flutlingeIm Hessischen Kastel protestierten 50 „Flüchtlinge“ gegen die angeblich „unmenschliche Behandlung“ in der dortigen Erstaufnahmestelle. In Wirklichkeit ging es in dem unverschämten Forderungskatalog aber um absolute Luxusprobleme. Es ist unglaublich, mit welchem Selbstverständnis, ja mit welcher Dreistigkeit, Menschen, die angeblich gerade noch unter einem Bürgerkrieg litten, hier sofort anfangen zu fordern. Man kann es kaum noch fassen.

Gerade seit dem 19.10. in der neuen Erstaufnahmestelle eingezogen, geht jetzt auch schon das Gejammere los: „Wir sind nicht hungrig, wir wollen wie Menschen behandelt werden“, stand unter anderem in Englisch auf Zetteln der rund 50 asylsuchenden Demonstranten.

Die Protestaktion richtete sich gegen die Qualität der Unterbringung. Man lebe doch in einem Haus, komme sich aber wie in einem Gefängnis vor. Das beginne frühmorgens, wenn Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts an die Türen hämmerten und „Frühstück“ riefen bis hin zu Ereignissen, bei denen es einzelnen Bewohnern verwehrt worden sei, das Haus zu verlassen, um eine Zigarette zu rauchen. Der Sicherheitsdienst benehme sich unmöglich, hieß es.

„Wollen in der Stadt leben“

Nicole Ohly-Müller, Sprecherin des Darmstädter Regierungspräsidiums, berichtete von weitergehenden Gründen. Die Protestierenden wollten in einer Stadt und nicht in einer Unterkunft in einem abgelegenen Gewerbegebiet wie dem Petersweg leben. „Das ist eben so“, sagte die Behördensprecherin.

In der Erstaufnahme des Landes sind überwiegend Menschen aus dem Irak, Syrien und Afghanistan einquartiert. Sie klagen über verschiedene Probleme in der Unterkunft, wie sich auch den Botschaften auf ihren Schildern entnehmen ließ. Dabei geht es um ein allgemeines Unbehagen über die Wohnbedingungen, das an verschiedenen Punkten festgemacht wird. Die Kinder könnten beispielsweise nicht spielen und sie hätten abends in der Unterkunft kein heißes Wasser. Manche alleinstehenden Bewohner schliefen außerdem auf dem Boden, weil es keine Betten und keine Kissen für sie gebe.

Nach 18 Uhr würden keine Mahlzeiten ausgegeben und es sei untersagt, Essen aus dem Speisesaal in den Wohnbereich mitzunehmen. Die medizinische Betreuung sei nicht ausreichend, am Dienstag sei der Arzt beispielsweise nur eine Stunde gekommen. In der Unterkunft leben etwa 200 Menschen. Nach 18 Uhr sei außerdem niemand mehr im Haus, der dolmetschen könne. An den Türen zu den Zimmern gebe es keine Schlösser, nicht alle Räume seien mit Heizung ausgestattet. Die Damenduschen seien offen und nicht abschließbar, es könnten einfach Leute hineinkommen, und das sei auch schon geschehen.

Beim Vorstellen der Erstunterkunft hatte das Regierungspräsidium darauf verwiesen, dass es für den Betrieb von Erstaufnahmestellen Vorgaben gebe, die von Gesundheitsbehörden kontrolliert würden. Unter anderem im Hinblick auf die Raumtemperaturen, die rund um die Uhr 25 Grad Celsius betragen müssten, gleichgültig, ob in einem festen Quartier oder in einem Zelt. In dem Bürogebäude in der Peter-Sander-Straße sind die Sanitärbereiche für Frauen und Männern in zwei getrennten Flügeln eingerichtet.

Protest zeigt Wirkung

Die Kinder hätten ein Spielzimmer bekommen, das den Erwachsenen abends als Aufenthaltsraum diene. Momentan befinde sich die Ein- und Auslasskontrolle des Sicherheitsdienstes im Gebäude. Sie komme in einen Container, der direkt am Grundstückseingang aufgestellt werde. Dann werde nur noch vermerkt, wer das ganze Terrain verlasse und nicht nur das Gebäude, um vor dem Haus zu rauchen.

Dass die Zimmer nicht abschließbar sind, hat einen Grund

Die Bewohner könnten die Unterkunft zu allen Zeiten verlassen, niemand werde daran gehindert. Dass die Zimmer nicht abschließbar seien, habe einen Grund: Bei Feuer müsse das Gebäude schnell geräumt werden. Essen aus der Ausgabe im Haus soll nicht mit in die Räume genommen werden, damit nichts vergammele und sich kein Müll anhäufe. Den Flüchtlingen stehe es jedoch frei, sich selbst zu verköstigen. Diese Speisen und Getränke dürfen wiederum mit ins Zimmer genommen werden.

Die medizinische Versorgung gewährleiste der Sanitätsdienst des ASB, der Tag und Nacht im Haus sei und entscheide, ob Erkrankte sofort zum Arzt müssten. Da dieser Dienst von Ehrenamtlichen versehen werde, gebe es keine festen Ansprechzeiten. Ein Arzt sei aber jeden Tag mindestens drei Stunden lang vor Ort.

Betten fehlen keine

Der Kritik, dass es im Haus manchmal zugehe wie beim Schließdienst in einem Gefängnis, widersprach die Behördensprecherin. Am ersten Tag nach dem Einzug hätten die Mitarbeiter an die Türen geklopft, um die Bewohner zu informieren, dass das Frühstück bereit stehe. Diese Geste sei als Entgegenkommen gedacht gewesen, weil die Essenszeiten vielleicht noch nicht allen geläufig gewesen seien. Betten fehlten keine, alle Bewohner verfügten über Feldbetten oder Metallliegen. Manche hätten ihre Betten nicht abgeholt oder wieder vor die Türe gestellt, weil sie offensichtlich lieber auf dem Boden schlafen wollten. Sie hätten Isomatten bekommen. Die Heizungen funktionieren, in den Zimmern sei es warm. Mittels einer Warmwasserzubereitung kann nun auch nach 18 Uhr Wasser erhitzt werden.

Bedenkt man, dass jedes Jahr deutsche Obdachlose in den Straßen erfrieren, Rentner, Sozialhilfeempfänger und Arbeitslose nicht mehr ein noch aus wissen, dann kommt man sich von unseren Volksverrätern nur noch für dumm verkauft vor.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

225 KOMMENTARE

  1. Tja. Das ist das Resultat, wenn man Menschen aus aller Herren Länder zu uns einlädt, Frau Doktor Merkel. Und das ist erst der Anfang. Es wird bald das halbe Land brennen, wenn sie merken, daß sie nicht ihre versprochenen Häuser und blonden Frauen kriegen.

  2. Die Flüchtlinge sind doch jetzt im Paradies Deutschland. Natürlich wird es denen langweilig und sie beginnen zu fordern.

    In der Rundschau war ein Arzt, der täglich bis zu 100 Patienten hat, also weniger als 6 Minuten pro Patient. Der Mindeststandard in der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge sei menschenunwürdig.
    Im Prinzip fordern die Ärzte also mehr Geld. Vor allem für Zahnärzte wären dann Flüchtlinge eine Goldgrube.

    Slowenien will evtl. einen Grenzzaun zu Kroatien. Kommt auf die Gespräche am Sonntag an. Orban hilft bestimmt. Er hat Erfahrung in Grenzsicherung.

  3. Lernt man das in Deutschkurs?

    Neulich in einem Hamburger Deutschkurs für „Flüchtlinge“. Die Lehrkraft übt einen Satz mit einer zehnjährigen Syrerin:

    Ich esse kein Schweinefleisch

  4. Es ist unglaublich: Wir haben maximal!!! 20 -21 Grad im Wohnzimmer, 22 Uhr gibt es kein Warmwasser mehr in unserem Mehrfam.-haus, das weiß man und richtet sich danach und wenn diese Mohammedaner gewohnt sind auf der Erde zu ruhen, herum zu gammeln, verdammt, dann soll sie doch!

  5. Deshalb sind das in meinen Augen auch Asylforderer und Invasoren.
    Es würde mir im Leben nicht einfallen, solche obskuren und völlig überzogenen Forderungen und Ansprüche zu stellen in einem Land, das mich gnädigerweise beherbergt und mir Obdach, Essen, ein Bett und medizinische Versorgung gewährt.

    Unfassbare Mentalität.

    Normalerweise würde ich jetzt schreiben, dass nur Deutschland so dermaßen dämlich ist, was aber nicht stimmt, denn fast europaweit grassiert dieser Gutmenschen-Virus.

  6. Die einfachste und wirksamste Lösung, das Invasorenproblem nachhaltig in den Griff zu bekommen ist, alle Zuwendungen absolut auf Null runterzusetzen. Kein Geld, keine Unterkunft, keine Sozialhilfe, einfach nichts. Dazu braucht es noch nicht einmal geschlossene Grenzen. Wer hierher kommt, soll sich ein Hotel nehmen und Arbeit suchen. Wer illegal einreist geht erst einmal in den Knast und anschließend nach Hause. Asyl kann in den Botschaften im Herkunftsland beantragt werden.In den USA ist ein solcher Umgang mit Illegalen Gang und Gäbe.

  7. Wenn wir Deutsche demnächst das Land verlassen müssen/sollen , wie vom Regierungspräsident Walter Lübcke aus Kassel erst vor kurzem gefordert

    https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E

    dann wird bald ne menge Wohnraum für die moslemischen Kolonisten frei und alle Sorgen haben ein Ende.

    Wir Deutschen bauen derweil Syrien wieder auf.

  8. Unter diesen Umständen erweist sich die auffällig gute Internetkonnektivität dieser Invasoren ja doch noch als gut für unsere eigene Sache:
    Wenn sich die Völkerwanderer lautstark bei ihren Verwandten über ihre Lebensverhältnisse in Deutschland beschweren, werden es irgendwann auch wieder weniger.

    Für den Rest brauchen wir die Außensicherung der EU-Grenze und vorgelagerten Grenzstaaten durch FRONTEX und anschließend die „Operation Heimführung“ durch finanzielle, diplomatische und ggf. begrenzte militärische Aktionen.

  9. Sie müssen ja einen hohen Standard gewohnt sein von daheim!
    Immer und immer wieder wird ihren Protesten stattgegeben, ich könnte nie in so einem Flüchtlingslager arbeiten, da wäre ich wohl zu unfreundlich…

  10. Das sind nicht die einzigen Invasoren welche gleich nach der Ankunft Randale machen:

    …..Die wichtigste Nachricht: In der Nacht blieb alles ruhig. Eine Gruppe von etwa 40 Männern hatte am späten Abend auf dem Gelände einer benachbarten Tankstelle lautstark gegen die Unterbringung protestiert.

    Anstifter von der „Spontandemo“ war Antifa, DGB, Verdi, SED-Die Linke und Pro Asyl.
    http://www.teckbote.de/nachrichten/kirchheim-und-umland_artikel,-Die-Furcht-vor-der-Dauerloesung-_arid,89045.html

  11. So, so, die feinen Herren kommen sich also vor wie im Gefängnis. In so einem Gefängnis wollte ich auch gerne einsitzen. Aber vielleicht sollten sie einfach nach Hause zurückkehren und den Standard eines syrischen oder afghanischen Gefängnisses genießen.

    Unter anderem im Hinblick auf die Raumtemperaturen, die rund um die Uhr 25 Grad Celsius betragen müssten…

    25°Grad Celsius? Kann es sein, dass die „Flüchtlingsheime“ an die Temperaturverhältnisse in den Hekunftsländern angepasst werden? Und wie will Merkel da ihr schönes Ziel, die Erderwärmung auf nicht mehr als 2°C zu begrenzen schaffen?

  12. Rund um die Uhr 25 Grad Celsius und einen Arzt zu meiner permanenten Verfügung fordere ich auch ab sofort!

    Wo beantrage ich das am Besten?

  13. Unterhaltet euch mal mit Syrern, die nach Deutschland kommen. Die haben total falsche Vorstellungen. Ihnen wurde gesagt, dass sie hier in großem Wohlstand leben können wie die Deutschen. Sie erwarten ein Haus und ein Auto.
    Außerdem wissen die Syrer, dass Katar, Saudi-Arabien und die Türkei den IS und die anderen Milizen finanzieren, um danach ihr Heimatland unter sich aufteilen zu können. Die Syrer wissen, welche geostrategische Rolle ihr Land spielt für den Zugang zu Öl und Gas.
    Und sie wissen auch, dass Deutschland mit der Türkei, Katar und Saudi-Arabien verbündet ist.
    Im Gegenzug erwarten sie von Deutschland ein Leben in Wohlstand.

    Frau Merkel sagt immer wieder und wieder „Abschottung ist im 21 Jahrhundert keine Lösung“.
    Merkwürdig ist nur, dass alle erfolgreichen Länder ihre Außengrenzen mit großer Härte abschotten:
    Israel (Grenzzaun), Amerika (Grenzzaun), Südkorea, Australien, Japan…

    Es gibt nur eine große Wirtschaftsnation der Welt, die seine Grenzen völlig geöffnet hat und sich auf chronisch unzuverlässige Verbündete wie Griechenland oder die Türkei verlässt:
    Das ist Deutschland.

    Deutschland ist angeblich unfähig, seine Grenze zu Österreich mit einem Zaun zu schützen, verlagt aber von der Türkei, eine ca. 10 mal so lange Seegrenze zu schützen.

    Angela Merkels Politik von „Grenzsicherung ist nicht möglich“ ist ein deutscher Sonderweg und eine Lüge, wie sie offensichtlicher und dreister
    nicht sein kann.
    Israel, Saudi-Arabien, die USA:
    viele Staaten beweisen genau das Gegenteil!

  14. Ein bisschen Verständnis sollten wir für die Menschen, die zu uns kommen HUST aufbringen.

    Wollen in der Stadt leben

    Nicole Ohly-Müller, Sprecherin des Darmstädter Regierungspräsidiums, berichtete von weitergehenden Gründen. Die Protestierenden wollten in einer Stadt und nicht in einer Unterkunft in einem abgelegenen Gewerbegebiet wie dem Petersweg leben. „Das ist eben so“, sagte die Behördensprecherin.

    Kein Kino, keine Pizzeria, kein nahegelegener Golfplatz, keine Mercedes-Vertretung in unmittelbarer Nähe, wahrscheinlich nur ein ALDI aber kein REWE, Penny und LIDL. Keine Boutiquen und kein Baumarkt.

    Ja bei solchen Zuständen wird doch der Hund in der Pfanne verrückt.

    http://www.main-spitze.de/politik/fluechtlinge/protest-vor-fluechtlingsunterkunft-in-kastel-fuehlen-uns-wie-im-gefaengnis_16304258.htm

  15. Machen wir uns nichts vor:
    Diese vorwiegend muslimischen Eindringlinge han-
    den nach einem sorgfältig ausgedachten Plan,
    Ziel: Eroberung Europas.
    Wie heißt es in der Hetzschrift Koran so schön:

    ALLAH HAT EUCH VIEL BEUTE VERSPROCHEN!

    Ich denke, das Marodieren geht bald los und
    wir haben nicht mal so etwas wie eine Heimwehr.

  16. Diesen armen, traumatisierten Flüchtlingen aus Iran, Irak und Afghanistan, die vor dem IS und Assads Fassbomben geflüchtet sind, sollte man die Fahrpläne der gängigen Verkehrsmittel in ihre Heimatländer aushändigen, und in den Essräumen bitte Plakate mit Transall-Flugzeugen aufhängen!
    Zu Hause ist es doch am Schönsten, da braucht man auf Komfort nicht zu verzichten, oder?

  17. OT:

    Hier kommt mal ein ganz anderer Flüchtling zu Wort:

    Rainer Hoffmann – wohl weltweit einziger echter Klimaflüchtling der vor staatsanwaltlicher Verfolgung aus Deutschland fliehen musste, weil er die falschen Angaben windiger Solarfirmen zur Anzeige brachte und auf Klärung bestand- hat wieder mal ein tolles Video geschaffen, dass die eklatante Unwissenheit der gesamten Klimawissenschaft in Bezug auf die globale Mitteltemperatur, auf das sich gesamte Erwärmungskonstrukt eigentlich bezieht, gnadenlos aufzeigt.

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/1375-oder-14-oder-15-oder-gar-1538-das-ist-hier-die-frage-klimavideo-zur-gretchenfrage-von-welcher-temperatur-ist-eigentlich-die-rede/

    „Wo bleibt dann die gefürchtete Erwärmung? Wie hoch ist sie heute?

    Die Antwort lautet: Niemand weiß es. Die Basis wird laufend und ohne Begründung verändert. Einfach nach Bauchgefühl. Denn gemessen wird da nichts, wohl aber „geschätzt“ auf ein bis zwei Stellen nach dem Komma. Und warum das so ist, zeigt das folgende Video des einzigen und echten Klimaflüchtling Rainer Hoffmann, der von Deutschland in die Schweiz flüchtete und dort Asyl beantragte.“

  18. Lasst die Spasten so leben, wie sie in ihrer Exheimat gelebt haben.

    Mann könnte dafür Truppenübungsplätze als Reservate einrichten.

    Natürlich mit Panzer- und Luftangriffen.

    Damit alles lebensecht abläuft, gebt ihnen Schaf- und Ziegenherden. Schliesslich wollen die Asylforderer wie gewohnt ihren sexuellen Gewohheiten frönen.

    Grüninnen und Linkinnen werden als Sklavinnen verfügbar gemacht.

    hier: http://www.katholisches.info/2013/08/16/islamische-fauenrechtlerin-fordert-christliche-sex-sklavinnen-fuer-moslems/

  19. OT:

    #134 Simbo (23. Okt 2015 19:32)

    #23 Felix Austria (23. Okt 2015 16:32)

    Schön, dass Du wieder da bist

    Ich habs immer wieder versucht, aber vielleicht war die Line nach hier verstopft.
    Andere Browser haben auch nicht geholfen. Mit
    origin.pi-news.net konnte ich zum Teil ,auch nicht immer, die Einleitung der Beiträge ansehen. Bei Klick auf „weiter“ war dann wieder „Time Out“.
    Hoffentlich bleibts jetzt so.

    Ich gratuliere noch zur Wahl in der Schweiz!!!!!

  20. GEHT NICHT GIBTS NICHT

    Wie lang wollt ihr euch vom Berliner Pack noch verarschen lassen

    Macht endlich die Grenze zu.

  21. Ich habe den schleichenden Verdacht, dass die Einrichter der Asylunterkünfte Nazis oder Rechtspopulisten sind.

  22. #8 Alphawolf (23. Okt 2015 20:19)

    Die einfachste und wirksamste Lösung, das Invasorenproblem nachhaltig in den Griff zu bekommen ist, alle Zuwendungen absolut auf Null runterzusetzen. Kein Geld, keine Unterkunft, keine Sozialhilfe, einfach nichts.

    Dazu braucht es noch nicht einmal geschlossene Grenzen. Wer hierher kommt, soll sich ein Hotel nehmen und Arbeit suchen. Wer illegal einreist geht erst einmal in den Knast und anschließend nach Hause. Asyl kann in den Botschaften im Herkunftsland beantragt werden.In den USA ist ein solcher Umgang mit Illegalen Gang und Gäbe.
    +++++++++++++++++

    Völlig richtig, genau auch meine Meinung!

    Die Invasion ist Folge des ganzen Sozialistenklimbims, den sich die Deutschen selbst herbeigewählt haben.

  23. noch ist das alles schön geschmeidig!
    man demonstriert, stellt forderungen!
    aber das ist noch nicht mal die spitze des eisberges!
    täglich kommen tausende über die grenzen und nun gibt es schon keine impfstoffe mehr!
    es wird kälter und die leute werden krank, gerade die, die kälte nicht kennen!
    wohin also mit den 100tausenden die medizinische Versorgung erwarten!
    jeder geistig normal veranlagte mensch kann sich an 5 fingern abzählen, was spätestens ab Dezember und ins neue jahr abgeht, wenn die versorgung, medizinisch und darüberinaus nicht mehr möglich ist!
    wenn in lagern mit 500- 1000-5000 individien aus aller herren länder das grosse erwachen beginnt und sich frust breit macht und hochschauckelt!
    und das geht ganz fix!
    das kontrolliert dann niemand mehr!
    und alle refugee welcome rufer werden in einen alptraum aus gewalt und Eskalation aufwachen, dass sich ihrer und unserer aller vorstellungskraft bis dato noch entzieht!

    es ist einmalig in der Weltgeschichte, dass ein Volk im frieden sich den krieg herbeiruft und alles daran setzt, ein bis dato friedliches leben in einen alptraum zu verwandeln!
    ich habe nostradamus nie bezweifelt, aber mir seine vorraussage nicht vorstellen können!
    nun kann ich es!

  24. Ja, ich kann das Unbehagen der AsylbetrügerInnen und Asylbetrüger verstehen. Denn in Deutschland ist man in Wohn-Haft. Also immer in Haft …und dann auch noch nur mit Sozialhilfe-Moos. … Da kann dem einen oder anderen Heimatvertriebenen aus den No-Zivilisation Areas schon unheimlich werden.
    Das beste Mittel dagegen wäre natürlich, ihnen die Wohnhaft zu erlassen und ihnen wieder die Freiheit ohne diese Einschränkungen zu geben. Damit sie weiter ziehen können.

  25. Aachen-Wahlheim: Die neuen Nachbarn im Hungerstreik

    Die Neuzugänge treten in einen Hungerstreik, sie können einfach nicht mehr. „Wir wollen wissen, wie es weitergeht“, so ihr zentraler Wunsch.

    Schaut in diese traumatisierten Gesichter:

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/fluechtlinge-in-walheim-treten-in-hungerstreik-1.1202273#comments

    Zum Glück beenden die Flüchtlinge nun ihren Kurzstreik.

    Gisela Bosle, Leiterin der Sozialen Dienste beim DRK Aachen, erklärte, noch am gleichen Tag mit den Flüchtlingen sprechen zu wollen.

    Viel Glück.

  26. So ist die Neue Weltordnung eben, wer hat der gebe, komischerweise gibt der Vatikan, Rothschild, Soros und die Queen aber nichts dass dies enden koennte, sondern stachelt immer noch mehr an, dass eben wir eh schon armen geben sollen, da kommt einfach der schlaue Till oder andere „Prominente“ und macht eine Spendensammlung bei uns um uns mit unserem eigenen Geld noch mehr in das Elend zu ziehen.
    Diese Leute da im Bild sollen hingehen wo sie herkommen und nicht unsere Strukturen beschaedigen und zerstoeren wollen.
    Wir brauchen diese Leute nicht.

    Merkel will sie, die EU will sie und Washington will sie. Und wir haben sie zu ertragen, den nun sind sie halt hier!!
    Wir werden von Satanisten und Kriminellen regiert, ansonsten haette man die Satansreligion Islam schon laengst verboten!

    Wenn man sich dieses ganze Szenario weiter vorstellt, gehoert auf einmal mein Haus einem Neger oder Moslem und meine Tochter laeuft in der Burka rum oder es gibt Buergerkrieg, anderst ists gar nicht mehr zu loesen.
    Und wenn es Buergerkrieg geben sollte werden die Deutschen die grossen Verlierer sein, denn diese Horden von jungen kraeftigen Negern und Moslems wird unsere Pozilei nicht mehr aufhalten koennen.
    Sozusagen ist Europa so oder so schon verloren. Scheixx NWO…

  27. http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Themen/Fluechtlinge-in-der-Region-Goettingen/Eltern-wollen-keine-Fluechtlinge-in-Goettinger-Turnhalle darüber wird wenig und nicht weiter berichtet paßt nicht ins Gefüge http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Nach-Raubueberfall-Polizei-Northeim-findet-ausgebranntes-Auto die Einbrüche und überfälle steigen exorbitant http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Uebergriff-auf-22-Jahre-alten-Goettinger sollten es unsere neuen Mitbürger nicht sein sind unsere alten freunde P.S. Göttingen ist immer einen besuch wert denn wie stehts so schön am Bahnhof Göttingen die Wissen/schaft////aber was ist wissen und was macht man nur damit

  28. Wenn man schon den „Staat“ und damit andere Menschen mißbraucht, um auf deren Kosten zu leben, soll man sich nicht wundern, wenn das auch die Asylanten tun.

    Alles Sozialschmarotzer!!

  29. #12 Ulrich Lenz (23. Okt 2015 20:21)

    Wenn sich die Völkerwanderer lautstark bei ihren Verwandten über ihre Lebensverhältnisse in Deutschland beschweren, werden es irgendwann auch wieder weniger.
    _________________________________

    Das scheint sich aber gerade nicht herumzusprechen. Es kommen ja täglich mehr.
    Die Nachrichten, daß man hier „kein Haus“, „kein Auto“ und „keine Yacht“ bekommt, scheinen sich nicht weiterzuverbreiten.

  30. #7 Bonn

    Das mag alles zwar richtig erscheinen, aber was bringt es denn wenn 100 ausgeflogen werden und 2000 neue reingelassen werden?
    Außerdem ist für mich klar: wer heute ausgewiesen wird, stellt sich einfach wieder hinten in der Warteschlange an der Grenze an!

    Und zu der guten Nachricht mit den Abschiebungen per se kann man auch nur sagen: wenn es da nicht schon einen immensen Leidensdruck gäbe, würde das nicht so schnell umgesetzt werden.
    Ich vermute allerdings, dass das sowieso nur halbherzig geschieht (wenn überhaupt) und außerdem ist das sowieso nur mal wieder politisches Kalkül um zu versuchen die Stimmung im Land ein bisschen runterzubringen.

  31. Das unerträgliche daran ist, dass diese msolemische Asylschmarotzer lebenslänglich von uns vollversorgt werden müssen.

    🙂

  32. Fordern, fordern, fordern – das tun auch Hartz4-Empfänger, ganz normale Kassenpatienten, Gewerkschaftsmitglieder usw. Nur mit dem „kleinen“ Unterschied: Sie bekommen NIX.

    Flüchtlinge jedoch – die bekommen Alles, was sie wollen. Auch schon mal ein Sterne-Hotel etc. Alles kostenlos und „gerne“ Der Bürger in Deutschland soll eben sein Maul halten und fleissig arbeiten. Und wer nicht arbeitet, der hat gleich zweimal sein Maul zu halten.

  33. OT (da ich – nochmal: Verzeihung) die ganze Scheiße mit den Wirtschaftsasylanten nicht mehr hören kann)

    Thema PIRINCCI

    M.W. wichtig.
    Ich habe mich jetzt mit etlichen Leuten, Verwandten, Bekannten, Freunden unterhalten.

    Tenor:
    In der Mehrheit der Öffentlichkeit kommt an, Pirincci habe gesagt, Flüchtlinge soll man ins KZ stecken.

    D.h. diejenigen, die die Sache mit Pirincci mitbekommen haben, haben aufgenommen, was (bewusst oder unbewusst fälschlich) in den Massenmedien zu lesen stand.

    Warum es dazu kommen konnte, liegt m.E. auf der Hand: Nur eine winzige Minderheit an Menschen hatte zum Zeitpunkt von Pirinccis Rede überhaupt davon erfahren, was sich in Kassel-Lohfelde zutrug (die Äußerungen des Regierungspräsidenten Lübcke).

    Die Bezugnahme Pirinccis konnte also bei 99,5 Prozent der Menschen (egal, ob „Freund“ oder „Feind“) gar nicht ankommen.

    Ich vermute, Pirinccis Fehler war, die Leute komplett zu überfordern.

    Es ist wirklich so: Die meisten Menschen hören definitiv nur Stichworte, Reizworte. Etwa „KZ“. Oder „Autobahn“.
    Der Zusammenhang wird – vielleicht liegt das menschlichen Gehirn – i.d.R. gar nicht erfasst. Er wird … „erschlossen“ (in diesem Falle: falsch).

    Ein einziger (feindlicher) Kommentator stellte fest:
    Pirincci werde zu Recht verfolgt. Allerdings aus den falschen Gründen.

    Woraus ICH wiederum schließe:
    Egal, was Pirincci gesagt hätte, es wäre in JEDEM Fall gegen ihn ausgelegt worden.

    Man hat Menschen gesagt, Pegida sei „rechtsradikal“. Folglich müsse auch Pirincci, sofern er bei Pegida spricht, „rechtsradikal“ sein.

    Derweil machte Angela Merkel längst mit einem anderen Türken schmutzige Geschäfte: mit Erdogan, sozusagen dem selbsternannten Großmuftig von Istanbul.
    Ob man den als „rechtsradikal“ bezeichnen könne, sei dahingestellt. Fest steht: Er geht über Leichen.

  34. Macht euch klar das man es mit islamischen Patriarchatsmännchen zu tun hat, welche sich nicht unter Kontrolle haben.

    Insofern:

    – Frauen müssen ihren eigenen Sanitärbereich haben und da stellt man am besten noch einen Wachmann vor.

    – dürfen die Zimmer nur von Innen bzw. vom Sicherheitspersonal auch von außen zu öffnen sein.

  35. Ja gehts denn noch, statt dankbar zu sein werden Forderungen gestellt.
    25 grad Celcius in allen Räumen und dann auch noch wenn die Außentemperatur auf -20 grad absinkt. Vielleicht wünscht man noch ein Auto mit Chauffeur.Bietet ihnen das Paradis. Der dumme Steuerzahler kann es ja bezahlen. Aus sicherer Quelle kann ich sagen, dass jeder Flüchtling 400 l Wasser verbraucht. Wo führt das noch hin !!!!!!!

  36. Berlin: 7 Verletzte bei Schlägerei in Unterkunft
    „Bei einer Schlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft in Lichterfelde sind in der Nacht zu Dienstag insgesamt sieben Menschen verletzt worden. Fünf Bewohner im Alter zwischen 14 und 37 Jahren erlitten leichte Verletzungen wie Abschürfungen oder ein blaues Auge, wie die Polizei mitteilte. Ein 14-jähriger Junge sowie ein 37-jähriger Mann mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie konnten nach der Versorgung einer geprellten Schulter und einer Platzwunde am Kopf wieder entlassen werden. Warum ein Wortgefecht zwischen zwei Gruppen in eine handgreifliche Auseinandersetzung ausartete, ist bisher noch unklar. Es habe sich nicht um einen Streit zwischen Angehörigen zweier Nationalitäten gehandelt, sagte ein Sprecher. Die Beteiligten gingen nach Angaben von Augenzeugen auch mit Messern und Bierflaschen aufeinander los. Diese Tatsache ist laut Polizei aber noch nicht gesichert. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm ist eines von sechs Wohncontainerdörfern für Flüchtlinge in Berlin. Dort sind besonders schutzbedürftige und traumatisierte Asylbewerber untergebracht.“ http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article206309787/Streit-in-Fluechtlingsheim-eskaliert-Sieben-Verletzte.html

    Sachsenkam: Windpocken in Unterkunft
    „Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen meldet den ersten Fall einer ansteckenden Krankheit in einer Flüchlingsunterkunft: In der Turnhalle der Gemeinde Sachsenkam ist ein Flüchtling an Windpocken erkrankt. Die betroffene Person ist im Tölzer Krankenhaus zur Behandlung. Die Unterkunft, in der derzeit 19 Personen untergebracht sind, wurde vorsorglich vom Gesundheitsamt gesperrt, um eine Ausbreitung der Viruserkrankung zu verhindern.(…)“ http://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/sachsenkam-windpocken-im-fluechtlingsheim-1.2704712

  37. Bitte, bitte, bitte…

    alles ganz schnell nach Hause simsen:
    in Deutschland ist alles ganz schrecklich, keine Duschen, kein Essen, kein gar nix.
    Es ist furchtbar. Man kann es nicht aushalten…man kann nur wieder gehen…

    Bitte keine Kleine Kleinigkeit der inhumanen Behandlung auslassen…
    Alles ist furchtbar . stop . komme wieder heim. stop . Kaufe schon mal Ziege . stop.
    Grüße Ali Stop

  38. wenn ich das alles so lese worüber sich die achso traumatisierten “ Flüchtlinge “ beschweren, zu wenig Nahrung, die Bude ist andauernd kalt, jeden Montag der Bachmann bei PEGIDA, die Tür kann man nicht zuschließen, auch wenn der Vati mal alleine “ Sexy Sport clips “ gucken deutsch lernen will, die extra angeheuerte deutsche Putzfrau putzt das Klo nicht richtig sauber …u.s.w….u.s.w.
    Das es aber nicht überall knallt, kracht und poltert das hier keiner mit einer Flinte auf andere ballert, und das hier Ordnung ist und Regeln gelten, davon ist kein Wort zu hören, geschweige denn das die mal nachfragen wer überhaupt den ganzen Asylspaß bezahlt.

  39. #41 Ostmark (23. Okt 2015 20:45)

    Fordern, fordern, fordern – das tun auch Hartz4-Empfänger, ganz normale Kassenpatienten, Gewerkschaftsmitglieder usw. Nur mit dem „kleinen“ Unterschied: Sie bekommen NIX.

    Flüchtlinge jedoch – die bekommen Alles, was sie wollen. Auch schon mal ein Sterne-Hotel etc. Alles kostenlos und „gerne“ Der Bürger in Deutschland soll eben sein Maul halten und fleissig arbeiten. Und wer nicht arbeitet, der hat gleich zweimal sein Maul zu halten.

    Ich kann mich extrem gut erinnern, dass der gleiche Effekt in Deutschland unmittelbar nach 9/11 einsetzte.
    Nach dem Bombenanschlag auf das World Trade Center wurden den Muslims in Deutschland überall neue Privilegien eingeräumt. Lesart: „Wir haben sie zu sehr gereizt. Das müssen wir jetzt gutmachen.“

    Vom Lerneffekt her nennt man das „positive Verstärkung“.

  40. # 10 hol dir dein Land zureuck

    Ja genau das machen wir!
    Wir bauen es vorne auf und die schießen es hinten wieder kaputt!

    Für mich ist klar: sobald der Sparstrumpf voll ist, kann – nein MUSS – man Deutschland verlassen und schlägt damit auch gleich 2 Fliegen mit einer Klappe: zum einen nimmt man sich aus der Schusslinie (im übertragenen und aber auch wörtlichen Sinne) und entzieht diesem Staat das Geld.
    Mir dreht sich der Magen um, wenn ich mir überlege was mit unseren Steuergeldern gemacht wird!
    Eine Milliarde hier, eine Milliarde da – aber natürlich nicht für den Deutschen – haha, was kostet die Welt?

  41. #32 CitizenEurope (23. Okt 2015 20:40)

    Könnte Pegida gewesen sein, die wieder von „angeblicher Islamisierung“ gefaselt haben!

    Die Demo war sicherlich angemeldet, sonst hätten die Pistoriustruppen die Sache schnell beendet!

    Was wohl in den Köpfen der Ungläubigen vorgegangen sein mag?

  42. #42 Blue02

    Derweil machte Angela Merkel längst mit einem anderen Türken schmutzige Geschäfte: mit Erdogan, sozusagen dem selbsternannten Großmuftig von Istanbul.
    Ob man den als „rechtsradikal“ bezeichnen könne, sei dahingestellt. Fest steht: Er geht über Leichen.

    Aber er geht nicht über Merkel. 😀

  43. #34 : Ich trete jetzt auch in einen Hunger- und trinkstreik und melde das meinem Wurstblatt „Freie Presse“ und dann werdet ihr alle sehen, wie schnell ich sagen darf: Bitte bevorzugt die ICE- Fahrenden in Walheim und anderswo……. und nach meinem Kurzstreik ist die Nacht auch wieder vorbei.

  44. Ich habe hier schon ein paar Mal über meine ehemalige Nachbarin berichtet, die bei der Diakonie arbeitet und in den Asylbewerberheimen täglich im Einsatz ist.
    Heute habe ich sie wieder getroffen und sie erzählte mir, dass sie – gemeinsam mit fünf weiteren Frauen – gekündigt hat.
    Sie kann die Arbeit weder körperlich noch seelisch weiter bewältigen.
    Sie hatte mir ja schön öfter ihr Leid geklagt, aber es ist immer noch schlimmer geworden.
    Die Forderungen der Bewohner würden immer dreister,
    man sieht die Mitarbeiter der Diakonie schon als Arbeitssklaven an, die rund um die Uhr für das Wohlergehen der „Flüchtlinge“ zu sorgen haben.
    Sie selber machen keinen Finger krumm, auch nicht die Frauen.
    Und die sexuelle Belästigung die die Mitarbeiterinnen erfahren, hat auch stark zugenommen.
    Meine Bekannte wird sogar bis nach Hause verfolgt und mit Klingelterror belästigt.
    Sie ist alleinerziehend und ihre Kinder (6 und 8)
    haben dann immer große Angst.
    Zweimal hat sie schon die Polizei gerufen, aber, außer die Männer weg zu schicken, machen sie nichts.
    Der Eine, dem sie einen Korb gegeben hat, hat ihr dann die Reifen ihres Fahrrades zerstochen und ihre Jacke wurde später, vollkommen schmutzig, im Abfalleimer gefunden.
    Sie sagt, es ist der blanke Horror mit diesen Leuten zu tun zu haben.
    Sie arbeitet dort noch bis zum 31.12., aber hat noch ihren gesamten Jahresurlaub zu bekommen.
    Ich habe sie fest in den Arm genommen und ihr gesagt, die Kündigung war das Beste, was sie machen konnte und als gelernte Altenpflegerin bekommt sie sicher schnell wieder eine neue Arbeitsstelle.

  45. #47 Chrmenn (23. Okt 2015 20:48)

    Bitte, bitte, bitte…

    alles ganz schnell nach Hause simsen:
    in Deutschland ist alles ganz schrecklich, keine Duschen, kein Essen, kein gar nix.
    Es ist furchtbar. Man kann es nicht aushalten…man kann nur wieder gehen…

    Bitte keine Kleine Kleinigkeit der inhumanen Behandlung auslassen…
    Alles ist furchtbar . stop . komme wieder heim. stop . Kaufe schon mal Ziege . stop.
    Grüße Ali Stop

    Genau DAS MUSS unser Ziel sein.
    Dem Asylantenstrom muss klar werden, dass Merkel sie getäuscht hat.

    Vielleicht sind wir noch nicht ganz so weit. Die „Refugees-welcome“-Weiner richten vorerst einen Schaden für sich und andere an, der den Schaden durch Merkel noch weit, weit übersteigen könnte.

  46. #52 bayernmann (23. Okt 2015 20:49)

    Seit 9/11 ist das Mohammedanertum Staatsreligion in Deutschland und steht unter besonderem Schutz!

    Gewalt ist eben doch eine Lösung!

    Und seitdem ist es jedes Jahr weiter eskaliert und de facto hat der Staat kapituliert und geht daher zum Ausgleich mit großer Härte gegen autochthone Regimekritiker vor!

    Und dabei steht der Kriegswinter 2015/16 erst noch bevor!

  47. 53 Eurabier (23. Okt 2015 20:50)

    Was wohl in den Köpfen der Ungläubigen vorgegangen sein mag?
    ___________________________

    Das Video ist mit Ton. Wenn man den anmacht, hört man die Kommentare der „Ungläubigen“.

  48. @48 Suppenkasper

    Diese Informationen muessen irgendwo durchgesickert sein, denn normalerweise duerfen wir das doch gar nicht mehr wissen!

  49. Sie haben genau verstanden, daß jeder der ihren Forderungen nicht sofort 200%-ig entgegenkommt, von der deutschenfeindlichem Gesinnungsterror vernichtet wird.
    Es braucht schon Rückgrat und Entschlossenheit, diese immer dreisteren Forderungen freundlich aber bestimmt abzulehnen.
    Es wird so lange eskaliert, bis der Bürgerkrieg entfacht wird. Dann fühlen sich hier auch diese „Flüchtlinge“ wieder zuhause…

  50. #7 Bonn; Na klar, wers denn glaubt.
    Auch bisher schon könnten illegale abgeschoben werden, wenn man denn wollte.
    Anfang des Jahres wurden 600.000 zugegeben. Man kann davon ausgehen, dass man die Zahl mit Pi malnehmen muss, um einen realistischen Wert zu erhalten. Davon wurden in diesem JAhr etwas über 12.000 abgeschoben, das ist weniger wie ein Tropfen auf dem heissen Stein, weil schon mehr an einem einzigen Tag allein in München ankommen. Wenigstens, wenn man von ähnlichen Zahlen wie vor der Wiesn ausgeht. Und ich hab keine Veranlassung da was anderes anzunehmen.

    #15 KDL; Das was wir in knapp 10 Jahren durch das Glühbirnenverbot an CO2 eingespart haben, verballern die Irren in einem milden Winter an Hausbrand sogar mehrfach.
    Jauch hatte doch recht, dass in „Regierung“ Genug Irre enthalten sind.

    #23 Werdecker; So was kannst den armen Viecherl doch nicht zumuten. Ausserdem verbietet sich dann, dass man jemals wieder Schaf oder Ziege isst, man will sich doch nicht mit Krankheiten anstecken, die bei uns noch gar nicht erfunden sind.

  51. Dresden: Handgemenge in Unterkunft
    „Wegen eines Streits um die Reinigung der Zimmer sind am Freitagvormittag ein Anwohner und ein Wachmann der Flüchtlingsunterkunft an der Hamburger Straße in Dresden aneinander geraten. Aus dem Streit entstand laut Polizei ein Handgemenge, an dem letztlich mehrere Personen beteiligt waren. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und konnte die Lage vor Ort beruhigen. Ein 18 Jahre alter Mitarbeiter der Sicherheitsfirma sowie ein 23 Jahre alter Bewohner wurden verletzt. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und prüft in dem Zusammenhang die genauen Umstände des Streits.“ http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker/Polizeiticker-Dresden/Streiterei-in-Fluechtlingsunterkunft-an-der-Hamburger-Strasse

    Hamburg: Haftbefehl gegen Afghanen
    „Nach der mutmaßlich religiös motivierten Attacke auf einen Iraner in einer Flüchtlingsunterkunft hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Der mutmaßliche Täter sei untergetaucht, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Der Mann aus Afghanistan soll nach Polizeiangaben am Sonntag mit einem Teleskopschlagstock auf den 24 Jahre alten Iraner losgegangen sein. Nur wenige Tage zuvor soll dieser ihm berichtet haben, dass er zum Christentum übergetreten sei. Daraufhin habe der Afghane erklärt, dass es in dem Fall keine Sünde sei, den 24-Jährigen zu töten, hatte die Polizei mitgeteilt.“ http://www.t-online.de/regionales/id_75842040/nach-attacke-in-fluechtlingsunterkunft-haftbefehl-gegen-afghanen.html

  52. #62 P. Erle (23. Okt 2015 20:57)

    Teheran ist offensichtlich eine moderne Stadt, erinnert ein wenig an Hannover!

  53. Man nehme ein paar Fluechtlinge, stelle sie in einer Reihe auf, natuerlich ein paar Kinder dazwischen und gebe ihnen ein paar beschriftete Tafeln in die Hand wo von ein paar Gruenen und Linken geschrieben worden sind und schon muss der Deutsche wieder um Vergebung bitten und nachgeben.

    Ich kann diese Fotos mit diesen Kindern nicht mehr sehen und die Testosterongestoerten nimmt man natuerlich lieber nicht aufs Foto, man will doch nicht noch die Wahrheit verbreiten!

  54. Vor drei Tagen hatte ich auf evt. Forderungen der Flüchtlinge hingewiesen, toll nun treten sie ein. Die Kommunen werden sich noch wundern der Flächenbrand ist nicht mehr aufzuhalten. Meine nächste Provozierung ist Zeltunterkünfte werden unbewohnbar gemacht, um an Wohnungen ranzukommen und Ausschreitungen unter den Religionen werden ausbrechen. Polizei zeigt ihre Machtlosigkeit und somit verstärkt sich die Respektlosigkeit. Thomas de Maiziere ist am Ende, er sollte sein Ruhestand antreten.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article147955340/Wer-gegen-Regeln-verstoesst-kommt-in-schlechtere-Heime.html

    Bürger von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sind Wahlen. Schaut genau auf die Wahlprogramme von SPD und Grünen und lasst euch nicht blenden. Es ist euch freigestellt welcher Partei Ihr die Stimme gebt oder ob die Amtierenden weiter machen können wie bisher.

  55. Nicht ganz mehr „Neues aus Büttenwarder“, aber trotzdem aus dem Norden:
    Auf dem „Norder“ (Nordmarksportfeld/Kiel, wo einst Egon Müller seine Runden im Sand gedreht hat):
    Die dort ansässigen Koranisten haben sich darüber beschwert, dass bei einer Veranstaltung sich junge Mädchen dem Folkloretanz hingegeben haben. Deren Einwand war, diese müßten doch Beinkleider tragen und dürften da nicht mit nackten Beinen im Rock rumspringen….

  56. #66 sunsamu (23. Okt 2015 20:59)

    Sie haben genau verstanden, daß jeder der ihren Forderungen nicht sofort 200%-ig entgegenkommt, von der deutschenfeindlichem Gesinnungsterror vernichtet wird.

    Oh ja. Denn für die ist – im Gegensatz zu Merkel – das Internet kein „Neuland“.

    Das Gutmenschentum des deutschen Wohlstandsbürgertums ist längst weltweit „legendär“. Es hat sich in Jahren, fast Jahrzehnten um den Globus rumgesprochen – inklusive der inneren Verwerfungen und Frontenstellungen in der deutschen Bevölkerung.

  57. #1 FreeSpeech

    Muslime haben in 1400 jähriger Geschichte kaum mehr hinbekommen wie Lehmhütten und Moscheen. Klar soll nun im Paradise auf Erden, Germoney alles vom Staat kommen. Diese Völker haben außer 5 mal beten am Tag keinen Antrieb weder für Forschung noch für zivilisatorische Errungenschaften!

  58. DAS BERLINER PACK UND SEINE BRAUNEN UMTRIEBE

    Das Berliner Pack treibts schon lange mit den NAZIS aus der Ukraine.

    Da hat es keine Berührungsgäste.

    Daraus lässt sich schliessen :

    Nur der deutsche Nazi ist BÄH.

    Und das nicht, weil er NAZI ist, sondern weil er DEUTSCHER ist.

  59. 25°Celsius das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
    Was machen wir wenn es zu einem echt harten Winter mit 25 Grad Minus im Freien und mangel an Elecktrischer energie dank Klimazonenwachtle kommt ?!

    Die Altpartein haben fertig Jungs und Mädels.
    Der El Gore effekt kommt vieleicht püklich zur Klimawachtel Konferenz COP 21.
    Und dann ist richtig schicht im Schacht.

  60. #61 Eurabier Danke, ist alles irgend wie zeit verzögernd ,ach so illegale Autorennen mit aufgemotzten Autos gibt’s auch nicht nur wenn Oppermann und trittin drin sind ach so ne der kommt ja nur mit Heli un landet im wasser Schutzgebiet

  61. @ AbsurdistanSiktirlan : Habe den Rechtsextremismusforscher Funke heute im DLF gehört und weiß nun, wo ich politisch stehe.Er hat Herrn Gauland als rechtsradikal bezeichnet, weil er eher christliche Flüchtlinge aufnehmen würde als moslemische, und das sei ethnozentristisch und daher rechtsradikal.Nun weiß ich endlich, dass ich rechtsradikal bin.

  62. #71 hoppsala (23. Okt 2015 21:03)

    Man nehme ein paar Fluechtlinge, stelle sie in einer Reihe auf, natuerlich ein paar Kinder dazwischen und gebe ihnen ein paar beschriftete Tafeln in die Hand wo von ein paar Gruenen und Linken geschrieben worden sind und schon muss der Deutsche wieder um Vergebung bitten und nachgeben.

    Ich kann diese Fotos mit diesen Kindern nicht mehr sehen und die Testosterongestoerten nimmt man natuerlich lieber nicht aufs Foto, man will doch nicht noch die Wahrheit verbreiten!

    Du hast in wenigen Worten beschrieben, wie linke Propaganda funktioniert. Chapeau!

    Die Frage ist nur: Warum MACHEN die das?
    Der Unterschied zwischen guten Menschen und Gutmenschen ist bekanntlich gewaltig.

    Ergo: Sie versprechen sich handfeste eigene ökonomische Vorteile:

    – Bauindustrie: öffentliche Geldre (Steuergelder)
    – „Integrationsbeauftragte“ (nach den GleichstellungsbeauftragtInnen)
    – Lehrstühle für „Migrationsforschung“
    – Soziologen-Stellen

    Alles natürlich aus Geldern der öffentlichen Hand finanziert, sprich: vom Steuerzahler.

  63. #64 hoppsala (23. Okt 2015 20:58)

    Hier der neuste Streich:

    Polizei forderte Journalisten auf, nicht über Flüchtlingslage zu berichten
    „Die Polizei soll Journalisten der „Kieler Nachrichten“ nahegelegt haben, nicht über die Flüchtlingslage zu berichten. FDP-Politiker Wolfgang Kubicki spricht von einem Skandal.
    Die Polizei soll Journalisten der Zeitung „Kieler Nachrichten“ inoffiziell dazu aufgefordert haben, nicht über Polizeiberichte zur Flüchtlingslage zu schreiben. Das berichtet die Nachrichtenseite „Meedia“. Demnach erstellt die Kieler Landespolizei seit September sogenannte „Lagebilder Flüchtlinge“ in denen es um Straftaten von und gegen Flüchtlinge geht. Obwohl die Fälle in den internen Papieren als „relevante Ereignisse“ eingestuft werden, sollen sie von den Behörden dennoch nur selten öffentlich mitgeteilt werden.
    Die Polizei begründete ihren Wunsch über die Nichtberichterstattung gegenüber den „Kieler Nachrichten“ damit, dass die Lagebilder nicht die Wirklichkeit widerspiegeln weil sie keiner „Datenqualitätsprüfung“ unterzogen worden seien. FDP-Politiker Wolfgang Kubicki bezeichnete die Forderung der Polizei laut „Meedia“ als „skandalös“.“ http://www.focus.de/politik/videos/relevante-ereignisse-verschweigen-polizei-forderte-journalisten-auf-nicht-ueber-fluechtlingslage-zu-berichten_id_5036357.html

  64. Jeden Tag erreichen mich Mails von deutschen Polizeibeamten, die meinen Blog lesen. Sie berichten mir, schon länger haben sie einen Maulkorberlass und ein Sprechverbot auferlegt bekommen, speziell was die sogenannte Flüchtlingskrise betrifft. Sie erzählen mir, was wirklich an kriminellen Taten mit den Migranten abgeht, aber der deutschen Bevölkerung von der Politik und den Medien völlig verschwiegen wird. Begründung, der „rechten Szene“ sollen keine Argumente gegen die Migrantenflut geliefert werden. Deshalb darf die Wahrheit über die Zustände in Deutschland nicht ans Licht kommen.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Gutmenschentum führt Deutschland in den Abgrund

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/10/das-gutmenschentum-fuhrt-deutschland-in.html#ixzz3pQ5tPwDb

  65. Die Flüchtlingswelle ist nicht plötzlich über Europa hereingebrochen. Seit vielen Jahren steigt der Strom ständig an. Seit Sommer 2013 landen die Boote aus Lybien in Lampedusa. Im Oktober 2013 hat EU-Präsi M. Schulz verkündet, daß alle Schiffbrüchigen ab sofort gerettet werden. Seit Oktober 2014 warnt Pegida öffentlich. Der Zustrom schwillt im Moment trotz des schlechten Wetters weiter an. Allein heute haben an einem Tag mehr als 18000 Menschen Europa erreicht. Im nächsten Sommer sind täglich ca. 100000 Einwanderer pro Tag zu erwarten. Die größte Völkerwanderung aller Zeiten wurde von BuPrä Gauck, EU Präsi Schulz und BuKa Merkel ausgelöst. Erst wenn Europa völlig verwüstet und ausgeplündert ist, wird der Strom langsam wieder nachlassen. Bis dahin wird es noch ca. 8-10 Jahre dauern. Europäische Nationen oder Armeen wird es nicht mehr geben. Es wird Anarchie und Gewalt herrschen, es wird das Recht des Stärkeren gelten. Krankheiten, Seuchen und Gewalttaten werden die Urbevölkerung stark dezimieren. Die alten und neuen Bewohner werden sich um die letzten Reste des einstigen Reichtums einen erbitterten Bürgerkrieg liefern….

  66. #79 Ideefixe:

    Sobald du deine eigenen Interessen vertrittst, bist du AUTOMATISCH „rechtsradikal“.

    Willkommen im Club! 😉

  67. Wer es nicht verstanden hat was hier abgeht: Was sich vorgibt eine Regierung zu sein, die dem Land dienen und den demokratischen Rechtsstaat vertreten und durchsetzen soll, gibt nur als Täuschung vor, die christliche Nächstenliebe gegenüber den Migranten umzusetzen.

    In Wirklichkeit handelt es sich um eine kriminelle Bande von satanischen Psychopathen, denen die Menschen völlig egal sind und die das Land und die Kultur zerstören wollen!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/10/das-gutmenschentum-fuhrt-deutschland-in.html#ixzz3pQ6KCetg

  68. Sozialistische Parteien sind mit GG und Strafgesetzen unvereinbar und
    gehören aus denselben Gründen verboten wie schon lange die sog. KPD.

    Die Rädelsführerin des sozialistischen Verbrechertums gehört lebenslänglich eingesperrt.

  69. Beim Vorstellen der Erstunterkunft hatte das Regierungspräsidium darauf verwiesen, dass es für den Betrieb von Erstaufnahmestellen Vorgaben gebe, die von Gesundheitsbehörden kontrolliert würden. Unter anderem im Hinblick auf die Raumtemperaturen, die rund um die Uhr 25 Grad Celsius betragen müssten, gleichgültig, ob in einem festen Quartier oder in einem Zelt.

    jeder Deutsche, der ständig Nachzahlungen für Heizkosten leisten muss, weiß was es kostet, einen Raum auf 25 Grad aufzuheizen.

    25 Grad… unglaublich

  70. #42 Blue02 (23. Okt 2015 20:46)

    Das ist genau das, was auch bei meinen Allgemeinwahrnehmungen rumgekommen ist. Da möchte ich allen selbstgefälligen Wissenschschnackern immer die App „Ich bin Akif“ statt „Ich bin Bundestrainer“ verpassen…

    Oder dem „Flüchtling“ die App: „Ich bin Deutscher“: In den 90ern noch in Kiel als Studi mit Klo auf halber Treppe gelebt, dann nach Wiedervereinigung 1992 nach DD, dort nach diversen Garten- und Lauben-Häuschen-Zwischenunterkünften von Klotzsche nach Laubegast in eine Schmiede bei herzensguten Leuten untergekommen; die ersten Kontakte mit Kontinentalklima in DD-Wintern, -30 Grad, genau Platz für zwei Braunkohlebriketts im kleinen Ofen und eine eingebaute Dusche in der Küche, deren Sicherung SOFORT rausflog.

    Ich habe NIE wieder so lange so arschgemein gefroren wie im wiedervereinigten Deutschland, als meine „Karriere“ nach der Uni so richtig durchstarten sollte. Es schleppte sich… Und es war mein Land; und ich war bollestolz; und ich vergaß vor lauter Aktivität, daß ich wie ein Rekrut lebte; ein Rekrut, den ich nur vier Jahre zuvor auf einer Uni-Exkursion von Kiel nach Weimar in den russischen Kasernen der Stadt über dem Tonnenfeuer gesehen hatte, wie er sich seine Pfoten wärmte.

    Und dann kommen mohammedanische Wohlgenährte und fordern und jaulen?

    Tschüß!

  71. Viele Asylforderer dachten sie bekämen eigene Häuser, eigene Autos und gutbezahlte Jobs selbst für Geringqualifizierte mit mangelhafter Schulbildung.

    Jetzt, nach mehreren Wochen und Monaten im gelobten Land merken sie, dass diese Erwartungen sich als unrealistische Luftschlösser erweisen.

    Bin gespannt ob morgen tatsächlich das große Abschieben im großen Stil losgeht.

    Hat man ja zumindest so angekündigt…

  72. „Wenn’s nicht passt kann gehen.“ sollte über den Eingängen aller dieser Unterkünfte stehe.

    Außerdem sollte ein verbindlicher Speiseplan gelten, der mindestens 2x die Woche ein Gerichte mit Schwein vorsieht, quasi als Einführung in unsere Esskultur.

    Auch dort: „Wenn´s nicht schmeckt, kann gehen“.

    Anders wird da kein Schuh draus.

    Wenn´s dann schmeckt, wer nicht rumjammert, der hat den ersten Test bestanden und darf auf Probe und Widerruf bleiben.

    Härte jetzt!

  73. Eigentlich kann man den Leuten keinen Vorwurf machen. Unsere Regierung hat den Eindruck erweckt hier kann jeder hinkommen und jeder für immer bleiben und jeder wird wird first class und individuell integriert. Omma und Oppa ins Seniorenheim, Kindchen in die Kita und später an die Elite-Uni, wer abhängen will hängt ab, wer was arbeiten will, kann arbeiten – und dazu FreiWelcomeFotzen für alle. Schwule Hans-Gert Kartoffelkraut ist froh wenn er sich nicht drum kümmern muss.

  74. Frischfleisch für München – Deutsch-Kurse für queere Migranten

    http://www.queer.de/detail.php?article_id=22996

    „Wenn die Sprache oder auch der Mut zu sprechen fehlt, wird der Weg in die schwul-lesbische und Trans-Community oftmals sehr weit“

    „Über völlig neues Lehrmaterial soll den Kursteilnehmenden auch der Zugang zur Szene erleichtert werden. „Darum geht es ja“, ergänzte Michael Plaß, Leiter der Kulturarbeit im Sub: „Wir wollen die Leute in die Münchner Szene integrieren.“

  75. Ich habe zu der gegenwärtigen Situation eine klare Meinung, habe aber wegen der Hetze in den Staatsmedien Angst diese zu äußern. Ich gehöre nicht zu einer Minderheit. Ich habe Angst in diesem Land. Angst vor unserer Regierung.

  76. Diese fetten vollgefressenen und fordernden Luxusflüchtlinge sind nicht nur unverschämt, sie nehmen rücksichtslos den ECHTEN FLÜCHTLINGEN Platz und Ressourcen weg. Umgehend sind solche Tyrannen aus Europa zu entfernen und in ihre Heimatländer zurückzuschicken.

  77. Ich habe Null Mitleid mit Deutschen, die die Knechte und Unterwürfigen für die Invasoren spielen. Sie bestätigen unsere Untertänigkeit und zeigen, dass man mit uns machen kann was man will.

    Sie verlängern zudem die Zeit, bis das System vollständig kollabiert, und das wird es. Die Unfähigkeit unserer Politiker wäre früher offensichtlich.

    Lasst sie ihre Toiletten selbst putzen!

  78. Liebe PolitikerInnen, sollte es noch einmal zu Wahlen kommen, werde ich demjenigen meine Stimme geben, der dafür sorgt, daß diese Leute nicht in meiner Heimat integriert, sondern in ihre eigene Heimat repatriiert werden. Überlegt es Euch, so einfach kann man Stimmen sammeln und eine politische Karriere auf den Weg bringen.

  79. Abschiebungen sollen erfolgen. Aber wohin? Die Einwanderer ohne Pass sind ausnahmslos Syrer. Dorthin wird keiner abgeschoben. Bei vielen ist die Herkunft unklar (im Zweifel also auch Syrer). Es wird jede Menge Ausnahmen und Härtefälle geben. Für die wenigen, die zur Abschiebung übrig bleiben, stehen ganze Horden arbeitsloser Rechtsanwälte bereit, die jahrelange Prozesse führen werden. Sollte doch mal eine Abschiebung erfolgen, werden grüne Gutmenschen Häuser, Straßen und Bahngleise blockieren. Sie sind gekommen um zu bleiben.

  80. #93 Jens Eits

    Es werden vielleicht einige „Flüchtlinge“ tatsächlich abgeschoben werden, das Ganze wird dann groß in der Presse verbreitet, dann werden die Grünen gegen die unmenschliche Behandlung von armen, traumatisierten Flüchtlingen lamentieren, die Linken werden den kommenden Winter als Asylgrund anerkannt haben wollen, und am Ende bleibt alles so wie es ist. Aber man hat schon mal wenigstens ein klein wenig guten Willen gezeigt und den Rechtspopulisten und Neonazis damit etwas Wind aus den Segeln genommen.

  81. Und noch einmal Lol-Propaganda:

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingskrise-angela-merkel-draengt-eu-sondergipfel-bruessel-loesungen-31015560

    Plötzlich sollen Ursachen bekämpft werden. Reichlich früh oder? Also ich hätte noch mal zwei drei Jahre damit gewartet und weiter die Entwicklung beobachtet.

    Klartext: Holt Merkel endlich daraus, also aus dem Kanzleramt, und gebt ihr die richtigen Medikamente und richtet eine nette Bereuung für sie ein aber lasst sie um Gottes Willen nicht mehr regieren.

  82. Augsburg: Alustange auf Kleinkinder geworfen
    „Gestern Nachmittag warf in der Spicherer Straße ein 16-jähriger Syrer eine ca. 80 cm lange Aluhohlraumstange (ca. 3 cm Durchmesser) aus seinem Zimmer im I. OG der dortigen Asylunterkunft in den Innenhof. Im Innenhof, der durch die im Erdgeschoß befindliche Kindertagesstätte genutzt wird, befand sich zum Tatzeitpunkt eine Vielzahl von Kleinkindern, glücklicherweise wurde kein Kind durch die Alustange (300 Gramm Gewicht) getroffen, es wurde niemand verletzt. Warum der Jugendliche die Stange, die zuvor von seinem Bett abmontiert wurde, aus dem Fenster warf, konnte bei seiner ersten Befragung nicht geklärt werden. Meinungsverschiedenheiten unter den dort untergebrachten minderjährigen Flüchtlingen habe es ersten Ermittlungen zufolge nicht gegeben. Der Stangenwerfer wurde noch an Ort und Stelle festgenommen und in den Polizeiarrest eingeliefert. Der Jugendermittlungsrichter hat inzwischen den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung erlassen und in Vollzug gesetzt.“ https://www.bsaktuell.de/31821/augsburg-nach-stangenwurf-aus-1-stock-in-untersuchungshaft/

    Hauzenberg: Feuer in Unterkunft
    „Bei einem Zimmerbrand in einer Asylbewerberunterkunft in Niederbayern ist ein Mensch leicht verletzt worden. Die Brandursache sei noch unklar, es gebe aber keinerlei Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Brand war am Morgen in einem Zimmer im oberen Stockwerk der Unterkunft in Hauzenberg (Kreis Passau) ausgebrochen. Die 18 Bewohner wurden mit einem Bus in eine Turnhalle gebracht. Die Asylbewerberunterkunft ist wegen starken Rauchs und Ruß nicht bewohnbar.“ http://www.sueddeutsche.de/bayern/hauzenberg-feuer-in-fluechtlingsunterkunft-1.2701712

  83. Ein Kumpel, der gestern vom Bodensee zurück kam, erzählte mir das in Österreich die Schrottflinten ausverkauft sind.

    Die Bürger dort bewaffnen sich, das ist dort wohl legal bei Schrottflinten.

  84. Nette Geschichte von einem Nachbarn, der bei der Polizei arbeitet. Der hat natürlich Hintergrundinfos über die Dinge, die in dem „Asylforderer-Aufnahmelager“ stattfinden. Heute kam er kichernd an: Man habe nun endlich auch Dolmetscher für die syrischen Flüchtlinge auftreiben können. Und der hat festgestellt, dass die gar nicht syrisch reden, also irgendwie vielleicht keine Syrer sind! Haaaa,haaaa, wen wundert das?

  85. #7 Bonn (23. Okt 2015 20:19)

    Damit die endlosen Forderungen langsam ein Ende finden, gibt es ab morgen einen ersten kleinen Schritt in die richtige Richtung:

    http://www.pro-deutschland-online.de/?p=2270
    ……………………………………….
    Nicht zu früh freuen – gelabert wurde schon viel, Grenzkontrollen und Abschiebungen, nur passiert ist nichts.
    Alles nur um den dummen Michel ruhig zu stellen und schließlich sind auch bald Wahlen in einigen Bundesländern.
    Die hat vorher kein Asylgesetz interessiert und es wird sich auch jetzt nichts ändern. Würden die bestehenden Gesetze eingehalten gäbe es das Problem in der Art gar nicht.

  86. Nun fallen die Masken endgültig.
    Die Invasoren zeigen ihr wahres Gesicht:

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7230446/spd-will-registrierungsstellen-in-grenznaehe.html

    19:00 Uhr: Lage an der österreichischen Grenze eskaliert

    Am österreichischen Grenzübergang Spielfeld geriet die Lage vorübergehend außer Kontrolle. Dort durchbrachen mehr als 1000 Flüchtlinge am Mittag die Absperrung und machten sich auf eigene Faust auf den Weg in Richtung Norden – nach Deutschland.

    http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/suedsuedwest/peak_suedsuedwest/4847960/Fluchtlingskrise_Chaos-in-Spielfeld_Schutzenhofer-fordert-mehr

    Angesichts der Eskalation der Lage an der Grenze steigt nun auch der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) auf die Barrikaden: „So geht’s nicht weiter. Es ist Hauptaufgabe des Staates, seine Bürger zu schützen. Das ist nicht mehr der Fall“, sagte Schützenhöfer am Abend. …

    „Es ist nicht tolerierbar, dass Tausende über die Grenzen marschieren und Absperrungen durchbrechen, ohne sich ausweisen zu wollen.“

    Die Menschen in Österreich hätten „berechtigt Angst. Wir müssen erreichen, dass das Chaos aufhört.“ Alles andere würde „zu einer Explosion im Lande“ führen…

  87. Stichwort Bewaffnung:

    Seit Jahren erscheint in der FAZ dienstags der Teil „Motor und Technik“. U. a. mit Tips zu Messern, Äxten, Sägen. Nicht, um Leute umzubringen, sondern aus Freude an Technik, Präzision und Werkzeug samt Intelligenz, um Werkzeuge zum Werkzeugen – nicht zum Massenmorden – zu verbessern. Aktuell ist das Thema „Äxte“.

    Aber im Islam ist das eine Betriebsanleitung zum Mord. Zum Töten. Zum Beschaffen von Mordwerkzeugen. Auch dafür hasse ich die orientalische Invasion: Sie morden mit allem, was sie in die Finger kriegen. Und schlachten dafür begeistert eine mühsam errungene Gesellschafts-Gewaltfreiheit trotz Waffen: Moslems schlachten mit Obstmessern, Bettgestängen, Äxten, Gläsern, Flaschen, Stiften.

    Die eingedrungenen Gewalt(un)kulturen aus dem mörderischen Orient werden unsere bisher (in nur 70 Jahren West-kultivierte) weltfremde, versponnene, selbstrefentielle liberale, permissive Gesellschaft stärker, übler und brutaler verändern, als es die europäischen Totalitarismen aus Braun und Rot je konnten.

  88. OT
    Prognose in maximal 3 Monaten
    Eher noch vor Weihnachten, werden EU aussen grenzen mit Waffen Gewalt gesichert und die Horden mit Waffengewalt auf gehalten das kann man natürlich nicht an den Binnengrenzen Machen
    die Dekadenten Gutmenschen würden sich dazwischen werfen….

  89. Das Schlimme ist, das es tatsächlich Leute gibt, die diesen Idioten zuhören. Ich persönlich finde ,das jeder fordern kann was er will. Ich finde nur, das es doch eigentlich reichen müsste. Wenn man natürlich mit total übersteigerten Erwartungen hierher kommt, dann ist es natürlich nicht verwunderlich wenn man dann ein langes Gesicht macht wenn die Realität dann anders aussieht. Lasst sie mal quatschen…….Hoffentlich verschwindet das Lumpenpack wieder. In deren Augen sind wir doch sowieso nur Ungläubige.

  90. Was Merkel und ihre favorisierten Mitmenschen gemeinsam haben ist sicher auch die sexuelle Frustration; der NEID.

    .. ich meine : schauen Sie sich all diese Leute mal genau an, und nun gehören Ihre Gedanken ganz Ihnen….

    Westliche Lebensart und Freiheit ade.

  91. Die Merkel hat das Gerücht streuen lassen, wir könnten unbegrenzt Asyl gewähren, denn Deutschland ist ja 1000-mal so groß wie die USA (wenigstens in seiner Freigebigkeit FREMDEN gegenüber). Nun denn. Wir sollten uns mit einem anderen Gerücht revanchieren und dieses nachhaltig und permanent und richtig aufdringlich weltweit verbreiten. Dass Merkel nun plant, direkt in Syrien Einfamilienhäuser Made in Germoney zu bauen, um das System zu verbessern, denn dann fällt wenigstens die verlustreiche Flucht weg und keiner muss nicht mehr nicht ertrinken mehr. Und Deutschland spare zudem die Kosten für den Zaun mit Stacheldraht und Bewachung. Also lieber Häuser bauen. Der Trick dabei, die Häuser bekommen nur die, welche nachweisen können, das sie keine Syrer sind und dass sie in das Land Syrien eindringen wollen. Dann werden sich alle Asylanten wieder auf den Weg machen, Berlin und München verlassen, um nach Syrien zu kommen. An der Grenze sagen dann alle, dass sie keine Syrer sind. Natürlich auch die Syrer. Denn die wollen sich die Häuser nicht entgehen lassen. Nach Ende der Bauzeit von 3 Monaten führt man sie aus dem Zwischenlager an ihre Häuser. Alle sind entsetzt, denn diese wurden aus imprägnierter Pappe statt aus Stein und Beton hergestellt.
    Jedes hat gerade mal 6.000,- € gekostet. War eine tolle Erfindung eines norddeutschen Erfinders. Kurz und gut, 3 Monate Aufenthalt in der BRD hätte uns mehr gekostet. Und wir haben sie alle wieder los.

    Ich kann euch sagen, das war mein bester Traum bisher!

    Und dann wacht man in der Realität auf, und dann sind quasi über Nacht schon wieder 14.000 Flüchtlinge an nur einem einzigen Tag angekommen!

    Traum:
    Wunderschön! Zielführend! Problemlösend!
    Erfinder rettet Deutschland!

    Realität:
    Ein nicht enden wollender wahnsinniger angsteinflößender, hoch beunruhigender Alptraum!

    Eigentlich sollte es doch umgekehrt sein, was meint Ihr?

  92. Der Haß dieser Dame gegenüber Deutschland scheint grenzenlos zu sein. Sagt man ihr doch nach, sie hätte sich bereits zu DDR-Zeiten um mind. drei weitere Refugien, neben Paraguay, in Südamerika gekümmert. Aber Dank des Internets ist auch Südamerika nur einen Steinwurf weit entfernt.

  93. OT

    Noch eine Aufforderung an alle : Wir sollten nicht mehr von Flüchtlingen reden sondern nur von Asylanten oder Asylforderen. Das ist mir auch bei der Demo in Erfurt bei Gauland aufgefallen; auch er sprach immer von Flüchtlingen. Diesen Begriff hatte ja die Lügenpresse erst nach Beginn der Masseninvasion neu platziert um die Invasoren zu verharmlosen!

  94. @ GEGENLUEGENPRESSE

    Nun, also ich, ich finde daß Sie Recht haben. Ja, sollte es.
    Und zwar zu 100%.

    WIR schaffen das.

  95. Alt und verbraucht gehe ich jetzt in die Erwerbsunfähigkeitsrente. Ich habe viele Jahrzehnte hart gearbeitet und fleißig Steuern und Abgaben bezahlt. Wenn ich die Höhe meiner zu erwartenden Rente mit dem vergleiche, was für undankbare Forderer, die nie einen Pfennig einbezahlt haben aufgewendet wird packt mich die Wut.

    Was wird werden, wenn die Forderungen immer drängender werden? Das sind doch überwiegend junge, kräftige Männer. Wenn die durch die Innenstädte ziehen und Druck machen, dann bricht doch alles zusammen.

  96. #105 yubaba (23. Okt 2015 21:33)
    <blockquote<

    … Für die wenigen, die zur Abschiebung übrig bleiben, stehen ganze Horden arbeitsloser Rechtsanwälte bereit, die jahrelange Prozesse führen werden.

    Es ist für die (richtige) Politik eine Sache von einem Federstrich, diesen Anwälten (und überhaupt dem perversen System) den Geldhahn zuzudrehen.

    Es ist für die (richtige) Politik eine Sache von einem Federstrich, Polizei und Militär gemäß ihrer nativen Bestimmung einzusetzen, falls die „arbeitslosen Anwälte“ oder ihre Klienten mit der Durchsetzung von Recht und Gesetz ein Problem haben.

  97. Dieser Staat ist nicht mein Staat. Dieses System ist nicht mein System. Diese Politiker sind nicht meine Politiker. Sie treten mich in den Dreck und heben andere in den Himmel.

    Mir ist die radikalste Alternative gerade recht.

  98. #72 Freistaatler-DD

    Meine nächste Prophezeiung ist, dass Zeltunterkünfte unbewohnbar gemacht werden, um an Wohnungen ranzukommen.

    Ich fürchte, dass einige Einwanderer sogar die eilig errichteten Traglufthallen (die aus Kunststoff bestehen) anzünden werden, weil sie die für „menschenunwürdig” betrachten. Spätestens dann ist mit Toten bei Bewohnern und Betreuern zu rechnen. Selbstverständlich werden die Refugees-Welcome-Leute das dann ausschließlich als Schuld der Deutschen bezeichnen.

  99. OT:

    habt ihr’s auch gemerkt?
    Der Amokläufer in Schweden war ja wohl tatsächlich mal KEIN Bereicherer.
    Und schwups: Name, Foto…. alles sofort in den Medien.

  100. Schickt doch den Lübcke hin. Dann kann er seinen berühmten Spruch los lassen „… wem das nicht passt, der hat das Recht und die Möglichkeit unser Land zu verlassen…“ Und ich füge noch hinzu „… und zwar auf nimmer Wiedersehen!“

  101. #7 Bonn (23. Okt 2015 20:19)

    Damit die endlosen Forderungen langsam ein Ende finden, gibt es ab morgen einen ersten kleinen Schritt in die richtige Richtung:

    http://www.pro-deutschland-online.de/?p=2270

    ..von WAS träumst Du Nachts????
    WER und mit WAS soll dies geschehen????
    ….DAS was diese Regierung anbietet glaubt doch im ERNST nur ein CDU Wähler…..
    V-Mann oder CDU Wähler??????

  102. Die haben rund um die Uhr 25 Grad Celsius garantiert? „Bei Heizungen in der Wohnung muss der Vermieter in der Zeit von 6:00 bis 23:00 Uhr Raumtemperaturen von mindestens 20 Grad Celsius ermöglichen. (LG Berlin, Az. 64 S 266/97; LG Berlin, GE 98, S. 905; AG Berlin Charlottenburg, Az. 19 C 228/98

  103. #126 Hans_im_Glueck (23. Okt 2015 22:14)

    So ist es. Und der Knackpunkt ist nicht das Formular, nicht die erworbenen Ansprüche, sondern es ist der per Messer mit dem Tod bedrohte Beamte, der über den Antrag entscheidet.

    Mit dem Islam und den Barbaren ziehen der Islam und die Barbaren nach Deutschland ein. Wer da glaubt, die Irren lassen sich durch preußisches Beamtentum lenken, irrt. Wer da glaubt, preußische Beamten und der deutsche Staat fügen sich der gnadenlosen eingenwanderten Lynchjustiz, hat recht.

    Die Kapitulation der Zivilisation ist viel leiser und unspektakulärer, als wir es uns immer vorstellen…

  104. Es ist unglaublich, mit welchem Selbstverständnis, ja mit welcher Dreistigkeit, Menschen, die angeblich gerade noch unter einem Bürgerkrieg litten, hier sofort anfangen zu fordern.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Dieses Gesindel ist darauf abgerichtet worden – vom in der BRD hochverehrten Massenverbrecher George Soros:

    Veröffentlicht am Dienstag, 22. September

    http://faceblogs.eu/index.php/news/532-handbuch-fuer-immigranten-rough-guide?lang=de

    „Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an „auf Rechte zu pochen“ und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU„, eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört.“

    Was dieser Lump schon an Millionen Menschen ins Unglück gestürzt hat, ist ohne Beispiel.
    Allein die bunten Revolutionen sind Legion…

  105. Alles nur panem et circenses fürs dumme Volk. Deutschland wird nach wie vor aus dem feuchten Höschen einer Deutschlandhasserin regiert.

  106. #9 Alphawolf (23. Okt 2015 20:19)

    Die einfachste und wirksamste Lösung, das Invasorenproblem nachhaltig in den Griff zu bekommen ist, alle Zuwendungen absolut auf Null runterzusetzen. Kein Geld, keine Unterkunft, keine Sozialhilfe, einfach nichts. Dazu braucht es noch nicht einmal geschlossene Grenzen. Wer hierher kommt, soll sich ein Hotel nehmen und Arbeit suchen. Wer illegal einreist geht erst einmal in den Knast und anschließend nach Hause. Asyl kann in den Botschaften im Herkunftsland beantragt werden.In den USA ist ein solcher Umgang mit Illegalen Gang und Gäbe.

    Es darf keine Geldleistungen mehr an diese Leute geben. Den eigenen Niedriglöhnern kann dieser Staat am Ende eines harten Arbeitslebens keine anständige Rente zahlen, aber für hereinströmende Forderer ist Geld in unbegrenzter Menge vorhanden. Da wird großzügigst gezahlt. Was für ein perverses System. Das muß weg und ehrliche Politiker, die uns helfen müssen ins Parlament.

    Wenn man aufhört, Fremde mit viel Geld ins Land zu locken ist vielleicht auch wieder Geld für unsere Infrastruktur, unsere Kinder, unsere Kranken, unsere Arbeitslosen und unsere Armutsrentner vorhanden.

  107. Na klar..25°C müssen schon sein..
    Auch wenn, wie in der Nachbarstadt mit Asylkas××emme zu sehen ist, die Fenster den ganzen Tag bis zum Anschlag auf sind und es nur so pfuntzt vor Hitzeglimmern..
    Da wird bei offenem Fenster fröhlich weiter geheizt..der Michel zahlt ja..!

  108. #133 anna69 (23. Okt 2015 22:25)

    OT:

    habt ihr’s auch gemerkt?
    Der Amokläufer in Schweden war ja wohl tatsächlich mal KEIN Bereicherer.
    Und schwups: Name, Foto…. alles sofort in den Medien.

    —————–

    Selbstläufer.

    Demgegenüber werden südländisch aussehende Vergewaltiger usw., soweit überhaupt eine erfolgreiche Verfolgung erfolgt, in Hans B u.ä. umgetauft.

    Ist ein Scheißspeil. Wissen wir längst.

  109. #135 Ramon Castro

    Die haben rund um die Uhr 25 Grad Celsius garantiert? „Bei Heizungen in der Wohnung muss der Vermieter in der Zeit von 6:00 bis 23:00 Uhr Raumtemperaturen von mindestens 20 Grad Celsius ermöglichen. (LG Berlin, Az. 64 S 266/97; LG Berlin, GE 98, S. 905; AG Berlin Charlottenburg, Az. 19 C 228/98

    Dann haben die „Flüchtlinge“ ja eine ganz schlechte Klimabilanz, die globale Temperatur wird dann auch bald auf 25° Celsius ansteigen, der CO2-Gehalt wird zunehmen, und trotzdem können die GünInnen nicht genug von diesen „Flüchtlingen“ bekommen. Merken sie denn nicht, dass sie damit das Weltklima ruinieren und damit die meisten Lebewesen der Erde auslöschen? Und das soll ökologisch und nachhaltig sein?

  110. Ich grinse mir eins,lasst die doch mal im Hartz System angekommen sein und merken,wieviel Wohlstand es in Buntland gibt als unterprivilegierter Mensch,wenn niemand sie mehr pampert,in großer Vielfalt auch noch ablehnt.
    Keine Hoffnung auf Job und Wohlstand,woher soll das auch kommen…
    Wenigstens 20% der Biodeutschen lebt doch schon in Armut,die Kinderarmutsberichte sind bedenklich.
    Die Rente,wenn sie dann noch n Job finden können die auch alle abhaken,allein schon wegen der fehlenden Rentenjahre.
    Dann kommt die Abzocke durch Versicherungen,Handyverträge ect.
    Die Kosten für Miete,Strom,Heizung usw.
    Ich glaub am Ende laufen die noch Barfuß nach Hause,weil Buntland halt doch nicht das gelobte Land ist,wer hier als Biodeutscher schon kaum über die Runden kommt,wie sollen dann die Invasoren damit klar kommen…
    Noch liegt Buntland in den Geburtswehen,wartet ab bis das Balg anfängt zu schreien….

  111. @#57 Hoffnungsschimmer:
    Vielen Dank für Deinen eindrucksvollen Bericht. Ich glaube Dir jedes Wort – nicht weil es mir in den Kram passt, sondern weil man zwischen den Zeilen die Wahrhaftigkeit spürt, so wie man zwischen den Zeilen der MSM die Lüge spürt. Es funktioniert nicht zu 100%, aber man kann dieses Gespür trainieren.

    Ich habe sie fest in den Arm genommen und ihr gesagt, die Kündigung war das Beste, was sie machen konnte

    Was für eine gute und schöne Reaktion von Dir.

    Die Helfer auf dieser Ebene sind nicht unser Feind, und viele der ehrenamtlichen Gutmenschen sind es auch nicht. Wir müssen sie als geistig verwirrte Familienmitglieder sehen, die eben ein bisschen später als wir aufzuwachen – untereinander prahlen wir ja auch nicht rum: „Waaaas? Du bist erst 2014 kritisch geworden. Depp Ich bin das schon seit 2012!“ Manch ein Gutmensch von heute ist einfach nur einer, der 2016 aufwacht. Und wenn’s so weiter geht, schaffen das viele noch 2015.

    und als gelernte Altenpflegerin bekommt sie sicher schnell wieder eine neue Arbeitsstelle.

    Und selbst falls das wider Erwarten nicht der Fall sein sollte: Hartz4 ist hundertmal besser als DAS! Für die Frau UND für ihre Kinder.

  112. #136 Babieca (23. Okt 2015 22:28)

    Mit dem Islam und den Barbaren ziehen der Islam und die Barbaren nach Deutschland ein.

    Die Kapitulation der Zivilisation ist viel leiser und unspektakulärer, als wir es uns immer vorstellen…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Jeden Tag wird eingehämmert, dass es doch völlig normal ist, dass Mord und Totschlag herrschen.
    Jeder ÖR-TV-Sender bringt am laufenden Band nur noch Brutalo- und Mordfilme. Und das in einem Ausmaß an Brutalität und Bestialität, dass die Konsumenten einschleicht, SOOOOO ist das Leben.
    Und wenn es dann in der Nachbarschaft passiert, dann wird es schon als normal angesehen.

    Das ungeheuerliche ist, dass sämtliche Hollywood-Irren ihre Verkommenheit hier auskotzen können.
    Als ob es in anderen Ländern keine Filmstudios gibt, die sich mit echtem, normalen Leben beschäftigen.
    Allerdings hat das auch schon abgefärbt auf europ. Länder – man denke nur an die Brutalitäten eines Wankell.

    Leider verderben dadurch schlechte Beispiele unsere guten Sitten, so dass auch unter Deutschen die „Beißhemmungen“ niedriger werden. Auch aus Angst.

  113. #101 Metaspawn (23. Okt 2015 21:28)

    #32 CitizenEurope (23. Okt 2015 20:40)

    Das poste ich jetzt einfach mal kommentarlos, es ist einfach unfassbar!

    https://www.facebook.com/westendorf.katrin/videos/vb.100000639926998/1065695536795100/?type=2&theater

    ———————–

    Wann und wo war das denn? So was ist der Anfang vom Ende. Einkesseln und sofort aus unserm Land verbringen. Sofort!
    _________________________________

    Es muss sich aber um eine angemeldete Demo gehandelt haben, denn am Ende des Demozugs konnte man die Blaulichter von Polizeiwagen erkennen.

  114. #119 Babieca (23. Okt 2015 21:59) ## Stichwort Bewaffnung: Moslems schlachten mit Obstmessern, Bettgestängen, Äxten, Gläsern, Flaschen, Stiften. ## Die eingedrungenen Gewalt(un)kulturen aus dem mörderischen Orient werden unsere bisher (in nur 70 Jahren West-kultivierte) weltfremde, versponnene, selbstrefentielle liberale, permissive Gesellschaft stärker, übler und brutaler verändern, als es die europäischen Totalitarismen aus Braun und Rot je konnten.

    Stimmt ganz genau

    Darf ich die Gedanken fortführen?

    Der Unterschied geht noch weiter. Die bewaffnen sich nicht, um sich zu verteidigen, sondern um korangemäß ANZUGREIFEN. Wen? Natürlich ANDERSGLÄUBIGE, also alle, die nicht ihrem ALLAH und MOHAMMED so folgen, wie es der mittelalterliche, archaische Koran vorschreibt. Bei uns sind das mindestens 75 % der Menschen! Der Islam-Chip in ihrem Hirn ist aggressiv nach außen gerichtet. Die Islam – Anhänger sind nur im Dschihad glücklich, ansonsten unzufrieden ,fordernd, gewalttätig und falsch, verstellen sich und lügen (Beispiel Hübsch, das streitbare Kopftuch . . . der Islam ist eine friedliche Religion).

    Ich schätze mal, 98% aller traumatisierten Asylbewerber (andere gibt es vermutlich nicht wegen der Neusprech-Regelung der Lügenpresse unter Benutzung von beschönigenden Beiworten) sind nur über diverse Lügen zu uns gekommen. Allein das reicht mir schon aus, um diese Menschen KATEGORISCH abzulehnen, denn ich will als Deutscher am liebsten mit Menschen zusammenleben, die EHRLICH und AUFRICHTIG sind und es nicht nötig haben, zu ihrer Identität MASSIV zu lügen! Das, was die Asylbewerber machen, ist keine NOTLÜGE, sondern brutaler und unverzeihlicher BETRUG. Heute wieder hat dieser Betrug schätzungsweise 10.000 mal alleine auf unserem Grund und Boden stattgefunden. Einfach WIDERLICH, was man uns zumutet. Mit besser erklären ist es da nicht getan, liebe Politiker! Sondern mit RICHTIGEM und GESETZESTREUEM HANDELN statt der Fortsetzung des aktuell auf Hochtouren laufenden Untergangskulturprogramms.

  115. Die angepassten Zimmertemperaturen in den Unterkünften sind gar nix gegen die Hitze die sich in meinem Herzen breit macht, denke ich an die Weihnachtszeit.
    Vorweihnachtliche „Konzerte“ in den Lagern, mit Aluhohlstangen statt Blockflöten.
    Es wird ja schon fleißig geübt, guckt man sich an, was bis heute geschehen ist.

    Mit was es die Merkel und die Misere wohl rechtfertigen werden……vielleicht mit eigentümlicher Folklore?

  116. OT

    Sigmar Gabriel drückt sein Beileid den schiitischen Muslimen in Deutschland im Namen der SPD zum Ereignis des Tages von Aschura aus.

    http://www.igs-deutschland.org/

    Imam Hussein, Enkel des „Propheten“ Mohammed soll als unser aller Vorbild dienen.

  117. ICH weiß immer noch nicht, warum der Westen den Islam hier wie dort alimentiert und finanziert?

    Der Islam ist doch der einzige Grund, warum diese Invasoren in den Westen stürmen und nicht irgendwelche akuten Kriege, die ebenfalls den Islam als Ursache haben.

    Funktioniert diese primitive Ideologie also doch, dank den West-Sklaven?

    Die sollen den Islam abschaffen, und nicht von uns finanzieren lassen!!

    Wie haben mit dieser Kultur nix zu tun, die sollen doch in Islamo-Länder „fliehen“. Mehr muss man dazu gar nicht sagen. Alles andere ist überflüssig und lenkt vom Thema ab.

  118. Ich habe vor 2 Wochen einen alten Freund nach vielen Jahren wiedergetroffen. Er ist Frührentner und schwerkrank. Als seine Mutter ins Pflegeheim kam, erschien eine Dame von was weiß ich für einem zuständigen offiziellen Dienst und bewies ihm, dass er die Pflegekosten übernehmen müsse. Er sagte, nach Ihrer Rechnung blieben ihm 68 Euro zum Leben. Sie sagte, das sei eben so, er müsse trotzdem zahlen.

    Er erzählte uns, dass er mehrere Monate von Nudeln und Ketchup gelebt habe. Das sei nicht schlimm gewesen. Schlimm sei es nur gewesen, dass er das Haus nicht habe heizen können und dass es – da Winter – so kalt gewesen sei.

    Er hat jahrelang gearbeitet und eingezahlt. Auch seine Eltern waren fleißige Menschen und haben unser Land mit aufgebaut. Wo bleibt da die von unseren Politikern so oft beschworene „soziale“ Gerechtigkeit?

  119. EXTREM LESENSWERT.
    Wer hätte es nur gedacht?
    Interesannte Zugeständnisse.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/zweifel-an-loesung-der-fluechtlingskrise-durch-die-politik-13866897.html

    Die anfängliche Gelassenheit schlägt unter dem Eindruck des unaufhörlichen Zustroms und der wachsenden Probleme in tiefe Besorgnis um. Im August waren 40 Prozent der Bürger außerordentlich besorgt, im September 44 Prozent, heute sind es 54 Prozent. Die Sorgen betreffen keineswegs nur die unmittelbaren logistischen Probleme. Vielmehr macht sich die Mehrheit mit wachsender Skepsis Gedanken über die mittel- und langfristigen gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen.

    Mittlerweile ziehen 69 Prozent aus ihren persönlichen Gesprächen die Bilanz, dass die meisten die Aufnahme weiterer Flüchtlinge ablehnen; nur noch 17 Prozent erleben in ihren Gesprächen überwiegend Befürworter. Die Bilanz der persönlichen Gespräche zeichnet ein anderes Bild als viele ambivalente Aussagen über die eigene Position und ein gänzlich anderes als die Bilder des begeisterten Empfangs noch vor wenigen Wochen.

    In jüngster Zeit wird oft davon gesprochen, dass die Stimmung in der Bevölkerung dabei ist zu kippen. Dies trifft nur teilweise zu. Vielmehr zeigen die Daten, dass zunächst viele nicht wagten, sich außerhalb des Kreises vertrauter Gesprächspartner mit ihren Bedenken zu exponieren. Auch jetzt haben noch 43 Prozent der gesamten erwachsenen Bevölkerung den Eindruck, dass man in Deutschland seine Meinung zu der Flüchtlingssituation nicht frei äußern darf und sehr vorsichtig sein muss, was man sagt.

    Nur knapp ein Drittel der Bevölkerung empfindet die Berichterstattung der Medien über die Flüchtlingssituation als ausgewogen, 47 Prozent als einseitig. Von denjenigen, die sich große Sorgen über die Entwicklung machen, bewerten sogar 55 Prozent die Berichterstattung als einseitig. Das sind ganz ungewöhnliche Ergebnisse.

    Dem parteiübergreifenden Konsens auf politischer Ebene steht eine parteiübergreifende Besorgnis in der Bevölkerung gegenüber. Anhänger der SPD sind genauso beunruhigt wie die der Unionsparteien, der FDP oder der Linken. Etwas weniger beunruhigt sind lediglich die Anhänger von Bündnis 90/Die Grünen; auch unter ihnen sind indes mittlerweile 42 Prozent höchst alarmiert. Ebenso gibt es in der Bevölkerung parteiübergreifend Zweifel, ob Deutschland den Zustrom bewältigen kann. Nur jeder Fünfte ist noch zuversichtlich, 71 Prozent sind aufgrund der großen Zahl der Flüchtlinge und des nicht abreißenden Zustroms pessimistisch.

    Besonders kritisch ist, dass in der Bevölkerung Zweifel daran weit verbreitet sind, ob die Politik überhaupt eine Vorstellung hat, wie die Probleme eingegrenzt und bewältigt werden können. Die Mehrheit der Bürger diagnostiziert nicht nur einen Kontrollverlust, sondern nimmt die Politik als ratlos wahr. 57 Prozent der Bürger sind überzeugt, dass Deutschland jegliche Kontrolle darüber verloren hat, wie viele Flüchtlinge ins Land kommen. Ebenso viele haben den Eindruck, dass die Politik, gleich welcher Couleur, völlig ratlos ist, wie sie mit der Flüchtlingssituation umgehen soll. Jeder Zweite unterstellt der Politik auch Realitätsverlust. Knapp die Hälfte der Bevölkerung wirft der Politik vor, sie denke zu wenig an die Interessen der deutschen Bevölkerung.

    Gleichzeitig ist die große Mehrheit überzeugt, dass es durchaus Möglichkeiten gibt, zumindest begrenzt Einfluss zu nehmen. So gehen 71 Prozent davon aus, dass die Probleme teilweise hausgemacht sind, etwa durch überzogene Anreize, mit denen Deutschland den Flüchtlingszustrom verstärkt.

    Die Bürger sind mehrheitlich überzeugt, dass es ohne eine Obergrenze nicht gehen wird. 56 Prozent fordern eine Obergrenze für die Anzahl an Flüchtlingen, die Deutschland aufnehmen kann und will. Dafür votieren die Mehrheit der Unionsanhänger wie der Anhänger der SPD, der FDP und der Linken, auch 41 Prozent der Anhänger der Grünen (Schaubild 2).

  120. #153 AtticusFinch (23. Okt 2015 22:58)

    Um die eigenen Leute kümmert sich dieser Staat einen Scheissdreck

    Im Gegenteil.

    Er terrorisiert sie noch zusätzlich.

  121. Bei euch ist auch die Grenze und dass man die nicht schützen könne (Originalton MERKEL), ein Dauerbrenner, an dem bei euch und bei mir der trotzige WIDERSTAND einsetzt!

    Ausgerechnet eine ehemalige DDR’lerin stellt so eine Behauptung auf . . . die DDR hatte doch meines Wissens eine der leistungsfähigsten Grenzen der Welt, da kamen nur ein paar wenige Unerschossene durch!

    Mit Wille geht alles,
    ohne Wille geht alles schief!

    Bin jetzt gespannt, ob noch vor dem Bürgerkrieg eine neue Grenze erstellt wird oder erst während des Bürgerkrieges.

    Vielleicht bekommen langsam die Grünen auch Wind davon, dass die Moslems auch ihre grünen Projekte komplett gefährden (Genderismus, Ökologie, Klimaschutz, Müllvermeidung, Sicherheit der Politiker) und selbst Grüninnen nicht vor Vergewaltigungen gefeit sind. Wenn die fordern, dass wir wieder eine Grenze brauchen, dann erst haben wir es geschafft.

    Die Grenze ist wie die Haut eines Organismus, ohne die grenze, ohne die Haut (Grenze) ist man Infektionen (Invasoren) schutzlos ausgesetzt.

  122. #58 Blue02 (23. Okt 2015 20:53)

    Dem Asylantenstrom muss klar werden, dass Merkel sie getäuscht hat.

    Ja, so wird eher ein Schuh draus.
    Die Asylbewerber müssen so bald als möglich begreifen, dass es nicht besser werden wird mit ihren Lebensverhältnissen.

    Selbst, wenn das Ferkel das wollen würde.
    Selbst, wenn die Profiteure das wollen würden.
    Selbst, wenn WIR das wollen würden.

    Weil es schlicht und einfach nicht geht. Und umso weniger gehen wird, je mehr in dieses Land strömen.

    Mit ihrem jetzigen Leben haben sie quasi das grosse Los gezogen (und let’s face it: Ich würde auch nicht in einem Aussenbezirk von Tomsk auf Dauer so leben wollen – da kann ich einige der Forderungen schon nachvollziehen).
    Besser wird’s nämlich nicht mehr. Vielleicht anders. Aber nicht besser.

    Langer Rede, kurzer Sinn: das Merkel-Regime und seine Helfershelfer hat die Asylbewerber genauso verarscht, wie uns auch.

    Wenn ihnen das nicht passt – die Verantwortlichen sitzen in Berlin. Dort muss man sich beschweren und seine Forderungen stellen. Oder?

  123. #94 Jens Eits (23. Okt 2015 21:21)

    Viele Asylforderer dachten sie bekämen eigene Häuser, eigene Autos und gutbezahlte Jobs selbst für Geringqualifizierte mit mangelhafter Schulbildung.

    Jetzt, nach mehreren Wochen und Monaten im gelobten Land merken sie, dass diese Erwartungen sich als unrealistische Luftschlösser erweisen.

    Bin gespannt ob morgen tatsächlich das große Abschieben im großen Stil losgeht.

    Hat man ja zumindest so angekündigt…

    Es wird zu einer drastischen Erhöhung der Abschieberate kommen. Statt drei Personen jährlich wird man künftig fünf abschieben.

    Aber auch diese immense Steigerung wird Unmutsbekundungen der enttäuschten Glücksritter nicht verhindern können. Wenn die erst einmal kapieren, daß sie für die nächsten Jahrzehnte auf der untersten sozialen Leitersprosse festgenagelt sind und daß nicht jeder von ihnen ein Haus, einen BMW und vier Jungfrauen, sowie eine „Simsalabim“-Geldkarte, die nie leer wird bekommen kann, dann geht es rund.

    Die sind alle jung und kräftig und hätten das Potential um ordentlich Randale zu machen. Wer vielleicht schon als Bürgerkriegsteilnehmer verroht und erfahren ist, hat sicher wenig Problem mit alten weichen Gutmenschen. APO und mitteleuropäische Jugendproteste der vergangenen Jahrzehnte sind ein laues Lüftchen gegen den Sturm, der dann über die buntländer Idylle, die Wohlstandswohnviertel und die Luxuseinkaufspassagen hereinbricht.

  124. Nach den vielen Selfies mit Frau Merkel und den Ovationen am Münchner Hauptbahnhof hatten sich die Invasoren einfach mehr von Deutschland versprochen.
    Eigene Häuser, Sozialhilfe ohne Arbeit bis an Lebensende für sich und die bucklige Verwandtschaft usw..

  125. #98 potato (23. Okt 2015 21:26)

    Ich habe zu der gegenwärtigen Situation eine klare Meinung, habe aber wegen der Hetze in den Staatsmedien Angst diese zu äußern. Ich gehöre nicht zu einer Minderheit. Ich habe Angst in diesem Land. Angst vor unserer Regierung.

    Diese Angst ist berechtigt. Denn diese Regierung ist unser Feind. Sie arbeitet ebenso wie die Scheinopposition gegen uns. Die böse Stiefmutter Mama Merkel gönnt uns kein Stück Brot. Sie vernachlässigt uns bis zur Verelendung und nimmt uns alles. Wie es scheint zieht sie Fremde vor. Wir sind wohl nur Dreck, dessen Wohl nicht zählt.

  126. Da unsere Feriengäste mit ihrem Quartier unzufrieden sind, werden sie wohl bald zum äussersten Mitel greifem:
    Sie drohen mit ihrer Abreise

  127. NICHTS ALS DIE WAHRHEIT

    Diese Völkerwanderung ist v.a auch eine Folge des NATO Terrors im nahen Osten.

  128. #111 BadReligion2.0 (23. Okt 2015 21:38)

    Ein Kumpel, der gestern vom Bodensee zurück kam, erzählte mir das in Österreich die Schrottflinten ausverkauft sind.

    Die Bürger dort bewaffnen sich, das ist dort wohl legal bei Schrottflinten.

    Wenn es hart auf hart geht möchte ich nicht mit einer Schrottflinte bewaffnet sein. Eine Schrotflinte wäre mir da wesentlich lieber.

  129. Ich kann dieses Wort ,,Flüchtling“ nicht mehr hören. Jemand der in dieses Land eindringt, Forderungen stellt und sich bewaffnet, sowie unsere Werte mit Füßen tritt, ist kein Flüchtling sondern ein EINDRINGLING, ein INVASOR, ein KRIEGER ALLAHS so wieso. Schmeisst diese Soldateska aus dem Land, aus Europa, ja verbannt sie und dieses unselige Buch, aus dem sie ihr Mordbefehle beziehen, von diesen Planeten! Ansonsten Gnade uns Gott!

  130. #101 Metaspawn (23. Okt 2015 21:28)

    holy shit. Und Hannover ist nicht grade grösste Stadt, eine endlose Karawane an verschleierten Frauen, ein gruselarabsingsang. Und das machte irgendwie noch einen zivilisierten Eindruck, lass die mal ihre „Ähhhhre“ in Gefahr sehen

  131. Wenn ihnen das nicht passt – die Verantwortlichen sitzen in Berlin. Dort muss man sich beschweren.

    Seh ich auch so.

  132. Und nächste Woche dann:
    wir fordern nachdrücklich, damit wir uns hier auch wie zu Hause fühlen:
    – eine Moschee
    – mit Muezzin, der 5 mal am Tag laut schreit: Allahu akbar („Satan ist größer“)
    – eine nette Steinigung nach dem Moschebesuch
    – oder wenigstens eine unterhaltsamme Christenhetze
    – wurden die Nachbarshäuser schon mit dem arabischen N gekennzeichnet?
    – ausserdem steht denn Herrenmenschen die Kriegsbeute zu, die auch vergewaltigt werden soll. Können sich da nicht ein paar Gutmenschinen kultursensibel zur Verfügung stellen?!

  133. Die da hinten, in der 3. Reihe, sind das nicht die, die in Slowenien die Zelte angezündet haben, weil der Service nicht gestimmt hat?!
    :mrgreen:

    Die Methode hat sich ja bewährt.
    Die könnnen jetzt ihre Bude in Deutschland anzünden und weiter flüchten, dahin, wo es besser ist, viel besser!
    Z.B. Afrika….

  134. #9 Alphawolf (23. Okt 2015 20:19)

    Die einfachste und wirksamste Lösung, das Invasorenproblem nachhaltig in den Griff zu bekommen ist, alle Zuwendungen absolut auf Null runterzusetzen. Kein Geld, keine Unterkunft, keine Sozialhilfe, einfach nichts. Dazu braucht es noch nicht einmal geschlossene Grenzen.
    […]

    Würde nichts nutzen – die kommen auch so.
    Auch ohne Hartz IV, Kindergeld und Sozialindustrie gibt es hier genug zu plündern; ein Haus kann ohne Wartung der Haustechnik und Bausubstanz locker 5-10 Jahre halten, bevor es unbewohnbar wird und Autos gibt es auch mehr als genug, die man den Besitzern einfach wegnehmen kann.

  135. #164 Drobo

    Diese Völkerwanderung ist v.a auch eine Folge des NATO Terrors im nahen Osten.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Nicht der NATO, sondern der USA, denn die bestimmen die NATO und erpressen auch die sog. UNO-Beschlüsse zum Morden der Völker.

    Sie schicken ihre CIA in die Nachbarländer derjenigen, die sie destabilisieren wollen.

    Gucke hier das Video:
    US-Kriegstreiberei geht weiter

    https://www.youtube.com/watch?v=wfkud64ejWM

    ab Minute 3:20 ansehen

    Hier „lobend“ beschrieben:
    Wie man die Mächtigen das Fürchten lehrt
    Srdja Popovic (Autor), Matthew Miller (Autor)

    http://www.amazon.de/Protest-M%C3%A4chtigen-F%C3%BCrchten-Fischer-Paperback/dp/3596033772

    „Srdja Popovic hat mit Phantasie, Gerissenheit und einer guten Portion Humor eine Bewegung hervorgebracht, die es nicht nur schaffte, den brutalen Diktator Slobodan Milosevic zu stürzen, sondern die zu einer Art Blaupause für gewaltfreien Widerstand weltweit wurde.“

    SRDJA POPOVIC (geb. 1973 in Belgrad) ist ein international bekannter Politaktivist. Mit der von ihm mitbegründeten Bewegung Otpor! ist es ihm 2000 gelungen, Slobodan Milosevic zu stürzen. Seitdem berät er mit seiner unabhängigen Organisation CANVAS (Centre for Applied Nonviolent Action and Strategies) in der ganzen Welt Widerstandskämpfer, u.a. in Ägypten, Syrien, Tunesien, Georgien und auf den Malediven. Der »Tagesspiegel« bezeichnete Popovic als »Widerstandsguru«. In der Zeitschrift »Foreign Policy« wurde Popovic im November 2011 als einer der wichtigsten 100 globalen Vordenker bezeichnet, »Wired« zählte ihn zu den 50 Menschen, die die Welt verändern werden und das World Economic Forum wählte ihn zu einem der Young Global Leaders 2013.

    OTPOR wird finanziert von
    Open Society Institute International Renaissance Foundation –
    Die Organisationen des Multimillionärs George Soros gehören zu den bedeutendsten Geldquellen der oppositionellen Bewegungen. Soros stellt seinen Einrichtungen die Aufgabe, die »Zivilgesellschaft und alle demokratischen Ansätze in den ehemaligen Sowjetrepubliken zu unterstützen«.

    Wie lange können diese Verbrecher noch ihr mörderisches Handwerk weltweit weiter betreiben?

  136. #119 Babieca (23. Okt 2015 21:59)
    Stichwort Bewaffnung:
    […]

    Ich persönlich kann speziell zu diesem Thema nur sagen, dass ich noch bis vor kurzem Outdoor- und Survivalfreaks sowie Waffen“narren“ als abgedrehte und gefährliche Spinner hielt…………..

    Obwohl ich auf solchen Kram absolut keinen Bock haben befasse ich mich angesichts der immer bedrohlich erscheinenden Situation in letzter Zeit unwillkürlich selbst mit Outdoor, Survival und autarkem Leben (noch in der Theorie)

  137. #154 AtticusFinch (23. Okt 2015 22:58)

    Ich habe vor 2 Wochen einen alten Freund nach vielen Jahren wiedergetroffen. Er ist Frührentner und schwerkrank. Als seine Mutter ins Pflegeheim kam, erschien eine Dame von was weiß ich für einem zuständigen offiziellen Dienst und bewies ihm, dass er die Pflegekosten übernehmen müsse. Er sagte, nach Ihrer Rechnung blieben ihm 68 Euro zum Leben. Sie sagte, das sei eben so, er müsse trotzdem zahlen.

    Er erzählte uns, dass er mehrere Monate von Nudeln und Ketchup gelebt habe. Das sei nicht schlimm gewesen. Schlimm sei es nur gewesen, dass er das Haus nicht habe heizen können und dass es – da Winter – so kalt gewesen sei.

    Er hat jahrelang gearbeitet und eingezahlt. Auch seine Eltern waren fleißige Menschen und haben unser Land mit aufgebaut. Wo bleibt da die von unseren Politikern so oft beschworene „soziale“ Gerechtigkeit?

    Das ist die politkriminelle Schweinerei in Buntland. Politiker, die solche Zustände schaffen sind in meinen Augen Verbrecher. Der Gipfel der Perversion ist es, wenn man freche Forderer finanziell besser stellt, als anständige, fleißige, fügsame Deutsche, die ihr Lebtag lang gearbeitet und gezahlt haben.

    Denkt nicht, daß wir alt und wehrlos sind, ihr herzlosen Bonzen, die ihr für andere immer den großzügigen Wohltäter spielt – auch wir können noch hassen und „Ärger machen“.

    Dieses System muß weg. Wir brauchen anständige Politiker, die uns helfen, keine Bonzen die uns bestehlen.

  138. #94 Jens Eits (23. Okt 2015 21:21)

    Viele Asylforderer dachten sie bekämen eigene Häuser, eigene Autos und gutbezahlte Jobs selbst für Geringqualifizierte mit mangelhafter Schulbildung.

    Jetzt, nach mehreren Wochen und Monaten im gelobten Land merken sie, dass diese Erwartungen sich als unrealistische Luftschlösser erweisen.

    Bin gespannt ob morgen tatsächlich das große Abschieben im großen Stil losgeht.

    Hat man ja zumindest so angekündigt…

    Das wird auf jeden Fall heiße Tänze geben, wenn die hauptsächlich jungen Männer merken, das Kopfkino vom eigenen Haus, dem Auto und der sexy Frau wie aus den Pornoclips war wohl doch etwas zu realitätsfremd gewesen und die bösen Deutschen wollen ihnen diese Dinge nicht freiwillig geben.

  139. #30 deutsch2015 (23. Okt 2015 20:38) Noch ist das alles schön geschmeidig! Man demonstriert, stellt Forderungen! Aber das ist noch nicht mal die Spitze des Eisberges! Täglich kommen Tausende über die Grenzen und nun gibt es schon keine Impfstoffe mehr! Es wird kälter und die Leute werden krank, gerade die, die Kälte nicht kennen! Wohin also mit den 100tausenden die medizinische Versorgung erwarten? Jeder geistig normal veranlagte Mensch kann sich an 5 Fingern abzählen, was spätestens ab Dezember und ins neue Jahr abgeht, wenn die Versorgung, medizinisch und darüberhinaus nicht mehr möglich ist! Wenn in Lagern mit 500- 1000- 5000 Individuen aus aller Herren Länder das große Erwachen beginnt und sich Frust breit macht und hochschaukelt! Und das geht ganz fix! Das kontrolliert dann niemand mehr!

    Sehr weise Einschätzung „deutsch2015“.

    Denke gerade darüber nach. Historiker schreiben es auch, dass Völkerwanderungen weit unterschätzt werden in ihren Auswirkungen und in ihrer Dynamik, dass die betroffenen Kulturen viel zu spät aufwachen, wenn es fast immer schon zu spät ist. Das wird uns auch ziemlich sicher passieren.

    Denn wir haben mikroskopisch kleine Oberlichter im Haus Deutschland (meine damit die schwachsinnigen Politiker wie Merkel mit so genialen Sprüchen wie „Asylrecht kennt keine Obergrenze“, „Islam ist friedlich und gehört zu Deutschland“, „Grenze nützt nichts“, „Willkommenskultur“)!

    Wir haben nur eine BEGRENZTE Abwehrkraft:

    POLIZEI = 244.000 Polizeibeamte (2012) nach https://de.wikipedia.org/wiki/Polizei_(Deutschland)

    BUNDESWEHR = 176.590 aktive Soldaten und Soldatinnen inklusive Heer, Marine und Luftwaffe und deren Organisationen, hier nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehr

    Wenn in den Asylheimen Epidemien ausbrechen, dann KANN das ein riesiges Problem werden. Dann werden gesunde und kranke Menschen ausbrechen. Denn wer will schon als Moslem in enem Asylheim neben Christen sterben?

    Ich rechne aber noch mit etwas anderem, was zeitgleich stattfinden wird: Gutmenschen bekommen Angst vor den Asylbewerbern und vor den Krankheiten, welche diese einschleppen und rapide weiterverbreiten. Wer will dann als Arzt in die Asylheime rein? Welche Putzfrau will dann noch dort putzen? Dann wird ZWANG zur HILFE nötig sein oder aber es entstehen anarchische Zustände. Und dann geht alles so schnell, dass die Politiker nicht genügend schnell reagieren kann, am nächsten Tag gibt es zusätzliche Probleme an 500 weiteren „Baustellen“! Das ist dann eine Problem – Epidemie – Welle, die sich auch rasend schnell ausbreitet wie ein Vulkanausbruch. Und für diese AUTOMATISCHE Ausbreitung sorgen dann die Massen von männlichen, gewaltbereiten Moslems. Dann erst erkennen wir, wie Weise andere Politiker waren, als sie sagten, sie würden nur Christen als Flüchtlinge aufnehmen! Denn nur die bleiben auch bei Krisensituationen und selbst bei massiven Benachteiligungen FRIEDLICH.

  140. @ #173 Das_Sanfte_Lamm (23. Okt 2015 23:41)

    Da muss man aufmerksam bewerten in wie weit die Informationen die man bekommt wirklich „survival“ oder nur Hobby sind.

    Grundsätzlich macht es wenig Sinn eine befestigte Behausung aus Sicherheitsgründen zu verlassen um dann in der Wildnis zu leben (um von A nach B zukommen natürlich schon). In Krisenzeiten sind die wesentlichen Killer „langweilige“ Sachen, wie eine Rotznase, die durch schlechte Ernährung usw zu einer Lungenentzündung wird – nicht Gewalt von außen.

  141. Habe heute auch ein Interview gesehen mit so einem Invasor.

    Der war mit dem Zelt nicht zufrieden und wollte eine Wohnung. Da erklärte der Journalist ihm, dass die Deutschen nicht jedem der Millionen Flüchtlinge einfach so eine Wohnung bereitstellen können.

    Der dreiste Eindringling meinte daraufhin, dass die EU das ja bezahlen könnte, oder Menschenrechtsorganisationen.

    Der interviewte Atomphysiker hat nicht verstanden, dass auch die EU das Geld von uns Steuerzahlern nimmt, wenn das Geld für die Wohnung aus der EU Kasse kommt.

    Die sind zu faul um ihre eigenen Länder aufzubauen und zu feige um für Frieden in ihrer Heimat zu sorgen.

    Die wollen auch deswegen alle nach Deutschland, weil sich überall herum gesprochen hat, dass die Deutschen wegen der Verordneten Schuld, alles machen was Ausländer wollen. Die Deutschen die widersprechen werden als Nazis aus der Gesellschaft ausgegrenzt und man vernichtet deren wirtschaftliche Existenz. Deshalb ist es für jeden Ankömmling besonders Leicht sofort Herrschaftsansprüche in Deutschland zu stellen.

  142. @#153 Joseph Pistone:

    ICH weiß immer noch nicht, warum der Westen den Islam hier wie dort alimentiert und finanziert?

    Das kannst Du auch nie begreifen, wenn Du nicht zuerst verstehst, dass „der Westen“ und wirnicht das Gleiche ist! Die Politiker gehören zum „Westen“, sie sind nicht unsere Politiker.

    Wenn man ein Haus zerstören will, lässt man nicht den Flötenchor kommen, sondern die schwere Planierraupe mit der Abrissbirne. Was lässt man wohl kommen, wenn man ein Land zerstören will?

    Genau…

    Der Islam ist doch der einzige Grund, warum diese Invasoren in den Westen stürmen

    Ein Teil davon sind vermutlich tatsächlich ausgebildete IS-Truppen.

    Die Mehrheit aber nicht. Die sind zwar Moslems, die kommen, weil sie glauben, dass sie hier so leben können wie in den amerikanischen Soap Operas, die sie zu Hause im TV anglotzen. Das wurde ihnen auch über Social Media ins Hirn gehämmert.

    Wahrscheinlich wollen sie sich nicht einmal unbedingt alimentieren lassen, sondern träumen von einem Job als Businessman, bei dem man nur mit dem Handy rumtelefonieren muss und viel Geld dafür bekommt. Die sind ziemlich dumm.

    Wenn sie merken, dass das nicht klappt, werden sie aggressiv werden. Dann noch ein bisschen Islam übers Smartphone (das sie ja praktischerweise alle haben) und vielleicht noch etwas Gerüchteküche von wegen „die Nazis wollen alle Flüchtlinge umbringen“ und …

    Boom!

    … die gleiche Abrissbirne, mit der auch Syrien und andere Länder im Nahen Osten abgerissen wurden.

    Wer das warum macht, führt hier zu weit, aber DASS es ein Abriss ist, ist doch offensichtlich. Das Begreifen scheitert bei vielen nur daran, dass sie denken, „der Westen“, der das alles tut, und wir, die wir die Zielscheibe sind, wäre ein- und dasselbe.

  143. #163 Poculum (23. Okt 2015 23:16)

    dann bekommen wir aber bei Travelfix keine 5 Sterne!! Nix da wir schaffen das…….

  144. #131 Hans_im_Glueck (23. Okt 2015 22:16)

    Dieser Staat ist nicht mein Staat. Dieses System ist nicht mein System. Diese Politiker sind nicht meine Politiker. Sie treten mich in den Dreck und heben andere in den Himmel.

    Mir ist die radikalste Alternative gerade recht.

    Saustarker Kommentar! Danke!

  145. Wer hetzt sie zu diesen Forderungskatalog auf?
    wie ueblich,

    der links/gruen/SPD Verbund, der Deutschlandhassern, die grundsaetzlich gegen Deutsche Interessen Politik betreiben, den niemals integrierbaren Mob aus unvereinbaren (Un)Kulturen beibringt, wie man durch bestimmte Taktiken seine Ziele durchsetzt.

    Die gleichen, die massgeblich fuer die Invasion der Landnehmer aus Nahost, Afrika etc. verantwortlich sind.

  146. #140 GenugIstGenugIstGenug (23. Okt 2015 22:34)

    #32 CitizenEurope (23. Okt 2015 20:40)

    Das poste ich jetzt einfach mal kommentarlos, es ist einfach unfassbar!

    https://www.facebook.com/westendorf.katrin/videos/vb.100000639926998/1065695536795100/?type=2&theater

    WAHNSINN! ABSOLUTER BLANKER WAHNSINN!
    ___________________________________________

    Das war heute eine schiitische Veranstaltung in Hannover, wohl im Zusammenhang mit dem Aschura-Fest:

    https://www.facebook.com/alhusseinhannover/photos/pcb.843465495752757/843465245752782/?type=3

    https://www.facebook.com/alhusseinhannover

    Über Gugel bin ich nicht fündig geworden.

  147. „Man lebe doch in einem Haus, komme sich aber wie in einem Gefängnis vor.“?

    Für diese unzufriedene junge gesunde Männer wäre Arbeit die beste Lösung, Grenzaun wie in Ungarn.

  148. Herzlich willkommen ! Frei Handys für Alle !

    Städteregion Aachen, Gemeinde Simmerath, 16.10.2015 Newsletter 37/2015

    „Flüchtlingsunterkunft benötigt Herrenwinterschuhe und Handys

    Zur Zeit werden in der Flüchtlingsunterkunft in Einruhr Winterschuhe für Herren, insbesondere in den Größen 42 – 45, sowie gebrauchte, internetfähige Handys benötigt.

    Gerne werden, möglichst nach vorheriger Kontaktaufnahme mit der Einrichtung, Spenden von Herrenschuhen angenommen.

    Wer etwas spenden möchte, wendet sich bitte an:
    Jolantha Stoffers, Tel: 0177 / 9146766“

  149. Natürlich stellen sie dreiste Forderungen, dafür sind sie gekommen. Und deshalb ist ein großer Teil von ihnen so unsympathisch, dass man normalerweise kein Problem haben kann, wenn sie ganz schnell wieder gehen.

    Wer Merkel, Kirchen, Gewerkschaften, Medien, Altparteien usw. so tief ins Hirn geirgendwast hat, das bleibt das eigentliche Geheimnis.

    Warum auf Primitivlinge nicht einfach mal verzichten?

    Humanität geht anders, wenn man es ernst meint. Humanität ist keine Einbahnstraße.

    Was in diesem Land abgeht, ist der pure Wahnsinn.

    MERKEL, DAS ALTE ETWAS, MUSS WEG!!!
    GRÜNE SADO-MASO FASCHOS MÜSSEN WEG!!!
    NORMALITÄT WELCOME!!!

  150. Stimmt, der Geissler ist laengst senil und nicht mehr zurechnungsfaehig, was aus seinem Mund kommt.

    Er passt genau zu den Banditen, die grundsaetzlich
    Deutsche Interessen missachten, als sonst etwas diffamieren,

    aber total gegen D Interessen, D Recht laufende Forderungen, Bewegungen, Luegen usw. sofort umarmen und als fortschrittlich, friedensfoerdernd und sonst einen Quatsch das ok geben.

    Geissler gehoert ins Altersheim gesperrt und dort unter Patienten auf seinem Niveau gehalten, damit seine Genoehle nicht noch durch Medien auch noch verbreitet wird, Normalos denen die Luegen und Wahnsinnsideen der Merkelmafia sowieso bis zum Hals stehen, auch noch seine kranken Ideen und Gedankengaenge anhoeren muessen.

    Hat der Pfaelzer Geissler zu viel Wein sich lebenslang einverleibt, dass er immer mehr abbaut und nur noch eine Zumutung fuer andere ist ?

  151. @GEGENLUEGENPRESSE Deine vorausschauenden Prognosen sind präzise und genial.

    Beispiele aus der Vergangengenheit sind auch oft dienlich. Sarajevo in Bosnien, was hätten die Einwohner dieser Stadt 1990 geantwortet, hätte man ihnen gesagt, daß in naher Zukunft die Stadt zerfetzt wird. Das die Leichen auf Grünstreifen, Spielplätzen verscharrt werden müssen, unter Beschuss von Kräften, die die gleiche Sprache sprechen?
    Sie hätten ungläubig den Kopf geschüttelt und das für total abwegige Spinnerei gehalten.

    Ihr merkt, worauf ich hinaus will?

    Bloß weil Religion in Europa kaum eine Rolle spielt, heißt das noch lange nicht, daß wir nicht auch in einen Religionskrieg Islam gegen Ungläubige involviert werden.

    180.000 Soldaten + 250.000 Polizisten stellen keinen Schutz mehr da, gegen
    eine Überzahl von moslemischen Assogranten, Invasoren
    Es kommt aber noch ein ganz profaner Aspekt hinzu – die Grundversorgung mit Wasser, Essen, Heizung. Wenn die infolge von Bürgerkrieg crasht, Aldi, Rewe, geplündert und nicht mehr beliefert werden, erst dann geht es richtig ums „Eingemachte“.
    Und warum sollte diese Entwicklung beim Eintreffen des dritten apokalyptischen Reiters stoppen?
    Leider nein, der vierte wird folgen. Die meisten werden nicht durch Gewalteinwirkung sterben, sondern durch Unterernährung, Verdursten, Infektionen, Erfrieren.
    Der Zenit der Entwicklung ist, wenn es vereinzelt zu Fällen von „Kannibalismus kommt. Dann ist das gröbste überstanden. Ihr denkt, das ist unmöglich? In Sarajevo gab es wenigstens noch Hilfe von außen, da sollten wir uns aber nicht drauf verlassen.
    Das kann dauern, bis uns Hilfe erreicht.

    Ich hoffe, ich habe nur wenigen mit meiner Schwarzmalerei den Tag versaut, aber @GEGENLUEGENPRESSE sieht es ähnlich, vermute ich.

    forget global think local

  152. O.T.
    Seit Tagen ist es SEHR auffällig, daß nur noch Männer in den Supermärkten an der Kasse sitzen. Zumindest dort, wo Invasorenheime in der Nähe sind. Versuche i.d.R. erst mal bei allen Menschen freundlich zu sein, aber bei den Neubürgern sprüht der Hass gegen uns förmlich aus den Augen! Widerwärtige Kreaturen ,scheixxen sogar bei uns auf den Friedhof, gestern gesehen. O.T.

  153. IST DOCH KLAR, DIE WOLLEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH ZU DEN UNREINEN DEUTSCHEN FRAUEN, UM SIE „NÄHER KENNENZULERNEN“, DENN DIE SIND IMMER WILLIG UND GEIL. LIEBE KUFAR-MÄDELS, KAUFT EUCH EINE BURKA, DANN WERDET IHR VIELLEICHT NICHT „KENNENGELERNT“ UND „KULTURBEGLÜCKT“.

  154. #147 P.Erle

    Das ist wohl in Hannover. Ich habe alle Kommentare darunter gelesen. Ein Libanesin schreibt, dass sei angemeldet gewesen und eine Trauerbekundung, weil irgendein Imam gestorben sei. ( Die schreibt auch zum Thema Verschleiern, sie sei nicht verschleiert, aber ihre Mutter, weil diese eine wunderschöne Rose sei, die nicht jeder sehen dürfe… !!! )

  155. So, es ist 7.20 Uhr.
    Geht es nun langsam los mit den Abschiebungen?
    In unserem Bürgerhaus leben fast nur Albaner, Kosovaren und Mazedonier.
    Mit denen könnte man zuerst beginnen.
    Alles Gute und auf Nimmerwiedersehen!

  156. #196 Hoffnungsschimmer (24. Okt 2015 07:22)
    So, es ist 7.20 Uhr.
    Geht es nun langsam los mit den Abschiebungen?
    In unserem Bürgerhaus leben fast nur Albaner, Kosovaren und Mazedonier.
    Mit denen könnte man zuerst beginnen.
    Alles Gute und auf Nimmerwiedersehen!
    ++++
    Aus Deinem Hoffnungsschimmer wird leider nichts.
    Tatsächlich wird die maximale Abschiebungsquote sich bei < 50 Invasoren pro Tag bewegen, während gleichzeitig über 10.000 davon Deutschland weiterhin fluten werden.
    Schau doch mal nach, ob sich im Keller und auf dem Boden in Deinem Bürgerhaus noch ein paar Feldbetten und Matratzen aufstellen lassen.

  157. Wenn die Behörden so umfallen braucht man sich nicht wundern wenn Deutschland 10 Mio. asylanten bekommen.

  158. Wer sich ein bisschen auskennt, der wird auch wissen, dass dieser Forderungssche**e nicht von den angeblichen Flüchtlingen selbst, sondern von den Unterstützern kommt. Also sollte man mal den Fokus auf diese Unterstützergruppen lenken, denn in Wirklichkeit sind diese die eigentlichen Forderer.

  159. Können sie sich nicht bei ihrem Schlepper beschweren, der ihnen eine eigene Wohnung in Top-Lage versprochen hatte ?

  160. Ich weiß eule54.
    Leider. 🙁
    Das war auch nur ironisch gemeint.
    Ich erwarte, in Hinsicht auf verstärkte Abschiebungen, nichts bis gar nichts.
    Aber, vielleicht werden wir ja doch mal positiv überrascht…..
    Mein Nickname sagt ja aus, dass ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben habe.

  161. Vor 70 Jahren, als echte Kriegsflüchtlinge vor der Roten Armee gen Westen flüchteten, war man noch bescheidener. Auch damals waren sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen untergebracht. Oft auch angefeindet von der einheimischen Bevölkerung. Aber man war froh und dankbar, der Hölle entronnen zu sein. Trotz dieser Lebensumstände gab es so gut wie keine Randale oder Messerstechereien. Niemand kam auf die Idee, die Unterkunft in Brand zu stecken(siehe Zeltlager in Slowenien) Anders heute: Diese sogenannten Kriegsflüchtlinge sind gut, wenn es darum geht Forderungen zu stellen und Leistungen zu verlangen, die ihnen nicht zustehen. Und dann immer dieser hanebüchene Vergleich von damals zu heute, so wie in etwa, wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht. Einfach nur lächerlich.

  162. #159 Stefan Cel Mare (23. Okt 2015 23:09)
    #58 Blue02 (23. Okt 2015 20:53)

    Dem Asylantenstrom muss klar werden, dass Merkel sie getäuscht hat.

    Langer Rede, kurzer Sinn: das Merkel-Regime und seine Helfershelfer hat die Asylbewerber genauso verarscht, wie uns auch.


    Wenn ich das immer so lese. Vebruedert Euch doch alle mit denen nach dem Motto: „Die sind alle genau wie wir und wollen nur friedlich leben!“

    Ihr die so redet, KENNT DIE noch NICHT!

    Die sind keine Menschen wie wir, die wollen keinen Frieden, die lassen sich nicht veraeppeln wie wir, die sind BRUTAL, unzivilisiert, voellig unmenschlich, unsolidarisch, achten Menschen nicht.

    Die SIND der Feind, genauso wie alle, die diese Horden einstroemen liessen, erst die Trojaner, jetzt die Fusstruppen.

  163. Das liegt eben daran, dass diese „Flüchtlinge“ mit unhaltbaren Versprechungen, die der Staat nicht einmal gegenüber seiner einheimischen Bevölkerung erfüllen kann, in’s Land gelockt werden. Immer wieder ertönt – speziell von den GRÜNEN – der Tenor „Deutschland ist ein reiches Land, eines der reichsten Länder der Erde“. Das Versprechen „In Deutschland bekommt man ein Haus und ein Auto“ kursiert dort überall und ist der Auslöser dafür, was wir jetzt auf beiden Seiten erleben. Herr Tusk von der EU hat vor ein paar Tagen auf dem Treffen der Konservativen Parteien in Madrid gesagt „Was Deutschland macht, ist keine bewusste Handlung, sondern eine Schwäche“. Frau Merkel sagt „Was sollen wir denn machen?“. Was machen denn die anderen Staaten der EU? Die nehmen z.T. überhaupt keine „Flüchtlinge“ auf oder nur Christen wie z.B. Polen, woher der Herr Tusk stammt. Frau Merkels Adlaten behaupten, dass wir für die unkontrollierte Flüchtlingsaufnahme auf der ganzen Welt gelobt und bewundert werden. Ausgelacht werden sie nach dem Motto „Wie dämlich sind die denn?“ Und ein Mann wie der ungarische Ministerpräsident, der sich vor sein Land und sein Volk stellt und es verteidigt, wird aus Deutschland und unter Einsatz der gleichgeschalteten Medien beschimpft und niedergemacht. Orban bleibe hart und setze ein Zeichen!

  164. #57 Hoffnungsschimmer

    Soll ich jetzt Mitleid mit Deiner Freundin
    haben?

    Sie und ihre Kolleginnen sind an
    diesen Zuständen Mitschuld

    “ Sexuelle Belästigungen“
    Auch das haben die verdient.
    Eigentlich hätten sie sich freiwillig hergeben
    müssen

    Und jetzt aus dem Staub machen?
    Nee nee, die sollen schön zurück und
    den Arsch hinhalten

  165. Warum Sich und die Ungläubigen wegbomben, um ins Paradies
    zu kommen.Kommt nach Deutschland und Ihr habt das Paradies
    auf Erden.

  166. Der Merkel Wahnsinn muss gestoppt werden!

    -Leute die ihre Zelte anzünden,
    -Leute die das Essen in der Asylunterkunft
    verweigern, weil es von einer Frau serviert
    wird,
    -Leute die sofort bessere Wohnungen fordern, nachdem, wir ihnen eine schützende Ersteinrichtung gegeben haben, sind keine Kriegsflüchtlinge sondern dreiste Forderer, die nur hierher gekommen sind um zu nehmen.

    Wer sagt uns denn, dass das ganze hier nicht zu einer muslimischen Masseninvasion auf den verhassten Westen ausufert, mit dem Ziel uns wirtschaftlich auszusagen und durch Geburten zu islamisieren.

    Man hat den Eindruck, dass hier immer mehr Leute aufschlagen, die der Meinung sind Allah hat uns Deutschland gegeben und jeder der dieser Geisteskranken Weltsicht nicht folgt ist ein Ungläubiger der nicht Lebenswert ist.
    Wenn sich diese Haltung hier in Deutschland ausbreitet, dann gute Nacht!
    Merkel hat diese Entwicklung nicht mehr unter Kontrolle.

    Wir werden bald fremd im eigenen Land sein und dann gelten hier nicht mehr die Regeln die wir bisher kannten.
    Die Islamisierung ist ein Verbrechen an Deutschland.
    Merkel bringt uns den antidemokratischen Islam ins Land und zwar in so einer Überzahl, dass die ernst zu nehmende Gefahr besteht, dass wir deutsche mit unserer westlichen Kultur im eigenen Land zu Menschen zweiter Klasse werden.

  167. Die wären bei mir schneller draußen als sie ennen könnten. Unverschämte Menschen. Aber das ist nur die Spitze des Eisberges, wartet mal ab was denen noch alles einfällt. Und von dehnen wir in 20 Jahren noch keiner eine Arbeit angenommen haben. Schmarotzer der übelsten Sorte. Kein Benehmen, keine Kultur, Forderer auf der ganzen Linie. Danke Dumm Merkel !
    MERKEL MUSS WEG !!!

  168. @fiskegrateng:

    Natürlich sind die nicht wie wir! Aber verarscht wurden sie trotzdem.

    die lassen sich nicht veraeppeln wie wir

    Oh doch! Die sind sogar sehr viel einfacher zu manipulieren als wir.

    Die sind komplett fremdgesteuert, Auch dann, wenn ihre Motivation die ist, Europa zu islamisieren. Ich glaube aber, dass die große Mehrheit von denen nicht derartig selbstlose Gründe hat, sondern sehr viel egoistischere und pragmatischere (tolles Haus, hübsche, willige Huren, Partylife, Disko, angesehener Job mit hohem Verdienst, riesige Bewunderung von der Familie und blasser Neid von der Nachbarschaft in der Heimat). Sehr kindisch und wenig islamisch-korrekt.

    Brutal, unzivilisiert und eine feindliche Invasionsarmee sind sie trotzdem.

    Und wenn sie sich dann in einer trostlosen Turnhalle eingepfercht wiederfinden und merken, dass ihre kindischen Seifenblasen zerplatzen (sie merken es jetzt schon!), dann werden sie genau das tun, wozu sie hergelenkt wurden – dazu braucht man nicht allzu viel psychologische Kenntnisse.

    Zu glauben, solche Menschenmassen könnten von dem Geschwätz einer einzigen Person (Merkel) in einem zombieartigen Zustand zu einer Völkerwanderung getrieben werden (die hatten doch alle zu Hause ein durchaus erträgliches Leben), ist sehr naiv.

    Da steckt ein riesiges Netzwerk, große Organisation und viel Geld dahinter. Und ich finde es nicht vollkommen uninteressant, wissen zu wollen, wer das tut.

  169. Wenn die Forderer zu erpressen versuchen:
    „Wollen in der Stadt leben“
    dann sollen sie das in z. Zt. bedenkenlosen Stadtteilen von Kabul, Bagdad, Damaskus oder Beirut tun.
    Wenn sie
    “ … wir wollen wie Menschen behandelt werden … “
    rufen, dann sollen sie mal schauen, ob sie in obigen Städten noch menschlicher behandelt werden als im mildtätigen Deutschland.

  170. Wer drückt denen diese Schilder mit unverschämten Forderungen in die Hand?

    Das ist ja wohl die Frage!

    Die Invasoren können ja weder Deutsch noch sich die Materialien dafür beschaffen! Dahinter steckt die linke Asyl-Industrie mit ihren linksradikalen Helfershelfern!

  171. #208 fiskegrateng (24. Okt 2015 09:39) ~ Dem Asylantenstrom muss klar werden, dass Merkel sie getäuscht hat. ~ Langer Rede, kurzer Sinn: das Merkel-Regime und seine Helfershelfer hat die Asylbewerber genauso verarscht, wie uns auch. ~ Wenn ich das immer so lese. Vebruedert Euch doch alle mit denen nach dem Motto: „Die sind alle genau wie wir und wollen nur friedlich leben!“ Ihr die so redet, KENNT DIE noch NICHT! Die sind keine Menschen wie wir, die wollen keinen Frieden, die lassen sich nicht veraeppeln wie wir, die sind BRUTAL, unzivilisiert, voellig unmenschlich, unsolidarisch, achten Menschen nicht. Die SIND der Feind, genauso wie alle, die diese Horden einstroemen liessen, erst die Trojaner, jetzt die Fusstruppen.

    Volle Bestätigung

    Merkel benutzt auch das Fussvolk der Migrationsindustrie! Und die bekommen gerade kalte Füsse, weil die Asylforderer gewalttätig sind:

    Kommentar bei PI, gekürzt:

    Mitarbeiterin einer Diakonie, die jetzt mit 5 anderen Frauen gekündigt hat:

    „Und die sexuelle Belästigung die die Mitarbeiterinnen erfahren, hat auch stark zugenommen. Meine Bekannte wird sogar bis nach Hause verfolgt und mit Klingelterror belästigt. Sie ist alleinerziehend und ihre Kinder (6 und 8) haben dann immer große Angst. Zweimal hat sie schon die Polizei gerufen, aber, außer die Männer weg zu schicken, machen sie nichts. Der Eine, dem sie einen Korb gegeben hat, hat ihr dann die Reifen ihres Fahrrades zerstochen und ihre Jacke wurde später, vollkommen schmutzig, im Abfalleimer gefunden. Sie sagt, es ist der blanke Horror mit diesen Leuten zu tun zu haben.“

    Die Hilfstruppen der Asylindustrie (Gutmenschen-Fusstruppe) erleben gerade ihr Waterloo und Stalingrad zugleich.

  172. #195 AL de Baran (24. Okt 2015 05:02) ~~~ Gegenüber Bundeswehr und Polizei eine Überzahl von moslemischen Assogranten, Invasoren. Es kommt aber noch ein ganz profaner Aspekt hinzu – die Grundversorgung mit Wasser, Essen, Heizung. Wenn die infolge von Bürgerkrieg crasht, Aldi, Rewe, geplündert und nicht mehr beliefert werden, erst dann geht es richtig ums „Eingemachte“.

    Danke für die Aufmerksamkeit und das Lob.

    Die Versorgung in den No-Go-Zentren wird sogar aktiv abgestellt werden müssen! Um die Invasoren und Nicht-Integrierten zum Wegzug zu bewegen. Die haben nämlich alle eine andere Heimat noch, wir nicht. Und genau deshalb werden wir diese Auseinandersetzung auch gewinnen!

    Hier müssen sie dann KÄMPFEN und könnten getötet werden. Alternative Rückkehr in ihr Ursprungsland: geringe Lebensgefahr, wenn sie den autochthonen Kämpfern aus dem Weg gehen und mit der weißen Rückkehrfahne ihre Rückkehr signalisiert haben!!
    Krieg kommt, wir werden ihn aber gewinnen, wegen der höheren Intelligenz und weil wir die Massen von Moslems aus dem Kampf drängen werden und zur Alternative, der Flucht motivieren werden. Wir können den Kampf schneller beenden, wenn wir das Megaphon nutzen, welches es bei allen Städten (Feuerwehr, Polizei) gibt!

    Eine kampfstarke Stimme ruft ins Megaphon: „Moslems, ihr braucht nicht kämpfen, nehmt die bereitgestellte weiße Flagge auf und verlasst unser Land damit, ohne unsere Wege zu kreuzen. Wir lassen euch dann ohne Schaden ziehen. Die weiße Fahne gilt hier als Aufruf zur Friedlichkeit. Damit ihr unterwegs nicht hungern müsst, haben wir hier Großpakete zusammengestellt mit allem NOTWENBDIGEN und genug Nahrung für eine Flucht nach eurer Heimat! Lasst uns unsere Heimat! Wollt ihr aber hier kämpfen, dann werden wir euch töten“

    Wir können intelligente Kriege führen, welche zu wenigen zivilen Opfern führen und welche die Zahl der kampfwilligen Moslems schnell halbieren werden. Die Bundeswehr war früher mal viel stärker und so haben auch wir eine Reservearmee mit Erfahrung im Umgang mit Waffen.

    Wir schaffen das, nicht jeder, aber als Gesellschaft schon.

  173. Ich weis von einem Pärchen aus Syrien die innerhalb von einem halben Jahr schon die dritte Wohnung bezogen haben. Jedesmal wenn ihnen die Wohnung nicht passte wurde sie zerstört. Das letzte mal wurde sogar das Parkett heraus gebrochen. So geht das. Die sind immer noch in Deutschland und bekommen jeden Monat ihr Geld. Da sie ja nichts haben…… Steuerzahler zahlt.

  174. #220 ArmesDeutschland (24. Okt 2015 16:57)

    Ich weis von einem Pärchen aus Syrien die innerhalb von einem halben Jahr schon die dritte Wohnung bezogen haben. Jedesmal wenn ihnen die Wohnung nicht passte wurde sie zerstört. Das letzte mal wurde sogar das Parkett heraus gebrochen. So geht das. Die sind immer noch in Deutschland und bekommen jeden Monat ihr Geld. Da sie ja nichts haben…… Steuerzahler zahlt.

    Wie lange lassen sich unsere Armutsrentner und Niedriglöhner das noch gefallen bis sie die Bonzen zum Teufel jagen?

  175. Warum die Aufregung? Die wissen genau das sie in einem Land angekommen sind das von rückgratlosen Schleimscheißern repräsentiert wird und in dem Arschkriechen über alle Grenzen der Selbstverleugnung hinaus die Königsdisziplin ist. Die wären ja blöd wie Deutsche, wenn sie weniger fordern würden.

  176. die sollen in ihre drecksländer zurück gehen…diese gutmenschenkacke geht mir nur noch auf den sack…..

Comments are closed.