Das alles beherrschende Thema, die Massenmigration, wirft nicht nur Fragen hinsichtlich von Ethik und Moral auf oder welche Bedeutung Grenzen im 21. Jahrhundert haben oder besser nicht mehr zu haben scheinen. Letztlich ist es auch die ganz profane Frage nach dem Geld. Wer verdient an jenem tief im Menschen verwurzelten Streben nach Glück bzw. dem Wunsch, ein Leben in Frieden und bescheidenem ökonomischen Wohlstand zu führen?

Zu allererst sind es natürlich jene, die den Menschen die Reise an die Orte ermöglichen, die ein besseres, ein glücklicheres Leben zu versprechen scheinen. Die international agierenden und organisierten Schleuserbanden, zumeist fest verankert in der organisierten Kriminalität, bieten den in die EU strebenden Menschen für mehrere tausend Euro einen all-inklusiv-Service direkt ans Ziel ihrer Wünsche an. Diese Gruppen sind sicherlich die größten Profiteure des gewaltigen Migrationsstromes, aber bei weitem nicht die einzige.

Haben die Menschen das Ziel ihrer Träume, das in der Regel Deutschland heißt, erreicht, geht das Geschäft mit ihnen allerdings erst richtig los. Mit einem Unterschied – trugen die Migranten die Kosten für ihre Anreise noch selbst, so werden nun alle anfallenden Kosten entweder dem deutschen Steuerzahler aufgebürdet oder über steigende Schulden den zukünftigen Generationen.

(Fortsetzung beim Deutschen Arbeitgeberverband)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

167 KOMMENTARE

  1. Die Asylindustrie ist eines der lukrativsten Sparten:

    alte Gastwirtschaften zu Asylunterkünten

    Container 4x so teuer als vor einem Jahr

    Jobs die uns nichts bringen, Dolmetscher, Helfer etc.

    Hundertausende Feldbetten

    Sozialindustrie der Helfer

    Zeltindustrie kommt gar nicht nach

    DRK, Caritas, etc.

    Die Beispiele würden sich endlos fortsetzen lassen.

  2. Rems-Murr-Kreis: Handgemenge in Flüchtlingsunterkunft

    Fellbach-Schmiden: Streitigkeiten in Flüchtlingsunterkunft

    Am Sonntagabend gegen 19 Uhr gerieten zwei syrische Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Festhalle Schmiden aneinander, weshalb die Polizei hinzugezogen wurde. Wie sich herausstellte, eskalierte ein zunächst verbaler Streit zwischen den Bewohnern. Dabei ging ein 36-Jähriger auf seinen 19-Jährigen Kontrahenten mit einer Tasse los. Weitere Bewohner versuchten nun das Handmenge der beiden zu schlichten, woraufhin der aggressive 36-Jährige mit Stühlen um sich warf. Die hinzugezogene Polizei konnte die beiden Kontrahenten, die sich beide bei dem Handgemenge verletzten, beruhigen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Streits dauern derzeit noch an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3169154

  3. Villingen-Schwenningen
    Schlägerei in der Färberstraße endet mit Verletztem

    In der Nacht auf Samstag ist die Polizei zu einer Schlägerei in die Färberstraße in Villingen gerufen worden.

    Laut Polizei wurden offenbar zwei Männer im Alter von 20 und 24 Jahren von einer etwa siebenköpfigen Gruppe junger Männer angegriffen. Dabei schlugen die nach dem Vorfall in Richtung X-Bar flüchtenden Männer dem 24-Jährigen ins Gesicht.

    Das Opfer erlitt Gesichtsprellungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-schlaegerei-in-der-faerberstrasse-endet-mit-verletztem.df98a18c-6d91-4a6d-966e-dac3e3a643e7.html

  4. Ein Familienstreit ist in Gummersbach so sehr eskaliert, dass Notarzt und Polizei kommen mussten “

    Familienstreit endet mit sieben Verletzten und fünf Festnahmen
    Gummersbach (dpa) – Ein Familienstreit ist in Gummersbach so sehr eskaliert, dass Notarzt und Polizei kommen mussten. Den Verletzungen nach zu urteilen hätten die Verwandten auch mit Gegenständen aufeinander eingeschlagen, möglicherweise mit einem Besenstiel und einem Küchenstuhl, sagte ein Polizeisprecher. Neben drei Rettungswagen war die Polizei mit zahlreichen Streifenwagen am Einsatzort. Einer der sieben Verletzten ist noch im Krankenhaus. Insgesamt wurden fünf Personen vorläufig festgenommen.

    http://www.ad-hoc-news.de/familienstreit-endet-mit-sieben-verletzten-und-fuenf-festnahmen–/de/News/46828689

  5. Der Sonderstatus von Diakonie und Co gehört sowieso abgeschafft. Wo die gemeinnützig sind erschließt sich mir sowieso nicht. Die Diakonie will immer alles am besten umsonst, bewegt sich selbst aber keinen Millimeter bevor nicht bevor Geld fließt. Entweder vom Staat oder von Privat.

  6. Ich habe inwischen die Vermutung, das unsere Friedensengel USA und EU die von ihnen geschaffene „Flüchtlingskrise“ als Vorwand für einen neuen Konflikt benutzen werden. Es gibt erste Hinweise die in eine solche Richtung deuten. Wenn hier die Grenzen dicht gemacht werden, werden die auflaufenden Flüchtlingsströme in Osteuropa zwangsläufig zu großen Konflikten führen. Unseren Kriegstreibern in Osteuropa würde das den perfekten Vorwand liefern, einen weiteren Krieg „im Namen der Menschlichkeit“ zu beginnen. Wenn es in Folge zu einem Eingreifen Russlands kommt, stehen wir sogar vor einem Weltkrieg. Die folgenden Artikel haben mich aufhorchen lassen :

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/luxemburgs-aussenminister-asselborn-warnt-vor-zerfall-der-eu-a-1061763.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-merkel-warnt-vor-militaerischen-konflikten-durch-grenzschliessung-a-1060785.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-manoever-trident-juncture-die-nato-protzt-mit-ihrer-staerke-a-1061105.html

  7. Landauf, landab rattert die AgitPropo-Maschnierie. Hier trifft auf zynische Weise zu, was ausgerechnet DDR-Kommunisten einmal sagten: „Der Kapitalist verkauft uns noch den Strick, mit dem wir ihn aufhängen“. Genau dasselbe geht in der ganzen Organisation der Kirchen, WOhlfahrtsverbände, Regierung etc. vor sich. Man holt den Feind selbst ins eigene Gebiet und hämmert ihm permanent selbst noch ein: „Allah hat Dir Europa gegeben“. Klar erkennbar ist auch, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushacken wird.
    Insofern ist es die Pflicht eines jeden, der die Möglichkeit hat, trotz allem Geheule der Systempropaganda und des sogenannten Mainstreams, genau heute am 9.11. an Demos teilzunehmen, nicht unbedingt vor dem Hintergrund der Reichskristallnacht, eher vor der Öffnung der Mauer und des damit verbundenen Sieges über ein System, was sich derzeit auf ähnliche Weise wieder installiert.
    „Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden!“

  8. Na die größten Profiteure werden natürlich in Zukunft die deutschen Rentner sein, es wird Geld regnen.

    Merkel muss weg!!

    oder besser

    Sperrt Merkel weg!!

  9. OT.
    ich hatte gerade ein Gespräch mit einen Kath.Christen aus den Libanon der bei mir Kunde ist.Er hat hier einen Autohandel und spricht sehr gut deutsch.Er ist schon sehr lange hier und hat nie was gesagt oder gefordert aber heute brach es irgendwie aus ihm raus.Er sagte ihr müßt doch was gegen die Muslime tun die haben damals mein ganzes Dorf vernichtet obwohl wir da schon seit 30Jahren friedlich mit denen gelebt haben.Jetzt holt ihr unsere Peiniger wieder ins Land ich habe Angst.Ich habe nur zu ihm gesagt komm mit heute Abend wir sind auch für Leute wie da aber du mußt auch mit.Antwort war ich gehe nicht mit Nazis.Ich habe nur gesagt wnn du dort einen echten Nazi siehst geb ich dir einen aus ansosten umgekehrt.Er sagt jedoch die Presse lügt aber irgendwo bleibt doch von den Lügen was hängen (betrifft vor allen viele Deutsche)aber wenn er was will muß er heute mit . Jammern zählt nicht.

  10. Guter Artikel des Arbeitgeber-Verbandes! Ist viel Wahres dran, leider!

    Geschäfte machen, an sich – nichts Schlechtes.
    Das Problem: Hier wird kein Mehrwert erwirtschaftet, es wird nur umverteilt.

  11. und was kosten die vielen Freiwilligen und Betreuer und zusätzliche Polizisten und Staatsanwälte und Richter und Gefängnisse und Anwälte und, und , und …
    Am meisten kostet uns aber der Verlust unserer Heimat , unserer Kultur und unserer Würde. —

  12. Ganz vorn im Schlepper-Geschäft mischen die sog. „christlichen“ Kirchen mit ihren „Sozialdiensten“ mit.

    Der Reibach ist so enorm, dass sich selbst eine genauso dumpfe, wie berüchtigte Pfäffin („Hicks“) aus Hannover von der Plünderung des deutschen Bürgers einen Phaeton leisten kann.

  13. #13 Babieca (09. Nov 2015 11:19)

    wo sie es sagen, mein Geschichtslehrer sah genauso aus und der hatte immer seinen „Muntermacher“ im Tischchen

  14. #15 Muzi (09. Nov 2015 11:23)

    so siehts aus, die mit uns vernünftig hier Leben mit ins Boot holen. Es ist so symptomatisch. russischer Nachbar: der erste der beim Dach neu eindecken auf der Matte stand, Niederländer- Topp Feuerwehrkamerad immer zu stelle wenn etwas anliegt

    Muselfamilie 3 Häuser weiter: sehe ich nur die Schleiereule ihre Kinderscharr spazieren und den Mann allenfalls im Rathaus Richtung Stützeamt ansonsten nix

  15. #22 erdknuff
    #13 Babieca

    Das selbe kann ich von unserem katholischen Pfarrer berichten, der mir nach dem ich von dem Verein ausgetreten war einen Brief schickte und mir darin mitteilte, dass er mich nicht beerdigen werde. Habe ich auch verstanden, denn er ist 35 Jahre älter als ich.

  16. Geschäfte mit den Asylanten, nun gut.Oder schlecht`?

    Klar, ist das ein neues Geschäftsfeld, das auf jeden Fall die Wirtschaft beleben wird.
    Als allererstes brauchen die Neuankömmlinge ja eine neue Simkarte, von welchem Anbieter auch immer. Handys oder Smartphones haben sie ja.
    Viele Erstaufnahme-Einrichtungen werden von wirtschaftsorinentierten Einrichtungen betrieben. Das bringt Arbeitsplätze, sofern nicht ehrenamtliche zur Mehrung der Unternehmergewinne beitragen. Werden die „Verfolgten“ dann in Wohnungen verschoben, dann brauchen sie Möbel, Wäsche, TV und Haushaltsgegenstände. Das bekommen sie ja auch. Wer das bezahlt, ist erst einmal zweitrangig. Die Indurstrie und der Handel profitiert auf jeden Fall davon. Natürlich auch die großen Lebensmittelketten. Egal, ob sie bezahlen oder klauen. Hergestellt müssen diese Dinge auf jeden Fall. Der Nutznießer dieser „Geschäftsidee“ ist wieder einmal nicht der kleine Mann auf der Straße, sondern nur die, die sowieso schon Geld im Überfluss haben: Die Konzerne. Sie lachen sich ins Fäustchen und für sie ist diese Invasion natürlich eine willkommene Bereicherung.

    Wenn allerdings die Bereitschaft in der Bevölkerung da wäre, Flüchtlinge in Familien aufzunehmen, wie es schon ein den 60er Jahren mit jungen, italienischen Gastarbeitern erfolgreich geschah, und die Familien würden entsprechend finanziell unterstützt, käme das auch dem kleinen Mann zugute. Wäre viel billiger, die Integration wäre gesichert, Religion würde keine odernur eine geringe Rolle spielen.
    Aber das liefe ja gegen die Interessen der „Integrationsindustrie“, die ja dann nichts oder viel weniger verdienen könnte.

    Wie man es dreht und wendet, es klappt hinten und vorne nicht.

  17. Berlin. Die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt ist nach Ansicht von Bayer-Chef Marijn Dekkers eine langwierige Aufgabe. Man dürfe sich keinen Illusionen hingeben.

    Es werde „sehr viel Zeit und Mühe kosten, die Flüchtlinge auf das Niveau zu bringen, das man in Deutschland als Arbeitnehmer mitbringen muss, um eine Beschäftigung zu finden“, sagte Dekkers der „Welt am Sonntag“. Der Staat werde das über Jahre hinweg subventionieren müssen.

    „Bis die große Mehrheit der Asylsuchenden wirklich unabhängig von staatlicher Hilfe sein wird und ihr eigenes Einkommen verdient, werden mindestens 15 Jahre vergehen“, sagte der Chef des Chemie- und Pharmakonzerns der Zeitung. Die deutschen Arbeitskräfte seien extrem gut ausgebildet. Das lasse sich nicht so leicht kopieren. Auch die Sprache sei ein Problem.

    Kurzfristig werde die Versorgung der vielen Asylsuchenden sicher für wirtschaftliche Impulse sorgen. „Die Menschen müssen essen, sie benötigen Kleidung, sie müssen ihren Alltag gestalten.“ Die Flüchtlinge könnten die Konjunktur kurzfristig sicher beleben. (dpa)

    Ist Herr Dekkers jetzt ein Rassist weil er die Wahrheit gesagt hat? Eigentlich müsste jetzt ein Aufschrei von der MultiKulti Lobby erfolgen und der Rücktritt gefordert werden.

    So nun eine Aufrechnung pro Asylanten wenn dieser 15 Jahre braucht um überhaupt für den Deutschen Arbeitsmarkt Fit zu sein. Gehen wir einmal davon aus das ein Asylant 15 Jahre in Monat ca. 850,- € bekommt dann ergibt es folgende Rechnung pro Asylant 12 Monate x850,-€= 10200 € x 15 Jahre = 153000 € was er uns gekostet hat bis dieser Arbeitsfähig ist angeblich. Da sind aber noch nicht die anderen Kosten mit rein gerechnet die er ja auch noch Verursacht(Operation usw.) Wie lange muss er dann arbeiten bis dieser dann wieder durch seine Arbeitskraft diesen Betrag wieder einzahlt? Wenn er 15 Jahre braucht bis er für den Arbeitsmarkt zu gebrauchen ist dann Frage ich mich welcher Arbeitgeber diesen dann noch nimmt?

  18. Spielfeld: Sammelstelle war erstmals wieder leer

    430.000 Flüchtlinge mit Bussen durch Österreich befördert

    In Österreich wurden seit Anfang September etwa 430.000 Flüchtlinge mit Bussen von den Sammelstellen an den Grenzen weiterbefördert. Mehr als 100.000 davon wurden mit Bundesheerbussen transportiert, teilte des Verteidigungsminiserium am Sonntag mit. Zurzeit sind rund 110 Busfahrer des Bundesheeres für den Transport der Flüchtlinge eingesetzt. Sie sind entweder für lange Fahrten wie etwa von Spielfeld nach Innsbruck im Einsatz, oder fahren bis zu zehn kurze Pendelfahrten am Tag, beispielsweise von der Grenze zum Hauptbahnhof nach Graz. Insgesamt verfügt das Bundesheer über 29 Großraumbusse, die knapp ein Viertel der gesamten Buskapazität im Rahmen der Unterstützungsleistung für das Innenministerium stellen. Die zivilen Unternehmen transportieren die Flüchtlinge zurzeit mit etwa 110 Bussen.

    …………………

    http://www.krone.at/Oesterreich/Spielfeld_Sammelstelle_war_erstmals_wieder_leer-Atempause-Story-480986

    ……………

    macht nach Adam Riese wieviel im Jahr ? denke , denke , ja so haut man uns die Taschen voll ,
    also Taschen zu halten , Lügenpresse !

  19. #27 Kain Witz (09. Nov 2015 11:58)

    wir schaffen das!! Unserer geliebte Führerin wird die Armee Wenck an die Südfront abkommandieren und alles wird gut…..

  20. #27 Kain Witz

    Nur 430 000 in 1 1/2 Monaten?

    Meine lieben Österreicher, da geht doch hoffentlich noch mehr!

    Man hat sich ja nNur 430 000 in 1 1/2 Monaten?

    Meine lieben Österreicher, da geht doch hoffentlich noch mehr!

    Man hat sich ja nun auf eine bessere Zusammenarbeit mit den Slowenen und Österreichern geeinigt, damit das auch realisiert wird.

    Ich hoffe auf eine kräftige Steigerung der Tonnage.

    Das Zielland, Deutschland, ist nicht mehr das Land in dem ich leben möchte.
    un auf eine bessere Zusammenarbeit mit den Slowenen und Österreichern geeinigt, damit das auch realisiert wird.

    Ich hoffe auf eine kräftige Steigerung der Tonage.

    Das Zielland, Deutschland, ist nicht mehr das Land in dem ich leben möchte.

  21. OT:

    Gutmenschen – ein weltweites Phänomen?

    Anfang der 1990-er Jahre schwappte die Erscheinung der „Political correctness“ von den USA nach Europa.

    Wer denkt, nur Deutschland sei heute vom Gutmenschentum befallen, der irrt. Hier ein Beispiel aus „Großbritannien“:

    http://www.refugees-welcome.org.uk/campaigning-for-change/

    Regelmäßig sieht man bei den Refugee-Fähnchen-Schwenkern die gleichen Gruppen Menschen: „Generation Praktium“, Dauerstudenten, andere Subventionsempfänger, überwiegend junge Leute, die vor Tatenkraft strotzen könnten, schiene es ihnen nicht lukrativer, andere herbeizurufen, mit denen sie die gewährten Subventionen dann teilen müssen.

    Sympathisch normal geblieben scheinen hingegen die Osteuropäer und Russen.

    Möglicherweise handelt es sich um einen Masochismus-Defekt, mit Ursprung in früherer Kolonialaktivität.

  22. Journalisten-Aufstand gegen Merkel

    Leute, lest diesen Artikel: „Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148588383/Herbst-der-Kanzlerin-Geschichte-eines-Staatsversagens.html

    Der Artikel, der keine Einzelstimme ist, sondern von fünf etablierten Journalisten geschrieben wurde, ist der absolute Hammer in der Mainstream-Presse!

    (Sorry, mein letztes Posting sollte wie hier oben aussehen! Warum gibt es keine Vorschau mehr?)

  23. @ #22 erdknuff
    Ich kann dazu ergänzen, dass auch wir in der 6. oder 7. Klasse (Gymnasium, Baden Württemberg) eine Trinkerin sogar als Klassenlehrerin hatten, die sogar vor der Klasse geweint hat, wir haben sie nicht Ernst genommen, eher noch Mitleid gehabt; wurde damals in den 80ern nebulös und mit fadenscheinigen Angabegründen ‚abgelöst‘, nachdem die Eltern interveniert hatten. Erinnere mich heute noch wie sie einfach nur dasaß wie eine Glucke (voll wie ne Haubitze vermutlich) kaum was sagte und uns irgendwas lesen liess und dann nach 45 Minuten wieder von dannen wankte… Später auf einer anderen Schule hatte ich nochmal eine Trinkerin… (ist unter Lehrern an Gymnasien damals üblich gewesen: kaum was schaffen, schlanker Job; viel Freizeit, noch mehr Urlaub, aber dafür beim Alkohol-Konsum: Gib ihm!) Sowas wäre heute völlig undenkbar…Die Schüler würden solche Gestalten zerfetzen!(Wir wurden damals zur Nachsicht gezwungen)

  24. Sehr viele Gruppen kümmern sich um Menschen aus der Dritten Welt und sie lassen sich diese Dienstleistung vom deutschen Staat bezahlen. Ein Beispiel von vielen ist die katholische Kirche mit ihren Unterorganisationen. So fordern und erhalten sie gewisse Geldmengen je Ausländer und Tag. Am Beispiel von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen (seinerzeit „MUFL“) abgekürzt
    ist zu sehen, daß durchaus nenneswerte Beträge zusammenkommen. Lieber Leser, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die folgenden Zahlenangabe:


    … In Freiburg bekam/bekommt das Christophorus Jugendwerk 335 Euro pro Tag pro Jugendlichen.

    Die Quelle: Badische Zeitung: Die wichtigsten Fragen zu minderjährigen Flüchtlingen —
    von: Nadine Zeller — Fr, 23. Mai 2014 14:12 Uhr
    h***ttp://w***ww.badische-zeitung.de/suedwest-1/die-wichtigsten-fragen-zu-minderjaehrigen-fluechtlingen–85239383.h***tml

  25. Heute Abend gehen wir wieder spaziren und Dresden Nazifrei hat sich mal wieder zur Gegendemo entschlossen.Bei normalem Pegida Demonstrationen langteigentlich in Dresden eine Polizeiabsperrung des Verkehrs wie bei jeder Demonstration.jetzt müssen wieder Hundertschaften an Polizeikräften da sein um uns zu schützen.Ich verlange daher das Herr Hattke die Kosten und die Artztkosten für die verletzten Polizisten übernimmt.Er hat ja letztendlich gegen Gewalt gegen Andersdenkende
    aufgerufen.Es sollten aber auch sogenannte Pegida Anhänger genauso hart bestraft werden die dieser Bewegung durch Gewalt schaden(dort allerdings nicht die Organisatoren die zur Gewaltfreiheit aufrufen.
    von

  26. Auszug aus einer Veröffentlichung des Deutschen Arbeitgeber Verbandes. Hier zeigt sich warum unter anderen die Kirchen sich so für die Asylanten einsetzten und kein Interesse haben das sich etwas an der Asylpolitik ändert:

    Das Geschäft wird natürlich nicht nur von privaten Betreibern gemacht, auch die Wohlfahrtsverbände, allen voran die kirchlichen Einrichtungen, lassen sich ihren christlichen Auftrag zur Nächstenliebe mit staatlichen Geldern großzügig entlohnen. Aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit genießen sie gegenüber ihren privaten Konkurrenten zahlreiche Vorteile wie Steuerbefreiung, Vorgriffsrechte, steuerliche Finanzierung ihrer Arbeitskräfte. Entsprechend verwundert es nicht, dass die Wohlfahrtsverbände schon lange mit einschlägigen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) wie proAsyl kooperieren und für eine deutliche Lockerung der gesetzlichen Asyl- und Duldungsregeln eintreten. Der Theologe Friedrich Wilhelm Graf formuliert hinsichtlich dieses Verhaltens insgesamt treffend: „Die Wohlfahrtsverbände sind erfolgreich darin, Krisenphänomene erst zu erfinden, um dann die Leistungen zu ihrer Lösung anzubieten.

  27. #32 Marti

    Auch ich habe diesen Artikel mit Erstaunen gelesen, dass ist schon bemerkenswert.
    Könnte das der Anfang der Kehrtwende sein??

  28. #12 UAW244 (09. Nov 2015 11:12)

    Wie viele „Politikwissenschaftler“ gräbt man eigentlich noch täglich aus, um die AfD in den Dreck zu ziehen.

    Der hier, arbeitet mit dem ganz groben Besteck! Unglaublich.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/interview-mit-manizer-politikwissenschaftler-gerd-mielke-afd-ist-speerspitze-der-pegida-subkultur/-/id=1682/did=16440736/nid=1682/1f3r3i9/index.html
    – – –
    Kann man nicht lesen ohne Mundschutz.
    Aber die Suffnase des Interviewten spricht schon Bände …
    Vorgestern auf der AfD-Demo in Berlin sah ich nur vernünftige Typen, genau wie bei Pegida. Bis auf die kreischenden Fascho-Kinder natürlich, die uns mit Wurfgeschossen und Entgegenhalten brennender Zigaretten auf dem Weg zum Veranstaltungsort aufhalten wollten.

  29. Scheiß Kapitalisten,klauen den armen Entwicklungsländern einfach massenhaft die jungen und kräftigen Arbeitskräfte weg.Unglaublich!

  30. #10 ujott (09. Nov 2015 11:11)
    Das dicke Geschäft meinen auch Busfahrer machen zu können,oder meinten.
    Langsam haben die in Österreich die Faxen dicke:
    http://www.krone.at/Oesterreich/Buslenker_packen-aus_Asyl-Fahrten_zu_gefaehrlich-Uebermuedet._bedroht-Story-480933
    So leicht ist die Wahrheit nicht zu verschweigen

    Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken
    wie leicht kann so was passieren:

    http://www.krone.at/Videos/Der_schockierende_Terror-Alltag_in_Israel-Messerangriff-Video-Video-481046
    ………………….
    Betr. Video: >>> Inhalte nicht verfügbar
    Diese Inhalte sind für die Anzeige an Ihrem Standort nicht zugelassen (Germany)<<<

    Und da sage nochmal jemand, dass sich unser Staat (wer sollte sonst dafür verantwortlich sein?) nicht um unser Seelenheil sorgt!

  31. Und die Kosten bürdet man nicht den Profiteuren auf sondern dem kleinen Mann.

    Ich habe 40 Jahre lang hart und häufig zu betrügerischen Löhnen gearbeitet. Habe meine Gesundheit kaputt gemacht und werde nun krank und abgearbeitet in die Erwerbsunfähigkeitsrente geschickt.

    Die Rädelsführer der Arbeiterverräterpartei sorgen im Parlament dafür, daß alle Petitionen abgeschmettert werden, die erwerbsunfähigen Armutsrentnern ein paar Euro mehr bringen würden.

    Die setzen sich dafür ein, daß es noch mehr Abschläge gibt und den Leuten weniger bleibt als einem Hartzer.

    Wer sein Geld nicht völlig verlumpt, sondern in eine Lebensversicherung gesteckt hat, dem stiehlt man das Geld weg und gibt ihm auch keine Grundsicherung, solange er noch ein paar Kröten vom Munde abgespart hat.

    Leute, die hier noch nie eingezahlt haben bekommen ein Vielfaches des Geldes und im Rentenfall auch Grundsicherung, ganz egal, wieviel Schwarzgeld sie haben. Mir fällt beim Einkaufen immer wieder auf, wie die „syrischen Fachkräfte“ dicke Geldbündel aus der Hosentasche ziehen.

    Der deutsche Idiot, der alt und kaputtgearbeitet ist kann verrecken. Er kriegt nur einen Bruchteil des Geldes, das man Asylforderern nachwirft. In anständigen Staaten wie der Schweiz gibt es eine Grundrente, die auch einheimischen Einzahlern zugute kommt. In verbrecherischen System gibt es gute Versorgung nur für Fremde und Tod und Elend für einheimische Einzahler.

    Ich habe jahrzehntelangte die Arbeiterverräterpartei gewählt aber ich kann heute nicht offen sagen, was ich am liebsten mit denen täte.

    Meine Haß und meine Wut wachsen ins Unermeßliche und ich wünsche diesem System und diesen Bonzen den T….

  32. Alles wird gut.
    Thomas Birk (Bündnis 90/Die Grünen), Hakan Tas (Die Linke), Fabio Reinhardt ( Piraten) und Daniel Phillipp Worat von der Organisation Companies For Refugees singen jetzt Schlager für Asylanten.
    Die werden demnächst sicher Dauergäste in Schlagersendungen bei den öffentlich rechlichen Sendern sein.
    https://www.youtube.com/watch?v=LQ5X14Kl5-4

  33. #38 jesse pinkman

    Das Ziel solcher Berichte ist das weitere Spalten der gesellschaft und dient natürlich der radikalisierung der Deutschen.
    cui Bono?

  34. Wie das alles begonnen hat und wer unter anderem gut daran verdient, macht dieser Link deutlich:

    http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2015/western-union-und-die-geplante-logistik-der-migrantenstroeme/

    Die politischen Klasse muß uns alle für sehr verblödet halten bei den ganzen Äußerungen, die man so über sich ergehen lassen muß. Jeden Morgen bekommen die ein Lagebild und dann kommt sowas dabei raus?

    Wie weit die Planungen gehen, macht dieser Artikel deutlich:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147740932/Willkommen-in-Neu-Aleppo-der-Stadt-fuer-Fluechtlinge.html

    Es ist höchste Zeit für Rücktritte von Kanzlerin, Vizekanzler, Innen- und Justizminister!

  35. #35 Karlfried (09. Nov 2015 12:13)

    Sehr viele Gruppen kümmern sich um Menschen aus der Dritten Welt und sie lassen sich diese Dienstleistung vom deutschen Staat bezahlen. Ein Beispiel von vielen ist die katholische Kirche mit ihren Unterorganisationen. So fordern und erhalten sie gewisse Geldmengen je Ausländer und Tag. Am Beispiel von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen (seinerzeit „MUFL“) abgekürzt
    ist zu sehen, daß durchaus nenneswerte Beträge zusammenkommen. Lieber Leser, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die folgenden Zahlenangabe:

    … In Freiburg bekam/bekommt das Christophorus Jugendwerk 335 Euro pro Tag pro Jugendlichen.

    Das hat ein Armutsrentner nach Abzug der Krankenversicherungsbeiträge im ganzen Monat nicht. Dieses Schweinesystem muß verrecken. Ich kann heute die Menschen verstehen, die in der Französischen Revolution die Köpfe von Ausbeutern auf Spieße gesteckt und Bonzen an die Laterne geknüpft haben.

    Ich wäre in meinem Haß bereit selber draufzugehen, wenn ich nur ein paar Verbrecher erwischen könnte. Lange bleibt es nicht mehr ruhig. Dann werden die weltfremden wohlversorgten „Elite-„Lumpen ein böses Erwachen erleben.

  36. #38 jesse pinkman (09. Nov 2015 12:16)

    , Auch ich habe diesen Artikel mit Erstaunen gelesen, dass ist schon bemerkenswert.
    Könnte das der Anfang der Kehrtwende sein??

    Auch in der FAZ gab es in den letzten Tagen zunehmend kritische Stimmen gegen die Kanzlerin.

    Ich glaube langsam merken auch die Mainstream-Journalisten, was für ein Sturm sich da in der Bevölkerung zusammenbraut, wenn die Asyl-Flut noch ein paar Moinate so weitergeht.

    Wenn immer mehr Menschen merken, dass die Gegner der Asyl-Flut keine Minderheit, sondern eine große Mehrheit sind und wenn das ganze Ausmaß der Katastrophe fast allen klar wird, dann wird es nicht nur gegen die etablierten Parteien gehen, sondern auch gegen die Mainstream-Journalisten.

    Deshalb versuchen jetzt einige im Schutz der Gruppe (der Artiel ist von fünf Journalisten geschrieben) einen Austand, in der Hoffnung, dass es ihnen nicht wie Nicolaus Fest oder Roland Tichy ergehen wird.

  37. Und die Arbeitgeber fordern das der Mindestlohn für Asylbetrüger ausgesetzt wird. Wer würde dann bevorzugt eingestellt. Der Asylbetrüger der für 5 € arbeitet oder der Deutsche für 8,50 €
    Und wenn es kein Mindestlohn gäbe würde der Deutsche für 5 € arbeiten und der Asylbetrüger für 3 €. (Zb. beim türkischen Lebensmittelhändler)

  38. OT:

    Zum heutigen 9. November mal ein Hinweis auf eine sehr gute Dokumentation über da, was vor dem 9. November in der DDR abging, ohne das die üblichen Figuren wie Gysi oder irgendwelche „geläuterten“ Ex-Stasis zu Wort kommen.

    Sehenswert!!

    Leipzig ’89 – Die verbotenen Demo-Bilder

    Es sind weltberühmte und ikonographische Bilder, die um die Welt gehen. Und sie besitzen eine enorme Sprengkraft. Via West-Fernsehen sehen nun alle (auch im Osten), was die SED und sämtliche DDR-Medien bisher zu verbergen versuchten: Dass der Widerstand gegen die Diktatur zur Massenbewegung geworden ist. Ermuntert dadurch gehen Menschen im ganzen Land auf die Straße. Es ist das Signal zum Sturz des SED-Re­gimes, die Initialzündung der friedlichen Revolution, hinter der sich eine großartige Geschichte verbirgt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ec11ScDDLRE

  39. Hausaufgabe für Deutsche – MEIN LAND ODER DEREN LAND?

    Grundbuchsberichtigung – Wem gehört denn nun das ganze Land?

    Auszug:

    Wie bereits erwähnt gilt ab dem Jahr 2016 das (internationale) Handelsrecht (hier: UCC – Uniform Commercial Code) vollständig in der BRD-NGO-Berlin (und somit auch auf ihrem „Pachtgelände“!).
    Gemeindereorga/Seehandelsrecht

    Ab Ende 2017 ist dieser Vorgang abgeschlossen!

    Somit gilt ab dem Jahr 2016 das Seerecht in den Gemeinden! Die Gemeinden verlieren das Bodenrecht. Hiervon kann nunmehr jeder Staatsbürger Besitz ergreifen, wenn es denn noch nicht in anderweitigem Besitz ist. Man bedenke: Die Einwanderer sind Staatsbürger und die derzeitigen Bewohner (Personal-deutsch) sind keine, da Staatenlose.

    Ab dem Jahr 2016 fallen die teilsstaatlichen Stellen zur Bekundung weg. Seht auch die Änderungen bei den Notaren! Was folgt ist ab spätestens dem Jahr 2020 die Übernahme/Übergabe an die neuen Siedler. Seit dem Jahr 1990 hatten/haben die Deutschen Zeit sich zurück zu melden und den Anspruch auf Grund und Boden bei der Verwaltung anzumelden.

    -http://dubistkeinpersonal.de/hausaufgabe-fuer-deutsche-mein-land-oder-deren-land/-

  40. @#2 Werdecker (09. Nov 2015 11:01)
    Die Asylindustrie ist eines der lukrativsten Sparten:

    alte Gastwirtschaften zu Asylunterkünten

    Container 4x so teuer als vor einem Jahr

    Jobs die uns nichts bringen, Dolmetscher, Helfer etc.

    Hundertausende Feldbetten

    Sozialindustrie der Helfer

    Zeltindustrie kommt gar nicht nach

    DRK, Caritas, etc.

    Die Beispiele würden sich endlos fortsetzen lassen.

    ————-
    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Die illegalen Eindringlinge gehören sofort außer Landes verschafft.

    Zu fordern haben die zudem überhaupt nichts, sie haben zu folgen.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihrer Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Die Hilfsorganisationen leisten durch ihre „Arbeit“ für die Eindringlinge vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

    ..“In der Gesamtschau erhärten diese Fakten den Schluß, daß die Regierung die verfassungswidrige Beseitigung des Souveräns,
    des deutschen Volkes, nicht nur fahrlässig hinnimmt, sondern vorsätzlich durch millionenfache, willkommenskulturbeschleunigte Einschleusung rechtswidrig eingedrungener und weiter illegal eindringender Migranten ins Werk zu setzen beabsichtigt…“

  41. #50 Marti (09. Nov 2015 12:36)

    Ja Marti, so würde ich das auch sehen.
    Am Ende haben sie es ja sowieso gewusst 🙂
    Kein Journalist kann doch diesen Mist, den er die letzten Wochen geschrieben hat, wirklich ernst meinen. Das wir jetzt an diesem Punkt stehen, daran trägt meines Erachtens die Presse einen großen Anteil an Schuld. Das kann man nie vergessen.

  42. # 34 marti Journalisten-Aufstand gegen Merkel
    Sensationeller Artikel und gute Kommentare, man sollte fast meinen, die wollen sich rechtzeitig von der Lügenpresse absetzen.

  43. Wie Du als DEUTSCH PERSONAL getäuscht wirst. Teil 1

    Fragen wie, ist die BRD ein Staat, ist das Grundgesetz eine Verfassung, ist das Grundgesetz gültig, gibt es Ämter und Beamte, haben wir einen Friedensvertrag, sind wir souverän, sind alle sonstigen Gesetze gültig, hat sich die Bevölkerung nie gestellt.

    Warum auch? Es gab ja keinen Grund zum Hinterfragen (so dachte man zumindest), weil ja schon immer alle so war wie es ist und man ja sowieso nichts gegen irgendwas machen könne.

    Außerdem war man der ebenfalls fälschlichen Meinung, dass einen Radio, Fernsehen und Zeitung schon darüber informieren würden, wenn irgendwas nicht stimmt. Was für Trugschlüsse!

    Die Thematik ist bis vor nicht ganz so langer Zeit noch am Großteil der Bevölkerung vorbeigezogen, weil Radio, Fernsehen und Zeitungen über Dinge nicht berichten, welche die Bevölkerung nicht wissen soll.

    Dem spielte schlichtes Desinteresse großer Teile der Bevölkerung, fehlender Sachverstand, sowie grenzenlose Trägheit in die Karten.

    Wenn aber die deutsche Bevölkerung um ihre Rechte betrogen wird, dann ist das eine Pflichtlektüre eines jeden Menschen dieses Landes.

    Nur wenn die Menschen über die Rechtslage des hiesigen Landes Bescheid wissen, können bereits initiierte Veränderungen ihre Früchte tragen und etwas bewegen.

    Dieser Mehrteiler soll das Thema für jede und jeden verständlich auf den Punkt bringen.

    Seien Sie gewarnt, wenn Sie noch neu in dieser Thematik sind.

    Die Inhalte präsentieren verheimlichte Fakten, die Sie niemals für möglich gehalten hätten und vor deren Verbreitung sich alle sogenannten “Politiker” dieses Landes zu Recht fürchten.

    -http://dubistkeinpersonal.de/wie-du-als-deutsch-personal-getaeuscht-wirst/-

  44. An der Spitze des Eisberges gekratzt:

    Italienische Polizei fasst Terroristen von Flüchtlingsboot

    Rom (dpa) – Die italienische Polizei hat einen tunesischen Terroristen gefasst, der mit einem Flüchtlingsboot über das Mittelmeer gekommen war. Laut der Sonntagsausgabe von «La Repubblica» wurde der Mann, Mitglied einer islamistischen Terrororganisation, sofort in sein Heimatland zurückgesandt.Der 38-Jährige sei bereits am 4. Oktober zusammen mit über 200 anderen Flüchtlingen von der Marine auf dem Mittelmeer gerettet und auf die Insel Lampedusa gebracht worden. «Die Nachricht wurde geheim gehalten, um keine Panik auszulösen», schreibt die Zeitung weiter.

    http://www.pz-news.de/news_artikel,-Italienische-Polizei-fasst-Terroristen-von-Fluechtlingsboot-_arid,1058307.html

  45. #14 hibiduri (09. Nov 2015 11:21)

    Na die größten Profiteure werden natürlich in Zukunft die deutschen Rentner sein, es wird Geld regnen.

    Merkel muss weg!!

    oder besser

    Sperrt Merkel weg!!

    Ich war mein Leben lang ein freundlicher, hilfsbereiter Mensch, der Arbeiterverräterpartei und gelegentlich auch Grün gewählt hat und stets Empathie für seine Mitmenschen aufbrachte.

    Im Bezug auf die neuen Lieblingskinder des Systems bin ich heute von tödlichem Haß zerfressen. Man kann es ruhig Neid nennen, aber es ist der Neid eines Kaputtgearbeiteten, der im Alter noch um den letzten Cent bestohlen wird, während man denen das Geld förmlich nachwirft.

    Neid und Haß sind starke Gefühle. Sie verändern einen Menschen, nehmen ihm die Fügsamkeit und die Pflegeleichtigkeit. Gepaart mit Angst um die eigene Existenz und Wut auf die verantwortlichen Bonzen kann da ein tödliches Gebräu fürs System heranwachsen. Denn ich bin nicht der einzige der so betrogen und bestohlen wird. Die Bonzen betrügen und bestehlen viele. Also werden Neid und Haß, Angst ums eigene Überleben, Angst vor bitterer Armut und Wut wachsen und wenn erst einmal die Fachkräfte erkennen, daß auch sie nur Bauern im großen Schachspiel sind und daß sie nicht den erwünschten leistungslosen Luxus sondern allenfalls Unterschichtsniveau erreichen werden, dann explodiert der Hexenkessel und die Bonzen und Profiteure müssen Angst haben.

    Die dummen Bonzen haben sich in ihrer kurzsichtigen Gier ein tödliches Problem an den Hals geholt.

  46. #54 hydrochlorid

    Das kein Einziger dieser illegalen Invasoren hier einen Anspruch auf Irgendetwas hat, geschweige den auf Asyl, scheint in der Bevölkerung dank Massenverblödung aber immer noch nicht angekommen zu sein.

    Weder das Grundgesetz noch die EU Gesetze (an die sich eh keiner hält) geben her, dass hier irgendjemand zu Fuß in unser Land invadieren darf und dann ein Verfahren auf Asyl initiiert wird.

    Ich halte nicht nur die EU für gescheitert, sondern auch den deutschen Rechtstaat. Wer sich an Gesetzte nur dann hält wenn es genehm ist, sie aber ignoriert wenn es zur politischen Agenda passt
    hat diesen Staat verraten und aufgegeben. Was soll mich als Bürger noch überzeugen irgend einem Gesetz hier folge zu leisten?

    Diese Regierung muss sofort weg, das Gesetz wieder ohne Ausnahme umgesetzt werden. Wie wir die ganzen Invasoren die jetzt schon da sind wieder los werden wird das kleinste Problem sein, da gibt es viele Mittel und Wege.

  47. #25 Karlchen (09. Nov 2015 11:57)

    .
    .
    Wenn allerdings die Bereitschaft in der Bevölkerung da wäre, Flüchtlinge in Familien aufzunehmen, wie es schon ein den 60er Jahren mit jungen, italienischen Gastarbeitern erfolgreich geschah, und die Familien würden entsprechend finanziell unterstützt, käme das auch dem kleinen Mann zugute. Wäre viel billiger, die Integration wäre gesichert, Religion würde keine odernur eine geringe Rolle spielen.“
    ………..
    Sie Scherzkeks!
    Ich sehe da schon einen Unterschied zwischen in der regel r.- katholischen italienischen Gastarbeitern (die ich mir als Frau auch nicht in die Bude geholt hätte!) und den unzivilisierten kampferpobten kulturell unkompatiblen illegal einwandernden Wüstensöhnen (oder wo immer die auch herkommen)!
    Es ist schlimm genug, dass ich mich nach Sonnenuntergang nicht mehr aus dem Haus traue, weil der Heimweg an einem schlecht beleuchteten Park vorbeiführt.
    Es ist schlimm genug, dass ich die Oper aus meinem Programm gestrichen habe, weil ich spät abends nicht mehr alleine eine halbe Stunde mit dem Zug fahren will.
    Es ist schlimm genug, dass ich mich nicht mehr traue, mit dem Rad, wie noch vor zwei Jahren, viele Kilometer täglich über ausgebaute Feldwege zu fahren, weil unsere (in der Regel moslemischen) „Flüchtlinge“ von den „Gutbürgern“ ja fleißig mit wieder hergerichteten Rädern versorgt werden und ich denen nicht hilflos irgendwo im Feld begegnen will!
    Mir reicht das alles vollkommen – um nicht zu sagen, es steht mir Oberkante Unterlippe.

    Und da sollen wir Ihrer Meinung nach auch noch in der Privatwohnung den Bock zum Gärtner machen???

  48. #35 logisch denken kann helfen (09. Nov 2015 12:10)

    Warum ist der Neger, der sich über die Soße beschwert und vom Krankenhaus auch noch 10 Euro Taschengeld bekommt, überhaupt noch in Deutschland?

    Das kann doch alles nicht wahr sein!
    🙁 🙁 🙁

  49. 43 Engelsgleiche
    heute morgen konnte ich das Video noch sehen.
    Eine Überwachungskamera von einem Hospital hat diese Szene aufgenommen:

    eine schwarz verkleidete ,Gesicht sichtbar,
    bewegt sich auf dem Fußweg auf den Eingang zu.
    Ein Sicherheitsbeauftragter( des Hospitals ?)
    kommt rechts ins Bild auf sie zu und bittet die Frau darum, sich auszuweisen.
    Die Schleierfrau übergibt ihren Ausweis und unterhält sich kurz mit dem Securitymann.es sieht aus, als trage der Mann keine
    Sicherheitsweste.
    So nebenbei nimmt sie ihre Umhängetasche von der rechten Schulter und greift in aller Ruhe hinein.
    Bis dahin alles paletti.
    Heraus zieht sie ein Messer mit einer ca 15cm langen Klinge, in der Aufnahme deutlich zu sehen (im Video eingekreist gekennzeichnet)und beginnt , auf den Mann einzustechen,das Opfer sowie die Frau bewegen sich nach rechts aus dem Bild heraus.
    Im Kommentar steht, der Angegriffene hat die Frau angeschossen und somit sein eigenes Leben geschützt.

    Ich versichere, das Video zwei mal in Ruhe angesehen zu haben
    habe nichts bewußt hinzugefügt oder weggelassen.
    Ich werde mir wohl angewöhnen müssen, solche Videos, so lange sie noch verfügbar sind , zu sichern, habe ich aber noch nie gemacht. Muß ich zugeben.
    Falls ein PI-Österreicher Zugriff darauf haben könnte, bitte sichern und noch mal auf pi reinstellen.

  50. #29 Werdecker (09. Nov 2015 12:01)

    SPD-Vize Schäfer-Gümbel sitzt weiter in seim Tümpel.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/schaefer-guembel-sieht-permanente-chaostage-in-der-union-13901769.html

    Aus meiner Sicht hat niemand die deutschen Arbeier und Rentner schlimmer bestohlen und in den Dreck getreten als die Arbeiterverräterpartei. Die müssen weg und kein normaler Arbeiter oder Rentner sollte noch so dumm und selbstschädigend sein sowas jemals wieder zu wählen.

    Wenn die Arbeiterverräterpartei sich für deutsche Arbeiter nur halb so eifrig eingesetzt hätte wie für fremde Handaufhalter ginge es uns besser.

  51. OT
    Eine Lieferung
    REALITÄT IN DEUTSCHLAND
    bitte weitergeben, oder die Sammlung bei Hartgeld erweitern durch eigene, möglichst selbs erlebte Sachverhalte oder Gesprächsnotizen erweitern!

    Realität 1 – welche Menschen sind das?:

    Leser-Zuschrift-DE zu einem Gespräch mit einer Flüchtlings-Betreuerin:

    Gestern ein Gespräch mit einer Asyl-Betüddelungs-Tante gehabt (kümmert sich um Migranten).
    Linksgrün bis über beide Ohren, aber hat zumindest mal ein paar Fakten rausgehauen:
    1.) Die meisten Flüchtlinge haben, wenn es hochkommt, ein paar Jahre die Grundschule besucht. Nix Ärzte & Ingenieure.
    2.) Sprachenlernen jeneseits des Jugendalters ist nie einfach. Durch den kurzen Schulaufenthalt haben sie aber das Lernen nicht gelernt, d.h. die meisten sind nicht in der Lage, fünf Tage die Woche einen Deutschkurs zu besuchen – völlige Überforderung.
    3.) Die allermeisten Migranten werden nie über Deutsch-Niveau A1 (Hallo, Guten Tag..) hinauskommen.
    4.) Viele sind das Leben in der Großfamilie (10-15 Personen) gewohnt. Kommen sie hier an, fühlen sie sich allein, einsam, unnütz & bekommen Depressionen. Da ist es nicht mehr weit zu Alkohol sowie sonstigen Betäubungsmitteln.
    5.) Viele werden latent depressiv, schlittern in Alkohl & Drogen und hängen nur noch rum, kümmern sich um nichts mehr. Man muss sie sozusagen mittels gutem Zureden dazu bringen, sich zum Deutschkurs aufzuraffen – wo sie dann inhaltlich nicht recht mitkommen.
    6.) Diese ganzen Probleme sollen bei den Afrikanern im Vergleich zu den Arabern noch potenzierter auftreten – im Schnitt noch niedrigeres Bildungsniveau, noch größere Großfamilien etc. pp.

    Das Fazit dieser wohlmeinenden Dame – was Politik & Medien so verzapfen, ein paar Wochen Deutschkurs und dann sind sie reif für den Arbeitsmarkt, ist völliger Mumpitz.
    Mein Fazit – wir sind verloren. Auswandern, solange es noch geht!

    REALITÄT 2: Nachrichten aus dem „Flüchtlings“heim:

    Leser-Zuschrift-DE zu Vom Hörensagen, die Wirklichkeit…

    ( in der Lügenpresse erfährt man ja vieles nicht mehr. Nur noch die Buschtrommeln funktionieren. Danke Hartgeld! )In Chemnitz (Ortsangabe ungefähr richtig…), bei der den Sozialdienst-Mitarbeitern (viele Frauen) im „Flüchtlingsheim“: Extrem scharfer Maulkorb, allgemein wurde immer wieder auf eine Schweigeverpflichtung hingewiesen. Niemand darf erzählen, was so vor sich geht. Daher großer innerer Unmut unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wenn die sehen, wie übertrieben gut die „Flüchtlinge“ versorgt werden. („von vorne und hinten wird da reingesteckt“)

    Leider nur zwei Dinge in Erfahrung gebracht: Unglaublich (aus Sicht der Mitarbeiter), die „Flüchtlinge“ bekommen hochmoderne, große Flachbildschirm-Fernseher für ihre Unterkunft. Aber nicht einen für die Gruppenunterkunft, sondern diverse Stück, jede Kleingruppe wird „bedient“.
    Und den Damen und vor allem Herren Flüchtlingen wird Markenware gesponsort, ich habe mehrfach nachgefragt: Es wird vor allem Markenkleidung neu (!) eingekauft, den Flüchtlingen ist also bspw eine Markenjeans zumutbar, nicht jedoch die Kleiderspende oder gar die billige Ware vom Kleidungs-Discounter.

    Es fällt schwer, den Unmut zu beschreiben, die aus dieser Frau herausbrach. Das absolute Missfallen in der Art, wie über dieses Dinge gesprochen wird und gleichzeitig die Angst, mit der nur kleine Einzelheiten genannt werden.
    Angst, das war das bestimmende Wort für die Art dieses Gesprächs. So, als wenn der/die Betreffende mit extremen Sanktionen zu rechnet, würde diese Verletzung des Maulkorb dem Betreiber zu Ohren kommen.
    (wurden so „im Krieg“ die Sachen weitergetratscht? An so etwas dachte ich, während des kurzen Zufallsgespräches).

    REALITÄT 3 GESUNDHEITSKOSTEN der Invasoren:

    Leser-Zuschrift-DE zur Tuberkulose auf SpiegelTV:

    hier ein Link des sicher unverdächtigen Spiegel TV zu Tuberkulose bei den Illegalen:
    https://www.youtube.com/watch?v=TSaFMyeLTO0
    Kleine Berechnung dazu:
    800.000 Illegale mindestens
    Davon 2 % = 16.000
    Behandlungskosten ca. 200.000.- € Alleine dafür ca. 3,2 Milliarden
    ________________________________

    Leser-Kommentar-DE zur TBC:

    der Rettungsdienst ist ganz schön am Kotzen wegen der ganzen Sache mit TBC und Co. Mittlerweile werden bei uns Transporte aus Flüchtlingsunterkünften fast pauschal als Infektionstransporte gefahren. Das heisst das das Auto dann Stunden wegen Desinfektionsmassnahmen ausser Dienst ist.
    Dringend notwendig weil sonst mehrmals erst Stunden später rauskam das der Transportierte TBC oder ähnliches hatte und seitdem mehrere Verletzte, Herzinfarkte und Co gefahren wurden, die sich vielleicht (garantiert) sogar angesteckt haben. Wir sind ja geimpft…..
    Das Rettungsdienstpersonal schützt sich schon bei allen der Transporte und dazu weitaus mehr wie üblich

    REALITÄT 4 – Vergewaltigungen

    Leser-Zuschrift-DE zum bereicherten Dresden:

    letzte Nacht wurde erneut eine Studentin vergewaltigt. die eigentlich links angehauchten Studenten sind auch wegen den vorgegebenen Zahlen bei den Demonstrationen mehr als angepisst, welche eigentlich korrekt zählen sollten.
    . ausländische Studenten haben wirklich Angst, besonders die Mädels. nicht wegen PEGIDA, das ist alles Quatsch, sondern wegen den „Schutzsuchenden“. im Lidl auf der Budapester Straße bedienen sich täglich Asylanten nach Bedarf. Polizei wird nichtmal mehr gerufen und die Kassiererinnen ducken ab und wollen nur noch weg. weibliche Studenten gehen nur noch in Begleitung einkaufen. Fahrräder vor dem Haus? ob mit oder ohne Schloß, am nächten Morgen sind die verschwunden oder wenn da ein gutes Schloß ist, wird das Rad auseinandergenommen oder einfach zerstört und alles abmontiert was geht. die Sicherheitsleute bekommen Mindestlohn und rufen die Polizei die wegen sowas nicht mal mehr kommt. wenn es schon so schlimm in Dresden ist, wie muß es dann erst in anderen Städten sein??? die Stimmung hier ist auf dem Siedepunkt, ein kleiner Funke genügt, dann ist es vorbei mit lustig!
    ______________________________________
    VERGEWALTIGUNGSSERIE MAGDEBURGUPDATE ! (zur Vergewaltigung der 19j.)

    -1 Täter von 6 asylanten sitzt jetzt in der JVA Burg und wird permanent durch Wärter von einem LYNCHMOB der Insassen geschützt
    # aus der Akte der Staatsanwaltschaft:

    – das Mädchen wurde am Nordpark von einem Täter angesprochen, darauf wurde sie von hinten runtergerissen und es wurde sofort mehrmals auf kopf und körper extrem eingetreten

    – daraufhin wurden ihr die sachen entfernt

    – dann sind alle 6 afghanen nacheinander sexuell über das mädchen hergefallen und vergewaltigten sie

    – danach wurde wieder mehrmals auf sie eingetreten , auf kopf und körper, und sie wurde angespuckt (daher die forderung der polizei DNA analysen im asylheim durchzuführen, WAS JEDOCH VON DER STAATSANWALTSCHAFT abgelehnt wurde)

    – der 1 täter wurde durch gesichtserkennung durch das mädchen überführt, der rest konnte nicht 100% wiedererkannt werden und WURDE FREIGELASSEN

    – NACHGEWIESEN wurde zusätzlich, das der inhaftierte täter schon zuvort eine Russin, Französin und noch ein mädel in der vergangenheit vergewaltigt hatte

    – DAS MÄDCHEN wurde aufgrund der tiefe der verletzungen INS KÜNSTLICHE KOMA versetzt
    Vergewaltigungen Kinder – Klevehttps://www.netzplanet.net/schweigen-in-kleve-mehrere-8-10-jaehrige-maedchen-von-fluechtlingen-vergewaltigt/

    REALITÄT 5 – Geschichten aus dem Invasorenumfeld

    Geschichten mit Asylbewerbern aus meinem direkten Umfeld:

    1. Der Ehemann einer Kollegin meiner Schwägerin hat einen syrischen Asylbewerber Arbeit in seinem Betrieb verschafft. Am Monatsende gabs die erste Lohnabrechnung und damit einen wütenden Syrer, der große Augen machte, als er den Lohnzettel betrachtete. Es sei nicht abgemacht gewesen, daß nur die Hälfte ausbezahlt werde. Jaja, der Schäuble will schon einiges abhaben :-), dann noch Krankenversicherung, Soli, etc. etc.
    Das hat man dem Herrn in seiner Heimat wohl verschwiegen, was das Leben hier kostet und wie man dafür schuften muss … !!!!!

    2. Eine Gruppe Asylbewerber kommt in eine Metzgerei (kleine Stadt mit ca. 30000 Einwohner). Man lässt sich tütenweise Fleisch einpacken (vermutlich nicht das günstige Schweinefleisch), nimmt selbige Tüten und verlässt ohne zu zahlen den Laden. Der Metzger ist sauer und geht der Kundschaft hinterher um sie zum Bezahlen aufzufordern. Einziger Kommentar der Asylbewerbergruppe: „Landratsamt zahle“. Die herbei geholte Polizei äussert sich dem Metzger gegenüber noch lapidar, er solle sich doch nicht so haben, er bekomme ja sein Geld erstattet.

    REALITÄT 6 – „Mutti“ Merkel zahlt

    Mutti Merkel zahlt:

    Hier haben die Asylanten 3 magische Worte gelernt ***Mutti ***Merkel*** zahlt***
    Ein Kind an der Tankstelle sagt zur Verkäuferin – Bonbons flott! Mutti Merkel zahlt!
    Im Laden werden die Wagen vollgeknallt, an der Kasse heißt es hier dann – Mutti Merkel zahlt. Beim Friseur ein ganzer Schwarm Asylanten- Mutti Merkel zahlt. Die Bevölkerung ist so was von not amused.

    BITTE WEITERGEBEN – und mitmachen.

    Was brauchen wir:

    Nachrichten. Darstellungen von Sachverhalten. Gesprächsprotokolle. Selbst Erlebtes. Nachrichten aus Verwandtschaft, Bekanntschaft, aus Freundschaften, aus zufälligen Gesprächen.

    IMMER – sofern nötig – die Quelle schützen. Leicht verfremden, Namen natürlich änder, Orte in die Nachbarstadt versetzen. Aber das Prinzip muss gelten: Erstmal alles AUFSCHREIBEN und anderen ZUR KENNTNIS GEBEN. Unsere Presse und die amtlichen Stellen funktionieren nur noch im Sinne von Umerziehung und Propaganda. Echte, wahre Nachrichten sollte man da nicht mehr erwarten. Das müssen wir hier bei den alternativen Medien leisten. Die „Qualitätspresse“ wird so etwas immer als „Gerüchte“ und „Falschmeldungen“ brandmarken.

    Aber das ist mittlerweile einer großen Gruppe in der Gesellschaft egal. Und das ist auch gut so.

    RAN AN DIE TASTATUREN: DIE REALITÄT BE-SCHREIBEN!!!!!

  52. #30 erdknuff (09. Nov 2015 12:02)

    #27 Kain Witz (09. Nov 2015 11:58)

    wir schaffen das!! Unserer geliebte Führerin wird die Armee Wenck an die Südfront abkommandieren und alles wird gut…..


    Zu spät: Tag für Tag wird eine komplette Infanterie-Division ins Land geschleußt und auf unsere Kosten bis ins kleinste Dorf hinein flächendeckend stationiert.

  53. #62 Engelsgleiche

    Wer zivilisierte christliche Italiener mit Horden von kulturinkompatiblen, steinzeitalterlichen, allesfordernden Invasoren vergleicht, die hier nur Abstauben wollen und uns für Ungläubige halten denen sie in ihrer Heimat den Kopf abgehackt hätte,
    hat endgültig die Kontrolle über seinen Verstand und damit sein Leben verloren!

  54. #47 DE-Versteher (09. Nov 2015 12:32)

    Die Bundeskaiserin hat gerade ihrem Innenminister das Vertrauen ausgesprochen

    Das ist der Todeskuss. Wann immer das bisher in Kabinett Merkel I, II und III passierte, war derjenige erledigt.

  55. #36 Smile (09. Nov 2015 12:12)

    @ #22 erdknuff
    Ich kann dazu ergänzen, dass auch wir in der 6. oder 7. Klasse (Gymnasium, Baden Württemberg) eine Trinkerin sogar als Klassenlehrerin hatten, die sogar vor der Klasse geweint hat, wir haben sie nicht Ernst genommen, eher noch Mitleid gehabt; wurde damals in den 80ern nebulös und mit fadenscheinigen Angabegründen ‚abgelöst‘, nachdem die Eltern interveniert hatten. Erinnere mich heute noch wie sie einfach nur dasaß wie eine Glucke (voll wie ne Haubitze vermutlich) kaum was sagte und uns irgendwas lesen liess und dann nach 45 Minuten wieder von dannen wankte… Später auf einer anderen Schule hatte ich nochmal eine Trinkerin… (ist unter Lehrern an Gymnasien damals üblich gewesen: kaum was schaffen, schlanker Job; viel Freizeit, noch mehr Urlaub, aber dafür beim Alkohol-Konsum: Gib ihm!) Sowas wäre heute völlig undenkbar…Die Schüler würden solche Gestalten zerfetzen!(Wir wurden damals zur Nachsicht gezwungen)

    Wir hatten am Gymnasium einen cholerischen, sadistischen Trinker, der vom übrigen Lehrerkollegium gedeckt wurde und ungestraft sein Unwesen treiben konnte.

    Gut, das hat uns wenigstens hart gemacht und nicht zu rosaroten Idioten, die wegen der Rehfutschies Mitleidstränchen vergießen und sich bereitwillig alles wegstehlen lassen. Ich denke noch realistisch und sehe da in erster Linie Konkurrenten, die mir das Brot vom Munde wegreißen wollen und habe keinerlei Mitgefühl für die. Von mir gibt es nur eisige Ablehnung ganz gleich wie rührselig die Lügenpresse barmt und tödlichen Haß für die Systembonzen.

  56. #65 Heinz Ketchup

    ja, das frag ich mich auch, – bei solche Leute würde ich sofort eine klare Ansage machen, wenn dann noch einmal ein Ausfall – zurück in die Wüste.

    Die kommen meist aus einer Kultur, wo es sowas wie Moral und Anstand nicht gibt und nach dem Grundsatz gelebt wird „Der Stärkere überlebt“

    Dankbarkeit gibt es da nicht gross zu erwarten, bzw. ist alles sehr schnell vergessen.

    https://www.youtube.com/watch?v=54ejHLhq9t0 – bei solchen Politikern war auch noch die SPD wählbar. – ihm alles Gute, das er noch ein paar Jahre macht.

    heute alles nur noch Mitläufer ohne Schneid wollen alle nur eigenen Stuhl retten und Kohle.

  57. Ich war heute beieinem Freund beim Amt für Umwelt und Grün Kaffe trinken
    und dachte:Linker kanns kaum sein,klopf mal auf den Busch.
    Hehe,nicht jeder,der sich um die Umwelt kümmert,ist rotgrünlinksversifft.
    Da sagt der tatsächlich zu mir“Ich mach heute abend länger,lohnt sich nicht vor Pegida noch nachhause zu fahren“
    Ich hab ihn gefragt,ob er mittendrin,oder lieber am Rand stünde und er meinte nur“Siehst Du hier `ne Trillerpfeiffe?“
    ————————————
    Fazit:Auch von den Schreibtischhengsten wachen einige auf und trauen sich trotz drohendem Jobverlust endlich Flagge zu zeigen!

  58. Ich hoffe Mannke erhält ausreichend Zuspruch für seine ehrliche Aussprache und Warnung an die Familien.
    Geld regiert die Welt!
    Es ist absolut bitter, zu welchen Opfern wir gezwungen werden damit andere sich unter dem Deckmantel der Gutmenschlichkeit eine goldene Nase verdienen!
    Ich lasse mir das nicht gefallen und wenn ich bis zum letztem Atemzug dagegen ankämpfen muss!
    Keine müde Puseratze an diese Systemhuren wann immer es nur geht!
    Raus auf die Strasse!
    Rote Kreuz, Awo, DRK etc. kann mich mal!

    Auch „sehr beruhigend“ dieser Artikel:

    http://www.rp-online.de/nrw/fluechtlinge-in-nrw-immer-mehr-tauchen-unter-aid-1.5544473

    Auszug des Artikels:

    Spurlos verschwunden!

    Garlof Langenbeck hat sich freiwillig gemeldet, um die Flüchtlinge zu untersuchen. „Die meisten sind gesund und haben nichts“, sagt der Mönchengladbacher Mediziner. Aber es gebe auch welche, die schwer krank und ansteckende Krankheiten haben. „Auch deshalb ist es so wichtig, dass darauf geachtet wird, dass sie nicht einfach abhauen“, sagt er.

    Der Bericht schliesst mit folgendem Hinweis:

    Liebe Leserinnen und Leser,
    Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen – per Facebook oder per E-Mail.

  59. #75 Babieca (09. Nov 2015 13:06)
    +++#47 DE-Versteher (09. Nov 2015 12:32)
    Die Bundeskaiserin hat gerade ihrem Innenminister das Vertrauen ausgesprochen
    Das ist der Todeskuss. Wann immer das bisher in Kabinett Merkel I, II und III passierte, war derjenige erledigt.
    —–

    Ja, aber dieser Kandidat will nicht sterben oder er ist immun. Er hat diesen Kuss schon 2x empfangen, 1x war wg. Drohne und 1x … habe ich vergessen …

  60. Was sagt uns das Dicke Geschäft mit den „Flüchtlingen“?

    Dieses System, dass man uns vor 70 Jahren aufzwang, lebt nur von Betrug und Hass untereinander!

    Kein Tag, an dem wir nicht betrogen werden um unser Eigentum, durch Steuern, durch Inflation und verlogene Werbung der Großkonzerne für Plunder und Gift.
    Und das neben dem Betrug an unserem Wesen, unserer Kultur und Geschichte.

    Zielgerichtet und planmässig erfolgt eine Verrohnung unseres Volkes tagtäglich durch TV, Internet und Kino.
    Schon die kleinen Kinder werden mit sog. „Kinderfilmen“ verhetzt und zersetzt. Ihnen werden Bösartigkeiten und Häme gegen Kameraden und Mitschüler beigebracht und hochgejubelt.
    [„James und der Riesenpfirsich“ ist angeblich ein fantasievoller Kinderfilm nach einem Roman von Roald Dahl-USA.

    Im Film machen widerliche häßliche Frauen Jagd auf einen kleinen Jungen. Dieser Junge entging um Haaresbreite einem Mordanschlag durch seine eigenen Tanten, die sogar mit einer Axt nach ihm warfen, um ihn zu ermorden. Die Axt landete glücklicherweise in einem Auto und blieb dort tief im Blech stecken.]
    Später trichtert man ihnen Mord und Totschlag ein [Pflichtliteratur: Das Parfüm!]

    Da ist es kein Wunder, dass sich vaterlandslose Gesellen an ihren Landsleute gesundstoßen und mit deren Steuern über Vermietungen und Verkäufe Millionen zusammenraffen.

    Denen sind Volk, Vaterland und Landsleute einen Dreck wert.

  61. Das macht wütend (am besten weghören, wenn die Kosten pro „Flüchtling“ erwähnt werden). Interessanterweise gibt es selbst in dieser exklusiven Umgebung einer Tuberkulose-Klinik Stress bei der Essens- und Taschengeldausgabe……:

    Rückkehr der Tuberkulose: Wenn Flüchtlinge zu Patienten werden

    http://www.spiegel.de/video/spiegeltv/

    02.11.2015 – In den Augen vieler Flüchtlinge scheint Deutschland trotz der wachsenden Überforderung noch immer eine Art Paradies zu sein. Ein Zufluchtsort, der sie mit offenen Armen empfängt, ihnen Arbeit gibt und ein neues Zuhause. Was sie nicht wissen: Auch bei uns gibt es Flüchtlinge, die hinter Stacheldraht leben müssen. Nicht weil sie ein Verbrechen begangen haben, sondern weil sie unter einer ansteckenden Krankheit leiden. Zum Beispiel unter Tuberkulose. (01.11.2015)

    Gleicher Beitrag leicht gekürzt ohne Werbung:

    https://www.facebook.com/video.php?v=1606801979566674&set=vb.100007106616912&type=2&theater

  62. #66 ujott (09. Nov 2015 12:57)

    Tja, in Deutschland ist so einiges nicht (mehr) auf YouTube zu sehen. Zenzur? Irgendwie doch merkwürdig…

    Am meisten ärgere ich mich aber über die dank GEMA nicht abspielbaren Musikvideos: Tut uns leid, usw.
    🙁

  63. #87 johann (09. Nov 2015 13:33)

    gibts nicht irgendwo noch ein paar Seuchenherde?

    Man könnte doch in einigen Pest, Cholera und Ebola Schwerpunkten noch Werbung schalten „welcome to Germany“

  64. #73 Eurabier (09. Nov 2015 13:03)
    De Maizière vor dem Rücktritt ?

    Nachdem Horst Seehofer, Wolfgang Schäuble und anscheinend auch Volker Kauder ihre Solidarität mit Lothar de Maiziere angekündigt haben ?
    Kewil sollte mal wieder einen seiner „es wird eng für“ Artikel schreiben. Angela wird standesgemäss durch die Hintertür entsorgt.
    Neuwahlen oder Weiterführung der großen Koalition unter Kanzler Wolfgang Schäuble sind glaubwürdige Optionen.

    Katalonien beschließt Abspaltung von Spanien

    „Die Abgeordneten des Regionalparlaments in Barcelona billigten am Montag mit 72 zu 63 Stimmen einen Text, der den Beginn der Schaffung eines unabhängigen Staates markieren soll“.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/unabhaengig-von-madrid-katalonien-beschliesst-abspaltung-von-spanien-13902207.html

  65. -OT-

    Von unsereren Volksvertreternverrätern ist etwas Ähnliches wie die höchst effektive australische ‚No way‘-Kampagne nicht zu erwarten. Da jedoch Afrika sowie der Nahe und Mittlere Osten offenbar bestens mit Internet versorgt sind, frage ich mich, ob es nicht möglich wäre, Facebook oder andere Soziale Netzwerke für eine Aufklärungskampagne zu nutzen. (Ich muss allerdings gestehen, dass ich mich mit Facebook absolut nicht auskenne.) So ein Text, der dann in verschiedene Sprachen zu übersetzen wäre, könnte zum Beispiel wie folgt aussehen:


    * Wir respektieren Eure Kulturen in Euren Ländern. Wir möchten aber auch unsere Kultur bewahren, die durch die derzeitige Masseneinwanderung gefährdet ist. Daher seid Ihr hier NICHT willkommen, auch wenn unsere Politiker etwas anderes behaupten
    * Unsere Regierung spricht nicht für das Volk, wenn sie sagt, dass wir Einwanderer bräuchten und diese unbegrenzt aufnehmen könnten
    * Glaubt nicht den Versprechungen, dass Euch hier ein Haus oder ein Auto geschenkt wird (Bilder von Massenunterkünften einfügen)
    * Ihr werdet hier keine gut bezahlte Arbeit bekommen. Die europäischen Staaten leiden selbst unter hoher Arbeitslosigkeit, und wir haben sehr hohe Qualifikationsanforderungen
    * Ihr werdet für die Interessen einiger weniger skrupelloser Geschäftemacher benutzt, worunter wir letztlich alle zu leiden haben
    * Wir sind mit der Einmischung unserer Regierung in Euren Staaten nicht einverstanden und werden uns dagegen einsetzen

    Also: Bleibt in Euren Ländern, kümmert Euch um Eure Familien, und versucht, Eurem eigenen Land zu Wohlstand zu verhelfen

    Mir geht es jetzt nicht um den Inhalt so einer Botschaft, sondern vielmehr um die Frage, wie man potentielle ‚Flüchtlinge‘ in ihren Heimatländern erreichen kann. Es bringt ja nichts, wenn wir so einen Aufruf untereinander verbreiten.

    Ein anderer möglicher Ansatz wäre, sich in afrikanischen sozialen Netzwerken als ‚Flüchtling‘ auszugeben, der es zwar bis hierher geschafft hat, aber unzufrieden ist, da seine Erwartungen nicht ansatzweise erfüllt wurden, er sich hier langweilt und sich nicht willkommen fühlt, und daher wieder zurück möchte. Sowas könnte allerdings daran scheitern, dass man dafür Insider-Wissen benötigt, um halbwegs glaubwürdig zu klingen.

  66. #88 Heinz Ketchup (09. Nov 2015 13:35)

    gibt zahllose Programme, die dabei helfen das zu umgehen, Proxtube etc. Einfach mal schauen dann brauchen Sie auch keine Angst zu haben das hier etwas zensiert wird. Das läuft dann über einen Proxy bei ihnen auf

  67. #60 Thilo S. (09. Nov 2015 12:53)
    Ja die Unwissenheit über die bestehende nationale und
    europäische Asylgesetzgebung ist immens.
    Wenn ich das bei Diskussionen mit linksverdrehten anbringe wird von denen zu 100% die Diskussion beendet.
    Die Realität wollen die einfach nicht wahrhaben.
    Wir haben die guten Argumente auf unserer Seite wir müssen sie nur geschickt ausspielen.

  68. #66 ujott (09. Nov 2015 12:57)
    Dankeschön für Ihre Mühe!
    Leider passiert es immer häufiger, dass hier entdeckte Videos oder ganze Seiten von den auch hier herumdümpelnden U-Booten gemeldet ganz schnell wieder entfernt werden.
    Wir sollen eben nicht zu viel Informationen bekommen.
    Das ist wie mit dem Terroristen, den die italienische Polizei ab Boot aufgegabelt und verhaftet hat: Da wurde auch die Bevölkerung zum Schutze ihrer empfindlichen Nerven nicht freiwillig drüber informiert 😉
    Die haben diesen Typen wieder zurückgebracht in die Heimat. Von dort kann er, wenn ihm danach ist, ja über die Balkanroute zu uns kommen. Denn auch, wenn viele Wege dorthin führen: Es muss ja nicht immer gleich Rom sein!

  69. Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

    Offenbar genügen den Entscheidern in den Banken und in den Großunternehmen die bisherigen Migrantenzahlen noch nicht. Deswegen muss die Bundeskanzlerin jetzt noch mehr Menschen nach Deutschland einladen – diesmal aus Afrika.

    Gegenüber ihrer Interviewerin, Carina Sprungk, Politikwissenschaftlerin an der FU Berlin, sagte Merkel, wir müssten uns »natürlich auch die Frage stellen: Wie können wir zum Beispiel auch junge Afrikaner legal in Deutschland aufnehmen, wenn es um Berufe geht, die bei uns Mangelberufe sind?«

    Diese Frau lebt in einer Scheinwelt. In ganz Afrika gibt es keine der deutschen Ausbildung vergleichbare Berufsausbildung. Wie will die da mit Afrikanern den Bedarf in Magelberufen decken.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/macht-hoch-die-tuer-die-tor-macht-weit.html

  70. #96 Engelsgleiche (09. Nov 2015 13:48)
    Bei dem in Italien festgenommenen habe ich mich gewundert das die ihn nicht in Haft genommen und dann ,so wie es das Recht, vorsieht abgeschoben haben.

  71. #99 Klara Himmel (09. Nov 2015 13:51)

    na Sie wissen doch „Soldaten sind Mörder“….

    und wenn Sie eine ganze Kompanie in die Rote Flora schicken um die Antifanten aus der brennenden Bude zu holen werden die diese immer noch anspucken

  72. Bei SPON mal wieder illegalen Propaganda. 3 Syrer auf der Flucht…

    und das schärfste ist die geben offen zu das die einen Schlepper in Anspruch genommen haben, es ist wirklich unfassbar.

    Man muss sich das einmal vorstellen

    „ach ja meinen Elektronikbedarf decke ich beim Hehler, da spare ich auch noch mal 50% gegenüber dem Mediamarkt da kommt so einiges zusammen das kann ich nur jedem empfehlen“

  73. #104 erdknuff (09. Nov 2015 14:06)
    Heute ist wohl mein Danketag 🙂

    Dankeschön, dass Sie mich mit Ihrem Kommentar zum Lachen gebracht haben!

  74. #104 erdknuff (09. Nov 2015 14:06)

    Bei SPON mal wieder illegalen Propaganda. 3 Syrer auf der Flucht…

    und das schärfste ist die geben offen zu das die einen Schlepper in Anspruch genommen haben, es ist wirklich unfassbar.

    Man muss sich das einmal vorstellen

    „ach ja meinen Elektronikbedarf decke ich beim Hehler, da spare ich auch noch mal 50% gegenüber dem Mediamarkt da kommt so einiges zusammen das kann ich nur jedem empfehlen“

    Die kommen mit der klaren Erwartung ins Schlaraffenland, daß sie für alle Zeiten ausgesorgt haben und dann lebenslang leistungslosen Luxus genießen können. Mit einem Bruchteil des Geldes, das an Glücksritter geht, könnte man armen deutschen Rentnern und Niedriglöhnern ein würdiges Leben ohne tägliche Angst schenken.

    Stattdessen treten die Bonzen unsere Leute in den Dreck und versuchen bei denen zu sparen, zu knausern und zu knappsen wo es nur geht, damit für Fremde unbegrenzt Geld da ist.

    Nicht alle betrogenen Deutschen werden sich das nach einem Leben harter Arbeit gefallen lassen.

  75. Viele Rentner sind Stammwähler der Blockparteien.
    Vielleicht sollte man mal einen Flyer entwerfen in der Art:

    „Rente schon an Flüchtlinge überwiesen?“

    Bin leider Grafisch nicht sehr bewandert,
    aber wer nicht schwer dement ist,kann noch wachgerütztelt werden.

  76. Passend zum Thema:

    Die EU hat in der Flüchtlingskrise kapituliert

    Die Scheinlösungen funktionieren nicht, weder die Verteilung von Flüchtlingen auf alle EU-Länder noch die Hotspots. Und das Abkommen mit der Türkei zur Grenzsicherung? Es existiert nur als Ankündigung.

    Vor ein paar Tagen posierten der griechische Premier, Alexis Tsipras, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos und der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, mit 30 Flüchtlingen auf dem Rollfeld des Athener Flughafens. Nach dem Gruppenfoto flogen die syrischen und irakischen Familien nach Luxemburg, um dort ein neues Leben zu beginnen. Mit dem Kameratermin wollten die vier Politiker in geradezu rührend trotziger Weise zeigen, dass die gerechte Verteilung von Flüchtlingen, zu der sich EU-Staaten gemeinsam verpflichtet haben, mit ein bisschen gutem Willen auch funktionieren kann.

    Bisher freilich ist das im September verabschiedete Umsiedlungsprogramm ein Reinfall. Vom selbst gesteckten Ziel, wenigstens 160.000 Schutzsuchende aus Italien und Griechenland in andere Mitgliedstaaten zu bringen, ist die EU grotesk weit entfernt. :arropw: Gerade einmal 116 Flüchtlinge sind bis dato verteilt worden. Wenig zuversichtlich stimmen auch Erfahrungen mit einem anderen Wundermittel zur Eindämmung der Flüchtlingskrise: den Hotspots. Auf der Insel Lampedusa gibt es eine solche Sammelstelle bereits, sie funktioniert aber nicht. Die Migranten ziehen, so wie bisher, mit dem stillen Segen der italienischen Behörden weiterhin unkontrolliert und inkognito in den Norden. Das verwundert kaum, solange – siehe oben – die Verteilung nicht klappt…

  77. OT:

    Dresden:

    2 Mitarbeiterinnen des Sozialamtes an TBC erkrankt!!!

    Vor wenigen Wochen sei wieder ein Asylbewerber mit offener TBC im Sozialamt gewesen. Dieser sei ohne die obligatorische Erstuntersuchung von der Landesdirektion der Stadt zugewiesen worden, kritisierte die Stadtverwaltung. Man habe die obligatorischen Untersuchungen mit allem Nachdruck bei der Landedirektion eingefordert, teilte die Stadt mit. Offene TBC ist eine hochansteckende Lungenkrankheit. Auch im Jugendamt war ein erkrankter junger Flüchtling, bestätigte die Stadt unserem Sender.

    … ..

    Die Epidemie startet durch. Hat aber sicher nichts mit der illegalen Einwanderung zu tun, das haben uns ja unsere „BRD-Eliten“ gesagt, und die lügen nicht.

    http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/mitarbeiterinnen-des-sozialamtes-an-tbc-erkrankt-1177924/

  78. http://www.contra-magazin.com/2015/11/merkel-im-aufloesungszustand/

    Eine Kanzlerin, die nicht mehr kann, sollte zurücktreten. Eine Kanzlerin, die nicht mehr kann, sollte sich gerade vor das Volk stellen und ihre Inkompetenz erläutern, sollte den Bürgern reinen Wein einschenken über die deutsche Situation im Zusammenhang mit der US-Usurpation heute und jetzt! Sie sollte das Parlament auflösen. Sie sollte sich abmelden. Sie sollte das Volk um Verzeihung bitten für all ihren Unsinn, den Sie uns angetan hat. Sie sollte demütig werden und ehrlich sein; sie sollte alles decouvrieren – eine letzte heroische Tat für ihre denkbaren Nachfolger.

  79. ANMERKUNGEN ZUM JÜNGSTEN ASYLKOMPROMISS

    Im „Asylkompromiss“ vom Donnerstag, dem 05. 11. 2015, wurde, wie man liest, u. a. verabredet, für Personen, denen „subsidiärer Schutz“ zuerkannt ist oder wird, den Familiennachzug für die Dauer von zwei Jahren auszuschließen.

    Es kann angenommen werden, dass den Hauptakteuren der Koalitionsrunde (Merkel, Seehofer und Gabriel), die sich auf den „Kompromiss“ verständigt haben, die Ausgabe Oktober 2015 „Aktuelle Zahlen zu Asyl“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/statistik-anlage-teil-4-aktuelle-zahlen-zu-asyl.pdf?__blob=publicationFile

    vorgelegen hat und/oder bekannt war.

    In der genannten Statistik werden im Abschnitt „Entscheidungen und Entscheidungs- quoten“ für den genannten Zeitraum unter der Überschrift „Gewährung von subsidiärem Schutz gem. § 4 Abs. 1 Asylgesetz“ – das Asylgesetz ist das vormalige Asylverfahrensgesetz in der Fassung des Asylverfahrensbeschleunigungs- gesetzes vom 20. 10. 2015 – insgesamt nur 1.366 ( 0,7 % ) Fälle angeführt. In der Jahresstatistik für 2014 („Das Bundesamt in Zahlen 2014“) wird die Zahl der Anerkennungen von subsidiärem Schutz mit 5.174 (4%) von 128.911 Entscheidungen angegeben.

    Unter diesen Umständen ist es unredlich und eine versuchte Täuschung der Öffentlichkeit, die Verabredung der Aussetzung eines Familiennachzugs für die Dauer von zwei Jahren
    bei Personen unter subsidiärem Schutz als bedeutsamen Teilerfolg des Asylkompromisses darzustellen. Es kommt hinzu, dass der Öffentlichkeit zunächst verschwiegen wurde, dass der weitaus größte Anteil derjenigen Personen, die von Januar bis Oktober 2015 und im Jahr 2014 in Deutschland Schutz gesucht haben, syrische „Kriegsflüchtlinge“ sind, die in den Statistiken des BAMF über die verschiedenen Arten der Schutzgewährung nicht in der Rubrik „subsidiärer Schutz“ erfasst sind. Dies deshalb, weil sie rechtswidrig als Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) anerkannt wurden, obwohl eigens für „Kriegsflüchtlinge“ der Schutzstatus des subsidiären Schutzes in die Regelungen des EU-Rechts und – davon ausgehend – des deutschen Rechts eingeführt wurde.

    Dies hätten die Hauptakteure der Koalitionsrunde vom 05. 11. 2015 wissen müssen.

    Die Absprache zur Aussetzung des Familiennachzugs erhält nur Gewicht und nennenswerte Bedeutung, wenn die rechtswidrige Praxis des BAMF aufgegeben wird, bei syrischen „Kriegsflüchtlingen“ in der Regel eine Flüchtlingseigenschaft im Sinne der GFK anzuerkennen und ihnen – sofern außer ihrer kriegsbedingten Gefährdung im Sinne von
    § 4 Absatz 1 Nr. 3 Asylgesetz keine anderen beachtlichen Gründe für einen Asylantrag glaubhaft gemacht werden – nur den subsidiären Schutz zuzuerkennen.

    Es entspricht deshalb der Sach- und Rechtslage, dass Bundesinnenminister de Maisière in einem Interview, das am Freitag, dem 06. 11. 2015, in den Informationen am Abend des Deutschlandfunks veröffentlicht wurde, u. a. erklärte:

    „Andere Staaten geben in solchen Lagen auch nur eine Sicherheit, einen Aufenthalt für eine begrenzte Zeit. Und das wollen wir in Zukunft mit den Syrern auch tun, indem wir ihnen sagen, ihr bekommt Schutz, aber nur den sogenannten subsidiären Schutz, zeitlich begrenzt und ohne Familiennachzug. (…)“

    Er fügte hinzu:

    „Schon jetzt ist es so, dass wir so viele Anträge haben, dass ich keinerlei Hoffnung machen kann, dass Anträge auf Familiennachzug schnell beschieden werden. Und daher ist auch schon jetzt ein Bremszeichen gesetzt (. . .) Die Aussetzung des Familiennachzugs ist ein zusätzliches Zeichen, um zu sagen, die Zahl muss begrenzt werden.“

    Der Koalitionspartner reagierte irritiert auf die Ankündigung de Maizière’s . Das sei „nicht abgesprochen gewesen und nicht Gegenstand der Koalitionsvereinbarung“, sagte ein Sprecher von SPD-Chef Sigmar Gabriel. SPD-Vize Ralf Stegner erklärte, dass derartige Verschärfungen nicht die Unterstützung seiner Partei bekämen. Versuche, Einigungen der Koalition „nachträglich zu verschärfen“, seien „nicht die feine Art“.

    Bundesminister de Maisière machte daraufhin deutlich, dass es bis auf Weiteres bei der bisherigen Praxis des BAMF bleibe, weil noch Gesprächsbedarf mit dem Koalitionspartner bestehe; er blieb jedoch dabei, die Änderung dieser Praxis zu befürworten.

    Inzwischen erhielt er u. a. auch Unterstützung von Bundesfinanzminister Schäuble, dem Vorsitzenden der CSU Seehofer und dem Bundestagsabgeordneten Bosbach. – Hier hat sich allem Anschein nach auch ein Konflikt mit der Bundeskanzlerin, der Mutter aller Flüchtlinge (MaFl), aufgetan, die vermutlich im Asylverfahren bei den syrischen „Kriegsflüchtlingen“ deren Vorzugsbehandlung nicht angetastet sehen will.

    Unabhängig davon, wie Inhalt und Verlauf der Beratung der Koalitionsspitzen am 05. 11. 2015 und deren gemeinsames Ergebnis waren, stellt sich die Frage, wie es überhaupt zu der rechtswidrigen Praxis kommen konnte, die syrischen „Bürgerkriegsflüchtlinge“ pauschal, also ohne individuelle Prüfung und ohne das dafür detailliert geregelte Verfahren, als Flüchtlinge im Sinne der GFK anzuerkennen.

    Den zuständigen Fachleuten im BMAF, insbesondere dem früheren, am 17. 09. 2015 zurückgetretenen Leiter (Manfred Schmidt) des Amtes, muss dieser Rechtsverstoß, bekannt gewesen sein; denn es ist nicht anzunehmen, dass im BAMF Ignoranten führende Positionen besetzen. Es liegt also die Vermutung nahe, dass der Amtsleitung eine Weisung erteilt wurde, den syrischen „Flüchtlingen“, die als Kriegsflüchtlinge nicht unter den Schutz der Genfer Flüchtlingskonvention fallen, einen besonderen Schutzstatus zu gewähren.
    Diese Weisung kam vermutlich – woher auch sonst? – vom Bundesinnenminister, der die Aufsicht über das BMAF führt und seinerseits wahrscheinlich von der Bundeskanzlerin zu dieser Weisung veranlasst wurde.

    Die Grundlage (Weisung oder dergleichen) für die rechtswidrige Praxis bei der Behandlung von asylsuchenden Syrern und die Motive für die Weisung könnten möglicherweise u. a. dann an das Licht der Öffentlichkeit kommen, wenn sich ein investigativer Journalist bereit fände, zu versuchen, diesen Hintergrund aufzuklären.

  80. #111 BePe

    Ich weiß nicht ob es mir nur so geht aber ich habe das Gefühl, dass die meisten Nachrichten die durchsickern von der Presse aus dem Osten kommen, da scheint die Presse noch halbwegs zu funktionieren.
    Ich denke es gibt noch viel mehr Helfer, Sozialarbeiter, Pflegepersonal die erkrankt sind, im Rest des Landes wird gemauert auf Teufel komm raus.

  81. 112 Puseratze (09. Nov 2015 14:26)
    Gut in diesem Falle könnte man ein milderen Urteil fä llen; statt 3 mal lebenslänglich nur 2 mal.

  82. #116 Puseratze

    Ich gehe davon aus, dass da eine Epidemie auf uns zurollt. Die hocken in Massenlagern dicht beisammen, und fahren fröhlich Dauerbus (kostet ja nichts) und verteilen so ihre Krankheiten. Und selbst wenn sie untersucht wurden, kommen ständig neue Refutschies in die Lager. Eigentlich müssten die alle 3 Monate untersucht werden, um eine Erkrankung durch Neuankömmlinge auszuschließen.

    Und Merkel will noch mehr Einwanderung aus Afrika. Und jede Wette, die BRD wird keinen von den Legalen auf Krankheiten untersuchen, weil das ja gegen angeblich die Menschenwürde wäre.

  83. @BePe

    Kann ich nur beipflichten, in NRW macht sich nur ein wenig Sorgen, das schwer kranke Asylanten einfach verschwinden.

    @hiniduri
    Die schafft noch lebenslänglich auf Bewährung zu bekommen!
    Merkel schafft das!!!

  84. hart aber fair heute u. a. mit Tania Kambouri!

    Flüchtlingskrise als Dauerzustand: Jetzt reden die Helfer

    In Berlin diskutieren die Politiker, im Land packen derweil Helfer an – in Vereinen, Feuerwehr, Polizei und Verwaltung. Bei „hart aber fair“ reden jetzt diese Menschen: über Erfahrungen, Erfolge, Frust. Und sie fragen: Wie lange sollen wir das noch schaffen?

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

  85. Höre gerade Tschäpe will Aussagen!
    Wir fühlen uns wohl nicht Nazi genug…
    Willkommenes Ablenkungsmanöver, gibts denn kein Fussball?

  86. #121 johann: „Wie lange sollen wir das noch schaffen?“

    Die Antwort ist ganz einfach: ÜBERHAUPT NICHT, ihr sollt alles zusammenbrechen lassen, dann erst ist Schluss mit dem Wahnsinn.

    Bei Hart aber fair reden sie über ihren Frust – Hahaha, selbst schuld, wenn man so hirngewaschen ist.

  87. Wer hinter dem Wahnsinn steht.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/asylbewerber-angela-merkel-deutsche-bank-fluechtlinge-deutschland

    Deutsche Bank lobt Merkels Flüchtlingspolitik

    Ohne Zuwanderung würde Deutschland zu einem „in sich gekehrten Land“, schreibt der Chefvolkswirt der Deutschen Bank in der ZEIT. Merkel habe diese Gefahr erkannt.

    Die Deutsche Bank hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt. „Mit ihrem Bekenntnis zur Zuwanderung könnte Angela Merkel einer der großen Staatsfu?hrer werden, die Deutschland weit u?ber die eigene Generation hinaus verändert haben“, schreibt Chefvolkswirt David Folkerts-Landau in der ZEIT. Deutschland könne auf diesem Wege langfristig wieder zu einem „wissenschaftlichen und kulturellen Zentrum“ werden.

    In der Zuwanderung sieht Folkerts-Landau das entscheidende Instrument gegen die Folgen des demografischen Wandels.

  88. #124
    Die Kontaktpersonen werden derzeit ermittelt …. das beruhigt Politiker und Journalisten ungemein 🙂

  89. Wie heißen „Migranten“ eigentlich gender-korrekt?

    Bei „Studenten“ nimmt man das Partizip „Studierende“, weil das beide Geschlechter mit einschließt.

    Bei „Migranten“ müsste es somit „Migrierende“ heißen, was sich aber sehr gewöhnungsbedürftig anhört.

  90. WAHNSINN OHNE GRENZEN.
    Bankster laufen Amok.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Bank-sieht-Fluechtlinge-als-Chance-article16281901.html

    Bald größtes Einwanderungsland?: Deutsche Bank sieht Flüchtlinge als Chance

    Laut einer Studie der Deutschen Bank kann der massenhafte Zustrom von Flüchtlingen für Deutschland ein Gewinn statt einer Belastung sein, wenn die Neuankömmlinge zügig integriert werden. Bei der Aufnahme von einer Million Menschen im Jahr könnte Deutschland nicht nur „die USA als traditionell größtes Einwanderungsland ablösen“, schreiben die Forscher der Bank. „Die Flüchtlinge sind eine Chance für das alternde Deutschland, in dem Arbeitskräfte knapp werden und die wirtschaftliche Dynamik zu erodieren droht“.

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.
    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  91. Heute morgen pünktlich um 8Uhr stand ich vorm Standesamt, aber nicht um zu heiraten. 10 Minuten später und 30€ ärmer war ich von der Geiselung die sich Evangelische Kirche schimpft befreit!

  92. #129 Amalie

    Und 200-300000 Illegale wurden bisher gar nicht registriert, und laufen jetzt irgendwo in Deutschland durch die Gegend und keiner weiss wo.

  93. #138 Schüfeli

    Weltfremde Schwätzer die in ihren Elfenbeintürmen sitzen und sich die Welt, wie Pippi Langstrumpf, zusammenphantasieren.

    Warum haben die denn nicht schon vor 20 Jahren massive Investitionen/Anreize für junge deutsche Familien gefordert damit die sich für 1 oder 2 Kinder mehr entscheiden. Haben die nicht gemacht, die haben stattdessen gefordert, alle deutschen(!) Frauen in die Produktion.

    Die Ratschläge/das wirre Geschwätz dieser Leute sollte man einfach ignorieren.

  94. Es ist alles richtig, was im Artikel steht.

    Nur der Artikel, der auf der Seite vom Deutschen Arbeitgeberverband steht, verschweigt,
    dass die Masseneinwanderung nicht nur von ein Paar Gewissenlosen, sondern VON DER GANZEN WIRTSCHAFT erwünscht und organisiert wird, da sie Billigstarbeiter zwecks Lohndumping und bessere Ausbeutung will.

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/tag-der-deutschen-industrie-merkel-warnt-vor-kleingeist-in-europa/12534828.html

    Tag der Deutschen Industrie

    Der Asylstrom könne nicht begrenzt werden, Asyl sei ein Grundrecht. Nötig seien aber geordnete Verfahren.

    Deutschland müsse für lange Zeit große Summen aufbringen, um der Lage Herr zu werden. Diese Aufwendungen brächten bei einem Gelingen aber langfristig Nutzen, sagte Grillo. Zentrale Herausforderung sei es, möglichst viele Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Derzeit gebe es rund 600.000 offene Stellen.

  95. Bürgermeister von Jüterbog warnt vor Infektionsgefahr durch Flüchtlinge

    Angesichts des steigenden Flüchtlingszustroms warnt Jüterbogs Bürgermeister vor Kontakt zu Neuankömmlingen, weil diese angeblich Infektionskrankheiten übertragen. Ärzte geben jedoch Entwarnung
    …. …

    und lassen das Volk ins offene Messer laufen, siehe Dresden. Und natürlich kommen die Linken gleich wieder aus dem Loch und diffamieren den Bürgermeister.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20151109/305494300/fluechtlunge-jueterbog-infektion.html

  96. Flüchtlinge – Dickes Geschäft und politische Agenda

    Das alles beherrschende Thema, die Massenmigration, wirft nicht nur Fragen hinsichtlich von Ethik und Moral auf oder welche Bedeutung Grenzen im 21. Jahrhundert haben oder besser nicht mehr zu haben scheinen.

    Merkel mit ihrer Weigerung die deutschen Grenzen zu sichern hat praktisch die bunt-anarchistischen Grundsätze „Welt ohne Grenzen“ / „Kein Mensch ist illegal“ übernommen.
    Und ein Staat, der von Anarchisten regiert wird, ist dem Untergang geweiht.

    Merkel und ihre Bande sind zweifellos wahnsinnig,
    sie handeln jedoch nicht alleine, sondern im Auftrag der ebenfalls wahnsinnig gewordenen Wirtschaft, bei der die Gier endgültig den Verstand ersetzt hat.

    Siehe
    #133 Schüfeli (09. Nov 2015 15:11),
    #138 Schüfeli (09. Nov 2015 15:20),
    #142 Schüfeli (09. Nov 2015 15:35).

    Man braucht sich deshalb nicht wundern, dass gesunde Normalbürger gegen diesen geballten Wahnsinn der „Eliten“ (Wirtschaft und ihr dienende Politik / Medien / „Wissenschaft“) sehr schwer haben.

    In Prinzip könnte man vorstellen, dass man MIT DER WIRTSCHAFT EIN TAUSCHGESCHÄFT macht:
    Beendigung der Masseneinwanderung gegen z.B. massive Steuererleichterungen (ohne Masseneinwanderung wäre das Geld auch da).
    Asyl-Industrie / Gutmenschen könnte man auf Bekämpfung der Armut im eigenen Land umorientieren und dann weiter bezahlen.
    Es fehlen aber vernünftige Politiker in den Machtstrukturen, die es aushandeln könnten.

  97. #137 Kein-Ende-in-Sicht (09. Nov 2015 15:20)

    Bei „Migranten“ müsste es somit „Migrierende“ heißen, was sich aber sehr gewöhnungsbedürftig anhört.
    ………….
    Wenn sie denn wenigstens migrieren täten 🙁

    Leider sind es aber keine Wanderer, von denen wir hoffen könnten, dass sie unser Land nach einem ausgiebigen sightseeing walk wieder verließen,
    sondern es sind IMmigranten – also EINwanderer, die wir NIE WIEDER los werden!

  98. OT

    Zur Tuberkulose (TBC) noch ein Aspekt, den viele noch gar nicht auf der Pfanne haben: Die von den „Flüchtlingen“ wiedereingeschleppte Seuche ist eine gleichzeitig eine Zoonose, und zwar eine, die in beide Richtungen wirkt: Von Rind auf Mensch und von Mensch auf Rind. Sie gefährdet nicht nur Mensch-Mensch, sondern über den weiteren Vektor Tier ist sie rasant ansteckend.

    Was niemand weiß: Genau wegen der TBC der „Flüchtlinge“ muß Landwirt Gerold Huber, direkter Nachbar der LEA Meßstetten in BaWü, seine Rinder mit einem Giga-Zaun seit 2014 (Inbetriebnahme Maßstetten) vor den infektiösen Horden schützen:

    Der Milchbauer hat auch ohne Justizvollzugsanstalt einen Zaun direkt vor der Nase. Der ist 300 000 Euro teuer, mit zwei elektrischen Toren, vom Handwerker des Ortes montiert. (…) Die Veterinärmedizinerin habe es ihm nahegelegt. Ein einziger Flüchtling mit offener Tuberkulose in seinem Stall und sie müssten alle Tiere keulen, auch das Jungvieh, da hat er nicht mehr widersprochen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlingsunterkunft-in-messstetten-die-neuen-hinterm-zaun-page2.298b5a85-fee5-4ea2-8c30-1b27581c5411.html

    Auch die Alpen-Prawda hat darüber in der Printausgabe Nr. 239 S. 13, 17./18.Oktober unter dem Titel: „Neues Deutschland“ auf einer Reise durch DE um „17.00h in Meßstetten“ berichtet. Im Netz ist der komplette Artikel mit dem Anti-TBC-Zaun nur kostenpflichtig zu lesen:

    *http://www.sueddeutsche.de/politik/stunden-neues-deutschland-1.2694935?reduced=true

    Die beiden Erreger, die für Rindertuberkulose verantwortlich sind (Mycobacterium bovis und Mycobacterium caprae), können auf den Menschen übertragen werden. Umgekehrt können sich auch Tiere mit dem Erreger anstecken, der bei Menschen Tuberkulose auslöst (Mycobacterium tuberculosis).

    http://www.stern.de/gesundheit/tuberkulose-bei-rindern-wie-gefaehrlich-ist-die-tierseuche–3800226.html

    Wer es ganz genau nachlesen will: Die aktuelle Fassung der Tierseuchenverordnung sieht bei Tuberkulose der Rinder in §7 die Keulung des Bestandes vor:

    *file:///C:/Users/note/Downloads/Tuberkulose_Verordnung_2013_07_12.pdf

  99. #141 BePe (09. Nov 2015 15:31)
    #138 Schüfeli
    Weltfremde Schwätzer die in ihren Elfenbeintürmen sitzen und sich die Welt, wie Pippi Langstrumpf, zusammenphantasieren.

    Weltfremd – ja, Schwätzer –nein.
    Denn sie reden im Auftrag der ganzen Wirtschaft.

    Das sind Verbrecher, die bewusst handeln.

  100. #136 johann (09. Nov 2015 15:16)

    Claus Kleber hat eine wichtige Nachricht für uns

    http://blog.zeit.de/teilchen/2015/08/13/claus-kleber-heute-show-fluechtlinge-busfahrer-erlangen/

    Das nenne ich mal echte Realsatire im heute-journal. Dagegen ist Oliver Welke ein peinlicher Clown.
    …………………..
    Der Herr sollte sich einmal diesen Artikel genau durchlesen.
    Und es ist auch die Frage, ob der seienerzeitige Busfahrer immer noch die selbe Meinung hat.
    >>> http://www.krone.at/Oesterreich/Buslenker_packen_aus_Asyl-Fahrten_zu_gefaehrlich-Uebermuedet._bedroht-Story-480933

  101. #95 raginhard (09. Nov 2015 13:35)
    #73 Eurabier (09. Nov 2015 13:03)
    De Maizière vor dem Rücktritt ?

    Nachdem Horst Seehofer, Wolfgang Schäuble und anscheinend auch Volker Kauder ihre Solidarität mit Lothar de Maiziere angekündigt haben ?

    Entschuldigung, aber das Opportunisten und Heuchler sich gegenseitig an die Karre pinkeln, ist ein Hoffnungszeichen wofür? Schakale beissen eine Hyäne, was soll`s? Widerliche Viecher bleiben sie trotzdem.

  102. Schüfeli

    Du nervst mit Deinen immer gleichen, längst widerlegten Dummheiten, mit denen Du die Vorstände prominenter Großunternehmen für geisteskrank erklärst.

    Wie fast alle andern fürchten auch alle Unternehmer, von der sozialistischen Verbrecherbande in die Mangel genommen zu werden.

    Allein durch Mißbrauch des Kartell- und Steuerrechts läßt sich Unternehmern schwerster Schaden zufügen. Davon wurde und wird immer wieder Gebrauch gemacht!!

    Also reden auch sie dem Monster lieber gefällig nach dem Mund, lassen sich sogar zu Spenden erpressen.

    Gegen den linken Wahn mit absolut zutreffenden Argumenten der

    Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.
    mit hervorragenden Artikeln vor allem auch seines Präsidenten Peter Schmidt

    Der Vorstand eines Großbetriebs wäre bei ensprechendem Zungenschlag mitsamt seiner Firma schnell weg vom Fenster. Das Risiko ist selbst für kleinere Betriebe extrem hoch.

    Also
    duckt man sich (wie alle anderen)lieber weg oder singt in Ausnahmefällen das Hohe Lied auf die Politverbrecher sogar ausdrücklich mit.

  103. Jetzt wo die kalten, nebligen Wintermonate mit hoher Luftfeuchtigkeit anstehen, wird TBC besonders leichtes Spiel haben.

    Ich werde wohl nicht mehr mit dem Bus fahren, auch beim Weihnachtsmarkt habe ich bedenken.

  104. Der heisst doch jetzt zum grössten Teil schon Wintermarkt
    und ist nächstes Jahr ganz verschwunden!

  105. #139 Beany; Bei uns in der Gegend zeichnen sich nur die evangelischen durch besondere Weltfremdheit aus. Ich warte nur drauf, dass sich irgendeiner der regionalen katholischen „Würdenträger“ da dementsprechend äussert, dann bin ich auch raus.

    #140 BePe; Auch von denjenign, die noch nicht spurlos verschwunden sind, ist doch nur ein Bruchteil registriert und wenigstens oberflächlich auf ansteckende Krankheiten untersucht. Wobei da sicher viele dabei sind, die Krankheiten in sich tragen, die noch gar nicht erfunden sind, bzw gar nicht überprüft werden. Nur mal willkürlich, Malaria, Bilharziose oder Sichelzellenanämie.

    #142 Schüfeli; Da ist wohl der eine dem anderen nicht grün. Faktisch schauts doch so aus, dass man selbst für den primitivsten Handlangerjob heutzutage doch zumindest lesen, schreiben auch „arabische“ Zahlen und zumindest ansatzweise deutsch können muss. Wobei das Lesen, Schreiben durchaus auf Analphabetenniveau liegen kann. Man muss wenigstens seinen Namen auf der Stempelkarte lesen können. Gut wärs auch, wenn man wenigstens eintragen kann, wieviele Teile man in welcher Zeit zusammengenagelt hat.

  106. @#157 uli12us (09. Nov 2015 18:01)

    Sichelzellenanämie dürfte für uns weiße Deutsche das allergeringste Problem sein.

  107. „Club Refugee“ ist in der Tat eine riesige Geldverteilungsmaschine.
    Hier im Kreis muss der Steuerzahler jeden Tag ca. 950 € pro Illegalen am Tag berappen, davon versickern allerdings 700 € wieder in diverse Eigenbetriebe und auf die Gehaltskonten der Genossinnen.

  108. #152 xRatio (09. Nov 2015 16:29)

    Du nervst mit Deinen immer gleichen, längst widerlegten Dummheiten, mit denen Du die Vorstände prominenter Großunternehmen für geisteskrank erklärst.

    Ich muss das nicht machen, es reicht ihre Aussagen zu zitieren.

    Und Du nervst mit deiner Faktenresistenz.
    Siehe #133 Schüfeli (09. Nov 2015 15:11), #138 Schüfeli (09. Nov 2015 15:20)

    Wann hast Du meine „Dummheiten“ widerlegt?
    Bitte Link.
    Bisher von Dir nichts außer wüsten Beschimpfungen gehört.

    Wie fast alle andern fürchten auch alle Unternehmer, von der sozialistischen Verbrecherbande in die Mangel genommen zu werden.

    Damit Du es auch weiß:
    POLITIK AGIERT NIEMALS ALLEINE, SONDERN IM INTERESSE BESTIMMTER GRUPPEN (Grundsatz der Politik).
    Wenn du es nicht glaubst, versuch mal irgendeine politische Idee alleine durchzusetzen.

    Es ist also genau umgekehrt:
    die Politik handelt im Interesse der Wirtschaft (die mächtigste Interessengruppe in diesem Land).
    Und das ist gar kein Geheimnis: die Wirtschaft stellt ihre Forderungen an die Politik auch öffentlich.
    Siehe #142 Schüfeli (09. Nov 2015 15:35)

    Die Einzelheiten kannst Du hier nachschauen:
    https://www.lobbycontrol.de

    Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.
    mit hervorragenden Artikeln vor allem auch seines Präsidenten Peter Schmidt

    Das ist ein Artikel.
    Also, reine Theorie / Bla-Bla / Nebelkerzen / Blendgranaten.
    Wie die PRAXIS aussieht, siehe #142 Schüfeli (09. Nov 2015 15:35)

    PS Wenn du keine Argumente / Fakten hast, dann lass mich in Ruhe – mir ist meine Zeit zu schade, um auf deine haltlosen Beschimpfungen zu antworten.

  109. Neulich bei Spiegel-TV gesehen, ein Kölner Schundhotel, überfüllt mit Migranten, und der ausländische Besitzer schwimmt jetzt im Geld, bezahlt vom deutschen Steuersklaven. Diese Asyl-Politiker sind kriminell.

  110. Yuchee…! Freiburg ist bunt! Freiburg im Breisgau verkommt immer mehr zur No-Go-Area…! Raubüberfälle, Einbrüche, Taschendiebstähle, Gewalttaten, usw…, usw…, usw…, usw…, je mehr Flüchtlinge Freiburg belagern, desto höher wird die Kriminalitätsrate in dieser GRÜNEN Verbrecherstadt, diktiert vom GRÜNEN Oberbürgermeister Salomon:

    Freiburg, Mo, 09. November 2015
    Mann mit Messer bedroht – Täter flüchtet ohne Beute

    In der Nähe eines Bankautomaten in der Kaiser-Joseph-Straße wurde am Samstagmorgen ein 27-Jähriger mit einem Messer bedroht.

    Gegen 6.25 Uhr bat den jungen Mann ein Unbekannter um Geld für ein Getränk. Als der 27-Jährige seine Geldbörse rausholte, riss sie ihm der Dieb aus der Hand und flüchtete. Dabei stürzte er, und der 27-Jährige konnte sich nach einem kurzen Gerangel seinen Geldbeutel zurückholen. Danach bedrohte der Dieb ihn mit einem Messer. Da sich de Mann trotzdem weigerte, rannte der Täter ohne Beute weg Richtung Münster.

    Dieser wird wie folgt beschrieben: 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, schlank, schwarze Hautfarbe. Er sprach gebrochenes Deutsch und trug eine türkisfarbene Kapuzenjacke, grau-beige Cargohose und weiße Sportschuhe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0761/8825777 zu melden.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/mann-mit-messer-bedroht-taeter-fluechtet-ohne-beute

    Freiburg, Mo, 09. November 2015
    Taschendiebstahl – Männer stoßen 64-Jährige vom Fahrrad

    Zwei Männer haben am Sonntagabend im Stühlinger eine 64-jährige Frau von ihrem Fahrrad gestoßen und ihren Rucksack gestohlen.

    Der Vorfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr auf der Eisenbahnbrücke Im Metzgergrün, wie die Polizei berichtet. Die Frau war gerade auf dem Weg vom Freiburger Hauptbahnhof Richtung Haslach unterwegs. Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Bissierstraße. Bei dem Sturz zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Im Rucksack befand sich eine kleinere Menge Kleingeld sowie Personalausweis und mehrere Bankkarten.

    Die Täter sind nach Polizeiangaben zwischen 20 und 25 Jahre alt, von normaler Statur sowie 1,60 bis 1,65 Meter groß, und haben kurze, dunkle Haare. Sie sprechen gebrochenes Deutsch. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise unter 0761/8825777.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/taschendiebstahl-maenner-stossen-64-jaehrige-vom-fahrrad

    Was an Kriminalität vor der Flüchtlingswelle und Europäischer Freizügigkeit (Einbrecherbanden aus Osteuropa) alle paar Wochen mal passierte, passiert heute fast täglich!

    Danke Frau Merkel, Sien ähren den Volkszorn!

  111. @#152 xRatio (09. Nov 2015 16:29)

    Wärest Du etwas geschickter, würdest Du diesen Artikel in Nachrichten sehen und mir präsentieren:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/immer-mehr-manager-aeussern-kritik-an-merkels-asylpolitik-13900874.html

    Kommentar Die ersten Wirtschaftsbosse mucken auf

    Der BDI steht treu zur Kanzlerin, doch immer mehr Manager kritisieren die Flüchtlingspolitik. Ein Baulobbyist war der erste.

    Tja, nicht alle Manager sind Selbstmörder – manche sehen schon, dass sie mit Masseneinwanderung maßlos übertrieben haben.

    Ich vermute allerdings, dass ihnen das Land und Volk völlig egal sind – die haben nur Angst um ihre Villen und Fabriken (etwas langsamere Masseneinwanderung haben sie nicht kritisiert, obwohl auch schädlich).

  112. #162 Schüfeli (09. Nov 2015 20:15)
    mir ist meine Zeit zu schade, um auf deine haltlosen Beschimpfungen zu antworten.

    Wenn Dir wie üblich nichts außer Blödsinn einfällt, dann halt doch einfach die Schnauze.

    Sonst merkt am Ende jeder, daß Du mit Deinen Grillen und Gillos unbelehrbar immer nur denselben Schwachsinn ablaichst.

  113. #166 xRatio (09. Nov 2015 21:56)
    #167 xRatio (09. Nov 2015 21:57)

    Hast also in der Sache nichts zu sagen.

    Wozu schreibst du hier eigentlich?

Comments are closed.