Und wieder ist offenbar die Chefin des Front National, Marine Le Pen, die einzige Spitzenpolitikerin, die nach dem Islammassaker vom vergangen Freitag in Paris offen anspricht, was tatsächlich getan werden muss. Frankreich müsse die Kontrolle über seine nationalen Grenzen wieder gewinnen. Ohne Grenzen gibt es keinen Schutz und keine Sicherheit, so Le Pen. Frankreich leide an einem „programmierten Zusammenbruch“. Es muss sich wieder bewaffnen gegen vorhersehbare und größer werdende Bedrohungen. Der Staat müsse endlich wieder seine existenzielle Aufgabe, das Volk zu schützen, wahrnehmen. Radikal-islamische Organisationen müssen verboten, radikale Moscheen geschlossen werden. Ausländer, die Hass predigen und Illegale müssen ausgewiesen werden. Hat man hierzulande schon Ähnliches gehört? Nein, wir müssen nach ein paar Krokodilstränen weiter tolerant und offen sein für alle und jeden! (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. Bravo, Marine Le Pen !!!!!!

    Und was plant Hannover zu Ehren von Merkel und Co. vor dem Fußball-Stadion?

    LICHTERKETTEN!!!!!

  2. Udo Ulfkotte schreibt, dass der Anschlag in Paris eigentlich gescheitert ist:

    Klar ist demnach aus der Sicht des BND, dass die Anschläge rund um das Pariser Fußballstadion, in dem die deutsche und die französische Nationalmannschaft spielten, aus Sicht der Drahtzieher »schief« gingen.

    Mindestens drei Attentäter hatten demnach Karten für das Fußballspiel und sollten nach dem eigentlichen Plan mit Sprengstoffwesten auf die gefüllten Tribünen gehen und die Sprengstoffgürtel erst dort zünden.

    Es sollten also gezielt französische UND deutsche Zuschauer getötet werden – vor den Augen deutscher und französischer Politiker, die im Stadion auf der Ehrentribüne das Spiel beobachteten.

    In deutschen Medien wurde nach diesen Angaben aus BND-Kreisen bislang auch verschwiegen, dass der IS in einem sieben Minuten langen Video ausdrücklich hervorgehoben hat, mit dem Pariser »Anschlagsziel Fußballstadion« Deutschland UND Frankreich gemeinsam als »Kreuzfahrernationen« zu treffen.

    Der Terrorakt soll nach dieser Ankündigung Auftakt zu einer Reihe weiterer Anschläge sein, die eben auch in Deutschland stattfinden sollen. Politik und Leitmedien haben das in Deutschland bislang verschwiegen, wohl, um die Bevölkerung in Sicherheit zu wiegen.

    das hat uns die Lügenpresse auch verschwiegen:

    Erst vor wenigen Wochen berichteten US-Webseiten über eine bei einem »Flüchtling« an der türkischen Grenze gefundene Karte mit Anschlagszielen in Berlin.

    info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/fakten-aus-geheimdienstkreisen-der-krieg-in-unseren-staedten.html

  3. NUR MARINE LE PEN kann dem jetzigen Europa den
    Todestoss verpassen .
    Würde Sie danach nicht Ihre Versprechen einhalten , wäre Sie auf lebzeit nie mehr Wählbar.
    Ich glaube an Sie , und hoffe das die Franzosen das auch tun !

  4. #3 Mannemer72 (16. Nov 2015 14:19)

    Da werden die Terroristen am Dienstag in Hannover keine Chance haben; da wird alles mit „Lichterketten rund ums Stadion“ gesichert sein.

    Vielleicht betet Frau Käßmann auch noch mit einigen sich dafür zur Verfügung stellenden Mitgliedern der islamischen Gemeinde in Hannover!

    „Lichterkette rund um HDI-Arena geplant

    Mit einer Lichterkette am Stadion will der Freundeskreis Hannover zusammen mit Kirchen, Gewerkschaften und anderen Organisationen zum Länderspiel „ein Lichtzeichen in die Welt“ senden. Vereinsvorstand Roger Cericius: „Wir wollen Mitgefühl ausdrücken und an die Grundwerte der Gesellschaft erinnern.“

    Hannover. Zum Länderspiel Deutschland-Niederlande werden am Dienstagabend große Teiles des Bundeskabinetts erwartet. Nach den schrecklichen Terroranschlägen von Paris werden internationale Fernsehteams ihre Kameras auf Hannover richten. „Wir wollen die Gelegenheit nutzen, um ein Lichtzeichen der Anteilnahme in die Welt zu senden“, sagt der Vorsitzende des Freundeskreises Hannover, Roger Cericius. Am Rande des interreligiösen Gebets Sonntagabend in der Marktkirche hat er mit den Vertretern des hannoverschen „Bunt-statt-Braun“-Bündnisses gesprochen: Landesbischof Ralf Meister, Superintendent Hans-Martin Heinemann, Probst Martin Tenge und andere hätten sofort ihre Unterstützung zugesagt, berichtet Cericius.

    Die Lichterkette soll sich am Dienstagabend vom Stadion-Haupteingang aus parallel zum Westufer des Sees am Sportleistungszentrum vorbei bis zum Südeingang und dann weiter zur Stadionbrücke ziehen. Eine komplette Umrundung des Stadions funktioniert nicht: Erstens gehörten nicht alle Flächen der Stadt, sagt Cericius, zweitens müsse der Zugang für Zehntausende Besucher des Spiels reibungslos laufen.

    Um 18.30 Uhr ist Treffen auf dem Trammplatz. Um 18.45 Uhr wird sich der Zug in Richtung Stadion in Bewegung setzen. Ab 19 Uhr startet die Lichterkette, sie soll bis 19.45 Uhr leuchten. Um 20.45 Uhr startet das Spiel. „Reden sind nicht geplant“, sagt Cericius. „DieBürger sollen Gelegenheit haben, ihre Anteilnahme zu zeigen, wenn die Welt nach Hannover schaut..“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Freundeskreis-organisiert-Lichterkette-am-Stadion-zum-Laenderspiel

  5. Marine LePen gibt den Ton vor und Sarkozy, Valle und Cazeneuve folgen, Hollande mit einigem Abstand ebenfalls. So mein Eindruck.

    Wie in meinem geliebten Dänemark : Dort treibt die DF unter Thulesen Dahl („Tulle“) die Regierung vor sich her.
    In Polen handelt die Regierung, die erst seit gestern im Amt ist

    …und Merkel-Deutschland spielt Fußball gegen Terrorismus.

  6. Es kann nur eines geben: sofortige Rückführung ALLER Moslems, notfalls mit Gewalt, alle Grenzen dicht und diese Grenzen verteidigen, notfalls ebenfalls mit Gewalt. Alles andere ist das herumflicken an den Symptomen, beseitigt aber nicht die Ursache. Diese Herrschaften haben in zivilisierten Ländern nichts verloren. Die Merkelbande soll sich im übrigen ihre geheuchelte Betroffenheit in den Hintern stecken.

  7. In ALLEN Nachbarstaaten dieses linksversifften Landes namens Dusseldeutschland gibt es wenigstens durchaus ernstzunehmende Oppositionsparteien.

  8. Terroristen bereiten Angriffe auf europäische Länder vor

    16.11.2015

    Nach Angaben des französischen Premierministers Manuel Valls richtet sich die Bedrohung durch die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) nicht nur gegen Frankreich: „Wir wissen, dass Operationen vorbereitet wurden und noch vorbereitet werden, nicht nur gegen Frankreich, sondern auch gegen andere europäische Länder“, sagte Valls am Montagmorgen dem französischen Radiosender RTL.

    Den Angaben des französischen Premierministers zufolge waren die verheerenden Anschläge in Paris von Syrien aus „organisiert und geplant“ gewesen. An ein baldiges Ende der terroristischen Bedrohung glaubt Valls nicht: „Wir müssen länger mit dieser Bedrohung leben.“

    Unterdessen durchsuchten Spezialeinheiten der Polizei mehrere Wohnungen und Häuser in Frankreich. Laut französischen Medien sei bei einer Durchsuchung in Lyon ein
    Raketenwerfer und andere Waffen gefunden sowie fünf Verdächtige festgenommen worden.

  9. Die aktive Vergrämung des Islam, gleich Krähenkolonien, muss endlich beginnen: Keine Privilegien mehr, keine runden Tische, keine gemeinsamen Programme, sondern: klare, harte und kompromisslose Debatten um die polit-religiöse Ideologie Islam, ihrem erkennbaren Zeichen, dem gefalteten Hakenkreuz (auch Kopftuch genannt), Konfrontation mit den schärfsten Widersprüchen der Kritiker, Ausweisung der Aktivisten, Kriminellen und Clans. Einreisestopp für alle Islamische. Freie Rede für diejenigen, die immer auf die Gefahr des Islams hinwiesen. Androhung von Haft für Islamverbrecher-Leugner und Propagandisten aller Art, bis hin zu den Beschwichtigern von Amtswegen.

    Der Vorwurf “anti-islamisch” zu sein, wird als hilflose Verdummungs-Keule geschwenkt, um davon abzulenken, wie sehr man selbst den Islam-Faschismus verharmlost und mit dem ausführenden Milieu paktiert. Erinnern wir uns: Mehr als 2/3 der in Deutschland lebenden Türken wählten soeben Erdogan oder gleich die Grauen Wölfe! Lassen wir uns nicht beirren und sagen es jedem moralisch verwahrlosten Kleriker, jedem zu seiner selbst verkommenden Karikatur eines eingebildeten Linken und jeder Schießbudenfigur des Liberalala-Lagers ins Gesicht: Wir sind “anti-islamisch” und ihr habt euer selbstherrlich angeeigetes Recht als Instanz über uns zu richten verwirkt. Im Übrigen gibt es Millionen Menschen die sich “anti-christlich”, “anti-kommunistisch”, “anti-kapitalistisch”, “anti-faschistisch”, “anti-imperialistisch”, “anti-globalistisch” oder “anti-intellektuell” uvm. bezeichnen und dies auch dürfen, solange es ihnen gefällt, denn es gilt hier die FREIE und UNZENSIERTE Meinungsäußerung!

    Niemand sage, die islamische Wirklichkeit liefere keine diesbezüglichen Fakten um “anti-islamisch” zu reagieren. Und ob es überhaupt eine ernstzunehmende theologische Substanz des Korans gibt, darüber streiten sich die Gelehrten. Jene meinen nicht selten, die so genannte Heilige Schrift des Islams sei nicht mehr als eine dirigistische Vorlage zur Regelung des Alltags der sich ihr unterwerfenden Personen. Warum sollte man nicht dagegen sein, so, wie unzählige säkulare Menschen in den islamischen Staaten, die aber daraufhin entweder ermordet, vertrieben oder unterdrückt wurden?

    Wir dürfen uns gar nicht darauf einlassen diese Rechte zur Disposition zu stellen! Wer da wankt, hat nichts begriffen und wird als erster Fahnenflüchtiger bei der nächstbesten Gelegenheit zum Verräter der Freiheit. Der Alltag in den islamischen Staaten kann mit den Formen und Prinzipien schlimmster Despotien aller Zeiten konkurrieren. Wir haben die Pflicht dagegen zu sein und das theoretische Fundament dieser Schreckensherrschaft zu hinterfragen. Das wird uns verwehrt. Der “kulturelle Dialog” ist eine Farce, betrieben von jenen, die jeden mit Phrasen nageln wollen, der eigenständig denkt. Wir sind aber nicht Jesus, wir werfen die Nägel zurück! Darum müssen wir uns aktiv einmischen, dürfen aber keine Verweigerungshaltung einnehmen. Wer etwas zu sagen hat, wird jene, die in Wirklichkeit gegen die Deutschen und den zivilisierten Teil der Europäer stehen, leicht entlarven. Dazu bedarf es aber auch der Festigkeit in der Argumentation und des eigene Freiseins von Abstrusitäten. “Werft sie raus, werft sie raus die Despoten, macht eure Länder frei”, wie es in einem Lied der Arbeiterbewegung hieß. Packen wir es an!

  10. #4 Marie-Belen (16. Nov 2015 14:25)

    #3 Mannemer72 (16. Nov 2015 14:19)

    Da werden die Terroristen am Dienstag in Hannover keine Chance haben; da wird alles mit „Lichterketten rund ums Stadion“ gesichert sein.

    Vielleicht betet Frau Käßmann auch noch mit einigen sich dafür zur Verfügung stellenden Mitgliedern der islamischen Gemeinde in Hannover!

    „Lichterkette rund um HDI-Arena geplant

    Mit einer Lichterkette am Stadion will der Freundeskreis Hannover zusammen mit Kirchen, Gewerkschaften und anderen Organisationen zum Länderspiel „ein Lichtzeichen in die Welt“ senden. Vereinsvorstand Roger Cericius: „Wir wollen Mitgefühl ausdrücken und an die Grundwerte der Gesellschaft erinnern.“

    Man hofft anscheinend darauf, daß sich die Islam-Terroristen totlachen.
    Eine vage Hoffnung.

  11. #3 Mannemer72 (16. Nov 2015 14:19)

    Demzufolge ist es völlig egal, ob Merkelland nun Appeasement betreibt oder nicht, als „Kreuzfahrernation“ ist es so oder so auf der Liste!

    Merkelland steuert aber dennoch auf die Katastrophe zu!

  12. #2 Marie-Belen (16. Nov 2015 14:17)

    Die Lichterketten-Fraktion folgt dem Aufruf Ayman Mazyeks, dem Terror mit noch intensiverer Willkommenskultur zu begegnen. Denn…nichts hasst der IS doch mehr!!

    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.

    Wilhelm Busch

  13. #6 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Es kann nur eines geben: sofortige Rückführung ALLER Moslems, notfalls mit Gewalt, alle Grenzen dicht und diese Grenzen verteidigen, notfalls ebenfalls mit Gewalt. Alles andere ist das herumflicken an den Symptomen, beseitigt aber nicht die Ursache. Diese Herrschaften haben in zivilisierten Ländern nichts verloren. Die Merkelbande soll sich im übrigen ihre geheuchelte Betroffenheit in den Hintern stecken.

    Perfekt auf den Punkt gebracht!!
    Das kann ich nur mit allem Nachdruck unterstreichen.

    Schlimm was sog. Islamaufklärer wie Stürzenberger sich hier auf PI dagegen immer wieder leisten.

    Der Herr Stürzenberger möchte die Moslems doch tatsächlich erst mal missionieren, dazu sogar deren KORAN neu verfasssen.

    Hybris und Schwachsinn pur!!

  14. Bravo Marine Le Pen. So eine Rede traue ich keinen von unseren Politiker zu. Da spricht Nationalstolz raus was diese Volksverräter in Deutschland nicht mehr haben. Wenn ein Politiker bei uns so eine Rede halten würde, dann wäre dieser nicht mehr lange an der Macht. Wenn jetzt noch Marine Le Pen Deutsch sprechen könnte dann können wir Sie als Bundeskanzlerin nehmen und diese Marionette im Kanzleramt ablösen.

  15. Klare Worte eines gesunden Menschenverstandes! Und demnach gehört Deutschland NICHT zu den befreundeten oder verbündeten Staaten. Eben mangels klarer Abgrenzung zu den Islamisten und deren Symphatisanten. Ist auch mal ne Ansage!

  16. Überholt der Vize-Kanzler Merkels,Mister Hollande,jetzt Räächts Frau LePen (Moschee-Schließungen)?

    Alles wurde von Marine vorhergesagt,Hollande hetzt seinen eigenen Fehlentscheidungen nach,es wird ihm (hoffentlich)nichts mehr nützen,Marine muß Präsidentin werden zum Schutze FR.
    Die Unterstützung der „Rebellen“ und die nachgiebige Haltung (IS) in Syrien,haben ihren Teil dazu beigetragen,dass so viele Menschen sterben mußten.

    Hier Marine nochmal in Fahrt,unsere Zonen-Schnepfe ziemlich pikiert,peinlich ,peinlich,eine solche Person als Führungsperson in D. erdulden zu müssen!
    https://www.youtube.com/watch?v=KmzS-BOfGcY

  17. #13 Eurabier (16. Nov 2015 14:33)

    Nicht nur ich bin schon seit längerem der Meinung, dass auf demokratischem Wege sich hier nichts mehr zum Positiven ändert.

    Deswegen: „Mehr Katastrophen wagen.“

    Erst wenn es in „BuntMichelDummLand“, tol(l)erant und weltoffen, an jeder Ecke kracht, rummst, in die Luft fliegt, man seines Lebens nicht mehr sicher ist, wird sich hier etwas ändern.

    P.S.:

    Vielleicht

  18. PI:

    Radikal-islamische Organisationen müssen verboten, radikale Moscheen geschlossen werden. Ausländer, die Hass predigen und Illegale müssen ausgewiesen werden.

    Schreibt heute auch der französische Philosoph Pascal Bruckner im Wochenmagazin „Le Point“ („Un Pearl Harbor à la française!“), deutsch in der „Neuen Zürcher“:

    „…Den Mördern die Verachtung der Zivilisierten entgegenhalten. Auf innenpolitischer Ebene: Die verfassungsmässigen Rechte der inhaftierten Jihadisten einschränken, sie in Internierungslagern sammeln, wie es schon vorgeschlagen wurde. Alle als suspekt erfassten Personen präventiv verwahren. Den 3000 als potenziell gefährlich Eingestuften im Lande die Freiheit entziehen. Syrien-Rückkehrer neutralisieren; per sofort alle zweifelhaften Imame und Hassprediger ausweisen; die salafistischen Moscheen schliessen“:

    http://www.nzz.ch/feuilleton/ein-pearl-harbor-a-la-franaise-1.18646992

    Marine Le Pen hat an Statur gewonnen: gute Stimme, resolutes Statement, so muss es sein.

  19. Marine le Pen bringt es auf den Punkt!Bestens – vor allem verglichen mit dem hilflosen Gestammel, das unsere „Kanzlerin“ von sich gab (auch noch fast jedes Wort vom Blatt abgelesen!) Wie lächerlich banal, aber dadurch auch entlarvend war die Merkel`sche Rede angesichts der grausamen Ereignisse.
    Mein Gott, warum haben wir nur solch widerwärtige Marionetten in der Regierung!?

  20. Letzte Chance für die Franzosen, aber der bürgerliche Möchtegernmittelstand wird natürlich umso stärker seine masochistische Supertoleranz gegenüber den Fundamentalisten herauskehren, dazu kommen noch die Stimmen der ganzen zukunftslosen Zugezogenen aus den Ex-Kolonien. Und wenn es LePen doch gelingen sollte eine Mehrheit zu erringen wird sie wahrscheinlich noch last minute durch false flag beseitigt.

    Die Fundis verlieren keine wertvolle Zeit und rekrutieren bereits die nächste Generation der Jihadisten im Kindesalter

    https://www.youtube.com/watch?v=7sPY0X8SrLo

  21. Was ist an dem Ansinnen Le Pens verwerflich? Das frag ich mich seit eh und je. Heiko Maas hat sicher auch mit den armen Leuten aus den Banlieus Verständnis. Also wennich nen Frust habe, morde ich nicht! Und das kan aich sgar von Muslimen erwarten, die FRust haben. Es bleibt Ihnen auch die Rückkehr nach Irak, etc.

  22. #23 rob567 (16. Nov 2015 14:42)

    haha du glaubst doch nicht dass die uns ihre Mamamerkel vom Hals schaffen?

    Das wäre ja ein schönes Eigentor

  23. Piräus: Heute 4.800 Neuankünfte
    „Der Flüchtlingszustrom aus den griechischen Inseln der Ostägäis zum griechischen Festland dauert an. An Bord von drei Fähren sind am Montagmorgen gut 4.800 Migranten und Flüchtlinge in Piräus angekommen. Dies teilte die Küstenwache mit, berichtet die dpa. Fast alle wollten weiter nach Westeuropa, berichteten Reporter, die Flüchtlinge befragten. In den ersten zehn Monaten des Jahres sind mehr als 600.000 Migranten auf der Türkei nach Griechenland gekommen. In ihrer Mehrheit stammen sie aus Syrien.“ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/16/viele-syrer-tausende-fluechtlinge-in-piraeus-angekommen/

  24. #16 Berlin (16. Nov 2015 14:35)

    Wenn in Deutschland ein Politiker Klartext spricht, distanziert man sich von selbigem. Siehe Björn Höcke.

    Wenn wir also in diesem Land noch länger darüber diskutieren, ob das Vorzeigen der Nationalflagge bei Günter Jauch(e) ein Eklat ist, oder die Wortwahl nicht so genehm, dann werden wir gar nichts zustande bringen.

    Wenn jemand engagiert für Werte, Kultur, Recht und Ordnung einsteht, ist das richtig. Die Wahrheit braucht deutliche Worte, so sie denn von allen Menschen verstanden werden soll. Wer dabei eine Göbbels-Rhetorik hinein interpretieren will, wird sicher ein Weg finden!

  25. Nicht jeder Mooslem ist ein Terrorist!
    Aber (fast) jeder Terroorist ist ein Moslem!
    Deshalb:
    Kein iS-Lam =
    Kein Terrorismus!

  26. Fußballspiel Hannover:

    Aufruf zum Boykott Deutschland vs. Niederlande

    Bietet Merkel und Bundesregierung keine Bühne um sich mutige Terrorbekämpfer zu profilieren!
    Merkel und Gabriel stellen klar, Grenzen bleiben offen!
    Jeder Fußballfan der zum Spiel geht macht sich Mitschuldig an Merkels/Gabriels desaströsen, Deutschland zerstörenden Politik!

    Seht hier, nix ist mit Merkels angeblichen friedlichen Refugees:

    Asylforderer in Arnsberg verhaftet

    Er wusste vorher von Paris-Anschlägen!!!

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/verhaftung-von-asylbewerber-gemeldet-5869512.html

  27. Paris erwacht!

    Jacques Dutronc: Paris s’éveille
    https://www.youtube.com/watch?v=7whXkifG_ms

    Woran dachte man, auch schon vor dem 13. November, wenn man „Paris“ hörte? Bestimmt nicht mehr an so etwas, woran man in jenen seligen Vor-Islam-Zeiten dachte:

    The girls in Paris wear sunshine on their face
    They smile a Paris‘ smile you find no other place
    They sing a song my poor heart never can forget
    I wish this night that I were still in Paris yet
    Hear them singing …

    Lee Hazlewood: The Girls In Paris
    https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=OdVJVt-hMKWG8QeDgoHgCA&gws_rd=ssl#q=lee+hazlewood+the+girl+in+paris

  28. In Paris wurde der Niedergang der „europäischen Fußballkultur“ einge“schossen“.

    Nichts wird mehr so sein wie es war.

    Wie wird der Deutsche Michel reagieren?

  29. Blöd- Online berichtet…

    Nach Terror-Angriff
    Zwei PSG-Fussball-Stars wollen nicht zurück nach Paris .

    Komisch erst bejubeln alle Fussball-Stars in der Werbung „Refuges Willkommen“
    Jetzt passiert der Knall wo viele vor gewarnt haben,
    nun wollen sie da nicht mehr hin …

    Tja, dann werden wohl alle Fussballer auswandern müssen aus Europa , weil es wird bestimmt noch öfter knallen in Europa .
    Obwohl Polen ,Ungarn , und Tschechien würden sich freuen über neue Stars .

  30. Die Franzosen haben etwas grauenhaftes in ihrem Land erlebt. In mehreren hundert Familien ist der Islam Freitagnacht angekommen. Für immer! Angenommen ich wäre Franzose. Wie geht es mir dann nach dieser Rede?

    Ich würde aufatmen.
    Ich hätte Hoffnung.
    Ich wäre gestärkt.
    Ich wäre belebt.

    Ich bin kein Franzose sondern Deutscher. Wie geht es mir als Deutscher, nachdem ich die Rede eines führenden, deutschen Politikers gehört habe? Probiert es aus und spürt es. Wie geht es euch?

  31. #6 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Es kann nur eines geben: sofortige Rückführung ALLER Moslems, notfalls mit Gewalt, alle Grenzen dicht und diese Grenzen verteidigen, notfalls ebenfalls mit Gewalt. Alles andere ist das herumflicken an den Symptomen, beseitigt aber nicht die Ursache. Diese Herrschaften haben in zivilisierten Ländern nichts verloren. Die Merkelbande soll sich im übrigen ihre geheuchelte Betroffenheit in den Hintern stecken.

    Jahwohl, nur so geht es.
    Ich vermute das über 80 % unseres Volkes hiermit einverstanden wären.

  32. Nach so einer Ansprache geht es mir schon wieder viel besser. Le Pen, eine Frau mit Vernunft und Verstand. Da können sich unsere Schnarchnasen mal ein par Scheiben abschneiden. Aber um das zu verstehen sind sie zu blöde.
    Was passiert bei uns? Fussball spielen und Lichterketten veranstalten, während tausende weiter ins Land strömen.
    Nur eins würde mich interessieren. Wird Le Pen jetzt als französischer Nazi eingestuft?

  33. Ich will keine große Story schreiben.

    Aber bei uns war das früher so.
    Wenn es zu Streit in einer Disco, auf dem Kirmesplatz, beim Fasching oder auch sonst wo kam.
    Dann haben wir, die Kontrahenten, sich immer vor die anwesenden Mädchen, Frauen und Freundinnen gestellt.
    Das war Ehrensache. Da konnte jemand sagen, Respekt vor den Jungs.
    Aber es ist modern geworden und hat sich vor allen Dingen in der linken Szene entwickelt, Frauen vor zu schicken.
    Warum lassen diese vielen Männer die zu uns kommen, ihre Frauen und Freundinnen allein und der Willkür von barbarischen Machenschaften hilflos
    ausgeliefert?
    Und diesen Männern sollen wir mit Respekt und Toleranz begegnen!?
    Bei der Analyse von Videos habe ich gesehen dass Flüchtlingsmänner, begleitende Frauen und Kinder, bei Grenzübertritten mit Gewalt und Nachdruck als Schutzschilde benutzen.

    Tut mir leid, solchen Männern kann ich die Hand nicht

  34. Ich frage mich, wie weit es die Franzosen noch kommen lassen wollen. Immerhin haben sie Atomwaffen und auch sonst eine hochgerüstete Armee, darüber hinaus jede Menge zivile Atomkraft. Wollen die warten, bis der Verteidigungsminister dann ein Moslem ist? Haben die sich das schon mal gefragt? Die Franzosen schauen, genau wie die Deutschen sich selbst beim Verwesen zu und keiner macht was.

  35. @ #6 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Wohin sollen Moslems die unsere Staatsbürgerschaft haben denn zurückgeführt werden? Direkt nach Mekka? Saudi Arabien würde das niemals zulassen.

  36. Demnächst.

    Berlin, eine Massen-Hinrichtung später,

    250 Toleranzversager weniger.

    Merkel: „Toleranz kennt keine Obergrenze“.

  37. Das Spiel in Hannover könnte interessant werden. Es könnte ja sein,das es zum nächsten Anschlagsziel gehört oder der Plan B ist um an die Mannschaften ranzukommen.

  38. Chapeau Madame Le Pen,

    zusätzlich zum Entzug der Staatbürgerschaft sollte man ein Antiterror-Gesetz erlassen, welches ermöglicht die nächste Verwandtschaft (wie Eltern, Brüder, Schwestern, Ehefrauen, Kinder etc.) von überführten Terroristen (Attentätern) des Landes zu verweisen.

  39. #42 Beaker (16. Nov 2015 15:02)

    Keine Chance für die Terroristen; die Hannoveraner haben alles im Griff.

    Es gibt eine Lichterkette rund ums Stadion!

  40. Man hofft anscheinend darauf, daß sich die Islam-Terroristen totlachen.
    Eine vage Hoffnung.

    #11 lorbas (16. Nov 2015 14:30)

    Mal abgesehen davon, daß Moslems eh nicht lachen können (und ja auch nichts zu lachen haben), kann ein „Witz zum Totlachen“ eine durchaus wirkungsvolle Waffe sein:

    Monty Python’s Flying Circus – World’s Funniest Joke
    https://www.youtube.com/watch?v=ienp4J3pW7U

    Und noch mal Paris nostalgisch:

    I wanna go to Paris with you
    Just to see what the French boys do
    Why don’t you come to Paris with me
    And see the young Parisians?

    Adam & The Ants – Young Parisians
    https://www.youtube.com/watch?v=fNMpdzngKPY

  41. #32 Marie-Belen

    Der Fußballfan hat folgendes zu tun, siehe hier #30 BePe !

    Auch alle Bundesliga müssen boykottiert werden!

    Denn auch der DFB tanzt nach der Refugee Welcome Vielfalt-Pfeife der Frau Merkel.

    Jeder deutsche Fußballfan mach sich mitschuldig an Merkels nationaler Suizid-Politik

  42. Es ist nur zu Hoffen, dass Marine Le Pen das Rennen um die Präsidentschaft gewinnt.

    Merkel und ihre willfährigen Mitläufer halten den ihnen von außen angewiesenen Kurs auf Biegen und Brechen und arbeiten mit Hochdruck am Ethnoforming der Deutschen.

    Mahl ehrlich, 80% der Biodeutschen warten und warten bis sich diese Regierung besinnt und blicken keine 5cm über den Tellerrand, sehen nur die Massenmedien und lassen sich immer und immer wieder einlullen, ohne sich über alternative Medien zu informieren.

    Und auch wenn, sie würden weiterhin still halten, eben wie Schlachtvieh! “ Erschreckend“

    Vielleicht spalten sich in naher Zukunft Frankreich, Polen und weitere osteuropäischen Länder, wie z.B. Ungarn, von der EU ab, vielleicht auch England.

    Sollte dies eintreten, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Länder dann Deutschland helfen werden. Wie auch?

    Merkel und Konsorten hängen weiterhin an den Deutschen wie Kleister an Federn! Nur eine schnellste komplette Ablösung der oberen Regierungskreise könnte uns noch vor viel Schlimmeren bewahren!

    Wie das gehen sollte, ich habe keine Ahnung und der in mir immer höher steigende Gedanke “ Wir haben fertig“ läßt mich nur noch ohnmächtig die Fäuste ballen!!

    Wahlen werden nichts bringen, die Polizei und die Bundeswehr werden den Deutschen nicht helfen,denn wenn, wäre das in etwa so, wie nachgewiesene blühende Landschaften auf dem Mars! Da glaubt ja auch keiner dran!

    Zum ersten Mal in meinem Leben, habe ich richtige Angst vor der Zukunft und kann nur noch beten,Deutsche..erwacht endlich in Massen aus eurem Schlaf bevor es zu spät ist!!!

  43. Marine Le Pen,

    was sie sagt klingt logisch, umsetzbar, simpel nachahmenswert.

    Die groessenwahnsinnigen, linkslastigen EU Idiologen und ihre Abnicker an der Spitze in den Nationalstaaten, haben in den Mitgliedslaendern nichts wie Zoff, Unsicherheit, Chaos auf finanziellen und sicherheitsrelevanten Gebieten gebracht, diese Entwicklung hat sich seit Jahren nur negativ verstaerkt.

    Ein Rueckbau wie Schengen – erzwungene offene Grenzen, forcierte Asylanteninvasion
    statt ueberschaubare, kontrollierte Nationalgrenzen wie gehabt

    Transferunion, Pleitelaender-Fremdfinanzierung- EZB kuenstliche Geldschwemme durch Ankauf von wertlosen Staatsanleihen, Schulden“Vergemeinschaftung“ Griechenland u.a. Fass ohne Boden

    statt volle finanzielle Eigenverantwortung, die einzig realistische Weise „in seinen Verhaeltnissen zu leben“ und nicht andere fuer das Versagen von Gesellschaften verantwortlich zu machen.

    EU-DSSR muss aufgeloest werden, stattdessen Rueckkehr zu Nationalstaaten,
    das Gegenteil was jetzt geschieht,
    statt Zerstoerung der Laenderkulturen deren Wiedererstarken,
    statt Multikulti Unkultur, gewachsene Nationalkultur Wiederbelebung und Pflege,

    statt Groessenwahn, Inkompetenz, Korruption Idiologische Experimente

    Konservative Vernunft und Pflege der Familie mit finanzieller Unterstuetzung von jungen einheimischen Familien.

    Die EU hat das Gegenteil gebracht, was versprochen war, zwar voraussehbar, das Experiment ist total aus dem Ruder gelaufen und muss beendet werden.

  44. 5 verschwiegene Fakten zur Flüchtlingskrise

    Veröffentlicht am 19.09.2015

    Die wahre Zusammensetzung der Migranten-Ströme, die Realitätsverzerrung der Medien, die Toleranz gegen Intoleranz, die politischen Spielchen mit Migranten und die Verantwortung der NATO. All diese Themen bearbeitet Paul Joseph Watsen, freier Mitarbeiter bei Infoswars, Blogger (PrisonPlanetLive) und Journalist in seinem neuen Video. (Original: https://www.youtube.com/watch?v=UkIocH91j0w )
    Es sind eben nicht Familien, die flüchten, sondern laut UN 72% Männer, 13% Frauen und 15% Kinder. Auch seien es eben nicht hauptsächlich Syrer, sondern Wohlfahrtsmigranten, die nach Europa pilgern. In manchen Regionen haben 90% der Migranten keinerlei Dokumente, um sich auszuweisen.

    Watson kritisiert, dass die Medien hauptsächlich Bilder von glücklichen, freundlichen Migranten zeigen und dabei massiv unterschlagen, dass wiederum anderen Migranten wohltätige Europäer bestehlen, alte Frauen überfallen, Städe zertrümmern, „Allahu akbar“ schreien oder in Ungarn Steine auf Polizisten schleudern.

    Wichtig auch, dass Toleranz auf Gegenseitigkeit beruht. Diese aber wiederum wird von vielen der muslimischen Migranten nicht an den Tag gelegt, so Watson. In Schweden sei die Vergewaltigungsrate durch Einwirkung der Migranten um erstaunliche 1400% gestiegen. Auch gebe es in Europa immer mehr muslimische Ghetto-Sperrgebiete, wo Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr von Meuten attackiert werden. Auch sei in einer Schule in Deutschland Mädchen verboten worden, Shorts zu tragen, damit sie nicht von den Migranten in der nahegelegenen Turnhalle vergewaltigt würden. Und auch in einem Asylheim in Hessen wird von Vergewaltigungen der dort untergebrachten Frauen berichtet.

    Strategisch, vermutet Watson, nutzen einige Europäische Regierungen die Migranten-Krise aus, um für die Zukunft neue Wähler zu generieren, die vom Wohlfahrtsstaat abhängig sind und daher jederzeit für mehr Regierungsbefugnisse und mehr EU-Bürokratie wählen werden.

    Und zuletzt geht Watson auf die massive Verantwortung, wenn nicht sogar Alleinschuld, der NATO-Mächte an der Flüchtlingskrise im mittleren Osten und Nordafrika ein. Die NATO bewaffnet und finanziert Dschihadisten, um sekuläre Regierungen zu stürzen und Chaos und Bürgerkrieg in die Regionen zu bringen.

  45. Was? Unsere gesamte Politelite will zum Fußballspiel nach Hannover?

    Da kann der IS doch mal zeigen, was er drauf hat. Die deutschen Sicherheitskräfte stehen bestimmt alle vor Ausländerwohnheimen, Moscheen oder bewachen den NSU. Da müsste doch was drin sein.
    Ich wette, Kanzlerin, Gabriel und Co. melden sich einen Tag vorher krank.

    Gibts eigentlich noch Fußballfans, die sich trauen in das Stadion zu gehen? Da werden Mann, Frau, Kind und Maus doch bis auf die Knochen durchleuchtet und gefilzt. Wer will sowas schon auf sich nehmen?
    Ach stimmt ja, die Sicherheitskräfte sind ja alle vor den Ausländerwohnheimen und Moscheen und bewachen den NSU. Aber vielleicht finden sich ja noch ein paar Verdi-Funktionäre und Bischöfe, die die Personenkontrollen übernehmen könnten. Damit dürfte das Spiel gesichert sein.

    Ich hoffe auf ein Spiel ohne größeren Fouls. Ich sehs mir dann im Fernsehen an. Liebe Grüße nach Hannover zu allen Unerschrockenen.

  46. Der Westen ist hoffnungslos verloren. Dazu verdammt, daß dort die radikalen Islamisten das Schlachten beginnen.Punkt

    ABER DER OSTEN BLEIBT DEUTSCH. Und der Tag, wo sich eine breite Bewegung hier erheben wird, die durchsetzt, daß wir im Osten das Gleiche tun wie die Polen, ist auch absehbar. Mit einer hohen Mauer an Elbe und Werra. Anders gehts nicht. Polen und Tschechen haben sich auch ohne die Brüder und Schwestern (die immer nur das Gute wollten: Unser Geld) hochgerappelt. Warum sollte es nicht ohne die Hosenscheißer von drüben gehen? Sollen sie doch ihre Klaviere auf dem Buckel zum Champs Elyssee schleppen, um einen heraushängen zu lassen, oder mit kerzenwachsbekleckerten Jack-Wolfskin-Jacken durch die Kante ziehen.
    Noch ein Beweis:
    Ein evangelischer Pfarrer aus Ersingen (Ev. Pfarramt) hat heute früh bei einem Kollegen, der mich sofort angerufen hatte, eine alte DDR-Schallplatte gekauft „Gegen den Krieg“, Lieder und Gedichte von den alten Kommunisten-Dichtern der DDR (Eisler, Becher, usw.). Was will er damit: Seine Wessi-Welt so machen, wie sie ihm gefällt. Ob mit oder ohne die elenden Kommunisten. Ist ihm egal. Hauptsache der Drops unter der Kanzel ist gerührt von soviel Gutmenschlichkeit.
    Ich habe heute schon soviel gekotzt, daß ich erst mal was essen gehen muss…

  47. Sehr gut, Frau Le Pen, man muß sagen LEIDER gibt die Entwicklung ihr und uns Warnern, Pegida, Hogesa, AfD und Pro-Deutschland Recht!
    ============================
    Übrigens: Die ersten knicken schon ein, die Drecks-Islamisten haben hier ihr Ziel erreicht:
    Die Foo Fighters brechen ihre Europa-Tour komplett ab (Dave Grohl war schon immer ein Maulheld und Feigling! Die Fans in Turin waren zu Tausenden von ganz Italien schon an der Venue, als der Gig viel zu spät gecancelt wurde und nicht wenige sind sauer und sagen dass dies genau die falsche Entscheidung war) Und die Waschlappen von Coldplay spielen eine Show am anderen Ende der Welt (in Los Angeles!) nicht, das verstehe wer will!
    Sorry, aber das ist absolut nicht nachzuvollziehen.
    Nicht falsch verstehen: Absolutes Verständnis nun ca. 2-3 Wochen in Paris selbst kein Konzert durchführen zu können (so wie Motörhead das machen, aber die Gigs in D finden die Woche natürlich statt) aber genau das ist es doch was der Islamisten-Abschaum will: Dass wir einknicken, uns einschüchtern lassen uns nichts mehr trauen und alles absagen und kuschen vor den Terroristen!

  48. Terroristen bereiten Angriffe auf europäische Länder vor

    Nun, diese europäischen Länder werden schon selber wissen, was sie der ISIS oder deren Splittergruppen alles so geliefert haben.

    Die USA liefern heute noch.

    Ich würd vor dem Stadion eine Raketenabwehr aufbauen.

  49. #42 Beaker

    Merkel kommt, und die Merkel wird dafür sorgen dass das Stadion eine Festung wird. 2-3fache Polizeipräsenz, mindestens. Denn Merkel weiß wie gefährdet Deutschland dank ihrer wahnsinnigen Politik ist. Deshalb wird Merkel alles für IHRE Sicherheit tun.

    Fußballfans sollten das Spiel boykottieren, oder wenn sie hingehen, sollten sie „Merkel muss weg“ skandieren.

    Wenn die Fans nichts tun, und Merkel auch noch eine vollbesetzte Bühne bieten, haben die Fußballfans bei mir endgültig versch..en.

  50. #51 Occident (16. Nov 2015 15:10)

    Was? Unsere gesamte Politelite will zum Fußballspiel nach Hannover?

    Da kann der IS doch mal zeigen, was er drauf hat..
    ————————————
    …nur eben nicht in Hannover weil die gesamte norddeutsche und vermutlich auch NRW-Polizei sich dort ein Stelldichein geben wird.
    Wer bewacht dann die Asylantenheime vor pöhsen Nahtzies?
    Das ist doch das Hauptproblem wenn ich die Politiker richtig verstehe, nicht wahr Heer Maasmensch?.
    Wenn ich Thomas Müller wäre, würde ich den Schweini machen : Mir ganz schnell den Fuß verknacksen und ab zu meiner Frau auf den Reiterhof in Oberbayern und ihr beim Training zugucken.
    Es wäre ein Signal wenn die Politmischpoke alleine auf der Ehrentribüne im Stadion sitzen würde. Und Käsmann mit ihrer Lichterkette wäre samt Rotwein-Flachmann ebenfalls isoliert.

  51. @pi-news:

    Nein, wir müssen nach ein paar Krokodilstränen weiter tolerant und offen sein für alle und jeden!

    Ach! Große Güte! Wenn interessiert denn noch, was die Linksradikalen an der „Regierung“ sagen!

    Will sich jemand was von einem schmalen Männlein aus dem Saarland (Da kam schon mal ein Männlein her) erzählen lassen? Lächerlich!

    Zu Madame Le Pen:
    Nichts hinzuzufügen. Die Frau hat Recht.

    Vorläufig sehe ich vor allem die Vorteile der Muslims im Land (Ich meine jetzt nicht die pubertierenden Jugendlichen, sondern erwachsene Männer):

    Die Weichei-Kultur in Deutschland, subventioniert von schrägen Typen wie Schwesig und Co, geht dem Ende entgegen.

    Muss man den Grünlingen lassen. Sie fühlen sich wohl als Schafe. Also werden sie vom Wolf geschlachtet. Sie fühlen sich wohl als Tauben. Also werden sie vom Falken geschlagen.

    Genetische Reinigung. So what!

    Sorry, aber ich kann es echt nicht mehr ab. Pervertierte Frauen, die sich in „feministischer“ Selbstbespiegelung ergehen. Lila Pudel, die seit Jahren keinen mehr hoch kriegen.

    Brauchen wir das? Definitiv nein.

  52. Marine Le Pen ist das totale Gegenteil von Angela Merkel, die nur immer herumeiert und aus dem Bauch heraus Entscheidungen trifft! Le Pen ist eine Frau, die auch bereit ist notwendige Entscheidungen zu treffen und sich nicht von Toleranzträumern immer nur alles so weit verwässern lässt, dass nur noch faule Kompromisse übrig sind.
    Der Nationalsozialismus war eine irre und gefährliche Ideologie, doch der Islam ist eine mittelalterliche Wahnsinnsideologie, die weitaus grausamer und gefährlicher ist und alle tolerieren diesen Wahnsinn, weil er sich mit dem Mäntelchen einer bedeckt. Keiner scheint bereit diese Hass- und Wahnideologie von der Religion trennen zu wollen. Warum nur???
    Wenn sich die Muslime nicht selbst befreien wollen, gut dann ist dies ihre Sache, die aber bitte auch in „IHREN“ Ländern und nicht in Europa praktizieren sollen. Einen Salafismus muss man hier nicht dulden, so wenig wie veraltete Auffassungen eines irren Mörders und Räubers, der sich zum Propheten erklärte und eine Ideologie mit Waffengewalt etablierte und als Religion darstellte.
    Wenn eine Islam von uns Toleranz fordert, dann sollte er erst einmal Toleranz bei seinen Anhängern einführen und fordern. Wenn wir immer, wie die Bescheuerten, tolerant sind einer Gruppe von Intoleranten gegenüber, dann wird sich nie etwas ändern und der ganze Irrsinn und Terror geht auch die nächsten 1400 Jahre weiter!

  53. Frau Le Pen, an Ihrem Beispiel können sich sehr viele eine Scheibe abschneiden.
    Vor allem an dem Beispiel ihrer Aufrichtigkeit.
    Ich wünsche Ihnen viel Kraft.

  54. #7 xRatio

    „In ALLEN Nachbarstaaten dieses linksversifften Landes namens Dusseldeutschland gibt es wenigstens durchaus ernstzunehmende Oppositionsparteien.“

    Richtig: Der Bundestag soll sich in VOLKSKAMMER umbenennen und in die Kroll Oper umziehen. Das wäre wenigstens ehrlich und aufrichtig.

  55. #40 Murphy (16. Nov 2015 14:56)
    @ #6 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Wohin sollen Moslems die unsere Staatsbürgerschaft haben denn zurückgeführt werden? Direkt nach Mekka? Saudi Arabien würde das niemals zulassen.

    ———————–
    hey Murphy, nicht so ängstlich: Muslimen erst die Staatsbürgerschaft entziehen. z.B wegen Gefährdung der Sicherheit oder Sozialschmarotzen.

    Dann in das Herkunftsland abschiebeben! man muß es nur wollen!

  56. OT – war aber hier vor kurzem ein Thema:
    Klitzekleine Distanzierung von Til Wichtigtuer Schweiger?? Hier einige Lesermeinungen auf dieser Plattform:
    http://www.gmx.at/magazine/unterhaltung/tv-film/tatort/terror-paris-tatort-til-schweiger-verschoben-31132480

    Annegret Hamecher
    So schlimm diese Zeit ist, so froh bin ich, dass uns dieser Schwieger-Sch… erspart bleibt!!! Es tut mir leid, aber ich schließe mich meinen Vorrednern an…‘ arroganter Wichtigtuer.‘ Ich hätte sowieso ‚Tatort-Frei‘ gehabt… Ich bete für die Menschen in Paris <3

    Barbara Zimerman
    wer vermisst schonTatort-Flimmern? WEG damit, die Kosten sind Geldverschwendung, die Stories sind bekloppt, das ganze gehört abgeschafft, ja wirklich, dann noch lieber Dick &Doof. Til kann den Nikolaus spielen, dafür reicht das Nuscheln noch.

    charli elsebelse
    # 39 Steffen Hertel
    Der Herr Schweiger tut viel sehr viel für die Flüchtlinge ????????????????????
    Wie bitte ? Was hat der edle Spender gemacht??
    Er hat vollmundig angekündigt , dass er eine Kaserne kauft ausbaut und betreibt. Richtig ??
    Sonst nichts sein Bodygard und ein windiger (Zitat aus der Welt) Imobilienmakler haben zusammen mit dem edlen Spender versucht etwas auf die Beine gestellt, es wurden nicht mal Zehenspitzen
    Es wurde schlicht NICHTS gemacht also bitte doch bei den Tatsachen bleiben Danke

    thomas heller
    Til Schweiger ist nicht nur ein untalentierter Schauspieler sondern auch ein arroganter Wichtigtuer. Ich wäre froh ihn überhaupt nie mehr sehen zu müssen . Und was die ARD betrifft : Ihr seit alle verdammte Heuchler !

  57. Der m.E. wichtigste Satz fiel bei 2:20

    Der (französische) Staat muss wieder seine existenzielle Aufgabe des Schutzes der Franzosen sicherstellen können!

    Tja, ein Staat im klassischen „rechten“ Verständnis muss nunmal zuallererst ein sicherer Hort für das Staatsvolk sein und es ist die Aufgabe und das Recht von Bürgern und Regierung, den jeweiligen Staat dazu zu machen.

  58. #9 TanjaK

    Wichtig ist die Betonung post-islamisch entislamisierend.Der erweckte,praktizierte Islam ist eben nix anderes als orientalischer Faschismus und infizierende Entwicklungshemmung.Frau LePen muss auf eine Änderung der Nato -Strukturen hinwirken.Wir brauchen eine Sicherheitsarchitektur die kulturbewusst postislamisch-islamkritisch ist,einerlei von EU-Europa,Nato,OSZE.Die Nato Grenze ist die polnische Ostgrenze.Die Nato hat aber keinesfalls die Grenze der Umma zu tolerieren,ganz im Gegenteil.Man muss sich darüberhinaus überlegen Russland einzubinden und das lokale Oberkommando an Russland/evtl auch Indien/China übertragen.Die Entislamsierung von Samaria und Judäa wie auch des Gazastreifens müssen Bündnisauftrag werden,gemeinsam mit Israel.

  59. Am Rande des interreligiösen Gebets Sonntagabend in der Marktkirche hat er mit den Vertretern des hannoverschen „Bunt-statt-Braun“-Bündnisses gesprochen: Landesbischof Ralf Meister, Superintendent Hans-Martin Heinemann, Probst Martin Tenge und andere hätten sofort ihre Unterstützung zugesagt, berichtet Cericius.

    Diese bunten Trulala-Pfaffen kapieren es erst, wenn sich mitten in in ihrem Weihnachtsgottesdienst in der vollbesetzten Kirche einer in die Luft sprengt. Aber wahrscheinlich nicht mal dann.

  60. Das Spiel in Hannover könnte interessant werden. Es könnte ja sein,das es zum nächsten Anschlagsziel gehört oder der Plan B ist um an die Mannschaften ranzukommen.
    #42 Beaker (16. Nov 2015 15:02)

    Denke ich eher nicht. Ein Terrorist, der sein Handwerk versteht – und die verstehen ihr Handwerk! – schlägt dann zu, wenn es gerade niemand erwartet. Außerdem ist Hannover morgen ja sowieso durch die Lichterketten-Wunderwaffe bestens geschützt. Voraussetzung ist allerdings, daß diese Lichterkette sich irgendwie aus Erneuerbarer Energie speist. Sonst ist sie nämlich wirkungslos.

  61. #62 Harpye (16. Nov 2015 15:24)

    Schweiger wird gemeinsam mit unserer Marionetten-Regierung verschwinden.

  62. #63 nicht die mama

    Und Merkel und Gabriel haben erneut bekräftigt, die Grenzen bleiben offen!

    Fazit: Entstaubt den Saal in Nürnberg!

  63. @ #6 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Kann Ihnen nur zustimmen, denn erst wenn der Druck von Innen den Islam dazu bringt ihre angebliche Religion als das zu sehen was sie in Wirklichkeit ist, wird man den Koran überdenken und als das erkennen was er ist und schon immer was. Ein Hassbuch mit Tötungsauftrag!

  64. #40 Murphy (16. Nov 2015 14:56)

    Wohin sollen Moslems die unsere Staatsbürgerschaft haben denn zurückgeführt werden?

    Die überwiegende Mehrheit hat derer 2. Dann kann man die Deutsche entziehen. Bei denen, die nur eine haben gibt es Gefängnisse, von mir aus auch im großen Maßstab, sofern sie sich etwas zu schulden kommen lassen.
    Jede sympathisierende Äußerung zum Islam muss entweder zur Ausweisung oder ins Gefängnis führen.

    Genau so wie sie es auch bei der Entnazifizierung gemacht haben. Horst Mahler sitzt ich glaube 12 Jahre im Gefängnis, diesen Zeitraum kann man auch für Islamverherrlichung, Betätigung oder Zeigen von islamischen Symbolen heranziehen.
    Das betrifft natürlich auch Nicht-Ausländer, wie z.B. Linksgrüne.

    Selbstverständlich sollten alle vorhandenen Geldmittel eingezogen werden, zudem muss gearbeitet werden, damit der Unterhalt der vielen Gefängnisse finanziert werden kann.

    Ansonsten steht es jedem Islamhörigen natürlich frei in eines seiner 57 Paradise einzureisen.

    Generalverdacht ist absolut angebracht.

    Jeder Islamsympathisant mit Koran im Kopf ist ein potenzieller Terrorist

  65. Was Marine Le Pen sagt ist genau das, was wir brauchen. Ich wäre froh, wenn wir eine so tolle Politikerin hätten. Respekt!

    Stattdessen haben wir Marionettenmerkel, die uns nicht schützt sondern noch mehr in den Terror stürzt.

    Mit Toleranz kann man keiner Bombe und keiner Kugel aus der Kalaschnikov begegnen, das funktioniert nicht! So benimmt sich aus Sicht des Islam nur dummes Schlachtvieh!

    Da hilft nur knallhart gegensteuern und zeigen wo der Hammer hängt. Die müssen vor uns Respekt bekommen, alles andere ist sinnlos.

    Spätestens jetzt müsste die Grenze geschlossen und gesichert werden. Wer von den Invasoren auch nur im geringsten auffällt gehört sofort ausgewiesen. Wenn nicht jetzt wann denn dann?

  66. #39 Hausmaus (16. Nov 2015 14:55) Ich frage mich, wie weit es die Franzosen noch kommen lassen wollen. Immerhin haben sie Atomwaffen und auch sonst eine hochgerüstete Armee

    …eine erste Massnahme Frankreichs wäre vielleicht mal Molenbeek als Chance eines nahgelegenen Muroroa zu begreifen.

  67. Gatestone Institute
    “ ….Frankreich war Anfang des Jahres eines von acht Ländern, die im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine palästinensische Resolution unterstützten, die Israel dazu aufrief, sich bis Ende 2017 vollständig hinter die Grenzen von vor 1967 zurückzuziehen.

    Dieses Votum bedeutet, dass Frankreich die Gründung eines unabhängigen palästinensischen Staates unterstützt, der wahrscheinlich von derselben Art Leuten regiert würde wie denen, die am Freitag in Frankreich den grausigsten Terroranschlag seit dem Zweiten Weltkrieg verübt haben.

    Szenen von dem grausigen Anschlag in Paris am Freitag.

    Heutzutage weiß jedes palästinensische Kind, dass ein zukünftiger palästinensischer Staat entweder von der Hamas oder dem Islamischen Dschihad geführt würde, und im schlimmsten Fall vom Islamischen Staat und seinen Verbündeten. Ist irgendjemand in Europa in den Sinn gekommen, dass das palästinensische Volk vielleicht nicht unter der Herrschaft dieser Gruppen leben möchte – nicht mehr, als es die Europäer wollen würden?

    Frankreich und der Rest der EU arbeiten im Nahen Osten seit langer Zeit gegen ihre eigenen Interessen. Indem Frankreich stets propalästinensische und antiisraelische Politik betrieben hat, wollte es offenbar die islamischen Länder beschwichtigen. Frankreich scheint davon überzeugt zu sein, dass eine solche Doktrin muslimische Terroristen davon abhalten wird, französische Bürger und Frankreichs Interessen ins Visier zu nehmen. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum die Franzosen dem katastrophalen Irrtum anheim gefallen sind, zu glauben, dass eine Politik des Appeasement gegenüber den Arabern und Muslimen die islamistischen Terroristen dazu bringen würde, sich von Frankreich fernzuhalten. Nun besteht die große Gefahr, dass die Franzosen sich der falschen Annahme hingeben, die Anschläge vom 13. November hätten sich ereignet, weil Frankreich die muslimischen Terroristen noch nicht genug beschwichtigt hätte…..“

  68. #42 Beaker
    Das Spiel in Hannover könnte interessant werden. Es könnte ja sein,das es zum nächsten Anschlagsziel gehört oder der Plan B ist um an die Mannschaften ranzukommen.
    Im Leben nicht: Genau das wird das bestgesichertste Spiel in der Geschicht Deutschlands sein, wenn all die Polit-Verräter der Ministerriege sich dort bei Schnittchen und Freigetränken den Arsch plattsitzen und ein bewusst bedröppeltes Gesicht aufsetzen: Vermutlich 100.000 Sicherheitskräfte rund um die Arena!
    Es wird, ohne jetzt zu viel schwadronieren zu wollen oder zu mutmaßen, wenn die Schweine wirklich in großen Zahlen Menschen ermorden wollen eher in der 2. oder 3. Liga was passieren, oder noch tiefer, Regionalliga: wenn ich z.B. daran denke, wieviel Tausende zu den SV Waldhof Mannheim oder Offenbacher Kickers Spielen kommen! (Beide Städte sind völlig islamisiert: Aus Mannheim wollte ein 15-jähriger (!) nach Syrien in den Heiligen Krieg als Mordscherge reisen, stand vor ca. 2 Wochen hier als kleine Notiz in der Zeitung.
    Kopptuchquote hier City/Neckarstadt/Jungbusch ca. 60% bis 70%!!!

  69. Frau Le Pen hat doch mit ihren Aussagen recht,wenigstens scheint es doch noch Realpolitiker zu geben.
    Hier warter man ja vergeblich darauf,da entschuldigt sich man lieber bei jedem und allen,außer bei der Deutschen Bevölkerung,die muß ja Toleranz zeigen und wie die Dankbarkeit dann aussieht konnte man grade sehr schön bei Focus online lesen…
    Wie lange sollen wir noch still halten?

    „14.41 Uhr: In der Berliner Anlaufstelle für Flüchtlinge, dem Lageso-Gelände in Moabit, haben mehrere Asylbewerber Polizisten angegriffen. Am Montagmorgen gegen 4.00 Uhr wurden nach Polizeiangaben 300 Flüchtlinge auf das Gelände gelassen. Als einige der Männer in falsche Zelte, die von Beamten abgesperrt wurden, gehen wollten, kam es zu Auseinandersetzungen. Zwei Polizisten wurden getreten und verletzt, einem wurde ins Gesicht gespuckt. Wenig später beruhigte sich die Lage wieder, hieß es.“

    Ja,man muss diese armen,traumatisierten Menschen doch verstehen und noch mehr Toleranz üben…
    Izmir übel….

  70. #7 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Es kann nur eines geben: sofortige Rückführung ALLER Moslems, die den Koran wörtlich auslegen, notfalls mit Gewalt, alle Grenzen dicht und diese Grenzen verteidigen, notfalls ebenfalls mit Gewalt. Alles andere ist das herumflicken an den Symptomen, beseitigt aber nicht die Ursache. Diese Herrschaften haben in zivilisierten Ländern nichts verloren. Die Merkelbande soll sich im übrigen ihre geheuchelte Betroffenheit in den Hintern stecken.

    Jawohl, 100%zige Zustimmung

  71. unsere Politiker: „moslemische Flüchtlinge nicht unter Generalverdacht stellen“ – aber dieselben Politiker haben keine Hemmungen JEDEN unter Generalverdacht zu stellen. Am Flughafen werde ich durchsucht, durchleutet, abgetastet, darf im Prinzip keine Getränke mitnehmen, obwohl ich kein Terrorist bin, nicht terroristisch aufgefallen bin, keiner aggressiven Religion angehöre, irgendwie sonst aufgefallen bin, treudoofer Steuerzahler und bestenfalls Terroristenspätlese…

  72. Anschlagsdrohung 16/11/2015

    ISIS ATTACK WASHINGTON!!!

    Tja Leute, und schon in 1-2 Wochen könnte einer von diesen Terror hat nicht mit Islam-zutun-Anhängern bei euch in der Nachbarschaft in ein Refutschie-Lager einziehen, nur halt ohne Bart, und als Model ein Selfie mit Merkel, Gabriel, Roth oder eurem beigesterten BürgermeisterIn machen.

    kurzes Drohvideo
    https://www.youtube.com/watch?v=ZKGU3gPNgao

  73. #2 Marie-Belen

    Immer diese schlichten, kindlichen Gemüter mit ihren albernen Lichterketten.
    Händchenhalten, Alle-haben-sich-lieb-Geseiere, „Toleranz“ als Allheilmittel gegen die Probleme dieser Welt, ich könnt schon wieder kotzen angesichts der Naivität der weltfremden Ultragutmenschen.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Linden/Zwei-Ueberfaelle-in-Linden-Nord-Polizei-Hannover-sucht-Zeugen

    HannoverGaza. Der erste Überfall ereignete sich um 1.30 Uhr. Ein 23-Jähriger war auf der Windheimstraße in Richtung Süden unterwegs, ihm jemand in Höhe der Fröbelstraße von hinten ein Bein stellte.

    Nachdem der 23-Jährige gefallen war, entwendeten ihm die zwei bis drei unbekannten Täter sein Mobiltelefon und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

    Die Täter sollen 20 bis 25 Jahre alt sein und jeweils 1,80 bis 1,90 Meter groß.
    Laut Opfer wirkten sie südländisch, hatten schwarze Haare und trugen dunkle Kleidung.

    Der zweite Überfall ereignete sich gegen 6 Uhr: Ein 25-jähriger Student wurden kurz vor der Justus-Garten-Brücke von einer Gruppe von vier Männern in den Schwitzkasten genommen, auf den Rücken geworfen und durchsucht.

    Sie stahlen seine Geldbörse und sein Handy und flohen in Richtung Spinnereistraße.

    Laut Opfer unterhielten sich die Täter in einer ausländischen, nicht näher bekannten Sprache. 🙂 😆

    Einer der Täter trug ein rotes Sweatshirt. <<

    DAS ist die alltägliche Realität.

    .

    Nicht alles ist schlecht am Terror 😉

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Schweiger-Tatort-wegen-Terror-in-Paris-verschoben

    Der für kommende Woche geplante "Tatort" mit Til Schweiger wird verschoben.
    "Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht", teilte der NDR-Programmdirektor Fernsehen, Frank Beckmann, mit.

    ——————————–

    Sympathischster Flüchtling des Tages:

    http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingskrise/wir-wollen-raus-aus-deutschland-43378538.bild.html

    „Deutschland ist wunderschön“, sagt Daud (18) aus Afghanistan. „Ihr habt mir Essen und Kleidung gegeben, dafür bin ich sehr dankbar.“ Daud ist Flüchtling.

    Angekommen in Deutschland – aber noch nicht am Ziel seiner Träume …Daud will weiter. Deutschland ist nur ein Durchgangsland auf seiner Flucht, wie Griechenland, Ungarn und Österreich zuvor. Sein Ziel ist: Schweden.

    Vier Tage war Daud in Deutschland. „Ich würde gern bleiben, aber meine Familie ist schon in Schweden“, sagt er.

    „Wir haben gehört, dass Afghanen in Deutschland nicht mehr automatisch Asyl bekommen. Deshalb reisen wir weiter.“ <<

    Genau.

    Have a nice day.

  74. #83 Gast100100

    Die totale Katastrophe! Und nächstes Jahr wird es noch schlimmer!

    Merkel und Gabriel verstehen ihr Handwerk. Die werden Deutschland bis 2017 zerstören.

  75. Eine Brüsseler Korrespondentin sagte gestern im WDR, dass die belgischen Behörden in Molenbeek nicht intervenierten, weil sie den Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit fürchteten, also die gleiche Leier wie überall. Philippe Moureaux ,PS, der frühere Bürgermeister des Bezirks, hat während seiner Amtszeit sogar hasenfüßig erklärt, dass es „nicht zweckmäßig“ sei, in Moslemquartieren zu patrouillieren und den Polizisten verboten, während des Ramadan auf der Straße zu essen und zu trinken. Er hoffte auf muslimische Wählerstimmen, hat aber nicht geklappt, er musste 2012 abtreten.

    Françoise Schepmans, seine liberale Nachfolgerin im Amt, gibt zu, dass es „eine gewisse Laxheit“ im Umgang mit den Problemen gegeben habe, „dass die Terroristen aus Molenbeek stammen, überrascht mich nicht wirklich“, sagt sie. Während Moureaux, der dem Bezirk zwanzig Jahre lang vorgestanden hat, jede Verantwortung an den aktuellen Ereignisse von sich weist. „Ich bin seit drei Jahren nicht mehr Bürgermeister“, sagt er, „wenn es in den letzten Jahren Versäumnisse gegeben hat, habe ich damit nichts zu tun.“ Alter Sozialdemokrat.

  76. #81 Smile

    Jeder Fan der das Spiel nicht boykottiert, oder falls er hingeht zum DFB-Spiel in Hannover nicht „Merkel muss weg“ brüllt, ist in meinen Augen ein Volksverräter.

    Ich werde mir nach sehr sehr vielen Jahren diesmal den Anfang der Übertragung eines DFB-Spiels der „Mannschaft“ anschauen, aber nur um die Reaktion die Fans zu sehen.

    siehe auch: #58 BePe

  77. Mensch Leute, die Lichterkettengeschichte hat echt was vom Kindergarten. Habt euch ja schön alle lieb. Die Kulturbereicherer verspüren für euch trotzdem nur Verachtung, Hass und Gewalt.

  78. #89 Heta

    Verständlich.

    Ich habe zufällig vorhin eine n-tv Liveschaltung nach Molenbeek gesehen, hinter der Reporterin sah man wie so 14-18-jährige Moslemsjungs fröhlich abfeiern und Victory-Zeichen machen.

    Diese Moslemjungs machen das, was ihnen ihre Väter und Onkel vorleben! Gute Nacht Europa.

  79. Marine le Pen

    entwickelt sich zur zweiten
    Johanna von Orleans (Jeanne d’Arc)

    Der christliche oder der heute ebenfalls mögliche islamische Scheiterhaufen möge ihr jedoch erspart bleiben.

  80. OT oder auch nicht

    Schweigeminute für dies, Schweigeminute für das, Schweigeminute für jenes……

    Ich kann diese Peudo-Heuchelei nicht mehr ertragen

    VERSCHONT ENDLICH DIE FRIEDLICHEN, EUROPÄISCHEN BÜRGER MIT EURER FALSCHEN HEUCHELEI. IHR MACHT EUCH NUR NOCH LÄCHERLICH.

    ICH MÖCHTE MEIN ALTES, FRIEDLICHES EUROPA ZURÜCK !!!!!

    MIT GRENZKONTROLLEN WOHLVERSTANDEN !!!!!

    ICH FÜHLTE MICH NIE, NIEMALS EINGEENGT, WENN ICH AM ZOLL MEINEN PASS ZEIGEN MUSSTE !!!!

    ERST KÜRZLICH AM DOUBS GEWESEN UND EIN SCHWEIZER ZOLLHAÜSCHEN GESEHEN.

    ICH BEKAM FAST DAS GROSSE HEULEN VOR LAUTER NOSTALGIE…..

    FRANZOSEN, WÄHLT BITTE JEMANDEN, DER FÜR EUCH EINSTEHT. UND DAS KANN NUR EINE MARINE LE PEN SEIN.

    VIVE LA FRANCE, VIVE LA République.

    MES Pensées sont avec vous.

  81. …eine erste Massnahme Frankreichs wäre vielleicht mal Molenbeek als Chance eines nahgelegenen Muroroa zu begreifen.
    #79 wolaufensie

    Hehe. Was wir brauchen, sind keine Lichterketten und Deeskalations-Teams, was wir brauchen, sind Haudraufs und Haudegen, jayhawkers. Ein Übersetzungsbeispiel:

    „Colonel Montgomery’s a real jayhawker from Kansas =
    Colonel Montgomery ist ein echter Haudegen aus Kansas“

    Jerome Moross: The Jayhawkers
    https://www.youtube.com/watch?v=YLqEYWHAmyg

    Moross at his best. Und wieder diese rhythmisch eingesetzten tiefen Streicher!

    Europa muß eine Festung werden, eine Wagenburg sozusagen. Zugegeben, das Bild hat eine elementare Schwäche: Die Siedler, die sich mit ihren Konvois in Kampffällen oft zu Wagenburgen zusammenschlossen, wehrten ja nur die Angriffe der Indianer ab, die alles Recht hatten, ihr Land zu verteidigen. Aber es geht hier ja auch nur um Kampfgeist und Überlebenswillen! – Das war eine TV-Serie, die von 1957 bis 1965 lief:

    Jerome Moross: Wagon Train
    https://www.youtube.com/watch?v=CRYvLijhqYA

  82. #7 Zwiedenk (16. Nov 2015 14:26)

    Es kann nur eines geben: sofortige Rückführung ALLER Moslems, notfalls mit Gewalt.
    Richtig,der Moslem ist das Grundproblem.
    Laut Augenzeugen,in Paris,die Attentäter sprachen französisch ohne AkzentFranzosen aus Alberien,Tunesien und Marokko,nicht fähig zur Integration,die diesers Land hassen,sie sind das Grundübel.Grundübel die Multikulturelle Gesellschaft die schon lange nur aus einseitigen Zuzug der geistes Kranken Moslems besteht.In dieser Situation Syrien zu bombardieren,welch Witz.Die Terroriten sitzen schon längst in Europa,wurden von unsere politischen Elite herran gezüchtet.
    das Ziel war immer die Spaltung der Gesellschaft

  83. Nicht alles ist schlecht am Terror
    Der für kommende Woche geplante „Tatort“ mit Til Schweiger wird verschoben.

    #87 Bruder Tuck (16. Nov 2015 15:53)

    Die „Heute-Show“ dieses Kotzbrockens Welke ist am Freitag auch wegen Paris ausgefallen. Jetzt werden wir nie erfahren, ob und wie er diesen ZDF-Clown bei der AfD-Demo in Berlin in seiner infamen Dreckssendung untergebracht hat.

    PI hatte das Thema ja aktuell groß gebracht. Beim Gugeln stieß ich aber auch noch hierauf:
    https://luegenpresse2.wordpress.com/2015/11/07/zdf-schickt-als-clown-verkleideten-reporter-zur-afd-demo/

  84. Die „Forderungen“ von Frau Le Pen stellen nichts anderes dar als das selbstverständliche Grund-Fundament eines jeden selbstständigen Staates.
    Und wenn sich dieser „Staat“ als Staatenbund (sprich EU) versteht, dann gelten diese Regeln genauso für DESSEN Grenzen.
    Beides wurde absichtlich aufgegeben, denn die Welt ist bunt und alle Menschen sind lieb.
    „No Border no Nation“

    Da fragt Öko-Katrin den Alternativ-Andi:
    Du, warum ham die Araber das Multi-Kulti nicht verstanden? Das macht mich jetzt schon son bisschen betroffen, ne.

  85. Was sich da gerade in Europa zusammenbraut, hat seine Schatten schon lange voraus geworfen – und eben dieses Europa hat nichts getan!

    Die Deutsche Regierung gibt unseren europäischen Partnern derweil alle Gründe an die Hand, um uns irgendwann die Alleinschuld am europäischen Untergang zuzuschieben. Der masochistische Hang zum Prügelknaben scheint uns in den Genen zu liegen.

  86. In light of Friday’s horrific terrorist attacks by ISIS in Paris, John Oliver opened last night’s Last Week Tonight with a brief moment of “premium cable profanity” in response to the tragedy.

    Video

  87. Voerde: Fenstersturz in Unterkunft
    „Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde am Sonntag eine 21 Jahre alte Frau ins Krankenhaus gebracht. Ein Rettungshubschrauber transportierte sie in die Krefelder Klinik. Wie die Polizei berichtete, stürzte sie gegen 14.45 Uhr aus dem zweiten Obergeschoss einer Asylunterkunft an der Barbarastraße in Voerde. Warum die junge Frau aus dem Fenster gefallen ist, steht noch nicht fest. „Sie war nicht ansprechbar“, so eine Polizistin. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Beamten aber von einem Unglücksfall aus.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/asylbewerberin-21-stuerzt-aus-dem-fenster-aid-1.5562098

    Frankfurt-Innenstadt: Trickdieb gefasst
    „(…)Während einer der beiden jungen Männer das Gespräch mit dem älteren Herren suchte, zog ihm der andere die Geldbörse aus der Jackentasche. Nachdem sie die Geldbörse gezogen hatten, liefen sie sofort weg, verfolgt von den beiden Beamten. Die konnten die beiden Männer dann in der Battonstraße, am Durchgang zu „An der Staufenmauer“ beim plündern ihrer Beute antreffen. Einer der beiden, ein 28-jähriger Marokkaner, hier ohne festen Wohnsitz, konnte festgenommen werden, dem Mittäter gelang die Flucht. Er war zur Konstabler Wache gelaufen, wo er in der Menschenmenge abtauchte. Der Flüchtige ist etwa 18-22 Jahre alt und 170-180 cm groß, schlank und vermutlich Nordafrikaner. Kurzer Bart, bekleidet mit weiß-grauer Schirmmütze, weißem Kapuzenpulli, schwarzer Jacke und grauen Jogginghosen. Die Geldbörse konnte dem 72-jährigen Geschädigten wieder zurückgegeben werden, die 24,02 EUR Bargeld dürften mit dem zweiten Täter verschwunden sein.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3175535

  88. Hinter den Anschlägen stecken, soweit bisher bekannt, französische und belgische Staatsbürger, von denen einige zum Kampf an der seite der Terroristen nach ??Syrien? gegangen waren.
    Bombardiert wird jedoch Syrien und nicht die Brutstätten islamistischer Fanatiker in den Vororten von Paris und ?Brüssel? (Was nicht heißen soll, dass wird das wollten).
    Warnungen des irakischen Geheimdienstes, dass Frankreich bald das Ziel terroristischer Anschläge sein könnte, wurden von den französischen Behörden nicht ernst genommen.
    Auch die Festnahme eines Mannes, der auf der A8 mit in seinem Auto eine Terroristengrundausstattung zu einem öffentlichen Parkplatz in Paris transportieren wollte, rief bei den französischen Behörden nur Schulterzucken hervor:
    „… Unter der Motorhaube fanden die Beamten zwei Pistolen und eine Handgranate. Die Polizisten holten daraufhin Experten vom Landeskriminalamt dazu.
    Die fanden bei einer genauen Durchsuchung des Autos acht Kalashnikow-Gewehre mit Munition, mehrere Pistolen, zwei Handgranaten und 200 Gramm Sprengstoff in verschiedenen Verstecken. […] Aus LKA-Kreisen verlautet dazu, dass das Bundeskriminalamt umgehend nach der Festnahme die französischen Behörden über Details des Falls informiert hat. Die Reaktion aus Paris sei aber zurückhaltend gewesen: die deutsche Polizei möge ein Rechtshilfeersuchen stellen, falls sie aus Frankreich Informationen benötige.“

    Das alles spricht dafür, dass diese Anschläge „hausgemacht“ waren und hätten verhindert werden können.

  89. #86 Bruder Tuck (16. Nov 2015 15:53)
    Deutschland ist nur ein Durchgangsland auf seiner Flucht, wie Griechenland, Ungarn und Österreich zuvor. Sein Ziel ist: Schweden.

    „(…)Am Wochenende seien aus dem skandinavischen Land etwa 30 Flüchtlinge freiwillig nach Deutschland zurückgekommen, sagte er. Die aus Schweden zurückkehrenden Flüchtlinge berichten von kalten und feuchten Zeltquartieren ohne Fußböden. So erzählen sie es jedenfalls den Helfern am Flensburger Bahnhof, wenn sie dort wieder nach Süden umsteigen.(…)“ http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Fluechtlinge-kehren-aus-Schweden-zurueck,fluechtlinge5058.html

    Sachen gibts… 🙄

  90. Die geplanten Lichterketten werden die demnächst auf deutschem Boden stattfindenden Anschläge sicher verhindern bzw. die islamischen Menschenschlächter davon abhalten. Das ist in so einem Fall die einzig richtige Reaktion. Davon bin ich felsenfest überzeugt. (Ironie off)

  91. Das Merkel sollte sich diese Worte hinter die Ohren schreiben. Denn während für Marine Le Pen die Sicherung der Grenzen oberste Priorität hat, hält unsere größte Kanzlerin aller Zeiten eisern an ihrem Motto „Macht hoch die Tür, das Tor macht weit“ – und zwar für jeden – fest. Dass Deutsch äh Buntland spätestens seit 2001 eine Brutstätte und Drehscheibe des dschihadistischen Terrors ist, ist hinlänglich bekannt. Dass die schrankenlose „Migration“ die Problematik verschärft, liegt auf der Hand, egal was die Schlaumeier im öffentlich-rechtlichen Rundfunk seit vergangenem Freitag daherreden. So gesehen belastet Merkel mit ihrem „Plan“ möglicherweise auch noch die mühsam gekitteten deutsch-französischen Beziehungen.
    Abgesehen davon würde es mich nicht wundern, wenn Merkel, sollte Frankreich sich an die NATO wenden und diese den Verteidigungsfall feststellen, sich genauso aus der Bündnispflicht winden würde, wie einst Gerhard Schröder. Nur um ihre Kanzlerschaft zu retten, versteht sich. Da Deutschland aus guten Gründen eine kriegsmüde, ja kampfüberdrüssige Nation ist, könnte ihr das durchaus gelingen.

  92. Frau lePen weiß wovon sie redet. Bei uns wird
    das Erlernen der deutschen Sprache als das
    Wichtigste für die Integration bezeichnet. In
    Frankreich weiß man es besser. Die meisten Aus-
    länder stammen aus Nordafrika und sprechen
    fließend Französisch oder sie sind schon seit mehreren Generationen in Frankreich. Es zeigt
    sich leider immer wieder, dass Sprachkenntnisse
    wichtig sind, aber nichts mit wahrer Integration zu tun haben.

  93. „Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns!“ Wie wurde der ehemalige US-Präsident G.W. Bush doch für diesen schlimmen Satz geprügelt.

  94. Bravo. Diese Frau hat Rückgrat.

    Ihre Freund-Feind Analyse bringt es auf den Punkt.
    Keine Zusammenarbeit mit Staaten, die Islamisten direkt oder indirekt unterstützen.

    Solange das Großkapital seine Geschäftspartner in Ländern wie Saudi Arabien, Katar & Co. nicht verprellen möchte, dürfen ihre politischen Marionetten Merkel, Hollande & Co. nicht hart durchgreifen und wird der Islam in Europa nur mit Samthandschuhen angefasst.

    Auch die Abhängigkeit des Großkapitals durch Beteiligungen aus dem arabischen Raum an deutschen Konzernen ist nicht zu unterschätzen.

    Das Wiedererlangen der vollen nationalen Souveränität ist nicht im Sinne des internationalen und nach Globalisierung strebenden Großkapitals.

    Hier bedarf es einer patriotischen Regierung, die sich für das Volk einsetzt und das Großkapital in die Schranken weist.

  95. Wegberg: Mädchen & Frauen belästigt
    „Nach mehreren angezeigten Vorfällen sucht die Polizei einen etwa 25 bis 50 Jahre alten Fahrradfahrer. Er hat nach derzeitigem Erkenntnisstand zwischen dem 1. November und dem 5. November mehrere Mädchen und junge Frauen im Wegberger Stadtgebiet belästigt, ergriffen und zum Teil unsittlich angefasst. Der Mann ist zirka 180 bis 190 cm groß und muskulös bis dick. Er hatte hellere, kurze Haare, eine Stirnglatze, möglicherweise einen Dreitagebart, ein rundes Gesicht und eine breite Nase. Seine Kleidung war jeweils dunkel und er trug eventuell eine Jeans mit Querrissen an den Oberschenkeln. Der Mann sprach deutsch mit offensichtlich osteuropäischem Akzent. Bei Tatbegehung benutzte er ein schwarzes oder graues Fahrrad. Dabei könnte es sich um ein Herrenrad mit schräger Querstange, ggf. neon-grün abgesetzt bzw. um ein Damenfahrrad mit Gepäckträger gehandelt haben.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65845/3170244

    Übach-Palenberg, Scherpenseel: Raubüberfall
    „Am Samstagabend, gegen 23:20 Uhr, wurde ein 55jähriger Gastwirt, der sich im rückwärtigen Außenbereich seiner Gaststätte aufhielt, Opfer eines Raubüberfalls. Ein bislang unbekannter Täter trat an ihn heran, bedrohte ihn mit einer Schußwaffe und erzwang die Herausgabe von Bargeld und Mobiltelefon. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang negativ. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, ca. 25-30 Jahre alt, schlanke Statur /dünn, dunkle kurze Haare, schwarze Jacke mit hochstehendem Kragen, eventuell Südländer(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65845/3175370

  96. Verstehe ich das richtig? Lichterketten als Zeichen gegen ISIS? Ist das peinlich. So richtig wirkt diese lächerliche Vorstellung erst dann, wenn man den Guten lauscht und sie sagen hört:
    „… „DieBürger sollen Gelegenheit haben, ihre Anteilnahme zu zeigen, wenn die Welt nach Hannover schaut..“

    (die WELT – Hannover …. oh Mann, ihr seht mich gekrümmt vor Lachen)

  97. Vielen Dank Frau Le Pen. Es ist selbstverstaendlich dass ich bei der kommenden Wahl Ihre Partei mit Ihnen als Vorsitzende waehlen werde. Sie sind die einzige Politikerin in der gesamten EU, die klar denkt und was bewirken kann. Meine allergroesste Hochachtung und meinen Respekt für Sie und Front national. (ein ehemaliger Deutscher mit französischem Pass).

  98. #89 Bruder Tuck (16. Nov 2015 15:53)

    Nicht alles ist schlecht am Terror ?

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Schweiger-Tatort-wegen-Terror-in-Paris-verschoben

    Der für kommende Woche geplante „Tatort“ mit Til Schweiger wird verschoben.
    „Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht“, teilte der NDR-Programmdirektor Fernsehen, Frank Beckmann, mit.

    Ich finde die Begründung ein wenig unschlüssig und schemenhaft.

    M.E. ist „Till Schweiger“ IMMER Terror.

    Ein Schauspieler, der sich selbst spielt, also einen Idioten, das ist kein Schauspieler – sondern eben ein Idiot.

    Insofern bringt Verschieben gar nichts. Ich hätte wohl eine Idee, wie man stattdessen verfahren könnte.

  99. Unterhausen: Frau unsittlich belästigt
    „Eine junge Frau ist am Dienstag gegen 12.45 Uhr an der Bushaltestelle in der Bahnhofstraße von einem Mann belästigt worden. Der Unbekannte war der Frau bereits im Bereich der Volksbank aufgefallen, weil er sie anstarrte.Anschließend folgte er ihr bis zur Bushaltestelle, wo er sich dicht neben sie stellte und sie anzüglich ansprach. Die junge Frau reagierte darauf nicht, sondern rückte von ihm ab. Der Unbekannte folgte ihr, hielt ihr unvermittelt den Mund zu und berührte sie unsittlich. Als unmittelbar darauf der Bus kam, ließ er von ihr ab und flüchtete. Die Kripo bittet um Hinweise. Der Mann wird als 40 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er hatte schwarze, kurz rasierte Haare, buschige schwarze Augenbrauen, auffällige Aknenarben im Gesicht und eine leicht gebräunte Hautfarbe. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einem braunen Oberteil und einer abgewetzten braunen Lederjacke. Hinweise unter(…)“ http://www.swp.de/reutlingen/lokales/reutlingen/POLZEIBERICHT;art1158528,3528508

    Leipzig: Razzia und Festnahmen auf Drogenmeile
    „(…)MOPO24-Reporter wurden Augenzeugen von Festnahmen mehrerer Männer. Dem Augenschein nach handelte es sich um Südländer. Zur Nationalität der Festgenommenen macht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben. Die Eisenbahnstraße gilt seit Jahren als Leipzigs größter Drogenumschlagplatz. Nach Erkenntnissen der Polizei sind auf dem Kiez mazedonisch-albanische Clans sowie nordafrikanische und arabische Banden im Rauschgifthandel aktiv. Laut Polizeisprecher Uwe Voigt wurden fünf Personen in Gewahrsam genommen und vier Objekte (Spielothek, Barber-Shop, Büros und Keller) durchsucht.“ https://mopo24.de/nachrichten/razzia-und-festnahmen-auf-leipziger-drogenmeile-26038

  100. #116 the.sprevan (16. Nov 2015 19:11)

    Aha, Kapital ist schlecht. „Großkapital“ erst recht.

    Dümmer geht’s nimmer.

  101. #4 lfroggi (16. Nov 2015 14:21)

    NUR MARINE LE PEN kann dem jetzigen Europa den
    Todestoss verpassen .
    Würde Sie danach nicht Ihre Versprechen einhalten , wäre Sie auf lebzeit nie mehr Wählbar.
    Ich glaube an Sie , und hoffe das die Franzosen das auch tun !

    #7 gonger (16. Nov 2015 14:25)

    Marine LePen gibt den Ton vor und Sarkozy, Valle und Cazeneuve folgen, Hollande mit einigem Abstand ebenfalls. So mein Eindruck.

    lfroggi (4) schreibt:

    NUR MARINE LE PEN kann dem jetzigen Europa den
    Todestoss verpassen .

    Und gonger (7) schreibt:

    Marine LePen gibt den Ton vor und Sarkozy, Valle und Cazeneuve folgen, Hollande mit einigem Abstand ebenfalls. So mein Eindruck.

    Das erste ist leider ein Irrtum, Marine Le Pen wird zeitlebens nicht gewählt werden, und warum das m.E. leider so ist, habe ich unter Nr. 83 hier ausgeführt: http://www.pi-news.net/2015/11/p491013/ (letzter Teil).

    Das zweite ist richtig, wobei wir uns aber wohl darin einig sind, dass das Tempo dieses Folgens stark verbesserungswürdig ist. Nämlich: Wenn die Gegenmassnahmen immer nur ein Drittel des Tempos der Angriffe erreichen, dann vergrössert sich die Übermacht des Gegners: Zuwenig tun, ist dann vom Erfolg her identisch mit Garnichtstun.

    Im übrigen spricht gonger auch Sarkozy an: Der war abgewählt worden wg. der nicht endenwollenden Skandale seiner Regierung, incl. zahlreicher Korruptionsfälle, und seinen „Wiederaufstieg“ verdankt er einzig und allein der Tatsache (siehe meine dortige Argumentation), dass es dem „bürgerlichen Lager“ (sic) zu riskant erscheinen wird, den „linken“ Hollande gegen Le Pen aufzustellen; vielleicht finden die FN-Gegner aber vor der Wahl 2017 doch noch einen FN-Stimmenabzieher, für den sie sich weniger schämen müssen.

    Noch zwei Irrtümer meinerseits: „einmal quer durch Paris vom 10./11.“ wäre das Stadion Parc des Princes gewesen, in Auteuil = südliches 16., und in der Tat dachte ich stundenlang, jenes sei angegriffen worden. Irgendwann ist mir aber aufgefallen, dass immer wieder von St. Denis die Rede war – übrigens eines der scheusslichsten Viertel in ganz Frankreich. Offenbar haben sie ausgerechnet dorthin ein „Stade de France“ hingebaut, das jetzt angegriffen wurde; da war ich nicht auf dem Laufenden.

    Und damit komme ich zu meinem zweiten Irrtum. Im obigen Link habe ich nämlich zu erklären versucht, warum BRD sich halbwegs sicher fühlen könne und einstweilen nur Angst vor Amateurterroristen haben müsste; die jetzt angesprochene Erklärung des IS entwertet wohl einen Teil meiner Argumentation, woraufhin man sich aber natürlich fragen muss, was BRD denn noch alles zur Terrorunterstützung (siehe dort) tun müsste, um seitens des IS von der Gegnerliste gestrichen zu werden: Offenbar gibt es KEIN „Crooks‘ Agreement“ o.ä. (denn um Gentlemen handelt es sich bei keiner der beiden Seiten‘ Protagonisten), sondern Frau Merkel kräht lediglich gutwetter mit ihrer Unterstützung: das ist ja noch grotesker als die dort von mir angesprochene Theorie des „Stillhaltens gegen aktive Hilfe“!

    Der letzte Satz dort sollte allerdings lauten

    „Mittelfristig kann man also entweder 10 Millionen Polizisten pro grösserem Land abstellen (und aus den den arbeitenden Bürgern abgepressten Steuern bezahlen), oder man muss sich irgendwann über Ausschaffung unterhalten, und diese Diskussion müsste dann auch Leute (cf. die/einige Attentäter der Freitagnacht) betreffen, die, durch die Fehlentscheidungen voriger Regierungen, zwar (auch oder gar nur oder auch vorgeblich nur) einen einheimischen Pass, daneben aber noch üppig Familie im Ausland besitzen, und zuminest letzteres Faktum sollte die NSA bei ihrer flächendeckenden Mithörerei ja leicht in Erfahrung bringen können.“

    Und schliesslich möchte ich gern noch einmal auf meine dort ausgeführte Analogie zur RAF hinweisen: Während niemand deren Sympathisanten mit der RAF gleichgesetzt hat, hat sich der Staat aber vehement gegen Linke, weil ggf. deren MÖGLICHE Sympathisanten, geschützt („Radikalenerlass“). Auch heute will niemand die Muslime mit ihren muslimischen Terrorgruppen gleichsetzen, aber die Frage, ob man bei Muslimen nicht wenigstens fragen dürfe, ob sie ggf. Sympathie für ihre Terroristen aufbringen, ist heute politisch verboten. Die Fragen, die die Schmidtregierung aber hinsichtlich der Linken (und für sich und Deutschland doch recht prägnant beantwortet) hat, sollte auch hinsichtlich der Muslime heute erlaubt werden, denn die Grundkonstellation ist dieselbe: Aus einer grossen Gruppe heraus ragt eine Extremistengruppe, auf die zahlreiche „normale“ Gruppenmitglieder mindestens stolz sind, weil sie es der „Rest-Bevölkerung“ „so richtig zeigen“. Schmidt hat damals die Politik verfolgt, Vorsicht sei die Mutter der Porzellankiste, Merkel macht heute das genaue Gegenteil, und fördert gezielt, statt infragezustellen.

    (Warum das GG die Freiheit der „Religionsausübung“ über den Tierschutz stellt, bzw. warum die BRD-Regierung/Justiz dies so behaupten, ist ebenfalls noch eine Frage, die diskutiert gehört, zumal dann, wenn es sich um eine importierte Religion handelt, deren Existenz in Deutschland das GG gar nicht vorgesehen hatte, zumal derjenige, der gern einem Tier zusieht, wie es an seinem eigenen Blut erstickt, genügend Auslebungsmöglichkeiten für sein Hobby in wärmeren Ländern zur Verfügung hat, siehe hierzu auch das Verschwinden von Lämmern von deutschen Weiden und Schächtungen in Badewannen in Mietskasernen.)

  102. Der Islam hat auch Deutschland den Krieg erklärt! Und was tut unsere Regierung?

    Sie warnt davor, irgendeinen Zusammenhang mit muslimischen Flüchtlingen zu konstruieren!

    Grenze bleibt auf!

    Unsere GröPaz (größte Putschistin aller Zeiten, weil nur wenige Durchblicker erkannt haben, dass das, was sie getan hat, eine äußerst kalte und gerissene Machtergreifung und ein durchgeführter Putsch war) führt uns als Putschführerin in den Untergang, der in der Ausradierung der Christen und aller Ungläubigen (also aller ursprünglichen Europäer) besteht!

    Selbst die moderaten Muslime sind Muslime!
    Sie haben kein Problem damit, in die Moschee zu gehen, ja, sie müssen das sogar, sonst wären sie keine Muslime mehr. Dort gibt es als geistige Nahrung die Suren des Korans, in endloser Wiederholung, also eine umfangreiche Repetations-Gehirnwäsche auf übelstem Niveau, weil es in vielen Suren eben um Hass, Morden, Töten, Bestrafen von Ungläubigen, um die absolute Niedrigkeit von Christen und Ungläubigen, um Vorschriften und um das Verbot den Abfallens vom Glauben geht.

    Mit der Lüge vom friedlichen Koran geht es in den Untergang! Die scheinbare Friedlichkeit des Islam ist nur eine gerne angewandte Tarnungsmaske, solange die Muslime in der Unterzahl sind, was sich aber jetzt gerade ändert. Ich denke hier im Süden von D dabei an Mannheim – Ludwigshafen, Stuttgart und Pforzheim, Ulm, Augsburg und München. Diese Städte sind 2020 gekippt und dann mehrheitlich muslimisch, wenn man die Menschen über 60 Lebensjahren nicht betrachtet.

    Wir müssen nach Berlin zur Abdankungsaufforderung an Angela Merkel und an die Grenze, um wenigstens ein wichtiges Stück davon zu schützen.

    Jürgen Elsässer „Das Merkel-Regime muss gestürzt werden“
    https://www.youtube.com/watch?v=kv00omV94zs

  103. # 122 mustamann
    Danke für Deine Analyse.
    Wie in Österreich also. Da wird die FPÖ/Strache auch niemals den Regierungschef stellen.
    Aber warum die Franzosen so „ängstlich“ sind verstehe ich immer noch nicht so ganz.
    Warum die Deutschen oder meinetwegen sogar die Ösis „ängstlich“ sind verstehe ich durchaus.
    Ich erkläre das mit der wirtschaftlichen Reformunwilligkeit der Franzosen.

    Mir ist auch bekannt daß Marine LePen keine Deutschen-Freundin ist. Ob sich das nur auf Merkel-Deutschland bezieht oder auf unsere noch bestehende Nation an sich (vermutlich beides) entschließt sich mir nicht.

  104. Eine klare und harte Erklärung von Madame Le Pen! Derlei vermisst man in diesem Zerrbild eines Staates vollkommen.
    Frankreich ist aber auch bei weitem nicht so verlottert, wie Schland!
    Ich jedenfalls habe noch keinen Franzosen schreien gehört „Nie wieder Frankreich!“
    Die Franzosen sind eben zu keinem solchen Hundevolk verkommen, wie die Deutschen.
    Ich habe auch noch keinen Franzosen schreien gehört „Do it again in Oradour!“ oder etwas in der Art.
    Frankreich wird der EUdSSR den Gnadenstoß geben, wenn die Briten dazu nicht in der Lage sein sollten.
    die Deutschen drängen sich wieder, die Zeche zu zahlen. Und – wie es der Fakelakis, Varufakis oder wer auch immer gesagt hat: „Deutschland wird zahlen!“
    Wir werden sehen, daß er Recht behalten wird, denn der Dummdeutsche suhlt sich wie ein Schwein in einer Niederlage vor 70 Jahren.
    Entweder wir schaffen einen nationalen Kraftakt, oder lebenstüchtigere Völker übernehmen diesen Boden. Die werden zwar die Zivilisation um etwa 1000 Jahre zurückwerfen, aber es bleibt der Trost diese für Ethnologen so interessanten Projektes, daß sie sich dann in etwa 2000 Jahren zu so etwas Ähnlichem wie Menschen entwickeln könnten.
    Wenn DAS der Wille der Deutschen ist, dann bitte.

  105. Frankreich hat mann Marie le Pen
    in den Niederlande Geert Wilders.
    Und bei Hart aber fair haben wir demenz schimmelkopf Gesine Schwann!!

    Ihr seit nicht zu beneiden.

  106. #123 xRatio

    Aha, Kapital ist schlecht. „Großkapital“ erst recht.

    Dümmer geht’s nimmer.

    ================================

    Das Großkapital strebt eine multikulturelle, globalisierte, undemokratische Gesellschaft ohne störende Grenzen an.

    Sie wollen die Flutung unseres Landes mit dem orientalischen und afrikanischen Lumpenproletariat, um unsere Kultur und unser Wertesystem zu zerstören.

    So lassen sich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:
    -Schaffung einer multikulturellen Gesellschaft, die sich weniger gegen die Globalisierungspolitik des Großkapitals wehrt, als eine nationale
    -viele zusätzliche Konsumenten, die von den Steuern der deutschen Arbeitnehmer leben
    -Druck auf deutsche Arbeitnehmer durch ein höheres Angebot an verfügbarer Arbeitskraft zur Verschlechterung der Arbeitsbedingungen

  107. Da spricht mal eine Klartext und nimmt Stellung, stellt Thesen auf, über die man wenigstens diskutieren kann.

    In der heutigen, öffentlich-rechtlichen Therapiestunden zu Plasbergs hart aber fair wird darüber diskutiert, dass sich der gemeine Deutsche einer Burkaträgerin stellen soll??? Das unter dem Kontext der Sendung: Terror gegen die Freiheit – wie verteidigen wir unsere Werte?

    Gehts nocht??? Nicht einer dieser Honks kommt auf die Idee, die Frage mal umzudrehen: Warum kommt keine Burkaträgerin auf mich zu und fragt mich, warum ich keine trage? Die Frau Schwan hat noch nicht verstanden, dass es nicht meine grundsätzliche Bürgerpflicht ist zu integrieren sondern es die erste Pflicht derer ist, die zu uns kommen, sich hier zu integrieren!
    Und die Schwan hat den Knall auch noch nicht gehört. Nein, ich habe erstmal vordergründig keine Angst davor, dass die jetzt aktuell zu uns kommenden Hilfesuchenden pot. Killer sind sondern Angst davor, dass sie schon allein in dieser Masse von ca. 1 Mio. Moslems und den befürchteten mind. + 5 Mio. Nachzüglern in den nächsten ca. fünf Jahren dafür sorgen werden, mit den jetzt schon 8 Millionen Moslems in diesem Land, an unseren Grundwerten stetig und nachhaltig zu rütteln und konsequent zielorientiert daran arbeiten Deutschland zu islamisieren!

    Wieviel Zeit und Nerven muss ich z.B. in meiner Freizeit und an Elternabenden dafür aufwenden um Forderungen von Moslems zu diskutieren? Prediger aus Moscheen sich als Väter ausgeben und bei Elternabenden Stimmung machen. Weihnachtsfeiern in Winterfeiern umbenannt werden sollen und Faschingsfeiern diskutiert werden ob sie überhaupt stattfinden sollen? Diskutiert werden muss, ob Schwimmstunden überhaupt noch stattfinden usw.
    Hier schrieb jemand über Schwan „demenz schimmelkopf“. Diese Frau ist sowas von realitätsfremd, ja, mit der muss irgendwas nicht stimmen und als jahrzentelange SPD-Wählerin wird meine Stimme bei den nächsten Wahlen woanders hingehen, das ist sicher.

  108. Angela Merkel, die Mad Mama, macht genau das Gegenteil, was Marine LePen fordert. Ein deutscher Sonderweg in die Multi-Kulti-Hölle.

  109. Tja…die Wir-schaffen-das-Merkel weiss weder ein noch aus.Nun musste sie zum Neo-Osmanischen Sultan Erdogan angedackelt kommen,der natürlich eiskalt seine Forderungen stellte.Merkel soll ein paar Scheine rüberrücken,angeblich für die Flüchtlinge.Man kann aber getrost davon ausgehen,dass das Geld im nepotistischen System des Sultans verschwinden wird. Tja….wieder ein Reinfall.

  110. # 131 Je suis Dresden

    Sie meinen jene Frau Petry, die ohne erkennbare politische Position, stetig um die Kernfragen herumeiernd und ohne Präsenz in der Öffentlichkeit jede Woche 1 % in den Wählerumfragen zulegt und der es nie (wie alle anderen deutschen PolitikerInnen auch) in den Sinn kommen würde, am Ende einer Rede mit Stolz und Würde das Analogon von „es lebe die Republik! Es lebe Frankreich!“ auszusprechen?

Comments are closed.