foerderschuleWuppertal (NRW). Einen besonders skandalösen Vorgang im Zuge des bundesweiten Asyl-Tsunamis auf Kosten der einheimischen Bevölkerung machte jetzt die Wuppertaler Stadtverordnete Claudia Bötte (Pro Deutschland) in der letzten Ratssitzung zum Thema. Im offiziellen Videomitschnitt der Ratssitzung ist unter TOP 4.1 die mutige Rede der zweifachen Mutter gegen die Verlagerung der Förderschule Hufschmiedstraße (Foto l.) zugunsten einer Asylbewerberunterkunft zu sehen.

Die körperbehinderten Schüler der Förderschule müssen nach dem Willen der politischen Klasse den Armutseinwanderern weichen. Claudia Bötte, die auch Vorsitzende des neuen Pro-Deutschland-Kreisverbandes in Wuppertal ist, geriet in der hitzigen Ratsdebatte heftig mit einer Vertreterin der innländerfeindlichen Wuppertaler Altparteien aneinander.

Diese wollten natürlich nichts vom besonderen Schutzbedürfnis der in der Förderschule betreuten Kinder wissen. Die Unterbringung und Alimentierung ungebetener und zumeist kraftstrotzender junger männlicher Einwanderer aus fremden Kulturkreisen hat in deren kranken Logik eben Vorrang vor den Interessen der schwächsten Mitglieder der angestammten Bevölkerung.

Wann wehrt sich die (Noch)Mehrheitsbevölkerung endlich dagegen? Warum wählen immer noch so viele Bürger diese Altparteien? Die Zeitspanne für friedlich-politische Lösungen der Krise wird jedenfalls immer kürzer.

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Asyl-Tsunami? Hallo? Das geht aber wirklich nicht, das ist ja sogar noch schlimmer als Schäubles Lawine und somit voll nazi 🙂

  2. Der Krieg hat längst begonnen, es ist nur eine Frage wann die Gewalt eskaliert. Und dieser Rausschmiss ist auch Gewalt an Schutzbedürftigen, nur ohne Waffen. Wuppertal du Dreck und Schande.

  3. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann größe Teile des deutschen Volkes von den eigenen „Eliten“ aus Deutschland vertrieben werden. Auszuschließen ist in diesem „Staat“ nichts mehr.

    Man muss den BRD-Funktionseliten nur genau zuhören, dann kann man diesen Gedanken bei einigen schon raushören.

  4. Die Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe soll nach dieser Saison geschlossen werden und in eine Flüchtlingsunterkunft umgewandelt werden. Das ist schon seit Monaten uns bekannt sowie beschlossene Sache.
    Ebenso soll ein Behindertenwohnheim in de Nähe in eine solche Flüchtlingsunterkunft umgewandelt werden.
    Die dortigen Menschen mit Behinderung (Neusprech Menschen mit Beeinrächtigung) sollen auf umliegende Heime umgesiedelt werden.

    Schon vor Monaten erzählte mir das eine Kollegin, sie hat es von einer Verwandten die in der Herberge arbeitet. Ebenso das mit dem Behindertenwohnheim in der Nähe von Falkenberg-Tannenlohe.

  5. #5 BePe (13. Nov 2015 14:10)
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann größe Teile des deutschen Volkes von den eigenen „Eliten“ aus Deutschland vertrieben werden. Auszuschließen ist in diesem „Staat“ nichts mehr.

    Man muss den BRD-Funktionseliten nur genau zuhören, dann kann man diesen Gedanken bei einigen schon raushören.

    ,

    Vertrieben aus meiner Sicht weniger sondern in Gebieten zusammengepfercht, enteignet und zu rechtlosem Freiwild gemacht.

  6. Es ist wohl schon Krieg. Euthanasie ist der nächste Schritt und Sterbehilfe. Dann brechen die Dämme.

  7. Tja, hier zählt wohl nicht das Mitgefühl mit hilfsbedürftigen Kindern, die sonst gern in die Kameras gehalten werden und für Empathie mit den Invasoren sorgen sollen.

  8. #5 BePe (13. Nov 2015 14:10)
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann größe Teile des deutschen Volkes von den eigenen „Eliten“ aus Deutschland vertrieben werden. Auszuschließen ist in diesem „Staat“ nichts mehr.

    Deswegen plane ich schon seit längerer Zeit, in ein anderes Land auszuwandern. Hier in Deutschland ist ja selbst die Bundeswehr links-grün und verteilt Bananen an Flüchtlinge! Die Polizei geht mit aller Härte gegen uns Patrioten vor! Die Antifa wird bezahlt und hat sogar einen eigenen Catering-Service. All das kann ich nicht mehr lange ertragen, deswegen werde ich wohl nach Panama auswandern oder nach Russland.

  9. Pogrome gegen Juden, Pogrome gegen Behinderte – Dieses Land ist dem Faschismus verfallen!

    Wer sich an Behinderten vergreift und sie missbraucht, ist ein Verbrecher!
    Wer sich an Behinderten vergreift und sie missbraucht, ist in der Politik fehl am Platz.

    Ich gucke mal, ob ich eine Telefonnummer finde. Ich werde direkt fragen, ob ich das nationalsozialistisch finden soll. Ich gebe denen auch meine Adresse. Sollten die sich trauen, mich anzuzeigen, erleben die ihr blaues Wunder!

    Verbrecher und Faschistenpack!
    DIESES „Deutschland“ muss zerstört werden! Wir werden unser echtes Deutschland wieder zum Leben erwecken. Dann muss endlich Schluss mit den roten Mordbanden sein!
    Morgen ist bei uns Demo. Bin gespannt, welche RAF-Terroristen sich blicken lassen.

  10. #12 Thorin S (13. Nov 2015 14:18)

    Wie wäre es mit Papua Neu Guinea?

    #10 Das_Sanfte_Lamm (13. Nov 2015 14:17)

    …“..Die Frage ist nur, wann es losgehen wird.“

    Ich tippe auf 2016.

  11. OT
    Quelle NWZ-online
    TAFELAUSGABE IN GANDERKESEE Ehepaar nach Streit um Flüchtlinge „gekündigt“

    13.11.2015 – aktualisiert vor 21 Minuten

    Delmenhorster Verein sieht unüberbrückbare Dissonanzen – Zoff wegen Angeboten für Flüchtlinge

    Neun Jahre haben die Eheleute Bergmann sich für die Tafel engagiert. Weil sie die Einrichtung zu sehr für Flüchtlinge geöffnet haben sollen, hat die Vorsitzende nun die Zusammenarbeit beendet. Die Bergmanns sind „stinksauer“.

    Ganderkesee Fritz-Werner Bergmann redete Tacheles. „Wir sind stinksauer.“ Seit neun Jahren ist seine Frau Waltraud ehrenamtlich für die Ganderkeseer Ausgabestelle der Delmenhorster Tafel e.V. tätig, im zweiten Jahr ist Bergmann selbst dabei. Ende voriger Woche kam ein Schreiben, mit dem die beiden nicht gerechnet hatten: Die Delmenhorster Tafel kündigte die weitere Zusammenarbeit.

    „Wir haben uns nichts zuschulden kommen lassen“, betonte Bergmann am Donnerstag im Gespräch mit der NWZ?. Das Einzige, was man uns vorwerfen könnte, ist, dass wir zu fleißig waren.“

    Walburga Bähre, Vorsitzende der Delmenhorster Tafel, sieht das anders. Die Eheleute Bergmann, so ihr zentraler Vorwurf, „haben ihr eigenes Ding durchgezogen“.

    Was sie damit meint: Die Eheleute hätten die Tafel-Ausgabestelle am Ring mehr und mehr zum Treffpunkt für Flüchtlinge gemacht. Eine Folge sei gewesen, dass sich am Mittwoch, dem Ausgabetag, schon deutlich vor der Ausgabe selbst (14.30 bis 16.30 Uhr) Flüchtlinge eingefunden hätten. Teils habe man sich laut unterhalten, Kaffee oder Tee getrunken – so dass sich dortige Mieter beschwert hätten. Die Tafel-Vorsitzende: „Wir sind eine reine Lebensmittelausgabestelle, kein Café.“ Es dürfe nicht so weit kommen, dass am Ende die Tafel ausziehen müsse, mahnte Bähre.

    Auch müsse sie darauf bestehen, dass Flüchtlinge vor der Ausgabe von Lebensmitteln die Asylbescheinigung der Gemeinde vorlegten. Darauf sei zum Beispiel vermerkt, wie viele Familienangehörige es gibt, wie lange der Asylanspruch besteht, ob es eine Vollverpflegung gibt. Es reiche nicht aus, wenn zum Beispiel der Ersatz-Reisepass vorgelegt werde.

    Andere Tafelgäste, so sagte Bähre, seien wegen der geschilderten Situation nicht mehr gekommen. Auch wollten „zwei wirklich fähige Ehrenamtliche“ aufhören. Angesichts der Situation habe sie erwartet, dass die Eheleute Bergmann zu ihr kämen.

    Fritz-Werner Bergmann entgegnete, dass seine Frau und er „natürlich unser eigenes Ding durchgezogen haben“. Im Winter habe man Kaffee und Tee, im Sommer Wasser angeboten, weil die Tafelgäste „teilweise bis zu zwei Stunden warten müssen“. Das Angebot hätten sie allen Wartenden gemacht.

    Was die Flüchtlingsbescheinigung angeht, so hätten sie bei gerade nach Ganderkesee gekommenen Asylbewerbern auch die Flüchtlingsbescheinigungen vom Notaufnahmelager Bramsche akzeptiert. „Wir schicken keine registrierten Flüchtlinge ohne Ware wieder weg.“

    Wenn jetzt zwei Ehrenamtliche aufhören, dann habe das im einen Fall gesundheitliche Gründe, im anderen gehe es um Pflegeverantwortung gegenüber Angehörigen.

    Auch den Vorwurf fehlender Gesprächsbereitschaft wollte Bergmann nicht stehen lassen. Er habe drei Faxe gesandt und um einen Termin gebeten – aber keine Antwort erhalten.

  12. Behinderte Kinder müssen Illegalen weichen
    ++++

    Nicht schön!
    Aber wenigstens braucht man das Pflegepersonal nicht auswechseln! 🙂

  13. OT

    Zwischendurch eine kleine Fahndungsmeldung:

    3 Vollblutfachkräfte wie aus dem Bilderbuch:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Polizei-sucht-Raeuber-Trio-mit-Phantombildern

    Garbsen/Gaza/Negersachsen. Der Überfall hatte sich am 1. November an der Kastorhofbrücke in Garbsen-Mitte ereignet.

    Die drei Täter hatten nach Polizeiangaben das 33-Jährige Opfer gegen 16.55 Uhr angegriffen. Zuerst schlugen und traten sie auf den Mann ein, als dieser dann am Boden lag, zückte einer der Täter ein Messer und bedrohte das Opfer.
    Mit der Geldbörse des 33-Jährigen flüchteten sie schließlich in Richtung Kastorhof. Die Polizei hofft jetzt, mithilfe von Phantombildern die Täter zu ermitteln.

    Der erste Täter ist 16 bis 17 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat eine dünne Statur und wirkte südländisch. Er trug einen dünnen, durch vertikale Einschnitte unterbrochenen, Kinnbart. Bekleidet war er mit einem schwarzen Basecap mit weißen Streifen und blauer Aufschrift, einer blauen Hose sowie einem weißen Kapuzenpullover mit blauer Aufschrift. Auffällig ist zudem eine Narbe im Bereich der linken Augenbraue.

    Die zweite Person ist ebenfalls etwa 16 bis 17 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Sie hat eine dickliche Statur, ein rundliches, pickeliges Gesicht und wirkte ebenfalls südländisch. Der junge Mann trug einen Dreitagevollbart und war mit weißen Schuhen sowie einer schwarzen Hose bekleidet.

    Der dritte Täter, von dem kein Phantombild vorliegt, ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat eine normale Statur und ein südländisches Äußeres. Er hatte schwarze Haare mit einer blonden Strähne.

    ……….

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sie-nutzen-das-krisen-chaos-aus-georgische-mafia-schleust-diebesbanden-als-fluechtlinge-getarnt-nach-deutschland_id_5083862.html
    Sie schmuggeln sich unter den großen Flüchtlingsströmen ins Land. Nicht um in Deutschland Asyl zu bekommen, sondern um organisiert Diebstähle zu begehen und nach ein paar Monaten nach Georgien zurückzukehren. Dahinter steht die örtliche Mafia, die ganz gezielt die Flüchtlingskrise ausnutzt. <<

    Have a nice day

  14. #3 pizzafunghi

    Der Krieg hat längst begonnen, es ist nur eine Frage wann die Gewalt eskaliert. Und dieser Rausschmiss ist auch Gewalt an Schutzbedürftigen, nur ohne Waffen. Wuppertal du Dreck und Schande.
    _______________________________________________

    Es wird keinen Krieg geben.
    Merkel hat bereits kapituliert.

    Im Sinne der Sure 33:27 gilt es für die Mohammedaner nur noch, die Erbschaft anzutreten:

    „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“

    Im Gegensatz zu den Banu Quraiza können Sie sich glücklich schätzen; aufgrund der vollständigen Kapitulation von Mama Merkel wird vorläufig auf das Kopfabschneiden verzichtet.

  15. #14 Zwiedenk (13. Nov 2015 14:22)
    Wie wäre es mit Papua Neu Guinea?

    Danke, das werde ich mir mal anschauen. Waren Sie schon mal dort? Kriegt man deutsches Bier und deutsches Essen? Ich mag das ganze ausländische Essen nicht so gern, da lob ich mir mein Wiener Schnitzel.

  16. Furchtbar…im 3.Reich nahm man auch keine Rücksicht auf Behinderte.
    Dass man diese Menschen wieder aussortiert ist ein Skandal.
    Man kann seine Wut mit Worten nicht mehr beschreiben.

  17. Na denn,
    2. durchgekasperte Grenzdebile duerfen NICHT mehr hier schreiben.
    Ich zitiere:
    Progrome gegen Juden, Progrome gegen Behinderte – Dieses Land ist dem Faschismus verfallen!

    Wer sich an Behinderten vergreift und sie missbraucht, ist ein Verbrecher!
    Wer sich an Behinderten vergreift und sie missbraucht, ist in der Politik fehl am Platz.

    #13.

    So nicht, nicht wenn uns jemand ernst nehmen soll.

    Mag ja sein das in den einzelnen Absaetzen viel Wahrheit versteckt ist, trotzdem geht diese Poebelei garnicht und muss sofort von den Mods gestoppt werden.

    MOD: Am Beitrag von #13 Iche (13. Nov 2015 14:21) ist eigentlich nichts auszusetzen (bis auf die Schreibung „Progrom“, was korrigiert ist). Extrem stark zugespitzte Vergleiche sind vor dem konkreten Hintergrund keine „Pöbelei“.

  18. #7 Das_Sanfte_Lamm

    Und dort werden sie gezwungen 10 Stunden pro Tag zu arbeiten und kinderlos zu bleiben. Wer das für übertrieben hält, der muss sich nur anhören was die Funktionseliten so vom stapel lassen, wie z.B. dieser Politologe.

    #10 Das_Sanfte_Lamm

    Die einzig stittige Frage dürfte sein, wann geht der „Bürgerkrieg“ (der in Wahrheit kein Bürgerkrieg sein wird, sondern ein ethnisch-religiöser Krieg sein wird) los. Spätestens wenn das Sozialsystem (absehbar) kollabiert, denn bei dem Massenmissbrauch durch die illegale Masseneinwanderung ist ein Kollaps nur noch eine Frage der Zeit.

  19. endlich wird es durchgesetzt:
    Deutschland verrecke.
    nur ein toter Deutscher
    ist ein guter Deutscher.

    die Sprüchen kennen
    wir doch schon lange.

    wen wundert es,
    wenn die Saat jetzt aufgeht.

    wer soll die noch hindern.

  20. Hr. Steinadler, Wiener Schnitzel können sie sich doch gar nicht leisten. Da müssen sie schon ihren Passat verkaufen. Kalbfleisch ist teuer und nicht vegan.

    Übrigens gab es mal in der unmittelbaren Nähe eine Deutsche Kolonie. Da spielt auch das verfemte Buch „Imperium“.

    Voll na.zi der Autor, bis die Presse herausgefunden hat: er ist Schweizer…

  21. …immer mehr…
    Elke Künholz machte erneut deutlich, dass die jetzt geplanten Quartiere „Überlauf-Einrichtungen“ sind, weil die Aufnahmezentren in Gießen aus allen Nähten platzen. „Die Menschen kommen aber nicht auf einen Schlag zu uns, sondern schubweise.“ Aggressive Zwischenrufe aus der Zuhörerschaft „was danach komme“ konterte Koch souverän mit dem Hinweis darauf, dass man „hier auch nicht schlauer sei als in der Bundesregierung“.
    http://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bebra-ort46578/emotionale-debatte-ueber-fluechtlings-notunterkuenfte-hersfeld-bebra-5857744.html

  22. OT?
    Ber­lin bringt der­zeit über 2500 Flücht­linge in den Han­gars des Flug­ha­fens Tem­pel­hof unter. Jetzt sind die Hal­len voll. Des­halb will der regie­rende Bür­ger­meis­ter Michael Mül­ler auf dem Tem­pel­ho­fer Feld Trag­luft­hal­len oder Con­tai­ner für 5000 Flücht­linge bauen, berich­tet die B.Z.. Am Rand des Fel­des am Bahn­hof Tem­pel­hof soll dafür ein Strei­fen genutzt wer­den, der 200 Meter breit ist.
    Das ist auch der Platz, an dem der Senat ursprüng­lich die neue große, zen­trale Biblio­thek Ber­lins hin­bauen wollte

    Berlin hat fertig

  23. In Wuppertal gab mir eine Empfangsdame (sehr verwundert über meinen Anruf und verdattert über meine Worte) ein paar Infos für Beschwerden:

    buero.oberbuergermeister@stadt.wuppertal.de

    Die Telefonnummern der Beschwerdestelle gebe ich mal nicht bekannt, nicht dass die dann dämlich tun.Iist heut eh keiner mehr da. Ich werde am Montag direkt dort anrufen.

  24. Das ist kurzsichtig. Demnächst müssen Einrichtungen für behinderte Kinder massenhaft aufgestockt werden, weil durch die tradionellen Verwandtenheiraten der „Neubürger“ ein erheblicher Anstieg vor allem an geistig Behinderten und schwer Körperbehinderten zu erwarten ist.
    Der Versuch, das ganze durch „Inklusion“ aufzufangen, wird im übrigen die letzten Pfeiler des deutschen Schulsytems zum endgültig einstürzen lassen. Die Nivellierung ist aber wohl auch beabsichtigt.
    Der Betreuungsbedarf für behinderte Kinder wird aber weiterbestehen.

  25. Nein, Papua ist im Gegensatz zu uns sehr wehrhaft. Aber helfen tut es auch nicht. Die Westhälfte der Insel wird seit der Besatzung und Annektierung durch Indonesien islamisiert.
    Auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Bougainville gab es jahrelang Bürgerkrieg gegen ausländische Interessen.

  26. #28 Woolloomooloo (13. Nov 2015 14:35)
    Hr. Steinadler, Wiener Schnitzel können sie sich doch gar nicht leisten. Da müssen sie schon ihren Passat verkaufen. Kalbfleisch ist teuer und nicht vegan.

    Ich nehme immer „Wiener Art“, das ist dann mit Schewein und die deutschen Schweinezüchter unterstütze ich gerne, da sie in gewisser Weise gegen die Islamisierung der Fleischindustrie kämpfen. Und hören Sie mir bloß mit dem „vegan“ auf, immer wenn meine Nichte vorbei kommt (seit 3 Jahren in der „Grünen Jugend“), muss meine Frau Erbsensuppe ohne Wursteinlage machen. Demonstrativ öffne ich dann aber ein Glas „Deutschländer“, um gegen diesen grünen Wahnsinn zu protestieren.

  27. Das Jugendamt in Halberstadt bearbeitet aktuell keine Anträge mehr in der Zentralen Aufnahmestelle (ZASt) in Halberstadt. Die Arbeit ist am Donnerstag eingestellt worden. Das hat der Landrat des Harzkreises, Martin Siebke, MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Demnach besteht derzeit eine akute Gefahr für die sieben Mitarbeiter in der Aufnahmestelle, so dass er die Sicherheit nicht mehr garantieren könne. In den vergangenen Tagen seien die Warteräume deutlich voller geworden, sagte Siebke. Und die Wartezeiten hätten sich damit verlängert. Die Situation sei inzwischen so angespannt, dass die Mitarbeiter mehrfach von jugendlichen Flüchtlingen bedroht worden seien…
    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg-zast-jugendamt100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

  28. Jetzt schlägt es wohl BimmBamm,….Behinderte müssen für diese Invasoren weichen…apropo weich….die Alte von den Grünen ist auch extrem weich in der Birne…ich sage zu dieser Aktion..pfui Teufel!!! Schämt euch…die sollte man sich auch merken wenn das Groß-Reinemachen beginnt!! Übrigens…ich esse ZIGEUNERSCHNITZEL, und zum Nachtisch NEGERKÜSSE!!!

  29. #35 Thorin S (13. Nov 2015 14:42)

    Das ist sehr vorbildlich. Und nun nehmen sie sich einen Atlas und suchen die Bismarck sea. Da finden sie auch Rabaul.

    Und schenken sich das Buch von Christian Kracht, damit sie sich zuwischen den Postings nicht unnötig langweilen…

  30. #20 Thorin S (13. Nov 2015 14:26)

    Der leckere Troll-Burger ist sehr empfehlenswert. Übrigens wurde die erste deutsche Kolonialmannschaft von Seuchen dahin gerafft.Also ein nettes Stück Erde.

  31. EU plant Strafen für Parteien, die nicht „die Werte der EU“ vertreten

    Wir werden in einer Diktatur enden. Denn die EU-Multikulti-Fanatiker der Blockparteien werden ihre Macht nicht mehr freiwillig abgeben. Da können die EU-Fanatiker noch so will von Demokratie als EU-Wert schwadronieren, sobald sie merken dass sie über Wahlen die Macht verlieren werden, werden die keine Skrupel davor haben eine Diktatur zu errichten.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/22/eu-plant-strafen-fuer-parteien-die-nicht-die-werte-der-eu-vertreten/

  32. #31 Running Man (13. Nov 2015 14:38)
    Ber­lin bringt der­zeit über 2500 Flücht­linge in den Han­gars des Flug­ha­fens Tem­pel­hof unter. Jetzt sind die Hal­len voll.
    ++++

    Wo ist das Problem?
    Die Hangars sind so hoch, da kann man mit wenig Aufwand noch 5-6 Zwischendecken einziehen!
    Außerdem könnte man eine Rollbahn wieder freigeben für Mohammedaner aus Arabien, die mit einem Fliegenden Teppich anreisen! 🙂

  33. #40 BePe (13. Nov 2015 14:53)

    ..werden die keine Skrupel davor haben eine Diktatur zu errichten.“

    Dafür mßten alle mitmachen und genau das passiert nicht. Der Haufen fliegt bald auseinander.

  34. #40 BePe (13. Nov 2015 14:53)
    EU plant Strafen für Parteien, die nicht „die Werte der EU“ vertreten
    Wir werden in einer Diktatur enden.
    ++++

    Was heißt hier „enden“?
    Wir sind mitten drin! 🙁

  35. Mal etwas OT zu unseren Auswanderungsfreunden:

    Geht doch mal zur nächstbesten Flüchtlingsinitiative am Ort und bringt euch da hilfreich ein. Da gibt es auch gleich eine Menge darüber zu lernen, wie man sich als Fremder in einem fernen und unbekannten Land fühlt.

    Und das meine ich garantiert nicht aus Begeisterung für Invasionen jeder Art.
    Nur als kleinen Denkanstoß für alle Auswanderungswilligen – diese planen nämlich exakt das, was die hier ankommenden Invasoren gerade hinter sich gebracht haben: Verrotteten Verhältnissen entkommen und andernorts ein besseres Leben führen (oder was sie dafür halten), selbstredend unter Mitnahme eigener kulturellen Vorstellungen.

    In diesem Sinne, gute Reise!

  36. Hr. Steinadler, es fällt mir gerade ein: noch besser wäre Palau. Völlig weltabgeschieden mit lustigen Inseln und Quallen.

    Die Deutsche Geschichte ist besser als Grimms Märchen. Hassen können sie trotzdem…

  37. #36 Philosachse (13. Nov 2015 14:47)

    Wie üblich „kein bedrohlicher Sachverhalt“, sondern nur eine „kleine Rangelei“….

    In den vergangenen Tagen seien die Warteräume deutlich voller geworden, sagte Siebke. Und die Wartezeiten hätten sich damit verlängert. Die Situation sei inzwischen so angespannt, dass die Mitarbeiter mehrfach von jugendlichen Flüchtlingen bedroht worden seien.

    Nach MDR-Informationen war die Situation am Donnerstag in einem Warteraum eskaliert. Türen sollen eingetreten worden sein, und die Polizei wurde eingeschaltet. Diese spricht allerdings von „keinem bedrohlichen Sachverhalt“. Es habe eine Rangelei von Flüchtlingen vor einem Büro gegeben.
    Mitarbeiter sollen ab Montag wieder arbeiten

    In der ZASt in Halberstadt ist das Jugendamt tätig, um von Jugendlichen die Anträge auf Asyl zu bearbeiten. Derzeit sind rund 70 Verfahren ausgesetzt. Laut Innenministerium sollen die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt werden. Die Mitarbeiter sollen die Arbeit nach derzeitigem Stand am Montag wieder aufnehmen können.

  38. Wo bleibt der Aufschrei der GrünInnen und anderen GutmenschInnen? Klar doch, es sind Flüchtlinge aus Mohamedanerländer, also Herrenmenschen. Denen muss man Platz machen. Da sind ein paar behinderte Krü…l nur lästig und können ausziehen. Was macht übrigens unser kleine Til? Bäm!

  39. Vielleicht plant man ja auch schon die Euthanasie – natürlich nur für deutsche Kinder.

  40. #48 Ludwig Wilhelm v. Baden

    Die läuft doch schon seit Jahrzehnten, die wird heute aber als Abtreibung bezeichnet. Ca. 8 Millionen deutsche Kinder sind ihr schon zum Opfer gefallen.

  41. Eine herablassende Frechheit dem eigenen Volke gegenüber, die oben angeführte Geschichte mit den Behinderten Kindern, aber dann das hier…

    Meldung vom 03.11.15 Uhr

    Bundestagssporthalle bleibt für Flüchtlinge tabu

    Überall in Deutschland werden Turnhallen für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Eine von Bundestagsabgeordneten, Angestellten des Bundestages und der Bundestags-Kita beturnte Sporthalle gehört jedoch nicht dazu. Eine direkte Anfrage von N24 bei Bundestagspräsident Lammert erbrachte nur folgendes: Schweigen! Der Direktor des Landessportbundes Berlin Dr. Heiner Brandi glaubt, dass der Bundestag Sicherheitsbedenken anmelden werde. http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

  42. #40 BePe
    Selbst ein Abgeordneter der Grünen findet dieses Ansinnen besorgniserregend:

    Der Grüne Nicholas Villumsen sagte: „Das wäre so, als würde das Parlament Strafen gegen Parteien mit der falschen Meinung verhängen. Es ist sehr besorgniserregend, dass das Europäische Parlament Parteien für ihre Überzeugungen bestrafen will.“

    Spätestens wenn das realisiert würde, würde auch dem letzten EU-Träumer klar werden, dass sich dieses Zwangsgebilde nicht nur zu einem totalitären Regime entwickelt, sondern längst eins ist. Abgesehen natürlich von einigen Deutschen (namentlich aus der SPD), die solche Verbote sogar begrüßen werden.

  43. #53 KDL

    Bismarck wollte die Sozibewegung zerschlagen, ach wie schön wäre es, wenn es ihm doch gelungen wäre.

  44. Diese Video besagt doch alles:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-132113.html

    über das Versagen dieser Politiker. In jeden DAX Unternehmen während diese schon längst aus der Firma geflogen. Zum Glück gibt es aber die Landesparlamente und den Deutschen Bundestag wo man auch als Versager noch etwas werden kann.

    Es gibt Länder und deren Politiker in Europa die schalten Ihr Gehirn ein wie man es in diesen Video:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-132079.html

    sieht. Das sind eben nicht solche Flaschen und Weicheier wie bei uns in den Parlamenten.

  45. OT: Eilmeldung!

    Heute um 16:00 Uhr sendet n-tv LIVE eine Videobotschaft von Merkel zur Flüchtlingssituation.

  46. #44 18_1968 (13. Nov 2015 14:57)
    Nur als kleinen Denkanstoß für alle Auswanderungswilligen – diese planen nämlich exakt das, was die hier ankommenden Invasoren gerade hinter sich gebracht haben: Verrotteten Verhältnissen entkommen und andernorts ein besseres Leben führen (oder was sie dafür halten), selbstredend unter Mitnahme eigener kulturellen Vorstellungen.

    1. Es ist ein Unterschied, ob man auch etwas Positives anzubieten hat oder nicht.

    2. Desweiteren ist es Ihre Behauptung, dass man die eigene Kultur mitschleppt und einschleppt dort wo man hingeht.

    Wieviele aus underem Kulturkreis gehen um abzuzocken, sich aufzufuehren wie eine Landplage, alles zu verwuesten, die Einheimischen aus Prinzip zu hassen, nichts einzubringen ausser Negativem usw.?

  47. #58 Westkultur

    Was kann da schon anderes kommen als die üblichen hohlen Phrasen wie „Wir schaffen das“ oder „Wir müssen uns noch mehr anstrengen“.

  48. Liebe Mods, liebe Admins,

    ich lese wahnsinnig gerne die Kommentare unter den Artikeln, auch wenn ich nicht alle Aussagen teile, so liegt doch gerade dort das Salz in der Suppe!

    Selbstverständliche habe auch ich am Anfang meinen Spaß mit den Kommentaren der Trolle gehabt, jedoch bedienen Sie sich dem stets gleichen Schreibstiel, somit wird es langsam langweilig. Darüber hinaus nervt es ein wenig, insbesondere weil es immer wieder User gibt welche die Namen der Trolle nicht kennen und deshalb auch antworten. Leider verzerrt dies den eigentlichen Diskussionsstrang immer mehr. Wäre es nun nicht einmal an der Zeit sich bei den Trollen für den ein oder anderen humorvollen Beitrag zu bedanken, sich aber gleichzeit nun auch von diesen zu verabschieden? Eine Willkommenskultur haben wir ja durchaus beweisen, sollten wir jetzt nicht einmal mit einer Verabschiedungskultur anderen vormachen wie es geht?

  49. #58 Westkultur (13. Nov 2015 15:18)
    OT: Eilmeldung!

    Heute um 16:00 Uhr sendet n-tv LIVE eine Videobotschaft von Merkel zur Flüchtlingssituation.

    Na, bin gespannt, soll das betrogene Volk Europas mit neuen Luegen beruhigt werden oder wird schon eine Militaerdiktatur ausgerufen und werden alle Humanisten die Kritik aussern oeffentlich erschossen?

  50. #58 Westkultur (13. Nov 2015 15:18)

    juhu Führeransprache \o/

    „ich mache das mit ganz kleinen Flüchtlingshelferstosstrupps, die Zeit spielt dabei keine Rolle, es kommt kein Flüchtling die Elbe mehr hoch dass ist das entscheidene“

  51. —OT—

    brisant-brisant-brisant-brisant-brisant

    Leider ist es für Viele einfach zu viel Materie, zu kompliziert, zu anstrengend, deswegen werde ich nur 2 kurze aber wie ich finde extrem brisante Texte
    zum Verinnerlichen reinstellen, ohne den kompletten Bezug, der findet sich dann in den Links:

    Thema NSU

    ganz aktuelles Insiderwissen:

    Die gesamte bisherige schriftliche Aussage Zschäpes liegt den Leitmedienvertretern bereits vor.

    Zschäpe gibt eine Führung durch eine Behörde zu, sie habe aber von den Morden nichts gewusst… Die von der Verteidigung Wohllebens initiierte Verzögerung, jetzt erweitert durch den „Urlaub“ von Zschäpes Wahlverteidiger Borchert bis zum 8. Dezember ist notwendig geworden, damit die staatskontrollierte Presse Zeit hat, die Aussage Zschäpes vorzubereiten, daher habe die Verteidigung von Wohlleben so gehandelt, wie sie es getan hat. Sie ist „vorgeschickt worden“. Man geht davon aus, dass der Prozess platzen wird.

    http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/11/13/die-bessere-nsu-erzaehlung-wolfgang-schorlaus-die-leitmedien-verfuegen-laengst-ueber-zschaepes-erklaerung/

    und 2)

    Bundesanwalt Hans-Jürgen Förster hatte exakt das ausgesagt: „Wolle“ habe auf einer Liste 2001/2002 der NPD-Spitzel gestanden. Muss ja aber nicht stimmen… war jedoch vor dem Bundestags-NSU-Ausschuss, und hören wollte das dort Niemand… der NSU-Prozess besteht auf Seiten der 5 Angeklagten aus mindestens 4 V-Leuten?

    http://arbeitskreis-n.su/blog/2015/11/13/nsu-schauprozess-demaskiert-sich-als-theater/

    Die Qualität von Blogs lässt sich daran erkennen, wenn man sie in der Zeit rückwärts liest. Wie waren die „Vorhersagen“ zu bestimmten nun enthüllten Themen damals. Daher kann man das Fragezeichen hinter den 4 von 5 wohl eher verstehen als: waren es doch 5 von 5?

    In der Glaubwürdigkeit liegen damit PI & der AK-NSU gleichauf bei 10/10

    Keine anderen Medien haben so präzise Vorhergesagt was passieren wird wie diese beiden Blogs.

    Danke an PI und danke an den fatalisten für das Ausleuchten von verdunkelten Fakten.

  52. Unglaublich!

    Tschechien:

    „Flüchtlinge“ treten in Hungerstreik

    Wollen sofort ins merkelsche SchlarAffenland!

    Die Flüchtlinge in Drahonice hätten es abgelehnt, in Tschechien Asyl zu beantragen, sagte die Polizeisprecherin Katerina Rendlova. Sie wollten lieber nach Deutschland weiterreisen. Versuche einer Identifizierung der Flüchtlinge seien fehlgeschlagen, weil sie „absolut unkooperativ“ seien.

    Die Merkel kann sich ihren EU-Refutschie-Umverteilungsplan sonst wohin, die hochanspruchsvollen Refutschies werden da nicht mitmachen. Die Refutschies wollen Heim in Merkels Sozialreich, weil die genau wissen, dass es hier in der BRD am meisten abzuzocken gibt. Die suchen Geld, aber keine Sicherheit, weil sie dann auch in der sicheren Tschechei bleiben könnten.

    Die angeblichen Flüchtlinge haben ein Anspruchsdenken, welches sogar den von manchen Wohlstandsverwöhnten Deutschen glatt in den Schatten stellt.

    Wenn Deutschland langfristig überleben soll, bleibt den deutschen Volk gar nichts anderes übrig, als

    1. Das Asylrecht abzuschaffen

    2. Sozialhilfezahlungen an Ausländer zu stoppen

    Leider gibt es seit Merkels unsäglichem Auftritt am 4. September keine andere Lösung des Problems.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/13/tschechien-fluechtlinge-treten-aus-angst-vor-abschiebung-in-hungerstreik/

  53. #40 BePe (13. Nov 2015 14:53)

    Entschuldigung, aber ich kann diese ungelernte Schnapsnase nicht mehr ertragen

    Schulz, ein „Buchhändler“ hahaha, der nicht mal seine Lehre abgeschlossen hat !!!!!

    Und so einer ist bei der EUDSSR-Truppe der „Führer“ !!!!!

  54. DIE DEPORTATION DER DEUTSCHEN

    Erst waren es die Alten die ihre Heime verlassen mussten. Den Sportvereinen bleibt nur noch der Straßensport, da sämtliche Turnhallen in Wartehallen für die neuen Kolonialisten umfunktioniert werden, bis für sie angemessene Wohnungen her- und errichtet worden sind und jetzt trifft es mit den Behinderten die Schwächsten unseres Volkes.

    Die Deutschen werden von deutschen Gut- und Bessermenschen in ihrem eigenen Land mit Ignoranz und einer herzlosen Gleichgültigkeit aus ihren Wohnstätten und Pflegeheimen vertrieben, was immer deutlicher macht, daß ein deutsches Leben gegenüber dem eines jeden x-beliebigen dahergelaufenen Fremden keinen Pfifferling mehr wert ist.

    Das ist praktizierter Rassismus. Ein Rassismus, den es, glaubt man der verqueren Logik des herrschenden Willkommenskulturfaschismus, gar nicht geben kann, da der Deutsche immer nur Täter und nicht Opfer ist.
    Und wenn es doch Rassismus wäre, hätte das deutsche Volk es aufgrund seiner ererbten historischen Schuld auch nicht anders verdient.

    Der eigene Landsmann, der linkspolitisierte deutsche Bruder (und immer öfter die Bruderin) ist des letzten Deutschen ärgster Feind.

  55. #31 Running Man

    Geht noch besser, der Senat plant das erst vor ca. 2 Jahren per Volksentscheid freie Tempelhofer Flugfeld mit Feilufthallen zu zu pflastern, um dann auch Asylsuchende unter zu bringen!

    Tja, da sieht man eindeutig wie mit dem Votum der Bürger umgegangen wird!

  56. Was denken eigentlich die einfallenden Invasoren über das Volk das sich so einfach einnehmen lässt?

  57. #61 fiskegrateng (13. Nov 2015 15:20)

    Ein hier in Deutschland eintreffender, konservativ-fundamentalistischer Mohammedaner sieht es vermutlich als kulturelle Großtat an, uns „ungläubigen“ Einheimischen den wahren Islam nahezubringen und unser Land mit Moscheen zuzupflastern und insbesondere die Damenwelt schickliche Kleidung zu lehren, statt Toilettenpapier die linke Hand zu benutzen, kein Schweinefleisch zu essen und – ganz wichtig – fünfmal am Tag zu beten.

    Und ob die Einwohnerschaft einer Südseeinsel mit 50.000 arbeitsamen, pünktlichen, preußischdenkenden Deutschen auf Dauer glücklich wäre? Oder ein Kannibalenstamm vom Bismarck-Archipel?

    Ich verurteile gar nicht den Gedanken an Auswanderung, hab selbst gelegentlich mit Blick auf den Globus darüber nachgedacht. Aber, wie erwähnt: Nur ein Denkanstoß.

  58. #69 Bunte Republik Dissident

    Die Zschäpe sollte leiber aufpassen, dass Sie nicht „ausversehen“ Selbstmord mit einer Pistole im gefängnis verübt…. (sowie die RAF Terroristen damals) 😉

  59. #58 Westkultur

    Oh Gott. Die Ansprache wird uns weitere Millionen bescheren und zusätzliche XX Milliarden kosten.

    Hoffentlich wird die noch vor 16:00 abgesetzt. 😉

  60. ….ich bin zwar Atheist..bete aber momentan zu meinem Pumuckl, dass Angela die Schreckliche, Ihren Rücktritt verkündet!

    Träumen darf man doch noch , oder?

  61. Aber wann müssen endlich die BEHINDERTEN POLITIKER weichen?

    Alle ab ins Heim, aber subito!

    Habe festgestellt, dass die Musliminnen sehr häufig über die körperliche Stärke verfügen, selbst so ein schmales Handtuch wie Altmeier windeln zu können.

  62. #64 stefan1972 (13. Nov 2015 15:25)

    100prozentige Zustimmung.

    Diese Typen segeln unter falscher Flagge. Eim widerliches und feiges Volk.

    Meine „verehrten“ Putin-Trolle kenne ich mittlerweile. Diese Armleuchter hören einfach nicht auf damit, immer wieder völlig ungeniert den gleichen Quark zu erzählen. Na ja, die werden schließlich dafür bezahlt.

    Hatte neulich dieses Anliegen wie Sie heute geäußert.

    Reaktion der Teilnehmer hier:
    SCHWEIGEN

  63. Du bist SCHULD! Wegen dir habe ich n-tv angeschaltet, war ein Fehler, jetzt ist mein Blutdruck auf 180! 🙂

    Da war dieser komische Saarländer (ich glaube der ist SPD-Innenminister) zu sehen wie er wie in Trance davon schwadronierte wir schaffen das. Wohnungen bauen, Wohnungen bauen, einfach unfassbar der Typ, der sagte, in 2 Monaten hat er die Wohnraumprobleme gelöst. Dann laberte der noch was von, wir werden das auch nächstes Jahr schaffen, absoluter Wahnsinn. Unsere Eliten drehen völlig durch, die Islamisierung ist 2020 abgeschlossen wenn die nicht gestoppt werden.

    Ich habe nach 2 Minuten abgeschaltet, diese Staatssender sind nichts für meine Gesundheit.

  64. #85 Verschaerft

    Bei einigen vermute ich dieses, aber ich bin zu neu hier,um mir da ein ausgewogenes Bild machen zu können.

    Muss aber auch einmal sagen, dass ich Nega, ect. nicht gerade in derSache förderlich finde.

    Auch ich lasse hier gerne mal “ Luft“ ab, aaber es sollte doch alles in allem im Rahmen bleiben!

  65. Warum erinnert mich das nur alles bloß an die Indianer in den USA? Ein einst so stolzes Volk.

    Bald sitzen wir auch rechtlos und enteignet in Reservaten eingepfercht und dürfen die muslemischen Döner Krümel auflesen, die von der Elite gnädigerweise fallen gelassen werden.

    Gab es da nicht mal den Begriff „Euthanasie“?

    Erst letztens gab es doch die Frage Sterbehilfe und es wird darüber debattiert in wie weit man das rechtfertigen und Umsetzen darf bzw kann.
    WARUM eigentlich darüber debattieren? Ich mein mit dieser Aktion wird doch deutlich wie darüber eigentlich gedacht bzw. entschieden wird!

    Mich kotz das alles so dermaaßen an, dass ich mich langsam aber sicher schäme Deutsche zu sein.

  66. „Warum wehrt sich niemand dagegen“ wird im Artikel gefragt. 2 Antworten:

    1. wegen der Medien ARD/ZDF/ Sipegel-Online/ Bild.de … welche Bürger wie bekannt falsch informieren.

    2. Wegen UNSERER EIGENEN DUMMKÖPFE!!!!!!!!!!! Ach. Wie das?

    Neben manchen wahren Migrantenverbrechen erfinden einige aus der ultrarechten Szene Lügenmärchen hinzu, wozu es dann ZDF & Co ein leichtes ist diese als falsch zu beweisen, und die haben damit ein Mittel, den uninformierten Bürger überzeugend zu belegen, dass alle solche Berichte über Migrantenkriminalität erlogen seien.

    Schon doof – unsere Ultrarechten, ausserdem „schiech“ Menschen zu Unrecht zu beschuldigen, wahre Geschichten gibt es genügend.

  67. #88 Schafrichter (13. Nov 2015 16:27)

    „Bald sitzen wir auch rechtlos und enteignet in Reservaten eingepfercht und dürfen die muslemischen Döner Krümel auflesen, die von der Elite gnädigerweise fallen gelassen werden.“

    Na immerhin. Könnte ja alles noch schlimmer kommen.

    Vielleicht wird uns das gute Ali Güngergemüse daraus ein Sternegericht zaubern.

  68. die schlimmsten und abartigsten Feinde, Schweine mit Menschenhaut überzogen – sind die eigenen Leute – in D, als auch in A.
    Was für ein Reptilgehirn muß man haben, um sowas zu bringen´- um sich an Behinderten zu vergreifen? Dies dem eigenen Volk anzutun – mittlerweile finde ich einen Großteil der Deutschen viel schlimmer, als die Asülschreier selber. Diese wurden eingeladen, reingelassen, willkommmen geheissen vom eigenen Volk.

  69. #88 Schafrichter

    Warum erinnert mich das nur alles bloß an die Indianer in den USA? Ein einst so stolzes Volk.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Auch wir sind ein stolzes Volk!
    Ein sehr stolzes – zumindest die, die noch nicht von den Siegern und Mitsiegern gehirngewaschen wurden.

    Tatjana Festerling hat am Montag in Dresden das Ende des Schuldkultes ausgerufen.

    Schluss mit der Hitleritis und den Schauermärchen aus dieser Zeit.
    Das sind die Knüppel, mit denen sie an uns jedes Verbrechen – bis zur Umvolkung – verüben können.

    Die Knüppel sind zerbröselt und wir sind frei und stolz, wenn wir endlich unsere Rechte als dt. Volk fordern.

  70. #93 ossi46 (13. Nov 2015 16:47)
    Auch wir sind ein stolzes Volk!

    Ja sicher, aber nur auf der Couch oder vorm/am PC!
    Es gibt sehr viele, die auf die Straße gehen, mich eingeschlossen, aber es sind ebenso viel zu wenige, um wirklich ein Zeichen zu setzen!

    Es reicht grad mal, um etwas Angst in der Mischpoke der Politikerkaste zu verbreiten.
    SIE MÜSSEN VOR PANIK SCHLOTTERN !!!

  71. Was für ein Rechtsstaat!

    Das Amtsgericht Hamburg hat eine
    87-jährige Holocaust-Leugnerin zu zehn Monaten Haft verurteilt

    Zehn Monate Freiheitsentzug für eine Wiederholungstäterin: Die Rechtsextreme Ursula Haverbeck hat den Holocaust immer wieder geleugnet. Jetzt wurde die 87-Jährige erneut wegen Volksverhetzung verurteilt – diesmal ohne Bewährung.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/holocaust-leugnerin-ursula-haverbeck-zu-zehn-monaten-haft-verurteilt-a-1062577.html

    Derweil wird unser Staat von Hunderttausenden Invasoren überrannt, von denen keiner weiß, wieviele und wer sie sind.

  72. Da habe ich exakt passendes, zum Thema Behinderte (Neusprech: Menschen mit Behinderung, die Behinderten finden das völlig blöd, nennen sich rebellisch Behindis)……..

    Deutschland unterzeichnete, bzw. trat der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 bei.
    Diese verpflichtet die beigetretenen Staaten, Rechte für Behinderte umzusetzen.
    Schauen wir, wer diese Konvention in Kraft gesetzt hat, dann wird uns einiges klar.
    Seit 2009 hat sich in D. für die Behinderten nicht viel verbessert.
    So arbeiten Einrichtungen gewinnorientiert. Dies führte dazu, das Betreuungspersonal
    abgebaut wurde und wird.
    Zumeist sind die Einrichtungen karitative Institutionen.
    Ich habe erlebt, das eine Behinderte vergewaltigt wurde. Der Betreuung, Mitarbeiterin dieser „christlichen“ Einrichtung wurde nahe gelegt, keine Anzeige zu erstatten.
    Sonst Kündigung. Der Ruf soll sauber bleiben.

    In einem anderen Fall hat man Behinderte in einer Werkstatt ohne ihr Wissen Teile für
    die Rüstungsindustrie fertigen lassen. (Ging auch durch die Medien)
    Diese armen Menschen lässt man ganztägig arbeiten, man zahlt vielen von ihnen monatlich genau den Betrag, der nun den Invasoren als Taschengeld zur Verfügung steht.
    Die Werkstätten sahnen ordentlich ab.

    Behinderte dürfen auch nichts sparen, sonst werden die Unterstützungskosten gekürzt.
    Diese Menschen haben nicht die kleinste Chance, sich etwas zu leisten oder aufzubauen.

    Es gibt zwar Kontrollbesuche seitens der Heimaufsichten, aber die Einrichtungen haben wegen des Wissens um diesen Termin stets die Möglichkeit, Missstände zu beseitigen.
    Und da wird sehr viel vertuscht.

    Mich wundert es gar nicht wie gerade wieder mit diesen Menschen umgegangen wird.
    Sie sind die Schwächsten, haben keine Lobby.
    Ich bin übrigens dagegen, das Kinder mit und ohne Behinderung in einer Klasse
    unterrichtet werden. Es wird beiden Seiten nicht gerecht.
    Ich empfinde es als ein Sparmodel zu Gunsten des Regimes und der Betreuungsindustrie.
    Das großmundige Wort „Inklusion“ von ReGierenden in den Mund genommen, ist nur eine Worthülse.
    Volksverblödung. Methode um auch die Behinderten ruhig zu halten.

    Auf den Schultern der Schwächsten wird hier etwas sehr Grausames vollzogen.

    Es passt zu der unmenschlichen Vorgehensweise die sich gerade in vielen Parallelen
    ereignet, erinnern wir uns an den Brief zu Anfang der Flutung, über die vergewaltigten Mädchen und Frauen in den Lagern.
    Das alles wird galant ausgesessen. Bedauerliche Einzelfälle.

    Pfui- schämt Euch alle die ihr diesen menschenverachtenden Wahnsinn unterstützt!
    Ja, es ist Krieg. Mit welchen Waffen er geführt wird, übertrifft jegliche Vorstellung und Fantasie die ich jemals dazu versuchte zu entwickeln. Teuflisch. Bösartig.

  73. #94 Schafrichter (13. Nov 2015 16:58)

    #93 ossi46 (13. Nov 2015 16:47)

    Ja sicher, aber nur auf der Couch oder vorm/am PC!
    … aber es sind ebenso viel zu wenige, um wirklich ein Zeichen zu setzen!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Das ist richtig, besonders die jungen Deutschen. Es ist nämlich deren Zukunft, die unsere Volksverräter vernichten.

    Es ist nicht die Sache der 70jährigen, sich ins Getümmel zu werfen, zumal es sich dabei oft um Menschen handelt, die schon in der DDR zu leiden hatten.

  74. #95 ossi46 (13. Nov 2015 17:14)

    Was für ein Rechtsstaat!

    Das Amtsgericht Hamburg hat eine
    87-jährige Holocaust-Leugnerin zu zehn Monaten Haft verurteilt

    Hier ein Interview von ihr, gesendet im März 2015 im Ersten/Panorama

    Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte

    https://www.youtube.com/watch?v=FSuNmBD4zE8

    Genau zuhören und die aktuelle Situation mit in die Überlegungen einbeziehen, dann wird klar warum sie jetzt mundtot gemacht wird

  75. Wenn ich die Ratsmitglieder sehe, weis ich alles. Das ging denen gerade hinten vorbei. Schande ! Und diese Trulla die sich dann gemeldet hat, naja jeder Kommentar überflüssig. Sowas gehört ein nicht in so ein Gremium.

  76. Das bunte Regime lässt die „humanistische“ Maske fallen und zeigt offen seine hässliche Fratze (globalistischer Raubkapitalismus).

    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

  77. „#9 Hallodeutschland (13. Nov 2015 14:16) – Es ist wohl schon Krieg. Euthanasie ist der nächste Schritt und Sterbehilfe. Dann brechen die Dämme.“

    Ja und nein, ich rechnen mit diversen Dammbrüchen, aber dieser Damm wird halten, weil:

    Viele Hauptakteure der Asylindustrie sind auch dieselben, die für den Heiligen Vater in Rom, für die EKD und fürs Rote Kreuz in Genf, schon seit eh und je Geld wie Heu aus der traditionellen Betreuungsindustrie scheffeln, und wollte man zukünftig Einschläfern auch von zweibeinigen Schutzbefohlenen propagieren, fiele diese bombastische Einnahmequelle weg – und diese Nichtregierungsorganisationen HABEN Einfluss, im Gegensatz zum Normalmichel.

    Nur mal ein paar Beispiele: Angeblich bestes Pflegeheim der Stadt, Betreiberin, kath. Kirche. Pflegestufe 3, schon vor Jahren knapp 5.000 euro im Monat, ggf. weitgehend getragen vom städtischen Sozialamt (oder von den Kindern, und (ggf. Mini-) Rente und ein bisserl Pflegegeld).

    Für diese damals knapp 5 Mille stand Personal aber nicht mal 1 Std. am Tag zur Verfügung – am Wochenende noch weniger, und in der Nacht war eine Person allein für 2 grosse Pflegestationen zuständig; die Mehrzahl der Beschäftigten waren Zwangsarbeiter vom Arbeitsamt (husch-husch angelernt) oder kamen vom Personalverleih (angeblich Fachkräfte).

    Zu essen gab’s kaum was – auch weil’s Füttern – von 5 Leuten gleichzeitig – zu personalintensiv war, die Köchin dagegen wog ca. 160 Kilo.

    Dann bekamen auch noch – Auskunft einer Fachkraft dort – über 90 Prozent der Insassen permanent starke Abführmittel (Laxoberal usw.), weil Windelwechsel billiger kommt = schneller geht als Begleitung zur Toilette.

    Die Auszehrung der Insassen durch 365/24-Durchfall wird dabei inkaufgenommen, und wenn Sie versuchen, als Angehöriger das Maul aufzumachen (letztlich reden wir hier über gefährliche Körperverletzung oder gar Totschlag, denn das Ableben geht so schneller – macht aus Anbietersicht aber nichts, denn es gibt (einstweilen jedenfalls) Wartelisten für die Zimmer und Plätze), dann droht Ihnen die Heimleitung wörtlich, „Passen Sie nur auf, ich brauche beim Richter bloss anzurufen. Ich bekomme eine Amtsbetreuung schneller, als Sie gucken können!“ (die dann Ihre Betreuung ersetzt, woraufhin Sie nicht mal mehr die allerschlimmsten Auswüchse versuchen zu verhindern können).

    Anderes Beispiel, Plegeheim Mitte der Neunziger Jahre, nicht für Greise/Greisinnen, sondern für Schwerstbehinderte: damals über 8.000 DM im Monat, war damals noch sehr viel Geld, wie vor in den meisten Fällen finanziert weitgehend durch den Steuerzahler; die hatten aber einen ein wenig besseren Personalschlüssel… aber das Heim war von einem privaten Träger, nicht Nichtregierungsorganisation.

    Wenn Sie jetzt mal ausreichen, was Pflege (maximal 1,5 bezahlte Arbeitsstunden pro Tag und Nase/Hintern) und Ernährung (wie beim „Bund“: Ware für 3 euro am Tag und zu stopfendes Maul) das Heim kosten, können Sie sich selber ausrechnen, a) was in diesem Fall monatlich nach Rom zum Pápa geschickt werden kann, und b) dass dieser Missbrauch mit Steuergeldern (da gab es sogar einen „Selbstzahler“, nämlich einen Ex-Univ-Prof, der nicht mehr piep sagen konnte: also wieder Steuergelder) niemals enden wird, bevor nicht die BRD insgesamt implodiert.

    Also wie es auch kommt in BRD: Einschläfern kommt ggf. nur für Andersdenkende, nicht aber für Nichtmehrdenkende und andere Pflegefälle.

    Und à propos Genfersee: Man kann ja Schumi bedauern, wie man will, aber wenigstens kriegte er, sollte man Felipe Massa und Gala Glauben schenken, nicht mehr mit, was in seinem ehemaligen Heimatland derzeit so abläuft – und das ist auch eine Gnade, ganz eigener Art.

    Und ja, auch Eingeschläfertwerden, statt in solchen BRD-Heimen langsam und hungrig dem Tod entgegendämmern zu müssen, wäre eine Gnade.

  78. „Zschäpe gibt eine Führung durch eine Behörde zu […] Man geht davon aus, dass der Prozess platzen wird.

    Nunja, wenn man davon ausgeht, dass die beiden Uwes höchstwahrscheinlich geheisigt worden sind, und gleichzeitig feststellt, dass man die liebe Katzenmama jedenfalls zeitnah zu den damaligen Geschehnissen NICHT umdieeckegebracht hat, dann wäre der lieben Katzenmama Status als V-Frau hierfür eine jedenfalls z.T. befriedigende Erklärung.

    Nicht aber, dass sich nachher noch herausstellt, die beiden Uwes waren ebenfalls von der V-Fraktion, wollten aber nicht länger schweigen, nachdem man obrigkeitsseitig beschlossen hatte, die Mission zu beenden, während das Katzenfräulein zu schweigen versprach? Und jetzt bekommen wir von ihm also 57 Seiten Mein-Name-ist-Hase, statt was Handfestem?

    Naja, dann wird uns wenigstens die Wartezeit bis Nikolaus nicht so lang, oder wann war nochmal der aktuellst angekündigt Rute-aus-dem-Sack-Termin?

    Jedenfalls: Ich tät’s dem Mädchen gönnen, wenn’s sich in absehbarer Zeit wieder um kleine Tiger, statt um die grosse Politik, kümmern könnte.

  79. Tegernsee: Betrunkener randaliert in Unterkunft
    „Am Dienstag um 18.50 Uhr informierte der Sicherheitsdienst in der Dreifachturnhalle die Polizei. Ein 27-jähriger Senegalese, der schon mehrfach polizeilich auffällig und zudem offensichtlich betrunken war, schrie herum und konnte auch von einer Gruppe von 50 weiteren Asylbewerbern, die um ihn herumstanden, nicht besänftigt werden. Mit Unterstützung einer Streife der Polizei wurde er festgenommen und nach Miesbach zur Dienststelle gebracht. Bei seiner Festnahme wehrte sich der Asylbewerber, wobei eine Polizistin an der Hand verletzt wurde. Auf der Dienststelle rastete der aggressive Senegalese vollends aus: Er lief mit voller Wucht gegen die Zellenwand. Die Polizei ließ ihn daraufhin in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses Agatharied einweisen. Den Senegalesen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbesamte und Körperverletzung. Ob auch in der Turnhalle Sachschaden entstand, ist noch offen.“ http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/27-jaehriger-asylbewerber-senegal-rastet-polizistin-festnahme-verletzt-5848884.html

    Aargau/CH: U-Haft für Afghanen
    „Am 4. November 2015 wurde eine 30-jährige Afghanin tot im Garten vor ihrer Wohnung in Gipf-Oberfrick aufgefunden. Sie wies zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen an Hals, Brust, Nacken sowie am Rücken auf und erlag noch am Tatort den ihr zugefügten Verletzungen. Der Beschuldigte wies Schnittverletzungen an den Handinnenflächen auf. Wie es zu diesen Verletzungen kam, wird anhand der Spurensicherung sowie der ärztlichen Berichte geklärt. Gestützt auf die ersten Erkenntnisse ist der 40-jährige Afghane dringend der vorsätzlichen Tötung seiner Ehefrau verdächtigt. Die Staatsanwaltschaft hat ihm gestern die Haft formell eröffnet und einen Haftantrag beim zuständigen Zwangsmassnahmengericht gestellt. Anlässlich der Hafteinvernahme machte der Beschuldigte keine Aussagen. Die Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Aargau sind dabei, das Tatgeschehen und den Tathergang zu rekonstruieren. Es werden weitere Befragungen durchgeführt und die sichergestellten Spuren ausgewertet sowie abgeglichen. Der Beschuldigte wird zu gegebener Zeit mit den belastenden Beweisen konfrontiert. «Besonders tragisch an diesem Tötungsdelikt sind die drei schulpflichtigen Kinder», sagt Kapo-Sprecher Graser.“ http://www.solothurnerzeitung.ch/aargau/fricktal/der-ehemann-schweigt-ermittler-rekonstruieren-wie-genau-es-zur-tat-kam-129709539

  80. #102 mutambo mustaman (13. Nov 2015 18:16)

    Naja, dann wird uns wenigstens die Wartezeit bis Nikolaus nicht so lang, oder wann war nochmal der aktuellst angekündigt Rute-aus-dem-Sack-Termin?

    08.12.

    Ich persönlich gehe dennoch stark davon aus, dass auch die beiden Uwes V-Männer waren, die für ein „höheres“ Ziel, nämlich verstecken von Mordtaten von der türkischen Mafia an den meist kurdischen Opfern und der Aufpolierung der abgelutschten Nazikeule zwecks Zerbrechung national aufkommender Bewegungen, um die Massenflutungen durch Invasoren durchsetzen zu können.

    Google hilft dem Hirn:

    https://www.google.de/#q=gesetze+wegen+NSU

  81. Zusatz: Wörter vergessen um Satz zu beenden:

    [..] um die Massenflutungen durch Invasoren durchsetzen zu können, sterben mussten

  82. @Schafrichter u.a., die das auch so sehen:

    Ja sicher, aber nur auf der Couch oder vorm/am PC!
    Es gibt sehr viele, die auf die Straße gehen, mich eingeschlossen, aber es sind ebenso viel zu wenige, um wirklich ein Zeichen zu setzen!

    Ich möchte niemanden davon abhalten, „auf die Straße“ zu gehen. Wer das für sinnvoll hält, soll das gerne tun.

    Ich bitte nur darum, gedanklich in Erwägung zu ziehen, dass es nicht zwangsläufig an Faulheit/Feigheit/Desinteresse liegen muss, wenn jemand das nicht tut.

    Mit absoluter Sicherheit haben unsere Regierenden null Angst vor den Demos. Aber ich glaube, die Stimmung (z.B. verdunkelten Dom anleuchten) und das deutsche Gemeinschaftsgefühl sind ein sehr großer Wert an sich und tut den Teilnehmern und Zuschauern gut.

    Ich fürchte aber, dass überhaupt niemand Angst vor friedlichen Demonstrationen hat (es sei denn, es sind George-Soros-gesponserte Farbenrevolutionen, hinter denen bewaffnete Psychopathen und NATO-Truppen auf der Ersatzbank sitzen), und selbst wenn sie etwas unfriedlich ausarten würden – wozu ich ausdrücklich nicht aufrufe – wären nur Polizisten betroffen. Deren Verletzungen kümmern die Regierenden einen feuchten Dreck.

    Politiker haben vor dem Angst, wovor alle anderen Menschen auch Angst haben: Vor Tod, Schmerz, Schande und Armut. Und denjenigen, die ihnen das zufügen können, gehorchen sie. Das sind nicht die Demonstranten und nicht die Wähler.

    Die allgemein verbreitete Internetverachtung ist m.E. nicht ganz angebracht. Es ist ein sehr neues Medium, und ich glaube, Dissidenten früherer Zeiten hätten es für ein unvorstellbar tolles Geschenk des Himmels gehalten und womöglich gedacht: „Wenn wir so ein Zauberwerk hätten, wär ja alles ganz leicht.“ Ist es natürlich auch nicht, aber ich denke, dass wir ohne das Internet komplett chancenlos wären.

    Am besten ist natürlich, jeder entscheidet, was er für den besten Weg hält und was seiner Natur am besten entspricht, ohne andere zu entmutigen.

  83. #74 Babieca

    erschreckend das Gesicht dieser Frau.
    nicht für sie, sie weiss ja sicher,
    wie es um sie steht (oder doch nicht???).

    erschreckend für uns, dass
    – sie noch an der Macht ist
    – keiner um sie herum ihren Zustand
    erkennt und unerschrocken handelt:

    weder in der Partei
    noch bei der Justiz
    noch beim Militär.

    Frau Merkel muss abtreten – freiwillig.

  84. Die moralische Verwahrlosung in diesem Land kennt keine Grenzen mehr. Es ist einfach unglaublich, was hier passiert.

    Die im Artikel gestellte Frage, warum noch so viele Bürger die Altparteien wählen, sollte wirklich einmal beleuchtet werden und einiges anderes auch:

    – Ist das WIRKLICH so?

    – Ist das WIRKLICH immer noch so? Was taugen eigentlich vom Propagandafernsehen in Auftrag gegebene Wahlumfragen?

    – Wir kann das sein, dass die Umfrage eines Meinungsforschungsinstituts unter 1014 repräsentativ ausgewählten Bürgern ein 51 / 49 Verhältnis herauskommt und bei einer ähnlichen Umfrage von Focus und Bild mit einer Beteiligung im Internet von zwischen ca. 160.000 und 230.000 Beteiligten ein 86 / 14 und 90 / 10 Verhältnis?

    – Geht bei Wahlen WIRKLICH alles mit rechten Dingen zu?

    – Hatte die AfD WIRKLICH bei der letzten Bundestagswahl nur 4,9% ?

    – War das WIRKLICH so, dass die AfD in manchen Großstadt-Stadtteilen 0 Stimmen bekommen hat?

    – Ist das WIRKLICH so, dass Wahlfälschung ausgeschlossen werden kann? Wer beobachtet die Wahlen eigentlich von außen? Die USA? Oder auch die UNO, die OSZE, Russland und unabhängige Kommissionen, die kurz vor der Wahl aus zufällig bestimmten unabhängigen Personen gebildet werden?

    Ich glaube mittlerweile keinerlei Informationen mehr, sofern sie von regierungsnahen Institutionen herausgegeben werden und schon gar nicht, wenn sie von der fremdbestimmten, propagandistischen Lügenmafia ZDF kommen!

  85. #29 Istdasdennzuglauben (13. Nov 2015 14:35)
    Aggressive Zwischenrufe aus der Zuhörerschaft „was danach komme“ konterte Koch souverän mit dem Hinweis darauf, dass man „hier auch nicht schlauer sei als in der Bundesregierung“.
    http://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bebra-ort46578/emotionale-debatte-ueber-fluechtlings-notunterkuenfte-hersfeld-bebra-5857744.html
    – – –
    Den Düwel ook – dat’s bannig souverän!
    Und „aggressive“ Zurufe! Von Leuten, denen man die Heimat zupflastert mit Fremden, die sie nicht bestellt haben!
    „Darf man denn so irrsinnig sein, wie man will, wenn man in der Zeitung schreibt?“
    [Eva-Lotte über besonders befähigte Dschurnalisten aus: Kalle Blomquist lebt gefährlich von Astrid Lindgren]
    Der souveräne Konter auf diese rhetorische Frage kann nur sein: ja, ganz offenbar.

  86. Weinstadt: Stadt will Kitagebühr drastisch erhöhen
    „Es ist noch keine beschlossene Sache, dennoch setzen Nina Kimmich vom Kindergarten-Gesamtelternbeirat und ihre Stellvertreterin alle Hebel in Bewegung. Vor kurzem hat sie die Stadt über die geplante Erhöhung der Kindergartengebühren informiert. „So darf es auf keinen Fall kommen“, sagt Kimmich. Geplant ist eine Erhöhung von bis zu 459 Prozent.“ http://www.zvw.de/inhalt.weinstadt-stadt-will-kita-gebuehr-drastisch-erhoehen.2eba8bbd-ffa5-499f-83bf-55777a94e225.html

  87. Spencer (108) sagt:

    Die im Artikel gestellte Frage, warum noch so viele Bürger die Altparteien wählen, sollte wirklich einmal beleuchtet werden

    – Frosch im Topf, und dann wird’s Gas aufgedreht (kleiner Scherz, Elektrizität geht auch)

    – Die AfD ist nicht so wahnsinnig präsent (s.u.)

    – Andere rechte Parteien – auch wenn noch NICHT verboten – gelten als „unwählbar“, u.a. auch in diesem Forum hier, jedenfalls bei einem nicht unerheblichen Teil der Mitstreiter; daher werden sie auch kaum je erwähnt (oder wenn, dann die NPD, im Zusammenhang mit V-Männern)

    Zur AfD:

    – Die Arbeitgeberfraktion, die jetzt draussen ist, wirkt in der öffentlichen Wahrnehmung noch nach (waren gegen Mindestlohn, gegen Arbeitnehmerrechte, fast so schlimm wie Clement)

    – Die AfD ist für Nichteingeweihte nur über google „afd partei“ erreichbar – prüfen Sie’s nach! Ich verstehe zwar den gewollten „Witz“ in der url (wenn man sie dann mal gefunden hat), aber Michel Normal ist damit überfordert. Wenn ich aber keine „vernünftige“ url für meinen Laden bekomme, dann benenne ich den um; über die neue Lucke-Partei lachen alle, aber der Professor aus Hamburg hat damals mit seinem Parteinamen schon Mist gebaut (Nicht mal .org o.ä. sind frei, katastrophal)

    – Die Seite der AfD – wenn man sie dann endlich gefunden hat – haut auch nicht vom Hocker, Anregung zum Aktivwerden wird auf der Homepage nur fürs Spenden gegeben, zum Mitmachen wird nicht gerade eingeladen

    – Auch wenn man sich die Schlagzeilen und Anreisser dort anguckt, alles doch recht dröge, wenn man sich zum Vergleich ansieht, was draussen vor Ort derzeit abgeht (auf Deutsch: eine Steilvorlage nach der nächsten, die die AfD passieren lässt), und was wir hier auf Pi daraus z.B. machen; Pi aber gilt bei den Millionen als bäh, die AfD weit weniger, also sollte sich die AfD NICHT darauf verlassen, dass Pi et al für sie „die Arbeit machen“, sondern damit rechnen, dass die Leute zur AfD-Seite kommen und DORT umfassend informiert werden wollen. Das wäre mit Arbeit verbunden, aber sozusagen bereits die „halbe Miete“, die andere Hälfte des verschenkten „Impacts“ macht, wie gesagt, die unsägliche url (Internetadresse) kaputt

    – Nur Petitessen, aber symptomatisch dafür, dass die AfD offenbar nicht gerade ihre Parteielite mit der Seitenpflege betraut (was eine junge Partei aber unbedingt müsste):

    – – Als Aufmacher, mit Foto: „Petry: Auch der EKD-Vorsitzende muss den Rechtsstaat respektieren“ – hab‘ ich erst einmal gelesen als: „Auch DIE EKD…“, und hab‘ mir gedacht, die Schnalle sieht der Petry aber ähnlich! M.a.W.: Wenn ich über eine Person spreche, insbesondere über Vorsitzende der verschwulten EKD, wo man eh davon ausgeht, die kann, so wie sie geführt wird, nur von einer Frau ähnlich der Katrin Göring-Eckhard oder von einem Schwulen geleitet werden – dann veröffentliche ich da nicht das Foto von der eigenen Vorsitzenden mit, das gibt falsche Konnotationen

    – – „Pazderski: 60 Jahre Bundeswehr – Nicht nur Grund zu Feiern“ – Die AfD wirkt viel zu brav: Die BW hat überhaupt nichts mehr feiern, die kann sich nur noch schämen. Das wissen auch die Leute im Land, und dann denken die sich, Och, die sind aber harmlos, da kann ich auch weiter CDU wählen (N.B.: Die Afd kann nur der Union Wähler abnehmen, nicht der SPD: Das macht bald die – echte – Schariapartei)

    – – Dann: „Die AfD stellt klar“, dann 4,25 Zeilen Anreisser, aber dort nichts zu, Wat-denn-nu klargestellt werden soll, nur dat es om Euskirche jeht (Voreifel): Ja, das zieht AfD-Interessenten so richtig die Schuhe aus!

    – – Und schliesslich: „Petry: Ein grosser Staatsmann ist von uns gegangen.“ Schöne Privatmeinung, aber andererseits:

    Die AfD ist doch die einzige Partei Deutschlands, die eine VISION fürs Land hat, aber ausgerechnet der grosse Staatmann sagte mit allem Nachdruck: „Wer Visionen hat, der soll zum Arzt gehen.“

    Glaubt Frau Petry allen Ernstes, Schmidt begrüsste die AfD-Gründung? Der wäre doch der allererste, der sich, sofern noch im Amt, ellenlang über dieses, aus seiner Sicht auszureissende, scheue Pflänzchen ausliesse!

    – Andererseits wird die AfD von der Presse weitgehend totgeschwiegen, und wenn mal was kommt, geriert das der AfD nicht zum Vorteil, sondern wird mehr oder minder verfälscht und/oder möglichst ungünstig dargestellt

    – Bleibt also hauptsächlich die Homepage, die also in jeder Hinsicht piccobello sein und mitreissen, vom Stuhl reissen muss; die AfD-Homepage dagegen ist motivationstechnisch aber kaum besser als die der NPD

    Nur mal so als konstruktive Anmerkung gedacht: Da sollte sich dringendst was ändern.

    Die Tragik Deutschlands ist, dass die traditionelle Rechte (aufgrund der von mir heute angesprochenen Motivationslage) und die traditionell = vormals „Linke“, und Linksaussen alle gemeinsame Sache machen, der Bayern-Mann ein Heissluftballon ist (ich kann mir noch nicht mal mehr den Namen merken, so flüchtig ist der), und der Wähler, der endlich wieder normal-konservative Politik in Deutschland sehen will, der möchte, dass Werte wie Familie, Zusammenhalt, und ja, auch Kultur, wieder gepflegt werden, als Wähler und Bürger HEIMATLOS geworden ist.

    Und wenn sich in dieser Situation eine noch kleine als neue mögliche Heimat(spenderin) anbietet, dann muss sie das geschickter machen, als es die AfD derzeit tut, sonst wird sie nicht für voll, und auch nicht als potentiell in der Lage, einmal solche neue Heimat zu bieten.

    Sich nur „vom rechten Rand abgrenzen“ zu wollen, reicht, um Zulauf zu bekommen, bei weitem nicht aus, schliesslich müssten sich die Leute jetzt mit einer Kleinpartei identifizieren können, und das geht weitgehend unbewusst und nur dann, wenn man POTENTIAL ZUR GRÖSSE empfindet. Das fehlt hier.

    Und das ist der Grund, warum die AfD bislang dermassen kleinbleibt. Aber das liesse sich ändern – natürlich wären etwaige V-Leute, die abgestellt sind, die AfD kleinzuhalten, strikte dagegen.

  88. #105 Bunte Republik Dissident

    Ich persönlich gehe dennoch stark davon aus, dass auch die beiden Uwes V-Männer waren, die für ein „höheres“ Ziel….
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Es gibt ein

    Interview mit Herr Richter R Heindl aD ( 4 )
    http://h0rusfalke.wordpress.com/2013/01/30/interview-mit-herr-richter-r-heindl-a-d-4/
    Posted on Januar 30, 2013

    „Im Zusammenhang dazu sei 1993 ein CSU Grundsatzprogramm entstanden, das zum Ziel gehabt haben soll, eine Gruppe zu schaffen, die für politische Morde zuständig sein sollte. Militärischer Abschirmdienst hätte dafür Zeitsoldaten rekrutiert (bekannt geworden durch Waffentransporte und NSU-Untersuchungsauschüsse). Gruppe des thüringischen Heimatschutzes sei von Anfang von Bayern gesteuert worden. Leitende Ämter seien ausschließlich mit V-Leuten besetzt gewesen.“

    Schon in den ersten Minuten klärt uns Richter Heindl auf über die Perfidie, die dort wieder einmal in München ausgeheckt wurde… dort erfand man den NSU – und nun sitzt Beate Zschäpe in München vor Gericht – und darf nun doch nicht aussagen….?

  89. Das macht fassungslos und ohnmächtig wütend,was diese hörigen Schranzen veranstalten.Von der herrschenden Klasse ist keinerlei Rücksichtnahme auf deutsche Bedürftige bei der Bevorteilung der Illegalen zu erwarten.Schämt Euch in Grund und Boden!!
    In Paris hat es gerade einen Anschlag in der Nähe des Fußball-Stadions gegeben,ca 18 Tote nach Schießerei und Explosionen.Wollen wir schon mal wetten,welchen Hintergrund das hat??

  90. Es läuft ständig eine Doku „Die Akte Zschäpe“.

    Die Frau ist nicht verurteilt, aber die Lügen-Staats-TV-Sender machen Stimmung, schlimmer als es jemals möglich war.

    Warum? Weil sie verurteilt werden muss?

    In dieser Doku wird berichtet, dass die zwei Uwes zum Bankraub mit Fahrrädern gefahren und wieder geflüchtet sein sollen.

    Als nach den gegenseitigen Tötungen das Wohnmobil abtransportiert wurde, waren gar keine Fahrräder dabei, weder im WoMo noch hinten auf einem Ständer….

  91. Ist ja widerlich.

    Mal wieder trifft es die, die bereits ganz unten sind bzw. in diesem Fall vom Leben benachteiligt werden.

    Hoffentlich hat dieser Wahnsinn irgendwann ein Ende, aber die letzte Hoffnung habe ich bereits verloren.

Comments are closed.