imageWie aus gut unterrichteten Kreisen (Schützenvereine/Waffenhändler) zu erfahren ist, plant die EU durch die sogenannte „Waffenrechtslinie“, über die bereits am 25.11.2015 in Brüssel debattiert wurde, die Schützen, Jäger und Sammler gründlich zu „entwaffnen“ bzw. die Hürden für eine weitere Ausübung des Schützensportes/Jägerei und demzufolge auch für deren Händler so hoch zu legen, dass viele freiwillig aufgeben. Sammlungen, die Waffen enthalten, die wie militärische Waffen aussehen, sollen komplett vernichtet werden. Das gilt dann sogar für Deko-Waffen.

(Von cantaloop)

Diese „Waffenrechtslinie“ wurde am 7. Dezember dem bis dato weitestgehend unwissenden EU-Parlament vorgestellt. Die Verabschiedung des Gesetzes ist in Brüssel – taktisch sehr klug – im Januar nach den Weihnachtsferien angedacht. Wenn von den 28 Mitgliedstaaten nicht mindestens 18 ablehnen, wird der Entwurf Gesetz.

Einige der Anrainer von RU – wie beispielsweise Fl, SK, CZ, SE, HU und sicherlich auch die Schengen-Länder CH & NO werden sehr wahrscheinlich nicht zustimmen, da das Verbot insbesondere auch die B7-Halbautomatikwaffen betrifft, die in diesen Ländern durchaus zur nationalen Verteidigung (Reserve) eingesetzt werden können.

Grundsätzlich ist noch anzumerken, dass dieses Gesetz nicht nur die sog. „scharfen“ Waffen betrifft, sondern eben auch Gaswaffen, die eine „militärische Optik“ aufweisen. Somit wird die individuelle Verteidigung der Bürger komplett der EU überantwortet bzw. gehen alle nicht „vernichteten“ Waffen nach der Wirksamkeit des neuen Gesetzes in die Illegalität über. Weiterhin werden sich die laufenden Kosten für Waffenkarten-Besitzer auf das Fünffache erhöhen. Zusätzlich gilt es dann auch für sog. KWS-Besitzer (=kleiner Waffenschein) ihre Gaswaffen wie eine „Repetierbüchse“ zu behandeln, d.h. einen medizinischen Test zu absolvieren und die Fünf-Jahreslizenz zu beantragen. Ein bürokratischer Aufwand sondergleichen – das wird jeder bestätigen können, der es schon einmal gemacht hat.

Kurzum – die EU nutzt heimtückisch die Anschläge der Moslemterroristen weltweit aus, um die eigene Bevölkerung zu entwaffnen und ihr somit offiziell jede Möglichkeit zu nehmen, sich selbst im mittlerweile nicht mehr ganz so auszuschließenden Falle eines territorialen Bürgerkrieges angemessen zur Wehr zu setzen. Bestenfalls noch mit Holzlatten oder Besenstielen sollen sich die Indigenen verteidigen können, wenn es nach den Initiatoren der angedachten Verschärfung, Fabio Marini und Cecilia Malmström, geht.

Ein geradezu teuflisch perfider Plan, der Ursache und Wirkung von Terror so derart verkehrt, dass einem die Spucke wegbleibt. Noch ist Zeit für die Sportschützen, Jäger und Sammler, eine Petition zu zeichnen und vor allem generell auf diese unschöne Sache aufmerksam zu machen. Die EU wäre durch dieses Gesetz einen wesentlichen Schritt weiter auf ihrem Weg in ein totalitäres Überwachungs-Regime – und das sollte um jeden Preis verhindert werden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

165 KOMMENTARE

  1. Auf so eine Logik muss man erst mal kommen: Die islamischen Terroristen begehen mit illegalen Waffen Massenmorde – und als Reaktion sollen die legalen Waffen von unbescholtenen Bürgern eingezogen werden. Das ist völlig Perfide und macht mich fassungslos!

  2. Ich höre und lese immer wieder Messer und Scheren würden von Tag zu Tag beliebter.

    Allerdings zur Zeit nur als Angriffswaffe, zweckentfremdet sozusagen.

  3. „Der entscheidende Grund, warum sich das Volk das Recht vorbehält, Waffen zu besitzen und zu tragen, besteht darin,

    sich vor der Tyrannei der eigenen Regierung zu schützen“.

    Thomas Jefferson (1743-1826)

  4. Die haben einen an der Waffel.

    Abgesehen davon:
    um die verlinkte PDF-Schwarte zu lesen braucht man mindestens einige Tage. Und hat dann doch nichts verstanden. Zu guter Public Relations gehört es Dinge verständlich und lesbar zu formulieren.

  5. Als nächstes kommt dann das Waffelverbot. Die Wörter Waffe und Waffel sind ja schwer auseinanderzuhalten.

  6. Ich lasse mir die Waffen von meinem türkischen Nachbarn liefern. Ohne Papiere, ohne Seriennummer…
    Warum sollen das nur „Terroristen“ können?

  7. Wie viele Leute sind denn im Schützenverein oder sind Jäger?

    Das sind nun alles potentielle AfD-Wähler.

  8. Hat man ja in Paris bereits 2 mal gesehen, was passiert, wenn die Bevölkerung keine Waffen tragen darf. Dagegen in Amerika erst vorletzte Woche, da waren die Terroristen recht schnell erledigt. Gut man kann sie danach natürlich nicht mehr zu den Gründen für den Anschlag befragen, aber man würde von denen ohnehin nur die Hucke vollgelogen bekommen.

  9. #8 xRatio (10. Dez 2015 20:12)

    „Der entscheidende Grund, warum sich das Volk das Recht vorbehält, Waffen zu besitzen und zu tragen, besteht darin,

    sich vor der Tyrannei der eigenen Regierung zu schützen“.

    Thomas Jefferson (1743-1826)

    In Europa behält sich „das Volk“ überhaupt gar nix vor, deshalb wird es auch hiergegen keinen nennenswerten Protest geben.

  10. ich nehme mal an wenn ich mit der bahn fahre

    und dann wer mit einer kalaschnikov um sich schiest bin ich wehrlos

    es sei dann ich habe eine waffe und schiess zurück

    siehe ich schicke euch wie schafe mitten unter die wölfe 🙂

  11. (OT)

    Jetzt hat der Verfassungsschutz doch tatsächlich die Identitäre Bewegung als „rechtsextrem“ eingestuft. In diesem (kurzen) Artikel steht auch:

    Die SPD warf der Landesregierung vor, sie habe zu lange gebraucht, um die Organisation als rechtsextrem einzustufen. Die Linkspartei sprach von einem Sammelbecken für Neonazis.

    Das ist ja echt ein Hohn, wenn ausgerechnet die Linkspartei, die selbst nur aus Linksextremisten (Stalinisten, Maoisten usw.) besteht andere als „Neonazis“ bezeichnet. Klar, das ist das alte „Haltet den Dieb“-Prinzip.

    Bei der Gelegenheit: Weiß zufällig hier jemand, ob die Antifa als „linksextrem“ eingestuft wurde?

  12. Wer schwach bzw. wehrlos ist, tötet hinterlistig/heimtückisch. Daher bekommen Frauen sehr oft „Lebenslänglich“ aufgebrummt, weil sie mit Gift morden.

    Wie komme ich jetzt eigentl. da drauf?

    🙁

  13. wenn sie erst alles verbieten holt man sich
    dann was man will und nicht
    mehr was man darf.

    mit aufkommen immer besserer 3D Druckern gibt
    sich die entwaffnungsneurose von selbst.

  14. Das wird den illegalen Waffenhandel richtig ankurbeln. Seit dem Balkankrieg und der Auflösung der Volksarmee gibt es ein großes Angebot.

  15. Dass man das von Mohammedanern begangene Massaker von Paris zum Anlass nehmen wird, die verhältnismäßig wenigen Legalwaffenbesitzer, hier wohl vor allem die in Deutschland, wehrunfähig zu machen, war zu befürchten.

    Vorrangiges Ziel dürfte bei der Brüsseler Initiative wohl vor allem die endgültige Totalentwaffnung der Deutschen sein, damit die Horden in Deutschland leichtes Spiel in haben.

  16. Nach einer Bärgida Demo habe bin ich auf dem Weg nach Haue in einer Seitenstraße auf 3 Bereitschaftspolizisten gestoßen.

    Erst waren Sie sehr pampig, doch dann habe ich die Gelegenheit gehabt, denen in Fast Food, die NWO und die Zusammenhänge mit der Migrationswaffe zu erklären.

    Die nickten mit Ihren Helmen immer nur und hörten andächtig zu. Ganz ehrlich, es wahr erschreckend fest zu stellen (konnte ich anhand der Reaktionen eindeutig erkennen), dass die keine Ahnung hatten.

    Das Merkwürdigste war, als ich Ihnen erzählte, ich hätte eine Waffe, um meine Lebensgefährtin , Freunde und mich zu verteidigen (da ich mich ja wohl schlecht nur mit Nudelholz und Besen verteidigen kann), -wurde dies auch nur mit einverständlichem Kopfnicken „abgesegnet“. Schlusswort an die 3 Herren: Wacht auf, macht die Augen auf, geht auf YouTube, schaut euch in den Foren um.

    Als ich ging, hatte nur noch der Applaus gefehlt.

  17. HM Die Glauben also der Europäische Bürger Stürmt mit Deko , Salut und Gas Pistolen das Europäische Parlament ? So in etwa wie 1848 !

  18. ….Sie werden sagen
    dass Sie nur Ihre Pflicht
    erfüllten, wenn sie abgeurteilt
    im Schatten des Galgen…..

  19. Ja, in der Tat, das ist ein großer Trost, das ich durch ein EU Schußwaffenverbot dann nur erschlagen statt erschossen werde, sollte es hier im Land mal zu Unruhen kommen

  20. Genau das habe ich meinem Mann (Jäger) schon vor Monaten prophezeit. Er und seine Jagdkollegen haben sich schon zusammen geschlossen und Vorbereitungen getroffen um sich und ihre Familien zu schützen falls es losgeht. Dem Bürger wird jede Möglichkeit genommen um sich und seine Lieben zu schützen.

  21. In Deutschland ist es so schwierig (legal) an eine Waffe zu kommen, dass das Gesetz den Normalsterblichen sowiso nicht trifft.
    Ich hoffe Österreich stellt sich quer, die haben im Gegensatz zu uns wirklich etwas zu verlieren.

  22. Die NWO-Faschisten planen etwas, was über den gegenwärtigen Wahnsinn hinaus geht und wo private Waffen „nicht hilfreich“ wären.

    Bestenfalls noch mit Holzlatten oder Besenstielen sollen sich die Indigenen verteidigen können

    Abwarten, auch an der Lösung dieses Problems arbeiten bei der EU bereits 1000 Verordnungsbeamte!

  23. #13 Dichter (10. Dez 2015 20:16)
    Als nächstes kommt dann das Waffelverbot. Die Wörter Waffe und Waffel sind ja schwer auseinanderzuhalten.

    So wahnsinnig lustig ist das nicht.
    Im Moment lässt man einen furchtbaren Alptraum von der Umvolkung (was immer als „Verschwörungstheorie“ galt) wahr werden, und das soll möglichst ohne Gegenwehr passieren.
    Die Totalentwaffnung der wenigen einheimischen Legalwaffenbesitzer wird kommen – und zwar schneller, als sich das manch einer vorstellen kann.

  24. In dem Fall frage ich ganz einfach mal:

    Im Görlitzer Park (und ähnlichen Lokalitäten – gibt ja inzwischen recht viele davon …) , in dem der „Rechtsstaat“ komplett aufgegeben hat – kann man da nur Hardcore-Drogen kaufen?

    Glaube ich nicht. So ein Geschäft lassen sich die „Geschäftsleute“ dort sicher nicht entgehen.

    Und nach einer WBK fragen die auch nicht. Die einzigen Papiere, die die benötigen, sind klein, rechteckig und tragen als Vermerke Ziffern sowie die Worte „Euro“ oder „Dollar“.

    Eigentlich schade:
    ich wäre gerne rechtschaffen geblieben.

    Nur hätte das die Bundesregierung auch tun müssen …

  25. Das muss man sich mal vorstellen.

    Da habe ich ernsthaft mit einem meiner besten Freunde der momentan in Kassel wohnt, einen Treffpunkt ausgemacht, im Fall, dass die Kommunikation ausfallen sollte!

    Vor einem Jahr habe ich nicht einmal im Traum an so etwas obskures gedacht!

  26. Als ob mich derjenige welcher mich mit einer Kalaschnikow bedroht, vorher fragt, „Ey, hast Du eine WBK?“

    Und der Kalaschnikow dürfte es auch egal sein!

    So what?

  27. EU will Bevölkerung im großen Stil entwaffnen

    So zynisch das angesichts der desolaten Lage klingt: Vom Mordmoslem in den ihm kostenlos zu Verfügung gestellten Unterkünften lernen heißt siegen lernen:

    ALLES ist Waffe. Und sei es ein Feldbett.

  28. #34 Beany (10. Dez 2015 20:30)
    Genau das habe ich meinem Mann (Jäger) schon vor Monaten prophezeit. Er und seine Jagdkollegen haben sich schon zusammen geschlossen und Vorbereitungen getroffen um sich und ihre Familien zu schützen falls es losgeht. Dem Bürger wird jede Möglichkeit genommen um sich und seine Lieben zu schützen.

    Und was genau wollen die tun, wenn erst einmal der blaue Briefumschlag mit Zustellurkunde da ist, in dem steht, dass er bis zu einem bestimmten Stichtag seine Schusswaffen abzugeben hat?

  29. #36 Murphy (10. Dez 2015 20:32)
    In Deutschland ist es so schwierig (legal) an eine Waffe zu kommen, dass das Gesetz den Normalsterblichen sowiso nicht trifft.
    Ich hoffe Österreich stellt sich quer, die haben im Gegensatz zu uns wirklich etwas zu verlieren.

    …………..
    Mit verlaub, das ist Unsinn! Ich bin seit 25 Jahren Sportschütze und Reservist.
    Es ist alles da was das Herz begehrt.

    Wo ist es ein Problem einem Schützenverein beizutreten?

  30. Wie krank diese Figuren der Regierung hier sind,lässt sich schon daran erkennen, wie unberührt diese von jeglicher Kritik, oder Shit Storm, einfach weiter in die Kameras lächeln und lügen.

    An erster Stelle dieses grau – anmutende Bürokraten Söhnchen der schlimmsten Güte, -De Misere!

    Ganz besonnen und ruhig, suggeriert er, ohne Unterlass, -Die Regierung hat alles im Griff!

    Ich hätte nie gedacht, solch Apokalyptische Politik mit erleben zu müssen!

  31. In Zeiten, in denen die Gefahren für den Bürger überdimensional gestiegen sind, muß gelten:

    ___________________________________________
    Bewaffnung des Volkes nach Maßgabe US-amerikanischer Waffengesetze.
    ___________________________________________

    Hier der Internetauftritt der amerikanischen Waffenträger.

    http://www.nra.org

  32. Ich tippe mal drauf das, wenn diese EU Diktatoren so ein Gesetz durch bringen, es dann Millionen von verschwundenen Waffen in Europa geben wird.

    Die Behörden kämen sicherlich nicht mehr der Anzeigenflut nach, und die Entschädigungen, denn Waffen haben einen Wert, dürfte auch einiges kosten.

    Diese EU und deren Kriegstreiber müssen vernichtet werden!
    https://buergerstimme.com/Design2/2015/12/die-eu-eroeffnet-fuer-die-usa-den-dritten-weltkrieg-in-syrien/

  33. Die eu muß weg – a bas l’eu (pour ceux qui parlent francais).
    Was ist eigentlich mit den hervorragenden G3, an denen wir vor 50 Jahren ausgebildet wurden. Die sind doch so gut verpackt, daß sie nach einem einfachen Durchziehen mit der Reinigungskette und -schur und dem Laden des Magazins sofort einsatzbereit sind.
    Allons enfants de la patrie
    etc.

  34. Was ich mich Frage, wenn (angenommen die NWO mit Brüssel als Diktatur) wird Wirklichkeit werden. Wieso denken die eigentlich, dass noch jemand unter diesen, dann Herrschenden Umständen, noch jemand Lust hat arbeiten zu gehen?

  35. Die Entwaffnung geht dem Kollaps des EURO voraus, ihm folgen EU-weite Unruhen. Mit einem Heer von rekrutierten illegalen Ausländern wird die Aufstandsbekämpfung geplant, denn die einheimischen Bullen und Soldaten werden wahrscheinlich weder auf die eigenen Rentner noch auf Arbeiter in Nachbarstadten schießen.

    Augenwischerei und angstmotivierte Stillhaltepolitik beiseite, seien wir ehrlich ohne einen landesweiten Generalstreik, der sich auf Nachbarstaaten ausbreitet, wird sich nicht nur substantiell nichts verändern, sondern der Bürgerkrieg nicht aufhalten lassen.

  36. Das ganze Szenario ist eine zukunftsweisende „Vorsichtsmaßnahme“. Die EU fürchtet den Aufstand der Bürger in naher Zukunft. Da tun die direkt schon mal vorbauen. Ha ha, wird nichts nutzen.

    Ich komme dran an Waffen, ganz illegal.

    5mm = 550 Euro
    9mm = 900 Euro

    Die EU kann mich am Arsch lecken.

  37. Als ich vor 2 Tagen mit dem Bus unterwegs war,konnte ich es auch kaum Glauben, der Fahrer war Araber, der nur ganz schlecht deutsch sprechen konnte!

    Irgendwie musste ich unwillkürlich daran denken, wie easy es für Ihn wäre, eine Bombe irgendwo im Bus zu platzieren….

  38. @ #50 Navigator (10. Dez 2015 20:41)

    Beitreten reicht nicht, man muss auch ein Jahr aktiv Mitglied sein um plausibel zu machen, dass man eine eigene Waffe „braucht“. Und selbst dann hat die Polizeibehörde das letzte Wort.

    In Österreich geht man für einen Repetierer oder eine bis dreiläufige Flinte in den Laden, füllt das Registrierungsformular aus und nimmt die Waffen gleich mit nach Hause. Für eine halbautomatische Flinte oder Büchse ist Selbstverteidigung (innerhalb der eigenen Räumlichkeiten) ein ausreichender Grund für eine WBK.

  39. #60 brutalaberungerecht

    Weit und breit leider kein Generalstreik in Sicht!

    Man frönt jeder für sich, lieber weiterhin seinen Konsum gesteuerten und antrainierten, indoktrinierten Egoismen!

  40. Kinder wird an Schulen bereits das Kämpfen mit Pappschwertern und Schießgewehren aus Holz verboten: „Kriegsspielzeug!“ Mittelalterliche Ritterspiele werden ob ihres vermeintlichen „Militarismus“ von linken Lufthoheitlern als „Chauvinismus“ verdammt.

    Falls sich hier der Volkswiderstand regen sollte (was bald zu erwarten ist), schreiten die bis an die Zähne bewaffneten EU-Vollstrecker Gladio und Eurogendfor gegen ihre eigenen Bevölkerungen ein.

    Sogar die Buntenwehr wurde von den Herrschaften zu diesem Zweck am Volk vorbei instrumentalisiert und umgemodelt/umgemerkelt. Das Volk soll seinem Feind hilflos und ohnmächtig gegenüberstehen und ausgeliefert sein.

  41. #61 Westkultur (10. Dez 2015 20:50)
    Das ganze Szenario ist eine zukunftsweisende „Vorsichtsmaßnahme“. Die EU fürchtet den Aufstand der Bürger in naher Zukunft. Da tun die direkt schon mal vorbauen. Ha ha, wird nichts nutzen.
    Ich komme dran an Waffen, ganz illegal.
    5mm = 550 Euro
    9mm = 900 Euro

    Die EU kann mich am Arsch lecken.
    ………..

    AK47 = 1.000 €uro !!

  42. Langsam geht der Plan auf. Abschaffung der Wehrpflicht, Flutung Europas mit Muslimen…
    Das Volk entwaffnen zu wollen ist ein weiterer Schritt Richtung Schlachtbank. Ich gehe aber eher davon aus, daß die Anzahl illegaler Waffen in deutschen Haushalten zunehmen wird. Wenn ich tagtäglich lese, wie viele Einbrüche es im Umkreis wieder gegeben hat…

  43. #64 Murphy (10. Dez 2015 20:54)
    @ #50 Navigator (10. Dez 2015 20:41)
    Beitreten reicht nicht, man muss auch ein Jahr aktiv Mitglied sein um plausibel zu machen, dass man eine eigene Waffe „braucht“. Und selbst dann hat die Polizeibehörde das letzte Wort.
    …….
    Korrekt. Aber das war mir die Sache wert!!‘

  44. Früher oder später wird Folgendes passieren:

    1) Moslemische Terroranschläge nehmen überhand.
    2) Die EU zerbricht an ihren Gegensätzen.
    3) Die Nationalstaaten nehmen ihre Aufgaben wieder in die eigene Hand.
    4) Einige Staaten werden nach israelischem Vorbild ihren Bürgern unter bestimmten Bedingungen das Tragen von Waffen erlauben, um dem schrankenlosen Terrorismus etwas entgegenzusetzen.

    Geschieht das nicht, dann werden vor Punkt 3) die Invasoren die Oberhand behalten. Merkel lügt, wenn sie sagt „wir sind 80 Millionen“, gleich in mehrfacher Hinsicht. Erstens sind von den 80 Mio. mindestens 10 Mio. schon „reingeschmeckt“, zweitens sind die meisten davon alt. Durchschnittsalter Deutschlands > 40 Jahre. Gruppe der Invasoren (aka Neubürger, Schutzsuchende, Flüchtlinge, Asylbegehrende) < 25. Zudem viele Männer. Was das heißt, kann sich jeder selbst ausrechnen. Wir haben vielleicht noch 5 bis 10 Jahre. Dann finito, so oder so.

  45. Logik der Waffengegner:

    Jeder Tote durch eine legale Waffe ist einer zu viel.

    Logik der selben Kreise in Bezug auf die Kriminalität der Migranten:

    Zuwanderer haben keine höhere Kriminalität, als Einheimische.

    Na, wem fällt der Widerspruch auf?

    Ich löse mal auf:
    Ohne Zuwanderer, gäbe es keine Personen im Land, die im Durchschnitt genau so kriminell sind, wie die Einheimischen, ergo es gäbe nominell weniger Kriminalität.

    Wenn ich nun argumentiere, dass es gar keine legalen Waffen im Land mehr geben soll, weil damit Tote verhindert werden, dann muss ich zwangsläufig auch dagegen sein, dass man nominell zusätzliche Kriminalität ins Land holt.

  46. @ #2 KDL (10. Dez 2015 20:08)

    Auf so eine Logik muss man erst mal kommen: Die islamischen Terroristen begehen mit illegalen Waffen Massenmorde – und als Reaktion sollen die legalen Waffen von unbescholtenen Bürgern eingezogen werden. Das ist völlig perfide und macht mich fassungslos!

    Tja, genau so ist es.
    Und warum ist es so?
    Merken Sie was? Nee? Was sagt der Lateiner dazu? Cui bono (wem nützt es?). Ihnen und mir? Wohl eher nicht. Also wem dann?… (grübel…)
    Aha! Genau! Na, also.

    Don Andres

  47. #49 das_sanfte_lamm

    Sag ich doch, machen kann er rein gar nichts ausser jetzt noch alles abzustoßen und zu Bargeld zu machen.

  48. Bürgerwehren sollen konsequent verhindert, verunmöglicht und im Keime erstickt werden, die Hoheit liege ausschließlich in den Händen der EU-hörigen staatlichen Organe, die selber zugeben, bereits jetzt keine Kontrolle mehr über das Kriminalitätsgeschehen zu besitzen.

  49. Wann wird die Polizei & Bundeswehr die ja schon gewollt abgespeckt wurde,endlich mit Wasserpistolen im smarten Camouflage-Look ausgestattet?
    Topmodelle spritzen bis zu 25m weit,dann bekommen Islam-Fanatiker einen Schreck.
    Ach,die EU ist hoffentlich bald eh Geschichte wenn Frankreich fällt,entweder durch Le Pen,oder wohl vorher durch Staatspleite.
    Auch lustig das Konstrukt der EZB:

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_76373596/europaeische-zentralbank-mit-geldpolitik-an-belastungsgrenze.html

    Komisch beim rosa Riesen ist die Kommentarfunktion schon seit mind. 5 Wochen nicht möglich,und das bei einen Global-Player!

  50. Man kann solche Absurditäten nur mit einem Hass auf die eigenen Leute erklären, an dessen Ende die komplette Ausrottung der eigenen Bürger steht, man muss nur die bisherigen „Maßnahmen“, ausschließlich gegen die Interessen der eigenen Bürger, weiterdenken:
    Flutung durch überwiegend illegale Zuwanderer > Kriminalisierung der eigenen Bürger bei Kritik > nun Entwaffnung der eigenen Bürger aus Angst, diese könnten sich wehren > weitere Gesetze gegen die Bürger, die nur noch für die neuen Besatzer arbeiten dürfen, bis sie umfallen > dann gegenwehrloses Plündern und Abschlachten durch umherziehende Zuwanderungsbanden > letztendlich Gesamtausrottung der Einheimischen innerhalb kurzer Zeit.
    Unmöglich? Anhand der bisherigen „Unmöglichkeiten“ ist nichts mehr unmöglich!!

  51. Nach dem Amoklauf in Winnenden wurden sofort alle Einhandmesser verboten. Jedesmal wenn irgendwas passiert, werden die Waffengesetze
    mehr und mehr verschärft. Es trifft leider immer die falschen. Die meisten Verurteilungen betreffen Deutsche. Es wurden Leute verurteilt die z.B. ein Einhandmesser für die Arbeit brauchten. Die wahren Straftäter interessiert so ein Verbot überhaupt nicht. Die dummen Deutschen lassen sich alles gefallen. Die Elektroschocker taugen nichts.
    man darf ein Messer nicht zur Selbstverteidigung benutzen, Pfefferspray
    ist nur zur Tierabwehr zugelassen etc.etc……Die Opfer werden durch die
    Justiz nicht geschützt. Die Täter sind wichtiger! Um Gottes Willen, man stelle sich mal vor, ein junger Moslem wird beim vergewaltigen auch noch verletzt. …….da muss in diesem irren Land ja erstmal geprüft werden, ob da nicht bei der Selbstverteidigung das richtige Maß eingehalten wurde……….der tägliche Wahnsinn geht weiter. …..selbst Luftgewehre sind hierzulande so weit leistungsbeschränkt, das es lächerlich ist. In der Schweiz ist so etwas ein Spielzeug. In Deutschland eine Waffe. Verbote, Verbote, Verbote……….und wenn wir alle dann ohne jegliche Verteidigungsmittel dastehen, dann verlassen wir uns mal auf die Bundeswehr und die Polizei…..HAHAHAHAHAHA…..

  52. Nach Entwaffnung sieht das aber nicht gerade aus, das die amerikanerin merkel da betreibt.

    Nachdem in Deutschland auf Druck der USA neue Atombomben am Fliegerhorst Büchel stationiert werden kommen nun weitere brisante Details dieses Vorhabens ans Tageslicht. So sollen die zwanzig neuen Atombomben vom Typ B61-12 wesentlich zielgenauer sein und zudem insgesamt eine Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben aufweisen. Dem nicht genug, ist das deutsche Militär verpflichtet, die Atombomben auch einzusetzen.
    https://www.unzensuriert.at/content/0019441-NATO-Doktrin-Atomwaffenfreie-Staaten-muessen-im-Kriegsfall-Atombomben-einsetzen

    Der nächste Preis den Fatima von den Terrorstaat amerika erhält, wird wohl der Friedensnobelpreis für Völkermord sein.

  53. Grüße an die PI-Gemeinde

    Ich wollte erneut (und auch passend zu diesem Thema „Volksentwaffnung“) darauf aufmerksam machen, dass das alles Teil eines Systems ist, das schon seit längerem zu greifen beginnt. Jeder hier sollte sich folgende Videos zu Gemüte ziehen um die „Fahrtrichtung“ mal ein wenig klarer zu sehen.

    Gefängnisstrafen für Islam-/Asylkritiker gefälligst, da zB. „rassistisch“? Gesinnungspolizei, oder vll. ein tolerantes Umerziehungslager für deine Kinder um sie auf Linie zu bringen sollten sie was „falsches“ sagen? … Alles in Planung, und zwar hier: https://www.youtube.com/watch?v=Cvp4-mH-IJk und hier: https://www.youtube.com/watch?v=Mw20d12DRIw

    Haltet euch immer vor Augen, dass unsere führenden Politiker nicht einfach mal so irgendwas beschließen. Die zur Zeit herrschenden Politiker, die was zu melden haben (und das nicht nur in DE) sind nicht dumm. Ganz im Gegenteil. Sie sind hintertrieben, machtbesessen, geldgeil und teils auf Grund dessen unübersehbar bösartig, verlogen und schadhaft (gar psychopathisch) dem eigenen Volk gegenüber. Menschenleben sind denen egal, solang es ihnen selbst gut geht. Man kann also nicht davon sprechen, dass dieses Politpack nicht weiß was es tut, bzw. auf Grund falscher Medienberichterstattung nix mitbekommt, die schließlich auch nur ein Teil deren Mechanismus darstellt, genau so wie die Justiz. Es ist alles gewollt…

  54. Wenn Not am Mann ist kann man sich auch mit Beilen, Äxten, Eisenstangen und anderen behelfsmäßigen Mitteln wehren.

    Wenn der Verbotswahn sich ins Groteske steigert, muß man das nicht mehr ernst nehmen und kann sich dann völlig ungeniert das Zweckmäßige beschaffen.

  55. Hallo Leute,
    ich möchte hier nicht viel weiter ausholen, bezüglich der Entwaffnung gesetzestreuer und mehrfach geprüfter sowie überwachter Normalbürger, aber ich bitte alle (auch die Leute die nicht Jäger, Sammler oder Sportschütze sind) sich an den Petitionen zu beteiligen. Uns wird wirklich die allerletzte Möglichkeit der Selbstverteidigung oder Unterstützung der Nachbarn bzw. der deutschen Mitbürger genommen, die wir überhaupt noch haben. Was unsere Politiker hier vorhaben ist wohl allen klar. Hiermit soll wirklich für die einfallenden Invasoren der Weg bereitet werden!! Ich bitte Euch alle um Unterstützung. Zeichnet alle diese Petition (dauert keine Minute): https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership
    Das sind wenige Sekunden die hilfreich sind!
    Danke!!

  56. @ #87
    die Politiker sollten sich aber mal darüber Gedanken machen, dass sich die eingeladenen Invasoren nicht kontrollieren lassen werden!! Wenn die diesen deutschen und trägen Michel abgemurkst haben werden sie sich den Gastgebern zuwenden! Unsere Gastgeber die z. Zt. ganz fleißig das eigene Volk, die Kultur eines ganzen Volkes und eine Masseninvasion heraufbeschwören, werden selbst auch auf der Schlachtbank stehen……. (jedenfalls ist dies zu wünschen). Wenn die eingeladenen Leutchen mal in Horden durch die Strassen ziehen und erst mal die gesetzestreuen Bürger entwaffnet sind, die Polizei und Sicherheitskräfte diesen nichts mehr entgegen zu setzen hat, wird das in Deutschland sehr schnell gehen (da rollen die Köpfe reihenweise……). Polizei, Militär, innere Sicherheit wurde in den letzten Jahren ja bereits effektiv tot gespart. Wo ich lebe gibt es eine Polizeidienststelle mit (!!) einem Dienstfahrzeug!! Meldet man hier einen Überfall oder dergl. kann es bis zu 2stunden dauern bis hier mal einer auftaucht! Sollte es in dem ZUständigkeitsbereich an vielen Stellen knallen, wissen die paar Beamten garnicht wo sie hinfahren sollen……. Leute wacht endlich auf! Ihr seid schon lange nicht mehr sicher. Wer soll Euch den beschützen. Und jetzt wird jedem Normalbürger schnell eigeredet, dass der Jäger, Sammler und Sportschütze in seiner NAchbarschaft eine ganz gefährliche Person ist und für alle diese Greueltaten (z.B. Paris) verantwortlich ist. Lasst Euch doch nicht an der NAse rumführen. Leider fallen auf diese perfide Politikmache viele Normalbürger rein. Dies merkt man gut daran, dass man als Sportschütze angefeindet wird. Werdet endlich wach!! Sorry für die offenen Worte. Ich möchte hier wirklich niemanden angreifen (vielleicht die Politiker aber…….)

  57. Mit den Gesetzen ist das so eine Sache. Zu ihrer Wirksamkeit gehören immer zwei – einer der sie verabschiedet und einer der sich daran hält. Zwar bin ich ein gesetzestreuer Bürger, aber nachdem ich staunend zur Kenntnis nehmen musste, wie dreist und unverfroren unsere eigene Regierung Gesetze bricht und missachtet, stellt sich doch die Frage, warum ich mich weiterhin an Gesetze halten sollte. Besonders wenn es um den Schutz meiner Familie geht. Schließlich ist Loyalität keine Einbahnstraße.

  58. Verschärfungen des Waffenrechts werden niemand davon abhalten, sich illegale Waffen zu besorgen wenn er es für seine Selbstverteidigung für notwendig hält. Außerdem gibt es nicht nur Schusswaffen, wer handwerklich technische fähigkeiten hat kann sich alle möglichen Schlagwaffen selber herstellen.

  59. Diesen Heuchlern in der EU sind die Toten von Paris scheiss egal, dieser Plan lag lange in den Schubladen in Brüssel und wurde nun hervorgeholt.

  60. Bei mir sind sie da zu spät dran. Meine Glock 19 nimmt mir niemand weg. Notfalls „verlier“ ich sie eben. Auch wenn ich dann eventuell eine Anzeige bekomm, das würde mich nicht umbringen.

  61. Was für laufende Kosten? Ich weiss nicht wie es in Deutschland ist, aber in Österreich gibts so etwas nicht.

  62. Wir müssen alle unterzeichnen, auch wenn wir nicht alle Waffen besitzen (wollen) und auch wenn es schwerfällt an die Wirksamkeit einer solchen Petition zu glauben!

  63. #99 I am from Austria

    Ja ihr Österreicher habt da noch Glück. Bei Euch gibt’s wenigstens noch die Schrotflinten frei ab 18 zu kaufen. Aber was sollen wir armen Schweine aus D machen? Wenn man wenigstens jemanden in A kennen würde, der einem eine Bleispritze beschaffen kann. Hab hier ein Invasorenlager mit über 500 Illegalen direkt vor der Nase. (500 Meter) und bei der letzten Kirmes unmittelbar nach Flutung des Lager gabs schon die ersten Messerungen. Ein weiteres Lager in unmittelbarer Nähe auf einem alten Fliegerhorst mit über 4000 Illegalen ist in Arbeit.

  64. Das EU Regime möchte nur rein präventiv vermeiden, dass überhaupt ein bewaffneter Widerstand gegen es selber möglich ist – und natürlich gegen die ZwangsUmvolkung, aber das ist Nebensache. Schützenvereine waren schon immer Enklaven der Rechtskonservativen und der Reaktion – da möchte man natürlich nicht, dass es dort noch kurz vor dem Ziel – unschöne Einzeltäteraktionen oder gar Zusammenschlüsse von Bewaffneten gibt. Die Bundeswehr und die Polizei sind ja durch Befehlsketten, Gehirnwäschen, Einschüchterungen und budgetmäßige Auszehrung handlungsunfähig gemacht – aber bei den Schützenvereinen lassen sich diese Mechanismen nicht anwenden. Kann auch durchaus sein, dass das Waffenverbot eines der Gesetze ist, dass durch EU-Terrormanagement – also das Zulassen der Pariser ISIS-Attentate – vorbereitet wurde.

  65. Konsequent weitergedacht bedeutet das im nächsten Schritt: Tischbesteck (Messer und Gabel) werden verboten! EU-Bürger dürfen in Zukunft nur noch mit Plastiklöffeln essen! Dann nur noch mit Holzstäbchen, schliesslich nur noch mit den Fingern (wie die Dritte-Welt-Zuwanderer)!

  66. #88 Hans_im_Glueck (10. Dez 2015 21:46)

    Wenn Not am Mann ist kann man sich auch mit Beilen, Äxten, Eisenstangen und anderen behelfsmäßigen Mitteln wehren.
    ——–
    Eigenes Werkzeug wird auch bald verboten! Handwerkliche Arbeiten dürfen in Zukunft nur noch von Facharbeitern ausgeführt werden!

  67. #99 I am from Austria (10. Dez 2015 22:40)
    Bei mir sind sie da zu spät dran. Meine Glock 19 nimmt mir niemand weg. Notfalls „verlier“ ich sie eben. Auch wenn ich dann eventuell eine Anzeige bekomm, das würde mich nicht umbringen.

    Sehe ich genauso. Meine Rapid 10600521 und den Gehstock von meinem Großvater (mit Messingspitze) lasse ich mir nicht nehmen. Habe beides gut im Keller versteckt, falls die mich mal kontrollieren sollten.

  68. Hallo Leute,
    bitte nehmt Euch die wenigen Sekunden Zeit und zeichnet diese Petition:
    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/keine-verschaerfung-des-waffenrechts/startseite/aktion/225519Z6289/nc/1/

    Dies ist auch für Nicht-Jäger, Nicht-Sammler und Nicht-Sportschützen von Bedeutung.
    Erst werden diese Gruppen entwaffnet und bald steht jeder gesetzestreue deutsche Bürger mit stumpfen Plastikmesser zu Hause in der Küche. Könnte ja sein man verletzt sonst einen dieser, von unserer „tollen“ Zarin eh sorry Kanzlerin, eigeladenen Invasoren während dieser einem gerade den Kopf abschneiden möchte…….. Diese Politiker machen bei den Legalwaffen keinen Halt!! Als nächstes kommen die (lächerlichen) 7,5Joule Luftgewehre, Gaspistolen, Messer usw. usw. (eventuell brauchen unsere Landwirte bald einen Waffenschein für ihre Mistgabeln…..)
    Vielen Dank an Euch alle!

  69. Das Spiel ist eigentlich immer dasselbe:
    Wenn man sich die Geschichte ansieht, wurde es immer wieder so gemacht, der Letzte hier bei uns war Hitler.
    Danach, nachdem sich alle registriert hatten, konnte man Ihnen sehr leicht die Waffen nehmen.
    Nun geschieht es wieder, aber moment mal:
    Sie es nicht gerade immer wieder die Deutschen, die das auch den Amerikanern raten? Die Deutschen bekommen doch immer Zuckungen, wenn es um Waffen geht, oder?
    Wir als Volk, und nicht nur das Deutsche, werden zur Schlachtung vorbereitet. die Schlächter werden in Massen ins Land gelassen und viele Politiker, die das auch noch unterstützen werden genauso ins Gras beissen, wie die Hitler Unterstützer!

  70. petition über protell unterschreiben und abgeschickt.
    ich will ganz sicher nicht, das die gewählten gängerster den bürger auf diese art entwaffen nur damit sie ihre scheisse durchdrücken können.
    der staat hat seinen bürger zu fürchten und nicht umgekehrt.
    wer lieber einen untertanenladen haben will, kann gerne verduften!
    in nord korea soll das wetter sehr schön sein.

  71. Der TAG wird kommen.
    Unserer Staat kann uns nicht mehr schützen;dies müssen wir selbst tun.
    Der Tag wird kommen wo wir um ums Überleben kämpfen müssen.
    Und dieser wird mit Blut geschrieben.

  72. @ #107 schweinsleber
    da gebe ich Dir völlig Recht!! Wenns unseren Politikern hier nicht gefällt sollen sie nach Nord-Korea auswandern oder noch besser, sie lieben ja den Islam -> sollen sie in die Türkei oder nach Syrien auswandern. Dann können diese islam-geilen Politiker-Ärsche sich dort voll ausleben. Würde mich interessieren ob sie dort willkommen sind!?

  73. “We do not know why this patient reacted the way she did, but we fear Muslims are facing racism from members of society who wrongly believe that such terror groups are acting in the name of Islam,”

    Gut…habe verstanden, aber wenn sie nicht der Islam-Rasse angehören, welcher Rasse dann, wenn sie racism facing tun?

  74. 1) Petition gezeichnet
    2) überlege, mir ein paar „illegale“ Faustfeuerwaffen in den Tresor zu legen – wenn Recht zu Unrecht wird, ist Widerstand Pflicht!

  75. Kauft euch soviele Waffen wie moeglich und versteckt sie. Behauptet notfalls, sie seien gestohlen worden, wenn, wenn man sie euch wegnehmen will. Gebt auch euren Freunden Waffen. Sind die erst einmal verboten, kauft sie in Osteuropa. Euer Leben wird davon abhangen.

  76. Servus,
    mhm eine Petition um das Waffenrecht nicht weiter zu verschärfen?
    Es ist in der BRD doch eh schon sehr eingeschränkt.
    Glaubt denn jemand die Machthaber werden sich von einer Petition beeindrucken lassen? Die machen doch eh was sie wollen!

  77. Der Plan steht. In Frankreich wurden nach den Anschlägen bereits über 300 Kriegswaffen in Moscheen gefunden. Die meisten Moslems bunkern diese aber zuhause. Es braucht ca 50000 bis 100000 Bewaffnete, die nachts ausschwärmen, um ein Land wie Deutschland oder Frankreich zu übernehmen. Zuerst werden die Polizeistationen gestürmt, anschließend Wasserwerke, Strom, Gas, etc.
    Da die Europäer mehr als erwartet nach Rechts driften, wird der Plan nun über die Masseneinwanderung beschleunigt.

    Am Ende steht die AUSROTTUNG der Europäer. Die jetzt kommende Entwaffnung läßt daran keinen Zweifel. Ich denke 2020 wird es soweit sein. Bis dahin sollte hier jeder das Land verlassen haben. Ausser einem Eingreifen Putins gibt es keine Hoffnung mehr. Schon jetzt leben je ca 10 Mio Moslems in Frankreich und Deutschland. Bis 2020 werden es fast 20 Mio sein. Ab da geht das Massenschlachten los.

    Die USA werden uns nicht retten (ausser Trump ist Präsident). Es gibt nur noch eine Möglichkeit: raus.

  78. Petition hier, Verbot dort…. Dieser verschissene Staat kann mir mal. Jeder Drecksterrorist bekommt hier jede gewünschte Waffe vom Schwarzmarkthändler seines Vertrauens. Wir werden verarscht ohne Ende! Ich habe vor langer Zeit den Fehler begangen, mir angebotene Waffen nicht anzunehmen, denn damals lebte ich noch in Deutschland, war also nicht nötig. Im nachhinein kotze ich natürlich ab. Aber nochmal sag ich nicht nein…. irgendwie fühle ich mich auch nicht mehr an die Gesetze dieses Unrechtstaates gebunden. Tja, und was soll ich sagen, meine Freunde in de USA kotzen gerade genauso, dank Obamas Phantastereien. Dort wäre eine Entwaffnung allerdings ein wenig heikler als hier 🙂 @#111 DemokratischerWiderstand: Volle Unterstützung! Sehe ich auch so!

  79. #99 Thorin S
    Ich hoffe Deine Rapid 10600521 hat so viel Durchschlagskraft, dass sie das Brett, welches Du vor dem Kopf hast, auch durchschlägt um es Dir an Deinem holen Schädel festzutackern.

  80. Die Wildschweine müssen jetzt nur noch wissen, wo die Gärten der ferngesteuerten Politiker und wo die der klar Denkenden sind.
    —————————————

    Wenn man die offiziell Bewaffneten – Polizei und Bundeswehr – zusammenzählt, kommt man ungefähr auf eine halbe Million, von der man die im Auslandseinsatz befindlichen Soldaten noch abziehen muss. Wer verbietet den ungezählten Illegalen das Tragen und Anwenden von Waffen – s. Paris – und wer beschützt im Notfall die Bevölkerung vor ihnen und ihren ungezählten Waffen? Da man bereits illegale Waffenarsenale im Umfeld von Moscheen ausgehoben hat, sind auch welche da. Sie wurden bestimmt nicht angelegt, um in Deutschland den friedlichen Islam zu huldigen.
    Dass die die deutsche Bevölkerung andere Menschen mit Waffengewalt ausrotten will, ist ein schlechter Witz. Wollte man das, dann hätten wir keine friedliche Revolution gehabt, sondern wären schon längst tot.

  81. #84 Robert

    die Politiker sollten sich aber mal darüber Gedanken machen, dass … sie sich den Gastgebern zuwenden!

    Die ‚Gastgeber‘ verfügen ja noch über die bewaffnete Staatsmacht, die sie zum eigenen Schutz einsetzen können, denn das tumbe Volk braucht ja dann keinen Schutz mehr. Selbst eine kastrierte Polizei und Bw reichen dann für die Nomenklatura aus – soweit man dann noch auf die Loyalität zählen könnte. Siehe Gaddhafi…

  82. Die politHAUNKEN haben einfach Angst vor einer Wiederholung der FRANZÖSISCHEN REVOLUTION!
    Alle die ein Verbot von waffen fordern:
    In PARIS und SAN BERNADINO war ja dann alles OK?
    Die Opfer waren unbewaffnet und die Angreifer hatten Kalashnikovs, Sprenggläubigengürtel, Granaten.
    Und in SAN BERNADINO Halbautomatische Gewehre, Pistolen und Rohrbomben!
    Warum fordern niemand in EUROPA das Kriegswaffen für SShariabrüder verboten werden?

  83. Als on schärfere Waffengesetze bei Terroristen oder Kriminellen was bewirken würden.
    Wenn einer z. B. wegen Mord für lebenslänglich einfährt, dürften ihn 3 zusätzliche Wochen wegen verbotenem Waffenbesitz nicht sonderlich jucken.

    Andererseits fährt ein Pkw im November beladen mit 8 Kalaschnikovs, Pistolen und Sprengstoff ungehindert quer durch Europa, passiert 5 Staatsgrenzen und wird nur per Zufall bei einer Kontrolle entdeckt.

    Und was fällt den Politikern dazu ein?
    Waffengesetze – damit der Bürger noch mehr zur Wehrlosigkeit verdammt ist.

  84. Tja, die VS-Leute bei den Salafisten werden schon dafür sorgen das es nur die einfachen Leute treffen wird.
    Leider wird man sich kaum gegen den wahren Feind zusammentun und das steht auch so im Plan.

  85. #88 Murmel (10. Dez 2015 22:29)
    Cecilia Malmström? Dann ist eh alles klar!
    —————————————————

    Diese Malmström ist eine TERRORISTIN sui generis! Nur dass sie statt Sprengstoff die Werkzeuge der Politik benutzt!

  86. Das einzige was die Eurokraten mit ihren Verboten erreichen werden ist, daß ich mein Hobby ( Sportschießen )nicht mehr ausüben kann.Ob ich Waffen besitze oder nicht, darauf hat kein EU-Verbot einen Einfluß. Ab einem bestimmten Restriktionslevel sind meine bis dahin legal besessenen Waffen dann eben einfach nicht mehr vorhanden, sprich verschwunden / geklaut / verlegt ect. Juristische Folgen interessieren mich zu dem Zeitpunkt dann auch nicht mehr. Klar ist, wenn durch EU-Willkür eine umfangreiche Entwaffnung völlig unbescholtener Bürger vollzogen wird ist der Besitz von Schußwaffen zu sportlichen-oder jagdlichen Zwecken nicht mehr wichtig. Waffen besitzt man dann tunlichst aus anderen Gründen.Ich kenne eine ganze Reihe legaler Waffenbesitzer, die schon längst entsprechend Vorsorge getragen haben und auch der Normalbürger der bis dato nix legales besitzen durfte bereitet sich offensichtlich vor….. Seitdem ich legaler waffenbesitzer bin habe ich aus meinem Hobby nie ein Geheimnis gemacht. Da kam es jedes Jahr durchaus ein-oder zwei mal vor, daß sich jemand mehr aus neugier bei mir erkundigt hat, was man denn tun müsste um Waffen besitzen zu dürfen. In diesem Jahr ist das jedoch anders….: ich will nicht übertreiben, aber inzwischen sind es fast zwei Dutzend ziemlich konkrete Anfragen, übrigens von durchaus erwachsenen und vernünftigen Bürgern. Da wird sowohl nach legalem Waffenbesitz gefragt, als auch nach illegalen Möglichkeiten und ziemlich oft auch einfach nur nach einer handvoll Patronen für Opa´s 08 die 70 Jahre lang hinterm Kleiderschrank versteckt war.

  87. Geschichtlich gesehen folgte auf jede staatlich verordnete Massenentwaffnung ein Massenmord: in Nazideutschland, in der Sowjetunion, in China, in Vietnam, in Kambodscha…. das ist der Anfang vom Ende.

  88. #111 DemokratischerWiderstand (10. Dez 2015 23:48)

    Kauft euch soviele Waffen wie moeglich und versteckt sie. Behauptet notfalls, sie seien gestohlen worden, wenn, wenn man sie euch wegnehmen will. Gebt auch euren Freunden Waffen. Sind die erst einmal verboten, kauft sie in Osteuropa. Euer Leben wird davon abhangen.

    Ja richtig ! Aber vergesst die Muni nicht. Deckt Euch mit Muni ein bis zum Abwinken !
    Je mehr desto besser ! Im Fall dass diese Muselhorden angreifen sind 1.000 Schuss gar nichts.

  89. Ich habe schon vor Wochen alle Deutsche EU Abgeordneten angeschrieben.
    Von AFD, ALFA und vielen CDU/CSU Leute kam die klare Absage zu so einer Verschärfung. Grüne, Linke und die Sharia Partei sprachen sich für so ein Gesetz aus ……

    Aber ich weiß von vielen Jägern und Sportschützen das Sie so etwas nicht mit machen werden und ggfls. sich verweigern werden, wie werde ich hier nicht öffentlich schreiben. Aber es brodelt mächtig ….

  90. Mit diesem angestrebten „totalen“ Waffenverbot für legale Waffenbesitzer erreicht man nur eines – legal und rechtmäßig erworbene Waffen werden beim Versuch diese zu enteignen zu illegalen Waffen! Dieses gescheiterte Experiment gab es bereits 1996 in Ö mit den Pumpguns, allerdings wurden von ca. 40000 verkauften Pumpguns nur 2000 gemeldet, der Rest ist verschwunden.

  91. Ich habe schon so viele Petitionen im Netz gezeichnet. Und was hat es unterm Strich gebracht?? ——
    Eben!!! Nichts!
    Die gutwillige Tour läuft bei diesem Dreckspack nun mal nicht, denn sie WOLLEN es nicht, dass man sie „demokratisch“ und „zivilisiert“ von ihren Fresströgen entfernt.
    Hier würde nur die harte Tour a la Französische Revolution funktionieren.

    Aber dafür sind die heutigen Bürger zu satt, zu domestiziert. Schaut Euch doch mal um.
    Voller Bauch, DSDS, Bundesliga… und schon ist die Welt wieder im Lot.

    Was soll man mit solchen Typen erreichen?
    Und dank Domestizierung sind auch die meisten Mitbürger gegen liberalen Waffenbesitz.
    Sie schnallen es einfach nicht, dass ein Legalwaffenbesitzer nicht reihenweise jeden Tag Leute abschießt. Waffenbesitzer = Amokläufer, Mörder, Attentäter…was auch immer??
    So wurde es ihnen jahrzehntelang von den Qualitätsmedien eingeimpft — das sitzt!
    Ich glaube persönlich noch nicht einmal, dass es gegen diese „Entwaffnung“ großen Widerstand in der Bevölkerung geben wird, denn Jäger und Sportschützen werden doch seit Jahren unter Generalverdacht gestellt. Da ist das hier doch nur ein konsequenter und logischer Schritt.
    Mich wundert in diesem Dreckskonstrukt von EU nichts mehr.

  92. Die Angst der Politikkaste der EUDSSR muss extrem gross sein.

    Werden demnächst auch die Bäume verboten, schliesslich können die Äste zum Erschlagen der Polit-Mafia benutzt werden.

    Vorsorglich könnte man bis auf 15 Meter höhe die Äste entfernen.

    Ihr EU-Deppen, verbietet Silvester. Dort wird tonnenweise sehr effektives Sprengmaterial öffentlich verkauft.

  93. @ #131 Remington (11. Dez 2015 07:22)
    Hier hast Du leider vollkommen Recht!! Der „Otto“-Normalbürger schnallt garnicht was unsere Politiker da gerade machen. Der deutsche Michel dem seit vielen vielen Jahren eingeredet wird, dass der Jäger, Sammler und Sportschütze in seiner Nachbarschaft ein ganz ganz gefährlicher ist und für alle Übel der Welt verantwortlich ist……., genau dieser Michel schnallt nicht, dass die Legalwaffen erst der Anfang sind. Hiernach werden z. Zt. freie „Waffen“ Bögen, Armbrüste, Gaspistole, Airsoft, 7,5Joule Luftgewehrchen usw. usw. kommen. Uns ist doch bereits verboten bestimmte Taschenmesser (wg. Klingenlänge oder Bauart) mitzuführen. Soweit sind wir doch bereits bevormundet und entmündigt!! Ich kann mich daran erinnern, dass ich als Kind (mit 11 bis 12 Jahren) stetig ein (bereits jetzt) verbotenes Taschenmesser mitführte. Hiermit hab ich kindlich „die Welt erkundet“ und am Bach gespielt, mich durchs Gestrüp geschlagen, geschnitzt usw. usw. Lang lang ist her……. Jetzt dürfen gesetzestreue Bürger ein solches Messer nichtmal mehr mitführen. Als nächstes werden die Messer, Beile, Äxte usw. im Haushalt unter Generalverdacht gestellt. Wir bösen bösen Deutschen! Lasst Euch von den derzeitigen Politikern (Landesverrätern) und Drecksmedien (die nur einseitig und falsch berichten) ruhig weiter gegen euren Nachbarn und Mitbürger aufhetzen!! Damit spielt ihr diesem Dreckspack schön in die Hände. Und leider hat Remington völlig Recht: solange ihr euer blödes DSDS, volksverdummendes Fernsehen und völlig verdummende (einseitige) Berichterstattung habt, seid ihr wohl zufrieden. Leider läuft es lange nicht mehr nach dem Motto „hat schon immer gut gegangen, geht auch weiter gut“ oder „mich wirds wohl nicht treffen“……. Die Zeche zahlen wir bereits am Anfang des kommenden Jahres mit erneut gestiegenen Abgaben (Grundsteuer, Kanalgebühren, EEG-Umlage, Oberflächenwasser und was noch alles angehoben werden soll). Wenn unsere Politiker bereits hinter „Deutschland verrecke“- oder „Deutschland muss weg“ -Horden klatschend hinterherlaufen, ist doch alles gesagt. Oder eine Claudia Fatima Roth sich im Fernsehen übers Grundgesetz ausläßt von dem sie keine Ahnung hat, dann weis man doch von wem man vertreten wird. Unsere Kanzlerin stellt sich bewusst gegen das eigene Volk und bestehende Gesetze mit der massenhaften Einwanderung von blutrünstigen Moslems. Die Ansichten die diese Horden vertreten machen diese ja auch offen kund (siehe viele Clips bei youtube), dort sagen diese Horden, dass sie unsere Frauen und Mädchen vergewaltigen wollen, die Männer töten und Deutschland von „der Karte fegen“ wollen…….. Unsere Politiker und Medien klatschen hierzu und fordern den deutschen Michel auf sich anzupassen……. Gehts noch??? Was soll man zu diesem Thema noch mehr sagen außer: macht Euch bereit auf einen Sturm und hört endlich auf euch von den Medien spalten zu lassen!!! Haltet zusammen und sprecht Euch mit Nachbarn, Freunden, Bekannten und Familie ab!!! Lasst Euch nicht von den derzeitigen Medien verblöden!!

  94. Mal eine Frage an die WBK Besitzer / eGun-User:
    Wie ist eigentlich gewährleistet, dass eine über eGun mit WBK gekaufte Waffe auf dem Postweg auch bei dem eintrifft, der sie geordert hat und nicht bei irgendeinem im Haushalt wohnenden, der ein Paket entgegennimmt? Wird das Paket nur gegen Personalausweis ausgehändigt?

  95. @ #137 void (11. Dez 2015 08:15)
    Waffen werden im Versandweg nur nach vorheriger (!!) Vorlage entsprechender Erwerbsberechtigung versendet. Die Zustellung kann nur an den Erwerber (Ident-Verfahren) erfolgen! Und versenden kann man nicht einfach mit Hermes…..! Die Latte zum Erwerb einer Legalwaffe hier in Deutschland liegt so hoch, dass von Legalwaffen nie (!!) eine Gefahr ausgeht! Außerdem ist jeder Legalwaffenbesitzer dazu verpflichtet diese entsprechend aufzubewahren (!!). Otto-Normalbürger denken immer die Legalwaffen stehen neben dem Bett an die Wand gelehnt oder neben dem Fernseher an die Wand gelehnt. Dies ist nicht so! Aus diesem Grund geht ebenfalls keine Gefahr von Legalwaffen aus. Die korrekte Aufbewahrung wird vor Erteilung einer Erlaubnis bereits von den Behörden geprüft. Also nue mal so zum Verständnis! Ein „Verlegen“ einer Legalwaffe führt zu Gefängnisaufenthalt!! Der reine „huch, hab ich garnicht gemerkt, dass die weg ist“-Effekt führt zu sofortigen Gefängnisbesuch! Nur mal so am Rande zur Klarstellung.

  96. irrelevante Gruppe der europäischen Sportschützen und Jäger weiter entwaffnen will. Nach dem Anschlag hat man sich dabei überboten zu betonen, dass man nun auf gar keinen Fall einen Generalverdacht gegen die Migranten und Muslime erheben dürfe. Und die EU-Kommission braucht bloß ein Wochenende, um genau diesen Generalverdacht gegen die eigenen Leute auszusprechen. Da weiß man, was man im eigenen Land noch wert ist. Die Gesetzesvorlage sieht sogar vor, historische Sammlungen, auch in Museen, zu zerstören, damit “Terroristen” sich nicht bewaffnen können. Was für ein Schwachsinn! Man frägt sich, ob der Vorsitzende Jean-Claude Juncker wieder mal zu tief ins Glas geschaut hat. Die Kommission ist sich nicht einmal zu Schade, die Zahlen zu manipulieren, was die Deliktrelevanz legaler Waffen angeht und streitet dies, nachdem sie ertappt wurden, nicht mal ab.

    Ich möchte hier noch auf einen Artikel bei ALL4Shooters hinweisen. Hier wird beschrieben mit welch perfiden Methoden seitens der Politik vorgegangen wird:

    https://www.all4shooters.com/de/Shooting/Waffenkultur/Europaeische-Waffenkommission-Waffenverbote-Luegen-Aufruf/

    „Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz.“ sagte einst Gustav Heinemann, SPD, ehem. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Vielleicht sollte man sich mal fragen, warum es nicht nur in Deutschland ausgerechnet EU Gutmenschen sind, die am stärksten für die „Entwaffnung“ von rechtstreuen Bürgern eintreten, wo sie doch „Freiheit des Einzelnen“ angeblich auf ihre blaue Fahnen geschrieben haben, ja da sogar die Maxime ist, nach der sie agieren.

    Wen also will die EU tatsächlich entwaffnen? Die Frage ist rhetorisch. Die Terroristen sollen nämlich gar nicht entwaffnet werden. Natürlich nicht. Die werden ja von der EU unkontrolliert hereingelassen, dürfen alle ihre Waffen und den Sprengstoff mitbringen. Keiner schaut nach, keiner interessiert sich dafür. Und wenn sie ein paar hundert Leute niederschießen – auch egal. Ein paar Kerzerln angezündet, ein paar Blumen niedergelegt, betroffen geschaut und alles ist wieder gut. Das ist die europäische Sicherheitspolitik.
    Entwaffnet werden die Sportschützen und die Jäger, natürlich auch die Sammler. Die Terroristen nicht.

    Ich möchte Euch daher bitten, auch wenn Ihr nichts mit Sportschiessen, Jagen oder Waffensammeln anfangen könnt, diese Petition zu unterzeichnen. Es geht nämlich darum, das die Eu Kommissionen immer mehr ins unser Leben eingreifen. Honecker und Co würden vor Freude wie die Brathähnchen rotieren, könnten sie sehen, wie sich unser schönes Europa immer mehr in eine sozialistische “Demokratur” der Lobbyisten verwandelt, egal ob Waffen, Glühbirnen oder Staubsauger, in Amerika und in Europa spricht man auch schon von einer EuDSSR.

    Die Petition: http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/keine-verschaerfung-des-waffenrechts/startseite/aktion/225519Z6289/nc/1/

    Zum Schluss noch 3 berühmte Zitate:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ – Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

    „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ – Jean-Claude Juncker auf einer Abendveranstaltung zur Euro-Krise in Brüssel im April 2011 dapd, zitiert nach spiegel.de

    Fazit: Jeder, der heute immer noch für die Entwaffnung rechtstreuer Bürger eintritt, ist entweder ein Kommunist, Sozialist, ein Nazi oder ein Faschist. Man kann es sich aussuchen. Abstreiten aber kann man es nicht. Dr. Georg Zakrajsek, Wien, IWÖ Vorstand. Betreiber von querschuesse . at

    Danke für Eure Aufmerksamkeit!

  97. @ MOD: Sorry fürs Doppelpost, aber da ging gerade etwas verloren vom Text im Post # 139

    Hallo Leute!

    Die Toten von Paris sind noch nicht lange tot, da legt die EU-Kommission einen Entwurf vor, den Terrorismus damit zu bekämpfen, dass man die mehrfach überprüfte und im Übrigen deliktisch völlig irrelevante Gruppe der europäischen Sportschützen und Jäger weiter entwaffnen will. Nach dem Anschlag hat man sich dabei überboten zu betonen, dass man nun auf gar keinen Fall einen Generalverdacht gegen die Migranten und Muslime erheben dürfe. Und die EU-Kommission braucht bloß ein Wochenende, um genau diesen Generalverdacht gegen die eigenen Leute auszusprechen. Da weiß man, was man im eigenen Land noch wert ist. Die Gesetzesvorlage sieht sogar vor, historische Sammlungen, auch in Museen, zu zerstören, damit “Terroristen” sich nicht bewaffnen können. Was für ein Schwachsinn! Man frägt sich, ob der Vorsitzende Jean-Claude Juncker wieder mal zu tief ins Glas geschaut hat. Die Kommission ist sich nicht einmal zu Schade, die Zahlen zu manipulieren, was die Deliktrelevanz legaler Waffen angeht und streitet dies, nachdem sie ertappt wurden, nicht mal ab.

    Ich möchte hier noch auf einen Artikel bei ALL4Shooters hinweisen. Hier wird beschrieben mit welch perfiden Methoden seitens der Politik vorgegangen wird:

    https://www.all4shooters.com/de/Shooting/Waffenkultur/Europaeische-Waffenkommission-Waffenverbote-Luegen-Aufruf/

    „Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz.“ sagte einst Gustav Heinemann, SPD, ehem. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Vielleicht sollte man sich mal fragen, warum es nicht nur in Deutschland ausgerechnet EU Gutmenschen sind, die am stärksten für die „Entwaffnung“ von rechtstreuen Bürgern eintreten, wo sie doch „Freiheit des Einzelnen“ angeblich auf ihre blaue Fahnen geschrieben haben, ja da sogar die Maxime ist, nach der sie agieren.

    Wen also will die EU tatsächlich entwaffnen? Die Frage ist rhetorisch. Die Terroristen sollen nämlich gar nicht entwaffnet werden. Natürlich nicht. Die werden ja von der EU unkontrolliert hereingelassen, dürfen alle ihre Waffen und den Sprengstoff mitbringen. Keiner schaut nach, keiner interessiert sich dafür. Und wenn sie ein paar hundert Leute niederschießen – auch egal. Ein paar Kerzerln angezündet, ein paar Blumen niedergelegt, betroffen geschaut und alles ist wieder gut. Das ist die europäische Sicherheitspolitik.
    Entwaffnet werden die Sportschützen und die Jäger, natürlich auch die Sammler. Die Terroristen nicht.

    Ich möchte Euch daher bitten, auch wenn Ihr nichts mit Sportschiessen, Jagen oder Waffensammeln anfangen könnt, diese Petition zu unterzeichnen. Es geht nämlich darum, das die Eu Kommissionen immer mehr ins unser Leben eingreifen. Honecker und Co würden vor Freude wie die Brathähnchen rotieren, könnten sie sehen, wie sich unser schönes Europa immer mehr in eine sozialistische “Demokratur” der Lobbyisten verwandelt, egal ob Waffen, Glühbirnen oder Staubsauger, in Amerika und in Europa spricht man auch schon von einer EuDSSR.

    Die Petition: http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/keine-verschaerfung-des-waffenrechts/startseite/aktion/225519Z6289/nc/1/

    Zum Schluss noch 3 berühmte Zitate:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ – Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

    „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ – Jean-Claude Juncker auf einer Abendveranstaltung zur Euro-Krise in Brüssel im April 2011 dapd, zitiert nach spiegel.de

    Fazit: Jeder, der heute immer noch für die Entwaffnung rechtstreuer Bürger eintritt, ist entweder ein Kommunist, Sozialist, ein Nazi oder ein Faschist. Man kann es sich aussuchen. Abstreiten aber kann man es nicht. Dr. Georg Zakrajsek, Wien, IWÖ Vorstand. Betreiber von querschuesse . at

    Danke für Eure Aufmerksamkeit!

  98. @138 Robert
    Es war mir klar, dass erst die Vorlage der WBK erfolgen muss. Die dahinterhängenden Erläuterungen sind sehr aufschlussreich, herzlichen Dank!

  99. @ #141 void (11. Dez 2015 09:12)
    Diese Einleitung (das die Wbk vorher vorgelegt werden muss) war auch an alle und nicht direkt an Dich (void) gerichtet. Ich hab dies aus gutem Grund gemacht, weil unsere Politiker ja nicht müde werden die Legalwaffenbesitzer zu kriminalisieren. Unter anderem mit falschen Behauptungen, dass wesentliche Teile in unterschiedlichen Shops angeblich einfach gekauft werden könnten und man diese dann zu einer illegalen Waffe „zusammenschrauben“ könnte. Dies ist absoluter irrsinniger und hirnerweichender Schwachsinn, denn zum Erwerb wesentlicher Teile einer Waffe (z. B. Verschluss, Lauf usw.) gelten die gleichen Voraussetzungen wie zum Erwerb einer vollständigen Waffe!! Nur stellen unsere ahnungslosen Politiker dies in den Medien völlig falsch dar und hetzen damit den „Otto-Normalbürger“ auf. Hier wird von den Politikern und den Medien eine gezielte Falschinformation der Bürger betrieben. Von Jägern, Sammlern und Sportschützen geht keine Gefahr für irgendjemanden aus!!!! Terroristen besorgen sich ihre vollautomatischen (in Deutschland eh verbotenen) Waffen nicht mit einer Wbk oder beim Sportschützen oder Jäger um die Ecke……. Wer glaubt denn sowas?? So blöd kann doch keiner sein sich von unseren Landesverrätern (Politikern) am Nasenring wie ein Ochse durchs Land ziehen zu lassen (und dies je nach belieben der Medien oder Politiker).

  100. Nennt mir mal eine Person in Brüssel die was sinnvolles macht. Alles Sesselfurzer die eine Haufen Geld kosten und nichts, aber auch nicht auf die Reihe bekommen außer Mist.
    In der freien Marktwirtschaft wären diese Versage schon alle Arbeitslos.

  101. Eine legale Waffe wird höchstens im Verteidigungsfall benutzt oder dann, wenn der Eigentümer plötzlich durchdreht, was statistisch annähernd bei Null liegen dürfte. R. Steinhäusers Waffe(n) war(en) übrigens illegal, da er sie vorher dem (fahrlässigen) Eigentümer entwendet hat.

    Nur frage ich mich (nicht Euch hier) nur mal so in einem Gedankenspiel, wie man denn in Deutschland so leicht an eine illegale Waffe kommen können soll, wenn man eben keine Verbindungen in die Halb-/Unterwelt hat.

  102. Nur keine Panik. Das kommt niemals durch. Die Waffenlobby ist so mächtig dass die EU-Fatzken keine Chance haben werden. Waffenbesitzer sind meist reiche Leute, Unternehmer und von der gehobenen Mittelschicht. Und wer das Geld hat, hat die Macht. 🙂
    Was will denn das EU-Dummchen Malmstöm überhaupt? Dieses Gesetz würde so tief in die Bürgerrechte eingreifen, dass es niemals durchkommen kann. Das wäre ja schjon Enteignung. Übrigens wäre es nicht das erste Mal dass man sowas versucht. Außerdem wäre das Gesetz direkt kurios da jeder weiß, dass es um ein Vielfaches mehr illegale Waffen gibt als Legale. Käme dieses Gesetz würde die Zahl der illegalen Waffen ins Unermessliche steigen.
    Diese Malmström ist wirklich das Dämlichste was die EU zu bieten hat. Erst war sie für ACTA und jetzt das. Es wäre besser wenn die Schnapsdrossel mal ihren Alkoholkonsum einschränken würde. Wenn Malmstöm mal die Schnapsflasche stehen lassen würde bevor sie sich an die Arbeit karren lässt würde nicht so ein Blödsinn diskutiert werden müssen.

  103. Hat dieser Arsch-Verein aus Brüssel in diesem Jahr nicht erst gesagt, sie wollen sich nicht mehr in Nationalangelegenheiten einmischen?!

    Meine Waffen kriegt ihr nicht! Alle auf Jagd verloren gegangen!

  104. @ #146 Buttinger (11. Dez 2015 10:46)
    leider ist das so einfach nicht und leider höre ich dieses „Keine Panik“ / „da passiert nichts“ / „da kommt nichts“ auch im Verein und bei vielen Betroffenen selbst. Und genau so laufen wir ins offene Messer! Hier in Deutschland haben wir nämlich nicht so eine Waffen-Lobby wie in Amerika! Hier in Deutschland wurden die Legalwaffenbesitzer seit Jahren mit System verkriminalisiert und als absolut verachtenswert dargestellt! Und das hat leider Wirkung gezeigt. So lange die deutsche Bevölkerung sich durch die gezielte Verdummung untereinander aufhetzen läßt, so einfach werden solche Gesetze am Ende eingeführt! Das deutsche Waffenrecht ist eines der schärfsten. Idealerweise sollten erstmal alle anderen EU-Länder auf dieses Niveau gebracht werden…….. Auch wenn ich sehe wie selten die Petitionen gezeichnet werden und wie gering dort die Teilnahme ist, muss ich sagen, dass wir den Politikern damit nur in die Hände spielen. Diese können nämlich locker argumentieren „intressiert ja nichtmal die Betroffenen“! In Deutschland gibt es ca. 1,5Millionen Legalwaffenbesitzer und die europäische Petition (wohl gemerkt europäische!) dümpelt bei gerademal 263000 Zeichner!! Wenn ja schon alle deutschen Legalwaffenbesitzer dort zeichnen würden, würden dort weit über 1Mio Teilnehmer/Zeichner stehen. Also kann ich mich nur wundern. Selbst große Firmen (die ich angeschrieben habe!) kümmern sich nicht drum, d. h. keine Unterstützung! Diese scheinen nicht zu kapieren, dass sie bei Verabschiedung der geplanten Änderungen arbeitslos werden!!?? Mir unbegreiflich!
    Ich kann nur allen raten, nehmt das ernst und zeichnet die Petitionen. Auch dann, wenn ihr kein Jäger, Sammler oder Sportschütze seit!! Hierzu habe ich mich bereits geäußert hier und verweise auf meine bisherigen Ausführungen (warum dies wichtig ist).

  105. #146 Buttinger (11. Dez 2015 10:46)

    Waffenbesitzer sind meist reiche Leute, Unternehmer und von der gehobenen Mittelschicht.

    Nein! Das stimmt ganz einfach nicht!

    In den Schützenvereinen findet sich ein Querschnitt durch die Bevölkerung, ganz normale Leute, die wenigsten davon „reich“ oder „Unternehmer“.

    Gehen sie mal aufs Land, da ist es teilweise noch so, daß der örtliche Schützenverein genau so eine Institution ist wie die Feuerwehr oder der Fußballclub.

    Teile und herrsche vom Feinsten – jetzt sind die Schützen schon sämtlichst „reich“ und „Unternehmer“, was ja das Feindbild schlechthin ist. Da greife ich mir doch an die Birne..!

    #148 Robert (11. Dez 2015 11:11)

    hat beschrieben, worum es geht.

  106. Kleines Beispiel aus der Geschichte gefällig.

    In der Weimarer Zeit wurden in Deutschland erstmals alle sich in privatem Besitz befindliche Waffen so weit als möglich registriert.

    Dann kamen die Nazis an die Macht. Ihnen stand so zeitnah diese Registrierung zur Verfügung. Sie benutzten sie sofort, um alle privaten Waffen bei den Juden einzuziehen. Der Holocaust folgte „erst“ anschließend.

    Die EU ist der größte Autokratendreck, den menschlicher Geist je erdacht hat. Schön wäre es, den Zusammenbruch dieses Systems zu erleben.

  107. @ #148 Robert (11. Dez 2015 11:11)

    Die Petitionen werden nicht nicht gezeichnet weil es niemand interessieren würde, sondern weil Petitionen auf Bundesebene schon Schwachsinn sind und auf EU-Ebene erst Recht.

    Denkst du ernsthaft die EU weiß einfach nicht was sie tut und wenn das Volk eine Petition unterzeichnet denkten die sich „oh, wir lagen falsch – dann machen wir das schnell wieder rückgängig!“. Bist du echt so naiv?

    Die einzige Sprache die wildgewordene Politiker bzw. Tyrannen begreifen ist, wenn man ihnen ihre Privilegien oder ihr Leben nimmt. Ich will nicht zu Gewalt aufrufen, aber hätten Deutsche auch nur wie auch immer geartete Eier gäbe es hier viele Breiviks.

  108. Ein freier Mann trägt eine Waffe – das war schon bei den alten Griechen, Römern, Kelten und Germanen so. Sklaven durften keine Waffen haben. Gleiches gilt für Diktaturen. Die herrschende Klasse verfügt über Waffen – die Bürger nicht.

  109. @ #151 Murphy (11. Dez 2015 11:46)
    hier muss ich Dir leider widersprechen.
    Anhand der Anzahl der Unterzeichner einer solchen Petition kann abgelesen werden wie wichtig einem Volk oder den Bürgern ein bestimmtes Thema ist. Und bei sehr geringer Teilnahme wird ein solches Thema von den Politikern als nicht besonders wichtig für die Bevölkerung eingestuft und somit als besonders einfach in der Gesetzgebung umzusetzen!! Und genau dies meinet ich in meinem Beitrag mit „den Politikern in die Hände spielen“. Ich frage mich warum die Leute eine solche Petition nicht zeichnen. Man vergibt sich doch damit nichts, schaden kann es nicht und es bricht einem auch kein Zacken aus der Krone……. Aber Deine Haltung / Äußerung zeigt eine gewisse Gleichgültigkeit und innere Resignation. Ohne Dich damit jetzt persönlich angreifen zu wollen!! Auf der einen Seite beschweren sich alle, dass niemand was unternimmt und auf der anderen Seite ist die bequeme Zeichnung (die noch dazu vom Sofa aus erfolgen kann) einer solchen Petition bereits zuviel verlangt! Hier in den Kommentaren sich lange darüber auslassen, dass das alles nichts bringt hat länger gedauert als alle diesbezüglichen Petitionen zu zeichnen……… Ich habe jedenfalls alle gezeichnet und damit diesbezüglich schon mal mehr Einsatz als andere gezeigt. Falls sich von meinen Äußerungen jetzt irgendwer „angegriffen“ fühlt, erkläre ich hiermit, dass dies nicht mein Vorhaben war. Aber Leute was vergebt ihr Euch den wenn ihr die Petitionen unterstützt??

  110. Obama möchte den islamischen Terror ebenfalls auf die verwendeten Waffen schieben und daraus, geschickt, gleich noch die Notwendigkeit zur Entwaffnung der amerikanischen Bürger ableiten.

    Die Waffen, die von den Muslimen in St. Bernardino verwendet wurden, waren legal erworben.
    Die Waffen, die von den Muslimen in Paris verwendet wurden, waren jedoch illegal.
    Die Waffen von Verbrechern sind zumeist illegal.
    Illegale Waffen sind massenhaft im Umlauf, daran ändern Gesetze nicht die Bohne.
    Eine Entwaffnung der Normalbevölkerung nutzt daher nur den Bösen.
    Die Waffen die Terroristen stoppen, Verbrecher abschrecken, sind zudem zumeist legale Waffen.
    Waffen nehmen nicht nur Leben, sie schützen auch Leben!

    Es ist nicht falsch, sich in solchen Zeiten, zumindest mit legal zur Verfügung stehenden Mitteln, effektiv zu bewaffnen.

  111. @ #153 Robert (11. Dez 2015 13:31)

    Ich habe nicht resigniert, der nächste logische Schritt ist für mich Auswanderung. Das entzieht diesem System etwa 2 Millionen in Steuern und Sozialabgaben.

    Besser als eine nutzlose Petition zu unterzeichen. Aus deiner Antwort geht hervor, dass du davon ausgehst, den Politiker interessiere es, ob eine Aktion dem Volk gleichgültig ist oder nicht. Das in einem Land in dem Offizielle ihr Volk „Pack“ nennen oder zum Auswandern auffordern.

  112. Ich erinnere mich dunkel an einen Film von Akira Kurosava ( Die sieben Samurai? ). Darin wurde eine tumbe, waffenlose Dorfbevölkerung periodisch von Banditen überfallen und so um den Ertrag ihrer Ernten gebracht. Um Beistand gebetene Samurai leiteten die Dörfler an, sich mit einfachen Mitteln wirksame Waffen zu verschaffen. Dazu fertigten sie aus langen Bambusstangen todbringende Lanzen, indem sie den Stock im oberen Teil aufspalteten, nachschärften und zuspitzten. Damit brachten sie die gegen sie anreitenden Pferde der Banditen zu Fall und den Angreifern den Tod. Wege gibt es also immer. Deshalb meine dringende Empfehlung an €U- Schwachmaten: Weltweites Bambus- Anbauverbot und umgehende Konfiszierung sämtlicher Bambusstöcke in Baumärkten und Gartenfachbetrieben!!!

  113. @ #157 abdul al hazred (11. Dez 2015 14:33)
    Deine Ausführungen in allen Ehren aber das erinnert mich an den Witz „mit einem Messer zu einer Schießerei zu erscheinen“………
    Die Invasoren sind besser ausgestattet und haben in der Regel automatische Waffen und Sprengstoff. Unsere Politiker werden von Sicherheitskräften (ebenfalls bewaffnet) bewacht….. Also wen willst Du mit Deinem Stöckchen hauen??

  114. @ #156 Murphy (11. Dez 2015 14:32)
    Ich bin leider nicht bereit mein Eigentum, mein Land, meine Kultur, meinen Freundeskreis, Familie usw. usw. einfach so aufzugeben und ins Ausland zu flüchten. Außerdem wo sind wir Deutschen schon wirklich sehr willkommen??

  115. @ #160 Robert (11. Dez 2015 15:10)
    Ich „flüchte“ nicht sondern verschwinde aus freien Stücken, weil das Land und die schwächliche Gutmenschenkultur mir nicht mehr zusagen. Mein Eigentum (zum Großteil in Form von Wissen und Ausbildung) nehme ich mit.

  116. @ #161 Murphy (11. Dez 2015 15:15)
    Dazu fallen mir nur noch zwei Dinge ein:
    – Reisende soll man nicht aufhalten.
    – Mach die Tür beim Verlassen zu.

    🙂

  117. Die Polen werden mit Sicherheit dagegen stimmen , denn jeder in Polen kann ,wenn er psychisch gesund ist und nicht vorbestrafft ist ,einen dreimonatigen Kursus machen und nach der bestandenen Prüfung eine scharfe Waffe erwerben.

  118. @ #163 franz anders (11. Dez 2015 16:39)
    Es ist schon schlimm, dass man sich hierbei nur aufs Ausland verlassen muss / kann. Es ist sehr sehr schlimm, dass hier in Deutschland keiner kapiert was das ganze bedeutet!! Was es selbst für derzeitige Nicht-Legalwaffenbesitzer bedeutet! Die fühlen sich davon nicht betroffen und kapieren nicht was dahinter steckt. Wenn ich dann sowas wie „ich hab ein Messer“, „ich spitze mir einen Bambus aus dem Baumarkt an“ usw. lese, werde ich ehrlich gesagt verrückt. Versteht denn keiner, dass die Invasoren besser bewaffnet sind als unsere Polizei oder die Soldaten?? Versteht keiner, dass die sogenannten Eliten entsprechend bewacht werden?? Was wollt ihr denn da mit einem angespitzten Knüppel?? Leute was ist los mit Euch?? Seit ihr alle wirklich (sorry!!) so dumm?? Wir werden gerade geopfert! Und die einzigen die Euch helfen können (da in entsprechender Menge vorhanden) sind eben nun mal nur noch die Legalwaffenbesitzer!! Versteht ihr das wirklich nicht?? Armes Deutschland!! Armes Deutschland!! Das liegt an der in den letzten Jahren kontinuierlich und nach System vorgenommenen Volksverdummung. Hoch lebe DSDS, Next Supermodel, Barbara Salesch, Teletubbies, und wie der ScheiX auch immer heißt……. Hauptsache wir machen uns über Olympia, European Songkontest usw. Gedanken. Das sind ja auch wirklich wichtige Themen!? Leute wacht auf!
    Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen, hab das gerade heruntergeschrieben in völliger Auflösung und Verstörung über manche Äußerungen hier und den derzeitigen Geschehnissen in unserem Land. Ich werd hier echt Wahnsinnig!!

  119. Was mir auch auffällt ist, dass niemand vorbereitet ist. Niemand hat mehr Lebensmittel im Haushalt als für max. 5 Tage. Wenn das hier in unserem schönen Land knallt, werden Aldi, Lidl und Co nicht mehr beliefert. Mal drüber nachgedacht? Wollt ihr dann wirklich euren Nachbarn (der noch ein paar Kartoffeln hat) überfallen. Vielen Dank auch. So gehen wir uns wenigstens selbst an die Gurgel und müssen nicht aufs Köpf-Team mit Migrationshintergrund warten. Ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen aber unsere Medien berichten absolut nichts! Wenn ich mit befreundeten Polizisten rede und die Storys mit Übergriffen, Messerstechereien, Vergewaltigungen durch unsere eingeladenen neuen Mitmenschen höre, dann bleibt mir der Verstand stehen weil es einfach nicht begreiflich ist!

  120. Ganz unverhofft an einem Hügel

    sind sich begegnet Fuchs und Igel.

    „Halt“, rief der Fuchs, „du Bösewicht!

    Kennst du des Königs Order nicht?

    Ist nicht der Friede längst verkündigt,

    und weißt du nicht, daß jeder sündigt,

    der immer noch gerüstet geht?

    Im Namen seiner Majestät,

    geh her und übergib dein Fell.“

    Der Igel sprach: »Nur nicht so schnell.

    Laß dir erst deine Zähne brechen,

    dann wollen wir uns weiter sprechen!“

    Und allsogleich macht er sich rund,

    schließt seinen dichten Stachelbund

    und trotzt getrost der ganzen Welt,

    bewaffnet, doch als Friedensheld.

    (Wilhelm Busch)

  121. #167 Hammelpilaw

    Schön, einfach nur schön.
    Nicht ohne Grund ist Wilhelm Busch mein Lieblingsdichter.
    Und trotzdem kannte ich das Gedicht nicht.

    Danke dafür

  122. Verbrecher und Terroristen werden durch die Entwaffnung rechtschaffener Bürger nicht geschwächt.
    Und nein, unsere derzeitige Polizei ist einen größeren organisierten Angriff illegal bewaffneter Banden auf die entwaffnete Bevölkerung NICHT vorbereitet, sie werden die Bevölkerung nicht schützen können.

    Eine Waffe ist nur ein Gegenstand, sie kann weder etwas für ihren Benutzer, noch für ihren Namen.

    Ein erwachsener, nie auffällig geordener Bürger muß das Recht haben, sich im Notfall selbst verteidigen zu können!

  123. #32 Waldorf und Statler

    Ja, in der Tat, das ist ein großer Trost, das ich durch ein EU Schußwaffenverbot dann nur erschlagen statt erschossen werde, sollte es hier im Land mal zu Unruhen kommen

    Auf diesen Trost müssen Sie verzichten: Erschossen würden Sie vermutlich weiterhin werden, denn die Terroristen und Kriminellen haben Schusswaffen. Nur S i e haben dann nur noch etwas zum draufhauen – aber ob ihnen das etwas nützt aus 20 m Entfernung…?

  124. Fazit: Man will also verhindern, dass der Bürger sich im Ernstfall verteidigen kann. Wir sollen also möglichst sicher sterben. Tolle Strategie.

Comments are closed.