Das in überwiegender Mehrheit von Sunniten bewohnte ostafrikanische Somalia zeigt wie es ist, wenn der Islam das Sagen hat. Somalia sei ein hundert Prozent moslemisches Land und das Weihnachtsfest verletze die „Religion“, erklärte Sheikh Mohamed Kheyroow vom Religionsrat. Er begründete den Beschluss der Regierung von Hassan Sheikh Mohamoud (Foto), das christliche Weihnachtsfest bei Strafe zu verbieten, mit den Worten, es gäbe „null Toleranz für solche unislamischen Feiern“. Die Sicherheitskräfte wurden angewiesen, für die Einhaltung des Verbotes Sorge zu tragen. In Somalia verbreiten die Barbaren der islamischen Al-Shabaab-Miliz auf ihrem Weg zum Gottesstaat seit Jahren Angst und Schrecken. Christen werden gnadenlos verfolgt und abgeschlachet. Islam ist eben Frieden, allerdings erst, wenn alles Nichtislamische von der Welt getilgt worden ist. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

185 KOMMENTARE

  1. Wie ich Discalculie-Merkel kenne, wird sie gleich mal einen zweistelligen Milliardenbetrag anweisen, um den Dankbaren und Traumatisierten ihr freundliches Gesicht zu zeigen. Dank Geburtendschihad bal auch bei Ihnen in Klein-Kleckersdorf, Fallingborstel und Hintertupfingen.

  2. Aus dem Nachbarstrang, hier natürlich noch besser:

    #72 Klara Himmel (23. Dez 2015 20:34)
    +++In Somalia haben die auch keine anderen Probleme:

    http://www.earthlymission.com/wp-content/uploads/2015/03/how-to-get-cash-in-somaliland-1.jpg
    ———–

    Somalia: Die somalische Regierung (??????????) hat in Somalia JEDE Erinnerung/ Feiern verboten weil „Weihnachten hat mit dem mohammedanischen Glauben nichts zu tun und wahre Mohammedaner könnten sich provoziert fühlen … dies gelte auch für die UN-Schutztruppen auch wenn sie (tatsächlich mehrheitlich) christlichen Glaubens sind …“ soweit zur grenzenlosen Toleranz der Mohammedaner wenn sie in der Mehrheit sind (Christenanteil in Somalia = 0,0001). Zur Erinnerung: Dieser somalische Staat (?????) lebt wesentlich von westlich/christlichen Zuschüssen und wird das voraussichtlich noch die kommenden 30 Jahre tun. Fazit: wo diese Politideologie aka Islam seine Tentakel ausbreitet bedeutet das für den NormalMenschen nichts Gutes; also Leid, Ausbeutung, Armut, Drangsalierung, Unfreiheit u.a.m.

  3. Die Neecher sind wenigstens ehrlich. Im Gegenzug sollten wir Somalia verbieten. Den K*ckstaat gibt es sowieso nicht mehr. Und dann konsequent die ganzen Kameltreiber raus aus unserem Land!

    P.S.:
    Ich drücke mich eigentlich nicht so unflätig aus, aber das Faß ist inzwischen übergelaufen.

  4. Mir klingt es noch in den Ohren.. !

    „Der Islam ist absolut tolerant!“

    So unsere dämlichen islamhörigen Politiker und verlogenen Islamvertreter.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Seuche Islam muss endlich verboten werden.

  5. Nun, ich denke wir sollten uns Somalia zum Vorbild nehmen und umgekehrt den Islam in Europa verbieten. Denn diese Religion und Europa passen nun einmal nicht zusammen!!!

  6. Der muslimische Zeitgenosse hat für ein christliches Fest nun mal nicht viel übrig. Weihnachten ist ja der Geburtstag eines Juden, was die Sache für die Anhänger Mohammeds noch schwieriger macht. In Somalia ist das Grundrecht auf Religionsfreiheit nicht so ausgeprägt wie bei uns und wird erst durch die von der Bundesregierung angestrebte Fluchtursachenbeseitigung korrigiert werden. Wir schaffen das!

  7. Im Rahmen von lebenslangem Lernen könnten wir mal A.Mok, Islamisten-Gauckler, UvdL, Promille-Käßmann*in, wir-schaffen-die-Islamisierung Bischof*in Junkermänn*in und wie die Dösel alle heißen mal auf ein mehrmonatiges Praktikum nach Somalia schicken.
    In der Zeit können die wenigstens hier kein Unheil anrichten.

  8. Der Wille ist ein Vermögen, nur dasjenige zu wählen, was die Vernunft unabhängig von der Neigung als praktisch nothwendig, als gut, erkennt. Warum gibt das plötzlich eine aktuelle propangistische Information? Gibt das Vorfälle, die so ein Vorgehen erfordern?

  9. Für ‚die armen Somalier‘ wird gesammelt (diese armen, armen, armen Menschen) , die UN wirft ein Unterstützungspaket nach dem anderen in diesen ‚Staat‘, die Weltbank und was weiß der Schinder wieviel andere offizielle und private Organisationen werfen seit locker 20 Jahren Geld in diesen Proto Staat … und??? Nix ist. Es bleibt wie gehabt, keine Entwicklung, nur Mord, Totschlag, Gewalt und sonst nix.

    Jeder Euro/Dollar in diesen Staat mästet die herrschende Schicht und verhindert echte, eigenständige Entwicklung für den ‚Normalmenschen‘.

  10. 8 niki .. Somalia zum Vorbild nehmen und umgekehrt den Islam in Europa …

    Den Islam in Europa integrieren zu wollen,
    das ist so, wie wenn man
    die NSDAP in Israel integrieren will.

    Faschist-Mohammed-Verehrer RAUS aus Deutschland!

  11. Bald auch bei uns.

    Somalia ist doch das Lieblingsland unserer „Refugee Welcome“-Politik.

    Zurücknehmen werden sie keinen. Ganz im Gegenteil.

    Die Politiker sind wahnsinnig geworden.

  12. Wann werden in Deutschland Weihnachtsfeiern verboten? Schließlich gehört der Islam auch zu Deutschland, und Weihnachtsfeiern könnten ja die Muslime beleidigen. Darauf müssen wir Rücksicht nehmen. Denn wir sind bunt, tolerant und weltoffen.
    (Und nicht ganz dicht)

  13. Zum Glück dürfen wir’s in Deutschland NOCH feiern – wobei wir inzwischen nicht ausschließen können, dass diese uckermärkische Dorfpommeranze dieses Jahr bereits mit Kopftuch auftritt, um ihre zukünftigen Wähler geneigt zu stimmen, und ihre Platitüden auf arabisch im Untertitel mitlaufen.

  14. Das können die gern mal in Deutschland probieren…grins Ich hasse sie Abgrundtief…….und ihre Helfershelfer

  15. Wie kann denn diese tolerante Religion Weihnachten verbieten?! Fragen über Fragen.

    Oder ist diese Religion so schwach, dass die überwiegend moslemische Bevölkerung gleich zum Christentum konvertiert, wenn sie einen Tannenbaum sieht?!

    Das ist wie bei den vermummten Frauen. Wenn eine den Unterarm zeigt, so bekommt der Scharia-Mann doch sofort eine Erektion

    Schwach, sehr schwach, geht mir aber am Arsch vorbei. Hauptsache die Grenze ist sicher. (was ja momentan nicht der Fall ist!!!)

  16. In Brunei ebenfalls:

    http://www.oe24.at/welt/Irrer-Sultan-verbietet-Weihnachten/216943772

    In fünf Jahren dann auch bei uns. Die Weihnachtsansprache wird ja dieses Jahr schon multikulturell:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/willkommensgeste-integrationsbeauftragte-neujahrsansprachen-mit-untertiteln_id_5173299.html

    Ich bin dafür, dass Merkel auch brav Kopftuch dabei trägt. Wir wollen doch nicht, dass unsere Gäste einen Affront haben…Ramelow wird „Inshallah“ frohlocken bei soviel Toleranz!

    Gut, dass ich mir das Geschwafel à la „wir schaffen noch viel mehr“ und „alles wird besser und noch besser“ sowieso nicht anschaue.

    Es ändert sich nur was, wenn wir entsprechend wählen.
    Lasst euch kein schlechtes Gewissen durch diese medialen Knallchargen und Hetzer machen!

    Sachsen, Ba-Wü und RLP: Bitte beim Wählen nicht vergessen, den Kugelschreiber mitzubringen. Nicht, dass ein paar Schüler wieder bedauerliche Einzelfälle beim Auszählen machen – so wie in Bremen.

  17. Das kann doch nicht sein.
    Somalia sollte sich von den buntgrünen „Islamexperten“ in Deutschland beraten lassen.
    Dann würde es das Verbot sicher zurücknehmen und erkennen, dass es den Islam nicht richtig verstanden hat.
    😉

  18. Bei EDEKA und REWE gab es schon keine Weihnachtsmusik mehr.
    Auf meine Frage nach dem Warum, antwortete die Kassiererin bei EDEKA, ein Kunde habe sich beschwert.

    Seltsam.

    OT

    Schloß Ricklingen

    47-Jährige in ihrem Haus überfallen

    Eine 47 Jahre alte Frau ist am Dienstagabend gegen 18 Uhr in ihrem Haus am Libellenweg in Schloß Ricklingen überfallen worden. Der Täter flüchtete – trotz Fahndung mit dem Hubschrauber – unerkannt mit seiner Beute.

    Garbsen. Nach Ermittlungen der Polizei klingelte der Mann an der Haustür. Als die Frau öffnete, drängte er sie in den Flur, bedrohte sie und verlangte Geld. Nachdem er dieses bekommen hatte, flüchtete er. Die sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Dabei wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

    Der Gesuchte ist 45 bis 50 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hat eine kräftige Statur, einen dunklen Teint und spricht Deutsch mit vermutlich ost- bzw. südosteuropäischem Akzent. Er hat kurze, dunkle Haare sowie einen „Zwei-Tage-Bart“. Er trug ein Basecap, eine grüne Jacke, eine blaue Jeanshose, Turnschuhe und schwarze Lederhandschuhe.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/47-Jaehrige-in-ihrem-Haus-in-Garbsen-Schloss-Ricklingen-ueberfallen#comments

  19. Zum Glück wird bei uns das Weihnachtsfest nicht verboten.

    Bei uns wird es nur umbenannt.

    Das Winterwest. Das klingt doch schön oder? So tolerant und bunt. Ich meine, wenn schon Deutschland abschaffen, dann richtig.

  20. Anuga-Messen nur noch in Zeiten des Rammeldan!
    Ihr alle begreift offensichtlich nicht das Ausmaß dessen, was uns in Zukunft erwartet. Da spielen weder Turnhallen, bekloppte Politschergen, irgendwelche Laberfritzen in den Medien, überflüssige Schmierfinken noch sonstige derzeit empfundene Probleme eine Rolle.
    Kleinkariertes Denken hilft uns jetzt sowieso nicht mehr.
    Globale Sichtweisen sind angesagt.
    Ach was schreib‘ ich. Der Exodus wird kommen, auch wenn ihr jetzt NUR diesen Neger beschimpft.

    Sodom und Gomorrha – genießt die letzten friedlichen Tage und dreht Euch nicht mehr um.

  21. „null Toleranz für solche unislamischen Feiern“.

    —-

    War es nicht der Grinch, der die Weihnachten gestohlen hat?!

    Ist der Grinch etwa der…. na, ihr wisst schon…

  22. „null Toleranz für solche unislamischen Feiern“

    zu

    „null Toleranz für solche Linken Spinner“

  23. Islamische Staaten haben grundsätzlich immer eine überbordende Toleranz!
    Das geht soweit, dass für Steinigungen bunte Steine vorgeschrieben werden!
    Und für Köpfungen stumpfe Messer! ?

  24. Islam ist eben Frieden, allerdings erst, wenn alles Nichtislamische von der Welt getilgt worden ist.

    Keineswegs. Frieden ist erst, wenn die stärkste Miliz alle anderen Konkurrenten ausgeschaltet hat, und es keine unterschiedlichen Strömungen mehr im Islam gibt.

  25. #25 Marie-Belen

    Bei EDEKA und REWE gab es schon keine Weihnachtsmusik mehr.
    Auf meine Frage nach dem Warum, antwortete die Kassiererin bei EDEKA, ein Kunde habe sich beschwert.

    Seltsam.

    Ich finde es gut das zunehmend Supermärkte die Dauerbeschallung einstellen, seit die Gema richtig Geld sehen will.

  26. Sehr gut, jetzt bitte konsequent bleiben und auch den Rest verbieten.

    Am besten alles was aus dem Westen kommt – verbieten!

    Alles, was ihr wissen müsst, steht im Koran.

  27. Nebenbei !
    Die Einschränkung der Grundrechte durch die Vorgänge Charlie H. in Frankreich.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/verfassungsaenderung-nach-dem-terror-frankreich-will-die-ausnahme-regeln/12761976.html

    Im Namen des Kampfes gegen den Terror sind Massnahmen wie Hausdurchsuchungen ohne Richterbeschluss bei gleichzeitiger Beschlagnahmung der Computer und der Hausarrest weiter möglich.

    Erinnert mich irgendwie an dunkle Systeme !? Sind deshalb die Bürger auf den Strassen Frankreichs vor der Alltagskriminalität sicherer ?

  28. Na Frau Käsemann,
    auch die Meldung gelesen?
    Aber vom Islam geht ja gar keine Gefahr aus und ist ja sooo tolerant und friedlich zu jedem und allem…

  29. #33 Erich_H (23. Dez 2015 22:32)
    Sehr gut, jetzt bitte konsequent bleiben und auch den Rest verbieten.
    Am besten alles was aus dem Westen kommt – verbieten!
    Alles, was ihr wissen müsst, steht im Koran.
    ++++

    Pfui, pfui und nochmals pfui!
    Du kannst doch die islamischen Neger nicht einfach verhungern lassen!

  30. #33 Scharnhorst-Nordstadt (23. Dez 2015 22:33)

    Nebenbei !
    Die Einschränkung der Grundrechte durch die Vorgänge Charlie H. in Frankreich.

    —–

    Das habe ich auch gelesen.

    Der Wahnsinn geht also weiter. Wie nach dem 11.09.. Da kamen auch auch Nackscanner, Internetüberwachung, etc. für die GESAMTE Bevölkerung.

    Und jetzt geht es also genau so weiter. Die Grenze ist offen und wird nicht kontrolliert, aber die gesamte Bevölkerung wird in einem Polizeistaat unter Generalverdacht gestellt und überwacht. Das ist einfach nur pervers.

    Manchmal habe ich das Gefühl dass einige Kräfte in der EU mit der ISIS und Terroristen zusammen arbeiten.

  31. Und die muslimischen Flüchtlingen aus Somalia sind alle ganz doll dagegen, deswegen kommen die auch zu uns, anstatt es dort zu ändern!

    Frohe Weihnachten!

    Als wenn wir noch Islam-Invasoren bräuchten um Christen hier zu verfolgen…

  32. Tuttlingen – Horb (ots) – Im Zusammenhang mit der brutalen Prügelattacke am vergangenen Samstagmorgen beim Zentralen Omnibusbahnhof in Tuttlingen, bei der ein 21-jähriger Mann zusammengeschlagen und lebensgefährlich verletzt wurde, melden Staatsanwaltschaft und Polizei Vollzug. Am Mittwoch kurz nach 15 Uhr konnten bei einem Großeinsatz im Horber Stadtteil Nordstetten zwei dringend tatverdächtige Männer von einer Spezialeinheit der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die beiden 36 und 33 Jahre alten Täter werden dem Haftrichter beim Amtsgericht in Rottweil vorgeführt. Dem Opfer der Prügelattacke geht es nach wie vor schlecht. Es besteht weiterhin Lebensgefahr. Eine ergänzende Pressemeldung folgt nach den Feiertagen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3210783

  33. Im Jahre 2020: Irdische Kleinkrämerseelen fragen sich, wo sie didaktisch versagt haben.
    Worte sind Schall und Rauch.

    „Nur Taten hätten uns in 2015 geholfen.“

    Das wird wohl meistens als Inschrif auf den Grabsteinen stehen.

    R.I.P. Deutschland

  34. Die Lügenpresse vermeidet auch peinlich, ihre Leser darüber zu informieren, wo der Großeinsatz der Polizei in Nordstetten stattgefunden hat:
    Am Mittwoch kurz nach 15 Uhr konnten bei einem Großeinsatz im Horber Stadtteil Nordstetten zwei tatverdächtige Männer von einer Spezialeinheit der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die beiden 36 und 33 Jahre alten Täter werden jetzt dem Haftrichter beim Amtsgericht in Rottweil vorgeführt. Dem Opfer der Prügelattacke geht es nach wie vor schlecht. Es besteht weiterhin Lebensgefahr.
    Dass die Polizei die beiden Tatverdächtigen im Rahmen eines Großeinsatzes festnahm, spricht auch dafür, dass es Asylanten waren. Bei Festnahmen gefährlicher Gewalttäter wird zwar oftmals eine SEK eingesetzt, es wird dann jedoch nicht von einem Großeinsatz gesprochen. Normalerweise müsste man denken, dass es Zeugen dieses Großeinsatzes in Nordstetten gegeben hat. Wäre gut, wenn sie sich melden oder wenn hier jemand kennt, der in Nordstetten wohnt, bitte nachfragen.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.tuttlingen-horb-nach-pruegelattacke-polizei-nimmt-tatverdaechtige-fest.68e6ae5e-366b-4cd3-8339-6b4bccf4d94a.html

  35. Man kann den Moslems nicht vorwerfen, dass sie ihre Absichten und Ansichten verheimlichen würden , Islamisierung der ganzen Welt, Einteilung der Menschen in Gläubige und Ungläubige mit den daraus folgenden Konsequenzen. Auch der IS redet Tacheles.

    Somalier sind bis jetzt als Massenvergewaltiger in Schweden aufgefallen.

  36. Das können die gern mal in Deutschland probieren…

    Ich würde jede Wette eingehen, dass die Deutschen es sich gefallen lassen würden.

  37. Algerischer Kulturbereicherer in JVA umquartiert
    Stuttgart-Mitte (ots) – Polizeibeamte haben am Dienstag (22.12.2015) in der Klett-Passage einen 31 Jahre alten Mann festgenommen, dem vorgeworfen wird, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Die Beamten beobachteten den 31-Jährigen bereits am 24.11.2015 in der Klett-Passage wie er einem 23-jährigen Mann offenbar Rauschgift verkaufte. Dem Tatverdächtigen gelang jedoch die Flucht. Polizeibeamte erkannten den Mann gegen 15.00 Uhr in der Klett-Passage wieder und nahmen ihn fest. Der algerische Tatverdächtige wurde im Laufe des Dienstags (22.12.2015) einem Haftrichter vorgeführt, der den bereits bestehenden Haftbefehl in Vollzug setzte.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3210308

  38. Umquartierung in JVA für asylantischen, algerischen Kulturbereicherer beantragt
    Karlsruhe (ots) – Am Mittwoch konnten Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-West einen 25-jährigen algerischen Asylbewerber festnehmen, der im dringenden Verdacht steht, zahlreiche Autoaufbrüche in der Südweststadt, in der Oststadt und der Innenstadt begangen zu haben. Eine Anwohnerin in der Ostendstraße beobachtete den Tatverdächtigen gegen 3 Uhr dabei, wie er sich an einem geparkten Pkw zu schaffen machte und verständigte umgehend die Polizei, die den jungen Mann in der Folge im Bereich des Berliner Platzes kontrollierte. Nachdem der 25-Jährige mutmaßliches Diebesgut aus Autoaufbrüchen in der Südweststadt dabei hatte, wurde er vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der Tatverdächtige am Mittwoch dem zuständigen Richter vorgeführt.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3210762

  39. 33-Jähriger in Schorndorf kulturbereichert
    Schorndorf: Aufmerksamer Bürger mit Faustschlägen verletzt. Am Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Bürger, wie zwei junge Männer auf der anderen Straßenseite der Risslerinstraße auffällig in ein geparktes Auto hinein schauten. Als er über die Straße rief, was sie dort machen würden, liefen sie direkt zu ihm und beleidigten ihn. Anschließend wurde das 33-jährige Opfer mit Faustschlägen im Gesicht verletzt. Von den beiden geflüchteten Tätern liegt folgende Personenbeschreibung vor: Täterbeschreibung 1: Ca. 20 – 25 Jahre, 175 – 180 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, die etwas hochfrisiert bzw. nach hinten gekämmt waren, im Bereich des Unterkiefers einen gestutzten schmalen Bart, südländisches Aussehen, trug hellgraue oder hellblaue Jacke und einen grauen Schaal. Täterbeschreibung 2: Ca. 20 Jahre, ca. 165 – 170 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, südländische Erscheinung, hellbrauner Lederjacke. Das Polizeirevier Schorndorf nimmt Hinweise zur Tat und nähere Hinweise auf die beiden Gewalttäter unter 07181/2040 entgegen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3210773

  40. Asylanten beschäftigen die Polizei in Wertheim
    Mehrere Vorfälle in der Wertheimer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge lösten am späten Dienstagabend einen Großeinsatz der Polizei aus. Zunächst rückten gegen 21.40 Uhr drei Polizeistreifen an, um einen betrunkenen und randalierenden iranischen Staatsangehörigen in Gewahrsam zu nehmen. Gegen 22 Uhr wurde der Polizei durch Security-Bedienstete eine Schlägerei mit 20 bis 30 Beteiligten gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen waren rund 200 Personen vor den Unterkunftsgebäude. Aus einer der Zimmer wurden Möbelteile und andere Gegenstände geworfen, die von den aufgebrachten Personen im Außenbereich wieder zurück in Richtung des Zimmerfensters geworfen wurden. Unter den Beteiligten herrschte eine stark gereizte Stimmung, einzelne Personen hatten sich mit Stöcken und anderen Gegenständen regelrecht „bewaffnet“. Nach und nach trafen weitere Polizeikräfte aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn ein, die noch durch Kollegen aus dem angrenzenden bayrischen Bereich verstärkt wurden. Letztlich waren rund 50 Polizeibeamte vor Ort, um die Situation zu beruhigen und den Sachverhalt aufzuklären. Wie sich bei den ersten Ermittlungen herausstellte, war es zuvor offensichtlich zu einem Streit zwischen zwei Personen gekommen. In dessen Verlauf mischten sich Flüchtlinge verschiedenster Nationalitäten ein, was dann zur Eskalation der Situation führte. Mehrere Flüchtlinge mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden, einer wurde wegen einer kleineren Stichverletzung ambulant behandelt. Kurz nach Mitternacht ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass man jetzt die Person ermittelt habe, die als Hauptauslöser der Tumultlage angesehen wurde. Diesen holten Polizeibeamte anschließend aus seinem Zimmer. Rund 100 Personen versuchten, die zu verhindern. Letztlich konnte auch der Hauptverdächtige in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier Wertheim verbracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden insgesamt 11 Personen in polizeilichen Gewahrsam genommen, sechs Flüchtlinge erlitten Verletzungen – zwei davon schwere. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Über die Höhe der entstandenen Sachschäden können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Untersuchung des Vorfalles durch die Polizei und Staatsanwaltschaft dauert an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3210264

  41. Die mohammedanischen Glaubenseiferer stoßen das sterbende Europa nur ins Grab

    So sehr man auch bestrebt sein sollte, es dem Prinzen Eugen und Karl dem Hammer gleichzutun und den mohammedanischen Glaubenseiferern von heute ebenso aufs Haupt zu schlagen wie diese weiland den teuflischen Sarazenen und Osmanen, so muß man doch auch sagen, daß nicht deren Kraft oder Tücke Europa zu Fall zu bringen droht, sondern daß diese lediglich das sterbende Europa ins Grab stoßen und so dem elenden Trauerspiel ein Ende machen wollen. Unter dem liberalen Mißregiment – das Fichte weiland zu Recht „ein Betragen ohne Würde“ genannt hat – ist Europa politisch, sittlich, wirtschaftlich und militärisch verkommen und in diesem Zustand eine mohammedanische Masseneinwanderung zu erlauben, ist nun einmal Selbstmord. Die europäischen Frauen bekommen kaum noch Kinder. Ob dies nun eine Teufelei der VSA, im Rahmen der angestrebten Neuen Weltordnung, ist oder die Ausbildung des abendländischen Fellachentums – von der Oswald Spengler spricht – darstellt, sei dahingestellt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  42. Auch das wird Verbreiter der Refugees-Welcome-Idiotie und des politisch korrekten Islamverstehens nicht im geringsten beeindrucken!
    Die werden vermutlich noch nicht einmal durch eigenen Schaden klug, wenn ihnen Splitterbomben um die Ohren fliegen oder sie von „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ ins Koma getreten werden. Aber halt! – das ist kaum wahrscheinlich, da die mit ihrer Faktenresistenz zumeist in sicherem Abstand von unseren Realitäten leben, während sie unser Land, das sie abgrundtief hassen, planmäßig, nachhaltig und irreversibel mittels sogenannter „Randgruppen und Minderheiten“ und Armutszuwanderungen aus der Dritten Welt zerstören: Die einen von denen handeln aus Dummheit, die anderen mit handfesten Interessen.
    Für ihre Destruktions“politik“ würden sie auch Kopfjäger und Kannibalen, menschenfressende Zombies oder blutsaugende Aliens als „Kulturbereicherer“ importieren – d. h. genügend islamische Kopfjäger von Al-Quaida und dem IS wurden bereits durchgewunken. Zu glauben, dass die sofort zuschlagen werden, ist natürlich so naiv, wie die gesamte „Flüchtlingspolitik“ des Merkel-Regimes!

    Uns kann es nur darum gehen, immer mehr Mitbürger von diesen ebenso weltfremden wie verantwortungslosen „Eliten“ zu entfremden, die gegen unsere Interessen agieren, indem wir über Realitäten wie das Wesen des Islam und die Hintergründe der „Flüchtlingskrise“ informieren! Genauso wie über Griechenlandrettungspakete, „Energiewende“, Genderwahn, Nivellierung der Bildung nach unten und andere kulturrevolutionäre Maas-Nahmen!

  43. #29 OMMO (23. Dez 2015 22:24)

    OT Massenschlägerei: Flüchtlinge fliehen

    Meldung ist vom 25. September 2015

  44. Im Gegenzug machen sich gerade linksverdummte Gutmenschen, dass ein Anwalt in Hamburg erwirkt hat, dass muselmaische Asylforderer über Weihnachten im Zelt wohnen bleiben müssen, anstatt in ein Containerdorf zu ziehen und die Schreibschmocks der Welt-Online machen da natürlich wieder ein Faß für auf, weil die Armen nun über die Festtage im kalten Zelt hocken müssen.

  45. #30 Erich_H

    Oh, interessant: Der Grinch ist ja ein (islam)grünes Wesen (s. hier). Also unter diesem Gesichtspunkt habe ich es noch nicht gesehen 🙂

  46. #7 Horst_Voll (23. Dez 2015 21:59)
    P.S.:
    Ich drücke mich eigentlich nicht so unflätig aus, aber das Faß ist inzwischen übergelaufen.

    Geht mir genauso.

  47. Eine kleine Minderheit sind gewaltätig und der Rest diskriminiert nicht-Moslems.

    Das verkauft man uns dann als „friedlich“.

  48. Wenn Somalia angeblich zu 100 % islamisch ist, kann es dort doch niemanden geben, der Weihnachten feiert. Warum also etwas verbieten, das es gar nicht gibt?

    Herr, wirf Hirn vom Himmel für die verlogenen, strohdummen Musels!

  49. Naja….. der von Coca Cola erfundene Weihnachtsmann, das übertreibende sich gegenseitig Beschenken, die irrsinnige Weihnachtshektik und die Bekloppten auf der Strassen sowie in den Läden….. keiner mehr ersinnt sich dem wahren Sinn der Festes der geweihten Nacht.
    Der Geburt Jesu Christi.
    Viele Kinder und selbst Erwachsene wissen doch gar nicht mehr, dass wir einen Geburtstag feiern.
    Es ist total veramerikanisiert und zum einem Geschenketag oder besser drei Geschenketage verkommen.

    Ja, dieses Weihnachten und vor allem der Coca Cola Mann gehören verboten.

    Nun aber man zum ersten Teil. Klar ist es egal, ob ein 100 Prozent islamischer Staat Weihnachten verbietet. Als Tourist werde ich da eh nicht Weihnachten hinfahren. Natürlich müssen Botschaftsangehörige und auch die Marine (ich weiss nicht, ob die dort auch direkt anlegen) höllisch aufpassen ab jetzt.
    Wäre im Prinzip auch egal.
    Wenn wir hier nicht jetzt schon so viele Moslems hätten.
    Vier Millionen offiziell plus 1,5 Millionen Flüchtlinge (ein paar Christen sind auch dabei).
    Denn es zeigt sich, wie tolerant der Islam ist.
    Wir sind vollkommen tolerant und in 20 Jahren ist unsere Religion verboten. Zwangskonvertiten werden wir dann.
    Wäre im Prinzip auch kein Problem, wenn man dann seine Ruhe hätte und seine Kultur weiter leben dürfte. Aber das wird der Islam nicht zulassen. Der Islam ja auch in sich intolerant. Nicht nur die Kopftücher oder die Burka.
    Das Problem ist, dass diese Religion die Menschen richtig dumm hält. Fünfmal am Tag beten. Viele andere verrückte Dinge. Eine sehr strenge Hierarchie. Auch die Krise untereinander würde hierzulande ausgetragen werden. Zwischen den einzelnen „Richtungen“.
    Fastenmonat ?! Viel Spass beim Sterben. Denn Kinder, Alte und Kranke sind dem Islam scheiss egal. Es hat jeder zu fasten und es sterben jährlich etliche Menschen durch den Ramadan. Wie bekloppt ist solch eine Regelung ?
    Sicher genauso bekloppt wie dreimal oder gar fünfmal täglich die Nahrungsaufnahme bei MacDreck. Doch das eine Extrem gegen das andere Extrem getauscht.

    Wenn unseren Politkern nicht endlich die Alarmglocken …. ne eigentlich wissen die durch die Geheimdienste über den Islam genau bescheid. Aber auch über den Vatikan… anderes Thema.
    Aber bei solchen verblendeten Idioten wie Frau Roth und der Integrationsbeauftragten nicht deutscher Herkunft wird der Islam hier weiter offene Türen einrennen.(wie kann ein Land eine Tochter von Türken zur Integrationsbeauftragten machen ? Tut mir leid, aber da hört es auch bei mir auf)
    Ich wünsche mir als Westdeutscher sehnlichst den kalten Krieg herbei. Ich würde sogar in der DDR leben wollen.
    Denn eine echte DDR ist mir lieber als dieser kapitalistische Schweinestaat wo jeder aufgehetzte Mitmensch eine Stasipetze ist. Wo wir in absoluter innerer Unsicherheit leben, weil der Vielvölkerstaat die ganzen Verbrecher angezogen hat.
    In der DDR hatten die auch die Ausländer und die eigenen Lümmel im Griff.
    Dann lieber Hammer und Sichel, Trabbi fahren (fuhren je eh fast alle), Arbeit haben und alles war planbar. Die Heutige Kacke ist doch gar nichts. Also die freie Marktwirtschaft. Jederzeit Angst vor Arbeitslosigkeit. Jederzeit Angst und sogar Auswirkungen des Sozialabbaus alleine bei der Krankenkasse zu spüren. Die Mieten werden immer höher und diese Kosten nehmen (mit Gas, Strom und Nebenkosten) bei fast allen Menschen weit mehr als die Hälfte des Einkommens ein. 25 Prozent noch für das Auto und den Weg zur Arbeit. Sparen kannste eh nicht mehr und Zinsen gibt es sowieso nicht. Jeder ist überschuldet (keiner gibt es aber zu). Alle machen diesen scheiss Tanz für das Kapital mit.
    Morgen gibt es Geschenke. Das gegenseitige Beschenken, wovon nur das Kapital was hat.
    Danach kommt die Werbung wieder „Überflüssige Weihnachtsgeschenk bei …. verkaufen“. Der Laden heimst sich dann 10 Prozent für faktisch nichts ein. Das Bezahlsystem auch noch ein wenig viel.
    Dann kaufen wir die Knaller wie die Blöden und die Kanzlerin denkt „den Idioten geht es noch viel zu gut, jetzt kommt erst mal der Flüchtlingssoli“.
    Wir knallen dann mit Raketen Batterien 50, 100 oder mehr Euro in die Luft.
    Umweltschutz ? Demnach müsste der Scheiss verboten werden. Daran sieht man auch, dass es immer nur um das scheiss Kapital geht.
    Im Januar kommen dann wieder die Kirchen und betteln an der Haustür. Als wenn wir nicht genug Steuern bezahlen.
    Naja, das ist ja bald vorbei. Wenn wir alle Allah Dingsbums schreien. Aber es ist nicht so, dass der Islam nicht die Hand aufhält.

  50. Es gibt schon ziemlich viele Flüchtlinge aus Somalia bei uns im Land, Christen sind das ganz sicherlich nicht. Derweil sorgt das Reisebüro Merkel und Faymann für weiteren Zuzug von Flüchtlingsströmen, auch aus Somalia.

  51. #62 Rabiator

    Vorsicht, die Moslems lieben unser Weihnachtsfest und beneiden uns darum. Vor Jahren (als ich noch die öffentlich-rechtlichen Medien geschaut hatte) lief ein Bericht über Indonesien. Obwohl ein streng islamisches Land hatten dort die Geschäfte weihnachtlich dekoriert und die weiblichen Verkäuferinnen trugen rote Weihnachtsmannmützen.

  52. #62 Rabiator
    Dort sind Botschaftsangehörige vieler christlicher Länder (auch von Deutschland). Ich weiss nicht, ob unsere Marine dort auch im Hafen angelegt. Weiter Ärzte ohne Grenzen und die den roten Halbmond unterstützenden Mitarbeiter vom Roten Kreuz.
    Es sind aber auch Ingenieure und Arbeiter aus christlichen Länder dort.
    Alle diese Menschen müssen in Zukunft höllisch aufpassen, wenn sie zur Weihnachtszeit in Somalia sind.
    Ganz ohne Auswirkungen ist es dort nicht.
    Touristen gibt es übrigens dort auch.

  53. Rund 100 Millionen Christen weltweit werden nach aktuellen Schätzungen diskriminiert oder verfolgt. Ein drastisches Beispiel ist Somalia. Das ostafrikanische Land hat jetzt sogar das christliche Weihnachtsfest verboten.
    Für die Hunderten Christen in Somalia fällt in diesem Jahr Weihnachten aus. Die Regierung des ostafrikanischen Landes hat am Mittwoch das christliche Fest verboten und die Sicherheitskräfte angewiesen, Weihnachtsfeiern im ganzen Land zu unterbinden.

    http://www.focus.de/politik/ausland/religioese-diskriminierung-wir-sind-ein-muslimisches-land-somalia-verbietet-weihnachten_id_5173732.html

  54. @ #69 notar959 (23. Dez 2015 23:17)

    Der Islam ist eine faschistische Ideologie mit einer religiösen Komponente.

  55. Korrektur zu #68 KDL

    „weibliche Verkäuferinnen“ ist vielleicht gendergerecht, aber für mich klingt es einfach bescheuert: Selbstverständlich ist das Adjektiv „weiblich“ überflüssig. 🙂

  56. Es ist bezeichnend, dass bei solchen Gestalten wie diesem Hassan Sheikh Mohamoud, die Dummheit und Primitivität sich bis in den Gesichtsausdruck hinein entfaltet.

  57. #63 Scharnhorst-Nordstadt

    Natürlich müssen Botschaftsangehörige und auch die Marine (ich weiss nicht, ob die dort auch direkt anlegen) höllisch aufpassen ab jetzt.

    Da hat die Bild gel verkürtzt das Verbot gilt nur für öffentliche veranstalter wie Hotells.
    Die nächste Frage ist gilt das für den 25.12. oder den 1.7.?
    Aber auch egal da bleiben der äthiopische orthodoxen Kirche ja nur noch 199 Feiertage übrig.

  58. Ich gehe nur aus einem Grund nicht mehr in deutsch-katholischen Staatskirchenmessen, vor lauter Angst im Widerspruch ausversehen zu rebelieren und unter Applaus von küssenden Brüdern durch die Staatsmacht abgeführt zu werden…

    Um es ganz klar zu sagen, Somalia hat diese satte westliche katholische Kirche auf dem Gewissen!

  59. Eigentlich ist mir wurscht, was die in ihrem Piratenloch machen. Was mir nicht wurscht ist:
    Ramadan in D
    Moscheen in D
    halal in D
    Koranverteilung in D
    alles was mit dieser Friedensreligion zusammenhängt inklusive deren Anhänger möchte ich hier nicht haben.

  60. Warum seid ihr PI leser so böse zu dem armen vertreter des Islamischen Religionsrates?
    Schliesslich hat JHWH ausgesprochen Jahwe (Hebräisch ausgesprochen Jachwe)auch bekannt als Adonai oder Elohim oder für den normalbürger einfach der Gott der Bibel,

    Dem Teufel auf Latein Luzifer auch bekannt als Satan in der Arabischen welt bekant als Allah, und seinem Ziehsohn dem Grossen Lügner dem verführer dem falschen Propheten im Westen bekannt als Antichrist in der Arabischen Welt bekannt als Mohammed den Krieg und ewige vernichtung angedroht!

    und jetzt sollen die verfürten Mohamedaner die dem Teufel Allah dienen und dem Antichristen Mohammed nachfolgen den Geburtstag Jahwes Sohnes auf Hebräisch Jeschuah griechisch Jesus deutsch Heiland feiern?

    Am schluss kommt er noch und befreit sie von ihrer Satanischer lehre gibt ihnen einen himmel ohne 72 gratis-schlampen (wobei man ja die frage stellen könnte warum Prostitution im Islam in der welt eine Sünde ist hingegen sie im reich Allahs erlaubt ist?) er schenkt ihnen das Paradis ohne das sie ordentlich punkte sammeln sollen indem sie möglichst viele nicht-moslems enthaupten.

    dan wäre ja das ganze menschen-metzeln auf erden fertig.

    keine enthauptungen mehr keine Plünderungen mehr keine vergewaltigungen mehr kein auspeitschen kein hand und Fuss und Kopf abhauen mehr und die Kopfschmerzen höhren auf weil kein Propagandaminister vom Minarett aus 5x täglich herumschreit.

    könnt ihr den armen Mann jetzt etwas besser verstehen?

  61. #81 Apologet (23. Dez 2015 23:36)

    Von Ihrem Geschwurbel habe ich kein Wort verstanden. Könnte man evtl. mal an Grammatik und Rechtschreibung arbeiten ? Völlig wertlos Ihr Gesülze !

  62. diese Dummschwaflerin Özoguz ist ja auch der Überzeugung, dass die Türken direkt nach dem Krieg Deutschland aufgebaut haben… das könnte doch der Gauckler und die Raute des Grauens auf Arabisch und Türkisch an Weihnachten bestätigen !

  63. #85 VivaEspana (23. Dez 2015 23:58)
    Heute habe ich bei der Suche nach ein paar letzten Weihnachts-Süßigkeiten eine umfangreiche Lindt-Eulen-Kollektion gesehen: …
    ++++
    Hab ich nichts mit zu tun!

  64. „Spur der Verwüstung“ zwischen 2230 und 0530 –
    Kieler Rathaus – in der tiefsten Innenstadt –
    hat weder Alarmanlage noch Wachdienst …

    „Mit einem abgerissenen Schild hebelten die Täter die Eingangstür …auf. „Durchsucht haben sie (8x !!) Räume des Personal- und des Rechnungsprüfungsamtes im ersten und zweiten Obergeschoss“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Polizei-Nachrichten/Aktuelle-Polizeimeldungen/Neues-Rathaus-in-Kiel-Einbrecher-hinterlassen-Spur-der-Verwuestung

    Vllt hat „jemand“ deutsche Paesse gesucht –
    wo doch ISIS dringend welche braucht ….

  65. .

    „Islam ist eben Frieden, allerdings erst, wenn alles Nichtislamische von der Welt getilgt worden ist.“

    Ich denke das „Frieden“ ist im Sinne von
    Gaius Iulius Caesar zu verstehen ,der davon sprach ,daß „ganz Gallien befriedet sei“ womit er „unterworfen“ verstand!

    …oder im Sinne von :

    Ruhe in Frieden (lat. Requiescat in pace, abgekürzt R.I.P.) ist eine häufig verwendete Grabinschrift.

    …….also alle Ungläubigen und Christen mause…. sind !

    .
    also tolle Zukunftsaussichten für uns….

    …Wir schaffen das ! ….

    .

  66. #86 nairobi2020 (24. Dez 2015 00:00)
    diese Dummschwaflerin Özoguz ist ja auch der Überzeugung, dass die Türken direkt nach dem Krieg Deutschland aufgebaut haben… das könnte doch der Gauckler und die Raute des Grauens auf Arabisch und Türkisch an Weihnachten bestätigen !
    ++++
    Die volle Pracht Deutschlands wird aber erst durch den intensiven Arbeitseinsatz der eingeströmten Invasoren aus Arabien, Afghanistan, Pakistan, Afrika, und dem Balkan erreicht!
    Ich weiß noch gar nicht, wie ich meine Rente später mal verprassen soll!
    Vielleicht werde ich massiv in Gold investieren.

  67. „Jesus“: Sogar beim ersten selbstbetrügerischen Aufsaugversuch eines der düstersten Gleichnisse am Ende der bei 13:44 beginnenden Gleichnisgruppe wird sofort klar, „Das kann er nicht gesagt haben“ …. so noch mal ein Stück weiter ausser allen sonst noch ins Lügnerische ausgeweiteten und überdehnten „Wesensbandbreiten“ ins übertrieben Mythologische bzw Schwarzmalende ist das dort an dieser Stelle.

    Selbst wenn „Jesus“ ein komplett anderer war als er IM MAINSTREAM dargestellt wird, – wo sein Charakter fern all dieser dunklen Stellen sehr signifikant erkennbar wird (auch ohne Wunder) —- so könnte er auch kaum ein sehr viel anderer gewesen sein, als ein Wege Suchender gegen die dogmatisch menschlichkeitenverachtenden Imperative der Machtsüchtigen insbesondere den besatzenden unterjochenden Römern und den Teilen der authochthonen Bevölkerung die mit diesen Invasoren und Okkupatoren kollaborierten …. der dann „gescheitert“ ist ….

    Dass er das selbst in dieser Version von Spekulation so richtig nicht ist (das gescheitert sein) zeigt ja, dass selbst bei diesem geistig verengten Blick auf das geistige Erbe Zivilgesellschaften („Demokratien“, Richtung Sklavenfreiheit ausgerichtete Gesellschaften) letztlich machbar geworden sind….

    „Mohammed“: Tendenziell zunächst auf Grund von Stellen in islamen Schriften vermutbarer Hehler, sicher dann Räuber und Raubmörder – alles auf Grund islamer Überlieferungen (wenn doch nicht wahr- MUSLIME GLAUBEN SO !), Raubbeutefrauen“nehmer“ und -vergewaltiger, Schänder zumindest eines Kindes (alles auf Grund islamer Überlieferung, wenn doch nicht zutreffend: MUSLIME GLAUBEN SO DASS DAS SO WAR … und es gibt wirklich NICHTS WAS GEGEN DIESEN GLAUBEN ANZUFÜHREN WÄRE !!! Die Wahrehit ist dunkler als das was in den islamen Narrativen zu lesen ist ….), Massakerdurchführer und Kriegsfürst … Kriegstreiber, Erpresser, Geiselnehmer und Lösegeldgeschäftstreiber, Sklaven“jäger“ und -Händler, Täuscher, Dreher und Wortebrecher ….. einer der den ultimativen Missbrauch des Gebotskodex der vom Horeb heruntergebracht wurde – betrieb.

    Wo Befassung mit „Jesus“ zurückgedrängt wird und gar verboten wird …. und Befassung mit Mohammed zur Pflicht gemacht wird sind welche Interessen am Werken ? Die von Liebenden oder die von Machtsüchtigen bis in die Psychopathie hinein ….

    Dass europäisches speziell sozialistisches Wähnen offensichtlich „Schwierigkeiten“ hat wirklich GUT SEIN ZU WOLLEN …. und dann sehr viel eher mit einem MACHTSÜCHTIGEN IDOL DER DUNKELHEIT zusammen sein will ….überrasch nicht —

    Weniges ist dunkler wie die Geschichte des ideologisierten Sozial“bewußtseins“ — weniges hat mehr gemordet als solche welche aus Liebe ad absurdum führten, weil sie sie herbeiMORDEN wollten ….

    Da ist ja Adolf Hitler – der islamische Sozialist oder dann doch schon eher der sozialistische Muslim – das Surrogat in die dunklen Spitzen solchen Bewußtseins.
    Von Islamen sogar noch hunderte Millionenfach mehr verehrt, wie von den echten Neo-Nazis.

    … und indirekt von allen solchen Politdramatikern, die noch so dumm sind unterbewußt zu wähnen, dass die Bevölkerung das Spiel ihrer Ängste um die Macht nicht durchschauen können wird….. und wie sehr sie als „unschuldige“ Bestien, die solche ganz ohne Zweifel sind, gegen die eigene Bevölkerung lügen und als Betrüger vielmehr sogar noch an den Islamen dastehend sind, welche sie um die Wahrheitend des Liebens betrügen ……indem sie dem dunklen Erbe eines der dunkelsten Seeler der Weltgeschichte huldigen.

    Es ist die durch Machtsüchte steckengebliebengemachte Demokratie welche den Umschwung in das Strukturat des dunklen Postulats in den Islam machbar werden liess …. der Islam, der statt wirkliche Menschen zu gerieren, lauter kleine dumme, stolze, überhebliche bis extrem schlaue, intellektualitisversifft dumme und noch stolzere Sklavenhalter über die „kaffir“ produziert.

    Das „Game over“ wird kommen …. es ist tunlichst an der Zeit das wirklich vernünftig hinzubekommen.

    Das kann klappen wie ich weiß …. schliesslich habe ich schon genug darüber nachgedacht und auch praktische Erfahrungen, wie das klappen können wird.

    Texte wie dieser sind da ein entscheidender Teil dazu …. auch deswegen, weil Muslime lernen, dass ihr KORANISCHES BILD von Isa ein völlig anderes ist als die „Jesus“-Bandbreiten der christianisierenden Schriften der Konzilsväter …. also der „Jesus“ bzw „die Jesuse“ an die Christen glauben GANZ ANDERE SIND ALS DAS WAS MOHAMMED BEHAUPTET HAT; WIE „DIE CHRISTEN SO GLAUBEN“ ……

    Was den authentischen Jeschu betrifft würde ich empfehlen die besten Sprüche als die authentischen anzuerkennen – so wenige diese das auch sind, die zum Teil korrekt überliefert sind ….. und die völlig klar machen, dass dieser Seeler ein friedliebnder, ein demutsvoller und damit auch dankbarer Mensch gewesen ist — und sicher freilich jemand, den viele zu Recht – und völlig zu Recht: NICHT VON DIESER WELT STAMMEND EMPFINDEN ……

    …das nun kann vom Raubvogelkultler (vermutlic Schopfadlerkultler) Mohammed auf Grundlage der islamen Überlieferungen (auch mit ihren Adlerbezügen)( nicht behauptet werden.

    Wieviel Adlerkult im Hirn und Herz von Merkel, Schäuble, Faymann und sonstigen Islam-Welcome Seelen wirbelt wird noch deutlich genug werden …..

    Es wird wohl irgendwie und irgendwann Exilregierungen geben die in der demokratischen Tradition Empfehlungen aussprechen ….. und genau daran wird die Machtsucht und deren Apparat zerbrechen….. und der Paradigmenwechsel zurück und auf höheres Niveau in jene „Spuren“ führen, wo uns Menschen nicht wieder Flügel, Krallen und Hakenschnäbel oder riessige Reißzähne wachsen ….

    …alles beginnt zuerst in der Akzeptanz von Gedanken …. die Welt wirklich erkennen heißt auch ihren innigsten Sinn erkennen ….

    Wer behauptet, dass Sklaventum, Versklavung und die damit einhergehenden Verdummungswünsche der Sklaven die Wahrheit wären hat die „Augen“ nicht weit genug geöffnet. …. und der Preis für diese Augenschlitze wird hoch sein.

  68. Somalia ist doch das zusammengeschusterte Land aus Britisch-Somaliland und Osten Italienisch-Somaliland.
    [Wieder die Briten….]

    Dort haben doch die menschenrechtsversessenen
    Amis 1992 den Frieden schaffen wollen.
    Allerdings zogen sie nach der verlorenen „Schlacht von Mogadischu“ 1993 wieder ab.

    Wo der Ami Frieden und Demokratie und Nehschenbilding hinbringen will, herrschen nur noch Mord und Terror!

  69. #35 ich2 (23. Dez 2015 22:29)

    #25 Marie-Belen

    Bei EDEKA und REWE gab es schon keine Weihnachtsmusik mehr.
    Auf meine Frage nach dem Warum, antwortete die Kassiererin bei EDEKA, ein Kunde habe sich beschwert.

    Seltsam.

    Ich finde es gut das zunehmend Supermärkte die Dauerbeschallung einstellen, seit die Gema richtig Geld sehen will.
    *********************************************

    Dann scheinen nur die Weihnachtslieder von der Gebühr betroffen zu sein.

  70. Wie die christl Staatskirchen ihre Zahlschafe
    vor moselmischen Massenmördern schuetzen will

    „Wichtig für ein friedliches Zusammenleben sei der interreligiöse Dialog vor Ort, betonte das Missionswerk.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Somalia-verbietet-Weihnachten

    Dieses Beten im Stuhlkreis mit Mördern
    hilft seit 1400 Jahren nirgendwo weltweit.
    Helfen tut: Zaun drumrum, Grenzkontrollen.
    Stichschutzwesten und Krav Maga für alle.
    Ab 10J Ausbildung an Schusswaffen, Wehrdienst regelmaessige reserve und mob übungen.

    Diese Sprache steht leider im Koran, und
    „Dann klappts auch mit den Moselms“.

  71. # ossi46

    Sie haben Recht, all diese Ami-Aktionen seit Vietnam haben nur Unglück und Destabilisierung gebracht, aber sie machen das mit Plan und Auftrag: sie wollen Europa destabilisieren und in Krieg stürzen.

    Die großen Brüder sind nicht mehr das, als was sie mal schienen.

    Dringend ist die Annäherung an Russland. Die letzte Rettung.

  72. Jeder Frau hier im „Westen“ muss klar sein, islamisches Somalia heute, ist das gleiche wie islamisches Deutschland morgen!

    Und wir deutschen Männer werden nicht für euch deutsche Frauen kämpfen, wenn ihr unbedingt den Islam wollt…

    Warum auch?

    Euer bedingungsloses Gerechtigkeitsempfinden hat uns gewehrlost. Für „Flitchen“, „Schwulen“ und Co, wird niemand niemals ein Land verteidigen. Mag man ungern hören, so einfach ist es aber…

  73. Islam ist eine irre Ideologie, in der noch heute verschiedene Ideologen mit Sprengstoff miteinander kommunizieren.

    Es ist völlig falsch, Moslems in gesunde Länder einwandern zu lassen.

    Japan und Australien machen alles gut.

    Wer stoppt die wahnsinnige Merkel?

    Die erfüllt gerade einen Vernichtungsauftrag!

  74. Es gibt den Islam wie sich ihn die Dummmenschen vorstellen, und es gibt den wahren Islam wie in Somalia.
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, allerdings wird der Traum vom friedlichen und toleranten Islam in der verbleibenden Lebensspanne der Menschheit nicht mehr wahr werden. Im Gegensatz zum Christentum sind vormittelalterliche Denkweisen im Islam fest verankert.

  75. Blöd -Online hat die Weihnachtsansprache des GAUCKLERS

    Die Weihnachtsansprache im Wortlaut

    „Ein frohes Weihnachtsfest – so wünschen wir es einander jedes Jahr. Aber vielen von uns fällt es in diesem Jahr nicht leicht, in weihnachtlicher Stimmung zu sein. Zwar hat sich die Mehrzahl der Deutschen mit Freude und Dank daran erinnert, dass wir nun schon seit 25 Jahren in einem wiedervereinigten, freien und demokratischen Land leben.

    Aber das Jahr war doch in hohem Maß gekennzeichnet von Unglück, von Gewalt, Terror und Krieg. Wir erinnern uns an die schreckliche Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen. Wir rufen die zahlreichen Krisen auf, die sich überlagerten, fast alle andauern und bei zahllosen Menschen Unsicherheit, oft auch Angst auslösen.

    Ich nenne nur die Finanzkrise und die zunehmenden Differenzen in der Europäischen Union, ich nenne die intensiven Debatten um die Zukunft Griechenlands. Ich denke auch an die Ukraine, Syrien, Afghanistan, die vom Terror bedrohten Gebiete Afrikas.

    Und heute, Weihnachten, denke ich besonders an Menschen, die wegen ihres christlichen Glaubens verfolgt werden. Dankbar grüße ich die zivilen Helfer, die inmitten von Hunger, Not und Bürgerkrieg unermüdlich tätig sind. In gleicher Weise grüße ich die Soldatinnen und Soldaten, die im gefährlichen Kampf gegen die Wurzeln des Terrors, der vor kurzem unter anderem auch in Paris gewütet hat, eingesetzt sind.

    Was uns gegenwärtig jedoch besonders umtreibt, ist die Frage: Wie sollen wir mit den vielen Flüchtlingen umgehen, die in unserem Land Bleibe und Zukunft suchen?

    Wir standen und stehen vor einer besonders großen Herausforderung. Wo die Behörden an ihre Grenzen kamen, haben Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Menschen willkommen geheißen. Spontan und wie selbstverständlich. Tausendfach haben Sie Essen und Trinken, Decken und Kleidung gebracht, Sprachkurse organisiert und Unterstützung bei Behördengängen geleistet.

    Sie alle sind zum Gesicht eines warmherzigen und menschlichen Landes geworden.

    Auch von Berufs wegen haben Unzählige getan, was in ihren Kräften stand: in Landratsämtern und Stadtverwaltungen, in Sozial- und Gesundheitsbehörden, in Schulen und Kindergärten, bei den Landespolizeien und der Bundespolizei, in Bundesämtern und Ministerien.

    Ob haupt- oder ehrenamtlich: Wir haben gezeigt, was in uns steckt – an gutem Willen und an Professionalität, aber auch an Improvisationskunst. Und wir haben gesehen: Der Einzelne wie auch die Gesellschaft können sich beständig neu entdecken und wachsen. So kann sich das Land erkennen in den Herausforderungen, die es annimmt und, da bin ich zuversichtlich, auch meistern wird.

    Gegenwärtig belastet viele zwar die Heftigkeit der Debatte. Aber lassen Sie mich daran erinnern: Der Meinungsstreit ist keine Störung des Zusammenlebens, sondern Teil der Demokratie. Lassen Sie uns einen Weg beschreiten heraus aus falschen Polarisierungen. Gerade die solidarischen und aktiven Bürger und Bürgermeister sind es ja oft, die auf ungelöste Probleme hinweisen.

    Eines allerdings ist klar: Gewalt und Hass sind kein legitimes Mittel der Auseinandersetzung, Brandstiftung und Angriffe auf wehrlose Menschen verdienen unsere Verachtung und verdienen Bestrafung.

    Genauso klar ist: Nur mit offenen Diskussionen und Debatten können wir Lösungen finden, die langfristig Bestand haben und von Mehrheiten getragen werden. Wir sind es, die Bürger und ihre gewählten Repräsentanten, die entwickeln und verteidigen werden, was dieses unser liberales und demokratisches Land so lebenswert und liebenswert macht. Wir sind es, die Lösungen finden werden, die unseren ethischen Normen entsprechen, und den sozialen Zusammenhalt nicht gefährden. Lösungen, die das Wohlergehen der eigenen Bürger berücksichtigen, aber nicht die Not der Flüchtlinge vergessen.

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    das Weihnachtsfest erinnert uns daran, dass wir Menschen Kraftquellen benötigen, um unser Leben immer wieder zu meistern – im Politischen wie im Privaten.

    Für unzählige ist es die Familie, die ihnen Geborgenheit und das Gefühl von Sicherheit vermittelt. Bei anderen sind es Freunde und Wahlverwandte, die sie motivieren, stützen und tragen.

    Aber es ist doch auch das Weihnachtsfest selbst mit seiner Botschaft, die uns in schwierigen Zeiten hilft, Wege der Mitmenschlichkeit zu finden.

    Die Heilige Schrift der Christen erzählt davon, dass sich im Weihnachtsgeschehen die Menschenfreundlichkeit Gottes zeigt. Es ist schön, von dieser Menschenfreundlichkeit umfangen zu werden. Aber noch schöner ist es, diese Menschenfreundlichkeit selbst zu leben und in unsere Welt hinein zu tragen.

    Mit dieser leisen Ermutigung wünsche ich uns allen, dass wir ein frohes und gesegnetes Weihnachten feiern können und miteinander in ein neues gutes Jahr gehen.“

    Huiiiii die Blöd lässt noch Kommentare frei !

    NA WIE GEFÄLLT EUCH DIE REDE DES ……

  76. #103 WahrerSozialDemokrat (24. Dez 2015 00:52)
    Erklär mir mal, was du mit deinem Verstand unter „K-Club“ meinst und verstehst.

    Im K-Club haben sich diejenigen PI-KommentatorInnen lose zusammengefunden, die angesichts der aktuellen Zustände und Nachrichten immer kotzen müssen.
    Mitgliedsanträge und Club-Satzung bei Generalsekretär Schüfeli

    Vorab K-Club-Logo:
    http://www.smilies-paradies.de/images/animierte-smilies-ekel-045.gif

    ps Vielen Dank noch für die schockierende Antwort zu den Christbaumkugeln neulich.

  77. Hamm: Flüchtlinge werden exklusive Wohnanlage beziehen:

    460 neue Zuweisungen im Dezember
    Ex-Glunz-Dorf wird Unterkunft für 250 Flüchtlinge

    Hamm – Aus dem Vorzeige-Gewerbepark, dem Glunz-Dorf im Hammer Süden, das auf dem Immobilienmarkt lange Zeit als Ahse-Park angepriesen wurde, wird ein „Flüchtlingsdorf“.

    „Das Glunz-Dorf wird eine städtische Flüchtlingsunterkunft mit zunächst 250 Plätzen“, bestätigte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann am Montag auf WA-Anfrage. Die Umbauarbeiten hätten bereits begonnen. Mit der Belegung werde Anfang des neuen Jahres begonnen.

    Die neue städtische Asylbewerberunterkunft werde eine Mustereinrichtung werden. „Es geht nicht nur darum, dass die uns vom Land zugewiesenen Flüchtlinge ein Dach über dem Kopf haben. Im Glunz-Dorf wollen wir alles parallel anbieten – das Spektrum wird vom Sprachtraining bis zum Jobscreening reichen“, sagte der Verwaltungschef. (…)

    http://www.wa.de/hamm/fluechtlinge-hamm-sti487804/ex-glunz-dorf-wird-unterkunft-fluechtlinge-stadt-hamm-mietet-einrichtung-hammer-sueden-5979420.html

    http://www.ahsepark-hamm.de/ahsepark.html

  78. #106 VivaEspana (24. Dez 2015 01:07)

    OK, ich überleg mir noch einen Mitgliedsantrag, bin aber wohl biologisch ungeeignet…

    Mir könnt man eher das biologische Nicht-Kotzen vorwerfen.

    Ich wünscht ich könnte kotzen zur Lösung… zumindest zur Befreiung, aber nöö, ich bin ein alles insich Verwerter…

  79. http://www.focus.de/politik/deutschland/willkommensgeste-integrationsbeauftragte-neujahrsansprachen-mit-untertiteln_id_5173299.html

    1.) Sehr gute Idee – aber natürlich verbesserungswürdig!
    In Anbetracht der zuweilen auch offiziell angemerkten überdurchschnittlichen Analphabetenquote unter den auswärtigen Fachkräften sogar bezüglich ihrer eigenen Sprache könnten sie mit dem Lesen von Untertiteln schnell überfordert sein. Also Frau Merkel und Herr Gauck: Halten Sie Ihre Reden in arabischer und diversen afrikanischen ‚Sprachen’… ’n paar Tage Zeit haben Sie ja noch, nur Mut: Sie schaffen das!
    [Deutsche Untertitel kann man sich dabei sparen, uns interessiert das Gewäsch eh nimmer.]

    2.) Frau Öztürk (oder so ähnlich, auch egal), die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung (wohl offizielle Bezeichnung für steuerfinanzierte Zuhälterin mit der Mission einer Prostitution dieses Landes und seines ‚Urvolks‘ an alles, was islami[sti]sch ist) rät in dem Artikel dazu, Untertitel in weiteren Sprachen verfügbar zu machen, z.B. (immerhin auch) in Englisch oder Französisch, damit „andere EU-Staatschefs genauer hinhören“.
    Super, ehrlich jetzt, meine volle Unterstützung: Untertitel auch in Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Ungarisch, Russisch, … alles, was machbar ist!
    Je mehr (auch politische Verantwortung tragende) Menschen dieser Welt das Geseiere, was zum Jahreswechsel zu befürchten ist, wortwörtlich mitkriegen, umso eher kommt ein einstimmiges UN-Mandat zustande, uns von diesem Regime durchgeknallter Irrer zu befreien (um nicht zuletzt auch unsere Nachbarstaaten vor Schlimmerem zu bewahren).

    In diesem Sinn: Allen Christenmenschen, die noch zu ihrem Glauben stehen (oder ihn, sich selbst und andere zumindest nicht an prämittelalterliche Welterorberungsideologien verschachern) ein -soweit möglich- friedliches und besinnliches Weihnachtsfest!

    [Vielleicht das letzte, das wir offen begehen dürfen, bevor wir stattdessen den Ramadan einhalten müssen!?]

  80. #109 Teutowaldler (24. Dez 2015 01:23)

    [Vielleicht das letzte, das wir offen begehen dürfen, bevor wir stattdessen den Ramadan einhalten müssen!?]

    Oder bald nach langer Zeit, das erste Weihnachtsfest aus Überzeugung, trotz Ramadan und Co…

    Es kommt immer auf die Perspektive an!

    Frohe Weihnachten.

  81. #4 Bamboocha (23. Dez 2015 21:57)

    Wilde Barbaren bleiben eben wilde Barbaren.
    Diese Leute haben mehr mit der Entwicklungsstufe vor dem Neandertaler gemein als mit einem Menschen. Der ISlam macht aus Menschen wilde Tiere! Das begreift so ziemlich kaum jemand,noch nicht einmal,wenn der Buntist einen Kopf kürzer gemacht wurde.
    Kurz davor wird er sich nämlich die Worte seiner Hohepriesterin,Angela Merkel durch den Kopf gehen lassen.DAS sorgt dann wieder für eine „schöne,bunte und tolerante“ Drogenphantasie.
    Sein letzter Gedanke ist:

    „Wir schaffen das…“

  82. Das ganze Asyl-Trommelfeuer – auch seitens der Kirche – zu Weihnachten geht mir gehörig auf den Senkel. Die Tageszeitung (bestell ich demnächst ab), TV, Radio (Zwangsmitglied) – so schnell kann ich gar nicht wegzappen. Meine Spendenaktivitäten habe ich drastisch zurückgefahren. Helfe da lieber unmittelbar im engeren Umkreis. Denke sogar nach Jahrzehnten über einen Kirchenaustritt nach. Hätt‘ ich mir bis vor Kurzem nicht vorstellen können.
    Wenn alle Kirchen abgerissen und allen „Ungläubigen“ der Hals abgeschnitten wurde ist das Höchstmaß der Barmherzigkeit und Nächstenliebe erreicht.
    Neulich morgens im Radio predigte so ein ev. Pfaffe sinngemäß, die Alten sollen uns nicht so anstellen und es habe schon immer Veränderungen gegeben. Nun ja, Rückschritt ist auch Veränderung. Die arbeitende, wertschöpfende Mittelschicht wird nur noch verarscht und zur Krönung noch ausgebeutet während im BT eine Ansammlung von Studienabbrechern, Rechtsbrechern, Ex-Stasispitzeln etc. sich die Diäten erhöht.
    Die aktuellen Politikdarsteller sind ohnehin definitiv das lausigste, das ich je erlebt habe.
    Inzwischen bewundere ich die Ossis für ihre Widerstandskraft und Weitsicht. Da merkt man 20 Jahre fehlende Gehirnwäsche…allerdings
    der Politikimport von dort ist verheerend.
    Hab‘ früher immer Blockparteien gewählt – auch Grün u. Rot (pardon) – das ist ein für alle mal vorbei.
    Weniger Demokratie hatten wir noch nie !
    Die kommende Weihnachts- u. Neujahrsansprache kann ich jetzt schon sinngemäß aufsagen. Schaue ich mir deshalb schon gar nicht an, sonst kann es sein, dass ich ein Zwiegespräch mit der Sanitätskeramik halten muss.
    Ich bin stinksauer…
    So, jetzt kann ja jemand petzen mich und beim Bundeszensurminister anschwärzen.

  83. #108 WahrerSozialDemokrat (24. Dez 2015 01:20)
    #106 VivaEspana (24. Dez 2015 01:07)
    OK, ich überleg mir noch einen Mitgliedsantrag, bin aber wohl biologisch ungeeignet…

    FAQs zum K-Club (dient auch als Satzung):
    @#403 lorbas (15. Nov 2015 00:38)

    Ist der K-Club ein eingetragener Verein?

    Nein, es ist eine informelle Organisation wie NWO oder Bilderberger.

    Was sind die Voraussetzungen um Mitglied im K-Club zu werden?

    Über die Buntheit kotzen und berichten.

    Wie verfährt man im K-Club mit Mitgliedern die kein Glied haben?

    Spielt keine Rolle, solange es beim Kotzen nicht hinderlich ist.

    PS Wer essen / trinken kann, kann auch kotzen, also rein biologisch ist K-Club Mitgliedschaft möglich.
    Wenn man sich nur vom Geist ernährt, kann man immer noch Sympathisant werden.

  84. #99 VivaEspana (24. Dez 2015 00:36)
    Der K-Club empfiehlt für eine gelungene Weihnachts-Feier
    2. Räuchermännchen PEDIGIST
    http://www.bild.de/regional/dresden/kunst/wutbuerger-raechermann-als-protest-gegen-pegida-43904032.bild.html

    Das Gegenstück vom Räuchermännchen PEDIGIST:
    Teddybär-Gutmännchen ANTIPEDIGIST.
    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/01/baergida-und-anti-pegida-demos-in-berlin.html
    (2. Foto von oben)

    Kann linksgrünen Möntschen als Christkind-Ersatz dienen.

  85. #105 lfroggi (24. Dez 2015 00:57)
    Blöd -Online hat die Weihnachtsansprache des GAUCKLERS
    Die Weihnachtsansprache im Wortlaut

    Fand nur etwas ueber eine Alien-Stadt auf dem Mars dort.
    Ansonsten zielt die Rede offenbar darauf ab, den noch nicht voellig von der offiziellen Linie Abgesprungenen nicht vor den Kopf zu stossen und sie bei der Stange zu halten.
    Bei jenen, die dies e.g. schon auf pi-news finden:
    „Bei anderen sind es … Wahlverwandte, die sie motivieren, stützen und tragen.“
    hat er offenbar aufgegeben, diese überhaupt mit anzusprechen, was immer es bedeutet.
    Ich vermute, dass sich die Bekämpfung aller Andersdenkenden demnächst zuspitzen wird. 2016 wird sicher abscheulich.

  86. Rechtzeitig zum Wurst und Gefluegelfest:
    Nahrungswissenschaft warnt vor Veganismus

    „Auch für die Gehirnentwicklung relevante Nährstoffe wie Jod und mehrfach ungesättigte Fettsäuren seien bei veganer Ernährung nicht oder nicht in ausreichenden Mengen enthalten“

    „haben rein vegan ernährte Kinder…ein
    erhöhtes Risiko für Mangelzustände..Es drohten
    verzögertes Wachstum und neurologische (!!) Symptome…“ (sog C.F.R.-Syndrom.)

    wie die „Gemeine Permalinks-Grünversiffung“
    http://www.merkur.de/welt/ernaehrungsminister-warnt-vor-veganer-ernaehrung-bei-kindern-zr-5984788.html

    Wie sollen die hohlwangigen Jungmütter
    ihrer Lea-Soffie verklaren, dass es untrendy
    ist, wie ein Brett mit Ohren auszusehen –
    wo sie selbst einen grossen Bogen um jede Bratwurstbude machen ? Mir sind mal vegane Mutter mit Tochter stumm am Gefluegeltresen begegnet – ich hätte fast nen Arzt gerufen…

  87. #125 fiskegrateng (24. Dez 2015 02:04)
    #105 lfroggi (24. Dez 2015 00:57)
    Blöd -Online hat die Weihnachtsansprache des GAUCKLERS

    hat er offenbar aufgegeben, diese überhaupt mit anzusprechen, was immer es bedeutet.

    SPON hat aber auch Gauck aufgegeben – Kommentierung gar nicht möglich:
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/joachim-gauck-lobt-in-weihnachtsansprache-einsatz-fuer-fluechtlinge-a-1069369.html

    Forum
    Liebe Leserinnen und Leser,
    im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

  88. Ich weiss nicht, was schlimmer ist: importierte Steinzeitmenschen aus Islamien oder deutsche Gutmenschentrottel, die das alles toll finden!

  89. #105 lfroggi (24. Dez 2015 00:57)
    NA WIE GEFÄLLT EUCH DIE REDE DES ……

    http://www.freegifs.de/midi-smilie/ekelig/ekelig_459746c8db0895c3a2f873ef772ea809.gif

    Sie alle sind zum Gesicht eines warmherzigen und menschlichen Landes geworden.

    Kein Wort übers Pack / Dunkeldeutschland.
    Hat 75% der Bevölkerung vergessen.

    Genauso klar ist: Nur mit offenen Diskussionen und Debatten können wir Lösungen finden, die langfristig Bestand haben und von Mehrheiten getragen werden.

    Lösungen – aber gerne:

    MERKEL MUSS WEG!

    GRENZEN SCHLIESSEN, AUFNAHMESTOPP – JETZT!

    FUCK THE EU! €€€ FUCK THE EU! €€€ FUCK THE EU! €€€

  90. #93 Marie-Belen

    #35 ich2 (23. Dez 2015 22:29)

    #25 Marie-Belen

    Bei EDEKA und REWE gab es schon keine Weihnachtsmusik mehr.
    Auf meine Frage nach dem Warum, antwortete die Kassiererin bei EDEKA, ein Kunde habe sich beschwert.

    Seltsam.

    Ich finde es gut das zunehmend Supermärkte die Dauerbeschallung einstellen, seit die Gema richtig Geld sehen will.
    *********************************************

    Dann scheinen nur die Weihnachtslieder von der Gebühr betroffen zu sein.

    Die REWE hier sind seit 1 1/2 dudelfrei auch im Sommer.

  91. In Nürnberg wird der traditionelle Weihnachtsmarkt immer noch Christkindlesmarkt genannt.
    Es gibt dort auch immer einen „Markt der Partnerstädte“ mit Ständen und Kulturpräsentionen von Kommunen wie Glasgow (Schottland), Atlanta (Georgia/USA), Shenzhen (China) usw. – und von Antalya (Türkei)!

    Ob Weihnachten nun als christliches Fest, als abendländisches Fest heidnischen Ursprungs (wie z. B. Halloween) oder nur als Konsumfest betrachtet wird, den Muselmanen ist es ein Greuel, wie z. B. auch Halloween oder Rockkonzerte, und ist in islamischen Ländern unbekannt bzw. verboten.
    Die vom Establishment betriebene (und umso mehr bestrittene) Islamisierung in allen Lebensbereichen zeigt sich auch hier, wenn die Türkei, in der christliche Traditionen, obwohl dort allerdings „beheimatet“, unterdrückt und verboten werden, hier einmal mehr ihren kulturellen Senft dazugeben kann.
    Wir sollen an „Islam und Orient“ allüberall gewöhnt werden.

    Durch die jahrzehntelange Zuwanderung vor allem bildungsferner Unterschichten, die von unseren Gesellschaften großenteils mit sozialstaatlichen „Lohnersatzleistungen“ als „mühelosem Einkommen“ ausgehalten werden und durch die gemachte „Flüchtlingskrise“ noch bewußt forciert, werden „neue Mehrheiten“ geschaffen, was „unser“ dreister Bundesgauckler längst ganz offen propagiert!
    In Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ wird beschrieben, wie die islamische Penetration unserer europäischen Gesellschaften auch Parteigründungen beinhaltet. Diese Muselparteien werden politisch eine zunehmende Rolle spielen und im Bündnis mit linken und „bürgerlichen“ Parteien (als nützlichen Idioten!) die „bösen Rechtspopulisten“ abwehren und bekämpfen (in Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ den Front National), um mit dem Agitprop-Gedöns eines „Antifaschismus“ für Blöde den realen Faschismus des Islam durchzusetzen. Ist ja immer wieder lustig, wie Muselmanen aller „Herren Länder“ und jeder ideologischen Ausrichtung die Nazi-Keule beherrschen…

    Die Abschaffung von Weihnachten – christliches, heidnisches oder „hedonistisches“ Fest, ganz egal -, wird noch unser geringstes Problem sein!

  92. Wenn sich,wie in Norwegen,bis zu 27 000 Invasoren mit falscher Identität einschmarotzt haben,werden es in Buntland mind. 300 000 sein.
    Dieses Land ist dermaßen verblödet,dass man sich gedanklich nicht mehr guten Gewissens,mit seiner Heimat identifizieren kann.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article150289975/Bis-zu-27-000-Auslaender-mit-falscher-Identitaet-in-Norwegen.html

    Frankreichs Präsident Hollande überholt nunmehr rechtschaffene Parteien,um seine eigene Haut zu retten.Er ist getrieben im Bewußtsein,dass WIR (Patrioten Europas) schon immer recht hatten,unsere Vorgaben werden sukzessive übernommen und in Gesetze gegossen (Rausschmiss von Terroristen).
    Was der Francoise noch nicht begriffen hat ist die Tatsache,dass das alles mit dem Islam generell zu tun hat.Und was der Francoise nun tut ist ein ähnlicher Weg,den auch säkular eingestellte Machthaber in arab. Ländern bereits vor Jahrzehnten taten,aus purer Notwendigkeit.
    Allerdings meinten westl. Schlaumeier,man müße diesen Menschen dort die Demokratie in die Länder „scheißen“ (Pardon),indem man ihnen ein paar Bomben auf die Köppe schmiss.
    Und da sind wir wieder in FR,die diese Politik mit GB und den Angelsachsen so forsch zelebrierten (Buntpolitiker moralisch mit dabei).

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-dem-terror-von-paris-frankreich-verschaerft-anti-terror-gesetze/12757552.html

    Wie auch immer,dieses Land benötigt ganz,ganz schnell eine Komplett-Sanierung,Kriminelle in den Behörden,die sich gegen geltendes Recht verwandten,gehören generalstabsmäßig aufgespürt und vor ein Volksgericht.

    Frohe Weihnachten allen Aufrechten.

  93. Über des Moselms Neigung zur Selbstüberhöhung
    Heute: Bruder J., Presi von Gambia

    „Jammeh fiel durch stellenweise bizarre Aussagen auf. So behauptete er, dass er durch Handauflegen Aids heilen könne. 2014, zur 50-Jahresfeier der Unabhängigkeit des Landes, verkündete Jammeh, dass er Gambia, das gerade einmal eine Alphabetisierungsquote von 40 Prozent aufweist,

    zur einzig verbleibenden Supermacht der Erde und zum reichsten Land der Welt machen werde.“
    http://www.metropolico.org/2015/12/14/der-neue-islamische-staat-gambia/

    ALLERDINGS koennte Bruder J. recht haben,
    WENN selbst in gambia unbrauchbare gambier
    weiter das sozialsystem deutschland fluten.
    DANN gibts allerdings auch weniger Gewinn,
    und damit weniger Entwicklungshilfe.
    No brains, no work, no profit, no aid.
    simple as shit. end of story.

  94. Dem netten Somalier mit der intellekten Brille ein freundliches Jingle Bomb von Achmett dem toten Terroristen!

    islam…..was anderes habe ich nicht erwartet, alles andere hätte mich auch enttäuscht!
    islachmich schief.

    Hey, Merkel nimm die Somalier an die Hand und bring sie zurück in ihre Wüste, wo du auch hingehörst!
    Zu Fuß und alleine natürlich und schmeiß deinen Pass auch gleich weg!
    Frohe Weihnachten!!!

  95. #101 rasmus (24. Dez 2015 00:39)
    Islam ist eine irre Ideologie, in der noch heute verschiedene Ideologen mit Sprengstoff miteinander kommunizieren.
    Es ist völlig falsch, Moslems in gesunde Länder einwandern zu lassen.
    Japan und Australien machen alles gut.
    ++++

    Die Japaner und Australier leben auf Inseln, was gegen Invasoren immer Vorteile bringt.
    Wir sind umgeben von Ländern, die sich nicht an die Vereinbarungen von Schengen und Dublin halten.
    Und wir haben selber eine irrwitzige Kanzlerin und einen Bundestag, welche sich beide über Deutsches und Europälsches Recht hinwegsetzen.
    Außerdem berichten unsere bescheuerten System-Medien über das Multi-Kulti-Chaos in Deutschland, als wäre es eine ganz tolle Errungenschaft.

    So fördern die Medien zusammen mit der Politik einen Bürgerkrieg ungeahnten Ausmaßes!

  96. Wie nicht anders zu erwarten war, schnasselt Gauck bei seiner Weihnachtsansprache dummes Zeugs zur Invasoren- und Multi-Kulti-Problematik in Deutschland.
    Von Rechtsbeugung seitens der Kanzlerin hierzu natürlich kein einziges Wort!
    So sieht es halt aus, dass Demokratieverständnis unseres Bundesgrüßonkels!

    In seiner Weihnachtsansprache – Joachim Gauck warnt vor Hass und Gewalt in der Flüchtlingskrise
    http://focus.de/5173870

  97. SOMALIA?
    EIN SEIT JAHREN BEISPIELHAFTES LAND!
    https://www.opendoors.de/verfolgung/weltverfolgungsindex2015/weltverfolgungsindex2015/
    WIR SOLLTEN SOMALIA KRAFT SPENDEN – SOFORT-
    GEBEN WIR IHNEN ALS GROSSSPENDE IHRE LANDSLEUTE ZURÜCK, DIE HABEN SICH SEIT JAHREN HIER BEI UNS AUSGERUHT. JETZT ZU WEIHNACHTEN ALLE IN EIN GROSSES CONTAINERSCHIFF PFERCHEN UND AB GEHT DIE POST RICHTUNG SOMALIA HIN ZUM SCHÖNEN WETTER UND HIN ZU DEN ANDEREN NEGERN!https://www.youtube.com/watch?v=7ojjMOaKfWQ
    DAS MEINE ICH ERNST, SO ERNST WIE DAS WEIHNACHTSVERBOT GEHÖRT HIER ENDLICH EIN ISLAMVERBOT IMPLEMENTIERT UND ZWAR RASCH UND ENDGÜLTIG! NUR BLÖD FÜR DIE KATHOLISCHE KIRCHE, BEZIEHT SIE DOCH IHREN WEIHRAUCH AUS DEM NEGERLAND AM HORN VON AFRIKA!http://www.kirchen-weihrauch.de/shop/download/Kurzfibel.pdf
    FROHES FEST!

  98. @#52 Erich_H (23. Dez 2015 22:48)

    Der Westen ist daran schuld, denn er hat ihnen das Meer leer gefischt.

    Ich hoffe das war Satire. Der Westen hat Verträge abgeschlossen und dafür bezahlt bloß die korrupte Regierung hat sich das Geld in die eigene Tasche gesteckt.

  99. Fast 100 % Muslime und alles Sunniten, nach dem was uns die Medien so erzählen könnte es ein Paradies mit lauter glücklichen und lieben Menschen sein. Aber nein, die Bedrohung des bösen Weihnachtsfestes der ca. 100 Christen hat dieses einstmals so blühende Land an den Rande des Ruins gebracht.

    Trotzdem haben diese edlen Menschen beschlossen auch andere Länder durch ihre Anwesenheit aufzuwerten.

    https://kafircrusaders.wordpress.com/2013/10/20/the-islamic-republic-of-minnesota-usa-the-somali-immigrant-problem/

  100. wer behauptet, der islam gehöre zu deutschland, der hat das omnipotenzempfinden eines dreijährigen kindes. die linksgestricke hexe aus anderland ist infantil geblieben.

  101. #45 WahrerSozialDemokrat (23. Dez 2015 22:43)
    Was in Afrika der Islamist, ist bei uns der Sozialist…
    ***************************************************
    …UND „BROT FÜR DIE WELT“
    H.R
    Darauf ein dreifach donnerndes „Kölle Allahf“!
    :mrgreen: 😆 :mrgreen:

  102. Da wir anders sind wie Somalia, also tollerant
    haengen unsere eher selbst die eigenen Leute auf die nicht mit dem Islam wollen.

  103. Ich vermisse den Hinweis, um welchen Islam es sich diesmal handelt, da es den Islam ja gar nicht gibt.

  104. Weihnachten; statt dem Üblichen von mir diese Zeilen:

    Von mir auch noch abschließende Betrachtungen zum Zeitgeschehen der letzten Monate. Sorry, das es estwas länger geworden ist, aber es brennt in mir! Es ist uns im Westen leider nicht gelungen einen Massenwiderstand auf der Straße zu erzeugen. Zwar gibt es auch hier viele Unzufriedene. Der Mut für deutsche Interessen zu demonstrieren ist aber zu niedrig. Denn das induzierte Irresein, dass durch die Re-education seit 1945 in die Köpfe der Deutschen eingepflanzt wurde, zusammen mit dem Terror der linken Zivilgesellschaft und ihrer absoluten Medienhoheit gegen freiheitliche deutsche Aufbrüche, ist noch zu wirkmächtig. Deshalb muss es unser veeintes Ziel sein, die Köpfe der Menschen zu befreien. Erst wenn der Geist frei ist, kann der Mensch auch realiter widerständlerisch aktiv werden.

    Dafür ist notwendig, die Stellschrauben immer weiter nach rechts zu drehen. Also das „Sagbare“ zu erweitern bzw. den „gesellschaftlichen Konsenz“ dessen was man hier sagen darf, ohne einen Skandal auszulösen, immer weiter aufzubrechen. Dafür ist einem Björn Höcke zu danken. Leute, die sich aus taktischen Gründen gegen ihn stellen, weil sie bürgerliche Wählerschichten nicht verprellen möchten, liegen falsch.

    Genau andersrum wird ein Schuh draus. Es kann ja nicht in unserem Sinne sein, unsere eigenen Leute zu disziplinieren wenn sie das Richtige sagen, bloß weil die linksliberale Mainstreampresse dann wie getroffene Hunde aufbegehrt. Nein, richtig ist das Erlaubbare und Sagbare immer weiter voranzutreiben, bis es irgendwann gar keine Denk- und Sprechverbote mehr gibt. Wer das nicht begreift, der begreift grundsätzlich nicht was Metapolitik bedeutet und wie man damit künftige große Veränderungen im politischen und gesellschaftlichen Kontext erreicht.

    Ich bin in den letzten Monaten durch die Asylflut in einem permanenten fieberähnlichen Erregungszustand, der mich geradezu verzweifeln lässt. Man sieht durch die mittlerweile rund 2.000.000 Illegalen, die im letzten halben Jahr gegen jedes Recht in Deutschland eingefallen sind, was das bedeutet: Volkstod. Ende aus.

    Und trotzdem gibt es nicht ein einziges etabliertes Medium, sei es Fernsehen oder Printmedien, welches auch nur einen einzigen Artikel zu dem verfasst hätte, was mir und großen Teilen des deutschen Volkes auf der Seele brennt: was wird aus Deutschland, wie verändert die Asyl-Flut unsere Nation, was hat das für verheerende Auswirkungen in finanzieller Hinsicht, auf die Kriminalität, auf unseren Wohlstand, die Infrastruktur, die völkische Zusammensetzung, insbesondere auch die Frage unserer biologischen Existenz als Volk, als Schicksals- und Abstammungsgemeinschaft?! Volk und Nation stehen unter Dauerfeuer der Multikulturalisten! Wir brauchen Flak-Abwehrgeschütze im übertragenen Sinne; wo sind die?!

    Nein, bei den MSM ist nur bleiernes Schweigen zu diesen überbordend wichtigen Fragen. Und das macht mich so rasend traurig. Eine Mischung aus explosiver Wut, Resignation, Wille zu Tat und Handlung, alles wie im psychedelischen Rauschzustand – und dies nun schon seit Monaten. Und die Deutschen…sie sitzen und schwiegen, trauen sich nicht zu rebellieren. Es ist zum Mäuse melken.

    Wie konnte es so weit kommen? Zum einen liegt es am Besatzungsregime, welches in unseren Politikern willfährige Handlanger ihrer zerstörerischen imperialistischen Politik fanden. Allerdings wäre es zu einfach, nur mit dem Finger auf dieses Geschmeiß zu zeigen, um dann zu sagen, dass diese Leute Schuld am Niedergang Deutschlands und der deutschen Bevölkerung tragen würden. Nein! Denn auf der anderen Seite muss oder musste es zwangsläufig Menschen geben, die sich dem pathologischen Selbstvernichtungswahn ergaben. Ausschlaggebend dafür ist die Parteienlandschaft, in der es keine ernst zu nehmende Opposition gab, welche die Waagschale unseres Schicksals ins Gleichgewicht bringen konnte, um durch Eigenes agieren, diese zugunsten der Bevölkerung umzulenken verstand. Vielmehr lag und zum Teil liegt noch immer ein Zerwürfnis an nationalen Auffassungen vor, welche der Gesundung des Bewusstseins im Volke diametral entgegensteht und das, obwohl es nur eine naturgegebene Weltanschauung gibt. Obgleich allen klar sein sollte, dass es hier nicht um individuelle egoistische Befindlichkeiten gehen kann und darf, wird doch nach diesem Verhaltensschema verfahren. Dabei scheint man ganz zu vergessen, dass nicht der Erhalt, an erworbenen Pfründen Sinn und Ziel unserer Arbeit ist, sondern das Überleben unseres Volkes. Hieraus lässt sich wohl ableiten, dass nicht die Gemeinschaft und das Fortbestehen einer Hochkultur als Ergebnis der Bestrebungen anvisiert wird, sondern die Befriedigung an niederen Bedürfnissen. Demnach ist dem deutschen Volk und dem nationalen Lager eine besondere Affinität zu Divide et impera zu bescheinigen, wenngleich diese einer gesunden Weltanschauung zuwiderläuft. Der Gewinn an politischen Einfluss oder Wachstum einer Bewegung ist somit nur rudimentär oder gar nicht möglich. Diejenigen, welche zur gegenwärtigen Situation ihren Beitrag geleistet haben, haben Deutschland somit bewusst auf das Schafott geführt und dem Henker ausgeliefert. Wenn sich an der Lage nichts ändert, dann kann sich jeder auf seinen Grabstein schreiben, dass er ja gern gewollt hätte, aber zu borniert war, wirklich etwas zu verändern „Ich bin schuld an der Hinrichtung Deutschlands“. Dies nicht nur der AfD ins Stammbuch, sondern jedem einzelnen, der sich für rechts, islamkritisch, national oder konservativ hält.

    Fragt Euch selbst:

    Denkt irgendjemand, dass er durch das Schreiben oder Lesen von Kommentaren bei Onlinemedien Einfluss auf politische Entscheidungen nimmt? Hiervon abgesehen, zählt besonders für die Mainstreammedien jeder Klick, denn er bedeutet bares Geld in die Taschen der falschen.
    Zu PEGIDA: Natürlich kann es als erster Schritt eines Lahmen verstanden werden, wenn die Bürger für ihre ureigenen Interessen wieder den Gang auf die Straße wagen und das ist zu begrüßen. Nur leider hat auf den Veranstaltungen – bis auf die wenigen Ausnahmen – keiner das Grundübel, die Täter, beim vollen Namen genannt. Hieraus erkennt man die eigentliche Intention der Veranstalter. Meint ihr wirklich das ihr Veränderungen erreicht in dem ihr, wie kleine Kinder nur lange genug die Augen vor der Realität verschließen müsst, um dann zu hoffen, dass wenn ihr sie wieder öffnet, eine heile Welt vor euch liegt? Seid ihr dem Glauben erlegen, dass ein kranker Körper ohne jegliche innere Reaktion von selbst zur Genesung gelangt? Habt ihr je erlebt, dass irgendein sogenannter Volksvertreter in den letzten 70 Jahren, nationale, für das deutsche Volk vorteilhafte Politik betrieben hat (keine Familienpolitik dafür Völkermord an den autochthonen Deutschen, Bundeswehreinsatz im Ausland siehe Grundgesetz (GG), Bruch des Amtseides siehe GG, Raub des deutschen Vermögens, Arbeitslosigkeit und Massenzuwanderung …)?
    Habt ihr nicht gehört, wie Schäuble 2011 gesagt hat „das Deutschland seit dem 8. Mai 1945 nie voll souverän gewesen ist“?
    Was wir erleben ist ein Krieg der Multikulturalisten und One-World-Ideologen gegen alle Nationen und Völker mit dem Ziel eines rassen- und völkervermischten Welteinheitstaates.

    Die Geschichte unserer und anderer Nationen lehrt uns, dass staatstragende oder erneuernde Umbrüche niemals durch abwartende Hoffnung beziehungsweise das sprichwörtliche Aussitzen herbeigeführt wurden! Die Zeit der Entscheidungen ist angebrochen. Heute und hier geht es nur noch um die Frage, ob wir die geschärfte Klinge des Henkers auf dem Schafott gegen uns und unser Vaterland führen oder ob wir dem Henker den Richtspruch eines freien deutschen Volkes spüren lassen.

    Wie gelangen wir zur Freiheit? Das Wir ist entscheidend! Es bildet das Fundament auf dem wir Deutschland, die Germania wieder zum Glanz alter Zeiten führen. Frei, unbeugsam, gerecht, stets Schwert und Schild für den Schutz des deutschen Volkes und der europäischen Völker. In jedem Einzelnen muss die Überzeugung reifen, dass es so wie bisher nicht weiter gehen darf. Ihr müsst euch vom Egoismus, der Gier, der Verblendung, der Zwietracht und dem Neid lossagen. Lasst euch nicht durch Phrasen wie, „Du bist ein Nazi, Rassist oder Rechtsradikaler“ einschüchtern.

    Der Gegner kennt eure diesbezügliche Angst, welche nur ein Produkt eurer eigenen Unwissenheit ist und er wird euch damit konfrontieren. Ihr entreißt ihm seine Waffe, wenn ihr die Bedeutung der Wörter kennt, denn sie sind nichts weiter als Hülsen. Des Weiteren ist es ein Leichtes eine Person in der Öffentlichkeit zu diskriminieren und zu diffamieren, aber wenn sie erkennen müssen, dass sie gegen fest entschlossene freie Männer und Frauen antreten, die sich nicht durch besagte Verleumdung einschüchtern lassen, dann haben sie den überwiegenden Teil ihrer Kraft verloren. Es gilt Zusammenhalt zu leben, und zu zeigen. Seid für euch und andere permanentes Vorbild der gepredigten Werte!

    Engagiert euch im nationalpolitischen Widerstand direkt oder indirekt, womit ihr der Wahrheit immer stärker in die Gesellschaft vorzudringen verhelft. Die Wahrheit erkennt man an ihren Verboten und ihrer Herabwürdigung. Beteiligt euch an nationalen Kundgebungen. Bestellt und verteilt Flugblätter und Aufkleber. Oder druckt euch online-Beiträge aus und verteilt diese. Klärt die Menschen in eurer Umgebung auf, politisiert die Gespräche, gleich wo, ob auf der Arbeit, im Freundes- u. Bekanntenkreis, beim Sport oder sonstwo. Argumente gegen die derzeitigen Verhältnisse gibt es zuhauf, denn sie widersprechen dem nationalen Freiheitsgedanken und dem Selbstbestimmungsrecht der Völker. So kann der Körper, Deutschland, von seiner Krankheit geheilt und befreit werden. Erst wenn wir in aller Munde sind, sind wir auf dem Weg zur politischen Relevanz. An dem Punkt angekommen ist die Arbeit keineswegs beendet, denn es gilt, dem Volk immerfort reinen Wein einzuschenken und stets präsent zu sein. Bei Wahlen sind Wahlbeobachter in jedes Wahllokal zu entsenden …

    Wie ihr seht, liegt alles in unseren Händen. Entweder gehen wir als Sklaven, welche dereinst ausgerottet sind, in die Geschichtsbücher ein oder wir stehen auf und erstreiten uns unsere Freiheit! Es liegt an Dir, die Zeit der Entscheidungen ist gekommen. Während diese Zeilen gelesen wurden, sind wieder Hunderte Invasoren über unsere Grenzen gekommen. Die Asyl-Flut kennt keinen Weihnachtsfrieden. Und Ihr?!

  105. gute Beispiele
    sind immer ganz
    lehrreich.

    nur, unsere
    Volksvertreter
    haben die nicht nötig.
    die stricken sich
    ihre Theorien selber.

    alles ist gut.
    alles wird gut.
    wir schaffen das.

  106. „Islamisches Somalia verbietet Weihnachten“

    Claudia Rotz und Cem Kotzdemir bestätigen gerade, dass dies nichts mit dem Islam zu tun hat.

  107. In dem Chaos-Neger-„Staat“, der de facto eigentlich gar nicht besteht, wird die Durchsetzung irgendwelcher Verbot sicher schwierig werden. Da müssen sich die Somalis schon auf das Dschihadsystem verlassen!!!

  108. Wenn alle westlichen Staaten einschließlich
    Russland und China sich zusammenfänden und
    sämtliche Staaten mit dieser verachtenswerten
    Religion Islam ächten und boykottieren wür-
    den, wären diese armseligen Kreaturen und Länder schneller verrottet als man denken
    könnte. Außer ihren Rohstoffen (und die gehen irgendwann zu Ende bzw. werden dank westlicher
    Forschung und KnowHow nicht mehr benötigt)ha-
    ben diese Länder nichts aber auch rein gar
    nichts womit sie ihre verblödeten Allahanbeter
    einigermaßen ernähren könnten. Das beste Bei-
    spiel ist mittlerweile der schlimmste aller
    Schlimmen dieser Staaten, Saudi-Arabien. Ein
    hochverschuldeter Haushalt und rigide Spar-
    maßnahmen. Mal sehen wie lange das gut geht.
    Und ihr nie bewiesener Mörderprophet Mohafett
    wird gewiß kein Manna senden. Vielleicht gehen
    ihnen dann mal die Augen auf und sie setzen an
    Stelle dieser verdummenden und menschenverach-
    tenden Religion Islam Vernunft und Verstand
    bevor sie sich wie Wüstenratten wieder in Erdlöcher verziehen.

  109. „Null Toleranz für solche unislamischen Feiern“ in Somalia.

    Da bietet es sich doch an, dass Weinachtsfest auch für christliche Flüchtlinge in Deutschland zu canceln, getreu nach somalischem Vorbild. Mit einem Fest der Freude und schönem Gesang hat der Islam nunmal nichts an der Mütze. Fröhliche Menschen, lachende und singende Kinder sind dem Islam nunmal ein nicht zu ertragender „Greuel“.

    Probeläufe zeigen bereits, dass die Weinachtszeit auch ohne ein Fest, dieses unislamische „blasphemische Zeug“,funktionieren kann:

    Düsseldorf.

    „Bei den vom Roten Kreuz betreuten Einrichtungen wird aus Rücksicht auf die unterschiedlichen Religionen auf eine christliche Feier verzichtet. Genauso Verfahren Caritas und Diakonie“

    Denn schließlich funktioniert „Toleranz“ nur in einer Richtung. Wo kämen wir sonst hin?

  110. Nachtrag zum Post (8:59):

    Zitat stammt aus der Quelle: BILD, Donnerstag 24. Dezember 2015, S. 14, Düsseldorfer Ausgabe)

  111. Da hilft nur noch eins.
    VÖLLIGE ABSCHTTONG gegenüber dieser verficken muslimisch geprägten Ländern.

    Kein Kontakt, keine Hilfe nicht mal humanitäre und schon gar keine Subventionen.

    So gesenehn, finanzieren WIR den Terror.
    Weil wir so viele dieser Terrorstaten finanziell unterstützen, was sie wiederrum in Waffen un Terror ausgeben.

    Scheiße!
    ICH reisse mir jeden Tag den Ars**…ich meine den Allerwertesten auf für ein Stück Brot.
    Und von diesen hasserfüllten Sprenggläubigen arbeitet kaum einer und verbringt den ganzen Tag Pläne auszuarbeiten wie er mich vernichten kann.

    Von einem, von uns und nicht von den Galubensbrüder hochsubventionierten Staat wie Palästina will ich erst gar nicht anfangen.
    Aber, dass ein wirtschaftflorierender Terrorunterstützenderstaat wie Türkei auch noch von Deutschland jährlich mit über 200-300 Million Euro, von den jährlichen EU-Unterstützungen will ich garnicht erst anfengenangangen, unterstütz wird, kann und will ich nicht verstehen.

    Geldfluss und den Muslimischen Ländern stoppen.
    In spätenstens 3-5 Jahre fressen sie nur noch ihre eigene Scheiße.
    Das wäre ein guter Anfang um den Terror das Wasser abzugraben.

    Ausser die Türkei, die über Jahrzehnte und heute noch mit viel Geld und Know-How-Transfer unterstütz wird, gibt es kein muslimisches Land das in der Lage wäre irgenetwas zu produzieren.

  112. Der kulturbereichernde IS-lam hat seit der
    widerlichen menschlichen Massenschächtung
    seit Paris bis zum 23.12.15 erneut
    900 – neunhundert – Menschen
    friedlichst im Namen ihres Gottes ermordet.
    Und die Worte der amtierenden Diktatorin,
    dass der IS-lam zu Deutschland gehört,
    sind noch widerlicher.
    http://www.thereligionofpeace.com/
    Achtung auf dieser Homepage wird das
    entmenschtliche Profil des IS-lam Terrors
    bei und nach der Schächtung von Menschen
    ohne Schonung angeprangert !

  113. Na, immer noch zu „gefühlvollen Weihnachtsspenden an Caritas oder Diakonie bereit…?!

    Was wir denen nicht freiwillig geben, werden sie sich über den Staat holen

  114. Mein Wort zur Weihnacht; und Ihnen allen ein ganz ganz doll gesegnetes Fest!

    Auch hier, wie z.B. gestern in

    http://origin.pi-news.net/2015/12/herford-salafist-als-alkohol-suender-gefasst/#comment-3217858 (Und ja, Mohammed ist der Chefobskurantist, und mal gucken, ob ich dafür von deutschen Nazis politisch verfolgt werde.)
    😉

    schreibe ich mal flott ins Unreine, vielleicht interessiert’s ja doch den einen oder anderen am Tag des Herrn, der Sehnsucht und der Verheissung:

    WahrerSozialDemokrat (118) fragt:

    Warum sind alle Anti-Rassisten für den Islam?

    Eine Frage, die man allen Linken vorwerfen sollte!

    Das ist, zwischen den Zeilen, die halbe, die viertel Antwort; runden wir sie einmal ab:

    I

    a)

    Der Sozialist träumte und träumt vom Einheitsmensch, immer schon, siehe „Goodbye, Lenin“, siehe Stalins Lager, siehe Pol Pot.

    Ironisch dabei, der Nationalsozialismus träumte ebenfalls vom Einheitsmensch, auch rassisch.

    Erneut ironisch, die Sympathie des Nationalsozialismus für den Islam, die heute noch getoppt wird von der Sympathie des Sozialisten für ebendiesen Islam.

    Und jetzt sehe man sich einmal an, wie der Islam homogenisiert, wo er herrscht, und wo er auch parallele Strömungen unterdrückt (Saudi-Arabien, Katar: Sunniten; Iran: Schiiten): mit Schwert, Fallbeil, Folterkeller und Peitsche fluppt das ungemein.

    Wenn wir also Sympathie der „Linken“ für den Islam identifizieren, müssen wir davon ausgehen, dass dies grossteils eben wegen dieses Einheitsmenschentraums geschieht, der weit stärker zu sein scheint, als es wohl Bedenken sind, was dann den nun mit den Rechten der Frau pipapo geschehen sollte?!

    Das wird also alles ausgeblendet, obgleich praktisch jeder „linken“ Frau klar sein muss, wie es in jenem Einheitsmenschelysium mit ihren individuellen Rechten bestellt sein wird.

    „Selbst um den Preis der Burka und des regelmässigen Geschlagen- und ständigen Geknechtetwerdens: Ich will aufgehen in einer homogenen Masse!“ Hitler: Wollt ihr den totalen Krieg? Ausgesuchte Claqueurixmassen: Ja! Hitlers einheitsstiftende Massnahmen: KL’s; in Ägypten: pharaonische Beschneidung.

    Man sieht: Spass haben wollen solche Mädels nicht mehr, durchs Passiersieb getrieben werden ist der ultimative Kick; mich erinnert das an christliche Selbstgeisselung, Klöster, spezielle Homomänner, die sich von anderen auffressen lassen möchten, und auch Fans, sei’s im Fussballstadion, sei’s in irgendwelchen Popkonzerten: Aufgehen, in einem anderen (Christus oder seinem Mörder), oder in der Masse anderer (Massenveranstaltungen von Links- oder Rechtsaussen oder organisiert von Schlagerfuzzis); ja, in Teilen gehören auch Musikfestivals dazu; Hinundherwandern von einem Gig zum anderen aber muss als Ausdruck von Freiheit gesehen werden.

    Dass heute nicht nur „linke Zecken“ dem Islam huldigen, sondern auch die Bundesregierung, geht mit Obigem konform: Man täuscht sich durch und durch, wenn man jenes Mitanderen(endlichwieder)verwobenwerdenwollen als „linkes“ Phänomen abtun wollte; so wie bei der speziellen Gehirndisposition zum Glauben scheint auch hier eine physiologische und weit verbreitete Anomalie vorzuliegen; Gutmenschentum ist davon dann nur noch die jeweilige Ausgestaltung de jour, wie andernorts eben der „gelebte Kommunismus“ oder andere Quatschideologien, die den zufälligen Aufhänger für die Zwangsgemeinsamkeit bilden.

    Offensichtlich bildet die individuell erlebte Vereinzelung des Menschen bei einem Grossteil der Menschen eine gefühlte Notwendigkeit, sich anderen bis zur Selbstaufgabe (wobei das Fanwesen ggf. eben noch kontrollierte, halbwegs „gesunde“ Vorstufen darstellen, man aber auch die Geneigtheit zu „Mehr“ im Auge behalten muss) anzuschliessen, und ob hierzu ein „Hosianna“ gesungen oder ein „Tötet die Christen“ gebrüllt wird, differenziert nur die Folgen, ist aber Ausdruck derselben Behinderung.

    Siehe den Mythos des Kugelmenschen (Platon), „Rundwerden durch Liebe“, durch Vereinigung mit seinem Alter Ego, wer liebt und wiedergeliebt wird, braucht wohl keine (harmlose oder mörderische) Ideologie / Masse mehr.

    Zur Seite: Man höre sich mal Kanzelgeschwätz und Xavier Naidoos Liedtexte an: beide sind grossteils Trostporno für Ungeliebte, und wenn wir dann noch die sich abschwächende Signifikanz der Amtskirchen in Betracht ziehen, aber auch das Vakuum, dass durch die Tatsache geschaffen wird, dass es der Ungeliebten doch eher mehr statt weniger wird (für die Gründe siehe u.a. auch „Haben oder Sein“, Fromm 1976), muss uns jedenfalls ansteigende Islamfaszination nicht wundern.

    b)

    Einige Wenige werden sich sicher auch mehr oder weniger ernsthaft einreden, es gäbe so etwas wie einen gemässigten Islam, etwa in der Art eines dozilen Hausfreunds, der nur regelmässig zum Lecken kommt, statt alsbald die Frau des Hauses zu übernehmen; mitsamt der Kinder wenn vorhanden, immerhin ist das ein Fortschritt gegenüber dem Usus bei Raubkatzen.

    Ich denke aber, nur die Wenigsten glauben ernsthaft an einen zahmen oder zähmbaren Islam – so dumm können die Gutmenschenanführer nicht sein; auch sie dürften unter die Kategorie a) fallen und dort unter die Unterkategorie derjenigen, die die Wahrheiten, die sich doch aufdrängen, aber verdrängen bis zur Abnegation, statt sehenden Auges ins für uns gleich mitorganisierte Unglück zu rennen.

    Vulgo: Auch die, die Ihnen Märchen erzählen, sind wohl meist in Wahrheit Islamierungsfaschisten, wiesen das dann aber aus Unkenntnis über sich selbst reinen Herzens empört zurück: Ihr Anwurf ist justiziabel, nicht etwa, was die ihren Mitmenschen und sich selbst anzutun schon ganz schön im Gang sind, das Imbegriffzuseinstadium ist ja überschritten: das war mal: Anatolierimport der Siebziger, damals nur mit vereinzelten Kopftüchern hauptsächlich bei mitimportierten Alten (cf. mein verlinkter Post): jetzt geht’s schon seit einigen Jahren um flächendeckenden Herrschaftsanspruch, verbrämt mit dem Etikett der „Religionsfreiheit“ und des Toleranzanspruchs der bald gänzlich offen Intoleranten.

    II

    a) und b) (gemeinsam behandelt)

    Warum ist die Rechte so fraktioniert, wie sie ist? Wegen der Pöstchen? Nein, soviele (gutbezahlte Rats-, Parlaments- und EU-)? Pöstchen werden RepPro’s nicht mehr ergattern.

    Lassen Sie mich dennoch auch hier einen Teilerklärungsversuch wagen: Ein Hauptteil der Rechten möchte nämlich Freiheitsrechte abschaffen, man beachte die Parallelen, auch hier wie oben, zum gelebten Islam und auch zum Nationalsozialismus.

    Während in der „DDR“ (ich halte es mit Axel) FKK noch Kulturgut war – selbst von der Kanzlerin (oder dann einer wirklich ähnlichen Doppelgängerin der Zeit) gibt’s ja ein properes textilfreies Jugendfoto -, brächte wohl die Mehrheit unserer lieben PIler Nudismus eher in die Nähe von „Kinderschändung“, genau wie dies übrigens Hardcorechristen („Sekten“) tun; auf die Idee gebracht hat mich übrigens das heute gelesene Urteil eines Brüsseler Gerichts, 1 Jahr ohne Bewährung für einen belgischen Nacktheimwerker, der beim Nacktheimwerker durchs Fenster beobachtbar war und bei Gericht aber keine Reue zeigte, sich sich insoweit seiner Menschenrechte berühmte: sowas kann natürlich nicht geduldet werden.

    Auch lehnt ein Grossteil der lieben PIler „Negerkultur“ und dergleich ab, auch wenn es sich um echte Kultur handelt und sich diese Kultur nicht z.B. auf folgenloses und somit reprimandierungswürdiges Nichtstun beschränkt:

    Eine Grace Bumbry, eine Leontyne Price, eine Jessye Norman gilt ihnen immer noch vornehmlich als „eine Schwarze“, gar „Negerin“, statt als eine Lady, eine grossartige Frau, ein Topweib – und ich habe hier bewusst nur herausragende Persönlichkeiten der klassischen Musik aufgezählt, denn für weniger kanonische Künste gilt die Ablehnung unserer obengenannten Mitstreiter-wider-Willen für die Freiheit selbstverständlich umso mehr.

    Um des lieben Frieden untereinander willens verdecken wir unsere jeweiligen Ausgangspositionen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber gerade dieses „natürliche“ Schisma der „Rechten“, dito bei den „Linken“, führt dazu, dass man heute nicht mehr weiss, wer denn noch überhaupt noch „rechts“ und wer „links“ ist, weil sich die Motivationen zu vermischen scheinen, wo sich in Wahrheit nur die Finalitäten vermischt haben, diese allerdings gründlich.

    Was hat ein „Linker“, der aber seine Freiheitsrechte bewahren möchte (soweit sie ihm seit den Siebzigern nicht eh schon weitgehend abgeschnitten worden waren und sind), mit einem „Rechten“ zu tun, dem’s auch jetzt noch zuviele Freiheitsrechte, zuwenig Meinungskontrolle und dergleichen mehr gibt? Allein den Wunsch, den Islam nicht „übernehmen“ zu lassen, denn unser „Linker“ möchte nicht (noch mehr) unter die Knute der anderen, die ihm vorschreiben werden, was er zu tun, zu lassen und gar zu denken habe (und ihm geht’s auch z.B. um den Tierschutz; wie wenig der hier zählt, zeigen die zahllosen Grussadressen an den Chinesen) –

    und unser „Rechter“ möchte all diese Führungsaufgaben selbst übernehmen, nach seiner Façon ausbilden und sich nicht die Butter vom Brot von Neuen Herren nehmen lassen, die an seiner Stelle herrschen wollen:

    Es geht hier durchaus um Vorschriftenmachen – der wöchentliche PI-Homo-Thread ist dafür nur ein, durchaus amüsantes, Beispiel: haben nicht ein Fortuyn, ein Wilders, ein Haider (hier Smiley!) weit mehr fürs Abendland getan als der typische PIblogger, der wöchentlich gegen Kotstechen hetzt, der aber, sind wir rechte Kämpen erfolgreich, das absolut gerechtfertigte Hassobjekt Beck vorm Baukran schützt?

    Ich sage Ihnen ganz offen, ich halte deutschen Schlager für ein Folterinstrument, und den grössten Teil der deutschen Volksmusik dazu; jeder „Neger“, der sich irgendwie in Europa „einbringt“, ausser als nichtnutziger „Aktivist“ oder Nurschwängerer, ist mir hochwillkommen, jeder anpassungswillige Araber auch – streiten wir uns an diesem hohen Festtag nicht darum, ob ich damit gerade ein Oxymoron abgeliefert hätte! -:

    Ich möchte Kultur, Anstand, Humanität (auch Tieren gegenüber) bewahren, und afrikanische, „schwarze“ Kultur (Youssou N’Dour, Pharoah Sanders) ist mir dabei genauso lieb wie Schumanns Kreisleriana, Schuberts Wanderer-Fantasie, Heine, Kleist, Rilke, Schiller:

    Es gilt, den Gleichmachern STOP zu sagen, den Allesübereinenkammscherern, der sadistischen Fraktion der Kanoniker: denen, die ausserhalb ihres (ja, manchmal bloss auch einfach hautfarbigen) Kanons nichts gelten lassen, sondern töten, und gleich, aus wessen Lager Löchern sie gekrochen kommen.

    Für den Rest sollte man einen modus vivendi finden. Individualismus ist kein Verbrechen, sondern Quell des Jahrhunderte überdauernden europäischen Primats zwischen der Knute einer „Gott“ als Monstranz hertragenden kleinmachenden Weltanschauung und der nächsten: in der Einswerdung-mit-Vielen trafen und treffen sich Hitler, Pol Pot und faschistische „Religionen“, und die Anfänge sind regelmässig, dass man z.B. einen Pollock als einen Schmierer bezeichnet. Wir haben es mit Rattenfängern zu tun, die auf die aus sind, die ihre Andere Hälfte noch nicht gefunden haben, und indem die seelisch Notleidenden die Mehrzahl darstellen, füllen die Chimärenverkäufer ihre Säcke.

    Ich schliesse mit einem Mellie-Zitat; ich sagte ja schon, ich halte die für ein feines Mädchen, das weit mehr kann, als sich auf einer Bogida, wo’s ganz hoch her ging, frei sprechend (Nachmachen, nachmachen!) ein wenig zu verhaspeln (und gar dabei noch eminent Wichtiges auszudrücken):

    http://www.lotta-magazin.de/ausgabe/57/ich-kann-das

    Im Gegensatz zu nicht wenigen anderen ist sie hochflexibel und kreativ, schert sich nicht um Abgrenzungen innerhalb der Szene, steht mit beiden Beinen im „Hier und Jetzt“ und hat eine erstaunliche Power sowie ein großes Organisationstalent und Selbstbewusstsein. Sie benötigt die Szene nicht. Die Frage ist also eher, ob die extreme Rechte ihr (noch) etwas zu bieten hat bzw. ob sich politische Perspektiven herauskristallisieren. Was sie 2001/2002 über „ihre“ Szene schrieb, daran hat sich bis heute nichts verändert: „Kritisch betrachtet, werden die meisten in der rechten Bewegung nicht ihrem eigenen, längst überholten Maßstab gerecht. Viele lügen sich die Hucke voll, so dass es einem Außenstehenden zwangsläufig schlecht wird.

    ( Und ja, schon aus Urheberrechtsgründen sollte man keine Bob-Marley-Songs neuvertexten, sondern z.B. sog. „Traditionals“ oder „Spirituals“: Es ist nicht alles schlecht, was aus Amerika kommt: vieles ist sogar unbändig gut, und die Hautfarbe tut dabei überhaupt nichts zur Sache. (Die Amerikaner haben das übrigens schon besser kapiert als wir hier in Europa; die haben ja auch die längere Erfahrung mit der nötigen Differenzierung.) )

    Ach kommt, ich hab‘ noch ’ne Sentenz, die Mellie inspiriert mich:

    Mehr Eros, weniger Blut.

  115. Saudi-Arabien islamisiert ganz Afrika (Gambia, Somalia usw…)

    Diese Länder schaffen jetzt Religionsfreiheit ab.

    Jeder Afrikaner aus diesen Ländern kann jetzt nach Deutschland kommen und aufgrund „religiöser Diskriminierung“ Asyl bekommen, wenn er behauptet er sei ein Christ, Jude oder diskriminierte Religion, verfolgter Homo, Transgender usw….>

    Der Asylant in Deutschland überweist dann fleißig jeden Monat 200-300 Euro in die Heimat.

    Die Heim-Überweisungen von Asylanten sind für viele Staaten schon eine der Top3 Einnahmequellen.

    Die afrikanischen Staaten haben also Interesse daran, Asylgründe zu schaffen.
    </b

  116. Nicht Islamisierung sondern korankonforme Islambereinigung nur bei Nicht-Ungläubigen?

    Die Islamisierung die angeblich bei uns in keinster Weise vorhanden sein soll erkennt man daran, dass aus Weihnachtsmärkten jetzt Wintermärkte werden. Gestern hörte ich irgendwo anstelle der bisherigen Weihnachtsferien, trotz dieses Wetters, etwas von Winterferien.
    Aufgrund der sogenannten Erderwärmung würde ich doch glatt behaupten:
    Der Winter vergeht, Weihnachten besteht!

    Auch unsere Politgang mitsamt der Lügenmedien werden Weihnachten missbrauchen um eine Islamisierung abzustreiten. Wer von diesen Bundeslügenbolden hat in diesem Jahr auch nur ein einziges Male Nachrichten gehört oder gelesen? Dort gibt es nur noch vier Themen:
    Flüchtlinge, Wünsche der Moslems an Deutschland, Fototermine einer globalisierten Politgang und die indoktrinierung, dass Deutsche die in Deutschland etwas für Deutsche wünschen ganz schlimme Nazis sind.

    Der Grad der Islmisierung wird uns zZ besondres markant demonstriert indem der im Spätsommer am Mittelmeer ertrunkene Bube nahehzu täglich irgendwo in den Medien auftaucht, während die Anschläge vom 13.11.15 in Paris bereits weitestgehend aus den Medien verschwunden sind.

    Nachdem dieser „Mein Kampf“ nur in einer kommentierten Auflage gedruckt werden soll, wäre es doch sinnvoll und aufgrund einer nichtvorhandenen Islamisierung auch den Koran nur mit grundgesetzconformen Kommentaren zu drucken. – Welcher friedliebende Moslem sollte etwas dagegen haben?

    Trotz Allem ist mir nur ein Beispiel bekannt, das gegen eine Islamisierung spricht: Die tatsächlichen Eigenschaften des korangetreuen Islam werden in Deutschland bis zum heutigen Tage von Politgang und Lügenmedien nicht angesprochen!

  117. Der Islam stellt den dekadenten Westen und das Christentum mal wieder vor vollendete Tatsachen!
    Von wegen Toleranz oder Nächstenliebe, wir fahren hier eine Einbahnstraße.

    Ich habe schon immer gesagt:

    Wo der Islam in der Minderheit ist, verspricht, vor allem fordert er Toleranz (für sich),
    wo es das Sagen hat, gibt es keine.

    Da schreiben wir doch gleich mal der somalischen Botschaft in Berlin:

    somalembassy@live.com

  118. Da sollte man sofort jegliche Entwicklungshilfe einstellen.
    Solche „Menschen“ brauchen keine Hilfe.

  119. #163 mutambo mustaman…,

    Da habe ich eine Zeitlang zu Tun, mit dem Verdauen und nicht „Trotzdem“, sondern deshalb, danke dafür.

    Anscheinend erleben wir gerade die Phase des „Positionieren“ der Ideologien in uniformen Richtungen, dies geschah, wie Sie mit Recht schreiben, in einer Regelmässigkeit seit den 20ern des letzten Jahrhunderts bis heute.

    Mir kommt es vor, wie ein Deja-Vu durch die als Jugendlicher gesehenen „Wochenschauen“…
    und es sind die gleichen Menschen, in gleicher Situation und sie begehen die gleichen Fehler…

    nur die Gegenseite weiss das auch nud wird handeln

    wie gesagt, da habe ich lange dran zu Verdauen…

    Frohe Weihnachten ALLE!

  120. Die zeigen uns wie es gemacht wird. Aber wir lernen ja nichts mehr dazu Frau Dumm Merkle.

    Und wir unterstützen:
    Deutschland finanziert ein Projekt der Peace-building Organisation Interpeace mit 400.000 Euro. Das Projekt soll dazu beitragen, den Demokratisierungsprozess im Land zu stärken.

    Außerdem reiste eine Delegation der Bundeswehr im April nach Mogadischu, um mit dem Befehlshabenden der EU Trainingsmission in Somalia über die Sicherheitslage vor Ort zu beraten.
    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Somalia/Bilateral_node.html

  121. Vom Islam lernen heißt Siegen lernen. Christentum Verboten…Basta. Stört doch niemand..oder?
    Einfach dem Islam seinen Religionsstatus wegnehmen. Das ist keine Religion, also auch keine Religionsfreiheit…Basta.
    Wer, außer den Islamis, würde sich aufregen?
    Die Sozialisten, die Kommunisten, die Atheisten, die Agnostiker und vor allem die Freimaurer. Also Alle die Religion an sich ablehnen. Das ist doch absurd. Die würden sagen, wir dürfen uns nicht auf dieses Niveau herablassen…warum nicht? Ist das „Niveau“ der Somali-Neger „Untermensch“…Uiiii..das ist dann aber Rassistisch…oder? Also kÖnnen wir ruhig das Selbe machen. Donald hat´s erkannt. Vom Islam lernen heißt siegen lernen.

  122. In Deutschland wird der Islam jeden Tag verstärkt,und so mit mächtiger.
    Das mit dem Verbot kriegen die guten Menschen hier auch noch hin.
    Allahullatrulla

  123. Das Verbot der Römisch Katholischen Kirche kommt bei uns aber von den Deutschen Protestanten, Atheisten und Freimaurern selber. Auch viele hier auf PI würden mitmachen. Denen ist nicht bewusst das es Ihre Ahnen waren die den 30 Jährigen Krieg vom Zaun gebrochen haben. Jetzt wollen sie den Genozid beenden. Demokratisch lässt sich das nicht mehr lösen.

  124. Gestern (oder Vorgestern) habe ich geschrieben, dass es einige einheimische Profiteure gibt in diesem Chaos. Und heute das.

    Nach den hohen Flüchtlingszahlen sucht Niedersachsen Orte für weitere Erstaufnahmeeinrichtungen. Profitgier bremst die Suche aber aus.

    http://wp.me/p6QyDM-FI

  125. Man sollte diesen Drecks-Negerstaat völlig von Entwicklungshilfe etc. abschneiden. Sollen sie doch an Hunger und Seuchen verrecken. Da es sich bei denen um 100% mohammedanische Teufelsanbeter handelt, wäre das ein gottgefälliges Werk. Ggfs. könnte man – da steigen enorme Gewaltphantasien in mir auf – noch etwas waffentechnisch nachhelfen.

    Denn merke:

    1. Ceterum censeo Somaliam esse delendam“ (frei nach Cato)

    2. Es gibt keinen Satan außer dem Höllenfürsten Allah,
    und Mephisto Mohammed ist sein blutiger Henker!

    Nachrichtlich: somalische Lehmhütten-Botschaft – in noch deftigerer Ausführung!

  126. Zu Weihnachten nicht vergessen, die Somalier haben Deutschland wieder aufgebaut! Oder waren es die Türken?

  127. Bald auch in der BRD Realität wenn sich die Menschen nicht endlich gegen die Politiker, welche nachweislich gegen die Bürger agieren, wehren.

  128. Mogadischu – Somalias Minister für religiöse Angelegenheiten, Abdikadir Sheekh Ali Ibrahim, hat Berichte über ein allgemeines Verbot von Weihnachten in Somalia zurückgewiesen.

    Es gebe auch kein generelles Verbot von Silvesterpartys, sagte Ibrahim am Donnerstag dem Sender „Voice of America“.

    Die Behörden behielten sich lediglich das Recht vor, Feierlichkeiten aus „Sicherheitsgründen“ abzusagen, wenn Anschläge von islamistischen Terroristen befürchten würden. „Alle Christen in Somalia können Weihnachten feiern“, so der Minister.

    http://www.pfalz-express.de/somalischer-minister-weist-berichte-ueber-weihnachtsverbot-zurueck/

  129. #152 Michael2014 (24. Dez 2015 06:56)

    „…Wie ihr seht, liegt alles in unseren Händen. Entweder gehen wir als Sklaven, welche dereinst ausgerottet sind, in die Geschichtsbücher ein oder wir stehen auf und erstreiten uns unsere Freiheit! Es liegt an Dir, die Zeit der Entscheidungen ist gekommen. Während diese Zeilen gelesen wurden, sind wieder Hunderte Invasoren über unsere Grenzen gekommen. Die Asyl-Flut kennt keinen Weihnachtsfrieden. Und Ihr?!“

    Dein Kommentar hat mir sehr gefallen!

  130. Den letzten Satz kann ich voll und ganz untertsreichen, möchte aber noch ergänzen, dass man sich strikt an die Regeln zu halten hat und natürlich dann auch das göttliche Glück haben muss, nicht der Willkür dieser „Religion“ zum Opfer zu fallen.

Comments are closed.