Kaum ein Promi oder Möchtegern-Promi, der dieser Tage nicht sein Herz für Flüchtlinge entdeckt hat. Man schwärmt in den Medien über die vielfältige Bereicherung und verdammt diejenigen „Dunkeldeutschen“, die sich frecherweise nicht von Millionen kulturfremder Einwanderer und künftigen Lohndrückern beglücken lassen wollen. B-Promis wie Til Schweiger versprechen sogar eigene (Phantasie)Unterkünfte, während bei sich zuhause natürlich leider kein Platz ist für die afrikanischen Atomphysiker und syrischen Zahnärzte. Dabei steht der trinkfreudige Schauspieler nicht allein. So brachte jetzt eine Ratsanfrage der Bürgerbewegung Pro Köln ans Tageslicht, dass auch in Deutschlands Medienhauptstadt am Rhein die „Reichen und Schönen“ von der unmittelbaren Asylantenunterbringung lieber verschont bleiben. So ist in den – auch bei Politikern sehr beliebten – Kölner Promi-Stadtteilen Marienburg, und Hahnwald kein einziger Asylbewerber oder Flüchtling von Amtswegen untergebracht, während ohnehin strukturschwache Stadtbezirke massiv geflutet werden.

Allein im Stadtbezirk Chorweiler tummeln sich in vier Wohnheimen, zwei beschlagnahmten Turnhallen und einer großen Zeltstadt über 1200 ungebetene Asyl-Einwanderer. Im Stadtbezirk Kalk sind es über 1100 Personen in fünf Wohnheimen, acht Hotels und einer Turnhalle, während im Stadtbezirk Mülheim rund 1300 zumeist junge muslimische Männer in drei beschlagnahmten Schulturnhallen, neun Wohnheimen und sage und schreibe 13 Hotels untergebracht sind. Spitzenreiter in absoluten Zahlen ist aber der Stadtbezirk Porz. Dort haben inzwischen rund 1800 Asylforderer in insgesamt elf Wohnheimen, vier Hotels und zwei beschlagnahmten Turnhallen Quartier genommen.

Während also viele politisch Verantwortliche und Angehörige der „oberen Zehntausend“ von den unmittelbaren Auswirkungen des Asyl-Tsunamis verschont bleiben, dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.

Aber zumindest zahlen dürfen für den ganzen Irrsinn dann wieder alle Steuerzahler gemeinsam.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. Also das übliche (Heucheln).

    Es gibt ein Gesetz, nachdem man sich um so „moralischer“ gibt, je weniger man von den Folgen der eigenen „Moral“ betroffen zu werden sich wähnt.

    Soziale Konflikte und Verteilungskämpfe spielten sich zu allen Zeiten zwischen benachbarten sozialen Gruppen ab. Und das ist auch heute nicht anders.

    „Die oberen Zehntausend“ wissen das, selbstredend.

  2. Deutschland ist das Land, wo Turnhallen keine Turnhallen mehr sind. Bürogebäude keine Büros mehr sind und Hotels keine zahlenden Gäste (Dauerbesatzer in dem Fall) mehr empfängt.

    Deutschland ist das Asylantenheim für die ganze Welt.

    Wie lange will Merkel diesen Kurs noch weiter fahren?
    5, 10, 50 Jahre?

    MERKEL MUSS WEG!

  3. Das ist doch nicht nur bei „Flüchtlingen“ so, dass ist doch bei allen Sachen so.

    Autobahnen, Flughäfen, Strommasten etc.

    Infrastrukutr nutzen ja bitte, aber nicht bei mir bauen.

  4. Köln- die heimliche Hauptstadt der Schwulen, Lesben, Perversen, des Wahlbetruges und der Korruption, mit einer Bürgermeisterin die Wahlbetrug in der perfidesten Art betreibt, in der Invasoren mehr Entgegenkommen und Beachtung bekommen, als „Einheimische“ – diese Köln bekommt genau das, was es verdient!
    Ich bin in dieser Stadt geboren, doch das war eine anderes Köln. Für das heutige schäme ich mich zutiefst!

  5. Die größten Absahner der politischen Klasse und etliche Volljuristen, die in Reichen-Stadtteilen zu wohnen pflegen, möchten eben nicht hunderte von Mohammeds, Alis und Mustafas Tür an Tür wohnen haben.

  6. Köln ist ohnehin die hässlichste Stadt Deutschlands, da kommt es auf die Zerstörung des Restes durch Primitivkulturen aus der Dritten Welt auch nicht mehr an.

  7. @#5 achwirklich
    …und was bitteschön ist an diesem Satz hirnrissig?
    Eventuell sollten Sie mal Ihr Gehirn auf Risse checken lassen ?!

  8. […]während ohnehin strukturschwache Stadtbezirke massiv geflutet werden.[…]

    In den strukturschwachen Stadtbezirken Kölns leben seit Jahren ohnehin fast nur noch die türkischen Dauergäste – von daher ist es aus meiner Sicht nicht so schlimm, wenn man da noch ein paar Drittewelt-Primitivkulturen mehr hinzugibt.

  9. Man darf bei der Aufzählung der Promis, die keine Flüchtlinge aufnehmen würden aber eine Person nicht vergessen – nämlich ausgerechnet die Person, die an der ganzen Misere die Hauptschuld trägt. Klar, ich meine Schleuserkönigin Angela Merkel: Merkel würde selbst keine Flüchtlinge aufnehmen.

    „Auch wenn ich großen Respekt für die Menschen habe, die das tun, könnte ich mir das für mich derzeit nicht vorstellen. Ich sehe es außerdem als meine Aufgabe an, alles zu tun, dass der Staat dieser Aufgabe so vernünftig wie möglich nachkommen kann.“

  10. During Christmas celebrations, Muslims following Christian religion’s acts – such as using their religious symbols like cross, lighting candles, making Christmas trees and singing religious songs, sending Christmas greetings, using signs praising the religion, putting up decorations or creating sounds and doing anything that amounts to respecting their religion – are against Islamic faith,” Brunei Imams said, according to the Borneo Bulletin. The Sultan of Brunei has, therefore, declared that anyone found illegally celebrating Christmas could face a FIVE year jail sentence, according to reports. The Ministry of Religious Affairs said in a statement: „These enforcement measures are … intended to control the act of celebrating Christmas excessively and openly, which could damage the aqidah (beliefs) of the Muslim community.“ (Souce: Telegraph, UK).
    I consider it scandalous that the Merkel government has failed to enact similar measures in Germany in order that religious peace be maintained and in order not to offend the local – mainly already highly traumatized – Muslim community abiding lawfully on its territory. To wish somebody a Merry Christmas is clearly in breach of the Chancellor´s „Wirschaffendas“ doctrine (under which the whole of Europe is groaning) and it is high time that this should be made punishable under the StGB. I, therefore, address an urgent appeal to all religious leaders – such as Lay-Bishop Bedford-Strohm – to put corresponding pressure on the government of Frau Dr. Merkel in order that the existence of this „rechtsfreiem Raum“ be eliminated forthwith.
    MERRY CHRISTMAS TO YOU ALL!!!!

  11. #5 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)
    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken

    Da wie bereits erwähnt, in diesen Viertel ohnehin fast nur Türken leben, ist es mir völlig Schnuppe, um was die mit wem konkurrieren und aus welchen Gründen die sich gegenseitig an die Gurgel gehen werden.
    Vermutlich meinte der Autor die (minderjährigen) Billigstprostituierten aus Ost- und Südosteuropa, die sich für 10-20 Euro pro Freier (Quelle: ZdF, derWesten, Focus) in den Hinterzimmern der Kulturvereine und Teestuben verkaufen.

  12. Ich bin erstaunt und entsetzt – so ein heuchlerisches Verhalten hätte ich von den Reichen nicht erwartet; und erst recht nicht von Politikern.

    Wo die immer alle so nett und höflich …

  13. @ #5 achwirklich

    „Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken“ – ach? wirklich?

    Was ist denn Ihrer Meinung nach an dieser Aussage „hirnrissig“??? Die Konkurrenz um Wohnungen, Arbeitsplätze und natürlich auch Frauen ist doch längst eröffnet. Nur ein Traumtänzer sieht das nicht! Wo leben Sie denn?

  14. Was habt ihr den erwartet? Das die sich das ganzen Kriminelle Abschaum selber vor die Türe setzen, nein natürlich nicht! Die armen werden Ärmer und die reichen immer Reicher.
    Die bleiben schön unter sich und verabreichen dem Rest des dummen Volkes eine Portion Toleranz!!!

  15. ungebetene ????? Asyl-Einwanderer.“

    Illegale Invasoren
    wenn ich bitten darf!!

    Unglaublich, wie die Dinge in PI nun schon seit 11 Jahren immer wieder verharmlost werden

    Obwohl hier schon tausend mal auf Art 16a II GG
    hingewiesen wurde.

    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften …. einreist

  16. #9 Das_Sanfte_Lamm (22. Dez 2015 15:09)

    […]während ohnehin strukturschwache Stadtbezirke massiv geflutet werden.[…]

    In den strukturschwachen Stadtbezirken Kölns leben seit Jahren ohnehin fast nur noch die türkischen Dauergäste – von daher ist es aus meiner Sicht nicht so schlimm, wenn man da noch ein paar Drittewelt-Primitivkulturen mehr hinzugibt.

    Was ist daran hirnrissig? Viele der Frauen/Mädchen usw. sind doch feiwillig noch auf so etwas aus, daher ist es für Normalbürger noch schwieriger mitzuhalten. Das ist pervers (überhaupt, wie manch eine so denkt oder sich gibt). Der Satz stimmt schon völlig.

  17. Ach mist, sorry, der Text sollte hierher gehen (ging also nicht an Dich sanftes Lamm ^^) :

    #5 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken

    Was ist daran hirnrissig? Viele der Frauen/Mädchen usw. sind doch feiwillig noch auf so etwas aus, daher ist es für Normalbürger noch schwieriger mitzuhalten. Das ist pervers (überhaupt, wie manch eine so denkt oder sich gibt). Der Satz stimmt schon völlig.

  18. Die Reichen befinden sich beim Kampf gegen Asylantenheime im Vorteil

    Der große Unterschied zwischen Arm und Reich belegt hinreichend, daß es sich bei der Parteiengeckenanmaßung im deutschen Rumpfstaat nicht im eine Volksherrschaft handeln kann. Zu Zeiten der attischen Volksherrschaft mußten nämlich die Reichen die Theaterchöre unterhalten und dem Staat die Kriegsschiffe und die Reiterei stellen. Von solchen Leistungen sind die Reichen in deutschen Rumpfstaat nicht nur befreit, sondern genießen auch noch viele Vorteile durch ihren Reichtum. Dies sieht man besonders bei den Asylantenheimen: Will ein Eulenspiegel nämlich ein solches im Villenviertel errichten, so lassen die Reichen ihre Anwaltshorden vor Gericht aufmarschieren und der Spuk hat ein Ende. Protestieren dagegen die Armen gegen den Bau eines Asylantenheimes in ihrem Wohngebiet, so finden sie nicht nur kein Gehör, sondern werden auch noch von den Antifanten beschimpft und bedroht, wozu die Parteiengecken eifrig Beifall klatschen und die Armen als Spinner betitulieren. Geld ist eben Macht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  19. „Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an.“

    „Not in may backyard“, sagen sich die moralischen Schwergewichte des linksgrün-pädophilen Mainstreams, sollen sich doch Kevin und Mandy mit den Neu-Kölnern abfinden müssen.

    „Da samma nicht dabei,
    das ist Prima,
    viva Colonia!“
    -Verhöhner

  20. #5 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)
    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Ich sage jetzt einfach mal: Selber hirnrissig.
    Wenn man nämlich weiß, daß die Mehrzahl dieser Eingewanderten junge Männer sind, dann erklärt sich der Satz von selbst, wenn man keinen IQ unter 100 hat. Und in der Tat sieht man immer öfter junge Frauen in Begleitung von mehr oder weniger Dunkelpigmentierten, so können die Mädels nämlich auch Abenteuer erleben, ohne viel dafür tun oder gar verreisen zu müssen. Später dann stellt sich meist heraus, WIE abenteuerlich es wirklich war und und manche gutwillige Naive hätte dann gerne darauf verzichtet. Ihr Problem …

  21. PI hat auch vollkommen ungeniert die linken Sprachregelungen
    wie „Muslim“, „politisch korrekt“ etc. übernommen.

    Weitaus schlimmer aber, daß um die RECHTSLAGE nach wie vor ein weiter Bogen gemacht wird und daher von einem erfolgversprechenden Kampf gegen die Islamisierung keine Rede sein kann.

    Das ewig gleiche Geplärr reicht dazu nicht.

  22. Ihr müsst alle mal ein bisschen weiter denken.
    Wir kriegen Millionen perspektivlose Männer, die hier weder Job noch Frau finden. Und für den Turnhallenplatz teuer bezahlt haben.

    Wehe denen, wenn der Presse die Kulleraugenbildchen ausgehen. Und wehe uns, wenn die merken, dass es für die nix zu holen gibt hier. Das wird das Land destabilisieren.

  23. (…)

    So ist in den – auch bei Politikern sehr beliebten – Kölner Promi-Stadtteilen Marienburg, und Hahnwald kein einziger Asylbewerber oder Flüchtling von Amtswegen untergebracht, während ohnehin strukturschwache Stadtbezirke massiv geflutet werden.

    (…)

    Hmmm, also das „Bonotel“, das ja von der Stadt Köln extra als „Flüchtlings“-Unterkunft aufgekauft wurde, steht doch in Marienburg.

    Siehe:

    FLÜCHTLINGE IN KÖLN

    Bonotel-Betreiber in Marienburg sperrt sich gegen die Räumung

    Mehr:

    http://www.ksta.de/rodenkirchen/fluechtlinge-in-koeln-bonotel-betreiber-in-marienburg-sperrt-sich-gegen-die-raeumung,15187572,29361816.html

    Übrigens, hier die alte Homepage des „Bonotel“ ist noch online, da kann man sehen, in was für einen Nobelschuppen die „Flüchtlinge“ untergebracht werden:

    http://marienburger-bonotel.colognegermanyhotel.com/de/

    Davon kann ein deutscher Obdachloser nicht einmal träumen!

  24. Zu Köln kann ich nichts sagen, aber in anderen Westdeutschen Großstädten, wie zB Hamburg oder Düsseldorf, wurde auch schon in Bestlage einquartiert, PI berichtete. Dort fällt es im Übrigen gesellschaftlich noch schwerer, sich dagegen zu wehren.

  25. In Hamburg geht „man“ nicht auf die Straße, die BI’en vernetzen sich untereinander und beauftragen gemeinsam einen auf dieses Thema spezialisierten Rechtsanwalt gegen die Behörden/Sozialsenatorin, welche durch den reihenweisen Tod von vernachlässigten Kindern in der Hansestadt ohnehin in der öffentlichen Kritik stehen.
    So läuft das in den „besseren“ Vierteln.

    Da wird unter Politikern auch schon mal der eine oder andere „heisse Tipp“ ausgetauscht. „Wenn Du mir keine Asylanten in der Nachbarschaft anschleppst, nehmen wir Deine Familie in den Golf- oder Tennisclub auf“.

    Die 14.000 „Flüchtlinge“, welche dann noch bis Jahresende untergebracht werden müssen (Müssen die das wirklich ?) werden dann in pleitegegangene Baumärkten reingestopft wo die Lage regelmäßig eskaliert.
    Ach ja : Das ländliche Umland („Speckgürtel“ genannt) will auch keine „Flüchtlinge“.
    Und noch weiter außerhalb des Speckgürtels wollen die „Flüchtlinge“ nicht bleiben und hauen einfach ab bzw. „verschwinden“.

  26. von einfach blöd …

    „In einer Toilette der Turnhalle der Moosburger Realschule brannte gestern Abend Kinderkleidung – Sechs Verletzte“
    . „Nach den bisher getroffenen Feststellungen gehen die Ermittler davon aus, dass die Kinderkleidung vermutlich aus einem Wäschetrockner stammt und in brennenden Zustand in der Toilette entsorgt werden sollte“.

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–moosburg21122015%5B22684%5D.html

    über „überschäumend fröhliche Lebensart“ …
    „In Schrobenhausen gerieten zwei Gruppen von Asylbewerbern aneinander – einer erlitt mehrere Platz- und Fleischwunden“
    “ Nach Angaben der Polizei hielten sich fünf Asylbewerber des Containerdorfs an der Bürgermeister-Götz-Straße bei den in der Stadthalle untergebrachten Flüchtlingen auf; sie feierten auf dem Platz vor der Stadthalle. Ein Containerdorf-Bewohner soll dann mit seinem Fahrrad gegen einen Flüchtling aus der Stadthalle gefahren sein, weshalb es gegen 3.35 Uhr zu einem Streit kam, der in eine handfeste Auseinandersetzung mündete.“

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–blutige-auseinandersetzung-unter-fluechtlingen%5B22692%5D.html

    bis hin zu einer bissigen N…. äh: Somalierin, die einen Polizisten um eine nicht bekannte ansteckende Krankheit bereichert. Was kann das nur sein? doch nicht etwa Aids …

    “ Die Schwarzfahrerin war im ICE von Ingolstadt nach München unterwegs, wo sie dann völlig ausrastete – Ob der Polizist sich angesteckt hat, muss eine Blutprobe ergeben“
    “ Dabei biss sie einem 46-jährigen Polizeiobermeister durch dessen Strickjacke hindurch in den Unterarm.
    Wie sich herausstellte, hatte die Somalierin einen Eintrag wegen einer ansteckenden Krankheit die mittels Blut- und Sekretkontakt übertragen werden kann. Um welche Krankheit es sich handelt, ist nicht bekannt.“

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–somalierin-mit-ansteckungsgefahr-beisst-polizisten%5B22689%5D.html

    Sowas wollen die honorigen Kölner in Marienburg und Hahnwald selbstverständlich nicht vor ihren Türen haben.

  27. #5 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken

    Eine Gutmenschen-Frau mag es vielleicht aufgeilen, wenn sie „Flüchtlinge“ belehren und ihnen helfen kann. Ebenfalls solche Frauen, die sonst keinen abkriegen.

    Da aber von Konkurrenz zu sprechen, ist wohl komplett fehl am Platze.

  28. #22 Thomas_Paine (22. Dez 2015 15:26)
    OT

    GEWALT-CLANS IN BERLIN

    Behörden haben Kontrolle über Berliner Milieus verloren

    Anzeigen werden zurückgezogen, Zeugen können sich plötzlich nicht mehr erinnern. Immer wieder ziehen Clan-Oberhäupter in Berlin die Fäden. Dass nur der Staat Sanktionen verhängen darf, wird nicht überall akzeptiert.

    Mehr:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/gewalt-clans-in-berlin-behoerden-haben-kontrolle-ueber-berliner-milieus-verloren,10809148,32891658.html

    In Köln dürfte das nicht anders sein und wenn zu den Türken, Kurden, Libanesen, Arabern und Zigeunern nun noch ein buntes Miteinander mit Somalis, Pakistanis, Irakern, Schwarzafrikanern, syrischen Ärzten und was noch alles kreucht und fleucht, hinzukommt, wird es sehr viele interkulturelle ergebnisoffene Dialoge auf gleicher Augenhöhe geben.
    Claudia Roth, bitte übernehmen Sie.

  29. Falsche Überschrift!
    Es gibt sie, die wohltätige Promi Familie Maschmeyer und Ferres macht mit, wahrscheinlich ein Tipp aus der Hannover-Connection insb. Frau von der Leine mit ihrem Vorzeigeasylant.
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bieten-keine-wohlfuehloase-ferres-und-maschmeyer-haben-fluechtlinge-aufgenommen.743856e2-4262-405c-8875-b17dd23f6582.html
    Der gute Til meldet sich natürlich auch nochmal:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.der-schauspieler-zieht-bilanz-til-schweiger-ich-sehe-finstere-zeiten-auf-uns-zukommen.7d8c92a8-62b2-4e3e-b868-16ee9f7655c3.html

  30. Asyl-Anja will auch keine „Flüchtlinge“.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/nach-beitrag-ueber-fluechtlinge-liebe-kommentatoren-ard-moderatorin-anja-reschke-antwortet-ihren-kritikern_id_4879189.html

    Nach Beitrag über Flüchtlinge: „Liebe Kommentatoren“ – ARD-Moderatorin Anja Reschke antwortet ihren Kritikern

    So antwortet sie unter anderem auf die Frage, wieso sie selbst keine Flüchtlinge aufgenommen habe: Die Aufnahme von Flüchtlingen sei keine Privataufgabe, sondern Aufgabe des Staates.

    So so, Asyl-Anja will keinen einzigen „Flüchtling“ aufnehmen.
    Nicht einmal einen putzigen schwarzen MUFLchen.

    Sie will aber, dass es der Staat macht.
    Also, dass die anderen (Steuerzahler) ihre feuchten Träume erfüllen.

    Warum eigentlich?
    WER BESTELLT, MUSS SELBST ZAHLEN.
    Also, wenn Anja „Flüchtlinge“ will, muss sie die aufnehmen.
    Wenn sie mittellos ist, kann sie nach Afrika fahren und sich dort für den Edlen Wilden aufopfern.
    http://www.freiwilligenarbeit.de/freiwilligenarbeit/afrika.html
    ABER DIE ANDEREN SOLL SIE IN RUHE LASSEN.

    Hätte jeder linksgrüne Gutmensch seine Wünsche selbst erfüllt, gäbe es überhaupt keine Probleme.

  31. 90% der Deutschen,

    ihrer Rentner, Weiber, Obdachlosen und sonstigen Jammerlappen
    bekommen
    genau das, was sie sich über Jahrzehnte hinweg
    selbst bestellt und herbeigesehnt haben.

    Wohl bekomm’s !!

  32. #37 Lepanto2014 (22. Dez 2015 15:50)

    Arsch huh – Raus aus der Villa, Herr Niedecken !
    ——————————————
    Stefan Raab hat doch jetzt auch viel Zeit. Ich hab‘ mal irgendwo gelesen daß er eine Weltreise mit seinem Segelboot machen will was ihm ja auch gegönnt sei aber da wird doch bestimmt eine Villa in Hahnwald frei 😉

  33. Die Bourgeoisie bleibt lieber unter ihresgleichen.
    Das weltweite Lumpenproletariat wird klassengerecht beim Proletariat untergebracht.
    Früher philosophierten pseudolinke Bourgeoisen in Cafesalons, wie die Welt besser werden könnte.
    Heute machen sie es im Fernsehen.
    Marx ist aktueller denn je.

  34. OT

    Sie hatte ansteckende Krankheit

    Polizisten bespuckt und gebissen: Somalierin rastet aus

    Eine 22-jährige Somalierin ist auf einer Polizeiwache komplett ausgerastet – sie schlug um sich, biss und bespuckte einen Beamten. Später stellte sich heraus, dass die Frau eine ansteckende Krankheit hat.

    München – Die Frau war am Montagmorgen im ICE 685 von Ingolstadt nach München unterwegs. Als sie kontrolliert wurde, konnte sie allerdings keinen Fahrschein vorzeigen – daraufhin wurde sie auf die Polizeiwache gebracht.

    Auf der Wache angekommen, wurde die 22-jährige Somalierin plötzlich aggressiv und versuchte die Beamten zu schlagen und zu treten. Als die Polizisten sie am Boden fixierten, spuckte sie einem von ihnen ins Gesicht. Als die Frau vorübergehend in einer Zelle untergebracht werden sollte, wehrte sie sich heftig und biss einem 46-jährigen Polizeiobermeister in den Unterarm.

    Später stellte sich heraus, dass die Frau eine ansteckende Krankheit, die mittels Blut- und Sekrektkontakt übertragen werden kann. Um welche Krankenheit es sich handelt, ist allerdings nicht bekannt. Der Beamte begab sich daraufhin in ärztliche Behandlung.

    Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an, am Montag wird die Frau dem Haftrichter vorgeführt. Gegen sie wird wegen Erschleichen von Leistungen (Realschaden 28 €), Beleidigung, Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sie-hatte-ansteckende-krankheit-polizisten-bespuckt-und-gebissen-somalierin-rastet-aus.12c1d0ba-4770-4027-963e-1b1998d9630e.html

  35. #32 Kutte1895 (22. Dez 2015 15:43)
    Falsche Überschrift!
    Es gibt sie, die wohltätige Promi Familie Maschmeyer und Ferres macht mit, …

    Eine bodenlose Frechheit.
    MASCHMEYER MUSS ERST DIE ANLEGER ENTSCHÄDIGEN.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Carsten_Maschmeyer

    Im September 2010 strahlte die ARD in der Sendung Panorama einen Beitrag über Maschmeyer mit dem Titel Abzocker Maschmeyer: Liebling der Politik, Freund des Bundespräsidenten aus. Darin wird über Tausende von Kleinanlegern berichtet, die ihr Geld mit beim AWD erworbenen Finanzprodukten verloren haben sollen…

    Im April 2011 stellte der Verein für Konsumentenschutz-Informationen (VKI) in Wien Strafanzeige gegen Maschmeyer wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Betrug und Gründung bzw. Mitgliedschaft einer kriminellen Vereinigung.

    Danach hätte er kein Geld mehr, und könnte Asylanten unter der Brücke aufnehmen.

  36. Das ist jetzt kein Grund zum Reichen-/Promi-Bashing, denn die haben selbstverständlich nur gute Absichten. In diesen Vierteln gibt es hauptsächlich teure Geschäfte……
    Na also!

  37. “ Kölner Promis wollen keine Flüchtlinge“

    Verlogene, scheinheilige Bande. Aber bei jeder Gelegenheit gegen AfD und Pegida jaulen.

    Einen zweifelhaften „Trost“gibt es jedoch: Sollte die Invasion in dem Ausmass anhalten, kriegen auch die Ihr Fett ab!

  38. #25 werta43 (22. Dez 2015 15:32)

    Ihr müsst alle mal ein bisschen weiter denken.
    Wir kriegen Millionen perspektivlose Männer, die hier weder Job noch Frau finden. Und für den Turnhallenplatz teuer bezahlt haben.

    Wehe denen, wenn der Presse die Kulleraugenbildchen ausgehen. Und wehe uns, wenn die merken, dass es für die nix zu holen gibt hier. Das wird das Land destabilisieren.

    Destabilisieren ? Ihre optimistische Sichtweise möchte ich haben !
    Unsere Sozialsysteme werden zerbrechen an dieser Asylantenflut und die Wohnungsmarktmisere wird sich weiter verschärfen.
    Und sobald diese Primitivhorden merken dass es keine Jobs und Wohnstand für umme gibt dann werden unsere Städte brennen !
    Diese Horden werden genau das tun was sie bereits während ihrer Sozialisation in ihren Herkunftsländern gelernt haben: Das Fausrecht, mit Gewalt zum Ziel !

  39. #36 xRatio (22. Dez 2015 15:48)

    Was schreibst Du für ein Blödsinn?
    Kein normaler Mensch egal welche Partei er/sie
    Auch immer gewählt hat konnte bei der
    Letzten Wahl auch nur ansatzweise ahnen,
    Was sich entwickeln würde.

    Im Gegenteil damals hat IM Erika noch getönt
    „Multi Kult ist Tod“…
    Aber was reg ich mich auf?
    Sollte mich lieber an mein Motto halten..
    Don Feedback the Troll’s….

  40. #39 the.sprevan (22. Dez 2015 15:55)
    Die Bourgeoisie bleibt lieber unter ihresgleichen.
    Das weltweite Lumpenproletariat wird klassengerecht beim Proletariat untergebracht.
    Früher philosophierten pseudolinke Bourgeoisen in Cafesalons, wie die Welt besser werden könnte.
    Heute machen sie es im Fernsehen.
    Marx ist aktueller denn je.

    Zum Teil ist die Lage heute sogar schlimmer als in der Zeiten von Marx:
    Proletariat wird durch PREKARIAT ersetzt.

  41. Diese Promis oder Möchtegern-Promis aus Populär und Politik sehen neuerdings immer so aus, als hätten sie sich gerade vorgestellt in der Unterkunft die Toiletten gereinigt zu haben und müssten anschließend in die Kamera grinsen.

  42. Während also viele politisch Verantwortliche und Angehörige der „oberen Zehntausend“ von den unmittelbaren Auswirkungen des Asyl-Tsunamis verschont bleiben, dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.
    Das ist nur gerecht! Die haben ja nicht einmal anonym in der Wahlkabine den Mut den Etablierten die rote Karte zu zeigen und die Hosen voll. Die gesetzl. Krankenkassen erhöhen bald wie angekündigt den Beitragssatz auf 16% ,denn 1 Million Asylanten bekommen die Gesundheitskarte ohne auch ur ein Euro eingezahlt zu haben.

  43. OT

    AfD in Bremen bekommt weiteren Sitz.
    Na wer hätte das gedacht, die Schüler, die Wochen vor der Wahl noch gegen die AfD gehetzt und demonstriert haben, haben dann bei der Auszählung wohl doch ein paar AfD Stimmen unter den Tisch gekehrt.
    Hauptsache RBB und Konsorten hatten damals die Anträge der AfD zur Überprüfung der Stimmzettel als „lachhaft“ bezeichnet.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fehler-bei-wahlauszaehung-in-bremen-afd-steht-weiteres-buergerschaftsmandat-zu/12756366.html

  44. OT

    Habe soeben folgende Mail erhalten:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitglieder und Förderer,

    wie auf dem Bundesparteitag in Hannover schon angekündigt, richtet der Landesverband Niedersachsen derzeit die Erfassungsstelle Salzgitter ein. Diese dient dazu, Straftaten gegen Mitglieder und Einrichtungen der Alternative für Deutschland sowie ausgeübte Diskriminierungen gegen sich zur AfD bekennende Menschen zu dokumentieren. Dafür suchen wir aktive oder pensionierte Staatsanwälte und Richter, die die fachliche Leitung einer solchen Stelle übernehmen könnten.

    Wir würden uns freuen, wenn wir für dieses wichtige Vorhaben möglichst zeitnah entsprechende Fachleute finden würden. Nähere Informationen erhalten Sie unter afd-nds@gmx.de .

    Des Weiteren finden Sie im Anhang die neue Ausgabe des „AfD Kompakt“, u.a. mit Informationen zur mittlerweile beschlossenen Änderung des Parteiengesetzes, einem Rückblick durch Frauke Patry und Jörg Meuthen auf das Jahr 2015 sowie einem kurzen Bericht über den BPT in Hannover inkl. eines Artikels zur Angliederung der JA.
    Klicken Sie hierfür bitte auf den nachstehenden Link: https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2015/12/AfD_Kompakt_18-15.pdf .

    Wir freuen uns, wenn Sie dem „AfD Kompakt“ in Ihrem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis zu zahlreicher Verbreitung verhelfen. Alle Ausgaben des „AfD Kompakt“ finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.alternativefuer.de/aktuelles/afd-kompakt/ .

    Das geht so in Richtung Nürnberg 2.0.
    Für alle hier, die sich berufen fühlen, qualifiziert sind (ich bin’s leider nicht) und mitmachen möchten.

  45. Das geheuchelte Arsch huh, Zäng Ussenander von allen Kölner vorzeige Eliten, Glitzer VIP`s, Jet- Set Promis , klingt heute noch nach

  46. So lange die Idioten weiterhin bei jeder Demo gegen Merkel , massiv den Gewerkschaften folgen , werden sie noch mehr von den Sozialschmarotzer bekommen!

    Köln ist TOTAL ROT-GRÜN versifft !!

    Die 3 Millionen Muslime ( Türken) in NRW werden sich freuen , wenn die Obst und Gemüse Läden bald Konkurrenz von Afgahnen ,Syrer, Marocaner usw. bekommen,im Rotlichtmilieu wird es richtig knallen.
    Drogen , werden schon überall in köln angeboten , siehe Rheinufer , voll mit Neger .
    Hahnwald, Rodenkirchen , Marienburg werden bald merken , das an ihrem Eigentum auch andere große Interesse haben … in Köln wird alle 3 Minuten eingebrochen …

  47. #35 Schüfeli (22. Dez 2015 15:47)

    Hätte jeder linksgrüne Gutmensch seine Wünsche selbst erfüllt, gäbe es überhaupt keine Probleme.)
    ————————————————
    Meine Rede. Jedem Gutmenschen sein Invasor mit Verpflegung, Wohnraum und Haftung für etwaige Schäden,bezahlt aus eigener Tasche und schon wäre der ganze Zirkus schnell vorbei.

  48. # xRatio.
    „90% der Deutschen,..
    bekommen
    genau das, was sie sich über Jahrzehnte hinweg
    selbst bestellt und herbeigesehnt haben.“

    It is abundantly clear that the people crossing from Austria into Germany cannot possibly invoke paragraph 1 of Article 16a GG: they are illegally abiding on German territory.
    However not only the Berlin government and its federal police but also the governments of the constituent states – e.g. Bavaria – have ceased to enforce Article 16a GG. On top of that a considerable part of the German population and a large majority of the media are overtly party to the illegal border crossing (Welcome refugees). This breach of the Basic Law is so glaring and wide spread that it must be considered an illusion that the Constitutional Court in Karlsruhe might be able to redress this by handing down a Judgment or Advisory Opinion which would go against not only the Federal Government but also the Federal President and Parliament. This would be suicidal. Apart from the Constitutional Court ALL state organs have dissociated themselves from their constitutional basis (Article 20(3) GG). This can only be redressed by a popular vote or otherwise Germany has entered the phase of Article 20(4) GG. In order to prepare for that popular vote some „Gepläre“ might be helpful.

  49. Im neuen Jahr wird die Flutung weiter gehen , zu den ca. 1,5 Millionen kommen nochmal ca.500 000 tausend von der Familienzusammen führung .

    Nicht vergessen , die Bilder und Aussagen der Sozialschmarotzer an ihre Arabischen Freunde in aller Welt .
    NIX ARBEITEN ,5 MAL SO VIEL SOZIALHILFE und Kindergeld , als wenn sie bei sich Zuhause arbeiten.
    DAS WIRD WEITER MILLIONEN ANZIEHEN !!

    Also Freunde zusammenrücken und Platz machen ,
    fleissig arbeiten und Steuer zahlen , damit es den jungen Kriegstraumatisierten hier gut geht , für ihr Land kämpfen Nöö das machen die Deutschen Soldaten auch noch.

    Wie zu DDR Zeiten 99 Pflichten und ein Recht , seine Pflicht zu erfüllen !!

  50. #45 regentropfen (22. Dez 2015 16:08)
    #36 xRatio (22. Dez 2015 15:48)
    Was schreibst Du für ein Blödsinn?
    Kein normaler Mensch egal welche Partei er/sie
    Auch immer gewählt hat konnte bei der
    Letzten Wahl auch nur ansatzweise ahnen,
    Was sich entwickeln würde.

    Bei Merkel nicht, die ist ja eine irre Psycho geworden (oder immer gewesen?). Aber bei den Anderen: SPD und Grünen schon.

  51. Früher sagte man, Deutschland wäre das Land der Dichter und Denker, nur weil es in Deutschland einen Goethe, Heine usw. gab.
    Heute ist Deutschland ein Land, in welchen ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr realistisch Denken können und mit ihren ständigen Willkommensgeschrei auch nicht mehr ganz Dicht sind.

  52. Das Verwaltungsgericht Bremen stellt massive Manipulationen der Landtagswahl vom 10. Mai durch ehrenamtliche Helfer fest. Die AfD erhält jetzt einen Sitz mehr. Die SPD verliert einen, is reported by German media.
    One could get the impression that in fighting the AfD, Pegida and anti -Islam sentiments Merkel and her henchmen are willing to sacrifice not only the Basic Law, to shred Democracy but European Cooperation too. It is high time that Frau Dr. Merkel is removed from office, not only Germany is at stake, it is Europe too.
    DOWN WITH MERKEL!!!

  53. Niedecken lebt mit seinen blonden Töchtern sicher in der Eifel, hin und wieder läßt er sich nach Köln chauffieren, um gegen HitlerNazis zu klampfen. Dann geht’s wieder im Rolls zurück in die Land-Villa. Ein Beispiel dieser verlogenen Kölner Heuchler-Szene.

  54. “ Die Schwarzfahrerin war im ICE von Ingolstadt nach München unterwegs, wo sie dann völlig ausrastete – Ob der Polizist sich angesteckt hat, muss eine Blutprobe ergeben“
    “ Dabei biss sie einem 46-jährigen Polizeiobermeister durch dessen Strickjacke hindurch in den Unterarm.
    Wie sich herausstellte, hatte die Somalierin einen Eintrag wegen einer ansteckenden Krankheit die mittels Blut- und Sekretkontakt übertragen werden kann. Um welche Krankheit es sich handelt, ist nicht bekannt.“

    ——————————————
    Wie heißt es doch immer, zur falschen Zeit, am falschen Ort, wenn dies einen normalen Bürger passiert. Ich hoffe so etwas hat eine Signalwirkung auf die „Gesetzeshüter “ , deshalb heißt es in den USA auch immer : Auf den Boden, Hände über den Kopf! Merkellinchen kriecht doch O-Erbamen in den Arsc. Warum schauen sich deutsche Polizisten nicht das Verhalten ihrer amerikanischen Kollegen an, es ist ihre Gesundheit und ihr Leben.

  55. zu #41 xRatio (22. Dez 2015 15:48)

    Wer „normale“ Menschen für doof hält, sollte über deren Wahlrecht nachdenken.

    Tatsache ist,
    daß der linksbekloppte deutsche Wahlpöbel uns kürzlich Hitler und jetzt den gleichen, wenn nicht schlimmeren Wahnsinn beschert hat.

  56. Die bekackste reichenstad der Niederlande
    Bloemendaal, wil auch keine fluchtlinge!!

    In der nachbarschaft von MP Rutte in Den Haag auch nicht.

    Na, dan ist wieder irgend ein kleines bauerndorf
    der dumme.

  57. Nicht ganz korrekt: an der Alteburger Str., die unmittelbar stadtauswärts nach Bayenthal und dann weiter nach Marienburg führt, werden ab Januar mindestens 960 illegale „Neubürger“ untergebracht, die über einen Zeitraum von 2 Jahren turnusgemäß dort 4-6 Wochen verbringen sollen, ehe sie irgendwo einquartiert werden. Von dort ist man in 10 Minuten zu Fuss in Marienburg und kann sich von dem Flair echten Reichtums ohne Scheu beziercen lassen. Die Vorstellung, die Invasoren dort unmittelbar unterzubringen, ist schon deshalb abwegig, weil sie eventuell bei dem leicht zu erahnenden sozialen Unterschied zwischen ihnen und den dort Ansässigen noch depressiver werden könnten, als sie es aufgrund ihrer Vergangenheit sowieso schon sind. Im Übrigen darf die Marienburger Promi- und Bestbetuchten-Szene sich auf dasselbe Argument zurückziehen, die auch Saudi-Arabien für die Abweisung von Glaubensbrüder- und -schwestern parat hält: sie (die Flüchtlinge) können sich einen dauerhaften Aufenthalt dort schlicht und ergreifend wirtschaftlich nicht leisten. Dennoch gibt es eine frohe Botschaft für die übrigen anliegenden Stadtteile (Zollstock, Raderberg, Südstadt usw.): es sollen laut stellvertretendem Regierungspräsidenten dort 2-3000 turbointegrationsaffine Zuwanderer dauerhaft angesiedelt werden. Die Willkommensjecken der Südstadt sind jedenfalls jetzt schon dem Eigenbekunden nach zur totalen Integration bereit.

  58. Oh, da würde es Spaß machen ein paar Busse voll INVASOREN hinzukarren und die dann rauslassen damit sie sich ihrer Kultur gemäß „umsehen“ können!

  59. @#6 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken

    Dieser hirnrissige Kommentar lässt tief in Ihre Seele blicken. Es kommen eben nur „junge Männer“ ohne Frauen, und von Testosteronbomben haben Sie sicher auch schon gehört! Wenn Sie in dem entsprechenden Alter sein sollten, sehen Sie mit Sicherheit ganz klein und alt aus.

  60. #6 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)

    Natürlich sind diese Tausenden von Junggesellenclubs aus Afrika und Arabien auch eine Konkurrenz auf dem Partner“markt“, zumindest für jene deutschen Männer, die nicht so viel Kohle haben!

    Das gesamte Geschlechterverhältnis gerät völlig aus den Fugen, das ist doch Wahnsinn!

    Und die deutschen Männer sind es vor allem, die mit harter Arbeit aus ihren Steuern die eigene Konkurrenz finanzieren müssen, das ist persvers!

  61. STRASSENRAUB IN AMSTERDAM.

    Drei Typen – 2 davon „lichtgetint“ (politisch korrekte Bezeichnung für Betbückerchen) – hatten eine 26 jährige Frau mit ihrem VIER jährigen Kind festgehalten und forderten die Herausgabe ihrer Tasche, andernfalls würden sie ihre Tochter peinigen. (Quelle: politie.nl). Wieder ein Einzelfall. Wilders: „Weniger, weniger..“ Marokkaner und hoffentlich bald.

  62. Ach wirklich (6) meint, er hätte was entdeckt:

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken.

    Soweit der Originalsatz. Ob er sich verlesen hat?:

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze und günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    (Nur im zweiten Beispiel sind auch die Frauen günstig.)

    Kleine Projektion, Ach Wirklich?
    😉

  63. Morgen früh soll laut Programmvorschau die Frauke Petry von der Christine Hoyer im Deutschlandfunk verhört werden.
    Mal gespannt, was sie zum Flüchtlingsthema und zu Höcke aussagen wird.

    Dringende Hörempfehlung!

  64. Durchblicker (72):

    Niedecken lebt mit seinen blonden Töchtern sicher in der Eifel, hin und wieder läßt er sich nach Köln chauffieren, um gegen HitlerNazis zu klampfen. Dann geht’s wieder im Rolls zurück in die Land-Villa. Ein Beispiel dieser verlogenen Kölner Heuchler-Szene.

    Der Niedecken ist der Schlimmste aller Heuchler, schon seine schöne Musik (Sendeschluss, Bahnhofskino, Du kanns zaubere, Amerika, etc.) hat er sich von seinem Gitarristen Heuser schreiben lassen (der also auch aber zurecht ordentlich Kohle verdient hat), während der hübsche (also ich weiss ja nicht, was die alle an ihm gefunden haben, aber es war so, zum Laufengehen) Wolfgang fürs Nasswerden im Höschen der „Blondinen“ meiner Generation gesorgt hat; ich hab‘ eigentlich nie eine getroffen, die bei dem nicht „ja“ gesagt haben würde, wäre sie denn gefragt worden: der Wahnsinn.

    Naja, heute verteilt sich das demokratisch, auf Millionen, die zwar nicht singen, aber dafür über Wasser gehen können.

    P.S. Die Töchter heissen Isis (sic) Maria und Joana Josephine (Sie wissen schon, Chris Rea: auch verdammt lang her!), die Zweitfrau nennt sich Tina Golemiewski, alle drei haben ihren eigenen Promi-Google-Eintrag, rechts neben den Suchtreffern, als Beruf ist jeweils „Tochter von W.N.“ bzw. „Ehefrau von W.N.“ angegeben: Da wird ja sogar noch die nichtsnutzige Katzenberger neidisch!

  65. Til Schweiger ein B-Promi? Das wäre ja noch auszuhalten. Fakt ist: dieser selbstherrliche Fatzke, der uns mit einem dümmlichen Film nach dem anderen terrorisieren möchte, in denen er selbst stets neben Drehbuchautor und Regisseur gerne auch noch die selbstverfasste Hauptrolle als unwiderstehlicher Womanizer mimt, hat wahrscheinlich sogar noch ganz recht, wenn er sich – selbstherrlich wie er is – als DEN erfolgreichsten Filmemacher dieses Landes bezeichnet.
    Ich würde die große Popcorn-Tüte randvoll kotzen, wenn mich jemals 10 Pferde in einen Schweiger-Film ins Kino zerren könnten. Aber so gehts mir ja mit 80% des deutschen Films. Wer das als Kulturlandschaft bezeichnet, dem kann man Prypjat bei Tschernobyl wegen des Riesenrads dort auch als Vergnügungspark verkaufen.

  66. #6 achwirklich (22. Dez 2015 15:02)

    „…dürfen die Normalbürger mit mittleren oder niedrigen Einkommen die neue Nachbarschaft in Empfang nehmen und in Zukunft mit diesen auch noch um Arbeitsplätze, günstige Wohnungen und Frauen konkurrieren.“

    Dieser hirnrissige Satz lässt tief in die Seele des Autors blicken

    Das finde ich jetzt interessant. Sie haben das „und Frauen“ Ihrerseits fett hervorgehoben, stellen also offenbar speziell darauf ab.

    Sexualität ist eine Lebensressource, genauso wie „Höhle“ oder „Beeren finden“ oder „Bären schießen“.

    Immerhin ergeben sich aus der Thematik interessante Fragen:

    Wie viele Muslims in Deutschland sind geschieden?

    Nach Scharia-Recht? (??) – oder nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch?

    Bei wie vielen dieser in Deutschland lebenden Muslims wird dabei die Düsseldorfer Tabelle angewandt? (Unterhaltsrecht / Kinderversorgung / Rentenversorgung der geschiedenen Frau)?

  67. Zettel schreiben mit den Adressen einschlägig auffallender Promi-Gutmenschen und denen so die Flüchtlinge in ihre Behausungen reindrücken.
    Kann ich mir richtig lustig vorstellen. Man muß den Flüchtlingen nur aufzeigen, wie sie hinkommen, ggf. sogar als sichtbarer Akt von eigenem Gutmenschentum, selber hinfahren.

  68. @achwirklich:

    Für dich, du Achwirklicher, zur Info:

    ZITAT:
    Hinsichtlich der Eheschließung mit Muslimen herrscht im Islam traditionell ein System der asymmetrischen Endogamie: während muslimische Männer jüdische und christliche Frauen heiraten dürfen, ist muslimischen Frauen die Eheschließung mit nicht-muslimischen Männern nicht erlaubt.
    ZITAT-ENDE.

    Begründungen, lt. gen. Quelle: Sure 5:5; Sure 60:10.
    Quelle: Wikipedia, „Islamische Ehe“.

  69. Ganz gleich, ob die Damen und Herren die Schatzsuchenden nun wollen oder nicht – die werden kommen. Die werden ganz, ganz nah kommen und Teilhabe einfordern. Und zwar mit Nachdruck.

  70. Wenn ich die Kohle hätte, würde ich sie auch dafür einsetzen, daß kein Invasorenlager in meiner Nachbarschaft eingerichtet wird.

  71. Tja Leute , hier im verkommenen Berlin sieht’s nicht anders aus……

    auch das:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-die-fluechtlinge-und-das-lageso-wohin-mit-den-fluechtlingen-mauschel-vorwuerfe-gegen-cdu/12746230.html

    Politiker verhindern Flüchtlinge in „besonders schützenswerten Wohngegenden“ ( wie Hamburg Harvestehude ) auch in Berlin

    die Damen und Herren mit ihren 5stelligen Gehältern bleiben gern unter sich….
    ( z.B. Frau Kolat mit Senatorenposten mit knapp 18000 Eur im Monat !!! )

  72. @#90 auyan (22. Dez 2015 19:43)

    Genau so muss das laufen. Den „Flüchtlingen“ die richtigen Anschriften mitteilen. Dann löst sich so manches Problem schnell von alleine. Wer will schon ständig eine fordernde Meute vor der Tür stehen haben. Oder sogar auf dem Grundstück im Garten.

  73. Also, ich war gerade in der Nähe eines Polizei Abschnitts essen.

    Als ich kam, rasten 2 Funken raus. Danach im 2 – 5 min. Takt!

    Den ganzen Tag nur noch Sirenen. Ich wohne recht zentral (Nähe Kudamm).

    Der Knaller hier! Am besten finde ich momentan SPON.

    Da wird ganz langsam und behutsam der Bürger auf Terroranschläge vorbereitet.

    IS Kämpfer sind mit gefälschten „echten“ pässen rein und dann sofort verschwunden!

    Najaaa, warum auch gleich in Panik verfallen.

    Oder der hier: 89% aller Araber lehnen den IS ab.

    Hört, hört. Bleiben ja nur noch 11% übrig.

    (Mal kurz rechnen..) Ah,ich habs. Bei rund 1 Million Flüchtige (offiziell) und 1 Million (inoffiziell) macht das 200.000 IS ANHÄNGER in Deutschland!

    DANKE MERKEL REGIME

  74. Als geborener Kölner sage ich : Köln ist die dreckigste,versiffteste Stadt in Europa.Pissecken überall,Drogenjunkies an allen Ecken, Facharbeiter die stehlen und betteln,aber im Karneval sind wir alle lieb.Köln ist nur bekifft zu ertragen.Operndesaster,U Bahn Caos,Rheinboulevard reinfall,Kalkberg versenckt.Was klappt in Köln nichts,aber immer weiter schönreden, danke an Schramma,Reckers,Böschel, und all die Schwulenbewegung im Rathaus.Kann gar nicht soviel Essen wir ich kotzen will!

  75. #13 KDL

    Merkel würde selbst keine Flüchtlinge aufnehmen.
    „Auch wenn ich großen Respekt für die Menschen habe, die das tun, könnte ich mir das für mich derzeit nicht vorstellen.“

    —-
    Bitte genau lesen:
    Merkel kann es sich d e r z e i t nicht vorstellen.
    Aber sofort nach ihrem Rücktritt (in etwa 2016) nimmt sie mehrere Invasoren-Familien mit auf ihre Ranch nach Paraguay!
    🙂

  76. Wir können die Hochqualifizierten natürlich nicht jahrelang in Turnhallen leben lassen …also muss es nach den ersten zwei Millionen heissen rein in die leerstehnden Zimmer,Häuser,Villen unserer regierenden kinderlosen 68iger …. dann sehen wir weiter
    enteder die 68iger müssen ihre Katzen aussetzen und Flüchtlinge aufnehemen die sich um die Demenzen der 68iger kümmern oder …oder 68 ist völlig gescheitert .
    Viel Spass ihr Egomannen

  77. DAS WAR DOCH VON VORNE HEREIN KLAR, DASS DIESE „ELITEN“ KEINE „HOCHINTELLIGENTEN FACHARBEITER UND ÄRZTE“ UM SICH HABEN WOLLEN, UND DAS IST AUCH KEINE AUSLÄNDERFEINDLICHKEIT ODER RASSISMUS, DENN DAS GIBT ES NUR IN DEN GEGENDEN, WO DAS „PACK“ WOHNT, DIE DIESE LEUTE AUCH NICHT HABEN WOLLEN. ES LANGT DOCH, WENN DIESE „ELITEN“ AUF MERKEL-KURS SIND UND SICH DAFÜR VON MUTTI MERKEL LOBEN UND BELOHNEN LASSEN. MAN STELLE SICH NUR VOR, DASS EINE FRAU ODER TOCHTER VON DIESEN OBEREN 10.000 VERGEWALTIGT WÜRDE, DAS WÄRE JA MENSCHENVERACHTEND UND FRAU MERKEL WÜRDE BÖSE BRIEFE VON DIESEN PROMIS ERHALTEN. NEIN, NEIN, SOLCHE SACHEN MUSS SCHON DER PÖBEL AUSHALTEN, DIE SIND EH NUR DRECK, UND VERKRAFTEN DAS VIEL BESSER, ALS EINE VOM SCHÖNHEITSCHIRURGEN HOCHGEPÄPPELTE MILLIONÄRS-MATRATZE. NACHDEM MAN JA DAVON AUSGEHEN MUSS, DASS NOCH MEHRERE MILLIONEN VON DIESEN „BEREICHERN“ KOMMEN, WERDEN IN SOLCHEN PROMI-GEBIETEN EH WACHEN UND ZÄUNE GEBAUT, DIE AUCH NUR ZUR ABSCHRECKUNG VON BÖSEN NAZIS DIENEN UND VOM DEUTSCHEN PACK.

  78. Die Deutschen sind das größte Lügner-Volk besonders diese vor den Mikrofonen und Kameras, angefangen mit den Kommunalpolitiken, Spitzenpolitikern, Ärzte, Linke und den Reichen. Keiner von denen nimmt Flüchtlinge auf, dann wäre das Unterbringungsproblem längst gelöst. Nein, Worte wie diese „wir schaffen das“ oder „wir müssen helfen“ kosten nichts nur etwas Spucke! Schaut euch die Problem Stadtteile von Berlin, Bremen oder Dortmund an. Armut ohne Ende den Stadtkassen, sowie bei der Bevölkerung. Wie sagt man so schön „ Je blöder das Volk desto mächtiger die Politiker“.

    http://www.welt.de/finanzen/article150264327/Noch-nie-flogen-so-viele-Geldautomaten-in-die-Luft.html

    Wacht auf endlich, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 81 Tage. Und in Hessen noch 74 Tage! Macht euch Notizen im Kalender 2016!

Comments are closed.