heitmannAus Protest gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel trat der ehemalige sächsische Justizminister Steffen Heitmann (Foto) heute aus der CDU aus. Harsch kritisierte er in seiner Begründung die Untergangspolitik der Kanzlerin, die durch ihre offene Grenze „täglich tausende Ausländer, überwiegend junge Männer islamischer Religion“ ins Land lasse. „Sie haben durch eine einsame Entscheidung und unbedachte Äußerungen Deutschland zum bevorzugten Ziel für Flüchtlinge gemacht“, zitiert die FAZ den früheren Bundespräsidenten-Kandidat der CDU. Durch eine weitere Mitgliedschaft würde er diese „Flüchtlingspolitik“ billigen oder tolerieren. „Ich habe mich noch nie – nicht einmal in der DDR – so fremd in meinem Land gefühlt“, so seine bittere Bilanz in einem Schreiben an Merkel. Die Reihen derer, die zu Merkel stehen, beginnen sich zu lichten…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. bravo Herr Heitmann, bitte helfen Sie der AfD und treten Sie für diese Partei zur Wahl an.
    — Mit Männern wie Ihnen ist noch nicht alles verloren. —
    Übrigens wird Frau Petry unsere Bundeskanzlerin werden und darauf freue ich mich. —

  2. Wörth: Frau durch Messerstich ins Herz getötet
    „Die Frau, die die Polizei am Freitag tot in einer Asylbewerberunterkunft gefunden hatte, ist an einem Messerstich ins Herz gestorben. Das hat die Obduktion ergeben. Wie die Staatsanwaltschaft in Landau mitteilt, hatte die junge Frau aus Afghanistan mehrere Stichwunden erlitten. Ihr tatverdächtiger Ehemann sitzt seit dem Wochenende in U-haft. Er schweigt bisher zur Tat.(…) Die StA vermutet, dass es sich um eine Beziehungstat handelt.“ http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ludwigshafen/woerth-frau-in-asylbewerberunterkunft-durch-messerstich-getoetet/-/id=1652/did=16563384/nid=1652/1walz7r/

    Regensburg: Randalierer droht mit Sprung
    „Am 1.12. kam es gegen 17.30 Uhr in der Brunnleite in Nittendorf zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Ein 32-jähriger Mann war gewaltsam in die im 3. Stock gelegene Wohnung einer Bekannten eingedrungen. Dazu hatte er 2 Türen eingeschlagen und eingetreten. In der Wohnung randalierte der Osteuropäer und zerschlug Teile des Inventars.(…)“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Randalierer-drohte-aus-dem-Fenster-zu-springen-vier-Leichtverletzte-eine-demolierte-Wohnung;art1172,339449

  3. Der Protest wird lauter, sichtbarer – und zeitigt noch keinerlei Wirkung. Merkel zieht ihr Ding durch.

  4. Wird hier wie in Russland eine Oposition oder Meinungsverschiedenheit für das Volk vorgespielt?

  5. #6 AtticusFinch (02. Dez 2015 21:10)

    Der Protest wird lauter, sichtbarer – und zeitigt noch keinerlei Wirkung. Merkel zieht ihr Ding durch.
    ———–
    Auftragsgemäß!

  6. Nun ja, wenn ein einfaches CDU-Mitglied aus einem Provinzkaff austritt, ist das für den Merkel-Wahlverein vielleicht unbedeutend. Aber ein prominentes CDU-Mitglied… Außerdem ist er mit seiner Mad Mama-Kritik ja wahrlich nicht allein.

  7. Das gute ist, dass der Mann Klartext redet, WARUM er geht. Vielleicht ermutigt das ja den einen oder anderen Nachfolger.

  8. Merkel ist „in Sachen Brüssel“ unterwegs und hat daher Größeres vor. „Interessen des eigenen Landes“ waren gestern. Da können solche Geringfügigkeiten wie Parteiaustritte, von denen der des Herrn Heitmann nicht der einzige ist, nicht mithalten.

    Leider sind solche Dinge wie Wahrhaftigkeit und Treue zu den Werten, für die eine CDU vor vielen Jahrzehnten noch stand, in dieser zu einer linksgrünen US-EU-Truppe verkommenen Partei inzwischen nur noch mit der Lupe zu finden.

    Solange solche „konservativen“ Galionsfiguren wie Herr Bosbach (leider) oder auch die streitbare Frau Steinbach bei dieser Truppe noch immer mitmachen, wird so etwas bei der Teflon-„Kanzlerin“ kaum ankommen.

  9. Herr Heitmann zeigt Gesicht, und das mit ehrlichen und emotionalen Worten. Große Hochachtung!
    .
    Würden mehr Politiker, mehr Journalisten und Menschen in führenden Positionen ihre wahre Meinung sagen, wäre Deutschland vielleicht noch zu retten.

  10. Frau Merkel wird ihr Ziel erreicht haben, wenn sie als einziges CDU-Mitglied übrig bleibt. Dann hat sie endlich freie Bahn. Dann kann sie ohne Gegenstimmen oder Kritik walten und schalten, und das ganz alternativlos.

  11. Selbst wenn so gut wie alle aus der CDU austreten , zieht Merkel ihr Ding durch.
    Ich verstehe das einfach nicht, dass eine einzige Frau über das Schicksal eines Landes entscheiden kann und alle Politiker die gegen ihren Wahnsinn sind können nur heiße Luft auspusten !

    Ist diese Frau die Königin von Europa, oder hab ich da was falsch verstanden ?

  12. Regensburg-Lappersdorf: MuFl wegen sexueller Übergriffe der Schule verwiesen
    „Am Gymnasium kam es während einer Schüler-Party zu zwei sexuell motivierten Übergriffen durch Flüchtlingskinder. Der Direktor reagierte sofort. Dann informierte er die Eltern – auch der Jugendamtsleiter sprach eindringlich mit seinen Schützlingen.
    Nein, so einen Elternbrief gibt es nicht alle Tage: Am 14.11. unterrichtete der Direktor des Gymnasiums, Ulrich Sellner, dass eine Halloween-Party in der Schule aus dem Ruder gelaufen ist. Weil minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge zwei Mädchen sexuell bedrängt haben, blieb dem Direktor nichts anderes übrig, als die Flüchtlinge der Schule zu verweisen. Die Party wurde von der Schüler-Mitverantwortung (SMV) organisiert, 10 Lehrer waren anwesend – doch der Abend verlief in vielerlei Hinsicht eher unangenehm. Wörtlich heißt es in dem Schreiben an die Eltern, das dieser Zeitung vorliegt: „Während der Feier, die von vielen Schülerinnen und Schülern als insgesamt gelungen erlebt wurde, kam es zu bedauerlichen Vorfällen.“ Auf Einladung der SMV hatten 10 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge an der Party teilgenommen.(…) Auch der Leiter des zuständigen Jugendamtes, Karl Mooser, bestätigt uns den Vorfall. Er beschreibt exakt, was passiert ist. „Mehrere unbegleitete Flüchtlinge haben auf dem Schulgelände zwei Mädchen festgehalten, wobei eines der Mädchen wohl auch begrapscht wurde“, so Mooser.
    Bei einem anderen Mädchen habe einer der Jungen versucht, „sie zu küssen“. Klar ist für Mooser: „Im Fall von unbegleiteten Flüchtlingen übernimmt das Jugendamt die Elternpflicht. Wir haben den jungen Männern klar gemacht, wie man sich hierzulande Mädchen nähert, ab welchem Alter man sich Mädchen nähert und was man tun darf und was nicht“, so Mooser. Die Jugendlichen kommen zum Teil aus Kulturen, „in denen die Altersgrenze anders ist als hierzulande“.
    Die betroffenen Jugendlichen leben in der Flüchtlingsunterkunft in der Altmühlstraße. In dieser kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Schlägereien. Nach Angaben von Mooser seien es vorwiegend Besucher, die in der Unterbringung bereits waren, jetzt aber woanders leben, und die „wegen Kleinigkeiten Ärger machen“.(…)“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Direktor-verweist-minderjaehrige-Fluechtlinge-von-Schule-Sie-haben-zwei-Maedchen-sexuell-bedraengt;art1172,339422

  13. #1 Dichter (02. Dez 2015 21:06)

    #2 Dichter (02. Dez 2015 21:07)

    #3 Dichter (02. Dez 2015 21:08)

    Du verstehst nicht, es werden jeden Tag mehr, immer mehr.

    Parteiaustritt
    Ex-Kreisgeschäftsführer der CDU rechnet mit Bundeskanzlerin Merkel ab

    Ein prominentes CDU-Mitglied der 90er-Jahre im Landkreis Leipzig verlässt die CDU und wendet sich der AfD zu: Jens Walther (46) rechnet in einem offenen Brief mit der Politik Angela Merkes ab. Er wirft der Kanzlerin strafbare Handlungen vor.

    Ein prominentes CDU-Mitglied der 90er-Jahre im Landkreis Leipzig verlässt die CDU und wendet sich der AfD zu: Jens Walther (46), ehemaliger Bürgermeister von Großdeuben (1990 bis 1997), seit 1997 Stadtteil von Böhlen, lebt in Leipzig und betreibt dort sowie in Berlin eine Rechtsanwaltskanzlei. Er war in den 90er-Jahren Kreistagsabgeordneter für die CDU im und Kreisgeschäftsführer der CDU im Leipziger Land. Nach dem Einigungsparteitag der CDU 1990 in Hamburg gehörte er dem ersten gesamtdeutschen Vorstand der CDU an. In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel, in dem Walther seinen Parteiaustritt begründet, fährt der Leipziger jetzt schwere Geschütze gegen die Regierungschefin auf. „Die Gründerväter der CDU“, schreibt Walther, „würden sich angesichts Ihrer Politik im Grab herumdrehen.“

    Walthers Schreiben gleicht einer Generalabrechnung mit der Politik der Kanzlerin, der er vorwirft, sich mit „Maßlosigkeit und Selbstgefälligkeit“ über die Interessen des deutschen Volkes zu stellen. Der Rechtsanwalt wirf der CDU-Vorsitzenden „strafbare Handlungen“ vor, weil sie gegen europäische Asyl-Richtlinien verstoße und Schleusern Beihilfe leiste, die sie durch ihre Aufrufe motiviere.

  14. OT: +++ EILT +++

    Schießerei in San Bernadino (Kalifornien) – bislang 20 Verletzte bestätigt.

    At least one person opened fire in the Southern California city of San Bernardino on Wednesday and as many as 20 people were wounded, authorities said.

    The San Bernardino Police Department said on Twitter that it had „confirmed 1 to 3 possible suspects“ and multiple victims in the shooting. The agency called it an „active shooter“ incident.

    The San Bernardino Fire Department said in a tweet that it was responding to reports of 20 victims.

    The Los Angeles Times reported that the shooting took place at about 11 a.m. at a social service office in San Bernardino.

    A police spokeswoman told the Times that the suspects were heavily armed and possibly wearing body armor.

    A spokeswoman from nearby Loma Linda Medical Center said the hospital was expecting patients momentarily. „We’re all kind of on standby right now – it could be any minute,“ spokeswoman Briana Pastorino said.

  15. diese Austritte
    müssen zu einer
    L a w i n e
    werden.
    zu einem
    T s u n a m i
    sich auswachsen.
    ein
    E r d b e b en
    verursachen.

    aber wahrscheinlich
    bleibt es
    beim Mäuschen,
    das der kreißende Berg
    gebiert.

  16. Nachtrag!!!

    #16 lorbas (02. Dez 2015 21:20)

    #1 Dichter (02. Dez 2015 21:06)

    #2 Dichter (02. Dez 2015 21:07)

    #3 Dichter (02. Dez 2015 21:08)

    Du verstehst nicht, es werden jeden Tag mehr, immer mehr.

    Parteiaustritt
    Ex-Kreisgeschäftsführer der CDU rechnet mit Bundeskanzlerin Merkel ab

    „Seine politische Zukunft sieht der 46-Jährige in der Alternative für Deutschland, wo er bereits einen Mitgliedsantrag gestellt habe.“ – Und es werden noch viele anderen Menschen diesem Beispiel folgen!

  17. Merkel sitzt leider fester im Sattel als viele es wahrhaben wollen.

    Keiner aus der vorderen Reihe der CDU/CSU „hat die Eier“ den Aufstand anzuführen, weil er genau weiß, dass er dann erledigt wäre.

    Sie wird von den USA gestützt, Hollands Unterstützung hat sie auch, und die Deutschen halten zu ihr.

    Bei den aktuellen Wahlumfragen liegt Angie meistens bei 38-39% (außer bei INSA.

  18. Hut ab für alle Mitglieder von Blockparteien, die da jetzt austreten, weil sie von dem Willkommensdiktat die Schnauze voll haben.

  19. #13 Dichter (02. Dez 2015 21:17)

    Frau Merkel wird ihr Ziel erreicht haben, wenn sie als einziges CDU-Mitglied übrig bleibt. Dann hat sie endlich freie Bahn. Dann kann sie ohne Gegenstimmen oder Kritik walten und schalten, und das ganz alternativlos.
    ===========================================
    Gekleidet ganz in Weiß, mit laaaangen Ärmeln, die sich gut binden lassen 😉 !

  20. Wenigstens einer in der Eunuchenpartei CDU der seine Eier wieder gefunden hat, leider nur eine!

  21. #16 lorbas

    Du verstehst nicht, es werden jeden Tag mehr, immer mehr.

    Doch, Lorbas, ich verstehe. Guck doch mal
    #13 Dichter.
    😉

  22. Endlich mal wieder ein aufrichtiger Mensch, der die versiffte linke noch so genannte CDU verbittert den Rücken gekehrt hat, wo sind die anderen, es kann doch nicht wahr sein das andere aufrichtige öffentliche Persönlichkeiten abwarten bis unser Deutschland ganz am Rande des Abgrundes steht. Denkt auch an eure Zukunft und der eurer Kinder, Enkelkinder, was Ihr uns allen Deutschen derzeit antut, zum Himmelschreien.

  23. Karlsfeld: Feueralarm und Schlägerei in Traglufthalle
    „Innerhalb weniger Stunden musste die Dachauer Polizei am Sonntag zwei Mal zur Unterkunft ausrücken – ein Mal wegen eines Feueralarms, später wegen Streitereien. Wie die Polizei mitteilt, wurde um 16.40 Uhr in der Traglufthalle ein Feuermelder ausgelöst. Die Halle musste vorübergehend über die Notausgänge geräumt werden. Wegen der offenen Notausgänge sank der Luftdruck, die Halle sank deshalb langsam in sich zusammen. Eine Überprüfung der Feuerwehr ergab, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Ein Bewohner hatte den Feuermelder ohne Grund betätigt. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen Missbrauchs von Notrufen ein. Noch ist jedoch unklar, wer den Feuermelder ausgelöst hat. Gegen 1.10 Uhr in der Nacht auf Montag musste die Polizei erneut zur Traglufthalle, diesmal mit einem größeren Aufgebot. Nach einem Streit zwischen einem nigerianischen und einem pakistanischen Bewohner war es kurzzeitig zu einem Tumult zwischen zwei größeren Gruppen nigerianischer und pakistanischer Flüchtlinge gekommen. Die Streifenbeamten konnten die Situation rasch beruhigen. Ein nigerianischer und ein pakistanischer Flüchtling erhielten im Zuge des Tumultes jeweils durch einen Mitbewohner einen Schlag ins Gesicht. Hier wurden zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung erstattet.“ http://www.merkur.de/lokales/dachau/karlsfeld/polizei-musste-sonntag-zwei-asylbewerberunterkunft-karlsfeld-ausruecken-5917724.html

    Pfaffenhofen: Gewalt in Unterkunft
    „Am Sonntagabend kam es in einer Unterkunft an der Unteren Stadtmauer zu einer Streitigkeit zwischen mehreren Flüchtlingen, die nach einem Polizeieinsatz für einen der rabiaten Beteiligten mit einer Anzeige endete. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine afghanische Familie zur Tatzeit mehrere Freunde zu Besuch. Wegen der beengten räumlichen Verhältnisse sind die Besucher in den Gemeinschaftsraum gegangen. Dies missfiel einem der anderen Flüchtlinge. Er fühlte sich durch die „Menschenansammlung“ offensichtlich in seiner Ruhe gestört. Als er die „Störenfriede“ ermahnte, kam es zunächst zu einer Rangelei. Eine Bewohnerin griff daraufhin schlichtend ein und wurde prompt von einem der Streithähne ins Gesicht geschlagen. Die mittlerweile herbeigerufenen Beamten beruhigen die erhitzten Gemüter und konnten daraufhin die Streitigkeit beenden. Gegen einen der Beteiligten wurde aber dennoch ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.“ http://www.hallertau.info/index.php?StoryID=64&newsid=92159

  24. Willkommen im Club Herr Heitmann. Sie sind nicht der Einzige, der sich fremd fühlt in diesem Land. Ihr Austritt spricht eindeutig für sie, Merkel allerdings geht das am Gesäß vorbei. Sie haben ihr die Arbeit erspart, sie aus der CDU hinauszuekeln.

  25. #4 Lasker (02. Dez 2015 21:08)

    bravo Herr Heitmann, bitte helfen Sie der AfD und treten Sie für diese Partei zur Wahl an.

    Das ist immer mit Vorsicht zu genießen, haben sich solche Leute doch lange Zeit in der Euro- und EU-Partei pudelwohl gefühlt. Abweisen würde ich niemanden, der helfen will und eigene Fehler einsieht, aber eine Reluckisierung muss verhindert werden.

    #17 real_silver (02. Dez 2015 21:21)
    #18 OMMO (02. Dez 2015 21:23)

    Das klingt für mich nach „normaler“ amerikanischer Kriminalität, etwa mexikanischen Drogengangs.

  26. @ Pack Er…..Das frage ich mich auch Tagaus Tagein…..darf doch einfach nicht wahr sein….eine einzelne Durchgeknallte……:-((

  27. @ Atticus Finch

    Der Protest wird lauter, sichtbarer – und zeitigt noch keinerlei Wirkung. Merkel zieht ihr Ding durch.

    Yau, sie sagt ja sie hat einen Plan. Den bekam sie 2005 in Rottach/Egern auf dem Bilderbergertreffen dort.

    Zu Heitmann: Ein Mann mit Rückgrat-Chapeau! Wäre gut bei der AfD aufgehoben

  28. Offensichtlich ein Mann mit Prinzipien und Anstand,der ehemalige Minister der Justiz in Sachsen.

    Hier 2 aktuelle Minister,unter deren Leitung wissentlich erhebliche Straftaten innerhalb der Behörden geschehen.
    *Prof. Dr. Bausback (Justiz Minister BY)
    * Joachim Herrmann (Innen-Minister BY)

    Solch kriminelle Personen führen tatsächlich einen ganzen Apparat,anstatt für ihre Betrügereien zur Rechenschaft gezogen zu werden.
    Der Rechtsstaat ist bereits gekippt,das gesamte System stinkt zum Himmel,es gehört in die Tonne!

  29. #19 sauer11mann (02. Dez 2015 21:23)

    Der Flügelschlag eines kleinen Schmetterlings kann einen Hurrikan auslösen!

    🙂

  30. Ein Zeichen gegen den Strom, gegen die Meinungsterroristen, gegen die Arschkriecher und für den Willen der Mehrheit der sächsischen Bevölkerung zu setzen, ist ein guter Schritt.
    Für den einen ist es wichtig, wen er morgens im Spiegel sieht und für andere ist es eben egal.

  31. #25 Dichter (02. Dez 2015 21:27)

    #16 lorbas

    Doch, Lorbas, ich verstehe. Guck doch mal.

    #13 Dichter (02. Dez 2015 21:17)

    Mit jedem der ihr und der C*DU den Rücken dreht, wird ihr Stand wackeliger.
    Erst einmal in Schwingungen geraten, hält sie keiner mehr.

  32. Gut so, Herr Bundespräsident*!

    Mögen ihm viele CDUler nachfolgen.

    ___
    * leider war er das nicht geworden – zu konservativ

  33. #36 Templer

    Der Flügelschlag eines kleinen Schmetterlings kann einen Hurrikan auslösen!

    Und ein einziger Satz hat eine Invasion ausgelöst und vielleicht sogar den 3. Weltkrieg

  34. #21 D Mark (02. Dez 2015 21:25)

    Merkel sitzt leider fester im Sattel als viele es wahrhaben wollen.

    Die Raute des Schreckens wird nicht von der AfD vom Thron gestoßen werden. Da müsste die AfD bei der nächsten Wahl auf über 50 Prozent kommen. Das ist unrealistisch.

    Wenn die irre Kanzlerin gestürzt werden wird, dann nur vom inneren Machtzirkel der CDU und von ihren persönlichen Gönnern!

    🙂

  35. Ja wo gehobelt wird,fallen auch Späne,sowas ist einkalkuliert worden und fällt eh nicht auf,dafür werden die gleichgeschalteten Medien und die Lügenpresse schon sorgen.
    Mal schauen wann erst verunglimpft und noch angezeigt wird,irgendein Staatsanwalt wird sich schon finden lassen…
    Ach ja, auch das Finanzamt könnte ermitteln,schliesslich hat fast jeder ne Leiche im Keller..
    Ausserdem hat die Schnappschildkröte schon stärkere Kaliber „gemeuchelt“…
    Allen voran ein gewisser F.Merz,erinnert man sich noch?

  36. #28 daM (02. Dez 2015 21:28)

    Dann ist er eben ausgetreten,auch egal. An den Verhältnissen in D ändert das auch nichts, die Deutschen gehen nicht nur sehenden Auges unter, sie wollen es sogar, sie betteln darum, sie freuen sich, selbst auf dem hinterletzten Dorf.

    Das widerspricht den Umfragen, und der Realität in einem solchen Maße wie alle Deutschen als „Nazis“ zu bezeichnen. Wenn Sie dieses Volk („die Deutschen“) beschimpfen und Unsinn verbreiten, was haben Sie dann gegen Islamisierung?

    #31 buntstift (02. Dez 2015 21:29)

    Willkommen im Club Herr Heitmann. Sie sind nicht der Einzige, der sich fremd fühlt in diesem Land. Ihr Austritt spricht eindeutig für sie, Merkel allerdings geht das am Gesäß vorbei. Sie haben ihr die Arbeit erspart, sie aus der CDU hinauszuekeln.

    Die CDU ist mit oder ohne Merkel ein Misthaufen, der der Deutschlandbaschaffung frönt und einen EU-Superstaat anstrebt. Daher habe ich übrigens auch nicht erwartet, das Frau Merkels Gebaren der Partei schlagartig in den Umfragen großen Schaden zufügen würde, auch wenn diese mit noch größerer Vorsicht zu genießen sind als vor September. Ironischerweise besteht jetzt allerdings die Chance, Deutschland vor der CDU und den noch linkeren Parteien zu retten, wenn der Horror überall alltäglich wird und die CDU sich zu tief in den Unsinn verstrickt hat, um als Lösungsoption wahrgenommen werden zu können. Ich betone aber, dass die CDU unter Kohl in ihr Programm sinngemäß geschrieben hat, Deutschland sei ein abscheuliches Nazi-Land und müsse in einem EU-Superstaat aufgelöst werden. Spätestens seit 1990 verfolgt die CDU dieses Ziel, Merkel hin oder her, und das gesamte politische Führungspersonal ist darauf eingeschworen. CDU-Islamkritik erfolgt auch nur, weil der Islam als Gefahr für das zu schaffende „Wir-Gefühl“ eines EU-Superstaats wahrgenommen wird. Merkel agiert dagegen eher in die Richtung, dass man Europa mit Islam und Masseneinwanderung gleichgeschaltet, und dann kann es gleich eine Einheitsregierung bekommen. Das Ob der Deutschlandabschaffung ist bei der CDU nicht fraglich, nur das Wie. Also: Vergessen Sie die Partei.

  37. #36 Templer

    Der Flügelschlag eines kleinen Schmetterlings kann einen Hurrikan auslösen!

    Ein Satz aus der Chaostheorie, und das Chaos kommt immer näher. Wer wird der Schmetterling sein?

  38. Das kratzt Merkel überhaupt nicht, im Gegenteil: Wieder ein potentieller Widerständler weg!

    So bleiben nur die Altmeiers, vd Leyens, etc übrig.

    Der Sturz kann nur aus den Reihen der Union kommen, wer Austritt kann aber keinen Umsturz mehr anführen oder unterstützen. Denkt mal darüber nach!

  39. „Ich habe mich noch nie – nicht einmal in der DDR – so fremd in meinem Land gefühlt“

    Seit ca. einem Jahr habe ich auch diese unerträgliche Gefühl und es wird von Tag zu Tag schlimmer.

    Leute, die ich und meine Frau getoffen haben, teilen die selben nächtlichen Alpträume. Es ist fast so, als ob es tatsächlich ein alarmierendes kollektieves Unterbewusstsein gibt….

  40. #23 Cassandra

    Genau, das wird sie aber nicht davon abhalten, sich immer noch für die GröKaZ (Größte Kanzlerin aller Zeiten) zu halten.

  41. OT

    Kalifornien Stadt San Bernardino

    Schwer bewaffnete Männer mit Schutzwesten sollen in einer Vorstadt von Los Angeles in eine Sozialeinrichtung das Feuer eröffnet haben.

    3 Schwerbewaffnete – Weiches Ziel – Terrorismus

    21.25 Uhr: Bei der Einrichtung, in der es zu der Schießerei gekommen ist, handelt es sich nach Angaben von US-Medien um das „Inland Regional Center“, eine gemeinnützige Organisation mit mehr als 600 Angestellten, die mit Menschen mit Behinderungen arbeiten.?

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/4879782/Viele-Opfer-bei-Schiesserei-in-Kalifornien-

  42. #38 lorbas

    Erst einmal in Schwingungen geraten, hält sie keiner mehr.

    Das nennt sich dann Frauenbewegung.
    Wehe, wenn sie losgelassen!
    😀

  43. #29 Suppenkasper (02. Dez 2015 21:28)

    Pfaffenhofen: Gewalt in Unterkunft
    *********************
    Ach was. In Pfaffenhofen war doch Michael Stürzenberger (und unsere Wenigkeit) – um gegen die Neueröffnung einer Kaserne, ähh, Moschee zu demonstrieren.
    Wir wurden als Nazthies und Rassisten von den Bewohnern beschimpft.
    Da hoffe ich doch, dass da noch etwas geht.
    Sie wollten BUNT und sie sollen es BUNT haben.

    Zum Artikel:
    Ich finde es toll, dass Herr Heitmann diese rot/links/grüne C*DU verlassen hat!
    Tausende müssen und werden folgen!!

  44. Herr Heitmann hat lange (zu lange) durchgehalten.
    Jeder Konservative.der heute noch die CDU/CSU wählt und vertritt,muß seine eigenen Prinzipien schon lange über Bord geworfen haben.Oder er ist ein Verdränger und Heuchler,der sich selbst verkauft hat.

    Die heutige CDU/CSU hat keinerlei signifikanten Konservatismus mehr inne,den sie vertritt.
    Weg mit diesen Volksverrätern!

  45. OT

    Gleich in der ARD um 22:45 Uhr:

    Anne Will

    Mit AfD Beteiligung:

    Armin Paul Hampel (AfD / Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachsen)

  46. Man hätte das anders machen nämlich Merkel herausschmeißen und bleiben.

    Ist mir eigentlich wurscht!

    Die CDU ist keine Alternative.

  47. #15 Suppenkasper (02. Dez 2015 21:19)

    Regensburg-Lappersdorf: MuFl wegen sexueller Übergriffe der Schule verwiesen…

    Der Fall war schon an Halloween und wurde offenbar vertuscht. In der Printausgabe steht:

    Das Wochenblatt fragte beim Direktor nach. Der ist entsetzt, dass das Schreiben – anonym – an das Wochenblatt geschickt wurde. Er hat die Befürchtung, dass man durch eine Berichterstattung „den Fall wieder aufrührt“, so Sellner. Drei Wochen lang hat der Direktor jetzt versucht, die Eltern und Schüler wieder einzufangen, die durch den Vorfall offenbar in Teilen sehr beunrihigt waren…

    Und direkt daneben ein anderer Artikel:

    Wenn Flüchtlingskinder einfach verschwinden…
    […] Wir haben 50 Jugendliche zur Fahnung ausschreiben lassen müssen, sagt der Jugendamtsleiter im Landkreis Regensburg, Karl Mooser. […] Von den 50 vermissten Kindern ist genau einer wieder aufgetaucht: „Den hat man in Frankreich gefunden“ […] „Ich habe den Eindruck, dass Eltern ihre Kinder mit einem konkreten Ziel auf die Reise schicken.“ Hier warteten dann bereits Schleuser auf sie, die sie weiter transportieren. Wohin, weiß niemad – Fakt ist: Der Kriminalität ist so Tür und Tor geöffnet.

    Es braucht noch viel mehr von solchen Meldungen, es braucht das TOTALE Chaos und die TOTALE Überforderung in allen Städten und Gemeinden, und das auf allen Ebenen. Es muss JEDER Bürger und Gutmensch so viele negative „Bereicherungen“ am eigenen Leib erfahren bis jeder merkt, was für ein Jahrhundertwahnsinn das ganze ist und dass Deutschland und WIR ALLE daran zugrunde gehen werden, wenn diese völlig irre gewordene Kanzlerin nicht gestoppt wird.

  48. Einer in der CDU, der kein gewissenloser Opportunist und Volksverräter ist. Toll – jetzt hab ich ganz große Hoffnung, daß sich alles zum Guten wenden wird.

  49. „Ich habe mich noch nie – nicht einmal in der DDR – so fremd in meinem Land gefühlt“

    Frau Merkel ist nun mal das schlimmste was uns Deutschen seit Hitler passiert ist. Damit verblasst natürlich selbst die DDR und man erinnert sich mittlerweile schon fast mit einem guten Gefühl zurück…

    Frau Merkel jagt Deutschland und vor allem das deutsche Volk zum Teufel!

  50. #50 laokoon.group (02. Dez 2015 21:45)

    „Ich habe mich noch nie – nicht einmal in der DDR – so fremd in meinem Land gefühlt“
    … als ob es tatsächlich ein alarmierendes kollektives Unterbewusstsein gibt….“

    Mir geht es genau so, aber ich glaube, in weiten Teilen Deutschlands ist man so abgestupft, dass man erst einen Gedanken an Gefahren verschwendet, wenn die eigene Hütte brennt, wenn das Geld nicht auf dem Konto ist oder wenn Mann/Frau mit dem Sprengstoffgürtel im Wohnzimmer steht.

  51. Endlich mal ein CDU- Mann der noch Eier inder Hause hat und auch keinen braunen Finger so wie Kauder.
    Sollten viele machen.
    Frau Merkel kickt ja schon seit Jahren Konkurrenten aus der Linie.
    Sie hat ja genug Hofnarren um sich gescharrt die die Drecksarbeit für sie machen.
    Also ihr CDU-Männer weiter so.
    Merkel verschwinde.

    Bis bald.

  52. http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Massenschlaegerei-in-Sarstedter-Fluechtlingsunterkunft

    Die Polizei musste am Mittwoch eine Massenschlägerei in der Sarstedter Flüchtlings-Notunterkunft auf dem Edeka-Gelände schlichten.

    Bis in die Abendstunden waren die Beamten damit beschäftigt, die etwa 160 Beteiligten zu beruhigen.

    In der Unterkunft leben derzeit mehr als 1000 Menschen.

    Sarstedt. Bis in die Abendstunden versuchten die Beamten, die Randale zu schlichten, in die rund 160 Asylbewerber verwickelt gewesen sein sollen.

    Elf Beteiligte wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung geschrieben.

    Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wurde leicht verletzt. <<

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Badenstedt/Anwohner-besichtigen-Fluechtlingswohnprojekt

    Die Stadt lädt zum Tag der offenen Tür in das Flüchtlingswohnprojekt an der Hermann-Ehlers-Allee.

    Mehrere Dutzend Interessiere zeigen sich erstaunt, wie spartanisch die Unterkunft eingerichtet ist, ín die demnächst gut 100 Flüchtlinge einziehen werden. <<

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-der-terror-nuetzt-marine-le-pen-a-1065534.html

    Marine Le Pen hat dem rechten Front National einen seriösen Anstrich verordnet.

    Nun nutzen die Radikalen die Attacken von Paris, um sich in der politischen Mitte festzusetzen – laut Umfragen mit Erfolg.

    2014 stieg der FN zur stärksten Formation Frankreichs auf, in den Departements und Regionen ist die Partei über eine Basis von rund 200 Honoratioren verankert.

    FN-Bürgermeister regieren in elf Städten, der FN stellt rund 1500 Gemeinderäte.

    << Da hätte man die Grünen auch "Tschernobyl-Profiteure" nennen können. Diese offensichtliche Parteinahme, die nicht mal mehr vorgibt ausgewogen zu sein, finde ich schon allmählich verstörend. Der Front National will nicht dass sich der muslimische Bevölkerungsanteil erhöht, und hat gewarnt vor den Gefahren. Dass er sich nun bestätigt sieht und mehr Bestätigung bekommt, ist schlicht unvermeidlich. Soll er etwa jetzt auch behaupten das hat nichts mit dem Islam zu tun? Ein weiterer Austritt aus der CDU, der auch mit diesem Statement begleitet wurde: Heitmann: "Die politisch korrekte Schönrednerei der meisten Medien, besonders der öffentlich-rechtlichen, kann die tatsächliche Situation, die als eine schleichende Selbstaufgabe unseres Gemeinwesens erscheint, nicht mehr überdecken." Wenn stur daran festgehalten wird dass solche Gedanken verboten sind, dann weiß ich auch nicht wohin das noch führt.<<

    Richtig geil.

    Have a nice day.

  53. #29 @Suppenkasper – Vielen Dank! 4 Augen sind besser als 2!

    Massenschlägerein für November jetzt bei 83 Vorfälle! 😯

    ______________________________________________

    April-May 2015 (4)
    Juni (7)
    Juli (5)
    August (12)
    September (17)
    Oktober (59)
    November (83)

  54. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-steffen-heitmann-tritt-aus-cdu-aus-a-1065760.html

    Die Regierung sei handlungsunfähig, die Bevölkerung „zutiefst verunsichert“, er selbst fühle sich „fremd in seinem Land“ – deswegen ist der Ex-Justizminister Sachsens Heitmann nun aus der CDU ausgetreten.

    In den Neunzigerjahren hatte Heitmann gesagt, er habe „große Sorge um diese unsere abendländische Gesellschaft“.

    Und: „Die Fülle der Ausländer gefährdet stellenweise das Recht der Deutschen auf Bewahrung ihrer Identität.“

    Ähnlich klingen heute die Parolen der Pegida-Demonstranten. 🙂

    Guter Mann!

  55. Heitmanns Austritt aus der CDU macht mir Hoffnung, vor allem wegen seiner Begründung dieses Schritts.

  56. OT!
    In Österreich finden „Kompetenzchecks“ für Eingewanderte statt, in denen die Geschlechter getrennt werden, um diese Leute nicht „kulturell zu überfordern“. Ja geht’s denn noch?

    die pressee.at

  57. Bin heute mal wieder über den Christkindlmarkt in München spaziert. Auch ich fühlte mich fremd in dieser Stadt wie schon lange nicht mehr. Fast nur noch Kopftücher oder total zugehängte Weiber und jede Menge junger, kräftiger, arroganter „Flüchtlings“-Araber. Einige sehr wenige Deutsche suchten Halt beim Glühwein.
    Man kann diese Chaotisierung des Landes fast wöchentlich registrieren. Lange geht das nicht mehr gut.

  58. Eigentlich müßte Honnecker in seinem Grab vor Vergnügen rotieren wie ein Brathähnchen, wenn er sieht, wie seine Trojanerin Deutschland und Europa platt macht und wie sie die CDU, die Partei, die unter Kohl die Wiedervereinigung schaffte, zerreißt. Seine Hells-Angela erfüllt gerade ihren letzten sozialistischen Kampfauftrag!

    Letztes Treffen von Honnecker & Kohl

  59. Diesen Schritt habe ich bereits vor zwei Jahren hinter mir – nachdem die GroKo vereinbart wurde und dafür ein weiteres Mal alle Wahlversprechen und sämtliche „unverrückbaren“ Positionen über Bord geworfen wurden, hatte ich die Schnauze endgültig voll. Und es war enorm befreiend, den Unsinn, den die Merkel-Regierung bereits im Vorfeld mit „Energiewende“, Abschaffung der Wehrpflicht, Gendergaga, Bildungsmisere, Ausländer- und Migrationspolitik, „doppelter Staatsbürgerschaft“ und, und, und, verzapft hatte, nach außen nicht mehr verteidigen zu müssen. Patrioten und konservative Geister mit einem christlichen Wertekatalog haben in der CDU jedenfalls ihren Platz verloren und dort nichts mehr zu suchen. Bravo, Herr Heitmann, willkommen im Club der Ex-Christdemokraten!!

  60. Laut aktueller Forsa-Umfrage liegt die CDU mit stabilen 39 % in der Wählerzustimmung wie ein Fels in der Brandung und nur der Kanzlerin wird die Bewältigung der sog. Flüchtlingskrise zugetraut.

  61. http://www.welt.de/regionales/berlin/article149551248/Werde-Sorge-vor-Antisemitismus-immer-ernst-nehmen.html

    Berlin – Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der jüdischen Gemeinde in der Flüchtlingskrise ihr Gehör zugesichert. Sie müssten sich wahrlich nicht immer darin einig sein, welche Maßnahmen in der Flüchtlingsfrage richtig seien. «Aber ich werde es immer ernst nehmen, wenn Sie Ihre Sorgen vor Antisemitismus zum Ausdruck bringen», sagte Merkel am Mittwochabend in Berlin, wo ihr der Abraham-Geiger-Preis für Verdienste um das Judentum verliehen wurde.

    Aus Bla-Bla-Sprache übersetzt:
    ich werde weiter Deutschland mit in ihrer Mehrheit antisemitischen Moslems überfluten,
    aber ihr könnt euch ruhig beschweren, das macht nichts.

    MERKEL MUSS WEG!

  62. #80 Carl Weldle (02. Dez 2015 22:44)

    Seine Hells-Angela erfüllt gerade ihren letzten sozialistischen Kampfauftrag!

    Abgekürzt „HA“ wäre ein passender Begriff für Antifa und Co…

    „Hitlers Angela“ passt da auch, 81 ist mit Sicherheit deren empfindlichste Arithmophobie…

  63. Die Reihen derer, die zu Merkel stehen, beginnen sich zu lichten…

    WER NOCH ZU MERKEL STEHT,
    IST GENAU SO WAHNSINIG WIE SIE.

  64. #82 weizengelb (02. Dez 2015 22:55)
    Laut aktueller Forsa-Umfrage liegt die CDU mit stabilen 39 % in der Wählerzustimmung wie ein Fels in der Brandung und nur der Kanzlerin wird die Bewältigung der sog. Flüchtlingskrise zugetraut.

    Ich habe noch nie jemanden aus diesen 39% getroffen.

    Die verstecken sich irgenwo (aus Scham oder Angst vor Wutbürgern).

  65. Ich erinnere mich gut an Steffen Heitmann. Hatte ihn 1990 als Gastdozent (Studium) kennengelernt. Eine ehrliche Haut und ein genialer Mann mit klaren Positionen, geistig gesund, hochintelligent und sehr sympatisch. Die Streitgespräche mit ihm in meiner NT-Prüfung sind unvergessen, habe viel bei ihm gelernt. Dafür, dass es von meiner Seite oft laut und zornig wurde, bekam ich beste Noten. Wer versuchte, bei ihm rein zukriechen, konnte sich sofort verabschieden. Beeindruckender Typ. Schaut mal, wie er 1993(!) als Bundespräsident-Kandidat links niedergeschrieben wurde, Heitmann meinte schon damals:

    „Die Idee eines europäischen Bürgers nennt Herr Heitmann intellektuelle Spinnerei. Der Nationalstaat bleibt in seinen Augen zentral, während der Vertrag von Maastricht von oben verordnet wurde und nicht als das Resultat einer großen Debatte über die Einheit Europas betrachtet werden kann. Vom europäischen Bundesstaat reden, laut Heitmann, ja nur noch wenige.“

    http://www.zeit.de/1993/41/der-falsche-mann-das-falsche-signal/komplettansicht

    Die Heitmänner sind menschliche Lackmus-Streifen, die zeigen, wie es in unserem Land aussieht. Leute wie Merkel steigen auf, die Fähigen und Anständigen werden unten gehalten und vergrault. Sein Austritt sagt alles über Deutschland 2015 und den erbärmlichen polit-medialen Komplex und dessen Verkommenheit aus. Was für eine ekelerregende Polit-Kloake! Liebe PI-ler, diese Personalie ist nicht irgendein Austritt eines Hinterbänklers, es ist eine Parabel für die Zustände in Deutschland!

  66. Nix anderes, als Herr Heitmann jetzt, sagt Pegida auf der Straße und die AfD in den parlamentarischen Gremien und auf der Straße, wo es Pegida noch nicht gibt. Also weg mit vergangenen Differenzen und Vorbehalten und Zusammenarbeit! Die AfD-Chefin kommt aus dem LV Sachsen, Herr Heitmann, geben Sie sich einen Ruck! Glückwunsch zu Ihrem Austritt aus der Merkelei! (Sorry, bei Hans Fallada geklaut!) Was für Zeiten! Das ich als gelernter DDR-Bürger und immer, soweit möglich, politisch abstinent, noch mal in eine Partei eintrete, und das im rot-roten Brandenburg, hätte ich mir nicht träumen lassen!

  67. # 86 Schüfeli

    FORSA halt! Würde man von denen etwa einen Gebrauchtwagen kaufen wollen, wenn man nur Wikipedia dazu gelesen hat!

  68. Hallo Herr Heitmann,
    es ist schön festzustellen, dass ihr gesunder Menschenverstand noch intakt ist.
    Für manche gehören sie mit dem CDU-Austritt nun allerdings auch zum „Pack“.
    Herzlich willkommen!
    Alternativ könnten sie ja in die AfD eintreten,
    warum auch nicht ?

  69. Ich finde es gut, dass Herr Heitmann seine Meinung hat. Besser als Herr Seehofer und sein Pitbull Söder, die beide nur herum einern.
    Bei mir gibt es zwei Ausdrücke – analog zum Jugendausdruck „merkeln“ – die heißen „horschdln“und „södern“. Das benutze ich immer dann, wenn ich das Maul weit aufgerissen habe und dann nachher den Schwanz einziehe bzw. nichs mehr als heiße Luft nachkommt. Dann habe ich „gehorschdlt“.

    Okay, zurück zum Thema: Es muss ja mal ein Anfang gemacht werden – besser ein kleiner als gar keiner! Daher Hut ab vor Herrn Heitmann.
    😉

  70. #82 weizengelb (02. Dez 2015 22:55)

    Laut aktueller Forsa-Umfrage liegt die CDU mit stabilen 39 % in der Wählerzustimmung wie ein Fels in der Brandung und nur der Kanzlerin wird die Bewältigung der sog. Flüchtlingskrise zugetraut.

    —–

    Klar…

    Ich sage dazu nicht viel: Aber die Wahlen in D sind meines Erachtens nicht mehr dass Papier wert, auf dem die Stimmzettel gedruckt werden…
    Kleiner Tipp: Kugelschreiber in die Wahlkabine mitbringen und die dort liegenden Bleistifte verschmähen und sich freiwillig als Wahlhelfer zum Auszählen melden bzw. das Wählerregister immer schön im Auge behalten. Das alles macht es schwerer regional zu manipulieren.

    Ansonsten kann es sein, dass man nett gefilmt wird, Stimmen einfach „vergessen“ werden (so wie in Bremerhaven) oder Säcke mit Wahlzetteln in Aufzügen auftauchen (so wie in Essen)… Deutschland und eine Demokratie, dazu sage ich nur:

    http://cdn77.sadanduseless.com/wp-content/uploads/2015/02/seal2.jpg

    http://cdn77.sadanduseless.com/wp-content/uploads/2015/02/seal1.jpg

  71. Der Herr Heitmann, war das nicht der ehemalige sächsische Justizmufti, der sich dauernd in laufende Verfahren reingezappt hat (soviel zur Gewaltentrennung) und geheime Informationen an parteiinterene Bonzenfreunde weitergegeben hat?

    Ging das nicht so weit bis zur Vertuschung und Verfahreneinstellung in Fragen Kindermißbrauch durch Bonzen, Geheimdienstler, Bullen, Immmobilienhaie Stichwort: Sachsensumpf? War der Heitmann nicht Justizminister zur Tatzeit und in den Jahren dannach als alle Ermittlungen nicht nur vertuscht, sondern alle Ermittler sabotiert wurden, teilweise selbst durch den Staat massiv verfolgt und auch mit dem Leben bedroht. Und Opfer wurden wortwörtlich zu Tätern gemacht (Verleumdung) und auch Journalisten wurden mit Prozeßen überzogen.

    Ja das ging in seiner 10jährigen Dienstzeit auf seine Kappe, und da hat er fein mitgemacht und wurde nie belangt – wahrscheinlich eine logische Folge wenn man einen „Kirchenrechtler“ einsetzt.

    Wobei Justizminister ja schon grundsätzlich ein Paradox mit eingebauter Zeitbombe darstellt. Das findet sich selbst in aller Unzweideutigkeit in der Wikipedia

    Die Leitung der Justiz durch einen Minister widerspricht der Grundidee der Gewaltenteilung. Der Umgang mit diesem Spannungsverhältnis ist von Staat zu Staat sehr unterschiedlich. Als Mindeststandard für einen Rechtsstaat wird verlangt, dass die Justiz in ihren inhaltlichen Entscheidungen nicht weisungsgebunden ist.

    In Deutschland ist die Staatsanwaltschaft hierarchisch aufgebaut, dem Justizministerium von Bund oder Land unterstellt und weisungsgebunden, was immer wieder den Vorwurf aufkommen lässt, Ermittlungen würden aus politischer Opportunität unterbunden oder aus vorauseilendem Gehorsam gar nicht erst begonnen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Justizministerium

    Zuletzt sei noch angemerkt, daß Heitmann ja eigentlich mal auf Kohl Befehl Bundespräsident werden sollte, nur geht das nicht wenn man sich als aufsteigender BRD Bonze an die Tabuthemen Nazivergangenheit, Ausländer, Nation, Frauen ranrobbt.

  72. Kann man das, was Merkel macht überhaupt Politik nennen?

    „Politik ist die „Gesamtheit aller Aktivitäten zur Vorbereitung und Herstellung gesamtgesellschaftlich verbindlicher und/oder am Gemeinwohl orientierter und der ganzen Gesellschaft zugute kommender Entscheidungen.“

    – Thomas Meyer

    Nach dieser Definition würde ich das zumindest verneinen.

  73. #102 BossaNova (03. Dez 2015 04:23)

    #82 weizengelb (02. Dez 2015 22:55)

    Laut aktueller Forsa-Umfrage liegt die CDU mit stabilen 39 % in der Wählerzustimmung wie ein Fels in der Brandung.

    Es interessiert keinen Politiker wer, wie wählt. sondern nur wer die Stimmzettel zählt.

  74. Endlich einer von der CDU der Rückgrat hat. BRAVO ! Kurz, auf den Punkt. Abe auch das so verständliche wird Dumm Merkel nicht kapieren. Hatte den Glauben an anständige Politiker verloren. Den Mist den diese Partei verzapft ist so unglaublich, das man es gar nicht glauben will.

  75. #102 BossaNova…, Recht haben Sie und Sie kennen ja den Spruch:

    „Wenn Wahlen etwas ändern könnten, würden sie verboten!“

    Es ist eine Scheinpolitik im Sinne der USA, dessen Kriegsbeute wir sind.
    Jeder Neue Kanzler bekommt einmal Besuch von 3 Hochkommissaren der Westalliierten, die ihm die sog. „Unterwerfungsbriefe“ zur Unterschrift vorlegen, damit wird die Deutsche Rechtssprechung und Politische Handlungen, dessen Besatzungsrechte unterstellt und sie haben Grundsätzlich ein Vetorecht…

  76. Gut der Mann, anders als die Alternativlosen, mit denen sich Frau Merkel umgibt. „Ich habe mich noch nie so fremd in meinem Land gefühlt“, geht mir genauso.
    Heute Morgen gelesen, dass der EU-Ratspräsident Tusk von Frau Merkel eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik gefordert hat. „Manche sagen, die Flüchtlingswelle sei zu groß, um sie zu stoppen“. Haben die also den Krieg gewonnen und stehen wir jetzt unter doppeltem Besatzungsstatut? Da kann man sehen, was Frau Merkel angerichtet hat, und es wirft ein grelles Licht auf die Politiker und Parlamentarier, bei denen die Posten an erster Stelle stehen, deren Hoheit anscheinend bei Frau Merkel liegt. Dieser Frau ist ein Platz in den Geschichtsbüchern sicher; denn sie gehört zu den „Größten“ seit Herodes, Nero usw. Ein ganzes Volk fremder Übernahme auszuliefern und es diese auch noch bezahlen zu lassen, ist ein noch nie dagewesener Vorgang. Und es scheint irreparabel zu sein (s.o.), auch weil wir es uns gefallen lassen.

  77. Meinen Respekt hat er, der Herr Heitmann!

    Angela-Antoinette Merkel stört das nicht, im Gegenteil, wieder einer weniger in der Merkel-Partei, der ihrer Führung nicht bedingungslos folgt.

    Langsam zeigt sich, wie unfähig die Olle wirklich ist.
    Die sägt sich selber den Ast ab, auf dem sie sitzt, Heitmann werden werden weitere Leute folgen und diese Leute werden sich anderen Parteien zuwenden und deren Potential verstärken und die Merkel-Partei bleibt zurück als ein entkerntes Gerüst.

  78. Es werden noch vie mehr austreten, denn in der C*DU hängt der Haussegen schief. 😉

    Die C*DU wird es bald zerreißen.

    C*DU-Politiker hält eine Rede

    und Kauder bekommt einen „Wutanfall“.

    Als zuständiger Berichterstatter unserer Fraktion für das Bundeswirtschaftsministerium wollte ich am vergangenen Donnerstag eigentlich nur eine Rede zum Haushaltsplan 2016 halten. Das unser CDU-Fraktionsvorsitzender Volker Kauder mir hinterher lautstark entgegenhielt: „Du sollst dich was schämen!“, damit hatte ich nicht gerechnet.

    … …. ….

    Ich habe Herrn Altmaier deutlich gesagt, dass wir so nicht mehr weitermachen können und unser Land nicht überfordern dürfen.

    So einen Wutanfall wie von Herrn Kauder habe ich in meiner gesamten politischen Laufbahn noch nicht erlebt, weder in dieser Lautstärke noch in dieser Tonalität. Herr Kauder und auch unser 1. Parlamentarischer Geschäftsführer Grosse-Brömer versuchen ganz offenbar mich einzuschüchtern.

    Einschüchterung, das sind ja regelrechte Mafiamethoden um die Gefolgsleute bei der Stange zu halten.

    http://www.andreas-mattfeldt.de/wahlkreis/wahlkreis-aktuell/2735-meine-rede-zur-fluechtlingspolitik-im-bundestag.html

  79. Das ist die typische Reaktion von Deutschen, ziehen sich zurück, aber kämpfen nicht. Übrigens hat die Linke jetzt einen Antrag zur Änderung des Grundgesetzes eingebracht. Da soll die Formulierung „Alle Deutschen haben das Recht usw.“ durch „Alle Menschen haben das Recht usw.“ ersetzt werden. Kommentar überflüssig.

  80. Herr Heitmann, Sie haben Mut zur Wahrheit gezeigt. Also treten Sie bitte in die AfD ein!

    Merkel muß weg!

  81. schade um ein gutes CDU-Mitglied. Ich kann den Austritt nachvollziehen. Aber mit jedem Austritt werden die Aufrechten geschwächt. Der Rest der CDU kann dann noch weiter nach links abgetrieben werden.
    M E R K E L M U S S W E G !

  82. #116 Berggeist (03. Dez 2015 19:36)

    mit jedem Austritt werden die Aufrechten geschwächt.

    Die Aufrechten in der CDU sind schon heute viel zu wenige, als daß sie noch als eine wirksame innerparteiliche Opposition wahrgenommen würden, die Merkel auch nur ansatzweise gefährlich werden könnte. Bosbach und Mitstreiter sind im Grunde nur noch Galionsfiguren, die die paar Konservativen noch bei der Stange halten sollen, obwohl die vormals „christlich-demokratische“ Partei eben dies längst nicht mehr ist.

    Der Rest der CDU kann dann noch weiter nach links abgetrieben werden.

    Dort ist er längst angekommen, EU-und US-Hörigkeit inclusive. Ich sehe für diese Partei (deren Protagonisten inzwischen sich zum Teil nicht zu schade dafür sind, im so genannten „Kampf gegen Rechts“ mit Linksextremisten zusammen zu marschieren) kaum noch Hoffnung hinsichtlich einer Rückkehr zu einem konservativen und der eigenen Nation allein verpflichteten Profil. Die heutige CDU ist im Grunde zu großen Teilen die AfD.

Comments are closed.