pegida_xmasAm Montag hatte es Lutz Bachmann auf der Dresdener Weihnachtskundgebung angekündigt: Die Pegida-Hymne „Dresden zeigt wie’s geht“, die ein Musiker anlässlich des einjährigen Pegida-Bestehens am 19. Oktober 2015 für das Orga-Team komponierte, gibt es seit heute für jedermann zum Download. Das fünfminütige, meist instrumentelle Lied, wird jeweils zu Beginn jeder Montags-Kundgebung abgespielt und erfreut sich großer Beliebtheit bei allen Teilnehemrn. Die Hymne soll demnächst auch als Download auf offiziellen Downloadportals erscheinen und könnte somit sogar die Charts erklimmen. Hier geht’s zum Download! (Dateiformat: MP3, Dateigröße: 12,3 MB)

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. Cool!

    Also, ich war gerade in der Nähe eines Polizei Abschnitts essen.

    Als ich kam, rasten 2 Funken raus. Danach im 2 – 5 min. Takt!

    Den ganzen Tag nur noch Sirenen. Ich wohne recht zentral (Nähe Kudamm).

    Der Knaller hier! Am besten finde ich momentan SPON.

    Da wird ganz langsam und behutsam der Bürger auf Terroranschläge vorbereitet.

    IS Kämpfer sind mit gefälschten „echten“ pässen rein und dann sofort verschwunden!

    Najaaa, warum auch gleich in Panik verfallen.

    Oder der hier: 89% aller Araber lehnen den IS ab.

    Hört, hört. Bleiben ja nur noch 11% übrig.

    (Mal kurz rechnen..) Ah,ich habs. Bei rund 1 Million Flüchtige (offiziell) und 1 Million (inoffiziell) macht das 200.000 IS ANHÄNGER in Deutschland!

    DANKE MERKEL REGIME

  2. Ein nettes Stückchen, mir Kling und Klong, aber es klingt für mich eher wie ein Weihnachtslied als wie eine Hymne. Aber vielleicht ist für Pegida alle Tage Weihnachten. 😀

  3. #1 Bin Berliner

    Heute früh in den Nachrichten (WDR3) wurde erzählt, Pegida würde die Flüchtlinge aus arabischen Ländern als Terroristen brandmarken.
    Esrstens kann ich mich nicht an solche Aussagen erinnern, (zwischendurch war der Ton weg), aber die Zeitungsmeldungen warnen doch genau davor. Ja, aber Pegida ist ganz böse, denn die Flüchtlinge sind doch alle gaaanz friedlich.

  4. Mhhm,als Audio 12MB ? Sackra, da hättens noch 10MB mehr als MP4-Video auf YT sein können! Die Hymne mit Demo-Video-Ausschnitten!

    Wäre Besser!

    Na mal zuhören.
    Trotzdem DANKE

  5. Die Heroen von PEGIDA ziehen immer weitere Kreise

    Als zu Dresden die patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates der Heroen von PEGIDA immer größere Volksmassen anzogen und von der Lizenzpresse nicht länger verschwiegen werden konnten, bot diese allerlei Parteiengecken-Sophisten auf, die versicherten, daß es sich dabei um eine sächsische Provinzposse handle, die daher rühre, daß man in Sachsen zu Zeiten der marxistischen Tyrannenknilche kein Fernsehen aus dem alten deutschen Rumpfstaat empfangen konnte. Als sich dann die besagten Aufmärsche auf andere Städte Mitteldeutschlands ausbreiteten, so erklären diese Sophisten nun, daß es sich dabei um eine mitteldeutsche Erscheinung handelt – wobei sie natürlich die Mitteldeutschen als Ostdeutsche bezeichnen, da es ja Pommern, Schlesien und Ostpreußen bei den Parteiengecken ebenso wenig geben darf wie die Königsberger Klopse bei den marxistischen Tyrannenknilchen – was sie wohl sagen werden, wenn PEGIDA in den alten deutschen Rumpfstaat kommen wird?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  6. Hat sich Volker Beck schon zu diesem Haßverbrechen an dem Homosexuellen geäußert?

    „Zwei muslimische Migranten stehen in Schweden vor Gericht wegen eines Hassverbrechens, dem Mord an einem Homosexuellen. Sie werden beschuldigt ihr Opfer mit Stöcken zu Tode geschlagen und ihn dann als Frau verkleidet und eine Schlange um seinen Hals gewickelt zu haben.

    Die beiden mutmaßlichen Täter sind 16 und 19 Jahre alte „Flüchtlinge“ aus Marokko. Laut Staatsanwaltschaft wurde das Opfer absichtlich ausgesucht, wegen seiner Sexualität. Marokko ist ein Land mit 99,9% Muslimen und wenn man schwul lesbisch oder transgender ist, dann ist dies illegal und wird mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft.

    Die Sache begann damit als der schwule Mann den 16-jährigen „Flüchtling“ in einem Park in Göteborg traf und ihm Hilfe anbot in Form von Kleidung und Nahrung. Die drei gingen dann in die Wohnung des Homosexuellen und behaupteten, dass der Mann Sex mit den beiden Migranten haben wollte, sie sich also nur verteidigt hätten.

    Die Polizei konnte aber ein Video auf dem Handy des 16-jährigen sicherstellen auf dem zu sehen ist, wie sie den Mann auf dem Boden der Wohnung fesselten und zusammenschlugen. Darauf ist auch zu hören wie der 16-jährige den Mann anschreit und verflucht wegen seiner sexuellen Orientierung.“

    Quelle: Infowars

    https://de.europenews.dk/Schweden-Migranten-erschlagen-Homosexuellen-124263.html

  7. Ich möchte niemanden zu nahe treten..

    Aber, wenn ich so unterwegs bin (City West vor allem), dann sehe ich nur noch Spallis!

    Und wesentlich ältere Menschen. Und jede ne Menge Apachen!

    Pruust…wenn dit unsere Vaterlandsverteidigung sein soll…wird mir Angst und Bange!

    So ein Mist, da kommt ne Menge Arbeit auf einen zu

    🙂

  8. „Pegida-Hymne“

    Pegida ist schon weltberühmt! Kein Scherz!
    Sogar Pink-Floyd weiss Bescheid!
    Roger Waters sagte in einem Interview mit der Zeit wohl, dass die Deutschen jetzt wegen Merkels radikaler Flüchtlingspolitik total beliebt wären in den USA!

    Über Pegida sagte er (laut der deutschen Zeitung „DIE ZEIT“) dies:

    „(…) die paar irren Skinheads in Dresden stören diese Harmonie nicht weiter, weil es solche Gestalten in jedem Land gibt“

    Hurra! Tausende „irre Skinheads“, die seit über einem Jahr jede Woche, auch bei Pisswetter und Kälte und trotz gewaltbereiten Linksfaschisten friedliche Demos gegen die Regierungspolitik abhalten und sich dabei als völlig normale Bürger verkleiden!

    Pink-Floyd machen großartige Musik – vielleicht sollten sie sich einfach darauf beschränken und nicht jeden Schmarrn nachplappern, den ihnen die Linkspresse vorgekaut hat…

    Wer es nicht glauben kann:
    Pink-Floyd über Pegida: „irre Skinheads in Dresden“

    Schuster, bleib bei deinen Leisten!

  9. #13 Eurabier (22. Dez 2015 22:24)

    Wo ist eigentlich Edathy?
    Wurde er nicht zuletzt in Marokko vermutet?

  10. Tausende „irre Skinheads“, die seit über einem Jahr jede Woche, auch bei Pisswetter und Kälte und trotz gewaltbereiten Linksfaschisten friedliche Demos gegen die Regierungspolitik abhalten und sich dabei als völlig normale Bürger verkleiden!

    🙂

  11. Sowaß aber auch keinem Islamkritiker gelingt das unmögliche Kunststück den Islam Sachgerecht zu kritisieren.
    Lamya Kaddor
    Islamkritik, die niemand braucht

    In den Medien werden sie gerne zitiert: Islamkritiker wie Hamed Abdel-Samad. Der Nutzen ihrer pauschalen Diffamierungen ist gering, der Schaden dagegen beträchtlich.

    Merke schon der edle Mohammed hat seine Kritiker simpel und effektiv zum schweigen gebracht.

  12. ZDF Hofnarr Urban Priols „Jahresrückblick“:
    Eigentlich bin ich ein großer Freund von Satire. Humorvoll und bissig muss sie sein, dann gefällt sie mir.
    Heute abend Urban Priol im ZDF. Früher mochte ich seine Sendungen ganz gern, deshalb hab ich’s nochmal versucht. War ja auch z.T. ganz nett, er „durfte“ sogar unsere Kanzlerin nachmachen (kann er ganz gut) und das Publikum amüsierte sich. – OK, die Merkel verulken, das kann er, das ist ja auch nicht schwer. Ich hab’s angeschaut bis zur Überleitung auf Pegida. Konnte mir ja schon denken, was da kommt. Sein Einstieger fing an mit „Pegidioten zur Verdummung des Abendlandes“. – Das war’s für mich, Ausschaltknof gedrückt und Ende.
    Danke, Herr Priol.

  13. @ 24 Dichter (22. Dez 2015 22:59)
    „Wer oder was ist Enya?“

    eigentlich ist sie deutsch und heisst anja,
    eine alternde gelegenheits-märchenerzaehlerin
    mit allueren auf rampensau und flittchen.

    der reichssender nochtmack hat sie entdeckt,
    weil echte themen mangels quali-journipersonal
    nur noch verlogen und verlottert im minirock
    jungs aus buxtehude zum einschalten bringen.

    der volle name ist reschke, enya reschke,
    aber ihr moselm ist imam und auch freund,
    deshalb nennt sie sich enya,
    das ist kuerzer als anja. sagt sie.

  14. #12 Bin Berliner (22. Dez 2015 22:24)

    Ich möchte niemanden zu nahe treten..

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Hey Berliner, kannste deine Zeilen bitte auch mal für einen Süddeutschen übersetzen?
    Wär dir echt dankbar!

  15. #20 Viper

    Umgangssprachlich bezeichnet man hier Typen als,“Spalli s“ die einfach wie jämmerliche Lappen daher kommen! (aber etwas anderes suggerieren)

    Oder auch gerne Möchtegerns, Blender, Unsympathen, Trottel, usw. (Typen, mit ewig extra Studentenbart, bescheurte Kriolen im Ohr, Mitteboys, Hippsters, Nippsters, Flippsters…wat wess ick)

    Spalli`s = Spacko`s = Eiernacken usw….

    Typen die sich extra männlich verkleiden und irgendwie gar nix sind…Jeder Idiot denkt heut zu Tage er ist etwas ganz besonderes. Teilweise überschätzen sich die Leute dermaßen…unglaublich!

    Die angenommene Identität wird zum Realen. In der Summe führt das dann zu Realitätsverlust und katastrophaler Selbstüberschätzung….Früher war der Depp der Depp! Heute hat man die Bezeichnung Nerd erfunden.

  16. Frage:

    Geht es nur mir so, oder fühlt man sich Zuhause irgendwie momentan am wohlsten? (sichersten?)

    🙂

  17. „Man will in der Bevölkerung eine Anti-Flüchtlingsstimmung erzeugen“ – sagt Rainer Wendt, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in der heutigen tagesschau. Im Zusammenhang mit den vom IS erbeuteten Passdokumenten in Syrien.
    Wie bitte?
    Ach so, ja, schon klar, Pegida ist schuld. Oder was will Herr Wendt uns damit sagen? Ich verstehe nicht ganz.
    tagesschau 22.12.
    Ab Minute 01:50

  18. #30 Bin Berliner (22. Dez 2015 23:33)

    Also Typen wie Sheldon Cooper aus der Serie „The Big Bang Theorie“, falls sie die kennen.

    #32 Bin Berliner (22. Dez 2015 23:37)

    Ja. Genau die.

  19. @ #34 METAH (22. Dez 2015 23:38)
    „Man will in der Bevölkerung eine Anti-Flüchtlingsstimmung erzeugen“ – sagt Rainer Wendt, Vorsitzender GdP

    JAAAA ! hab ich so auch gehoert !

    der *islamische staat* –
    der sich so nennt weil er islamisch sein will
    und auch genau so islamisch ist –

    klaut auf seinen islamischen beutezuegen
    die original-syrien-paesse aus den einwohnermeldeämtern der eroberten rathäuser
    und gibt sie den…abhauenden asylforderern !

    deshalb, nach logik von merkel-raute/gdp,
    will er eine „Anti-Asylforderer-stimmung“
    bei den zwangsaufnehmenden wirtsvoelkern
    erreichen – damit die bösen bei denen denken
    „die asyl-syries sind ja alle betrueger“

    und wer das denkt, oder weiss, oder beweist
    spielt dem „islamischen staat“ in die haende
    und „faellt auf den islammstaat rein“ (buhu)

    GENAU DAVOR FLIEHEN JA DIE ASYL-SYRIES !
    Und deshalb ist der Asyl-Kritiker quasi
    ISISsens 5. Kolonne !

  20. Na ja, das kriegt jeder halbwegs begabte Gymnasiast im Musik-Grundkurs hin: Erst Quarte, dann Quinte, dann Sexte. Anschließend das ganze nochmals etwas höher, und alles zig-mal wiederholt. Da ist nicht gerade viel musikalische Substanz oder Phantasie drin.
    Und im Hintergrund nichts als elektronischer Schnick-schnack. Krach macht noch keine Musik, von Hymne ganz zu schweigen.

  21. #27 METAH (22. Dez 2015 23:25)

    Der übliche, abgenudelte Müll mit „Heil Petry“ und den „Pegida Nazi-Dumpfbacken“.

    Dann ein paar Pseudo-Jabs zur Ablenkung gegen die Regierung und SPD, damits nicht so auffällt.

    Die linke Hetze beim ZDF läuft aber immer gleich, egal ob ganz platt in der „Heute-Show“ oder etwas eleganter beim Priol.

  22. @ #31 Viper (22. Dez 2015 23:34)
    „Mögen Sie den #Dichter nicht? “

    doch, wenigstens zeitweise, nicht dauernd
    „Nach kurzer Zeit verließ sie die Band jedoch gemeinsam mit Nicky Ryan, dem damaligen Produzenten der Band, und lebte fortan mit diesem und dessen Frau Roma in einem Haus in Artane, nördlich von Dublin.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Enya

    sie scheint zweitfrau oder sklavin zu sein,
    aber egal: ich hab halt familiaere bindungen
    nach irl und mag das allg saubermann-klischee
    von heilgrüner welt, friedliche gutmenschen ohne probleme nicht. ich kenn die zahlen,

    auch wenn der ire nicht so griechisch ist.

  23. Das hatte ich heute im Mail Fach:
    1 Mio. Unterschriften gegen Pegida – #nopegida
    Martin Nieswandt
    Hamburg, Hamburg

    Unterschreiben Sie diese Petition?

    Pegida ist nichts, was über Gesetze geregelt werden könnte.
    Noch immer treten tausende von Bürgern auf die Straße und lassen ihrer Enttäuschung und Wut freien Lauf, „geführt“ und verführt von Demagogen.
    Die Anführer dieser „Bewegung“ lehnen jegliche Kommunikation mit den Organen der parlamentarischen Demokratie und den Medien mit dem Hinweis darauf ab, daß ja jeder „sehen könnte, was Pegida bewegt“.
    Pegida schürt Haß auf andere Menschen, insbesondere Flüchtlinge. Diese Petition wurde letztes Jahr zu Weihnachten gestartet und hat seither fast 500.000 Unterzeichner erreicht. Doch Pegida ist noch immer da, gefährlicher denn je. Mit der AfD hat sie einen parlamentarischen Arm gefunden, der so radikal ist, daß selbst ihr Gründer Bernd Lucke ausgetreten ist und vor seiner ehemaligen Partei warnt.
    Unsere Antwort auf die Menschenfänger von Pegida muß lauten:
    1.000.000 Unterschriften gegen Pegida!
    Macht mit, teilt, unterschreibt – für ein „Buntes“ Deutschland

    Antwort:
    Ihr seid die WIRKLICHEN Nazis!! Es ist UNSERE HEIMAT, nicht die Heimat der ganzen Welt und schon gar nicht die Heimat von MILLIONEN MOSLEMS aus Afrika und ISLAMIEN. Ungebildete, hoch aggressive Massen brauchen wir hier NICHT!! Leckt mich am Arsch mit Eurer SCHEIß PETITION!! Ich hoffe für Euch, dass Ihr mal SO RICHTIG „BEREICHERT“ werdet von denen, die Ihr hier so herbei sehnt ! !
    PS: Hat mein Mann geschrieben 🙂

  24. @ #38 Langenberg (23. Dez 2015 00:01)
    „Krach macht noch keine Musik, von Hymne ganz zu schweigen.“

    ist alles subjectiv richtig, aber:
    man sollte immer bedenken, dass es sich bei pegida & co um eine sich selbst finanzierende
    gruppe, bewegung und institution handelt.

    KEIN einzelgewerk in dem ganzen projekt,
    weder orga, reden, aufbau noch pressearbeit
    kann auf kommerziell-professionelle zuarbeit
    zurueckgreifen, weils einfach zu teuer ist.
    vllt haben erfahrene spezialisten abgelehnt
    wegen drohungen, oder man wollte auch nur
    alles selbst machen, weils sicherer ist.

    in jedem fall finde ich die dienstleistung
    von pegida & co sehr anerkennenswert.
    hier ein beispiel der afd-amateure
    https://www.youtube.com/watch?v=2lHSgNzt8kI

  25. #43 FanvonMichaelS. (23. Dez 2015 00:29)

    Online Petitionen sind Zeitverschwendung, egal ob gegen Pegida oder Angela Merkel, denn beide sind noch da, trotz Millionen von Pseudo-Online-„Unterschriften“, die jeder Hanswurst dutzendfach unter Falschnamen einstellen kann.

  26. Betr. Hymne

    Alles, was uns eint, muss gepflegt werden.

    alles was entzweit muss vermieden werden
    wie das unschoene OFFENE Spiel Petry/Hoecke,

    der Eingriff von AfD Oberen gegen die Aeusserungen von Frau Petry halte ich allerdings fuer berechtigt.

    Wir brauchen eine geeinte starke Opposition

    GEGEN MERKEL und ihre Stasi Stukturen, sie muessen schleunigst weg, damit das Herz der Deutschen wieder atmen kann.

    Merkel, das System Merkel muessen weg, JETZT

  27. #46 Heisenberg73 (23. Dez 2015 00:38)
    #43 FanvonMichaelS. (23. Dez 2015 00:29)

    Online Petitionen sind Zeitverschwendung, egal ob gegen Pegida oder Angela Merkel, denn beide sind noch da, trotz Millionen von Pseudo-Online-„Unterschriften“, die jeder Hanswurst dutzendfach unter Falschnamen einstellen kann.
    ***********
    Meiner Meinung nach geht es gar nicht um etwas „erreichen“, sondern darum, das die Herrschaften die Stimmung im Land begreifen.
    Auch haben Petitionen im manchen Bereichen schon etwas erreicht. Ich habe mal eine unterschrieben, da ging es um eine Grabstätte eines Kindes. Die Eltern hatten diese wunderschön dekoriert, die Friedhofsverwaltung lehnte diese Dekoration ab. Nach erfolgreicher Petition genehmigte diese Verwaltung dann die Art der Gestaltung des Grabes.
    Es ist mehr als traurig, dass man sich um solche Dinge „streiten“ muss. Noch zumal sich MOSLEMS OHNE Sarg ( für Deutsche niemals zugelassene Art der Beerdigung) in UNSEREM Land begraben lassen DÜRFEN!

  28. „…und könnte somit sogar die Charts erklimmen“
    naja
    Sorry Leute, aber das merkel-Regime wird das bestimmt nicht zulassen.

  29. #7 Trikolore (22. Dez 2015 22:13)

    Mhhm,als Audio 12MB ? Sackra, da hättens noch 10MB mehr als MP4-Video auf YT sein können! Die Hymne mit Demo-Video-Ausschnitten!
    Wäre Besser!
    Na mal zuhören.
    Trotzdem DANKE

    +++++
    Na dann macht doch einen VideoClip-Wettbewerb…setzt eurer Fantasie keine Grenzen 🙂

  30. Respekt! Ist ganz anständig.

    Da hat aber der Synthesizer geglüht.
    Ein echtes Klavier höre ich da nicht raus.

    Ich tippe mal auf Cube? 😉
    Hört sich etwas nach „Deep Space Nine“ an.

    Um das im Freien richtig herauszubekommen braucht es kräftige Boxen. Da muss Druck hinter sonst klingt es nichts.

  31. PEGIDA das sind die mutigsten der Mutigen. Bildet Fahrgemeinschaften zu den nächsten Demos in eurem Bekanntenkreis. Wenn deutschlandweit Fahrgemeinschaften organisiert werden, werden mehr und mehr Wutbürger mitmachen.

  32. #40 lfroggi (23. Dez 2015 00:06)
    Drecks Lügenpresse !!!

    Blöd -Online
    Böse Hetze über Pegida auf der ersten Seite !
    ——————————————————

    Die BILD ist Deutschlands National-Klo!

  33. Schöne Melodie!

    OT: Das Flaggschiff der Lügenpropaganda, das Morgenmagazin, zeigt heute morgen mal wieder wie Billig-Propaganda funktioniert.

    Aktuell geilen sich die südländisch aussehenden Moderatoren daran auf, dass angeblich in diesem Jahr der Geburtstag von Jesus und von diesem unsäglichen Blut-Mohammed fast zusammenfallen würden.

    Nach Auffassung des staatlichen Lügenfunks würde dies zu einer weiteren Annäherung und zu einer weiteren Dominanz des Islam in Deutschland führen. Der Moderator hatte ganz glänzende Augen bei dieser Meldung.

    🙂 🙂 🙂

  34. Ja, tun wir alles dafür, dass die Pegida-Hymne die Charts stürmt! Man muss die Hymne nicht mögen, aber GEMEINSAM SIND WIR STARK!
    Doch wahrscheinlich werden eher die Kriterien für Chart-Erfolge geändert, als dass die Pegida-Hymne auf Platz 1 landet. Dann zählen wahrscheinlich auf einmal nicht mehr die Verkaufszahlen, sondern der „künstlerische Anspruch“ (sprich: die dahinter vermutete Gesinnung).

  35. Grüß Gott!

    #24 Dichter   (22. Dez 2015 22:59)  
    > Wer oder was ist Enya?

    Keine Ahnung. Selbst ihr wohl einzig bekanntes Stück wirkt auf Dauer langweilig. Allerdings wurde es in einem der wohl besten Werbeclips verwendet, den die Welt jemals gesehen hat:

    Obwohl ich von Profis hörte, es ist unmöglich, einen Sattelzug auf so lange Distanz so schnurgerade rückwärts zu fahren — der Clip (mit dem Trick, das Videomaterial also einfach rückwärts laufen zu lassen) an sich ist schon wirklich ein Hammer. Meisterstück.

    #26 Flotte Lieselotte   (22. Dez 2015 23:10)  
    > Der Sprechchor hätte öfter rein sollen.
    > Sonst klingts etwas zu elektronisch.

    Ich ahne, was Du meinst und vermutlich stimmt das. Man hätte auch anderes (passendes) Material dazu mixen können. Ein enorm gutes Beispiel dafür wäre das Stück „Berlin, Berlin“ von „John F. und die Gropuislerchen“. Wer möchte, findet es wohl immer noch in zwei Versionen auf YT („die Mauer muß weg“ und „die Mauer ist weg“). Das ist nicht nur elektronisch, sondern House, aber geil ist‘s dropsdem (oder wohl genau deswegen ;).

    Kleiner Trick: Mit „WireTap Studio“ als AIFF aufnehmen…

    #51 Animeasz   (23. Dez 2015 01:51)  
    > Mhhm,als Audio 12MB ?

    Na ja, 5 Minuten als 320 kBit/s. Dann ist das eben so. Sei froh, dass es keine 128er-Plörre ist.

    Mir gefällt‘s jedenfalls und ich werde die offizielle Version auch offiziell kaufen und zahlen. Sollte es ein Maxi-Remix (12“-Sven Väth Club-Edition oder so 😉 geben, kommt das auch noch auf die Platte. Und falls sie noch eine B-Seite brauchen ;), sollte ich denen mal den Gedanken mailen, sich das „Land der dunklen Wälder“ mal digital vornehmen. Gern auch als Trance, wenn Du mich fragst.

  36. zum „Download“ …
    Erneut Grund zum Ärger für alle Freunde der deutschen Sprache.
    PI, tut mir am Vortag von Weihnachten den Gefallen von sozusagen sprachlicher Nächstenliebe und denkt nachher besinnlich bei Kerzenschein einmal zehn Minuten darüber nach, was ein Internet-Blog, der sich den legitimen national-deutschen Interessen verschrieben hat, damit bezweckt, Wörter unserer Sprache laufend durch kropfüberflüssige Anglizismen zu ersetzen!
    Das ist nichts weiter als kontraproduktiv zu Euren offiziellen Zielen! Denn diese unsägliche Anglomanie entfremdet uns, nicht wesentlich anders als die Merkel’sche Politik, mit langfristig verheerender Wirkung von unseren Wurzeln.

    Auch meiner Wenigkeit ist nicht entgangen, dass fast niemand in D auf den Terminus „Download“ verzichten mag, aber das ändert Nullkommanichts daran, dass diese Unsitte nicht der Normalität entspricht.
    Denn erstens ist diese Anglomanie weder in Frankreich (‚telechargement‘) noch Spanien (‚descarga‘) noch Italien (’scaricamento‘) noch Schweden (Verb: ‚att ladda ned‘) beheimatet, sondern augenscheinlich nur in den überschaubaren Niederlanden (mit einer deutlich näher dem Englischen verwandten Sprache!) und in seltsamerweise Portugal (am „A…. Europas“ gelegen).
    Und außerdem ist es vollkommen sinnfrei, einerseits beim Verb die deutsche Form (‚herunterladen‘) und andererseits beim Substantiv die englische Form (‚Download‘) zu verwenden. Das tun wir schließlich bei ähnlichen Wörtern, Composita mit der Endung ‚-laden‘, auch nicht.
    Oder hat schon jemand jemals Biodeutsche untereinander von „invitation“ statt ‚Einladung‘, von „unloading“ statt ‚Entladen‘, von „summons“ statt ‚Vorladung‘ sprechen hören!!? Kaum. Warum dann nur im IT-Bereich??!

    Der Computer ist, vielleicht sollte auch das einmal betont werden, weil es viele der 10-20-Jährigen nicht wissen dürften, keine Erfindung von Bill Gates oder einem seiner berühmten Landsleute unter den Windows/Apple-Pionieren, sondern eine revolutionäre Idee und Anwendung aus dem Hirn des DEUTSCHEN Konrad Zuse, dessen 20. Todestag vor fünf Tagen gedacht wurde.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Zuse

    Die Sprache ist Kern der Identität jeder Ethnie. Ohne die Verschiedenheit unserer Sprachen würde der Hauptgrund für diese Vielzahl an Staaten entfallen. Wer seine Sprache nicht pflegt, sie vernachlässigt und sogar durch massenhaften Import von Fremdwörtern (außerhalb der Wissenschaft) ihrer Überfremdung Vorschub leistet, hat jede Legitimation verwirkt, sich als Patriot zu gerieren [lange eingebürgertes Fremdwort] und einem Volksverräter-System die Stirn zu bieten!

    Nirgendwo auf der Welt wird mittlerweile die Landessprache in derart kranker Weise tagtäglich mit Füßen getreten wie im ehemaligen Land der Dichter und Denker.
    Da, wo in unseren Kaufhäusern noch vor gerade einmal fünf Jahren „SSV“-Schilder den verbilligten Sommerschlussverkauf anzeigten, liest man inzwischen nur noch „SALE“.
    Und weil hierzulande nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft der Herdentrieb (der Lemminge) außer Rand und Band geraten ist, bleibt es nicht bei 1 oder 2 Ausreißern, sondern die gesamte Konkurrenz kopiert den Quatsch, so als ob alle in die Klapsmühle eingewiesen worden wären.

    Der Begriff Schande bringt das nur schlagwortartig zum Ausdruck, was Politiker, Medienschaffende und am allerschlimmsten die durch falsche „Vorbilder“ verführte Jugend der Sprache Luthers, Bachs und Goethes antun.
    Deutschland benötigt dringend eine Art Sprachgesetz im nichtförmlichen Sinn, welches
    eine Art landessprachlichen Verhaltenskodex aufstellt – wohl gemerkt in der Form, nicht wie bei der politischen Korrektheit im Inhalt.

    Ein einziger Trost bleibt dem Sprachpatrioten:
    Im Vergleich zu CHIP ist PI geradezu pedantisch-normal und fromm wie ein Waisenknabe.
    In diesem Sinn allen PI-Machern vor und hinter den Kulissen ein frohes und v.a. friedliches Weihnachten 2015!

  37. Heiko Maas, das totalitärelnde Ministerchen im maßlosen Merkel-Regime, spricht von „zündelnden Biedermännern bei Pegida“.

    Wer das Drama „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch einmal mgelesen hat, dem dreht sich bei dieser Anspielung der Magen um, denn die Biedermänner im Sinne Frischs sitzen derzeit im Reichstag in Berlin.

    In dem Drama geht es um einen Herrn Biedermann, der Brandstifter bei sich beherbergt und sie versorgt. Biedermann missachtet alle Anzeichen, dass es Brandstifter sind, verdrängt diese Erkenntnis konsequent, bis sein eigenes Haus in Flammen steht.
    „Zündelnde Biedermänner“ (Maas) sind also schon ein himmelschreiender Schwachsinn in sich!

    Eine Parallele zum herrschenden Establishement im Umgang mit dem politischen Islam in Deutschland und Frischs Drama kann durchaus gesehen werden:

    Die Gutmenschen sind hier die Biedermänner und der politische Islam die Brandstifter.

    Der listige Maas ist in diesem Sinne einer der eifrigsten Biedermänner und weiss das vielleicht sogar – deshalb versucht er sinnentstellend den Spieß umzudrehen.
    Das wäre die erste Möglichkeit.
    Die zweite Möglichkeit wäre, dass Maas einfach nur doof ist.
    Vielleicht ist es auch eine Kombination aus beiden Möglichkeiten.

    Frisch, „Biedermann und die Brandstifter“ – unbedingt einmal lesen!

    SAPERE AUDE!

  38. #33 Bin Berliner
    Kommt darauf an wo man wohnt. Wer in einem Block mit einem Moslemanteil von gut 95% lebt…

  39. @Bin Berliner

    Das Spielgeld Euro muß fürwahr zerstört werden! Die Pfarrerstochter jedoch ist eine bloße Handpuppe der VSA und kann als solche natürlich nicht über irgendwelche Vasallen verfügen. Auch wenn man im Herzogtum Österreich glaubt, daß der dortige Oberparteiengeck Feinmann der Pfarrerstochter hörig wäre, in Wahrheit überbringt diese selbigen aber bloß die Befehle der VSA…

  40. – EIN WEIHNACHTSAUFBEGEHREN –

    HO-HO-HO…

    Muss mich jetzt mal AUSSCHÜTTE(L)N, die Zecken aus meinem Federkleid KLOPFEN!!!

    Meine 4 Zecken im Federkleid sind das „Synonym“, für unsere Probleme in Kinderland.
    Sie haben sich vollgesogen mit unser aller Lebenssaft.
    Danach lassen Sie sich, naturgemäß fallen, auf der Suche nach einem neuen WIRT.
    So funktioniert das Westliche-Werte-Konstrukt eben.

    Anders formuliert: Das VOLK, wird gerade soeben am „LEBEN“ gehalten, sodass die Symbiose funktioniert!

    ERSTENS: Die Besatzer sind Handlanger und somit WERKZEUGE der NWO!

    ZWEITENS: Die Politiker sind Schauspieler, in den Rollen: Böses Krokodil/Schutzmann -natürlich, wie immer, BELIEBIG!!!-

    DRITTENS: Die Rassen- und Kulturschwemme, DAS
    EUROPA-EXPERIMENT!

    VIERTENS: ICH und DU selbst…
    -Sieh in den Spiegel und entdecke den FEIND in DIR, oder was „SIE“ uns EINGEIMPFT haben!-

    Wie schon von einigen Mitforisten erwähnt:
    Die Gefahr und das damit einhergehende

    -EISKALTE KALKÜL-

    ist von Mächten gesteuert, die uns mit diesem inszenierten Theater , bisher gekonnt vom
    KLAREN BLICK auf die wesentlichen Dinge, „bewahrt“ haben.

    Während die Einen die Schuldigen unserer MISERE zu suchen scheinen,
    versuche ich die Betrachtungsweise/Perspektive des

    -MÖNTSCHHEITSPROBLEMS-

    wie folgt, auf den Grund zu gehen:

    Man begebe sich von Punkt A zu Punkt B, um das Geschehene D, einer erneuten Betrachtung zu unterziehen.
    Somit erlangt man zwangsläufig einen Erkenntnisgewinn, der ÜBERBLICK ist nicht mehr so bescheiden…

    Nun begebe man sich zu Punkt C.
    Man bekommt nun eine nahezu allumfassende Sachlage präsentiert, welche einem von Punkt A und B, nicht gewahr wurde!

    FAZIT:

    Ich realisiere, daß ich mannigfaltige Informationen sammeln konnte und ich dadurch meinen „HORIZONT“ erweitert habe.

    Ausserdem lernt man dabei wieder das Wunder des eigenen DASEINS und seine wieder erlangte
    WAHRHAFTIGKEIT zu entdecken.

    Wir haben doch alle den Traum, selbstbestimmt und zufrieden, unsere Rolle zu erfüllen!

    – ODER ETWA NICHT? –

  41. Wir waren am Montag wieder in Dresden dabei.Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, inmitten von tausenden Patrioten diese Hymne zu hören. Einfach großartig! An alle Kritiker der Hymne hier im Forum; Macht es einfach besser!

  42. Das erste mal, dass ich von PI ein Audiofile downloaden konnte, das ginge natürlich auch mit anderen mikrofonaufnahmen, welche mittel Diktat-stick von den Schimpfern aufgenommen werden, besonders wenn drohungen im Spiel sind. als Tonbeweise f. Anzeigen.
    Also bitte weitermachen!

  43. #14 Selberdenker (22. Dez 2015 22:31)

    „Pegida-Hymne“

    Pegida ist schon weltberühmt! Kein Scherz!
    Sogar Pink-Floyd weiss Bescheid!
    Roger Waters sagte in einem Interview mit der Zeit wohl, dass die Deutschen jetzt wegen Merkels radikaler Flüchtlingspolitik total beliebt wären in den USA!

    Über Pegida sagte er (laut der deutschen Zeitung „DIE ZEIT“) dies:

    „(…) die paar irren Skinheads in Dresden stören diese Harmonie nicht weiter, weil es solche Gestalten in jedem Land gibt“

    Hurra! Tausende „irre Skinheads“, die seit über einem Jahr jede Woche, auch bei Pisswetter und Kälte und trotz gewaltbereiten Linksfaschisten friedliche Demos gegen die Regierungspolitik abhalten und sich dabei als völlig normale Bürger verkleiden!

    Pink-Floyd machen großartige Musik – vielleicht sollten sie sich einfach darauf beschränken und nicht jeden Schmarrn nachplappern, den ihnen die Linkspresse vorgekaut hat…

    Wer es nicht glauben kann:
    Pink-Floyd über Pegida: „irre Skinheads in Dresden“

    Schuster, bleib bei deinen Leisten!

    Der Roger Waters soll einfach seine blöde Fresse halten! Davon versteht dieser Gutmenschen-Multimillionär nichts. Ich ärgere mich sehr über solchen Bullshit aus dem Mund eines Musikers, dessen Gruppe meinen Lebensweg über Jahrzehnte begleitet hat. Musikalisch war für mich Pink Floyd immer das Nonplusultra. Jetzt zeigt dieser Mensch, dass es sich eben doch nur um weltfremde Fachidioten handelt, die eines gut können, nämlich Musik zu machen und diese auch gekonnt in klingende Münze umzusetzen, aber zu aktuellen Tagesfragen geben sie Statements auf dem Niveau von Pubertierenden oder – noch schlimmer! – auf Klaus-Kleber-Niveau ab.

    Waters & Co. sind als denkende Bürger auch nur drittklassig und primitiver Zeitgeist-Abklatsch. Millionen einfacher Menschen, die sich ihren Lebensunterhalt schwer verdienen müssen, besitzen weitaus mehr Esprit und intellektuelles Urteilsvermögen als Roger Waters. Dieser Mann ist kein Vorbild, nur ein Nachplapperer.

  44. Das sind aber auch die propagandistischen Erfolge des Merkelschen Volksverdummungs-Apparates, der von vorneherein versucht hat, die völlig absurde Verknüpfung Pegida = Schläger und Skinheads herzustellen. Solcher Mist setzt sich dann in kleinen, überforderten Hirnen wie dem von Roger Waters fest.
    Das System Merkel hat als Gesinnungsdiktatur feine Anntennen dafür, von wo ihm echte Gefahr droht, deswegen versucht es immer wieder, Pegida zu kriminalisieren, zu stigmatisieren und zu isolieren.

    Ebenso wie das Merkel-System mit Unterstützung seiner Presse-Paladine immer wieder unter der Gütellinie auf die AfD einprügelt und dort auch recht geschickt interne Konfikte schürt und hochkocht. So aktuell in der Causa Höcke, die locker intern hätte geklärt werden können, wenn nicht ein absurdes Trommelfeuer entfacht worden wäre, um der AfD Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Nicht von ungefähr spielen bei solchen medialen Kampagnen und Intrigen immer die Häuser Springer, Betelsmann und Burda-Mohn eine tragende Rolle.

    Die widerwärtige Merkel weiß sehr wohl, dass ihr die AfD noch sehr gefährlich werden und bundesweit mittelfristig auf gut 15 % kommen könnte.

    Der Merkel-Apparat muss weg – alle, die daran mitgewirkt haben, müssen Spruchkammerverfahren erhalten. Merkel selbst indes gehört – wie etwa Saddam Hussein – vor ein internationales Kriegsverbrecher-Tribunal. M.E. hat sie auch die Art der Bestrafung verdient, die einem Saddam Hussein widerfahren ist.

Comments are closed.