koppDer Kölner Polizei sitzt die Angst von Neujahr noch im Nacken. Sie bittet dieses Jahr um besondere Rücksichtnahme im Karneval. Die Jecken sollen nicht als Cowboy, Pirat oder Jedi-Ritter kommen. Was eignet sich also zur Kostümierung von Männern? PI hat sich im Karnevalsgroßhandel umgesehen und erklärt, was geht und was nicht.

Die BILD berichtet aus Köln:

Eine Stadt im Ausnahmezustand. Nach der Sex-Mob-Schande in der Neujahrsnacht am Hauptbahnhof ruft die Kölner Polizei alle Einsatzkräfte bis Aschermittwoch zusammen, um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen, den Bürgern größtmöglichen Schutz zu bieten. Und sie schickt einen besonderen Appell an die Kölner: Kommt nicht als Cowboy, Pirat oder Jedi-Ritter! (…) An die Jecken appelliert die Polizei, in diesem Jahr keine Kostüme zu wählen, zu denen Waffen gehören: „Das kann Menschen sehr verunsichern.” (…) Die Lage an Karneval sei nicht nur wegen der Täter-Banden angespannt, die Frauen begrapschen und beklauten. Die Polizeiführung warnt jetzt erstmals auch vor Terroranschlägen – und Rockern! Gruppen von Rockern, aber auch Hooligans haben angekündigt, Frauen vor Übergriffen beschützen zu wollen, berichtet Römers. Vor solchen Einsätzen warnt die Polizei. „Wir werden diese Leute aufspüren, kontrollieren und gegebenenfalls Platzverweise aussprechen”, so der Polizist. (…)

PI hat die Gefahrenlage gründlich analysiert. Außer Kutten und Fankleidung können folgende Kostümierungen bei der Kölner Polizei Panik auslösen:

karneval1

Vermeiden Sie jedes männlich-martialische Aussehen. Dann kann Ihnen nichts passieren. Wer unbedingt als Cowboy gehen will, sollte unmissverständlich klarstellen, dass er unbewaffnet und sehr tierlieb ist. Zum Beispiel so:

karneval2

Geeignet erscheinen unserer Redaktion überhaupt alle Arten von Tierkostümen. Es muss ja nicht gerade ein Säbelzahntiger sein. Ein Häschen, ein Hahn, ein Käfer tun es auch. Wir empfehlen geringelte, karierte, geblümte und gepunktete Stoffe. Dazu Hippie-Style, Samt und Satin. Alle Accessoires sollten aus weichen, elastischen Materialien sein. Hier eine kleine Auswahl:

karneval3

Aus polizeilicher Sicht sollten Sie allerdings auf Koffer, Spazierstöcke, Ketten und Gürtel verzichten. Wer nichts Entsprechendes parat hat, nimmt einen Schlafanzug und bastelt sich eine passende Mütze. Das kann sehr nice aussehen.

karneval4

Zu jedem Kostüm empfehlen wir farblich passende Abstandshalter. Diese können Sie sich aus Schwimmnudeln, ein paar Holzlatten und Kabelbindern selber bauen. Achten Sie darauf, dass das Gestänge beim Tragen möglichst eng am Hals sitzt, damit nichts verrutscht. So halten Sie automatisch den erforderlichen Sicherheitsabstand (eine Armlänge).

karneval5

Stripper- und Nacktkostüme sind dieses Jahr nicht zu empfehlen. Insbesondere von Brustplastiken raten wir ab. PI wird zum CSD noch eine gesonderte Kostümberatung herausgeben.

karneval6

Viel wichtiger noch als das Kostüm ist der Gang zum Urologen. Frauenrechtler und Frauenrechtlerinnen empfehlen: Lassen Sie sich noch vor Karneval vollständig kastrieren! Sie wissen ja: Alle Männer sind Schweine und außer einigen Zuchtebern wird im Saustall Deutschland alles kastriert.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

145 KOMMENTARE

  1. Die AfD braucht Hilfe!

    Wer Zeit hat, in Baden-Württemberg aktiv vor Ort zu helfen, den bitten wir um Anmeldung per E-Mail: wahlkampf-BW@afdbayern.de.

    Der Landesverband Baden-Württemberg sorgt für Unterkunft und Verpflegung für jede helfende Hand.

    Die wichtigste Herausforderung ist die Wahlbeobachtung am Wahltag. Bremen hat gezeigt, dass bei der Auszählung die Stimmen für die AfD nicht immer wahrheitsgemäß erfasst und weitergegeben werden. Konkret heißt das für Baden-Württemberg, dass in 5.000 Wahllokalen, (alleine in Stuttgart 420 Wahllokale), Wahlbeobachter der AfD gebraucht werden.

    Die Mitglieder der AfD Baden-Württemberg werden mit der Aufgabe des Wahlhelfers mehr als gefordert sein. Wahlbeobachter kann jedoch jeder werden: Werden Sie aktiv! Sie werden genau in Ihre Aufgaben eingewiesen und geschult.

  2. Wichtig ist, dass wir alles tun, damit die Vorfälle an Silvester von der AfD und Pegida nicht missbräuchlich instrumentalisiert werden können.

    Ich schlage vor, dass, in Zusammenarbeit mit den Wahrheitsmedien, eine willkommenskulturliche Neuinterpretation bestimmter Handlungsweisen, aktiv kommuniziert wird. So sollen die Bürger lernen, dass dem Bützchen ab sofort auch der einhändige Muschi-Griff, soweit er die Maximaldauer von zwei Sekunden nicht überschreitet, als Ausdruck freundschaftlicher Lebensfreude zu verstehen ist.

    Ein Mangel an Bereitschaft diese Einstellung zu teilen, ist als Zeichen einer zutiefst rassistischen Grundeinstellung zu werten.

  3. Ich würde mir heuer auch keine Maske von Merkel aufsetzen. Da muss man damit rechnen, in der Zwangsjacke abgeführt zu werden.

  4. Ich glaube nicht, daß zum Karneval in Köln irgendetwas „passiert“. Das ist nur Medienhype für die Deutschen.

    Und warum sollte der Polizei „die Angst im Nacken“ sitzen? Alle wissen, was gespielt wird, alle wissen, was kommt. Die Realitätsverweigerung hat nur derzeit noch die Oberhand.

  5. …was ist mit BURKA?

    Schließlich gibt es doch stets haufenweise Nonnenkostüme… wäre doch der richtige Schritt zur „Gleichstellung“ der Religionen, oder?

  6. Was denn noch. Sind wir zu diesem Gesindel gekommen oder ist das Gesindel zu uns gekommen. Ich glaube es geht noch….Scheinbar langt es schon nicht ihnen alles zu bezahlen, zu putzen für dies……, ihnen zu essen geben, uns beklauen lassen, unser Frauen zu vergewaltigen, unser Mädchen zu betatschen und, und, und, und, und, und, und….und jetzt noch bei den Kostümen Nachsicht üben. Was können wir denn noch für diese Gesindel tun damit es ihnen in Deutschland gut geht ? Sin d wir den bescheuert was wir alles mit uns machen lassen. Genug ist genug Frau Merkel und ihre Politkomiker !

  7. OT

    Hatte ich vorhin schon in einem anderen Thread gepostet, passt hier aber einfach besser hin.

    Und ich finde, es hat einen eigenen Thread verdient:

    Der entlassene Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers (59) hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) bereits am 2. Januar über die Einsatzlage in der Silvesternacht in Kenntnis gesetzt. Nach Informationen unserer Redaktion hat Albers sie angerufen und ihr viele Einzelheiten über den Polizeieinsatz geschildert…Am 8. Januar teilte sie in einer Pressemitteilung mit, über das wahre Ausmaß der Silvesternacht erst aus den Medien am Abend zuvor erfahren zu haben. Ihr Vertrauensverhältnis zur Polizeiführung sei deshalb „erheblich erschüttert“…

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-oberbuergermeisterin-henriette-reker-wusste-schon-am-2-januar-bescheid-aid-1.5693708

  8. „…um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen, den Bürgern größtmöglichen Schutz zu bieten.“
    In etwas so wie am 09.01., wenn die „falschen“ demonstrieren?

  9. Jeder sollte eine schwarze Burka aufziehen damit die Ideoten mal sehen wie schön b u n t unsere Zukunft aussieht!

  10. Männer — geht doch als geile Nutten zum Karneval und wenn ihr angemacht werdet dann… eine aufs Maul. Das ist preventiv und macht vielleicht auch noch Spaß.

  11. Ich glaube nicht, daß zum Karneval in Köln irgendetwas „passiert“. Die Schätzchen haben ihr Ritual Silvester abgespult und jetzt sehen sie höhnisch zu, wie den Restdeutschen die Angst in die Haarspitzen kriecht.

    Aber den Zeitpunkt für neue Aktionen bestimmt der islamische Planungsstab und nicht der deutsche Karneval-Terminkalender. DIE haben das Heft in der Hand und wir springen nur um die Klinge herum.

  12. Ich dachte Jedi-Ritter tragen keine Waffen ausser Lichtschwertern. Die Gefahr eines Lichtschwert-Anschlags ist mangels realer Lichtschwert-Technologie ja nicht nicht so hoch …

    Ist denn wenigstens ein Schweinchen-Kostüm erlaubt ? Oder schon „volksverhetzend“ ?

  13. Ich komme mit Turban und einer Bombengürtelatrappe zum Karneval. Wird bestimmt der Renner!

  14. Deutschland wird immer bunter und eine Islamisierung findet nicht statt.

    Drei muslimische Bereicher haben in Dortmund versucht zwei Transsexuelle zu steinigen: https://www.youtube.com/watch?v=99AgW_CAcNg

    Hierzu der Pressebericht der Polizei:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3222010

    Leute, solche Leute gehören sofort abgeschoben oder neutralisiert.

    Was soll das erst im Sommer werden, wenn die notgeilen Surensöhne in Schwimmbädern, Parks etc. unsere Frauen angehen oder homosexuelle Paare bedrohen und töten?

  15. #7 P. Erle (16. Jan 2016 11:05)

    Ja, das ist definitiv einen Beitrag wert.
    Schon alleine um Lug und Trug unserer Politiker zu dokumentieren.

  16. Dortmund: Mehrere sexuelle Übergriffe
    „Eine Dortmunderin wurde gegen 3.48 Uhr in der Nacht zum Sonntag „unflätig“ und offenkundig mit sexuellem Hintergrund von mehreren Unbekannten angesprochen. Sie ignorierte die Gruppe zunächst, woraufhin sie lediglich ein mutmaßlicher Täter der Gruppe verfolgte. Am anderen Ende des Bahnhofs, auf dem Vorplatz zum Cinestar-Kino, sprach der etwa 30 Jahre alte Mann die Frau an und bot ihr Sex gegen Geld. Die 25-Jährige lehnte empört ab und ging weiter. Doch der mutmaßliche Täter ließ nicht ab: Er sagte gegenüber der jungen Dame, dass er erst seit Kurzem in Deutschland sei und davon ausgehe, dass deutsche Frauen für Sex da wären. Daraufhin fasste er der Frau unter die Bluse und in die Hose. Das Opfer konnte sich jedoch von dem Mann lösen und rief die Polizei. Der mutmaßliche Täter flüchtete.

    In einem Aufzug des Westfalenforums an der Kamp-/Hansastr wurde eine 18-jährige Dortmunderin am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr sexuell belästigt. Als sie den Fahrstuhl betrat, um in ein OG zu gelangen, hielt sich darin bereits ein junger „unscheinbarer“ Mann auf. Als sich die Tür schloss, näherte er sich. Wie die 18-Jährige gegenüber unserer Redaktion berichtete, sagte er in gebrochenem Deutsch: „Hallo, ich liebe dich! Ich will dich küssen!“ Dann griff er ihr an das Handgelenk und an die Schulter. Der 18-Jährigen gelang es, den Mann wegzuschubsen u aus dem Aufzug zu fliehen. Die herbeigerufene Polizei nahm wenig später noch im Westfalenforum einen 17-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. „Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen in die Obhut seines Betreuers entlassen“, erklärte Polizeisprecher Freigang auf Anfrage.“ http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-ost/sexueller-uebergriff-angreifer-zerrte-junge-frau-in-hinterhof-id11452738.html#plx515542890

  17. Ich kann ja nicht sein lassen. Alles müssten in der SA Uniform erschienen.
    (die echte SA und nicht die rot lackierte SA, die mit Steuergeldern finanziert unbequeme Menschen zusammenschlägt und Parteitage stürmt)
    Einfach nur um die Gutmenschen zur Weissglut zu bringen.
    Alternativ fällt mir gerade ein: Claudia Roth Masken oder Merkel Masken tragen als Sarkasmus.

  18. #20 Der boese Wolf (16. Jan 2016 11:17)

    Ob sich die Narren und Jecken bei den Motivwagen etwas trauen?
    ____________________________________

    Die Motivwagen sind längst fertig. Am Aschermittwoch ist zwar der Karneval vorbei, aber kurz danach beginnen schon die Planungen für die nächste Session.

  19. Es geht endlich los mit den widerlichen Verkleidungsumtrieben unserer eingewanderten Talentinnen, die mit ihrer Performance hier in Deutschland absolut gar nichts zu suchen haben:

    POLITIK SICHERHEITSBEDENKEN
    Sparkasse verweigert vermummter Muslima den Zutritt

  20. #1 Manfred24 (16. Jan 2016 10:57)

    Die Auszählung im Wahllokal ist öffentlich. Jeder Deutsche hat das Recht bei der Ausszählung dabei zu sein. Das ist ein Bürgerrecht.

    Einfach beim Wahlleiter sagen man möchte bei der Auszählung der Stimmen dabei sein. Die Ergebnisse aufschreiben und sie am nächsten Tag mit den Zahlen für dieses Wahllokal in der Tageszeitung verbleichen.

    Insbesondere darauf achten, ob für die AfD viele Stimmen für ungültig erklärt werden. Bei Unregelmäßigkeiten sofort die Polizei informieren uns Strafantrag stellen.

    🙂

  21. #12 Voldemort:
    Wenn Schweinchen, dann aber bitte mit geradem Schwänzchen und Turban auf dem Kopf.

  22. „Der Kölner Polizei sitzt die Angst von Neujahr noch im Nacken. …“

    Terrorist, 8:60 ‚to strike terror into the‘ (59) ‚(37) IMpure UNbelievers‘

    Sie ‚unterwerfen sich wiSSentlich 9:29 nun als Dhimmis (‚protected people‘)

  23. Das ist eine Ermutigende Nachricht für alle Patrioten
    Die Alternative für Deutschland (AfD) hat im ZDF-„Politbarometer“ erstmals die Grünen überholt. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, wäre die rechtskonservative Partei damit drittstärkste Kraft.
    Worauf die Sektkorken knallen 🙂

    Die Blockparteien haben mit dem Verweis auf die Republikaner in Baden-Württemberg den Kurs vorgegeben wie sie die AfD kleinhalten wollen. Damals waren die Republikaner wegen der Flüchtlingskrise im Aufwind. Die Regierung hat die Asylgesetze verschärft und damit den Republikanern den Wind aus den Segeln genommen. Mit ihrem Richtungswechsel verfolgt die SPD diese Strategie

    Zuwanderung Gabriel setzt Frist für Lösung der Flüchtlingskrise

    Der Druck auf die Kanzlerin wächst: Nicht nur die eigene Partei ist mit ihrem Flüchtlingskurs unzufrieden. Nun schießt sich auch die SPD auf Merkel ein. Parteichef Gabriel sieht das Land nah am Limit.

    Bei den Republikanern besaßen die Mainstream Medien noch das Informations Monopol. Heute werden sie von den Social Media und dem Internet getrieben die Warheit auf den Tisch zu bringen. Auch das Ausmaß der Ausländerkriminalität hat eine andere Dimension angenommen. Deshalb stehen die Chancen gut, dass die AfD die Block Parteien vor sich hertreibt. In die Europäischen Nachbarländern ist dies bereits der Fall.
    Das Kalkül der Blockparteien mit Augenwischerei die Asylgesetze zu verschärfen wird die Asylflut nicht stoppen und damit der AfD weiter Auftrieb geben.

  24. Auch wenn es so traurig ist, wie ein aufgeklärtes Land in so kurzer Zeit in die Steinzeit fiel – über so manchen Artikel hier kann man trotz des Ernstes noch lachen.

  25. Die Rechtslage ist eindeutig:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Auch einer der Terroristen, die in Paris über 150 Menschen eiskalt ermordet haben, ist auf diese Weise in Europa eingedrungen.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat. Warum leisten soviele Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    Wären die vorhandenen Gesetze konsequent angewendet worden, hätten wir diese Probleme überhaupt nicht.

  26. Zu Karneval wollte ich eigentlich als Nordafrikaner gehen. Leider ist das in Köln nicht möglich, denn dann würde ich wohl als Rapefugee „verkleidet“ nach Hause gehen.

  27. Diese dämlich, infantile, linksversiffte Polizei sollte in Clownskostümen erscheinen.
    Ernst nimmt diese Witzfiguren ohnehin keiner mehr.
    Besser man nimmt alles selbst in die Hand und spart die Gehälter für diese Witzfiguren!

  28. ich erwarte eine slutwalk-nummer im umzug. die ficki-kickis haben sich daran zu gewöhnen, ohne auszurasten. eine integrations-erziehungsmassnahme.

  29. Bin mal gespannt ob Karneval überhaupt stattfindet.Es reicht ja nur eine Bombendrohung aus und alle fallen in Ohnmacht und verbarrikadieren sich zu Hause.Wenigstens hat man dann keiner Ärger mit den Rapefugees und die Lügenpolizei kann verkünden,dass alles friedlich abgelaufen war.

  30. OT

    Jetzt geht es ans Eingamachte!!

    Schäuble will des Michels liebste Beschäftigung teurer machen, um damit die Flutung unseres Landes mit Illegalen, Rapefugees, Wohlstandsjägern, Sozialschmarotzern und vielleicht auch einigen echten Kriegsflüchtlingen zu finazieren.

    Kurzum Schäuble plant eine Sondersteuer auf Benzin, um damit den Untertgang des eigenen Landes und die Verdrängung unserer eigenen Kultur zu finanzieren.

    Nicht zu vergessen, dass man uns schon vielerorts die Grundsteuern und die Wassergebühren erhöht hat.

    Das besonders ekelhafte an Schäubles Sondersteuer ist ja, dass durch den sinkenden Benzinpreis endlich einmal ein Vorteil für die vielen fleißigen Arbeitenden entstanden ist, die Tag für Tag mit dem Auto auf Arbeit müssen, und somit jetzt durch geringere Tankrechnungen für die Familie übrig haben.

    Diesen Vorteil den der freie Markt den Menschen jetzt gebracht hat will Schäuble uns nun wegnehmen, um damit Leute zu finanzieren, von denen die meisten nicht hierher nach Deutschland gehören!

    Haut endlich ab CDU und SPD ihr greift dem Volk und gerade den Leistungsträgern immer dreister in die Taschen für euer wertloses und staatsschädliches politisches Handeln!

  31. Ich gehe als „Merkel, im Hosenanzug mit Omafrisur.

    Spätestens nach 4 Drinks entgleisen dann auch noch die Gesichtszüge.

  32. Wie wäre es mit Schweinekostümen und zur 100% Sicherheit noch ein frisches, blutiges Schweinekotelett um den Hals gehängt. Ja, die Zeiten ändern sich. Früher war es Knoblauch, heute sind es Schweinekotelett.

  33. Super Ideen der Polizei. Unser Steuergeld bei der Arbeit !
    Aber ich habe eine bessere !
    Ich gehe als ökologisch- politisch korrekter Gutmensch verkleidet.

    NACKT UND MIT EINEM STRICK UM DEN HALS !

    PS:
    Meine Frau geht als Straßenlaterne, an der man mich dann für unsere kollektive Schuld aufhängen kann.

  34. Im Februar zu Fasching/Karneval kommt der Big Bang.

    Unsere Behörden zittern bereits heute schon vor den kommenden Faschingsverbrechen seitens unserer „neuen Herren.“

    Es ist unvermeidbar, wenn Faschingsveranstaltungen stattfinden, werden auch Rapefugees anwesend sein und zwar in Massen.

    Zudem werden die meisten Veranstaltungen entweder kurzfristig aus Angst abgesagt oder es kommen weniger Menschen.

    Das feige Verhalten deutscher Politiker und Behörden wird das arabische Vergewaltigerpack frecher und noch unverschämter werden lassen.

    Im Sommer dann wenn die Verbrecher vom Februar wieder seit Wochen ganz normal Bürger antanzen um sie zu bestehlen weil sie nicht in Verwahrsam genommen wurden, werden dann unsere Freibäder unsicher gemacht.

    Was diesen Sommer in deutschen Freibädern passieren wird will ich mir ehrlich gesagt nicht einmal vorstellen……

    Migranten die schon seit jahrzehnten da sind, Türken, Jugoslaven, Griechen, Kroaten, Italiener etc etc werden sich mit den Flüchtlingen üble Schlägereien wegen ihrer Frauen liefern weil die sich nichts gefallen lassen und noch Ehrgefühl besitzen wärend deutsche feigling Männer lieber das Weite suchen und froh sind wenn sie keine aufs Maul bekommen haben.

    Das wird ein Horrorjahr und ein Horrorsommer….

    Den Flüchtlingsmännern platzt das Testosteron doch schon aus allen Näten.

    Onanieren ist im Islam streng verboten, es gibt keinen anderen Weg ausser einheimische Frauen und Mädchen zu missbrauchen.

    Nein… wer glaubt das wird ein normales Jahr sollte sich untersuchen lassen.

    Die armen armen jungen Mädchen und Frauen und deren Eltern und Familien…….

    Frau Merkel hat Europa in eine düstere, grauenvolle und verhängnisvolle Zukunft geführt…

  35. Heißt im Klartext, wenn man als Cowboy geht, sitzt der Colt bei der Kölner Polizei locker oder was?!

    Wo, wo, wo wart ihr Silvester?

  36. Mein Vorschlag und der, ist durchaus überlegenswert.

    1)
    Geht in Gruppen von 15 Leuten.
    2)
    Nehmt die Frauen in eure Mitte.
    3)
    Geht als Handwerker, Bauern oder Gärtner. Im Baumarkt gibt es alle Utensilien.
    4)
    Wenn Cowboy, ja , aber nicht verkleidet sondern als Echte.

  37. Warum noch Karneval feiern? Deutschland ist zum Narrenhaus mutiert und das 365 Tage im Jahr.

    Am besten gefällt mir doch das:

    Polizeiführung warnt jetzt erstmals auch vor [… ]Rockern! Gruppen von Rockern, aber auch Hooligans haben angekündigt, Frauen vor Übergriffen beschützen zu wollen, berichtet Römers. Vor solchen Einsätzen warnt die Polizei. „Wir werden diese Leute aufspüren, kontrollieren und gegebenenfalls Platzverweise aussprechen”, so der Polizist.

    Warum warnt die Polizei vor tatkräftigen Männern, die Frauen beschützen wollen? Was ist falsch daran? Wenn der Rechtsstaat seine Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann, dann muss es eben der Bürger selbst tun.

    Und was soll denn bitte eine Frau machen, die von einem Rocker vor Rapefugee-Attacken beschützt wird? Etwa zu den Rapefugees fliehen und sich begrapschen, demütigen und beklauen lassen? Was ist aus Deutschland für ein absurdes Kasperletheater geworden? Einfach nur noch lächerlich diese „Nation“.

  38. Hach Karneval wird dieses Jahr richtig schön.

    Am meisten freue ich mich auf den gleichgeschalteten PEGIDA-Hassfratzen-Motivwagen aus Köln, an Bord als Oberkonfettischmeisser Jürgen Becker und Oma Niedecken.

    Aber mal im Ernst: ich tippe auf mindestens ein halbes Dutzend Anti-PEGIDA-Alles-Hassfratzen-Nazi-Motivwagen in NRW alleine.

  39. Ich bin dafür, daß sich alle, Männlein u. Weiblein mit Tschador, Niqab oder Burka verkleiden.

  40. #47 Der boese Wolf (16. Jan 2016 11:42)

    #30 P. Erle

    Bei letzten Umzügen waren viele Motivwagen erstaunlich aktuell.
    ______________________________________

    Das liegt daran, daß die Karnevalsgesellschaften über einen recht großen Fundes an Figuren, etc. verfügen.

    So kann man schnell was um- oder einbauen.

  41. #1 Manfred24 (16. Jan 2016 10:57)

    Die AfD braucht Hilfe!

    Wer Zeit hat, in Baden-Württemberg aktiv vor Ort zu helfen, den bitten wir um Anmeldung per E-Mail: wahlkampf-BW@afdbayern.de.

    Dazu habe ich Fragen: 1. Wer bittet um diese Hilfe? AfD Bayern für AfD BW? Gibt’s da einen offiziellen Link? 2. Wie genau soll man Wahlbeobachter werden? Muss man sich vorher irgendwo anmelden? Wo? Muss man dazu in BW wohnen?

  42. Das ist alles Trockenskikurs.
    Die großen Umzüge werden relativ kurzfristig wegen akuter Gefahrenlage abgesagt.
    Auch in Köln.
    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche…
    ok, das ist bald nicht mehr so sicher…

  43. Mit Merkelmaske wäre doch ideal! Dann kommen die Lumpen angelatscht und rufen „Mama Merkel!“ Und dann gehts im Gänsemarsch zum Rhein! Oder die Kölner Männer gehen als Lappen!!

  44. Gerade auf den Karneval hatte ich große Hoffnungen gesetzt und dabei an alle wehrhaften Ritter mit Morgensternen, Krankenschwestern mit Spritzen, Indianer mit Pfeil und Bogen, Musketiere mit Degen usw. gedacht. Warum sollen wir uns das verbieten lassen?

  45. Verkleidungstipps (besonders unkorrekt)

    – Teddybär
    – Schwimmweste
    – Teddybär mit Schwimmweste
    – Schlepper (im Safari-Outfit)

  46. Müssen wir uns jetzt Gedanken machen, wie wir Karneval feiern und wie wir uns verkleiden. Merkt Ihr was? Wir werden in unserer Freiheit immer mehr beschränkt. Oder habt Ihr Euch letztes Jahr auch gefragt,was darf ich anziehen ohne einen verstörten Rapefugee zu provozieren.

  47. OT

    Brot und Spiele braucht die Merkel, um weiterhin Teile des Volkes ablenken zu können. Damit die Menschen nicht mitbekommen wie CDU und SPD die Lebensgrundlagen und unsere Gesellschaft und Nation zerstören.

    Deshalb dürften die EKEL-SPIELE Frau Merkel und den restlichen Deutschlandabschaffern von CDU und SPD gerade recht kommen!

    Die Ekel-Spiele haben begonnen, bzw. das was nach Merkel noch von Deutschland übrig sein wird, wenn wir sie nicht stoppen!

    http://web.de/magazine/unterhaltung/tv-film/dschungelcamp/dschungelcamp-2016-fazit-folge-authentisch-31285884#

  48. Ich fordere für jede Flüchtilantenunterkunft eine entsprechend heimelig gestaltete Verrichtungsbox für sexuelle Selbst-Stimulation. Erotikfilme in einer Dauerschleife und entsprechende Papiervorräte sollten zur Minimalausstattung gehören und sind dazu geeignet, ein wenig Dampf aus dem Kessel der Lust zu lassen.

    Unter dem Motto: Sicherheit für unsere Frauen, könnten Verlage wie Beate Uhse als Sponsoren ihren Beitrag zur Befriedung an der Vergewaltigungsfront leisten.

  49. # Edgar Werner (16.Januar 2016 12:12)

    Genau so ist es! Es wird immer besser! Bis in den letzten Winkel unseres bisherigen Lebens hinein, bestimmen jetzt die Raubnomaden, was wir zu tun und zu lassen haben. Irre!!

  50. Ob Silvester oder Karneval: In den 70ern wurde noch ständig daheim gefeiert. Im mit Luftschlangen und Girlanden geschmückten Wohnzimmer oder -noch besser- im Partykeller / in der Kellerbar. Meine Tante hatte so eine, war super. 🙂 Und das selbstgemachte Kalte Buffet durfte auch nicht fehlen. Mit Käse-Igel, Silberzwiebeln und Fliegenpilz-Tomaten. Schön wars …

  51. An die Jecken appelliert die Polizei, in diesem Jahr keine Kostüme zu wählen, zu denen Waffen gehören: „Das kann Menschen sehr verunsichern.”

    Ich kann diesen Schwachfug „verunsichern“ nicht mehr hören. Die Leute sind nicht „verunsichert“, sondern stinksauer. Im Karneval rannte man immer schon mit Kostümen rum, zu denen Waffen gehören. In einer Zivilisation genau KEIN Problem. Wenn hier millionenfach der Abschaum der Menschheit aus Mord- und Totschlag-Unkulturen einfällt, ist es Aufgabe des Staates und seiner Organe – die wir uns genau deshalb leisten, damit der einzelne nicht damit beschäftigt ist, persönlich und in Selbstjustiz für Sicherheit und Frieden zu sorgen – leisten, diese Mordhorden in Schach zu halten und zügig außer Landes zu schaffen.

    Noch was zu Cowboys: Ist wohl das neue Feindbild, weil megarassistisch, weiß und bewaffnet. Darf ich als Indianer mit Tomahawk gehen? Ich hänge mich deshalb am Cowboy auf, weil in NL gerade das Rijksmuseum nicht nur „Neger“ in allen Titeln historischer Gemälde verboten hat, sondern auch die Bezeichnung „Cowboy“ und „Indianer“ als fiesen Rassismus gebranntmarkt hat.

    http://www.shortnews.de/id/1181848/nl-museum-entfernt-begriffe-neger-hottentotten-und-eskimos-von-kunst

    http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_architektur/das-amsterdamer-rijksmuseum-raeumt-auf-1.18674100

    Es ist nur noch Gaga!

    ——————————-

    A propos Waffen im Karneval: Ein wesentlicher Teil der deutschen Karnevalstradition, vor allem die pferdebespannten Bürgerwehren, wie sie noch im Düsseldorfer Karneval lebendig sind, stammen aus der napoleonischen Zeit und dem Eigenschutz der Deutschen gegen marodierende Truppen. :))

    Wie sich die Zeiten gleichen.

  52. @ 7
    *…was ist mit BURKA?*
    …………………….
    Darin lebt es sich nicht so gut * eingeschränkte Sicht * wohin mit dem anfallenden Schweiss * wie trinke ich meinen Karnevaltrunk ohne Hemmnisse * beim evtl.Weglaufenmüssen hemmt der viele Stoff die Beine* nee,nee, lieber nicht. Allerdings für alle, die etwas verbergen müssen, ist diese Verkleidung optimal ;-),;-).

  53. OT:

    Propagandaschau (propagandaschau.wordpress.com) äußert Verständnis dafür, daß Report Mainz gegen PI Propaganda betreibt und bezeichnet PI auch noch als „ungenießbar“. Die Plattform empört sich darüber, daß Report Mainz PI mit der “Jungen Freiheit” und dem “Kopp-Verlag” in einem Topf wirft.

    Zum Artikel: Report Mainz: Blutgrätsche gegen “rechtpopulistische” Webseiten

    Wie sind eure Erfahrungen mit „Propagandaschau“, die übrigens auch schon gegen Pegida gehetzt hat, aber mit Bezug auf andere Theman oft Recht hat, finde ich?

  54. niemand sollte sich keine Probleme machen,was sich anzieht,ich meine,Karneval wird abgesagt-basta!!!

  55. Ich bin für alemannische Fasnacht mit Saublasen* usw.

    Saubloddere am Stock:
    https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=276×10000:format=jpg/path/s660d03ef40220bd4/image/ica2e450986454505/version/1365574541/image.jpg

    Muselmänner aufgepaßt, nicht falsch verstehen:
    http://www.ff-fotoschule.de/sites/default/files/130210_kn_fasnet0502.jpg

    Grusilochzottli(End-i wird nicht betont, sondern „weggenuschelt“) aus meiner Heimatstadt Lahr/Schwarzw., tragen eine Peitsche:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/15930114

    Waffen: Müssen Hexen ihre Besen zuhause lassen?
    http://alemannische-fasnet.de/i/5911/img-4536.JPG

    Ist dies schon einer der angebl. tägl. Brandanschläge auf Asylfordererheime oder noch Spaß?
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/04/Hexensprung-Furtwangen.jpg

  56. #76 Westkultur (16. Jan 2016 12:21)
    PI „ungenießbar“???
    In Report Mainz bezeichnet einder der „Experten“ PI als brandgefährlich.

  57. Wenn Jediritter nicht geht dann eben Stormtrooper. Sind a weng teuer aber sind bei Star Wars Kinopremieren und Fantreffen jederzeit gern gesehen.
    Ein Rudel Stormtrooper kaann ganz schön Respekt einflösen.

  58. OT,-.….Meldung vom 16.01.16 – 11:02 Uhr

    Schweden: 15-jähriger Schüler von syrischem Migranten erstochen

    In Schweden wurde ein 15-jähriger Schüler von einem 14-jährigen syrischen Migranten aus der gleichen Schulklasse erstochen. Der Angriff geschah im Unterricht, der Täter stach dem Opfer mit einem Messer in den Rücken und durch das Herz. In einer von Zeugen gestützten Version soll das Opfer zuvor eine weibliche Klassenkameradin vor dem Täter beschützt haben. Der Täter, der aufgrund seines Alters nicht bestraft werden kann, behauptet, er wurde Wochen vor der Tat gemobbt. http://www.shortnews.de/id/1186213/schweden-15-jaehriger-schueler-von-syrischem-migranten-erstochen

  59. @ #74 Babieca (16. Jan 2016 12:19)

    MUSELMANEN SIND MIT „MENSCHEN“ GEMEINT

    An die Jecken appelliert die Polizei, in diesem Jahr keine Kostüme zu wählen, zu denen Waffen gehören: „Das kann Menschen* sehr verunsichern.”

    *NUR MOSLEMS SIND MENSCHEN; WIR UNGLÄUBIGEN SCHLIMMER ALS VIEH: KORAN(Fluch auf ihn)8;55

  60. #59 Cendrillon (16. Jan 2016 11:57)

    ich tippe auf mindestens ein halbes Dutzend Anti-PEGIDA-Alles-Hassfratzen-Nazi-Motivwagen in NRW alleine.

    Hehe. Genau das erwarte ich auch. Aus allen Rohren auf Realisten und Kritiker feuern, damit vom mörderischen Monster in unserer Mitte – dem eingefallenen Islamabschaum aus Afrika, Arabien, Asien in seiner ganzen Primitivität, Gewaltsam- und Widerlichkeit – abgelenkt wird.

  61. Und jetzt erst recht – das Schottenkostüm wandert wieder in den Schrank, und die mit Orden geschmückte Panzerkombi kommt wieder zum Einsatz – ist eh am robustesten!

    Sollen sich die Affen doch verunsichert fühlen, wer Massengrapschen veranstaltet, muß auch mit einem Militäroutfit zurechtkommen…

  62. Ein Echter Kölner lässt sich nicht vorschreiben welches Kostüm er anzieht !!!!

    Bevorzugt wird dieses Jahr “ Kreuzritter“ !

    Keine Angst in Köln fliegt nichts in die Luft !

    Hier geht es den Sozialschmarotzer so gut wie in keinem anderen Land ,
    HIER BEKOMMEN SIE DAS MEISTE GELD,
    können in ruhe ihre Taten planen und die Leckhündchen-Justiz lässt sie direkt wieder laufen , oder macht auf ,
    “ wir haben nix gesehen“
    Videos waren leider nicht an !

    STAAT UND POLIZEI VERSUCHEN IHR VOLK ZU KNECHTEN UND ZU LENKEN !!
    Asylanten haben Narrenfreiheit, doch die Kölner narren werden sich nicht aufhalten lassen .

    Zieht an was ihr wollte , ihr seit sicher !
    Passiert dasselbe wie Sylvester ist Merkel und co direkt am Ende !!
    Darum werden sie aufpassen wie nie zuvor !

    Scheisst auf die Ratschläge der Bild Zeitung !!

    3 mol Kölle ALLAAAFFFF

  63. Ich habe mal als Kínd auf einer Karnevalsparty einen Rock getragen. Und ich war mächtig stolz darauf. Das stimmt. Vor allem der Stolz ist mir noch im Erinnerung. Ich kam mir irgendwie besoners vor. Nicht wegen des Rocks, wegen der Verkleidung und weil ich dachte ich wäre der Mittelpunkt (psychologisch so in der Art). Aber das bringt mich auf den Witz; dass Männer zusätzlich zu ihrer Primärverkleidung einen Rock tragen sollten, damit man keine Angst vor ihnen hat. Problem ist natürlich wenn ich jetzt den neuesten Artikel seh (die Dinge entwickeln sich ja stündlich), dass man sie dann eventuell steinigen könnte wenn man sie zunächst vergewaltigen wollte.

  64. Unser schwaches Jugendstrafrecht wird ja bekanntermaßen von der muslimischen Subkultur schon seit Jahrzehnten ausgenutzt.
    Man sehe sich nur die sog. Ehrenmorde an, die immer vom jüngsten Sproß begangen werden, weil dem nichts passieren kann. Selbst die Höchststrafe von 10 Jahren, die nie abgesessen werden muss, schreckt keinen Araber ab. Hinterher winkt ja ohnehin lebenslange Alimentierung durch den Staat, aufgebessert durch Kriminalität.
    Ich würde es jedenfalls verstehen, wenn der Vater des Getöteten selbst im Rahmen geistiger Umnachtung tätig würde. Dies wäre im Rahmen der Blutrache zudem KULTURSENSIBEL !
    Wehe ich bezahle als Einheimischer einen Strafzettel oder die GEZ nicht. Dann kommen plötzlich alle Räder gegen mich in Bewegung.

  65. Wenn man es richtig bedenkt, so schreit Köln mit seinem oben gezeigten Karnevals-Logo geradezu danach, die Ordnung auf den Kopf zu stellen.

    Die Spitzen des Doms zeigen nicht mehr in den Himmel, sondern geradewegs in den Abgrund.

  66. 100 Millionen Flüchtlinge

    Juncker erzählte, Gespräche mit dem jordanischen Königshaus seien ihm in dem Zusammenhang geradezu peinlich. Weil er dann immer erklären müsse, warum es dem reichsten Kontinent der Welt nicht gelinge, die Zuwanderung in den Griff zu kriegen.

    „Dann errötet man nicht nur leicht, wenn die Gesprächspartner darauf hinweisen, dass die Probleme in ihrem eigenen Land viel gravierender wären“, schilderte Juncker. „Wenn wir in Europa so viele Flüchtlinge aufnehmen wie die Jordanier und die Libanesen – kleine Länder, arme Menschen – dann müssten wir 100 Millionen Flüchtlinge in Europa aufnehmen!“

    Ein bisschen Bescheidenheit, nicht nur den Nachbarstaaten Syriens gegenüber, empfiehlt Juncker den EU-Ländern angesichts der eigenen Unfähigkeit, die Flüchtlingskrise zu meistern.

    http://www.tagesschau.de/ausland/juncker-europa-101.html

    Juncker wie wärs denn wenn ihr einfach mal
    euren Terror auf der Welt beenden würdet.

  67. Aus den Tiefen des Waldes geholt

    Die Marchwaldgeister sind in die närrische Zeit gestartet und weckten dafür einen alten Bekannten aus dem Schlaf.
    http://www.badische-zeitung.de/march/aus-den-tiefen-des-waldes-geholt

    DIE DAUERGEILEN MUSELMÄNNER(deshalb tragen sie im Orient weite Tagnachthemden) WERDEN VERRÜCKT,

    WENN SIE GARDEMÄDCHEN SEHEN:
    http://www.garde-kostueme.de/images/garde-kostueme-rot-weiss.jpg

    BEWÄHRTER DEUTSCHER LEITFADEN:

    Das berühren der Figüren,
    mit den Pfoten,
    ist verboten!
    http://www.ksta.de/image/view/2015/0/12/29547664,31143286,dmFlashTeaserRes,le-funkenappell2.jpg

    @ MUSELMÄNNER

    Bei uns ist es – zurecht – verwerflich, in der Öffentlichkeit einen Ständer herumzuzeigen! Unsere Männer haben noch andere Hobbies, außer „Fikki-Fikki“.

  68. Leute!
    Ein medizinischer Rat:
    Schiesst Euch doch nicht ständig auf die muselmanischen Eindringlinge ein. Die sind nur die Metastasen. Der Muttertumor sitzt in Berlin. Solange der nicht entfernt ist, werden immer neue Metastasen auftreten.
    Stellt das kapitalistisch-internationalistische System in Frage. Denn dieses führt früher oder später immer zu diesen Erscheinungen wie wir sie jetzt ausgeprägt bei uns haben.
    Merkel weg reicht nicht!!!

  69. Die besten Ideen hatten Greser & Lenz letzte Woche in der FAZ, zwei Weibsen stehen vor dem „Karnevalsbedarf Tünnes“, eine sagt zur anderen: „Ich habe mir ein Funkenmariechenkostüm aus einem Kartoffelsack genäht“, im Schaufenster ausgestellt: Frau mit Burka als „Königin aus 1001 Nacht“, „garantiert grapschsicher“, daneben: „Keuschheitsgürtel in allen Farben“, eine Ganzkörpertonne:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/cartoons/greser-lenz-witze-fuer-deutschland-1294625/karikatur-greser-und-lenz-14001071.html

  70. #91 Meineheimat

    Ich hätte kein Problem, 20 Millionen Schweizer und Österreicher aufzunehmen. Meinetwegen auch Niederländer, Franzosen, Polen oder Engländer. Weil das unsere Nachbarn sind! Und weil wir eine gemeinsame Kultur und Vergangenheit haben.

  71. #90 Lichterkette (16. Jan 2016 12:44)
    Wenn man es richtig bedenkt, so schreit Köln mit seinem oben gezeigten Karnevals-Logo geradezu danach, die Ordnung auf den Kopf zu stellen.
    ———————-
    Karneval bedeutet, die geltende Ordnung auf den Kopf zu stellen und das zu tun und zu sagen, was man sonst nicht darf.
    Karneval 2016 kann daher nur heißen schwarz-weiß, grau, oder schwarz-rot-gold.
    Gegen Regenbogenbund, gegen Gender, gegen Merkel, gegen die Regierungen.
    Der Karneval der regenbogenbunt sich gibt, ist kein Karneval mehr, er ist eine Beerdigung der Kultur.

  72. @ #93 Gotland (16. Jan 2016 12:52)

    RELIGION „MUSLIM“ GIBT ES NICHT, daher:

    …islamischen Eindringlinge…

    Ich schlage vor: islamische Besatzer!

  73. Richtig Paddelpfote.
    Das Andere passt nicht zusammen
    und es wird auch nicht zusammen wachsen.

  74. Es ist eine infame Lüge, den Moslems Integrationsbereitschaft in die westliche Kultur abzusprechen!
    Wie schnell haben sie – mit Hilfe korrupter Winkeladvokaten – gelernt, alle Schwachstellen unserer Gesetze auszubaldowern und auszunützen.
    Und „Haram“ wird auch relativiert, wenn es ums Saufen geht. Die Selbstbestimmung der Frau wird natürlich respektiert, die haben ja „Willkommen“ gekreischt, und das wurde eben zu großzügig interpretiert.
    Also Willkommen Islam und Goodbye Deutschland!

  75. #73 Suppenkasper (16. Jan 2016 12:18)

    Ob Silvester oder Karneval: In den 70ern wurde noch ständig daheim gefeiert. Im mit Luftschlangen und Girlanden geschmückten Wohnzimmer oder -noch besser- im Partykeller / in der Kellerbar. Meine Tante hatte so eine, war super. 🙂 Und das selbstgemachte Kalte Buffet durfte auch nicht fehlen. Mit Käse-Igel, Silberzwiebeln und Fliegenpilz-Tomaten. Schön wars …
    ____________________________________

    Ähnliche Sprüche habe ich gehört, als es mit den Rauchverboten in der Gastronomie los ging.

    Und? Was ist passiert?

    Genau nix!!!

    Die Leute stellen sich stattdessen kreuz brav vor die Tür und rauchen draußen und sind begeistert davon. „Dann rauche ich weniger“, „ich habe schon immer auf dem Balkon/Terrasse geraucht“. Mimimimi, kann ich da nur sagen. Ich habe nie Leute auf Balkonen/Terrassen stehen und rauchen sehen, außer es war Party und man stand gemeinsam draußen. Im Sommer.

    Und genau so werden sie sich auch weiter gängeln lassen. Ich halte jede Wette, daß es auch Schönredner, und vor allem Schönrednerinnen überhaupt kein Problem damit haben zu „bekennen“, daß es ihnen gar nix ausmache an den tollen Tagen mal keinen Alkohol zu trinken und nicht in die Kneipe oder auf den Alter Markt zu gehen.

  76. der Empörung der “ Gutmenschen “ würde am besten helfen, wenn jeder auf dem Rücken seines Kostüms ein Schild trägt,

    „“MERKEL MUSS WEG „“

    Das würde auch in den Medien für Wirbel sorgen !

  77. Vielleicht gibt es auch eine eigene neue Gruppe, die Rückkehrer, eine Abordnung des IS! Dann würden sicher so einige dieser vollvertrottelten Islamversteher staunen über deren Böller! Oder Damen in Vollverkleidung mit Burka und Sprenggürtel für die Ober-Narren in Berlin, die immer noch nicht schnallen!

    Warum nur?
    Wegen des Islam, der ja bekanntlich nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Donald Trump hat recht! Die deutsche Regierung regiert nicht sie zerstört.

  78. Sagt mal…Wie kommen die Affengesichter zu der Gedanke, dass die deutschen Frauen sie küssen möchten! Hat sie die Merkelkrankheit erwischt?

    Merkelkrankheit- ansteckender gutmenschen Irrsinn mit megalomanischen Zugen.

  79. #51 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Jan 2016 11:44)
    OT

    hier der Link zu

    Schäuble plant Sondersteuer für Autofahrer zur Finanzierung der Asylanten, Illegalen, Rapefugees etc.

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/schaeuble-schlaegt-europaweite-benzin-abgabe-bewaeltigung-fluechtlingskrise-31285994
    *******************
    Ich finde DAS GUT, da werden wieder ein paar Schlaf-Michels WACH!!! Natürlich finde ich das nicht gut, da mein Mann nachts um 2.00 Uhr auf Arbeit fahren muss und somit dringend auf den PKW angewiesen ist.
    Aber wir leben ja in kranken Zeiten, nää??

  80. SMS an Brüder
    kommt her fucken,
    alle unverschleiert hier.
    Klauen kann man gutt hier
    keiner machen was.
    Alle haben Angst.
    Hier seht gutt.

  81. Ge*umst wird alles! Spielt keine rolle wie die Frauen aussehen, können sogar die Merkelsgesichtszügen haben. Brauchen sich auch nicht bewegen. Hauptsache etwas Restwärme.

  82. Es spricht eigentlich alles für die Aufnahme der Apachen und nichts für die der Sittenstrolche

    Die Apachen werden von den nordamerikanischen Wilden in ihren Reservaten wohl schlimmer unterdrückt als selbst die Schotten von den Engländern. Apachen lassen die Esel und Maultiere zufrieden und stecken auch sonst ihr Ding nirgends hinein, wo es nicht hingehört. Apachen beschimpfen, belästigen oder schänden keine einheimische Frauen, sondern machen diesen allenfalls den Hof, indem sie ihnen erlegtes Wild vor die Tür legen. Die Apachen können die irregulären Verbände der nordamerikanischen Wilden wie etwa die „unrühmlichen Bastarde“ oder das „dreckige Dutzend“ für uns aufspüren und das Viehzeug unschädlich machen, sodaß wir keine regulären Einheiten von der Front abziehen müssen. Solange man ihnen nichts wegnimmt und ihre Frauen in Ruhe läßt, skalpieren die Apachen niemanden. Apachen können bei den Karl May Festspielen arbeiten und liegen daher der Allgemeinheit nicht auf der Tasche. Die Apachen können uns dabei helfen unsere Willkommenskultur auf die Stufe der ihrigen zu heben…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  83. Was soll die künstliche Aufregung der Kölner Polizei?
    OB Reker hat doch ein neues Gesetz heraus gegeben:
    Deutsche Frauen müssen eine Armlänge Abstand zu allen ehrenwürdigen Flüchtlingen halten
    – und alles wird gut.

    Also, die Polizei muß nur darauf achten, ob sich die deutschen Frauen an das neue Gestz halten.
    Wer sich nicht daran hält: sofortige Steinigung.

    Es werden sich sicherlich immer ein paar Fachkräfte in der Nähe finden, die mit einer Steinigung Erfahrung haben und diesem Dienst am Deutschen Volk gegen eine geringe Gebühr umsetzen werden.

  84. Die Kölner Polizei hat eine wesentliche Info unterschlagen, die ich hier nachtrage:

    All diese Maßnahmen haben nichts
    – mit dem Islam,
    – mit Islamisierung ,
    – mit armen, traumatisierten Kriegsflüchtlingen und
    – mit Merkel (Heil und Frieden von Allah sei auf ihr)
    zu tun!!!

    Wer dies sitten- rechts- und koranwidrig leugnet, kann frei wählen zwischen Gulag, Steinigung oder Trainingslager bei den GutFaschisten.

  85. Ich bin auch sehr tierlieb. Rottweiler sind sehr süß. Und Kangals im Bedarfsfall gelassen.
    Codewort Taliban. Der Kangal, zwar, entscheidet selbst.

    Wurfmesser nicht vergessen. Erst die Sicherheit des Hundes!

    Schön, dass es mit den Bürgerwehren voran geht. Die „Polizei“ ist ja offenbar von der grün-roten Landesregierung instruiert, die Bevölkerung durch Neubürger ausrotten zu lassen.

    Die Zeit, wo wir uns noch was verbieten lassen dürfen („Deutscher löst ordnungsgemäß Bahnfahrkarte zur Demo“) geht vorbei.

    Gerade die Afghanen verstehen nur eine bodenständige klare Sprache. (Und bei den Nordafrikanern war das noch nie anders – Wüste erfordert Kriegermentalität).

  86. Die Polizeiführung warnt jetzt erstmals auch vor Terroranschlägen – und Rockern! Gruppen von Rockern, aber auch Hooligans haben angekündigt, Frauen vor Übergriffen beschützen zu wollen, berichtet Römers. Vor solchen Einsätzen warnt die Polizei. „Wir werden diese Leute aufspüren, kontrollieren und gegebenenfalls Platzverweise aussprechen”, so der Polizist.

    Der Verfassungsfeind als Exekutivorgan? Umsturz von rechts, namens Rot-Grün. Sehr vielsagend.

    Ich glaube zwar nicht, dass dieser Polizist noch eine sichere Pension hat …

    Bitte mithelfen, den Namen zu recherieren!

  87. @ Paddelpfote…genau so ist es….mehrere Millionen Franzosen, Engländer(die mag ich)oder sonstige Europäer…meinetwegen sogar Japaner kann man hier Problemlos reinlassen, aber keine Musels…diese Religionen bzw. dieser als Religion getarnte Faschismus gehören nicht zusammen, und werden noch weniger zusammen wachsen! UND DAS IST GUT SO!!!!

  88. An Alle, die ständig nach Neuwahlen rufen bzw. das Wahlverhalten beeinflussen wollen: Glaubt Ihr allen Ernstes, dass die Wahlergebnisse nicht gefälscht werden? Wenn es möglich ist, die Kölner Ereignisse fast komplett unter den Tisch zu kehren, ist es für die doch ein Leichteres, Wahlergebnisse zu fälschen.

  89. #13 Betty Oberland (16. Jan 2016 11:09)

    Männer — geht doch als geile Nutten zum Karneval und wenn ihr angemacht werdet dann eine aufs Maul. Das ist preventiv und macht vielleicht auch noch Spaß.

    ——————————————————

    Super Idee!!!

  90. Rund um die Hamburger Reeperbahn haben sie übrigens jetzt ein massives Polizeiaufgebot im Permanenteinsatz, unter anderem an diesem Wochenende vor Ort zu beobachten. Man fühlt sich abends dort wie auf einem Militärstützpunkt. Es patroullieren 6er Gruppen von der Polizei durch die Große Freiheit. Überall stehen weitere bewaffnete Polizeiwachen in zweier Gruppen verteilt, auch in den Nebenstraßen. Einsatzwagen stehen am Straßenrand, man kann durch die geöffnete Schiebetür der Busse die laufenden Computer des mobilien Headquarters beobachten. Gelegentlich fährt ein kleiner Gefängniswagen bei der Davidwache vor und lädt einen Inhaftierten ab. Zudem hat jetzt jede kleine Bierkneipe einen eigenen Türsteher. Teilweise haben Discos mindestens zwei Türsteher. So extrem war das bislang noch nie. Man fühlt sich zwar nun deutlich sicherer. Aber eigentlich wollte man ja seinen Freitagabend nicht im Truppenstützpunkt verbringen.

  91. Bei dieser Meldung kommt richtig Wut auf:

    Toter Mann am Kurfürstendamm: Vermutlich erfror der Obdachlose

    11.40 Uhr: Berlin – Passanten haben am Samstagmorgen einen toten Mann am Berliner Kurfürstendamm entdeckt. Anzeichen für einen Mord lägen nicht vor, sagte eine Polizeisprecherin. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen Wohnungslosen, möglicherweise sei er in der Nacht erfroren. Genaue

    http://www.focus.de/regional/deutschland-ticker/deutschland-ticker-mann-attackiert-spaziergaengerin-mit-schneeschaufel_id_5215426.html

    Die Scharia-Asylanten hocken im schön beheizten Zelten und Container-Dörfer auf unser Kosten und werden vollversorgt.

    🙂

  92. ich wollte mich eigentlich als Selbstmordattentäter verkleiden.
    Das „Allahu Akbar“ kann ich schon perfekt grölen…
    🙂

  93. #122 Ratanero (16. Jan 2016 15:08)
    Schweinekostüme sollen dieses Jahr der Renner sein!
    ——————————————————

    Richtig!

    Jeder ein Ferkel im Arm tragen! Besonders Frauen! Da kommt dann kein Musel nah und fern.

    Und die Polizei wird kaum etwas dagegen haben. Das Schlimmste was sie sagen könnte wäre dann, „DAS FERKEL MUSS WEG“!

  94. #130 KarlMartellus

    besonders süß
    finde ich den Hinweis,
    dass das Kostüm
    für unter 36 Monate
    alre Personen
    n i c h t
    geeignet sei. .

  95. Was erlaubt ist,und was nicht bestimmt hier immer noch der friedliche Islam.
    Allahullatrullaaaa

  96. #122 Ratanero (16. Jan 2016 15:08)
    Schweinekostüme sollen dieses Jahr der Renner sein!
    ——————————————————

    Richtig!

    Oder ein lebendiges Ferkel im Arm tragen! Besonders Frauen! Da kommt dann kein Musel nah!

    Was wird sie Polizei sagen? : „DAS FERKEL MUSS WEG“?

  97. „Die Frage ist nicht die Kostümierung der Deutschen sondern: wie verkleiden sich die eingeschleusten ISIS? Mit Sprengstoffgürtel?
    … Kölle Allahfakbar …

    Werde dann für einige Tage auf Medienkonsum verzichten um mich nicht weiter zu traumatisieren.“ , sprach mein Nachbar im Traum zu mir.

  98. Bezugnehment auf die Wünsche der Polizei , nicht als Cowboy , Ritter usw . zur Karneval zu gehen , habe ich noch einen ganz persönlichen Wunsch um die Sprenggläubigen wirklich zufrieden zu stellen . Keine Bratwurst zu essen und dem Koran entsprechend endlich Toilettenpapier zu verbieten und es den Gläubigen , die sich den A—h mit blanker linker Hand abwischen nach zu machen ! Das wird sicher die Integration fördern .
    Es grüßt ein Anpassungswilliger

  99. # 81 Maria-Bernhardine
    Das mit unseren Saubloodere haben wir in unserer Fasnetsgruppe auch,
    ist sehr nett.Sollte man in den rheinischen Karneval exportieren,hält penetrante Musels garantiert auf eine Armlänge Abstand. :-)))

  100. Super “Flüchtlinge“ hat Merkel da angeworben. Ständig muss man auf der Hut sein sie nicht zu Mord, Totschlag, Raub und Vergwaltigung zu provozieren. Dass sie an Karneval mal dankbar zu Hause bleiben und mal nicht durch die Straßen marodieren ist natürlich gänzlich undenkbar. Sie nehmen die merkelische Bereicherungseinladung eben sehr ernst.

  101. Tip an alle, die am Kölner Karneval teilnehmen wollen: Als Kreuzritter verkleidet – mit Streitaxt, Kriegshammer, Hellebarde und Schwert bewaffnet…

  102. Das beste Kostüm für die Kölschen Männer ist Nachthemd und Zipfelmütze!

    Das haben sie bewiesen, als gegen die Rapefugees demonstriert wurde am 9. Januar, als sie zu Hause vor der Glotze hockten.

  103. So wurden wir belogen – und alle machten mit:

    Nordrhein-Westfalen
    Politiker schwiegen über Gewalt durch Nordafrikaner

    Bereits 2014 kam es in NRW zu Straftaten durch nordafrikanische Männer. Innenpolitiker wollten das Volk nicht beunruhigen und hielten Daten zurück. Die Vorfälle hätten „Angst“ vor Flüchtlingen geschürt. Von Till-Reimer Stoldt

    Führende NRW-Innenpolitiker waren schon im Oktober 2014 über Straftaten durch Gruppen nordafrikanischer Männer, die in Flüchtlingsheimen in Nordrhein-Westfalen lebten, informiert. Um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen, gingen sie mit diesen Informationen aber nicht an die Öffentlichkeit. Das legt das Protokoll einer Innenausschusssitzung vom 23. Oktober 2014 nahe.

    Laut Protokoll kamen dort Innenminister Ralf Jäger (SPD), sein Staatssekretär Bernhard Nebe und Innenpolitiker von CDU, FDP und Grünen überein, dass es in Nordrhein-Westfalen (Link: http://www.welt.de/regionales/nrw/) eine gefährliche Gruppe nordafrikanischer Asylbewerber gebe, die exzessiv Alkohol konsumiere, Bürger angreife und belästige, Geschäfte ausraube und Passanten anpöbele – unter anderem in den Orten Wickede, Hemer und Urbach.

    Staatssekretär Nebe räumte im Ausschuss ein, er habe wegen dieser Vorfälle „bereits einige Telefonate geführt, auch mit Standortkommunen, mit Bürgermeistern und anderen Politikern“. Und weiter: „Das wird mir auch aus Kreisen des Landtags so zugetragen. Es gibt entsprechende Schreiben in unser Haus. Es gibt einen Bericht der Bezirksregierung Arnsberg, der das Problem deutlich benennt.“

    Laut dem damals anwesenden CDU-Innenpolitiker Werner Lohn ging es dabei nicht um minderjährige nordafrikanische Taschendiebe, etwa sogenannte Antänzer, sondern um kriminelle Volljährige.

    Die Innenexperten kamen damals überein, dass durch solche Vorfälle „Angst“ vor Flüchtlingen (Link: http://www.welt.de/themen/fluechtlinge) geschürt werde und „die öffentliche Wahrnehmung kippen“ könnte, so Staatssekretär Nebe. Auch Freidemokrat Joachim Stamp warnte 2014 die Kollegen, solche Vorfälle könnten „schnell dazu führen, dass von interessierter Seite entsprechend Stimmung gemacht wird“. Man müsse „froh sein“ über „die derzeitige vernünftige mediale Berichterstattung zu den steigenden Flüchtlingszahlen“.

    Andere Teilnehmer warnten vor einer drohenden „Stigmatisierung“ infolge der Veröffentlichung solcher Erkenntnisse.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151086192/Politiker-schwiegen-ueber-Gewalt-durch-Nordafrikaner.html

  104. Andere Teilnehmer warnten vor einer drohenden „Stigmatisierung“ infolge der Veröffentlichung solcher Erkenntnisse.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Das heißt, alle Teilnehmer…
    Es ging ihnen NUR um unsere Umvolkung, nicht um die Sicherheit ihrer Landsleute!

    Das muss man sich mal vorstellen, dass dieses Gesindel gewählt und/oder vereidigt wurden, Schaden von uns abzuwenden und taten skrupellos das Gegenteil.

    Wie vielen Menschen wäre durch Aufklärung Leid und auch Tod erspart geblieben.

  105. DLF-Nachrichten vom 17.01.2016, um 6.00 Uhr:

    Düsseldorf Razzia im „Nordafrikaner-Viertel“
    In Düsseldorf hat die Polizei eine Razzia im sogenannten „Maghreb-Viertel“ durchgeführt.
    Hintergrund seien Ermittlungen zu Drogendelikten, Taschen- und Gepäckdiebstählen sowie Straßenraub, hieß es zur Begründung.
    Ergebnisse sollen im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

    Nach einer kürzlich vorgelegten Polizeibilanz halten sich gut 2.200 Menschen nordafrikanischer Herkunft in Düsseldorf auf, denen unter anderem Diebstahl vorgeworfen wird. In der Bundespolitik wird derzeit über Möglichkeiten diskutiert, straffällig gewordene Marokkaner, Algerier und Tunesier leichter abzuschieben und deren Länder zu einer Zurücknahme zu bewegen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Allein in Düsseldorf 2.200 Verbrecher aus dem Magreb.

    Wie viele denn nun aus den anderen Ländern Afrikas und des Orients?

    Das muss man sich einmal vorstellen, was unsere Volksverräter uns zumuten!
    Abertausende von Beutemachern allein in einer Großstadt!

    Der eigentliche Krieg gegen unser Volk begann vor 70 Jahren, als man anfing, die Menschen mit massiver Gehirnwäsche umzuerziehen, dass viele meinen, andere zu betrügen, belügen und zu berauben sei das Normalste von der Welt.
    Selbst wenn man es nicht selber täte, so läßt man sich das einfach alles gefallen.

    Man darf gespannt sein, wie die fremdgesteuerte Journaille nun dagegenhält, wenn die Meldungen sich häufen, was ausländerkrimineller Alltag in der BRD ist.

  106. Nun unsere armen Männer, im ganzen Fiasko total degradiert finden jetzt ne neue Anordnung. Sie dürfen dies und das nicht, auch nicht mehr uns Frauen beschützen und dürfen sich jetzt auch nicht mehr richtig „männlich“ verkleiden.

    In dieser ganzen unsäglichen Diskussion über Köln und die Übergriffe wurde in jedem Lügenmedium der Mann, unsere Männer außen vorgelassen. Wie sich diese wohl fühlen, wenn ihre Frauen so angemacht, begrabscht, befingert und vergewaltigt werden.

    Die Frau an sich ist jetzt Medium des Staates, nicht mehr des Mannes, Freundes, Bekannten.. der sie begleitet. Er darf sie auch nicht mehr schützen oder beschützen.

    Am besten ist lieber deutscher Mann, du zeigst dich nicht mehr, du bist nicht existent, die Poli-Vollpfosten und die Lügenpresse haben dich ganz vergessen, auch das du zu uns Frauen gehörst. Die Allmacht über uns und der Schutz unserer Würde gehört jetzt dem Staat. Du bist entmannt durch die Vorkommnisse zu Silvester und zur Marionette gemacht durch unsere Politik.

    Sitze oder stehe brav daneben während wir befingert werden oder vergewaltigt werden. Sei still und sittsam wenn uns Ausländer durch Worte und Geste zu ungläubigen Huren degradieren. Du, Mann im heutigen Deutschland bist nichts mehr!! Ich hoffe, dir ist das nun klar.

    Gott, ist das schön, dass uns unsere Ausländer endlich von unseren Männern befreit haben, sie zu impotenten, ihrer Würde und ihres Stolzes beraupten Individuen gemacht haben.

    Danke Merkel, danke, danke, danke….

    Du Obermutter unseres Triebes und unserer Genitalien. Ein Polizeipräsident abgesetzt, ein paar Gänge durch vorher No-Go-Areas und nun sind wir sicher. Dein Innenminister und deine Polizei wird uns nun beschützen und unsere Männer werden wir an Leinen durch die Städte ziehen.

Comments are closed.