zanaDie Gründerin von Femen Deutschland, Zana Ramadani (Foto), hat sich in einem Interview mit dem „Deutschen Arbeitgeberverband“ zu den Vorfällen in Köln geäußert und dabei harsche Kritik an den Linken geübt. „Wir haben gerade hier in der linken Szene eine erhebliche Arroganz und Überheblichkeit. Es ist sehr anmaßend, jedem, der die islamische Welt auch nur ansatzweise hinterfragt oder Probleme anspricht, Rassismus vorzuwerfen. Es ist absurd, dass gerade aus dieser Richtung Sprech- und Denkverbote ausgesprochen werden. Es ist ein Verrat an den Opfern des Islamismus und anderer unterdrückender Regime“, so Ramadani. Das ganze Interview lesen Sie hier.

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Es ist sehr anmaßend, jedem, der die islamische Welt auch nur ansatzweise hinterfragt oder Probleme anspricht, Rassismus vorzuwerfen.

    Es ist also Rassismus, den Islam zu kritisieren. Interessant!
    Wie ist denn das nun mit Kritik am Christentum? Über 95% der Christen dieser Welt sind KEINE Deutschen. Ist Kritik am Christentum und an den Kirchen dann nicht erst recht furchtbarer Rassismus?

    Wenn es danach geht müssen die Roten und die Grünen ja absolute Nazis sein…

  2. Femen? Sind das die, die, um gegen irgendwas zu prostestieren, auch mal Blank ziehen? Jetzt stelle ich mir mal diese Prostestform auf der Kölner Domplatte oder am HBF vor. Das wird ein Spaß….

    /ironie off

  3. @ #2 Zoni

    Sind sie doch auch. Vielleicht scheuen Sie noch die Errichtung von Vernichtungslagern, aber das Demokratieverständnis ist identisch.

    Und willst du and’rer Meinung sein,
    so schlag ich dir den Schädel ein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Die Antifa
    (im Auftrag von CDUSPDSEDGRÜNEPIRATENFDP)

  4. Allah’s ‚religiöse‘ Paragraphen, 9:14 ‚… cover them with shame‘

    … überziehe sie mit Schamgefühl

    -> z.B. nach Vergewaltigung von ‚UNrein‘en 8:37 UNgläubigen_Sex-Sklaven_Q4:3, 24 (generell)

  5. Man kann auch nicht alle „Linken“ über einen Kamm scheren. „Links“ hat auch mit Veränderung, Umwälzung, Revolution zu tun, was nicht immer grundsätzlich schlecht ist.
    Momentan hat aber die destruktive Logik des Linken die Oberhand.
    Zudem verkommt bei uns jede politische Initiative zu einer Links/rechts Frage, anstelle sich einmal pragmatisch mit dem Problem zu beschäftigen.

  6. Solche klugen Ansichten hätte ich jetzt von Frau Ramadani gar nicht erwartet. Bin direkt angenehm überrascht.

    Ist bei den Grünen und Linken natürlich schon wieder direkt zum Lachen. Die sitzen nun zwischen zwei Stühlen. Einerseits Kampf um Gleichberechtigung der Frau, andererseits Hoffierung einer Religion, die gerade diese Gleichberechtigung ablehnt und bekämpft.
    Jetzt können die Damen Roth, Göring-Eckardt,Peters und wie sie alle heißen mal ihre Intelligenz beweisen.

  7. Noch ein Lohnschreiber, der sich ’nen Maulkorb herbei wünscht:

    Die Kritik an der Kanzlerin ist dirket proportional zu dem groben Unfug, den sie mit ihrem vorlauten „#refugeeswelcome“, diversen „Refugee-Selfie mit Mama Merkel“ sowie der rechts- widrigen Order, jeden ungeprüft über alle Grenzen hinweg durchzuwinken, der nach Alemanya kommen will, losgetreten hat – schon vergessen?
    Falls nicht: nennen Sie mir einen zweiten EU-Politiker der gesagt hat „macht die Grenzen auf, egal wer da kommt, und laßt sie durch: die sind mir willkommen!“ und mit den Ankömmlingen dann medienwirksam vor den Kameras Selfies gemacht hat die jetzt halb Afrika nach Deutschland treiben. 
    Ja, Herr Herzinger: an den jetzigen Zuständen ist einzig und alleine Angela Merkel Schuld. Und ich würde, ehrliche gesagt, lieber von einem der apokalyptischen Reiter regiert als von dieser Frau und ihrer Dilettanten-Comba – es wird jahrzehnte brauchen, bis sich unser Land von deren multiplen  Regierungsversagen wieder erholt hat.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article151672848/Die-Kritik-an-Merkel-hat-jedes-Mass-verloren.html

  8. #1 Waldgänger: solche sexistischen Sprüche werfen kein gutes Licht auf diesen Blog, wäre nett, wenn Sie sich diesbezgl. etwas zurückhalten würden.

  9. Zum Thema Köln: Abgeordneter fordert Einsatz von Schusswaffen

    Nach den Übergriffen vor dem Kölner Hauptbahnhof fordert der niedersächsische Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg (CDU) den Einsatz von Schusswaffen seitens der Polizei.
    „Diese Verbrecher haben keine Toleranz verdient, sie müssen von der Polizei gestoppt werden – notfalls mit Gewalt“, forderte er.
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Uebergriffe-in-Koeln-Frank-Oesterhelweg-fordert-Einsatz-von-Schusswaffen

    Auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist der Meinung:

    Zitat:“Der Grünen-Politiker plädiert darüber hinaus dafür, die EU-Außengrenzen zu schließen, notfalls bewaffnet.“ Zitatende http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Tuebinger-OB-Mehr-Fluechtlinge-gehen-nicht-249468.html

  10. #8 Franz

    Linksextreme Widersprüche MÜSSEN wir genauso aushalten, wie ständige „Kulturelle Bereicherungen“.

    http://www.bild.de/regional/berlin/unfallverletzungen/zwei-sportwagen-rammen-jeep-fahrer-in-den-tod-44384700.bild.html

    Horror-
    Unfall in Berlin! Zwei Sportwagen erfassten in der Nacht zu Montag einen Jeep – der Fahrer (69) wurde dabei getötet.

    Es war das schreckliche Ende eines illegalen Straßenrennens.

    Die Fahrer (24, 26) sowie die Beifahrerin des Mercedes (22) wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.<<

    Bin jetze schon auf "Details" gespannt.

    Have a nice day.

  11. Die Guti-Front wird immer mehr aufgelöst.

    Die Fakten sind zu evident!

    Viele Wendehälse behaupten bald, dass sie immer gesagt haben und…..etc.

  12. Mir ist die Heuchelei vieler „Linker“ schon lange ein Dorn im Auge.
    Man kann diese Leute aber mit ihren Widersprüchen konfrontieren und so relativ leicht entlarven.
    Dann weichen sie plötzlich aus,wechseln die Diskursebene,vermischen Themen,verallgemeinern in unzulässiger Weise,theoretisieren,moralisieren usw….

    Die Wahrheit ist aber stets konkret !

  13. NSDAP 1933 – LINKE UND GRÜNE 2015

    Konrad Lorenz (Nobelpreis im Jahr 1973)

    Konrad Lorenz war ein genialer Wissenschaftler – durch ihn wissen wir was „PRÄGUNG“ bedeutet – nämlich irreversible Lernvorgänge, die meist in der Kindheit stattfinden. Lorenz selbst hatte das mit Experimenten mit Graugänsen immer wieder vorgeführt. Lorenz wurde 1973 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet – und die Max-Planck-Gesellschaft berief ihn nach Buldern und richtete ihn in einem alten Schloss ein Institut ein. (Das ist alles von jedem Leser nachprüfbar!) Dieser Konrad Lorenz war Mitglied der NSDAP und veröffentlichte 1943 mehrere Artikel in denen er die „rassenhygienischen Maßnahmen“ der nationalsozialistischen Regierung wissenschaftlich untermauerte. Lorenz distanzierte sich später NICHT von seinen Artikel – da er „Wissenschaftler“ sei – und dies als richtig erachtete! Wenn ich mir nun die Artikel von Konrad Lorenz ansehe – Lorenz sagt da ganz klar, dass es (genetisch) bedingte Unterschiede hinsichtlich der intellektuellen Fähigkeiten zwischen Rassen gebe! (Zu Erinnerung die Universität Salzburg hat Lorenz die 1983 verliehene Ehrendoktorwürde – damals war man sehr stolz, dass Lorenz diese akzeptierte im Dezember 2015 wieder aberkannt – eben wegen den Artikel, die er in den 1940er Jahren verfasste. Siehe FAZ: Wie verhielt sich der Verhaltensforscher?“ von 21.12.2015 – die Aberkennung der Ehrendoktorwürde erfolgte nicht weil man an seiner wissenschaftlichen Leistung Zweifel hatte; sondern vielmehr weil sich das „politische Klima“ verändert hatte – aus „political correctness“ sozusagen!)

    Was würde man mit einem Konrad Lorenz heute machen? Ihm die Menschenrechte aberkennen? Sicherlich würde er von den Grünen als Rassist beschimpft und bedroht werden; die ANTIFA würde vermutliche auf einen „diskreten Hinweis der Partei Bündnis90/die Grünen das Wohnhaus von Konrad Lorenz belagern – in seinem Garten ein Grab für ihn ausheben und ihm klar machen, dass für ihn die Zeit in Deutschland abläuft und dass es höchste Zeit ist Deutschland zu verlassen. Weiterhin würde er von Rechtsanwälten der Grünen wohl wegen Volksverhetzung anzeigt werden – von den gleichen Rechtsanwälten die es bisher geschafft haben – dass Libanesische Verbrecher-Clans noch nicht aus Deutschland ausreisen mussten! Würde sich die Max-Planck-Gesellschaft trauen – obwohl sie ihn immer als einen geradezu genialen Wissenschaftler überaus schätzte – Konrad Lorenz wie 1973 zu berufen und für Ihn ein Institut neu gründen? In den 70-er Jahren war so etwas in Deutschland möglich – in unserem heutigen Klima – wo Ideologie wieder mehr als Wissenschaft zählt, wohl kaum! Heute ist es sehr viel wichtiger die richtige Überzeugung zu haben – als die richtigen Fähigkeiten. Das ist auch ein Grund weshalb Deutschland immer mehr absteigen wird und der wissenschaftlichen Entwicklung immer mehr hinter her laufen wird. (Heute ist das Silicon Valley die innovativste Region der Welt und nicht mehr Deutschland – unser BIP pro Kopf ist heute schon weitaus geringer als in den USA und wir werden noch weiter zurückfallen. Lorenz Theorien? Man würde ihn an den Kopf werfen „Rassismus ist ein Verbrechen und keine Wissenschaft!“ Lorenz würde heute unser Land verlassen müssen, weil er hier in diesem heutigen Klima nicht in Sicherheit leben könnte und auch sein Leben bedroht wäre. UND KONRAD LORENZ MÜSSTE HEUTE DEUTSCHLAND WEGEN BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN VERLASSEN! Das gab es schon einmal ein Deutschland – damals war das Totschlagsargument „Relativist“ Der „Relativitätsjude“ Einstein musste 1933 das Land verlassen. Seine Schriften wurden verbrannt. Wenn sich beispielsweise ein Universitätsprofessor als Anhänger der Relativitätstheorie offenbarte war es für ihn als „Relativist“ sehr gefährlich – seine wissenschaftliche Karriere war augenblicklich beendet und es war alles andere als unwahrscheinlich, dass er in einem Umerziehungslager (oder in einem Arbeitslager) überlegen konnte – ob es sich lohnte in der damaligen Zeit ein Relativist zu sein! Genauso wenig lohnt es sich heute ein Anhänger des Nobelpreisträger Konrad Lorenz zu sein – es bringt nichts außer Ärger ein.

    Wir haben wieder 1933 nur die Vorzeichen sind andere – heute geht es gegen das eigene VOLK! Der hauptsächliche Unterschied zwischen den NAZIs und den GRÜNEN ist der, dass die NAZIs mehr Macht in Deutschland hatten und Auschwitz verwirklichen konnten – hätten die NAZIs, wie die Grünen heute lediglich knapp 9% der Wählerstimmen auf Reichsebene erhalten – so hätte es niemals das Verbrechen der Judenvernichtung – so hätte es niemals eine ENDLÖSUNG gegeben.

  14. Analphabeten

    WIR LEBEN WIEDER IM JAHR 1933!

    Die Deutsche Bevölkerung will MEHRHEITLICH keine illegale Einwanderung von Millionen ungebildeten Muslimen – die Deutschen Bevölkerung will auch MEHRHEITLICH keine illegale Einwanderung von Millionen ungebildeter NEGER aus Afrika!

    Aber leider zählt heute wie es im Jahr 1933 der Fall war – nicht die Meinung des Deutschen Volkes – das ALLEINIGE ELEMENT was heutzutage zählt sind ROT/GRÜNE Ideologien.
    So war es auch im Jahr 1933 – damals hatten auch lediglich Ideologien gezählt und nicht der Wille des Deutschen Volkes. Die Mehrheit des Deutsche VOLKES wollte während der gesamtem NAZI Diktatur keine Ermordung von Millionen jüdischer Mitbürger – genauso wenig wie die MEHRHEIT DES DEUTSCHEN VOLKES heute die illegale Einwanderung von Millionen ungebildeter NEGER und ungebildeter Muslime möchte!

    WENN WIR NICHT AUFPASSEN FÜHREN GRÜNEN IDEOLOGIEN ZUR VOLLSTÄNDIGEN UND UNUMKEHRBAREN VERNICHTUNG DES DEUTSCHEN VOLKES!

    1933 wurde die jüdische Intelligenz (Albert Einstein musste 1933 Deutschland verlassen um nicht ermordet zu werden!)aus Deutschland vertrieben – 2015 / 2016 wird nunmehr der geballten Dummheit dieser Welt es wird Millionen von Analphabeten gestatten illegal nach Deutschland einzuwandern – mit dieser Einwanderung kann Deutschland NIEMALS seinen Platz in der Weltspitze der Industrieländer verteidigen – Deutschland wird mit Millionen Neger zu einem Dritt-Welt-Staat absteigen – unseren Wohlstand werden wir unwiederbringlich verlieren – dafür werden wir immense Kriminalität erhalten!

    Wir haben wieder 1933 nur die Vorzeichen sind andere – heute geht es gegen das eigene VOLK! Der hauptsächliche Unterschied zwischen den NAZIs und den GRÜNEN, beispielsweise ist der, dass die NAZIs mehr Macht in Deutschland hatten und Auschwitz verwirklichen konnten – hätten die NAZIs, wie die Grünen heute lediglich knapp 9% der Wählerstimmen auf Reichsebene erhalten – so hätte es niemals das Verbrechen der Judenvernichtung – so hätte es niemals eine ENDLÖSUNG gegeben.

  15. Überfall- Opfer schlägt Sex- Angreifer in die Flucht

    Damit haben die beiden Sex- Angreifer wohl nicht gerechnet, als sie in Oberösterreich über eine 45- jährige Frau herfielen, die gerade mit ihrem Hund Gassi ging: Sie hatten kein wehrloses Opfer vor sich, sondern eine mutige Frau, die sich nach Leibeskräften wehrte und auch zuschlug. Da ergriffen die dunkelhäutigen Männer die Flucht. Im „Krone“- Interview ermutigt Elisabeth Witonsky nun andere: „Frauen, wehrt euch gegen Angreifer!
    (….)

    http://www.krone.at/Oesterreich/Ueberfall-Opfer_schlaegt_Sex-Angreifer_in_die_Flucht-Frauen._wehrt_euch-Story-493869

  16. Huch, der ARBEITGEBERVERBAND…..was ist denn da passiert, dass auf einmal selbst die Regierungstreuen abfallen vom Mainstream? Wird denen langsam auch klar, dass die Vielzahl von „Facharbeitern“ uns letztlich viel Geld kosten werden und das immer bejammerte Facharbeiterdefizit nicht füllen können?
    Späte Einsicht, aber immerhin!

  17. 😛 Uiuiui, jetzt hat die Ex-Sparkassenbossgattin u. Ex-Femen, mit Wurzeln im osmanisierten Balkan, nicht nur zwei, sondern sogar drei schlagende Argumente, bimm-bamm:
    https://pbs.twimg.com/media/B6-9echIQAERn-p.jpg

    Vom Gönnergatten getrennt
    http://www.derwesten.de/region/sauer-und-siegerland/ex-femen-aktivistin-ramadani-kritisiert-muslimische-muetter-id11475517.html

    Geboren in Skopje
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zana_Ramadani

    DIE BLOSS-STELLUNG
    Vom Gönnergatten geschieden
    http://www.zeit.de/2014/52/zana-ramadani-femen-cdu/komplettansicht

  18. Ich persönlich habe keine hohe Meinung von den sogenannten Femen. Effekthascherei (nackte Tippen) stellen vielleicht woanders eine Bereicherung dar, nicht jedoch innerhalb eines demokratischen Diskurses. Darüber hinaus haben sich Femen schon häufiger für Interessen aus dem „militärisch-wirtschaftlichen Komplex“ prostituiert – Stichwort „Pussy Riot“. Das die Gründerin nun Wahrheiten verkündet, die bereits jeder nichtkomatöse Mitbürger kennt, lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor. Ich glaube auch nicht, dass ihre „Enthüllung“ zu einem Umdenken innerhalb der sogenannten Antifa führen wird. Dazu sind diese Vögel viel zu selbstverliebt.

  19. Ja, man stellt sich so eine vernünftige Demokratie vor. Wo Linke (Oppositionelle) konstruktiv mitarbeiten in dem Parlament als auch „ganz unten“. Wenn es nur solche linke Aktivistinnen gäbe, wäre die Welt noch heil.
    Kompliment für Sie.

  20. Offenbar weiss die Frau von was sie redet.

    Grade Frauen sollten sich betroffen fühlen. Grüninnen und Linkinnen natürlich nicht, die sind ja gestört und zwangsgesteuert.

    Deutschland ist krank, schwer krank, erkrankt an Morbus Merkel.

  21. #25 johann (01. Feb 2016 11:23)

    Sie hatten kein wehrloses Opfer vor sich, sondern eine mutige Frau, die sich nach Leibeskräften wehrte und auch zuschlug. Da ergriffen die dunkelhäutigen Männer die Flucht. Im „Krone“- Interview ermutigt Elisabeth Witonsky nun andere: „Frauen, wehrt euch gegen Angreifer!

    Wenn sich aber eine weiße Frau wehrt und die vermutlich nicht-weißen Angreifer schlägt, dann ist das doch rassistische Gewalt, oder?

    Hierzu Michael Klonovsky:

    „Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.“

  22. Die sollen alle so ersticken an ihrer Willkommenskultur. Für die Weiber die mit ihrem Helfersyndrom diese ganze illegale Masseneinwanderung erst möglich machen habe ich im Falle einer Vergewaltigung etc. von diesem Kulturfremden Pack kein Mitleid.

  23. #34 Eurabier (01. Feb 2016 11:30)
    #25 johann (01. Feb 2016 11:23)

    Sogar DDR1 dämmerte es just. Bericht über Selbstverteidigungskurse für Frauen. Alle dank islamisch-negerischer durchs Land marodierender Horden rappelvoll und ausgebucht. Tip vom Trainer:

    – „Gewalt ist eine Lösung.“
    – „Gebt nie auf. Es geht um Leben oder Tod.“

    Hehe.

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/moma-reporter-selbstverteidigung-gegnerin-statt-opfer-100.html

  24. 350.000 Bereicherer brauchen dieses Jahr Hartz IV. Die Bundesagentur für Arbeit erwartet, dass die meisten Flüchtlinge erst in einigen Jahren selbst für sich sorgen können. Einer Gruppe auf dem Arbeitsmarkt könnten sie dann aber Konkurrenz machen:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article151705182/350-000-Fluechtlinge-brauchen-dieses-Jahr-Hartz-IV.html

    Meine Überlegung dazu: wie wahrscheinlich ist es wohl, dass von den – alleine im Jahr 2015 – über unser Land hergefallenen 1,2 Millionen Bereicherern mehr zwei Drittel freiwillig auf Hartz IV verzichten?
    Wer die Gruppe ist, der sie auf dem Arbeitsmarkt Konkurrenz machen werden, dürfte wohl jedem von uns klar sein: von den 1,2 Millionen haben sich inzwischen vermutlich schon 980.000 als Bademeister beworben, 90% von diesen übrigens Nichtschwimmer.

  25. Der Feind stand und steht noch immer links!

    Ein Blick in die deutsche Geschichte beweist es: Der Feind stand und steht links. Als diese wunderliche Bezeichnung für reichlich verworrene politische Strömungen aufkam, warfen sich deren Vertreter sofort dem welschen Landfeind um den Hals und ließen sich von diesen über deren Vasallenstaaten am Rhein als Tyrannen – wohlgemerkt im Namen der Freiheit – einsetzen. Im November Anno 1918 waren es die Linken, die Deutschland jenen tödlichen Dolchstoß versetzen, der dann zum Vertrag von Versailles geführt hat. Andernfalls hätte Kaiser Wilhelm II. die Möglichkeit gehabt es seinem Ahnherrn Friedrich dem Großen gleichzutun und den Krieg solange fortzuführen bis die Koalition der Landfeinde die Lust verliert oder auseinandergebrochen wäre. Und nach dem Sechsjährigen Krieg maßten sich die liberalen Parteiengecken mit Hilfe der westlichen Landfeinde die Macht im deutschen Rumpfstaat ebenso an wie die marxistischen Tyrannenknilche mit Hilfe der Russen in Ostelbien. Der Feind steht also links.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. Die Nachrichten machen heute mit „Mehr Sicherheit beim Karneval in Köln“ auf.

    Sie werden doppelt so viele Faltblätter auf arabisch verteilen, was doppelt so viel Sicherheit für einheimische Frauen bedeutet.

    Oder doch nicht?

    🙂 🙂 🙂

  27. OT
    Liebe PI Redaktion. Habe gerade feststellen müssen, das das Konto des Begleitvideos zu eurem Beitrag vom 31.Januar 2016, „Bürgermeister von Bad Schlema: „Indem man dort nicht provoziert und entlangläuft!““, von YouTube gesperrt wurde. (Ich kann mir gar nicht erklären weshalb ;-))
    Anbei die Bitte an alle PI-Leser. Das Video ist noch an anderer Stelle zu finden. U.A. unter
    https://www.youtube.com/watch?v=Hj1XndvRWds

    Bitte kopieren, sichern und weiter verbreiten!

    (Für Leute, die nicht wissen wie es geht: Video lässt sich bequem mit diversen online-Convertern herunterladen und in beliebige Videoformate umwandeln. Geeignete Programme einfach im Browser unter Stichwort „converter“, „youtube converter“ finden)

  28. Immer mehr klar denkende Menschen klären deutsche, links-grün-versiffte TräumerInnen auf. Danke Frau Ramadani. Noch nie war ich um ein i so froh, T. Ramadan ist fast vergessen!

    Hamed Abdel-Samad klärt einen deutschen Gutmenschen auf. Neues Buch, das die aktuelle Lage auf den Punkt bringt. Warum wird dieser Man nicht öfters in Talkshows eingeladen?!

    http://www.amazon.de/dp/3499631989/ref=pdp_new_dp_review

  29. Ja,Selbstverteidigungskurse und Pfefferspray boomen.Bringt ja richtig Aufschwung,das Merkel.

  30. Eine ehemalige Sorosnutte also, jetzt macht die Opportunist_In halt CDU-Propaganda und pusht parteiintern die Vaginalquote.

    Sie gelten als Islam-Kritikerin. Wie stehen Sie zu Pegida, die vor der Islamisierung des Abendlandes warnen?

    Pegida sind Vollpfosten, das war so eine Art Rebellion. Wenn man die Wörter und Slogans von denen hört, denkt man sofort: „Oh Gott, wir sind in Gefahr!“ Die haben ein bisschen Stunk gemacht, aber dann recht schnell die Lust daran verloren. Deswegen hält sich so was auch nicht lange, wenn es nicht aus tiefer Überzeugung getan wird. Mit so einem Unsinn setze ich mich dann auch nicht mehr auseinander. Es gibt so viel Wichtigeres.

    Nochmal sie arbeitet für die Partei für Geld, die die Leute millionenfach reinläßt deren Religion sie angeblich kritisiert.

  31. Total OT, aber kann mir vielleicht bitte jemand der sich im Asylrecht auskennt erklären, warum Afghanen die aus dem „unsicheren“ Teil des Landes kommen Asyl in Deutschland erhalten? Wie ist die Logik dahinter, also wenn in NRW Krieg ist, ist es für mich unzumutbar in das sichere Hessen über zu siedeln und dann kann ich Asyl in meinem Wunschland beantragen?

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-02/fluechtlinge-afghanistan-asylbewerber-thomas-de-maiziere-rueckkehr

  32. Die Linken sind eine der ersten Gruppen, die im Islam aufgehängt werden (siehe z.B. Iran)! Frau Zana Ramadani hat bestimmt Angst, dass es bald keine staatlichen Mittel mehr gibt, da die Altparteien weg sind und die neue Volksmacht solche Organisationen liquidiert und austrocknet!

  33. @ #1 Waldgänger (01. Feb 2016 10:53)

    Schau an, die Titten können sprechen und sagen sogar recht vernünftige Sachen.

    ?

    Ein Traum ist wahr geworden, vernunftbegabte Titten!

    😀

  34. #1 Waldgänger (01. Feb 2016 10:53)
    #24 Waldgänger (01. Feb 2016 11:22)

    Hinterwäldler wäre passender.

  35. Ahh: Femen-Gründerin
    Sieh an, wie respektvoll.

    Hier auf PI-News wird nicht zum ersten mal positiv über die Femen berichtet.

    http://www.pi-news.net/2014/03/berlin-femen-stoeren-hamasunterstuetzer-vortrag/

    http://www.pi-news.net/2012/04/femen-frauen-protestieren-gegen-islam/

    Sollten die Femen aber einmal nicht so wie gewünscht agieren bzw. „funktionieren“, dann werden im Titel beleidigende Worte abgefeiert wie z.B. Femen-Nutten, Femen-Schlampen. Solche Niveaulosigkeiten sagen viel über den entsprechenden Autor aus, der wiederum feiger Schisser ist, wenn’s darum geht solche Worte gegenüber einer tatsächlich unanständigen aber auch mächtigen Frau zu verweden.

  36. #32 alte Frau (01. Feb 2016 11:29)

    Versuchte Vergewaltigung in Lehrte
    Polizei sucht Sextäter mit Phantombild

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Versuchte-Vergewaltigung-in-Lehrte-Polizei-zeigt-Phantombild

    Der Typ auf dem Bild sieht aber nicht aus wie ein Müller. Wieder nur ein Einzelfall?

    Das ist ein Tier! das nicht Bestandteil des Deutschen Volkes ist und auch niemals zu einem Bestandteil des Deutschen Volkes werden kann!!

    Dieses Tier sollte man einfangen! Dafür ist ein Tierfänger zu beauftragen, der mit einem Narkosegewehr die Kreatur betäubt, danach kann die Kreatur leicht eingefangen werden! Sobald man dem Tier habhaft geworden ist – ist dieses sofort zu kastrieren und dann zu entwurmen, zu entlausen, zu waschen (andernfalls wird der Gestank nicht zu ertragen sein!)
    Dann kann es außer Landes gebracht werden.

  37. #2 Zoni (01. Feb 2016 11:00)

    Es ist sehr anmaßend, jedem, der die islamische Welt auch nur ansatzweise hinterfragt oder Probleme anspricht, Rassismus vorzuwerfen.

    Es ist also Rassismus, den Islam zu kritisieren. Interessant!
    Wie ist denn das nun mit Kritik am Christentum? Über 95% der Christen dieser Welt sind KEINE Deutschen. Ist Kritik am Christentum und an den Kirchen dann nicht erst recht furchtbarer Rassismus?

    Wenn es danach geht müssen die Roten und die Grünen ja absolute Nazis sein…
    —————————-
    Ein absolut schlagendes Argument, das ich hier schon vor Monaten einmal gepostet habe.- Es verdient eine weite Verbreitung!

  38. The hypnotic dance of death
    JANUARY 28, 2016 7:58 AM BY ALEXANDER MAISTROVO

    In my correspondence regarding the events in Cologne, an editor of a Russian newspaper asked a natural but discouraging question. Perplexed, he asked me: “Where were the German men?”

    Indeed, for those of us who grew up in Soviet Russia, it would be inconceivable that some drunk young people could publicly mock and harass girls on New Year’s Eve in the very center of Moscow or Saint Petersburg. If they dared to do this, they wouldn’t survive until the morning; they would become “martyrs” and would have their way with 72 virgins in a completely different realm.

    Ethical codes, embedded in us on a genetic level, would demand that we intervene on behalf of the women. Especially in a situation where normal adult men were more numerous than the rapists, and the rapists themselves were not terrorists, cyborgs or aliens, but mere street punks.

    http://www.jihadwatch.org/2016/01/the-hypnotic-dance-of-death

  39. oh was für ne neue Frau , schon deren Aussage sagt mir alles:

    „Die Medien haben jetzt, nach diesen Geschehnissen in Köln, dazu beigetragen, dass es so öffentlich diskutiert werden kann. Und selbst in dieser Situation kommt bei jeder Diskussion der Rassismus-Vorwurf auf. Wir brauchen eine neue Diskussionskultur! “
    =========================================

    Die Medien haben garnix, die hatten nur keine andre Wahl mehr !!!! du Möchtergern Schlu

    Diskussionskultur ? wie lange willst du noch quatschen ??? Die sind bald in deinem Hause und wollen Geld von dir !

    Du willst also die wirklich wahre Demokratie ?
    so so du Schlu, da fange erst mal an, den Rüstungsexport und die ständige EU-Erweiterung unserer Bundesregierung zu hinterfragen.
    Die Bargeldabschaffung, TTIP u.s.w.

    Ich würde sagen, mache dein Mund zu und schminke dich weiter !!! That´s what I say .

  40. Auf NTV im Ticker gerade: SPD will Verfassungsschutz gegen die AfD einsetzen.

    ZUGLEICH forderte Kubicki im Interview die Abschaffung des Mindestlohns, damit die Neubürger beschäftigt werden können.

  41. Ich habe Frau Ramadani schon das erste Mal verteidigt, als sie hier auf PI-News kritisiert wurde, weil sie als CDU-Mitglied ihre Brüste zeigte.
    Frau Ramadani hat ganz vernünftige Ansichten, was die muslimische Gesellschaft angeht. Sie kommt aus der albanischen Gemeindschaft aus Mazedonien, wo die konservativsten Albaner leben. Sie musste mit 20 in ein Frauenhaus flüchten und ich kann verstehen, dass man vielleicht in einer solchen Situation überreagiert und zu Femen geht.

    Hier noch ihr Auftritt bei Markus Lanz:

    https://www.youtube.com/watch?v=uTD0IWdZfaQ

  42. Auf NTV im Ticker gerade: SPD will Verfassungsschutz gegen die AfD einsetzen.
    —————-
    Die dicke Fressnapfbonze der Schariapartei hat nur fürchterliche Angst um seinen Fressnapf.

  43. @ #6 Pedo Muhammad (01. Feb 2016 11:09)

    KORAN (Fluch auf ihn):

    9;14
    „Zieht in den Kampf gegen sie/bekämpft sie! Allah wird sie durch eure Hände peinigen/bestrafen und schmählich erniedrigen/demütigen. Er wird euch über sie siegen lassen und manchem Gläubigen(Muslim) innere Genugtuung gewähren.“

    Bezüglich 8;37 kann ich Ihrer Beschreibung nicht folgen:

    Des Syrers Ayman Mazyek u. Großsippe Koran-Übersetzung, islam.de: 8;37 „damit Allah das Schlechte vom Guten sondere und das Schlechte übereinander tue, es alles zusammenhäufe und in die Hölle bringe. Das sind die Verlierer.“

    Salafisten-gratis-Lies-Koran, Übers. Rassoul: 8;37 „auf daß Allah die Bösen von den Guten scheide, und die Bösen einen zum anderen und sie alle zusammen auf einen Haufen versammele (und) sie dann in Dschahannam werfe. Diese sind wahrlich die Verlierer.“

    Islam-Konfession Ahmadiyya: 8;38(Surenverszählung Ahmadiyya!) „Damit Allah die Bösen von den Guten trenne und die Bösen einen zum andern und sie alle zusammen zu einem Haufen tue (und) sie dann in die Hölle schleudre. Diese sind fürwahr Verlorene.“

  44. „Diese Verbrecher haben keine Toleranz verdient, sie müssen von der Polizei gestoppt werden – notfalls mit Gewalt“, forderte er.
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Uebergriffe-in-Koeln-Frank-Oesterhelweg-fordert-Einsatz-von-Schusswaffen

    Auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist der Meinung:

    Zitat:“Der Grünen-Politiker plädiert darüber hinaus dafür, die EU-Außengrenzen zu schließen, notfalls bewaffnet.“ Zitatende http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Tuebinger-OB-Mehr-Fluechtlinge-gehen-nicht-249468.html
    ——-

    Dazu passt ja die Meldung von Frontex, einer Behörde die die EU-Grenzen sichern soll, man rechne 2016 wieder mit 1Mio Invasoren. Wahrscheinlich wird sich die Behörde nur darum kümmern, das an der Grenze kein Staus entsteht und Volksverräterin Merkel wird schreien, Kommt alle an meine Brust!

  45. Was viele Deppen (nicht nur Linke) hierzulande nicht begreifen bzw. nicht begreifen wollen:

    Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn einem das äußere natürliche Erscheinungsbild (das nennt man in der Biologie auch den Phänotyp) zum Nachteil bereitet wird.

    Alles andere an Kritik an Verhalten, Religion, Kultur und sonstigen „Menschen-gemachten Zeug“ gehört NICHT dazu und sollte ausgehalten werden!

  46. #37 Ingo Cnito   (01. Feb 2016 11:38)
     
    350.000 Bereicherer brauchen dieses Jahr Hartz IV. Die Bundesagentur für Arbeit erwartet, dass die meisten Flüchtlinge erst in einigen Jahren selbst für sich sorgen können.

    Ich behaupte 99% werden in ihrem Leben nie was anderes machen als sich auf HartzIV zu stützen und Nachwuchs zu produzieren.

    Muhammed will, dass wir Christensteuer bezahlen und die Invasoren pampern.

    Danke PI: Durch Euro politisch korrekte Moderation bewahrt ihr mich vor der Staatsanwaltschaft.

  47. @ #48 Der Kaiserschmarren

    Arsch offen oder weswegen erdreistest du Humanmakulatur dich, mich anzupöbeln?

    Wahrscheinlich gilt bei dir „Nomen est omen“. Du bist so weich in der Birne wie dein Kaiserschmarren.

  48. #58 Istdasdennzuglauben (01. Feb 2016 11:59)

    Ich wollte darauf hinaus, dass das Gleichzeitige der beiden Botschaften etwas zeigt.

    Etwa: warum die FDP jetzt gerade medial so aufgeblasen wird.

    Und: dass eine Strategie sichtbar wird, an der sogar welche mitarbeiten, die nicht in den Fraktionen der Einheitsblockpartei sitzen.

    Dass AfD und Pegida wirklich als einzige in dem Theaterstück stören.

    Das SÄMTLICHE Äußerungen der Marionetten zum Stück gehören, auch die von der Tante da oben.

    GLAUBT NIEMANDEM; DER IM SOMMER UND HERBST GESCHWIEGEN HAT!

    … Dass es vielleicht doch nicht so ist – obwohl viele das behaupten – dass AfD und Pegida auch nur eine gewollt tolerierte Opposition mit einer bestimmten Rolle sind. (Ganz auszuschließen ist das natürlich nie.)

  49. #55 Orwellversteher (01. Feb 2016 11:54)

    Auf NTV im Ticker gerade: SPD will Verfassungsschutz gegen die AfD einsetzen.

    ZUGLEICH forderte Kubicki im Interview die Abschaffung des Mindestlohns, damit die Neubürger beschäftigt werden können.

    ———
    Ja, die Wirtschaft braucht neue Käufer und einen “ Grund“ den Mindestlohn zu umgehen und stillschweigend wieder abzuschaffen.
    Aber das deutsche Volk ist zur Zeit mit Fasching und Karneval beschäftigt , was interessiert da die Zukunft Deutschland und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel, sie tragen lieber die Narrenkappe, die ihnen Merklichen und ihr isslamischer Anhang übergestülpt hat und ganz dumme Gutmenschen tragen die Narrenkappe auch noch mit erhobenen Hauptes und geben ihren Hals für einen Schnitt frei!

  50. Femen-Gründerin beschwert sich bla bla bla.

    Eine der Ursachen ereifert sich über die eigene Wirkung und Tschüs.

  51. #56 DemokratischerWiderstand (01. Feb 2016 11:55)

    Danke für den Link, habe das schon weiter verbreitet.

  52. Das gegenwärtige Problem mit der illegalen Einwanderung von Millionen ungebildeter Neger und Muslimen wird nicht von der Politik gelöst werden – was wir gegenwärtig erleben ist ein Politik- und Staatsversagen gigantischen Ausmaßes was es so bisher noch nie in der Deutschen Geschichte gegeben hat! Das Problem wir sich in diesem Jahr weiter verschärfen – dass die Flüchtlingszahlen heruntergehen wird sich sehr bald als eine Illusion erweisen – dann stehen wir alle vor der Entscheidung einer weitern Einwanderung – und damit einhergehend der weiteren Zerstörung unseres Landes und der weiteren Zerstörung unseres hart erarbeiteten Wohlstandes tatenlos zuzusehen – oder die illegale Einwanderung dauerhaft zu beenden. NOCH IST ES NICHT ZU SPÄT ABER WIR MÜSSEN BALD HANDELN. Das Deutsche Volk wird und muss dem ein Ende bereiten!

  53. #61 Waldgänger (01. Feb 2016 12:07)

    @ #48 Der Kaiserschmarren

    Arsch offen oder weswegen erdreistest du Humanmakulatur dich, mich anzupöbeln?

    Wahrscheinlich gilt bei dir „Nomen est omen“. Du bist so weich in der Birne wie dein Kaiserschmarren.

    Was für ein Troll!!!

  54. Ich hatte eine klassische Gastarbeiter-Kindheit mit viel Ortswechsel. Ich bin in Nürtingen (Deutschland) geboren und großgeworden. Als ich 13 Jahre alt war, zog meine Familie nach Sakarya (Türkei), während mein Vater noch in Deutschland arbeitete. Geplant war, dass er bald nachkommt. Allerdings stand nach einiger Zeit fest, dass er aus beruflichen Gründen in Deutschland bleiben würde, so dass meine Familie dann wieder nach Deutschland kam. In der Zwischenzeit war ich natürlich in der Türkei zur Schule gegangen und hatte dort das türkische Abitur gemacht.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/04/67996/tulay-schmid-ich-hatte-eine-klassische-gastarbeiter-kindheit/

    Klassische Gastarbeiterkindheit bei türkischen Gastarbeitern, die ihre Töchter der türkischen Familienehre zuliebe in die Türkei zur Verwandtschaft bringen. Dass man das in der SPD einfach so hinnimmt, dass 13-jährige Mädchen in die Türkei verbracht werden, zeugt davon, dass in dieser Partei Frauenrechte zurücktreten müssen, wenn es um die Verteidigung und Aufrechterhaltung des frauenfeindlichen Islams geht.

  55. Das Problem terminiert sich selbst.

    Es waren nicht zuletzt linksgerichtete Frauen, die den Schutz von Polizei und Bundeswehr durch Gesprächsrunden von Sozialpädagogen ersetzten haben. Der „Erfolg“ des Konzeptes lässt sich seit Jahrzehnten in den Großstädten beobachten. Eine feminisierte Polizei ist weder bereit noch in der Lage moslemischen Jungmännern Einhalt zu gebieten.

    Die Türken werden jedenfalls ihre Frauen verteidigen. Der Fall „Köln“ wäre bei ihnen ganz anders verlaufen.
    Auch die rechten Deutschen werden ihre Frauen verteidigen. Nur die linken Männer werden den linken Frauen sagen: stellt euch nicht so an. Rassismus sei schlimmer als Vergewaltigung oder Raub. Im Bedarfsfall ist Rassismus damit auch schlimmer als ein Messerstich.

    Und damit terminiert sich das Problem linksgerichteter Frauen von alleine.

  56. #3 Orwellversteher (01. Feb 2016 11:03)

    „Was, JETZT kommt sie damit? Wittert sie etwa den Sieger?“

    Du weißt doch,wie es in der Politik läuft: Selbstsucht,Habgier,Verrat an sich und seinen eigenen Werten,Korruption,Erpressung und Amtsmissbrauch.

    Ratten verlassst das sinkende Schiff!!
    Denn Merkel wird von ihrem Thron getreten!!

  57. @ #69 Der Kaiserschmarren

    Trolle sind Arschgeigen wie du, die grundlos andere Kommentatoren angreifen. Leider reicht dein Intellekt zur Selbstreflexion nicht aus.

  58. Im Anschluss an den Fastnachtsumzug am Sonntag in Binzen kam es spätabends zu einer Gewalttat. Kurz vor 23 Uhr stritten sich beim Sportheim zwei Frauen. Eine davon soll dabei einen Mann versehentlich angerempelt haben. Dieser schlug und trat daraufhin auf die junge Frau ein und soll sie zudem gewürgt haben. Die Frau wurde erheblich verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schläger flüchtete unerkannt. Er wurde wie folgt beschrieben: schlank, dunkler Teint, trug schwarze Baseballmütze mit weißem „Nike“ Aufdruck und einen langen, dunklen Mantel. Möglicherweise gehörte der Mann zu einer Guggemusik oder zu einer Zunft. Das Polizeirevier Weil am Rhein ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um sachdienliche Hinweise (07621-97970).

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3239762

    Selbst wenn man weiß, dass der Islam eine verbrecherische Lehre ist, ist man doch immer wieder fassungslos, wenn man von Fällen erfährt, bei denen die Mohammedaner ihre Frauenfeindlichkeit ausleben.

  59. Na endlich! Es scheinen nun so einige Knoten zu platzen! Wird ja auch höchste Zeit, das der Islam als dass erkannt wird, was er ist; eine totalitäre Ideologie!
    Gerade die Linken sollten das längst bemerkt haben…

  60. #1 Waldgänger:

    Schau an, die Titten können sprechen und sagen sogar recht vernünftige Sachen.

    Arschloch!

  61. @ #81 Heta

    Wieso? Weil ich die Wahrheit ausspreche? Oder hat bisher jemand mehr von Femen wahrgenommen, als deren Titten, die sie in jede verfügbare Kamera hielten?

    Aber ich verstehe schon: Du bist eine sexuelle frustrierte Emanze, die auf Schlüsselreize reagiert, statt zu überlegen, wie ein Kommentar gemeint sein könnte.

  62. Jetzt lacht der Brummbär wieder:
    Flugblätter auf arabisch in Kölle verteilt
    mit Benimmregeln für muslimische Gottes-
    krieger?? Hihi,nicht schlecht der Witz.
    Stelle mir gerade vor ,wie in Berlin im April/
    Mai 1945 vom Ministerium für Propaganda und
    Volksaufklärung Flugis auf russisch an die
    rote Armee verteilt wurden mit Verhaltensregeln
    zur Vergewaltigung der deutschen Frau:“Bitte
    vorher Hände waschen ! Bitte Gummibanja überstülpe
    danach nix Uri Uri !!
    Zum Piepen diese Gutmenschen!!!

  63. @ #85 pat.riot

    Selbst wenn dein Kommentar interessant war: Aufgrund der durchgängigen Großschreibung, ist er es mir nicht möglich, ihn zu lesen.

    Was soll das? Wer Großbuchstaben verwendet, steht im Verdacht, Nichtigkeiten künstlich aufblasen zu wollen.

  64. Was soll den diese Diskriminierung:

    Blablabla …, allein schon der linke und weiße Feminismus das Leben schwer. Blablabla

    Was ist Verdammtnochmal mit den mittehintenvorne braungecheckten Postfeminismus Anhänger, wie äch?
    Äch werde voll Diskriminiert!

    ———

    Danke an PI-news, für den Hinweis.
    Habe das Interview zur Hälfte gelesen und keinerlei befriedigende Antwort erkennen können, warum gerade diese widerliche Person zu dem Thema Interviewt wurde.

  65. Und wir Idioten zahlen uns dumm und dämlich

    http://www.welt.de/politik/ausland/article151706915/Diese-Laender-haben-bisher-keinen-Fluechtling-aufgenommen.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151698238/Zwei-Drittel-der-Geberlaender-druecken-sich-um-Syrien-Hilfe.html

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/schon-64000-fluechtlinge-im-januar-44388982.bild.html

    Tausende Menschen kommen immer noch nach Deutschland. Im Januar sind rund 63 800 Flüchtlinge und Migranten nach Bayern gekommen. Im Schnitt überschritten damit jeden Tag mehr als 2000 Menschen die österreichisch-bayerische Grenze.

  66. Albanerin, wie
    Bajrambejamin Idriz

    malt sich selbst Shqiptari auf die Titten…

    Wie sieht Ihre derzeitige politische Arbeit aus?
    Ich habe mich anderen Organisationen angeschlossen, die auch Themen bearbeiten wie Frauen- und Menschenrechte. Ansonsten bin ich einmal die Woche in Flüchtlingsheimen in Berlin und übersetze. Und es geht jetzt wieder in die Parteipolitik der CDU.

    Waren Sie während der ganzen Zeit bei Femen CDU-Mitglied?
    Ja, ich war es immer und werde es auch bleiben. Außer, sie strengen irgendwann mal ein Parteiausschlussverfahren gegen mich an. Aus der Jungen Union bin ich aber rausgewachsen. Da sage ich: „Werdet erstmal erwachsen, Jungs!“ Schaut man sich die Facebook-Seiten von manchen an, dann ist da viel Sexismus, Kinderkacke. Ich sehe meine Arbeit eher auf der parteipolitischen Ebene, zum Beispiel in der Frauenunion. Da geht man Themen an und beschimpft nicht nur die Männer. Es geht beim Feminismus nicht darum, dass wir jetzt die Weltherrschaft an uns reißen wollen, sondern um konkrete Themen wie die Frauenquote, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder die ungleiche Entlohnung von Frauen und Männern.

    ..

    Nein, das ist die Oberfläche. Ich kenne viele von den Grünen, den Linken, von allen Parteien. In dem, was sie wirklich leben, unterscheiden sie sich nicht viel voneinander. Die Grünen schreien ganz laut nach dem Veggie Day und hauen sich dabei die Bockwürstchen rein. Ich bin seit neun Jahren Vegetarierin, seit kurzem Veganerin, und denke, irgendwas stimmt doch da nicht.

    Ich finde das klassische Rollenbild auch sehr schön, nur ist es für mich egal, ob da zwei Väter, zwei Mütter oder eben Mutter, Vater, Kind sind.

    ..

    Die Frage zielte auch auf die Familienpolitik der CDU ab, Stichwort Betreuungsgeld…
    Ich bin nicht die einzige, die unzählige Unterschriften dagegen gesammelt und sich aufgelehnt hat.
    Das hat bei dem Thema leider nicht geklappt, aber bei der Frauenquote zum Beispiel schon. Es muss eine Gleichberechtigung geschaffen werden und davon sind wir in der CDU auch noch ganz weit entfernt.

    Dabei war die CDU beim Thema Frauenquote noch ziemlich zurückhaltend.
    Wenn man das von außen betrachtet, stimmt das, aber intern sind wir im Kriegszustand gewesen.

    ..

    Sie gelten als Islam-Kritikerin. Wie stehen Sie zu Pegida, die vor der Islamisierung des Abendlandes warnen?
    Pegida sind Vollpfosten, das war so eine Art Rebellion. Wenn man die Wörter und Slogans von denen hört, denkt man sofort: „Oh Gott, wir sind in Gefahr!“ Die haben ein bisschen Stunk gemacht, aber dann recht schnell die Lust daran verloren.

    http://www.cicero.de/berliner-republik/femen-aussteigerin-zana-ramadani/59249

    Femi – Nazi,
    vertritt im wesentlich extrem linke,
    bunte Positionen

    Albanerinnen aus islamischen Familien sind oft hart drauf,
    Blutrache und so…
    Da kommt schnell mal ein Bruder und schneidet dir die Kehle durch

    extrem heißblütig diese Leute

  67. #81 Heta (01. Feb 2016 13:35)

    sag mal, geht es eigentlich noch?

    als du weit wenig schlimmeres bei ff um die ohren gehauen bekommen hast, dann bist du heulend davon gelaufen.

  68. Zumindest hat diese Frau damit Recht,daß im Bezug auf Migranten und Invasoren,Islamischer Glaubensrichtung alles verharmlost und relativiert wird.
    Dies ist natürlich eine logische Konsequenz,die daraus resultiert,daß niemand der Politclowns soviel Eier in der Hose hat um diesen,aus Glaubens-oder Weltanschauungsgründen begangenen Übergriffen,einen deftigen Riegel vorzuschieben.
    Die Schnaken,die vor nicht allzu langer Zeit den Brüderle am liebsten aufgehenkt und gevierteilt hätten,tuen doch immer so,als ob es das normalste der Welt und damit entschuldbar wäre,wenn sie aus dem vorgenannten Kulturkreis kommen.
    Ist das ihr Weg der Integration durch Unterwerfung?
    Ist schon makaber,was genau von diesen „Feministinnen“ rund um Warze Roth,an Blödsinn aus den Mäulern tropft,wenn man mal wieder Übergriffe relativieren und politisch korrekt dar stellen muss…
    An die vornehmlich weiblichen Opfern denkt niemand,nein sie sind es doch eher selbst Schuld,wärens zu Hause geblieben,wäre auch nichts geschehen..
    Den Sylvester Aufschrei aus diesen Kreisen,habe ich bis heute nicht wahr genommen…
    Traurig und entlarvend….

  69. Immerhin! Auf dergleichen Einsichten können wir bei den Linkinnen und Grüninnen vergeblich warten; wenn ich nur an die einschlägigen Islamschleimerinnen Ulla Jelpke und Fatimah Roth denke…
    Mit ihrer Pegidaschelte widerspricht sie sich allerdings selbst… Wat mut, dat mut

  70. ZANA RAMADANI JETZT VEGANERIN – IRRE GEWORDEN?

    VEGETARISMUS GENÜGT DOCH VOLLKOMMEN!

    VEGANISMUS KANN ZU Eisen- u. Vit.-B12-Mangel führen.

  71. @ #97 INGRES (01. Feb 2016 22:11)

    Daß sie „Taharrusch dschama’i“ als bloßes Grapschen definieren ist zynisch!

    Haben wir was verpaßt? Wann wollten Sie zum Islam konvertieren?

  72. Femen dürfen das sagen.
    Hätte ein AfD-ler das Gleiche gesagt, würden die Lügenmedien bis zum Himmel stinken.

    PS Eine großere Resonanz würde Femenin erreichen, wenn sie nackig sprechen würde.

  73. #102 Schüfeli (02. Feb 2016 00:14)

    Femen dürfen alles! Meist die Kleinditzigen 😉

  74. #103 ReissfesterGalgenstrick (02. Feb 2016 00:16)
    #102 Schüfeli (02. Feb 2016 00:14)
    Femen dürfen alles! Meist die Kleinditzigen

    Frauen mit normalen Titten haben üblicherweise kein Bedürfnis nackig rumzulaufen – sie haben genug Aufmerksamkeit.

  75. @#99 Maria-Bernhardine (01. Feb 2016 23:21)

    Also ich habe mich heute um ca 7:30h gegen die Falschdarstellung meines Kommentars durch Maria-Bernhardine gewehrt.
    Da das allerdings in der üblichen Manier erfolgte habe ich Verständnis wenn das (noch) nicht frei geschaltet ist. Ich werde jetzt hier auch keine Begründung geben die ja meinen Kommentare weiterführte.
    Aber es sollte schon klar sein, dass ich mich zu wehren wüßte; wenn ich dürfte.
    Man muß ja nicht meine ursprüngliche Antwort veröffentlichen: wenn das zu heikel ist. Aber ich hätte gerne, daß man weiß, dass ich mich zu wehren wußte und wüßte.

  76. Ich will vielleicht mal ein Beispiel aus der Praxis bringen was ich bei Frauen unter normal verstehe, um vielelicht ein Mißverständnis bezüglich „achten“ auszuräumen.

    Es ist schon etwas länger her und es war während einer Weihnachtsfeier am Spitzingsee.
    Die genauen Umstände erinnere ich nicht mehr. Ich weiß, dass ich zweimal einem ehrgeizigen Kollegen unterlegen bin. Einmal bei einem Spurt auf Schnee, bergauf. Und dann noch beim Armdrücken, obwohl jeder auf mich gesetzt hatte (vermutlich fehlte mir der Biß, aber der Kollege der wesentlich schlanker aber schon drahtig war, meinte auch das wäre seine Spezialität. Ich glaub immer noch es war die Zurückhaltung und meine schräge Position während er gerade saß, aber egal, wiewohl mein Chef die beiden Niederlagen als bedenklich bezeichnete).

    Aber zur Sache: Ich weiß nicht mehr den Zusammenhang, aber es kam irgendwann dazu, dass ich einer sagte: „ein Mann würde eine Frau immer zuerst als Frau sehen“.
    Ob sie genau verstanden hat was gemeint war, weiß ich nicht, aber sie hat sich später darüber sehr zustimmend geäußert und mich vor versammelter Mannschaft gelobt.

    Heute muß eine Frau ja nicht als Frau gesehen, sondern geachtet werden. Ich wollte vor 25 Jahren damit sagen, dass eine Frau als Frau sehen zwar nicht heißt, dass man ihr keinen Respekt entgegenbringt, aber dass man zunächst mal alles denkt (wenn man noch denken kann), aber nicht an Achtung. Das, wenn Frauen meinen sollten, es müsse anders sein. Ich würde das für eine unverständliche Verirrung halten.

  77. Ich habe auch heute wieder meine nächtliche Wachphase, wie schon seit Monaten (obwohl bei der Pflege meiern Eltern habe ich 4 Jahre nicht durch geschlafen und da gings nachts richtig zur Sache,also meine Kondition ist nicht schlecht).

    Da koche ich, esse ich und höre WDR5. Und mir fiel was ein wozu das Fazit lautet. Die Lösung aller Probleme für eine Frau ist ein Mann, möglichst immer und frühzeitig.. Wenn dann noch ein Sohn dazu kommt hat sie schon zwei Männer (wenns Töchter sind ist das natürlich auch zu 100% in Ordnung) die sie schützen können. Das hatte ich jetzt gar nicht vor, aber das ergab sich logisch zwangsläufig als ich schrieb.

    Da wurden gerade die KO-Tropfen wiederholt. Also es wurde wieder von Frauen „gejammer“t und insbesondere wurde unterschwellig wieder das Paradies für Frauen beschworen.
    Der Sozialismus schaft ja das Paradies für die ganze Menschheit, der Feminismus das für die Frauen. Da das Paradies aber höchstens jenseitig erreichbar ist, muß zwangsläufig der Versuch es im Diesseits herzustellen scheitern, bzw. mit faschistischen Methoden versucht werden es durchzusetzen.

    Es gibt eine Aufstellung der faschistoiden Parallelen zwischen Faschismus und Feminismjus, aber die verbirgt sich in irgendeinem Kommentar auf danish.de und das find ich nicht; wenn ich da niemand fragen kann. Und die kommentare sind da abgeschaltet und mit dem Blog-Autor habe ich mich ebenfalls ein wenig überworfen. Das passiert mir überall, da ich überall neben der ZUstimmung natürlich die Fehler seziere.

    Aber was fiel mir anläßich der KO-Tropfen nun ein?

    Vorweg: es ist natürlich straf zu verfolgen, wenn Frauen mit KO-Tropfen behandelt werden, bzw. ich würde das nicht machen.. Nur das Problem ist, ein gewisser Teil der Männer ist halt so und einige Frauen wirds dann eben treffen. Es ist also sozusagen das unausweichliche Schicksal einiger Frauen getroffen zu werden.
    Wer das ändern will, kann das nur in einer faschistischen Gesellschaft tun und muß dabei also Methoden anwenden wie sie in der aktuellen Gesellschaft ja von Feministen praktiziert und gefordert werden (Justrizminister Mass ist z. B. als Feminist mit faschistischen Methoden vorneweg).

    Also das mit den Frauen ist nicht lösbar. Denn es sind nicht alle Männer wie ich (ich hoffe man versteht dieses Statement als notwendiges Stilmittel). Es wird immer KO-Tropfen-Männer geben, außer in einer Diktatur der Frauen. Und die streben Frauen im Prinzip an; wenn sie permanent über sich selbst „jammern“ statt sich individuell irgendwelche Gegenmaßnahmen zu überlegen.

    Das Leben ist hart, auch für Männer. Nur die können nicht jammern. Da die Natur sie stärker gemacht hat müssen die eben auch unerbittlich stark sein, gegen jede Propaganda, dass sie eigentlich weich sein müßten und nur stark sein wollen.
    Zu diesem stark sein müssen gehört auch unflätiges Verhalten. Also nicht bei allen gleichermaßen, aber eben bei einem gewissen Prozentsatz, auch der einheimischen Männer.
    Nun können Männer vor ihrem Schicksal nicht davon laufen. Manche aktuell schon, die werden Politiker, Funktionär oder Gutmensch. Der Rest muß hinaus ins feindliche Leben und das Geld verdienen.
    Ich fordere also, dass die Frauen ein wenig wie Männer werden und ihr Schicksal grundsätzlich ertragen. Mehr als die Gesetze die wir haben sind zum Schutz von Frauen nicht möglich wenn nicht der Faschismus im hier und jetzt herrschen soll. Und außerdem ist der beste und einzige Schutz ein Mann. Es ist der natürliche Schutz, die Natur ist immer am Natürlichsten und an Effektivsten. Aber dieser Schutz muß aus der Mode sein, denn sonst würden die Frauen ja nicht nach faschistischen Gesetzen und Strukturen rufen.

    Also wenn eine feministisch faschistische Gesellschaft vermieden werden soll, so müßten die Frauen also entweder männlicher werden, was ihre sexuelle Verletzbarkeit angeht oder sich einem Mann zuwenden.
    Da Frauen keine Männer sind, wie ja insbesondere ich immer betone, würde nur die altmodische Möglichkeit, nämlich ein Mann, helfen.
    Glaubt mir Frauen mit einem Mann den ihr respektiert und der fleißig und anständig ist, seid ihr die gröbsten Probleme los.
    Sonst treten die Probleme der Frauen mit Männern gnadenlos zu tage, es sei denn ihr Frauen könnt sie in einer feministisch faschistischen Diktatur mit Hilfe von kastrierten Gut-Männern lösen.

Comments are closed.