20160207_141155_resizedEine stolze Zahl von 400 Demonstranten brachten Russlanddeutsche am 7. Februar auf dem Kiliansplatz in Heilbronn zusammen. Gemeinsam mit sich hinzugesellenden Heilbronner Bürgern demonstrierten sie unter dem Motto „Heilbronn wach auf!“ gegen die Gefahr, der ihre Frauen und Kinder seitens vieler Immigranten ausgesetzt sind. Stichwort: Massenvergewaltigung, sexueller Missbrauch ihrer Kinder, Rudelangriffe gegen einzelne Passanten.

Die Veranstaltung war, wie alle Redner betonten, ausdrücklich unpolitisch. Man hatte keine Partei oder Organisation hinter sich, sondern es handelte sich um eine spontane Aktion im Raum Heilbronn lebender Russlanddeutscher, die ihr wertvolles Wochenende, das sie viel lieber im Kreise ihrer Familie verbringen würden (so eine Rednerin), opferten, um auf die Missstände im Zusammenhang von Masseneinwanderung und Immigranten-Kriminalität hinzuweisen.

Eine Rednerin erinnerte an die Schwierigkeiten, als deutschstämmiger „Russe“ eine Einreisegenehmigung zu erhalten. Manche mussten bis zu zehn Jahre darauf warten. Zuvor mussten sie eine ganze Reihe von beglaubigten Dokumenten zusenden: Politische Unbedenklichkeitsbescheinigung, ein reines polizeiliches Führungszeugnis, Zeugnis über ihre medizinische Gesundheit, etc.pp. Heute würden hingegen Hunderttausende einfach so über die Grenze gelassen. Das ginge nicht, wie die Sprecherin unter Beifall der Zuhörer betonte.

20160207_141916_resized

Über zwei Millionen Russlanddeutsche in Deutschland

Damit wird der Kreis jener Deutscher immer größer, die aufwachen. Mehr als 2,3 Millionen Russlanddeutsche leben bereits als Aussiedler in der Heimat ihrer Vor-Vorfahren. Die, die jetzt noch kommen, sind solche, die sich längst den deutschen Eingliederungsschein im Verwaltungsverfahren beschafft hatten, aber – weil es ihnen an ihren bisherigen Wohnstätten »relativ gut« ging –  geblieben waren, es nun aber offenkundig vorziehen, aufgrund der sich verdüsternden ökonomischen Lage und verschlechternden Ost-West-Beziehungen sich doch »ins sichere Deutschland« aufzumachen. Wo sie mancherorts nicht willkommen sind – und nicht selten »Russen« geheißen werden, was sie schmerzt.

„Wenn es gute Nachrichten von einem Russlanddeutschen gibt, dann bezeichnen ihn die Medien als Deutschen. Gibt es jedoch schlechte Nachrichten, dann gilt er als Russe“, beklagt sich einer der Redner. Sofort skandieren die Zuhörer „Lügenpresse! Lügenpresse“, was von einem anwesenden ARD-Fernsehteam aufmerksam gefilmt wird.

20160207_140432_resized

Die üblichen Gegendemonstranten: SPD, Grüne, Gewerkschaften

Wie so oft haben sich aus den Kreisen der Deutschlandabschaffer um SPD, Grüne und dem DGB zusammengefunden, die  mit ihrem Geplärre die Veranstaltung zu stören versuchten. Auch gegenüber den Russlanddeutschen skandierten sie das übliche „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“, eine Parole, die jedoch immer weniger greift. Die DGB-Kreischefin Silke Ortwein, engstens mit der terroristischen Antifa-Szene Heilbronns vernetzt, sagte bei ihrer Rede völlig wahrheitswidrig: „Der fremde Täter, der am unbekannten Ort überfällt, übergriffig wird, ist die Ausnahme“.

20160207_140048_resized

Wo diese Dame lebt, mag ihr Geheimnis sein. In Deutschland jedenfalls nicht. Bereits 2007 beklagte Alice Schwarzer, dass über 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln die Taten von (meist türkischen) Moslems seien – bei einem Anteil an der Kölner Bevölkerung von damals noch weit unter 20 Prozent.

„Heilbronner Stimme“ rückt anwesenden Islamkritiker in rechtsextreme Ecke

Die „Heilbronner Stimme“, durch ihre selektive Berichterstattung wesentlich am letzten Landtagswahlerfolg der Grünen und SPD beteiligt, stellt sich in ihrem Bericht wie üblich klar auf die Seite der linken Gegendemonstranten, während die Teilnehmer der Hauptdemo ganz „weit rechts im politischen Spektrum“ verortet werden. Wo sonst? (Kommentar vom Stimme-Redakteur Manfred Stockburger, 8.2.2016, S.25).

Einige der russlanddeutschen Redner protestierten gegen die übliche mediale Denunzierung ihrer Bewegung als „Neonazis“. „Wir sind keine Nazis“ rief einer von ihnen und zeigte die Fahne der deutsch-russischen Bruderschaft. Selbstverständlich sind sie keine Nazis. Doch das kümmert die Linken nicht. Denn (noch) ist das Schwingen mit der Nazikeule ihr bestes, wenngleich auch meist ihr einziges Argument.

20160207_141013_resized

Heilbronn hat gezeigt: Immer mehr Kommunen erwachen aus dem jahrelangen politischen Dornröschenschlaf. Zwar gibt es in Westdeutschland (noch) kein Dresden. Doch die Luft für die Phalanx der Deutschlandabschaffer wird immer dünner. Es ist vermutlich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kessel explodiert.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Wie die heutigen Scheinfluechtlinge bevorzugt werden, ist ein grosser Hohn fuer alle anderen Einwandrer, die sich an Gesetze halten und sich aktiv anpassen und durchkaempfen.

  2. Aha, auch Russen sind Nazi´s.
    Ach wer nimmt denn das noch ernst, geht Lichtjahre am Arsch vorbei.
    Ich danke von ganzem Herzen den Russland-Deutschen für die Unterstützung gegen das Verbrechen an der angestammten Bevölkerung durch den Berliner US-Regierungsschweinestall unter Führung von IM ERIKA Angela Ferkel und
    IM LARVE Joachim Gauckler, der mehr Beteiligung militärischer Einsätze der Deutschen forderte und in Indien alle Menschen einlud, nach Deutschland zu kommen

  3. Vergewaltigung als Dank für Schutz und Versorgung

    Der irakische „Flüchtling“, der im vergangenen Dezember in einem Wiener Hallenbad einen 10 Jährigen Jungen in den Kabinen vergewaltigte, weil er nach eigenen Angaben 4 Monate keinen Sex mehr hatte, machte offenbar nach seinem schändlichen Treiben seelenruhig Sprünge vom 3-Meter Brett, so als ob nichts geschehen wäre.

    Der Junge erlitt durch die Triebtat schwere Verletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/vergewaltigt-im-hallenbad/ar-BBpjixO?li=AAaxdRI&ocid=SL5MDHP

  4. Das macht mir große Hoffnung, dass es uns doch noch gelingt, die Meinungsdiktatur der Linken und Linksextremen zu brechen. Wer sich unter das Joch dieser Diktatur beugt, muss dabei sein Hirn ausschalten. Danke an die russlanddeutschen Partrioten, es ist unser Deutschland und das lassen wir uns nicht von Linken zerstören.

  5. #1 fiskegrateng (10. Feb 2016 18:51)

    So ist es !
    Aber es ist alles so gewollt und geplant.
    Wir werden von Psychopathen missbraucht, dominiert und „regiert“ zum Zwecke ihrer satanistischen perversen Pläne zu Einheitsmenschen, ohne Kultur, ohne Traditionenen, ohne Identitäten, die entwurzelt, wie Blätter im Wind dann leicht in die Ein Welt Regierung manövriert werden können und als Sklaven dienen müssen.

  6. Silke Ortwein spielt auch das Spiel: Ich sehe was, was du nicht siehst.
    Alle Vergewaltiger sind/waren aus dem Bekannten-/Verwandtenkreis.
    Wie bekloppt ist das denn?

  7. Nicht nur Russlanddeutsche sind entsetzt über Merkels Flüchtlingspolitik, sondern auch viele Moslems, die schon lange hier leben:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/warum-deutsche-muslime-abneigung-gegen-fluechtlinge-haben-14059221-p2.html

    Unter deutschen Muslimen sind Ressentiments gegen Einwanderer genauso verbreitet wie in der restlichen Bevölkerung, dabei waren viele von ihnen selbst mal Flüchtlinge. (..)

    Am Telefon erzählt Salk, er habe vor vielen Jahren seine türkische Heimat verlassen, weil er die fortschreitende Islamisierung des Landes unter der AKP-Regierung nicht mehr ertragen habe. Nun befürchte er, dass sich das mit der Islamisierung in Deutschland wiederholen könnte. Gerade weil er die Hälfte seines Lebens in der Türkei verbracht habe, kenne er die Unterschiede zwischen den Kulturen, sagt Salk. So gebe es selbst innerhalb der Türkei kulturelle Spannungen: So manche frauenfeindlichen Traditionen etwa, die in den ländlichen Gebieten der Türkei gepflegt werden, seien in einer säkularen Großstadt wie Izmir nur schwer zu akzeptieren…

    Soll man da lachen oder weinen? Aber überraschend ist das keineswegs, denn gerade die früheren Einwanderer, die sich hier etabliert haben fürchten zurecht um ihren Wohlstand.

  8. Sofort skandieren die Zuhörer „Lügenpresse! Lügenpresse“, was von einem anwesenden ARD-Fernsehteam aufmerksam gefilmt wird.

    Auf den Lügenbeitrag von Report Mainz dürft ihr euch jetzt schon freuen, liebe Russlanddeutsche.
    Report Mainz gehört zum Allerschlimmsten.

  9. Der links-grün-eingeschlafene Deutsche braucht Hallowach-Rufe aus dem Ausland. Er hat keinerlei Widerstandsgene mehr, ein Waschlappen gestrandet in der den Fängen von Glotze, Bild, Fußball und Spiegel.

    Kretschmann, der Kommunist ist Heilsbringer, ein langsam daher redender Unsinnträger, für den schon 4 Jahre Fasching ist. Er reibt sich die Augen ob den Lemmingen, die bereit sind, ihren Wohlstand zu wesentlichen Teilen zu spenden. An Menschen mohammedanischen Glaubens, die zudem undankbar und immer mehr fordernd aus jener Hand fressen, die sie bald beißen werden.

  10. OT:

    Das wahre Gesicht vom Islamfaschist Erdogan aus dem Kalifat Türkei:

    Hat Erdogan die EU mit Flüchtlingen erpresst? Verhandlungsprotokoll zum 3 Milliarden-Deal geleakt
    https://www.youtube.com/watch?v=CTaox1-QqYY

    Militär stoppt Verdächtige mit Sprengstoff an syrischer Grenze
    34 Menschen, unter ihnen 20 Kinder, sind Medienberichten zufolge in der Grenzstadt Karkam?? aufgegriffen worden. Sie trugen unter anderem Sprengstoffwesten bei sich.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-02/tuerkei-syrien-sprengstoff-grenztruppen-verdaechtige

    Mit Hochdruck werden an der syrisch-türkischen Grenze Zeltstädte errichtet, die Kinder bekommen sogar Essen…während die EU lauthals noch Grenzöffnung und unkontrollierter Einreise ruft!!!
    Bilder eine Drohne vom 10.2.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=QU28cvwLqlo

  11. Es kommt für Ferkel und Imam Gauck die Götterdämmerung!

    Gauck will weiter kandidieren, aber nur, wenn die Landtagswahlen durch sind.
    Er will nicht weiter belasten!

    Na, Angela nimm dir mal ein Beispiel daran!

    Mach einfach Platz!

    Wir weinen auch nicht!!!

  12. Zumindest wird die Entzweiung des deutschen Rumpfstaates mit Rußland von den VSA emsig gepflegt

    Der propagandistischen Beschallung im deutschen Rumpfstaat nach zu urteilen, könnte etwas dran sein, an der Furcht der VSA vor einem Bündnis der Russen mit uns Deutschen. Geschichtlich gesehen wird nämlich nur der Sechsjährige Krieg wiedergekäut, wobei wir Deutschen natürlich wie immer die ganz furchtbar Schlimmbösen sind, aber auch stets die Schändung der deutschen Frauen und Mädchen durch die russischen Kriegsknechte erwähnt zu werden pflegt. So Nichtigkeiten wie daß die Zarin Katharina die Große – die vielleicht Beste aller russischen Herrscher und Herrscherinnen – eine deutsche Fürstentochter ist oder der gemeinsame Kampf gegen den welschen Wüterich Bonaparte (Konvention von Tauroggen, Völkerschlacht von Leipzig) können hierbei natürlich keine Beachtung finden. Und damit die Beziehungen zwischen beiden Ländern auch möglichst schlecht bleiben, lassen die nordamerikanischen Wilden ihre hiesigen Handpuppen, die Parteiengecken, auch keine Gelegenheit versäumen Rußland ärgern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. OT:

    Militär stoppt Verdächtige mit Sprengstoff an syrischer Grenze
    34 Menschen, unter ihnen 20 Kinder, sind Medienberichten zufolge in der Grenzstadt Karkam?? aufgegriffen worden. Sie trugen unter anderem Sprengstoffwesten bei sich.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-02/tuerkei-syrien-sprengstoff-grenztruppen-verdaechtige

    Mit Hochdruck werden an der syrisch-türkischen Grenze Zeltstädte errichtet, die Kinder bekommen sogar Essen…während die EU lauthals noch Grenzöffnung und unkontrollierter Einreise ruft!!!
    Bilder eine Drohne vom 10.2.2016
    https://www.youtube.com/watch?v=QU28cvwLqlo

  14. OT
    7Minuten Zweites Deutsches Lügenfernsehen gesehen und schon wieder restlos bedient. Kinderscharen im Bezig auf syrischtürkische Grenzen und Bombeneinschläge werden gezeigt und nicht Horden von gierigen Invasoren. Wie da auf die Tränendrüse gedrückt wird, um ja viele Moslems nach Deutschland zu schaufeln ist unerträglich. Wieso bezahle ich Zwangsgebühren für so einen Informationsmüll? Zum Glück Bilder von neu errichteten doppelten Zäune gegen diese Wirtschaftsmigranten. Und gleichzeitig lockt Fatima Roth mit neuen mütterlichen Versprechen weitere Fickifickitouristen an.

  15. und nicht selten »Russen« geheißen werden

    ——

    Das ist noch gar nichts. Viel „geiler“ ist doch der Begriff „die russische Mafia“.

    Die Banden aus Georgien klauen alles was nicht niet und nagelfest ist – die russische(!) Mafia.

    Alle Verbrecher aus der ehemaligen Sowjetunion, die hier ihr Unwesen treiben – die russische Mafia.

    Die Russen stellten vor einiger Zeit auch eine große Gruppe unter Refugees (nach Grenzöffnug von Merkel hat sich alles geändert). Mensch, seit wann tragen denn Russen Bärte und ihre Frauen Kopftücher? Das waren keine Russen, sondern höchstens Bürger der russischen Föderation.

  16. #9 KDL (10. Feb 2016 19:06)

    Ich selbst habe Anfang der 60ger Jahre bei einem längeren Aufenthalt in der Türkei das Leben in den türkischen Mittelstands-Familien Izmirs kennengelernt, welches sich in bezug auf den allgemeinen Umgang in nichts von dem mir gewohnten im Nachkriegsdeutschland unterschied.
    Es wurde viel und bewundernd über Kemal Atatürk gesprochen, das ist mir noch in Erinnerung.

    Izmir galt als sehr fortschrittlich und modern.

    „13.05.07
    Eine Million gegen Islamisierung der Türkei

    In der Türkei haben mehr als eine Million Menschen gegen die islamisch-konservative Regierung und für eine Beibehaltung der Trennung von Staat und Religion demonstriert. Bei der Massenkundgebung in der ägäischen Großstadt Izmir verwandelten die Demonstranten die Stadt in ein Fahnenmeer aus roten Landesflaggen mit Stern und Halbmond.“

    http://www.welt.de/politik/article870128/Eine-Million-gegen-Islamisierung-der-Tuerkei.html

  17. NIEDERLÄNDISCHE KOMMUNISTEN: MEHR, MEHR..

    Anstatt das „weniger, weniger…“ des Niederländischen Volkes fordert der Führer der ehemaligen KP-Hollands dass 460.000 Flüchtlinge aus den Lagern im Mittleren Osten so schnell wie möglich in Europa willkommen geheissen werden. Der Führer – Sonderschüler Klaver, inzwischen Vater zweier Kinder – wirkt nicht nur geistig minderbemittelt sondern ist es offenkundig wenn er fordert dass Europa die Rolle der Schlepper übernehmen soll und die Flüchtlinge direkt hier her holen sollte. Er gibt nicht einmal ansatzweise an wie das alles zu bewerkstelligen sei (Quelle: groenlinks.nl).
    Indessen hat die Türkei in der Provinz Gaziantep 34 „Flüchtlinge“ aus IS-Gebiet festgenommen. Sie trugen Bombenwesten und 15 kg Explosiven bei sich. Die Gruppe bestand aus 4 Männern, 10 Frauen und 20 Kindern. Nach dem Attentat in Istanbul – mit 11 Toten – hat die Türkei die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. (Quelle: hln.de)

  18. Doch die Luft für die Phalanx der Deutschlandabschaffer wird immer dünner. Es ist vermutlich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kessel explodiert.
    ————————————–

    Was soll passieren wenn der Kessel platzt ?

    Werden dann die Linken und Grünen aus dem land gejagt oder geprügelt?
    Wenn es den Linken und Grünen durch die Invasion der Asylantent ans eigene Leben geht , werden sie betteln und flehen , helft uns !!

    Meine Frage wird dann sein ,
    WART IHR ES NICHT DIE GERUFEN HABEN „DEUTSCHLAND VERRECKE “ ?
    Nun nehmt es wenigstens hin wie Männer , oder geht unter !

  19. Das linke Pack bezeichnet diese Menschen also als Faschisten. Naja, nichts neues. Diese Linksfaschisten bleiben ihrer Linie treu.

    Das hat doch schon ihr Vorbild, Stalin, vor 70 Jahren gemacht. Er hat auch alle Volksdeutsche in Sowjetunion als Faschisten bezeichnet und nach Zentralasien verfrachtet (die Frauen und Kinder – die Männer kamen gleich in die Arbeitslagern)

    Der linkextreme Abschaum aus Westdeutschland, der Sozialismus/Kommunismus höchstens aus Märchen kennt, beschimpft Menschen aus Sowjetunion und Ostdeutschland als „Nazis“. Einfach nur herrlich! Antifa, du voll der krasse Pisa-Opfa du, isch schwör voll, alda )))

    Es ist übrigens nichts besonders klug diesen Menschen zu drohen oder ähnliches, liebes linke Pack. Sie haben etwas mehr erlebt und wurden auch etwas anders erzogen.

  20. Die deutschen Politiker riskieren lieber einen Bürgerkrieg anstatt auf den SOUVERÄN zu hötrn.

  21. OT – oder nicht?

    Je mehr „Gefühle“, „Betroffenheit“, „Mitleid“ etc. in der Presse als Maß aller Dinge gelten (Dunya Halil heulte ja auch schon wieder bei ihrer Rede zu „GEZ-Fernsehleute überreichen GEZ-Fernsehleuten Blechpreise“), desto übler wird die Manipulation; und desto bereitwilliger fallen Journos auf Hochstapler rein.

    Dieser Fall einer sterbenden Berliner Krebskranken, die quietschfidel genau nicht krebskrank war und über vier Jahre die gesamte Mitleidsindustrie von Zeitungen bis Hospitzpersonal an der Nase rumgeführt hat – während sie parallel dazu quietschfidel im Freundeskreis rumsprang – ist da exemplarisch: Wenn wer emotional und gefühlig „stirbt“ – vom erfundenen Lageso-Toten bis zur erfundenen Krebskranken – fressen fast alle alles ohne die geringsten Zweifel. Gehört als Lehrbeispiel in jede Volo-Ausbildung, archivieren und merken:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/rekonstruktion-eines-doppellebens-wie-der-tod-die-luege-schuetzt/12712820.html

  22. …hat sich dort ein Bündnis für Menschlichkeit konstituiert, unterstützt von CDU, SPD Grünen, Arbeitskreis Asyl, Künzelsauer Bürgertreff und der Haller Antifa

    Wow, jetzt marschieren CDU und SAntifa also auch schon im Stechschritt vereint.
    Wäre das auch geklärt.

  23. wieder Regierungspropaganda auf 3SAT – Kulturzeit. Linker und deutschlandverachtender geht es nicht mehr. Wir bräuchten ein neues Narrativ (Erzählung) der freiehtlichen Werte unserer Gesellschaft, um uns gegen Urban, Putin, Pegida und Erdogan zu stellen. Ja genau, die Lügenpresse schmeisst alles in einen Topf und rührt um. Was für ein Linksgesiffe, widerlich. Keine Defferenzierung davon, dass jeder dieser Politiker und Organisation für ihr Land und Kultur eintritt. Alles zum Wohle der heineinstürmenden Invasoren, im Namen der linksverpeilten Menschlichkeit. Solange bis es hier wie in diesen Drittweltländern aussieht. Und dann gucken unsere linksgrünen blöd aus der Wäsche oder sind, wenn genug Kohle, wie bei Fatima Roth und Fischer, im Ausland in Sicherheit.

  24. Alles ist für die Linken Faschismus, was Andersdenkende sagen oder denken.

    Regt euch nicht auf -sie können es nicht besser.
    Das ist wie bei Dreijährigen wenn sie Auto spielen und immer nur Brumm-brumm-brumm sagen. Ist halt so, sind halt leicht zurückgeblieben. Nehmt sie mit Großmut und Toleranz als Eure Mitmenschen an.
    *smile*

  25. Wie schafft diese Mutter aller Gläubiger das alles?

    Ich meine, sie hat ja schon die ostdeutsche Bevölkerung gegen sich aufgebracht. Obwohl sie dort selbst gelebt hat. Sogar in der Stadt, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, kann sie nicht punkten )))

    Sie hat jetzt auch die Russlanddeutsche gegen sich aufgebracht, obwohl sie selbst in Moskau noch während der DDR-Zeit war und wissen sollte, wie die Menschen dort „ticken“.

    Mensch, jetzt bleiben nur noch die Westdeutsche übrig )))

    Weiter so, liebe Mutter aller Gläubiger! Du wirst es schaffen.

  26. Angesichts der jahrzehntelangen medialen Unterdrückung deutscher Identität und der linken gesteuerten Einimpfung eines ewigen sippenhaften Schuldkomplexes wegen des 2. Weltkriegs, der reflexhaft alles vermeidet, was im Ansatz sowas wie Selbstbestimmtheit aufkommen liess, – ich habe die Hoffnung bei dem Deutschmichel und dem Schnarchertum hier schon aufgegeben, dass sich etwas tut. Wenn überhaupt werden uns wieder einmal andere Nationen den Arsch retten, die nicht so drauf sind und noch sowas wie Selbstbewusstsein haben. Ungarn machen die Grenzen zu und nun auch der Rest Europas, so dass weniger hier ankommen und innerdeutsch sind es nun auch die Migranten selbst, die länger hier sind und solche mit Migrationshintergrund, die aufbegehen. Und Doofdeutsch wählt wieder Mutti sicher weiter oder glaubt es ändert sich was , wenn sie mal ganz ganz mutig sind und die Grünen oder SPD wählen, die alle die gleiche unsägliche selbstzerstörerische Politik vertreten.

  27. #39 LillyM (10. Feb 2016 19:45)

    Angesichts der jahrzehntelangen medialen Unterdrückung deutscher Identität und der linken gesteuerten Einimpfung

    —-

    Und das verstehe ich nicht. Die Menschen in der DDR / Sowjetunion haben das doch jeden Tag gelebt.

    Und jetzt sagen sie „Nein, wir wollen das nicht. Diese Politik ist falsch.“.

    Und die Menschen in Westdeutschland, die ständig DDR kritisiert haben, die Kommunismus kritisiert haben, die Sowjetunion als ihren größten Feind betrachtet haben, diese Menschen haben ihre Kinder so erzogen, dass diese jetzt die Ost- / Russlanddeutsche als Nazis(!!!) beschimpfen und mit linken Parolen durch die Straßen rennen.

    Es hat sich herausgestellt, dass Westdeutschland mehr links ist als die Menschen, die links per Definition sein sollten! z.B. in der DDR!

  28. Mit Russlanddeutschen sowie mit gegebenenfalls angeheirateten „Biorussen“ hab ich nur gute Erfahrungen gemacht. Die Jugend ist gelegentlich etwas ungeschlacht, ganz überwiegend aber lernfreudig, aufgeschlossen und lässt sich von Älteren was sagen bzw. hört wenigstens zu. Ganz anders als viele Orientalen oder diverse andere Asiaten aus Ex-SU, die seinerzeit mit den Russlanddeutschen hierherkamen, etwa Pack aus Tadschikistan. Was ich übrigens über Ukrainer zu hären bekam, das darf ich hier gar nicht schreiben.

    Mit den Russen, deutschstämmig oder Bio, lässt sich jedenfalls gut leben, man sollte nur zur Feier eine trainierte Leber dabei haben.

  29. #35 Pedo Muhammad (10. Feb 2016 19:42)

    S H O C K E R !!

    Heute,

    Bürgermeister rät Mädchen(Q4:34 ’schlagt sie‘) Abstand zu Asylheimen zu halten

    http://www.gmx.at/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/buergermeister-raet-maedchen-abstand-asylheimen-halten-31342022

    Würde mich nicht wundern, wenn die IS-Schlepper manchen Balkan-Invasoren und Boots“flüchtlingen die blonden Deutschen Mädchen schon schmackhaft machen.

    -Wenn ihr in Germoney seid, da gibt es nicht nur Money Money Money, sondern auch viele Gelegenheiten für Ficki-Ficki-Ficki, mit schöner blonder Frau.
    ______________________________

    Der Bürgermeister der den Schulmädchen einen Sicherheitsabstand zu den Asylhäusern empfiehlt, scheint an Realitätsverirrung zu leiden.

    Wie soll man einen solchen Abstand denn einhalten, wenn an jeder Ecke ein Asylantenheim errichtet wird und die „Flüchtlinge“ sowieso überall durch die Gegend streunen.

    Das was solche Politiker äußern ist doch nur noch ein einziger Hohn für das Volk.

    Deshalb hilft wohl nur, AfD oder andere deutschlandfreundliche Parteien zu wählen.

  30. Bis zu 50.000 Rückführungen…
    …na, da wünsche ich aber gute Heimreise! Mit C130 Hercules-Maschinen der „NCA (NeverComebackAirline)“

    http://www.krone.at/Videos/Abschiebungen_mit_Hercules_wesentlich_billiger-Doskozil_betont_-Video-495489

    Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil rechnet damit, dass „binnen Monatsfrist“ die ersten Abschiebungen mit den Hercules-Maschinen des Bundesheeres erfolgen werden. Das sagte er am Mittwoch bei einer Besichtigung eines der Flieger im Hangar 67 im Fliegerhorst Vogler in Hörsching (Oberösterreich). Zudem seien die Rücktransporte mit Militärmaschinen „wesentlich billiger“.

  31. #46 Harpye (10. Feb 2016 20:11)

    Bis zu 50.000 Rückführungen…
    —-

    Und wer bezahlt die Rechnung dafür? Merkel mit Faymann?

    Zuerst alle hierher geholt und jetzt zurückschicken?

  32. In Berlin will man die Rußlanddeutschen so richtig einseifen, damit sie nicht mehr so aufmüpfig sind.
    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/02/berlin-cdu-gruendet-netzwerk-fuer-aussiedler.html

    Die Berliner C*DU gründete am Dienstag ein „Landesnetzwerk Aussiedler“: Man wolle zeigen, dass nicht Russland ihre Interessen wahrnimmt….

    Außer gegen die Landsleute zu hetzen, die am schlimmsten unter dem Krieg und seine Folgen gelitten haben, haben sie hier auch nur Häme
    erfahren und wurden als Kriminelle abgestempelt.

  33. #44 18_1968 (10. Feb 2016 19:56)

    Mit den Russen, deutschstämmig oder Bio, lässt sich jedenfalls gut leben, man sollte nur zur Feier eine trainierte Leber dabei haben.

    Nein, nicht nötig. Man muß nur mal Bier anbieten.

    1999 habe ich ein paar Monate in einer ehemaligen Grenz-Kaserne der Ex-DDR verbracht.
    Ich wohnte sehr einfach in einer winzigen Zelle mit Feldbett und Kanonenofen im Bettenhaus der Ex-Kaserne – Duschen waren außer Betrieb, Warmwasser gab es nicht, man (ich) duschte mit kaltem Wasser aus einem Eimer.

    In dem 400 Betten Haus wohnten neben mir nur noch drei Russen (genauer zwei Russen und eine Russin), die dort für einfache Arbeiten angesiedelt waren. Mein Aufenthalt dort galt eher dem Hobby und der Erkenntnisgewinnung.

    Abends trafen wir uns meist im Zimmer der russischen Jungs (sie hatten das größte Zimmer).
    Sie speisten fast täglich rohen Speck und dazu Brot.

    Und sie sprachen nur russisch, eine Sprache, die ich Wessie nie gelernt habe. Trotzdem verstanden wir uns prächtig.

    Nach dem dritten Wodka sangen wir gemeinsam die Internationale, sie auf russisch, ich auf deutsch – das war immer eine Gaudi.

    Nach dem fünften Vodka lag ich unter dem Tisch oder krabbelte auf allen Vieren in mein Zimmer.

    Sie lachten mich dafür aus.

    Jeden zweiten Tag spendierte ich Bier in Hülle und Fülle. Der Vodka blieb unangetastet.

    Zum Essen (Speck mit Brot) gabs das erste Bier. Zum Verdauen das zweite. Bevor wir überlegten, wie wir den Rest des Abends verbringen wollten (was eh klar war: trinken und singen !), genehmigten wir uns das dritte Bier.

    Zum Singen kamen wir nicht mehr. Spätestens nach dem vierten Bier lagen unsere (meine) russischen Freunde unterm Tisch, sturzbetrunken.

    Die vertragen einfach kein Bier.

    Leise die Internationale summend deckte ich sie noch zu, ging dann in meine Katakombe, zischte ein weiteres Bier und lies den Abend leise ausklingen.

    Schöne Erinnerungen…..

  34. WIE GEHT ES EIGENTLICH LISA? Warum hört man gar nichts mehr von dem armen Mädchen? Ihre Tante(?) sagte im Fernsehen, Lisa (13 Jahre!) sei vergewaltigt worden und es ginge ihr schlecht. Warum sollte ich der Tante nicht glauben? Die deutsche Staatspresse und ihre Kumpane von der Polizei behaupteten zunächst, es wäre ÜBERHAUPT NICHTS vorgefallen, dann räumten sie ein, es wäre „nur“ sexueller Mißbrauch eines Kindes gewesen. Nur!!! Dann räumte man ein: sexueller Mißbrauch eines Kindes durch Türken. Plural! Dann hat die deutsche Linkspresse Lisa zur Rumtreiberin, zum Flittchen erklärt. Schweinesystem! Da man sich in Deutschland einen Dreck um missbrauchte Kinder schert (die Vergewaltiger-Priester laufen immer noch frei rum, die Vergewaltiger-Betreuer laufen frei rum, die Vergewaltiger-Väter laufen frei rum, die dutzendfach überführten Kitaerzieher kriegen nicht mal Berufsverbot…von den vergewaltigten Frauen ganz zu schweigen)ist frau dankbar, wenn solche Verbrechen in anderen Ländern anders bewertet werden. Grüße und Dank an Russland und die Türkei (wir haben den Fall Marco W. nicht vergessen)! Aber ach, dann behauptet die deutsche Staatspresse eine russische Verschwörung sei im Gange. Lächerlich! Ich schenke in diesem Fall der russischen Presse mehr Glauben! Soweit ist es gekommen. Das letzte was man – vor Wochen – gehört hat, ist, dass Lisa in die Psychiatrie „verbracht“ wurde. Ja, so hat man schon immer gern Unliebsame Leute zum Schweigen gebracht. Hat das Mädchen Redeverbot von höchster Stelle gekriegt? Wird sie im Irrenhaus gefangen gehalten? Wird das Kind sediert, bedroht? Ich hoffe, Rußland fragt nochmal laut, sehr laut nach, nach Lisa! Wer hat Informationen?

  35. #14 Grenzschutz sofort ! (10. Feb 2016 19:15)

    OT:

    Das wahre Gesicht vom Islamfaschist Erdogan aus dem Kalifat Türkei:

    Hat Erdogan die EU mit Flüchtlingen erpresst?
    —————————
    das ist noch nicht alles
    hier noch was aus des Verbrechers Trickkiste :


    Refugees welcome in der Textilindustrie: Billige Kleidung für Europa dank Flüchtlingskrise
    3.02.2016 • 14:36 Uhr

    Rund 2,3 Millionen Syrier leben derzeit als Flüchtlinge in der Türkei. 250.000 bis 400.000 von ihnen gehen laut Schätzungen derzeit unregulierten Arbeitsverhältnissen nach. Zu absurd niedrigen Löhnen produzieren die Flüchtlinge in der umsatzstarken türkischen Textilindustrie meist Kleidung für den EU-Markt. Auch Kinder werden dabei an die Nähmaschinen gesetzt. Die Bekleidungskette H&M musste nun eingestehen, einer der Abnehmer der Produkte gewesen zu sein.

    Die Globalisierung der weltweiten Wirtschaft, und insbesondere die Schattenseiten dieser Entwicklung, zeigt sich in kaum einem anderen Sektor so deutlich, wie in der Textilindustrie. Zu Beginn der Industrialisierung bis zu den Hochzeiten des Manchester-Kapitalismus waren es noch die Webereien in Großbritannien, die einen Großteil des weltweiten Marktes für Bekleidung bedienten.

    Seit jeher ging die Produktion von Kleidung für den Massenmarkt mit miserablen Arbeitsbedingungen und Ausbeutung der Arbeitskräfte einher. Mit dem Erkämpfen erster Arbeiterrechte wurden die führenden Staaten Europas für das produzierende Kapital jedoch immer uninteressanter. In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wurde die Produktion von Kleidung zunehmend nach Asien verlagert, wo die Produktionsstätten, gleich einem Wanderzirkus, seit dem von Land zu Land ziehen.

    hier geht`s weiter
    https://deutsch.rt.com/europa/36609-refugees-welcome-in-textilindustrie-billige/

    hoffentlich gehen von den Russland Deutschen bald noch mehr auf die Straße oder die Deutschen müssen sich besser anschließen ohne Partei zu zeigen .

  36. Die „Russlanddeutschen“, auch als (Spät)Aussiedler bekannt, als Nazis zu bezeichnen und eine Gegendemo zu veranstalten grenzt an Dummheit im Quadrat. Traurig ist, dass auch die in Heilbronn auf Wahlplakaten aushängenden Gesicher der Systemparteien bei den Gegendmonstranten waren. Gegendemonstranten?

    Wenn die Spätaussiedler sich für Sicherheit, Familie und die Zukunft der Kinder aussprechen, dann sind die Gegendemonstranten dagegen. Sie sind demnach unwählbar.

    ICh bin jedenfalls froh, dass viele Spätaussiedler in Heilbronn, Öhringen und Umgebung wohnen. Unter Ihnen sind wirkliche Fachkräfte, wie Ingeneuere, Ärzte, Rechtsanwälte und Immobilienmakler. Und diese Menschen bringen sich wirklich ein.

  37. „400 Russlanddeutsche … mit sich hinzugesellenden Heilbronner Bürgern…“

    jaaaa, so muß das laufen. Die Nachricht verschönt mir den Tag.

    Vernunftbürger aller Länder, vereinigt euch!

  38. #52 showi2 (10. Feb 2016 20:32)
    ———–

    ich kenne selber also persönlich gute Leute .
    die so zu beschimpfen ist sowas von geistig primitiv
    es besteht hier aber noch die Gefahr das diese Bürger gegeneinander aufgehetzt werden , dann noch Ost gegen West und der Konflikt ist perfekt .
    Es muß nur jeder sein Köpfchen anstrengen und die wahren Übeltäter erkennen und sich nicht der Realität verweigern . Die USA sind nicht unsere Freunde ! Es fällt auch auf das selbst die Merkel
    nicht mehr diese Freundschaft in ihren Reden betont hat . Allein schon sollte jeder merken das sich Kriegsflüchtlinge anders BENEHMEN , oder ?

  39. Bis meine polnischen Spätaussiedler-Kameraden endlich aus dem Schlaf erwachen, wird es anscheinend noch ein Weilchen dauern, aber wenn es hier endlich losgeht mit dem großen Aufräumen… ich möchte nicht in der Haut der Kamelf…er sein.

  40. #44 18_1968 (10. Feb 2016 19:56)

    Mit den Russen, deutschstämmig oder Bio, lässt sich jedenfalls gut leben, man sollte nur zur Feier eine trainierte Leber dabei haben.

    Genau. Auf russischen/rußlanddeutschen Feiern galt: „Wer nicht trinkt, ist ein Spion!“

  41. #52 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (10. Feb 2016 20:19)

    Genau, Sechserpack dabei haben und man kommt standfest heim. Und tüchtig bei der in aller Regel reichlich angebotenen Fleisch- Brot und eingelegtem-Gemüsebeilage zulangen, dann klappt das auch mit dem Wodka.

    #60 alphazulu (10. Feb 2016 20:56)

    Ja!

    🙂

  42. Machts gut, Ihr Claqueure, Statisten und Animateure hier auf PI!

    https://www.youtube.com/watch?v=57BlNiy_r7o

    „ZEIT ZU GEHEN…“

    Gute Reise Allerseits!

    PS:

    Besonderen Dank möchte ich Vielfaltspinsel und Nuada aussprechen:

    Das sind die Zeitgenossen, denen ich hiermit meinen Respekt zollen will.

  43. Russland Deutsche die gibt es seit dem 80zigern nicht mehr
    Na wenn es um Ihre Kinder geht dann ist ja alles klar
    Deutsch waren und sind immer scheixxe

  44. Keine Ahnung wo Heilbronn ist, muss man diesen 100.000 Einwohner Ort kennen?

    Wichtiger ist, dass der Mist aus Hamburg, München, Düsseldorf, Stuttgart etc. pp. fern gehalten wird.

  45. #66 Bamboocha

    Irgendwo im Niemandsland zwischen Stuttgart und Heidelberg. Allerdings stimme ich mit Ihrer Aussage nichts ganz überein: Der Mist muss aus ganz Deutschland fern gehalten werden, nicht nur aus den großen Städten!

  46. Jet-Set-Asylanten – Die Fortsetzung

    Der Bericht »Jet-Set-Asylanten: Die Schickeria der Lüfte« hat offenkundig auch in Fachkreisen weithin für Aufsehen gesorgt. Aus Luxemburg schickten uns Mitarbeiter einer Sicherheitsbehörde Unterlagen, aus denen hervorgeht, dass die Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern mit kleinen Privatjets schon seit fünf Jahren eines der bestgehüteten Geheimnisse ist. Denn wenn öffentlich bekannt wird, dass – wie im Falle eines Marokkaners – mitunter sogar ein kompletter Privatjet samt Stewardessen für den Rückflug eines einzigen abgelehnten Asylbewerbers auf Kosten der Steuerzahler gechartert wird, dann ist der Aufschrei in der Öffentlichkeit groß.

    „Flüchtlinge“ kommen regelmäßig mit Privatjets

    Die abgelehnten Personen sind über eine normale Linienmaschine trotz Begleitung durch drei Beamte der Bundespolizei nicht außer Landes zu bringen. In den häufigsten Fällen scheiterten die Maßnahmen aufgrund von Schreien und Gewalttätigkeiten des Rückzuführenden.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/jet-set-asylanten-die-fortsetzung.html

  47. Russlanddeutsche als Nazis zu bezeichnen, Russlanddeutsche als „Deutsche“, wenn was gut lief und als „Russen“, wenn was schlecht lief, zu bezeichnen, ist ein offen fremdenfeindlicher Akt. Damit machen sich die DGB, die SPD, die Linken und die Grünen zu Komplizen des Faschismus und Rassismus.
    Faschistische Truppen, die aus Afrika hier eintreffen, werden nur deshalb unterstützt, weil diese die gleichen Ziele wie diese fremdenfeindlichen Linkskräfte verfolgen, z.B. die Endlösung der Judenfrage, die Vernichtung aller Kulturen und Völker, … .

    Wir sind Antifaschisten und die nicht!!!

  48. Ich kenne Russlanddeutsche bereits seit fast 30 Jahren und weiß diese Menschen zu schätzen.

    In den (meisten) Russlanddeutschen steckt oft mehr Deutsches drinnen, als in einem „echten“ Deutschen.

    Und das Wort „Russlanddeutsche“ ist für diese Volksgruppe wie eine Ohrfeige, die sie andauernd bekommen.

  49. #71 thwellert (10. Feb 2016 22:06)

    „Und das Wort „Russlanddeutsche“ ist für diese Volksgruppe wie eine Ohrfeige, die sie andauernd bekommen.“

    Das verstehe ich jetzt allerdings nicht. Ich sag doch auch Siebenbürgener Sachsen, Donauschwaben oder Namibiadeutsche und wüsste nicht, daß das je schimpflich gemeint worden wär, von mir jedenfalls nicht. Klar, korrekt müsste man von Kasachstandeutschen reden, aber im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch war eben mit Russland die gesamte Sowjetunion gemeint.
    Man kann es mit der feinziselierten politisch korrekten Sprache auch übertreiben.

  50. Als die Deutschstämmigen aus den Gebieten der früheren UDSSR nach Deutschland zurückwanderten konnte man bei vielen, so um 1990 geführten Interviews mit den Neubürgern sehr oft die Aussage hören „wir wollen als Deutsche unter Deutschen leben“. Damals fanden das alle in allen Medien ganz toll, konnte man damit doch eindeutig den willen der Einwanderer dokumentieren dass sich die Neubürger ohne Indignationsleistungen in ihre neue Heimat integrieren wollen und werden. Wer heute als Deutscher in Deutschland auch nur andeutungsweise anklingen lässt dass er in Deutschland unter deutschen leben will, der ist doch sofort ein Nazi, wird angefeindet, gesellschaftlich geächtet und beruflich fertig gemacht. Deutschland hat sich in ein Absurdigstan verwandelt und das muss schnellstens umgekehrt werden. Ich kann bei den anstehenden Landtagswahlen nur jedem raten seine Stimme abzugeben und damit die Deutschlandabschaffer in den politischen Arsch zu treten.

  51. #74 Disputator (10. Feb 2016 23:50)

    Damals fanden das alle in allen Medien ganz toll, konnte man damit doch eindeutig den willen der Einwanderer dokumentieren dass sich die Neubürger ohne Indignationsleistungen in ihre neue Heimat integrieren wollen und werden.

    Das fanden eben schon damals nicht alle toll. Ich weiß noch ganz genau, wie kritisch und argwöhnisch vor allem SPD- und linke Kreise diese Russlanddeutschen und Anverwandte betrachteten. Aus dieser Ablehnung sprach schon damals ein antideutscher Reflex, der heute im Grunde auch von der CDU u. a. geteilt wird.

  52. #16 watchmoretv (10. Feb 2016 19:15)

    OT

    66 sexuelle Bereicherungen allein in Köln. 59 identifiziert.

    25 Algerier
    21 Marokkaner
    3 Tunesier
    3 Deutsche
    2 Syrer
    1 Iraker
    1 Iraner
    1 Lybier

    es wäre interessant zu erfahren, ob die 3 Deutschen Biodeutsche oder Beuteldeutsche sind….

  53. #46 Lichterkette (10. Feb 2016 19:56)
    Spiegel-TV-Reportage über die Todesraser in Berlin
    http://spon.de

    Wer das linke Spiegel-Online unterstützen will klickt die links an.
    Schadet uns, nützt denen.

    Unsere Kommentare werden dort fast nie veröffentlich und die linken Kommentare können wir (anders als bei welt.de oder focus.de) bei Spiegel nicht bewerten.

    Lasst es.

  54. Zwei Teenager in Augsburg von drei syrischen Jugendlichen sexuell belästigt.
    Hehler im Asylbewerberheim Bamberg verhaftet.
    Ganz alltägliche Nachrichten? Nicht ganz. Beide Meldungen erschienen im Bayerntext auf BR3!
    Auch das Staatsfernsehen kommt an der Wahrheit nicht mehr vorbei und muss Ross und Reiter nennen. Was wird die Merkelbande machen, wenn die Mauer der Umertà nicht nur bröckelt, sondern zusammenbricht? Der Bundesgaukler will es wohl aussitzen. Hoffentlich verbrennt er sich dabei seinen Hintern!

  55. Die politische Kultur der Demonstration wird ja in diesen Tagen eh wenig beansprucht. Wer auf die Straße geht ist PEGIDA.

    Ich frage mich immer, wo sind denn die ganzen Muselverbände und Zentralräte und Islamis. Die demonstrieren immer nur, wenn was gegen ihre Absichten hier in Deutschland läuft. Sie freuen sich doch alle über die gegenwärte Destabilisierung Deutschlands in Recht und politischer wie gesellschaftlicher Leitkultur. Also wer will da noch auf die Staße gehen? Ach, die Russen machen das?

    Sind die Russen die neue Faschings- und Karnevaldemonstrationskultur?

    Die haben ja noch kein Stigma aber man versucht von Seiten der Politik und der Lügenpresse auch da ein Stigma aufzudrücken, nämlich: Von Putin geleitet.

    Seltsam, dass sie da den Russen das Putin-Stigma aufdrücken wollen.

    Wenn mal Türken auf die Straße gehen und gegen eine Tatort-Sendung aufmarschieren, berichet die Presse nicht mit dem Stigma: Diese Türken, deutschfeindlich und christenfeindlich, von ihrem Führer Erdogan aufgestachelt, der gegen eine Assimilation ist, haben heute gegen einen Tatort demonstriert, in dem die Türken unisono der Islam kritisches Drehbuchthema war………..

    PI bitte berichtet doch mal über Türken und Moslems, die auf die Straße gehen weil ihre Frauen scheidenbefingert werden, von Deutschen. Denen die Kopftücher runtergerissen werden. Die haufenweise von Deutschen/Christen vergewaltigt werden.

    Oder gehen die etwa nicht auf die Straße, weil sowas einfach nicht passiert?

    Wo ist dann deren Solidarität mit den deutschen Frauen?

    Hört die dort auf, wo deren Glauben anfängt?

Comments are closed.