schellerEigentlich hatten wir gar nicht vor über den gefühlten tausendsten Fall von Diskriminierung Deutscher in ihrem eigenen Land, gegenüber illegal bei uns Eingedrungenen zu berichten. Nun aber sehen wir uns geradezu genötigt diesen Betrieb zu beschreiben. Seit einigen Tagen kursiert im Internet eine Preisliste des Freilichtmuseums Hessenpark im Taunus. Daraus ist ersichtlich, dass z.B. Behinderte 4 Euro, Grundsicherungsempfänger 2,50 Euro und sogar Hunde noch 1 Euro Eintritt zu bezahlen hätten. Wer wieder einmal nichts bezahlt, sind die Gäste der Kanzlerin.

(Von L.S.Gabriel)

Die Tatsache allein, dass hier jeder noch so bedürftige Deutsche, im Gegensatz zu den Illegalen, weniger Wert ist, ist schon unerhört genug. Was dem Ganzen aber noch die Krone aufsetzt, ist die dreiste überhebliche Stellungnahme zu den zahlreichen Bürgerprotesten ob dieser sehr speziellen Preisgestaltung.

eintritt

Wie das Unternehmen selbst bekannt gibt, hat es seit Verbreitung der Liste mit einem wahren Shitstorm zu kämpfen. Auf Facebook nahm man Stellung:

Liebe Freundinnen und Freunde des Freilichtmuseums Hessenpark,

seit gestern Abend werden wir überrollt von einer unglaublichen Flut an Hassmails, 1*-Bewertungen, hässlichen Kommentaren und Nachrichten. Stein des Anstoßes ist unsere Entscheidung vom September 2015, Flüchtlingsgruppen und ihren Betreuern freien Eintritt ins Freilichtmuseum Hessenpark zu gewähren. Diese haben wir hier begründet.

Wir stehen zu unserer Preispolitik und schätzen den freien Meinungsaustausch. Was hier allerdings vor sich geht, sprengt jeden erträglichen Rahmen. Auf einschlägigen Seiten rotten sich Tausende zusammen, um uns zu beschimpfen und dem Museum zu schaden. Und warum? Weil Flüchtlingsgruppen freien Eintritt erhalten. Unsere Preispolitik ist seit Gründung des Museums fair und familienfreundlich. Gäste mit Kindern erhalten bei uns günstige Familientickets, Grundsicherungsempfänger zahlen stark ermäßigte Eintrittspreise und zum Feierabendtarif kostet es für alle nur noch die Hälfte. Im Hessenpark muss also niemand draußen bleiben.

Wir sehen uns als Ort der Begegnung und des Austauschs. Wir stellen uns gesellschaftlichen Entwicklungen und Rahmenbedingungen und werden das auch in Zukunft tun. Wir freuen uns über alle Menschen, die unsere Arbeit schätzen und unterstützen. Können aber auch damit leben, wenn das nicht alle tun.

Viele Grüße
Euer Freilichtmuseum Hessenpark

Kurz: Es ist dem Freilichtmuseum Hessenpark schlicht und ergreifend völlig egal, was die Bürger davon halten. Wenn es sich hierbei um ein Privatunternehmen, das sich aus seinen Einnahmen selbst finanzieren müsste, handelte, wäre dazu nichts zu sagen. Aber das ist hier mitnichten der Fall. Auch wenn es einen eigenen durch Spenden gespeisten Förderverein gibt, ist der Träger des in eine eigene Gesellschaft ausgelagerten Freilichtmuseums Hessenpark das Land Hessen. Der deutsche Steuerzahler darf also nicht nur für den Eintritt in das Museum bezahlen, sondern finanziert den Betrieb mitsamt seiner arroganten Leitung und den Gratistickets für die Invasoren.

Es ist natürlich leicht, auf Kosten anderer freigiebig zu sein. Der deutsche Michel ist ja schließlich gezwungen, weiter zu zahlen. Was er hingegen nicht muss, ist diesen Betrieb auch noch weiter zu empfehlen oder gar selbst sein Geld dahin zu tragen.

Kontakt:

Freilichtmuseum Hessenpark GmbH
Laubweg 5, 61267 Neu-Anspach/Taunus
Tel: 06081/588-0
Fax: 06081/588-127
E-Mail: service@hessenpark.de

Geschäftsführer: Jens Scheller (Die Grünen)
Tel: 06081/588-200
Fax: 06081/588-160
E-Mail: jens.scheller@hessenpark.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

196 KOMMENTARE

  1. Wer da als Deutscher noch Eintritt zahlt ist doch ein Vollidiot!

    Einfach boykottieren und gut ist.

  2. Ich melde mich noch als Asylant an, dann brauche ich auch nirgends mehr zu zahlen….

    Die hamse nich alle!

  3. Mein Lieblingsbeispiel für die offene Benachteiligung der Deutschen ist, Pflegebedürftige im Pflegeheim haben einen Anspruch auf ein Taschengeld in Höhe von 103 Euro monatlich, nachdem ihre Rente für die sie oft Jahrzehnte lang gearbeitet haben, für die Pflegekosten verrechnet ist.

    Asylbewerber bekommen 143 Euro monatlich.

  4. Ich frag mich, ob irgendso ein kulturfremder Musel überhaupt in ein solches Museum will. Der versteht doch davon eh nichts und rapen kann man in D ganz ohne Eintritt. Im Museum muss man sich benehmen, von daher schließt sich der Besuch für einen Musel dort doch eh schon aus 😀

    Herr Scheller, Sie sind ein Trottel, ein Ignorant und ein Volksverhetzer!

  5. Das gibt’s leider auch beim Daimler:

    https://www.mercedes-benz.com/de/mercedes-benz/classic/museum/besucherinformationen/

    bis zur Mitte runterscrollen, da steht:

    Jugendliche Asylbewerber (ab 15 bis einschließlich 17 Jahre)*** 2 Euro

    🙁
    Sozial schwache Deutsche bekommen nichts.

    Daimler denkt wohl, die können sich eh nie einen Benz leisten, während die Repefugees als Fachkraft im Einzelhandel, Fachrichtung Betäubungsmittel (Dealer) es beistimmt mal schaffen. 🙄
    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  6. Es gibt Museen in Berlin (12€, ALG1 6€, ALG2 0€) mit ähnlicher Preispolitik. Wer als Veranstalter, Inhaber meint solche Preispolitik zu machen, der muss eben auf mich verzichten.

    Eine vernünftige Preispolitik sieht z.B. so aus:
    Erwachsene: voll
    Ermäßigt weil 6-20, behindert o.ä.: Häfte
    Kinder bis 14 in Begleitung Eltern/Aufsicht: frei
    Damit erübrigen sich auch Familienpreise.
    Als ALG2 Empfänger hat man ein Buget für Kultur, das ist dafür da. Wenn man nicht auf Kultur steht, kann man sich daür auch Schnaps kaufen, das ist Freiheit.

  7. Jens Scheller (Die Grünen) sagt alles.
    #2 Walkuere nicht nur in Pflegeheimen auch in Berufsbildungswerken bekommen Deutsche weniger Taschengeld als die Flüchtlinge.
    Und darüber hinaus dürfen die Flüchtlinge jeden Tag mit dem Taxi ins Berufsbildungswerk und nach Hause gefahren werden, weil die sich weigern den dafür bereitgestellten Bus mit Ungläubigen Frauen nicht zu betreten.
    Generell wird öffentliche Nahverkehr, Fußballspielen bis hin zur Münchner Philharmonie kostenlose Eintritte gewährt.

  8. Die Eindringlinge interessiert das garantiert nicht und ich persönlich werde solche Läden meiden wie der Teufel das berühmte Weihwasser.

  9. Wer hat schon von der Epidemie gehört?

    Depressionen bei Lokführern?

    Zieht über Deutschland wie ein Orkantief?

    Überall finden sich Abschiedsbriefe und Krankschreibungen?

  10. Es sind derzeit hauptsächlich die Linke (!) und die AfD, die auf den sozialen Sprengstoff einer Politik hinweisen, die den Flüchtlingen jetzt gewährt, was den unteren Schichten dieser Gesellschaft bisher verwehrt worden ist. 
    Dieser Teil der Bevölkerung wird von der CDU de factoEs ist derzeit hauptsächlich die Linke, die auf den sozialen Sprengstoff einer Politik hinweist, die den Flüchtlingen jetzt gewährt, was den unteren Schichten dieser Gesellschaft bisher verwehrt worden ist. 
    Dieser Teil der Bevölkerung wird von der CDU de facto abgeschrieben. Das steht durchaus in der Kontinuität einer Politik der Bundeskanzlerin, die in den vergangenen Bundestagswahlen von der zunehmenden Wahlenthaltung in den sozial deklassierten Bevölkerungsschichten dieses Landes profitierte. Diese verzichteten auf politische Teilhabe und ermöglichten damit erst den Erfolg einer gesellschaftspolitisch modernisierten CDU. 
    Die SPD versucht diese sozialpolitischen Argumente der Linken zwar ebenfalls vorzutragen; aber eine Sozialdemokratie, deren Minister Gesetzentwürfe nicht lesen, die sie im Kabinett beschließen, schafft kaum Vertrauen in ihre politische Kompetenz.

  11. Solche Typen warten nur auf Post. Die werden alles, was sie bekommen, sofort zu einem linksgrünen Staatsanwalt tragen.

    Gegen den Organisator der Potsdamer Pogida-Demos, den 32 Jahre alten Rechtsradikalen Christian Müller, ermittelt der Staatsschutz. Müller hatte kürzlich während einer Demonstration gefordert, es müsse nach dem Beispiel der Nürnberger Prozesse gegen Hauptkriegsverbrecher des Zweiten Weltkrieges ein „Nürnberg 2.0“ geben, „wo Volksverräter und Verbrecher wieder mal vorgeführt und abgeurteilt werden“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/selten-strafe-gegen-volksverhetzung-trotz-haeufiger-anzeigen-14056508.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  12. Ja, mich würde es auch interessieren, wieviele „Flüchtlinge“ schon von diesem Angebot Gebrauch gemacht haben. Die Zahl dürfte im unteren Promillebereich liegen.

  13. OT AfD Demo in Paderborn

    Paderborner, Westfalen, Patrioten!

    Unser Termin zur zweiten Demo in Paderborn´steht fest. Wir demonstrieren mit Umzug am Freitag, den 12.02.16 ab 18.30 Uhr Am Westerntorplatz vor der Herz-Jesu Kirche unter dem Motto „Paderborn wacht auf“.
    Als Redner werden
    – Günter Koch, stellv. Sprecher des AfD Bezirks Detmold und Kreisvorsitzender des KV PB der AfD,
    – Sonja Schaak, Sprecherin des Kreisverbandes Lippe, Beisitzerin des Bezirksverbandes Detmold,
    – Thomas Röckemann, Mitglied des Bundesschiedsgerichts der AfD
    – Dr. Christian Blex, Fraktionsvorsitzende der AfD im Kreistag Warendorf
    – Manfred Mattis, Sprecher des KV Kassel Stadt und Mitglied des LV Hessen
    zu Ihnen sprechen.
    Hauptredner des Abends wird Albrecht Glaser, stellv. Bundessprecher der AfD und Andreas Kalbitz, MDL und stellv. Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag Brandenburg sein.

    Warum eine zweite Demo?
    Was hat sich in den letzen vier Wochen getan? Nicht viel!
    Die liberale Wochenzeitung „Die Zeit“ erscheint diese Woche mit der Schlagzeile „Sind die Deutschen verrückt…?“
    Wir, als AfD, können darauf die Antwort geben:
    Zum Teil, Merkels Deutsche sind verrückt.

    Und wir sind mit dieser Auffassung nicht allein. Von London bis Moskau wird unsere Auffassung geteilt. Die AfD ist also eine zutiefst in Europa verankerte Partei. Merkel spaltet Deutschland und Europa. Unser Widerstand ist daher notwendig. Wir gehen auf die Straße. Wir sind der Widerstand!

    Wir bewegen uns derzeit politisch in äußerst stürmischem Fahrwasser. Wir sehen eine Kanzlerin, die gemeinsam mit Ihrem Kabinett in der Flüchtlings- und Asylpolitik völlig die Kontrolle verloren hat und erst Ende März einen Plan erarbeitet haben will. Das ist zu spät, darauf können wir nicht warten. Wir haben jegliches Vertrauen in die Altparteien verloren, die Interessen des deutschen Volkes wahrzunehmen.

    Wir sind gegen die unkontrollierte, massenhafte Armutszuwanderung nach Deutschland und Paderborn. Echte Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge sind uns willkommen. Aber wir sollten uns ehrlich machen: Die, die da massenhaft kommen, sind größtenteils Armutsmigraten, die Hartz IV anstreben.

    Wir fordern jeden Bürger auf, sich uns anzuschließen. Dieser Aufruf geht auch an die CDU. Schaut nicht so sehr auf eure Parteikarrieren. Nehmt endlich die Interessen des deutschen Volkes war. Von dem wurdet ihr gewählt.
    Selbstverständlich sind uns auch SPD Mitglieder willkommen. Das Beispiel von Essen-Nord zeigt, dass es auch in der SPD noch einige Vernünftige gibt.
    Wir rufen euch zu:
    Schließt euch uns an. Wir vertreten die Interessen des deutschen Volkes. Uns treiben die Vernunft und der Überlebenswille an.

    Versuche von Teilen der Altparteien und der Presse, uns als „Rechtsradikal“ und „Braun“ zu titulieren, zeigt deren ganze Hilflosigkeit und die Notwendigkeit unserer Demo. Sie wissen, dass sie im Unrecht sind.

    Wir stehen auf der Grundlage der freiheitlich demokratischen Grundordnung! Wir beachten die Gesetze! Wir
    randalieren, zerstören und verletzten nicht. Wir wollen nicht, dass unser Rechtsstaat ad absurdum geführt wird.

    Der Kreisverband Paderborn AfD möchte Sie alle dazu aufrufen, an dieser Demonstration teilzunehmen! Ermuntern Sie Ihre Freunde und Bekannte, damit wir den Altparteien auch in NRW zeigen, dass die Bürger unseres Landes nicht länger bereit sind, das eklatante Führungsversagen hinzunehmen!
    Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen für die Zukunft unseres Landes!

  14. Alles, was man wissen muss, steht im Artikel ganz unten:

    Geschäftsführer: Jens Scheller (Die Grünen)

    (Hervorhebung von mir.)

    Alles andere folgt daraus.

    Es wird ganz dringend Zeit, diese besonders üble Variante der zahlreichen 68er Pestilenzen loszuwerden und unser Land wieder frei atmen zu lassen.

    Denn eins ist klar:
    das Rautenmonster ist zwar für seine Taten voll selbst verantwortlich (und wird sich dafür hoffentlich noch zu verantworten haben!). Aber ohne das Grüne Gift wäre sie nie auf die Idee gekommen, mit so abstrusen Handlungen ihre Macht zu sichern.
    Wobei natürlich am Beschämendsten ist: dass die Duracell-Häschen des Parteitages das auch noch beklatschen, statt der Irren zu zeigen, was Werte sind.

  15. „…rotten sich zusammen…“ – das ist der Jargon von Nazis und Stasi, so ein Zufall!

  16. Refugee-Lager auf Kos

    Bombe explodiert.

    So langsam explodiert Europa an allen Ecken und Enden. Das haben wird den hirnlosen „Refugee Welcome“ Idioten zu verdanken, die Millionen über Millionen Glücksritter und Abenteurer aus der ganzen islamischen Welt anlocken.

    Es ist daher kein Wunder, dass sich jetzt überall in Europa die Einheimischen wehren, denn so langsam begreift auch der Dümmste, dass nur sehr wenige Flüchtlinge kommen, und die meisten der angeblichen Refugees in Wahrheit Asyl-/Sozialbetrüger sind. Vor allem auch deshalb, weil sich diese angeblichen Flüchtling nicht wie Gäste benehmen, sondern wie Eroberer die sich selbst als die neuen Herren der Einheimischen sehen, und obendrein noch Straftaten ohne Ende begehen. Und von Dankbarbarkeit keine Spur, im Gegenteil, es wird gefordert, gefordert und gefordert.

    Das konnte nicht gut gehen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article152010170/Protest-gegen-Hotspot-Sprengsatz-auf-Kos-detoniert.html

  17. Auf der Webseite des Freizeitsparks wurde die Spalte „Asylbewerber“ von der Online-Preisliste („Besucherinfo“) inzwischen entfernt. PI hat Wirkung! Weiter so!!!

  18. OT:
    Die ausländischen Medien haben schon angefangen zu berichten wie die „Verhandlungen“ zwischen EU und Erdogan in Wirklichkeit ablaufen: Erpressungen, Drohungen, und es wird sogar behauptet dass die EU kritische Berichte über Türkei später veröffentlich hat (nach Türkei-Wahlen), damit sie Erdogans Wahlkampagne nicht stören.

    http://www.todayszaman.com/diplomacy_turkeys-erdogan-threatened-to-flood-europe-with-migrants-leak-reveals_411770.html

    Und wie man sieht, nutzt er die Flüchtlinge zur Erpressung und will wesentlich mehr Geld als die 3 Milliarden (was für eine Überraschung!). Und alles wegen Merkel. Statt selbst unsere Grenze zu schützen, lassen wir uns von sowas erpressen.

  19. Bald wird das Wetter besser. Dann ist ein schöner Museumspark, den man ohne Eintritt besuchen darf, ein guter Ort zum Abhängen mit der Gang. Mal sehen, wann wir zum ersten Mal das Gejammer hören, daß sich Besucher des Freilichtmuseums von den herumlungernden Horden abgestoßen fühlen. Nicht zu vergessen die belästigten Töchter und die gestohlenen Brieftaschen. Der Gastronomie im Freilichtmuseums Hessenpark sage ich ein mageres Jahr voraus.

  20. Die finanz. Verluste durch Gratis-Besuche der Schutzsuchenden dürften sich in Grenzen halten. Der Park ist thematisch sehr deutsch und zeigt vor allem alte bäuerliche Häuser & Traditionen aus allen Teilen Hessens. Vieles hängt mit Arbeit und harten Lebensbedingungen unserer Vorfahren zusammen.
    Das sowas die Edelmenschen interessiert, ist schwer vorstellbar.

    Vllt. wäre ein „Sharia-Park“ mit aktiver, „bespielter“ Richtstätte zielgruppeneffektiver ?

  21. Ich kenne den Hessenpark und habe da auch mal kurzfristig als Schriftführer für den Betreiber gearbeitet. Die meisten kulturhistorischen Bauten wurden mit viel Liebe zum Detail hergerichtet und restauriert. Dafür wurden z.B. viele Baufirmen rekrutiert, die sich noch mit altem Fachwerk auskennen. Es gibt sogar eine Schau-Bäckerei mit Verkauf (leckeres Bauernbrot mit echtem Sauerteig – also kein Pita-Fladenbrot!). Da frage ich mich schon, was da Flüchtlinge sollen, die unsere Kultur meistenteils ablehnen. Angst habe ich auch um die vielen Tiere im Streichelzoo (Ziegen u.a.)… wehe, wenn das Opferfest kommt… Außerdem liegt der Hessenpark ziemlich abseits (noch weit hinter der Saalburg – wer sich auskennt). Wahrscheinlich werden die Herrschaften auch noch umsonst hingekarrt! Ich sage nur: AUSVERKAUF – freier Eintritt für ganz Deutschland!!

  22. Wo ist denn das Problem, bzw. wie blöd muss man sein? Wenn die Invasoren jetzt reichlich von dem Angebot gebrauch machen, im Zweifel, um dort Mädchen und Frauen nachstellen, wird der Park bald zu machen können und so für seine Dummheit bezahlen.

  23. Unmäßig beschenken die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge mit milden Gaben

    Wie es scheint ist den Parteiengecken für ihre heiß und innig geliebten Scheinflüchtlinge kein Weg zu Weit, kein Aufwand zu viel, kein Arbeit zu mühsam und keine Gefahr zu groß. So wollen sie für diese Delinquenten die Steuern für deren Verköstigung erhöhen, ihr Scheinstaatsgesetz ändern, das Baurecht außer Kraft setzen und sich am Privateigentum der Deutschen zur deren Beherbergung vergreifen. Ja sogar kostenlos Krankenversichert werden sollen die Delinquenten. Daher hat der ungarische Held Urban schon ein wenig damit Recht, wenn er sagt, daß der deutsche Rumpfstaat an der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung schuld sei. Die hiesigen Parteiengecken tun nämlich alles, um diesen Zug ins Schlaraffenland zu befördern und wollen mit selbigen nicht nur den deutschen Rumpfstaat, sondern ganz Europa zugrunde richten. Woran man auch sehr gut erkennen kann, daß es sich bei den Parteiengecken um Handpuppen der VSA handelt, da keine europäische Regierung derart dumm sein könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  24. Seltene Verurteilung
    Der neue Volkssport Volksverhetzung

    Petry, Festerling, Höcke: Allen drei wurde Volksverhetzung vorgeworfen. Aber auch Privatpersonen werden immer stärker rechtlich belangt. Offenbar hat das Internet zur Enthemmung beigetragen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/selten-strafe-gegen-volksverhetzung-trotz-haeufiger-anzeigen-14056508.html

    Falsch FAZ

    Der Volkssport heißt DENUNZIATION!

    Politisch Andersdenkende werden mit Anzeigen überzogen,

    der Volksverhetzungsparagraph wurde durch den Gesinnungs-Justiz-Minister Maas zu einem Willkür-Paragraphen verunstaltet…

    Das alles leitet die Entwicklung vom Rechts- zum Unrechtsstaat ein.

    Die Zeiten der Demokratie sind vorbei.

    Was kommt ist der Orwellsche Totalitarismus, der viel gefährlicher ist als Faschismus, Kommunismus, Stalinismus…

    Der neue Orwellsche Totalitarismus ist global und er hat dank Google, Facebook und NSA jederzeit Zugriff auf die geheimsten Geheimnisse der Menschen..
    kann schrittweise Zensur einführen,

    Bald kommt noch das Bargeldverbot und damit die schrittweise Abschafftung des Rechts auf Eigentum…

    Die Demokratie, wie wir sie kennen, ist am Ende.

    Es geht in die Endphase.

  25. „Flüchtlinge und deren Betreuer.“

    Dieser Satz alleine spricht schon Bände.

    Du kommst als Dschihadist auf Einladung einer unreinen Frau ins Haus des Krieges, schändest deren Töchter, greifst die Sozialleistungen, die eigentlich für die Harbis gedacht waren, ab, kackst und wichst in Schwimmbäder der Harbis und dass du das machst, steht gut lesbar für alle in Deinem Vorschriftenbuch (Koran).

    Als Gegenleistung stellen sie dir noch einen Betreuer zur Seite. Und zahlen musst Du lieber Dschihadist … nix. Ein Häusle kriegste noch. Und die Tochter aus dem Rotweingürtel fährt voll auf Dich ab; weil du immer im Fernsehen bist.

    Die Geschichte des Haus des Krieges interessiert dich einen Schitdreck. Du willst es nur schnell erobern, das Dar al Harb. Und was machen die Harbis? Sie schmeißen es dir vor die Füße.

  26. #7 schrottmacher (09. Feb 2016 14:54)

    Es gibt Museen in Berlin (12€, ALG1 6€, ALG2 0€) mit ähnlicher Preispolitik. Wer als Veranstalter, Inhaber meint solche Preispolitik zu machen, der muss eben auf mich verzichten.

    Eine vernünftige Preispolitik sieht z.B. so aus:
    Erwachsene: voll
    Ermäßigt weil 6-20, behindert o.ä.: Häfte
    Kinder bis 14 in Begleitung Eltern/Aufsicht: frei
    Damit erübrigen sich auch Familienpreise.
    Als ALG2 Empfänger hat man ein Buget für Kultur, das ist dafür da. Wenn man nicht auf Kultur steht, kann man sich daür auch Schnaps kaufen, das ist Freiheit.

    Naja, hier muß ich mal die Kinder ausklammern. Ich finde auch die sollten nicht alles umsonst bekommen (wer Kinder bekommt und Kindergeld vom Staat abgreift, kann auch dafür woanders zahlen. Ansonsten arbeiten gehen später… weil mitunter gar nicht zu arbeiten und sich auf Kinder ausruhen ist keine „Leistung“, wie es manch einer vielleicht nennt).

  27. #2 Walkuere Stimme voll zu.
    Für einen Kleinrentner mit Grundsicherung würde der einmalige Eintritt genau den für Bildung vorgesehenen Betrag bedeuten. Es ist einfach zum Brechen. Hier aber nochmals der Betrug an den Kleinrentnern. Ab Juni 2016 wird es eine Rentenerhöhung von 5% geben. Damit steigen alle Renten etwas an. Für einen armen Rentner mit € 450 im Monat wären das brutto € 22,50. Zuerst werden die Krankenkassenbeiträge abgezogen ca. 11% abgezogen, ggf. noch Werbungskosten für Haftpflichtversicherung o.ä. Dem gegenüber werden der Hartz4-Betrag von derzeit € 404 zuzüglich Miete und Nebenkosten gestellt. Davon wird das netto-Renteneinkommen komplett abgezogen, so dass maximal die € 404 (mietkostenabhängig) übrigbleiben. Die Rentenerhöung von € 22,50 behält das Sozialamt zu 100% ein und senkt damit die eigenen Kosten. Der dumme Rentner sieht keinen Cent davon. Für ihn bedeuten die Preissteigerungen nur Einschränkungen, d.h. kein Bildungsbesuch mehr im Hessenpark, kein Kino, Konzert oder mal eine Zeitschrift … und bei ALDI werden die Einkäufe auch weniger. Vielen Dank der tollen Regierung und den Millionen pseudo-Flüchtlingen. Könnte ich noch einmal jung sein, …..

  28. Ist doch alles gar nicht soooooo schlimm, Leute. Dre Hessenpark reiht sich damit einfach in die Willkommenskultur der öffentlichen und privaten Unternehmen ein.

    Nur machen die das mit einem etwas professioneller gestaltetem Preisaushang als der Al Bundy von Pforzheim „Vedat Z.“
    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheimer-Schuhladen-Rabatt-Aktion-nur-fuer-Auslaender-_arid,1062430.html

    Das hat also schon alles seine Richtigkeit. Denn wenn die Eintritt bezahlen müssten würden sie es trotzdem nicht machen.

    Und dann? Dann ruft der Betreiber die Polizei, erstattet Anzeige z.B. wegen Erschleichunng von Leistungen gegen die Bereicherer.

    Anschliessend trifft diese Leistungserschleicher die volle Härte des deutschen Rechtsstaates in Form eines Du-du-du das macht man aber nicht…

  29. na umgekehrt wäre ja mal lustig, Asylforderer 8,-€ Eintritt, Einheimische 0

    Was für ein Naziaufschrei quer durch alle Medien gehen würde „was für ein Drecksfaschistengeschäft und überhaupt das geht ja mal gar nicht“

  30. Für Hunde 1€ (2DM) Eintritt zu verlangen ist doch auch eine Unverschämtheit.
    Da bekommt jemand den Hals nicht voll!!!

  31. Zitat Hessenpark“…das sich Menschen bei uns sicher und willkommen fühlen…“

    soso..was das eine mit dem tatsächlich vollzogenen und wieder nicht geahndeten Verfassungsverstoß gegen das Grundrecht der Gleichbehandlung zu tun hat,weiß sicher nur der nicht aus der Kinderbuchmärchenwelt aufgewachte grünverträumte Geschäftsführer….

    Ein Asylbewerber bleibt ein Bewerber und soll auf diesem Wege aber sogar noch ungleich bevorteilt gegenüber einem tatsächlich hier lebendem deutschen Armutsinhaber kostenlosen Eintritt genießen!

    Anders als die Gäste der Kanzlerin kann der deutsche Armutsinhaber aber nicht vor dieser Armut einfach flüchten, den würden alle Länder der Welt sofort nach Deutschland abschieben!

    Viel schlimmer hier ist wieder das Systemspeichelleckende vorrauseilend dienernde Verhalten aller dieser kleinen, mittleren und oberen Untertanen und Systemrädchen, wie jeder Bürger mit der Erfahrung aus totalitären Systemen sie kennt!!

    Diese glauben entweder sie müßten das tun, weil sie korrupt sich davon Vorteile oder sonstige System-Karriere erhoffen bzw. weit schlimmer noch muß man vermuten, das solche Dinge konzertierte zentralisiert von OBEN herab bestimmt werden, wie in jeder billigen Pjöngjang-Diktatur!

    Die Menschen kotzt dieses ekelhafte Geschleime und Angebiedere an den Altar des Gutmenschentums dermaßen an, das Kotztüten auf Jahrtausende ausverkauft sind!

  32. Als der Hessenpark noch kein Museum, sondern ein altes Dorf der Chatten oder Kelten oder was weiß ich war …

    … hätte man Menschen, die ihre Eroberer einladen, betreuen und beschenken …

    lebendig begraben.

  33. ICH MÖCHTE NUR EINES: DAS SICH DEUTSCHE MENSCHEN ENDLICH WIEDER IN DEUTSCHLAND SICHER UND WILLKOMMEN FÜHLEN LIEBER HESSENPARK STAATSIDEOLOGIEKONZERN!

  34. Der Typ benutzt sein Gehirn nicht.

    Ich hoffe, er wird die Geister dann wieder los, die er ruft.

  35. #30 Erich_H

    Es sieht langsam danach aus, dass die Türkei unter dem Islamisten Erdogan zu einem Feindstaat der EU/Deutschlands mutiert ist.

  36. Bunte Apartheid!

    Und wenn dem Familienvater plötzlich die Brieftasche fehlt oder die 11 jährige Tochter beim Toilettengang ein paar neugierige Finger im Höschen hat,ist der Freizeitspaß gleich doppelt so groß.

  37. Ich stecke nicht so richtig drin in der nahöstlichen Gastkultur.

    Aber ein Gast, der weniger bezahlen muss als ein Hund… im arabischen Raum …

    … ist dieser Gast dann weniger WERT als ein Hund?

    Wenn das die werten Herren Flüchtlinge wüssten…

    Vielleicht eine Idee für die ZellerZeitung :0)

  38. BREAKING NEWS: WILDERS BLEIBT GRÖSSTE FRAKTION.

    Nach einer Erhebung vom 7.2.2016 erhält Wilders 42 von 150 Sitzen im NL-Parlament. Die bekloppte Linke (GL, SP, PvdA, D´66) käme auf insgesamt 55, das CDA (=NL-CDU) auf 19 und die liberale VVD auf 18 Sitze. Eine Regierung OHNE Wilder erfordert mithin eine Koalition von mindestens FÜNF Parteien. Heuer feiert die NL-SPD (PvdA ) 70 jähriges Bestehen mit dem Untergang von Volkspartei zu Splitterpartei mit einem Verlust von 29 Sitzen!!. Bei dieser Gelegenheit hetzt der PvdA Vorsitzer Spekman gegen Wilders und bezeichnet ihn als Gefahr für die Demokratie und den Rechtsstaat weil er zum Widerstand gegen Asylunterkünfte aufgerufen hat.(Quelle: nrc.nl). Solange Deutschland weiterhin regiert wird von einer unfruchtbaren, erstarrten Kanzlerin kann Wilders in Holland Triumphe feiern.

  39. Kurze Sammlung der Privilegien von „Refugees“:

    – gratis Wohnen (inkl. Nebenkosten, Strom etc. pp)
    – gratis Catering (mehrmals täglich)
    – 143€ Taschengeld monatlich pro Registrierung (Mehrfachregistrierungen sind nicht selten)
    – gratis WLAN
    – gratis öffentlicher Nahverkehr bzw. ungeahndentes Schwarzfahren
    – gratis Lebensmittel (Tafel)
    – gratis Eintritt in Museen
    – gratis Eintritt in Schwimmbäder (+ Saunen)
    – gratis Studium an Unis
    – gratis Kurse und Fortbildung

    – gratis Kleidung (oft neuwertige Markenkleidung dank Helfern)

    – gratis Fahrräder (oft neuwertig dank Helfern)

    ……

    —————
    Bei geschickter Ausnutzung aller sich bietenden Chancen lebt ein „Flüchtling“ um Längen besser als ein bedürftiger deutscher Student, Rentner, Hartz 4-Empfänger oder gar Obdachloser, der über keine Ersparnisse oder Zusatzeinnahmen verfügt.

    Mehr als 10 Millionen Deutsche dürften über einen niedrigeren Lebensstandart verfügen, als ein gewiefter Refugee.

  40. Dass hierbei gegenüber Deutschen ein merkantiler Vorteil besteht ist die eine Seite.
    Was mich hier mehr beunruhigt ist, dass die meisten dieser Leute in solche Einrichtungen hofiert werden und nicht einen Funken echte Affinität zu dem dort gezeigten, zu Deutschland und zum Deutschen Volk haben. Ich bin mir sehr sicher, dass das, wofür der Hessenpark angelegt wurde, nicht einmal im Ansatz erkannt, geschweige denn begriffen wird.
    Ich habe immer wieder dort gerne einen schönen Tag verbracht, da es für mich gut erreichbar ist, aber es bleibt zu befürchten, dass es auch dort vermehrt zu Anpöbelungen und Bereicherungen verschiedenster Art kommen wird.
    Also wird man in Zukunft nicht einmal in diesem Park unbeschwert tief Luft holen können. Somit wird der Hessenpark, für mich und auch für meinen Freundeskreis, zur NoGo Area. Was ein Glück, dass wir für 2016 noch keine Jahreskarten besorgt haben.

  41. Zugunglück:

    Der Staatsanwalt bittet um Verzicht auf Spekulationen.

    Es wird doch wohl nicht so sein, dass die Antworten die Bevölkerung verunsichen würden?

    Geredet wird über „Totmannschalter“ und augewertet werden die Blackboxen.

    Die allergrößte Blackbox wird wohl nicht ausgewertet.

  42. #47 Kutte1985

    Aus diesem linksversifften Verein bin ich vor ein paar Wochen nach 35 jähriger Mitgliedschaft ausgetreten.

  43. „Fast alle Flüchtlinge kommen ohne Papiere nach Deutschland und die Erfassung basiert auf Eigenangaben“ ( Focus 31.10.2015 )
    Also einfach als Flüchtling registieren lassen und gratis ins Museum gehen, dazu jede Menge weitere Vergünstigungen.

  44. #23 vidal22 (09. Feb 2016 15:02)

    Auf der Webseite des Freizeitsparks wurde die Spalte „Asylbewerber“ von der Online-Preisliste („Besucherinfo“) inzwischen entfernt. PI hat Wirkung! Weiter so!!!
    -.-.-.-.-
    Klar – damit die Leute, die sich online informieren, nicht mit der Nase draufgestoßen werden und evtl. aus Ärger nicht kommen.
    Ich kann nicht glauben, dass jemand mit einer grünen Gesinnung infolge eines PI-Artikels die gutmenschliche Preisgestaltung aufgibt!

  45. Dieses Land ist kollektiv dem Schwachsinn verfallen!

    Und für dieses bescheuerte Museum gilt, einfach nicht hin gehen!

    Wo leben Wir denn hier? Wow, welch Gleichheitsprinzip!

    Wollen doch mal sehen, wie lange dieses lächerliche Museum existiert, wenn die Einnahmen bei 0 liegen.

  46. Ich bezahle auch nichts, weil ich ihren Zoo nicht mehr besuchen werde. Das Herr Scheller einen Vogel hat und damit andere Bürger und Hunde diskriminiert steht außer Frage. Scheinbar verblödet unsere Gesellschaft immer mehr und solche Menschen wie dieser Scheller ist der Vorreiter. Der soll sich mal um anständige Arbeit bemühen dann kommt er auch nicht auf solche Ideen. Taugenichts !

  47. Mein Traum ist ja,
    ein Dutzend BEREICHERER zu engagieren und mit ihnen im Berliner BORCHARDT und all den anderen Edel – Etablissements, wo es sich die EDELDEUTSCHEN (noch) auf unsere Knochen so richtig gut gehen lassen, aufzulaufen.
    Gerade kein Tisch frei?
    Macht nichts, wir kommen morgen wieder.
    Und zwar kommen wir solange wieder, bis ein Tisch frei ist.
    Und am nächsten Tag kommen wir auch wieder.
    Solange bis einer RASSISMUS schreit.
    Ach ja, und in eurem Tennisclub melden wir die Jungs auch noch an.
    All die kurzen Röckchen.
    Und nicht vergessen: Immer eine Armlänge Abstand.
    Verlogenes PACK!
    Die lassen nur ihresgleichen rein.

  48. „Flüchtlingsgruppen und ihren Betreuern“ freien Eintritt ins Freilichtmuseum Hessenpark zu gewähren.“

    Meine volle Unterstützung:
    Wenn jemand sich als *anerkannter F-Ling* –
    um sinne deutscher und intl Konventionen –
    ausweisen kann, unterstuetze ich das.
    UND ICH WUERDE SOGAR DAFUER SPENDEN,
    ANERKANNTEN F. UNSERE KULTUR NÄHERZUBRINGEN.

    wer aber als *Scheinflüchtling* Recht bricht,
    bzw fälschlich als „F.“ benannt wird,
    hat meine Hilfsbereitschaft verwirkt.

    davon ab:
    ICH ALS ZAHLENDER JUDE-CHRIST-APOSTAT-ETC DARF NICHT MAL MIT EINTRITT NACH MEKKA.

  49. Je mehr aus den (christlichen Kirchen) austreten, desto mehr wird der Islam die Legitimation erfahren ebenfalls von den versteckten staatlichen Zuwendungen zu profitieren.
    Immer dran denken: Bischöfe und Pfarrer sind Beamte und werden vom Staat bezahlt. (dies ist eine Vertragliche Regelung die aus den Ereignissen 1806 entstanden ist und eigentlich nur die christlichen Kirchen betraf)

    Wenn man in Deutschland nicht mehr von einer islamischen Minderheit, sondern Bevölkerungsteil spricht, dann werden diesbezüglich Forderungen kommen.

    Übrigens fahren Asylforderer nicht mehr kostenlos Bahn, es werden mittlerweile Sonderzüge eingesetzt, bzw. Tickets ausgegeben.
    Falls ein ticketloser Asylforderer im Zug angetroffen wird und nicht nachlöst, darf er beim nächsten Halt aussteigen, manchmal wird auch die Polizei gerufen, die dann übrigens keine Personalien aufnimmt, sondern nur das Aussteigen erzwingt.
    Beim hellhäutigen Schwarzfahrer läuft das anders. Der darf und braucht nicht aussteigen, sondern kriegt n Premiumfahrschein und die Personalien werden (ggf durch Polizei) festgestellt und man bekommt im Wiederholungsfall Post vom Staatsanwalt.
    Regeln gelten eben nur für native Einwohner.

  50. #66 BfV-Snowden (09. Feb 2016 15:23)

    OT
    Nicht nur Politiker leben in Ihrem eigenen Elfenbeinturm!
    Fernsehpfarrer fordert AfD-Anhänger auf, aus der Kirche auszutreten
    http://www.volksfreund.de/art806,4433466
    Ist also unchristlich, sich islamisieren zu lassen.
    -.-.-.-.-

    Ich kann nur inständigst beten, dass die Katholen in der AfD sich den Aufruf des Gottesmannes zu Herzen nehmen und wirklich austreten!
    Obwohl, es ist die Frage, ob mein Beten da hilft: Ich bin seit 30 Jahren kein Vereinsmitglied mehr 🙂

  51. Der grüne Herr Geschäftsführer ist ausgeflogen oder kneift ganz einfach.

    Automatische Antwort auf meine Mail von 15:15

    Automatische Antwort: Kostenloser Eintritt für Asylbetrüger

    Verehrte Damen und Herren,

    bis zum 15.2.2016 bin ich nicht im Museum erreichbar. Ihre Mail wird nicht gelesen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Nathalie Hahn (nathalie.hahn@hessenpark.de) oder Elke Ungeheuer (elke.ungeheuer@hessenpark.de), die Ihnen gerne weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jens Scheller
    Museumsleiter
    Freilichtmuseum Hessenpark GmbH

  52. OT – Türkei

    #56 BePe (09. Feb 2016 15:19)
    #30 Erich_H

    Dabei wäre es so einfach (ja, es ist einfach, wenn man will, auch in einem Rechtsstaat, auch in dieser politisch handlungsunfähigen EU), auf diese Frechheiten zu antworten:

    – Deutschland schließt die Grenzen.
    – Deutschland schließt alle Ditib-Moscheen.
    – Deutschland weist alle türkischen Funktionsträger aller staatlich-türkischer Einrichtungen aus.
    – Deutschland entzieht allen Türken mit Doppelpaß den deutschen Paß und weist sie aus.
    – Deutschland schickt der Türkei sämtliche Kurden zurück.
    – Deutschland fordert kurdischen Staat.
    – Deutschland sorgt endlich dafür, daß die Türkei nicht mehr ihr Sozialsystem nach Deutschland auslagert.
    – Deutschland zieht seine Tornados aus der Türkei ab.

    Das ist schon mal ein Anfang:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article152016287/Zahl-der-Tuerkei-Buchungen-bricht-um-die-Haelfte-ein.html

    Schlichte Sache: Die Türkei braucht Deutschland mehr als Deutschland die Türkei. Also ist da endlich mal ein Tritt fällig statt Rumkriecherei.

  53. OT
    Eschershausen LK Holzminden

    Heute morgen hat die Polizei die „Flüchtlingsunterkunft“ in Eschershausen durchsucht. Verhaftet wurde ein 22-jähriger Algerier wegen Teilnahme an einer Vergewaltigung in Hamburg (!), außerdem wurden gestohlene Mobiltelefone sichergestellt.
    Wer hätte das gedacht – die armen traumatisierten Schutzsuchenden…

  54. #66 BfV-Snowden (09. Feb 2016 15:23)

    AfD zu wählen muß man bestimmt auch beichten und gehört ab sofort zu den Todsünden.
    Der Katechismus gehört umgeschrieben.

    Was hat man dem in den Meßwein getan?

  55. Also bei aller Liebe… ja es ist unvorteilhaft, Landsleute zu benachteiligen. Aber meine Güte… das ist doch die Sache nicht wert, und jetzt muss PI auch noch mit ihrer großen Reichweite den Shitstorm mit anfächern. Das muss doch nicht sein liebe leute. Genauso wenig müssen Beleidigungen und Drohungen sein. Das schaded letztendlich uns mehr als sonst jemandem.
    Ich rufe zur Besinnung auf.

  56. #65 digimick
    Darauf gibt es nur eine logische Antwort:
    Sämtliche Türken zurück in die Türkei, alle Moscheen schließen und Friede herrscht im Karton!
    Islam gehört als narzistische Ideologie verboten. Wir brauchen das saudische Öl nicht. Europa steht vor einer Wende. Die Vernunft wird siegen. Merkel soll sich absetzen und ihr verlogenes, sorry, ich meinte ehrliches Politiker-Völkchen gleich mitnehmen – helau -.

  57. Die Preisgestaltung dieses Grünen Freilichtsmuseums ist Diskriminierung im Sinne von Artikel 3, Abs. 3 GG. Hier werden Leute wegen ihrer Abstammung, Rasse und Herkunft bevorzugt zum Nachteil der Ureinwohner. Mit 23 Millionen Subvention ist dieses gutmenschliche Hobby leicht zu bewerkstelligen. Durch die Bevorzugung werden die „Flüchtlinge“ nebenbei auch noch stigmatisiert und deren Integration auf schwerste behindert. Es steht aber zu befürchten dass alle noch so berechtigte Kritik gegen diese Preisgestaltung als rechte Hetze vom Tisch gefegt wird. Etwas masochistischer als die Grüne gibt es weltweit nicht.

  58. Ich bin für:

    Streichung aller staatlicher Fördergelder;
    Aberkennung der Gemeinnützigkeit;
    öffentliche Brandmarkung in sozialen Medien;
    Boykott dieses Freilichtmuseum-Reefugee-Hessenparks;
    Verbreitung dieser ungeheuerlichen „politischen“ Verquickung von Staat und Kultur zum Nachteil des deutschen Volkes
    Bisherige Sponsoren direkt auf die Problematik ansprechen – darauf hinwirken, dass die Förderung wegen Rassenhass eingestellt wird.

    Nach der politischen Wende für Geschäftsführer: Jens Scheller (Die Grünen):

    Enthebung seiner Ämter
    Unehrenhafte Entlassung
    Verurteilung wegen Rassenhass (Deutschenhass)
    Zivilrechtliche Regreßforderung wegen den entgangen Eintrittspreisen von wohlhabenden Invasoren (Denn die „Refugees“ haben u.a. Geldbündel bares, was ein Sozialhilfeempfänger z.B. nicht hat. Polizei/Grenzschutz nimmt denen das nicht weg und es wird auch nicht weitergemeldet.)

  59. Ganz einfach boykottieren und fertig. Aber nicht nur das.
    Medienboykott !
    Kauft keine Zeitungen oder Zeitschriften.
    Schaut Euch die bewegten Bilder auch nicht mehr an.
    Egal ob privat oder Rtüül. Alles Propaganda, die uns unter der Knute hält.

  60. Hier phantasiert eine Dame mit rotem Schal im Publikum,von Erlebnissen,noch größerer Übergriffe,aber von deutschen Männern!!!!
    ————

    …“ich habe genauso viel Übergriffe von deutschen Männern erlebt,…oder viel mehr als von irgendwelchen Männern anderer Herkunft“..
    bei 24.15 mal hinhören
    https://www.youtube.com/watch?v=oSAEz4AaUGc

  61. Ganz kurz:

    Es heißt also, dass ICH, als NICHTGAST, der dort noch nie war, jetzt den Eintritt bezahlen soll – für Flüchtlinge. Ich bezahle und war noch nie dort.

    Geil!

  62. OT und ohne weiteren Kommentar:
    14.47 Uhr: Karl-Dieter Bodack, ehemaliger Entwicklungsingenieur der Deutschen Bahn, zweifelt, dass es sich um einen tragischen Unfall handelte. Er könne sich das Zugunglück „nur mit kriminellem Handeln“ erklären, sagte er der „Huffington Post“. Da das System einen solchen Unfall eigentlich ausschließe, müsse ein „bewusster Eingriff in die Technik“ erfolgt sein.

  63. Der richtige Weg ist , nie wieder einen Fuß in diese Einrichtung setzen !
    Ausserdem jeden Vertrauten informieren und überall zum Boykott aufrufen !
    Mal sehen , wie die Finanzierung durch Flüchtlinge und Helfer so läuft ?

  64. Zu all der Abzocke des Deutschen Volkes
    (inkl. GEZ) ist meine Meinung ,

    Generalstreik , Arbeit niederlegen, JETZT !

    Ohne unsere Steuereinnahmen ist ENDE mit Asyl und sonstiger Abzocke !!

  65. Die Schärfe ist ja auch die Begründung.
    Auf Wunsch wurde hier gehandelt und der pauschale freie Eintritt generiert. (Zitat Wir wurden vermehrt auf Möglichkeiten angesprochen, ehrenamtliches Engagement bei der Betreuung von Flüchtlingen zu unterstützen. Dazu zählt vor allem die Bitte auf Gewährung einer kostenfreien Eintrittsmöglichkeit für Flüchtlingsgruppen“, erzählt Jens Scheller. Zitat Ende)

  66. ++++ EILMELDUNG:

    In Sachsen-Anhalt wird der Wähleraustausch geprobt:

    Quelle: https://archive.is/yfAOT

    http://www.lamsa.de/migration/de/,,dok,display,2780/index.html (Wahlzettel | PDF)
    http://www.lamsa.de/migration/de/,,dok,display,2781/index.html (Wahlplakat | PDF)

    Erst waren es „Flüchtlinge“, dann plötzlich Wähler. So einfach werden deutsche Wähler ausgestauscht und was die wählen werden, kann sich jeder vorstellen: Rotrotgrün! … dann sind sie sicher, dass der Deutsche für sie weiter arbeitet und sie frei von jeglicher Anstrengung Sozialleistungen erhalten.

  67. #86 krawattenmuffel (09. Feb 2016 15:40)

    Wer als Rapefugee mal ordentlich „fucken“ will, der kann dank gratis Bahntickets überall in Germoney herumreisen und zuschlagen.

    Die Gefahr nachher entdeckt und gefasst zu werden ist dank Mehrfach-Identitäten sehr gering.

  68. OT

    Mich hat heute fast der Schlag getroffen.

    Sagt doch meine Mutter – noch aus Großdeutscher Produktion, sie hat also Adolf, die Partei und den Krieg als Kind noch selber erlebt – völlig ohne Vorwarnung zu mir, als wir ein bisschen im Videotext (mit Internet hat sie’s nicht so) über Merkel, Gabriel und Co geschmökert haben: „Also das ist nicht mehr auszuhalten mit diesen Nationalen Sozialistischen deutschen Einheitsparteien. Ich wähl AfD“.

    Schockiert hat mich nicht ihre Erkenntnis, dass unsere Regierung eigentlich gar nicht mehr aus getrennten Parteien besteht. Meine Mutter hat zwar keinen höheren Schulabschluss, weil das nach dem Krieg für ein Mädel nicht wichtig war, aber sie ist ja nicht doof.

    Schockiert hat mich auch nicht, dass sie die Parteienlandschaft der Regierenden dann mit dieser deutlichen Anspielung einer „NSDEP“ beschreibt. Sie hat eine sehr spitze Zunge, das bin ich von ihr gewohnt.

    Aber was hat die Pfarrerstochter aus der FDJ da nun wieder angerichtet?

    Meine Mutter ist eine ganz normale deutsche Rentnerin, die nach der Volksschule mit 14 ihre Lehre bei Konsum angefangen hat, nach über 45 Jahren Erwerbsleben ihre knapp 700 Euro Altersrente bezieht und immer brav CDU oder höchstens mal FDP gewählt hat.

    Und nun das.

    Angela Merkel hat meine Mutter radikalisiert!

  69. #88 Excellero
    Mein Lieber,
    es wurde uns angedroht, daß es ein DEUTSCHLAND,
    „so wie wir es kennen, nicht mehr geben werde.“
    DAS IST EINE KAMPFANSAGE!
    Das hier machen wir nicht, weil uns gerade langweilig ist.Ich jedenfalls nicht.
    WIR HABEN ES HIER MIT EINER EXISTENZIELLEN BEDROHUNG UNSERES LANDES ZU TUN.
    Und wenn sich der VOLKSZORN Bahn bricht, dann wird
    das nun mal keine FEUILLETONISTISCHE VERANSTALTUNG

  70. #12 Ottonormalines (09. Feb 2016 14:55)

    GENERALSTREIK! Was anderes hilft uns nicht mehr!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Genau so sehe ich das auch. Auch keine Wahlen in 3 Bundesländern, unabhängig vom Ergebnis werden etwas an den jetzigen Zuständen ändern.
    Zwar wünsche ich mir ein AFD Ergebnis was sich sehen lassen kann, so um die 20 %, trotzdem ist die Kiste so verfahren, dass nur noch ein Generalstreik was bewirken kann.

  71. #84 Integrationsmaerchen (09. Feb 2016 15:38)

    #78 Engelsgleiche

    Und hier wird der Nachwuchs indoktriniert:

    https://www.youtube.com/watch?v=TxKVQgWm5U0&feature=youtu.be

    Auf dass der Herr Fernsehpfarrer Freude hat.
    -.-.-.-.-

    Diese islamische Indoktrination wird doch von unserern Regierungsmitgliedern, die sich bei jeder christlich gefärbten Veranstaltung mit dazu passendem Gesichtsausdruck in die vordersten Reihen setzen, forciert.
    Deshalb sollen ja auch unsere Kleinsten schon so früh wie möglich (noch! nur tagsüber) in staatliche Obhut und Beeinflussung gegeben werden,damit die Arbeit später leichter wird: Denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr 🙁

  72. In der Begründung von Scheller kann man gut erkennen, wie der Tugendterror über moralische Erpressung funktioniert:

    Dass Bedarf für ein solches Angebot besteht, zeigen verschiedene Anfragen, die das Museum in den letzten Monaten erreichten. „Wir wurden vermehrt auf Möglichkeiten angesprochen, ehrenamtliches Engagement bei der Betreuung von Flüchtlingen zu unterstützen. Dazu zählt vor allem die Bitte auf Gewährung einer kostenfreien Eintrittsmöglichkeit für Flüchtlingsgruppen“, erzählt Jens Scheller.

    Jetzt wird es albern. Taschentücher raus:

    „Wenn der Besuch im Hessenpark mit seinen historischen Gebäuden, dem weitläufigen
    Gelände, den alten Haustierrassen und den Vorführhandwerkern dazu beiträgt, dass unsere
    Gäste einen unbeschwerten Tag verleben und ihre Ängste und Sorgen zumindest für eine
    gewisse Zeit hinter sich lassen, dann haben wir schon viel erreicht
    “, unterstreicht Scheller.
    Nun hofft der Museumsleiter, dass viele Flüchtlingsgruppen das Angebot wahrnehmen.

    http://www.hessenpark.de/fileadmin/downloads/presse/2015/PM_Fluechtlinge_willkommen.pdf

    Was sich Mohammeds fröhliche Raubbanden so unter einem gelungenen Tag vorstellen, hat #86 krawattenmuffel (09. Feb 2016 15:40) gerade gezeigt:

    Eschershausen LK Holzminden

    Heute morgen hat die Polizei die „Flüchtlingsunterkunft“ in Eschershausen durchsucht. Verhaftet wurde ein 22-jähriger Algerier wegen Teilnahme an einer Vergewaltigung in Hamburg (!), außerdem wurden gestohlene Mobiltelefone sichergestellt. Wer hätte das gedacht – die armen traumatisierten Schutzsuchenden…

  73. #99 Iche (09. Feb 2016 15:48)

    Ganz kurz:

    Es heißt also, dass ICH, als NICHTGAST, der dort noch nie war, jetzt den Eintritt bezahlen soll – für Flüchtlinge. Ich bezahle und war noch nie dort.

    Geil!
    -.-.-.-.-

    Die meisten von uns waren auch noch nie in Afrika oder Islamien, und müssen trotzdem dafür zahlen 🙁

  74. der Bischof Fürst warnt vor der AfD:
    die Kirche wolle nicht den gleicheFehler machen, wie vor 83 Jahren.

    Dabei hätten diese Rockträger
    entschiedener etwas gegen die
    Entchristlichung des Abendlande
    tun sollen und gegen die Päderastenpartei. ach so, ich vergaß.

  75. Was wollen die Molucken im Hessenpark?

    Den Schweinestall besichtigen> alte Hausschschweinrasse> riecht besonders lecker! Gleich unsere Kultur kennenlernen……..

    Oder die Viertklässlerinnen antanzen? Sind ja viele Schulklassen dort unterwegs!

    Echt ätzend! Alles unübersichtliches Gelände!

    Ficki, Ficki auf hessisch!!!!!!

    Ich frage mich außerdem langsam, warum wir Normaldeppenmichel noch arbeiten gehen?

    Alle anderen bekommen alles frei!!!!!

  76. Ein wohl bekanntes, grünkommunistisches Verhalten.
    Signalisiert deutlich den Deutschenhass, den Grüne haben MÜSSEN…

  77. #19 Ottonormalines
    Ich habe dort keinen Account. Aber du kannst vielleicht Marion folgendes schreiben:

    „Das ist ein Foto aus dem Bilderarchiv, das nichts mit dem Unglück zu tun hat. Ich habe es schon öfters gesehen. Aber wie auch immer -echte Trauer kennt Merkel nicht“.

  78. Ingo Cnito (09. Feb 2016 14:58)
    Wo warnt denn die „Linke“? Ist die Partei nicht eine der schlimmsten „Flüchtlings“-Beschleimerinnen? Wäre dankbar für konkrete Informationen.

  79. #107 martinfry (09. Feb 2016 15:53)

    es wurde uns angedroht, daß es ein DEUTSCHLAND, „so wie wir es kennen, nicht mehr geben werde.“ DAS IST EINE KAMPFANSAGE!(…) WIR HABEN ES HIER MIT EINER EXISTENZIELLEN BEDROHUNG UNSERES LANDES ZU TUN.

    Das dämmert inzwischen vielen. Genau deshalb war die Stimmmung rund um die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die nächstes Wochende stattfindet, noch nie so finster wie jetzt. Das Sicherheitsrisiko heißt Deutschland. Michael Stürmer hat das gut zusammengefaßt; nicht an einzelnen Wörtern stören:

    Der spezielle deutsche Beitrag zu Zweifel und Angst quer durch Europa wird als Flüchtlingskrise mehr verharmlost als beschrieben. (…) In der langen Sicht der Dinge aber geht es um eine ungewollte Transformation des Landes, seiner politischen Institutionen und der Lebensformen des Alltags.

    Man frage doch einmal nach in Dörfern und Kleinstädten, wie es denn so weitergeht. Die meisten Antworten enden in einem noch nie erfahrenen großen Fragezeichen, was das Regierungs- und Verwaltungshandeln betrifft. Einige sind die Gewinner, die ihren Schnitt bei Vermietung, Verpachtung und in der Betreuungsindustrie machen; die meisten sehen sich als Verlierer.

    Diese Transformation aber wird bald unumkehrbar sein: Der Point of no Return, so fürchtet seit der Kölner Silvesternacht eine Mehrheit der Bürger, ist bald erreicht. Die sympathische, aber nicht durch Voraussicht gebändigte Willkommenskultur des Herbstes ist gekommen und gegangen. Geblieben ist eine Aschermittwochstimmung, die alle Diskurse beherrscht, den bürgerlichen Abendbrottisch ebenso wie das Gespräch unter Unbekannten, das bald nur noch ein einziges Thema hat. Die Schönfärberei quer durch die öffentlich-rechtlichen Medien hat ihre Grenzen, wenn die Political Correctness auf die Wirklichkeit trifft.

    Niemand soll sich den Luxus erlauben und meinen, die entfesselten Kräfte des Zorns und der Angst hätten nicht parteienzerstörende und parteibildende Kraft. Die neue Völkerwanderung garantiert unterdessen eine Reise mit unbekanntem Ziel, unbekannten Antriebskräften und unbekannten Folgen.

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Weltlage/article152022204/Die-Welt-ist-aus-den-Fugen-geraten.html

  80. Was sehe ich?

    Ein Hessenpark mit vielen, vielen Häusern.

    Das sollten Flüchtlinge einquartiert werden, aber sofort!

    Wir zahlen Eintritt und dürfen sie besichtigen.

  81. #101 Woolloomooloo (09. Feb 2016 15:49)

    OT und ohne weiteren Kommentar:
    14.47 Uhr: Karl-Dieter Bodack, ehemaliger Entwicklungsingenieur der Deutschen Bahn, zweifelt, dass es sich um einen tragischen Unfall handelte. Er könne sich das Zugunglück „nur mit kriminellem Handeln“ erklären, sagte er der „Huffington Post“. Da das System einen solchen Unfall eigentlich ausschließe, müsse ein „bewusster Eingriff in die Technik“ erfolgt sein.

    Hat man schon Leichen mit „südländischem Aussehen“ aus den Cockpits geborgen?

  82. #113 D Mark
    Seit facebook für mich wegen der krankhaften Kommentar-Sauberhaltungs-Aktionen nur noch farcebook ist, bitte ich zuverlässig inkorrekte Tatsachen nicht mehr dort zu veröffentlichen.

  83. Und hier haben die lieben Flüchtigen nicht nur freien Eintritt, sondern dort bekommen sie sogar frei Kost und Logis.
    Da kann man demnächst dann nicht nur alte Häuser, sondern auch noch afrikanische Kultur oder so bestaunen. 🙂 🙂 🙂

    Flüchtlinge ins Bauernhausmuseum

    Der Kreistag hat den Weg für eine Unterbringung von Flüchtlingen im Bauernhausmuseum in Wolfegg frei gemacht. Eine schwere Entscheidung für die Verantwortlichen.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/friedrichshafen/fluechtlinge-ins-bauernhausmuseum/-/id=1542/did=16677834/nid=1542/jx9rnc/

  84. Wieder Lügenpresse,

    ZDF behauptet, Aufprallenergie zweier Züge mit je 100 Stundenkilometern Geschwindigkeit entspräche einer Aufprallgeschwindigkeit von 200 Stundenkilometern? Hierdurch wird dem werten Leser vermittelt, daß jeder Zug mit 200 Stundenkilometern aufgeprallt sei. Auf jeden Fall stellt der kluge Schreiber eine journalistische Bereicherung für das ZDF dar.

    http://www.heute.de/schweres-zugunglueck-in-bad-aibling-oberbayern-mehrere-tote-42184010.html

  85. Sollen sich doch die „Flüchtlinge“ inkl. ihrer zahlreichen Betreuer alleine im Freilichtmuseum amüsieren.

    Bei der Gelegenheit kann der Hessenpark auch gleich in Refugeepark umbenannt werden.

  86. #106 Robert von Baden (09. Feb 2016 15:52)

    Angela Merkel hat meine Mutter radikalisiert!

    __________________________

    Das ist ihr mit meinem Vater (Pensionär, bisher dem System treu, konsumiert nur Lügenpresse) auch schon gelungen. Und dieser Umstand läßt mich hoffen. Trotz Indoktrination von allen Seiten werden immer mehr Menschen wach, obwohl sie noch nie bei Pegida waren oder PI gelesen haben.

  87. #113 alte Frau (09. Feb 2016 15:54)

    #12 Ottonormalines (09. Feb 2016 14:55)

    GENERALSTREIK! Was anderes hilft uns nicht mehr!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Genau so sehe ich das auch. Auch keine Wahlen in 3 Bundesländern, unabhängig vom Ergebnis werden etwas an den jetzigen Zuständen ändern.
    Zwar wünsche ich mir ein AFD Ergebnis was sich sehen lassen kann, so um die 20 %, trotzdem ist die Kiste so verfahren, dass nur noch ein Generalstreik was bewirken kann.

    Ich mach mir mittlerweile auf die Wahlen auch keine Hoffnung mehr. Alles unter 50,01 % ist sinnlos.

    Im sächs. Landtag steht in der Landtagsverordnung oder wie auch immer das heißt, das sämtliche Anträge der AfD von allen anderen Parteien geschlossen abzulehnen sind bzw. abgelehnt werden. Von daher besteht null Chance bei auch nur einem Sitz weniger als der ganze buntversiffte Rest, das sich nach den Wahlen irgendwo auch nur annähernd was ändern wird!

  88. #110 Robert von Baden
    Bitte der Mutter ausrichten, daß ich stolz auf sie
    bin.
    Es ist eine Schande, daß Menschen, die dieses Land
    aus Trümmern wieder aufgebaut haben, mit 2€50 Rentenerhöhung abgespeist werden, während an kleinasiatische Diktatoren und südeuropäische Pleite – Länder Milliarden verjubelt werden.
    Das stinkt doch zum Himmel.

  89. #67 BfV-Snowden (09. Feb 2016 15:23)

    Fernsehpfarrer fordert AfD-Anhänger auf, aus der Kirche auszutreten
    http://www.volksfreund.de/art806,4433466
    Ist also unchristlich, sich islamisieren zu lassen.

    Ich überlege gerade, ob ich dem nicht schreiben soll.

    Werter Herr Stephan Wahl,

    leider kann ich Ihre Anweisung, aus der Kirche auszutreten, nicht befolgen. Aus der Kirche ausgetreten bin ich lange bevor ich mich der AfD verbunden fühlte. Allerdings aus der evangelischen. Seither bin ich Jude.

    Sollten Sie das dringende Bedürfnis verspüren, mich wegen der Zugehörigkeit zu einer dieser drei Gruppen (evangelische Kirche, AfD, Judentum) nun zu exkommunizieren und ins Fegefeuer zu verbannen bitte ich daher um vorherige Aufnahme in die katholische Kirche.

    Ich bin jedoch zuversichtlich, dass Sie Ihrer christlichen Pflicht gegenüber Gott nach 5.Mose 13*) an den Moscheen in Deutschland auch ohne meine Unterstützung nachkommen können.

    *) Für die Ungelehrten unter euch: http://www.bibelwissenschaft.de/bibeltext/Dtn%2013/

    Solange der Oberrabbiner von Jerusalem nicht mit mir meckert kann mich der Herr Pfarrer jedenfalls mal ganz gepflegt kreuzweise.

  90. #131 kludel flitz (09. Feb 2016 16:07)

    Was sehe ich?

    Ein Hessenpark mit vielen, vielen Häusern.

    Das sollten Flüchtlinge einquartiert werden, aber sofort!

    Wir zahlen Eintritt und dürfen sie besichtigen.
    -.-.-.-.-

    Wie Sie an meinem Post Nr. 135 sehen können,handeln unsere Verwaltungen schlimmer und schneller, als wir es uns in unseren abwegigsten Träumen vorstellen können. 🙁

  91. #124 KDL (09. Feb 2016 16:01)

    #19 Ottonormalines
    Ich habe dort keinen Account. Aber du kannst vielleicht Marion folgendes schreiben:

    „Das ist ein Foto aus dem Bilderarchiv, das nichts mit dem Unglück zu tun hat. Ich habe es schon öfters gesehen. Aber wie auch immer -echte Trauer kennt Merkel nicht“.

    Erledigt 😉

  92. @ #110 Robert von Baden
    700 Euro Rente für die werte Frau Mutter. 45 Jahre Arbeit. Mit 14 angefangen.
    Der Geschäftsführer-Kapitalist würde sagen: Moment mal ? Ist die etwa mit 59 nach Hause gegangen. Die hätte ja noch…. in dem Moment müsste ein Knall kommen und der Kapitalist weg sein.

    Ein dahergelaufener Flüchtling erhält nach der Taschengeld-Phase dauerhaft 357 Euro Hartz IV plus Miete, Nebenkosten, Strom und Gas bezahlt. Da komme ich selbst bei nur 300 Euro plus NK Miete auf 857 Euro.

    Also was stimmt in diesem Staate nicht ??????????

  93. Ich melde mich hier ausnahmsweise doch noch mal, um den Protest in dieser Sache etwas konstruktiver zu gestalten.

    Aggro-Mails bringen überhaupt nichts.

    Allein der Verweis auf die geltende Rechtslage und die Ankündigung der Prüfung von Rechtsmitteln. Denn der Hessenpark verstößt hier gegen so manches.

    Asylbewerber erhalten Leistungen nach dem AsylbLG, dessen Bargeldanteil ausdrücklich folgende *zweckgebundenen* Posten enthält (§ 3 Absatz 1 AsylbLG):

    Abteilung 7: Verkehr
    Abteilung 9: Freizeit, Unterhaltung, Kultur
    Abteilung 10: Bildung
    https://www.berlin.de/sen/soziales/berliner-sozialrecht/land/rdschr/2015_03.html

    D.h. Asylbewerber erhalten aus Steuermitteln bereits Bargeld für ihre Busfahrten, Museumsbesuche usw.

    Kostenlose Busfahrten, Museumsbesuche etc. sind daher eine unverhältnismäßige Bevorteilung durch Doppelsubventionierung und diskriminieren Bezieher von ALGII/SGBXII-Leistungen, die nicht in den Genuss der Erlasse kommen. Die Leistungen all dieser Bezieher wurde nach Urteil des BGH (1 BvL 10/10, 18. Juli 2012) angeglichen, so dass es schon sozialpolitisch weder Grund noch Anlass gibt, eine Gruppe besonders zu bevorteilen.

    Diese Ungleichbehandlung qua Herkunft verbietet unser Grundgesetz (§3 Abs. 3):

    Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz regelt näheres.

    Wer meint, aus guten Absichten diverse Rechte und Grundrechte zu verletzen, hat sich geschnitten. Das Gesetz gilt in Deutschland universell und kennt keine Gesinnungschranke. Es gilt auch für Rechte, Deutsche, Hartz IV-Bezieher und andere Minderheiten…

    Bevor man den Hessenpark jetzt anbrüllt und denen damit noch die Mittel gibt, das gegen einen zu verwenden („Hass“), sollte man verdeutlichen, dass der Hessenpark der eigentliche Hetzer und Spalter ist, der hier nach Lust und Laune Recht bricht und sich unsozial verhält.

    Genauso muss man mit Verkehrsbetrieben verfahren, die Asylbewerber und „offensichtliche Ausländer“ (Dienstanweisung) kostenlos durchwinken. Sie genießen doppelte Vorteile, die Hartz IVler nicht erhalten.

    Den Gutmenschen bleibt nur noch der vermeintliche moralische Hoheitsanspruch. Der Rechtsstaat aber ist eindeutig auf unserer Seite!! Nutzen wir ihn. Ich bin kein Anwalt, aber es gibt auch Möglichkeiten zur anonymen Anzeige, und bei Fällen mit öffentlichen Interesse werden diese auch verfolgt.

    Wer aber mit Wutmails glaubt, die Moralhoheit der Gutmenschen zu erledigen, ist naiv, tut mir leid. Er begibt sich auf das Spielfeld der anderen, spielt nach Regeln der anderen, und hat von Anfang an verloren.

    Anzeigen, anzeigen, anzeigen. Anders geht es nicht.

    Nach ein paar klaren Urteilen erledigen sich solche Fälle von selbst, denn Leute wie Herr Scheller werden dann mit einem Eintrag im Führungszeugnis auf Jobsuche gehen dürfen.

  94. Wie schon so oft gesagt, es gibt nichts, was es nicht gibt. Man stelle sich etwas absurdes oder perverses vor – bitte – es wird eintreten.
    Die breite Masse muss diese (…..) Sache meiden. Nur die „Normalbürger“ dieses Landes können die politisch korrekten Hackfressen bremsen. Hoffentlich macht das der Michel, denn der Michel ist friedfertig und träge. Wenn es der Michel nicht macht, und die Bagage zum Teufel jagt, werden andere kommen und diesen Job erledigen. Dann wird es echt finster.

  95. Und diesem Museum sollte sofort der Geldhahn abgedreht werden. Bitte AfD vor Ort, entlasst diese Menschen wieder in’s reale Leben!

  96. #145digimick
    Geschenkt! Ich habe es geschafft, seit mehr als 3 Monaten keinen Fehlklick mehr zu Focus et.al zu machen. Je weniger Online-Zugriffe es bei Focus, SZ etc. gibt, desto rascher schrumpfen deren Werbeeinnahmen!

  97. #110 Robert von Baden (09. Feb 2016 15:52)

    Nun ja, ich denke diese Radikalisierung ist einfacher zu verschmerzen, als nachfolgendes Zitat verkraften zu müssen:

    „Wir haben doch überall in Politik und Medien so hochgebildete Leute, die würden doch nie etwas tun, was Deutschland schadet“.

    Ernsthaft.

    Kein Scherz.

  98. @ #4 Ottonormalines (09. Feb 2016 14:51)

    > Herr Scheller, Sie sind ein Trottel, ein
    > Ignorant und ein Volksverhetzer!

    Mit anderen Worten: Sie sind ein Grüner!
    Die Bezeichnung „Grüner“ sollte – völlig zu Recht – zum Schimpfwort werden!
    (wenn es so weiter geht, wird es das auch.)

  99. In Thailand zahlen Ausländer/Touristen bei Sehenswürdigkeiten mehr Eintritt als die Einheimischen.
    Wenn unklar, ob Ausländer oder nicht muß der Pass gezeigt werden.
    Hat ein Ausländer kein Geld, egal warum, muß er eben fern bleiben.

  100. Wirkungsvoller als Wutmails wäre ein Rechtsfonds, der Geld sammelt, um Klagen gegen den Hessenpark und Konsorten zu finanzieren. Denn jeder „shitstorm“ bestätigt die Protagonisten nur in ihrem Irrglauben, moralisch im Recht zu sein.

    Wie schon gesagt, nach ein paar klaren Urteilen erledigen sich solche Vorfälle von selbst. Leute wie Geschäftsführer Herr Scheller müssen sich im klaren Sein, dass sie eine Verurteilung riskieren, wenn sie solche Aktionen fahren.

    Es braucht organisierten rechtlichen Widerstand gegen die geduldete Aushöhlung des Rechtsstaates. Dafür brauchen wir Lobbyorganisation und Anwälte.

  101. Tja, auch der Hessenpark folgt der neuen Gutmenschen-Linie: Alle sind gleich, einige sind gleicher!

  102. #92 LEUKOZYT (09. Feb 2016 15:44)

    Tunesien, Ägypten weg, Bosporus minus 40

    „Mit etwa einer Million Türkei-Urlaubern rechnet Tui in diesem Jahr – nur noch halb so viel wie 2015“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Wirtschaft/Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft-aus-der-Welt/Tui-bekommt-Terror-in-Urlaubslaendern-zu-spueren

    mohammedaner sind einfach kurzsichtig, aber
    ostsee, tirol und dresden (!) sind auch schön,
    wenigstens in der eu sollte unser geld bleiben

    Wer sich für eine Zeitreise ins ländliche Deutschland vor ein paar Jahrzehnten interessiert – dem empfehle ich doch einfach mal Kurland:

    http://www.latvia.travel/de/artikel/kurzeme

  103. #144 Scharnhorst-Nordstadt (09. Feb 2016 16:23)
    Also was stimmt in diesem Staate nicht ?????????
    —————————————–

    Das die Leute gehen weiterhin arbeiten, um alle Welt zu finazieren und zu alimentieren, das stimmt nicht !!

    Meine Meinung ,

    GENERALSTREIK ,ARBEIT NIEDERLEGEN ,JETZT !!

  104. Wir wollten im Sommer in den Hessenpark. Das hat sich nun erledigt. Es ist UNERTRÄGLICH !!!
    Wo soll das alles noch hinführen? Es ist nur noch zum reihern……

  105. Ich würde hingehen und doppelten Eintritt bezahlen. Die Hälfte soll für unsere Gäste, zum Kauf von Pariser verwendet werden. Oder einfach weil ich das Geld über habe.
    ………………………
    Elende Verräter! Das diese Ar***geigen noch den Mut haben sich auch vor den Pinocchios hinzustellen und überhaupt ein Ton zu geben ist der Gipfel der Frechheit! Mein Gott! Sind manche Leute tief gesunken, Mama sei Dank!

    Geht schön mal hin!

  106. Am vergangenen Freitag hatte Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl (CSU) den Stadträten Markus Bayerbach und Thorsten Kunze (beide AfD) ein Ultimatum gestellt. Sie sollten ihre Parteivorsitzende Dr. Frauke Petry von ihrem geplanten Neujahrsempfang ausladen, diesen absagen oder zumindest vom Rathaus weg verlegen. Mit einem offenen Brief an das Stadtoberhaupt erteilten sie dieser Aufforderung eine Absage. Lesen Sie hier das Schreiben an den OB.

    http://presse-augsburg.de/presse/afd-augsburg-stadtraete-lehnen-absage-des-neujahrempfang-mit-offenem-brief-ab/

  107. Grünes Freilichtsmuseum wo „nun“ kein Deutscher mehr hinwill = gibt eine nette XXL-Flüchtlingsunterkunft und natürlich der grüne gutmenschliche Scheller als Heimleiter 🙂

  108. Eigentlich wollte ich immer mal den Hessenpark besuchen, wenn ich im Ländle bin (also Frankfurt). Das werde ich mir jetzt sparen. Und eigentlich wollte ich denen eine schlechte Bewertung bei Tripadvisor geben … aber das ist nicht mein Stil. Ich finde sowohl die Preispolitik wie auch die Rechtfertigung unter aller Sau.

  109. Hallo Hessenpark,

    gebt doch den Flüchtlingen noch 50 € pro Besuch drauf.

    Pro Hund ein Euro, Behinderte müssen zahlen, super klasse. Ich selbst werde den Hessenpark nicht besuchen.

  110. #85 Babieca (09. Feb 2016 15:39)
    OT – Türkei

    #56 BePe (09. Feb 2016 15:19)
    #30 Erich_H
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Für mich noch ein wichtiger Punkt
    – im Deutschland werden Prüfkommissionen organisiert und sämtliche Türken, die nach 10 Jahren kein Deutsch sprechen, sofort expulsieren.

  111. #6 Phlixx (09. Feb 2016 14:52)
    Als ob ein „Flüchtling“ ein Museum besuchen würde.

    Wenn man dort Abhaengen, Antanzen und Begrapschen kann, dann sicherlich schon.

  112. Hier eine lesenswerte Kritik von Thomas Schmid zu Mainz-bleibt-Mainz in der gedruckten WELT, leider nicht online.
    „KDL“ hat sich die Mühe gemacht, alles einzuscannen und der Leserschaft hier zur Verfügung zu stellen:

    Die Mainzer Fernseh-Fassenacht segelt politisch korrekt ganz auf Angela Merkels Kurs. Fast könnte man an eine order von oben glauben. (….)

    http://fs5.directupload.net/images/160209/fjsyzc86.jpg

  113. So oft wie moeglich einfach nicht mehr mitmachen im System!!
    Dieses System lebt nur von uns. Wenn wir es nicht mehr stuetzen, verschwindet es und unser Einsatz lohnt sich dann wieder.

  114. Vielleicht dürfen ja auch die Frauen, die von den Flüchtlingen und ihren hier schon länger hartzenden Komplizen gejagt, bestohlen, begrapscht, bespuckt, verhöhnt, in die Scheide gegriffen und vergewaltigt wurden, im Hessenpark einmal „ihre Ängste und Sorgen“ für „eine gewisse Zeit“ kostenfrei vergessen. Damit wäre auch „schon viel gewonnen“. Und vielleicht dürfen dann auch die ungezählten und tabuisierten vielen anderen deutschen Opfer von hier lebenden Ausländern ihre Sorgen da mal gratis vergessen. Aber nein, soviel könnte dieser beschissene Park mit seinem noch beschisseneren Personal gar nicht aufnehmen. Die Reise lohnt übrigens gar nicht. Ich war mal da. Es war sterbens langweilig.

  115. Der Hartzler, Grundsicherung, muß 2.50€ berappen,die gepamperte,göttlich umsorgte Heuschrecke bekommts ja überall hineingestopft,egal ob wie hier Musem,Bus-und Bahntickets oder Taxen,alles kostet nix,zahlt ja der Staat,d.h. wir,die Steuerzahler…
    Für den bedürftigen Deutschen ist mal wieder nichts über,der darf weiter zahlen…
    Aber wie schon gesagt,nicht hin gehen,sollens doch sehen wo sie bleiben…
    Das ist die neue Gegenwart,alles für die Invasoren,Musels und Bückbeter, der Deutsche hat die Fresse zu halten und darf nur noch zahlen,ansonsten wird er als Nazi,Pack ect. diffamiert…

  116. Geschäftsführer: Jens Scheller (Die Grünen)

    Noch Fragen?

    Die heimische Bevölkerung muss zahlen, gerade weil sie nicht zur favorisierten Gruppierung in diesem Land gehört.

    Wähle den passenden Slogan oder nimm gleich 3 zum Preis von 1.

    Deutschland verrecke!

    Nie wieder Deutschland!

    Deutschland, du mieses Stück Scheiße!

  117. Nafris und andere Musels gehen da ohnehin nicht hin. Da gibt es nix zu grapschen. Ansonsten gilt: Solche Museen werden boykottiert. Ich will als Deutscher unter Deutschen sein.

  118. #178 RechtsGut (09. Feb 2016 17:17)

    Frau nix gut, muss bleibe Haus, muss koche und passe Kinda auf.

  119. Ich bin selbst Hesse, wohne in der Nähe des
    Hessenparks, und kann täglich hautnah erleben
    wie wir Einheimischen immer stärker zu Gunsten
    dieser islamischen Invasionsrotten benachtei-
    ligt werden. Sei es bei den sog. Tafeln, bei
    der Wohnungsversorgung oder sonstigen sozialen
    Unterstützungen. Das alles hat für das GRÜNE
    Lumpenpack keine Relevanz. Sie hassen Deutsch-
    land und seine Vergangenheit bis zur Stunde
    und hofieren eine weltweit kriminelle Unkultur
    für deren widerlichen islamischen Ausfluß Sie
    Tür und Tor öffnen. Man muß sich nur die un-
    verschämte Begründung dieses lächerlichen
    und einfältigen GRÜNEN Geschäftsführerwürst-
    chens des Hessenparks anhören. Selbst die Mus-
    limbarbaren lachen über seine Begründung. Ich bin mal gespannt, wann den Brüllalla Affen
    ein Gebetsraum auf dem Hessengelände einge-
    richtet wird oder sagen wir besser ein Vorbe-
    reitungsraum für´s nächstmögliche Propheten-
    attentat. Die GRÜNEN werden unweigerlich am
    lautesten dafür stimmen.

    Doch Polemik beiseite. Einer hat in einem Kom-
    mentar an die Geschäftsführung des Hessenparks
    geschrieben, die, die da gegen den kostenlosen
    Eintritt für Flüchtlinge seien, wollten ja nur
    keine Muslime hier haben. Und damit hat Er ab-
    solut Rech! Denn die überwiegende Mehrheit der Autochthonen (leider schweigend) wünscht
    weder Muslime noch diese abscheuliche isla-
    mische Mörderreligion in Deutschland. Und wenn
    diese Herrschaften samt Ihrem kriminellen und
    kinderschändenden Propheten Mohafett nicht
    bald freiwillig deutschen Boden verlassen wird es einen fürchterlichen Zusammenprall
    zwischen religiös freier Kultur und religiöser
    Knechtschaftskultur geben. Es wird Zeit, daß
    wir diesen verbrecherischem Islam aus Deutschland hinausjagen.

    Und wenn es soweit ist, sollte jeder wissen
    Wer dafür verantwortlich ist: Unsere eigenen Landleute, dieses GRÜNE Multikultipack!

  120. #145 Scharnhorst-Nordstadt (09. Feb 2016 16:23)

    700 Euro Rente für die werte Frau Mutter. 45 Jahre Arbeit. Mit 14 angefangen.

    Über 45 Jahre. Genau genommen hat sie bis 63 gearbeitet, also runde 49 Jahre. Dazwischen lagen je drei Monate „Mutterschutz“ für meinen Bruder und mich. Aber das zu schreiben wäre ja politisch inkorrekt. 45 Jahre klingt eher mainstreamig.

    Überschlagsmäßig habe ich vor einiger Zeit mal ausgerechnet, was meine Mutter eigentlich kassieren würde, wenn sie ihre Rentenversicherung nicht in die Rentenkasse sondern in ein Sparbuch zu 3% Zinsen eingezahlt hätte. Danach ist mir schlecht geworden und ich hab solchen bescheuerten Handlungen für die Zukunft abgeschworen.

  121. Aus der Stellungsnahme:

    … Weil Flüchtlingsgruppen freien Eintritt erhalten. Unsere Preispolitik ist seit Gründung des Museums fair und familienfreundlich. Gäste mit Kindern erhalten bei uns günstige Familientickets, Grundsicherungsempfänger zahlen stark ermäßigte Eintrittspreise und zum Feierabendtarif kostet es für alle nur noch die Hälfte. Im Hessenpark muss also niemand draußen bleiben.

    Diese löblich erscheinende Selbstdarstellung des „Hessenparks“ hat einen gravierenden Schönheitsfehler: Sie widerspricht dem Prinzip der Gleichbehandlung und verletzt damit das Grundgesetz, darin vor allem den Artikel 3, Absatz 3. Es wäre an sich nichts dagegen einzuwenden gewesen, wenn Bedürftige, dazu gehören also auch wirkliche Flüchtlinge, die tatsächlich alles verloren haben und von daher über wenig Bargeld verfügen, einen vergünstigten oder von mir aus auch ganz freien Eintritt genießen.

    Da die Betreiber des „Hessenparks“ das für die eine Gruppe (angenommener) Bedürftiger so handhaben, dies aber allen anderen, die offensichtlich mindestens genauso bedürftig sind, verwehren, verletzen sie geltendes Recht. Das wird auch durch Klagen über unhöfliche und beschimpfende Zuschriften nicht anders, so berechtigt diese im Einzelfall auch sein mögen.

  122. Verbrecher ist der, der ein Verbrechen begeht, nicht der, der es beim Namen nennt, mit welchen Worten auch immer. In Deutschland war es aber schon immer das größere Verbrechen, einen Gauner auch einen Gauner zu nennen. Selbstkritik darf auch mal sein. Im Grunde befolgen diese Linksgrünen nur die Einladung ihrer Kanzlerin für freien Eintritt für Invasoren und Besatzer in ganz Deutschland und setzen diese in allen Bereichen um. Im Gesundheitswesen z.B. ist es genau so.

  123. #172 Falkenhorst (09. Feb 2016 17:00)
    Hallo Hessenpark,

    gebt doch den Flüchtlingen noch 50 € pro Besuch drauf.
    ————————
    das ist doch die richtige Einstellung , und ein kostenlosen Besuch im
    Puff ! ?
    Nein war noch verspätet ein Faschings Gag , aber hier ein Beitrag
    Fahrkarte in die Hand und dann ab die Arbeit wartet :

    Langsame Rückkehr des Friedens bei Aleppo: Syrer feiern ihre Helden – VIDEO

    Das friedliche Leben kehrt in die Umgebung der syrischen Stadt Aleppo zurück. Assads Regierungstruppen haben mit Unterstützung der russischen Luftwaffe diese Ortschaften von der Terrorgruppierung Dschabhat al-Nusra befreit.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/videos/20160209/307702261/syrien-aleppo-frieden.html#ixzz3zgqqayH4

    Syrer kämpfen treu für ihr Heimatland – VIDEO

    Immer mehr Freiwillige schließen sich der syrischen Regierungsarmee an. Sie wollen ihr Land im Kampf gegen die Terroristen verteidigen.

    Diese Aufnahmen stammen aus einem Trainingsszentrum in der syrischen Provinz Latakia, wo die Freiwilligen die Schieß- und Exerzierausbildung absolvieren.
    Nach diesem zweiwöchigen Drill werden die Freiwilligen Ordnung und Sicherheit in den befreiten syrischen Territorien gewährleisten und Kontrollfunktionen übernehmen
    Ein ähnliches Training können die Zivilisten auch in der südsyrischen Stadt Daraa bekommen.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/videos/20160208/307670808/syrien-freiwillige-terroristen.html#ixzz3zgrSOLlu

    ja die kämpfen für ihre Heimat und die Schmarotzer machen sich bei uns ein flottes leben .

    Aber bald kämpfen Wir für unser Land und dann geht es ab nach Hause , Schluss mit lustig !

  124. #85 Babieca

    Ähnlich könnte man auch gegen die renitenten Staaten in Afrika und Asien vorgehen die sich weigern ihre Landsleute zurückzunehmen.

    Was man noch tun könnte:

    – Einreiseverbot für alle Staatsangehörigen dieser Länder. Das trifft die Eliten, die gerne in Europa Urlaub machen, Einkaufen in Paris, oder sich in EU-Krankenhäusern behandeln lassen.

    – totaler Wirtschaftsboykott. D.h., kein Tourismus, usw.

    Was man sich mit Russland traut, wird man sich ja wohl auch bei Großmächten wie Algerien, Marokko, Tunesien oder Nigeria trauen.

    Es ginge aber noch viel einfacher und diskreter. Einfach die höchsten Eliten dieser Länder bestechen. 20-30 Millionen Euro pro Kopf dürfte bei den korrupten Staatseliten Wunder wirken

  125. Mensch Leute !
    Da gibt es eine ganz einfache Methode diesen Islamzäpfchen auf den Hut zu geben: Boykott!
    Sobald man davon Wind bekommt das eine öffentliche Einrichtung wie z.B. ein Schwimmbad oder eine Firma diesen Islammüll bevorzugt dann wird diese Einrichtung oder Firma als Reaktion eben knallhart boykottiert.
    So einfach ist das !Leute macht bei den nächsten Landtagswahlen endlich euer Kreuz an der richtigen Stelle damit dieser ganze selbstgerechte vollgefressene und deutschenfeindliche Abschaum endlich abgewählt und von den Futtertrögen vertrieben wird.
    Nichts fürchten diese Vollversager mehr als von ihren Futtertrögen vertrieben zu werden.

  126. #107 Leipzig-unzensiert (09. Feb 2016 15:51)
    Die Fälscherei ist ja eine unglaubliche Frechheit, an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Da ist man echt sprachlos! DDR 2.0!!

  127. Ficklinge besuchen auch bei freiem Eintritt keine Museen irgendwelche Art. Deswegen ist es völlig unwichtig, ob sie freien Eintritt haben oder nicht.
    Dass dieses Klientel freien Eintritt in Hallenbäder genießt um dort Frauen zu befingern, ins Wasser zu scheixxen oder in den Whirlpool zu wixxxen ist eher bemerkenswert und sollte umgehend abgeschafft werden!

  128. Hallo,
    einfach auf die website vom Hessenpark gehen und dort eine entsprechende Bewertung abgeben! Die Sprechertusse war gerade auf HR-TV, der zitterte schon die Stimme! Oder die ganze Führungsclique mit e-mails eindecken bis der Server glüht! Warum lassen wir uns denn immer alles gefallen?

  129. Na super! Jeder muss schauen wo er bleibt. Nur bestimmte „Bevölkerungsgruppen“ nicht. Bei uns bricht momentan eine Brücke fast zusammen – kein Geld da. Aber 50.000 Euronen für Handykosten unserer werten Neubürger im Landkreis hat man schon.

  130. @ # 17 milli gyros

    Aber nur, wenn der Hund den „Flüchtling“ hinterher beissen darf, gelle?

  131. Die Pressesprecherin des Hessenparks wohnt in einem multikultifreien Stadtteil in einem Neubaugebiet eines Nobelstadtteils (€14,00/qm oder Eigentumswohnungen).
    Neuerdings wird für den Weihnachtsmarkt Eintritt erhoben, nun weiß man wenigstens warum. Ich muß nicht mehr in den Hessenpark, ich kann warten, bis das Personal ausgetauscht wird.

  132. Hält nicht das Land Niedersachsen noch Aktien von Volkswagen? Da geht doch sicher auch noch was……
    Ein Diesel, der nicht so ganz die Abgasnorm erfüllt, könnte doch allen Flüchtilanten angeboten werden, oder nen A6 aus dem gleichen Hause;-)

    (Der Wahnsinn hat das Land fest im Griff)

  133. Es fehlt nicht mehr viel (obwohl die Zeit drängt) . aber wenn schöneres Wetter ist und sich nach Absprache 4 Millionen Islam-Ferkel-Gegner BRD-weit 2-3 Tage auf die Autobahn legen , ist Merkel sogutwie weg .. die dt. Wirtschaft wird dann dem Ferkel-Regime schon zeigen wo der Hammer hängt.

  134. Na, wenn schon gratis dann aber bitte mit aller Konsequenz. Nach Aufforderung haben sich die Mitarbeiter zu bücken und es wird auch nicht zu viel verlangt sein für den hallalen Snack die ein oder andere Ziege zu schächten.

  135. Unsere Preispolitik ist seit Gründung des Museums fair und familienfreundlich. Neger mit Kindern erhalten bei uns günstige Familientickets, Neger mit Grundsicherung zahlen stark ermäßigte Eintrittspreise und zum Feierabendtarif kostet es für alle Neger nur noch die Hälfte.
    Weisse zahlen nichts.
    Im Hessenpark muss also niemand draußen bleiben.

    Tja….

  136. Nein, Boykott nützt hier nichts. Überall solche Vorkommnisse öffentlich machen, Eintritts-Preisschilder fotografieren und ins Netz stellen. Solche Ungleichbehandlungen auch dem Verbraucherschutz und den Antidiskriminierungs-Behörden melden, Anzeigen erstatten usw. Die Gerichte, Ämter und Behörden müssen permanent beschäftigt werden, bis ihnen ihr eigener Laden um die Ohren fliegt.

  137. Was soll die Aufregung?
    Man sollte Herrn Scheller von den Grünen sofort wegen grundgesetzwidrigem (Art.3) Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung anzeigen und der Strafverfolgung zuführen.
    Aus der Preispolitik des von ihm geleiteten Museums geht doch eindeutig hervor, dass seiner Einschätzung nach Fucklinge weniger wert sind als Hunde.
    Wieso ist die Antifa dort noch nicht aufmarschiert?

  138. die private Haftpflichtversicherung für unsere „Schützlinge“ wird auch immer öfter von den Städten und Gemeinden gezahlt…einfach mal danach suchen!

  139. Hessenpark,

    Aufregung darueber ist Sturm im Wasserglas,

    worueber ihr euch tatsaechlich aufregen solltet

    diese 2 websits besuchen, beim Anhoeren der ersten lieber anschnallen, bevor ihr vorm Stuhl fallt.

    https://www.youtube.com/watch?v=jeiN5tBdVPY

    http://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    Merkels Kurs ist einwandfrei Deutschland dauerhaft ruinieren,

    ihre Machtstellung ausnutzend, die mit Demokratie = Volksherrschaft nicht das geringste zu tun hat

    Merkel muss weg, ab in die Tonne

  140. Das regelt sich von selbst. Wenn die altehrwürdigen Gebäude als Toiletten benutzt wurden, will da keiner mehr rein.

  141. mein Schreiben an den grünen Herrn Scheller

    Sehr geehrter Herr Scheller
    ich las gerade in den Nachrichten, dass ein auserwählter Personenkreis nicht deutscher Staatsbürger im Freilichtmuseum Hessenpark keinen Eintritt bezahlen muss. Ich staune immer mehr, wie in Deutschland alles anders läuft als in anderen Ländern. Ich bin zur Zeit in Asien unterwegs und da ist es genau umgekehrt. Dort bezahlen die Einheimischen weniger Eintritt in öffentlichen Einrichtungen als Ausländer. Eigentlich auch logisch, denn die finanzieren diese Einrichtungen ohnehin schon zum Teil durch ihre Steuern. Ich gehe davon aus, dass ihr Handeln gegen das Gleichheitsgesetz verstößt.
    Ich besaß während meiner aktiven Berufszeit als Kaufmann einen Laden in einer Kleinstadt. In einer Anzeige habe ich dafür geworben, dass Einheimische einen Sonderrabatt bekommen. Innerhalb weniger Tage hatte ich eine Abmahnung auf dem Schreibtisch mit der Aufforderung 6000, – € zu bezahlen, wegen dem Verstoß gegen das Gleichheitsgebot.
    Als Steuerzahler finde ich es zudem diskriminierend, das Derjenige, der ihr Projekt ohnehin schon mitfinanziert, mehr bezahlen muss, als jemand der keine Steuern bezahlt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Joh. H.

  142. #110 Robert von Baden
    Angela Merkel hat ihre Mutter radikalisiert?
    Willkommen im Club :)!
    Meine besteht darauf mich auf Demonstrationen zu begleiten,
    ist sogar mit nach München geflogen um M. Stürzenberger zu unterstützen.

  143. Der gesamte Park gehört geschlossen.

    Die Ausstellung suggeriert in völkisch-chauvinistischer Weise, das Gebiet sei seit Jahrhunderten von „Deutschen“ besiedelt worden. Es gibt keinerlei Beispiele dort für Moscheebauten oder Neger-Krals, auch fehlen die Wohnwagen als Beleg der Einwohnerschaft durch Sinti und Roma. DEa sollte sich die Antifa mal drum kümmern.

  144. #192 Zwockel

    einfach auf die website vom Hessenpark gehen und dort eine entsprechende Bewertung abgeben!

    Bereits offline? oder von mir nur nicht gefunden?!? Sehe keine Bewertungsmöglichkeit dort…

  145. Der hessische Rundfunk stellt einen Film dazu ins Weltnetz. 1:45 Minuten lang.
    http://hessenschau.de/tv-sendung/video-11132.html
    Im Film geht es bei den Aussagen der Vertreterin des Hessenparks und des Redakteurs des Hessischen Rundfunks nicht ein einziges Mal mal um den Kern der Sache, um die Ungleichbehandlung zum Nachteil des deutschen Volkes. Sondern sie befassen sich hauptsächlich damit, daß die Beschwerdeführer sich in ihrer Kritik nicht gewählt ausgedrückt hätten. —
    Wir können nur gewinnen, wenn wir tatsächlich Druck ausüben. Und im Falle des Hessenparks ist es so, daß die Gegenseite schwache Personen sind und daß es auch nicht viele sind. Sie sind deshalb ein lohnendes Ziel. Jeder Angreifer freut sich über schwache Gegner. Ein Erfolg über schwache Gegner ist viel besser als eine Niederlage (gegen zur Zeit noch) überstarke Gegner. Wir müssen uns solche Schwachstellen beim Gegner aussuchen und diese mit Überzahl angreifen.

  146. #51 Istdasdennzuglauben (09. Feb 2016 15:16)

    Selbst die Hunde müssen ein Euro berappen.

    _________________________________
    Zahlen ja auch Hundesteuer.
    Hund ist Luxus, außer Wachhund.
    Wir haben Hühner wegen der Eier und Hasen, die man essen kann. Und Meerschweinchen, kann man auch essen. Mach ich aber nicht, weil meine Tochter sonst jammert.
    Scherz ENDE 🙂

  147. Wieder mal so eine erfundene Geschichte wie gestern wie „Die drei von der Tankstelle“ die hier auf PI gepostet wurde.
    Ein einfacher Blick auf die Website heute um 19:00 zeigt das diese obige Aussage einfach nicht stimmt:
    Dort werden sehr detailliert die Preise des Hessenpark aufgelistet, eine Zeile „Asylbewerber, ** Flüchtlinge und deren Betreuer“ gibt es dort nicht. Den oben im Foto gezeigten Zettel kann jeder mit Fotoshop oder einem ähnlichen Programm in einer knappen Stunde erstellen. Und einen gefakten Fratzenbucheintrag zu erstellen dürfte auch nicht so schwierig sein. Wo ist denn noch außer auf dieser Fratzenbuchseite die angebliche Erklärung über angeblichen 0 Tarif für Asylanten ?
    Die Sache ist schon schlimm genug da muß man der „Lügenpresse“ nicht noch nacheifern.

  148. #6 Phlixx (09. Feb 2016 14:52)

    Als ob ein „Flüchtling“ ein Museum besuchen würde.
    ———————–

    Ja, genau. Daher heißt es dort ja auch „Flüchtlinge + ihre Betreuer“. In erster Linie geht es also um freien Eintritt für die Betreuer, die ja meistens vom Grünen-Filz gestellt werden.
    Grüne = scheren sich einen Dreck um ihre armen Landsleute, die von HartzIV leben müssen. Sondern benutzen diese, um sich selbst ihre Jobs zu erhalten. Genauso wie sie die Flüchtlingsschwemme benutzen und herbeigeführt, um sich als „Bestmenschen“ mit gutem Einkommen weiterhin aufspielen zu können.

    Wie sagte Göhring-Eckhardt? „Wir brauchen auch Migranten, die sich in unseren Sozialsystemen wohlfühlen.“ Das sagte sie natürlich zur Beruhigung ihrer Klientel, der grünen Sozialarbeiter-Parasiten. Die Message war: Ihr braucht nicht umschulen, keine anderen Jobs annehmen oder Angst vor Arbeitslosigkeit haben. Wir Grüne werden soviele Migranten ins Sozialsystem importieren, damit ihr weiterhin parasitär leben könnt.

  149. @ #213 bergwanderer
    Ihr Beitrag ist Unsinn bis überflüssig, denn der Betreiber hat die Tatsache der kostenlosen Invasorenbesuche ja bereits bestätigt! Sollte jemals ein Eintrag „Asylanten 0,00 Euro“ auf der Homepage gestanden haben (was ich nicht vermute!) wurde jener schleunigst gelöscht.
    Verstehe nicht, wie Sie hier ein Fakt in Frage stellen ?!?

  150. Diesem Hessenpark-Geschäftsführer Jens Scheller von den Grünen hat man dort wohl einen gut bezahlten Job besorgt. So sieht Korruption heute aus……

  151. In meinen Augen sind das nur Kleinigkeiten, die aber letztendlich auch das Fass zum Überlaufen bringen können. Ich meine mich erinnern zu können, dass damals zu Besuch weilende Ostbürger im Westen auch unter Vorzeigen des ostdeutschen Passes kostenfrei mit dem ÖPNV fahren konnten, kostenfrei Museen besuchen konnten usw., vom Begrüßungsgeld später ganz zu schweigen. Das ist einfach da, das hätten wir auch noch übrig. Die wirklich großen Baustellen sind eigentlich andere, z.B. dass durch den systematischen Abbau des Polizei- und Beamtenapparates auch so langsam die Handlungsfähigkeit des Staates abhanden gekommen ist, die uns jetzt auf die Füße fällt. In diesem Fall würde ich jetzt mal die langen Bearbeitungszeiten unserer zugereisten Hilfesuchenden als Beispiel nehmen. Wisst Ihr überhaupt, was da an Unsummen von Geldern für die Unterkünfte usw. notwendig sind?
    Vergleiche hinken und ich weiß natürlich, dass mit dem Beispiel Hessenpark das schon lange anhaltende Gefühl der ungerechten Behandlung der eigenen Bürger und dies Machtlosigkeit gegenüber übergestülpter nicht gewollter staatlicher Verordnung zum Stillhalten und Erdulden erneut Feuer bekommt, aber hebt Euch Euren Ärger für wichtige Sachen auf. Um Kräfte schonen und sammeln zu können, benötigen wir den Draufblick und da ist das nur eine Kleinigkeit, an der ich meine Kraft nicht aufreiben würde. So sind sie eben, die Gutmenschen.
    Nochmal: Ich würde solche Kleinigkeiten nicht ändern (das haben wir über…), aber die großen Dinge würde ich anpacken wollen.

  152. #146 Tausende

    Kostenlose Busfahrten, Museumsbesuche etc. sind daher eine unverhältnismäßige Bevorteilung durch Doppelsubventionierung und diskriminieren Bezieher von ALGII/SGBXII-Leistungen, die nicht in den Genuss der Erlasse kommen. Die Leistungen all dieser Bezieher wurde nach Urteil des BGH (1 BvL 10/10, 18. Juli 2012) angeglichen, so dass es schon sozialpolitisch weder Grund noch Anlass gibt, eine Gruppe besonders zu bevorteilen.

    Diese Ungleichbehandlung qua Herkunft verbietet unser Grundgesetz (§3 Abs. 3):

    Sehr gut, sehr schlüssig argumentiert, damit sollte eigentlich eine Klage gewonnen werden.

    Wobei: bei den durch die Politik berufenen BVerfG-Richtern, bin ich mir da auch nicht mehr so sicher. 🙄

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  153. Man braucht doch nur mal schauen was für “politisch neutrale“ Leute selbst im Hessenpark im Beirat sitzen:

    Bellino, Holger (CDU)
    Barth, Elke (SPD)
    Feldmayer, Martina (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
    Schaus, Hermann (DIE LINKE)
    Beer, Nicola (FDP)

    So sieht es überall in Deutschland aus, die Parteibuchträger sitzen in den Medienanstalten, Zeitungsverlagen, Großunternehmen und Freizeitparks und bestimmen den Tagesplan. Und das alles schimpft sich am Ende “Demokratie“

  154. Vorbild dieser Preispolitik ist doch Schlepperkönigin und Deutschlandhasserin Merkellinchen

    Asylanten – alles inklusive

    Rentner und Obdachlose – Flaschensammeln

Comments are closed.