grapscherVor etwa zwei Wochen wurde in Köln ein Pakistaner von der Polizei festgenommen, nachdem er mehrere Frauen belästigt und einer Polizistin außer Dienst an den Busen gefasst hatte. Die Beamtin hatte ihn nach der Attacke gepackt, fixiert und kurz darauf den Kollegen übergeben. In einem der Tat folgenden Eilverfahren wurde der Mann dann zu lächerlichen 400 Euro Strafe verurteilt. Zugegeben, eine Prostituierte vom Straßenstrich wäre billiger gewesen, dennoch ist das Urteil, aufgrund seiner Begründung, ein Skandal und es werden wohl noch viele folgen. Auch die Täter der Gewaltnacht auf den 1. Januar 2016 werden vermutlich billig bis straffrei davon kommen. Was der Pakistaner getan hat erfüllt laut Gesetz nämlich nicht einmal den Tatbestand der Beleidigung und schon gar nicht ist es, wie man meinen sollte, sexuelle Belästigung, sondern lediglich „Erregung öffentlichen Ärgernisses“.

(Von L.S.Gabriel)

Das Gesetz in Deutschland kennt das Delikt des „Angrapschens“ nicht. Einer Frau über der Kleidung kurz an den Busen oder den Po zu fassen erkennt der Gesetzgeber nicht als sexuelle Nötigung an. Erst wenn der Täter dem Opfer unter die Kleidung fasst, und auch dann erst wenn eine körperliche Gegenwehr erfolgt, kann es als Sexualstraftat gewertet werden. Eine klare Willensbekundung in Form von „Nein“ ist auch nicht ausreichend. Laut der Aussagen von Staatsanwältin Dagmar Freudenberg vom Deutschen Juristinnenbund (DJB) müsse eine „eindeutig sexualbezogene Handlung“ erkennbar sein. Nur wenn das Opfer aufgrund von „Gefahr für Leib und Leben“ sich nicht zu wehren traut und der Täter somit diese schutzlose Lage ausnutzt, entfällt die genannte Voraussetzung.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der gerade an einer Reform des Sexualstrafrechts arbeitet, hat aber nicht vor die neue, durch Invasoren herbeigeführte Grapschkultur in seinen Neuregelungen zu berücksichtigen und als Sexualstraftat ins Strafgesetzbuch mit aufzunehmen. Das ist ihm zu viel Arbeit, das bedürfe nämlich einer viel umfassenderen Reform, wie das Bundesjustizministerium verlauten ließ.

In Österreich, wo Frauen seit Beginn der Invasion ebenso massiv bedrängt und genötigt werden, ist die Lage eine ähnliche. Am 22. März wurde eine 27-Jährige in der U-Bahn von einem Nordafrikaner massiv belästigt. „Er saß im vollen Wagon neben mir, streichelte meine Hand. Ich schrie „Hör‘ auf“, sah mich nach einem anderen Platz um, da packte er mich an der Schulter, zog mich zu sich und küsste mich auf den Mund“, schildert das Opfer den Vorfall. Nicht nur, dass niemand der anderen Fahrgäste der Unternehmensberaterin half, die wirkliche Ernüchterung folgte auf dem Polizeirevier. Dort belehrte man sie, dass ein Kuss keine sexuelle Belästigung sei und sich der Aufwand einer Anzeige gar nicht lohne, da vermutlich bestenfalls eine Geldstrafe wegen Anstandsverletzung dabei heraus käme.

Für die Opfer der Silvesternacht in Deutschland ebenso wie in Österreich und auch für alle die darauf folgten und noch folgen heißt das, niemand wird ihnen helfen, niemand wird die Täter zur Rechenschaft ziehen, sie stehen den Sexattacken der moslemischen Horden absolut rechtlos gegenüber und die werden das bald schon wissen und dann erst recht nach Herzenslust grapschen und küssen und sich sabbernd und überlegen grinsend an der Wehrlosigkeit ihrer Opfer aufgeilen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

153 KOMMENTARE

  1. Man könnte meinen, die Gesetzeslage ist „wie gemacht“ für die aktuellen Pläne der Staatsmacht!

  2. Au Backe?
    Hier stößt der Rechtsstaat an seine Grenzen. Da hilft wohl nur selbst tätig zu werden. Natürlich im gesetzlichen Rahmen.

  3. So gelingt die Turbointegration. Warum sollten sich einheimische Frauen auch dagegen wehren? Schließlich sind sie Teil der Beute.
    *Ironie off*

  4. Es gibt auch keinen Straftatbestandteil der Inländerfeindlichkeit.

    Studienabbrecher*in Volker Beck kennt sich gut mit Anzeigen gegenüber Regimekritikern aus, ist er noch krank geschrieben?

  5. Sollte der migrantische Zudringling wiederum besser über die Lücken in der bundesdeutschen Rechtsprechung informiert sein als der Einheimische?

    Es darf sich niemand wundern, wenn dieses Land zu einem „Fight Club“ wird, mit dessen Motto: „Laws are like noses – break them!“

  6. Falsch gelaufen; Für 400 Euro gibt’s im Edelpuff „Pascha“, 500 m weiter, eine ganze Nacht mit Menü.

  7. #4 Eurabier

    Studienabbrecher*in Volker Beck kennt sich gut mit Anzeigen gegenüber Regimekritikern aus, ist er noch krank geschrieben?

    Ich glaube, der war nie ganz gesund.

  8. Nach den Massenvergewaltigungen von Köln,verteilten Damen Blumen vor den Kasernen,an die Invasoren.So etwas bleibt hängen,und verlangt nach mehr.Die Langzeiträcher jedenfalls,kommen voll auf ihre Kosten!

  9. Wie dieser pakistanische Islamo-Barbar gepackt und fixiert wurde,das wäre jetzt aber ein gutes Video!

  10. Die Schutzlosigkeit der deutschen Frauen und Mädchen ist eine Folge der Fremdherrschaft

    In den vier Jahren der offenen Fremdherrschaft der Landfeinde durften deren Kriegsknechte noch nach Lust und Laune über die deutschen Frauen und Mädchen herfallen und diese zur Befriedigung ihrer viehischen Gelüste schänden. Doch dann brauchte man uns Deutsche auf einmal als Vasallen und weil die hehren Worte von Liberalismus und Marxismus reichlich hohl in den Ohren des Volkes klangen, solange dieses die Schreie der Frauen hörte, legte man dem Treiben ein wenig die Zügel an. Jedoch kann es sich noch heute eine deutsche Frau oftmals sparen vor den Rechtsverdrehern Gerechtigkeit zu suchen, wenn sie von den mohammedanischen Kolonisten der VSA geschändet worden ist, da die Strafen für diese ein schlechter Witz sind.
    Die deutschen Frauen und Mädchen, die sich aus Elend und Hunger den Kriegsknechten der Landfeinde zur Wollust hingaben, sprechen wir aber mit dem Dichterwort des Schüttelspeer los: „oh, wie süß das Leben! Daß stündlich wir in Todesqualen sterben lieber als Tod mit eins!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. So einfach ist das auch nicht. Klar kann man jetzt alle möglichen Dinge wie Berühren, Angrapschen etc. ins Gesetz übernehmen und unter Strafe stellen, aber man sollte auch bedenken, dass das Gesetz dann auch für alle anderen Männer gilt und die Tür zu Falschbeschuldigung ganz weit öffnet.

    Bei einer Vergewaltigung gibt es immer Spuren und eine Aussage der betroffenen Frau. Es kommt Aussage und Indiz zusammen. Stellt man dagegen „Grapschen“ unter Strafe, dann wird es in Zukunft nur eine Aussage geben und eine Gegenaussage. Da die Frau jedoch Zeugin ist, und der Mann Beklagter, wird man der Aussage der Frau höheren Wert beimessen.
    Würde man dagegen eine weitere Zeugenaussage einer unbeteiligten Person zur Bedingung machen, könnte sich keine Frau mehr alleine ins Freie trauen, wir haben dann die Situation wie im Orient und das wollen wir nicht.

  12. angrabschen kann unter „sexuelle belästigung“ fallen

    die frage ist was das neue gesetz normen will

    händchen halten ist dann wohl sexuelle belästigung 🙂

  13. Dem Meinungsverfolgungsminister Maas geht es doch nicht um die Verfolgung der Ficklinge, sondern um die gesteigerte Verfolgung unschuldiger deutscher Männer und damit um die Zerstörung der Beziehung von Mann & Frau auf deutschem Boden.

  14. Ich muss gerade daran denken wie die Mädels aus meinem Krav Maga Träning denen ordentlich eine vor den Latz geknallt hätten in dem Fall.
    Und Nicht nur vor den Latz auch ordentlich in die Nüsse 😉 Das ist nämlich ein Krav Maga Standard Target.
    🙂

  15. Der kommende Sommer wird hart.

    Ich habe meine Konsequenz als deutscher Mann gezogen: Ich bin gerade dabei bei beim Landratsamt den Kleinen Waffenschein zu beantragen.

    Anschließend werde ich mir legal eine Schreckschusspistole mit Gaskartuschen besorgen. Die wird ebenso legal mitgeführt wenn wir abends in der Stadt unterwegs sind oder zum Badesee fahren.

    Das bin ich meiner Verlobten schuldig! Verteidigungsbereitschaft ist Pflicht!

  16. Ist doch schön. Hätte ich das gewusst, hätte ich das schon lange regelmässig gemacht.

    Frauen an den Busen grabschen macht doch Spass

    /Ironie Ende

    Allerdings ist da wahrscheinlich Rassismus im Spiel. Wenn ein Deutscher, oder die deutsche OpferIn dann den Südländer verprügelt, dann ist er/sie dran.

    Wenn Deutsche eine Frau begrabschen, dann gibt es sicher härtere Strafen. Und wenn der türkische Freund den Deutschen Grabscher ins Koma schlägt, dann ist das kulturell verständlich.

  17. Wenn es Rapefugees auch nich leicht gemacht wird, indem sie keine Strafe, oder gar eine Zwangsabschiebung fürchten müssen, dann müßte es eigentlich einen „Marsch aufs Kanzleramt“ geben, um sich bei Frau Merkel persönlich und öffentlich zu bedanken.

    Wie wäre es mit einen „Maidan“ auf der Domplatte in Köln oder wie die „Frauen von der Plaza del Mayo“, die mit weißen Kopftüchern auftraten, um das „Verschwinden“ ihrer Verwandten anzuprangern.

    Ganz tapfere, mutige und politisch inkorrekte Frauen.

  18. Das nenne ich mal ein eindeutiges Zeichen an die Rapefugees, was ihnen bei uns alles erlaubt wird.

    Wie war das gleich nochmal mit dem CDU-Bürgermeister von Quickborn, Thomas Köppl, der auf der Suche nach Onanierfilmchen nach „German Slut punished“ sucht, weil ers offenbar geil findet, wenn Deutsche bestraft, erniedrigt und vergewaltigt werden?

    Das Stück scheint kein Einzelfall zu sein!

  19. Ich gehe mal einfach davon aus, dass dieser nichtsnutzige pakitistanische „Kulturbereicherer“ zu 99,9999999 % arbeitslos ist. Demnach übernimmt im Endeffekt der Steuerzahler die Geldstrafe. Die Allgemeinheit zahlt also praktisch für die Belästigung und Vergewaltigung von deutschen Frauen. Wie krank kann ein Rechtstaat nur sein?!

  20. Lieber Bayernstolz ich weiss nicht wie lange du deine Verlobte mit einer Schreckschusswaffe schützen kannst. Den die Islampenner haben echte waffen.

  21. Packt einer meine Freundin an, dann werde ich mit Anlauf in seine Fresse treten. Reicht das nicht aus, hole ich die Fiskars-Axt aus dem Keller. Bekomme ich das in der Stadt mit oder in der Bahn dann gibt es einen gezielten Schlag vor den Hals, fixieren und später die Blauen rufen. Sind sie in der Überzahl, dann Kämpfe laut. Es werden mehr in Deutschland, die mittlerweile auch helfen, wenn deutsche Bürger in Gefahr sind. Hofft bloß nicht auf Polizei, die bewacht lieber Flüchtlingsheime, Linken-Treffs oder Erdoganauftritte in deutschen Stadien, manchmal auch kurdische Veranstaltungen. Deutsche wehrt Euch – jetzt! Lieber ein blaues Auge als noch ein Meter zurückweichen. Hat jemand gestern den NSU-Aufklärungsfilm gesehen. Wenn der mal nicht seinen Zweck verfehlt. Fand den teilweise echt proNSU. Wenn sich da mal nicht junge Deutsche angesprochen fühlen. Die Polizei und Verfassungsschutz wurden da als totale Vollpfosten dargestellt. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, das Zschäpe und Mundlos fast jeden, der Ihnen auf der Straße begegnet ist brutal zusammengetreten haben, wie es in dem Film dargestellt wurde, der es mit der Wirklichkeit und der Aktenlage sowieso nicht so ernst genommen hat. Wer finanziert mir hier genauso einen Film, der über die Gefahr des fanatischen Islams berichtet und warnt. Da gab es noch nie einen deutschen Film drüber.

    Wiederstand ist nur dann von Herzen möglich,
    Wenn sich darin ein gemeinsamer Gedanke formt.
    ownMACHT

  22. #18 Jakobus (31. Mrz 2016 13:43)

    In Argentinien ging es um verschwundene Angehörige.

    Wenn Frauen erkennen, dass die Männer der Gegenseite erfolgreicher sind, laufen sie über, so war es schon immer in Kriegsezeiten.

    Gerade unsere linksgrünen Schlamp*innen haben den deutschen Mann ksatriert und schwäremen nun mit Teddybären für den „edlen Wilden“, der zudem noch eine anatomische Besonderheit vorweisen soll..

  23. #12 schrottmacher Es sollten normale Gesetze gelten. Das Angrabschen ist zumeist beweisber, da vor Kameras und Dutzenden Zeugen.

    Das Problem der Beweisumkehr bei Vergewaltigung haben wir ja bei Kachelmann zur Genüge gesehen.

  24. Islamische Sitten sollen straffrei werden damit diese nicht mehr in der Statistik auftauchen.

    Europa soll unter allen Umständen islamisiert werden.

  25. #14 Altro

    Nur gehste dann auch drei Jahre in den Bau.

    .

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153828683/Georgische-Mafia-schleust-Einbrecher-als-Asylbewerber-ein.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article153832604/AfD-Rechtsaussen-Hoecke-visiert-30-Prozent-an.html

    http://www.geolitico.de/2016/03/29/us-staedte-zahlen-kriminellen-1000/
    Nachdem er seine Strafe abgesessen hatte, machten ihm Beamte seiner Heimatstadt Richmond ein ungewöhnliches Angebot:
    Sie zahlen ihm 1000 Dollar im Monat, damit er kein Verbrechen mehr mit einer Waffe begehe, berichtet die Washington Post[1]. Sprich: Er wird seither dafür entlohnt, nicht zu töten.

  26. Seht doch mal so: Es ist auch ein Freibrief für Grüße an die Familienplanung der Rapefugees….und immer feste rein mit dem Knie oder Fuß!

  27. Mitteldeutsche Regiobahn (Leipzig/Chemnitz) führt in ihren Zügen Frauenabteile ein, Um das Sicherheitsgefühl weiblicher Fahrgäste zu stärken. Da werden präventiv Maßnahmen ergriffen und von den Frauen abgelehnt. Jetzt stellen sich Frauen vor die Kamera und Mikrofone und sagen es gibt kein Bedarf. Wir fühlen uns nicht bedroht. Wie blöd kann man sein, wartet ab der Sommer kommt noch!

  28. Immer den Teleskopstock dabei haben.
    Und immer darauf achten.
    Erster Schlag auf das Handy, damit er seine 20 Helfer nicht anrufen kann.
    Dann regelt sich der Rest eigentlich von alleine.

  29. #2 Germania Germanorum (31. Mrz 2016 13:25)
    Au Backe?

    Hier stößt der Rechtsstaat an seine Grenzen. Da hilft wohl nur selbst tätig zu werden. Natürlich im gesetzlichen Rahmen.

    Wie verprügelt man so einen Grapscher innerhalb des gesetzlichen Rahmens? Bitte genauer erklären. 😉

  30. #24 kvasir (31. Mrz 2016 13:47)

    Ne nix der Steuerzahler……der wird einen Kredit bekommen und selber abzahlen dürfen, welches ihm den Regelbedarf ordentlich kürzen & einschränken wird.
    Somit holt sich der Staat ein paar Moneten zurück!

  31. DABEI HAT UNS BAN KI-MOON JUST DEN HIMMEL AUF ERDEN VERKÜNDET:

    „Neue Fähigkeiten und Erfahrungen für eine alternde Arbeitsbevölkerung“

    u.a. Geschlechterapartheid u. El-Taharrusch dschamai; massenweise männl. Exhibitionismus; öffentl. männl. Onanieren, während Frauen keinen Zentimeter Kopfhaar zeigen dürfen; überall kleine Mädchen u. Frauen unsittlich berühren u. schlimmeres – auch wenn die Frau über 85 ist; Ehrenmord, Blutrache, Blutgeld u. Lynchjustiz usw.

    Tolle Erfahrungen, die uns Alternden blühen!

    🙁

  32. Maas beschäftigt sich lieber mit neuen Regeln für die Einschränkung der Meinungsfreiheit, als mit einer Erneuerung der Gesetze zur Bestrafung der sexuellen Bereicherungen durch orientalische und afrikanische Pauper.

  33. „Ivan“….. Ach, diese schääbige Lügenpresee:

    https://causa.tagesspiegel.de/ivan-der-vergewaltiger-wie-das-bild-vom-migranten-als-sexuelle-bedrohung-entsteht.html

    Seit der Silvesternacht von Köln werden männliche Migranten verstärkt als sexuelle Bedrohung wahrgenommen. Rechtspopulisten in Deutschland und in der Schweiz nutzen diesen Stereotyp zur Mobilisierung. Der Politikwissenschaftler Marc Helbling zeigt, unter welchen Bedingungen das Bild von „Ivan S., dem Vergewaltiger“ verfängt – und wann nicht.

    Gerade männlichen Migranten aus muslimischen Ländern wird zudem oft vorgeworfen, die Stellung der Frau in westlichen Gesellschaften nicht zu respektieren. Unterschiedliche Wertvorstellungen sollen erklären, wieso Migranten wenig von Gleichberechtigung halten. Diese Argumente werden besonders oft von rechtspopulistischen Parteienverbreitet. Für die „Alternative für Deutschland“ (AfD) etwa waren die Übergriffe in Köln Ergebnis einer allzu großzügigen Asylpolitik und eine Bestätigung ihrer These, dass muslimische und westliche Normen schwer vereinbar sind.

  34. Es wird dringend Zeit, dass wir das Recht selber in die Hand nehmen, wenn es der Staat nicht tut. Gründet Bürgerwehren! Findet diejenigen raus, die nicht oder zu lasch bestraft wurden. Urteile dürfen nicht in krassem Widerspruch zum gesunden Rechtsempfinden stehen. Wenn der Staat uns nicht mehr richtig schützt, muss er Selbstjusitz hinnehmen.

  35. Ab und zu muss man den Weg der Freiheit in sozialistischem Diktatorenblut tränken damit der Weg zur Freiheit offen bleibt.

  36. Frauen als gesellschaftliche Gruppe brauchen das genau so ! ! !

    Denn es sind die Frauen, die das System CDU/SPD/Grüne am Leben halten.
    Frauen wählen tendenziell links-liberal (inklusive CDU). Frauen sind gegen die AfD eingestellt.

    Also sollen Frauen auch die Konsequenzen spüren.

    Gut so. Wer zu dumm ist zu sehen was passiert, muss eben noch mehr lernen. Und das Gute ist ebenfalls. Die Moslems nehmen alle Frauen ran, bis in hohe Alter. Also ist das ganze Wählerspektrum abgedeckt.

  37. Tja es ist ja auch eine Grauzone. Die wird von deutschen Männern nicht ausgenutzt, weil es ihnen zu peinlich ist. Das gesetzlich zu regeln bringt ja immense Probleme mit sich. Der Umgang mit Frauen hat sich hier eingespielt. Gesetze zu machen ist nahezu unmöglich. Wer will die Aussagen prüfen?

    In dem Moment in dem Hemmungen von Männern gegenüber Frauen wegfallen sind Frauen im Prinzip wehrlos. Es sei denn sie wehren sich entsprechend; denn wehrlois sind sie ja nicht, aber sie haben natürlich wegen körperlicher Unterlegenheit ein hihes Risiko beim sich wehren. Aber die Sache ist nicht lösbar; wenn Männer keine Hemmungen haben, können Frauen sich nicht wehren. Das Problemist, dass die Frauen da halt empfindlich sind. Diese Empfindlichkeit wird von einheimischen Männern weitgehend respektiert (aber einheimische Männer sind ja eh Vergewaltiger usw.) Wenn das nciht respektiertt wird müßten Frauen im Prinzip lernen damit zu leben. Mir macht das nichnts aus wenn eine Frau mir am den Hinmtern faßt. Ich würds es mir eventuell verbitten und gut wärs (es ist übrigens so, dass Frauen bei Enge keineswegs den Körperkontakt meiden, obwohl es möglich wäre dass habe ioch früher oft in der Straßenbahn erfahren), sie scheinen ihn in solchen Fällen zu mögen, ist ja auch klar bei der weichen Körperoberfläche). Aber für Frauen ist das eben aufgrund ihrer Werthaftigkeit wohl ein Problem.

    Aber was kann geschehen, damit es nicht drunter und drüber geht?
    1. Zum einen zeigt sich, dass man nicht kulturfremde hier hin verpflanzen kann.
    2. Frauen können sich gegen Männer niemals durch Gesetze schützen, sondern nur durch andere Männer oder einen Mann. Wenn ich durch den Wald fahr, dann denke ich unwillkürlich wenn die Frau allein ist, dass sie jetzt schutzlos wäre. Ist aber ein Mann, wie schmächtig auch immer, dabei oder ein Hund, dann denk ich nichts.

    Man kan die Natur nicht durch Gesetze aushebeln. Es war in unserer Kultur eingespielt, nun ist das gestört. Und bevor die Nordafrikaner nicht wieder weg sind kann man den Frauen jetzt nicht mehr helfen. Die müssen sich selbst helfen, und die verha0ßten deutscxhen Männer zu Hilfe rufen oder es geschehen lassen. Körperliche Gewalt und Vergewaltigung ist ja strafbar. Das müssen sie ja nicht unbedingt fürchten, da gibts ja auch für den Rapefugee Abschreckung. Grapschen kann man kaum strafbar machen. Und so lange die nicht vergewaltigen würde ich den Frauen eben raten die spontanen Liebesbezeugungen der Nordafrikaner vielleicht zu geniessen und nicht so hochnäsig den eigenen Wert zu verteidigen. Ich seh keine Lösung, außer Ausweisung aller Nordafrikaner.
    Das ganze ist eben auch ein Problem der offenbar doch weiblichen Beschaffenheit der männlichen Frauen.

  38. OT – Schon ein Monat alt aber ein wirklich interessante Talk-Show über Polen vom MDR.

    Nachbar Polen – Was ist los?

    http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung639354_ipgctx-false_zc-ba8902b5_zs-73445a6d.html

    Aleksandra Rybinska, Journalistin aus Warschau, ist EU-kritisch, macht einen exzellenten Eindruck und hat sehr fundierte und schlagkräftige Argumente. Meisterhaft entlarvt sie die Heuchelei der EU und spricht für ein national-konservatives Programm aus.

    Wirklich zu empfehlen. HD, 1 Std.

  39. Und wenn Frau sich wehrt und dem Sextäter in die Eier tritt, wird sie womöglich juristisch belangt.

  40. Wenn mir so ein Rapefugee versehentlich in die Faust läuft und dann nur noch futschi ist … habe ich dann gegen das Tierschutzgesetz verstossen? Und, muss ich für die Bestattungskosten aufkommen? Die Refugees sollten sich beim Gehen in unserer Gesellschaft besser am Geländer der Gesetze und Regeln festhalten.

  41. Aehmmm …

    Entschuldigug, aber eine Prostituierte waere ihn tatsaechlich sehr viel teurer gekommen, denn die muesste er ja tatsaechlich bezahlen.

    Oder glaubt denn einer im Ernst, dass ein Refuges eine Busse zahlt?

  42. @Eurabier: im Blätterwald des Boulevards verkündet gerade Khloe Kardashian, sie habe noch nie einen weißen Penis gesehen.

    So viel zu dem von Ihnen angesprochenen Thema! 😉

  43. Falls sich die Rechtslage tatsächlich so gestaltet, bleibt nur zu hoffen das möglichst viele Richterinnen, Richtergattinen und Richtertöchter in den Genuß der Aufmerksamkeit der neuen Herrenmenschen kommen.

  44. Bei den Mohammedanern würde ich es durchaus begrüßen, das Gesetz der Scharia anzuwenden.
    Dann würden zwar die meisten dieser Musels ohne Hände und Penis rumlaufen, aber was soll´s.
    Arbeiten tut eh keiner, aber das Rauben und Vergewaltigen würde auf jeden Fall erschwert.

  45. #51 Jakobus (31. Mrz 2016 14:19)

    Was zum Teufel ist ein „weißer Penis“? 🙂

    Wurden die nicht 1968 abgeschlafft, ääääh abgeschafft?

  46. #47 Lichterkette (31. Mrz 2016 14:15)

    Und wenn Frau sich wehrt und dem Sextäter in die Eier tritt, wird sie womöglich juristisch belangt.

    Richtig. Eine Frau die sich nicht von einem Siedler vergewaltigen lässt, ist rassistisch. Glasklare Aussage und damit auch ein Fall für die Antidiskriminierungsstelle.

  47. Der Asylindustrie fordert noch mehr Rapefugees.

    Asylindustrie fordert mehr Refugee-Importe nach Deutschland.

    Der Asylwahnsinn breitet sich epidemisch aus.

    Asylhelfer flehen: Bitte lasst wieder mehr Asylanten nach Deutschland

    Absoluter Wahnsinn! Diese Deppen glauben tatsächlich, dass wir Deutsche verpflichtet sind Zwecks Arbeitsplatzerhalt jedes Jahr Millionen Moslems zu importieren.

    Auf die Idee, dass man mit diesen Milliarden woanders zukunftsfähige Jobs hätte schaffen können, auf die Idee kommen die Deppen anscheinend nicht. Was hätte an mit diesen 30-50 Milliarden Euro, die für die Refugees verbrannt wurden, nicht alles fördern können. Hochtechnologie, Forschung/Entwicklung, Infrastruktursanierung, Bildungssystem und etliches mehr, und mit dieser Steuerkohle hätte man produktive Arbeitsplätze schaffen können, die noch mehr Steuern einbringen würden. Und jetzt wurde das Steuergeld sinnlos von der Asylindustrie verbrannt, ohne jeden volkswirtschaftlichen Nutzen. Die 30-50 Milliarden hätten wir auch beim Osterfeuer verbrennen können.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/asylhelfer-flehen-bitte-lasst-wieder-mehr-asylanten-nach-deutschland.html;jsessionid=CF36275AC3F235D8A6D2AA73E20AB755

  48. #27 Eurabier (31. Mrz 2016 13:52)

    Wenn Frauen erkennen, dass die Männer der Gegenseite erfolgreicher sind, laufen sie über, so war es schon immer in Kriegsezeiten.“

    Ein sehr wichtiger Hinweis. In einer Diskussionsrunde im italienischen Fernsehen hat letzten Sommer ein Völkerkundler/Ethnologe sich auf das Schicksal der Inselkelten erinnert und eine Parallele mit der derzeitigen orientalischen und afrikanischen Einwanderung gezogen, und auf das Paarungsverhalten der Inselkeltinnen hingewisen welche angesichts der Landnahme der Angeln entweder unter Zwang oder aber freiwillig -aus den Gründen welche Sie anführen- sich beinahe auschschließlich nur noch mit den einfallenden Invasoren vermehrten. Vieles spricht dafür, daß sich das wiederholt.

  49. #47 Lichterkette (31. Mrz 2016 14:15)
    Und wenn Frau sich wehrt und dem Sextäter in die Eier tritt, wird sie womöglich juristisch belangt.

    ——————————————-
    Bei unserer bschissenen Justiz durchaus möglich,trotzdem gilt:
    Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt und …. immer feste druff… eine andere Sprache verstehen diese Verbrecher nicht… die Russen in Murmansk haben gezeigt wie’s geht.

  50. SOOR, HERPES & CO. LASSEN GRÜSSEN!

    Dort belehrte man sie, dass ein Kuß (AUF DEN MUND) keine sexuelle Belästigung sei und sich der Aufwand einer Anzeige gar nicht lohne, da vermutlich bestenfalls eine Geldstrafe wegen ANSTECKUNGSGEFAHR (ZUM NACHTEIL DER ÜBERRUMPELTEN) dabei heraus käme.

    😛

  51. #59 Altro (31. Mrz 2016 14:36)

    Die Russen in Mumrmansk haben aber auch keine 68er-Blutjustiz!

  52. Das paßt hierher wie die Faust aufs Auge: Letzte Nacht hat es auch unsere Familie erwischt, in einer eigentlich verschlafenen Kleinstadt am Mittelrhein. Mein Nichte (19, hübsche Blondine) und ihr Freund wurden von Kulturbereicherern so richtig bereichert. Irgendeiner von den Typen baggert sie an, dem Freund gefällt das natürlich nicht. Ergebnis: krankenhausreif geschlagen, typisches Bild, wenn schon am Boden dann erst richtig drauf los getreten. Sie nur mit Worten „Hört doch auf“ dazwischengegangen, kriegt ohne Vorwarnung eine Faust ins Gesicht, Nase gebrochen. Ob Polizei und Gerichte irgendwas unternehmen, wird sich noch weisen. Mal gespannt wie sie die Lektion verdauen, mit „Hätte ich euch sagen können“ brauche ich jedenfalls nach Jahren der „Schule ohne Rassismus“ nicht anzukommen. Die Zeiten werden interessanter und die Einschläge kommen näher…

  53. Ernüchtert wacht unser Held im Himmel auf.
    Er hat auf dem Bauch keinen Pimmel mehr drauf.
    Den hat er sich, wie auch sein Hemd,im Glaubenswahn einfach weggesprengt.
    Jetzt will er ‚mal schauen, was ist eigentlich mit den 72 Jungfrauen?
    Doch mit Grauen und starrem Gesicht erkennt unser Wicht gänzlich neu, gibt es statt den vielen Frauen einen alten Playboy (1962).

    Die Moral der Geschichte, für unsere Wichte:
    Lass unsere Frauen in Ruhe, sonst hast Du diese bald selbst. Dann ist es um Dich gewesen und Du darfst auch den Playboy lesen.

  54. @ #44 DenkichanDeutschland (31. Mrz 2016 14:12)

    …und Sie u. die anderen deutschen, deutsche Frauen hassenden, Männer, holen sich dann ostasiatische willige Kindfrauen ins Bett, gell!

  55. #57 BePe (31. Mrz 2016 14:30)
    Der Asylindustrie fordert noch mehr Rapefugees.

    Das kann man schon mit der Arbeitsplatzbeschaffung für den Strassenbau und der Rüstungsindustrie von Adolf vergleichen. Wer kam für die Kosten auf? Bingo

  56. Bevor ich auf die 2. 25 km gehe schnell noch die Essenz: Die Problem ergeben sich halt; wenn man die Rolle der Geschlechter und deren Beziehung zueinander gewaltsam ideologisch umdefiniert. Zum Beispiel wäre das Problem geringer wenn Frauen noch weitgehend im Haushalt wären. Aber heute haben sie ja Pseudotätigkeiten wie Unternehmensberaterin. Ja und ich will sie ja nun auch nicht auf den Haushalt festlegen, aber wenn man die Ideologfie wegläßt würden sich vielle eben wohl freiwillkig wieder dafür entscheiden.

    Ich vermute schon, dass das den aufrichtigeren Frauen hier durchaus schon dämmert. Oder? Wir gehen übrigens am Feminismus auch ohne Islam kaputt.

  57. #58 Pio Nono

    Die Frauen stehen aber eher auf Kohle. 😉

    Und die haben die Typen nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Masse von denen bekommt keine deutsche Frau.

  58. Völliger Unsinn, was hier erzählt wird. Jeder Kollege am Arbeitsplatz, der seine Kollegin oder Kollegen an intimer Stelle anfasst wird wegen sexueller Nötigung entlassen.
    Wenn er keinen mohammedanischen „Hintergrund“ hat…

  59. Bzw. es dämmert sicher den scharf denkenderen, die es zumindest nicht plumpo wagen zu fragen „Wann konvetiernb sie zum Islam“

  60. Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen

  61. #19 Bayernstolz (31. Mrz 2016 13:42)

    Der kommende Sommer wird hart.

    Ich habe meine Konsequenz als deutscher Mann gezogen: Ich bin gerade dabei bei beim Landratsamt den Kleinen Waffenschein zu beantragen.

    Mein Antrag läuft schon seit 3 Monaten. Die müssen total überfordert sein bei der hohen Nachfrage. Die Gründe dafür sind selbstredend.

    Schöne Grüße aus den USA übrigens. Bin hier gegen Islam am hausieren.

  62. Was Khloe Kardashian schreibt, ist vollkommen schnurzepurz. Diese Familie Kardashian ist so mediengeil, dass sie alles schreiben würde, um die Öffentlichkeit zu erreichen. Siehe auch die Konversation der Schwester Kim mit Bette Middler vor ein paar Tagen. Ich bin davon überzeugt, dass die deutsche Durchschnittsfrau (falls es sie denn gibt) generell nicht an einem volatilen Partner mit mangelnder Bildung interessiert ist. Diese importierten Gene beeinträchtigen den möglichen Nachwuchs massiv. Und welche Frau macht sich freiwillig mehr Probleme mit der Aufzucht desselben?

  63. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nordstadt/Trio-ueberfaellt-38-Jaehrigen-in-Hannover-Nordstadt-und-raubt-ihn-aus

    Die Gesuchten sind zirka 20 bis 30 Jahre alt, von südländischer Erscheinung und sprechen deutsch mit Akzent.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/26-Jaehriger-kauft-Waffen-im-Darknet-Festnahme-in-Hannover

    Das Bundeskriminalamt ermittelt gegen einen 26 Jahre alten Deutsch-Russen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

    Er wurde am 24. März in Hannover festgenommen, bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm unter anderem eine Schusswaffe mit Schalldämpfer.

    Hannover. Das Bundeskriminalamt wirft dem 26-Jährigen vor, im sogenannten Darknet mit funktionsfähigen Waffen gehandelt zu haben.
    Bei den Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Mann möglicherweise einen Raub vorbereitete. Deshalb wurde er vor Ostern in Hannover festgenommen, wie erst jetzt mitgeteilt wurde.

    Bei der Durchsuchung wurden eine funktionsfähige Schusswaffe mit Schalldämpfer, verschiedene Gesichtsmasken, gestohlene Kfz-Kennzeichen sowie umfangreiches Einbruchswerkzeug gefunden. Außerdem entdeckten die Ermittler Rohlinge für Kredit- und andere Zahlungskarten.

    Nach Feststellung der Personalien wurde der 26-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Nähere Details will das Bundeskriminalamt nicht nennen. <<

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kein-Aprilscherz-Das-aendert-sich-fuer-Verbraucher-ab-1.-April

    Auch für Einbruchschutz gibt es künftig mehr Förderung. Eigentümer und Mieter können neben Zuschüssen nun auch zinsgünstige Kredite von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit in Anspruch nehmen und bei ihrer Hausbank beantragen.

    Förderfähig sind unter anderem Nachrüstsysteme für Fenster und einbruchhemmende Haus- und Wohnungseingangstüren sowie Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen und Bewegungsmelder. <<

    Auch sichert die Invasion Arbeitsplätze!

    TOLL! 🙁

    Have a nice day.

  64. Wenn das im Strafrecht als Tatbestand definiert wäre, es würde dennoch nichts nützen. Es ist die gleiche Kuscheljustiz, die die Marokkaner nicht abschieben lässt, und die bisher von der Kölner Polizei vorgeführten „Intensivtäter“ immer wieder frei herumlaufen lässt. Wenn für Diebstahl nicht einlochen, warum dann dafür?

  65. Absurdistan.

    Ein Brüderle äußert sich über ein Dekolleté und die hysterische Weiberrepublik steht Kopf.

    Ein Mann guckt der Kollegin im Büro aufs Hinterteil und der Betriebsrat hyperventiliert.

    Dauergeile Neger und Mohammedaner grabschen, befummeln, küssen und vergewaltigen auf Schritt und Tritt jede wildfremde Frau, die nicht bei drei auf dem Baum ist:

    *Achselzuck*

    Hier, neulich in Ägypten: Die Kuffnucken sind so, die finden das großartig, die denken überhaupt nicht daran, ihr Gegrapsche zu ändern (von wegen „bei sich zu Hause trauen die sich nicht“), da hilft auch kein Wandeln im Müllsack und keine Kopfwindeln und erst recht keine Bildchen in deutschen Bädern mit durchgestrichenen Händen:

    http://english.ahram.org.eg/Media/News/2012/10/22/2012-634865372670869081-86.jpg

    http://scoopempire.com/wp-content/uploads/2013/12/sexualharassment.jpg

  66. #2 Germania Germanorum…,

    Was schreiben Sie von «Rechtsstaat»…?

    Dieser existiert hier nicht mehr, Verfassungsbrüche nach Belieben der Merkeltruppe und seit dem Schulterschluss mit der Türkei, die sich durch die Aktionen von Merkels Gut-Freund Erdogan mittlerweile zum Faschismus entwickelt, erwartet uns nun nicht mehr nur die Invasion der weiteren Nahost-Migranten, sondern nun auch die durch das Bombardement vertriebenen Kurden und die kritischen Türken müssen bald ebenfalls aus dem Land, sonst droht schlimmeres und die Visafreiheit der EU scheint so gut wie Gesichert.

    Das erwartet uns in Zukunft und die Familien dieser Menschen werden folgen, das sind die Konsequenzen des EU-Deals mit der Türkei.

    Der IS wird ein Spass dagegen, wenn die kriegerischen Auseinandersetzungen auf unserem Boden verlagert werden.

  67. Und was lernen wir daraus? Jeder ist sich selbst der Nächste und hilf dir selbst dann hilft dir Gott, denn unsere Juristen helfen uns mit solchen Urteilen nicht!
    Für die Menschen aus dem islamischen Kulturkreis ist jedes Entgegenkommen und jede Nachsicht nur ein weiteres Zeichen von Schwäche. Wer selber nur die Sprache der Gewalt spricht, versteht auch nur diese!

  68. Mädels: Selbstverteidigung ist angesagt.

    Ein gezielter Tritt in die Weichteile des Angreifers kommt immer gut.

    Und geht nie ohne Pfefferspray oder sonstigem Werkzeug (habe ich immer dabei als Fahrrad- bzw. Mopedfahrerin).

    Das kann Frau auch als Waffe zur Verteidigung einsetzen.

  69. Wem all die schlechten Nachrichten eines aktuellen Durchschnittstages nicht reichen, so dass ihm nach zusätzlichem Gruseln ist, der lese diesen Gastbeitrag eines Staatsrechtlers in der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/gastbeitrag-ein-neues-staatsvolk-14152089.html

    Fazit: Nach derzeitiger Rechtslage läuft es darauf hinaus, dass wir bald viele neue Deutsche haben, ohne dass diese viel mit diesem Land zu tun haben müssten. Es reicht, dass sie hier sind.

  70. OT

    Geplantes Buch von Volker Beck erscheint vorerst nicht.

    Es sollte ein „moralischer Rundumschlag“ werden.
    Der Verlag hat das Buch aus bekannten Gründen vorerst zurück gestellt.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/03/econ-buch-von-volker-beck-erscheint-vorerst-nicht.html

    In der „Bild“ gibt es heute ein Bild von Beck, der auf der Strasse steht und gierig an einer Zigarette zieht.
    Das sind also unsere sauberen grünen Politiker.
    Bis zu diesem Samstag ist er krank geschrieben.

  71. OT

    Geplantes Buch von Volker Beck erscheint vorerst nicht.

    Es sollte ein „moralischer Rundumschlag“ werden.
    Der Verlag hat das Buch aus bekannten Gründen vorerst zurück gestellt.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/03/econ-buch-von-volker-beck-erscheint-vorerst-nicht.html

    In der „Bild“ gibt es heute ein Bild von Beck, der auf der Straße steht und gierig an einer Zigarette zieht.
    Das sind also unsere sauberen grünen Politiker.
    Bis zu diesem Samstag ist er krank geschrieben.

  72. Ich finde manche Kommentare unsäglich hier. PI, so schäme ich mich diese Seite zu empfehlen.Ich bin zufällig eine Frau und nicht „So“ und erziehe auch meine Töchter nicht so. Ich weiß nicht was daran „gut so“ sein soll, wenn wir mitleiden müssen und belästig/vergewaltigt werden. Manche Kommentatoren sollten ihr Hirn mal vor dem Posten einschalten. So gibt das ein ganz armes Bild ab!! Bei aller Wut muss man noch fähig sein zu differenzieren, sonst ist man selbst vielleicht nicht besser! Und man sollte seine eigenen Kontakte überdenken, was kennt ihr nur für Frauen das ihr soviel Hass auf das andere Geschlecht verspürt? Wohl in der Steinzeit steckengeblieben.

  73. Wenn gehirngewaschene Gutmenschen und Linksextremisten „Nazis“ spielen, müssen sie sich danach voller Schuldgefühle psychologisch betreuen lassen:

    BILD schaute mit beiden ihren NSU-Film an.

    Wie war die Stimmung während der Dreharbeiten? Beklemmend! Teilweise waren über 100 Komparsen beteiligt. Überwiegend aus der linken Szene, um Rechtsradikalen kein Forum zu bieten.

    Albrecht Schuch zu BILD: „Als alle den rechten Arm gehoben haben und ,Sieg Heil‘ schreien mussten, war die Stimmung schon sehr merkwürdig. Nach einer Szene hat einer der Komparsen angefangen, ,Nazis raus!‘ zu rufen. Und plötzlich haben alle mitgemacht. Das war sehr befreiend. Das war wie ein Reinwaschen.“

    Kaum zu glauben, dass dieses infantile Lügenmärchen von der NSU, deren böses Nazi-Duo 500 km durch Deutschland reist, um einzelne türkische Blumenhändler zu erschießen, und später ein Paulchen Panther Video veröffentlicht, das förmlich nach Antifa-Produktion riecht, sich dann später ohne Not in einem Wohnwagen erschießt und das Auto hinterher anzündet – dass diese sinnbefreite Kindergeschichte nun auch noch als Fernsehfilm zu einer wahren Legende fabriziert. Wirklich unfassbar. Wie infantil doch der Großteil der Deutschen ist, an diesen Quatsch zu glauben.

    http://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv-film/wir-sind-die-nazi-moerder-45124854.bild.html

  74. Bei ganz schweren Patienten hilft noch dieses Smartphone hier:

    Schwacher Empfang – aber starke Sendeleistung:

    http://futurezone.at/produkte/pistole-sieht-wie-smartphone-aus-kostet-395-dollar/189.196.282

    http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/diese-schusswaffe-ist-als-handy-getarnt-fuer-polizisten-ist-das-ein-albtraum-130163711

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=qovUpHF6ic0

    Neue Konzeptwaffe könnte Polizisten vor schwierige Herausforderung stellen

    🙂 🙂

    Hoffentlich kommt das bald nach G€rmoney.

    Have a nice day.

  75. # 89 ichsehschwarz

    Feministin oder noch nie belästigt worden?

    Ich tippe auf linksgrüne Gutmenschin. 🙁

  76. Selbst im Puff sind die Moslems unerwünscht !!
    Tatsache ! Könnt ja mal eine Protituierte oder
    Puffbesitzer fragen.

  77. #67 BePe
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Und materielle Ressourcen werden sich die meisten mittelfristig ohnenhin durch Kriminalität und Bandenunwesen bald wie ihre bereits länger ansässigen Orientalen-Afrikaner-Fratres ergaunert haben, das ganze sekundiert noch additiv durch Alimente der öffentl. Hand.
    Selbst in exklusiven Clubs (ich meine nicht die Bordells, Laufhäuser, dort sind sie ohnehin omnipräsent sondern gehobene Ausggehlokale) in Wien, Zürich, Genf sehen Sie eine massive Präsenz derartiger Paarungen. Wobei speziell Wien dabei hervorsticht. Extrem viele Negride, Orientalen mit Europäerinnen. Gut, da kann man einwenden, viele dieser Frauen sind selbst aus dem Osten oder Südosten Europas Zugezogene (oft Prostituierte aus Bulgarien und bes. Rumänien) aber das zeigt einmal mehr an was für Entwicklungen bzw. Prozesse die Multikulturalisierung und Masseneinwanderung entkoppelt.

  78. Vielleicht hofft Frau Merkel, durch milde Straffen für die Rapefugees, auch mal belästigt zu werden?

  79. #16 JJ (31. Mrz 2016 13:40)

    Bleibt aso nur Selbstjustitz und der Tritt zwischen die Beine! Sie wollen es ja so!
    -.-.-.-.-
    Ja, aber…!
    Dann haben wir nämlich die Anzeige wegen Körperverletzung mit Unfruchtbarkeitsfolge oder sowas am Hals.
    Und dieses Verfahren wird mit Sicherheit nicht so glimpflich abgehen wie im umgekehrten Fall!!!
    🙁 🙁 🙁

  80. #98 Pio Nono

    Das ist dann der Typ Schlampe, Nutte, die gab es schon immer. Die Masse wird sich mit denen nicht abgeben.

  81. Sicherlich handelt es sich hier auch um einen von unseren Steuergeldern staatlich alimentierten Kulturbereicherer, der die Geldstrafe von lächerlichen 400€ gar nicht bezahlen kann, folglich nicht bezahlen wird, und am Ende sogar völlig straffrei so weiter machen wird. Oder die Refugees welcomer gehen noch mit der Sammelbüchse für ihn rum, nachdem sie ihm in seiner Unterkunft das Bettchen gemacht, sein Rindersteak gebraten und sein Scheißhaus geputzt haben.

  82. 52 Jakobus (31. Mrz 2016 14:19)

    @Eurabier: im Blätterwald des Boulevards verkündet gerade Khloe Kardashian, sie habe noch nie einen weißen Penis gesehen.

    Vielleicht behält sie beim Sex immer ihre Sonnenbrille auf?
    :mrgreen:

  83. #97 Tritt-Ihn (31. Mrz 2016 15:24)
    Schwache Quote für NSU-Film.
    ——————————
    In dem Link steht:

    Über die schwachen Zuschauerzahlen beim 50-plus-Publikum für den NSU-Film konnte sich am Mittwochabend das ZDF freuen. So schalteten sechs Millionen Zuschauer die TV-Fahndungssendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ ein, was einem Marktanteil von 19,2 Prozent entspricht.

    Einen Film über einen Menschen zu bringen, der in dieser Sache noch vor Gericht steht und noch längst nicht verurteilt ist, ist rechtstaatlich das Widerlichste, was überhaupt an Vorverurteilung möglich ist.
    Die Medien haben keinen Respekt mehr vor Recht und Gesetz oder dem Recht des Einzelnen, so lange als unschuldig zu gelten, so lange das Gegenteil nicht bewiesen ist.
    Die 50+ Generation erkennt das Widerliche an der Sache und sieht sich diesen Dreck erst gar nicht an.
    Der Film ist der Versuch den Fall noch mehr in einen Mythos festzuschreiben, gegen den sich dann nicht mehr ankommen lässt.
    Am Fall Zschäpe zerreißt die Rechtsicherheit genauso wie an den Freisprüchen für Repefugees.
    Das Recht hier ist nur noch Mittel zum Zwecke der Herrschenden und Meinungsbestimmenden.

  84. #91 Tritt-Ihn (31. Mrz 2016 15:12)

    Geplantes Buch von Volker Beck erscheint vorerst nicht.
    Es sollte ein „moralischer Rundumschlag“ werden.

    #93 Logixx (31. Mrz 2016 15:16)

    Teilweise waren über 100 Komparsen beteiligt. Überwiegend aus der linken Szene, um Rechtsradikalen kein Forum zu bieten.

    Also ich finde, beide Zitate strotzen nur so vor absurder Komik!

  85. #23 nicht die mama (31. Mrz 2016 13:47)
    Was sagen denn eigentlich Schwesig und ihre feminazistischen Kolleg_Innen dazu?
    ———————

    Diese Vollidiotinnen werden phrasenhaft feststellen, dass der Sexismus schuld ist. Ich wette drauf!

  86. #28 Fluechtling.net 2 (31. Mrz 2016 13:52)
    #12 schrottmacher Es sollten normale Gesetze gelten. Das Angrabschen ist zumeist beweisber, da vor Kameras und Dutzenden Zeugen.

    ———————————

    Nutzt doch nicht: welche Strafe soll der Grapscher denn kriegen? Geld bezahlt die Gesellschaft. Gefängnis auch. Ne dann bräuchten wir ne Scharia.-
    Nein es ist vorbei wenn die hier einfallen.
    Unsere Kultur hält sich nicht durch Strafweb, sondenr durch Erzienhung über Wasser. Aber die kann man nicht erziehen. Damit ist es alle. Diese einfache Argumentaion muß die AfD publik machen!

  87. Also das ist ja nicht lösbar, es sei denn die werden rückgeführt.
    Aber das System muß eine andere Lösung finden. Und die wird auch lauten: Ausgangssperre für einheimische Männer. Aber das ist nicht praktikabel.
    Also: Männer und Frauen in der Öffentlichkeit trennen. In allen Bereichen. Bis hin zu Tunneln zum Arbeitsplatz. Es führt völlig natürlich zur Scharia. Es geht nicht anders wenn man die öffentliche Ordnung aufrecht erhalten will.
    Damit ist auch klar , dass die Scharia keine bösartige Erfindung ist, genau so wenig wqie dei Trennung von Männern und Frauen in der Öffentlichkeit. Wenn man nicht wie wir ein Erziehungssystem für Jungen hat, dann benötigt man die Scharia um die öffentliche Ordnung mühsam aufrecht zu erhalten.

  88. #39 spree-athener (31. Mrz 2016 14:05)
    Maas beschäftigt sich lieber mit neuen Regeln für die Einschränkung der Meinungsfreiheit, als mit einer Erneuerung der Gesetze zur Bestrafung der sexuellen Bereicherungen durch orientalische und afrikanische Pauper.

    ————————-

    Es gint keine wirksame Bestrafung für die da sie nicht erzogen sind. Also Rückführung oder Trennung von Männern und Frauen in der Öffentlichkeit.

  89. #69 BePe (31. Mrz 2016 14:43)
    #58 Pio Nono

    Die Frauen stehen aber eher auf Kohle. ?

    Und die haben die Typen nicht. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Masse von denen bekommt keine deutsche Frau.
    ******************************************************************************************************
    KORREKT, WENN‘ DARUM GEHT EINE SCHLAMPE ZU BENUTZEN WELCHE DIE BEINE BREIT MACHT, DANN IST DIE DEUTSCHE ERSTE WAHL. FÜR FAMILIE UND NACHWUCHS WIRD DANN EIN WE MIT KOPFWINDEL IMPORTIERT, EINE DIE SCHÖN DIE FRESSE HÄLT UND KUSCHT! WAS BEI DEN TÜRKEN SO FUNKTIONIERT IST FÜR DIE RESTLICHEN MOHAMMEDANER GENAUSO!
    H.R

  90. #48 Lichterkette (31. Mrz 2016 14:15)
    Und wenn Frau sich wehrt und dem Sextäter in die Eier tritt, wird sie womöglich juristisch belangt.

    ——————————–

    Ne nicht unbedingt. Abgesehen davon, das Frauen das Recht haben sich zu wehren, sind sie genauso bevorzugt wie Migranten, Neger und andere Opfergruppen. Also Da werden Frauen wohl gewinnen.

  91. Die ganzen Frauen die medial vor der Karren gespannt wurden, waren Luftnummern, die Ziele die erreicht wurden, lies man sie erreichen, um die Familien zu schwächen.
    Denn plötzlich ist die Lobby futsch, ähnlich wie bei den Homos, Tierschützern, Umweltschützer etc.
    Alle futsch, wo doch jetzt der große Aufschrei kommen müsste (Schächten, Treibjagd auf Schwule, sexuelle Belästigung, TTIP) und sich ganz Deutschland fragt wo diese Leute sind, wo ist ihre Lobby geblieben.
    Sie waren nie da, nie in der Masse wie es vorgegaukelt wurde. Viele Gruppen wurden instrumentalisiert um Strukturen aufzulösen, sie haben NULL Einfluss wenn es nicht den Regierenden dient!
    Es ist nicht die Absicht, dass Frauen vor sexuellen Übergriffen geschützt werden sollen!
    Was man auch hier am Beispiel der Flüchtlinge sehr schön sehen kann:

    Finde jetzt leider keinen anderen Link:

    http://mobil.stern.de/familie/leben/frauen-in-fluechtlingsheimen–das-gesetz-zu-ihrem-schutz-wurde-gestrichen-6763054.html

    Guckt euch doch nur mal an wer da oben sitzt, vom Deutschlandhasser, Kinderlose,Kinder-ficker, Betrüger, Lügner, Konvertierte bis zum Drogensüchtigen alles dabei.
    Kurz gesagt ein kompletter Sauhaufen mit völlig anderen Vorstellungen von Moral, Ehre, Familie, Menschenrechten usw.
    Ich freue mich auf den Tag der Erkenntnis!
    Habe die Nase gestrichen voll, von der Scheisse im Land!

  92. #108
    Ich möchte nicht wissen wofür die GEZ Gebühr wirklich eingetrieben und verwendet wird.

  93. #70 sunsamu (31. Mrz 2016 14:44)
    Völliger Unsinn, was hier erzählt wird. Jeder Kollege am Arbeitsplatz, der seine Kollegin oder Kollegen an intimer Stelle anfasst wird wegen sexueller Nötigung entlassen.
    Wenn er keinen mohammedanischen „Hintergrund“ hat…

    —————–

    Ja am Arbeitsplatz, aber nicht in der U-Bahn.

  94. #116 Hans.Rosenthal

    So ist es! Die dürften sich nie mit ner Deutschen beim Vater sehen lassen. Denn die Braut steht schon lange fest. Und anstatt froh darüber zu sein, jammern die deutschen Frauen dann auch noch der Freundin die Ohren voll, obwohl das schon seit Jahrzehnten so läuft und eigentlich jeder wissen müsste. Die Masse der Frauen fällt da aber nicht drauf rein, nur eine Minderheit.

  95. Da kam der Mann aus Pakistan und dachte sich, „den pack ich dann“.

    POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.03.2016
    30.03.2016 – 13:34

    Heilbronn (ots) – Neuenstadt/Kocher: Vergewaltigung in Asylbewerberunterkunft – Tatverdächtige in Untersuchungshaft Am vergangenen Donnerstagabend soll es in der Asylbewerberunterkunft Neuenstadt zur Vergewaltigung eines 24-jährigen pakistanischen Asylbewerbers gekommen sein. Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 22-jährigen Landsmann des Geschädigten. Er und ein weiterer 20-Jahre alter Pakistani, der die Tat beobachtet hatte, nicht einschritt und im Verdacht steht, für den Haupttäter Schmiere gestanden zu haben, wurden am Wochenende auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser erließ die beantragten Haftbefehle und wies beide Beschuldigte in Untersuchungshaft ein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3288827

  96. Ich möchte die Politikerkaste nur warnen. Die Anfangsschwierigkeiten mit den Asyl- Eindringlingen sind nur die erste Stufe von einen viel schlimmeren Dauerzustand.
    Warten mal es ab!

    Andererseits quellt mich eine Frage. Vielleicht kann mir Einer hier erleuchten:

    Wie verträgt sich „Grüne Politik“ mit einer von den Muslis angezündete „Schmutzige Bombe“?

  97. #118 Puseratze

    Stimmt, diese ganze Emanzipationspropaganda der Linken (und der UNO) war nur dazu da, die westliche/deutsche Familie zu zerstören. Die Moslems hat man nämlich nicht damit behelligt, weder in ihren Moslemländern, und schon gar nicht in der BRD. Immer richtete sich die Emanzenpropaganda an deutsche Mädchen/Frauen. Ziel war die Familienzerstörung, daran schließt sich automatisch die Zerstörung der kinderlosen Nation/des Volkes an, erst recht wenn Massen an integrationsunwilligen Moslems ins Land gelassen werden. Um die Moslemfrauen haben sich die Linken nie gekümmert, weil sie nicht wollten dass sich diese Moslemfrauen emanzipieren, die sollten fleißig Kinder produzieren um die ethnisch-kulturell-religiös-nationale Zusammensetzung in Deutschland zu zerstören. Dasselbe gilt für den Genderschwachsinn.

    Unsere Heimat wird seit Jahrzehnten gezielt vernichtet.

  98. #123 BePe

    Genau so ist und ich hoffe das werden viele (auch hier) kapieren.
    Diskutieren ist gut und schön, wir haben viel aufzuholen aber wir dürfen dabei nicht vergessen, dass wir ebenso gezielt beschäftigt und gefüttert werden.
    Das ganze Schema ist mittlerweile derart durchschaubar, es gilt das System auffliegen zu lassen.
    Lange wird der Schlafmichel nicht mehr träumen, das ergibt sich von selbst!
    Je eher desto besser….

  99. Das Frauen in Deutschland Anzeige wegen „Erregung öffentlichen Ärgernissis“ erstatten müssten, wenn sie weder die Rache der Täter noch den Unwillen und Hohn der Herren Richter fürchten, errinnert irgendwie an die Scharia. Da haben Frauen ja auch den Status irgendwo zwischen Besitz und Tier. Und ein Tier hat sich nicht zu beschweren! Ob Herr Maas das deutsche, kulturkompatible Gesetz jetzt auch noch preist und lobt?

  100. #123 Ku-Kuk (31. Mrz 2016 17:31) Wie verträgt sich „Grüne Politik“ mit einer von den Muslis angezündete „Schmutzige Bombe“?
    ———————————
    Wie alles andere ist die „Natur“ den Grünen nur Mittel zum Zweck zur Durchdrückung ihrer Ideologie.
    Sonst würde sich wenigstens einer der Gutmenschen darüber aufregen.
    Bitte nach unten scrollen, dauert ein wenig.

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/09/page/27/

  101. Wieder ein Vergewaltigungsopfer. Täterherkunft politisch korrekt umschrieben. Wer die Wahl hat, hat die Qual – Pack is tan, Afghanistan ……..

    31.3.2016
    572. Vergewaltigung durch unbekannten Täter – Haar
    Am Sonntag, 20.03.2016, um 23.15 Uhr, saß eine 45-Jährige aus Haar auf einer Bank am dortigen S-Bahnhof und wartete auf ein Taxi. Plötzlich kamen zwei unbekannte Männer zu ihr und verwickelten sie in ein Gespräch. Danach packten sie die Frau an ihren Armen und gingen mit ihr gegen ihren Willen zu einem nahen Feld.

    An den weiteren Ablauf kann sich die Frau nicht mehr erinnern. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass einer der beiden Täter auf ihr lag und den Geschlechtsverkehr durchführte. Nach Beendigung verließen beide Männer den Tatort. Die 45-Jährige ging zuerst nach Hause und hielt Rücksprache mit Angehörigen. Anschließend verständigte sie die Polizei.

    Das Kommissariat 15 (Sexualstraftaten) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachverhalt bedarf der weiteren intensiven Abklärung.

    Täterbeschreibung:
    Zwei Männer, 20 bis 30 Jahre alt, zentral- oder südasiatischer Typ. Der Vergewaltiger trug ein dunkles Base-Cap. https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/238998

  102. Was durchgeknallte Grapscher betrifft, so erinnere ich mich an Erfahrungen meiner Jugend in Italien, wo damals sogenannte Papagalli Jagd auf junge Touristinnen machten. Am besten war immer überraschende Gewalt, es reicht schon eine unvermutete Ohrfeige, aber mit aller Kraft. In dieser Zeit tauchten auch die ersten Muslime in Deutschland auf und auch dabei hatten Ohrfeigen die beste Wirkung. Einmal stand ich zufällig allein abends an einer Bushaltestelle, wo mich ein Araber o.ä. immer näher umkreiste. Ich knallte ihm, als er genügend nahe war, eine, wonach er auf Abstand ging und in einiger Entfernung empört vor sich hin murmelte. Er traute sich aber nicht mehr näher, bis der Bus kam. In vollen Bussen außen sitzen, falls aber doch einmal innen, schlagen und sich nach außen durch drängen und natürlich laut verbitten, was geschieht. Ich habe damit immer Glück gehabt. Natürlich kann man einen unguten Ausgang nicht ganz ausschließen. Aber Hilflosigkeit zu suggerieren, verhindert das auch nicht.

  103. #19 Bayernstolz (31. Mrz 2016 13:42)

    Anschließend werde ich mir legal eine Schreckschusspistole mit Gaskartuschen besorgen

    Toll ! Das schreckt jeden Rapefugee sicherlich total ab.
    Haben Sie schon mal etwas von einem Beil oder einer großen Heckenschere gehört ?

  104. Hier noch eine Begebenheit vom 27.3 die nichts mit Thema zu tun hat aber wo man nur hinsieht die gleiche Scheisse!

    Zwei Gruppen mit je ca. 15 schwerbewaffneten Moslems hat in Californien das Feuer auf Wanderer und Camper eröffnet. Ein Teil wurde gefasst, ein Teil konnte in die Berge flüchten.
    https://www.superstation95.com/index.php/world/1086

    Insbesondere das Update bezeichnet das System!

  105. #14 Altro (31. Mrz 2016 13:40)

    Geschwollene blaue Eier (durch reintreten) und 2 Wochen Hospital mit Nahrungsaufnahme durch die Schnabeltasse, wäre das Ergebnis, wenn ich mit so einer Ratte fertig wäre.

    Sehr richtig erkannt.
    Das ist die einzige Sprache das dieses Pack versteht und davon abhält über jede Frau herzufallen.

    Wenn ich so einen widerwärtigen Mistkerl bei seiner kulturellen Bereicherung erwischen würde, könnte er seinen Ramadan komplett im Gipsbett feiern.

  106. #34 Berlin (31. Mrz 2016 14:00)

    Wo bleibt der Aufschrei der Feministen? Frau Schwarzer übernehmen Sie.

    Das kann ich IHnen sagen !
    Nach deren kranken Weltbild geht AUSSCHLIESSLICH die sexuelle Gewalt von einheimischen Biodeutschen aus.
    Unsere kulkturellen Bereicherer sind hierbei von jedem noch so vagen Verdacht komplett von vorneherein freigesprochen.
    Wäre ja sonst voll Nazi….

  107. Ich knallte ihm, als er genügend nahe war, eine, wonach er auf Abstand ging und in einiger Entfernung empört vor sich hin murmelte

    ————————–

    Ja so machen es meine ich die Katzen auch; Es ist alles immer gleich. Aber eben auch alles Andere!. Auch alle Unterschiede!

  108. Hallo Ihr Deutschen Frauen,
    merkt Ihr langsam was los ist im Land?
    Oder braucht’s noch mehr Opfer?
    Übt endlich Solidarität mit Euren Männern und nicht
    mit den fremden Invasoren, Neusiedlern oder wenn Ihr die deutschen Begriffe nicht verstehen wollt:
    Migranten und Refugees. Alles eine Frage der Erziehung, leider hat man viele von Euch nicht erzogen sondern den Freiraum gegeben machen zu dürfen was Ihr wollt. Da liegt der Fehler.
    Korrigiert den Fehler oder bereitet Euch vor, den Spass durch und für die Zugezogenen zu ertragen.
    Ihr werdet dann alle Hauptdarstellerinnen in einem schlechten Film werden. Es gibt bloß keine ‚Gage und den Oscar werdet Ihr auch nicht bekommen. Es wird eher so sein, dass der Osman Euch bekommt, kostenlos und solange er und seine Spielkameraden das wollen…
    Noch habt Ihr die Wahl!

    H.R

  109. POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: DNA-Treffer überführt mutmaßlichen Sexualstraftäter
    31.03.2016 – 15:37

    Stuttgart-Vaihingen (ots) – Beamte des Dezernats für Sexualdelikte haben dieser Tage aufgrund eines DNA-Treffers einen 19 Jahre alten mutmaßlichen Sexualstraftäter überführt. Bereits am 07. Juni 2015 hatte ein damals unbekannter Täter gegen 05.45 Uhr in der Jura- / Ruppmannstraße eine 19-jährige Passantin sexuell belästigt und gebissen. Die Frau trug hierbei deutliche Bissspuren davon. Ein DNA-Abgleich führte nun zu einem Treffer und konnte dem 19-Jährigen zugeordnet werden. Der afghanische Tatverdächtige ist am Mittwoch (30.03.2016) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt worden, der den bereits bestehenden Haftbefehl in Vollzug setzte. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3289945

  110. Hier in linksverseuchten klompen/junkie land
    sind gestern 2 neurochrirurgen aus Eritrea
    wegen vergwaltigung verurteilt zur ein wochenende strassen kehren!!

    Die 2 sind vor lachen von stuhl gefallen.

  111. Freiwild:

    Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

    Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

  112. „Unreines“ Freiwild:

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  113. Vor etwa zwei Wochen wurde in Köln ein Pakistaner von der Polizei festgenommen, nachdem er mehrere Frauen belästigt und einer Polizistin außer Dienst an den Busen gefasst hatte. Die Beamtin hatte ihn nach der Attacke gepackt, fixiert und kurz darauf den Kollegen übergeben.


    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte. Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

    Falsche Zahlen über Kriminalität bei Flüchtlingen?

    Das Jahr 2015 ist fast um, und Kambouri hat den Gang in die Öffentlichkeit bisher unbeschadet überstanden. Sie fühlt sich im Großen und Ganzen fair behandelt und freut sich über das positive Feedback. Nur dieses eine Interview bereitet ihr jetzt großes Kopfzerbrechen.

    Sie hat den „Stuttgarter Nachrichten“ kürzlich etwas gesagt, das man so verstehen muss, als würde das Bundeskriminalamt (BKA) falsche Zahlen über die Einbrecherquote bei Flüchtlingen verbreiten.

    „Ich könnte mir vorstellen, dass da etwas gefälscht oder beschönigt wurde, um keine Angst in der Bevölkerung zu schüren“, wird sie zitiert. Und weiter: „Nun ja, solche Zahlen über kriminelle Handlungen von Flüchtlingen sind politisch nicht gewollt. Ich denke auch, dass viele Beamte in führenden Positionen von der Politik gesteuert oder wenigstens beeinflusst werden.“

  114. Diese Entwicklung ist fatal und ich habe erst vor wenigen Minuten einen Kommentar abgegeben bei einer Tageszeitung, die ebenfalls über einen sexuellen Übergriff durch einen Rapefugee berichtet hat.

    Ich warne schon lange davor: Wenn man den Ficklingen keine Grenzen aufzeigt sondern sie immer wieder mit Bewährung, Platzverweisen und milden Geldstrafen davon kommen lässt, dann werden sie sich mit ein bisschen Grapschen schon bald nicht mehr zufrieden geben. Die meisten sind erst seit ein paar Monaten hier und probieren schon aus wie weit sie gehen können. Sie suchen ihre Grenzen, aber im tolerant-bunten Deutschland finden sie keine, und das ist eine besorgniserregende Entwicklung !!!

    Der kommende Sommer wird wohl leider für viele Frauen und Mädchen ein Horror…

  115. #131 Watschel:

    „Toll ! Das schreckt jeden Rapefugee sicherlich total ab.
    Haben Sie schon mal etwas von einem Beil oder einer großen Heckenschere gehört ?“

    ————

    Lieber Watschel 🙂

    Erstens kann eine Schreckschusswaffe mit Reizgaskartuschen – zumindest wenn direkt aufs ziel aufgesetzt – einiges an Schaden anrichten: https://www.youtube.com/watch?v=RqKrIpKoznk&feature=youtu.be&t=101

    Zweitens geht es um Alltagstauglichkeit. Sie können eine Schreckschusspistole verdeckt beim Ausgehen oder an den See mitnehmen. Mit einer Axt, einem Beil oder einer Heckenschere können Sie sicher nicht in der Stadt herumlaufen, im Bus sitzen oder an den See gehen: Viel zu auffällig, viel zu groß. Und außerdem illegal, die Polizei hätte Sie am Wickel und wenns schlecht läuft landet man in der Psychiatrie.

  116. Dass es auch anders geht bewies ein Richter aus dem oberfränkischen Hof. 3,5 Jahre für einen „Schutzsuchenden“:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/22-Jaehriger-noetigt-Frau-Bayerischer-Richter-spricht-hartes-Urteil-id37364867.html

    Der Angeklagte soll eine 29-Jährige am Neujahrsmorgen in Hof angesprochen, festgehalten und ihr zwischen die Beine und an die Brust gegriffen haben. Die Frau verletzte sich dabei und trug unter anderem Blutergüsse von dem Angriff davon….
    Der zuständige Richter in Hof bezeichnet das Urteil laut BR selbst als verhältnismäßig hart. Es diene aber der Abschreckung und verhüte so möglicherweise weitere Vorfälle. Der Richter wertete es als besonders verwerflich, dass der Mann aus seinem Heimatland vor Gewalt geflohen ist und in Deutschland dann selbst Gewalt anwandte. Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre Haft für den Mann gefordert….

  117. Vorsicht! Das ist ein abgekartetes Spiel!

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der gerade an einer Reform des Sexualstrafrechts arbeitet

    Und darum geht es wirklich: Stimmung für eine Gesetzesverschärfung machen, die es ermöglicht, jeden Regimekritiker einzusperren.

  118. #144 Bayernstolz (31. Mrz 2016 20:25)

    #131 Watschel:

    „Toll ! Das schreckt jeden Rapefugee sicherlich total ab.
    Haben Sie schon mal etwas von einem Beil oder einer großen Heckenschere gehört ?“

    ————

    Lieber Watschel 🙂

    Erstens kann eine Schreckschusswaffe mit Reizgaskartuschen – zumindest wenn direkt aufs ziel aufgesetzt – einiges an Schaden anrichten: https://www.youtube.com/watch?v=RqKrIpKoznk&feature=youtu.be&t=101

    Zweitens geht es um Alltagstauglichkeit. Sie können eine Schreckschusspistole verdeckt beim Ausgehen oder an den See mitnehmen. Mit einer Axt, einem Beil oder einer Heckenschere können Sie sicher nicht in der Stadt herumlaufen, im Bus sitzen oder an den See gehen: Viel zu auffällig, viel zu groß. Und außerdem illegal, die Polizei hätte Sie am Wickel und wenns schlecht läuft landet man in der Psychiatrie.

    Lieber Bayernstolz !
    Was glauben Sie was ich im Rucksack unauffällig durch die Gegend trage ?
    Das Video mit der teilweise zerstörten Melone überzeugt nicht wirklich.
    Deswegen möchte ich Sie zum Thema Alltagstauglichkeit sprich verheerender Durchschlagskraft auch nicht auf illegale Gedanken (polnischer Flohmarkt) lenken.
    Wenn’s schief geht gibt’s ein Verfahren wegen illeaglem Waffenbesitz. Wenn es für Ihre Verlobte schlecht läuft dürfen sie bis zum Lebensende Antidepressiva für sie in der Apotheke kaufen.

  119. „und sich sabbernd und überlegen grinsend an der Wehrlosigkeit ihrer Opfer aufgeilen.“

    Genau das ist für die Herren das Geilste !
    Hilft nur ein gezielter tritt in die untere 12 von der Frau die er gerade begrpscht hat.
    Wenn das dann nicht Straffrei für die Frau ausgeht gute nacht in Deutschland.
    Das alles dürfte der direkte weg in einen Bürgerkrig sein.

  120. zwar wird hier ab und an noch die grapscher-nacht in bunt-köln erwähnt, doch irgendwie verläuft die sache im sande. fast könnte man meinen, dort auf der domplatte waren alle weiber bei der teddybärwerfer-fraktion und deren kerle waren…und jetzt die 2 möglichkeiten:

    entweder in der mehrzahl gar nicht dabei, weil die guti-frauen die armen schutzsuchenden an die gebräuche von silvester heranführen wollten…

    oder es waren genauso pink-socken-tragende, genderverweichlichte, tolerante weichwürste.

    wie kann eine ganze generation von „männern“ so dumm verweichlicht sein, daß die ihre eigenen weiber von sich trennen lassen und sagen: ok, geh ich eben nach hause.?
    ich für meinen teil, kenne nur (sehr viele) freunde und kumpels, die zum tier werden, wenn jemand ihr weib nur schief anguckt! da zähle ich mich dazu. sowas kann man sich doch nicht bieten lassen! ….ok, ich wohne im zentrum des schandflecks…da ist scheinbar noch nicht soviel flour im trinkwasser. anders kann man sich diese verweichlichung nicht erklären…

  121. Grüne PolitaktivistInnen müssen endlich für grabschfreie Zonen an bundesdeutschen Bahnhöfen sorgen. Es kann einfach kein Zustand sein Nordafrikaner wegen ihrer Grabschbedürfnisse zu kriminalisieren. Wo bleiben die Frauen? Hinstellen, Brust zeigen, angrabschen lassen! Gegen Rechts!
    Integration kann gelingen, aber wir alle müssen dazu beitragen!

  122. Mich würde ja brennend interessieren, was Frau Freudenberg dazu meint, wenn man sie auch mal am Hinterteil begrabbelt. Natürlich nicht in der Öffentlichkeit sondern am besten durch einen Kollegen in der Abgeschiedenheit ihres Dienstzimmers, damit nicht versehentlich doch die ärgerliche Öffentlichkeit erregt wird.

    Andererseits läuft diese Gesichtsschabracke kaum Gefahr in den Genuss solcher Öffentlichkeitsärgernisse zu kommen. Aber sie kann dann ja den anderen Damen des Deutschen Juristinnenbundes das Händchen halten. Da gibts sicher ein paar begrabbelnswerte Mäuschen drunter.

    Gegenfrage: wie ist das dann, wenn die begrabbelte Dame auf die härtere Gangart steht und die Zärtlichkeiten erwidert? Zum Beispiel mit einem kräftigen Pferdekuss in die Kronjuwelen, gefolgt von einem Streicheln des Bauchis mit dem Knie und einer anschliessenden Berührung des dann in Reichweite gelangten Genicks mit dem Ellbogen, während frau mit dem Oberschenkel bzw Knie gleichzeitig das Gesicht des Grapschers betatscht.

    Wenn der liebe Grabbler diese sicherlich nur wenige Sekunden dauernde Zärtlichkeit aufgrund unzureichender körperlicher Konstitution nicht überlebt und mit Hodenquetschung, zertrümmertem Gesichtsschädel und Genickbruch zu Boden sackt – was ist das dann? Erregung der Öffentlichkeit oder einfach nur ärgerlich? Platt ist er dann ja. Lautet dann die Diagnose „War halt für harte Schmusereien nicht stabil genug gebaut“?

  123. Na gut, dann ist der Tritt in die Eier, den ein solches Ar***loch von mir bekommen würde, ja auch maximal Erregung öffentlichen Ärgernisses: Denn es fehlt die sexuelle Komponente und ich fasse ihn ja auch nicht an seinen nackten Sack (Gott bewahre! Wie eklig!).
    Wo leben wir eigentlich, dass ein „Nein“ nicht reicht? Unverschämtheit! Die Gesetze werden für unsere Gäste verbogen und entstellt, während man uns Deutsche dressiert wie einen Pudel.
    Keinen Bock mehr!

Comments are closed.