klageZwischen 2013 und 2015 hat sich die Zahl der Asylverfahren bei den sieben Verwaltungsgerichten in NRW mehr als verdoppelt, von 10.144 (2013) auf 21.219 im vergangen Jahr – Tendenz ins Uferlose steigend! Natürlich will jeder Schutz, Religionsfreiheit (für ISlam) und Wohlstand Suchende, der einen langen, beschwerlichen Weg hinter sich gebracht und häufig nicht unerhebliche Kosten gehabt hat, gerne auf immer im sicheren Willkommens- und Schlaraffenland Deutschland bleiben, auch wenn sein Asylantrag bereits abgelehnt wurde. Der abgewiesene Gold- und Glücksuchende reicht also seine Klage beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein, das die Klage dann an die Verwaltungsgerichte weiterleitet.

(Von Verena B., Bonn)

Die komplizierte Rechtslage verschafft den Abgelehnten einen Zeitaufschub für die eventuelle Heimreise, und die Richter, Rechtsanwälte und in der Asylindustrie Tätigen verdienen sich ein schönes Zubrot. Schließlich hat in einer Demokratie jeder die Möglichkeit, sein Recht durchzusetzen, auch wenn er gar kein Recht hat. Den Steuerzahler kostet das nichts, wie man uns beruhigend versichert, denn die Kosten trägt „der Staat“!

Der Kläger (gerne Syrer und Oberhaupt einer großen Familie) aus dem Flüchtlingsheim rückt also mit Dolmetscher (zahlt der Staat), Paten (meistens Frauen, die später mal einen Preis für Menschlichkeit bekommen und vom muslimische Füße küssenden Papst heiliggesprochen werden könnten) und Freund(en) an. Sie alle wollen die RichterIn davon überzeugen, dass der Kläger ein Bleiberecht erhalten muss.

Syrischen Flüchtlingen wird zwar im Hinblick auf den dortigen Bürgerkrieg regelmäßig der Flüchtlingsstatus gewährt, aber ganz so einfach ist es dann nun auch wieder nicht: Sind die Familien zum Beispiel über ein Land der Europäischen Flüchtlingsunion EUdSSR (sichere Herkunftsländer) eingereist und haben dort bereits Asyl erhalten, können sie gemäß der Dublin-III-Verordnung kein zweites Mal Asyl in Deutschland beantragen und müssen daher in das jeweilige EUdSSR-Land abgeschoben werden. Wer aber will aber zum Beispiel schon nach Bulgarien? Die dortigen Zustände sind für einen Flüchtling nicht zumutbar. Schließlich will er seinen Lebensstandard verbessern und nicht verschlechtern! Das Gericht kann trotzdem Milde walten lassen, wenn der Richter die Abschiebehindernisse prüft und entscheidet, dass die Abschiebeverbote wegen der Aufnahmebedingungen im EUdSSR-Land nicht gelten, weil der abzuschiebende Flüchtling beispielsweise in diesem Land gezwungen wird, sich „nach kurzer Zeit ohne Unterstützung selbst eine Unterkunft zu suchen“. Und wenn der Flüchtling dann auch noch arbeiten will, aber dort keine Arbeit findet, dann kann der Richter entscheiden: Der Mann darf bleiben, denn hier in Deutschland gibt es massenhaft Wohnungen und Arbeit für Flüchtlinge, und darum muss er sich nicht selbst kümmern wie in Bulgarien.

Wer in seiner Heimat vom IS drangsalisiert wurde, bei der Flucht aber vergessen hat, seine und die Papiere seiner Lieben mitzunehmen, hat allerdings ein kleines Problem. Wenn das BAMF dann Zweifel an der Herkunft hegt, wird der Antrag abgelehnt. Macht aber nichts, dann klagt man eben. Angesichts des großen Leids der Asylfordernden bemüht sich die deutsche Justiz, jedem einzelnen Asylbewerber gerecht zu werden. Dabei stellt sich allerdings gelegentlich die delikate Frage (die schon lange von bestimmten Parteien und Bürgerbewegungen gestellt wurde, die als rechtsradikal und rassistisch bezeichnet werden – Dunkeldeutschland -, jetzt aber zunehmend auch von der immer rechtsradikaler und rassistisch werdenden Politik und Justiz – Helldeutschland – gestellt wird: Wurde der Kläger wirklich verfolgt oder hat ihn etwa der Wunsch auf ein besseres Leben veranlasst, sein Land zu verlassen? Grüne, Linke und Antifa sagen, das ist egal, denn wir wollen gerne Tisch und Bett mit den armen Menschen teilen. Jeder nimmt einen jungen Mann oder eine kleine Familie auf und versorgt sie in Form einer lebenslangen Bürgschaft. Das schaffen wir locker!

Dieses ganze Pseudo-Abschiebe-Chaos muss organisiert werden. So haben sich beispielsweise die 83 Richter am Kölner Verwaltungsgericht bei den Klagen nach Ländern spezialisiert, aus denen die Asylforderer kommen, und stützen sich dabei auf Erkenntnisse von Amnesty International, des Auswärtigen Amts und wissenschaftlicher Institute, denn die Richter müssen über die Situation in den Herkunftsländern genau Bescheid wissen. Die Kläger haben ja in der Regel keine Nachweise ihrer Verfolgung, sondern erzählen nur ihre Geschichten, die sehr häufig Geschichten aus „Tausend und eine Nacht“ sind. Die Wahrheitsfindung ist daher eine Herkules-Aufgabe. Man braucht Sachverständigen-Gutachten, und die Richter müssen auch mal selbst recherchieren. Die Kosten trägt der Staat.

Dann gibt es auch noch zahlreiche andere logistische Probleme, zum Beispiel, wenn eine Klägerin nicht zum Prozess erscheint, weil sie im Interesse eines neuen islamischen Baby-Booms gerade wieder mal schwanger ist und ins Krankenhaus muss oder aufgrund des ungewohnt kalten Wetters eine Grippe hat (permanent schönes Wetter wie in den islamischen Ländern können wir hier leider noch nicht garantieren). Das spielt manchmal aber auch keine Rolle. Wenn zum Beispiel der Ehemann inzwischen als Flüchtling anerkannt wurde, könnte seine Frau vom „Familienasyl“ profitieren. Allerdings muss die Frau nun belegen, dass sie tatsächlich die Ehefrau ist. Ist die Frau beispielsweise eine Jesidin, so stellt sich die Frage, ob die Ehe nach jesidischem Glauben als vollzogen gilt. Dann müssen zwei jesidische Kulturvereine eine Bescheinigung vorlegen, was auch schwierig ist. Wenn aber die vorherige Anhörung des Klägers durch das BAMF positiv war, ist das Gericht im Zweifel für den Kläger, der dann bleiben darf.

Schlechte Chancen haben hingegen abgelehnte Personen, die hierher kommen, weil sie sich eine bessere medizinische Versorgung ihrer Krankheiten versprechen (davon dürfen nur noch nicht abgelehnte Flüchtlinge profitieren), und die, die sich von den Taliban verfolgt fühlen, weil sie in ihrer Moschee eine eigenständige Meinung vertreten haben. Die können gleich wieder nach Hause fahren, denn hier können sie in ihrer Moschee auch keine eigenständige Meinung vertreten.

Diese Blasphemie wird außerdem durch islamische Terroranschläge der Friedensreligion bestraft, die ja auch bei uns bereits offiziell angekündigt wurden. Ist also Jacke wie Hose: Da kann der Flüchtling auch gleich zu Hause bleiben.

Die Richter sind korrekte Leute und rechtfertigen sich dafür, dass sie diesen ganzen Aufwand betreiben müssen, weil sie auch großen Aufwand bezüglich der Straßenreinigungsgebühren und der Geschwindigkeitskontrollen betreiben oder, wie letztes Jahr in Bad Godesberg-Friesdorf, Polizeibeamte abstellen, um zu kontrollieren, ob die Bürger über den Zebrastreifen oder daneben hergehen, denn hier geht es schließlich um die Schicksale von Menschen.

In Deutschland hat alles seine Ordnung und jeder Bürger soll sich wohlfühlen! Dabei ist es egal, woher er kommt, es kommt nur darauf an, wohin er will! „Deutschland, Deutschland über alles“, jubelt der Flüchtling, der noch nicht weiß, dass man diese erste Strophe der Nationalhymne als guter Deutschenhasser besser nicht singen sollte!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

108 KOMMENTARE

  1. so kann ein Staatwesen
    auch zugrunde gerichtet werden
    bzw.
    sich zugrunde richten (lassen).

    Perversion des Rechts.

  2. Warum reist ein syrischer „Arzt™“ Tausende Kilometer durch die Welt, um einem Krieg zu entkommen, der sich auf 15-20% des syrischen Territoriums beschränkt und dementsprechend 100km entfernt vom Heimatort in Sicherheit ist?

  3. Der Deutsche hat im Günstigen Fall eine Rechtsschutz Versicherung mit Selbst Beteiligung

    Ansonsten Bild für alle nicht Deutsche vor Gericht
    Kostet nichts bezahlt der Staat
    Ansonsten Deutsche: Stolz bleiben es kommen auch wieder bessere Zeiten

  4. Wenn sie ihr Recht auf Schulbildung oder Arbeit einklagen würden, dann würde ich ihnen eine positive Einstellung gegenüber der westlichen Welt glauben, aber sie wollen nur unser Geld und unseren Wohlstand. Sie halten sich für Herrenmenschen deren Sklaven wir sind.

  5. …“ Wo sind unsere Rechte(n)“…

    Man sollte laut zurückrufen “ Na am Bahnhof, da haben sie euch begrüsst“

  6. #3 weanabua1683   (30. Mrz 2016 19:17)  
    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?

    Die haben sogar mehr Rechte als wir.

  7. Die Islamisierung schreitet unaufhaltsam voran!
    Heute in den T-Online Nachrichten:

    „Die ARD-Erfolgsserie „Lindenstraße“ wird ab April mit arabischen Untertiteln zu sehen sein.
    Der Dauerbrenner gehört zu mehreren weiteren Sendungen für das arabische TV-Programm der Deutschen Welle, das der Auslandsrundfunk in Europa über Satellit verbreitet.

    Ab 2. April werden die aktuellen „Lindenstraßen“-Folgen mit Mutter Beimer und Co. mit arabischen Untertiteln jeweils samstags um 22 Uhr ausgestrahlt, teilte die Deutsche Welle mit. Außerdem soll es unter anderem arabisch synchronisierte Fassungen der „ZDF Reportage“ mit der sechsteiligen Reihe „Flüchtlinge – Willkommen oder unerwünscht?“ geben.
    „Wirksamer Beitrag zur Integration“

    Vor dem Hintergrund der zahlreichen Flüchtlinge aus dem arabischen Sprachraum hat die Deutsche Welle eine Kooperation mit dem Satellitenbetreiber SES geschlossen. Seit Mitte Dezember können dadurch auch Zuschauer in Europa das arabische Programm des Senders über den Satelliten Astra 1M sehen.“

    Ohne Worte!

  8. Auch ich habe den Wunsch nach einem Besseren Leben
    Ein Leben ohne Islam und Terror wäre doch Schön..

  9. Hier wird nicht abgeschoben. Das Regime will die deutsche Ethnie abschaffen. Jetzt kommt noch Familiennachzug und Wahlrecht. Und die Hirnwäschebrigaden in den Schrottmedien laufen sich schon warm den „Alteingesessenen“ die Migrassoren als „Neu-Deutsche“ ins Hirn zu hämmern.

    Abgeschoben wird vielleicht ein 10-fach Mörder

    Remember: It’s always a good time to burn a Quran.

  10. #8 Das_Sanfte_Lamm (30. Mrz 2016 19:23)
    Die haben sogar mehr Rechte als wir.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    WEIß ICH DOCH; WAR NUR RHETORISCH GEFRAGT:

  11. Der Kläger (gerne Syrer, Muslimbruderschafter u. daher in Opposition zu Assad, also „Verfolgter“ und Oberhaupt/Pascha/Besitzer einer großen Inzest-Familie mit Cousinegattin/nen) aus dem Flüchtlingsheim rückt also mit Dolmetscher (zahlt der Staat),…

    😛

  12. #8 Das_Sanfte_Lamm   (30. Mrz 2016 19:23)  
    #3 weanabua1683   (30. Mrz 2016 19:17)  
    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?

    Die haben sogar mehr Rechte als wir.

    ————–

    Ausländer haben nicht mehr Rechte als Einheimische. Also bitte keine Mythen erfinden.

  13. 3 weanabua1683

    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?
    ————————

    Weil man sie nicht noch mehr traumatisieren will!….
    Man will den Moslems zeigen dass sie fuer uns auch Menschen sind wie wir. Fatal!

  14. Warum die Parteiengecken nun wohl den neuen Großtürken Erdowahn öffentlich verhöhnen lassen?

    „Dies ist ein schwacher, unbrauchbarer Mensch, zum Botenlaufen nur geschickt. Verdient er, wenn man die dreibenannte Welt verteilt, daß er als dritter Mann sein Teil empfange? (…) Ob wir auf diesen Mann schon Ehren häufen, um manche Last des Leumunds abzuwälzen, er trägt sie doch nur wie der Esel Gold, der unter dem Geschäfte stöhnt und schwitzt, geführt, getrieben, wie den Weg wir weisen; und hat er unsern Schatz, wohin wir wollen, gebracht, dann nehmen wir die Last ihm ab und lassen ihn als ledgen Esel laufen, daß er die Ohren schütteln mög und grasen auf offner Weide.“ Läßt der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Mark Anton über den etwas drögen Lepidus sagen und so ähnlich dürfte man auch bei der Neuen Weltordnung über den neuen Großtürken Erdowahn urteilen und so mag dessen öffentliche Verhöhnung durch die hiesige Lügenlizenzpresse nichts ernstes bedeuten. Gefährlich wird es für den Erdowahn nur, wenn er die Pläne seiner Meister behindern sollte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. Ich habe sofort eine Antwort auf die Frage, wo die Rechte der jungen Burschen zu suchen sind.
    In Saudi Arabien, Katar, Dubai, Türkei, Pakistan, also- in sämtlichen moslemischen Länder.
    Da können sie auch die Antworten verstehen.

  16. wo sind unsere Rechte?

    In Nahost oder Afrika. Oder in allen anderen Ländern, die ihr durchwandert habt, bis ihr hier wart.

  17. Eine Info an alle Eltern und Großeltern!!!
    Ich habe mir, Naiv wie ich war, den neuen Disney Film „Zoomania“ mit meinen Enkel angetan – war kurz vorm 2. Herzinfarkt!!!
    Wahrscheinlich hat ein Grüner das Drehbuch geschrieben.
    Kurz:
    Es gibt ein Land da kann jeder ALLES erreichen egal ob er die Voraussetzungen hat oder nicht – jeder ist gleich – (kommt doch allen bekannte vor?) Hase wird Polizist und muss einen Fall lösen wo 10% der Einwohner die anderen Terrorisieren ( kommt doch auch allen bekannt vor?) Mann hat erst den Verdacht es liegt an den Genen von Raubtieren – aber klar es sind die bösen Tiere die die Raubtiere schlecht da stehen lassen sollen…..
    Am Ende lautet die Botschaft, alle können nur friedlich miteinander leben wenn Vorurteile abgebaut und Toleranz gelebt wird – es war zum Kotzen bin 3 mal raus. Ein Vater ist nach der Hälfte mit seinen Söhnen raus. Tut mir leid Leute ich habs nur für meinen Enkel gemacht.
    Meidet diesen Film!!!!

  18. Servus@alle nicht ISlamIS,

    mhm also ich würde als Antwort auf das Geschriebene auf den „Schilder“ folgendes sagen:
    – Eure Rechte solltet ihr in eurer Heimat einfordern,hier in Europa habt ihr
    das Recht die Klappe zuhalten
    – ja das Asylverfahren gehört beschleunigt und zwar durch Eure
    sofortige Deportation aus Europa

  19. Wenn der Refugee klagt,
    freut sich der Advokat

    Wenn der Steuerzahler bockt
    ProAsyl uns nicht mehr abzockt

  20. Ich muss mal mit dem Lesen von pi-news Pause machen.
    Das alles schlägt mir auf den Magen und mein Blutdruck macht auch nach oben hin, was er will…
    WIESO haben abgelehnte ASYL Schmarotzer das Recht, hier noch dagegen zu auf UNSER ALLER Kosten zu klagen???
    Ich kann diesen „Staat“ nicht mehr für voll nehmen.
    Wir werden kriminalisiert, wenn man diese NICHT LEGITIME Forderungen der Mafia-Bude „Beitragsservice“ für die ÖR-Medien Huren nicht länger bezahlen will.
    Und dieses Geschwirr kommt UNBERECHTIGT in UNSER Land und KLAGT auf lebenslange Alimentation für 0 (in Worten: NULL) Leistung auf UNSERE Kosten?!?!?
    Leute, wenn ich 3 Tage die Macht hätte, wäre dieser Saustall AUFGERÄUMT, aber SO WAS VON!!!
    ES REICHT!

  21. Wo sind unsere Rechte?

    Ich lach‘ mich schief!
    Wie kommt der Kameltreiber auf die absurde Idee, hier irgendwelche Rechte zu haben? Welcher Trottel hat dem das erzählt? So einen Schwachsinn kann der sich schließlich nicht selbst ausgedacht haben.

    Ich krieg‘ mich nicht mehr ein. Rechte….
    Muhahahaha….

  22. Sorry, aber ich muss mal eine dumme Frage stellen: Seit vielen Tagen ist nichts mehr zu sehen und zu hören von Horst Seehofer und Götz Wiedenroth. Das ist ungewöhnlich und macht mir irgendwie ein wenig Angst. Aber vielleicht gibt es dafür ganz einfache Erklärungen. Ich hoffe es. Hat jemand eine Erklärung dafür?

  23. Das Bild ist echt ein Lacher. Die fordern ihr „Recht“.

    Einen Arschtritt und „Raus!“ müssten die bekommen. Naja, das wird wieder. Das beste Mittel zur Bekämpfung der Siedler ist immer noch die Vergrämung.

  24. #26 Cassandra (30. Mrz 2016 19:46)

    Die haben vermutlich das einzig Vernünftige getan und haben in Ungarn politisches Asyl beantragt.

  25. #17 Aussteiger   (30. Mrz 2016 19:34)  

    –––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
    #8 Das_Sanfte_Lamm   (30. Mrz 2016 19:23)  
    #3 weanabua1683   (30. Mrz 2016 19:17)  
    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?
    Die haben sogar mehr Rechte als wir.
    ————–
    Ausländer haben nicht mehr Rechte als Einheimische. Also bitte keine Mythen erfinden.

    Also es gibt sie nicht, die sogenannten Türken- und Migrantenboni bei Gericht, wenn die mit den Köpfen am Boden liegender Fussball spielen?

  26. USA: Kein Aufenthaltsrecht…

    MUSS sofort Land verlassen
    Keine Sozialleistungen.
    Man kann nicht klagen.

    Australien: Kein Aufenthaltsrecht…

    MUSS sofort Land verlassen
    Keine Sozialleistungen.
    Man kann nicht klagen.

    Canada: Kein Aufenthaltsrecht…

    MUSS sofort Land verlassen
    Keine Sozialleistungen.
    Man kann nicht klagen.

    Neuseeland: Kein Aufenthaltsrecht…

    MUSS sofort Land verlassen
    Keine Sozialleistungen.
    Man kann nicht klagen.

    Südafrika: Kein Aufenthaltsrecht…

    MUSS sofort Land verlassen
    Keine Sozialleistungen.
    Man kann nicht klagen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland: Kein Aufenthaltsrecht…

    illegale Asylanten/Ausländer weigern sich das Land zu verlassen und verstoßen gegen Gesetze, werden geduldet und lebenslang alimentiert..

    Der dt. Staat weigert sich Illegale in Massen abzuschieben und verstößt selber gegen Gesetze..

    Warum sollen wir Deutsche uns noch an Gesetze halten?

    Irrenhaus Deutschland!

    Illegale Asylanten/Ausländer müssen sofort reisefertig gemacht werden.

  27. #17 Aussteiger (30. Mrz 2016 19:34)

    Ausländer haben nicht mehr Rechte als Einheimische. Also bitte keine Mythen erfinden.

    Ja, nee. Is klar. *gröööööhl
    Wo lebst Du denn? Hallo?
    In der BRD ist niemand rechtloser als der Deutsche. Jeder dahergelaufene Musel hat Narrenfreiheit. Der Deutsche bekommt hier den Arsch wegen jeder Kleinigkeit aufgerissen. Wenn er es denn zulässt. Das weiß hier auch jeder. Schau‘ mal gelegentlich vorbei und überzeuge Dich selbst.

  28. „Wo sind unsere Rechte“

    „Wir fordern Beschleunigung der Asylverfahren““

    Wieder nur männliche „SchAtzsuchende“ auf dem Foto.

    Keine Frauen, keine Kinder, keine Babys, obwohl (wenn überhaupt) nur sie Anspruch haben sollten bei uns Zuflucht zu finden.

    Ich sehe auf dem Bild nur jede Menge männliche Glücksritter die in keinster Weise bedroht oder verfolgt sind. Diese „Suchenden“ suchen lediglich ein materiell und finanziell gutes Leben in „Germoney“, trotz fehlender Sprachkenntnisse, trotz fehlender Bildung, trotz fehlender Qualifikation. Kommen illegal nach Deutschland, ohne Papiere und haben nichts auf dem Kasten außer dass sie Koransuren auswendig können, aber Pappschilder mit dreisten von „Asylaktivisten“ geschriebenen Forderungen in die Höhe halten, das haben sie drauf.

    Niemand in Deutschland hat händeringend auf diese Männer gewartet. Niemand braucht sie.

    Ihr Fake-Flüchtlinge wollt schnellere Verfahren?

    Kein Problem…

    http://www.helferkreis-riedering.de/fileadmin/_processed_/csm_abschiebung_44a81114a5.jpg

  29. Ein bunter Reigen von Frühlingsgedichten: Deutsche dichten für Refugees

    Wenn der Refugee klagt,
    freut sich der Advokat

    Wird’s finanziell in Afrika zu kühl
    geht’s nach Europa ins Asyl.

    Ist der Minderjährige in DE versorgt
    die Schlepperkosten werden rasch geborgt.

    Ist die Turnhalle belegt
    der Flüchti sich im Park erregt

    Und die Oma strickt ’nen schicken Pullover
    damit Abdul nicht friert im geklauten Rover

  30. es hat sogar mal ein Rapefudschie „Recht“ bekommen, welcher aus den sicheren Niederlanden zu uns „geflohen“ ist. Ein Kirchenmensch hat bestätigt, das der arme Illegale in dem schrecklichen Holland evtl. obdachlos werden könnte, das hat gereicht, und er darf für immer hier blieben.
    Link finde ich auf die Schnelle nicht, war glaub ich , in der FAZ, vor ein paar Monaten.

  31. Sollen sie doch klagen!
    Ist ihr gutes Recht!
    Aber bitte auf eigene Kosten einen Anwalt beauftragen und wie im Zivilrecht üblich die Gerichtskosten vorschießen!

  32. Ein richtiger Staat würde solche dreisten Forderer mit Nachdruck des Landes verweisen, ein besserer Staat würde diese fiesen Bartfressen über die Grenze knüppeln (als Abschreckung), der beste Staat würde dann noch die Schilderschreiber mit hinausprügeln…

  33. #3 weanabua1683
    IOch muß Dich korrigieren. Die Frage sollte nicht lauten;
    WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?“ –
    sondern:
    Warum haben die Ausländer, ich möchte sogar sagen, die Schmarotzer und undankbaren Invasoren MEHR Rechte als wir!!!!!!!!!!!!! Sorry für die Korrektur, aber ich seh das eben so

  34. #32 Jens Eits (30. Mrz 2016 19:54)

    „Wo sind unsere Rechte“

    „Wir fordern Beschleunigung der Asylverfahren““

    Wieder nur männliche „SchAtzsuchende“ auf dem Foto.

    Keine Frauen, keine Kinder, keine Babys, obwohl (wenn überhaupt) nur sie Anspruch haben sollten bei uns Zuflucht zu finden.
    ******************************************

    die kannst Du dafür jeden Abend in den Te-Vau Nachrichten sehen, wenn über die gar schrecklichen „Lager“ in GR berichtet wird, da werden ausschließlich Frauen und KInder Bilder gezeigt, welche nicht unbedingt überhaupt etwas mit dem Beitrag zu tun haben müssen.

  35. Einfach deutsches Prozeßkostenrecht ändern:
    Die Anwälte arbeiten „pro bone“ (also umsonst) bei Asylverfahren. Machen die Anwälte sicher gern, nachdem sie auf Steuerzahlerkosten studiert haben.
    Vielleicht zahlt ja auch Pro Asyl? (konnte ich mir nicht verkneifen)
    Oder wir machen es wie die Kanadier, sie suchen sich einen Sponsor. Alle Fähnchenschwenker und Teddybärchenverteilen zahlen doch sicher gern.

  36. Ab und zu lösen sich Asyl-Problemfälle auch von selbst:

    http://asylterror.com/2016/03/28/verfolgungsjagd-endet-toedlich-krimineller-jordanier-identifiziert/

    Verfolgungsjagd endet tödlich: Krimineller Jordanier identifiziert

    Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf fahndete nach ihm wegen schweren Raubes und Einbruchs. In Baden-Württemberg zeigten ihn die Behörden wegen Urkundenfälschung an, weil er einen gefälschten Führerscheinen und Ausweis benutzte. Des Weiteren hatte der Mann gar keinen festen Wohnsitz. Insgesamt zehn verschiedene Personalien hatte er im Laufe seiner “Karriere” verwendet. Mit falschen Papieren konnte er stets seine Abschiebung hinauszögern.

    Hier gibt’s noch mehr Bereicherungen zu lesen:

    http://www.politikversagen.net/

    Mit steigenden Temperaturen bringen die Migranten im griechischen Grenzort Idomeni auf traditionelle und lebhafte Art und Weise ihre Ungeduld zum Ausdruck, endlich Richtung Gelobtes Land weiterreisen zu dürfen.

    Türke schubst 85-Jährigen vor den Zug

    Flüchtlinge drohen, Kinder über Bord zu werfen

    Asylant schlitzt Taxifahrer die Kehle auf

    Südländer begrapschen junge Mutter mit Kindern

    Nafri-Pärchen sticht Mann in Osternacht nieder

    Seit Monaten wussten die Ärzte, dass ein inzwischen verstorbener Flüchtling hochansteckende Viren in sich trägt. Seine Umgebung ahnte nichts.

  37. „MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?“

    Ich würde diese Frage noch etwas erweitern: Warum haben Ausländer bei uns MEHR RECHTE als wir?

  38. #17 Aussteiger (30. Mrz 2016 19:34)
    #8 Das_Sanfte_Lamm (30. Mrz 2016 19:23)
    #3 weanabua1683 (30. Mrz 2016 19:17)
    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?

    Die haben sogar mehr Rechte als wir.

    ————–

    Ausländer haben nicht mehr Rechte als Einheimische. Also bitte keine Mythen erfinden.
    ******************
    Oh doch, das haben die.
    Der Michel muß in der Regel seinen System Anwalt selbst bezahlen. Der Michel bezahlt GEZ, die nicht, dafür bekommen die aber demnächst Arabisches Fernsehen. (kotz), welches der Michel selbstverständlich auch noch blecht.
    Der Michel muß in der Regel „Punkte“ für seine „Rente“(wieder kotz) sammeln, damit er im Alter nicht ganze Containerladungen Flaschen sammeln muss.
    Das ist nur ein gaaaanz kleiner Auszug von dem, was der Michel alles muß, die aber NIE.
    Bei denen reicht schon die (ungewollte) Anwesenheit, damit die von uns erarbeitete Kohle sprudelt…
    Und das sollen nicht „mehr“ Rechte uns gegenüber sein ???

  39. „OWL* am Mittwoch“, gratis aus dem Hause „Westfalen Blatt“, Nr. 13, 47. Jahrg., 30. März 2016, Seite 2

    (Ich tippe Teile ab)

    1.) „Die Schotten kommen – Lebensfreude mit dem Dudelsack… erstmals im Gerry-Weber-Ivent-Center“, mit Foto

    2.) „Flucht in die Einsamkeit – Der Iraker Muschtak A.(45) wartet auf seine Familie… Ein Foto aus besseren Zeiten: Familienvater Muschtak A. mit seinen Kindern(Anm.: 3 kl. Stammhalter im Kindergartenalter.). Seit 5 Monaten sind sie voneinander getrennt. Der Iraker hofft, Frau u. Kinder so schnell wie möglich nach Deutschland holen zu können…

    „Manchmal kann ich nachts nicht schlafen, weil ich solche Angst um meine Kinder u. meine Frau habe“ (Anm.: …die der Ankermann/Invasor im Irak hat hängen lassen.)

    In Bagdad war (Fettsack) Muschtak 10 J. lang Leiter einer Bankfiliale. Der Diplomwirtschaftsprüfer(Ha-ha!) konnte mit seinem Einkommen seiner Familie ein gutes Leben bieten. (Anm.: Jetzt will er ein noch besseres, gell!)…

    Längerer Jammerartikel; der Fettsack hat ein teigiges Gesicht mit Knubbelnase u. wenig Haare auf dem Kopf. Bestimmt ist seine Cousinegattin(?) erst 25 J.

    +++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen Lippe

  40. Aha. Das sollen also die dringend benötigten Ärzte und Ingenieure sein, die Herr Weise uns versprochen hat?

    Die können ja nicht mal richtig schreiben!

    (Aber das haben die vermutlich mit Herrn Weise gemeinsam.)

  41. #3 weanabua1683 (30. Mrz 2016 19:17)

    MAL EINE ZARTE FRAGE: WARUM HABEN AUSLÄNDER BEI UNS DIE GLEICHEN RECHTE WIE WIR?

    Also de facto haben Ausländer tatsächlich mehr Recht, Asylanten sowieso. So brauchen sie keine Unfallversicherung, sie dürfen sich aus allen Solidarsystemen bedienen ohne jemals eingezahlt zu haben, sie werden für kleine Delikte überhaupt nicht strafrechtlich verfolgt und bekommen für Raub, Vergewaltigung oder Brandstiftung die ersten dutzend Male immer Bewährung, also keine Strafe.

    De jure haben die natürlich weniger Rechte, so ist z.B. das Grundrecht der Versammlungsfreiheit aus gutem Grunde ja explizit auf uns Deutsche begrenzt, man hätte die Kölner Massenvergewaltigungshundertschaften oder die sich hier bekriegenden Türken und Kurden also problemlos auseinanderknüppeln können.

    GG, Artikel 8
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Gleiches gilt für folgende Grundrechte…
    http://dejure.org/gesetze/GG/9.html
    http://dejure.org/gesetze/GG/11.html
    http://dejure.org/gesetze/GG/12.html

    Aber das Grundgesetz interessiert drei der vier Gewalten der Demokratie ja überhaupt nicht mehr und die Gutmenschen sowieso nicht.

  42. Von der Hackordnung der Parteiengecken im deutschen Rumpfstaat

    Ganz unten steht die deutsche Urbevölkerung, die vogelfrei ist, beliebig beschimpft werden darf und lediglich zum Arbeiten und Steuerzahlen da ist und über kurz oder lang verdrängt und ersetzt werden soll. Über dieser stehen die Asiaten, die als fleißige, unauffällige und höfliche Leute eine ähnlich niedere Stellung innehaben und schon mal auf dem Berliner Alexanderplatz totgetreten werden dürfen. Dann kommen die Neger, die schon weitgehende Narrenfreiheit besitzen. Über diesen stehen die Mohammedaner, also die Türken und Sarazenen, deren bizarre Religion neuerdings zu Deutschland gehören soll. Gemeinsam mit den Negern sollen diese als feindselige Ausländer den VSA als Kolonisten zur Unterdrückung der deutschen Urbevölkerung dienen, weshalb die Parteiengecken bei deren Straftaten schon einmal beide Augen zudrücken und stets milde Urteile von ihren Rechtsverdrehern fällen lassen. Ganz oben stehen dann die ganz besonderen Freunde der Parteiengecken, die als heilige Kühe zu verehren sind.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  43. #51 Rick_Grimes

    Die können ja nicht mal richtig schreiben!
    …..xxxx……..

    Selbst wenn sie das könnten, ist das arabisch, von rechts nach links, und das hilft ihnen gar nicht. Gleiches gilt fürs Lesen.

    Interessant ist, dass sie hier gut rasiert und frisiert ankamen trotz der langen Strecke, aber hier lassen sie sich die Muselwolle wachsen.

  44. „Wir wollen unsere Rechte!“

    „Wo sind unsere Rechte?“

    ANTWORT: „IN EURER HEIMAT ISLAMIEN u. dahin verpi… Euch mal ganz schnell!

    DIESE ANALPHABETEN HABEN DIESE UNVERSCHÄMTHEITEN

    EH NICHT SELBST GESCHRIEBEN – ABER GERNE GENOMMEN!

  45. Deutschland ist schon lange kein Rechtsstaat mehr, sondern zum Rechtsmittelstaat mutiert. Während „Zeitspiel“ im Sport sehr häufig bestraft wird, winkt im Asylverfahren dafür meist die größtmögliche Belohnung

  46. Amerikas ungeschriebene Geschichte: Die Schattenseiten der Weltmacht
    „Die USA sind eine Bombe, die kurz davor steht zu explodieren“

    Amerikas Aufstieg zur Supermacht wird gemeinhin als heroische Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt dieses Buches, das der amerikanische Filmregisseur Oliver Stone zusammen mit dem Historiker Peter Kuznick geschrieben hat, stehen die Schattenseiten dieses Aufstiegs: blutige Eroberungskriege, die Kolonisierung Lateinamerikas durch Großkonzerne, der Aufstieg von Großbanken als Kriegsgewinnler, Rassismus und Antisemitismus, der Abwurf von Atombomben ohne militärischen Nutzen, die brutale Kriegführung in Vietnam, Afghanistan und im Irak, die Inszenierung von Militärputschen in Lateinamerika und Afrika, Mord, Folter, Menschenrechtsverletzungen.

    Ein umfassendes Sündenregister, ein Schwarzbuch Amerika, eine Chronik der Unterdrückung, Ausbeutung und Versklavung.

    Kompetent und fundiert liefern Stone und Kuznick rechtzeitig zum kommenden Präsidentschaftswahlkampf eine kritische Bilanz der Schattenseiten von Amerikas Aufstieg zur Weltmacht.

    Das 20. Jahrhundert gilt als das Jahrhundert Amerikas. Sein steiler Aufstieg zur Supermacht wird spätestens seit den Siegen im Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg als heroische Geschichte erzählt. Führungsmacht des Westens, Vorkämpfer von Freiheit und Demokratie, stärkste Wirtschaft der Welt – Superlative überall. Doch wie wurden die USA zu dem, was sie heute sind?

    Oliver Stone, für seine amerikakritischen Filme mit drei Oscars ausgezeichnet, beleuchtet zusammen mit dem US-Historiker Peter Kuznick die Schattenseiten des Aufstiegs der USA zur Weltmacht: die blutigen Eroberungskriege in Mittelamerika; die Ausbeutung Kubas und der Philippinen nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg 1898; die wirtschaftliche Kolonisierung Lateinamerikas durch Großkonzerne; der Aufstieg von Großbanken durch Kriegsgewinne im Ersten Weltkrieg; der grassierende Rassismus; der Abwurf der Atombomben ohne militärischen Nutzen; die brutale Kriegführung in Korea, Vietnam, Afghanistan und Irak; die Inszenierung von Militärputschen in Lateinamerika und Afrika; Mord, Folter, ­Menschenrechtsverletzungen. Kompetent und fundiert ziehen Stone und Kuznick eine kritische Bilanz der Geschichte Amerikas, die für das Verständnis der Weltmacht unverzichtbar ist.

    hier weiter lesen :

    http://www.pravda-tv.com/2015/10/amerikas-ungeschriebene-geschichte-die-schattenseiten-der-weltmacht/

    lesen bildet , ist besser als der Film der Zeitgleich auf DDR 1 läuft , so ein Schmierentheater !!!

  47. Soeben Aktenzeichen xy. Schaut euch die taeterprofile in mehrheit an. Sagt mehr als tausend worte !!!!!

  48. Rapefugees not welcome!

    Sexuelle Nötigung
    Mann greift in Emmendingen zwei Frauen an

    Gleich zwei Fälle von sexueller Nötigung meldet die Polizei: Eine 51-jährige und eine 30-jährige Frau wurden in Emmendingen zu Boden gerissen – von einem etwa 1,60 Meter großen Mann.

    Das Kriminalkommissariat Emmendingen fahndet nach dem bislang unbekannten Mann, der am Dienstagabend, 29. März, kurz nach 23 Uhr, eine 51-jährige Fußgängerin in offenbar sexueller Absicht angegangen hat. Die Frau befand sich auf dem Heimweg in der Gartenstraße, als sie von dem Unbekannten zunächst verfolgt und schließlich angesprochen wurde. Als sie versuchte, der Situation zu entgehen, wurde sie von dem Mann zu Boden gerissen und unter der Kleidung angefasst. Die Frau wehrte sich heftig und schrie um Hilfe, worauf der Täter von ihr abließ und in die Hochburger Straße flüchtete. Die 51-Jährige wurde durch das Hinunterreißen auf den Boden leicht am Kopf verletzt.

    Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt, zirka 160 cm groß, südländisches Aussehen. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit Kapuze. Näheres ist derzeit nicht bekannt.

    Bereits am Ostersonntagabend, 27. März, gegen 22.30 Uhr, war eine 30-jährige Fußgängerin vom Bahnhof in Richtung Festplatz unterwegs, als sie ebenfalls von einem Unbekannten angesprochen und zu Boden gerissen wurde. Der Täter ließ auch in diesem Fall von der Frau ab, als diese sich heftig wehrte und laut um Hilfe rief. Sie wurde nicht verletzt. In diesem Fall flüchtete der Unbekannte mit einem Fahrrad, vermutlich ein dunkelblaues Mountainbike.

    Zu dieser Tat liegt den Ermittlern folgende Täterbeschreibung vor: zirka Anfang 20 Jahre alt, zirka 160 cm groß, schlanke Figur, kurze dunkle Haare, kein Bart, gebräunte Haut. Er sprach englisch und französisch und trug eine dunkle dicke Jacke und dunkle Jeans. Möglicherweise besteht zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/mann-greift-in-emmendingen-zwei-frauen-an

  49. Liebe Leute,

    ein kleiner Versuch der Aufklärung:

    Der abgelehnte Asylbewerber muss selbstständig Klage bei dem zuständigen Verwaltungsgericht einreichen – nicht bei dem BAMF.

    Das kann er gerne auf Prozesskostenhilfebasis (PKH) versuchen – wenn denn Erfolgsaussichten bestehen. Selbiges ist aber zumeist NICHT der Fall – also bei allen Balkanesen, Nordafrikanern, den meisten Negern etc.

    Folglich reicht kein Anwalt auf PKH-Basis die Klage ein, ansonsten hat er nämlich ein Problem, seine Gebühren von dem offiziell armen „Flüchtling“ zu bekommen. Ergo, Vorkasse. Und da liegt der Hase im Pfeffer – die Asylanten haben seltsamerweise immer Kohle bis zum Abwinken. Natürlich nur am Anfang – wenn sich dann abzeichnet, dass aus dem Verfahren nix wird und man wohl nicht anerkannt werden wird, dann stocken die Zahlungen ganz geschwinde.

    Das Hauptproblem ist aber, dass im Nachgang trotz der vergeblichen Nutzung des Rechtswegs die Leute nicht abgeschoben werden, sondern mangels Kapazität weiterhin bleiben können. Und das verursacht dann monatlich unnötig weitere Kosten…

    Glaubt man nicht, dass sich die normalen Anwälte daran eine goldene Nase verdienen – der Aufwand lohnt sich nicht; außer man bearbeitet Asylanten am Fließband – dann könnte sich das rechnen. Aber wer hat da schon Lust zu…

  50. Lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not
    der Windstrom treibt mein Auto an
    was ist mir also lieber dann?

  51. Die Sache ist simpel: Asyl darf nicht einklagbar sein, d. h. der Rechtsweg muß ausgeschlossen sein. Wer Asyl bekommt muß im Belieben der gewählten Politiker liegen und muß für den Bürger offen nachvollziehbar sein. Das wäre z. B. im Fall Snowden der Fall, da dessen Schicksal als allgenein bekannt vorausgesetzt werden kann. Wenn sich das einspielen würde wäre Asyl kein Massenphänomen mehr. Denn dann würden verantwortungsbewußte Politiker entscheiden un der Bürger könnte das nachvollziehen. Also die AfD muß darauf drängen, dass es bei Asyl nicht mehr den Rechtsweg gibt. Aber wie gesagt das ist die sinnvolle Theorie und das anders ist die Zeit die ich noch leben werde. Aber ich bin ganz gelassen.

    Vielleicht erfahre ich ja nsch dem Tod was hier los war, wenns im Leben nicht mehr klappt. Und wenn nicht, dann gehts halt nicht. Muß man auch mit leben.

  52. Da die Invasoren alle aus islamischen Drittweltländern stammen, kann man sowieso niemand von denen als „Flüchtling“ im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention bezeichnen.

    Die überwältigende Mehrheit der Invasoren sind alleine durch die Sozialleistungen, die sie als „Flüchtling“ in Deutschland erhalten, finanziell besser gestellt als durch „ehrliche Arbeit“ in ihren heruntergekommen Heimatländern. Man muss sich mal überlegen, das afghanische BIP pro Einwohner, also das was der durchschnittliche afghanische Ziegenhirte pro Jahr erwirtschaftet, lag 2010 bei 500 US$…soviel bekommt der schmarotzende „Flüchtling“ bei uns in einem Monat an Sozialleistungen gezahlt (mit dem Unterschied dass er es natürlich nicht selbst erwirtschaftet). Selbst in wirtschaftlich höher entwickelten arabischen Staaten ist das BIP pro Einwohner immer noch um ein Vielfaches kleiner als die Sozialleistungen, die einem „Flüchtling“ bei uns pro Jahr „zustehen“.

    Somit kein eigentlich niemand der Invasoren als echter „Flüchtling“ bezeichnet werden, – selbst wenn er tatsächlich vor dem Krieg fliehen würde – da er sich durch seine illegale Einreise nach Deutschland automatisch finanziell besser stellt und somit immer auch Wirtschaftsmigrant ist. Ein echter Flüchtling wäre nur einer, der vor Krieg/politischer Verfolgung flieht ohne dabei seinen Wohlstand zu verbessern, also jemand der in ein Land mit ähnlichem Wohlstandsniveau wie sein Heimatland flieht.

  53. #3 weanabua1683; Das stimmt doch gar nicht. Die haben im Gegenteil sogar deutlich mehr Rechte. Wenn du nem Polizisten nen Vogel zeigst, kriegst eine heftige Strafe aufgebrummt. Wärst du ein Ausländer (namentlich aus Moslemistan) dann passiert dir nicht das geringste.

    #35 Gardes du Corps; Auch so ein Beispiel, wenn du bei uns als Deutscher Prozesskostenhilfe haben willst, musst dich komplett nackig machen, da ist ein unvorstellbar hohes Vermögen von 2400€ (kann sich mittlerweile zwar um 2,50€ erhöht haben)
    frei, alles drüber, auch Lebensversicherungen die man erst im Rentenalter ausbezahlt kriegt, muss man auflösen und davon alles zahlen. Selbst wenn man Jahre später zu Geld kommt, wird man zur Ader gelassen.

  54. Es sind keine Flüchtlinge.
    Es sind keine Migranten.
    Es sind keine Fachkräfte.
    Es sind keine Schutzsuchende.
    Es sind menschenähnliche politisch korrekt streng artgeschützte Wesen, die nur RECHTE haben.
    Keine Pflichten.

  55. Helmut Kohl hatte recht:
    „Ich glaube nicht, daß wir auf dem Weg zu einer Urlaubsrepublik die Zukunft der nächsten Generationen sichern können.“

    Wenn den Urlaubern langweilig ist, sollten sie wieder nach Hause fahren. Sie werden dort mehr gebraucht als hier.

  56. #62 Die Wehr (30. Mrz 2016 21:34)

    Rapefugees not welcome!

    Sexuelle Nötigung
    Mann greift in Emmendingen zwei Frauen an

    Gleich zwei Fälle von sexueller Nötigung meldet die Polizei: Eine 51-jährige und eine 30-jährige Frau wurden in Emmendingen zu Boden gerissen – von einem etwa 1,60 Meter großen Mann.

    Das Kriminalkommissariat Emmendingen fahndet nach dem bislang unbekannten Mann, der am Dienstagabend, 29. März, kurz nach 23 Uhr, eine 51-jährige Fußgängerin in offenbar sexueller Absicht angegangen hat. Die Frau befand sich auf dem Heimweg in der Gartenstraße, als sie von dem Unbekannten zunächst verfolgt und schließlich angesprochen wurde. Als sie versuchte, der Situation zu entgehen, wurde sie von dem Mann zu Boden gerissen und unter der Kleidung angefasst. Die Frau wehrte sich heftig und schrie um Hilfe, worauf der Täter von ihr abließ und in die Hochburger Straße flüchtete. Die 51-Jährige wurde durch das Hinunterreißen auf den Boden leicht am Kopf verletzt.

    Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt, zirka 160 cm groß, südländisches Aussehen. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit Kapuze. Näheres ist derzeit nicht bekannt.

    Bereits am Ostersonntagabend, 27. März, gegen 22.30 Uhr, war eine 30-jährige Fußgängerin vom Bahnhof in Richtung Festplatz unterwegs, als sie ebenfalls von einem Unbekannten angesprochen und zu Boden gerissen wurde. Der Täter ließ auch in diesem Fall von der Frau ab, als diese sich heftig wehrte und laut um Hilfe rief. Sie wurde nicht verletzt. In diesem Fall flüchtete der Unbekannte mit einem Fahrrad, vermutlich ein dunkelblaues Mountainbike.

    Zu dieser Tat liegt den Ermittlern folgende Täterbeschreibung vor: zirka Anfang 20 Jahre alt, zirka 160 cm groß, schlanke Figur, kurze dunkle Haare, kein Bart, gebräunte Haut. Er sprach englisch und französisch und trug eine dunkle dicke Jacke und dunkle Jeans. Möglicherweise besteht zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/mann-greift-in-emmendingen-zwei-frauen-an

    Auffällig die fast immer gleiche Vorgehensweise, denn oft liest man davon, dass der Rapefugee zunächst einmal versucht verbal Kontakt zu seinem Opfer aufzunehmen.

    Frage mich oft wenn ich solche Berichte lese, was sich der Rapefugee davon verspricht, eine Frau mit seinen paar Brocken in schlechtem Deutsch anzusprechen. Glaubt der ungebildete Primitivling etwa ernsthaft, dass sie freiwillig ins nächste Gebüsch mitgeht, um ihn sexuell zu erleichtern?

    Ebenfalls liest man im Zusammenhang mit Sex-Übergriffen oft, dass der Kulturbereicherer versucht sein Opfer auf den Mund zu küssen. In unseren Breitengraden eigentlich ein sehr ungewöhliches Verhalten bei Vergewaltigungen. Bei Rapefugees gehört das aber scheinbar zum Standardrepertoire nach Ansprechen und zu Boden werfen aber noch vor dem Grapschen. Habe hierfür noch keine plausible Erklärung.

    Besorgniserregend ist aber die Entwicklung, dass der Rapefugee meist das Weite sucht, sobald das Opfer laut um Hilfe ruft. Warum besorgniserregend? Weil der Durchschnitts-Rapefugee scheinbar (noch!!!) Angst vor Entdeckung und anschließender Abschiebung hat. Was aber wenn er irgendwann erfährt, dass er in Deutschland praktisch Narrenfreiheit geniesst und auch für solche Verbrechen nicht mehr zu befürchten hat als ein paar Monate Bewährung?

    Meine Prognose: Noch bleibt es in vielen Fällen bei Grapschattacken (was schon schlimm genug ist) Viele Rapefugees kennen sich mit der laschen und butterweichen deutschen Justiz noch nicht so gut aus. Das wird sich aber ändern. Sobald sie sich hier sicher fühlen, sobald bis zum letzten Rapefugee die Info durchgedrungen ist, dass in Buntland de facto kaum jemand abgeschoben wird, werden sie sich mit 1x Busengrapschen und schnell weglaufen nicht mehr zufrieden geben.

  57. „Wir wollen unsere Rechte“ – der war gut.

    Friß Scheiße von deutschen Schäferhunden – das sind Deine Rechte, Muslim.

  58. Wie immer das Grundproblem : Grundrechte für Deutsche werden universalisiert, das heißt aber im Endeffekt, jeder Erdenbürger ist dem Deutschen gleichgestellt in Deutschland, umgekehrt funktioniert das natürlich nicht!

  59. Auch hier steckt wieder ein ganzes System dahinter. Das fängt bei der Ausbildung an den Unis an. Dort sprießen die „Refugee Law Clinics“ aus dem Boden. Ihre Leiter_ixe, alles „kluge“ Juristen nach Herrn Maas, haben natürlich jedes Interesse, möglichst viele Refutschies an Land zu ziehen, die von den Student_ixen mit Migrationshintergrund beraten werden können. Gleichzeitig werden die Leiter_ixe der Räfutschie Lau Kliniken natürlich einen Teufel tun, irgend etwas Kritisches zum Asylrecht zu sagen, denn das würde ihnen ja ihre tolle Uni-Karriere versauen. Deshalb sind auch alle sog. Asylrechtsexpert_ixe mit dem ferkelschen Welcome-Wahn höchst einverstanden. Selbiges gilt für alle Anwälte in dem Feld. Und die Richter müssen natürlich die Schnauze halten. Dysfunktionaler Diskurs. Auch hier.

  60. Und wenn dann nach Jahren „das Recht“ sagt: kein Bleiberecht, dann entsorgt man obiges stillschweigend im Müll und bleibt einfach da, auf Kosten der Steuerzahler.
    Aktuell bei über 600.000 (oder gibt es aktuelle Zahlen).
    Warum wurde dann soviel Geld für Advokaten, Richter, Übersetzer etc. ausgegeben?

    Also, das System stimmt doch von vorne bis hinten nicht.
    Linksterroristische Unterwanderung, „no border, no nation“, um Deutschland zu zerstören.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-01/32606174-600-000-abgelehnte-asylbewerber-in-deutschland-003.htm

  61. – Wir wollen unsere Rechte
    – Wo sind unsere Rechte

    Zurück in die Heimat und solche Zettel vor den Regierungshäusern hochhalten. Dann werden sie erfahren, wo ihre Rechte sind.

  62. Einfache Lösung:
    Asyl nur noch ausserhalb von Europa
    In Kenia/Dadaab kostet Unterbringung + Verpflegung 10$/Monat pro Person.
    Da kann man sich die juristische Prüfung sparen.

    Allerdigns gibt es dann drei Probleme:
    1. Die Kommunisten hier schäumen, weil unser Sozialsytem und GG nicht zerstört wird.
    2. Die Muslime toben, weil die Islamisierung verlangsamt wird.
    3. Unsere armen und bemitleidenswerten Rechtsanwälte verdienen weniger.

    :mrgreen:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/fluechtlingslager-in-kenia-drinnen-das-noetigste-draussen-fast-alles-11124826.html

  63. Hallo #69 sunsamu

    Meine 6- und 8jährige Enkel haben schon Gehirnwäsche in der Kita und Schule hinter sich, in Bayern!

    Die armen Flüchtlinge.

    Der ältere sagte: Die haben doch Krieg.

    Ich frage, was die Männer machen müssen, wenn ihre Kinder und Eltern bedroht sind.

    Er: Schießen!

    Ja, aber was machen die jungen Männer von dort – Sie hauen ab, sie sind Feiglinge.

    Ich habe ihm erklärt, was Deserteure sind und er hat jetzt verstanden, dass das keine Flüchtlinge sind, sondern Feiglinge, die ihre FAmilie und ihr Land im Stich gelassen haben.

  64. Das darf doch wohl alles nicht wahr sein …
    Diese Kuffnucken wandern hier ILLEGAL nach Deutschland ein – und dann stellen die sich dreist hin und halten Schildchen hoch, auf denen steht: „Wo sind unsere Rechte?“ …

    Ich könnte nur noch kotzen!
    Die HABEN hierzulande keine „Rechte“!

    War nicht mal die Rede davon, daß DAS jene „Fachkräfte“ sind, die „unsere Renten ERARBEITEN“ werden?

    Ich wills mal zusammenfassend so sagen: Über 2 Millionen Kameltreiber und Ziegenhirten sind seit September 2015 ungehindert in unsere Heimat geströmt.
    KEINER von denen ist hierhergekommen, weil er „Schutz“ gesucht hat.
    Warum sind sie, wenn sie „Schutz“ suchen, nicht in der Türkei, in Jordanien oder im Libanon geblieben?
    Ganz einfach – weils dort keine Sozialleistungen gibt.

    Die gibts auch nicht in Portugal, deshalb will keiner von denen dorthin.
    Zwei Millionen Kuffnucken und Kajuffen sind NUR deshalb nach Deutschland gekommen, weils hier Sozialleistungen gibt.
    Und dies zeigt uns unmißverständlich, daß diese Ziegenhirten gar nicht arbeiten WOLLEN.

    Wir alle wissen, daß es KEIN Gesetz gibt, welches den deutschen Staat verpflichten würde, diesen Invasoren auch nur einen Euro Sozialleistungen zu gewähren.
    Man muß da schon fragen dürfen, wieso diese illegalen Invasoren trotzdem eine Rundumversorgung erhalten, die nicht einmal deutschen Erwerbslosen gewährt wird – oder kann sich jemand vorstellen, daß deutsche Arbeitslose fordern, täglich mit Speisen versorgt zu werden, die auf ganz bestimmte Art und Weise zubereitet sein MÜSSEN?
    Oder kann sich jemand vorstellen, daß zugunsten deutscher Arbeitsloser irgendjemand seine Mietwohnung räumen muß …?

    Schmeißt die verdammten Kuffnucken aus UNSEREM Land endlich raus!
    Sie sind undankbar, unverschämt, hochaggressiv, kriminell und radikal religiös!
    Sie sind eine Gefahr für uns alle!
    RAUS MIT DEN BRÜLLAFFEN AUS KUFFNUCKISTAN!

  65. Klagen können die bis zum St. Nimmerleinstag….hauptsache wird trotzdem abgelehnt.
    Für den Arbeitsmehraufwand dürfen sich die Juristen gern bei den Aktivisten und Teddy-Gutis bedanken.
    Bis dahin wünsche ich ihnen, dass sie in und an Papier & Arbeit ERSTICKEN!

  66. „Flüchtlinge“ wissen 200x besser Bescheid wie sie ihre Alimentation erzwingen können, wie es der unmündige, staatsschlurfende Steuerzahler, überhaupt jemals ahnen würde.

    Ein „Flüchtling“ hat schon im Heimatland via „Tips & Tricks“ mehr Kenntnisse verinnerlich wie man uns belügen kann und Gesetze umgehen kann, dass hiesige Behörden und Gerichte angesichts so geballter Falschheit und diese in Horden-Ausmaßen, kaum noch Abwehr leisten können.

    Und falls doch:

    wie kriegst Du nun einen Asylbetrüger abgeschoben?

    Ein merkeliger Idioten-Staat wie unserer, der weis das leider nicht.

    Wie dieser vermerkelt-grüne Staat bei der Einlasskontrolle den Staatsverrat als am Wichtigsten sieht,
    so verhindern die Schwachsinnigen in der Regierung,
    dass Illegale wieder ausgeschieden werden könnten.

  67. Kommen hier her, erhalten Unterkunft und Kleidung, zu essen, können sich die Lindenstraße mit arabischer Wurmschrift-Untertiteln anschauen und halten Schilder hoch, die ihnen irgendwelche linken Anwalt-Emanzen in die Hand gedrückt haben.

    Ekelhafte Leute.

    Meine Sympathien schwinden stark. Wie schon damals bei den Lampedusa-„Flüchtlingen“, bei denen das in Hamburg genauso ablief: beleidigt sein, FORDERN.

  68. Es gibt solche und solche.
    Meine RAin hackt sich eher einen Fuß ab, als in diesem Leben einen Moslem zu vertreten.

  69. #63 Welfenpatriot (30. Mrz 2016 21:37)

    Da wäre ich mir nicht so sicher.

    Die Unis produzieren massenhaft Juristennachwuchs.
    Die wenigsten ergattern Stellen im öffentlichen Dienst oder gar in der freien Wirtschaft.
    Die kloppen ihre Schriftsätze also als freie Anwälte zum 1-Euro-Gehalt, stocken auf.
    Ergo: Die übernehmen jeden Fall, hoffend, mal bei ProAsyl und Komplizen unterzukommen.
    Und bis die Kanzlei dann mal läuft, werden gern Lehraufträge übernommen.
    So wird die Juristerei zum Perpetuum mobile – für die Asylindustrie.

  70. Grundsätzlich hat jeder das Recht auf einen fairen Prozess, das macht unseren Rechtsstaat aus!

    Die aktuelle Perversion des Rechts ist jedoch mehr zum Heulen als zum Lachen. Auf einmal können die ganzen Anwälte tätig werden. Wenns jedoch um den Rechtsbruch durch die Regierung geht? Schweigen im Walde.
    Es müsste deutlich mehr Geld in die Justiz fließen, dass dort genügend Kapazitäten vorhanden sind. Das Richteramt müsste außerdem wieder als Gegenpol zur Legislative gesehen werden. Ein Richter, der jeglichen potentiellen Rechtsbruch durch Regierung durchwinkt, ist kein ehrenwerter Richter sondern ein bemitleidenswertes Rädchen im System.

  71. Den Laendern innerhalb der EU wurde bewusst, mit Mitwirkung der Regierungen Rechte entzogen, die das Leben innerhalb gesicherter Grenzen mit Menschen aus unserem Kulturkreis sichern.

    Niemals wurden Volksbefragungen/Volksentscheide darueber abgehalten, ob man sich 10% Muslime die intergrationsresistend sind, aufbinden lassen will, zusaetzlich zu den Millionen aus anderen Kulturkreisen, die ebenfalls, was best. Ost/Suedosteuropaer anbelangt Probleme und Kosten verursachen, davon die extremste Variante: Zigeuner

    Auch intern. Organisationen von der UNO und anderen haben in denen Abgeordnete aus der 3. Welt das Sagen haben, sorgen dafuer, dass staendig mehr Gesetze erlassen werden, die auf unsere Kosten nichts wie weitere Buerden uns aufhalsen, die gegen unsere eigenen Interessen gehen, in einem einigermassen homogenen Kulturland zu leben, stattdessen der Multikultiwahnsinn einem aufs Auge gedrueckt wird, der wie Merkel vor Jahren sagte, eine totale Pleite ist, fehlgeschlagen frueher und keine Aussicht auf Besserung in der Zukunft.
    Das einzige was unweigerlich feststeht, je mehr es von den Fremden sind, umso eher wird es zu Buergerkriegen ala Libanon kommen, die viele Opfer fordern wird und nie gekannte Zerstoerung ala
    Stalingrad.

    All diese auf Hochdruck laufende Umvolkung zu Gunsten neuerdings der Araber, muss durch gewaltige Aufmaersche oder besser Generalstreik gestoppt werden, solange sich eine Mehrheit der Deutschen, die noch bei Trost ist, dafuer einsetzt.

    Die Eu, Merkel und das System/Establishment Merkel muessen weg, gestuerzt, Hauptschuldige eingelocht und bestraft werden.

    Die am staerksten

  72. Australien sollte das Vorbild fuer Europa sein,

    sie haben aus eigener Erfahrung gelernt, dass nur komplromisslose Massnahmen in eigener Interesse eine Katastrophe abwenden koennen, kein Rumgeeier, wie Europa dies mit entsprechenden Auswirkungen gegen die eigene Gesellschaft macht.

    Die Aussies beobachten die Gewaesser mit Flugzeugen um ankommende Schlepperschiffe aufzuhalten und in den Herkunftsort zurueckzuschleppen.

    Sie wurden aus dem volkreichsten Muselland Djakarta ueberschwemmt, haben jedoch rechtzeitig den Reuckwaertsgang eingelegt.

    Europa wird jahrzehnte brauchen, um sich von den Millionen wieder zu befreien, die hereingelassen wurden, egal ob Tuerken oder sonst welche Muslime, sie passen in keiner Beziehung
    zu unserer Gesellschaft, sind ein Sicherheitsrisiko und Klotz am Bein, muessen deshalb zu 95% wieder in ihre Herkunftslaender zurueckbefoerdert werden.

    Dazu brauchen wir eine Revolution von unten, die konservative pro europaeische Regierungen etabliert.

  73. Ich fange auch bald als Schildermaler für dahergelaufene islamische Männer an.
    Nur würde ich vier andere Botschaften draufpinseln:

    Schild 1: Vielen Dank, dass ihr Deutschen mich völlig gratis bei Euch rundumversorgt!

    Schild 2: Es ist mir schrecklich peinlich, wie meine Glaubensbrüder sich bei Euch benehmen!

    Schild 3: Jemand hat mir in Deutschland erklärt, was Aufklärung ist. Als Konsequenz daraus werde ich mich mit Gleichgesinnten für eine freierer Gesellschaft in meiner Heimat einsetzen.

    Schild 4: Ich fahre nächste Woche wieder zu meinen Leuten in die Heimat, wo ich den IS bekämpfe und mein Heimatland dann wieder aufbaue.

    So, jetzt träume ich im Bett weiter.

  74. Die LINKEN SPINNER schreiben denen aber schöne Zettelchen, oder sind das etwa die 5 Gebildeten, die sie aus den 1.500.000 HERAUSGEFUNDEN HABEN?

  75. #28 Cassandra (30. Mrz 2016 19:46)
    Sorry, aber ich muss mal eine dumme Frage stellen: Seit vielen Tagen ist nichts mehr zu sehen und zu hören von Horst Seehofer und Götz Wiedenroth. Das ist ungewöhnlich und macht mir irgendwie ein wenig Angst. Aber vielleicht gibt es dafür ganz einfache Erklärungen. Ich hoffe es. Hat jemand eine Erklärung dafür?

    NATÜRLICH, DER SEEHOFER MÜSSTE JA JETZT VERFASSUNGSKLAGE EINREICHEN, DER WOLLTE ABER NUR HEISSE LUFT PRODUZIEREN, UM BEI DEN 3 LANDTAGSWAHLEN DIE AFD ZU SCHWÄCHEN, MEHR SCHEINHEILIGKEIT GEHT NICHT. ALLES DIE SELBE MISCHPOKE MIT TENDENZ ZUR VOLKSVERARSCHE. WIEDER EIN GEHEIMNIS GELÜFTET.

  76. ICH WÜRDE EINMAL SAGEN, DASS DIE IHRE „RECHTE“ SCHON NOCH BEKOMMEN WERDEN, WENN DIE ASYLGESETZE UND SONSTIGEN RECHTE IN DEUTSCHLAND WIEDER GELTEN.
    DANN HALTEN DIE ANDERE ZETTELCHEN IN DER HAND, UND ZWAR DEN AUSWEISUNGSBESCHEID.

  77. #18

    Es ist müßig, darüber zu streiten, ob Migranten oder Deutsche mehr Rechte haben. Nach dem GG haben Deutsche einige Rechte, die Nicht-Deutsche nicht haben. Eine sozialdemokratische Bundesjustizministerin, die filterlose französische Zigaretten rauchte, wollte das egalisieren; konnte sich damals damit aber nicht durchsetzen. Felsenfest steht jedoch, dass Ausländer bevorzugt werden. Wenn ein Deutscher eine Frau vergewaltigt (ohne „Extras“), bekommt er bei uns im Landgerichtsbezirk fünf Jahre zum absitzen. Wenn ein Türke eine minderjährige Deutsche vergewaltigt, bekommt er zwei Jahre auf Bewährung. Solche Beispiele ließen sich beliebig fortsetzen und steigern kontinuierlich den Verdruss des Bio-Deutschen Steuerzahlers.

  78. #57 18_1968 (30. Mrz 2016 20:42)

    Die wollen Rechte?

    Kein Thema, sollen sie haben.
    Rechtswähler!
    *******
    Hahahaha. Genial!

  79. Wer hat denn diesen Analphabeten die Schilder geschrieben? Auf welche Rechtsgrundlage wird denn da Bezug genommen, dass die ganze Welt in Deutschland Asyl beantragen kann?
    Fragen über Fragen…

  80. Die sowieso schon eher mickrige Prozesskostenbeihilfe soll noch weiter zusammengestrichen werden, damit das aufmüpfige Hartz-IV Prekariat vor den Sozialgerichten endlich das freche Maul hält(Ironie). Dagegen können sich die edlen Wilden einen Anwalt und einen Prozess nach dem anderen aus dem Arsch ziehen. Ich wette ein Bier das diesen Herrschaften von der deutschen Justiz nicht EINE Rechnung gestellt wird!

  81. #94 kalter zorn

    Ich wette ein Bier das diesen Herrschaften von der deutschen Justiz nicht EINE Rechnung gestellt wird!

    Keine Angst, die Rechnungen werden gestellt – Papier ist ja geduldig. Allerdings werden diese Rechnungen und Titel kaum jemals durchgesetzt, da die Empfänger selbige ignorieren (wenn sie sie überhaupt lesen können…) und offiziell arm sind, so dass eine Zwangsvollstreckung von vorneherein unterbleibt…

  82. #66 INGRES; Was berechtigt denn deiner Meinung nach Snowden hier Asyl zu kriegen.
    Der ist doch alles, aber nicht politisch verfolgt. Ob er durch den angeblichen Geheimnisverrat, das was ich davon mitgekrigt hab, waren allerdings kaum Geheimnisse, sondern Sachen die eh jeder wusste, mit der Todesstrafe bedroht ist, was er behauptet, möchte ich sehr bezweifeln. Das waren solche Geheimnisse, vergleichbar, dass die Antifa von unseren Parteien, Rathäusern usw mehr oder weniger offen gesponsert wird.

  83. Einfach Geil, wie die deutsche Bevölkerung ein Schlaraffenland für Flüchtlinge aufbaut.
    Fahrschulen verzeichnen jetzt hohen Zuwachs an Führerscheinanmeldungen von Flüchtlingen. Theorie und Schulungsunterlagen soll‘s in binnen 6 Wochen in Arabisch geben. Prüfungen ebenfalls in Arabisch. Sobald die Flüchtlinge zum Führen von Fahrzeugen berechtigt sind werden die Versicherungen ebenfalls verdienen und wir zahlen an Haftpflichtbeiträge mehr.
    http://www.welt.de/regionales/bayern/article153758709/Wenn-Fluechtlinge-ohne-Versicherung-Unfaelle-bauen.html

  84. Die Islamisierung und Kolonisierung unseres Landes mit orientalischen und afrikanischen Einwanderern wird weitergehen, da die politischen Marionetten der internationalen Finanzoligarchie und der US Imperialisten in Berlin nicht Willens sind, die Gesetze in Deutschland zu ändern.

  85. Ein abgelehnter Asylantrag ist ein abgelehnter Asylantrag! Punkt! Wieso wird dann noch der Rechtsweg offen gelassen für solche Menschen, die mit dem abgelehnten Asylantrag eben nicht Teil dieser Gesellschaft geworden sind?
    Es ist die ständige Weigerung der Regierung Teufelsraute, das Asylrecht auf internationalen Standard zu bringen und endlich ein Einwanderungsgesetz zu schaffen, wie das andere Länder auch haben.
    Dann könnten wir uns eine ganze Menge Ärger, Frust und Wut sparen!

  86. Mit,von wem auch immer handgemalten,Pappen auf denen steht : „ich will mein Recht“ hätten die sich mal in ihrem Heimatland aufstellen müssen.
    Sie hätten daraus gelernt und ihr Heimatland wäre vielleicht anders geworden! Was tun sie statt dessen? Überrennen Europa und bekommen hier dieses Plakat in die Hand gedrückt!

    Die wollen etwas, was sie in ihrer Heimat zurückgelassen haben? Und das nun von mir ?
    Auf Kosten „meines“ Staates und meiner Steuern ?!

  87. Ja, auch Ihr habt Rechte! Ihr habt das Recht geboren zu werden. Das habt Ihr wahrgenommen. Ihr habt das Recht in eurer Kindheit erzogen zu werden! Das wurde von euren Eltern versaut! Ihr habt das Recht, für euer Land einzustehen. Ihr wollt keine Verantwortung, sondern lieber nach Deutschland. Ihr glaubt, dies ist das Land in dem Honig fließt? Ja, Ihr habt Recht! Aber seht euch um! Aus Honig wird Lava, die euch den Arsch verbrennt! Auch die „dummen“ Deutschen lassen sich nicht ewig verarschen! Und dann gnade euch Allah!!!

  88. #18 Aussteiger (30. Mrz 2016 19:34)

    #8 Das_Sanfte_Lamm (30. Mrz 2016 19:23)

    #3 weanabua1683 (30. Mrz 2016 19:17)

    Ausländer haben nicht mehr Rechte als Einheimische. Also bitte keine Mythen erfinden.

    Wenn es soweit ist, kannst Du Dich mal bei mir melden. Dich kriegen wir auch noch umerzogen.

Comments are closed.