NSDAP-2Der Vorsitzende des Zentralrates der Moslems, Aiman Mazyek, hat durch seinen Vergleich der AfD mit der NSDAP nicht nur eine bodenlose Unverschämtheit begangen, sondern auch ein klassisches Eigentor geschossen. Nachdem der Islam damals mit Hitler und den National-Sozialisten einen Pakt zwischen Brüdern im Geiste schloss, hätte Mazyek um dieses Thema besser einen großen Bogen gemacht, wenn er klug gewesen wäre. Dem ist aber ganz offensichtlich nicht so, und daher fliegt ihm das jetzt faktisch wie ein Bumerang um die Ohren.

(Von Michael Stürzenberger)

In allen großen Medien wird die doppelzüngige Schlange Mazyek mit seinen dreisten Aussagen zitiert:

„Aufklärung bedeutet zum Beispiel, dass es zum ersten Mal seit Hitler-Deutschland eine Partei gibt, die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht. Das müssen wir feststellen und auch so betonen.“

„Die Religion wird nur missbraucht, um letztendlich eine ganz andere Republik zu haben. Nicht der Islam ist nicht grundgesetzkonform, sondern die AfD ist nicht grundgesetzkonform.“

Kein einziges Medium erwähnt den historischen Zusammenhang zwischen Islam und Nazis. Auch an die Frage der Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Ideologie traut sich bisher noch keiner der etablierten Journalisten heran. Den Konter aus dem Bundesvorstand der AfD auf Mazyeks verbalen Amoklauf übermittelt nur die Bild:

Gegenwind kommt von AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski. Gegenüber BILD sagte Pazderski, der auch Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der Berliner AfD ist: „Aiman Mazyek hat mit diesem schamlosen Vergleich jedes Maß verloren.“ Pazderski betonte, die AfD stehe für Religionsfreiheit und zum Grundgesetz. „Das einfach zu ignorieren, ist eine bösartige Verunglimpfung hart am Rande der Legalität und weit jenseits des guten Geschmacks.“

Die Münchner Abendzeitung fragt ausgerechnet den Lügen-Imam Bajrambejamin Idriz, ob der Vergleich von Mazek nicht maßlos übertrieben sei. So wird ein Taqiyya-Spezialist zur Propaganda-Aussage eines anderen befragt. Dessen Antwort:

Die Verbrechen der Nationalsozialisten hatten ohne Zweifel Dimensionen, die keine Vergleiche zulassen.

Hier geht es aber um die Vorgeschichte. Die gezielte Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit, wie sie heute gegen Muslime stattfindet, erinnert tatsächlich an das Schüren von Angst, Misstrauen und Hass, das in Deutschland dem Holocaust vorausgegangen war.

Wer so eine Entwicklung zulässt, steuert auf Gewalt zu! Die Islamfeindlichkeit ist heute die am weitesten verbreitete Form des Extremismus in Deutschland, sie findet sich bei Rechtsextremisten und -populisten wie der AfD, aber auch überall in der Gesellschaft. Dagegen müssen wir gemeinsam vorgehen.

In diesem Interview strotzt es nur so vor Verharmlosungen, Verfälschungen und Verdrehungen dieses Wolfs im Schafspelz über den Islam. Beispiel:

„Der Imam sollte in seiner Predigt die Quellen der Religion mit aktuellen Themen verbinden und die Gemeinde daran erinnern, dass gläubige Menschen eine besondere Verpflichtung haben, sich einzusetzen und mitzuhelfen, dass die Welt schließlich so wird, wie Gott sie haben möchte: ein respektvolles und friedliches Miteinander aller Völker, Sprachen, Hautfarben.“

IMG_3186

Die AfD Bayern hat als Antwort auf Mazyeks Unverschämtheit auf ihrer Facebook-Seite eine treffliche Bildcollage veröffentlicht, die den Zusammenhang Islam und Nazis sehr gut auf den Punkt bringt:

Mazyek

Dazu folgenden Text:

Dauer-Jammer-Moslem Aiman Mazyek sollte sich erst mal klar von den totalitären und faschistischen Strömungen in seinen eigenen Reihen kümmern und sich von ihnen klar distanzieren. Weiter fordern wir ihn auf endlich auch gegen Salafismus, islamischen Extremismus und Terrorismus zu demonstrieren. Aber wahrscheinlich passt das nicht ins eigene Weltbild! Wir hören ja immer nur ein empörtes „das hat alles nichts mit dem Islam zu tun“.

Wie viel das alles mit dem Islam zu tun hat, zeigt diese Infotafel:

Gefahr

In einem weiteren Artikel berichten wir in Kürze über die aufgeregten Reaktionen auf diesen Vorstoß der AfD zum Thema Islam.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

173 KOMMENTARE

  1. Aaach – und ich dacht schon: Endlich eine Verleumdungs- und Unterlassungsklage.

    Die Nazikeule als Bummerang für Typen wie Mazyek sind bei vielen Aufrechten doch schon seit Jahren Standard.

  2. HERRN MAZYEK SOLLTE MAN EINEN KRÄFTIGEN TRITT IN SEINEN FEISTEN A*SCH VERPASSEN UND IHN RICHTUNG SYRIEN ABSCHIEBEN. DORT KANN ER IM LAND SEINER VORVÄTER VIEEEL FÜR DIE MOHAMMEDANISCHE SACHE BEWIRKEN. MIT SCHIPPE UND HACKE, WIE UNSERE GROSSMÜTTER, KANN ER DORT MIT DEM WIEDERAUFBAU BEGINNEN. OHNE DIE VERSUCHUNG VON SCHWEINEBRATEN, BIERGÄRTEN UND SONSTIGEN SÜNDIGEN VERSUCHUNGEN DER UNGLÄUBIGEN. DER HINFLUG SOLLTE RASCH BEGINNEN, ALSO DALLI-DALLI!
    H.R

  3. Selbstmordattentäter beziehen sich meines Wissens vorrangig auf Sure 9, Vers 111 (Erinnert die Zahlenkombination vielleicht an ein bekanntes Datum?).

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

  4. Dies zum Vergleich NSDAP und AFD von Aiman Mazyek :

    Da denke ich eher an den gebetsmühlenartig wiederholten, beschwichtigenden Appell vieler unserer Politiker zum Islam ,..
    ..zuletzt von Rainer Schmeltzer, Arbeits- und Integrationsminister von NRW (SPD)

    Ich fasse es nicht !

    Die Position von Rainer Schmeltzer, Arbeits- und Integrationsminister von NRW (SPD) IST SO DÄMLICH , DASS ES NUR NOCH WEHTUT !

    NACH SCHMELZERS DENKWEISE MÜSSTE MAN AUCH DIE NSDAP UND DEN NATIONALSOZIALISMUS WIEDER IN DEUTSCHLAND ERLAUBEN !

    Zitat :

    Wenig von der anti-islamischen Tendenz bei der AfD hält Rainer Schmeltzer, Arbeits- und Integrationsminister von NRW (SPD): „Die AfD betreibt billigen und gefährlichen Populismus zugleich“, erklärt er. Er ergänzt: „Über 1,5 Millionen Muslime leben friedlich bei uns. Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht. Die AfD will ausgrenzen und spalten. Als Zivilgesellschaft müssen wir dagegen halten“.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/afd-macht-kampf-gegen-den-islam-zu-programmschwerpunkt-aid-1.5911778

    NACH SCHMELZERS DENKWEISE MÜSSTE MAN AUCH DIE NSDAP und den NATIONALSOZIALISMUS WIEDER IN DEUTSCHLAND ERLAUBEN !

    Mindestens 95 % der Deutschen dachten im Leben nicht daran, Juden zu vergasen und einen Weltkrieg zu betreiben und kannten „Mein Kampf“ garnicht , und wählten dennoch Hitler und ließen ihn gewähren, weil er Arbeitskräfte schaffte und Autobahnen baute , und,…… um Schmelzer zu zitieren…..viele Zig-Millionen NSDAP-Wähler „lebten friedlich in Deutschland !“……….ist dies dann eine Begründung, den Nationalsozialismus und die NSDAP nicht weiter auszugrenzen Herr Schmelzer ?

    Müssen wir , mit Verlaub , nach Ihrer Logik als Zivilgesellschaft wirklich gegen die Ausgrenzung des Nationalsozialismus
    gegenhalten Herr Schmelzer ?

    Ich glaube ich steh im Walde !
    Mit uns Europäern nicht !
    Ich sehe die Ideologie der sog. Religion oder politischen Bewegung und nicht die großteils braven Anhänger !

  5. Vor allem darf die AfD nicht einknicken, relativieren und zurückrudern!

    Der Islam hat in Deutschland nichts verloren, wir wollen weder Moscheen noch unter Burkas wieder zurück in die gesellschaftliche Steinzeit.

    Nicht die AfD gefärdet die Demokratie, sondern der Islam, oder kann jemand auch nur ein demokratisches und tolerantes islamisches Land nennen?

  6. Dieser Mann ist einfach indiskutabel. Man kann mit solchen Pharisäern nicht verbindlich diskutieren oder mit ihnen verkehren, das ist verlorene Liebesmühe.

  7. Nachdem uns in den letzten Wochen erklärt wurde, daß alle, die im Ausland Firmen gründen kriminell sind, würde mich interessieren, wozu die SPD eine Offshore Gesellschaft mit Briefkasten in Honkong braucht.

  8. Die Nationalsozialisten waren Islam-Fans.

    Adolf Hitler:

    „Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.“

    Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

    Heinrich Himmler:

    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

  9. Aiman Mazyek ist fraglos gleich nach Pierre Vogel der sympathischste Vertreter des politischen Islams in der Bundesrepublik. Er erinnert nicht nur äußerlich an Siggipop Gabriel.

    Widerlich, wie Mazyek Auschwitz für seine Zwecke zu instrumentalisieren sucht. An sich sollten die Funktionärs- und Berufsjuden, die vor dem Auftreten der AfD und bevor die Islamproblematik ins öffentliche Interesse rückte ständig Deutschen die NS-Vergangenheit vorhielten, sich Mazyeks Gerede höflichst verbitten.
    Ob von der Seite noch was kommt?

  10. ja Michael Stürzenberger , das ist doch dein Thema,

    hattest Du nicht schon mal wegen gerade diesem Thema mit dem Gericht zu tun , ging es nicht um eine Aussage von Himmler ?
    Naja da haut so ein möchte gern Deutscher einen Vergleich mit der Nazi Partei raus und hat keinen Schimmer was wirklich die deutsche Geschichte schreibt , aber in nicht all zu weiter Zukunft werden wohl noch viele über die deutsche Geschichte stolpern !
    Mach weiter so Michael !

  11. strafanzeige gegen diesen bescheuerten wichtigtuer und gut is. damit dieser hampelmann endlich kapiert das man nicht jeden dünnschiss quatschen darf. scheint er ja nicht zu wissen!

  12. Himmler schwärmte von der “weltanschaulichen Verbundenheit” zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. „Der Islam ist unserer Weltanschauung sehr ähnlich.“

    ‘Mohammed wusste dass die meisten Leute furchtbar feige und dumm sind. Deshalb hat er jedem tapferen Krieger der im Kampfe fällt zwei wunderschöne Frauen versprochen. Das ist die Sprache die ein Soldat versteht. Wenn er daran glaubt im Leben danach dieserart willkommen zu sein, wird er sein Leben willig hingeben, er wird mit Enthusiasmus in die Schlacht ziehen und den Tod nicht fürchten…’ [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

    “Die Freundschaft und die Zusammenarbeit zwischen Muslimen und Deutschen sind nach der Machtübernahme durch die National Sozialisten viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel verläuft.” (Mohammed Amin al-Husseini –Grossmufti von Jerusalem)

  13. Schön, der dicke Zentralbart hat mal wieder den braunen Filzstift im Farbkasten gefunden.

  14. Letztendlich geht es diesem von den Eliten gehätschelten Rat der Muslime,um Ausgrenzung
    einer deutschen Alternative,auf deutschem Boden,von Deutschen ins Leben gerufen..

    Was sagt dieser Maissack zu den Ungarn,den Polen,den Slowaken..

    Die wollen auch keine beleidigten Moslems..
    wollen die Zustände Deutschlands nicht in ihren Ländern haben..

    Hier gehört das Grundgesetz geändert,damit ihm seine Argumentationskette abgegraben wird..

    Zu Zeiten der Entstehung des GG gab es hier noch keinen Islam..
    Wird Zeit,ihn auf europäischem Boden,zu verbieten..
    Dafür haben einst bedrängte Völker in Europa gekämpft und ihr Leben gegeben,ihn wieder loszuwerden..

  15. Gestern ARD Nachtmagazin

    Moderatorin Dingsbums schüttet den staatlich verordneten Schmutzkübel über die AfD aus.

    Dann geschieht ein Wunder:
    Sie befragt Hamed Abdel Samad zum Thema!
    Dieser sagt, dass die AfD im Prinzip Recht habe und man eine Partei brauche, die die Dinge einmal offen thematisiere, eben eine „Streitpartei“, und das sollte in diesem Land möglich sein.

    Moderatorin wird sauer (warum haben wir den nur eingeladen? Der macht alles kaputt).

    Heimtückisch fragt die blöde Gans, na, Herr Samad, wenn Sie die Ansichten der AfD teilen, dann wählen Sie sie doch sicher auch?

    Darauf der Mohammedaner: „Nein, die wähle ich nicht. Früher habe ich die SPD gewählt.“

    Leider fragte die Gans nicht, wen er denn nun wähle. Wen wählt er denn? Das wüßte ich auch gerne. Auf wirklich wichtige Fragen erhält man nie eine Antwort.

  16. #23 Eurabier (19. Apr 2016 14:52)

    Sind linksgrüne IslamapologetInnen dann nicht Nazi-Unterstützer? 🙂

    Richtig. Deswegen heißen sie bei mir auch „Grüzis“.

  17. Aiman Mazyek: rotzfrech, saudumm, überheblich bis zum Erbrechen – genau in dieser Reihenfolge, typisch Muslim eben.

    „Die Islamfeindlichkeit ist heute die am weitesten verbreitete Form des Extremismus in Deutschland,…“
    Tauscht man „Die Islamfeindlichkeit“ gegen „Der Islam“ bekommt die Aussage einen Sinn.

  18. Sind linksgrüne IslamapologetInnen dann nicht Nazi-Unterstützer? 🙂

    @#23 Eurabier (19. Apr 2016 14:52)

    Ich darf mal erinnern ?

    http://www.cicero.de/berliner-republik/gaza-konflikt-und-europa-der-judenhass-ist-wieder-da/57962

    und ciocero ist doch siocherlich „erhaben“ ha ha ha und ich leg mal einen drauf

    http://www.cicero.de/afd-analyse-afd-parteiprogramm-schnittmengen-zwischen-rechts-und-links/60777
    Trotz Islamdebatte
    Datenanalyse sieht die AfD eher links
    Von Winnie Bennedsen 18. April 2016

  19. War der fette Taqiyya-Großmeister auch so über seine Glaubensbrüder empört und entrüstet beim Bombenanschlag auf dem Brussler Flughafen und in der Brüssler U-Bahn?

    🙂

  20. Nicht nur rein optisch hat Mazyeks extrem Ählichkeit mit Merkels Arschkriecher Altmaier.

    Beide fett, dekandent und extrem überheblich!

    🙂

  21. Diese Täuschung mittels der Pseudoreligion Islam, ganz EUropa von unterschwelling her, zu erobern,
    kann nur bei wenigen der Zurückgebliebenen einen Erffolg haben, welche sich mangels Intelligenz übers Ohr hauen lassen.
    Sogar in Ländern mit Überzahl, wird eine solche Penetration abgelehnt.
    Je besser man den Islam und dessen Folgen kennt, umso größer wird dessen Ablehnung.

  22. …also soviel Dummheit haette ich dem Ramadan-Geschaedigten gar nicht zugetraut….
    Danke aber fuer das fwhlende Puzzle-Teil…….

  23. Und ich dachte, er meint mit „Aufklärung“ die Islamisten in den eigenen Reihen ausfindig zu machen und bloszustellen. Aber diese dürfen wohl auch künftig weiterhin unwidersprochen bei den Mayzecken dieser Republik ein und ausgehen.

  24. Wenn ich bei fremden Menschen NICHT willkommen bin,

    halte ich mich bei diesen Menschen NICHT auf !

    Ich suche den Kontakt zu den Menschen , bei denen

    ich Willkommen bin !!!

  25. Klasse, klasse, klasse!
    Das Faß ist auf, der Geist ist aus der Flasche – und kann auch nicht wieder hineingescheucht werden. Tolle Bildcollage der AfD Bayern. Ob die wohl PI lesen? 🙂

  26. LoL, der Mann mit der Gesichtsklobrille….irgendwer schreib das gestern und ich hab mich auf dem Boden gekringelt vor Lachen.
    Die AfD darf dem islam nicht einen mm nachgeben, das wäre ihr Untergang!
    Dann würden nicht nur Alparteien Hetz-Orden am Fließband verteilen sondern auch noch sämtliche Glaubensrichtungen.
    Wir sind doch froh, dass dieses Thema nach zig Jahren nun endlich auf den Tisch kommt!
    Die Gesichtsklobrille trötet doch nur laut rum, weil sie ihre Felle langsam schwimmen sieht. Den kann man doch gar nicht Ernst nehmen, diesen Taqyyia Spezialisten!

  27. Mann, Mann, Mann…
    Was geht mir dieser Halbaffe auf den Sack.

    Wieso geht er nicht in sein geliebtes Islamien, dort kann er 5 mal am Tag beten, 3 Minderjährige Heiraten und sie verschleiern, Ziegen Fic*en, Kinder Fic*en, ungläubige Töten und kein „Nazi“ wird es stören!

  28. #30 Templer (19. Apr 2016 14:57)

    Nein, ich bin mir ganz sicher er hat zuhause getanz, gefeiert, gelacht und mindestens 20 mal Allahu Akbar geschrien.

  29. AUF DIE FRESSE GEFALLEN

    Auch die abgelutschte Nazikeule richtig zu schwingen, bedarf es ein Minimum an Geschick.
    Mazyek scheint es nicht zu haben.
    Und so ist es schadenfreudig erheiternd, zu sehen, wie sich einer, der sein Lügenmaul immer mal wieder zu weit aufreißt, sich damit selbst eins überbrät.

  30. Der Alltag unter dem Merkel-Regime in Deutschland:

    Kommt ein Roma aus Mazedonien…

    Schlaglicht: … mit falschen Papieren nach Eisenhüttenstadt und klaut im Supermarkt, sagt, er sei aus dem Irak, dann kommt sofort ein Ministerpräsident und setzt sich für ihn ein.

    Er muss unbedingt bleiben, denn der Mann ist wichtiger Co-Trainer des Flüchtlingsfußballclubs „Welcome United 03“ in Potsdam. Fest in der Gesellschaft integriert. Hassan, so heißt er, oder auch nicht, bekommt weitere prominente Gutmenschenunterstützung: Till Schweiger, der sonst meist die Bösen auf der Leinwand abknallt. Es ist fast so, als ob wieder einmal jeder Deutsche einen Hassan haben muss, um den er sich persönlich kümmert. Einen Schutzbedürftigen, einen Flüchtling, einen Fußballtrainer.

    Bei einer Gala in Potsdam wird tränenreich sein Schicksal und die drohende Abschiebung diskutiert, nein, eigentlich schon vom Landesvater entschieden. Der 35jährige steht im politischen Mittelpunkt der Aktion Gutmensch. Der vom Ladendieb aus Mazedonien gecoachte Verein ist schließlich ein Vorzeigeprojekt. Ein Projekt mit zahlreichen Schönheitsfehlern. Jetzt kommt der Nicht-Hassan ausgerechnet auch noch aus dem Land, das anderen Flüchtlingen den Weg nach Europa mit Stacheldraht versperrt! Jetzt muss PR-mäßig aufgerüstet werden. Politiker, vorneweg SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke und andere Prominente, kämpfen für einen Täuscher und Ladendieb. In Amerika, Pardon, aus Amerika, hätte man ihn schon längst rausgeschmissen. Aus jedem anderen Land der Welt auch. Das macht uns so einzigartig.

    Und ausgerechnet am Tag, an dem weitere, harte Asylpakete in Berlin geschnürt werden, schlagzeilen die Gazetten: „Flüchtling Hassan darf wohl bleiben“. Der Nicht-Iraker, Nicht-Flüchtling und Nicht -Hassan aus dem sicheren Herkunftsland Mazedonien mit eigentlich Nullkommanull Prozent Asylchance in unserem Tollhaus von Land freut sich. Seine ganze Familie, die seit fünfeinhalb Jahren auf Stütze in Potsdam lebt, auch. Beim nächsten Heimspiel sammeln Aktivisten in der Nordkurve Unterschriften für Nicht-Hassan, der Zahirat Juseinov heißt. Es wird aber für Hassan gesammelt. Auch bei anderen Flüchtlingen seines Teams. Möglicherweise ist da auch der eine oder andere Nicht-Iraker dabei. Der AfD-Vize im Potsdamer Landtag, Thomas Jung, meint: „Eigentlich schicken wir straffällige Asylbewerber zurück in ihre sicheren Heimatländer. Aber hier regiert Rot-Rot, hier steht die Welt Kopf.“

    Quelle: http://www.metropolico.org/2016/04/15/kommt-ein-roma-aus-mazedonien/

  31. Der Syrer Mazyek soll nach Syrien gehen und Christinnen und Jezidinnen aus den Fängen des Islams befreien. Da kann er praktisch beweisen, wie wichtig ihm die Religionsfreiheit ist.

  32. Wenig von der anti-islamischen Tendenz bei der AfD hält Rainer Schmeltzer, Arbeits- und Integrationsminister von NRW (SPD): „Die AfD betreibt billigen und gefährlichen Populismus zugleich“, erklärt er.
    Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht.
    Die AfD will ausgrenzen und spalten. Als Zivilgesellschaft müssen wir dagegen halten“.
    ***********************************************
    Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht,….stimmt
    aber wir brauchen hier in diesem Land keine weiteren 20 neue aus Saudi-Arabien finanzierte Moscheen, Minarette mit Muizinen ausgestattet, Burkaverhüllte auf Straßen und Plätzen, ohne Kontrolle eines Sprengstoffgürtels unter der Kostümierung, Kopftuchgeschmückte in Ämtern und Behörden, eine immer stärker werden Salafistenszene usw.
    Religionsfreiheit ja aber im privaten und nicht
    vorrangig öffentlichen Leben! Und damit haben nicht nur die Christen sondern auch andere Religionsgemeinschaften in diesem Land ein großes Problem, die ihren Glauben still und leise, vorrangig im häuslichen Umfeld oder in dafür vorgesehen Einrichtungen ausüben!

    Wir werden dagegen halten, verehrter SPD-Genosse Rainer Schmeltzer!!!
    Spätestens zur nächsten Wahl, werden Sie und
    ihre Mitstreiter von der Zivilgesellschaft die Strafe für derartiges Denken erhalten!
    Ganz friedlich und demokratisch, ohne jegliche
    Gewalt werden Sie die Quittung bekommen!!!

  33. Immer beachten:

    Wenn der Koran von Barmherzigkeit spricht, sind nur mohammedanische Männer gemeint.

    Ungläubige, Christen und Juden, selbst Mohammeds Onkel Abu Talib, der nicht konvertierte, sind nach dem Islam Verfluchte, die in die Hölle wandern.

    Zur Hölle mit dem Islam!

  34. nach Mazyek, sollte man eigentlich eine hochprozentig billig schwarzgebrannte Sorte Fusel nennen, möchte mal wissen, wo seine Brüder im Geiste und die Antifa bei diesem Vorfall hier waren

    Meldung vom 07.03.2016 -14:41… Auszug aus Text

    Hitlergruß und »Drecksjuden«-Rufe
    Eklat bei antiisraelischer Kundgebung in Kreuzberg

    Die Slogans waren zunächst die altbekannten: Von »Kindermörder Israel« bis hin zu »Apartheidsschweine« brüllten rund 30 Demonstranten vor dem Kino Moviemento am Kottbusser Damm im Berliner Bezirk Kreuzberg in Richtung einer in unmittelbarer Nähe stattfindenden israelsolidarischen Kundgebung so ziemlich alles, was gerade noch nicht justiziabel ist. Das sollte sich aber im Lauf des Nachmittags ändern. Anlass für die beiden Veranstaltungen war die sogenannte »Israeli Apartheid Week«, organisiert von BDS-Berlin, einer politischen Gruppe, die sich den wirtschaftlichen Boykott des jüdischen Staates auf ihre Fahnen geschrieben hat, sowie der Organisation F.O.R Palestine, was so viel wie »For One State and Return in Palestine« heißen soll….Mehrfach rannten Teilnehmer der Gegenseite in die Gruppe der Israel-Freunde hinein, um Flaggen abzureißen und zu provozieren…..Die Polizei hatte Mühe, die immer aggressiver auftretenden Demonstranten in ihre Schranken zu weisen, weshalb sie rasch Verstärkung anfordern musste. »So eine pro-israelische Demonstration in Neukölln ist schon etwas anderes als eine Kundgebung auf dem Kurfürstendamm«, kommentierte Gemeinderepräsentant Mike Delberg das Ganze. Eklat Ein erster Eklat ereignete sich, als eine junge Frau brüllte: »Ihr sollt alle vergast werden!« Sie wurde auf Intervention eines der Kundgebungsteilnehmer hin umgehend von Polizisten abgeführt….u.s.w.Mit dem Ende der israelsolidarischen Veranstaltung war aber keinesfalls Schluss mit den Provokationen. »Wir können sie nicht ohne Schutz in Richtung U-Bahnhof Schönleinstraße gehen lassen«, erklärte deshalb der Einsatzleiter der Polizei. Und er sollte recht behalten. Mehrere arabische Demonstranten liefen parallel auf dem Mittelstreifen des Kottbusser Damms mit und brüllten »Drecksjuden, verpisst euch aus unserem Kiez!« sowie weitere antisemitischen Parolen. Andere kamen bedrohlich nahe und fuchtelten mit Handykameras vor den Gesichtern der pro-israelischen Kundgebungsteilnehmer herum. Hitler-Gruß Einige postierten sich daraufhin gegenüber der U-Bahnstation und erhoben mehrfach die rechte Hand zum Hitlergruß. Dass dies alles andere als spontan geschah, bewies die Tatsache, dass sie zuvor mit den Kapuzen ihrer Jacken und Schals ihre Gesichter vermummt hatten. »Ich fühlte mich durch die Aggressivität dieser sogenannten Free-Palestine-Aktivisten ziemlich bedrängt und war froh, dass die Polizei uns sicher zur U-Bahn brachte«, …u.s.w.ganzer Text http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24853

  35. Daß meine Entscheidung, der Afd als volles Mitglied beizutreten, von Anfang an richtig war, ist wieder einmal mehr bestätigt worden.

    Mazyek soll sich mal lieber um seine eigene Geschichte kümmern und sich langsam mal überlegen, wie die Massaker gegen die Armenia entschädigt werden können, bevor er hier den eckelhaften Mundgeruch aus seiner häßlichen Taqiyya-Fresse entweichen läßt.

  36. Der Herr ist da nicht auf der Höhe der Zeit.
    Der Führer hat fertig.
    Die Zeiten, in denen man mit seinem Namen
    den Michel ins Schaudern und in Betroffenheits –
    Starre versetzten konnte, sind vorbei.
    Nachdem uns die öffentlich – rechtlichen
    Volkserzieher seit über 30 Jahren
    PROFESSOR GUIDO KNOPPs HITLER – ROLLE
    in Endlos – SCHLEIFE um die Ohren gehauen hatten,
    (zuerst in IHREM ZWEITEN, dann auf 3 – Sat,
    dann auf PHOENIX, dann wieder in IHREM ZWEITEN
    und jetzt auf TAGESSCHAU 24 endgelagert),
    war die ganze DEUTSCHE SCHANDE am Ende zu
    einem WEISSEN RAUSCHEN mutiert, das man angewidert
    an sich vorbeiziehen ließ.
    Man erinnert sich: Hitlers Generäle, Hitlers
    Kampftaucher, Hitlers Frauen, Hitlers Autos,
    Hitlers Hunde, Hitlers Mundgeruch.
    Am Ende ging einem der Führer nur noch auf den
    Sack.
    Nein, mein Herr, mit dem alten NAZI – KÄS‘
    ist in diesen Tagen kein Stich mehr zu machen!
    Unhistorisch?
    Und wenn schon!

  37. #42 Lichterkette (19. Apr 2016 15:14)

    Der Syrer Mazyek soll nach Syrien gehen und Christinnen und Jezidinnen aus den Fängen des Islams befreien. Da kann er praktisch beweisen, wie wichtig ihm die Religionsfreiheit ist.
    ******************************************

    Bevor er dahin geht, sollte erst mal
    eine Verleumdungs- und Unterlassungsklage
    durch die AfD ausgelöst und eine gerechte Strafe durch deutsche Gerichte
    ausgesprochen werden!

    Die Nazikeule als Bummerang für Typen wie Mazyek sind bei vielen Aufrechten doch schon seit Jahren Standard.

  38. Belgiens Regierung beharrt darauf: Ein bedeutsamer Teil der Muslimgemeinschaft tanzte nach den Brüsseler Anschlägen. Die Regierung hält genauere Angaben über die Krawallen bei der Festnahme von Salah Abdeslam zurück . Innenminister Jambon: „‘Terroristen zijn slechts een puist. Daaronder zit een veel moeilijker te behandelen kanker“ (Terroristen sind lediglich ein Pickel. Dadrunter sitzt ein schwer zu behandelnder Krebs). Jambon könnte doch nicht etwa den Islam meinen? (Quelle: elsevier.nl). LIEB VATERLAND MAGST RUHUG SEIN FEST SCHLÄFT UND TREU DIE WACHT DAHEIM.

  39. Zeige mir, mit wem du verkehrst, und ich sage dir, wer du bist bzw. wo für dich die Reise hingeht oder auch nicht. Das gilt besonders für Deutschland. Anstatt sich mit Nationen zusammenzutun und zusammenzuarbeiten, die etwas zu bieten haben, das muss nicht finanzell oder materiell sein, tut Deutschland genau das Gegenteil. Es biedert sich bei jedem menschlichen Unrat an und macht sich mit ihm gemein. Selbst die selbsternannte deutsche intellektuelle Elite tut das. Nun ja, soviel zum Thema Intelligenz (PISA) in Deutschland.

  40. Die Lügen von Mayzek haben mit dem Islam nichts zu tun. Soll er den Kram doch über irgendeine harmlose Ideologie die nicht die ganze Welt terrorisiert und angreift erzählen. Dann hören ihm die Lügenmedien zwar nicht mehr zu aber er ist wenigstens nicht so ein mieser Heuchler.

  41. Was soll denn das bringen Islam und Hitler&Co zusammenzubringen?

    Es geht um knallharte Tatsachen: der Islam ist neben einer Religion auch eine totalitäre Ideologie und dort wo nach dieser Ideologie gelebt wird existieren Zustände, die wir hier nicht möchten und die unseren Werten widersprechen.

    Also haben wir hier nichts gegen Moslems, sondern nur etwas gegen die islamische Ideologie. Moslems können gerne hier leben, nach unseren zivilen Werten, aber wir sollten nicht einemal kleine Teile dieser Ideologie in unseren Alltag übernehmen und dafür sorgen, dass die hier lebenden Moslems das auch nicht tun.
    Wenn das einem Moslem hier nicht gefällt, kann er sich eine Menge anderer schöner Länder als Wohnort aussuchen.

  42. Der ISLAM-ZAMPANO zappelt mit seinen Beinchen
    Muß schon ins schwarze getroffen haben,die AFD

  43. Islamische Bewunderer halten Hitler für Moslem.

    Der zunehmenden Bewunderung auch junger Austro-Muslime für Adolf Hitler.
    Viele halten diesen sogar für einen Moslem.

    Besonders attraktiv auf sie wirkt die Vernichtung der Juden.

    „Hast du ‚Mein Kampf‘ gelesen? Ich schon!
    Hast du den Koran gelesen?
    Ich schon!
    Wenn man sich mit beiden befasst, ist es eindeutig, dass Hitler Moslem war.“ –
    „Hitler war Moslem, der heimlich zu Allah gebetet hat und die Judenschweine umgebracht hat.“ –
    „Ich bin mir sicher, dass Hitler Moslem war.
    Er hat immer vorbildlich im Ramadan gefastet und nur gut über den Islam gesprochen.“

    https://www.unzensuriert.at/content/0010411-Islamische-Bewunderer-halten-Hitler-f-r-Moslem

  44. Ich habe es inzwischen sooooo satt.
    Im 21 Jahrhundert beschäftigen wir uns nicht mehr mit Forschung und Wissenschaft sondern nur noch mit Religion.
    In meinen täglichen Alltagsleben nimmt dieser Wahnsinn immer mehr Raum ein und ich habe keine Chance diesen zu entfliehen.
    Jedes Wort über Zuwanderung muss man sich genau überlegen um nicht in die Rassistenfalle zu fallen.
    Inzwischen wird man in der Notaufnahme des Krankenhauses zuerst nach seiner Religion und nicht nach den Verletzungen gefragt (selbst erlebt)
    Das Meer an Kopftüchern besonders in großen Städten ist unerträglich geworden. Kein Wort versteht man mehr auf Straßen und in Geschäften.
    Inzwischen traue ich mich ohne männliche Begleitung nicht mehr zum Einkaufen in die Landdeshauptstadt so wie ich es früher gerne gemacht habe.
    Ins Schwimmbad kann man auch nicht mehr gehen.
    Inzwischen kann man noch nicht mal mehr das Land für einen Urlaub in Spanien verlassen.
    Faschingsumzüge werden abgesagt um Frauen zu „schützen“ spezielle Frauenbahnabteile dafür eingeführt. Plakate mit nackter Haut sind auch schon wieder für diese Muslime zu viel.
    Ich habe es sooooooooooooo satt. Last mir meine Ruhe mit diesen Sch. Religion.
    Ich hab sie nicht bestellt und will von dieser Frauenverachtung in keinster Weise bereichert werden und mir schon gar nicht erklären lassen was schon wieder für diese Vorsteinzeitliche Religion Diskriminierend ist. Ich habe die Schnauze soooo voll.

  45. #55 Aristo:

    Khaybar Khaybar ya yahud, Jaish Muhammad sa ya’ud

    heißt übersetzt:

    „Khaybar, Khaybar Oh ihr Juden, das Heer Muhammads wird zurückkommen“

  46. Lieber Herr Mazyek

    mein Vater war bei der Wehrmacht von 1941 bis 1945 auf dem Balkan stationiert, von Belgrad bis Tirana. Er war Fahrer von einem Divisionskommandeur. Er erzählte mir wie blutig ihre Brüder im Geiste diese SS Divionen bestehend aus Moslems auf dem Balkan jahrelang blutrünstig gewütet haben. Mehrmals ist die Wehrmacht mit Waffengewalt eingeschritten um Gräueltaten zu verhindern

    Mit Verlaub sie sind ein Arschlxxx Herr Mazyek solche Behauptungen aufzustellen die AfD mit der NSDAP gleich zu setzen. Warum sind sie hier wenn es hier so schlecht ist? Gehen sie doch nach Syrien und bauen sie ihr Land auf das ihre Brüder im Geiste zerstört haben

  47. REKER-ATTENTÄTER FRANK S. (44)

    Nazi-Stecher trainierte für seinen Anschlag

    „Da braucht man nur ihre Internetseite ansehen, da gibt es nur Beiträge zu Flüchtlingsthemen“, soll der Messerstecher den Beamten gesagt haben. „Der gemeine Deutsche wird doch völlig im Stich gelassen. Wenn Reker zehn Jahre im Amt ist, ist Deutschland endgültig am Ende.“

    http://www.bild.de/regional/koeln/henriette-reker/reker-attentaeter-trainierte-fuer-anschlag-43090458.bild.html

  48. Berliner „Künstlerin“ schmeißt Kita aus de Haus. Vermutlich hat sie eine einträglichere Verwendung für das Objekt…

    In den Räumlichkeiten, in denen die 18 Kinder bisher spielten, konnten sie nicht mehr bleiben. Denn die Vermieterin hatte das Ladenlokal in der Stendaler Straße zu Jahresbeginn gekündigt, wogegen der Kita-Betreiber Widerspruch einlegte. Vor ein paar Tagen aber brachte die Vermieterin während des laufenden Kita-Betriebes Helfer mit, die die Glastür vorne entfernten und zerbrachen. Angekündigt worden war ein Besichtigungstermin. Die Kinder seien weinend zur Toilette gerannt, berichtet die Kita-Leiterin. Sie vermutet, dass die Vermieterin den Türrahmen zumauern wollte. Erst die herbeigerufene Polizei verhinderte eine weitere Eskalation. Dabei hat die Vermieterin, eine Künstlerin, deren Werke auch in einer Villa von US-Schauspieler Bruce Willis hängen, einst selbst ihr Kind hier in der Kita Sonnenstern gehabt. Notdürftig sicherten Erzieher und Eltern die Eingangstür mit Holzplatten. Doch es war klar: Die Kita hatte hier in der Stendaler Straße 5 keine Zukunft mehr.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kindergaerten-steigende-mieten-verdraengen-kitas-aus-der-city-23911276

  49. #5 Der boese Wolf (19. Apr 2016 14:35)

    Surah 9, verse 111 vollständig:

    Allah has purchased of the Believers their persons and their goods; for theirs (in return) is the Garden (of Paradise): they fight in his Cause, and slay and and are slain: a promise binding on Him in truth, through the Law, the Gospel, and the Qur´an: and who is more faithful to his Covenant than Allah? Then rejoice in the bargain which ye have concluded: that is the achievement supreme.

    Brüssel in Klartext. Was ist hier noch zu missbrauchen Herr Mazyek? Der Islam möchte uns – Christen, Juden, Atheisten – von hinten feige erdolchen. Für ihn, der diese Wahrheit leugnet, gibt es ein böses Erwachen!

  50. #66 Al Muqanna

    Khaybar Khaybar ya yahud, Jaish Muhammad sa ya’ud
    heißt übersetzt:

    „Khaybar, Khaybar Oh ihr Juden, das Heer Muhammads wird zurückkommen“
    _________________________________________________

    Danke, ist bereits bekannt.
    Hier die interessante Geschichte von Khaybar

    https://www.youtube.com/watch?v=6iU5CAzMGVA

  51. Video: Rede J. Kruse, AFD Bürgerschaft Hamburg

    „Die Menschen, die zu uns kommen, (!!)
    haben drei wesentliche Merkmale:

    erstens sind sie leider nicht gut ausgebildet oder Akademiker, sondern meistens sehr einfach Strukturierte, was ein erhebliches Problem für die Integration ist.

    Das zweite Problem ist: Die meisten sind Männer und zwar gerade in einem bestimmten Alter wo die Männlichkeit eine besondere Rolle spielt.

    Und drittens: Die meisten von ihnen sind Muslime.“

    https://www.facebook.com/afd.fraktion.hamburg/

    Jeder kennt die Wahrheit, aber erstmal kstl.
    Schockstarre, Verzweiflung, verbale Störungen

    >>> Einberufung Ältestenrat zur Massregelung

  52. Beste Beziehungen während des Zweiten Weltkriegs

    In der Situation des Zweiten Weltkrieges waren die guten Beziehungen zwischen den Nationalsozialisten und den Muslimen vor allem im Nahen Osten absolut logisch.
    Das Deutsche Reich war der Hauptfeind der eigenen (zumeist britischen) Besatzer.
    So kam es auch zu anderen eher ungewöhnlichen Kooperationen Berlins etwa mit der irischnationalen-katholischen IRA.
    Und der Hass auf die Juden einte Islamisten und Nationalsozialisten zusätzlich.
    Hitler lud gerne hohe islamische Geistliche nach Berlin ein und diese gaben genauso gerne ihren Segen für bosniakische Einheiten der Waffen-SS.
    Deren 13. Waffen-Gebirgs-Division hieß gar „Handschar“ nach einem traditionellen arabischen Krummsäbel.

    Amin al-Husseini (1893 – 1974) war eine der Schlüsselfiguren des 20. Jahrhunderts im „Nahen Osten“.
    Für die Ausbreitung des modernen Antisemitismus im arabischen Raum und die Zusammenarbeit mit dem NS Regime in Deutschland spielte er eine entscheidende Rolle.
    Der extreme Antisemit Amin el-Husseini war 30 Jahre der politische Führer und 16 Jahre das religiöse Oberhaupt der palästinensischen Muslime.
    Zeitweilig war er der wichtigste Repräsentant der arabischen Welt.
    Er war Mitglied der „SS“ und betrieb NS-Propaganda für Deutschland in arabischer Sprache.
    Während des 2. Weltkrieges half der „Großmufti“ auf dem Balkan bei der Mobilisierung von Moslems für die Waffen-SS.
    https://koptisch.wordpress.com/2012/10/16/islamische-bewunderer-halten-hitler-fur-moslem/

  53. „Dimensionen, die keine Vergleiche zulassen“ gibt es schon rein mathematisch nicht. Wenn wir also bei den Opferzahlen anfangen, dann fand das größte Massaker der bekannten Geschichte unter den islamischen Eroberungszügen auf dem indischen Subkontinent statt. Wir haben hier mindestens eine Zehnerpotenz mehr als bei den Nazis.

  54. #56 xtina (19. Apr 2016 15:46)

    In einem Land in dem Islamfeindlichkeit als Extremismus bezeichnet läuft offensichtlich etwas ganz gehörig falsch.

    „Ein Land, in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren, können nur Idioten regieren.“

    Felix Baumgartner

    Felix Baumgartner ist nach einem Facebook-Posting zur Flüchtlingskrise einem Shitstorm ausgesetzt. Er schlägt zurück und empfiehlt den rechtspopulistischenMinisterpräsidenten Ungarn, Viktor Orban, für den Friedensnobelpreis.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.umstrittenes-posting-zur-fluechtlingskrise-felix-baumgartner-kritisiert-asylpolitik.3ab4a29e-ba59-4e56-9106-d1be4eb0d619.html

  55. Ewald von Kleist (Widerstandskämpfer gegen Hitler):

    „Wir können uns noch alle an die Bilder erinnern, wie die iranischen Kinder mit grünen Bändern um die Stirn in die Maschinengewehrgarben der Iraker liefen. Die Eltern haben das geschehen lassen, weil sie glaubten, ihre Kinder erfüllten den Willen Allahs.“

    Adolf Hitler:

    Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.

    Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

    Wir möchten darauf aufmerksam machen das wir nicht im geringsten mit dem nationalsozialistischen Gedankengut oder den Anhängern sympathisieren, jedoch kann man die Islamideologie in vielerlei Hinsicht mit dem Nationalsozialismus vergleichen, was Hitler oder Himmler wussten.

    Heinrich Himmler:

    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Wir möchten darauf aufmerksam machen das wir nicht im geringsten mit dem nationalsozialistischen Gedankengut oder den Anhängern sympathisieren, jedoch kann man die Islamideologie in vielerlei Hinsicht mit dem Nationalsozialismus vergleichen, was Hitler oder Himmler wussten.

    Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:

    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

    Mustafa Kemal Atatürk (erster Präsident der Türkei):

    “Islam – diese abstruse Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Leichnam, der unser Leben vergiftet.”

    Ayatholla Sadeq Khalkali:

    “Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam! Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!”

    Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller):

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Friedrich II., König von Preußen:

    “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

    Winston Churchill:

    „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”

    Karl Marx:

    „Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

    Manuel II. Palaiologos (byzantinischer Kaiser, zitiert von Papst Benedikt XVI):

    “Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.”

    Alice Schwarzer:

    “Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“

    Dr. Younus Shaikh (indischer Rationalist und Aufklärer):

    „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    Hans-Peter Raddatz (Orientalist und Buchautor):

    „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.“

    Herbert Rosendorfer (Buchautor):

    “Mohammed kompilierte seinen Koran, von dem er behauptete, ein Engel habe ihn ihm diktiert oder eingeflüstert … und wenn es ihm in den politischen Kram passte, erschien immer der Engel und eröffnete ihm eine passende Sure gegen seine Feinde.”

    Alexis de Tocqueville (französischer Publizist, Politiker und Historiker):

    „Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Mohammed. So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird. Obwohl der Mohammedanismus nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend. Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt.“

    Gustave Flaubert (französischer Schriftsteller):

    „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“

    William Muir (einer der bedeutendsten britischen Islamwissenschaftler):

    „Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“

    John Quincy Adams (sechster Präsident der USA):

    „Im siebten Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung tauchte ein wandernder Beduine aus Hagars Stamm auf (gemeint ist Mohammed), der aus der neuen Lehre Jesus den Glauben an und die Hoffnung auf die Unsterblichkeit übernahm. Doch er verzerrte sie bis zur Unkenntlichkeit und trat sie in den Staub, indem er in seiner Religion jeglichen Lohn, jegliche Hoffnung in die Form sexueller Belohnung goss. Er vergiftete die Quelle menschlichen Glückes, in dem er Frauen abwertete und Polygamie erlaubte; und er erklärte, als Teil seiner Religion, dem Rest der Menschheit den totalen, auf Auslöschung bedachten Krieg. Die Essenz dieser Religion waren Lust und Gewalt – was die brutale über die spirituelle Natur des Menschen erhob. Zwischen diesen beiden Religionen (Christentum und Islam), wie sie sich im Gegensatz ihrer beiden Gründer manifestiert, tobt bereits seit 12 Jahrhunderten Krieg. Und solange die gnadenlosen, nicht verhandelbaren Dogmen des falschen Propheten menschliches Handeln antreiben, wird es niemals Frieden auf Erden geben.“

    Hilaire Belloc (britischer Schriftsteller):

    „Seit die Religion des Islam in der Welt erschien, waren ihre Anhänger allen anderen Nationen gegenüber wie Wölfe und Tiger, alles zerreißend, alles zerfleischend, was in ihre gnadenlosen Pranken fiel, zermahlen von ihren eisernen Zähnen; unzählige Städte so gründlich ausgelöscht, dass nur noch ihr Name existiert; so viele Länder, einst Paradiese, nun verlassene Ödnisse; so viele einst zahlreiche und mächtige Reiche, vom Erdboden verschwunden! So war und ist bis zum heutigen Tage das Wüten, der Zorn und die Rache dieser Zerstörer der Menschheit.“

    Oriana Fallaci (italienische Journalistin und Schriftstellerin):

    „Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“

    Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):

    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

    Cahit Kaya (Obmann des Zentralrats der Ex-Muslime Österreich):

    „Es sind sehr bedenkliche Moscheevereine aktiv, die massiv unter den Jugendlichen missionieren und äußerst rassistische und antisemitische Ideologien verbreiten. Mit Demokratie hat dies nichts mehr zu tun. In diesen Clubs wird u.a. Der Hass auf den Westen geschürt und eine von türkischen Islamisten angeführte islamische Herrenreligion propagiert. Integration wird völlig abgelehnt und aktiv bekämpft.“
    ?

  56. #70 Lichterkette (19. Apr 2016 16:00)

    Hat nix mit nix zu tun:

    Terror-Alarm an Europas Badestränden
    —————————————
    Dazu schreibt die BILD als deutscher Verbreiter der Meldung aus Italien in ihrem kostenpflichtigen Artikel heute :“Mitarbeiter in den deutschen Sicherheitsbehörden wundern sich, daß in Italien über diese Gefahr berichtet wird, in Deutschland aber bislang nicht“.
    Zu blöd auch, daß schweizer und deutsche Reporter der italienischen Sprache mächtig sind…Die Lügenpresse hätte dies so gerne verschwiegen mit den Boko-Haram-Negern aus dem Senegal.

    Was wirklich wichtig ist:
    In Sachsen sind die Behörden unermüdlich im beinharten „Kampf gegen Rääächtz“ : Nachdem man in Freital Polenböller gefunden hat (kleiner Tipp für die Zukunft: In Asylantenghettos findet man bestimmt auch welche, denn die knallen am besten) ist der erste Bachmann-Prozeßtag heute beendet worden.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/dresden-amtsgericht-prozess-lutz-bachmann-volksverhetzung-liveticker-mopo24-67226

  57. OT: Schenkt man der Alpenprawda glauben, werden wir nur so von Eliten geflutet. Hier eine Story über eine 18-Jährige Syrerin, die vor 3 Jahren Abitur gemacht hatte:

    „Selime, 18, kommt aus Al-Hasaka im Nordosten Syriens. Vor knapp drei Jahren ist ihre Familie in die Türkei geflohen, seit acht Monaten lebt sie mit ihrer Mutter, ihren beiden Brüdern und ihrer Schwester in München. Der Vater wartet in der Türkei darauf, dass er nachkommen kann. Selime hat in Syrien Abitur gemacht und wollte ein Studium beginnen, doch das war wegen des Bürgerkriegs nicht mehr möglich. Sobald es geht, möchte sie in Deutschland Pharmazie studieren und Apothekerin werden. In einem Eiscafé in den Riem Arcarden erzählt sie von Ferien und Feiertagen in Syrien.“

    http://www.sueddeutsche.de/leben/serie-syrischer-alltag-syrer-machen-nicht-so-gerne-aktivurlaub-wie-deutsche-1.2952041

  58. Herr Mazyek, wenn Sie „AfD“ durch „Islam“ in Ihrer Aussage ersetzen, wird sie von einer frechen Diffamierung zu einer schlichten Wahrheit:

    „Aufklärung bedeutet zum Beispiel, dass es zum ersten Mal mit dem Islam eine Religion gibt, die alle anderen Religionsgemeinschaften (und Atheisten) diskreditiert und sie existenziell bedroht. Das müssen wir feststellen und auch so betonen.“

    „Die Religion wird nur missbraucht, um letztendlich eine ganz andere Welt zu haben. Nicht die AfD ist nicht grundgesetzkonform, sondern der Islam ist nicht grundgesetzkonform.“

  59. Was für ein Zigenficker-Pack.

    Die Neuherrenmenschen glauben den Sieg bereits in der Tasche zu haben.

    Damals mit dem Teufel paktiert und wollen uns jetzt belehren und aufklären.

    Seit 1394 Jahre (seit der Pedoprophet aus Mekka raugeschmissen wurde und in Medina einfiel und sich radilkaliseirte) wird dieser Planet und die Menschheit terrorisiert.

    Und genau die Ahnhänger des Pedo-Prophet wagen es in unsere Christliche, zivilisierte und fortschrittliche Länder mit jeweils Hochkulturen zu kritisieren.

    Was haben die Pedoterrorziegenundkinderfickerfrauernvergewaltigerundgliedmassenabschneider für die Zivilisation getan?

    Unsere chrislich-judische Hochkultur war schon mal auf dem Mond.

    Wir entwickeln und/oder bauen Flugzeuge, Autos, Medikamente, Hi-Tech Werkstoffe, Computer, Netzwerke, Kommunikationssysteme, schießen Satelliten im Weltall…und und und.

    Die beste Erfindung der Ziegenficker war: der Fliegende Teppich.

    Herr Mazyeck, anscheind fühlen sie sich in einem christlich geprägten Land nicht ganz wohl…KEHREN SIE IN IHRE VORMITTELATLERLICHEN LÄNDER ZURÜCK UND GEHEN SIE UNS NICHT MEHR AUf DEM GEIST!

  60. Mindestens 80% des deutschen Volkes stimmen der AfD in ihrer antiislamischen Politik zu. Der Mut zur Wahrheit wird belohnt. Das werden schon die Ergebnisse der nächsten Landtagswahlen zeigen. Allen Punkten im Programmentwurf der Partei, zu diesem Thema,stimme ich vorbehaltlos zu. Es leben PEGIDA und die AfD!

  61. Die MUSEL-SS war beim Judenmord DABEI und nicht die OPFER. DER VERGLEICH WAR ENTLARVENT.
    HITLER UND DIE STAATSFORM ISLAM SIND EINE FESTE GRÖßE.

  62. Kein einziges Medium erwähnt den historischen Zusammenhang zwischen Islam und Nazis.
    _______________

    Warum sollten die Enkel der National-Sozialisten dieses erwähnen; ist für dieso selbstverständlich wie die Verdauung.

    Und wer will sich schon den Markt der Zukunft bis zum Versiegen der Ölvorräte entgehen lassen. Interessant wird’s erst richtig danach.

  63. Wer immer noch nicht begriffen hat, dass der Islamismus um ein mehrfaches schlimmer und menschenverachtender ist, als (z.B.) die Nazis, dem ist einfach nicht zu helfen.
    Also erspart Euch das feige Gejammere und findet Euch damit ab, dass Ihr Euer Unglück selber schuld seid. Ihr habt sie mit Blumen und Gebäck (manche auch mit Sex) jubelnd empfangen. Ihr habt Eure Frauen, Kinder, Freunde vernachlässigt, um diesen fanatischen Sozialschmarotzern in den Darm zu kriechen und ihre Scheiße wegzuräumen!
    Ihr habt Eure eigenen Landsleute, welche die Entwicklung mit berechtigter Sorge gesehen haben, angefeindet, diskriminiert und übelste Rufschädigung betrieben.
    Und Ihr habt Euch von einer antideutschen Kommunisten-Hexe am Nasenring führen lassen, habt sie mit überwältigender Mehrheit gewählt und liegt ihr selbst im Überlebenskampf immer noch zu Füssen!
    Und ganz ehrlich: Ihr habt nicht anderes verdient, als dass, was jetzt auf Euch zukommt – da könnt Ihr jammern, soviel Ihr wollt!
    Good luck – and farewell!

  64. Wenn der Islam nun auch eines der liebsten Kinder Deutschlands, nämlich den Strandurlaub auf Malle und anderswo verhagelt, könnte dies ein Aufwachen in der Bevölkerung erwirken.

    Zu Hause kann ich dem Islam ausweichen. Ich gehe dahin wo der Islam sich noch nicht so breitgemacht hat oder bleibe einfach zu Haus und in meinem Garten, kaufe im Internet, gehe in deutsche Schweinebraten-Restaurants, arbeite von zu Haus usw.
    Im Ausland kann ich dem Islam nicht ausweichen. Na ja, am Balaton (nicht Ballermann) vielleicht…

  65. Das ist auch einer dieser unsympathischen Moslem-Vertreter, die im Leben außer dicken Sprüchen nichts auf die Rolle gebracht haben. Und danke an die AfD, die endlich den Islam und dessen Nebenwirkungen in den Mittelpunkt der Diskussion stellt. Mazyeck sollte in das Land seines Vater zurückkehren und von den Erfolgen seines Teils des Wiederaufbaues berichten. Wetten, dass wir dann nie wieder was von diesem Sprücheklopper hören würden? Ich hoffe nur, dass sich die AfD nicht von dem allgemeinen Geheule beeindrucken lässt und die eingeschlagene Linie weiter propagiert. Allein schon das wird der AfD zu vielen Stimmen verhelfen.

  66. #79 Gast100100 (19. Apr 2016 16:14)

    Schenkt man der Alpenprawda glauben, werden wir nur so von Eliten geflutet. Hier eine Story über eine 18-Jährige Syrerin, die vor 3 Jahren Abitur gemacht hatte:

    Sie war also 15 als sie das syrische Abitur gemacht hat.

    Nun wissen wir dann auch was ein „Abitur“ in Syrien wert ist. Nach 9 Schuljahren haben die Kinder hier den einfachen Hauptschulabschluss.

    Einlagiges Klopapier wischt zwar den Arsch besser ab, aber nen „syrisches Abitur“ bekommt man leichter

  67. @ #81 IS bedeutet frieden
    „Die beste Erfindung der Ziegenficker war: der Fliegende Teppich.“

    ist das flugtextil nicht eine erfindung deutscher maerchenerzaehler wie hauff ?

    dürfte ein korahner etwas selbsterfinden
    seinem angebl. allmaechtigen „gott“ allah

    oder dem illiterat-pedophilen massenmörder M.
    auf seinem flugpferd (hihihi)

    überhaupt blasphemisch nacheifern ?

  68. Die Frage stellt sich doch, warum Moslems in Deutschland immer wieder glaubhaft versichern können, der Islam sei friedlich.

    Ist halt nicht so prickelnd, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, obwohl man sich die entsprechenden Suren ganz einfach aus dem Internet raussuchen könnte. Deutlicher geht’s doch nicht.

    Da ist die AfD aber aus einem anderen Holz geschnitzt.

  69. Das wahre Problem für die AfD:

    Wenn sich die AfD als Anti-Islam Partei etabliert, dann wird der diskrete Terror gegen AfD-Vertreter beginnen. Und da sind die Leute bekanntlich Experten.

  70. Wenn ich das mit dem „Zentralrat“ schon lese, kommt es mir hoch. Alles abgekupfert von den Juden, die diesen Begriff als erste führten. Und weil den Islamis nichts anderes einfiel und sie sich ebenso einen Nimbus der Wichtigkeit in der medialen Wahrnehmung verschaffen wollten, übernahmen sie ihn kurzerhand. Er suggeriert, für die Gesamtheit Muslime in Deutschland zu stehen, was mitnichten der Fall ist.

    Und ebenso verfuhren sie damals mit dem Freitag als Gebetstag. Da die Christen und die Juden bereits den Samstag und Sonntag für sich reklamierten, blieb ihnen nichts anderes übrig als auf den Freitag zu gehen.

    Nur kümmerlich dieser Umstand. Wahrscheinlich waren sie so schwer beleidigt, dass die anderen Tage schon belegt waren und sie etwas zu spät waren.

    Ein noch andauerndes Trauma-wie es aussieht.

  71. #65 burka (19. Apr 2016 15:55)
    Ich habe es inzwischen sooooo satt.

    Sehr gut zusammen gefasst.

    Man muss sich mal den ganzen Scheiß in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Die kommen in ein Land, dass ihnen hilft und Schutz bietet, vor was auch immer. Und statt ein mal um etwas zu bitten und danke zu sagen, werden Ansprüche gestellt und gefordert und gefordert. Und unsere Gastgeber sind noch so naiv und dumm, und machen das mit. Das gibt es nirgendwo auf der Welt außer in Europa.

  72. Dumm wie Brot. Erinnert immer an eine schlecht oder gar nicht rasierte Möse. Aber die hat einen höheren IQ…und hier brüllen die Linken schon wieder nach dem nächsten Radikalenerlaß, dessen Urvater ja die damalige SPD war, was immer gern von diesen Freiheits- und Toleranztaumlern vergessen wird, für die „Ziegenficker“ Satire, bei „Viehzeug“ aber der Spaß aufhört …
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-politiker-zum-chef-staatsanwalt-in-berlin-befoerdert-a-1087969.html

  73. Was will dieser Mazyek. Deutschland ist nichts für den Islam. Also gehe dahin wo es passt. Syrien wäre doch genau das richtige. Hier in Deutschland gibt es in ein paar Jahren nichts mehr zu holen.
    Wenn du die Augen zu machst und, das was du dann siehst, das gehört dem Islam. Aber ich glaube da ist nichts!
    Wer die Geschichte nicht kennt soll schweigen. Dummkopf !

  74. Zentralräte gibt es in „Deutschland“ ja einige.

    Wer die wohl „installiert“ hat?

    Totengräber müsste man sein.

    -Das Geschäft des Lebens!-

  75. Ausgrenzung eines “Glaubens“, der Nichtanihngläubige soweit ausgrenzt, dass er mit dem Töten dieser arbeitet, ist reine

    Notwehr!

  76. Diese Tage war in der Presse zu lesen, dass der Sender Al Jazeera eine Umfrage zum Treiben des IS durchführen ließ. Als Ergebnis kam heraus, dass 81% der befragten Moslems gutheißen, was der IS tut!
    Nur, solche Informationen werden bei uns weder publiziert noch von den Regierenden überhaupt wahrgenommen. Das fällt alles unter die Rubrik „Realitätsverweigerung“!

  77. Der andere, echte Zentralrat (also, der der Juden) verhält sich erstaunlich ruhig. Immerhin rührt der Muselmann am wichtigsten Polit-Monopol des Judentums in Deutschland nach 1945: dem unvergleichbar singulärem Opferstatus. Nach gewohnter Manier müsste die mediale Empörungsmaschinerie schon rotglühend durch alle GEZ-Kanäle rumpeln. Tut sie aber nicht. Das ist merkwürdig!

    Die Relativierung der NS-Verbrechen und des Holokausts scheinen in AfD-Zeiten plötzlich salonfähig zu sein. Ergo: Die AfD wird vom bunten Merkel-Regime tatsächlich für die größere Bedrohung als die NSDAP a.D. gehalten. Wällkamm tu Absurdistan! Aber aus der Merkel-Perspektive ganz verständlich: Die AfD nimmt als neues Schwein den Platz am parlamentarischen Pfründefuttertrog weg, und die NSDAP samt Shoa ist halt nur Ge’chichte ohne Einfluss auf die Wahlergebnisse.

    Dass aber der ZdJ sich scheinbar in das islaminvasorische Relativierungsspiel einspannen lässt, zeugt von mäßiger Intelligenz. Der bunte Einheitsblock der BRD-Parteien ist gerade dabei, Deutschland zur Beute des Islamismus zu machen, und was das für das Judentum in Europa bedeuten mag, kann man sich leicht ausmalen. Wer’s nicht kann, soll einmal mit Kippa durch ein westeuropäisches Großstadtghetto spazieren. In der hier anvisierten Kalifats-EU wird’s den Juden noch schlimmer ergehen als den Christendeppen. Friede, Freude, Eierkuchen à Al Andalus sind kaum zu erwarten.

  78. Schickt den doch mal da hin:
    Kottbusser Tor Diebstahl, Drogen, Gewalt: Wie die Kriminalität im Berliner Brennpunkt eskaliert
    Geleitet wird das alles von den Arabischen ( Großfamilien )Moslems.
    Die Moslems haben über 40 Jahre in Berlin gewütet
    und die Idioten von der Regierung wissen nichts !
    Fast jeder kleine Dönerladen , caffees ,gemüseläden und und und sind Geldwäscherein die diese Moslems betreiben !

  79. Ich frage mich warum es in Deutschland das Mittel der Unterlassungsklage gibt und die AfD dies nie anwendet?

  80. 65 „burka (19. Apr 2016 15:55)
    Ich habe es inzwischen sooooo satt.
    Im 21 Jahrhundert beschäftigen wir uns nicht mehr mit Forschung und Wissenschaft sondern nur noch mit Religion.“

    Klassische Fehlentwicklung einer selektiv verblödeten Menscheit. Religionen (damit sind alle gemeint) haben in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Jeder kann zu mehreren in geschlossenen Räumen oder allein in seinem stillen Kämmerlei vor sich hin brabbeln zu wem oder was er will. Menschen, die an dies Art von Mummenschanz nicht glauben, damit zu belästigen, ist verboten.

    #103 js389014 (19. Apr 2016 16:46)

    „… aber seit mir letzten Dienstag von einem Neger{ja ich sage dieses Wort wieder öffentlich ihr Gutmensch könnt mich mal im Arsch lecken!}angedroht wurde das er mir meinen Kopf abschneiden würde wenn ich meinen Hund nicht an die Leine nehmen würde sage ich „fuck you Mohamed und fuck you alle Moslems!“ …“

    der interessanteste Teil fehlt natürlich: was hat der Neger geantwortet ?

    „Neger“ sagen, richtig mutig, noch nicht mitbekommen daß das laut Herrmann „wunderbarer Neger“ heißt ?

  81. #108 Packvolk (19. Apr 2016 17:04)
    Die stehen darüber !! Wenn ein Schwein quikt sollte man weghören !

  82. #97 js389014 (19. Apr 2016 16:35)

    Servus@alle Nichtmusel,
    ——————————–
    Kleine Story aus dem Leben von mir:
    Ich war gestern auf der Bank um Kleingeld einzutauschen.
    Vor mir standen 3 Neger, vermutlich Eritreer, also „schlanke“ Neger, welche offensichtlich vom dienstbeflissenen Schalterjungspund die erste Kreditkarte ihre Lebens ausgehändigt und erklärt bekamen. Natürlich kostenlos, sind ja schließlich keine Deutsche.
    Bei mir verhält sich der Schaltertyp nie so unterwürfig…

    In der Vorhalle wird das Ding am Automaten erst einmal ausprobiert. Es funzt – Simsalabim – das Geld kommt auf wundersame Weise aus dem Automaten.
    Die Neger führen in der Schalter-Vorhalle regelrechte Freudentänze auf. Verständlich, denn wer bisher im Kral nur mit Glasperlen bezahlt hat…
    Einige Rentner kommen dazu, entsetzt, gehen wieder unverrichteter Dinge. Sie haben Angst, das war deutlich zu sehen. Eine ältere Nachbarin begleite ich zum Schalter und nach Hause zurück.

  83. Der Islam teilt die Menschen in zwei Gruppen ein, die „wahren Gäubigen“ und die Kuffar, die lebensunwerten Untermenschen. Diese Geisteshaltung ist das Entscheidende. Diese Gemeinsamkeit mit der national-sozialistischen Idee ist der wesentliche Punkt. Die Nähe Al Husseini mit Adolf lockt heute keinen mehr, das ist kalter Kaffe. Aber herausarbeiten, was einen „Faschismus“ ausmacht, nämlich durch eine Ideologie Menschen als unwert zu definieren. Sie ist die Basis für Ausgrenzung der anderen (seien es Kulaken, Nichtarier, oder beim Islam die Kuffar), um sie zu verfolgen und am Ende umzubringen. Und hier wird klar, dass der Islam genau so eine totalitäre Ideologie ist.

  84. #114 gonger (19. Apr 2016 17:07)

    Bei der Bank würde ich kündigen. Gibt genug andere. Bei Direktbanken ist man vor Negern ziemlich sicher. Auch bei deren Bargeldautomaten, denn man muss dazu ein Onlinekonto haben. Auch bei Volks- und Raiffeisenbanken ist die Kopftuch- und Negerdichte ziemlich dünn. Entsprechend sind auch die Gebühren niedriger.

  85. Auf diesen Mazyek überhaupt einzugehen ist doch völlig überflüssig. Der ist eine Marionette von Erdogan. Ach ne , falsch eher die Handpuppe und wo der Puppenspieler mit dem Arm drin steckt braucht man nicht weiter ausführen !

  86. Huch – Moderation. Ok – jetzt noch mal politisch korrekt:

    #114 gonger (19. Apr 2016 17:07)

    Bei der Bank würde ich kündigen. Gibt genug andere. Bei Direktbanken ist man vor Maximalpigmentierten ziemlich sicher. Auch bei deren Bargeldautomaten, denn man muss dazu ein Onlinekonto haben. Auch bei Volks- und Raiffeisenbanken ist die Kopftuch- und Maximalpigmentiertendichte ziemlich dünn. Entsprechend sind auch die Gebühren niedriger.

  87. Mazyek spielt sich als widerlicher Statthalter Erdowahns in D auf,

    wie der Herre – sos Gescherre.

  88. Die Diskussion um eine vermeintlich existenzielle Bedrohung durch die AfD geht an der eigentlichen Diskussion vorbei, wenn gleich ich das Verbot des Baues von Minaretten für unsinnig halte. Die CDU-Forderung, das Imame in Deutschland ausgebildet werden sollen und die Predigten in einer Moschee in deutscher Sprache abgehalten werden sollen, macht aufgrund einer bestehenden Radikalisierung einzelner religiöser Gruppen Sinn. Die Beobachtungen der ein oder anderen Moschee dürfte vor allem in Großstädten keine Seltenheit sein. Darüber kann der VS genaue Auskunft geben. Die Frage der Ganzkörperverschleierung ist im Hinblick auf westliche Werte und Lebensverhältnisse – vor allem vor dem Hintergrund des frauenfeindlichen Aspekts – beantwortet sich von selbst. Zum Kern: Wenn der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime die AfD mit der NSDAP vergleicht, dann hinkt der Vergleich schon in sich. Die AfD ist keine verfassungsfeindliche Partei und hat letztlich im Kern nichts anderes gefordert, als dies die etablierten Parteien in der ein oder anderen – abgewandelten Form – bereits gefordert hätten (s.a.o). Diese Forderungen stellen nur ein Grundgerüste dar und werden sicherlich auf dem Bundesparteitag ausgiebig diskutiert werden. Das Ergebnis bleibt letztlich abzuwarten. Überdies hinkt der Vergleich, da die nationalsozialistische Führung (z.B. Himmler, Hitler, aber auch Großmufti Mohammed Amin al-Husseini – als Vertreter des muslimischen Religionsgemeinschaft) den Nationalsozialismus und den Islam in eine ideologische Verbindung gebracht haben. Es wäre also interessant, wenn der Vorsitzende des ZRdM diese – wenn auch geschichtliche – unheilige Verbindung interpretieren könnte, den der Duktus der Religion hat sich die letzten 80 Jahre nicht verändert – eher verschärft.

  89. „Hier geht es aber um die Vorgeschichte. Die gezielte Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit, wie sie heute gegen Muslime stattfindet, erinnert tatsächlich an das Schüren von Angst, Misstrauen und Hass, das in Deutschland dem Holocaust vorausgegangen war.“

    Oh, er hat „Holocaust“ gesagt, das Wort, das außer „Nazi“ in Deutschland im Moment wohl am meisten missbraucht wird, um Missliebige zu diskreditieren, ohne sachliche Argumente zu benutzen.

    Die Neudeutschen lernen diese Begriffe ganz schnell, es sind quasi Zauberwörter, mit denen sich ihnen jede Tür simsalabim öffnet.

  90. Was regen wir uns auf?
    Die Wahrheit kommt doch bald ans Licht, weil Mazyek ja „Aufklärung“ betreiben will.
    In meinen Augen bedeutet es, das er PI und alle Videos von Stürzenberger auf seiner Page verlinken wird.
    So wurde ich aufgeklärt!

  91. OT
    Hier ein Video welches einen tiefen und entlarvenden Einblick in die Gedankenwelt mancher Flüchtlinge erlaubt.
    Drei syrische Flüchtlinge, darunter ein angehender Jurist und ein Zahnarzt, stellen sich Fragen zur Integration.
    Dabei kommen sie auf so wunderschöne Feststellungen wie: „Viele Menschen, die Flüchtlinge am Bahnhof empfangen haben, sind Homosexuelle.“
    https://www.youtube.com/watch?v=STgC4cLtBiU
    [Quelle: SpiegelOnline Jaafars Blog]

  92. Mazyek ist ein übler Demagoge und Antidemokrat. Bislang hat er mit keinem Beispiel gegen den Islamterror vorgegangen. Wo sind die islamischen Antiislamismus Menschensketten oder Kerzendemos geblieben?
    Wo sind die islamischen Friedensaktivisten, die gegen die eigenen Hassprediger vorgehen würden?

    Wieso wird gegen die IS-Faschos keine Fatwa seitens islamischer Kuttenträger ausgesprochen?

    Warum sagt dieser Type nicht die Wahrheit; dass Scharia, das in 20 Islamstaaten als Gesetz gilt, mit unserem GG kein einzigen Millimeter am Gemeisamen hat? Scharia ist/sind die islamische Form der Nürnberger Gesetze aus 1935. Inhuman, finster, rassistisch und degenerativ.

    Fcuk sharia!
    *D

  93. Die Türken haben im Ersten Weltkrieg über 1,5 Mio christliche Armenier ermordet und leugnen es bis heute! Was für ein feiges, verlogenes, brutales Volk!

    Wir Deutschen stehen wenigstens zu dem, was wir den Juden angetan haben. Und wir haben – zu Recht! – dafür bezahlt.

    Aber die Türken – keinen Cent!

  94. #81 Gast100100; Hier kann man wohl zutreffend bloss den Vergleich Berliner Abi zu bayrischem Behindertenausweis heranziehen.
    In dem Fall entspräche das syrische Abi dem Berliner und das Berliner dem bayrischen Behinderten… Aber wahrscheinlich ist das dann noch 2 Stufen zu hoch eingeschätzt.
    Nach dem dieser sowieso Rindermacher oder so ähnlich festgestellt hat, dass ein fertig studierter syrischer Ingenieur das intellektuelle Niveau eines deutschen Realschülers (leider ohne zu sagen, auf welches Bundesland er sich bezieht) aufweist, kann man sich leicht vorstellen, wie hoch dann das Niveau eines syrischen Abiturienten ist, insbesondere wenn das dort mit 14 oder 15 abgelegt wird.
    Aber klar jeder Baumschüler dort fühlt sich natürlich, obwohl er kaum ein Wort Deutsch versteht, geschweige spricht, fähig ein Studium zu dem es nen Numerus Clausus gibt abzuschliessen. Wie schauts da eigentlich mit dem kleinen und grossen Latinum aus, das ist zwar heute angeblich nicht mehr lebensnotwendig nötig, aber jedenfalls extrem hilfreich. Einfach weil man dann die diversen Namen der Krankheiten ohne lange nachzuschlagen kennt. Dazu tut man sich leichter eine romanische Sprache zu erlernen.

  95. .
    Eine Religion,
    die so wenig mit
    Ästhetik am Hut hat,
    kann einfach nicht wahr
    sein. Nach Nietzsche ist
    die Welt eh nur als ein
    ästhetisches Phänomen
    gerechtfertigt. Bin
    da immer wieder
    am Staunen.

    Klar,
    ein Bild
    sagt mehr
    als tausig
    Worte.
    .

  96. Dem Kasper enpfehle ich mal zum Erkenntnisgewinn, daß Buch von Hans Meiser „Das Tribunal“ in die Hände zu nehmen und wenigstens das Vorwort langsam und mit eingeschaltetem Gehirn zu lesen. Da wird ihm geholfen zu erkennen, was sich die „Befreier“ für Ziele gestellt haben, um Deutschland von der Erdoberfläche zu entsorgen. Und ein solcher Laffe stellt Vergleiche an, worüber wohl jeglicher Verstand fehlt. Der Kerl ist nur zum Kotzen.

  97. Hallo,
    wenn Vorsitzende des Zentralrates der Moslems, Aiman Mazyek, seinen Vergleich der AfD mit der NSDAP machen kann, dann kann ich doch auch den Islam mit dem sogenannten ISIS gleichsetzen.

    Gruß
    Josi

  98. Völlig OT

    Ich habe gerade die Lektüre einer Trilogie beendet, die oberflächlich betrachtet von der Arbeit eines „Oberinspektors“ unmittelbar nach dem 2. Wk in der Stadt Hamburg handelt, die seinerzeit von den Briten besetzt war.

    Die Beschreibungen der Lebensumstände sind erschütternd, die der zwangsläufig bestehenden Repression auch. Aber wenn man diesen Überlebenskampf der verbliebenen deutschen und in Deutschland weilenden Menschen mit dem vergleicht, was die angeblichen Flüchtlinge hier erwartet, dann dreht sich nur noch der Magen herum, nicht einmal, mehrmals täglich.

    Literaturhinweis/ Schriftsteller: Cay Rademacher Titel: Der Trümmermörder/ Der Schieber / Der Fälscher.

    Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Autor über diese Empfehlung freut, aber seine offensichtlich gut recherchierten Schilderungen haben mir persönlich sehr viel gegeben.

  99. IMAM IDRIZ:

    Die korangetreuen Taten des ISLAMS haben ohne Zweifel Dimensionen, die keine Vergleiche zulassen…

    Hier geht es aber um die gezielte Ausgrenzung von Menschen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit,

    wie sie heute gegen Anhänger der islamischen Tier-, Frauen- u. Menschenopferkonfessionen – Wahhabiten, Sunniten, Schiiten, Ahmadis, Salafiten, Sufis, Aleviten, Alawiten, Jesiden usw. – stattfindet,

    dies erinnert tatsächlich an das Schüren von Angst, Mißtrauen und Haß, was selbstverständlich nur dem Islam, also seinen (rechtgläubigen) Anhängern zusteht.

    Siehe unser(Mazyek-Übersetzung, islam.de) Qur’an 3;110 Ihr(Muslime) seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah.

    3;118 O, die ihr glaubt, nehmt keine Vertrauten außer von euch. Sie scheuen keine Mühe, euch zu verwirren, und möchten gern, daß ihr in Bedrängnis geratet.

    3;131 Und hütet euch vor dem (Höllen)feuer, das für die Ungläubigen bereitet ist!

    3;132 Und gehorcht Allah und dem Gesandten

    3;151 Wir werden in die Herzen derjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen dafür, daß sie Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu Er keine Ermächtigung offenbart hat. Ihr Zufluchtsort wird das (Höllen)feuer sein – ein schlimmer Aufenthaltsort für die Ungerechten!

    3;178 Und diejenigen, die ungläubig sind, sollen ja nicht meinen, daß das, was Wir ihnen an Aufschub gewähren, gut für sich selbst sei. Wir gewähren ihnen nur Aufschub, damit sie an Sünde zunehmen, und für sie gibt es schmachvolle Strafe.

    Vergl. Mazyeks islam.de/Quran mit hier:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    Idriz weiter:
    Wer so eine Entwicklung zulässt, steuert auf Bürgerkrieg zu! Die Islamkritik ist heute die am weitesten verbreitete Form des Widerstandes in Deutschland, sie findet sich bei Rechtskonservativen wie der AfD, aber auch überall in der Gesellschaft. Dagegen müssen wir Muslimbruderschafter, äh Rechtgläubigen gemeinsam vorgehen.

    😛

  100. Fettsack!
    Und sollte wieder nach Hause, dort wird er eher gebraucht.

    Wie seine Invasoren, die seit einem halben Jahr in Massen kommen.

    habe mal gelesen, dass solche Geflüchteten kaum noch nen Fuß auf den Boden bekommen, sollten sie zurück in ihre Heimat.

    Werden als Verräter total verachtet und ausgegrenzt!

  101. Wenn man die olle Sozenpartei NSDAP mit heutigen Organisationen vergleichen will, dann muss man sie mit dem Islam vergleichen.

    Beide Ideologien lauten dem eigentlichem deutschen Wertekanon zuwider, beide Ideologien beinhalten und propagieren in ihren Schriften Hass, Ausgrenzug und Andersbehandlung gegenüber Andersdenkenden und beide Ideologien benutzen die Demokratie, um den Deutschen Staat umzugestelten und in der Form, wie ihn die Mehrheit der Deutschen will, zu zerstören.

    Und paradoxerweise ist das dann nichtmal demokratiefeindlich, Demokratie bedeutet Herrschaft des Volkes und wenn das betreffende Volk ein Islamvolk ist, ist auch die Einführung der Scharia ein sogenannter demokratischer Prozess.

    Es muss also nicht „die Demokratie“ vor dem Islam und seinen Maizecks beschützt werden, sondern unser deutsches Deutschland – mit einem Ansiedlungsverbot für Islamis.

  102. Die Meldung in der Blödzeitung hat tatsächlich gestimmt: Die Ratten werden auch immer fetter.

  103. #136 Freiheit1821 (19. Apr 2016 18:39)

    Werden als Verräter total verachtet und ausgegrenzt!
    —————

    Die 80% der hier aufgeschlagenen Jungtestosteronbomber sind eher Feiglinge..
    aber nicht zu feige,hier Verbrechen zu begehen anstatt für die Heimat zu kämpfen.

  104. Wenn es doch der Zentralrat der Moslems ernst meinen würde, dann würden sie sich mit einer Mohammed-Karikatur in der Hand fotografieren lassen und dazu sagen: „Schaut her, wir sind in euerer Gesellschaft angekommen und können sogar darüber lachen!“
    Das werden wir aber nie erleben. Die Typen wissen ganz genau dass sie dann am nächsten Tag tot wären. Und die würden nicht durch bösen Nazis zu Tode kommen, sondern ihre Glaubensbrüder würden die zerstückeln.
    So viel zur Glaubwürdigkeit des Zentralrats der Moslems!

  105. Von Islam lernen heißt siegen lernen. Egal wie blutig der tagesaktuelle Anschlag auf Ungläubige und ihren Werte und Ideale ist, es hat absolut nichts mit dem Islam zu tun. So einfach zwingt man eine aufgeklärte und moderne Gesellschaft in die Knie. Die Stadt Leipzig hat heute das Zeigen der Charlie Hebdo-Kariakturen verboten. Die Moslems könnten sich beleidigt fühlen. So ein Staat hat gegen den religiösen Faschismus keine Chance und schon verloren.

  106. Es muss dringend eine Veränderung in UNSEREM Land und ganz EUROPA kommen.
    Es muss aufhören, dass MOSLEMS hier in von UNS bezahlten Funktionen/Zentralräten tätig sind und die Klappe bis zum Anschlag aufreisen dürfen/können.
    Man stelle sich DAS mal in einem ISLAMISCHEN Land vor:
    Ein „Ungläubiger“ plärrt und fordert öffentlich, (mit Hilfe der MOSLEMS) darüber rum, dass die Masse der MOSLEMS mal bitte die Klappe zu halten haben und gefälligst DAS zu tun haben, was die „Ungläubigen“ „wünschen“.
    So viele Braukräne gäbe es gar nicht… 🙂

  107. #149 FanvonMichaelStürzenberger (19. Apr 2016 19:11)

    Vollste Zustimmung!

  108. Wir haben die Ausbreitung der Hasslehre Islam schon vielzu lange geduldet.

    Die von der Hassschrift Koran gespeiste lehre des Islam hat sich unter dem Deckmnantel der Religionsfreiheit hier in Deutschland eingeschlichen.

    Möglicherweise kann man den Islam auch als Religion bezeichnen, dann aber als eine aus der Zeit gefallenen bzw. zivilisatorisch zurückgebliebene.

    Unser Grundgesetz ist aus den Errungenschaften der Aufklärung gespeist, deshalb kann der Islam niemals als eine Religion im Sinne des Grundgesetzes angesehen werde, denn in Sunna und Koran stehen Dinge und Handlungsanweisungen, die schlichtweg menschenverachtend sind und uns vor die Zeit der Zivilisierung und Aufklärung Europas zurück werfen würden.

    Die Zeitströmung der Aufklärung hat die Gebiete in denen der Islam heimisch ist nie durchdrungen, deshalb verstößt der Islam mit seinem gesamten Wertegehalt gegen unsere Werteortung.

    Zu Herrn Mazyek und seinem NS-Vergleich sei gesagt, dass in Hitlers -Mein Kampf- keine einzige Aufforderung zum Mord anderer zu finden ist.
    Im Gegensatz zu Mein Kampf von Adolf Hitler strotzt der Koran jedoch nur so vor Blurünstigkeit und Auffrufen zu Mord, Unterdrückung und Folter von Nicht-Moslems bzw. Andersgläubigen.

    Mazyek ist ein gefährlicher
    Islamverharmloser

  109. 😛 IMAM IDRIZ:

    „Der Imam sollte in seiner Predigt die Quellen(Koran u. Hadithe) der wahren Religion(ISLAM) mit aktuellen Themen(gebotene Terroranschläge gegen Ungläubige) verbinden und die Gemeinde/Umma(der Rechtgläubigen/Muslime) daran erinnern,

    daß rechtgläubige Menschen eine besondere Verpflichtung haben, sich einzusetzen und mitzuhelfen (per Dschihad), daß die Welt schließlich so (islamisch) wird, wie (Mondsichel-)Allah sie haben möchte:

    ein respektvolles und friedliches Miteinander(Welt-Umma) aller Völker, Sprachen, Hautfarben – unterworfen unter Allah – einzig richtige Sprache Arabisch; und wer gegen den Islam frevelt, bekommt Koran u. Scharia zu fühlen, mit Gliedmaßen- oder Kopfabhacken und Steinigung, daß dies endlich klar ist!

    Koran
    5;3 Heute haben die Ungläubigen vor eurem Glauben resigniert; also fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt.

    5;33 Diejenigen, die gegen Allah und Seinen Gesandten(Mohammed) sind und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet und wegen Raubmordes gekreuzigt werden. Wegen Wegelagerei und Raub ohne Mord soll man ihnen (bloß) Arm und Bein wechselseitig abschneiden, und wegen Verbreitung von Panik soll man sie des Landes verweisen. Das ist für sie eine schmachvolle Erniedrigung auf Erden, und im Jenseits erwartet sie eine überaus qualvolle Strafe.

    5;35 O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet danach, Ihm nahezukommen und kämpft(mit Terror und Krieg) auf Seinem Wege, auf daß ihr Erfolg haben möget.

    3;19 Als (einzig wahre) Religion gilt bei Allah der Islam.

    3;14 Zum Genuß wird den Menschen die Freude gemacht an ihrem Trieb zu Frauen und Kindern

    8;12 Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt ihnen jeden Finger ab

    8;55 Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die vorsätzlich nicht glauben wollen

    8;59 Laßt die Ungläubigen ja nicht meinen, sie könnten davonkommen…

    +++++++++++++++++++

    OT

    Habe heute bei „Kik“ was gekauft: Für 1 Euro ein Herzchen schwarz-rot-gold mit einem Straßsteinchen*. Das Kettchen dabei sieht billig aus, habe es daheim an ein edles kurzes Silberkettchen umgehängt.

    *Zuhause sofort einen Tupfer klaren Nagellack(1-Euro-Shop)! In solchen Läden gibt es das deutsche Herz oft ebenfalls!) aufs Glitzersteinchen, damit es nicht verloren geht. Guter Tip für allen Straßschmuck auf Brillen, Broschen, Ohrhängern, Handtaschen, (alles, was nicht warm/heiß gewaschen wird. Ich übernehme allerdings keine Gewähr.).

  110. Ganz toll – und entlarvend zugleich. Eine Analyse:

    …strotzt es nur so vor Verharmlosungen, Verfälschungen und Verdrehungen dieses Wolfs im Schafspelz über den Islam. Beispiel:

    „Der Imam sollte in seiner Predigt die Quellen der Religion mit aktuellen Themen verbinden und die Gemeinde daran erinnern, dass gläubige Menschen eine besondere Verpflichtung haben, sich einzusetzen und mitzuhelfen, dass die Welt schließlich so wird, wie Gott sie haben möchte: ein respektvolles und friedliches Miteinander aller Völker, Sprachen, Hautfarben.“

    Was dieser Text nur schlecht zu verbergen vermag, ist die im Islam zwingend geforderte Verbindung mit der Politik bzw. dem Staatswesen, oder, anders gesagt: Der Islam ist Staatswesen, oder er ist kein islam. Und unterm Islam läßt sich freilich von einem Miteinander der Völker fabulieren – unterm Islam, als Gemeinschaft von Moslems, wohlgemeint.

    Diese Vorstellungen klingen schön und berauschend für den, der nicht denkt und sich einlullen läßt, weil er sich einlullen lassen will. Dem, der denkt und der wach ist, verraten sie sofort ihre eigentliche Intention, der Unterwerfung und Unter-Ordnung der ganzen Erde unter die im Islam vorgestellte alt-arabisch-heidnische Gottheit namens al-illah (übs. „der Gott“; heute meist verschliffen mit „allah“ wiedergegeben).

    Im christlichen Glauben, wie er im Neuen Testament gelehrt wird, sind Glaube und Politik dagegen strikt getrennt, so daß gewisse vergleichbare Vorstellungen dort sich haben niemals auf die Lehre berufen können, wie Jesus und die Apostel sie gelehrt haben (Jesus: „Gebt Gott, was Gottes, und dem Kaiser, was des Kaiser ist“; Trennung und Unterordnung aller unter die jeweils vorhandene weltliche Obrigkeit in Römer 13). Mit einem freien, demokratischen und von daher notwendigerweise säkularen Staatswesen sind die Sätze des Imams ebenso wenig vereinbar. Beidem widerspricht der Islam auch hier diametral.

    Gemeinhin gilt als: Vorsicht vor Leuten, die eine Welt im Hier und jetzt erschaffen wollen, wie ihr Gott – vorgeblich – wolle, daß sie es tun: So etwas kann niemals anders enden als im „Gottesstaat“. So zeigen die oben zitierten Sätze, wiewohl sie ganz offensichtlich zu Zwecken der Täuschung gesprochen worden sind, ganz klar, wohin bei denen, die sie äußern, die Reise gehen soll.

  111. Ist man gegen Nazismus muss man auch gegen Islam sein. Islam ist genau so schlecht wie Nazismus.

  112. Ayman Mazyek Gulli halten,wenn ihr in nicht allzu ferner Zukunft in der Überzahl seid dann wahre unseren Enkeln und Nachkommen Gott!

  113. Es ist mitten im Ramadan, die Mittagshitze drückt bei dem Treffen auf den Sonnenschirm vor einem Café in der Nachbarschaft. Der Versuch über Glaubensfragen zu sprechen, schafft plötzlich eine gereizte Atmosphäre. Mazyeks Augen rollen ungeduldig nach oben, einen Moment lang wirkt es so, als werde er aufstehen und gehen, als die Frage gestellt ist: Haben Sie Verbindungen zur Muslimbruderschaft? „Ich empfinde es als eine seltsame Frage, so als würden Sie mich fragen, ob ich Scientologe wäre.“

    Noch ein Versuch. Könnte man ein Ja oder Nein bekommen? Antwort: „Ich war nie MB, habe stets eine kritische Haltung dazu eingenommen. Derzeit wird viel darin hineingedichtet, oft werden diese Gruppierungen stark überschätzt und halten nicht selten auch als Feindbild her.“ Da ist er, der Opfermodus. Feindbilder, Missverständnisse, falsche Einschätzungen – im Verlauf der nächsten eineinhalb Stunden gibt es davon viele: zum IS, zur Gleichberechtigung, zum Grundgesetz, zur Scharia, zu Homosexualität.

    http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/aiman-mazyek-vom-zentralrats-der-muslime-der-islamverteidiger–107829449.html

  114. Die Islamexpertin Valentina Colombo, die zu islamistischen Bestrebungen in Europa forscht, kennt Mazyek. Colombo, Senior Fellow der European Foundation for Democracy in Brüssel, sieht in ihm ein typisches Beispiel für einen Funktionär mit dem Ziel, Einfluss zu nehmen. „Er ist jemand, der Kontakte zur Politik knüpft, und sich nach und nach zum unverzichtbaren und ersten Ansprechpartner auf dem politischen Feld gemacht hat.“ Er vertrete nach außen moderierende, vermittelnde Positionen und sei immer diskussionsbereit. Colombo forscht insbesondere zu den Strukturen und Zielen der Muslimbrüder in Westeuropa. „Die Muslimbruderschaft darf man sich nicht als eine weltweite Vereinigung vorstellen, der man beitritt und deren Mitglied man dann ist“, sagt sie. „Es geht um eine Ideologie, die sich auf ein weltweites Netzwerk von Organisationen und Individuen stützt.“

    Von den 33 im Zentralrat organisierten Verbänden werden die Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD) und das Islamische Zentrum Hamburg vom Verfassungsschutz beobachtet. Die IGD sei die „wichtigste und zentrale Organisation“ der Muslimbruderschaft in Deutschland, so die Experten. Diesen „legalistischen Islamisten“ gehe es darum, ihre „auf islamistischer Ideologie basierenden Vorstellungen des gesellschaftlichen und individuellen Lebens auf legalem Weg durchzusetzen“. Dazu betrieben ihre Funktionäre Lobbyarbeit. Colombo rechnet zu den Vereinigungen, die eine ideologische und historische Verbindung zu den Muslimbrüdern und deren Ausrichtung aufwiesen, auch das Islamische Zentrum Aachen, die geistliche Heimat von Aiman Mazyek.

    http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/aiman-mazyek-vom-zentralrats-der-muslime-der-islamverteidiger–107829449.html

  115. Kam gerade über WA rein:

    Bild mit Hund, der da sagt:
    Hab gerade einen Moslem gebissen…
    Werde mir jetzt den Arsch lecken, damit der Geschmack weg geht..

  116. Armer Mazyek!
    Er ist doch für solche Auseinandersetzungen intellektuell garnicht gerüstet.
    Ihm bleibt nur noch die Opfer- und Rassismuskarte zu ziehen. Einmal…dann ist er durch.

  117. Immerhin ist Mazyek der Beweis, daß alleiniger Verzicht auf Schweinefleisch und Bier kein Garant für eine schlanke Linie ist.
    Sein Bruder Siegmar (ist er doch?) wirkt auch nicht gerade verhungert.
    Also trösten wir uns: Weder Mohammedanismus noch Sozialdemokratie führen zwangsläufig zum Hungertod.

  118. Immer wieder mischen sich irgendwelche „Zentralräte“ fremder Glaubensrichtungen in Deutsche Belange ein.
    Es reicht langsam. Noch gehört Deutschland den Deutschen.
    Wenn es denen nicht passt können sie gerne dorthin zurückgehen, wo sie einst hergekommen sind. Zum Überleben der Deutschen Nation sind diese Mitbewohner nicht notwendig.

  119. Der Mazyek ist ein armes Schwein(*)!
    Was soll er denn machen?

    Stellt euch vor, er würde etwas ehrlicher sagen:
    * ja, natürlich ist der Islam GG-widrig. Wir wollen ja auch die Sharia und nicht euer doofes GG.
    * Ihr Harbis seid sowieso minderwertig, also was wollt ihr? Demnächst werdet ihr gesteinigt.
    * …
    Dann würde er nicht mehr zur „IslamKonferenz“ kommen dürfen und könnte nirgends seine Lügen erzählen, würde abgesetzt und dürfte in Syrien Kartoffeln ernten.

    Oder wenn er ehrlich sagen würde:
    * ja, sorry, der Mohammed war ein Terrorist, voll übel, den müßte man verknacken.
    * ja, sorry, der Mohammed war ein Räuber und Vergewaltiger. Das ist mir sowas von peinlich. Ich sag den Kindern in der Moschee immer, dass sie nicht so werden sollen wie dieser Kriminelle, sondern anständige Bürger von Deutschland.
    * …
    Dann würde er vom IS gekillt.

    Also da bleibt ja nur: LÜGE.
    Das arme Schwein! (*)

    (*) Das sagt man so im Deutschen :mrgreen:)

  120. Aiman Mazyek verehrt den Rassisten, Massenmörder und Faschisten Mohammed als Vorbild.
    Also ist Mazyek vom Herzen (Wertesystem) her ein Rassist, Massenmörder und Faschist.
    Solche Leute möchte ich nicht in Deutschland haben!
    Faschisten RAUS!

  121. Also nach Mazyek:
    wer den Islam kritisiert, der ist ein Rassist, sowas wie NSDAP.

    Meint er damit:
    Jeder, der eine Ideologie kritisiert, ist ein Rassist!?

    Wer z.B. den Nazionalsozialismus oder Marxismus/Stalinismus kritisiert wäre dann auch ein Rassist und gehört zur NSDAP….!?

    So ein Blödsinn.
    Kann der Mazyek nicht ein bischen schlauer lügen?
    Ist ja peinlich so etwas!

    Und unsere linksversüfften Journalisten nehmen so etwas Sinnfreies hin, ohne mal nachzufragen. Die sind also auch nicht besser.

  122. Es ist wahrlich demütigend, von so einem Türken-Mayzek Belehrungen über deutsche Geschichte hinnehmen zu müssen. Pfui Deibel, weg damit.

  123. Die Ehrlichkeit des Aiman Mazyek ist nicht erkennbar, immer dumme Bemerkungen vor Kameras und Mikros. Der Beweis wäre alle Islamisten aus seiner Glaubensgemeinschaft auszuschließen und den Behörden zu übergeben. Es sind nicht nur AfD dagegen sondern die Deutschjuden sehen eine Unterwanderung des Rechtsstaates. Einfach Geil, wie die deutsche Bevölkerung ein Schlaraffenland für Flüchtlinge aufbaut. Weitere sind auf dem Weg nach Deutschland. Der Türke Davutoglu sieht seine Tourismusbranche in Gefahr, denn die Touristen bleiben aus. Andere Länder werden folgen Tunesien, Marokko, Lypien und Algerien und alle wollen Geld von Europa ansonsten bekommt ihr unsere Arbeitslosen.

    http://www.shortnews.de/id/1197506/tuerkei-neue-fluechtlingswelle-falls-eu-die-visafreiheit-nicht-voll-umsetzt

  124. Ja, ja der „Führer“ – beherrscht auch bald 71 Jahre nach seinem giftigen Abschied auf seltsam unausrottbare Manier noch immer, unter- oder oberschwellig, das Geschick der Deutschen, also der jenigen Nation, deren Mitglied nach heutiger Staatsrecht-Definition er ursprünglich ja gar nicht war – und nur durch einen der zahllosen Willkürakte während seiner „Karriere“, die Braunschweiger Ernennung zum Regierungsrat, werden konnte.
    (Lesenswert und im Nachhinein tragisch-gespenstisch: Eine Formalie hätte seine politische Karriere fast verhindert http://www.spiegel.de/einestages/schwierige-einbuergerung-wie-hitler-deutscher-wurde-a-946762.html)

    Wie gut für unsere Heidelberger Märchenprinzessin zu Stockholm, amtlich: i>Sveriges Drottning, dass die wohl besten Ärzte Skandinaviens in höchster staatstragender Not die rettende „Wehenkatalysatorspritze“ herbeischaffen konnten – sonst wäre Silvias Enkel (vom Sohn Carl Philip) am * des … F. … geboren worden … und all der Spott wegen ihrer deutschen Herkunft hätte von vorn begonnen …

    Hoch lebe die medizinische Wissenschaft!

  125. Motzjecke zeckt im Wissen, dass wer massiv Holocaustbefürworter zu Hundertausenden ins Staatsgebiet hereinwinkt auch nicht den Mund aufmachen wird, wenn Motzjecke die AfD tief in die Nazi-Ecke drücken will …. also genau dorthin, wo Islam-Motzjecke der versteckte Juden-Hasser selbst steht und zwar wesentlich tiefer als die meisten damalsigen Nazis irre Judenhassende gewesen sind.

    Was Motzjecke gern überspielt ist auch, dass die damaligen FührungsIslamen Hitlers Nähe zunächst so gar nicht dringend suchten, eben die Art, wie VollIslame mit vermeintlichen „kaffir“ umgehen (bzw islamisch korrekt umzugehen HABEN !, damit sie nicht der Apostasie bezichtigbar sind), sondern erst so nach und nach auftauten, als sie in Hitler mehr und mehr einen Verbündeten erkennen konnten, der schon seit Jahren auf ihre ideologische Seite – und das ziemlich komplett- gewechselt war.

    Schliesslich hatte Hitler einiges an germanischen Widerständen in seinem engsten Kreis zu überwinden …. und gab dann sogar wegen des Islams – Araber und so – auch den diesbezüglichen Teil seiner Rassenlehre auf.

    Eine ziemlich komplette Unterwerfung wurde das von dem Mann, der sogar wünschte, dass alle Germanen Muslime werden sollten —- denn dann wäre die Welt im Nu erobert !

    Gregor Gysi der „die Deutschen“ ausrotten will sollte wirklich mal im Ernst drüber sinnen ob er wirklich ausrotten will, welche sich so sehr Hitlers diesbezüglichen grausigsten Wünschen widersetzt haben ….und ob er nicht an seinem eigenen Bewußtsein und den islamen Bewußtheiten so einiges „ausrottbares“ identifizieren könnte.

    Oder braucht das Gysi noch ein Kölle ?

    Er in Frauenkleidern dort auf der Domplatte zum nächsten Jahreswechsel ?

    Die negative Evolutionsspirale der Dämonenbesessenen dreht zunehmend schneller …sie spüren schon den erdnahen Staub so schlängeln sie bereits um die Wahrheit umherherum.

    Ein aufrecht stehender Gysi — das ist eine Sinnestäuschung ….

    So sind alle solche, die wegen ihres egozentrischen Ideologieweltbildes die Schläuigkeiten an Stelle der in Liebe gewachsenen Weisheit setzen wollen.

    Den Versuch mit Lügen die kranken Bewußtseine gesundlügen zu wollen … das kränkt immer mehr Seelen die den Islam überwunden sehen wollen, als es nützt auf diese Art neue Apostaten aus dem Islam heraus gewinnbar zu machen, die sich wegen Gysi und seinen Lügen über den Islam schämen, DENN SIE WISSEN DEN ISLAM.

    Es ist die Wahrheit betreffs des Islams, welche die in der Seele gesunden macht, die aus der Ideologie eines der heuchlerischesten Massenwahne der Weltgeschichte hinaus wollen und es erzeugt die wirklichen „Apostasieschübe“ in Islamen, wenn sie erkenenn: DIE WISSEN ALLES ÜBER UNS !

    DIE HABEN UNSERE TAQQIA DURCHDCHAUT !

    Und, wenn sie fragen: WIESO LIESS ALLAH DAS ZU ?

    …. dann hat die sinnige Weise die richtigen Zweifel bereits gerührt !

    Von dort weg sind die Wege kurz zum Abschied aus der Ideologie des Hasses …

  126. Taqiyya Spezialist und Krokidilstränen-Vergießer wieder mal bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Nahtsieh-Schimpfe auf all die treudooven Gutmichels, die ihm erst, samt seinem niederträchtigen Mohammed Gesocks ermöglichen, ihren Arsxx im Lieblings-Wohn- u. Wartezimmer (zu den zwei und sieb zig… usw.) aller Bückbeter, warmzuhalten. Was für eine fürchterliche Bagage mitten unter uns, mitten in diesem Land… Ääh, mir ist dauerübel.

  127. Nachdem die Urlauber die moslemischen Terror-Länder jetzt meiden, kommt auf Einladung der irren Kanzlerin der Islam nach Europa.

    Und mit dem Islam kommt der islamische Terror auf europäische Badestrände und in unsere Innenstädte.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  128. Zwischen den VSA und uns dürfte es zukünftig zugehen wie zwischen Athen und Sparta

    „Ihr sagt selbst, daß ein Mensch, der einen anderen tötet, getötet werden muß. Seht, wie zahlreich der rote Mann war, bevor ihr kamt, und seht, wie viele rote Menschen ihr getötet habt. So dürft ihr nach eurem eigenen Gesetz heute nicht hier stehen, sondern müsstet alle tot sein, wenn euer Gesetz wahrhaftig wäre!“ Sagte der Apachenhäuptling Geronimo einst zu den nordamerikanischen Wilden und so fragt es sich dann doch, warum etwa der Timotheus Schneider seine Blutlande in der fernen Ukraine suchen muß, wo er doch mit dem Indianerschlächter Andrew Jackson das Gute bei sich zuhause finden kann. Man merkt es: Gelingt es uns Deutschen nun (gerne auch mit Hilfe Rußlands) die VS-Fremdherrschaft abzuschütteln, so wird es fortan zwischen den VSA und uns zugehen wie zwischen Sparta und Athen. Am Vorabend des Peloponnesischen Krieges verlangten die Spartaner nämlich von den Athenern den kylonischen Frevel zu sühnen, woraufhin diese die Spartaner aufforderten, den Frevel am Tänaros zu sühnen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  129. #47 Westkultur (19. Apr 2016 15:24)

    Mazyek soll sich mal lieber um seine eigene Geschichte kümmern und sich langsam mal überlegen, wie die Massaker gegen die Armenia entschädigt werden können, bevor er hier den eckelhaften Mundgeruch aus seiner häßlichen Taqiyya-Fresse entweichen läßt.

    So ist es.

    Halten wir fest: wer als Deutscher den Holocaust an den Juden leugnet, der geht in den Knast. Wer als Türke den Holocaust an den Armeniern leugnet, der… ???

  130. WER EINE KRIMINELLE, VÖLKERMORDENDE NAZIVERGANGENHEIT HAT, SOLLTE DEN ANDEREN MIT SELBIGER VERGANGENHEIT NICHT DEN SPIEGEL VORHALTEN, DA LANGT DER LEERE RAHMEN, UM DEN VERBRECHER ZU ERKENNEN.

  131. #113 Selbstdenkender (19. Apr 2016 16:54)

    Diese Tage war in der Presse zu lesen, dass der Sender Al Jazeera eine Umfrage zum Treiben des IS durchführen ließ. Als Ergebnis kam heraus, dass 81% der befragten Moslems gutheißen, was der IS tut!

    Gibt’s da – bitte bitte – einen Link?

Comments are closed.