bellen_armeAlexander Van der Bellen ist mit einer fatalen Fehlanalyse in sein neues Amt gestartet. Dennoch könnte er das kleinere Übel für Österreich und Europa bedeuten. Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.

Der neue österreichische Präsident, Amtseinführung am 8. Juli, Alexander Van der Bellen, hat sein neues Amt mit einer Fehlanalyse begonnen. Er wiederholte nämlich die etwas merkwürdige Legende, die er und mit ihm seine Partei und Anhänger auch schon am Wahltag freudig überrascht propagiert hatte: Er, Van der Bellen, hätte mit samt seinem Team eine sensationelle „Aufholjagd“ gegenüber dem weit vorne liegenden Norbert Hofer, dem Kandidaten der Blauen, hingelegt.

Die Zahlen geben vordergründig, ohne hinzuschauen und nachzudenken, dem ersten Anschein nach eine solche Behauptung, es hätte eine Aufholjagd gegeben, her. Hofer hatte im ersten Wahlgang vor vier Wochen 35 % der Stimmen erreicht, Van der Bellen dagegen nur rund 21 %. Fürwahr eine Riesendifferenz.

Nun war die Kandidatur des blauen Hofer seit ihrer Anmeldung Anfang des Jahres 2016 im Prinzip durchgehend vom Rest der Nation und den Spitzen Europas skandalisiert worden. Der Gegenkandidat Hofer war also allein auf sich und seine ihn tragende blaue FPÖ gestellt. Hofer war im ersten Wahlgang der „Schmuddelkandidat“, der „Rechtspopulist“, der „Störenfried“, und das blieb er auch im zweiten Wahlgang. Hofer schöpfte das blaue Wählerpotenzial im ersten und noch mehr im zweiten Wahlgang voll, mindestens zu 95 % aus. Das war seine Rolle im Wahlkampf.

Van der Bellen, der den parteilosen Grünen mimte, kam im ersten Wahlgang dank der Unterstützung seiner Grünen und dank der Unterstützung von einigen eigentlich geborenen SPÖ- und ÖVP-Wählern, die die eigenen Kandidaten ihrer atomisierten Parteien nicht mehr wählen mochten, auf sein grün-rot schwärzliches Ergebnis von besagten 21 %. Die Eintags-Protest-Feministenkandidatin Griss, die für alles und nichts gut war, aber eher mit dem etablierten Stallgeruch von rot-schwarz auftauchte, holte knapp 19%. Van der Bellen war also schon im ersten Wahlgang ein Abstauber unzufriedener rot-schwarzer Stammwähler. Das war nicht sein Verdienst im klassischen Wortsinn, aber zu seinen Gunsten lässt sich anfügen, dass er mit seinen Grünen nicht ganz so verbraucht war wie die etablierten ewigen Volksparteien Österreichs und deren Spitzenpersonal.

Vom 1. Wahlgang an konnte Van der Bellen machen, was er wollte, eines konnte er nicht verhindern: Das gesamte uralte österreichische Establishment in Politik, Gesellschaft, Kultur, Kunst und in den Medien apportierte ihm unter dem Rubrum des Verhinderungskampfes des blauen Norbert Hofer seine Unterstützung. Van der Bellen war, was schon am Abend der ersten Wahl feststand, der allseits promotete Gegenkandidat zum eigentlichen Gegenkandidaten Hofer.

Auch das europäische Establishment fieberte im Anti-Hofer-Kampf und drängte seine Unterstützung dem Kandidaten Van der Bellen, ob der es wollte oder nicht, auf. Und natürlich, Van der Bellen ist ja kein Kostverächter, er nahm alle milden Gaben, die seine Bewerbung um die Präsidentschaft erfolgreicher machten, dankbar an. Fehler vermeiden, aber im Prinzip nichts tun, als sich von einer Welle von Unterstützung zu dem hauchdünnen Wahlsieg tragen lassen, das war der Weg Van der Bellens zu seinem hauchdünnen Wahlsieg. Van der Bellen musste keine Menschen, keine Herzen, keine Köpfe erobern, sondern umgekehrt, die Hofer-Verhinderer drängten sich ihm auf.

Es gibt keine Dynamik implizierende Aufholjagd Van der Bellens. Er war in der Stichwahl der gleichsam natürliche Kandidat des Establishments, das seine Wunden aus der Wahl von vor vier Wochen noch leckte und das Gesicht wahren wollte. Große Teile der SPÖ-´und ÖVP-Wähler, die bis vor kurzem noch die absolute Mehrheit stellten, fielen ihm zu, ebenso die Neos. Und dann hatte sich auch Griss mit einer Wahlempfehlung hinter ihn gestellt und alles, was Rang und Namen in Österreich hat, sowieso.

(Fortsetzung von Bettina Röhls Artikel auf rolandtichy.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

147 KOMMENTARE

  1. CDU/CSU, SED, SPD, Die Grünen haben sich zu einer Partei zusammen geschlossen.

    … und die AfD ist die andere.

  2. Das ganze ist zu eine Farce ausgeartet.
    Der soll mit seine Präsidentschaft glücklich werden! Eigentlich soll er in Rente gehen!
    Warum die Strapazen?

    Wenn er ein anständiger Mann wäre, hätte er in dieser Situation seinen Hut genommen. So wäre für ihm ein guter Platz in der Geschichte sicher.

  3. Man kann der AfD nur raten bei den nächsten Wahlen ein scharfes Auge auf die Briefwahlen zu werfen.

  4. Seht es positiv, bei Versagen und das kommt bestimmt, kann man die Schuld allen anderen Parteien gemeinsam in die Schuhe schieben.

  5. Wahlbetrug !!!! einst bekommen diese etablierten altparteien die rechnung ,,Und ich hoffe sie kommt bald ,

    mörksel muss weg !!!!!!!!!!!!!!

  6. Und das mit den Stimmzetteln die per Post geschickt wurden war es einfach Wahlbetrug,
    Statistische Gesetzte beweisen es.

  7. Sehr gute Analyse. Niemand hätte gedacht, dass Hofer auf 50% kommt. Knieschlottern der Linksschwarzgrünfraktion vor der nächsten Parlamentswahl ist angesagt. Und: ganz Europa zittert. Wann reißt die AfD die 20% Grenze?

    Lügenpresse:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77926220/afd-hatte-eklat-beim-treffen-mit-muslimen-von-langer-hand-geplant.html

    Wenn man sich vorher auf eine Sichtweise verständigt, dann ist das geplant. Welch ein Wahnsinn, welch eine Lüge, dafür „geplant“ zu unterstellen. Jeder, der mit anderen in eine Verhandlung/Gespräch geht, verständigt sich sinnvollerweise vorher auf das Procedere.

  8. Herr Hofer hatte zum Schluss das komplette „System“ gegen sich. Angefangen vom ORF, den Kirchen, die 3.Kandidatin mit ihrer Wahlempfehlung und die „Künstler“ und Intellektuellen, die in Österreich wohl eine größere Rolle spielen als bei uns.

    Egal, Hofer durfte unter keinen Umständen gewinnen. Das hätte Europa „gerockt“. Die hätten auch irgendeine eine andere Pappnase aufstellen können gegen Hofer. Nur nicht gewinnen.
    Erinnert an den ESC : Russland durfte nicht gewinnen und die AfD fiel bei der BTW ja auch plötzlich unter 5%.

    In Frankreich werden sich Sarkozy, Hollande und der ehrgeizige Manuel Valls gegen Marine LePen zusammenschließen obwohl die sich normalerweise gegenseitig am liebsten die Augen auskratzen würden.
    In Deutschland werden CDU/CSU ohne mit der Wimper zu zucken mit den Grünen und/oder Linken koalieren.

    Die Direktiven aus Brüssel sind eindeutig.

  9. in der DDR von Frau Merkel gab es auch nur die SED mit ihren Blockparteien und als Gegenpart alles Faschisten…

  10. ARD Weltspiegel über Hofer:

    Till Rüger: „Norbert Hofer mit seinem Parteichef Strache bei der Abschlusskundgebung in einem Wiener Arbeiterbezirk. Hier sind vor allem FPÖ-Wähler zuhause. Man kennt sich, man versteht sich. Zu hören gibt es Altbekanntes.“
    Norbert Hofer: „Ich sage diesen Menschen: Das ist nicht eure Heimat! Ihr könnt nicht in Österreich bleiben, denn wir unterscheiden sehr klar zwischen jenen, die Österreich weiter mit uns gemeinsam aufbauen und jenen, denen nur daran liegt, dieses Land zu zerstören.“

    Der Redeausschnitt von Hofer im Original:

    Norbert Hofer: „Und das sage ich jetzt auch, dass unsere Eltern und unsere Großeltern unter unglaublichen Entbehrungen dieses Land aufgebaut haben. Das war bestimmt keine leichte Zeit. Das war harte Arbeit. Und jene, die jetzt nach Österreich gekommen sind in den letzten Jahren – ich hab viele hier getroffen auf meinem Weg durch die Menschenmenge – die seit vielen Jahren hier in Österreich sind und sagen, sie sind so dankbar, dass sie von Österreich aufgenommen worden sind, dass sie hier mit ihrer eigenen Hände Arbeit etwas aufbauen können. Diese Menschen, die Österreich achten und lieben und hier ihre neue Heimat gefunden haben, die heiße ich herzlich willkommen. [Applaus] Aber jene Menschen – und das muss man auch sagen – jene Menschen, die unser Land nicht schätzen, die für den Islamischen Staat in den Krieg ziehen oder Frauen vergewaltigen – ich sage diesen Menschen: Das ist nicht Eure Heimat! Ihr könnt nicht in Österreich bleiben, denn wir unterscheiden sehr klar zwischen, jenen, die Österreich mit uns gemeinsam aufbauen und jenen, denen nur daran liegt, dieses Land zu zerstören. Diese Unter­scheidung haben wir zu treffen.[Applaus].“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/74484-ard-hofer-manipulation

  11. #1 wolaufensie (24. Mai 2016 17:58)

    CDU/CSU, SED, SPD, Die Grünen haben sich zu einer Partei zusammen geschlossen.

    … und die AfD ist die andere.
    _____________________________________

    Dann sollten erstgenannte sich auch nur einen gemeinsamen Kanzlerkandidaten für 2017 einigen.

  12. Warten wir erst mal ab ob vdB die nächsten sechs Jahre gesund übersteht (ich gönn es ihm denn a bisserl vergesslich gilt nix in der heutigen Zeit).

    Ein zweites mal wird er vermutlich nicht mehr antreten und bis dahin ist unser Kandidat mit erst einundfünfzig im besten Mannesalter!

    Die Zeit der Alten ist sowieso auch bei uns abgelaufen.

  13. OT wichtig sry:

    http://web.de/magazine/politik/recep-tayyip-erdogan-fortschritte-visastreit-ruecknahmeabkommen-31578610

    Die Erpressung läuft an jetzt voll an.

    Immerhin scheint Merkel irgendwie dagegen gehalten zu haben sonst würde Erdodings jetzt nicht rumflippen.

    Ziehen wir es durch. Keine VISA, keine EU für die Türken und bei den Flüchtlingen werden wir dann sehen,wer wie weit schwimmen kann. Da kommt es sowieso zum Schwur, denn die kommen weiter so oder so. So lange der Balkan hält ist daneben erst mal gut.

  14. Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa …

    Korrekt! Und je mehr ihr jetzt triumphiert und euch diesen hauchdünnen Gerade-noch-einmal-davongekommen-„Sieg“ hämisch schönlügt, wie gestern ja schon geschehen, um so größer wird der Haß, besser: ist er schon geworden.

    „In Bello nullum benedictio.“
    (oder so ähnlich = Auf Bello liegt kein Segen)

  15. #12 weizengelb (24. Mai 2016 18:10)
    #1 wolaufensie (24. Mai 2016 17:58)

    CDU/CSU, SED, SPD, Die Grünen haben sich zu einer Partei zusammen geschlossen.

    … und die AfD ist die andere.
    _____________________________________

    Dann sollten erstgenannte sich auch nur einen gemeinsamen Kanzlerkandidaten für 2017 einigen.

    Der steht schon lange fest,
    die Raute des Schreckens,
    Staatsratsvorsitzende und
    alternativlose Einpeitscherin
    der superguten Bessermenschen.

  16. Ein einzelner Bundespräsident als solcher wird nicht viel ändern.

    Die Gesetze und die Regeln sind die gleichen. Und sie werden mehr oder weniger weiterhin nicht eingehalten.

    Immerhin die Hälfte der Österreicher hat bereits begriffen, das die FPÖ die bessere Partei für Ö ist.

    Jetzt muss zügig der Rest aufgeklärt werden. Das werden zu einem großen Teil die Fakten der illegalen Eindringlinge machen.

  17. Öffnet die Konvertierung zum Christentum Tür und Tor? Interessante Abhandlung in der WELT.

    Aus den Kommentaren:

    Zwei Sätze aus dem Artikel fassen zusammen, wie leicht wir Deutschen uns an der Nase herumführen lassen:

    1. Das BAMF gibt zu: „die Konversion eines Asylbewerbers (…) führt grundsätzlich zur Schutzgewährung (…).“ und

    2. der Asylbewerber erkennt folgerichtig: „Luthers Theologie ist besser für mich.“

    Das Asylverfahren ist hier meines Erachtens zu naiv, wenn man das so sagen kann:

    Wer erst Schutz bei uns sucht und dann, während der Asylantrag läuft, einen Schutzgrund selbst verursacht, der sollte sich auf diesen Schutzgrund nicht im laufenden Asylverfahren berufen dürfen. Sonst könnte man ja auch behaupten, man wäre plötzlich homosxuell geworden und brauche jetzt Schutz vor Verfolgung im Heimatland.

    Da wird sogar eine Nagelprobe vorgeschlagen 😉

    Solange es nach jeder Katechumenaten Stunde Schnitzel Wiener Art gibt und brav aufgegessen wird ist das alles Glaubhaft.

    Link zum Artikel

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155642530/Alles-in-unserer-alten-Religion-ist-wie-eine-Luege.html#disqus_thread

  18. Zum Kukuk nochmal mit dieser Schönrederei, was die NWO will, das kriegt sie, ob wir das wollen oder nicht!

    Wer den Kampf dagegen aufnehmen will, der muss am stinkenden Kopf anfangen und nicht am Schwanz!

    Ein Anfang wäre z.B. die Bilderberger zu ärgern und zu beschneiden.
    Was haben Regierungsspitzen, die ja auch nix anderes als VOLKSVERTRETER sind und vom Selbigen alimentiert werden, dort zu suchen???
    Warum ist das so intransparent???
    Was dürfen wir Bürger nicht wissen???

    DAS und Ähnliches meine Freunde, müssen wir in Zukunft unterbinden!

  19. Michel Houellebecq hat das schon in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben. Alle „gesellschaftlichen“ Kräfte rücken zusammen, um Le Pen zu verhindern. Dafür nimmt man sogar einen Moslem als Präsidenten in Kauf.
    Darum hat auch die katholische Kirche in Österreich lieber den Atheisten van der Bellen als den Katholiken Hofer unterstützt.

  20. „Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.“

    Das kommt so oder so. Denn irgendwann verlieren sie die Macht, und dann drehen die Linken durch, vor alle die Schlägertruppe (AntifaSA) des Establishments!

    Hofer hat 15% gewonnen, Bellen hat 15% verloren. Alles andere ist dummes Geschwätz der Linken umnd der Lügenpresse.

  21. Einigemassen solide korrekte Darstellung der Ereignisse … es fehlt nur noch die Information welches die Wählergruppe gewesen ist, die als bekennende Demokratiefeinde mit dem „Recht zu wählen“ ausgestattet die Wahl vollinhaltlich für ihre „Politik“ missbraucht haben — und das gegen alles solide Österreicische ins Menschliche reif Gewordene:

    Diese Positionierung für das (islamische, insbesondere schariatisch)Brutale „gegen die kaffir“ (das Triebmommentum allen echten Islams) würde in dieser Art vollinhaltich nicht mal dem offiziell systemfeindlichen Altkommunisten und ebensolchen Kaiserlichen vorhalten wollen…. so ideologisch uneinheitlich das „Denkherkünftespektrum“ der nicht-islamen vdB Wählerschaften gewesen ist, so ideologisch einheitlich war das der echten Islamen.

    DAS WAHLENTSCHEIDENDE – voll anti-demokratische Profil in Österreich wurde also von solchen „beigetragen“, die in Österreich dennoch das „Recht zu wählen“ haben auch wenn sie die Demokratie vernichtet und ein Kalifat aufgerichtet sehen wollen.

    Eine Angabe über die Zahl der islamischen Wahlberechtigten in Ösistan konnte ich von der Statistik Austria mit dem Hinweis nicht bekommen, dass seit dem (zeitnahen) Jahre (so und so) die Religionszugehörigkeit nicht mehr erhoben werden dürfe …

    Die Zahl sind vermutlich mehrere Hundertausend …. wir habens also mit einer antidemokratischen Groß-Abteilung im Staat zu tun, welche mit feindseliger Haltung auch allen anderen Anti-Demokraten letztlich die „Show“ stahl und genau im ihrem Sinne die Täuschungsversuche an den „Ungläubigen“ fortführen auf dem bombigen Weg in Richtung der Realisierung der Kalifatswünsche. (Korrekte Übersetzung für „kaffir/kuffr/..“ aus dem Altarabischen ist nicht „die Ungläubigen“, sondern „die Verbrecher“ (wegen „der Glaubensverweigerung an ihrem Schöpfer“ – so der Islame Mythos)

    Die Wahl in Kürze: Islam siegt, Österreich“isches“ verliert wieder weiter

    Den Blick auf den islamen „Bedankungsterror“ der heuer sicher noch (vielleicht noch nicht in Österreich) stattfinden wird könnte vdB in einen Sichtwechselwechsel auf den Islam der österr. sonstigen Demokratiefeinde wenden — in dem er das Amt wegen dieser wahlentscheidenden Hilfe der Umma nicht annimmt.

  22. VAN DER BELLEN,

    ZUM FÜHRER u. HELDEN DURCH

    LINKSVERNEBELTE HOCHGEJUBELT.

    🙁

  23. 49,7 % FPÖ
    4,9 % AfD

    ne klar, alles ok in Europa
    die Erde ist eine Scheibe und der Islam ist eine friedliche Religion
    der € hat speziell den Deutschen geholfen und offene Grenzen sind speziell für Urlauber sehr bequem …

  24. ACHTUNG +++ ACHTUNG +++ ACHTUNG

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland ist nicht nur das SOZIALAMT der Welt, sondern wird zur weltweit größten Müllhalde in allen Bereichen.

    Die ganze Welt lädt dann, wie jetzt schon,

    ihren Müll in Deutschland ab.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Recyclingbranche

    Europäischen Müll in Deutschland verwerten

    Dem Klimaschutz zuliebe will die deutsche Entsorgungsbranche Müll einiger EU-Länder in der Bundesrepublik verwerten.

    In Lettland, Rumänienund Griechenland landeten mehr als vier Fünftel der Siedlungsabfälle auf der Deponie, heißt es in einem Branchenbericht der Kreislaufwirtschaft, den der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) am Dienstag in Berlin vorstellte. In Deutschland, den Niederlanden und Belgien seien es dagegen nur null bis ein Prozent.

    Um Klima und Ressourcen zu schonen, sollten Abfälle in Deutschland oder in Ländern mit ähnlichen Anlagen verwertet werden, bis die anderen Staaten aufgeholt hätten.

    http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/recyclingbranche-europaeischen-muell-in-deutschland-verwerten_id_5561145.html

    SO EIN WAHNSINN!

  25. […]
    Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden. […]

    Ein weiteres EU-Mitglied, das neben Ungarn, Polen oder der Slowakei aus der Reihe tanzt, hätte ein gewisses Ende der EU bedeutet und dementsprechend hätte man halbstaatlich finanzierte linke Schlägertruppen aus allen Ländern, hier besonders aus Deutschland, nach Österreich gekarrt, um Österreich mit einem Strassenkrieg zu überziehen, indem das Land unweigerlich versunken wäre.
    Einen Vorgeschmack boten die „Proteste“ gegen den sogenannten „Akademikerball“ in Wien, als aus Deutschland Reisebusse mit Schlägertruppen antransportiert wurden, von denen einer versuchte, einen Polizisten mit einer als Eisenstange zu attackieren und dafür in Thüringen mit einer staatlichen Urkunfde ausgezeichnet wurde.

  26. Der Artikel und gleich Kommentar 1 spiegelt das wieder was ich gestern dachte: Es wird bei uns in D analog zu den kuriosen Bündnissen der einst untereinander spinnefeind sich gegenüberstehenden Parteien (CDU vs. Grüne) nur noch darum gehen gegen die AfD zu agieren bzw. vorzugehen. Koste es was es wolle! Siehe Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen in Sachsen-Anhalt.
    Siehe Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP in RP.
    Siehe Grün-Schwarz in BW und seit einiger Zeit bereits das Zweckbündnis Schwarz-Grün in Hessen.
    (Bouffier wäre in jedem anderen Land der Welt wegen den Ungereimtheiten seiner Deckung des V-Mannes Volker Temme bei den Dönermorden längst abgesetzt / ausgewechselt worden. Bezuöglich seiner Weigerung die Tatsachen offenzulegen…)
    Insofern habe ich keinerlei Zweifel, dass sich der linke Brei aus CDU/SPD/Linke/Grüne/FDP auch zu einer ‚Einheit‘ verschmelzen würde um mit 51% gegen die Opposition der AfD von 49% zu agieren!

  27. Vielleicht ist dieses Ergebnis gut so, glaube dies Land und Europa hätte einen weiteren mysteriösen Autounfall diesmal vom Präsidenten nicht verkraftet.

  28. – fast 150.000 ungültige Stimmen bei einer Stichwahl?

    – Absurde Ergebnisse in der Briefwahl

    ->> Van der Bellen ist ein Wahlbetrüger!

  29. Die Siegerpose von Van der Bellen ist ungerechtfertigt und macht keinen guten Eindruck. Bei 50/50 wäre etwas Understatement besser, aber die freuen sich eben nur darüber „etwas verhindert zu haben“, weil sie selbst eigentlich am Ende sind. Das war nur nachgeholfenes Glück.

  30. BTW 2017

    AfD 49,7%

    Nationalratswahl 2018

    FPÖ 49,7%

    Wilders,Grillo und LePen sind noch offen.

    So schaugts aus!

  31. Van der Bellen wirkt auf dem Foto oben wirklich wie eine Marionette, die an fremden Strippen hängt.

  32. OT – http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/japan-tag-in-duesseldorf-polizei-bestaetigt-grabsch-und-pruegelattacke-aid-1.5995013

    Düsseldorf. Der Facebook-Beitrag einer jungen Frau klang dramatisch: Auf dem Nachhauseweg vom Japan-Tag sei sie an der Tonhalle begrabscht worden, ihr Freund anschließend schlimm zusammengetreten. Die Polizei hat den Vorfall jetzt bestätigt……Die Brutalität und Gnadenlosigkeit der Männer, bei denen es sich um Nordafrikaner gehandelt haben soll, hat Alex M. erschüttert……

    Schickt sie ALLE nach HAUSE !!!

  33. Er wiederholte nämlich die etwas merkwürdige Legende, die er und mit ihm seine Partei und Anhänger auch schon am Wahltag freudig überrascht propagiert hatte: Er, Van der Bellen, hätte mit samt seinem Team eine sensationelle „Aufholjagd“ gegenüber dem weit vorne liegenden Norbert Hofer, dem Kandidaten der Blauen, hingelegt.
    ************************************************************************************************
    Na ja, vielleicht gehören die Presse, der Rundfunk, das Fernsehen, die Kirchen, die Gewerkschaften und der linksradikale Mob tatsächlich zu v.d.Bs Personal und stehen bei IHm oder seinen Hintermännern auf der Lohnliste.
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  34. „Umstrittenes Wahlergebnis:

    Van der Bellen ist neuer Bundespräsident
    Torben Grombery

    Die Auszählung der Briefwahlstimmen hat laut österreichischem Innenministerium ergeben, dass der Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen die Wahl zum neuen Bundespräsidenten für sich entschieden hat.

    +++Die FPÖ hat bereits verlauten lassen, dass sie das Ergebnis nicht akzeptieren wird…“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/torben-grombery/umstrittenes-wahlergebnis-van-der-bellen-ist-neuer-bundespraesident.html

  35. So lässt sich die Aufbruchenergie des blauen Lagers, das seine Muskeln gerade eben erst beginnt zu spüren, weder bremsen noch lässt sich auf diese Weise etwas versöhnen.

    Da gibt es sowieso nichts mehr zu „versöhnen“. Das Blaue Lager dürfte auch nicht das geringste Interesse daran haben, vielmehr den allergrößten Widerwillen dagegen. Die Gegenseite hat es mit ihren fortwährenden Diffamierungen zu toll getrieben, der Haß sitzt zu tief.

    Und vor allem: Das Angriffsmomentum ist auf der Seite der Blauen, die Gegenseite ist nur noch in schwächlicher Defensive. Mit Schwächeren muß man nicht verhandeln, und zu versöhnen braucht man sich schon gar nicht. Wir pfeifen auf eure scheinheiligen „Versöhnungs“-Angebote! Die könnt ihr euch in die Haare schmieren!

  36. #16 Biloxi

    Der ganze linke Wahnsinn wird wohl nicht friedlich ausgehen. Die Brutalität der von der Leine gelassenen linken Schläger, angefeuert vom Establishment, wird jetzt so oder so zunehmen. 50% ist für die eine Kampfansage und eine Bedrohung, und wer weiß, wie viele Stimmen Hofer ohne Bremerhaven Austauschwahlhelfergymnasiasten gehabt hätte. Die AntifaSA wird bald vor Mord nicht mehr zurückschrecken. 🙁

    Die CIA wird Recht behalten, Deutschland wird zwischen 2016-20 in Teilen unregierbar sein. Schon lustig, wie die so lange im Voraus präzise den Zeitrahmen eingrenzen können. Immerhin stammt die Studie von 2008.
    😉

  37. #3 cgs (24. Mai 2016 18:03)

    Man kann der AfD nur raten bei den nächsten Wahlen ein scharfes Auge auf die Briefwahlen zu werfen….
    ###############################################
    …und gleichzeitig an alle zu appelieren,
    möglichst eine persönliche Stimmabgabe im Wahllokal vorzunehmen und nur bei Krankheit, Urlaub oder Auslandsaufenthalt von einer Briefwahl Gebrauch zu machen!!!
    *****+*****+*****+*****+*****+*****+*****+*****

  38. @ #33 einerderschwaben (24. Mai 2016 18:29)

    Sie wagen es, uns indigene deutsche Frauen anzuspucken u. ostasiatische fremdkulturelle, fremdrassige Kindfrauen gezielt u. massenhaft einführen zu wollen. Widerlich!

  39. #32 Placker (24. Mai 2016 18:28)

    Japan-Tag, eine Community mit 7000 friedlichen Japanern, welch Gegenstück zur mohammedanischen Gewaltkultur, die ein Teil von Düsseldorf ist!

  40. .
    Das ist
    nicht mehr allein
    Verarschung, sondern geht
    in offene Verhöhnung über. Typisch
    Kinderwelt, wie Alexander W. immer
    in solchen Fällen gern zu sagen
    pflegt. Klar, Europa soll
    nun eben auf Teufel
    komm raus zügig
    bastardisiert
    werden …
    .

  41. Afd verfolgt nicht nur Muslime, sondern auch Christen, das hat der Zentralrat (-komitee kann man getrost schon streichen) jüngst vor dem Katholikentag festgestellt.

    Leipzig (epd). Die religionspolitische Programmatik der AfD greift nach Ansicht des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) auch die Christen im Land an. Durch die entsprechenden Stellen im Grundsatzprogramm der Partei fühlten sich die Katholiken „ebenso bedroht“ wie islamische Glaubensgemeinschaften, sagte ZdK-Präsident Thomas Sternberg am Dienstag vor der Vollversammlung der Laienorganisation in Leipzig. Die AfD lege die „Axt an die Wurzel“ einer religionsfreundlichen Ordnung.

    So lehne die AfD etwa das Tragen des Kopftuches aus religiösen Gründen ab. Die gleichen Ansichten könnten zum Beispiel auch bei einem Ordensgewand vorgebracht werden, warnte Sternberg. Wer zudem den islamischen Religionsunterricht ablehne, entziehe auch dem christlichen seine Legitimationsbasis. Auch sehe er die „Stellung in der Öffentlichkeit als Christen“ bedroht, „wenn man Muslime in dieser Art und Weise auszugrenzen versucht“, sagte der ZdK-Präsident.

    https://www.evangelisch.de/inhalte/134783/24-05-2016/zentralkomitee-der-deutschen-katholiken-haelt-afd-fuer-religionsfeindlich

    Die Kirchen werden sich in rasender Geschwindigkeit ihre Mitglieder genauso verlieren wie die verlogenen Parteien.

    Wenn beim Katholikentag was passiert, wird´s dann die Christen und Muslimen Verfolgungspartei AfD gewesen sein.

  42. .
    PS.
    Bei so eim
    knappen Ergebnis
    sollte es unbedingt noch
    einen dritten Wahlgang geben,
    bei welchem die Auszählung
    durch Vertreter beider
    Seiten überwacht
    wird.
    .

  43. #30 ffmwest (24. Mai 2016 18:27)

    BTW 2017

    AfD 49,7%

    Aber nur bei der Prognose von 18:00!

    18:30 1. Hochrechnung, AfD 22%

    18:50 2. Hochrechnung, AfD 12%

    19:30 3. Hochrechnung, AfD 9%

    20:30 4. Hochrechnung, AfD 5.3%

    21:30 5. Hochrechnung, AfD 5.0%

    24:00 Amtliches Endergebnis, AfD 4.9%

  44. Ein Anfang wäre z.B. die Bilderberger zu ärgern und zu beschneiden.

    Dieses Verschwörer-Nest muss vertrieben werden.

  45. Wundersame Stimmenvermehrung: H
    inweise auf Wahl-Manipulationen zugunsten Van der Bellens verdichten sich.

    Die Indizien, dass es beim überraschenden Wahl-Sieg Alexander Van der Bellens am Sonntag Manipulationen gegeben haben könnte, mehren sich.
    So zeigt etwa die Aufstellung des „Sondersprengels“ einer „fliegenden Wahlkommission“ 3.518 Wahlberechtigte, aber 21.060 abgegebene Stimmen, davon 14.533 für den Grün-Kandidaten.
    Wie es zu einer Steigerung der abgegebenen Stimmen von knapp 600 Prozent gegenüber den Wahlberechtigten kommen kann, wird in der Tabelle der Stadt Linz nicht erklärt.

    In Waidhofen an der Ybbs im Mostviertel wiederum finden sich in der Wahl-Auswertung des Innenministeriums (BMI) glatt 146,9 Prozent Wahlbeteiligung.

    Eine ungewöhnliche Vermehrung zeigt sich auch bei den ungültigen Stimmen:
    Obwohl die Wahlzettel, bei denen es statt fünf Kandidaten, wie im ersten Wahl-Durchgang, diesmal nur zwei leicht zu unterscheidende Kandidaten gegeben hatte, steigerte sich die Zahl der ungültigen um enorme 78 Prozent.
    In Zahlen heißt das, von 92.655 im ersten auf 165.212 im zweiten Durchgang.
    Die Differenz, nämlich 72.557, hätte schon zur Hälfte gereicht, um Hofer gewinnen zu lassen – er verlor mit 31.026 Stimmen, die sein Gegner erst am Montag aus den Briefwahlkarten erhielt.
    https://www.unzensuriert.at/content/0020848-Wundersame-Stimmenvermehrung-Hinweise-auf-Wahl-Manipulationen-zugunsten-Van-der

  46. #40 Maria-Bernhardine
    Solange unsere Frauen keine neuen Köpfe für die Türrahmen-Deko fordern (unsere Vorfahren haben die Köpfe der Feinde an ihre Türrahmen genagelt oder in dafür vorgesehene Hohlräume im Türrahmen gestopft). Solange importieren wir Amazonen.

  47. #1 wolaufensie (24. Mai 2016 17:58)

    CDU/CSU, SED, SPD, Die Grünen haben sich zu einer Partei zusammen geschlossen.

    … und die AfD ist die andere.
    ————–

    Auf den Punkt. Die AfD ist die einzige Opposition in Deutschland, weshalb sie auch nie regieren wird.

    CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke werden zur Not Deutschland zu viert bzw. zu fünft in den Untergang koalieren, bevor die AfD auch nur in Nähe brauchbarer Macht kommt. Ist dieses Werk dann vollbaracht, braucht auch keiner mehr die AfD, beten wir alle längst gegen Mekka, sind die Töchter versklavt, trägt der traurige Rest seine Köpfe unterem Arm.

  48. OT:

    Heute sah ich das erste schwarze Betttuch (nicht mit Sehschlitz, sondern Gitter vor den Augen), mit Kinderwagen, in einem neuen Bonner Stadtteil. Die Taliban und Mullahs strömen also von Godesberg, Bonner Loch und Tannenbusch in die gesamte Stadt aus.

    Zeitgleich im Radio Dauerpropaganda von WDR5. Kein Satz ohne Moschee, muslimische Neubürger und Haste-nich-gesehn! KEIN EINZIGER SATZ. (Es ging um Verbraucherschutz für „Neubürger“ in der bösen Marktwirtschaft). In welcher Marktwirtschaft zwar? Ich sehe überall nur noch Sozialismus.

    Ich bitte alle herzlich darum, den Prozess von „Walid S.“, dem Mörder von Niklas P., im Auge zu behalten. Die Justiz wird von politischer Seite angewiesen sein, möglichst lange Gras über die Sache wachsen zu lassen.

    Düsseldorf ist da schlimmer als Berlin, da in NRW Rot-Grün direkt regiert, nicht erst über den Umweg Merkel.

  49. #13 Pedo Muhammad (24. Mai 2016 18:11)

    @ #7

    ‚Treffen mit Zentralrat der Muslime
    AfD hatte den Eklat von Anfang an geplant‘
    #########################################
    Gottseidank, sonst hätte es bestimmt große
    Probleme mit der BASIS gegeben!!!

  50. #35 weizengelb (24. Mai 2016 18:33)

    Aber immerhin 146,9 % haben doch demokratisch vdB gewählt! 🙂

    Schade, dass die Margot das nicht mehr erleben kann 😉 .

  51. OT: Eben in den RTL-News: Fröhlich winkende „Flüchtlinge“ fahren mit alten Daimler 0303 und Setra-Bussen von Idomeni nach…?
    Wirklich nach Thessaloniki in ein anderes Camp oder hat Merkel etwa…?

    Da stimmt etwas nicht!!!

    Griechenland braucht aktuell dringend 10 Mrd € „frisches Geld“, also keine gebrauchten Scheine.
    Sollte man aus Griechenland nicht ein riesiges Flüchtlingslager machen, „ein Libanon Europas“, und die faulen Griechen könnten fleissig dafür sorgen die ganzen „Flüchtlinge“ bei sich unterzubringen und zu versorgen?

  52. @ #32 Placker

    „Die Brutalität und Gnadenlosigkeit der Männer, bei denen es sich um Nordafrikaner gehandelt haben soll, hat Alex M. erschüttert.“

    Da hat es wohl mal wieder einen erwischt, für den das ganz neu war, der noch niemals was davon gehört hatte, dass die Invasoren nicht mit Teddybären zurückwerfen, sondern mit Eisenstangen und Fäusten schlagen, und das auch mal ohne Grund. Also ein junger Linker wahrscheinlich, der das geglaubt hat, was ihm die grüne Propaganda auf’s Auge gedrückt hat. Ich wünsche diesem Axel M. daher vor allem geistig-mentale Besserung und eine Wurmkur gegen rotgrüne Ideologie.

    Und zum Artikel: Eine gute Analyse, genau so ist es. Dieser Bello ist vor allem als einer groß geworden, den man rasch mal gefüttert hat, um den „bösen Rechtspopulisten“ Hofer zu verhindern. Eine Marionette, nichts anderes. Das österreichische Volk steht nicht hinter ihm. Er ist eine strategische Schachfigur, die man an diese Stelle gezogen hat, damit der Gegner nicht Schach bieten kann. Aber das Volk spürt das, er ist nicht im Volk verandert, er ist ein nach oben gehievter Niemand, der gar nichts vertritt, am wenigsten sein Vaterland.
    Aber ich will nicht überheblich sein, wir Deutschen haben mit dem Gauckler kein besseres Los.

  53. läuft das die nächsten Jahre etwa nur noch auf
    Verhinderungspolitik/taktik der Altparteien im Verbund hinaus,damit ungeliebte Konkurrenten nicht zum Zuge kommen und die oberen 10.000, die Elite, denen einzig und allein diese Parteien noch dienen,weiter wie die Maden im Speck leben können? Die Dreyer hatte am Sonntag bei Anne Will doch sowas in der Art bereits für nächstes Jahr angekündigt, ähnlich wie die meisten Block- parteienpolitiker mit einem höchst fragwürdigen Demokratieverständnis 🙁

  54. Ich hoffe, dass van der Bellen gehoerig auf die Nase fliegt, seine linksversiffte anti AUSTRIA Politk durch massive Aufmaersche, besser Streiks beendet wird, natuerlich sollte auch die Regierung in Wien auf der Strecke bleiben,

    durch Ereignisse, die ihre notorischen Luegen und Fehlentscheidungen den meissten offenbart werden,

    EU und linke Regierungen europaweit muessen weg.

  55. Die angeblichen 49,7 % für Herrn Hofer wiegen weitaus höher als die angeblichen 50,3 % für den AltGrünen. Hofer musste sich ALLEIN gegen alle anderen Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Mainstream-Medien aus Österreich u. Deutschland und sogar gegen EU-Funktionäre durchschlagen und hat trotzdem die Hälfte der Stimmen auf sich gezogen. Daher ist der eigentliche Gewinner dieser Wahl ganz eindeutig Herr Hofer! Und das wissen die Schranzen des Altparteien-Kartells auch ganz genau, sowohl in Österreich wie auch hier in Deutschland.
    Die Einschläge der Gegenfront kommen immer näher!
    P.S.
    Wie erwartet, kommen bereits die ersten „Unregelmäßigkeiten“ beim Auszählen der Wahlkarten aus der Briefwahl ans Tageslicht. Das kann noch lustig werden!

  56. OT / PS:
    Der Dauerpropaganda-Sender ist übrigens WDR5. Irrsinn, wie sich dieser Sender binnen kürzester Zeit vom „Bildungsbürger-Sender“ zum reinsten Scharia-Funk entwickelt hat.

    Morgens wurde „Barack Obama“ in einem Atemzug mit „Bob Dylan“ und „Udo Lindenberg“ genannt – und das Ganze zu einem Loblied auf die „68-er“ zusammengemischt.

    Zur Erinnerung: Die 68-er, das war (ist – leider immer noch) die linksradikale, verkiffte Generation, die so lange gegen den Schah demonstrierte, bis die Perser einen Ajatollah hatten. Und die Generation mit den langen fettigen Haaren, die bei ihren Demos Massenmördern wie Mao und Pol Pot zujubelten.

    Es ist die Generation, deren ärgste Extremisten in der „RAF“ von der Oberlehrer- und Kleinbürger-Diktatur „DDR“ finanziert wurde, inklusive der Typen, die sie selbst als Konservative wähnte (Heinz Kuras -> Agent der DDR, Ostlinken-Mörder des westlinken Benno Ohnesorg).

    Freilich brachte „WDR5“ auch noch den Bogen zu „Gender-Toiletten“ hin. Ohne „Bob Dylan“ (und „Barack Obama“), so die Lesart, tja, da hätte es die wohl nie gegeben, solche Toiletten für Leute, die sich nicht entscheiden mögen, was sie denn zwischen den Beinen für Ausstülpungen oder Schlitze haben wollen).

  57. Warten wir erst mal ab ob vdB die nächsten sechs Jahre gesund übersteht.
    ………………………………………

    Ich frage mich eher, ob die Ostmark die nächsten 6 Jahre übersteht.

  58. Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.

    Ist es das nicht jetzt schon ?!

    Wird es besser mit VDB, ich denke nicht.

    Es gibt allerdings hinweise auf massiven Wahlbetrug, mal sehen om man die sache auf sich beruhen lässt, ich kann mir allerdings nicht vorstellen das es gut ist einen offenen Rechtsbruch auf sich beruhen zu lassen.
    Linksradikale kreise werden immer dreister.
    Un am ende haben wir dann wieder eine linke Machtergreifung.

  59. # wolaufensie

    Es gibt auch in Österreich nur noch eine Oppositionspartei. Die FPÖ.
    Alle anderen Systemparteien haben ein gemeinsame Wahlprogramm: Die FPÖ verhindern.

  60. Man gewinnt den Eindruck „Demokraten“ gewinnen Wahlen nur noch durch Indoktrination und Schummel.

  61. Daß Menschen, die nicht mehr in der Lage sind persönlich ins Wahlbüro zu kommen, weil sie bettlägrig oder schon im Koma sind, in ihrer übergroßen Mehrzahl v.d.Bellen gewählt haben, ist verständlich. Sie wollten halt einen Bundespräsidenten haben, der genauso ist wie sie selbst.

  62. #55 Heisenberg73 (24. Mai 2016 18:52)

    – Die ältesten Wähler waren über 220 Jahre alt
    – Die Wahlbeteiligung lag tlw. zwischen 135% und 500%
    – Gute 150.000 ungültige Briefwahlkarten sind nicht einmal in einem Analphabeten-Land zu erreichen.

    https://akivoegwerner.wordpress.com/2016/05/24/offensichtlich-wahlbetrug-in-oesterreich/
    —-

    Nein, nicht 150.000 ungültige Briefwahlkarten, sondern:

    Ungültige Stimmen

    Urne + Briefwahl gesamt: = 165.212

    nur Urne: = 145.246

    nur Briefwahl: = 19.966

    Österreich, vorläufiges Endergebnis inklusive Briefwahlstimmen:

    Wahlberechtigte 6.382.507
    Abgegebene 4.643.154 = 72,7 %
    Ungültige 165.212 = 3,6 %
    Gültige 4.477.942 = 96,4 %

    http://wahl16.bmi.gv.at/

    Nur Briefwahl:

    Abgegebene 766.076
    Ungültige 19.966 = 2,6 %
    Gültige 746.110 = 97,4 %

    http://wahl16.bmi.gv.at/1605-bw_ov_0.html

  63. @ #47 FrankfurterSchueler (24. Mai 2016 18:42)

    Das linksversiffte ZdK ist aber nicht die Kath. Kirche.

  64. #60 Kapitaen Notaras (24. Mai 2016 19:01)

    Dieser Bello ist vor allem als einer groß geworden, den man rasch mal gefüttert hat, um den „bösen Rechtspopulisten“ Hofer zu verhindern. Eine Marionette, nichts anderes. Das österreichische Volk steht nicht hinter ihm. Er ist eine strategische Schachfigur, die man an diese Stelle gezogen hat, damit der Gegner nicht Schach bieten kann. Aber das Volk spürt das, er ist nicht im Volk verandert, er ist ein nach oben gehievter Niemand, der gar nichts vertritt

    Sehe ich auch so. Der hat mich von Anfang an an die Kölner „parteiübergreifende“ Henriette Reker erinnert – eine intellektuell ziemlich übersichtlich agierende Marionette, deren hervorstechende „Qualität“ es ist, sich nach Strich und Faden manipulieren zu lassen. Und für nix anderes sitzt die auch da. Ich bezweifle allerdings, dass die sich selbst darüber im Klaren ist.

    Die Kölner Silvesternacht war so natürlich nicht vorgesehen, da zeigte sich dann ziemlich schnell, dass die Reker vollständig überfordert ist.

  65. „Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.“
    Das wird doch sowieso passieren. Spätestens wenn die linken unterliegen, und ihre radikalen Kräfte nicht mehr unter Kontrolle hat.
    Und je eher das passiert, desto besser. Dann muß jeder Farbe bekennen, und es wird eine Entscheidung geben. Oder ist etwa die Zeit noch nicht reif dafür? Will man warten damit mehr Schnarchnasen aufwachen?
    Täglich steigt die Zahl der Feinde. Es kann mir auch keiner erzählen dass kein ein einziger Wirtschaftsflüchtling über die Grenzen kommt.

  66. @ #67 yubaba (24. Mai 2016 19:21)

    …jene haben doch gar nicht selber die Briefwahlunterlagen bestellt u. ausgefüllt…, sondern wurden garantiert von ihren Kindern oder Enkeln übertölpelt.

    Mein Vater, SPD-Genosse hat über rd. drei Jahrzehnte(bis Ende der 1970er), seine Mutter 1885 geb. u. deren Schwester 1881 geb. davon „überzeugt“, das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen.

  67. #8 Wnn (24. Mai 2016 18:04)

    Wann reißt die AfD die 20% Grenze?
    ——————————————–
    Die AFD hat schon lange die 20% Grenze geknackt,nur die Medien können es nicht sagen , weil sie dann zugeben müssten Merkels CDU/CSU liegt nur noch bei 18-19% und die SPD bei 16% !
    oder kennst du jemand aus dem Volk der Merkel noch vertraut oder wählen würde ,? ich nicht !
    dasselbe in der SPD,die hat sich mit Merkel selber hingerichtet !

    Obwohl eben war eine Tante von mir da , wir redeten über wählen , ich schlug ihr die AFD vor , sie sagte ach nein, ich habe in den Zeitungen gelesen , diese Partei hat doch keine Politiker die regieren können , die sind doch nur gegen Asylanten und rechtsradikal ….
    Es hat 40 Minuten gedauert wo ich ihr im Internet Seiten gezeigt habe die sie gelesen hat .
    Am schluss sagte sie
    SPD/CDU/GRÜNE/Linke bekommen NIE mehr meine Stimme.
    Die AFD will sie jetzt genauer prüfen und bestimmt auch wählen .:)

  68. Der Blog wird -meiner Meinung- zu österreichlastig
    (diesen Artikel von Bettina Röhl hätte ich allerdings auch hier veröffentlicht).

    Gruß aus Wien

  69. Hab irgendwo gelesen, dass Van der Bellen am Bilderberger-Treffen 2015 in Tirol dabei war. Konnte jedoch seinen Namen auf keiner Teilnehmerliste finden.

  70. Vielleicht hätten die Österreicher diesen letzten Strohhalm ergriffen, wenn man nicht pausenlos gegen Hofer gehetzt hätte, sondern die Äußerungen von Kommissionsvize Timmermann wenigsten ein Mal zur besten Fernsehzeit gebracht hätte:

    …die Mitglieder des EU-Parlaments aufgefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen. Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur…

    http://quer-denken.tv/vizepraesident-der-eu-kommission-monokulturelle-staaten-ausradieren/

    Alleine die Wortwahl muss jeden erschaudern lassen. Es erscheint dann fast irreal, wenn man die deutschen GRÜNEN beim Sektempfang sieht, wie sie mit Erleichterung den Sieg von van der Wau feiern, der gerade diese Entwicklung noch beschleunigen wird.

    Ich werde mich bemühen, dass ich es erlebe, wenn das Gleiche mit diesem Gesindel passieren wird wie 1956 mit den Linken im Iran.
    (Symbolbilder)
    https://www.google.de/search?q=iran+kran&client=opera&hs=Box&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiO3JyKn_PMAhXFVxoKHSp-BRkQ_AUIBygB&biw=1053&bih=509

  71. #68 Maria-Bernhardine (24. Mai 2016 19:23)
    Das linksversiffte ZdK ist aber nicht die Kath. Kirche.
    —————
    In Deutschland schon, da ist die katholische Kirche längst eine protestantische Sekte.
    Für einen Großteil der Katholiken der Welt gilt das natürlich nicht.

  72. #71 Ali Kummelturke (24. Mai 2016 19:26)

    „Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.“
    Das wird doch sowieso passieren. Spätestens wenn die linken unterliegen, und ihre radikalen Kräfte nicht mehr unter Kontrolle hat.
    Und je eher das passiert, desto besser. Dann muß jeder Farbe bekennen, und es wird eine Entscheidung geben. Oder ist etwa die Zeit noch nicht reif dafür? Will man warten damit mehr Schnarchnasen aufwachen?
    Täglich steigt die Zahl der Feinde. Es kann mir auch keiner erzählen dass kein ein einziger Wirtschaftsflüchtling über die Grenzen kommt.
    _____________________________________________________

    So isses!

    Umso mehr demaskieren sich die roten Banden , angefangen von der Brüsseler Fascho Garde bis zu den Genozid Politikern der einzelnen Staaten und den Straßenterroristen der Asifa.

    Irgendwann kommt es eh zum großen Finale der Unruhen.
    Je eher, umso besser für Deutschland und seine Existenz

  73. Ich kann mir gut vorstellen, wie die „Wahl“ in so einem Senioren-oder Pflegeheim, das überwiegend von linksgrünen Sozialarbeiterinnen geführt wird, abläuft:

    „So Muttchen, nun wollen wir mal wählen. Hier, das ist dieser Faschist, der unser Land wieder in einen Weltkrieg treiben will, und da, das ist der Herr v.Bellen von den ökologischen Grünen, der sich für höhere Renten und für mehr Gerechtigkeit einsetzt. Das wollen sie doch sicher auch, nicht war? Ja ja, nickt Muttchen mit dem Kopf, den will ich auch. Gute Entscheidung Muttchen, hier müssen sie jetzt ihr Kreuz machen, und dann wird alles gut“

    Wetten daß, es genau so abläuft?!

  74. OT

    AFD Hamburg fordert Lucke und Co. (ALFA) zum Wiedereintritt in die AFD auf:

    „AfD Hamburg
    Gestern um 10:09 ·

    André Yorulmaz: „Unser Austritt aus der ?#?AfD? war ein Fehler“

    Früher war früher und heute ist heute. Schwamm drüber. Liebe Ex-AfDler, gebt euch einen Ruck und tretet wieder der AfD bei.

    Nur gemeinsam sind wir stark!“

    https://www.facebook.com/afd.hamburg/?ref=py_c

  75. „Dennoch könnte er das kleinere Übel für Österreich und Europa bedeuten. Der Hass aus dem Establishment aus ganz Europa flankiert durch linksradikalen Hass der Straße wäre bei einem blauen Bundespräsidenten Norbert Hofer womöglich aus dem Ruder gelaufen und unkalkulierbar geworden.“

    Diese Aussage findet leider bei mir keine Zustimmung.
    Wenn wir so denken, ist der Kampf verloren. Wenn es uns lieber ist, dass linke und autonome Gewaltanwender die Füße still halten, weil alles so ist wie sie es gerne haben, bräuchten wir gar nicht mehr zur Wahl gehen- es könnte ja, Gott bewahre, ein Ergebnis rauskommen
    dass die rapefugee-welcome-schreier ärgern könnte.
    Ich für meinen Teil wünsche mir Wahlergebnisse, die den Blockparteien inkl. Anhänger sprichwörtlich die Faust ins Gesicht schlägt- mit Anlauf.
    Aber bis dahin ist’s ein weiter Weg und voraussichtlich eh Wunschdenken
    Die Mehrheit hier in Buntistan ist nicht mal mit einem Nebelhorn zu wecken….

  76. #21 JJ (24. Mai 2016 18:15)

    was die NWO will, das kriegt sie, ob wir das wollen oder nicht!

    Wer den Kampf dagegen aufnehmen will, der muss am stinkenden Kopf anfangen und nicht am Schwanz!

    Ein Anfang wäre z.B. die Bilderberger zu ärgern und zu beschneiden.

    +++++

    wie bitte…. ich dachte es ist bereits sozusagen zu spaet dafür…für das letztere…

  77. Hierzuland wundert sich unsere Kanzlerin über „die Freude am Scheitern“ des Erdogandeals. In ganz Europa kommen die Einschläge eben näher. Frankreich, Holland und die Osteuropäer sowiso..
    Bad sind wir hoffebntlich in der Lage die Fehler der letzten 30 Jahre (Toleranz gegen aber nicht einfordern; Islamisierung; Asylfarce; Genderirrsinn, etc.) zu korrigieren -Wenn es nicht schon zu spät ist.

    Hätten wir doch nur einen Victor Urban in Deutschland..!

  78. Leicht können die Parteiengecken die Wahlen fälschen

    Durch die Größe des heutigen Staates ist es dem einfachen Bürger ganz und gar unmöglich sich Klarheit über die Wahlvorgänge zu verschaffen, denn selbst wenn er seine Freunde und seine Sippe dafür begeistern kann, so können diese doch nur die Vorgänge an einigen Wahlurnen beobachten; und da die Parteiengecken sehr viel geschickter sind als es die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien, so werden sie wohl kaum an den Wahlurnen selbst Schabernack treiben, sondern gerade deren Tadellosigkeit bezwecken, wofür sie vielfach angesehene Bürger begeistern, welche dem Volk stets bezeugen, daß alles mit rechten Dingen zugegangen sei. Doch nüchtern betrachtet haben die Parteiengecken alle Werkzeuge für Fälschungen in der Hand: Die Wahlleiter ernennt ihr Innenminister und der Wahlausschuss wird nach dem Parteienproporz gebildet, was Mißbrauch Tür und Tor öffnet und einzig die Eifersucht der Parteiengecken schützt hier vor Wahlfälschungen und diese ist eben nur scheinbar wie man beim ESM sah.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. #83 Wotan Niemand (24. Mai 2016 19:44)

    Hätten wir doch nur einen Victor Urban in Deutschland..!

    +++

    nna… er ist gar nicht so international einfach verstaendlich… seine Denkweise ist zu ungarnspezifisch… und man braeuchte noch das ungarische Volk dazu…

  80. #47 FrankfurterSchueler; Merkens die Pfaffen eigentlich noch, wie doof sie sind. Da können sie auch gleich behaupten, dass Polizisten, Feuerwehrler, Krankenschwestern, keine Uniform anziehen dürften, weil die AfD was dagegen hat.

    #67 yubaba; Du meinst, bei Demenz ists auch verständlich und zu begrüssen, dass die in manchen Gegenden bis zu 6 mal gewählt haben, weil sie schlicht vergessen haben, das schon mal gemacht zu haben.

  81. Hehe, PI-Kommentatoren erfreuen doch immer wieder mit guten Witzen:

    Griechenland braucht aktuell dringend 10 Mrd € „frisches Geld“, also keine gebrauchten Scheine.
    #63 gonger (24. Mai 2016 18:58)

    II
    Daß Menschen, die nicht mehr in der Lage sind persönlich ins Wahlbüro zu kommen, weil sie bettlägrig oder schon im Koma sind, in ihrer übergroßen Mehrzahl v.d.Bellen gewählt haben, ist verständlich. Sie wollten halt einen Bundespräsidenten haben, der genauso ist wie sie selbst.
    #72 yubaba (24. Mai 2016 19:21)

    🙂

  82. Wer stützt dem Bello die Arme beim Hochhalten?
    Oder ist das die Geste aus dem Film
    „Hände hoch, oder meine Mama schießt“?

  83. SO ist es, Bettina Röhl! Ich habe mich schon am Wahltag ge’rgert, diese dummen Pressestimmen, die eine angebliche Aufholjagd ausgemacht haben wollen.

    Wahrscheinlich hat Hofer aufgeholt, und nicht umgekehrt.

  84. #36 einerderschwaben (24. Mai 2016 18:29)

    Sollen Männer für uns prügeln?
    Solange ich mit prügeln darf, warum nicht?

    Spaß beiseite, ich muss meine persönliche Erfahrung mit Täterschutz loswerden.
    Auf dem Nachhauseweg von einer Demo stellte sich uns ein migrantischer Gegendemonstrant in den Weg und begann eine kulturspezifische Pöbelei.
    Mein Bekannter sagte nur etwas wie „halt´s Maul“ und wollte weiter gehen. Da warf sich der Mihgru auf den Rücken und fing an wild zu kreischen und zu zappeln. Ich dachte noch, „wie die kleinen Kinder“ und schon eilte die Polizei herbei und hielt uns fest.
    Mein Bekannter hätte ihn mit seinem Papierfähnchen von der Demo im Auge verletzt. Ich bot an, mir das ganze als Fachfrau anzusehen, das wurde natürlich abgelehnt und das Auge fest zugedrückt. Eine andere Passanten gab zumindest noch zu Bedenken, man solle den „Verletzten“ doch bitte beobachten, damit er sich nicht selbst Dreck ins Auge reibe. Kurzum, wir wurden fast 2h festgehalten und mein Bekannter gab sich schließlich, wie er mir erst im Nachhinein mitteilte mit einem Vergleich und 200,- Bußgeld zufrieden, um seine Ruhe zu haben.
    Doch dann bekam er noch eine Schmerzensgeld- und Verdienstausfallklage nachgereicht, so dass ich mich gezwungen sah, ihm Prügel anzudrohen, wenn er noch einen müden Cent zahlen würde. Also stellte er dem Anwalt mit meiner Hilfe ein paar Fachfragen zu der angeblichen Verletzung und seither ist tatsächlich Ruhe.
    Mein Bekannter ist für einen Rechtschutz zu arm und für Prozesskostenhilfe zu reich. Ein typischer Deutscher eben.

  85. # 96 lieschen m

    … für einen Rechtschutz zu arm und für Prozesskostenhilfe zu reich. Ein typischer Deutscher eben.
    ________________________________

    Spruch des Tages!
    Muss ich mir merken… 🙂

  86. Hätte auch anders kommen können: Hofer als Bundespräsident – und damit Teil des Establishments. Etwas, woran die FPÖ immer zu kauen hat. Also nicht ganz unschuldig an all dem, was in der Ostmark so lief und läuft.Z.B. einem Gesinnungsstrafrecht á la BRD. Und die Protestwähler schnell wieder wegrennen lassen könnte. Deshalb Vorsicht im Umgang mit den Alt- und Systemparteien. Wenn sie schon nicht ihre Knüppelhorden vorschicken – auch an ihrer breiten Brust können sie einen ersticken oder das Messer von hinten in den Rücken rammen. Seiner staatspolitischen Verantwortung kann man auch ohne Posten und Machtbeteiligung gerecht werden: Indem man sich im Notfall eben nicht zu schade ist, auch mal für die Regierenden zu stimmen, dafür vielleicht gar das eine oder andere Zugeständnis für die eigene Klientel abluchst.

  87. #72 yubaba (24. Mai 2016 19:21)

    bei all dem elend…………
    auch etwas zum schmunzeln

  88. von #8 Wnn:

    Lügenpresse:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77926220/afd-hatte-eklat-beim-treffen-mit-muslimen-von-langer-hand-geplant.html

    Wenn man sich vorher auf eine Sichtweise verständigt, dann ist das geplant. Welch ein Wahnsinn, welch eine Lüge, dafür „geplant“ zu unterstellen. Jeder, der mit anderen in eine Verhandlung/Gespräch geht, verständigt sich sinnvollerweise vorher auf das Procedere.

    ……………….

    Genau das wollte mir heute ein Merkel-Fan unter die Nasen halten: AFD hatte den Eklat ja so geplant.

    AFD also = anrüchig.

    Haben ihm dann versucht zu verstehen gegeben, dass dieses ein Beispiel für Lügenpresse wäre.

    Denn die Überschrift soll die anerzogenen Vorurteile des unmündigen Lesers gleich schon bedient haben.

    Liest man den Text dann, ist nichts anrüchiges zu finden:

    denn der Islamist bestand weiterhin darauf, die AFD = NSDAP nennen zu wollen.

    Und die AFD war sich darüber einig, mit solchen Typen dann nicht mehr zu reden.

    Für die Lügen-Presse: = Eklat.

    Ich glaube, so ganz begriffen hatte der Kollege die Sache aber nimmer noch nicht. Denn es sei doch eine Nachricht und die müsse doch stimmen.

  89. Volksnahe Populisten : Aber bitte ja

    Die nicht-populistischen Parteien sind demnach die ferngesteuerten Parteien, die ihre Orders von allen möglichen Leuten und Gruppierungen bekommen, nur nicht vom Volk.

  90. Was wäre gewesen wenn Herr Hofer die Wahl gewonnen hätte.
    Antwort: Die bezahlten ANTIFA Faschisten von SchwarzRotGrünRot wären mit Bussen in die österreichische Hauptstadt chauffiert worden und hätten die Parteizentrale oder das Haus des Bundespräsidenten versucht klein zu hauen.

  91. Wenn wir hier uns schon so damit beschäftigen – Wie muss es erst in den Köpfen der Ösis aussehen?

    Dieses Ergebnis war dermaßen merkwürdig, dass es eigentlich auch den letzten Österreicher aufrütteln müsste.

  92. Wer ist der Van der Bellen überhaupt?

    Van der Bellen ist gar kein Österreicher, sondern Russe, der Vater war Russe, die Mutter Estin.

    Die Familie floh nach der Oktoberrevolution (1917) vor den Kommunisten ins Estland.

    Als Estland durch die SU 1941 annektiert wurde, kamen die Eltern nach Ostpreußen.

    Über ein Flüchtlingslager bei Schweinfurt kamen die Eltern in das Wien des Deutschen Reiches. Dort wurde Sohn Alexander im Januar 1944 geboren.
    [Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Van_der_Bellen%5D

    Die merkwürdige Lücke zwischen Ostpreußen, Schweinfurt und Wien Anfang 1944 ist nirgends erklärt.

    Da ist mehr als ein reiner Zufall, dass ein „österreichischer“ Lebenslauf so aussieht?!

    Wer hinter ihm die Strippen zieht….?
    Jedenfalls ist er schon mal ein Freimaurer.

  93. 37einerderschwaben

    ich kenne da ein Werkzeug, damit kann man lockere Schrauben wieder festziehen.

  94. Lesenswerte Analyse zum Beschiss:

    Pjöngjang in Wien!

    Um es gleich vorweg zu nehmen, meine steile These: die Bevölkerung in Österreich wurde am 22. & 23. Mai Zeuge eines krassen Wahlbetrugs.

    Aber erst mal ganz nüchtern die Fakten:
    Im ersten Wahlgang der Bundespräsidentenwahl erreichte Norbert Hofer von der FPÖ mit 35%
    das mit Abstand stärkste Ergebnis. Der zweitplatzierte Alexander van der Bellen kam auf 21%.
    Daraufhin 4 Wochen später die Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten.

    Um 17 Uhr die erste Hochrechnung, nach 60% ausgezählter Stimmen: Hofer 54% – VdB 46%
    Nach Auszählung aller Stimmen an der Urne das Ergebnis am Abend: Hofer: 51,9% – VdB 48,1%

    In dieses Ergebnis nicht eingepreist die Briefwähler, die erst am Folgetag ausgezählt wurden.
    Hatte vdB an den Wahlurnen lediglich 48,1% erzielt so soll er von den 746.222 Briefwählern 61,72% der Stimmen bekommen haben; so dass am Ende VdB knapp mit 0,3% Vorsprung gewinnt.

    weitere interessante Fakten und Anmerkungen

    Hofers Facebook Seite hatte zeitweise knapp doppelt so viel Likes wie vdB;
    am Tag der Wahl hatte Hofers Seite 199.000 Likes; die von van der Bellen 124.000.

    Nach den verschiedenen TV-Duellen der Kandidaten gab es oft Abstimmungen der TV-Sender wer sich besser geschlagen hätte. Hier kamen bei einigen Auftritten Ergebnisse von 82 : 18 für Hofer.
    Auch wurde Hofer von den meisten Zeitungen als knapper Favorit gesehen.
    In einer Umfrage der Krone Zeitung, wen man wählen würde, hatte Hofer die Nase vorn.

    Inzwischen kann man bei vielen Wettanbietern auch auf den Ausgang politischer Wahlen wetten.
    Wer die letzte WM und Champions League verfolgt hat der wird bemerkt haben dass die Quoten der Buchmacher oft das Kräfteverhältnis sehr gut reflektieren, sprich diese fast immer den richtigen Riecher haben. Sie wollen ja schließlich kein Geld verlieren.
    Hier in diesem Fall sahen Buchmacher Hofer als deutlichen Favoriten. Jemand der auf vdB gewettet hat bekommt nun den 2, 5 fachen Einsatz. Im Fall von Hofer hätte er für 1€ nur 1,40€ bekommen.

    Fazit, nach allen greifbaren Indikatoren war Hofer Favorit.
    746.000 Briefwähler – ganz schön viele bei 4,6 Mio. Wahlteilnehmern!
    Legt man das Endergebnis zu Grunde hätten die Briefwähler signifikant anders, nämlich mit fast 14% Abweichung gewählt! Warum sollten nun Wähler, die am Sonntag arbeiten mussten, gehbehindert sind, oder sich nicht an ihrer Meldeanschrift aufhielten etc. so stark ausreißen?
    Mit marginalen Abstrichen dürften doch eigentlich 746.000 Briefwähler ein guter Querschnitt der Gesellschaft sein.

    Die Auszählung konnte man online auf 2 Portalen der ÖR mehr oder weniger live verfolgen.
    Hatte zunächst Hofer einen Vorsprung von 144.000 Stimmen schwand dieser bei Auszählung der Briefwahl zusehends. Bei 96 von 117 ausgezählten Wahlkreisen hatte er noch knapp 19.000 Stimmen Vorsprung.
    Ausgerechnet in der letzten halben Stunde wurden die live Daten abgeschaltet.
    Das Land Salzburg hat den österreichweiten Zwischenstand der Briefwahlauszählung nach einer Intervention der Bundeswahlbehörde von seiner Homepage genommen. Dazu hieß es:
    „Es war seitens der Bundeswahlbehörde nicht erwünscht, dass einzelne Bundesländer Daten aus anderen Bundesländern veröffentlichen. Deshalb haben wir den Datenstrom unterbrochen“
    Lt. Die Presse

    In einem der Fernsehduelle noch zu Beginn des Wahlkampfes rutsche Van der Bellen nachdem er in einem verbalen schlagabtaucht schlecht aussah süffisant-trotzig heraus:
    “Sie werden sowieso nicht Präsident“.
    Extrem zuversichtlich für jemanden der grade im ersten Wahlgang 14% weniger holte gegenüber Hofer dem nur 15% zur absoluten Mehrheit fehlten.
    Vielleicht weil er wusste dass ihm im Zweifel bestimmte Hilfe gewiss sein wird..?

    Tatsache ist, Merkel, EU-Bonzen allen voran Juncker, Martin Schulz und vor allem die SPÖ Regierung hatten großes Interesse daran dass Hofer NICHT Präsident wird.
    Schließlich kündigte der EU-kritische Hofer an als Bundespräsident der Regierung in der Bewältigung bestimmter Probleme nur kurze Frist einzuräumen, und andernfalls Neuwahlen auszurufen. Nach aktuellen Umfragewerten hätten diese eine Abwahl der aktuellen SPÖ Regierung und einen FPÖ Bundeskanzler, HC Strache, zur Folge.

    Der Verdacht liegt auf der Hand:
    Man konstruiert schon vorher ein Kontingent an Briefwählern, (die erst einen Tag später ausgezählt werden) mit diesem hat die Regierung genug Spielraum ein unpassendes Ergebnis in Ruhe “passend“ zu machen; um letztlich vdB ins Amt zu hieven.
    Fast sämtliche Wahlleiter in Österreich haben ein Parteibuch von SPÖ oder ÖVP. Die hatten eine ganze Nacht Zeit bestimmte Briefwahlunterlagen zu manipulieren, ein klaren Fixpunkt dvan ca. 60,5 um das Ergebnis um die Wahl für sich zu entscheiden.

    Inzwischen kommen auch noch einige “Pannen“ zu Tage:
    So gab es hier links eine Wahlbeteiligung von 149% – in Linz ein Wahlbeteiligung von 598%^^

    Auch interessant, fast 4% ungültige Stimmen bei dieser Wahl.
    Jeder 25. Wähler wäre demnach zu dumm den Wahlzettel korrekt auszufüllen, auf dem es nur 2 Möglichkeiten gibt. Bei einer solchen Schicksalswahl zwischen zwei Gesinnungslagern geben 165.000 Österreicher ungültige Stimmen ab?
    Wie viel wahrscheinlicher ist es, dass in einzelnen rot-grün dominierten Wahlkreisen der Großstädte Hofer-Stimmen ungültig gemacht wurden.

    Am Ende “gewinnt“ vdB die Bundespräsidentenwahl mit nur 30.000 Stimmen. Die Frage ist ob FPÖ-Mann Hofer bei dieser Wahl überhaupt jemals eine Chance hatte. Den Hofer/ FPÖ Sympathisanten hilft eigentlich nur noch ein Staatsstreich; denn vdB sagte schon im Vorfeld dass er als BP selbst bei +50% eine demokratisch gewählte FPÖ Regierung nicht angeloben würde und auch eine Regierungsbeteiligung nicht zuließe.

    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/posts/1131576773561635

  95. Wahlbetrug: 146,9% in Waidhofen

    Waidhofen an der Ybbs ist allerdings auch ein politisches Wunder. Denn die Beteiligung an der Bundespräsidentenwahl lag dort laut österreichischem Bundesinnenministerium (http://wahl16.bmi.gv.at/1605-303.html) bei 146,9 Prozent. 9026 Wahlberechtigte gaben demnach 13.262 Stimmen ab, wovon 12.559 auch noch als gültig gewertet wurden.

    Wahlsieger in Waidhofen: Van der Bellen. Bericht über eine „Wahlpanne“ bei der Huffington Post (http://www.huffingtonpost.de/2016/05/24/panne-waidhofen-wahl_n_10113346.html). Der Rest der Presse schweigt noch.

    Da Alexander Van der Bellen nur mit gut 30.000 Stimmen Vorsprung gewonnen hat, ist so eine Panne extrem heikel. Nach der falschen Zählung von Waidhofen wurden ihm 6621 Stimmen zugerechnet, seinem Konkurrenten Hofer 5938. Wahlleiter Stein sagte: Der Fehler „kann mit Sicherheit nichts am Ergebnis ändern“. Das nicht. Aber Österreich zählt mehr als 2000 Gemeinden. Mehrere solcher Fehler könnten das knappe Ergebnis also durchaus drehen.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/05/24/wahlbetrug-1469-in-waidhofen/

  96. Über eines sollten wir uns alle im klaren sein:

    Linksgrün, also das bolschewistische Pack, wird wie vor 100 Jahren zum Machterhalt über Leichen der Bürger gehen!

    Aus dem Grund halte ich ein Aufschaukeln der linksgrünen Gewalt für das realistischste Szenario der nächsten 2 Jahre. Denen ist ein Menschenleben egal, noch dazu wenn es das eines Andersdenkenden ist.

    Also stellt euch darauf ein, dass wir mit gleicher Härte zu Werke gehen müssen, wenn wir Demokratie, Menschenrechte und sozialen Frieden in Deutschland erhalten wollen.

    Nieder mit dem Bolschewismus! Wir schaffen das!

  97. Die Erlangung eines Amts durch betrügerische Machenschaften nennt man Amtserschleichung.

  98. Geht jetzt schon los: Van der Bellen „hofft, dass die Anti-Flüchtlings-Stimmung in Österreich und Europa überwunden werden kann“. So gesagt im US-Sender CNN.
    Genau eine derartige Agitation habe ich erwartet. Bayern, macht die Grenzen dicht. Jetzt wird jeder ins Land gelassen und niemand ist da, um das zu verhindern.

  99. Bloss jetzt nicht ins Jammertal und Agonie verfallen, denn die wichtigsten Wahlen stehen noch an, werte Mitstreiter!

    Lasst Van derWuff Wuff und dem EUdSSR-Estanlishment ihren Phyrrussieg feiern, denn gemessen an dem was kommt, ist der österreichische Wahlkomödiantenstadl eine Luftnummer, denn…

    Im Juni entscheiden die Briten über den Brexit und da dass Volk dort der EUdSSR sehr abgeneigt gegenübersteht, ist ein Ausstieg der Briten aus der EUdSSR sehr wahrscheinlich, was natürlich die Eurokraken Schulz und Konsorten kräftig den Arsch auf Grundeis sezuen könnte.

    2017 stehen Bundestagwahlen in Deutschland und Österreich an. Da die etablierten Blockparteien mitsamt Lügenpresse so weiterlavieren werden wie bisher in der Rapefugee Welcome Wahnvorstellung wird es insbesondere der FPÖ gelingen, ein Böses erwachen dem Ösiestablishment (Van der Wuff Wuff) zu bereiten wenn der nächste Kanzler Strache heisst. In Deutschland könnte der Einzug der AfD gelingen und die vergreiste Linke aus dem Bundestag kicken, also ranhalten liebe Frau Petry.

    Und da wären noch Polen, Ungarn und die anderen Eu-Ostländer die sich tapfer gegen Merkels Umvolkungspolitik wehren und viel Sand in das marode Uhrwerk der EUdSSR streut, die nächsten bösen Überraschungen für das grünlinksversiffte Establishment ommt garantiert wie das Amen in der Kirche.

    Also, nicht ins Jammern und Agonie verfallen, jetzt erst recht wird zurückgeschlagen

  100. Van der Bellen hat zwar die Wahl gewonnen, aber der Sieger heißt Hofer.

    Denn ein Sieg ist es gegen eine sozialistische Einheitsfront aller übrigen Parteien, gegen sämtliche Medien, gegen massive Einflußnahme aus anderen europäischen Ländern und nicht zuletzt gegen sagen wir mal etwas unorthodoxe Auszählmethoden praktisch 50% zu erreichen!

    Langfristig wird der Wahlausgang der FPÖ ohnehin nicht schaden. Viel Einfluß hat dieser Präsident ohnehin nicht, die FPÖ hat mehr davon wenn sich der jetzt schon leicht senile van der Bellen in den nächsten sechs Jahren zunehmend blamiert, diese Fehler kann man dann für die wesentlich wichtigeren Wahlen ausschlachten.

  101. Klasse Artikel von Wolfram Weimer!

    Zweitens entlarvt das Wahlergebnis eine tiefe Spaltung der Gesellschaft. Es zeigt nicht bloß, wie weit inzwischen die Polarisierung der Gesellschaft reicht. Es demaskiert auch, dass zwischen einem Großteil des Wahlvolkes und den Institutionen des Staates tiefe Entfremdung herrscht. Van der Bellen war der Kandidat des gesamten etablierten Systems. Von Gewerkschaften bis Kirchen, von Wirtschaftsverbänden bis Künstlern, von Intellektuellen bis Umweltschützern reichte die beinahe uniforme Unterstützung der offiziellen Republik.

    Wenn dann trotzdem die Hälfte der Bevölkerung eine andere Wahl trifft, dann wirft das ein grelles Licht auf die Akzeptanz der vermeintlich staatstragenden Institutionen. Nicht nur Volksparteien verlieren ihren gesellschaftliche Rückhalt, offenbar werden ganze Systeme wie öffentlich-rechtliche Medien von großen Teilen der Bevölkerung in ihrer jetzigen Form nicht mehr akzeptiert. Wenn die Bindungskraft der Institutionen so dramatisch schwindet, dann dräut der Republik eine innere Entfremdung und eine immer grundsätzlichere Reformagenda von rechts.
    http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Die-rechte-Rache-heisst-Strache-article17761446.html
    (#113 francomacorisano)

  102. @ #86 Nane (24. Mai 2016 19:31)

    Hab irgendwo gelesen, dass Van der Bellen am Bilderberger-Treffen 2015 in Tirol dabei war. Konnte jedoch seinen Namen auf keiner Teilnehmerliste finden.

    Danke, ich greife Ihre Anmerkung hier einmal auf da es sonst noch keiner tat und verweise auf diesen Link:
    http://orf.at/stories/2283327/2283177/
    Schlüsselsatz:
    „Scholten ergänzte, dass er Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) eingeladen habe so wie einmal auch den früheren Grünen-Chef Alexander Van der Bellen, aber niemanden von der FPÖ.“
    Okay, eingeladen heißt noch nicht dass er dabei war, aber halte es für wahrscheinlich. Bei der Gelegenheit konnte die Verfilzung / Kungelei / Absprachen mit den mächtigen Strippenziehern in die Wege geleitet werden (bzw. wurde festgelegt, wie es zu laufen hat, sollte er …später… einmal Bundespräsidentenkandidat werden…!)
    = > Van der Bellen = Ösi BP durch Bilderberger Gnaden

  103. Van der Bellens Mythos von der „Aufholjagd“
    #############################################
    Dadurch, dass der Bellen seinen nur kurzen Vorsprung durch den Buxtehuder Igel-Effekt erreicht hat befindet er sich jetzt nur 0,6 Prozent vor seinen Verfolgern.
    Mal sehen, wann ihm die Puste ausgeht!!

  104. Die Treibjagd von RotGrünSchwarzGelb auf Blau hat mittels Wahlfälschung das WIld zur Strecke gebracht, das ist Fakt.

  105. Die Frauen entscheiden die Wahlen. 60% wählten den grünen Kandidaten. Die AFD und FPÖ werden von Frauen „umgangen“. Weshalb auch immer. Man muß Frauen erklären, dass sie 2 Möglichkeiten haben: Wenn sie die Asylanten auf den Strassen wollen und immer mehr wollen, dann wählt CDU-SPD oder die Grünen. Wenn ihr das nicht wollt, dann wählt AFD. So einfach ist das. Man kommt nicht zu Wählerstimmen, wenn man in PI unter seinesgleichen ist. Die Wahrheit liegt im Rest der Republik.Obige kurze Formel „entweder oder“ kann man heute bei jedermann und überall anwenden.

  106. Bunte kulturelle Kulturbereicherung in Pforzheim:

    Nach Streit mit Ehefrau: Syrer schlägt Polizisten behandlungsreif

    Pforzheim . Ein Polizeibeamter ist am Montagvormittag so stark verletzt worden, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte und im Krankenhaus behandelt werden musste.

    Eine Streife war gegen 11 Uhr zu einem Familienstreit in die Asylunterkunft in der Eutinger Straße gerufen worden. Dort war ein 54-jähriger Syrer mit seiner Frau in einen heftigen Streit verwickelt. Als der Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich heftig gegen die Maßnahme und schlug um sich. Er konnte schließlich unter Kontrolle und zum Polizeirevier gebracht werden. Auch der Täter wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Nach-Streit-mit-Ehefrau-Syrer-schlaegt-Polizisten-behandlungsreif-_arid,1099737.html

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  107. Van der Bellen ist wirklich eine linke …ER erklärte gestern wieder gegenüber einer deutschen Zeitung,er werde gegenüber den bisherigen Gepflogenheiten der 2.Repuplik davon abgehen den Führer der stimmenstärksten Partei(FPÖ) mit der Regierungsbildung beauftragen.So kann sich nach 2018 eine Koalition der Verlierer (SPÖ,ÖVP,Grüne) bilden.So was ist faschistische Führerdiktatur.Wenn dann irgendwer austickt braucht man sich nicht darüber zu wundern.

  108. Entscheidend für Europa ist was die AFD in Deutschland erreicht.Nur mit einer starken AFD kann man aus dem engen EU Korsett raus.

  109. Van der Bellen in CNN:
    Sieg „trotz Migrationshintergrunds“

    http://orf.at/#/stories/2341033/
    25.5.16

    Der gewählte Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich optimistisch gezeigt, dass die Antiflücht-lingsstimmung in Österreich und Europa überwunden werden kann. „Nehmen Sie mich als Beispiel. Ich habe einen (…) Migrationshintergrund und konnte bei dieser Wahl trotzdem die Mehrheit der Österreicher hinter mir vereinen“, sagte er gestern Abend im US-Nachrichtensender CNN.

    „Ich bin ziemlich optimistisch, dass wir diese (migrantenfeindlichen, Anm.) Haltungen überwinden können“, sagte der aus einer russisch-estnischen Flüchtlingsfamilie stammende Politiker.

    Jetzt ist die Katze aus dem Sack:
    Die Völker sollen sich gefälligst ganz offiziell von Fremden regieren lassen!

    Leider sind sie schon so degeneriert, dass sie diese auch noch selber wählen –
    Nur die allerdümmsten Kälber
    wählen ihren Sch(l)ächter selber!

  110. Ich finde Es Verrat an der AFD von Meuthen diesem Kommunisten fuer seinen Wahlbetrug auch noch zu gratulieren

  111. #49 FrankfurterSchueler (24. Mai 2016 18:42)
    ——————-

    ein weiterer baustein, der mich bestärkt, aus meiner katholischen kirche auszutreten.

    man kann sie als mitglied nicht reformieren, man macht sich mmn bei beibehaltung der mitgliedschaft zum mittäter.

    siehe den artikel: sie haben ein zeichen gesetzt, herr hofer.

  112. Wahlbetrug – Verschwörung – NWO

    muss denn dieser Mist wirklich immer sein?!
    Ihr macht euch echt lächerlich und schadet der Sachlichen Diskussion.

    Die Wählerschaft ist nun mal ganz einfach verblödet!

    In den No-Go-Areas Wiens wurde ja zu ca. 80 für Van der Bellen gestimmt.
    Die linken wissen genau wen sie importieren müssen um Wählerstimmen zu erhalten…

  113. #60 Blue02 (24. Mai 2016 18:51)

    Bin froh aus Bonn weg zu sein. Kaum vorzustellen, dass ich da mal aufgewachsen bin und die ersten 10 Jahre davon in Bad Godesberg gelebt habe.

    Wenn jemand behaupten kann, dass ist nicht mehr meine Stadt, dann ich.

    Viel Spass dann auch noch mit dem halbindischen christlichen Bürgermeister. Passt alles zusammen.

  114. @ChristundKapitalist,

    ne mein Lieber, wir machen uns ganz sicher nicht lächerlich. Klar, die Wiener wollen bereichert, erschlagen und vergewaltigt werden – das Wahlergebnis passt in einigen Bezirken perfekt, nix dagegen einzuwenden – aber wenn in Linz Stadt eine Wahlbeteiligung von 569%!!!!!! ausgewiesen wurde, dann stinkt das zum Himmel – und dies auf der offiziellen Seite des BM. Aber war wohl bloß ein Tippfehler, nicht wahr?
    Und die lächerlichen Drohungen kann sich dieser Mann schenken, wer oder was Kanzler wird hat in Ö alleine der Wähler zu bestimmen. Wir hatten schon mal so eine Situation, wo ein halblustiger Präsident die Regierung nicht angelobte – und weiter? Trotzdem kann sie sich konstituieren – ohne den Sanktus des BP – was für ein Pech – noch sind wir nicht in einer absoluten Diktatur.

  115. Die Mehrheit der richtigen Österreicher hat Hofer gewählt, der grüne Affe hat nur durch die verschenkten Pässe an Ausländer gewonnen.

  116. Und jetzt stellt euch vor, Hofer wäre pro Homo Ehe gewesen. Die 4% Homosexuellen in der Bevölkerung hätten das Zünglein an der Waage sein können. Vom positiven Effekt bei Jugendlichen ganz zu schweigen.

  117. #148 Metaspawn (25. Mai 2016 10:48)

    „….
    Viel Spass dann auch noch mit dem halbindischen christlichen Bürgermeister. Passt alles zusammen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das muß wohl Mode sein, einen indischen Bürgermeister in Deutschland zu haben.
    Altlandberg in Brandenburg hatte auch einen. Sogar von 1993 bis 2009!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ravindra_Gujjula

    Wohin man gerät, wenn man die Zügel aus der Hand gibt, sehen und erleben wir tagtäglich!

  118. Irgendwann wird wohl rauskommen, daß hier ein
    eklatanter Fall von Wahlbetrug vorliegt.

Comments are closed.