cameron.. das ist hier die Frage – denn der uns gut bekannte US-Milliardär George Soros, der vor allen Dingen in die Zerstörung Europas per Migranten-Massenflutung investiert, hat in einem langen Gastbeitrag des „Guardian“ vor schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen eines Brexits gewarnt. Ein „Schwarzer Freitag“ – ein Kurssturz an den Börsen – wäre die unmittelbare Folge und der britische Normalbürger würde sicherlich ärmer werden.

(Von Alster)

Seit Jahr und Tag warnen die Wirtschafts- und Finanzvertreter in Großbritannien vor dem Austritt aus der EU; nun kommt also dieser Europahasser George Soros, um das Angstprojekt, „project fear“, der Brexit-Gegner zu unterstützen. Auf diesen Mann des Vertrauens aller Boot- und Smartphone-Mohammedaner baut das EU-Establishment.

Nun ist es entschieden, mehr als die Hälfte der Briten wollen die EU verlassen, aber auch die Brexit-Gegner sind keineswegs durchwegs Anhänger der EU. Man hat ihnen Angst gemacht, dass ohne die EU Not und Elend herrschen wird. Hinzu kam der Cox-Faktor, der unfraglich instrumentalisiert wurde. Hier konnte man im Gegensatz zum Terroristen in Orlando, dessen eindeutig islamisches Motiv heute noch nicht gefunden wurde, die Tat eines Geisteskranken dem vermeintlichen Fremdenhass der Brexit-Befürworter zuordnen.

Es ist viel zum IN or OUT aus der EU der Briten gesagt und geschrieben worden, aber ein Brexit-Befürworter muss noch gebührend erwähnt werden. Der Tory-Europaabgeordnete Daniel Hannan, der sich 2008 (es ging um den zurechtgemurksten Lissabon-Vertrag) durch Verfahrenstricks des damaligen EU-Parlamentspräsidenten Hans-Gert Pöttering (CDU) an das „Ermächtigungsgesetz der Nazis“ erinnert fühlte, hielt in Oxford eine bemerkenswerte Rede. Hauptsächlich spricht er von den ökonomischen Vorteilen beim Britischen Austritt aus der EU. Aber er stellt die relevante Frage: Wenn wir heute nicht Mitglied der EU wären, wären wir dann an einer Mitgliedschaft interessiert? Und er erklärt mit dem englischen Humor den Unterschied zwischen der EU und Europa – Politiker und Medien werfen ja fälschlicherweise EU-Skeptikern zumeist vor, Europa-Gegner zu sein: „Saying I am supporting the EU because I like Europe would be rather saying I am supporting FIFA because I like football“. („Wer sagt, ich unterstütze die EU, weil ich Europa schätze, sollte eher sagen Ich unterstütze die FIFA, weil ich Fußball mag“)

Hier seine staatsmännische Rede, leider nur englisch:

Ein wahrer Europahasser ist Guy Verhofstadt (Belgier, der seit 2009 die liberale Fraktion der ALDE im EU-Parlament leitet) meint: „The world of tomorrow is a world of empires, not a world of small nations.“ Die Welt von morgen ist eine Welt von Imperien, und keine Welt der kleinen Nationen).

Die Außenminister der sechs Gründungsstaaten der EU – Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg – haben direkt nach dem Referendum ein Treffen anberaumt, um über die Konsequenzen zu debattieren. Es heißt, man wolle den innersten „Wohlstandskern“, Kern-Europa, festlegen. Als weiterer Fixpunkt gilt allgemein die Eurozone. Die Staaten, die die Gemeinschaftswährung nicht eingeführt haben, stünden vollständig außen vor und müssten sich den Entscheidungen des EU-Kerns beugen. Will heißen, die EU-Zermalmaschine rollt weiter.

Wer sich auf unterhaltsame Weise den Brexit nochmal erklären lassen will, kann das mit der EU-Chicken-Farm tun:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

214 KOMMENTARE

  1. Der Maulheld Cameron ist weg.
    Jetzt müssen
    die Rechtsbrecherin Merkel,
    der Lügner Junckers,
    der Versager Schultz
    und der Betrüger Draghi
    noch folgen!

    Fuck the EUdSSR!!!

  2. Lasst das Volk entscheiden und nicht Merkel!!!!
    Merkel hat die EU kaputt gemacht. Das wird in den Geschichtsbüchern stehen.

  3. Wer Europa schätzt, denkt über die EU ähnlich wie jemand über die UdSSR denkt, der Russland schätzt.

  4. … nun kommt also dieser Europahasser George Soros …

    … der zugleich die EUdSSR sehr schätzt, ganz folgerichtig.

    Es ist ja ein alter, billiger, mieser Trick des EUdSSR-Systems und all seiner Profiteure, immer zu sagen: „Wer gegen uns ist, ist gegen Europa.“ Das Gegenteil ist richtig: Wer Europa liebt, muß die EUdSSR verabscheuen. Aber wem sage ich das hier.

  5. So isses..die ganzen Eliten haben den Briten Angst machen wollen..Aber 52% der Briten sind nicht drauf reingefallen.
    Wenn der unsägliche Mord an Frau Cox nicht passiert wäre und danach noch instrumentalisert wurde und wenn viele junge Leute der Angstmacherei nicht gewichen wäre,hätten die Briten wohl zu 70% für den Brexit gestimmt!
    Und wenn jemand den Juncker heute in der Tagesschau gesehen hat,wäre es ihm aufgefallen,dass Juncker stark gelallt hat.
    Dies lag aber nicht am Brexit,sondern wohl an dem Alkohol,den er aus Frust gesoffen hat!
    Ich gehe mal davon aus,dass es der Anfang vom Ende der EU in der jetzigen Form ist!

  6. #2 francomacorisano (24. Jun 2016 22:06)

    Nürnberg 2.0 könnte tatsächlich real werden,vorrausgesetzt dieser menschenhassende-inks-elitäre Abschaum,der sich an die Vernichtung ganzer Kontinente bis zum Orgasmus aufgeilt,übernimmt nicht vorher die Weltherrschaft.Denn darum geht es diesem widerlichen Abfall ethisch-moralischer Verkommenheit letztendlich:Das Lügengebilde EUDSSR auf die gesamte Welt übertragen und die inländische Bevölkerung zu hirnlosen Sklaven zu machen.

  7. @ biloxi (Ktr. 5)

    Jedermann/frau sollte sich einmal eine Minute Zeit nehmen und sich einmal auf dieses widerliche Antlitz von diesem Soros konzentrieren.

    Mehr Unmenschlichkeit und Falschheit geht kaum.
    Ich sehe es jedenfalls so, und das würde ich diesem Penner gerne in sein Gesicht sagen !!!!

  8. @ #2 francomacorisano (24. Jun 2016 22:06)

    Bitte nicht die Krönung der Unfähigkeit Jäger und den Hochverbrecher (der wohl nicht nur zufällig Eichmann äußerlich ähnelt) Maas vergessen.
    Auch die Ober-Pussy Drehhofer nicht!

    Es sollte mal jemand ein Kartenspiel, so wie früher die Autoquartette, mit dem Titel „Totalversager im Amt“ herausbringen – würde sicher ein Kassenschlager!

    Wäre nur Qual der Wahl: welche 4 Pappnasen stellen wir für die SPD zusammen? Gabriel, Stegner, Maas, Oppermann – dann ists schon voll, und da gäbe es doch noch so viele …

    Vielleicht mehrere Spiele auflegen – Edition I und II ??

  9. Grundsätzlich tabu sind die Schweiz und Norwegen für unsere Lügenmedien dabei wäre es doch naheliegend, diese europäischen Nicht-EU-Länder zum Vergleich zu bemühen. Kommt nicht in die Tüte, wenn das Ergebnis vorhersehbar unpassend ausfällt.

  10. Heute ist ein großer Tag. Zum ersten mal wurden Leute wie Le Pen und Wilders vom Mainstream ernst genommen.

    Nicht „fair behandelt“ aber tatsächlich ernst genommen.

  11. was mich auch immer stört ist,dass alle immer nur von Europa reden,wenn es um die EU geht..Dabei ist die EU nicht Europa und Europa nicht die EU.
    Es gibt ja Länder wie Norwegen,Schweiz,Island usw. denen es ohne Mitglied der EU zu sein,wesentlich besser geht!
    Europa wird bleiben,aber diese fatale EU wird bald Geschichte sein!°

  12. #12 Cendrillon (24. Jun 2016 22:22)

    Allerdings!
    Interview mit Wilders live zur besten Sendezeit.
    Heute morgen sehr lange Ausschnitte aus der AfD-PK mit Gauland, Hampel und Padzerski.
    Ich staunte.

  13. Das Bild ist idiotisch.

    PM David Cameron bewies Größe.
    Ich hörte sein Demissionsrede um acht.

    Wenn ich mir die zweidimensionalen deutschen
    Figuren anschaue, dazwischen liegen Welten.

    Mittelmäßige Existenzen quer durch ALLE Parteien.
    Deutschland ist von Eliten verlassen.

  14. Wir sind Zeitzeugen einiger umwälzender politischer Veränderungen.

    Erst der Wegfall der DDR (für mich als Ex-Jungpionier war das schon aufregend), dann die EU, auf die ich mich tatsächlich mal freute, weil sie als etwas gutes gedacht war. Dann der Euro, den ich mit Magenschmerzen entgegennahm und der sich als die erste riesige Lüge herausgestellt hat. Griechenland und der Beginn des Bröckelns, die immer imperialistischer werdende und anmaßendere Brüssel-EU, die den Grundgedanken vergewaltigte, hunderte Gesetze nach Gutdünken brach, aber jetzt Brexit. Das ist sauspannend, Leute. Jetzt stehen wir vor einer verschlossenen Truhe, die Zukunft ist ungewiss. Es kann quasi alles passieren.

  15. Ein Interview mit Geert Wilders: heute zum allerersten Mal im deutschen Fernsehen. Das Tabu wurde gebrochen.

    Zwar wird die Phrase vom Rechtspopulistismus immer noch wiederholt wie die tibetanischen Gebetsmühlen aber Wilders ist ab heute jemand mit dem man spricht und den man nicht mehr so einfach ignorieren kann.

  16. #11 le waldsterben (24. Jun 2016 22:19)

    Autoquartette, mit dem Titel „Totalversager im Amt“ herausbringen – würde sicher ein Kassenschlager!

    Wäre nur Qual der Wahl: welche 4 Pappnasen stellen wir für die SPD zusammen? Gabriel, Stegner, Maas, Oppermann

    Herrliche Idee!

    Das sind die Toptreffer für
    – Höchstes Gesamtgewicht
    – Größte Distanz zum Volk
    – Höchste Überwachungsquote
    – Höchste Entfernung zur Realität

    Bitte aber auch nicht die weiteren Top Karten
    vergessen:
    – a.nahles
    – …

    Es fehlen noch die Topleistung
    – Geringster Energieverbrauch durch Denken
    – Niedrigste Ahnung von Wirtschaft (Wobei, das kann aus den vier schon besetzt werden)
    – Höchster Einsatz gegen den Bürger (ebenso)

    und sovieles weiteres

  17. Donnerstag abend daas letzte Mal Nachrichtn gelesen: „Brexit-Gegner leicht in Führung“.

    Na klar, die Medien haben wieder alle Register gezogen, einen Brexit zu verhindern. Selbstverständlich wird Britanien in der EU bleiben. Diese Narren.

    Eben will ich mal lesen, was PI zum Verbleib in der EU zu sagen hat …

    Yeeeeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh
    Yeeeeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh
    YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYIIIIIIIIIIIIIIIIIIIAAAAAAAAAAAA
    YYYYEEEEAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHH
    JAJAJAJAJAJAJAJAJAJAHHHHHHHHHHHHHHJAJAJAJAJAJAJAh
    JIPEHHHJJJJJJJJJJJJEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEAAAAA

    (kommt nicht wieder vor, aber das musste sein)

  18. Weder erwarten bleibt zu hoffen, das dies kein Einzelfall bleibt. “ Eliten, die immer daran Denken, was andere von ihnen halten, wären sehr überrascht, wenn sie wüssten, wie wenig die anderen über sie „Nachdenken“. Deswegen ist Zufriedenheit ein stiller Garten, in dem man sich ausruhen kann.

  19. Alles ändert sich aber das war absehbar -schliesslich kann ich mich nicht erinnern einen Herrn Schulz jemals gewählt zu haben ?
    Warum sollten wir uns Demokraten nennen und überhaupt wählen wenn dann doch irgendwelche V.Weissäckers in Brüssel mitbestimmen auf unsere Kosten ?Die übrigens immer schon mitbestimmt haben egal wer oder was gerade selektiert wurde …ja liebe Antifa so siehts aus …wenn man fürs Regime rumhampelt und meint man hätte auch nur etwas durchschaut -kauft euch besser braune statt schwarze Klamotten das passt besser…

  20. Brexit – ein erster, kleiner Schritt … möge es ein Riesenschritt für Europa sein!!! Ich (wir) bin (sind) überhaupt nicht gegen einen europäischen Zusammenschluss. Wir reisen gern, sind immer wieder bei unseren Nachbarn Italien, Österreich, Spanien usw. unterwegs. Ich lerne Italienisch, spreche/verstehe es auch schon passabel, beauftrage polnische, tschechische und slowakische Unternehmen … ich habe nichts gegen Europa. Ich habe etwas gegen diese selbstherrliche Mischpoke in Brüssel und natürlich gegen alle Deutschlandhasser sowieso.

  21. Hoffentlich tritt dieser EU-N*zi Junker zurück. Falls der dieses Wort überhaupt kennt.

  22. Ich bekomme schon den ganzen Tag mein Grinsen nicht in den Griff.
    Ja was wuselt man nun herum,ist Sprachlos,Enttäuscht usw.
    Tja,das Volk hat entschieden und es ist absolut egal ob es den Briten nun besser oder schlechter gehen wird.Man hat der Bevölkerung anderer Staaten gezeigt,daß sie letztendlich immer noch ein wenig Mitbestimmen können und diese Politkaste sich diesen Entscheidungen zu unterwerfen hat.
    Mal schauen,wie sich diese Gremien in den Parlamenten der Länder und der EU nun gegen den Willen der Bevölkerung versuchen zu wehren.
    Das Gauksche Wort,vonwegen Eliten und der Bevölkerung, wird immer mehr zur Realität und davor fürchten sich ganze Heere von pol.Vaterlandsverrätern.

    Ich finde hier passt als Antwort der Bevölkerung, der alte Wahlspruch der Friesen:

    „Liewer düd aß Slaawe“

    „Lieber tot als Sklave“

    dieses Systems der Demokratievernichtung…

  23. #9 Realistiker (24. Jun 2016 22:17)

    Soros sieht aus wie ein alter Mann. Man wünscht es sich so sehnlich, in den Zügen den Charakter zu erkennen, gerade hier, um daraus fürs nächste Mal zu lernen. Aber dieses Gesicht von dem Soros allein zeigt leider gar nichts. Um so etwas zu erkenn en, muß man das Verhalten beobachten, das Reden, die Hände usw. Und selbst dann gibt es keine einfachen Regeln. Oft sind die Unstimmigkeiten so subtil, dass man die Ursache des schlechten Bauchgefühls nicht benennen kann und gezielt danach sucht. Von der Sorte Gesicht wie Soros gibt es aber so viele alte Männer, dass die dann alle böse sein müßten – genau jene, die mit dem richtigen Film und der passenden Musik zum besonders lieben Onkel werden können.

  24. Wer sich auf unterhaltsame Weise den Brexit nochmal erklären lassen will, kann das mit der EU-Chicken-Farm tun:
    ——

    Hahaha, da fällt mir direkt Moorhuhn abschießen ein:

    http://www.moorhuhn.de/

  25. Wenn man die Medien so hört, dann bricht die Insel auseinander und alle Briten werden total verarmen…

    Darunter läuft nix!

    Und dann wird ganz bewusst ein Generationkonflikt aufgebaut, nach der Devise die Alten verbauen der Jugend die Zukunft. Ziel dabei ist wohl, dass die Jungen die Alten erschlagen sollen…

  26. #19 Autobahn (24. Jun 2016 22:30)
    #11 le waldsterben (24. Jun 2016 22:19)

    Es gibt doch schon so Quartette: Hautkrankheiten, Fäkalien, Diktatoren, Nuklearwaffen, Seuchen, Minderheiten …

  27. Die LÜGENPRESSE such verzweifelt nach Breschen in der Brexit-Front! Da sehen sie den Kontrast zwischen den ach so „weltoffenen Jungen“ und den ollen Alten, die doch bitte bald absterben mögen!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/brexit/warum-wir-nach-der-brexit-referendum-neue-rebellion-brauchen-14306632.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/brexit/wahl-analyse-die-alten-waehlten-den-brexit-14301861.html

    Gott sei Dank waren die lebenserfahrenen Alten noch da um die GEHIRNGEWASCHENEN Jungen vor sich selbst zu retten!

  28. Ohne Pro-EU-Angst-Medien-Kampagne hätten wohl 80% der Briten für den Austritt gestimmt!

    Obwohl man schon süffisant sagen muss, die Briten waren ja eigentlich niemals wirklich eingetreten…

  29. #22 francomacorisano (24. Jun 2016 22:35)

    Nach Art. 50 des Lissaboner EU-Vertrages dauern die Verhandlungen über das Ausscheiden eines EU-Mitgliedes ZWEI JAHRE: http://www.n-tv.de/politik/Die-Briten-schocken-Europa-article18040101.html
    Das heißt: Über zwei Jahre wird das Thema in unserer linken Presse rauf und runter gekocht. Einfach Klasse! Wenn das keine Nachahmer findet?!?

    ——-

    Zwei Jahre? Plus Fristverlängerungen etc. Das kann seeeeehr viele Jahre dauern.

    EU-Vertrag
    Art. 50

    https://dejure.org/gesetze/EU/50.html

  30. Hoffentlich schliessen WIR bald Maas aus!! ❗

    Ich kann diese Visage nicht mehr sehen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Justizminister-Maas-schliesst-EU-Referendum-in-Deutschland-aus

    In Deutschland wird es nach Ansicht von Bundesjustizminister Heiko Maas kein Europa-Referendum geben – es würde aber auch anders ausgehen als in Großbritannien, glaubt der SPD-Politiker.

    An die Adresse der Briten sagt er:

    „Die Zeit der Rosinenpickerei ist vorbei.“

    Der SPD-Politiker warf zudem der AfD vor, den Zusammenhalt auch in Deutschland untergraben zu wollen.

    (Welchen Zusammenhalt)

    „Aber: Wir dürfen Europa nicht den rechten Spaltern überlassen.“

    Der Polarisierung müssten sich alle Demokraten entschieden entgegen stellen, forderte Maas und warnte:

    „Scheitert Europa, dann schadet das unserer Demokratie.“

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Koelner-Polizei-findet-im-Rucksack-eines-Linksautonomen-eine-Rohrbombe

    In Köln hat die Polizei einen Mann kontrolliert, der er ein auffälliges T-Shirt trug.

    In seinem Rucksack fanden die Beamten dann eine selbst gebastelte Rohrbombe. <<<

    Hakenkreuz anne Wand und fertisch is de Nozianschlach.

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/afd-machtkampf-46477904.bild.html

    Ähnlich theatralisch äußerte sich Thüringens AfD-Rechtsausleger Björn Höcke.

    Er forderte – anders als sein Freund Gauland bei der Pressekonferenz in Berlin – sogar einen deutschen Volksentscheid:

    „Ich weiß, auch das deutsche Volk will mehrheitlich raus aus der EU-Sklaverei.“ <<<

  31. ein kleiner Schritt um die EU-Kriminellen endlich in den Wind zu schießen.

    Merkel und ihre dunkelroten Vasallen gehören vor ein deutsches Tribunal gestellt und abgeurteilt.

  32. 🙂 🙂 🙂

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156552267/Koelner-Polizei-nimmt-Linksautonomen-mit-Rohrbombe-fest.html

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/koelner-polizei-nimmt-linksautonomen-mit-bombe-fest-14307344.html

    In der Kölner Innenstadt hat die Polizei einen Radikalen verhaftet, der eine selbst gebastelte Bombe dabei hatte.

    Die Polizei war auf ihn aufmerksam geworden wegen seiner provokanten T-Shirt-Aufschrift.

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vermuellt-und-ueberfuellt-nrw-staatssekretaer-besucht-roma-slums-in-duisburg_id_5667398.html

    Am Mittwoch besuchte der Integrations-Staatssekretär von NRW, Thorsten Klute, das Duisburger Problemviertel Marxloh.

    Er wollte sich ein Bild vom „Lebensraum“ der dort wohnenden Roma machen.

    Er kam zu der ernüchternden Erkenntnis, dass einige Menschen dort „genauso leben wie in den Slums in Rumänien“. <<<

    In 20 Jahren leben 80% der Deutschen genauso.

  33. Brexit

    gegen:
    . Fettaugen (upper middle class)
    . city of London

    für:
    . Arbeiterklasse
    . Alte

    by the way, I am part of upper . .

  34. Ich bin für Europa. Für Europa der Europäer.

    Schade, das die Eliten genau diese Europa zerstören.

  35. Man muss auch sagen das Uk niemals richtig Eu Mitglied wurde …nicht mal unter Napoleon …
    und die Insellage stets zur Spaltung unter den Europäern antrieb -jetzt hat sich Uk in eine Lage gebracht die wenn Europa die Russen einbezieht erstmals ein Europa erzwingen könnte – (man beachte die Geheimver…)wirtschaftlich ist England am Boden (keine Autoindustrie, Keine Stahlindustrie -wenig Chemie-usw ) aber Banken
    wozu diese Banken ? Hoffe es läuft weiter nach Plan -weitermachen .

  36. Zur Feier des Tages habe ich mir heute einen Earl Grey with a drop of milk gegönnt.

  37. Die EU Diktatur ist heute ein kleines bisschen in die Schranken gewiesen worden, gut so.
    Leider ist es speziell für uns Deutsche nur von Nachteil.
    Egal was jetzt kommt, Merkel und Co. werden die EU in der jetzigen Form um jeden Preis erhalten wollen. Um jeden Preis bedeutet, das wir sämtliche Zahlungen leisten werden, die mit dem Austritt GB auf die verbliebenen EU Staaten zukommen.
    Speziell für Deutschland gilt, der Zusammenbruch der EU bringt uns gar nichts, wenn nicht auch gleichzeitig, oder am besten schon vorher die CDUCSUSPDGRÜNLINKE Partei abgewählt wird.

  38. kurz vor der Wahl wurden hohe Wetten gegen den Brexit plaziert um die Aktienkurse zu manipulieren und das traue ich Herrn Soros zu.
    An den Crash-Aktien-Kursen hat er sicher das 1000fache seiner Wettverluste verdient. —

  39. Ja, gut – alles schrecklich – aber dass die Briten futsch sind, ist so schlimm nicht, die haben die EU doch nur ausgenommen mit ihren Sonderrabatten; und mit ihrem Turbokapitalismus reiben sie den sozialen Frieden in Europa auf. Wenn die „Europäer“ etwas schlau sind, gibt es jetzt die Chance „Groß Britannien“ endgültig zu zerlegen – Schottland ist kurz vor der Abspaltung und Nordirland ist auch mürbe – da fehlt nicht viel und UK ist WEG! Dann wird Deutsch eine starke Amtssprache in der EU, Deutsch kann sogar wieder Wissenschaftssprache werden – Klein Britannien hat dann nicht mal mehr eine Schiffswerft – damit ist die „Seemacht“ in spätestens 30 Jahren vollkommen im Eimer, und das ganz ohne Krieg – späte Rache für den „Feuersturm“ in Dresden und die ganzen andren Verbrechen die Briten weltweit ungesühnt begangen haben – heute ist echt ein Tag zum feiern und zum unermüdlich Weiterarbeiten bis auch „Groß-Britannien“ auf dem Aschehaufen der Geschichte gelandet ist…

  40. Haben unsere Politiker nicht jahrelang getönt, „wir müssen das Thema Europa aus dem Wahlkampf heraushalten“? Und das schimpfte sich auch noch Demokratie!

  41. @ #35 Rheinlaenderin
    „Zwei Jahre? Plus Fristverlängerungen etc.“

    loetzinn, es heisst
    „innert 2 jahren ab bestaetigung des antragseingangs“

    die kommissare des eu-politbueros –
    bes der 1st class 6er bande der gruender –
    draengen schon jetzt auf mgl schnelle verhandlungen der austrittvertrage,
    damit die bilaterale und intl wirtschaft klarheit bekommt wer was bekommt .

    und sie wollen ein teures, knebelndes, entehrendes, beispielhaft abschreckendes exempel an gbr statuieren –

    falls andere staaten ihre schon vorliegenden
    demokratiewuensche auch umsetzen wollen.

  42. Warum sollte es dem einfachen Volk nach dem Brexit schlechter gehen? Der Handel zwischen den mittelständigen Firmen untereinander in ganz Europa bringt für diese auf jeden Fall mehr Gewinn und mehr Arbeitsplätze. Wer sagt überhaupt, dass Zölle eingeführt werden oder sonstige Hürden. Höchstens von der Seite der EU. Schließlich kommt es darauf an wie geschickt die neue Regierung agiert. Denke, die können dann in Ruhe auch für ihr eigenes Volk arbeiten . Die Verlierer sind ganz klar die Euro-Kasper und deren Konsorten, sowie die Finanzbranche und der besagte Soros und dessen Lakaien.

  43. Die Geier warten schon. Die Arroganz der Geldverschieber
    Heuschrecken und Pfandleier oder wie auch immer.
    Stopp los Absicherungen greifen und reichen nach unten weiter durch.
    Niemand hatt vor eine Mauer, äh Brexit….
    Nicole mit dem Piepmatz- flieg nicht so hoch…
    die Geier warten schon.
    Der kanns besser:
    Dirk Müller im Tagesausblick vom 24.06.2016: Der Brexit kommt
    https://www.youtube.com/watch?v=Flnol33rl9I

  44. @ #44 alles-so-schoen-bunt-hier
    „Zur Feier des Tages habe ich mir heute einen Earl Grey with a drop of milk gegönnt.“

    ich auch, plus mit karibischem rohrzucker
    und einer kappe rum. rechts geruehrt.

  45. ….nun kommt also dieser Europahasser George Soros
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dieser Soros ist eine elende Kreatur, die über Leichen geht.

    Vor zwei Jahren interviewte ihn der HR in New York:

    »Ich bin einer der 85 Menschen, denen die Hälfte des Reichtums der ganzen Menschheit gehört. Was glauben Sie, wie ich so viel Geld machen konnte?«
    Weil die Politik die Finanzindustrie nicht reguliert, sagt Soros.

    Zehn Mrd. Dollar setzte Soros 1992 in einer Wette gegen die Bank of England auf eine Abwertung des englischen Pfunds – und gewann.
    „The man who broke the Bank of England“ ein.

    Der Honigmann beschrieb 2015 das Unwesen des Soros.
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/george-soros/

    Er zettelt die „Revolutionen“ an auch die Arabische, er schickt Millionen Invasoren nach Europa, er will Europa vernichten.

    In Asien hat er schon ganze Staaten ruiniert.
    ASEAN-Regierungen:
    Megaspekulant Soros ruiniert unsere Volkswirtschaften
    http://www.solidaritaet.com/neuesol/1997/32/soros.htm

    Und das ist längst nicht alles, was so ein Kerl an Millionen Menschen verbrochen hat, auch in Südamerika!

  46. Tja, Soros, der alte Mann mit dem Gesicht zum Eierabschrecken, wird heute sicher nicht so gut schlafen wie ich.
    Hat sich eigentlich das böse Männlein im Rollstuhl schon zum Brexit geäußert?

  47. #28 Orwellversteher (24. Jun 2016 22:47)

    Tja,der Herr Soros ..da hat Dir der britische Pöbel doch einfach mal in Deine gallige NWO Suppe gespuckt!
    Läüft nicht ganz so glatt wie du dir das vorgestellt hast mit dem weltweiten Sklaventum fürs Großkapital.
    Herr Pütin hatte es verstanden,als er die von Dir gesponserte,staatszersetzenden NGOs aus dem Land warf.
    Es wird keine Vergebung geben für deine Verbrechen an der Menschheit.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html

  48. #47 vandenHout (24. Jun 2016 23:08)
    Nicht schlecht deine These.
    Die Ratten verlassen den Kahn.
    Nix mehr zu holen oder doch der hätte:
    Den Deutschen kann wirklich man alles nehmen,
    wenn man Ihnen nur ihre Arbeit lässt!”
    sagte Sir Winston Churchill

  49. #57 adebar (24. Jun 2016 23:16)
    Da hatte Churchil wohl einmal Recht -nur bis siebzig wollen die auch nicht mauern …aber wenn sie wollen -Hauptsache der Balla Balla rollt…

  50. #1 Realistiker (24. Jun 2016 22:03)
    Eine „europäische Revolution“ wird kommen

    Kommt drauf an, von welcher Seite – ich tippe eher auf eine Revolution von oben.
    Und das wird nichts Gutes für die Deutschen geben.

  51. #60 WahrerSozialDemokrat (24. Jun 2016 23:19)
    Lässt die EU schon die Neger-Soldaten den Tunnel nach England stürmen?

    Trau ich denen echt zu!!!

    Die orientalischen und schwarzafrikanischen Soldaten werden in Deutschland losstürmen, dass uns Hören und Sehen vergehen wird.

  52. #56 survivor

    Es wird keine Vergebung geben für deine Verbrechen an der Menschheit.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es wäre schön, aber…..?

    Solchen Verbrechern muß international das Handwerk gelegt werden. Keinen Zugang zu den nationalen Märkten, besonders beim Geld.

    ES ist unermeßlich, wieviel Blut an den Milliarden dieses Lumpen klebt. Der Kerl sitzt aber fernab der realen Welt.

    Wie gesagt, Soros will die Gesellschaften von Europa und den USA komplett nach seinen perversen Vorstellungen umbauen, durch die Massive Hereinnahme von Millionen von Migranten. Auch in den USA.

    Er selber lebt aber völlig geschützt von diesem destruktiven sozialen „Re-Engineering“ in seiner gigantischen Villa, oder eigentlich Schloss, auf 63 Hektar Land in Bedford ausserhalb von New York, plus einer Ferienvilla im Wert von 15 Millionen in den Southampton und einer 16 Zimmer Stadtwohnung für 24 Millionen Dollar an der Fifth Avenue.

    Ja, die globale Elite hat ihre Sonderzonen geschaffen, wo die Prolls ausgesperrt sind. Rein dürfen sie nur als Diner und Sklaven.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/11/george-soros-will-europa-zerstoren.html

  53. #37 Bruder Tuck (24. Jun 2016 22:55)
    Wo kommen wir den da hin, so geht das nicht.

    Özdemir wettert gegen Hamburger Volksentscheid
    Der Grünen-Vorsitzende warnt vor den Folgen der
    Schulreform und einer sozialen Unausgeglichenheit
    von Volksentscheiden.

    Weiter er warnt vor Ergebnis offenen Volksentscheiden.

  54. #66 Andi500 (24. Jun 2016 23:27)

    Bleibt abzuwarten ob die „Brexit Panik“ dazu genutzt wird, TTIP durchzuwinken.

    Was aber dann sogar noch ein Grund mehr wäre aus der EU auszutreten…

    Und dann stehen ganz besonders die Grünen besonders doof da!!!

    😉

    Für uns gibt es nur noch WIN-WIN-Situationen!

    Selbst wenn die Briten knapp anders herum entschieden hätten, hätten wir gewonnen.

    Das wird zunehmend den hyperventilierenden Linken in allen Themenbereichen auch klar…

  55. köln linker rohrbombe gefunden
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3362148

    „Um 20.20 Uhr gerieten der Dortmunder und seine drei Begleiter am Alter Markt durch die Aufschrift „FCK CPS“ (Fuck Cops) auf dem T-Shirt des Bombenbesitzers ins Visier der Streife. Die Nervosität bei der Kontrolle ließ die Beamten genauer hinsehen. Bei der Durchsuchung des mitgeführten Rucksacks fanden die Beamten eine Plastiktüte mit dem Sprengkörper sowie kleine Mengen einer synthetischen Partydroge. „

  56. Gauck hat’s gesagt:
    Das Problem sind nicht die politischen Eliten. Das Problem sind die Bevölkerungen. Is aber auch so’n Scheiss, das Volk zu fragen und es sich noch entscheiden zu lassen.

  57. DAS IST DAS ENDE VON DER GELD GEBENDEN EU!!

    W I R S I N D D E U T S C H!!!!!!

    deutschnational.

    PS. Leider ist in Google/Youtube keine EOS

  58. #71 LEUKOZYT (24. Jun 2016 23:33)

    „…wegen der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens dem Haftrichter vorgeführt werden…“

    Bei einem „Rechten“ würde sofort der Staatsschutz ermitteln und es hieß bestimmt nicht verharmlosend „Explosionsverbrechen“ (was sich wie Popcorn in der Microwelle anhört)…

  59. Frechheit, wie die Lügen-Medien jeden Brexit Anhänger entweder als fremdenfeindlich und/oder blöde hinstellen.

    Die Linken halten sich immer für die Krone der Moral und Intelligenz.

    Aber Hochmut kommt vor dem Fall und wer seine Gegner unterschätzt, hat schon verloren!

  60. Bei SWR1 die gaaaanze Woche Antibrexitpropaganda, zum Kotzen. Dann heute nur Lieder von Bands die noch in der EU sind. Alle Wahnsinnig.
    Heute War ich in Trier. Unglaublich wie sich die einst historisch schöne Stadt verändert hat. Wo man hinschaut Muslime, auch an der Kasse in den Geschäften Schleiereulen. Ich kaufe in diesen Geschäften def. nichts mehr. Bei mir ist fast nur noch Internet angesagt. Ich beneide die Briten, alleine schon weil das Volk gefragt wurde.

  61. Wenn wir Deutschsprachigen in der EU bleiben müssen, dann muss die erste Amtssprache jetzt aber Deutsch werden!

    Mit Abstand nun die Sprache der EU!!!

    Brexit: Sprachpfleger fordern Deutsch als EU-Sprache
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/brexit-sprachpfleger-fordern-deutsch-als-eu-sprache/

    „Deutsch ist in Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg sowie in Südtirol Amtssprache. Englisch dagegen nur noch in Irland und Malta. Deutsch werde von rund 90 Millionen EU-Bürgern als Muttersprache gesprochen, Englisch – nach dem Brexit – nur noch von rund fünf Millionen.“

    Ein schöner witziger Vorstoss für die AfD im EU-Parlament ist da möglich!

  62. Soros ist selber ein Teil von denen, die hinter den Kulissen weltweit als mächtige Strippenzieher agieren.

    Neben ihm sind noch andere aktiv:

    Rockefeller
    Familie Warburg
    Rothschilds
    Astors
    Dupont
    Brczynski
    Kissinger

    und noch ein paar mehr.

    Die Tochter von Al Gore heiratete vor einiger Zeit einen direkten Nachfahren von Jacob Heinrich Schiff (ehemaliger Chef des Bankhauses Kuhn & Loeb, der wiederum mit den Warburgs heiratsmäßig verwandt war).
    Schiff finanzierte im russisch japanischen Krieg die Japaner wofür er vom Teno geehrt wurde.
    Die russischen Kriegsgefangenen der Japaner schaffte er in die USA und ließ sie von keinem anderen als Leo Trotzki zu Revolutionären ausbilden.
    Er war der Finanzier der Bolschewistischen Revolution, was einer seiner Nachkommen in den 40ern in einem Interview unumwunden zugab.

    Trotzki und seine Mördertruppe wurden von New York aus mit einem Schiff auf die Reise nach Rußland geschickt. Der Rest ist bekannt.
    Trotzki verkehrte zuvor ausgiebig bei einem reichen New Yorker Geschäftsmann, wo er ein und ausging. Er hatte sogar einen Chaufeur.

    Unglaublich, was da für Verbindungen zutage kommen, je tiefer man gräbt.

  63. #74 Heisenberg73 (24. Jun 2016 23:44)

    Wenn man mit Bildungsdressur, Intelligenz
    produzieren könnte, dann wären alle
    Rote und Grüne Nobel-Physiker.

  64. Es ist unglaublich, was für Leute Merkel uns ins Land geholt hat. Gestern wurde in Warendorf eine tadschikische ISIS-Fachkraft beim Kindergeldabholen festgenommen, heute experimentierte ein irakischer Schutzsuchender mit brennbaren Flüssigkeiten einem Asylheim:

    Lokalnachrichten » Kreis Warendorf »
    Notunterkunft: Bewohner (37) zündelt
    Ahlen (at) – Ein 37-jähriger Bewohner der Notunterkunft an der Hammer Straße in Ahlen hat am späten Donnerstagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Mann hatte gegen 17.05 Uhr in der Einrichtung eine Flüssigkeit in Brand gesetzt.

    Laut Polizeiangaben hatte der Iraker zunächst mehrfach auf einen Desinfektionsspender gedrückt, so dass sich auf dem gefliesten Boden ein Lache bildete. Anschließend hielt er die Flamme seines Feuerzeugs daran, und die Flüssigkeit entzündete sich.

    Eine Betreuerin sprach den 37-jährigen Mann auf seine Handlung an. Daraufhin trat er das Feuer aus. Der Betreiber der Notunterkunft informierte die Polizei, die den alkoholisierten Bewohner zur weiteren Überprüfung mit zur Wache nahm. Dort stellten die Beamten fest, dass der Iraker mit verschiedenen Personalien unterwegs war. Da der Verdacht des Leistungsbetrugs besteht, leitete die Polizei ein Strafverfahren ein.

    Anschließend erfolgte eine Verlegung des 37-Jährigen in eine andere Unterkunft.

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/ahlen/Notunterkunft-Bewohner-37-zuendelt-6e3e5fd9-a5f1-4a01-a58b-a8b1ca857006-ds

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/warendorf/Terrorverdaechtiger-in-Warendorf-festgenommen-045adbb3-4b8b-4053-8c18-4ce063f17bc7-ds

  65. Die vereinigten Staaten von Europa sind gescheitert.

    Weil niemand sie wollte und will. Ebenso wie niemand einen einheitlichen Währungsraum will.

    Die Briten hatten wenigstens den Mumm, darüber
    abstimmen zu lassen.

    Natürlich gibt es jetzt Verwerfungen, Verluste an den Börsen – na und ? Europa war auch ein wirtschaftlicher starker Raum bevor es die EU gab. Wechselkursrisiken waren früher beherrschbar, es gab sie, aber ist daran ein
    Staat zerbrochen ? Oder zerbrechen jetzt nicht ehr Staaten, die nach jahrhundertelangem Schlendrian auf einmal mit einer Währung klarkommen müssen, die mit dem Schweizer Franken oder der D-Mark konkurriert ?

    Das Konstrukt EU und EUR ist ein Konstrukt der Nachkriegseuropäer Kohl, Mitterand, die die Verwüstungen des 2. Weltkrieges
    vor Augen hatten. Natürlich braucht Europa eine Zollunion wie das heilige römische Reich deutscher Nationen, natürlich Angleichungen des Rechts. Mehr braucht Europa nicht, auch
    wenn alles wieder etwas komplizierter wird, aber die Freiheit ist immer komplizierter als eine Diktatur.

    Es lebe die Freiheit ! Es lebe die Freiheit !

    Hüten sich soll jetzt alle, die eine größere Verschmelzung der Rest-EU fordern. Auch ohne Referenden wird die Meinung des Volkes nicht länger ignoriert werden können.

  66. Ja, gut – alles schrecklich – aber dass die Briten futsch sind, ist so schlimm nicht, die haben die EU doch nur ausgenommen mit ihren Sonderrabatten; und mit ihrem Turbokapitalismus reiben sie den sozialen Frieden in Europa auf. Wenn die „Europäer“ etwas schlau sind, gibt es jetzt die Chance „Groß Britannien“ endgültig zu zerlegen – Schottland ist kurz vor der Abspaltung und Nordirland ist auch mürbe – da fehlt nicht viel und UK ist WEG! Dann wird Deutsch eine starke Amtssprache in der EU, Deutsch kann sogar wieder Wissenschaftssprache werden.
    __________________________________________

    lol
    Du meinste wohl arabisch.
    lol
    Die Letzten beißen die Hunde.
    Und das wird Deutsche Land mit Führerin fatima sein.
    Die Hunde haben sich schon ihre Servietten umgebunden.
    lol

  67. Wünschenswert ist jetzt folgendes:

    BP Wahl in Österreich muß wiederholt werden und Hofer siegt.

    Frankreich und die NL bekommen ihr Referendum

    Im Meck Pomm wird die AfD stärkste Kraft

    Trump wird der nächste US Präsident

  68. „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    Claude Juncker …..

    Endlich ist etwas passiert.

    Die EU Diktatur steht vor dem Zusammenbruch,deren Maulhuren verlieren den Kampf um die Meinungshoheit..

  69. Bitte übertreibt es nicht mit dieser – mir zugegeben weitgehend unbekannten – Figur Soros.

    Lassen wir es dabei: Ein schlechter Tag für die „EU“ (EUdSSR) ist ein guter Tag für die Vielfalt Europas.

  70. Auch für alles Geld der Welt möchte ich nicht aussehen wie dieser völlig verbittert und verlebt dreinblickender Soros!
    Wozu benötigt der sein Geld? Zufriedenheit sieht ander aus!
    Der sieht aus, wie von Gier zerfressen!Sehr erstrebenswert!

  71. #82 Tarapo (24. Jun 2016 23:54)
    Hüten sich soll jetzt alle, die eine größere Verschmelzung der Rest-EU fordern. Auch ohne Referenden wird die Meinung des Volkes nicht länger ignoriert werden können.

    Das werden sie genau versuchen.
    Hoffentlich ist KEINER mehr gewillt, den
    EU Schabernack zu geniessen

  72. PS:

    Ein Volksentscheid in Deutschland über den Verbleib in der „EU“ – da wäre mir wohler.

    Dann könnten wir wenigstens hinterher sagen: Wir haben verdient, was wir verbockten.

    Irgendjemand – welcher kretinöse Vollidiot auch immer – hat ja Merkel gewählt, oder?

    Klar ist Deutschland eine „exportorientierte Nation“. Ein Argument für Zuwanderung ins (noch) bestehende Sozialsystem ist das wohl kaum.

  73. Gyorg Schwartz mochte Deutschland so sehr, dass er zum Herrn Soros wurde. Wenn der Mann nicht gerade Zettel verteilt, auf denen steht, in welchem Euroland es die meiste Stütze gibt, wenn er nicht gerade gegen eine platt gehende Währung wettet, wenn er nicht gerade IM Erika in Flüchtlingsfragen berät, dann, ja dann, hängt er den Menschenfreund raus und schmiert alle im Stil amerikanischer Schnapsbrenner der 30er Jahre, damit der eine Million Moslem Migranten Strom pro Jahr nach Europa nicht versiegt.

    Wie schön, wenn man sich mit einem Referendum davon verabschieden kann. Stände uns auch gut zu Gesicht, so ein Dexit.

  74. Auf die Idee, das trotz Votum überhaupt kein Brexit stattfindet kommt wohl keiner?

    Die EU wird nun drastische Sanktionen verordnen und bis zu Neuwahlen im Britenland wird es noch was dauern, mind. 3 Monate…

    Wenn ich das alles so richtig im Fernsehn und Radio höre von den EU-Befürwortern, sind die in der Lage innerhalb von 3 Monaten die Briten an den wirtschaftlichen Hungertod zu bringen…

    Moderne Kriegsführung halt!

    Welche Partei wird dann in 3 Monaten wohl die Wahl gewinnen…???

    Und nicht vergessen die 49% Briten für EU werden den eigenen wirtschaftlichen Hungertod für die EU sogar anheizen… Darauf ist doch keiner Vorbereitet, normalerweise müsste mit so einem Referendum sofort Neuwahlen innerhalb von einer Woche stattfinden… (und zwar auf allen Ebenen)

  75. #66 Provinzler (24. Jun 2016 23:23)

    „ES ist unermeßlich, wieviel Blut an den Milliarden dieses Lumpen klebt. Der Kerl sitzt aber fernab der realen Welt…“.
    ——————————————

    Das Einzige was wir machen können ist Aufklärung zu betreiben.

    (obwohl meine Phantasie in ganz andere Richtungen geht..)

  76. 79 sportjunkie
    „Soros ist selber ein Teil von denen . .“,

    Soros ist ein mittleres Licht.

    . Goldman Sachs
    . Rockefeller
    . Lehman
    . Kuhn Loeb
    . Rothschild
    . Warburg
    . Lazard
    . Israel Moses Sieff

  77. #93 WahrerSozialDemokrat (25. Jun 2016 00:11)

    Ja, da ist irgendwas schon in Planung. Schäuble soll angeblich an einer Konstruktion arbeiten, die handels- und zollmäßig alles im wesentlichen so behält wie bisher.
    UND: Formal muß der Brexit-Antrag vom britischen Parlament kommen, sonst läuft gar nichts. Das ist so festgelegt im Lissabon-Vertrag.
    Ich sehe im Moment noch nicht, wann dieser Antrag kommen soll, jedenfalls nicht so schnell.

  78. #70 WahrerSozialDemokrat (24. Jun 2016 23:31)
    Für uns gibt es nur noch WIN-WIN-Situationen!

    Die dann so aussehen, dreimal Täglich immer nach dem Essen eine aufs Maul
    und wer Fragt noch eine extra.

    #79 sportjunkie (24. Jun 2016 23:52)

    Der ehemalige MAD-Amts-chef Gerd-Helmut Komossa schreibt in seinem Buch „Die Deutsche Karte“: »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit” eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte.«

    Gandhi schrieb Rabbiner Leo Baeck wärend des 2. Weltkrieges:
    Mein Rat an die deutschen Juden lautet, am selben Tag zur selben Stunde
    gemeinsam Selbstmord zu begehen. Dann wird das Gewissen Europas erwachen.

    Später das:
    “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden.
    Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….”
    Mahatma Gandhi, “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München
    Auch er hatt Insider Wissen:
    über google
    1961 – Benjamin Freedman – Rede im Willard – Hotel
    bis 01:30 sollte man schon schaffen.

    Edgar Bronfman bei Lothar De Maizieres Besuch in New York im September 1990:
    “Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel (…) einstellen. Dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden”
    (Joachim Kohln, Harold Cecil Robinson, Die Erbschaft Moses, S. 3 und Harold Cecil Robinson, Verdammter Antisemitismus, S. 119)

  79. Was gibt es Neues von den linksgrünen Wahlfälschungen bei der Wahl des Österreichischen Bundespräsidenten?

  80. #95 johann (25. Jun 2016 00:19)

    Verzögerung wird sicher versucht.

    ABER: Die Verschleppung oder Vergessen, wird
    wohl nicht goutiert werden im „PACK“.

  81. Was uns Deutsche angeht, selbst wenn die AfD unglaubliche 49% im Jahr 2017 erreichen würde, die anderen 51%-Einheitsparteien halten an Merkel fest! Verbrannte Erde ist im Zweifel deren Sinn…

    #97 adebar (25. Jun 2016 00:22)
    Und das ist dann für uns immer noch eine WIN-WIN-Situation…

  82. Nonsense, die Tage vor dem Freitag ist die Börse kräftig gestiegen (in Erwartung eines Bremain) und heute gings halt wieder runter, im Ergebnis fast ein Nullsummenspiel.

  83. #100 WahrerSozialDemokrat (25. Jun 2016 00:24)
    Stimm allerdings auch wieder.
    Kann also nur besser werden.

  84. #108 WahrerSozialDemokrat (25. Jun 2016 00:33)

    Wir werden sehen, ob der Spiessmann (Germane)
    endlich MAD MAMA teert und federt.

  85. #100 WahrerSozialDemokrat
    Was uns Deutsche angeht, selbst wenn die AfD unglaubliche 49% im Jahr 2017 erreichen würde,

    dann greift das:

    Kippaträger Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“ Nur damit das wenigstens klar ist.

  86. Wenn die Briten Brexit ernsthaft durchziehen wollen, müssen die mindestens 2 Millionen fremde EU-Sozialschmarotzer ziemlich sofort rauswerfen…

    Ganz unabhängig von ihren mindestens 4 Millionen Kolonial-Schmarotzern!

    Nur dann haben die eine Chance!

    Das bedeutet aber auch, Knüppel raus für linke Staatsfeind-Schmarotzer… sonst wird das nix!

  87. #97 adebar

    Dieses geheime Papier kenne ich unter dem Begriff „Kanzlerakte“.

    Der Stratege Friedman sprach vor kurzem darüber, dass man seit über 100 Jahren einen Schulterschluß zwischen Deutschland und Rußland verhindere.

    Auf ARTE lief vorhin ein interessanter Bericht über die Inbesitznahme der Weltmehre.
    Dort gibt es eine Festlandsockel Regelung, nachder das Gebiet eines jeden Küstenstaates beansprucht werden darf.

    Und jetzt rate mal, wieviel davon Deutschland besitzt.

    NICHTS ! Sie haben als einzige verzichtet.
    Wieder eines unzähliger Beispiele, die zeigen, dass wir NICHT souverän sind !

  88. 101 Eurabier
    „Wird Cameron mit „I am Soros“ abtreten?“

    Verflixt noch mal!

    Wenn ich mir die DEUTSCHEN Kakerlaken,
    die Unzurücktretbaren anschaue,
    die nie für ihr Vaterland eintraten,

    dann LOB ich mir PM David Cameron.
    Ich liebe ihn nicht, ich achte ihn.
    Und er achtet England.

    Unser Pack verachtet uns und Deutschland.
    Der KLEINE Unterschied.

    Genau deswegen, weil deutsche Eliten
    ihren Vertrag kündigten,
    stirbt Deutschland.

  89. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html

    KRASS. EINE SUPER ZUSAMENSTELLUNG; DIE UNBEDINGT VERBREITET GEHÖRT11

    Soros? Internationale Migrationsinitiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, »Ausbeutung, Diskriminierung und Gewalt gegen Migranten auf jeder Etappe ihrer Migrationsreise (migration journey) zu verhindern.« Soros verwendet tatsächlich den Begriff »Reise«. Diese Rhetorik ist klassisch Orwellsch: Die Heimat zu verlieren und/oder vertrieben zu werden, ist eines der schrecklichsten vorstellbaren Ereignisse für Menschen. Entweder handelt es sich um Flucht vor Krieg oder um eine Reise …

    Im Rahmen dieser Agenda möchte Soros vor allem daran arbeiten

    1. Verstöße gegen die Rechte von Migranten abzustellen und deren verbesserten Zugang zu Gerichten zu ermöglichen.

    Neben der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen müssten zu diesem Zweck ein »noch stärkeres Netzwerk von juristischen Fachleuten und Organisationen« eingerichtet werden, um den Migranten einen »verstärkten Zugang zu ihren Rechten« zu gewährleisten, »indem unter Juristen Kapazitäten dafür aufgebaut werden, sodass sie [die Migranten] die legalen und gerichtliche

  90. #97 adebar

    Deine Recherchen sind wirklich gut.
    Vor allem Ghandis Aussagen.

    Sicher kennst Du auch die Zitate Schneersons, dem Reben der Lubawitscher.

    „Erst Manhattan – Dann Berlin“ von Wolfgang Eggert leuchtet diese finsteren Ecken aus. Das Buch einfach googelt und ist als PDF zu lesen.

    Es führt einen zur Quelle, genau genommen zu denen, die den besagten Familien und Institutionen die Motivation für Ihr unseliges Tun liefern.

  91. wenn die Lügenpresse schreibt,die jungen Leute hätten überwiegend gegen den Brexit gestimmt,sind dies getürkte Meldungen aufgrund getürkter Umfragen..Kommt mir so vor,wie diese getürkten Wetten in den Wettbüros,für die der Verbleib in der EU beschlossene Sache gewesen sein soll.
    Ich sah-Fans und auch viele Fotos in englischen Medien.
    Man will wohl Alt gegen Jung medial auseinander dividieren!
    Dies wird aber nicht gelingen!
    Die ideologischen Medien und linken Politeliten können einfach kein Ergebnis akzeptieren,was denen nicht ins Weltbild passt.
    Hier zeigt sich,was das für totalitäre Methoden sind.
    Diese beschimpfen andere als Populisten,nur weil diese mehr Demokratie wollen und Volksabstimmungen.

    Hier zeigt sich die wahre Gefahr für Europa..Es sind die Leute,die jetzt augenblicklich überwiegend noch an der Macht sind und diese fatale Lügenpresse!
    Es wird nichts mehr nutzen..In Großbritannien ist heute der Anfang vom Ende dieser totalitären EU-Institution eingeläutet worden und das ist auch gut so!!

  92. #95 der dumme August

    Black Rock
    Bilderberger
    Atlantikbrücke
    CFR
    Trilaterale Kommission
    UNO

  93. Staatliche deutsche Einrichtungen scheinen von anderen Mächten geradezu „gekapert“ worden zu sein
    https://zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/1033-der-amerikanische-alb-traum.html
    Obwohl das Geschehen auf unserem Planeten längst von einem tiefgreifenden Wandel bestimmt ist, empfinden sich die Vereinigten Staaten noch immer als einzige verbliebene Weltmacht. Dass und wie sie diese Stellung demonstrieren, vielmehr missbrauchen, wird deutlich, wenn man die auf der Hand liegenden Informationen miteinander verbindet, und das bedarf nicht einmal großartiger Recherche. zeitgeist-Autor Willy Wimmer spannt den Bogen von der Rolle der NATO über die Drohneneinsätze bis hin zum sogenannten Freihandelsabkommen. Die Fakten liegen auf dem Tisch – nun braucht es nur noch den Willen zum Verstehen.

  94. Rebuilding the Asylum System
    https://www.project-syndicate.org/columnist/george-soros
    NEW YORK – The European Union needs to accept responsibility for the lack of a common asylum policy, which has transformed this year’s growing influx of refugees from a manageable problem into yet another political crisis. Each member state has selfishly focused on its own interests, often acting against the interests of others. This precipitated panic among asylum seekers, the general public, and the authorities responsible for law and order. Asylum seekers have been the main victims.

  95. Vernünftig wäre nun auch, dass die Briten jegliche finanzielle Propaganda aus der EU verbieten… aber wer Schariagerichte offiziell erlaubt, wird insich dabei nicht schlüssig sein!

    Ich wette sogar, eine Mehrheit der britischen Muslime war für den Brexit!

    Komisch dass das noch nicht thematisiert wurde…

    Die Muslime haben in England einen super Hinterhofposten mit Atombomben geschaffen!

  96. In jedem Fall wird der „Brexit“ die selbsternannten „Eliten“ in der EUdSSR in Zugzwang bringen! Das lässt sich jetzt schon feststellen.

    Der Zerfallsprozess der UdSSR wurde durch die Ablösung einzelner Sowjetrepubliken eingeleitet – und Gorbatschow liess sich noch zum zweiten und gleichzeitig letzten „Präsidenten der Sowjetunion“ wählen, als diese nur noch auf dem Papier existierte.
    Während Gorbatschow aber eine tragische Figur der sowjetischen/russischen Geschichte war, sind Figuren wie Juncker und Schulz, Merkel und Asselborn, Hollande und Renzi nur Witzfiguren. Tragisch und verhängnisvoll allerdings für „ihre“ Länder und Europa!

    Trotzdem, gerade im Hinblick auf den unrühmlichen Kollaps der Sowjetunion, kann ich jetzt beim Brexit nicht nur jubeln!
    Dass Großbritannien immer schon Richtung USA orientiert war, zeigte sich nicht zuletzt bei den Interventionskriegen unter US-Führung gegen Afghanistan und den Irak, die mit „europäischen Interessen“ nichts oder nur wenig zu tun hatten.
    Damals erklärte ein kluger Kopf wie Scholl-Latour völlig richtig: „sollen die Engländer doch aus Europa rausgehen, das wird Europa stärken!“
    Die atlantischen Verbindungen der Briten zu den USA und ihr eigener „Großmarkt“ des commonwealth spielten beim Brexit durchaus eine Rolle, und nicht nur ein europakritischer „Freiheitswille“ der Bürger. Dass Schottland und Nord-Irland – letzteres mit Einigungstendenzen Richtung Republik Irland und entsprechendem „Konfliktpotenzial“ -, ihrerseits „Unabhängigkeitsparolen“ anstimmen würden – Wales könnte folgen! -, war durchaus absehbar!

    Wir dürfen jetzt nicht vergessen, dass z. B. auch ein „böser Rechtspopulist“ wie Victor Orban, die Briten noch aufgerufen hatte, für Europa zu votieren, zu dem sie immer nur halb und mit „Bremserfunktion“ gehörten.

    Der Brexit muss für Europa kein „Verlust“ sein, so wie die Russen – unter ganz anderen Bedingungen natürlich -, froh sein können, z. B. die islamischen Republiken Mittelasiens „los“ geworden zu sein.

    Ich denke mal, dass es jetzt darum gehen muss, die angeschlagenen „Eliten“ der EUdSSR und in den Mitgliedsstaaten politisch vor sich herzutreiben und vor allem sichere Grenzen, eine restriktive Zuwanderungspolitik im Interesse Europas und seiner Völker, eine geänderte Euro- und Energiepolitik und eine leistungs- und eigeninitiativefördernde Sozialpolitik einzufordern.
    Wiederherstellung von Souveränitäten der Einzelstaaten, aber auch der EU-Außengrenzen und eine Beseitigung der „korrupten“ und vor allem abgehobenen EUdSSR-Bürokratien stehen jetzt auf der Tagesordnung.
    Gegen politische, ökonomische und auch militärische Zusammenschlüsse kann man dagegen eigtl. nichts haben.

    Z. B. muss jetzt auch gefragt werden, ob ein osmanisch-orientalisch geprägtes Land wie Griechenland „unbedingt in der EU sein muss“, und dann noch Länder wie Mazedonien und Albanien folgen „müssen“. Von der islamischen Türkei ganz zu schweigen!

  97. #93 WahrerSozialDemokrat (25. Jun 2016 00:11)
    Auf die Idee, das trotz Votum überhaupt kein Brexit stattfindet kommt wohl keiner?

    Ein Pyrrhussieg.
    Es gibt ein Abstimmungsergebnis,
    aber keinen Brexit.

    Das war gestern eine spannende Nacht,
    aber wohl doch keine historische.
    Ich verbuche das Referendum inzwischen unter die Kategorie Brot & Spiele, Beschäftigungstherapie oder sonstiges Ablenkungsmanöver.

    Die (Eliten) haben nun genügend Zeit, sich etwas einfallen zu lassen.
    Wahl/Auszählungsergebnisse wie 4,9% oder 49,7% sind inzwischen zu auffällig und werden mittlerweile vom letzten Pack-Dödel durchschaut.

    Sehr gut oben das Foto vom EU-Stiefellecker Cameron.
    Verzögerten Rücktritt. Haha.
    Die Hunde bellen,, die Karawane zieht weiter…

    Das Beste an dem ganzen Referendum war der besoffene, lallende Juncker heute in der Tagesschau, wie bereits von
    #6 alternativ ist gut (24. Jun 2016 22:12)
    berichtet.

  98. 10.10.2015

    Tweet
    Artikel senden | Drucken |
    Wie ein Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen Weltelite und durch sie finanzierte und mit Steuergeldern geförderte NGOs die Migration nach Europa leiten – Teil I: Die »International Migration Inititative« der Zwölf
    Friederike Beck

    Während die Flüchtlingskrise Europa in Atem hält, gehen Gerüchte um: Es stecke jemand dahinter, einer der reichsten Männer unseres Planeten hätte seine Finger in diesem üblen »Spiel«: George Soros, der als György Schwartz in Budapest geborene Multimilliardär (Vermögen 24,2 Milliarden Dollar, Stand Juni 2015) und Großsponsor im Sinne multipler edler Ziele.

    Alles Quatsch? Vorurteil? Nicht beweisbar?

    Fangen wir an nachzuprüfen!

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/andreas-von-r-tyi/boersen-guru-george-soros-die-panama-connection.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/f-william-engdahl/wie-denkfabriken-mit-beziehungen-zur-nato-die-eu-fluechtlingspolitik-bestimmen.html

  99. 119 sportjunkie (25. Jun 2016 00:49)
    „Black Rock, Bilderberger, Atlantikbrücke . .“

    Am Ende,
    wir sind verloren ohne verantwortliche Eliten.

    Wir sind verloren.

  100. Soros will also, dass Europa sich zugunsten der einströmenden Migranten noch weiter verschuldet und mit Schuldenmachen das Wirtschaftswachstum in der EU künstlich ankurbelt. Bei der für Europa vorgesehenen millionenfachen Einwanderung soll keinerlei Zwang herrschen:

    »Man sollte Flüchtlinge dort hinlassen, wo sie hinwollen und wo sie gewollt sind – das ist die conditio sine qua non des Erfolges.«
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/wolfgang-effenberger/mit-grenzenloser-barmherzigkeit-in-den-krieg.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/eric-zuesse/george-soros-setzt-lebenslangen-krieg-gegen-russland-erst-einmal-aus.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/jennifer-lea-reynolds/epizentrum-des-zika-ausbruchs-ist-dort-wo-2-15-genetisch-veraenderte-muecken-freigelassen-wurden.html

  101. @ PI

    Das Artikel-Foto ist total daneben, weil Cameron nie der EU die Füße geküsst hat.

  102. 6 alternativ ist gut (24. Jun 2016 22:12)

    So isses..die ganzen Eliten haben den Briten Angst machen wollen..Aber 52% der Briten sind nicht drauf reingefallen.
    …..
    Und wenn jemand den Juncker heute in der Tagesschau gesehen hat,wäre es ihm aufgefallen,dass Juncker stark gelallt hat.
    Dies lag aber nicht am Brexit,sondern wohl an dem Alkohol,den er aus Frust gesoffen hat!
    ………………………….

    Sein Zinken war verdächtig rot … Wohl bekommt’s, Herr Juncker!

  103. Man kann die Abstimmung auch so zusammenfassen:
    „Die Eliten sind gar nicht das Problem – die Bevölkerungen sind das Problem“

  104. #117 sportjunkie (25. Jun 2016 00:45)
    Erst Manhattan – Dann Berlin:
    Messianisten-Netzwerke treiben zum Weltenende
    Kundenrezensionen Amazon
    Von D. I. Schulz 11.09. 2012
    Von Ar. Th. 24. Mai 2013
    da weis ich wo die Reise hingeht, danke
    kannte ich nicht.

    Pharisäische Lubawitscher Chabad – jüdische Herrscher der Herrscher. Was haben sie im Sinn?
    Kurzfassung: Chabad Lubawitsch ist eine jüdisch- messianische Sekte, die weiss, dass biblische Prophezeiungen erfüllt werden müssen, bevor der Messias kommt. Im Judentum gibt es 2 Messiasse (Moschiachs): Ben Yosef soll dem ben David ebnen und im Krieg gegen Israels Feinde sterben. Beide sind menschlich – ben David werde König über die ganze Welt.

    Erwähnte er nur beiläufig B. Friedman, das da noch so ein Rattenschwanz dranhängt gut auch danke.
    Danke für die Nachtschicht.
    PI ler tschüß bis Morgengrauen.

  105. #128 Lichterkette (25. Jun 2016 01:08)

    http://www.tagesschau.de/ausland/brexit-cameron-105.html

    Aber der eigentliche Auslöser des Brexits war Premier Cameron. Um seine eigene politische Zukunft in der konservativen Partei zu sichern, machte er das Referendum zum Wahlkampfversprechen. Cameron wollte damit die parteiinternen Euro-Skeptiker, die es seit den Achtzigerjahren gibt, zum Schweigen bringen, indem er ihnen zeigt: Ich nehme eure Ängste ernst, aber seht her: Die Bevölkerung will etwas anderes, nämlich in der EU bleiben. Cameron hat ein verantwortungsloses Spiel gespielt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-david-cameron-hat-ein-verantwortungsloses-spiel-gespielt-a-1099544.html

  106. #11 le waldsterben (24. Jun 2016 22:19)
    #19 Autobahn (24. Jun 2016 22:30)

    musste echt lachen und das ist recht selten;)

  107. @ Ktr. 38 orwellversteher

    Danke für Ihre Stellungnahme.
    Und ich bin auch ganz bei Ihnen wenn Sie behaupten es gehört mehr zur Analyse eines Charakters als lediglich der Ausdruck des Gesichts.

    Jedoch bleibe ich bei meiner eigenen Sicht, und für mich HAT dieser Soros nunmal eine widerliche Fresse.
    Das allein wäre ja auch wirklich nicht das Ding.

    Ich weiß ja nicht auf was Sie hier sprachlich anspielen wenn Sie anreißen es könne sich dabei um einen lieben Onkel handeln, der dann gemäß Ihrer Rhetorik womöglich natürlich mal wieder böse ist, aber … ich würde mich eher dahin bewegen diese Visage könnte laut Ihrer gedanklichen ‚Interpretation‘ dann doch auch prima in einen Martin Scorcese Film passen.

    Wie auch immer –
    Auf jeden Fall ist dieser Mann unabhängig von seiner Hackfresse (und DA gebe ich Ihnen Recht) für mich ein Riesenarschloch das ich verachte, und ich denke ich bin hier nicht der einzige.

    Mit freundlichen Grüßen

  108. Kennedy/Cox…. ??!!

    Wann werden die Erkenntnisse für die Völker zugänglich gemacht?

    2040? 2060? 2080?

    Ach, ich vergaß den Olaf Palme.

    Nun, der Brexit ist da und die „Neue Weltordnung“ wir auch darauf eine Antwort haben.

  109. #31 Orwellversteher (24. Jun 2016 22:50)

    #19 Autobahn (24. Jun 2016 22:30)
    #11 le waldsterben (24. Jun 2016 22:19)

    Es gibt doch schon so Quartette: Hautkrankheiten, Fäkalien, Diktatoren, Nuklearwaffen, Seuchen, Minderheiten …
    _______

    man könnte das fäkalien und das deutsche „politeliten“ quartett mischen und die politeliten wären die top karten.

  110. ach ja der Schulz hat mal wieder einen Knaller losgelassen, vermutlich merkt er gar nicht wie er sich selber zum Affen macht und vorführt.

    sinngemäss“ Cameron hat gefälligst sofort zurückzutreten“

    und da wundert sich diese Spriti doch tatsächlich warum die Briten gehen wollen, da will ein ernannter Administrator einem gewählten Politiker vorschreiben wann er zu gehen hat.

    Das Herr Schulz geht dich einen feuchten Scheiss an, und jetzt sauf weiter

  111. # 2 francomaorisano

    sehr gute Bewertung der Hauptlumpen der EU-Zone,

    das sind sie, wenn man naeher hinschaut ist die Zahl der Schuldigen des Eu Establisments mit grossem Ego, fehlendem Veerstand, weit ueberbezahlt jedoch viel groesser, jedes Land hat seine eigene Bagage, neben Bruessel.

  112. Solange unter Bruessels Fuehrung und Mithilfe taeglich tausende Afrikaner die via Mittelmeer angelandet werden, ein erheblicher Teil von EU Marineschiffen „gerettet“
    ein gigantisches Problem,

    was die Wildheit, Gewalt, Bildungsmangel jeder Art, Primitivitaet und Betrug nach Europa importiert.

    So eine Instutition, die bewusst derartige Negativsozialbetrueger in deren Laender laesst,
    muss besiegt und beseitigt werden,

    auch wenn sich deren Filzokratie mit Zaehnen und Klauen ihre Privilegien fuer alle Zeit erhalten wollen, wofuer sie mit allen bereit sind weitere Schandtaten zu begehen.

    Merkel und EU muessen weg, die Situation der Schwaeche muss ausgenutzt werden,

    die Luegen und Widersprueche dieser Negativeleite herausgearbeitet, offen gelegt werden.

  113. @ #98 Ingo Cnito (25. Jun 2016 00:22)
    „Günther Oettinger zum Brexit:
    „Now we have the salat!“ “

    Brexit zu Günther Oettinger:
    „You better return our salat,
    and keep drinking your cheap Aldi-Beer“

  114. @6
    Genau das hab ich mir auch gedacht der hat gelallt wie nix gutes und hat nur dummes zeug geredet und war unertraeglich arrogant.

  115. Das Bild in Anlehnung des Maskottchens Bruksilles
    {steht in district municipal ‚Stalingrad‘ !}
    bringt es auf den Punkt. Küssende austauschbar!
    Wer auf mich pinkelt – auf den scheixx ich!
    Sprach der Brite und zog sich die Hose hoch.
    Wo die Verklappung sich dem Grund anpasst,
    rünft man die Nase …

  116. Soros besessen von Tod und Sterben?

    The American businessman and philanthropist George Soros, for example, contributed more than $200 million to charitable projects, including the Project on Death in America, following his own spiritual crisis following the death of his parents. “I chose the culture of dying as one of the areas I wanted to address . . . because of my experiences with the death of my parents, both of whom I was very devoted and [to] loved dearly” (1995, p. 2).

    Soros was not present at his father’s death: I let him die alone. The day after he died I went to my office. I didn’t talk about his death. I certainly didn’t participate in it. After reading Kübler-Ross, I learned that . . . I could have held his hand as he lay dying. . . . I just didn’t know that it might have made a difference—for both of us. (1995, p. 3)

    Years later, confronted with a second spiritual crisis involving his dying mother, Soros was present and participated in her dying: “I reassured her. Her dying was really a positive experience for all of us.” The attempt to bring meaning to these experiences of loss prompted Soros to found the Project on Death in America with the goal of promoting “a better understanding of the experiences of dying and bereavement and by doing so help transform the culture surrounding death” (1995, p. 2).

    Macmillan encyclopedia of death and dying / edited by Robert Kastenbaum, p. 775

  117. Die EU entfernt sich im weiter von Europa und ihren Bürgern, hervorgerufen durch eine (selbst)zerstörerischen EU-Zentralismus.

    Aber wer meint dass sich mit dem Austritt Englands etwas im positiven Sinn für die EU ändern wird die der irrt gewaltig, eher brechen für uns düstere Zeiten an.

  118. #126 der dumme August

    Nein, sind wir nicht.

    Die „Elite“ ist sich so sicher alles perfekt eingefädelt und richtig gemacht zu haben. Und genau da liegt ihr Fehler, denn alles, was immer schon als sicher galt, das war am Ende zerbrochen:

    Bestes Beispiel : Die unsinkbare Titanic. Schon auf der Jungfernfahrt war es aus und vorbei.

  119. #131 adebar

    Freut‘ mich, dass es Dich interessiert.
    Ist es nicht erschreckend, dass Aberglaube unser heutiges Geschehen bestimmt?
    Wenn man jetzt konservativer Christ wäre, so könnte man wirklich nach Studium dieses Buches sagen, dass Satan die Welt betreten habe.

    Für mich hat dieses Buch direkt ins Zentrum der Macht geführt und ich habe ehrlich seid Mitte der 80er in diesem Bereich gelesen.
    „Wer regiert die Welt“ von Griffin, war mein erstes Buch.

    Das hätte ich mir alles sparen können.

  120. Das verheerende an dieser Sekte ist nicht nur ihre massiven Ausbreitung, sondern ihr Bündnis mit den Evangelikalen und zwar in Manhatten und in Berlin.

    Für mich liegt der Schlüssel beim amerikanischen Volk, das bewußt dumm gehalten wird.
    Das amerikanische Volk ist das einzige Volk der Welt, dass dem Ganzen Spuk ein Ende bereiten könnte. Denn ohne die Unterstützung der US Administration und ihrer Wall Street Freunde wäre diese Sekte sofort Geschichte.

  121. #16 der dumme August (24. Jun 2016 22:26)
    Das Bild ist idiotisch.

    PM David Cameron bewies Größe.
    Ich hörte sein Demissionsrede um acht.
    ———————————————————————–

    Ich finde das Bild eher lustig, obwohl es mit Merkel noch besser passen würde! Hallo PI – wie wär’s?

    Das mit dem Cameron – da haben Sie Recht: Er hat es gewagt das Volk wählen zu lassen – soviel war ihm das britische Volk wert! Welcher deutsche Politiker würde das wagen? Die Merkel schon gar nicht! Auch wenn er sich über den möglichen Ausgang verkalkuliert haben mag – so hat er ehrenhaft reagiert: Auch das ist sehr britisch!

  122. Soros gehört zu den Marionettenspielern die für den ganzen Mist, den wir haben mitverantwortlich sind. Er ist einer der üblen Strippenzieher.

    Ich freue mich sehr über den Brexit. Das ganze Lügengebilde ist kurz vor dem Zusammenbruch, und das wissen die Verantwortlichen auch. Die Völker Europas haben von der EU-Diktatur und von den eigenen Unterdrückersystemen die Schnauze voll.

  123. Herrlich, die ersten Folgen des Brexit erleben zu dürfen….
    Der Spiegel schäumt vor Wut. Da wird nichts augelassen, jeder von Johnson über Farage bis hinunter zum Wähler wird übelst diffamiert. Übelste Horrorszenarien werden entworfen. Die Kommentarspalten (werden aber jeweils nach wenigen Beiträgen sehr schnell und vom Schlimmsten „bereinigt“ wieder geschlossen.
    Eine köstlche Überschrift zur Reaktion aus Brüssel: „Weiß vor Wut“ – selbige wird wohl auch auf die Spiegel-Redaktion zutreffen.
    Schön, das erleben zu dürfen! Selten so gefreut!!!

    Congrats to my friends in Britain!

  124. Ja, also Cameron ist/war im Vergleich zu Merkel so schlecht nicht. Gestern hat er auch Größe bewiesen. Cameron hate die Volksabstimmung selbst vorgeschlagen. Würde das Merkel tun?
    Die Briten hatten nie den Euro und waren trotzdem einer der größten Beitragszahler der EU.

    Der Brexit ist für die Briten ein Segen und für uns die Rettung in Form des Untergangs der EU – Merkel-Regime.

  125. Und wer hat Europa Krank gemacht?
    Das sind doch Polit-Kommissare wie Günther Oettinger, die ohne eigne Leistung und Fachkompetenz, auf EU Versorgungsposten gehievt wurden, wen sie daheim gescheiter waren. Oder ein EU-Parlamentspräsident Schulz, der vertraglich zusichert er werde seinen Posten nach zwei Jahren räumen, und davon jetzt nichts mehr wissen will, und dann der Ober-EU-Bürokrat Jean-Claude Juncker, jemand der wegen Geldwäsche längst im Knast sitzen müsst. Dann Kommt noch Merkel hinzu die in einer Nacht und Nebel Aktion die EU Aussengrenzen öffnet und dann die ihre Flüchtlingsinvasion auf die Nachbarländer verteilen möchte! Das sind die sogenannten „Eliten“ die der EU das Grab schaufeln, ich für meine Person verstehen das die Briten nicht mehr von diesem Chaoshaufen regiert werden wollen!

  126. Übelste Horrorszenarien wegen dem Brexit – und wir alle werden sehen, dass nur eins passiert, nämlich dass es England so gut gehen wird wie schon lange nicht mehr.

    So ein Dexit wäre doch eine Idee…

  127. @ #1 Realistiker (24. Jun 2016 22:03)

    Eine „europäische Revolution“ wird kommen…

    Ganz sicher nicht aus Deutschland. Deutschland ist die EU. Und ohne die Briten könnten wir jetzt nicht jubilieren.

    Es sind immer die anderen die die heißen Kartoffeln aus dem Feuer holen.

  128. #3 Cassandra (24. Jun 2016 22:09)

    Lasst das Volk entscheiden und nicht Merkel!!!!
    Merkel hat die EU kaputt gemacht. Das wird in den Geschichtsbüchern stehen.

    So wird es nicht stehen es wird stehen „die Deutschen unter Ihrer Kanzlerin „ und so sind es wiedereinmal die Deutschen die in ganz Europa verhasst sind.

  129. Zum Thema Flüchtlinge !14.10.15

    EU verspricht Geld für Flüchtlinge – und zahlt nicht

    Säumige Zahler: Mehrere EU-Länder hatten fest zugesagt, im Kampf gegen die Flüchtlingskrise schnell Milliarden an Hilfen bereitzustellen. Doch die vereinbarten Summen sind bisher nicht geflossen.

    Die gekürzten Hilfszahlungen des Westens für die Flüchtlingslager in Jordanien, der Türkei und dem Libanon gehören nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) zu den wesentlichen Gründen für den Anstieg der Flüchtlingszahlen in den vergangenen Monaten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147565321/EU-verspricht-Geld-fuer-Fluechtlinge-und-zahlt-nicht.html

  130. So wenig zahlt Deutschland an das Welternährungsprogramm

    Vizekanzler Gabriel schimpfte wie ein Rohrspatz: Auf die „internationale Staatengemeinschaft, die Vereinigten Staaten und die Golfstaaten“: Weil sie kein Geld geben, stehen dem Welternährungsprogramm in den Flüchtlingslagern nur noch 13 Euro pro Flüchtling und Monat zur Verfügung. Und der UN-Flüchtlingskommissar muss Krankenhäuser schließen. Das ist ebenso wahr wie untragbar.
    Was Gabriel allerdings nicht laut gesagt hat: Die Bundesregierung ist nicht viel besser. Wir haben mal angefragt in den Berliner Ministerien, was denn aus Deutschland an das UN-Flüchtlingshilfswerk und das UN-Welternährungsprogramm geflossen ist – bzw. noch fließen soll in diesem Jahr …

    Gabriel versucht hier, anderen den schwarzen Peter zuzuschieben: Sein Schimpfen auf „die internationale Staatengemeinschaft“, die „Vereinigten Staaten“ oder die „Golfstaaten“ erweckt den Eindruck, als gehöre die Bundesrepublik zu den Guten, die großzügig zahlen. Das Gegenteil ist leider richtig: Und auch hier wieder entsprechen die Taten der Bundesregierung so gar nicht dem, was die Regierungsmitglieder öffentlich weis zu machen versuchen.

    http://cives.de/deutschland-zahlungen-2015-welternaehrungsprogramm-1979

  131. Entwicklungshilfeminister Müller: 300 Millionen, im Libanon eingesetzt, könnten dort 300.000 Familien ernähren
    Der für Entwicklungshilfe zuständige Bundesminister, Herr Müller von der CSU, hat mal eine Rechnung aufgemacht: Für 1.000 Euro lässt sich der Unterhalt einer Flüchtlingsfamilie in Jordanien für ein Jahr finanzieren. Die 300 Millionen, die in diesem Artikel schon mehrfach aufgetaucht sind, würden also für 300.000 Familien nach der Rechnung von Herrn Müller ausreichen.
    Sind die Leute erst mal hier, kostet es das zig-fache. Ganz zu schweigen von den Risiken, denen sich Flüchtlinge mit ihren Familien aussetzen müssen, um in dieses Bollwerk zu gelangen, das maßgeblich der deutsche Innenminister in den letzten Monaten an den so genannten EU-Außengrenzen errichtet hat.
    Erinnert sei daran, dass Mare Nostrum, ein Programm, das maßgeblich der italienische Staat finanziert hat und das (aus heutiger Sicht) läppische 10 Millionen Euro pro Monat kostete, nicht fortgeführt werden konnte, weil Italien die Maßnahme nicht länger allein zu tragen willens und in der Lage war und Innenminister de Maiziére auf die so genannten ‚Grenzschutzagentur‘ Frontex und die totale Abschottung setzte.

    Um auch hier den Rechenstift anzusetzen: Für 300 Millionen hätte Deutschland ganz allein Mare Nostrum für zweieinhalb Jahre fortführen können! Das ist nicht geschehen. Die Auswirkungen dieser Politik sind aktuell an der bayerisch-österreichischen Grenze oder in Berlin-Moabit vor dem Lageso zu besichtigen.

  132. Naja, die deutschen Politiker haben auch genug Dreck am Stecken, nicht nur die Soros’ses dieser Welt.

  133. Hätte die „EU“ die zugesagten Gelder für die Flüchtlingslager in Jordanien, Türkei bezahlt, wären die auch nicht gekommen.

    Die USA sind dann mit Hilfsgeldern eingesprungen , bevor Deutschland überhauptz einen Anteil bezhalt hatte.

    Informal meeting of EU heads of state or government on migration, 23 September 2015 – statement

    „respond to the urgent needs of refugees in the region by helping the United Nations High Commissioner for Refugees, the World Food Programme and other agencies with at least an additional 1 billion euro“

    „assist Lebanon, Jordan, Turkey and other countries in dealing with the Syrian refugee crisis, including through a substantial increase of the EU’s Regional Trust Fund in response to the Syrian Crisis („Madad Fund“)“

    http://www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2015/09/23-statement-informal-meeting/

  134. Kommentar zum Brexit – Straight in your face, Merkel, Schulz & Juncker!

    Noch am Abend des Brexit-Votings wollten die üblichen Meinungsumfragen-Zauberer (wie auch hierzulande üblich) das wie üblich „richtige“ Wahlergebnis herbeimanipulieren – doch die Briten sagten trotzdem „No“! Trotz aller Drohungen der EU-Befürworter, trotz aller von der EU-Schickeria versandten dunkelschwarzen Horror-Szenarien, trotz aller Schwierigkeiten, die nun auf Großbritannien zukommen werden.

    Das hat mehrere Gründe – und die finden sich in Berlin und Brüssel: Angela Merkel lieferte mit ihrer völlig entgleisten Asyl-Einladungspolitik das Hauptargument für die EU-kritischen Briten. Unkontrollierte Zuzugswellen aus halb Afrika lehnen selbst die weltoffenen Untertanen der Queen ab.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Straight_in_your_face._Merkel._Schulz_und_Juncker!-Kommentar_zum_Brexit-Story-516704

  135. Engländer haben Eier! Und was machen die Deutschen? Sie schlafen weiter und glauben an alle Durchhalteparolen aus dem Führerbunker in Berlin.

  136. Freitag, 24. Juni 2016, 22:02von very

    Es wird sich nichts ändern, Merkel: „Wir (die Kaiserin von Gottes Gnaden) schaffen das“, Juncker: „Wenn es sein muss lüge ich weiterhin“, Schulz: „Lieber Pink als Schwarz-Rot-Gold“, Kern: Der sagt besser nix und bügelt seinen Anzug…

  137. Merkel ist die Totengräberin der EU.

    Die Briten hatten die Bilder der Zombie-Invasion junger Araber-Scharia-Männer im Kopf und haben sich daher gegen eine von einer deutschen Irren beherrschten EU ausgesprochen.

    Kein normaler Mensch will sein Land mit Millionen von asozialen Raubnomaden und Scharia-Kriegern fluten lassen.

    🙂

  138. George Soros ? Milliardär! In Ungarn geboren?
    Ist das nicht der,der schon vor 30 Jahren versuchte
    den Britischen Pfund zu zerstören und dies fast gelang?
    Also was ich von dem weis, ist dass er ein starkes Europa
    ( in wirtschaftlicher Hinsicht) ablehnt b.z.w. zerstören will.

  139. Merkel ist verrückt

    60 Milliarden für die Bundeswehr

    Merkel will Militärhaushalt fast verdoppeln

    Paranoid, sieht sie irgendwelche Bedrohungen, wo gar keine sind und wirft euer Geld zum Fenster raus.

  140. Am krassesten finde ich bei dieser Brexit Seifenoper, die nächste Woche wieder vergessen sein wird, das die Eliten so weit gegangen sind, und die Kennedy karte ziehen wollten mit der Ermordung der Politikerin Helen Cox, das gibt einen wirklich zu denken, wie absolut krank diese „Eliten“ mittlerweile sind und wie panisch die den Volkszorn fürchten. Diese ganze EUdSSR kotzt einen nur noch an!

  141. Wer sich nur mal die Finanzmärkte in Europa anschaut weiß, dass die Tage von Merkel und dem Euro gezählt sind.

  142. @ 11 Le Waldsterben

    Es gibt schon ähnliche Quartette (Dikatoren-Quartett, Tyrannen-Quartett)

    http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&biw=&bih=&q=Diktatoren+Quartett&gbv=2&oq=Diktatoren+Quartett&gs_l=heirloom-hp.3..0l2j0i22i30l6.2828.7628.0.8030.19.12.0.3.3.0.232.1738.0j10j1.11.0….0…1ac.1.34.heirloom-hp..5.14.1983.Q3gU1scS8yM

    Bisher waren da historische Figuren vertreten, von Hitler über Honecker bis Idi Amin.

    Bin sicher, dass es da eine Fortsetzung gegen wird, im Sinne von „Die größten deutschen Politikerpleiten“.

    Gibt übrigens aus der Serie auch ein sehr charmantes „Minderheiten-Quartett“. Das ist keineswegs böse, eher skurril.

  143. #171 Freya-
    Deutschland hätte schon längst eine eigene Virtuelle Währung, sowas wie Bitcoin einführen sollen, erstmal nur für online Handel, um die Finanzmärkte und die anderen EU Länder nicht aufzuschrecken…und dann zack, von heute auf morgen Zahlungsmittel in dieser Währung gedruckt und ausgegeben. Wenn die jetzt anfangen irgendwas gegen den Euro zu stricken, bricht jeder Markt ein, die werden das Pferd weiter reiten bis nur noch die Knochen übrig bleiben :9

  144. Zur Frage des Standes der wahl Fälschung in Österreich. Der verfassungsgwrichtshof hat 4 Tage bezirkswahlleiter befragt.flächendeckend wurden die Kuverts 1-2 Tage vor dem zählen geöffnet damit dann schneller gezählt werden kann heisst es.in der Zeit lagen die Kuverts in einem Raum wo nur bestimmte Personen wie z.b.die putzfrau Zutritt hat.das Gericht befragt noch Wahlbezirke u Parteien u gibt am 6.7.sein Urteil ab.alles andere als neuaustragung der Stichwahl unter korrekten Bedingungen. Zentrales wahlregister .im Oktober gilt als unwahrscheinlich.bis dahin ist hofer als nationalratspräsident interimmsmässig Bundespräsident. Die Wiederholung gewinnt er locker 60 zu 40

  145. #30 WahrerSozialDemokrat (24. Jun 2016 22:48)

    Wenn man die Medien so hört, dann bricht die Insel auseinander und alle Briten werden total verarmen…

    Darunter läuft nix!

    Ja. Am bizarrsten im Versuch, sich hysterisch zu toppen, war ein drittklassiger Schauspieler bei Maischberger (Francis Fulton-Smith), der allen Ernstes behauptete, im Falle eines Brexit hätten die Londoner keinen Strom mehr und müssten im Dunkeln sitzen.

    Heute mal die Überschriften auf SPON gelesen. Dort fühlt man sich offenbar immer noch im Brexit-Wahlkampf und kann es nicht fassen, dass die ganze deutschen Drohgemälde in GB niemanden interessiert haben.

    Mit das Wichtigste am Brexit ist, dass Merkel nun zum ersten Mal WIRKLICH mit den Folgen ihrer Politik konfrontiert wird, also nicht nur im Sinne von Beschwerden, sondern mit Konsequenzen im Handeln. Aus Deutschland muss sie sich zwar Gemecker anhören, aber das kann sie ja einfach ignorieren.

    Merkel hat den Brexit mitzuverantworten. Die hat die britische Mentalität gar nicht begriffen. Briten KÖNNEN das in ihrem Selbstverständnis nicht akzeptieren, dass Merkel mit imperialem Getue eigenständig die Grenzen geöffnet, Europa geflutet hat, ohne die Briten und andere zu fragen und anschließend allen Ernstes den Rest von Europa zwingen will, die Suppe auszulöffeln.

    Für Briten ist das komplett inakzeptabel, sich von anderen Politikern, erst recht von Deutschen, so behandeln zu lassen.

    Irgendwer hat mal geschrieben (ich glaube Marc Jongen war das), mit der Willkommenskultur habe man in Deutschland quasi beweisen wollen, dass man heute keine Größenwahn-Phantasien mehr habe, sondern solidarisch mit den Ärmsten sei. Aber die FOLGE dessen sei, dass das absolute Gegenteil eingetreten sei, nämlich dass sich Deutschland in Sachen Flüchtlingspolitik gegenüber anderen europäischen Ländern einen Kultur-Imperialismus an den Tag legt, der unbeschreiblich ist.

    Und genau DAS geht den Briten total gegen den Strich. Das hätte man allerdings schon länger merken können, denn die Kommentarbereiche britischer Zeitungen werden traditionell deutlich weniger „moderiert“ als in Deutschland, also da kann man durchaus mitkriegen, was EHRLICH gedacht wird, ohne dass die Zeitung manipulativ in die ein oder andere Richtung stimmungsmäßig Einfluss nimmt.

  146. #128 Lichterkette (25. Jun 2016 01:08)

    @ PI

    Das Artikel-Foto ist total daneben, weil Cameron nie der EU die Füße geküsst hat.
    ————————————-

    Es ist eine geschmacklose Mache. Und infam.
    PM Cameron ist ein geradliniger Politiker. Er hat nicht nur dieses Referendum tatsächlich angesetzt sondern auch nachdem es anders ablief wie er es sich erhofft und wofür er wirklich leidenschaftlich gekämpft hat Größe bewiesen. Ich meine damit nicht primär seine Demission, den ich seher bedauere, sondern sein Statement. Darin erkannte man die Liebe und Empathie für sein Land. So spricht ein Staatsmann, nicht ein herkömmlicher kontinentaler Apparatschik aus der Sozialpartnerschaft, Bauernbund oder Kassenverein, der in die hohe Politik gelobt wird. Aber wie Sie wissen sind manche in D noch immer im anti-englischen Ressentiment des Wilhelminismus verfangen(Auch wenn sie es gar nicht wissen.) , daß sie dies erkennen könnten.
    Als 100%igen Anglophilen und Englandreisenden erfüllt es mich mit großer Dankbarbeit und Freude, daß das Mutterland des Parlamentarismus und der Volkssouveränität erneut die Avantgarde bildet.
    Die vereinte Arroganz von EU-Systemlingen und einigen anti-englischen Rechten am Kontinent ist einmal mehr bezeichnend, wie sehr es im Argen liegt auf dem Kontinent. Sehr verständlich, daß die Tory-Partei bereits vor Jahren die EVP FRaktion verlasen hat. Dieses „Projekt“ ist nicht von innen „reformierbar“ sondern in sich schlecht. Auch wenn die Propaganda der Rechten noch immer Adenauer/de Gaulle zu ihren Säulenheiligen erklärt. Sehr verständlich, daß sie da nicht mehr mitmachen konnten. Auf engl. Fernsehsendern haben viele gestern normale Engländer befragt und deren Motivitationen als leave-voters erfragt. Es hat mich fasziniert wie viele sehr tiefgehend ihre Abneigung gegenüber der EU erklärten.

  147. Ganz interessant ist ja auch, es war mir im Vorhinein gar nicht so bewusst, dass man die britische Abstimmung in die Fußballeuropameisterschaft terminiert hat.

  148. @m176,
    So isses – die Wahl wird wiederholt – und nochmal werden wir nicht so besch.ssen werden. Und dann muss die Regierung in Ö abgewaehlt werden.

  149. Merkel ist der Brexit. Die Folgen tragen die jungen Engländer, die zu 75 % gegen den Brexit waren. Wenn die Königin von Europa „Merkel“ keine naive Frau ala Merkel wäre, sondern ein symphatischer und konsequenter Herr xy, dann wären die Briten in der EU geblieben. Diktator Merkel ist nicht vertrauenswürdig. Zu einer Bank namens Merkel“ würde wohl kaum jemand sein Geld bringen. Die Flüchtlings incl. Terroristen-Einladung durch offene Grenzen nach Europa und Deutschland haben die Landbevölkerung in England vollends verängstigt. Die brtische Presse hat das Thema noch verstärkt: “ 3-4 Mio Terroristen kommen nach Europa und bald nach England“ (Zitate). Das reicht für den Brexit. Was man jetzt sieht (immer mehr Attentate,
    Informationssperren auch in D, steigende Diebstähle und vieles mehr…) zeigt uns allen: Die Engländer haben eigentlich recht.
    Kurz: Merkel ist der Brexit.

  150. Heute ein Artikel auf Zeit – Online:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/demokratie-europa-eu-grossbritannien-brexit-referendum
    Die Ueberschrift:
    „Europa muss noch bürgernäher werden“
    NOCH bürgernäher.
    Diese Ueberschrift macht das Problem deutlich, das zum Brexit fuehrte.

    2 Luegen in 5 Woertern:
    1)EU = Europa, also der absichtlich falsche Gebrauch des Begriffes Europa
    2)Europa (gemeint ist EU) = bürgernah

    Und sie werden nicht begreifen, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie belogen werden, in Great Britain mehr als die Haelfte der Waehler. Und sie werden immer dreister luegen je verzweifelter sie werden.

  151. #97 adebar (25. Jun 2016 00:22)

    1961 – Benjamin Freedman – Rede im Willard – Hotel
    bis 01:30 sollte man schon schaffen.(googeln)
    ———————————————–

    Interessant.ich habe das ganze Video gesehen und mehr gelernt als in 1 Jahr Geschichtsunterricht.

  152. Die Cameron-Kritik kann ich so auch nicht ganz nachvollziehen.

    Bezeichnend für den Zustand von Politik und Medien in EU und D war, dass gestern wiederholt Cameron die Schuld gegeben wurde, nach der Devise: Hätte Cameron das Volk nicht befragt, hätten die Briten nicht so abgestimmt. Und genau diese Haltung ist das Problem: NATÜRLICH würden Politiker und auch Medien am liebsten weiter komplett ungestört vom blöden Steuerzahler und Fußvolk weitermachen. Und jetzt kommt da dieser Störenfried von Cameron und macht den „Fehler“ (so wurde das tatsächlich wiederholt dargestellt) und befragt das doofe Volk (oder wie Maischberger sagt: „Bodensatz“), das die politischen Selbstbeweihräuchrungs-Arien von Juncker, Schulz, Merkel stört.

    Gestern wurde also wiederholt deutlich, dass sehr viele Politiker (und auch Journalisten) das Problem nicht in Fehlern der EU-Politik sehen, sondern in der Tatsache, dass das Volk befragt wurde.

    Die haben wirklich NICHTS kapiert. GAR NICHTS.

  153. Was in den Medien nicht beleuchtet wird, ist die Tatsache, das am Vortag das Gerücht von gewissen Leuten gestreut wurde, das die „Brexit-Gegner“ deutlich führen.

    Der britische Pfund und die Aktien stiegen nach Oben, die Medien jubelten ohne nachzudenken.

    Allein mit dieser Fake-Meldung konnte man MILLIARDEN machen und es wird gewisse Leute gegeben haben, die auch Milliearden gemacht haben – davon bin ich überzeugt

  154. Die haben wirklich NICHTS kapiert. GAR NICHTS….

    Wer im Arsch der NWO sitzt, braucht nix kapieren.

    Er muss nur gehorchen.

  155. Wie wäre es nach dem BREXIT mit einem DEEXIT .
    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
    Und eine Volksabstimmung in allen EU-Ländern über den Verbleib in diesem bürokratischen Gebilde!

  156. #194 HBS (25. Jun 2016 10:39)

    „… das am Vortag das Gerücht von gewissen Leuten gestreut wurde, das die „Brexit-Gegner“ deutlich führen … Allein mit dieser Fake-Meldung konnte man MILLIARDEN …“
    —————————————————
    Ich hol mir einen runter darauf, dies gestern als erster angemerkt zu haben und beanspruche den Streberhut: #847 Orwellversteher (24. Jun 2016 13:51)

    Im Ernst: Man sollte hierzu mal mehr trommeln, das ist ein echtes Thema.

  157. Ohne Merkels „Masseneinladung“ von Millionen kulturfremder moslemischer Analphabeten wäre der BREXIT nicht durchgegangen.

  158. Die BREXIT -Reaktionen zeigen: Die Brüsseler Eurokraten haben enorme Angst, dass die Briten außerhalb der EU erfolgreich sein könnten.

  159. #1 Realistiker:

    Eine „europäische Revolution“ wird kommen…

    Sie ist schon da. Seit weit über 200 Jahren. Mal schwelend, mal auflodernd (z.B.1968. Sie muss nicht kommen, sie muss beendet werden.

    Das mag vielen spitzfindig erscheinen. Ich halte den Unterschied aber für bedeutsam.

  160. Taktik, wenn ein Umfrage institut bei dir anruft, Beantworte alle Fragen, aber gib ihneen keine richtigen Antworten. Wenn sie fragen wen du Wählst sag SPD oder Grüne, Täuschen wir sie denn sie Täuschen uns.
    Auf ihr Böses erwachen.

  161. #93 WahrerSozialDemokrat (25. Jun 2016 00:11)
    „Wenn ich das alles so richtig im Fernsehn und Radio höre von den EU-Befürwortern, sind die in der Lage innerhalb von 3 Monaten die Briten an den wirtschaftlichen Hungertod zu bringen…
    Moderne Kriegsführung halt!
    Welche Partei wird dann in 3 Monaten wohl die Wahl gewinnen…???“

    Da wär ich mir nicht so sicher. Die Briten sind bockig, die mögen das gar nicht, wenn einer die rumkommandieren will, erst recht nicht, wenn er mit deutschem Akzent spricht. (Und nicht viele Engländer können einen luxemburgischen von einem deutschen Akzent unterscheiden.) Und dann ist die Stimmung gründlich vergiftet. Allerdings erwarte ich jederzeit eine derartige Dummheit von den verblendeten Volltrotteln, die die Union lenken. Das ist ja überhaupt immer wieder verblüffend, diese völlig übergeschnappte Harmoniesucht der Union in Fragen, wo man eine klare Position und entschiedenes Auftreten gegen dreiste Unverschämtheit bräuchte (beispielsweise bei den Griechenlandkrediten), und dann andererseits diese Zickigkeit gegenüber Leuten, mit denen man an sich doch vernünftig reden kann.

    Es ist fast hundert Jahre her, dass das Deutsche Reich nach einem verlorenen Krieg mit der Republik Polen die Modalitäten der Abtretung der Provinzen Posen und Westpreußen und so aushandelte, inclusive Pensionsansprüche der Beamten, und pragmatische Bürokraten haben da eine passable Regelung ausgehandelt, und es hat auch gar nicht lange gedauert. Dies alles vor dem Hintergrund einer beiderseits tief verwurzelten Abneigung, schlimmer gesellschaftlicher Verwerfungen, genereller Instabilität und eines beiderseits überkandidelten Nationalismus. Man vergleiche den Willen zur Vernunft, den Deutsche und Polen damals (zumindest in diesem Punkt) bewiesen, mit der anlasslos rachsüchtigen Kleinlichkeit der Eurokraten gegenüber einem Nachbarn, mit dem wir jahrzehntelang gut ausgekommen sind, dem wir viel zu verdanken haben, und der für eine weiterhin gute Nachbarschaft jederzeit offen wäre.

  162. Drei Millionen Menschen haben gegen TTIP unterschrieben. Welche Schlussfolgerung zieht Brüssel daraus? Es wird darüber nachgedacht, ob die nationalen Parlamente an der Ratifizierung überhaupt beteiligt werden müssen! Das ist keine Demokratie, sondern eine Konzern und Banken Diktatur. Die angeblichen Entscheidungsträger sind überbezahlte Altpolitiker mit keinen Leistungsausweis in der realen Wirtschaft, wie z.B. Buchhändler Martin Schulz.

  163. Wenn hier von vielen Seiten der Brexit bejubelt wird, so werde ich in zunehmenden Maße immer nachdenklicher. Hat nicht Juncker unlängst gesagt, dass nach dem Brexit Deutschland eine führendere Rolle in der EU einnehmen müßte? Und dies bedeutet im Klartext noch mehr Einfluss von Merkel, was wiederum einen noch größeren Zustrom an Fikkilanten nach sich zieht. Ich bin beunruhigt und besorgt.

  164. #210 niki (25. Jun 2016 17:29)
    Deutschland eine führendere Rolle in der
    EU einnehmen müßte?

    Wieso haben wir doch, die der Geldgeber.

    “Wir sollten bitte nicht vergessen: dieses ganze Projekt ´Europäische Einheit´ ist nur wegen Deutschland nötig geworden. Es geht immer dabei, Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr für andere wird. Das dürfen wir in diesem Land nicht vergessen. Wenn Sie glauben, dass das 65 Jahre nach Kriegsende keine Rolle mehr spielt, dann sind sie vollkommen schief gewickelt. Es dreht sich jeden Tag darum.” Günter Verheugen, ehem. deutscher EU-Kommissar am 09.12.2010 bei Maybrit Illner

    Wie sagte Joschka Fischer 2003:
    “Die Identität der Deutschen beruht auf Auschwitz.”

    Wie sagte Joschka Fischer 2003:
    “Die Identität der Deutschen beruht auf Auschwitz.”

    In ihrem Wahlprogramm sagen die Grünen: Die deutschen Steuerzahler sollen über eine europäische Einlagensicherung für alle Banken haften. Die Grünen halten es für richtig, dass die Sparer „um ihren Einsatz fürchten“ müssen.

    Frage leeest du auch oder schreibst du noch???

  165. #211 adebar

    Wie bitte darf ich das jetzt verstehen? Wer soll „leeesen“ respektive „schreiben“? Was ich in meinem Statement jedenfalls zum Ausdruck bringen wollte, ist die potentielle Gefahr, dass die Flutung mit Migranten in Europa möglicherweise durch den Brexit nicht gestoppt, sondern sogar befördert werden könnte.

  166. #213 adebar (25. Jun 2016 18:53)
    Your comment is awaiting moderation.
    #212 niki (25. Jun 2016 18:34)
    Richtig erkannt, nur das dies alles
    nix und überhaupt gar nix mit
    dem Brexit zu tun hatt.
    der Rest hängt an der mod???

  167. Hallo adebar,

    Da Teile Ihres Kommentars nicht freigegeben wurden, kann ich auf Ihre Argumente nur schwer antworten, zumal ich sie ja nicht lesen konnte. Meine Befürchtung ist nur (ich kann mich natürlich auch irren), dass unter den neuen Bedingungen das Gespann Merkel-Junker-Schulz noch viel ungezügelter ihren Migrationswahn ausleben könnten als dies bislang der Fall war

  168. Beim Verbraucherschutz zb Roaming ist die Kriminellen Union- EU schnell zur Stelle:
    „EU Neues Gesetz verhindert Baukredite“
    https://www.youtube.com/watch?v=WG0jVjvwQRI

    Bei der GEZ, wo Konsumenten regelrecht gezwungen werden ein Produkt zu kaufen, hört man nichts von den Nullen aus Brüssel!!

  169. @ noch einmal an PI!

    Das Bild zu diesem Artikel ist eine Unverschämtheit!

    David Cameron ist ein Demokrat. Er hat angekündigt, sein Volk abstimmen zu lassen. Er hat abstimmen lassen. Er hat seine politische Karriere für die Demokratie geopfert.

    Es ist eine absolute Frechheit von PI, ihn so darstellen.

  170. #218 Lichterkette (25. Jun 2016 20:01)

    Sehr richig.
    PM Cameron hat niemals eine Gesinnung erkennen lassen oder eine Haltung angenommen, welche dieses Unbild rechtfertigen könnte.
    Lieber sollte man sein gestriges Statement hier veröffentlichen und sehen wie ein patriotischer Premierminister spricht.

Comments are closed.