gekommenIn keiner anderen Gesellschaft als in jener der Deutschen wären Zustände, wie wir sie aktuell beklagen müssen, denkbar. Die Bevölkerung keines anderen Landes, von ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, würde es sich gefallen lassen, so derart von regierender Politik und deren gleichgeschalteten Medien vorgeführt zu werden. Glücklicherweise gelangen immer wieder Bekenntnisse von mutigen Menschen in die noch nicht dem „System“ folgenden Medien, wie beispielsweise dieses hier einer tapferen Polizistin, die detaillierte Einblicke in den täglichen „Dienst am Asylbewerber“ gewährt. Oder auch der Bericht in der BZ über den knallharten Alltag einer weiteren, sehr erfahrenen Beamtin der Exekutive im bunten Berlin ist sehr aufschlussreich.

(Von cantaloop)

Auch wenn es nicht die ersten Meldungen ihrer Art sind, so ist es doch sehr desillusionierend zu lesen, wie machtlos man eigentlich an ein politisches (Unrechts-) System ausgeliefert ist, bei dem alles auf den Kopf gestellt zu sein scheint. Bio-Deutsche werden teilweise mit Hilfe des Staatsschutzes wegen Kleinigkeiten gnadenlos verfolgt – während auffallend viele „Asylbewerber“ im Grunde tun und lassen können, was sie wollen. Schwerer Raub, Vergewaltigungen und Schlägereien mit Schwerstverletzten werden mit beschwichtigenden Euphemismen wie „Antanzen“ oder „Rangelei unter Jugendlichen“ belegt, so dass Großteile der Bevölkerung das wahre Ausmaß und die Konsequenz dieser Delikte unterschätzen. Nicht einmal polizeilich erfasst oder etwa registriert sind viele der zugereisten „Neubürger“, die zumeist muslimischer Provenienz entstammen dürften – und die demnach auch strafrechtlich kaum zu belangen sind.

Sie werden, falls man ihrer überhaupt habhaft wird, meist unmittelbar, oder bestenfalls nach dem „Feststellen der Personalien“, wieder auf freien Fuß gesetzt. Das entbehrt natürlich nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik. Geltende Gesetze werden von Politik und Medien bewusst „im Sinne der guten Sache“ missachtet – und wie ja mittlerweile hinlänglich bekannt ist, kann man einer Ideologie, die sich moralisch im Recht wähnt, mit rationalen Argumenten oder gar Fakten ohnehin nicht beikommen.

Auch aufgrund der zahlreichen unter fadenscheinigen Ausreden (…top secret) zurückgehaltenen Meldungen über Waffenfunde im großen Stil bei unseren „islamischen Freunden“, wie sie dieser Tage dem hessischen CDU-Politiker Ismail Tipi und auch Udo Ulfkotte zugetragen wurden, wähnt man sich eher in einem korrupten Dritte-Welt-Land als in einer parlamentarischen Demokratie. Es könnte ja „Teile der Bevölkerung verunsichern“, wenn man wahrheitsgemäß berichten würde – dieses unsägliche Zitat eines Bundesministers (!) ist sicher noch in aller Ohren.

Kurzum, die Gesamtsituation ist weitaus ernster, als es große Teile der angestammten Bevölkerung im Moment wahrnehmen. Noch ist abseits der Großstädte, wo die meisten „Besserverdiener“ und „Wertschöpfer“ in ihren Reihenhaussiedlungen leben, die Welt noch weitestgehend in Ordnung. Der Leidensdruck ist noch gering, außer an den gestiegenen Einbruchszahlen lässt sich dort noch keine signifikante Veränderung der Lebensumstände erkennen. Aber – es herrscht ja gewissermaßen noch die Ruhe vor dem Sturm. Sehr bald werden die Einschläge näher kommen und stärker werden. Jeden Tag „wandert“ bekanntlich ein komplettes muslimisches Dorf bei uns ein – wovon die meisten Bewohner allerdings zornige junge Männer zumeist ohne jede Perspektive sind. Und die sind „hungrig“.

Somit sind die autochthonen Deutschen quasi zum „Abschuss freigegeben“ – als hilflose und unbedarfte Beute von Menschen, denen sie glauben „Schutz“ gewähren zu müssen. So wie der Wolf vor den sieben Geißlein geschützt werden muss. Frauen werden mittlerweile in ihren eigenen Häusern brutal vergewaltigt, in zahlreichen Großstädten ist man als „erkennbarer“ Deutscher auf der Straße ohnehin schon fast Freiwild – und ein renommiertes Magazin konstatiert, dass dieses Jahr noch die unvorstellbare Zahl von über 6 Millionen „Flüchtlingen“ ihren Weg nach Deutschland suchen könnte.

Unsere angestammte Heimat transformiert vom Wohlstands- zum Beuteland. Und falls der Staat, trotz der gigantischen Steuereinnahmen, nicht mehr willens oder auch in der Lage ist, die Unversehrtheit der Menschen zu gewährleisten, so muss man dies, natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze, selbst in die Hand nehmen.

Ich möchte mit den klugen Worten Helmut Zotts schließen:

Deutschland der Verbrecherstaat – die Grünen legten diese Saat -, das einst das Land der Denker hieß, ist ein Verbrecherparadies.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

140 KOMMENTARE

  1. Wir brauchen die Umsetzung des Artikels 146 GG und ein nachhaltiges Ausländerrückführungsprogramm!

  2. Ach, es wird bald Zeit für eine neue Lesebrille.
    Glaube ich doch verschwommenen Blickes auf dem obigen Foto als zentrale Figur einen Halbaffen zu erkennen.
    Aber was hält er denn da in der hochgereckten linken Klaue ?
    Im ersten Moment dachte ich an einen Maiskolben, und hätte fast gefordert, ihm zusätzlich eine Banane zu reichen.
    Doch halt, unter der Lupe erkenne ich zwei Gegenstände. Das eine sieht aus wie ein Fieberthermometer. Das andere kann ich nicht erkennen.
    Ja, ist das Äffchen etwa krank ?
    Oder kann mir jemand mit klarerem Blick mal auf die Sprünge helfen ?

  3. Passend zum Thema:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    ➡ Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen.
    ➡ Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch.
    ➡ Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt. Manche Beobachter erwarten den großen Knall noch in diesem Sommer.

    Soviel zu den neuen schwarzen Mitbürgern!

  4. Das klingt so hoffnungsfroh: „Wir sind gekommen um zu bleiben.“

    Tja, und dann kommt der Deutschkurs, anschließend die Ausbildung, die zu absolvieren ist und schon geht’s ans Arbeiten.

    Ob es stürmt oder schneit oder ob 35 Grad im Schatten: 8 Stunden + 1 Stunde Pause + Fahrzeit. Da kommen schnell mal mindestens 10 Stunden zusammen. 5 Tage die Woche, aber dafür mit 24 Tage Jahres-Urlaub.

    Der Verdienst wird knapp über Hartz-4-Niveau liegen. Das reicht dann gerade so zum Leben. Ob da überhaupt die Flugkosten für den Heimaturlaub mit drin sind? Da heißt die Devise dann: sparen, sparen, sparen.

    Schöne Aussichten, was?

  5. Wieder mal einige sehr gute Beiträge auf der „Achse des Guten“ zum Thema:

    Herzlich willkommen zur Kinderehe

    Den Kernsatz – sozusagen das Credo und die ultimative Zusammenfassung der Willkommenskultur – stammt bekanntlich von der für ihre herausragenden Sprachleistungen viel gerühmte Katrin Göring-Eckardt: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Nun könnte der Auftritt der moral-bewehrten Grünen erfolgen. Frau Göring-Eckardt könnte sich hinstellen und mal wieder waschechte Pädophilie verteidigen. Nicht nur aus guter grüner Tradition, sondern einfach aus Freude an den sich drastisch verändernden Verhältnissen, die sie sich selbst ja verschrieben hat. Wäre auch nur ein Funken Ehrlichkeit in den deutschen Willkommens-Politikern, sie müssten Minderjährigen-Ehen genauso als Bereicherungsgeschenk preisen wie die Tatsache, dass dieses Land endlich nach Scharia-Gesetzen religiöser wird. Aber sobald der Rotz, den sie ihren Bürgern an die Backe geklebt haben, konkret nach Lösungen ruft, ducken sich die Obermoralisten weg und scheißen die Probleme mit Geld zu. Reich genug ist Deutschland ja.

    http://www.achgut.com/artikel/herzlich_willkommen_zur_kinderehe

    Nächster Akt der Willkommenskanzlerin: Visafreiheit für Georgien:

    Visafreies Forschen in deutschen Wohnanlagen

    Mit implizieten Befehl ans Volk („Wir schaffen das“) hat sie die Armen der Welt ins deutsche Sozialsystem eingeladen und sie kommen. Immer, wenn ich denke: „Jetzt müsste sie eigentlich zur Besinnung kommen, eigentlich müsste sie jetzt endlich irgendwie Schiss vor der empörten Reaktion der Bevölkerung bekommen“, setzt Frau Dr. Merkel noch einen obendrauf. Für mich unfassbar. Das tut sonst nur jemand, der völlig von der Realität entkoppelt ist und in einer Scheinwelt lebt. Oder ein Soziopath, weil der das Gefühl „Angst“ nicht kennt und daher die Folgen seines Handelns nicht abwägen kann.

    „Signal an Osteuropa: Merkel macht Georgien Hoffnung auf Visafreiheit“.

    Ach ja, die Kriminalpolizei sagt, dass die Georgische Mafia in großem Stil Einbrecher als Asylbewerber nach Deutschland schickt. Um die Häuser der Deutschen zu erforschen und Schubladen zu studieren.

    „Deutschland ist ein Paradies: Nach dem weiteren Anstieg der Wohnungseinbruchsdiebstähle in Deutschland hat der Bund der Kriminalbeamten (BDK) die georgische Mafia für große Teile der 167.000 Einbrüche in Deutschland im Jahr 2015 verantwortlich gemacht.

    Dieser Teil der georgischen Forschungs-Community bekommt für seine Besuchskultur kostenlos Unterkunft gestellt und Sozialhilfe als Taschengeld.

    Nun sitze ich ratlos da und frage mich: „Was will die mächtigste Frau der Welt mit der visafreien Einladung der Georgier nach Deutschland erreichen?

    http://www.achgut.com/artikel/visafreies_forschen_und_studieren_in_deutschen_wohnanlagen

  6. MERKEL’S NEUES MUSLIMISCHES PROLETARIAT WIRD DIE ZIONISTISCHEN JUDEN UND AMERIAKNISIERTEN KAPITALISTISCHEN WEISSEN AUS DEM LAND FEGEN!

    Merkel ist nicht Naiv oder Blauäugig, die weiss genau was sie will, und wie sie es erreicht!
    Was konnte man anderes Erwarten von einem ehemaligen SED Mitglied.

    https://www.youtube.com/watch?v=otaYby3z9I8

  7. Zwei Dinge konnten die Politiker der Alparteien immer besonders gut;

    1. STEUERERHÖHUNGEN!

    2. DUMME SPRÜCHE KLOPFEN!

  8. Während die einen kommen, um Beute etwa in Form von üppigen Sozialleistungen zu machen, muss es ja auch jemanden geben, der dies bezahlt: den deutschen Unternehmer. Während Kopftreter, Räuber oder Vergewaltiger oft mit lächerlichen Geldstrafen oder Bewährung (faktisch: Freispruch) davon kommen, wird der rechtschaffene Bürger bis zum Äußersten verfolgt und dabei ausgepresst wie ein Zitrone:

    150.000 Euro Strafe für ein aufgeklebtes Nummernschild

    Das Verfahren gegen den fränkischen Unternehmer Michael Stoschek wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauchs ist am Mittwoch vor dem Amtsgericht Coburg eingestellt worden. Die Geldstrafe in Höhe von 1,65 Millionen Euro wurde auf 150.000 Euro reduziert.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/geldstrafe-fuer-michael-stoschek-im-klebekennzeichen-streit-13931813.html (25.11.2015)

    Stoschek, Mitinhaber des Autozulieferers Brose, hatte den Strafbefehl erhalten, weil er ein Klebekennzeichen anstatt der üblichen Nummernschilder an seinem Porsche 911 Cabrio genutzt hatte. Dafür sollte er 1,65 Millionen Euro Strafe zahlen – 55 Tagessätze zu je 30.000 Euro. Da er dies nicht akzeptieren wollte, war es zu der Verhandlung in Coburg gekommen.

  9. Unisono lügt die LÜGENPRESSE ungeniert und gemeinsam.

    Vor Brexit-Entscheidung

    Große Mehrheit der Deutschen steht zur EU.

    Am Donnerstag stimmen die Briten über ihren Verbleib in der EU ab – mit ungewissem Ausgang. Die Haltung der Deutschen zur EU ist hingegen eindeutig, wie eine Umfrage ermittelt hat.

    Nur 17 Prozent plädierten demnach für einen Ausstieg.

  10. Bei uns in Bonn Ippendorf werden seit Mo die ersten Asyler in der alten Diplomatenschule untergebracht. Einige „Unbegleitete“ sind bereits im angrenzenden Kinderheim „ansässig“.
    Eine Anwohnerin radelte dort vorbei um in den angrenzenden Kottenforst zu gelange. Sie ist um die 60. da tönte es ungefähr so:“He Alte, was zahlst Du für Ficki Ficki….“ und noch mehr davon.

    Das geschah Anfang letzter Woche. Mitte Letzter Woche fand eine Begehung und Präsentation der Räumlichkeiten der Diplomatenschule statt.
    Dort waren viele der hier ansässigen Gutmenschen und Unterstützer.
    Die alte Dame berichtete von ihrem „Erlebnis“.
    Sie wurde eiskalt und geradezu feindselig abgefertigt. „Diese Worte (Ficki Ficki) gehörten hier nicht zum Wortschatz, Das sei nur übelste Hetze, Sie können froh sein dass wir nicht die Polizei rufen.“.
    Sie wurde regelrecht als asoziale hingestellt.

    Einer der dort Anwesenden war ebenfalls sehr besorgt. Aber nicht, wegen solcher Vorfälle, sondern weil man die Gitter vor den Fenstern der Einrichtungen zum Prügeln nutzen könne und sie dazu WÖRTLICH „zu hart“ seien und dadurch starke Verletzungen hervorgerufen könnten.

    Wer von Euch einmal Kontakt mit dieser christlichen Orgaclique aufnehmen möchte um denen seine Sichtweise zu schildern, Bitteschön :

    Ökumenische Flüchtlingshilfe V I P
    Venusberg – Ippendorf – Poppelsdorf

    Katholisches Pfarramt St. Sebastian
    Rehfuesstr. 24
    53115 Bonn
    TEL. 0228 – 218460

    Email : fluechtlingshilfe@vip-bonn.de

    Ein kleiner Shitstorm wäre sicher eine Bereicherung für die dortigen Gutmenschen in ihrer abgeschnittenen Parallelwelt…..

  11. Die geistigen Wegbereiter dieses Irrsinns oder „hier spricht Rupert Polenz“

    1

    Je mehr Volksabstimmungen desto besser die Demokratie? Diese Gleichung geht nicht auf. Denn leider zeigt ALLE historische Erfahrung, dass Volksabstimmungen emotionalisieren, polarisieren, tendenziell die extremeren Positionen stärken und sich durch die Kampagnen immer mehr von der eigentlichen Fragestellung entfernen

    2

    Mit der repräsentativen Demokratie ist es wie mit dem guten Rat, vor wichtigen Entscheidungen eine Nacht drüber zu schlafen. Direkte Demokratie trifft Entscheidungen emotionalisiert und aufgewühlt.

    3

    Entlarvende Sprache der AfD: Facebook-Kommentar der AfD Griez-Altenburg zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts:
    „Nun hat das von systemtreuen Richtern durchsetzte Bundesverfassungsgericht den endgültigen Kotau vor dem EuGH gemacht.

    In ähnlicher Weise haben die Nazis die Weimarer Republik diskreditiert und angegriffen.

    4

    Da muss ich ja doch eine Ausnahme von meiner Entscheidung machen, Politically Incorrect, Tichy’s Blog und achgut auf meiner Pinnwand nicht zu verlinken. Broders Schimpfen und seine Solidarität mit Tichy zeigt, dass ich richtig liege.

    https://www.facebook.com/ruprecht.polenz

  12. #6 Made in Germany West (22. Jun 2016 08:28)
    Tja, und dann kommt der Deutschkurs, anschließend die Ausbildung, die zu absolvieren ist und schon geht’s ans Arbeiten.
    ++++
    Schön wärs ja.
    In der Realität klappt die Ausbildung aber nicht, weil die meisten Zigeuner, Neger, Türken und Araber zu dämlich für eine Ausbildung sind!
    Weil z. B. für eine Facharbeiterausbildung ein IQ von > 90 erforderlich ist!
    Der Durchschnitts-IQ der vorgenannten liegt aber deutlich unter 80!
    Deshalb kommen, wenn überhaupt, nur geringqualifizierte Tätigkeiten infrage!
    Der Rest kassiert Hartz-4 und Kindergeld.
    Der deutsche Steuerzahler muß fast das ganze Flüchtlingspack für immer durchfüttern!

  13. #9 Berliner Jurist (22. Jun 2016 08:38)

    Das ist schon der Knaller. Wenn es gegen Autochthone geht, zeigt dieser Staat seine Krallen.

    Neger*_Innen dürfen schwarz fahren.

    —————————————

    87-jährige Rentnerin wegen Schwarzfahrens verhaftet

    Nur am Rande berichteten die Medien Anfang Dezember über eine 87-jährige, mittellose Rentnerin, die wegen Schwarzfahrens mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Wuppertaler Amtsgericht zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und per Haftbefehl gesucht wurde.

    https://www.google.de/search?q=schwarzfahren+rentnerin+verhaftet&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=kTRqV5mYA4PyaJ2ei7AP

  14. #9 Berliner Jurist (22. Jun 2016 08:38)

    Das ist schon der Knaller. Wenn es gegen Autochthone geht, zeigt dieser Staat seine Krallen.

    Neger*_Innen dürfen schwarz fahren.

    Neger*_Innen fahren immer schwarz, auch mit gültigem Billet/Fahrschein.

  15. Vergewaltigungen, sexuelle Belästigungen durch moslemische Asylanten/Ausländer

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Köln, HH, Darmstadt, Münster u.v.a.

    Aber wir schüren Ängste!

    Schwimmbädern,

    Aber wir schüren Ängste!

    in der City,

    Aber wir schüren Ängste!

    in Schulen,

    Aber wir schüren Ängste!

    auf der Straße,

    Aber wir schüren Ängste!

    Freibäder,

    Aber wir schüren Ängste!

    Musikfestivals,

    Aber wir schüren Ängste!

    Volksfeste,

    Aber wir schüren Ängste!

    Konzerte,

    Aber wir schüren Ängste!

    Bus,

    Aber wir schüren Ängste!

    Bahn,

    Aber wir schüren Ängste!

    Bahnhöfe,

    Aber wir schüren Ängste!

    Behörden,

    Aber wir schüren Ängste!

    Disko’s

    Aber wir schüren Ängste!

    Clubs

    Aber wir schüren Ängste!

    usw. usw.
    .

    SPD, CDU und Grüne sind dafür verantwortlich!

    SPD, CDU und Grüne haben mit vergewaltigt und machen alles möglich das es so bleibt.

  16. #14 lorbas (22. Jun 2016 08:52)
    #9 Berliner Jurist (22. Jun 2016 08:38)
    Das ist schon der Knaller. Wenn es gegen Autochthone geht, zeigt dieser Staat seine Krallen.
    Neger*_Innen dürfen schwarz fahren.
    …..
    Neger*_Innen fahren immer schwarz, auch mit gültigem Billet/Fahrschein.
    ++++
    Da sehe ich echt schwarz!

  17. Die Beutegesellschaft wird auch noch von anderer Seite ausgebeutet.

    Alice Weidel zum BV-Gerichtsurteil in Sachen EZB:

    „Deutschland wird zur Haftungsmasse
    Das Bundesverfassungsgericht ist hinter seinen Möglichkeiten sträflich zurückgeblieben. Selbstverständlich hat die EZB mit dem illegalen OMT-Programm nicht nur seine Kompetenzen überschritten, sondern auch gegen das Verbot der Staatsfinanzierung verstoßen. Das hätte das BVerfG feststellen und dem rechtlosen Treiben der EZB durch Bestätigung seines früheren Befundes ein Ende machen müssen, indem es der Bundesbank eine Mitwirkung an EZB-Anleihenkäufen untersagt.

    Nichts von dem ist der Fall: Die Bundesbank und damit auch die EZB dürfen ihre Kompetenzen immer weiter überschreiten – ohne Legitimation. Damit wird ein weiterer enormer Schritt in Richtung Vergemeinschaftung der Schulden und einer gigantischen Umschichtung von Nord nach Süd, also von Steuergeldern der wirtschaftsstarken zu den wirtschaftsschwachen EU-Mitgliedsstaaten getan. Das BVerfG hat es nicht verhindert und somit sträflich eine historische Chance vertan. Die deutschen Steuerzahler werden dafür aufkommen müssen. Die Vermögenswerte der Bundesrepublik sind zu einer Haftungsmasse für Europa geworden, deren Umverteilung nur noch verwaltet wird.“

    https://www.facebook.com/aliceweidel#!/aliceweidel/posts/1217701851574381:0

  18. otototot++ Dringender Kommentarbedarf! +++ otototot
    —————————————————
    Germersheim: DITIB stellt Antrag für Moschee-Neubau

    „“ Ihr baut eure Kirchen direkt in der Stadt, wir nicht!
    Eure Kirchen hört noch am Real-Supermarkt, unseren Muezzin wird man nicht weiter als Schule hören!

    Das wird eine schöne Moschee.““

    http://www.pfalz-express.de/germersheim-ditib-stellt-antrag-fuer-moschee-neubau/#comments

    Dringender Kommentarbedarf!
    Auch mit www-Links möglich!

    otototot++ Dringender Kommentarbedarf! +++ otototot

  19. Und falls der Staat, trotz der gigantischen Steuereinnahmen, nicht mehr willens oder auch in der Lage ist, die Unversehrtheit der Menschen zu gewährleisten, so muss man dies, natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze, selbst in die Hand nehmen.

    Inzwischen bin ich mir aber nicht mehr sicher, welche Gesetze gelten.

    Mehrere Artikel des Grundgesetzes werden ohne Konsequenz millionenfach gebrochen, sei es bei der illegalen Einwanderung oder bei der Bevorzugung von Moslems. Eine Grenze haben wir de facto nicht mehr, eine Strafverfolgung findet bei illegalen Straftätern nicht mehr statt, in Schleswig-Holstein sogar auf Anordnung. In diesem Failed Bundes-state dürfen demnächst sogar Demenzerkrante und Ausländer ohne deutsche Sprachkenntnisse wählen.

    Bei von Invasoren oder Migranten begangenen Gruppenvergewaltigungen, Brandstiftungen oder anderen schweren Delikten wird die Strafe ausgesetzt, das Strafrecht damit komplett ad absurdum geführt, andererseites -wie es Berliner Jurist verlinkt hat- werden Deutsche mit einer unverhältnismäßigen Härte abgeurteilt.

    Und die Gesetze, die tatsächlich angewendet werden, nämlich z.B. die den Siegermächten erlaubten Sonderverträge, die dann Grundrechte wie das Postgeheimnis aushebeln, von denen erfahren wir nichts, während die Neuformen des Versailler Vertrags, nämlich TTIP oder die Aktionen der EZB/EU, am Brüger vorbei entschieden werden.

    Welche Gesetze gelten denn noch in diesem Auswanderungsland?

    Das einzige, das ich kenne, das radikal umgesetzt und wo Verstöße dagegen unerbittlich verfolgt werden, das ist:

    „Der autochthone Deutsche ist ein Nazi. Deswegen darf man ihm alles nehmen: Würde, Rechte, Eigentum, Land, Familie, Gesundheit und Leben.“

  20. Wie setzt man ein gut funktionierendes Rechtssystem ausser Kraft ?
    Indem man der Bevölkerung ein „höherwertiges“ Recht vorgaukelt. Dieses „höherwertige“ Recht ist natürlich ein Konstrukt der hinter ihm stehenden Ideologen.
    Die Botschaft: „Wie kannst du nur so herzlos sein. Das illegale Asylantenkind besucht doch schon eine Schule, die Mutter besucht einen Sprachkurs. Abschiebungen kommen nicht in Frage“.
    So werden Stück für Stück sachlich begründete Rechtspositionen beseitigt.
    Langfristige Orientierung wird willentlich ersetzt durch kurzfristige Basar-Justiz. Erprobte Mechanismen werden ersetzt durch Absichten.

  21. Was die Medien absichtlich verschweigen:

    München-Freiham:
    Gemeinschaftsunterkünfte für „Asylbewerber“ in der Centa-Hafenbrädl-Straße

    Die Einsätze der Feuerwehr Aubing im Jahr 2016

    Bisher also 52 mutwillig herbeigeführte Einsätze durch Auslösen der Brandmelder

    *//www.ffw-aubing.de/index.php/einsaetze/einsaetze-2016

  22. #20 Anton Marionette (22. Jun 2016 08:59)
    „Der autochthone Deutsche ist ein Nazi. Deswegen darf man ihm alles nehmen: Würde, Rechte, Eigentum, Land, Familie, Gesundheit und Leben.“
    ++++
    Der autochthone Deutsche kann von Glück reden, wenn er eine Glock behält!

  23. #22 hydrochlorid (22. Jun 2016 09:02)
    Was die Medien absichtlich verschweigen:
    München-Freiham:
    Gemeinschaftsunterkünfte für „Asylbewerber“ in der Centa-Hafenbrädl-Straße
    Die Einsätze der Feuerwehr Aubing im Jahr 2016
    Bisher also 52 mutwillig herbeigeführte Einsätze durch Auslösen der Brandmelder
    *//www.ffw-aubing.de/index.php/einsaetze/einsaetze-2016
    ++++
    Ist doch logisch!
    Die Kuffnucken glauben, die Feuermelder sind Geldautomaten.

  24. Viele Menschen im arischen Rotweingürtel der linksgrünen SchmarotzerInnen sind immer noch sehr weit vom Kollaps entfernt, leben in ihrer Bionade-Parallelwelt.

    Auch mancher NSDAP-Gauleiter, dessen Gau keinen Bombenangriffen ausgestzt war, wähnt sich im Januar 1945 noch sicher und gluabte an den Endsieg.

    Oder der SED-Scherge, der heute auf Kosten des Steuerzahlers in den Landtagen von Thüringen oder Sachsen schamrotzt, plante schon den SED-Parteitag für 1991, der niemals kam.

    Ein System kann sehr schnell kollabieren, Merkel-Deutschland hat noch zu vilel willige Steuerzahler aber auch da bröckelt es:

    http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/baunatal-ort312516/stadt-baunatal-nicht-ausgliederung-vw-werks-einverstanden-6508016.html

    Stadt Baunatal nicht mit Ausgliederung des VW-Werks einverstanden

    Eine Beutegesellschaft ohne Beute geht nun mal nicht!

    „Eventually, Socialists run out of other peoples‘ money“

    – Margaret Thatcher

  25. OT

    Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie“ Hannover“

    DENN DIE INVASOREN-SCHÜLER, DIE AUS STAATEN MIT EINEM WEITAUS NIEDRIGEREN DURCHSCHNITTS-IQ KOMMEN, KÖNNTEN ANSONSTEN RASSISTISCH DISKRIMINIERT WERDEN !!!

    .
    „Erlass des Kultusministeriums
    Keine Schulnoten für Grundschüler?

    Kein Stress mehr in der Schule: Die rot-grüne Landesregierung hat in ihrer Koalitionsvereinbarung beschlossen, den Grundschulen offen zu lassen, ob sie Schüler mit Zeugnisnoten oder mit Berichtszeugnissen bewerten. Das soll für alle Jahrgänge gelten. Die Opposition kritisiert dies als leistungsfeindlich.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Grundschulen-in-Niedersachsen-duerfen-komplett-auf-Zeugnisnoten-verzichten

  26. #18 raginhard (22. Jun 2016 09:00)

    Genau. Früher war rechte Politik neben der Linken Bestandteil der Demokratie.

    Das heutige Verständnis in Deutschland der Demokratie sieht folgendes vor: Links oder nicht Rechts.

  27. Was die Medien absichtlich verschweigen:

    Vermehrt wurden durch Augenzeugen „eigenartige“ Krankenwageneinsätze beobachtet:

    Die Krankenwagenbesatzung ist mit einem Infektionschutz-Vollanzug bekleidet, die transportierte Person ist ebenfalls entsprechend „vermummt“. Nach Ablieferung des Patienten beginnt noch vor Ort hektisch eine überaus gründliche Desinfektion der Besatzung.

    Die offene Tuberkulose (Lungenkrankheit) ist nach Behördenangaben angeblich nicht so hoch infektiös, da man mehr als 8 Stunden intensiven Kontakt gehabt haben muss. Kann also dann eigentlich nicht der Grund sein.

    Das Dengue-Fieber wird von Mücken übertragen, kann also auch nicht der Grund sein.

    Malaria wird auch von Mücken übertragen, kann also auch nicht der Grund sein.

    Bleibt eigentlich nur Ebola übrig.

    Wie war das gleich wieder: Antworten würden die Bevölkerung verunsichern?

    Durch die Invasion von 2 Millionen Nordafrikanern jährlich wird die Vor-Ort-Massenproduktion von passendem Impfstoff endlich hochrentabel:

    *//www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/msd-investiert-millionen-pharmahersteller-will-in-burgwedel-ebola-impfstoffe-produzieren/13745150.html

  28. #19 hydrochlorid (22. Jun 2016 09:02)

    Diese Fehlalarme an Brandmeldeanlagen sind überall die Regel und jedesmal muss die Feuerwehr ausrücken, denn sollte einmal ein „Flüchtling“ wegen falschen Schokopuddings im Ramadan seine Unterkunft anstecken, wie unlängst in Düsseldorf und die Feuerwehr dann nicht kommen, dann wäre die Hölle los!

  29. #23 hydrochlorid (22. Jun 2016 09:12)

    Ein Teil dieser Wahrheit würde die Steuerzahlerbevölkerung verunsichern!

  30. Die herrschende dekadente, entartete, politische Bourgeoisie bekämpft mit allen Mittel die AfD und lässt unser Land zu einem Verbrecherstaat/Verbrecherparadies verkommen!

    Ausländische Verbrecher u. Verbrecherbanden können in Deutschland ungestraft schalten und walten wie sie wollen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Deutschland, die Wohlfühloase für ausländische Kriminelle aus aller Welt

    Sorry.. liebe ostdeutschen Mitbürger!

    Ihr habt einen sicheren Unrechtsstaat (DDR)

    gegen

    einen dekadenten Verbrecherstaat (BRD)

    getauscht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Politiker haben aus Deutschland eine Verbrecher-Kloake gemacht!

    DEUTSCHLAND 2016

    Verbrecherische arabische/libanesischer/kurdische/türkische Großclans:

    Miri,
    Omeirat,
    Al Zein,
    Abou Chaker,
    Semou,
    Fakhro,
    Remmo,
    Fakhro,
    El-Zein,
    Osman

    Italienische Mafia:

    Cosa Nostra
    Clans: Gela,
    Agrigento,
    Partinicio,
    Catania

    kalabresische Ndrangheta

    Clans: Romeo-Pelle-Vottari
    Nirta-Strangio
    Farao-Marincola

    Camorra
    Clans: Licciardi,
    Moccia,
    Cava,
    Ascione,

    Gewalttätige Rockerclubs:

    Hells Angels
    Osmani-Clan
    Mongols
    Bandidos
    Satudarah
    Osmanen-Germania

    Gewalttätige Antifa!

    andere linksextreme Faschisten

    Einbrecher-Organisationen aus:

    Georgien
    Rumänien
    Albanien
    Bulgarien
    Armenien
    Tschetschenien

    und viele andere ausländische Verbrecher!

    Zigeuner-Clans, Goman u. a.

    afrikanische/arabische Vergewaltiger

    Drogenhändler aus Afrika

    mörderische moslemische Hardcore-Jihadisten / Terroristen / fanatische Salafisten

    hunderttausende moslemische/osteuropäische Kleinkriminelle und Schwerverbrecher

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und dann wollen uns diese dämlichen

    Politiker erzählen, dass wir ein Problem mit

    der AfD hätten!

    Unfassbar diese SPD, CDU und Grüne-Dreckspolitiker!!

  31. #13 Populist (22. Jun 2016 08:55)

    Und der Deutsche schläft weiter und hofft auf ein Wunder.

    Das Problem des Deutschen ist, dass es ihm noch zu gut geht. Er ist materiell gesättigt und dadurch träge.

    Sein Wohlstand ist Fluch und Segen zugleich.

  32. #26 Jens Eits (22. Jun 2016 09:15)

    Und gerade die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze, die uns das Desaster eingebrockt haben, entstammen dieser Wohlstandsverwahrlosung!

  33. Was beschweren wir uns, wir sind selber schuld an dieser Misere. Das System ist nur durch einen Generalstreik in die Knie zu zwingen. Aber, da die Deutschen uneins und zerstritten sind, wird das nie geschehen. Es wird nicht besser, es wird noch viel schlimmer.

  34. Es ist nicht nur so, dass man die Menschen aus aller Welt einlädt um Schutz zu suchen, nein, man verpflegt sie auch noch nach gleichen Maßstäben wie die einheimische Bevölkerung.
    Da braucht sich niemand zu wundern, dass die Gunst der Politiker bei den Wählern runter geht.

    Man braucht die Grenzen nicht zu schließen, es genügt, wenn man Flüchtlingen nur Schutz anbietet, aber keine Verpflegung mehr. Und gleichzeitig dafür sorgt, dass kriminelle Fehltritte sofort hart bestraft werden.
    Alles andere regelt sich von selbst.

    Beispiel Türkei, Libyen usw. Hier finden „Flüchtlinge“ bereits Schutz. Aber so richtig verpflegt werden sie nicht, daher ziehen sie weiter.

  35. #23 hydrochlorid (22. Jun 2016 09:12)


    Die Krankenwagenbesatzung ist mit einem Infektionschutz-Vollanzug bekleidet, die transportierte Person ist ebenfalls entsprechend „vermummt“. Nach Ablieferung des Patienten beginnt noch vor Ort hektisch eine überaus gründliche Desinfektion der Besatzung.

    Durch die Invasion von 2 Millionen Nordafrikanern jährlich wird die Vor-Ort-Massenproduktion von passendem Impfstoff endlich hochrentabel…

    Mich erinnert das eher an das hier.

  36. Im ARD-Text heute:
    „Mehr Langfinger in Läden unterwegs

    Der Ladendiebstahl in Deutschland nimmt nach einer Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts EHI zu: Es beziffert den Verkaufswert der im Jahr 2015 von Kunden gestohlenen Waren auf 2,24 Mrd.
    Euro. Das sind 100 Mio.Euro mehr als im
    Vorjahr. Immer häufiger würden die Geschäfte Opfer organisierter Bandendiebstähle, hieß es.“

    Nun ja, wenn mehrere auf einmal in einem Laden klauen, dann sind das auch Banden, nicht wie suggeriert, Banden aus Osteuropa/Romania.

  37. Was die Medien absichtlich verschweigen:

    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:
    „Stundenlohn“ Hartz-4 Bezüge: 9,58 Euro je Stunde
    Mindestlohn: 8,50 Euro je Stunde

    Um im Ergebnis das gleiche Geld wie ein Hartz-4 Empfänger zur Verfügung zu haben, braucht er also einen Bruttolohn von 1.630,- Euro (Steuerklasse 1 o.Kinder).

    Also bei 10,- Euro Bruttostundenlohn hat man knapp 60,- mehr in der Tasche als ein Hartz-4ler.

    Gezwungen ist man zu den Sklavenjobs nicht. Offenbar ist es aber bequemer sich versklaven zu lassen, als sich mit Bürokratie auseinanderzusetzen.

    Wenn alle solchen Sklavenlöhner auf Hartz-4 umstellen würden, würde das bisherige System so nicht mehr funktionieren. Und der Einzelne hätte trotzdem nicht weniger Geld zur Verfügung.

  38. „Wir sind gekommen, um zu bleiben.“
    Ja, und:
    „Ihr dürft arbeiten gehen und das alles bezahlen!“

    Das steht dann nicht auf dem linksaktivistisch bemalten Agitprop-Schild, dass ein aggressiver Neger hochhalten darf. Viele Deutsche können sich das denken. Das blöd geknüpfte Propaganda-Gewebe wird immer fadenscheiniger.

    Genau deswegen hält sich die Teddybärchen-Stimmung des Merkel’schen Ficklingsmärchen in engen, rotgrünbunten Grenzen. Der Mehrheit des Volkes geht sie nicht nur am Arsch vorbei, sondern mittlerweile gehörig auch die Eier, und sie ist den harten Griff fremder Leute an ihren privaten Geldsack gehörig leid.

    So viele Araber und Afrikaner wird die politische Euro-Elite kaum in Mittelmeer ersäufen können, dass sich die Laune Europas Völker zur Gunst der Invasionspolitik wandelt. Eine Zeit lang werden sich die Euro-Regime noch mit Lug, Betrug und Gewalt an der Macht halten.

    Aber Merkel und die EU haben fertig, so oder so. Entweder werden sie bald von den Einheimischen in den Mülleimer der Geschichte entsorgt – oder von den doppelplusguten Neusiedlern aus Schutzsuchistan und anderswo.

  39. „wie beispielsweise dieses hier einer tapferen Polizistin, die detaillierte Einblicke in den täglichen „Dienst am Asylbewerber“ gewährt.“

    Also merkt der Autor ernsthaft nicht, was er da schreibt? Einfach Irrsinn. Man stelle sich mal den umgekehrten Fall vor.

    „wie beispielsweise dieses hier eines tapferen SS-Wachmannes aus Auschwitz, der detaillierte Einblicke in den täglichen „Dienst am Juden“ gewährt“ – setze beliebige andere Täter / dazu passende Situationen ein. Ihre „TAPFERE“ Polizistin dient dem Verbrechersystem, sie MACHT ALLES MIT und schreibt dann darüber einen Brief. Das ist zwar mehr als 99,9% der anderen Polizisten zu tun scheinen, aber nicht TAPFER.

    Auftritt Sprecher 1: „He ich bin Massenmörder, aber ich schreibe darüber wie blöd das ist.“
    Auftritt Sprecher 2: „Was echt? Na dann ist ja alles in Ordnung … .“

    Irrsinn, einfach Irrsinn, typisch BRD, typisch Pseudo-Widerstand.

    HALLO. Wenn die „Polizistin“ aufhören würde dem System zu dienen und es mit dessen Verbrechen begründen würde, wenn sie hinginge und Merkel / andere Politverbrecher hier einfügen verhaftete, dann wäre das Wort tapfer eventuell angebracht. Aber nicht wegen „hat mal rumgemault im Netz und derweil weiter mitgemacht“.

  40. Wenn ich die allgegenwärtigen Bilder von Negerkolonnen oder dunkelhäutigen „Flüchtlingsgruppen“ sehe, die sich gelangweilt vorwiegend in den Großstädten breitmachen, kommt mir das KoXXen !
    Der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung scheint aber mit den aktuellen Zuständen kein Problem zu haben und jubelt den Altparteien weiterhin zu. Dank auch täglicher AfD- Hetze liegen die korrupten Regierungsmarionetten immer noch über 50 % – also bitte, nicht aufregen.

  41. @ #31 Anton Marionette

    In der Anwendung von Biowaffen ist die USA Spitze. Und sie suchen immer mehr schleichend tödliche Erreger. Die töten nicht nur, sondern binden alle anderen Kräfte.

    Ford Detrick ist schon immer fleissig gewesen im Erfinden von Seuchen, gegen die „kein Kraut gewachsen ist“. Man „erfand“ nicht nur AIDS dort, sondern man grub sogar die Grippeleichen von 1918 aus, um das damalige Grippevirus wieder auferstehen zu lassen.

    Auch der Kafferkiller EBOLA kommt von dort.

    Und es ist bestimmt kein reiner Zufall mehr,
    dass wir jetzt ein ZIKA-Virus haben.

    Ziel ist die Reduzierung der Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen!

    In Ford Dettrick

  42. Das ist in der Tat das erstaunlichste Phänomen der Gegenwart, daß angesichts der Euro- und Asylkrise in Deutschland nicht in jeder Stadt Barrikaden brennen. In jedem anderen Land wäre dies der Fall, wenn eine Politikerschicht die Interessen des eigenen Volkes so mit Füßen treten würde.

  43. OT:
    Die meisten Medien haben natürlich den genaueren Täterhintergrund verschwiegen.
    Läuft wohl unter „Nazi“.

    Im Treptower Park hat sich am Dienstagabend ein antisemitischer Übergriff ereignet: Ein Mann wurde beleidigt und geschlagen, weil er eine Kippa trug.

    Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt seit Dienstagabend wegen eines offenbar antisemitisch motivierten Übergriffs in Alt-Treptow. Ein 21 Jahre alter Mann war gegen 21.30 Uhr im Treptower Park an der Puschkinallee unterwegs, als er von drei – nach Aussage des Opfers arabisch aussehenden – Männern auf seine Kippa angesprochen wurde. Das Trio beleidigte den Mann, dann griff einer der Drei den 21-Jährigen mit Schlägen und Tritten an. Hinterher flüchteten die Täter. Der Angegriffene – ein Deutscher jüdischen Glaubens – wurde leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich versorgt werden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/antisemitismus-in-berlin-treptow-mann-wegen-seiner-kippa-von-schlaegern-angegriffen/13769234.html

  44. @ #17 Anton Marionette (22. Jun 2016 08:59)
    Und falls der Staat, trotz der gigantischen Steuereinnahmen, nicht mehr willens oder auch in der Lage ist, die Unversehrtheit der Menschen zu gewährleisten, so muss man dies, natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze, selbst in die Hand nehmen.

    Inzwischen bin ich mir aber nicht mehr sicher, welche Gesetze gelten.
    ——————

    Ganz offensichtlich das Recht des Stärkeren und/oder Dreisteren/Frechen.

    Für den autochthonen Deutschen Bürger bleibt da nicht viel übrig:

    Er kann „Nein“ sagen.
    Er kann warten, ob/bis die Polizei kommt
    Er kann sich demütig ergeben
    Er kann weglaufen
    Er kann beten, Kirchenbilder gucken und die Armlänge Abstand halten

    Er könnte sich aber anschauen, mit welchen Methoden die illegalen Eindringlinge zu ihrem „Erfolg“ kommen, darüber nachdenken und lernen.

  45. > #14 Paula:
    Zum Zitat von Weidel: „Nichts von dem ist der Fall: Die Bundesbank und damit auch die EZB dürfen ihre Kompetenzen immer weiter überschreiten – ohne Legitimation. “

    Das ist so nicht stichhaltig.
    Erstens wird Weidmann durch das system der rotierenden Stimmrechte häufig ausgebremst:

    „Für Freunde von Verschwörungstheorien dürfte der Fall jetzt schon klar sein. Besonders heikle Entscheidungen wird die Europäische Zentralbank 2015 im Mai und Oktober treffen. Vor allem solche Entscheidungen, die Geld in südliche Krisenländer verschieben und Anhängern einer orthodoxen Geldpolitik zuwider sind.

    In diesen beiden Monaten wird nämlich der wichtigste Kritiker von EZB-Präsident Mario Draghi nicht mit abstimmen dürfen: In zwei Monaten des kommenden Jahres hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann kein Stimmrecht im EZB-Rat.“ (http://www.welt.de/wirtschaft/article132377316/Bundesbank-Chef-darf-zwei-Monate-nicht-mitstimmen.html)

    Zweitens: Wenn Weidmann mal mitstimmen darf, wird er sowieso von den Südländern überstimmt.

    Die EZB ist fest in der Hand finanzpolitischer Hasardeure, diese sind auch gegen jede Strafverfolgung immun, die EZB-Zentrale ist nur geographisch in Ffm, juristisch steht sie auf extraterritorialem Boden.

  46. Anfeindungen in Flüchtlingskrise.
    Hass auf Lokalpolitiker eskaliert: Landrat erklärt, warum er die Schnauze voll hat.

    Es sind längst nicht mehr nur die großen Politiker, die hierzulande angefeindet werden. In Deutschland wächst seit Beginn der Flüchtlingskrise auch der Hass auf Kommunalpolitiker.

    In fast der Hälfte aller deutschen Kommunen sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter schon im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise beleidigt worden. Das Spektrum der Angriffe reicht von Verunglimpfungen, beleidigenden E-Mails über beschmierte Hauswände bis hin zu toten Ratten vor der Haustür. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Umfrage des Magazins „Kommunal“ unter 1000 Bürgermeistern im gesamten Bundesgebiet.

    Ein besonders krasses Beispiel ist Erich Pipa, SPD-Landrat des Main-Kinzig-Kreises im Osten von Frankfurt. Der 68-Jährige steht seit knapp einem Jahr im Zentrum einer anonymen Schmähkampagne, die bis hin zu Todesdrohungen reicht.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/anfeindungen-in-fluechtlingskrise-hass-gegen-kommunalpolitiker-explodiert-landrat-erklaert-warum-er-die-schnauze-voll-hat_id_5655556.html

  47. Mehr oder weniger ist der Deutsche Zustand
    auf das gesamte „Alte Europa“ übertragbar.

  48. OT

    RAMADAN

    Kriegsmonat Ramadan;
    nebenan wohnt Muselmann.
    Dir fehlt ein Lamm;
    Kopf liegt im Schlamm.

    🙁 „Wer hat mein Lämmchen geköpft?“

    In Jena wurde Lämmchen „Peter“ von der Weide entführt, erschlagen und verstümmelt. Die Überreste des kleinen Rhönschafes fand man in einem nahen Bach.

    Jetzt spricht die Landwirtin, der Peterchen gehörte.

    Maria Lorenz (27) hat inzwischen Strafanzeige gegen den unbekannten Tierkiller gestellt. Die Hobby-Landwirtin erinnert sich: „Als ich am Mittwoch von der Arbeit kam und wie immer meine Tiere füttern wollte, habe ich neben der Weide den abgetrennten Kopf und die abgeschnittenen Läufe des Tieres gefunden. Daneben lag ein blutverschmierter Knüppel.“…

    Eines von sechs Lämmern, die in diesem Frühjahr geboren wurden. „Mir ist Peterle besonders ans Herz gewachsen“, sagt sie. „Denn als der Kleine gerade mal zwei Monate alt war, brach er sich beim Herumtollen ein Bein. Ich brachte Peterle mehrere Male zum Tierarzt, der das Bein wieder richtete. Wir haben uns Tag und Nacht um das Kleine gekümmert. Umso mehr hat das Tier besonders mir vertraut…“
    MIT FOTOS:
    http://www.bild.de/regional/leipzig/tierquaelerei/lamm-entfuehrt-erschlagen-und-gekoepft-46382308.bild.html

  49. @ #36 michel3 (22. Jun 2016 09:40)
    Das ist in der Tat das erstaunlichste Phänomen der Gegenwart, daß angesichts der Euro- und Asylkrise in Deutschland nicht in jeder Stadt Barrikaden brennen.
    ——————

    Nun, Lagerfeuer im Sommer mitten auf der Strasse ist vielleicht nicht so gut.

    Die Franzosen wehren sich gegen die weitere Versklavung, fast täglich und beeindruckend:

    *//www.theatlantic.com/photo/2016/06/monthslong-protests-and-strikes-in-france-over-labor-law-changes/487196/

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/french-protesters-throw-missiles-paris-7956445

    Da die deutschen Medien weder Wahrheit noch vermutlich englisch können, verheimlichen sie dies, obwohl sie es sehr wahrscheinlich wissen.

  50. Es kann mir keiner erzählen, daß das alles nicht geplant ist. Andere Länder schützen ihre Grenzen auch, kommen da Boote mit Eindringlingen an, werden die an den Haken genommen und die Herrschaften sind wieder da, wo sie hergekommen sind. Den ganzen Gefühlsduselmüll von den armen „Flüchtlingen“ könnten die von den USA mit Alk versorgten Saufbrüder in Brüssel der vernebelten Klientel von „Grünspan/Blödsinn 90 “ und den anderen, widerlichen Blockparteien erzählen. Offenbar sind die kranken Hirne jenseits des Atlantiks der Auffassung, daß diese Horden sie in ihrem geplanten Krieg gegen Rußland unterstützen. Da werden die Freimaurer aber noch dumm aus ihrer Wäsche gucken.

  51. Lohr: Sitzstreik wegen Besuchsregelung
    „Aufmerksamkeit hat sie erreicht: Mit Sitzstreiks machte eine Großfamilie aus Syrien am Sonntag und am Montag auf ihre Anliegen aufmerksam. Statt ihrem Ziel näher gekommen zu sein, müssen die Flüchtlinge nun Sanktionen hinnehmen. Und weil sie weitere fürchten, gaben die Al Ahmads am Dienstag klein bei.
    „Wir sind Familie, wollen zusammenbleiben“, „Wollen unsere Rechte“, „Wir sind Flüchtlinge, keine Sklaven“ hatten sie auf Pappkartons geschrieben und sich im Halbkreis auf der Wiese vor der Gemeinschaftsunterkunft am Sommerberg niedergelassen: Issa Al Ahmad, der seit 12 Jahren in Deutschland lebt und in Würzburg Medizin studiert, einige seiner 8 Brüder, 2 Schwestern, die Mutter und 8 Kinder. Drei weitere syrische Familien hatten sich solidarisch erklärt und beteiligten sich an der Protestaktion.
    Im Kern ging es der Familie um das Besuchsrecht. 3 der Brüder wohnen in Würzburg, einer in Stuttgart. Der Rest der Familie ist in Lohr. Gerade jetzt, während des islamischen Fastenmonats Ramadan, suchen sie die familiäre Nähe.
    Nun stehen Flüchtlingen aber nur 5 Übernachtungen pro Monat zu als Gäste in einer anderen Gemeinschaftsunterkunft. Dieses Kontingent aber hatte Abduljabbar Al Ahmad und seine Familie im Juni schon aufgebraucht, als er am Sonntag von Würzburg nach Lohr kam. Seine beiden Zwillinge, gerade 5 Monate alt, hatte der anerkannte Asylbewerber 3 Tage zuvor von einem syrischen Arzt in Ingolstadt beschneiden lassen. Weil sich die Wunden entzündeten, suchte er Rat bei der erfahreneren Mutter.
    „Eine dauerhafte Übernachtung in der GU Lohr während des Monats Ramadan ist nicht möglich“, hatte ihm die Sachbearbeiterin der Regierung von Unterfranken wenige Tage vorher per Mail mitgeteilt. „Bitte verständigen Sie sich dort mit der Hausverwaltung – ein Verweilen bei Ihrer Familie an den besonderen Festtagen im Ramadan sollte nach Absprache mit der Hausverwaltung möglich sein.“
    Die Hausverwaltung hingegen zeigte sich verärgert, dass sich die auswärtigen Familienmitglieder nicht angemeldet hatten. So eskalierte die Situation erstmals am Sonntag: Die Würzburger sollten wieder mit dem Zug nach Hause – um 22 Uhr, eine halbe Stunde nach dem Fastenbrechen. Es kam zu einem ersten Sitzstreik. Schließlich habe ihnen eine ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuerin 5 weitere Nächte zugestanden, schildert Issa Al Ahmad die Entwicklung. Tags darauf habe die stellvertretenden Heimleiterin diese Genehmigung wieder zurückgenommen.
    Die Besuchsregelung sei ohnehin „sehr großzügig“ rechtfertigte Heimleiterin Seidenspinner die Entscheidung. Die Familie Al Ahmad nutze das sehr aus. Sie fürchte einen Nachahmungseffekt. Aus Sicherheitsgründen müsse die Heimleitung wissen, wer in der Gemeinschaftsunterkunft übernachte.
    Die Situation eskalierte weiter. Über ihren 2. Sitzstreik informierte Issa Al Ahmad die Presse. Pfarrer Johannsen versuchte zu vermitteln, bot den Erwachsenen das Pfarrheim fürs Fastenbrechen und Schlafsäcke für eine Übernachtung dort an. Das wollten die Syrer nicht in Anspruch nehmen. „Ohne die Kinder geht es leider nicht.“
    Der Vater der Zwillinge bot an, auf die Besuchstage im August zu verzichten, wenn er sie jetzt in Anspruch nehmen könne. Die Heimleitung aber wollte ihm keine Ausnahme zubilligen.
    „Wir wollen nicht gefesselt werden“, artikulierte Issa Al Ahmad das Anliegen der Familie, die dem Pressevertreter zwischenzeitlich ankündigten: „Wir werden nichts essen, nichts trinken, so lange das nicht gelöst ist.“ Währenddessen wurde hinter den Kulissen offenbar eifrig telefoniert. Schließlich lenkten die Behörden ein. Die Botschaft überbrachte der Mann vom Sicherheitsdienst: Alle auswärtigen Familienmitglieder dürften noch eine Nacht bleiben. Als gegen 20.30 Uhr eine Polizeistreife kam, um nach dem Rechten zu sehen, hatte sich die Sitzdemonstration aufgelöst, war die Lage beruhigt.
    „Wir haben alles akzeptiert“, erklärte Issa Al Ahmad gegenüber der Main-Post. Die Familie habe Angst, Schwierigkeiten zu bekommen. Im Juli dürften die auswärtigen Familienmitglieder nur noch 2x übernachten. Sie wünschten sich, in Würzburg zusammengeführt zu werden. Doch dort, so habe man ihm gesagt, sei kein Platz für eine solch große Familie.
    Die Heimleitung reagierte am Dienstag auf mehrere telefonische Rückrufbitten nicht. Johannes Hardenacke, Pressesprecher der Regierung von Unterfranken, erklärte auf Anfrage: Besuche seien nach wie vor möglich. „Wir sind da tolerant.“ Bei dieser Familie in Lohr aber sei die Grenze erreicht gewesen. Dies habe ein Mitarbeiter der Regierung am Dienstag vor Ort noch einmal klar gemacht. Die vorausgegangenen Verhandlungen beschrieb er als „wohl mehrfaches Auseinandersetzen, Suchen und Ringen nach Lösungen“. Schließlich betonte auch Hardenacke: „Wenn etwas passiert, haben wir die Verantwortung.“ Für die anderen Bewohner der GU Sommerberg, so machte er auf Nachfrage deutlich, werde die Regierung an der bisherigen 5-Tage-Regelung für Übernachtungsbesuche festhalten.“ http://www.mainpost.de/regional/main-spessart/Familienmitglieder-Ramadan-Regierungen-und-Regierungseinrichtungen;art129810,9263848

  52. #35 Provinzler (22. Jun 2016 09:32)

    In der Anwendung von Biowaffen ist die USA Spitze. Und sie suchen immer mehr schleichend tödliche Erreger. Die töten nicht nur, sondern binden alle anderen Kräfte.

    Ford Detrick ist schon immer fleissig gewesen im Erfinden von Seuchen, gegen die „kein Kraut gewachsen ist“. Man „erfand“ nicht nur AIDS dort, sondern man grub sogar die Grippeleichen von 1918 aus, um das damalige Grippevirus wieder auferstehen zu lassen.

    Auch der Kafferkiller EBOLA kommt von dort.

    Und es ist bestimmt kein reiner Zufall mehr,
    dass wir jetzt ein ZIKA-Virus haben.

    Ziel ist die Reduzierung der Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen!

    In Ford Dettrick

    Vollkommen richtig. Und wer muss die Biowaffen in Ford Escort Detrick unter miserablen Arbeitsbedingungen herstellen? Richtig, die Aliens von Area 51!

  53. #42 hydrochlorid (22. Jun 2016 09:57)

    …“…Die Franzosen wehren sich gegen die weitere Versklavung, fast täglich und beeindruckend“

    Dort dürfte es bald knallen, Spanien ist auch ein guter Kandidat. Die verschlafenen Deutschen werden sich bald ganz verwundert die Augen reiben.

    …“Da die deutschen Medien weder Wahrheit noch vermutlich englisch können, verheimlichen sie dies, obwohl sie es sehr wahrscheinlich wissen.“

    Diese verkommene Lügenpresse verschweigt das absichtlich ,es könnte ja jemand hier auch dumme Gedanken kommen.

  54. Zum Trost ein „Neger-Witz“:

    Horst Janssen geht mit seiner Tochter Lamme auf Reisen. Er hat im Flugzeug die 1.Klasse gebucht und freut sich, mit dem Kind allein zu sein. Doch kurz vor dem abflug kommen noch zwei elegante dunkelhäutige Herren mit dem beliebten Kommerzköfferchen an Bord. Als die Maschinen angeworfen werden und das Flugzeug anrollt, beginnen die beiden mit ihren Kofferschlössern zu spielen. Schnapp, schnapp, schnapp. Lamme fragt:“Was machen die beiden? Sind sie nervös?“ der Vater.“Ja, die sind nervös“ Lamme:“Warum denn?“ Darauf Janssen.“Der Neger weiß noch, daß der Mensch eigentlich nicht fliegen kann.“ Zu seinem Schreck lehnt einer der beiden sich höflich vor, um in gutem Deutsch gute Reise zu wünschen.

  55. @ #41 Maria-Bernhardine (22. Jun 2016 09:52)
    OT

    🙁 „Wer hat mein Lämmchen geköpft?“

    In Jena wurde Lämmchen „Peter“ von der Weide entführt, erschlagen und verstümmelt. Die Überreste des kleinen Rhönschafes fand man in einem nahen Bach.
    —————–

    Analog den verlorenen Schweineköpfen, die vermutlich von einer Tierkörperverwertungstransportlkwladefläche versehentlich und unbemerkt wegen der schlechten huckeligen Straßen in der Nähe von Moscheen und türkischen Läden runtergefallen sind,

    müsste jetzt konsequenterweise und vor allem wegen dem Gleichbehandlungsgrundsatz der Staatsschutz eingeschalten werden.

    Das Lamm, Agnus Dei, ist im Christentum das Symbol für Jesus Christus.
    Als Osterlamm ist es das Symbol für die Auferstehung Jesu Christi.

    Unser hohes christliches Symbol wurde übelst geschändet und gemeuchelt. Ein Frevel gegen den christlichen Glauben. Und das in Deutschland.

    Merkel hat selbst gesagt: „Haben wir doch den Mut, zu sagen, dass wir Christen sind.“
    Und für den Alltag sagte sie: „Haben wir dann aber auch bitte schön die Tradition, mal wieder in einen Gottesdienst zu gehen oder ein bisschen bibelfest zu sein.“

    Nun ist unser christlicher Alltag von unbekannten Staatsfeinden aufs tiefste beleidigt und geschändet worden.

    Wo ist hier der Staatsschutz?

    Es muss hier mit aller Härte und umfassend gegen Christenfeindlichkeit vorgegangen werden.

    Ist Merkel überhaupt Bibelfest?

  56. Ich habe gestern den Begriff „Raubneger“ gelesen. Ich glaube, treffender kann man das nicht ausdrücken.

  57. Je teurer die Weinkeller im linkgsrünen Rotweingürtel, desto arischer die Bevölkerung, wie rassistisch von den linksgrünen SchmarotzerInnen:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article156443147/Fluechtlingsheim-im-Reichenviertel-vor-dem-Aus.html

    Flüchtlingsheim im Reichenviertel vor dem Aus

    Eine Flüchtlings-Großunterkunft im Hamburger Stadtteil Eppendorf erregt die Gemüter. Monatelang haben Teile der Anwohner und Politik gegen das Projekt gekämpft. Nun wird es wohl nicht mehr realisiert.

  58. #61 Horst Arnold (22. Jun 2016 10:06)

    Kannst du uns deinen Witz erklären? Ich bin Deutscher und verstehe den nicht.

  59. Noch widerlicher als dieser Neger auf dem Foto sind jene Volksverräter, die diesem illegalen Eindringling das Schild gemalt haben, dass er da hochhält ohne selbst den Text lesen zu können. Das sind die wahren und gefährlichsten Feinde im eigenen Land. Daher müssen diese linksgrünrot verblödeten Nichtsnutze zuerst bekämpft und unschädlich gemacht werden.
    Es lebe die AfD und Pegida!

  60. Ich habe gestern eine Zahlungsaufforderung erhalten wegen 7 km/h zu schnellen Fahrens. Da ist die Polizei präsent.
    Aber wenn es um Vergewaltigung, Raub und Diebstahl von unter Bruch der Gesetze hereingeholten Primitivkulturen geht, da ist weit und breit weder Polizei noch Justiz zu sehen.
    Dies ist absolut nicht mehr mein Land.

    Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich dieses Land samt seiner Regierung und den Wählern der Blockparteien verachte.
    Von mir aus kann dieses Land zugrunde gehen.

  61. ‚Wir sind gekommen um zu bleiben‘

    … und Allah’SS Wort (Qur’an) zu verbreiten, für das ‚versprochene‘ Paradies mit ALLEN Sünden schlagartig vergeben
    http://quran.com/4/100-1

    (zweite, NICHT SO knallharte Möglichkeit wie 9:111 ‚töten und getötet werden‘, um DIREKT in das höchste 7. Level zu kommen, neben Mafia godfather 8:17, 9:14 allah)

    4:25 min ‚… we love death more thay you love life‘—refer to Allah’SS Qur’an 62:6 „… then express your DESIRE for Death, if ye are TRUTHFUL“

  62. Och Leudde,
    Die DEUTSCHEN WOLLEN es genau so.
    1/3 uninteressiert, oder wie letztlich mir einem Kollegen unterhalten;meckert, meckert, meckert – geht aber nicht zur Wahl.
    1/5 profitiert, 1/3 CDU / CSU (CSU, DIE TUN WAS!!!!!!!!) Stammwähler.2/5 SPD Wähler
    + Ein Haufen Grünlinks denen einer abgeht wenn es den Deutschen möglichst schlecht geht, (ihnen natürlich nicht, denn SIE sind die „Guten“ Der Rest „Rechtsradikale“.
    Innenminister, wie auch Gall (SPD) in B-W der zwar abgewählt, aber durch schlimmeres, nämlich noch mehr Grün, ersetzt wird.

    Geht schleichend und die Deutschen sind zu alt und haben zu wenig Kinder.
    Hohe Subventionen f. (Betriebskindergärten, Glasfaserbreitbandausbau (nur 1 x richtig investieren, der Betrieb wird billiger) usw, usf. geht nicht aber gut 20 Mrd./Jahr f. Flüchtilanten allein vom BUND sind sofort da, trotzdem wird der Hosenanzug gewählt.

    Und weil Sie zwar nicht geborene, aber gelernte DDR Bürgerin ist (mit FDJ Ohnegliedschaft) erzählt sie Müll
    und ein großer Teil der TROTTELDeutschen glaubt es.

    Ihr werdet es selbst wissen.
    Hinterher heißt es dann wieder:
    „Haben WIR nicht mal geahnt.“

    So ein Dummvolk MUSS aufs M**** bekommen. Jeden Tag mehr.

  63. OT

    MUSELMANEN

    WIR MÖGEN SIE NICHT, JE KORANTREUER SIE SIND!

    ++++++++++++++++++++++

    Gesellschaft | Ressentiments gegen Muslime nehmen deutlich zu
    15.06.2016
    Die Hälfte der Bevölkerung gab demnach an, sich «durch die vielen Muslime (…) manchmal wie ein Fremder im eigenen Land» zu fühlen. 2014 waren es noch 43 Prozent gewesen.

    Mehr als 40 Prozent der Bürger sind der Meinung, Muslimen sollte die Zuwanderung nach Deutschland untersagt werden (2014: 36,6 Prozent)…““
    http://www.bild.de/politik/aktuelles/ressentiments-gegen-muslime-nehmen-deutlich-46310772.bild.html

    UND WENN MAN DIE PASSDEUTSCHEN HERAUSRECHNET?

  64. Ich helfe, wenn es um Behörden- oder Vertragsdokumente geht, einer junge Frau aus der Nachbarschaft.
    Sie kommt aus sehr schwierigen Familienverhältnissen und hatte es bisher nicht leicht im Leben.
    Sie hat jetzt ein eigenes Appartement und bezieht H4.
    Sie hat erstmal an einige Maßnahmen teilgenommen, um irgendwann in Arbeit zu kommen.
    Nun wollte ihr das Amt eine Stelle vermitteln,
    wo sie kaum mehr verdient, wie jetzt mit H4.
    Früher hätte ich gesagt: „Nimm die Stelle,
    die ist besser als nichts und vielleicht ein Sprungbrett in einen besseren Job.
    Zu Hause herum sitzen geht gar nicht.“
    Heute habe ich ihr abgeraten, für so wenig Geld zu arbeiten und ihr gesagt: „Bleib zu Hause und mach dir einen schönen Tag. Machen andere auch.“
    Die einen malochen für einen Hungerlohn und andere machen sich ein gemütliches Leben auf unsere Kosten.
    So nicht!

  65. ps. Klaaaar Lügen.- und Lückenpresse vergessen! Tendenziös bis zum erbrechen.
    Kann man bei der Trump „Berichterstattung“ sehen.
    Egal was man von ihm hält, die Diagnosefähigkeit der Presse liegt unter dem auswürfeln wie weit er kommt.

  66. @ #66 zille1952 (22. Jun 2016 10:21)

    1.) Dem Neger wird man schon den Inhalt erklärt haben, wenn er das Schild hochhalte, könne er Druck auf die Deutschen ausüben u. was für sich herausschlagen

    2.) Solche Neger tun alles, um was zu ergattern; bloß nicht richtig dafür arbeiten wollen, wenn, dann höchstens 2 Std. am Tag. Sie leben in den Tag hinein. Vorsorge u. Zukunftsplanung mögen sie nicht.

    (Doch wir haben eh keine Arbeit für Fremdlinge. In Deutschland gehen Deutsche vor! Außerdem haben wir Maschinen, die für uns arbeiten. Wir brauchen keine Ziegenhirten u. Hackbauern! – Welche Eltern lassen eigentlich ihre eigenen Kinder verhungern, um fremdes Blut zu ernähren? Gell, Mutti Merkel u. Vati Gauck!)

  67. @ #55 Zwiedenk (22. Jun 2016 09:58)
    Es kann mir keiner erzählen, daß das alles nicht geplant ist.
    ———————-

    Scheint aber alles planlos abzulaufen derzeit in Deutschland (und EU):

    Die einzelnen Behörden sind sich planlos uneinig über die waren Zahlen der illegalen Eindringlinge.

    Die Grenzkontrollen sind auch völlig planlos: meistens passiert nichts, manchmal schaut man sich was an. Plötzlich werden mal ein paar „festgesetzt“, dann mal wieder nicht. Viele Eindringlinge müssen zu Fuss über die Grenze, manche werden staatlicherseits gefahren.

    Auch die Verfolgung straffälliger illegaler Eindringlinge ist völlig planlos: mal werden Neger mit Italienern verwechselt, mal wird ein Islamist als irrer deutscher Paul aus Hessen bezeichnet, mal gibts Bewährung für Vergewaltigung, mal gibts Freispruch dafür.
    Für 1000 afrikanische Sex-Täter gibts 80 Polizisten, für 80 Einheimische Protestierer gibts 400 aufgerüstete Einsatzkräfte.

    Auch die Geldverteilung ist völlig planlos: Mal bekommt ein illegaler Eindringling nur einmal Geld im Monat, mal bekommt der selbe Illegale 7 mal Geld im Monat.

  68. „Sie werden, falls man ihrer überhaupt habhaft wird, meist unmittelbar, oder bestenfalls nach dem „Feststellen der Personalien“, wieder auf freien Fuß gesetzt.“

    …mit dem Polizeiauto oder Taxi – natürl. auf Steuerzahlers Kosten – ins Asyl-Heim chauffiert.

  69. Ja, #58 Claude Eckel, wir sollen dann noch proamerikanisch sein….?

    Dieser Verbrecherstaat führt rund um die Uhr und rund um den Erdball grauenhafte Kriege. Dafür sollen nun auch noch deutsche Soldaten verbluten.

    Ist den EU-Vasallenregierungen nicht klar, dass im ersehnten Krieg mit Rußland Europa in atomaren Schutt und Asche gelegt wird?

  70. #15 eule54 (22. Jun 2016 08:49)

    Der deutsche Steuerzahler muß fast das ganze Flüchtlingspack für immer durchfüttern!
    ***********************************************
    Aber das tut er doch gern ansonsten würde er
    sich doch ganz anders als bisher zur Wehr
    setzen!!!
    ———————————————–
    Eine weitere Überlegung!
    Wo sind die vielen Frauen, die in den letzten Wochen und Monaten begrabscht, beleidigt, bespuckt, beklaut und vergewaltigt
    wurden?
    Warum gehen sie nicht vereint auf die
    Straße oder stehen mit entsprechenden Plakaten vor`m Bundeskanzleramt in Berlin???

  71. @ #55 Zwiedenk (22. Jun 2016 09:58)
    Es kann mir keiner erzählen, daß das alles nicht geplant ist.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es ist geplant:

    „In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass es so geplant war.“
    (BRAUN, Karl Otto, Pearl Harbor in neuer Sicht – Wie F.D. Roosevelt die USA in den Zweiten Weltkrieg führte, Herbig Materialien zur Zeitgeschichte, München-Berlin 1986, Seite 76)

  72. Wenn ich mir die Visage auf dem Bild oben mit seinem linksgrünen Antifantenschildchen anschaue, fehlen mir fast die Worte.

    Noch vor nicht allzu langer Zeit, wäre man wohl für verrückt erklärt worden, hätte man solche Zustände in unserer Heimat prognostiziert.

    Die Bezeichnung „Beuterepublik Dummland“ trifft hier den Nagel auf den Kopf.

    Wenn das so weitergeht, geht unsere Sicherheit und unser Wohlstand wohl oder übel ganz schnell den Bach runter.

    Durch die permanent stattfindende BRD-Propaganda – ständige Manipulation und Gehirnwäsche auf allen Kanälen und bei sämtlichen Gelegenheiten fast rund um die Uhr – haben es die allermeisten immer noch nicht geschnallt, was noch auf uns zukommt.

    Jeder sollte sich entsprechend vorbereiten, die Aufklärungs-/Überzeugungsarbeit habe ich für mich persönlich gerade eingestellt, da sinnlos. Die Leute lernen und kommen am ehesten zu Einsicht, wenn sie die verheerenden Auswirkungen der kulturfremden Invasion am eigenen Vermögen und Leib spüren.

    Dies habe ich nun nach zig Jahren gelernt und meine Konsequenzen daraus gezogen.

  73. Ich verstehe nicht, warum wir den Negern helfen müssen. Frau Merkel hat in einer kürzlich gehaltenen Rede, in der sie alle ihre Versäumnisse und Fehler aufgezählt hat, allerdings ohne es selbst zu merken, erklärt: Wenn wir den Negern in D nicht mehr helfen können, weil unser Land inzwischen aus allen Nähten platzt und sich langsam der Unbewohnbarkeit nähert, müssten wir denen vor Ort, also in ihrer Heimat, wo sie hingehören, helfen. Warum? Die haben ihr eigenes Land, worauf sie auch Wert legen. Die Kolonialisten haben sie zu Recht vertrieben, erwarten jetzt aber von uns, Kolonialisierung durch sie nicht nur zu ertragen, sondern mit viel Geld und tätig zu unterstützen. Die haben ihre eigenen Länder, in denen sie tun (sich wie die Karnickel zu vermehren) und lassen (Arbeit) können, was sie wollen. Da haben sie ihre Freiheiten und quatschen sogar von Kultur. Wenn sie meinen, sie müssten sich ungehemmt vermehren, dann müssen sie auch die Verantwortung dafür übernehmen und nicht nur ihre Leibesfrüchte exportieren. Oder sind die „Ärzte, Ingenieure und Geisteswissenschaftler“, die aus diesen Regionen bei uns eindringen, um hier die „Wirtschaft aufrecht zu erhalten, unsere Renten zu bezahlen und lt. Frau Böhmer uns insgesamt zu bereichern“, nicht in der Lage Verantwortung zu tragen? Was sind das dann für Rassen (Frage, nicht Feststellung wg. Rassismusvorwurf), die nicht in der Lage sind, auch nur einen Anflug von Verantwortung zu tragen? Lt. Herrn Bokwango, UN-Vertreter des Kongo, sind sie der „Abschaum und Müll Afrikas“, den ich nicht in meiner Nachbarschaft haben möchte, wogegen ich mich aber wegen Frau Merkel nicht wehren kann.

  74. Das ist eine sehr gute Lagebeschreibung, vielen Dank.

    Aber wir müssen weiter gehen, als nur die Lage zu beschreiben. Zumindest einige müssen das tun. Aber wir können das auch. Wir sind immer noch das Volk der (Dichter und) Denker. Und wir sollten uns daher nicht davon beeinflussen lassen, wenn uns jemand das Denken verbietet. Das kann auch im wohlmeinenden Gewand daherkommen, z.B. in Beschimpfungen, man solle doch nicht so viel Gedanken austauschen (z.B. hier), sondern lieber „auf die Straße gehen“. Also ob man nicht beides könnte! Und als ob man in der Zeit, in der man sowieso nicht „auf die Straße geht“, das Hirn ausschalten müsste.

    Wer zu faul oder zu blöd zum grundlegenden Nachdenken ist, kann es ja bleibenlassen, aber die meisten sind das nicht (zumindest nicht zu blöd) und sollten sich daher von solch poseudokämpferischer Prahlerei, (die Tastatur dazu verwenden, andere als „Tastaturkrieger“ zu bezeichnen – man kann eigentlich nur lachen!).

    In dem Punkt

    Die Bevölkerung keines anderen Landes, von ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, würde es sich gefallen lassen, so derart von regierender Politik und deren gleichgeschalteten Medien vorgeführt zu werden.

    irrt der Autor meiner Ansicht nach.

    Das habe ich in internationalen Foren von so vielen Leuten verschiedener Nationalitäten – vor allem Amerikanern – gelesen, dass es schon fast ein Comedy-Klassiker ist.

    Es stimmt nicht. Es ist genau umgekehrt: JEDES Volk würde sich das und noch viel Schlimmeres gefallen lassen.

    Und das ist ein Anfang zum grundlegenden Nachdenken in 2 Punkten.

    1. Ist mein Weltbild falsch? Meiner Ansicht nach: Ja. Das demokratische Weltbild („Das Volk ist der Souverän und wenn in einer Demokratie etwas schliefläuft, dann hat das Volk versäumt, es besser zu machen, und kann das jederzeit tun“) ist falsch. Nicht im Sinn von böse, sondern im Sinn von unzutreffend. Das muss mir niemand glauben, das kann und muss jeder selber durch tiefes, grundlegendes Nachdenken erkennen.

    Man muss es nur tun. Dran denken: Volk der Denker…nicht Volk der Wähler.

    2. Wie würde denn „nicht gefallen lassen“ aussehen? Wenn ich also jetzt denke: „Ok, es langt, das lasse ich mir jetzt nicht mehr gefallen!“ Da sind wir wieder bei der „Straße“, oder? Das tun die Leute aber bei Pegida – seit bald 2 Jahren – und nein, es sind nicht zu wenige. Es sind weit mehr als ausreichend für einen sogenannten „Volksaufstand.“ Es funktioniert bloß nicht. Und hier das grundlegende Denken: Warum sollte es eigentlich funktionieren? Warum sollten die Regierenden ihre Politik ändern, wenn Leute friedlich auf der Straße rumlaufen? Das stört doch keinen. Die Antwort ist: Es gibt null Gründe dafür! In Norwegen haben sie nicht einmal die Politik geändert, als Breivik (oder wer auch immer) einen beträchtlichen Teil ihres Nachwuchses erschossen hat , sondern sofort ein „Weiter so und jetzt erst recht“ verkündet.

    Es ist also gar nicht so trivial, sich das nicht mehr „gefallen zu lassen.“ Die meisten denken das aber.

    Auch das ist ein Ansatz, das Weltbild grundlegend zu überdenken. Bevor nicht alles (wirklich ALLES), was wir für gegeben halten, in Scherben zusammenfällt (mit der schmerzlichen Erkenntnis: „Ich war ein Vollidiot!!!“) besteht nicht die geringste Chance, zu verstehen, was vor sich geht.

  75. @ #75 Istdasdennzuglauben (22. Jun 2016 10:39)

    Solche habgierigen Neger lassen sich gerne instrumentalisieren. Hauptsache, es springt viel für sie heraus; das wittern sie instinktiv, wo es was zu holen gibt. Die sind so unverschämt, daß sich jeder Neger, der sich vor 30 Jahren in Deutschland integrierte, für sie schämt.

    Wenn es bei der Kirche nichts mehr gibt, dann eben bei den ganz Linken. Siehe Nigerianer Asuquo Okono Udo. Dieses alte Hutzelmännchen(angebl. Anf. 50; vermutl. höchstens 1,55m klein) wechselte vom Schmarotzen bei der ev. Kirche, als Politredner zu Die Linke.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article125284328/Lampedusa-Fluechtlinge-brechen-mit-der-St-Pauli-Kirche.html
    Aus dem Grußwort von Asuquo Udo, Sprecher der Flüchtlinge der Gruppe Lampedusa Hamburg:
    https://www.die-linke.de/partei/organe/parteitage/archiv/europaparteitag-2014/reden/asuquo-udo/
    (Man muß dies gelesen haben, um zu verstehen, was da mehr oder weniger offen läuft.)

  76. #81 Provinzler (22. Jun 2016 10:42)

    Ja, #58 Claude Eckel, wir sollen dann noch proamerikanisch sein….?

    Dieser Verbrecherstaat führt rund um die Uhr und rund um den Erdball grauenhafte Kriege. Dafür sollen nun auch noch deutsche Soldaten verbluten.

    Ein Hoch auf den Antiamerikanismus, Genosse!

    P.S. Du musst die Zionisten noch in deine Beiträge einarbeiten, dann kannst du sofort bei der NPD oder der LINKEN mit der Arbeit beginnen. Die brauchen noch fanatische Provinzler.

  77. #64 Eurabier (22. Jun 2016 10:15)

    Je teurer die Weinkeller im linkgsrünen Rotweingürtel, desto arischer die Bevölkerung, wie rassistisch von den linksgrünen SchmarotzerInnen:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article156443147/Fluechtlingsheim-im-Reichenviertel-vor-dem-Aus.html

    Flüchtlingsheim im Reichenviertel vor dem Aus

    Eine Flüchtlings-Großunterkunft im Hamburger Stadtteil Eppendorf erregt die Gemüter. Monatelang haben Teile der Anwohner und Politik gegen das Projekt gekämpft. Nun wird es wohl nicht mehr realisiert.

    ********************************************************************************************
    Na da scheinen ja nur edle Tropfen im Keller zu liegen:http://www.weinetiketten-archiv.de/uploads/tx_weinetikettenweinbuch/301-RR.png
    Wer diesen speziellen Adler mag, der trinkt auch den Wein, oder?
    so, jetzt alle mal lachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  78. @ #45 Marcus Junge (22. Jun 2016 09:28)

    HALLO. Wenn die „Polizistin“ aufhören würde dem System zu dienen und es mit dessen Verbrechen begründen würde, wenn sie hinginge und Merkel / andere Politverbrecher hier einfügen verhaftete, dann wäre das Wort tapfer eventuell angebracht. Aber nicht wegen „hat mal rumgemault im Netz und derweil weiter mitgemacht“.
    ———————-

    Ja und Nein.

    Diese Polizistin bekommt 1.785,- Euro netto im Monat und ist 41 Jahre alt. Möglicherweise ist sie auch noch verbeamtet.

    Damit ist schonmal die erste Zwickmühle gegeben: komplett „aussteigen“ bedeutet erstmal finanzielle Probleme, dann die Frage, was sie statt dessen machen kann.

    Die zweite Zwickmühle ist das System als solches. Vorgesetzte, Kollegen, Strafversetzung, Anweisungen etc.

    Sie könnte die, nicht ganz ungefährliche, Undercover-Aufklärungs-Berichtsarbeit intensivieren und im Rahmen der gesetzlich gerade eben noch zu vertretenden Weise Informationen über die tatsächlichen Zustände berichten. Ansprechpartner wären z.B. Jürgen Elsässer vom Compactmagazin oder Udo Ulfkotte über Kopp Verlag.

    Sie könnte Dienst nach Vorschrift machen. Sie könnte die gesundheitlichen Signale ihres Körpers mehr ernst nehmen und ihren Arzt häufiger aufsuchen. Jedes „Leiden“ gut auskurieren, man muss ja einsatzfähig bleiben. 😉

  79. #91 Greisin (22. Jun 2016 11:14)

    Danke für deine Meinung, ich hätte es nicht besser gekonnt.

  80. @ Greisin und Provinzler

    Zur Info: hier ist nicht Indimedia.

    Zur Sache: man kann bei Gott über viele Kriege der Yanks seit dem zweiten Weltkrieg diskutieren aber die gehen da hin wo die Europäer weggucken oder zugucken und dann kommentieren! Schwach und schäbig. Ja die Juden als Böses und Putins Russland als Hort des Guten. Auf soviel Schwachsinn gehe ich nicht mal ein. Bitte nicht kewillisieren lassen und klaren Blick behalten: zwischen NATO und Putinien wird nix passieren. Die Gefahr droht von anderer Seite. Fängt mit I an und hört mit slam auf. Vielleicht kommt Ihr drauf. Keine unwichtigen Ablenkmanöver. Hilft bloss unserem Feind!

  81. @ #76 Rene Loch (22. Jun 2016 10:33)

    …nun ziehen die wilden Horden in die deutschen Provinzen oder werden dort angesiedelt, wo man noch den fettesten NegerIn hätschelt, als sei er am verhungern:
    http://www.gueterslohertafel.de/typo3temp/pics/d748f90813.jpg

    In der Provinz bekommen die Invasoren sogar Bungalows geschenkt, also die Stadt bezahlt Miete u. laufende Auststattung u. Renovierung:
    https://carl.media/aktuell/nd/zuhause-in-guetersloh/

    Wo ich, Aufstockerin, auf 43qm wohne, wurde der Hausflur seit 50 Jahren nicht mehr gemacht, das Linoleum ist noch älter, Antike schw. Drehschalter u. Leitungen auf Putz, Bad-Klo im Hausflur, da hat es in kalten Wintern schon mal Minusgrade…

  82. .
    Falsche
    Humanität und
    feige Toleranz führen
    zielsicher ins schiere
    Gegenteil – nämlich
    zu Barbarei und
    Straßenkrieg.
    .

  83. OT:
    Keine Großunterkunft in Eppendorf?
    Das freut mich für meine Schwägerin, die dort wohnt. 🙂
    Aber Eppendorf soll ein Reichenviertel sein?
    Würde ich nicht sagen.
    Viele Ärzte und Krankenschwestern, die im Klinikum arbeiten, leben dort.
    Meine Schwägerin arbeitet bei einer Bank und ist alleinerziehend.
    Bezahlt dort für Ihre 3-Zimmer Wohnung 800 Euro kalt.
    Zum größten Teil also Otto Normalverdiener, die dort hauptsächlich leben.
    Kein Assi Viertel, aber sicher auch kein Reichenviertel.

  84. @ #84 Glubb (22. Jun 2016 10:45)

    Jeder sollte sich entsprechend vorbereiten, die Aufklärungs-/Überzeugungsarbeit habe ich für mich persönlich gerade eingestellt, da sinnlos.

    Dies habe ich nun nach zig Jahren gelernt und meine Konsequenzen daraus gezogen.
    ————————

    Die Aufklärungsarbeit einzustellen halte ich für keine so gute Idee.

    Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Da die Medien konsequent wissentlich alles verschweigen, bekommt der „Normalbürger“ kaum etwas mit.

    Von Politikern und Medien kann man lernen: Ständiges Wiederholen, auch mit anderen Worten, verfehlt nicht seine Wirkung.

    Lieber einmal zuviel aufgeklärt, als zu wenig. Allerdings immer sachlich, ohne emotionale Wertung. Das wirkt am besten.

    Von Überzeugungsarbeit halte ich nichts, das machen die Fakten, die nach dem Schärfen des Blickes recht schnell sichtbar werden.

    Der Lernprozess ist in der Tat manchmal durchaus lang und die Erkenntnis, das man jahrzehntelang belogen wurde, ist durchaus schmerzhaft.

    Eine sinnvolle Konsequenz ist z.B. das radikale „Aussortieren“ im persönlichen Umfeld. Solange einer noch der „Gutmenschen-Ideologie“ nachhängt, wird er konsequenz ignoriert. Keine Unterstützung, kein Kontakt, keine Hilfestellungen, einfach Ausgrenzen.

    Das regt eher Nachdenken und Aufwachen an, als jede „Überzeugungsarbeit“.

  85. Es ist doch so: Charlie Hebdo – viel Lärm, aber keine substantielle Reaktion; Paris-Bataclan – schon WENIGER Lärm als Charlie Hebdo, keine substantielle Reaktion; Brüssel – KEINERLEI wirkliche Reaktion; Orlando – KEINERLEI Reaktion.

    Reaktion wäre: Militante Moscheen stürmen, Hassprediger festsetzen. Das gesamte Umfeld ausräuchern, bis auf den letzten MAnn UND VOR ALLEM die letze verschleierte Gebärmaschine.

    Aber es kam in diese Richtung ÜBERHAUPT KEINE REAKTTION.

    Dagegen hat der linksgrüne gesellschaftliche Hauptstrom unglaubliche Fähigkeiten im Weglügen und Umdeuten, im nicht-Hingucken und feste Schlafen.

    Wer die Ruhe stört, ist ein Nazi, ein Islamfeind, ein Spinner, ein Schwarzseher, eine nervige Person, ein Reaktionär – mehrfachnennungen sind möglich und üblich.

    Und WIR ISLAKRITIKER sollen als FÜR DIESE SCHLAPPSCHWÄNZE und für die ganzen kranken Bahnhofsklatscherinnen und Betreuerinnen und all diese idiotischen Frauen, gegen all diese idiotischen FRAUEN (JA, das Problem des Gutmenschen ist sehr sehr oft WEIBLICH!) sollen wir Deutschland retten, wir sollen gegen diese Beschimpfungen quasi die Frauen vor ihrer eigenen Vergewaltigung retten? Und dann dafür beschimpft und unmöglich gemacht und verleumdet werden und und und???

    Gehts noch?

    Nein: RETTE! SICH! (und die seinen) WER! KANN!

    Ich werde leider einen Teil meiner unmittelbaren Verwandtschaft nicht retten können.

    Wer noch eine Lebenserwartung von deutlich über 10 Jahren hat, der verlässt nun das Land. Und bringt sich und die seinen in Sicherheit.

    (Das einzige, was ein nennenswerter Erfolg der AfD unterhalb der Regierungsbeteiligung bringen könnte ist, dass in drei bis vier Jahren statt möglich 10 Million plus X Invasoren es dann nur sieben Millionen plus X sind. Deutschland ist so oder so kaputt. Das Land ist in beiden Fällen verspielt. Unser Kultur ist so oder so am Ende.)

    -Oder hat jemand einen disukussionswürdigen Einwand? Treu, Ehre, Vaterland?

    Treue? Diesem Staat????? Diesen Mit“bürgern“?(da passt das Wort „Bevölkerung“ deutlich besser!!!)

    Ehre? Wenn alle anderen ehrlos kämpfen und betrügen?

    Vaterland? Vater-Land? In dem jeder nichtsnutzige hinteranatolische Ziegenhirte das „Bürger“Recht bekommt, eine DEUTSCHEN PASS bekommt, wo er nicht mal das Wort Deutschland fehlerfrei aussprechen kann!?!?!?

    Das sollen unsere absolut entwerteten Ideale sein, und die bürgerliche „Mitte“ der Gesellschaft verhöhnt uns und sieht in UNS DEN FEIND, nicht in den Ziegenhirten, nicht in Wollmützen und vollgeschissenen Hosen und nicht in den Zigeunerfamilien, die mittlerweile auch in der Provinz das Stadtbild mit prägen und sieht eben NICHT in der „Führung“ diese „Landes“ den Feind????

    Und für solche Menschen soll man kämpfen? Was riskieren?

    Wie gnadenlos krank im Hirn muss man sein, um Menschen gegen ihren eigenen Willen retten zu wollen?

    Nein, die Mehrheit wird selbst bei einem „deutschen“ Bataclan-Ereignis weiter von tolerantem Islam und phösen Rrrächten bei der AfD schwafeln und ihre Führung wird sie weiter planmäßig in den eigenen Untergang führen, so wie seit mindestens nun zehn Jahren.

    Und immer größere Teile der Unterschicht in den Großstädten werden den Weg des kleinsten Widerstandes wählen und werden zum Islam übertreten?
    Klingt komisch, ist aber so.

    Ich könnte nur noch kotzen. Und nein, ich sehe das nur noch kalt und klar: Deutschland wird sich in den nächsten Jahren derart rasant negativ verändern, fast überall. Es wäre zu überlegen, ob man nicht hier bei PI „Losungen“ ausgibt, Landkreise bennent, wo wenigstens dann noch viele Deutsch hinziehen? Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern? (aber dann eher Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt). Offziziell zieht man natürlich wegen der Arbeit dahin, wir sind ja nicht (mehr) so dumm, offen unsere Gründe zu nennen.

    Deutschland hat fertig. Eine echte Meinungsfreiheit gibt es nicht mehr. Eine ECHT DEBATTENKULTUR gibt es schon lange nicht mehr. Und in ein paar Jahren sind die Invasoren die Herrscher über die Straße und im Alterscluster 25-35 wohl auch eine quasi Mehrheit.
    Deutschland ist am Ende, materialisieren wird sich das aber erst in drei bis fünf Jahren (einer breiteren Öffentlichkeit) und in zehn Jahren unumkehrbar.

    Oder sieht hier jemand eine Struktur, die es schaffen könnte, 5 Millionen Menschen außer Landes zu schaffen? Denn, reden wir nicht drumherum – alles, was „darunter“ liegt, ist fast sinnlos. Unser Land und unsere Kultur haben wir verloren, wenn wir in der tragenden, schaffenden Generation(en) in der Minderheit sind. Das ist bei der herrschenden „Politik“ in ca 3-5 Jahren der Fall.

    Ende Gelände. Und, beim Auswandern dran denken: Der letzte Leistungsträger sagt noch im Finanzamt leise „Servus“. Und der letzete Ingenieur macht dann noch das Kraftwerk aus, die Windräder laufen ja noch ein paar Monate ohne Wartung, darum kümmern sich dann die osmanischen Fachkräfte und nordafrikanischen Schrotthändler.

    (es gab eine Meldung über Landrückgabe in Südafrika, an irgendwelche „Stämme“, die dann von den phösen Weißen das „eigene“ Land zurückbekamen. Was machten die Schwarzen als erstes auf der Farm: Die hackten eine Orangenplantage ab und verkauften das Brennholz. GENAU SOLCHEN LEUTEN ÜBERLASSEN WIR KAMPFLOS UNSER LAND.
    Mahlzeit!)

  86. „Wir sind gekommen um zu bleiben!“

    Muss ergänzt werden….

    „Wir sind gekommen um zu bleiben, tot oder lebendig!“

  87. verantwortliche Politiker ausweisen
    das wäre schön, wenn das gänge

    gerne auch gesponsert mit einem
    One-Way-Ticket
    in eine IS Hochburg

  88. @ #57 Suppenkasper (22. Jun 2016 10:01)

    „Seine beiden Zwillinge, gerade 5 Monate alt, hatte der anerkannte Asylbewerber 3 Tage zuvor von einem syrischen(!) Arzt in Ingolstadt beschneiden lassen. Weil sich die Wunden entzündeten, suchte er Rat bei der erfahreneren Mutter.“

    Es wird der Schniedel richtig wund,
    das ist für einen Moslembub gesund!
    Es bildet sich eine Hornhaut dick –
    gut für einen späteren Ziegenf…
    Der Imam segnet die Lusttat ab,
    Ali die Ziege zum Fressen gern hat.

  89. @ #97 Hoffnungsschimmer (22. Jun 2016 11:36)
    OT:
    Keine Großunterkunft in Eppendorf?
    Aber Eppendorf soll ein Reichenviertel sein?
    Würde ich nicht sagen.
    Viele Ärzte und Krankenschwestern, die im Klinikum arbeiten, leben dort.
    Meine Schwägerin arbeitet bei einer Bank und ist alleinerziehend.
    Bezahlt dort für Ihre 3-Zimmer Wohnung 800 Euro kalt.
    Zum größten Teil also Otto Normalverdiener, die dort hauptsächlich leben.
    ——————
    Eine Bankmitarbeiterin kann man schonmal nicht mit einer Krankenschwester oder gar einem Arzt vergleichen.

    Eine Kaltmiete von 800,- Euro sagt nicht aus, das der Mieter „Normalverdiener“ ist.

    Da die Mietnebenkosten inzwischen bis zu 30% der Kaltmiete ausmachen können, ist eine Kaltmiete auch wenig aussagekräftig.

    Also was bekommt die Bankmitarbeiterin monatlich brutto? Steht ja kein Name dabei und keine Adresse.

    Ein Bankkaufmann in Hamburg kommt in der Regel auf ein monatliches Brutto von 4.053,-, macht netto bei Steuerklasse 1 2.384,- Euro.

    Ein einfacher Assistenzarzt steigt schon mit 3.800,- brutto monatlich ein, nach 5 Jahren sind es dann schon 4.800,- Euro

    Das Durchschnittseinkommen (Normalverdiener) 2016 in Deutschland beträgt 2.855,- Euro brutto, das sind 1.813,- Euro netto.

    //www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/07_lexikon/CD/durchschnittseinkommen.html

    möge jeder selbst sich seine Gedanken dazu machen.

  90. Gekommen, um zu bleiben: Um sämtliche Resourcen zu vernichten, das Land kahl zu fressen, die deutsche Gesellschaft in eine inhomogene wässrig-schlammige Masse zu verwandelt, die deutschen Frauen zu vergewaltigen, für Unsicherheit am hellichten Tag zu sorgen, uns die Jobs wegzunehmen, uns arm und krank zu machen etc. etc. etc. etc. etc.

  91. @cantaloop

    Auch wenn es nicht die ersten Meldungen ihrer Art sind, so ist es doch sehr desillusionierend zu lesen, wie machtlos man eigentlich an ein politisches (Unrechts-) System ausgeliefert ist, bei dem alles auf den Kopf gestellt zu sein scheint.

    Gerade lese ich Jüngers „Waldgang“. Es ist wirklich verblüffend, wie vieles darin wie für die heutige Zeit geschrieben zu sein scheint. Es ist enorm tiefgründig, ehrlich und weise. Jüngers Sätze und Formulierungen sind derart gut, präzise und scharf, dass man gelegentlich ins Stolpern kommt und einen Satz mehrfach lesen muß. Es ist ein starkes Kontrastprogramm zur heutigen, netten, klebrigen, bunt-süßen Zeit. Auch wenn ich bislang nicht alles darin nachvollziehen kann: In diesem Werk findet man sich sehr oft wieder.

    https://www.klett-cotta.de/buch/Juenger/Der_Waldgang/4435

    Es ist in jedem Fall ein Buch, das man gelesen haben sollte.

  92. @ #104 Mork vom Ork (22. Jun 2016 11:59)
    Gekommen, um zu bleiben
    ——————–

    Wer nicht möchte, das jeder sein Haus betritt, der macht die Türe eben zu.

    Wer keine Türen mag, der stellt eben einen Wachposten vor den Eingang.

    Wer nicht möchte, das er vergewaltigt wird, der ergreift wirksame Abwehrmassnahmen.

    Wer keine Abwehrmassnahmen mag, begibt sich nicht in Gefahrenzonen.

    Wer nicht möchte, das ihm etwas weggenommen wird, der verteidigt sein Hab und Gut wirksam

    Wer keine Verteidigung mag, sollte nichts Wegnehmwürdiges besitzen.

    Wer Deutschland nicht mag, sollte das Land verlassen.

  93. Wenn jemand an meiner Haustür erscheinen würde und mir ein Schild zeigen würde, *Ich bin gekommen, um zu bleiben*, würde ich ihn achtkantig vom Hof jagen!
    Nicht mehr und nicht weniger erwarte ich von meiner Regierung.
    Und wenn meine Regierung dazu nicht fähig oder willens ist, gehört sie achtkantig aus dem Amt gejagt,
    so einfach ist das!

  94. #12 merkel.muss.weg.sofort (22. Jun 2016 08:40)

    Unisono lügt die LÜGENPRESSE ungeniert und gemeinsam.

    Vor Brexit-Entscheidung

    Große Mehrheit der Deutschen steht zur EU.

    Am Donnerstag stimmen die Briten über ihren Verbleib in der EU ab – mit ungewissem Ausgang. Die Haltung der Deutschen zur EU ist hingegen eindeutig, wie eine Umfrage ermittelt hat.

    Nur 17 Prozent plädierten demnach für einen Ausstieg.

    Es heißt im TV so schön vollmundig: Deutschland ist gegen den Brexit. Und kurze Zeit später wird Frau Merkel gezeigt, die sagt, dass sie gegen den Brexit ist.

    Hat es denn eine Volksbefragung gegeben? Ach nein, dafür hat es aber eine Umfrage gegeben. Welche Umfrage war das denn?

  95. @ #108 Made in Germany West (22. Jun 2016 12:16)
    #12 merkel.muss.weg.sofort (22. Jun 2016 08:40)

    Es heißt im TV so schön vollmundig: Deutschland ist gegen den Brexit. Und kurze Zeit später wird Frau Merkel gezeigt, die sagt, dass sie gegen den Brexit ist.
    ——————

    Die Medien betreiben immer noch Verdummung und Manipulation.

    Die Briten entscheiden. England, es geht um England.

    Deutschland hat da überhaupt nichts mitzureden.

    Merkel ist nicht König von England, hat also ebenfalls überhaupt nichts zu sagen zum Brexit.

  96. „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

    Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG)

    Aber die Brigitte-Omis der Blockpartei „GRÜNE SPDU“ und die Jutta Speidel-Fraktion kämpfen um ihr emanzipatorisches Recht auf „irgendwie Abenteuer“ am Ende des Lebens.

  97. # 6 Made in Germany West: Ich glaube kaum, dass diese Primitivlinge das mitmachen. Eine Weile vielleicht. Sie sind nicht gekommen, um zu arbeiten, sondern um zu plündern.

    Die Hilflosigkeit ist in der Tat das schlimmste daran. In dieser Hilflosigkeit gegenüber dieser typisch deutschen Borniertheit und Sturheit ist man ein Leben lang gefangen. Lebensqualitä in Deutschlang Fehlanzeige. Diese Testosteronbomber geben diesem unseligen Land mit seinem noch unseligerem Personal den Rest. Und was Göring-Eckardt angeht. Sie kann sich zwar über die Veränderungen freuen, aber ob sie ihr gut bekommen auf Dauer, wird sich noch erweisen.

  98. @ 103 hydrochlorid
    Ich möchte hier nicht so weit ausholen und langweilen, aber Hamburg ist eine teure Stadt und mit einem Bankerverdienst gehörst du sicher nicht zu den Reichen.
    Meine Schwägerin hat immer gearbeitet, seitdem meine Nichte 3 Monate alt war.
    Die Kosten für die ganztägige Krippe, später die Kita und dann in der Grundschule der Hort und die zusätzliche Ferienbetreuung waren immer sehr teuer.
    Große Sprünge konnte sie nie machen.
    Hat sogar ihr Auto verkauft, weil die Kosten zu hoch waren.
    Urlaub nur alle zwei Jahre und das immer günstig.
    Ihr war es wichtig mit ihrer Tochter in einem angenehmen und sicheren Viertel zu wohnen.
    Deshalb hat sie auf Anderes verzichtet.
    In Hamburg bedeutet reich sein etwas ganz anderes, als ein Banker, Krankenschwester oder Arzt.

  99. Muselmanische Landnahme in Deutschland:
    Man beachte die beiden Zahlen: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3359150
    „Zunächst nach den Siegen der deutschen und polnischen Nationalmannschaften gegen 20:00 Uhr feierten ca. 100 deutsche …..
    und
    Nach den Siegen der türkischen Nationalmannschaft gegen 23:00 Uhr versammelten sich ca. 1000 türkische Fans am Wasserturm…“
    Gegen 01:00 Uhr beruhigte sich die Situation wieder…“
    Und da fragt die Blindzeitung noch ganz unverblümt, warum so wenige zur „Leichenschau“ gehen! Das ist nämlich ein weiterer Grund (wenn ich für Mannheim spreche) weil Bio-Deutsche in der Minderheit sind!!!
    Aber wehe der „deutsche Michel“ fährt mal 10 km/h zu schnell oder hat nen abgelaufenen Parkschein!
    Man kann nur hoffen, dass die anderen Drittqualifizierten heute abend besser abschneiden als die Türkei und sich somit einen Platz im Achtelfinale sichern!!! (Damit uns so ein Spuk weiterhin hier erspart bleibt!)

  100. #87 Nuada (22. Jun 2016 10:54)

    Wir sind immer noch das Volk der (Dichter und) Denker. Und wir sollten uns daher nicht davon beeinflussen lassen, wenn uns jemand das Denken verbietet. Das kann auch im wohlmeinenden Gewand daherkommen, z.B. in Beschimpfungen, man solle doch nicht so viel Gedanken austauschen (z.B. hier), sondern lieber „auf die Straße gehen“. Also ob man nicht beides könnte! Und als ob man in der Zeit, in der man sowieso nicht „auf die Straße geht“, das Hirn ausschalten müsste.

    Wer zu faul oder zu blöd zum grundlegenden Nachdenken ist, kann es ja bleibenlassen, aber die meisten sind das nicht (zumindest nicht zu blöd) und sollten sich daher von solch poseudokämpferischer Prahlerei, (die Tastatur dazu verwenden, andere als „Tastaturkrieger“ zu bezeichnen – man kann eigentlich nur lachen!).

    Danke! Das musste einmal in dieser Deutlichkeit gesagt werden!

  101. Es sind nicht alle Asylbewerber so gefährlich wie oben beschrieben. Es gibt tatsächlich auch nette Leute unter ihnen. Ich bin jedoch bisher nur extrem wenigen begegnet, die tatsächlich das Kriterium „politisch verfolgt“ erfüllen. Die meisten sind ohne jede gesetzliche Grundlage hier. Selbst die Bürgerkriegsflüchtlinge, die nicht per Kontingent kamen, sondern auf eigene Faust einreisten, sind komplett illegal hier.

    Die Verbrecher sind unsere POLITIKER!

    Sie beuten uns aus für einen gigantischen Asylbetrug.

  102. #89 Claude Eckel (22. Jun 2016 11:05)
    #81 Provinzler (22. Jun 2016 10:42)

    Ich habe kein Problem damit, pro-amerikanisch zu sein. „Der“ Amerikaner heisst nicht Obama, Clinton oder auch Soros.

    „Der“ Deutsche heisst auch nicht Ferkel.

    Im Fussball bin ich aktuell sogar pro-walisisch.

  103. #94 Dorian Gray

    Dieser Name ist Programm!

    Erst einen Brand entfachen und dann Feuerwehr spielen.

    So verhält es sich mit ALLEN Kriegen der Amis!

    Am liebsten schicken vorher noch ihre Terrorisenausbilder von der CIA hin, um denen dort das Massenmorden beizubringen.

    Und dann wollen sie Reschiemscheensch von oben herbeibomben.

  104. #94 Dorian Gray

    Dieser Name ist Programm!

    Erst einen Brand entfachen und dann Feuerwehr spielen.

    So verhält es sich mit ALLEN Kriegen der Amis!

    Am liebsten schicken sie vorher noch ihre Terroristenausbilder von der CIA hin, um denen dort das Massenmorden beizubringen.

    Und dann wollen sie Reschiemscheensch von oben herbeibomben.

  105. Berlin-Friedrichshain
    300 Polizisten schützen Bauarbeiter – Waffen gefunden

    Mit einem Großaufgebot ist die Polizei erneut zu einem Einsatz auf der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain ausgerückt.
    Etwa 300 Beamte schützten auf Bitte einer Hausverwaltung Räumarbeiten von Bauarbeitern, wie eine Polizeisprecherin sagte.
    Betroffen sind eine Werkstatt und die Kneipe „Kadterschmiede“ in dem von
    Linksautonomen
    bewohnten Haus in der Rigaer Straße 94.

    In der Werkstatt wurde laut Polizei ein Koffer mit drei Schlagstöcken und „augenscheinlich eine Schusswaffe“ gefunden.

    Die „Kadterschmiede“ wurde seit Jahren ohne Gaststättenerlaubnis betrieben, wie kürzlich aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage hervorging.
    Kontrollen des Bezirksamts habe es dort bislang nicht gegeben.
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8713718/300-polizisten-schuetzen-bauarbeiter—waffen-gefunden.html

  106. #97 Samurai (22. Jun 2016 11:30)
    OT
    Bützow:
    Syrer belästigt 10-jähriges Mädchen in Freibad

    Freibadbetreiber verlangte Stillschweigen über den Vorfall.

    Olaf Magunsky, der Betreiber der Badeanstalt: „Ich weiß nicht, wer die Medien eingeschaltet hat, denn eigentlich ist jeder dazu angehalten worden, das Ganze stillschweigend zu behandeln.“

    http://www.nnn.de/lokales/buetzower-zeitung/freibad-leidet-unter-geruechten-id14053406.html

    Dabei gehe es nicht darum, den Übergriff totzuschweigen, sondern vor allem die Kinder vor kursierenden Geschichten zu schützen.

    Olaf Magunsky hofft nun, dass die Gerüchteküche bald verstummt und wieder Badegäste an den Rühner See kommen. „Hoffentlich erholt sich mein Geschäft davon, sonst kann ich die Arbeitsplätze, die ich hier geschaffen habe, leider wieder streichen.“ Angst zu verbreiten, sei für niemanden förderlich. „Wir achten sehr darauf, was auf dem Gelände vor sich geht, es muss niemand Angst haben.“

    Wenn die Geschichte weiter mit falschen Fakten verbreitet werde, müsse er rechtliche Schritte wegen Verleumdung einleiten, so Magunsky.

    Das Problem ist wohl eher der Betreiber.
    Erst Rapefutschies einlassen, dann mundtot machen, wenn der Uebergriff passiert ist.

  107. „In keiner anderen Gesellschaft als in jener der Deutschen wären Zustände, wie wir sie aktuell beklagen müssen, denkbar.“
    ————————————————————————-

    DE ist ein saukrankes Land, angeführt von einer saukranken Kanzlerin. Wie Petry schon ausgezeichnet beschrieben hat: Die ganze Willkommenskultur basiert auf einem krankhaften Schuldgefühl!

  108. @ 120 Provinzler (ist der Name auch Programm?)

    Bei meinem bin ich nicht sicher, ob Sie die Herkunft wissen… Versuchen Sie es bei Oscar Wilde…

    Mit dem Sachlichen hat es bei Ihnen wohl keinen Wert zu Argumentieren. Gute Besserung!

  109. In keiner anderen Gesellschaft als in jener der Deutschen wären Zustände, wie wir sie aktuell beklagen müssen, denkbar. Die Bevölkerung keines anderen Landes, von ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen, würde es sich gefallen lassen, so derart von regierender Politik und deren gleichgeschalteten Medien vorgeführt zu werden.

    Liest man immer wieder, sehe ich anders. Alleine England und Frankreich sind wesentlich schlechter dran. Die kleineren Länder noch viel mehr.

  110. Sie wollen nicht mehr bei sich zuhause in Afrika, mittels Grabstock Wurzeln und Würmer ausgraben oder Eidechsen fangen um dies zu kochen, wie es seit Entstehung des Urmenschen gemacht wurde um so zu überleben. Sie wollen auch nimmer in Erdhütten oder auf Bäumen hausen, dort wo sie einst zur Welt gekommen sind, denn sie haben bereits Bilder gesehen, wie die Weißen in Europa leben, mit Einkaufsläden wo es die feinsten Sachen zu Futtern gibt und wo die weißen Frauen habnackt auf den Strassen spazieren.
    Das lockt sie nun abenteuerlich , dies alles zu erobern, wie man Wildscheine erjagd oder im Fluss einen Fisch fängt. Eroberung heißt das Zauberwort dieser Zurückgeblieben. Sie wollen sich das alles nicht einfach selber schaffen, weil dazu die Intelligenz nicht ausreicht, aber wozu hat ihnen die Natur lange Finger wachsen lassen und schnelle Beine dazu? Das genügt um dies alles zu kriegen,meinen sie und sie versuchen es in Massen.
    Vor allem noch dazu, dass dies so leicht geht, bei diesen weißen Tölpeln, welche sich das gefallen lassen, wenn man ihnen was wegnimmt und deren Regierung, welche das zulässt!

  111. Diese Sche..typen braucht kein Mensch und Deutschland erst recht nicht. Was hier alles frei rumläuft. Ekelhaft !

  112. @#125 furor__teutonicus:

    Liest man immer wieder, sehe ich anders. Alleine England und Frankreich sind wesentlich schlechter dran. Die kleineren Länder noch viel mehr.

    Absolute Zustimmung. Das habe ich ja in #87 auch angemerkt.

    Es ist wichtig, finde ich.

    Es geht dabei nämlich ÜBERHAUPT NICHT darum, eine Rangliste zu erstellen (was sowieso nicht möglich ist, weil die Kriterien viel zu schwammig sind) oder gar darum, festzustellen:„Anderen geht’s noch schlimmer, dann ist ja alles ok, dann kann ich weiterschlafen.“

    Eher im Gegenteil. Diese Erkenntnis ist schmerzlich, deshalb sträuben sich viele dagegen.

    Es geht das notwendige Loslassen einer Illusion – die Illusion, dass in Demokratien das Volk die Politik bestimmt.(Ein anderes Symptom dieser Illusion ist der Spruch: „Das Volk will es doch so!“ )

    Man sieht zwar, dass es im EIGENEN Land nicht klappt, aber anstatt daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass es eine Illusion ist und sie aufzugeben (oder zumindest zu prüfen), beruhigt man sich damit, dass das in anderen Ländern (von denen man viel weniger weiß) andauernd klappt oder zumindest klappen WÜRDE, wenn dort das gleiche los wäre wie bei uns.

    Das ist – genau wie die Behauptung, das hier wäre „keine Demokratie mehr“ – eine Beruhigungspille, die leider weg muss. Es ist eine Demokratie. Und es ist trotzdem so, WIE ES IST.
    Wie #99 hydrochlorid schreibt:

    Der Lernprozess ist in der Tat manchmal durchaus lang und die Erkenntnis, das man jahrzehntelang belogen wurde, ist durchaus schmerzhaft.

    Wir wurden/werden in sehr, sehr viel grundlegenderen Dingen belogen als nur darüber, dass Asylanten Geldbörsen finden und abgeben oder dass die AfD böse sei und der Islam eine nette Religion…

    Wir müssen wirklich Tabula rasa machen und auch Sachen der Sorte „das weiß doch jeder“ hinterfragen. Vor allem die!

  113. Unsere angestammte Heimat transformiert vom Wohlstands- zum Beuteland. Und falls der Staat, trotz der gigantischen Steuereinnahmen, nicht mehr willens oder auch in der Lage ist, die Unversehrtheit der Menschen zu gewährleisten, so muss man dies, natürlich im Rahmen der geltenden Gesetze, selbst in die Hand nehmen.

    Hinweis: Dazu gehört auch der GESAMTE ARTIKEL 10 GG!

  114. #124 Dorian Gray

    Versuchen Sie es bei Oscar Wilde…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Eben darum!

    Dorian Gray ist eine elende Kreatur hinter einer Blenderfassade – diesen Namen wählt sich nur einer, der nichts weiter als blenden kann.

    Bedenke sein Ende, das war grauenvoll!

  115. Huch – ich habe zuerst gelesen: Wir sind gekommen um zu beißen. Na ja, würde auch passen. Weg mit dem Gesockse.

  116. Die bleiben genau so lange, bis sich der Wind gedreht hat ! Bis September 17 werden noch mehr Deutsche aus dem Koma erwachen !

  117. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  118. An diesem Bericht kann man aus machen,daß sich die Staatsgewalt nicht blicken lässt,wenn es um Linke Gewalt oder Asylanten geht,es existieren Rechtsfreie Räume und Gettoisierung.
    Ja und wenn mal aufgeräumt werden muß,muß die Polizei mit Hunderten von Beamten ausrücken.
    Wie feige sind unsere Politiker,daß solche Stadtgebiete derart verkommen können.
    Klar, niemand will sich die Finger schmutzig machen oder unbequeme Entscheidungen treffen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/waffen-gefunden-gewalt-brennpunkt-300-polizisten-beschuetzen-bauarbeiter-in-berlin_id_5659346.html

  119. #83 SaXxonia (22. Jun 2016 10:43)
    #15 eule54 (22. Jun 2016 08:49)

    Der deutsche Steuerzahler muß fast das ganze Flüchtlingspack für immer durchfüttern!
    ***********************************************
    Aber das tut er doch gern ansonsten würde er
    sich doch ganz anders als bisher zur Wehr
    setzen!!!
    ———————————————–
    Eine weitere Überlegung!
    Wo sind die vielen Frauen, die in den letzten Wochen und Monaten begrabscht, beleidigt, bespuckt, beklaut und vergewaltigt
    wurden?
    Warum gehen sie nicht vereint auf die
    Straße oder stehen mit entsprechenden Plakaten vor`m Bundeskanzleramt in Berlin???
    ++++
    Ich denke, dass diese dämlichen Weiber Wahlplakate für die nächste Bundestagswahl für die Altparteien kleben!

  120. Der Schwarze, auf dem Foto sieht bald so aus, als wolle er sagen:
    „Wir sind gekommen um zu rauben“.

    Ist jedenfalls mein Eindruck.

  121. Unna/Hamm > tägliche Attacken von Ausländern. Lügenpresse (Westf. Anzeiger) verhamlost, Polizei völlig überfordert. Dem CDU-OB ist das völlig egal. Der zeigt sich nur grinsend, wenn wieder eine neue Dönerbude eröffnet wird. Und die Justiz lässt alle wieder laufen. Diese Region hat entgültig fertig.

    https://www.wa.de/hamm/hamm-mitte-ort370531/raubueberfall-hamm-mitte-6505861.html
    https://www.wa.de/polizei-meldungen/hamm/pol-ham-54-jaehriger-wird-von-zwei-maennern-zusammengeschlagen-zr-6502910.html
    http://rundblick-unna.de/16jaehrige-im-bahnhof-hamm-von-5-maennern-beraubt-und-geschlagen/
    http://rundblick-unna.de/ein-vater-im-zorn-dieser-mann-hat-unser-kind-missbraucht-und-laeuft-frei-herum/

  122. #132 Volker Spielmann

    Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen,
    ……………………………………

    Wenn ich hier in der BRD die Umerziehung betrachte, richtete die sich gegen unsere Volksgemeinschaft und zwar mit der Einhämmerung des ewigen Schuldbewußtseins. Heute wälzen sie sich wieder im Staube, die Deutschenhasser vom Gauckler bis zur IM Erika, der man neben der polnischen Regierungschefin ihre Herkunft deutlich ansieht.

    Aber die Kulturvernichtet haben inzwischen fast die ganze Welt verdorben mit mit Sex & Drugs & Rock’n Roll. Erst schieben sie die Menschen ins Tittitainment, dann zersetzt man ihnen das Gehirn.

    Den Jungen wird die Multikultiideologie schon seit dem Kindergarten eingehämmert, das Kinder-TV erledigt fast den Rest, und dann kommen für die restlichen Stunden noch die sog. Hörbücher in die Ohren.

    Wie widersinnig und grotesk, wenn der rasierte Schädel, tätowierte Gliedmaßen, Ringe durch alle Gesichtsteile und verborgene Körperstellen, das irre Gehabe wildgewordener Derwische, dröhnendes Rock-Geschrei, der Big Mac und der Gebrauch einer lächerlichen Pidginsprache zu den Erkennungsmerkmalen einer Jugend gehören soll, die sich als Verteidiger deutscher Kultur und Tradition empfehlen will. Sie muß erkennen, daß zu ihrem Nasenring ein unsichtbarer Karabinerhaken mit langer Kette gehört, an der sie spazieren geführt wird. Ihr muß klar werden,

    • daß das röhrende Rock-Geschrei nichts mit deutscher Musikkultur zu tun hat;
    • daß das kritiklose Nachlallen angloamerikanischer Sprachbrocken nicht „cool“, sondern ein Zeichen von Dummheit ist und ein wirklich kühler Kopf die Genauigkeit der deutschen Sprache schätzt und nutzt;
    • daß die Jeans offenbar als Uniform des wurzellosen weltweiten Konsumfellachen gedacht ist;
    • daß das pausenlose Hocken vor dem Fernseher/PC u.a. die politische Tumbheit fördert;
    • daß das Essen in den amerikanischen Futterkrippen den natürlichen Biß schädigt;
    • daß das Kauen auf künstlichem Gummi geradezu ein Symbol für den Wiederkäuer politischer Phraseologie ist, – und, nebenbei bemerkt,
    • daß die meisten dieser Angewohnheiten die Konten amerikanischer Konzerne um täglich weitere Millionen füllen.

    Über eine neue nationale Jugendkultur müssen sich unsere besten Geister Gedanken machen.

    Und an diesem Nasenring wird inzwischen die Jugend weltweit am herumgeführt und merkt es nicht einmal.

  123. „Wir sind gekommen um zu bleiben“!

    Das kann schon sein. Aber sicher nicht zum Arbeiten.

    … und warum hält er die Banane hoch?

Comments are closed.