image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Da hat der Moderator doch noch gar nicht alle Möglichkeiten aufgezählt. 🙁
    Nun könnten unsere unverzichtbaren Fachkräfte doch auf die Idee kommen, die anderen, nicht genannten Möglichkeiten, seien, sagen wir es einmal so, geduldet.

  2. #1 Dichter

    Geduldet, heißt natürlich toleriert. Und wir sind ja sooo tolerant, weltoffen und bunt!

  3. Wie man zur Zeit hört: Heute sind wir tolerant und morgen fremd im eigenen Land. Genau so ist es.

  4. Ein teil Frauen sind schon unterwegs !

    „“““““““““ FAMILIEN-ZUSAMMENZUG „““““““““““

    Bundesamt: 500.000 Familien-Angehörige aus Syrien erwartet

    Das Bundesamt für Migration erwartet, dass in den kommenden Monaten etwa 500.000 Angehörige von syrischen Flüchtlingen nach Deutschland kommen werden. Das Amt gab außerdem bekannt, dass mehr als 400.000 Asylanträge aus dem Vorjahr noch nicht bearbeitet sind.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/08/bundesamt-500-000-familien-angehoerige-aus-syrien-erwartet/

  5. Liebe FPÖ, lieber Armin, das am Schild unter Nein stehende Arabisch ist nur von links nach rechts gelesen das arabische Wort LA für NEIN. Die damit angesprochenen alphabetisierten Araber lesen aber von rechts nach links, weshalb dort AL steht. Und AL ist ein Artikel, wie z.B. in AlQuaeda, Jabhat AL Nusra usw. Nix für ungut, Glück auf!

  6. EuGH:
    Illegale Einreise allein kein Grund für
    Gefängnis !!

    Der Europäische Gerichtshof hat den EU-Mitgliedsstaaten untersagt, Strafhaft gegen illegale Einwanderer zu verhängen, nur weil sie illegal eingereist sind. Vielmehr verlange die EU-Rückführungsrichtlinie (2008/115/EG), dass illegalen Einwanderern bis zu einem Monat Zeit gewährt werden müsse, freiwillig auszureisen.

  7. #3 suppenkasperl

    Dieser Spruch ist, obwohl er sehr zutreffend ist, gaaanz rechtsradikal, weil er von der NPD vormuliert wurde.
    Kann denn die NPD nicht einmal – bitte – die Aussage tätigen, die Klimaerwärmung sei menschengemacht, oder die Einwanderung wüde uns vor der Inzucht bewahren, oder ähnliches.
    Danke!

  8. Afrika-Neger und Moslems, die ihre eigenen Frauen in angeblichen Kriegs- und Krisenländern zurücklassen und dann hier bei uns in Deutschland anmachen, begrapschen und vergewaltigen sind das niederträchtigste Gesindel, welches die Menschheit jemals erzeugt hat.

    Dank der irren Kanzlerin und zum Schaden des deutschen Volkes jetzt zu hunderttausenden in unserm Land.

  9. Man könnte sich auch einen Clip vorstellen, in dem Frau Merkel erklärt wird, warum man niemals irgendwelchen Islam in sein Land lässt.

    (Sofern man nicht wahnsinnig, Staatsverräter, oder sonst wie abartig ist).

  10. OT, aber wichtig: TV-Tipp für alle, die einen noch dickeren Hals bekommen wollen:

    Die Flüchtlingskanzlerin, heute um 22.45 Uhr im ZDF

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/die-fluechtlingskanzlerin-raetsel-merkel-14274593.html

    Einem Großteil ihrer einstigen Anhänger und früheren CDU-Wähler gilt die Bundeskanzlerin seither als unberechenbar und verantwortungslos, früheren Gegnern – bei den Grünen, der SPD und Linkspartei – gilt sie als Heilsgestalt. Am 4. September ließ Angela Merkel bekanntlich den unkontrollierten Zuzug von Flüchtlingen zu. Zunächst kamen Menschen, die in Ungarn gestrandet waren. Es wurden immer mehr, wie viele genau und wer im Einzelnen, das weiß niemand. Angela Merkel aber wusste und weiß: „Wir schaffen das.“

    Was viele in der Union denken und was Parteimitglieder und Wähler in die innere Emigration oder gleich zur AfD treibt: Die Kanzlerin entscheidet; wer es wagt, ihre ewig als „alternativlos“ bezeichneten Kurswechsel zu hinterfragen, fliegt raus.

    Nur Angela Merkel kommt nicht zu Wort

    Dass diese meineidige Hochverräterin nicht zu Wort kommt ist ein guter Grund, sich das anzuschauen.

  11. Etwas peinlich an dem Video ist ansich nur, dass man offensichtlich vergessen hat, das semitische Sprachen und damit arabisch von rechts nach links geschrieben werden. Folglich ist nein = la ?? und nicht al ??….

  12. Interessant, alle Kommentare bisher von Männern, aber keiner geht auf das Thema wirklich ein oder fühlt sich irgendwie animiert von seinem österreichischen Geschlechtsgenossen. Am Ende gibt es in Deutschland gar keine richtigen Männer.

  13. Wenn jemand dieses Thema gestern in Bonn-Ippendorf angesprochen hätte, den hätten sie gelüncht.

  14. Zufällig gerade gesehen:

    PI-News-Statistik: Mai 2016
    https://newpi.wordpress.com/2016/06/08/pi-news-statistik-mai-2016/

    Nach drei Monaten Minus-Statistik leitet der Monat Mai die rhythmische Trendwende leicht nach oben ein. Zum Vorjahresmonat Mai 2015 sind die Besucherzahlen um 31% und die Zugriffszahlen um 25% gestiegen. Die durchschnittlichen täglichen Besucher- und Zugriffszahlen belaufen sich auf 94.296 Besuchern (nach altem Besucherzähler ca. 140.000) und 244.368 Zugriffen.

    😉

  15. Auch an den Angeboten des Handels kann man glaube ich ablesen, das sich was verändert in diesem einst relativ sicherem Lande. Habe gerade die aktuelle Werbebeilage von unserer Postenbörse aufgeblättert, die bieten da Pfefferspray an, „Zur Selbstverteidigung gegen wilde Tiere“, hatten die noch nie im Angebot. Welche „Tiere“ gemeint sind weiß wohl jeder. Auch letztens im Obibaumarkt in Halle-Saale, an der Kasse ein grosser Ständer mit CS-Reizgasspray. Das sagt schon viel aus über das Sicherheitsgefühl der Bürger.

  16. Ein nettes und freundliches Filmchen, das wird die Asylanten, selbst, wenn sie des Deutschen mächtig sein sollten, nicht abhalten. Andererseits: warum immer wieder mahnen? Beim ersten Vergehen zurück in die Heimat oder dorthin, wo der Pfarrer wächst. Ohne Pardon und ohne zweite Chance.
    Ich hoffe, die FPÖ kommt mit der Wahlanfechtung durch und diese bringt den erwünschten Erfolg!
    Hätte der grüne Tattergreis VDB ein wenig Anstand in sich, würde er die Wahlanfechtung begrüßen oder hätte sie selber gewollt, so könnte er (der sich zum Präsidenten der Herzen hat erkoren lassen – lol – und der doch angeblich Gräben schließen will) wenigstens ein bisschen punkten bei den FPÖ-Wählern.

  17. Anhänger der Friedensreligion zeigen mal wieder im Friedensmonat „Ramadan“ wie friedlich, weltoffen und bunt der Islam doch ist.

    Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Tel Aviv

    Im Zentrum von Tel Aviv hat es einen Anschlag gegeben, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Im Sarona-Park in der Nähe des Armeehauptquartiers fielen mehrere Schüsse.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156079375/Mindestens-neun-Verletzte-bei-Schuessen-in-Tel-Aviv.html

    🙂

  18. #4 lfroggi (08. Jun 2016 20:55)

    Ein teil Frauen sind schon unterwegs !

    „“““““““““ FAMILIEN-ZUSAMMENZUG „““““““““““

    Bundesamt: 500.000 Familien-Angehörige aus Syrien erwartet

    Das Bundesamt für Migration erwartet, dass in den kommenden Monaten etwa 500.000 Angehörige von syrischen Flüchtlingen nach Deutschland kommen werden. Das Amt gab außerdem bekannt, dass mehr als 400.000 Asylanträge aus dem Vorjahr noch nicht bearbeitet sind.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/08/bundesamt-500-000-familien-angehoerige-aus-syrien-erwartet/

    Hieß es nicht im Asylpaket II (Okt.15)

    Familiennachzug für Teil der Flüchtlinge aussetzen
    Um die Flüchtlingsströme besser zu bewältigen, wird der Familiennachzug für Antragsteller mit subsidiärem Schutz für zwei Jahre ausgesetzt. Diese Regelung gilt für alle Personen mit subsidiärem Schutz, deren Aufenthaltserlaubnis nach dem Inkrafttreten des Gesetzes erteilt wird.

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/02/2016-02-03-asylpaket2.html

    WAS IST DAMIT MEINE DAMEN UND HERREN VOLKSVERRÄTER????

  19. Auf die Gefahr hin, dass ich mir hier Feinde mache: Ich finde das Video dumm.

    Erstens sind es nicht „unsere“ Frauen. Sondern Frauen.

    Ein Nachpfeifen mag „bauarbeiter-haft“ konnotiert sein. Hinsichtlich Frauen sind wir aber alle Bauarbeiter. Auch, wenn den Bürohengsten vorm Computer die Schwielen richtiger Arbeit an den Händen fehlen.

    Was richtig ist: Die Islam-Heinis sind zu 95 Prozent Männer. Junge Männer. Männer, die aus einem zweifelhaften, teils auch verzweifelten kulturellen Umfeld stammen.

    Was ebenso richtig ist: Sie sind unsere Konkurrenten am Liebesmarkt. Deshalb sind sie auszuschalten.

    Für diese Erkenntnis bedarf es keines pharisäerhaften Oberlehrer-Zeigefingers.

    Das Problem sind nicht die Scheinasylanten selbst. Das Problem sind die Linken (meist ohnehin Schwuletten), die ihnen den Weg bereiten, wähnend, sie könnten die Allah-Migranten als ideologisches Werkzeug missbrauchen. Nicht wissen wollend, dass ihr „Werkzeug“ sich zu allererst gegen sie selbst wenden wird.

  20. haben die österreichischen Frauen schon geäußert, dass die durch „ihre“ Männer vertreten werden wollen? Slut-Walks gegen Sexismus (also gegen den weißen Mann) bekommen Frauen ja hin. Aber einen gegen Rapefugees wohl kaum.

  21. #33 Blue02 (08. Jun 2016 22:33)

    Erstens sind es nicht „unsere“ Frauen. Sondern Frauen.

    ——————————

    Eeben: erstens sind alle Männer gleich und nur die (erlaubten) Methoden verschieden. Und zweitens stehen die Frauen jedem zur Verfügung. Der Beste gewinnt halt.

  22. Das Video müßte eigentlich von einer Rocker(Motarrad)-Gang gedreht sein. Das wäre vielleicht glaubwürdig.

  23. @ #34 Puseratze:

    Schäuble ist wie alle merkelnden geistig zu beengt um wissen zu können,

    dass einmal unser eigener Gen-Pool recht sortenrein ist (kaum Zeugungen durch untereinander verwandte)

    und hingegen die Islam-Horden, die von den Merkelnden angeschleust, sich traditionell lieber im kleinen Kreis fortpflanzen.

    Schäuble wollte entweder mit dem Inzucht-Satz nur seine treu-hündische Gesinnung ausdrücken um über den Volksverräter-TÜV zu kommen. Oder: Schäuble ist nun ganz durchgeknallt.

    Interessanter Weise kommt Schäubel in dem Moment damit, wo der Inzucht leicht verdächtigbare Moslems, gerade für mindestens 10 Mio. Schaden (Totalschaden) an ihrer Unterkunft angerichtet haben.

    Wie die neu geschaffene Form der EU-diktatorisch Inzüchtigen aus dem Südland so ticken, ist hingegen seit Wochen an der EBZ zu studieren: denen straffreies Mafiatum über unsere Finanzen zugesprochen wurde.

    Klarer Fall: Schäuble muss weg.
    Genaus wie Merkel weg muss und die ganze CDU/CSU.

  24. #37 INGRES (08. Jun 2016 23:03)

    #33 Blue02 (08. Jun 2016 22:33)

    Erstens sind es nicht „unsere“ Frauen. Sondern Frauen.

    ——————————

    Eeben: erstens sind alle Männer gleich und nur die (erlaubten) Methoden verschieden. Und zweitens stehen die Frauen jedem zur Verfügung. Der Beste gewinnt halt.

    Da kommen wir der Sache schon näher!: die „erlaubten Methoden“.

    Hier ist nämlich den einen erlaubt, was den anderen verweigert ist.
    Der sexuelle Zugang der Rapefugees ist ein subventionierter.

  25. Diese linksversiffte und verharmlosende Politik und die ach so verständigen Richter sind doch für diese Mißstände verantwortlich,wenn gleich richtig zugepackt wird und solche Schweine bis zum Ende des Asylverfahrens in den Knast wandern um dann abgeschoben werden,wäre ganz schnell Schluß mit diesen Sexualverbrechen an unseren Frauen und Kindern…
    Solange,wie die Opfer dann auch noch zu Tätern gemacht werden,sie keine Unterstützung geniessen oder die Städte mittlerweile Ausgehwarnungen erlassen,machen die so weiter wie bisher und lachen sich ins schwarze Fäustchen…

  26. POL-FR: Lörrach: Schwarzafrikaner bedrängt Jugendliche – Polizei bittet um Hinweise
    08.06.2016 – 15:58

    Freiburg (ots) – Lörrach: Schwarzafrikaner bedrängt Jugendliche – Polizei bittet um Hinweise

    Nach einem Vorfall am Montagvormittag auf dem Rathausvorplatz bittet die Polizei um Hinweise. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war ein 15-jähriges Mädchen kurz vor 11 Uhr zu Fuß unterwegs und ging vom Bahnhof in Richtung Luisenstraße. Auf dem Vorplatz des Rathauses stellte sich ihr ein Schwarzafrikaner in den Weg und wollte ihren Namen, Adresse und Telefonnummer wissen. Das Mädchen ging weiter, worauf ihr der Mann folgte und ihr immer wieder den Weg versperrte. Als sie sich an ihm vorbeidrängte, bedrohte er sie in englischer Sprache. Daraufhin ergriff die Jugendliche die Flucht. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Schwarzafrikaner, ca. 1.90 m groß, normale Figur, kurze, krause Haare, trug ein blaues Hemd mit langen Ärmeln und Jeans, trug einen Rucksack und sprach gebrochen Englisch. Die Polizei sucht nach Personen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben oder den beschriebenen Mann kennen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3348251

  27. Ja, versuche es besser gar nicht, eine Türkin anzumachen…., es könnte das letzte sein, was Du in Deinem Leben tust…..! Vater, Brüder und Cousins kommen mit dem Messer gegen „Ungäubige“……!!!

  28. Merkel hat mich eingeladen – ich darf das.

    Gebt mir besseres Essen/Unterkunft/Auto/Geld sonst brennt das Heim und Ihr seid dann voll Nazi.

    So sieht das aus!

  29. #42 yubaba (09. Jun 2016 00:10)

    Am Montag passiert und drei Tage später erst die öffentliche Fahndung.

    War ja nur ein 15 jähriges deutsches Mädel, Kuffar/Ungläubige und nicht verhüllt, also eine Sexsklavin nach Mohammed dem Ziegenfreund.

  30. POL-FR: Freiburg-Oberau: Zeugenaufruf nach Körperverletzung
    07.06.2016 – 14:59

    Freiburg (ots) – Die Angehörigen eines 13jährigen Mädchens, wandten sich am 06.06.2016 gegen 20:30 Uhr an die Polizei und meldeten folgenden Sachverhalt.

    Das Mädchen befand sich zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr in der Hirzbergstraße bei einem Spaziergang und gab an auf Höhe der Hausnummer 3 einem unbekannten Mann begegnet zu sein, der sie am Arm packte und ihr ein Messer vorhielt. Sie konnte den Mann in den Unterleib treten und flüchten, zog sich allerdings leichte Verletzungen zu.

    Der Angreifer wurde durch das Mädchen folgendermaßen beschrieben:

    Männlich, ca. 30 bis 40 Jahre alt, muskulös, dunkler Teint, dunkle Haare, braune Augen und unrasiert. Er trug eine dunkle Jeans und eine langärmlige Jacke. Der Mann sprach eine dem Mädchen unbekannte Sprache.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3347067

  31. @ #14, Echnaton II: Das arabische la (nein) wird übrigens anders geschrieben, das lam und das alif werden miteinander verbunden. Ich kann das leider hier nicht zeigen. Vielleicht hatte die Bremer Professx nicht ganz unrecht mit ihrem Vorschlag, wir sollten Arabisch lernen -;) Ein bisschen schadet sicher nicht.

  32. Klar wir halten es anders und wickeln nicht nur die besonders Häßlichen in Lappen aber sicher nach Jahrhunderten von Inzucht oder Ehe in erster Linie bleibt Dank Scharia es zumindest eine Möglichkeit ….eine als dritt oder viert Frau loszuwerden . Das ist alles so sehr menschlich für ? Na gut das wir Schauble haben ..der findet das anscheinend gut?

  33. Gut gemeint ist eben das Gegenteil von gut.

    Wenn ich gegen das Rauchen auftrete, dann stecke ich mir doch keine Zigarette an.

    Wenn ich für Abstandhalten zu Frauen auftrete, dann dränge ich mich doch nicht halb schräg an eine Puppe heran, sondern demonstriere den geforderten Abstand von zwei, drei Meter.
    Wenn ich gegen das Grapschen auftrete, dann grapsche ich doch keiner Puppe an Po und Brust, sondern zeige, wo die Hände hingehören, z.B. in die Hosentaschen.

    Muß bei der Puppe dann auch noch die eine Brust halb entblößt sein beim Straßenoutfit? Warum dann nicht gleich Hotpants oder Bikini?

  34. Piktogramme wären besser gewesen!
    Die können doch gar nicht lesen, weder arabisch und schon gar nicht latein/deutsch!!!

  35. Als ob Appelle irgendetwas bewirken könnten.
    Klare strafrechtliche Ansagen und dann konsequente Sanktionen sind angesagt. Ohne wenn und aber und ohne Täterprofil-Boni.

  36. #49 Si vis pacem para bellum (09. Jun 2016 02:05)

    Gut gemeint ist eben das Gegenteil von gut.

    Wenn ich gegen das Rauchen auftrete, dann stecke ich mir doch keine Zigarette an.

    Das hatte ja schon „Femen“ einfach nicht kapiert. : – )

    Wenn ich für Abstandhalten zu Frauen auftrete, dann dränge ich mich doch nicht halb schräg an eine Puppe heran, sondern demonstriere den geforderten Abstand von zwei, drei Meter.

    Vom Prinzip her also ein bis drei Reker.

    Darum geht es aber gar nicht. Man tritt nicht gegen das Abstandhalten zu Frauen auf. Man tritt dafür auf, dass gleiche Regeln für alle gelten.

    Wenn ein FDP-Politiker wegen eines „Dirndls“ und einer „Tanzkarte“ vernichtet wird, können ja nicht gleichzeitig Massenvergewaltigungen durch ausgehungerte Wüstenjunggesellen als „Multi-Kulti“ verkauft werden.

    Mir gefällt das Pharisäerhafte an diesem Video nicht. Wenn man sagt „Ich will nicht, dass du primitiv an der Frau grapschst, die ich gediegen anflirten will“ ist das okay.

  37. #34 Puseratze (08. Jun 2016 22:45)

    „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen
    würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“.
    (Wolfgang Schäuble)

    Ist ja auch die Frage, wen Schäuble mit „uns“ meint.

    Für die inzüchtigen Araber würde die Durchmischung eine Genpoolaufwertung bedeuten. Für „uns“ (falls Europäer gemeint sind)würde sie aber eine Genpoolabwertung bedeuten.

    Inzuchtverbote kann man als Politisch-Korrekter ja als „eugenisch“ verdammen. Jedenfalls aber werden wir weniger Kretins rumlaufen haben als die.

  38. #43 francomacorisano (09. Jun 2016 00:11)

    Ja, versuche es besser gar nicht, eine Türkin anzumachen…., es könnte das letzte sein, was Du in Deinem Leben tust…..! Vater, Brüder und Cousins kommen mit dem Messer gegen „Ungäubige“……!!!

    Und können dabei mit vermindertem, sehr mildem Strafmaß rechnen! (siehe auch „Heiko Maas“ …) Begründung: andere Sitten, „Multi-Kulti“.

    Der Fall ist nicht abwegig. Es gibt durchaus hübsche Türkinnen.

    Besonders abstruse Fälle, wo der Bruder beim Puffgang auf seine Schwester trifft, diese dort arbeitend. Die hat ihn bis dato mit durchgefüttert. Er sorgt – als „Dankeschön“ – für ihre körperliche Entsorgung.

  39. Ich versteh´net, warum die Politverbrecher die knappe Kleidung vieler Europäerinnen zur Ursache der Anfummelung durch die Moslems erklären! In Südamerika und Südasien sind die W… mit VOLL-ends blanken Titten unterwegs, doch die Kerle richten sich erfolgreich nach dem Gebot: „An-SCHAUN-en, nicht an-FASS-en!“ Dass es in dieser Sache bei uns Ärger gibt, liegt wohl also DOCH am Wesen des Moslems und nicht an der Natur des Kerls…

  40. Absolut geil sind die knuffigen Schilder…
    Total cool gemacht wie die da so unbefangen ins Bild schwuppen… :O)

  41. #@ 37 INGRES

    Ihren Kommentar habe ich wiederholt gelesen.
    Ehrlich gesagt verstehe ich ihn immer noch nicht ganz.
    Ist er so gemeint, dass Sie allen Männern unterstellen Gewalt gegen Frauen auszuüben ??
    Nun bin ich ja nicht erst seit gestern auf der Welt.
    Mir ist aber kein Fall von unsittlicher Berührung Frauen gegenüber bekannt.
    Und was Worte betrifft, ich habe mal einige Zeit mit Frauen gearbeitet, was ich da so an (sexistischen) Reden bezüglich Männer gehört habe, das machte sogar mich manchmal sprachlos.Nur hat „meine Persönlichkeit“ darunter nicht so sehr gelitten. Selbiges, dass auch Frauen manchmal ziemliche Reden führen, haben mir übrigens andere Frauen selbst bestätigt. Aber was solls.

    Falls Sie Ihren Kommentar also als Generalverurteilung allen Männern gegenüber meinen, so verwahre ich mich dagegen.
    Denn mir (als Mann) würde es nie einfallen irgendeine Handlung gegen den Willen einer Frau auszuüben !!!

  42. die „Herren Asylanten“ kapieren doch noch nicht mal, dass man im Warteraum einen Praxis nicht telefoniert
    Weist man die darauf hin, wird man dämlich in Kanacksprach angeblafft: „Was willst du“

  43. Coole Aktion! Hat die Lügenpresse schon den Textbaustein rausgehauen, der besagt, wer mal wieder alles „tief betroffen“, „traurig“ und „empört“ ist?

  44. Oh je, das ist was schiefgelaufen:
    auf dem abgebildeten Schild neben dem FPÖ-Obmann steht unter dem „Nein“ leider nicht das wohl gemeinte arabische Wort mit der Umschrift: „lâ“ (das „Nein“ bedeutet“), dort steht statt dessen: „âl“, was einer Volksstammbezeichnung vorausgeht, z.B. âl-Sa’ûd.
    Solche Fehler passieren leider fast regelmäßig, wenn man ohne Arabisch-Krenntnisse aus dem Internet irgendetwas kopiert. Bitte dringend ändern! Damit der politische Gegner nicht gleich wieder einen Aufhänger hat.

Comments are closed.