Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis: Am Donnerstagnachmittag wurde ein 17-jähriges Mädchen Opfer eines Sexualdelikts. Die Schülerin war gegen 14.20 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Nachhauseweg von der Schule. Von der Pappelallee aus benutzte sie einen engen Fußweg in Richtung Breslauer Straße. In Höhe der Ahornstraße versperrten ihr plötzlich sechs Männer den Weg, sodass sie anhalten musste. Nach den derzeitigen Ermittlungen wurde das Mädchen von den Männern begrapscht, auch ihr Schulranzen wurde durchsucht. Als ein Spaziergänger mit einem Hund den Weg entlang kam, ließen die Männer von der Schülerin ab und flüchteten. Die Männer werden alle als Schwarzafrikaner beschrieben. Einer von ihnen hatte eine Dreadlock-Frisur (Filzlocken-Frisur), einer trug Nike-Turnschuhe. Sie waren mit dunklen Hosen bekleidet.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2016 20 Prozent mehr Männer als Frauen.

Merseburg: Schock auf dem Schulweg: In Merseburg sollen drei Männer am frühen Freitagmorgen versucht haben, ein 14 Jahre altes Mädchen zu entführen. „Es stimmt, dass wir in diesem Fall Ermittlungen wegen versuchter Freiheitsberaubung eingeleitet haben“, sagte der Sprecher des Polizeireviers Saalekreis, Jürgen Müller. Nach derzeitigem Kenntnisstand war die Schülerin zwischen 7.30 und 8 Uhr im Roten Feldweg unterwegs, als sie von drei unbekannten Männern zunächst angesprochen wurde. Kurz darauf versuchten die Täter, die 14-Jährige in einen silberfarbenen Kleintransporter zu zerren. „Das Mädchen wehrte sich allerdings und konnte sich auch mit der Unterstützung einer Freundin und einer weiteren hinzugekommenen Passantin losreißen und flüchten“, erklärte der Polizeisprecher. Die Täter wiederum setzten sich nach dem gescheiterten Entführungsversuch in den Kleintransporter und machten sich ebenfalls aus dem Staub. Laut Angaben der Polizei blieb die Schülerin bei dem Angriff so gut wie unverletzt. „Sie erlitt lediglich Schürfwunden infolge eines Sturzes“, sagte Polizeisprecher Jürgen Müller. Angekommen in der Schule berichtete sie von dem Vorfall, wo dann die Polizei verständigt wurde. Die gab noch am Freitagnachmittag eine erste Täterbeschreibung heraus. Demnach sollen alle drei Männer südländisch aussehen.

Konstanz-Fürstenberg: Der Alptraum einer jeden Frau: Du bist nach einem netten Abend auf dem Weg nach Hause und dann stellt sich dir ein Mann in den Weg, der keine guten Absichten hat. Genau das ist nach Angaben der Polizei einer Frau in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gegen 3.45 Uhr, im Joseph-Belli-Weg passiert. Die Frau wollte weitergehen, der Mann versperrte ihr jedoch mit seinem mitgeführten Fahrrad den Weg. „Dann riss er die Frau zu Boden und küsste sie. Als sie zu schreien begann, hielt er ihr den Mund zu. Anschließend zerrte er an ihrer Jacke als ob er sie entkleiden wollte. Es gelang ihm jedoch nicht“, schildert die Polizei den Vorfall. Durch die Schreie wurden zwei Zeugen auf den Vorfall aufmerksam und kamen der Frau zu Hilfe. Einer der beiden habe versucht, den Mann von der Frau herunter zu ziehen und ihn festzuhalten um eine Flucht zu verhindern. Der Täter konnte sich jedoch losreißen und wollte mit seinem Fahrrad davon fahren. Dies konnte der zweite Zeuge verhindern, jedoch nicht, dass der Mann zu Fuß flüchtete. Er rannte laut Polizei über die Cherisystraße Richtung Elberfeldstraße. Ein Zeuge rannte ihm hinterher, verlor ihn jedoch aus den Augen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Möglicherweise hatte der unbekannte Mann die Absicht sie zu vergewaltigen, notiert die Polizei. Laut Beschreibung der Zeugen soll der Täter 20 bis 22 Jahre alt sein und dunkle Hautfarbe haben.

Mühldorf: Ängste, Panik, Albträume – die Tat im Abschiebegefängnis Mühldorf hat das Leben einer jungen Justizvollzugs-Angestellten für immer verändert. Der Täter, ein 21-jähriger Albaner, kommt nach der Untersuchungshaft nicht frei: der Mann bleibt wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung für eineinhalb Jahre hinter Gittern. Nach dem Urteil am Amtsgericht am Dienstag hielten die Polizisten wieder die Fußfesseln bereit, mit dem sie den Mann schon aus dem Traunsteiner Gefängnis in den Gerichtssaal gebracht hatten. Der Abschiebe-Häftling hatte an einem Februartag gegen 13.30 Uhr ein Problem vorgetäuscht und so die Justizangestellte zu seiner Zelle gelockt. Der Mann zog sie am Arm in den engen Raum, packte sie am Genick, griff an das Gesäß und zwischen die Beine, die Hand berührte die Brust, Kussversuche. Die Frau versucht den Häftling wegzustoßen, es gelang ihr sich aus dem Griff zu winden, aus der Zelle zu fliehen, wegzurennen.

Würzburg: Am frühen Dienstagmorgen soll ein 26-Jähriger in einer Würzburger Diskothek eine Besucherin bedrängt und unsittlich berührt haben. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Laut Zeugenangaben hat sich der Vorfall in der Diskothek in der Gerberstraße gegen 03.15 Uhr ereignet. Der 26-jährige Syrer soll die drei Jahre jüngere Geschädigte auf eine Sitzbank gedrückt und anschließend gegen ihren Willen unsittlich im Intim- und Brustbereich berührt haben. Ein Zeuge wählte anschließend den Notruf, woraufhin eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt den Tatverdächtigen noch in dem Club vorläufig festnahm. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren ein, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Dessau-Roßlau: In der Dessauer Innenstadt soll es am Freitagabend gegen 20 Uhr erneut zu einem Übergriff auf eine junge Frau gekommen sein. Eine 17-Jährige war nach eigenen Angaben in der Nähe des Anhaltischen Theaters von drei Männern unsittlich berührt und belästigt worden. Die Frau wurde nach MZ-Informationen kurz darauf in der Johannisstraße völlig verstört und auch leicht verletzt gefunden. Nach einem Hinweis wurde kurze Zeit später ein 34-Jähriger in polizeilichen Gewahrsam genommen. Weil es bei dem Opfer Unklarheiten bei der Schilderung zum Sachverhalt gab und weil die Anzeigenerstatterin den Tatverdächtigen nicht ausreichend identifizieren konnte, wurde der Mann am Sonnabendvormittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf MZ-Anfrage bestätigte ein Sprecher der Polizeidirektion, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Mann syrischer Herkunft handelt.

Stendal: Am Mittwoch kam es in Stendal bei den Wallanlagen Hartungswall / Nordwall zu zwei sexuellen Übergriffen. Laut Angaben der Polizei seien ein 15-jähriges Mädchen und eine 17-jährige Jugendliche dort von vier Ausländern umringt und an Gesäß und Brüsten angefasst worden.Das jüngere Mädchen soll gegen 15.35 Uhr auf dem Nordwall Opfer eines Übergriffs geworden sein. Eine Frau kam ihr zu Hilfe, sodass die Täter von ihr abließen. Die Ältere soll etwa eine Viertelstunde früher auf dem Hartungswall bedrängt worden sein. Sie konnte sich losreißen und flüchten. Die Polizei vermutet, dass es sich bei den Tätern um dieselbe Gruppe handelt. Es sollen Ausländer mit südländischem Aussehen gewesen sein.

St. Lorenzen/Gitschtal: Am 22.05.2016 gegen 02.40 Uhr packte ein 19-jähriger Asylwerber aus Afghanistan in alkoholisierten Zustand während eines Festes in St. Lorenzen im Gitschtal, Gemeinde Gitschtal, Bezirk Hermagor, eine 16-jährige Schülerin an den Hüften und Armen.Er drängte sie teilweise gegen ihren Willen einige Meter in Richtung eines angrenzenden Waldstückes, wobei beide zu Sturz kamen. Die Schülerin erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Als Motiv gab er an, er habe lediglich mit der Schülerin alleine ein Gespräch führen wollen.

Donauwörth: Am Donnerstag, 26.05.2016, gegen 17.30 Uhr, teilte ein 11-jähriges Mädchen der Badeaufsicht im Donauwörther Freibad mit, dass es von einem zunächst unbekannten Mann auf der Wasserrutsche mehrfach unsittlich berührt wurde. Aufgrund der Schilderungen und der Personenbeschreibung konnte die Badeaufsicht den Mann noch im Bereich des Freibades feststellen. Es handelt sich bei dem Tatverdächtigen um einen 26jährigen Asylbewerber aus der nahegelegenen Asylbewerberunterkunft. Dieser konnte durch die Badeaufsicht sowie dem Sicherheitsdienst der Unterkunft festgehalten und der alarmierten Polizeistreife übergeben werde.

Freiburg: Am 25.05.2016 gegen 16.15 Uhr befand sich eine 23-jährige Frau auf einer Parkbank am Dreisamufer, als sich ein ihr unbekannter Mann neben sie setzte. Nach wenigen Minuten stand der Mann auf, entkleidete sich und entblößte sich vor ihr in sexuelle Art und Weise. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, dunkler Hauttyp, eventuell indisches/pakistanisches Aussehen, kurze, glatte schwarze Haare, große dunkle Augen, bekleidet mit einer dunklen Stoffjacke, dunkler Hose, weißem Unterhemd, schwarzen Halbschuhen und weiß-grün-lila karierter Boxershort. Der Mann rauchte und sprach gebrochen Deutsch.


(Bitte an unsere Leser: Posten Sie aktuelle Rapefugee-Übergriffe im Kommentarbereich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Sollte der Brenner nicht zeitnah geschlossen werden , kommen garantiert viele dieser “ Einzelfälle “ hinzu .
    Danke Mad Mama !

  2. Die schwarzfrikanischen Grapscher wurden bestimmt vor ein paar Tagen im Auftrag von Frau Dr. von der Leyen mit der deutschen Bundemarine nach Italien gebracht.

    Merkel möchte den Brenner offenlassen, dass immer mehr Grapscher aus Afrika direkt -Non Stop- nach Deutschland kommen können.

    Es soll den deutschen Frauen offenbar an nichts Mangeln und auch nicht langweilig werden, die sollen ruhig mal was neues spüren….

  3. Auch an der Stelle mal wieder unerträglich wie die Dreckspresse rhetorisch versucht die Bevölkerung mit psychologischen Billigtricks zu manipulieren…
    Bezgl des gescheiterten Attentats in D’dorf ging es der Presse VORWIEGEND darum daß ja das größere Übel/Problem das ist daß dadurch ein Generalverdacht gegen unsere heiligen Neubürger entstehen könnte.
    Aha… DAS scheint also schwerer zu wiegen als wenn massenweise Menschen unschuldig auf der Strasse getötet werden würden.

    DAS ist also wichtiger !!

    Alles klar !!!!

  4. Unsere Polizei ist überlastet mit solchen Vorfällen, welche bisher unbekannt warem.
    Wie kann Merkel sich erlauben eine solche Unkultur hier eizufüren?
    Merkel muss weg,gleich wenn der Gauckler verschwindet muss Merkel auch weg!

  5. Zur Erinnerung: Der diplomatische Vertreter des afrikanischen Staates Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf nannte jene Migranten, die seit Frühjahr 2011 aus Afrika nach Europa strömen, öffentlich den »Abschaum Afrikas«. Er bezeichnete die von uns als »Potenziale« willkommen geheißenen Mitbürger sogar ganz offen als »Ratten«.

  6. Hier der „Islam“ im Faktencheck:

    Unreformierbarkeit des Koran/Islam Sure 2:1 „Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen“

    Integrationsverweigerung Sure 5:51: „O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. “

    Frauenunterdrückung Sure 4:34: „O die ihr glaubt, nahet nicht dem Gebet, wenn ihr nicht bei Sinnen seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht, noch im Zustande der Unreinheit – ausgenommen als Reisende unterwegs -, bis ihr gebadet habt. Und wenn ihr krank seid oder auf einer Reise (im Zustande der Unreinheit), oder einer von euch kommt vom Abtritt und wenn ihr Frauen berührt habt und findet kein Wasser, dann nehmt reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände.“

    Tötungsbefehl für Ungläubige: Sure 1:191 „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben; denn Verfolgung ist ärger als Totschlag“

    Schüren von Hass:
    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden Leute, die an all das glauben müssen, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  7. Sexuelle Belästigung gehört zu Deutschland.

    (#2 PSI)
    Die Kaiserin hat 1001 Leibwächter und geht niemals unters Volk.
    So stand es jedenfalls an eine WC-Tür geschmiert …

  8. Die Welt trauert um einen verwirrten Dummkopf:
    https://www.youtube.com/watch?v=HeQfktUb-Ho

    Die deutsche Intelligenzbestie Boris Becker bewundert ihn für den Übertritt zum Islam.

    „Die Welt: Muhammad Ali hieß eigentlich Cassius Clay. Er wechselte seinen Namen, nachdem er zum Islam konvertiert war.

    Becker: Bewundernswert! Stellen Sie sich vor: Wenn das heute einer machen würde, er wäre doch ausgestoßen von der Gesellschaft. Der würde nirgendwo mehr eingeladen werden. Muhammad aber war das egal. Was er als Sportler aus Überzeugung riskiert hat, das hat ihn als Menschen für mich so einzigartig gemacht.“

  9. Der Vergewaltigungsdruck auf Deutsche Frauen ist Merkel von der Leyen und Co. wahrscheinlich immer noch nicht groß genug, nach wie vor werden die Boote aus dem Mittelmeer mit tausenden Männern direk nach Italien(Deutschland) gebracht, statt sie direkt nach Afrika zurück zu bringen, um ihnen klar zu machen, dass es keinen Platz in Europa für sie gibt.

    Ich beobachte Woche für Woche immer größer werdendere Männerhorden (Schwarzafrikaner) in meiner Stadt. Liegt wohl daran, das die jetzt aus den erstaufnahmelagern direkt in die Städte umgesiedelt wurden.

    Wie kann man so was machen hunderttausende Männer hier her holen, die die Frauen zurück lassen.

    Meiner Meinung nach wurden viele von denen vom IS geschickt und werden nach wie vor von den IS Strategen geschickt um Europa zum Einsturz zu bringen.

    Die Islamisten benutzen die Migrationsströme als waffe und die scheint sich als verheerender zu erweisen, als die Flugzeuge im World Trade Center, vor alllem wegen der Langzeitwirkung und Breitenwirkung in den Angriffsländern Europas.

    Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien und so weiter habe ndie Gefahr erkannt, aber Merkel udn von der Leyen lassen diese Terroristen ja mehr oder weniger direkt mit der Marine nach Deutschland einschiffen.

  10. Verfassung des Freistaates Bayern:

    Art. 13
    (1) Der Landtag besteht aus 180 Abgeordneten des bayerischen Volkes.
    (2)
    Die Abgeordneten sind Vertreter des Volkes, nicht nur einer Partei. Sie sind nur ihrem Gewissen verantwortlich und an Aufträge nicht gebunden.

    Art. 18
    (1) Der Landtag kann sich vor Ablauf seiner Wahldauer durch Mehrheitsbeschluß seiner gesetzlichen Mitgliederzahl selbst auflösen.
    (2) Er kann im Falle des Art. 44 Abs. 5 vom Landtagspräsidenten aufgelöst werden.
    (3) Er kann auf Antrag von einer Million wahlberechtigter Staatsbürger durch Volksentscheid abberufen werden.
    (4) Die Neuwahl des Landtags findet spätestens am sechsten Sonntag nach der Auflösung oder Abberufung statt.

    Art. 106
    (1) Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung.
    (2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden.

    Art. 110
    (1) Jeder Bewohner Bayerns hat das Recht, seine Meinung durch Wort, Schrift, Druck, Bild oder in sonstiger Weise frei zu äußern. An diesem Recht darf ihn kein Arbeits- und Anstellungsvertrag hindern und niemand darf ihn benachteiligen, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.
    (2) Die Bekämpfung von Schmutz und Schund ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden.

    Art. 111
    (1) Die Presse hat die Aufgabe, im Dienst des demokratischen Gedankens über Vorgänge, Zustände und Einrichtungen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wahrheitsgemäß zu berichten.
    (2) Vorzensur ist verboten. Gegen polizeiliche Verfügungen, welche die Pressefreiheit berühren, kann gerichtliche Entscheidung verlangt werden.

    Wir sollten die Million für die Auflösung des bayerischen Landtages per Volksentscheid zusammenrufen.

    Seehofer scheint keine Eier mehr übrig zu haben…

  11. Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    Grundgesetz Artikel 20 Absatz 4:
    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Wenn der Staat nicht in der Lage ist, ein paar hundert illegale Eindringlinge vom überrennen der Grenze abzuhalten,

    dann ist er erst recht nicht in der Lage,
    einige tausend Bürger vom Blockieren der Grenze abzuhalten.

    Wenn viele tausend Bürger sich an der Grenze postieren und einfach niemanden die Grenze passieren lassen, dann ist der Staat machtlos.

  12. „In Höhe der Ahornstraße versperrten ihr plötzlich sechs Männer den Weg, sodass sie anhalten musste.“

    Ein 17-jähriges Mädchen, nachmittags um 14:20 auf einer Straße, wo ein Haus nach dem Anderen steht! 6 schwarze Teufel und ein Spaziergänger mit Hund kommt vorbei.
    Was ist hier eigenlich los?
    Mir kann niemand erzählen, daß das kein Anderer gesehen hat.

    Guckt euch die Lage an:
    https://www.google.de/maps/place/Ahornstra%C3%9Fe,+69502+Hemsbach/@49.5931237,8.6439099,158m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4797da40a1b10977:0xa9c2902e09d23ef5!8m2!3d49.5932268!4d8.6441786?hl=de

    Wenn man sich überlegt, daß sowas schon auf offener Straße passiert und wie die drauf sind…
    Das Ganze paar hundert Meter weiter im Wald und die kleine wäre nicht mehr am leben.

  13. „Becker: Bewundernswert! Stellen Sie sich vor: Wenn das heute einer machen würde (ein Christ, der zum Islam konvertiert), er wäre doch ausgestoßen von der Gesellschaft. Der würde nirgendwo mehr eingeladen werden.“

    Ob es jemand aufgefallen ist?

    S‘ Bobbele beleidigt den Islam! Ja, er unterstellt, dass die böse Gesellschaft so etwas nicht annehmen würde, dass sie die Friedensreligion Islam diskriminiert. Wo doch der konvertierte Boxer Pierre Vogel ein gutes, integriertes Elemente er Gesellschaft darstellt.

  14. Viele Frauen wählen Grüne, CDU, FDP, sowie andere kulturell kommunistische Parteien und willkommensbeklatschen „Flüchtlinge“. Letztendlich bekommen sie also genau das für was sie gestimmt haben – und vielleicht regt sie dies dazu an darüber nachzudenken in welches Unglück sie sich selbst und Deutschland stürzen.

  15. #11 PSI (04. Jun 2016 12:35)
    # 5 Wnn

    Eignet sich hervorragend als Flugblatt!

    Wird schon täglich verteilt. Verbal und gedruckt. Es soll niemand später sagen können, er habe nichts gewusst. Die Rousseau Aussage geht wirklich auch dem dümmsten in die Birne!

  16. Konstanz-Fürstenberg:

    DAS KOMMT DAVON, WEIL GUTMENSCHEN u. LINKE

    RAPEFUGEES MIT FAHRRÄDERN AUSRÜSTEN,

    nicht selten rufen sogar Bürgermeister zu Radspenden auf oder stellen einen Radfahrtrainer, den die Stadt bezahlt, siehe u.a. Rosenheim, oft werden die Fremdlingsmänner auch von der Verkehrspolizei trainiert u. das deutsche Arbeitsamt, modern: Arbeitsagentur oder Jobcenter, verpflichtet Langzeitarbeitslose, modern: Kunden, zur Reparatur…

  17. #8 Wnn

    Die Welt trauert um einen verwirrten Dummkopf: Die deutsche Intelligenzbestie Boris Becker bewundert ihn für den Übertritt zum Islam. „Die Welt: Muhammad Ali hieß eigentlich Cassius Clay. Er wechselte seinen Namen, nachdem er zum Islam konvertiert war.

    Als Boxer war er sensationell. Als Person hochgradig mühsam, und letztlich selbst sozialistisch gehirngewaschen. Man konnte noch froh sein, dass seine Krankheit ihm das Sprechen unmöglich machte. Man hätte sich sonst auf so manche üble Völkerbelehrung gefasst machen müssen, die er im Alter gern verbreitet hätte. Insbesondere als Ikone des Islam konnten wir gern auf ihn verzichten.

  18. Angela Merkel:

    „Jedem, der Angst verspürt, empfehle ich,

    wenn sich dazu irgendwie Gelegenheit bietet,

    einen Menschen, der zu uns geflohen ist,

    einfach mal persönlich kennenzulernen“.

    Hätten mal die, von den moslemischen Asylanten/Ausländer, geschändeten und vergewaltigten dt. Frauen und Kinder auf die Merkel gehört und ihren Rat befolgt!

    Dann tut die Vergewaltigung nicht mehr so weh!

    Merkel muss weg!

  19. #18 Maria-Bernhardine (04. Jun 2016 12:43) Your comment is awaiting moderation.

    WESHALB???????????????????

  20. Die F*ckilanten Männer gehen fast ausschließlich zur Anbahnung schneller sexueller Kontakte in die Badehäuser.

  21. Es ist nicht geraden das was man hier lesen möchte, aber wie steht schon in der Bibel:
    „Was der Mensch säht, das wird er Ernten“
    Schon seit Jahrzehnten blüht der sogenannte Sextourismus . Männer fliegen in Asiatische Länder und Frauen in Afrikanische. Die EAV veröffentlichte 1991 das Lied Jambo, wo es genau um das Thema geht.
    Somit ist es für Afrikaner nur Logisch, wenn sie meinen ,Europäische Frauen wollen unbedingt Sex mit Afrikanern. Es gibt einige Pornofilme wo die auch so dargestellt wird.
    Das zweite Problem ist, der Überschuss an Männern, wo zu uns kommen.
    Historisch betrachtet, führt das unweigerlich zu Konflikten.
    Eine Frau kommt in Notzeiten damit klar sich einen Mann mit einer anderen Frau zu Teilen.
    Ein Mann nicht.
    Wenn hier nicht bald ein Umdenken kommt, dann wird es Krieg in Europa geben.
    Warum brauchen wir junge ungebildete nämliche Einwanderer aus Afrika, wenn es in Europa mehr als genug gebildete Junge arbeitslose Männer und Frauen gibt?

  22. Die haben gut reden..

    Klar wenn man wie sie mit Personenschutz und gepanzerten Limousinen fährt ist das Leben sicher…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schäuble:

    „Deutschland ist ein sicheres Land“

    de Maizière:

    „Deutschland bleibt gerade im internationalen Vergleich ein sicheres Land.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie haben den ausl. Moslem-Terror ins Land geholt!

  23. #14 Arne Baake

    Viele Frauen wählen Grüne, CDU, FDP, sowie andere kulturell kommunistische Parteien und willkommensbeklatschen „Flüchtlinge“. Letztendlich bekommen sie also genau das für was sie gestimmt haben – und vielleicht regt sie dies dazu an darüber nachzudenken in welches Unglück sie sich selbst und Deutschland stürzen.

    Ein Großteil der derzeitigen politisch-gesellschaftlichen Fehlentwicklung geht auf das Konto der Frauen. Nicht nur wählen Frauen viel häufiger links als Männer aufgrund ihres fehlgeleiteten Helfersyndroms. Sie verweigern auch zunehmend das Kinderkriegen, weil sie in ihren fruchtbaren Jahren lieber ihren Arbeitgeber reich machen, und gegen andere Büroweiber Ellenbogen austeilen möchten (Neusprech: „Karriere machen“ oder auch „sich selbst verwirklichen“).

    Daher ist es regelrecht ein Glücksfall, dass die importierten Menschenmassen der letzten Monate vorwiegend barbarische ungepflegte Ekelmänner sind. Man stelle sich vor, es wären 2 Mio. intelligente gepflegte gebildete Gentlemen in unser Land gekommen. Die hätten uns deutschen Männern wohl massenhaft unsere Frauen ausgespannt und sogar unsere Jobs streitig gemacht.

    Man sollte eigentlich mal einen direkten Dank an die neuen Zuwanderer, „Schutzsuchenden“, Rapefugees und Ficklinge richten: Einfach ein Danke, dass Ihr so seid, wie Ihr seid: Ungebildete Frauen-Albträume! Ihr seid unsere letzte Hoffnung, dass unsere sentimentalen linken Weiber endlich aus ihrer Gehirnwäsche erwachen!

  24. Rapefugees machen Jagd auf deutsche Kinder:

    In Merseburg wurde die 14-Jährige sogar gepackt. Sie konnte sich mit Hilfe einer Zeugin losreißen. Die Polizei sieht Parallelen in beiden Fällen.
    In dem Fahrzeug sollen zudem mehrere Männer gesessen haben – mit einem südländischen Aussehen.

    Die Polizei nimmt die beiden Fälle sehr ernst. Zweifel an der Glaubwürdigkeit sehen die Ermittler nicht.

    http://www.mz-web.de/merseburg/vorfaelle-auf-schulweg-lehrer-nach-versuchten-entfuehrungen-alarmiert-24168006

  25. Heute Taharrush in Bielefeld?

    Bielefeld feiert „Carnival der Kulturen“

    Bielefeld (gl) – Seit 20 Jahren feiert Bielefeld den „Carnival der Kulturen“. Am Samstag ab 15 Uhr zieht die internationale Straßen-Parade mit 2000 Akteuren in 70 Gruppen durch die Innenstadt. Dazu gehören Tanzrhythmen, fantasievolle Kostüme, farbenprächtige Masken und spektakuläre Installationen.

    Waghalsige Stelzenläufer, tanzende Phantasiegestalten, Clowns und viele andere Kostümträger in aufwändigen Kreationen tanzen und trommeln. Viele internationale, nationale und regionale Künstler, Akteure und Performer feiern mit den Bielefeldern. 70 Prozent der aktiven Teilnehmer haben einen interkulturellen Hintergrund und setzen unter dem Motto „Farbe bekennen“ auch ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

    Die Parade beginnt um 15 Uhr an der Schloßhofstraße, sie bewegt sich durch die Bielefelder Altstadt und findet ihr Ziel um etwa 17.30 Uhr im Ravensberger Park. Nach der Präsentation der Gruppen auf der großen Bühne schließt sich ein sechsstündiges Musik-, Tanz- und Performanceprogramm an.

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Bielefeld-feiert-Carnival-der-Kulturen-7ab489bc-9a62-49b8-a2e8-31611b337a7e-ds

  26. @#32 Jehukal (04. Jun 2016 12:50)

    Genau so ist es!!

    Und Italien, Spanien, Frankreich und Portugal haben bis zu 20% Jugendarbeitslosigkeit.

    Die werden jeden einzelnen Afrika-Neger nach Deutschland weiterschicken, auch wenn die dortigen Linbksregierungen diese Männer vor den Kameras verhätscheln lassen.

    Merkel will den Brenner Tunnel nur deshalb offenlassen, dass die Afrikaner aus Italien und Spanien zu uns abfließeen können, denn in Italien oder Spanien werden di Linksregierungen sonst durch einen Bürgerkrieg gestürzt werden, wenn sich die Afrikaner dort festsetzen und dort mit der arbeitslosen und armen Jugend konkurrieren.

    Schon jetzt hat die EU jungen italienischen und spanischen Frauen nicht mehr zu bieten als in den reicheren EU Ländern auf den Strich zu gehen,m aber davon will der Martin Schulz von der SPD nichts hören, stattdessen sollen gerade die Italiener und Spanier mit Horden von afrikanischen Männern konkurrieren.

    Wir müssen uns noch stärker – europaweit gegen diesen Verrat an unserem Wohlstand vernetzen. Bundeswehr Soldaten sollten sich küftig weigern die Afrikaner nach Europa zu schiffen, sondern sie wieder in einen sicherne Hafen nach Nordafrika zurück fahren.

    Wenn der Brenner Tunnel geschlossen wird, dann wird es in Italien wegen der Asylantenschwemme einen Bürgerkrieg geben. Das weiß auch Merkel. Das ist ihr Dillemma, sie wird daran Schuld sein, denn durch ihre verfehlte Politik wurde die Schwemme aus Afrika noch verstärkt, vorher war sie zu blöd um zu erkennen was da auf uns zurollt, obwohl von vielen Seiten gewarnt wurde.

  27. Programmhinweis:

    Sonntag abend Anne Will mit Alexander Gauland und Heiko Maas u. a.!

    | 21:45 Uhr
    Guter Nachbar, schlechter Nachbar – Wie rassistisch ist Deutschland?

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Guter-Nachbar-schlechter-Nachbar-Wie-rassistisch-ist-Deutschland,rassismus134.html

    Gäste:

    Gauland, Maas, Eckhard Lohse, Bilgin Ayta, Werner Patzelt

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste952.html

    Gästebuch, Diskutieren Sie mit!

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Guter-Nachbar-schlechter-Nachbar-Wie-rassistisch-ist-Deutschland,diskussionrassismus100.html

    Bisher schon 114 Kommentare

  28. #33 UAW244 (04. Jun 2016 12:55)

    Besonders toll: Der Primat kommt aus Afghanistan. Jahrelang haben seine afghanische Giga-Sippe (vier weitere Geschwister samt ihren Familien, seine Eltern, seine Onkels, seine Cousins) beschaulich im Iran vor sich hingelebt, jetzt fällt die Ankerbrut (sein einer Bruder ist samt Familie auch gleich mitgekommen) in Deutschland ein. Das ist nur noch zum Erbrechen.

    Als Erinnerung an seine Heimat hat er eine silberne Kette mit einem Herz-Anhänger mitgenommen, inklusive dem eingravierten Namen von Allah. Religion ist ihm wichtig.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/der-glueckliche-3411870.html

    Nach solchen Artikeln über die Invasionsheerscharen aus Islamien ist man nicht glücklich und milde gestimmt, sondern kocht vor Wut.

  29. Diese Kategorie wird bald gesprengt werden, vorausgesetzt PI wird nicht müde.

    Und über diese Taten wird bei Illner, Maischberger und allen anderen Medienschweinen nie gesprochen. Warum ist das so???
    Oder habe ich was verpaßt???
    Ich könnte platzen deswegen und hier fehlen ganz böse Smiley´s.

    Es ist ja schon schlimm genug für die Männer unter uns; viele Schwerverletzte, Tote. Und das alles nur aus reiner Freude jemandem weh zu tun. Manche können sich wehren, manche nicht. Bei den Frauen kommt halt noch die Vergewaltigung dazu und somit werden geschändete Frauen im Verhältnis zu Männern mehr werden.
    Es tut mir jetzt schon leid für die Frauen.

  30. Der Vergewaltigungsdruck auf deutsche Frauen soll offenbar weiter erhöht werden.

    Zehntausende schwarzafrikansiche Männer, überwiegend Moslems, sollen, nach dem die Bundesmarine sie auf Geheiß von Frau Dr.Ursula von der Leyen nach Italien gebracht hat, direkt nach Deutschland weitergeleitet werden.

    Diese Politiker sind offenbar alle vom Wahnsinn befallen.

  31. Fakt ist: In Deutschland marodieren inzwischen in jeder Stadt, in jedem Dorf am hellichten Tag Neger- und Araberrudel durchs Land, die Deutsche ausrauben, zusammenschlagen, vergewaltigen, begrabschen, bedrohen, belästigen. Dazu kommen Zigeuner und kriminelle Banden vom Balkan und aus ganz Osteuropa.

    Ohne daß irgendwer von denen auch nur das Geringste fürchten zu müssen. Nicht von der Polizei, nicht von der Justiz, nicht vom Bürger, der von der eigenen Polizei und Justiz massiv bedroht ist, sollte er Gegenwehr wagen.

  32. #9 Wnn
    sorry, ich erlaube mir eine kleine Korrektur
    bezügl. Sure 4: Vers 34.

    Das ist der Prügelvers
    „wenn ihr aber Widerspenstigkeit befürchtet

    -ermahnt sie
    -meidet sie im Ehebett ( okay, Urlaub für die Frau ist auch mal schön… :-))
    -und schlagt sie

    eine Handlungsanweisung im rustikalen Umgang mit Frauen

  33. #30 kvasir (04. Jun 2016 12:50)


    MOD: Vielen Dank für den Hinweis. In dieser Form geht das tatsächlich nicht.

  34. Es wird seit Tagen immer wieder von ein paar hundert Afrika-Negern berichtet, die mit illegalen Booten auf dem Meer ertrunken sind – die hunderttauseden von alleinreisenden Männer aus Afrika die alleine dieses Jahr schon wieder über Italien nach Deutschland gekommen sind, werden von der Lügenpresse verschwiegen. Wir sehen es, jetzt hier in unseren Städten wie die Männer-Großgruppen aus Afrika hier umherziehen und die nicht enden wollenden Meldungen von Vergewaltigungen, sexuellen Übergriffen, Diebstählen Antanzen und und und …. daran trägt direkt Frau Merkel schuld.

    An den vielen Antanz Diebstählen und Sex-Attacken ist weiterhin maßgeblich Frau Dr. Ursula von der Leyen schuld, weil sie den Befehl erteilt hat die Männer konsequent nach Europa zu schiffen.

    Diese Poltiker sind eine Bedrohung für den sozialen Frieden, die innere Sicherheit und den Wohlstand unseres Landes.

    Unter Frau Dr. Ursula von der Leyen, macht die Bundeswehr das krasse Gegenteil von Landesverteidigung und schützen unseres Wohlstandes.

    Von der Leyen und Merkel stellen eine große Gefahr für deutschland dar.

  35. Nachbarschaftshilfe nennt sich das in meiner beschaulichen Gegend und durch den harmlosen Namen sind auch „politisch korrekte“ Leute dabei. Die Zahl der Einbrüche ist schon 2015 um 30% gestiegen und auch dieses Jahr geht es rasant aufwärts. Eine Bereichererpappnase wurde schon DREI mal von den Anwohnern bei einem Einbruchsversuch erwischt. Untersuchungshaft? Nix da, die Polizei holt ihn ab und kurz darauf darf er gehen – ist ja kein wesentlicher Schäden entstanden. Die Leute sagen schon, dass sie demnächst Hunde losschicken.

    Der Staat hat aufgegeben, es wird Selbstjustiz geben. Das scheint so gewollt.

  36. Merseburg/Weißenfels: Innerhalb weniger Tage haben Männer mit südländischem Aussehen versucht, zwei Schulmädchen in einem Kleintransporter zu locken oder zu zerren. Beide Mädchen konnten glücklicherweise Entkommen.

    Vorfälle auf Schulweg Lehrer nach versuchten Entführungen alarmiert 03.06.16, 19:36 Uhr
    http://www.mz-web.de/merseburg/vorfaelle-auf-schulweg-lehrer-nach-versuchten-entfuehrungen-alarmiert-24168006

    Archiv: https://web.archive.org/web/20160604113119/http://www.mz-web.de/merseburg/vorfaelle-auf-schulweg-lehrer-nach-versuchten-entfuehrungen-alarmiert-24168006

  37. OT – mal was Lustiges

    Ein Merkel’scher Facharbeiter hat beim Diebstahl zwei linke Hände,Polizei verhilft dem obdachlosen Iraker zu einem (vorübergehenden) Wohnsitz:

    3.6.2016 – PP München
    969. Ladendieb verirrt sich bei seiner Flucht ins Polizeipräsidium
    Am Donnerstag, 02.06.2016, gegen 20.00 Uhr, bemerkte der stellvertretende Leiter eines Schuhgeschäfts in der Innenstadt einen Mann, der an ihm vorbeirannte. Eine Kundin rief dem Filialleiter noch zu, dass der Flüchtende Schuhe des Ladens in der Hand halten würde.
    Der mutmaßliche Dieb rannte aus dem Geschäft und wurde von dem Filialleiter verfolgt. Der Mann bemerkte wohl seinen Verfolger, bog in die Ettstraße ein und rannte durch das Eingangstor zum Haupteingang des Polizeipräsidiums.
    Im Vorraum der Wache konnte der Fall dann geklärt werden. Der Täter, ein 31-jähriger Iraker, hatte in dem Schuhgeschäft zwei linke Sportschuhe eines amerikanischen Herstellers im Gesamtwert von 289 Euro gestohlen. Als Begründung gab er an, dass seine Schuhe stinken würden. Der Mann wurde festgenommen und direkt in die nahegelegene Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht.

    Der wohnsitzlose 31-Jährige wird heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium vorgeführt. Dieser wird über die Haftfrage entscheiden.https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/242570

  38. Das ist doch alles gar nicht so schlimm….

    Hauptsache wir verbannen Wörter wie Negerkuss und Mohrenkopf aus unserem Vokabular – am besten als Straftat einstufen.

    Siehe auch Boatengs Aussagen im Magazin „L’Officiel Hommes“ zu diesen Begriffen.

  39. Vielen Dank an MOD.

    Es war richtig, auch meinen Kommentar zu löschen.
    Ein kleiner Hinweis an KVASIR hätte auch genügt.

    Es ist völlig egal, auf welche Art man sich über gewisse Dinge auslässt.
    Manche Äusserungen gehören nicht hierher und schaden letztlich PI.
    Jedem von uns sollte klar sein, dass Pi ganz genau beobachtet wird.
    Eine Seite, in der man so „frei“ seine Meinung äussern kann, ist in unserem Land leider nicht mehr selbstverständlich. Deshalb sei jedem angeraten, mit seinen Äusserungen im Rahmen der Gesetzte zu bleiben.
    PI ist sehr tolerant und lässt vieles durchgehen. Dafür sollten wir uns dankbar zeigen und unsere Kommentare im Interesse aller mit der nötigen Sorgfalt und der notwendigen Gesetzestreue formulieren.

  40. B A N A N E N – R E P U B L I K

    da Zustände wie in Schwarz-Afrika

    um 14.20 Uhr ( Wohngegend ) ist so etwas

    möglich ! ! !

    Wäre nicht der Spaziergänger mit Hund
    zufällig vorbei gekommen, was hätten
    die 6 Fachkräfte noch mit der 17 jährigen
    gemacht ?
    Diesmal noch großes Glück gehabt Mädchen !

    siehe Kommentar

    #13 NoRman971 (04. Jun 2016 12:36)

    + Kommentar

    #2 Jomenk (04. Jun 2016 12:24)

    Wo ist der nächste Baukran, wenn man einen braucht.

    …sehr berechtigte Frage,
    werden sich die Eltern des Mädchens
    wohl auf fragen !

  41. Dieses Pack lungert wie die Hyänen überall dort herum wo mit jungen Frauen und Mädchen zu rechnen ist.

    Bushaltestellen, Schulhöfe, Fußgängerzonen, Schwimmbäde, Wege zu Discotheken, ….

    Sollte in meiner Familie irgend jemandem was, durch die von Merkel ins Land gelassenen Grapscher oder Vergewaltiger zustoßen, dann werden die richtigen Konsequenzen gezogen werden.

  42. Gesammelte Wohltaten kultureller Art gegenüber deutschen Kuffar-Töchtern.
    Der vielfach durch rotgrünversiffte Vaterlandsverräter herbeigesehnte Fiki-Fiki-Sommer ist angebrochen. Halali !

    Im Videotext habe ich davon bisher nichts gelesen. Aber wenn mal wieder eine Bierflasche gegen eine Unterkunft fliegt, wird dieses Hassverbrechen sicherlich Einzug finden in die DDDR1+2-News.
    Ich liebe unsere ausgewogene und objektive Medienlandschaft so sehr….

  43. #11 Wnn (04. Jun 2016 12:32)
    Die Welt trauert um einen verwirrten Dummkopf:
    https://www.youtube.com/watch?v=HeQfktUb-Ho

    Die deutsche Intelligenzbestie Boris Becker bewundert ihn für den Übertritt zum Islam.

    Der Ball ist rund. Man sollte Sportler ueberhaupt oefter oeffentlich zu Wort kommen lassen zu nicht direkt sportbezogenen Themen, das ist generell sehr, sehr sinnvoll. Aehlich wie bei Fernsehschauspielern und Popsaengern.

  44. Braune Haut
    Wurde mir eben telefonisch von einer GutmenschIn aus dem Wiesbadener Rotweingürtel – empört, weil der Busfahrer sich nicht darum gekümmert hätte, – berichtet, na endlich kommen die Nachrichten dort auch an:

    Er sei 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, mit einem Bauchansatz. Er habe schwarz-grau melierte kurze Haare und einen Vollbart. Bekleidet sei er mit einem dunkelblauen Jogginganzug und schwarzen Slipper gewesen. Er habe eine ovale Brille aufgehabt und die Geschädigte erinnerte sich an „braune Haut“. Ihren Angaben zufolge sei der Täter wahrscheinlich „indischer oder pakistanischer Herkunft“, berichtet die Polizei.

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/grabscher-belaestigt-frau-in-wiesbadener-linienbus_16957890.htm

  45. „Jugendliche“ beim Kopftreten:

    Laut Polizei hatte einer der beiden Schläger zuvor eine Glaswerbetafel im U-Bahnhof durch Tritte beschädigt. Als ihn der 52-Jährige darauf ansprach und ihn bat, das sinnlose Verhalten zu unterlassen, stieß ihn der Randalierer mit Hilfe eines weiteren Jugendlichen zu Boden. Anschließend schlugen die beiden zu und traten gegen den Kopf ihres Opfers.

    Mehrere andere Jugendliche, zu deren Gruppe die Schläger gehörten, zogen die zwei schließlich von ihrem Opfer weg und flüchteten mit ihnen aus dem Bahnhof.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/u-bahnhof-in-berlin-reinickendorf-jugendliche-randalierer-schlagen-und-treten-fahrgast/13688414.html

    Alles klar. Dem Opfer wünsche ich gute Besserung und den „Jugendlichen“ fußballgroße Hämorrhoiden.

  46. Morgen findet hier wieder dieses verschwurbelte Multikultifest „Birlikte“ statt. Ich bin mal gespannt. Wenn da ein Flüchtling das Eigentum eines Türken angrabschen sollte, wird es mindestens Verletzte geben. Zumal die hier ansässigen Türken auch nicht gerade erfreut über diese Zuwanderer sind.

  47. #4 PSI (04. Jun 2016 12:25)

    Warum begrapscht eigentlich keiner die Flüchtlingswachtel?

    ———————————–
    So pervers sind die nun auch wieder nicht.

  48. Bad Godesberg
    Gewalt liegt in der Luft

    Als Bad Godesberg das feine Diplomatenviertel war, ließ sich gut von Multikulti schwärmen. Dann wurde ein junger Mann totgeprügelt. Viele haben nun Angst und fühlen sich fremd in einem Ort, in dem die Burka das Stadtbild prägt.
    04.06.2016, von Reiner Burger, Bad Godesberg

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bad-godesberg-gewalt-liegt-in-der-luft-14268122.html

    Erdogan schließt Sanktionen gegen Deutschland nicht aus

    „Wie können mir deutsche Spitzenpolitiker persönlich gegenübertreten?“ Der türkische Präsident Erdogan wirft Angela Merkel Wortbruch in der Armenien-Frage vor und droht mit dem Ende der Freundschaft.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155959219/Erdogan-schliesst-Sanktionen-gegen-Deutschland-nicht-aus.html

  49. #57 Jomenk (04. Jun 2016 13:58)

    Vielen Dank an MOD.

    Es war richtig, auch meinen Kommentar zu löschen.
    Ein kleiner Hinweis an KVASIR hätte auch genügt.

    Es ist völlig egal, auf welche Art man sich über gewisse Dinge auslässt.
    Manche Äusserungen gehören nicht hierher und schaden letztlich PI.
    Jedem von uns sollte klar sein, dass Pi ganz genau beobachtet wird.
    Eine Seite, in der man so „frei“ seine Meinung äussern kann, ist in unserem Land leider nicht mehr selbstverständlich. Deshalb sei jedem angeraten, mit seinen Äusserungen im Rahmen der Gesetzte zu bleiben.
    PI ist sehr tolerant und lässt vieles durchgehen. Dafür sollten wir uns dankbar zeigen und unsere Kommentare im Interesse aller mit der nötigen Sorgfalt und der notwendigen Gesetzestreue formulieren.

    ———

    die machen einen guten job. ein paar meiner kommentare, die ich spät nachts duselig gepostet habe, wurden auch schon gelöscht, und ich war verdammt froh darüber!

  50. Wann vergewaltigen dieser Abschaum der Menschheit endlich den Abschaum von Deutschland: Murksel, ihr Kabinett und alle ihre Anhänger und Kinder!

    Die sollen mal am eigenen Leib erfahren wie das sich anfühlt.

    Würde Merkel verurteilt, würde ich sie und ihre Minister in eine IS-Enklave absetzen!

    Viel Spaß!

  51. #71 Templer (04. Jun 2016 15:13)

    BKA zählt 500 potenzielle Attentäter in Deutschland

    Dann soll das BKA mal noch wenigstens zwei nullen, wenn nicht gerade drei daran machen, dann käme das der Wahrheit schon etwas näher.

    Erdogan hat mittlerweilde eine ganze Armee nationalistischer Türken in unserem Land stehen, der IS hat etliche Syrer und Iraker hierher geschickt. Was viele der moslemischen Afrika-Neger hier im Schilde führen, weis doch auch noch kein Mensch. Viele von denen hatten mit großer Wahrscheinlichkeit Kontakte zu den brutalen Schlächter-Milizen Boko Haram und Al-Shabaab sowie zum IS in Syrien, der ihnen vor der Überfahrt wohlmöglich klare Anweisungen erteilt hat.

    Meiner Meinung nach hat das BKA überhaupt keine Ahnung und hinkt den Ermittlungen immer hinterher. BKA ist chronisch unterbesetzt und ohne die Informationen die Belgische und französische Ermittler schon gesammelt haben, würde das BKA völlig im dunklen tappen.

    Aber Hauptsache der Staatsschutz ermittelt gegen mutige Bürger die eine verzweifelte Netto-Marktverkäuferin vor einem durchgeknallten Iraker befreiten.

  52. #14 hydrochlorid (04. Jun 2016 12:35)

    Wenn der Staat nicht in der Lage ist, ein paar hundert illegale Eindringlinge vom überrennen der Grenze abzuhalten,
    dann ist er erst recht nicht in der Lage,
    einige tausend Bürger vom Blockieren der Grenze abzuhalten.
    Wenn viele tausend Bürger sich an der Grenze postieren und einfach niemanden die Grenze passieren lassen, dann ist der Staat machtlos.

    Hast du ´ne Ahnung, wozu der Staat dann fähig ist:
    http://www.pi-news.net/2016/01/einsiedel-staatsmacht-raeumt-buergerprotest/

  53. @ #79 cruzader (04. Jun 2016 18:57)
    #14 hydrochlorid (04. Jun 2016 12:35)

    Wenn der Staat nicht in der Lage ist, ein paar hundert illegale Eindringlinge vom überrennen der Grenze abzuhalten,
    dann ist er erst recht nicht in der Lage,
    einige tausend Bürger vom Blockieren der Grenze abzuhalten.
    Wenn viele tausend Bürger sich an der Grenze postieren und einfach niemanden die Grenze passieren lassen, dann ist der Staat machtlos.

    Hast du ´ne Ahnung, wozu der Staat dann fähig ist:
    http://www.pi-news.net/2016/01/einsiedel-staatsmacht-raeumt-buergerprotest/

    ————————

    Doch, diese Ahnung habe ich.

    Allerdings kann man sowas in der heutigen Diktatur ausschliesslich klassisch analog kommentieren.
    Solche Zeiten gab es vor 73 Jahren schon einmal.

  54. Hemsbach ist grad mal 15min von mir zuhause entfernt

    Leute ich sags euch: ich habe selbst 3 Kinder und falls jemals einer dieser „Refugees“ mein Kind anlangt kann ich für nix mehr garantieren!!!

    Ich hab so die Schnauze voll!!!!

  55. Verbrechen von Ausländern, ganz besonders Muslimen, gegen Deutsche in Deutschland sind immer perfekte Verbrechen. Es sind Verbrechen ohne Opfer. Ja denn Deutsche sind nichts wert. O-Ton Moslems, O-Ton Merkel. Brüder im hässlichen Geiste.

  56. Bin gespannt, wann es in so einer Sache zum ersten Lynchmord à la Kuk-Klux-Klan kommt. Und das darauffolgende Gezeter der Medienhuren: „Die wollten doch nur nett sein, und ihre Dankbarkeit zeigen“.
    Mehr schreib ich nicht, wird sonst zensiert…

Comments are closed.