osmanen_germaniaKnatternde Motorräder und ein Höllenlärm sind längst zum neuen Markenzeichen der selbstzerstörerischen Linkshochburg Pforzheim geworden, die es seit vielen Jahren mühelos in die Top5 der marodesten Städte Deutschlands schafft. Was sich zunächst noch wie das asoziale Fehlverhalten von gelangweilten, gemütskranken Ausländern anmutet, hat längst einen traurigen Symbolcharakter bekommen: die Mihigrus geben auf der ganzen Linie den Ton an in einer Kommune, in der Niveaulosigkeit, Verwahrlosung, Dreck und Abschaum zum festen Inventar gehören.

(Von PI-Pforzheim)

Erst am vergangenen Wochenende hatten rund 160 Polizisten ihre liebe Not, eine handfeste Auseinandersetzung der als türkisch-nationalistisch geltenden Rockergang „Osmanen Germania Boxclub“ mit den kurdischen Kontrahenten „Bahoz“ zu verhindern. Rund 200 bis 600 BC-Mitglieder – hier expandieren die genauen Zahlen – waren am vergangenen Sonntag ins Pforzheimer Gewerbegebiet Wilferdinger Höhe gekommen, das sich im Handumdrehen in ein Kriegsterrain verwandelt hätte, wären die Ordnungshüter nicht zur Stelle gewesen. Anlass war die Gründung eines neuen Ablegers (oder auch „Chapters“) für Pforzheim gewesen – dort, wo ohnehin schon vor lauter wirtschaftlicher und sozialer Probleme akute, existenzbedrohliche „Land unter“-Zustände herrschen.

Der „Osmanen Germania BC“ gilt als einer der am schnellsten expandieren Rockerclubs im ganzen Land und es ist bezeichnend, dass sich diese Bande ausgerechnet in Pforzheim, einer Stadt mit einem der höchsten Salafisten-Anteile in ganz Deutschland, niederlässt. Alleine in Baden-Württemberg gibt es bislang sechs solche Chapters (Stuttgart, Heilbronn, Mannheim, Heidelberg, Konstanz und Ravensburg). Die Verehrung von Erdogan gehört dabei genauso zum Programm wie die Verfolgung von Kurden und Andersdenkenden. Die islamischen Extremisten erhalten somit noch mehr Macht in einer heruntergewirtschafteten Pleitestadt, in der die Scharia inoffiziell schon längst Einzug gehalten hat und die bald vor dem offiziellen Aus stehen wird.

Den Osmanen wird zudem die Nähe zu den türkisch-rechtsextremistischen „Grauen Wölfen“ nachgesagt, als Hauptsitz gilt der türkische Moloch Istanbul. Von einer etwaigen Pforzheimer Opposition gegen die Gründung des Ablegers war bislang rein gar nichts zu vernehmen. Hingegen ist bekannt, dass die Vereinigung Netzwerke über die Türkei, Österreich und die Schweiz bis nach Schweden unterhält. Rauschgift-, Waffen- oder Menschenhandel sind dabei nur einige von vielen „Geschäftsfeldern“ für den internationalen Markt. Die Bande selbst gilt als Gruppierung mit einem extrem hohen Konfliktpotential – alleine in Westfalen sollen die Hälfte aller Mitglieder ein Gefängnis bereits von innen gesehen haben. Sogar Tötungsversuche werden den Osmanen vorgeworfen.

Insgesamt wird die Zahl der bundesdeutschen Mitglieder auf 700 geschätzt und 20 Standorte in ganz Deutschland unterhalten. In materialisch-billigen Rapsongs sind Phrasen wie „Wir kommen und übernehmen das ganze Land“ oder „Männer, die bis zu ihrem letzten Tropfen Blut für ihre Brüder auf dem Schlachtfeld stehen“ zu hören. Das quietsch-bunt-verrückte Pforzheim darf sich also schon jetzt über eine weitere kulturelle Bereicherung im ethnisch-vielfältigen Treiben freuen.

image_pdfimage_print

 

140 KOMMENTARE

  1. Die „Osmanen Germania“ fahren häufig noch nicht mal Motorrad, sondern dicke BMW-Automobile!

  2. Wie schrecklich.

    Ulm: Neue Banden heizen den Rockerkrieg an

    Die verfeindeten Gruppierungen „Osmanen Germania BC“ und „Bahoz“ befehden sich

    Immer wieder muss die Polizei gegen gewalttätige Rocker vorgehen. In Ulm eskaliert der Streit jetzt zwischen kurdischen und türkischen Rockern.
    Immer wieder muss die Polizei gegen gewalttätige Rocker vorgehen. In Ulm eskaliert der Streit jetzt zwischen kurdischen und türkischen Rockern.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Neue-Banden-heizen-den-Rockerkrieg-an-_arid,10483208_toid,351.html

  3. @ #2 talok (06. Jul 2016 16:37)

    Oder Mercedes. Das sind genau gesagt kriminelle Strassen-Gangs! Keine Rocker mit Motorrad, das einzige was Sie haben ist die Kutte.

  4. Wer stopt die dunkle Lavine aus Afrika!!!!!!!Wo ist Schulz und Junker-was ist mit den Schleuser????Sind schon bekämpf-wie versprochen?????

  5. Die pforzheimer Nicht-Mihigrus haben diese Selbstzerstörung gewählt und bekommen nun geliefert!
    Da lacht mein Herz!

  6. ULM
    Neue Banden heizen Rockerkrieg an
    Nach Großeinsatz der Polizei ist klar: In der Region sind nun auch die Gruppierungen „Osmanen Germania BC“ und „Bahoz“ angekommen.

    Die in Ulm bereits mannigfaltig vertretene Rocker-Szene ist jetzt um zwei Namen reicher: Wie Kenner der Materie unserer Zeitung mitteilten, steckten hinter einer drohenden Auseinandersetzung vergangene Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, die kurdische Vereinigung „Bahoz“ und der türkische Kreis „Osmanen Germania BC“ – im Polizeijargon werden beide als „rockerähnliche Gruppierungen“ bezeichnet.

    In der Nacht zum Freitag verhinderte die Polizei ein Aufeinandertreffen der martialisch auftretenden Männergruppen. Demnach standen sich vor einem Döner-Lokal im Hafenbad in Ulm bis zu 60 Menschen kampfbereit gegenüber. Die Polizei sprach daraufhin einen Platzverweis aus und verhinderte auch in der Nacht immer wieder Auseinandersetzungen.

    Offenbar spielt in dem Konflikt auch die Feindschaft zwischen Türken und Kurden eine Rolle.

    In den sozialen Netzwerken wird deutlich, wie ernst dieser Rocker-Streit zu nehmen ist: Auf einer im Laufe des Montags wieder vom Netz genommenen Facebook-Seite schreibt „Bahoz Ulm“ unter ein offenbar in Ulm aufgenommenes Foto mit Kuttenträgern: „Ich werde mit Männern kommen, die den Tod mehr lieben als ihr das Leben.“ Ein Zitat, das Chalid ibn al-Walid zugeschrieben wird, einem Gefährten Mohammeds, der auch einer der bedeutendsten arabischen Feldherren war. Bahoz ist ein kurdisches Wort und bedeutet so viel wie Sturm. Die Gruppierung beschreibt sich selbst als ein „antirassistisches, antifaschistisches Projekt“….

    http://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Neue-Banden-heizen-Rockerkrieg-an-id38370322.html

  7. Ob der Idiot vorn links einen Waffenschein hat? Auf jeden Fall sollte man die besonders schnell rausjagen aus D. Wir haben ja mit den deutschen MC schon ordentlich zu tun.

  8. @ #6 von Politikern gehasster Deutscher (06. Jul 2016 16:43)

    In Pforzheim gibt es nur noch wenige Nicht-Mihigrus.. die ehemalige Gold- und Schmuckstadt ist ganz furchtbar geworden.

    Ansonsten hat die AfD dort übrigens bei der letzten Landtagswahl im März sehr gut abgeschnitten. Grund : die Deutsch-Russen

  9. Da kann Meuthen mit seiner neu gegründeten Alternative für BW doch gleich mal aufräumen…

    Gestern erzählte Meuthen in seiner eigenen PK,dass ihm die Alternative für Deutschland immer noch Herzensangelegenheit ist und das seine ausgetretene Fraktion auch definitiv DIE Alternative für Deutschland bleibt.

    Heute nennt er sich Alternative für BW, mit aktueller Satzung und ihm als Vorsitzenden.

    Sorry Meuthen, aber du hast doch nicht alle Latten am Zaun. Gute Reise.

  10. In anderen Ländern schickt man das Militär, in Pforzheim wird man sicher den Rockern 5 Ratssitze anbieten…..

    Zu Bayram besser kein Geld wechseln:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/maenner-schlagen-und-bedrohen-putzmann-im-hauptbahnhof-essen-id11982364.html#plx1473766850

    „Das nächste Mal bist du tot!“ Mit diesen Worten haben zwei Männer (29 und 48 Jahre) laut Bundespolizei eine Reinigungskraft (34) im Essener Hauptbahnhof bedroht, sind auf den Angestellten losgegangen und haben ihn ins Gesicht geschlagen. Jetzt ermittelt die Bundespolizei.

    Laut Bundespolizei reinigte der 34-Jährige in der Nacht zu Mittwoch die Rolltreppe am Südausgang des Essener Hauptbahnhofs. „Dort wurde er von zwei bulgarischen Männern angesprochen und in ein zunächst freundliches Gespräch verwickelt“, schildert die Bundespolizei. Im Verlauf des Gesprächs wechselte der Bahnmitarbeiter den beiden Männern sogar Bargeld.
    „Das nächste Mal bist du tot!“

    Offenbar schlug die Stimmung plötzlich um. Die Männer beschimpften die Reinigungskraft mit den Worten: „Du bist kein Moslem, du bist ein Ungläubiger weil heute Bayram ist.“ Und sie drohten: „Das nächste Mal bist du tot!“ Laut Bundespolizei meinten die Männer mit „Bayram“ ein hohes Fest der Muslime. Vermutlich bezog sich die Äußerung auf das Fest des Fastenbrechens, das am Dienstag begann. Dieses wird im Anschluss an den Fastenmonat Ramadan gefeiert. Ob es sich bei den beiden Männern oder dem Angestellten um Muslime handelt, sei laut einem Sprecher der Bundespolizei noch unklar.

    Nachdem die Männer den Mitarbeiter verbal bedrohten, schlug ein Täter dem 34-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der Angestellte wurde dabei leicht verletzt. In diesem Moment traf die Bundespolizei ein und griff ein. Die beiden Täter, die laut Bundespolizei alkoholisiert waren – einer hatte 1,96 Promille, der andere 1,32 Promille – wurden festgenommen und auf die Wache gebracht.

  11. Diese Fratzen sind nur die Spitze des Eisbergs eines Hasses der Osmanen auf alles Westliche, auf Christen und Juden:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Es ist die perfekte Umsetzung der Sklaven- und Beuteökonomie über Versatzstücke der Jugendkultur-Bodybuilder-Hirnlos-Szene.

    Das Video aus Frankfurt, in dem einem deutschen Fußballfan der Ball/Kopf getreten wird, ist schon den Nachahmern dieser Hirnamputierten zuzuordnen.

    Ekelerregend.

  12. #8 christrose (06. Jul 2016 16:45)
    Waffenschein ? ,
    wenn dann den kleinen Waffenschein
    Denn das ist nur eine Schreckschuss-Pistole 🙂
    ————-
    Man kann das Bild auch positiv werten .
    = Das sind für Mich alles eifrige AfD-Wahlhelfer !!

  13. Knatternde Motorräder……..da lachen ja die Hühner.
    Diese Typen können zwar vor Kraft kaum laufen. Aber Motorrad fahren können die nicht, nicht mal Fahrrad fahren.
    Ärmliche Gestalten.
    Passen aber gut zum neuen Deutschland, dem bunten, so wie es sich Linke, Grüne und Schwarze wünschen.

    P.S. wäre ich nicht so erkältet, und würde der Monsun nicht gerade prasselnd auf sich aufmerksam machen, dann würde ich mich jetzt aus Protest eine schöne Runde auf meiner Royal Enfield drehen.

  14. Man stelle sich vor: Gewalttätige Motorrad-Teutonen gründen in der Türkei die „Germanen Osmania – Chapter Antalya“.

  15. Seit Jahren übernehmen hier eingefallene islamische Raubnomaden, denen Betrug, Gewalt, Prostitution, Sklaverei, Waffenhandel, Erpressung und Brutalität dank Mos Vorbild vollkommen normale Lebensrealität ist, so ziemlich jede „Rockergang“ des Westens. 2012 hat das selbst die FAZ gemerkt, daß die Orientalen dank ihrer unfaßbaren, aberwitzuigen Bestialität z.B. die Hells Angels übernahmen.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rockergruppen-kanaken-in-kutten-11852877.html

    Auch 2012:

    http://www.express.de/news/erschreckende-zusammenarbeit-migranten-rocker-greifen-nach-der-macht-3564314

    Und, was ist seither in nur VIER Jahren passiert? NICHTS! Das Problem wurde ganz tolerant größer und größer und größer und läuft gerade in Kombination mit der islamischen Masseninvasion, mit Islam, Islam, Islam, dieser brutalen Ideologie, komplett aus dem Ruder. Zig Orientalen-Gangs von Red Legion, Tribunes, Osmanen, etc. sind seither dazugekommen, die das Kerngeschäftsmodell des Islams betreiben: Raub, Mord, Sex und Gewalt. Und sich ein Loch in die Mütze freuen, das in scheinbar „aber der Westen ist auch so“ kleiden zu können.

  16. „die Mihigrus geben auf der ganzen Linie den Ton an in einer Kommune, in der Niveaulosigkeit, Verwahrlosung, Dreck und Abschaum zum festen Inventar gehören.“

    Liest sich wie eine Zukunftprognose für GANZ Deutschland! Für GANZ Deutschland? Ja, für GANZ Deutschland!
    Der Presswurst im Dreiknopfkittel währe es ein Dorn im Auge, wenn es nur ein einziges Gallisches Dorf geben würde, dass vor islamischer Versiffung verschont bleibt.

    Islam und/oder Gewaltkriminalität. Das ist die Bereicherung aus dem Orient, die Mutti im Auftrag von NS-Amerika importiert. Die Amis bedienen sich bei den Südost-Asiaten und suchen sich die Forscher und Mediziner aus, wir bekommen die Kriminellen, Islamisten und Hütchenspieler vom Balkan. Deutschland ist ein Einwanderungsland und ich freu mich drauf!

  17. Osmanen, Mohammedaner – die Lieblinge und Schutzheiligen der linksgrün Verblödeten Gutis!

  18. wow! hier hat sich die geistige Elite getroffen!
    Der IQ dieser Helden ist wohl sehr überschaubar!

    Danke, Rot – Grün! vielen, vielen Dank

  19. War früher (70er) undenkbar. Da gab’s ordentlich Dresche für eine unerlaubte MC-Gründung. Aber da die großen MC’s (Hell’s, Banditos usw.) schon von „Südländern“ übernommen wurden, war die Richtung schon vorhersehbar.

  20. Der Presswurst im Dreiknopfkittel währe es ein Dorn im Auge, wenn es nur ein einziges Gallisches Dorf geben würde, das vor islamischer Versiffung verschont bleibt

    Jaja, der Fehlerteufel…

  21. Bereicherung für uns alle.

    .

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5044686/BillaUeberfall_Mutmasslicher-Komplize-in-UHaft?_vl_backlink=/home/index.do

    Der Mann, der den letztendlich von der Polizei erschossenen Räuber zum Tatort chauffierte, will weiter nichts von den Plänen des Bosniers gewusst haben. FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache meinte, dieses furchtbare Ereignis zeige einmal mehr, wie gefährlich der Beruf unserer österreichischen Exekutivbeamten sei und welch skrupellosen Verbrechern sie oft gegenüberstünden.

    Eva Glawischnig, Klubobfrau der Grünen, zeigte sich ebenfalls betroffen: „Es ist ausgesprochen tragisch, dass dieser tapfere 23-Jährige seinen Einsatz für andere mit dem eigenen Leben bezahlen musste.“

    Sicherheitssprecher Christoph Hagen sprach für das Team Stronach den Angehörigen das „aufrichtige Beileid“ aus.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Einsatz-in-Gelsenkirchen-Polizei-schiesst-auf-Verdaechtige

    Laut Generalstaatsanwaltschaft liegen gegen den Mann drei von Interpol Sarajewo international ausgeschriebene Haftbefehle vor.

    Ihm wird unter anderem ein gemeinschaftlicher Mord im September 2012 in Bosnien-Herzegowina vorgeworfen. <<<

    soso…..

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/italiener-verhaftet-mordermittlungen-nach-tod-eines-gaststudenten-in-rom-14327077.html

    Bild vom "Italiener" irgendwo.

    Wir hatten erst kürzlich einen Fall, wo sich der Italiener als Negerliener herausstellte.

  22. #27 Bundesfinanzminister (06. Jul 2016 17:00)

    Köln: Kein Zusammenhang zwischen Übergriff und Kultur

    Wenn plötzlich eine Kuh in meinem Garten steht, weil der Bauer schlampige Zäune hat, besteht auch keinesfalls und nienicht ein Zusammenhang zwischen Kuh und Kuhfladen in meinem Garten.

    Die Volksvereimerung wird täglich grotesker.

  23. Ihr seht das zu pessimistisch. Der nette Mann da oben streckt uns doch die Hand aus zum DiaLÜG, die dürfen wir nicht ausschlagen. Ich kenne ihn persönlich. Das ist Dr. Günter Öztürk (die Eltern sind so gut assimiliert, dass sie dem Filius einen deutschen Vornamen verpasst haben), Facharzt für minimalinvasive Chirurgie bei uns am Uniklinikum, der Txü ganz außen heißt Heinz Öril, Lehrer für Mathematik und BWL, links hinten steht Dr. Reiner Hussein, Richter am Verwaltungsgericht. Wir können auf keines dieser Talente verzichten.

  24. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ich-will-mein-leben-zurueck-vom-selbsthass-zum-selbstgenuss-14325713.html

    17,4 Millionen Briten wollen ihr Leben zurück. Und wer will das nicht? Die Anhänger von Trump wollen ihr Leben zurück. Die Großmachtnostalgiker unter Putin und Erdogan wollen ihr Leben zurück. Pegida und AfD wollen ihr Leben zurück.<<

    Ich will mein Land zurück!

    .

    http://kompakt.welt.de/2HANiJ6z6oOkIG2WO46QyY/untersucht
    Wir bekommen eine hochsensible junge Generation, die alles blitzschnell aufnimmt und erfasst und enorm multitaskingfähig ist, dann aber auch nicht mehr so konzentriert ist, sich schnell ablenken lässt und ein kurzes Durchhaltevermögen besitzt.<<

    soso….

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5044331/FPO_Denkbar-dass-wir-Stichwahl-wieder-anfechten?_vl_backlink=/home/index.do

    Sollten wieder Unregelmäßigkeiten passieren, wäre eine neuerliche Anfechtung möglich, sagt FPÖ-Vizechef Stefan.

    Innenminister Sobotka kündigt ein "Maßnahmenpaket" an.<<

  25. Man sollte sorgfältig beachten, was sich bei den Türken tut, da ist einiges im Gange. Erstens haben sich fundamentalistische CDU-Mitglieder unter dem Namen MIDU, „Muslime in der Union“, formiert, ein Kopftuchmädchen konnte sogar ein Grußwort von Generalsekretär Peter Tauber verlesen, dann gibt es besonders Dreiste, die den AKP-Ableger „Allianz Deutscher Demokraten“ gegründet haben, konnte man gestern in „Report Mainz“ betrachten:

    http://www.swr.de/report/neonazi-hass-und-hetze-von-tuerkei-staemmigen-einfluss-der-tuerkischen-regierung-auf-tuerkeistaemmige-in-deutschland-spuerbar/-/id=233454/did=17482096/nid=233454/1oldvuq/index.html

    „Report“-Zuschauerin Iris Modrige bringt es auf den Punkt:

    Habe einen türk. Kollegen, hier geboren, Schule und Arbeit. Sehr aggressive Haltung gegenüber unseren Politikern, dafür Dankbarkeit für die Leistungen „seines“ Präsidenten in der Türkei. War einfach sprachlos. Hier geboren und aufgewachsen hat nichts zusagen…. Sehr konservatives Elternhaus, gibt die Meinungen und Einstellungen in der Erziehung an die Kinder weiter. Da könnten böse Zeiten auf Deutschland zukommen. Das naive Denken gepaart mit unbegrenzter Großzügigkeit unserer Politiker wird sich eines Tages rächen. Plattform für Erdogan in Köln, um richtig anzuheizen usw. Kein Wunder, wenn sich extreme Parteien bilden.

    Die „Allianz Deutscher Demokraten“ (ADD) – Parallelen zu „Denk“ in Holland sind nicht zufällig -, außer Unverschämtheiten hat Großmaul Remzi Aru bisher nicht viel zu sagen:

    https://www.facebook.com/ADD-Allianz-Deutscher-Demokraten-Fanpage-1623509207962120/

  26. Pforzheim:

    Wichtige Informationen zur ehemaligen Goldstadt Pforzheim.

    Pforzheims Sozialausgaben:

    http://www.pforzheim.de/uploads/media/09_Finanzplanung_02.pdf

    Einkommens- und Gewerbesteuer runter
    Sozialausgaben rauf
    Steuererhöhungen nutzlos

    1988 gingen von eingenommenen 85.286,746 Euro 18.832,968 Euro in die Sozialhilfe, die demnach ein etwa Viertel der Einnahmen der Stadt verfrühstückte.

    Für 2012 sind von 125.999,000 Euro 68.478,000 für Sozi vorgesehen, damit übertrifft die Sozialhilfe die Einnahmen aus der Gewerbesteuer und frisst damit mehr als die Hälfte der gesamten städtischen Steuereinnahmen auf.

    Nur die Grundsteuer kann einen Anstieg von 7.872.654 auf 18.700,000 Euro verzeichnen.
    Grund und Boden könne nicht flüchten – ätsch – da wurde ordentlich draufgeschlagen.

    Dazu kommen als Minus noch die gestiegenen Ausgaben im Bereich Jugendhilfe und Schulwesen, die als Investitionen bezeichnet werden.

    ➡ Einwanderung in Pforzheim – eine Erfolgsgeschichte!

  27. #1 Gummiloewe (06. Jul 2016 16:36)
    Das ist das Ergebnis von verschlampten Abschiebungen!

    Sollte eher heißen: Das ist das Ergebnis von verschlampten Abtreibungen!

  28. Wenn „die“ genau wie „wir“ sind, warum sieht es dann in „deren“ rund 100 Staaten (57 OIC, 53 Afrika + Überschneidungen) gesellschaftlich-menschlich so komplett anderes aus als „hier“? Und da beginne ich nur bei dem lustvoll bestialischen, gewalt- und einschüchterungsorientierten Umgang der Leute untereinander?

    Den sie 1:1 in Deutschland fortsetzen?

  29. „Osmanen Germania BC“

    Germania? BC? Das sind weder „Germanen“, noch Biker. Das sind die gleichen kriminellen Masttürken, die schon seit Jahren überall rumstehen – nur jetzt als Rocker verkleidet.
    Das sind keine 1%er, das sind 0%er.

    Wir freuen uns jedenfalls alle über die – Jäger sei Dank!

  30. Die Spaßten hätten bei uns vor 30 Jahren noch nichteinmal die Kotze aufputzen dürfen.
    Was ist nur aus Rotundweiß geworden…

  31. Pforzheim: Türkenrocker gründen neues Chapter
    […] osmanen_germania[…] Knatternde Motorräder und ein Höllenlärm sind längst zum neuen Markenzeichen der selbstzerstörerischen Linkshochburg Pforzheim geworden, […]

    Die meisten von denen haben kein Motorrad und nicht mal einen Motorradführerschein, weil di zu blöd dafür sind.
    Außerdem präsentieren sich die sogenannten „osmanen_germania“ offiziell als Boxclub.

  32. OT:

    Bin gerade von den 2. 25 km zurück und schaue zum Netto rüber. Sehe einen schwarzen Teenager der einen Kinderwagen schiebt. Rechts daneben die Mama mit Tragekorb und vorneweg der (kurzzeítig verdeckte) athletische NegerPapa (tatsächlich ausnahmsweise athletisch) mit einem Kleinkind auf dem Arm. So ist das hier jeden Tag, mittlerweile sogar im Hallenbad. Ich meine wir müssen die zahlen, aber die scheinen niemand zu vergewaltigen.

    Ich weiß die Invasion wird uns töten. Aber gibt es nur hier solche Szenen (und zwar permanent)? Ich nenne das immer den Unterschied zwischen dem persönlichen Türken oder Neger und dem allgemeinen Vertreter dieser Art. Mal sehen wie sich das hier entwickeln wird.

  33. #37 Babieca (06. Jul 2016 17:10)
    Wenn „die“ genau wie „wir“ sind, warum sieht es dann in „deren“ rund 100 Staaten (57 OIC, 53 Afrika + Überschneidungen) gesellschaftlich-menschlich so komplett anderes aus als „hier“? Und da beginne ich nur bei dem lustvoll bestialischen, gewalt- und einschüchterungsorientierten Umgang der Leute untereinander?

    Den sie 1:1 in Deutschland fortsetzen?

    WEIL DIE ALLESAMT BLÖD, DEGENERIERT UND ZIVILISATIONSUNFÄHIG SIND

  34. #8 christrose (06. Jul 2016 16:45)

    Ob der Idiot vorn links einen Waffenschein hat?

    Sicherlich nur eine goldene Wasserpistole, damit kann er seine pöse guckenden Kumpels nass spritzen!

  35. #45 Teller (06. Jul 2016 17:20)
    Bin ja mal gespannt, ob die Behörden gegen die genauso vorgehen, wie gegen deutsche Clubs

    Die Behörden haben die deutschen Clubs systematisch beseitigt, um – So behaupte ich – gezielt den Weg für die Orientalen freizumachen.

  36. #37 Babieca (06. Jul 2016 17:10)

    Und da beginne ich nur bei dem lustvoll bestialischen, gewalt- und einschüchterungsorientierten Umgang der Leute untereinander?

    Den sie 1:1 in Deutschland fortsetzen?

    Das ist UNSER

    Europa !

    Europa 2015 am Beispiel der Schweiz:

    Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  37. Würden die Ökos, Gutmenschen und Antifanten nicht so lächerlich auf ihren Fahrrädern aussehen, dann hätten sich auch schon ihre ersten Chapter… (natürlich gegen Rechts)

  38. […]
    #49 lorbas (06. Jul 2016 17:25)

    ? Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer.[…]

    Schön blöd.
    Ich hätte die noch angefeuert, wenn die sich gegenseitig niedermetzeln wollen.

  39. Wie kommt es nur, dass ich bisher in keinem, aber wirklich in keinem Medienbericht über orientalische Rocker irgendein Motorrad gesehen habe?

  40. Das Problem ist eigentlich nicht mehr wirklich beherrschbar. Die unorganisierten Kleingruppen krimineller Ausländer, die schon viele Deutsche ums Leben gebracht haben, organisieren sich jetzt, über Stadtteile, Städte und Bundesländer hinweg.

    Was bisher die Arabisches Großclans überlassen war, nämlich mit einem Anruf, schnell über 100 Leute auf die Straße zu bringen, die bereit sind jeder Zeit schwere Straftaten zu begehen, weitet sich jetzt auf Türken und Kurden aus. Die neu zugewanderten, werden schnell eigene Strukturen bilden oder die arabischen Clans verstärken.

    Die kleinen Wellen, die der Deutsche Michel so schon nicht mehr abwehren konnte, werden jetzt zu Riesenwellen.

    Die rechte, wie die Hooligansszene, haben nicht genug Potenzial um da was entgegen zu setzen. Das Staat nervt eh nur noch. Wenn ein normaler Bürger in 10 Jahren noch sicher leben möchte, muss er bewaffnet sein.

  41. Zu befürchten ist wohl, daß die rasant anwachsenden kriminellen Vereinigungen Deutschland infiltrieren, bis keine Rettung mehr möglich ist. Man denke nur an den wahnsinnigen Mafia-Terror in Italien.

    Folgerichtig müßte solch eine verhängnisvolle Entwicklung im Keim erstickt werden!
    Was machen die Innenminister und Justizminister der Länder eigentlich ???

    Da haben wir eines der freiesten und friedlichsten Gemeinwesen der Geschichte gehabt – und die Volksvertreter schauen zu, wie alles den Bach heruntergeht.
    Hauptsache, auch jeder kleine Fuzzi zahlt seine paar mühsam erarbeiteten Kröten Steuern und GEZ, sonst drohen gleich Zwangsmaßnahmen.

  42. Wie schon unsere schlanke, geistig hochstehende C. Roooth letztens noch sagte: Wir müssen Teilen lernen 🙁 🙁

  43. #52 Das_Sanfte_Lamm (06. Jul 2016 17:28)

    #49 lorbas (06. Jul 2016 17:25)

    Schön blöd.
    Ich hätte die noch angefeuert, wenn die sich gegenseitig niedermetzeln wollen.

    Ich auch. Kulturelle Brauchtumspflege bei der eine Dezimierung der Urheber zu erwarten ist, muß mit allen Kräften unterstützt werden.

  44. Kann mir auch keiner erzählen, dass der ansteigende Ärger mit den Orientalen-Rockern nicht absehbar und damit gewollt war: Seit einigen Jahren hat doch die Polizei mit den Staatsanwaltschaften einen harten Kurs gefahren gegen Hells Angels, Bandidos und Co – und wenn die einmal geschwächt sind und verboten, kann die Szene das Aufkommen neuer Gruppen eben auch nicht selbst regeln. Sonst hätten schon die alteingesessenen Rocker dafür gesorgt, dass keine neue Konkurrenz entsteht.

  45. „Osmanen Germania“…alleine da kommt einem schon das große Kotzen.
    Das ganze kriminelle und versiffte Gesindel ab zurück in die Bergdörfer nach Anatolien.

  46. Das sind alle die Söhne von Herrn Bundesminister DieMisere.
    Mit anständigen Amtsträgern hätten wir solche Zustände nicht in diesem Land.
    Nur mit Verrätern und Sozi-Seilschaften aus der ehemaligen DDR.

  47. #53 alles-so-schoen-bunt-hier (06. Jul 2016 17:28)
    Wie kommt es nur, dass ich bisher in keinem, aber wirklich in keinem Medienbericht über orientalische Rocker irgendein Motorrad gesehen

    Weil, wie bereits erwähnt, die sich offiziell als Boxclub präsentieren und nicht als MC.
    Zum Zweiten haben viele von denen keinen Führerschein.
    Die eine Bremer „Grossfamilie™“ wollte einen Rocker-MC gründen, was allerdings in einer mittleren Katastrophe endete; ein Mitglied kaufte sich eine Honda Fireblade (998 ccm Hubraum / 161 PS) und zerlegte die Maschine und gleich sich selbst nach ein paar hundert Metern an einer Verkehrsampel und schied von dannen.

  48. #59 Babieca (06. Jul 2016 17:32)

    #51 lorbas (06. Jul 2016 17:25)

    Das ist UNSER Europa!

    Das ist immer wieder ein Motivationsfilm höchster Güte!

    https://www.youtube.com/watch?v=R6udqNhIVko

    Mein reden.

    Jedoch wohin geht unsere Reise:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

  49. #9 Freya- (06. Jul 2016 16:47)

    Richtig!
    Aber diese politisch gesteuerte, Deutschland hassende Selbstzerstörung findet seit Jahrzehnen statt, also schon zu Zeiten, als die illegalen Landräuber noch in der Minderheit waren.
    Gruß

  50. »Sex-Mob Alarm im Schwimmbad«: Drink noch ene met …

    Während ein gewisser Gerd Landsberg vom Deutschen Städtebund viel mehr Migranten in deutschen Behörden fordert, vor allem Polizei (bei der Bundeswehr dient bekanntlich schon fast jeder dritte Soldat mit Allah in Herzen), treten sich Bild und Welt gegenseitig vors Schienbein: Es geht um Kinder, die im Freibad von Moslems bedroht, begrapscht, sogar vergewaltigt wurden. Oder auch nicht. Die Polizei »schwört« jedenfalls. Ein bisschen … Posse aus dem Rheinland? Leider … auch wenn es zunächst wie ein Schwank von Willy Millowitsch (Gott hab ihn selig) klingt: Bild kam am 4. Juli 2016, bundesweit mit einer Schock-Story: »Geheimpapier enthüllt: SEX-MOB-ALARM IM SCHWIMMBAD.« Aufmacher, Seite 3! Dazu zwei große Ausrisse aus dem »Geheimpapier der Polizei«.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-bartels/-sex-mob-alarm-im-schwimmbad-drink-noch-ene-met-.html

  51. Jetzt ist es schon so weit gekommen, daß diese Türken in unserem Vaterland das Maul aufreißen und Haß gegen uns Deutsche schüren. Es ist einfach unglaublich wohin uns die merkelsche Politik gebracht hat.Diese ganze Bande von Türken hinein in ein Flugzeug und ab in die Türkei ! Es ist leider zu bemerken, daß immer mehr Jugendliche die keinen Krieg erlebt haben nunmehr immer gewalttätiger und aggressiver werden. Hätten die die Schützengräben, das Elend, das Sterben miterlebt würden sie weniger die Fäuste zeigen und ein friedliches Miteinander bevorzugen. Aber das Fernsehen trägt seinen Teil zur Aggression bei, denn es vergeht kein Tag an dem nicht Mord und Totschlag im Fernsehen gezeigt werden. Krieg in allen Formen um diese Jugend auf den III Weltkrieg einzustimmen wird gezeigt und wie schön der Heldentod ist. Diese Fernseh-und Filmemacher gehören wegen Kriegspropaganda eingesperrt. Das sind alles Vollidioten weil sie nicht wissen was sie tun oder besser gesagt weil sie es wissen !!

  52. #32 Heta (06. Jul 2016 17:05)

    Den Beitrag habe ich auch gesehen, wie kommt dieses türkische Teiggesicht dazu, seine um 14:53 Uhr gegründete Vereinigung auch noch mit dem Prädikat „deutsch“ zu adeln, wo allerorten nur der Blutfetzen mit Halbmond und Stern zu sehen ist?!

    Was ist denn aus dem BIG – Bündnis Islamischer Gemeinden – geworden, war das dem „Herrn“ Remzi Aru zu gemäßigt?

  53. #64 Das_Sanfte_Lamm

    Uiui, das kriegen die also auch nicht hin… Mein Mitleid hält sich in Grenzen, und zwar in recht engen.

  54. Das sind mit Sicherheit keine Rocker, sondern ganz gewöhnliche Streetgangs wie sie seit vielen Jahren in den USA auch kennt. Probleme machen solche Gruppen auch in den Favelhas Brasiliens, nur greift dort die Staatsmacht ganz anders durch.

    Mit Rockern wie den Angels, den Banditos oder den Bones haben die Typen nix, aber auch gar nix gemeinsam, ausser das sie Kutten tragen.

  55. #41 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (06. Jul 2016 17:12)

    Hehe! Was für eine nette Kuh :)). Irgendwann mal nachts können wir Kuh-Geschichten austauschen… ich habe in Kappeln zwei Jahre bei 60 Anglern plus Nachzucht (heute „alte Zuchtrichtung“, die damals noch die einzige war http://www.anglerrind-az.de/ ) ganz nebenbei Melken plus Milchvieh-Haltung gelernt. Grandiose Viecher!

  56. #64 Das_Sanfte_Lamm (06. Jul 2016 17:36)
    #53 alles-so-schoen-bunt-hier (06. Jul 2016 17:28)
    Katastrophe endete; ein Mitglied kaufte sich eine Honda Fireblade (998 ccm Hubraum / 161 PS) und zerlegte die Maschine und gleich sich selbst nach ein paar hundert Metern an einer Verkehrsampel und schied von dannen.
    —————————————————–
    Wieso Katastrophe … dem ganzen Dreck wünsche ich viele Jungfrauen…

  57. So lebt es sich in einer „bunten, toleranten und weltoffenen Stadt,“ heute Paris:

    Sexattacken: Warum junge Frauen sich in Paris jetzt möglichst unattraktiv machen

    Paris ist weltweit als Stadt der Mode bekannt. Deutschsprachige Medien verschweigen allerdings, dass sich daran in den letzten Monaten vieles verändert hat. Wegen der vielen brutalen sexuellen Übergriffe unserer Mitbürger kleiden sich immer mehr junge Frauen in vorauseilendem Gehorsam und lassen nicht nur Röcke im Schrank hängen.

    Tag für Tag kommen erschreckende Nachrichten aus Paris über Frauen, die in öffentlichen Verkehrsmitteln Opfer brutaler Sexattacken geworden sind. Was in Köln und einigen anderen deutschen Städten in der Silvesternacht geschah, ist für jüngere Pariserinnen inzwischen ganz normaler Alltag.

    Vor allem in U-Bahnen, Bussen und an öffentlichen Plätzen werden modisch gekleidete junge Frauen seit etwas mehr als einem Jahr von jungen Mitbürgern als sexuelles Freiwild und eine Art Frischfleisch gesehen, das man ganz nach Lust überall anfassen und auch mal vergewaltigen darf.

    Die Zahl der Fälle und das Vorgehen werden immer abartiger. So berichtete die Zeitung Le Parisien im Januar 2016 über einen 22 Jahre alten Mitbürger, der extra ein Loch in seine Hose geschnitten hatte, damit er jederzeit in der Metro vor Frauen masturbieren konnte. Bei einer Umfrage unter jungen Frauen in den Pariser Bezirken Seine-Saint-Denis und Essonne hatten schon im November 2015 ausnahmslos alle Frauen angegeben, von jungen Mitbürgern sexuell in der Metro oder auf der Straße belästigt worden zu sein. Zunächst glaubte man, dass die Umfrage manipuliert worden sei, doch auch bei einer zweiten Umfrage unter Tausenden weiteren Frauen kam das gleiche Ergebnis zustande.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/sexattacken-warum-junge-frauen-sich-in-paris-jetzt-moeglichst-unattraktiv-machen.html;jsessionid=8184F5C60E775CCC53B4B0D0B771C470

  58. #45 Teller (06. Jul 2016 17:20)

    Bin ja mal gespannt, ob die Behörden gegen die genauso vorgehen, wie gegen deutsche Clubs.

    Habe die Tage einen mit dunklem Teint hinter mir fahren sehen, tatsächlich auf einem Motorrad aber ohne Helm und er war sich seiner Sache, dass man ihn deswegen nicht „belästigt“ sehr sicher.

  59. Bin heute durch die Stadt gegangen und habe folgendes erlebt:

    Viele Touristen, erfreulich wenig Illegale. Aber die sind größtenteils außerhalb vom Zentrum untergebracht. Ich gehe an der Flusspromenade entlang, dann führt der Weg durch einen etwas engen, abgelegenen Abschnitt. Auf der einen Seite die Rückseiten von Gebäuden, auf der anderen das gemauerte Flussufer. Früher saßen hier Punks, Kiffer und Penner, die aber vom Ordnungsdienst vertrieben wurden.

    Zwei orientalische, sichtbar testosterongeschwängerte Jungmänner stehen am Weg, mit Jogginghose, Muskelshirt und Kurzbart. Aus dem Smartphone mit Lautsprecher dröhnt arabische Musik, ein Gedudel wie auf einem orientalischen Basar. Beide fassen sich immer wieder in den eigenen Schritt, die Jogginghose macht deutlich sichtbare Ausbeulungen. Sie labern ständig irgendwas auf Arabisch, und man hat den Eindruck, es sind abwertende und verachtende Flüche auf die Ungläubigen.

    Sie starren eine vorbeigehende Frau an, als ob sie noch nie eine gesehen hätten. Der Blick so verächtlich, unverschämt und penetrant, wie ich es noch nie gesehen habe. Bei einer leicht bekleideten jungen Frau drehen sie sich nach ihr um, starren ihr verächtlich auf Po und Beine, gehen ihr einen Schritt nach und verhöhnen und beschimpfen sie.

    Ich bleibe in einiger Entfernung stehen und beobachte kurz die irrale Szene. Zwei weitere Frauen/Mädchen gehen an den beiden „Schutzsuchenden“ vorbei und erfahren ebenfalls die islamische Kulturbereicherung im Alltag. Die beiden Sittenwächter haben mich entdeckt und schimpfen laut in meine Richtung. Ich gehe weiter und beschließe, so schnell nicht wieder durch diese Stelle zu gehen.

  60. Von wegen Geldwechsler und Ramadan:

    Ich habs tausendmal gesagt, wenn ein Osmane daher schreitet muss man sich in den Staub werfen und Bayram?n?z kutlu olsun sagen. Wer keinen Respekt zeigt ist selber schuld.

  61. Richtig, weiter so und noch viel mehr davon!
    Bis auch der letzte linksgrünrot wählende Schlaf-Michel aus seiner Lethargie erwacht und endlich erkennt, was diese linksgrünrot verseuchte Regierung samt ihrer Administration und ihren hörigen Lügenmedien aus unserem einstmals schönen Deutschland gemacht haben!

  62. #2 talok (06. Jul 2016 16:37)

    Die „Osmanen Germania“ fahren häufig noch nicht mal Motorrad, sondern dicke BMW-Automobile!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gut, dass Michel auch mal erfährt, warum der Tag des STeuerzahlers inzwischen im Juli liegt. Solange muss er nämlich für den Staat arbeiten. Da bleiben ihm nämlich von 1 Euro nur 47,6 Cent.

    Schließlich müssen wir doch dafür sorgen, dass die abgeblich so unverstandenen, ausgegrenzten Türkenbengel nicht noch mehr herumjaulen.

  63. #75 Babieca (06. Jul 2016 17:44)

    Hihi, melken habe ich beim Bauern in der Steiermark gelernt, ganz oben auf der Alm, abgeschnitten von der Welt, ohne Strom und fließend Wasser. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Auf eine lustige Kuhnacht, demnächst in diesem Programm ;-)))

  64. Lass diese “ Kollegen sich doch GEGENSEITIG bekriegen,am besten sie befördern sich gleich selbst gegenseitig in “ Allahs-Reich,so mehr desto besser.
    So mehr weg sind ,je weniger Ärger,keine Mehrarbeit für die Polizei

  65. Das sind keine echten Rocker.
    Nur eine Vereinigung von Loosern
    und Schwachmaten die sogar zu blöd sind
    den Motorradführerschein zu machen.
    Ich würde da überhaupt keine Polizei hinschicken.
    Sollen die sich doch ihre hohle Birne gegenseitig
    einschlagen.

  66. https://www.facebook.com/juergen.trittin/posts/10153559255567540

    Jürgen Trittin
    3 Std. ·
    Der ehemalige Göttinger Professor Bassam Tibi sät im Welt-Interview mit Horror-Geschichten Hass gegen Menschen, die bei uns Zuflucht vor Krieg und Zerstörung suchen. Im letzten Jahr sind Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte rasant angestiegen. Gerade vor diesem Hintergrund sind die Äußerungen von Tibi nicht nur unsäglich, sondern gefährlich. Er sollte sich nicht nur bei den Geflüchteten entschuldigen, sondern auch bei den vielen Göttingerinnen und Göttingern, die sich täglich und ehrenamtlich für eine bunte und weltoffene Stadt engagieren.

    AN! DIE! TASTATUREN!!! 😀

  67. Auch da sind die Tuerken, also Islamer gut vernetzt und werden zuenftig im kuenftigen Krieg mitmischen.

  68. #85 RechtsGut (06. Jul 2016 17:54)

    Die Pimmel der geflüchteten Jungmänner suchen sicherlich auch in den Vaginae deutscher Frauen Zuflucht vor Krieg und Zerstörung, „Herr“ Tritt-Ihn!

  69. Diese steroidaufgeblasenen Hantel-Muselfettkutten reissen nur in der Masse das Maul auf und haben mit der Rockerszene gerade soviel gemein wie
    WC-Prömpel mit kloverstopfende Damenbinden. Die bekommen schon vor lauter Studio-Kraft und
    Hartz 4-Abzocke die verfetteten Arme gar nicht hoch. Die in Deutschland fettgefütterten Musel-Loser, vollverblödet und für jegliche Arbeit körperlich und geistig gänzlich ungeeignet, sind die Sozialschmarotzer der Gegenwart und Zukunft. Jeder Rocker mit Herz am „rechten Fleck“ würde sich einen solchen Kamel-Kuttenwichtel durch die Arschritze ziehen, wenn sie nicht mit Hundertschaften auf Einzelne logingen. Nur in Massen „mutig“, ansonsten hinterhältig und feige wollen sie Deutschland erobern. Doch danach würden sie verhungern oder an den Fingernägeln kauen, denn Parasiten ernähren kann letztendlich nur die arbeitende Bevölkerung. Hier hilft nur noch ein staatlich verordneter Transformationsprozeß der ihnen unmissverständlich nahe bringt, durch Arbeit für sich selbst zu sorgen und der steuerzahlenden Bevölkerung nicht länger mit dümmlichen Möchtegern-Rockergekacke auf den Senkel zu gehen. Doch das bekommen nur Leute hin, die ihr Land und ihre Kultur nicht widerstandslos solchen öligen, dummdrohenden Kuttenkackern und deren unnütze „Kulturvereine“ überlassen.

  70. @79 Libero1

    Vorbildlich und mannhaft, wie sie sich da ihrer eigenen Beschreibung nach verhalten haben, falls sie ein Mann sind.
    Dank solcher *Männer* brauchen wir uns nicht wundern, dass diese arabisch-afrikanischen Primaten sich hier so stark und überlegen fühlen.

    Liebe deutsche Frauen, bewaffnet euch mit Pfefferspray u. Ähnlichem, macht Selbstverteidigungskurse und haltet euch fitt. Verlasst euch aber bloss nicht auf den Beistand verweichlichter und durchgegenderter deutscher Männer!

  71. Wäre vor 10 Jahren noch undenkbar gewesen, die Hells Angels und andere deutsche Rocker hätten die wegradiert…

    Aber in den letzten 10, 20 Jahren hat die Polizei ja nur eine Möglichkeit gehabt um Erfolge vorzuweisen, und zwar gegen Deutsche vorgehen.

    Das hat hier nun Türkischen und Kurdischen Rockern das Tor geöffnet und in den Jahrzehnten davor erst den Albanern dan den Russen und dann den Bulgaren die Rotlichtviertel geöffnet und es immer schlimmer werden lassen.

    Was für ein Bananenstaat… man stelle sich mal vor was in irgend einem Land dieser Welt passieren würde wenn Ausländer, egal wie lange sie schon in dem Land leben und selbst wenn sie dort geboren sind, einen Rockerclub bilden ohne sich die Genehmigung der einheimischen geholt zu haben…

    DLand ist ein einziger schlechter Witz.

  72. Bündnis gegen Rechts bzw. Antifa will AfD-Treffen in Herford mit Aufmarsch zum Spießrutenlauf machen und ruft alle „demokratischen Kräfte“ auf um gegen die „rassistische, nationalistische, antifeministische und marktradikale“ AfD zu protestieren und an der „antirassistischen Kundgebung“ teilzunehmen.
    Das lokale SPD-Blatt Neue Westfälische macht Werbung dafür:
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/20845516_Buendnis-ruft-zum-Protest-gegen-AfD-auf.html

  73. # 54

    die Türken sind doch direkt nach dem Krieg gekommen und haben Pforzheim wie ganz Deutschland aufgebaut. Also gehört doch Pforzheim irgendwie denen 🙂

    Die hinterfotzigen Türken haben doch ganz kurz vor Kriegsende 1945 Deutschland den Krieg erklärt obwohl sie mit Deutschland befreundet waren und Deutschland die Türken massiv unterstützt hat. Und ohne Friedensvertrag sind wir ja mit denen noch im Krieg. Solche hinterfotzigen Freunde braucht hier niemand !!

  74. … so’n Schiss kommt dabei raus, wenn Mama und Papa Bruder und Schwester zueinander sagen und wenn man zu Mama und Papa auch Oma und Opa sagen kann.

    Purer entsorgungswürdiger Auswurf !
    Was für Pestgeschwüre Deutschland überziehen.
    Eine dringende Behandlung mit H&K scheint überfällig.

    Ein ekliger Haufen Kuffnuckenkacke.

  75. .
    Islamisierung
    und Slumisierung
    gehen Hand in Hand.
    Das sind die Goldenen
    Zeiten, in die uns die Rautze
    um einer ominösen Schuld willen
    oder aus Fernstenliebe mit großen
    Schritten zu führen gedenkt.
    Mit anderen Worten
    Deutschland wird
    abgewrackt.
    Die Firma
    will es
    so.
    .

  76. #79 Libero1 (06. Jul 2016 17:47)

    Falsch, hol dir ein paar Kumpel und bring diesem Pack bei, wie man sich bei uns zu verhalten hat. Die Russen in Murmansk haben es doch gezeigt, wie das geht.

  77. #30 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Jul 2016 17:02)
    Wenn die Polizei jetzt auch noch ausreichend mohammedanisch unterwandert ist, dann haben wir Verhältnisse wie in „Mad Max“.
    ++++
    Nach der bereits erfolgten mohammedanischen Unterwanderung der Legeslativen kommt die Exekutive dran.
    Danach die Judikative mit Kopftüchern, Rauschebärten und der Scharia.
    Erdogan wird Deutscher Bundespräsident und Ödzimir Bundeskanzler.

  78. Wir sollten einfach einsehen, dass die Sache gelaufen ist. An der Spitze der AfD stehen Kastraten wie Meuthen. Petry muß man nicht kastrieren.
    Und sollte ein Mann an die Spitze kommen wird man den mit Sicherheit beseitigen. Potential für einen erfolgreichen Volksaufstand gibt es nicht, zumal da wo es sich bildet die politische Unreife regiert. Also ich glaube ich weiß nicht mehr ob ich noch Lust habe zu kommentieren, Wozu das alles?
    So etwas Negatives wie es sich hier entwickelt hat, kann nur durch eine Katastrophe noch gedreht werden.

  79. Der Doofy mit der Pistolen-Attrappe in der Hand hat sich übrigens letztes Jahr aus versehen die Eier mit einer Signalpistole weg geschossen und singt jetzt Sopran…

  80. DA kommen in diesem christlich versifften Land (ich liebe meine Feinde) endlich mal Leute, die Kante zeigen.

  81. Deutschland verkommt immer mehr zum Räubernest.

    Zu verdanken haben wir das den Politversagern und
    den Medienhuren, aber auch an den vielen Gleich-
    gültigen in diesem Land.

  82. OT

    Aussage in München: Staatsanwältin lässt Zeugen in Handschellen abführen

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/landgericht-muenchen-i-zeuge-in-handschellen-abgefuehrt-a-1101639.html

    ———————————————-

    „Rassist“ greift Frau an, diese wehrt sich mit ihrem Taschenmesser und landet auf der Anklagebank. Ein Entlastungszeuge wird dann in Handschellen abgeführt weil ihm das Gericht nicht glaubt.

    Also das Opfer eines „Rassisten“ wird zum Täter und das Gericht glaubt dem Entlastungszeugen nicht. Das ist ja mal was ganz Neues.

  83. #96 nairobi2020 (06. Jul 2016 18:12)

    Die hinterfotzigen Türken haben doch ganz kurz vor Kriegsende 1945 Deutschland den Krieg erklärt obwohl sie mit Deutschland befreundet waren und Deutschland die Türken massiv unterstützt hat. Und ohne Friedensvertrag sind wir ja mit denen noch im Krieg.

    Yep, so sieht’s aus:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegf%C3%BChrende_Staaten_im_Zweiten_Weltkrieg#Alliierte_und_Verb.C3.BCndete

    Man muss schon ziemlich weit nach unten scrollen, bis zum 23.02.1945.

    Aasfresser warten zu ihrer eigenen Sicherheit ab, bis ihr Opfer auch wirklich mausetot ist.

  84. Die Gruppe eignet sich bestens für ein aktuelles Selfie mit unserer Bundesabschafferin Angela.

  85. Ein Szenario

    Ukraine faellt in den Dobass ein, viele Zivilisten sterben.

    Donbass ruft Russland zu Hilfe gegen ukrainische Aggression.

    Ukraine ruft NATO zu Hilfe gegen russische Aggression.

    Nato eilt zu Hilfe.

    Und schon sind wir nahe an Apokalypse.

  86. Hier scheint Herr Maas offensichtlich machtlos! Hier wird’s nicht mit ein paar Facebook-Sperrungen getan sein! Da müsste schon einer vom Kaliber Trump für Ordnung sorgen!

  87. In gut 3 Wochen treffe ich meinen Neffen, der als Maschinenbauingeniur – erste Stelle nach dem Studium – in Pforzheim bei einem typischen mittelständischen Technologieunternehmen arbeitet und werde mit ihm im Wilden Kaiser klettern, da werde ich ihn mal fragen ob es in Pforzheim wirklich so chaotisch ist wie hier beschrieben wird oder ob hier nur jemand schlechte Träume hat

  88. #118 bergwanderer (06. Jul 2016 19:33)
    In gut 3 Wochen treffe ich meinen Neffen, der als Maschinenbauingeniur – erste Stelle nach dem Studium – in Pforzheim bei einem typischen mittelständischen Technologieunternehmen arbeitet und werde mit ihm im Wilden Kaiser klettern, da werde ich ihn mal fragen ob es in Pforzheim wirklich so chaotisch ist wie hier beschrieben wird oder ob hier nur jemand schlechte Träume hat.
    ++++++
    Die Einschätzung Deines Neffens wird nichts an der Realität ändern.
    Außerdem ist er bestimmt noch recht jung.
    Ist er politisch interessiert oder ist er politisch gesehen frühreif?

  89. #16 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (06. Jul 2016 16:51)

    „…dann würde ich mich jetzt aus Protest eine schöne Runde auf meiner Royal Enfield drehen.“

    Schönes Moped!

    Mein Moped „schimpft“ sich Harley Davidson und mein Auto ist ein Lada Niva.

    Wie du siehst bin ich politisch inkorrekt bis ins Mark.

    HARRR-HARRR!

  90. Im Kalifenstaat NRW gibt es ganz viele geduldete, bunte multkulturelle Rockerbanden. Hells Angels Turky, Satudarah, Black Jackets(Balkan)und auch die Germanischen Osmanen.

    IM Jäger ist gerade beim Blitzmarathon, und die „Kümmerin“ MP Kraft im Funkloch oder im Urlaub.

    Gestern wollte die GSG 9, das BKA und die Gelsenkirchner Polizei einen bosnischen Mörder festnehmen. Der hat sich den Weg freigeschossen.

    Wenn der in Bosnien auf Polizisten geschossen hätte wäre der tot.

    Das gibt es nur im Kalifat NRW, das man einen Mörder laufen läßt.

  91. Ja, wehe wenn sie losgelassen,

    diese nichtintegrierbare, primitive Tuerkenpack verstaerkt durch die noch mehr verrohten Arabern breitet sich systematisch, stetig auf den Knochen der Steuerzahler mit Roten Teppich aller Gemeindeverwaltungen, Laender und Bundesregierung, den Systemparteien aus.

    Dies wird in der Katastrophe enden, dass die Deutschen sich im eigenen Land verkriechen muessen, nur geduldte sind, sofern sie arbeiten und sie weiter finanzieren, bereit ihre hart erarbeiteten Gueter wie Haeuser, Autos, ev. sogar weibl.Familienmitgliedeer aufzugeben, dass sie ihren Hals retten.

    EU und Merkel, die Urheber dieses Dramas muessen weg, damit wieder Politik fuer D Interessen gemacht werden kann. Ansonsten aendern sich 0, nichts.

  92. Plan B: Wenn die Kuffnucken die Stadt Pforzheim komplett übernommen haben, kann ja die Royal Airforce noch einmal anfliegen und die Stadt ausradieren. Vielleicht zu 75. Jahrestag der ersten Auslöschung. Oder ist das jetzt zu hart?

    Nettes Bild übrigens: Man sieht ungefähr 20 Kuffnucken und kein Motorrad dieser Hobby-Rocker.

    Und liebe PC-Wächter und Verfassungsschützer, die ihr hier mitlest: Wenn ihr Euch an dem Wort „Kuffnucken“ stört, würde ich Euch raten, erst einmal solche Gewaltverbrecherclubs wie die Osmanen und die Mongolen aufzulösen, bevor ihr gesetzestreue Steuerzahler anpöbelt.

  93. Anatolische Zustände – alles von den Eliten gewollt! Wer gegen diesen Zustand ist, ist ja „rassistisch“!

  94. Die osmanischen Mordhorden sind gleich dem geistig verwahrlosten Schund, der sich „Politiker“ nennt.

    Wo Schund Politiker werden darf sind islamisch-osmaische Mordhorden nicht weit, um gemeinsam unser Land zu Hölle zu machen.

  95. #104 INGRES

    „Potential für einen erfolgreichen Volksaufstand gibt es nicht“

    Mag derzeit nicht so aussehen aber keine Sorge, noch ist es ja nicht wirklich schlimm.

    Wenn die Todesraute dann wiedergewählt wurde und sich in ihrer „Politik“ bestätigt sieht und sich sagt „Jetzt schaffen ‚wir‘ das erst recht“ und dann 2018 etwa 3 bis 5 Millionen mehr Fachvergewaltiger und Kopftreter in DLand sind und erstmal einige Tausend Deutsche totgeschlagen wurden,
    die Regierung nichts unternimmt und alles richtig schlimm wird…
    Wenn dann einigen Kartoffeln der Faden reisst und der erste Biodeutsche den ersten Moslem erschlägt…
    Maas die Mittel für den Kampf gegen rächts erhöht…
    während in den Strassen die ersten Moslems Jagd auf Biodeutsche machen…
    unterstützt von der Antifa…

    Dann haben wir den Bürgerkrieg.
    Und eines ist sicher, wenn dieser totale Kontrollverlust des Staates eingetreten ist und die Biodeutschen ihres lebens nicht mehr sicher sind dann werden sie sich wehren.

    Und dann werden die Fachkräfte merken das die unglaubliche Geduld der Deutschen sich in unglaubliche Raserei wandelt.

    Die Politiker werden das dann auch zu spüren bekommen, genauso wie alle andere Hochverräter.

  96. #110 EndOfSilence

    Wirklich eine sonderbare Sache…

    Die Frau hat doch ganz offensichtlich auf einen Rassisten, also ein Nazischwein, eingestochen, verm. um die Ehre ihres dunkelhäutigen Begleiters zu beschützen…

    Eigentlich hätte ich erwartet das der Bundesgaukler ihr das Bundesverdienstkreuz umhängt für ihren mutigen Kampf gegen rächts?

    Aber vllt. interveniert ja das Maasmännchen noch rechtzeitig und pfeifft diesen unfähigen Richter zurück.

  97. in einem richtigen staat müssen kriminelle
    Ausländer sofort abgeschoben werden!Deutschland
    ist kein Staat sondern nur offenes Gelände, für jedermann zugänglich, auf dem jedes Pack sein Unwesen treiben kann.

  98. Deutschland und Europa hat einen langen steinigen Weg vor sich und diesen Weg werden wohl auch noch unsere Enkelkinder gehen müssen.
    Jedoch bin ich der tiefen Überzeugung, dass wir aus der Asche Auferstehen werden. Die Türken mitsamt den zur Gänze in Inzest degenerierten Mohamedaner werden uns auf Dauer nicht überrennen und beherrschen, sie sind einfach viel zu dumm.Die Mohamedaner werden nie Hochtechnologie entwickeln und wenn sie unsere Infrastruktur und Sozialwesen ausgeräubert haben ist Schluss, dann werden sie den Zorn der letzen wirklichen Europäer zu spüren bekommen. Und eine Schlüsselrolle in diesem Akt werden die Osteuropäischen Länder einnehmen.

  99. Das ist eine türkische Interpretation von SA, SS und und Waffen-SS – sonst nichts.

  100. Rocker????

    Lächerliche, hässlichste, auf minderwertigen Stoff auf gepumpte, dreckige Waschlappen, mit kleinsten Pippihähnen gesegnet , die nicht einmal zur Befriedigung eines einbeinigen, in die Jahre gekommenen – anatolischen Uran – Utan Weibchen ausreichend sein dürften!

    Auch eure Zeit läuft ab… Tick Tack!

    Ich persönlich kann diese Ganze Mischpoke samt Ihren Drogenkarren und Ihre dümmlichen Visagen nicht mehr ertragen!

  101. Ein braunes Hemd, Reithose, blankpolierte Stiefel und Schirmmütze waren in meiner Jugend nicht besonders angesagt. Und als politischer Modetrend gesellschaftlich geradezu verpönt, gewissermaßen ausgemerzt.
    Doch von Tag zu Tag überkommt mich mehr und mehr der Gedanke wie es wohl wäre, diesen Kleidungsstil wieder gesellschaftlich zu etablieren. Das braune Hemd in schwarz würde natürlich der derzeitigen Mode etwas mehr entgegenkommen.
    Denn langsam werden sie unmodern und langweilig, die ewig abgestandenen Pludderhosen. Und all die Rentner-Basecaps nerven zudem ab, Zeit für etwas Retro. Denn Mode wiederholt sich bekanntlich, z.B. wäre eine schneidige Schirmmütze mit Skullemblem doch wahrhaftig eine willkommene Abwechslung. Ist auch bei urdeutschen Rockern sehr beliebt. Vor nicht allzu langer Zeit wäre ich einem solchen Modetrend nicht zugetan gewesen. Allerdings ist die derzeitige Herrenmode und androgyne Bekleidung mittlerweile so arschlangweilig und unschön wie die derzeit in Deutschland praktizierte Politik. Deshalb brauchen Politik und Mode unbedingt ein neues, frisches Gewand, was also spricht gegen den „old school style“?

  102. Das lächerliche kleine Würstchen mit den erhobenen Flossen ist doch schwul bis hinter die Mandeln.

  103. hells angels und banditos waren gestern

    islam kommt komme was wolle „kalif pierre vogel“

  104. türken können nicht mal autofahren und jetzt versuchen sie motorräder zu beherrschen? da wird das kurvenfahren noch schwieriger für diese, die idealinie niemalsverstehenden, intelligenzbolzen.
    und auch diese westliche maschine hilft ihnen nicht bei der orientierung, wie ein maulesel oder ein kamel.

  105. #125 UKSoft (06. Jul 2016 20:19)

    5 Jahre auf den Krieg vorberreiten, Aufrüsten incl. Planwirtschaft, dann ausgeruht und mit frischen Truppen und unglaublichem Personal/Materialüberschuss in den Krieg eintreten.

    Der Plan war derselbe, warten bis der Gegner faktisch besiegt/tot ist.

    (Das sie dennoch nur mit relativ viel Mühe und Not den Feind bezwingen konnten, allerdings auch nur weil der in einen Rundumkrieg verwickelt war und buchstäblich alle gegen sich hatte ist eine andere Geschichte.)

    _____

    haha, wie dumm muss man eigentlich sein? das dieser „rundumkrieg“ kommen würde, wusste jeder der mehr als 3 gehirnzellen hatte. mit dem hinterhältigen angriff auf polen war bereits das ende besiegelt.
    die wirklichen militärs wussten das (nicht dieser inzuchtkastrat und seine homosexuelle gang).

    die englisch/französische garantieerklärung war jedem bekannt. und diesen „rundumkrieg“ gab es nur wegen den amerikanern, die die russen von osten her versorgten und ausrüsteten.
    die russen wären ohne westfront, unterstützung durch amerikaner mit rohstoffen, waffen und gerät und die von den amerikanern zerstörte infrastuktur/nachschubwege hoffnunglos unterlegen gewesen. historische fakten.

    zitat: „5 jahre aufrüsten, unglaublicher personal/materialüberschuss“ ???!!! ja, der war ja gegen die polnische kavallarie und zivilbevölkerung natürlich nicht vorhanden…. und wie lange habe wir denn aufgerüstet? oh, ruhmreicher „blitzkrieg“ (ein feiges schlachten unbewaffneter).

    ein krieg wird mit ALLEN mitteln geführt. wer dumm plant und handelt verliert. hätten die amis für einen „fairen“ krieg abrüsten sollen und genauso wahnwitzige entscheidungen treffen sollen?
    und ein angriffskrieg (gegen die festung europa) ist immer verlustreicher.

    die alliierten waren einfach klüger und haben deshalb den krieg gewonnen, auch setzten sie gleich (^klüger) auf atomwaffen und hätten daher auf jeden fall gesiegt.

    sie sollten dankbar sein, dass uns die amerikaner von diesen, von blonden jünglingen träumenden, homophilen bestien befreit haben. sie haben mit viel blut für unsere freiheit bezahlt, gaben uns demokratie und das recht auf freie meinungsäusserung (das auch SIE nutzen). aber wie man sieht können wir damit nicht umgehen. irgendwann wird das wort deutsch das synonym für dummheit sein.

  106. Der Tag des HERRN ist groß und
    voller Schrecken, wer kann ihn
    ertragen? Doch auch jetzt noch,
    spricht der HERR, bekehrt euch zu
    mir von ganzem Herzen!
    Joel 2, 11-12

    Die Nacht ist vorgerückt, Der Tag
    aber nahe herbeigekommen. So
    lasst uns ablegen die Werke der
    Finsternis und anlegen die Waffen
    des Lichts.
    Römer 13,12

  107. Ach, die armen sozial benachteiligten Jungtürken und sonstige Tottreter und -raser müssen ja bei Laune gehalten werden.

    Als der Vorstoß kam, die Autorennraser hoch zu bestrafen, statt Bußgelder zu verhängen, kam aus dem Dobrindt-Ministerium die antwort, man müsse präventiv tätig werden, also tätscheln, und mehr Polizei auf die Straße bringen.

    Welche Polizei, die schafft nicht mal die primitivsten Aufgaben und soll nun die Totraser kontrollieren.

    Irrsinn!

  108. Süß…So stell ich mir die Cover/Darsteller für Schwulenpornos vor. Ist das eigentlich beabsichtigt ? Das schon seeeehhhhhhr Homo.

    Nasonsten wegen den Inzest-Prachtexemplaren… 2 Leute mit Sturmgewehren…1 Nachmittag…Ende

  109. #140 Stegman (07. Jul 2016 09:51)

    Das denke ich bei diesen Lederposern auch immer. Warum wohl treten diese Leute so offensiv schwulenhassend auf? Weil sie selber… – so wie der Massenmörder von Orlando/USA.

  110. @ #141 18_1968

    es ist echt erschreckend, dass die Poser es nicht merken (ich bin überzeugt, Sons of Anarchy lief bei denen in der Muckibutze in der Endlosschleife, vor allem die Rapeszenen zwischen den Männern, als ihnen allen ein Gewicht auf die Rübe gefallen ist…“So, jetzt isch Motorradmän“). Ich meine, dass die dumm sind, sind man an den Fressen (Inzest formte dieses stolze Volk)…Aber so gehirnamputiert ist echt peinlich ! Da müßten doch nun echt auch mal die anderen Türken auf die Barrikade gehen…So nach dem Motto „Wir sind auch blöd, aber nicht so blöd“

    Ernsthaft…Wenn ich das seh, müßte nicht „Gülle Gülle MC“ (oder wie sie heissen) über ihrem „Clubhaus“ stehen…Sondern „Schwulensauna“

    Und damit beleidige ich noch jeden Schwulen. Bei Moslems ist sowieso die Dunkelziffer an nicht bekenneden Schwulen kaum zählbar. Ich habe auch schon immer gesagt dieses „Isch fick disch“ ist alles andere als cool oder „krass“. Ich denke da halt…Ok, er will mich ficken, also isser wohl ein Homo. Würde auf jeden Fall die alberne Fettfrisur erklären…

    Davon ab glaube ich auch wirklich, die sind sich nicht bewusst, was „echte“ Bikergangs mit denen machen, wenn sie wirklich anfangen zu nerven. Da ist nix mit Säbelrasseln wie boxen oder prügeln. Da fliegen ein paar Handgranaten und Mama Aische darf Suleiman/Ali/Murat/Mehmet/Mohamed vom Boden kratzen.

    Ach..Diese gezupften Augenbrauen und Muscleshirts. Geballte Manneskraft…Was ist eigentlich ihre Hymne ? Ich tippe auf „its raining men“

  111. Nur mal so eine Frage: wofür gibt’s eigentlich eine Polizei?

    Mal wieder die grundsätzlichen Fragen stellen.

  112. #136 D500

    „das dieser „rundumkrieg“ kommen würde, wusste jeder der mehr als 3 gehirnzellen hatt“

    Nein, konnte keiner wissen. Hitler hat mit den Briten verhandelt und wollte keinen Krieg mit England und ursprünglich auch nicht mit Russland, die USA hatte niemand auf dem Schirm.

    Woher Sie den „inzuchtkastrat und seine homosexuelle gang“ beziehen wird mir auch nicht klar, habe nie gelesen das Hitler ein Kastrat war und das seine „Gang“ Homophil gewesen sei.

    Sogar das in Nazidingen selten besonders Korrekte Wikipedia schreibt:
    „Die Garantieerklärung bedeutete nicht, dass Großbritannien und Frankreich nun zum Krieg gegen das nationalsozialistische Deutschland bereit gewesen wären.“

    Das war ein diplomatischer Zug, nicht mehr. Das Britische Empire und das Deutsche Reich haben nach wie vor verhandelt.

    „und diesen „rundumkrieg“ gab es nur wegen den amerikanern, die die russen von osten her versorgten und ausrüsteten“
    Würde ich auch nicht unterschreiben, die Russen haben Hitler Jahrelang mit Rohstoffen versorgt.
    Wie übrigens die Amis Hitler versorgt haben, zB. Wäre damals kein Deutsches Flugzeug aufgestiegen ohne ein gewisses Benzin-additiv von den Amis. Und denken wir an IBM und vieles andere.

    „historische fakten.“ sehe ich da nirgendwo, ausser vllt. Fakten von Guido Knopp.

    Nat. haben die Nazis aufgerüstet befor sie den Krieg begannen, alle anderen Europäischen Nationen ebenso, alle ahnten das ein neuer Krieg kommt.
    Was ich meine mit „5 jahre aufrüsten, unglaublicher personal/materialüberschuss, frische Truppen“ ist das die Amis mit Kriegsbeginn damit anfingen und erst dann dem krieg beitraten als der sich schon dem Ende neigte.

    England und Frankreich sind sofort beigetreten aber die USA warteten ab. Das ist wie wenn beim Fussballspiel in der 85 Minute eine komplett ausgeruhte Mannschaft mit einem vielfachen von 11 Spielern auf den Platz kommt, zwangsläufig gewinnt aber hohe Verletzungen hinnehmen muss weil die Zeit knapp wird und später ungeachtet der Vorlagen anderer Mannschaften sich zum alleinigen Sieger erklärt.

    GB und FR spielten fair, die USA nicht.

    Und ganz so dumm geplant wie Sie behaupten haben die Nazis anscheinend nicht, es gelang ihnen in kurzer Zeit die wichtigsten Teile Europas zu besetzen und sich die GB vom Hals zu halten. Dann fing Russland an unfair zu spielen und einen Angriff auf DLand zu planen. Die Nazis erfuhren davon und dadurch kam es zu dem Überfall auf Russland (und DAS ist wirklich gesicherte Historie) und damit auch zu wirklich dämlichen Entscheidungen.

    Die aliierten waren nicht Klüger sondern hinterhältiger (USA) und im Vorteil (RUS) da Hitler anstatt einen Abwehrkrieg den Angriff befahl, durch taktische fehlleistungen ganze Armeen verlor und die Russen mehr Nachschub hatten (die haben auch aufgerüstet und gewartet). Das hat mit klüger nur wenig zu tun denn die Nazi Generäle waren taktisch sehr gut… allerdings muss Hitler irgendwann in den Jahren durchgeknallt sein weil er dann anfing sich komplett in die Strategie ein zu mischen.

    „sie sollten dankbar sein, dass uns die amerikaner von diesen, von blonden jünglingen träumenden, homophilen bestien befreit haben“

    Hmmm… normalerweise heisst es immer like ‚dankbar sein von diesen rassisten und antisemiten befreit zu sein‘ und das bin ich auch… ob Hitler und sein Stab schwul waren geht mir, krass gesagt, am Arsch vorbei.

    Sind sie Homophob? Haben Sie was gegen blonde Haare? Evtl. Antideutscher?

    Ich bin beileibe kein Nazi und ich wünsche mir nicht das die Nazis den Krieg gewonnen hätten. Aber ich heroisiere auch keinesfalls die USA oder Russen für ihre „Befreiung“. Diese beiden haben ca. 1.5 Millionen Kriegsgefangene auf Deutschem Boden verhungern und erfrieren lassen im kältesten Winter der Geschichtsschreibung, etwas das man nur toll finden kann als Antideutscher und kaltblütiger Geistesgestörter Massenschlächter. Nicht zu erwähnen die ungezählten Opfer der Gulags und in der zivilen Bevölkerung NACH der kompletten Kapitulation.

    Es ist richtig, Kriege werden mit harten Bandagen geführt, aber ich habe etwas dagegen das nur die Nazis Kriegsverbrecher waren und alle anderen eine ach so blütenweisse Weste haben und die strahlenden Helden sind welche die Welt von den dummen Nazis befreiten.

Comments are closed.