Ein altes Sprichwort sagt, dass der Esel auf das Eis ginge, wenn es ihm zu gut gehe. Dieser alte Spruch scheint auch für den Menschen zu gelten, zumindest aber gilt er für die Deutschen. 70 Jahre nach einem weiteren verheerenden Krieg, der letztlich auch über das deutsche Volk millionenfach Tod, Vertreibung, Unrecht und Elend brachte, scheinen sich die Deutschen erneut nach Tod, Vertreibung und Elend zu sehnen. Anderes kann man sich aus einer gewissen Distanz heraus betrachtet bestimmte Dummheiten und den zu nicht mehr zu überbietenden Irrsinn zu aktuellen Entwicklungen in Deutschland nicht mehr schlüssig erklären… (Fortsetzung bei Conservo!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

168 KOMMENTARE

  1. Nicht mehr zu überbietender Irrsinn

    Ein altes Sprichwort sagt, dass der Esel auf das Eis ginge, wenn es ihm zu gut gehe. Dieser alte Spruch scheint auch für den Menschen zu gelten, zumindest aber gilt er für die Deutschen.

    Das gilt nicht nur für Deutsche, auch Italiener_Innen sind betroffen:

    Eine Gutmensch*Inn will ein „Zeichen des Friedens setzen“. Wie macht man das besser als in einem Hochzeitskleid von Italien durch den Balkan und Nahen Osten nach Israel zu trampen? Nun, da fallen Menschen, die nicht bei „Engelchen flieg“ öfter geworfen als gefangen wurden, viele Möglichkeiten ein. Aber nicht Fräulein Giuseppina Pasqualino di Marineo, 33 Jahre alt. Sie unternimmt genau dieses Unterfangen, und ihre Friedensmission endet etwas früher und abrupter als erwartet. Genau genommen in einen Gestrüpp nahe dem türkischen Dorf Gebze, 70 km südlich von Istanbul, wo ihre nackte Leiche am 11. April gefunden wurde. Vergewaltigt und erwürgt, sagen türkische Offizielle. Der arbeitslose Murat Karatas, 38, hat laut diesen Offiziellen die Tat gestanden. Er wurde doch recht schnell identifiziert, weil er Fräulein di Marineos Mobiltelefon weiter verwendete, da sie nach der Tat wohl keinen offensichtlichen Mitteilungsbedarf mehr hatte.

    http://www.nytimes.com/2008/04/19/theater/19peac.html?_r=1

  2. Gerade sind die neuesten Unfragewerte erschienen: http://homment.com/m7yivoawsb
    Unfassbar die Deutschen! Die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selbst!
    C.F. von Weizsächer:
    „Absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
    Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.“

  3. Die Selbstzerstörungswut ist aber auch in anderen westeuropäischen Ländern vorhanden. Ein Blick nach Schweden sollte genügen.

    Es sind der Wohlstand und Frieden in den eigenen Ländern, die uns und unsere Nachbarn in den nationalen Suizid treiben.

  4. Man mag argumentieren Religion habe in einer modernen Gesellschaft heute keinen so grossen Stellenwert mehr, und die Zahl der Kirchenaustritte, auch schon vor den merkwürdigen Ansichten der Kirche zur Migrationsflut, sprechen eine deutliche Sprache.

    Gerade die eher atheistisch und antichristlich ausgerichteten Linken und Grünen haben Mühe damit im Christentum einen Wert zu erkennen, denn sie verstehen nicht wie sehr sie vom christlichen Fundament unserer Gesellschaft profitiert haben. Ich kenne jedenfalls kaum Linke, die in einem islamischen Land leben wollen.

    Weil sie die christlichen Werte nicht als ein wesentliches Fundament unserer Lebensqualität und unseres Wohlstandes erkennen können, verstehen sie auch nicht, dass es gerade die Abwesenheit jener christlichen Werte ist, die in islamischen Ländern eine Hauptursache für das dortige Chaos und die Armut darstellt. Deswegen können sie deren Elend nur so erklären, dass wir die Täter und sie folglich die Opfer sein müssen, und deshalb sei es gewissermassen unsere moralische Pflicht unsere Schuld gegenüber den Opfern zu lindern, indem wir sie hier leben liessen.

    Die christliche Wertordnung ist tief verankert im Unterbewusstsein der Menschen in Deutschland, und zwar auch in denjenigen, die weder an Gott glauben, noch an die christlichen Kirchen.

    Im linken Weltbild macht man fast immer nur den ehemaligen Kolonialismus und die Kriege des Westens für das Chaos in den Ländern Afrikas und im Nahen Osten verantwortlich, übersieht dabei aber, dass gerade das fehlende kulturelle Fundament des christlichen Glaubens eine wesentliche Ursache ist für das Elend in jenen Ländern.

    Wahre Ordnung kommt eben aus keinem System, sondern aus der Güte, der Liebe und dem Mitgefühl in den Herzen der Menschen. Natürlich nützt es überhaupt nichts, wenn sich einer Christ nennt, aber in seinem Herzen keine Liebe und kein Gewissen kennt. Und mit dem Wert des Mitgefühls hat der Islam eben so seine Probleme.

    Wir können beobachten wie unsere westliche Gesellschaft mehr und mehr auseinander bricht, und parallel dazu immer mehr Menschen den Bezug zu den christlichen Werten verloren haben. Zwar profitieren wir heute immer noch von den christlichen Werten, die im kollektiven Unbewussten gespeichert sind, aber wenn auf der bewussten Ebene dieses Reservoir nicht stetig aufgefüllt wird, dann versiegt es langsam, und mit diesem Versiegen werden die Menschen zunehmend hartherzig und kalt werden.

    Viele Menschen erkennen dieses Erkalten der Welt und den daraus resultierenden moralischen Verfall, können es sich aber nicht erklären. Es ist ein Prozess, der den meisten Menschen nur zum Teil bewusst ist. Wer seine Werte nur unbewusst lebt, der kann die Bedeutung jener Werte eben kaum erkennen.

    Dieser Verlust des christlichen Fundamentes erklärt auch, warum unsere Gesellschaft so wehrlos zu sein scheint gegenüber Invasoren aus anderen Kulturkreisen. Es ist eben sehr schwer für eigene Werte einzutreten, wenn man sich der eigenen Werte gar nicht mehr bewusst ist, oder deren Wert nicht zu erkennen vermag.

    Wer nur Verachtung gegenüber der eigenen Kultur hat, den wird es auch nicht stören, wenn seine Kultur durch eine fremde Kultur verdrängt wird, ja er begrüsst es sogar.

    Aber gerade durch das enorme Chaos, das bei uns durch fremde Kulturen gerade entsteht, werden die Menschen wieder lernen, dass das gute Leben in Deutschland eben nicht nur auf der Ausbeutung der Dritten Welt und auf Kriegen basiert, wie die Linken das glauben, sondern vor allem auch auf den christlichen Tugenden unserer Vorväter. Erst wenn man etwas nicht mehr hat, dann beginnt man in der Regel dessen Wert zu erkennen.

    Es ist schon paradox, dass die nach Deutschland immigrierenden Fremden hier exakt die Kultur verdrängen, die die Grundlage für den Wohlstand darstellt, der diese Menschen dazu motiviert hierher zu kommen, und dass sie hier exakt die Kultur etablieren wollen, die in ihrer Heimat die Zustände hervorgebracht hat, denen sie entfliehen wollen.

  5. Das „Projekt“ der Zerstörung ist größer und betrifft nicht nur die Deutschen, sondern alle westeuropäischen Völker und die weißen US-Amerikaner, in unterschiedlichem Maß.

    Es ist eine Mischung aus ideologischem One-World-Sendungsbewußtsein, Profitgier, Dekadenz und schlichter Verblödung. Aber abgerechnet wird immer erst am Schluß.

  6. Es scheint im deutschen Nationalcharkter eine gewisse Sucht nach Schmerz und Leid zu geben, denn anders kann man sich Merkel’s Wahnsinnstat und der Applaus in Teilen der Bevölkerung und in den Medien nicht erklären. Denn zu diesem Zeitpunkt sah es in Deutschland doch vergeichsweise rosig aus.

  7. Georg Martin:

    So sagt man im Ausland, dass es den Deutschen nicht lange möglich sei, glücklich und froh zu sein. Auch sagt man dort, dass Deutsche nicht normal sein können, nur in absoluten Extremen.

    Tatsächlich, sagt man das? Wer? Und wer sind „die“ Deutschen, die sich „erneut nach Tod, Vertreibung und Elend zu sehnen“? An der Stelle hätte der Autor ruhig etwas genauer sein können.

  8. Die von einer US Basis gestohlenen Waffen scheinen Frau Merkel nicht sehr zu interessieren.

    Merkel reagiert ja immer erst, wenn ein AKW hochgeht und das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Der Islam ist für Merkel ja überhaupt kein Problem…sie sitzt derweil bei allerlei Gutmenschengefasel im bayrischen Landtag rum.

  9. Hallo Kewil,

    ich traue Dir zu auch die Lösung dieses Problems
    zu entwickeln.
    Bitte versuche es wenigstens.
    Sonst steigert sich der von Conservo gezeigte

    Wir benötigen endlich Lösungen zu all unseren Problemen.
    Wir müssen aufhören immer neue Leiden zu entdecken
    die uns hindern eine neue/alte Version unserer
    Art zu leben.
    Kewil, fang bitte an Deine Gedanken in eine positivere Richtung zu lenken.

  10. AS ALWAYS THE WRONG QUESTION.
    Herr Ruben Neugebauer, Seenotretter bei Seawatch: „Spätere Generationen werden mich vielleicht fragen, was ich getan habe, als die EU wissentlich und willentlich tausende Menschen auf dem Mittelmeer ertrinken ließ – da will ich nicht sagen müssen „Ich habe mit meinem Smartphone Pokémons gejagt“.

    Spätere Generationen werden ihn – nicht vielleicht aber sicher – fragen warum er mit seinem Schlepperunternehmen Seawatch wissentlich und willentlich Menschen vom Subsahara aufs offene Meer gelockt hat um sie dann bei den Tausenden ertrinken, verdursten, verhungern und die die er angelandet hat Europa verheeren zu lassen.

    Der Ruben Neugebauer ein kleiner, mieser, zeitgenössischer Vidkun Quisling (1887-1945)

    http://www.jetzt.de/fluechtlinge/rettung-von-bootsfluechtlingen

  11. Nein, es ist kein deutsches Phänomen, auch wenn „wir“ natürlich auch in dieser Disziplin gerne Weltmeister wären.

    Allerdings haben wir in der Tat die verrückteste Ideologie aller Zeiten hervorgebracht, die sich als eine perfekte Hexenküche für die grössten Massenmörder des letzten Jahrhunderts erwies. Die Sozialdemokratie.

  12. Es liegt an der staatlichen/schulischen Umerzieung !

    Die Deutschen Befreiungskriege werden nicht thematisiert und auch die anderen Agressionen gegen über uns, bis hin zu den Römern wird alles verschwiegen.

    Fragen sie mal einen Deutschen wie unsere Nationalflagge entstanden ist.

    Ganz große ????????????????????? über den Köpfen.

  13. Die Deutschen sind 1933 als Nazis vom
    Himmel gefallen !

    Punkt ! Das ist Deutsche Gesichte ala Schule

  14. Euch wird der Kopf von den Medien zugeschissen mit blöden Ideen und irren Visionen, mit materialistischen Ramsch und überflüssigem digitalen Gerümpel.
    Das alles aber vermittelt keinerlei spirituelle werte, die für den überlebenswillen wichtig sind
    Ihr seht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, könnt Wichtiges und Unwichtiges immer weniger unterscheiden.
    Bei euch herrscht das Chaos im Kopf.Alles ist relativ, alles gleich viel wert.Da ist dann das Endstadium des Irreseins.

  15. OT:

    Der Gauck steht gerade live, fassungslos vor den Abgründen der menschlichen Exsitenz und der de Maitziere will die Bürger noch besser schützen als bisher (beim Zappen gerade mitbekommen).

  16. Nicht mehr zu überbietender Irrsinn

    Mit dieser Prognose sollte man vorsichtig sein, das Jahrhundert ist noch jung.

  17. Anderes kann man sich aus einer gewissen Distanz heraus betrachtet bestimmte Dummheiten und den zu nicht mehr zu überbietenden Irrsinn zu aktuellen Entwicklungen in Deutschland nicht mehr schlüssig erklären…
    ———————————————
    Diese Entwicklung kann man nur staunend und völlig entsetzt zur Kenntnis nehmen. Was uns da angetan wird, werden viele Generationen nach uns noch maßgeblich beschäftigen. Und sie werden uns dafür verfluchen – schlimmer noch als es unsere Eltern und Goßeltern für die 12 Jahre Naziherrschaft ertragen mussten!

  18. @2 #lorbas#

    Immerhin hat es in dem von Ihnen geschilderten Fall mal den / bzw. DIE Richtige getroffen…….eine solche Aktion ist ja an Dämlichkeit nicht mehr zu überbieten…….schade, dass solche Geschichten nie den Weg in die öffentlich – rechtlichen Medien finden, da wird lieber über Flüchtlinge, die prall gefüllte Geldbörsen zurückbringen berichtet……

  19. Der Realativismus frisst die eigene Identität

    Alles ist relativ, alles gleich viel wert.
    Da ist dann das Endstadium des Irreseins.

    ihr wisst dann im gründe nicht mehr, wer ihr selber seid, wer die anderen sind und warum ihr für euch eigentlich kämpfen sollt.
    ihr kennt euch ja selber schon nicht mehr, und genau da seid ihr jetzt.

    man hat euch die eigene Identität geraubt, ein schlimmes verbrechen

  20. Die Schlüsselübergabe hat begonnen. Deutschland besenrein an die Osmanen übergeben.

  21. Und der Gauck kann das alles nicht mehr unterscheiden, was momentan passiert und der versteht das alles nicht mehr. Aber ich halt das nicht mehr länger aus. Es lohnt sich allemal dafür zu leben, diesen Schwätzer abzusägen.

  22. man hat euch die eigene Identität geraubt, ein schlimmes verbrechen

    Merkel hat die deutsche Fahne weggeworfen

    sie raubt euch damit eine Möglichkeit des eigenen Identitäts Ausdruckes

    die NWO will genau das, eure Identität löschen, bestenfalls dürft ihr noch Europäer oder Marsmenschen sein

  23. zu Kommentaren bekomme ich (von Frauen) spitze Bemerkungen zurück, trotzdem bleibe ich dabei dass die deutsche Frau Schuld daran ist an dem was ist und was kommt.

    Ich kann nur Jedem Mann raten , sucht Euch eine Frau aus dem Osten (Ungarn, Polen etc. ,) aus Thailand oder den Philipinen und lasst die Hände von einer Deutschen …. lasst die deutschen Weiber den Moslems

  24. Wer keine Hoffnung mehr hat, sollte für sich die persönlichen Konsequenzen ziehen und den Rest der Menschheit mit peinlicher Jammerei verschonen.

  25. man hat euch die eigene Identität geraubt, ein schlimmes verbrechen

    und jetzt verschekt merkel auch noch euer land an jeden dahergelaufenen

  26. #17 Westkultur
    Die Schlüsselübergabe hat begonnen. Deutschland besenrein an die Osmanen übergeben.

    Das glaube ich kaum, die Neo-Osmanen sind eher die Spielverderber der Multi-Kulti-Islamisierungsgesellschaft, die die Gegensätze zum Kochen bringen.

  27. #1 PSI (31. Jul 2016 18:01)

    Wohlstandsverwahrlosung eben!

    Wohl wahr !

    Dagegen hilft nur Arbeitstherapie, so wurde ich erzogen und so erziehe ich meine Tochter.

    Das arrangement, größere Anschaffungen sponsor ich mit 50%. Die andere muss sie mit Schweiß verdienen.

    Sie ist 14, sie kann z.B Zeitung austeilen.
    Jetzt arbeitet sie in der Apotheke.

    Arbeit formt den Charakter.

    Das ständige Gold in den Arsch pusten der anderen Eltern geht mir echt gegen den Strich.

    Mit besten Grüßen eines Hamburg Handwerkers und (wünscht mir Erfolg) zukünftigen Bau-Technikers.

  28. #18 einerderschwaben
    Unsere Stammtischältesten sagen es mir jeden Tag. Seit die Frauen wählen dürfen geht alles den Bach runter.

  29. Ich werde mich nicht verneigen mich nicht fremden Mächten beugen getreu der Ehre Gebot – Sieg oder Tod.

    merkel und co verhaften und im tiefsten loch wegsperren

  30. FLÜCHTLINGSABKOMMEN
    |
    Türkei stellt der EU
    ein Ultimatum!

    Genau das trifft ein, was PI schon lange geahnt hat.
    ERDOGAN ERPRESST JETZT MERKEL …

    MERKEL MEINTE JA EHEMALS, SIE WÄRE NICHT ERPRESSBAR ….GANZ SCHÖN NAIV! ICH GLAUBE SIE WEIS NICHT MIT WEM SIE SICH DA EINGELASSEN HAT.

    ERDOGAN IST GELINDE GESAGT EIN GANZ SCHLIMMER FINGER!

    BIN EINMAL GESPANNT, OB SIE IMMER NOCH BEHAUPTET, WENN ERDOGAN SEINE INVASOREN LOS LÄSST, OB SIE DANN NOCH SAGT:

    W I R S C H A F F EN D A S ! ! !

    http://www.bild.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan/tuerkei-stellt-eu-ultimatum-47074012.bild.html

  31. #6 ramiel (31. Jul 2016 18:11)

    „Es ist schon paradox, dass die nach Deutschland immigrierenden Fremden hier exakt die Kultur verdrängen, die die Grundlage für den Wohlstand darstellt, der diese Menschen dazu motiviert hierher zu kommen, und dass sie hier exakt die Kultur etablieren wollen, die in ihrer Heimat die Zustände hervorgebracht hat, denen sie entfliehen wollen.“

    Es ist nicht so sehr erstaunlich, sondern bestätigt eher wie inkompatibel die etwaigen Kulturen sind. Die Grünen und Linken gerieren sich oberflächlich gesehen nicht anti-christlich, im Gegenteil sie reduzieren, verunstalten es zu einem masochistischen Pharisäertum (Roth, Kässmännin, Bedford-Strohm). Die Institution Kirche hat sich selbst längst überlebt und liegt als unversehrte Leichnam im Schaufenster der Geschichte. Christliche Werte haben sich in der Aufklärung so gewandelt dass unsere Kultur und Zivilisation entstehen konnten. Es gilt sich diese Errungenschaften Bewusst zu machen und zu verteidigen. Sonst werden wir wie das Römische West Reich in 150 Jahren komplett verschwunden sein.

  32. #22 Verwirrter (31. Jul 2016 18:33)

    #18 einerderschwaben
    Unsere Stammtischältesten sagen es mir jeden Tag. Seit die Frauen wählen dürfen geht alles den Bach runter.

    Ja, und genau seitdem sind Männer wie Sie und „einerderSchwaben“ gezwungen, als notorische Jammerlappen durch die Weltgeschichte zu laufen.

    Kopf –> Tisch.

  33. Vielleicht sind die Armenier doch von selbst gestorben, wer will schon freiwillig mit Türken zusammenleben?

  34. „Geradezu nötigend und erpresserisch getrieben wurde diese Nachkriegsgeneration, und damit auch ihre späteren Entwicklungen und Handlungen, jedoch auch mit dem vom In- und Ausland ständig wiederholten Stigma der Judenverfolgung und der Judenvernichtung im Zweiten Weltkrieg. Diese ständige moralische Dauerschuldzuweisung mutierte im weiteren Verlauf zu einem kultischen Ritual, zu einer Art zivilen deutschen Religion, die sich letztlich in einem selbstzerfleischenden Schuldstolz manifestierte, der alles weitere Denken und Handeln künftig beeinflussen sollte …“

  35. #22 Verwirrter
    Seit die Frauen wählen dürfen geht alles den Bach runter.

    Dann setzen Sie den Niedergang des Abendlandes zeitlich aber sehr begrenzt an;)

  36. #27 Paula
    Sie können über meine Stammtischältesten sagen was Sie wollen aber es hat schon was.

  37. Gerade wird über einen Großteil der Volksempfänger, von privaten wie öffentlich-rechtlichen Sendern, die Gedenkfeier für die Anschläge in Bayern übertragen.

    Da sitzt die ganze Bande der verantwortungslosen „Verantwortlichen“ mit der selbstgerechten Zuversicht, nie zur Verantwortung gezogen zu werden, und zelebriert ihre zynische Deutungshoheit der „Ereignisse“ mit dem Geschwurbel von „ausgegrenzten“ und „frustrierten“ Tätern und einem „funktionsfähigen Staat“.

    Vorneweg der Bundesgauckler!
    Immerhin mit stockender Stimme, nicht wegen seiner „Betroffenheit“, sondern wegen des offensichtlichen Unsinns, den er uns einreden möchte!

  38. Gerade auf ARD im Interview -Katja Kipping-

    sie verteidigt das von Merkel missbräuchlich angewandte Asylrecht für jeden dahergelaufenen Schmarotzer und möchte sogar noch mehr Asylanten nach Deutschland holen, auf Kosten der Deutschen Steurzahler.

    Da sieht man mal wieder, dass Merkel eine von diesen DDR Linken ist, die seit Jahren in der CDU abgetaucht war um diese einst deutsche konservative Partei von innen zu zersetzen.

  39. #30 Lepanto2014
    Seit 1971 (Appenzell seit 1991, hehe) darf bei uns auch das Weibervolk mitbestimmen. Kommt in etwa hin, 20 Jahre später wurde ein Onkel von mir von einem illegalen Ausländer zu Tode geprügelt.

  40. #5 AtticusFinch (31. Jul 2016 18:10)

    Die Selbstzerstörungswut ist aber auch in anderen westeuropäischen Ländern vorhanden. Ein Blick nach Schweden sollte genügen.

    ————————————————
    Dieser Blick bleibt Otto Normaldepp aber verwehrt, da im öffentlichen Stumpffunk ausschließlich darüber berichtet wird, das bei Schwedenkönigs alles supidupi ist.

  41. #4 Margon (31. Jul 2016 18:10)

    C.F. Weizäcker über die Zukunft und die Deutschen:

    Es ist schon bemerkenswert, was Carl Friedrich von Weizsäcker, der ältere Bruder unseres ehemaligen Bundespräsidenten, vor 25 Jahren (!) in seinem letzten Buch u.a. schrieb.
    Carl Friedrich von Weizsäcker
    “Der bedrohte Friede – heute”, Hanser, München 1994, ISBN 3446176977
    Von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk “Der bedrohte Frieden” 1983 Hanser-Verlag, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet Kommunismus voraus (er wurde ausgelacht).
    Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn,- Gehaltsabhängige zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.
    Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung, (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab) so wie er sie erwartete.

    Zitat:
    1. ..Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
    2… die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
    3…Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staat zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
    4… ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.
    5… Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
    6… Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
    7…Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.
    8… Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.
    9… Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.
    10… Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, das die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
    11…Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
    12…Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, dass skrupelloseste und menschenverachtende System erleben wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon.
    Das System, welches für diese Verbrechen verantwortliche ist, heißt “unkontrollierter Kapitalismus”.
    C. F. von Weizsäcker sagte (vor 25 Jahren), dass sein Buch, welches er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!
    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:
    Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
    Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.

    Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung:
    dass nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt.
    Denn Fakt ist, die kleine Clique denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto:
    “Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben”
    Wie bereits oben erwähnt, Weizsäcker rechnete nicht damit verstanden zu werden.
    Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er:
    “mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen”

  42. Geh ich durch Hamburg in der Nacht, seh ich, das Werk ist bald vollbracht. Einen Mensch mit Niveau wird man nicht treffen, das war mal, jetzt sieht Du des nächsten Clanchefs Neffen. Deinen persönlichen Schutz solltest Du Dir vor dem Ausflug kaufen, sonst machen sie sich platt, nehmen dir Geld und Ehre und werden Dich ersaufen.

    Hamburg 2016 bei Nacht, der Weg zur Islamhölle ist bald vollbracht!

  43. Wollen wir der Wahrheit doch mal in das Auge des Tornados der Armseligkeiten dieses jämmerlichen in der Masse verlorenen Volkes Made in GoMoney schauen.

    Das wars…bis auf hier…wird die Masse nicht rechtzeitig wach.

  44. Sommer 2016: der offizielle Rückfall auf 2.-Welt-Niveau ist vollzogen, die Kugeln fliegen, die Bomben platzen. Unzählige wackere und nimmermüde Bildschirmkrieger wissen, wie man die Schlachten schlägt, in punkto Aufklärung haben längst einen klaren Sieg errungen…

    Ansonsten drücken wir uns halt recht gerne. Zu viert arglose Kurzzeit-Falschparker anzeigen oder mit vereinten Kräften unliebsame Nachbarn oder Kollegen wegekeln, auch wenn es keinen Grund gibt, mit eiserner Konsequenz, Zusammenhalt und gewieften Strategien – das war schon immer unseres. Das Eingemachte war hingegen noch nie so ganz unser Ding…

  45. #32 tamakono (31. Jul 2016 18:39)

    Hier geschieht zur Zeit zu viel, zu extrem, zu kurz hintereinander. Auch Deutsche haben nur ein begrenztes Aufnahmevermögen!, auch wenn das vielfach angezweifelt wird

  46. #21 Hamburger_Jung (31. Jul 2016 18:33)

    Viel Erfolg gewünscht. Der gutmenschliche Willkommensansatz ist bei Heranwachsenden und Invasoren immer falsch. Einfach Mitanpacken bringt es.

  47. #36 afd-sympathisant (31. Jul 2016 18:42)

    Im welchen Stadtteil lebts denn ?

    Wobei, nach Ihren Schilderungen kann man das ja nicht wirklich Leben nennen.

    Ich weiss, die Schlinge wird änger.

  48. Sind die Deutschen etwa dabei, sich an den Terror zu gewöhnen ?

    „Essay
    An den Terror dürfen wir uns nie gewöhnen
    NZZ am Sonntagvon Felix Müller 31.7.2016, 15:21 Uhr
    Risikoforscher erklären uns, Autofahren fordere mehr Opfer als der Terrorismus. Politiker sagen, Europa müsse mit Attentaten leben lernen. Ersteres ist dümmlich, das Zweite eine Kapitulation vor Islamisten, meint Felix E. Müller“

    http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/essay-an-den-terror-duerfen-wir-uns-nie-gewoehnen-ld.108469?reduced=true

  49. Mir liegen Verschwörungstheorien nicht so sehr.
    Aber eines scheint mir klar. Es muss so gewesen sein, dass die jetzige Entwicklung in unserem Land von langer Hand vorbereitet wurde.
    Anders geht es fast nicht.
    Durch „Umerziehung“, ein „neues Denken“, wurde begonnen die Tore zur Öffnung für diese gegenwärtigen Ungeheuerlichkeiten zu öffnen.
    Jetzt stehen sie weit, weit, offen.
    Dazu gehört, dass sie den deutschen Mann derart „umerzogen“ haben, dass 85% wirklich nur noch Memmen sind. Unfähig schnell und präzise eine Entscheidung zu treffen, scheint ihre höchste Befriedigung nur noch den Kinderwagen zu schieben. Da allerdings glänzen sie. Manche benehmen sich als seinen sie die bessere Mutti.
    Wenn früher so gedacht worden wäre, dann hätten die großen Entdecker wohl nicht die Welt umsegelt-sie hätten ja Kindergeburtstage organisieren müssen..
    Solche Typen kommt die Abschaffung der Wehrpflicht ja enorm entgegen.

    Allerdings den Herrschenden auch. Eine Wehrpflichtigen-Armee ist immerhin ein Volk t.w. unter Waffen. In Krisenzeiten ist das oft für die „Oben“ nicht ganz so lustig.
    Außerdem, ein Mann der gedient hat bleibt sein ganzes Leben lang wehrfähig. Auch nach seinem Dienst, er hat ja gelernt wie es geht. Hat auch gelernt mit Härten, Entbehrungen, umzugehen.
    In Yoga-Kursen und Singegruppen lernt man/mann das wohl eher nicht.

    Wenn dazu noch die entsprechende Schulerziehung (spreche nicht von Bildung) kommt, dann bedarf es nur noch eines kleinen Schrittes und die Tore sind offen.
    Diesen Schritt vollziehen dann die System Medien.
    Und alle zusammen tun natürlich Alles um diese Tore auch weiterhin weit offen zu halten.

    Und die, die das wollten ?
    Die sitzen im geheimen, reiben sich die Hände und sichern sich ihre Pfründe.

    Irgendwann aber, das zeigt die Geschichte, „fressen“ sie sich gegenseitig auf.

  50. Glücklich, wer schon alt ist und keine Kinder mehr im Buntland-Feuer stehen hat.

    Wenn man mitansieht, wie heutige Eltern ihre Kinder verhätscheln und verwöhnen und gleichzeitig sieht, daß sie überhaupt nichts für die Zukunft der Kleinen tun kommt man ins Grübeln.

    In spätestens 20 Jahren sind die Hätschelkinder, die Prinzessesinnen und Prinzen Parias. Jämmerliche Elendsgestalten im „eigenen“ Land. Und das nur, weil ihre Eltern und Großeltern auf die Blockpartei-Bonzen und ein paar Brosamen Profit hereingefallen sind.

  51. Müller wünscht sich Zweier-Koalition nach der Wahl

    ——————————

    Oh, der Sieger steht also schon fest…Warum dann noch Wahlen gehen?

  52. #18 einerderschwaben (31. Jul 2016 18:29)
    Ich kann nur Jedem Mann raten , sucht Euch eine Frau aus dem Osten (Ungarn, Polen etc. ,) aus Thailand oder den Philipinen

    Janeeisklar, das ist doch lange bekannt, wer hier keine abkriegt, muß sich eine aus dem Katalog bestellen. Das kostet aber.
    Da haben es die häßlichen grünen TeddybärenklatscherInnen erheblich leichter, die bekommen einen Fickling gratis.

    Tisch.

    Lol & Rofl
    Mannomann, die Jungs beherrschen ja nicht mal Rechtschreibung und Interpunktion.
    Isjaklar, dass die hier nix Gescheites abkriegen.

    Fehlt nur noch Herr INGRES.

  53. #41 Freya- (31. Jul 2016 18:48)

    The Voice of America meldete gestern erneut einen toten Polizisten. Das sind aber keine von „Black lives matter“ herbeigesehnten Nachrichten.

  54. Die Deutschen werden wieder gedemütigt.

    Nicht das erste Mal in den letzten 100 Jahren.
    Das hat wohl Methode!

  55. #46 Johannisbeersorbet
    Glücklich, wer schon alt ist und keine Kinder mehr im Buntland-Feuer stehen hat. Wenn man mitansieht, wie heutige Eltern ihre Kinder verhätscheln und verwöhnen und gleichzeitig sieht…

    Wer keine Hitze verträgt, darf nicht in die Küche gehen.
    Neulich hat mich eine von diesen „Helikopter-Müttern“ positiv überrascht. Kam mit einem Audi vorgefahren, stieg aus, öffnete erst ihrer Tochter, dann ihrem Sohn (ca. 8 Jahre alt) die Tür, und……schickte sie in den Kick-Box-Laden, wo die kleinen Türken das Schlagen lernen. Respekt, die Frau weiß, was ihre Kinder in der bunten Stadt brauchen werden.

  56. #27 Paula (31. Jul 2016 18:35)

    #22 Verwirrter (31. Jul 2016 18:33)

    #18 einerderschwaben
    Unsere Stammtischältesten sagen es mir jeden Tag. Seit die Frauen wählen dürfen geht alles den Bach runter.

    Ja, und genau seitdem sind Männer wie Sie und „einerderSchwaben“ gezwungen, als notorische Jammerlappen durch die Weltgeschichte zu laufen.

    Kopf –> Tisch.

    Mein Kommentar
    #48 VivaEspaña (31. Jul 2016 18:53)
    sollte eine Antwort an Paula sein. (Kam leider nur verstümmelt an, hab ich mich vertippt? und ließ sich erst nicht senden.)

  57. #18 einerderschwaben (31. Jul 2016 18:29)

    Ich kann nur Jedem Mann raten , sucht Euch eine Frau aus dem Osten (Ungarn, Polen etc. ,) aus Thailand oder den Philipinen und lasst die Hände von einer Deutschen …. lasst die deutschen Weiber den Moslems
    ———————————————-
    Ein altes Marinegebet lautet: Gott schütze uns vor Sturm und Wind, und Frauen, die aus Deutschland sind! 🙂

  58. “ scheinen sich die Deutschen erneut nach Tod, Vertreibung und Elend zu sehnen.“

    Ich verwahre mich gegen eine solche Pauschalierung. Ich war mir stets bewusst, was wir für ein schönes und friedliches Land hatten. Dafür war ich auch sehr dankbar. Und ich lasse mir nicht vorwerfen, dass ich quasi selbst Schuld bin daran, dass das Land jetzt den Bach runter geht, weil ich mich nach Elend sehnen würde. Ich hab meinen Beitrag bisher so gut ich kann geleistet, zahle meine Steuern, habe meine Kinder ordentlich großgezogen, war insgesamt ein „Braver Bürger“. Ich lasse mich jetzt nicht in Sippenhaft für die 68er nehmen! Und wenn ich jetzt mit in den Abwärtsstrudel gezogen werde, dann bestimmt nicht aus Todessehnsucht!

  59. #43 Hamburger_Jung (31. Jul 2016 18:49)
    #36 afd-sympathisant (31. Jul 2016 18:42)

    Ich lebe in einem Vorort, bin allerdings viel in Hamburg unterwegs, auch des nachts. Welche Stadteile betroffen sind? Hier nur mal die richtig heftigen Fälle:

    St.Georg, Hammerbrook, Hamm, Rauhes Haus, Billstedt, Billbrook, Mümmelmannsberg, Osdorf, Steilshoop, Veddel, Harburg, Eissendorf, Neuwiedenthal, Altona … reicht das erst mal?

    Da sieht man nach 22.00 Uhr keinen normalen Menschen mehr.

  60. #18 einerderschwaben:

    …trotzdem bleibe ich dabei dass die deutsche Frau Schuld daran ist an dem was ist und was kommt.

    Das war schon im Paradies so. Da stand der Jammerlappen Adam vorm Herrn und sagte, die Frau ist schuld. „Die Frau, die du mir beigesellt hast, gab mir von dem Baum und ich aß.“ Armes Würstchen. Gen 3,12.

  61. Die linke Nachwuchspolitikerin Selin Gören, die Anfang 2016 von „Schutzsuchenden“ vergewaltigt wurde, die Tat zunächst verschwiegen hatte (um den Rechten nicht in die Hände zu spielen), dann doch Anzeige erstattet und dabei gelogen hatte, dass es nur ein Handydiebstahl war und auch Deutsche dabei gewesen wären, hat nun bei der linken Propagandasendung „Panorama“ (die regelmäßig AfD- und PEGIDA-Bashing betreibt) ein Interview gegeben. Sie trägt dabei einen lächerlichen Blumenkranz im Haar und macht dazu eine Visage und Aussagen, die einen IQ weit unter 100 vermuten lassen. Nach wie vor fühlt sie sich selbst schuldig, weil sie durch die Anzeige die „Flüchtlingshetze befeuert“ habe.

    Solchen hoffnungslos linksverdrehten und gehirnamputierten Gutmenschinnen ist wirklich nicht mehr zu helfen. Die würden sich wahrscheinlich für ihre verblendete Ideologie lieber von ihren Schützlingen zu Tode vergewaltigen lassen, als einzugestehen, dass die Warner und „besorgten Bürger“ recht behalten haben.

    Bezeichnend auch der Schlusskommentar von „Panorama“:

    „Nun fühlt sich also Selin Gören irgendwie als Täterin. Die wahren Täter sind bis heute nicht gefasst worden. Ob es wirklich Flüchtlinge waren, ist also unbekannt.“

    http://www.achgut.com/artikel/selbstzerstoererische_ideologieabhaengigkeit

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Opfer-verschweigt-Vergewaltigung-durch-Fluechtlinge,selin100.html

  62. #21 Hamburger Jung

    Hau rein, Jung, viel Erfolg, Du schaffst das!

    Und das mit den 50% find ich eine sehr gute Idee.

  63. Auch hier sind die Deutschen angeblich selbst schuld an ihrer Misere. Vielleicht sind sie das.
    Aber andere haben sie wissentlich und willentlich erzeugt.
    Einschließlich zweier Kriege, einschließlich VErsaille und einschließlich der antiautoritären Achtundsechtziger (Adorno war mit der CIA verbandelt), der Grünen und der Emanzipation bzw. der so genannten sexuellen Revolution. Kinsey, in der Sexualpsychologie hoch verehrt, war ein Verbrecher.
    Dies alles orchestrierte Maßnahmen zur Zersetzung. Macht euch mal selber schlau.
    Die Deutschen sind nicht suizidaler als andere, aber ein großes Volk (zumindest in der Vergangenheit). Das gefällt nicht jedem.

  64. #51 Lepanto2014 (31. Jul 2016 18:59)

    Meine Tochter mach seit 4 Jahren Krav Maga.

    Und in Polen, wenn wir zur Verwandschaft fahren gibt es Schießtraining.
    Dieses Jhar hat unsere Tochter uns überrascht;
    die Direktorin hat uns in die Amtstube zitiert.
    Sarah hätte einen Türken in die Eier getreten,
    weil sie eine deutsche Hure sei. Der übliche Schulhof-Terror halt

    Unsere Tochter war anwesend !

    Direktoren aka Schulleiterin: „So was kann man nicht machen, dass geht nicht“

    Tochter:“ Doch das geht, sogar zwei mal“

    Ich hab sie gefeiert. So geil.

  65. #45
    Was schlagen Sie vor?
    Was denken Sie was passiert wenn ich mit meinem Alubaseballschläger und meinem Reizgas auf die Gäste unsrer Blutkanzlerin losgehe die da am Ratskeller rumlungert, nicht das ich mit dem Gedanken nicht spiele, allerdings wäre Dies keine Lösung des Problems.
    Sollte ich Gewalt in Verzug life erleben seh ich nicht zu, aber es wird im Grundsatz nichts ändern da ca. 35 Mio Männer immer noch abstreiten das es eine Gefahr gibt bzw. zur mit einem Keyboard bewaffnet sind und wahre Stärke nur im posten zeigen.

  66. #71 Heta (31. Jul 2016 19:07)

    Hahaha.
    Aber Mann kann nix dafür. Er hat zu wenig Chromatin. Es ist ein Chromosomenschaden:
    Frau XX
    Mann XY

    Siehstdu? Da fehlt was.
    Da hilft nur Inklusion.

  67. #77 VivaEspana

    „Hüte Dich vor kleinen Männern und Frauen mit rasiertem Nacken.“ Damit bin ich immer ganz gut durchgekommen.

  68. #72 Libero1 (31. Jul 2016 19:07)

    „Nun fühlt sich also Selin Gören irgendwie als Täterin. Die wahren Täter sind bis heute nicht gefasst worden. Ob es wirklich Flüchtlinge waren, ist also unbekannt.“

    Noch ein Nachtrag: Es könnten natürlich auch Außerirdische oder als Flüchtlinge verkleidete „Rechte“ gewesen sein, die extra arabisch und kurdisch gelernt haben, um die Flüchtlingshetze weiter anzufeuern. Und solange wir das nicht ausschließen können, können und dürfen wir auch nicht sagen, dass es „Flüchtlinge“ waren.

    Diesen Gutmensch*Innen ist scheinbar überhaupt nicht klar, dass sie mit ihrem Schweigen, ihren Lügen und ihrem idiotischen Auftreten genau das erreichen, was sie eigentlich verhindern wollen. Hoffentlich machen die weiter so!

  69. #70 afd-sympathisant (31. Jul 2016 19:07)

    Ja das sind die „Hot-Spots“ aka „No-Go-Areas“

    Sie haben noch Jenfeld vergessen.

    Ich wohne in Marienthal.

    Extrem hohe Mieten, hält aber den Abschaum fern.

    Zumindest als Nachbarn, als Plünderungsgebiet natürlich prädestiniert.

    Sie kommen wohl aus Ahrensburg, Norderstedt, Pinneberg, Landkreis Harburg ?

  70. #82 alles-so-schoen-bunt-hier
    Wie gross ist klein in Deutschland? Was bei uns in der CH als Durchschnittsmass gilt, könnte in DE bereits als Zwerg eigestuft werden.

  71. Bei Kopp gefunden:

    „„Hier könnte ein Nazi hängen“

    – neue, umstrittene Satire von Martin Sonneborn“

    „In seinem Facebook-Account hat
    Martin Sonneborn, Chef der Partei „Die PARTEI“,
    das Foto eines satirischen Wahlplakats veröffentlicht.“
    Zu lesen ist: Hier könnte ein Nazi hängen, aufgehängt ist das Plakat an einem Mast.

    Darunter schreibt er: „Die Spiele sind eröffnet! ?#?nazihaengen?“

    http://de.sputniknews.com/politik/20160731/311874405/sonneborn-nazis-aufhaengen.html

  72. Ich habe in letzter Zeit auch wieder so meine Erfahrungen mit den selbst ernannten Gutmenschen gemacht. Sich mit diesen vernagelten Holzköpfen abzugeben ist vergebliche Liebesmühe. Ich bleibe bei meiner Prophezeiung einer erneuten Spaltung. In welchem Teil ich dann sein werde, dürfte klar sein. Als Alternative bleibt noch der „Abflug“. Mal sehen, was so kommt.

  73. #85 Verwirrter

    Guter Punkt. Die Relation ist entscheidend, nicht das absolute Maß. Die Relation lässt den kleinen Mann sich „zu“ klein fühlen, was er an größeren Untergebenen gerne ausläßt. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel 😉

  74. Also wenn ich mir hier die Kommentare so durchlese…

    …muß ich jetzt auch mal einen rausballern:

    -FRAUEN RAUS-!

  75. #6 ramiel (31. Jul 2016 18:11)

    „Es ist schon paradox, dass die nach Deutschland immigrierenden Fremden hier exakt die Kultur verdrängen, die die Grundlage für den Wohlstand darstellt, der diese Menschen dazu motiviert hierher zu kommen, und dass sie hier exakt die Kultur etablieren wollen, die in ihrer Heimat die Zustände hervorgebracht hat, denen sie entfliehen wollen.“

    EXAKT AUF DEN PUNKT GEBRACHT !
    mehr muss man dazu nicht sagen,Bravo

  76. #82 alles-so-schoen-bunt-hier (31. Jul 2016 19:14)
    „Hüte Dich vor kleinen Männern und Frauen mit rasiertem Nacken.“

    #85 Verwirrter (31. Jul 2016 19:25)
    #82 alles-so-schoen-bunt-hier
    Wie gross ist klein in Deutschland?

    z.B. so groß:

    Das Männermagazin „GQ“ lobte prompt die „perfekt sitzenden Anzüge“ des eher zierlichen Politikers (1,75 Meter), attestierte ihm einen „smarten Auftritt“ und kürte ihn in diesem Jahr zum „bestangezogenen Deutschen“.

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/heiko-maas/wie-lange-geht-das-schon-44729372.bild.html

  77. #89 VivaEspaña
    #88 alles-so-schoen-bunt-hier
    Bei Euch wäre ich wohl ein Zwerg aber in der CH senken die Welschen und Tessiner das Durchschnittsmass für Männer und somit gelte auch ich als ausgewachsener Mann:)

  78. #63 VivaEspaña (31. Jul 2016 18:53)

    Also ich habe mich noch nie gegen die deutsche Frau als Frau positioniert. Ich halte überhaupt nichts davon, dass irgendwo die Frauen schöner (oder besser) sein sollen als anderswo. Die sind in der Hinsicht überall gleich sensationell. Die einzige Ausländerin die mir mal per Zufall ihre Gunst geschenkt hat war eine Finnin. Unglaublich schön. Phantastische Silhouette. Unglaublich freundlich. Ich hatte aber auch eine Top-Leistung gebracht! Aber mit solch einer Reaktion nicht gerechnet.
    Es gibt immer wieder welche die mein Herz vor Freude hüpfen lassen. Das ist völlig unabhängig von meiner objektiven, korrekten Analyse der sonstigen Eigenschaften und Fähigkeiten von Frauen.
    Niemals würde ich eine Aussage machen, dass deutsche Frauen schlechter seien oder Brasilianerinnen schöner. Die Schönen sind alle gleich schön. Und für alles andere sind Männer (meist) besser geeignet. Das schon. Und die Besten sind immer Männer! Wobei ich jetzt nicht den Kommentarbereich hier meine, sondern das Berufsleben. Ich denke, so müßte das doch klar geworden sein.

  79. #89 VivaEspaña (31. Jul 2016 19:41)

    Mehr braucht man(n) heute nicht, passende Anzüge.

    Ich dachte immer das wäre Standard ?!

    Character, Seele und Herz; Fehlanzeige !

    Hauptsache er hat die Fingernägel schön.

    Und im Schlafzimmer trägt er vermutlich SS-Uniform und läßt sich auspeitschen.

    Was wir alles mit durch füttern müssen, aber für Lehrer ist kein Geld dar.

    Hauptsache Uschi hat die Haare schön und der Maas schöne Anzüge. Bezahlt von der Arbeiterklasse.

  80. Die Deutschen haben neben dem Hang zum Masochismus und Selbstzerstörung eine große Sehnsucht nach dem Unglück. Alles, was sie tun, wenn sie denn einmal etwas tun, ist verbieten, abstrafen, einschränken, unterdrücken, ausmerzen, selbst die elementarsten Gefühle und die Instinkte. Selbsterhaltungstrieb, Selbstschutz, verpönt und strafbar. In einem Satz: innerlich tot.

  81. #91 Hamburger_Jung (31. Jul 2016 19:56)

    Und bezahlt vom deutschen Mittelstand.

    Wehe wenn der wegbricht !!!!

  82. @#68 dies irae:

    Und ich lasse mir nicht vorwerfen, dass ich quasi selbst Schuld bin daran,

    Gut so.

    Du bist nicht Schuld. Und als Faustregel gilt: Wer immer Dir Schuld einreden will, ist ein Werkzeug des Teufels – meist unbewusst, aber manchmal auch bewusst.

    Das, was sich (mit Ausnahmen) in diesem Kommentarbereich abspielt, spottet jeder Beschreibung.

  83. Zum Thema Frauen und dämliche Gutmenschinnen möchte ich noch bemerken,daß in unserer Stadt genauso viele behämmerte Gutmänner unterwegs sind,deren Lebenselixier das Betüdeln und Betreuen der Invasoren ist.Der Typ Antimann ist oft an spezifisch leicht verlottertem Aussehen zu erkennen,sympathisiert mit links-grüner Politik(und der Antifa)und glaubt,daß Flüchtilanten die besseren Deutschen sind.Auch bei diesen ist Würgereiz als gesunde Reaktion auf deren Anblick garantiert,mit echten Männern haben die nichts mehr gemein.Die Wurzel des Übels ist bei allen,ob Männchen oder Weibchen,die jahrzehntelange Gehirnwäsche in Schulen,Medien und Literatur durch die unselige 68- er Generation.Fraglich,ob das noch zu ändern ist.Wenn ich höre,daß Vergewaltigungen nicht angezeigt werden,um das eigene Weltbild nicht zu zerstören,dann schwindet die Hoffnung noch mehr.

  84. #96 Hamaburger_Jung
    Dazu Zitat von Christian Friedrich Hebbel (1860)
    Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

    Ich hoffe, es wird nie passieren, aber wenn, werden es alle bitter bereuen, die EU, die NATO, die Türken und und und

  85. 68er, Drogen- und Jugendkultur

    Die 68er-Bewegung war ein Produkt des Tavistock-Instituts und der Frankfurter Schule gewesen. Durch
    die permanente Bedrohung eines Atomkriegs, welche besonders durch die Kubakrise und den Vietnam-
    Krieg verstärkt wurde, sei eine leicht beeinflussbare junge Generation geschaffen worden. Diese soll
    durch direkte Einflussnahme des Tavistock-Instituts die Bildung einer Gegenkultur zur Elterngeneration
    suggeriert worden sein, welche sich durch Sex bzw. Freie Liebe, Drogengebrauch (insbesondere LSD)
    und Beat- bzw. Rockmusik auszeichnete. Dies diente den Finanziers des Instituts vor allem dazu den
    Drogenabsatz und so die eigenen Gewinne zu erhöhen.

  86. Der Deutsche Mittelstand, der Anker der Nation, massgebend fuer u.a.

    Moral, Sitten, Tugenden, Disziplin, Kultur, gesunden Menschenverstand, eintreten fuer eigene Interessen

    ist verlustig gegangenen, einer demoralisierten, niemand verpflichteten Konsumgesellschaft gewichen,

    in einem Klima aus grenzenlosen Sozialismus, Verdummung, diktuert von Nichtsnutzen der 3 Linksparteien sowie den vermerkelten Unionsparteien, die sich nur in Nuancen voneinander unterscheiden,

    in Wahrheit jedoch wie in der DDR in einer parteiuebergreifenden Grosskoalition alle verbuendet sind, ob in Regierung oder in Opposition vom Steuerzahler gemaestet werden.

    Die Frage ist, wie konnte all dies von einer polnisch staemmigen Juedin, namens Kasner = Kasniewski, den D untergejubelt werden?

    Kein anderes Land in Europa, hat seine eigene Kultur derartig leichtsinnig und schahmlos, kampflos geopfert, wofuer?

  87. #93 INGRES (31. Jul 2016 19:49)

    Vielleicht noch folgendes: wir hatten ja am Montag Treffen und da wurde dann auch über Frauen geredet. Das ist immer so. Wir sind ja als Jahrgänge 51/52 noch völlig gesund und natürlich groß geworden. Und dy waren die Mädchen schön und man selbst mußte einen guten Beruf bekommen.
    Ja und es herrschte nie Mangel an schönen Frauen, auch während des Feminismus nicht. Also auf Brasilianerinnen oder Philipinninen bin ich nie gekommen. Auch jetzt am Montag nicht, als solche im Gespräch waren. Natrülich sind die alle schön. Aber worauf es ankommt ist doch, dass man irgendwie einen persönlichen Bezug hat. Da sitzt eine an der Kasse und es trifft einen der Blitz. Da sind dann doch allen anderen Frauen der Welt in dem Moment irrelevant. Und auch jede rationale Erwägung. Und was Philipinnen und Brasilien anbelangt, das ist doch eine ganz andere Kultur. Da müßte man sich dich erst zusammen finden. Also eine Frau aus rationalen Erwägungen, etwa dass eine Philippinin brav und ergeben ist. Das ist nichts für mich. Für andere freilich schon. Also das ist dann der Typus: Rente, bequem mit Blick aufs Altenheim. Aber ich bin ja voll aktiv. Ich mache alles und will es so lange wie möglich wie 25 machen. Ich will nicht aufhören, ich verstehe nicht, dass jemand mit 64 Gedanken hat kürzer zu treten, es soll immer so weiter gehen wie immer. Und es muß mich mit Haut und Haaren packen, alles!

  88. Die topologische Psychologie

    ist ein durch Kurt Lewin 1936 begründeter Zweig der Psychologie. Der Mensch wird dabei nicht losgelöst von seiner Umgebung analysiert, sondern in Verbindung mit den Kräften aus seiner Umwelt verstanden. Weiterentwickelt und differenziert wurde sie vor allem innerhalb der ökologischen Psychologie Bronfenbrenners. Aus ökologischer Perspektive ist nach Bronfenbrenner die Umwelt topologisch als eine ineinandergeschachtelte Anordnung konzentrischer, ineinandergebetteter Strukturen zu verstehen, wobei er diese Strukturen als Mikro-, Meso-, Exo-, Makro- und Chronosysteme bezeichnet. Die Verbindungen etwa zwischen den Mikrosystemen können auf vielfältige Art zustandekommen, etwa wenn eine sich entwickelnde Person einen Lebensübergang chronologisch erlebt und in einen neuen Lebensbereich eintritt.

    Quelle: http://lexikon.stangl.eu/7116/topologische-psychologie/
    © Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik

  89. Für H.G. Wells eröffnete die Ankunft der Massenkommunikation, die zum Fernsehen führte, fantastische neue Möglichkeiten der Sozialkontrolle, die weit über die früheren Träume der Massenmanipulations-Fanatiker hinaus gingen.

    Nachdem Sigmund Freud aus Deutschland emigriert war, ließ er sich im Tavistock Institut nieder. So wurde England das Weltzentrum für Gehirnwäsche. Ihre Macht stieg in Amerika immer weiter an, in Zusammenarbeit mit dem CIA wurden durch Bespitzelungen unzählige Daten gesammelt. Heute wurde die Bespitzelung und Datensammlung durch Anwendung der Computertechnik noch leichter und täglich fließen Daten von 1 – 1,5 Millionen Flugreisenden ohne ihr Wissen in das System. Zwischen den Denkfabriken, Meinungsforschungsinstitutionen, Medienunternehmen der USA und dieser Datenbank bestehen enge Verbindungen. Sie erstellen unaufhörlich Profile der gesamten Bevölkerung. Das Fernsehen ist zu einer reibungslos funktionierenden Propagandamaschine für die US-Regierung geworden.

  90. #59 tora (31. Jul 2016 18:50)

    Mir liegen Verschwörungstheorien nicht so sehr.
    Aber eines scheint mir klar. Es muss so gewesen sein, dass die jetzige Entwicklung in unserem Land von langer Hand vorbereitet wurde.
    Anders geht es fast nicht.
    Durch „Umerziehung“, ein „neues Denken“, wurde begonnen die Tore zur Öffnung für diese gegenwärtigen Ungeheuerlichkeiten zu öffnen.
    Jetzt stehen sie weit, weit, offen.

    Ja, da stimme ich mit Ihnen überein. Es fand eine Umerziehung statt. Die Männer sind Nickelbrille-tragende „tolerante“ und „soziale“ Besserväter (Prototyp Joko und Klass) und die Frauen sind zu Schminkweibchen (Prototyp: Katzenberger) oder fetten Möchtegern-Weltverbesserinnen (Prototyp: Natalie Prager)verkommen.

    Außerdem, ein Mann der gedient hat bleibt sein ganzes Leben lang wehrfähig. Auch nach seinem Dienst, er hat ja gelernt wie es geht. Hat auch gelernt mit Härten, Entbehrungen, umzugehen.
    In Yoga-Kursen und Singegruppen lernt man/mann das
    wohl eher nicht.

    Wohl kaum… Ab 40 setzt die Wohlstandsplautze ein.

    Wenn Frau gelernt hat sich zu verteidigen (ohne staatliche Indoktrination) kann sie das ganz genauso gut… Aber in Yoga-Gruppen lernt man das wahrlich nicht.

  91. Na ja – bevor weiter so undifferenziert auf die 68er eingedroschen wird, sollte man eines nicht vergessen: die 68er – das sind wir!

    Jedenfalls zum grossen Teil.

    Wer denn sonst?

    Das Merkel ist keine 68erin. Die DDR-Jugendlichen zu der Zeit waren irgendwie – anders.

  92. #101 Drobo (31. Jul 2016 20:50)

    Das alles ist – mit Verlaub – Schnee von vorgestern. Ggf. von vorvorgestern.

    Das „Weltzentrum für Gehirnwäsche“ sitzt mittlerweile ganz woanders. Und die Methoden sind völlig andere.

  93. #109 Stefan Cel Mare (31. Jul 2016 22:45)
    #101 Drobo (31. Jul 2016 20:50)

    Das alles ist – mit Verlaub – Schnee von vorgestern. Ggf. von vorvorgestern.
    —————————————————-
    Mag sein, aber er holt die Leute damit ab. Schreib doch mal Deine Ergänzungen dazu, ich bin gespannt.

  94. #4 Margon (31. Jul 2016 18:10)

    Gerade sind die neuesten Unfragewerte erschienen: http://homment.com/m7yivoawsb
    Unfassbar die Deutschen! Die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selbst!

    Einer von zahlreichen dreisten Manipulationsversuchen, mehr ist das nicht!

  95. #109 Stefan Cel Mare,

    Können Sie da konkreter werden?

    Das Tavistock Institute ist jedenfalls nicht inaktiv. Laut BBC betreibt es eine Gender Identity Beratungsstelle für Transgender Kinder.Die Zahl der Fälle hat sich wenig überraschend in den letzten sechs Jahren vervierfacht. Wenig überraschend, weil die Geschlechterverwirrung als offen angestrebtes gesellschaftliches Ziel ja zunächst Verbreitung finden musste.

    Aus dem Tavistock Personal und ehemaligen Militärangehörigen (nanu) setzt sich auch eine Kommission zusammen, die Vorgaben für Transgenderismus Schulen erarbeitet hat. So sollen selbst Mädchen- und Jungen-Schulen die flexible geschlechtliche Selbstdefinition propagieren und kleinen Jungen das Tragen von Röcken ermöglichen. 40 private Schulen haben sich bereits selbstverpflichtet.

    Selbstverständlich hat sich die Tavistock Arbeit weiterentwickelt. Die Grenzen des Möglichen wurden verschoben. Die Anfänge des Institutes aber sind kein Schnee von vorgestern, sondern die Voraussetzung der heutigen Arbeit.

    Schweden hat in der Transgender Sache einen zeitlichen Vorsprung.Welche Institute oder Organisationen die Geschlechterverwirrung in Schweden vorantrieben ist mir nicht bekannt, mithin ist mir auch nicht bekannt, ob es Verbindungen zum Tavistock Institut gab oder gibt.

    Weil mich das Thema sehr interessiert und ich bislang von einer Institutionen und länderübergreifenden Vernetzung der Institutionen ausgegangen bin, habe ich nach einem „Weltzentrum“ nie gesucht. Wo soll das beheimatet sein? Sie wissen da offenbar mehr.

  96. @ 108, Stefan Cel Mare

    Nein die 68er sind nicht wir,

    diese Gutmenschenseuche hat saemtliche westlichen Laender ergriffen, dabei ist der Fluechtlingswahn nur ein krankes Anzeichen,

    man sorgt sich um Drogenabhaengige,(auch hier freiwillige)

    Gescheiterte Saeufer beiderlei Geschlechts,

    In/auf der Gosse -schuldigung Strasse lebende,

    minderbemittelte aller Art und Geschlechts

    auch dies sind Zeichen fuer eine kurz vor dem
    Zusammenbruch stehende Gesellschaft.

    Was die Gendervielfalt anbelangt, auch hier, diese Kinder der Konsumgesellschaft, sind fertig.

  97. #110 Orwellversteher (31. Jul 2016 22:59)

    Das ist natürlich ziemlich sensibel, denn ich muss über lebende Personen schreiben, über deren Forschungen und eigentlich auch über deren Anwendung, ohne dabei (noch) existierende Spuren zu vernichten.

    Solange man über Freud, H.G. Wells etc. schreibt, juckt das keinen mehr.

    Mal so ganz allgemein: es gibt da z.B. eine geniale Wissenschaftlerin, zudem (noch) vergleichsweise jung, attraktiv und durchaus kein Arschloch. Sie ist vermutlich diejenige Person, die am meisten über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns weiss – und dieses manipulieren kann. Das Stichwort ist hier die Manipilation (sie nennt das etwas anders, aber egal) des sogenannten „Transcraniums“ mittels elektromagnetischer Wellen.

    Sie begann ihre Karriere damit, dass sie die Theorie in eine Anwendung umsetzte – den unfehlbaren Lügendetektor. An dem nicht nur die üblichen Kandidaten grosses Interesse zeigten; nein, sie erhielt weitergehende Aufträge. Der „Brain Manipulator“ 1.0 (sie nennt ihn natürlich anders) wurde in einem „Testlauf“ dazu verwendet, die Umsetzung der europäischen Nichtraucherdoktrin umzusetzen.

    Das funktionierte anstandslos (jeder hätte dagegen gewettet). Das krasseste Beispiel ist im übrigen Lettland; ein Land, dessen Gesamtbevölkerung(!) zum Stichzeitpunkt zu 60% aus Rauchern bestand.

  98. Die einen sehen die Krankheit. Sie stellen sich vor dem Kranken auf, schneiden Grimassen und suchen sich gegenseitig zu übertönen: „Iiiih, da ist eine Schwellung! Da ist eine Beule, das ist eklig rot, und wie widerlich der Drecksack hustet. Bäh. Pfuiteufel, hoffentlich verreckt der bald.“

    Das sind die Narren.

    Die anderen hingegen sehen den Kranken. Sie forschen Tag und Nacht, um den Erreger zu finden, und zu verstehen, wie er wirkt, in der Hoffnung, eines Tages ein Heilmittel entwickeln zu können. Und auch wenn sie noch kein ursächliches Mittel gegen den Erreger kennen und dafür von den Narren als Spinner und Taugenichtse beschimpft werden, so sinnen sie doch darauf, beim Kranken die Symptome zu lindern, ihm Mut zu machen und vor allem sich abfälliger Bemerkungen zu enthalten.

    Das sind die Heiler.

    Ich denke, jeder weiß selber, ob er ein Narr oder ein Heiler ist.

  99. Die deutsche Geschichte wiederholt sich auf erschreckende Weise. Was Frau Merkel&Co nicht wahr haben wollen viele Deutsche fuehlen sich schon als Fremde im eigenen Land. Vielleicht ist es nur noch eine Frage der Zeit bis man uns bei Nacht und Nebel aus unseren Haeusern und Wohnungen vertreibt um Platz fuer Merkels Neuankoemmlinge zu schaffen. Dann wuerde ein lang gehegter Wunschtraum der Gruenen und anderer Deutschlandfeindlichen Parteien und Organisationen in Erfuellung der Exodus des deutschen Volkes und Deutschland wuerde ganz einfach aufhoeren zu existieren und von der Landkarte verschwinden.

  100. #114 Stefan Cel Mare (01. Aug 2016 00:11)
    #110 Orwellversteher (31. Jul 2016 22:59)

    Im Falle von Einzelpersonen kann man problemlos autobiographische Ereignisse manipulieren. Du vergisst Personen – oder dir fallen die Namen von Personen, die du längst vergessen hast, wieder ein (natürlich ein SpinOff der Lügendetektorforschung). Das aber nur am Rande.

    Der „Brain Manipulator“ 2.0 hatte offiziell die Aufgabe, „rassistische Vorurteile“ zu manipulieren. Inwieweit er erfolgreich ist, sehen wir vermutlich heute.

    Natürlich arbeitet sie nicht allein. Sie hat ein Team, das vermutlich in dieser Form das heutige besagte „Weltzentrum“ ausmacht.

    Ich habe ihre Privattelefonnummer. Aber ich stelle sie natürlich nicht ins Netz. Wär natürlich die Garantie dafür, dass es morgen nicht mehr ihre Privattelefonnummer wäre.

  101. #113 omega (31. Jul 2016 23:45)
    @ 108, Stefan Cel Mare

    Nein die 68er sind nicht wir,..

    Doch. Rein zeitlich: viele von uns waren damals wahlweise Kinder oder Jugendliche. Ich sage nicht, dass wir in Berlin oder sonstwo mitgelaufen sind. Aber wir sind natürlich in diesem Umfeld aufgewachsen und geprägt worden.

    Was Merkel etc. NICHT sind.

    Ausserdem waren die 68er durchaus vielfältig. Was Merkel etc. ebenfalls NICHT sind.

    Feminismus kam erst Anfang der 70er auf. Genderismus gab’s damals nicht; die Ansätze dafür wurden zu recht von Monty Python im „Leben des Brian“ verspottet.

  102. #112 Apusapus (31. Jul 2016 23:30)
    #109 Stefan Cel Mare,

    Können Sie da konkreter werden?

    Bin ich ja nun. Natürlich hängt niemand ein Schild an seinen Laden „Weltzentrum für Gehirnwäsche“.

  103. #114 Stefan Cel Mare ,

    ich denke, dass es einen enormen technologischen und Fortschritt gibt und das Thema Transhumanismus steht ja auch im Raum.

    Aber zu ihrem Beispiel. Können Sie etwas über Zeitraum und Umfang der Aktivität schreiben? Ich fand auf die Schnelle nur eine Weltbank Statistik zum Thema Rauchen, da betrug der Rückgang in Lettland zwischen 2000 und 2012 6 Punkte. Das wirkt zunächst einmal unauffällig.

    Ich denke insgesamt, dass unterschiedliche Techniken parallel zueinander eingesetzt und getestet werden.Zudem gab es z.B. bereits in den frühen Tagen der CIA stets eine Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Unternehmen, was es nicht übersichtlicher macht. Hallo Google – nicht wahr?

    Das Aufpilzen des Bereiches macht aber den Blick auf die Anfänge fast noch notwendiger. Notwendig zumal bei der Fragestellung wie es so weit kommen konnte mit unserem und anderen Völkern, denen nun ein Selbstmordtrieb unterstellt wird, die wahnsinnig geworden erscheinen, vergleicht man sie mit früheren Generationen.Hinter all diesen Entwicklungen zum Wahnsinn stecken aber viel investierte Arbeit, Geld und ausgerichteter Wille.

    Ich denke, es ist immer noch hilfreich sich z.B. mit der Macy Conference zu befassen, einfach um einen Überblick zu gewinnen, beteiligte Personen zu identifizieren oder mit Experimenten wie Woodstock. Aktuelles, so man es findet muss ja nicht dadurch vernachlässigt werden.

    So ein grundsätzliches Bewusstsein für die Manipulationen zu entwickeln ist jedenfalls möglich und notwendig, auch wenn man ohne naturwissenschaftlichen Hintergrund nicht unbedingt jedes Thema erfassen kann, so kann man doch versuchen Muster und Strukturen zu finden.

  104. #119 Stefan Cel Mare,

    da haben sich die Kommentare wohl wieder überschnitten.Ich bitte höflichst um Entschuldigung.

  105. #117 Stefan Cel Mare (01. Aug 2016 00:43)

    Bitte doch die Mods, Deine beiden letzten Beiträge zu löschen. Ich habe mit Deinen Infos schon alles gefunden und fürchte mich jetzt bereits vor meinen … und möchte darüber auch gar nicht mehr weiter googeln. Allerdings finde ich diese Schiene im Vergleich zu allem, was mit sprachlicher oder sublim bildlicher Suggestion zu tun hat, irgendwie schnöde. Da machen Tavistock und Macy und MkUltra mit all deren exzentrischen Gestalten einfach mehr her, so kultig wie Xfiles und schwarze Männer. Oder „chinesische Gehirnwäsche“ (für die es übrigens verschiedene Teilmodelle) gibt (-> R.J. Lifton) – und letztere und andere Kontrollmethoden habe ich live in Anwendung erlebt – mitten in Deutschland unter Merkel – bei vielen und auch mir zwar mit mäßigem Erfolg oder Gegenreaktionen, aber dafür großen Schäden, bei anderen hingegen mit größerem Erfolg und keinen von den Opfern (= dann sogleich Tätern) unmittelbar selbst empfundenen Schäden (gerüchteweise: die Rate an Suiziden oder psychisch-psychosopmatisch bedingten Klinikaufenthalten steigt dann erst mit Verzögerung). (Die merken natürlich, wenn jemand nicht darauf anspringt und die alten Wertvorstellungen und Maßstäbe beibehält, und denen machen sie dann richtig Schwierigkeiten. Es sind dies oft die etwas Älteren, die noch nicht gänzlich in diesem System nach der Wiedervereinigung aufgewachsen sind.)

    MOD: Ernsthaft?

  106. #120 Apusapus (01. Aug 2016 01:09)
    #114 Stefan Cel Mare ,

    ich denke, dass es einen enormen technologischen und Fortschritt gibt und das Thema Transhumanismus steht ja auch im Raum.

    Ja, das auch. Das ist aber nochmal eine andere Baustelle.

    Lettland war Mitte der ersten Dekade, ca. zwischen 2004 und 2008. Klar rauchen die Leute jetzt eben zuhause.

    Ich denke insgesamt, dass unterschiedliche Techniken parallel zueinander eingesetzt und getestet werden.

    Das klingt plausibel. Wird wohl so sein.

    Hinter all diesen Entwicklungen zum Wahnsinn stecken aber viel investierte Arbeit, Geld und ausgerichteter Wille.

    Ich denke, dass etwa bei der genannten Dame primär wissenschaftliches Erkenntnisinteresse dahintersteht bzw. -stand. Sie wollte einfach wissen, wie das Gehirn funktioniert.

    Das ist aber das alte Oppenheimer-Dilemma.

  107. #109 Stefan Cel Mare:

    Drobo glaubt nur, der PI-Kundschaft jeden Verschwörungsscheiß aufschwätzen zu können. Womit er ja partiell nicht unrecht hat.

  108. #122 Orwellversteher (01. Aug 2016 01:22)
    #117 Stefan Cel Mare (01. Aug 2016 00:43)

    Bitte doch die Mods, Deine beiden letzten Beiträge zu löschen.

    MOD: Ernsthaft?

    Müsst Ihr entscheiden. Ich hatte die Probleme dazu ja angesprochen.

    Auf der anderen Seite ist es natürlich auch müssig, vage Andeutungen in den Raum zu stellen, die dann sofort zu weiteren Nachfragen führen. Verständlicherweise.

  109. „Die Tavistock-Strategie ist durch einen einzigen gemeinsamen Nenner identifizierbar:

    Der Einsatz von Medikamenten/Drogen.

    Das berüchtigte MK-Ultra-Programm der CIA, bei welchem nichtsahnenden CIA-Beamten LSD verabreicht wurde, und deren Handlungen wie bei „Meerschweinchen“ untersucht wurden, führte zu mehreren Todesfällen. Die US-amerikanische Regierung musste Millionenentschädigungen an die Angehörigen der Opfer bezahlen, die Schuldigen wurden jedoch nie angeklagt. Das Programm entstand als die Sandoz AG, ein schweizerisches Pharmaunternehmen, das der Londoner S.G. Warburg Co. gehörte, LSD (Lysergsäure) entwickelte. Der Roosvelt-Berater, James Paul Warburg, Sohn von Paul Warburg, welcher das Bundesreservebank-Gesetz (FED) unterzeichente und Neffe von Max Warburg, der Hitler finanziell unterstützte, baute das „Institut für politische Studien“ zur Förderung des Absatzes dieses Medikamentes/dieserDroge.

    Jetzt kommt es :

    Das Ergebnis war die LSD-„Gegenkultur“, gegen die klassische Deutsche Kultur, der 60er Jahre (68ger), die „Studentenrevolution“, welche mit den 25 Millionen US-Dollar von der CIA finanziert wurde.““

    Ein Teil des MK-Ultra [programms] bestand im „Menschlichen Ökologie Fond“; die CIA bezahlte Dr. Herbert Kalman von Harvard für die Durchführung weiterer Experimente zur Bewusstseinskontrolle. In den 50er Jahren finanzierte die CIA ausgedehnte LSD-Versuche in Kanada. Dr. Ewen Cameron, der Präsident der „kanadischen psychologischen Vereinigung“ und Leiter der „königlichen viktorianischen Klinik“, in Montreal, erhielt große Geldsummen von der CIA für die Verabreichung von großen LSD-Dosen an 53 Patienten und zur Erfassung ihrer Reaktionen; über die Droge wurden die Patienten wochenlang in einen Schlafzustand gehalten und elektrischen Schockbehandlungen ausgesetzt.

  110. 68er ein CIA PROJEKT

    68er waren keine Bewegung von Unten, sondern ein Putsch von Oben

    Und genau hier ist die wurzel unseres Problems :

    Das Ergebnis war die LSD-„Gegenkultur“, gegen die klassische Deutsche Kultur, der 60er Jahre (68ger), die „Studentenrevolution“, welche mit den 25 Millionen US-Dollar von der CIA finanziert wurde.

  111. #127 Drobo (01. Aug 2016 01:37)

    Zur Zeit läuft eine weltweite PR Hetze gegen Russland, auch durch Medien in Deutschland.

    Aber nicht mit den von mir genannten Methoden. Dann wären sie effizienter.

    Tatsächlich sind sie alles andere als das.

  112. Also ich habe mit leicht veränderten Suchbegriffen eine Person gefunden, die passen würde. Das hat mir dann nicht mehr behagt. Zu Lettland habe ich nicht weitergesucht, aber was man über Lettland und Technik weiß, würde passen. Nein, ich habe jetzt keine echte Panik vor meinem Rasierapparat.

    Und das mit der chinesischen Gehirnwäsche: ja, ernsthaft, erlebt.

  113. #122 Orwellversteher (01. Aug 2016 01:22)

    Da machen Tavistock und Macy und MkUltra mit all deren exzentrischen Gestalten einfach mehr her, so kultig wie Xfiles und schwarze Männer.

    Die Realität ist eben oftmals weniger filmreif als ein beliebiger Thriller. Dafür aber effizienter. Und – nach aussen hin – harmloser.

    Obwohl es da auch Ausnahmen gibt, wo die Realität jeden Cussler-Thriller alt aussehen lässt. Ist aber jetzt eine andere Sache.

  114. Gehirnwäsche durch passiven Konsum

    In zwei Studien, die unter den Gehirnwäschern und Sozialpsychiatern um Tavistock und unter Experten der psychologischen Kriegsführung zirkulierten,

    belegten Trist und Emery ihre Ansicht, daß schon der Prozeß des Fernsehens an sich ein Gehirnwäschemechanismus ist.

    Sie hatten bei Versuchen festgestellt, daß gewohnheitsmäßiges Fernsehen unabhängig vom Inhalt die kognitiven Geisteskräfte zum Erliegen bringt und auf das zentrale Nervensystem ähnlich wirkt wie eine Droge, was den gewohnheitsmäßigen Fernsehzuschauer zu einem leichten Opfer von Suggestion und Manipulation macht. Weiterhin stellten sie fest, daß diese praktisch gehirngewaschenen „Zombies“ leugneten, daß etwas mit ihnen nicht stimmen könne oder daß eine Manipulationen ihres „Denkens“ überhaupt möglich sei.

  115. http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2006/12/der-ursprung-des-feminismus.html

    Tatsächlich ist der Feminismus von der Elite erfunden worden, ein bewusster sozialer Umbau, um beide Geschlechter zu neutralisieren, in dem man Frauen maskulin und Männer feminin macht. Dadurch werden Frauen gegen die Ehe und die Mutterschaft aufgehetzt und Männer finden keine Frauen mehr, die eine Familie gründen wollen. Es wird ihnen eingeredet, die „Karriere“ wäre wichtiger als die traditionelle Mutterrolle und die von der Elite kontrollierten Medien verbreiten diese Lügenbotschaft. Nur, was für eine Karriere soll das sein? In einem Büro sitzen und Papier von links nach rechts bewegen? An einer Maschine stehen und immer die gleiche Handbewegung machen? Oder wenn es dann mal hoch kommt, als Chefin andere Kollegen anzutreiben und auszubeuten?

  116. #130 Stefan Cel Mare ,

    Nun, ich finde ein „Weltzentrum der Gehirnwäsche“ und eine Wunderwaffe sind wesentlich filmreifer als die Vorstellung über lange Zeiträume zäh arbeitender, meist gänzlich anonymer Personen, die allerdings hier und dort sichtbar an Machtstrukturen angebunden sind.

    Natürlich gibt es absolut reißerische Geschichten speziell über MK Ultra. Der häufig vorherrschende Gruselfaktor stößt mich da ab. Wo allerdings anhand von Dokumenten Nachweis geführt werden kann, man gar nur offizielle Netzseiten besuchen muss oder die Dinge auf Konferenzen offen ausgesprochen werden, sieht es völlig anders aus.

    Sehen Sie, deshalb (Gruselfaktor) suchte ich auch nach dem der Begriff Weltzentrum fiel, auch wenn das etwas unhöflich wirken könnte, gleich mal nach dem statistischen Nachweis.
    Nichts für ungut.

  117. @Rund um Drobo

    Es mag ja Gehirnwäsche-Methoden geben. Aber da die bei mir keine Wirkung gehabt haben und keine haben,sind sie irrelevant. So lange ich existiere, existiert der Unterschied zwischen wahr und falsch und sogar die Wahrheit jenseits jeder Manipulation.
    Was ich allerdings nicht verstehe ist, wie die herrschende Klasse dermaßen verkommen und korrupt sein kann, dass sie sich vollständig der Lüge verschrieben hat.

  118. Nochmal rund um DROBO:

    Etwas prägnanter: Es ist völlig egal, ob unsere aktuelle Situation das Ergebnis einer planmäßigen Verschwörung ist oder sich aus dem zufälligen Zusammenspiel des subjektiv ehrlichen Meinens oder einer Mischung daraus ergeben hat. Ob etwas wahr oder falsch oder gelogen ist, hängt doch nicht davon ab, ob es Ausfluß einer Verschwörung oder des ehrlichen Meinens ist. Das herauszufinden ist Sache einer Meta-Untersuchung. Die Diskussion um wahr oder falsch, sinnvoll oder nicht, ist davon völlig unabhängig. Genau wie der tägliche Umgang mit Frauen oder die konkrete Diskussion mit einer Frau völlig unabhängig davon ist was man jenseits davon über Frauen allgemein für wahr oder falsch hält.

  119. Es mag ja Gehirnwäsche-Methoden geben. Aber da die bei mir keine Wirkung gehabt haben und keine haben,sind sie irrelevant.

    Das sagen alle.

  120. @#135 Apusapus:

    Natürlich gibt es absolut reißerische Geschichten speziell über MK Ultra. Der häufig vorherrschende Gruselfaktor stößt mich da ab.

    Das geht mir ganz genauso.

    Ich halte es inzwischen für eine natürliche Abwehrreaktion. Wir haben die alle, man kann sie ignorieren und abtöten (mit so genannter „Vernunft“) aber man kann sie auch kultivieren und enorm verbessern, indem man sie ernst nimmt. Ein guter Tipp ganz allgemein: Zieht euch keinerlei Gruselberichte und erst recht nicht entsprechende Videos rein, vor allem nicht solche, bei denen Kinder als Opfer involviert sind.

    Nebenbei bemerkt halte ich auch das hier im Kommentarbereich häufig anzutreffende Thema „Kotzen“ bei Talkshows für eine Abwehrreaktion gegen Gehirnwäsche. Natürlich gehe ich nicht davon aus, dass da jemand wirklich erbricht, aber Erbrechen steht für Giftabwehr, und dass diese Analogie gewählt wird, ist m.E. kein Zufall. Es ist ein Zeichen, dass die Abwehr noch nicht ganz tot ist und ausgebaut werden kann.

    Ich befasse mich seit vielen Jahren mit Gehirnwäschetechnik, habe dabei aber diese „Jetzt packt ein Opfer aus“-Geschichten immer angewidert beiseite gelassen. Ich halte sie alle für erfunden. (Das heißt nicht, dass ich grundstätzlich bezweifle, dass teilweise auch grausame Methoden angewendet werden, sondern nur, dass die veröffentlichten Opfergeschichten nicht stimmen, sondern vielmehr… selber Gehirnwäsche sind, und zwar maßgeschneidert auf die Zielgruppe abgestimmte, die sich mit so etwas befasst).

    Ich habe zwar viel dazu gelesen, gehe aber vor allem empirisch vor, d.h. mit Versuchspersonen. Die Hauptversuchsperson bin ich. Ich versetze mich häufig in den Sheeple-Modus, um zu das Gefühl zu erfühlen, das eine Nachricht in diesem Modus bei mir auslöst.

    Aber ich benutze auch andere Leute. Das Internet bietet reichhaltig Möglichkeit dazu z.B. die Kommentarbereiche der MSM. Und wie das obige „Kotzen“-Beispiel zeigt, kann ich es selbstverständlich auch bei PI nicht lassen. Entschuldigung.

    Es ist schon richtig, dass Traumatisierungen die Bereitschaft, Gehirnwäsche anzunehmen, stark erhöhen. Aber sie werden EINGESETZT, und detaillierte Gruselberichte SIND Traumatisierungen. IS-Kopfabhacker-Videos auch.

    Und wer meint, bei ihm wirke das nicht, den möchte ich fragen: „Wo warst du, als du von 9/11 erfahren hast?“ Ich will keine Antwort darauf, ich möchte nur das Aha-Erlebnis auslösen, dass so gut wie jeder das auch jetzt nach 15 Jahren noch weiß. Das ist extrem ungewöhnlich und ist Zeichen einer massiven Traumatisierung, der auch entsprechend massive Gehirnwäsche gefolgt ist.

  121. @#136 INGRES:

    Es mag ja Gehirnwäsche-Methoden geben. Aber da die bei mir keine Wirkung gehabt haben und keine haben….

    Auf die Gefahr hin, dass Du das als Beleidigung auffasst und mich hasst – es ist ohne jeden Zweifel zu erkennen, dass das NICHT WAHR ist.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist, wie die herrschende Klasse dermaßen verkommen und korrupt sein kann, dass sie sich vollständig der Lüge verschrieben hat.

    Dass Du das nicht verstehst, ist u.a. ein Zeichen dafür.

    Davon abgesehen gibt es niemanden, der immun gegen Gehirnwäsche ist, und wer glaubt, er sei das, ist ein offenes Scheunentor. Darf ich Dir raten, diese Überzeugung in Frage zu stellen?

  122. @rund um Drobo:

    Gehirnwäsche ja. Aber die Art von Gehirnwäsche klappt meines bescheidenen Wissens nach nur bei einzelnen, gleichsam anfälligen Menschen.

    Die meiner Meinung nach größere Hirnwäsche ist der Konsum und der damit verbundene implementierte Egoismus. Gerade bei den Deutschen hat das prima geklappt. Es ist unglaublich wieviele Deutsche nicht in der Lage sind zu erkennen, dass sie mit bestimmten Verhaltensweisen die Zukunft ihrer eigenen Kinder auf’s Spiel setzen. Letztens habe ich mich mit einer Frau unterhalten. Sie meinte für 3000,- € würde sie auch im Asylheim arbeiten. Im ersten Moment war ich total baff. Als ich sie dann auf die Gefahren eines Bürgerkrieges hinwies und meinte das dies Verhalten dazu beiträgt meinte sie: Dann haue ich eben ab.

    Tja Leut’s so siehts aus. Einziger Rat den ich geben kann. Deutsche, welche noch nicht vergessen haben was unser Volk geleistet hat. Wer es in die Irre geführt hat und wer jetzt versucht es in die Irre zu führen, tut euch zusammen. Kauft gemeinsam Resthöfe auf dem platten Land. Bildet Gemeinschaften und verteidigt euch im Notfall gemeinsam. Wer jetzt nicht in der Lage ist, Gehirnwäsche zu durchschauen und sich entsprechend zu verhalten ist einfach verloren. Wir jedenfalls werden gegen UNSEREN Untergang kämpfen denn -> WER WILL SCHON IN EINEM SCHWARZ/HELLBRAUN/ISLAMISIERTEN DEUTSCHLAND LEBEN? WIR JEDENFALLS NICHT!!!

    dsFw

  123. @#139 der_seinen_Frieden_will:

    Gehirnwäsche ja. Aber die Art von Gehirnwäsche klappt meines bescheidenen Wissens nach nur bei einzelnen, gleichsam anfälligen Menschen

    Sie klappt bei genau 100,0 % (möglicherweise mit Ausnahme von Psychopathen)

    Selbstverständlich sind aber nicht alle für alle Inhalte anfällig. Einzelne Inhalte durchschaut fast jeder. Die Falle ist, zu glauben, diese einzelnen Inhalte wären’s schon gewesen. Es gibt mehrere Angebote.

    Um ein konkretes Beispiel zu bringen (das aber SEHR an der Oberfläche ist, deshalb aber eben auch für die meisten verständlich).

    Ziel: Zuwanderung akzeptieren

    Angebot 1: Wir müssen diesen armen Menschen helfen, und auch wenn sie ungebildet sind, bereichern sie uns durch ihre Buntheit und Lebensfreude.

    Für alle, die das nicht fressen, gibt es

    Angebot 2: Wir brauchen keine Sozialfälle, aber wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte.

    Und man ist auch nicht rettungslos verloren. Es ist möglich, Gehirnwäsche abzubauen. (vermutlich nicht vollständig, das weiß man nie, da jeder bei sich selber nur die bereits abgebaute Gehirnwäsche erkennt, nicht aber die noch aktive – die kann man nur bei anderen sehen).

    Dass ein teilweiser Abbau stattgefunden hat, erkennt man an mehr oder minder erschreckenden Zuständen „Oh mein Gott, ich war ein Vollidiot.“, die sehr, sehr demütig machen.

  124. #146 Nuada (01. Aug 2016 10:52)

    Es stellt sich die Frage was sie unter Gehirnwäsche verstehen. Wenn sie damit das Programm von z. Bsp. ARD & ZDF meinen, gebe ich ihnen vollumfänglich Recht. Eine Gehirnwäsche wie z.Bsp. im MKUltra Programm funktioniert jedoch nicht bei allen.

    Das Problem ist meiner Meinung nach die unterschiedliche Ausrichtung der primären Ziele innerhalb der Bevölkerung. Für mich ist das primäre Ziel die Rückgewinnung der Souveränität unseres Landes. Für andere ist der Zuwanderungsstop das primäre Ziel. Dieser ist jedoch sekundär, da diese Ziele (Zuwanderungsstop z.Bsp.) erst vollumfänglich erreicht werden können, wenn das Primärziel erreicht ist.

    In einem souveränen Deutschland können wir die NGO’s rauswerfen. Die Medien per Gesetz zur Wahrheit zwingen und/oder diese für Enten massiv zur Kasse bitten. Man kann dann öffentl. Sender zwingen prinzipiell auch die Gegendarstellung zum Mainstream zu bringen.
    Durch solche Veränderungen könnte man den Auslöser solcher Indoktrination vllt. nicht verhindern aber massiv eindämmen.

    dsFw

  125. #27 einerderschwaben (31.Jul 2016 18:29)

    (….)

    Ich kann nur jedem Mann raten, sucht Euch eine Frau aus dem Osten(Ungarn, Polen etc.) aus Thailand oder den Philipinen und lasst die Hände von einer Deutschen – lasstdie deutschen Weiber den Moslems.

    ——————————

    Warum habe ich ein solches Statement von Ihrer Seite schon erwartet ?

    Da kann die deutsche Frau ja nur blaß werden vor Neid auf diese Damen aus dem Osten, Thailand usw.. Nur diese Damen haben Chancen bei solchen Prachtexemplaren, wie Sie es sind, zu landen.

  126. @#147 der_seinen_Frieden_will:

    Es stellt sich die Frage was sie unter Gehirnwäsche verstehen. Wenn sie damit das Programm von z. Bsp. ARD & ZDF meinen, gebe ich ihnen vollumfänglich Recht. Eine Gehirnwäsche wie z.Bsp. im MKUltra Programm funktioniert jedoch nicht bei allen.

    Ich sehe da keinen grundlegenden Unterschied.

    Es hängt sehr viel von den Inhalten ab.

    Einzelne ARD- und ZDF-Propaganda-Inhalte werden von vielen durchschaut. Die Methoden sind naturgemäß milder als bei MK-Ultra, aber die Inhalte sind auch harmloser. Aber auch die Massenmanipulation arbeitet häufig mit „shock and awe“ – Vorsicht ist geboten, wenn überaus starke Emotionen auftauchen wegen Vorfällen, die man nicht persönlich erlebt hat und die auch keine Bekannten getroffen haben.

    Je heftiger der Inhalt (und die Konsequenzen) sind, desto kleiner die Gruppe, bei der es klappt. Jemanden glauben zu machen, Invasoren wären Flüchtlinge, ist einfacher, als jemanden zu einem Selbstmordattentat oder zu Hochverrat an seinem Land zu bewegen. Das klappt natürlich nicht bei allen.

    Das primäre Ziel sehe ich ganz genauso wie Sie. Eigentlich sehe ich sogar davor noch etwas, das man als vor-primäres Ziel bezeichnen könnte: Bevor es möglich wird, irgendwas aus unserem Land rauszuschmeißen, müssen wir eine ganze Menge aus unserem Kopf rausschmeißen – das da mindestens genauso fest sitzt wie die NGOs im Land.

    Und ich meine jetzt nicht oberflächliche Sachen wie von Flüchtlingen gefundene Geldbörsen oder dass der Islam eine friedliche Religion sei etc.
    sondern alte feste Grundüberzeugungen, deren Aufgabe sehr schwerfällt.

  127. Es gab schon vor fast 100 Jahren das Rezept für die Vernichtung der Werte ganzer Völkerschaften.

    Welche tatsächlichen Folgen solche Kulturvernichtung hat, erzählen die Kinder, die in sog. Kommunen großgeworden sind.
    Seelisch schwer gestört und völlig lebensuntüchtig.

    Die NWO-Machthaber brauchen Menschen für ihr verbrecherisches System, die entwurzelt, einsam, skrupellos, süchtig und gierig sind. Darum werden wir ständig durch derartige Meldungen, die der Erosion, der Vernichtung, der Zerstörung und der Aggressionen gegen unseren Glauben dienen, vollgepumpt, langsam aber konstant.

    Wie in Vorbereitung auf den Kommunismus wurden die gleichen Methoden wie für die NWO angewendet.

    Vor fast 100 Jahren propagierte Georg Lukacs, 1919 stellv. Volkskommissar für Unterrichtswesen im ungarischen bolschewistischen Regime von Bela Kun, wie dieses Ziel erreicht werden soll:

    „Ich sehe die revolutionäre Zerstörung der Gesellschaft als die eine und einzige Lösung für die kulturellen Widersprüche unserer Epoche an“

    „Solch ein weltweiter Umsturz von gesellschaftlichen Werten kann nicht geschehen, ohne daß die alten Werte vernichtet und neue von den Revolutionären geschaffen werden.“

    Heute vollenden die Schüler der Frankf. Schule
    in Gestalt der „Grünen“ Kommunisten mit dem Segen von Habermas die Zerstörung unserer wahren Werte des Zusammenlebens als Volk.

  128. Hallo #27 einerderschwaben (31. Jul 2016 18:29)!

    Warum nimmst du dir nicht gleich eine Aische?

    Mit der kannst du machen was du willst, wenn sie nicht pariert gibts aufs Maul!

  129. Liftons Buch berühmtes Buch über maoistische Umerziehung ist vielschichtiger als etwa die durchaus sehenswerte Erzählung von Vera F. Birkenbihl über chinesische Gehirnwäche, und beschreibt neben vielem Anderen den Vorgang einer Zerstörung (symbolischer Tod) im Alten (der Lebenserfahrung, der Vernunft, dem wissenschaftlichen Wissen), der Todeserfahrung und der gnädigen, liebevollen Wiederaufnahme des reuigen Sünders in den Kreis und Wiedergeburt im neuen Geiste der neuen Wahrheit.

    Teil dieses Initiationsritus ins neue Leben im neuen Geiste ist soziale Abgrenzung und Überarbeitung. Die Abgrenzung und Vereinsamung kann man in Deutschland derzeit nicht durch Kasernierung in Lagern erreichen, aber dazu kann dann die Überarbeitung dienen. Nirgends wird diese eingefordert, aber durch gänzlich unklare, ja vielfältig ins sich widersprüchliche Vorgaben und Rahmenbedingungen kann einfach jedes Produkt als unzulänglich oder falsch, bis hin zu grenzwertig und Rechtfertigungsgrund für Kündigung bezeichnet werden. Dies läßt diffuse Anforderungen ins Unermeßliche steigen und das Selbstwergefühl leiden. Dazu gehört, dass Bewertungen nicht vergleichbar sein dürfen, so dass die Sache nicht so schnell auffliegt. (Es funktioniert übrigens sogar noch, wenn aufgeflogen, denn die Not ist groß, s.u.)

    Und wo es die Überarbeitung, Deprivation nicht leisten, treten an deren (und die Angst vor Tod und Strafe) Stelle in Deutschland, anders als in der Situation der Lagerinsassen (Kriegsgefangenen, Dissidenten) bei Lifton u.a., extreme Zukunftsangst, hohe vorherige Investitionsleistung, Indoktrination von Kindesbeinen an, soziale Armut (noch keine Familiengründung möglich gewesen) und ähnliche Dinge. Seit zehn Jahren ist aus der Spaßgeneration eine geworden, die sich ab Mitte 20 im ewigen Prekariat stark verängstigen läßt.

    Heraus kommen Jungschergen, die völlig widersinnige Phrasen sogar in gedankenlosen Nebensätzen nachplappern, die ihnen drei Jahre vorher unmöglich gewesen wären. Viele geben dies wohl auch nur vor, aber aus Sicht des Systems könnte das akzeptabel sein (-> Wittgensteins Sprachspieltheorie, Turingtest, Searles chinesisches Zimmer), denn es zählen die Außenwirkung und der innere Konformitätsdruck, und diese beiden Zwecke sind auch mit einem gewissen Anteil von opportunen oder verängstigten Zustimmungsheuchlern verfolgbar.

  130. Beim Begriff Gehirnwäsche wird vermutlich bei den meisten das Bild der verrückten, fanatischen Wissenschaftlers im Kopf auftauchen. Das karrikaturhafte Bild von Verschwörern, wie man es aus James Bond Filmen kennt.Es sind Bilder, die in er Zeit des kalten Krieges verankert wurden und dazu beitragen, das wir heute so große Probleme damit haben die vielen Ebenen der Gehirnwäsche zu erkennen.Die Filme selbst sind zum Bestandteil der Gehirnwäsche geworden.

    Bewusstseins- und Verhaltensmanipulation sind absolut alltäglich.Das gezielte Erzeugen der Schweigespirale,das Erzeugen von Hilflosigkeit und Angst, die Manipulation durch Bilder, die sich einbrennen, die neurolinguistische Programmierung und, was mir selbst immer wenn ich mich dem Aussetze Übelkeit und intensive Kopfschmerzen einträgt, die Aneinanderreihung absolut widersprüchlicher Aussagen in einem Text, ja manchmal innerhalb eines Satzes.

    Die Vorstellung andere weiße Länder wären so viel freier als wir, die schlicht dadurch erzeugt wird, dass die Unterdrückung unserer Meinungsfreiheit als Projekt Maas oder der Flüchtlinngs- (neurolinguistische Programmierung) Tsunami das Projekt Merkel sei, ist Gehirnwäsche.

    Es ist möglich im Netz die Ursprünge von hate laws zu finden, die nicht in Deutschland liegen und von den betroffenen Bevölkerungen in Kanada, Amerika und Australien – möglicherweise mürrisch – akzeptiert wurden.

    Uns aber wird eingeredet, wir dummen Deutschen würden unserem Untertanengeist entsprechend alles schlucken und die Projekte Maas und Merkel könne man psychoanalytisch von der kranken Deutschen Seele ableiten.

    So führt in diesem Fall das einfache Weglassen von Informationen zur verzerrten Wahrnehmung und in der Folge entsteht der wütende Hass auf die eigenen Leute, die nichts kapieren, blöd, feige und im Fazit typisch deutsch sind.

    Man glaubt zu denken aber „es“ denkt in einem. Das ist gelungene Gehirnwäsche.

  131. #152 Orwellversteher (01. Aug 2016 13:06)
    #149 Nuada (01. Aug 2016 12:51)
    #147 der_seinen_Frieden_will
    #143 Drobo (01. Aug 2016 09:36)
    #125 Stefan Cel Mare (01. Aug 2016 01:42)

    Nachtrag zu meinen Erläuterungen zur Aktualität von Lifton (also ganz altbackener no-tech-Gehirnwäsche):

    Während dieses Verlaufs von psychischem Tod und Wiederauferstehung in der Dankbarkeit und im Bewuußtsein der Gnade und der eigenen Nichtswürdigkeit – also der Brechung des Charakters als Voraussetung für eine Beamtenlaufbahn, welche vielfach auch eine parallele Politkariere ermöglicht -,

    findet Indoktrination (also die Orientierung des Neugeborenen in eine mentales Ideologiegebäude hinein) mit einem entscheidenden Werkzeug statt:

    als Qualifikations- und Prüfungsleistungen werden, neben schriftlicher Selbsterniedrigung („Reflexion“) von den Kandidaten immer wieder die gedanklichen Rechtfertigungen und Anwendungen der ideologischen Lehrsätze trotz deren Widersinnigkeit, deren offensichtlichen Scheiterns an der Realität (welches es zu leugnen gilt) und deren Widersprüchlichkeit in sich und zu anderen, ebenso gültigen Lehrsätzen eingefordert.

    Dabei ist natürlich allzeit die Verwendung politisch korrekter Soprache und von allerlei Bekenntnisfloskeln verlangt.

    Das Ziel ist dabei wohl nicht einmal das Gelingen solcher Rechtfertigungen, sondern die Willenlosigkeit des Kandidaten, seine Bereitschaft zum Kadavergehorsam.

    Und möglicherweise ist all dies letztlich noch nicht einmal das tatsächliche Ziel dieses Theaters. Der tatsächliche Zweck des ganzen Aufwands könnte gar ein Konformitätstest sein, also eine Selektion von geeigneten Kandidaten für den Staatsdienst. Es soll gar nicht unbedingt gelernt werden, es soll vielmehr sichtbar werden, wer (als Erwachsener bereits) brauchbar ist und wer nicht.

  132. @#152 Orwellversteher,

    Sie beschreiben diese Alltäglichkeit, das Lager in dem wir uns längst befinden wirklich sehr gut.Dieses erschöpfte Hinnehmen, das ja durchaus ausreicht, denn es werden nicht so viele Anführer und nicht mal so viele bewusst Akzeptierende benötigt.

    Hoffnungslosigkeit, Hilflosigkeit, Depression in den Menschen zu erzeugen genügt eben auch.

    Und natürlich muss auch jeder Blick hinter den Vorhang oder einfache Neugier mit dem Begriff Verschwörungstheorie ausgebremst werden.

    Gerade weil die uns aufgezwungene Lebensweise Depressionen erzeugt,war ich gestern auf der Suche nach dem „Brain Manipulator“ sehr erschrocken auf eine Wiki Beitrag zum klinischen Einsatz der Deep TMS Technologie zur Behandlung von Depressionen zu finden.Fest steht, es ist ein Wachstumsmarkt. Weniger gesichert ist, laut Wiki, die heilende Wirkung.

    Aber auch ohne das notwendige Spezialwissen zur Beurteilung dieser Technik,kann ich wohl behaupten, dass Depressionen, die durch „das Lagerleben“ entstehen durch Befreiung geheilt werden sollten und nicht durch die Anpassung des Gehirns an das Lagerleben.Das gilt natürlich ebenso für die traditionelle und massenweise Behandlung mit den gängigen Medikamenten.

  133. #151heimat1946 (01. August 2016 12:55)

    Ihr Bezug auf den Kommentar von #27einerderschwaben.

    Danke für die klaren Worte. Gruß Trinity

  134. Ich seh das so:
    Die jüngsten Terroranschläge in D.land waren sowas wie ein „Stresstest“ für die Widerstandsfähigkeit, die Einsicht und die Protestfähigkeit der deut. Bevölkerung.
    Keines der drei Parameter hat in irgendeine Richtung ausgeschlagen. Ja im Gegenteil, der Großteil der Bevölkerung will sich in seiner Feierlaune nicht stören lassen. Aber Kritik an den Verantwortlichen-Fehlanzeige.
    Nachdenken oder gar Umdenken – Fehlanzeige.
    Tja-solch einem doofen Volk kann nicht geholfen werden.

  135. #153 Apusapus (01. Aug 2016 13:29)

    „… die Aneinanderreihung absolut widersprüchlicher Aussagen in einem Text, ja manchmal innerhalb eines Satzes.“
    —————————————————–

    Auf N24, einem GEZ-Sender, der bei mir des Tickers wegen läuft, geschah gestern, unmittelbar vor den Nachrichten, dies:

    Die mit der darauffolgenden Nachrichtenblondine in Aussehen, Kleidung und Habitus verwechselbare und sofort austauschbare Dokublondine sagt am Ende einer der vielen Pseudodokus über die Todesgefahr durch Killermeteore ganz unvermittelt: „Wo sind jetzt Bruce Willis und Ben Affleck, wenn wir die brauchen?“ Sie spielte damit auf den Actionfilm „Armageddon“ aus den 90er Jahren an, der von einem solchen Meteoriteneinschlag und der Rettung der Welt durch Figuren handelt, die von diesen beiden Schauspielern dargestellt werden.

    Die Blondine zeigte dabei aber nicht mehr einen Hinweis auf Ironie oder Scherz, wie er noch vor zehn Jahren unverzichtbar gewesen wäre. Mehreres ist geschehen:

    – innerhalb einer Dokusendung wird im Jargon von Filmkennern geredet und jeder ausgegrenzt, der anstelle der dem Thema angemessenen wissenschaftlichen Fachsprache nicht diese gänzlich unangebrachte Filmkennersprache der Popkultur entschlüsseln kann, weil er das nutzlose Wissen dazu nicht hat.

    – dass zwei Schauspieler eine Naturkatastrophe aufhalten können, wird ironiefrei erzählt (jaja, ursprünglich war alles Mögliche mal ironisch gemeint, was dann zur Verdummung wurde – sehen Sie sich den Werdegang von Stefan Raab oder seinen Imitatoren an, darunter einer ganzen Generation von Fernsehspaßmachern, die sich „Kabarettisten“ nennen), und zwar innerhalb eines Dokukontextes im öffentlich-rechtlichen TV, also innerhalb von Fernsehen, das von der Vertrauenswürdigkeit und dem Bildungsauftrag der ÖR-Medien lebt

    – diese wie-ganz-selbstverständiche und dabei doch ganz aberwitzige Vermengung von Schein und Wirklichkeit findet unmittelbar vor den Nachrichten statt – besonders deswegen fiel es mir auf.

    (Ähnliche Überlegungen wurden ja angestellt, als das distantlose Erlebnis.Geschichtsfernsehen begann, von dem Guido Knopp nur einer von mehreren Vertretern ist.)

  136. #141 Nuada (01. Aug 2016 08:51)

    Weise mir konkret nach, welche meiner bisherigen Kommentare Anzeichen von Gehirnwäsche zeigt. Ich hatte diese Diskussion schon privat. Natürlich hat man mir immer bestritten, dass man ideologiefrei sein kann. Und logisch läßt sich das Gegenteil auch nicht beweisen. D. h. ich kann meine Ideologiefreiheit nicht begründen. Aber nach Wittgenstein müssen sich manche Dinge eben zeigen. Und das zeigt sich eben z. B. in den Kommentaren.
    Ich bin da immer hart geblieben und es ist Teil meines Charakters. D. h. ich war als Kind bereits so, dass ich glaubte immer recht zu haben. Ich kann mich daran erinnern. Und ja da war ich Kind und lag sicher auch mal als Dickkopf (*) falsch. Aber auch das kann ich heute reflektieren. Und da ich heute reflektieren kann, kann man mich nicht gehirnwaschen, außer vielleicht durch direkte physikalische Einwirkung, aber das ist m. W. noch nicht vorgenommn worden, es sei denn es waren Aliens. Ja und man hat mir dann immerhin zugestanden, dass es mit meiner Rationalität wohl außergewöhnlich sein könne, aber ich könne nicht ideologiefrei sein. Doch kann man, es sein denn jemand weist Ideologie in meinen Kommentaren. Dann freue ich mich, denn dann revidiere ich den Fehler und bin wieder ideologiefrei.

    (*) Am meisten hatte ich mich mal verrannt, als ich meinte an Ende des 100 m Laufs würde auch eine Kurve gelaufen. (das lag an der optischen Täuschung durch das Umschalten der Kamera nach den Zieleinlauf). Aber als mein Friseur meinte, dass da keine Kurve gelaufen würde, sah ich meinen Irrtum ein. Ich kann mich genau erinnern, weil die Wahrheit immer so wichtig für mich war und ist. Und durch Erkenntnis späterer Irrtümer bin ich immer ideologiefreier geworden.
    Aber wie gesagt wer mir einen Irrtum nachweist macht mich noch ideologiefreier. Hier im Blog versucht das leider niemand.

  137. Für einen großen Teil der Deutschen, der nicht mehr an den GOTT der Bibel glaubt, mögen die ständigen Dauerschuldzuweisungen kaum verständlich sein. Nur – sie waren und sind immer noch nötig, denn nur, wer seine Schuld bekennt und umkehrt von seinen Sünden, dem wird vergeben werden. Nur sollte auch hinterfragt werden, von wem denn diese Schuldzuweisungen kommen. Und doch geht es vorerst um das eigene Vergehen/Versagen. Und da kann doch zweifelsfrei beobachtet werden, dass die deutsche Nation diesen letzten endgültigen Schritt der Busse noch nicht gegangen ist – trotz vieler Bemühungen und sehr sehr vieler Deutscher, denen Deutschland am Herzen liegt. Der Holocaust ist als ein kollektives Verbrechen anzusehen, demzufolge auch das Elend, das Unrecht, das Deutsche erlitten, ganz klar das Ergebnis dieses Völkermordes waren. Viele haben von der Möglichkeit der eigenen Busse durch Umkehr Gebrauch gemacht, stehen heute absolut auf dem Fundament Jesus Christi und SEINEM Volk – Israel und versuchen, die die diesen Schritt noch nicht gegangen sind, dorthin zu führen. Doch weder eine deutsche Regierung noch die großen Kirchen haben ihre Schuld gegenüber Israelvöllig eingeräumt und sind umgekehrt von ihren Wegen. Ebenso wurden die alten Bündnisse des Todes die das damalige deutsche Reich mit dem Großmufti von Jerusalem schloss oder auch mit der Türkei niemals, aufgekündigt. Wen wundert es da, wenn eine Frau namens Merkel weiterhin ihre Sympathie Menschen des Islams bekundet? Diese Frau nicht begreifen möchte, dass der Islam absolut tödlich ist!
    Untergang, Vernichtung, Vertreibung – das, was man sät erntet man! So steht es bereits in der Bibel – und das ist es, was gerade in Deutschland geschieht. Vor diesem Gericht ( Gott lässt zu, dass diese Dinge geschehen – das nutzt der Teufel aus, um noch viele mit in den ewigen Tod zu nehmen) kann niemand davon laufen, gut für die, die wissen , worum es geht; schlimm für die, die sich zum Handlanger machen ließen und lassen. Hier zeigt sich auch das diabolische des Humanismus, der nun meint mit den „guten Taten“ an den „armen“ Moslems die Schuld an den Juden wieder gut zu machen! Welch ein fataler Irrtum!! Mit dieser Todessehnsucht wird es kein Überleben geben! Nur an den Juden kann wieder gut gemacht werden, was man ihnen antat!

  138. #159 INGRES (01. Aug 2016 15:20)
    Aber als mein Friseur meinte, dass da keine Kurve gelaufen würde, sah ich meinen Irrtum ein.
    ————————————————–
    Mann, da hat Ihr Friseur Sie aber ganz schön geleimt – ein Moslem, nehme ich an. Die „Kurve“ (wie Sie das nennen) in den internatonalem Wettkämpfen wird natürlich nicht gerne gezeigt, weswegen längst Kameras mit ausgleichender Spezialoptik (ähnlich wie Hubbles „Brille“) im Einsatz sind – ein Mysterium bleibt nach wie vor aber, wie die Riefenstahl das ohne hinbekommen hat. Seit der Einführung der sogenannten „Völkerwende“ holen die Europäer da keine Siege mehr, das war frühe „affirmative action“, noch bevor es das Wort dafür gab. Eigentlich ist es ja mehr ein Eck, so daß es längere und kürzere Bahnen gibt. Beim Trainieren dieses berühmten Eckschritts treten die meisten Verletzungen vor den Wettkämpfen auf. Die russische Mannschaft hat nun durch Geheimtraining in Prypjat eine neue Technik entwickelt, seither unterstellt man Doping, um die Vorherrschaft des schwarzen Mannes nicht zu gefährden.

  139. @INGRES: Meine Kommentare bedürfen der Moderation, und meine Antwort an Dich ist verschwunden. Aber egal: Ich wollte Dir ohnehin nur erklären, dass ich über das, was ich in #141 geschrieben habe, Deinem Wunsch nicht nachkommen möchte.

  140. Im Vergleich zu etwa Sizilien ist unser Land auch in der Machthand von dement Greisen … wie bei den Kommies – nur dort waren sie an der Regierung sichtbar, hier sind sie es an der Wahlunrne. Und die Omas fallen auf Scheiegersohntypen rein, und die Opas auf grüne Schlampen, die ihnen Ersatzenkel versprechen, fast in den Spendenlügenvideos mit den Babies. Dabei haben sie die Schalthebel nicht wirklich abgegeben an die Generationen der Jüngeren – nicht an ihre eigenen Kinder, denen sie nie etwas zutrauten in den Krisenzeiten. Sie sterben einfach nicht und haben zuwenig Kinder gezeugt. Es ist die immer die nihilistisch verfressene und egomanische Nachkriegsgeneration 65-80 J., die uns jetzt umbringt – die 68er sind nur ein Teil davon.

  141. Für die logisch weniger Bewanderten möchte ich feststellen, dass die Aussagen, „es gibt keine Ideologiefreiheit“ und „es gibt Ideologiefreiheit“ keineswegs dieselbe Qualität haben. Dass es keine Ideologiefreiheit gibt ist dann nämlich eine ideologische Aussage. Das wollen wir ja nicht, ich jedenfalls nicht.
    Dass es Ideologiefreiheit gibt ist zwar nicht beweisbar ist aber als Regulativ nützlich u. U. erweisbar. Indem man nämlich so lange diskutiert bis man sich einig ist. Bzw. indem man einfach am Thema diskutiert.
    Genau so verhält es sich mit Aussagen, dass es die Wahrheit nicht gibt. Ist diese Aussag war oder falsch. Deshalb denke und argumentiere ich so, als wenn es die Wahrheit gibt. Es kann doch nicht sein, dass ich aufgebe, weil Claudia Roth formal genau so recht hat wie ich!

  142. Die Reaktion des weiblichen Geschlechts ist interessant. Was glauben die Frauen eigentlich was sie zur Abwehr des Islam beizutragen haben? Der Islam zeigt doch was primitive Männer mit Frauen machen. Was wollen die Frauen denn machen wenn der Islam die Macht übernimmt? Der Feminismus hat doch den Boden bereitet. Ich mache den Frauen keinen Vorwurf, dass sie für diese Dinge irrelevant sind. Aber sie könnten ja versuchen einzusehen was ihre Rolle ist. Sie dürfen gerne mit diskutieren. Aber wenn Männer schuld sein sollten am Übel. Die Frauen können es sicher nicht drehen. Sie sind doch nur der Spielball wenn böse (sogar schwache) Männer sich einig sind. Das müßten sie eigentlich bescheiden begreifen.

  143. Was Frauen auch einsehen könnten (also die angeblich kritischen Frauen hier): Die Macht die Frauen errungen haben und wegen der auch mein Leben auf der Spiel steht, haben sie doch nur errungen auf Kosten der Gesellschaft sich nicht mehr wehren zu können. Alle Frauen in politischer Verantwortung sind gesellschaftszerstörend tätig. Sie haben ihre Macht errungen indem sie die minderwertigen Männer bestochen haben, die ebenfalls in Machtpositionen gelangt sind. Und die Frauen halten sich lediglich mithilfe dieser minderwertigen Männer in diesen Positionen. Keine einzige aus eigener Kraft. Bzw. wenn es wie eigene Kraft aussieht, dann ist es rein gesellschaftszerstörrisch. (v.d. Leyen,Merkel, Roth,) es gibt keine Ausnahme. Alle halten sich nur gestützt dadurch, dass auch nur noch minderwertige Männer die restlichen Positionen besetzen.

    D.h. alles was Frauen bisher erreicht haben, haben sie nur erreicht um den Preis, dass diese Gesellschaft vor dem Untergang steht. Müßten sie eigentlich mal drüber nachdenken. Aber wir können das auch gerne logisch diskutieren.

  144. #166 INGRES

    Ich will eine kleine Starthife geben, falls jemand wider erwarten diskutiern möchte. Ich bin mir nicht sicher, dass meine Fettgdruckte Aussage vollst#ndig korrekt ist, Ich hätte sie eventuell einschränken müssen. Aber ich bin seit 5h auf und ich muß auch mal wieder schlafen und konnte jetzt nicht selbst darüber nachdenken, was daran eventuell zu kurz greift. Ich bin echt müde.

    Aber ich gebe noch einen Hinweis. Man müßte nachweisen, dass das was Frauen „erreicht“ haben nicht alles gesellschaftszerstörend war, bzw. nicht den Boden für die Zerstörung der Gesellschaft bereitet hat. Sondern das es auch einen Wert hatte, der lediglich durch Fehlentwicklungen ins Gegenteil verkehrt wurde. Und dann müßte man darüber nachdenken wieso das so gekommen ist. Ich setze dabei voraus, dass allen hier klar ist, dass wir nach Lage der Dinge, die sich jeden Tag verschlechtert, in jedem Fall mit unserem Untergang rechnen müssen, ohne ihn bereits abgehakt zu haben.

  145. Ich muß noch eine Einschränkung machen. Frauen müssen nicht wie Männer untergehen. Männer werden als mögliche Konkurrenten von den neuen Machthabern umgebracht, Frauen werden erobert und begattet. Der Vergewaltigungsparagrapg greift dann nicht. Weder in der alten noch in der demnächst neuen Fassung.

  146. @INGRES:
    Ist Dir Zara Yaqob bekannt?

    Das war ein Negerkönig aus dem 15. Jahrhundert, und vielleicht könnte man sagen: Er war der erste Feminist.

    Tatsächlich war er hochgradig paranoid(was ein bisschen nachvollziehbar ist, da er in einer Zeit und Weltgegend lebte, in der die Thronfolge gern durch Mord und Totschlag geregelt wurde.)

    Wider Erwarten hat er dennoch seine Kindheit überlebt und bestieg den Thron. Natürlich war es notwendig, ein paar Minister und Gouverneure einzustellen, aber, was, wenn die zu viel Macht bekämen? Er traute keinem.

    Also hatte er in seinem Verfolgungswahn die geniale Idee, alle relevanten Posten mit Frauen zu besetzen (genauer gesagt mit weiblichen Verwandten), um keine männliche Elite zu schaffen, die ihm gefährlich werden konnte.

    (Diese Information habe ich aus dem Computerspiel Civilization 4, sie ist daher – was historische Korrektheit angeht – mit äußerster Vorsicht zu genießen, aber darum geht’s ja auch nicht)

  147. #164 INGRES

    Vielleicht rufen Sie diesen Thread nochmal auf.
    Vermutlich gehöre ich zu den von Ihnen genannten „angeblich“ kritischen Frauen, die gerne mitdiskutieren können oder dürfen.

    Ich kenne die PI Seite schon länger und weiß viele Beiträge und Meinungen zu schätzen, u.a. ab und zu auch Ihre Kommentare.

    Immer wenn PI die Themen rund über die sexuellen Übergriffe aufgreift ,sind hier einige Herren , z.T. mit Formulierungen aus der untersten Schublade, sofort am Start. Damit meine ich nicht Sie. Vielleicht haben Sie derartige Kommentare gelesen, zitieren möchte ich an dieser Stelle nicht.

    Das hatte nichts mit einer Meinung oder einer Kritik zu tun. Hier wurde der Haß auf Frauen, insbesondere auf deutsche Frauen, sehr deutlich. Auf eine m.E. schon sehr bedenkliche Weise. Offensichtlich so eine Art Startschuß für die anderen (wenigen) Herren, mal so richtig mit in die Kerbe zu hauen.

    Wir können gern zu irgendeinem Zeitpunkt die Rolle der Frau in der vergangenen und zukünftigen Gesellschaft diskutieren. Ich meine, der Zeitpunkt ist jetzt nicht gegeben. Wir sind ohnehin schon gespalten. Ich sehe unsere Chancen im starken Zusammenhalt. Ja, auch wir Frauen leisten unseren Beitrag, um die Islamisierung zu stoppen. Aber es ist doch unbestritten, in den Schlüsselpositionen mit Entscheidungsbefugnissen sind doch mehr Männer vertreten als Frauen, oder? Sind es nicht die grauen „Herren“, welche von langer Hand die gegenwärtige Entwicklung geplant und gesteuert haben ? Bin ich da wirklich auf dem falschen Dampfer ? Werden wir Frauen hier zu den „Prügelknaben“ gemacht, weil es so schön einfach ist ?

    Ich respektiere jede Meinung. Aber Äußerungen in Fäkalsprache, leider hier auf dieser Seite, scheinbar von Herren, welche sich insgeheim wohl die Steinzeit wieder zurückwünschen, um endlich den Frauen wieder zeigen zu können, wo der Hammer hängt, sind hier fehl am Platz und ziehen das eigentlich hohe Niveau dieser Seite ins Bodenlose. Darum geht es mir , als „angeblich“ kritische Frau. Das ist eigentlich alles. Nicht mehr und nicht weniger.

Comments are closed.