Am Freitag veröffentlichte ein ehemaliger Flüchtlingshelfer auf Facebook einen Bericht über seine Arbeit mit Migranten. Drei Jahre war Daniel A. im Einsatz. Jetzt berichtete er zum ersten Mal über die tagtäglichen Erlebnisse mit den „Flüchtlingen“. Solche Erzählungen sind Gold wert. Zum einen erfährt man von einer beteiligten Person, die monatelang die Situation erlebte, glaubhafte Erzählungen über die schrecklichen Zustände. Zum anderen kann niemand behaupten, dass es sich um einen „rechten Hetzer“ handelt, der die Realität ausschlachten oder instrumentalisieren will. (Weiter bei einwanderungskritik.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. Was macht ein Jude in der „Höhle des Löwen“??????

    Dämlicher geht’s nicht, als Judenhasser zu betreuen!

  2. Hoffentlich outen sich noch viele Flüchtlingshelfer und sagen, was Sache ist.
    Danke Daniel A.

  3. Die vielen tausend Stunden, in denen ich versucht habe, wirkliche Starthilfe zu leisten, sind nutzlos gewesen. Mit mir haben gleich noch drei Ehrenamtler ihre Tätigkeit eingestellt.

    Ehrenamt
    Vorwürfe gegen Kunden – Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

    Bochum. Die Wattenscheider Tafel hat in den letzten sechs Monaten 300 ehrenamtliche Mitarbeiter verloren. Angeblicher Grund: Anfeindungen an Ausgabestellen.

    Die Wattenscheider Tafel beklagt zunehmende Anfeindungen gegen ihre Helfer bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. „Seit Mitte letzten Jahres sind 300 unserer 430 ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgeschieden. Sie wollten diese Respektlosigkeiten nicht länger ertragen“, sagt Tafel-Gründer und Leiter Manfred Baasner (71) und kündigt weitere Einschnitte bei der Verteilung an.

    Seit einem halben Jahr habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert.
    ➡ „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt.
    ➡ Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben.
    ➡ Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen.
    ➡ Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“

    Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

    Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“

    Laut Baasner sind es „zu 99 Prozent“ die ständigen Erniedrigungen, die die 300 Ehrenamtler veranlasst hätten, ihren Dienst zu quittieren. Die Folgen sind bereits spürbar: Die Tafel hat die Zahl ihrer Ausgabestellen in Bochum und Wattenscheid von 36 auf 20 gesenkt. Mit den verbliebenen 130 Mitarbeitern sei es gleichwohl nicht möglich, die Verteilung auf bisherigem Niveau fortzusetzen. Baasner: „Wir planen, dass junge, arbeitsfähige Bedürftige nur noch alle zwei Monate Anspruch auf Lebensmittel haben.“ Noch in diesem Jahr sei die Existenz der kompletten Tafel gefährdet.

    Tip(p) auch die Kommentare lesen.

    🙂

  4. Was der „Flüchtlings“helfer zu berichten hat, ist irrelevant!

    Das deutsche Volk hat seiner Regierung nicht das Mandat erteilt, Neger und Araber in Deutschland anzusiedeln – und Punkt.

  5. Wenn der 3 Jahre für seine Erkenntnisse gebraucht hat, fällt bei dem der Groschen pfennigweise.

  6. #1 Freiheit1821 (22. Aug 2016 21:20)

    Was macht ein Jude in der „Höhle des Löwen“??????

    Dämlicher geht’s nicht, als Judenhasser zu betreuen!

    Vermutlich hat ihn die christliche Feindesliebe inspiriert… ???

    Selbst Päpste waschen Moslemfüße zum Christen-Kopftreten und küssen den Koran und werfen ihre Schäfchen dem linkischen Gender-Islam-Löwen vor…

  7. Keine Chance

    Den wird die Fluechtilantenlobby zu Apfelmus verarbeiten. Was nicht sein kann das darf nicht sein. Viel zu lukrativ ist diese Abzocker-Branche mittlerweile geworden

  8. Mein Mitleid mit Betreuer David hält sich in Grenzen. Ihr müsst wissen ich schreibe aus der Schweiz. Aus dem Tessin. Auch mein Mitleid mit einer Tessinerin welche als Besitzerin einer weiteren Wohnung diese den Flüchtlingen zur Verfügung stellte, ist gleich Null. Wie die Tageszeitung „La Regione del Ticino“ kurz, lapidar und in wenigen Worten berichtet stellte diese Dame einem Ägypter (33)der mit einer Kurdin und ihrem Kind zusammenlebte die Wohnung frei zur Verfügung. Gestern erstellte sie eine polizeiliche Anzeige wegen sexueller Gewalt, versuchter Vergewaltigung. Der Ägypter streitet alles ab und ist seitdem nicht mehr vernehmungsfähig da „wohl auf dem Weg nach Deutschland“. Gruss aus der Provinz. Die Edel-Gutmenschen sterben nie aus und (Ital. Sprichwort) die Mutter der Idiotien geht immer schwanger.

  9. Alles nichts Neues, was Daniel A. da erzählt – aber wie so oft ist die direkte Konfrontation mit der harten Realität die beste Medizin…

  10. „Zum anderen kann niemand behaupten, dass es sich um einen „rechten Hetzer“ handelt, der die Realität ausschlachten oder instrumentalisieren will“
    ————————————
    Doch, genau das werden die Realitätsverweigerer wieder behaupten! Unempfänglich gegen Argumente.

  11. OT

    BRDDR-Staatsratsvorsitzende Merkel für Vollverschleierung u. kriminelle Asylanten?

    Vera Lengsfeld / 21.08.2016
    (…)
    „Was für eine peinliche Vorstellung der CDU-Innenminister der Länder. Letzte Woche haben sie auf Druck der wahlkämpfenden Spitzenkandidaten in Berlin Frank Henkel und in Mecklenburg-Vorpommern Lorenz Caffier Forderungen aufgestellt, unter anderem nach einem Verbot der Vollverschleierung und der Möglichkeit straffällig gewordene Asylbewerber schneller abschieben zu können.

    Prompt wurde dieser Vorstoß, wie es scheint auf Anweisung von Kanzlerin Merkel, wieder kassiert. Ausgerechnet Innenminister Thomas de Maizière, der vorher dieselben Forderungen öffentlich erhoben hatte, musste die Korrektur verkünden…

    Nun hat sich die Kanzlerin selbst öffentlich zu Wort gemeldet und wieder eine für sie typische Merkelei von sich gegeben: „Aus meiner Sicht hat eine vollverschleierte Frau in Deutschland kaum eine Chance, sich zu integrieren“, sagte Merkel dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Merkel weiß also nicht, oder will es nicht wissen, dass eine Frau, die bei uns mit Vollverschleierung herumläuft, sich nicht integrieren will, sondern ein politisches Statement abliefert, dass sie unsere Lebensweise ablehnt…“
    http://www.achgut.com/artikel/schluss_mit_dem_eiertanz_um_die_vollverschleierung

  12. „Pünktlichkeit ist ein Drama-Point.“

    Das ist jetzt auch bei der Arbeitsministerin angekommen.
    Deswegen will die Ministerin den Flüchtlingen Pünktlichkeit beibringen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78749004/nahles-will-fluechtlingen-puenktlichkeit-lehren.html

    Ich bin gespannt auf die 100.000 „Ein Euro Jobs“, die Nahles einrichten will.

    Das müssen ja alles Jobs werden, wo man sich nicht anstrengen muß, sonst kriegen unsere traumatisierten Schutzsuchenden den nächsten Trauma-Schub!

  13. Wünschenswert wäre doch, wenn das zwangsfinanzierte Fernsehen endlich mal darüber ausreichend und ungefärbt berichten würde.
    Aber das wird wohl ein Wunschtraum bleiben.

  14. Kein Mitleid mit „Flüchtlings“-Helfern. Die sollten besser einheimischen Senioren oder behinderten Menschen helfen – aber nicht den Asylforderern den A…. auswischen!

  15. ich verstehe bis heute nicht, weshalb das Hirn bei F…ingen dermaßen aussetzt!
    Ist das Xenophilie von feinsten oder einfach dieses dumme Gequatsche von der Wiedergutmachung, weil der Opa oder Urgroßopa vom Wachturm gefallen ist dabei dem GröFaZ huldigte?

    Was sind das Helferborgs?

  16. #13 Tritt-Ihn (22. Aug 2016 21:37)

    Grundsätzlich ist auch zu befürchten, dass die Fremden unser Lohnzahlungssyytem mit allem drum und dran, ähnlich wie ein Kleinkind, nicht verstehen!

    Besser wäre täglich, das Geld in die Hand zu drücken! Also sofortiges Belohnungssystem. In 10 Jahren kapieren die es dann evtl…

  17. Ich habe irgendwie so ein Gefühl, daß der Autor demnächst entsetzt vom Beifall von der falschen Seite berichten wird… er warnt ja auch schon, wie es sich für einen anständigen Helldeutschen gehört, vor dem ominösen „Rechtsruck“.
    Und er hat immer noch nicht kapiert, trotz drei (!) Jahren vor Ort, daß es Menschen gibt, bei denen eine Integration unmöglich ist, weil sie keinerlei Interesse daran haben und darauf scheißen, sondern spricht vorwurfsvoll von nichtvorhandenen Plänen der Politik.
    Unabhängig vom generell desolaten und nur noch mit Begriffen wie hypnotisiert und hysterisch zu beschreibenden Zustand der politischen Kaste, für die ich nur noch tiefste Verachtung übrig habe:
    Die haben keinen Plan und es gibt keinen, bzw. kann auch gar keinen geben, das Ganze ist ein Ding der Unmöglichkeit.
    Aber diese Tatsache will eindach nicht in den Guntmenschbetonschädel hinein, eine geistige Totalverweigerung, oder kognitive Dissonanz.
    Aber eine Auseinandersetzung mit der Realität war noch nie eine Stärke der Linken.

  18. #19 WahrerSozialdemokrat

    Vor zwei Tagen las ich, daß jetzt monatlich 10.000 Flüchtlinge in die Arbeitslosigkeit wechseln.

    Die Arbeitsämter werden sich freuen.
    Rudimentäre Sprach und Schreibkenntnisse, schlechte Umgangsformen, Probleme im Umgang mit Frauen.

    Das Drama geht jetzt erst richtig los !

  19. Ich find seinen Post gut und habe das gerade auf FB mit einem persönlichen Post dokumentiert. Besser spät aufwachen als nie.

  20. Die HUST harmlosen Vorfälle in der Bochumer Tafelrunde sowie die Schilderungen dieses wackeren Gutmenschen beweisen nur eins: das Geduldsventil des Michels steht kurz vor der Explosion.

    In Mecklenburg-Vorpommern wird es sich zuerst entladen.

    Auch die Deutschen besitzen noch Restbestände von Selbstachtung.

  21. #28 lorbas (22. Aug 2016 22:11)

    #25 Tritt-Ihn (22. Aug 2016 22:01)

    #24 lorbas

    Die Bild-Zeitung macht uns neugierig.

    Morgen kommt der neue INSA-Meinungstrend.
    Die Bild weiß anscheinend mehr.

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/wahlcheck/ueberraschung-bei-der-afd-47445276,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Vermutlich liegt die AfD knapp über der 5% Hürde.

    ——————————

    Das wäre eine Überraschung. Werte über 25% sind dagegen keine Überraschung

  22. #30 Cendrillon (22. Aug 2016 22:13)

    Die HUST harmlosen Vorfälle in der Bochumer Tafelrunde sowie die Schilderungen dieses wackeren Gutmenschen beweisen nur eins: das Geduldsventil des Michels steht kurz vor der Explosion.

    ——————–

    Stimmt. Vielleicht wäre es eine gute Idee schonmal Vorräte anzulegen.

    oops

  23. Der GER-mane wird nun bis auf das Blut gereizt.
    Ein Sozialspiel, wie Soziologen glauben,
    dass die zivilisatorische Schicht resistent
    sein wird!

    Lieber Soziologe, Du wirst ERWACHEN!

  24. #29 alexandros (22. Aug 2016 22:13)

    War der Notstand Vorbereitungs Apell ein Hinweis auf die mögliche Eskalation in Syrien, wenn die Türkei als Nato Mitglied in Syrien eingreift?

    Nordsyrien: Türkei greift Stellungen von IS und Kurden an
    Dh es kommt zu einem Konflikt zwischen der Nato und Russland?

    ———————-

    Die Türken zerbomben nur wieder die Kurden.

    Der NATO – Russland Konflikt kommt aber trotzdem.

    http://www.vol.at/werden-uns-verteidigen-scharfe-warnung-von-us-general-an-russland/4860373

  25. 3 lorbas (22. Aug 2016 21:23)

    „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“

    ———————-

    man sollte überall ranschreiben

    „Nur noch für Deutsche“

    Gilt auch für Sozialhilfe und Harz-Bezug.

    Das hätte schon vor 30 Jahren passieren müssen.

    Kagg was auf die politische Korrektheit.

    Oder was die rot/grünen Idioten dazu sagen.

    Ob man was gibt oder nicht,auf die Schnauze
    kriegt mans eh..

  26. was für eine Geheimnistuerei, diese kollektive Wahrnehmung durch Schwarmintelligenz, von allen zusammen getragenen Fakten, die sich die Leute auf der Straße schon lange hinter vorgehaltener Hand über diesen Asylirrsinn erzählten, bestätigen nur das diese Einblicke und Berichte von Insidern “ Whistleblowern “ Kennern und von Eingeweihten, wie dieser Polizistin Tania Kambouri z.B., richtig sind, es spiegelt nur das wieder, was ich schon für mich befürchtet, vermutet und wahrgenommen habe

  27. Wie sagte der clevere weissrussische Präsident Lukaschenko bei der Unabhängigskeitsfeier Anfang Juli in Minsk: „Weissrussland bleibt weissrussisch,denn es ist das Land der Weissrussen.Wir werden weder der „Russischen Welt“ noch der NATO beitreten und wir werden auch keine Nomaden-Wanderer aus anderen Kontinenten bei uns aufnehmen.Wir schützen unsere Grenzen gegen Jeden und das bleibt auch so,denn unsere Unabhängigkeit ist uns heilig“!

  28. Ein Gutmensch ist also aufgewacht? Fehlen noch ein paar Millionen mehr

    Wer sich die Kommentare zu Daniel. A’s auf Facebook durchliest dem wird schnell klar, dass immer noch genug Gutmenschen solche Berichte für „rechte Hetze“ halten.
    Immer noch wird den Medien nach dem Mund geredet, die AfD sei „eine rechte Partei“ und „wir (?) schaffen das“

    Der Leidensdruck ist offenbar noch immer nicht hoch genug.

    Aber ich bin zuversichtlich, dass sich das ändern wird, da Merkels Gäste ihre Masken immer schneller und öfter fallen lassen.

  29. Glaubte denn wirklich jemand an die „Heile Welt“ hinterm Invasorenzaun?
    Aber das ist alles egal,die Ruhe wird sich mit Geld erkauft,die Gewinne fliessen auch wie die berühmte Milch und Honig und der Rest spielt keine Rolle.
    Ja und falls etwas schief geht,sind es traumatisierte,Blitzradikalisierte,psychisch gestörte Schutzsuchende,die man auch noch als Einzelfälle titutliert und als Krank darstellt.
    Dies sind die Auswüchse der Hilflosigkeit und des Versagens unserer Politdarsteller.
    Die haben alle voll in den Dreck gepackt,wissen,dass,wenn die Wahrheit ans Tageslicht käme,sie und ihre Parteien am Ende wären.
    So muss halt weiterhin gelogen,betrogen und verharmlost werden,die Wahrheit würde ganz Deutschland verunsichern.
    Nur,begreifen die Menschen langsam,was von Politverbrecher Seite aus, dem Deutschen Volk angetan wurde,ich hoffe,die Zeit bis zu den BT-Wahlen reicht, um auch viele andere Wähler, vom Versagen der Politik und den Verbrechen am Deutschen Volk zu überzeugen und damit auch einen Gesinnungs-und Politikwandel herbeiführen zu können…

  30. Das Wort Ehrenamt besteht aus „Ehre“ und „Amt“. Wenn die ausgeführte Arbeit kein akzeptiertes Amt ist, kann man auch nicht erwarten, dass einem Ehre zuteil wird und wenn die betreffende Person das nach einem Jahr immer noch nicht gemerkt hat, steht sie „auf dem Schlauch“ und ihr wird wohl kaum zu helfen sein.
    Immer ran mit den un- oder minderbezahlten Arbeitskräften, damit sich deren Verwalter bzw. Einsatzleiter die Taschen richtig vollhauen können!

  31. mein kollege ist selber türke und moslem.er hat über einen caterer im asylheim gearbeitetan der essensausgabe.er lässt auch normal nix auf den islam kommen. er meinte zu mir 90% die grösstenhurensöhne die man sich vorstellen kann.

    da hat er jmd essen gegeben und der jenige hat das mit einem breiten grinsen in den mülleimer entsorgt.auf der toilette zertretene brötchen und marmelade und butter an der wand geschmiert. dann wird verlangt,dass ein koch aus deren land kommt.jedentag brötchen gebt ja gar nicht. die putzfrau wurde auch schon belästigt. gestank zum kotzen in der bude.dann klaut einer aus dem 2.stock jmd aus dem 3. stock sein handy und will es einem aus dem ersten stock verkaufen .tumulte beim frühstück.die vier securitys ziehen lieber speed un kiffen im bgeschlossenen kabüff. dann kam die frageob das essen helal sei.mein kollege meinte keine ahnung ich hab das nicht geschlachtet.dann kamen agressive reaktionen

    aber der knaller kommt noch.eine griechin n
    hat immer brötchen auf eigene rechnung geholt und meinte dann zu den leuten muss doch nicht sein wie ihr euch benehmt.in eurem la d würdet ihr mir doch auch helfen.antwort : du bist christ wir müssen dir nicht helfen wi sind moslem du musst uns helfen.

    da wisstihr bescheid aber wenigstens ehrlich

  32. #44 Blimpi (22. Aug 2016 23:08)

    Glaubte denn wirklich jemand an die „Heile Welt“ hinterm Invasorenzaun?
    Aber das ist alles egal,die Ruhe wird sich mit Geld erkauft,die Gewinne fliessen auch wie die berühmte Milch und Honig und der Rest spielt keine Rolle. …

    Die Aufforderung der Bunderegierung zum Anlegen von Notvorräten kann entweder bedeuten, dass man in Kürze Meldungen über enormes Wirtschaftswachstum braucht oder dass irgendeiner Person schwant, dass die Kacke am Dampfen ist.

  33. Und für diese Erkenntnisse hat der Typ 3 Jahre gebraucht?

    Man man man…

    Außerdem schwafelt er immer noch von dem schrecklich-schrecklichen Rechtsruck, den er befürchtet und:

    „Das Schlimmste daran ist, dass die Politik nicht mal die Idee eines Plans für eine gelungene Integration hat“

    Der glaubt also immer noch an das Märchen von Integration.

  34. was ein widerlicher typ dieser daniel a ist.
    einfach keinen bock mehr auf bereicherer..

    und jetzt?
    wer kümmert,intregiert jetzt diese bereicherer?

    die habt ihr vögel,teddybärenschmeisser durch euer verhalten doch hierhergeholt.

    keinen bock mehr!!!
    wer soll denn jetzt für euch bock haben?
    warum habt ihr vor einem jahr nicht euer hirn eingeschaltet als es wichtig war ihr schwachköpfe?

    ihr habt unser land ruiniert,ihr habt diesen irrsinn bejubelt.

    dich daniel müsste man sofort ins nächste flüchtlingscamp stecken.

  35. 48 pragmatikerin

    Ich habe da eher einen Bankencrash oder den Zusammenbruch der Aktienmärkte in der Nase.

    Klar,die Innere Sicherheit ist natürlich auch ein Thema und Angriffe auf „Sicherheitsrelevante Einrichtungen“ Atomkraftwerke ect. stehen ja auch noch im Raume..
    Irgendwas scheint da im Busch zu sein,bemerkenswert ist ja auch,daß andere Staaten in der Hinsicht gar nichts auf dem Sender haben,falls in den nächsten Tagen auch von dort entsprechende Aufforderungen kämen,brächte das etwas Licht ins Dunkel…

  36. #50 neuheide (22. Aug 2016 23:50)

    Mit der „richtigen“ Ausrüstung kümmere ich mich darum!!
    Allerdings ist Integration nicht das von mir verfolgte Ziel!

  37. Euch ist offenbar nicht aufgefallen, dass der Bericht über 1 1/2 Jahre alt ist.
    Die ganzen Kommentare sind von Februar 15.

  38. #13 Tritt-Ihn (22. Aug 2016 21:37)

    „Pünktlichkeit ist ein Drama-Point.“

    Das ist jetzt auch bei der Arbeitsministerin angekommen.
    Deswegen will die Ministerin den Flüchtlingen Pünktlichkeit beibringen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78749004/nahles-will-fluechtlingen-puenktlichkeit-lehren.html

    Ich bin gespannt auf die 100.000 „Ein Euro Jobs“, die Nahles einrichten will.
    ………………………………….

    Die Moslems wollen lieber EINEN 100,000 Job!
    🙂

  39. #4 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (22. Aug 2016 21:27)

    Was der „Flüchtlings“helfer zu berichten hat, ist irrelevant!

    Das deutsche Volk hat seiner Regierung nicht das Mandat erteilt, Neger und Araber in Deutschland anzusiedeln – und Punkt.
    ____________________________

    Dem ist nichts hinzuzufügen, genau so ist es!

  40. Die Integration ist nicht nur eine Frage des Wollens,sondern auch des Könnens! Und nun fragt euch doch mal: Könntet ihr euch in Syrien oder Sauarabien integrieren,auch wenn ihr wolltet?
    Also ich nicht!
    Ich erwarte von den sog. Flüchtlingen überhaupt nicht,dass sie sich integrieren. Sie können es auch nicht. Und das kann ich sogar verstehen. Aber erkläre diese anthropologische Tatsache mal den ganzen Dummmenschen hier!

  41. #49 Joerg33

    Auch das „Märchen von der Integration“ ist völlig irrelevant. Selbst wenn sich diese Leute hier irgendwie unter vielen Kosten und Mühen integrieren ließen – wir brauchen und wollen sie hier nicht.

  42. #56 Kapitaen Notaras (23. Aug 2016 00:48)

    ———————————————

    Ja, stimme Dir 100% zu.

  43. Tja, da kann man mal sehen, wie schnell doch nur ein paar tausend Stunden Flüchtlings- und Integrationsarbeit den wahren Charakter eines Deutschen aufzudecken vermögen.

    Prof Heitmeyer (Soziologe Bielefeld) könnte jetzt seine wissenschaftliche Studie noch weiter verfeinern, wobei von

    „eine Vereisung des sozialen Klimas“

    und

    „verrohendem Bürgertum“

    auf eine „Vereisung des sozialen Klimas und verrohendes Bürgertum speziell bei den Ur-Deutschen Männern in der Flüchtlingshelferindustrie“ geschlossen wird.

    Rechts ist also nun auch in der Mitte der Asylbetrügerindustrie angekommen. Da müssen nun aber Heiko Maas und Anetta Kahane (Kampf gegen Rechts) ganz besonders aufpassen und beobachten.

    Aber es ist auch mal wieder an der Zeit etwas Positives zum Besten zu geben.
    Nicht das Rumgemaule von irgendwelchen Jung-Nazis die in der Rapefugee-Industrie arbeiten, sollte auf Facebook lang und breit getreten werden, sonden über den Spirit diese moralisch weit über ihm stehenden Motivierten wird viel zu selten gesendet. Kann das nicht mal wieder ein Sondersende-Tatort oder eine Sondersende-Maus machen ?

  44. #59 wolaufensie (23. Aug 2016 01:08)

    A propos Heitmeyer: Lange nichts mehr von dem gehört. Es geht ihm hoffentlich gut. So schnell wie Bielefeld sich demographisch verändert, dürfte auch Heitmeyer irgendwann bereichert werden. Seine „Studien“ könnte er dann unter ganz anderen „Gesichtspunkten“ verfassen…….

  45. Wir sind des Geyers schwarzer Haufen, heia hoho,
    und wollen mit Tyrannen raufen, heia hoho.

    Refrain: Spieß voran, drauf und dran,
    setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

    Wir wollens dem Herrn im Himmel klagen, kyrieleys,
    daß wir den Pfaffen nicht dürfen totschlagen, kyrieleys.

    Uns führt der Florian Geyer an, trotz Acht und Bann,
    den Bundschuh führt er in der Fahn‘, hat Helm und Harnisch an.

    Als Adam grub und Eva spann, kyrieleys,
    wo war denn da der Edelmann? kyrieleys.

    Des Edelmannes Kindelein, heia hoho,
    das schicken wir in die Höll’ hinein, heia hoho.

    Des Edelmannes Töchterlein, heia hoho,
    soll heute uns’re Buhle sein, heia hoho.

    Nun gilt es Schloß, Abtei und Stift, heia hoho,
    uns gilt nichts als die Heil’ge Schrift, heia hoho.

    Das Reich und der Kaiser hören uns nicht, heia hoho,
    wir halten selber das Gericht, heia hoho.

    Ein gleich’ Gesetz das wollen wir han’, heia hoho,
    vom Fürsten bis zum Bauersmann, heia hoho.

    Wir woll’n nicht länger sein ein Knecht, heia hoho,
    Leibeigen, frönig, ohne Recht, heia hoho.

    Bei Weinsberg setzt es Brand und Stank, heia hoho,
    gar mancher über die Klinge sprang, heia hoho.

    Sie schlugen uns mit Prügeln platt, heia hoho,
    und machten uns mit Hunger satt, heia hoho.

    Geschlagen ziehen wir nach Haus, heia hoho,
    uns’re Enkel fechten’s besser aus, heia hoho.

  46. man sollte überall ranschreiben

    „Nur noch für Deutsche“

    Gilt auch für Sozialhilfe und Harz-Bezug.

    Das hätte schon vor 30 Jahren passieren müssen.

    Kagg was auf die politische Korrektheit.

    Oder was die rot/grünen Idioten dazu sagen.

    Ob man was gibt oder nicht,auf die Schnauze
    kriegt mans eh..

    Da müsste es erst mal einen gesellschaftlich großen Konsens geben was ein Deutscher ist. Gesetz und Eigen- und Extern-Privatmeinungen gehen da weit auseinander.

    z.B. der München-„David“ der behauptete einer zu sein. Ich tue mir schwer diesen einzuordnen, unabhängig von seinen Taten.

  47. #61 johann (23. Aug 2016 01:20)

    Oops ein /del nicht erkannt ?

    Naja, Heitmeyer ist mittlerweile 71.

    In der Süddeutschen stand vor einigen Wochen er wäre 76, aber das liegt wohl an der neuen Schreiberinnenbrut in allen Medien, die ausser Handy und Abschluss in „Irgendwas mit Sheicmedien“ nichts gelernt hat.

    Ja, Heitmeyer schreibt wohl hin und wieder noch mal in grünen SPD-Zeitungen. Bin über seinen Kommentar, der sich auch wieder um die Asyl betrüger industrie drehte, in der zufällig mal gelesenen Süddeutschen gestoplpert.
    Allerdings lehnt er sich wohl verbal nicht mehr so weit aus dem Fenster wie früher noch. Es pätschert nun mehr konzilianter im Sowohl-Als-Auch-Stil aus ihm heraus.
    Da er wohl immer noch sehr eitel ist, wird man bestimmt noch öfter mal was von ihm hören.
    Sein Fehlen in den sozialen Medien liegt allerdings wohl daran, dass die schnelle Rückkoppelung dort nicht so nach seinem Geschmack ist. Immerhin wäre das eine Einsicht in die eigene Fachbereichs-Kompetenz.

  48. Augsburg: Nigerianischer Vergewaltiger festgenommen

    Der sexuelle Übergriff auf eine 18-jährige Studentin in der Nähe des Bahnhofs war wohl schlimmer als ursprünglich angenommen. Es besteht laut Kriminalpolizei Augsburg inzwischen der Verdacht auf eine Vergewaltigung. Die Beamten haben am Freitag einen 36-jährigen Mann nigerianischer Herkunft festgenommen, der der Frau die Gewalt angetan haben soll. Der Verdächtigte ließ sich in seiner Wohnung in Neusäß widerstandslos festnehmen.
    (…)

    Mann soll 18-Jährige vergewaltigt haben – Polizei sucht Zeugen – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Mann-soll-18-Jaehrige-vergewaltigt-haben-Polizei-sucht-Zeugen-id38868502.html

  49. Eigentlich ist die Sache einfach: Wir sind in ihren Augen Ungläubige, minderwertige Menschen. Warum sollten die auch Gesetze von Ungläubigen befolgen oder gar respektieren? Man muss nur mal deren Gebetsbuch zur Hand nehmen. Viele denken sicher bei den tagtäglichen schrecklichen Fernsehbildern, daß man diesen armen Menschen helfen sollte. Die müssen sich jedoch erstmal selber helfen. Mitleid und Nächstenliebe sind zwar schöne christliche Charakterzüge, aber im Umgang mit radikalen Moslems eher schlechte Ratgeber.

  50. Die rapefugees fehlen, das merkt man auch bei Welt-online, schaut euch die Bilder an (trotzdem sorgt Merkel für Stimmung):

    Treffen auf Ventotene

    Der merkwürdig stille Gipfel von Merkel, Hollande und Renzi

    Italiens Premier lud Merkel und Hollande auf die Insel Ventotene ein – ein Zeichen für den Neustart Europas nach dem Brexit. Der Gipfel war perfekt in Szene gesetzt. Doch etwas stimmte nicht. Von Constanze Reuscher, auf der Garibaldi

    Es waren kleine Blumensträuße, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (Link: http://www.welt.de/themen/angela-merkel/) , Frankreichs Staatspräsident François Hollande und der italienische Gastgeber Matteo Renzi (Link: http://www.welt.de/157790223) auf das Grab des Europa-Vordenkers Altiero Spinelli legten. Ein schlichter Festakt, aber an einem Ort mit starker Symbolik: der Insel Ventotene, 22 Seemeilen vor Neapel im Mittelmeer gelegen. Hier schrieb der Antifaschist Spinelli 1941 in Verbannung mit seinen Mithäftlingen Eugenio Colorni, Ernesto Rossi und Ursula Hirschmann, Tochter einer jüdischen Familie aus Berlin, das „Manifest“. Das Dokument für ein freies, vereintes und föderalistisches Europa diente später als Ideengerüst für die Frühform der Union.

    „Viele haben geglaubt, dass die Union nach dem Brexit am Ende sei“, sagte Gipfelgastgeber Matteo Renzi. „Wir wollen ein neues Kapitel schreiben“. Einen optimistischen Neustart für die kriselnde EU: Ein „Traum, aber auch viel Konkretes“. Renzis Mahnung, weder Spinelli und seine Genossen noch das zersplitterte Europa nach dem zweiten Weltkrieg hätten es einfacher gehabt, die saß. Man hätte es aber auch nicht besser in Szene setzen können.

    Shakehands, Fototermin und Gipfelwetter: Sonne, 28 Grad, eine leichte Brise. Türkisblaues Meer und der schroffe Inselfelsen als Kulisse. Das Dreiertreffen war die Fortsetzung des Gipfels in Berlin, gleich nach dem Brexit, und diente offiziell der Vorbereitung des Treffens der Staats- und Regierungschefs der 27 verbleibenden Unionsmitglieder und der Präsidenten von EU-Kommission und -Rat in Bratislava am 16. September. Die staatliche TV-Anstalt RAI war auch auf der Insel dabei und sendete Bilder. Ein Privileg.

    Guter Gipfel – schwierige Berichterstattung

    150 Journalisten aus Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien saßen zu dieser Zeit schon im Flugzeugträger Garibaldi, nicht weit von der Insel, und kriegten davon überhaupt nichts mit. Ihre Laune war miserabel, die meisten waren nervös, einige schweißgebadet. Denn es gab kein Wlan, kein Übertragungssignal. Die Internetleitung war zusammengebrochen, teilweise sogar abgestellt worden. Nicht mal ans Telefonieren war zu denken.

    Dabei waren die meisten schon morgens, lange bevor Matteo Renzi seine Gipfel-Gäste um 16 Uhr vom Flughafen im Militärhubschrauber nach Ventotene geflogen hatte, im Hafen von Neapel an Bord gegangen, in den Hangar tief unten im Bauch des Schiffes gestiegen.

    Dort hatte man ihnen einen Pressesaal aufgebaut. Raus durften sie nur einmal in acht Stunden, für 20 Minuten auf die Brücke. Auf die Toilette, in die Kombüsen-Kaffeebar und zu einem Mittagessen, ging es nur in Begleitung von Marine-Soldaten, damit bloß keiner ausbüxte. Nur die Raucher hatten Freigang in kleine Raucherzone im Freien, und es gab plötzlich viele Raucher, die nicht rauchten.

    Angela Merkel, François Hollande und Matteo Renzi blickten daher in angespannte Gesichter, als sie sich nach 18 Uhr an ihre Plexiglas-Pulte auf der Landebahn der Garibaldi stellten. Die Reporter saßen auf schicken weißen Regiestühlen, blinzelten aber müde, geblendet von der Abendsonne nach Stunden im dunklen Schiffsbauch.

    Merkel hebt die Stimmung

    Dabei war der Auftritt toll inszeniert: Die Garibaldi ist das Flaggschiff der EU-Mission „Sophia“ zur Bekämpfung der Schlepper im Mittelmeer. Im Hintergrund mahnte wieder die Gefängnisinsel, wo Matteo Renzi in der einstigen Gefängnisfestung einen europäischen Universitätscampus, bauen und „99 Gefängniszellen in 99 Studentenzimmer“ verwandeln will. Da hatten viele Journalisten endgültig das Gefühl, nur als Statisten vor den Kameras zu sitzen. Denn Übertragen, das tat ja nur die staatliche RAI, die einen eigenen Übertragungssaal im Schiff hatte.

    Die Kanzlerin hob die Stimmung. Unterstrich in ihrer schlichten Art, dass der Sophia-Einsatz für „das humanitäre Engagement der Union, aber auch für den Kampf gegen die Schlepper“ stehe, das sei eine „ganz große Aufgabe“. Und sie dankte der Besatzung ausdrücklich dafür, nicht nur ihrem Freund Matteo.

    Sicherheit (Link: http://www.welt.de/157811263) , wirtschaftlicher Aufschwung, Flüchtlingspolitik. Man war sich einig. Dass es nichts Neues gab, war für die müden Journalisten fast eine Erleichterung. Die Kanzlerin unterstrich: Ohne das Abkommen mit der Türkei (Link: http://www.welt.de/157518990) könne die Union nicht mit den Schleppern fertig werden. Und: „Wir müssen mehr für die innere und äußere Sicherheit tun“. Die italienische Küstenwache sei mit der Kontrolle der europäischen Außengrenzen überfordert. Eine europäische Küstenwache statt Frontex. Investitionen und Zusammenarbeit mit den afrikanischen Ländern, um die Flüchtlingswelle stoppen. „Wir waren lange gegen die Europäisierung bei der Behandlung der Flüchtlingskrise. Jetzt wollen wir mehr europäische Kooperation.“

    Mehr Informationsaustausch der Nachrichtendienste – darin bestärkte sie François Hollande, der ebenfalls mehr Schutz der europäischen Außengrenzen aber auch einen intensiveren Austausch von Datenbanken möchte. Nur so könne man frühzeitig Propaganda und Netzwerke von Terroristen aushebeln. Aber Hollande brachte auch das Kernproblem auf den Punkt: „Der Brexit hat für Unsicherheit gesorgt, wir müssen sie beseitigen“.

    Demonstrative Harmonie – während die Sendeleitung wegbricht

    Matteo Renzi will ein Programm für massive Investitionen in den Arbeitsmarkt, in Ausbildung und Kultur, „für die Zukunft der neuen Generationen“, die die Zukunft Europas sei. Auf die gewohnte Flexibilität für den maroden italienischen Staatshaushalt als Gegenleistung, reagierte Angela Merkel milde: „Der Stabilitätspakt bietet eine Reihe von Lösungen, die wir klug anwenden können.“ Aber ihr Freund Matteo habe schon „mutige Reformen“ gemacht. „Wir müssen das Thema der Arbeitsplätze und des Wachstums behandeln, um den Bürgern eine Zukunftsperspektive zu geben“, sagte sie. Mit Matteo Renzi wird sie am 31. August darüber im norditalienischen Maranello, Sitz von Sportwagen-Hersteller Ferrari, noch einmal diskutieren.

    Es herrschte Harmonie zwischen den drei Staats- und Regierungschefs, während den Kollegen vom ZDF die Sendeleitung ins Heute-Journal wegbrach. Da nützte auch der filmreife Sonnenuntergang nichts. Matteo Renzi zeigte sich stolz, ist seit dem Treffen in Berlin der Neuling im traditionellen deutsch-französischen Gespann. „Europa ist zu häufig der Sündenbock, dabei ist es unsere Chance“, mahnte er noch zum Abschied. Dann verschwand er mit den Gästen in den oberen Etagen des Flugzeugträgers zum Dinner.

    Die Journalisten tauchten wieder in den Hangar ab, tippten, schwitzten, fluchten unter Deck über das schlechte Wlan, tauschten Hotspots und mobile Modems aus. Ein aus Brüssel angereister deutscher Kollege meckerte über den „Wüsteneinsatz“ und die „digitale Steinzeit“. Wer nicht arbeiten konnte, diskutierte. Da sprachen manche plötzlich von einem neuen Wind, den sie auf der Garibaldi gespürt hatten. War der Gipfel vielleicht doch der Startschuss für einen Neustart in Europa?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157812260/Der-merkwuerdig-stille-Gipfel-von-Merkel-Hollande-und-Renzi.html

  51. Nochmal schöner:

    Hier ist Daniel Anderson ohne „Einwanderungskritik“- Girlanden drumherum, von „Metropolico“ stammte das Foto.:

    https://www.facebook.com/daniel.anderson.5011/posts/10208330605716293

    Und just eben berichtete eine Brigitta Schülke im DW-TV, „how grateful“, wie dankbar die Flüchtlinge „für die Hilfe des deutschen Volkes“ seien. Diese Botschaft wird, finanziert aus dem Bundeshaushalt, via Satellit in die Welt gepustet.

    Alles bleibt so, wie es ist. Nichts bewegt sich. Und es interessiert auch niemanden. Lieber Schweigen, denn wer den Mund aufmacht, riskiert die soziale Ausgrenzung.

    Sagt der Ex-Flüchtlingshelfer, genau das, was „Bild“- Reporter Abdullah Khan aus dem BAMF berichtet hat, eine ineffiziente Bürokratie kreist um sich selbst:

    Eine Kollegin: „Wir stellen alle Bescheide zu, auch wenn wir wissen, dass der Flüchtling schon längst wieder ausgereist ist.“ Ich frage, warum? Die Antwort: „Mach es einfach.“

    Abdullah Khan hat vier Monate lang „undercover“ beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gearbeitet, seine Erlebnisse sind Mitte des Monats in fünf Folgen bei „Bild“ erschienen, hier vorzugsweise „Blöd“ genannt.

  52. Am WE habe ich mit jemandem gesprochen, der nach kurzer Schulungsphase (ca. 3 Wochen) in NRW die interviews mit den „Schutzsuchenden“ führen muß. Weil in NRW bald Wahlen anstehen, sollen möglichst viel Asylverfahren abgearbeitet werden, um rechtzeitig vor den Wahlen Vollzug zu melden. Deshalb wird im Prinzip jeder der will bzw. über einen „Hochschul“-Abschluß verfügt, eingestellt.
    Seine Berichte über die „Anhörungen“ etc. haben schlimmste Befürchtungen aller PI-Leser bestätigt.
    Tatsächlich bekommen fast alle wenigstens „subsidiären Schutz“ zuerkannt. Hauptsache, sie brigen ihre Geschichte irgendwie glaubwürdig rüber.
    Nur wer ohne „Flüchtlingshelfer“ oder anwaltliche Begleitung in das interview geht, hat gewisse Probleme.
    Aber auch dann dürfte die „Abschiebepraxis“ für fast 100-prozentige Sicherheit für einen dauerhaften Aufenthalt samt Versorgung in Deutschland ausreichen.

    Wenn Italien sich weiter füllt und am Brenner der Druck nicht mehr auszuhalten ist, wird Österreich nach Deutschland durchwinken. Momentan hat man in der Hofburg zwar noch Sorge, dass Deutschland die „Schutzsuchenden“ zurückweisen wird, aber das ist unbegründet.
    Merkel wird niemals sowas anordnen („Nicht mehr mein Land…“).

  53. #69 Heta (23. Aug 2016 03:27)

    À propos „Blöd“

    #28 lorbas (22. Aug 2016 22:11)
    #25 Tritt-Ihn (22. Aug 2016 22:01)

    #24 lorbas

    Die Bild-Zeitung macht uns neugierig.

    Morgen kommt der neue INSA-Meinungstrend.
    Die Bild weiß anscheinend mehr.

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/wahlcheck/ueberraschung-bei-der-afd-47445276,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    Vermutlich liegt die AfD knapp über der 5% Hürde.

    🙂 🙂 🙂

    Blöd hat doch schon was verraten:

    AKTUELLER BILD-WAHLCHECK
    Überraschung
    bei der AfD!
    Der neueste Wahlcheck zeigt wenige Veränderungen und doch eine klare Botschaft: Die AfD gewinnt wieder an Stimmen.

    von Hauptseite http://www.blöd.de kopiert, :-))),
    (dahinter steht ein Bezahlartikel.)

  54. Im Staatsfernsehen werden uns weiterhin täglich Parabeispiele integrationswilliger und fleißiger „Flüchtlinge“ vorgeführt.

    Und die Armen müssen immer soooo lange auf ihren Bescheid warten und würden doch soooo gerne Deutsche werden mit allen deutschen Eigenschaften wie Pünktlichkeit,Fleiß usw.

    Widerliche Propaganda

  55. Die deutsche Sozialtitte muss gewaltig gross sein,das man nicht aufhört immer mehr Neger und Orientalen dran zu hängen.

  56. OT

    Kuffnucke (Bedeutung)

    Das Wort ist ein aus zwei Begriffen zusammengesetzter Neologismus und zwar aus

    * Kuffar = aus der arabischen Sprache für
    „Ungläubiger“
    und
    * Nuckeln, dem deutschen Wort für (babyartiges)
    Saugen.

    Sinngemäss ist eine „Kuffnucke“ also ein Moslem, der Kuffars aussaugt bzw. Ungläubige durch parasitäres Verhalten schädigt.

    Wie immer wenn der Volksmund spricht, ist die Sache überdeutlich.

  57. Da haben wir es wieder schwarz auf weiß und direkt von der Quelle.
    Die bestätigten Tatsachen:

    1.Werden selbst von Helfern die Probleme angesprochen, gelten sie sofort als Rassisten.

    2.Sie wollen nicht arbeiten, weil die Kohle trotzdem fließt und 8 std. überhaupt nicht durchhalten.

    3.Frauen werden angespuckt, weil sie „Frauen“ sind.

    4.Dem Juden wurden am Tag seines Outings noch die Reifen am Fahrzeug zerstochen, das zeigt uns wer die Rassisten sind.

    5.So verhält sich die überwältigende Mehrheit, nicht wie in der Öffentlichkeit verbreitet „ein paar wenige Faulenzer, die es überall gibt“.

    Wie können wir diese Tatsachen in die Öffentlichkeit
    bringen, in die TV-Kanäle und Radiostationen.
    Wir haben keine Wahl, die große Mehrheit der Schmarotzer (und nichts anderes sind sie) müssen wieder außer Landes gebracht werden, und sei es mit Gewalt, je früher desto besser.

  58. Merkels Gäste wieder bunt aktiv:

    Sexuelle Belästigung auf der Westlichen: Frau erkennt Täter wieder

    Pforzheim. Da hat er sich wohl etwas zu sicher gefühlt. Eine 27-jährige Frau, die vergangenen Mittwoch in der Pforzheimer Weststadt von einem Mann sexuell belästigt worden ist, erkannte ihren Angreifer am Samstagabend in der Innenstadt wieder. Dieses Mal aber wurde der Iraker etwas härter angefasst.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Sexuelle-Belaestigung-auf-der-Westlichen-Frau-erkennt-Taeter-wieder-_arid,1117519.html

  59. Hier wird von der Politik und der Hochfinanz etwas zusammen gepresst, was nicht zusammen passt. Es ist doch nur logisch, dass so was nicht funktionieren kann. Diese Flüchtlinge/Asylanten/Migranten haben eine ganz andere Kultur, Mentalität und Religion. Deshalb ist es völliger Unsinn, diese Leute nach Europa zu holen. Den Bedürftigen und Verfolgten muss heimatnah geholfen werden.
    Diese Helfer tun mir überhaupt nicht Leid. Sie sind selber Schuld, wenn sie zwischen einer guten Sache und einem Wahnsinn nicht unterscheiden können.

  60. @ bayero1 #73

    Der Soros-Staatsfunk leistet gute Arbeit. Die Manipulation der deutschen Masse läuft auf Hochtouren.

  61. Auch ich habe im vergangenen Herbst meine 35 jährige Mitgliedschaft beim Roten Kreuz gekündigt, nachdem ich vergeblich auf den Irrsinn der Invasion hingewiesen habe und als rechtes Arschloch beschimpft wurde.

  62. Mit solchen Leuten und Hilfsorganisationen braucht man kein Mitleid haben, die sind doch mit ihrem krankhaften Helfersyndrom und ihrer krankhaften Gutmenscheritis zum einem großen Teil mit schuld an dem ganzen Wahnsinn, der jeden Tag offensichtlicher wird. Hätte diese vielen Vollpfosten den Irrsinn nicht unterstützt und gefördert, wäre das ganze System schon im Herbst/Winter 2015 zusammengebrochen und die Regierung wäre gezwungen gewesen, die Grenzen zu schließen.

    Als damals die große Invasorenwelle kam, haben bei uns die Johanniter (die sich bei der „Flüchtlings“hilfe ganz besonders hervorgetan haben, weil sie sonst meist zu wenig Aufmerksamkeit bekommen) in der ganzen Stadt an den Wohnungen mehrmals am Tag Sturm geklingelt, um Spenden für die „Flüchtlinge“ zu sammeln oder Fördermitgliedschaften abzuschließen. Daraufhin habe ich über ihr Webformular eine ziemlich böse Mail geschrieben, und dann war Ruhe.

  63. Noch eine dreiste Lüge der Medien:

    Asylbewerber ist falsch.

    Es war faktisch ein Asylbetrüger und illegaler Eindringling.

    § 263 StGB Betrug

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Grundgesetz Artikel 16a:
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist

    In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

  64. Wenn ich schon diese eingebildeten und auserkorenen Gutmenschen in Talk-Shows sitzen sehe, dann reicht es mir. Jetzt stehen sie endlich im Mittelpunkt und finden Beachtung.
    Dabei sind es gerade diese Naivlinge, welche unser Land zerstören helfen.

  65. Essentielle Kernfrage ist die:

    Was eigentlich bezweckt man wirklich mit der Flutung mit Illegalen???
    Was wollen die Politdarsteller , Lügenmedien und Konzerne wirklich damit erreichen?
    Die können nicht so dämlich sein, das egal wo der Moslem das Sagen hatte, dort nichts als verbrannte Erde, Failed States, Gewalt gegen alles und jeden (auch untereinander) und unweigerlich im Untergang endet.
    Auch diese Deppen werden unweigerlich in diesen Strudel und in den Abgrund gerissen.
    Politik wird nicht mehr gebraucht, erledigt der Koran und der Obermufti, Lügenmedien braucht auch keiner mehr, das übernimmt der Imam beim Bückbeten und Gewinne für Konzerne wird es nicht mehr geben, weil sämtliche Wirtschafts- und Finanzsysteme ovöllig zusammenbrechen werden und es somit keinen Konsum mehr gibt, der über das rudimentäre Überleben hinausgehen wird.
    Das Moslems zu nichts weiter als diesem fähig sind, ist für jeden offensichtlich erkennbar, der ins Morgenland schaut.
    Den Reichtum der Suadis und Kuwaitis wurde mangels grundlegender Fähigkeiten auch nicht durch selbige erschaffen, sondern von Europäern, Indern und Chinesen.
    Ohne deren Engagement würden die Wüstensöhne immer noch aufm Kamel ums Zelt reiten.
    Auch zur Instandhaltung der gesamten infrastruktur ist kein einziger Muselman dort fähig, das wird auch alles von Fremdarbeitern und Fremdfirmen gemanagt.

  66. Nachtrag, würden einige dieser Moslemzusammenschlüsse, diese als „Staaten“ zu bezeichnen wäre übertrieben, nicht auf massenweise Öl hocken, würde sich keine Sau auf der Welt für diese Koranspinner und Kameltreiber dort interessieren.
    Die wüßten noch nicht mal, was das Rad ist und sich immer noch selber gegenseitig mit ihren Krummsäbeln schnetzeln.
    Haben die fettesten Karren und denken die laufen, weil Allah es so will. Was eine Zündkerze ist, weiß garantiert keiner von denen.

  67. @ #84 Peter Gedoens (23. Aug 2016 10:14)
    Essentielle Kernfrage ist die:

    Was eigentlich bezweckt man wirklich mit der Flutung mit Illegalen???
    Was wollen die Politdarsteller , Lügenmedien und Konzerne wirklich damit erreichen?
    —————-

    Eine mögliche, plausible Erklärung wäre diese:

    Leere, alte Immobilien, die kein Geld mehr bringen, können so unter Umgehung der üblichen Bauvorschriften und Brandschutzverordnungen für horrende Mieten als „Flüchtlingsunterkunft“ vermietet werden. Meist mit Verträgen von 10 Jahren.

    Security-Betriebe, Catering-Betriebe und Unterkunfts-Ausrüster bekommen einen sicheren, stetig fliessenden Umsatz und Gewinn.

    Der Einzelhandel macht mehr Umsatz mit den Markenklamotten, Lebensmittel, Handykarten, Alkohol, Zigaretten. Jährlich 2,0 Millionen Mehrkunden, ein Gewinn-Traum also.

    Eigentlich überflüssige Behörden-Mitarbeiter, Sozial-Pädos u.ä. behalten ihren Job weiter, da es immer irgendwo „brennt“.

    Die Medien bekommen vermutlich „Schmiergeld“ in irgendeiner Form von der Asylindustrie.

    Durch die dadurch erzeugte gesellschaftlich desolate Lage kann der Deutsche noch besser und einfacher als „Lohnsklave“ unterdrückt werden.

    Das zeigt sich an vielen Beispielen:

    Miete für einen einzigen „Flüchtling“ 600,- Euro je Monat, zulässige Miete für Hartz-4 im gleichen Gebiet 390,- Euro.

    Mindestlohn derzeit 8,50 Euro, Summe Hartz-4 Bezüge entspricht einem Lohn von 9,58 Euro.

    Übernommene Kosten für Essen beim „Flüchtling“ 16,- Euro je Tag, beim Hartz-4ler 3,86 Euro.

    Deutsche Obdachlose erhalten keine medizinische Betreuung, „Flüchtlinge“ werden sogar mit dem Taxi zum Arzt gefahren, bekommen auch sofort einen Termin.

    Warum ist das so möglich?

    Der Deutsche ist auf sich alleingestellt, ist demütig obrigkeitshörig, glaubt alles und nimmt alles hin.

    Der „Flüchtling“ ist rotzfrech, schert sich um nix, hat die gigantische Asyllobby hinter sich und wird notfalls eben gewalttätig. In dem Wissen, das ihm eh nichts passiert.

  68. Unglaublich wertvoller Beitrag, da der Author ganz sicher nicht als räääächts denunziert zu werden.

    Unangemessen finde ich aber die Kommentare mit dem Tenor, er sei als Gutmensch selbst schuld an seiner Enttäuschung. Das ist für mich gerade kein Gutmensch.
    Ein Gutmensch schwingt große Reden, diskreditiert andere Meinungen – da sind wir wieder bei der Nazikeule – als räääächts und vor allen Dingen legt er die höchsten moralischen Maßstäbe nur solange an, wie er persönlich nicht betroffen ist, stellt sich aber als vollkommen intolerant heraus, sobald er selbst auch nur die geringste Einschränkung hinnehmen soll.

    Daniel A. hat konsequent gehandelt, wo andere reden und versuchte, sich dafür einzubringen, woran er glaubte. Dass ich an etwas anderes glaube, ist da unerheblich. Für ihn tut es mir persönlich leid, dass er diese Erfahrungen machen musste. Zumal er wirklich sehr reflektiert schreibt und den m.E hauptsächlichen Missstand perfekt auf den Punkt bring:

    Menschen, die schon im letzten Herbst warnten, dass wir es mit Problemen zu tun haben werden, die sozialen Sprengstoff bieten, werden nicht etwa in die Diskussionen eingebunden, um ihr Potenzial progressiv zu nutzen, nein, im Gegenteil, sie werden jetzt dafür abgestraft, dass sie ja die Probleme, die immer offensichtlicher werden, herbeigeredet haben.

  69. @ Peter Gedeons
    Es geht wie immer schon um die Weltherrschaft, bzw. Weltkommunismus. Um diesen zu erreichen will die Finanzmafia sämtliche Nationalstaaten abschaffen und alle Völker vermischen zu einem Einheitsbrei. Dieser Weltkommunismus bringt für uns Bürger mit Sicherheit keine Vorteile, sondern nur Nachteile. Freilich wird diese Tatsache von den Politikern anders dargestellt, sonst würden die Bürger ja nicht mitmachen.
    Der Weltkommunismus bedeutet nicht nur Abschaffung jeglicher Identität und Nation, sondern eine weltweite Ausbeutung und Versklavung mit Polizeistaat.
    Aber diese Teufelei wird Soros & Konsorten nicht gelingen.

  70. #86 hydrochlorid (23. Aug 2016 10:33)
    @ #84 Peter Gedoens (23. Aug 2016 10:14)
    Eine mögliche, plausible Erklärung wäre diese:

    Leere, alte Immobilien, die kein Geld mehr bringen, können so unter Umgehung der üblichen Bauvorschriften und Brandschutzverordnungen für horrende Mieten als „Flüchtlingsunterkunft“ vermietet werden. Meist mit Verträgen von 10 Jahren.

    Security-Betriebe, Catering-Betriebe und Unterkunfts-Ausrüster bekommen einen sicheren, stetig fliessenden Umsatz und Gewinn.

    Der Einzelhandel macht mehr Umsatz mit den Markenklamotten, Lebensmittel, Handykarten, Alkohol, Zigaretten. Jährlich 2,0 Millionen Mehrkunden, ein Gewinn-Traum also.

    Eigentlich überflüssige Behörden-Mitarbeiter, Sozial-Pädos u.ä. behalten ihren Job weiter, da es immer irgendwo „brennt“.

    Die Medien bekommen vermutlich „Schmiergeld“ in irgendeiner Form von der Asylindustrie.

    Durch die dadurch erzeugte gesellschaftlich desolate Lage kann der Deutsche noch besser und einfacher als „Lohnsklave“ unterdrückt werden.

    Das zeigt sich an vielen Beispielen:

    Miete für einen einzigen „Flüchtling“ 600,- Euro je Monat, zulässige Miete für Hartz-4 im gleichen Gebiet 390,- Euro.

    Mindestlohn derzeit 8,50 Euro, Summe Hartz-4 Bezüge entspricht einem Lohn von 9,58 Euro.

    Übernommene Kosten für Essen beim „Flüchtling“ 16,- Euro je Tag, beim Hartz-4ler 3,86 Euro.

    Deutsche Obdachlose erhalten keine medizinische Betreuung, „Flüchtlinge“ werden sogar mit dem Taxi zum Arzt gefahren, bekommen auch sofort einen Termin.

    Warum ist das so möglich?

    Der Deutsche ist auf sich alleingestellt, ist demütig obrigkeitshörig, glaubt alles und nimmt alles hin.

    Der „Flüchtling“ ist rotzfrech, schert sich um nix, hat die gigantische Asyllobby hinter sich und wird notfalls eben gewalttätig. In dem Wissen, das ihm eh nichts passiert.

    Leider viel zu viele Wahrheiten, die keinen Verantwortlichen interessieren

  71. Ich möchte nicht zynisch klingen, sondern meine es bitter ernst: der liebe Daniel kann froh sein, dass ihm nach seinem Outing als Jude „nur“ der Autoreifen zerstochen wurde (sicher mit einem Buttermesser, das der arme Traumatisierte gebraucht hat, um zu Abend essen zu können).
    In einem Punkt: WIDERSPRUCH: ich möchte nicht, dass diese Leute hier dauerhaft integriert werden. Es wird eh nichts, weil sie Islam und Scharia wollen, also nicht zu uns passen. Zweitens sieht das Asylrecht keine dauerhafte Integration vor. Wenn kein ASylgrund vorliegt: NIX Integration, Abschieben!
    Auf einem anderen Blatt steht, dass die Flüchtilanten nicht arbeiten wollen. Auch dann: ABSCHIEBEN! Das Asyl kostet uns richtig was. Das muss abgearbeitet werden, und zwar ohne Bezahlung, bis die Kosten für Krankenversicherung und Verpflegung wieder drin sind, das ist ja wohl nur rercht und billig. Asyl heißt nicht: Leben wie die Made im Speck, Recht auf’s Faulenzen etc. Mich wundert das, was Daniel beschreibt, nicht. Warum sehen die Sch…haufen von Heimatländern, aus denen viele kommen so aus, wie sie aussehen? Ganz einfach: die Bewohner sind Schuld. Da gibt es einfach riesige Unterschiede in der Mentalität, die kann wirklich niemand leugnen (die gibt es auch innerhalb Europas – ich habe als pedantischer Deutscher mal mit Italienern in einer WG gelebt, als ich noch studiert habe, ich weiß, wovon ich rede).
    Fleiß, Ehrgeiz, Ordnung, Sauberkeit, Rechtstreue: es it eine Frage von Erziehung und Mentalität. Die Neubürger passen in keinster Weise zu uns, es wird in einer Katastrophe enden!

  72. Allmählich sollte dem letzten Gutmenschen aufgefallen sein, daß es nicht ewig so weitergehen kann. Irgendwann ist Deutschland am Ende. Und dann? Selbst wenn Soros und Kollegen die ganze Welt gehört, mehr als satt essen können sie sich nicht. Das Ziel der Moslems ist u.a. den Staat Israel zu zerstören.

  73. @ AlterMann #92
    Tja, Soros & Co. geht es aber nicht alleine um`s Essen. So eine Weltherrschaft ist schon was, das bringt doch auch einen besonderen Kick.
    Ähnlich wie beim Sport, da möchte auch jeder der Erste und Beste sein.

  74. @ alter Mann
    Selbst wenn Soros und Kollegen die ganze Welt gehört, mehr als satt essen können sie sich nicht“
    Das ist sicher richtig. Genauso richtig wie der Spruch meiner längst verblichenen Großmutter: „Man nimmt nichts mit“, was angesichts Soros‘ vorgerückten Alters für diesen sehr aktuell sein dürfte.
    Von GIER zerfressene Menschen ticken aber komplett anders. GIER zerfrisst deren Hirn. Immer mehr, mehr, mehr, satt und zufieden sind die niemals. Wo ist Kapital? Wie kann ich mir das unter den Nagel reißen? Es wird zur Manie.
    Deswegen werden die niocht aufhören, bis sie MEINEN, alles zu besitzen.
    Das ist eine gerade in den USA weit verbreitete Denke. Einem Land, das auf Genozid an den Indianern gegründet wurde. Das von hauptsächlich von Menschen besiedelt wurde, die damals bei uns nicht fähig waren, was zu leisten, gewissermaßen die Negativauslese unserer Gesellschaft bildeten. Nicht alle, aber größtenteils. Kultur und Benimm waren nicht vorhanden, dafür die GIER, mehr Geld zu haben als alle andere. Nu sehen wir, was dabei raus kommt.

  75. „… diese drei sogenannten Flüchtlinge“ natürlich. Ach, PI-News, schenkt Euren Kommentatoren doch eine Korrekturfunktion wie die in den Foren von WELT und Heise!

  76. #95 BenniS

    @ alter Mann
    ”Selbst wenn Soros und Kollegen die ganze Welt gehört, mehr als satt essen können sie sich nicht“. Das ist sicher richtig. Genauso richtig wie der Spruch meiner längst verblichenen Großmutter: „Man nimmt nichts mit“, was angesichts Soros‘ vorgerückten Alters für diesen sehr aktuell sein dürfte.

    Sie vergessen völlig Soros‘ fünf Kinder aus zwei Ehen (https://en.wikipedia.org/wiki/George_Soros#Personal_life) und eine mir unbekannte Zahl von Enkeln. Auch die wollen was vom gigantischen Vermögen ihres Vaters haben, und auch in Gedanken an sein Weiterleben in einer zukünftigen Soros-Dynastie dürfte sich der Alte bis zum letzten Atemzug noch tüchtig ins Zeug legen.

  77. Es gibt keine Integration, auch nicht in der 3.4…. Generation! Da gerade bleiben es Türken, Tunesier… Einer der wohl weniger als 1 Promille wirklich integrierten Türken (Unternehmer) erzählte was Integration ist: „Man darf nur einen Pass haben, den deutschen. Man muß die Lebensart hier annehmen und selber leben, 100%. Man muß leben als Deutscher in Deutschland. Man muß seinen türkischen Kopf vergessen und einen deutschen Kopf bekommen. Man muß sich freuen wie Deutsche.“ Das habe ich noch nie in real erlebt, nur im Film.

  78. Dass er solange durchgehalten hat verdient schon Anerkennung.

    Damit dieser Wahnsinn aufhört, sollten wir so schnell wie möglich anfangen, den Hahn langsam zu zu drehen.
    Aufbau einer Infrastruktur im Rahmen der „Tafel“ um die „Flüchtlinge“ mit Dingen zu versorgen, für die eigentlich Taschengeld bezahlt wird. Dieses Taschengeld wird dann nicht mehr für Neuankömmlinge ausgezahlt. Steht die Infrastruktur, gibt es stufenweise auch keine Bar-Leistungen mehr für die übrigen Asylbewerber, sondern nur noch Verpflegung und Unterkunft.

    Die Folgen werden drastisch sein: der Zustrom wird abrupt zusammenbrechen und man kann sich nun auf die freiwillige Ausreise/Abschiebung nicht anerkannter Asylbewerber kümmern.

    Weigert sich ein Staat, ausreisepflichtige Bürger zurückzunehmen, gibt es Stop Entwicklungshilfe und Embargo. Abschiebung erfolgt nicht per Linienflug, sondern per Sammelabschiebung in gecharterten Maschinen. Dadurch kann kein sonstiger Fluggast oder Flugkapitän schwierigkeiten machen und ggf. muss die Abschiebung eben in fixiertem Zustand erfolgen.

  79. #99 schrottmacher

    das ist bislang der durchdachteste und vernünftigste Lösungsansatz, den ich dazu gelesen habe. Wir müssen dann nur wirklich zumindest übergangsweise damit leben, die BW im Inneren einzusetzen, da die neuen Herren sicher sehr verärgert auf die Streichung ihres Taschengeldes reagieren werden. Ansonsten, bitte genau so machen.

  80. @ björnhoecke-fan #103
    Es stimmt, dass unsere Politiker die Bundeswehr im Inneren einsetzen möchten. Aber nicht wegen der Flüchtlings- u. Terrorgefahr, sondern um die unbescholtenen besorgten Bürger besser unter Kontrolle zu halten, falls es zum Widerstand kommt.

  81. # Maria-Bernhardine:

    CDU-Mann Strobl hat als ehemaliger Fraktionsvorsitzender seiner Partei mit allen Mitteln ein Bündnis mit den GRÜNEN in Baden-Württemberg angestrebt und schließlich unter Aufgabe all dessen, was der CDU einmal wichtig war, erreicht. Dafür hat er sich selbst einen Posten als Innenminister gesichert. Noch vor Jahren wäre dieser Linksrutsch undenkbar gewesen.

    Nun hat er sich in der Runde der CDU-Innenminister vehement gegen ein Burka-Verbot stark gemacht und mit dazu beigetragen, dass die Burka auch in Deutschland ein modisches Kleidungsstück wird.

    Inzwischen ist die CDU unter Merkel und mit den ihr ergebenen Helfern aus allen Parteien selbst zu einer Linkspartei geworden.

    Der CDU geht es nur noch um den Machterhalt und die daraus zu erzielenden persönlichen Vorteile. Das alles wird nur noch durch die AfD in Frage gestellt. Deshalb kämpft die CDU mit aller Kraft hauptsächlich gegen diese Alternative, deren Parteiprogramm dem der früheren CDU doch sehr ähnelt. Bitte mal vergleichen!

    Darüber hinaus ist bemerkenswert, dass der Herr Strobl seinem Schwiegervater Finanzminister Schäubele ebenfalls sehr ähnlich ist sowohl in seinem politischen Denken als auch hinsichtlich des persönlichen Machterhalts. Von daher ist auch zu verstehen, dass Schäubele nach einem Besuch in der Türkei schon vor Jahren als erster die Idee aufbrachte, dass der Islam zu Deutschland gehöre – noch vor dem Kurzzeitpräsidenten Wulff!

    Inzwischen sind die führenden „Politiker“ unseres Landes bereits so weit, dass sie im Zuge der Globalisierung Deutschland am liebsten zuerst in Europa aufgehen ließen und sich zugleich auch der Schari´a zu unterwerfen.

    Diese Entwicklung würde Merkel am besten gefallen. Dagegen gibt es nur eine Alternative: eine gefestigte AfD, die hoffentlich schnell ein Amtsenthebungsverfahren gegen Merkel, Schäubele und Steinmeier einleitet. Seehofer ist dazu nicht fähig, obwohl er alle Karten dazu in der Hand hat!

  82. Es besteht die Gefahr von Terroranschlägen und Bombendrohungen aus Frust in Deutschland wenn die „Fachkräfte“ wirklich in Arbeit kommen und das nicht so toll finden jetzt tgl.8 Stunden schuften zu müssen.Oder sie fühlen sich von Arbeitskollegen in ihrer Ehre verletzt oder gemobbt.Oder weibliche Vorgesetzte werden von denen nicht aktzeptiert.Weibliche Arbeitskolleginnen werden belästigt und angebaggert,einen „Korb geben“ kann tödlich enden.Da kommt noch so einiges an Konfliktpotenzial auf die Wirtschaft zu.

  83. Hätte der liebe Daniel Anderson (und alle „Helfer“) mal Lieber Albert Schweitzer gelesen oder zumindest angeschaut
    http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/183002/index.html
    („Für Schweitzer waren die Afrikaner Kinder, denen er die Zivilisation bringen musste.“, damit hat er bis heute recht – den Kampf gegen einen mittleren unterirdischen IQ kann man nicht gewinnen)

    vieles wäre dem Daniel (und den anderen „Helfern“) erspart geblieben.

  84. #105 john3.16 (23. Aug 2016 18:36)
    Die CDU ist weiterhin extrem rechts – d.h. sie arbeitet im Interesse des Großkapitals und der Finanzoligarchie – jetzt aber mit annähernd faschistischen Methoden und erscheint nun nur durch kommunismusähnliche Methoden sowie Ziele und ihren Internationalismus links.

  85. Nanu ist der Facebookaccount von Daniel A noch nicht gesperrt worden? Das ist doch eindeutig Hate Speech oder besser gesagt ein Hasskommentar was Er dort veroeffentlicht. Heiko Maas und Stasi Annette Kahane Sie muessen unbedingt uebernehmen. Es sind doch alles dringend benoetigte Fachkraefte wie Aerzte,IT-Spezialisten usw. Na ja wenigstens ein Gutmensch der anscheinend aufgewacht ist. Viele sagen das verschiedene Staaten ins Besondere die sogenannten Mahgreb-Staaten ihre Gefaengnisse geoeffnet haben und die Insassen nach Europa speziell nach Deutschland schicken. Mit Beginn der Fluechtlingswelle ist eine neue Industrie die Asylindustrie entstanden die alle ein grosses Stueck vom Kuchen abhaben wollen der vom deutschen Steuerzahler finanziert wird. Da sind zum einen die Vermieter der Unterkuenfte,die beiden grossen Kirchen mit Caritas und Diakonie im Schlepptau ganze Heerscharen von Sozialarbeitern und Arbeiterinnen . Anwaelte die hoffen mit der Anfechtung von fehlerhaften Asylbescheiden den dicken Reibach zu machen und die Wacchschutzunternehmen sind auch nicht zu vergessen fuer die das Geschaeft mit den Asylbewerberheimen zur Goldgrube wurde. Die Liste laesdt sich beliebig lange fortsetzen wer alles an der Asylantenschwemme verdienen will und sich Ich muss einfach so sagen ueber die doofen Gutmenschen freut die sich Ehrenamtlich den A…fuer die sogenannten Fluechtlinge aufreissen. Wahrscheinlich muss erst zum ganz grossen Knall kommen ehe die letzten GutmenschInnen aufwachen. Ein Tipp fuer die die Ihr Gutmenschentum nicht lassen koennen wir haben znzaehlige Obdachlose und hilfsbeduerftige Deutsche Familien um die duerft Ihr euch gerne kuemmern dann tut Ihr etwas nuetzliches und gutes.Auch eure Hilfe kommt denen zugute die Sie wirklich brauchen. Die spucken euch garantiert nicht an oder gehen mit dem.Messer auf euch los.

  86. @ Altberliner #109
    “ Ein Tipp für die Ihr Gutmenschentum nicht lassen können wir haben unzählige Obdachlose und hilfbedürftige Deutsche Familien um die dürft Ihr euch gerne kümmern dann tut Ihr etwas nützliches und gutes.“
    Ja, aber damit kommen sie nicht in`s Fernsehen und finden nicht die Anerkennung und Beachtung, welche sie so dringend benötigen.

Comments are closed.