israel_pallywoodIsrael ist ein Vorbild, nicht nur als wehrhafter Staat. Von Feinden umgeben schützt Israel zuerst sein eigenes Volk und denkt dann erst an andere Kontinente. Die Sicherheit des einzigen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates in Nahost beruht allerdings auf strikt abgeriegelten Grenzen. Starke Polizei- und Sicherheitsapparate werden in Israel akzeptiert, und die Wehrhaftigkeit wird hochgeschätzt. Es gibt aber auch noch andere Indizien, warum dieses kleine Land trotz ständiger Terrorbedrohung und ewiger blödsinniger Verurteilungen durch die UNO und westlicher Länder den Alltag gut bewältigt. Ein Video zeigt, wie ein arabischer Vater seinen drei Jahre alten Sohn zur israelischen Grenzpolizei stößt, während er provozierend schreit, dass die Soldaten das Kind erschießen sollen. Er fordert gleichzeitig den Kleinen auf, die Soldaten mit Steinen zu bewerfen.

(Von Alster)

Für ein Pallywood-Video, und damit der Westen die palästinensischen Araber bloß nicht vergisst, opfert er schon gerne mal sein Kind. Zum Ärger für den Moslem-Vater lassen sich die israelischen Grenzsoldaten nicht im Geringsten provozieren. Einer beugt sich freundlich zu dem Kleinen runter, spricht ihn an und reicht ihm die Hand.

Wie muss der islamisch begründete Hass auf alles Andersgläubige und Andersartige diese Korangläubigen zerfressen und psychisch krank werden lassen.

Golda Meir, israelische Außen- und Premierministerin von 1956 – 1973, sagte vor dem National Press Club in Washington 1957:

„Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“

Auch wissenschaftlichen Fortschritt hat sich Israel auf die Fahne geschrieben: es hat gerade sein Wasser-Mangel-Problem mit der weltweit größten Umkehr-Osmose-Desaliniation-Anlage „Sorek“ gelöst, die Wasser für 1,5 Millionen Menschen produzieren kann!

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. Kinder als Waffen in Israel, Kinder als Broterwerb in Deutschland. Das ist gelebter Islam.

  2. Golda Meir, israelische Außen- und Premierministerin von 1956 – 1973, sagte vor dem National Press Club in Washington 1957:

    „Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“

    Koran 9;24
    Sag: Wenn eure Väter, eure Söhne, eure Brüder, eure Gattinnen und eure Sippe, Herdenbesitz, den ihr gewonnen habt, Handel, dessen Niedergang ihr fürchtet, und Wohnungen, die euch gefallen, euch lieber sind als Allah und sein Gesandter und KRIEGFÜHREN um Allahs willen, dann wartet (nur) ab, bis Allah mit seiner Entscheidung kommt! Allah leitet das Volk der Frevler nicht recht.

  3. Welcher Ausdruck folgt in der Sala der Schande nach unten dem Terminus „erbärmlich“?

  4. alle 10 Minuten ein neues Thema – ich denke dieses Forum hier hat auch fertig

    Tschüss

    Man (n) sieht sich an der Front

    AHU

  5. So is gut Mohammed, bewerf die Juden mit Steinen!

    Und das ist die Erziehung von denen.

    Im Pali Kinder-TV gibs dann Micky Maus der zum abschlachten von Juden und Christen aufruft (kein Scherz ist wirklich so)

    Dieser Kreislauf muss durchbrochen werden.

    Sonst nimmt das nie ein Ende

  6. #3 Freya- (01. Aug 2016 18:03)

    Die Kinder werden so erogen und halten es ein Leben lang für völlig normal.

    Ist wie mit Kopfe abschneiden. Die üben fleißig an Schafen. Und später sind es dann Juden und Christen.

  7. Komplett krank. So wächst ein neuer Intensivtäter für deutsche Straßen heran.

    In Islamien ist so eine Behandlung keine Seltenheit.

  8. Ich während der Besetzung des Irak ging das mal schlimmer aus. Da hatte das Kind, auf das natürlich kein imperialistischer GI schießen wollte, einen Sprengstoffgürtel. Deshalb hatte v. Storch durchaus recht, wenn sie u.U. auch auf Kinder schießen lassen wollte. Aber die ist ja eingeknickt. (hatte das aber auch ungeschickt angefangen)

  9. Ich muss jetzt echt nochmal meinen Erdowahn-Witz loswerden, der auf das Böhmermann-Gedicht anspielt:

    Trifft ein Christ auf den Herrn Erdogan, der gerade mit einem Hund, einem Pferd und einer Ziege an der Leine durch Ankara flaniert.

    Fragt der Christ: “Darf ich mal Deinen Hund sprechen?”

    Erdogan grinst und erwidert: “Hund kann nicht sprechen!”

    Daraufhin wendet sich der Christ an den Hund und fragt: “Na, mein Hundchen, wie geht es Dir?”

    Antwortet der Hund: “Gut, danke der freundlichen Nachfrage. Er füttert mich regelmäßig, führt mich regelmäßig Gassi und wirft manchmal auch ein Stöckchen, damit ich es apportieren kann.”  

    Meint der Christ zu Erdogan: „Darf ich auch mal mit dem  Pferd reden?”

    Daraufhin Erdogan, jetzt etwas verunsichert: “Pferd kann nicht reden!”

    Wendet sich der Christ an das Pferd und fragt: “Und wie geht es Dir, Pferdchen?”

    Antwortet das Pferd: “Danke, gut. Er füttert mich regelmäßig, bürstet mir regelmäßig das Fell, reitet mich häufig aus und läßt mich bei schönem Wetter immer ‘raus auf die Koppel.”

    Der Christ wendet sich wieder Erdogan zu “Und jetzt würde ich mich auch gerne noch mit Deiner Ziege unterhalten.”

    Daraufhin Erdogan brüsk: “Ziege lügt!”

  10. tjoa dumm gelaufen, der Soldat gibt dem kurzen einfach die Hand. Manchmal bleibt sowas hängen auch bei kleinen Kindern.

    In meiner Jugend waren hier öfter grossangelegte Natomanöver angesagt und auch im Dorf waren oft jede Menge Soldaten ob zum Lauf oder auch Biwak im Ort, noch heute sind die niederländischen Soldaten bei mir positiv in Erinnerung die waren immer nett zu uns Kindern.

    Vielleicht bleibt bei dem kleinen auch was hängen

  11. vorausschauender und treusorgender Familienvater! Sollte der Sohn erschossen werden, gibt es für Papa, Mama und das restliche halbe Dutzend Kinder fette Märtyrerrente aus Europa

  12. Und die Medien präsentieren uns traurige „palest….) Kinderaugen. Jaherrgottnochmal wer versaut denn diesen Kindern das Leben? 🙁

  13. Sie glauben die Herrenmenschen zu sein, aber sie zeigen der ganzen Welt, dass das Leben eines Moslemkindes den Wert eines Steines hat!
    Wäre ich Moslem, dann würde ich mich auch vor Scham in die Luft sprengen!

  14. So erweist sich in welchem Jahrhundert diese im Gehirn entwickelt sind und das soll und Kultur lehren?
    Wie unterentwickelt sind da diese Politiker in Westeuropa, das man das eigene Volk sowas unter Mißbrau der Staatsgewalt aufzwingt.

    Dieses Mistgelumpe gehöhr am nächsten Laternenpfahl mit ein entsprechem Schild um Hals gehängt.

  15. Und solche im Gehirn kranke Individuen (soweit überhaupt vorhanden) hat Merkel zu Hauf eingeladen. Danke an die BK-Darstellerin

  16. @ #14 badeofen (01. Aug 2016 18:29)

    …Mond- u. Kriegsgötze Arab-Allah aus der Kaaba zu Mekka u. seine korantreuen Sklaven, die Muslime.

  17. Ich mag sie alle nicht, diese Muselmanen. Jammern nur rum und können nichts eigenständig auf die Beine stellen. Leben meistens auf anderer Völker Kosten.
    Ich glaube, die sind alle Gehirnkrank. Aber davon gibt es auch im Deutschen Bundestag eine Menge. Nur auf andere Art un Weise.

  18. Ein Video zeigt, wie ein arabischer Vater seinen drei Jahre alten Sohn zur israelischen Grenzpolizei stößt, während er provozierend schreit, dass die Soldaten das Kind erschießen sollen. Er fordert gleichzeitig den Kleinen auf, die Soldaten mit Steinen zu bewerfen.
    ———————————————
    Ja, und andere dieser Fraktion schmeißen auch schon mal ihre Kleinkinder aus dem Fenster oder drohen der Polizei damit, das zu tun. Da kann man sich nur fragen, welch verkommene Charaktere wir uns mit diesem atavistischen Geschmeiß ins schöne Deutschland geholt haben.

  19. #4 Freya- (01. Aug 2016 18:04)

    Hier auch wieder gelebter Islam! Schrecklich

    Body of Russian pilot is dragged through the dirt and stamped on after helicopter is shot down by Syrian rebels

    Das sind Ghule! Guck dir die Nachhemden an, wie sie mit ihren Fotohandys um den geschändeten Toten rumschwirren.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3717939/Russian-helicopter-delivering-aid-shot-Syria-rebels.html#ixzz4G65OQRYy

    https://m.point.md/ru/novosti/v-mire/v-sirii-sbili-rossijskij-vertolyot-mi-8

    Immer wieder die gleichen Bilder aus den islamischen Höllen. Ob in Somalia (Black Hawk Down), in Gaza, in Affgarnixkann, Irak, Packistan.

  20. der Vater des Kleinkindes hat das Video zusammen mit Helfern trotzdem veröffentlicht, trotz Mißerfolge, daß israelische Grenzschützer das Kind nicht erschossen haben,

    damit der Vater sich rühmen kann wie mutig er doch war im Namen seines Propheten einfach nur zu funktionieren.

  21. #22 Babieca
    Die mögen so was, die Muselmanen. Je grausamer desto besser. So sind sie überall auf der Welt.

  22. Sieht wie ein Ausbildungsprogramm aus, dass der Kleien absolviert. Bald kommt er in die große Gruppe. Dann gibt es was zum umschnallen.

  23. #23 Schnellwienix (01. Aug 2016 18:37)

    der Vater des Kleinkindes hat das Video zusammen mit Helfern trotzdem veröffentlicht, trotz Mißerfolge, daß israelische Grenzschützer das Kind nicht erschossen haben,

    damit der Vater sich rühmen kann wie mutig er doch war im Namen seines Propheten einfach nur zu funktionieren.
    ———————————————-
    Allah hat diesen Pali bestraft, weil die Israelis das Kind nicht erschossen haben – denn Allah ist der größte aller Satanisten in diesem Universum!

  24. Israel ist bei der Wasseraufbereitung überragend.

    Nur ein Vergleich:
    Israel bereitet seine Abwässer zwischen 75% und 100% wieder auf und liegt damit weltweit auf Platz 1.

    Auf Platz 2 liegt Spanien mit 17%.

    Die größten Trinkwasserverluste (10%-30%) werden verursacht durch Leitungsübergänge und Leitungslecks.

    Zu Beginn der Gründung Israels gab es absolute Wasserknappheit, so das es nur knapp für alle gereicht hat. Inzwischen produziert Israel so viel Wasser das es das inzwischen sogar exportiert nach Jordanien.

  25. Abscheulich sein Kind so zu mißbrauchen!

    Ihr dürft raten, was ich mir für den irren Araber wünsche…

  26. Im Islam ist das Leben des Individuums nicht so viel wert wie bei uns zum Beispiel. Allah ist gross und das war es schon. Dann werden auch mal Kinder gerne geopfert,denn als Märrtyrer kommen sie ja angeblich in das verheissene, aber natürlich nicht existente Paradies.

  27. Ganz genau. Israel ist ein Vorbild. Dort werden Mischehen nicht gerne gesehen und Dunkelhäutige gerne mal mit Steinen beworfen und rassistisch beleidigt.

  28. #31 Wilma Sagen
    Einen stabilen Draht um die Eier, Hände auf den Rücken, und jede Minute 1 cm hochziehen bis er abreißt.

  29. Daran sieht man wieder einmal,was für eine kranke Psyche diese MuselmännerInnen besitzen.Das kleine Kind wird heldenhaft in die Gefahrenzone geschubst,um dann im Falle einer eskalierenden Situation als Märtyrer gefeiert zu werden.Ich wünsche allen irren Moslems,daß es eine Hölle gibt und sie für ein Weilchen darin schmoren.Man bekommt nur noch Brechreiz von diesen Typen.

  30. Und diese Liebe zu den eigenen Kindern wird erst mit der Abschaffung und Ersetzung des Mohammedanismus möglich.

  31. Da werden Kinder dazu mißbraucht, um Interessen von Erwachsenen -im Namen einer Religion- zu vertreten.

    Das macht auch mich betroffen, weil das in der westlichen Welt ebenso Tagesgeschäft war und ist.

    Wer wirft den ersten Stein und wer ist dazu in der Lage einzusehen, daß Steine auch nur eine „Seele“ haben?

    Mit Steinen verhält es sich wie mit einer Religion, sie sind nur Zeitzeugen dümmlichsten Menschenverhaltens.

    Das hat mit Atheismus nichts zu tun, sondern -einzig und allein- mit bornierter Dummheit.

    Der Homo sapiens ist eine Marionette seiner selbst und verdient es nicht anders, als sich selbst auszurotten.

  32. @#40 Dieter Wallheim

    Deine Gewaltphantasien sind nicht besser als die Gewaltpraktiken der Moslems.

    Ich weiß nicht, was man da machen kann, außer die von sich fernzuhalten. Aber was ich weiß: ich will nicht so denken wie diese Moslems oder du.

  33. Das ist (leider) ein alter Hut. Die ach so stolzen Palästinenser nehmen Kinder auch als menschliche Schutzschilder oder instrumentalisieren Kinder ähnlich wie in oben gezeigter Form.

    Die Israelis können damit mittlerweile sehr gut umgehen. Auch sehr schön die Reaktion des Soldaten.

    Uns wird noch dank der Einwanderung einiges bevorstehen. Wir können mit unserer Gutmenschen Erziehung nicht mal im Ansatz mit dieser Mentalität umgehen.
    Fängt schon damit an, wenn das unverschämte Volk in den Hungerstreik tritt, weil denen die Vollpension nicht gut genug ist und hört derzeit beim Anzünden der Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft auf, weil der Schokopudding fehlte.

    Denn wir haben keine Ehre, keinen Stolz, keine Vaterlandsliebe und keine Selbstachtung (Dank der Claudia Roth und anderen Gesinnungstätern) . Zudem haben wir nie gelernt uns zu wehren und vor allem hart zu sein.
    Irgendwann wird es bei auch kommen, was diese Vögel noch besser drauf haben ! Kinder mit Handgranaten o.ä. Dingen. Diese perverse Partisanen-Taktik gab es schon vor 45 und auch danach in Ex- Jugoslawien, Afrika, dem Kosovo und arabischen Ländern sowieso.

    Diese Skrupellosigkeit der anderen Menschen, die Merkel massenhaft eingeladen hat, wird uns noch sehr viel härter treffen.
    Derweil „beschränkt“ es sich darauf, dass die auf Grundschulen und auch Kindergärten das Sagen haben bis in die Weiterführenden Schulen hinein und in vielen Stadtteilen keine Deutschen mehr was zu melden haben.
    Doch bald wird es in einen echten Bürgerkrieg ausarten, wo die gewissen Menschen das Sagen haben und mit der gewissen Taktik das ganze deutsche Vaterland zerstören.
    Schaut mal deren Heimatländer nach, wie die da leben.
    Schaut mal nach, wie die hier leben.

    Naja… Bürgerkrieg. Wenn ich mir so die Raubzüge durch das Land anschaue und Köln….. so ich höre auf, mit ist schlecht.

  34. #39 schmidt.ch (01. Aug 2016 18:55)
    Ganz genau. Israel ist ein Vorbild. Dort werden Mischehen nicht gerne gesehen und Dunkelhäutige gerne mal mit Steinen beworfen und rassistisch beleidigt.

    ————————————————–

    Dämlichkeit gibt es überall. Wenn Sie aber glauben, mit Ihrem Post die Situation in Israel zu beschreiben, gibt es zwei Möglichkeiten.

    1. Sie waren noch nie da und sind ein Beispiel zeitgeistiger Agit-Prop Jauche. Oder:

    2. Ich gewähre Ihnen, sich meinen ersten Satz (den in kursiv) zu eigen zu machen.

  35. KINDER-OPFER FÜR MOND- u. KRIEGSGOTT ALLAH

    DER OBERSTE TEUFEL:

    Baal – Belzebub – Allah

  36. Dem kann ich nicht zustimmen. Warum wird hier immer wieder unkritisch quasi Regierungpropaganda aus Israel übernommen? Israel ist für mich kein demokratischer Staat und auf keinem Gebiet Vorbild.

  37. Als Agnostiker/Atheist würde ich nur höchst ungern einräumen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Glauben eines Volkes und seinem Fortschritt gibt.

    Sehe ich aber, dass Israel im humanen (sie könnten ihre Gegner militärtechnisch jederzeit komplett aus dem Weg räumen) wie auch im wissenschaftlich-technischen Bereich (160 Nobelpreise bei nur 0,2% der Weltbevölkerung) herausragend dasteht, während der Islam ausgerechnet genau bei Beidem das irdische Schlusslicht bildet, müsste ich dies irgendwie wohl dennoch akzeptieren.

    Hat jemand dafür eine Erklärung – insbesondere auch für die auffällige Spiegelbildlichkeit zum Islam?

  38. Re: …….. strikt abgeriegelten Grenzen. JA, kann ich nur zustimmen, das brauchen wir in Europa. Wir müssen die Bevölkerung schützen! Offensichtlich kann die Behörden/Regierung das NICHT!

  39. Der ehrenhafte Musel an sich
    versteckt sich hinter Kleinkindern oder taucht in Rudeln auf

  40. @ #46 ALI BABA und die 4 Zecken (01. Aug 2016 19:11)

    „Ali Baba“ ein Misanthrop?

    Ups! Sie sind ja voller Menschen- also auch

    Selbsthaß, Deutschenhaß, Haß auf Nicht-Linke

    Haß auf Menschen + Haß auf „Ungläubige“ =

    = Moslem, Islam

  41. Hier zeigt sich doch wie Gemeingefaehrlich und nicht friedlich der Islam ist. Skrupellos provoziert man im Namen einer verbohrten Religion den Tod eines kleinen Kindes bloss um es zu einem neuen Krieg kommen zu lassen. Seid seiner Gruendung ist Israel staendigen Angriffen ausgesetzt sei es durch Selbstmordattentaeter oder dem staendigen Raketenbeschuss aus dem Gaza-Streifen. Auch die Verlogenheit unserer Politik zeigt sich deutlich auf der eiben Seite betont man staendig die unverbruechliche Freubdschaft und Solidaritaet mit Israel und auf der anderen Seite toent man der Islam gehoert zu Deutschland und flutet das Land mit gewaltbereiten Moslems und duldet stillschweigend antiisraelische Demonstrationen bei denen Lautstark die Vernichtung Israels und der juedischen Bevoelkerung gefordert die israekische Fahne verbrannt wird.

  42. #58 le waldsterben

    Der Religionsverächter Friedrich der Große, seines Zeichens König von Preußen, wollte einmal einen seiner Untergebenen in Verlegenheit bringen und fragte: „Nenne Er mir einen einzigen Gottesbeweis, aber kurz, in drei Worten!“ Da soll der kluge Mann einen Schritt vorgetreten sein und sich mit den Worten verbeugt haben: „Majestät, die Juden!“

    Ich möchte Dir diesen Vortrag (MP3) empfehlen.
    (Wie das Christentum Europa formte und veränderte)

    http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=23414&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=0&tm=2

    Dann überlege was sich in Europa verändert, seit es sich vom Christentum abwendet.

  43. #60 QuerdurchunserLand (01. Aug 2016 19:43)
    Der ehrenhafte Musel an sich
    versteckt sich hinter Kleinkindern oder taucht in Rudeln auf.
    ++++
    Hatte mein Opa (Fremdenlegionär, schon tot) mir auch immer gesagt.
    Die werden erst mutig, wenn sie 20fach überlegen sind und verlieren dann immer noch trotzdem.

  44. @ #8 einerderschwaben (01. Aug 2016 18:08)

    Hat es was zu bedeuten, daß Sie gerade bei einem Pro-Israel-Artikel meckern?

    Zwingt Sie jmd. alle Artikel zu lesen u. gar zu kommentieren?

    Ich lese u. kommentiere auch nicht alle Artikel, manche erst später, manchen nie.

    Z.B. die ganzen Pegida-Selbstbeweihräucherungen lese ich gar nicht (mehr). Ich mag auch nicht dieses linksbeeinflußte Sozialfuzzigedöns „Wir machen was, egal was“, Identitäre Helden, Hooligans o.ä.

  45. #58 le waldsterben (01. Aug 2016 19:29)

    Etwa 4000 Jahre erfolgreicher Kampf ums Überleben. Anstreben der Freiheit in der Zeit, in der dieses Volk in Ägypten versklavt war. Ein beeindruckendes Prinzip jüdischen Lebens: Leben und Leben lassen.

  46. Ach dieser arme Palästina Papa und Palästina Sohn… Angela Merkel holt euch alle nach Deutschland

  47. Ich bin sicher der Vater sieht die Geschiche auch als Sieg da das Kind von mehreren schwerbewaffnete Soldaten nicht besiegt werden konnte. Ich weiss daß die alles Ernstes so ticken…

  48. #42 diskutant23 (01. Aug 2016 19:08)
    Rettet das Kind und erschießt diesen „Vater“.

    Bester Kommentar.
    Der Vater war auch mal so ein Kind und sein Urenkel wird wieder so eins sein.
    Überleg lieber mal wie die aus der ISLAM Scheisse rauskommen Könnten.
    ABERKENNEN des RELIGIONSSTATUS jetzt.
    Dann hat der Kaiser keine Kleider.

  49. ’39 frag mal schwarze Afrikaner in Israel was die bei den Arabern erlebt haben und wo es denen besser gefallen hat. Obwohl das meistens Glaubensbrüder sind….

  50. #16 Newsflash (01. Aug 2016 18:26)

    Schockierendes Video von der Türken-Großdemo am Sonntag in Köln:
    …………………………………………..
    Wie bitte? Weil da ein paar Leute singen und mit Fetzen rumwedeln?

    Ich glaube, du hast keinen blassen Schimmer, wie die sich wirklich aufführen. Etwa die etwas Jüngeren gegenüber deutschen Jugendlichen, irgendann irgendwo ohne Zeugen und in Überzahl. Und kampfsporttrainiert und bewaffnet.

    Deutsche: lernen, Abitur, Friedensdemo, früher Wehrdienst, Frauen verstehen, nochmal lernen, Häkeln und stricken, sich jeden Tag beleidigen lassen, von Lehrern, Pfarrern, Frauen und Türken, Gedenkstätte, schämen, lernen, Schuld bekennen, lernen, demütigen lassen … (bei Overload: Computerspiele, Autoaggression, Alkohol und andere Rauschmittel – blos nie dort abreagieren, wo man beleidigt worden ist)

    Türken (ab ca. 6J.): Kampf, Krieg, Stolz, Gewalt, Kampf, Deutsche verhauen, Allah, Stolz, Ehre, Frauen verhauen, Türkei alles besser, Kampf, Kampf, Auto, Rauschmittel verkaufen, Krieg – deren Gedanken schienen nur und ständig um Gewalt zu kreisen

  51. Unsere bulgarische Zigeuner haben es auch drauf.
    Die lassen ein Kind auf dem Hochspannungsmasten klettern und die Leitung kappen. Da ist natürlich das Zigeunerkind tot, dafür klauen die Anderen einige Kilometer Kupferleitung und verkaufen es als Altmetall.
    Dass es ganze Landstriche Tagelang keinen Strom haben interessiert die Zigan-Mann nicht.

  52. Sie sind einfach nur Menschen – verachtende Monster!

    Sein eigenes Kind für seine eigene, verblendete, vor Hass – strotzende -Ideologie zu benutzen..ist das Unsäglichste welches ich mir vorstellen kann!

    Diese Video sagt alles!

  53. ich habe kein respekt vor Menschen, die ihre Frauen und Kinder als Schutzschilde oder Bomben benutzen. Selbst die Tiere schützen ihre Kinder.

  54. Sie lassen ihre Mütter und Geschwister zurück, um hier Rapefugee zu spielen. Und werden hier noch mit Teddys begrüßt.

    Deutschland hat fertig.

  55. Dass Bashar al Assad, der Augenarzt, welcher in London ausgebildet wurde aus seinem Land vertrieben werden soll, ist ungeheuerlich.
    Er wurde demokratisch gewählt.

    Dass die meisten der 57 islamischen Staaten unregierbar sind ist bekannt, dass man aber einen gemäßigten Staat mit einem dem Westen zugeneigten demokratischen Führer vernichten will wie in Libyen ist neu.

    Wer sind die Vernichter von Syrien?

    Wann schreitet Russland ein?

  56. „Ein Video zeigt,…“

    soso, und allein deshalb soll ichs glauben ?
    wo ist die authentifizierung von unabhängiger seite, die verifizierung, bestätigung ?
    es ist eines von zig derartigen „videos“, nichts weiter.

    ist in diesem „moselmisch-unguenstigen“ fall
    wirklich niemand hier, der das gezeigte auch nur im geringsten kritisch hinterfragt –
    so wie in „anderen“ fällen stets usus ?
    wo sind die zweifler, hinterfrager geblieben ?

    Wie einseitig, leichtgläubig, beeinflussbar kann man bloss sein, ein *video auf youtube* automatisch für bare münze zu nehmen ?

    in dieser branche „propaganda“ ist nichts, wirklich NICHTS, vor fälschungen sicher.

  57. Gibt es irgendwo eine Übersetzung, was der Herr da grölt?

    Der Junge scheint aber schon ziemlich verstört zu sein und versteht weder die Situation noch die Instrumentalisierung seiner Person. Kindlich naiv eben – noch, so wie es in dem Alter eigentlich noch sein sollte.

    Was wird aus ihm werden? Wie vielen anderen Kindern geht es so?

    Manchmal wünsche ich mir wirklich den berühmten Kometen her, der die blaue Kugel hier einfach mal platt macht. Ich könnte bei sowas echt ausrasten!

  58. Wieso ist eigentlich PI proisraelisch und proamerikanisch?

    Muss man jetzt als deutscher Patriot, der den Islam hier nicht braucht, deswegen für Israel sein?

    Ich meine was läuft hier? Wieso dieses proisraelisch und nicht z.B. proaustralisch oder proargentinisch oder was weiß ich?

    Weil Israel den Islam bekämpft? Feind meines Feindes ist mein Freund? Ist es das?

    Ich bin für alle die für DEUTSCHLAND SIND!

    Bei USA und Israel bin ich mir da, vorsichtig ausgedrückt, nicht so sicher.

  59. @ #64 Jehukal (01. Aug 2016 20:04)

    Danke für die Anekdote zum Alten Fritz – kannte ich noch nicht, gefällt mir! In 3 Worte fast den gleichen Inhalt verpackt wie mein komplettes Posting 🙂

    Zum Aufsatz würde ich, vorbehaltlich, dass ich ihn noch zu lesen habe, aber Deschners „Kriminalgeschichte des Christentums“ im Hinterkopf behalten und daran erinnern, dass die großen Leistungen der Naturwissenschaft eher gegen und nicht mit der Kirche erfolgten: Hinrichtung Giordano Brunos für die Erkenntnis des Aufbaus des Sonnensystems, Galileis Hausarrest und Lehrverbot …

    Bliebe aber unabhängig davon noch die Frage: wieso inspiriert Jahwe, aber nicht Allah?

    @ #67 DFens (01. Aug 2016 20:21)

    … Ein beeindruckendes Prinzip jüdischen Lebens: Leben und Leben lassen.

    Ja, sicher, aber woher kommt es? Das AT und somit die Thora enthält ja, sofern ich das mit meiner geringen Bibelfestigkeit richtig beurteile, dieses Prinzip ganz und gar nicht („Jeder erschlage seinen Freund, seinen Bruder, seinen Nächsten“).

  60. #81 LEUKOZYT (01. Aug 2016 23:21)

    Damit habe Sie sicherlich recht. Aber ich bezweifle nicht, dass sich ähnliches dennoch immer wieder und an zig verschiedenen Orten abspielt (wenn auch dann ohne Kamera).
    Und da ein Bild mehr als Worte sagt, springt auch fast bei jedem dann das Kopfkino an.

  61. #86 forscher2016

    Eine bestimmte Nation darf man eben nicht kritisieren als Deutscher. Bestes Beispiel hierfür ist Dr. Gedeon! Traurig aber wahr.
    🙁

  62. #89 Wuti Wutbuerger (02. Aug 2016 00:04)
    #86 forscher2016

    Eine bestimmte Nation darf man eben nicht kritisieren als Deutscher.
    —————————————————-
    Das möchte ich so nicht stehen lassen, denn das sieht so aus, als sei dies derentwegen. Der erwähnte Fall und der Rummel sind aber zunächst mal hausgemacht. Diese Keule ist eben geschnitzt und kann verwendet werden. Inwieweit das aber von der besagten Nation und Volk überhaupt noch ausgeht, halte ich längst für fraglich, abgesehen natürlich von zurecht eingeforderter Pietät und Respekt und Verständnis für Empfindlichkeit. Die Gelehrten, sogar alte Ankläger oder Täterjäger, erscheinen mittlerweile selbst genervt von der Perpetuierung ins vierte Glied, zumindest in jenen Äußerungen, die uns neuerdings gezeigt werden.

  63. #6 Ich bin das Pack (01. Aug 2016 18:08)

    Welcher Ausdruck folgt in der Sala der Schande nach unten dem Terminus „erbärmlich“?
    _________

    mohammedanisch?

  64. #85 le waldsterben (01. Aug 2016 23:40)

    Ja, sicher, aber woher kommt es? Das AT und somit die Thora enthält ja, sofern ich das mit meiner geringen Bibelfestigkeit richtig beurteile, dieses Prinzip ganz und gar nicht („Jeder erschlage seinen Freund, seinen Bruder, seinen Nächsten“).

    Stimmt. Da steht sogar noch mehr drin. Tödliches, schreckliches…! Der entscheidende Punkt jedoch ist, die alttestamentlichen Texte dienen der Chronistenpflicht und die sorgfältig tradierten Schriften stehen für Katechese. Das AT ist kein Befehls- sondern ein Lehrbuch. Es ist keine Betriebsanleitung. Die schlimmen, fragwürdigen Teile der eigenen Geschichte wurden nicht totgeschwiegen. Über Jahrtausende! Schonungslos gegenüber sich selbst, keine Schönfärberei und deshalb lehrreich. Das kenne ich aus keinem anderen Kulturkreis. Es gibt jüdische Theologen, die mit ihrem Gott streiten und sogar böse auf ihn sind. Kritischer Umgang mit dem eigenen Schriftwerk ist im Judentum Pflicht und Selbstverständlichkeit.vIn der islamischen Theologie undenkbar. Wohl eher Lebensgefährlich.

  65. #25 Aktiver Patriot (01. Aug 2016 18:36)

    In dem Video sieht man aber auch, was für feige Schweine es doch unter den Herrenmenschen gibt!
    ________

    eigentlich ist das ein guter alter mohammedischer brauch, sich hinter kindern und frauen zu verstecken.
    im irakkriegt wurden die gi’s aus schulen beschossen und kinder wurden als schutzschilde benutzt.
    hier ein netter fall von mohammedanischer männlichkeit und ehre in deutschland:

    https://www.youtube.com/watch?v=yFemQAggTCM

  66. #89 Wuti Wutbuerger (02. Aug 2016 00:04)
    #86 forscher2016

    Eine bestimmte Nation darf man eben nicht kritisieren als Deutscher. Bestes Beispiel hierfür ist Dr. Gedeon! Traurig aber wahr.
    🙁

    ——————————————————–

    Man darf nicht kritisieren? Warum denn nicht? Wenn die Kritik Substanz hat und nicht Agit-Prop gespeist ist – immer ran!

  67. #86 forscher2016 (01. Aug 2016 23:40)

    Ich gehe einen Schritt weiter. Die Bezeichnung „proisraelisch“ kann Missverständlich aufgefasst werden. Wer sich aber ernsthaft und ehrlich mit dem Thema befasst, wird viele Überraschungen erleben. Irgendwann kann dann auch das eigene Weltbild zur Disposition stehen.

    Ich kenne die Welt antijüdischer und antiisraelischer Ressentiments sehr gut. Seien die noch so verborgen. Habe nämlich selbst in dieser Welt gelebt. War ein seltsamer Zustand. 50% nicht Wissen – 50% Agit-Prop Mist. Schüttele mich gelegentlich noch Heute darüber.

  68. „Terrorismus, Kopftücher und Scharia –
    Weil ich Feministin und Muslima bin“

    „Mit 27 konvertierte Juliane Hammer zum Islam, heute kämpft die Islamwissenschaftlerin
    und Aktivistin für die Rechte der Musliminnen. Das gefällt nicht jedem“

    http://www.zeit.de/campus/2016/04/islamwissenschaften-muslime-feminismus-theologie-interview

    „Ich komme in den Hörsaal und frage diese 19- oder 20-Jährigen nach fünf Worten, die ihnen zum Islam und zu Musliminnen einfallen:

    Terrorismus, Bärte, Kopftücher, Gewalt und Scharia.“

    Ja, diese USA-Studis sind wirklich zum Kotzen.

  69. Solange arabische Frauen weit mehr Kinder gebären, als zur Altersversorgung notwendig, wird das auch genau so weitergehen. Kinder als Kanonenfutter. Genau wie in Europa am Vorabend des 1. und 2. Weltkrieges.
    Medizinischer Fortschritt macht es möglich, dass viele Kinder überleben und das macht nur Sinn in Verbindung mit dem Zugang zu zuverlässigen Verhütungsmitteln.

    Wenn eine Familie dann nur noch 2-3 Kinder hat, werden es sich die Eltern 2 Mal überlegen, ob sie ihre Kinder noch einer primitiven Ideologie als Kanonenfutter zur Verfügung stellen.

  70. #77 Martin Schmitt (01. Aug 2016 23:02)

    ich habe kein respekt vor Menschen, die ihre Frauen und Kinder als Schutzschilde oder Bomben benutzen. Selbst die Tiere schützen ihre Kinder.
    —————————
    Stimmt.
    Aber Satan will Kinderopfer.
    Immer und immer und immer wieder.
    Satanismus in jeder Form verlangt Blut, am liebsten von Kindern.
    Ist die Pervertierung von Jesus unschuldigem Blut.

  71. Diese Araber sind mir die unsympathisten Menschen, die ich kenne.
    Nichts arbeiten, laufend neue Kinder produzieren und den ganzen Tag rumplärren.
    Die Israelis sind das Gegenteil, fleißig, diszipliniert, verantwortungsvoll.
    Deshalb sind sie den Arabern auch haushoch überlegen.

  72. Was soll man zu diesem Video sagen…

    da ich kein Wort Arabisch verstehe, sage ich einmal gar nichts!

    Oder?

  73. „Erzeuger“ (Vater kann man den Abschaum nicht nennen, das würde all die Väter beleidigen, die ihre Kinder lieben) die Kugel, die er für das Kind vorgesehen hatte, direkt, aus dem Waffenlauf heraus, „schenken“ und das Kind in Sicherheit bringen. Denn ansonsten wird der Kleine von heute, in wenigen Jahren, zum Terroristen von morgen. Wer nur mit Hass erzogen wird, hat keine Chance.

  74. Kinderherzen

    Die Menschen wissen nicht, wie schön es eigentlich in Kinderherzen aussieht, in denen die Liebe aufblüht. Sie wissen aber auch nicht, wie zart diese Pflanze ist in ihrem Frühling und wie leicht ein Frost sie lähmt oder tötet. Mit eisiger Hand, frostig, durch und durch, wühlen die meisten Menschen in den Kinderherzen, und unter ihren Händen erstarrt der schöne Frühling. Die Pflänzchen der Liebe sterben, und kühle, kalte selbstsüchtige Menschheit nistet sich ein als tausendarmiges Unkraut in der Liebe verödetem Garten.

    Jeremias Gotthelf, (1797 – 1854)

  75. @ #102 Warum nur (02. Aug 2016 08:31)
    „Vater kann man den Abschaum nicht nennen,…“

    eine alte naive zum vaterschutz waere

    „Genitor“
    Als Genitor (lat. Erzeuger, Schöpfer, Urheber) werden diejenigen Lebewesen bezeichnet, die im Rahmen der Fortpflanzung ihre Erbanlagen an Nachkommen weitergegeben haben.“

  76. eben das denke ich auch, man sollte sich schon vor Ort ansehen, wie sich die jüdischen Siedler tatsächlich verhalten und wie sie die dort lebenden Palästinenser behandeln. Sollte gewisse Kritik nur teileweise stimmen, dann trägt auch dieses Verhalten zum Wachstum jenes Islames bei der inzwischen dank Merkl auch für uns zum existenzbedrohenden Problem wird.

  77. Nachsatz: Eine diesbezügliche faire und Obejktive Reflexion ist auch im Interesse Israels und hat nichts mit perversen Selbstanklagen zu tun, die wir bei uns von uns und über uns kennen.
    Wie gesagt, ich war selbst noch nie dort und habe auch keine diesbezügliche endgültige Meinung dazu.

Comments are closed.