Print Friendly, PDF & Email

kotropfenHeide (Holstein): Am Samstag, den 30.07.16, gegen 21.15 Uhr, wurde die Polizei ins Westküstenklinikum Heide gerufen. Dort waren unabhängig voneinander zwei junge Frauen mit starken Bewusstseinsstörungen eingeliefert worden. Die 18-Jährige aus Büsum und eine 26jährige Hemmingstedterin gaben an, sich in der Gaststätte „Westcoast“ in Heide aufgehalten zu haben. Dort fand das sogenannte Holy-Day-Festival statt. Beim Tanzen wurden sie von einer bis zu sechsköpfigen Männergruppe – allem Anschein nach Syrer – angesprochen. Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.

Nachdem die Männer den Frauen ein Getränk spendiert hatten, wurde diesen schlecht. Beide waren stark benommen und zunehmend orientierungslos. Sie wurden in ein DRK Zelt gebracht und mussten anschließend ins Klinikum. Die Männer konnten nicht sehr genau beschrieben werden. Sie sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und offensichtlich aus Syrien. Einer wird als 170 cm groß, schwarze gepflegte Kurzhaarfrisur, mit kurzem Bart beschrieben. Er trug ein hellblaues T-Shirt. Auf der mit ca. 500 Personen besuchten Veranstaltung konnten die Polizei und auch der Sicherheitsdienst die Gruppe nicht mehr ausfindig machen.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2016 20 Prozent mehr Männer als Frauen. #Merkelsommer

Cloppenburg/Vechta: Am Freitag, 29. Juli 2016, gegen 21.50 Uhr, sprach ein 40-jähriger ausländischer Mann eine 22-jährige Cloppenburgerin an, die mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Alten Bundesstraße unterwegs war. Als diese ihre Fahrt fortsetzen wollte, packte der Mann sie und schüttelt sie. Das Opfer konnte sich unverletzt losreißen. Der Mann flüchtete. Ca. 10 Minuten später sprach derselbe Mann an der Emsteker Straße in Cloppenburg eine 24-jährige Cloppenburger in an. Er signalisierte der Frau mit dem Wort „mangiare“, dass er offensichtlich Hunger habe. Die Frau zeigte ihm den Weg zum nächsten Fast-Food-Restaurant, worauf der Tatverdächtige die Hand der Frau ergriff und deren Handrücken küsste. Außerdem versuchte er der Frau in den Schritt zu greifen, was jedoch nicht gelang. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige erneut.

Loßburg: Eine 18-jährige Frau ist am frühen Sonntagmorgen auf dem Loßburger Dorffest von fünf Männern bedrängt und sexuell belästigt worden. Die Männer – laut Polizei fünf vermutlich aus Schwarzafrika stammende Männer – waren bereits als Gruppe auf dem Dorffest unterwegs gewesen.Gegen 1.30 Uhr wurde die junge Frau war im Bereich des Toilettenwagens von den Männern festgehalten. Die 18-Jährige wurde am ganzen Körper betatscht beziehungsweise berührt. Versuche des Opfers, sich loszureißen, scheiterten. Erst als die Geschädigte laut zu schreien anfing, beendeten die Täter ihre Handlungen. Von den Tatverdächtigen ist derzeit nur bekannt, dass sie undeutlich Englisch sprachen und etwa 19 bis 20 Jahre alt waren.

Hilchenbach: Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt aktuell gegen einen 20-jährigen Migranten wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung. Der aus dem arabischen Raum stammende Mann ist verdächtig, am Donnerstagabend im Freibad in Hilchenbach ein elfjähriges Mädchen beim Ballspielen im Nichtschwimmerbecken am Gesäß angefasst zu haben. Die vor diesem Hintergrund hinzugezogene Polizei führte den 20-Jährigen der Wache zu, wo seine Identität festgestellt wurde.

Karlsruhe: Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr kam es in einem Intercityexpress (ICE 9572), auf der Fahrt von Stuttgart (Abfahrt: 14:49 Uhr) nach Karlsruhe, zu einer sexuellen Nötigung einer 36-jährigen Frau. Die Frau wurde von einer bisher unbekannten männlichen Person, die neben ihr saß, angesprochen und an den Schultern, Knien und Oberschenkeln angefasst. Anschließend forderte der Mann sie zu sexuellen Handlungen auf. Er bot ihr Geld an, wenn sie mit ihm in sein Auto in Karlsruhe steigen würde. Die Frau lehnte ab und blieb eingeschüchtert neben dem Mann sitzen. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Karlsruhe stiegen die Geschädigte und der Beschuldigte aus dem Zug aus. Zunächst wandte sich die verängstigte Frau an ihre Schwester, die den Mann noch im Hauptbahnhof zur Rede stellte. Die Bundespolizei wurde erst nach einiger Zeit verständigt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung und Beleidigung eingeleitet. Beschreibung des Beschuldigten: ca. 1,90 m groß; kurze, dunkle, graumelierte Haare; Jeanshose; weiß-blau-rot-kariertes Hemd; Muttermal auf rechter Wange; sprach gebrochen deutsch.

Traun: Schon wieder soll es eine Sex-Attacke an einem Badesee gegeben haben: In Oberösterreich ermittelt die Trauner Polizei nach einem Zwischenfall beim Freizeitparadies Oedter See, wo vermutlich ein Asylwerber einem weiblichen Badegast das Bikini-Oberteil weggerissen haben soll. Dann wurde vom Täter noch der Freund des Opfers malträtiert. „Es waren Streifen dort – wir können aber nichts sagen, weil noch Ermittlungen laufen“, bestätigte die Trauner Polizei zumindest, dass es beim Badesee am Stadtrand von Traun einen Zwischenfall gegeben hat. Augenzeugen werden da schon konkreter: Demnach soll Freitagnachmittag eine dunkelhäutige Person einer Frau den Bikini-Oberteil vom Körper gerissen haben. Als sich daraufhin der Freund des Opfers dem Täter entgegenstellte, soll er von diesem und einem weiteren Mann zu Boden gerissen und mit Füßen getreten worden sein. Da schritten dann Freunde der Opfer ein. Kurz darauf trafen vier Polizeistreifen und der private Wachdienst am Ort des Tumultes ein. Sie sollen einige Mühe gehabt haben, den beiden Verdächtigen auf Englisch zu erklären, dass sie stehen zu bleiben haben. Nur kurz zuvor war es in einem Innsbrucker Bad zu einem Sex-Übergriff auf eine 13-jährige Schülerin gekommen: Ein verdächtiger Afghane wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Bestwig: Es ist schon spät am Donnerstagabend, als der Zug in Bestwig eintrifft. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn sieht eine verletzte Person und spricht sie an. Was er zu hören bekommt, ist brisant: Er alarmiert sofort die Polizei. Vor Ort sprechen die Beamten mit dem 21-jährigen Mann aus Bestwig und seiner 18-jährigen Freundin. Sie berichten, dass sie mit dem Zug von Arnsberg nach Bestwig gefahren seien. Gegen 23.10 Uhr seien in Oeventrop zwei Männer mit südländischen Aussehen hinzugestiegen. Beim Vorbeigehen habe einer der Männer die Frau unsittlich berührt und angesprochen. Daraufhin, so die Schilderung, sei der Bestwiger dazwischen gegangen. Es entwickelt sich eine Schlägerei. Dabei geht unter anderem eine Scheibe im Zug zu Bruch. Der 21-Jährige wird verletzt. Die beiden Männer steigen am nächsten Bahnhof aus. Sie verschwinden in Freienohl.

Nienburg: Wie bereits berichtet, kam es am Mittwochnachmittag, 20.07.2016, im Freibad Marklohe zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil eines 12-jährigen Mädchens. Aufgrund der sehr detaillierten Opferangaben konnte das Ermittlerteam vom Fachkommissariat 1 der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg bereits schon gestern einen 52-jährigen Mann, afghanischer Herkunft, zweifelsfrei als Täter ermitteln. Dieser war im Januar 2016 als Flüchtling nach Deutschland eingereist und wohnt aktuell in der Samtgemeinde Marklohe.

Übersee: Wie die Polizei am Freitag bekanntgab, wurde der 25 Jahre alte, afghanische Staatsangehörige, der als Asylbewerber in der Region wohnt, am Donnerstag festgenommen und am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein Haftbefehl, der 25-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt. Wie berichtet, war am frühen Samstagmorgen des 16. Juli eine 30-jährige Fußgängerin von einem bislang unbekannten Radfahrer angegangen worden. Der Mann hielt die Frau fest und küsste sie gegen ihren Willen. Schließlich entblößte er sich vor ihr. Die Frau wehrte sich gegen den sexuell motivierten Übergriff und glücklicherweise gelang ihr die Flucht.

Grenzach-Wyhlen: Am Donnerstagnachmittag musste die Polizei zu einem Einsatz in eine Flüchtlingsunterkunft ausrücken. Um 13 Uhr ging die Mitteilung ein, dass in der Unterkunft eine Auseinandersetzung stattfindet und jemand mit einem Messer bedroht wird. Daraufhin rückten mehreren Streifen samt Diensthund an, griffen ein und hatten die Lage rasch im Griff. Einer der Beteiligten wurde in Gewahrsam genommen und ein Messer sichergestellt. Die Feststellungen ergaben, dass zwei Männer wegen einer Anschuldigung miteinander in Streit geraten waren. Hierbei soll einer den anderen mit einem Messer bedroht haben. Die gemachte Anschuldigung führte die Beamten auf die Spur eines noch ungeklärten Falles, der sich am Dienstagnachmittag im Schwimmbad ereignete. Dort soll ein dunkelhäutiger Badegast ein Mädchen unsittlich angefasst haben. Der Vater des Mädchens erstattete daraufhin eine Anzeige. Die bei der Auseinandersetzung gewonnen Erkenntnisse ergaben einen konkreten Verdacht gegen einen 40-jährigen Mann. Gegen ihn richten sich nun die Ermittlungen.

Wolgast: Zwei bislang unbekannte Ausländer mit dunkler Hautfarbe haben am Donnerstagnachmittag, 15:00 Uhr, offensichtlich versucht, einem 14-jährigen Mädchen ihr Handy zu entwenden. Das Mädchen saß auf einem Parkplatz in der Hufelandstraße (Höhe TEDI) und surfte auf verschiedenen Seiten, als sie die zwei ca. 20-jährigen Männer bemerkte. Die Täter blieben erst mit ihren Fahrrädern stehen und unterhielten sich, als einer von ihnen auf das Mädchen zukam. Der Geschädigten erschien die Sache suspekt, worauf sie die Flucht ergriff und sich sofort der Verfolgung des Mannes ausgesetzt sah. Der Täter versuchte sie am T-Shirt zu greifen, worauf das Shirt zerriss und das Mädchen in Richtung Krankenhaus laufend stürzte und sich dabei Prellungen sowie Hautabschürfungen zuzog. Zwischenzeitlich erhielt der Verfolgende einen Zuruf des zweiten Täters, worauf die Verfolgung abgebrochen wurde.

Mücheln: Eine 43-jährige Geschädigte aus dem Bereich der Stadt Mücheln befand sich am späten Mittwochabend gegen 23:00 Uhr allein mit ihrem Fahrrad fahrend auf dem Weg in Langeneichstädt, als sich ihr auf Höhe des Friedensplatzes ein schwarzer Transporter der Marke Mercedes vom Typ Vito mit abgetönten Scheiben näherte. Die Frau wurde aus dem Fahrzeug heraus anzüglich durch den Fahrzeugführer angesprochen. Anschließend überholte der Unbekannte die Radlerin und stellte sein Fahrzeug quer vor sie auf die Straße. Nach dem Aussteigen packte der Mann die Frau am Arm, woraufhin sie ein Reizstoffsprühgerät zog und dem Täter ins Gesicht sprühte. Hierauf ließ der Mann – südländischen Phänotyps– von der Geschädigten ab, so dass diese in Richtung Sportplatz flüchten konnte.

Bern: Eine Jugendliche rief am vergangenen Dienstag im Marzilibad nach dem Bademeister: Ein Mann habe sie und zwei weitere Mädchen im Teenageralter sexuell belästigt. Die Badeaufsicht reagierte sofort und hielt den 25-jährigen Nigerianer bis zum Eintreffen der Polizei fest, wie «Der Bund» schreibt.

Schwarzenbek: Er stieß die Frau zu Boden und versuchte, sie zu vergewaltigen: Die Polizei Geesthacht sucht mit einem Phantombild nach einem Unbekannten. Die versuchte Vergewaltigung ereignete sich am 11. Juni in Schwarzenbek. Zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr ging die Frau über den Verbrüderungsring. Sie war auf dem Weg durch das Industriegebiet und nahm dafür einen Trampelpfad, der in Richtung Industriestraße verläuft.Der Pfad führte sie zunächst an einem Hochhaus, dann an einem Spielplatz vorbei, hin zu einer Baumgruppe. Dort packte sie der Täter von hinten und stieß sie zu Boden. Dann versuchte er sie zu vergewaltigen. Als die Frau laut um Hilfe schreit, ergriff er die Flucht. Die angegriffene Frau lief daraufhin weiter Richtung Industriegebiet. Dort wurde sie von einem älteren Mann in einem roten Auto, angesprochen, der ihr seine Hilfe anbot. Doch die Frau lehnte ab. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter. Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß und in den Dreißigern. Er trägt schwarzes, lockiges Haar, etwa 4-5 Zentimeter lang. Er weist außerdem einen starken Bartwuchs auf und hat breite, zusammengewachsene Augenbrauen. Seine Erscheinung ist südländisch und zum Tatzeitpunkt trug er ein hellblaues T-Shirt.

Balve: Nachdem die 37-Jährige eine Anzeige erstattet hat, haben sich zwei weitere Frauen bei der Polizei gemeldet, um ebenfalls Anzeige zu erstatten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sei einer Neuenraderin laut Polizei von zwei Männern zu unterschiedlichen Zeiten in den Schritt gegriffen worden. Darüber hinaus gab eine Arnsbergerin bei der Polizei zu Protokoll, dass sie von einem Mann am Handgelenk festgehalten worden sei. Als sie sich habe befreien können, habe er seine Hände um ihren Hals gelegt und ihr Gesicht abgeleckt, teilt die Polizei auf Nachfrage mit. Später sei ihr an einem Biertisch in den Schritt gefasst worden. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich nach Angabe der Polizei um Männer mit dunkler Hautfarbe.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

173 KOMMENTARE

  1. Also jetzt kommt wieder ein dummer Vorschlag, hehe.
    Die lieben Gäste flanieren rum, fallen negativ auf und sind zu nichts nütze, ausser um die Gebrüder Albrecht aufzustocken. Das ist nicht gut.
    Daher:
    Ab mit denen in die Landwirtschaft. Dann sollen die da Kartoffeln ernten. Felder bestellen. Nur mit einfachen Werkzeugen, keine Maschinen, die braucht der Bauer selber. Auch pflügen ohne Zugtiere, das ging im Mittelalter auch so, nicht jeder besass einen Ochsen. Nicht nur im Mittelalter. Während des WW2 mussten das auch die Schweizer noch tun, da sie isoliert waren. Das Gras mähen, Heu machen. Morgens die Kühe raus und abends wieder rein zum Melken. Da muss man halt schauen, dass die nicht die Kuh anfressen. Im Winter bei minus 10 Grad Holz schlagen. Bäume entasten und schälen. Holz hacken. 5 Tonnen Geröll von links nach rechts schleppen und dann wieder zurück. Obst ernten. Getreide von Hand dreschen etc. Schweinegülle führen.
    Ausserdem läuft das bei denen zu Hause auch so. Wenn das bei denen die Frauen machen, Pech gehabt.
    Glaubt mir, am Abend sind die so froh sich hinlegen zu können, da vergeht denen das Frauen belästigen.
    Stellen schafft das auch, jemand muss sie ja „liebevoll zur Arbeit anhalten“. Männer auf Pferden mit Gewehren.
    Wer nicht arbeiten will, raus.
    Wenn jetzt einer sagt, das wäre Sklaverei, stimmt. Aber wenn der Sklave gehen will darf er, das ist der Unterschied zu früher. Allerdings geht er dann nach Hause, nicht zu Frau Antje nach Holland.
    Das halten die nicht durch. Die sind ja mit allem überfordert. Und wer denkt, er kann kommen und nur rumliegen, der spinnt. Ich hasse Angela, aber ich glaube nicht dass sie gesagt hat, es müsse keiner arbeiten. Arbeit schändet nicht.

    PS: Ich war als Kind ständig beim Bauern. Da war nichts mit Füsse hoch nach der Schule oder am Wochenende. Sommerferien? Ja, auf dem Feld. Sportferien? Ja, im Wald mit dem Holzschäler. Usw. Wenn ich das überlebt habe, dann werden es die Fickis auch.

  2. Ich möchte wissen, wieviele HIV-infizierte Frauen und Kinder wir hier in D mehr haben als vor 3 Jahren z.B.
    Warum sind die Frauen nur so dumm?
    Sogar alte Frauen sind so dämlich.
    Ich kenne persönlich eine vom Sehen, die mir erzählt hat, dass sie sich HIV eingehandelt hat von ihrem Typ – Schwarzafrikaner.
    Da war sie mindestens 50 Jahre alt schätze ich.

  3. #1 opferstock (02. Aug 2016 09:15)

    Habe ich mir auch schon so etwas in dieser Richtung überlegt.
    Ganz nett wäre, wenn noch von Hand Unkraut gejätet würde, statt Glyphosat zu verteilen. Zusammen mit ganz ursprünglichem Ackerbau – wie von Ihnen beschrieben – könnte man die Produkte als 100% Bio und aus der Region von Hand erzeugt anbieten.
    Damit müßten doch die kaufkraftstarken Grünwähler aus den besseren Stadtvierteln überglücklich zu machen sein.

  4. Da waren die Damen wohl sehr leichtsinnig. Das kommt davon, wenn man sich nur über Staatsfernsehn und systemrelevante Medien informiert. Die Eltern haben augenscheinlich in der Erziehung ebenfalls versagt. Gerade noch einmal gut gegangen und nun sollten diese beiden Damen auch begriffen haben, was die Stunde geschlagen hat,

  5. Aha, diese jungen Frauen haben sich mit den vermuteten Syrern *zunächst ganz nett unterhalten*!
    Wie sah denn diese Unterhaltung aus, verstehen die Damen die arabische Sprache?
    Für mich haben diese Damen eher das typische Bahnhofsklatschergutmensch-Syndrom.

  6. Beim Tanzen wurden sie von einer bis zu sechsköpfigen Männergruppe – allem Anschein nach Syrer – angesprochen.
    Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.

    Ab da brauche ich nicht mehr weiterlesen.
    Ist das hier ein Augiasstall geworden.
    Tag für Tag bloß noch Islam, Islamisten, Terror, Vergewaltigung, Axt, Messer, …

  7. OT oder im Zusammenhang auch nicht:
    Gestern habe ich diesen Artikel in der Tageszeitung gelesen:
    https://www.onetz.de/amberg-in-der-oberpfalz/vermischtes/wie-die-gewalttaten-in-bayern-die-stimmung-beim-buendnis-amberg-hilft-beeinflussen-fluechtlinge-fragen-seid-ihr-jetzt-boese-auf-uns-d1686659.html

    Eine wohl eher unverschämte Frage anhand der jüngsten Ereignissen und anhand dessen was tatgtäglich geschieht.
    Aber es gibt sie immer noch, die unverbesserlichen Gutmenschen, egal was passiert. Natürlich darf auch nicht der gebetsmühlenartige Spruch eines Syrers nicht fehlen:
    Islam ist Frieden…

  8. #4 Der boese Wolf
    Immer diese bösen rechten Vorurteile: aus 10.000 Einzelfällen auf einen Zusammenhang zu schließen!

  9. Ich habe die arbeiten sehen. Zeitlupe ist noch schnell. Straßenkehren, Unkraut weg machen. Nach zwei Wochen siehst du keinen mehr.

  10. „Beim Tanzen wurden sie von einer bis zu sechsköpfigen Männergruppe – allem Anschein nach Syrer – angesprochen. Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.“
    ————————————————————————

    So so, „sehr nett unterhalten“? Wann lernt der/die letzte idiotische Guti was für ein gefährlicher Menschenschlag diese INVASOREN sind? Es wird immer schwerer, da überhaupt noch von „Menschen“ zu sprechen. Der Islam macht „Menschen“ schlicht zu Kampftieren! Schon „nett unterhalten“ kann ins persönliche Desaster führen!

    Eltern – warnt eure Kinder! Auch Ihr linken Idioten – dass sind EURE Kinder!

  11. Liebe Islamisten:
    – die Dinosaurier sind auf dem Höhepunkt ihrer Verbreitung ausgestorben
    – die Neandertaler sind auf dem Höhepunkt ihrer Verbreitung ausgestorben

    Wie sieht’s mit Euch aus?

  12. DANKE, FRAU MERKEL!

    Jede dieser unzähligen täglichen Leidensgeschichten geht auf IHR Gewissen! WENN Sie überhaupt noch ein „Gewissen“ haben! Wohl kaum!

  13. Endlich zeigen die Chemielaboranten, was in ihnen steckt.

    Sie haben die magischen Kräfte der „ficki-ficki Tropfen“ entdeckt.

  14. Über solche Meldungen rege ich mich nicht mal mehr auf, im Gegenteil. Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass jeder das bekommen sollte was er verdient hat.

  15. #1 opferstock

    Gute Idee.
    Was auch ginge,das unsere Gäste im Ortskern die vielen gebauten grünen Verkehrsinseln wo sich aber keiner drum kümmert mal von Unkraut berfreien.Auch bei der Aktion:
    Saubere Landschaft können die mitwirken,weil diese ja auch für den meisten weggeworfenen Müll verantwortlich sind.Man will ja nicht alle über den Kamm scheren,um da sicherzugehen,sollen die Linken,Pädo-Grünen & Gutmenschen auch mithelfen,damit diese nicht weiter ihre Umwelt belasten.

  16. Im Hohen Norden kann man sich in allen Sprachen der Welt unterhalten – nett vor allem,!!
    Uuhaaaaa

  17. Im linksregierten Multi-Kulti-Tübingen hat man die Ursache und Lösung für das Problem der sexuellen Übergriffe in den Schwimmbädern gefunden. Die Stadtwerke haben eine syrischen Bademeister eingestellt, „der auf Arabisch und mit Autorität sagen kann, was geht und was nicht“. Die Ursache des Problems sind demnach deutsche Bademeister und solche ohne Autorität (als ob das keine Einstellungsvoraussetzung wäre und ein Bademeister aufgrund seines Amtes diese nicht automatisch hätte).

    Der Syrer führt die „Vorfälle“ daraufhin zurück, „dass viele männliche Flüchtlinge noch nie mit Frauen geschwommen seien“. In großen Teilen Syriens gäbe es nur geschlechtergetrennte Bäder, nur Damaskus sei so fortschrittlich und hätte gemischte Badeanstalten.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8917634/so-erklaert-der-syrische-bademeister-die-vorfaelle-in-schwimmbaedern.html

    Was wird also sein, wenn auch trotz syrischen Bademeistern die Übergriffe nicht aufhören werden. Wird man dann an die eigentliche Ursache herangehen und überall getrennte Bäder oder Badezeiten einführen, wie es in vielen Städten schon der Fall ist?

    Wie wir von den „Islam- und Kulturwissenschaftlern“ aus den Talkshows wissen, gibt es ja DEN Islam und DIE arabische Kultur nicht. Im Irak dürfte also die Sache mit dem Baden wieder etwas anders geregelt sein wie in Syrien. Also braucht man für die irakischen Ficklinge irakische Bademeister, und für die afghanischen afghanische. Die Iraner wiederum sind gar keine Araber, sondern Perser mit wieder einer etwas anderen Kultur. Von den Tschetschenen, Georgiern, Pakistanis, Bangladeschis usw. gar nicht zu sprechen. In Nordafrika wird die Situation wohl wieder etwas anders sein, erst recht in Zentral-, West- und Ostafrika. Jedes Schwimmbad braucht sich also nur ca. 50 Bademeister aus allen Herkunftsländern einstellen, und schon haben wir das Problem gelöst!

    Dann wären aber auch noch die Übergriffe an Silvester, auf den Musikfestivals und Volksfesten, in den Diskos und Clubs, in den Parks und sonst noch überall. Ist die Ursache darin zu suchen, dass es in den islamischen Ländern keine Silvesterfeiern, Musikfestivals, Parks etc. gibt?

    Und was ist mit dem afghanischen oder pakistanischen Axt-Attentäter, der in Würzburg in einem Zug chinesische Touristen abgeschlachtet hat. Liegt die Ursache für die Tat darin begründet, dass es in seiner Heimat keine bahnfahrenden chinesischen Touristen gibt? Sprengte sich der syrische Rucksackbomber in Ansbach in die Luft, weil es in Syrien keine Musikfestivals gibt? Wurde der Priester in Frankreich enthauptet, weil es in der Heimat der Täter keine Kirchen und Priester gibt?

    Und selbst wenn dem so wäre, soll und kann es wirklich „unsere“ Aufgabe sein, neben der Rundumversorgung Millionen von Menschen aus einer archaischen und barbarischen Primitivkultur, die in ihrer Entwicklung vor 1400 Jahren stehen geblieben ist und deren Religion jegliche Weiterentwicklung verhindert, auch noch zu zivilisieren und kultivieren? Man braucht nur in die Geschichtsbücher zu schauen um zu sehen, dass so etwas nicht funktioniert. Viele Hochkulturen wurden – obwohl sie zahlenmäßig in der großen Mehrheit waren – von einer barbarischen Minderheit unterwandert und schließlich vernichtet. Bestes Beispiel ist das Römische Reich.

  18. OT:

    Nach Angaben der Wolfsburger Polizei legten zwei Asylbewerber am Freitagnachmittag in einer Wolfsburger Unterkunft die Ausweispapiere anderer Asylbewerber vor, um sich auf diese Art Sozialleistungen zu erschleichen. […] „Den Beschuldigten ist es gelungen, auf diese Weise mindestens 12.000 Euro Sozialleistungen zu erschleichen“, so der Sprecher.

    Nach Feststellung ihrer Identitäten wurden die beiden Asylbewerber wieder entlassen – mangels nicht vorhandener Haftgründe.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Asylbewerber-erschlichen-sich-12.000-Euro

  19. Frauen in unserer Gesellschaft müssen sich als Gruppe hinterfragen:

    Warum lässt die Gruppe der Frauen fast widerspruchslos zu, dass sich der frauenverachtende Islam in ihrem Land unumkehrbar ausbreitet?

    Warum sind es gerade Frauen, die CDU/SPD/LINKE/GRÜNE in Mehrheit wählen, obwohl diese Parteien den Islam hierherbringen?

    Warum sind Frauen (als Gruppe) gegenüber Moslems tolerant?

    Warum sind Frauen nicht zu Hunderttausenden auf der Straße gegen den Islam?

    Was stimmt mit euch nicht ihr Frauen ? ? ?

  20. Merkel und die Gutmenschen haben alle bisher gültigen Mechanismen, die Bürgerinnen und Bürger vor solchen Auswüchsen zu schützen, zerstört.

    Heute kommen die ruckzuck und glauben, sie hätten einen Freibrief. Das Dumme ist: den haben sie ja auch.

  21. Raus mit denen!!!! Oder am besten bei der Ferkl, der Göring E. der Claudia Roth oder bei uns bei der Glawischnig einquartieren……

    Danke den Gutmenschen….
    PS.: Warum wählen gerade Frauen grün?????

  22. Manuela Schwesig setzt auf Prävention
    Radikalisierung jünger Flüchtlinge soll verhindert werden

    Familienministerin Manuela Schwesig will durch Prävention verhindern, dass sich junge Flüchtlinge radikalisieren. Dafür soll es mehr Geld geben.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/schwesig-setzt-auf-praevention-radikalisierung-juenger-fluechtlinge-soll-verhindert-werden/13952054.html

    Jugendämter nahmen 42 300 Flüchtlinge ohne Eltern in Obhut

    So viele alleinreisende junge Flüchtlinge wie nie zuvor sind im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen.

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article207981715/Jugendaemter-nahmen-42-300-Fluechtlinge-ohne-Eltern-in-Obhut.html

  23. Die KO-Tropfenfrauen, die sich nett mit Moslems unterhalten haben, sind nun geheilt. Blitzheilung.
    Das Problem: Die Medien behaupten, wir (und ja, das meine ich so!!!) echten Antifaschisten, die vor der Faschoideologie Islam warnen, seien die Bösen, und diese Mädels hatten deshalb Angst vor uns. Andererseits steht der Koran jedem zur Verfügung. Jeder Mensch entscheidet für sich selbst, auf welcher Seite er steht, allerdings sind diese Mädels noch sehr jung und unerfahren und das nutzen die Stalinisten aus – wie alle Ideologisten, wie der Islam, wie det Kommunismus, wie der NS, wie Chuch‘ e, Mao, …

  24. #1 opferstock (02. Aug 2016 09:15)

    Das wäre auch eine gute Therapie für Poliktiker.

    Claudia Roth könnte ja den Ochsen machen,
    habs bildlich vor den Augen 🙂

  25. Man stelle sich vor wir hätten US Waffengesetze?
    Entweder die Übergreifer wären beim Tatversuch schnell auf dem Weg zur Hölle oder würden von vorn herein unser Land wie der „Teufel das Weihwasser meiden“?
    RICHTER DI, die fiktive Romanfigur aus dem chinesischen Mittelalter des Holländers GULIKS, sagte:
    „Als Richter bin ich der oberste Verwaltungsbeamte meines Bezirks.
    Ich habe dafür zu sorgen das Recht und Gesetz uneingeschränkt beachtet werden.
    Damit die Bürger sicher und geschützt ihrer Arbeit nachgehen können!
    Kommen jedoch von außerhalb Verbrecher in meinen Bezirk so müssen diese beim Anblick der harten und grausamen Strafen derartig abgeschreckt sein das sie sofort wieder verschwinden!“

  26. Auch wenn es hart klingt behaupte ich wenn eine deutsche Frau von diesen Merkel Freunden, dem Handwerkszeug dieser Islamisiererin ein Getränk, oder anderes annimmt, der hat selbst Schuld wenn er sie gevögelt werden!

    Wahrscheinlicher wollten diese Weiber einmal schwarze Schwänze probieren!

  27. Frau, die sich mit diesem Abschaum „nett“ unterhalten sind selbst Schuld ….

    trotzdem

    Danke Frau Merkel .. !!!! ich hoffe man wird Sie und >Ihre Helfershelfer einmal zur Verantwortung ziehen.

  28. Kampf

    #20 DenkichanDeutschland (02. Aug 2016 09:44)
    Frauen in unserer Gesellschaft müssen sich als Gruppe hinterfragen:

    Warum sind Frauen nicht zu Hunderttausenden auf der Straße gegen den Islam?

    Was stimmt mit euch nicht ihr Frauen ? ? ?
    ————————————————-

    Eines haben uns die islamischen Invasoren voraus: sie wissen noch, wie die biologischen Geschlechterrollen funktionieren.
    Die Frauen sind zum Gebären, Bewahren und Behüten geschaffen. Die Männer zum Kämpfen.
    An wen sollen sich die Frauen denn halten, wenn die deutschen Männer den Kampf weichgespült verweigern und sich feige verkriechen.
    Die Frauen verhalten biologisch korrekt, wenn sie sich für die Stärkeren entscheiden – die werden sie und ihre Nachkommen beschützen.

    So ist das. Seit Jahrmillionen.

  29. Es wundert mich sehr, Frauen sind die überwiegenden Opfer dieser ekelhaften Invasoren und wo bleibt der Protest? Wenn man sich z.B. die Mitgliederstruktur der AfD ansieht, die überwiegende Mehrheit sind Männer. Und mir ist bekannt, Männer die Mitglieder in der AfD sind, werden nicht von ihren Frauen unterstützt, im Gegenteil, eine Nicht-Mitgliedschaft in der AfD wäre wünschenswerter.

  30. Sie haben K.O.-Tropfen, sie haben Pistolen …und wir finanzieren mit unserer Hände Arbeit das alles.
    Wahnsinn!

    .
    „23-Jähriger schießt auf offener Straße mit Pistole

    Ein 23-Jähriger hat in Cloppenburg auf offener Straße mit einer Pistole geschossen. Der Mann hatte sich am Montagabend mit seinen Mitbewohnern gestritten und war daraufhin in ein Waldstück gelaufen, um die Pistole, die er dort versteckt hatte, zu holen. Er wurde von der Polizei überwältigt, verletzt wurde niemand.“

  31. Wir werden später mal dankbar für K. O. – Tropfen sein!
    Wenn wir unsere Rentenbescheide lesen.

  32. Es ist unfassbar wie blöd und naiv manche Menschen sind. Selbst schuld. Man lässt sich von Fremden keinen Drink ausgeben oder diesen unbeaufsichtigt irgendwo stehen. Aber solche Gutbürgerinnen verteilen auch Teddys an Surensöhne die sie verachten und verarschen, weil sie einfach nicht wahrhaben wollen wie schlecht Menschen sein können.

    Das BMI Österreich mit einer Analyse und Berichterstattung zur Migrationslage: https://de.scribd.com/doc/282572361/Sonderberichterstattung-und-Analyse-der-derzeitigen-Migrationslage

    Die Situation wird sich weiterhin verschärfen. Sorgt legal vor. Beantragt einen kleinen Waffenschein, kauf teuch legale Tools und lernt euch gegen das einfallende Dreckspack zu wehren.

    2017 wird sich Merkel zur Wiederwahl stellen. Möge uns ihre weitere Kanzlerschaft erspart bleiben.

  33. Na ja, KO-Tropfen habe ich auch.
    Allerdings nicht in flüssiger Art.
    Eher so die Form : gute rechte Gerade, kurzer, trockener Haken geht auch..

    Würde mich echt freuen, wenn ich mal einen von denen damit bereichern könnte..

  34. #26 Iche (02. Aug 2016 09:52)

    „Blitzheilung“ gibt es, Gott sei Dank;

    „Blitzradikalislamisierung“, wie man uns glauben machen will, allerdings nicht.

  35. @ Opferstock:

    Kartoffeln ernten? Haben die doch quasi gemacht.
    Sklaven? Der Freie Menschen hat die Wahl, der Sklave gehorcht (Computerspiel Bioshock).

  36. Schon zu meiner Teeniezeit, gab es KO Tropfen und man hat niemals das Glas aus den Augen gelassen. Die heute Jugend wird total naiv erzogen.

    1.Bei mir hieß es schon als Kind, pass auf vor dem Schwarzen Mann.
    2. GehNICHT mit Fremden mit.Davonrennen.
    3. Nimm keine Geschenke von Fremden an.
    4. Und als Teenager, Vorsicht vor KO Tropfen, Getränk direkt vom Kellner und niemals aus der Hand geben. Sonst lieber stehen lassen.

    Die heutige Jugend wird durch die „gutmenschliche Gehirnwäsche“ ins offene Messer getrieben. Offensichtlich hat die heutige Jugend auch keine Eltern die sie zur Vorsicht und Bauchgefühl erzieht.

  37. Unsere kath. & evangl. Prediger-innen geben sich alle Mühe gegen den „Hass“ anzupredigen.
    Ihre größte Sorge scheint zu sein das die potentiellen Opfer der KRIMIGRANTEN diesen mit Vorsicht und Misstrauen gegenübertreten könnten.
    Vielleich verwechseln die Prediger-innen die sexuellen Angriffe mit der von der Bibel geforderten „Liebe“?
    Gerade bei jungen Frauen und Mädchen scheint das auf fruchtbaren Boden zu fallen?
    Wenn unbefangene und vertrauenseelige Mädels freundlich auftreten ist das für diese notgeilen Burschen eine Einladung zudringlich zu werden.
    Denn die meisten kommen aus Ländern in denen auf Grund der weitverbreiteten SShariamäßigen Vielweiberei Frauenmangel herrscht.
    Viele der Notgeilen haben wegen des dortigen VERMUMMUNGSGEBOTES noch niemals eine Frau in Natura gesehen.
    Noch nicht mal die eigene Mutter oder die zahlreichen Schwestern.

  38. #18 Libero1 (02. Aug 2016 09:43)

    Der „syrische Bademeister“ in Tübingen, mit dem Boris Palmer gerade in ganz Deutschland protzen geht, ist ein feister, widerlicher Asylschmarotzer aus Damaskus. Er selber sagt, daß in Damaskus genau nichts los war, alles sicher. Aber eine „Ungewissheit“ hat das bärtige Ungetüm schnurstracks nach Deutschland getrieben. angeblich hat er in Damaskus „Jura“ studiert und will das Studium in Deutschland beenden. Klar, wo jeder weiß, daß in Syrien deutsches Recht gilt und dort GG, BGB unst STGB Grundlage der Jusristerei sind. Muhaha.

    Außerdem erklärt der Widerling die Grabschereien damit, daß in Syrien 2Männer nicht zusammen mit Frauen schwimmen“, mithin hier der arabische Fickling, wenn er zum erstenmal mit einer in einem Becken ist, gar nicht anderes kann als im Fickrausch alles zu begrabbelen und zu begatten, was ihm vor die Augen kommt.

    RAUS! Syrer nach Syrien! Damaskus braucht Bademeister! Syrien braucht Juristen!

    Mit Bild des Kerls:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157434933/Palmer-ist-stolz-auf-syrischen-Bademeister.html

  39. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen. Das einzige, was ich bedaure, sind die Sozialkosten, die durch die vermutlich nicht geringe Zahl von „Flüchtlingsbabys“ anfallen werden. Wer so strunzblöd ist, sich von dem arabischen oder afrikanischen Charmne junger Flüchtlinge betören zu lassen, fiele in einer anderen Gesellschaft durchs evolutionäre Raster.

  40. #1 opferstock (02. Aug 2016 09:15)

    In den ersten Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg hießen in der Eifel die Herbstferien „Kartoffelferien“, die richteten sich zeitlich nach der Ernte; da mußten die Schulkinder ran.

    An der Mosel gab es die Ferien zur „Weinlese“.

  41. Dieser war im Januar 2016 als Flüchtling nach Deutschland eingereist

    Finde den Fehler. Afghanen raus!

  42. #20 DenkichanDeutschland

    Was stimmt mit euch nicht ihr Frauen ? ? ?

    In meinen Augen sollten Sie die Frage eher an die deutschen Beta-Männchen stellen.

  43. Deutsche Regierung versagt:

    Österreich bietet Erdogan die Stirn „Absolut unhaltbar“: Türkischer Botschafter von Außenminister Kurz einbestellt Nach der Verhängung des Ausnahmezustands hat sich Staatspräsident Erdogan Kritik aus Europa nachdrücklich verbeten. Dennoch hat der österreichische Außenminister den türkischen Botschafter einbestellt und die Entwicklungen in der Türkei als „inakzeptabel“ bezeichnet.

    http://m.focus.de/politik/videos/oesterreich-bietet-erdogan-die-stirn-inakzeptable-lage-tuerkischer-botschafter-von-aussenminister-kurz-einbestellt_id_5750518.html

  44. #33 FuerstPueckler (02. Aug 2016 09:53)
    OT

    Nachahmenswert: Türkenfahnenverbot
    ————————————————————————

    WAAAAS? Das gibt’s? Ach ja, nicht in DE!

  45. #16 Polarkreistiger (02. Aug 2016 09:43)

    Vorallem könnten sie die Verkehrsschilder vom Grünspann entfernen. Ich sehe so viele Schilder die man garnicht mehr entziffern kann.

    Dadurch wäre ich damals fast durch die Führerscheinprüfung gefallen.

    Welches Stopschild ?! Da war keins. Und siehe da, unter einer grünen Polenschicht war eins. So nur zu erkennen an seiner eckigen Form. Soetwas registriere mal beim vorbei fahren.

    P.S

    Ist Euch mal aufgefallen das es im Prinzip nur europäische 1 € Jobber gibt ? Ali und Co hab ich in den Arbeitskolonen noch nie gesehen.

  46. Ich sehe das auch so, wie im ersten Beitrag „Opferstock“! Man müsste die ganzen Kuffnucken, wie früher in den USA als Sträflinge mit Bleikette am Fuß Basaltsteine im Steinbruch klopfen lassen. Aber die dürfen ja nicht arbeiten, dafür hat man ja den doofen Dt. Michel, den man nach drei Jahren arbeitslos für jede Arbeit einsetzen kann; denn der hat ja flexibel zu sein und jede zumutbare Arbeit anzunehmen, d. h. kann auch als Dipl.-Ing. Straßen kehren für 1 Euro die Stunde!

    Merkt Ihr was, wir werden ausgebeutet und verarscht und lassen es zu. Daher mein Vorschlag: Nichts mehr machen! Zum G.-Streik darf man ja in diesem Staat nicht aufrufen, da wir alle Sklaven der Eliten sind, fleißig bis 70 arbeiten sollen und bald werden wir alle noch zwangsenteignet (Flüchtlings-Soli, LastenausgleichsG, MwSt rauf, VermögensSt…!

    Ich befasse mich hobby-mäßig mit Prophezeiungen (Irlmaier, Nostradamus, Linden-Lied…). Es kommt alles so, wie vorausgesagt!

  47. #56 ratloser (02. Aug 2016 10:10)

    Ja, die Mohammedaner haben NULL Respekt vor deutschen Männern.

    Für die sind deutsche Männer Weicheier, was in großen Teilen auch stimmt.

  48. #1 opferstock (02. Aug 2016 09:15)

    Ein ausgezeichneter Vorschleg. Besonders gut gefällt mir diese Passage:

    Stellen schafft das auch, jemand muss sie ja „liebevoll zur Arbeit anhalten“. Männer auf Pferden mit Gewehren.

    :)))

  49. @Marie-Belen: Natürlich gibt es keine Blitzradikalisierung. So einen Ausspruch erfinden nur Westentaschenphilosophen und Radikalesotheriker.

  50. Frau Merkels Fickilanten stellen selbst die millionenfachen Vergewaltigungen der deutschen Mädchen, Frauen und Greisinnen durch die Rote Armee 1945/46 noch weit in den Schatten.
    Denn diese Vergewaltigungen und Morde wurden nach 1946 weniger und hörten irgendwann weitgehend auf.

    Im heutigen Deutschland dagegen beginnt die regelrechte Versklavung der deutschen Frauen durch muslimische Invasoren.
    Der IS, der auf der Grundlage des islamischen Glaubens, des Korans und des Lebens Mohammeds agiert, hat der Welt gezeigt, was die Lehre des Islam für die Welt bedeutet.

    Frau Merkel, Claudia Roth und Renate Künast betätigen sich dabei wie alte häßliche Puffmuttern, die schon als ungeliebte vertrocknete und verschmähte Pflaumen quasi geboren wurden und nun Rache nehmen an ihren Geschlechtsgenossinnen, indem sie sie den Männern, den Muslimen zum Fraß vorwerfen.

    Amokläufer laufen nicht immer mit ´ner Knarre durch die Gegend und erschießen Menschen.

    Amokläufer können auch subtil agieren, wie die genannten verschmähten vertrockneten Pflaumen.

    Warum läuft diesbezüglich eine ultralinke Sahra Wagenknecht nicht Amok und erfreut sich daran, deutsche Frauen der Vergewaltigung preiszugeben?
    Sie hat keinen Grund, Rache zu nehmen. Sie ist attraktiv und wurde sicher nie verschmäht.

    Die Rache der Verlierer.

    Unterm Strich ist Frau Merkel- angeblich die mächtigste Frau der Welt- eben auch nur eine Frau. Mit den Träumen und Sehnsüchten einer Frau.
    Aber hineingeboren in einen unförmigen klumpenartigen Körper, konnte sie nie ihre Träume und Sehnsüchte verwirklichen.

    Solche Menschen neigen dazu, Rache an der ganzen Welt nehmen zu wollen. Siehe Adolf Hitler. Frau Merkel steht ihm näher, als es eine Eva Braun jemals gewesen ist.

  51. Übergriff auf zwei Jugendliche am Kesselbrink

    27.07.2016 – 16:05
    Bielefeld (ots) – SR/ Bielefeld Mitte – Am Dienstagabend, 26.07.2016, kam es auf dem Kesselbrink zu einem körperlichen Übergriff auf zwei jugendliche Mädchen durch einen Zuwanderer aus Algerien. Gegen 21.35 Uhr belästigte der 24-Jährige die Mädchen zunächst. Auch auf Aufforderung ließ er nicht von ihnen ab, sondern fasste sie unsittlich im Bereich des Oberkörpers an. In diesem Zusammenhang kam es auch zu einer Rangelei mit den Mädchen. Couragierte Zeugen griffen ein und trennten die Kontrahenten, so dass sich die Jugendlichen von dem Mann entfernen konnten. Die hinzu gerufene Polizei konnte den 24-Jährigen noch im Bereich des Kesselbrinks vorläufig festnehmen. Gegen den polizeibekannten Mann wurde Strafanzeige wegen Beleidung auf sexueller Grundlage erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er mangels Haftgründen entlassen.

  52. WELT:

    In Sachsen-Anhalt holte die AfD mit 24,2 Prozent das beste Ergebnis ihrer Geschichte: Knapp fünf Monate später fällt das Urteil des CDU-Chefs hart aus. Die Leistung der Partei gehe „gegen null“.

    ist jetzt ein bisschen so als wenn das Schwein Schulnoten an den Metzger verteilt.

    Das die Leistung der CDU nicht gegen Null tendiert sondern mit Karacho die Negativschallmauer durchbricht mal ganz aussen vor

  53. Um es kurz zu fassen: sinn nich alle lieb.

    Und werden es auch nicht, wenn man sie mit rosa Kuschelbären bewirft, ihnen den Unterhalt bezahlt und ihnen das Arbeiten erspart.

    Sie bleiben, was sie sind:
    Ungebildet, primitiv und triebhaft.

    Die deutschen Männer müssen dringend ihr Rückgrat aus Stahl wiederfinden. Sie haben doch eines?

  54. OT

    Fall Petra Hinz (SPD)

    Bundestagssprecher:
    „Frau Hinz hat sich krank gemeldet und ist derzeit nicht erreichbar.“

    Das scheint momentan das übliche Verfahren zu sein.
    Volker Beck hatte sich auch krank gemeldet und war abgetaucht.

    Der Hammer!
    Die Schummel-Abgeordnete versucht nicht nur, das August-Gehalt, sondern auch noch das September-Gehalt mitzunehmen.
    Alle Versuche der Bundestagsverwaltung, die Angelegenheit mit Frau Hinz im Juli zu bereinigen, scheiterten.

    http://www.dw.com/de/petra-hinz-taucht-ab/a-19442803

    Wenn die Schweine erst mal am Futtertrog hängen, ist es schwierig sie davon weg zu bekommen!

  55. Eunuchen aus und in den Unkulturkreisen waren dort doch mal friedliches Dienstbotenpersonal für allerei ungelernte Tätigkeiten…

  56. Jedes Mal wenn es so ein ungeheuerlicher Vorgang dann doch in die Schund-Medien schafft, jedes Mal !! hört/liest man unter Täterbeschreibung „junge Männer“.
    Ich finde das so ungeheuerlich, wie die Taten selbst.

    Fast immer waren „junge Männer“ in unserem Land ja Deutsche. Also suggerieren diese Aussagen erst einmal, dass es sich um deutsche junge Männer handelt. In die gleiche Richtung gehen auch die Vorstöße links- grün -verblödeter- GenderInnen, wenn sie ständig von „Gewalt aus unserer Gesellschaft“ labern.
    Das geht dann eindeutig in die Richtung des deutschen Mannes. Denn dass die,
    die Ficki-Ficki-Fraktion zu unserer Gesellschaft gehören, das glauben ja nicht mal die rotgrün Schlunzen. Auf jeden Fall bringt sie kein Bürger mit „unserer Gesellschaft“ in Verbindung.

    Wenn ich auch der Meinung bin, dass der „neue deutsche Mann“ nicht mehr viel taugt, so ist das in meinen Augen eine ganz üble Diffamierung.
    Vielleicht auch gerade bezüglich der neuen Männerwelt. Denn die würden ja sofort ins Körbchen verwiesen, wenn sie mal ihren Mund gegen die Holde aufmachen. ( Manchmal reicht es einem dann allerdings so weit, dass es die Axt nimmt- ist auch nicht gut, aber hört man immer öfter.)

    Wie auch immer, wenn Tatsachen bewusst verschwiegen werden,dann handelt es sich auch um Lügen.
    Von daher, Weglassungen, Halbwahrheiten, aus dem Zusammenhang reißen = LÜGENPRESSE !!!

  57. Kann man die für ihr Fehlverhalten nicht einfach mit Jobs belohnen? Zum Beispiel Getränkewart in der Disco…
    Boris Palmer aus Tübigen ist doch ganz stolz auf seinen syrischen Bademeister. Der sagte zur Erklärung für das Verhalten seiner Landsleute, viele hätten einfach noch nie mit Frauen geschwommen, daher würden sie diese als Freiwild ansehen.
    Hallo? WER musss sich denn hier bitte WEM anpassen?Müssen wir in unserem Land die Befindlichkeiten jedes drittwelt-Slums berücksichtigen? Wie weit unten sind wir denn hier schon?
    Danke, liebe Angela, dass du uns diese Talente importiert hast!!

  58. Hmm, ich wohn ja schon länger hier, aber diese kriminelle Energie ist schon bemerkenswert.

    Schon alleine das besorgen von KO Tropfen zeigt doch,
    wessen Geistes Kind die sind.
    Mal ganz abzusehen davon, daß es auch noch unser Steuergeld ist.

    Mit den beiden jungen Damen habe ich kein Mitleid.

    Ich bin viel in Ägypten zum Arbeiten.
    Da redet man nicht nett.

    Mein Kollege hat immer gesagt.

    Die sind alle dumm genug, um gefährlich zu sein.

    Wahre Worte , habe ich seit 20 Jahren im Hinterkopf

  59. Ich bim zwischen Stadt und Land groß geworden. Und wir haben als Kinder beim Bauern Kartoffeln gelesen. Es hab ein wenig Geld und das beste war die Verpflegung durch den Bauern in der Pause. Es war damals eh eine herrliche Zeit. Dreschen war ein Ereignis. Auch da die Verpflegung und der selbstgebrannte Korn (der schmeckte mir zwar nicht, aber es war halt das Ereignis). Nach dem Schlachten gab es direkt was vom gerade geschlachteten Schwein (Panhas)
    Das ist aber alles vorbei. Und in den Erdbeeren und im Spargel sind ja schon die Osteuropäer. Und wie man Kartoffel lesen organisiert weiß sicher niemand mehr.

  60. Tja, die einen „unterhalten sich sehr nett“ und die anderen wechseln die Straßenseite.
    SO machen wir das.
    Ist zwar zum Reiern, weil in UNSEREM EIGENEM Land, aber was solls.

  61. #33 Andreas Werner (02. Aug 2016 09:55)

    Hätte aus meiner Feder stammen können. Wollen aber die meisten nicht gerne ansprechen.

    Wenn ich mir die Konsequenzen dieses Verhaltens mal bis zum Ende durchdenke, schaudert es mir.

    Die Frau sucht sich den Stärkeren aus, den der wahrscheinlich besser überleben kann und entscheidet unbewusst selektionstechnisch korrekt. Der Aggressivere mit Selektionsvorteil macht das Rennen. Man kann natürlich einwerfen, dass die mit Hirn eigentlich auf lange Sicht die Zukunft bestimmen sollten, doch das schert die Natur eher wenig oder?

    Wird die Natur über die Ratio dominieren? Dann hätten die deutschen Männer eine schwere Zukunft vor sich.

    Doch es geht auch anders und es liegt dann nicht an den Frauen, sondern an der Rolle, die dem Mann zugedacht ist. Siehe Russland (aber auch einige ländliche Gebiete in den USA):

    Man sieht es hier in Russland viel eindeutiger. Wenn ein Mann zu viele Schwächen zeigt, dann wird er früher später von der Frau ausrangiert, gnadenlos. Deshalb sind die russischen Männer (zumindest die, die nicht dem Alkohol verfallen sind) aber sowas von auf zack und das meine ich nicht nur körperlich (lebe in einer Familie von Teakwondo-Fanatikern, Oblast Tscheljabinsk).
    Ich spreche aus Erfahrung, bin schliesslich lange mit einer Russin verheiratet. Da ist nichts mit Luschentum. Und der Zusammnehalt hier – nicht nur innerhalb der Familie – ist kein Vergleich zu Deutschland. Niemand verlässt sich auf den Staat. Der Clan verlangt viel und gibt viel zurück.

  62. Auch im Freibad der bunten Stadt Schrobenhausen wurden zwei Mädchen begrapscht. Sie meldeten dann dies beim Bademeister und der sagte zu ihnen „stelts eich net so o“. Für die Norddeutschen übersetzt: Stellt euch nicht so an. Ich nehme an, das waren ihre Kriegsflüchtlinge aus Syrien wie ich immer zu hören bekomme und das hat nichts mit dem Islam zu tun.

  63. „Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.“

    ————————————————–

    Araber-Flittch…

    Geschieht ihnen recht. Kein Mitleid.

    Ein Problem der Deutschen, ist das schlampenhafte Verhalten der deutschen Frauen.

    Bei muslimischen Frauen undenkbar.

    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten schönen Klang (…)

    Ich habe schon des öfteren gehört welchen schönen Klang deutsche Frauen unter muslimischen Männern genießen.

    Bitch(schreiben sich einige sogar aufs T-Shirt), Schlamp..,deutsche NuttX usw.

    So einen guten Klang haben sich die deutschen Frauen millionenfach bei den Alis erarbeitet.

  64. Die außerdeutschen Fleischpeitschenschwinger sind wieder sehr aktiv. Warten wir mal ab, bis der Sommer vorbei ist, dann wird eine Rape-Inventur gemacht.

  65. N24 lobt unser sonst auch hochgelobter Bürgermeister von den Grünen – Boris Palmer.
    Ach wie schön es ist das jetzt einen Asylbetrüger aus Syrien Bademeister geworden ist!
    Ich meine, die Idee ist gar nicht so neu, sogar im Volksmund gibt es den Spruch „Der Wolf zum Schäfer machen!“
    Das die Grünen im Allgemeinen und auch im Einzelnen nicht ganz bei der Sache sind ist bekannt.
    Das die Lücken/Lügenpresse ständig und aufdringlich versucht zur allgemeinen Volksverdummung nach Kräften beizutragen, ist richtig ekelerregend!

    Noch eine andere Frage ist das ständige Lob für Boris Palmer. Das der Mann zwischen den wirren Grün- Gedankengut in seinem Kopf auch mal ein oder sogar zwei richtige Gedankenblitze hat, ist statistisch gesehen nicht ausgeschlossen, aber sonst- Grün bleibt Grün!

  66. Nienburg

    Wie jetzt, hat Pädathy auf Mädchen umgesattelt?

    +++++++++++++++++

    Schwarzer Humor!

  67. „Auf der mit ca. 500 Personen besuchten Veranstaltung konnten die Polizei und auch der Sicherheitsdienst die Gruppe nicht mehr ausfindig machen.“ Dank all der Fotos, die man heutzutage auf jedem Event macht, bräuchte man bloß dazu aufrufen, alle, an dem Abend gemachten Fotos, irgendwo hochzuladen. Ich garantiere, die Dreckskerle wären klar zu identifizieren.

    Aus gegebenem Anlass ein interessanter Artikel über Paschtunen und ihre „Kultur“ in der Basler Zeitung:
    http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

  68. #46 Lady Bess

    …Die heute Jugend wird total naiv erzogen…
    Die heutige Jugend wird durch die „gutmenschliche Gehirnwäsche“ ins offene Messer getrieben.

    In einem anderen Forum las ich ein Leserkommentar von einer Einheimischen, die einen Sudanesen zum Unterschied zwischen deutschen Kindern und den kindern seiner Heimat wie folgt zitierte:
    Bei einem verletzten Wildtier lachen unsere Kinder, eure weinen!

  69. „Wir werden für die unbegrenzte Zuwanderung bezahlen müssen“, vermeldet heute ein schlauer, emeritierter Professor aus Konstanz in der WELT.
    Solche Allgemeinplätze ein Jahr nach Merkels Verfasssungsbruch! Toll, dafür muss man wirklich „Experte“ sein, der gesunde Menschenverstand reicht scheinbar nicht, um das vorherzusehen. Man wäre eh der Zensur der WELTfremden zum Opfer gefallen.
    „Bezahlen“ ist jedoch nicht nur finanziell zu sehen.. wir zahlen auch und gerade mit ALLEM, was unser Land ausmacht. Mit unserer Sicherheit, unserer Freiheit, unserer Lebensfreude.
    Danke, liebe Angela!

  70. @ #13 ridgleylisp (02. Aug 2016 09:36)

    Eltern – warnt eure Kinder! Auch Ihr linken Idioten – dass sind EURE Kinder!
    ———————————————-
    Aber leider giebt es viele Eltern, die da auch noch sagen,das jetzt aber keine Vorurteile entstehen sollen,und das der Mißbrauch ihrer Kinder nicht von Rechtspopulisten instrumentalisiert wird. Es giebt also „Eltern“ ,die ihre Kinder opfern, nur um ihr tollerantes Weltbild aufrecht zu erhalten.Manchmal kommt einem schon der Gedanke,das solche „Eltern“ keinen deut besser sind wie die Islamis die ihre Kinder für den heiligen Krieg opfern …..

  71. Dr. Hans-Thomas Tillschneider
    Islamforscher, MdL Sachsen-Anhalt für die AfD

    Germanisiert euch!

    Wer behauptet, der Islam gehöre zu Deutschland, beruft sich gerne auf die jahrzehntelange Präsenz von Millionen Muslimen in Deutschland. Die jahrzehntelange Präsenz von Millionen Muslimen in Deutschland beweist aber nicht mehr und nicht weniger als die jahrzehntelange Präsenz von Millionen Muslimen in Deutschland.

    Aus ihr folgt mitnichten, was Voraussetzung dafür wäre, sagen zu können, der Islam gehöre zu Deutschland, nämlich ein Wandlungs- und Anpassungsprozess, der die Kultur der hier lebenden Muslime so sehr verändert hätte, dass ihr Islam danach zu Deutschland gehört. Gerade das ist – jahrzehntelang – nicht geschehen

    http://www.huffingtonpost.de/hansthomas-tillschneider/an-alle-muslime-germanisiert-euch_b_11295896.html

  72. Unabhängig von der unglaublichen Naivität der Mädchen kann man aber noch ein paar Hauptverantwortliche ausmachen:

    1. Die Rapefugees, die man nur noch in „Hasskommentaren“ beschreiben kann.

    2. Die deutsche Parallejustiz, die Vergewaltigung unter dem Einfluss zuvor verabreichter KO-Tropfen nicht bestraft, sondern den Tätern -sofern es Nichtdeutsche sind- nur eine Geldstrafe aufbrummt.

    3. Die deutsche Propagandapresse, die die wahren Zustände verschweigt, so dass die naiven und/oder minderbegabten Bürger sich kein Bild der Realität machen können und vor den Rapefugees gewarnt sind.

    4. Und natürlich die Führerin, deren Adoptivsöhne wie Besatzungssoldaten alles rauben, zusammenschlagen und vergewaltigen, was sich rauben, zusammenschlagen und vergewaltigen lässt.

  73. Seit wenigstens 40 Jahren wird gepredigt.
    Niemals von Fremden ein Getränk annehmen und wenn man zum Tanzen geht, muss immer einer bei den Getränken bleiben um zu verhindern, dass was reingekippt wird. Das war ja mal ne Zeitlang auch beim Donisl in München neben dem Rathaus so üblich. Da wurde Touristen KO-Tropfen ins Bier getan und die danach ausgeraubt.

    #3 Der boese Wolf; Kolat-eralschaden?

    #10 eagle; Heute in den NN, seitenlang pro Asylbetrügerpropaganda. Da sind jetzt 15 Leute zum Glück nur (teilweise schwer) verletzt worden, möglicherweise sogar irgendwelche Freunde, Verwandte von denen die nix besseres zu tun wissen, als die Ab zu pampern. Zu irgendwelcher Erkenntnis führt das wahrscheinlich nichtmal dann, wenn man selbst zu den Opfern gehört.

    #21 aquila_chrysaetos; Ach nee, nicht vorhandene Haftgründe. Oma Gerda hiess sie wimre, musste wegen Betrugs in den Knast, weil sie sich nicht mal die Fahrkarte zum Onkel Doc leisten konnte und zu ihrem Pech mehrmals ertappt wurde. Der Schaden für die Bahn dürfte sich höchstens mal auf nen niedrigen 3stelligen Betrag aufsummieren.
    Bei 12.000€ nachgewiesenem Schaden durch Betrug gibts aber keinen Haftgrund. Im Gegenteil, wenn jemand es wagen sollte, diese Typen anzuizeigen, läuft der Staatsanwalt zur Hochform auf, wegen Unterstellung einer Straftat.

  74. #17 suppenkasperl,

    danke, genau meine Gedanken. Wer sich schon „nett“ mit solchen Zellhaufen unterhält, stand auch kreischend am Bahnhof – bestellt – geliefert.

  75. Da müssen wir doch Verständnis für haben!
    Schließlich verweigern sich die ungäubigen,rassistischen Kartoffelschlampen den edlen Muslimen und sie wissen wahrscheinlich gar nicht was ihnen da entgeht.
    Muß man eben etwas nachhelfen,nicht wahr?
    Anders kommen die Kuffnucken auch nicht an ’ne
    Frau ran.

  76. #24 forscher2016,

    gute Frage – warum wählen so viel Frauen grün -weil sie wahrscheinlich zum Sch..ssen zu blöd sind – ich darf das als Frau sagen.
    Der Großteil meiner Geschlechtsgenossinnen ist zum Schreien dämlich, kriegt nach wie vor nichts mit – in welcher absolut gefährlichen Situation sich unsere Länder befinden – träumt vor sich hin und läuft diesen dreckigen Zellhaufen noch in die Heime hinterher – um zu helfen.
    Den Großteil meiner weiblichen Bekannten und Freunde gibt es nicht mehr – mit denen könnte ich keine 2 Sätze mehr reden, ohne über diese Schafseinstellung durchzudrehen.

  77. Mehrmals waren die Sittenstrolche Afghanen!
    Wieviele Afghanen gibt es eigentlich in D?

    DIE VERSCHLEIERUNG:

    „Die Zahl der in Deutschland lebenden afghanischen Staatsangehörigen betrug Ende Dezember 2015 131.454.[1]
    Von den im Laufe des Jahres 2015 zugezogenen Afghanen stellten rund 31.000 erstmals einen Antrag auf Asyl.[2]
    Von den afghanischen Antragstellern, über deren Asylantrag im Laufe des Jahres 2015 entschieden wurde, erhielten 47% einen Schutzstatus,…

    URALT-ZAHLEN:

    Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung von 2004(!):
    in Hamburg rund 22.000 Menschen
    (2001 Handelsblatt: 18.000) aus Afghanistan und bildeten damit die größte Gemeinschaft von Exilafghanen in ganz Europa.“ (Wikipedia)

    NTV MIT MITLEID-FISCHEN-FOTO:

    24. Februar 2016
    Deutschland fliegt LÄCHERLICHE ZAHL VON 125 Afghanen zurück

    „“Als Signal in der aktuellen Flüchtlingskrise fliegt Deutschland 125 Afghanen ohne Bleiberecht mit einem ersten Sonderflug in die Heimat aus. Die Chartermaschine ist bereits in Kabul gelandet. Mittlerweile gebe es genügend sichere Orte in dem Land.

    Die Menschen würden teilweise eine finanzielle Unterstützung erhalten, sagte Innenminister Thomas de Maizière.

    Die Rückkehr der Menschen trage zum wichtigen Aufbau Afghanistans bei, sagte der CDU-Politiker. Deutschland werde Afghanistan helfen, die Gesellschaft wieder aufzubauen…““
    http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-fliegt-125-Afghanen-zurueck-article17070006.html

    AUSLÄNDER-ZENTRAL-REGISTER

    Aus Afghanistan
    2014: 75.385
    2015: 131.454
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1221/umfrage/anzahl-der-auslaender-in-deutschland-nach-herkunftsland/

    ++++++++++++++++++++++++++

    Mehrmals waren Täterräder im bösen Spiel.

    Wer hat die zukünftigen Täter beschenkt? Wer rief dazu auf; wiedermal Bürgermeister, Sozialfuzzis, Jobcenter, Wohlfahrtsverbände, Kirchen?

    Wer hat sie ihm Radfahren geschult? Wiedermal ein von der Stadt bezahlter Trainer, wie in Rosenheim oder die Polizei, wie in anderen Orten?

    Keine Fahrräder für „Flüchtlinge“ über 7 Jahren!

  78. #49 Babieca

    Der „syrische Bademeister“ in Tübingen, mit dem Boris Palmer gerade in ganz Deutschland protzen geht…

    Nun ja, vielleicht meint Palmer, bei seinen grün-sozialistischen Parteifreunden etwas gut machen zu müssen, nachdem er bereits ein halbes Jahr VOR Frauke Petry Schusswaffen in Verbindung mit dem Schutz unserer Grenze gebracht hat.

  79. #67 Kohlenmunkpeter (02. Aug 2016 10:27)

    […]
    Solche Menschen neigen dazu, Rache an der ganzen Welt nehmen zu wollen. Siehe Adolf Hitler. Frau Merkel steht ihm näher, als es eine Eva Braun jemals gewesen ist.

    Kürzlich aufgetauchte Untersuchungsakten belegen, dass Hitler nur einen Hoden hatte. Nun geht die britische „Sun“ noch weiter und berichtet, der Nazi-Chef habe einen deformierten Mini-Penis gehabt.

    http://www.n24.de/n24/Wissen/History/d/8110486/was-dran-ist-am-mikropenis-geruecht-des-diktators.html

  80. Neulich im Schwimmbad:

    In exponierter Lage, direkt am Beckenrand liegt ein deutsches Blondchen im Bikini und lässt sich von einem schwarzbärtigen augenscheinlichen „Refugee“ ausgiebig in allen möglichen Regionen befummeln.
    Die Badegäste, wie auch die Bademeister runzeln zwar die Stirn, grinsen und schütteln den Kopf, sagen aber nichts. Es ist ja ein augenscheinlicher Refugee, der wahrscheinlich dringend deutschen Trost braucht.
    Als das junge Mädchen sich aufrichtet, nimmt der Mann eine theatralische Leidenshaltung ein, kauert sich zusammen und versenkt sein Gesicht in den Händen.
    Blondchen geht sofort auf ihn ein und beginnt damit, ihn zu lausen.
    Sie sucht tatsächlich seine Haare nach etwas ab und flitscht gelegentlich etwas weg.
    Keine Ahnung, wer diese Menschen wirklich waren.
    Das Bild hat sich mir jedoch eingeprägt, weil es sehr symbolisch ist.

    Wenn unsere Weiber so naiv sind, jede Vorsicht über Bord werfen und voll auf die Maschen dieser Kerle reinfallen – dann sind sie einfach selbst schuld, wenn etwas schief läuft.
    Sorry, Mädels.
    Zu einer Lady braucht´s es halt doch etwas Hirn.

  81. #8 zille1952

    Aha, diese jungen Frauen haben sich mit den vermuteten Syrern *zunächst ganz nett unterhalten*! Wie sah denn diese Unterhaltung aus, verstehen die Damen die arabische Sprache?
    Für mich haben diese Damen eher das typische Bahnhofsklatschergutmensch-Syndrom.

    Manche dieser Barbaren kennen 10-20 englische Worte im starkem Arab-Dialekt. Aus dieser Wortfülle können sich wahnwitzig spannende intellektuelle Gespräche ergeben, insbesondere während lauter Musikbeschallung. Wer das „nett“ findet, ist so dämlich, dass er die K.o.-Tropfen in seinem spendierten „Klarmach-„Glas redlich verdient hat.

  82. 65# iche
    Passend zur „Blitz-iSS-Lamisierung ergo Radikalisierung:
    Blitz-iSS-Lam Verstehung

  83. #96 henrica

    Immer wieder fällt auf, wie hoch der weibliche Anteil sowohl bei dem Gutmenschen ist als auch hier in diesem Kommentarbereich! Es ist wirklich schade, dass man sich hier keine persönlochen Nachrichten wie in einem Forum senden kann, um dem von Dir beschriebenen Kommunikationsdefizit mit Geschlechtsgenossinnen zu begegnen.

  84. #40 APO (02. Aug 2016 09:57)

    2017 wird sich Merkel zur Wiederwahl stellen. Möge uns ihre weitere Kanzlerschaft erspart bleiben.

    Und ich hoffe inständig, dass es dann an uns ist, an der Wahlurne zu sagen:

    „We will fuck you, Lady!“

  85. Aus keinem Polizeibericht:

    Berlin, Belästigung in der S-Bahn

    Am späten Abend des 30. Juli 2016 wurde in der Ringbahn ein Nordafrikaner oder Fikfikiflüchtilant-Invasor dabei gehindert, einer Frau noch weiter nahzutreten. Der tritt in nächster Zeit keiner Frau mehr zu nahe, jedenfalls nicht, wenn ein áutochtoner Deutscher in der Nähe ist. Die Verabschiedung folgte dann noch unter allgemeinem Austausch von gestische Herzlichkeiten.

    Allerdings hätte auch in diesem Fall das „Opfer“ es schätzungsweise durch Bahnhofsklatscher-Sympathien eher „verdient“, noch nähere Bekanntschaft zu machen. Hätte…

  86. #101 alles-so-schoen-bunt-hier

    Immer wieder fällt auf, wie hoch der weibliche Anteil sowohl bei dem Gutmenschen ist als auch hier in diesem Kommentarbereich

    Ich habe eine ganz andere Wahrnehmung. Während in der Tat 90% der Gutmenschen bei den ProasylbetrügerhelferInnen Frauen sind (oftmals kinderlose Ältere mit Kompensationsbedürfnissen), habe ich den Eindruck, dass es hier im Forum nur 5% sind. Das Forum ist rechts. Die meisten Frauen sind, und wählen, links. Eine Folge der politisch gefährlich irregeleiteten, biologisch aber normalen, Muttergefühle. Ich betonte bereits mehrfach, dass die Schuld an der derzeitigen Misere großteils auf das Konto der deutschen Frauen geht, mit der obersten deutschen Mutti als fatalistischer Krönung.

  87. #21 aquila_chrysaetos (02. Aug 2016 09:43)

    OT:

    Nach Angaben der Wolfsburger Polizei legten zwei Asylbewerber am Freitagnachmittag in einer Wolfsburger Unterkunft die Ausweispapiere anderer Asylbewerber vor, um sich auf diese Art Sozialleistungen zu erschleichen. […] „Den Beschuldigten ist es gelungen, auf diese Weise mindestens 12.000 Euro Sozialleistungen zu erschleichen“, so der Sprecher.

    Nach Feststellung ihrer Identitäten wurden die beiden Asylbewerber wieder entlassen – mangels nicht vorhandener Haftgründe.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Asylbewerber-erschlichen-sich-12.000-Euro

    Seit wann ist den Wiederholungsgefahr kein Haftgrund mehr?
    Nach Feststellung ihrer Identitäten wurden die beiden Asylbewerber wieder entlassen – mangels nicht vorhandener Haftgründe.

    ====================================================

    So schnell ändern sich in Deutschland die Verhältnisse!
    Der Student hatte Stom im Wert von weniger als
    1 Cent „gestohlen“und wurde angezeigt!
    Deutschland quo vadis?
    Das war zwar bereits 2004, aber diese Information kann
    jeder noch bei Google finden.

    Stromdiebstahl am Bahnhof
    Behördengroteske in Deutschland. Anklage wegen weniger als 1 Cent Schaden. Hätte der Student in der Wartehalle die Tür aufgemacht, wäre weitaus mehr Schaden entstanden.

    Ein Student lädt sein Notebook auf

    Nach einer langen Zugfahrt verspürt ein Student am Bahnhof von Kassel ein menschlisches Bedürfnis. Nein, kein normales menschliche Bedürfnis, ein ganz spezielles, er ist nach der langen Fahrt sehr hungrig, nein nicht er selbst, sein Notebook ist sehr hungrig nach Strom. Also stürtzt er sich auf die nächste Steckdose, wo er später von den Hütern des Gesetzes wegen Stromdiebstahl angezeigt wird. Er hat unerlaubterweise Strom im Wert von weniger als 1 Cent entwendet.

  88. In Hamburg heisst es seitens der erzgrünen Staatsanwaltschaft nicht mehr „sexuelle Belästigung“ sonden „tätliche Beleidigung“ und *schwupps* wird der bereits gefasste Marokkaner wieder freigelassen.

    Warum soll ich links-grüne Emanzen, die aus offenen Gläsern trinken (war schon in meiner Jugendzeit ein no-go in unbekannten Gaststätten ) und mit Kuffnuken flirten denn verteidigen?
    Dann kriege ich höchstens 2x was auf die Fresse : Vom Asylanten und vom Gutmenschen.

  89. Wer sich mit solchen Typen“ganz nett“ unterhält , ist selber schuld. Mein Mitleid tendiert gegen Null!

    Aus Erfahrung klug werden Mädels! ?

  90. @ #22 DenkichanDeutschland

    100%ige Zustimmung.

    Erst vergangenen Sonntag musste ich mit halbem Ohr einer Unterhaltung lauschen zwischen meiner Lebenspartnerin und einer Besucherin. Es ging um das Thema „Flüchtlinge“… und ich hörte den Satz von der Besucherin: „sie geben dir ja so viel zurück“.

    WAS in Gottes Namen ist mit Euch Frauen los? Was läuft bei Euch falsch im Hirn?

    Oder … Stopp … Halt … Moment. Vielleicht läuft ja bei uns … ähm, sagen wir mal „Männern“ … also bei und Männern falsch. Vielleicht sind wir ja die, die voll einen an der Klatsche haben. Vielleicht ist es ja genau DAS, was den Frauen hierzulande fehlt? Was sie brauchen? Die starke Hand. Den Pascha. Den Unterdrücker. Den Prügler. Den Vergewaltiger. Den absoluten Herrscher. So wie damals… vor und im Mittelalter; in den so genannten dunklen Jahrhunderten.

    Vielleicht ist es ja genau DAS, was unseren Frauen fehlt! Und wir Weicheier haben’s nur nicht geschnallt und spielen weiterhin auf Frauenversteher, Sitzpisser und Zuhörer.

    Oh mein Gott…

  91. @ #22 DenkichanDeutschland

    100%ige Zustimmung.

    Erst vergangenen Sonntag musste ich mit halbem Ohr einer Unterhaltung lauschen zwischen meiner Lebenspartnerin und einer Besucherin. Es ging um das Thema „Flüchtlinge“… und ich hörte den Satz von der Besucherin: „sie geben dir ja so viel zurück“.

    WAS in Gottes Namen ist mit Euch Frauen los? Was läuft bei Euch falsch im Hirn?

    Oder … Stopp … Halt … Moment. Vielleicht läuft ja bei uns … ähm, sagen wir mal „Männern“ … also bei uns Männern etwas gravierend falsch. Vielleicht sind WIR ja die, die voll einen an der Klatsche haben. Vielleicht ist es ja genau DAS, was den Frauen hierzulande fehlt? Was sie brauchen? Die starke Hand. Den Pascha. Den Unterdrücker. Den Prügler. Den Vergewaltiger. Den absoluten Herrscher. So wie damals… vor und im Mittelalter; in den so genannten dunklen Jahrhunderten.

    Vielleicht ist es ja genau DAS, was unseren Frauen fehlt! Und wir Weicheier haben’s nur nicht geschnallt und spielen weiterhin auf Frauenversteher, Sitzpisser und Zuhörer.

    Oh mein Gott…

  92. Ganz abgesehen davon, es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge auf dem Landweg. Es sind illegale Eindringlinge.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder wie immer man diese Eindringlinge bezeichnen mag.

    Daher gibt es faktisch auch keine „Asylanten“, es sind Asylbetrüger. Es gibt auch keine gesetzliche Grundlage für die Unterbringung und Versorgung der illegal ins Land Gekommenen.

    Politik, Behörden und Justiz haben bisher nachgewiesen, dass sie die geltenden Gesetze nicht einhalten wollen und ermöglichen weiterhin das illegale Eindringen und den Asylbetrug.

    Was konkret an Handeln bleibt dem deutschen Bürger in dieser Situation übrig?

  93. Okay.
    jetzt werden in letzter Zeit Anhänger der klerikalen Zunft auch in unseren Breitengraden zu Opfer des islamischen Wahnsinns.

    Abgesehen davon , daß die Verfolgung der Christen in der Welt offensichtlich kein so bewegendes Thema zu sein scheint ( was man nicht sieht, es auch nicht gibt )
    gibt es keine nennenswerten Aufstände gegen die Islamwalze, die Priester und Nonnen nicht verschont. Mit zunehmendem Maße wird die Invasorentruppe frecher und raumgreifender.
    Dennoch:
    Die Fußtruppe Gottes geht nicht raus und klärt nicht auf, Er selbst macht es ja nicht.
    Der Oberhirte und Stellvertreter Gottes redet
    Stuß ohne Ende und wäscht den Mördern auch die Füße.
    Die steuerzahlenden Gläubigen klopfen ihren Vorbetern und Bibelinterpreten nicht auf die Finger und lassen sich immer weiter darauf einschwören, daß sie Sünder sind vor dem Herrn
    Sie arbeiten ehrenamtlich für die Lüge und glauben, sie tun was Gutes.
    Sie lassen sich nicht selten sogar schamlos ausnutzen der gelebten Mitmenschlichkeit wegen. Das sind im Übrigen nicht nur Frauen!!
    Sie alle wollen am „Jüngsten Tag“ vor ihrem Schöpfer stehen können mit gutem Gewissen, sie haben Zeit ihres Lebens immer ein schlechtes gehabt
    und möglichst immer nur das Gute bewirken wollen

    Es wird uns ständig eingeredet, wir seien fremdenfeindlich und man erfindet Verordnungen, die das sanktionieren.
    Es wird uns gedroht, wenn wir nicht genug Willkommenskultur pflegen , wir werden beschimpft, wenn wir Grenzenlosigkeit ablehnen. Gesunde Zurückhaltung gegenüber Fremden wird als Homophob diagnostiziert und muß dringend mit gesellschaflicher Ächtung und tiefster Verachtung sanktioniert werden,
    die eigene Kultur wird bestenfalls belächelt wenn nicht als peinlich definiert, sogar als Provokation ausgelegt.
    Fremde Kulturen sind besser als eigene Kulturen.
    Hätte man Grund, stolz auf das zu sein, was wir geschafft haben, wird uns das als Hochmut ausgelegt.
    Für die Fehler, die andere Gesellschaften begehen , sind wir schuld und wir müssen ihnen helfen, ihr aus den Fehlern resultierendes Gammeldasein zu beheben.

    So haben wir das gelernt, so hat man uns das über Jahre eingetrichtert
    und so wird es weiterbetrieben in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Kirchen.
    So, wie es die Christen nicht auf die Straße treibt, wenn Priester bedroht, geritzt oder geköpft werden, so wenig werden sich Frauen
    erst mal auf die Straße begeben und gegen die islamische Männerinvasion zu Felde ziehen.
    Da kann noch so viel gegrapscht, gepöbelt, vergewaltigt werden, sie bekommen gesagt:
    wie bestellt, so erhalten.

    Gehirngewaschen, im Multikuntibuntikult großgeworden werden sie es nicht wagen, den Kampf aufzunehmen. Das System wird sie sofort auffressen.
    Es braucht immer größere Erschütterungen, immer mehr widerwärtige Begebenheiten ,
    um mit den Worten einiger hier auf pi recht zahlreich vertretenen Kommentatoren zu reden:
    es muß noch dicker kommen, eh die Menschen begreifen, was mit ihnen veranstaltet wird.
    Die Zahl der Opfer reicht immer noch nicht,
    um es am eigenen Körper fühlbar werden zu lassen. Es ist noch nicht unerträglich genug,
    wenn man multikuntibunti ist, ist man auch großzügig im Einstecken.Wir haben tolerant zu sein .
    Außerdem sind wir das unserer Vergangenheit schuldig
    Wir pfaffen daff.

  94. #49 Babieca

    Der „syrische Bademeister“ in Tübingen, mit dem Boris Palmer gerade in ganz Deutschland protzen geht…

    In einer nicht allzu fernen Zukunft wird der Syrer OB von Tübingen und ernennt Palmer zum Bademeister 🙂

  95. Nachtrag zum Pressebericht vom 10.07.2016/12.19 Uhr
    Der sexuelle Übergriff auf ein 14-jähriges Mädchen am Rande des KuRT-Festivals in Reutlingen am 9. Juli 2016 ist aufgeklärt. Ermittler des Kriminalkommissariats Reutlingen identifizierten einen 16-jährigen, afghanischen Jugendlichen aus Reutlingen als Tatverdächtigen. Dieser wird nun bei der Staatsanwaltschaft Tübingen wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung zur Anzeige gebracht. Wie bereits berichtet, war das Mädchen am 9. Juli 2016, kurz vor 22 Uhr, in einer Warteschlange im Gedränge vor dem Festivalgelände von dem Jugendlichen unsittlich berührt worden. Der teilweise geständige Junge hatte dem Mädchen den weiteren Ermittlungen zufolge nach einem Sturz zunächst aufgeholfen, sie dann aber festgehalten und dabei begrabscht. (ak)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3393754

  96. #121 KaiHawaii65 (02. Aug 2016 12:38)

    In einer nicht allzu fernen Zukunft wird der Syrer OB von Tübingen und ernennt Palmer zum Bademeister 🙂

    LOL! Der war gut.

    Unterdessen gibt es Neues aus GB: Innerhalb eines Jahres verhaftete die Polizei 900 Syrer für Vergewaltigungen von wildfremden Kindern und Frauen. Ficki-Fickis benehmen sich überall gleich bestialisch.

    http://www.express.co.uk/news/uk/695066/Police-arrest-900-Syrians-in-England-and-Wales-for-rape-death-threats-and-child-abuse

  97. Ich bin selbst einmal Opfer solcher KO-Tropfen durch Migranten geworden.
    Heute sage ich, dass ich selber schuld bin !
    Kommt davon, wenn man sich durch eine „beste“ Freundin (hat mittlerweile vier Kinder von einem Türken und gilt hier als Türken und Arabermatraze) in die wunderbare Welt der Mohamedaner der dritten Generation einführen lässt, weil Multi Kulti ja so toll ist und Allahs Wüstensöhne, laut ihrer Aussage die einzigst wirklichen Männer auf der Welt sind.
    Ich kann mich noch dran erinnern, dass man meinen Geldbeutel durchsucht hat, hatte aber kein Bargeld dabei.
    Ansatt richtig k.o zu gehen, hatte ich eine Panikattacke und bin durchgedreht.
    Man hat es dann mit der Angst zu tun bekommen, mich ins Auto gepackt und am ZOB rausgeworfen.
    Ich weiss bis heute noch nicht, wie ich nach hause gekommen bin.
    Dass man versucht hat, mich sexuell anzugehen, daran kann ich mich nicht erinnern, hatte nach dem „erwachen“ auch keinerlei Beschwerden im Intimbereich.
    Eine Woche hat es gedauert, geistig und körperlich von diesem Trip wieder runter zu kommen.
    Eine Anzeige bei der Polizei, die ich machen wollte, war nicht möglich, weil diese Freundin ihre Freunde nicht ans Messer liefern wollte und ich auch die Namen nicht kannte.
    Freundschaft war danach futsch, worüber ich sehr froh bin.

    Und damit ich meine Lektion auch richtig lerne, hat es mir das Schicksal einige Zeit später gleich wieder so richtig schön durch einen mit dem Messer drohnenden, notgeilen Musel, der gewaltsam von mir sein FikiFiki einfrodern wollte, besorgt.
    Und auch dieses Mal bin ich wieder mit einem blauen Auge davon gekommen.

    Was ich daraus gelernt habe ?!
    Trau keinem Moslem, egal wie nett die tun !
    Ich brauch die weder als Freunde, Bekannte und erst recht nicht als Partner !
    Mir reicht es, wenn ich im öffentlichen Leben mit denen zu tun habe !
    Und ich kann jede Frau nur eindrlinglich warnen, ihre Getränke in der Öffentlichkeit, wenn solches Klientel anwesend ist, niemals aus den Augen zu lassen !

  98. Hier gehts wie üblich weiter (könnte täglich! Fälle einstellen)
    Heidelberg: Busengrapscher an Neckarwiese; Zeugen kommen Geschädigter zu Hilfe; Gambier vorläufig festgenommen;
    02.08.2016 – 11:26
    Wegen des Verdachts, ein Sexualdelikt begangen zu haben, ermittelt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen einen 30-jährigen Gambier.
    Der Mann soll am späten Montagnachmittag einer Passantin am Treppenabgang von der Theodor-Heuß-Brücke zur Neckarwiese an den Busen gefasst haben. Zeugen hatten gegen 17.40 Uhr die Situation beobachtet und kamen der Frau, die sich bereits verbal mit dem 30-Jährigen auseinandersetzen musste, zu Hilfe. Die Helfer wurden daraufhin von dem Mann auch auf das Übelste beschimpft und beleidigt.
    Eine Streife des Polizeireviers HD-Nord nahm den 30-Jährigen, der sich über die Theodor-Heuß-Brücke absetzen wollte, kurze Zeit später im Bereich der Bismarckstraße vorläufig fest. Umherstehende Passanten und auch die festnehmenden Beamten wurden währenddessen massiv beleidigt. Da er erheblich alkoholisiert war, wurde dem Mann auf dem Revier eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Nüchternheit am frühen Dienstagmorgen, verblieb der Verdächtige im Polizeigewahrsam.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3393671
    …worauf er wieder freigelassen wurde, umgehend zur Neckarwiese ging, um weiter zu dealen und Frauen zu belästigen!
    Evtl. nur für Leute aus der Gegend von Interesse, aber gestern gehört, dass 80% aller Gambier in Deutschland sich hier gezielt geballt im Rhein Neckar Raum aufhalten, jeweils hälftig in MA und HD, wo sie wechselseitig das Drogengeschäft fest in gambischer Hand haben! Trotz Razzia vor 2 Wochen gehts munter weiter! Laut einem älteren Artikel „2014 kamen knapp 2000 Gambier nach Deutschland, 2015 schon gut 3100. Die Schutzquote – also Asyl oder Duldung – lag zwischen zwei und 2,6 Prozent. In den ersten vier Monaten von 2016 kamen bereits 955 Flüchtlinge aus Gambia – die Schutzquote kletterte leicht auf 5,6 Prozent.“ (Stuttgarter Zeitung 22. Juni 2016)
    Warum zum Kuckuck wird dieses Gambia-Gesindel nicht systematisch interniert und abgeschoben? Die Anerkennungsquote liegt bei ca. 2 %.! Was wollen die hier ausser Drogen zu verticken und zu vergewaltigen, warum dürfen die überhaupt erst hier einreisen und sich hier ausbreiten?!? Warum können die ungehindert monatelang in Mannheim und Heidelberg offen dealen, Frauen systematisch belästigen und Straftaten im großen Stile begehen?!?
    (Auch nach langer Recherche finde ich NIX im Netz, dass Gambier sich gezielt hier sammeln, weiss evtl. ein Diskutant ergänzendes ?!?)

  99. Was sind das für dumme Fressen, diese Weiber, die sich nach allem was war mit so einem Abschxxx noch „nett unterhalten“.

    Ist mir SCHEISSEGAL ob die tot und durchgefxxxt danach in der Ecke liegen!!!!

    Kein Wunder dass Musel und Neger dt. Weiber als Schlampen ansehen!! Was braucht es denn noch bis die endlich aufwachen und wenigstens ihr Verhalten anpassen?!
    Sie verhalten sich tatsächlich wie der letzte billige Dreck.
    Keine Würde, kein Stolz, kein Trotz a la solchem Klientel nicht einmal mehr einen netten Blick zu schenken!

    Ich krieg einfach nur das Kotzen mit diesem verblödeten Weibsvolk hier in Deutschland die sind einfach die WURZEL des Problems!!!
    Fängt bei Merkel an und hört eben bei solchen Dorfdisko-Schnepfen auf!

    MAN NIMMT KEINE GETRÄNKE VON SOLCHEM ABSCHXXX AN!!!!

  100. …GÄÄÄääääähhhnnn…Sorry, aber frei nach dem Motto:

    ……Wie beklatscht so bereichert!

  101. @ #127 Adra (02. Aug 2016 13:16)

    Sie sollten sich schämen, weil Sie Sittenstrolchen in Schutz nehmen!

    Sie sind ja keinen Deut besser, als Moslems, wonach die Opfer immer selbst an der Vergewaltigung schuld seien, weil das Mädchen oder die Frau kokett geguckt, unterm Kopftuch Haar hervorlugte oder mit dem (mehr oder weniger fremden) Mann gesprochen habe!

    Wir waren auch schon mal so weit, daß sogar Prostituierte Vergewaltigungen anzeigen durften, ohne daß ihnen Mitschuld gegeben wurde.

  102. @ PI-Mod

    Die PI-Mod sollte sich schämen, solche frauenhassende, besonders deutsche Frauen hassende Kommentare durchzulassen, wie

    #127 Adra (02. Aug 2016 13:16)

    Die Frage, ob deutsche Frauen besser nicht mit „Flüchtlingen“ sprechen sollten, spielt hier gar keine Rolle!

    Rechtfertigt etwa ein Gespräch mit Kulturfremden Vergewaltigung u. Haß auf deutsche Mädchen u. Frauen?

  103. @ #116 Victoria2016 (02. Aug 2016 12:15)

    Die Opfer sind selber schuld u. die Täter entschuldigt, wie in islamischen Ländern???

    Sie, Victoria2016, sollten sich schämen!

  104. #126 Smile (02. Aug 2016 13:15)

    Zur gezielten Selbstansiedlung von Gambiern fällt mir spontan dieser Artikel aus der Welt ein:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155635178/Dieses-Land-hat-das-Flucht-Business-perfektioniert.html

    Zu diesem Artikel und zu Gambia hat Tiefseetaucher einen erhellenden Kommentar geschrieben, da er das Land aus eigener Anschauung kennt:

    #114 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 22:57) in diesem Strang

    http://www.pi-news.net/2016/05/thor-kunkel-diktat-der-minderheit/

  105. Zu #60 ohne Abi kein Studium

    Meine Tochter zeigte mir einen Beitrag aus ihren F-book -Forum.
    Pokemon Go Drama.
    18 jährige Abiturientin kommt mit Mama in den Laden, Handy beim Pokemon Go Spiel kaputt gegangen.
    Auf die Frage wie das passiert sei wurden beide rot! Kein Wasser, nicht herunter gefallen,
    nein viel peinlicher!!
    > bei Facebook stand ein Tipp wie man ohne 10Km laufen Eier ausbrüten kann. Man legt das
    Handy auf den drehenden Teller der Mikrowelle…..<
    das ist kein Witz, am Handy waren die Austrittsspuren der Flammen noch zu erkennen.
    Handy- Facebook- Mikrowelle- Schrott !!!!

    diese beeindruckende Mitteilung über das Geistige Niveau einer/ eines Abiturabsolventen ist schon sehr Beeindruckend. ( Beitrag von mir etwas verkürzt )

    Wildeshausen:
    Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zu Sonntag eine 33-jährige Frau angegriffen. Der Mann, der ihr zuvor gefolgt war, warf sie dort zu Boden. Die Frau wehrte sich sofort, worauf der Mann von ihr ab-ließ und flüchtete.
    Die 33-Jährige blieb körperlich unverletzt.
    Nach Angaben der Polizei soll der Unbekannte ein auffälliges rotes T-Shirt getragen haben, hat eine sportliche Figur, schwarze Haare sowie einen dunklen Teint.

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/wildeshausen-ort49926/mann-wirft-frau-boden-6626689.html

    Mitgefühl für die Dame kann ich beim besten Willen nicht aufbringen, ich kenne die Verhältnisse in Wildes- hausen sehr gut.

  106. @ #126 Smile (02. Aug 2016 13:15)

    Schon Ende der 1980er-Jahre gab es Gambiermassen in NRW, geballt im Rheinland u. Münster/Westfalen.

  107. #129 Patriot6 (02. Aug 2016 13:30)

    Grrr. Und immer wieder Senegal, neben Ghana das zweite afrikanische Land, das von der Bundesregierung offiziell als sicherer Drittstaat anerkannt ist. Kein einziger Ghanaer oder Senegalese hat in Deutschland was auf dem Asylticket zu suchen. Und sonst auch nicht!

  108. @ #135 mado (02. Aug 2016 13:45)

    Immer brav, wie Muselmanen, das Opfer zum eigentlich Schuldigen machen u. den Täter freisprechen, gell!

  109. @ #119 hydrochlorid (02. Aug 2016 12:26)

    Die, durch die BRDDR-Regierung, mindestens 2 x je 5000 eingeflogenen syr. „Flüchtlinge“ sind ja auch keine, sondern korantreue Assadfeinde, Sunniten, Wahhabiten(Selbstbezeichn.: Salafis), Muslimbruderschaftssippen u. dgl.!

  110. #8 zille1952 (02. Aug 2016 09:30)

    Aha, diese jungen Frauen haben sich mit den vermuteten Syrern *zunächst ganz nett unterhalten*!
    Wie sah denn diese Unterhaltung aus, verstehen die Damen die arabische Sprache?
    Für mich haben diese Damen eher das typische Bahnhofsklatschergutmensch-Syndrom.

    *******************************************
    Damit haben die Willkommenshuren wohl nicht gerechnet.
    Wo sie sich doch sooo nett „unterhalten“ haben mit den F…lingen.
    Was haben die denn erwartet?
    Daß sie sich später zu Hause die Briefmarkensammlung gemeinsam ansehen?
    Aus Schaden wird man klug…
    Diese „Damen“ vielleicht auch noch?

  111. #135 mado (02. Aug 2016 13:45)

    Das sollten alle Pokemon-Fans mit ihren Handys machen, um aufzuwachen aus der Hypnose.

  112. Zur Offtopic Gambia-Nebendiskussion:
    @ #134 Babieca (02. Aug 2016 13:44)
    Vielen Dank! Ich habe mir die Zeit genommen, den verlinkten Artikel von der Welt zu lesen und auch den Beitrag von „Tiefseetaucher“ vom Mai! Das ist in der Tat unfassbar: Gambia (= deren Diktator) weigerte sich ein Flugzeug mit 100 abgeschobenen Gambiern aus Spanien zurückzunehmen!
    Herrlich auch die Hin- und Herdiskussion darunter, wo genau das debattiert wird, was ich oben (unbewusst) schon ansprach: Diese großteils kriminellen Typen hier zu internieren und notfalls mit aller Gewalt abzuschieben, da sie hier schlichtweg nicht verloren haben!

    und

    @ #136 Maria-Bernhardine:
    Wie ich soeben in den Kommentaren (unter o.e. Welt-Artikel) gelernt habe:
    (sofern dies denn stimmt, aber wenn schon Foristen den Journalisten bei den Zahlen verbessern müssen, glaube ich eher dem Foristen)
    Forumteilnehmer „Mario“:
    „Für bestimmte Herkunftsländer gibt es manchmal nur ein zuständiges Bundesland z. B. für Marokko NRW, für Tunesien Sachsen. Und für Gambia ist das lt. EASY eben nur Baden-Würtemberg.“

    (Sehr interessant m.E. – also sind unsere Behörden auch noch selbst schuld, dass die Drogendealer hier im RNK gambisch dominiert sind!)
    Was nicht heisst, dass es in der Vergangenheit anders war, und sich aus dem im Vergleich zu Nigeria winzigem Gambia bei Ihnen oben viele davon „ansiedelten“…

  113. In Arschhebistan sind freizügig bekleidete Frauen Nutten! Die unterhalten sich auch nett mit den Freiern, bevor gepoppt wird. Traut sich der Arschheber das aber bei einer „normalen“ Frau, hat er ganz schnell die Klinge von Bruder zwischen den Rippen.

    Und so werden sie behandelt.

    Also sind alle freizügig bekleideten Frauen in Deutschland auch so ne Art Nutten.
    Die unterhalten sich nett mit fremden Männern. Und kein deutscher Mann greift ein. Also MÜSSEN es Nutten sein.
    Na denn arschgepackt und gevögelt, bevor beim Morgengrauen wieder der Arsch gen Westen gehoben werden muss.

    Niveau – wo – wo ……
    (achso: Fachkräfte…)

  114. #100 Henrica (02. Aug 2016 11:21)

    #24 forscher2016,

    gute Frage – warum wählen so viel Frauen grün -weil sie wahrscheinlich zum Sch..ssen zu blöd sind – ich darf das als Frau sagen.
    Der Großteil meiner Geschlechtsgenossinnen ist zum Schreien dämlich, kriegt nach wie vor nichts mit – in welcher absolut gefährlichen Situation sich unsere Länder befinden – ….

    Sass neulich im Urlaub mit an sich ganz netten Frauen um die 50 beim Essen. Eine brachte das „Thema“ auf den Tisch, 2 outeten sich, demnächst in den Iran zu reisen, selbstverständlich mit Verhüllung vor Ort. Meine Frage, warum sie als Frauen solchen Abschaum in Schutz nehmen blieb unbeantwortet. Das Verabschieden nach dem Essen war dann eher kühl. 😉

  115. #117 Ich bin das Pack

    Es ging um das Thema „Flüchtlinge“… und ich hörte den Satz von der Besucherin: „sie geben dir ja so viel zurück“. WAS in Gottes Namen ist mit Euch Frauen los? Was läuft bei Euch falsch im Hirn? … Vielleicht ist es ja genau DAS, was den Frauen hierzulande fehlt? Was sie brauchen? Die starke Hand. Den Pascha. Den Unterdrücker. Den Prügler. Den Vergewaltiger. Den absoluten Herrscher. So wie damals…

    Nein. Diese Frauen brauchen keine Gewalt, sondern ein eigenes Baby. Sie wissen es nur nicht, aufgrund ihrer Gehirnwäsche. Ein eigenes Kind gibt nämlich wirklich sehr viel zurück. Insbesondere, wenn es älter wird. Und ganz besonders viel gibt einem das eigene Kind zurück, wenn man selbst alt und klapperig wird. Es ist außerdem ein wichtiges Urbedürfnis jeder psychisch normalen Frau, Mutter zu sein. Sogar linksgestörte Frauen kommen um dieses biologische Bedürfnis nicht herum, und sie befriedigen es, indem sie sich für die Neger in/aus Afrika erwärmen. Die sind dann wie ihre Kinder. Eine schwere soziale Verhaltensstörung ist das.

  116. Die meisten Deutschen sind ja an sich recht naiv und leichtgläubig.
    Insbesondere aber sehr viele junge deutsche Weiber. Die setzten dem Ganzen noch die Krone auf.

  117. Servus Patrioten,
    tja da hätten diese beiden Frauen doch besser einen oder auch zwei Reker Abstand eingehalten zum Invasor!
    Wenn wir Deutschen,wenn wir Europäer überleben wollen müßen alle Mohammedaner aka Satanisten UNSERE Heimat verlassen!
    Pardon kann und darf nicht gewährt werden!

  118. #130 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 13:32)

    @ #127 Adra (02. Aug 2016 13:16)

    Sie sollten sich schämen, weil Sie Sittenstrolchen in Schutz nehmen!

    Wieso? Adra hat doch recht:

    (…) Keine Würde, kein Stolz,
    (…)
    Fängt bei Merkel an und hört eben bei solchen Dorfdisko-Schnepfen auf!

    Genauso isses. Diese blöden Weiber werden jeden kleinsten Widerstand zunichte machen.

    Hartgeld hat den PI-Artikel aufgegriffen und auch schön kommentiert:

    Neu: 2016-08-02:

    [13:55] PI: Rapefugees benutzen K.o.-Tropfen

    [15:00] Leserkommentar-DE:
    Ich kann es nicht fassen, sind die Weiber tatsächlich so blöd. Erstens würde ich mich mit solchem Gesindel weder auf ein Gespräch einlassen- was kann man den von diesen Eselfickern erfahren- noch einen Drink spendieren lassen. Aber wahrscheinlich handelt es sich hier um dumme ignorante realtätsfremde Gutmenschentussen. Ich habe kein Mitleid.

    Ja, die sind so blöd. Die lassen sich von den Asylnegern auch noch Kinder machen – in den Grossstädten sieht man genug Mischlingskinder bei weissen Frauen.WE.

  119. #32 Franz45

    viele Frauen sind so abartig und wollen schwarze schwä*ze probieren. Ich hab mich oft gefragt wieso die das machen. Auch dass die den Islam tolerieren der die frauen verachtet. Liegt wohl an einer sehr devoten veranlagung. Es gibt alles es gibt auch Frauen die mit Tieren bäääh . Ich jedenfalls würde eine Frau nicht mehr anpacken wenn sie einmal nen schwarzen in sich hatte. abartig ihhgittt

  120. # 143 Oeland

    meine langjährige Erkenntnis zufolge ( bin Jahrg. 53 ), muss und kann ich den Inhaltes deines Berichtes meine volle Zustimmung folgen lassen.
    Eine kleine Ergänzung dessen anzuhängen:
    ein aufgehängter PIRELLI Kalender in einem Büro hatte damals für große Empörung gesorgt = sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und eine Sondersitzung hervorgerufen.

    viel ,mir gerade mal so ein.

    146 # suebia

    auch dir muss ich voll zustimmen. Hier auf dem Land (OL) scheint es besonders schlimm zu sein. Hier haben um die 30 jährigen gerade einmal die Reife von pubertierenden Teenagern.
    (aber bis zu drei Kinder und sind überwiegend allein erziehend.

  121. #22 DenkichanDeutschland (02. Aug 2016 09:44)

    Frauen in unserer Gesellschaft müssen sich als Gruppe hinterfragen:

    Warum lässt die Gruppe der Frauen fast widerspruchslos zu, dass sich der frauenverachtende Islam in ihrem Land unumkehrbar ausbreitet?

    Warum sind es gerade Frauen, die CDU/SPD/LINKE/GRÜNE in Mehrheit wählen, obwohl diese Parteien den Islam hierherbringen?

    Warum sind Frauen (als Gruppe) gegenüber Moslems tolerant?

    Warum sind Frauen nicht zu Hunderttausenden auf der Straße gegen den Islam?

    Was stimmt mit euch nicht ihr Frauen ? ? ?
    ______________________________________

    Du meinst, wir sollen uns zu euch hunderttausenden mutigen Männern gesell…. oh Moment! Da sind ja gar keine?

    Aber das habt IHR ja auch gar nicht nötig. IHR wählt ja schließlich nicht Grün und seid ja auch so überhaupt nicht vom Islam und seinen Auswüchsen betroffen. Und weil IHR dieses Treiben nicht toleriert, habt IHR in dem Bereich, für den IHR verantwortlich seid, natürlich schon überragende Erfolge gegen die Islamisierung zu verbuchen.

    Solche pauschalen Aussagen sind schlichtweg zum Brechen.
    Zum Glück gibt es noch genug Männer, die die Frauen unterstützen, anstatt nur Vorwürfe abzusondern und auf ihnen rumzuhacken. Und ich hab das große Glück, mich in Gesellschaft genau solcher Männer zu befinden.

  122. #130 Maria-Bernhardine

    Sie haben recht, hier werden die Frauen zu Tätern gemacht.

    Natürlich sind die Damen ziemlich naiv, wenn sie keinen großen Bogen um diese Herren machen, aber haben sie noch nicht einmal Mitgefühl verdient. Ist es jetzt schon so weit? Hier wird pauschal draufgehauen, selbst wenn das Opfer gar nichts mit dieser Klientel am Hut hatte.

    Männliche Opfer werden hier nie zu Tätern gemacht. Da fragt sich wohl niemand, was diese evt. gewählt haben oder ob diese an den Bahnhöfen zugegen waren,um die neuen Menschen mit Jubel zu empfangen. Hätte man (n) mit denen auch nur bedingt Mitgefühl?

    Warum drängt sich hier ein Verdacht förmlich auf ?

    Kommt diese Entwicklung vielleicht dem einen oder anderen sehr entgegen ?

    Erschreckender Weise werden einige ( zum Glück wenige) Kommentare mit Worten aus der untersten Schublade verfaßt.
    Wittert man(n) Morgenluft und ergreift die Chance, um die Hoheit wieder zu erlangen ? Um sich es weiblichen Zeitgenossen „heimzuzahlen“ , weil diese nicht mehr so spuren wie gewünscht ? Quasi, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen,sich mal richtig aus zu lassen über diese Weiber ? Warum drängt sich das mir immer wieder auf?

    Ich glaubte bisher, diese Exemplare wären ausgestorben und kommen in Form von männlichen, geschenkten Menschen aus dem hintersten Steinzeitloch in unser Land.

    Scheinbar ein trauriger Irrtum.

  123. #150 DerPatriot12345611 (02. Aug 2016 15:37)

    #32 Franz45

    viele Frauen sind so abartig und wollen schwarze schwä*ze probieren. Ich hab mich oft gefragt wieso die das machen. Auch dass die den Islam tolerieren der die frauen verachtet. Liegt wohl an einer sehr devoten veranlagung. Es gibt alles es gibt auch Frauen die mit Tieren bäääh . Ich jedenfalls würde eine Frau nicht mehr anpacken wenn sie einmal nen schwarzen in sich hatte. abartig ihhgittt

    ____________________________

    Klärst du das beim ersten Date oder erst wenn es „zur Sache“ gehen soll? Und du bist dann sicherlich auch so ehrlich und gestehst ihr alle (sexuellen) Fehltritte und -griffe, nech?

  124. @ #127 Adra (02. Aug 2016 13:16)

    ——————————————

    Du hast Recht! 100%!

    Egal wie Du jetzt hier angekeift wirst, Du hast Recht!

    Jeder sieht es täglich wie sich deutsche Schla…, den Arabern, Türken und Negern an den Hals werfen, doch es wird selbst hier weggelogen weil man es nicht wahrhaben will.

    Du hast Recht!
    Keine Würde, keinen Stolz – einfach nur billige Flittxxen.

    100fach, 1000fach, millionenfach in D.

    Moslems hin- oder her.
    Moslemweiber tun das nicht, die haben nämlich Ehre im Blut.

    Moslemeltern achten auf darauf, dass ihre Töchter keine Wanderpokale werden.

  125. Lese gerade dass die Betrügerische S(haria)PD-Tante Petra Hinz immer noch nicht zurückgetreten ist. Sehr schön für den Monat August stehen ihr weitere 14.000€ an Diäten und Spesen zu. Wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen???

  126. #152 nini (02. Aug 2016 15:50)
    #22 DenkichanDeutschland (02. Aug 2016 09:44)

    Frauen in unserer Gesellschaft müssen sich als Gruppe hinterfragen:

    Warum lässt die Gruppe der Frauen fast widerspruchslos zu, dass sich der frauenverachtende Islam in ihrem Land unumkehrbar ausbreitet?

    Warum sind es gerade Frauen, die CDU/SPD/LINKE/GRÜNE in Mehrheit wählen, obwohl diese Parteien den Islam hierherbringen?

    Warum sind Frauen (als Gruppe) gegenüber Moslems tolerant?

    Warum sind Frauen nicht zu Hunderttausenden auf der Straße gegen den Islam?

    Was stimmt mit euch nicht ihr Frauen ? ? ?
    ______________________________________

    Du meinst, wir sollen uns zu euch hunderttausenden mutigen Männern gesell…. oh Moment! Da sind ja gar keine?

    Aber das habt IHR ja auch gar nicht nötig. IHR wählt ja schließlich nicht Grün und seid ja auch so überhaupt nicht vom Islam und seinen Auswüchsen betroffen. Und weil IHR dieses Treiben nicht toleriert, habt IHR in dem Bereich, für den IHR verantwortlich seid, natürlich schon überragende Erfolge gegen die Islamisierung zu verbuchen.

    Solche pauschalen Aussagen sind schlichtweg zum Brechen.
    Zum Glück gibt es noch genug Männer, die die Frauen unterstützen, anstatt nur Vorwürfe abzusondern und auf ihnen rumzuhacken. Und ich hab das große Glück, mich in Gesellschaft genau solcher Männer zu befinden.
    _____________________________
    _____________________________

    Es wirkt wirklich etwas merkwürdig…da ich in den letzten 3 Jahrzehnten auch das Gefühl hatte, dass Frauen hier Zulande sehr emanzipiert waren/sind.

    Aber da „nur“ hier und manchmal auch in anderen wenigen Blogs über das Ausmaß der Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen die durch Deutschland rollt wie ein Tsunami berichtet wird, ist es schwierig, wie alle anderen zum Islam gehörigen Themen die Masse Frau im Ganzen zu bewegen.

    Aber wir sollten auch aufhören uns gegenseitig mit Schuld zu Weisungen zu überhäufen, da dies ein Ziel der Eliten ist.

    Also Hände reichen und gut is. Denn nur gemeinsam sind wir stark!

  127. Auch DRESDEN immer BUNTER:

    Dienstag, 02.08.2016
    Massenschlägerei am Wiener Platz

    Dresden. In der Nacht zum Dienstag hat es vor dem Hauptbahnhof in Dresden eine Schlägerei mit mehr als einem Dutzend Beteiligten gegeben. Ein 19-jähriger Marokkaner und ein 23-jähriger Tunesier wurden nach Angaben der Polizei vom Dienstag verletzt. Die laut Polizei 15 bis 20 Nordafrikaner bewarfen sich auf dem Wiener Platz unter anderem mit Bierflaschen. Der Grund der Auseinandersetzung konnte die Polizei bisher nicht nennen. Einen Zusammenhang mit der Drogenkriminalität schließen die Ermittler explizit nicht aus.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/massenschlaegerei-am-wiener-platz-3457762.html

  128. @ #1 opferstock (02. Aug 2016 09:15)

    …aber nicht in unserem Deutschland, sondern im Kaukasus, am Hindukusch, Indien, Arabien u. Afrika sollen sie malochen.

    Schlimm ist auch, daß wir sogar Uiguren aufnehmen.

  129. diese jungen Frauen haben sich mit den vermuteten Syrern *zunächst ganz nett unterhalten

    Mann sieht was passiert ,mitt dieses pack kann man nicht nett reden !!!! Aber leider gibt es frauen die einfach dumm wie brot sind !Oder hatten die frauen teddybären dabei und rapefugee welcome shirts an ???

  130. @ #156 Joerg33 (02. Aug 2016 16:00)

    „Moslemeltern achten auf darauf, dass ihre Töchter keine Wanderpokale werden.“ (Joerg33)

    +++++++++++++++++

    Da gibt es viele Druckmittel, als kleines Mädchen zwangsverheiraten, von den eigenen Brüdern u. Cousins vergewaltigen, nirgendwo alleine hingehen lassen, einsperren, verprügeln, Säure ins Gesicht schütten, abstechen, steinigen oder sonstwie ehrenmorden. Toll, wie die Moslemeltern auf ihre Töchter achten, gell!

    Das hätten Sie auch gerne. Schließlich beten Sie mit ihrem Nick Jörg Haider u. die Machtergreifung 33 der Nazis an. Nun ja, die Nazis fanden die Muselmanen ja auch bewundernswert.

  131. Neuer Fall-Königsbach-Stein bei Pforzheim: 12jährige sexuell belästigt.Täter aus asylsuchend Familien syrischer und irakischer Herkunft…..weiterlesen presseportal karlsruhe.de.

  132. Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.
    —————————————————–
    Ja… ich empfinde Mitleid mit den Frauchen… ja… wer es nicht anders will… der bekommt es…

  133. @ #160 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 16:35)

    #127 Adra (02. Aug 2016 13:16) hat Recht. Ob Dir das nun gefällt oder nicht.

    Wahr bleibt wahr und ohne die ungeschönte Realität zur Kenntnis zu nehmen, wird sich hier gar nix ändern.

    Außerdem braucht es kein Steinigen und keine Säure denn die allermeisten Moslemweiber vögeln, im Gegensatz zu westlich verdorbenen Flittch…, nicht mit jedem dahergelaufenen Penner nur weil er ein dickes Auto fährt.

    Nächtelang rumtreiben, sich kleiden wie „Schau-mal-meine-Titt..n-und-mein-Arsch“, sowie von oben bis unten tätowieren oder piercen, gibt es bei denen auch nicht.

    Nirgendwo alleine hingehen lassen, mal einen Stubenarrest verpassen oder auch mal eine väterliche Tracht-Prügel, hat auch hierzulande über Jahrtausende bei hochgradigem Schlampensyndrom ganz gut funktioniert.

  134. #161 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 16:35)

    Und noch ein Nachsatz zu Deinem Nachsatz:

    „Schließlich beten Sie mit ihrem Nick Jörg Haider u. die Machtergreifung 33 der Nazis an.“

    Natürlich ist Dein Haider-Gequatsche albern, aber selbstverständlich wäre mir ein Haider 100 mal lieber, als alles was sich in unseren deutschfeindlichen Parlamenten rumtreibt.

  135. Das sich die Mädels „nett“ mit den Männern unterhalten haben, heißt aber nicht, dass sie irgendetwas von denen wollten.
    Mädchen werden immer noch dazu erzogen, erstmal freundlich zu sein, zu zuhören und nicht von Anfang an abweisend zu sein.
    Eine freundliche Geste eben.
    Mehr nicht.
    Leider, verstehen Männer das oft falsch und du wirst sie nicht mehr los.
    Ist mir unzählige Male so gegangen.
    Die spendieren der Frau einen Drink und kleben dafür den ganzen Abend an ihr.
    Am besten gleich sagen:“Nein danke, ich kann mir meine Getränke selbst kaufen.“

  136. @ #163 Joerg33 (02. Aug 2016 16:56)

    KEINE DEUTSCHE POLITIKERIN HEIRATETE EINEN NEGER UND/ODER MUSELMANN!

    Wie erklären Sie, daß mehrere deutsche Machtmänner Muselmaninnen heirateten, somit islamische Sippen in unsere Machtzentren hol(t)en,

    aber keine einzige deutsche Machtfrau bisher einen Muselmann heiratete, bis auf zwei bekloppte Pastorinnen(eine hat mind. 3 Muladies geb.), aber es gibt in Berlin auch einen Pastor, der eine Muselmanin ins ev. Pfarrhaus holte/heiratete, zu finden im WWW mit Text, Namen, Bildern, ist mir jetzt zuviel, um sie zu suchen)?

    EHEPAARE

    + Ex-Innensenator von HH, Bundeswehrlehrbeauftragter, Offizier Michael Neumann die Türkin Aydan Özoguz, ein Muladi geb.
    + OB von Freising Tobias Eschenbacher(EX-CSU) die Türkin Nergiz Erten,
    + CSU Alexander Hoffman die Türkin Nesli Abazi geborene Kanbur
    + SPD BaWü Nils Schmidt die Türkin Tülay Busenwunder, Nils adoptierte deren Turksohn Oguzkan, machte mit Tülay ein Muladi
    + ZDF-Intendant Thomas Bellut die Türkin Hülya Özkan, 2 Muladies
    + Pirat Dirk Schatz, Polizeikommissar a.D., eine Marokkanerin, für die er zum Islam konvertierte u. es öffentl. herausstreicht, machten mind. zwei Muladies
    + Oberstufenlehrer Gabriel seine Schülerin, die Türkin Munise Demirel, voneinander kinderlos geschieden
    + Joschka Fischer die Iranerin Minu Barati, Tochter des Nosratollah Barati-Novbari, alias Mehran Barati
    + Grüner Michael Vesper die Iranerin Ferdos Forudastan, 3 Muladies geb.
    + Banker Peter Kohl die Türkin Elif Sözen(ein Muladi geb.) Tochter des reichen Waffenproduzenten u. -händlers Kemal Sözen
    + Jude Peter Feldmann die schwangere Türkin Zübayde Temizel, Kitaleiterin
    + Psychologe, Jude Kurt Grünberg die Iranerin Nargess Eskandari-Grünberg, Deutschevertreiberin
    + Christoph Daums Sohn Marcel die Türkin Filiz Kulak
    + Kamps-Brotkonzern-Erbe Sebastian Kamps die Türkin Gülcan Karahanci
    + Reinard Baumgarten ARD-/SWR-Korrespondant für Türkei, Nordzypern, Iran, vermutl. Islamkonvertit, verh. mit einer unbekannten Muslima. Baumgarten schreibt Bücher über den schönen Islam u. Orient, sowie TV-Dokus zum Thema.
    http://www.buchmarkt.de/content/44378-mehr-als-eine-messe-sarrazin-buch-zur-ard-serie-gesichter-des-islam-vorgestellt.htm?hilite=-Thilo-Sarrazin-
    Journalist Jörg Lau heiratete die Iranerin Mariam Lau geb. Nirumand u. machte mit ihr 3 Muladies: wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    ISLAMISCHE SPINDOKTORINNEN

    Wie erklären Sie, daß mehrere deutsche Machtmänner islamische Missionarinnen zu ihren Beraterinnen machten?

    + Buntesgrüßaugust Gauck die Iranerin Ferdos Forudastan, Steinmeier die fromme Pali-Araberin Sawsan Chebli, an ihr hängen noch 12 arabische Geschwister, ihr Lieblingsbruder Imam in Schweden u. ihre Eltern, Analphabten.

    Wie erklären Sie, daß mehrere deutsche Machtmänner MoslemInnen protegier(t)en?

    + Heinz Buschkowsky den Pali-Araber Raed Saleh mit Draht zu arabischen Intensivtätern u.a. die Dienstwagenaffäre mit Yehya El-Ahmad,
    + OB von Berlin Michael Müller die Türkin Dilek Kolat zu seiner Stellvertreterin u. somit Bürgermeisterin gemacht,
    + Armin Laschet die Turk-Griechin Cemile Giousouf, Graue Wölfin u. Milli-Görüs-Fan
    + Norbert Lammert den Iraner Navid Kermani
    + Gauck den Aiman Mazyek bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    u.a. Gabriel, Scholz u. Müntefering die fromme Türkin Aydan Özoguz http://oezoguz.de/wp-content/uploads/2011/05/2011-05-19-M%C3%BCnte-und-Aydan.jpg
    + u. die Iranerin Yasmin Fahimi Bratkartoffelverhältnis des griechischen Einwanderers, Gewerkschaftsbonzen Michael Vassiliadis
    + Christian Wulff die Türkin Aygül Özkan, Kruzifixabhängerin, Maulkorberlasserin

    + Haben Sie die ganzen Machtmänner vergessen, die im DRK, Kirchen, Medien, Politik u. Wohlfahrtsverbänden hohe Positionen bekleiden u. unsere Frauen u. Mädchen zur Fremdlingsmännersbetreuung verführen, indem sie ihnen zu umsorgende Flüchtlingsfamilien vorgaukeln?

    ++++++++++++++++++++++++++++*

    Dann gibt es noch Massen deutsche Männer, die schlitzäugige Kindfrauen in Osteuropa oder Ostasien kauften oder Negerinnen aus Afrika heirateten. In Bayern gibt es doch einen jungen grünen oder linken Aktivisten, der eine Afrikanerin heiratete. War bei PI mal Thema, Name ist mir entfallen. Er war mal in Afrika als Helfer, wo er sein Souvenir die Negerfrau mitbrachte, dann bei einer deutschen Krankenkasse angestellt.

    Oder der riesige bayr. Landrat u. Rapefugeeshelfer Christoph Göbel, der die winzige dicke obeinige hochschwangere Ochmaa Dinikor aus Ulaanbaatar, Mongolei, heiratete u. ein halbes Jahr später wieder ein Kind machte:
    Das Paar lebt heute mit den gemeinsamen Söhnen Leonard(Sein Urahn war ein mongolischer Fürst, der unter Dschingis Khan ein Amt vergleichbar dem Justizminister inne hatte. Somit scheint der Werdegang von Leonard Christoph Schimuchen Göbel vorgezeichnet. merkur.de/lokales/wuermtal/graefelfing/buergermeister-geniesst-vaterfreuden-2438949.html) und Konstantin und der Nichte Anujin in Gräfelfing, wo protzige Musterhäuser für „Flüchtlinge“ gebaut wurden. „“Christoph Göbel schmunzelnd: „Ich bin der erste Ausländer in dieser (mongolischen) Familie seit 1000 Jahren.““
    merkur.de/bilder/2012/06/01/2341161/678861083-buergermeister-christoph-goebel-traumhochzeit-ochmaa-mongolei-ODMG.jpg

    Aber auch ein alter rechter Sack(Republikaner) heiratete eine Negerin u. gründete einen „Flüchtlingsverein“ für Neger: Michael Beyerlein
    zeit.de/gesellschaft/2015-04/fluechtlinge-pegida-nazis-kirche-integration-sachsen

    GELL, DEUTSCHE MÄNNER DÜRFEN FREMD-KULTURELLE LUDER INS DEUTSCHE NEST u. IN DIE MACHTZENTRALEN HOLEN!!!

  137. #168 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 18:14)

    „Wie erklären Sie, daß mehrere deutsche Machtmänner Muselmaninnen heirateten, somit islamische Sippen in unsere Machtzentren hol(t)en“

    Weil die hierdurch, ähnlich wie die Aristokraten. Familienbande knüpfen, um sich Machtoptionen zu sichern.

    „GELL, DEUTSCHE MÄNNER DÜRFEN FREMD-KULTURELLE LUDER INS DEUTSCHE NEST u. IN DIE MACHTZENTRALEN HOLEN!!!“

    Hab ich nie behauptet!

    Was aber Fakt ist, ist folgendes:

    Nehme ich mir ein Negerweib und schwängere sie, dann kommt ein Halbneger heraus und ich habe den Negern (bezogen auf das einzelne Kind) 50% ihrer Ethnie genommen.

    Schwängert ein Neger eine weiße Deutsche kommt auch ein Halbneger heraus, aber diesmal hat der Neger 50% unserer Ethnie genommen.

  138. #168 Maria-Bernhardine (02. Aug 2016 18:14)

    Übrigens:
    Bei allen Meinungsverschiedenheiten.
    Respekt für die Mühen und Infos bei solch langen Kommentaren.

  139. Unternehmer Michael Wegner (* 20. Juli 1958 in Berlin) ist ein Berliner Politiker (CDU). Er ist Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin.

    habe ihn bisher immer vergessen.

    Er heiratete die türk. Wühlmaus Emine Demirbüken, ebenfalls CDU-Politikerin. Sie haben zwei Muladies gemacht:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Wegner
    …seit 6. Dezember 2011 ist sie Staatssekretärin für Gesundheit in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin. Ihr Abgeordnetenhausmandat legte sie nieder.

    Entgegen der CDU-Parteilinie befürwortet sie langfristig einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union[1] und spricht sich prinzipiell für islamischen Religionsunterricht aus.[9]

    1999 wandte sie sich scharf gegen die im hessischen Landtagswahlkampf lancierte CDU-Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft und bezeichnete sie als „integrationsfeindlich“.[1][10] 2008 kritisierte sie die Fokussierung der Debatte um Jugendkriminalität auf Straftäter mit Migrationshintergrund, die wiederum die hessische CDU im Landtagswahlkampf betrieb. Sie sprach sich insbesondere gegen eine einfache Abschiebung der Täter sowie gegen eine weitere Verschärfung der Jugendstrafgesetze aus.

  140. #!68 Maria-Bernhardine

    Ehm, sorry eine Frage: wen „darf“ dann deutscher Mann heiraten, wo ziehen Sie die Grenze? Ist eine Österreicherin erlaubt? Eine Schweizerin? Was ist mir einer Ungarn? Polin?
    Ist nur so eine Frage. Aber das wir uns richtig verstehen: Frauen aus Negerien und Islamien, Nein Danke

    ____

    Und noch was ganz anderes: Schuld daran, dass deutsche Frauen immer wieder auf scheinbare Freundlichkeiten von Asylanten hereinfallen, tragen die öffentlichen Medien, die ständig Propaganda für die Asylmafia machen und dieses Gesocks als möglichst harmlos darstellen

  141. „Beim Tanzen wurden sie von einer bis zu sechsköpfigen Männergruppe – allem Anschein nach Syrer – angesprochen. Mit den Männern haben sie sich jeweils zunächst sehr nett unterhalten.“

    Wie doof sind diese Tussis denn, sich mit solchen „Typen“ zu unterhalten????

    Solche Heinis schaut man nicht einmal an! Mein Mitleid mit den Damen, hält sich in Grenzen.

  142. POL-HH: 160802-4. Geldbotin überfallen – Zeugenaufruf
    02.08.2016 – 15:04

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 02.08.2016, 12:55 Uhr Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Lohbrügger Landstraße

    Eine Geldbotin wurde auf dem Parkplatz einer Bank von zwei unbekannten Tätern überfallen und beraubt. Die Kripo in Bergedorf (LKA 173) hat die Ermittlungen übernommen.

    Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Frau beabsichtigt, Geschäftseinnahmen bei einem Geldinstitut in der Lohbrügger Landstraße einzuzahlen. Sie parkte ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz der Bank ein. Unmittelbar, nachdem sie ausgestiegen war, wurde sie von zwei maskierten Männern angegriffen. Die Täter raubten ihre Handtasche mit rund 2.500 Euro und flüchteten anschließend in Richtung Dünenweg.

    Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Flüchtigen.

    Vom ersten Täter ist folgende Personenbeschreibung bekannt: – 180-185 cm groß – schlanke, athletische Figur – bekleidet mit dunkler Jeans und schwarzer Jacke sowie Turnschuhen – maskiert mit dunkler Sturmhaube – vermutlich Osteuropäer

    Vom zweiten Räuber ist bislang nur bekannt, dass er ebenfalls mit einer dunklen Sturmhaube maskiert war und vermutlich eine Schusswaffe bei sich trug.

    Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

    Veh.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Hamburg
    Polizeipressestelle, PÖA 1
    Holger Vehren
    Telefon: 040/4286-56212
    Fax: 040/4286-56219
    http://www.polizei.hamburg.de

    Quelle

  143. POL-HH: 160802-3. 59-Jährige ausgeraubt – Zeugenaufruf
    02.08.2016 – 13:19

    Hamburg (ots) – Tatzeit: 01.08.2016, 15:15 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Budapester Straße

    Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der gestern Nachmittag eine Autofahrerin bedroht und ausgeraubt hat. Das Landeskriminalamt 114 hat die Ermittlungen übernommen.

    Die Geschädigte hatte Feierabend und ging zu ihrem Fahrzeug. Nachdem sie gerade auf dem Fahrersitz Platz genommen hatte, öffnete der Täter plötzlich die Beifahrertür und setzte sich neben sie. Demonstrativ hielt er ein großes Teppichmesser in der Hand und forderte von der 59-Jährigen die Herausgabe ihres Bargelds. Die Geschädigte händigte ihm daraufhin einen Fünf-Euro-Schein aus. Das war dem Täter nicht genug und er forderte mehr. Die 59-Jährige gab ihm deshalb noch weitere 150 Euro Bargeld. Danach flüchtete der Unbekannte in Richtung Neuer Pferdemarkt. Die Geschädigte blieb unverletzt und alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters. Er kann wie folgt beschrieben werden:

    – 25 bis 30 Jahre alt – 185 bis 190 cm groß – südländisches
    Äußeres – kurze, schwarze Haare – Dreitagebart – bekleidet mit blauer
    Latzhose

    Hinweise zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

    Sy.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Hamburg
    Polizeipressestelle, PÖA 1
    Karina Sadowsky
    Telefon: 040/4286-56214
    Fax: 040/4286-56219
    E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
    http://www.polizei.hamburg.de

    Quelle

Comments are closed.