dalia_kahlSeit März dieses Jahres bieten die Schwimmbäder Dreieich ergänzend zu ihrem bisherigen Badebekleidungsverleih auch zehn Burkinis an. „Die aktuell zunehmende Diskussion um diesen zusätzlichen Service scheint in der Allgemeinheit offensichtlich ein Missverständnis entfacht zu haben“, heißt es in der Erklärung. Im Fokus stünden Hygienevorschriften und sonst nichts. Bei dem Burkini-Verleih gehe es weder um wirtschaftlichen Profit noch um Religion, sondern ganz sachlich um die Einhaltung der Hygiene- und Bekleidungsvorschriften aus der eigenen Satzung… (Wir tippen eher auf Moschee-Kriecherei! Foto: Schwimmbäder Betriebsleiterin Dalila Kahl, verantwortlich für die Maßnahme)

» Kontakt: Dalila Kahl, Tel.: 06103 5718772, dalila.kahl@sh-dreieich.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

160 KOMMENTARE

  1. Bei dem Burkini-Verleih gehe es weder um wirtschaftlichen Profit noch um Religion, sondern ganz sachlich um die Einhaltung der Hygiene- und Bekleidungsvorschriften aus der eigenen Satzung…
    ———————————————–
    Die (deutschen) Bekleidungsvoeschriften sehen das tragen eines Burkinis vor ???????????

  2. Ich erinne mich, dass Bademeister Jungs aus dem Bad geworfen haben, weil die Shorts anhatten.
    Würden damit zu viel Wasser aus dem Bad tragen.

    Aber unsere Moslem-Mumien dürfen mit kiloweise Stoff ins Wasser? Von der Hygiene mal ganz abgesehen (würg), was schleppen die mit diesen Dingern an Wasser raus?

  3. An was mag das wohl liegen. Wenn ich morgens aufstehe, denke ich immer dass wir in unserer Sache einen Schritt vorangekommen sind, und muss dann abends wenn ich ins Bett gehe mit Entsetzen feststellen, daß wir uns 10 Schritte nach hinten bewegt haben. Wenn das so weiter geht stehen wir bald am Abgrund.

  4. Verliehene, getragene Burkinis? Iiiihhh…
    Aber es wird dort bestimmt genügend Schwimmbadbesucher geben die das gut finden.

  5. #3 Heisenberg73 (19. Aug 2016 15:41)

    Von der Hygiene mal ganz abgesehen (würg), was schleppen die mit diesen Dingern an Wasser raus?
    ———————————————–
    Um den Hygiene-Aspekt aufzugreifen. Was schleppen die mit diesen Dingern ins Wasser rein?

  6. #1 Der boese Wolf

    Nein, denn das würde den bösen Faschismus symbolisieren. Es sind aber nur Symbole für den guten Faschismus erlaubt, nämlich den des Islams. Der gute Faschismus ist zwar genauso brutal, gnadenlos und tödlich wie der böse. Er kommt aber nicht vom „weißen Mann“ oder gar dem deutschen Mann, und kann deshalb von deutschen Gut- und Dummmenschen problemlos akzeptiert und gefördert werden.

    So läuft das in einer bunten, toleranten (und absolut totalverblödeten) Republik.

  7. He, die werden ja immer bekloppter. Die Dinger stinken doch mit der Zeit. Da kann man nur noch lachen was in diesem islamversifften Land alles so abgeht. Frau Kahl sie haben ja so eine an der Schüssel. Am besten suchen sie sofort eine Arzt auf. Aber da wird ihnen keiner helfen können.

  8. Man muss dort doch nicht schwimmen gehen.
    Der kritische Mensch,hat als Verbraucher mehr Macht,als er denkt.
    Wenn kein Umsatz mehr zu verzeichnen ist,ändert sich auch die Firmenpolitik.
    Jedenfalls schaue ich mir diese Mumien nicht freiwillig an und für Geld erst recht nicht…

  9. Leider kann man es nicht mehr anders sagen, aber die deutschen Weiber stürzen das deutsche Volk ins Unglück!

    Hier noch so ein Früchtchen, die ebenfalls krude und absurde Vorschläge einer Frau Doppel-Name macht um das importierte FickiFicki-Problem zu beenden.

    FickiFicki Attacken:

    Ein Klebe-Tattoo zum Schutz vor sexuellen Übergriffen

    So einen Unsinn kann man schon gar nicht mehr kommentieren, da fehlen einem nur noch die Worte.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157749229/Ein-Klebe-Tattoo-zum-Schutz-vor-sexuellen-Uebergriffen.html

    Ausdrücklich von meiner Kritik ausgenommen sind deutsche Frauen. Und ja auch deutsche Dummköpfe männlichen Geschlechts sind fleißig dabei beim Deutschland vernichten. Aber die Weiber sind eindeutig in der Überzahl.

  10. .. und politisches Statement ist politisches Statement. Auch wenn es für eine Religion ist, die halt nicht trennt zwischen Politik und Religion.

  11. Ich würde kein Schwimmbad mehr besuchen, in denen sich Wesen mit solch sonderbarer Bekleidung sehe, und das würde ich den Schwimmbadbetreibern auch sagen. Ich will mich nämlich im Schwimmbad nicht erschrecken und nichts sehen, wovon ich dann nachts träumen muß.

  12. Dalila Kahl bettelt darum in einen solchen Sack und unter die Scharia gesteckt zu werden, bitte „liebe“ Steinzeitmoslems, tut ihr den Gefallen, irgendwo weit weg in Südland, einer Kloake von Islamstaat. Denn Rechtssystem ist Rechtssystem und Staat ist Staat.

  13. Burkini-Badebekleidungsverleih? 🙁

    Also ich könnte mir nie einen Bikini im Schwimmbad ausleihen/anziehen, den vorher eine wildfremde Frau getragen hat…

    Werden diese Leih-Burkinis gewaschen bevor sie wieder verliehen werden?

  14. Ich werde da mal ins Bad scheissen, damit sie einen richtigen Grund haben ganzkörper-Badeanzüge zu vermieten.

  15. Wollt ihr mal lachen?

    „Hellschwarz, Mittelschwarz, Dunkelschwarz, hauptsache Schwarz. Und wenn es ganz schick sein soll, mit schwarzer Verzierung auf Schwarz. Dann ist ein und derselbe schwarze Sack lässig genug zum Einkaufen, formell genug fürs Büro und bunt genug für Eid.“

    Kein Witz, genau so argumentieren Mohammedaner-Frauen. (Ford-Modell-T-Witz läßt grüßen). Ein Quell endloser Heiterkeit:

    http://www.ummah.com/forum/showthread.php?323409-SISTERS-Best-material-for-Abayas

  16. Leider kann man die von der öffentlichen Hand betriebenen Bäder nicht mit dem probatesten aller Mittel zur Einsicht bringen, indem man als zahlender Kunde einfach wegbleibt.

  17. Da werde ich doch mal dem Bad einen Besuch abstatten mit meinen Kreuz Bikini, lauter kleine viele Kreuze auf den Brüsten und dem Pops und damit werde ich neben der Burkiniträgerin herlaufen – dann warte ich mal was passiert.

  18. #1 Der boese Wolf (19. Aug 2016 15:35)
    Dürfen auch Hakenkreuzbinden zum Baden getragen werden?

    Dumm.
    Dümmer.
    Nazivergleich – und gleich im ersten Beitrag.
    Noch dämlicher ging es wirklich nicht mehr.

  19. Erkläre mir bitte mal jemand, wieso eine Frau im Bikini „hygienischer“ sein soll als eine im Burkini!
    Ich bin sehr für alternative Badebekleidung zum Bikini/Badeanzug und gegen den Druck/Zwang sich möglichst nackt an Stränden und in Badeanstalten zu präsentieren! Wieso laufen denn die bestaussehendsten Männer in langen, weiten Badeshorts rum? Weil es auch unter ihrer Würde ist, bloß mit bunten Bändern zwischen den Pobacken umherzustolzieren! Man bedenke bitte auch das Schamgefühl von Alten und weniger makellosen Menschen und an die Ästhetik, die auch beim gemeinsamen plantschen gewahrt bleiben sollte. Man muss es ja nicht gleich übertreiben: Haare, Waden und Unterarme können doch unbedeckt bleiben. Außerdem braucht der menschliche Körper Sonnenvitamin, sonst werden die Knochen morsch. Und wer zahlt das wieder?

  20. Früher sind wir, so wir auf Ausflügen unterwegs waren, zwischendurch in die am Wege liegenden Schwimmbäder, um uns zu erfrischen; das tun wir seit Jahren wegen der unerträglichen Muselmänner und deren Frauen nicht mehr.

    Nur noch teure Thermalbäder, bei denen wir uns, das Publikum betreffend, sicher sind, werden frequentiert.

  21. vor hundert Jahren glaubte man vom Küssen wird man schwanger, heute glaubt man Klebebildchen halten Perverse ab

    1/2 OT,- passend zum Thema Schwimmbäder

    Schwimmbäder verteilen Abzieh-Tatoo Bildchen gegen sexuelle Belästigung

    Meldung vom 19.8.2016 – 7.11 Uhr

    Präventionskampagne am Bodensee Abzieh-Tattoos gegen Belästigung siehe Video im Link

    Nicht glotzen und vor allem: Finger weg. In vielen Schwimmbädern am Bodensee sollen zwei kleine Flügel und der Schriftzug „No“ auf der Haut künftig genau das ausdrücken. Ein kleines Klebe-Tattoo – aufkleb- und abwaschbar – soll eine Warnung sein an potenzielle Grapscher, zugleich aber auch eine Bestärkung für Kinder und Jugendliche, sich zu wehren, wenn ihnen jemand zu nahe tritt. „Nein! Nicht mit mir!“ ist das Motto einer Präventionskampagne gegen sexuelle Belästigung, die der Bodenseekreis gerade in Frei- und Hallenbädern und Thermen begonnen hat. Veronika Wäscher-Göggerle hat sie ins Leben gerufen. Die Frauen- und Familienbeauftragte des Landkreises sieht darin in erster Linie eine Hilfestellung vor allem für junge Badegäste. Sexuelle Belästigung ist Dauerthema. „Ich glaube, die sind sehr verunsichert“, sagt sie. Was ist normal im täglichen Miteinander und was muss man sich nicht gefallen lassen – und vor allem auch melden? Das soll eine Art Comic erläutern, der künftig in den Bädern ausliegt. Das Klebe-Tattoo gibt es dazu und soll natürlich auch ein Anreiz für die jungen Badegäste sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Es soll nicht rüberkommen wie eine weitere Baderegel….u.s.w. …ganzer Text –> http://www.focus.de/panorama/videos/praeventionskampagne-am-bodensee-abzieh-tattoos-gegen-belaestigung_id_5839196.html

  22. #20 Durbacher

    Richtig goldig! Nein sowas aber auch! Gelebter und erweckter Islam ist Psychopathologie und Massenmord.

  23. #16 Oxenstierna (19. Aug 2016 15:54)
    Ich würde kein Schwimmbad mehr besuchen, in denen sich Wesen mit solch sonderbarer Bekleidung sehe, und das würde ich den Schwimmbadbetreibern auch sagen. Ich will mich nämlich im Schwimmbad nicht erschrecken und nichts sehen, wovon ich dann nachts träumen muß.

    Wie wollen sie das anstellen? In unserem Freibad wird erst gezahlt, ehe man eine „Badenixe“ überhaupt zu Gesicht bekommt…

  24. #25 christrose (19. Aug 2016 16:02)
    Ich geh schon lange nicht mehr in der Türkenpixxe schwimmen. Und jetzt schwimmen da auch noch Müllsäcke rum, widerlich!!

    Ich suche generell keine Punkte mehr auf, an/in denen sich in der Mehrzahl mohammedanische Dauergäste tummeln, geschweige denn, dass ich dort Geld lasse.
    Ich gebe denen auch unmissverständlich zu verstehen,dass ich mit denen nix zu tun haben will.

  25. #31 Katalysator (19. Aug 2016 16:10)

    „Der Fall wird zügig bearbeitet“, und der Triebtäter aus Pakistan ebenso zügig abgeschoben.

    Ironie off.

  26. Islam heisst eben Unterwerfung …
    Nur die Ungläubigen, Lebensunwürdigen, und Wertlosen – also Nichmohammedaner – dürfen nicht mal Bermudashorts im Wasser tragen, weil sie sonst zu viel von letzterem aus dem Bad entwenden und damit die Wasserrechnung ungebührlich in die Höhe treiben würden. Während der, die, das Wahrhaftgläubige selbst angezogen im Schlafsack in’s Wasser darf.
    Wahrlich Allah ist der grösste Wassersparer…weiss Dalila Kahl.

  27. #1 Der boese Wolf (19. Aug 2016 15:35)
    Dürfen auch Hakenkreuzbinden zum Baden getragen werden?

    —————————————————–

    Ja, wenn die NPD eine „Religion“ gründen würde….

  28. Er will denn zusammen mit dem islamischen Burkini-Pack baden gehen!
    Kein normaler Mensch!
    Dadurch werden immer mehr öffenliche Bäder pleite gehen!

  29. Thilo Sarrazin auf achgut.com:

    Thilo Sarrazin

    Kopf in den Sand: Und jetzt alle!

    In den letzten Wochen erlebte Deutschland drei Terroranschläge, zwei davon durch Asylbewerber mit islamistischem Hintergrund. Es erlebte, wie Erdogans Zivilputsch, der dem gescheiterten Militärputsch folgte, mit seinen Massenverhaftungen und Säuberungen die türkischstämmige Minderheit in Deutschland spaltete. Über 30.000 Deutschtürken demonstrierten in Köln in einem Meer von roten türkischen Fahnen und jubelten dem türkischen Sportminister zu, der dort sprach. Erdogan war empört, dass er nicht per Großleinwand zugeschaltet werden durfte.

    Deutlich wurde: Es gibt Millionen Türkischstämmige in Deutschland, die sich eher der türkischen Halbdiktatur als der deutschen Demokratie verpflichtet fühlen. Die eingeschüchterten türkischstämmigen Aleviten und Kurden demonstrierten naturgemäß nicht. Ebenso wenig die Anhänger der Gülenbewegung. Viele türkischstämmige Deutsche hielten mutig dagegen, z.B. der Grünen-Chef Cem Özdemir oder die Schriftstellerin Necla Kelek. Sie berichtete von ihrer jüngsten Türkeireise, dass mittlerweile Frauen, die das Kopftuch nicht tragen, häufig auf den Straßen beschimpft und bedroht werden.

    (…)

    Mehr:

    http://www.achgut.com/artikel/antreten_zum_weitermachen

  30. #27 VivaEspaña (19. Aug 2016 16:07)

    die Muh-sels können ja eh nicht schwimmen

    ————————————————
    Aber super tauchen. Ich kann jedenfalls nicht stundenlang unten bleiben.

  31. Bei dem Verleuh gehe es weder um wirtschaftlichen Profit noch um Religion, sondern ganz sachlich um die Einhaltung der Hygiene- und Bekleidungsvorschriften aus der eigenen Satzung…
    Hääääh? Warum tragen dann nicht ALLE Badegäste Burkini? Wieder ein bescheuerter Fall der A….kriecherei vor einer Kultur, die nicht hierher gehört!

  32. JUNGE FRAU ÜBERFALLEN UND GESCHLAGEN
    Von Bernd Rippert

    Die junge Frau wurde kurz nach 1 Uhr am Pegasus-Center überfallen.

    Chemnitz – In der Nacht zum Dienstag ist im Chemnitzer Studentenviertel eine junge Frau überfallen worden.

    Ein Mann prügelte in der Dittesstraße auf eine 26-Jährige ein und versuchte ihre Tasche zu rauben. Weil sie so laut um Hilfe rief, flüchtete der Täter – mit ihm ein Komplize.

    Der versuchte Raub passierte kurz nach 1 Uhr am Pegasus-Center. Die Frau war von der Reichenhainer- in die Dittesstraße gelaufen und hatte am Center zwei Männer passiert, die sich offenbar in einer fremden Sprache unterhielten.

    Die Frau bemerkte, dass ihr einer der Männer folgte. Der Kerl schlug plötzlich von hinten auf die Frau ein und verletzte sie. Das Opfer rief um Hilfe. Die Schreie der Frau hallten so laut durch die Nacht, dass der Räuber lieber das Weite suchte.

    Zu Hause angekommen, rief die Frau die Polizei an. Doch eine sofortige Tatortbereichsfahndung führte nicht zum Erfolg.

    Das Opfer beschrieb den Angreifer als knapp 1,80 Meter groß und schlank mit kurzen dunklen Haaren. Er sei südländischen Typs , trug Jeans und ein dunkles T-Shirt.

    Der Komplize, mit dem sich der Täter zuvor unterhalten hatte, soll 20 bis 30 Jahre alt sein, untersetzt, dunkelhaarig und dunkel gekleidet. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um Ausländer handelt.

    (Hervorhebung von mir.)

    https://mopo24.de/nachrichten/chemnitz-junge-frau-ueberfallen-und-verpruegelt-152375

    WAS? AUSLÄNDER? DAS KANN DOCH GAR NICHT SEIN.

  33. #10 pippo kurzstrumpf der erste (19. Aug 2016 15:49)

    Im Deutschen Reich hat es zu keiner Zeit den Faschismus als Gesellschaftsform gegeben, sondern den Nationalsozialismus !!!

    Der Faschismus war seit 1919 eine italienische politische Bewegung; ursprünglich ein Kampfbund gegen linksextremistische politische Parteien.

    Das Ziel des Faschismus ist die vollständige Integration einer von Desintegration bedrohten Gesellschaft, weshalb alle historischen Faschismen nationalistisch waren und ihren Nationalismus mit sozialistischen Ideen kombinierten.

    Die Weltanschauung des Faschismus ist idealistisch bzw. voluntaristisch und entstand in einem bestimmten „intellektuellen Klima“, das von sehr verschiedenen philosophischen, religiösen und ästhetischen Strömungen Europas geprägt wurde.

    Der Faschismus wendet sich gegen jede Ideologie oder Gruppe, die der Integrität der Nation schaden kann.

    Er erstrebt grundsätzlich etwas neues und propagiert den Beginn eines „neuen Zeitalters“.

    Ferner schätzt die faschistische Bewegung die Gewalt als Mittel sowie den Führergrundsatz und die Massenmobilisierung.

    Trotz wesentlicher Unterschiede steht der Bolschewismus dem Faschismus somit näher als z. B. der Nationalsozialismus.

    Die Organisation „Fascio di Combattimiento” wurde von Benito Mussolini als Partei aktiviert.

    Er arbeitete zu dieser Zeit für den englischen Geheimdienst.

    Nach dem Marsch auf Rom wurde Mussolini 1922 Italiens Ministerpräsident mit der Bezeichnung „Duce“.

    Anstelle des Parlaments trat der von ihm ernannte „Große Faschistenrat“.

    Heute wird der Begriff Faschismus in der Regel als negativ besetzter Kampfbegriff gegen verschiedene Ideologien und Gruppen verwendet, ohne daß eine inhaltliche Gemeinsamkeit besteht.

    Der bzw. das jeweils andere wird
    als „Faschist“ bzw. „faschistisch“ bezeichnet.

    Quelle: Metapedia

    Mit deutschem Gruß

    Stahlfront

  34. Es geht ja nicht nur um Schwimmbäder; fast täglich werden wir mit günstigen Hotelangeboten in Deutschland per Email kontaktiert.

    Aber wir haben keine Lust; bleiben lieber im heimischen Garten.

    Wir kennen nicht die Bereicherung in der Umgebung der schönen Hotelanlage.
    Wir wollen nicht plötzlich auf Wanderwegen von radelnden Negern eingekreist werden, wie es letztlich einem befreundeten Ehepaar passiert ist.

  35. #38 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:14)

    Ich suche generell keine Punkte mehr auf, an/in denen sich in der Mehrzahl mohammedanische Dauergäste tummeln, geschweige denn, dass ich dort Geld lasse.
    Ich gebe denen auch unmissverständlich zu verstehen,dass ich mit denen nix zu tun haben will.
    ————————————————
    Da werden Ihre Ausflugsmöglichkeiten aber sehr übersichtlich.

  36. Streit um Gesichtsverschleierung

    Muslimin klagt gegen Abendgymnasium

    Darf ein Abendgymnasium eine Schülerin wegen ihres Gesichtsschleiers ablehnen? Darüber muss das Verwaltungsgericht Osnabrück jetzt in einem Eilverfahren entscheiden.

    Weil sie wegen des Tragens eines gesichtsverhüllenden Schleiers nicht das Abendgymnasium besuchen darf, zieht eine muslimische Frau vor das Osnabrücker Verwaltungsgericht. Die Frau hatte im April zunächst eine Zulassung zum Abendgymnasium bekommen.

    Die Schule hatte diese Zulassung später aber wieder zurückgezogen, weil die Schülerin aus religiösen Gründen ihren Nikab, einen Gesichtsschleier, im Unterricht nicht abnehmen wolle, sagte eine Gerichtssprecherin am Freitag.

    Die Muslimin sei lediglich bereit, vor Unterrichtsbeginn vor einer weiblichen Schulmitarbeiterin den Schleier abzunehmen, damit ihre Identität festgestellt werden könne. Im Unterricht aber wolle sie den Nikab tragen. Unter diesen Umständen habe sich die Schule nicht in der Lage gesehen, die Frau weiter zu unterrichten.

    Für das Verwaltungsgericht Osnabrück sei dieses Verfahren das erste seiner Art, es seien aber noch weitere anhängig, so die Sprecherin. Zu der Anhörung in dem Eilverfahren am Montag ist die Öffentlichkeit nicht zugelassen.

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/osnabrueck-muslima-klagt-gegen-abendgymnasium-wegen-gesichtsschleier-a-1108566.html

  37. #43 eule54 (19. Aug 2016 16:17)
    Er will denn zusammen mit dem islamischen Burkini-Pack baden gehen!
    Kein normaler Mensch!
    Dadurch werden immer mehr öffentliche Bäder pleite gehen!

    Öffentliche oder von Privatinvestoren betriebene Bäder gehen so schnell nicht insolvent, da letztere IdR sogenannte „Ausfallbürgschaften“ mit den anliegenden Kommune abgeschlossen haben – was im Klartext heißt, dass der zahlende Normalbürger über höhere Abgaben einspringt, sobald das Publikum ausbleibt.
    Was fast schon an Zynismus grenzt, wenn Normalbürger aus den Bädern faktisch vertrieben werden, aber trotzdem für sie zahlen „dürfen“.
    Bei rein öffentlichen Bädern das Gleiche; die werden IdR komplett durch kommunale Steuergelder bezuschusst.
    Prominentestes Beispiel ist Würselen, wo ein gewisser Martin Schulz als Bürgermeister den Bau eines Erlebnisbades vorantrieb und eine Ausfallbürgschaft durchsetzte, obwohl für ein solches Bad kein Einzugsgebiet vorhanden war……..

  38. OT
    ATTACKE VON FI*CKLINGEN AUF UNSERE 12 JÄHRIGE TOCHTER UND DEREN FREUNDIN

    Vorhin kam ganz aufgeregt unsere 12 jährige Tochter nach Hause, die eigentlich mit ihrer gleichaltrigen Freundin auf dem Weg zum Reitstall war. Der Weg führt an einem kleinen Weiher vorbei, der gerne vor allem von jungen Menschen im Sommer zum schwimmen genutzt wird. Plötzlich kamen vier junge Ausländer mit sehr dunkler Hautfarbe auf die beiden zu und einer sprach sie in gebrochenem Deutsch an. Er bot anscheinend recht aggressiv für sich und die anderen Geld für „ficki ficki“ an, was sehr gut zu verstehen war. Einer griff der Freundin unserer Tochter unvermittelt zwischen die Beine. Auf diesem Wegstück befanden sich keine weiteren Passanten.

    Bevor die anderen Schei*** weitere Attacken starten konnten, zog unsere Tochter ihren „Baer Defender“ aus der Tasche und sprühte ihn den Angreifern ins Gesicht. Sie schien alle vier richtig gut erwischt zu haben.
    Das Ding hat eine enorme Srühstärke und funktioniert noch bei zehn Metern Entfernung bestens. Die Fi*cklinge gingen sofort zu Boden.
    Während die beiden Mädchen wegrannten, hörten sie hinter sich das Jaulen der getroffenen Meute.
    Dabei hatte sie das aggressivste Tierabwehrspray am Markt natürlich nur, weil sie Angst vor Hunden hat…

    Anzeige haben wir noch nicht erstattet und bezweifeln auch, dass es was bringen würde, außer vielleicht einen Richterspruch, der „kein dem Pöbel gefälligen Urteil“ darstellt.
    Wie seht ihr das?

  39. #53 Viper (19. Aug 2016 16:23)
    #38 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:14)

    Ich suche generell keine Punkte mehr auf, an/in denen sich in der Mehrzahl mohammedanische Dauergäste tummeln, geschweige denn, dass ich dort Geld lasse.
    Ich gebe denen auch unmissverständlich zu verstehen,dass ich mit denen nix zu tun haben will.

    ————————————————
    Da werden Ihre Ausflugsmöglichkeiten aber sehr übersichtlich.

    Dem ist (leider) auch so – aber ich sage mir, wem es mit den Primitivkulturen gut geht, soll mit denen glücklich werden.

  40. #18 Eulenspieglein (19. Aug 2016 15:58)
    Burkini-Badebekleidungsverleih? 🙁

    Also ich könnte mir nie einen Bikini im Schwimmbad ausleihen/anziehen, den vorher eine wildfremde Frau getragen hat…

    Werden diese Leih-Burkinis gewaschen bevor sie wieder verliehen werden?

    Ja, im Chlorwasser.

  41. #38 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:14)
    Ich suche generell keine Punkte mehr auf, an/in denen sich in der Mehrzahl mohammedanische Dauergäste tummeln, geschweige denn, dass ich dort Geld lasse.
    Ich gebe denen auch unmissverständlich zu verstehen,dass ich mit denen nix zu tun haben will.
    ———————————————-
    Das darf nicht wahr sein? Sie suchen generell keine Orte mehr auf, an denen sich Mohammedaner befinden? Dann haben Sie schon verloren! Sie übergeben kampflos, geradezu kapitulierend, dieses schöne Deutschland an die Barbaren der Muslimfraktion! Dieses Land ist UNSER LAND, wir waren zuerst hier – schon vergessen?

    Noch einmal: Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!

  42. Irgendwie bin ich zwiegespalten bei dieser Sache. Sehe mehr und mehr Ganzkörperneopren-Anzüge bei Kindern und dachte dann gleich an Mohammedaner. Was nicht stimmte. Diese geknechteten Frauen können so wenigstens mit ihren Kindern etwas Vergnügen haben. Peinlich genug für sie, unter Fast-Nackten so rumlaufen zu müssen. Eigentlich eine Strafe.

  43. http://www.spiegel.de/politik/ausland/malta-verkauft-eu-paesse-fuer-hunderte-millionen-euro-a-1108311.html

    Malta verkauft EU-Pässe an reiche Investoren – und nimmt hunderte Millionen Euro ein. Eine Liste der Neubürger befeuert die Kritik an dem Handel.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-fluechtlingsdeal-bundesregierung-plant-fuer-moegliches-scheitern-a-1108494.html

    .

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/osnabrueck-muslima-klagt-gegen-abendgymnasium-wegen-gesichtsschleier-a-1108566.html

    Darf ein Abendgymnasium eine Schülerin wegen ihres Gesichtsschleiers ablehnen?

    Darüber muss das Verwaltungsgericht Osnabrück jetzt in einem Eilverfahren entscheiden. <<

  44. #56 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)

    Anzeige haben wir noch nicht erstattet und bezweifeln auch, dass es was bringen würde, außer vielleicht einen Richterspruch, der „kein dem Pöbel gefälligen Urteil“ darstellt.
    Wie seht ihr das?
    ———————————————
    Auf jeden Fall würde ich einen so gravierenden Vorfall anzeigen, und wenn es nur für die Statistik ist. Außerdem kann die örtliche Polizei durch die Anzeige (mit Personenbeschreibung) besonders auf diese Gruppe achten – und vielleicht auch überführen!

  45. Das Burkaverbot ist genauso männerfeindlich wie das Burkiniverbot.

    Es muss dem Manne gestattet sein, seine Frauen zum Tragen dieser Verhüllungen zu zwingen – wie soll er die sonst zum Amt schicken um die Stütze abzuholen, während er im Kulturverein sitzt und seinen Tee einnimmt?

  46. #30 Almute (19. Aug 2016 16:09)Erkläre mir bitte mal jemand, wieso eine Frau im Bikini „hygienischer“ sein soll als eine im Burkini!
    ——————————————–

    Ihr „hochqualifizierter Beitrag“ spricht für sich und braucht nicht ernsthaft diskutiert zu werden.

    Übrigens: Werden im Dreieicher Schwimmbad auch Äxte an die Stinguine verliehen, für den Fall, dass sich ein Kuffar über die schwimmenden Stoffkloaken mokieren könnte?

  47. #62 Athenagoras

    Auf jeden Fall ist das ein wichtiger Aspekt und ich danke Ihnen dafür.

    Ich denke aber auch, dass wenn die Kinder durch das Ergebnis einer Anzeige im Endeffekt erfahren müssen, wie unwichtig ihre Sicherheit und Rechte tatsächlich im Vergleich zu denen der Attacken sind, sie in ein Loch der Verloren- und Hilflosigkeit stürzen können, aus dem es ev kein Entrinnen für sie gibt. Es könnte prägend für ihr weiteres Leben sein.

  48. KREISPOLIZEIBEHÖRDE SIEGEN-WITTGENSTEIN

    POL-SI: Mädchen in Freibad unsittlich berührt: Polizei fahndet nach unbekanntem Tatverdächtigen
    19.08.2016 – 13:31
    Hilchenbach (ots) – Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt aktuell gegen einen noch unbekannten Mann, der am gestrigen Donnerstag gegen 17 Uhr im Hilchenbacher Freibad zwei noch minderjährige Mädchen beim Baden im Wasser mehrfach unsittlich berührt haben soll.

    Der Mann wird wie folgt beschrieben: 20 – 30 Jahre alt, 1.60 – 1.70 Meter groß, ausländische Herkunft, braune Haut, korpulente und untersetzte Figur, runder Bauch, kurze schwarze Haare (hochgegelt), trug eine dunkle ¾-lange Adidas-Badehose mit weißen oder roten Streifen, dunkelblaues T-Shirt sowie eine Goldkette mit eckigen Gliedern.

    Sachdienliche Hinweise zur Identität des noch unbekannten Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3408021

  49. #57 LupusDuctus

    Ich würde es den Bütteln nicht melden. Die versuchen im Zweifel einen Strick draus zu drehen, dass die Tochter das Spray dabei hatte.

  50. KREISPOLIZEIBEHÖRDE SIEGEN-WITTGENSTEIN

    POL-SI: Nach körperlicher Auseinandersetzung: Polizei nimmt vier junge Männer fest
    19.08.2016 – 11:20
    Siegen (ots) – Am Donnerstagabend kam es im Bereich der Treppenanlage „Siegen zu neuen Ufern“ zu einer Auseinandersetzung zwischen einer größeren Personengruppe. Dabei kam es zu gefährlichen Körperverletzungsdelikten durch vier junge Männer, die von der Polizei festgenommen wurden. Opfer der Straftaten wurden ein 23-jähriger und ein 28-jähriger Siegener. Der 23-Jährige wurde dabei nicht unerheblich verletzt und musste in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden.

    Die vier Tatverdächtigen wurden von eingesetzten Polizeibeamten in Bereich umliegender Straßen angetroffen, vor Ort vorläufig festgenommen genommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die vier aus Mitteleuropa stammenden Männer im Alter zwischen 18 und 26 Jahren waren alle stark alkoholisiert und verfügen über keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat gegen das Quartett wegen gefährlicher Körperverletzung.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3407734

  51. KREISPOLIZEIBEHÖRDE SIEGEN-WITTGENSTEIN

    POL-SI: Polizei nimmt Wüterich in Gewahrsam
    17.08.2016 – 13:10
    Siegen (ots) – Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen einen 35-jährigen Mann aus Siegen wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

    Der Mann war in der Nacht zu Mittwoch gegen ein Uhr in Siegen-Geisweid im Bereich der Marktstraße offenbar nach einer Streitigkeit unter Kumpels wegen Zigaretten vollkommen ausgerastet, hatte sich aus Wut sein T-Shirt vom Leib gerissen und dann mehrere dort anwesende Personen angepöbelt. Versuche seiner Kumpels, den Wüterich zu besänftigen, schlugen fehl. Schließlich stürmte der 35-Jährige sogar mit einem Messer in der Hand auf ein dort zu diesem Zeitpunkt haltendes Auto zu und attackierte und beschädigte das Fahrzeug mit dem Messer. Zudem wurden anwesende Personen von dem Siegener mit dem Messer bedroht.

    Als der Wüterich auch noch drohend auf zwischenzeitlich eingetroffene Polizeibeamte losging, musste gegen ihn Pfefferspray und ein Diensthund einsetzt werden. Nachdem dem unter Alkoholeinfluss stehenden 35-Jährigen Handfesseln angelegt werden konnten, wurde er in Gewahrsam genommen und der Wache zugeführt. Dort wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet und ihm eine Blutprobe entnommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3405964

  52. 2 Jahre, sofortiger Strafantritt für Dalila Kahl:

    Burkini tragen in der Öffentlichkeit, ob im Schwimmbad, Büro, Garten, Auto, auf dem Farrad oder zum Einkaufen o.ä., Eintrag ins polizeil. Führungszeugnis.

    ++++++++++++++

    Das Märchen von den freien Turnhallen

    In Deutschland werden noch immer Hunderte Turnhallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt. Der Plan, sie nach den Ferien wieder freizugeben, ist gescheitert…
    http://www.welt.de/wirtschaft/article157747952/Das-Maerchen-von-den-freien-Turnhallen.html?config=print

  53. Das Bad / die Bäder, wo Burkinis auftauchen einfach boykottieren. Wenn da als nächste Leere herrsch bzw. nur noch drei muslimische Gebärmaschinen in diesen schwarzen Müllsäcken umher dümpeln, wird sich der Betreiber nicht nur wundern, sondern auch ziemlich doof gucken.

  54. #52 Marie-Belen (19. Aug 2016 16:23)

    Wir wollen nicht plötzlich auf Wanderwegen von radelnden Negern eingekreist werden, wie es letztlich einem befreundeten Ehepaar passiert ist.

    Jaja, die Fahrräder aus den Geschenkkreisen der Teddywerfer… Im Übrigen ist es widerlich, daß Deutsche wie dereinst im 30-jährigen Krieg gegen Raubrudel auf sich alleine gestellt sind. Fahrrad? Stock in Speichen! Regenschirm in Speichen. Überwindet eure Hemmungen. Es geht in jedem einzelnen Überfall der hier eingefallenen Raubrudel ums Überleben und ums Behaupten.

    Die zivilisatorische Tünche ist dünn, hauchdünn. Sie ist ein kostbares Gut. Daß sie mal wieder „ab“ ist, ist u.a. Merkels Verdienst.

  55. Ermittlungen im Flüchtlingsheim
    Arnsberg macht Druck
    Arnsberg/Burbach. Im Flüchtlingsheim in Burbach ermittelt die Staatsanwaltschaft gleich mehrfach. Die Bezirksregierung macht Druck auf alle Beteiligten.

    Dass die Kooperation bei allen Akteuren groß geschrieben wird, liegt daran, dass die mutmaßlich braunen Internetaktivitäten eines Einzeltäters zum Politikum geworden sind. „Es handelt sich um schwerwiegende Vorwürfe, die jetzt schnell und gründlich durch die Ermittlungsbehörden aufklärt werden müssen“, so Innenminister Ralf Jäger (SPD). Auch für ihn sei klar, „dass Leute, die im Netz gegen Ausländer hetzen, nichts in Flüchtlingsunterkünften zu suchen haben.“ Die neuen Vorwürfe ließen die Frage zu, ob die strengeren Standards mit einer Überprüfung der Wachleute durch Polizei und Verfassungsschutz überhaupt angewendet worden sind, bemängelte der stellv. Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Peter Biesenbach: Nach den 2014er-Vorfällen in Burbach, die eine „Taskforce“ und einen Acht-Punkte-Plan zur Verbesserung der Zustände in den NRW-Einrichtungen zur Folge hatten, entstehe „der fatale Eindruck, dass im Zuständigkeitsbereich des Innenministers der alte Schlendrian wieder eingekehrt ist“.

    http://www.siegener-zeitung.de/siegener-zeitung/Arnsberg-macht-Druck-b0b7e9f7-1274-4e0f-b226-3187f9070566-ds

  56. “Daher habe es die Entscheidung für die Erweiterung des kostenpflichtigen Ausleihsortiments gegeben.”

    Es gibt keine kostenpflichtige “Leihe”. Leihe ist kostenfrei. Gemeint ist also Miete. Mal in das BGB sehen …

  57. #56 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)

    Anzeige haben wir noch nicht erstattet und bezweifeln auch, dass es was bringen würde, außer vielleicht einen Richterspruch, der „kein dem Pöbel gefälligen Urteil“ darstellt.
    Wie seht ihr das?

    Schwierige Sache, wie immer bei Anzeigen wegen derart intimer Angelegenheiten.

    Aber prinzipiell rate ich immer zur Anzeige, einerlei was dabei rauskommt: Kein Polizeipräsidium ist glücklich über einen Haufen Verbrechen.
    Die unterliegen auch einem Erfolgsdruck, und wenn der Druck in deren Kessel steigt, dann üben die ihrerseits Druck auf die Politik aus. Dann gibt es vielleicht wenigstens häufiger Streifen. Das führt zu mehr Überstunden und dann murren die Polizisten, was wiederum dem Polizeipräsidenten auf den Senkel gehen wird, der dann wieder beim Ministerium nerven wird usw. – nur so, mit Druckaufbau, lässt sich jenseits von Wahlen und Revolution was bewegen.

    Auf der anderen Seite steht selbstverständlich, was Sie Ihrer Tochter bzw. deren Freundin zumuten möchten – Anwältinnen (ja, meist sind das ausgerechnet Frauen) der Fi**linge können bei Befragungen Monstren sein.

  58. Vielleicht sollte man in Burkina Faso mit dem tragen des Burkinis beginnen …

    Burkina Faso (deutsche Aussprache: [b????k?i?na?fa?zo]), übersetzt Land des aufrichtigen Menschen, ist ein westafrikanischer Staat, der südlich des Nigerbogens liegt und an Mali, Niger, Benin, Togo, Ghana sowie an die Elfenbeinküste grenzt. Seine Unabhängigkeit erlangte das Land am 5. August 1960. Bis zum 4. August 1984 wurde der Name Obervolta, den es in seiner Zeit als französische Kolonie erhielt, verwendet. Die Umbenennung erfolgte durch den panafrikanistisch-sozialistisch orientierten Präsidenten Thomas Sankara, der nach einer Phase politischer Instabilität 1983 in einer Revolution die Macht erlangte.

  59. Und wer wäscht die Klamotten dann? Der Bürgermeister?
    Wenn ich hier die erste Person mit so einem Fetzen sehe war ich das letzte mal schwimmen.

  60. #50 Schnitzell (19. Aug 2016 16:22)

    ++OT++

    Der verstaubte kleine Junge aus Aleppo ist ein Propaganda Bild !!

    https://twitter.com/LinaArabii/status/766445759550066688
    —————-

    Ja was den sonst? lol. Der sitzt da in fast aseptischer sauberer Umgebung, – wo kommt die dort her – , wie für die Aufnahme gecastet. Aber das Volk giert ja nach solchen Bildern, damit es weiter mit Teddybären werfen kann.

    Man sollte stattdessen diese ganzen YouTube-Filme Tag und Nacht senden, auf denen diese Irren in Syrien hinter jeder Slave ihr Allahu akackbar brüllen und wo in den Feuerpausen ab und zu spielende Kinder zu sehen sind als wäre nichts los.

  61. Die einheimische Damenwelt hat guten Grund die vaterländische Sache zu verfechten

    Während die einheimischen Männer im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates ein mehr oder weniger qualvoller Tod erwartet, steht den einheimischen Frauen die Schändung bevor. Und diese wird in einem langen, qualvollen und sich wiederholenden Prozess vor sich gehen, in dessen Fortgang die einheimischen Frauen alles verlieren werden, was ihnen lieb und teuer ist: Die Schulbildung, die Berufstätigkeit, der Spaziergang, der Einkaufsbummel und selbst der Frisörbesuch, bis sie am Ende aus ihren Behausungen hervorgezerrt werden, um dem fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen zu dienen – woran man einmal mehr sehen kann, daß so manches Schicksal schlimmer sein kann als der Tod. Daher sei der einheimischen Damenwelt schon aus Eigeninteresse dringend geraten, die vaterländische Sache nach Kräften zu verfechten und der vermaledeiten Umerzogenheit wehren, wo immer sie ihnen begegnet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. @57 LupusDuctus

    Ich würde das nicht anzeigen.Für Sie als Eltern, die eine Zwölfjährige mit Pfefferspray ausgestattet haben, würde dieses schlimme Ereignis mit Sicherheit nach hinten losgehen.Soweit ich mich erinnere gab es im letzten Jahr in Dänemark einen Fall, da wurde eine junge Frau vor Gericht wegen Körperverletzung angeklagt, weil sie sich erfolgreich mit Pfefferspray verteidigt hat. Auch im Fall ihrer Tochter wird gelten, dass Eltern für ihre Kinder haften.
    Sie können sehr stolz sein, dass ihre Tochter in der Situation so toll reagiert hat und wenn ich noch Kinder in dem Alter hätte, würde ich diese zum Selbstverteidigungskurs schicken. Jetzt ist ihre Tochter sicherlich offen dafür. Auch hoffe ich für die Mädchen, dass sie keine psychischen Folgen davontragen werden.

  63. Jetzt hat mich aber der Beitrag von No.40 Wolaufensie“ auf eine supi idee gebracht: Wir haben schon soviel Bereicherung auf so vielen Gebieten von Muselmanen erfahren und können uns jetzt endlich mal revanchieren.

    Allah verfügt ja bekanntlich über 99 Kosenamen, die alle verwendet werden, um ihn abgemessen zu glorifizieren: Hier ist der 100ste Name: „ALLAH der Wassersparer“. Ein echter Hit !

  64. #57 LupusDuctus

    Bloß keine Anzeige erstatten!!
    Deine Tochter hat in jedem Fall unverhältnismäßig reagiert.
    Bleibt nur zu hoffen, dass seitens der Pigmentierten keine Anzeige kommt.
    Kein deutsches Gericht wird wegen kleinen kulturellen Missverständnissen einen tätlichen Angriff entschuldigen.

  65. #88 Metaspawn (19. Aug 2016 17:10)
    #50 Schnitzell (19. Aug 2016 16:22)

    ++OT++

    Der verstaubte kleine Junge aus Aleppo ist ein Propaganda Bild !!
    —————-
    Ja was den sonst? lol. Der sitzt da in fast aseptischer sauberer Umgebung, – wo kommt die dort her>/blockquote>

    Was früher Photoshop und Pallywood war, ist heute Pokemon Go. Wer nach wie vor Realität von Fiktion unterscheiden kann:

    Echte „Pokemons“ RAUS! Ihr trefft die Gestalten überall, nicht nur am „Poke-Stop“. Ihr müßt nicht auf euren Handcomputer glotzen, um die reale Gefahr zu sehen. Ihr müßt nicht in einer kindischen Monsterwelt leben, um die reale Monsterwelt auszublenden.

    Ihr müßt euch nicht hinter Realitätssimulationsgeräten verkriechen, nur weil ihr Angst vor der mörderischen Realität habt. Aber genau deshalb haltet ihr euch eure Simulatoren vor die Nase!

    Ich könnte täglich mindestens drei dieser Glotzzombies überfahren. Aber mir als Autofahrer („der Stärkere“, STVG) obliegt die Sorgfaltspflicht auch noch gegenüber dem letztem Knalli.

  66. #77 Metaspawn (19. Aug 2016 16:59)
    Das Bad / die Bäder, wo Burkinis auftauchen einfach boykottieren. Wenn da als nächste Leere herrsch bzw. nur noch drei muslimische Gebärmaschinen in diesen schwarzen Müllsäcken umher dümpeln, wird sich der Betreiber nicht nur wundern, sondern auch ziemlich doof gucken.

    Dem Betreiber, ob es die öffentliche Hand oder ein Privatinvestor ist, dürften die Besucherzahlen relativ egal sein, siehe hier:

    #56 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:28)

    Öffentliche oder von Privatinvestoren betriebene Bäder gehen so schnell nicht insolvent, da letztere IdR sogenannte „Ausfallbürgschaften“ mit den anliegenden Kommune abgeschlossen haben – was im Klartext heißt, dass der zahlende Normalbürger über höhere Abgaben einspringt, sobald das Publikum ausbleibt.
    Was fast schon an Zynismus grenzt, wenn Normalbürger aus den Bädern faktisch vertrieben werden, aber trotzdem für sie zahlen „dürfen“.
    Bei rein öffentlichen Bädern das Gleiche; die werden IdR komplett durch kommunale Steuergelder bezuschusst.
    Prominentestes Beispiel ist Würselen, wo ein gewisser Martin Schulz als Bürgermeister den Bau eines Erlebnisbades vorantrieb und eine Ausfallbürgschaft durchsetzte, obwohl für ein solches Bad kein Einzugsgebiet vorhanden war……..

  67. #57 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)

    OT
    ATTACKE VON FI*CKLINGEN AUF UNSERE 12 JÄHRIGE TOCHTER UND DEREN FREUNDIN
    —————
    Anzeigen,Anzeigen,Anzeigen!!!

  68. Was hat der Burkini mit Hygiene zu tun?

    Wer kann denn garantieren, dass diese „Damen“ unter dem Burkini keine Unterwäsche tragen?

  69. #91 lemmon

    Danke sehr für den Ratschlag.

    Auch ich habe bereits ventiliert, dass das Pfefferspray eventuell auf uns zurückfallen könnte.
    Andererseits ist es natürlich so, dass die Kinder ohne den Einsatz des Sprays nach der vorangegangenen Attacke mit hoher Wahrscheinlichkeit Dinge hätten erdulden müssen, die schwerste Schäden hervorgerufen hätten.
    Es ist unfassbar, dass man uns nicht nur den Gewalttaten von unbeschreiblich primitiven Kreaturen aussetzt, sondern darüber hinaus noch bestraft, wenn man sich dagegen wehrt!

    Und ja, wir sind stolz auf unsere Kleine, SEHR stolz sogar! Ich habe sie Ihre diesbezgl. Worte lesen lassen und sie brachten das erste kleine Lächeln in ihr Gesichtchen zurück seit diesem Horror.
    Dafür danke ich Ihnen ganz besonders! 🙂

  70. #97istdasdennzuglauben

    Im Normalfall würde ich SOFORT diese Geschichte anzeigen, gar keine Frage! Hier aber ist es so, dass eben das Pfefferspray (obwohl ursprünglich für Hunde mitgeführt) äußerst negativ für uns ausgelegt werden könnte. Gegen diesen ABSCHAUM darf man anscheinend unverständlicherweise keine keine Chance zum Selbstschutz haben!

  71. #94 Manfred_K

    Wenn es unverhältnismäßig ist, körperlich wesentlich stärkere Attacker, die zwischen die Beine greifen und auf aggressive Weise Sex für Geld verlangen, mit der einzig zur Verfügung stehenden Methode außer Gefecht setzen zu dürfen, bleibt nur noch, sich stillergeben vergewaltigen zu lassen.

    Aber ich verstehe ganz genau, was Du mir sagen wolltest und es ist von unserem politischen Dreckschw*einen eine Erbärmlichkeit sondergleichen, uns derart verächtlich zu behandeln.
    Ich freue mich auf die nächsten Wahlen wie nie vorher!

    LG

  72. Angela Merkel hat sich einen neuen Titel redlich verdient. Mir schwebt „Ihre Pestilenz“ vor. Nichts beschreibt sie besser.

  73. Dieses Weib hat warscheinlich schon zuviel Chlor in der Birne.
    Ich tippe auf Torschlusspanik.
    ***gelöscht***

  74. #25 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:01)

    #1 Der boese Wolf (19. Aug 2016 15:35)
    Dürfen auch Hakenkreuzbinden zum Baden getragen werden?

    Dumm.
    Dümmer.
    Nazivergleich – und gleich im ersten Beitrag.
    Noch dämlicher ging es wirklich nicht mehr.

    Na ich sehe schon, ihr mögt euch, mit den Nicknames….
    Wo ist eigentlich Rotkäppchen?…….

  75. #84 18_1968

    Wie gesagt, es wäre IM NORMALFALL richtig, anzuzeigen. Bei unseren derzeitigen Verbrechern an der Macht würde jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit die einzige Gegenwehr, die die Kinder hatten, zu unserem Nachteil ausgelegt und eventuell die Strafen dann uns auferlegt werden.
    Es ist einfach unfassbar!

    LG

  76. @ LupusDuctus

    Eine Anzeige würde den edlen Wilden auch keine Strafe bringen. Sollten diese Personen überhaupt ermittelt werden, werden die Personalien aufgenommen und anschliessend lässt man sie gehen.Ich lese nun schon mehrere Jahre PI, so läuft es doch immer. Täglich sind hier diverse Artikel verlinkt.Wenn die mit den roten Augen in die Unterkunft kommen, werden eventuell sogar deren Sozialbetreuer recherchieren was passiert ist und am Ende wird die Geschichte umgedreht, dann war es ein Überfall auf „Flüchtlinge“.Zumal diese es mit der Wahrheit nicht so haben. Dazu kommen die vom Staat bezahlten klagefreudigen Anwälte. Sie müssen den Ihren selbst zahlen und im Falle der Verurteilung noch dazu die Prozesskosten.Ich würde Ihnen sogar raten, mit den Eltern der Freundin ihrer Tochter Kontakt aufzunehmen, damit diese nicht eine Anzeige erstatten.

  77. #74 Glubschauge

    Traurig, dass es so sein wird! Ich tendieren daher auch immer mehr zu Ihrer Meinung. Danke für den Rat.

    LG

  78. #104 Potenzielles Mordopfer des Islam (19. Aug 2016 17:47)

    Angela Merkel hat sich einen neuen Titel redlich verdient. Mir schwebt „Ihre Pestilenz“ vor. Nichts beschreibt sie besser.

    ————————————————
    Oder „Ihre Hohlheit“

  79. Also grundsätzlich finde ich die Idee eine gelungene (zwar unbeabsichtigte) Provokation für Muslime!

    1. Da es ein Burkini-Verleih ist, kann sich jede Frau (egal welche Religion, wird ja extra betont) so eine Burkini ausleihen und damit mal ausprobieren wie das so ist! Also die reale Zukunft…

    2. Bin ich gespannt, wie das eine Fatwa regeln wird, ob eine Muslimin sich einen Burkini überstülpen darf, wenn zuvor schon eine Ungläubige drin gesteckt hat…

    Ansonsten bin ich auch grundsätzlich (so lange man noch darf) für einen Burka-Verleih:

    WSD-Film: In der Burka durch Paris
    https://www.youtube.com/watch?v=a_Pn0bvLcNU

    Ansonsten aber auch gerne die etwas freizügigere Variante:

    WSD-Film: Kölsch-Niqabitch
    https://www.youtube.com/watch?v=gv_Jgj0LtfA

  80. @ #55 Thomas_Paine (19. Aug 2016 16:25)

    Dies stinkt nach Konvertitin…

    Das Abendgymnasium Sophie-Scholl-Schule:

    „Im Eilverfahren will die Frau die Zulassung jetzt vor dem Verwaltungsgericht einklagen. Die Verhandlung ist laut Gericht nicht öffentlich. Dies sei bei Eilverfahren so üblich, erklärte eine Gerichtssprecherin. Das Erscheinen der Klägerin sei angeordnet worden. Das Ergebnis der Verhandlung will das Gericht am Dienstag mitteilen.“ (noz.de)

    Dieses linke Osnabrücker Abendgymnasium ist bereits islamisch verseucht; mit Hijabi Christina Abay(riecht nach Konvertitin) u. Revsan Mendanlioglu
    http://abendgymnasium-os.jimdo.com/
    http://abendgymnasium-os.jimdo.com/start/artikel/25jahre-noz/

  81. @ #111 WahrerSozialDemokrat (19. Aug 2016 17:58)

    Werden diese Ganzkörper-Bakterienschleudern „Burkinis“ auch vor Verleih desinfiziert?

  82. #108 lemon

    Können Sie sich vorstellen, wie unglaublich aggressiv mich Ihre Worte machen? Nicht etwa, weil ich mich von Ihnen angegriffen fühle, wie sich so ein Gefühl normalerweise aufbauen würde – Oh, nein! Ganz im Gegenteil! Weil Sie Recht haben und weil mich diese Hilflosigkeit fertig macht!

    Danke für den Link oben und für Ihre Worte.

    LG

  83. #50 Schnitzell

    das erinnert mich an letztes Jahr. Ich meine den Fall des toten Kindes (das sterben musste weil der Vater in Deutschland zwecks Sanierung der Zähne abzocken wollte), welches von Journalisten am türkischen Strand hingelegt wurde um Propagandaphotos zu schießen.

    Ist denn überhaupt gesichert, dass das Photo echt ist, also ein verletztes Kind zeigt? Oder wurde es nur geschminkt? Wer Kindern Köpfe abschneidet schreckt auch davor nicht zurück.

  84. #110 Viper (19. Aug 2016 17:58)

    #104 Potenzielles Mordopfer des Islam (19. Aug 2016 17:47)

    Angela Merkel hat sich einen neuen Titel redlich verdient. Mir schwebt „Ihre Pestilenz“ vor. Nichts beschreibt sie besser.

    ————————————————
    Oder „Ihre Hohlheit“

    SUUUUUUUUUUPER ! Bei mir heißt sie immer Dumm Merkel.

  85. #57 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)

    OT
    ATTACKE VON FI*CKLINGEN AUF UNSERE 12 JÄHRIGE TOCHTER UND DEREN FREUNDIN

    Anzeige haben wir noch nicht erstattet und bezweifeln auch, dass es was bringen würde, außer vielleicht einen Richterspruch, der „kein dem Pöbel gefälligen Urteil“ darstellt.
    Wie seht ihr das?

    Also mal ganz ehrlich ?
    Lassen Sie eine Anzeige sein !
    Vier Aussagen gegen die zwei Aussagen ihrer Tochter und deren Freundin (wenn keine weitere Zeugen benannt werden können.)
    Wenn dann noch so ein linksversiffter Anwalt die Verteidigung dieser vier XXXXXX…ähm Rechtgeleiteten übernimmt wird der Fall dann so dargestellt: „Vier friedfertige und sympathische Gentlemen aus dem Orient fragten diese zutiefst rassitische und ausländerfeindliche deutsche Göre freundlich nach dem Weg als diese unvermittelt mit Pfefferspray in die Gesichter dieser elden und äußerst anständigen Herren sprühte.“ Im Zivilprozeß dürfen Sie dann auch noch ein paar tausen Euro Schmerzensgeld an diese Typen zahlen. In der Nachbarschaft läuft eine mir unbekannte Nachbarin mit einer dänische Dogge auf der Straße herum (das Vieh hätte urspürünglich währscheinlich ein Pferd werden sollen!). Ich bin mir sicher, diese Frau macht keiner blöd an, geschweige denn dass es jemand wagt sie unsittlich zu berühren. Hasso fass das Würstchen !!!

  86. Burkini und Co sind Ausdruck des anti-europäischen islamischen Apartheid- und Versklavungs Gesetzes(Scharia);was hat diese Frau nur geraucht?Wie kommt so jemand in eine Führungsposition?

  87. #102 Maria-Bernhardine (19. Aug 2016 17:40)
    @ #81 Babieca (19. Aug 2016 17:02)
    Ist Merkel jemals Rad gefahren bzw. kann sie überhaupt?
    ++++

    Naja, sie muß natürlich aufpassen, dass ihr dabei nicht die Gesäßhälften in die Speichen geraten.
    Oder der Sattel im Gesäß hängen bleibt!
    Ansonsten sehe ich keine Probleme.

  88. @ #57 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)
    OT
    ATTACKE VON FI*CKLINGEN AUF UNSERE 12 JÄHRIGE TOCHTER UND DEREN FREUNDIN

    Vorhin kam ganz aufgeregt unsere 12 jährige Tochter nach Hause,..

    Anzeige haben wir noch nicht erstattet und bezweifeln auch, dass es was bringen würde, außer vielleicht einen Richterspruch, der „kein dem Pöbel gefälligen Urteil“ darstellt.
    Wie seht ihr das?

    ————-

    Die beiden 12-jährigen Kinder sind noch mal „mit dem Schrecken“ davongekommen, die versuchte Vergewaltigung durch die illegalen Eindringlinge wurde verhindert.

    Anzeige bringt außer Ärger und Zeitaufwand auch noch den Namen und die Anschrift in die „Akten“, die für die Täter über Anwälte einsehbar sind. Würde ich in diesem Falle eher bleiben lassen.

    Der Vorfall zeigt deutlich, das selbst Kinder nicht mehr unbewaffnet außer Haus gehen können.

  89. #103 LupusDuctus

    Schön wär´s, wenn sich durch die Wahlen etwas ändern würde – tut es aber nicht – weil die Mehrheit der Biodeutschen degeneriertes unreflektiertes Stimmvieh ist.
    Wen interessiert es schon, wie die Gesellschaft zerestört wird, solange es „Pokemon Go“ etc. gibt.

  90. #71 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:53)

    #62 Athenagoras

    Ich denke aber auch, dass wenn die Kinder durch das Ergebnis einer Anzeige im Endeffekt erfahren müssen, wie unwichtig ihre Sicherheit und Rechte tatsächlich im Vergleich zu denen der Attacken sind, sie in ein Loch der Verloren- und Hilflosigkeit stürzen können, aus dem es ev kein Entrinnen für sie gibt. Es könnte prägend für ihr weiteres Leben sein.
    ——————————————-
    Es ist bereits heute schon prägend für unsere Kinder und Enkel. Und es wird täglich problematischer. Deshalb müssen wir dafür kämpfen, dass wir wieder in unserem eigenen Land tief durchatmen können 🙂
    Wir schaffen das 🙂

  91. Igitt!
    Dabei kriegt man ja gleich ein Exem, wenn auch man nur daran denkt, in die gleiche Brühe wie die Ganzkörperkondome zu steigen …
    Nur das nicht! Niemals!

    Frau Halalila,
    mit Ihrem Hygieneverständnis steht es aber nicht zum Besten!
    Wer hat Sie qualifiziert?

  92. #118 Watschel

    Ich muss Ihnen recht geben, so bitter mir das auch ist.

    Dass ein Staat, der seine Bürger und deren Kinder derart kriminellen Subjekten ausliefert, und obendrein die Verteidigung gegen diese Tiere bestraft, aufs schärfste bekämpft gehört, dürfte außer Zweifel stehen.

    Man muss sich das mal vorstellen: Als Opfer, das sich gerade noch einem Verbrechen entziehen konnte, darf man nicht mal mehr auf staatliche Unterstützung hoffen, dass die Verbrecher aus dem Verkehr gezogen werden. Nein, sie werden nicht nur geschützt, sondern darüberhinaus auch noch mit Geld bezahlt! Das ist abartig, einfach widernatürlich!

  93. #121 eule54 (19. Aug 2016 18:34)

    #102 Maria-Bernhardine (19. Aug 2016 17:40)
    @ #81 Babieca (19. Aug 2016 17:02)
    ….

    „…Naja, sie muß natürlich aufpassen, dass ihr dabei nicht die Gesäßhälften in die Speichen geraten.
    Oder der Sattel im Gesäß hängen bleibt!
    Ansonsten sehe ich keine Probleme…“
    ****************************************
    Habe bei bildhafter Vorstellung einen tierischen Lachkrampf bekommen!
    🙂 🙂 🙂

    Ihr habt mir den Abend versüßt.

  94. #25 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2016 16:01)
    #1 Der boese Wolf (19. Aug 2016 15:35)
    Dürfen auch Hakenkreuzbinden zum Baden getragen werden?
    Dumm.
    Dümmer.
    Nazivergleich – und gleich im ersten Beitrag.
    Noch dämlicher ging es wirklich nicht mehr.

    *****

    Ich lach mich schlapp. Der böse Wolf gegen das sanfte Lamm. Ja wer wird wohl den Preis holen und die Musel in den Arsch treten, während der andere sich noch über die Wahl der Mittel aufregt?

    Sieg Heilsarmee!

  95. nicht ganz off topic:

    Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen sieht keine Häufung der derzeit diskutierten sexuellen Belästigungen in Schwimmbädern. „Es gibt keine Auffälligkeiten“, sagte Sprecher Joachim Heuser – weder insgesamt noch im Zusammenhang mit Flüchtlingen, was auch immer wieder Thema ist…..

    http://web.de/magazine/politik/schwimmbad-betreiber-haeufung-sexueller-uebergriffe-31815508

    Kommentare von Schwimmbadbesucher/innen, die das etwas anders miterleben mußten = bitte an:

    Deutsche Gesellschaft für das Badewesen:

    http://www.baederportal.com/unser-verband/geschaeftsstelle/

    Dr. Joachim Heuser

    Chefredaktion AB Archiv des Badewesens, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    j.heuser@baederportal.com

  96. #134 Athenagoras

    Wie wahr, wir müssen dafür kämpfen! Doch da wir vom Staat in keiner Weise dabei unterstützt werden, sondern nur die Verbrecher geschützt und die Opfer bestraft werden, vertraue ich ihm keinen Millimeter mehr! Wir dürfen uns ja offenbar nicht mal mehr gegen sie wehren, ohne Repressalien ausgesetzt zu werden.
    Wir müssen das anders machen, ganz anders. In meinen Gedanken braut sich jetzt langsam was zusammen.

    Ja, WIR schaffen das! Mit WIR meine ich solche Menschen wie UNS bei PI. Die anderen, die Verräter und die Verbrecher-Krauler, die meine ich ausdrücklich nicht. Ich will sie eines Tages zahlen sehen für jedes einzelne Verbrechen, das sie uns direkt oder indirekt angetan haben!

    LT

  97. #123 Manfred_K

    Meine Hoffnung liegt inzwischen darin, dass die asozialen Asylanten-Tiere möglichst viele Blöddeutsche schwer schädigen. Die machen nämlich keinen Unterschied wo man politisch steht, für die sind wir alle gleich: Kuffars, ohne Rechte, außer dem, sich den Herrenmenschen unterzuordnen. Und natürlich, sich bei uns an allem zu bedienen, was man gerade haben möchte…
    Die Chancen stehen recht gut, dass es die Idioten trifft!

    LG

  98. Beim Arschkriechen bei Muslimen immer schön mit
    Badekappe, sonst werden die Haare braun

  99. Ich raffe das Ganze nicht.
    Mal ganz nüchtern betrachtet, selbst in SO einem Fummel, zeichnen sich, wenn er denn nass ist, die Hupen ab. Oder?

    Die testen uns, wie weit die gehen können, nichts anderes.

    Hier mal ein schöner Artikel von unseren schweizer Nachbarn zu dem Thema „Verschleierung“.

    http://www.nzz.ch/meinung/burkadebatte-in-der-schweiz-ein-gefaengnis-aus-stoff-ld.111873

    Ich habe übrigens gestern eine(n) in einer roten Burka gesehen. war das vielleicht der Nikolaus ???

  100. #131 Ferdinand R.G. (19. Aug 2016 19:19)
    Beim Arschkriechen bei Muslimen immer schön mit
    Badekappe, sonst werden die Haare braun
    ———————-

    Hahaha, ist die Farbe mit Ammoniak oder ohne? 🙂
    ———————————
    Jetzt mal ohne Schmarrn, die Gutmenschen denken wirklich, das wir hier übertreiben und dass die Moslems alle voll nett sind. Ups…

  101. Schwimmbäder Dreieich verleihen Burkinis

    ———

    Was ist das nächste, Maschinenpistolen, die Dummheit scheint in Deutschland grenzenlos zu sein. Wo wird man jetzt, die in den letzten Jahren angeschafften und eingesparten Stellen bei der Polizei auffüllen, dreimal dürfen sie raten, darf man dann während sich der Polizist nach Mekka auf die Erde wirft, meckern?

  102. Welcher normale (deutsche) Mensch geht denn bitte noch in solch eine Bade(anstalt, wo die mumifizierten Moslemschnallen mit ihren versifften Lumpen ins Wasser dürfen?

    Ich könnte bei der Vorstellung schon kotzen. Warum zum Schwanz muss ich dergleichen in „meinem“ Land hinnehmen?

  103. Eh, ich in ein so versifftes Freibad gehe, baden ich lieber in meiner Wanne , da das italienische Marine-Reisebüro nicht in der Ostsee tätig ist, ist sie Dank der Einstellung der Bürger weitgehend sicher.

  104. #62 Wnn

    „Irgendwie bin ich zwiegespalten bei dieser Sache. Sehe mehr und mehr Ganzkörperneopren-Anzüge bei Kindern und dachte dann gleich an Mohammedaner. Was nicht stimmte. Diese geknechteten Frauen können so wenigstens mit ihren Kindern etwas Vergnügen haben. Peinlich genug für sie, unter Fast-Nackten so rumlaufen zu müssen. Eigentlich eine Strafe.“

    ******

    Ich finde Ihre Überlegung ganz sympathisch! Die Freude am Schwimmen sollte man ihnen und den Kindern gönnen, zumal ja bei uns die Frauen vor 100 Jahren auch so ins Wasser gingen. Ein hygienisches Problem liegt nicht vor. Um ihre Freiheit müssen die Damen dann aber selbst kämpfen, einige wenige Vorbilder haben sie ja schon.

  105. #126 LupusDuctus (19. Aug 2016 18:53)

    #118 Watschel

    Ich muss Ihnen recht geben, so bitter mir das auch ist.

    Dass ein Staat, der seine Bürger und deren Kinder derart kriminellen Subjekten ausliefert, und obendrein die Verteidigung gegen diese Tiere bestraft, aufs schärfste bekämpft gehört, dürfte außer Zweifel stehen.

    Man muss sich das mal vorstellen: Als Opfer, das sich gerade noch einem Verbrechen entziehen konnte, darf man nicht mal mehr auf staatliche Unterstützung hoffen, dass die Verbrecher aus dem Verkehr gezogen werden. Nein, sie werden nicht nur geschützt, sondern darüberhinaus auch noch mit Geld bezahlt! Das ist abartig, einfach widernatürlich!

    Stimmt absolut !
    Widernatürlich ist in erster Linie die Gefahrenlage die unsere Kinder heute ausgesetzt sind.
    Wenn ich mich zurückerinnere in meine Kindheit, es gab kein Handy und die Eltern wussten oftmals nicht wo wir Kinder waren.
    Natürlich gab es sexuelle Übergriffe schon damals aber längst nicht in diesem unvorstellbaren Ausmaß.
    Sowohl die Eltern als auch die Kinder hatten keinen Grund sich so bedroht zu fühlen wie es heute der Fall ist.
    Dann hat man mal alle Jahre wieder von einer Vergewaltigung irgendwo in einer Millionenstadt gelesen und dies war der Gesprächsstoff in der Nachbarschaft für mehrere Wochen. Und heute ?
    Gewaltkriminalität und sexuelle Übergriffe finden jeden Tag massenhaft in Deutschland statt.
    So abscheulich diese Verbrechen auch sind, sie sind ein Teil der Alltagskriminalität geworden.
    Genau genommen sind diese Verbrechen ein Teil der verzerrt wahrgenommenen Alltagsrealität geworden weil der Vergleich zur Gefährdungslage vor 40 Jahren ausgeblendet wird.
    Statistisch geschönte Kriminalstatistiken täuschen einen Erfolg in der Bekämpfung der Gewaltkriminalität vor die außer Acht lässt das sich diese Kriminalitätsform geradezu exponential in den letzten Jahrzehnten erhöht hat.
    Der Jahres – oder Zehnjahresvergleich verdeutlicht nicht den beängstigenden Trend.
    Viel zu oft werden Intensivstraftäter zu Bewährungsstrafen verurteilt als dass diese Urteile potentielle Täter noch abschrecken könnten.
    Die Polizei kann man auch nicht für politische und gesellschaftliche Fehlentscheidungen verantwortlich machen.
    Ich frage mich jeden Tag wie lange das noch gut gehen kann.
    Komplett ausgedünnte Dienstgruppen mit unzähligen Überstunden und kein Land in Sicht.
    Den Eltern kann man aber auch keinen Vorwurf machen.
    Es ist einfach unmöglich seine Kinder ständig zu überwachen bzw. zu schützen.
    Ich wünsche Ihrer Tochter und deren Freundin genau die friedliche Zeit in der ich damals Kind war.
    Aber die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Leider !
    Als Trostpflaster bleibt der Vorschlag ihre Tochter in einem Selbstverteidigungskurs anzumelden.
    Es geht darum die Sinne für Gefahren zu schärfen und nützliche Verhaltensmuster und – strategien zu erlernen.
    Bedauerlicherweise werden jungen Menschen von der Schule aus natürliche Abwehrreflexe gegenüber Fremden aberzogen durch ideologischer Verblendung.
    („Der edle Fremde führt ja nur Gutes im Schilde!“)
    Ein Patentrezept habe ich auch nicht aber eine verstärkte soziale Kontrolle im Sinne von sich um den Nächsten zu kümmern kann vieles verhindern oder mildern.
    Wie kann es sein dass ältere Mitbürger in einem Mehrfamilienhaus unbemerkt sterben und monatelang verwesen ?
    Wie kann es sein dass Opfer von sexuellen Übergriffen ihre Täter auch noch in Schutz nehmen ?
    Wie kann es ein dass den Tätern mehr Respekt und Verständnis entgegen gebracht wird als den Opfern ?

  106. @ #135 testudo_42 (19. Aug 2016 19:38)
    @ #62 Wnn

    Vor 100 Jahren? Vor 200 Jahren verhüllten die Puritaner Stuhlbeine, damit keiner auf sexy Gedanken kam.

    ABER WIR LEBEN HEUTE!

    MOSLEMS, DIE BEI UNS LEBEN, SOLLEN

    SICH UNS ANPASSEN ODER VERSCHWINDEN!

    Doch die Moslems wollen bloß Islamisches durchpeitschen, scheibchenweise islamisieren.

    Keiner zwingt Mosleminnen dazu, Minibikinis zu tragen:
    http://www.divissima.it/mini-bikini/2998/meridel-nero-minimal.jpg

    Ein einteiliger Badeanzug mit angeschnittenem Kurzbein u. gut is:
    http://i.ebayimg.com/images/i/291716307534-0-1/s-l1000.jpg

    Aber sie wollen nur demonstrieren: hier ist der Islam, islamische Herrenmenschen bestimmen was gut u. was schlecht ist 3;110 u. wir sind Muslimas u. reine Frauen, alle anderen dürfen belästigt werden 33;59.

    Jedes Zugeständnis an Moslems ist ein Stück Sieg des Islams über uns u. unsere Gebräuche!

    Jedes Zugeständnis an Moslems führt zur nächst frechen islamischen Forderung der Muslime!

    Gibt man Moslems den kleinen Finger, nehmen sie die ganze Hand u. schließlich hacken sie sie uns ab!

    Wir werden von Moslems seelisch, geistig u. körperlich amputiert, in jeder Hinsicht eingeschränkt, gegängelt, bevormundet, unterdrückt u. verachtet.

    Weg mit den Burkinis! Verbrennt sie wie die in Mode gekommenen Bügel-BHs, diese Krebserzeuger!

    Gottseidank habe ich als ersten Akt immer die Bügel herausgezupft oder gleich welche ohne Bügel gekauft!
    http://www.blick.ch/people-tv/killt-die-koerbchen-id152750.html

  107. #57 LupusDuctus (19. Aug 2016 16:30)
    #126 LupusDuctus (19. Aug 2016 18:53)
    Grosses Lob an Ihre Tochter für Ihren Mut und ihre Handlungsschnelligkeit!!!
    Sie ist mit gerade einmal 12 Jahren schon sehr weit und Sie können außerordentlich stolz auf Ihre Kleine sein!!

    Sind Sie in der Rhein-Neckar-Region zu Hause? Dann lade ich ihre Tochter und Freundin und Sie zum Eis/Pizza ein und zeige bei der Gelegenheit gleich, wo ich Selbstverteidigung trainiere. Da gibt es auch eine (moslemfreie) Kindergruppe.

    Wie User „Watschel“ und andere ausgeführt hat, rate auch ich LEIDER davon ab, die Angelegenheit zur Anzeige zu bringen aus genannten Gründen.
    ===
    Ich sage das alles mit einer Träne im Auge, denn in meiner eigenen Familie sind wir noch lange nicht so weit… 🙁

  108. Was wäre eigentlich, wenn ein Nicht-Moslem-Mann sich so ein Teil da mal ausleiht? Am besten ein homosexueller.

    Ich gehe mal schwerpunktmäßig davon aus, dass Anti-Diskriminierungsgrundsätze der Ablehnung eines solchen Wunsches doch entgegenstehen müssten, oder? 🙂

  109. #114 Maria-Bernhardine (19. Aug 2016 18:01)

    @ #111 WahrerSozialDemokrat (19. Aug 2016 17:58)

    Werden diese Ganzkörper-Bakterienschleudern „Burkinis“ auch vor Verleih desinfiziert?

    Bakterien sind nicht an niederer Kleidung sondern am versorgenden Wirt gebunden!

  110. #121 eule54
    Das nennt man dann „Backenbremse“.

    Solange zum Burkini auch Bleischuhe getragen werden müssen habe ich nichts dagegen.

  111. Bitte immer schön bei der Wahrheit bleiben! Da werden doch nur Taucheranzüge verliehen.

  112. Mustafa Kemal Atatürk, der Gründer der modernen Türkei (1923 – 1938) setzte der Burka in der Türkei definitiv ein Ende mit einem einfachen Gesetz, das folgendes bestimmte:

    „Mit sofortiger Wirkung haben alle türkischen Frauen das Recht, sich zu kleiden, wie sie wollen, aber alle Prostituierten müssen eine Burka tragen.
    Am nächsten Tag sah in der Türkei niemand mehr eine Frau mit Burka. Dieses Gesetz ist noch in Kraft.

  113. Nur gut, dass in moslemischen Ländern auch westliche Badekleidung kostenlos ausgeliehen wird…..?!?

  114. Ich war gleich heute nach Feierabend dort und habe ins Becken gekackt und gestrullert.
    Das gehört zu meiner Religionsfreiheit!

  115. Schwimmbäder Dreieich verleihen Burkinis
    Nun ja, das ist schön. Aber an erster Stelle sollten die erst einmal Gehirn verleihen!!
    Und Frau Kahl, im Oberstübchen scheint es wirklich etwas kahl zu sein, ein sogenanntes Vakuum.
    Deutschland, die größte Klapse der Welt, bei der die Bekloppten frei herumlaufen und die normalen eingesperrt werden!!!!

  116. Der Kafir
    Das haben Sie richtig gemacht.Aber die Burkinis-Gestalten merken eh nicht den Unterschied. In der Gülle sich zu wälzen ist deren Bestimmung!!

  117. Bäder in Dreieich boykottieren ..

    wie blöd ist denn diese Trulla.. warum kriechen diese Leute den Kopftuchweibern und Arabern so in den Arsch ?

  118. #62 Wnn (19. Aug 2016 16:39)

    Also Ganzkörperanzüge stören mich nicht. Aber der Burkini sieht irgendwie scheußlich aus, auch weil er nicht eng anliegt. Und was nicht eng anliegt paßt nicht zu Frauen. Ein guter Schwimmanzug ist ja sonst besser als die eigene Haut.
    Also für mich ist die Burkini-Scheiße keine Badebekleidung (die Shorts freilich auch nicht). Wie das hygienisch ist weiß ich nicht. Hier im Bad sind sie glücklicherweise noch nicht.
    Also ich würde mich rein optisch extrem gestört fühlen und wohl nicht mehr schwimmen gehen wenn die Scheiße hier anfangen würde.

  119. #156 INGRES (20. Aug 2016 00:13)

    Obwohl: hier gibt es ja ein Sportschwimmerbecken und die werden ja ins Spassbecken gehen. Da kommen sie einem ja nicht in die Quere. Also ich werde wohl noch lange schwimmen können.

  120. Bei Frau Kahl hilft auch kein Arzt mehr so Gutmenschlich verstrahlt ist Sie schon. Sie schuldet noch die Antwort was ein gebrauchter Muellsack mit Hygiene zu tun hat. Dieser Burkiniverleih ist nichts weiter als dem Islam in den Enddarm zu kriechen. Das hat absolut nichts mit Hygiene zu tun vor allem wenn man den Geruechten glauben schenken darf das dieses. Teil ueber der normalen Strassenkleidung getragen wird. In Berliner Schwimmbaedern musste Ich schon beobachten das Muselfrauen in voller Montur ins Wasser gegangen sind ohne das Baederpersonal eingeschritten ist. In jedem Land der Welt muss man sich an die dortigen Sitten und Gebraeuche anpassen nur in Deutschland muessen wir uns an die Sitten und Gebraeuche unserer ungebetenen Gaeste anpassen.

  121. @ #7 Viper :
    Ihre vermutlich ungewaschenen und unenthaarten dafür aber frisch von Ali befüllten ƒø†?€n !
    Jetzt hätte ich fast auf die Tastatur ge?ø†?† …

    Wie überall sonst auf, gilt für mich mehr denn je der alte Spruch in abgewandelter Form:
    DEUTSCHE! KAUFT NICHT BEI MUSELS!
    (und wo es nicht muselrein ist, geht man nicht hin…)

  122. Ich weiß schon,dass Schreiben wie dieses bei der Bessermenscherei in der Regel abprallen,aber wie heißt es so schön.“Steter Tropfen höhlt den Stein“ oder „Gut Ding will Weile haben“ also auf ein neues.

    Guten Tag Frau Kahl,

    hätten Sie jemals auch nur einen Blick in den Koran getan, würden Sie wissen, dass der Islam keine Religion, sondern
    eine Ideologie ist, die sich hinter dem Wort Religion versteckt.

    Für die Zukunft wäre es schön, wenn Sie zunächst die Interessen der Mehrheit der nicht islamischen Bevölkerung Deutschlands im
    Auge hätten und nicht in blinden Gehorsam von DITIP und Co verfallen würden. Sie sollten sich vornehmlich um die Sicherheit nicht
    Islamischer Frauen und Kinder kümmern und diese vor sexueller Belästigung oder gar Vergewaltigung schützen.Gefährdet sind ausschließlich „Nichtgläubige“

    Bezahlt, falls Sie es vergessen haben, werden Sie von der nicht islamischen Bevölkerung in Deutschland und
    nicht von o.g. islamischer Erdogan Organisation. Denken Sie mal darüber nach, denn helfen heißt nicht blinder Gehorsam !!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter K.

    PS Das ich die Bäder in Dreieich erst wieder betreten werde ,wenn normale Zustände herrschen, versteht sich von selber. Ich könnte
    auch schreiben, „Ich fühle mich als deutscher im eigenen Land diskriminiert“.

  123. Ich boykottiere schon aus Prinzip alle Orte, Geschäfte, Cafes etc. wo sich die wahre „Religion“ breitgemacht hat.
    Leider fällt das immer schwerer, da sich diese Invasorenarmee und Erdolfs 5. Kolonnen in jedem Lebensbereich ausbreiten, wie eine Epedemie.
    Ich gebe prinzipiell nirgens Geld aus, wo Moslems hofhalten, in keinen Geschäften lasse ich auch nur einen Taler, wo damit zu rechnen ist, das ein Moslem diesen irgendwann in seine gierige Pfoten kriegt.
    Wollte mir letztens in Reutlingen Sachen kaufen gehen, ging in einen Klamottenladen und erblickte mehrere zugewickelte Müllsäcke.
    Ich drehte auf dem Absatz um und legte die Ware einfach irgendwo hin. Die Verkäuferin fragte mich, weshalb ich meinen Einkauf denn abbreche.
    Das verdutzte, verständnislose Gesicht war unbezahlbar, als ich sagte, das Müllsäcke nicht unbedingt zu meiner Vorstellung eines Einkaufes in guter Lage gehören, sondern mich eher an den Hof der Stadtreinigung erinnern, der nun wirklich nicht das animierende Ambiente aufweist zum Einkaufen.
    Irgendwann wird es uns ergehen, wie dem berühmten gallischen kleinen Dorf im Jahre 50 n.Ch.

  124. Verdammte Steigbügelhalterin !

    Wieso verleiht sie keine Bikini´s in einem Schwimmbad in Saudi Arabien ?

    Religion ist doch Religion……

Comments are closed.