Auf dem Altstädter Ring mitten in Prag inszenierten heute ca. zehn Mitglieder der antiislamischen Bewegung „IMK“ die Eroberung von Prag durch den IS. Aus „unergründlichen Gründen“ waren in abgelegenen Teilen des Platzes manche Touristen erschrocken, als Kalaschnikow-Schüsse fielen. Alles war aber von der Polizei vorher genehmigt und beaufsichtigt, wie hier im Video zu sehen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

93 KOMMENTARE

  1. Die Tschechen können wirklich mit Stolz auf ihre politische Führung, ihr Land und ihre islamkritische Bevölkerung stolz sein.

    Hoch lebe Tschechien !

  2. Sehr schön – solche extremen und karikierenden (man beachte die hübschen Bärte) Veranschaulichungen können den Blick auf die schleichende Eroberung des öffentlichen Raumes und unserer Gesellschaft durch den Islam = IS lenken.

  3. Off Topic:
    Überraschende Wendung im Prozess um das Tottreten des 17-jährigen Niklas in Bonn:
    Ein linksmedizinisches Gutachten ergibt jetzt völlig überraschend, dass das 17-jährige Opfer, auch ohne das brutale Einwirken der Stiefel des türkischen Mörders auf den Kopf des Buben, früher oder später sowieso gestorben wäre.
    Der Vorwurf des Totschlags sei lt. Staatsanwaltschaft daher nicht mehr haltbar.
    Also ich finde, die Matschbirnen solcher Staatsanwalt müßten mal die Bekanntschaft von ein paar Springerstiefel machen – das sollte ihnen die Augen öffnen (wenn es sie nicht schließt, aber das wäre ja nicht auf die Springerstiefel zurückzuführen, da er ja auch früher oder später von selbst verstorben wäre [Q.E.D.]).
    http://www.welt.de/vermischtes/article157786035/Spektakulaere-Wende-im-Fall-des-17-jaehrigen-Niklas.html

  4. Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Gefunden im Kommentarbereich von http://www.pi-news.net im September 2015

  5. Das ist eben der Unterschied zu Deutschland.
    Der Schlafmützen-Michel wird sich wie jetzt empfohlen mit Hamsterkäufen eindecken und wie gewohnt beim nächsten Mal die verantwortlichen und verbrecherischen Volksverräter wieder wählen und lieber die Hose voll gekackt darauf warten, bis die Schlächter vor seiner Türe stehen.

  6. Die Tschechen u. sonstigen Slawen leiden nicht unter Refugee Welcome Syndrom. Die nennen den Feind bei Namen.

    Homo Germanicus Beni/Verde/Rosso hat das Nachsehen. Zum Teufel mit der deutschen Realitätswahrnehmung! Es ist Frage der Zeit, bis alle Nachbarnstaaten ihre Grenzen zu Deutschland schliessen werden, um sich vor diesen Spezies zu schützen…

  7. Und unsere Volkspfosten?
    Die wollen die „Gesichtserkennung“. Das bringt insbesondere viel, wenn der Musel seine Kinder mit Sprengstoff umwickelt und auf die nächste Hochzeit schickt…siehe Türkei….

  8. Der Bundestag soll am Mittwoch ein neues Gesetz verabschieden:

    Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges will die Bundesregierung die Bevölkerung einem Zeitungsbericht zufolge wieder zum Anlegen von Vorräten animieren, damit sie sich im Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“, zitierte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ aus einem Konzept für die zivile Verteidigung, das die Regierung am Mittwoch beschließen wolle.

    Erkennbar geht es darum, die Bürger darauf vorzubereiten sich im Notfall 10 Tage zuhause zu verbarrikadieren.

    Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriff

    Das kann sein:

    1. Ein dschihadististischer Blitzkrieg und die blutige Eroberung einer oder mehrerer Städte (Beispiel Mosul), zB durch Refu-Terrorists oder bereits hier lebende Araber.

    2. Erdogan ruft die Türken in Deutschland zum Dschihad.
    Zehntausende Türken stürmen nach dem Freitagsgebet aus den Moscheen (laut Erdogan: Kasernen), wo sie von türkischen Staats-Imamen
    Anweisungen erhalten haben,
    auf die Straßen, metzeln Christen nieder und stürmen Polizeistationen und öffentliche Verwaltungsgebäude.

    Die Bundesregierung bereitet das Volk auf einen Dschihad in Deutschland vor!

    Aber es fehlt die Ehrlichkeit, legale Möglichkeiten der Bewaffnung zu schaffen.

  9. Wenn es im bunten Land losgeht, werden die Bonzen und Asylbetrugsprofiteure, dahin fliehen, wo ihr ergaunertes Geld schon heute ist.

    Wir und unsere Kinder „leben“ dann in Neu-Kosovo und Libanon 2.0.

    Wie dumm muß ein(e) Wählerschaf(t) sein, um sowas zuzulassen?

  10. Wer noch nicht total verdummt ist, der weiß, daß bald Blut fließen wird. Ströme von Blut.

  11. #10 von Politikern gehasster Deutscher (21. Aug 2016 19:21)

    Das ist eben der Unterschied zu Deutschland.
    Der Schlafmützen-Michel wird sich wie jetzt empfohlen mit Hamsterkäufen eindecken und wie gewohnt beim nächsten Mal die verantwortlichen und verbrecherischen Volksverräter wieder wählen und lieber die Hose voll gekackt darauf warten, bis die Schlächter vor seiner Türe stehen.

    ===============================================

    Volle Zustimmung „von Politikern gehaßter Deutscher“!
    Ich gehöre auch dazu. Stehe schon lange auf der
    schwarzen (roten/grünen) Liste.

  12. Warum wurde Prag nicht islamisch angegriffen? Weil die Osmanen (Türken) 2x vor Wien gestoppt wurden.

    Gerade in den Nachrichten: Der islamfaschistische Staat des Herrn Erdowahn unterhält in Deutschland – wahrscheinlich aber auch sonst wo es eine bemerkenswerte türkische Gemeinschaft gibt – ein eigenes Überwachungs-, Disziplinierungs-, und Führungssystem. Die Überwachungsdichte ist mit 1/500 fast so hoch wie es zu Stasizeiten für DDR-Bürger war.

    Mir stellen sich Fragen: Ist die DITIB in dieses Spitzelsystem involviert? Müssen die NSU-Morde angesichts solcher Dimensionen neu interpretiert werden?

  13. Sind die paar Kinder mit den roten T-Shirts am Schluss des Videos Mitglieder der ANTIFA-Außenstelle von Prag? 🙂

  14. #13 Moneyka (21. Aug 2016 19:33)

    Kann sein, das ich falsch liege. Aber ich glaube, da läuft im Hintergrund etwas ab, das wir uns gar nicht vorstellen können (und wollen).

  15. In unserer Region sind dank der unseligen Kumpanei von CSU und Arbeiterverräter-Partei ganze Heere junger Versorgungssuchender stationiert.

    Wenn dieses Heer koordiniert losschlägt bleibt kein Auge trocken. Ich werde mich dann zwar mit Klauen und Zähnen wehren, aber nicht nur gegen den Feind von außen sondern auch gegen die Schuldigen, die uns ohne Not in diese Lage gebracht haben.

  16. ach so,
    vergessen.

    den Rasen nicht betreten
    und
    Bahnsteigkarten lösen / oder entsprechend.

  17. Jetzt velangt die Verbrecherische Regierung Ferkel schon das wir Hamsterkäuffe machen. wiso denn das es Kommt doch nur der IS-lam und der ist doch so friedlich????????

    Ist das die Ferkelstrategie gegen die AFD in Mekpom????????

    da wird sie mit Kapitulation aber mehr Chancen auf Sieg haben!!!!!

    Eigentlich ein gutes Zeichen wenn die schon
    jetzt in Panik verfällt.

  18. Verehrtes PI-Team, liebe Freunde von PI!

    Da die Bunte ReGIERung uns nun wohl auf einen Notfall vorbereiten will, was sie krytisch verschleiert, mit den 10 Tagen krsenvorsorge, wäre es doch interessant heirzu einen eigenen Beitrag zu machen bzw wie wir uns gegenseitig Hinweise geben können?!?

    Zu dem Video, genial gemacht! Wird uns wohl mal in relaiter erwarten!

  19. Läuft in Deutschland etwas anders ab.

    Millionen unintegrierbare, kulturferne und bildungsferne Mohammedaner werden von der Regierung als Fachkräfte und als Flüchtlinge angepriesen und angesiedelt.

    Wer etwas gegen die Eroberung Deutschlands einzuwenden hat, gilt als Nazi, Rassist oder als Verschwörungsspinner.

    Die Ironie:
    Die Steuerzahler zahlen mit ihren Steuern für die Unterbringung, Halal-Verköstigung, das neueste Smartphone und letztendlich für die Eroberung.

    Der Hohn:
    Mörder, Tötschläger, Vergewaltiger von Frauen und Kinder, Serieneinbrecher werden ausnahmslos zu Bewährungsstrafen verurteilt, damit diese Fachkräfte sich gleich auf den nächsten Deutschen stürtzen können.

    Die absolute Ironie: Ohne willige Flüchtlingshelfer, Ehrenamtliche, Gleichgülige, Buntmenschen, Denunzianten usw. hätten Merkel und Co. keine Augen und Ohren/keine Arme und Beine und könnte NICHTS umsetzen.

  20. #20 Viper (21. Aug 2016 19:50)

    #13 Moneyka (21. Aug 2016 19:33)

    Kann sein, das ich falsch liege. Aber ich glaube, da läuft im Hintergrund etwas ab, das wir uns gar nicht vorstellen können (und wollen).

    Die Bonzen wissen sicher, daß ein fürchterliches Blutbad bevorsteht. Deshalb wollen sie uns instrumentalisieren und verheizen, damit sie und ihr ergaunertes Geld unangetastet bleiben.

    Wer wissen will, was kommen kann, der sollte Berichte über den Dreißigjährigen Krieg mit seinen unvorstellbaren Greueln oder Hermann Löns‘ Buch „Der Wehrwolf“ lesen.

    Mitten im 21. Jahrhundert wird es ein Gemetzel geben, das nicht nur mit Feuerwaffen, sondern ganz rustikal mit Äxten, Beilen, Macheten, Eisenstangen und improvisierten Landsknechtsspießen ausgefochten wird.

  21. Über den Notfallplan, berichtete die Rheinische Post schon am 4. August 2016.

    Ist also schon länger bekannt

  22. OT Eilmeldung: Neues im Fall Niklas P.

    Prügelopfer Niklas hatte Vorschädigung – Tritt nicht Todesursache!

    Direkt aus dem dpa-Newskanal
    Bonn (dpa)

    Wende im Fall des bei einer Prügelattacke gestorbenen 17-jährigen Niklas aus Bonn: Die Ermittler gehen nun nicht mehr davon aus, dass ein heftiger Tritt gegen den Kopf die Todesursache war. Ein rechtsmedizinisches Gutachten habe ergeben, dass die Gefäße im Gehirn des Schülers eine Vorschädigung aufwiesen, sagte ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft heute und bestätigte Informationen des „Focus“. Deshalb hätten die Adern schneller reißen können als normalerweise: Todesursache sei der Riss einer Ader im Gehirn gewesen.

  23. #31 Mirage (21. Aug 2016 20:06)

    OT Eilmeldung: Neues im Fall Niklas P.

    Prügelopfer Niklas hatte Vorschädigung – Tritt nicht Todesursache!

    Direkt aus dem dpa-Newskanal
    Bonn (dpa)

    Wende im Fall des bei einer Prügelattacke gestorbenen 17-jährigen Niklas aus Bonn: Die Ermittler gehen nun nicht mehr davon aus, dass ein heftiger Tritt gegen den Kopf die Todesursache war. Ein rechtsmedizinisches Gutachten habe ergeben, dass die Gefäße im Gehirn des Schülers eine Vorschädigung aufwiesen, sagte ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft heute und bestätigte Informationen des „Focus“. Deshalb hätten die Adern schneller reißen können als normalerweise: Todesursache sei der Riss einer Ader im Gehirn gewesen.

    Wenn die noch ein wenig weiterforschen kommt sicher bald heraus, daß der Tritt gegen den Kopf eine lebensverlängernde Maßnahme war und der Treter erhält zum Dank für seine mitmenschliche Tat das Bundesverdienstkreuz.

    BUNTLAND MUSS STERBEN. DAMIT WIR LEBEN KÖNNEN!

  24. @32 Mirage

    Das ist sehr beruhigend. So wie bei Tugce, die ja nicht durch den Faustschlag starb, sondern weil der Fußboden so hart war, auf den sie mit dem Kopf aufschlug.
    Sieht nach Freispruch aus.

    Kein Kopftreter ist illegal.

  25. Wer wissen will, was kommen kann, der sollte Berichte über den Dreißigjährigen Krieg mit seinen unvorstellbaren Greueln oder Hermann Löns‘ Buch „Der Wehrwolf“ lesen.

    Mitten im 21. Jahrhundert wird es ein Gemetzel geben, das nicht nur mit Feuerwaffen, sondern ganz rustikal mit Äxten, Beilen, Macheten, Eisenstangen und improvisierten Landsknechtsspießen ausgefochten wird.

    Aber dank dem neuen Zivilschutzgesetz verhundert und verdurstet wenigstens keiner.

    Die deutschen Michel hocken mit ihren 10 Liter Wasser und Dosen Ravioli-Vorräten zuhause und kacken sich in die Hose, dass die Kopfabschneider nicht zu ihnen in die Bude kommen und den Kopf abhacken!!

  26. #35 Klang der Stille (21. Aug 2016 20:15)

    @32 Mirage

    Das ist sehr beruhigend. So wie bei Tugce, die ja nicht durch den Faustschlag starb, sondern weil der Fußboden so hart war, auf den sie mit dem Kopf aufschlug.
    Sieht nach Freispruch aus.

    Kein Kopftreter ist illegal.

    ———————————————–
    Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für Winkeladvokaten.
    Angenommen, ich werde umgebracht und mein Haus fliegt am nächsten Tag durch eine Gasexplosion in die Luft. Mein Mörder wird gefaßt und freigesprochen, da ich durch die Explosion sowieso draufgegangen wäre.

  27. Ich denke, dass der IS oder andere mohammedanische Gewaltorganisationen in Tschechien angesichts des dortigen Waffen- und Selbstverteidigungsrechtes sowie des dort noch vorhandenen gesellschaftlichen Zusammenhaltes schlechte Karten haben dürften –
    Dazu müsste man die Tschechen (und Slowaken) über Jahrzehnte hinweg umerziehen, wie man es bei den Deutschen (leider)) erfolgreich schaffte und die Zeit dafür hat man jetzt nicht mehr.

  28. Was, die IS hat heute die Eroberung von Prag inszeniert, das die das überhaupt durften.

    Oder ist etwa die Überschrift “ Video: Eroberung von Prag durch IS inszeniert “ falsch?

  29. #36 Moneyka (21. Aug 2016 20:17)

    Wer wissen will, was kommen kann, der sollte Berichte über den Dreißigjährigen Krieg mit seinen unvorstellbaren Greueln oder Hermann Löns‘ Buch „Der Wehrwolf“ lesen.

    Mitten im 21. Jahrhundert wird es ein Gemetzel geben, das nicht nur mit Feuerwaffen, sondern ganz rustikal mit Äxten, Beilen, Macheten, Eisenstangen und improvisierten Landsknechtsspießen ausgefochten wird.

    Aber dank dem neuen Zivilschutzgesetz verhundert und verdurstet wenigstens keiner.

    Die deutschen Michel hocken mit ihren 10 Liter Wasser und Dosen Ravioli-Vorräten zuhause und kacken sich in die Hose, dass die Kopfabschneider nicht zu ihnen in die Bude kommen und den Kopf abhacken!!
    …………………………………….
    Falls ein Kopfabschneider bei uns eindringt, schicke ich ihn mit einer Ladung Blei zu seinen 72 männlichen Jungfrauen.

    Horrido & Waidmannsheil!
    😉

  30. Die Tschechen werden in ein paar Jahren von Almanistan aus islamisiert werden. Wie? Irgendwie. Man wird den Tschechen erzählen, dass Muxxels die Karlsbader Oblate erfunden haben. Oder Mohammed höchstselbst hat das erste Pils gebraut. Parallel gibts ein paar Bömbchen in der Prager Metro. Die natürlich wegen der tschechischen Intervention im Irakkrieg gezündet werden mussten oder irgend einen anderen Schice.

    So funzt das Virus Islam. Schice aber effektiv.

  31. Ausser genug Wasser (2 Liter/Tag), sollte man auch genug Munitionsvorrat haben, für den Krisenfall/10 Tage.

    P.S. Ich empfehle Kal. 7,62 als Primärschutz. Kal. 9 als Sekundärsschutz für Nahbereich. Alles in Millimetermaß.

  32. #51 Gyaur (21. Aug 2016 20:53)
    [….]

    P.S. Ich empfehle Kal. 7,62 als Primärschutz. Kal. 9 als Sekundärsschutz für Nahbereich. Alles in Millimetermaß.

    Ja, schon klar.
    Kann man in Deutschland auch einfach kaufen.

  33. Jetzt haben diese Drecksä… doch tatsächlich offiziell zum Bevoraten mit Lebensmitteln aufgefufen.
    Die werden wissen warum.
    Hier haben ja schon viele darüber geschrieben.
    Aber denkt mal bitte alle – die es wollen – auch nicht nur an Lebensmittel.
    Wichtig sind auch Medikamente !!! Verbandzeug,etc.
    In schlimmen Zeiten wurden oft einfache Erkältungen lebensbedrohend. Teternusimpfung, usw.
    Es leben ja auch viele Menschen in Stadtwohnungen. Wie dort der Einsatz eines Stromaggregates möglich ist weiß ich nicht. Deshalb warme Kleidung für den Winter. Egal wie sie aussieht, oft sind Armeeklamotten, – pullower, -unterwäsche richtig gut. Das ganze Outdoorzeug ist oft nur trendi und reiner Sch…. Ich weiß wovon ich spreche.
    ————————————————–

    An Flugplätzen und Bahnhöfen (!!!) soll es bald Gesichtserkennung geben. Die ziehen die Schlinge zu.

  34. #52 Das_Sanfte_Lamm (21. Aug 2016 20:58)

    Benutze deinen Verstand.
    Handle kreativ.
    Lerne bei den Refugees und „schlage“ sie mit den „eigenen Waffen“.

  35. Geile Aktion. Kann man leider nicht in Deutschland machen, denn dann steigen die ganzen Türken, Araber und Neger hier jubelnd mit ein. Denn die nehmen das für ernst.

  36. #54 Das_Sanfte_Lamm (21. Aug 2016 20:58) #51 Gyaur (21. Aug 2016 20:53) [….]

    Das klingt als ob das darknet so was ähnliches wie eBay wäre. Vielleicht springen ja Aldi und Liedl noch rechtzeitig auf?

    Recherche und Beschaffung ist nicht gerade das einfachste der Welt, wie einem etwa die Amis suggerieren wollen, wenn sie die hiesigen Zustände mitbekommen.

  37. Mal ein paar Gedanken zu echten Waffen.
    Zur Verteidigung von Haus und Hof sind sie gut.
    Vielleicht auch so. Auf Können und Willen. Eine Waffe ist ja nur eine Waffe, wenn er/sie auch einsetzen kann – oder der wirkliche Wille dazu vorhanden ist. Ich denke die meisten werden aus lange friedlichen Ländern werden Schwierigkeiten haben, sie wirklich gegen Menschen einzusetzen/abzufeuern. Wenn nun der Gegner damit aber kein Problem hat, weil aus entsprechenden Gebieten, dann hast du ein Problem. Deine Waffe könnte dich dann töten.
    Das gilt für „Friedenszeiten“.
    In Kriegszeiten kannst man als Einzelner echte Probleme bekommen. Nämlich wenn man bewaffnet an eine Kontrolle des Gegners gerät. Merken die die Waffe, dann lebt man wahrscheinlich keine 5min mehr. Wenn doch, dann vielleicht unter Folter-weshalb die Waffe, oder woher.
    Stehst du als Einzelner mit einer Faustfeuerwaffe einer großen Menge , auch unbewaffneter, gegenüber. Na dann feuere sie mal ab… Das ist wahrscheinlich auch nicht so gesund für Dich.

    Es sind nur so Gedanken von mir. Jeder kann ja machen wie er/sie will. Schutz kann aber auch sein sich bisschen taktisches Verhalten anzueignen. Schutz, vermeiden, ausweichen,wann Angriff, usw.
    Auch in Zeiten von Schusswaffen ist es nie verkehrt sich seiner natürlichen Waffen, denen des eigenen Körpers, bewusst zu werden.

  38. Tschechen gehoeren zu den Laendern, die unter dem Stalin/Marxismus Regim fuer Jahre gelebt haben.

    Das Einparteienregim der Kommunisten erstickte lange jede Opposition bis einer kam, der den Tschecho=Slowakischen Fruehling einleitete,
    (leider ist mir der Namen entfallen, nicht das Geschehen)

    Die Ostblockarmeen ueberrannten im Handstreich Prag, wo Sowjetpanzer rollten,
    somit war der Prager Fruehling Geschichte.

    Aber die Voelker des ehem. Ostblocks – Russland, haben aus der Vergangenheit gelernt.
    Sie sind nicht so leicht wieder in ein Zwangsregim, wie es JEDER MUSLIMSTAAT IST, zu verewandeln.

    Deshalb halten sie ihre Laender weitgehend sauber von den Islamhorden, die Westeuropa auf Betreiben der EU und Merkel zu ertragen haben.

    Falls nicht ein Wunder geschieht, Westeuropa den Islam wieder stoppt, abschuettelt, herausbefoerdert sind die Folgen allerdings permanent.

    Aus Europa wird Eurabia, dies ist leider die Zukunft, durch Passivitaet, Gleichgueltigkeit, Uebersattheit und Multikultiakzeptanz die Strafe.

  39. Die Empfehlung Nahrungsmittelvorräte anzulegen zeigt bereits dass man ganz schön unangenehme Sachen erwartet die jenseits von Flut und Erdbeben liegen. Es stimmt wohl dass sich in der BRD massenweise Jihadisten befinden, und wenn sich 50 von denen zusammenfinden und dann auch noch mit Waffen versorgt sind, dann haben die tausende getötet bevor die Bundeswehr die Stiefel an hat. Und wenn sich dann wirklich bewaffnete Bürgerwehren aufmachen und, im Zorn, alle Rechtgläubigen töten die ihnen unterkommen, dann wird es sehr lange dauern bis so etwas wie Frieden einkehrt.

  40. Heute habe ich mit jemandem gesprochen, der die interviews mit den „Schutzsuchenden“ für das BAMFF führt und den „Entscheidern“ damit zuarbeitet.
    Da sind dezentral in vielen Bundesländern eine Menge Leute kurzfristig deshalb eingestellt worden und führen dann nach einer kurzen Schulung diese interviews.
    Er hat mir genau das bestätigt, was wir hier alle sowieso schon angenommen haben. Im Grunde kommt jeder mit einer einigermaßen „plausiblen“ Geschichte zu seiner Asylanerkennung. Nur wer sich nicht durch „Flüchtlingshelfer“ etc. vorbereitet und zu offensichtlich Ungereimtheiten erzählt, bekommt etwas Schwierigkeiten (was eigentlich auch egal ist, weil die Abschiebung praktisch ja meist scheitert).
    Besonders krass fand ich, wieviel „Flüchtlinge“ aus Bangladesch, Pakistan, China…. auch hier Asyl wollen.
    Einige sagen dann im interview auch ganz offen, dass es ihnen wirtschaftlich schlecht ging (11-köpfige Familie mußte unterhalten werden z. B.) und sie deshalb hergekommen sind.
    Scholl-Latour hat mal gesagt „Wir retten nicht Kalkutta, wenn wir Kalkutta hier hin holen…“
    Aber genau das passiert.

  41. Krisenvorräte:

    Ich VERLANGE von Frau Merkel, daß sie
    Hartz4-Empfänger, Sozialhilfe-Empfänger, Tafel-Empfangsberechtigte, Rentner, deren Rente weniger als Hartz4 beträgt sowie Obdachlose, also alle nachweislich Bedürftigen, UNVERZÜGLICH mit allen empfohlenen Krisen-Vorräten kostenlos ausstattet!

  42. Prag, Warschau, Szeged und Budapest wird der verbrecherische IS wohl niemals erobern können. Die Brutstätten vollkommen verblödeter grünlinksversifften Dekadenz namens Berlin, Frankfurt und München dagegen schon.

  43. #75 KarlSchroeder (21. Aug 2016 23:18)

    Hamburg, Bremen, Köln, Münster, Stuttgart, Freiburg und vor allem GÖTTINGEN nicht vergessen! Die warten doch regelrecht auf die Übernahme durch die Moslems!

    :mrgreen:

  44. http://www.krone.at/oesterreich/gruene-jetzt-klar-gegen-abschiebung-von-kriminellen-asyldebatte-story-525796

    Die Pläne von Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP), den Asylstatus im Falle einer rechtskräftigen Verurteilung abzuerkennen, stoßen bei den Grünen erwartungsgemäß auf Ablehnung.

    Integrationssprecherin Alev Korun erklärte am Sonntag, dass man mit Verschärfungen im Asylrecht „kein einziges Problem“ lösen könne.

    .

    #39 Tritt-Ihn

    Hier liegt der Fall wieder genau andersherum.

    Er hätte beinahe die eigene Olle plattgemacht.

    http://www.krone.at/oesterreich/fussfesseltraeger-16-pruegelt-mutter-spitalsreif-polizisten-bedroht-story-525811

    Ein erst 16 Jahre alter Fußfesselträger hat am Samstagabend in Wien- Liesing seine Mutter krankenhausreif geprügelt.

    Nach dem Besuch von mehreren Freunden rastete der aus Rumänien stammende Bursche völlig aus, beschädigte zuerst Möbel, riss die Frau an den Haaren, versetzte ihr Tritte und einen Faustschlag ins Gesicht.

    Nachbarn riefen die Polizei, die schließlich sogar Verstärkung anfordern musste, um den Jugendlichen zu bändigen.

    .

    http://www.krone.at/oesterreich/gebuehrenerhoehung-orf-kommt-uns-jetzt-schon-teuer-bis-zu-25-euro-im-monat-story-525835

    🙂 🙂

  45. #58 Gyaur (21. Aug 2016 20:53)

    Ausser genug Wasser (2 Liter/Tag), sollte man auch genug Munitionsvorrat haben, für den Krisenfall/10 Tage.

    P.S. Ich empfehle Kal. 7,62 als Primärschutz. Kal. 9 als Sekundärsschutz für Nahbereich. Alles in Millimetermaß.
    ……………………………………

    Ich ergänze mit .223 Rem, 7,62×39, 12/76, .357 Mag, .44 Mag und 45 ACP.

  46. …mit einem Hummer ist das aber nicht sehr authentisch.
    Und überhaupt … fehlt mir da etwas das Positive.
    Man sollte sich hier bei uns einfach noch ein biss.chen mehr bemühen den Tschen umfassend zu kommunizieren, wie gross doch die
    Vorteile einer Islamisierung auch ihres, danach erst schönen und bunten Landes sind.
    So wie bei uns …nach dem Super-Sommer der Teddybärchen.

  47. Was in Tschechien moeglich ist ist bei uns leider unmoeglich. In Tschechien stehen Regierung und Staatsorgane auf der Seite des Volkes und machen Politik fuer und nicht gegen Tschechien.Waehrend in Tschechien ganz offen und drastisch vor den Gefahren und Folgen einer Islamisierung warnt wird in Deutschland die Islamisierung immer weiter voran getrieben. Man kann sagen dem Islam regeltecht hofiert. Jede noch so kleine Kritik am Islam und oder der Islamisierung unseres Landes wird sofort als Islamophob und Fremdenfeindlich gewertet und man muss mit Strafrechtlicher Verfolgung rechnen. Solche Aktion wie in Prag ist bei uns leider unmoeglich obwohl wenn Ich es mir recht ueberlege solche Aktion wuerde sich sehr gut vor dem Reichstag am besten waehrend einer Bundestagssitzung machen. Bloss Ich vermute mal das die Gruenen in einen kollektiven Beigeisterungstaumel fallen wuerden weil Sie glauben Ihr langersehnter Traum vom Ende Deutschlands geht in Erfuellung.

  48. #71 johann:

    Bestätigt nur, was „Bild“-Reporter Abdullah Khan, der beim BAMF vier Monate lang „undercover“ angestellt war, berichtet hat. Wofür sich bei PI leider niemand interessiert hat. Nur die Bezahlung – 1520 Euro netto – für einen notdürftig angelernten Sachbearbeiter stimmte.

    Die Prager haben Glück, wenn sie mit heiler Haut aus dem Schlamassel rauskommen. Ihnen drohen, wenn sie Pech haben, wegen groben Unfugs bis zu fünf Jahren Knast:

    http://www.spiegel.de/panorama/tschechien-islamgegner-taeuschen-in-prag-terroranschlag-vor-a-1108804.html

  49. wenn aus dem „Spiel“
    Ernst wird
    (geht ja seit Anfang August
    durch die Medchen/Medien):

    bitte Info bei pi.

    und evtl. Hintergrundwissen
    von verantwortungsbewussten
    StaatsdienerInnen*, die jetzt *shice, ich weiß
    schon mehr wissen,
    als die tumbe Bevölkerung.

    wie steht es eigentlich
    mit dem Verreisen
    (Kurz-/Urlaubsreisen):

    ist es überhaupt noch ratsam,
    seine Wohnung/seinen Wohnort
    mehr als 5 (oder weniger, wieviele)
    Stunden zu verlassen.

    danke für allfällige Hinweise.

  50. Wir werden alle sterben,
    doch das wäre noch das Geringste, müssten wir nicht ‚leben‘ unter der Tyrannei der ideologisch voll verpeilten Grünlinksverkapselten.

  51. Das Glück der Osteuropäer ist unbeschreiblich.

    Durch die fehlende Propaganda seit Kindesbeinen lassen sich diese Lände nicht an der Nase herum führen.

    Wenn die Westdeutschen den Tagesschau Gong hören, sind sie derartig hypnosisiert, dass sie alles Glauben.

    Aber dafür werden (besonders die Tschechen) am Wachstum gehindert. Die Banken machen es möglich. Es gibt kein Geld für innovationen. Man ist darauf bedacht, die Osteuropäer nichts selber in den Himmel wachsen zu lassen.

  52. Wir hätten einer großangelegten Invasion in dieser Form aber auch garnichts entgegenzusetzten.
    Der Brückenkopf des Islam in Europa besteht mitlerweile aus Millionen ,die bereit sind hier in den Kampf zu treten und alles zu töten das sich Allah nicht unterwirft.
    Das ist in der Geschichte einmalig .

    Gut das unsere „Regierung“ schon mal die Katze aus dem Sack läst und uns rät genügend Vorat an Knäkebrot anzulegen.

  53. Deutsche von Betonklotz auf dänischer Autobahn getötet

    Wie aus dem Nichts muss der Klotz in die Scheibe des Autos eingeschlagen sein. Wer den Brocken von der Autobahnbrücke in Dänemark stieß, ist unklar. Eine deutsche Familie wurde schwer getroffen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article157790515/Deutsche-von-Betonklotz-auf-daenischer-Autobahn-getoetet.html

    Ein möglicher moslemischer Terroranschlag kann nicht ausgeschlossen werden. In Ermangelung an Maschinengewehre oder gar Sprengstoff hat der IS auf seinen Internetseiten die Losung ausgegeben, dass Äxte, Beile, Messer, LKWs oder Steine auf Autos von Ungläubige ganau so effektiv seien.

    Auch hat der IS die Anweisung an seine Anhänger gegeben die Wälder der Ungläubigen anzuzünden und ihnen zu schaden wo es nur geht.

  54. #86 sauer11mann (22. Aug 2016 03:09)

    wenn aus dem „Spiel“
    Ernst wird
    (geht ja seit Anfang August
    durch die Medchen/Medien):

    bitte Info bei pi.

    und evtl. Hintergrundwissen
    von verantwortungsbewussten
    StaatsdienerInnen*, die jetzt *shice, ich weiß
    schon mehr wissen,
    als die tumbe Bevölkerung.

    wie steht es eigentlich
    mit dem Verreisen
    (Kurz-/Urlaubsreisen):

    ist es überhaupt noch ratsam,
    seine Wohnung/seinen Wohnort
    mehr als 5 (oder weniger, wieviele)
    Stunden zu verlassen.

    danke für allfällige Hinweise.
    ******************************************

    Wohung verlassen ist schon ein Risiko.

    Ganz in der Nähe wurde kürzlich ein Einfamilienhaus asugeraubt während die Eigentümer nur mal 2 Stunden zum Einkaufen waren.

    Ähnliche Fälle gab es zuvor auch schon mehrmals. Die meisten wurden wohl noch nicht bekannt!

    Keine Hinweise oder Warnungen der Pülizei an die Bevölkerung.

  55. #58 Gyaur (21. Aug 2016 20:53)
    Ausser genug Wasser (2 Liter/Tag), sollte man auch genug Munitionsvorrat haben, für den Krisenfall/10 Tage.
    P.S. Ich empfehle Kal. 7,62 als Primärschutz. Kal. 9 als Sekundärsschutz für Nahbereich. Alles in Millimetermaß.

    *****

    Für den Nahbereich Cal. 12 mit 6er oder 8er Sauposten ist auch sehr effektiv. Gegen schußsichere Westen selbst der Klasse 4 hilft im Nahbereich Brennecke äußerst wirkungsvoll.

    Horrido

  56. Hahaha, super! Eine Freundin von mir ist Tschechin, werde ihr mal den Link schicken und sie fragen, was genau der Typ auf dem Hummer sagt und ob – wie ich mal denke – die Frau in dem roten Shirt wieder nur den üblichen Bulls**t („Xenophobe…!“) von sich gibt. Hatte es ja an anderer Stelle schonmal angefügt, aber die Visegrad Staaten werden für mich immer attraktiver, im Besonderen CZ. Habe jetzt schon angefangen, etwas tschechisch zu lernen und es ist tatsächlich hart im Vergleich zu anderen Sprachen, die ich kenne. Andererseits ist der Alltag in Buntland anno 2016 ja nun wirklich auch kein Ponyhof mehr.

  57. Zu dem Thema gestern eine Tickermeldung der Lügenmedien:
    „Prag – Islamgegner täuschen Terroranschlag vor“ oder „Islamgegner fingieren Terroranschlag“.

    Diese Wortwahl ist sehr bewusst ausgesucht und deutet an, eine Gruppe verrückter Islamgegner hätte einen Terroranschlag unter falscher Flagge durchführen wollen und sei dabei erwischt worden.

    Man darf sich nichts vormachen. Es ist alles Manipulation, mittlerweile.

Comments are closed.