zelleSchuld am Suizid des syrischen Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr (22) sollen wieder einmal die Sachsen sein, da der „Bombenbauer von Chemnitz“ in der JVA Leipzig nicht rund um die Uhr bewacht wurde. Sowohl Wolfgang Bosbach (CDU), Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) als auch Politiker der Grünen äußerten sich empört. Was ist da los im Freistaat Sachsen?

(Ein Kommentar von Felix Menzel)

Zugegeben: Die ganze Story um al-Bakr ist schon mysteriös und seltsam. Da kann ein anerkannter Flüchtling aus Deutschland einfach so den Sommer über in die Türkei und vermutlich auch Syrien reisen. Dort läßt er sich vom „Islamischen Staat“ ausbilden. Dann kommt er zurück – ohne kontrolliert zu werden –, fängt an, seine Bombe zu basteln und wird dabei von den Behörden kurz vor Fertigstellung ertappt.

Syrische Superhelden, die das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen

Die Polizei stellt sich bei der Observation, die sogar Nachbarn beobachten können, jedoch so dilettantisch an, daß al-Bakr sich den Wecker am Tag seiner Festnahme etwas früher stellt und den Einsatzkräften des Sondereinsatzkommandos davonlaufen kann. Er muß also ein wahrer Überlebenskünstler sein: Schließlich gelangt er dann trotz Überwachung der Bahnhöfe auch noch nach Eilenburg zu seiner alten Wohnung, wo die Polizei wiederum zu lange braucht, und nach Leipzig, wo ihn dann zwei heldenhafte Landsleute in ihrer Wohnung fesseln und der Polizei übergeben.

Klingt ziemlich verrückt und ist es auch – genauso wie die Stimmung im Land: Die Rechten weisen auf den syrischen Terroristen hin und die Linken feiern die syrischen Superhelden, die Deutschland vor dem ersten größeren IS-Anschlag gerettet hätten. Komisch nur: Auf die einzige Aussage von al-Bakr, seine syrischen Landsleute seien Mitwisser gewesen, hört niemand. Statt dessen fordern Politiker für sie das Bundesverdienstkreuz.

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen

Al-Bakr kommt nun in die JVA Leipzig, wo er in den Hungerstreik tritt und sich kurz darauf mit seinem T-Shirt erhängt. Er wurde angeblich in Intervallen von etwas unter einer Stunde überwacht. Auch hier soll der mutmaßliche Terrorist also wieder sehr fix gewesen sein und bringt nun den gesamten Freistaat Sachsen in Erklärungsnöte.

Das paßt der Politik übrigens perfekt in den Kram: Seit Monaten findet ein völlig unverhältnismäßiges Sachsen-Bashing statt. Zwischen Vogtland und Lausitz sollen fast nur Nazis wohnen, die Polizei schütze einzig die Rechten und versage bei allen anderen Aufgaben. Das ist die Geschichte, die wir ständig neu erzählt bekommen. Egal, wo die Handlung stattfindet. Bautzen, Dresden, Heidenau, Freital und Chemnitz sind dabei nur die Kulisse.

Nun muß man an den Fall Dschaber al-Bakr aber mal ganz anders herangehen: Was soll denn bitteschön die Aufgabe der Behörden sein, um Terroranschläge zu verhindern und dem Netzwerk des „Islamischen Staates“ auf die Schliche zu kommen? Die etablierte Politik von CSU bis Linkspartei stellt sich das so vor: Zuerst lassen wir alle Syrer und sonstigen Asylbewerber unkontrolliert einwandern. Dann bekommen die „Guten“ einen Sozialarbeiter zur Integration an die Hand. Die „Bösen“ lassen wir dagegen vom Verfassungsschutz überwachen.

Was kostet eigentlich die Überwachung von Terroristen und ausländischen Extremisten?

Sie werden aber nicht festgenommen und abgeschoben. Selbst dann nicht, wie bei al-Bakr, wenn sie durch Schlägereien auffallen. Das würde nämlich bedeuten, daß alle kriminellen Ausländer inhaftiert und abgeschoben werden müßten – auch diejenigen, bei denen die deutsche Politik auf eine Wunderheilung vom Kleinkriminellen und Grabscher zur Fachkraft hofft. Aus diesem Grund müssen die Terrorverdächtigen umso intensiver bewacht werden und wehe es geht was schief. Erwischt man dann einen dieser „Gefährder“ und steckt ihn hinter Gitter, weil sonst die Bombe geplatzt wäre, soll er nun wieder rund um die Uhr einen Aufpasser zur Seite bekommen.

Wißt ihr eigentlich, was das kostet? Nach diesem Masterplan der Regierung bräuchten wir bestimmt zusätzlich eine Million Sozialarbeiter sowie mehr als 100.000 Neueinstellungen bei Polizei, Verfassungsschutz und Justiz, die sich nur um unsere neuen Mitbürger mit illegalem Einwanderungshintergrund kümmern. Das ist der Wahnsinn! Das ist absurd! Bereits vor Ausbruch der Asylkrise lebten fast 75.000 ausländische Extremisten in Deutschland. Inzwischen dürften wir auf die 100.000 zugehen. Und die sollen alle im Zweifelsfall mit Stasi-Methoden bespitzelt werden?
Wir wählen die Freiheit!

Überwachung ist der einzige Weg, um eine instabile Gesellschaft zusammenzuhalten. Das haben Merkel, de Maizière und Maas richtig erkannt. Wir wollen aber keine instabile Gesellschaft, die den Bürgerkrieg ständig weiter vertagt. Wir wollen in einer freiheitlichen Gesellschaft leben! Die ist aber nur möglich bei einem Mindestmaß an ethnischer Homogenität, die wir leider verloren haben. Wir haben deshalb nur die Wahl zwischen einem multikulturellen Überwachungsstaat und einer freiheitlichen, deutschen Gesellschaft. Würde man dies dem Volk so offen und ehrlich sagen, würden sich alle für Freiheit und nationale Einheit entscheiden.

Es bleibt zu hoffen, daß dies bis zur Bundestagswahl noch viele Bürger erkennen werden, denn eins ist ganz sicher: Der Traum vom friedlichen Nebeneinander und der Vermischung der Völker ist ausgeträumt. Das mußten jetzt sogar die Linksradikalen aus dem Leipziger Conne Island zugeben, nachdem sie sich die multikulturelle Realität ins eigene Haus geholt hatten.


(Im Original erschienen auf einwanderungskritik.de)

image_pdfimage_print

 

242 KOMMENTARE

  1. Ein Selbstmordattentäter, von dem keine „akute Selbstmordgefahr“ ausgeht, ist wie ein Mond, der nicht leuchtet.
    .
    Merkel hat den Terror ins Land geholt, durch unkontrollierte Zuwanderung.

  2. Die Merkel-Junta und deren Helfershelfer_Innen sind -in meinen Augen- umfassend schuld an den Zuständen und sollten meiner Meinung nach baldmöglichst vor Gericht stehen!

    (ist der Bakr auf dem Fesselfoto frisch gestorben? das würde dem ganzen eine gewisse Logik verleihen…)

  3. Sachsen soll jetzt zum Schuldigen für die katastrophalen Folgen von Merkels Grenzöffnung gemacht werden. Das ist offensichtlich.
    Besonders dreist eben die Moderatorin im Deutschlandfunk. Neben Al Bakr Sache führte sie auch die „Unfähigkeit“ der sächsischen Behörden auf, die „Pöbeleien“ am 3. Okober zu verhindern und fragte dann den Rico Gebhardt, den Linksparteifraktionschef in Sachsen: „“Was läuft da falsch in Sachsen?“……..

  4. Genau, festgenommen, in Hungerstreik getreten.
    Ja, der war davon vor Hunger so entkräftet, daß er sich, um den Kopf oben halten zu können, das T-Shirt um den Hals und das andere Ende um die Lampe gebunden hat. (Haha)

    Ansonsten ist es Tradition im Orient, daß Verrätern eine Seidenschnur geschickt wird, damit sie sich selbst erdrosseln.
    Kommt in vielen arabischen Geschichten vor.
    In Ermangelung der Seidenschnur mußte das Hemd herhalten.

    So ein Affenzirkus mittlerweile in Deutschland, das hält man einfach im Kopf nicht mehr aus.

  5. Das der „Bereicherer“ sich umgebracht hat, finde ich garnicht so schlimm. Bevor der noch auf unsere Kosten in ein BRD-Gefägnis-Hotel kommt und nach ein paar Jahren wieder frei gelassen wird..

    Der Rest der Angelegenheit zeigt aber mal wieder, was für ein unfähiges,minderbemitteltes,antideutsches/linkes Pack wir hier überall an den Schalthebeln sitzen haben. Und zu der Staatspresse muss man wohl garnichts mehr sagen.

  6. die EXPERTIN (Psychologin) hatte keine Erfahrung mit Terror verdächtigen …… unglaublich ! Sehr erfahrene Psychologin………

  7. Einer weniger. Das ist gut und mehr braucht man nicht zu sagen. Die Betroffenheitswelle verwundert indes doch sehr.

  8. Sicher scheint es sich beim sächsischen Polizei- und Justizapparat um einen Haufen Vollpfosten zu handeln.
    Allerdings sieht es in anderen Bundesländern nicht unbedingt besser aus. Beispiel Baden-Württemberg, Mordfall Polizistin Kieswetter. Nordrhein-Westfalen, Domplatte Köln usw. usf.

    Es ist arg durchsichtig, wie nun auf Sachsen eingedroschen wird, wo „Pegida“ gemeint ist.

  9. Nur mal interessehalber:

    Wie ist eigentlich im Paradies die Jungfrauenregelung für Märtyrerselbstmörder?

    Ich gehe davon aus, dass denen nicht das volle kontigent zusteht – das wäre ungerecht.

  10. In der PK erklärte der JVA-Direktor übrigens, dass der Ausländeranteil in seiner Anstalt bei 40 – 50 Prozent liege.
    Dabei hören wir doch immer wieder, dass es in Sachsen und Sachsen-Anhalt fast gar keine Ausländer geben würde…….

  11. Was soll das jetzt? Der Typ war ein Verbrecher und hat freiwillig Schluss gemacht.
    Okay, es wurden Fehler bei der Aufspürung, Festnahme und Unterbringung gemacht, aber das schmälert in keinster Weise die Tatsache, dass er ein Terrorist und Verbrecher war.

    Man lernt für die Zukunft:
    1. Aufspüren und Festnahme: noch mehr Polizeieinsatz, am besten noch 2 Scharfschützen dazu.
    2. Aufbewahren: am besten nackt in einer Gummizelle, im Nebenraum Wasserboarding-Equipment und Taser bereit halten.

  12. Der Klappdschaber ist eigens um die Ecke gebracht worden. Wenn der gequatscht hätte, wäre so einiges ans Licht gekommen. Seine Bundesverdienstmitklappspaten sind natürlich involviert, und da liegt der Hund begraben.

  13. Ich wiederspreche der Aussage, es brauche dazu „ethnische Homogenität“. Ich meine, entscheidend ist die „kulturelle Homegenität“. Koreaner oder Chinesen, die Deutschland und die deutsche Kultur bewundern und sich anpassen sind kein Sicherheitsrisiko und auch sonst kein Problem.

  14. Ist denn überhaupt schon geklärt, ob der gefesselt Übergebene und jetzt Tote wirklich der gleiche ist, der gesucht wurde?

  15. Hallo,
    einmal wird der „Überwachungsstaat“ angeprangert. Dann eine lückenlose Überwachung gefordert. Wird diese durchgeführt, wird das „Recht auf privatsphäre“ verletzt.
    Alles heuchlerische Kasper und Pressegeile Politiker.
    Ehrlich gesagt werde ich den angehenden Terroisten wohl eher nicht vermissen.
    Gruß
    Josi

  16. Wir leben in einer Irrenanstalt, allerdings mit dem Unterschied, daß die „Leitung“ behandlungspflichtig ist.
    Die Oberirre IM Erika ist das leuchtende Vorbild aller Deppen und jeder versucht diese Schnepfe noch zu übertrumpfen.

    PS: wer ist Bosbach oder Schwesig, muß ich diese Vögel kennen?

  17. #8 1291 (13. Okt 2016 12:41)

    Das wird sich in Deutschland im Laufe der nächsten Monate zum „Positiven“ verändern.

  18. Dschaber al-Bakr war schon auf dem Helden-Syrer-Foto tot.
    Wer glaubt denn diese Hollywood Inszenierung
    könnte wahr sein.
    Man muß sich nur fragen, wer hat von dieser
    Propaganda einen Vorteil?
    Antwort: Die Elite (Die 80% Einheitsparteien um Angela Merkel)
    Wer hat den Schaden?
    Antwort: Die Sicherheitskräfte – Polizei u. Justiz
    So agiert eben ein korrupter BANANEN-STAAT.

  19. Der Beitrag von Felix Menzel ist hervorragend, die ganzen Hintergründe sind super analysiert. Ein kluger Journalist. Meine Hochachtung!
    .
    Nach dem Lesen dachte ich: Die Skandal-Geschichte wird Hollywood sicher iregndwann mal verfilmen. Ich fage mich nur, wer dann die „tragende“ Rolle vom Merkel übernimmt.

  20. 2-3 Rücktritte bei vollen Bezügen und dann Akten zu. Und alle einfach weiter, im immer weiter zerbröselnden Rechtsstaat.

    Fehler können passieren. Aber hier wird offensichtlich etwas verdeckt und vom Gefühl her würde ich sagen- hier wurde einen Menschenleben dafür geopfert, damit die Story stimmt.

    Gutmenschen gehen über Leichen, das steht ohnehin fest. Deswegen auch der Erdogan-Deal.

  21. nicht Sachsen ist Schuld,sondern die Politiker in Berlin,die diese Terroristen zu uns eingeladen haben..

    Es ist eine Schande,dass diese ideologischen wahnsinnigen sogenannten Volksvertreter nun auf Sachsen einprügeln..

    Merkel und Co. haben massenhaft Gesetze gebrochen und uns diese Kriminellen ins Land geholt.

    Nun hat sich der Terrorist umgebracht und gut ist es..Man sollte sich jetzt auf seine syrischen Freunde konzentrieren,die der Selbstmörder vor seinem Tod beschuldigt hat!

    Es ist auch furchtbar,das Politiker und Lügenpresse sich wegen dem Selbstmord des Terroristen so empören und bei deutschen Opfern von Merkels Gäste schweigen.

    Man fasst es einfach nicht mehr!

  22. Da gefärdet ein Irrer tausende Deutsche mit Sprengstoff. Dann wird er über 7 Ecken dann doch von irgendwelchen Amateuren gefangen und dann kommt er in eine ganz normale JVA wo er sich dann ganz locker das Leben nehmen kann, nachdem er seine Zelle demoliert hat…..

    Fazit:
    Die vollkommen überversorgten Volksverräter kümmert das alles einen Scheiß!

    Aber wen wundert es, nach Jahrzehnten des Ausblutens des Volkes zum wohle einer parasitären Elite zeigt sich nun die ganze arrogante Verkommenheit darin das ihnen das Volk egal ist, solange es still hält.

    Wahrscheinlich wollen die jetzt mehr Überwachung und Datenspeicherung. Das hält keinen Terroristen ab, aber das „Pack“ wird damit besser kontrolliert….

  23. #16 Ferdinand R.G. (13. Okt 2016 12:47)

    Es war sicher ein AfD – T-Shirt
    ======================================
    😉
    .
    Da man die Geschichte nicht der AfD in die Schuhe schieben kann, sind jetzt die Sachsen an allem schuld.

  24. Wie will das #Merkelregime Steuererhöhungen zur Bewältigung der Islamisierungskosten rechtfertigen?

    Die Krankenkassenbeiträge wurden bereits erhöht, die Rentenbeiträge werden nach der Bundestagswahl 2017 ebenfalls ansteigen!

    Wir riefen Beitrags- und Steuerzahler und mussten Steuern und Beiträge erhöhen!

    #Merkelmussweg

    #Roth-rotz-grün-ist-keine-Alternative

  25. #30 Cassandra (13. Okt 2016 12:56)

    Alle Sachsen stehen nun unter dem Genralverdacht, AfD-Sympatisanten zu sein! :-9

  26. Frage an Alle auch hier: Ist der Al-Bakr auf dem Fessel(spiel)foto vielleicht schon tot? Kann das jemand sicher ausschließen oder sich sonstwie fachlich dazu äußern?!

    Das wäre nett.

  27. Als Thomas di Misère (Cousin von IM Czerny) diesen Plot MGM und Warner Bros. anbot, winkten diese mit der Begründung ab, die Story sei zu dick aufgetragen.

  28. #18 MASLI

    Das sehe ich ganz genau so. Asiaten sind wirklich eine Bereicherung. Ich habe noch nie von Terrorakten bei uns durch sie gehört und weiß auch, dass sie überwiegend – wenn nicht sogar alle – enorm fleißig sind und Steuern zahlen.

    Vermutlich gibt es auch bei ihnen Kriminelle, es müssen dann aber so wenige sein, dass sie zum. mir noch nicht auffielen.

  29. ….Syrische Superhelden, die das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen….

    OT,-….Meldung vom 12.10.16 – 13:37

    Versuchter Diebstahl auf Rentnerin
    Zwei junge Asylbewerber schnappen diebische Garmisch-Partenkirchener

    Garmisch-Partenkirchen – Einer Rentnerin wurde auf der Straße die Handtasche entrissen. Als zwei junge Asylanten dies bemerkten, schritten sie beherzt ein und hielten die Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.Eine 63 Jahre alte Rentnerin aus Garmisch-Partenkirchen war am Dienstagmittag um 12.10 Uhr zu Fuß im Ortsgebiet unterwegs und wartete gerade an einer Ampel in der Hauptstraße. Plötzlich riss ihr ein junger Mann von hinten die Handtasche von der Schulter und flüchtete. Die Rentnerin folgte dem Täter und rief dabei laut um Hilfe. Ein 17-jähriger Asylbewerber aus Eritrea, der zufällig ganz in der Nähe stand, wurde deshalb auf den Vorfall aufmerksam und hielt den Flüchtigen, der ihm sozusagen „in die Arme“ lief, fest.Der Täter wollte die Sache ohne die Hinzuziehung der Polizei regeln und gab der Geschädigten die Tasche zurück. Diese bestand aber darauf, die Polizei zu holen. Zwischenzeitlich war ein zweiter junger Mann dazugekommen, wie sich danach herausstellte, handelte es sich dabei um den Mittäter. Es kam zu einem kurzen Wortgefecht und Gerangel zwischen beiden Tätern und dem 17-jährigen Helfer.
    Couragierter Zeuge hilft. Als der Haupttäter erneut flüchtete, übergab der Eritreer den Mittäter in die Obhut eines zweiten couragierten Zeugen, bei dem es sich um einen 18-jährigen syrischen Asylbewerber handelte. Der 17-jährige Eritreer nahm die Verfolgung auf und konnte den flüchtigen Dieb erneut stellen sowie festhalten. Die beiden Straftäter, zwei 18-jährige deutsche Staatsangehörige aus Garmisch-Partenkirchen wurden anschließend von der Polizei festgenommen. Sie räumten die Tat bei ihren Vernehmungen durch Beamte der Kripo ein. Gegen sie laufen jetzt Ermittlungen wegen einer Raubstraftat.Opfer und Polizei bedankten sich bei den beiden mutigen Helfern, ohne deren Einschreiten die Täter sicherlich entkommen wären. http://www.rosenheim24.de/bayern/junge-asylbewerber-verhindern-taschendiebstahl-6832713.html

  30. Merkel hat uns die Terroristen ins Land geholt. Merkel ist Schuld. Merkel muss weg.

    Das muss millionenfach in die Hirne der Deutschen.

  31. #35 LupusDuctus (13. Okt 2016 13:01)

    #18 MASLI

    Hätte man 1997 100.000 Hongkong-Chinesen kostenlos Gewerbefläche in der Deutsch-russischen Sonderwirtschaftszone Kalingrad/Königsberg angeboten….

    Aber Deutschland entschied sich für die steuervernichtende Islamisierung.

  32. #38 RechtsGut (13. Okt 2016 13:04)

    Und draußen stand die Pistorius Polizei und bekam sicher nichts mit….

    Sachsen, Niedersachsen….

  33. #33 RechtsGut (13. Okt 2016 12:59)

    Macht keinen Sinn, diese Photo-Interpretierei.

    Ein ganzer Apparat des Staates hängt da mit in der Geschichte.
    Die machen bestimmt keine zweifelhaften Photos, um die Story zu belegen.

    Meine persönliche Vermutung von Anfang an ist dass hier überhaupt keine echte Terrorplanung vorlag und man nicht mehr aus der falschen Geschichte herauskam.

  34. Jetzt hat Merkel ein Problem. Wenn die couragierten Syrer abgetaucht sind, kann man ihnen das Bundesverdienstkreuz nicht verleihen. Merkel könnte allerdings eine Delegation des IS einladen und diesen die Bundesverdienstkreuze mit der Maßgabe geben, sie den couragierten Syrern zu verleihen.

  35. OT

    Hört!, Hört!…

    Der Literatur-Nobelpreis 2016 geht in diesem Jahr an den Musiker Bob Dylan – das vermelden gerade die Nachrichtensender…

    Na, wo schon genug Kohle ist, da kann es ja auch nicht schaden, wenn och ein bischen dazu kommt… :))

  36. #48 Babieca (13. Okt 2016 13:10)
    Die Infantilisierung des Westens kennt keine Gnade.
    ——————————–
    Die Vernunft: „Blowing in the Wind“

  37. Man kann nur hoffen, dass der mordlüsterne Syrer jetzt kein Staatsbegräbnis bekommt, nach dem das mit dem Bundesverdienstkreuz für die angeblichen „Bezwinger“ nicht ganz geklappt hat.

  38. #10 18_68
    Der kleine Beamte arbeitet nur auf Anweisung von ganz oben. Wenn ihm von dort mitgeteilt wird, dass er wegsehen soll, dann hat er sich danach zu richten. Unsere Polizisten müssen ihre Köpfe für die Politverräter hinhalten. So ist es!
    Bevor Al Bakr über die Mitwisser auspacken konnte, ist er urplötzlich verstorben. Da wären sicher unschöne Dinge an`s Licht gekommen und mit dem Bundesverdienstkreuz wäre es auch vorbei gewesen.

  39. Warum ist die JVA-Auszubildende heimlich und eigenmächtig abends zur Zelle des Terrormoslems gegangen?

  40. #41 Eurabier (13. Okt 2016 13:06)

    Das liegt am Rassismus der Gutmenschen.

    Gutmenschen sind meist Nichtsnutze, die sich als Herrenmenschen gegenüber vermeintlich Minderwertigen aufspielen wollen.

    Das funktioniert nicht bei gut ausgebildeten Afrikanern oder fleissigen Asiaten.

    Die suchen ein Gruppe, die sie nach ihren Wünschen umerziehen wollen. Genau deshalb auch Zanzu.de.

  41. Einer weniger. Das ist gut und mehr braucht man nicht zu sagen. Die Betroffenheitswelle verwundert indes doch sehr.
    __________________________________________

    Das der ali seine islamische Kultur dem Deutschen Pack jetzt nicht mehr näher brinden kann, hat die Deutschland verrecke Politiker schon schwer getroffenen und traurig gemacht.
    Deshalb verwundert die Anteilnahme am Tod von diesem Menschen mit seiner vielfältigen Kultur,
    seiner Herzlichkeit und seiner Lebensfreude nicht wirklich.
    Aber wir sollten uns keine Sorgen machen, den die vom Deutschen moslemischen Künstlerverein Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland KdöR und D?T?B geförderten islamischen Künstler warten schon darauf seine Aufgabe zu übernehmen, und mit Hilfe des underwandertenden Deutschen Bundestag, dem Deutschen Volk die jahrhundertalte islamische Kultur näher zu bringen.
    Übrigens:
    Bei den Wahlen einfach das Kreuzchen an der richtigen Stelle setzen und ihr habt eine Freikarte zum nächsten islamischen Konzert gewonnen.
    Meine Hoffnung ist gross, das viele von den rot-grünen Vaterlandsverrätern das Konzert besuchen werden.
    Viel Spass.

  42. #16 Ferdinand R.G.
    Eine Verbindung zur AfD wird sich sicher noch finden. Den grün-linken Lügenbolden wird schon noch was einfallen.

  43. #38 RechtsGut   (13. Okt 2016 13:04)  
    OT
    13.10.2016 09:11

    MIT PFEFFERSPRAY! LINKE VERMUMMTE STÜRMEN DISKUSSIONSABEND MIT AFD-POLITIKER
    Nienburg – Linke Vermummte haben in Nienburg (Niedersachsen) einen Diskussionsabend mit einem AfD-Politiker gestürmt!
    Pfefferspray usw!!!
    https://www.tag24.de/nachrichten/nienburg-mit-pefferspray-linke-vermummte-stuermen-diskussionsabend-mit-afd-politiker-172475

    Krass am Ende steht „Gegen den Teilnehmer, der Pfefferspray versprühte, wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.“

    D.h. die Linke werden wohl nicht gefunden, und der Teilnehmer, der wohl einfach Panik hatte, wird wohl einen Strafbefehl bekommen. Die Eindringlinge lässt man laufen, die Opfer werden bestraft. Dieser Staat hat so was von fertig.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  44. #56 Naddel2 (13. Okt 2016 13:13)

    Die Sozialisten brauchen immer „benachteiligte Minderheiten“, deren Interessen sie dann wahrnehmen zu müssen.

  45. … Superhelden, die das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen….

    Es ist wieder geschehen !kein Pfandflaschensammler, Nein !, ausgerechnet ein angeblicher Flüchtling findet mal wieder

    OT,-….Meldung vom 11.10.2016

    Flüchtling findet in Mülheim eine Geldbörse mit 1000 Euro

    Mülheim. 42-jähriger Asylbewerber war in der Bahn unterwegs und gab das Portemonnaie ab. Eigentümer hat sich bislang noch nicht beim Fundbüro gemeldet. Wer trägt in Zeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs schon tausend Euro mit sich herum und hütet die Summe dann nicht wie seinen Augapfel? Ein Fahrgast, der sein außerdem mit zahlreichen Karten und Ausweispapieren gefülltes Portemonnaie in der vergangenen Woche in einem Bus verloren hatte, kann sich über einen ehrlichen Finder freuen. Solomon Messmer befand sich um 5.50 Uhr gerade auf dem Weg nach Essen, wo der 42-Jährige eine Weiterbil dung als Schweißer absolviert. Er sah das Portemonnaie im Gang liegen, sprach mit dem Fahrer, für den ein solcher Fund immer viel Arbeit bedeutet, und war sich mit ihm einig, dass es besser sei, zur Polizei zu gehen.Anspruch auf Finderlohn Geld gebrauchen könnte der anerkannte Flüchtling aus Eritrea, der im Sprachkurs sein ­B1-Zertifikat absolviert hat, durchaus. Im Monat hat er noch nicht einmal die Hälfte des gefundenen Betrages zur Verfügung. Im Moment geht es ihm darum, seine Frau und beiden Kinder aus Eritrea nach Mülheim zu holen und den Flug zu finanzieren. Immerhin hat Messmer Anspruch nach § 971 Anspruch auf einen Finderlohn, worauf die Polizei allerdings nicht aufmerksam gemacht hat. Fünf Prozent von 500 Euro, also 25 Euro, und drei Prozent des Restes von noch einmal 500 Euro. ­Allerdings müsste er sich die Summe mit der MVG teilen, weil er das Portemonnaie in einem Bus gefunden hat. Der Eigentümer, dem auch viele Ämtergänge erspart geblieben sind, hat sich bislang noch nicht gemeldet. http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/fluechtling-findet-in-muelheim-eine-geldboerse-mit-1000-euro-id12268362.html Ich will auch mal einen Koffer voll mit Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen, das Coca Cola Rezept oder den Schatz der Nibelungen ersatzweise den prall gefüllten Nazi Goldzug von Niederschlesien finden ! übrigens, all das hier haben die angeblichen Flüchtlinge schon gefunden KLICK

  46. Merkt ihr was? Nach jedem islamischen Anschlag ist das Opfer selber Schuld. In diesem Fall ist das Opfer also Sachsen?

    Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

  47. #57 pro afd fan (13. Okt 2016 13:15)

    Morgen wird Andrea Dernbach vom Tageslügel einen Bogen von der NSU üder Pegida zur AfD spannen….

  48. Die DDR schaffte es 1396 Kilometer Außengrenze von der Ostsee über Flüsse, Kanäle und Seen, aber auch Sumpfgebiete und selbst bergiges Land wie den Hochharz zu sichern. Nicht perfekt, aber eine Quote von 99,8% sind besser, als ein faktisch offenes Land.

    In heutiger BRD müssen Großveranstaltungen überwacht werden. Klar wenn die Außen- und Landesgrenzen ungesichert sind. Und im gleichen Atemzug muss unsere Polizei jeden Moslems unter „Generalverdacht“ stellen.

    Wenn man den gesunden Menschenverstand walten lässt, müssten doch die Linken für die Sicherung unserer Außengrenzen jeden Tag demonstrieren und Lichterketten bilden.

    „Sichere Grenzen, gesicherter Frieden“ hieß es in untergegangener DDR über Jahrzehnte.

    Bevor jemand einreist muss geklärt werden wer er ist, was sein Aufenthaltsgrund ist und wie er finanziert wird. So läuft es seit Jahren mit der Visavergabe nach unserem Aufenthaltsgesetz und nur dahin müssen wir wieder hin liebe linken Mitleser und liebe Aufklärer vom Verfassungsschutz!!

  49. Eine kurze Meldung über den Selbstmord in den Nachrichten hätte ausgereicht.
    Ein Selbstmordattentäter hat Selbstmord begangen. Wäre er nicht im Gefängnis gelandet hätte es bei 1,5 kg Sprengstoff im Flughafen Schönefeld oder Tegel wesentlich mehr Leichen und Schwerverletzte gegeben.
    Was macht die verkommene Politbagage und die ihr ergebenen Pressehuren daraus: einen Justizskandal!

  50. Nachdem der arme Mann vor dem Krieg in Syrien geflüchtet ist, und hier als Asylant anerkannt wurde, ist er wieder nach Syrien und hat Freunde und Familie besucht. Das haben diese bestätigt. Dabei soll er sich radikalisiert haben. Ja, syrische „Flüchtlinge“ sind keine Terroristen, die fliehen selbst vor dem muslimischen Terror.

    Ja und Weihnachten fällt nächstes Jahr auf den 1. April. „Isch schwöre auf das Leben meine Brüda und Mudda“.

  51. #33 RechtsGut (13. Okt 2016 12:59)

    Frage an Alle auch hier: Ist der Al-Bakr auf dem Fessel(spiel)foto vielleicht schon tot?

    Glaube ich nicht. Denn erstens sieht man auf einem der Bilder, dass er leicht die Augenbrauen zusammenzieht und zweitens hat er noch einigermaßen normale Gesichtsfarbe und rote Lippen, was bei Leichen nicht der Fall ist.

    Das Gesicht bei Toten sieht auch meist auf sehr charakteristische Weise entspannt aus, weil ja sämtliche Körperspannung weg ist. Das sieht also deutlich anders aus als bei Leuten, die schlafen oder einfach nur die Augen zumachen.

    Er ist aber auf alle Fälle verletzt, da am Mund Spuren von verkrustetem Blut zu sehen sind. Da er aber offenbar keine richtige Verletzung am Mund hat (zumindest keine sichtbare), könnte das Blut durch eine innere Verletzung in den Mund gekommen sein. Ob dies der Fall war und ob diese Verletzung todesursächlich war, bleibt natürlich Spekulation.

  52. Unsere Polizei, die Justiz und der Strafvollzug, sind auf die Herausforderungen der sich wandelnden Gesellschaft noch nicht vorbereitet. Bei der nächsten Strafrechtsreform, werden Experten aus dem Irak, Sudan und Afghanistan mitarbeiten. Dann wird alles wieder gut.

  53. Vielleicht gibt es ja ein Leck (ein Leak) in der JVA oder bei den sächsischen Behörden. Man sollte eine Belohnung für „Informationsbeschaffer“ ausgeben.

  54. #33 RechtsGut
    Nun, ich bin keine Expertin aber meiner Meinung nach ist Al Bakr auf diesem Foto nicht tot.
    Wenn dem so wäre, müssten ja etliche Leute bei diesem Schwindel mitmachen und den Mund halten. Kann mir das schwer vorstellen.

  55. Ich könnt mich jedesmal totlachen wenn sie auf die Beamten eindreschen. Einerseits verstossen die deutschen Beamten vollständig gegen den Beamteneid indem sie die illegalen Weisungen der Führung befolgen und andererseits kriegen sie von Ihren Oberen voll auf die Fresse wenn etwas schiefgeht. Da gibt es also nicht mal Loyalität. Das der deutsche Staatsbürger sich nicht mehr ungefährdet auf die Straße traut ist keiner besonderen Überwachung würdig. Aber so ein Dreckskerl der ohne Skrupel Menschen umbringen oder verstümmeln wollte, der muss intensiv bewacht werden.

  56. #49 RRoland (13. Okt 2016 13:10)

    Nach Sachsen wird man sich der anderen beiden Freistaaten nach Möglichkeit auch entledigen, zu viele eigene Gedanken und Ideen. Ah ja, SA, BB und MV gleich mit.

  57. Sicherlich werden die drei flüchtigen Heldensyrer bald von anderen Syrern bei der örtlichen Polizeistation abgegeben.

  58. Wahrscheinlich ist die ganze Sache auch nur erlogen. Schau fürs verblödete Volk um den Eindruck des „Rechtsstaates“ zu erwecken.

  59. #70 pro afd fan (13. Okt 2016 13:22)

    Moslems tun unvorstellbare Dinge. Und unsere Eliten benehmen sich bereits wie Moslems.

  60. #67 richtig und noch besser gefällt mir das https://www.youtube.com/watch?v=hb3g6wGZFHA und vielleicht wird bald eine neue Textvariante geschrieben werden..

    Ich denke sollten bundesweit Freiwillige gesucht werden, welche die Bundespolizei unterstützen sollen insbesondere die Grenzen Bayerns und Sachsens zu sichern, dürften sich zehntausende melden. Inklusive Weissensee.

  61. Dabei ist doch Fatimanh Roioth die Empörungsbeautragte. Will die Barbie ihr den Job streitig machen? Wieder mal die Sachsen. Fremdenfeindlich, wie sie sind, lassen sie das arme Würstchen einfach krepieren. Keine Psychologin rund um die Uhr, kein eigener Bewacher. Vielleicht sollte man Häftlingen alle Klamotten abnehmen, nackig machen. Was für ein Theater.

  62. Hier stimmt doch alles nicht.man kann Vermutungen aufstellen,wer hat da mitgeholfen?
    An diesem ganzen Vorfall ist was oberfaul.Wir werden die Wahrheit nicht erfahren und einige unschuldige Köpfe werden rollen.
    Eine merkwürdige Story.

  63. #58 Eurabier (13. Okt 2016 13:16)

    „Sozialisten“ klingt aber in dem Zusammenhang zu intellektuell.

    GEZ-Journalisten, Politiker, BAMF, Antifa-Hartz IV etc. haben viel primitivere Motive.
    Von erzwungenen Geldern leben und sich gleichzeitig moralisch über andere erhöhen.

    Und übrigens auch alles keine klugen Leute.
    Denn der Versuch der Umerziehung der Eingeladenen wird nicht gelingen, dafür ist die Gruppe zu kulturfest.

  64. Zitat: „Al-Bakr kommt nun in die JVA Leipzig, wo er in den Hungerstreik tritt und sich kurz darauf mit seinem T-Shirt erhängt.“

    Schon hier stinkt es gewaltig!

    Wenn ich einen Hungerstreik beginnen würde, hätte ich ein Ziel vor den Augen, mit dem ich etwas erreichen will.
    Also man tritt in den Hungerstreik, um sich kurze Zeit später zu erhängen???

  65. Das kommt mir vor, wie das Celler Loch !!! Da wurde 25. Juli 1978 auch so eine geniale Aktion gestartet, um den Bürger zu täuschen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch
    Mein Gott, was kommt als nächstes? Denken unsere Politiker wir sind wirklich so blöd und glauben das ??
    Merkel muss weg !!!!!!

  66. Der SPIEGEL-Journalist Hasnain Kazim und seine Drohungen

    „Wir werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns.“

    „Gewöhn dich dran. Wir sind hier, werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns. Ob du willst oder nicht.“ Bei diesen Worten wird der Ein oder Andere vielleicht ahnen, was da die nächsten Jahre und Jahrzehnte auf uns zukommt. Denn der Ton wird nochmals ein anderer werden, wenn die Mehrheitsverhältnisse sich zunehmend verändern. Das ist überall auf der Erde so, wo Muslime respektive Immigranten aus dem islamischen Kulturkreis die Mehrheit stellen oder auch nur in die Nähe davon kommen. Wer über ein wenig Phantasie verfügt, wird sich ausmalen können, wie das in wenigen Jahrzehnten auch in Deutschland klingen wird.

    http://juedischerundschau.de/wir-werden-immer-mehr-und-beanspruchen-deutschland-fuer-uns-135910512/

  67. #64 mvh (13. Okt 2016 13:19)

    Eine kurze Meldung über den Selbstmord in den Nachrichten hätte ausgereicht.
    Ein Selbstmordattentäter hat Selbstmord begangen. Wäre er nicht im Gefängnis gelandet hätte es bei 1,5 kg Sprengstoff im Flughafen Schönefeld oder Tegel wesentlich mehr Leichen und Schwerverletzte gegeben.
    Was macht die verkommene Politbagage und die ihr ergebenen Pressehuren daraus: einen Justizskandal!

    ———————————————-
    Sehe ich genauso. Er hat nichts anrichten können und würde kein Geld mehr kosten.
    Natürlich muß das von der politischen Seite aufgebauscht werden, um doch noch Kohle zu verbraten (unzählige „Experten“ muß man bezahlen ect.)

  68. #78 Weissensee (13. Okt 2016 13:30)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Freiwillige_Helfer_der_Grenztruppen

    Die freiwilligen Helfer der Grenztruppen (FHG) waren zivile Helfer der Grenztruppen der DDR in der Deutschen Demokratischen Republik, die angeblich freiwillig an der laut offizieller DDR-Definition, „aktiven Mitwirkung bei der Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit zum Schutz der Arbeiter-und-Bauern-Macht“ im Dienst der Grenztruppen aktiv waren und somit ihren „gesellschaftlichen Beitrag zur Festigung des Sozialismus auf deutschen Boden“ leisteten.[1][2] Ihre Primäraufgabe bestand, im Gegensatz zu ihrer Definition, in der Aufdeckung und Vereitelung möglicher Fluchtversuche.

  69. #70 pro afd fan (13. Okt 2016 13:22)

    #33 RechtsGut
    Nun, ich bin keine Expertin aber meiner Meinung nach ist Al Bakr auf diesem Foto nicht tot.
    Wenn dem so wäre, müssten ja etliche Leute bei diesem Schwindel mitmachen und den Mund halten. Kann mir das schwer vorstellen.

    Naja, gibt schon Mittel, Leuten zu vermitteln, dass es besser für sie ist, nicht alles zu sagen, was sie wissen.

    AlBakr ist aber auf alle Fälle verletzt gewesen. Daraufhin weist eines der Bilder und die Tatsache, dass die Polizei ein Stück des Teppichbodens in der Wohnung entfernt hat. Die BILD-Zeitung behauptet zwar, das wäre gemacht worden, weil dort die Sprengstoffweste gelegen habe. Das ist aber nun wirklich nicht nachvollziehbar, wieso man dann den Teppichboden entfernt, erst recht nicht bei so hoch explosivem Material: also dass man da mit mechanischen Kräften verklebten Teppichboden ablöst mit all dem Geruckel, dass das mit sich bringt, ist höchst unwahrscheinlich. Normalerweise werden Teppichböden von der Spurensicherung herausgeschnitten, um Blutspritzermuster zu sichern.

    Es ist denkbar, dass AlBakr in der Haft an seinen in der Wohnung erfahrenen Verletzungen gestorben ist, aber das dürfte kaum vermittelbar sein. Aber letztlich: wir wissen alle NICHTS.

  70. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Selbstmorde von Bader Meinhof & Co. und das anschliessende Gespräch im Kegelclub. Keiner verstand, warum alle Politiker das in den höchsten Tönen bedauerten und sich fast schuldig fühlten, bis einer, der in der CDU engagiert war ganz klar sagte:

    „Wenn einer von unseren Politikern, ganz egal welcher Couleur, so sprechen würde wie wir es hier tun, dann wäre dessen politische Zukunft vollständig zerstört.“

    Wohl gemerkt: Damals ging es bloss um die politische Zukunft, heute hat sich das auf seine Familie, seinen Freundeskreis und sein Geschäft erweitert.

  71. #18 MASLI (13. Okt 2016 12:50)

    Ich wiederspreche der Aussage, es brauche dazu „ethnische Homogenität“. Ich meine, entscheidend ist die „kulturelle Homegenität“. Koreaner oder Chinesen, die Deutschland und die deutsche Kultur bewundern und sich anpassen sind kein Sicherheitsrisiko und auch sonst kein Problem.

    Ich fürchte, diese Aussage ist kaum weniger naiv als die Ansichten der Bahnhofsklatscher. In diesem Zusammenhang empfehle ich das Buch „Die Welt in Flammen“ von Amy Chua. Wirtschaftlich erfolgreiche Minderheiten sind in der Regel äußerst unbeliebt und immer wieder mal Opfer von Pogromen. Gerade die Chinesen bieten in Südostasien viele gute Beispiele dafür. Und in den USA zum Beispiel greift man inzwischen zu, nicht offen zugegebenen, Quoten, um den Anteil von Asiaten an Eliteuniversitäten nicht zu hoch werden zu lassen. Die Menschen mögen es halt nicht, wenn ihnen Studienplatz, Job, Beförderung oder Auftrag immer wieder von fähigen „Fremden“ vor der Nase weggeschnappt werden, so gut das für die Wirtschaft auch sein mag.

  72. #80 Naddel2 (13. Okt 2016 13:33)

    „Sozialisten“ klingt aber in dem Zusammenhang zu intellektuell.

    GEZ-Journalisten, Politiker, BAMF, Antifa-Hartz IV etc. haben viel primitivere Motive.
    Von erzwungenen Geldern leben und sich gleichzeitig moralisch über andere erhöhen.

    Und übrigens auch alles keine klugen Leute.
    Denn der Versuch der Umerziehung der Eingeladenen wird nicht gelingen,

    Der Versuch der Umerziehung der Eingeborenen scheint in Sachsen auch aus dem Ruder zu laufen… 🙂

  73. #58 Eurabier (13. Okt 2016 13:16)

    #56 Naddel2 (13. Okt 2016 13:13)

    Die Sozialisten brauchen immer „benachteiligte Minderheiten“, deren Interessen sie dann wahrnehmen zu müssen.
    _____________________
    Und sie heiraten immer nach „Unten“,
    um als Gutmensch gut, d.h. höher dazustehen und Dankbarkeit
    einfordern zu können.
    Das ganze passt zu ihrer herrschsüchtigen KONTROLLSUCHT.

  74. OT

    WOLLTEN SIE ES PER KLEINANZEIGE VERKAUFEN?
    Polizei holt Ebay-Baby aus Flüchtlingsfamilie

    Duisburg – Die geschmacklose Ebay-Kleinanzeige, mit der Baby „Maria“ für 5000 Euro zum Verkauf angeboten wurde – hatte sie tatsächlich einen ernsten Hintergrund?

    POLIZEI-EINSATZ BEI EINER FLÜCHTLINGSFAMILIE!
    Wie die Polizei Duisburg mitteilte, durchsuchten Beamte am Mittwochabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie im Duisburger Stadtteil Rheinhausen.

    Das Mädchen ist laut Ermittlern wirklich, wie in der Kleinanzeige angegeben, 40 Tage alt und wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet/ebay-baby-aus-familie-geholt-48266450.bild.html, Bild, 13.10.2016, 11:02 Uhr

  75. Mal angenommen, die Geschichte stimmt was ich persönlich nicht glaube, so sind bestimmte sächsische Politiker, Vollzugsbeamte und Psychologinnen einfach nur dumm, unfähig und überfordert aber die geistig-moralische Verantwortung trägt Merkel, weil sie diese Terroristen (und andere) eingeladen hat aber als „Mutti-Gastgeberin“ mit der Betreuung ebenfalls überfordert ist.

    Merke : Beamte, Politiker und alleinstehende Mütter sind immer „überfordert“.
    Sozusagen berufsweise.
    Wer sich dagegen in der sog. „Freien Wirtschaft“ als „überfordert bezeichnet fliegt raus. So einfach ist das.

    …und nebenbei konnte Sigi-Pop das CETA-Abkommen durchwinken. Hat keiner gemerkt.

  76. Hätte der Syrer ein hakliges Kreuz irgendwo hingemalt, wäre er postwendend mit Kaputze über dem Kopf, mit dem Hubschrauber abgeholt, nach Karlsruhe geflogen und Tag und Nacht verhört worden. Und man hätte ihn die nächsten 20 Jahre keine Sekunde mehr aus den Augen gelassen. Aber als Sprengstoffattentäter genießt er natürlich die Menschenrechte und auch das Recht sich selbst umzubringen.

  77. #74 eigenvalue (13. Okt 2016 13:25)

    🙂 Die „Heldensyrer“-Saga musste gestoppt werden.

    Die Wahnsinns-Politik in Deutschland sprach schon über deutsche Pässe als Belohnung.
    Gesinnungsrecht.

    Was hätte das für Folgen gehabt. 4 Syrer-Freunde. Ziehen Lose. Einer opfert sich als „IS-Verdächtiger“ und geht 10 Jahre in den Bau. Die anderen werden Deutsche. Sehr lohnenswert.

  78. #11 Hastalapizza (13. Okt 2016 12:44)

    Nur mal interessehalber:

    Wie ist eigentlich im Paradies die Jungfrauenregelung für Märtyrerselbstmörder?

    Ich gehe davon aus, dass denen nicht das volle kontigent zusteht – das wäre ungerecht.
    ################################################
    STIMMT! Er bekommt eine 72jährige Jungfrau.
    Also auf geht’s ab ins Paradies,
    aber dalli-dalli!
    H.R

  79. Wonder Women war gestern, und außerdem gibt es die bei Moslemsnicht, außerirdische ….Syrische Superhelden, die das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen…. ist das Gebot der Stunde

    OT,-….Meldung vom 12.10. 2016

    Flüchtling aus Syrien hilft bei Festnahme von Juwelenräubern

    Am 1. September kam es in der Hanauer Innenstadt zu einem aufsehenerregenden Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft (wir berichteten darüber). Zwei Täter sollen die alleine in den Verkaufsräumen anwesende Geschäftsinhaberin überfallen, mit einer Schusswaffe bedroht und auf sie eingeschlagen haben. Gleichzeitig sollen sie versuchten haben, die Vitrinen zu zerstören und den Schmuck zu rauben. Durch den Lärm des Überfalls wurde zunächst der Zeuge S. auf das Geschehen aufmerksam. Dieser bat einen zufällig vorbeikommenden Passanten die Polizei zu alarmieren, während er selbst den weiteren Ablauf in dem Juweliergeschäft im Blick behielt. Als die beiden Räuber dann aus dem Geschäft stürmten, verfolgte sie nicht nur der Zeuge S., sondern auch zwei weitere junge Männer, die den Überfall ebenfalls mitbekommen hatten. Die drei Zeugen verfolgten die flüchtenden Täter zu Fuß quer durch die Innenstadt bis auf das Gelände des Klinikums. Dabei teilten sie der Polizei mehrfach den aktuellen Standort mit, was schließlich zur Festnahme der Verdächtigen führte. Für die Polizei ist besonders bemerkenswert, dass es dem Zeugen Wael A. H., einem 21 jährigen Syrer, trotz geringer Sprachkenntnisse gelang, die eintreffenden Beamten auf sich aufmerksam zu machen und ihnen gemeinsam mit seinem Freund, einem 19-jährigen Hanauer mit jordanischem Migrationshintergrund, das Versteck der Tatverdächtigen zu zeigen. Bei der Festnahme der Verdächtigen konnten die Ordnungshüter auch wichtige Beweismittel sicherstellen. Auf Antrag der Hanauer Staatsanwaltschaft ordnete ein Ermittlungsrichter schließlich Untersuchungshaft gegen die beiden 32 und 20 Jahre alten Männer aus Litauen an. Sie müssen mit langjährigen Haftstrafen wegen schweren Raubüberfalls rechnen. Die Führung der Hanauer Polizei bedankte sich jetzt in einer Feierstunde bei den Zeugen für ihr herausragend couragiertes und überlegtes Handeln mit Belobigungen und einem kleinen Präsent. Die Zeugen hatten laut Polizei alles richtig gemacht: Sie hatten sehr gut beobachtet, sofort die Polizei verständigt, dann die fliehenden Männer in einem Abstand verfolgt, der sie selbst nicht direkt gefährdete, und die Beamten schließlich zu deren Versteck geführt. http://www.vorsprung-online.de/mkk/hanau/277-innenstadt/99024-fluechtling-aus-syrien-hilft-bei-festnahme-von-juwelenraeubern.html

  80. Wären in Sachsen nicht alle Nazis, hätte der al-Bakr auch keine Bombe gebaut, genau, richtig, man hat das Problem erkannt.

    Ich empfehle keine Flüchtlinge mehr in Landesteile zu schicken wo es viele Nazis hat, am besten alle nach Köln und Berlin, denn diese Städte sind sehr Tolerant und die Fachkraft sind dort heiss begeht.

  81. #78 Weissensee (13. Okt 2016 13:30)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Freiwillige_Helfer_der_Grenztruppen

    Die freiwilligen Helfer der Grenztruppen (FHG) waren zivile Helfer der Grenztruppen der DDR in der Deutschen Demokratischen Republik, die angeblich freiwillig an der laut offizieller DDR-Definition, „aktiven Mitwirkung bei der Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit zum Schutz der Arbeiter-und-Bauern-Macht“ im Dienst der Grenztruppen aktiv waren und somit ihren „gesellschaftlichen Beitrag zur Festigung des Sozialismus auf deutschen Boden“ leisteten.[1][2] Ihre Primäraufgabe bestand, im Gegensatz zu ihrer Definition, in der Aufdeckung und Vereitelung möglicher Fluchtversuche.
    .
    .
    .

    Genauso ist das und das „Freiwillige“ auch in seinerzeitiger BRD sinnvoll waren zeigen die Jungs bei den Feuerwehren, dem THW oder auch der inzwischen aufgelösten Freiwilligen Polizeireserve (FPR). Gerade die will man ja in Sachsen wieder aufbauen!!

  82. Was ist da los im Freistaat Sachsen?

    ———————————————-
    Na ich denke der IS wird alles genau verfolgen
    was gerade in Deutschland passiert ist .
    Ich glaube es wird eine fürchterlich Rache
    geben,das werden sich die Bombenbastler bestimmt nicht bieten lassen …

  83. Ich versteh die Welt nicht mehr , Deutschland steht Kopf wegen diesem islamistischen Verbrecher . Sollen doch froh sein dass nichts passiert ist und der Kerl aufgeräumt und entsorgt werden kann . Die Polit-Amateure machen ein Gedöhns , als wäre Putin ermordet worden , und das währe wahrlich eine Katastrophe für die gesamte Welt !

  84. Brummbär staunt:
    Der Herr Terrorist ist also als Schutzsuchender
    -vor allem vor FASSBOMBEN!!-mühsam nach Deutsch-
    land geflohen?,macht dann erst mal Erholungs –
    urlaub im Land der Bomben? Völlig entspannt und
    vom IS wohl iunstruiert kehrt der kleine Lümmel nach Doitschelande zurück,besucht seine ZWEITWOHNUNG in Eilenburg und bastelt ausserdem unverzagt an einem Terrorbömbchen ?
    Wohl enttarnt flüchtet unser Mr.Bond unentdeckt
    durch alle Polizeifallen in die hilfreichen
    Arme von Landsleuten,die ihn aber-sozusagen blitz-
    integriert-umgehend an die „Bullen verpfeiffen“
    ,was ihnen beinahe das BuVerdiekreu einbrachte?
    Und weil unser Held dann aber SO was von sauer
    war,hat er sich-als seine Bewacher mal kurz
    für kleine Königstiger waren- (Brüllkreisch-
    lach)aus purer Gemeinheit mit seinem Shirt
    (vulgo Hemdchen) entleibt ?
    Ach soooo. dann is ja alles klaaa…….
    Seitdem die irrwitzige Charade um den Meuchel-
    mord an der berliner Richterin Heisig so
    problemlos über die Bühne ging,scheint die
    Macht auszutesten,wie unverschämter sie das
    dumme Wahlvolk noch verarschen kann!
    Wird Zeit aufzuwachen Michel!!!!

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  85. #90 Verteuerbare Energien (13. Okt 2016 13:37)

    Witzig, aber wen meinst Du?

    Politiker greifen sich ihre eingestellten Sekretärinnen, das ist Teil des Spiels, machen aber auch Nicht-Gutmensch-Politiker.
    Und wen nehmen sich die Sozialwissenschaftlerinnen oder Lehrerinnen zum Gatten?

    Als Belohnung für Dich aber noch ein Link zu einer Haupttriebfeder des Gutmenschentums:

    „Why Women DESTROY NATIONS * / CIVILIZATIONS – and other UNCOMFORTABLE TRUTHS“

    https://youtu.be/UxpVwBzFAkw

  86. #12 johann (13. Okt 2016 12:45)

    In der PK erklärte der JVA-Direktor übrigens, dass der Ausländeranteil in seiner Anstalt bei 40 – 50 Prozent liege.
    Dabei hören wir doch immer wieder, dass es in Sachsen und Sachsen-Anhalt fast gar keine Ausländer geben würde…….

    Ein guter Freund von mir, seines Zeichens Justizwachtmeister, erklärte mir mal:

    „Ich muss den Mohammedanern, speziell den Türken, sehr dankbar sein, denn ohne sie wäre ich wahrscheinlich arbeitslos. Ohne sie könnte man nämlich jedes dritte Gefängnis in Deutschland schließen.“

  87. #98 ebre (13. Okt 2016 13:43)

    Weil es nicht um „einer weniger“ geht.

    Du entsprichst nur dem Spiegelbild von Göhring-Eckhart, die in jedem mehr ein Menschengeschenk sieht.

    Es geht um Zivilisation und Rechtsstaat.
    Da ist sowohl Grundgesetzbruch ein Armutszeugnis wie auch der verhängnisvolle Eindruck, dass Verdächtigte unter dubiosen Umständen in U-Haft sterben.

  88. Bin gespannt wenn jetzt die nächsten Polizeiautos von rot-grünen Pack wegen Freiheitsberaubung und Tod eines Gastes der Regierung brennen.
    Wie er auf dem Bild in der Wohnung der „syrischen Helden“ aus sah, kommen mir starke Zweifel, das er die Wohnung lebend verlassen hat.

  89. Eine wunderschöne Biografie von userer Fatima-Claudia Roth.
    http://www.stupidedia.org/stupi/Claudia_Roth
    mit diesem Lebenslauf, würde sie nicht mal ein Job bei Aldi an der Kasse kriegen und sowas regiert Deutschland mit. Früher sagten wir: wer nichts wird wird Wirt, ist dir dieses nicht gelungen gehe zu Versicherungen, Heute gehe in die Politik.
    Merkel in Afrika!! Was für ein Witz, da freut sich so ein Neger-Häuptling wieder über das reichliche Taschengeld von unserern Steuerzahlern. Jeder Deutschmichel weiss, das die Negerstaaten, als die korruptesten Länder der Welt gelten, aber Merkel beglückt sie finanziell.
    MERKEL MUSS WEG.
    AMEN

  90. Al-Bakr: Ist Sachsen schuld oder Merkel?

    Egal. One down, many to go.

    Das schaffen Wir.

    T.a.M.

    DerSonnerich

  91. Vorausgesetzt die 1.5 kg Sprengstoff entsprechen den Tatsachen habe ich hier zwei Videos:

    https://youtu.be/Zm0c5Wtq82o?t=19s
    1.5KG Anfo = Der englische Oberbegriff für diese Sprengstoffe lautet ANFO (englisch Ammonium Nitrate Fuel Oil). ANC-Sprengstoffe werden hauptsächlich im Bergbau eingesetzt.

    wobei war es wirklich ANFO oder eher C4 ?? who knows ?

    400gr c4
    https://youtu.be/ajmIEhK4LKc?t=1m24s

    So zum Kern der Sache.
    Der SELBSTMORD atten TÄTER wollte sich also an einem Flughafenb in die Luft jagen ?
    Jetzt ist er GLÜCKLICHERWEISE TOT ohne unschuldige ermordet zu haben und was machen die MSM ´s ? Sie weinen wie wäre es mit 3 Tagen Staatstrauer für den Bastard ?

    Kotzmode ende

  92. #13 wurstsalat Knäste werden genauso islamisiert wie all die anderen Institutionen oder die ganze Gesellschaft. Darum sollten Knäste prinzipiell zur Islamkritik verpflichtet sein,d.h. einen Auftrag zur Entislamisierung haben und diesen auch mit jedem Mittel durchzusetzen.“Experten“ die nicht dezidiert islamkritisch und postislamisch sind sind sicher keine Experten sondern perse Stümper.

  93. Man kann das Ganze ja auch mal aus einer anderen Perspektive durchdenken:

    Auch Möchtegern-Terroristen werden Zweifel daran haben, ob das wirklich ein Suizid war. Nur mal so als Gedankenspiel. Darin könnte ja auch eine Botschaft enthalten sein, nach der Devise: Nicht jeder, der ein deutsches Gefängnis lebend betritt, kommt notwendigerweise auch wieder lebend heraus. Das muss ja nicht den Fakten entsprechen, es reicht ja, wenn man bei der Zielgruppe das entsprechende Kopfkino in Betrieb setzt.

    Deutschland gilt ja aus islamotechnischer Perspektive als Weicheistaat. Könnte natürlich sein, dass dieser Suizid, ob echt oder nicht, zu einer gewissen Verunsicherung bei der Zielgruppe führt.

  94. Leider kann man nicht davon ausgehen, dass „Gutmenschen“ lernfähig sind.

    Der vorläufige Höhepunkt ist das Schicksal von Andrew and Rae Wartnaby, ein linkes Ehepaar, das seine Farm großzügig 143 muslimischen Flüchtligen öffnete. Das Experiment startete mit den typisch linken Illusionen, dass alle Menschen gleich sind und kulturelle Unterschiede nur von den neuen Rassisten als Problem angesehen werden. Es endete in einem Albtraum für das Ehepaar, das nach einigen Monaten, weil es die wachsenden Ansprüche seiner Gäste nicht mehr bedienen konnte, mit dem Tod bedroht von seinem Anwesen fliehen musste.

    Quelle:
    http://www.informations-en-direct-france.com/2016/10/un-couple-de-bobos-accueille-dans-leur-ferme-143-migrants-qui-les-chassent-ensuite-de-chez-eux.html

  95. POLIZEI-EINSATZ BEI EINER FLÜCHTLINGSFAMILIE!
    Wie die Polizei Duisburg mitteilte, durchsuchten Beamte am Mittwochabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie im Duisburger Stadtteil Rheinhausen.

    Das Mädchen ist laut Ermittlern wirklich, wie in der Kleinanzeige angegeben, 40 Tage alt und wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

    ——
    Das arme Mädchen, nichts wert , wollte wahrscheinlich die Burka nicht anziehen .

  96. #91 Made in Germany West (13. Okt 2016 13:37)

    OT

    WOLLTEN SIE ES PER KLEINANZEIGE VERKAUFEN?
    Polizei holt Ebay-Baby aus Flüchtlingsfamilie

    Duisburg – Die geschmacklose Ebay-Kleinanzeige, mit der Baby „Maria“ für 5000 Euro zum Verkauf angeboten wurde – hatte sie tatsächlich einen ernsten Hintergrund?

    POLIZEI-EINSATZ BEI EINER FLÜCHTLINGSFAMILIE!
    Wie die Polizei Duisburg mitteilte, durchsuchten Beamte am Mittwochabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie im Duisburger Stadtteil Rheinhausen.

    Das Mädchen ist laut Ermittlern wirklich, wie in der Kleinanzeige angegeben, 40 Tage alt und wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.
    ………………………………….

    Das ist mal Preisverfall!

    In den 70er Jahren kostete in New York, New York ein Baby für „was immer Du damit tun willst, ohne Entsorgung der Leiche“ im Schnitt weiss: 25.000 Dollar, schwarz: 5.000 Dollar.

    Wers nicht glaubt, kann sich ja mal für Andrew Vacchs interessieren. Aber Achtung, da wartet ein Abgrund, und je tiefer man in diesen schaut… Ihr wisst schon.

    Allen einen schönen Tag!!!

    Der Sonnerich

  97. Der ganze Kack, der hier in Buntland gerade abgeht macht nur Sinn, wenn man annimmt, dass …

    … die Eliten Moslems sind.

  98. #123 wiesengrund
    Ich habe keinerlei Mitleid mit diesen Linksverblendeten. Treiben sie doch auch alle vernünftigen Menschen mit in den Abgrund.
    Die Gutmenschen müssen selbst am eigenen Leib spüren, was für einer Eselei sie aufgesessen sind, anders wird das nichts. Da können wir uns den Mund noch so fusselig reden.

  99. Der Erlkönig 2016 – Neuvertextung eines Klassikers
    8. Oktober 2016
    Der Erlkönig 2016 (Netzfund)

    Wer kommt übers Meer durch Nacht und Wind?

    Es sind Refutschis die keine sind.

    Sie halten es sicher und wohl in dem Arm,

    Es ist ihnen heilig, das Büchlein Koran.

    Sag Bürger, was birgst du so bang dein Gesicht?

    Siehst Angie, du die Gefahr denn nicht!

    Den Isis-Kämpfer mit Dolch und voll Hass?

    Oh Bürger, Bereicherung nenne ich das.

    Kartoffel, Kartoffel, komm zeige ihn mir!

    Den Weg zum Sozialamt, zu Asyl und Hartz Vier.

    Auch deutsche Frauen, die knöpf ich mir vor.

    Denn unsre sind immer bedeckt vom Schador.

    Oh Angie, oh Angie, sag hörst du denn nicht?

    Was Ali und und Hassan sich von Deutschland verspricht?

    Sei ruhig, dummer Bürger, es ist nicht wie`s scheint.

    Oder bist du ein ostdeutscher Fremdenfeind?

    Isch fick`deine Mudda du Hurensohn.

    Jetzt bau mir Moschee – los Kuffar mach schon.

    Ich mach dich Messer und ich mach dich kalt.

    Du ungläubiger Hund, das heißt jetzt Vielfalt.

    Oh Angie, oh Angie, und siehst du nicht dort

    Tumult und Terror am düsteren Ort?

    Oh Bürger, oh Bürger, ich seh’es genau:

    Es sind nur die Nazis aus Heidenau.

    Ich lieb deutsche Schlampen, mich reizt die Gestalt,

    Und sind sie nicht willig, so brauch ich Gewalt!

    Oh Angie, oh Angie, jetzt greift er sie an,

    Der Hassan, hat ihnen viel Leid angetan.

    Die Angie lächelt, mit finsterem Spaß.

    Und holt aus der Tasche den deutschen Pass.

    Refutschis willkommen und mit freundlichem Ton.

    Überreicht sie die Pässe der neuen Nation.

  100. Die sächsische Polizei und Justiz ist jetzt angehalten, zur Rehabilitation verstärkt und kompromisslos auf Pegida, AfD, Patrioten und sämtliche Systemabweichler einzudreschen.
    Mal im Ernst liebe Polizisten in Sachsen, die gesamte deutsche Polizei. Wie lange wollt Ihr Euch noch von der Politik für deren schmutziges Spiel vereinnahmen lassen? Euer ganzer Berufsstand wird in den Dreck gezogen, ein ganzes Bundesland mit seinen mehr als 4 Millionen Einwohnern verächtlich gemacht.

    Kleines P.S. Mir ist bei dem Al-Bakr Fahndungsfoto (wo er den Kopf so schief hält) aufgefallen, daß er die Selbst-Strangulation wohl schon eine ganze Weile trainiert hat und dadurch diesen Haltungsschaden davongetragen hat. 🙂

  101. Man kann darüber spekulieren, solange man will. Ich bin der Meinung, das Ganze wird veranstaltet, um den angeblich rechtsfreundlichen Polizei- und Justizapparat auszutauschen.

  102. #101 Waldorf & Statler
    Na, denn ist der Tag für Merkel ja gerettet. Bekommt sie doch noch ihren guten Flüchtling.

  103. #107 Naddel2 (13. Okt 2016 13:45)

    #90 Verteuerbare Energien (13. Okt 2016 13:37)

    Witzig, aber wen meinst Du?
    _________________
    Schau Dir die Vita der narzisstischsten
    opportunistischsten Politer an:
    Fischer: 5x verheiratet
    La Fontaine: 4x verheiratet
    Schröder: 3x verheiratet
    Gauck: mit Konkubine
    Käsmann: als MoralapostelIn geschieden..
    etc. etc. daraus kann man auf den Charakter schließen.
    Vertragstreue liegt Sozialisten nicht.
    Dazu passt auch der Spruch:
    Wer hat uns verraten: Sozialdemokraten!!!
    Wenn sie ihr Volk ausgeblutet haben, machen
    sie sich vom Acker: Nach dem Motto:
    Nach mir die Sintflut.
    Genau das wird das Merkel-Regime auch machen!

  104. #131 theo417 (13. Okt 2016 14:16)

    er Erlkönig 2016 – Neuvertextung eines Klassikers
    8. Oktober 2016
    Der Erlkönig 2016 (Netzfund)

    Klasse!

  105. #124 Viper (13. Okt 2016 14:10)

    Von mir aus können alle Muselmanen Selbstmord begehen. Dann ist auf der Erde Ruh‘.
    ___________________________________________

    Seh ich genau so. Ein moslemischer scheixx Massenmörder ist tot. Heute ist ein guter Tag!
    Und es ist egal, ob (Achtung: Doppelwitz!)verschleiert oder aufgeklärt wird, in beiden Fällen wird das ungute Gefühl aller Deutschen intensiver. Und das ist gut so.
    Wenn der Karren einmal auf dem Weg ins Tal ist, sollte man nicht versuchen ihn aufzuhalten oder sich gar in den Weg stellen,
    man würde überrollt. Besser Verbündete suchen und nach dem Crash den Schlamassel im Tal in Ordnung bringen.

    Der Sonnerich

  106. #36 Waldorf und Statler (13. Okt 2016 13:03)
    Da sieht es in Oberfranken schon anders aus….Syrische Spendensammlung:

    Die beiden Asylbewerber im Alter von 22 und 23 Jahren sollen einen Firmeninhaber in Redwitz an der Rodach im Landkreis Lichtenfels überfallen haben. Deswegen wurde gegen die zwei Männer wegen schweren Raubes ermittelt. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bamberg die Ermittlungen übernommen, da sich außerdem der „Anfangsverdacht der Terrorismusfinanzierung“ ergeben habe. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, würden die Syrer verdächtigt, dass mit der Beute aus dem Überfall der Kampf gegen die Assad-Truppen in Syrien finanziert werden sollten.
    Die beiden Männer hatten nach einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Coburg am Montag (10.10.16) den Inhaber eines Fliesenlegerbetriebs in seiner Wohnung auf dem Firmengelände überfallen. Dabei sollen sie auch Reizgas eingesetzt haben. Anschließend hätten sie aus einem Tresor mehrere tausend Euro gestohlen, heißt es in der Mitteilung weiter.
    Die beiden Beschuldigten wurden Dienstagfrüh (11.10.16) festgenommen. Einer von ihnen arbeitete in der überfallenen Firma. Gegen eine 52-jährige Deutsche, die einen der Syrer zum Zeitpunkt der Festnahme in ihrem Auto mitgenommen hatte, wird wegen des Verdachts der Beihilfe zum Raub ermittelt.

  107. schuldig ? die frage stell mal einen zugführer der einen menschen überfahren hat weil dieser sterben wollte

    wer hatte schuld ? der sich selbst getötet hat ?

    natürlich nicht wünschenswert vieleicht mal die gefängnisse überarbeiten da scheint ja sogar eine art balkon gewesen zu sein

  108. #90 Paula
    Mag schon sein, dass sich Al Bakr bei der Festnahme gewehrt hat und sich dabei die Verletzungen zugezogen hat.
    Was ich mich frage ist, darf man überhaupt das Gesicht eines Toten öffentlich zeigen? Es gibt ja die Menschenrechte.

  109. Dann kommt er zurück – ohne kontrolliert zu werden –, fängt an, seine Bombe zu basteln und wird dabei von den Behörden kurz vor Fertigstellung ertappt.
    ++++

    Und nun ist er tot!
    Mist – wieder ein potentieller Bundesverdienstkreuzträger weniger!

    Die Neger-Merkel wird not amused sein! 🙁

  110. Werden die Linken auch noch ein „Bundesverdiensthalbmond“ für die Heldlinge fordern?

    *würg,kotz,würg* Immer wenn man glaubt,in diesem Land könne es nicht noch bekloppter werden,setzen diese sozialistischen Idiotologen nnoch einen drauf!

  111. Ich als Rheinland-Pfälzer werde nur noch im Osten Urlaub machen. Die dortige Bevölkerung ist den Wessis in puncto Weitsicht etc. weit voraus. Lasst Euch von den linksversifften Politikern und Medien nicht beirren. Es wird sich leider nicht verhindern lassen, dass irgend ein Schutzsuchender in Zukunft erfolgreich seine Anschlagspläne umsetzen wird. Vielleicht wird dann auch der Westen wach.

  112. „Al-Bakr: Ist Sachsen schuld oder Merkel?“

    Nun, langsam gehen den Verbrechern Merkel und Co die Geschichten aus.
    Wahrscheinlich sucht man wie verrückt nach einem „Grund“ um Pegida und Co zu eliminieren.
    Wahrscheinlich wird bald die Geschichte neu erzählt und zusammen gesponnen. Also, dem armen Bombenbauer ging Pegida auf den Sender und er wollte dagegen eine Bombe bauen. Das hat nicht geklappt, Leute der Pegida Bewegung haben es mitbekommen. Also ist Syrier geflohen und wurde von seinen „Landsleuten“ verraten.
    Dann kam er in eine Zelle in der JVA Leipzig. Dort musste er mit erschrecken feststellen, das alle Wärter, das halbe Personal dort Pegidaanhänger sind. Und aus Angst hat er sich dann mit seinem Shirt das Leben genommen. Wahrscheinlich war das Shirt auch eines von Pegida so mit Aufdruck „Widerstand“.
    Noch wahrscheinlicher ist aber für mich, das es keinen Selbstmord gab und der Herr Syrier schon längst Deutschland verlassen hat.
    Die Misere und Co lügen schlimmer wie der Baron von Münchhausen. Und den haben wenigstens die meisten auch gemocht.

  113. Schade um den fähigen Chemielaboranten in spe.

    Synthetisiert > 1,5 kg hochbrisanten, stoß- und schlagempfindlichen Sprengstoff, ohne den ganzen Wohnblock dabei abzureißen. Respekt! Solche MINT-Fachkräfte braucht das Land!

  114. nochmal möchte ich mich für deie degenerierten westjournalie entschulidgen die komplett lebenslänglich weggesperrt gehören.

    sie sind die wahren kriegshetzer,spalter,“hatespeecher“

    eine brut die teil des us soziopathenregimes darstellt.
    und die nichts aber auch wirklich garnichts an propagandabsprech ala demokratie/freiheit/gerechtigkeit zu bieten hat.

    die weltverbrecher lachen uns aus….

    wie lange noch dürfen sie das?

  115. #144 Aliweg (13. Okt 2016 14:29)

    Es wird sich leider nicht verhindern lassen, dass irgend ein Schutzsuchender in Zukunft erfolgreich seine Anschlagspläne umsetzen wird. Vielleicht wird dann auch der Westen wach.

    ————————

    Das dachte ich 2015 auch noch, aber haben Ansbach oder Würzburg irgendwas geändert?
    Also Äxte und Bomben regen den Wessi nicht besonders auf. Das sind dann „Einzelfälle psychisch Verwirrter“. Da muss sich der IS aber was anderes einfallen lassen, wenn der den komatösen Wessi aufwecken will. Hier gilt nicht der IS Terrorist die größte Gefahr, sondern der „Rechtspopulist“.

  116. #29 tron-X (13. Okt 2016 12:56) Wahrscheinlich wollen die jetzt mehr Überwachung und Datenspeicherung. Das hält keinen Terroristen ab, aber das „Pack“ wird damit besser kontrolliert….
    _________________
    Genau darum geht es:
    Um KONTROLLE und HERRSCHSUCHT
    damit die ELITE (80% der Parteien) am Ruder bleibt.
    Leider verlassen schon die ersten Ratten das
    sinkende Schiff und wechseln zur AfD über.
    Diese Wendehälse sollte die AfD genau prüfen,
    denn sonst spalten sie diese junge Partei.
    Aber ich denke, solange das Propagandaorgan
    in deren Händen ist, wird nur ein Bürgerkrieg
    diese SCHWEINE hinwegfegen…die vorgeben gleicher als gleich zu sein (Farm der Tiere)

  117. Al-Bakr: Ist Sachsen schuld oder Merkel?
    Keiner von beiden!
    Es ist und bleibt der, mit der Muttermilch aufgenommene, Islam. Sonst ist keiner schuld.
    Also Diskussion zum Thema Al-Bkr einstellen,
    aber dalli-dalli.
    H.R

  118. Wir brauchen einfach mehr Syrer im Land.

    Denn wenn, wie nun möglich scheint, die drei syrischen Terroristenfänger selbst Terroristen sein sollten, dann würden zwecks Einfangung dieser neun weitere Syrer benötigt.
    Und wenn diese neun dann auch…, hm, da sind wir schon bei 27.

    Also, mal weitergerechnet, dermaßen viele Syrer wie benötigt gibt es gar nicht.

    Hoffentlich stellen sich darum bald auch Afghanen, Nordafrikaner und deren farbige Freunde für die Terroristenjagd zur Verfügung.

    Mal ganz abgesehen davon, daß ja noch viele Flüchtlinge als Geldbörsenfinder und sonstige Helden des Alltags gebraucht werden.

    Finanztip am Rande: Wer schlau ist kauft sich Aktien eines führenden Bundesverdienstkreuzherstellers.

  119. In Zukunft: wenn ein Mohammedaner(*) in eine Zelle kommt:
    Strick bereit legen und ein stabiler Haken in die Decke.

    Eine Erklärung an der Wand (in türkisch,arabisch, farsi, urdu, …)

    FATWA
    welch Unehre, von den Ungläubigen gefangen zu sein!
    Voll haram!
    Verfluchter!
    Allein der Strick befreit dich von dieser Unehre!
    Alleine dann sind dir 72 Nutten für ewig zugesichert!
    Andernfalls wirst du ewig in der Hölle schmoren!
    Lies!
    Gedenke!
    Und handle ehrwürdig!
    Allah ist gnädig und gerecht!


    Mohammedaner(*) ist jemand, der den Raubmörder, Terroristen, Islamisten, Salafisten und Extremisten Mohammed als Vorbild verehrt.

  120. #145 mistral590 (13. Okt 2016 14:30) Und aus Angst hat er sich dann mit seinem Shirt das Leben genommen.
    _____________
    Das T hast Du vergessen: T-Shirt –
    Er hat sich mit seinem Shirt am T aufgehängt.
    Am Galgen, wo er hingehört und mit ihm die ganze
    politische Mischpoke.
    Lachhaft diese story

  121. Unglaublich wenn man sich mal durch die Medienlandschaft schaut könnte meinen der Kerl sei ein Deutscher Kriegsheld gewesen.

    HALLOOOO

    Der Flachwichser wollte euch alle in die Luft jagen. OOOOH GOTT legt dem Bastard doch noch eine Schriftliche Entschuldigung auf den Grabstein.

    Lieber IS-Terrorist es tut uns schrecklich leid das du dich in deiner Zelle aufgeknüpft hast. Wir hätten dir gestatten sollen einen Anständigen Terroranschlag durchzuführen.

  122. 1939 war allgemeine Kriegsluft in Europa.
    Die abartigsten Kriegstreiber waren die deutschen Nationalsozialisten.
    Wie begannen sie den 2. Welt-Krieg ?
    Man nehme ein paar sowieso dem Tode nahe
    Konzentrationslager-Häftlinge, stecke sie
    in die Uniform des „Gegners“ und inszeniert
    einen Überfall auf einen Radio-Sender der
    eigenen nationalsozialistischen Diktatur.
    „Seit 4.45 Uhr wird zurückgeschossen“
    Was das mit dem Tod des traumatisierten syrischen Terroristen zu tun hat ?
    Es wird nicht zurückgeschossen, aber man
    hat wieder einmal den Sündenbock „erkannt“ –
    – den fremdenfeindlichen Osten Deutschlands
    – das tiefbraune Sachsen mit
    seiner Pack-freundlichen Landesregierung
    – den Mob, die Mischpoke die Nazis bei PEGIDA.
    PEGIDA brüllt eben NICHT : Deutschland ist ein
    Stück Scheiße.
    PEGIDA liebt Deutschland mit seinen Traditionen und lehnt eben das mit der Scheiße
    ab.

    Am Sonntag, den 16.09.2016 findet in Dresden auf dem Theaterplatz (Semperoper) um
    !! 12.00 Uhr !! die Demo zum zweiten Jahrestag
    der Gründung von PEGIDA statt.

  123. Schuld?! Sachsen?!

    Warum wird Sachsen so hervor gehoben?

    Es war doch in Leipzig. Leipzig ist doch eine linksgrün vedrehte Gutmenschenstadt. Die weicht doch deutlich von Restssachsen ab.

  124. mit dem vorschlag die zwei guten syrer mit dem
    Bundesverdienstkreuz auszustatten setzten sich die Vorschlaggeber selbst die absolute krone der Blödheit auf.die zwei würden durch sämtliche quatschrunden von frau lanz,maischillner usw. geschleppt werden.in irgendeiner show würde es wahrscheinlich mal einen knall geben und aus die maus.

  125. Was soll den nun wieder vertuscht werden?
    Für mich ist es Fakt das dieser Typ NICHT alleine aus dem Leben geschieden ist.Wäre ja nicht das erste mal das von Staatlicher Seite aus nachgeholfen wurde…

  126. Naja wenn jetzt noch raus käme das die Bundesverdienskreuzhelden auch noch mit drin stecken, dann würden weitere drei Prozentpunkte von CDU zur AFD wandern. Da hat man Ihm lieber schnell ne hübsche Krawatte aus seinem T-Shirt geknüpft.

  127. #115 Islam nein (13. Okt 2016 13:52)
    Eine wunderschöne Biografie von userer Fatima-Claudia Roth.
    http://www.stupidedia.org/stupi/Claudia_Roth….

    ****

    Dir ist schon klar, worum es sich bei der Internetseite mit der Biografie handelt? Kleiner Tipp: stupid-edia. Also auf gut deutsch dumm-lustige-edia schön zum ablästern.

  128. #152 fmvf (13. Okt 2016 14:56) Man nehme ein paar sowieso dem Tode nahe
    Konzentrationslager-Häftlinge, stecke sie
    in die Uniform des „Gegners“ und inszeniert
    einen Überfall
    __________
    Ja, ja so sehen Geschichten, Märchen aus..
    unterhaltsam wie Brot und Spiele eben das Volk
    einlullen.
    Nur:GLAUBEN muß man das nicht!
    Wir bei PI sind nur 15% der Deutschen, die
    Zweifel an den Geschichtchen er Eliten haben..

    https://www.aphorismen.de/zitat/20144

  129. nicht die fremdgesteuerte merkel hat die migrantenflut zu verantworten.

    die medienhure die sich zur offenen komplizenschaft gegen die bevölkerung positioniert hat gehört zuallerst in den knast.
    sie hetzten,wiegelten die menschen gegeneinander auf,
    während die kapitalverbrecher,die bankster,die militärmafia komplett aus dem fokus genommen wurden..

    ich hasse und verachte den mainstream verbrecherjournalismus.

  130. #148 Heisenberg73 „also Äxte und Bomben regen den Wessi nicht besonders auf. Das sind dann „Einzelfälle psychisch Verwirrter“. Da muss sich der IS aber was anderes einfallen lassen, wenn der den komatösen Wessi aufwecken will. Hier gilt nicht der IS Terrorist die größte Gefahr, sondern der „Rechtspopulist“.“

    .
    .
    .

    Treffer! und man kann schon fast Mitleid mit den IS-Jungs bekommen, immer nur halbe Sachen, ist ja wie ein Coitus interruptus ..

    Unter uns, die Afroaraber brauchen keine Anschläge, besser das Schwänzchen regelmäßig in Yildüm, Efra und Hatice stecken und vier fünf Kinder in die Welt setzen.

    PS: schönes Bild letzte Woche in meiner Berliner Allee unweit vom Antonplatz eine stark übergewichtige Schwarzafrikanerin, hochschwanger und mit kräftig ausladendem Hinterteil, schiebt einen gefüllten Kinderwagen vor sich her, auf dem Bauch ein Umhängetuch mit Kind und links noch eins mitlaufend an der Seite. Die ganze Bagage nahm den halben Fußweg ein. Berlin 2016.

  131. Islamische Selbstmörder kommen direkt zu Mohammed in die Hölle. Nix Jungfrauen, nix Paradies. Es sei denn, es wäre wirklich kein Selbstmord gewesen sondern eine kleine Hilfe von „Ungläubigen“. Dann steht ihm natürlich die 72-jährige Jungfrau zu, denn in diesem Fall wäre er im Kampf für Allah gegen „Ungläubige“ „gefallen“.

  132. #18 MASLI

    Ich widerspreche der Aussage, es brauche dazu „ethnische Homogenität“. Ich meine, entscheidend ist die „kulturelle Homegenität“. Koreaner oder Chinesen, die Deutschland und die deutsche Kultur bewundern und sich anpassen, sind kein Sicherheitsrisiko und auch sonst kein Problem.

    Ich stimme Ihnen völlig zu. Die Bezeichnung „kulturelle“ Homogenität trifft es vielleicht nicht ganz, aber mir fällt dafür momentan kein besserer Begriff ein. Ein Kriterium ist sicherlich, dass Einwanderer bald in der Bevölkerung aufgehen wollen und können. Bei Moslems mit ihrer Abschottung (u.a. wegen des strengen Verbotes für Moslemfrauen, sich mit „Ungläubigen“ wie Christen oder gar Atheisten einzulassen) und ihrem unheilbaren religiösen Wahnsinn ist dieses Einheimischwerden völlig unmöglich.

  133. Juhuu, der Islam hat endlich einen Heiligen, ein echtes Wunder !
    Da baut sich angeblich ein eher schmächtiger moslemischer Mehrfach-Flüchtlig eine Bombe, um einen Beriliner Flughafen in die Luft zu sprengen. Bezogen auf einen bestimmten hätten die meisten Berliner nichts dagegen. Aber, das Theaterstück nimmt einen anderen Verlauf. Unser Held Al-Bakr bekommt kalte Füße und spricht in der LVA Leipzig die Wahrheit zur Mittäterschaft der Friedens-Nobelpreis-Verdächtigen anderen 3 Flüchtlingen aus. Das war sein Todesurteil. Wir kennen das ja von der NSU. Nur, wie konnte er sich erhängen? Mit einem T-Sirt ist lächerlich. War es ein Kurzarm, oder ein Langarm Shirt? Und außerdem: Der Tisch in der Zelle war festgeschraubt, die Lampe in ca. 2,4m Höhe, mitten im Raum. Vom Tischaus könnte man gerade die Lampe berühren. Und dann ist das T-Shirt so lang, dass er nicht nur 2 Doppelknoten machen, sondern es sich um Hald und Lampe legen konnte. Tat er das gleichzeitig, so im freien Flug, oder konnte er schweben? Für wie dumm halten die eigentlich die Bürger? Schade, dass er tot ist … bei Bohlen würde er Deutschlandsieger werden. Der Islam hat seinen Helden zu feiern. Er konnte zwar kein Wasser in Wein verwandeln, oder übers Wasser gehen. Aber sein technich unmöglicher Selbstmord zeigt himmlische Züge.

  134. Dieser Fall demonstriert anschaulich, dass die merkelsche Bananenrepublik, in der wir uns mittlerweile alle befinden, auch nicht nur ansatzweise Herr der Lage ist. Allein das ist schon skandalös genug.

    Die Wahrheit ist, dass wir uns diese Bundesregierung samt „Opposition“ im Bundestag absolut nicht mehr leisten können. Hätten die verantwortlichen Politiker nur einen Funken Anstand, würden sie zurücktreten. Wie wir alle wissen, haben sie diesen nicht.

    WIR MÜSSEN SIE ABWÄHLEN!!! UND ANSCHLIEßEND HOFFEN!

    Ich sage es noch mal: es ist immer noch nur der Anfang. Der ist schon bedrohlich genug.

    WIR BRAUCHEN EINE NEUE WENDE!!! Um das Schlimmste abzuwenden.

  135. Die sagen so oft und intensiv, dass die Anwärterin da aus Eifer eine Extrarunde gedreht habe, dass es falsch sein muß. Vermutung: das war die nachgeholte vorherige Runde – sie ist durch irgendwas aufgehalten worden, bis … naja, eine zeitlang halt.

  136. Das CETA heute vom Verfassungsgericht durchgewunken wurde interessiert wohl keinen mehr……?

    Super Ablenkungsmanöver solch ein „Selbstmord“…..

  137. Versuche zu verstehen was mit Al-Bakr passiert ist und werde immer unsicherer auf alle dazu veröffentlichen Bekundungen!

    Selbst mein Geschreibsel hier irgendwo untergetaucht regt mich zum Nachdenken an!

    Es ist ein islamischer Feind gefangen worden, egal ob er nun tot war erst später gestorben, oder sich selbst entsorgt hat und wir alle versuchen diesen chaotischen rational Vorgang einzuordnen.

    Aber warum dieser öffentliche Aufschrei, sogar hier in einem nicht gerade Islam freundlichen Forum!
    Haben wir zu einem etwas unabhängiges persönliches Empfinden zurückgefunden, oder manipulieren wir uns gerade selbst?
    Werden wir manipuliert aufgrund dieses ganzen mysteriösen Sachverhaltes ?

    Was ist an Nebenwirkungen für dieses aus staatlicher erklärter Position abgelaufen Geschehnis zu erwarten, wenn gar die Feinde dieses Terroristen sich gegenseitig existierender Ungereimtheiten bezichtigen?

    Die Frage soll mal erlaubt sein ob wir nicht alle Tassen im Schrank haben uns so vor dem wohl doch real existierenden Islam in Deutschland die Mäuler zu zerreissen und Merkel sich in Genugtuung schon auf bessere Symphatie Werte freut!

    Fakt ist, ein islamischer Feind, bewaffnet mit einer Bombe in unserem Lebensbereich ist tot und wer damit Zweifel hat sollte sich bekennen zu welcher gesellschaftlichen Grundordnung er steht und ob er in der Lage ist einen Kampf gegen solche Terroristen zu führen!

    Aufhören drumherum zu diskutieren und direkt die Verantwortlichen in Berlin anzugreifen mit der Forderung eines sofortigen Untersuchungsausschusses um parteipolitisch letztendlich einen Vorteil als Geschenk des von Al – Bakr verursachten Chaos zu ziehen !

    Damit möchte ich meine gewählte Partei die AfD in die Pflicht nehmen Klartext zu reden damit ich irgendeinen Nutzen gefühlsmäßig verbuchen kann!

  138. #163 siglindewohlfahrt (13. Okt 2016 15:24)

    Das CETA heute vom Verfassungsgericht durchgewunken wurde interessiert wohl keinen mehr……?

    Super Ablenkungsmanöver solch ein „Selbstmord“…..

    ———————————————–
    …. fast so gut wie eine Fußball-WM.

  139. #158 Weissensee (13. Okt 2016 15:12) Treffer! und man kann schon fast Mitleid mit den IS-Jungs bekommen, immer nur halbe Sachen, ist ja wie ein Coitus interruptus ..
    ___________
    Diese IS-Jungs sind eine Erfindung der Propaganda.
    Es handelt sich hier um verwahrloste Räuber-Truppen, die ALLES für GELD tun.
    Und das fließt von allen KONFLIKT-Seiten – reichlich –
    Wie lautet ein Sprichwort: Wenn zwei sich streiten – freut sich der DRITTE.
    IS profitiert vom Krieg, wie bei B.Brecht
    Mutter Courage.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter_Courage_und_ihre_Kinder

  140. Ich bin stolz Sachse zu sein. Ich fühle mich sehr wohl am unteren rechten Rand und wünsche mir viel mehr weiße Flecken (Ficklings-befreite Gebiete).

    Den weißen Fleck in seinem Lauf, hält weder Rot noch Grün je auf!

  141. Es war eine humane Geste der deutschen Justiz, diesen jungen Syrer zu ermöglichen Selbstmord zu begehen, damit er das bekommt was er sich verdient hat.

    Den Aufenthalt im Paradies, wo schon viele junge Jungfrauen auf ihm warten um alle seine Wünsche zu erfüllen.

    Da es in D keine Todesstrafe gibt hätte er bis zu seinem Lebensende warten und leiden müssen. Diese schlimme Strafe hat man ihm aus Mitleid erlassen.

  142. #48 Babieca
    Ging mir ebenso: Ich musste zweimal lesen und verstehen, dass tatsächlich Bob Dylan in Zusammenhang mit dem Literaturnobelpreis genannt wurde. Das hat ungefähr die gleiche Qualität wie der vom norwegischen Komitee 2007 an Al Gore und das IPCC verliehene Friedensnobelpreis…

  143. Gyaur (13. Okt 2016 12:54)
    Nur ein toter Gotteskrieger ist ein guter Gotteskrieger.

    Die nennen sich Gotteskrieger.

    Sind aber „Teufels Krieger“.

    Der Teufel ist der große Lügner.

  144. Selbst wenn sie ihn gestoppt haben sollen – woran m.M.n. massive Zweifel bestehen, da es eher wahrscheinlich ist, das sie kalte Füße bekommen haben – so ein Verhalten ist strafbar und fällt eigentlich unter Freiheitsberaubung. Solange man jemanden nicht auf frischer Tat erwischt ist der ganze Rest strafbar.
    Vielleicht mag ja dann ein Richter bzw. Staatsanwaltschaft für mildernde Umstände sein. Trotzdem sollte Selbstjustiz nicht als Zivilcourage propagiert werden.

    Mal ganz davon abgesehen: Ich kaufe die ganze Geschichte sowieso nicht ab.

  145. #165 Viper

    Das CETA heute vom Verfassungsgericht durchgewunken wurde, interessiert wohl keinen mehr…

    Das war von Voßkuhle und seinen Genossen eigentlich nicht anders zu erwarten: Immer wenn die Staatsräson im Spiel ist, pfeifen sie das Lied der Nomenklatura, unabhängig von Vertrags- oder Gesetzestexten. Das war u. a. beim ganzen Euro-Desaster auch nicht anders. Fazit: Forget Karlsruhe!

  146. Die „3 Helden“ haben jetzt sehr gute Gründe für eine Flucht aus Deutschland (zurück nach Syrien, da gibt es ja sichere Gebiete…).

    Denn ihr ehemaliger Kumpel starb hier unter sehr mysteriösen Bedingungen.
    Die haben gute Gründe Todesangst vor deutschen Ermittlungsbehörden zu haben.

  147. #147 Hammelpilaw (13. Okt 2016 14:36)

    Tja, wer es glaubt.. Anfang Oktober 2016 soll er noch von Chemie keinerlei Ahnung gehabt haben. Schau in der Chronologie des Falls nach.

    Entweder ist der Typ ein technisches Genie und gleichzeitig Houdini, der sich mit T-Shirts innerhalb von Rekordzeit umbringen kann.

    Oder die Geschichte ist ganz, ganz anders verlaufen.

  148. Bezüglich Leipzig gibt es zahlreiche Varianten in den Medien. Mal hat Al-Bakr am Bahnhof Landsleute angesprochen und gefragt nach einer Übernachtung, dann wieder per Netz gesucht. Mal hat er in einer ersten Wohnung übernachtet, dann heißt es wiederum, er wäre aus Platzmangel weiter geleitet worden. Mal war nur ein Syrier allein an der Festnahme beteiligt, dann wieder 2 oder 3 Syrier. Auch darüber, wie die Polizei gerufen wurde, gibt es etliche unterschiedliche Versionen. Bei alledem fällt mir aber noch eine andere Besonderheit auf:

    „Festnahme des Terrorverdächtigen
    So erlebten Anwohner den Polizei-Einsatz
    Vannessa Aermes hat die Festnahme beobachtet“

    Video ab 00:51

    „Und dann hab ich halt gesehen, dass zwei auf dem Boden lagen, zwei männliche Personen, dem einen von denen konnte man nur die Jacke sehen und von dem anderen, da hab ich halt nur gesehen, wie er abgeführt worden ist, in den Bus rein und kurz darauf später kam dann noch ne SEK-Busse, noch mehr Einsatzleute und haben dann den zweiten Mann bzw. den Haupttäter, ja, abgeführt bzw. weggetragen in den Bus rein.“

    http://www.bild.de/regional/leipzig/isis-terroristen/zwei-syrer-ueberfuehrten-den-bombenbastler-48215612.bild.html

    Bei dem Video handelt es sich um eine Berichterstattung von der Leipziger Wohnung. Wieso wurden da aber zwei Personen abgeführt?

  149. Dieses Al-Bakr-Märchen darf nun nicht auch in der Versenkung verschwinden.

    Leider ist das NSU-Märchen in den meisten Köpfen verschwunden. Ich bin der Meinung, es muss wieder aus dem Nirwana herausgeholt werden.

    Unsere „Eliten“ müssten nun Tag für Tag u.a. mit diesen beiden Märchen konfrontiert werden, bis sie routieren wie ein Ventilator und nicht mehr ein noch aus wissen.

  150. davon hab ich schon heute morgen um kurz nach vier im videotext gelesen, dachte mir „einer weniger“ und fuhr zur Frühschicht…
    in der Bahn fing dann das Grauen an
    zwar nur bio- oder angekommene integrierte Deutsche
    aber mit denen wäre kein Krieg zu gewinnen
    und eine komplett zurückgebliebene (ich frag mich immer was die so früh in der Bahn macht, das „Lala-Haus“ drei Haltestellen vorher, wo früher die Bekloppten eingesperrt wurden und heute betreutes wohnen stattfindet hat eigentlich erst ab 6Uhr offen… die ist der Knaller
    jeden morgen um 4:54 regt die sich auf warum die Strassenbahn anhält kurz vorm Bahnhof,
    ihr zu erklären das da ne rote Ampel ist, is zwecklos
    Originalton:
    „die wollen nur die ganzen Fahrgäste nervös machen“
    oder
    „die wollen das ich zu spät zur Arbeit komme“
    die drückt ständig auf die Knöppe, es piepst dauernd und dann diese nervige Stimme und das Murmeltiertagmässig jeden morgen…

  151. Danke #186 habsburger (13. Okt 2016 16:24) für den Link.

    Was für ein Bullshit:

    „Er alarmierte per Telefon nochmals die Polizei und warnte die Beamten, dass sich die Fesseln bald lösen würden.“

    Aber das Ganze ist so dämlich, dass es nicht wie ein Plot wirkt, sondern wie „gar nichts“.
    Sprich- vielleicht alles ein großes Missverständnis. Zu peinlich, dass das alles öffentlich wird. Daher der Tod desjenigen, der Klarheit bringen könnte.

  152. Eine Chronologie der Ereignisse – mittlerweile gibt es bereits völlig andere Darstellungen ??

    Dennoch sollte man vor allem den Samstag im Auge behalten:

    07.10.16 – Freitagabend

    Chemnitz

    Quelle: spiegel.de
    Beamte observierten ab Freitagabend das Haus in der Straße Usti nad Labem 97, in dem sich Albakr aufhielt. Doch offenbar verhielten sich die Einsatzkräfte dabei nicht besonders diskret. Mehreren Bewohnern fiel auf, dass Zivilpolizisten das Gebäude beobachteten und fotografierten. Trotzdem gelang es der sächsischen Polizei nicht herauszufinden, in welcher Wohnung sich der Gesuchte aufhielt, weil er nicht in Chemnitz gemeldet war, sondern in der nordsächsischen Kleinstadt Eilenburg. In dem Plattenbau in Chemnitz habe es mehrere Mieter mit arabisch klingenden Namen gegeben, so Jörg Michaelis, Chef des sächsischen Landeskriminalamtes.

    08.10.16 – Samstagmorgen um ca. 7.04 Uhr

    Chemnitz

    Quelle: spiegel.de
    Nach SPIEGEL-Informationen war der mutmaßliche Terrorist den Einsatzkräften am Samstagmorgen nur ganz knapp entwischt. Demnach flüchtete der 22-Jährige um 7.04 Uhr aus dem noch nicht lange observierten Haus in der Straße Usti nad Labem 97 in Chemnitz. Die Beamten gaben einen Warnschuss ab, stoppten ihn jedoch nicht. So steht es in einem vertraulichen Lagebericht des sächsischen Landeskriminalamts (LKA).

    Im Laufe des Tages

    Chemnitz

    Quelle: ntv
    Versuchte Kontaktaufnahme über syrische Netzwerke, eine Übernachtungsmöglichkeit in Leipzig zu finden.

    Im laufe des Samstags !

    Smartphone oder Internetcafé oder über einen Dritten ?

    Fahrt von Chemnitz nach Eilenburg

    Auto: 1 Std. 24 Min. (114,0 km) über A72

    Bahn: Chemnitz nach Eilenburg über Leipzig !!!

    Beispiel: 14:09 – 17:23 Fahrtzeit: 3 Std. 14 Min.

    Zwischenhalt in Leipzig ?

    Abends um ca. 22 Uhr

    bei seinen Ex-Nachbarn in der kleinen sächsischen Stadt

    Eilenburg

    2 Männer

    Quelle: welt.de
    Zwar war er vor etwa einem Jahr ausgezogen – doch in der Nacht zu Sonntag war er zum Schrecken seiner Nachbarn noch einmal zu seiner alten Wohnung zurückgekehrt.

    Er klingelte bei Michael Hinrichs und seiner Lebenspartnerin.

    Al-Bakr soll dabei nicht alleine gewesen sein. „Ich habe gehört, wie er im Treppenhaus geflüstert hat. Darum bin ich mir ziemlich sicher, dass da zwei Männer waren“, sagt Michael Hinrichs.

    Gegen 22 Uhr habe sein Stiefsohn Oliver K., der im selben Haus wohnt, einen Anruf von der Polizei erhalten. Ein Beamter habe ihm geraten, nicht die Wohnungstür zu öffnen, falls es bei ihm klingeln sollte, erinnert sich Hinrichs. Doch als es kurze Zeit später wirklich klingelte, war es nicht bei Oliver K., sondern an der Wohnungstür von Hinrichs und seiner Lebensgefährtin.
    Die Tür geöffnet haben die beiden nicht, stattdessen rief seine Lebenspartnerin die Polizei. Erst nach einer Stunde seien die Beamten vor Ort gewesen, erzählt Hinrichs. Da war der Gesuchte längst wieder weg. Ein Auto hat Hinrichs nicht gehört. Möglich, dass er dann einen Zug nach Leipzig genommen hat, so Hinrichs. Zum Bahnhof sind es von dem Mehrfamilienhaus etwa 15 Minuten Fußmarsch. Wie er den Ermittlern ein zweites Mal entkommen konnte, bleibt weiterhin rätselhaft.

    Nach 22 Uhr

    vermutlich Zugfahrt nach Leipzig Hbf

    Quelle: Fahrplan S-Bahn Mitteldeutschland
    Frühestens möglich ab etwa 22.30 Uhr

    Eilenburg 22:32 , Hauptbahnhof, Leipzig 23:25

    Fahrzeit 0:53 Min. mit einmal umsteigen !!!

    ob allein oder mit 2-ter männlichen Person ???

    08-10-2016

    Zeuge Mohammed A.

    Nacht von Samstag auf Sonntag !

    Der 22-Jährige habe geschrieben, er suche dringend eine Unterkunft und befinde sich am Leipziger Hauptbahnhof, berichtete der Syrer Mohammed A.,

    Wann hat er das genau geschrieben, etwa auf der Rückfahrt von Eilenburg nach Leipzig ? Und mit was ?

    Mögliche Abholzeit etwa 23.30 Uhr.

    „Wir sind dann hingefahren und haben ihn mitgenommen. Wir waren erst bei einem Freund in dessen Wohnung, haben dort Reis mit Lammfleisch gegessen. Dann sind wir zu einem anderen Kumpel gefahren, weil es dort mehr Platz gab. Dort hat der Terrorist übernachtet“, zitierte das Blatt den 36-Jährigen.

    Die 2-te männliche Person wird nicht mehr erwähnt !

    09.10.16
    Sonntag

    Leipzig – Nacht auf Montag

    Quelle: ntv

    zu zweit überwältigen sie ihn,
    einer fährt mit Foto zu Polizei

    einer hält in fest

    Am Sonntag habe er seinem Landsmann dann auf dessen Wunsch die Haare abgeschnitten.

    Im Laufe des Tages sahen Mohammed A. und ein Freund den Schilderungen zufolge auf Facebook Fahndungsaufrufe nach dem flüchtigen Terroristen.
    Die Polizei hatte diese auch auf Englisch und Arabisch im Internet verbreitet. der 22-Jährige habe ihnen erzählt, er sei gerade erst aus Syrien angekommen und hätte in Leipzig Aussicht auf einen Job. Doch man habe ihm nicht mehr geglaubt.
    Als er sich am Sonntagabend wieder schlafen gelegt habe, hätten sie ein Foto von ihm auf Facebook gepostet und mit anderen Syrern diskutiert, ob er der gesuchte Terrorist sei.
    Dann entschieden sie sich, ihn zu überwältigen.

    „Dann haben wir ein Stromkabel geholt und ihn gefesselt.“ Das Foto zeigt, wie einer der Flüchtlinge den Gesuchten auf einem Sofa im Schwitzkasten hält. Die Füße des Terrorverdächtigen sind mit dem Kabel einer Steckdosenleiste gefesselt.

    Dann versuchten die Flüchtlinge die Polizei zu verständigen – allerdings zunächst erfolglos. Als Mohammad A. die Polizei anrief, konnte diese ihn nicht verstehen, schilderte der Syrer weiter. Daraufhin sei er mit einem Foto des Gefesselten zu einem Polizeirevier gefahren, sein Freund hielt in der Zeit Wache.

  153. Wenn juckt das eigentlich?
    Finde es nur schade das man ihm nicht vorher noch ein Paar Informationen rausgeprügelt hat. Unsere Justiz hätte ihn doch wegen seiner harten Kindheit eh mit Samthandschuhen angefasst.
    Nur ein toter IS-Mann ist ein guter IS-Mann! Der sprengt, köpft, erschiesst oder vergewaltigt keine unschuldigen Menschen mehr nicht in Syrien und nicht in Deutschland.

  154. #193 Auf Kohle Geboren (13. Okt 2016 16:35)

    Wenn juckt das eigentlich?
    ________________
    Das ist eine story der Migranten-Industrie.
    80% der deutschen Wähler werden diesen
    Wahnsinn bezahlen müssen!
    Und sage keiner, er oder sie hätten von nix
    was gewußt!

  155. Fernsehprogramm 2084:

    N-TV: Reportage „Merkels Helfer“

    3Sat: Liveübertragung der Festrede zu „70 Jahre Pegida – nie wieder Dschihad“ vor der Dresdner Frauenkirche.

    ZDF: History – „Vorabend des Harbi-Aufstandes 2018. Warum eine unbewaffnete Befreiung nicht möglich war.“

    N-TV: „Merkels Architektur“

    MTV: „Fuck Mohammed – the prophet with da stinky ass“

    N-TV: „Merkels Hauptstädte“

    ARD: „Die Jagt nach dem Monster von Paraquay – wie polnischen Geheimdiensten die Festnahme der Merkel-Junta gelang“.

    RTL: „Inglorious Kuffars – Operation Sobjeski“ Blockbuster

    Hach, Man wird doch träumen dürfen.

  156. #192 habsburger (13. Okt 2016 16:34)
    Eine Chronologie der Ereignisse – mittlerweile gibt es bereits völlig andere Darstellungen ??
    […]
    Abends um ca. 22 Uhr
    bei seinen Ex-Nachbarn in der kleinen sächsischen Stadt Eilenburg 2 Männer

    Quelle: welt.de
    Zwar war er vor etwa einem Jahr ausgezogen – doch in der Nacht zu Sonntag war er zum Schrecken seiner Nachbarn noch einmal zu seiner alten Wohnung zurückgekehrt.

    Er klingelte bei Michael Hinrichs und seiner Lebenspartnerin.
    ———-

    Wie aus den Medien zu entnehmen ist, war bzw. ist die Wohnung in Eilenburg auf der Bergstrasse 72. (Eine passende Moslem-Hausnummer.)

    Einen Michael Hinrichs habe ich nicht gefunden. Aber einen anderen Bewohner dort. Vielleicht ruft mal jemand dort an und fragt ein bischen nach 🙂

    http://www.dasoertliche.de/Themen/Markgraf-Christian-Eilenburg-Bergstr

  157. Über Tote soll man nur Gutes sagen: Gut, dass der tot ist! Schlimm ist nur das Affentheater jetzt, wenigstens frisst der nicht mehr auf unsere Kosten.

  158. #171 Suppenkasper (13. Okt 2016 15:20) Nee, nee… Schröders 4. Ehe is auch schon wieder um…. 🙂
    __________________
    Das zeigt ja nur deren Dekadenz.
    Der Fisch stinkt vom Kopf her…

  159. SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs auf Twitter: „Was ist denn schon wieder in Sachsen los? Irre.“

    ———–
    Ich glaube, die Irren sitzen in Berlin

  160. #197 Rheinlaenderin (13. Okt 2016 17:00)
    #192 habsburger (13. Okt 2016 16:34)
    ————–
    Zu Michael Hinrichs aus Eilenburg habe ich nun das hier gefunden: (Sofern das der richtige ist.)

    Michael Hinrichs & Hannelore Krause
    22.09.2016 um 20:19:50

    Herzliche Grüße aus Eilenburg (Sachsen) an alle Schützen und immer gut Schuss von Michael & Hanni, sowie besondere Grüße an Ralf Berthold, Günter Berthold & Lydia Arning.

    http://www.bsv-rotthausen.de/?id=gaestebuch/

    und das: (Scheient eine Jonny Hill-Fan zu sein.)

    erstellt am: 02.02.2016 um: 08:51:11
    Michael Hinrichs schrieb:

    Moin Moin Johnny Hill,
    Als ich auf RTL-TV „Kilometer 330“ gesehen und gehört hatte damals mit den vielen Country-Stars und Trucker-Songs, …….
    Herzliche Grüsse
    Michael Hinrichs und Hannelore Krause & Norman Schöne
    aus Eilenburg/Sachsen

    http://www.jonny-hill.info/gaestebuch.html

  161. Es ist doch erstaunlich, was das rot-grüne Politikerpack für ein Aufstehen wegen des Todes eines Bombenbauer macht, bei einen erschlagenen Deutschen heißt es nur, zur falschen Zeit am falschen Ort und Trauerfeier werden verboten.

  162. Mal so gefragt – gibt es eigentlich etwas Neues von den vermeintlichen Komplitzen, den „Helden von Leipzig“ und potenziellen Bundesverdienstkreuzträgern?
    Ich bekomme das Grinsen kaum noch aus dem Gesicht – was haben sich die Roten, Grünen und Schwarzen doch mit Belohnungsideen geradezu überschlagen und gegenseitig zu überbieten versucht – und nun, da die Burschen gar in die Sache verwickelt sind? Das peinliche Schweigen im Walde 🙂 Schadenfreude ist eben schon etwas schönes. Ach – es hieß ja gar, die Helden seien „untergetaucht“…
    Weiß einer etwas über den aktuellen Stand der Ermittlungen?

  163. Warum muss ich bei diesem *Selbstmord* zwangsläufig an R.Hess, U.Barschel, Heisig, J.Hayder oder NSU denken?

  164. Ahhhhh, diese Überschrift, obwohl sie immer noch um Lichtjahre besser ist, als alles was die Lügenpresse bietet, ein Unding. Weder „Sachsen“, noch Merkel sind am Selbstmord des Terroristen schuldig, auch wenn „Sachsen“ ihn einsperrte und Merkel ihn ins Land rief, keiner der beiden hat ihn zum Terroristen gemacht oder eingeflüstert er solle sich umbringen. Das er Terrorist, also Krimineller / Feind sein würde und wie solch behandelt werden, war Al-Bakr ja bewußt, das beinhaltet die Gefahr der Gefangennahme und der Planung was dann … .

    Daher: Gibt es in diesem Land überhaupt noch jemanden der soetwas wie die Eigenverantwortung und Selbstbestimmtheit der Person kennt und sei es nur vom Hörensagen? Oder meint inzwischen jeder das hier nur noch Betreuungsfälle rumlaufen? Kommt ja dem System gerade recht, so eine Sichtweise. Jeder Moslemtäter ist psychisch gestört = entschuldigt. Jeder bei Pegia / AfD aber auch und muß daher entmündigt werden. Oder könnte es tatsächlich sein, daß ein religiöser Terrorist(enanwärter, er hatte ja noch nichts getan), aus freien Stücken sich umbringt und er daher keinen Dachschaden hat, sondern nur eine „Religion“?

  165. An alle, die meinen, das war ein Terrorist:

    Woher wisst Ihr das???

    Womöglich aus derselben Quelle, aus der Gutmenschen wissen, dass AfD-Wähler Nazis sind?

    Es geht dabei nicht um Kitsch und Emotion und wen man liebhaben muss und wen man hassen muss. Es geht darum, dass wir aufören, Politik und Medien zu vertrauen.

    Die Story ist hanebüchen und an den Haaren herbeigezogen. So etwas glaubt man allenfalls einem SEHR vertrauten, nahestehenden Menschen. Aber ganz bestimmt nicht denen! Das ist sonst leiderleider Schafherdenverhalten.

  166. „Die Sache in Chemnitz [und Leipzig] stinkt“ – Offene Fragen rund um einen Terrorverdacht

    Bereits am Dienstagabend äußerte ein ehemaliges Mitglied der Anti-Terroreinheit des Staatsschutzes der DDR dem Autor dieser Zeilen gegenüber seinen Argwohn mit Blick auf die Begleitumstände der Jagd auf den IS-verdächtigen syrischen Flüchtling Daschbar al-Bakr, die in den Tagen zuvor die Schlagzeilen dominiert hatte.

    Als Beispiel verweist der Mann, der auch über eine Ausbildung als Sprengmeister verfügt, auf die Zündung des angeblich in al-Bakrs Wohnung gefundenen Sprengstoffs im Hof des Hauses, was ein weithin zu hörendes Ka-Wumm nach sich gezogen habe. Anfangs hieß es noch, es seien 300 Gramm einer selbstgemischten, hoch volatilen und explosiven Substanz gefunden worden. Jüngsten Berichten zufolge ist die Menge jedoch bereits auf 1,5 Kilo angewachsen. Der gefundene Stoff wurde jedoch sofort hinterm Haus im Freien gesprengt. Angeblich war er, weil so volatil, nicht transportabel. Für solche Fälle stehen normalerweise aber Spezialbehälter zum Abtransport bereit. Wenn man also ohne eine solche Spezialausrüstung das Zeug problemlos die Treppe runter in den Hof geschafft schaffen konnte, warum konnte man es dann nicht auch gleich abtransportieren?

    Und warum wurde das Zeug, das nach offiziellen Darstellungen so hochexplosiv war, im Hof gezündet, ohne dass – wie in solchen Fällen zwingend vorgeschrieben – die umliegenden Häuser evakuiert wurden? Allein durch eine – auch bei einer relativ harmlosen Sprengung entstehenden – Druckwelle könnten die Splitter zerberstender Fenster für die Menschen in ihren Wohnungen zur lebensgefährlichen Gefahr werden. Tatsächlich hat es im vorliegenden Fall zwar einen weithin hörbaren Rumps gegeben, aber keine Evakuierung und gebrochenen Fenster.

    Deutet das etwa darauf hin, dass man schon vorher von einer tatsächlichen Harmlosigkeit der angeblich hoch gefährlichen Substanz wusste? Für das große Ka-Wumm im Garten hätten auch ein paar Silvester-Kanonenschläge in einem alten Kochtopf ausgereicht, meinte der ehemalige Sprengmeister.

    …..weiter auf https://deutsch.rt.com/inland/41910–sache-in-chemnitz-stinkt/

  167. Komisch, jetzt wird aus dem Fall des Bad Boys und der guten Syrer, die ja die Medienszene der letzten Tage dominierte, der Fall Albakr. Die vielen Pannen im Fall Albakr…das ist der neue Brennpunkt.

    Verdammig…die können mich mal. Heute ist mir der Dauerlärm um JVA, Minister, Polizei, Sachsen und Behörden maaslos auf den Sack gegangen. Es wurde so ein medialer Krach gemacht, das kein Raum mehr für die spannenden Fragen war. Also was ist denn nun mit den Fessel-Helden? Was ist mit der Info des Rechtsanwaltes, dass Albakr die Heldensyrer als Teil des Netzwerkes ansprach?

    Print und TV, leckt mich! Früher war nicht alles besser, aber man hatte noch den Anstand, mit Niveau zu flunkern und gab sich beim Lügen und Verdrehen etwas Mühe!

  168. 48 Babieca (13. Okt 2016 13:10)

    OT

    Bitte was? Ich habe mich gerade erstickungsreif verschluckt:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/eilmeldung-bob-dylan-erhaelt-literaturnobelpreis-14479424.html

    Die Infantilisierung des Westens kennt keine Gnade.

    Worin besteht denn seine „herausragende literarische Leistung“?
    Ich kenne seine Songtexte nicht. Verstehe bei seinem näselnden Gekrächze kein Wort. Womit ich nichts gegen Bob Dylan sagen will. Ich versteh’s nur nicht. Ausgenommen „Blowing in the wind“ – von dem es Versionen mit deutschem Text gibt. OK, der Text hat was, aber reicht das für einen Nobelpreis?

  169. Zum Fall Jaber al-Bakr

    Was die Presse noch nicht berichtet hat:

    … Und dann war da noch die erzgebirgische Wandergruppe „Enzian“, die auf ihrem Ausflug nach Leipzig die JVA mit einem Restaurant verwechselt hat und von al-Bakr in seiner Zelle fürstlich bewirtet wurde.

    Erst als die Gruppe bezahlen wollte und nach der Rechnung fragte, klärte sich der Irrtum auf. „Wir hatten Tränen in den Augen, soetwas Schönes haben wir noch nicht erlebt,“ so der Gruppenleiter gegenüber der Presse. Warum man keinen Verdacht geschöpft hatte? Einer der Wanderer meint dazu: „Etwas merkwürdig kam es uns ja schon vor, dass überall Gitterstäbe an den Fenstern waren. Aber wir dachten, das wäre wegen der vielen Einbrecher in Leipzig. Heutzutage kann man ja nicht vorsichtig genug sein. Die syrische Küche hat uns jedenfalls hervorragend gemundet und wir wollen jetzt geschlossen zum Islam übertreten.“

  170. Das ist wieder die alte miese linke Masche. Erst werden millionen Probleme ins Land geschaufelt und wenn die Behörden damit nicht mehr klar kommen, wird ihnen Unfähigkeit vorgeworfen.
    Das ist in etwa so, als wenn ich meinem Nachbarn ständig den Müll aus der gesamten Nachbarschaft in die Auffahrt kippe und dann überall rumerzähle, daß er eine alte Drecksau ist.
    Allerdings sind die Behörden nicht ganz unschuldig, sie könnten mal anfagen Klartext zu reden und Ross und Reiter benennen.

  171. „Die Sorglosigkeit, mit der man den Terrorverdächtigen behandelte, ist es, die bei der Pressekonferenz der Verantwortlichen Kopfschütteln auslöste.“
    „Das hätte nicht passieren dürfen“
    Der Terrorverdächtige verweigerte seit seiner Festnahme am Sonntag nicht nur das Essen, sondern selbst das Trinken.

    „Sorglosigkeit“ ist die genaue Beschreibung dessen, wie die derzeitige Regierung mit ernsten Problemen umgeht ! Strafvollzug,Polizei,etc. sind ernsthaft unterbesetzt! Aber wehe es passiert irgendwo ein Fehler!

    Und wenn dann nicht nur einer sagt : Merkel muss weg, dem sollte man nicht widersprechen !!

  172. Ist Sachsen Schuld-oder Merkel ?
    – wer hat die Verbrecher nach Deutschland einreisen lassen ?
    – wer baut seit Jahrzehnten Arbeitsplätze bei der Polizei und dem Strafvollzug ab ?
    -wer hat hunderttausenden von Korangäubigen Tür und Tor nach Europa geöffnet und behhauptet immer noch , dies seien Flüchtlinge ??

  173. Gerade wurde auf RTL ein Foto von Al-Bakr gezeigt. da schaut er in die Kamera, trägt exakt die Kleidung die er auf dem Fesselfoto trãgt, sitzt auf eben diesem Sofa und hat keinen kahlen Kopf. Der liess sich dann einfach von den „Helden“ fotografieren? Ich verstehe es nicht.
    Woher haben die Medien dieses Foto? (auf RTL war ein grösserer Auusschnitt zu sehen wo man sieht dass er die gleichen shorts trägt und auch das Sofa erkennen kann):
    http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/crop18829081/3094995177-cImg_16_9-w680/Tatverdaechtiger-20in-20Heldenwohnung-201-20-20Verwendung-20nach-20RS-20GP.jpg

  174. Soso, der Typ hat Selbstmord gemacht…

    Leute, gönnt unseren Gästen doch auch mal ein wenig Vergnügen

  175. #48 Babieca
    Genau DAS habe ich heute auch gedacht, als ich Nachmittags die „Nachricht“ im Radio gehört habe!

  176. Wann ist es endlich so weit daß sich Polizisten nicht mehr für Ferkels Größenwahnsinn beschimpfen und verheizen lassen?Diese Meinungsdiktatur,Regime,Junta oder wie man das sonst auch nennt gehört aus dem Amt geputscht.Der Schlüsel dazu ist in den Händen der Polizei.Führungskräfte in der Regierung mit klaren gesunden Menschenverstand braucht unser Land!

  177. #213 Zirkusdirektor (13. Okt 2016 18:02)

    48 Babieca (13. Okt 2016 13:10)

    OT

    Bitte was? Ich habe mich gerade erstickungsreif verschluckt:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/eilmeldung-bob-dylan-erhaelt-literaturnobelpreis-14479424.html

    Die Infantilisierung des Westens kennt keine Gnade.
    =========================

    Nobelpreis von Schwedischer AKD_mie

    sagt mittlerweile alles

    diese AKD_mie scheint durchweg verblödet zu sein.

    Undd außerdemm heißt Bob D. in Wirklichkeit Robert Zimmermann

  178. Unglaublich:

    Jetzt ist der NSU auch in den Mord an der kleinen Peggy verwickelt!

    Wer schreibt den solche Drehbücher?

  179. Menschen in Deutschland sehen den Selbstmord rein sachlich. Motto: Gott sei Dank ist der tot. der hätte nur Geld gekostet und Ärger gemacht. So denken auch Leute hier, eben anders wie die Politik. Das ganze Theater haben viele völlig „über“. Wenn man die Kosten für deutsche Prozesse sieht, ist es ganz gut, dass er es billig gemacht hat. Das ganze Staatssystem incl. Justiz ist sowieso ein Trauerspiel und unfähig.

  180. Wäre es möglich, dass der Attentäter in spe nur unter der Bedingung AUSGESAGT hat, dass er eine NEUE Identität bekommt?
    .
    Wäre es möglich, dass daraufhin der Selbstmord fingiert wurde?
    .
    Wäre es möglich, dass der „BÖSE“ Syrer also noch lebt und sich bester Gesundheit erfreut?
    .
    Wäre es möglich, dass der Verfassungsschutz damit nun hofft, die von Merkel ins Land geholten Terroristen besser kontrollieren und dingfest machen zu können?
    .
    Wäre es möglich, dass Merkels Entscheidungen noch zahlreiche Tote fordern werden, weil Merkels Gäste nicht so lieb sind, wie uns von Politik und Presse eingeredet wird?

  181. Die Schuldigen sitzen im elenden Bundeskanzleramt.

    Auf der sächsischen Polizei wird jetzt -zusätzlich zu den mutigen Bürgern Sachsens- herumgetrampelt, um von den wahnwitzigen Machenschaften der Politbande abzulenken.

    Mittlerweile spricht ein fachkundiger Mann das aus, was viele schon gestern hier bei PI richtigerweise angemerkt haben. Es zeigt sich wie viel interkulturelle Kompetenz im Kreise der PI-Leser anzutreffen ist. Die Mainstream-Journaille ist es die versagt hat (kein Wunder bei den Luschen in den Redaktionsräumen heutzutage) – verlogene und unwissend-verblödete Flachpfeifen³.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158746559/Wer-ein-Selbstmordattentat-begehen-will-bringt-sich-nicht-um.html

    „Wer ein Selbstmordattentat begehen will, bringt sich nicht um“

    Für den Soziologen Ahmad Mansour ist der Suizid von Dschaber al-Bakr ein Rätsel. Es sei im Islam verboten – eine Sünde.

  182. Bob Dylan gehört sicherlich zum Clinton Lager.
    Mich würde schon gar nichts mehr wundern, nicht mal wenn Daniela Katzenberger den Friedensnobelpreis bekommen würde. Im Tollhaus Deutschland ist zur Zeit alles möglich.

  183. es gibt folgende mögliche szenarien:—jaber wurde umgebracht—jaber lebt und wurde ausser landes geschafft—jaber wurde gar nicht gefasst, er ist nach wie vor auf der flucht—jaber hat nie existiert—ein szenario jedenfalls ist eine propagandalüge: jabers suizid und deutschlands verantwortung dafür!!!

  184. Hätte man den Mann in Ketten gelegt, wie in Guantanamo, dann würde er noch leben und man könnte ihn vernehmen.

    Anyway … unter dem Strich hat er uns einen Gefallen getan und eine Menge Geld gespart.

  185. #229 pro afd fan (13. Okt 2016 19:36)

    Bob Dylan gehört sicherlich zum Clinton Lager.
    Mich würde schon gar nichts mehr wundern, nicht mal wenn Daniela Katzenberger den Friedensnobelpreis bekommen würde. Im Tollhaus Deutschland ist zur Zeit alles möglich.
    __________________
    Alles ist möglich.
    Genau.
    Aber die Tendenz geht gegen null

  186. Es müssen schlechte Zeiten für politische Kabarettisten sein; denn sie werden von der Realität überholt. Da hat sich ein potentieller Terrorist, dessen höchstes Ziel der „Märtyrertod“ als Selbstmordattentäter ist, trotz kurzfristiger Überwachung in der Zelle erhängt. Alle deutschen Politiker sind auf’s Höchste bestürzt und die GRÜNEN sind gewohnheitsmäßig empört. „Die Polizei wäre ihrer Fürsorgepflicht nicht nachgekommen“, auch wäre der Verhaftete im Hungerstreik gewesen, heißt es. Rücktrittsforderungen bis hinauf zum Ministerpräsidenten werden erhoben. Die Kameraden aus Syrien, die den mutmaßlichen Syrer der Polizei übergeben haben, sollen das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen und natürlich auch die lebenslange Apanage, genannt Asyl. Ich habe in den letzten Jahren nie den Eindruck gehabt, dass „unsere“ Politiker eine besondere Fürsorge für die deutsche Bevölkerung an den Tag gelegt hätten. Aber diese scheinen ja bemerkenswerte Masochisten zu sein; denn wie gestern lt. FORSA-Umfrage vermeldet wurde, sind die Wahlumfragen für Frau Merkel und ihre CDU/CSU auf 34 % angestiegen. Nur die allerdümmsten Kälber … Bemerkenswert auch die Verwunderung darüber, dass der vermutete Attentäter trotz Überwachung habe fliehen können. Das hat folgendermaßen stattgefunden. Eine Frau, die wohl im selben Haus wohnt, hat gesagt, dass da immer ein Polizeiauto auf dem Rasen vor’m Haus gestanden hat, besetzt mit Polizisten. Erinnert mich an meine Kindheit, als wir Verstecken gespielt haben, indem wir uns die Hand vor das Gesicht gehalten haben. Wie gesagt, wenn es nicht so ernst wäre, könnte es auch zum Totlachen sein.

  187. Irgendwann wird die Zeit kommen – und daran müssen wir alle festhalten – , das diese gesamte Politqulique vor Gericht kommt, um für das zu büßen, was sie uns jahrzehntelang angetan haben, den Menschen, dem Rechtssystem, der Gesellschaft!

  188. #233 UP36 (13. Okt 2016 20:03)

    Irgendwann wird die Zeit kommen – und daran müssen wir alle festhalten – , das diese gesamte Politqulique vor Gericht kommt, um für das zu büßen, was sie uns jahrzehntelang angetan haben, den Menschen, dem Rechtssystem, der Gesellschaft!
    __________________
    Hoffentlich kommt irgendwann dieser Tag.

  189. #217 ratio2010 (13. Okt 2016 18:57)

    Völlig richtig! Excellent gesehen. Auch interessant: plötzlich sind an der Wand Schlagschatten zu sehen. Siehe auch Bildanalyse DFens (13. Okt 2016 03:07) im Strang: „Bombenbauer Al-Bakr erhängt sich in Zelle – Waren „syrische Helden“ Mittäter von ihm?“.

    Es bleibt dabei. Das Würgefoto ist eine Montage.

  190. Um mal allen Verschwörungstheoretikern Futter zu geben.
    Bei den Selbstmardern vom IS sind Bombenbauer selten, werden also geschützt, er wollte sich selbst nicht sprengen.
    Seine Übernachtung fand er soweit es heißt auf seinem eigenen Handy ohne jemanden zufällig angesprochen zu haben, also seine Kumpels vom IS.
    Die natürlich total schockiert das er die Herren von der Polizei direkt zu Ihnen führen könnte entledigen sich seiner und lassen für ein paar „Unschuldige Fessler“ nen Rucksack mit einem paar Euro und Dollar da (Aufwandsentschädigung) und verschwinden. Da uns die Mizere nicht verunsichern will, das da ne Leiche gefunden wurde und IS´ler unerkannt rumlaufen (suchen sich nen neuen Bombenbastler) wird kurzerhand die Räuberpistole erfunden.
    Kann natürlich sein das die Fessler auch die echten sind, deswegen sind Sie kurzerhand auch beschuldigt worden. Und um keine blöden Fragen mehr beantworten zu müssen, haben die ihn halt selbsterhängt in der Zelle gefunden.
    Vielleicht stimmts, vielleicht nicht, villeicht verquasselt sich einer oder leakt es.

  191. der mord an der kleinen peggy eben auch in der lügenschau!—so eine subtile, hinterfotzige propagandalüge wäre eines ilja ehrenburg würdig—jetzt bringen die nazis auch noch kleine blonde maiden um! so wird die nsu-geschichte wieder aktualisiert und das kainsmal der deutschen nachgestochen—die wahre mordbestie kann sich erleichtert zurücklehnen—das ganze erinnert an die „abgehackten kinderhände“aus dem 1. weltkrieg—nur zum kotzen!

  192. Tatjana Festerling:
    Es stinkt zum Himmel.

    Was will man uns hier verkaufen?

    Der angebliche Terroranschlag eines Moslem-Rechtsextremen in München war wohl nur der Auftakt zu einer immer phantasievolleren Fortsetzungsgeschichte aus der Terror-Zelle Deutschland.

    Erst werden die notorisch als „Flüchtlinge“ vermarkteten muslimischen Jung-Männer, die hier hunderttausendfach ins Land strömen, zu 1000-Euro-Geldbörsen-Finde-Helden stilisiert. Nun wollte man – einer hysterischen Übersprungshandlung gleich – drei dieser Kulturbereicherer mit dem Bundesverdienstkreuz auszeichnen. Weil sie einen ihrer muslimischen Brüder gefangen und angeblich mit einem Telefonkabel (ist das nicht voll 90er?) und dem Kabel einer Dreier-Steckdose gefesselt haben sollen.
    Aha, wer aus der Ummah ausschert und den Glaubensbruder verrät, wird von deutschen Polit-Dummbroten mit einer Anstecknadel belohnt, auf die sich die gesamte islamische Welt ein dickes Kamel-Ei brät.
    Nach mehreren Selbstversuchen, durchgeführt mit deutscher Gründlichkeit, wurde das Fesselspielchen mittels Dreier-Steckdose übrigens für unseriös bis unmöglich befunden. Aber der „syrische Flüchtling“ verfügt eben über besondere Gaben. Wobei die Frage zu beantworten ist, ob die drei dem Terror-Bruder dann auch noch das Haar gestutzt haben.
    Dennoch, das ordentlich geschnürte Terroristen-Päckchen wurde ordnungsgemäß der Polizei übergeben, der es trotz eines massiven Aufgebots und Drohnen-Einsatzes nicht gelang, den ISIS-Mann zu schnappen. Angeblich auch, weil die 35kg schwere Ausrüstung die Beamten daran hinderte, die Verfolgung zu Fuß aufzunehmen. Wir sind ja wirklich prima gegen den Terror gerüstet.
    Und dieser kostbare, durch Syrien- und Türkei-Aufenthalte veredelte, quasi auf dem Silbertablett servierte „Flüchtling“ begeht nun im Gefängnis Selbstmord? Einen Hungerstreik von Montag bis Mittwoch, also so eine Art Brigitte-Diät, überlebt man lässig. Aber ein freiwilliger Tod durch Erhängen, im Gefängnis?
    Aus meiner eigenen Gefängniserfahrung in Amsterdam und Den Haag weiß ich, dass holländische Gefängniszellen von innen glatt wie Babypopos sind, es nicht im Entferntesten Möglichkeiten gibt, sich an irgend etwas aufzuhängen. Ganz davon abgesehen, dass man vor dem Betreten der Zelle alles, aber wirklich alles – sogar den BH – abgeben muss, mit dem man sich auch nur ansatzweise selbst verletzen oder strangulieren könnte.
    Es bleiben also viele Fragen offen. Zum Beispiel, warum der durch Willkommenskultur beglückte und mit Teddybären beschenkte „Flüchtling“ überhaupt wieder weg wollte aus dem „Schöner-Wohnen-Paradies“ Deutschland?
    Warum reiste er ausgerechnet nach Idlib (süd-westlich von Aleppo) und in die Türkei? Wie wirkten sich diese Aufenthalte auf seine Entwicklung zum IS-Terroristen aus? Erst im April 2016 wurde gemeldet, dass in Idlib ISIS Schläferzellen aktiviert wurden.
    Wie kann überhaupt jemand, der bereits als Flüchtling in Deutschland registriert ist, einfach so, munter wie ein Tourist, ein- und ausreisen? Wie kann jemand, der für sich Flüchtlingsstatus reklamiert, zurück in das Land reisen, aus dem er flüchtete? Wie und was wird in Deutschland überhaupt kontrolliert?
    Und die richtig spannende Frage lautet: Welche Rolle spielt die Türkei in dieser Angelegenheit? Wenn die Tante, die derzeit Verteidigungsministerin spielt, darüber schwadroniert, dass auch Muslime in die Bundeswehr gehören und Muslime bei der Polizei arbeiten, darf man mal fragen, ob es in der JVA Leipzig auch Muslime unter den Gefängniswärtern gibt?
    Möchte man die guten Beziehungen zum „Demokraten“ Erdogan nicht aufs Spiel setzen, damit der Verhandlungsspielraum über den möglichen EU Beitritt und die Visa-Freiheit nicht gefährdet wird? Oder das Erpressungspotenzial um den Nato-Stützpunkt? Ist es daher vielleicht praktischer, einen toten Terroristen zu präsentieren, damit man ihn nicht verhören kann? Weil er möglicherweise Sachen ausplaudert, die man lieber nicht wissen will? Könnte das, was er hätte aussagen können, die Bevölkerung in Deutschland vielleicht nur „verunsichern“

    -via Facebook-

  193. Also, non-stop gejammere über den Selbstmord und den ach so pöhsen Staat.

    Einer, der viele Leute töten wollte und den Krieg gegen uns gutheisst, ist tot! Was ist daran so schlimm?

    Haben alle den Verstand verloren!

  194. #185 Naddel2 (13. Okt 2016 16:21)

    Es heißt, der Djabba habe sich im Internet schlau gemacht, wie man den Sprengstoff herstellt. Den Reaktionsmechanismus etc. muss man dabei ja gar nicht wissen. Immerhin hat er sich dabei nicht so dämlich angestellt, dass seine Wohnung vorher in die Luft geflogen ist.

    Übrigens hat er sich nicht mit seinem T-Shirt erhängt, sondern stranguliert. Das ist sicherlich ein ziemlich qualvoller Tod, aber grundsätzlich muss man sich dafür nicht an der Decke aufknüpfen; es reicht auch z.B. eine Türklinke.

    Dass der Fall trotzdem mehr Ungereimtheiten als ein Hund Flöhe hat, streite ich nicht ab. Aber das sind wir ja seit den Fällen Heisig, NSU u.a. gewohnt.

  195. #240 RechtsGut (14. Okt 2016 09:49)

    Weil sie einen ihrer muslimischen Brüder gefangen und angeblich mit einem Telefonkabel (ist das nicht voll 90er?)

    Herrlich, Frau Festerling stellt genau die richtigen Fragen, und ihr beißender Sarkasmus ist absolut gerechtfertigt.
    Man stelle sich vor:


    „Hier Polizeiwache Leipzig“

    „Hallo? Hier Mohammad. Isch Flüschtling. Asyl. Isch hab Freund, der ist IS. Isch ihn hab gefesselt. Min W-LAN-Kabel!“

  196. #229 ich bins (13. Okt 2016 19:35)

    Das er sich erhängt hat ist doch das beste was dem Deutschen Steuerzahler passieren konnte.

    ———

    Auf dem ersten Blick schon, aber vielleicht zahlt Merkellinchen dem IS Schmerzensgeld für den Verlust einer Fachkraft, zutrauen tu ich das den Deutschlandhassern !

  197. Die DNA von Uwe Böhnhardt wurde nicht an Skelett-Teilen von Peggy gefunden, sondern an einem Stück Stoff, dass in der Nähe des Knochen-Fundortes entdeckt worden war. Dabei soll es sich laut Spiegel Online um ein Stück Stoffdecke handeln. Theoretisch ist es also auch möglich, dass sich Uwe Böhnhardt beim Abtauchen in den Untergrund in dem Waldstück am Naturpark Thüringer Schiefergebirge zwischenzeitlich versteckt hatte.

    ——–
    Hat die ehemalige Staatsi eine Geruchskonserve geöffnet ?

Comments are closed.