v-bAnfang des Jahres vergewaltigten im Hamburger Stadtteil Harburg vier serbische Migranten eine 14-jährige. Dabei führten sie dem bedauernswerten Opfer auch eine Flasche und eine Taschenlampe ein. Danach schleiften sie das halbnackte Mädchen bei Eiseskälte in einen Hinterhof und ließen es dort wie Müll liegen. Im Gerichtssaal feixten die Kriminellen und ließen sich von ihren zahlreichen serbischen Familienangehörigen feiern. Da drei der Vergewaltiger zwischen 14 und 17 Jahre alt sind, gab ihnen der Kuschelrichter Bewährungsstrafen. Nur der 21-jährige Bosko P. muss für vier Jahre hinter Gitter. Der serbische Familienclan bejubelte die Urteile.

(Von Michael Stürzenberger)

Über den wohl extrem linksverdrehten 68er-Richter, der dieses unfassbar milde Urteil fällte und damit dem vergewaltigten Mädchen im Nachhinein noch Schaden zufügt, berichtet Harburg Aktuell:

Laut Richter hatten die Täter die 14-Jährige wie ein Objekt behandelt und wie Müll abgeladen. Trotzdem sei das Urteil, das nach Worten des Richters „Teile der Öffentlichkeit als zu milde“ empfinden werden, gerechtfertigt. Das Gericht habe sich aber daran zu halten, was „erzieherisch geboten“ sei.

Dieses Skandal-Urteil dürften nicht nur „Teile“, sondern wohl die absolute Mehrheit der Öffentlichkeit als unfassbar milde empfinden. Erzieherisch wäre strenger Knast mit äußerst autoritärer Behandlung geboten, um diesen serbischen Rotzlöffeln beizubringen, wie sie sich hier in Deutschland zu verhalten haben, damit sie nicht wieder wie Tiere über ein 14-jähriges Mädchen herfallen. Immerhin protestiert der innenpolitische Sprecher der CDU in Hamburg:

Die CDU hat sich nach dem Urteil zu Wort gemeldet. „Wieder einmal lässt Hamburgs Justiz eine unfassbare Milde walten. Die unerträglich ausgelassene Stimmung der Vergewaltiger vor Gericht lässt nicht darauf schließen, dass schon die Verurteilung Warnung genug ist. Genau dies ist aber Voraussetzung für eine Aussetzung der Vollstreckung der Strafe zur Bewährung“, meint der Innenpolitische Sprecher, Dennis Gladiator. „Wie auch in zahlreichen Prozessen gegen gefasste Einbrecher entwertet die Justiz hier die gute Arbeit der Polizei und trägt der Schwere der Tat und ihrer Folgen für die Opfer in keiner Weise Rechnung. Die Bewährungsstrafen sind vor dem Hintergrund der Schwere der Tat und des unerträglichen Verhaltens der Täter vor Gericht unfassbar.“

Der NDR meldet, dass das Opfer nach dieser brutalen Misshandlung verschwunden ist:

Für das missbrauchte Mädchen sind die Folgen der Tat schlimm. Die 14-Jährige ist aus der Jugendwohnung ausgezogen, in der sie zum Zeitpunkt der Tat wohnte. Wie NDR 90,3 berichtete ist unbekannt, wo sie heute lebt.

In diesem Land muss der kompromisslose Opfer- vor Täterschutz unbedingt wieder zum konsequenten Rechtsprinzip werden. Die Kuschel-Urteile für brutale jugendliche Kriminelle sind unverzüglich abzustellen und in empfindliche Haftstrafen umzuwandeln. Die realitätsferne linke Traumtänzer-Pädagogik ist angesichts von verbrecherischen jugendlichen Migrantenhorden, die in unseren Städten ihr Unwesen treiben, endgültig gescheitert.

image_pdfimage_print

 

229 KOMMENTARE

  1. War ja keine Muslema.
    Das darf man dann nicht so ernst nehmen.
    Ein Lausbubenstreich halt, sieht ja auch der Richter so und der spricht im Namen des Volkes.

  2. in Serbien gibt es mit dem Sandschak und dem Preševo-Tal auch Regionen, in denen Moslems die Mehrheit stellen!

    Und es gibt einen hohen Anteil von Zigeunern (Roma) in Serbien.
    Wie überall auf dem Balkan…

    Es müssen also keine christlich-orthodoxen Serben gewesen sein.

  3. .
    Kuscheljustiz
    ist eine kuschende
    Justiz, die mit den Tätern
    quasi gemeinsame Sache macht.
    Und überhaupt: Bewährung
    gehört abgeschafft –
    ist eindeutig
    das falsche
    Signal.
    .

  4. Es ginge auch ohne Bewährungsstrafe und zwar mit sofortiger Abschiebung der gesamten Familie! Wenn die Familie kein Problem damit hat, dass ein Teil der Familie kriminell ist, dann soll die Sippenhaft angewendet werden!

  5. OT, aber das sollte jeder gelesen haben:

    Harald Martenstein
    Über Fakten, Phrasen und Beschimpfungen

    Wenn mich jemand son of a bitch nennt, weiß ich jedenfalls sofort, von der AfD kommt er nicht. Aber ich finde es gut, dass es diese Partei gibt. Sehr viele Leute sehen die Einwanderungspolitik kritisch. In einer Demokratie muss es eine Partei geben, die diese keineswegs verbotene Ansicht glaubwürdig repräsentiert. Was sollen die Merkel-Gegner denn sonst tun? Einen Guerillakrieg anfangen? Ach so, sie sollen die Klappe halten und am besten gar nicht wählen. Na dann.

    Sobald es gegen die AfD geht, ist in vielen Medien der Faktencheck abgeschafft. In der Berliner Zeitung lese ich, die Wahl in Meck-Pomm sei ein überwältigender Sieg der AfD-Gegner, 80 Prozent der Wähler hätten ja nicht AfD gewählt. Dann schaue ich mir das Ergebnis an, 21 Prozent AfD, drei Prozent NPD. Zahlen müssen stimmen, außer wenn es gegen die AfD geht.

    In einem anderen Artikel lese ich, das Programm der Partei laute so: „Raus aus Euro, EU und Nato“. Im Programm steht: „Die Mitgliedschaft in der Nato entspricht den Interessen Deutschlands“, lesen Sie ruhig nach. Beim Euro verlangen sie eine Volksabstimmung, bei der EU eine Reform. Ständig lese ich den Vorwurf, die wollten „ein anderes Deutschland“. Da frage ich mich, welchen Sinn eine Oppositionspartei haben soll, wenn sie nicht irgendwelche Veränderungen anpeilt.

    Ich verlange von meinen Kollegen, wenn sie sich mit der AfD auseinandersetzen, ein gewisses Maß an Faktentreue und, zumindest ansatzweise, den Einsatz von Intelligenz. Es hilft, wenn man mal versuchsweise für eine halbe Stunde die Phrasendreschmaschine ausschaltet. Gefühlte fünfzig Mal habe ich folgendes Argument gelesen: An der Ostsee gibt es doch fast keine Flüchtlinge, an den Stränden dort wurde vermutlich noch nie eine Burka gesichtet.

    Mod: Kommentar gekürzt – weiterlesen hier: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/40/harald-martenstein-afd-fakten

  6. Das muß man sich mal antun. Dieser Drecksrichter labert:

    Die Jugendlichen hätten während der Verhandlung, zu der die Öffentlichkeit nicht zugelassen war, von „echter Reue und Scham getragene Geständnisse“ abgelegt. „Wir haben den Eindruck gewonnen, dass sie schamvoll und irritiert vor ihrem Handeln stehen“, sagt Halbach.

    Dann wird das „erzieherisch gebotene“ Kuschelmuschel verkündet. Und was tun die von „echter Reue und Scham“ gebeutelten Zellhaufen?

    Der Feierstimmung im Anschluss an die Urteilsbegründung tut das am Donnerstag keinen Abbruch: Bosko P. macht im Gerichtssaal erst feixend eine Art Stoßbewegung mit den Hüften, um sich dann für die geschmacklose Geste mit erhobenem Zeigefinger zu tadeln. Die Zuschauer, Angehörige einer serbischen Großfamilie, quittieren das Strafmaß mit zustimmendem Gegröle. Die Mütter der jugendlichen Täter brechen vor Freude in Tränen aus, Freunde und Angehörige der Angeklagten strahlen.

    Diese Subjekte sollte man… Was hat eine „serbische“ Großfamilie in Deutschland zu suchen? Serbien ist kein EU-Mitglied und in Serbien herrscht kein Krieg. Sippenhaft ist bei diesen widerlichen Kreaturen angebracht. RAUS!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article208463135/Gruppenvergewaltigung-21-Jaehriger-feiert-sich-nach-Urteil.html

  7. Die lässt man laufen aber Kritik soll,laut dem HH-Innensenator als Bandenkriminalität gewertet werden.
    Vergewaltiger gehen als freier Mensch aus dem Gerichtssaal und die Mutter,eines 7 Jährigen Kindes geht wegen nicht gezahlter GEZ Gebühren in den Knast.
    Tolles,neues Deutschland und da wundern sich diese Politverbrecher,daß sich immer mehr Menschen von dieser Politik und den etablierten Parteien, verabschieden und zur einzigen Alternative wechseln.
    Da muss man doch zum Wutbürger werden.

  8. Der Feierstimmung im Anschluss an die Urteilsbegründung tut das am Donnerstag keinen Abbruch: Bosko P. macht im Gerichtssaal erst feixend eine Art Stoßbewegung mit den Hüften, um sich dann für die geschmacklose Geste mit erhobenem Zeigefinger zu tadeln. Die Zuschauer, Angehörige einer serbischen Großfamilie, quittieren das Strafmaß mit zustimmendem Gegröle. Die Mütter der jugendlichen Täter brechen vor Freude in Tränen aus, Freunde und Angehörige der Angeklagten strahlen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article208463135/Gruppenvergewaltigung-21-Jaehriger-feiert-sich-nach-Urteil.html

  9. Natürlich Bewährung, was denn sonst. Im Strafvollzug könnte ihm ja eventuell ein Haar gekrümmt werden, und das wäre doch nun wirklich unangemessen.
    Eindringlinge mit Vergewaltigungshintergrund gehören zu Deutschland. Sie sind Deutschland. Wem das nicht paßt, der hat die Freiheit das Land zu verlassen.
    Wir brauchen Fachkräfte und können auf kein Talent verzichten. Außerdem, einem geschenkten Gaul, schaut man nicht auf die Qualifikation, oder?!?!?
    Denkt immer an Theodor Körner …

  10. Ich habe schon hier an anderer Stelle dazu geschrieben.
    Die Menschen sind sehr aufgebracht über dieses Urteil und das Opfer scheint einfach verschwunden zu sein.
    Ein junges schwer traumatisiertes Mädchen.
    Unfassbar, das Ganze.

  11. Man fragt sich seit langem, was für widerliche Kreaturen sich überall in diesem Land ausgebreitet und es sich unter den Nagel gerissen haben.

  12. schaut euch an, was vor gericht, für ein Kindertheater mit der moslemtante gemacht wird, die dem polizist ein messer in den hals gerammt hat.

  13. Diese massiven , vom Verbrecherstaat importierten und von der Justiz hofierten, Schockschändungen, sollen uns einschüchtern.

    Die neuen Herrenmenschen dürfen unsere Kinder, auch gerne 90jährige, also alles was weiblich ist, vergewaltigen, benutzen und wegschmeißen.
    Sie dürfen uns gerne auch abstechen, totschlagen, oder unsere Köpfe zertreten.

    Der Staat und die Schreibtischmörder bejubeln unser Verschwinden und arbeiten an der Beschleunigung des Austausches.
    Die Familien der Opfer müssen fleißig Steuern zahlen, um den Import unserer Schlächter zu finanzieren.
    Das ist ein Vernichtungsfeldzug.

  14. Ja wo bleibt denn jetzt die „ehrliche“ Empörung und die sagenhaft „Stück_weite“ Betroffenheit™ der Link_innen- Emanzipanz_innen ???

    Wo die Lichterkette_innen ?

    Femen ich will Titten sehen !!!!!

    ;:grrrrrrrrr:;

  15. Ich habe keine Ahnung, wie man mit Sexualstraftätern im Knast in DE umgeht. Vielleicht übernimmt er dort den weiblichen Part, aber sicher nicht freiwillig. In anderen Ländern haben diese Typen, wie auch Vergewaltiger, nix zu lachen.

  16. #15 Joachim Nettelbeck (21. Okt 2016 16:15)

    Rechtgläubige habe eine extrem hohe „Haftempfindlichkeit“, daher werden Gefängnisstrafen in der Regel nur noch gegen Ungläubige ausgesprochen!

    http://www.bild.de/news/inland/sexueller-missbrauch/nur-2-jahre-4-monate-haft-fuer-taeter-47869296.bild.html

    Karin Witt, Sprecherin des Landgerichts Kiel: „Das Gericht hat keine strafschärfenden Gründe, wie zum Beispiel Vorstrafen, beim Angeklagten festgestellt. Strafmildernd hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt: Er ist jung, kann kein Deutsch und wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen. Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten.“

  17. Dieses unfassbare Urteil bestätigt zum wiederholten Male, daß hierzulande mit zweierlei Maß gemessen wird.
    Sofern es sich um „schutzbedürftige“ ausländische Elemente handelt, lassen die ideologiebesessenen Richter in ihrer xenophilen Voreingenommenheit selbst für die abscheulichsten Vergehen die ganze Milde des Gesetzes walten.
    Es muß nicht erwähnt werden, daß bei selbem m Straftatbestand ein deustcher Täter nicht mit solcher Nachsicht rechnen dürfte.

  18. Hätten Deutsche Jugendliche das mit einer Migrantin gemacht wären alle wegen versuchten Totschlags aus rechtsextremer Gesinnung und niederen Motiven zur zulässigen Höchststrafe verdonnert worden und der Volljährige hätte noch Sicherheitsverwahrung hintendran.

    Ich weeiss das es sich hetzerisch anhört aber dennoch:
    Bei solchen Urteilen kann man nur hoffen das dass nächste Belustigungsobjekt einer Muslimischen Grossfamilie vllt. mal die Tochter des Richters ist.
    Wetten das er danach keinen Kuschelkurs mehr einschlägt?

    Das leben eines jungen Mädchens wurde ruiniert und beinahe beendet, dieses viiiiiel zu milde Urteil ist ein schlechter Witz.

  19. Die Tochter müßte so schlimm es auch ist,die vom Richter/in sein.
    Dann wäre das Urteil anders.
    In den USA bekommste wegen Körperverletzung schon 4-5 Jahre…

  20. Und die Clans der Täter haben im Gerichtssaal gejubelt.

    Die Justiz in Hamburg sorgt mit dem Urteil dafür dass zahlreiche andere, ähnliche Taten folgen werden.

  21. Hauptsache, es war kein chauvinistisch-unterdrückerisches Nazischwein wie z.B. der Torsten oder der Jürgen oder gar der Hans-Peter.
    Igitt, die sind ja alle rechtsextreme Phoben und so.
    So wie der Vatti.
    Da sind der Ibrahim, der Zlatan und der K’dungu schon viel sexier.
    Und so schön brutal, das törnt voll an.

  22. wenn nicht ein wunder geschieht hat deutschland fertig.
    und nein, ich lasse den kopf nicht hängen.
    aber das ist eine tatsache.

  23. Heute in HH unter großem Tamtam vorgestellt:

    Am Hamburger Helmut-Schmidt-Flughafen ist am Freitag ein neues Abschiebezentrum vorgestellt worden. Der Containerbau bietet Platz für 20 Personen, davon werden fünf Plätze für Schleswig-Holstein reserviert.

    Hamburg werde Flüchtlinge, die ihrer Ausreisepflicht nicht nachgekommen, konsequent abschieben, kündigte Innenstaatsrat Bernd Krösser an. Das Hamburger Abschiebezentrum ist nach Senatsangaben die bundesweit erste Einrichtung dieser Art.

    20 Plätze sind lächerlich. Aber wetten, daß da ohnehin keiner abgeschoben wird?

    http://img.abendblatt.de/img/hamburg/crop208467925/1320938585-w820-cv3_2-q85/1492AA0006DA3C53-026.jpg

    Paywall umgehen: Klick auf ersten Link:

    https://www.google.de/search?q=Hamburg-stellt-Abschiebezentrum-am-Flughafen-vor&oq=Hamburg-stellt-Abschiebezentrum-am-Flughafen-vor&aqs=chrome

  24. Ronald Schill hätte als Richter in Hamburg anders geurteilt!
    Es gibt zu viele linksgrüne kuffnuckenfreundliche Richter in ganz Deutschland!

  25. Mein Gott ist das entsetzlich, das arme Mädchen und all die anderen Frauen und Kinder die innerhalb eines Jahres, Würde, Schutz und Hoffnung verloren haben. Keine Lichterketten und Menschenketten für deutsche Opfer. Gesellschaft und Medien schweigen und beweinen einen Axtmörder und zuletzt einen Bombenterroristen. Maas hält zu allem seine inkompetente Schnautze. Schimpf und Schande über sie, mögen sie in der Hölle in alle Ewigkeit gemartert werden. Gott Strafe Angela Merkel.

  26. „Das Gericht habe sich aber daran zu halten, was „erzieherisch geboten“ sei.“

    Welcher Paragraph ist denn das im BGB?

  27. Alexander Nicolas Kampf, 16 Jahre alt.
    Bosko Pavlovic, 21 Jahre alt

    http://www.bild.de/regional/hamburg/polizei/sucht-diese-sex-gangster-44790742.bild.html

    Dennis Masser, 14

    http://news.rtl2.de/deutschland/nach-gruppenvergewaltigung-in-hamburg-harburg-polizei-fahndet-nach-diesen-beiden-maennern/

    Bosko P. (21, U-Haft), Ziovad S. (17, U-Haft), Alexander K. (15, U-Haft), Dennis M. (14, U-Haft) und Lisa H. (15).

    ein Mädchen war auch dabei.

    Auf den Fahndungsfotos sehen die ganz normal aus!

  28. # 16:29 allerdings.

    Wären die Angeklagten als „4 Kinder von Reichsbürgern“ beschrieben worden dann wäre das Strafmaß komplett anders ausgefallen.

    Art.3 Grundgesetz, nachdem Bevölkerungsgruppen nicht benachteiligt werden dürfen zählt nicht mehr.

    Ob bei Sozialleistungen, Fahrkartenkontrollen oder im Strafrecht.

  29. Und jetzt noch ’n OT in PI-eigener Sache. Hab ich gerade in einem Artikel der Jungen Freiheit entdeckt:

    … „Politically Incorrect“ ist das bekannteste Schmuddelkind, aber daneben haben sich hochwertige Blogs und Foren etabliert, deren Qualität die der sogenannten Qualitätspresse übertrifft.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/das-monopol-wankt/

    Hoho, spiel nicht mit den Schmuddelkindern, warnte einst der linke Barde Franz Josef Degenhardt. Nun gerade! PI übertrifft im übrigen die sogenannte Qualitätspresse um Lichtjahre.

  30. Sowas passiert halt, wenn man sich mit Abschaum abgibt und mit denen auch noch auf die Bude geht und sich obendrein abfüllen lässt!

    Will das Urteil nun nicht verharmlosen, oder relativieren, aber irgendwie ist dieser Fall schon „besonders“, grad weil sie im Hof bei Minustemperaturen abgelegt und zumindest ein evtl. eintretender Unterkühlungstod in Kauf genommen wurde. Woher sollen Wüstensöhne denn sowas abschätzen können? (So wird der Richter gedacht haben!)
    Hoffentlich allen Mädels eine Lehre fürs Leben.

    Ich für meinen Teil kann daraus nur ein Resüme ziehen: Wehren mit ALLEN Mitteln!

  31. #14 Babieca (21. Okt 2016 16:15)

    Das Schlimme an der ganzen Geschichte ist, dass dies kein Einzeilfall, kein Grenzfall, sondern der Normalfall ist.
    Jeder Rechtsstaat braucht Respekt, Anerkennung der Spielregeln. Die Verhöhnung des Rechts ist eine schlimme Tat, so schlimm wie die zugleich damit sich vollziehende Verhöhnung des Opfers.
    Nach diesem Urteil können nur noch mildere Urteile folgen, immer mildere, bis dann die Opfer bestraft werden für die Tat, die sie erdulden mussten, tolerare heißt dulden, nur so nebenbei.
    In den geliebten Muselländern werden die Opfer bestraft. Es fehlt noch in dem Urteil des eierlosen „Richters“, dass er dem Mädchen nicht dieses Schicksal vorhielt, das ihm gerade noch so ersprart geblieben sei:

    In Somalia ist nach Angaben von Amnesty International ein 13-jähriges Mädchen gesteinigt worden. Ihr wurde außerehelicher Geschlechtsverkehr vorgeworfen.

    Aisha sei einen schrecklichen Tod gestorben, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Samstag unter Berufung auf Augenzeugen. Das Mädchen hatte angegeben, von drei Männern vergewaltigt worden zu sein. Die islamische Miliz, die die Stadt Kismayo kontrolliert, verurteilte sie laut Amnesty aber wegen Sex außerhalb der Ehe. Die Steinigung war bereits am 27. Oktober. Die Medien hatten das Alter der Verurteilten in ihrer Berichterstattung nach der Hinrichtung noch mit 23 angegeben. Aishas Vater bestätigte nun aber nach Angaben von Amnesty, dass das Mädchen erst 13 gewesen sei.

    Vermutlich waren es nicht einmal Musels, sondern oridinäre Zigeuner, die sich alles, aber auch rein alles erlauben dürfen.
    Irgendwie fällt einem nur noch Dirty Harry ein, wenn man solche Rechtsbeugungen ertragen muss.

  32. Dieser Staat hat ausgedient.
    Dem Bürger wird nichts anderes übrig bleiben, als das Recht selbst in die Hände zu nehmen, bis sich Politik und Justiz bereit erklären, wieder die Arbeit zu machen, für die sie mehr als großzügig entlohnt werden.

  33. Wäre es die Tochter des Richters gewesen……Hätten die Täter nichts mehr zu lachen gehabt….man fasst es einfach nicht mehr, was im diesem Land abgeht….das starke Deutschland ist zur Lachnummer verkommen dank der entartete Politiker !

  34. Wer solche Straftaten begeht, der muß nicht mehr erzogen werden, denn da hat offensichtlich jegliche Erzeihung versagt.

    Da muß bestraft werden mit Jugendhaft. Nur das hat bei dem Kaliber von Staftätern irgendeine Wirkung.
    Mit „Erziehung“ werden nur Intensivstaftäter herangebildet.

    Und nun bitte abschieben! Alle! Sofort! Mit Wiedereinreiseverbot auf Lebenszeit!

  35. Wenn sie das Opfer totgeschlagen hätten, hätten sie wahrscheinlich das Bundesverdienstkreuz bekommen! Also strengt euch mal an, das könnt ihr doch besser! Und das mir keine Klagen kommen!

  36. #35 AtticusFinch (21. Okt 2016 16:34)

    Wir haben schon begonnen, die wohlstandsverhahrlosten, linksgrüne-pädophilen Nichtsnutze in die Defensive zu drängen und das ist erst der Anfang!

  37. Leute, ihr müsst verstehen, mit 14 Jahren lernt der Jugendliche das Vergewaltigen doch gerade erst. Das Gericht sieht das und will sich dem Lebensweg dieses „jungen Mannes“ zunächst nicht in den Weg stellen. Außerdem könnte er mit seinen zarten 14 Jahren all zu leicht selber Opfer im Knast werden. So ticken die Gerichte heute. Alles im Griff damit … lol.

  38. #30 Babieca (21. Okt 2016 16:31)

    Heute in HH unter großem Tamtam vorgestellt:

    Am Hamburger Helmut-Schmidt-Flughafen ist am Freitag ein neues Abschiebezentrum vorgestellt worden. Der Containerbau bietet Platz für 20 Personen, davon werden fünf Plätze für Schleswig-Holstein reserviert.

    Hamburg werde Flüchtlinge, die ihrer Ausreisepflicht nicht nachgekommen, konsequent abschieben, kündigte Innenstaatsrat Bernd Krösser an. Das Hamburger Abschiebezentrum ist nach Senatsangaben die bundesweit erste Einrichtung dieser Art.

    20 Plätze,
    -freies WLAN
    -ein eigener Kinderspielplatz!
    – 12 feste Mitarbeiter

    Die Zimmer in der Hamburger Einrichtung sind jeweils 14 Quadratmeter groß und haben ein eigenes Bad mit WC und Waschbecken.

    Es stehen WLAN und Spielzeug für Kinder zur Verfügung. Für Rechtsanwälte und Angehörige wurden Besucherräume eingerichtet

    ist das eine Nobelherberge?

  39. Botschaft an die Täter: Ihr könnt machen, was ihr wollt und werdet nicht bestraft!

    Die Folgen: Immer mehr Mörder und Totschläger fluten das Land, die Verbrechen werden immer brutaler!

    Bin ich froh, dass ich keine Frau bin!

  40. Mein Mitleid mit dem Mädchen und ihren Angehörigen. Für die täter und den „richter“ empfinde ich nur Abscheu und Verachtung.
    Wie ein Sprichwort sagt: Alles Schlechte ist für etwas gut,
    hoffentlich erwachen die Deutsche und werden bei den nächsten Wahlen, statt diesen rotgrünschwarzen Dreck, die heutzutage existierende Alternative wählen.

  41. Das Urteil ist ungeheuerlich und zeigt, wievweit un-
    sere Justiz von diesen muselmanischen Eindringlingen
    schon manipuliert wird.
    Volkstümlich oder Stammtisch mundartlich:
    Bei solchen Richtern wünscht man sich den „Knüppel
    aus dem Sack.!!!!

  42. #1 fiskegrateng

    „Selbstjustiz wäre nicht gerecht“ – wieso das denn bitte? Nur weil eine Strafe nicht nach einer Gerichtsverhandlung mit Verteidigung „im Namen des Volkes“ gesprochen wird? Das kann man so nicht sagen. Du wirst vor Gericht ohnehin nicht Gerechtigkeit finden, sondern ein Urteil, es wird „für Recht befunden“. Das ist etwas ganz anderes.

    Selbstjustiz ist halt nicht zivilisiert. Aber gerecht wäre es schon, die jungen Verbrecher würden einer spürbaren Strafe zugeführt.

    Ich erinnere an den Fall Bamberski – der Vater einer ermordeten Tochter ließ den Mörder, den die deutsche Justiz hatte laufen lassen, nach Frankreich entführen, wo er in Abwesenheit schon verurteilt war. Dort sitzt er noch heute ein. Der Vater wurde in Frankreich zwar verurteilt, aber die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

    Recht? Gerechtigkeit? Selbstjustiz?

  43. Hätte diese Alleinerziehende Mutter mal jemanden umgebracht oder eine sonstige schwere Straftat begangen..

    Dann bräuchte sie jetzt nicht ins Gefängnis..

    Aber GEZ nicht bezahlen.. Nein dafür gibt es Höchststrafe..

    Was für eine kranke und entartete Justiz.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mao Tse-Tung:

    “Bestrafe einen, erziehe hundert.”

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Rundfunkbeitrag

    GEZ nicht gezahlt:

    Alleinerziehende soll in den Knast

    Deutschland hat eine neue GEZ-Rebellin: Eine 43-jährige Mutter weigert sich, den Rundfunkbeitrag zu zahlen – und soll dafür nun sechs Monate ins Gefängnis. Nach ihren Angaben habe sie nur ein sehr geringes Einkommen.

    Eine alleinerziehende Mutter aus Brandenburg soll sechs Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen will. Das bestätigte am Mittwoch ein Sprecher des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Zuvor hatte die „tageszeitung“ berichtet. „Wir haben den Titel gegen die säumige Beitragszahlerin, zuständig für die Vollstreckung ist aber das Amt Beetzsee“, sagte der Sprecher über den Fall der 43-Jährigen. „Wie dieser Beitrag eingetrieben wird, darauf haben wir keinen Einfluss.“
    Konkret geht es nach Angaben der Frau um 309,26 Euro für das Jahr 2013.

    http://www.stern.de/wirtschaft/news/gez-nicht-gezahlt-knast-7111284.html

  44. Wo ist eigentlich die Faminazifront um Alice Schwarzer in diesem Fall??!

    Ach so, ja, deutsche Heteroschlampe ist nix wert. Ja.

    Meine tiefste Verachtung!

  45. Das lächerliche Urteil, im Namen des Volkes, soll also dem als Gesetz formulierten Willen der Bevölkerung entsprechen? Das bezweifle ich. Hoffentlich werden wir dafür nicht einmal zur Verantwortung gezogen…

  46. Manchmal überkommen mich so Gedanken, dass Verbrecher hinter Gitter gehören, und da kann ich auch recht viel Phantasie hinsichtlich der Modalitäten der Unterbringung entwickeln.

    Dann aber denke ich wieder, dass die Gefängnisse eh schon überfüllt sind, und wo soll das alles enden. Ich mein, ich will ja auch nicht, dass wie bei den Amis zehn Prozent der Bevölkerung im Gefänfnis sitzen.

    Aber das Problem existiert so ja überhaupt nicht. Viele (Hälfte? zwei Drittel?) der Straftäter böten sich für eine Ausschaffung an, und damit wäre die Überfüllung der Gefängnisse sofort vorbei. Generell frage ich mich, wieso die nach Verbüßung der Haftstrafe abgeschoben werden (wenn sie denn abgeschoben werden) statt vorher. Von mir aus müssen die nicht ins Gefängnis. Ob die ihre „Strafe“ kriegen, das ist mir egal. Ich will die bloß los sein. Die Gesellschaft muss vor denen geschützt werden, und das ist sie doch wunderbar, wenn solche sich nicht mehr auf unserem Territorium aufhalten.

    Die vielköpfige Unterstützersippe kriegt doch garantiert komplett Sozialhilfe, vom Säugling bis zum Greis, den Höchstsatz und alle Sonderzuschüsse. Wetten?

  47. erste Überlegungen gingen nach der Tat sogar von versuchtem Mord aus,weil die 14 Jährige genauso gut auch hätte sterben können.
    Aber dann hat der Staatsanwalt wohl einen Anruf bekommen.

    Ein neuer Staftatbestand müßte auch flugs eingeführt werden, und zwar das Filmen einer Straftat, um diese Filmchen dann zur Belustigung anderer Perverser ins Internet zu stellen.

  48. #45 FrankfurterSchueler (21. Okt 2016 16:35)

    Es fehlt noch in dem Urteil des eierlosen „Richters“, dass er dem Mädchen nicht dieses Schicksal vorhielt, das ihm gerade noch so ersprart geblieben sei (…)

    Ganz genau. Zudem hat sich der Richter-Typ mal wieder durch die Schauspielerei der Täter blenden lassen („voller Scham und Reue“). Siehe dazu den jetzt freigeschalteten #13 Babieca (21. Okt 2016 16:13).

  49. #54 MonaMuenster

    Das WLAN, damit sie mit den Anti-Abschiebungs-Aktivisten kommunizieren können.

  50. Buntesdiktatorin Merkel:

    „Wie müssen sie sich manchmal fühlen, wenn wir immer streng schauen, wenn es einfach ein bisschen lauter zugeht, weil sie ein bisschen emotionaler sein wollen, sie sich aber denken: Ach Gott, die Deutschen; jetzt sind sie schon wieder in Habachtstellung.

    Ich habe gerade mit Frau Özoguz darüber gesprochen. Ich glaube, wir haben von Gastarbeitern ein wenig übernommen, dass man ein bisschen lockerer an die Dinge herangeht, und dass nicht mehr alles so sehr genormt ist.

    Ganz so emotional – insbesondere, wenn man aus dem Norden kommt – sind wir vielleicht immer noch nicht, aber es wird besser. Wir haben also doch gewisse Inspirationen angenommen.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html


  51. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich sagst euch…

    Diese ekelhaften widerlichen und kriminelle Ausländer werden wieder dt. Frauen und Kinder vergewaltigen..

    UND dann heiß es wieder..

    Oh wie konnte das passieren… sie waren schon Polizei bekannt..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  52. Dieses Skandal-Urteil dürften nicht nur „Teile“, sondern wohl die absolute Mehrheit der Öffentlichkeit als unfassbar milde empfinden. Erzieherisch wäre strenger Knast mit äußerst autoritärer Behandlung geboten, um diesen serbischen Rotzlöffeln beizubringen, wie sie sich hier in Deutschland zu verhalten haben,

    Liest man immer wieder und ich werde nicht müde zu sagen, wie falsch diese Gleichung ist.

    Die USA haben versucht, ihr Drogenproblem mit extrem langen Haftstrafen zu bekämpfen, mit dem Ergebnis, dass dort etwa 2 Mio Menschen in Haft sitzen. Mehr als in China und Russland zusammen.

    Es ist nicht nur ungerecht jemanden wegen 3 kleinen Vergehen (ThreeStrikes und du bist weg) in lebenslange Haft zu nehmen, es ist auch extrem teuer und nicht effizient. Die USA haben trotz solcher Strafen ein extremes Kriminalitäts und Drogenproblem. China und Russland ebenso.

    Der einzige wirkliche Weg die Bevölkerung vor diesen Leuten zu schützen, ist sie konsequent auszuweisen oder noch besser, erst gar nicht ins Land zu lassen.

    Die Sache mit Hartenstrafen ist völlig nutzlos, da reicht ein Blick ins Ausland.

  53. Diese schonenden Urteile gegenüber unzivilisierten Gewalttätern und sonstigem kriminellem Gesindel nichtdeutscher Herkunft sind seit Jahren an der Tagesordnung.
    Das haben all die schwanzgesteuerten Nichtsnutze und beutemachenden Habenichtse doch längst registriert.
    Die genießen wohlwissend Narrenfreiheit.

  54. Gibt es denn keinen Richter, der den Mumm hat -meinetwegen gerne anonym hier auf PI- endlich einmal einem völlig verunsichern Land zu gestehen:

    ja, diese Urteile fällen meine Kollegen und ich aus Angst vor der Rache der Sippen dieser Täter. Es ist uns völlig klar, dass dieser Resozialisierungsmist nicht funktioniert – wir sind doch keine Volldeppen, die glauben, 40 Bewährungen haben nicht gegriffen, aber die 41. wird funktionieren. Aber ich habe Frau und Kind und sehe nicht ein, warum ich für ein Land, das zu 80% ein „Weiter so“ wählt, meine Familie opfern soll.

    So, nun los, sage endlich einer von euch Justiztätern mal die Wahrheit!

  55. #37 eule54 (21. Okt 2016 16:32)

    Ronald Schill hätte als Richter in Hamburg anders geurteilt!
    Es gibt zu viele linksgrüne kuffnuckenfreundliche Richter in ganz Deutschland!

    Ronald Schill wurde für seine Urteile seinerzeit von seinen linksextremen Kollegen, zu denen vermutlich auch dieses Exemplar hier gehört, geschnitten und gemobbt.

  56. Ach ja, das ist kein witz
    Hier sind des schon ofter richter verurteilt wegen padophali, ein kugendrichter hat sogar kinder misbraucht im nebenraum von eon gerichtsaal in Arnheim.

    Ein anderer wurde nachher leiter eine UNI in Maastricht!

    Tatsachhe also!

  57. # 57 hummel
    Weil es sich um „Serben“ handelt, sind es höchstwahrscheinlich keine Muslime, sondern serbische zigeuner. Leute aus Osteuropa kennen zigeuner viel besser als westeuropäische gutmenschen, die einen zigeuner höchstens vom PC-Bildschirm kennen. Ich persönlich kenne kein widerlicheres Ethnikum als zigeuner.

  58. Man kann es nicht fassen.Der Tod des Mädchens wäre nach den Gewalttaten noch locker in Kauf genommen worden und dieses Gesindel macht sich noch lustig.Ist die/der RichterIn geistesgestört??Aber wenn das Mädchen in einer sogenannten Wohngruppe oder Kinderwohnung gewohnt hat,hat es sowieso keine Lobby.Das sind sozial schwache,vernachlässigte vielleicht schwererziehbare Kinder aus üblen Verhältnissen.Wenn ein Töchterlein eines Richters oder Staatsanwalts das Opfer gewesen wäre,dann hätte natürlich die ganze Härte des Gesetzes zugeschlagen.

  59. #50 nairobi2020 (21. Okt 2016 16:40)

    das sind Kosovaren und keine Serben !!

    Das wollte ich auch gerade schreiben. Kenne auch Serben. Hochgebildete, anständige Leute.

  60. Wenn ich der Vater des 14 Jährigen Mädchen wäre, würde ich die Sache jetzt selbst in die Hand nehmen.
    Es gibt viele Möglichkeiten, allerdings erst in ein paar Jahren, wenn an diese Sache keiner mehr denkt,
    bzw. in Verbindung bringt.
    Man muss nur klug und sehr geduldig sein.
    Unsere Justiz bringt dich dafür in den Knast, wenn du die Rundfunkgebühr nicht zahlst, siehe Sieglinde Baumert, sie ist die erste Frau Deutschlands, die im Gefängnis sitzt, weil sie sich weigerte, den Rundfunkbeitrag zu zahlen.
    Nein, das ist kein Witz, das ist Deutschland 2016!

  61. Wenn der Trend so weiter geht,
    bleibt kurz vor dem Exitus
    eben nur noch die Selbstjustiz.
    Da werden dann auch „Freisler“
    nicht verschont bleiben.

  62. Der Richter könnte vielleicht seine Frau oder seine Tochter zur Verfügung stellen, damit die Täter sich an ihnen bewähren können.

  63. Wieder ein falsches Signal an die muslimischen, illegal eingewanderten ausländischen Straftäter, das spornt die nur noch weiter an, denn es passiert denen ja nichts.
    Da muss eine harte Strafe folgen, sonst lernen die ja nichts. Aber unser Recht ist für diese Straftäter viel zu milde!!!
    Wir schaffen das nicht mit denen fertig zu werden.
    Gastrecht verwirkt und raus, mit der ganzen Sippe!

  64. tjoa so siehts aus, für Dummschnack auf Facebook gibts 1,5 Jahre ohne Bewährung

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/hetze-auf-facebook-unterfranke-muss-anderthalb-jahre-ins-gefaengnis-a-1116998.html

    hätte er sich mal zur Rudelvergewaltigung getroffen da kommt man besser bei weg.

    Menschen ermorden gibt auch nur Bewährung, die kleinen haben ja eine super Sozialprognose die werden bestimmt mal Ärzte

    https://www.welt.de/vermischtes/article154368708/Bewaehrung-und-Sozialstunden-nach-toedlichem-Autorennen.html

  65. #70 Chauvinismus jetzt (21. Okt 2016 16:55)

    Liest man immer wieder und ich werde nicht müde zu sagen, wie falsch diese Gleichung ist.
    Die USA haben versucht, ihr Drogenproblem mit extrem langen Haftstrafen zu bekämpfen, mit dem Ergebnis, dass dort etwa 2 Mio Menschen in Haft sitzen. Mehr als in China und Russland zusammen.
    Es ist nicht nur ungerecht jemanden wegen 3 kleinen Vergehen (ThreeStrikes und du bist weg) in lebenslange Haft zu nehmen, es ist auch extrem teuer und nicht effizient.

    Da liegst du VÖLLIG falsch!
    Ralph Giuliani hatte als OB mit der „Zero Tolerance“-Strategie aus dem Dreckloch New York einen attraktiven, sicheren Touristenmagnet gemacht (und wurde natürlich von genau der Seite, die am lautesten tönt, sowas bringe nichts, mit dem Argument „Polizeistaatsmethoden“ diffamiert).

    Wenn das anderswo in den USA nicht funktioniert: natürlich kann man gerade mit so einem Konzept auch jede Menge falsch machen.
    Vielleicht mal Giuliani fragen, wie man sowas macht, damit es auch Erfolg hat.

  66. Als Vater des Opfers wäre ich froh über die Bewaehrungsstrafen. Wenn ich es mir nicht gretraue selbst zu tun gibt es mittlerweile für relativ kleines Geld einen Bestrafer.

  67. Dieser Richter spricht eben nicht im Namen des Volkes sondern im Namen des Verrates der Töchter seines Volkes.

  68. Gefängnisstrafe bei Verweigerung der GEZ-Zwangsgebühr – Bewährung bei Vergewaltigung.
    ( Es ist jedoch anzunehmen, dass der Serbenclan dem Richter deutlich gemacht hat, dass man weiß wo er wohnt )

  69. #75 Schreibknecht (21. Okt 2016 16:58)

    #37 eule54 (21. Okt 2016 16:32)

    Ronald Schill hätte als Richter in Hamburg anders geurteilt!
    Es gibt zu viele linksgrüne kuffnuckenfreundliche Richter in ganz Deutschland!

    Ronald Schill wurde für seine Urteile seinerzeit von seinen linksextremen Kollegen, zu denen vermutlich auch dieses Exemplar hier gehört, geschnitten und gemobbt.
    ————————–
    Dieser Blender ist vom Dschungel Campf nach Adam und Eva gewechselt, um die Kohle der y-Promis abzugreifen.
    Schill hatte auch wohl sehr enge Beziehungen zur organisierten Kriminalität.
    Schill ist ein riesen Axrxxxlxxx

  70. Gerade eine Deutschmuslima (eine Deutsche, die zum Islam konvertiert ist, meine ich) zu meiner Frau: Das sind alles Lügen.

    Diese Frau konvertierte schon etwa nach der Wende zum Islam, heiratete irgendwann einen Moslem, wurde von diesem geschlagen, getreten, verletzt, blieb beim Islam, trägt kein Kopftuch, macht mit einem Nichtmoslem herum, trinkt Wein, hat angeblich den Koran gelesen und sich viele muslimische Dinge angeeignet, … . Quasi eigentlich nicht moslemisch, wenn man`s genau nimmt, hofiert aber den Hass auf alles nichtmuslimische, den Terror, die Gewalt, die Kriege, Kinderfickerei, … UND findet die „Flüchtlingsaufnahme“, die keinem Flüchtling dient, ganz tolle super duper und sozial und man müsse doch noch mehr machen und so. Eine dumme Kuh, die sich von den tollen Tausendundeinnacht-Geschichten (entstanden in Indien, annektiert vom Islam) vom Islam einlullen lässt und vom großzügigen, schmuckschenkenden Orientromantiker träumt, der ihr das Blaue vom Himmel holt. Sie verschließt ihre Augen vor allen Dingen des Islams. Hat`s einfach überlesen: Kufarhass, Aische – alles irgendwie ausgeblendet.

    Laut ihrer Aussage ist diese Geschichte da oben Lüge, also das geschädigte Mädchen eine Lügnerin. Sie verhöhnt die Opfer des Islams.

    Ich hatte vor, sie an einem meiner Projekte teilnehmen zu lassen, das ihr nur ein paar Tage Arbeit, aber umso mehr Geld beschert hätte. Ich erfuhr es eine halbe Stunde bevor ich bei ihr vorbeischauen wollte (Zum Glück!!!) um alles zu besprechen. Wer Opfer verhöhnt, faschistischen Ideologien folgt, mit dem kann ich nicht zusammen arbeiten – geht einfach so überhaupt ni, aber gor ni!

    Ich suche mir jetzt jemand anderen. Nie wieder Judenhass in Deutschland, nie wieder Faschismus in Deutschland, nie wieder Frauenhass in Deutschland und nie wieder Krieg in Deutschland!

    Diese Sache wirft mich um Wochen zurück, aber das ist mir egal. Geld ist nicht das Wichtigste, sondern Prinzipientreue, Gerechtigkeit, Moral. Ich könnte meinen Kindern nicht mehr in die Augen sehen, wenn ich ihre Freiheit verrate und den Systemis nach dem Maul rede nur um mich zu bereichern.

    Kurzum: Es geht um ein großes Kunstprojekt.
    —————

    Den Moslems aus dem Artikel wünsche ich, an die Richtigen zu geraten und dem Mädchen wünsche ich alle Kraft, die notwendig ist, um bestmöglich weiterzumachen.

  71. #89 Wokker (21. Okt 2016 17:06)

    so wie ich das mitbekommen habe ist das Mädchen eh schon nicht auf der Sonnenseite des Lebens gewesen, sprich Betreuung durch Amt etc. Da wirds wohl keinen Vater geben, den es interessiert. Das Dreckspack hat nichts zu befürchten

  72. bei dem Urteil oben in der Einleitung, erinnert mich das an den verurteilten Täter ( Hassan ) aus der Silvesternacht in Köln, der scheinheilig vor Gericht Reue zeigte, dann aber lachender Weise aus dem Gerichtsgebäude tanzte
    PI,- berichtete im Juli 2016

  73. Ein polizist hat mahl im fernsehen gesagt, keine polizei rufen, nimm die sache selber in deine““hand“‚

    Aber ohne das du erwischt wirst, ist nicht so schwierig.

  74. #27 Eurabier (21. Okt 2016 16:22)

    Sehr schön, das gerechte Urteil einen unanhängigen Gerichtes, im Namen des Volkes natürlich, weiter so, vorwärts immer, rückwärts nimmer! (war das so gut genug, Frau Kahane?)

    Ich möchte nur der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, daß das bunte Köln hier das Copyright auf „hatftempfindlich“ hat, Ehre wem Ehre gebührt.

    Ein tolles Wort, nur 5 Jahre nach seiner Erfindung hat es sich jetzt bis ganz nach oben durchgesetzt, meinen Glückwunsch an die Kölner Justiz!

    http://www.express.de/koeln/mildes-urteil-83-einbrueche–ganove-kriegt-bewaehrung-14799032

    Das milde Urteil begründete der Richter damit, dass der Rumäne besonders haftempfindlich sei, da er die deutsche Sprache nicht beherrscht.

  75. @ #3 MonaMuenster (21. Okt 2016 16:06)

    Es waren keine christlich-orthodoxen Serben. Es waren Zigeuner, dei man zur Verschleierung ihrer wahren Herkunft auch Rotationseuropäer nennt.

  76. Warum die nicht in Haft kommen? Die Täter könnten sich mit einem T-Shirt in der Zelle erhängen. Davor hat die Justiz angst.

  77. „das sind Kosovaren und keine Serben !!“

    War auch die erste Vermutung, aber gibt es dafür noch mehr Anhaltspunkte?

    Dann würde die deutsche Lügenpresse den Kosovo wieder Serbien zusprechen.

    Und Serbien ist „sicherer Drittstaat“. Was machen die Familienclans der Straftäter eigentlich hier?

  78. Vor kurzem wurde ein Arzt wegen mehrfacher Vergewaltigung zu 8 Jahren Haft verurteilt. In den Kommentaren bei Fokus gab es einen Aufschrei,weil das Urteil zu milde ausfiel. Ich versuchte ebenfalls einen Kommentar zu platzieren, der allerdings abgelehnt und nicht veröffentlicht wurde. In meinem Kommentar wies ich darauf hin: wenn der Arzt einen Migrationshintergrund hätte, wäre das Urteil noch milder ausgefallen. Dieser Vergleich passte dem FOKUS nicht.

    Keine Woche später haben wir den Beweis (die Vergewaltigungen des Arztes waren nicht so grausam und schmerzhaft für das Opfer, wie im obigen Fall)

    Wenn der FOKUS auch etwas lesbarer als z.Bsp. der Spiegel ist, so ist er im Prinzip auf der gleichen Linie. Es war nicht der erste Kommentar, der abgelehnt wurde. Somit gibt er nicht die Meinung seiner Leser wieder (manche nennen das Lückenpresse)

  79. #97 Naddel2 (21. Okt 2016 17:14)

    nicht meckern, wir bekommen schliesslich Menschen geschenkt und wir brauchen auch Menschen, die sich in unseren Sozialsystemen wohl und zu Hause fühlen

    KGE

  80. Gehört zwar nur indirekt zum Thema aber ich erwähne es wegen der Aktualität hier noch einmal. Im Saarländische Rundfunk SR 3 wurde berichtet, daß die Tafel Saarlouis im Saarland hat eine deutsche Familie die ALG 2 bekommt, Vater nach 2 Bandscheibenvorfällen arbeitsunfähig, wegen zu hohem Aufkommen von Flüchtlingen abgewiesen. Ich denke das das auch bei anderen Tafeln gang und gäbe ist. Keine Behörde hat geholfen, erst als der Vater an die Öffentlichkeit ging hat die Caritas, der Träger der Tafel, der Familie zugesagt, daß sie dorthin gehen darf. Die Flüchtlinge, vor allem die muslimischen sind halt heilig und werden überall bevorzugt.

  81. Naja, im Jugendstrafrecht gibt es ja keine Generalprävention. Hier geht es wirklich nur um Erziehung der Täter, nicht um Vergeltung oder Abschreckung.

    Das halte ich bei 14-16 jährigen auch noch für richtig. Für ältere Jugendliche sollte es aber eine Zwischenstufe geben, um eben doch durch Abschreckung die Bevölkerung zu schützen.

  82. Ich hätte gerne die Adresse dieser VergewsltigungsTeufeln. Ich möchte mit denen gerne unter 4 Augen „reden“ Genauer kann ich mich wegen dem MaasAuge nicht ausdrücken.

  83. Diese Dänische Dame schildert, mit welchen Problemen die junge Leute in der Heimat jetzt konfrontiert werden. Sehr traurig.
    https://www.youtube.com/watch?v=IEcxC7RR6G4

    Jetzt weiß ich jetzt was Frau Merkel meinte, als sie gesagt hat „Wir müssen meine Politik besser kommunizieren“. in WDR kam die Sendung „Die Flüchtlinge und wir“. Für diejenige nicht die Möglichkeit nicht haben die ganze Sendung anzuschauen, habe ich die verlogene Stellen in YouTube gewürdigt.

    Ein Drittel der Flüchtlinge sind Akademiker
    https://www.youtube.com/watch?v=zdzW6NjRN4A

    Fast die ganze Sendung schien gestellt zu sein.

  84. Die lachen sich schief über die Dummheit dieses dummen Menschen der sich Richter nennt. Ich wünsche diesem Menschen alles schlechte was man einem Menschen nur wünschen kann.

  85. Das dreckige Zigeuner_gesippe wird Deutschland eh nicht mehr los.
    Das linke „Humanist_innen“- Gezumpel hat uns mit einem ewigen „Bringschuld“_Zwang belegt, und wird dafür sorgen daß es auch so bleibt. Da muss nur kurz mit der Auschwitzkeule geraschelt werden, schon wirdgekuscht.

  86. #106 bjornhoecke-fan (21. Okt 2016 17:17)

    und welches Erziehungsziel erreichst du durch Bewährung? Eigentlich nur eines nämlich „Freispruch“ ein Bewährungsurteil wird nicht im geringsten als Bestrafung verstanden im Gegenteil das wird noch als Ritterschlag verstanden.

    Man muss sich mal vorstellen deine Tochter geht in die selbe Klasse wie dieser Abschaum.

  87. In diesem Unrechtsstaat ist es ein Akt der Zivilcourage solchen Richtern das Hirn aus dem Schädel zu prügeln. Bei so einer Nummer bleibt einem einfach nur noch die Spucke weg. Wo hat dieser Spassrichter eigentlich Jura studiert? In der Baumschule oder was?

  88. der multikult wie er leibt und lebt

    ähh ich meine „das sind probleme unserer zeit“

    es kann eben ein paar generationen dauern

  89. nicht der erste Fall von Bewährung in Hamburg für ausl. Verbrecher beim Thema Vergewaltigung, die Sylvester Übergriffe und Vergewaltigungen wurden ausnahmlsos nur mit Bewährungsstrafen „belohnt“. Abgeschoben wird deswegen dieser Abschaum auch nicht.
    Außerdem sind die Knäste ja auch bald voll mit GEZ Verweigerern, neuerdings soll eine Alleinerziehende aus Brandenbrug in den Knast.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Silvester-Uebergriffe-Haftbefehle-aufgehoben,prozess3422.html

  90. @ #75 Schreibknecht (21. Okt 2016 16:58)

    Deer halbseidene Schill ist ein sexuell verwahrloster Kokser u. Säufer u. das mindestens 20 Jahre schon. Neuerdings hurt er vor TV-Kameras herum; er braucht wohl Geld u. zweifelhaften Ruhm.

    Für den sind Frauen doch auch nur Ware!
    Schill und Teppichluder Janina Youseffian
    http://media.klatsch-tratsch.de/2016/06/dpa130620211.jpg

    Schill, der Hurenbock ist widerlich! Ich habe den Dreck gleich weggezappt:
    http://www.noz.de/media/2016/10/04/adam-sucht-eva-2016-livestream-6_201610041115_full.jpg
    Dreck-Show auf RTL

    02.10.16
    RTL-Show
    „Adam sucht Eva“: Ex-Senator Ronald Schill macht sich nackig
    Von Nadine Gewehr
    http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv-und-medien/article208335905/Adam-sucht-Eva-2016-Bei-RTL-sind-die-Nackedeis-wieder-los.html

  91. Was ich diesem (Un)Richter gönne schreib ich lieber nicht, sonst komme ich hier nie aus der Moderation raus.

  92. Das ist ja billiger als in den Puff zu gehen. Den Verteidiger hat wahrscheinlich der Deutsche Steuerzahler bezahlt. Warum geht die Anklage nicht in Revision ?

  93. Die Mütter der jugendlichen Täter brechen vor Freude in Tränen aus, Freunde und Angehörige der Angeklagten strahlen.
    ——————————————–
    Ja, wenn selbst die Mütter dieser von ihnen herangezüchteten Hurensöhne zur Seite stehen, und nicht erkennen, welches Unrecht von ihnen begangen wurden, dann …….

  94. #98 Bundesfinanzminister (21. Okt 2016 17:11)

    Haftempfindlich weil er die Sprache seiner Opfer nicht spricht…….. mir fällt nix mehr dazu ein. Drecksjustiz

  95. #114 Athenagoras (21. Okt 2016 17:24)

    ein anständige Mutter hätte dieses Rotzbengel erstmal Windelweich geprügelt, jede normale Mutter würde im Boden versinken vor Scham einen Vergewaltiger als Sohn zu haben.

  96. Und ein Uli Hoeneß, der als Fussballer, Manager und Vereinspräsident mehr Geld in die Steuerkasse eingezahlt hat als die gesamte Politikerkaste zusammen, musste in den Knast weil er die Zinsgewinne, die er bei Spekulationen mit seinem Privatvermögen erzielt hat, nicht ordentlich versteuert hat.
    Was sagt uns das?
    Gewaltverbrecher werden hierzulande prinzipiell milder bestraft als Steuersünder.
    Pfui Teufel!

  97. #40 MonaMuenster (21. Okt 2016 16:33)

    Auf den Fahndungsfotos sehen die ganz normal aus!

    #77 Claude Eckel (21. Okt 2016 16:59)

    #50 nairobi2020 (21. Okt 2016 16:40)

    das sind Kosovaren und keine Serben !!

    +++++

    die sehen wie Gypsies aus …. wenn dazu noch Moslems… ajaj…

    auch gewisse Zigeuner pflegen diese Art von „Annaeherung“ an weisse Maedels, aus Hass und Neid (minderwertigkeitsgefühle-gesteuert)…. das muss man dazu wissen. GENAU wie bei den Moslems.
    sorry, aber es ist so

  98. Versuchter bestialischer Mord ist das auch. Aber kein Grund für eine „unpädagogische“ Strafe in Merkels visionärem Antideutschland.

  99. Fünf Monate Haft auf Bewährung sowie 150 Stunden soziale Arbeit für einen angetrunkenen Deutschen, der einen Arzt aus Kamerun beleidigt hat…

    …und dann wieder so ein Urteil!

    Ich habe drei erwachsene Kinder (eine Tochter) und zwei Enkelkinder – was ich diesen Bastarden antun möchte/würde schreibe ich besser nicht.

  100. Wieder nur halbe Informationen:

    Was hat der Staatsanwalt gefordert?
    Und es gibt auch noch die Berufung.

    dara2007

  101. Berliner Alltag – leider.
    Ein Obdachloser, ob gewollt oder nicht, muss
    mit 4,72 € PRO TAG leben.
    Ein illegal nach Deutschland Eingeladener
    wird pro Tag mit 16 € gepampert und hat
    Menüwahl !
    https://www.berlinjournal.biz/syrer-fragt-warum-werden-fluechtlinge-besser-behandelt-als-obdachlose/

    Und da die Kulturbereicherer immer einen
    vollen Bauch haben und das Fikki-fikki-Syndrom
    dank der guten Verpflegung ausgeprägt wird,
    zeigen sie, wer der Herr im Hause ist.
    https://www.berlinjournal.biz/asylant-abdul-a-34-mehrmals-frau-25-vergewaltigt-und-sohn-4-misshandelt/

  102. Ich habe für dieses unfassbare Schandurteil nur eine Erklärung.
    Entweder wurde dieses Urteil von *Oben* angeordnet, oder Mitglieder der serbischen Familienclans haben dem Richter klargemacht, dass sie wissen wo sein Haus wohnt.
    Beides ist auf jeden Fall ein klares Indiz dafür, dass wir uns von einem Rechtsstaat immer weiter entfernen.

  103. Aus so einem „Urteil“ können wir sehr schön unsere Schlüsse für die Zukunft ableiten.

    Es ist nur noch erschreckend, was bei uns so herumläuft. Wer heute in dieser verkommenen Gesellschaft noch Kinder hat ist nicht zu beneiden.

  104. Es gibt keinen Rechtstaat mehr ! Personen aus anderen Ländern kann man nicht erklären, was hier abläuft und vor allem warum ?

  105. Tja, es lebe der Migrantenbonus.
    Man hat hierzulande so langsam das Gefühl, dass je schwerer die Tat und je fremder die Täter sind, ganz offenbar – im Verhältnis – milder geurteilt wird, weil die Gefängnisse vor Migranten am platzen sind.

    Da muss natürlich zwingend eine
    „Deutschen-Quote“ her, um das Missverhältnis wieder auszugleichen und dafür sind anscheinend auch allein erziehende Mütter (natürlich OHNE Migrationshintergrund) gerade recht und billig, ein Beispiel aus Beetzsee / Brandenburg:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/rundfunkbeitrag-gefaengnis-wegen-gez-schulden-14491433.html

    So viel kann ich gar nicht essen, was ich da kotzen muss…

  106. Und immer daran denken, schön friedlich bleiben, sich auf gar keinen Fall gegen die Büttel des Scheißesystems wehren, schließlich werden die „später“ dann mal bestraft. so wie 1945 und 1990, als sie einfach weitermachen durften, befördert wurden, fette Pensionen einstreichen.

    Schlaf dt. Dummschaf, der ganze Pseudokonservative“widerstand“ wird es schon für dich richten.

  107. …Das Gericht habe sich aber daran zu halten, was „erzieherisch geboten“ sei.

    Schockierend dass offensichtlich hier in Deutschland jeder Richter – im Umgang mit jugendlichen Straftätern (der übelsten Sorte) – seinem ganz persönlich präferierten Erziehungsstil frönen kann und darf!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erziehungsstil

    a.a.O.:

    Permissiver Erziehungsstil
    Beim permissiven Erziehungsstil herrschen Akzeptanz und hohe Responsivität vor und die Kontrolldimension wird niedrig gehalten. Die Erziehenden zeichnen sich durch hohe Toleranz und Akzeptanz des kindlichen Verhaltens aus. Es werden selten Kontrolle oder Bestrafung ausgeübt. Der permissive Erziehungsstil ist eine gemäßigte Form des Laissez-faire-Erziehungsstils. Der Erziehende hält sich bei der Erziehung eher zurück, ein Setzen von Grenzen findet selten statt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erziehungsstil#Permissiver_Erziehungsstil

  108. Man kann nur hoffen, dass sie eine gutmenschliche Teddybär-Werferin ist, ansonsten mein aufrichtiges Mitgefühl.

  109. Dieses Urteil ist eine riesige Ohrfeige fpr das Opfer.
    Wann hört die Kuscheljustiz in unserem Land endlich auf?
    Aber klar, es waren Ausländer und die besraft man nicht so hart
    Deutschland ist nur noch ekelhaft

  110. Hamburg: Bewährung für Vergewaltigung!
    ——————————————–
    Vor Gericht und auf hoher See sind wir alle in Gottes Hand 🙂

  111. #88 le waldsterben (21. Okt 2016 17:05)

    Habe mich lange mit der Sache beschäftigt. Was New York geschafft hat, ist es den Berlimer Durchschnitt zu erreichen. (wem mans umrechnet.)

    Sehr viel mehr Aufwand, sehr viel mehr Kosten, gleiches Ergebnis. Es ist einfach nicht effizient.

    Am besten fahren die Länder, mit mittleren Haftstrafen, einem guten Sozialstaat und wenig Zuwanderung.

  112. Eine Schande was in Deutschland „im Namen des Volke“ für Urteile gefällt werden.
    Dieser ganze Irrsinn ist nicht mehr zu ertragen.
    Hoffentlich erwischt es mal die Richtigen.

  113. Die gute Ermittlungsarbeit der Polizei wurde durch das milde Urteil zunichte gemacht.
    Das Opfer ein weiteres Mal verletzt.
    Der Richter hat nicht im Namen des Volkes geurteilt. Aus Angst? Die Täter werden ermutigt, weiterhin zusammenzuhalten. Durch die Fahndungsaufrufe sind die Namen und Bilder ja bekannt, man wird sehen, ob diese in den nächsten Jahren gewalt- und straffrei bleiben (im doppelten Sinne). An weiteren Gewalttaten darf sich die Justiz als Ganzes und dieser „Richter“ im Speziellen mitschuldig fühlen.

  114. 135 alte Frau (21. Okt 2016 17:59)

    Eine Schande was in Deutschland „im Namen des Volkes“ für Urteile gefällt werden.
    Dieser ganze Irrsinn ist nicht mehr zu ertragen.
    Hoffentlich erwischt es mal die Richtigen.

  115. #29 UKSoft; Die Wette würdest du mit mehr als 50% Wahrscheinlichkeit verlieren. Es gab ja schon genug Fälle wo Gutmenschen überfallen wurden, die haben sich sogar noch bei den Tätern im nachhinein entschuldigt, weil sie nicht mehr Kohle dabeihatten.

    #45 FrankfurterSchueler; Da brauchts keinen Dirty Harry, normale amerikanische Justiz würde schon reichen. Beim ersten Mal kommt man je nach Schwere der Tat noch davon, beim zweiten Mal sitzt man ne Zeitlang und beim dritten Mal für immer. Wobei es ziemlich egal ist, was man angestellt hat. Wenn man sich dagegen unsere Multieinzelfälle anschaut.
    Da folgen ja 20 Freisprüche 2.Kl aufeinander.

    #54 MonaMuenster; Wieso Besucher, Mitreisegelegenheiten wär da angezeigt. Die Linksverdrehten haben da schon gar nix zu suchen, ausser eben mitreisen auf Nimmerwiedersehen.

    #84 Maria-Bernhardine; Die soll keine dämlichen Sprüche ablassen sondern das in die Tat umsetzen, Ich schlage Saudi-Barbarien und Irak vor. Egal wo, bloss nicht mehr in Europa.

    #117 zille1952; Bloss stimmt das nicht. Das war nur der erste Vorwurf, den man ihm gemacht hat. Der hatte aber noch ne Menge anderer Leichen im Keller. Und Haft, lächerlich sowas, der durfte doch schon nach wenigen Monaten wieder raus. Ausserdem hat der das eh wischiwaschiurteil sehr gern angenommen, wohl weil, wenn da weitergesucht worden wäre, noch einges mehr aufgetaucht wäre.

  116. Bei den Begründungen solcher Schandurteile stellt sich die Frage, welche pädagogische bzw. psychologische Reputation ein Richter überhaupt mitbringt, um zu beurteilen, was „erzieherisch geboten“ sei.
    „Es gab Jubel im Gerichtssaal als die Urteile verkündet wurden“ – Möge der Jubel der Rudelvergewaltiger u. Fast-Mörder sowie deren verkommener Sippschaft sowohl Richter als auch Staatsanwaltschaft („Die Strafen für die Täter entsprechen fast ausnahmslos der Vorstellung der Staatsanwaltschaft.“ schreibt focus) bis in den Schlaf verfolgen. Sowas vermag ich mir nicht mal vorzustellen: Ich sitze vor Gericht wegen eines furchtbaren Verbrechens u. meine Angehörigen u. Bekannten johlen u. feiern ob eines milden Urteils; die würden sich vielmehr alle in Grund u. Boden für mich schämen!

  117. Kennt jemand noch die älteren Charles Bronson Filme,wo dieser sich nach den lächerlichen Gerichtsurteilen oder doch wohl beim scheitern der Polizeiermittlungen an den Peinigern seiner Familie rächt???
    So wird’s hier auch kommen…

  118. Ja, so ist unsere Justiz. Bewährung für Vergewaltiger und Knast füt jemanden, der GEZ nicht bezahlt, weil er auch nicht die Lügenmedien sieht.

    Da kann man nur kotzen.

  119. @ MonaMuenster (16.33 Uhr)
    @ nairobi 2020 (16.40 Uhr)
    @ Claude Eckel (16.59 Uhr)
    @ Animeasz (17.28 Uhr)

    Also, die von MonaMuenster angegebenen Namen klingen nicht sehr muselmanisch. Zwei (Alexander Nicolas kampf und Dennis Masser) miten sogar recht deutsch an.

    Es handelt sich also ausnahmsweise mal nicht um Moslems und schon gar nicht um Albaner.

    Was die serbische Staatsangehörige der oder einiger der Dreckskerle angeht, so gilt das, was Babieca um 16.13 Uhr festgestellt hat:

    „Was hat eine „serbische“ Großfamilie in Deutschland zu suchen? Serbien ist kein EU-Mitglied und in Serbien herrscht kein Krieg. Sippenhaft ist bei diesen widerlichen Kreaturen angebracht. RAUS!“

    Und bezüglich des von Babieca um 16.15 Uhr reingestellten Ausschnitts aus dem Hamburger Abendblatt, in dem das ekelhafte Verhalten eines der Angeklagten und seiner Sippe beschrieben wird, verweise ich auf einen schon mehrere Jahre zurückliegenden Prozess – ebenfalls in Hamburg – , nach dessen Abschluss der verurteilte Schwesternmörder mit tatkräftiger Unterstützung seines Clans auf seine Weise Protest gegen das Urteil einlegte:

    https://www.welt.de/vermischtes/article3212964/Staatsanwalt-erhaelt-Morddrohungen-nach-Urteil.html

    Ausschnitt:

    „Nach dem Urteil war es zu tumultartigen Szenen im Gericht gekommen: Die Familie hämmerte gegen das Panzerglas, das den Zuschauerraum abtrennt, sie schrien den Richter an und attackierten später auch Journalisten. Bevor der Angeklagte aus dem Gerichtssaal geführt wurde, warf er einen Papierstapel in Richtung Staatsanwalt, wüste Beschimpfungen wie „Hurensohn“ folgten.“

    Siehe auch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morsal_Obeidi

  120. Unsere GrünInnen reden doch sonst immer von einer furchtbaren Signalwirkung, wenn es um die Umwelt oder sonstwas geht. Und was sabern sie hier? Nichts. Pures Nichts. Das hat für unsere Spermienträger ebenfalls eine Signalwirkung!

  121. Nochmal mit Korrekturen:

    @ MonaMuenster (16.33 Uhr)
    @ nairobi 2020 (16.40 Uhr)
    @ Claude Eckel (16.59 Uhr)
    @ Animeasz (17.28 Uhr)

    Also, die von MonaMuenster angegebenen Namen klingen nicht sehr muselmanisch. Zwei (Alexander Nicolas Kampf und Dennis Masser) muten sogar recht deutsch an.

    Es handelt sich also ausnahmsweise mal nicht um Moslems und schon gar nicht um Albaner.

    Was die serbische Staatsangehörigkeit der oder einiger der Dreckskerle angeht, so gilt das, was Babieca um 16.13 Uhr festgestellt hat:

    „Was hat eine „serbische“ Großfamilie in Deutschland zu suchen? Serbien ist kein EU-Mitglied und in Serbien herrscht kein Krieg. Sippenhaft ist bei diesen widerlichen Kreaturen angebracht. RAUS!“

    Und bezüglich des von Babieca um 16.15 Uhr reingestellten Ausschnitts aus dem Hamburger Abendblatt, in dem das ekelhafte Verhalten eines der Angeklagten und seiner Sippe beschrieben wird, verweise ich auf einen schon mehrere Jahre zurückliegenden Prozess – ebenfalls in Hamburg – , nach dessen Abschluss der verurteilte Schwesternmörder mit tatkräftiger Unterstützung seines Clans auf seine Weise Protest gegen das Urteil einlegte:

    https://www.welt.de/vermischtes/article3212964/Staatsanwalt-erhaelt-Morddrohungen-nach-Urteil.html

    Ausschnitt:

    „Nach dem Urteil war es zu tumultartigen Szenen im Gericht gekommen: Die Familie hämmerte gegen das Panzerglas, das den Zuschauerraum abtrennt, sie schrien den Richter an und attackierten später auch Journalisten. Bevor der Angeklagte aus dem Gerichtssaal geführt wurde, warf er einen Papierstapel in Richtung Staatsanwalt, wüste Beschimpfungen wie „Hurensohn“ folgten.“

    Siehe auch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morsal_Obeidi

  122. #95 misop (21. Okt 2016 17:09)

    so wie ich das mitbekommen habe ist das Mädchen eh schon nicht auf der Sonnenseite des Lebens gewesen, sprich Betreuung durch Amt etc. Da wirds wohl keinen Vater geben, den es interessiert. Das Dreckspack hat nichts zu befürchten

    Wenn die das mit meiner Tochter getan hätten (und ich habe drei Mädels), würde ich mich nicht an den P*ssern abarbeiten, sondern würde mich gleich an die Politik und den Richter wenden. Da wäre was geboten! Man lässt mittlerweile viel mit sich machen, aber bei sowas wäre endgültig Ende Gelände…..

  123. Nach so einem erbärmlichen Urteil, mu0m man sich über den Ruf nach Selbstjustiz nicht wundern. Das dieser richter noch ihn den Spiegel schauen kann wundert mich sehr.
    Das war niemals im Namen des Yolkes ( wie vieles in letzter Zeit.

  124. Worte können gar nicht mehr ausdrücken, was ich für die deutschen Systemkreaturen im Gericht empfinde. Ein Tritt mit Anlauf ins Gesicht des Opfers.
    Sprachlos…

  125. #141 Polarkreistiger (21. Okt 2016 18:06)

    Kennt jemand noch die älteren Charles Bronson Filme,wo dieser sich nach den lächerlichen Gerichtsurteilen oder doch wohl beim scheitern der Polizeiermittlungen an den Peinigern seiner Familie rächt???

    Ein Film hieß wohl: „Ein Mann sieht Roth“ oder „Ein Mann sieht Claudia Roth“ oder so…

  126. …und was ist die Message an die deutsche Urbevölkerung, alle Frauen, auch SPD- und Grünen-Wählerinnen ?

    „Ihr seid NICHTS !
    schön wenn ihr uns weiterhin wählt, aber trotzdem bleibt ihr für uns NICHTS.“

  127. Wenn ich der Vater des Mädel wäre, wüsste ich was zu tun ist. Die Folgen wären mir dabei egal!

    Es kommt der Moment, da ist dann Schluss mit lustig!

  128. Wenn eine meiner drei Töchter durch einen „Flüchtling“ zu Schaden kommt, hat Mutti ihre letzte Raute gemacht.

  129. Wenn ich finanziell unabhängig wäre, würde ich die Täter jagen und sie würden dieselben Qualen erleiden, wie ihr Opfer. Dasselbe würde dem Richter blühen.

  130. Die Empörungen heben sich die Göring Eckarts,die Rotz,und die Hofreiten&Konsorten für die Nazis auf.

  131. Die Bronson Filme heißen DEATH WISH–Teil 1-5

    Sie stammen aus den 70er/80er Jahren und thematisierten das, was wir heute am Hals haben.
    Kurz gesagt: ein Vigilant räumt mit kriminellem Abschaum auf, weil der Staat es nicht mehr kann/will.

    Daß die Lumpen noch im Gericht feixen und ihre asoziale Mischpoke sie feiert, ist das Unglaublichste.
    Ähnliche Zustände müssen im alten Rom und in Griechenland vor dem Untergang geherrscht haben.
    Weine armes Deutschland, weine!

  132. Hat dieser Dreckszigeunerclan dem Richter einen Besuch in Aussicht gestellt?
    Hat der Richter ein minderjähriges Töchterchen?
    Eine hübsche blonde Frau?
    Einen kuscheligen kleinen Hund?
    Ein schickes,leicht entflammbares Haus in Blankenese?

    Hat der Richter Ehre im Leib?
    Hat er nach bestem Wissen und Gewissen gefehlurteilt?

    Man solle dem Volk,zu dessen Hohn auch noch dieses Skandalurteil ergangen ist,nur nicht mit juristischen Haarspaltereien kommen!
    Nicht so tun,als ob der gemeine Pöbel schlicht und einfach Justitias Gedankengänge mangels juristischer Unkenntnis nicht folgen könne!

    Hohes Sche*ßgericht,der gesunde Gerechtigkeitssinn des Volkes hätte nie und nimmer diese vergewaltigenden Nachwuchskriminellen als de facto unbescholtene Bürger davonkommen lassen!

    Ein Menschenleben wurde zerstört.Ein junges Mädchen.Geschändet an Leib und Seele.
    Ein zweites Mal zum Opfer gemacht durch ein deutsches Gericht.

  133. Im roten Hamburg dürfen – wie sich hier mal wieder bestätigt- ausländische Verbrecher mit der Milde der Justiz rechnen, während bisher unbescholtene biodeutsche BürgerInnen, die in Zusammenhang mit Lappalien (einfache Sachbeschädigung)vor Gericht kommen, mit Knast Hamburg rechnen müssen. So kommt es, dass die zwei Roma, die ein betrunkenes 14jähriges Mädchen in der Gruppe vergewaltigten, sie mit Gegenständen folterten und sie anschließend dem Tod in bitterer Kälte aussetzten, mit Bewährungsstrafen davonkommen, der Hauptangeklagte mit einer sehr milden Haftstrafe. Der Haupttäter, der behauptet hatte, die vom Alkohol besinnungslose Minderjährige hätte Sex mit ihm gewollt, und seine Zigeunersippe johlten nach der Urteilsverkündung und der Vergewaltiger machte zur Verhöhnung des Opfers obszöne Beckenbewegungen. Das ist die Hamburger Justiz und die Bereicherung, mit der wir leben müssen. Hoffentlich sind bald Wahlen.

  134. # 154 Eurabier (21. Okt 2016 18:11)

    „Ein Mann sieht Roth“

    Hi Eurabier, das war ein Wahnsinnstreffer von Dir. Weiss noch wie geschockt ich war über die Einfachheit und Eleganz mit gehöriger Durchschlagskraft dieses Jokes.
    Ist das Höchste in Reduktion und reziproker Wirkung, das ich kenne. Ein echter Volltreffer, der sogar „draussen“ Karriere machte.

  135. Alle diese verbrecherischen Urteile von Richtern, die nach ihrer Gesinnung und nicht nach dem Recht urteilen, müssen revidiert werden, wenn in diesem Land wieder Gerechtigkeit walten wird.

    Freut euch also nicht zu früh, widerliche Verbrecherbrut, ihr werdet eure gerechte Strafe noch bekommen. Für Gruppenvergewaltigung dürften in einem Rechtsstaat, der diesen Namen auch verdient, gute acht Jahre Haft angemessen sein.

  136. Fürchterliche deutsche Justiz!

    Gibt es da keine Kontaktadresse? Richter sollten keine Immunität genießen, besonders wenn sie politisch beeinflusst richten! Solchen Richtern sollte man gehörig die Leviten lesen – die müssen unbedingt die Stimme des Volkes erfahren!

  137. #162 Sophie 24 (21. Okt 2016 18:21)
    Hat dieser Dreckszigeunerclan dem Richter einen Besuch in Aussicht gestellt?
    ———————————————————————–

    Ich bin überzeugt viele Richter trauen sich nicht mehr, gerechte Urteile zu fällen, weil si sich vor den Klienten persönlich fürchten: Sie sind einfach zu FEIGE! „Ich weiß wo dein Haus wohnt“ – ist ja mittlerweile zum Leitspruch geworden!

  138. Ich fürchte die ersten Fälle von Selbstjustiz werden nicht mehr lange auf sich warten lassen. Spätestens wenn ein Vater oder Angehöriger eines Vergewaltigungsopfer durchdreht.

  139. Die Unverfrorenheit deutscher Richter hätte Dorfrichter Adam vor Neid erblassen lassen.
    Was bei Kleist die Ausnahme war, ist in den deutschen Tendenz-Verfahren und -Urteilen die Regel.
    …könnte nur noch kotzen und kotzen.

  140. #172 Kern (21. Okt 2016 18:50)

    Ich fürchte die ersten Fälle von Selbstjustiz werden nicht mehr lange auf sich warten lassen. Spätestens wenn ein Vater oder Angehöriger eines Vergewaltigungsopfer durchdreht.

    Wie soll sonst Gerechtigkeit in einem FAILED STATE hergestellt werden ? Diese Kuschelrichter sind doch nur noch Labersäcke, unfähig zu verurteilen. Und selbst wenn, dann gibt’s Vollversorgungs-Kuschelknast mit möbliertem Einzelzimmer, Playstation, Fittnessraum. Ist das „Strafe“ für ein zerstörtes Leben ? Und wo ist da die Abschreckungswirkung ? Was passiert in einem Land, in dem Vergewaltiger frei schalten und walten können ?
    Beantwortet man diese Fragen, kommt man zu dem Schluss, das Selbstjustiz wieder notwendig ist. Das staatliche Straf- und Gewaltmonopol ist faktisch ausser kraft gesetzt, wer sich nicht schützt wird zum Opfer lachender und unbehelligt agierender Täter.

  141. Die Berichterstattung belegt eindrucksvoll, dass abgrundtiefe charakterliche Verkommenheit nicht nur in libanesischen Clans zu Hause sind.

    Allerdings frage ich mich auch, wie verkommen dieser Richter und unser Rechtstaat auch mittlerweile sind.

    Es ist grotesk, wie deutsche Richter*innen sich von grinsenden Angeklagten nebst Sippe vorführen lassen.

  142. Im Multi-Kulti-Muster- und Vorreiterland Schweden ist es noch viel schlimmer. Nur die allerschlimmsten Fälle kommen – wenn überhaupt – an die Öffentlichkeit:

    Somalier vergewaltigt 12-jähriges Mädchen – Strafe: 22 Tage gemeinnützige Arbeit

    http://www.freiezeiten.net/12-jaehriges-maedchen-von-somalier-vergewaltigt-strafe-22-tage-gemeinnuetzige-arbeit

    Drei somalische Männer in ihren 20-ern, die ein 14-jähriges Mädchen in einen Raum einsperrten und sie abwechselnd vergewaltigten, erhielten milde Strafen – und alle drei entgingen der Abschiebung.

    https://de.gatestoneinstitute.org/8672/schweden-asylsuchende-gewalt

  143. Vor kurzem Fahrrad gefahren, leider 1,2 Promille. Dann hat mich Polizei und Staatsanwaltschaft so richtig rund gemacht. Hat 600 Euro gekostet, inclusive 3 Stunden auf der Wache, Blutprobe und 14 Monate Warten, was dabei rauskommt. Dann kommen so serbische Hurenböcke mit einem Lachen aus dem Gerichtssaal. Deutschland schafft sich ab. Übrigens bin ich AfD Wähler.

  144. Buben-Vergewaltiger: OGH hebt Urteil auf!

    Dieses erstinstanzliche Urteil hob der Oberste Gerichtshof (OGH) am Donnerstag nun auf und ordnet damit eine Neudurchführung des Verfahrens an.
    Grund für die Verfahrensaufhebung waren, so eine Darlegung des Senatspräsidenten
    Thomas Philipp,
    sogenannte „Feststellungsmängel“.

    Zur Erinnerung:
    Der als Flüchtling in Grundversorgung in Österreich lebende Mann aus dem Irak war im September 2015 über die Balkanroute illegal nach Österreich eingereist.
    Im Dezember fiel er dann im Meidlinger Theresienbad über einen Zehnjährigen her, zerrte den Buben in eine Toilettenkabine, verschloss die Türe und verging sich sexuell an dem Kind.
    https://www.unzensuriert.at/content/0022083-Theresienbad-Kinderschaender-bekommt-wegen-Formfehler-zweiten-Prozess-und-milderes

  145. Das kann nicht wahr sein. Kann man denn nicht gegen dieses Urteil vorgehen?

    Wo bleibt der Schutz für die Opfer. Das Mädchen hat so großen Schaden erlitten das ist nicht gut zu machen.

    Hier wird Tür und Tor der Gewalt geöffnet. Eben Narrenfreiheit. So sieht es hier im Staat aus.
    Pfui Teufel.
    Ich hätte die Bande nach Sibirien verfrachtet, dort kann keiner ausreisen und für einen warmen Arsch müssen sie arbeiten.

  146. Wut! Trauer! Entsetzen!

    Über diese drei Worte komme ich nicht hinaus. Oder doch: Dreckspack.

  147. #148 Bernart (21. Okt 2016 18:08)

    Der Aufenthaltsstatus dürfte in jedem Fall zweifelhaft sein. Die „Serben“ sind sicher nicht mit Touristenvisum hier.

    Bei Duldung wäre zu prüfen, ob nicht die städtischen Beamten und letztlich auch der Bürgermeister zur Verantwortung zu ziehen sind.

    (das wäre in einem Rechtsstaat so)

  148. #143 uli12us (21. Okt 2016 18:03)

    #29 UKSoft; Die Wette würdest du mit mehr als 50% Wahrscheinlichkeit verlieren. Es gab ja schon genug Fälle wo Gutmenschen überfallen wurden, die haben sich sogar noch bei den Tätern im nachhinein entschuldigt, weil sie nicht mehr Kohle dabeihatten.

    Jaja, solche Fälee und auch wo vollverstrahlte Tussen vergewaltigt wurden und sich entschuldigen, klar.

    Aber es ist etwas anderes ob es dem Gutmenschen selbst wiederfährt oder seinen Kindern.

    Und wenn es doch nix am Urteil ändern würde dann ist es wenigstens die Tochter des Richters die von ihm Herabgestuft wird und der er sagt das es ja volkommen wurscht ist das sie Gruppenvergewaltigt und fast ermordet wurde. Fände ich immer noch besser als wenn er das einer Unbekannten ins Gesicht spuckt…

  149. Wenn ich jetzt schreibe was ich empfinde und mit diesen Bastarden tun würde wenn ich der Vater dieses armen Mädchens wäre, dann komme ich garantiert unter lebenslange Moderation bzw. würde ich dem Ansehen von PI schaden.
    👿

  150. Abgesehen davon sollten wir eines Bedenken, diese Clans und auch viele ’normale‘ verbrecher Ausländer scheuen sich nicht den Richter massiv unter Druck zu setzen, ala „alder isch weiss wo deine Haus wohnt, und ne süsse Tochter haschte da, Kartoffel“

    Die Justiz hat schon lange kapituliert.

  151. Ein Freibrief für alle SCHWEINE und VERGEWALTIGER dieser Welt.
    Macht weiter so! Flaschen, Taschenlampen…immer rein damit. Euch passiert ja nichts. Hauptsache, Ihr habt Euern Spaß!
    .
    Liebe Justiz, ganz ehrlich, Eure Entscheidung hat nichts MENSCHLICHES! Seid stolz auf Euern TIERISCHEN Erfolg!

  152. … irgend wann bekommt dieser Abschaum Streicheleinheiten für Taten, wie brutale Vergewaltigungen, Mord und Totschlag an Deutschen! Mit der „Willkommenskultur“ des extremen und rassistischen Islams, wird an der „Endlösung“ der „Deutschen Frage“ mit Hochdruck gearbeitet!!

  153. Das Urteil wird von einigen Kommentatoren als „Kuscheljustiz“ bezeichnet. Das halte ich für kompletten Blödsinn: Es ist für mich überhaupt kein Urteil, es ist eher ein joke. Und das haben die Familienangehörigen auch genauso empfunden, denn sie haben gelacht.

    Was hat diese Rechtsprechung mit Gerechtigkeit zu tun? Eher wenig. Und dann heißt es, das Urteil „solle erzieherisch wirken“. Ja, hoffentlich haben die Angeklagten wenigstens zugehört.Und „sozialisiert“ werden sollen sie auch noch.Bitte keine Überforderung!

    Dann ist ja alles gut.
    Jetzt ist mir auch klar, warum 85% der Zugereisten/Schutzsuchenden in D bleiben wollen. Behörden lieb, Polizei lieb, Justiz lieb. Und die Politiker sind auch lieb. In Ägypten würde man das als Schlaraffenland bezeichnen und dafür haben sie ein Wort: Habibi (Liebling)

  154. #187 WTC (21. Okt 2016 19:47)

    Richter und Staatsanwalt möge der Blitz treffen …
    —–

    Sind bei diesen Strafverfahren nicht auch Beisitzer dabei?

  155. #7 Aktiver Patriot (21. Okt 2016 16:09)
    Es ginge auch ohne Bewährungsstrafe und zwar mit sofortiger Abschiebung der gesamten Familie! Wenn die Familie kein Problem damit hat, dass ein Teil der Familie kriminell ist, dann soll die Sippenhaft angewendet werden!
    #####################################################
    Wo liegt der Vorteil einer solchen Vorgehnsweise?
    1. Haftplätze kosten Geld, dieses würde eingespart
    2. HartzIV kostet Geld, der restliche Familienclan würde in Zukunft der Deutschen allgemeinheit nicht auf der Tasche liegen
    3. Die Abschreckung als Faktor für potentielle Nachahmer ist nicht hoch genug einzuschätzen, denn das gefällte Kuscheljustiz-Urteil lockt noch mehr Nachahmungstäter aus Kuffnuckistan und/oder Gross-Elendistaan hervor.
    4. Die Entferung des gesamten kriminellen Fmilienclans aus unserer deutschen Gesellschaft ist eine familienfreundliche Maßnahme. Sie hilft dabei, dass die Familie nicht auseinanderbricht und eröffnet neue Lebenschancen in Kuffnuckistan und/oder Gross-Elendistan.
    Also Koffer packen, aber dalli-dalli!
    H.R

  156. #15 nellie (21. Okt 2016 16:14)
    Man denkt unwillkürlich an Marianne Bachmeier, Anno 1981…
    #####################################################
    Die Bachmeier war nicht clever, sie hat sich erwischen lassen. Die wollte den großen Paukenschlag.
    Hier ist ganz was anderes gefragt…
    Es muss nur endgültig und nachhaltig sein.
    H.R

  157. Heute in der JUngen Freiheit online
    Artikel von Thorsten Hinz:
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/das-monopol-wankt/
    Gegenöffentlichkeit im Internet
    Professoren an der Universität, die dem Zweckrationalismus à la Merkels „Wir schaffen das“ zu widersprechen wagen, müssen mit dem Mobbing von Kollegen und Studentenfunktionären rechnen. Ähnliches gilt für Künstler und Intellektuelle, die vom Kulturbetrieb finanziell und damit auch politisch abhängig sind. Für Gegenkräfte öffnet sich damit ein Fenster neuer Möglichkeiten.

    Die Bücher von Thilo Sarrazin wirkten wie Eisbrecher. Obwohl als „umstritten“ apostrophiert, sind sie unter der Hand zu Referenzwerken über die aktuelle Lage avanciert. Im Internet ist eine Gegenöffentlichkeit entstanden. „Politically Incorrect“ ist das bekannteste Schmuddelkind, aber daneben haben sich hochwertige Blogs und Foren etabliert, deren Qualität die der sogenannten Qualitätspresse übertrifft.
    ###################################################
    Ja, das „Schmuddelkind PI-NEWS.NET“ sollte zukünftig keine Werbung mehr für die jF machen.
    Denn es gibt ha hochwertigere Blogs im Land.
    Ja, ist das so? Sieht man deren Spruchbänder auch bei Pegida oder sonstwo, wo es Politisch Inkorrekte Demonstrationen gibt? NEIN HERR HINZ, das hat schon seinen Grund und ist gut so!
    Warum allerdings viele Leser und ehemalige Kommentatoren der JF den Rücken kehrten und bei PI kommentieren, wird der Thorsten Hinz nicht herausfinden können, schade. Vielleicht liegt es ja am Geld, oder?
    H.R

  158. #65 zarizyn (21. Okt 2016 16:48)
    erste Überlegungen gingen nach der Tat sogar von versuchtem Mord aus,weil die 14 Jährige genauso gut auch hätte sterben können.
    Aber dann hat der Staatsanwalt wohl einen Anruf bekommen.

    Ein neuer Staftatbestand müßte auch flugs eingeführt werden, und zwar das Filmen einer Straftat, um diese Filmchen dann zur Belustigung anderer Perverser ins Internet zu stellen.
    ###################################################
    Ja, sicher hat der Staatsanwalt einen Anruf bekommen, eine verstellte Stimme hat ihm erklärt, dass diese wüsste, „wo sein Haus wohnt“ und „wo sein Bett schläft“…
    H.R

  159. #190 Hajo42 (21. Okt 2016 20:10)

    Das Urteil wird von einigen Kommentatoren als „Kuscheljustiz“ bezeichnet. Das halte ich für kompletten Blödsinn: Es ist für mich überhaupt kein Urteil, es ist eher ein joke.

    Lieber Hajo42, doch nicht böse sein, solche Urteile nennt man eben ironisch und scharf kritisierend „Kuscheljustiz“; die das Wort gebrauchen, meinen doch das gleiche wie du.
    Mit Worten wie „Blödsinn“ fällt man denen in den Rücken, die eigentlich das selbe meinen und wollen. Bitte Bedenken: welches Wort man auch immer nimmt, einer könnte sich immer am Wort hochziehen; und trifft die Falschen!

  160. #116 18_1968 (21. Okt 2016 17:23)
    Was ich diesem (Un)Richter gönne schreib ich lieber nicht, sonst komme ich hier nie aus der Moderation raus.
    #####################################################
    Dann musst Du halt lernen, damit zu leben.
    Bei mir klappts. Dauert meist nur knapp ne Stunde.
    H.R

  161. Ein Skandal dieses Urteil. Diese Familie hätte nach so einem Verhalten sofort abgeschoben werden müssen. Nach diesem Urteil kann keine Besserung der Jungen folgen sondern es wird dadurch Tür und Tor der Gewalt und Missachtung unserer hübschen Mädchen gebilligt.

    Was ist mit dem Kind, dieser Schaden kann nie mehr gut gemacht werden. Wie wird ihr jetzt geholfen? Wo werden die Opfer generell berücksichtigt? Ich glaube daran denkt in diesem Staat keiner, es werden die Asylanten bevorzugt und geschont.

    Da braucht man sich nicht wundern wenn die Leute auf die Straße gehn, denn ihr hart verdientes Geld wird hier zum Fenster raus geschmissen.
    So eine Sauerei!!!!

    Diesen Richter sollte man absetzen. So ein Drecksack!!!

    Pfui Teufel!!!

    In meinem Namen hat er jedenfalls nicht gesprochen. Wo ist Deutschland gelandet?
    Na, Herr Maas, hier sagen Sie nichts! Sie verfolgen nur Deutsche!
    Beschwerden über dieses Urteil bitte an:
    poststelle@justiz.hamburg.de | Quelle:http://www.hamburg.de/justizbehoerde/wir-ueber-uns/

    oder gleich direkt beim Bund:

    https://www.bmjv.de/DE/Service/Buergerservice/Kontaktformular/Kontakt_node.html

  162. #89 Wokker (21. Okt 2016 17:06)

    Als Vater des Opfers wäre ich froh über die Bewaehrungsstrafen. Wenn ich es mir nicht gretraue selbst zu tun gibt es mittlerweile für relativ kleines Geld einen Bestrafer.

    Nachvollziehbar und konsequent; aber nicht jedermans Sache. 25 Jahre Haft sollten auch ihr Werk tun …

  163. Wie würden die Richter entscheiden, wenn ihrer Tochter oder Enkelin eine Taschenlampe in die… oder eine Flasche in die…oder eine abgebrochene Flasche in die…, damit es schön blutet….
    .
    Sie würden sicher sagen: „Ich bin ein Gutmensch. Meine Tochter/Enkelin hat selbst schuld. Ich plädiere auf Freispruch.“

  164. 189 Rautenschreck

    Tut mir leid, ich neige zur Ironie: Natürlich ist das Urteil ein Witz und leider kein Blödsinn, sondern Ausdruck und Ergebnis des Kuschelkurses.

  165. Das Landgericht Freiburg hingegen schickt brutalen rumänischen Vergewaltiger, der hier so gut integriert war dass er nicht mal Deutsch spricht, für 11 Jahre hinter Gitter, mit anschließender Sicherungsverwahrung:

    Freiburger Landgericht
    Urteil: Vergewaltiger muss für elf Jahre ins Gefängnis

    Elf Jahre muss der Mann in Haft, der eine 61 Jahre alte Frau drei Tage lang gefangen gehalten und mehrmals vergewaltigt haben soll. Die Kammer des Landgerichts verurteilte ihn auch wegen Geiselnahme.

    „Das Urteil erscheint hart, aber vor dem Hintergrund des Martyriums, das die Frau erleben musste, ist es sicherlich erforderlich“, sagte Richter Wolfgang Schmidt-Weihrich bei der Urteilsverkündung am Freitag im Landgericht.

    20 Zeugen, zwei davon mussten aus Rumänien eingeflogen werden, hatte die Kammer in den vergangenen drei Monaten gehört. Die 61-Jährige stufte die Kammer als „absolut glaubhaft“ ein. Während deren Aussage und der Plädoyers war die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

    Schmidt-Weihrich fasste die drei Tage zusammen: Entgegen der Angaben des 51-jährigen Mannes kannten sich Täter und Opfer nicht, als die Rentnerin im Dezember den Mitbewohner ihres späteren Vergewaltigers in Weingarten besuchte. Als sie gehen wollte, zerrte sie der Mann zurück in die Wohnung, verriegelte die Türe, schlug seinen Mitbewohner und bedrohte beide mit einer Axt. Danach zwang er die Frau, seinen pflegebedürftigen Mitbewohner in ein anderes Zimmer zu schleppen, wo er ihn einsperrte. In den nächsten drei Tagen vergewaltigte er die 61-jährige Frau mehrmals auf besonders brutale Weise. Ihm sei klar gewesen, so der Richter, dass er der Frau Schmerzen zufügte, allein schon wegen seiner Penisimplantate. Mit einer List konnte die Frau ihn zum Polizeiposten Weingarten locken, wo er festgenommen wurde.

    Schilderungen des Mannes wertet die Kammer als Männerphantasien

    Neben schwerer beziehungsweise besonders schwerer Vergewaltigung in vier Fällen, Körperverletzung und Bedrohung erkannte die Kammer den Mann auch der Geiselnahme für schuldig. Laut Schmidt-Weihrich hat das „ungewöhnliche Verfahren furchtbare menschliche Abgründe“ ans Licht gebracht.

    Der Angeklagte hat die Vorwürfe bis zuletzt abgestritten und drei unbeschwerte Tage mit einvernehmlichem Sex beschrieben. „Die Schilderungen klingen eher nach einer Männerphantasie“, so Schmidt-Weihrich. Auch die Aufnahme einer Überwachungskamera am Freiburger Hauptbahnhof, worauf die beiden zu sehen sind, wertete der Richter anders als der Angeklagte. Die Frau habe sich nicht getraut, Hilfe zu holen, ihr Peiniger habe sie eingeschüchtert. Das könne auch die Erklärung für die Aussage des Mitbewohners gewesen sein, der den Angriff des Mannes vor Gericht relativierte.

    Angeklagter zeigte keine Reue

    Schon Anfang der Woche waren zwei Gutachter des Zentrums für Psychiatrie in Emmendingen zum Ergebnis gekommen, dass die Taten nicht persönlichkeitsfremd seien. Zudem zeige der Mann weder Reue noch lasse er sich von Inhaftierungen beeindrucken. Bereits in Rumänien musste der Angeklagte eine siebenjährige Haftstrafe verbüßen, unter anderem wegen Vergewaltigung und Freiheitsberaubung.

    Deshalb hat die Kammer in ihrem Urteil auch eine anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Um diese abzuwenden, empfahl Schmidt-Weihrich dem Angeklagten, die Haft zu nutzen, Deutsch zu lernen und eine Sozialtherapie zu machen. Der indes kündigte an, gegen das noch nicht rechtskräftige Urteil Revision einzulegen.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/urteil-vergewaltiger-muss-fuer-elf-jahre-ins-gefaengnis

  166. #0 Richter: „erzieherisch geboten“

    In erster Linie sehe ich die Aufgabe von Politikern, Richtern etc. entsprechend ihrem Amtseid: „zum Wohle des deutschen Volkes“.

    Die Tat dieser Jugendlichen hat offensichtlich etwas mit dem Wertesystem zu tun, das von Eltern vermittelt wurde. Den Zusammenhang sieht man auch beim „Jubel“ der Urteilsverkündigung.

    Deshalb:
    Gesamten Familienclan, zusammen mit den „Jublern“ umgehend in ihr Land abschieben. Lebenslange Einreiseverbot in die EU.
    Die Täter vorher noch in Sibirien den Schaden abarbeiten lassen.
    Nach meinem Empfinden sollte jeder der Täter 30.000 € dem Opfer als Wiedergutmachung abarbeiten, bevor er aus dem Arbeitslager raus kommt.

    Es gibt viel zu tun in Deutschland,
    packen wir’s an!
    Wir schaffen das!

  167. #206 Synkope
    Ergänzung zu den Tätern:
    vor dem Abarbeiten der Wiedergutmachung noch kastrieren und amputieren.

  168. Hätten Glatzköpfe ein türkisches oder jüdisches Mädchen dermaßen hergerichtet, wäre der #Aufschrei groß – zu Recht.

    Und hier?
    Einzelfall?
    „Serben“?

    Das riecht nach einer politischen Gewaltsekte, deren Führer zur Vergewaltigung der Kriegsbeute aufgerufen hat. Dieser Vergewaltigungsführer wird heute noch in allen Moscheen als Vorbild verehrt, auch in Deutschland. Für Muslime ist hier Krieg (Dar al-Harb). Und das Mädchen war ja ein Harbi, hat also keine Rechte.
    Hat das jemand den „Jugendlichen“ indoktriniert?
    14 Jahre Gehirnwäsche von Eltern und örtlichem „friedlichen“ Imam wird politisch korrekt als „Blitzradikalisierung“ bezeichnet.

    Ist das geprüft worden?
    Oh, Entschuldigung, hat natürlix nix mit nix zu tun!!!!!!!
    Oder doch?

  169. Gruppenvergewaltigung = Dschihad
    Dschihad ist die 6. Säule im Islam.
    Gruppenvergewaltigung von minderwertigen Deutschen (Harbis) ist die kollektive Pflicht aller „friedlichen“ Muslime
    [wiki/Dschihad]

    2004 in London, .. denn, so der Sheik, wer ohne Kopftuch und islamisch korrekte Verhüllung herumliefe, habe seine Vergewaltigung geradezu provoziert, wenn nicht gar gewollt. Auch in Kopenhagen ließ der islamische Mufti Shahid Mehdi verlauten, dass Mädchen, die kein Kopftuch trügen, um eine Vergewaltigung geradezu bitten würden.

    https://koptisch.wordpress.com/2012/06/06/16jahrige-wormserin-wird-nach-muslimischer-massenvergewaltigung-zum-kruppel/

    Sehr lesenswert!
    In diesem Link werden wesentliche Hintergründe aufgezeigt.

  170. GG, Art. 20:

    die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

  171. Programmhinweis

    Deutschlandradio 00:05/Deutschlandfunk 23:05 (morgen)

    Die lange Nacht des Populismus……

    Die Lange Nacht über Massen
    Wir sind nicht die

    Nach dem Zweiten Weltkrieg schien das von Gustave Le Bon Ende des 19. Jahrhunderts ausgerufene „Zeitalter der Massen“ endgültig überwunden zu sein. Der Individualismus triumphierte, von den Massen redete man nur noch despektierlich oder retrospektiv. Jetzt aber gehen Gespenster in Europa und in der Welt um: Die Massen sind zurück. (….)

    „Wir sind das Volk“, behaupten Teilnehmer an einer Pegida-Demonstration: Sprechen hier die Massen? (….)

    http://www.deutschlandradiokultur.de/die-lange-nacht-ueber-massen-wir-sind-nicht-die.1024.de.html?dram:article_id=367219

    00:05 Uhr
    Lange Nacht

    WIR sind nicht DIE
    Die Lange Nacht über Massen

    23:05 Uhr
    Lange Nacht

    WIR sind nicht DIE
    Die Lange Nacht über Massen

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=22.10.2016

  172. Das Urteil ist ein Skandal.

    Das geschändete Mädchen wurde wie ein Stück
    Dreck auf dem Hof abgelegt.

    Und wieso müssen sich Deutsche überhaupt um die
    Erziehung irgendwelcher Dahergelaufenen kümmern.

    Diese Typen gehören eindeutig in den Knast und
    dann abgeschoben.
    Die haben doch nun wirklich aufs äußerste das
    Gastrecht missbraucht.

  173. Angeblich gab es für die Angeklagten eine gute Sozialprognose.
    Na ja: wenn man eine Frau vergewaltigt, dabei brutal und massenhaft vorgeht und sie dann noch wie Dreck in die Kälte legt, sind das natürlich gute Prognosen – oder wie????
    Würde den Richter vor Gericht stellen – mindestens.
    Solche Leute braucht Deutschland nicht.

  174. Dieser Richter ist ein Vollidiot!
    Er wird sich eines Tages für die Schuld zu verantworten haben, die er mit diesem und ähnlichen Urteilen auf sich geladen hat.
    Die einzig richtige Konsequenz wäre die sofortige Ausweisung nicht nur der „jugendlichen“ Täter, sondern des GESAMTEN gottverdammten Familienclans!

  175. Der Richter ist weisungsgebunden vom erz-links-grünen Skandal-Justizsenator.
    Prognose:
    Das Urteil wird nicht so stehenbleiben!
    HH-Bgm. Scholz hat mal gegen Schill (was immer man vom ihm halten mag) verloren. Das sitzt tief. Scholz weiß daß er es nicht zu weit treiben kann wenn er SPD-BK-Kandidat werden will.

  176. Ich hoffe das ihre kinder selber mal misbraucht werden ,dan werden die strafen in die höhe gehen .

    aber man kan besser Deutsche 10 jahre weg sperren wegen meinungs delickte oder ein paar spuckies kleben oder merkel ein ferkel nennen .usw usw

    AFD oder Untergang !!!!!

  177. Video angesehen, das sind eindeutig Roma.
    Man kann dem Sozialismus in Osteuropa viel vorwerfen, aber als die Roten noch am Ruder waren wurden solche Klans, die sich mit Kleinkriminalität und ähnlichem beschäftigten, zur Arbeit verdonnert, und einige haben auch den Ausstieg aus dieser Kultur geschafft. In der BRD gibt es aber eher Therapie, wobei keiner einsieht dass die beste Therapie für diese Typen mindestens 5 jahre Knast wären, obwohl dies auch noch viel zu wenig ist.
    Man stelle sich nur vor diese Tat wäre an einer Person aus einer unter „Naturschutz“ stehenden Gruppe passiert. Lichterketten, Politikerreden, Gesetzesänderungen, Schweigeminuten,…

  178. So was passiert, wenn eine Justiz den Boden des Rechts verlässt. Richter sind unabhängig und unkontrolliert. Egal was sie tun, niemand zieht sie zur Verantwortung. Siehe z. B. den Fall Gustl Mollath. Das Land verkommt zur Bananenrepublik.

  179. Man kann eine Kultur auch dadurch enthaupten, dass man ihre fähigsten Köpfe hindert, sich zu entfalten.
    Gregor Brand

  180. Man fragt sich wofür man einen Staat durch Steuern am Leben erhält, der

    a) seine Grenzen nicht schützt

    b) ein Mehrklassen-Rechtssystem hat

    c) die Schwächeren, den Löwen zum Fraß vorwirft

    d) das Wort „sozial“ nur im Kontext von (Wirtschafts)flüchtlingen kennt

    Ich hab‘ keenen Bock mehr.

    Eigentlich gehört der Staat seiner jetzigen Form abgeschafft.

  181. Sogar im focus traut man sich wieder, kritische Töne zu äüßern. Dieser Justizskandal wird dort von einer Frau scharf verurteilt. Finde ich gut und bemerkenswert.:
    .
    http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastkommentar-von-birgit-kelle-bewaehrungsstrafe-fuer-vergewaltiger-wie-kann-dieser-richter-ruhig-schlafen_id_6100030.html
    .
    Wenn die Realität in Deutschland endlich auch in solchen Medien objektiv widergespiegelt wird, dann klappt´s vielleicht auch wieder mit dem Leser/Hörer/Zuschauer, der in den letzten Monaten durch die „Wir-lieben-Merkel- und-nur-Merkel-und-ihre-Gäste-die-„Flüchtlinge“-und-niemand-anderen-Politik“ vergrault wurden.

  182. „Inzest-Schäuble“ und die anderen politische Förderer solcher raubenden, mordenden und vergewaltigenden Horden würden ihren verbündeten Tätern sicher gerne das Bundesverdienstkreuz umhängen.

  183. Das würde ich schon gerne einmal wissen, ob dieser Richter genau so ein Urteil gefällt hätte, wenn das gleiche Schicksal einer Vergewaltigung, seiner Tochter – wenn er denn eine hat – ergangen wäre.

  184. Der „Richter“ kann sich noch ohne Personenschutz bewegen, das heißt die Familie ist wohl auf einer Linie mit dem Urteil.

  185. Herne: 13-Jährige beraubt
    „Zwei Männer haben auf offener Straße eine 13 Jahre alte Schülerin ausgeraubt. Die Beute: ganze 4 Euro, eine Krankenversicherungskarte u ein Schüler-Ticket. Die Polizei fahndet nach den Männern. Die Polizei spricht von einem „feigen Straßenraub“: Gegen 11.25 Uhr war die 13-Jährige am Freitag in der Fußgängerzone von Herne unterwegs, als plötzlich 2 Männer hinter ihr auftauchten. Sie rissen dem Mädchen die Tasche von der Schulter und klauten daraus das Portemonnaie. Damit liefen sie davon. Die beiden Straßenräuber, augenscheinlich Südosteuropäer, sind zwischen 30 u 35 Jahre alt.(…)“ http://www.focus.de/regional/bochum/raubueberfall-in-herne-feige-maenner-ueberfallen-13-jaehrige-und-erbeuten-vier-euro_id_6102817.html

    Xanten: Fahndung Phantombild
    „Wie bereits am 10.10.2016 berichtet, befuhren 3 Männer aus Xanten am 8.10. gegen 0:30 Uhr mit ihren Fahrrädern die Straße Am Meerend in Richtung Ortsmitte. Eine Gruppe von 5-6 Personen hielt sich derweil in Höhe des Ortseingangsschilds Wardt auf dem Radweg auf. Als einer der Radfahrer die Personen bat beiseite zu treten, griffen diese die 3 Männer im Alter von 37-40 Jahren an. Hierbei traktierten sie die Radfahrer mit Schlägen und Tritten. 2 der Radfahrer erlitten leichte, ein 37-Jähriger schwere Verletzungen, die in einem örtlichen Krankenhaus stationär behandelt werden mussten. Dieser konnte nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt mittlerweile nach Hause entlassen werden. Nach der Befragung der Opfer u weiterer Zeugen, konnte ein Phantombild eines der Täter gefertigt werden, mit dessen Hilfe sich die Kripo jetzt Hinweise aus der Bevölkerung erhofft: Wer kennt eine Person, die dem Mann auf dem Phantombild ähnlich sieht bzw. wer kann Angaben zu dessen Identität oder dem derzeitigen Aufenthalt machen? (…)Die Täter sprachen deutsch mit osteuropäischem Akzent.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3462075

  186. Dem Richter müsste man die Flasche und die Taschenlampe einführen! Für so eine Perversion gibt’s Freispruch, denn es ist nichts aneres!

  187. Wien: Vergewaltigung in Hallenbad – Urteil aufgehoben
    „Der Vergewaltigungsprozess gegen einen Flüchtling aus dem Irak, der sich am 2.12.15 im Theresienbad in Meidling an einem 10 Jahre alten Buben vergangen haben soll, muss wiederholt werden. Der Oberste Gerichtshof hob am Donnerstag das erstinstanzliche Urteil – 6 Jahre Haft – teilweise auf u ordnete in diesem Umfang eine Neudurchführung des Verfahrens an. Ausschlaggebend dafür waren Feststellungsmängel, wie Senatspräsident Philipp darlegte.
    Während das Ersturteil hinsichtlich des schweren sexuellen Missbrauchs eines Unmündigen „wasserdicht“ ausfiel – der Schuldspruch in diesem Anklagepunkt wurde vom OGH bestätigt und gilt damit als in Rechtskraft erwachsen -, waren dem schriftlichen Urteil zum 2. Anklagefaktum, der Vergewaltigung, formaljuristisch erforderliche Feststellungen nicht zu entnehmen.
    Denn laut OGH hätte das Erstgericht feststellen müssen, ob der Täter gedacht hat, dass das Opfer mit der sexuellen Handlung einverstanden ist. Also ob der Angeklagte den Vorsatz hatte, gegen den Willen des Buben zu handeln. Dieser Vorsatz wurde nicht ausreichend festgestellt – daherhob der OGH den Schuldspruch wegen Vergewaltigung auf.(…)“ http://wien.orf.at/news/stories/2804162/

  188. Dissen: Unfallflucht eines Fahrradfahrers
    „Am Mittwochvormittag gegen 11.35 Uhr prallte ein Fahrradfahrer in der Straße Auf der Worth gegen die Fahrertür eines BMW Mini, der in unmittelbarer Nähe der Polizeidienststelle rückwärts von einem Grundstück fuhr. Der unbekannte Radfahrer stürzte, rappelte sich auf und ging, mit dem Hinweis zur Arbeit zu müssen, in Richtung Versmolder Str weg. Sein blaues Herrenrad der Marke Dürkopp ließ er dabei zurück. Der Radfahrer war etwa 20-25 Jahre alt, ca 185 cm groß u sprach gebrochenes Deutsch. Hinweise (…).“ http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/620020/blaulicht-ticker-fur-osnabruck-und-umgebung

    Vorarlberg: Pakistaner gesteht Messerattacke
    „Jener 23-jährige Pakistaner, der in der Nacht auf Dienstag einen 27 Jahre alten Afghanen vor einer Wohnung in Vandans mit dem Messer lebensbedrohlich verletzt hatte, hat die Tat gestanden. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Sein Opfer befindet sich noch im Krankenhaus und konnte noch nicht einvernommen werden. Nach einem 2. Mann werde nur noch als Zeuge gesucht. Seine Identität war unbekannt. Der 27-Jährige lebt als subsidiär Schutzbedürftiger in Vorarlberg. Er war mit einem Landsmann, einem ebenfalls subsidiär Schutzbedürftigen, von Bregenz ins Montafon gefahren, um dort in einer Privatwohnung Bekannte zu treffen. Vor der Unterkunft kam es zu einem Streit mit dem Pakistaner u einem anderen Mann. Der Pakistaner verletzte den 27-Jährigen mit insgesamt 7 Messerstichen, 2 davon waren lebensbedrohlich (…)“ http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2804102/

  189. Alles was nicht Deutsch ist,alles was nicht arisch ist, raus aus unserem schönen Deutschland.
    Grenzen von 1990 wieder hoch und gut ist.
    Weg mit diesem Viehzeug und Dreckspack
    wie lange wollt Ihr noch zu schauen.
    Wenn Ihr nicht Wach werdet,seid Ihr Armselig
    und Feige!!!!!

  190. Ist das ein typisches Urteil eines verkommenen Unrechtsstaates oder ein Fehlurteil in einem noch intakten Rechtsstaat?

    Was wäre schlimmer?

    Für das Opfer spielte dies zwar keine Rolle – doch bei zweiteren, hätte das Volk noch Hoffnung auf angemessene Sühne.

    Als kleiner Hinweis, um die obige Frage irgendwann selber beantworten zu können, sei erwähnt:


    Im Gegensatz zum „einfachen“ Volk ist das organisierte Verbrechen mit der Justiz in der BRD offenbar hochzufrieden.

    Ein deutliches Indiz hierfür ist, daß z.B. nicht viele Richter oder Staatsanwälte in der BRD umfangreich vor Bedrohungen geschützt werden müssen.

    Anstelle „unsere“ Justiz richtig durchgreift und eindeutige Grenzen setzt, sucht sie lieber den einfachen, schnellen und unterwürfigen Konsens (Vorbild Politik?), was dieses „Urteil“ erneut unterstreicht.

Comments are closed.