trump_hoferDer „unmögliche Kandidat“ hat also gewonnen. Noch dazu ziemlich klar gegen eine vom Establishment und den US-Qualitätsmedien gepushte Hillary Clinton. Auch die Meinungsforscher, die mit dieser Wahlnacht imagemäßig auf die Glaubwürdigkeit von Globuli-Vertreter im Shopping- TV reduziert worden sind, machten bei diesem Spiel mit: „The Donald“, der vulgäre, grapschende Ausländerhasser, hätte keine Chance gegen die geschniegelte Ex-Außenministerin.

Ein schwerer Irrtum, Donald Trump ist nämlich eins: authentisch, mit all seinen vielen Fehlern. Und er war trotz seiner recht widerlichen Überheblichkeit, trotz seiner vielen erschütternd dummen Sager noch immer für eins gut genug: nämlich für die Rache der breiten Masse, der Tausenden Truckfahrer, Verkäufer, Büroangestellten an „denen da oben“.

Der Wahlerfolg des schrägen US-Milliardärs sollte auch in Österreich bei den Regierungsparteien SPÖ und ÖVP die Alarmglocken laut schrillen lassen: Nach dem Brexit-Votum ist dies nun bereits der zweite große Fall binnen weniger Monate, in dem gegen eine offiziell verordnete Vernunft entschieden wird.

Dieser neue Mut einer bisher stillen, ganz „brav“ traditionell wählenden Masse (trotz aller Bedenken gegen einen vielleicht sogar gefährlichen Kandidaten), am Tag der nächsten Wahl die Gesellschaft umfassend ändern zu wollen, ist auch bei uns spürbar. Wie stark dieses Aufbegehren gegen eine viel zu platt befohlene „Political Correctness“ sein wird, zeigt vielleicht auch der 4. Dezember, der Tag der Hofburg- Wahl.

Diese Entwicklung sollte aber nicht nur den bereits etwas abgehobenen Silberrücken in der Bundesregierung und auch in der Stadt Wien eine Warnung sein, sondern auch all jenen Kommentatoren in diversen Qualitätsmedien, die uns allen ständig mit dem erhobenen Zeigefinger befehlen, was wir zu denken und was wir noch alles zu tolerieren hätten.

Liebe „neobiedermeierliche Moralapostel“ (c Fred_zwitschert): Die Mehrheit der Bevölkerung entscheidet, wer wie regiert. In den USA und bei uns. Das nennt sich Demokratie.


(Im Original erschienen in der Krone)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

186 KOMMENTARE

  1. Ich drücke Herrn Hofer die Daumen.

    Sein Wahlsieg wäre ein weiterer Zacken, der unseren euroversoffenen Herrscher(Innen) aus der Krone bricht.

    Am Ende stehen wir vor einem Wiederaufbau der Staaten Europas, die sich ihrer verlogenen Herrscherkaste entledigt haben werden.

  2. Kommunist Gregor Gysi enttäuscht u. warnt:

    „“Gregor Gysi über einen US-Präsidenten Trump „Er wird die Ungerechtigkeit deutlich verschärfen“

    Ein schlichtes Gemüt und grobschlächtig: So einen Präsidenten hätten die USA noch nie gehabt, sagte der Linke-Politiker Gregor Gysi im Deutschlandfunk. Donald Trump stehe für den Aufschwung der Rechtspopulisten weltweit…““
    http://www.deutschlandfunk.de/gregor-gysi-ueber-einen-us-praesidenten-trump-er-wird-die.694.de.html?dram:article_id=370844

  3. Over this election cycle it has been really frustrating for me. I have mostly stayed a silent observer silent on reddit during this election, even though I have been in support of Trump for some time. I don’t think he is perfect by any means, but as is true of most elections, he was by far superior when compared with the walking train-wreck that is Hillary Clinton. Everything the Clinton’s have done, from failed policies, to scandals, to pandering to violent groups like BLM, has made the prospect of another Clinton presidency a truly disgusting concept.

    I think the thing that was the absolute worst for me was how Clinton supporters treat people who were not in favor of Clinton. If you are voting for anyone else it is because you are a hate filled racist, sexist, homo-xeno-trans-phobe. If you support Trump you are literally human scum and your views are not only unacceptable, but they need to be ridiculed and eradicated from the public arena. If you disagree, you are insulted, threatened, and shouted down. Because these people feel they have a monopoly on moral superiority, they are somehow justified in treating you with absolute disdain, because your views are inherently hateful and it is just tit for tat. You started this hate with your hate filled views. It must be because I am uneducated, backwater, moron that I am unable to make an actual informed decision.

    It is like they don’t understand that people are allowed to have different opinions. Never mind the reasons you feel the way you do, if you disagree, you are simply wrong and evil. Don’t get me wrong, there was a lot of nastiness on both sides, but the behavior those people displayed on this site and in person was vile. I do not appreciate being called a racist xenophobe because I believe that we should take care of OUR country and OUR problems before we go letting millions of people in, who cost tax payers BILIIONS of dollars each year. I do not appreciate being called a sexist, or a homophobe if I want to raise my daughter as a girl. Whatever happened to freedom and respect? You have a right to your opinion, and I have a right to think its a dumb one, just like you do with me. I do not however think it is right to attack people both verbally and physically just because they do not agree with you. Or because they were a red hat. It has been unbelievable, and Im am glad that I am not the only one who has been fed up with this type of behavior, and fed up with being called deplorable.

    https://www.reddit.com/r/The_Donald/comments/5bygiv/slug/d9si6sv

  4. Trump hat jetzt für alle weiteren Menschen, die sich nicht von neobiedermeierlichen Moralaposteln und kommerz-humanistischem Pack Meinungen diktieren lassen wollen, den Weg frei-geblockt. Hofer macht’s in Österreich, ich bin sicher. Die Jammergestalt des van der Bellen ist ja noch weniger ansehlich als Clinton.

  5. Ich drücke dem Herrn Hofer auch beide Daumen!

    Und wünsche der AfD nächstes Jahr 90%
    Mit 10% hirnverbrannten Idioten könnte ich gut leben 🙂

  6. #1 Andreas Werner (09. Nov 2016 18:04)

    Nachdem der Shitslam und seine unzivilisierten Gläubigen aus Europa geworfen wurde,kann man Europa wiederaufbauen.

  7. Trump’s totaler Sieg ( auch im Kongress und Repräsentantenhaus) ist grandios.
    Amerika hat nun die Chance sich aus den Krakenarmen der Hochfinanz (Goldman Sachs, Black Rock, JP Morgan und Citygroup) sowie von der FED zu befreien.
    Trumme muß aber gewaltig aufpassen, dass ihm kein JFK Schicksal ereilt.

    Wenn er sein Volk von der Hochfinanz befreien sollte, dann bekommt der Titel von Wolfgang Eggerts Buch „Erst Manhattan Dann Berlin“ mit seinen wahrhaft düsteren Erkenntnissen eine ganz andere und vor allem erhellend positive Bedeutung, wenn es in Berlin den Wechsel zu einer patriotischen Regierung kommen sollte.

    Und klar, Trump wird die USA rocken.
    Und Hofer gewinnt in Österreich.

    Dann kommt im nächsten Jahr LePen. Zum Zug.

    Ich hoffe nur, dass es Merkel und Konsorten nicht schaffen, dass Deutschland so isoliert wird, dass es zwischen Rußland und den USA letztendlich zerrieben wird….

  8. Das wäre perfekt!

    Im Dezember gewinnt Hofer,
    im März 2017 Geert Wilders,
    und im Mai 2017 Marine Le Pen.

    Wen könnten wir gut gebrauchen?

  9. Die schwerkranke, machtgierige, verlogene Rassistin H.Clinton hat eine formidable Bauchlandung hingelegt.

    CONGRATULATIONS MR. TRUMP!!!

    Trump ist der Verteidiger der mittlerweile weißen Minderheit in den USA.
    Für uns wichtig: er mag die Deutschen (ist teilweise selbst deutscher Abkunft)!

    Man kann sich darüber ergötzen, wie linkes Politpack und Lügenmedien Amok laufen.
    Einfach herrlich!

  10. Der sympathische Herr Hofer hätte ja seinerzeit die Bundespräsidentenwahl knapp gewonnen, wenn er nicht gefaked worden wäre. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nun das Rennen macht.
    Clinton brachte gerade bei ihrer Rede wieder einen Knüller, als sie sagte: “ In der Schrift steht es, wir sollen nicht nachlassen Gutes zu tun.“
    Das meinte sie selbstverständlich in Bezug auf die Finanzmafia, was sie aber nicht öffentlich sagen konnte.

  11. Zeit Online ruft zum Krieg gegen die USA auf. Man versucht das letzte Gutmenschen Bataillon zu aktivieren. Zitate:

    Von jetzt an müssen wir die westlichen Werte verteidigen. Auch gegen die USA. (…)

    Gewiss nicht von Deutschland und seiner Kanzlerin. Sie verkörpert von allem das Gegenteil eines Donald Trump. Sie ist besonnen, rational, diszipliniert, sie kontrolliert ihre Affekte, diese Frau ist, kurzum, nicht besessen von sich selbst. Sie und er werden von Stund’ an die Antipoden der westlichen Welt sein. (…)

    Mit der Wahl Trumps, mit dem politischen Ausrasten der größten und mächtigsten Demokratie der Welt, bleibt vorderhand nur noch eine große Macht, die auf dieser Erde Demokratie und Vernunft verkörpern kann. Diese Macht heißt Europa.

    Und der mächtigste Mensch auf der Erde, der weder autoritär ist noch einen an der Waffel hat, heißt seit dieser Woche Angela Merkel.(…)

    dass man nämlich für den amerikanischen Präsidenten demnächst ein ähnliches Verhaltensrepertoire – um nicht zu sagen: Erziehungskonzept – braucht wie für den Autokraten im Kreml. (…)

    Dies nur, damit wir uns nicht falsch verstehen. Es ist jetzt eine Zeit des Kampfes, da gibt es nichts zu heulen, da wird dann halt gekämpft.

    http://www.zeit.de/2016/47/donald-trump-wahlsieg-europa-werte

  12. In Salzburg wurde ein neuer Fall von Wahlfälschung , Entschuldigung, einer……. Wahlpanne™ publik, als man sich in mehreren Fällen mit einer der Phantasie entsprungenen Ausweisnummer Briefwahlunterlagen beschaffen konnte.

    Also wie man sieht, lässt man nach wie vor nichts unversucht, den…..Achtung, jetzt kommt’s…… unabhängigen Kandidaten (lacht da etwa jemand?) van der Bellen mit allen Mitteln ins Präsidentenamt zu bringen.

  13. #5 cybex

    Nur die dummen Westdeutshen pennen noch tief und fest. Die Ostdeutschen sind ja schon an der Wahlurne aufgewacht.

    Ps.: Bin selber Wessi

  14. Der bolschewistische Stegner Ralfi mit der schiefen Visage eines Wehner und dem Intellekt eines Lübke sollte sich dringend psychiatrisch untersuchen lassen.

  15. Österreich braucht keine tattrige und pc-sabbernde Schießbudenfigur der Globalisten. Die Österreicher wollen ihr Land und ihre Heimat zurück!

  16. Was ist das für ein Genuß, diese entgleisten Visagen der Schmierengestalten im Fernsehen zu sehen. Diese Verzweiflung ist echt und nicht zu toppen.

    Welch‘ eine Freude diese Dreckseliten kotzen zu sehen.

    Und eines ist ganz wichtig. Die Kriegsgefahr mit Rußland ist demnächst hoffentlich bald vom Tisch. Mit Killary sähe das anders aus. Zum Glück ist es ihr nicht gelungen, das Zepter zu ergattern.

    Gott sei Dank !

  17. ich hoffe der gute Donald knickt nicht ein !!!
    soll aufhören mit den Gegengratulationen an Clinton u. Merkel, denn die alle wollten nicht Trump.

    Ein treffen mit Putin wäre jetzt das Erste auf „Druschba“und dann sofort den Pentagon der Kriegszentrale einen Besuch abstatten.

    Mit den Stimmen im Kongress wird er auf jeden Fall Probleme haben, wenn es darum geht etwas gegen die Kriegslobby zu erreichen.

  18. Der österreichische – von Zwangsgebühren finanzierte – Staatsfunk ORF wird alles in seiner Macht stehende unternehmen, um einen Sieg Hofers zu verhindern. Denen geht der A…. auf Grundeis. Aber es wird ihnen nicht gelingen, denn die Menschen in diesem Land haben es ganz einfach satt, ständig von diesen Medien desinformiert und auch angelogen zu werden.

  19. Endlich kommt Bewehgung in diese Welt.
    Seit heute habe ich wieder unbeschreibliche Hoffnung bekommen.
    Amerika machts vor, Europa zieht nach!
    Nieder mit dieser elenden Political Correctness und nieder mit den Zerstörern unserer Vaterländer!
    @pi-Team: Bitte last das wunderbare Foto von Donald Trump die nächsten Wochen hier stehen!!
    ICH LIEBE ES und es macht Mut!! Mut auf Veränderung!

  20. Ist es nicht ein genuss wie die Linksversiffte Presse am jammern ist …

    Tja ihr verblödeten Presseheinis an der wahl könnt ihr nichts mehr tricksen , ihr seid noch zu blöd eine einigermaßen stimmende Prognose abzugeben .
    Bild , Welt , Forsa usw. sollten einen Preis bekommen für “ zu blöd für Vorhersagen“

  21. PÄDOPHILEN-BESCHÜTZERIN AYDAN ÖZOGUZ, faktisch
    Islambeauftragte des Kanzleramts auf Facebook:
    https://www.facebook.com/AydanOezoguz/?fref=ts

    AYDAN ÖZOGUZ: „…Wir waren in den vergangenen Wochen und Monaten Zuschauer eines Wahlkampfs, in dem gegen religiöse Minderheiten gehetzt, Ausländer an den Pranger gestellt und das Land in nie gekannter Weise polarisiert wurde. Dass es gelingen konnte, mit Abgrenzung und Stimmungsmache gegen Frauen und Einwanderer das wichtigste Amt der Welt zu erobern, besorgt mich zutiefst…“

    Andreas Schmid: „Liebe Frau Özoguz, ich kenne da eine weitere Führungsfigur, die Deutschland mit ihrer Einwanderungspolitik gespalten hat wie nie zuvor in der Nachkriegsgeschichte. Wohin das noch führen wird? Vielleicht zu einer Zunahme von illegalen Kinderehen, die dank einer ferngesteuerten Integrationsministerin und einem verwirrten Justizminister weiter geduldet werden?“

  22. Bin gerade auf „Tour“ in dem Szenekiez von Berlin. Dritte Bar im Simon-Dach-Kiez. Fast niemand unterwegs – äußerst ungewöhnlich bis bizarr.

    Erste Bar war eine voller Rentner, die ich alle beim Namen kenne. Trump war kein Thema, im Fernseher lief „Unter uns“.

    Zweite Bar: Antifa-Gelände, einziger Gast. Laden schließt nach neun Jahren im Dezember. Misswirtschaft ist der wahre Grund, kommuniziert wird Gentrifizierung.

    Dritte Bar: seit 30 Minuten niemand ausser die Pächterin und ich.

    US-Wahl war in diesen Kneipen Dauerthema.

  23. Geil! Ich musste den ganzen Tag arbeiten und jetzt bin ich etwas beschwipsselt :-))

    GEILLLLLL!

    Habe eben die Siegesrede von Onkel Donald gesehen,

    PROSIT!

  24. @ #17 FanvonMichaelStürzenberger (09. Nov 2016 18:23)
    Endlich kommt Bewehgung in diese Welt.
    Seit heute habe ich wieder unbeschreibliche Hoffnung bekommen.
    Amerika machts vor, Europa zieht nach!
    Nieder mit dieser elenden Political Correctness und nieder mit den Zerstörern unserer Vaterländer!
    @pi-Team: Bitte last das wunderbare Foto von Donald Trump die nächsten Wochen hier stehen!!
    ICH LIEBE ES und es macht Mut!! Mut auf Veränderung!

    JAAAAAA ! ! ! !

  25. #5 cybex (09. Nov 2016 18:13)

    Das wäre perfekt!

    Im Dezember gewinnt Hofer,
    im März 2017 Geert Wilders,
    und im Mai 2017 Marine Le Pen.

    Wen könnten wir gut gebrauchen?
    ===================================
    Wir brauchen sie alle !

  26. Bitte lieber Donald, mach alles wahr, was Du im Wahlkampf angekündigt hast!

    Wir garantieren: das anständige Deutschland steht hinter Dir!

  27. #7
    Der ZEIT-Kommentar fiel wirklich ins Auge.

    Deutschland sollte jetzt einen Angriffs-Weltkrieg führen.
    Gegen die USA. Gegen Russland. Gegen England. Gegen Polen. Und nächstes Jahr gegen Frankreich.

    Wir schaffen das! Denn am deutschen Wesen….

    Dieser Gutmenschen-Nationalismus mit Aggressions-und Gewaltphantasien ist regelrecht krankhaft.

  28. Hofer/Trump/Wilders/Le Pen/Orban/Putin!

    Und die Welt waere eine bessere Welt! Aber das wollen gewisse ja eben nicht…

  29. #7 derBunte

    Die Kommentare! Schnallen unsere Medien überhaupt noch irgendwas? Merken die nicht, dass die Atlantikbrücke unabhängig ihrer Gesinnung existiert?

  30. „Keine Bestattung für Trump Wähler“
    Wen jetzt der Kanzler Kandidat der AfD erklärt, er wolle der Kanzler aller Deutschen sein wird auch bei uns von den Doppelplus Gut Mensch innen
    als Antwort:
    „Alle Grabstellen für Helfer der Helfer Industrie Reserviert,Basta“
    als letztes Argument entgegen geschleudert
    Nur wer Heute alles Weg gibt und nicht an Morgen Denkt hat es Verdient nicht in Massen Gräber verscharrt zu werden!

  31. #5 cybex (09. Nov 2016 18:13)
    Das wäre perfekt!

    Im Dezember gewinnt Hofer,
    im März 2017 Geert Wilders,
    und im Mai 2017 Marine Le Pen.

    Wen könnten wir gut gebrauchen?

    AfD bei 51 Prozent im Bundestag

  32. #21 Mainstream-is-overrated (09. Nov 2016 18:24)
    Bin gerade auf „Tour“ in dem Szenekiez von Berlin. Dritte Bar im Simon-Dach-Kiez. Fast niemand unterwegs – äußerst ungewöhnlich bis bizarr.

    Erste Bar war eine voller Rentner, die ich alle beim Namen kenne. Trump war kein Thema, im Fernseher lief „Unter uns“.

    Zweite Bar: Antifa-Gelände, einziger Gast. Laden schließt nach neun Jahren im Dezember. Misswirtschaft ist der wahre Grund, kommuniziert wird Gentrifizierung.

    Dritte Bar: seit 30 Minuten niemand ausser die Pächterin und ich.

    US-Wahl war in diesen Kneipen Dauerthema.

    Ich finde es ebenfalls beunruhigend, dass auch hier in Hessen und anderen Gegenden und Städten das sozial-kulturelle Leben nur noch ein Schatten seiner Selbst ist.
    Kaum noch die breitgefächerten Angebote für alle Ziel- und Altersgruppen an den Wochenenden etwas zu unternehmen und die, die es noch gibt und sich halten können, werden kaum noch frequentiert.

  33. #13 1291 (09. Nov 2016 18:21)
    Rüppel Stegner gehört auf den MÜLL der Geschichte ! !

    glaubt mir, und so wird dieser Parasit enden !!! !

    Das primär probateste Mittel wäre, den Geldhahn abzudrehen, wodurch als logische Konsequenz auch die Deutungshoheit verloren geht.

  34. Ich finde die Idee von Trumps Team sehr gut eine Hotline für Wahlbetrug am Wahltag einzurichten. Jeder der etwas bemerkte konnte es sofort online stellen. Und sofort bei ersten Unregelmäßigkeiten wurde gleich geklagt. Da vergehen Ihnen die Betrügereien.

  35. Die sogenannte ’schweigende Mehrheit‘ – besonders der Weiße, arbeitende Mittelstand des Mittelwestens hatte zum ersten Mal seit ’92 (oder gar ’88) wieder jemanden, den sie aus vollem Herzen unterstützen konnten.
    Als Ex-Österreicher hoffe ich, daß meinen ehemaligen Landsleutenm so etwas ähnliches gelingt.
    In Frankreich wäre es vielleicht an der Zeit, Marion Maréchal Le Pen zum Zug kommen zu lassen, sie würde sich nicht nur als bessere Rednerin ausgezeichnet als Bugfigur der Französischen Identitären eignen, sondern auch als junge, attraktive Person.
    Zu einem gewissen Ausmaß kann ich verstehen, warum wir in der Politik hauptsächlich Gruftspione und solche , die es werden wollen (??) haben, aber vielleicht muß das ja nicht unbedingt so sein…..

  36. H. Clintons Rede eben war gut. Da kann sich jeder deutsche Politiker und ibs. Frau Merkel was von abschneiden. Da wird aus Trump nicht der Teufel, der jetzt die USA regiert, so wie bei uns aus Mecklenburg Vorpommern plötzlich ein Naziland wird, nur weil man dort etwas mehr rechts gewählt hat. Nein, in den USA gratuliert man dem Sieger, bietet ihm seine Zusammenarbeit an und besinnt sich auf ein großes Land und dessen demokratische Werte, die niemand in Frage stellt – außer Frau Merkel heute Vormittag -. So geht Demokratie, nur nicht bei uns eben oder in Frau Merkels Kopf. Anhand der Clinton-Rede von eben kann man deutlich erkennen, wie weit unser Land immer noch von so etwas entfernt ist. Die Rede findet ihr hier, ggf. etwas vor spulen:

    https://www.youtube.com/watch?v=8MtmWpLUieQ

  37. Seit heute Morgen 9:00 Uhr MEZ haben wir es amtlich: die deutschen Medien vermelden unisono, dass entgegen all‘ ihrer bisherigen Expertenaussagen und Prognosen, nicht die Mutter Theresa der amerikanischen Politik, also Hillary Clinton, sondern statt dessen, mit angeblich hauchdünnem Vorsprung, das leibhaftig Böse in der Person Donald Trumps zum 45. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt worden sei. Der Weltuntergang stünde daher unmittelbar bevor. Hauptindikatoren für letzteren: ein fallender Kurs des mexikanischen Peso und und einen Vollsperrung der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover am heutigen Tag (ja, das war bestimmt auch wieder dieser böse, böse Trump!).
    Erster Gratulant war übrigens Vladimir Putin und nicht Mutter Theresa – pardon, Hillary Clinton – letztere hatte nämlich schleunigst „die Merkel gemacht“: war vor Bekanntgabe ihrer Niederlage abgetaucht und hüllt sich seitdem in Schweigen.
    Woran wir Deutschen uns also in der alternativlosen Merklokratie der letzten 8 Jahre gewöhnt haben, ließ die Amis dann doch etwas ratlos zurück: „warum meldet sich die Clinton denn jetzt nicht? Warum sagt die denn gar nix zu ihrer Niederlage?“.
    Unsere Bundeskanzlette / Zonenwachtel hat dem Donald Trump übrigens irgendwann im Laufe des Tages – mit ziemlich angepißtem Gesicht (kann die überhaupt noch anders aus der Wäsche kucken?) – dann auch gratuliert und ihm bei der Gelegenheit gleich Bescheid gestoßen, was sie von diesem politischen Wicht erwartet. Ich bin sicher, er hat gezittert vor Ehrfurcht – zumal er diese Frau, nicht zu Unrecht übrigens, für ’ne total Irre hält.
    Und wir dummen Bürger und Wähler dürfen uns in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten daran erfreuen, wie die deutsche Lügenpresse sukzessve still und leise zurückrudert, um bis spätestens zum 20. Januar 2017 (Amtsantritt Trump) so zu tun, als hätten sie Trump schon immer für das großartigste gehalten, was den USA und der Welt hat passieren können.

  38. Rückblick AUF DIE US-WAHLEN

    Vor 3 Tagen

    Die ev. Pastoren,

    Bundespräsident Joachim Gauck sieht der US-Präsidentenwahl angespannt entgegen u. Margot Käßmann appelliert an US-Bürger, Hillary Clinton zu wählen…

    Käßfrau: „Es kann doch nicht möglich sein, dass ein Mann, der sich rühmt, jeder Frau zwischen die Beine fassen zu dürfen, Präsident der Vereinigten Staaten wird!“, schrieb die Theologin. „Ein Mann, der meint, Atomwaffen seien nun einmal da, sie einzusetzen.“
    https://www.evangelisch.de/inhalte/140020/06-11-2016/gauck-und-kaessmann-hoffen-auf-clinton-wahl

    http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/wahlkampf-a-la-usa-tut-weh-und-nervt-48607118.bild.html

  39. „wer will wütende handwerker sehen,
    der muss heut zur ard hin sehen “

    21:00 / Das Letzte / Maischberger
    „Der Trump-Schock: Wie verändert er die Welt?“

    wer zuletzt lacht, lacht am besten !
    ICH LIEBE ES !

  40. +++Eilmeldung+++
    Das Bundesverteidigungsministerium hat der Fregatte
    „Gutmensch“ und dem Versorger „Sozialamt“ Befohlen sofort Kurs auf die Nordamerikanische Küste zu nehmen
    um Illegale Latinos aus dem Atlantik an Bord zu nehmen,die von Weissen US Bürgern in Meer getrieben wurden!
    Die Latinos werden in der Erstaufnahme auf Sylt Betreut und ab
    Anschließend Lebens lang vom Deutschen Steuerzahler gepampert.
    Ironie off

  41. Es ist so herrlich, die entgleisten Gesichtszüge der Lügner und Pöbler aus Politik und Medien zu sehen!

  42. Unvorstellbar,
    daß dieser Artikel auch in dem linientreuen Schmierblatt
    WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
    des Essener FUNKE – KONZERNS
    dem DIE KRONE zu 50% gehört,
    erscheinen könnte.

  43. hat Schulz eigentlich schon wieder das Saufen angefangen? Muss ja das Horrorjahr für ihn sein, also ich an seiner Stelle würde wieder saufen

  44. Ich habe ein wenig angst das der gute trumpi sich vielleicht umdrehen laesst jetzt wo er praesident ist.
    Wenn ich schon hoere merkel und clinton bieten ihm eine enge zusammenarbeit an, wird mir schlecht.
    Ich hab das gefuehl die wollen ihn verarschen und umdrehen weil er politisch so schoen unerfahren ist.
    Aber so dumm wird er ja wohl hoffentlich nicht sein und darauf hereinfallen. 🙁 👿

  45. Viel Kraft und herzlichen Glückwunsch !
    Gruss aus Sachsen.

    Zitat-/Fakt:
    Der schrille Milliardär und US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat seine Wurzeln in der Pfalz. Dort hält man ihm nach seinen umstrittenen Auftritten die Stange: „Er macht halt Brulljes.“
    Opa Friedrich war 1885 aus Deutschland ausgewandert. Und er hieß auch schon immer Trump.

  46. Hoffe, dass Rueckenwind von Trumps Wahl genuegt,

    Hofer in das Amt des AU Bundespraesidenten zu tragen.

    Nun muss es Schlag auf Schlag gehen,

    Brexit, Trumps Wahl, Hofers Wahl, Marina LePens Wahl, Merkels Abwahl dafuer jemand von AfD usw.

    Europaweit das grosse Reinemachen, dafuer muss die EU stillgelegt werden, ersetzt durch eine EG ohne Parlament,

    mit einer im Vergleich Mini Administration von vorwiegend Fachleuten ohne Wasserkopf, ohne Wanderzirkus,

    ihre Arbeit den beteiligten europ. Nationalstaaten verpflichtet, ohne kranken Linksidiologien, gemeinsamer Waehrung, Transferunion, Schuldenunion, offenen Grenzen, Migrantenflutungen usw. mehr.

  47. #49 Der boese Wolf (09. Nov 2016 18:43)

    die ist natürlich Vollprofi, die hat auch keine festen Standpunkte sondern hängt ihr Fähnchen in den Wind. Merkel & Hillary sind 2 unheilige Schwestern

  48. selbst überschätzte vorzeige Elite, vermeintliche Glitzer VIP`s und großmäulige Jet-Set Promis stehen nach US Wahl in der Bringepflicht, denn

    OT,-….Meldung vom 27.07.2016

    Luna Schweiger will bei Trump-Sieg US-Staatsbürgerschaft abgeben

    Die älteste Tochter von Til Schweiger will bei einem Wahl-Sieg von Donald Trump Konsequenzen ziehen. Auch ihre Mutter will dann den US-Pass abgeben.Luna Schweiger (19), die älteste Tochter von Filmstar Til Schweiger (52), will persönliche Konsequenzen ziehen, wenn der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump die US-Wahl im November gewinnen sollte. Dann „gebe ich auf jeden Fall meine Staatsbürgerschaft ab, das steht fest“, sagte die auch aus Filmen ihres Vaters bekannte Darstellerin („Tatort“, „Kokowääh“) dem Magazin „Gala“.„Als wir nach Deutschland gezogen sind, wollte ich gar nicht weg aus Amerika“, betonte die 19-Jährige. Mittlerweile könne sie sich aber nicht mehr vorstellen, Deutschland zu verlassen: „Meine Lebensqualität hier ist so viel höher als in Amerika, auch was die Bildung angeht. In Amerika kriegst du noch weniger mit, was eigentlich in der Politik passiert.“ Auch Lunas Mutter Dana (48), die in den USA geboren wurde, will den US-Pass zurückgeben, sollte Trump ins Weiße Haus einziehen. Ab September sind Luna und Dana Schweiger in der neuen RTL-Show „Dance Dance Dance“ zu sehen http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/tochter-von-schauspieler-luna-schweiger-will-bei-trump-sieg-us-staatsbuergerschaft-abgeben/13933030.html

  49. #48 Metaspawn (09. Nov 2016 18:37)
    H. Clintons Rede eben war gut. Da kann sich jeder deutsche Politiker und ibs. Frau Merkel was von abschneiden. Da wird aus Trump nicht der Teufel, der jetzt die USA regiert, so wie bei uns aus Mecklenburg Vorpommern plötzlich ein Naziland wird, nur weil man dort etwas mehr rechts gewählt hat. Nein, in den USA gratuliert man dem Sieger, bietet ihm seine Zusammenarbeit.

    Das ist eben der Unterschied zwischen ERSTER LIGA
    und REGIONAL – LIGA

  50. Ob die SPÖ Politiker wieder mit Österreich-schadenden Plänen nach USA reisen, um dort für Sanktionen gegen das eigene Land zu werben, wie damals als Kurt Waldheim (ÖVP) Bundespräsident wurde und auch im Jahr 2000, als es eine ÖVP-FPÖ Regierung gab?

    Die Frage ist, ob mit einem Präsidenten Donald Trump die Hetze gegen das eigene Land Österreich nochmals so gut funktionieren kann wie zuvor!

  51. Genauso entsetzt war man weiland bei Ronald Reagan; weißgott nicht der schlechteste Präsident.
    Amerika hat nach langen Jahren des Leids durch den kriminellen, versoffenen Bush-Clan und dem vollends gescheiterten „Hoffnungsträger“ Osama, sorry OBAMA endlich wieder eine große Chance.

  52. Noch ein Kommentar.

    This is actually a very strong point.

    The average Hillary supporter wasn’t complicit in her dirty dealings. They wanted to believe the best of her, and they came at it from a position of wanting to make the country better. Their methods and their plans may not have been something we agree with, but most rank-and-file Hillary supporters are good people that want the best for their country.

    And let’s remember – they’ve been *lied to*, for a year now. Constant bombardment of outright lies. They genuinely, all joking aside, believe that Trump himself is a bigot. They believe he’s going to kick legal citizens out of this country based on the color of their skin. They believe he’s going to give the police free reign to kill as may black people as they feel like, going to take rights away from homosexual couples.

    These are the sorts of lies that the media, the establishment, the DNC, and basically the entire entity that made up the Clinton team have planted in their heads. There are families that are actually scared tonight because of these blatant falsehoods that – unless you were *really* paying attention – you may have no reason not to believe are true.

    The left’s idea of a Trump supporter is a male, white, uneducated, racist, sexist, islamaphobic (and so on with a list if „-ist“ or „-phobic“ words), hateful, angry person who is probably rejoicing about the fact all the brown people are going to be gone next year.

    All of us here know that couldn’t be further from the truth. /r/The_Donald was and is necessary as a way to come celebrate Trump without fear of shills and CTR derailing it, since the opposite is true in so many places online that a counter needed to exist.

    But now that it’s all over, Democrats aren’t our enemy. They’re our countrymen. You can bet the fight isn’t over, and in 4 years, we’ll need to do it all again to get Trump re-elected. And those same leaders are still the enemy of this nation. But for most people? What we need now is for the wool to be pulled off from their eyes, the fog to be lifted, the media nonsense to take a break – and for them to, for the first time, see the great people that support Trump the same way we see them – not as a collection of demographics, but as people that just wanted to Make America Great Again.

    I hope that at least some – at least the ones that are not so far inside the liberal news bubble that they can see reason – will be able to see that, and even if they choose to vote for someone else in 2020, maybe the election will not be the farce that we had this time.

  53. Ich bin ja nur neugierig, ob die BP Wahl am 4. Dezember stattfinden wird, die Linkspopulisten hecken sicher etwas aus!

  54. #48
    In der Tat sehr gute (nat.komplett vom Telepromter abgelesene…) Rede von Hillary Clinton.

    Versöhnlich und fair.

    Das Klima in den USA scheint wesentlich demokratischer und hoffnungsfroher zu sein als in Deutschland. Welches von Anti-Demokraten geführt wird, die auf Regeln spucken und das Land zerstören.

  55. TV-Tipp

    nachher Brennpunkt im Ersten. Freuen wir uns auf schlecht gelaunte Polit- und Journaillenschranzen, die den Trump-Sieg immer noch nicht verdaut haben und sich wahrscheinlich bitter am populistisch-denkenden Fernsehzuschauer aus der Mitte der Gesellschaft rächen werden 🙂

    Das helldeutsche Reichsradio (ex-DLF) hyperventiliert sich schonmal einen ab.

    heute · Mi, 9. Nov · 20:15-20:30 · Das Erste (ARD)
    Brennpunkt: US-Wahl

  56. Die Wahl von Hofer zum Bundespräsidenten in Österreich ist das nächste Etappenziel, das es zu erreichen gilt!

    Brexit, Trump US-Präsident und dann noch Hofer als österreichischer Bundesrpräsident – damit wäre der Hattrick für 2016 perfekt!

    Und im kommenden Jahr folgt die Abwahl von Merkel und der Einzug einer starken AfD in den Deutschen Bundestag, garniert durch Wahlerfolge von Wilders in den Niederlanden und Le Pen in Frankreich.

    Der Albtraum für unsere linken Gutmenschen in Politik und Medien wird kein Ende nehmen!

  57. #45 Dummsama (09. Nov 2016 18:35)

    Ich finde die Idee von Trumps Team sehr gut eine Hotline für Wahlbetrug am Wahltag einzurichten. Jeder der etwas bemerkte konnte es sofort online stellen.
    ———————————————–

    einprozent.de

  58. Noch ein TV-Tipp zur US-Wahl

    Das Erste maischbergert sich heute schon um 21 Uhr einen ab.

    heute · Mi, 9. Nov · 21:00-22:15 · Das Erste (ARD)

    Maischberger

    „Der Tag danach: Verändert die US-Wahl die Welt?“

    Es ist die wichtigste Wahl des Jahres: Die Entscheidung über den neuen amerikanischen Präsidenten. Die wird nicht ohne globale Folgen bleiben für die Beziehung des Westens zu Russland, der Syrienkrieg, nicht zuletzt das transatlantische Verhältnis und die TTIP-Verhandlungen. Die gesamte weltpolitische Agenda könnte kräftig durcheinander geraten.

    Die Gäste:

    Thomas Roth (ehem. „Tagesthemen“-Moderator)

    Oskar Lafontaine, (Die Linke, ehem. Parteivorsitzender)

    Alice Schwarzer (Publizistin und Feministin)

    Nadja Atwal (PR-Expertin und Trump-Unterstützerin)

    Julian Reichelt (Bild.de-Chefredakteur)

    Thomas Roth

    Der langjährige Russland und Amerika-Korrespondent der ARD lobt den scheidenden US-Präsidenten: Barack Obama sei ein glänzender Redner, der die Menschen begeistern konnte. Und er habe außenpolitisch richtig gehandelt, als er zum Beispiel die amerikanischen Truppen aus dem Irak zurückgezogen habe. Welche Außenpolitik aber werden Hillary Clinton oder Donald Trump verfolgen? Und wie wird der Kreml-Chef auf den neuen amerikanischen Präsidenten reagieren?

    Oskar Lafontaine

    Der frühere SPD-Chef kritisiert seit langem die in seinen Augen aggressive Außenpolitik der USA und wirft Hillary Clinton vor, von Spenden der Wall Street und der Rüstungsindustrie abhängig zu sein. Donald Trump hält er zu Gute, „dass er noch keinen Krieg geführt hat.“ Dennoch gab es für den saarländischen Fraktionschef in diesem Wahlkampf nur einen geeigneten Kandidaten – den linken Bernie Sanders. „Leider hat das Establishment in der demokratischen Partei dafür gesorgt, dass er nicht nominiert wurde.“

    Alice Schwarzer

    „Es gibt keine Frau, die in den vergangenen Jahrzehnten öffentlich so vorgeführt und gedemütigt worden ist wie Hillary Clinton“, glaubt Deutschlands streitbarste Feministin und ist sich sicher: „Als Präsidentin wäre sie selbstverständlich ein starkes Signal für die Gleichberechtigung der Frauen.“ Donald Trump hingegen zöge eine „Klientel der Verlierer“ an. Er sei ein „Psychopath und Frauenverachter“, sagt die „Emma“-Herausgeberin.

    Nadja Atwal

    Die gebürtige Deutsche lebt seit 14 Jahren in den USA und hofft, dass Donald Trump das Rennen macht: „Ich bin von einer milden Trump-Unterstützerin zu einer leidenschaftlichen Anhängerin geworden“, sagt die PR-Expertin, die den US-Wahlkampf für den rechten Fernsehsender „Fox News“ kommentierte. Unter der Demokratin Hillary Clinton werde das Leben in den Vereinigten Staaten unsicherer werden. Sie sei „völlig inkompetent, durch die E-Mail-Affäre erpressbar und ein Sicherheitsrisiko.“ Trump habe recht, wenn er vor deutschen Verhältnissen warne und Flüchtlingsströme stärker kontrollieren wolle.

    Julian Reichelt

    Der Journalist rechnet mit Barack Obama ab, der ganz maßgeblich Verantwortung für die Spaltung der USA trage. „In einem Land, in dem ein Präsident einende Kraft entfalten kann wie in keinem anderen auf der Welt, muss man das als Totalversagen werten. Obama war den Weißen nicht weiß und den Schwarzen nicht schwarz genug.“ Noch mehr aber als in der Innenpolitik hinterlasse Obama außenpolitisch ein Trümmerfeld: „Amerikas Feinde haben keine Angst mehr vor dem US-Präsidenten, Amerikas Freunde kein Vertrauen mehr in ihn“, sagt der Bild.de-Chef.

  59. Die deutsche Regierung ist nicht vorbereitet, hat keinen Plan B, wurstelt wie oft alternativlos vor sich hin. Das Jammern man habe keine Kontakte zu Trump und seiner Entourage, entspricht wieder genau der Art Einbahnpolitik die laufend von den Ereignissen überrollt werden, siehe Flüchtlingseinladung „Alle sind willkommen“
    Frau Merkel ich kenne jemanden der Trumps zweiten Chauffeur kennt, soll ich mal ihn bitten ein gutes Wort einzulegen beim Majordomus ob er oder vielleicht Melanie’s Telefonnummern zu ergattern sei?
    Soll ich aushelfen?

  60. Mit dem 2. Absatz ist an und für sich alles gesagt, was dieser Artikel (was ist das überhaupt für ein „journalistisches Machwerk? – ein Kommentar, Essay, Kolumne oder ein „Wutbürger-Frust-Gewürge“ unterster Schublade, wie es aussieht?) an Botschaft kolportierten will. „Rache ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ kommt da nur an. Dieses optisch nur als semi-debiles Geschwafle daherkommende Credo ist der Humus auf dem nicht nur die Spaltung der Gesellschaft wuchert, sondern die beste Voraussetzung für Kriege, siehe Hitlers‘ Eroberungs- und Vernichtungskriege. Ich kann gut folgen, wenn Michael Stürzenberger den Blender Mayzek mit sachlich fundierter Kompetenz desavouiert, von so einer schwachsinnigen, aber gefährlichen goebbelsesken Aufpeitscherei sollte sich PI allerdings distanzieren: Oder will man die Quinessenz der Aussage goutieren, die zusammengefasst lautet: Trump ist zwar das Allerletze, aber er ist zu jeder Art Rache fähig!“ Was für ein Kretain muss man sein, derlei Eigenschaft als politische Kompetenz sich überhaupt erwähnen szu getrauen.

  61. OT

    Der Islam plustert sich auf!

    AIMAN MAZYEK u. SEIN ZENTRAKLRAT FORDERN

    ISLAMISCHE „SEELSORGE“ FÜR

    DEUTSCHE INSTITUTIONEN, Z.B. BUNDESWEHR

    „“DIK-Fachtagung mit Sachverständigen aus Bund und Länder und dem Koordinationsrat der Muslime (KRM).

    Mazyek: Handfeste Lösungen für Muslime in der Bundeswehr, um religiöse Betreuung zu ermöglichen…

    Dafür brauche es finanzielle Mittel…
    …VOM DEUTSCHEN STEUERZAHLER?

    Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), sagte, dass das Thema «muslimische Seelsorge» kein «Wohlfühlthema» sei, sondern große Herausforderungen mit sich bringe…

    Mazyek, machte jedoch deutlich, dass muslimische Seelsorge weniger kompliziert ist, als es auf den ersten Blick scheint. Die Plausibilität über die islamischen Gebote, etwa die fünf Säulen des Islam, sei schnell herzustellen. Er dringt auf schnelle Lösungen, um Muslimen beispielsweise in der Bundeswehr religiöse Begleitung zu ermöglichen. Weiterhin verwies er auf die fest verankerte Position der christlichen Kirchen im Vergleich zu einer sich noch entwickelnden Rolle der muslimischen Religionsgemeinschaften…““

    Ja und? Offiziell gibt es ja nur 4 Mio. Moslems in Deutschland, aber immernoch weit über 40 Mio. mehr oder weniger fromme Christen.!

    MAZYEK IST EIN KLEINES FETTES MÄNNCHEN; FOTOS:
    http://islam.de/28161

    „“Luther und die Reformation aus der Sichtweise des Islam
    Ein Kommentar des ehemaligen Vorsitzenden Ayyub Axel Köhler(Islam-Konvertit)

    (…)

    Wir (Muslime) müssen nun durch unser Verhalten glaubhaft machen, dass Religionen ihrem Wesen nach friedfertig sind.

    In sozialen Fragen hat sich Luther auf die Seite der Herrschenden geschlagen. Ohne eine politische Schutzmacht wären Luther und seine Reform wohl gescheitert. Die Staatsnähe der evangelischen Kirche in Deutschland hat also Tradition.

    Ein interreligiöser Dialog über das grundsätzliche Verhältnis von Religion, Staat und Politik kann hier besonders zum Nutzen für die wortführenden islamischen Verbände, die immer noch um ihre staatsrechtliche Position ringen, nützlich sein…““
    http://islam.de/28156

  62. #43 Das_Sanfte_Lamm
    Man braucht sich nicht zu wundern, dass das sozial-kulturelle Leben nur noch ein Schatten seiner Selbst ist. Heute muss man doch jedes Wort auf die Waagschale legen. Sagt man ein falsches Wort, ist man Rassist und wird vielleicht noch denunziert. Zum großen Pech kann man auch noch seine Arbeitsstelle verlieren. Deshalb brechen auch Kontakte ab, weil man nicht mehr weiß, wem man noch trauen kann.

  63. 09 November 2016, 12:12
    VATIKAN GRATULIERT

    „“Vatikan gratuliert Trump zur Wahl zum US-Präsidenten

    Kardinalstaatssekretär Parolin: „Wir gratulieren dem neuen Präsidenten in der Hoffnung, dass sein Dienst Früchte tragen wird.“…

    „Wir nehmen die Wahl des amerikanischen Volkes mit Respekt zur Kenntnis“, erklärte der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, wie „Radio Vatikan“ berichtete…

    Der Kardinalstaatssekretär versprach Trump das Gebet „für seinen Dienst an seinem Land, aber auch am Wohlergehen und Frieden in der Welt“…““
    http://www.kath.net/news/57408

  64. Die Linken schiessen aus allen Rohren!
    Der Spinner Stegner meinte man müsse den Kampf gegen Rechts noch mehr vorantreiben,schenbar hat er massive Angst vor der AfD!
    Die drehen jetzt durch!!!

  65. Frau Dr. Murksel bietet Donald Trump die Zusammenarbeit an – aber nur, wenn er ihre Gäste aus dem Morgenland und der Serengeti auch gaaanz lieb hat!

  66. Ein Tag zum Feiern, einen guten Whiskey und entspannt und zufrieden zurücklehnen!
    Die Amis sind offenbar doch nicht total durchgeknallt.
    Glückwunsch Mr President!

  67. Bleibt zu hoffen dass Trumo den ganzen korrupten Saustall durchkämmt und endlich auch einmal einige der „Oberen“ sich vor einem Gericht wieder finden. Bisher war es in den USA wie bei uns, die wahren großen Verbrecher werden geehrt und die kleinen kommen in den Knast.
    Wenn sich einmal ein Ex-Präsident für seine Schweinereien und zig-tausende Toten zu verantworten hätte, dann wäre dies ein Signal. Auch bei uns sitzen die größten Ganoven im Bundestag, statt im Gefängnis.

  68. Wenn Clinton jetzt versöhnliche Töne anschlägt, dann nur, weil ihr dazu geraten wurde. Die Wall-Street sieht wahrscheinlich mehr Chancen darin auf Trump zuzugehen, als weiter gegen ihn zu stänkern. Vielleicht macht sie sich Hoffnung, dass er sich vor lauter Umgarnung am Ende beeinflussen oder sogar kaufen lässt.

  69. #71 Rudi1 (09. Nov 2016 19:01)

    Gute Frage:
    Was grenzt an Dummheit?

    Gute Antwort:
    Kanada und Mexiko!
    ________

    Nein, Kommentar #70 und #72, sie gehirngewaschener *****.

  70. 09 November 2016, 12:10
    :::USA: 52% der Katholiken wählten Trump:::

    Trotz der Vorbehalte, die viele evangelikale und republikanische Führer im gegenüber zum Ausdruck brachten, gaben 81% der weißen(!) evangelikalen Christen ihren Stimmzettel für den umstrittenen Immobilienmogul ab. Hillary Clinton erhielt demgegenüber nur 16%.

    Nichtweiße(!) Evangelikale, die etwa 40% der Evangelikalen ausmachen, bevorzugen weitgehend Clinton:::

    (:::)

    :::kath. Moraltheologe P. Robert Gahl von der päpstlichen Santa-Croce-Universität in Rom…

    Hillary Clintons von Wikileaks veröffentlichte E-Mails zeigten „eine orchestrierte Kampagne zur Einführung der Gender-Ideologie in die Kirche von innen heraus“, erklärte Gahl:

    „Die Vorgangweise entspricht dem Trojanischen Pferd. Organisationen mit katholischen Namen wurden mit dem Ziel geschaffen, Ideen innerhalb der Kirche gegen die Hierarchie zu verbreiten und so eine Revolution von innen her zu fördern.“
    http://www.kath.net/news/57409

  71. Unabhängig davon, ob die Entwicklungen uns noch eine Chance eröffnen möchte ich doch grundsätzlich flgends sagen: Es wird nie eine sog. „Politik für die Völker oder die Menschen geben.“ Das ist bereits eine sozialistische Utopie, die wohl auch hier teilweise Wunschdenken ist.
    Zum einen sind die Menschen dessen gar nicht fähig und die Ressourcen sind immer zu begrenzt um derartiges zu verwirklichen.
    Aber es kann vielleicht eine rationalere Gestaltun der Gesellschaft geben mit der zumindest nicht mutwillig mittels Ideologien die Lebensgrundlagen zerstört. Wer weiß as noch alles auf uns lauert. Und in den Griff bekommt man die gesellschaftliche Entwicklung, auch bei gutem Willen, nie. Deshalb bin ich gegen jeden weiteren Überschwang immun. Aber bis auf weiteres freu ich mich über den Sieg von Trump. Und bin gspannt, dass wir bald wissen werden ob es tatsächlich interessant wird. Ich bin eientlich davon ausgegangen, dass Trump gegenüber Merkel nun in seinen Äußderungen zahmer wird, aber seine Wahlkampfmanagerin soll gesagt haben, dass Merkel Deutschland Schaden zufüge. Ich meine das ist weiterhin einmalig unter „befreundeten“ Staaten, würde aber der Rolle und Verantwortung, die ich den USA zuschreiben würde, gerecht werden. Mal sehen ob Trump das halten kann.

  72. Wenn ich nur daran denke, wie die iranische Morgenmagazin-Lesbe Dunja Hayali in unverschämter Art und Weise über Donald Trump berichtet hat, statt wie es sich gehört sachbezogen – journalistisch über den US Wahlkampf zu informieren.

    Es ist unglaublich was sich der Lügenkomplott aus Merkel-Regime gesteuertem ARD und ZDF alles gegen Donald Trump erlaubt haben.

    Ein Glück erreichen die deutschen Lügenmedien die amerikanischen Bürger nicht. Es reicht das die mit ihrer giftigen Gehirnwäsche immer noch viele Deutsche beeinflussen.

    Aber das Blatt wird sich wenden, der Linke Siff unter Angela Merkel (CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE) wird nach und nach ausgefegt, auch aus dem politisch-medialen Lügenkomplott.

  73. Österanistan

    Anträge auf Briefwahl mit falscher Passnummer

    Nach der Aufhebung der Bundespräsidentenstichwahl durch den Verfassungsgerichtshof (VfGH) wegen offenkundiger Unregelmäßigkeiten und der Verschiebung der Wahl auf den 4. Dezember wegen schadhaftem Klebstoff auf den Kuverts droht nun das nächste Fiasko:
    Die NZZ.at und die Salzburger Nachrichten haben nämlich festgestellt, dass in Vorarlberg, Niederösterreich, Linz und der Stadt Salzburg Anträge auf Briefwahl mit falscher Passnummer möglich sind.

    Van der Bellen verteidigt Briefwahl mit Zähnen und Klauen

    Schön langsam wundert es keinen mehr, wie manche Wahlergebnisse zustande kommen und warum die SPÖ-ÖVP-Koalition samt dem Grünen Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen die Briefwahl mit Zähnen und Klauen verteidigen.
    Einfach gesagt:
    Mit der Briefwahl ist scheinbar nach wie vor der Wahlmanipulation Tür und Tor geöffnet.

    https://www.unzensuriert.at/content/0022271-Kann-mit-falscher-Passnummer-ohne-weiters-eine-Wahlkarte-beantragt-werden

  74. STEINMEIER soll ZURÜCKTRETEN, wenn er keine Lust mehr hat seinen Job als Außenminister zu machen. Für den Chefdiplomaten unseres Landes gehört es einfach zum Job dem neuen Präsidenten des mächtigsten Verbündeten zu gratulieren. Wenn ich mich weigern würde meine Job zu machen, dann würde ich (zurecht) wegen Arbeitsverweigerung gefeuert werden.

    http://www.focus.de/politik/videos/sieg-des-republikaners-hier-gratuliert-steinmeier-trump-nicht-zum-sieg-sondern-betitelt-ihn_id_6181309.html

  75. #92 Cendrillon (09. Nov 2016 19:32)

    Auf DDR2 geht die Anti-Trump-Hetze weiter. Ebenso im RBB. Dort ganz besonders schlimm.
    ………………………………………
    Also, ich schaue seit Ewigkeiten mal wieder DDR2 und amüsiere mich köstlich!

    Die schnappatmenden Bessermenschen sind echt erheiternd.

  76. Die Glückwünsche unserer Regierung und des Bundespräsidenten an den Wahlsieger Trump (Triump) waren von einer Freundlichkeit und Herzenswärme, daß man sie eher für eine Vorwarnung für Wirtschaftssanktionen gegen die USA halten konnte.
    Sind die noch zu retten?

    Haben die im Geschichtsunterricht das Thema 2. Weltkrieg verschlafen?

  77. #14 derBunte

    Dieser Zeit-Artikel ist völlig unterirdisch. Was da für eine Überheblichkeit rausspringt, ist unglaublich. Und als Zugabe gibt es noch eine peinliche Merkelhuldigung. Aber wie heißt es so schön: Hochmut kommt vor dem Fall! Zeit, dass dieses Blatt endlich aus den Kiosken verschwindet.

  78. Juni 2016: Brexit
    November 2016: Trump gewinnt
    Dezember 2016: Hofer
    März 2017: Wilders
    Mai 2017: Marine Le Pen

    und wann „fällt Merkel“?

  79. Ich habe heute Morgen Radio und Fernsehgerät auf die Kloooooooooschüssel gestellt.
    Ich möchte nämlich das linke Gelaber, dass da heute raus kommt ordnungsgemäß entsorgen.
    Ich hoffe die Kläranlage schafft das!

  80. Herrlich vorhin in den ZDF-Nachrichten :
    Steinigungs-Meier geiferte gestern noch über den Hassprediger Trump, jetzt windet er sich wie ein Aal “ wir werden das Gespräch suchen müssen“.
    Einfach nur: widerlich !!

  81. #97 fweb

    Steinmeier ist ja nicht nur Außenminister, sondern auch noch wahrscheinlicher Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten. Dafür hat er sich für jeden denkeneden Menschen jetzt für das Amt disqualifiziert, aber das ist natürlich für unser Establishment kein Hindernis.

  82. trotz Trumpsieg – der Rotfunk gibt keine Ruhe

    im ZDF wird Bruce Springsteen eingespielt usw

    schön gehetzt wie immer auf RBB – unglaublich das Dumme Linksgrünversiffte Volk

  83. Der Wind hat sich doch längst gedreht,der Begriff Elite ist aus gutem Grund zum Schand und Schimpfwort verkommen .Wer sind denn diese Eliten? und was macht sie so elitär und dachten die wirklich ihre hirnverbrannten Handlungen werden auf ewig vom dummgehaltenen Pöbel als Gottesurteil akzeptiert.Die Besinnung des Volkes braucht mitunter seine Zeit,vor allem wenn es permanent durch einen gut geschmierten staatstreuen Propagandaaparat zwischen Frühstück und Abendbrot in eine Traumwelt sediert wird.Nun ,ein Schritt vor die Tür und das wahre Leben in Deutschland ,jenseits der Plaßbergsillnerwillmaischbergsonstwas zeigt sich in seiner ganzen bunten Vielfalt.Die westdeutschen Großstädte sind fürs einheimische Publikum zum Multi-Kulti Jurassicpark verkommen die deutsche Richterschaft zu wahnwitzigen Park Rangern und Zuhälter des Unrechts,und die politische Kaste ,die Verursacher, die Täter waschen sich ihre Hände in Unschuld.Sagt nein,stoppt diese gewissenlosen Strolche ,ihr habt die Macht dazu,beendet diesen unwürdigen Zustand der Entrechtung und Demütigung.Macht euch eure Heimat und das Recht über sie zu bestimmen zum Lebenswerk,es wird sich lohnen . Macht Schluss mit dem Bandenunwesen , organisierten Diebstählen , Burkamist,Messermorden,Mullahhetze,Rentnerausrauben,Pädophilenkult, arabischen Clankreaturen ,Rechtlosigkeit ,beendet die Dummdreistigkeit orientalischer Landnehmer und zeigt ihnen den kürzesten Weg in ihre geliebte Heimat.Lasst endlich Deutschland wieder Deutschland sein, lasst uns frei Atmen,frei, freundlich und dem eigenem Volk verhaftet.Wählt das Leben ,wählt eure Zukunft,wählt die AfD.

  84. @ #99 fweb (09. Nov 2016 19:48)

    Steinmeier nannte den Trump neulich Haßprediger. Somit hat Steinmeier aus Versehen(?) seine Absage als mögl. Bundespräsident gegeben. Eine diplomatische Wildsau als Grüßaugust können wir uns nicht leisten.

  85. #109 Berlinzentrale (09. Nov 2016 19:59)

    trotz Trumpsieg – der Rotfunk gibt keine Ruhe

    im ZDF wird Bruce Springsteen eingespielt usw

    schön gehetzt wie immer auf RBB – unglaublich das Dumme Linksgrünversiffte Volk
    …………………………………..
    Dieser Multi-Millionär mit seinem pseudo-proletarischen Gehabe ist einfach nur noch lächerlich. Genauso wie der Panik-Zombie Udo Lindenzwerg.

  86. Immerhin sind in Italien nicht Alle Medien auf Pöbelkurs gegen Trump,
    sehr ausgewogen schreibt das grösste Medium
    http://www.ilgiornale.it/
    über die Wahlen in Amerika nur D/Ö was die linke Medienlandschaft betrifft,
    hebt sich unangenehm in der ganzen EU ab, ja sogar russische Medien haben mehr Charkater , wie das linke mediale Pöbeldeutschland

  87. Dieser Sieg ist unglaublich.
    Die Polit-„Eliten“ und die „Qualitätsmedien“
    werden lange daran zu kauen haben.
    Der Wind hat sich gedreht und nimmt zu.
    Das Schiff nimmt Fahrt auf.
    Das macht Mut, weitermachen!
    Ein Lied für heute und hoffentlich auch für nächstes Jahr in Deutschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=PHQLQ1Rc_Js

    Viel Spass.

  88. Ja hoffentlich Hofer. Jetzt erst recht.

    Ich werde jeden dieser Momente geniessen, bei denen die Nachrichtensprecher von ARD und ZDF die nächsten vier Jahre die Worte „Der US-Präsident Donald Trump“ aussprechen dürfen.

  89. Trump ist unberechenbar.
    Womöglich beendet er sogar noch einen Krieg ohne einen Neuen anzufangen.

    Ausserdem hat er gesagt:
    „Amerikaner sollten sich an Weihnachten wieder Frohe Weihnachten wünschen.“

    Schröcklich der Mann!

  90. #26 Mainstream-is-overrated (09. Nov 2016 18:30)
    „#7 derBunte

    Die Kommentare! Schnallen unsere Medien überhaupt noch irgendwas? Merken die nicht, dass die Atlantikbrücke unabhängig ihrer Gesinnung existiert?“

    Überall im ÖRF Trump-Bashing. DDR1.0, DDR2.0,
    HR…, überall.
    Hoffe, Trumps Mitarbeiter archivieren alles.
    Für die kommende Zeit sehr wichtig.
    Die links-grünen Medienkartelle müssen
    zerschlagen werden. Und die Verantwortlichen
    müssen vor Gericht.

  91. Herrlich, wie die Schrott und Hetzmedien im TV rumheulen!!! Bei „Prominent“ auf Vox hat ja die nächste unterbelichtete ihren Job angefangen. Neben Meister Proper aus Afrika, der aussieht wie ein Straußenei mit Taucherbrille moderiert jetzt die untalentierte Nina Bott, die man praktisch im Moment durch jegliche noch so dümmliche Sendung jagt.Fast zu Tode betroffen musste auch sie die Wahl mit dem Sieger Trump anmoderieren. Ich dachte ja eigentlich, das die Flachwic…und Sytemsklaven getarnt als Prominente in Deutschland nicht zu toppen sind. Aber was die „Jubler“ der War-Clinton wie Cher und Katy Perry dort von sich gaben, hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe!!! Cher behauptet doch glatt“ das ab heute die Welt nie mehr so sein wird wie heute“!
    Wow, Cher was für eine Aussage. Die Steigerung war ja von Cher, das die Wahl von Trump sie an die NS erinnere! Na, Cher haste das alles selbst miterlebt, diese Zeit, oder fantasierst du wieder mal herum???

  92. Die Gratulation von Frau Merkel war sehr seltsam, denn sie ermahnte Trump, die demokratischen Spielregeln einzuhalten. Erst dann sei sie zu einer Zusammenarbeit bereit.. Das empfand ich als sehr anmaßend, denn welches Recht hat sie, dem neuen US-Präsidenten Nachhilfe in Demokratie zu erteilen.? Dazu ein Außenminister, der eben diesen Präsidenten als Hassprediger tituliert! Trumps „Fehler“ war wohl seine Offenheit im Wahlkampf, als er unverblümt die Merkelsche Flüchtlingspolitik kritisierte und die Verhältnisse in Deutschland sehr ehrlich beschrieb, mit zunehmender Kriminalität und hohen finanziellen Belastungen, als Folge der unkontrollierten Zuwanderung. Dann wagt der Mann es auch noch, die Belange seiner Landsleute als vorrangig anzusehen!! Sowas hört man bei uns nie…….

  93. Jawohl Trump dann Hofer dann le Penn dann Wilders und dann kommt die Harte Arbeit dann muss Europa ausgemistet werden.

    Dan geht Mohammeds Antisemitische Hassideologie zurück nach Arabien wo sie hingehört.

    Leute die Welt dreht sich und zwar Radikal, wir werden die Generation sein die den Islam bricht, die die Moscheen schliesst die die Burkas verbietet die die Salafisten Rasiert und den Koran die Toilette runterspült.

    Nichts mehr mit Juden sind Affen und Schweine,

    Nichts mehr mit Christen sind Verflucht

    Nichts mehr mit minderwertigen Frauen

    Nichts mehr mit jeder der kein Moslem ist, ist schlimmer noch wie Vieh

    Nichts mehr mit Scharia

    Nichts mehr mit Hitlers Vorbild Mohammed Amin al-Husseini

    Der IS-lam wird als das Demaskiert was er ist
    eine Faschistische Idiologie.

    Mohameds Kinderfick mit Aischa gehört ins Sexualaufklärungsbuch; So sehen Pädophile aus.
    und mehr war dieser Gottlose Antichrist auch nie!!!!!!!

  94. #119 Rucki (09. Nov 2016 20:15)

    Trump ist unberechenbar.
    Womöglich beendet er sogar noch einen Krieg ohne einen Neuen anzufangen.

    Ausserdem hat er gesagt:
    „Amerikaner sollten sich an Weihnachten wieder Frohe Weihnachten wünschen.“

    Schröcklich der Mann!
    ……………………………………..

    „Weihnachten“ geht ja gaaanich, weil „Hate Speech“. Da fühlen sich die Kloranverseuchten beleidigt. In Neusprech heisst das „Winterfest“.

  95. #125 Maxi9 (09. Nov 2016 20:31)

    Die Gratulation von Frau Merkel war sehr seltsam, denn sie ermahnte Trump, die demokratischen Spielregeln einzuhalten. Erst dann sei sie zu einer Zusammenarbeit bereit.. Das empfand ich als sehr anmaßend, denn welches Recht hat sie, dem neuen US-Präsidenten Nachhilfe in Demokratie zu erteilen.? Dazu ein Außenminister, der eben diesen Präsidenten als Hassprediger tituliert!
    ………………………………………
    Es gab da mal einen Film mit Peter Sellers: Die Maus, die brüllte.“

  96. #113 EvilWilhelm (09. Nov 2016 20:04)

    Was Merkel heute Mittag in ihren bezeichnenden Sprechblasen herausgelassen hat ….
    ======================================
    Frau Merkel braucht eine Abreibung. Schließlich sind wir seit 1945 amerikanisches Protektorat. So benimmt man sich nicht gegenüber dem obersten Chef

  97. Wenn der Wind sich dreht….ja, dann haben alle Linksbeschädigten lange Gesichter, ihre „einzige“ Wahrheit bekommt Risse und aus den morschen Brettern der Political Correctness sprießen die noch zaghaften, aber längst überfälligen Pflänzlein der Realität, des Mutes, der Ehrlichkeit und der Hoffnung. Was hat das linke Establishment seit Jahren mit unserem Land gemacht! Dummkriecherei, Feigheit und ideologischer Wahn, der vor nichts mehr zurückschreckt, hat das Land müde und unfähig gemacht, über seine Wurzeln und seinem Fortbestand nachzudenken. Säuerliche Moral ist anstelle reifer Analytik und Selbstbewahrung getreten. Nur dümmliche, aufgeblasene Politikergestalten allerorten, blasiertes Medienvolk, das nur eines noch kann: das eigene Volk zu belügen und allseits zu verblöden. Mit welcher Vermessenheit sich Merkel bei Trump einmischt und „demokratische Spielregeln“ einfordert! Da merkt man wieder die Arroganz und Dummheit, denn Trump wurde ja deshalb gewählt, weil er die Spielregeln ändern will, aber nicht dazu, dasselbe Spiel weiter zu spielen! Denn MultiKulti und Gendermainsteaming – um nur diese Beispiele zu nennen – sind der menschlichen Gattung schädlich und in großen Gesellschaften ein Verwahrlosungspotenzial.

  98. Nur nicht zuviel Euphorie für Deutschland, die Amis hatten schon immer mehr Rückgrad und Verstand als der obrigkeitshörige Delemming.
    Zeigt sich auch in der Verfassung, ein sehr wichtiger Teil ist der 2. Zusatzartikel.
    Der sagt viel mehr aus als es die geifernden, hetzenden, linken Lumpen in Dummland je verstehen werden.
    Aus diesem Grunde wäre ein Hitler auch in den USA undenkbar gewesen. Merkel wäre da schon längst mit Schimpf und Schande aus dem Amt gejagt worden. Hier aber wird sie, oder das Regime, es nächstes Jahr wieder schaffen.

  99. Die GEZ-SENDER habe nichts, aber auch garni hast dazugelernt. Egal.
    Trump an Volk:
    Wollte Ihr den totalen Sieg?
    Volk an Trump:
    Jaaa!

  100. Frau Merkel braucht eine Abreibung. Schließlich sind wir seit 1945 amerikanisches Protektorat. So benimmt man sich nicht gegenüber dem obersten Chef

    —–
    Sie hat nicht begriffen, dass sie ihrem Chef kein Angebot machen kann. Das beschert ihr günstigstenfalls eine Abmahnung und einen Eintrag in ihrer Personalakte 😉

  101. Ich habe heute nach 14 Monaten wieder „heute“ gesehen. Irgendeiner sagte, man (also unsere Regierung) könne mit Trump keinen Kontakt aufnehmen, da man keine Kontaktdaten, auch keine Telefonnummer von ihm habe! Selten so gelacht. Ich habe ganz vergessen, wie lustig „heute“ ist.
    Tja, das ist der Preis für die Ignoranz.

  102. Und so begab es sich ,dass eine bucklige ,rechtsbrechende Bürgerin und kleine an die Macht geschissene Potentatin ihren Restverstand völlig dem Größenwahn opferte,sie glaubte ihr Wahn wäre der Wahn des zerrissenen Volkes ,sie glaubte man liebte sie,erst als es still,ganz still um sie wurde, erkannte sie ihr schändliches Treiben gegen ihr eigenes Volk.

  103. herzliche Glückwünsche über den großen Teich!!!
    Nächster Schritt in Österreich.
    Dann auch mal in Old Germany.
    die linksgrünen Hetzmedien werden noch eine Weile brauchen, bis sie es verdaut haben.
    Trump wird ja mal zu Putin fahren und der Raute zeigen, wo es lang geht. (Auf dem Rückweg könnte er ja mal eine Rede bei PEGIDA halten. Hihi…)

  104. Ich darf gar nicht daran denken, daß womöglich Herr Trump einen Mitschnitt von der „Gratulation“ unserer Kanzler-Darstellerin zu sehen bekommt.

    Wie diese krötenartig jeden dieser absurden vorformulierten Sätze abliest…
    Gäbe es den Begriff „Fremdschämen“ nicht bereits, müßte er spätestens jetzt erfunden werden.

    Dabei haben wir Deutschen doch allen Grund froh(!) zu sein, daß ein im besten Sinne patriotischer Mann mit deutschen Wurzeln es geschafft hat.

  105. #123 nouwo (09. Nov 2016 20:23)
    LePen, Wilders, Hofer – go, go, go!!!

    Genau!!! alle deutschen Doof-TV-Hetzsendungen getarnt als Nachrichten haben voll den Dünnpfiff!! Im Narren
    Dünnpfiff
    Rotfront TV auch NDR genannt hat man sich gerade wieder einmal über die Rechtspopulisten Le Penn, Wilder und Ferage ausgelassen. Echt, die Deutschen Medien kann man allesamt sofort abschalten, keiner wird es merken. Bei Maischberger habe ich sofort weiter geschaltet, ich kann das nicht mehr ertragen. Und wenn man heute,ich habe es mir erspart- die Dumm-Raute-FDJ-Propaganda-Flüchtlings-Stotter-Labber-Hosenanzug-Templin-Deutsch-Vernichterin Merkel anhörte, Gott lass Hirn regnen. Hier passt der Spruch von der Warze des Schreckens, Fatima. Manchmal, nein immer öfter habe ich so das Gefühl,das Margot Honeckers „Seele“ hier noch auf Erden verweilt und sich einen neune Körper gesucht hat. Zum Glück habe ich noch andere Möglichkeiten, meinen TV zu nutzen und mir nicht die ünsäglichen Propgandsendungen im Stile Goebbels ansehen zu müssen.

  106. Wird Zeit, daß die alte, abgelebte „Elite“, die roten Bonzen, die Arbeiterverräter verjagt werden.

  107. Ha, ich komm heute gar nicht aus dem Grinsen raus.
    Hab vorhin mit meinem Mann einen Sekt geköpft und auf Donny angestoßen.

    Jetzt freu ich mich drauf, dass unsre Kanzlerette samt Gefolge sich was überlegen müssen, wie sie mit ihm umgehen werden.
    Man ist ja von ihm abhängig, obwohl er soooooo böse ist.

    Was für ein Freudentag! Prost 🙂

  108. Der große Bruder hats vorgemacht!! Endlich eine Bresche geschlagen in die verkommene, bleierne Political Correctness! Gegen ausufernden MultiKulturarismus,Genderwahn und linker Fascho-Ideologie. Das war lange nötig, nicht nur für Amerika, sondern insbesondere für Deutschland!

  109. Ha, ich komm heute gar nicht aus dem Grinsen raus.
    Hab vorhin mit meinem Mann einen Sekt geköpft und auf Donny angestoßen.

    Jetzt freu ich mich drauf, dass unsre Kanzlerette samt Gefolge sich was überlegen müssen, wie sie mit ihm umgehen werden.
    Man ist ja von ihm abhängig, obwohl er soooooo böse ist.

    Was für ein Freudentag! Prost 🙂

    Merkel weiß welche Stunde für sie geschlagen hat. Für die Lieblingsmarionette des US-Establishments wird es jetzt sehr eng. Weil sie wie eine heiße Kartoffel fallengelassen wird.

    Würde mich nicht wundern, wenn jetzt die protegierten Dämme der Kanzlerette wegbrechen.
    Die transatlantische Medienunterstützung wird bröckeln.

  110. Hofer hatte bereits im ersten Wahlgang eine Führung von 53 Prozent – dann kam der Wahlkartenbetrug und ganz plötzlich war der alte Grüne Sieger…..bis zur Anfechtungsklage durch die FPÖ, wo der Verfassungsgerichtshof dann aufgrund von massivsten Unregelmäßigkeiten die Wahl für Null und Nichtig erklärte. Aber diese …..werden wieder mit den Dreckskarten zu betrügen versuchen.
    Hier in Österreich kennzeichnen niemand, der nicht schon dermassen die Schnauze voll hat. Aber eines tröstet mich – es waren bereits 50 Prozent und mehr der Wähler für Hofer – diesmal müssen es 60 sein, damit man nicht mehr manipulieren kann.

  111. Ja, das ist wahrlich ein Freudentag heute! Die Hoffnung stirbt zuletzt- und es hat sich gelohnt! Die Linken aller Coleur spucken Gift und Galle, es wird nichts nutzen, auch sie wird eines Tages der Sturm hinwegfegen!

  112. Die haben genau gewusst, was mit Clinton kommen wird.

    „Chinas Staatschef Xi Jinping freue sich auf die Zusammenarbeit mit Donald Trump „in gegenseitigem Respekt und ohne Konflikt, ohne Konfrontation“.“

    Ein wichtiger Satz.

  113. #135 Herrmann der Cherusker

    Frau Merkel braucht eine Abreibung. Schließlich sind wir seit 1945 amerikanisches Protektorat. So benimmt man sich nicht gegenüber dem obersten Chef

    —–
    Sie hat nicht begriffen, dass sie ihrem Chef kein Angebot machen kann. Das beschert ihr günstigstenfalls eine Abmahnung und einen Eintrag in ihrer Personalakte
    _________________________________

    Trump sollte ihr sein uneingeschränktes Vertrauen aussprechen.

  114. Hofer for Präsident!
    Einerseits freut es mich, dass Trump das Rennen gemacht hat. Allerdings erinnere ich mich noch, wie hier auf PI, vor der letzten Bundespräsidentenwahl, Gauck nahezu in den Himmel gelobt wurde – und was ist sehr bald daraus geworden?
    Ich bin Realist und ich denke, dass Trump kein „Selbstmörder“ ist. Also wird vieles in der altgewohnten Weise fortgeführt werden.
    Würde mich aber freuen unrecht zu haben.

  115. Ich drücke den Herrn Hofer alle Daumen!Das er das erreichen möge,was in Deutschland noch nicht möglich ist!Da wir hier noch zu viele Deutsche haben die Schlafen!Wacht endlich auf und steht zu euer LAND!

  116. Trump kann aufatmen: Merkel verbricht wegen seiner Wahl die diplomatischen Beziehungen zu den USA einstweilen noch nicht. Sie erteilte ihm lediglich Nachhilfeunterricht bezüglich political correctnes und nannte „Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung“. Donald Trump kann nun wirklich nicht ahnen dass dies die merkelsche Formel dafür ist dass der schwule, afro-amerikanische, Black-LIves-Matter Randalierer hier zu Lande als Übermensch zu gelten hat. Auf dieser Basis biete Merkel Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an. Für diese Gnadenakt muss Donald wohl hinnehmen von der SPD und Frank-Walter Steinmeier als „Hassprediger“ eingestuft zu werden. Merkel bleibt zuverlässig auf dem Holzweg.

  117. #157 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2016 00:03)

    Mal abgesehen davon, dass die Wahl in Österreich wieder verschoben wird, hat die US-Wahl keinen, aber absolut keinen, Ausschlag ergeben:

    http://boerse.prognosys.de/charts/bpw-at-2016
    ———————————————–
    Wenn sich diese Prognose bestätigen sollte,dann ist das ein Erfolg für alle Patrioten Europas!Aber so lange verschoben wird,ist es nicht Demokratisch!Ich denke,dies ist auch das Ziel der Etablierten Parteien in Österreich!Sie haben ersichtliche Angst vor der Wahrheit!Und das ist auch gut so:)

  118. #48 Der boese Wolf (09. Nov 2016 18:43)

    #33 Metaspawn (09. Nov 2016 18:37)

    Sehr clever, den guten Verlierer zu spielen. Habe ich schon bei der Lewinsky-Affäre bemerkt. Clinton hat gute Berater.

    ——

    Konzediert. Trotzdem ist die am. demokratische Kultur unserer verkniffenen weit überlegen; siehe die Berührungsängste mit der Afd.

  119. .
    Mit Trump
    wird der Trend
    bestätigt. Und da hat
    der politisch-mediale Komplex
    nichts groß entgegenzusetzen
    Denn die argumentlose
    Hetze von oben
    zieht nicht
    mehr.
    .

  120. Zitat:

    Ein Unterstützer von Al-Qaida verkündete bei Twitter kurz nach dem Bekanntwerden des Wahlergebnisses: „Trump wird die USA mit seiner Bush-artigen Dummheit wieder zum Feind Nummer 1 im mittleren Osten machen. Dies wird die Mudschahedin vereinen, so Gott will.“

    Die USA werden immer ihr Feind Nummer 1 sein.
    Da braucht es Trump garnicht. Ungläubige haben einfach keinen Platz in deren Vorstellung einer islamischen Welt. Sonntagabend hat ja eine Muslimin in der ARD die Maske mal fallen lassen…

  121. In Österreich werden viele auswandern, wenn der Hofer Präsi wird, und viele, wenn es der van der Bellen wird.
    Wurde mir angekündigt aus dem Bekanntenkreis.

  122. Ich empfinde Gysi moralisch bedeutend schlimmer, im Vergleich zu D.J. Trump.

    Gysi hat ja öffentlich verkündet (siehe Youtube), dass er Gysi froh sei, dass die Deutschen Nazis aussterben, da sie keine Kinder mehr bekommen würden.

    Außerdem sei Deutschland angewiesen, auf die Flutung von den Facharbeitern und studierten Menschen aus den muslimischen Länder.

    Er bezeichnet praktisch in diesem Statement, alle Deutsche als Nazis ….. vor so einem Menschen kann man nur noch ausspucken.

  123. #164 rob567 (10. Nov 2016 05:04)
    Die letzte Hoffnung für 2020: Michelle Obama

    http://distractify.com/news/2016/11/09/michelle-obama-run-for-president-in-2020

    ——————————————————-

    Da wird mir jetzt schon schlecht (s.o.)!

    Last D.J. Trump die Chance sich zu entwickeln … ohne ihn mit Vorurteilen zu überschütten, so wie dass unsere dekadenten Politiker und deren Lügen Medien schon gemacht haben …. sie selber sind die Schlimmsten Versager, und wollen andere belehren.

    Dieser Mann ist nicht dumm, wie dass viele arrogante und dumme Politiker und Medien ihm unterstellen wollen.

    D.J. Trump ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, und hat eine schulische Elite Ausbildung …… also, schön die Füsse ruhig halten.

  124. #93 INGRES (09. Nov 2016 19:32)

    Ich will das etwas präzisieren.

    So (ehrlich) politisch unkorrekt Trump auch sein mag. Das ist zwar global-politisch die einzige Hoffnung.
    Aber Trump wurde in den USA vermutlich nicht dafür gewählt, sondern weil viele Deklassierte der USA in ihm einen Hoffnungsträger sehen. Aber den Deklassierten kann man wirtschaftlich eben nicht helfen. Jedenfalls nicht per Rezept. Mag sein, dass Trump da Versuche startet, ich gehe jedenfalls davon aus, dass er vom entscheidenden Anteil von Wählern daran gemessen wird. Nur wie gesagt, da ist vermutlich nichts zu erreichen. Trump müßte also ein dickes Fell haben, wenn er daneben globale Ziele umsetzen will.
    Also für Euphorie besteht leider kein Anlaß.

  125. @ #171 INGRES (10. Nov 2016 08:40)

    Blah Blah Bla Du deutscher ARD und ZDF GEZ Griesgram: Mit der Islamisierung ist jetzt SCHLUSS.
    DAS IST DAS WICHTIGSTE WIR SIND WIEDER FREI

  126. #171 INGRES (10. Nov 2016 08:40)

    Also die einzige Möglichkeit den deklassierten US-Bürgern zu helfen könnte natürlich darin liegen die illegale Einwanderung zu stoppen. Da kann ein globales Ziel mit einem innenpolitischen Ziel verbunden werden. Das muß Trump dann aber konsquent durchziehen. Das würde interessant. Protektionimus ist sicher schwerer realisierbar und teilweise sicher schädlich.

  127. @ #171 INGRES (10. Nov 2016 08:40)

    CLINTON! ISIS! IRAN!
    Trump ALLMÄCHTIG! Wen knöpft er sich als Erstes vor?

    Klar ist: Trump wird als einer der mächtigsten Präsidenten in die jüngere Geschichte eingehen. Denn auch der US-Kongress bleibt komplett in der Hand der Republikaner. Die Konservativen konnten bei der Wahl am Dienstag nicht nur die Mehrheit im Repräsentantenhaus verteidigen, sondern blieben überraschend auch im Senat stärkste Kraft.

    Auch was die Außenpolitik betrifft, hatte der New Yorker Geschäftsmann immer wieder mir radikalen Ansichten schockiert: Deutschland als „ISIS-Land“ dargestellt

    Der republikanische Doppelsieg hat große Bedeutung für das künftige Machtgefüge in den USA.

    Dank der Mehrheiten in beiden Kammern hat Trump sehr gute Aussichten, seine politischen Vorhaben ohne große Gegenwehr durchsetzen zu können. Das macht ihn wesentlich mächtiger als Obama es je gewesen ist – und gibt ihm die Handlungsfreiheit, die Reformen und Gesetze der letzten acht Jahre wieder rückgängig machen.

    http://www.bild.de/politik/ausland/us-wahlen/trump-wird-allmaechtig-sein-48684120.bild.html

  128. Solche Empfehlungen und dumme Ratschläge von einer Despotin Merkel, Rechtsbrecherin /Rechtsbeugerin kann D.J. Trump verzichten.

    Es ist geradezu eine Unverschämtheit, kaum gewählt, mit solch unterstellenden sogenannten Ratschlägen D.J. Trump zu diffamieren.

    Er selber weiß genau bescheid, was zu machen ist …..

    Merkel ist verrückt und größenwahnsinnig, solch einen hirnrissigen Müll von sich zu geben.

    Was raucht ihr in Berlin für ein Zeug?
    Das ist doch alles irre ……

  129. @ #168 Standardposter77 (10. Nov 2016 08:05)

    Das sind doch alles Antifa-Gestalten und Black Lifes Matters Kriminelle . Hoffentlich geht es der Antifa bald als Terrororganisation an den Kragen. Während des US-Wahlkampfes hast Trump ja dsbzgl. einiges mitgekriegt wie seine Wähler und
    Unterstützer von den Linksextremisten behandelt wurden.

  130. Merkel muss weg!

    Merkel und Konsorten
    dürfen k e i n e politische
    Verantwortung mehr haben.

    AfD wählen!

    Die Einzige Alternative zum Merkel Wahnsinn,
    da Merkel alternativlos ist.

  131. #176 Lawrence von Arabien (10. Nov 2016 08:50):

    Solche Empfehlungen und dumme Ratschläge von einer Despotin Merkel, Rechtsbrecherin /Rechtsbeugerin kann D.J. Trump verzichten.

    Sie hat das ja auch nicht mit der Absicht gesagt, dass Trump es beherzigen soll, oder erwartet, dass er das tut. Das war überhaupt nicht an ihn gerichtet, sondern an uns. Alles, was Politfiguren öffentlich sagen, ist an uns gerichtet. Falls sie sich untereinander etwas zu sagen haben sollten, dann werden sie schon Mittel und Wege finden, das so zu tun, dass es keiner mitkriegt.

    Es ist geradezu eine Unverschämtheit

    Ja, das war ein sehr auffallendes Verhalten – insbesondere von Merkel, die nie aus der Rolle fällt (etwas auch nur annähernd wie „Pack“ kam von ihr (!) noch nie, und auch gegenüber der AfD äußert sie sich sehr verhalten, da haben CDUler über die SPD schon ganz andere Sachen gesagt – und vice versa)

    Ihre Reden sind sehr durchdacht, ich gehe aber nicht davon aus, dass sie sie selber verfasst.

    Sie hätte nicht in Begeisterungsstürme ausbrechen müssen, aber man hätte das auch neutral/nichtssagend halten können. Und Merkels Redenschreiber können das. Sie wollten nicht.

    Merkel ist verrückt und größenwahnsinnig, solch einen hirnrissigen Müll von sich zu geben.

    Was raucht ihr in Berlin für ein Zeug?
    Das ist doch alles irre ……

    Nicht nur Du, sondern so viele andere, neigen einfach viel zu schnell dazu, eine psychiatrische Ferndiagnose zu stellen – es ist einfach extrem unwahrscheinlich, dass in solchen Positionen Verrückte sitzen (und zwar haufenweise!), ohne, dass sie entfernt werden.

    Außerdem ergibt die Rede für mich Sinn. Alles passt zusammen, und ich kann nur hoffen, dass es trotzdem nicht stimmt.

  132. Die arroganten rotgrünen Elfenbeinbewohner sind in der Realität hart aufgeschlagen und wundern sich wieso die Mehrheit der Bevölkerung eine andere Meinung hat wie sie.

    🙂

  133. Die Mehrheit der Bevölkerung entscheidet, wer wie regiert. In den USA und bei uns. Das nennt sich Demokratie.

    .
    Das stimmt nicht! Die Mehrheit der Wähler in den USA hat Frau Clinton gewählt. Nach jetzigem Auszählungsstand hat Frau Clinton 200 000 Stimmen mehr bekommen als Trump, der einfach nur vom US-amerikan. Wahlsystem profitiert.
    In Österreich allerdings kommt der ins Amt, der bei der Stichwahl eindeutig 50% + x der abgegebenen Stimmen erzielt. Hofer hat nach neuesten Umfragen gute Chancen zu gewinnen
    .

  134. Der von arroganten und abgehobene rotgrünen Elfenbeinturm-Bewohner bezeichnete „White Trash“ hat in Amerika den rotgrünen Irren gezeigt wo der Bartel den Most holt!

    Und das ist gut so!

    🙂

  135. auch hier sieht man deutlich wie manipuliert wird. Hofers Wahl wurde bewusst verschoben damit er aus dem Fokus des allgemeinen Interessen in A verschwindet.
    Wer glaubt es wirklich, dass der AUftrag an den Briefumschlaghersteller nicht bewusst fehlerhaft bestelllt wurde !
    Ein Massenprodukt klebt sich auf einmal nicht mehr selbtklebend. Das ist selbstredend!

    Nieder mit der sozialistischen Mischpoke

  136. #164 Rob167
    Ach Gott! Ein Obamba genügt.
    Jetzt will auch noch Michael, oh Entschuldigung, Michelle Obama nach dem Präsidentenamt streben. Der Genderwahnsinn muss ja weiter gehen.

  137. #163 Alf leyla
    Maas hat sich geäußert und zwar dahingehend, dass die Welt mit Trump noch verrückter wird.
    Unverschämt, welche Beleidigungen sich unser Justizminister erlaubt.
    Es gibt eine Petition von der Initiative Bürgerrecht Direkte Demoktratie mit dem Namen
    „Rücktritt Maas“.
    Bitte unterschreiben.

  138. Mich wundert es,dass die UNO bei der Wahl noch keine „Unregelmässigkeiten“ gemeldet hat… Dann wird die Wahl ja vielleicht für ungültig erklärt und George „Ahnungslos“ Bush als Diktator eingesetzt…Damit die Amis endlich merken,was sie an Trump haben würden…

  139. #155 Marnix
    Genau so ist es!
    Ich habe mir gester die Sendung „Menschen bei Maischberger“ wieder angetan. Unter anderem war dort der Chefredakteur der BLÖD, Julian Reichelt, zu Gast. Dieser behauptete doch glatt, dass Obamba so gut wie bei allen Deutschen sehr beliebt ist. Ja klar, das liegt aber nur daran, weil unsere Lügenpresse ihrer Aufklärungspflicht nicht nachkommt. Wenn die Deutschen wüssten, dass Obamba die Schwulen-Propaganda und den Gender-Gaga in den USA vorantreibt, sähen die Umfragewerte bei uns gleich ganz anders aus. Lückenpresse!

  140. Den Euphorikern (also den utopischen Sozialisten hier) hier sei gesagt: Ihr werdet noch viele Gelegenheiten haben euch in der Entnüchterungszelle wieder zu finden. Ich schreibe nicht einfach mal so Bla Bla.
    Denn die Amerikaner haben Trump nicht gewählt um Merkel abzuwählen (genau so wenig wie die deutschen Journalisten den US-Präsidenten wählen konnten) und Deutschland zu retten. Und danach wird auch Trump sich richten. Vermutlich haben sich die deklassierten weißen Männer tatsächlich gewehrt. Hadmut Danisch schreibt so wie ich dazu:

    Kaum ist Trump gewählt, kommt der (politisch und städtisch) benachbarte Tagesspiegel um die Ecke und nennt es „Die Rache der weißen Männer”. Was überhaupt eine Interpretation ist, die man heute sehr oft geholt hat. Und die gar nicht mal falsch ist. Der Fehler liegt darin, es als überraschend oder unverständlich hinzustellen

    Nun ich mache solche Fehler ja nicht. Also bis bald, so lange ich nicht zensiert werde.
    Im übrigen sage ich ja, dass es interessant werden kann. Global könnte sich einiges ändern. Nur Trump muß sicherlich auch für die deklassierten Männer liefern. Das wird schwierig.

  141. Europa wird sich rapide verändern ….
    Auch Deutschland!

    Es wird nicht mehr lange dauern, dass die veralteten Parteien als Albtraum der Geschichte angesehen werden, und die Menschen wieder normal Leben können.

    Darum:

    AfD wählen!
    Die Alternative zum
    alternativlosen Merkel Wahnsinn.

  142. #179 Nuada (10. Nov 2016 09:21)

    Es gibt kompetentere Menschen die das Verhalten von Merkel und ihre Entscheidungen, für nicht normal empfinden … Da bin ich nicht der Einzige.

    Ihre Worte waren klar an D.J. Trump gerichtet und nicht an die Bevölkerung ….

    Das wäre ja ganz etwas neues, dass Merkel in ihren politischen Entscheidungen mit einbezieht oder informiert.

    Bitte keine Lügen und Märchen erzählen …
    Sie schließen sich auch dem Trend der Desinformierer und
    und Lügner an.

  143. Das wäre ja ganz etwas neues, dass Merkel die
    B e v ö l k e r u n g in ihren politischen Entscheidungen mit einbezieht oder informiert.

    Sorry!

  144. #192 Lawrence von Arabien (10. Nov 2016 11:37)

    „Es gibt kompetentere Menschen die das Verhalten von Merkel und ihre Entscheidungen, für nicht normal empfinden … Da bin ich nicht der Einzige.“

    Wenn ein Geistlicher einfühlsam mit einem Jugendlichen ein langes Gespräch führt, ist das normal, mit den Normen seines Berufsbildes im Einklang.
    Wenn ein Rauschgiftverticker das Gleiche tut, ist es nicht normal, denn zum Berufsbild des Rauschgiftvertickers gehört es, Koks zu verhökern und nicht etwa lange herumzulabern.

    Ob es noch im Bereich von Normalität liegt, allen Ernstes zu erwarten, daß die BUNT-Bolschewisten ala Merkel nach gleicher Moral agieren wie unsereins als Normalproll? Auf mich wirkt so eine Haltung sehr kindlich, die Mutti soll es richten.

    „Ihre Worte waren klar an D.J. Trump gerichtet und nicht an die Bevölkerung ….“

    Wenn ich vor Publikum rein formal gesehen Herrn Krause gezielt anspreche, wäre es doch albern anzunehmen, daß meine Mitteilung nicht an das Publikum gerichtet ist. Hätte ich nur Herrn Krause etwas mitzuteilen, täte ich das in einem exklusiven Zwiegespräch.

    „Das wäre ja ganz etwas neues, dass Merkel in ihren politischen Entscheidungen mit einbezieht oder informiert.“

    Die Atlantikbrücke wäre dermaßen bescheuert, Personen im Jungführerprogramm („young leader“) aufzunehmen, die zum Alleingang neigen? Ausgeschlossen.

  145. Obama hat Trump heute in Weiße Haus eingeladen. Hoffentlich passt Trump auf sich auf, niemand weiss was dort wirklich hinter den dicken Mauern vor sich geht. Man erinnere sich an den Musiker Prince der auch ins Weiße Haus eingeladen wurde. Kurze Zeit später starb er ganz plötzlich. Wer weiss, was diese Teufelsanbeter mit dem kleinen Kerl im Weißem Haus für Rituale gemacht haben. Gott schütze Trump.

Comments are closed.