Der Chefredakteur der lesenswerten Schweizer Weltwoche, Roger Köppel, hielt einen Tag vor der US-Wahl im Züricher Marriott-Hotel einen knapp 80-minütigen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Welt in Aufruhr – Schweiz wie weiter?“. Darin ging er auch immer wieder auf Deutschland ein und fragte sein Publikum unter anderem (bei 18:00 min): „Kennen Sie die drei gefährlichsten Worte der deutschen Sprache?“ Er lieferte gleich die Antwort hinterher: „Wir schaffen das! Das sind die drei gefährlichsten Worte der deutschen Sprache. Und ich kann Ihnen sagen: Wenn ich oder irgendein Schweizer Politiker jemals sagen sollte ‚Wir schaffen das!‘, dann verriegeln Sie sofort die Türen, verstecken Sie Ihr Geld und bringen Sie sich in Sicherheit! Denn wenn Politiker sagen ‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Schweizer eines der letzten Völker sind, die noch halbwegs normal ticken (siehe Volksentscheide, gerade aktuell zum geplanter Atomausstieg).

  2. Die gefärhlichsten Worte der deutschen Sprache, gesprochen von der gemeingefährlichsten Frau der Welt.

  3. Das Geschwafel im GEZ-Staatspropagandersender ARD im „Presseclub“ über „Flüchtlinge“ ist wieder nicht zum aushalten.
    Am schlimmsten sind wieder die Tuttittanten in der Runde mit dem wirren Blick.

  4. Denn wenn Politiker sagen ‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“
    —————
    Und besonders als Logen-Muttergoettin mit Wohnsitz gegenueber dem Satans-Pergamon-Tempel!

  5. Die drei schädlichsten Worte für Deutschland:
    Bundeskanzlerin Angela Merkel“

    Einer der größten Gesundbeter eines rasend schnell erodierenden deutschen Staates, Heribert Prantl, schreibt unsere Welt in der Süddeutschen wieder in Ordnung:
    wir dürfen (bitte kreuzen Sie an) die Ermordete / die Hunderttausend ermordeten Zivilisten in Syrien / die zu Tausenden inhaftierten AKP Kritiker / die zu Millionen zum Schweigen gebrachten AfD-Anhänger in Deutschland nicht MISSBRAUCHEN, um gegen (bitte kreuzen Sie an) Flüchtlinge / Assad / Erdogan / Merkel Stimmung zu machen. Allmählich glaube ich, der Mann benutzt den gleichen (bitte kreuzen Sie an) Phras-O-Mat / Floskel-O-Meter wie Angela, das Gemurksel.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/mord-in-freiburg-die-straftat-als-zutat-1.3287790

  6. Meint er damit dass Politiker lügen?
    Das kann doch nicht sein.
    Ich hab Politiker immer für honorig gehalten!
    Sollte ich mich irren???

  7. …und irrsten Frau der Welt.
    irre ist aber auch
    das die Leute,
    die sie lt Verfassung
    kontrollieren sollten,
    offensichtlich auch irre sind.

  8. Z.Z. im Presseclub Diskussion über „Flüchtlinge ,Ängste, Populisten“.
    Wie immer : 4 gegen 1.

    Eine „Freie (?) Journalistin“ namens Burmester – wer ist das eigentlich ? – verteidigt mal wieder den Islam und unsere Flüchtlinge mit Zähnen und Klauen.
    Kopfschüttel,Kopfschüttel,Kopfschüttel …

  9. Denn wenn Politiker sagen ‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“
    ————————————————
    Es ist tatsächlich so, dass wir den vollmundigen Versprechen von Politikern keinen Glauben schenken dürfen – schon lange nicht mehr. Sie haben uns schon zu oft und zu dreist belogen, uns als Nazis diffamiert und uns mit illegalen Nichtskönnern aus Afrika geflutet. Das geht alles auf Kosten des DEUTSCHEN VOLKES – sie bekommen alles für ihre Nichtsnutzigkeit in den Arsch geschoben obwohl sie noch nie auch nur einen Cent in die Sozialkassen eingezahlt haben, während ein beträchtlicher Teil unserer Rentner systematisch verarmen!

  10. „Und ich kann Ihnen sagen: Wenn ich oder irgendein Schweizer Politiker jemals sagen sollte ‚Wir schaffen das!‘, dann verriegeln Sie sofort die Türen, verstecken Sie Ihr Geld und bringen Sie sich in Sicherheit! Denn wenn Politiker sagen ‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“

    Hm, ja, das habe ich mir auch schon gesagt. Und durch Mailverkehr und diverse Telefonate mit dummen Bratzen vom Innenministerium, Gesundheitsministerium, BAMF etc. („Bürgerservice“, hahaha) weiß ich auch, dass es stimmt. Hier ist im Katastrophenfall nichts, aber auch gar nichts vorgedacht oder geregelt, außer vielleicht, dass die „Elite“ (Brüller, dieses Wort, angesichts des Missverhältnisses zwischen den betreffenden Personen und ihrer Selbsternennung zu selbiger) in Flugzeuge der Bundeswehr steigt und außer Landes gebracht wird. Die Personen, in deren Händen die Sicherheit der Bevölkerung liegt, sind genauso dumm, überfordert und unfähig wie ihre Ressort-Chefs, die wiederum eine Garde des Grauens sind. Aber was machen wir jetzt daraus?!
    Man kann keine „Lösungen“ von eben jenen Personen erwarten, die das Trojanische Pferd höchstselbst und im Bewusstsein dessen, was damit angerichtet wird, ins Land gezogen haben.

  11. Es ist nicht nur, daß man davon ausgehen kann, daß sie es nicht schaffen. Es ist schon von Beginn an eine dreiste Usurpation, das Wahlvolk samt aller seiner Ressourcen für ein Projekt in Anspruch zu nehmen, das es nicht selbst gewählt hat und niemals wählen würde, wenn es über die Verwendung seiner Gelder selbst bestimmen dürfte. Solcherlei ist das Markenzeichen eines zentralistisch dirigierten Sozialismus. Man darf nicht vergessen, wo Frau Merkel ihr Handwerk gelernt hat. Und dieses Land existiert nicht mehr, ihr wurde buchstäblich die Heimat genommen. Und nun hat sie sich in eine Position gebracht, in der sie die Macht besitzt, über das Volk hinweg zu bestimmen, das sie ihr genommen hat. Unter diesem Aspekt wird vieles verständlich…

  12. #8 Smyrna (11. Dez 2016 12:40)

    Z.Z. im Presseclub Diskussion über „Flüchtlinge ,Ängste, Populisten“.
    Wie immer : 4 gegen 1.

    Weimer ist verflixt gut heute. Da braucht man schon 4 Gegner um die staatlich-vorgeschriebene Einheitsmeinung in den Mittelpunkt zu rücken.

  13. „Wir schaffen das“

    Meint sie damit, den Untergang der CDU? Da könnte sie möglicherweise richtig liegen.

  14. Herr Köppel blickt durch und ist für die Etablierten sehr gefährlich.

    Was ist nur aus der wunderschönen, friedlichen Schweiz geworden?

    Tagtäglich Horrormeldungen über illegale Masseneinwanderung und Schwerverbrechen
    begangen von höchstqualifizierten Fachkräften.

    Auch dieses Land ist dem Untergang freigegeben.

  15. Das Irrsinnigste daran ist, das alle dieses hoffnungslose Trauerspiel mitspielen. Jahrelange Gesinnungserziehung und Gehirnwäsche sind schuld. Bei des Kaisers neue Kleider brauchte einen unschuldigen Jungen, um den Menschen den Irrsinn deutlich zu machen. „Aber der hat ja gar nichts an!“ bedeutet heutzutage: „Wer verdammt noch mal beendet diese hirnrissige Auslieferung eines ganzen Landes an Invasoren, die verdammt nochmal endlich ihre beschissene Religion ablegen, ihren Arsch hochkriegen und ihre Länder aufbauen sollen?“

  16. #21 Athenagoras (11. Dez 2016 12:47)

    Die unsägliche Kaddor schon wieder: WIR MÜSSEN JUNGEN ARABERN WENIGSTENS (?) EIN BISSCHEN ZEIT LASSEN (Zeit zum Rauben, Messern, Vergewaltigen und am Ende für Mord und Todschlag:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160168719/Jungen-Arabern-wenigstens-ein-bisschen-Zeit-geben.html
    —————————————

    Für was will man Arabern in Deutschland Zeit lassen ?…..Damit diese noch mehr Deutsche Werte abschaffen.

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND und FRAU ANGELA MERKEL GENAUSO WENIG.

  17. OT-Propaganda:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminalitaetsexperte-sicherheit-in-deutschland-steigt-auch-fuer-frauen-a-1125384.html

    Ein seniler Kriminologe fabuliert bei SPON über Frauensicherheit, in Deutschland, die sich gegenwärtig immer weiter verbessere?! Wovon redet der Mann? Vergewaltigungen auch mit Todesfolge, Autoschleifen, Treppenschubsen, Anzünden von Frauen, das ist alles nicht passiert in den letzten Wochen? Es sind solche Auftragspropagandaartikel, wie sie SPON am liebsten verfasst, die einen vor Wut schäumen lassen und zeigen, wie tief die dt. Presse, zu der man den SPIEGEL-Verlag allerdings nie ernsthaft zählen darf und durfte, gesunken ist.

    Ein

  18. OT
    Berlin – U-Bahn-Treter

    Warum hält die ungläubige Schlampe ja auch keine Armlänge Abstand!?!

    Die afghanischen (?) netten Jungs konnten ja quasi gar nicht anders!

    Wir sollten Verständnis haben für die unterdrückten und geknechteten afghanischen Flüchtlinge!

    https://imgflip.com/i/1fr9bn

  19. Mittlerweile hat man zu genüge gesehen, welchen Wert für Frau Merkel ein zuvor gegebenes Versprechen hat (z.B. Haftung für Schulden anderer EU-Länder, Atomausstieg, Plünderung des Gesundheitsfonds). Die Opfer der Migrationspolitik, seien es zusammengeschlagene Männer, misshandelte Jungen oder vergewaltigte und ertränkte Frauen sind sich wahrscheinlich nicht so sicher, ob „wir das schaffen“ und einige haben es bereits mit absoluter Sicherheit „nicht geschafft“, da sie z.B. erschlagen oder ertränkt wurden.

    Es ist wahr, dass es schon vor 2015 solche Straftaten in Deutschland gab. Diese finden als eine Art „Hintergrundrauschen“ in geringer Anzahl in jeder westlichen Gesellschaft statt und müssen hart verfolgt und bestraft werden. Im Gegensatz dazu hätte jede einzelne zusätzliche, durch Migranten begangene Straftat verhindert werden können, indem die Regierenden einfach geltendes Recht angewendet hätten. Sie haben stattdessen jechoch permanente Rechtsbrüche angeordnet, was sie per Definition zu einem Regime und alle daran beteiligten zu Tätern macht.

    Noch kann man sich dieses Regimes durch eine entsprechende Stimmabgabe bei der kommenden Bundestagswahl entledigen. Dies könnte bei der anschließenden Wahl in fünf Jahren bereits wesentlich schwieriger sein, denn jedes Regime hat als oberstes Ziel den Erhalt der eigenen Macht.

    Falls das Regime bei der nächsten Wahl wiedergewählt wird, kann man allen echten Leistungsträgern dieser Gesellschaft nur die (hoffentlich vorübergehende) Auswanderung empfehlen. Die gute Nachricht ist, dass sich linke Regime immer nur durch Zehren von den Leistungen Anderer am Leben erhalten haben und sich am Ende immer selbst erledigt haben.

  20. Die Ankündigung Angela Merkels, erneut als Kanzlerkandidatin antreten zu wollen, hat der Union nur kurzzeitig Rückenwind verschafft. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für die Zeitung „Bild am Sonntag“ (BamS) erhebt, verlieren CDU/CSU einen Prozentpunkt. Die AfD hingegen gewinnt.

    Der Umfrage zufolge kommen die Unionsparteien zusammen nun auf 36 Prozent. Auch die Grünen büßen einen Prozentpunkt ein. Sie kommen auf zehn Prozent. Die Werte von SPD (22 Prozent), FDP (5 Prozent) und Linke (zehn Prozent) bleiben unverändert.
    AfD kann zulegen
    Einen Prozentpunkt zulegen kann die AfD. Mit 13 Prozent festigt sie ihren Platz als dritte Kraft in Deutschland. Auf die sonstigen Parteien entfallen vier Prozent (plus 1).
    Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 1. und 7. Dezember 2.426 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.

  21. Wenn Probleme eines Staates auf dem Vorschulniveau von Bob der Baumeister angegangen werden „Können wir das schaffen? Jo wir schaffen das.“ kann man nicht viel erwarten und selbst das, was man erwarten kann, wird noch deutlich unterboten.

  22. Denn wenn Politiker sagen ‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“

    Genau so ist. Die Sprache der Politiker entlarven……
    Diesen Satz sollte man jedem Bundesbürger
    bis zur Bundestagswahl nahebringen.

    2016/2017 MERKEL ……WIE LANGE NOCH??

  23. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Anschlag-auf-Kathedrale-mindestens-20-Tote

    Bei einer Explosion nahe der Kathedrale von Kairo sind am Sonntag mehrere Menschen getötet worden.

    Das Gesundheitsministerium sprach von mindestens 20 Toten.

    Weitere 35 Menschen seien verletzt worden. Die Kathedrale ist der Sitz des koptischen Papstes.

    Etwa zehn Prozent der Ägypter sind christliche Kopten

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kirchendach-stuerzt-ein-200-Tote-befuerchtet

    Ein feierlicher Gottesdienst in einer halb fertigen Großkirche in Nigeria endet in einer Katastrophe.

    Opfer um Opfer müssen Rettungskräfte aus den Trümmern der Reigners’ Bible Church bergen.

    Das örtliche Krankenhaus rechnet mit 200 Toten.<<

  24. „Je größer die Zahl von Immigranten ist und je rascher sie immigrieren, desto geringer ist die Chance der Assimilation.
    Es besteht dann die Gefahr, daß die durch Immigration entstehende »multikulturelle Gesellschaft« kulturelles Kapital vernichtet, mit dem Effekt, daß sich die ethnisch und kulturell recht homogenen Industrieländer in multitribale Gesellschaften transformieren. Es ist dann sehr wahrscheinlich, daß in solchen Gesellschaften wichtige institutionelle und mental-kulturelle Voraussetzungen einer
    funktionierenden Industriestruktur zerstört werden. Elementare Vertrauensmuster verschwinden, was die Transaktionskosten ökonomischer Interaktionen enorm in die
    Höhe treiben kann. An die Stelle des Rechtsstaats mit seinem Gewaltmonopol kann dann wieder das Fehderecht treten.
    Wenn Konflikte auftreten, versucht man zunächst, diese innerhalb des eigenen tribalen Rahmens zu lösen, durch eigene Mediatoren, vielleicht aber auch durch Mobilisierung durchsetzungsstarker Verbündeter. Wenn dieser Prozeß einmal in Gang ist (und erste Ansätze dazu lassen sich in zahlreichen europäischen Großstädten beobachten), kann er sich leicht selbst verstärken und eine Eigendynamik entwickeln. Dann können sich (nach alten oder neuen Grenzen)immer mehr tribale Gruppen bilden, mit eigenem Steuersystem (Schutzgeld) und eigener Entscheidungskompetenz. Diese Gruppen treten zunächst in Konkurrenz zu dem überkommenen Rechtsstaat und seinen Polizeikräften. Am Ende
    wird dem »Staat« aber nichts übrigbleiben, als sich selbst nur noch als Stamm unter Stämmen zu verhalten. Für diejenigen Bürger, die keinem spezifischen Stamm mehr angehören,
    sondern auf den Rechtsstaat gesetzt hatten, wird dies fatal.
    Wenn eine solche Bewegung in Gang kommen sollte, so hätten wir einen evolutionären Prozeß der Selbstzerstörung einer Industriegesellschaft vor uns: Eine bestimmte kulturelle Konstellation hat historisch den erfolgreichen Komplex »Industrialisierung und Moderne« erzeugt, doch hat dieser Komplex normative Merkmale des humanitären Universalismus entwickelt, die es ihm unmöglich machen, den Zuzug von Angehörigen fremder Kulturen zu regeln bzw. zu
    unterbinden. Eine solche Gesellschaft, die nicht mehr zur Unterscheidung zwischen sich selbst und sie auflösenden
    Kräften fähig ist, lebt moralisch über ihre Verhältnisse. Sie ist in normativem Sinne nicht »nachhaltig«. Durch Relativierung zerstört sie schließlich ihre kulturelle Identität, die Voraussetzung ihrer Leistungsfähigkeit war.“
    Rolf Peter Sieferle, „Deutschland- Schlaraffenland“

  25. http://www.bild.de/news/inland/news-ausland/ist-es-falsch-wenn-ich-jetzt-angst-vor-fremden-habe-49260854.bild.html

    Wenn man davon ausgeht, dass nur einer von 100 Menschen kriminell wird –
    egal wo auf der Welt –, müssen unter einer Million Flüchtlingen auch Tausende Kriminelle sein.

    örg Baberowski (55), Historiker und Gewaltforscher an der Berliner Humboldt Universität, sagt:

    „Die Annahme, es seien Millionen von Engeln nach Deutschland gekommen, ist völlig grotesk.

    Menschen, die aus Kriegsgebieten zu uns kommen, haben andere Erfahrungen gemacht als Menschen, die in Wohlstand und Freiheit aufgewachsen sind. Sie sind misstrauisch, sind auf die Allgegenwart der Gewalt eingestellt und haben gelernt, selbst Gewalt anzuwenden.“

    Diese jungen Männer „kommen aus Kulturen wie dem Islam, in dem Frauen als minderwertig gelten“.
    Schwarzer wurde dafür, unter anderem von „Spiegel Online“-Kolumnist Jakob Augstein, Rassismus vorgeworfen.

    Auch die stellvertretende CDU­Vorsitzende Julia Klöckner (43) wurde damals attackiert.

    Sie hatte gesagt: „Wir haben Flüchtlinge, die sich weigern, sich von Frauen das Essen anreichen zu lassen.“ Katrin Göring-Eckardt (50), Fraktionschefin der Grünen, reagierte so: „Wer Ressentiments schürt, der gefährdet den inneren Frieden mutwillig.“

    Gewaltforscher Baberowski, der mit einer Iranerin verheiratet ist, hält diese Form von politischer Korrektheit für fatal:

    „Über Deutsche können Sie reden wie Sie wollen, über Flüchtlinge nicht. Die Bürger sind irritiert und verunsichert, weil sie erleben, dass nicht jeder Gast ein freundlicher Mensch ist, sie darüber aber nicht sprechen dürfen.“<<

    ..

    http://www.bild.de/news/inland/kriminalfaelle/geraeusche-wie-ein-tier-49260808.bild.html

    Gehen Behörden zu lasch mit nichtdeutschen Verbrecherstrukturen um?
    Allein in Berlin gibt es sieben bis neun Großfamilien, die in kriminelle Geschäfte verwickelt sind.

    Hussein K. gehört der afghanischen Volksgruppe der Hazara an und lebte vor seiner Flucht nach Deutschland vermutlich längere Zeit im Iran.

    Mario (19), Sebastian (20) und Gianluca (unten v.l.) trafen sich regelmäßig mit dem Afghanen zum Trinken und Kiffen im Park..

    In der Grünanlage treffen sich Jugendliche, darunter viele Flüchtlinge, zum gemeinsamen Abhängen.

    Einer von ihnen ist Mario E. (20). Er sagt: „Hussein war nie zu Hause. Er war lieber unterwegs, hat mit uns getrunken – am liebsten Wodka. Manchmal gab es auch einen Joint.

    Wir haben viel gelacht und Frauen angemacht.“

    Doch Hussein K. sei dann oft aus der Rolle gefallen:
    „Wir alle gucken schönen Frauen hinterher, sprechen sie an.

    Aber Hussein hat so Geräusche gemacht wie ein Tier.

    Er hat die Frauen richtig belagert und seine Show abgezogen.“
    …………………………………………………………..

    Erst vor einem Monat sorgte in Hamburg ein Gerichtsurteil für Ärger.
    Nach der Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen erhielten drei der vier Jugendlichen nur Bewährungsstrafen.

    Ihre serbische Großfamilie jubelte nach dem Urteilsspruch.

    Ein Teil der Verurteilten war für die Justiz nach dem Prozess nicht mehr auffindbar.<<

  26. Wie schaffen wir es?
    nennt sich die Sendung, die gerade auf Phoenix läuft.

    Mit Altmaier und Woelki und einer handverlesen-erlesenen Auswahl von Bestsupergutmenschen.

    Wo ist der Notausgang?

  27. @ #21 Athenagoras

    Die unsägliche Kaddor schon wieder: WIR MÜSSEN JUNGEN ARABERN WENIGSTENS (?) EIN BISSCHEN ZEIT LASSEN (Zeit zum Rauben, Messern, Vergewaltigen und am Ende für Mord und Todschlag:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160168719/Jungen-Arabern-wenigstens-ein-bisschen-Zeit-geben.html
    =========================
    Auf meiner Arbeitsstelle kann ich bestätigen, daß dem so ist, aber bei Ungebildeten oder die aus stockkonservativem Koranhaus, die hier rein kommen…Da bin ich mir sicher, daß das nicht klappt. Warum Zeit geben? Gar nicht erst reinlassen.

    Wie ich bereits las:
    Du bist das 10.Kind? Nicht mein Problem. Bedanke Dich bei Deinen dämlichen Eltern, daß sie mehr Blagen in die Welt setzen als Perspektiven.

  28. Postfaktische Postbolschewiken wollen uns einsuggerieren, die täglich stattfindenden Bestialitäten fremder Horden hätten etwas mit

    Umwelt, Sozialisation, Integration usw. zu tun.
    NEIN und nochmals NEIN!

    Das ist kommunistischer Agitprop pur(Frankfurter Schule etc.)

    In Wahrheit erleben wir die sprichwörtliche ORIENTALISCHE GRAUSAMKEIT gegen Mensch und Tier.
    Und die liegt in den GENEN, ob es der Links-Camarilla nun paßt oder nicht.

    Wer sich darüber schlau machen will, lese mal die Werke des „Vaters der modernen Psychologie“ Prof. Dr. Hans-Jürgen EYSENCK.

    Der geniale deutsch-jüdische Forscher hat z.B. das höchstinteressante Buch

    DIE UNGLEICHHEIT DER MENSCHEN
    verfaßt, wofür er u.a. körperlich angegriffen wurde.

  29. An alle Deutschen und die jenigen die dieses Land Deutschland lieben. Jeder sieht was in diesem Lande passiert und geschieht. Deshalb braucht es keiner weiteren Information über diese Eindringlinge und Deutschlandfeinde um uns die Augen zu öffnen.

    Es ist an jedem selbst zu wissen, was zu tun ist, um dieses Land zu retten. Falls das Regime uns weiter beschneidet, oder ähnliches.

  30. Sehr gutes Video!
    Ich feier den Herrn Köppel!

    Falls Sie das lesen, Herr Köppel:
    Sie sind ein hervorragender Mensch mit einem unglaublichen Wissen!
    Von Ihnen kann man nur lernen und sich neues Wissen aneignen, ganz im Gegensatz zu Fr. Merkel..

  31. #33 Vernunft13 (11. Dez 2016 13:17)

    Arbeitsstelle = kein Problem mit Kollegen mit ausländischen Wurzeln.

    Irgendwann kommt immer das erste Mal, wenn auch manchmal zu spät…:

    Terroranschlag auf Gasfabrik bei Lyon
    Erste ISIS-Enthauptung in Europa
    Geköpfter war der Chef des Täters

    27.06.2015 – 00:01 Uhr

    Lyon – Entsetzen und Trauer nach dem Terroranschlag auf eine Gasfabrik in Saint-Quentin Fallavier (bei Lyon), bei dem am Freitagmorgen ein 54-jähriger Geschäftsmann getötet und geköpft wurde.

    Der mutmaßliche Attentäter Yassin Salhi (35) gab nach seiner Festnahme an, er habe im Namen der Terrororganisation „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ gehandelt.

    Der grausame Tod des Franzosen Hervé C. – es ist die erste ISIS-Enthauptung in Europa!

    Derartige Tötungen waren in den vergangenen Jahren nur aus dem Nahen Osten, aus Syrien und dem Irak bekannt geworden. Dort, wo die Steinzeit-Islamisten ein Terror-Regime führen und an Gegnern und Geiseln ein furchtbares Exempel statuieren. Entmenschlicht, gnadenlos.

    Was trieb den Killer zu seiner irren Tat? Wie konnte er sich so radikalisieren?

    Der Videoüberwachung zufolge hatte der Attentäter den abgetrennten Kopf zunächst außen am Zaun angebracht, bevor er auf das Firmengelände fuhr. Bei dem Opfer handelt es sich um seinen Arbeitgeber Hervé C., wie die Ermittler später herausfanden. Der Attentäter hatte so das Fahrzeug seines Chefs für den Anschlag nutzen können, das eine Zufahrtserlaubnis zu dem Gaslager hatte.

    Dann raste er in eine Reihe von Gasflaschen und brachte sie laut Ermittlern zur Explosion. Als sich der Attentäter danach an weiteren Gasflaschen zu schaffen machte, konnte er von einem Feuerwehrmann überwältigt werden. Dabei rief er „Allahu Akbar”.

    Nachbarn aus seinem Heimatort Pontarlier beschrieben ihn als netten jungen Mann. Doch für die französischen Sicherheitsbehörden war Yassin Salhi kein Unbekannter, war wegen „Radikalisierung” bekannt, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve.

    Der Mann habe Verbindungen zur „salafistischen Bewegung” gehabt. 2006 sei er auf eine Liste der Sicherheitsbehörden gesetzt, 2008 aber wieder aus dem Register gestrichen worden. 2013 dann wurden die Sicherheitsbehörden erneut auf den Mann aufmerksam, wieder gab er sich mit mutmaßlichen Islamisten ab. Damals trug er ein langes Männergewand und einen Bart, wie ihn Salafisten tragen. Mit verbotenen Aktivitäten wurde er aber nie in Verbindung gebracht, vorbestraft war er nicht.

    Ein vermeintlicher Komplize, der festgenommen worden war, weil er nahe des Anschlagsortes „verdächtig” mit seinem Fahrzeug hin- und herfuhr, kam am frühen Abend wieder frei. Doch laut Polizei werde weiterhin nach einem Komplizen gesucht.

    Festgenommen wurden laut Justizkreisen auch die Ehefrau von Salhi und dessen Schwester. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft in Paris übernahm die Ermittlungen.

    DAS PROTOKOLL DES TERRORS

    ? 9.50 Uhr: Ein Auto rast in eine Gasfabrik, bringt laut Augenzeugen mehrere Gas-Behälter zur Explosion. Der Fahrer soll schwarze Islamisten-Fahnen bei sich gehabt haben, wie sie die Terrorgruppe ISIS verwendet.

    ? Kurz nach den Explosionen rücken Polizei und Feuerwehr an, finden auf dem Werksgelände der US-Firma Air Products in Saint-Quentin-Fallavier (400 Mitarbeiter) mehrere verletzte Personen. Ein Feuerwehrmann kann den Verdächtigen an der Flucht hindern.

    „Der vermutliche Urheber dieses niederträchtigen Verbrechens ist von einem Feuerwehrmann von Isère neutralisiert worden, der viel Mut hatte und einen kühlen Kopf bewahrte, um ihn außer Gefecht zu setzen“, teilt Innenminister Bernard Cazeneuve später mi.

    ? Neben den Verletzten finden die Ermittler einen abgetrennten Kopf und ein Transparent mit islamistischen Parolen und in der der Nähe den Körper: Es handelt sich bei dem Opfer um Hervé C., Geschäftsführer einer Transportfirma aus Chassieu nahe der Rhone. Er wollte etwas in der Gasfabrik ausliefern, als er angegriffen wurde.

    Der Text des Transparents werde nun übersetzt, wie das französische Innenministerium mitteilte.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/islamistischer-anschlag-in-frankreich-protokoll-des-terrors-41525118.bild.html

  32. „Die Nacht der Ohnmacht“ Opfer schildern den Horror der Kölner Silvesternacht – Quelle:

    http://www.express.de/25257178 ©2016

    Köln –
    Bekamen die Opfer der Kölner Silvesternacht die Hilfe, die sie brauchten?

    Am Montag erzählt Lisa S. in der RTL-Doku „Die Nacht der Ohnmacht“ (22.10 Uhr) erstmals im TV ihre bewegenden Erlebnisse.

    Die Geschichte der heute 18-Jährigen aus Bayern, die mit ihren beiden Cousinen auf dem Weg zur Silvesterfeier am Dom war und sofort in die Fänge der wilden Meute geriet, wird auch im neuen Buch „Die Nacht, die Deutschland veränderte“ erzählt. Hier ein Auszug:
    Uns wurde von allen Seiten direkt in den Schritt gegriffen, mein Kleid wurde hochgezogen, und meine Cousine haben sie am Arm festgehalten und versucht mitzuziehen! Wir versuchten, uns zu wehren, doch wir hatten keine Chance, da wir, sobald wir einen Griff von uns lösen konnten, schon wieder von anderen Seiten im Schritt gepackt wurden.
    Nachdem sie sich befreien konnten, sprachen die drei Cousinen den ersten Polizisten an, den sie sehen konnten.
    Sie erzählten ihm, was passiert war, doch der Beamte hätte ihnen nur gesagt, dass er jetzt anderes zu tun hätte und dafür nicht zuständig sei, so Lisa. „Du bist Polizist! Das ist dein Job“, habe sie da gedacht. Doch der Mann bat die Mädchen, zur nächsten Polizeistation zu gehen oder die 110 anzurufen. Genau das tat Lisa S.
    23:38 Uhr
    Polizist: „Polizeinotruf.“
    Lisa S.: „Ja, hallo, hier ist die (…). Wir sind grad am Hauptbahnhof in Köln und sind gerade durch den Hauptbahnhofeingang gelaufen, und da stehen lauter Leute, und wenn man da durchläuft, da begrapschen die einen, langen unter das Kleid und alles – aber so richtig! Ziehen einen mit und lassen einen nicht los.“
    Polizist: „Sie sind am Haupteingang? In der Halle?“
    Lisa S.: „In der Halle Richtung Kölner Dom da. Da stehen auch so Polizisten, aber die machen da gar nichts. Die machen da gar nichts.“
    Polizist: „Und Sie werden da belästigt, ja?“
    Lisa S.: „Ja, total. Die langen einem unters Kleid und alles.“
    Polizist: „Sie sind aber noch im Bahnhof selber, ja?“
    Lisa S.: „Nein, wir sind gerade rausgekommen, aber wir haben gerade schon einen Polizisten gefragt, und der hat gesagt, wir sollen die 110 wählen. Und das ist nicht normal.“
    Polizist: „Nee, das ist wirklich nicht normal.“
    Lisa S.: „Ja, wir wurden da mitgezogen und alles.“
    Polizist: „Ja, die Kollegen kommen da hin, machen Sie sich bitte bemerkbar, ja?“
    Lisa S.: „O.k., Dankeschön. Danke.“

    – Quelle: http://www.express.de/25257178 ©2016
    ———————————————-

    Keine Audienz Papst Franziskus sagt rheinischen Oberbürgermeistern ab – Quelle:

    http://www.express.de/25259356 ©2016

    http://www.express.de/koeln/keine-audienz-papst-franziskus-sagt-rheinischen-oberbuergermeistern-ab-25259356

  33. Fridmann wieder auf N24 aktiv -> https://www.welt.de/mediathek/reportage/gesellschaft/video160056971/Friedman-schaut-hin-Rechts-abgebogen-Ist-radikal-wieder-normal.html

    .
    .

    PS: wie im Bericht zu sehen wurden MUFL´s nach polizeilicher Sicherheitseinschätzung aus einem Stadtteil Rostocks abgezogen. Ein Teil sollten dann nach Markgrafenheide unweit vom landesweit bekannten FKK-Strand in einem aufwendig hergerichteten Ferienlager untergebracht werden. Großer Wachschutz, neue Umzäunung, nachts ausgestrahltes Gelände und wie überall hoher Personalschlüssel für 23 Gäste. Nach dem 12.September kamen die da auch an und entschieden sofort „dort nicht zu wohnen, zu ruhig, zu viel Wald, nichts los ..“ und vermutlich sind sie schon längst in Hamburg oder Bremen. Gute Reise!

  34. #37 Cendrillon (11. Dez 2016 13:12)

    Wie schaffen wir es?
    nennt sich die Sendung, die gerade auf Phoenix läuft.

    Mit Altmaier und Woelki und einer handverlesen-erlesenen Auswahl von Bestsupergutmenschen.

    —————————————————-
    Dick und Doof des postfaktischen Zeitalters.

  35. FRIEDMANN aka PAOLO PINKEL hat eine CHUZPE, die einem die Zehnägel hochkrempelt!

    Diese selbstherrliche Figur wagt es, wieder als Gralshüter der Demokratie sowie Chefumerzieher aufzutreten!!!

    Hat er gekokst?

    Solche Unpersonen schaden der jüdischen Gemeinschaft sehr, was bedauernswert ist.

  36. Vertrag von Maastricht

    Helmut Kohls zweifelhaftes Erbe.

    Vor 25 Jahren beschlossen die europäischen Staats- und Regierungschefs in Maastricht den Start in die Währungsunion. Die Hoffnungen haben sich nicht erfüllt – die Befürchtungen schon.

    Kein Platz für ökonomische Gegenargumente
    Die Bundesregierung bewarb den Start in die Einheitswährung, die später „Euro“ genannt werden sollte, vor allem mit ökonomischen Argumenten. Reisende müssten im Ausland kein Geld mehr wechseln, für Unternehmen entfielen im grenzüberschreitenden Verkehr die Wechselkursrisiken, Handel und Kapitalverkehr stiegen im integrierten Währungsraum, für die Vollendung des Binnenmarkts sei eine Einheitswährung „zwangsläufig“ nötig, Währungsspekulationen werde ein Ende gesetzt.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/25-jahre-vertrag-von-maastricht-14567273.html

    Kohl hat uns in die Scheisse geritten – Merkel vollendet den Scheisshaufen.

  37. #4 eule54
    Die fand ich auch schlimm, allerdings hat wenigstens der Weimer etwas dagegengehalten.
    Die Zuschaueranrufe waren auch handverlesen.
    Aber jetzt gerade läuft auf PHOENIX die übelste Propagandasendung: „Die Diskussision“ u.a. mit Woelki. Geht noch bis 14.00
    Der Titel lautet ausgerechnet „Wie schaffen wir es?“ – WDR-Integrationsgipfel.
    Bitte PI, macht daraus unbedingt einen Artikel.

  38. Hüstelhüstel Altmaier .. das Synonym des deutschen Mannes! möchte wissen welchen Preis ein Mädel aufrufen würde um ihn zu bedienen. Da ist ja Friedmann ein richtiges Schleckerli dagegen, da bekamen die jungen Ukrainerinnen sogar noch Koks obendrein ..

  39. OT

    Gefährlich sind auch die Worte: „Ich zahle nicht für Lügen-, Propaganda- und ErziehungsTV, denn ich nutze sie ja auch nicht.“

    Grüße an Sieglinde.

    Auch Armut ist kein Befreiungsgrund von der GEZ-Zwangssteuer. Ich verzichte auf Hartz 4, bzw. alle staatliche Zuschüsse, weil mir das Geld vom Staat schlicht zu teuer ist, respektive weil ich auch als „alleinerziehende“(was immer darunter auch verstanden werden will) Mutter nicht auf Sicherheit, persönliche Freiheit und auf bürgerliche Grundrechte verzichten will. Das ist mir die Freiheit wert. Finanzielle Armut aus Widerstand und Mitwirkungsunwillen ist aber kein Argument, selbst wenn man mit seinen Kindern UNTER dem Hartz 4 Satz lebt. Man muss dann trotzdem, bzw. ERST RECHT die GEZ-Kohle abliefern. Befreiung von staatlichem Terror und Willkür kostet eben.

    (Welchem staatlichen Terror? Hartz 4 EmpfängerInnen verlieren zum Beispiel das Grundrecht auf die „Unverletzlichkeit der Wohnung“. D.h. zu jeder Tages und Nachtzeit müssen sie Behördenspitzel reinlassen. Behördenmänner dürfen in den Unterwäscheschubladen der Töchter rumwühlen. Tun sie übrigens gerne. Genauso gerne wie sie die Almosenempfängerinnen vor den eigenen Kindern demütigen. Erziehung und Beugeversuche! Auch sind Hartz 4 EmpfängerInnen der Behörde gegenüber auskunftspflichtig über ihr Sexualleben. Gefunden werden soll ein Liebhaber, in dessen Bett die Frau/Mutter ihren Lebensunterhalt wie eine Prostituierte aufbessern ggf. bestreiten soll. Ideal wäre, nach Zuhälter Staat, eine Eheschließung.)Denkste.

    210 Euro sind zwei gute Kinderwintermäntel und mit etwas Glück warme Goretexschuhe dazu. Ich soll dieses Geld den Großverdienern der Tagesschau abliefern, damit die beim Lügen in Armani gekleidet vor die Kamera treten können?

    Ich zahle nicht! Meine Kinder gehen vor.
    Der Staatsrundfunk droht uns jetzt mit Vollsteckung. Zu Weihnachten.

  40. #44 offizier_56 (11. Dez 2016 13:23)

    WIR MÜSSEN WIEDER HASSEN LERNEN!!!
    ————————-

    Denke ich nicht….

    Wir sollten Vaterlandsliebe neu lernen. Die ist uns ja seit jahrzehnten ausgetrieben worden.

  41. Ich habe Herrn Köppel schon öfter als Gast in einer Talk-Show gesehen und war jedesmal von ihm beeindruckt. Einer der wenigen Journalisten, der noch gesunden Menschenverstand bestitz.

  42. Ich bin als Deutscher seit vielen Jahren in der Schweiz lebend voll auf der Seite von Roger Köppel. Und ich muss leider sagen, dass die Schweizer dem Roger Köppel viel zuwenig Beachtung schenken. Die Schweizer lassen sich leider in Ihrer Mehrheit genauso in die wahnsinnigen EU-Phantasien reinziehen wie die Deutschen auch. Selbst mein Chef, der mit Roger Köppel notabene per Du ist, hat einen Hang zum Merkelismus. Der Vortrag von Köppel ist jedenfalls höchst sehenswert, die Zeit sollte man sich nehmen.

  43. die frage ist wohl ob sich das kleine dorf der gallier wie im buch nicht unterwerfen wird ?
    in der römischen geschichte gab es dieses dorf wirklich das lange harten widerstand geleitet hat

    dennoch musste es sich am ende beugen

    da der linke ein menschheitsideologe ist wird er mit sicherheit in ihrgendeiner form angreifen wie das aussieht lässt sich spekulieren

  44. Die gesamte Deutsche Sprache ist gefährlich, jedes einzelne Wort voll Nazi.
    Gehört abgeschafft, Arabisch oder Türkisch oder Bantu müssen her.
    Holländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Isländisch und Finnisch sind auch sehr verdächtig, weg damit.
    Französisch wird sowieso bald verschwinden, zumindestens das ursprüngliche.
    Marokko-Frangsä geht in Ordnung.

  45. Drag Queen.

    ➡ . „Für mich als Repräsentantin einer bunten Republik ist das eine große Ehre und für alle, die in diesen schwierigen Zeiten für Toleranz und Vielfalt kämpfen, ein kleiner Lichtblick.“

    „Diese „Promis“ wählen Deutschlands Bundespräsidenten“

    Berlin – Die Wahl des Bundespräsidenten ist keine normale politische Veranstaltung – teils gleicht sie einer Promi-Gala. Für viele Bundesländer kommen bekannte Vertreter aus Sport, Film und Musikgeschäft.

    Wenn die Bundesversammlung am 12. Februar zusammenkommt, um Joachim Gaucks Nachfolger zu wählen, dürfen auch Musikstars wie Peter Maffay und Roland Kaiser ihre Stimme abgeben. An der Wahl nehmen alle 630 Abgeordneten des Bundestags teil und ebenso viele Delegierte aus den 16 Bundesländern, insgesamt also 1260 Menschen.

    Maffay wurde von der SPD-Fraktion im Saarland nominiert: Er sei „mit seiner Stimme gegen rechte Hetze“ auch eine Stimme für Vernunft. Aus Brandenburg will die SPD Schlagersängerin Katja Ebstein in die Bundesversammlung schicken.

    Auch die SPD in Mecklenburg-Vorpommern setzt auf Musik – und entsendet Schlagersänger Roland Kaiser. Stefanie Kloß, Sängerin der Band Silbermond („Himmel Auf“), soll für die sächsische SPD an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen.

    Die Kultur ist auch sonst breit vertreten: Für die Berliner Grünen-Fraktion kommt die Intendantin des Maxim-Gorki-Theaters, Shermin Langhoff. Die Linken-Fraktion der Hauptstadt schickt Autorin Anna Seidl. Die Sozialdemokraten aus Nordrhein-Westfalen entsenden die Schauspielerinnen Mariele Millowitsch und Renan Demirkan nach Berlin. Komikerin Carolin Kebekus ist Wahlfrau für die NRW-Grünen.

    Für Schleswig-Holstein kommt Schriftsteller Feridun Zaimoglu. Für die Grünen in Niedersachsen ist Travestie-Künstlerin Olivia Jones dabei. „Es gab bislang Wahlmänner und Wahlfrauen und jetzt gibt es eben auch mal was dazwischen“, erklärte die Drag Queen.

    ➡ . „Für mich als Repräsentantin einer bunten Republik ist das eine große Ehre und für alle, die in diesen schwierigen Zeiten für Toleranz und Vielfalt kämpfen, ein kleiner Lichtblick.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-wahl-bundespraesident-promis-olivia-jones-roland-kaiser-peter-maffay-carolin-kebekus-joachim-gauck-nachfolger-190627#article

  46. #22 offizier_56 (11. Dez 2016 12:47)

    Was ist nur aus der wunderschönen, friedlichen Schweiz geworden?

    Ich habe sie kennengelernt, die friedliche Schweiz kennengelernt, wo Verbrechen, die heute an der Tagesordnung sind, wie die Rudel-Raubüberfalle von den importierten vertierten Raub- und Killeraffen unbekannt waren. Auch ihre linken Täterschutzgarde hatte sich noch nicht so weit gemausert als willige Helfer der Invasion. Noch sitzen die Schmarotzer fest im Nest der Asylindustrie. Und dank der Einbürgerungspolitik der Linken kriegt man die rotgrüne Pest gar nicht mehr weg.
    Die Internationalsozialisten sind vom selben Kaliber wie in Deutschland. Hier ein Beispiel für den Niedergang der Kultur durch den Einbruch einer rückständigen primitiven Fremdkultur:

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Kommt-bald-Albanisch-statt-Franzoesisch–22110249

    Kommt bald Albanisch statt Französisch?
    In der jüngsten Pisa-Studie schneiden Schweizer Schüler bei der Lesekompetenz schlecht ab.

    Schon der erste Satz ist eine Verdrehung. Nicht Schweizer Schüler, sondern Schüler aus den Moslemländern schneiden in den Schweizer Schulen schlecht ab. Die Schweizer selbst sind bemerkenswert polyglott, ob am Bahnschalter oder am Bankschalter, an der Coopkasse oder bei der Post ist Dreisprachigkeit, Französisch, Italienisch, Deutsch nicht ungewöhnlich. Aber die neue Population, die mit Beihilfe der linken Politik eingebürgert wird, macht aus dem Land mit ansonsten hohem Bildungs- und Ausbildungsstandard einen negativen Pisa-Fall.

    Noch laufen die edlen Wilden hier nicht mit Keulen und Äxten durch die Strassen, aber die Messerstecher sind schon seit langem mitten unter uns. Und werden von der linken Täterschutzgarde seti Jahren gepäppelt.

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Schwarze-Kriminelle-lachen-die-Polizisten-aus/story/22374589?track

  47. Wie geht es uns heute, Herr Michel? Da haben wir aber brav aufgegessen, Frau Michaela!

    „Wir schaffen das!“, sagt Oberschwester Angela, während sie dem Patienten Deutschland die bittere Medizin (die sie selber nicht nimmt) verabreicht:

    BILD: „Wären Sie persönlich bereit, bei sich zu Hause Flüchtlinge aufzunehmen?“

    Merkel: „Auch wenn ich großen Respekt für die Menschen habe, die das tun, könnte ich mir das für mich derzeit nicht vorstellen.

    Ich sehe es außerdem als meine Aufgabe an, alles zu tun, dass der Staat dieser Aufgabe so vernünftig wie möglich nachkommen kann.“
    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/wie-schaffen-wir-das-bloss-frau-merkel-42975340.bild.html

  48. Absolute Top-Rede !

    Ein hochintelligenter Mann, auch noch mit viel Humor gesegnet, dem könnte ich stundenlang zuhören !

    Bravo PI, diese Rede thematisiert zu haben !

  49. #66 lorbas (11. Dez 2016 14:49)

    „Diese „Promis“ wählen Deutschlands Bundespräsidenten“

    Berlin – Die Wahl des Bundespräsidenten ist keine normale politische Veranstaltung – teils gleicht sie einer Promi-Gala. Für viele Bundesländer kommen bekannte Vertreter aus Sport, Film und Musikgeschäft.

    Wenn die Bundesversammlung am 12. Februar zusammenkommt, um Joachim Gaucks Nachfolger zu wählen, dürfen auch Musikstars wie Peter Maffay und Roland Kaiser ihre Stimme abgeben. An der Wahl nehmen alle 630 Abgeordneten des Bundestags teil und ebenso viele Delegierte aus den 16 Bundesländern, insgesamt also 1260 Menschen.

    Maffay wurde von der SPD-Fraktion im Saarland nominiert: Er sei „mit seiner Stimme gegen rechte Hetze“ auch eine Stimme für Vernunft. Aus Brandenburg will die SPD Schlagersängerin Katja Ebstein in die Bundesversammlung schicken.

    Auch die SPD in Mecklenburg-Vorpommern setzt auf Musik – und entsendet Schlagersänger Roland Kaiser. Stefanie Kloß, Sängerin der Band Silbermond („Himmel Auf“), soll für die sächsische SPD an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen.
    ————–

    Die Eltern von Peter Maffay Rumänien(Siebenbürger Sachsen)ob die für Multi Kulti sind??? Viele Siebenbürger Sachsen die ich kenne waren CDU/CSU Wähler mittlerweile sind viele AFD Wähler.Das ist bei allen deutschstämmigen Ethnien aus dem ehemaligen Ostblock so.

  50. Was der Mann so recht hat. Super Vortrag, allein die Sätze über – Wir schaffen das.

    So ein Satz kann nur von einem absolut kranken Hirn gesagt werden, in dieser Situation in der sich Deutschland befindet. Mittlerweile scheint sie ja selbst nicht mehr an diesem Satz zu Glauben, diese Versagertrulla.
    Berlin ist voll von diesen kranken Hirnen.

  51. #16 Religion_ist_ein_Gendefekt (11. Dez 2016 12:42)

    Man darf nicht vergessen, wo Frau Merkel ihr Handwerk gelernt hat. Und dieses Land existiert nicht mehr, ihr wurde buchstäblich die Heimat genommen. Und nun hat sie sich in eine Position gebracht, in der sie die Macht besitzt, über das Volk hinweg zu bestimmen, das sie ihr genommen hat. Unter diesem Aspekt wird vieles verständlich…

    Das hörte ich auch schon teils wortgleich («ihr wurde die Heimat genommen»!) von einem Schweizer Journalisten, der die Identitätslosigkeit dieser DDR-Pflanze klar erkannte und auch die politische Kapitulation der verheerenden Kanzlerin haarsträubend fand, die sie im Will-Interview offenbarte (Gegen die grenzenlose Zuwanderung könne man nichts machen u.ä.). Mein Gott, ist dieses Land bekloppt geworden, sage ich mir als eine Deutsche, die mit Grausen zurückschaut. Vom Nachbarland aus sieht man gewisse Dinge oft deutlicher, in denen die Deutschen so tief drin stecken wie im Islamschlamassel. Homemade?
    Schwarmverhalten gibts zwar überall, stimmt schon, aber die Völker sind doch nicht alle gleich, auch die europäischen nicht,- und da in Deutschland halt alles gründlich gemacht wird, macht auch der Hirnwaschsalon der Medien ganze Arbeit, bis zum bitteren Ende. Wie die Flakhelfer im letzten Aufgebot, als das Land schon verloren war.

    So plantscht der Deutschlandfunk im rotgrünen Multikultitümpel und fischt täglich neue Beispiele für sog. «gelungene Integration» von «Minderheiten» hervor, ohne dabei die Mehrheit der Moslems zu erwähnen, die das Gegenteil beweist, wo immer sie befragt wird. Ich kanns gar nicht erwarten, dass der Verdummungsfunk absäuft, aber wo finden die Volksverächter dann Asyl? In Argentinien? Auch die Schweiz macht die Grenzen wieder dicht nach Norden. Die Geschichte wiederholt sich zwar nicht, aber sie wird fortgesetzt…

    Hier nochmal der Link zur letzten Arena SF1, Thema „Populismus“; immerhin noch ein Stück zensurfreie Zone, für mich so etwas wie ein Naherholungsgebiet:
    http://www.srf.ch/sendungen/arena/das-jahr-der-populisten-diskutieren-sie-im-studio-mit

  52. #44 offizier_56 (11. Dez 2016 13:23)

    WIR MÜSSEN WIEDER HASSEN LERNEN!!!

    Oje, oje! Mir sind Leute lieber, die einen kühlen Kopf bewahren können! Die neigen nämlich eher dazu die richtigen Entscheidungen zu treffen!

  53. #60 yugoslawe (11. Dez 2016 14:16)

    #44 offizier_56 (11. Dez 2016 13:23)

    WIR MÜSSEN WIEDER HASSEN LERNEN!!!
    ————————-

    Denke ich nicht….
    ———————————————

    Marianne Mitscherlich, eine Pionierin der deutschen Psychoanalyse der Nachkiegszeit hat darüber ein Buch geschrieben. Titel: Müssen wir Hassen? kurze Zusammenfassung: Ja!
    Das heißt nicht, jeden Menschen und jedes Hindernis, das sich einem in den Weg stellt, blindwütig nieder zu hauen. Aber ohne Hass, das heißt die Möglichkeit, manches oder manchen total ablehnen zu dürfen, ist kein selbstbestimmtes Handeln möglich. Menschlich bleibt man, wen man jedem die Möglichkeit lässt, zu gehn.

  54. Peter Maffay ist mittlerweile eine Unperson in der siebenbürgischen Gemeinschaft, da er sich durch sein politisches Handeln disqualifiziert hat. Er unterstützt unter anderem die „Kahanestiftung“ und streicht fette Gagen mit Anti-Rechts-Konzerten ein.

    Die Siebenbürger selbst sind sehr heimatverbunden, kennen über Generationen die Greul mehrerer Türkeneinfälle und wurden als sogenannte Volksdeutsche ab 1942 zur SS zwangsverpflichtet im Krieg gegen die Sowjetunion.

    Damit kann die heutige junge Generation ganz gut umgehen. Man kennt aus den Familien den seinerzeitigen Druck und wäre niemals bereit seine deutsche Volkszugehörigkeit zu verleugen oder gar zu verdrängen.

    Alljährliches Treffen der Siebenbürger in Dinkelsbühl -> https://www.youtube.com/watch?v=KUG_71ivx8o

  55. Wir schaffen das?

    Ich will da gar nichts schaffen – im Gegenteil, ich will daß die Idiotie grandios verheerend scheitert und hinterher das ganze System beim Teufel ist.

    Das neue Merkelvolk begrüße ich freudig. Es ist der Katalysator des Untergangs und der letzte Nagel am Sarg der Bonzen.

    Wie haben sich noch 2015 alle gefreut und gejubelt. Da wollte jeder Provinzdorfdeppenbürgermeister Deutschlands Super-Asylbetrügerknutscher sein.

    Alle glaubten, sich damit bei den Wahlschafen besonders beliebt zu machen.

    Mittlerweile merken auch die Dummen was der Wahnsinn kostet. Mittlerweile rudern die Ersten zurück.

    Aber zu spät. Der Laden kracht. Es wird hart, grausam und brutal werden.

    Die Verwerfungen die in kürze kommen werden dem System und den Bonzen das Genick brechen.

    Und das ist sehr sehr gut so!

  56. >“‚Wir schaffen das‘ dann können Sie davon ausgehen, sie schaffen es sicher nicht.“

    Und wie immer beim ‚Wir‘, war anschließend auch niemand dafür verantwortlich.

    Ich bin fertig mit dem Monster „Wir“, dem Wort der Sklaverei, der Plünderer, des Elends, der Falschheit und der Schande (Ayn Rand: Für den neuen Intellektuellen).

Comments are closed.