Ein in den USA veröffentlichtes Video des Musiksenders MTV sorgt seit Jahresbeginn in konservativen und freien Medien für Gesprächsstoff – und das sind in erster Linie Entsetzen und Fassungslosigkeit, aber auch Wut. In den „Neujahrsvorsätzen für weiße Typen“ („2017 Resolutions for white guys“) dürfen die VJ’s des Senders ihrer Abneigung und ihren mehr oder weniger stark ausgeprägten Vorurteilen gegenüber weißen Männern freien Lauf lassen, so dass nach der Einleitung (eines jungen blonden Mannes) mit „Hey fellow white guys!“ gleich hemmungslos ausgeteilt wird:

(Von Klabautermann)

In Kürze beginnt ein neues Jahr.

Und es gibt da einige Dinge, die Ihr 2017 ein bisschen besser machen könntet.

Versucht zu erkennen, dass Amerika niemals großartig für jemanden gewesen ist, der kein weißer Mann war.

Können wir einfach darin übereinstimmen, dass „Black Lives Matter“ (schwarze Aktivisten-Bewegung) nicht das Gegenteil von „All Lives Matter“ (Gegenbewegung: alle Leben zählen!) ist?

„Blue Lives Matter“ (pro-Polizei-Bewegung) bedeutet nichts. Bullen sind nicht mit blauer Haut geboren, oder? Ich denke… ja! Sie sind nicht mit blauer Haut geboren.

Hört auf damit zu prahlen, dass Ihr sensibilisiert (gegenüber Rassismus) seid! Hört auf, das Wort sensibilisiert zu verwenden!

Lernt, was „Mansplaining“ (herablassendes Diskutieren mit Frauen, obwohl „Mann“ keine Ahnung hat) ist… und lasst es sein!

Oh, und wenn Ihr Richter seid, dann wertet das Wohlbefinden eines Hochschulsportlers nicht höher als die Frau, die von ihm belästigt wurde.

Wir alle lieben Beyonce und ja… sie ist schwarz und setzt sich selbstverständlich für schwarze Themen und Belange ein. Ich rede mit Euch, Fox News!

Zögert nicht und nehmt Euch Kanye West. Du weißt, was Du getan hast, Kanye (offener Trump-Sympathisant und Gegner der Rassismuskeule).

Niemand, der schwarze Freunde hat, sagt, dass er schwarze Freunde hat.

Und nur weil Du schwarze Freunde hast, heißt das nicht, dass Du nicht rassistisch bist. Du kannst trotz schwarzer Freunde rassistisch sein!

Seht her, Jungs! Niemand ist perfekt.

Aber ganz ehrlich, Ihr könntet Euch 2017 ein bisschen mehr anstrengen.

Einige von Euch machen einen tollen Job! Einige nicht.

Bitte, denn 2016 war schlecht. 2017 kann nicht schlechter sein als das, ok? Denn das ist schlecht!

Nein, das soll keine Satire sein! Die Saat der Gutmenschen und linken Selbsthasser geht inzwischen überall auf, und man schreckt auch nicht davor zurück, die betroffenen Feinde direkt anzugreifen! Man macht „den Weißen“ Vorwürfe – allen! –, weil sie weiß sind. MTV ist zwar inzwischen zurückgerudert und hat den Clip von seinem Youtube-Kanal genommen, dennoch bewarb man ihn zuvor völlig ungeniert in den sozialen Medien und adressierte die verhassten „weißen Macker“ gleich direkt:

Die Protagonisten des MTV-Videos wirken jedenfalls sehr empört und frustriert, wobei ein Psychologe vermutlich vorschlagen würde, die Ursachen dafür lieber bei sich selbst zu suchen. Ihr aggressiver Unterton bestätigt diese These zumindest. Beschämend auch, dass bei dieser anti-weißen Propaganda sogar Weiße mitmachen, deren Psyche anscheinend unheilbar krank ist, dass selbst ein Therapeut nicht mehr helfen kann.

Und bei solch einer öffentlichen Demonstration des Hasses wundert sich noch jemand, dass Donald Trump zum Präsidenten der USA gewählt wurde? Denn genau das ist der Grund dafür: Verachtung, Erniedrigung und Diffamierung von weißen, männlichen, heterosexuellen, einheimischen Amerikanern; und letztendlich die öffentliche Agitation gegen alle Weißen – also gegen die Mehrheit der Bevölkerung in den USA. Die Gruppe, die durch ihre harte Arbeit das Land am Laufen hält. Dass die Führungsriege von MTV weißer als weiß ist macht die Sache auch nicht besser, sondern eher unglaubwürdig und zu einem gewissen Grad peinlich:

MTV, einst ein Sender, der in den 80er-Jahren das Musikvideo populär machte und Musikszenen und -kulturen begleitete, förderte und ihnen dadurch irgendwann zur internationalen Bekanntheit verhalf (z.B. Grunge, Techno, Hip Hop). Es war einst Vorbild einer ganzen Generation, die sich mit dem Sender identifizierte; seine Moderatoren waren Idole, ja Götter. Jackass, Beavis and Butt-Head, Ray Cokes‘ Most Wanted oder auch die MTV News begeisterten ein Millionenpublikum und waren in den späten 80ern und 90ern beinahe jedem Teenager bekannt. Selbst der Jugend im Ostblock galt dieser globale Musiksender als kleines Refugium der Freiheit.

Damals war überhaupt nicht abzusehen, dass MTV einmal diesen ideologischen Sondermüll verbreiten würde und sich auf die Seite der bei der Mehrzahl der Amerikaner so verhassten „Social Justice Warriors“, die inzwischen die öffentlichen Debatten in den USA bestimmen und etliche Sprachverbote errichteten, stellen würde.

Doch europäische Amerikaner, also „weiße Typen“, lebten in den USA schon immer gefährlich – Frauen wie Männer. Und nun hat sich eine Situation eingestellt, in der ein ideologisch-moralischer Überbau existiert, der zur Rechtfertigung von diffamierender und überzogener Kritik, die nicht selten in Verachtung und Beleidigung ausartet, an dieser ethnischen Gruppe herangezogen wird. Eine Entwicklung, die vermutlich schon mit der öffentlichen Duldung und Akzeptanz von Blondinenwitzen begann.

Vergessen wir deshalb die Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht, die bereits für sich sprechen: Schwarze sind einfach krimineller als Weiße, fallen häufiger durch abweichendes soziales Verhalten auf und sind weniger erfolgreich im Berufsleben. Dafür gibt es leider keine Entschuldigung und auch der böse weiße Mann ist hier nicht in der Verantwortung! Denn wer die Rassismus-Karte zieht, sollte die Situation anderer ethnischer Gruppen in den USA ohne Scheuklappen betrachten. Man wird dann nämlich schnell in Erfahrung bringen, dass Asiaten und Juden wiederum erfolgreicher und wohlhabender als der durchschnittliche European American sind.

image_pdfimage_print

 

183 KOMMENTARE

  1. Dann ist ja alles klar, es ist alles ok.
    Ich bin ein Rassist und dies ist auch gut so, weil die selbst die groessten Rassisten sind!

  2. Was für Themen heute, Dschungelcamp und MTV…. Tse.

    Derweil hat der Hosenanzug verlautbaren lassen, dass sie Trumps Einreiseverbot pöhse ist und Moslems supi Typen.

    Merkel muss schleunigst weg.

  3. Weisse Männer sind schon lange das Hauptfeindbild der NWO-Elite um SOROS. Die Überflutung weisser Länder mit braunen und schwarzen MÄNNERN gehört auch zu diesem Programm, das mit Hilfe weisser Feministinnen (A.Reschke „weisse Männer sollen angebliche „Privilege“ aufgeben“) umgesetzt wird.

  4. …wenn pi und afd etwas auszeichnen soll, dann ist es die ungeschminkte wahrheit, egal wie genehm oder unangenehm sie ist
    …fakt ist, dass kein afrikaner in der historie freiwillig in die usa „emigriert“ ist
    …fakt ist, dass afrikaner in ss-manier als „afrikanische tiere“ eingefangen und GEGEN ihren willen in die usa deportiert wurden
    …fakt ist, dass zweimal so viel afrikaner in afrika von us-geschäftsleuten ermordet wurden, als sklaven in die us verschleppt wurden
    …fakt ist, dass die sklaven-transporte amerikas nur noch mit der der ss vergleichbar ist (siehe google)
    …fakt ist, dass die usa entschieden ehrlicher mit diesem thema umgeht
    …fakt ist, dass jeder „neger“ in der usa ein nachkomme der gewaltsam eingeführten sklaven ist
    …fakt ist, dass kein „neger“ seine entführung aus seinem heimatland gewollt hat
    …fakt ist, dass die usa entschieden professioneller mit diesen fakten umgeht, als unsere „hobby politiker“ in berlin

  5. …wenn pi und afd etwas auszeichnen soll, dann ist es die ungeschminkte wahrheit, egal wie genehm oder unangenehm sie ist
    …fakt ist, dass kein afrikaner in der historie freiwillig in die usa „emigriert“ ist
    …fakt ist, dass afrikaner in ss-manier als „afrikanische tiere“ eingefangen und GEGEN ihren willen in die usa deportiert wurden
    …fakt ist, dass zweimal so viel afrikaner in afrika von us-geschäftsleuten ermordet wurden, als sklaven in die us verschleppt wurden
    …fakt ist, dass die sklaven-transporte amerikas nur noch mit der der ss vergleichbar ist (siehe google)
    …fakt ist, dass die usa entschieden ehrlicher mit diesem thema umgeht
    …fakt ist, dass jeder „neger“ in der usa ein nachkomme der gewaltsam eingeführten sklaven ist
    …fakt ist, dass kein „neger“ seine entführung aus seinem heimatland gewollt hat
    …fakt ist, dass die usa entschieden professioneller mit diesen fakten umgeht, als unsere „hobby politiker“ in berlin

  6. Wolfgang Schäuble :

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“,

    fügte der Minister hinzu.

    „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Tägliche tausendfache Vergewaltigung und sexuelle Belästigung, durch Merkels Gäste, an unseren dt. Frauen und Kinder.

    Nur ein Fehler!
    .

    Hunderttausende Einbrüche durch Ausländer/Asylanten.

    Nur ein Fehler!
    .

    Offenen Grenzen.

    Nur ein Fehler!
    .

    Überall negride Drogendealer!

    Nur ein Fehler!
    .

    Überall Messerstraftaten durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!
    .

    Städte verwandeln sich durch Merkels Gäste in Kloaken und NO-GO-Areas

    Nur ein Fehler!
    .

    Überall Raubüberfälle durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!
    .

    Tausendfacher Sozialbetrug durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!
    .

    Millionenfacher illegaler Grenzdurchbruch…

    Nur ein Fehler!
    .

    Schädigung des deutschen Steuerzahlers für Merkels Gäste.

    Nur ein Fehler!
    .

    Der Moslem-Terror in unseren Städten..

    Nur ein Fehler!
    .

    Mosl. Terroristen/Moslems treffen sich in Moscheen in denen Hass auf Ungläubige gepredigt wird.

    Nur ein Fehler!
    .

    Die Vergewaltigungen in Köln und anderen Städten.

    Nur ein Fehler!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    „Einiges aus dem Ruder gelaufen“

    Schäuble gibt Fehler bei Flüchtlingspolitik zu

    http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-gibt-Fehler-bei-Fluechtlingspolitik-zu-article19675017.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    NUR EIN FEHLER!

    Na dann geht’s ja..
    Dann ist es ja wohl nicht so schlimm..

    MERKEL MUSS WEG und vor GERICHT!

  7. Ich würde den Vorgang unter die Rubrik „Hirnwäsche für Teilnehmer*Innen in Schul*Innen gegen Rassismus“ abbuchen. Nix besonderes.
    Es ist sattsam bekannt: Rassismus ist eine singuläre Erscheinung von der ausschließlich weiße Menschen betroffen sind, und zwar per se. Wenn stark pigmentierte Menschen anderen Menschen schaden, dann immer nur weil sie von der Teilhabe ausgeschlossen sind, ständige Benachteiligungen erfahren und – ja, genau, von weißen Menschen rassistisch gegängelt und diskriminiert werden.
    Mehr oder weniger Notwehr. So wie in diesem Fall

  8. 1. Das (MTV) interessiert doch keinen Schwanz
    2. Dies ist Deutschland – mehr deutsche Themen, bitte.
    3. Oder Themen die mit Deutschland mehr zu tuen haben.
    4. Sprache zu kompliziert-selbst für mich (Abitur in England)
    4. Trump höre ich genug – lass uns mehr über Wilders oder NRW Wahl erfahren.
    5. Einfach mal einen Beitrag löschen.

    PS: Was ich mir wünsche: Eine Link-Liste, die man up& down wählen kann.
    Habe gerade „Mulikulti meets Nationalist“ gefunden- und dies gibt es schon auf YouTube fast einem Jahr!

  9. Der muss aufpassen, dass er mit seiner dicken Lippe nicht am Stacheldraht hängen bleibt.

  10. Der Neger jammert gerne und stilisiert sich als Opfer von was auch immer. Nur Selbstreflexion kennt er nicht. Dafür ist er auf die Fütterung, Wohlfahrtsstaat!, durch die Weißen angewiesen.
    Armer Neger.

  11. Dieser Rassismus ist OK! Er nützt der Umvolkung und hält den weissen Mann klein. Deshalb keine Empörung sondern im Gegenteil noch Förderung durch die Medien.

  12. Immer wenn man soetwas sieht, freut man sich gleich nochmal doppelt darüber, daß DONALD TRUMP der neue Präsident der USA ist!

  13. Mir darf nicht scheißegal sein, ob jemand schwarz ist? Ist es mir aber! Mich interessieren auch keine 60 Geschlechter oder ob jemand an den großen Kürbis glaubt.

    Mich stört es aber, wenn die Mehrheit irgendwelchen selbsterfundenen Benachteiligten den Arsch pudern soll, bloß damit diese mit ihrem Versagen und ihren Minderwertigkeitskomplexen klar kommen.

  14. Rassismus ist hip!

    Wenn er gegen weiße, heterosexuelle, Männer mit christlichem Hintergrund gerichtet ist.

    Frauenverachtung ist aber auch cool- wenn die Täter gerade „in“ sind.
    Gewalt gegen Homosexuelle oder Juden?
    Schon okay, solange die Täter ins politisch-korrekte Bild passen.

    Rassismus versteckt sich heutzutage nur hinter Worten wie „Toleranz“ und „Menschenwürde“.

  15. Die Verblödung macht sich schon im ersten Ausspruch bemerkbar:

    „Versucht zu erkennen, dass Amerika niemals großartig für jemanden gewesen ist, der kein weißer Mann war.“

    Aha! Das werden Obama und seine Familie, die vielen schwarzen Senatoren, Richter, Stars etc., etc., anders empfinden!

  16. Ich weise bei dieser Art Dskussionen – insbesondere dann, wenn es um „White Supremacy“ geht, gern auf einen Satz auf der Webseite von Michael Klonovsky hin:

    >Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.<

    und verbinde das mit der Empfehlung, sich gelegentlich bei Wikipedia die Jahreslisten der Nobelpreisträger anzuschauen.

  17. Zur rein wissenschaftliche Zwecke, die Frage:

    Wann genau ist dieser Typ vom Baum heruntergeklettert?

    Ab nach Afrika! Afrika ist ein großer Kontinent. Mit Arbeit und Fleiß kann Afrika die ganze schwarze Population ernähren.

    Ab nach Afrika!

  18. OT

    Persönliche Botschaft an die linksgrüne Sara Wiener, die gerade im Bayrischen Fernsehstammtisch herumflucht (über Trump)

    Hör mal zu, du Tussy.

    Es geht dich einen feuchten Kehricht wen oder was die Amerikaner gewählt haben. Es geht die US-Amerikaner ja auch nichts an wen die Österreicher gewählt haben.

    Warum stecken manche Leute ständig ihre hässlichen Nasen in Dinge, die sie einen Dre*ck angehen?

  19. Die Versklavung und der GENOZID an Millionen Indianern und Schwarzen war ein Riesenverbrechen.
    Dafür fahren die Amis jetzt die Ernte ein.

    Der Weiße ist in der Minderzahl. Allüberall Neger, Mestizen, Mulatten und Mischvölker aus aller Herren Länder.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, wann dort Zustände wie in Südafrika herrschen werden…

  20. #32 Cendrillon (29. Jan 2017 11:50)

    Ich habe kurz reingeschaut, die „Gäste“ gesehen und sofort auf „Doppelpass“ umgeschaltet…

  21. #18 Bundesfinanzminister (29. Jan 2017 11:37)

    OT: Schluß mit lustig | Von der linksrotgrünen Gesinnungspolizei erfolgreich abgeschossen

    Wenn ich sowas lese, dann gehört der Typ wirklich von der Bühne.

    Und dass er die AfD nicht im Programm habe, sei zudem nicht korrekt. „Die brandgefährlichen Menschen bekommen sehr wohl ihr Fett weg.“

    Er nennt Beispiele: „Affen für Deutschland ist meine Abkürzung für diese Partei.“ Und: „Ich würde die Vorsitzende Frau Petri gerne mal mit einer Sacher-Torte mit ganz viel brauner Soße bewerfen.“

    http://www.express.de/koeln/karneval/buetten-zoff-jetzt-knoepft-sich-spd-politiker-jochen-ott-schutzmann-menth-vor-25593752

    Um ein Arschloch zu sein, muss man nicht unbedingt Linksgrün sein. Wenn der Typ solche Aussagen macht, dann stimmt bei dem in der Daddel was nicht.

  22. MTV? Wer schaut den Sender noch? Nur Dank pi weiß ich daß es den noch gibt. Ich schaue häufig DeLuxeMusic außer(!) wenn die tätowierte Rostockerin, die Schande von Usedom, auftritt. Die weiß ja nicht mal von wo sie herkommt.

    Mich interessiert wie Trump das M. fertig gemacht hat während des Telefonats. Mich beunruhigt daß selbst wenn in Frankreich Fillon im 2.Wahlgang gewinnen sollte, M-Deutschland alleine im Haus ist.

  23. Soviel zu Sara Wiener:

    „Schließlich lebte sie, die weder einen Schulabschluss noch eine Berufsausbildung besitzt, als 24-Jährige mit ihrem Sohn in Berlin. Sie bezog zunächst Sozialhilfe, kellnerte später im Lokal Axba…“ (wiki)

    wie könnte es anders sein, daß eine solche Figur „links“ ist?

  24. 32 Cendrillon

    Sara Wiener ist einfach nur sehr schwer zu ertragen. Großmäulig, „ernährungspseudowissenschaftlich“.Warum holen die Medien solche Leute immer wieder aus der Versenkung?

  25. OT

    Wie funktioniert Staatsfernsehen?

    Wie Phoenix!
    Die SPD schnippt mit dem Finger und die Tschurnalisten springen wie die Hunde nach dem Stöckchen.

    Sondersendungen noch und nöcher – gleich 13 Uhr wichtige Rede auf wichtigem SPD-Sonderparteitag zu wichtigem Parteitagsbeschluss.

    Heute abend:
    exklusiv bei Anne Will päpstliche Generalaudienz von Montsignore Martin Schulz (SPD)

  26. OT

    Gleich um 13 Uhr überträgt Phoenix eine Rede von Montsignore Eure Heiligkeit Martin Schulz (SPD) so wie vermutlich alle weiteren Reden. Und ab jetzt gibt es auch keine anderen Themen mehr in den diversen Talkshows und Politsendungen.

    DDR1-Presseclub: Thema Martin Schulz
    Bericht aus Berlin/Berlin direkt/was auch immer:
    Martin Schulz

  27. „Die Addition von gesellschaftlichen Minderheiten ergibt keine Mehrheit“ (Gerhard Schröder).

  28. #9 Hottos
    Es steht jedem frei, in sein Heimatland zurückzukehren. Warum tut es keiner? Lebt es sich im Land der weissen Männer besser?

  29. Ja, Nachfahren von Afrikanern sind die heutigen Schwarzen in den USA. Leider ist der IQ auch dort trotz gleicher Chancen bei der Schulbildung niedriger als bei den anderen Ethnien (Hispanics, Europäer, Ostasiaten). Solche Rassenforschung ist ja extrem verpöhnt, es gibt dazu aber Studien, die zeigen, dass die Psychopathierate bei Schwarzen sehr hoch ist. Dazu gehören auch Neigung zu Gewalt und sonstige Delinquenz, auch allgemein unzuverlässigem Sozialverhalten, was beispielsweise Partnerschaft, Elternschaft oder finanzielle Verpflichtungen angeht. Dieser Unterschied wird wohl gerne mit der Rassismuskeule kaschiert. Zumal mit einer psychopathischen Neigung auch Mangel an Einsichtsfähigkeit (Introspektion) einher geht. Es gibt andere Dinge, welche die genetische Disposition ermöglicht. Welche das sind, ist wohl allgemein bekannt… das ist insgesamt bedauerlich, aber es ist nun mal Fakt, dass es Unterschiede gibt. Diese zu leugnen, löst jedenfalls die Probleme „bunter“ Gesellschaften nicht.

  30. #42 LupusDuctus (29. Jan 2017 12:04)
    OT

    Trump beauftragte das Pentagon binnen 30 Tagen einen effektiven Plan zur Ausrottung der Terrrororganisation Islamic State vorzulegen.

    Damit beginnt er nun, ein weiteres Wahlversprechen einzulösen.

    Bravo, die Welcome Schreier stehen alle an Flughäfen und begrüßen eine Religion, die reinster Rassismus ist (Gläubige versus Ungläubige), aber Trump handelt.

    Dr. Nicolai Sennels (Psychologe):
    „Als Psychologe, der Hunderte von Immigranten als Patienten hatte, kann ich den Schluss ziehen, dass die multikulturelle Gesellschaft immer scheitern wird, weil sie im Gegensatz zu fundamentalen psychologischen Prinzipien steht, die unabdingbar sind um gesunde Gemeinwesen zu bilden.

    Dieses grundsätzliche Psychologische betrifft die Identität, die nationale Identität. Eine Kultur hat ganz besonders bewiesen, dass sie sich nicht ausreichend integrieren lässt: die islamische Kultur. Die muslimische Kultur und Religion ist resistent gegenüber Einflüssen aus der Gastgeberkultur.

    Der Islam hat sich seit 1.400 Jahren kaum verändert, ihm fehlt die Toleranz. Deshalb sind die Probleme, die aus dem Fehlen des Gemeinschaftssinns entstehen, überproportional groß. Der Islam bildet eine Parallelgesellschaft, in der Gesetzlosigkeit und Feindschaft gegenüber nicht-islamischen Autoritäten vorherrscht.

    Muslimische Parallelgesellschaften produzieren entfremdete Bürger mit sehr niedriger oder gar keiner nationalen Identität und Loyalität. Diese Parallelgesellschaft müssen bekämpft werden, mit einem Nulltoleranz-Konzept gegenüber jedem Rechtsbruch. Steuerbehörden, Sozialdienste und Polizei sind angesprochen.“

  31. #33 manfred84 (29. Jan 2017 11:54)

    Die Versklavung und der GENOZID an Millionen Indianern und Schwarzen war ein Riesenverbrechen.
    Dafür fahren die Amis jetzt die Ernte ein.

    ********************************

    Keine Frage! Doch der Amerikaner, der heute lebt, kann das Gleiche für sich in Anspruch nehmen wie wir, die wir zur Nazi-Zeit nicht gelebt haben: Sie haben nichts an den Schwarzen verbrochen und sind frei von jeder Schuld ihnen gegenüber.

  32. Wer bezahlt seinen eigenen Untergang?

    Die häßlichen weißen Deutschen:

    „Bayern: Der Sozialausschuss der Stadt München will zukünftig schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Asylbewerber in besonderen Schutzräumen unterbringen und ihre sozialpädagogische Betreuung intensivieren. Auch die Kapazitäten zur Unterbringung von geflüchteten Frauen soll weiter ausgebaut werden.“

  33. Ach so vergessen: – hey ihr weißen Männer, ob schlau, fleißig, schön oder einfach nur da: ohne Euch hätte ich mich schon lange totgeschuftet und -„gebärt“. Kein Licht, Keine Maschinen, keine Autos, keine atemberaubende Architektur..und so weiter.. Ich finde Euch toll!

  34. TV-nicht-Tipp: Heute Abend der intrigante „Europäer“ bei Anne-Will-diesmal in einer puren Propagandasendung. Alleine, damit dem saufenden Buchhändler auch ja keiner widerspricht.

    Besser wird es morgen bei „Weich-aber-unfair“:
    „7-Punkte-Plan-Aigner“ (nett aber harmlos),
    Oskar Lafontaine, der „rechte-Linke“, auf den freue ich mich und die m.W. Trump-Befürworterin Melinda Crane, die aber ihren Job riskiert wenn sie auspackt.
    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaeste/melindacrane-100.html

  35. #8 Hottos (29. Jan 2017 11:28)

    …wenn pi und afd etwas auszeichnen soll, dann ist es die ungeschminkte wahrheit, egal wie genehm oder unangenehm sie ist
    …fakt ist, dass kein afrikaner in der historie freiwillig in die usa „emigriert“ ist
    ………………………………………..
    Fakt ist das die Neger nach ihrer Befreiung nach Afrika zurückkehren konnten (Liberia) und das die „Afro-Amerikaner“ heute im versifften Afrika leben würden, wenn ihre Vorfahren nicht als Sklaven in die USA gekommen wären. Dann hätten wir sie bestimmt bei uns als „Möntschengeschenke“ begrüsst! Die eigentlich Unterdrückten und Zukurzgekommenen sind die Ureinwohner Amerikas….

  36. Also, sogar wenn man schwarze Freunde hat könnte man Rassist sein, sagt er! Mit anderen Worten, die Weißen werden von den Schwarzen alle zu Rassisten erklärt, ob mit oder ohne schwarzen Freunden!

    Eher gewinnt man den Eindruck, bevor Trump Straßen und Brücken baut muss er erst einmal Gefängnisse bauen! Denn es wird noch etwas auf Amerika zukommen. Man erinnert sich wie die Schwarzen ganze Großstädte in der Vergangenheit aus Wut über vermeintlichen „Weißen- Rassismus“ angezündet haben!
    Wenn er die Straßen von Banden etc. säubern möchte, wie angekündigt (und das wird er ganz sicher tun! Da wird es auf längere Sicht kein Marxloh mehr geben!) dann werden die gegenwärtigen Gefängnisse sicher nicht ausreichen.

    Das Einzige, was helfen würde wäre, dass die Schwarzen endlich begreifen: Black is Black & White is White! Sich damit abfinden!

  37. Die Diskussion gab’s ja hier schon des öfteren. Die Menschen sind nicht alle gleich. Manche Menschen besitzen Eigenschaften und Talente, die ihnen in unserer technisierten zivilisierten Welt zu Wohlstand verhelfen können. In anderen Regionen der Welt: Afrika, Asien leben Menschen, die weniger mit diesen Eigenschaften gesegnet sind. Diese führen entweder ihr traditionelles Leben nach ihren Möglichkeiten, oder sie versuchen, die reichen Länder mehr schlecht als recht zu kopieren, und wurschteln halt mit mehr oder weniger Erfolg vor sich hin.

    Es muß aber allen Menschen klar werden, daß ein großer Teil der Menschen niemals unseren Lebensstandard haben wird, dazu fehlen unter anderem auch die Ressourcen. Diese Menschen müssen eine einfachere Lebensweise akzeptieren, und sollten die Beschränktheit akzeptieren, sonst werden sie niemals zufrieden sein.

    Gerade Afrika ist voll von Schätzen: Klima, Vielfalt von Fauna und Flora, für die Menschen bei uns viel Geld zahlen, um wenigstens im Urlaub davon profitieren zu können.

  38. Die ganzen Mischlinge auf dem Video kamen uns gestern in der urdeutschen Stadt
    BIELEFELD
    entgegen.

    Man wähnte sich in einer asiatischen oder afrikanischen Stadt.
    Die Minderzahl der weißen Deutschen schlichen gesenkten Hauptes am Rande des Bürgersteigs.

    Lärmende Moslemweiber mit unzähligen Blagen watschelten handyphonierend durch die Einkaufszone.
    Überall „Shisha-Bars“, Dönerklitschen und andere Kulturbereicherungen.

    Was wird nur aus unserem geschundenen Vaterland?

  39. Einreiseverbot von Muselmanen nach Amerika wurde von einem amerikanischen Gericht (weiß nicht von welchem, wahrscheinlich das Oberste) schon einkassiert. Mal sehen, was von den guten Taten Trumps übrig bleibt.

  40. #53 alexandros (29. Jan 2017 12:10)

    Bis in den letzten Winkel der Welt hat sich herumgesprochen, wie jämmerlich das Sozialexperiment in Deutschland gescheitert ist.

    Die Zeit für „Belehrungen“ aus Deutschland sind vorbei.
    Ob Polen, Türken, Russen, Chinesen oder Amerikaner…. Wenn Kritik aus Deutschland kommt, dass macht man irgendwas richtig.

  41. Fakt ist das die Neger nach ihrer Befreiung nach Afrika zurückkehren konnten (Liberia) und das die „Afro-Amerikaner“ heute im versifften Afrika leben würden, wenn ihre Vorfahren nicht als Sklaven in die USA gekommen wären.

    Und hier ergibt sich eine gute Anschlussfrage:

    Welche Ideologie hat damals ganz Afrika geplündert, im Namen ihres Anführers Sklaven eingesammelt, kastriert und weiter verkauft?

    https://www.youtube.com/watch?v=2IKa5jy7Bgo

  42. CRANK !

    Und die Inhaber dieser „Sendeanstalten“ aka („Kultur_Sender), die diesen ungezügelten RaSSismus ausstrahlen lassen, sind weiße, Kulturgeschädigte, dekadente Masochisten. Period !

    Ab in die Zwangsjacke, oder auf die Couch !

  43. #LupusDuctus (11:54)

    Genau so ist es. Es gibt auch nirgendwo einen Reset-Knopf für retour etwa um 2000 Jahre – aber wer wollte das schon? Zusammenhänge sehen ist das eine, der Ist-Zustand das andere und darauf kommt es an!

  44. Man stelle sich vor einer kreuzt vor der Kamera auf in einer TV Show und ruft: Hey BLACK GUYS!
    Dann wäre schon wieder etwas los. – Warum wird nirgends der schwarze Rassismus debattiert in den TV Shows!

  45. #66 Viper (29. Jan 2017 12:24)

    Einreiseverbot von Muselmanen nach Amerika wurde von einem amerikanischen Gericht (weiß nicht von welchem, wahrscheinlich das Oberste) schon einkassiert. Mal sehen, was von den guten Taten Trumps übrig bleibt.
    ——————————-
    Das waren aber noch die Obama-Bundesrichter. Keep cool. Trump macht das schon…

  46. #9 Hottos

    Fakt ist : das die Mehrheit schwarzer Sklaven von schwarzen Sklavenjägern an die Weissen verkauft wurden ….

    und der Rest wahrscheinlich von arabischen Sklavenjägern……….

    Fakt ist : es gibt weder Sippenhaftung noch Erbsünde…………

  47. #69 Wnn (12:25)

    Moslem-Scheichs oder wie die sich damals nannten, wurden durch den Verkauf ihrer eigenen „Rasse“ reich und kannten keine Skrupel. Leider will das niemand wissen, weil passt nicht ins Konzept.

  48. #10 Drohnenpilot (29. Jan 2017 11:28)
    Wolfgang Schäuble :

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“,

    fügte der Minister hinzu.

    „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir pfaffen daff!

    Wenn nicht jetzt, dann in einen anderen Leben!

    Der Papst kann nicht lügen!

  49. Diese ganzen gehirnamputierten Schreiberlinge meine sie müssten jetzt den Ton angeben. VORSICHT ihr Nichtsnutze VORSICHT !

    Donald Trump – Amerika im Ausnahmezustand

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/donald-trump-amerika-im-ausnahmezustand/ar-AAmmSlD?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp

    Endlich mal einer der Eier hat wie Donald Trump. Das war schon lange nicht mehr der Fall. Donald weiter so !

    Das ist das Gegenteil und nicht wegen der Eier. Was fragt ihr diese Schranze überhaupt.
    WEer sein Land verrät wird es in diesem Fall wieder tun. MERKEL MUSS WEG !

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/trump-dekret-merkel-lehnt-us-einreiseverbot-f%C3%BCr-zahlreiche-muslime-ab/ar-AAmmST7?li=AA5a8i&ocid=spartandhp

    Wenn ich die Bilder von dieser unmöglichen Frau sehe frage ich mich immer was die für Berater hat. Die taugen selbst keine Schuss Pulver. Die läuft rum – schrecklich. Aber das passt zu dieser Schranze.

  50. Lustig, nicht wahr? Jahrtausendealter islamischer Sklavenhandel, jahrtausendealter Neger-gegen-Neger-Abschlachtwahn wurde kommod mit dem „europäischen Kolonialismus“ zugedeckt.

    Während sich Europäer bis heute wonnevoll in dem kurzen, bis ins ff erforschten „europäischen Kolonialismus“ in Schuld suhlen (man besuche eine beliebige Uni-Bibliothek), stratzen Neger und Orientalen bezüglich ihrer eigenen, ach so wertvollen Kolonialgeschichte in ganz großen, selbstbewußten Zirkeln.

  51. .
    In der
    gesamten
    Geschichte der
    Menschheit geht es ja
    eigentlich immer bloß um
    Richtungsentscheidungen. Und
    zwar – soll es eben weiter in
    Richtung Mensch gehen
    oder wieder zurück
    Richtung Tier ?!
    Nur darum
    geht’s.
    .

  52. Anti-weiße Propaganda ist ja in Medien und besonders in akademischen Kreisenschon seit 50 Jahren fest verankert, in DE wie in den USA, mal subtil, mal so krass wie in diesem Programm.

  53. #10 Drohnenpilot (29. Jan 2017 11:28)

    Wolfgang Schäuble :

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“,

    fügte der Minister hinzu.
    „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    .

    NUR EIN FEHLER!

    Na dann geht’s ja..
    Dann ist es ja wohl nicht so schlimm.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Schäubles Äußerungen fallen unter die Kategorie:
    Ablenkung, bzw. Beschwichtigung!

    Hinter der Flutung mit Kulturfremden steht ein Plan. Und dieser wird gnadenlos durchgesetzt. Mit allen Mitteln. Die stärkste Macht in diesem Staat haben nun mal die Medien. Und dort sitzen Volksverräter und Deutschenhasser.
    Man könnte meinen, denen geht der Austausch noch zu langsam.

  54. #66 Viper (29. Jan 2017 12:24)
    Einreiseverbot von Muselmanen nach Amerika wurde von einem amerikanischen Gericht (weiß nicht von welchem, wahrscheinlich das Oberste) schon einkassiert. Mal sehen, was von den guten Taten Trumps übrig bleibt.
    ———————————————————————-

    Nein, nur verlangsamt. Ein Federal Judge untersteht dem Obersten Gericht!

  55. OT Trump, Einreiseverbot Muslime
    In den MSM werden die Muslime als Opfer dargestellt, „Rassismus“, „Judenstern“, … usw.

    Dies ist eine
    Chance für AfD zur Islamaufklärung!

    Lernziel:
    – Gewalt kommt aus dem Herzen des Islams
    – Islam = Islamismus
    – Islam = Faschismus
    – Mohammed = Islamist, Terrorist, Massenmörder, …
    Wer das verstanden hat, versteht auch die Maßnahmen von Trump.

    Aber bitte vernünftig didaktisch aufgearbeitet!
    Die Leute müssen dort abgeholt werden, wo sie sind, das braucht etwas Zeit und vernünftiges PR-Konzept.
    Dabei keine unnötig Angriffsfläche bieten für die Meinungsterroristen, Linksfaschisten und Taqiyya-Muslime!

    Vielleicht am Anfang nur Fragen:
    Wie hängt Islam mit Islamismus zusammen?
    Wie ist das mit der Gewalt von Mohammed?
    Ist der Islam eine Religion oder eher ein faschistisches System?
    ….

    Eine vernünftige inhaltliche Diskussion in Gang setzen, also nicht nur linke Parolen und Schubladen.
    Realität, Fakten und Wahrheit sind die stärksten „Waffen“ der Islamaufklärer.

    Dies Vorgehen/Thema halte ich prinzipiell für sehr wesentlich, es ist auch anwendbar bei der Kopftuchdebatte, Moscheebau, „Diskriminierung“ von Muslimen, u.v.a.m.
    Sollte also in Ruhe, professionell und schlagkräftig umgesetzt werden.

  56. Habe ich richtig verstanden?
    Wenn ein weißer Mensch von den Schwarzen nicht ausgenützt werden möchte. Wenn er auf sein Eigentum nicht verzichten möchte. Wenn er auf seine Kinder und Frau aufpasst.
    Wenn ein weißer Mensch mit den Schwarzen nichts zu tun haben möchte.

    Dann ist er ein Rassist

  57. Mit Einreise Verboten bzw. Regeln zur kontrolierten Einreise (gell,Frau Merkel)
    könnten die Terroropfer von Berlin und Paris noch Leben.

    Jeder nicht ins Landgelassene Gefährder erhöht die Sicherheit,
    das Gild insbesondere für Islamis mit IS Hintergrund.
    Das Nachweisen ist eine Bringschuld die mit Ordentlichen Ausweis Dokumenten beginnt…..
    Alles andere ist Beihilfe

  58. Meine Schwägerin (ostasiatischer Herkunft) hat früher als Krankenschwester in einer Klinik in New York City gearbeitet. Sie hat erzählt, dass insbesondere die Neecherweiber unglaublich arrogant und eingebildet sind. Ausserdem haben sie wohl ein Problem mit der Körperhygiene.
    Soviel zum Thema „Rassismus“.

  59. Nochmal zu dem Startbild:

    Wenn ein augenollender, einschüchternder, glatzköpfiger Plattnasenglotzneger auftaucht, ist Spott, Häme und Übelkübel genauso gerechtfertigt wie für einen glotzenden, einschüchternden Neonazi-Glatzkopp.

    Die ersten treffe ich täglich. Die zweiten kenne ich nur aus den MSM.

    Und wie man dem Klischee durch selbsttätiges Handeln und Argumentieren entgegentritt, zeigt „Big Joe“:

    https://www.youtube.com/watch?v=8YSomfqN-Q4

  60. An den USA kann man ganz klar erkennen das Migration aus Afrika zu nichts führt und nur Ärger bringt.

  61. #80 Babieca (29. Jan 2017 12:35)
    Lustig, nicht wahr? Jahrtausendealter islamischer Sklavenhandel, jahrtausendealter Neger-gegen-Neger-Abschlachtwahn wurde kommod mit dem „europäischen Kolonialismus“ zugedeckt.

    Während sich Europäer bis heute wonnevoll in dem kurzen, bis ins ff erforschten „europäischen Kolonialismus“ in Schuld suhlen (man besuche eine beliebige Uni-Bibliothek), strotzen Neger und Orientalen bezüglich ihrer eigenen, ach so wertvollen Kolonialgeschichte in ganz großen, selbstbewußten Zirkeln.

    So ist es. An den Wurzeln aller Probleme der Menscheit saß und sitzt meistens einer oder ganz viele, die sich der faschistischen Religionsideologie des Islam verbunden fühlten.

    Karl Marx: „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby”, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.” (Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170).

    Die heutigen Linken distanzieren sich von ihren Vordenkern und unterstützen somit den Islam in seiner Verbreitung, sie sind die Steigbügelhalter einer neuen, totalitären, faschistischen Ideologie, die alles Linke umgehend vernichten wird, wenn sie an der Macht ist.

  62. Bei den Negern in den USA ist es wie bei den Muslimen. Sie sind viel krimineller als der Rest, beziehen mehr staatliche Gelder und sehen sich trotzdem als Opfer an.

    Es ist viel einfacher, die anderen anzuklagen, als sich mal selber Gedanken zu machen, warum man scheitert.

  63. [..Reschke: Schauen Sie sich doch an, wer in Zukunft die meisten Privilegien abgeben muss: weiße Männer. …]

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/dunja-hayali-und-anja-reschke-im-interview-die-wutprobe/19282264.html

    Irgendwann, wenn der letzte weiße Mann ausgestorben oder aus der Gesellschaft herausgemobbt worden ist, und die verschwuchtelten Bionade-Schlürfer, maskulinen Öko-Emanzen und bunten Regenwaldretter ganz allein inmitten von Millionen Drittwelt-Primitivmännern stehen, werden die selbsternannten Gutis den alten Zeiten regelrecht nachtrauern, in denen der verhasste weiße Mann die letzte Verteidigungslinie vor der Barberei war.

  64. Wer hat denn die USA aufgebaut, sich gegen die „Einheimischen“ mit ihrer trostlosen Kultur gegen Westen gekämpft, die Eisenbahnen gebaut etc.: Die weißen Männer und Frauen. Die Neger kommen immer erst, wenn alles fertig ist. Aber Afrika wird nie fertig. Jetzt kommen sie zu uns.

  65. Ganz ehrlich, was soll der Scheiß mit den amerikanischsprachigen Videos?

    Was ist das für eine Überhöhung, warum geht man immer davon aus, dass alle Mitstreiter hier auf PI Englisch verstehen können müssen – ich kann das eben nicht!
    Wenn die Person Klabautermann ein gutes Englisch verstehen kann, warum stellt er nicht eine deutsche Übersetzung darunter?

  66. #100 gegenIslam (29. Jan 2017 12:50)
    Die deutsche Übersetzung steht kursiv unter dem Video. Diesmal ist PI vorbildlich.

  67. OT

    nicht zu fassen

    heute um 13 Uhr (in wenigen Minuten)

    n-tv
    LIVE – Rede von Martin Schulz

    N24
    LIVE – Rede von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

    Phoenix
    LIVE – Klausurtagung SPD – Rede von Martin Schulz

    Geht die Welt unter wenn Martin Schulz heute keine Rede hält?

    wie im STAATSFERNSEHEN DER EHEMALIGEN DDR

  68. #82 Babieca (29. Jan 2017 12:35)
    Selbstkritik ist eine wichtige kulturelle Leistung. Allerdings werden die Fehler unserer Vergangenheit von den Links-Liberalen genutzt um ihre Ideologie durchzudrücken. Wie der Ochse an dem Nasenring werden wir von der Links-Liberalen Elite (Politiker, Medien, …) bevormundet.

  69. @ #101 gegenIslam

    Was solls, Übersetzung ist zwar nicht im Video untertitelt, wurde aber zum mitlesen oben im Text übersetzt hinzu gefügt.

  70. #106 Cendrillon (29. Jan 2017 12:55)

    OT

    nicht zu fassen
    ———————————————-
    Der wird vom GEZ-Lügen-TV systematisch aufgebaut. Selbst der schw‘ rüberkommende CDU-Generalsekretär scheint zu pennen oder will eine weitere GroKo vorbereiten.
    Anders kann ich mir den Buchhändler-Hype nicht erklären.
    Hier noch mal die volle Dröhnung für Masochisten heute Abend:
    https://daserste.ndr.de/annewill/

  71. OT

    Alle Sender übertragen die wichtigste politische Rede aller Zeiten: die Antrittsrede von Martin Schulz

    Der Phoenix-Moderator strahlt als hätte er gerade 4 Millionen Euro im Lotto gewonnen.

    Man fühlt sich so richtig DDR-mässig. Fehlen eigentlich nur die jungen FDJ-ler mit ihren schicken blauen Hemden.

  72. Wer sieht was aus den nordischen Ländern geworden ist weiß, wie sich alles bei uns entwickeln wird. Ich sage nur Schweden – Rape Capital of Europe.

    Erst am letzten Samstag musste ich erleben, wie ein Großteil meiner Mitbürger restlos verblödet und der Propaganda der NWO-Befürworter erlegen ist. Diesen wünsche ich mittlerweile Burka, Scharia und die ganzen Folgen davon. Ja, die sollen ihre Bereicherungen und ihren Untergang bekommen. So viel Dummheit auf einmal gehört bestraft.

    Die Lösung sehe ich für mich nur noch in einer Auswanderung, die Frage ist nur wohin.

    Das Aufhetzen der Rassen gegeneinander ist vor allem ein Spielchen der Eliten, so beschäftigt man die Menschen und man selbst als Strippenzieher und Oberverbrecher gerät aus dem Rampenlicht. Die Menschenmassen müssen also mit irgendeinem Mist befeuert werden damit sie das wahre perfide Spielchen nicht durchschauen.

    Alles was hier abläuft ist kalkuliert und durchdacht, wir sind aus deren Sicht nur Zuchtvieh das für deren Zwecke mißbraucht wird. Einem solchen System sollte man die Energie entziehen.

  73. #99 Jens Eits (29. Jan 2017 12:49)

    [..Reschke: Schauen Sie sich doch an, wer in Zukunft die meisten Privilegien abgeben muss: weiße Männer. …]

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/dunja-hayali-und-anja-reschke-im-interview-die-wutprobe/19282264.html

    Ich sehe das ganz deutlich: Im Milliarden-Negerkontinent Afrika, im Milliarden-Chinesen-China, im Milliarden-Indien-Inderindien, muß „der weiße Mann“ Privilegien abgeben. *Gröhl*

    Ein Tag im Hamburger Hafen reicht, um die Else von ihren Spintispacken zu kurieren.

  74. OT

    MUSLIMA MERKEL:

    „Gegen Generalverdacht
    Merkel kritisiert Trumps Einreiseverbot für Muslime“
    29.01.2017, 12:03 Uhr | AFP, rtr, AP
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_80209926/merkel-kritisiert-einreiseverbot-von-trump-fuer-muslime.html

    Bei erstem Telefonat
    Trump lädt Merkel nach Washington ein
    29.01.2017, 08:50 Uhr | AP, dpa, t-online.de
    00:39
    In seinem ersten Telefonat mit Angela Merkel hat US-Präsident Donald Trump die deutsche Kanzlerin nach Washington eingeladen. Seinerseits nahm er die Einladung zum G20-Gipfel in Hamburg im Juli an. Einig waren sich beide vor allem über den Wert der Nato…
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_80207740/telefonat-mit-der-kanzlerin-donald-trump-laedt-angela-merkel-nach-washington-ein.html

  75. #1 Cendrillon (29. Jan 2017 11:12)
    Schön.
    Ich mag Tierfotos. Insbesonders Bonobos.

    Thank You, You made my day.

    dara2007

  76. die Kids in den Video verhalten sich so, wie sich früher angepasste Streber verhielten, wobei sie ebenso repräsentieren, was für gut und richtig gehalten wird. Nur ist es gut und richtig?

    Ist es nicht, denn es ist offener Rassenhass, wobei sich eine strohdumme und offensichtlich schizophrene weißhäutige Minderheit mit farbigen Rassisten verbunden hat. Diesem Abschaum halten wir entgegen, dass auch ein schwarzer Rassist eine Rassist ist.

  77. 111 Babieca (29. Jan 2017 13:04)

    #99 Jens Eits (29. Jan 2017 12:49)

    [..Reschke: Schauen Sie sich doch an, wer in Zukunft die meisten Privilegien abgeben muss: weiße Männer. …]

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/dunja-hayali-und-anja-reschke-im-interview-die-wutprobe/19282264.html

    Ich sehe das ganz deutlich: Im Milliarden-Negerkontinent Afrika, im Milliarden-Chinesen-China, im Milliarden-Indien-Inderindien, muß „der weiße Mann“ Privilegien abgeben. *Gröhl*

    Ein Tag im Hamburger Hafen reicht, um die Else von ihren Spintispacken zu kurieren.

    Dieses Interview im Tageslügel mit Reschke und Halali ist mit Verlaub gesagt das dämlichste zu Papier gebrachte Interview der letzten Jahre. Dieses grenzdebile Interview jenseits von Gut und Böse, wäre eines Beitrags hier wert.

  78. #10 Drohnenpilot (29. Jan 2017 11:28)

    Wolfgang Schäuble: „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“, fügte der Minister hinzu.

    Der Vollhonk hält uns alle für blöd. Wir haben sehr wohl zur Kenntnis genommen, dass Merkel keinerlei Kursänderung einleiten wird und das auf allen zurückliegenden Partei-Events dies mit frenetischem und 10-minütigem Duracell-Klatschhasen-Applaus bejubelt wurde. Aus Fehlern hat in dieser Partei nur der gelernt, der konsequent ausgetreten ist und das sind bekanntlich nur einige Wenige. Für mich kann die CDU den Ötzi machen.

    Wählt euch frei! Wählt AFD!

  79. OT

    Phoenix überträgt völlig unkommentiert einen mehrminütigen Werbefilm(!) der SPD.

    Man fasst es nicht! So etwas dürfen die nicht.

    Staatsanwalt – bitte handeln Sie. Das ist ein Verstoss gegen den öffentlich-rechtlichen Staatsvertrag!

  80. hergehört !,… Nero singt !, ( hier Klick ) denn Rom steht in lodernden Flammen die Flüchtlingsbude brennt

    OT,-….Meldung vom 29.01.2017 – 10:16

    Flüchtlingsunterkunft in Berlin brennt – Feuerwehr kämpft gegen das Feuer

    In Berlin hat am Sonntagmorgen die Gerhard-Hauptmann-Schule Feuer gefangen. Die Schule in Kreuzberg dient als Unterkunft für Flüchtlinge.Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Sechs Staffeln der Feuerwehr kämpfte gegen das Feuer. Eine Person soll nach Informationen der „B.Z.“ verletzt worden sein.Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, allerdings bekömpfen die Einsatzkräfte noch vereinzelte Glutnester. 50 Feuerwehrkräfte rückten zu dem Einsatz an. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang unklar.Ein Behördensprecher erklärte „rbb|24“, dass das Feuer im ersten Stock der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule ausgebrochen sei und sich dann bis auf die zweite Etage ausgedehnt habe.
    Behinderungen im Straßenverkehr in BerlinDie Ohlauer Straße wurde wegen des Feuerwehreinsatzes zwischen Wiener- und Reichenbacher Straße in beide Richtungen voll gesperrt. Die Haltestellen Ohlauer Straße und Glogauer Straße werden von der Buslinie M29 aktuell nicht angefahren. http://www.focus.de/regional/berlin/brand-in-berlin-fluechtlingsunterkunft-in-berlin-brennt-feuerwehr-kaempft-gegen-das-feuer_id_6561333.html

  81. #8 Hottos (29. Jan 2017 11:28)
    …wenn pi und afd etwas auszeichnen soll, dann ist es die ungeschminkte wahrheit, egal wie genehm oder unangenehm sie ist
    …fakt ist, dass kein afrikaner in der historie freiwillig in die usa „emigriert“ ist
    …fakt ist, dass afrikaner in ss-manier als „afrikanische tiere“ eingefangen und GEGEN ihren willen in die usa deportiert wurden
    …fakt ist, dass zweimal so viel afrikaner in afrika von us-geschäftsleuten ermordet wurden, als sklaven in die us verschleppt wurden
    …fakt ist, dass die sklaven-transporte amerikas nur noch mit der der ss vergleichbar ist (siehe google)
    …fakt ist, dass die usa entschieden ehrlicher mit diesem thema umgeht
    …fakt ist, dass jeder „neger“ in der usa ein nachkomme der gewaltsam eingeführten sklaven ist
    …fakt ist, dass kein „neger“ seine entführung aus seinem heimatland gewollt hat
    …fakt ist, dass die usa entschieden professioneller mit diesen fakten umgeht, als unsere „hobby politiker“ in berlin

    —-
    Ich mache weiter
    Fakt ist diese Neger es heute selber in der Hand haben etwas aus Ihrem
    Leben zu machen.
    Fakt ist das jeder dieser Neger einen vernünftigen Zugang zu Bildung haben und wenig daraus machen
    Fakt ist das es etliche durch Fleiß und Disziplin schaffen
    Fakt ist das ein überwiegender Teil es nicht schafft. Nicht schafft weil denen der Antrieb fehlt. Weil die sich dem ideologischem Bild hingeben das Neger es in Amerika eh nicht schaffen
    Fakt ist das dieses Bild von den rassistischen Schwarzen verbreitet und aufgebaut wird
    Fakt ist das linksideologisch verpeilte Weiße dieses Bild mittragen anstatt denen in den Arsch zu treten
    Fakt ist das die USA als Nation nicht von deren Sklavenhistorie unterbuttern und klein machen lässt
    Fakt ist das die kein Denkmal der Schande zur selbstgeisselung bauen würden
    Fakt ist das unsere und schlimmer noch die amerikanischen Gutmenschen einen an der Waffel haben
    Fakt ist das diese Neger und unsere Türken / Muslime vor Selbstmitleid zerfließen und nichts gebacken bekommen

  82. @#52 Verdandi , diese Unterschiede auszusprechen wird von GrünRoten als „Rassismus“ harabgewürdigt,
    obwohl dieser Urinstinkt einstens den Weißen Menschen geschaffen hatte, durch Ausgrenzung, Vertreibung, Verfolgung und Flucht aus seiner
    afrikanischen Urheimat nach dem kalten Norden, wobei sich diese Vertriebenen nördlich des Pigmentgürtels im damals menschenleeren Eurasien
    ihre Heimat geschaffen hatten und durch natürliche Auslese dabei die Tüchtigsten überlebt hatten und ihre neuen Weißen Gene weiter vererbten.
    Schäuble möchte nun diese Raubtiergene mit dem Import von Schwarzen, in den Europäer einkreuzen!

  83. #124 Cendrillon (29. Jan 2017 13:20)

    Schaut mal bei ntv rein. Bessere Satire gibt es nicht: Antrittsrede Schulz

  84. #129 Liaisons Dangereuses (29. Jan 2017 13:28)

    #124 Cendrillon (29. Jan 2017 13:20)

    Schaut mal bei ntv rein. Bessere Satire gibt es nicht: Antrittsrede Schulz

    Ja sehe ich gerade. Unglaublich sowas.

    Die SPD schnippt und der Systemfunk kuscht. Martin Schulz auf allen Kanälen.

    Schulz will „gegen die Feinde der Demokratie kämpfen“.

    Ich fühle mich irgendwie angesprochen 🙂

  85. #128 Conservativ (29. Jan 2017 13:25)

    Zwei Angreifer mit arabischem Erscheinungsbild rauben Taxifahrer in Köln-Kalk aus
    ……………………………………..
    Falls diese „Möntschengeschenke“ gefasst werden, gibt es Hausverbot für Köln-Kalk! Brutalstmöglich!
    😉

  86. Deswegen ist es umso wichtiger, die ganzen afrikanischen Asylbetrueger hier schnell wieder loszuwerden!!!

  87. # 109
    Das muss ja ein super Gefühl sein für den Moderator, wenn er im „Futsches-Reich-Propagandasender“ das Europaschreck-Bürgermeister-Würstchen aus Würselen bejubeln darf.
    Der strahlt ja wie ein Glücksschwein!

  88. #1 Cendrillon (29. Jan 2017 11:12)

    Schön.
    Ich mag Tierfotos. Insbesonders Bonobos.

    Bonobos gelten als bedrohte Tierart, sowohl auf Grund des Verlustes ihres Lebensraumes als auch auf Grund der Bejagung durch den Menschen zum Verzehr (Buschfleisch). Die IUCN listet sie als stark gefährdet (endangered).

    Leider sind die von Cendrillon angesprochenen, keine bedrohte Art.

    Hört auf damit zu prahlen, dass Ihr sensibilisiert (gegenüber Rassismus) seid! Hört auf, das Wort sensibilisiert zu verwenden!

    Die größten Rassisten wollen Schulmeister spielen.

    Kehrt vor eurer eigenen Haustür, da habt ihr genug zu tun.

  89. #132 Cendrillon (29. Jan 2017 13:31)

    Den Deutschen wird in den nächsten Wochen eine harte Konkurrenzsituation zwischen CDU und SPD aufgetischt werden.
    Vermutlich mit Erfolg.

  90. Ich schaue gerade „Last days in Vietnam“ ..
    wie problemlos haben sich doch damals die vietnamesischen Flüchtlinge (vor der kommunistischen Diktatur) in die westlichen Gesellschaften eingegliedert. Es gab keine milliardenschweren „Integrationsprogramme“ – diese intelligenten, fleissigen Menschen haben einfach die Ärmel hochgekrempelt und ihr Schicksal in beide Hände genommen!
    Die haben eben eine andere Einstellung als die „Geschenke“ aus Negerien und Mohammedanien. Eine wirkliche Bereicherung!

  91. Bei ARD/ZDF/RTL/PRO7-SAT1 und Konsorten

    ist es doch nicht besser!

    Auch da wird ständig subtil gegen die phösen nichtschwulen weißen Männer gehetzt. Und in der Werbung kommen weiße Männer nur noch als Deppen in der Baumarktwerbung vor, während die schwarzen und arabischen Männermodels die weißen Frauenmodels an hippen Locations antanzen und bespaßen.

  92. #77 Haremhab (29. Jan 2017 12:32)

    Sie zahlt seit 2013 keine Rundfunkgebühr – Mutter von zwei Kindern wird mit Gefängnis gedroht

    Dafür hat man (Fake-)Refugees von der Rundfunkgebühr befreit, damit diese unnötige finanzielle Belastung sie nicht daran hindert, das neueste iPhone (limited edition) zu erwerben und ähnliche Wünsche.

    Schwerbehinderte sind übrigens auch nicht mehr befreit von der GEZ, außer wenn sie taubblind (!) sind. Die dürfen jetzt sozusagen für die Markenklamotten-Fake-Refugees mitbezahlen.

    Wesentlich mitverantwortlich dafür ist der Intendant des SWR Peter Boudgoust, an den sich sicherlich so manche erinnern, denn er ist damals eingeknickt bei Malu Dreyers Aufstand, sie werde vor den Landtagswahlen in RLP nicht an der Wahlsendung teilnehmen, wenn dort auch der AfD-Vertreter mit in der Diskussionsrunde sitzt.

    Wer dem Herrn Boudgoust mal entlocken möchte, wie es bei ihm bei dem Thema „Werte“ um die Glaubwürdigkeit bestellt ist, kann das hier tun:

    peter.boudgoust@swr.de

  93. der Sender war (vielleicht) mal interessant.
    Seit er von und für Neger gemacht wird, braucht den doch keiner mehr. Wer dafür noch zahlt, ist eh reif für die Klapse.
    MTV – Negersender.
    ÖR in Deutschland – gleichgeschaltetes DDR 3. Programm.

  94. Es waren damals übrigens die Democrats, die sich FÜR die Sklaverei eingesetzt haben.

    Die Republicans wurden eigens dafür gegründet, die Sklaverei abzuschaffen.

    Es gibt keinen einzigen Hollywood-Film, der sich mit diesem Punkt beschäftigt.

    Warum verschweigt Hollywood diese historische Tatsache?

  95. MTV wurde von einem alten weißen Mann gegründet.

    Damals wurde er belächelt.

    Dann wurde MTV sehr erfolgreich.

    Dann kamen die Frauen zum Sender.

    Dann konvertierte die MTV-Alphafrau zum Islam.

    Dann kamen die Neger und fiesen Bully-Sendungen.

  96. #147 eigenvalue (29. Jan 2017 13:56)

    MTV wurde von einem alten weißen Mann gegründet.

    Damals wurde er belächelt.

    Dann wurde MTV sehr erfolgreich.

    Dann kamen die Frauen zum Sender.

    Dann konvertierte die MTV-Alphafrau zum Islam.

    Dann kamen die Neger und fiesen Bully-Sendungen.
    ………………………………………
    Von nun an ging’s bergab ..
    https://www.youtube.com/watch?v=s9v2XBNVRtw

  97. #141 Roadking (29. Jan 2017 13:42)

    „Vietnamesen“ sind nicht-gewollte Ausländer
    im Sinne des Gutmensch-Rassismus.

    Denn man kann/braucht sie nicht nach seinen eigenen Idealen „formen“.
    Man kann sich an ihnen nicht persönlich aufwerten.

  98. Der frühere schwarze Präsidentschafts-Kandidat ist auch so ein Rassist:

    Wenn er nachts auf der Straße Schritte hinter sich höre, meinte Bürgerrechtler Jesse Jackson kürzlich resigniert, er sich dann umdrehe und Weiße hinter sich sehe, sei er erleichtert.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13686123.html

    Da war der SPIEGEL noch ein ernstzunehmendes Nachrichtenmagazin. So ein Satz ist heute im SPIEGEL fast nicht mehr vorstellbar.

  99. #120 Cendrillon (13.14)

    Interview Reschke/Hayali. Gelungene Satire?
    Nene, die beiden meinen das so. Kaum zu glauben

  100. #150 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 14:01)

    #141 Roadking (29. Jan 2017 13:42)

    „Vietnamesen“ sind nicht-gewollte Ausländer
    im Sinne des Gutmensch-Rassismus.
    …………………………………………
    Weil sie keine Anhänger des „einzig wahren Glaubens“ sind und keine Gemüse-DNA haben.

  101. Können wir einfach darin übereinstimmen, dass „Black Lives Matter“ (schwarze Aktivisten-Bewegung) nicht das Gegenteil von „All Lives Matter“ (Gegenbewegung: alle Leben zählen!) ist?

    Verlogener Heuchler: Als hätten diverse Mitglieder der durch und durch rassistischen Schwarzen-Bewegung „Black Lives Matter“ nicht stets betont, daß diese ihre Bewegung als Gegenbewegung zu den meistens „weißen“ Vertretern von „All Lives Matter“ aufzufassen wäre. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

    Diese Bande ist nicht etwa „gegen Rassismus“ angetreten, sondern (vergleichbar übrigens mit den Zuständen im heutigen Südafrika) für eine „schwarze“ Vorherrschaft, die den „weißen Mann“ entrechten und verdrängen soll. Man hat also einfach nur die Vorzeichen geändert, um an die Stelle des – vielfach auch nur unterstellten – Rassismus der „Weißen“ den eigenen zu setzen.

    Wie einer meiner Vorposter richtig erwähnt, waren es übrigens nicht die „bösen rechten“ Republikaner, sondern die vorgeblich „edlen linken“ Demokraten, die die Sklaverei in den USA beibehalten wollten. Es waren vor allem Demokraten aus dem Süden, die sich schließlich auch gegen den „Civil Rights Act“ von 1964 aufgelehnt haben.

    Als Obama an die Macht kam, sind im Übrigen selbst die Clintons mit diversen rassistischen Sprüchen der Art „Früher hätte er uns noch den Kaffee gebracht“ gegen ihn aufgefallen. Die Mär vom „bösen weißen Mann“, und diesen bitteschön nur rechts, der bis heute ununterbrochen und ohne Ausnahme die Schwarzen benachteiligt und unterdrückt habe, ist im Wesentlichen Produkt linker Geschichtsfälschung.

    Wer hierzu Näheres erfahren will, dem sei dazu die Lektüre von „Der Linksstaat“, erschienen im Kopp-Verlag, die Seiten 46, zweiter Absatz, bis 50 empfohlen.

  102. #147 ecki

    Na endlich sagt mal einer die Wahrheit. Haben wir es nicht geahnt? Galilei hat also doch unrecht. Danke Erdolfi!

  103. #150 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 14:01)

    #141 Roadking (29. Jan 2017 13:42)

    „Vietnamesen“ sind nicht-gewollte Ausländer
    im Sinne des Gutmensch-Rassismus.

    Denn man kann/braucht sie nicht nach seinen eigenen Idealen „formen“.
    Man kann sich an ihnen nicht persönlich aufwerten.

    Und vor allem haben die Ost-Asiaten einen höheren Durchschnitts-IQ und durchschauen daher den ganzen Mummenschanz und wie sie für ideologische Zwecke benutzt werden bzw. WÜRDEN.

    Das ist genau der Grund, weshalb Ost-Asiaten wie Japaner usw. von Vertretern der angeblich so bunten und toleranten Fraktion so gerne diffamiert werden (als einfallslose Arbeitsbienen usw.) und gleichzeitig Migranten aus Gegenden mit Niedrig-IQ idealisiert werden.

    Der einzige Sinn und Zweck der Veranstaltung ist im Endeffekt, dass sich die Gutis sonst einfach zu erbärmlich fühlen würden. Es ist halt leicht, sein Ego aufzuputzen mit Leuten, die geistig subaltern sind – da steht man im Vergleich natürlich immer spitzenmäßig da und auch die Hierarchien sind klar: wer betrutschelt ist in einer günstigeren Machtposition als der Betrutschelte. Das sind im Grunde Selbstheilungsveranstaltungen für Leute mit Komplexen. Die Migranten sind da nur Mittel zum Zweck. Manche von denen spüren das auch.

  104. Musiksender?

    Das Urwaldgejaule soll Musik sein?
    Kein Wunder, wenn unsere Kinder und Jugendlichen kein dt. Volkslied mehr kennen.

    Wem gehört MTV?
    Viacom!
    Sitzt in den USA, wem gehört Viacom?

    Das sind die Strippen der wenigen, die die ganze Welt ins Chaos stürzen, indem sie ganze Völkerschaften und Kulturen zerstören.

    Guckste mal hier:

    „Wir sind sklaven des Geldsystems

    Die produktiv arbeitenden Menschen müssen durch permanent steigende Steuern und
    Abgaben immer mehr Zinsen, Pensionen, Diäten, Provisionen und Boni für Andere
    erwirtschaften. Hunderte Milliarden Euro werden den Steuerzahler derzeit
    „alternativlos“ durch „systemrelevante“ Banken gestohlen. Die meisten Politiker und
    Journalisten handeln dabei nur wie Marionetten des Mammons. Sie beschliessen die
    Gesetze und erzeugen die Meinungen, für die sie bezahlt werden.“
    https://www.youtube.com/watch?v=7YQMW4Ot8W0

    Da muß man eben mal etwas mehr Zeit haben als nur 1:30 Sekunden.
    Und Wiederholung ist die Mutter der Weisheit.

  105. Können wir einfach darin übereinstimmen, dass „Black Lives Matter“ (schwarze Aktivisten-Bewegung) nicht das Gegenteil von „All Lives Matter“ (Gegenbewegung: alle Leben zählen!) ist?

    Und warum beschränken sich die Teilnehmer der „Black Lives Matter“-Bewegung nur auf schwarze Leben?

    Der Rassismus ist bunt.

  106. Sehr gut. Ein herrliches Beispiel für gelungene Integration. Den Niggern ist das ganze linke Gequatsche ist wohl ein wenig zu Kopf gestiegen. Ich bin letztens in Hamburg mit nem Taxi gefahren. Der schwarze Fahrer hörte Reggaemusik. Eigentlich mag ich Reggae ganz gern. Als ich dann aber auf den Text achtetet, dachte ich ,das darf nicht wahr sein. Das Lied hieß :“ Kill all the white Guys“. Als ich den Fahrer darauf ansprach, meinte der nur „Sorry“, und hat normales Radio eingeschaltet. Eine etwas mulmige Situation. Hätte ein weißer Fahrer etwas rassistisches in Gegenwart eines Schwarzen sowas gehört, dann wär die Hölle los gewesen. Wo soll das alles noch hinführen? Nur weiter so……

  107. … wo zur Zeit die linksextremen Anti-Trump-Americaner zombiemässig ausflippen ist der Live-Stream „#HeWillNotDivideUs“, den der Psychopath Shia LaBouf ins Leben gerufen hat. Auf YouTube gibts ein täglich Best-Of davon. Auch Marc Dice (via Infowars) macht lustige Viedos dazu.

  108. MTV der Dreckssender ist dank seiner Gier ja zum Bezahlsender mutiert und damit verschwunden gut so!
    Die ganze Chartsmusik ansich, ist nur noch pubertärer Gesangsrotz für den Kindergarten….

  109. Medien aller Art waren schon seit sehr langer Zeit linkslibersal vernagelt, MTV vielleicht noch vernagelter als die meisten anderen.
    Ignorieren.

  110. So auf phoenix heute Jornalisten-Runde über den tollen Schulz gehört, dann weiter live Gabriels Erfolgsbilanzabschiedsrede und dann die Antrittsrede des (natürlich einstimmig vorgeschlagenen) Kanzlerkandidaten Schulz.
    Heute Abend noch ZDF Berlin direkt und ARD Anne Will reinziehen und Montag geh ich Schulz direkt zum Kanzler wählen.
    Medienterrorismus.
    Hirnerweichung.
    Hilfe!

  111. Etwas OT

    Der ehrliche Finder Mohammed

    27.?Januar 2017

    Bad Liebenwerda Verloren, vergessen, verlegt: Der Schreck ist groß, wenn das Portemonnaie plötzlich weg ist. Riesig aber die Freude, wenn es jemand gefunden und abgegeben hat. Erlebt hat das Roland Schneider aus Prettin in Bad Liebenwerda. Der ehrliche Finder ist ein Libanese. Mohammed (22) hofft, in Deutschland Asyl zu bekommen.

    ( … )

    Doch weit gefehlt. Der Libanese Mohammed kreuzt zwischenzeitlich den Weg von Roland Schneider. Mohammed ist an diesem Morgen auf dem Weg ins Grundschulzentrum Robert Reiss, um dort seine kleine Schwester für den Schulbesuch anzumelden. Dem jungen Ausländer fällt die prall gefüllte Geldbörse, die am Parkplatz auf dem Boden liegt, sofort ins Auge. Er nimmt sie an sich und bringt sie zur Grundschulrektorin Monika Lehmann. Keinen Moment hat er daran gedacht, den Inhalt zu behalten. „Der gehört mir doch nicht“, erklärt er. In der Schule findet die Rektorin zwar den Ausweis, einen Nothilfepass und etliches Bargeld im Portemonnaie. Aber nirgendwo ist eine brauchbare Telefonnummer notiert, um den Mann vom Verlust schnell informieren zu können. Schulleiterin Monika Lehmann nimmt Portemonnaie und Dokumente an sich, notiert Mohammeds Telefonnummer und informiert die RUNDSCHAU: „Wollt Ihr das nicht mal schreiben? Wo Flüchtlinge in der öffentlichen Diskussion doch oft so schlecht hingestellt werden.“ Der Libanese macht sich auf den gleichen Weg wie morgens wieder nach Hause.

    http://www.lr-online.de/regionen/elbe-elster/elsterwerda/Der-ehrliche-Finder-Mohammed;art1059,5809621

  112. #8 Hottos (29. Jan 2017 11:28)

    …fakt ist, dass kein „neger“ seine entführung aus seinem heimatland gewollt hat

    Fakt ist allerdings auch, dass es neben dem „Otto-Normal-Neger“ stets einen „Neger-Häuptling“ gab, der seine Leute an die (europäischen bzw. US-) Sklavenhändler verkaufte. (Nicht nur an diese übrigens, sondern in umfangreichem Maßstab auch an die Araber – was bemerkenswerterweise nie thematisiert wird. Passt wohl nicht ins Bild, dass alles, was „nicht-europäisch“ ist, automatisch „lieb“ zu sein habe).

  113. #166 lorbas (29. Jan 2017 15:51)

    Bei mir geht schon wieder die Klappe runter. Noch mehr Libanesen (was ist nochmal genau im Libanon los? Miri et. al…). Eine weitere undurchsichtige Arab-Sippe, die sich hier gerade festsaugt:

    Der ehrliche Finder ist ein Libanese. Mohammed (22) hofft, in Deutschland Asyl zu bekommen … um dort seine kleine Schwester für den Schulbesuch anzumelden.

    Ich habe von den islamischen Ölaugen jeglicher Provenienz die Faxen dicke. Und von den westlichen Konvertiten dito.

  114. Die offizielle Meinung die uns vorgegeben wird heißt nur Weisse sind Rassisten. Doch der Rassismus der sich gegen Weisse richtet wird totgeschwiegen.Hier lassen sich erschreckende Parallelen zu den in unserem Land herrschenden Zuständen ziehen.

  115. #126 Waldorf und Statler (29. Jan 2017 13:22)

    hergehört !,… Nero singt !, ( hier Klick ) denn Rom steht in lodernden Flammen die Flüchtlingsbude brennt

    OT,-….Meldung vom 29.01.2017 – 10:16

    Flüchtlingsunterkunft in Berlin brennt – Feuerwehr kämpft gegen das Feuer
    In Berlin hat am Sonntagmorgen die Gerhard-Hauptmann-Schule Feuer gefangen.
    ——————————————–
    Na endlich!

  116. #166 lorbas (29. Jan 2017 15:51)
    Etwas OT

    Der ehrliche Finder Mohammed
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Seit fast 2 Jahren wird im Deutschland mehr gefunden, als Verloren.

    Ich sehe nichts besonderes, wenn man etwas Gefundenes auch in Fundbüro abgibt. Das mag sein, dass es bei Araber anderes ist.

  117. Wer mal einen Blick in die Untiefen amerikanischer Bildungseinrichtungen in denen Neger unterrichtet werden werfen möchte, sei dieser äußert aufschlussreiche Artikel empfohlen:

    Wie nennt man einen Weißen, der von 20 Schwarzen umgeben ist?” “Trainer.”
    “Und wie nennt man einen Weißen, der von 1.000 Schwarzen umgeben ist?”“Gefängniswärter.”

    Ich möchte eine weitere Zeile zu diesem Witz hinzufügen:“Wie nennt man einen Weißen, der von 30 Schwarzen umgeben ist?” “Lehrer.”

  118. Frage:
    Wie kann man den Durchschnitts-IQ in Saudi Arabien verdoppeln?

    Antwort:
    Einfach fünf Israelis oder Japaner einreisen lassen!

  119. Immer wenn ich wieder ein bisschen Hoffnung für die Schwarzen habe (big Joe) sehe ich gleich darauf in wirre, weitaufgerissene Glubschaugen und Nasenlöcher und höre dümmliche, stammelnde Bonobolaute…

  120. Ist man gut, das wir diese Arschgeigen haben, die uns erklären, was richtig oder falsch ist. Jetzt geht ´s mir schon viel besser! Danke MTV dafür….
    Ach so, und spielt doch mal für mich Johnny Rebel: Coon Town, Danke nochmal!

  121. #75 Roadking „Übrigens … (Süd-)Ostasiaten sind auch keine Fans der Negerlein ..
    Pööse Rassisten!“

    Die gut gebauten Thaimädels machen zu 99% einen Bogen um Khon Nigro (=Schwarze) weil diese „men mag mag“ (=nach Schweiß stinken)

    Lustig auch die hier in Thailand zahlreich überwinternden Europäer verhalten sich in der Masse nicht anders. Da kommen doch um Weihnachten zwei Schwarze mit fließendem Französisch ins große Schwimmbecken und siehe da Zug um Zug verlässt einer nach dem andern Europäer das Becken und wartet geduldig draußen bis die vermutlichen „Passfranzosen“ wieder raus sind. Noch nach Wochen ging die Runde „ob die zwei denn wirklich dauerhaft abgereist wären.. und wer denen denn ein Zimmer angeboten hätte“

    Fazit: Rassismus klar ja, aber was kann man gegen Aversionen schon tun?

  122. Liebe schwarze Community:

    Überzeugt uns doch mal durch Leistung.
    Nicht durch feindseliges Geschwätz.

  123. #167 Blue02 (29. Jan 2017 16:03)

    Fakt ist allerdings auch, dass es neben dem „Otto-Normal-Neger“ stets einen „Neger-Häuptling“ gab, der seine Leute an die (europäischen bzw. US-) Sklavenhändler verkaufte. (Nicht nur an diese übrigens, sondern in umfangreichem Maßstab auch an die Araber – was bemerkenswerterweise nie thematisiert wird. Passt wohl nicht ins Bild, dass alles, was „nicht-europäisch“ ist, automatisch „lieb“ zu sein habe).

    Tja, damals lief der Youth Bulge noch nicht freiwillig weg, damals gabs in Europa noch keine grenzenlos offenen Sozialsysteme und die Häuptlinge mussten ihre Geburtenüberschüsse anderweitig loswerden.

  124. #181 nicht die mama (29. Jan 2017 19:21)

    Ach ja, und danals war es in Afrika und nicht nur dort – durchaus üblich, dass in Stammeskriegen gefangene Fremdstämmige als Sklaven gehalten wurden.

    Ich weiss nicht, wer genau die Sklaverei erfunden hat, aber die Amis waren es nicht.

    Die Sklaverei ist viel älter und gabs in Afrika lange bevor der Weisse Mann Afrika überhaupt gefunden hat.

  125. woke mit sensibilisiert ggü. Rassismus zu übersetzen ist relativ euphemistisch. woke bedeutet wachsam zu sein – sich in Kahanemanier zu bespitzeln. Ganz übel… Das ist Rassismus in Reinform: Wir bösen Weißen müssen ja alle Rassisten sein. Das geht ja gar nicht anders. Wie nennt man solche Vorurteile aufgrund physischer Eigenschaften? Genau: Rassismus!

  126. #182 nicht die mama (29. Jan 2017 19:28)

    #181 nicht die mama (29. Jan 2017 19:21)
    Ich weiss nicht, wer genau die Sklaverei erfunden hat, aber die Amis waren es nicht.
    ——————————————–
    Eine der ältesten Sklavenhaltergesellschaften wareb die Ägypter, sie Altes Testament. Aber auch die kräftigen Nubier, Vorfahren der Sudanesen wurden als Bauarbeiter sowie als Elitesoldaten geholt. Das letzte Land, das die Sklaverei offiziell abgeschafft hat war in den 60ern – ta ta ta ta – Saudiarabien.

  127. Keith B. Richburg, ein schwarzer Amerikaner, will nichts mit der Heimat seiner Urväter zu tun haben.
    Richburg war von 1991 bis 1994 Afrika-Bürochef der WASHINGTON POST mit Sitz in Nairobi. In seinem Buch „Out of America“ rechnet er mit dem Schwarzen Kontinent ab.
    Zitat: „Ich danke Gott, daß meine Vorfahren es geschafft haben, diesen Kontinent zu verlassen, ihre Reise zu überleben.“
    Leseempfehlung:
    Keith Richburg: Jenseits von Amerika. Eine Konfrontation mit Afrika, dem Land meiner Vorfahren
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8761228.html (von 1997, da war der Spiegel besser als heutzutage)

  128. Die Neger sind die grössten Rassisten! Die meisten kriegen nix auf die Reihe. Bester Witz: die wollen wie alle anderen behandelt werden, aber bei den Oscars zum Beispiel, wollen sie Vorzugsbehandlung!

    Unglaublich.

  129. @ #172 björn höcke fan

    Was hat Obambi geschafft? Staatsverschuldung explodiert, 9-11 Terroristen offiziell Marsianer, Islam Propaganda, Neger dürfen alles, Weisse nix, Medipreise explodiert… soll ich fortfahren. Der war der grösste Rassist, der Versager hat sein weissen Wurzeln bekämpft wo er konnte.. Toll.

  130. Wenn ich darüber nochmal nachdenke: Hier sollen Vorurteile und Barrieren geschaffen werden, durch forcierten Rassismus. Mit diesem Video will man was anstacheln… Ich bin mir sicher, dass das Video nicht die Meinung aller Afroamerikaner widerspiegelt.

    Ich habe im Übrigen nichts gegen Menschen mit afrikanischen Wurzeln: Ich höre liebend gerne Blackmusic / Soul und ein afroamerikanischer Arzt hat mich auf die Welt geholt. Sein Fachwissen hat mich vor einer schweren Behinderung bewahrt.
    Warum sollte ich also Menschen mit afrikanischen Wurzeln prinzipiell hassen? Überall gibt es solche und solche. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen – nicht an der Hautfarbe. Nur mal so als Denkanreiz…

  131. Man macht „den Weißen“ Vorwürfe – allen! –, weil sie weiß sind.
    […]
    Beschämend auch, dass bei dieser anti-weißen Propaganda sogar Weiße mitmachen, deren Psyche anscheinend unheilbar krank ist, dass selbst ein Therapeut nicht mehr helfen kann.
    […]
    Dass die Führungsriege von MTV weißer als weiß ist macht die Sache auch nicht besser, sondern eher unglaubwürdig und zu einem gewissen Grad peinlich

    Wer denkt da nicht sofort an die madenweiße Annetta Kahane, die ihrem rassistischen Deutschenhass frönt, und die ob ihres offensichtlichen Pigmentmangels umgehend die Konsequenzen ziehen und einem „schwarzen Leben“ nicht die Luft wegatmen sollte!

Comments are closed.