Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass es schon vor Björn Höcke prominente Kritiker des Berliner Holocaust-Mahnmals oder der besonderen Form der deutschen Geschichtspolitik gab. Darunter „politisch Unverdächtige“ und Personen von bundesrepublikanischen Rang und Namen. Genannt seien hier nur Martin Walser, Rudolf Augstein und Franz-Josef Strauß. Von letzterem gab es aber beileibe nicht nur die Aussage, dass Vergangenheitsbewältigung als gesamtgesellschaftliche Daueraufgabe ein Volk lähmen würde. Schon 1969 brachte er seine Sicht auf den damals sich anbahnenden Schuldkult pointiert zum Ausdruck: „Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.“ (Zitat in der Frankfurter Rundschau, 13. September 1969)

Weitere Zitate von Strauß gefällig, die den Blutdruck der neuen AfD-Tugendwächter durch die Decke jagen würden? Bitteschön:

„Wir wollen von niemandem mehr, weder von Washington, noch von Moskau, von keinem europäischen Nachbarn, auch nicht von Tel Aviv, ständig an unsere Vergangenheit erinnert werden.“ – 1977, zitiert nach DER SPIEGEL

„Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam.“ – DER SPIEGEL, 30. November 1970

„Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.“ – DIE WELT, 23. September 1974

Übrigens lag das vielfach bei Wahlen bewiesene Wählerpotential von Franz-Josef Strauß in Bayern bei 50 % plus X und deutschlandweit bei 44,5 % bei der Bundestagswahl 1980 – und nicht bei „4-5 %“, wie vermeintlich schlaue Köpfe mit Blick auf „böse AfD-Rechtausleger“ schon seit der Lucke-Ära der Parteibasis einzureden versuchen. Wurde damals gebetsmühlenhaft der Untergang der AfD bei einem Weggang von Luckes neoliberaler Machtclique prophezeit, so wiederholen heute die gleichen falschen Propheten ihr altes Lied mit neuen Strophen.

Denn es ist eben gerade nicht der Fall, dass bei Wahlen kurzfristig 15 % plus X und langfristig 30 % plus X durch enttäuschte CDU- und FDP-Wähler zu gewinnen sind. Die meisten davon wählen seit Jahrzehnten lamentierend das „kleinere Übel“ und werden auch künftig bei ihrem „Augen zu, CDU“ bleiben. Auch Wähler älterer Rechtsparteien werden mangels Masse alleine nicht die Wende bringen können. Dagegen haben alle Untersuchungen der bisherigen AfD-Wahlerfolge gezeigt, dass neben einem Zustrom aus allen anderen Parteien vor allem der Urnengang ehemaliger Nichtwähler entscheidend war. Nur diese Wählergruppe, deren Anteil je nach Wahl zwischen 30 und 50 % schwankt, ist in der Lage, wirklich große Veränderungen in der Parteienlandschaft zu erzeugen.

Es gilt also vor allem die mit der gesamten Politik Unzufriedenen, vom System Enttäuschten, wirtschaftlich Abgehängten, von den etablierten Medien Entfremdeten und vom Establishment Angewiderten zu gewinnen! Ob das eher mit einem Volkstribun vom Schlage eines Franz-Josef Strauß oder mit einem weichgezeichneten Mainstream-Abziehbild gelingt, mag sich jeder selbst beantworten. Wer noch Hilfe beim Nachdenken braucht, dem sei ein Blick auf die letzte US-Präsidentschaftswahl empfohlen.

Video „Best of Strauß“:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

293 KOMMENTARE

  1. Natürlich, sofern Strauß dies in einer Rede zusammen mit Kritik an den Karrieristen in der Partei geäußert hätte.

    Denn dies ist der eigentlich wunde Punkt, der die getroffenen Hunde aufheulen läßt.

    Und deshalb werden PP auch keine Ruhe geben.

  2. Petry scheint wohl immer mehr zur Merkel der AFD zu werden. Aber die Geister die sie rief, wird sie wohl nicht mehr los. Es ist nur eine Frage der Zeit…wie bei Merkel auch…solange tranquiliert man sich in eine andere Realität…

  3. Klar hätte Petry auch Strauss ausgeschlossen,da Petry nicht alternativ denkt und starke Typen mit eigener Meinung nicht mag.
    Wer es immer noch nicht verstanden hat:
    Petry ist nicht alternativ,sondern angepasst.
    Sie benutzt für die PP-AG die AFD nur als Fußmatte, da die PP-AG ohne die AFD allenfalls eine Pleite-AG wären..

    Wie man heute aus FAZ.NET erfahren kann, hatte Petry wohl ein Ausschlussverfahren für Höcke im Januar 2017 gefordert. Da es seinerzeit wohl keine Mehrheit gab, sprang Julian Flak im Februar 2017 für Petry ein.
    Das sind Typen, die niemand wahrnimmt und daher die Drecksarbeit von Petry und Pretzell erledigen..

    Fazit: PP’s sollten aus der AFD verschwinden und zwar unverzüglich!!

  4. Etc. PP sind morgen schon ein lauer, muffiger Hauch Geschichte. Beide müssen schnell und umfassend dorthin geschickt werden, wo sie herkamen: in die Provinz derer, die von satten Versorgungs-Pöstchen träumen und ihr Leben als FDP2.0 fristen wollten. Die AfD ist für mich mit diesen beiden bzw. ihrem Vorgehen gegen Höcke unwählbar geworden.

  5. Jetzt wird es ganz verrückt!

    DIE BILDZEITUNG dokumentiert mit RIESENÜBERSCHRIFT die Größten KZ Das SYSTEM DER MORDFABRIKEN!! Mit Bildervortrag!

    Was hat das jetzt zu bedeuten? Dieser Reichelt Chefredakteur hat sich ja in der letzten Talkshow schon so aufsässig benommen, dass es zu einem Eklat mit einem anderen Herrn gekommen ist wegen Reichelts Einstellung.

    Jetzt soll wohl mit aller Macht den Deutschen ihre „Nazivergangenheit“ vor Augen geführt werden! Die Frage ist nur warum??? Wer soll sich schuldig fühlen? Die Schuldigen sind schon alle tot! Die meisten waren schon im Krieg tot! Nur Frauen und Kinder waren meist übrig! Wer soll sich diesen Schuh der Schuld jetzt noch anziehen!

    Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?? Was wollen sie damit bezwecken?? Es ist wirklich fünf vor zwölf. Anders ist es nicht zu erklären!

  6. Petry hat einfach den Charme und die Glaubwürdigkeit einer Versicherungsmaklerin.
    Dazu ihre immer billig wirkenden Klamotten und der Gesichtszirkus, die gepresste Sprechweise.. Unsympathin durch und durch.

  7. #4 Der boese Wolf

    „Was soll das ständige Aufwärmen dieses Themas? Ich bin dann mal weg.“

    —————————————-

    Yupp Tschüss. Deine ewigen Wiederholungen zum Thema sind auch nicht gerade erquickend.

  8. Ohne mich jetzt mal auf irgend eine Seite zu stellen (weder pro Höcke noch pro Petry), ist die Argumentation diesen Artikels Unsinn.
    In den 60er/70er Jahren war das Minenfeld der linken Gesellschaft, der politischen Korrektheit noch gar nicht derartig ausgelegt wie heute.
    Man muß sein Handeln (also sein taktisches Vorgehen) also schon den Gegebenheiten der Zeit anpassen. Es täte einigen ganz gut mal „Sunzi – Die Kunst des Krieges zu lesen“.
    Ich bin auch sicher das die Äußerung von Höcke drei Wochen nach der Bundestagswahl, zumindest innerhalb der AfD, zu keinen größeren Folgen für ihn geführt hätten.

  9. Die liebe Frauke hat so ihre Probleme mit Andersdenkenden. Ihr Stecher scheint nicht so eigenwillig bzw. selbständig zu sein 😉

  10. Höcke hat nix böses gesagt, und hat Recht damit. Petry ist einfach zu schwach (feige) Wunden zwecks Heilung anzurühren. So eine Kanzlerin hatten wir 3 mal. Frau Petry, arbeiten Sie bitte weiter für Deutschland, und zwar so, daß Sie diejenigen die es besser machen können, nach vorne lassen. Danke schön, Ihr Vaterlandsteddybär!

  11. #8 jeanette

    „Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?“

    ————————————-

    Weil die GEZ-Staatsmedien auch schon seit einiger Zeit vernehrt Nazi-Filme zeigen!

    Es ist der „Schuldkult“ der angefacht wird.

  12. #8 jeanette (18. Feb 2017 13:47)

    Je krimineller und zerstörerischer unsere Kulturbereicherer sich aufführen, umso größer wird die Nazikeule sein, mit der wir wieder zu Demut und Unterwerfung gezwungen werden sollen.

    Höcke hat recht:

    Die Nazikeule muß auf den Tisch!

  13. Petry ist einfach eine Streberin, eine Egoistin die nichts teilen möchte. Ruhm alles für sich! Fair Play und Team Work Fehlanzeige bei Petry! She wants to be the center of attention, always! Cannot share anything!!!

  14. #8 jeanette   (18. Feb 2017 13:47)  

    Jetzt wird es ganz verrückt!
    DIE BILDZEITUNG dokumentiert mit RIESENÜBERSCHRIFT die Größten KZ Das SYSTEM DER MORDFABRIKEN!! Mit Bildervortrag!
    Was hat das jetzt zu bedeuten? Dieser Reichelt Chefredakteur hat sich ja in der letzten Talkshow schon so aufsässig benommen, dass es zu einem Eklat mit einem anderen Herrn gekommen ist wegen Reichelts Einstellung.
    Jetzt soll wohl mit aller Macht den Deutschen ihre „Nazivergangenheit“ vor Augen geführt werden! Die Frage ist nur warum??? Wer soll sich schuldig fühlen? Die Schuldigen sind schon alle tot! Die meisten waren schon im Krieg tot! Nur Frauen und Kinder waren meist übrig! Wer soll sich diesen Schuh der Schuld jetzt noch anziehen!
    Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?? Was wollen sie damit bezwecken?? Es ist wirklich fünf vor zwölf. Anders ist es nicht zu erklären!

    Gibt es auch Panini-Sammelbilder dazu? Zum einkleben in ein Sammelalbum?

  15. Mit Strauß hätte ich meine negertiven Erfahrungen nicht erlebt – wie auch andere. „Am Ende stehen dann jene grausamen Straßenschlachten und Stadtteilverwüstungen,die an die brennenden Negerviertel der nordamerikanischen Großstädte erinnern.“(Neuffer)

  16. #13 VictoryTrump (18. Feb 2017 13:51)

    #8 jeanette

    “Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?”

    ————————————-

    Weil die GEZ-Staatsmedien auch schon seit einiger Zeit vernehrt Nazi-Filme zeigen!

    Es ist der “Schuldkult” der angefacht wird.

    ————————————————–
    Mir shiceegal. Ich (Bj.58) habe damit genauso wenig zu tun, wie mit dem Prager Fenstersturz oder der Schlacht im Teutoburger Wald.

  17. Das „Denkmal“ ist eine Schande, weil diese Steinblöcke in 100 Jahren niemanden mehr an das Leiden eines konkreten Menschen erinnern vermögen. Es ist Kunst nur, weil von den herrschenden Mächten zur Kunst erklärt und zum absoluten Tabu.
    Der Holocaust ist die absolute Schande unseres Volkes, das sagt erstmal Höckes Satz aus.
    Der eigentliche Skandal aber ist, dass dieser Satz auch aussagt, dass das Denkmal selbst ein Skandal ist, eine Verhöhnung der Opfer, wovon keines je darin repräsentiert sein kann.#
    Die Frage nach Strauss ist absurd, denn seinerzeit hätte ein solcher Müll von Denkmal nie zustande kommen können. Die „Gräber“ und „Busse“ in Dresden und die Quader in Berlin sind mehr Zeichen der Verblödung der Verantwortlichen, als Kunst. Kunst ist was ganz anderes. Kunst ist, was man, mit viel Mühe und Not noch nach 1000den von Jahren verstehen kann, nicht aber Zeug, das man heute nicht mehr im Ansatz verstehen kann.
    Die Afd fährt gegen die Wand: Petry Heil und Petry Dank.

  18. # der boese Wolf

    Stimme Ihnen zu, langsam nervt es nur noch! Gibt es etwa keine anderen Themen?

  19. ERSCHRECKEND…. WIDERLICH!

    Deutschland eine links/grüne

    Multi-Kulti-Kloake!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Leitbild der Friedrich-Ebert-Stiftung –

    Der Umbau von Deutschland

    Kolumne: Grauzone. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat zum Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft einen Leitfaden veröffentlicht. Darin steht, wie sich die Linke offenbar die Zukunft vorstellt:

    Deutschland soll zu einer transformatorischen Siedlungsregion in der Mitte Europas werden.

    http://cicero.de/berliner-republik/leitbild-der-friedrichebertstiftung-der-umbau-von-deutschland

  20. 1. 14 Marie-Belen (18. Feb 2017 13:54)
    #8 jeanette (18. Feb 2017 13:47)
    Je krimineller und zerstörerischer unsere Kulturbereicherer sich aufführen, umso größer wird die Nazikeule sein, mit der wir wieder zu Demut und Unterwerfung gezwungen werden sollen.
    ———————

    Genau so empfindet man das!!!

    Mal sehen was sie sich als nächstes einfallen lassen. Möchte wetten, als nächstes greift man sich wieder die Schüler (die Schwächsten des Widerstandes)! – Bei den Schülern müssen die Eltern auch jedes Mal fragen was wieder politisch aufgetischt wurde und die Kinder zuhause gleich aufklären.

  21. Leute, es ist doch albern, das Schwergewicht FJS zur Verteidigung des Hänflings Höcke in den Ring zu führen! Höcke hat sich für seine Dresdner Rede entschuldigt, das solltet ihr zumindest zur Kenntnis nehmen. Er habe „ein großes, ein wichtiges Thema leider in einer Bierzeltrede vergeigt“, sagte er beim Thüringer Landesparteitag in Arnstadt. Er sei in eine falsche Tonlage gefallen, habe Interpretationsspielräume zugelassen. „Das war ein Fehler. Dafür möchte ich mich hier entschuldigen.“ Immerhin!

    Und was Martin Walser betrifft… Aber lassen wir das, ich habe keine Lust, hier zehnmal das Gleiche zu sagen.

  22. #11 freundvonpi (18. Feb 2017 13:49)
    In den 60er/70er Jahren war das Minenfeld der linken Gesellschaft, der politischen Korrektheit noch gar nicht derartig ausgelegt wie heute.

    Dann frage man sich doch einfach mal wie die Linken dieses Minenfeld überhaupt legen konnten? Die konnten es legen, weil insbesondere die CDU immer und immer wieder vor denen gekuscht hat, ohne den Linken verbal auf’s Maul zu hauen und denen klar zu machen, dass sie besser still sind. Es gab immer diese widerlichen Duckmäuser die ihren eigenen Leuten in den Rücken gefallen sind und den Linken somit zugearbeitet haben.

  23. Ohne Quote und diese ganze Frauenscheixxe würde keine Sau den Namen Petry kennen.
    Sie ist nicht besser oder schlechter als die Quotentussen in dem MSM.

  24. #21 Cendrillon (18. Feb 2017 14:00)

    Ist die Umbenennung des Münchner Flughafens schon beantragt worden?

  25. Petry ist eine politisch-hinterhältige, intrigante und machtbesessene Frau.

    Petry gehört nicht in die AfD zumindest nicht in eine Vorstandsposition, sie stört dort nachhaltig die Vertrauensgemeinschaft.

    Frauke Petry hat bis heute nicht die historische Aufgabe der AfD verinnerlicht, es geht um die Zukunft Deutschlands und am aller wenigsten um die Einzelinteressen von Frauek Petry und Marcus Pretzell.

    Dieses Möchtegern-Glamour Paar passt eigentlich nur zur FDP, aber da sind deren Chancen Geld abzumelken wohl auf unabsehbare Zeit sehr gering.

    Deshalb tummeln sich immer noch Neoliberale mit ihrer volksausbeuterischen Gesinnung in der AfD.

    Eine Zweite FDP mit Bonzenzöglingen und gescheiterten Unternehmern und Berufssöhnchen und Töchterchen ist wirklich, das letzte was das Deutsche Volk in diesen Zeiten gebrauchen kann.

    Petry und Pretzell sollten entweder die Partei wechseln oder sich innerhalb der AfD von den Vorstandsposten zurückziehen.

    Personen die sich für weiteren Neoliberalismus in Deutschland aussprechen dürfen die AfD nicht führen.

  26. Bei Höcke geht es nicht mehr um die Frage der Kritik am Mahnmal, es geht um seine gesammte Einstellung !

    Die zeigt einen absichtlichen Spalter und Provokant innerhalb der AfD.

    Selbst dann noch, als ihm vom Vorstand der AfD der Schaden durch seine Worte klargelegt wurden, vergrösserte er diesen noch und strebt die neue Führerrolle durch Spaltung an.

    So ein Mann hat in der Alternative nichts verloren, er will eine andere Ausrichtung erzwingen und oder den Schaden noch vergrössern !

    Personelle Debatten darf es zu diesem Zeitpunkt nicht geben, auch das ist ihm bewusst. Ergo ist seine Absicht eine andere nämlich die AfD zu schwächen.

    Genau deshalb handelt die AfD Führung richtig und es ist höchste Zeit, heuchlerische Mitglieder aus der AfD auszuschließen.

  27. Franz-Josef Strauß 1986
    und er sollte Recht behalten:

    “Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten vierzig Jahre umsonst gewesen. Dann wäre das Schicksal der Lebenden ungewiss. Und die kommenden Generationen; ihr Leben würde auf dem Spiele stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Und das geht weit über die kleinlichen Mäkeleien hinaus; in der Steuerpolitik, in der Finanzpolitik, in der Umweltschutzpolitik, und in welchen politischen Bereichen auch immer.

    Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden? Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”

  28. Gut, das war vor der Umerziehung und in den 1960ern lebte eine ganz andere Generation von Deutschen.
    Damals konnte FJS sowas sagen, ohne von Antifa, linken Hetzmedien, Grünen und Hipstern als „Nazi“ aus München herausgeprügelt zu werden.

    Die AfD muss HEUTE Politik machen, und das bedeutet, sie muss Punkte ansprechen, die den Menschen HEUTE auf den Nägeln brennen. Das ist sicher nicht Au*chwitz oder Erinnerungskultur.

    Ich halte P&P übrigens inzwischen auch für ganz faule Windeier, die auf einem Egotrip über politische Leichen gehen. Sie schaden der AfD mehr als Höcke.

    Mir sind eigentlich sowohl Höcke als auch P&P völlig gleichgültig. Ich will, dass sich in diesem Land etwas verbessert, will raus aus dem linksrotgün-islamischen Alptraum, egal mit wem an der Spitze.

  29. “Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.” (Zitat in der Frankfurter Rundschau, 13. September 1969)

    Das ist DAS Zitat, an dem wir uns orientieren sollten.

    Und zu der Frage ob Petry (Un-)heil…

    Klar hätte sie das

    Wer ihr im Wege steht wird nicht nur bei seite geschoben, sondern entsorgt (Mülltonne ? )

    Eine Merkel II brauch und will ich nicht

  30. Die BILDZEITUNG NAZI DOKU

    Ich weiß jetzt warum die das machen! Sie wollen von den scheußlichen Verbrechen die momentan in unserem Land passieren ablenken!! Alle Gräueltaten, die täglich von Ausländern und Asylanten begangen werden sind so abscheulich, dass die Bevölkerung ungeduldig wird!

    Bild & CO fühlen sich selbst schuldig über die Zustände im Land, die sie mit provoziert haben und immer weiter provozieren, wollen mit ihrem Nazizeug von dem Mord und Totschlag der momentan in Deutschland gang und gäbe ist, ablenken in der Hoffnung die Bürger wagen sich nicht aufzubegehren weil sie angeblich ja „viel Schlimmeres“ auf dem Kerbholz haben sollen. Das scheint der Plan, die Argumentation zu sein.

    Aber da haben sie mit Zitronen gehandelt. Das Volk interessiert sich nicht für die Toten aus dem letzten Jahrhundert sondern nur noch für die Toten (Ermordeten), Geschändeten, Ausgeraubten, Beleidigten, vom Jahr 2016 und 2017 und befürchtet für die Zukunft noch mehr Verluste!!!

  31. Was Petry und Pretzell da veranstalten grenzt an politischen Selbstmord. Ich freue mich schon jetzt auf den Parteitag der AfD und hoffe, dass die Basis diesen beiden Größenwahnsinnigen ordentlich Feuer unterm Arsch machen. Ohne Höcke läuft gar nichts.

  32. Wenn sich die AfD jetzt zerlegt, wird der Zug für unser Land irreversibel abgefahren sein:

    http://www.ksta.de/koeln/koelner-maritim-hotel-sommerblut-macher-fordern-absage-des-afd-parteitags-25759808

    Köln –
    Die Initiatoren des Sommerblut-Kulturfestivals haben das Maritim-Hotel aufgefordert, den Vertrag mit der AfD über deren Parteitag im April zu kündigen. Wegen teils „menschenverachtenden Äußerungen von Politikern der AfD“ sei es „unvorstellbar für uns, dass wir vielleicht zur gleichen Zeit Künstler, die als Flüchtlinge, Roma und Sinti oder Menschen mit Behinderung Teil unseres Festivals sind, in ihrem Hotel unterbringen müssten“, heißt es in einem offenen Brief, den auch Ex-OB Jürgen Roters unterzeichnete. Sommerblut ist nach eigenen Angaben seit 16 Jahren Partner des Maritims. (og)

  33. #26 Marie-Belen (18. Feb 2017 14:05)

    #21 Cendrillon (18. Feb 2017 14:00)

    Ist die Umbenennung des Münchner Flughafens schon beantragt worden?

    —————————————————
    Ich leih‘ mir mal ein Zitat von #Eurabier aus.
    Münchner Flughafen Franz-Josef-Strauß wird StudienabbrecherInnen Claudia-Fatima-Roth-Kamelrennbahn.

  34. #31 Marie-Belen (18. Feb 2017 14:09)

    Wenn Franz Josef Strauß heute lebte, wäre er auch mit Trump vergleichbar?
    0000000000000000000000000
    Ansatzweise schon.
    Strauß hat Dinge erklärt wie sie sind und nicht wie sie sein sollen.

  35. Wichtig auch zu wissen, daß die Nichtwähler am stärksten an der Politik interessiert und am besten informiert sind. Ihnen war schon lange klar, daß sowohl Pest (CDU) als auch Cholera (SPD) zum Tod Deutschlands führen und haben sich deshalb dazu entschlossen, weder das eine noch das andere zu wählen. Eine Alternative zu diesen tödlichen Krankheiten anzubieten die Deutschland und das deutsche Volk bedrohen, wäre das Erfolgsrezept für eine neue Partei. Wenn sich die AFD nicht deutlich als diese Alternative präsentiert, werden die enttäuschten und verzweifelten Bürger auch diesmal am Wahltag zuhause bleiben und darauf warten, daß ein Wunder geschieht.

  36. #37 Viper (18. Feb 2017 14:11)

    #26 Marie-Belen (18. Feb 2017 14:05)

    #21 Cendrillon (18. Feb 2017 14:00)

    Ist die Umbenennung des Münchner Flughafens schon beantragt worden?

    —————————————————
    Ich leih’ mir mal ein Zitat von #Eurabier aus.
    Münchner Flughafen Franz-Josef-Strauß wird StudienabbrecherInnen Claudia-Fatima-Roth-Kamelrennbahn.

    ******************************************

    :)))))))

  37. Man möchte der selbstgerecht in die Kamera grinsenden krummbeinigen Hexe eine reinhauen. Ist ihre Aussage eigentlich: Ich scheiss auf Deutschland, na na na na na?

  38. Allen erst einmal ein schönes Wochenende !

    Hier schreiben sehr viel vom GEZ Fernsehen. Mir ist ein anderer Begriff dafür eingefallen und vielleicht gefällt er Euch ja.

    Wie wär’s mit „Flüchtlingsfernsehen“ ???

    Gezeigt werden immer nur arme Neger oder Nafris, die eigentlich nur mit aufgepflanzten Schw…. hier herkommen wollen, um weiße Frauen zu Fi ….

    Und das gesamte Pack der Grünen,SPD, Linken, Pro Asyl. usw. johlen und klatschen in die Hände !

    Sollte sich von diesem Dreckspack nur einer an meiner Frau oder meinen Töchtern vergreifen, dann wird dieser bereuen aus dem Schoß seiner Mutter gekrochen zu sein !

  39. #34 jeanette (18. Feb 2017 14:11)
    ———–
    Vergiß doch mal die Bild-Zeitung und diesen unsäglichen Julian Reichelt. Der steht auf der Soros-Payroll. Was willst du denn da erwarten? Der hat sogar den tiefroten Lafontaine in einer Maischberger als „Nazi“ halbwegs tituliert. (Da Lafontaine und Wagenknecht offenbar noch gesunden Menschenverstand haben und nicht von Soros gekauft sind.)

  40. Wir haben ein Recht auf Geschichtliche Wahrheit,
    was uns erzählt wird ist eine Geschichtspolitische Wahrheit, aber wir haben ein Recht auf Geschichtswissenschaftliche Wahrheit.
    Die Geschichtswissenschaft befasst sich mit Fakten, mit unumstösslichen Fakten. Die Geschichtspolitische Wahrheit wird gerade so hingedreht wie es der momentanen politischen Riege zum Vorteil gereicht und sie es gerade braucht.

    „Aber eine Liebe, die den Verzicht auf die Wahrheit voraussetzt, ist keine wahre Liebe. Sie hätte ein schlechtes Fundament… Unterdrückte Wahrheiten werden zu gefährlichen Mächten, die den Organismus von innen her vergiften und irgendwo herausbrechen. Nur die Annahme von Wahrheit kann heilen.
    Liebe braucht Wahrheit und kann nicht ohne sie sein.“

    Kardinal Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI – (1997)

  41. … natürlich hätte Petry das „Format“ Strauß nicht hinausgeworfen, dazu fehlt ihr der nötige Intellekt und die „Eier“ in der Hose.
    Unter Franz-Josef wäre sie froh, in der Partei bleiben zu dürfen!

  42. Hätten wir den Strauß, dann bräuchten wir keine AfD.

    Und mit Strauß hätten wir heute sicher keine Stasi-Braut als Kanzlerin. Auch wenn die in der CDU ist, hätte ein CSU-Chef Strauß sicher Mittel und Wege gefunden, diese Alte dahin zu treiben, wo sie eigentlich hingehört: in die SED (Linke)

  43. #29 Eurabier (18. Feb 2017 14:07)

    Franz-Josef Strauß 1986
    und er sollte Recht behalten:

    “Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten vierzig Jahre umsonst gewesen. Dann wäre das Schicksal der Lebenden ungewiss. Und die kommenden Generationen; ihr Leben würde auf dem Spiele stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Und das geht weit über die kleinlichen Mäkeleien hinaus; in der Steuerpolitik, in der Finanzpolitik, in der Umweltschutzpolitik, und in welchen politischen Bereichen auch immer.
    Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden? Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”


    Hier zum anschauen und hören:
    https://youtu.be/r0CfYlLUM5I

  44. Madam Merkel, Reichelt „Chefredakteur Bild“,
    Dreamteam P&P, Cappo Schulz
    Usw,usf,
    Natürlich Nathzis und Madam Kahane
    Wir müssen Lernen sie zu Lieben ???
    Hassen soll ja so was von Verboten werden das „Schutz und Horch“ Staffeln aufgestellt werden um den Hass ”auszumerzen“
    Brutale Geisteskranke Mörder und Vergewaltiger ich Rufe euch zu:
    I-c-h H-a-s-s-e. e-u-c-h
    Ich lasse mir den Gesunden Hass nicht verbieten, Basta,

  45. #8 jeanette (18. Feb 2017 13:47)

    Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?? Was wollen sie damit bezwecken??
    ————————————————-
    Der Schuldkult muss jeden Tag neu erwähnt werden , damit die jenigen die „nichts“ mit der ganzen Sache zu tun haben , eingeredet wird , „ihr“ seid alle Schuld und müsst weiter leiden und bezahlen.

    Im übrigen ist Wahlkampf und da wird mit allem versucht die Leute vom Patriotismus fern zu halten und ihnen damit ein schlechtes Gewissen einegredet , um ja nicht Rechts zu wählen !
    Mein Freund ist ein Jude , selbst der kann den ganzen Mist was da täglich über die Matscheibe flimmert und in der Presse steht, nicht mehr ertragen !

    Auch da hat Straus Recht ,
    “Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.”

  46. #30 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:08)

    Gut, das war vor der Umerziehung und in den 1960ern lebte eine ganz andere Generation von Deutschen.

    Das hast du falsch in Erinnerung. In den 60ern gab es zum Beispiel Claus-Hinrich Casdorff:

    https://www.youtube.com/watch?v=XnXc33z5D5I

    Wir sollten auf sein Grab pissen!

  47. #27 Gerd0815
    „So ein Mann hat in der Alternative nichts verloren, er will eine andere Ausrichtung erzwingen und oder den Schaden noch vergrössern !“
    ———————————————-

    Aha … Höcke ist also politisch aktiv!
    Wieso will aber Höcke „und oder“ den Schaden in der AfD vergrößern? Was für ein Blödsinn!

  48. #49 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 14:24)

    Mag sein, aber das war damals nicht „mainstream“, sondern eher noch linker Bodensatz, der erst ab 1968 langsam „durch die Institutionen“ hochkroch und heute überall an den Hebeln sitzt.

  49. Frau Petry, Frau v. Storch, Frau Weidel und Herr Pretzell, müssen die Konsequenzen tragen und sofort aus ihren Ämter zurücktreten sie schädigen da an sehen der AFD.
    Es muss ein Sonderparteitag der AFD statt finden und die Mitglieder sollen entscheiden ob diese Personen in die Parteiführungen weiter bilden sollen, ich würde ganz sicher gegen diese Personen stimmen.

  50. #43 der feurige Pfeil der Rache (18. Feb 2017 14:16)

    Allen erst einmal ein schönes Wochenende !

    Hier schreiben sehr viel vom GEZ Fernsehen. Mir ist ein anderer Begriff dafür eingefallen und vielleicht gefällt er Euch ja.

    Wie wär’s mit “Flüchtlingsfernsehen” ???
    ——————————————
    Gibt’s schon. ZDF (Zentrale der Flüchtlingsfetischisten) ARD (Allah ruft dich)

  51. Hier ein Video von Höcke beim Neonaziaufmarsch im Jahre 2010 in Dresden. Höcke schreit die Parole „Wir wollen marschieren“. Es soll nun keiner mehr sagen, dass er nicht in rechtsextremen Kreisen unterwegs ist.
    Man hätte ja sagen können, man gibt jedem eine zweite Chance, aber bei Höcke deutet nichts darauf, dass er seit damals seine Meinung geändert hätte.

    Hier das Video:

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

  52. #46 Claude Eckel (18. Feb 2017 14:21)
    Hätten wir den Strauß, dann bräuchten wir keine AfD.
    Und mit Strauß hätten wir heute sicher keine Stasi-Braut als Kanzlerin. Auch wenn die in der CDU ist, hätte ein CSU-Chef Strauß sicher Mittel und Wege gefunden, diese Alte dahin zu treiben, wo sie eigentlich hingehört: in die SED (Linke)

    Strauß ahnte, was uns die 68er und die grüne Brut bescheren würden. Wenn heute 1980 wäre und dem Islam der eigene Muff ebenso um die Nase wehen würde, würde Strauß Kanzler geworden sein, es ist sicher. Eine AfD mit ihm hätte 30%+. PP hätte er schon längst auf ihre Plätze verwiesen.

  53. #36 Eurabier

    „Wenn sich die AfD jetzt zerlegt, wird der Zug für unser Land irreversibel abgefahren sein:

    http://www.ksta.de/koeln/koelner-maritim-hotel-sommerblut-macher-fordern-absage-des-afd-parteitags-25759808

    ———————————

    Diese Linksradikalen inkl. vieler gewählter Politiker sind äußerst gefährlich. Das man anderer Meinung sein kann ist ja noch o.k. aber andere Menschen zu verfolgen und wirtschaftlich zu zerstören erinnert mich eher an der Nazi-Erlaß in jüdischen Geschäften nicht einkaufen zu gehen. Dieser Linksextremismus und der Haufen des Establishments hat wirklich parallelen zum Naziregime oder eben zu totalitären Systemen.

  54. Petry sollte sich in den wohlverdienten Mutterschutz zurückziehen und den Wahlkampf denen überlassen, die dazu willens und in der Lage sind der AfD gute Wahlergebnisse 2017 zu verschaffen. Diese Frau ist mit ihren Querschüssen im Stande das bisher gute Abschneiden der AfD, – das nicht zuletzt insbesondere auch Gauland, Höcke und Poggenburg zu verdanken ist, zur Freude der Merkel-Mainstream-Journaille in der Versenkung verschwinden zu lassen…

  55. Wenn man daran denkt wie FJS seinerzeit von einer bestimmten Hamburger Wochenzeitung fertiggemacht wurde….. das hatte schon Trump’sche Ausmasse. Kein Politiker war seinerzeit bei den Vereinten Linksliberalen so verhasst wie FJS.

    Und was würde der erst heute fertig gemacht werden. Die gleichgeschalteten Teutschen(TM) Lügenmedien würden rund um die Uhr hyperventilieren. Ein TT-Kommentar würde den anderen bösen DLF-Kommentar jagen.

  56. Die im dritten Reich gemachten Fehler stehen außer Frage und sind in keiner Weise zu beschönigen. Sie sollten nicht vergessen werden. Vergessen werden sollte aber auch nicht, dass eine staatlich gelenkte Presse durch Verschweigen, Vertuschen und Lügenpropaganda einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat. Wem jedoch nützt eigentlich eine perpetuierte Demütigung der Deutschen die in zwischen nun schon in der 4. Generation sicher auch ein Recht erworben hat stolz auf sich und ihr Land zu sein. Höcke hat recht dieses Thema anzuschneiden: Eine demokratische Zukunftsbewältigung kommt um dieses Thema nicht herum.Völlig hysterisch darum diese Hexenjagd.

  57. #51 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:26)

    #49 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 14:24)

    Mag sein, aber das war damals nicht “mainstream”, sondern eher noch linker Bodensatz, der erst ab 1968 langsam “durch die Institutionen” hochkroch und heute überall an den Hebeln sitzt.

    ————————————————
    Wie das von statten geht, ist hier anschaulich dargestellt (die erste halbe Minute reicht)
    https://www.youtube.com/watch?v=M93J6y56deM

  58. FJS hätte sich niemals missverständlich ausgedrückt.

    AfD hat ein Potenzial von 30% . Das schafft die AfD so nicht. Schade. Manche Politiker sollten einmal nachdenken, bevor sie missverständliche Reden schwingen. Oder danach passenderweise peinliche Auftritte mit vorhersehbaren Ausgang in Buchenwald hinlegen.

    GEGENFRAGE.
    Wäre FJS auch zu so einer „Demo“ gegangen“? VIDEO

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

  59. BILDZEITUNG HERR REICHELT:

    Die Leute interessieren sich nicht für die Toten aus dem letzten Jahrhundert, denn zu denen haben sie keinerlei Verbindung, aber sie interessieren sich für die Vergewaltigten, die Belästigten, die Geschlagenen und Getretenen, Ausgeraubten und anderweitig zu Schaden gekommenen Mitmenschen aus ihren eigenen Familien aus ihrem eigenen Bekanntenkreis! Das interessiert die Leute und nicht Ihre KZ Geschichten aus dem letzten Jahrhundert mit dem Sie Ihre Leser regelrecht erschlagen, so wie ein Elefant im Porzellanladen, wie die Axt im Walde agieren!! Wenn die Leute Mord und Totschlag sehen möchten, dann brauchen sie nur ARD, ZDF, RTL usw anschalten, da gibt es nur noch Krimis mit etlichen Leichen, mit Gewalt, Elend und Dreck JEDEN ABEND ZUM ABENDESSEN SERVIERT!

    Lieber Herr Reichelt, wenn Sie sich dennoch nicht trennen können von Mord und Totschlag, dann starten Sie lieber einmal eine Doku: Mein Leben nach der Vergewaltigung meiner Frau! Oder Mein Leben nach der Ermordung meiner Lieben! Oder Mein Leben nach meinem Überfall! Oder Mein Leben nach unserem Wohnungseinbruch!……. vielleicht würden auch dann Ihre erbärmlichen Umsatzzahlen wieder steigen!

  60. Petry soll COMPACT verklagt haben. Jetzt legt sie sich mit allen an. Habe ich gestern irgendwo gelesen.

  61. #44 FailedState (18. Feb 2017 14:18)

    Der hat sogar den tiefroten Lafontaine in einer Maischberger als “Nazi” halbwegs tituliert.

    Richtig! Und Lafontaine hat die einzig richtige Reaktion gezeigt. Er hat ihn ausgelacht.

  62. #8 jeanette (18. Feb 2017 13:47)

    Jetzt wird es ganz verrückt!

    DIE BILDZEITUNG dokumentiert mit RIESENÜBERSCHRIFT die Größten KZ Das SYSTEM DER MORDFABRIKEN!! Mit Bildervortrag!

    Was hat das jetzt zu bedeuten?

    Wenn ich AfD wäre, würde ich jetzt einfach mal behaupten: „BILD ist stolz, das Deutschland die größen KL hatte!“

  63. #64 jeanette (18. Feb 2017 14:38)

    Stimmt. Streitwert so um die 20 000 Euro.

    Ich tippe auf Babyausstattung.

  64. „Hätte Petry auch Strauß ausgeschlossen?“

    Ich glaube viele -wenn nicht alle- Politiker würden sich im Grabe umdrehen wenn sie wüßten, was hier und heute in „Deutschland“ passiert.

    Das ist kein Deutschland mehr!

  65. #46 Claude Eckel (18. Feb 2017 14:21)

    Hätten wir den Strauß, dann bräuchten wir keine AfD.

    Und mit Strauß hätten wir heute sicher keine Stasi-Braut als Kanzlerin.
    00000000000000000000000
    Ganz so sicher bin ich mir da nicht.
    aber bei der stasi-braut stimm ich ihnen zu

  66. #62 Freya- (18. Feb 2017 14:35)

    FJS hätte sich niemals missverständlich ausgedrückt.

    AfD hat ein Potenzial von 30% . Das schafft die AfD so nicht. Schade. Manche Politiker sollten einmal nachdenken, bevor sie missverständliche Reden schwingen. Oder danach passenderweise peinliche Auftritte mit vorhersehbaren Ausgang in Buchenwald hinlegen.

    GEGENFRAGE.
    Wäre FJS auch zu so einer “Demo” gegangen”? VIDEO

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

    Eindrücke dieses Videos:

    am Anfang des Videos alte Leute und ältere Leute so wie du und ich, die alles andere als nach Nazis aussehen. Wirklich alles andere!

    Ein Transparent „Wir wollen unserer Familien gedenken“. Das sollen jetzt Neonazis sein? Die alte Dame am Anfang des Video soll ein Nazi sein?

    Dann der übliche Trick: zu den Aufnahmen werden Aufnahmen von einigen Ewig-Gestrigen geschnitten sprich „das waren alles Nazis“! Allerdings „so richtige Neos“ seh ich da eigentlich nicht.

    Und dann Leute, die einen Demonstrationszug durchführen wollen aber anscheinend dies nicht dürfen und „wir wollen marschieren“ rufen.

    Das beweist überhaupt gar nichts. Das Video ist die übliche manipulative Nullnummer

  67. #55 RDX (18. Feb 2017 14:30)
    —————-
    Oh wie schlimm. Höcke ist 2010 marschiert. Nun, schwingt mal weiter die Nazi-Keule gegen AfD-ler. Das wird dazu führen, dass die AfD evtl. auf 5% fallen wird bei der BT. Das ist offenbar so gewollt. Evtl. bekommen weder Pretzell noch Petry den ersehnten Bundestags-Sessel. Das würde mich sehr freuen. Da sie das Volk spalten wollen angesichts unserer schlimmen Lage ein Unding.
    Für Leute wie Nazis wird aber dann die Zeit für sie laufen. Die Zustände werden so schlimm werden, dass dann eine neue Nazi-Partei entstehen und großen Zulauf bekommen wird, wenn denn die Michels auf offener Straße zu Tausenden abgeschlachtet werden. Leute wie Petry werden dann evtl. aufgeknüpft.

  68. #65 bentrup
    Nur ein Bein abgerissen…na und?
    “Verkettung unglücklicher Umstände” laut Polizei.
    Täter wieder frei!!!

    ————————————

    Tja – da kann man nichts machen ist halt so.

  69. #51 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:26)

    Claus-Hinrich Casdorff ist kein Produkt der 68er. Umgekehrt sind die 68er ein Produkt von Leuten wie Casdorff.

    Auch die Wahrheit über die Geschichte der „68er“ sollte endlich auf den Tisch. Und sie ist anders, als sie von vielen kolportiert wird.

  70. “Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.” (Zitat in der Frankfurter Rundschau, 13. September 1969)

    Der Zusammenhang, erschließt sich mir zwar nicht ganz aber die rationale Ebene hat die Diskussion eh schon verlassen.

  71. Die Diskussionen, ja Dispute um Höcke zeigen nur eines, die Deutschen sind kein einiges Volk,das gesunde Vaterlansliebe leben kann. Trotz heutiger grosser Gefahren sind die Deutschen nicht in der Lage sich zu einen, um sich gemeinsam wehren zu können. Auch nicht vermeintlich intelligente Führungspersonen (mit Universitätsdiplome)der AfD. Die Altparteien Union und Spd sollen nach Umfragen trotz enormen Staatsschulden und jedem Bürger bekannten Problemen zusammen bei über 50% der Stimmen liegen. Mag sein, dass ein kleiner Teil der Deutschen Grosses in der Technik erfunden und vollbracht hat, aber in der Politik ging es nach Adenauer und Erhard bergab. Vielleicht sind die meisten Deutschen für logisches Denken in der Politik einfach ungeeignet. Und Solidarität unter Deutschen scheint es nicht zu geben. Nach diesen niederschmetternden Einsichten, kann man nur auf ein Wunder hoffen. Lieber Herrgott, lass bitte Vernunft über dieses Volk regnen.

  72. #73 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 14:48)

    #51 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:26)

    Claus-Hinrich Casdorff ist kein Produkt der 68er. Umgekehrt sind die 68er ein Produkt von Leuten wie Casdorff.

    ———–

    Das stimmt. Allerdings hatten Leute wie Casdorff 1969 noch nicht so einen zerstörerischen Einfluss wie heute.

  73. Vergangenheitsbewältigung ist ja nichts falsches, VORAUSGESETZT, sie geht offen, ehrlich und komplett über die Bühne, bzw. DARF so über die Bühne gehen.
    Was dabei natürlich NICHT geschehen sollte – siehe Situation seit 1945 – ist, das alles, was nur irgendwie Deutsch oder Europäisch ist, als ‚böse‘, ’schlecht‘ oder vernichtungswürdig dargestellt wird.
    Europäische Geschichte gibt es schon tausende von Jahren lang, ohne Europäer wäre der Großteil der Welt ein versklavter, primitiver Dreckhaufen und ohne Weiße Männer würden alle anderen überhaupt nicht über die Mittel verfügen, Weiße Männer zu verteufeln und bekämpfen.

  74. #62 Freya- (18. Feb 2017 14:35)
    FJS hätte sich niemals missverständlich ausgedrückt.

    AfD hat ein Potenzial von 30% . Das schafft die AfD so nicht. Schade. Manche Politiker sollten einmal nachdenken, bevor sie missverständliche Reden schwingen. Oder danach passenderweise peinliche Auftritte mit vorhersehbaren Ausgang in Buchenwald hinlegen.

    GEGENFRAGE.
    Wäre FJS auch zu so einer “Demo” gegangen”? VIDEO

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

    Das ZDF nennt einen falschen Namen der Organisation, die die Demo angemeldet hat. Es war die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland und ob man die als rechtsextrem bezeichnen sollte, würde ich bezweifeln. Wenn man der Exekution Dresdens gedenken will und wenn ich an dem Tag dort gewesen wäre, natürlich wäre ich mitgelaufen. Eine Schande, wie sehr die Leiden Dresdens bei uns verschwiegen werden. Höcke hat lediglich dazu aufgerufen, dass die Demo starten kann, keine sonstigen Parolen. Auch das hätte ich getan.

  75. #55 RDX
    Der Fehler liegt daran, dass Dinge als rechtsextrem bezeichnet werden, die es gar nicht sind.
    Selbst wer nur eine Obergrenze fordert oder gegen Massenmigration ist, wird als rechtsextrem bezeichnet. Das ist der Skandal!

  76. #62 Freya- (18. Feb 2017 14:35)

    FJS hätte sich niemals missverständlich ausgedrückt.

    Höckes Rede war auch nicht mißverständlich.
    Wie ich unter #67 Tolkewitzer (18. Feb 2017 14:41) zeige, kann man alles böswillig verdrehen.
    Und wenn Höcke 2010 (!) an einer rechten Gedenkveranstaltung teilgenommen hat, als es nur diese Form gab, seine pro-Deutsche Meinung zum Ausdruck zu bringen, ist es sein gutes Recht.
    Daß das Rechtsextremisten waren, wer legt das fest? Die gleichen, die mit Linksextremisten kuscheln?

    …und ja, FJS hätte auch an einer Veranstaltung der Landsmannschaften teilgenommen!

    Also Freya, was wollen Sie wieder beweisen?

    Ich möchte solche Leute wie Höcke in der AfD haben, andere lieber P&P.
    Nur wenn die AfD öffentlich zugibt, daß sie für beide Richtungen steht, bekommt sie auch die Wähler aus beiden Richtungen.
    Genau dies würde die Spaltung verhindern!
    Mann, Mnn, Mann, hört doch endlich auf, dem Gegner gefallen zu wollen!

  77. #74 Chauvinismus jetzt

    „“Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.” (Zitat in der Frankfurter Rundschau, 13. September 1969)“

    Der Zusammenhang, erschließt sich mir zwar nicht ganz aber die rationale Ebene hat die Diskussion eh schon verlassen.

    ——————————————–
    Dann lies doch bitte auch den Satz davor und reiße nicht ein paar Wortfetzen aus dem Zusammenhang:

    „Von letzterem gab es aber beileibe nicht nur die Aussage, dass Vergangenheitsbewältigung als gesamtgesellschaftliche Daueraufgabe ein Volk lähmen würde. Schon 1969 brachte er seine Sicht auf den damals sich anbahnenden Schuldkult pointiert zum Ausdruck: … „

  78. Linke, Grüne, SPD sogar CDU marschieren mit der linksextremen Antifa und keiner ist „empört“ oder „distanziert“ sich.

  79. “Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam.” – DER SPIEGEL, 30. November 1970

    AHU!

  80. Strauß war durch und durch integer:
    Er schob nicht alles auf die Neger.
    Ein Hobbyflieger war der Strauß.
    Und du bist raus!

  81. @Victory Trump

    Der Blödsinn kommt von Ihnen, weil Sie nicht einsehen wollen das die Mitte der Gesellschaft, die eine AfD braucht, mit einem Höcke die Partei unwählbar macht.

    Da wird ein Mann favorisiert, welcher Schaden produziert, zu einem Zeitpunkt wo die Einheit der AfD zählen muss.

    Alle Befürworter und Syphatisanten von Höcke, sie müssen sich im klaren darüber sein, das die AfD unter solchen Populisten keine Chance hat.

    Wem das nicht passt der sollte wieder zur NPD gehen. So einfach ist dass !

    Der politischen Sache dienen solche Artikel um ein „händchenhalten zu Höcke“ nicht. Ich frage mich auch wie PI oder auch andere Puplikationen zu ihren Grundsätzen stehen, wenn sie Äusserungen wie die von Höcke tollerieren, ja sogar so eine Rede noch stützen.

    Hier.: „Proisraelisch und für Grundgesetz und Menschenrechte“….da passt aber etwas nicht mehr, zumindest bei den Befürwortern dieses Mannes.

    Das politische Ziel der AfD wird konterarriert und der gesammte AfD Vorstand in Frage gestellt, wegen eines Mannes.

    Dumm und dümmer aber haben keine Chance, sie hatten sie nicht in der NPD und sie werden sie niemals bekommen in der AfD.

  82. #62 Freya- (18. Feb 2017 14:35)

    FJS hätte sich niemals missverständlich ausgedrückt.

    AfD hat ein Potenzial von 30% . Das schafft die AfD so nicht. Schade. Manche Politiker sollten einmal nachdenken, bevor sie missverständliche Reden schwingen. Oder danach passenderweise peinliche Auftritte mit vorhersehbaren Ausgang in Buchenwald hinlegen.

    —–

    Klare Kante zeigen, gegenüber dem dauerlügenden Wischiwaschi-Establishment, das ist eines der Erfolgsparameter Trumpets.
    Und sowas brauchen wir hierauch. Nur damit kann es gelingen, Nichtwähler zu motivieren der Alternative eine Chance zu geben.
    Anbiederungen an die Etablierten Zombies werden weder zu der notwendigen Mobilisierung von Nichtwählern führen, noch werden in wesentlicher Zahl Anhänger der Blockparteien diese verlassen und ihr Kreuzchen bei den Patrioten machen. Wozu denn auch, wenn es keine wesentlichen Unterschiede gibt und zudem letztere in Verruf stehe verkappte Nahzies zu sein, wie die Dreckspresse andauernd warnt.

  83. Wie verbietet man die Interessen und Wahrheiten des Volkes ?
    In dem man sie als rechtsradikal stigmatisiert !

    Von daher ist Petrys und Prezels Kampf gegen Rechts, ein Kampf gegen die Interessen und Wahrheiten des Volkes. Sie wollen eine FDP 2.0

    Das haben die allermeisten AFD-Anhänger nicht begriffen.
    Schaut euch doch mal die Sozialpolitik der AFD an. Das ist ein einziges Massaker am arbeitendem Volk. Da stört ein Höcke mit seiner Sozialpolitik.
    Erkennt ihr nicht, das eine Verräterbande die AFD regiert ?
    Ja glaubt ihr, das es etwa mit Höcke aufhört ?
    Die planen doch schon jetzt die stalinistischen Säuberungen, assistiert vom Verfassungsschutz. Es werden hunderte von Parteiausschlüssen geplant und danach erfolgt der Verlust des Arbeitsplatzes.

    So wie Merkel Deutschland gezielt in den Untergang führt, wird Petry es mit der AFD versuchen.

  84. #30 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:08)

    “ Sie schaden der AfD mehr als Höcke“.
    Die PI-Autoren sind unterschiedliche Personen. Trotzdem haben sie sich überwiegend an Höcke`s Seite gestellt, ohne seinen provokanten Stil ausser Acht zu lassen. Die können ja nicht alle blauäugig sein.

    Petry taugt zu einer Geschäftsführerin, als solche hat sie auch den Meuterer Lucke auf dem Parteitag in Essen „abgewickelt“.
    Ein Parteiführer braucht
    a) Fähigkeit zur Integration, und
    b) Fähigkeiten zur Planung
    Für beides reicht es erkennbar nicht aus.

    https://www.derwesten.de/politik/petry-entmachtet-lucke-id10851191.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bei-weiterem-afd-rechtsrutsch-frauke-petry-deutet-rueckzug-an-14202021.html

  85. @ #70 Cendrillon (18. Feb 2017 14:45)

    am Anfang des Videos alte Leute und ältere Leute so wie du und ich

    Geht’s noch? Die sind im Alter von meiner Mutter!

    Und auf einer Demo mit Udo Voigt würde ich niemals mitmachen.

  86. In Wirklichkeit geht es PP gar nicht um das „Mahnmal der Schande“, ich könnte mir vorstellen, daß sie diese Bemerkung schon richtig verstanden haben. Zeit gab es dazu ja genug.

    Sie wollen nur nicht als Karrieristen bezeichnet und weiterhin unter diesem Blickwinkel betrachtet und beobachtet werden.
    Das ist der springende Punkt.

    Sie sind jedoch nicht intelligent genug, ihre Intrigen unauffällig zu spinnen.

    Dieses plumpe Wegbeißen, nun auch noch Compact mit Klage zu drohen; das alles zeugt von – positiv ausgedrückt – sehr viel Selbstüberschätzung.

  87. Zur Wiesn werde ich mir eine Stimmabgabe für Schulz gönnen. In der Wahlkabine werde ich dann an Heta und Freya denken – da ist dann selbst ein Zaun und eine Maß für 12 Euro eine Einschränkung der Lebensfreude.

    Ich trinke dann speziell auf meine Vorfahren und das sie heute nicht mehr leben müssen….

  88. #88 bentrup

    Immer mit der Ruhe. Info kennen bestimmt schon viele User, da epochtime bekannt ist!

  89. @ #80 Tolkewitzer (18. Feb 2017 14:53)

    Ich will dem Gegner nicht gefallen, ich hasse Sozialisten, egal ob rechts- oder links.

  90. #55 RDX (18. Feb 2017 14:30)

    Hier ein Video von Höcke beim Neonaziaufmarsch im Jahre 2010 in Dresden. Höcke schreit die Parole “Wir wollen marschieren”. Es soll nun keiner mehr sagen, dass er nicht in rechtsextremen Kreisen unterwegs ist.

    Deine Argumentation baut auf dem anerzogenen Entsetzen über alles Rechte auf. Na und? Was ist schlimm daran, „Rechts“ zu sein? Ich bin auch „Rechts“, aber ich bin damit nicht automatisch für Völkermord und Gaskammern und/oder deren Verherrlichung. Damit breche ich ein von Linken in der Gesellschaft installiertes Tabu.

    Rechte sind für die geschichtliche Aufarbeitung der Geschehnisse. Im und nach dem Krieg wurden Verbrechen begangen und das nicht nur von Deutschen. Die Verbrechen der Deutschen werden bewusst thematisiert, um so an das Ergebnis unserer Wertschöpfung zu gelangen und ein reiches/faules Leben führen zu können. Wenn wir Deutschen nicht so eine Wirtschafts- u. Innovationskraft hätten und damit einen hohen gesellschaftlichen Reichtum angehäuft hätten, wären wir dann für die globalen Räuber (heute: Flüchtlinge) interessant? Sicher nicht.

    In Kampuchea haben die Roten Khmer in wenigen Jahren Millionen von Menschen umgebracht. Versinkt das kambodschanische Volk jetzt im Schuldkult? Macht die Welt die Jahr1000ealte Kultur von Kambodscha an den paar Jahren Polpot fest?

    Hallo! Wach mal auf! Versuche mal wieder normal zu werden. Höcke macht nichts anderes, als diesen Schuldkult aufzubrechen und Deutschland daran zu erinnern, dass wir eine sehr alte Kultur haben, die sich nicht nur auf 12 Jahre beschränkt.

    Merke: Eine gesunde Gesellschaft eigentlich stark, um sich der erneuten Installation totalitärer Strukturen zu erwehren. Ich glaubte, dass Deutschland so stark wäre. Leider erleben wir, wie sich schleichend wie ein Gas der Linksfaschismus in unserer Gesellschaft bemächtigt. Die „Hilfstruppen“ (Flüchtlinge) sind nur ein äußeres Zeichen für diese nachhaltige Gesellschaftszerstörung. Gefahr geht nicht von den paar rechten Pappnasen aus, die AH hinterhertrauern. Gefahr geht sehr wohl von den zu allem bereiten Linksfaschisten aus. Nicht nur weil die zu jeder Form der Gewalt greifen, sondern weil sie es geschafft haben, ihre Schergen in allen gesellschaftlichen Gremien, Parteien und auch der Regierung zu etablieren. Nach Mao, Polpot, Stalin oder Ulbricht sind es also die Linken, die nichts dazugelernt haben und die Ewiggestrigen sind und wenn du mal die Toten dieser Vorgenannten zusammenzählst, da verblasst der Nationalsozialismus förmlich … ohne das ich damit diese Verbrechen legitimieren möchte/werde.

    Wach auf Kumpel, die Schlinge legen die seit Jahren die Linksfaschisten um den Hals … und die merkst es nicht einmal.

  91. @ #85 dwarsdryver (18. Feb 2017 15:00)

    Höcke hat überhaupt keine klare Kante gezeigt, sondern so missverständlich geschwafelt , dass wir uns jetzt alle in die Haare kriegen. Danke Höcke.

  92. Warum sollte ich eigentlich die AfD wählen wenn nur noch politkorrekte liberale Nichtsnutze den Ton angeben ?

    Die Sache ist ganz einfach. Wird Höcke bzw. die freie Meinungsäusserung in der AfD demontiert dann wähle ich die AfD nicht.

    Dann bleib ich halt Nichtwähler. Die vielen AfD Schranzen die hier den Höcke schlecht reden gehen mir eigentlich schon jetzt auf den Zeiger.

    72 Jahre VerBLÖDung in der kapitalistischen Besatzungszone waren halt doch zuviel. (siehe Freya)

  93. #97 Irminsul

    „… Wach auf Kumpel, die Schlinge legen die seit Jahren die Linksfaschisten um den Hals … und die merkst es nicht einmal…“

    —————————————–

    Top Text!

  94. #92 Wolperdinger (18. Feb 2017 15:06
    —————-
    LOL.
    Ich wollte noch anmerken an #55 RDX (18. Feb 2017 14:30)

    ich werde keinen einzigen meiner Landsleute dafür verurteilen, nur weil er für die Kriegs-Opfer in Dresden sich an einer Gedenk-Demo beteiligen will und wie üblich von Antifa-Schreikindern daran gehindert werden soll.
    Da ist es mir auch egal, ob da ein paar echte Nazis mitmarschieren. Darum geht es nicht. Es geht um die Opfer und die gehören gewürdigt und betrauert. Alles anderes ist UNMENSCHLICH!

  95. # 31 Eurabier (Rede v. F.J. Strauss 1986)

    Danke Eurabier für dies Zeitdokument.
    Als Schüler lernten wir damals schon, daß
    F.J. ein Feind der GUTEN war.
    Heute schäme ich mich, so blöd und gehirngewaschen links-grüne Ideologien unterstützt zu haben.
    Und so geht es auch meinen Freunden.

    Beim letzten Abschnitt der Rede fragt man sich:
    Waren das Lebenserfahrung und Weisheit, oder war das schon echte Prophetie ?

    „Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden?

    Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”

  96. @ #105 Dude Durden (18. Feb 2017 15:18)

    Dann wähle doch die N*D oder den III Weg. Aus der Ecke scheinst du ja zu kommen. Es gibt also noch Alternativen für Dich.

  97. @#11 freundvonpi (18. Feb 2017 13:49):

    Ich bin auch sicher das die Äußerung von Höcke drei Wochen nach der Bundestagswahl, zumindest innerhalb der AfD, zu keinen größeren Folgen für ihn geführt hätten.

    Ich bin absolut vom Gegenteil überzeugt. Auch drei Wochen nach der Wahl wäre genau das gleiche passiert.

    Der Zirkus hat meiner Ansicht nach nichts mit der Wahl zu tun – das ist doch noch ewig hin – es ist eine Struwwelpeter-Lehrstück zur Volkserziehung:

    „Der böse Björni hat mit den Zündhölzchen gespielt, und jetzt seht her, liebe Kinder, wie er lichterloh brennt. Also schön die Fingerchen von den Zündhölzchen weglassen.“

    Solche Struwwelpetergeschichten werden immer wieder aufgeführt. Immer zum gleichen Großraumthema.

  98. Krasser Verdacht: Ist Höcke ein V-Mann?

    Derzeit mache sich nämlich in Teilen der AfD selbst das Gerücht breit, Höcke könne als „Parteisprenger bewusst gepflanzt worden“ sein. Also als Maulwurf, um die AfD unmöglich zu machen

    Dies sind zwar gegenwärtig nichts weiter als Gerüchte, allerdings kann man sich schon fragen, was einen studierten Menschen wie Herrn Höcke dazu treibt, sich und seine Partei immer wieder mit Thesen in ein Licht zu rücken, in dem sie für die rechte Mitte als Alternative zur CDU unwählbar wird. „Heute knallen in den Zentralen von CDU und SPD die Sektkorken, das ist doch kein Zufall.

    Der Höcke war mir von Anbeginn an sowas von suspekt, der verscheucht doch jeden normalen Konservativen zurück zur CDU“, lässt sich ein Funktionär aus dem Mittelbau der AfD unter Wahrung seiner Anonymität zitieren.

    http://de.blastingnews.com/politik/2017/01/krasser-verdacht-ist-hocke-ein-v-mann-001404793.html

  99. @112

    Lass deine Nazineurose behandeln .
    Eine Karriere bei der Dreckspresse wäre auch eine Option.
    Wähle weise.

  100. @ Freya

    In jeden 7. Ei ist ein Nazi mit dabei.
    Denk dran das die Kosten deiner Behandlung wahrscheinlich nicht die systemtreue Kasse übernimmt.

  101. #103 Freya- (18. Feb 2017 15:05)

    @ #70 Cendrillon (18. Feb 2017 14:45)

    am Anfang des Videos alte Leute und ältere Leute so wie du und ich

    Geht’s noch? Die sind im Alter von meiner Mutter!

    Und auf einer Demo mit Udo Voigt würde ich niemals mitmachen.

    „Leute wie du und ich“ bezog sich nicht auf das Alter von Leuten sondern auf deren Herkunft. Sah man am Anfang des Videos: das waren keine springerstiefeltragenden furchterregende Neos sondern „einfache“ Bürger die ihren Angehörigen gedenken wollten.

    Wahrscheinlich ließ Udo Voigt nicht großartig in allen Tageszeitungen ankündigen, dass er dabei sei. Er war halt dabei. Sollte jeder an diesem Trauermarsch Beteiligte sich etwa vorher die Frage stellen: „Oh da könnte ja Udo Voigt mit dabei sein“.

    Auch so eine deutsche Manie. „Oh da könnte ja irgendso ein Rechtsextremer dabei sein“.

  102. #123 Dude Durden

    „@112 Irminsul Lass deine Nazineurose behandeln .
    Eine Karriere bei der Dreckspresse wäre auch eine Option.Wähle weise.“

    _____________________________

    Was für Nazineurosen von @112 Irminsul? Hast du dich ein wenig im Adressaten geirrt?

  103. #125 Dude Durden

    Bist Du irgenwie eine linke Zecke. Deine Beiträge sind irgendwie unlogisch für dieses Forum?

  104. @ #126 Cendrillon (18. Feb 2017 15:30)

    Ich habe ein Problem mit Moslem-Befürwortern.
    Udo Voigt hat kein Islam-Problem, im Gegenteil er unterstützt Palästina und den Iran. Als Islamkritikerin habe ich damit ein großes Problem.

  105. #126 Cendrillon (18. Feb 2017 15:30)

    Auch so eine deutsche Manie. “Oh da könnte ja irgendso ein Rechtsextremer dabei sein”.

    ********************************************

    Den Deutschen fehlt oftmals das Selbstbewußtsein.

    Anstatt sich zu fragen: Ist das richtig oder falsch, was ich da tue; nämlich der Opfer gedenken, wird überlegt, was macht der „Nachbar“, was könnte der jetzt von mir halten, falls XY auch dabei sein sollte.

  106. #125 Dude Durden

    Mal Höcke-Fan unter 115 aber dann @112 Irminsul kritisieren?

    Irrst du dich bei den Beiträgen/Nummern ständig?

  107. „Dies sind zwar gegenwärtig nichts weiter als Gerüchte, allerdings kann man sich schon fragen, was einen studierten Menschen wie Herrn Höcke dazu treibt, sich und seine Partei immer wieder mit Thesen in ein Licht zu rücken, in dem sie für die rechte Mitte als Alternative zur CDU unwählbar wird.“

    Welche rechte Mitte? Wer soll denn das sein? Ich kenne keine geistig gesunden Menschen die sich als linksmittig, rechtmittig, oben, unten, bunt, schwarz oder in weis schubladisieren lassen würden.

    Dieser Politsprech, diese gequirlte Scheisse nimmt doch niemand wirklich ernst.
    Hat jemand extrem rechte und linke Positionen , was ist er dann ? Ach ja dann ist es ein VTler.

    Ne Leute so wird das nichts mehr mit dem Land.

  108. #121 Frankoberta (18. Feb 2017 15:23)

    Krasser Verdacht: Ist Höcke ein V-Mann?

    Derzeit mache sich nämlich in Teilen der AfD selbst das Gerücht breit, Höcke könne als “Parteisprenger bewusst gepflanzt worden” sein. Also als Maulwurf, um die AfD unmöglich zu machen
    ————-
    Ja, die Frage kam auf. Aber angesichts der vielen Messerstiche in den Rücken von anderen Parteimitgliedern durch Petry u.a. gegen Beatrix! von Storch in der causa Schießbefehl sowohl gegen den integren Herrn Meuthen, wo Pretzell/Petry Gedeon und andere gegen Herrn Meuthen aufwiegelten, scheint es mir doch eher so zu sein, dass nicht Höcke ein Maulwurf ist, sondern eher das Pärchen PP.
    Zwei Loser, die Höcke nicht gönnen, dass er in Reden seine Zuhörer fesseln und für sich gewinnen kann. Eine Fähigkeit, die die krummbeinige Hexe gern hätte, aber leider nicht hat. Daher kann sie nur intrigieren und spalten.
    Spalter aber sind unsere Feinde. Sie wollen D nicht retten, sondern sich nur bereichern.
    Die Deutschen müssen angesichts dieser schlimmen Lage, herbeigeführt durch die DDR-Stasi-Tussi Merkel, zusammenhalten. Es gibt große Unterschiede zwischen Ost und West, leider und das ist vielen leider nicht bewusst. Es ist schwierig, das nun zusammenführen zu wollen und ich weiß auch nicht, wer das könnte.
    Aber das Getue und die Nazi-Jagd muss endlich ein Ende haben. Das Nazi-Gegröle dient dazu, den Widerstand zu ersticken, der sich auftut gegen die Flutung mit Vergewaltigern, Terroristen und Kinderschändern aus dem arabischen Raum. Außerdem wollen die Linken (dazu gehört auch die SED) ein für allemal den weißen Mann ausradieren, sie wollen Farbige an die Macht bringen und das Britische Empire (der Finanzadel) hat ein Interesse daran, die Nationalstaaten aufzulösen.
    Angesichts dieser Situation ist es wirklich lächerlich, mit dre Nazi-Keule auf unsere Landsleute loszugehen. Das Ausland lacht über uns. Die schützen sich gegen die Flutung und machen ihre Grenzen dicht. Überall. Auch in den USA. Nur deutsche Idioten springen ihren Landsleuten an die Gurgel und rufen: Du Nazi!

  109. #81 Heisenberg73 (18. Feb 2017 14:50)

    Das stimmt. Allerdings hatten Leute wie Casdorff 1969 noch nicht so einen zerstörerischen Einfluss wie heute.

    Der zerstörerische Einfluss wurde in der Tat noch mal vervielfacht, als der besagte F.J. Strauss es wagte, als Bundeskanzlerkandidat aufzutreten. Damals wurden heute noch existierende Strukturen erschaffen. Es entstand „Rock gegen Rechts“.

    Und eine Schalker Punkband karikierte diese Entwicklung in ihrem Stück „Juso-Rock“:

    In dem schönen NRW
    veranstaltet die S-P-Deheh
    … den Juso-Rock (uh-ja).

    Bei Rock gegen Rechts
    singen alle im Chor
    „Franz-Josef weg und Helmut vohor!“
    Beim Juso-Rock (uh-ja).

    Der Song ist leider nicht mehr auf Youtube zu finden … nachdem ich ihn hier das erste Mal verlinkt hatte.

    Die damals für „Rock gegen Rechts“ geschaffenen Organiationsstrukturen befeuern noch heute die „breiten Bündnisse“. Das nette daran ist ja eben, dass man das alles aus dem Kulturetat finanzieren kann.

  110. #121 Frankoberta (18. Feb 2017 15:23)

    Und wenn Petry und ihre Brezel V-mäßig usw. usf. durchdrungen sind, Höcke pokert? Was dann?

  111. #130 Freya- (18. Feb 2017 15:37)

    @ #126 Cendrillon (18. Feb 2017 15:30)

    Ich habe ein Problem mit Moslem-Befürwortern.
    Udo Voigt hat kein Islam-Problem, im Gegenteil er unterstützt Palästina und den Iran. Als Islamkritikerin habe ich damit ein großes Problem.

    Das wusste ich nicht. Davon abgesehen interessiert mich dieser Udo Voigt und seine Partei nicht mal peripher. Ich habe gerade in der Wiki nachgelesen wer oder was dieser Voigt eigentlich ist. Er sitzt seit 2014 im Europa-Parlament.

    Soll er doch. Er interessiert mich nicht. Und ich bezweifle dass die Beteiligten am Trauermarsch 2010 (das verlinkte Video) überhaupt wussten wer Udo Voigt überhaupt ist geschweige denn dass er dabei ist.

    Das waren deutsche Bürger, die ihren ums Leben gekommenen Angehörigen gedenken wollten. Und diese Leute in den Nazi-Sack zu stecken (siehe Video) ist von einer seltenen typisch deutschen Bösartigkeit.

  112. @ #125 Dude Durden (18. Feb 2017 15:28)
    Freya

    In jeden 7. Ei ist ein Nazi mit dabei.
    Denk dran das die Kosten deiner Behandlung wahrscheinlich nicht die systemtreue Kasse übernimmt./blockquote>

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.

  113. @ Victory das wurde meinerseits schon lange klargestellt.

    #124 Dude Durden (18. Feb 2017 15:27)

    Beitrag 123 galt Beitrag 119, also unseren edlen N<zijäger.

    IST DAS SO SCHWIERIG ZU VERSTEHEN DU KNALLERBSE?

  114. @ Freya

    Deine Nazikeule ist jedoch ein Argument.

    In deiner Welt vielleicht. Kommt noch was ausser dein „selbstloses“ Geheule ?

    Ich warte…..

  115. Das ist der Strauss,wo ist der Strauss? Hier ist er!Was will er denn? Die Mitgliedschaft!Nee,du,das ist doch ein ganz böser Räächter,ein Nahzieh,das geht nicht.

    Währenddessen wird Deutschland umgevolkt,mit Islam-Müll zugeschissen,Grundgesetz,Veträge und Gesetze millionenfach gebrochen,Deutsche Ersparnisse an Bangster verschenkt.Die Nato befindet sich auf Territorien wo sie eindeutig nix verloren hat. Eine undemokratische EU(inklusive EU-Kommission,EZB) weitet ihre Kraken immer weiter aus…..

  116. 142

    Die zwei Staatenlösung haben bisher alle US Präsidenten bis Obama unterstützt.

    Dann war Obama also auch ein „Kamerad“.

    Nazialarm!!!!

    Freya was laberst du hier eigentlich für ein Gedöns?

  117. #121 Frankoberta (18. Feb 2017 15:23)

    Krasser Verdacht: Ist Höcke ein V-Mann?

    Derzeit mache sich nämlich in Teilen der AfD selbst das Gerücht breit, Höcke könne als “Parteisprenger bewusst gepflanzt worden” sein. Also als Maulwurf, um die AfD unmöglich zu machen

    Bei Höckes Vita äusserst unwahrscheinlich.

    Ich weiss ja nicht, wie hoch das Gehalt eines inoffiziellen VS-Mitarbeiters ist, aber ich kann mir vorstellen, dass man als Lehrer besser verdient und selbst wenn nicht, dann ist immernoch das Ansehen in der Gesellschaft grösser, zumal Höcke auch Familie hat.

    Aber im Grunde ist das müssig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, Höckes Aussagen finde ich im Kern richtig – und auch der Herr Strauss wurde seinerzeit von den roten Ra**en als Nahtsi verunglimpft.

    Nur dass die roten Ra**en damals noch in ihren Löchern sassen und gifteten und nicht in Ämtern und Positionen wie heute.

  118. 145

    Bisher kenne ich nur die Ausdünstungen von Freya und schrieb nichts dazu.

    Aber der Schwachsinn stapelt sich langsam zum Himmel und nun hab ich Zeit um diese Heisluftblase zu entleeren.

  119. @ #145 refugee-supporter (18. Feb 2017 15:51)

    Ich schreibe hier seit 2009 und Du?

    Böser Wolf und Heta sind auch schon seit Ewigkeiten dabei. Deinen Namen hab ich hingegen noch NIE gelesen. Bist sicher ein Troll vom III. Weg.

  120. #132 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:38)

    #125 Dude Durden

    Mal Höcke-Fan unter 115 aber dann @112 Irminsul kritisieren?

    Irrst du dich bei den Beiträgen/Nummern ständig?

    Die Beitragsnummern wechseln hier ständig, falls Euch das noch nicht aufgefallen sein sollte.

    Daher sollte man, um unmissverständlich zu zitieren, das etwa so:

    #132 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:38)

    machen.

    Dann bleiben solche Missverständnisse aus.

    Hängt damit zusammen, dass ständig in der Moderation befindliche Posts „eingeschoben“ werden. Wichtig sind Name und Zeitstempel.

  121. #140 Dude Durden

    „@ Victory das wurde meinerseits schon lange klargestellt.

    #124 Dude Durden (18. Feb 2017 15:27)

    Beitrag 123 galt Beitrag 119, also unseren edlen N<zijäger.

    IST DAS SO SCHWIERIG ZU VERSTEHEN DU KNALLERBSE?"

    ——————————–

    Mh ist etwas schwierig, wenn man die Sachen nachverfolgen möchte. Da war noch eine Verwechslung oder:

    "Was für Nazineurosen von @112 Irminsul? Hast du dich ein wenig im Adressaten geirrt?"

    Ansonsten möchte ich keinen in den Rücken fallen.

  122. @ #147 Dude Durden (18. Feb 2017 15:54)

    So wie Du schreibst bist du gar kein Deutscher. Deutsch ist jedenfalls nicht deine Muttersprache.

  123. @ #149 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)

    Ansonsten möchte ich keinen in den Rücken fallen.

    Keinem! in den Rücken fallen, nicht „keinen“ in den Rücken fallen.

  124. #150 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)

    Die Beitragsnummern wechseln hier ständig, falls Euch das noch nicht aufgefallen sein sollte.

  125. #136 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 15:41)
    Der zerstörerische Einfluss wurde in der Tat noch mal vervielfacht, als der besagte F.J. Strauss es wagte, als Bundeskanzlerkandidat aufzutreten. Damals wurden heute noch existierende Strukturen erschaffen. Es entstand “Rock gegen Rechts”.
    —————————–
    Uh, ich erinnere mich, wie die anfingen, uns auch in der Freizeit mit Agitprop zu belästigen. Einfach nur widerlich diese Sozen.

  126. @Freya

    Ich wusste das jetzt die Grammatikkeule kommt.
    Das ist die typische Vorgehensweise bei argumentlosen Trollnichtsnutzen die zum Schluss noch verzweifelt den Gegenüber zu denunzieren versuchen.

    Natürlich ist Manga meine Muttersprache und du bist ein Menschheitsgenie 😉
    Und die Ludolfs sind eigentlich umoperierte die man früher als ABBA kannte.

  127. #152 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 15:57)
    @ #150 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)

    Die Beitragsnummern wechseln hier ständig, falls Euch das noch nicht aufgefallen sein sollte.

    Daran erkennt man das VictoryTrump noch nicht so lange bei PI aktiv ist. Sonst wüsste er dies.
    Glaube kaum, dass Trump ihn leiden könnte.

  128. Strauß hatte ja so recht, aber das konnte er der von Bolschewisten verblödeten deutschen Nation nicht vermitteln, weil denen das Hirn fehlte und genau deswegen haben sie heute das, was sie Jahrzehntelang gewählt haben. Nun bluten sie dafür und das ist gut so. Dummheit wurde schon immer bestraft. Nun kommt die Strafe sehr spät, aber sie kommt. Bedankt Euch also bei Euch selbst und der kriminellen Deutschhassenden Verbrecher-Elite. Wer ohne Verstand jedem Arsch hinterherläuft und alles gut heißt, bekommt genau das zurück.

  129. #97 Gerd0815
    Die informierten Bürger aus der Mitte haben kein Problem mit Höcke, sondern nur die uninformierten, welche auf das Nazi-Stöckchen aufspringen. Letztere merken dabei gar nicht, dass sie selber zu den Rechtsextremen gehören, weil sie eine Obergrenze wollen.
    #108 Marmorkuchen
    Haben Sie was gegen die Wahrheit?
    Wenn es um das Thema Höcke geht, sind viele linke Trolle unterwegs.

  130. #147 Dude Durden (18. Feb 2017 15:54)

    Letztlich wurden hier 5 Kommentare in meinem Namen mit Anti-Höcke Aussagen gepostet, welche möglicherweise einige Leser verwundert haben; dieses Leck ist Gott sei Dank von PI gestopft.

    Ich hatte deshalb Freya letztlich gefragt, ob ihr Name ebenfalls mißbraucht würde, was sie verneinte.

  131. #145 refugee-supporter (18. Feb 2017 15:51)

    # Freya
    # Heta
    # Gerd 0815
    # der böse Wolf
    # Irminsul
    ——–
    Irminsul? Hat doch nichts Falsches geschrieben?

  132. Taghell

    das Problem waren schon immer die Wohlstandsverblödeten Bundesbürger und das sind sie bis auf einige Ausnahmen bis heute geblieben. Die kapieren nichts, weil sie die Stasi Diktatur nie erleben mußten, denn nur Erfahrungen prägen das Leben.
    Ich fand Höcke gut, aber nachdem er nun kleinbeigegeben hat, ist er auch für mich unglaubwürdig geworden.

  133. @ Marie Belen
    Die Beitragsnummern wechseln hier offensichtlich.

    Ich sprach nur mit Freya über seine Nazineurosen.

  134. #152 Freya-

    “ #149 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)
    Ansonsten möchte ich keinen in den Rücken fallen.
    Keinem! in den Rücken fallen, nicht “keinen” in den Rücken fallen.“

    ——————–

    „Keinen“ in den Rücken fallen – ich bleib dabei!

  135. OT,-….Meldung vom 18.02.2017 – 11:28

    Heftiges Video! Junge Männer prügeln sich brutal an der Zenti… (Video im Link)

    Chemnitz – Zwei wüste Schlägereien an der Zenti sorgten am Freitagnachmittag für Aufregung in der Innenstadt. Offenbar handelte es sich bei den Angreifern jeweils um afghanische Asylbewerber.Gegen 16.30 Uhr schlugen vier junge Männer in der Straße Am Rathaus wie entfesselt auf einen Jugendlichen ein. Nicht nur das, sie traten ihrem Opfer auch noch brutal ins Gesicht sowie gegen den Körper. Danach ließen die Angreifer ihr verletztes Opfer auf dem Gehweg liegen und liefen weg.Ein Zeuge meldete der Polizei den Vorfall. Die Beamten konnten kurz darauf zwei beteiligte Afghanen (19, 20) ermitteln. Die beiden anderen Angreifer sowie das Opfer werden noch gesucht.Nur 30 Minuten später krachte es fast an der gleichen Stelle erneut. Zwei Syrer (17, 21) gaben an, von einer Gruppe Afghanen angegriffen worden zu sein. Hier sind die Angreifer noch unbekannt.Ein Polizeisprecher sagte, dass die Beamten von einem möglichen Zusammenhang beider Schlägereien ausgehen. „Aber wir kennen noch nicht den Grund für die Auseinandersetzungen.“Die Polizei sucht Zeugen zu beiden Schlägereien. https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-schon-wieder-mehrere-brutale-attacken-an-zenti-218497

  136. @ #154 Dude Durden (18. Feb 2017 16:00)

    Ich bezweifle, dass Du bei deiner Ausdrucksweise die nötige politische Weitsicht mitbringst, um die Tragweite von Höckes Rede und sein Verhalten danach beurteilen zu können. Aber auch Du hast Deine Meinungsfreiheit. Wenn diese sich aber nur durch Beleidigungen auszeichnet und nicht durch Argumente, disqualifizierst du Dich. Sprache macht Politik.

  137. #137 FrankfurterSchueler (18. Feb 2017 15:41)

    #121 Frankoberta (18. Feb 2017 15:23)

    Und wenn Petry und ihre Brezel V-mäßig usw. usf. durchdrungen sind, Höcke pokert? Was dann?

    Man hat schon Pferde kotzen sehen und man kann auch Läuse UND Flöhe haben.
    Nichts ist unmöglich (Toyota)
    und
    nichts ist so, wie es scheint (23).

    Pleitepärchen P&P ist gebärfähig, jung und braucht das Geld.
    Höcke setzt als verbeamteter Lehrer, auch mit einem Haufen zu versorgender Kinder, mit seinen Aktionen seine Existenz aufs Spiel.
    Wie ist er abgesichert?

    Was, wenn alle drei ein verordnetes Theaterstück/Scheingefecht i.A. von wem auch immer aufführen, um diese dem System hochgefährlich werdende Partei zu sprengen?

    Niemals vergessen
    Pecunia (non) olet
    und
    Cui bono?

    Merkel, Chulz & Konsorten lachen sich doch über das Affentheater im Saustall*) AfD nur kaputt.

    *) Damit meine ich nicht „die Basis“ und ehrliche Leute wie Reil & Radke.

  138. #162 Paulaner (18. Feb 2017 16:05)

    Taghell

    das Problem waren schon immer die Wohlstandsverblödeten Bundesbürger und das sind sie bis auf einige Ausnahmen bis heute geblieben. Die kapieren nichts, weil sie die Stasi Diktatur nie erleben mußten, denn nur Erfahrungen prägen das Leben.
    Ich fand Höcke gut, aber nachdem er nun kleinbeigegeben hat, ist er auch für mich unglaubwürdig geworden.

    Das sehe ich ähnlich. Es ist die Wohlstandsverwahrlosung oder die „ist mir doch egal“ Einstellung die zu Desinteresse und demzufolge zu uninformierten Menschen führt.
    Hauptsache das Bier und das Essen ist billig und man kann sich noch einen bescheidenen Urlaub leisten.
    Man bekommst doch auf der Arbeit mit um was sich das BRD Volk kümmert. Da gehts nur um die einfachsten Bedürfnisse. Die Nachrichten werden heute mit der passenden Meinung geliefert, also „news to go“ mäßig. Da muss sich der BRD Konsument nicht drum kümmern. Das macht ja schon die unabhängige Wahrheitspresse.

  139. #112 Irminsul

    Ich bin auch rechts. Nur rechts hat nichts mit rechtsextrem zu tun und deswegen bin ich für eine radikale Wende bei der Einwanderungspolitik, für einen Austritt aus dem Euro und ein strengeres Strafrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Aber ich würde niemals mit dem Holocaust-Leugner Udo Voigt gemeinsam auf die Strasse gehen. Und bei dieser Demo waren die Nazis nicht Mitläufer, sondern sie waren die Organisatoren. Und Höcke war auch nicht wie die AfD Thüringen behauptet ein Beobachter, sondern er hat die Parolen auch skandiert.

    #90 pro afd fan

    Hier geht es nicht um Inhalte für welche die AfD steht und auch stehen muss. Hier geht es darum, dass man nicht mit Rechtsextremen mitgeht. Ich würde darüber hinwegsehen, wenn Herr Höcke heute nicht die ganze Zeit Reden im Nazistil vorträgt und seine Wortwahl die ganze Zeit zweideutig wäre.
    Erstens möchte ich die Nazis nicht zurück und zweitens wenn es auch nicht so wäre, so wäre alles, was mit Nazis in Verbindung gebracht werden kann, sehr schlecht für die AfD. Das wollen die Deutschen nicht.
    Und ohne Höcke macht die Partei ja nicht eine weniger konservative Politik. Aber sie würde nicht im braunen Sumpf agieren.

  140. #152 Freya-

    „#152 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 15:57)
    @ #150 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)

    Die Beitragsnummern wechseln hier ständig, falls Euch das noch nicht aufgefallen sein sollte.

    Daran erkennt man das VictoryTrump noch nicht so lange bei PI aktiv ist. Sonst wüsste er dies.
    Glaube kaum, dass Trump ihn leiden könnte.“

    —————————————-

    Aller Anfang ist schwer. Kann einer mal erklären, warum die Nummern hier ständig wechseln. Wie soll dann ein Bezug zum Thema hergestellt werde?

    —->> tatsächlich #152 Freya- nervt gewaltig.

  141. @ #165 VictoryTrump (18. Feb 2017 16:07)
    #152 Freya-

    ” #149 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)
    Ansonsten möchte ich keinen in den Rücken fallen.
    Keinem! in den Rücken fallen, nicht “keinen” in den Rücken fallen.”

    ——————–

    “Keinen” in den Rücken fallen – ich bleib dabei!

    TROLL LOL

  142. @Freya

    Was du bezweifelst und was du über mich denkst ist mir egal. Leider kann man egal nicht steigern.

    Wer mich hier quasi als Latentnazi bezeichnet und dann noch eine würdevolle Diskussion erwartet, hat für mich sowieso nicht mehr alle Sicherungen im Kasten.

    Kauf dir was von deiner politischen Weitsicht und häng es dir in die Küche !

  143. In der Politik geschieht geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.
    Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

  144. sirius,

    was schreibst Du für einen Müll? Die Nato befindet sich auf Territorien, wo sie eindeutig nichts verloren hat.
    Bist Du so blöd oder tust Du nur so? Die Nato ist ein Zusammenschluß von Nationen, die überall und auf jedes der europäischen Territorien gehen kann. Ich meine damit die Nationen und Territorien, die in diesem Verbund sind. Also rede nicht so einen Scheiß! Du Linker!

  145. Die PI-Redaktion beliebt zu scherzen. Strauß und Petry in einem Zusammenhang zu nennen ist doch wohl etwas sehr phantasievoll.
    Petry hätte froh sein können, wenn sie FJS auf einem Parteitag mal das Wasserglas hätte aufs Pult stellen dürfen.

    Strauß war einer der fähigsten und vor allem klügsten Politiker, die die BRD je hervorgebracht hat. Man sieht ja an Bayern, was er konnte. Vom Agrarstaat und Schlußlicht der Republik wurde unter seiner Führung die No.1. Die märchenhafte Zustimmung der Bürger kam nicht von ungefähr.

    Von solchen Fähigkeiten kann Petry nicht einmal träumen. Sie verliert sich im parteitaktischen Kleinklein anstatt ihre Stimme und ihre Kraft dem Volk und dem Land zu widmen.

    Hier eines der treffendsten Zitate von Strauß. Vielleicht hat das auch Höcke inspiriert. Jedenfalls zeigt es, das er nicht unrecht hat:

    “Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten vierzig Jahre umsonst gewesen. Dann wäre das Schicksal der Lebenden ungewiss. Und die kommenden Generationen; ihr Leben würde auf dem Spiele stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Und das geht weit über die kleinlichen Mäkeleien hinaus; in der Steuerpolitik, in der Finanzpolitik, in der Umweltschutzpolitik, und in welchen politischen Bereichen auch immer.

    Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden? Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”

    Franz-Josef Strauß, Bayrischer Ministerpräsident,
    am 7. Oktober 1986

  146. #173 VictoryTrump (18. Feb 2017 16:13)

    #152 Freya-

    “#152 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 15:57)
    @ #150 VictoryTrump (18. Feb 2017 15:55)

    Die Beitragsnummern wechseln hier ständig, falls Euch das noch nicht aufgefallen sein sollte.

    Daran erkennt man das VictoryTrump noch nicht so lange bei PI aktiv ist. Sonst wüsste er dies.
    Glaube kaum, dass Trump ihn leiden könnte.”

    —————————————-

    Aller Anfang ist schwer. Kann einer mal erklären, warum die Nummern hier ständig wechseln. Wie soll dann ein Bezug zum Thema hergestellt werde?

    —->> tatsächlich #152 Freya- nervt gewaltig.
    —————
    Die Nummern wechseln, weil ein paar User unter Moderation stehen. Deren Beiträge werden erst später freigeschaltet, darum wechseln die Nummern. Wenn du also jemand zitieren willst, musst du das mit Namen tun.

    Ja, Freya geriert sich wie ein Troll und nervt gewaltig.

  147. Aus welcher Links-versifften Ecke ist eigentlich diese Freya gekrochen? Kommt sie von den „Bunten Antifaschisten?“

  148. #114 Freya- (18. Feb 2017 15:18)

    Höcke hat überhaupt keine klare Kante gezeigt, sondern so missverständlich geschwafelt , dass wir uns jetzt alle in die Haare kriegen.

    Das mit dem „missverständlich schwafeln“ ist eigentlich die Spezialität von jemand ganz anderem:

    „Die Medien haben damals Jonny Rotten auch als ‚Antichrist‘ bezeichnet!“, erklärte er dem völlig verdutzten Jesus.

    Das Café Hendrix hatte sich inzwischen weitgehend geleert. Nur am anderen Ende der Band stritten sich immer noch Michail Bakunin und Lord Byron. Pjotr Kropotkin sass grinsend daneben und schien ihre Auseinandersetzung mit Vergnügen zu verfolgen.

    Jesus hatte mittlerweile sein Gesicht in seinen Händen verborgen.
    „Es ist alles meine Schuld!“, sagte er dumpf. „Hätte ich mich damals nur nicht so missverständlich ausgedrückt!

    Sid wusste nicht, was er darauf antworten konnte. Er blickte hilfesuchend in Pjotrs Richtung.

    „Diese Phasen hat er ständig!“, rief Kropotkin. „Am besten, du beachtest ihn gar nicht!“

    (Michael Moorcock, The Great Rock’n Roll Swindle)

  149. Die Petry und ihr Ehemann sind das Problem: Aalglatte angepaßte Karrieristen, die auch gerne etabliert sein und an die Futtertröge möchten. Wenn die zwei raus aus der Partei sind, dann ist Ruhe und ein ähnlicher Erfolg wie bei Wilders möglich.

  150. @ #184 Willi-49 (18. Feb 2017 16:28)

    Wilders ist aber Pro-Israel, das macht ihn hier bei einigen der hier kommentierenden Höcke-Anhängern nicht gerade beliebt.

  151. 119 Freya-   (18. Feb 2017 15:20)
     
    @ #105 Dude Durden (18. Feb 2017 15:18)
    Dann wähle doch die N*D oder den III Weg. Aus der Ecke scheinst du ja zu kommen. Es gibt also noch Alternativen für Dich.

    Heta und Freya sind linksversifft ,merkt ihr das den nicht
    Uboote der Etablierten

  152. Unsere Heta, Freya und Paula (Nuada ist wieder typische weiblich esoterisch) suchen lediglich einen Dummen, der sie vor dem Islam rettet.

    Ansonsten ist das Motto wie bei der Claudia: Deutschland du mieses Stück Scheixxe. Wobei Claudia das auf das heutige bezieht und die anderen Weiba auf das frühere. Hauptsache Scheixxe…..

  153. #187 Freya- (18. Feb 2017 16:30)

    @ #184 Willi-49 (18. Feb 2017 16:28)

    „Wilders ist aber Pro-Israel, das macht ihn hier bei einigen der hier kommentierenden Höcke-Anhängern nicht gerade beliebt.“

    Der nächste Spaltungsversuch.
    Ich teile Höckes Kritik zum Schandmal in Berlin und bin trotzdem für einen isrealischen Staat deren Bürger in Sicherheit und Freiheit leben können.

    Dein Verbalkompost kannste gern für dich behalten. Relativierungen wie „einige“ machen es auch nicht sinnvoller.

  154. #162 Paulaner
    Ich fand Höcke gut, aber nachdem er nun kleinbeigegeben hat, ist er auch für mich unglaubwürdig geworden.

    Ich glaube nicht, dass Höcke aus Überzeugung nachgegeben hat. Es wird wohl eher ein Gewissenskonflikt um seine Person sein, dass er großen Schaden der AfD zugefügt haben könnte, was ihn jetzt zu milden Tönen veranlasst.
    Man darf nicht vergessen, dass der Druck, der auf ihn lastet enorm sein muss.
    Innerlich wird er jedoch immer noch der selben Meinung sein.

  155. 43 Eurabier: sehr gut erkannt und daher wird aktuell alles in die Waagschale gegossen was das Establishment zu bieten hat, damit die AFD zerlegt werden kann. Wird sie doch langsam zu mächtig…

  156. #184 Willi-49 (18. Feb 2017 16:28)

    PP werden auch in Zukunft keine Ruhe geben.

    Ich bin pro Höcke, pro Wilders und pro Israel.

    „Pro Israelisch“ steht auch oben bei PI.

  157. #174 VictoryTrump (18. Feb 2017 16:13)

    Aller Anfang ist schwer. Kann einer mal erklären, warum die Nummern hier ständig wechseln. Wie soll dann ein Bezug zum Thema hergestellt werde?

    Ja, das habe ich hier erklärt:

    #150 Stefan Cel Mare (18. Feb 2017 15:54)

    Dieser Beitrag ist mittlerweile erfreulicherweise freigegeben.

  158. #195 Freya- (18. Feb 2017 16:38)

    Wundert mich, dass Petry auf PI so gebasht wird.
    Gerade sie hat sich doch mit Wilders, Le Pen, Vilimsky (FPÖ) etc. getroffen und für Deutschland und Europa wichtige Allianzen geschmiedet.

    Wähleracquise. Vom Wolf im Schafspelz, der Kreide gefressen hat.

  159. #64 RDX (18. Feb 2017 14:30)

    Hier ein Video von Höcke beim Neonaziaufmarsch im Jahre 2010 in Dresden.

    #71 Freya- (18. Feb 2017 14:35)

    Wäre FJS auch zu so einer “Demo” gegangen”? VIDEO

    …zdf.de/nachrichten/heute/videos/hoecke-2010-bei-neonazi-aufmarsch-100.html

    Wozu dienen nun solche „Enthüllungen“? Richtig geraten: Sie dienen selbst der Spaltung der politischen Richtungen, die die Einheits-Medien, die sich damit selbst als „politische Partei“ gerieren, damit bekämpfen wollen.

    Mit ist es ehrlich gesagt völlig wurst, wo Leute vor nun fast acht Jahren mitgelaufen sind. Mich interessiert, wohin diese Leute heute wollen. Höcke „in die NPD“ oder gleich als einschlägiger „V-Mann einverleiben“ zu wollen, wie Sie es offensichtlich möchten, nachdem Ihnen einer der zentralen und bösartigsten Fake-News-Sender der Bunten Republik scheinbar die gewünschten „Bilder“ liefert, die obendrein (wie der Videoschnitt dies überdies nahelegt) gefälscht sein könnten – auf jeden Fall aber entpuppen sie sich anhand der Schnittführung als manipulativ -, ist völlig absurd.

    Es sind solche Leute, die durch solche und vergleichbare Anwürfe selbst Spaltung betreiben, wonach sie vor dieser ihrer Spaltung „warnen“. Mehr Heuchelei und innere Verlogenheit als die der „Teile-und-herrsche“-Fraktion ist kaum möglich. Man sollte darauf nicht hereinfallen wollen.

  160. #64 RDX (18. Feb 2017 14:30)
    Hier ein Video von Höcke beim Neonaziaufmarsch im Jahre 2010 in Dresden. Höcke schreit die Parole “Wir wollen marschieren”. Es soll nun keiner mehr sagen, dass er nicht in rechtsextremen Kreisen unterwegs ist. (…)

    Ja und,
    andere rennen hinter Plakaten mit der Aufschrift – Deutschland verrecke oder Deutschland du Stück Scheiße interher und ist heute Bundestagsvizepräsidentin!
    https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/
    Da staunste – gelle?
    Ach ja und außerdem, die Grünen – die dümmste Partei Europas
    https://www.youtube.com/watch?v=2DrsGbtJ5Co

  161. Es ist schon verwunderlich das das parteischädigende Verhalten von PP und co. so sehr
    missbilligt wird auf PI.

    Ja ne ist klar.

  162. Leute, es ist leider so das die Rechnung unserer Frau Merkel und ihrer politischen Einflüsterer langsam aufgeht.

    Grenzen auf, alle rein, heisst – der Sozialstaat fährt an die Wand, damit sie ihn gänzlich ab und umbauen können.

    Gleichzeitig steigt die Kriminalität und dem Polizeistaat steht nichts mehr im Wege, weil jeder danach schreit.

    Die Mietpreisbremse wird konterkarriert durch Wohnraumverknappung und die Industrielobby hat willige Minijober.

    Das und weiteres bedeutet Machterhalt für sie und ihre Willigen im Amt.

    Heute wird Debatte gemacht, gegen die einzige Gefahr die AfD.

    So, und just zu diesem Zeitpunkt geht der Krampf innerhalb der AfD los um die politische Ausrichtung.

    Ist das nicht wunderlich ?

    Der „Trumpel“ wendet sich gen Russland und macht langsam auf „lieb Kind“ zum Establishement, scheint aufzugehen die Kalkulation.

    So wird das nichts, wenn wir nicht klare Kante zeigen und diese einzige Alternative unterstützen die wir haben.

    Wer es noch nicht verstanden hat, Frauke Petry und den Vorstand der AfD stützen, nicht spalten !

    Da gibt es nichts anderes und ein jeder der das nicht verstehen will verfolgt ein Ziel.

  163. Refugee-suporter und 189 Wolperdinger, ich weiß nicht was solche Aussagen hier bringen. Ich bin auch nicht immer unbedingt einer Meinung mit diesen Damen, aber bringen Unterstellungen und Spaltereien die Diskussionen hier weiter?

    Langsam macht es hier keinen Sinn mehr. Man lässt sich hier zu sehr manipulieren, aufhetzen und um den Finger wickeln. Wacht auf… Wir haben einen größeren Feind.

  164. „Da gibt es nichts anderes und ein jeder der das nicht verstehen will verfolgt ein Ziel.“

    Jeder der nicht deine Meinung hat verfolgt ein böses Ziel. Das ist total einleuchtend.

    Genauso wie die neuestens russlandfreundlichen Äusserungen von Trump logischerweise russlandfeindlich sind.

    Und aus Winter wird Sommer und Stuhl heißt jetzt Tisch.

  165. #199 VivaEspaña (18. Feb 2017 16:45)

    Ja, einige wundern sich, warum dieses Ehepaar von sehr vielen einfach nicht gemocht wird.

    Dabei wären sie doch gern so glamourös wie die Kennedys, so einflußreich wie die Clintons und so beliebt wie Ernie und Bert !

  166. Ich habe heute eine große Demonstration gegen Rechts/Faschismus bla bla bla gesehen.

    Da ging – wie selbstverständlich – ein großer, schwarzer Block von halbvermummten Antifa-Schlägern vorne weg und dahinter sind hunderte von Gutmenschen, von SPD, katholischer Kirche, Grünen, DGB, Ingsoc etc. brav hinterher getrabt, ja sogar Rolli-Fahrer hat man im Zug hinterher geschoben.

    So lange also das Parteienestablishment einschließlich Kirchen bei ihren Anti-Rächts- Demos offenkundige Gewaltbereite klaglos dadurch legitimieren, in dem man hinter ihnen her trabt, so lange braucht es keine Distanzierung von Rächts und schon gar nicht von Leuten wie Höcke, die soweit vom Nazi entfernt sind, wie der Andromeda Nebel von unserer Planten – und das ist schon zu kurz gegriffen.

    AfD Vorstand: shut up and go for your own business, aber lasst den Höcke jetzt mal in Ruhe.

  167. #201 Dude Durden (18. Feb 2017 16:51)
    &
    #202 Gerd0815 (18. Feb 2017 16:52)

    Man sollte mal Ursache und Wirkung nicht verwechseln.

    Heute wird Debatte gemacht
    Dafür ist ein Diskussionsforum da.

  168. @ #191 Dude Durden (18. Feb 2017 16:35)
    #187 Freya- (18. Feb 2017 16:30)

    Der nächste Spaltungsversuch.

    Hab ich die spaltende Rede gehalten? Die ohne Not gehalten wurde im #btw17. Nein.

    Stell dir vor, ich hab Höcke sogar unterstützt, bis zu dieser Rede und den merkwürdigen Ereignissen danach. Ich war nie im Petry Lager, muss ihr aber in diesem Fall recht geben.

    Ich teile Höckes Kritik zum Schandmal in Berlin

    Guck an.. jetzt ist das Denkmal der Schande doch doch zum „Schandmal“ mutiert!

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

    Das Ziel der AfD muss sein, die Millionen CDU/CSU Wähler anzusprechen, und nicht die paar Tausende Hansel auf der ganz rechten Seite, die so rechts ist, dass sie leider schon wieder links ist.

  169. #209 arminius arndt (18. Feb 2017 16:57)

    Und in Hannover ist die ganze politische „Elite“ hinter einem Plakat „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ hergelaufen, um gegen den damals dort abgehaltenen AfD Parteitag zu demonstrieren.

  170. „Guck an.. jetzt ist das Denkmal der Schande doch doch zum “Schandmal” mutiert! “

    Warum „mutiert“. Es war schon immer ein Mahnmal der Schande. Und Höcke war nicht der erste der das so sieht. Nur ist er in der AfD.

    Ich teile dir meine Meinung ohne Not mit.Und der Herr Höcke darf seine Meinung auch ohne Not sagen.
    Stell dir das mal vor.
    Wen du angeblich unterstützt und welche Lager du aufsuchst ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal.

  171. @freya
    „Das Ziel der AfD muss sein, die Millionen CDU/CSU Wähler anzusprechen, und nicht die paar Tausende Hansel auf der ganz rechten Seite, die so rechts ist, dass sie leider schon wieder links ist.“

    Wie gesagt lass deine Nazineurose behandeln oder fang bei der Wahrheitspresse an.

    Das du ein linksliberaler Troll bist und nur mit der Nazikeule fuchtelst statt mit Argumenten wissen bestimmt schon viele.

    So nun kannst du wieder die Grammatikkeule rausholen. Mehr hat deine gesprungene Schallplatte eh nicht zu bieten.

  172. #8 jeanette (18. Feb 2017 13:47)

    Jetzt wird es ganz verrückt!

    DIE BILDZEITUNG dokumentiert mit RIESENÜBERSCHRIFT die Größten KZ
    Das SYSTEM DER MORDFABRIKEN!!
    Mit Bildervortrag!

    Was hat das jetzt zu bedeuten?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Dies bedeutet, dass wir momentan in unserem Schlaraffenland eben keine andere Sorgen haben!

    Der Schuldkult steigt proportional mit der vergangenen Zeit zu diesen Ereignissen.

  173. @ VivaEspaña

    Das Terroristendenkmal der Halsabschneider in Dresden ist nur eine Offenbarung.
    Viele wissen mit welchen Waffen diese Mörder ausgestattet sind.

    Es ist auch ein Denkmal für die deutsche Waffenindustrie und anderen Profiteuren wie die europäische Asyllobby.

  174. #202 Tom62

    Darum schrieb ich auch, dass ich hätte damit leben können, wenn Höcke vor Jahren auf einer NPD-Demo mitgegangen wäre, wenn er heute einen anderen Wortschatz verwenden würde. Nur stimmen leider der damalige Aufmarsch mit den heutigen Aussagen von Höcke überein.
    Natürlich kann man diskutieren, ob man damit ihm schon rechtsradikales Gedankengut nachgewiesen hat. Aber er hat der Partei damit eindeutig geschadet und er macht es dem Bundesvorstand deswegen sehr schwer. Deshalb sollte man auch nicht Frauke Petry kritisieren, denn nicht sie hat die umstrittene Rede in Dresden gehalten.

  175. #134 Freya- (18. Feb 2017 15:40)

    @ #129 dwarsdryver (18. Feb 2017 15:35)

    Aber ja doch, armes Filterblasenwesen.

    Höcke entschuldigt sich

    —-

    Schlimm genug. Das zeigt nur, dass Höcke auch nicht das Gelbe vom Ei ist. (in dem Punkt mögen wir uns ulkigerweise sogar einig sein).
    Aber verdammt nochmal nicht bezüglich der Richtigkeit der Agenda Klartext zu reden und auf Appeasement zu schxxxx!

  176. #214 VivaEspaña (18. Feb 2017 17:04)

    Das war bei der Präsidentenwahl?

    Man könnte nun meinen, der Steinmeier habe es nicht anders verdient; aber…..

    Ich habe mich stets darüber gefreut, wie korrekt gekleidet die AfDler immer aufgetreten sind.

    Vielleicht mangelt es auch nur an Geld; wir sollten eine Kollekte starten!

  177. #203 Gridon

    Über den gemeinsam Feind der „Deutschland verrecke Fraktion“ müssen wir nicht diskutieren. Die sind selbstverständlich inakzeptabel.

  178. Was FJS vor Jahrzehnten gesagt hat, kann man nicht auf die heutige Zeit übertragen.
    Höcke mit Strauß zu vergleichen ist schon sehr bescheuert.
    in der letzten Zeit habe ich den Eindruck, dass gelangweilte NPD Mitglieder auf PI unterwegs sind.
    Allmählich geht mir das P/P Bashing auf PI auf den Senkel.
    Nochmals, für die Unbelehrbaren hier: wenn Höcke nicht in die Schranken verwiesen wird, kann die AfD einpacken.

  179. Wenn Petry und Pretzell raus aus der AfD sind, kann den Erfolg der AfD niemand mehr aufhalten.

  180. #135 FailedState   (18. Feb 2017 15:41)  
    #121 Frankoberta (18. Feb 2017 15:23)

    Abgesehen von Höcke, da will ich mir kein Urteil erlauben. Kann ich nicht.

    Ich habe vor einiger Zeit ein Gespräch mitbekommen wo ein Ex-Mitglied der AfD gesagt hat, das sie wieder aus der AfD ausgetreten ist, weil sie der Ansicht war, das es in der AfD gezielte Mitglieder gibt, die von anderen Parteien kamen, und nur zum Zeck in die AfD gegangen sind um störend zu wirken. Also Unfrieden zu stiften.

  181. #174 RDX (18. Feb 2017 16:12)

    Aber ich würde niemals mit dem Holocaust-Leugner Udo Voigt gemeinsam auf die Strasse gehen. Und bei dieser Demo waren die Nazis nicht Mitläufer, sondern sie waren die Organisatoren. Und Höcke war auch nicht wie die AfD Thüringen behauptet ein Beobachter, sondern er hat die Parolen auch skandiert.

    Ich lehne politischen Extremismus ab, rechten wie linken Extremismus … auch und vor allem religiösen insbesondere den Islamismus. Das hat hier bei uns nix zu suchen.
    Du kritisierst zwar Höcke, aber würdest du auch über Maas wettern, der ja belegbar bei der Antifa mitläuft? Ich weiß es nicht, aber Höcke erwähnst du, Maas nicht. Da kann sich jeder seinen Reim drauf machen, ob du wirklich rechts bist. Schreiben kannst du hier viel.

    Viele Menschen merken, dass es aus diesem Land ein Linksstaat geworden ist. Dies mit all seinen negativen Erscheinungen, die wir auch aus der Geschichte kennen. Selbst aus der CDU ist eine linksgrüne Partei geworden, die ihre Wähler verprellt und heimatlos gemacht hat. Menschen, die das aus verständlichen Gründen nicht wollen, haben bis zur AFD keine politische Vertretung/Lobby außer den extrem rechten Parteien gehabt. Das diese Kritiker und Andersdenkende dann erst mal nach Alternativen suchen, ist nur allzu verständlich. Auch ich habe zur letzten Landtagswahl in Sachsen einen NPD-Flyer im Kasten gehabt und mich sehr genau damit befasst, was das für Menschen sind. Es waren bei uns Studierte und Familienmenschen, deren Ansichten auf dem Flyer für mich nachvollziehbar und richtig waren. Ich habe mir dann allerdings gesagt, dass die eh keine Chance haben und wir hier in Sachsen eine starke AFD brauchen. Die AFD hat den Menschen in Deutschland wieder eine wertkonservative Partei gegeben. Das sie allein „rechts“ steht, hängt mit dem kompletten Linksruck aller Parteien in diesem Lande zusammen. Für mich ist diese Partei der letzte Anker, bevor wir unser Recht als Autochthone hier mit anderen Mitteln verteidigen müssen. Dazu haben wir lt. GG ein elementares und gesetzlich verankertes Recht.

    Wenn also Höcke auf solch einer Demo war, dann ist das a) sein persönliches Recht, für das er sich in Sachen „Meinungsfreiheit“ niemanden gegenüber rechtfertigen muss und b) er muss nicht zwangsläufig deren Meinung sein … vielleicht hat er sich dort auch nur eine Meinung gebildet. Das wäre legitim und auch nicht der Kritik berechtigt. Wir wissen durch Höckes Auftritte & Reden, was er für eine Meinung vertritt. Das steht für mich als Beurteilungsgrundlage und darin kann ich nichts Falsches erkennen. Richtig u. wichtig ist, dass er die Tür zur Beendigung der von links verursachten Massenpsychose „Schuldkult“ weit aufgestossen hat. Das wird ihm nie vergessen werden, auch wenn die linksgrünen Rudelmedien & Schreibkomsomolzen jetzt noch über ihn herfallen.

    Die AFD füllt eine Lücke aus, die durch den Linksdrall der Altlastenparteien in Deutschland entstanden ist. Sie ist damit eine Alternative zu den sich für die Vernichtung ihres Vater-/Heimatlandes entschiedenen Altlastenparteien. Ich hoffe, dass zu den Wahlen viele Menschen in diesem Land aufwachen und die AFD wählen. Wir Deutsche sind die Mehrheit in unserem Lande und wir sollten dafür Sorge tragen, dass uns islamische Kulturkrieger und linke Gesellschaftszerstörer unser Land nicht wie ein Krebsgeschwür von Innen heraus zerstören. Wir werden der islamischen und linken Gewalt nicht mit der Federboa wirksam begegnen können. Diesen „Point of Return“ haben wir längst überschritten. Selbst nach einen fulminanten Wahlsieg der AFD würden wir – wie Trump in den USA – mit der ausufernden Gewalt der Links- und Islamfaschisten konfrontiert. Deshalb trainiert wehrhafte Sportarten, übt auf Schießständen das Schießen, bereitet auch psychologisch auf den Widerstand vor, denn die Antideutschen aller Coleure und die invasiven Arten haben diese Erfahrung schon. Ich will als freier Deutscher sterben und nicht unter Aufsicht der SED 2.0 oder einem Sharia-Gericht.

  182. #217 VivaEspaña (18. Feb 2017 17:10)
    DAS ist das wahre “Denkmal der Schande”
    =======================================================

    DAS ist ein schändliches Denkmal!

  183. #214 VivaEspaña (18. Feb 2017 17:04)
    ————————-
    Petry hatte auch mal ärmellos in so einem Trainings-T-Shirt ein Interview gegeben, wo sie aussah, als käme sie gerade vom Joggen. Das ist auch ein absolutes No-Go. Als Geschäftsfrau, die sie vorgibt zu sein, müsste sie das eigentlich wissen. Ist normaler Business-Dress-Code.

  184. Das Ehepaar Frau Kepetry und vor allen der unerträgliche Pretzell-Depp gehen gar nicht.
    Wobei, letzterer ging eigentlich noch nie, dass der hier immer so stark verteidigt wird, ist ein Wunder. (Losgelöst von Höcke).

  185. @ #218 Dude Durden (18. Feb 2017 17:13)

    Bin rechtskonservativ, nicht linksliberal. Deiner Gossensprache nach zu urteilen, verstehst Du diese Feinheiten nicht, aber egal.

    Will mit nationalen- oder internationalen Sozialisten nichts zu tun haben, richtig. Viele andere Bürger und Bürgerinnen der Mitte auch nicht.

  186. #174 RDX (18. Feb 2017 16:12)
    #90 pro afd fan

    Hier geht es nicht um Inhalte für welche die AfD steht und auch stehen muss. Hier geht es darum, dass man nicht mit Rechtsextremen mitgeht. Ich würde darüber hinwegsehen, wenn Herr Höcke heute nicht die ganze Zeit Reden im Nazistil vorträgt und seine Wortwahl die ganze Zeit zweideutig wäre.
    Erstens möchte ich die Nazis nicht zurück und zweitens wenn es auch nicht so wäre, so wäre alles, was mit Nazis in Verbindung gebracht werden kann, sehr schlecht für die AfD. Das wollen die Deutschen nicht.
    Und ohne Höcke macht die Partei ja nicht eine weniger konservative Politik. Aber sie würde nicht im braunen Sumpf agieren.
    ——————
    Ich will auch die Nazis nicht zurück. Aber wie wollen sie denn verhindern, dass die 5 oder 7% NPD-ler, die es im Osten geben mag, sich auf der Straße den Protesten anschließen? Das werden die auf jeden Fall tun.
    Springen Sie da herbei und schimpfen die Nazis und dass die sich davonmachen sollen? Das sind doch auch unsere Landsleute und wenn die ebenso wie wir gegen die Flutung unseres Landes sind und dafür auf die Straße gehen, wie wollen Sie das denen bitte schön verbieten?
    Dann gehen Sie deshalb nicht auf die Straße oder wie?

  187. Während Frankreichs Städte gerade am Brennen sind, islamisch angegriffen werden, fallen die Umfragewerte der AfD. Dies tun sie nicht wegen irgendeiner gehaltenen Rede, die niemanden mehr interessiert. Sie fallen, weil die AfD gerade von Petry und ihrem Dackel aus NRW an die CDU angepasst werden soll, der wichtigen Karriere der beiden wegen. Idiotischer geht es nicht. AfD, aufwachen!

    Mehr gibt es tatsächlich nicht mehr zu sagen.

    Hoffentlich ist dieser Spuk bald vorüber, wir haben keine Zeit mehr!

  188. Könnte es sein, dass die Umfragewerte garnicht fallen? Vielleicht ist es ein ganz großes Fake der Medien?

  189. #235 Freya-

    @ #218 Dude Durden (18. Feb 2017 17:13)
    Bin rechtskonservativ, nicht linksliberal. Deiner Gossensprache nach zu urteilen, verstehst Du diese Feinheiten nicht, aber egal.
    Will mit nationalen- oder internationalen Sozialisten nichts zu tun haben, richtig. Viele andere Bürger und Bürgerinnen der Mitte auch nicht.

    Könntest du mal aufhören hier zu pöbeln! Bist ja echt schlimm.

  190. #237 VictoryTrump (18. Feb 2017 17:44)
    Könnte es sein, dass die Umfragewerte garnicht fallen? Vielleicht ist es ein ganz großes Fake der Medien?
    ======================================================

    Nachdem ein Peter Hahne zugegeben hat, das die Medien ihre Befehle von den Regierungsparteien bekommen halte ich wirklich alles für möglich.

  191. #225 Torte (18. Feb 2017 17:25)
    (…)
    Nochmals, für die Unbelehrbaren hier: wenn Höcke nicht in die Schranken verwiesen wird, kann die AfD einpacken . . .

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    . . . und mit ihr die Restdeutschen,
    die grad unübersehbar am Verschwinden sind!

  192. @ #239 Dortmunder Buerger (18. Feb 2017 17:48)

    Auf die Umfragen kann man nichts geben, siehe Trump und die letzten Landtagswahlen.

  193. #233 FailedState (18. Feb 2017 17:32)

    ——–

    Sorry, das ist doch echt egal: Schau‘ Dir doch mal an wie klebrig und unappetittlich CFR aussieht, wenn sie Interviews gibt.

  194. #164 Paulaner
    Ich denke mal, mit klein bei geben hat das nichts zu tun. Er zeigt guten Willen und versucht Ruhe in die angespannte Situation zu bringen und das finde ich gut. Seine Ansichten haben sich sicherlich nicht verändert.
    #230 gute Laune
    “ Die AfD hat nur noch 10%.“
    Das hat doch mehr mit Wunschdenken des Establishments als mit Realität zu tun. Ich bleibe ganz gelassen, denn in 4 Wochen kann alles schon wieder ganz anders sein.

  195. #240 Frankoberta
    „@ #238 VictoryTrump (18. Feb 2017 17:46)
    #235 Freya-

    Als Pöbler fällst nur Du auf.“

    #235 Freya-

    @ #218 Dude Durden (18. Feb 2017 17:13)
    Bin rechtskonservativ, nicht linksliberal. Deiner Gossensprache nach zu urteilen, verstehst Du diese Feinheiten nicht, aber egal.

    ————————————–
    Ich finde wenn Freya- hier Dude Durden eine Gossensprache vorwirft als pöbelhaft!

    Und dein gebahren scheint auch nicht besser zu sein —–>>> #240 Frankoberta

  196. #65 jeanette (18. Feb 2017 14:36)

    BILDZEITUNG HERR REICHELT:

    Die Leute interessieren sich nicht für die Toten aus dem letzten Jahrhundert, denn zu denen haben sie keinerlei……

    B r a v o ! ! !
    Besser kann man dem Reichelt nicht vor die Füsse spucken.

  197. #243 BossaNova (18. Feb 2017 17:52)

    #233 FailedState (18. Feb 2017 17:32)

    ——–

    Sorry, das ist doch echt egal: Schau’ Dir doch mal an wie klebrig und unappetittlich CFR aussieht, wenn sie Interviews gibt.
    ————————
    Nein, ist nicht egal. Ist Business-Dress-Code. Unseriöses Pack wie Roth haben wir genug, die sind ja kein Maßstab und haben uns was beschert? Richtig, unseriöse Politik, mal eben Gesetze außer Kraft setzen.

  198. Leider ist es inzwischen ja zu spät ein Parteiauschlussverfahren, wegen krimineller Mauscheleien bei der Zusammenstellung der Landeslisten, gegen Petry anzustreben. Die nächste Steilvorlage aus dem Hause Pretry/Pretzelt, sollte unbedingt ein solches Verfahren mit sich bringen, um die intreganten Luckeisten ein für alle mal loszuwerden.

  199. @ #218 Dude Durden (18. Feb 2017 17:13)

    „Bin rechtskonservativ, nicht linksliberal. Deiner Gossensprache nach zu urteilen, verstehst Du diese Feinheiten nicht, aber egal.

    Will mit nationalen- oder internationalen Sozialisten nichts zu tun haben, richtig. Viele andere Bürger und Bürgerinnen der Mitte auch nicht.“

    Wer die Gendersprache der neoliberalen Linken benutzt ist auf jeden Fall dumm. Was du denkst wer du bist oder wo du dich gern einsortierst interessiert mich unendlich überhaupt nicht.

    Für Hetzer und Trolle gibts nur die Gossensprache. Ich werf doch keine Perlen vor die Säue !

  200. Warum streiten sich eigentlich hier ständig die Anhänger der gemäßigten AfD mit den Anhängern des rechten Flügels um die Deutungshoheit?
    Bisher war die AfD immer froh, daß es ihr gelungen ist, die Nichtwähler und die gemäßigten N*P*D-Wähler (die vorher keine andere Alternative hatten) unter einem Dach zu vereinen.
    Nun mit aller Macht zu versuchen, die CDU- und SPD-Wähler für die AfD begeistern zu wollen, halte ich für einen großen Fehler.
    Wenn die AfD nicht Alternative für die bisher Ausgeschlossenen bleibt, sondern sich schon jetzt mit Distanzeritis einölt, um in den Arsch der Etablierten zu flutschen, wird das nichts.
    Ich bewundere mal wieder den Weitblick von Lutz und Sigi von Pegida, die dieses Theater schon lange vorausgesehen haben, als sie vor den Futtertrögen der Macht gewarnt haben.
    Vielleicht wäre es doch besser, wenn eine kleine Ostpartei mit Kampfeswillen antreten würde, die in den neuen Bundesländern als quirlige Opposition die Interessen ihrer Wähler und nicht die ihrer Führungsclique vertreten würde.
    Lieber knapp über 5% die man als Volksparteivwahrnimmt, als 15%, die sich von den Etablierten nicht unterscheiden.

  201. #246 FailedState (18. Feb 2017 18:01)

    —–

    Was soll man machen, wenn man von Journalisten abgelauert wird? Den ganzen Tag im Blazer herum rennen? Ganz ehrlich: Haben wir keine anderen Sorgen in Deutschland. Wenn Du Hosenanzüge magst, dann musst Du Merkel wählen: Die trägt immer einen. 😉

    Ich kann es nicht fassen, was hier im Kommentarbereich heute los ist. Wir halten und mit Kleinigkeiten, Spaltereien, Unterstellungen und Beschimpfungen auf anstatt zusammen zu halten.

    Da können wir echt noch was von den Altparteien lernen: Die spucken sich ins Gesicht und sind trotzdem die besten Kumpels (siehe Seehofer / Merkel).

  202. Hätte Petry auch Strauß ausgeschlossen?
    Nee Strauß die Petry.

    #26 Marie-Belen (18. Feb 2017 14:00)
    Hab ich hier:
    Adenauer und Strauß wirkten vergebens! Hier die Prophezeiung des Franz-Josef Strauß vom 7. Oktober 1986, dem vorvorvorletzten Geburtstag der „DDR“:
    “Wenn diese Bundesrepublik Deutschland, einen fundamentalen Richtungswandel in Richtung rot-grün vollziehen würde, dann wäre unsere Arbeit der letzten vierzig Jahre umsonst gewesen. Dann wäre das Schicksal der Lebenden ungewiss. Und die kommenden Generationen; ihr Leben würde auf dem Spiele stehen. Das ist es, was wir unseren Wählern sagen müssen. Und das geht weit über die kleinlichen Mäkeleien hinaus; in der Steuerpolitik, in der Finanzpolitik, in der Umweltschutzpolitik, und in welchen politischen Bereichen auch immer. Wir stehen doch vor der Entscheidung: bleiben wir auf dem Boden trockener, spröder, notfalls langweiliger bürgerlicher Vernunft und ihrer Tugenden? Oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden.”

    Lieber rot als Tot…17:30
    Der wird erleben erst rot dann Tot.

    Die hiesigen Breschnew Bewunderer,
    haben weniger Hirn im Kopf als er im Hintern.

    Ich bin immer der Meinung ungenau richtig
    als exakt falsch zu sein, das ist der unterschied zwischen Helmut Schmidt und mir.

    Zum Wochenausklang genau richtig,
    man höre und staune.

  203. #255 BossaNova (18. Feb 2017 18:14)

    #246 FailedState (18. Feb 2017 18:01)

    —–Was soll man machen, wenn man von Journalisten abgelauert wird? Den ganzen Tag im Blazer herum rennen?
    —————
    Vielleicht nicht andauernd in jedes Mikro sprechen was einem jemand hinhält. Dann würde man auch nicht zum Gespött wie Roth bei Spiegel TV und man würde nicht ständig den Kollegen Messer in den Rücken hauen, wie Petry das getan hat.

  204. Also…eine kleine Rechnung.
    Mein Vater (Gott sie ihm gnädig) ist seit 19 Jahren tot. Er ist mit 72 ziemlich früh gestorben, hatte aber nichts mit dem Kriege zu tun gehabt. Er war ja 1927 geboren. Ich bin ja 1955 geboren und meine größte Tochter wird bald 40.
    Jetzt möchte ich mal wissen-
    1. Was hat meinen Vater mit den KZ zu tun, Der war ja am Ende des Krieges gerade 18 gewesen.
    2. Was habe ich mit den KZ zu tun? Ich war damals nicht mal im Planung.
    3. Was haben meine Kinder mit den KZ zu tun? Für sie sind der Krieg und die KZ nur historische Tatsachen.
    Aber, liebe Leute, das sind schon 3 Generationen! Was habe ich mit dem Unsinn, das mein Opa damals gemacht hatte? – Rein gar nichts!
    Abgesehen, dass ich Bulgare bin und Bulgarien hat mit der Judenverfolgung wenig am Hutte.
    Eins will ich hier feststellen- Der Krieg ist schon lange vorbei. Die KZ-ts existieren schon lange nicht mehr. Die Opas sind schon lange unter der Erde und ich habe überhaupt keine Lust sie auszugraben!
    Thema ist erledigt, basta!
    Geschichte.

  205. „Warum streiten sich eigentlich hier ständig die Anhänger der gemäßigten AfD mit den Anhängern des rechten Flügels um die Deutungshoheit?“

    Eigentlich will ich keine gemäßigte oder rechte AfD, sondern eine AfD fürs Volk.
    Eine AfD die Politik fürs Volk macht und nicht eine karrieregeile Truppe die wie eine aus der Pappe gestanzte FDP 2.0 ist.
    Und solch politkorrekte Kriecher wie Petry die
    kurz vor der BTW unnützerweise die Partei schädigt, indem sie eine fast vergessene Rede wieder hervorkramt und der linksliberalen Dreckspresse in den A**** kriecht braucht niemand.
    Medial war das Trumpbashing wieder voll im Focus
    und da krätscht die Petry rein und prompt liegt die AfD nur noch bei 9%. Und das nur aus innerparteilichen Machtansprüchen heraus.

    Selbst wenn man die Rede von Höcke subotimal findet, so ist doch das Verhalten von Petry viel
    schlimmer für das eigentliche Ziel. Und das heißt Bundestagswahl.

    Nun warte ich bis die Sache entgültig entschieden ist. Sollte Höcke ausgeschlossen werden dann bleibe ich Nichtwähler.

    Angepasste Systemhuren brauche ich nicht.

  206. Gegen FJS ist Höcke ein Waisenknabe, wie man so sagt. Petry hätte FJS mit Sicherheit auch ausgeschlossen. Er wäre ihr zu Mächtig geworden. Männer braucht das Land und natürlich auch Frauen. Siehe Frankreich, dort steht eine Frau für ihr Land

  207. Dass ist das, was fehlt: Eine Figur a la FJS.
    Der Mann war einmalig; er hätte das Charisma und den nötigen Mumm in den Knochen, diesem Treiben in unserem Land ein Ende zu setzen. FJS – R.I.P

  208. #237 FailedState (18. Feb 2017 17:42)
    Ich will auch die Nazis nicht zurück.
    Aber wie wollen sie denn verhindern…
    Eine Schwalbe macht noch lange nicht einen Sommer.

  209. #228 ArmesDeutschland (18. Feb 2017 17:26)
    ————–
    Ja, da gab es ja so einen Fall in BW. Eine megahässliche Tusse (SPD?) trat gleich nach ihrer Wahl in den LT aus der AfD aus, schrieb ein Buch und schwafelte etwas von „Menschenverachtung bzgl. Flüchtlingen“ in der AfD. Offensichtlich eine Pflanze gepflanzt von der SPD. Ihr Mandat wollte sie nicht zurückgeben. Ihr Buch ist aber wohl auch nicht wie erhofft der Hit geworden.
    Aber solche Knalltüten fühlen sich offenbar berufen, die AfD und deren Wähler zu schädigen.

  210. Die AFD wird meine Stimme zur Bundestagswahl zur Zeit nicht bekommen können. Die karrieresüchtige P&P Bande stimmt in die demütigende Mainstream Treibjagd auf Björn Höcke mit ein und vertreibt potentielle AFD Wähler.

  211. #247 pro afd fan (18. Feb 2017 17:58)
    #230 gute Laune

    ”Die AfD hat nur noch 10%.”
    Das hat doch mehr mit Wunschdenken des Establishments als mit Realität zu tun. Ich bleibe ganz gelassen, denn in 4 Wochen kann alles schon wieder ganz anders sein.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ob die AfD in den Umfragen momentan nur auf
    12 Prozent oder gar nur 8 Prozent erreicht,
    ist irrelevant!

    Wann sind die BTW-Wahlen?

    Aha, in gut einem halben Jahr.
    Und bis dahin ist die Schei_e hier am Kochen –
    und die Alternative kommt auf 15% +X.

  212. #262 FailedState (18. Feb 2017 18:55)
    #228 ArmesDeutschland (18. Feb 2017 17:26)

    Ja, da gab es ja so einen Fall in BW. Eine megahässliche Tusse (SPD?) trat gleich nach ihrer Wahl in den LT aus der AfD aus, schrieb ein Buch und schwafelte etwas von “Menschenverachtung bzgl. Flüchtlingen” in der AfD.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ich frage mich,
    wie kommen solche Tussis überhaupt in diese Position.
    Herrscht bei der AfD tatsächlich Personalmangel?

  213. #71 Freya-
    Ein gut gemeinter Rat von mir: Wenn Sie den bundesdeutschen Systemfunk schon konsumieren, dann sollten Sie ihn zumindest nicht ungefiltert übernehmen.
    Denn eines sollten Sie wissen: Wenn die deutschen Mainstream-Medien die aktuellen Zustände in unserer Gesellschaft und die dazugehörige Politik mit Klauen und Zähnen verteidigen oder gar fördern, läuft bei uns etwas gewaltig schief.

  214. #266 AlterSchwabe (18. Feb 2017 19:00)

    #262 FailedState (18. Feb 2017 18:55)
    Ich frage mich,
    wie kommen solche Tussis überhaupt in diese Position.
    Herrscht bei der AfD tatsächlich Personalmangel?
    —————
    Ja, das halte ich für möglich. Vorhin war hier einer und meinte, wir könnten doch in die AfD eintreten. Bin leider keine Rampensau. 🙁

  215. #265 AlterSchwabe (18. Feb 2017 18:58)
    #247 pro afd fan (18. Feb 2017 17:58)
    #230 gute Laune

    ”Die AfD hat nur noch 10%.”
    Das hat doch mehr mit Wunschdenken des Establishments als mit Realität zu tun. Ich bleibe ganz gelassen, denn in 4 Wochen kann alles schon wieder ganz anders sein.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ob die AfD in den Umfragen momentan nur auf
    12 Prozent oder gar nur 8 Prozent erreicht,
    ist irrelevant!

    Wann sind die BTW-Wahlen?

    Aha, in gut einem halben Jahr.
    Und bis dahin ist die Schei_e hier am Kochen –
    und die Alternative kommt auf 15% +X.
    ++++++++
    Hoffen wir mal…!!! 🙂
    Mitkämpfer gegen die Islamisierung bedenkt auch immer, dass hier sich U-Boote (Täuscher) rum treiben…
    Also nicht alles so hitzig nehmen… 😉

  216. Leute es hilft nichts wir müssen die AfD alle wählen auch wenn PP dort rummacht. Schlimmer als die Altparteien kann die Partei nicht werden!

    4 Jahre Merkel-GroKo hält Deutschland nicht aus. Die Hoffnung liegt auf der AfD – komme was wolle. Wir sind sonst verloren!

  217. Björn Höcke hätte sich für seine Dresdner Rede nicht entschuldigen müssen. Er verprellt damit seine damaligen Zuhörer, die ihm standing ovation boten. Das zeigt nur, unter welchem Treibjagd Druck er steht und dem er nicht standhält.

  218. #255 BossaNova

    Da können wir echt noch was von den Altparteien lernen: Die spucken sich ins Gesicht und sind trotzdem die besten Kumpels (siehe Seehofer / Merkel).

    Es gibt da noch einen entscheidenden Faktor: Die linken Mainstream-Medien, die alles von Merkel und ‚ihre CDU‘ über RRG unter ihren umfassenden Artenschutz stellen. Da hat auch der bayerische Horsti so gut wie keinen Spielraum.

  219. #22 Viper (18. Feb 2017 13:56)
    #13 VictoryTrump (18. Feb 2017 13:51)

    #8 jeanette

    “Warum macht die BILDZEITUNG solch eine HETZÜBERSCHRIFT?”

    ————————————-

    Weil die GEZ-Staatsmedien auch schon seit einiger Zeit vernehrt Nazi-Filme zeigen!

    Es ist der “Schuldkult” der angefacht wird.

    ————————————————–
    Ist doch ungerecht, das ZDF-der Hitler Sender redet
    täglich darüber, jetzt die Blödzeitung, Politiker bezeichnen ihre Kritiker so, aber der kleine Höcke darf nicht über diese Zeit sprechen, da wird gleich ein großes Theater gemacht, dabei läuft diese Vorstellung schon 70 Jahre !

  220. Neither a comment on here nor a comment on Youtube will change anything with this desolate state in Europe or this country.

  221. #237 FailedState (18. Feb 2017 17:42)
    #174 RDX (18. Feb 2017 16:12)
    #90 pro afd fan

    Erstens möchte ich die Nazis nicht zurück und zweitens wenn es auch nicht so wäre, so wäre alles, was mit Nazis in Verbindung gebracht werden kann, sehr schlecht für die AfD. Das wollen die Deutschen nicht.

    ————–
    Das wollen die Deutschen nicht , nein , sie wollen nicht erinnert werden, wie sie damals ihren geliebten Führer an den Lippen gehangen haben und ihm zu jubelten , die Geschehnisse sind dabei unwichtig ! Alles nach dem Motto, davon haben wir nichts gewusst. Der letzte Nazi-Prozess verurteilte einen 96 jährigen SS-Buchhalter, man musste erst die Gesetze neu schreiben , da man ihm keine persönliche Schuld nachweisen konnte. Wahrscheinlich lasst ihr euch auch noch eine Schuld am Aussterben der Dinos einreden, denn beides hat etwas Gemeinsames,ihr habt zu dieser Zeit noch nicht gelebt !

  222. Ob Frauke Perry Strauss aus der AfD ausgeschlossen hätte?

    Nein.

    Ganzbestimmtbnein.

    Warum? Sie kennt ihn doch gar nicht. Bis 1988 war Dresden das Tal der Ahnungslosen.

  223. Zur Entspannung gibt im N24 – das Programm was den Staatsfernsehen sehr Nahe kommt – wieder mal ein Aufklärungsfilm aus dem dritten Reich.

    Nachdem man den Film geschaut hat wählt man bestimmt SPD, CDU, Grüne oder die Linke…

  224. Wer das Mahnmal leugnet und kritisieren will, der leugnet auch den Holocaust !

    Diese Stütze zu Höcke ist ein Szenario das der AfD schaden soll.

    Da kommen sie jetzt gehäuft aus ihren Löchern um zu debattieren die vermeintlichen Kommentatoren, um vorzugeben das Händchen für einen zu halten und ihre Absicht dabei ist völlig klar, der AfD zu schaden.

    Womöglich ist die „Karavane“ der Frau Kahane ausgezogen um Stimmung zu machen.

    Ihr seid so durchschaut, nackter gehts gar nicht mehr !

  225. Ich möchte wetten, das PI und auch Compact, derzeit einen enormen Zuwachs an neuen Forumsmitgliedern hat !

  226. Dringende Leseempfehlung

    Leitbild der Friedrich-Ebert-Stiftung – Der Umbau von Deutschland

    VON ALEXANDER GRAU am 18. Februar 2017

    Kolumne: Grauzone. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat zum Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft einen Leitfaden veröffentlicht. Darin steht, wie sich die Linke offenbar die Zukunft vorstellt: Deutschland soll zu einer transformatorischen Siedlungsregion in der Mitte Europas werden. (….)

    http://cicero.de/berliner-republik/leitbild-der-friedrichebertstiftung-der-umbau-von-deutschland

  227. #273 chalko (18. Feb 2017 19:41)
    ————————————————–
    Ist doch ungerecht, das ZDF-der Hitler Sender redet
    täglich darüber, jetzt die Blödzeitung, Politiker bezeichnen ihre Kritiker so, aber der kleine Höcke darf nicht über diese Zeit sprechen, da wird gleich ein großes Theater gemacht, dabei läuft diese Vorstellung schon 70 Jahre !
    ———————
    LOL – ja, wenn man es so sieht. Echt ungerecht. Herr Höcke: Hören Sie sofort auf sich zu entschuldigen! Stehen Sie wie ein Mann, ach, was sag ich, wie eine Eiche im Sturm!
    Damit hätten Sie rechnen müssen und das müssen Sie nun auch aushalten. Tun Sie es uns zuliebe. Bitte.

  228. #186 Willi-49 (18. Feb 2017 16:28)

    Wenn die zwei raus aus der Partei sind, dann ist Ruhe und ein ähnlicher Erfolg wie bei Wilders möglich.>>>>>> JA, mit einem Petr Bystron an der Spitze auf jeden Fall!!!

  229. Strauß war für mich ein Politiker mit Format., genauso wie Björn Höcke es kann doch kein Fehler sein wenn man dagegen ist, dass die Deutsche Hauptstadt mit einem Denkmal der Nazischande größer als ein Fußballplatz verschandelt ist wo es schon über 1000 Denkmäler in Deutschland gibt und mehr als eine Million Stolpersteine wie lange soll die Deutsche Jugend noch gedemütigt werden. Ich habe den Schulttkult schon 1970 abgelehnt und halte mich auf keiner weise für schuldig.In Amerika wurden Millionen von Eingenohren (die wahren Eigentümer)ermordet wo sind da die Denkmäler.

  230. Natürlich wollen wir und die allermeisten Deutschen von dem ganzen Schuld-Kult-Geschwätz nichts hören, denn niemand von uns hat Juden umgebracht!

    ABER mit diesem Thema gewinnt man keinen Wahlen, weil es außer ein paar Linken niemand interessiert!!!

    Ist das so schwer zu verstehen, Björn Höcke & Co???

  231. #287 francomacorisano

    „… ABER …“

    —————————

    Das „ABER“ passt so nicht richtig in die Syntax der Satzkonstellation. Das ist aber egal weil ich den Sinn der Meinung verstanden habe.

    ABER möchte ich jetzt gerne mal sagen, wie stehen denn die Chancen der AfD:
    1.) Höcke wird auf Druck der Etablierten gefeuert
    1.1) Gauland wird rausgeschmissen und andere auch
    2.) die AfD hält die Füsse bis zur Wahl still
    3.) die AfD erhält Optimistischerweise 15 % der Stimmen, da diese jetzt ja sich angepasst hat
    4.) die AfD ist alleine nicht regierungsfähig und findet ggf. einen Koalitionspartner und geht damit im GroKo-Gefühl unter
    5.) die AfD steht allein da
    6.) die AfD hat in den 4 Jahren rein gar nichts
    erreicht und ist auf dem absteigenden Ast bei den Wählern – ist ja logisch

    ABER was könnte alles passieren, wenn Themen angesprochen werden, die die Menschen aus dem Schuldkult herauslösen – das muss aber noch rasch passieren! Die AfD erhält mehr als
    15 % der Stimmen. Die AfD macht weiter Rabatz und erhält ggf. Schützenhilfe von der CDU/CSU. Die AfD geht mit Absicht keine Koalition ein! Es gibt Neuwahlen! Die AfD erhält über 50 % der Stimmen!

  232. Tja, das männliche „P“ ist gut unterwegs: Co Vorsitzender Martin Remmel sollte ja auch weg. Angeblich soll ein Parteimitglied Renner zugearbeitet haben, der das an den „stern“ weitergegeben haben soll, was dieser beteuert. Renner soll ferner Pretzell mit dem „stern“ unter Druck gesetzt haben.

    Naja, die Poestchen als Abgeordnete im Mai in NRW sind nicht mehr weit weg.

    Frage ist, waehle ich die? Ich bin mir ueberhaupt nicht mehr sicher. Es ist allerdings so was von dumm, nun so einen Eklat zu entfachen. Ich kann mir nur vorstellen, das es längst nicht mehr um D, sondern ums Poestchen geht…und wenn es auch nur 7% werden. Das weribliche „P“: Woher kommt das Pleitegeruecht? Sofern es nicht aus fleißiger, aber erfolgloser Selbstständigkeit, sondern aus “ nicht-mit-Geld-umgehen-koennen“ kam, hat so jmd. „oben“ nichts zu suchen. Ueberhaupt scheinen sich die meisten Spitzenkandidaten derart ins aus zu schießen, daß es eine Frechheit ist, und zwar denjenigen gegenüber, die Hoffnung in die Partei setzen oder sich gar in ihrer Freizeit fuer diese engagieren.

  233. Ein Auszug aus der Preußischen Allgemeinen Zeitung:

    PAZ: Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang unsere deutsche Vergangenheitsbewältigung, über die ja der renommierte Journalist Johannes Groß einmal schrieb, dass die Verwaltung der deutschen Schuld und die Pflege des deutschen Schuldbewusstseins ein Herrschaftsinstrument sei, das in der Hand aller derer liege, die Herrschaft über die Deutschen ausüben wollen, drinnen und draußen?
    Jung: Sie spielt eine erhebliche Rolle! Das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte sollte zwar niemals in Vergessenheit geraten, aber durch die unrealistische Überhöhung einer angeblichen „Gefahr von Rechts“ mit permanenten Rückbezügen auf die dunklen zwölf Jahre wurde von der Alt-68er-Bewegung ein Popanz aufgebaut und ihr Marsch durch die Institutionen unseres Staates begünstigt. Das bedeutet, dass zum Teil äußerst stramme Linksideologen und/oder deren Zöglinge an entscheidenden Schalthebeln der Macht sitzen und wirken, die nicht selten einen knallharten Systemwechsel hin zum Kommunismus anstreben oder zumindest damit liebäugeln. Aus ihren Lautsprechern tönt unablässig die alarmistische Feindbild-Durchsage einer angeblichen „Gefahr von Rechts“! Das festigt ihre linksideologische Position, das heißt, diese Leute verstehen ihr Handwerk.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/wie-die-antifa-mit-steuergeldern-gefoerdert-wird.html

  234. #280 Gerd0815 (18. Feb 2017 20:49)

    Wer das Mahnmal leugnet und kritisieren will, der leugnet auch den Holocaust!

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Natürlich kann man so ein Mahnmal mitten in Berlin kritisieren – ohne den Holo zu leugnen!

    Jeder „normale Durchschnittsmensch“ fragt sich doch, was das – explizit an dieser Stelle – soll. Soll wohl so eine Art Gessler-Hut darstellen.

  235. Strauß hat sich aber mehrfach vom Nationalsozialismus distanziert und war beizeiten auch gut im Austeilen mit der Nazikeule (siehe zb. ab 8:03).

    Seine Gegner haben ihn zurecht gehasst, hat er sie doch regelrecht niedergemäht. Selbst wenn man ihm nicht zustimmte, waren seine Reden trotzdem witzig und legendär. Einen Strauß könnte die AfD gut gebrauchen. Strauß mit Höcke zu vergleichen ist wie Flugzeugträger mit Schreckschuss.

  236. #270 VictoryTrump

    Leute es hilft nichts wir müssen die AfD alle wählen auch wenn PP dort rummacht.

    Das wäre genauso bescheuert wie CDU wählen um rot-grün zu verhindern.

    Wenn Petry bleibt, gibt’s meine Stimme nicht.

  237. #237 FailedState
    „…Aber wie wollen sie denn verhindern, dass die 5 oder 7% NPD-ler, die es im Osten geben mag, sich auf der Straße den Protesten anschließen?“

    Ganz einfach: Zeigt auf den Demos Flaggen von Israel und den USA. Das vertreibt die Spinner von der NPD wie das Weihwasser den Teufel!

  238. Einigkeit und Recht und Freiheit…..
    !!! Lasst EUCH nicht auseinander dividieren…..

    Meinungsfreiheit, Demokratie, Menschenrechte
    …usw.uws.

    Sooo, kann das nichts werden, wenn alle das Spiel der
    Links, Grün, SPD, CDU, Antifa=Faschisten, ISlam=Terroristen und der Lügenmedien
    MEINUNGSFASCHISTEN mitspielen.

    Es geht um wichtigeres, Einigkeit macht stark…!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162186521/Hoecke-entschuldigt-sich-fuer-falsche-Tonlage-in-Dresden.html

  239. Mir scheint, die F. Petry ist mittlerweile größenwahnsinnig geworden. Was läuft da eigentlich mit Ihnen ab, Frau Petry? Sie mit ihrem Pretzell sind auf dem besten Wege die AfD zu zerstören. Ich jedenfalls votiere für B. Höcke. Frau Petry und Herr Pretzell, sie beiden haben bei mir verschissen bis in die Steinzeit.

  240. #263 Failed State
    Ja, da hatte sich ein SPD-U-Boot bei der AfD eingeschlichen. Leider fällt mir der Name dieser Frau jetzt nicht mehr ein. Wahrscheinlich in der Absicht, die AfD zu missionieren hin zur SPD 2.0.
    Nachdem ihr dies Gott sei Dank nicht gelungen war, hat sie nun ein Buch geschrieben. Selbstverständlich ging es ihr nur darum, die AfD zu schädigen.

  241. OT
    Thread Höckes Rede und seine Folgen

    #454, #455 Julian Apostata

    Der Nickname ist ja interessant.Julian Apostata, Julian der Abtrünnige, eigentlich Flavius Claudius Iulianus, zuerst Ceasar, dann Römischer Kaiser, versuchte das Christentum wieder zurückzudrängen.

    Was versuchst Du eigentlich zurückzudrängen?.
    Fragen und Thesen, die längst hätten gestellt hätten werden müssen!.

    Was B.Höcke anspricht, sind nicht alberne Themen, denn weshalb bitte sollte der pathologische Schuldkult und die verengte Erinnerungskultur in Deutschland nicht angesprochen werden ?. Das sind sehr wohl Themen, die den Bürgern untern Nägeln brennen !.Nur ohne Schuldkult und einer geänderten Erinnerungskultur ist eine eigene deutsche Identität möglich.FSJ hatt schon recht gehabt mit seinem Spruch, wenn wahrlich kein Freund von ihm gewesen bin.

    Die Rede von B.Höcke kann die Landtagswahl in NRW kaum vermasseln, denn dies besorgt M.Pretzelt schon selbst.Das ist der einzige AfD-Mann, der verhindert, dass wichtige Themen in NRW angesprochen werden und der für innerparteiliches Mobbing sondersgleichen sorgt.Im Grunde ist Markus Pretzelt untragbar für die AfD.

    Wenn jemand aus der AfD rausfliegen sollte, dann M.Pretzelt und Frau Dr.Alice Weidel, die nur öknomischen Sachverstand besitzt, aber gar nicht weiß, welche politische Themen den Bürgern besonders interessieren.

    Und der ständige Hinweis darauf, dass dieses Thema “ albern sei“ , angeblich schaden würde, beweist und betont geradezu die Bedeutung dieser Thematik.

    Und der angebliche Absturz, sollte er zutreffen, ist nicht auf die Rede B.Höckes zurückzuführen, sondern auf den öffentlich ausgetragenen Streit zwischen F.Petry zbd B.Höcke.

    Frau Dr.Frauke Petry sollte sich mal ganz schnell an ihre Äußerung im Zusammenhang mit dem Adjektiv “ völkisch “ erinnern.Das ist pure Scheinheiligkeit und Zickigkeit dieser Frau.Was da ausgetragen wird, hat nur vordergründig etwas mit der Rede Höckes zu tun. Das ist ein machtpolitscher Kampf, weil beide Frauen in B.Höcke eine ernstzunehmende Bedrohung sehen, weil er durch seine Konsequenz in seinen Äußerungen, die politische Schwäche und Konzeptionslosigkeit beider Frauen aufzeigt.

    Was hört man von beiden öffentlich zu den Themen EU, EURO, ISLAM, Immigration, Rechtsstaatlichkeit ?.Momentan nicht sehr viel.Üben sich lieber öffentlich in der Verkündigung von Parteiausschlußverfahren.

    Außerdem kommt auf den Bundesvirstand bzw. auf Frau Dr.Frauke Petry eine schwierige Entscheidung zu.Wo nimmt sie ihren Hauptwohnsitz ?.Nimmt sie ihn in NRW, kann sie sich nicht mehr in Sachsen aufstellen lassen.
    Zieht M.Pretzelt nach Sachsen, ist seine Position in NRW futsch.
    Bleibt er in NRW und sie in Sachsen, können beide gleich die Scheidung einreichen.

    Die AfD hat eine Chance:aber ohne M.Pretzelt und Frau Dr.A.Weidel.

  242. Jörg Haider wollte auch seine, von ihm stark gemachte Partei, wieder zerstören. Das ist ihm Gott sei Dank nicht gelungen.

  243. #301 sakarthw14 (19. Feb 2017 23:40)
    **************************************
    Endlich dieser Kommentar von Ihnen, hatte die
    Hoffnung fast aufgegeben aber jetzt endlich am Ende des Tages kam er!!
    Vielen Dank dafür, Ihre Worte zu dieser Angelegenheit sprachen mir letztens
    schon sehr aus dem Herzen und heute wieder!
    Allerdings erlaube ich mir, Ihre Aussage mit einigen Buchstaben zu ergänzen:
    „Die AfD hat eine Chance: aber ohne F. Petry,
    M. Pretzelt und Frau Dr. A. Weidel an der Spitze der Partei“.
    Lassen Sie uns darauf hoffen, daß der bevorstehende Parteitag im April in Köln gute Lösungen bringt!
    Es gibt viele kluge Köpfe in der AfD und hier
    in diesem Forum, die für eine Spitzenposition auf jeden Fall geeignet sind.

  244. “Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.”

    So hat er das wohl nicht gesagt. Strauß ist noch zu Lebzeiten juristisch gegen dieses Zitat vorgegangen.
    Es geht ja nicht darum dass man gar nichts mehr davon hören will, sondern dass man es nicht bei Themen hören will, die nix damit zu tun haben und zu dummen politischen Entscheidungen führen: „Wegen Auschwitz müssen wir [beliebige Forderung hier einfügen]“.

Comments are closed.