Am Samstag raste ein 35-Jähriger gegen 16 Uhr in Heidelberg in eine Menschengruppe (PI berichtete). Eines der Opfer, ein 73-jähriger Mann ist bereits an den Folgen der Tat verstorben. Über das Motiv des Täters ist den Behörden angeblich bis dato nichts bekannt, was sie aber offenbar mit Sicherheit sagen können ist, dass es kein terroristischer Akt war. Ganz wichtig schien den Ermittlern der sofortige Hinweis gewesen zu sein, dass es sich um einen „Deutschen ohne Migrationshintergrund“ handle. Auf einem Foto, das den Täter mit dem Messer in der Hand zeigt, ist ein dunkelhaariger, bärtiger Mann zu sehen. Sicher, es gibt auch Deutschstämmige, die so aussehen, aber es gibt auch deutsche Moslems. Über derartige Hintergründe ist aber seitens der Behörden nichts zu erfahren.

Zeugen zufolge habe der Todeslenker an einer Ampel gehalten, als diese grün wurde sei er mit seinem Leihwagen mit Hamburger Kennzeichen in die Menschengruppe gerast. Bei den beiden überlebenden Opfern handelt es sich um einen 32-jährigen Mann aus Österreich und eine 29-jährige Frau aus Bosnien. Nach der Tat flüchtete der von der Polizei als „Student“ bezeichnete Täter mit einem Messer in der Hand.

Foto des Täters:

Die Beamten trieben den Todesraser daraufhin mit vorgehaltenen Waffen in die Enge. Als er den Aufforderungen das Messer fallen zu lassen nicht nachkam, wurde er mit einem Bauchschuss niedergestreckt. Der Durchschuss wurde operativ behandelt, der Täter ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Seither wird ermittelt. Interessant ist, dass sofort nach der Tat offenbar feststand, dass es keinen terroristischen oder extremistischen Hintergrund gebe und das obwohl man nichts über das Motiv des Täters wusste. Laut Behördenangaben sei der 35-Jährige nicht polizeilich aktenkundig. Ein Polizeisprecher ließ sich auf die Aussage ein: „Der Grund liegt in der Psyche des Täters“. In der schriftlichen Stellungnahme der Polizei von heute heißt es:

Ob der Tatverdächtige bei der Tatbegehung möglicherweise vermindert schuldfähig oder gar vollständig schuldunfähig war, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Bislang liegen diesbezüglich jedoch keine Anhaltspunkte vor.

Nähere Angaben zum Täter sind nach wie vor nicht zugänglich. Aber es wird längst nicht nur das Hauptaugenmerk auf den Mörder gelegt. Auch gegen den Beamten, der den Schuss abgab wird ermittelt, das muss sofort und parallel erfolgen, vermutlich auch um Personen wie Renate Künast zufrieden zu stellen.

Außerdem ist die Polizei damit beschäftigt zu untersuchen, ob man gegen Kommentare in den sozialen Netzwerken rechtlich vorgehen müsse. Die Polizei Mannheim hatte getwittert, dass es sich um einen Deutschen ohne Migrationshintergrund handle, was von Usern angezweifelt wurde:

Auch der „ideologische“ Hintergrund des Mannes war Thema und die logische Frage nach einem Islamhintergrund. Das wurde seitens der Polizei nur mittels Gegenfrage beantwortet. Einige User waren wohl ob der Verschweigetaktik genervt und wurden entsprechend ungehalten, was man im deutschen Repressalienstaat aber auch verbal nicht ungestraft dürfen soll mehr. Daher hieß es: „Wir werden uns einzelne Meldungen anschauen und nach ihrem strafbaren Inhalt bewerten“, so Polizeisprecher Norbert Schätzle.

Beachtlich bei dem Fall ist jedenfalls einmal mehr, dass die Behörden zwar einerseits vorgeben nichts zu wissen, anderseits aber behaupten zu wissen, dass es kein terroristisches bzw. extremistisches Motiv gebe. Der Tatablauf lässt aber dennoch den Verdacht eines islamischen Hintergrunds zu. (lsg)

Hier ein weiteres Video vom Zeitpunkt der Schussabgabe, die Worte des Täters sind nicht genau auszumachen:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

355 KOMMENTARE

  1. Natürlich besteht die Möglichkeit,daß der Täter ein biodeutsches Verbrecherschw..n ohne islamischen Hintergrund ist.Trotz entsprechender Optik.Die Informationstaktik der Polizei läßt aber berechtigte Zweifel daran aufkommen.
    Warum bekommt man es nicht hin,die Bevölkerung zufriedenstellend und ausführlich über den Fall zu informieren?Stattdessen bleibt das Gefühl zurück,mal wieder von Polizei und Medien verarscht worden zu sein.

  2. Wenn man sich Festnahme Videos von Ami Bullen anschaut und diese Polizei Phlegmatiker bei der Festnahme sieht, wird mir echt übel.
    Beschützt euch und eure Lieben eigenhändig, von diesen Nullen in Uniform braucht Ihr NICHTS zu erwarten.

  3. Der Täter sieht nicht aus wie ein Islamkovertit, jedenfalls was seine Kleidung betrifft,
    Kovertiten sind besonders stolz zu den „wahren Gläubigen“ zu gehören, dementsprechend kleiden Sie sich auch, Islamischer Zottelbart ist auch ziemlich angesagt, fehlt aber !

    Aber Ich kann mich auch täuschen das der Herr mit dem Messer halt für Mode nicht übrig hat.

  4. Der mutmaßliche Fahrer des schwarzen Wagens – ein 35 Jahre alter deutscher Student

    Kann sich nur um einen Geschwätzwissenwschaftler handeln.

  5. Das südländische Aussehen wurde ja auch von der Polizei dementiert. Ja, nee… is klar: Der sieht aus wie der typische Wikinger.

    Ich habe mir seit geraumer Zeit in diesem Land eine gesunde Skepsis angewöhnt und mir geht es gut damit.

  6. ACHTUNG!

    Der Klebrige redet im HJ gerade über dieses Ereignis und macht mal wieder einen auf FAKE-NEWS

  7. Die Wahrscheinlichkeit, daß es sich um einen Islamkonvertiten handelt, ist sehr hoch. Fährt mit dem Auto in die Menge, zückt dann ein Messer, und das obige Foto erhärtet den Verdacht zusätzlich.

  8. Ist ja interessant, dass die räudigen Büttel in Uniform so vehement dieses: „ohne Migrationshintergund“ hervorheben.

  9. 35-jähriger Student…
    Einer von der Sorte wie Vogel oder Lau…bildungslos, arbeitslos, aber Allah in der Birne….

  10. Die Amokfahrt hat so oder etwas mit dem Islam zu tun.

    Entweder ist er ein IS-Gestörter, oder er hat sich dieses Fachgebiet, in eine Menschenmenge zu fahren um dann mit einem Messer in der Hand zu flüchten, von den islamistischen Terroristen abgeschaut, solche barbarischen Gewaltakte sind ja eine Spezialität dieser Moslems..

  11. ein Messer in der Hand und es nicht wegwerfen wollen ist immer ein Symbol des Terroraktes.
    Der Islam kennt keine Hautfarbe.

    Frau Merkel hat doch ganz frisch gesagt:
    „Das Volk ist jeder …. “
    von daher erübrigt sich die Frage nach einem Mihigru.

  12. Naja, der Modus Operandi ist schon sehr einschlägig „südländisch“ und falls der Täter tatsächlich ein Deutscher sein sollte, deutet das auf einen deutschsein-verweigerndenden Transkulturellen hin.

  13. Auch das sozialistische Frankreich hat ein Informationsrezept festgelegt, das bei jedem Attentat, bei jeder Halsdurchtrennung vorerst einmal behauptet, beim Täter handle es sich um eine Persönlichkeit mit psychischen Problemen.

  14. Obwohl ein terroristischer, bzw. islamischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, könnten bei einem 35-jährigen Studenten auch psychische Probleme vorgelegen haben. Vielleicht ist er zum dritten Mal bei der Klausur zum Thema „irgendwas mit Medien“ durchgefallen, und dann sind die Pferde mit ihm durchgegangen. Er hat seine letzten Moneten zusammengekratzt, sich ein Auto gemietet und ist in die Menschen hineingefahren, um sich an der Gesllschaft, die daran die Schuld trägt, für diese Benachteiligung und Diskriminierung zu rächen.
    Ja, so könnte es gewesen sein.

  15. #18 Lilly Wolkowsky

    Die psychischen Probleme gehören der Vergangenheit an. Im Radio hatte ich kürzlich gehört, dass Attentäter psychologische Probleme hätten. Und die Qualitätsmedien müssen es doch schließlich wissen.

  16. Das macht mich total wütend.
    Ich als MOM (Mensch ohne Migrationsgedöns) könnte platzen bei so einer Sch…. , was uns wieder glauben machen soll.

  17. Seit wann laufen Deutsche ohne Mihigru denn mit nem Messer in der Hand in der Gegend rum? Gut zur Zeit ist Fasching, da hatte man als Kind schon mal eins einstecken, das war aber aus Gummi. Das ist aber mittlerweile auch verpönt.

  18. #20 Haremhab

    Natürlich, ein türkischer Schulabgänger hätte doch längst seinen eigenen BMW oder Mercedes der Oberklasse.

  19. Die Polizei ist doch selbst dran schuld, dass es auf Twitter so eskaliert ist.
    Launische Kommentare, aber null Fakten.
    Da fühlen sich die leute verarscht und ätzen zurück.
    Abgesehen davon gab es am Wochenende 3 ! Vorfälle dieser Art, und ich wäre wirklich erstaunt, wenn das der berühmte Zufall gewesen sein soll.
    Die sollen alle fröhlich weiter ihren linksbunten Mist vor sich herlabern, denn selbst der politisch Uninteressierteste wird momentan wach.
    Es reicht nun einfach und Merkel und Konsorten werden ihre Quittung erhalten.
    Eventuell nicht bei der Wahl durch die AfD, sondern durch Unruhen und ein Volk, also das Echte, dass sich nun einfach online und offline nicht mehr alles gefallen lässt.

  20. Ich glaube den Medien überhaupt nichts. Und ich glaube auch nichts, was man uns sagt.
    Ich glaube nur das, wo ich selbst dabeigewesen bin. Und da habe ich viel zu oft erlebt, daß es hinterher in den Medien falsch oder unvollständig behauptet wurde oder sogar das genaue Gegenteil.

    Auch hier bin ich längst nicht überzeugt davon, daß uns die ganze Wahrheit gesagt wird. An der Sache ist was faul.

  21. Auf dem zweiten Video ist bei Sek 52 deutlich zu hören wie jemand Allahu Akbar sagt. Aber mittlerweile denke ich, dass das von der Gruppe stammt, die um den Viedoaufzeichner stand. Das waren Türken. Der Attentäter hat vor und nach Sek 52 nur Schmerzschreie von sich gegeben während das „Allahu Akbar“ ruhig und verständlich ausgesprochen wurde.

  22. Ist kein Deutscher.
    Ein Deutscher fährt seine Leute nicht um.
    Ein Deutscher rennt nach einem Unfall nicht Messer‘.
    Ein Deutscher sieht auch deutscher aus, als in allen Videos zu sehen.
    Kein Deutscher.

    Vielleicht ein Kreuzdeutscher‘ aus NRW inzwischen, aber kein Ostdeutscher.
    Kein Deutscher, – es ist ein Terrorist.
    Lügenpresse, Lügenpolizei.
    Lügenstaat.

  23. AhA, interessant, angeblich “ Deutscher ohne Migrationshintergrund “ oder wie oder was ?
    da konstruiert man also den Beweis für die abgebrüht kaltschnäuzige Aussage vom Altmaier, Zitat

    die Gefahr des Terrorismus bei Flüchtlingen sei nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung

    und außerdem gilt nach wie vor auch die Aussage vom Heikohol Maas vom 16.11.2015, Zitat,

    Es gibt Keine einzige nachweisbare Verbindung zwischen Terrorismus und Flüchtlingen,

    hier in der 2.28 Min. zu hören … Klick !

  24. Wenn die Polizei gerade nicht auf Facebook herumheult, kommt sie mit einer arroganten Schnodderschnauze daher. Noch mal für euch, ihr hündischen Befehlsempfänger; wundert euch doch nicht, wenn euch niemand mehr glaubt. Deutscher OHNE Migrationshintergrund behauptet ihr, aber den Namen nicht nennen wollen, sagt schon alles aus. Wenn ein Ronny aus Sachsen ein Streichholz im Umkreis von 10 Kilometer eines „Flüchtling“-Heims fallen lässt, ist der sofort mit kompletter Biographie im Internet zu sehen. Und jetzt geht weiter Stöckchen holen, wenn es der Vorgesetzte anordnet.

  25. Wer den Täterhintergrund verschweigt oder verschleiert, gehört zur Lügenpresse!
    Linksgrüne Politiker mit Merkel an der Spitze und hilfswillige Polizisten betreiben zusammen mit den Lügenmedien eine vollendete Volksverarschung.
    Es wird Zeit, dass die AfD aufräumt in Deutschland.
    So wie Trump in den USA.

  26. Hurra, es war in Heidelberg ein Deutscher ohne Migrationshintergrund.
    35 jähriger Student spricht auch gegen das übliche Täterklischee.
    Okay, verstanden, es war keiner der Üblichen in HEIDELBERG.
    Und wer war es in Dortmund, Duisburg, Berlin, Hamburg, Bad Tölz?
    Thomas, Peter, Max und Simone?

    Mein Freund sagt dazu: „you are fake-News!“

  27. Ach, der Kerl hat ja das Messer noch in der Hand!

    Der sieht doch nicht Deutsch aus?? Er hat eine ganze dicke Putzwolle auf dem Kopf!! Solche Haare haben Deutsche nicht!! Ganz sicher nicht!!!

    Und das Messer, der reinste Sebel, kein deutsches Messer!

    Name! Name! Name!
    Warum wird der Name nicht genannt!

    Heute Morgen konnte die Bildzeitung keinen Bericht über Heidelberg bringen, aber eben können sie aus lauter Sorge um „TWITTER GERÜCHTE“ und „ANFEINDUNGEN“ (die Bürger lassen sich nämlich nicht gerne verarschen!) doch noch einen Artikel schalten!

    Der Kerl ist angeschossen und wehrt sich immer noch wie ein Wilder!! Arme Polizei! Ein unachtsamer Moment, eine falsche Bewegung und dann sind sie selbst dran. Was für ein unbezahlbarer Job!

  28. #32 RDA (26. Feb 2017 22:11)

    „Und jetzt geht weiter Stöckchen holen, wenn es der Vorgesetzte anordnet.“

    Dieses hündische Verhalten ist den Beamten in die Wiege gelegt worden.

    Dieses Pack ist noch schlimmer, als der widerlichste Migrant.

  29. Nach dem Gesetz von CDUSPDLINKEGRÜNE ist des der Polizei nicht erlaubt, auf Flüchtlinge zu schießen mit MiHi oder IMHi (1).
    Dies beweist: der Flüchtling hat kein MiHi und kein IMHi.
    Oder der Polizist war ein Nazi und Rassist.
    Diese würden auch auf Flüchtlinge mit MiHi oder IMHi schießen.
    Manche sind eben gleicher.
    :mrgreen:


    (1) IMHi: Islamist Mohammed Hintergrund

  30. 24 Semester gender studies und jeder von uns würde suicide by cop in Erwägung ziehen.

  31. psychische Störung…. ja nee is klar.
    Warum haut der jeweilige Polizeisprecher immer bei jeweiligem „Einzel-Ereignis“ diesen unqualifizierten Satz ‚raus?

    Das war auch bei dem Grazer Terroristen das erste, was der Öffentlichkeit serviert wurde.

  32. Die Indizienlage weist darauf hin, das der Täter ein Migrant ist

    – Er hatte ein Messer bei sich
    – Es wird kein Name genannt
    – Es wird kein Foto veröffentlicht
    – aber auf dem unveröffentlichten Foto ist ein Migrant erkennbar
    – Die Polizei schießt auf ihn, denn auf einen Deutschen hätten sie nicht geschossen, weil da die Gefahrenlage als geringer eingeschätzt würde
    – Ein Mietauto weist auf einen Migranten hin, da er sich kein Auto leisten kann

    Insgesamt also 6 Indizien.
    Vielleicht findet jemand ja noch mehr Indizien.

  33. Das Ramadan Attentat in Österreich in Graz 2015 verlief ähnlich: Auto als Waffe, dann mit Messer raus aus dem Auto und los auf die Polizisten ..

  34. Nochmal: Ich kenne keinen Deutschen auf der ganzen Welt, der solche dicke schwarze Putzwolle auf dem Kopf hat. Habe mit meiner Friseurin telefoniert, sie schüttelt auch den Kopf!

    Dass sie den Namen nicht sagen, sagt schon alles!!

  35. Die Nachricht und die Toten werden üblicherweise schnellst möglichst begraben.

    Es könnten sonst politisch unerwünschte Nebenwirkungen bei der Bevölkerung auftreten.

    Scheißt der Hund Drauf!
    Die Regierung hat jetzt neue Wähler.

  36. „#37 Kassandra (26. Feb 2017 22:19)

    Vielleicht findet jemand ja noch mehr Indizien.“

    Rote Turnschuhe.

  37. Nur weil man das zweite Staatsexamen in Islamwissenschaften vergeigt, muss man doch nicht gleich durchdrehen.

  38. Kopftuch tragen nach Sure 33,59

    Frauen schlagen nach Sure 4,34

    Hand abhacken nach Sure 5,38

    Juden verfolgen nach Sure 5,82

    Ungläubige töten nach Sure 2,191

  39. Polizei: OHNE MiHi !!!

    Ich sehe 2 Möglichkeiten:

    ++ Der Täter ist Muslim und hat den Terroristen Mohammed richtig verstanden.
    Dann sind all die „Vorurteile“ der „bösen“ Kommentatoren im bösen Internet berechtigt gewesen.
    :mrgreen:
    Das wäre natürlich voll ärgerlich für obige Polizei, die sich vergeblich um das politisch korrekte Dogma bemüht und die bösen Ketzer am liebsten alle in den Gulag schicken würde.

    ++ Der Täter ist kein Muslim, sondern anders psychisch krank.
    Dann können die Leute mit den „bösen Vorurteilen“ gegen die Medien donnern, von denen sie jahrelang mit linksgrünkorrekter Gülle Indoktrinierung belogen wurde. Kriminalität von Muslimen und Ausländern wurden jahrelang unter den Teppich gekehrt. Täter wurden immer mit „Männer“ oder „Deutsche“ bezeichnet.
    Woher soll da ein Leser auf einmal wissen, dass mit „Deutscher“ jetzt wirklich ein Deutscher gemeint ist?
    Jetzt kann sich ja Polizei und Medien mal um realitätsbezogene Berichterstattung bemühen.
    Dann wächst auch wieder Vertrauen.
    Aber das wird ein paar Jahre dauern.
    Wer einmal lügt …
    :mrgreen:

  40. Ja… Silvester war so friedlich wie jedes Jahr.
    Nun die Polizei ist System-Freundlich… so wie Soldaten…
    Und der bärtige reinrassige 35 jährige Student ohne Mi-Hintergrund erscheint mir doch etwas komisch.
    Auf jeden Fall hoffe ich, dass PI am Ball bleibt…:)
    Bald wird ja gewählt… 😉

  41. #32 RDA

    Die Social-Media-Beauftragten bei der Polizei sind junge Berufseinsteiger, die lieber bei Google oder Facebook wären.

  42. #42 Synkope (26. Feb 2017 22:26)

    Sauber herausgearbeitet, genau so ist es.

    Vertrauen will erarbeitet sein.

  43. Die Identität des Täters dürfte doch schon feststehen. Warum wird denn der Name Dirk P., Holger T., oder Rüdiger S. nicht genannt, um Spekulatien zu entkräften?

  44. VOLLE—ZUSTIMMUNG:

    #27 Oxenstierna (26. Feb 2017 22:07)

    Ich glaube den Medien überhaupt nichts. Und ich glaube auch nichts, was man uns sagt.
    Ich glaube nur das, wo ich selbst dabeigewesen bin. Und da habe ich viel zu oft erlebt, daß es hinterher in den Medien falsch oder unvollständig behauptet wurde oder sogar das genaue Gegenteil.

    Auch hier bin ich längst nicht überzeugt davon, daß uns die ganze Wahrheit gesagt wird. An der Sache ist was faul.

  45. Z.B. Russland“deutsche“

    Herkunftsländer der Spätaussiedler…..

    Die Länder, aus denen im Jahr 2014 die meisten der 5.613 Spätaussiedler einreisten, waren
    mit 2.704 die Russische Föderation
    mit 2.069 die Republik Kasachstan
    und mit 532 die Ukraine……

    Islam in Kasachstan
    ——————-
    Rund 70 Prozent der Bevölkerung gehört dem Islam an, die meisten davon sind Sunniten. Der erste Kontakt zum Islam fand im achten Jahrhundert statt.

  46. Für mich eindeutig eine Beziehungstat ohne religiösem oder terroristischem Hintergrund.
    Täter psychisch gestört und traumatisiert.
    Einzelfall.
    Hat nix mit nix zu tun.
    F steht für Frieden.
    Bitte keine Verschwörungstheorien.
    Aluhüte ab zum Gebet.
    Trotzdem: der Polizei ein Waidmannsheil!

  47. Das Verschweigen der Anti-Trump-Lügenpresse.
    Die plötzlich auftretenden, permannenten Hinweise der Lügenpresse, daß es ein „Deutscher“ gewesen sei lassen einen stutzen.
    Klare Hinweise „Ein Mann“ (Lügenpresse-PK12.1), „Messer“ lassen ganz darauf schliessen daß es kein Japaner oder Eskimo war.
    Ich tippe auf dt. Pass- oder Schäferhund-Deutschen aus dem Kaukasus oder einem „richtigen“ Deutschen, der „blitzradikalisiert“ wurde.
    Schöne Aussichten für Fußgänger und jeder Autofahrer ist irgendwann auch mal Fußgänger außer er parkt sein Auto am Klo.

  48. Wie die Gutmenschen sich freuen. Endlich ein (angeblich) waschechter DEUTSCHER. Jetzt wird es aber den bösen Rechten und Hetzern gezeigt!

    Warum habe ich immer noch Zweifel ? Der Ablauf der Tat, die Optik des Täters, das riesen Messer (typisch deutsch), verwirrter Student tötet Ungläubige, äh Unschuldige, trägt die typischen roten Turnschuhe, selbige waren bei jungen deutschen Männern ja schon immer sehr beliebt und das reflexartige „kein terroristischer Hintergrund“ gefasel usw.

    Der Attentäter von München war ja auch Deutscher, David war sein Name oder doch nicht?

  49. Eines kann man fesrstellen: Die Einzelfälle werden immer mehr … und zum regulären Alltag. Das ist Merkeldeutschland!

  50. #35 Mainstream-is-overrated (26. Feb 2017 22:17)

    24 Semester gender studies und jeder von uns würde suicide by cop in Erwägung ziehen.

    Hey, Du hast mir den Tag gerettet, den Abend…

    😀 😀 😀

  51. Sie haben unmittelbar nach der Tat die Infos, daß es „Deutscher“ ist, und sie können sofort sagen, daß er „psychisch verwirrt“ (oder was da auch immer der bevorzugte Terminus war) war.
    Am nächsten Tag liest man dann (womöglich sogar noch im selben Artikel) daß die Polizei ihn noch gar nicht vernommen hat, und man sich aus der anstehenden Vernehmung weitere Infos erhofft.

    Wie haben sie das psychologische Gutachten erstellt, wenn sie noch gar nicht mit ihm gesprochen haben?
    Die Musel/Nichtmusel-Info müßten sie doch auch schon haben.
    Die Grünen haben noch gar nicht gejubelt, daß es ein „Deutscher“ war.

    Macht schon stutzig, und läßt vermuten, daß da irgendwann mal einer mit einem Kaftanträger auf dem Unicampus ins Gespräch kam.

    Ach ja: Welcher Sören/Kevin/Stefan hat eigentlich so ein Messer im Handschuhfach?

    Ich verwette mein Mittagessen der ersten 3 Sonntage in der Fastenzeit, daß der „Deutsche“ sich seit einiger Zeit Mohammed/Mustafa/Süleyman nennt.

  52. #45 Dichter (26. Feb 2017 22:30)

    Darauf kann man sich auch nicht verlassen.

    *Name geändert

    So machen sie dann aus einem Davoud Ali Sonbuli einfach einen „David S.“.

  53. Es muss ein Deutscher sein, denn man hat noch keinen Pass gefunden. Moslems lassen immer ihren Pass zurück, damit die SAUDIS den Mörderlohn an die richtige Familie senden können.

  54. Kann mal jemand definieren, ab wann man einen Mihigru hat ?

    Ich frage mal ganz naiv, weil ich nirgends eine eindeutige Definition finden kann.

    Ab wann hat man Mihigru ? Ab der dritten Generation ? der fünften ? der hundertsten ? oder wann ?

    Viele echte Deutsche, deren Deutschsein wir jedenfalls nicht anzweifeln würden, die also nach Neusprech keinen Mihigru haben, sind zur Zeit der Industrialisierung, also vor etwa 150 Jahren aus Frankreich und Polen eingewandert.

    Schaut man etwas weiter zurück, so stellt man fest, daß die Menschwerdung in Südostafrika stattgefunden hat. Dort lebten die ersten Menschen.

    Alle, die in Europa wohnen, sind irgendwann eingewandert, haben also strenggenommen einen Migrationshintergrund.

    Türken sind schon seit mehr als 50 Jahren in Deutschland, inzwischen in vierter oder fünfter Generation.

    Wenn der Uropa 1965 aus Ostanatolien eingewandert ist, hat dann der Urenkel per Definition noch einen Mihigru oder ist er quasi genauso ein Deutscher ohne Mihigru wie Otto Müller, dessen Urahnen vor hundderttausend Jahren aus Afrika kamen ?

    Ein Türke, selbst in fünfter Generation in Deutschland, ist natürlich kein volkszugehöriger Deutscher, wird er nie sein und selbst auch kaum wollen.

    Aber wo bleibt jetzt bitte die definitive Aussage zu „kein Mihigru“ ?

  55. Sie ist eine Stadt mit internationaler Bevölkerung, 26,9 % der Bevölkerung der Stadt haben einen Migrationshintergrund (Stand: 2008). Im deutschlandweiten Vergleich stammen überdurchschnittlich viele davon aus den arabischen Ländern, dem Iran und aus Ostasien.

    Stand:2008

  56. Kann mal jemand definieren, ab wann man einen Mihigru hat ?

    Ich frage mal ganz naiv, weil ich nirgends eine eindeutige Definition finden kann.

    Ab wann hat man Mihigru ? Ab der dritten Generation ? der fünften ? der hundertsten ? oder wann ?

    Viele echte Deutsche, deren Deutschsein wir jedenfalls nicht anzweifeln würden, die also nach Neusprech keinen Mihigru haben, sind zur Zeit der Industrialisierung, also vor etwa 150 Jahren aus Frankreich und Polen eingewandert.

    Schaut man etwas weiter zurück, so stellt man fest, daß die Menschwerdung in Südostafrika stattgefunden hat.
    Dort lebten die ersten Menschen.

    Alle, die in Europa wohnen, sind irgendwann eingewandert, haben also strenggenommen einen Migrationshintergrund.

    Türken sind schon seit mehr als 50 Jahren in Deutschland, inzwischen in vierter oder fünfter Generation.

    Wenn der Uropa 1965 aus Ostanatolien eingewandert ist, hat dann der Urenkel per Definition noch einen Mihigru oder ist er quasi genauso ein Deutscher ohne Mihigru wie Otto Müller, dessen Urahnen vor hundderttausend Jahren aus Afrika kamen ?

    Ein Türke, selbst in fünfter Generation in Deutschland, ist natürlich kein volkszugehöriger Deutscher, wird er nie sein und selbst auch kaum wollen.

    Aber wo bleibt jetzt bitte die definitive Aussage zu „kein Mihigru“ ?

  57. Ich würde von den Lügenbullen gerne wissen, wie der Drecksack heisst und was er für eine Religionszugehörigkeit hat.

    Ist doch ganz einfach, oder?

  58. #45 Dichter (26. Feb 2017 22:30)

    Die Identität des Täters dürfte doch schon feststehen. Warum wird denn der Name Dirk P., Holger T., oder Rüdiger S. nicht genannt, um Spekulatien zu entkräften?
    —————-
    Klaus-Dieter kommt auch immer gut.
    Thomas wird gefährlich, aber die Schreibweise wird korrigiert. „Ein Italiener“ wie Mario wird nicht hinterfragt.
    Die Lügenpresse wird sich irgendwo so einen Trick einfallen lassen. Mir kann keiner erzählen daß mächtige Zeitungen wie BILD, welche noch Geld haben zur Recherche und nicht nur abkupfern von Polizeimeldungen die echte ethnische Herkunft des Täters nicht ermitteln/ rausfinden können…
    …um es mal richtig zu stellen : Wenn es ein Bluts-Klaus-Dieter war, war der das aber das armselige herumeiern der Lügenpresse lässt Raum für Spekulationen.

  59. #43 Mainstream-is-overrated (26. Feb 2017 22:28)

    „Die Social-Media-Beauftragten bei der Polizei sind junge Berufseinsteiger“ Das sind genau die, welche vor Silvester zur Facebook-Überwachung eingesetzt wurden. Bereits nach einigen Tagen ist denen aufgefallen, dass die Musels nicht in Deutsch, sondern irgendwie arabisch kommunizieren. Das Resultat; trotz intensiver Internetüberwachung versammelten sich wieder Tausend Nafris in Köln. Polizei? Ein Sammelbecken gescheiterter Existenzen, welche unterwürfig die Anordnungen einer übergeordneten Null umsetzen.

  60. Ein Mensch ist tot, zwei verletzt – und hier habe ich den Eindruck, dass man fast krampfhaft hofft, dass es ein Islamist war. Wer ist nun wichtiger? Die Opfer oder der Täter… Wieso könnt Ihr nicht mal realisieren, dass sogar Deutsche ohne Migrationshintergrund auch mal Leute töten. Beispiel von heute? http://www.stern.de/panorama/stern-crime/familiendrama-in-reichenbach–mutter-getoetet–waehrend-sohn-im-nebenzimmer-schlief-7344608.html

    Was macht Ihr, wenn es vielleicht einen ganz anderen Hintergrund als den Islam haben sollte? Euch entschuldigen? Wohl kaum… Ok, ich weiß auch nicht, ob es nicht doch ein Konvertit war? Aber ich mutmaße auch nicht krampfhaft, sondern lasse die Polizei erst einmal ermitteln. Wenn es ein Islamist war, ist das enauso erbärmlich wie wenn es keiner war.

  61. Kann mal jemand definieren, ab wann man einen Mihigru hat ?

    Ich frage mal ganz naiv, weil ich nirgends eine eindeutige Definition finden kann.

    Ab wann hat man Mihigru ? Ab der dritten Generation ? der fünften ? der hundertsten ? oder wann ?

    Viele echte Deutsche, deren Deutschsein wir jedenfalls nicht anzweifeln würden, die also nach Neusprech keinen Mihigru haben, sind zur Zeit der Industrialisierung, also vor etwa 150 Jahren aus Frankreich und Polen eingewandert.

    Schaut man etwas weiter zurück, so stellt man fest, daß die Menschwerdung in Südostafrika stattgefunden hat. Dort lebten die ersten Menschen.

    Alle, die in Europa wohnen, sind irgendwann eingewandert, haben also strenggenommen einen Migrationshintergrund.

    Türken sind schon seit mehr als 50 Jahren in Deutschland, inzwischen in vierter oder fünfter Generation.

    Wenn der Uropa 1965 aus Ostanatolien eingewandert ist, hat dann der Urenkel per Definition noch einen Mihigru oder ist er quasi genauso ein Deutscher ohne Mihigru wie Otto Müller, dessen Urahnen vor hundderttausend Jahren aus Afrika kamen ?

    Ein Türke, selbst in fünfter Generation in Deutschland, ist natürlich kein volkszugehöriger Deutscher, wird er nie sein und selbst auch kaum wollen.

    Aber wo bleibt jetzt bitte die definitive Aussage zu „kein Mihigru“ ?

  62. Stellen wir uns vor der Täter wäre eim AfD Mitglied oder Pegidaspaziergänger gewesen. Dann wüssten wir zur Stunde alles über ihn. Die Medien hätten alles von der Schuhgrösse, Schullaufbahn bis hin zur ersten Freundin, Arbeitgeber und Nachbarn von seinem Wohnort veröffentlicht! Wieso ist man hier so zögerlich?

  63. Wie ist das jetzt eigentlich bei dem verstorbenen Rentner? Um welche Art „Erlebnis“ handelt es sich denn da?

  64. mal sehen ob dieser Kerl im Kerker auf der Wunschliste des wöchentlichen Speiseplans Schweinefleisch angekreuzt hat, dann ist es auch interessant, was der Browserverlauf bzw. Chronik des Rechners oder I-Phones des angeblich “ deutschen “ Täters so ergibt, vor allem in welcher Sprache geschrieben und mit welchen Symbolen gearbeitet wurde,

  65. Das war sicher ein rächter Deutscher,dem auf dem Weg zur nächstgelegenen Moschee der Sprit ausgegangen ist,aus diesen Gründen wurde der Terrorakt eben vorgezogen.
    Wenn diese Lügenberichterstatter und subalternen Beamten der Pressestellen, 3 Tage die Luft angehalten hätten um Aufklärungsarbeit zu leisten,wären diese Statements und Verharmlosungen,eher zu glauben gewesen.
    Aber die Staatsorgane wussten ja schon,daß es ein Amoklauf war,als der angeschossene noch auf dem OP Tisch lag.
    Tja,es muss mit dem verharmlosen weiter gehen,nichts darf auf eine Gewaltbereitschaft unserer Geschenke Gottes schliessen.
    Da wird dann auch mal gerne so ganz ohne Pressekodex die Nationalität bekannt gegeben,weil es sich ja um einen bösen Deutschen handelt.
    Mensch,was gehen mir diese Lügen,Verharmlosungen und Verständnisheucheleien auf den Keks,Volksverdummung-und Verarsche Allüberall…
    Mich wundert nur,dass die Grünen Khmer und die roten Socken noch kein Lynchen der eingesetzten Polizisten gefordert haben.
    Aber wie gesagt,es handelte sich ja auch um einen Deutschen,da kann man kaum „Staat“ und Mitleid mit machen,für die interessiert sich ja schon im täglichen Überlebenskampf niemand,wer als Deutscher arm ist und Hilfe benötigt,ist es sicher auch selbst Schuld,
    Wir sind ja ein sooo reiches Land,wie es uns unsere Politverbrecher und Umvolker so gerne weiss machen wollen.
    Tja,jeden Tag ein neues Gewaltverbrechen aber man bleibt seiner Linie treu,die bösen sind halt die Rächten,die Russen,Wilders,Trump und Le Pen….

  66. Die Modellpalette der islamischen Mehrtürer wurde um weitere Erfolgsmodelle erweitert. Der schwarze Opel Camouflage, auch Tarn oder Stellvertreter-Mehrtürer genannt, und das immer beliebter werdende Modell des Mehrweg-Mehrtürers.

  67. Nun ja, wenn die Polizei bereits weiß, dass es ein 35-jähriger Student sei, müsste sie eigentlich auch seinen Namen kennen und diesen im Falle eines Autochthonen erleichtert mit Hans Wolpertinger (oder so ähnlich) bekannt geben – es sei denn…
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass das gemeine Volk wieder vera…t wird.

  68. #60 RDA

    So ist es. Wohne hier seit zwei Jahrzehnten in einer Gegend, die vor fünf Jahren plötzlich zur No-Go-Area wurde. Ein Polizeibeamter meinte bei dem letzten Vorfall zu mir: „Was ziehen sie auch hier her?“.

    Sag einem Beamten gegenüber nur irgendetwas Negatives über die kriminellen Neuankömmlinge hier und die Stimmung kippt – plötzlich wird es unfreundlich. Man will ja seinem Kollegen gegenüber als bunt und tolerant gelten, damit die Beförderung klappt.

  69. Es war mit Sicherheit ein Deutsch-XXX, der von Hamburg aus mit seinem Mietwagen
    die Menschen in Heidelberg einfach mal erschrecken wollte oder zeigen, was passieren kann, wenn man nicht so tickt, wie sie, äh als Moslem.
    Mir können sie erzählen was sie wollen, die Story vom psychisch Kranken zieht gar nicht.

  70. Am Montag oder am Dienstag wird es ein grösseres Attentat der Merkelgäste an Fasching feiernden Harbis geben. Bis dahin brauchen die Linksnazis noch ein passendes Ereignis, das ihren neuen „Narrativ“ nicht zerstört.

  71. Es gibt mit Sicherheit Gründe, warum sein Name noch nicht bekannt gegeben wurde. Wäre er Reichsbürger o.ä., so wäre es die erste Meldung in der Tagesschau gewesen.

  72. #71 brummibaer (26. Feb 2017 22:43)

    Das ist doch eine Selbstverständlichkeit, dass Verbrechen immer gleich schlimm sind.

    Hier geht es doch um die Glaubwürdigkeit von Behörden und das Vertuschen von Zusammenhängen und nicht darum, Deutsche ein für allemal von jeder Schuld freizusprechen.

    Es sind doch deutsche Täter, die den Gewaltimport organisiert haben.

    Deutsche verharmlosen ihn. Deutschen ist die Zukunft ihrer Kinder scheißegal-

  73. Student? Kann auch ein Linksextremer sein. RAF ist ja wieder auf dem Dampfer (sogar bereits im Bundestag).

    Am Ende werden sie wohl behaupten, es war Höcke.
    Den Hinterbliebenen des 73-jährigen mein tiefes Mitgefühl.

  74. 1. 61 brummibaer (26. Feb 2017 22:43)
    Ein Mensch ist tot, zwei verletzt – und hier habe ich den Eindruck, dass man fast krampfhaft hofft, dass es ein Islamist war. Wer ist nun wichtiger? Die Opfer oder der Täter… Wieso könnt Ihr nicht mal realisieren, dass sogar Deutsche ohne Migrationshintergrund auch mal Leute töten. Beispiel von heute? http://www.stern.de/panorama/stern-crime/familiendrama-in-reichenbach–mutter-getoetet–waehrend-sohn-im-nebenzimmer-schlief-7344608.html
    Was macht Ihr, wenn es vielleicht einen ganz anderen Hintergrund als den Islam haben sollte? Euch entschuldigen? Wohl kaum… Ok, ich weiß auch nicht, ob es nicht doch ein Konvertit war? Aber ich mutmaße auch nicht krampfhaft, sondern lasse die Polizei erst einmal ermitteln. Wenn es ein Islamist war, ist das enauso erbärmlich wie wenn es keiner war.
    —————————-

    Ein kleines Missverständnis brummibaer!

    Hier geht es schon weniger darum wie im Krimi: Wer ist der Mörder?

    Der Tote ist leider schon tot und der Täter ist verhaftet. Hier geht es nicht darum, welchen Täter man sich wünscht, um nachhaltiger „pöbeln“ zu können, nein, sondern einzig und allein um die Berichterstattung, um die Sorge wie frech man schon wieder angelogen wird. Werden wir wieder belogen? Nein? Warum behandelt man die Bürger dann wie kleine Kinder?? Darum geht es um das ganze unfaire Verhalten wenn immer ein Terrorakt in Deutschland passiert, der selbstverständlich nicht willkommen ist!

    Erinnern Sie sich, dass die Toten (Ermordeten) vom Weihnachtsmarkt in Berlin in der Trauerfeier Namen für Namen vorgelesen und respektvoll geehrt wurden? Nein, sicher nicht. Lieber ehrt man die Toten von Syrien, indem man den Dresdner Kirchenplatz mit Schrottbussen verschandelt! Wo sind die Denkmäler für alle vom Terror in Deutschland/Europa ermordeten Menschen?

    Es geht um den Wert der Deutschen! Haben die Deutschen in Deutschland noch einen Wert oder wiegt der Wert der Muslime mehr? Darum geht es! Es geht darum festzustellen, inwieweit uns der Islam schon aufgefressen hat im eigenen Land!

  75. OT

    Sorry für den Doppelpost oben.
    Das lag nicht an meiner Dummheit (die ich nicht abstreiten will), sondern an einem Phänomen, das mir hier schon öfters und seit heute Morgen wieder begegnet ist.

    Ich schreibe einen Kommentar, drücke auf Absenden, es dauert einen Moment, und danach erscheint der Artikel ganz oben mit Bild. Ich scrolle also herunter und stelle fest, daß mein Kommentar nicht gesendet wurde.

    Also versuche ich es erneut.

    Meistens ist das erfolglos. Es wird nicht veröffentlicht.
    Und manchmal, so wie hier, habe ich Minuten später einen Doppelpost abgegeben.

    Da alle anderen Kommentare offenbar reibungslos funktionieren, frage ich mich, woran liegt das ?

  76. #77 Mainstream-is-overrated (26. Feb 2017 22:52)

    Sehe ich auch so. Leider gibt es bei PI keinen Daumen-hoch-Button.
    Hunde und Polizei sind das Gleiche. Wichtig sind Belohnungswörter. Der eine reagiert auf Leckerli, der andere auf Karriere.

  77. #85 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    das Problem habe ich auch seit heute früh, nur bei mir erscheint gar nichts….

  78. Wer fährt absichtich mit dem Auto in eine Menschengruppe, in einer Fußgängerzone? Wer flüchtet anschließend mit einem Messer in der Hand? – Wollte er mit dem Messer Erste Hilfe leisten? Wohl kaum.

    Da hat wohl einer vom Jihad geträumt: Ungläubige töten, wo immer es geht. Geht mit dem Auto ja auch ganz leicht. Und anschließend mit dem Messer weiter auf Ungläubige einstechen – wie gehabt, auch das genau nach „ISIS-Anleitung zum Glücklichsein“. Aber dazu war er dann wohl zu feige: Mit dem Messer zuzustechen, dazu gehört sicher mehr als am Steuer sitzend in eine Menschengruppe zu lenken.

    Fazit: Handlungsweise genau nach ISIS-Rezept. Somit ist klar: „ein terroristischer Hintergrund kann ausgeschlossen werden“. Alles andere würde uns nur „verunsichern“.

    Nebenbei: Wie sich die Polizei auf Twitter äußerst, teilweise in direkter Antwort auf kritische Postings, was soll das? Das ist nicht ihre Aufgabe. Sie sollte nur Fakten posten und sonst gar nichts. Liebe Polizei: Hier gilt die Goldene Regel: „Weniger ist Mehr!“
    Ansonsten aber von mir: Respekt für den Mann, der geschossen hat. Sicher auch keine einfache Sache. Hoffentlich kriegt er genug Unterstützung von seinen Vorgesetzten.

  79. Das Prinzip Duck-Typing:

    “When I see a bird that walks like a duck and swims like a duck and quacks like a duck, I call that bird a duck.”

    Das Prinzip Muslim-Typing:

    “When I see a guy that walks like a muslim and kills like a muslim and looks like a muslim, I call that guy a muslim.“

  80. Polizei: .. in der Psyche des Täters, … vermindert schuldfähig …

    Bisher war das in der politisch korrekten Indoktrinierung der Code für:
    Mohammedaner, also jemand, der den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt.
    Das paßt ja auch:
    Mohammed hat die Religion mißbraucht(*) für seine KRANKHAFTES Ausleben von Sex, Macht und Gewalt.
    Wenn Mohammedaner so einen psychisch kranken Menschen als Vorbild nehmen, kann sich soetwas schon mal übertragen.

    Woher sollen wir wissen, dass dies in diesem Fall (womöglich) nicht so kodiert ist?
    :mrgreen:


    (*) Es bleiben die Fragen:
    Hat er die „Stimmen von Engeln“ gehört, weil er psychisch krank war (Halluzination, Schizophrenie – Stimmen hören)?
    Oder hat er den Engel einfach erfunden um seinen krankhaften Trieben eine „göttliche“ Legitimierung zu geben?

    Sure 2,10: „Ungläubige“ sind im Herzen krank.
    Jaja, und Mohammed war im Herzen gesund
    😀
    Also auch noch Projektion …

  81. Die erste Art:
    Der praktizierende Islamer aus Islamien

    Die zweite Art:
    dt., jedoch mit MiHiGru und deutschem Pass

    Die dritte Art:
    dt., hier geboren, erzogen, deutscher Pass
    jedoch heimlich islamisiert durch Koran + 1. Art

    > TV-Tip dazu Heute / 23:15 / 3sat
    Unheimliche Begegnung der Dritten Art –
    Director’s Cut

  82. Seltsam, dass bis jetzt nicht mal der Vorname bekannt ist, das geht doch normalerweise recht schnell.

  83. #87 Notabene (26. Feb 2017 23:05)

    Ist irgendwie merkwürdig, nicht wahr ?
    Ich bin, was Informatik angeht, nicht ganz uninformiert. Immerhin darf ich mich mit meinem vierten erlernten Beruf sogar Fachinformatiker nennen.

    Trotzdem fehlt mir jede Erkenntnis für dieses Phänomen.

    Heute Morgen erschien bei mir auch gar nichts.

    Vorhin schien nichts zu erscheinen, kam dann aber mit minutenlanger Verzögerung sogar doppelt.

    Jetzt sieht es aus, als würde es wieder gehen.

    Vielleicht gibt es intelligentere Menschen als mich, die das erklären können und wissen, wie man Abhilfe schafft.

  84. #85 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 23:03)

    OT

    Sorry für den Doppelpost oben.
    Das lag nicht an meiner Dummheit (die ich nicht abstreiten will), sondern an einem Phänomen, das mir hier schon öfters und seit heute Morgen wieder begegnet ist.

    Ich schreibe einen Kommentar, drücke auf Absenden, es dauert einen Moment, und danach erscheint der Artikel ganz oben mit Bild. Ich scrolle also herunter und stelle fest, daß mein Kommentar nicht gesendet wurde.

    Also versuche ich es erneut.

    Meistens ist das erfolglos. Es wird nicht veröffentlicht.
    Und manchmal, so wie hier, habe ich Minuten später einen Doppelpost abgegeben.

    Da alle anderen Kommentare offenbar reibungslos funktionieren, frage ich mich, woran liegt das ?
    —————————————–
    Da ist mir heute Morgen (MEZ) ganz etwas anderes aufgefallen.
    Im „Sinn des Lebens-Thread“ sind ab ca 4.30 Uhr fast 40 Kommentare gelöscht worden. Mußt mal nachschauen.

  85. Was mich bei so etwas nervt ist das sofortige relativieren.
    Dadurch bekommt doch das ganze erst einen faden Beigeschmack.
    Das die bekanntgeben das es ein deutscher ohne Migru ist, ok.

    Woher wollen die aber wissen das es sich um einen Täter mit psychologischen Problemen handelte?
    Haben die den Untersucht als er auf dem OP lag?
    Schreiben auch gleich das es sich um keinen terroristischen Hintergrund handelt.
    Woher wissen die das?
    Der Täter war doch unbekannt

    Das geht mir so auf den Sack und lassen alle Alarmglocken schrillen.

  86. Das Lügenkartell aus Politik und Medien versucht hier scheinbar schon wieder einmal eine islamische Terrortat zu vertuschen!

    Hurra ein deutscher Täter!
    Kein Migrationshintergrund.

    Es soll der Eindruck erweckt werden es hätte nichts mit dem Islam zu tun.

    !!!Jedoch müssen wir mittlerweile davon ausgehen das die Chefideologen der Islamisierung auch gezielt charaktrerlich Schwache deutsche Personen für die Hassideologie anwerben.!!!

    Möglicherweise weiss die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt schon, dass dieser junge Mann Kontakte zum radikalen Islam hat, die Deutsche Bevölkerung wird schon wieder gezielt im dunklen stehen gelassen.

    Möglicherweise aus ermittlungstaktischen Gründen, damit die Hintermänner des Mordfahrers gefasst werden können. Oder weil die Grün-versiffte Landesregierung von Baden-Württemberg die Polizei angewiesen hat, eienn Islamhintergrund des Mordfahrers konsequent zu verschweigen.

    Angesichts der Vielzahl der Korane die mittlerweile in unseren Innenstädten verteilt werden, mit dem Ziel die Hassideologie Islam in Deutschland zu verbreiten, halte ich es für durchaus möglich, das auch fehlgeleitete Deutschstämmige in Zukunft im Namen Allahs und des Islam Mordanschläge in Deutschland begehen.

    In jedem Land in dem der Islam in einer bestimmten Größe vertreten ist, kommt es in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen, zu Massakern, Bombenanschlägen, Selbstmordattentaten und anderen unmenschlichen Sauereien, warum sollte das in Deutschland anders sein.

    Die Hassbärte mit weißen Gewändern stehen in immer mehr deutschen Innenstädten am hellichten Tage herum.

    Merkel hat den Islam in einer nicht hinnehmbaren Größe in unser Land geholt, deshalb müssen wir Deutsche jetzt in unserem Land in permanenter Terrorangst leben.

    Das ist die Lebensleistung Angela Merkels für Deutschland -Die Etablierung des islamischen Terrors in Deutschland und Mitteleuropa-

    Die Mordfahrt von Heidelberg geht auf das Konto des Islam bzw. der Islamisieurung Deutschlands, darauf würde ich wetten.

  87. Wenn die Eltern Türken sind und einen Deutschen Pass erworben haben, dann ein Kind bekommen, dann hat das Kind offenbar keinen Migrationshintergrund?? So wird es wohl sein!

    Der türkische Familienname bleibt dann aber bestehen!

    So könnte es sein, deshalb nennen sie vielleicht nicht den Namen!

    Irgendeinen Trick 17 hat die Sache!

  88. Spekulieren ist unnötig. ABWARTEN hilft immer.
    Das Verschweigen näherer Angaben ist ebenso dumm von Presse und Polizei. Und von der Rhein-Neckar-Zeitung ist es saudumm. Spätestens beim Gerichtsprozess gibt den Namen, die Vita und die Hintergründe. Dann wird man ja sehen, ob Reichsbürger und welcher Sorte.
    Hackt auch nicht auf der Heidelberger Polizei herum. Die Jungs sind korrekt. Leider gehören die nun zum Präsidium Mannheim, die politisch mehr auf Linie sind. Heidelberg ist ein Dorf, der Name wird in der nächsten Woche stadtbekannt, ich schwör.

  89. #66 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 22:36)

    Türken sind schon seit mehr als 50 Jahren in Deutschland, inzwischen in vierter oder fünfter Generation.

    Jetzt wird mal nicht albern, in etwa 55 Jahren schaffen selbst Türken keine fünf Generationen.

  90. Leute schminkt euch die Wahlen und die AFD ab.
    Ich wähle Sie, aber guckt euch um, in der Gesellschaft.
    Die meissten Leute sind einfach zu dumm oder wollen die Wahrheit einfach nicht sehen.
    Entweder behalten wir die du… Vo… Merkel oder bekommen Rot-Rot-Grün.
    Pest oder sonstige Scheisse.

  91. #20 Dichter (26. Feb 2017 21:59)
    ————————————————-

    Ich liebe Ihre Kommentare!

  92. Habe gerade im rbb die Karnevalsübertragung “ heut steppt der Adler “ aus Cottbus gesehen.
    Wenn altgediente Karnevalisten aus dem Rheinland diese Sendung sehen, kommen ihnen bestimmt die Tränen da sie sich an früher erinnert fühlen.
    Soeben im rbb aktuell ein kurzer Bericht über den Umzug am Nachmittag in Cottbus.Alles friedlich verlaufen, bis auf eine Auseinandersetzung zwischen Deutschen und Syrern.Im Osten läßt man sich noch nicht alles gefallen. Deshalb und um wenigstens noch einen Teil Deutschlands zu retten bin ich dafür :

    http://separation-ostdeutschland.webs.com/

  93. Der Typ sieht auf dem Foto mit dem Messer in der Hand jedenfalls schon massiv Islamgestört aus, da habe ich gar keinen Zweifel.

    Der ist so blass als hätte er 2 Jahre kein Sonnenlicht gesehen und was hat der für rote Tüten oder Folie über seine Schuhe gestülpt?

    Wahrscheinlich wurde er von einer Salafisten-Sekte gefangen gehalten, indoktriniert und auf die Mordfahrt vorbereitet.

    Wird wohl schon in der nähe irgendso eine Hinterhofkaschemme geben, die sich Moschee nennt, in der die Terrorbrut ihr Gift kocht.

  94. #30 Waldorf und Statler (26. Feb 2017 22:10)
    AhA, interessant, angeblich ” Deutscher ohne Migrationshintergrund ” oder wie oder was ?
    da konstruiert man also den Beweis für die abgebrüht kaltschnäuzige Aussage vom Altmaier, Zitat

    die Gefahr des Terrorismus bei Flüchtlingen sei nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung

    ———-

    Altmaier muss es ja wissen, er kommt ja näher an Merkel und ihre Volksverräter ran !
    Der Feind steht auch im eigenen Land !

  95. Bei dieser ganzen Diskussion vermisse ich den Blick über den Tellerrand.
    Liebe Leute wacht doch mal auf !
    War die Polizei vor 30 oder 40 Jahren bei einer solchen Tat gezwungen sofort zu melden dass kein Migrationshintergrund oder kein terroristische Tat dahintersteckt ?
    Das sagt doch schon alles über diese derzeitige und sich immer weiter verschlechternde Sicherheitslage in unserem Land aus.
    Kein Mensch hätte vor 30 oder 40 Jahren dieses Ereignis mit einem Terroranschlag in Verbindung gebracht. Damals wäre mal folgerichtig von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen.
    Der Fahrer hat einfach Gas- und Bremspedal verwechselt oder so etwas in der Richtung.
    Derselbe Tatablauf ist jetzt knapp zwei Monate her damals auf dem Berliner Weihnachtsmarkt.
    Und nein ! Ich will mich nicht an solche Gewalttaten gewöhnen und verschweigen welches menschenverachtende gemeinsame Motiv zugrunde liegt. Die Wahrheit ist jedoch nicht politisch korrekt aber wir kennen sie alle.
    Das Ganze läuft zwangsläufig nur noch darauf hinaus: Entweder sie oder wir. Es kann keinen Kompromis geben in dieser existentiellen Grundsatzfrage. Alle die solche unfassbaren Gewaltttaten befürworten gehören abgeschoben ob mit oder ohne deutschem Pass.
    Und es ist mir scheißegal wohin mit denen Hauptsache raus aus unserem Land.
    Und die ganzen linksgrünen Spinner, Realitätsverweigerer und Verbrecherensrelativierer gleich hinterher.

  96. Die Polizei Mannheim hatte getwittert, dass es sich um einen Deutschen ohne Migrationshintergrund handle,

    ——-

    Ist Merkellinchen auch, deshalb nicht weniger gefährlich oder doch nur verrückt ?

  97. Weil die Landtagswahlen und die Bundestagswahl immer näher rückt sollen islamische Terrotaten und Verbrechen von Merkels Gästen konsequent verschwiegen werden.

    Kann mir gut vorstellen, dass die Politlumpen von CDU und SPD entsprechende Anweisungen an die Polizeiführungen erteilen. Ard und ZDF sind ja sowieso vom Merkel-Regime gleichgestaltet und verbreiten nur Multi-Kulti und Gender Jauche bzw. scheissen den Zuschauern Tag für Tag ins Gehirn, das die Islamisierung gut und wichtig für Deutschland sei.

  98. #97 Viper (26. Feb 2017 23:10)

    Im “Sinn des Lebens-Thread” sind ab ca 4.30 Uhr fast 40 Kommentare gelöscht worden. Mußt mal nachschauen.

    Ja, das kommt immer wieder mal vor.
    Je nachdem, wer gerade am Drücker sitzt, wird mal strenger und mal lockerer gelöscht.

    Manche Kommentare sind so unterirdisch, daß sie wirklich nicht stehen bleiben können, ohne für einen massiven Rufschaden zu sorgen.

    In den meisten Fällen würde jedoch eine Kommentation reichen.

    Aber so ist das nunmal – je nachdem, wer am Drücker sitzt. Ich habe das ganz persönlich auch schon durch, ist noch gar nicht so lange her.

    Aber das erklärt nicht dieses Phänomen des überhaupt erst gar nicht Durchkommens.

  99. Deutschland schafft sich ab. Punkt aus.
    Ich habe keine Hoffnung mehr. Wir sind bald in Unterzahl und wohnen nur noch an den Rändern.
    Guckt euch die Städte Berlin, Dortmund, Gelsenkirchen, etc. an. Da freust du dich, wenn du Deutsche triffst. Immer mehr Deutsche Frauen heiraten solche Kulturbereicherer.Die haben im Schnitt 8 Kinder. Bei Deutschen freust du dich, wenn du mal eins triffst. Gute Nacht Deutschland!

  100. Pierre Vogel ist auch ein Deutscher..

    Aber, bald haben wir sowieso 10-20 Mio.
    neue deutsche Bürger, vorauf uns des TodesAngels neueste Rede vorbereiten will.

    Und ‚Migrationshintergrund‘ wird für rassistisch erklärt.

  101. #63 media-watch (26. Feb 2017 22:35)

    Gut zu sehen dass wir zumindest doch noch mutige Polizisten haben die nicht lange fackeln.

    Na ja ! Was das Schießtraining betrifft wäre doch mal eine Nachschulung bei den italienischen Kollegen in Betracht zu ziehen.

  102. In allen anderen Ländern währe die Vo… Merkel schon gestürzt worden. In Rumänien gehen 500.000 auf die Strasse. Guckt euch die Polen an, die demonstrieren. Und bei un triffst du mal 500 bei Pegida und das war es.
    Die Menschen anderer Länder hätten Sie schon längst zum stürzen gebracht. Hier ist nur Luftpumpe!!!!

  103. Die Leute in Deutschland werden wieder die CDU, SPD, Grüne oder Linken wählen.
    Die sind einfach zu naiv und dumm.

  104. „#106 DdD73 (26. Feb 2017 23:28)

    Deutschland schafft sich ab. Punkt aus.
    Ich habe keine Hoffnung mehr.“

    Nein, das kann es nicht gewesen sein.

    Ja, wir haben nicht unendlich viel Zeit. 2017 muss es mit den Wahlen in Holland, Frankreich und Deutschland bringen, sonst wird es düster.

    Werden sich die Europäer wirklich selbst ins Unglück stürzen? Noch glaube ich nicht daran.

  105. #109 DdD73 (26. Feb 2017 23:30)

    In allen anderen Ländern währe die Vo… Merkel schon gestürzt worden. In Rumänien gehen 500.000 auf die Strasse. Guckt euch die Polen an, die demonstrieren. Und bei un triffst du mal 500 bei Pegida und das war es.
    Die Menschen anderer Länder hätten Sie schon längst zum stürzen gebracht. Hier ist nur Luftpumpe!!!!

    Im Westen sind es meist keine 50 bei einer Xgida.

    Schämt euch.

  106. #1 Istdasdennzuglauben (26. Feb 2017 21:41)

    Tollwütiger Mohammedaner,die Lösung war nicht perfekt!

    Islam ist schlimmer und ansteckender als die Tollwut. Koranverteilungen in unseren Innenstädten tragen dazu bei, dass sich das menschenverachtende von Unfreiheit geprägte Gedankengut des Islam in ganz Deutschland verbreitet.

  107. Möchte mal sehen wenn Erdolf die Nationalflagge weggelegt hätte, wie Merkel bei uns. Na dann möchte ich mal sehen, was dann los gewesen wäre.
    Bei uns wie immer nur Luftpumpe!

  108. Konstatieren wir doch, was wir wissen:

    Südländischen und südländischer Typus( Körperbau, schwarze Haare, schwarzer Bart )
    So auf dem Videao zu sehen.

    Angeblich Student,jemand mit deutscher Staatsbürgerschaft, vermutlich ein Moslem mit deutscher Staatsbürgerschaft
    Mit Messer in der Hand und höchst agressiv

    Fährt mit einem Mietauto in die Altstadt Heidelbergs und dort in eine Einkaufspassage.

    Entscheidend und auffällig:
    Jemand fährt mit einem Auto bewußt in eine Menschenmenge.Diese Vorgehensweise ist zu über 99% bei Moslems mit Haß auf Deutsche oder Ungläubige bekannt.

    Diesen Tatvorhergang kennen wir doch schon von anderen Vorfällen in Deutschland, Frankreich und Österreich ( Graz ), an denen immer Moslems beteiligt waren.Angeblich immer psychisch gestört.

    Zieht man noch die Informationstaktiken der Polizei in anderen Bundesländern in Betracht,
    spricht das für eine bewußte Vertuschung und einer bewußten Täuschung der deutschen Bevölkerung

    Heidelberg ist eine weltbekannte Universitäts- und weltbekannte Touristenstadt.Wenn man zugeneben müsste, dass der Täter ein Moslems ist, würde dies dem IMAGE der Stadt sehr strak schaden.

    Und vergessen wir:Es könnte ein Moslems sein, der wieder seinen zurück zu Allah gefunden hat und mit dieser ganzen Karneval.und Faschingszeit überhaupt nicht zurecht kommt.

  109. „Die Polizei gehe nicht von einem islamistischen Motiv aus, könne dies aber zurzeit weder dementieren noch bestätigen“. Spiegel Online.

    ———-

    Ja, mit dieser Formulierung lässt man sich ein kleines Hintertürchen offen, denn Polizisten schweigen auch nicht mehr bedingungslos . Wie lange hat man bei dem Berliner Attentat über den polnischen Fahrer diskutiert und wie leicht man in Polen einen LKW mieten kann, obwohl schon nach kurzer Zeit alles auf den Tunesier hinwies !

  110. #109 DdD73 (26. Feb 2017 23:30)

    In allen anderen Ländern währe die Vo… Merkel schon gestürzt worden. In Rumänien gehen 500.000 auf die Strasse. Guckt euch die Polen an, die demonstrieren. Und bei un triffst du mal 500 bei Pegida und das war es.
    Die Menschen anderer Länder hätten Sie schon längst zum stürzen gebracht. Hier ist nur Luftpumpe!!!!

    Im Westen sind es meist keine 50 bei einer Xgida.

    Schämt euch.

    Wir alle sollten uns schämen, weil wir unser Land nicht verteidigt haben. Wir werden unseren Enkelkinder erklären müssen, was wir für Waschlappen waren. Ich bin froh, das es die Pegida noch gibt, weil ansonsten gar kein Widerstand mehr wär.

  111. #105 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 23:26)

    POST-Wert wird übertragen, sonst würde die Meldung „Doppelt gesendet“ ja nicht kommen. Kann es sein, daß vielleicht eine Race-Kondition an der Datenbank vorlag, die verhindert hat, daß der Beitrag in die DB eingetragen wurde und im Nirvana verlief. Es kann auch möglich sein, daß der Beitrag zwar eingetragen wurde, und erst später doppelt gesendet wurde, weil zuerst die DB wieder funktioniert hat und dann der zweite Beitrag dazukam.

    Chronik habe ich gelöscht, IP konnte ich nicht ändern, jetzt aber geht das Eintragen wieder, obwohl sich an der IP nichts geändert hat.

    Ich tippe wie schon geschrieben auf eine extern verursachte Race Condition in der DB.

  112. Erweiterte Indizienlage, das der Täter ein Migrant ist

    – der Tatablauf weist darauf hin, das es ein Migrant war. Das Isis-Rezept für einen Terroranschlag.

    – er trug rote Schuhe, Deutsche tragen keine roten Schuhe

    -Interessant ist, dass sofort nach der Tat offenbar feststand, dass es keinen terroristischen oder extremistischen Hintergrund gebe und das obwohl man nichts über das Motiv des Täters wusste. Ein Hinweis darauf, das der Täter ein Migrant ist.

    – Er hatte ein Messer bei sich

    – Es wird kein Name genannt

    – Es wird kein Foto veröffentlicht

    – aber auf dem unveröffentlichten Foto ist ein Migrant erkennbar

    – Die Polizei schießt auf ihn, denn auf einen Deutschen hätten sie nicht geschossen, weil da die Gefahrenlage als geringer eingeschätzt würde

    – Ein Mietauto weist auf einen Migranten hin, da er sich kein Auto leisten kann

    Insgesamt also 9 Indizien.
    Vielleicht findet jemand ja noch mehr Indizien.

  113. OT
    #97 Viper (26. Feb 2017 23:10)
    Im “Sinn des Lebens-Thread” sind ab ca 4.30 Uhr fast 40 Kommentare gelöscht worden. Mußt mal nachschauen.

    Das war die Putzkolonne. Die kommen immer frühmorgens.

    Aber ich hab’s kommen sehen…
    Zu viel K-chat im blog. 😉

    Ich muß jetzt schnell einen interessanten link suchen….

  114. #111 Thomas116 (26. Feb 2017 23:32)
    “#106 DdD73 (26. Feb 2017 23:28)

    Deutschland schafft sich ab. Punkt aus.
    Ich habe keine Hoffnung mehr.”

    Nein, das kann es nicht gewesen sein.

    Ja, wir haben nicht unendlich viel Zeit. 2017 muss es mit den Wahlen in Holland, Frankreich und Deutschland bringen, sonst wird es düster.

    Werden sich die Europäer wirklich selbst ins Unglück stürzen? Noch glaube ich nicht daran.

    Thomas, sei mir nicht böse. _Ich habe keine Hoffnung mehr. Ich war jetzt in so vielen Städten und frage mich, wo sind noch Deutsche Landsleute. Guck Österreich mit Wahlmanipulation haben Sie es geschafft, das ein Grüner an die Macht kommt. Ich bin eher pessimistisch. Die linken Gegendemonstranten sind überall in Überzahl. Und die Deutschen wählen wieder SPD, CDU,Grüne oder Linke.

  115. Der Name konnte noch nicht veröffentlicht werden,
    das ist der Mann 12 mal gibt,
    Ja wohl 12:mal unter diversen Alias Namen gemeldet und Kassiert!
    Das ist ein Teil der Wahrheit hinter der Tat!

  116. #111 Thomas116 (26. Feb 2017 23:32)

    Werden sich die Europäer wirklich selbst ins Unglück stürzen? Noch glaube ich nicht daran.

    Nun, wenn ich mir die letzten 20 oder 30 Jahre so anschaue, dann kann ich Deinen Optimismus nicht so recht nachvollziehen.

    Und wenn ich auf die letzten 3 oder 4 Jahre schaue, stelle ich fest, daß die Europäer immer schneller und immer schlimmer ins Unglück stürzen und dabei auch noch unheimlich gut vorkommen.

    Diese Art von Optimismus ist bei mir längst verloren gegangen.
    Trotzdem lohnt es sich natürlich gegen die Zustände aufzustehen.

  117. #115 Heisenberg73

    Danke für den Hinweis !.Das ist ein ermutigendes Zeichen.Ich werde meine Polemik gegen M.Pretzelt, Frau Dr.Frauke Petry und Frau Dr.A.Weidel b.a. w. zurückstellen.

  118. Ja, auch wenn es sich um einen deutschen Deutschen Staatsangehörigen ohne MIHIGRU handeln solllllte…..
    Man kann nur noch feststellen, wie sehr sich doch die einzelnen täglichen Einzelfälle, Vor- und Zwischenfälle, als „vorbildliche“ Nachahmung, auch auf „schon lange hier Lebende“ auswirken.

    Ps
    Maria Böhmer last grüßen, Integrasyon gelüngen !

  119. #105 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 23:26)

    #97 Viper (26. Feb 2017 23:10)

    #120 VivaEspaña (26. Feb 2017 23:40)

    Wie dem auch sei, ich bin ziemlich angefressen. Wenn der/die unsere Postings nicht gefallen, soll er/sie das sagen. Dann spare ich mir in Zukunft die Mühe des schreibens.

  120. Also es muss ein böser Rechter sein, denn das Fahrzeug hat HH im Kennzeichen, mal sehen wann die Blödzeitung zu dieser Schlussfolgerung kommt

  121. #123 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 23:43)

    #111 Thomas116 (26. Feb 2017 23:32)

    … kann ich Deinen Optimismus nicht so recht nachvollziehen.

    Und wenn ich auf die letzten 3 oder 4 Jahre schaue, stelle ich fest, daß die Europäer immer schneller und immer schlimmer ins Unglück stürzen und dabei auch noch unheimlich gut vorkommen.

    Ich persönlich hoffe ja auch noch immer auf ein Wunder.

    Aber ich sehe es ja auch, wie die Europäer sich kampflos und freiwillig unterwerfen und abschaffen.

    Das wird gerade zerstört: https://www.youtube.com/watch?v=R6udqNhIVko

  122. Grüß Gott,
    das Bild was den Täter zeigen soll sieht seltsam aus!
    Warum geht diese „Stange“vor seinem Körper vorbei und ist gleichzeitig an der Tür vor der er steht befestigt?
    Ist der so dünn daß er sich dazwischen gequetscht hat?
    Photoretusche?

  123. Verzeiht wir, wenn ich das schreibe aber ich bin total verzweifelt. Ich will wieder mein friedliches, harmonisches Deutschland zurück .Wo man in Frieden aufwachsen kann. Meine Kinder tun mir so unendlich leid, in welchen Deutschland Sie aufwachsen müssen. Ich könnte vor Wut ausrasten, wenn ich sehe, wie sich das Land entwickelt hat. Und unsere Scheiss Politiker verharmlosen und verniedlichen alles, was wir mit den Kulurbereichern erleben müssen.

  124. #123 DdD73 (26. Feb 2017 23:41)

    #111 Thomas116 (26. Feb 2017 23:32)
    “#106 DdD73 (26. Feb 2017 23:28)

    Deutschland schafft sich ab. Punkt aus.
    Ich habe keine Hoffnung mehr.”

    Nein, das kann es nicht gewesen sein.

    Ja, wir haben nicht unendlich viel Zeit. 2017 muss es mit den Wahlen in Holland, Frankreich und Deutschland bringen, sonst wird es düster.

    Werden sich die Europäer wirklich selbst ins Unglück stürzen? Noch glaube ich nicht daran.

    Thomas, sei mir nicht böse. _Ich habe keine Hoffnung mehr. Ich war jetzt in so vielen Städten und frage mich, wo sind noch Deutsche Landsleute. Guck Österreich mit Wahlmanipulation haben Sie es geschafft, das ein Grüner an die Macht kommt. Ich bin eher pessimistisch. Die linken Gegendemonstranten sind überall in Überzahl. Und die Deutschen wählen wieder SPD, CDU,Grüne oder Linke.
    ———————————————-
    Entscheidend ist das wir versucht haben die Missstände zu beseitigen.
    Wer kämpft kann gewinnen.
    Wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Das Ergebnis der BtW im Herbst wird entscheidend sein für unser Land.
    Wenn sich die Mehrheit der Deutschen tatsächlich für den Untergang entscheidet dann weine ich meinen Landsleuten keine Träne mehr nach.

  125. Täter 35 Jahre, Student aus Heidelberg. Vielleicht zuviel am Koran geschnüffelt? Vielleicht hat er an der Uni Heidelberg Islamwissenschaft studiert und die Autofahrt in die Menschenmenge gehörte zum Master-Abschluss.

    Islamwissenschaft in Heidelberg
    Studiengänge
    Bachelor Islamwissenschaft
    Master Islamwissenschaft

    http://islamwissenschaft.uni-hd.de/

    Mitstudenten müssten den Typen doch auf dem Foto erkennen und sollten sich schnellstens im Internet äußern.

  126. #119 Kassandra (26. Feb 2017 23:39)

    Erweiterte Indizienlage

    Bravo! So geht investigativer Journalismus. Man muss eben auch wissen, worauf man zu achten hat.

  127. #26 Namenlose (26. Feb 2017 22:05)

    „Abgesehen davon gab es am Wochenende 3 ! Vorfälle dieser Art, und ich wäre wirklich erstaunt, wenn das der berühmte Zufall gewesen sein soll.“
    ———————————————–
    Gegen Mitternacht hieß es gestern, auf einer Autob… äh … Schnellstraße bei Bamberg – ich glaube, es war die Bamberg-Bayreuth – seien ZWEI Geisterfahrer zugleich in beiden Richtungen. Dann war plötzlich nixxx mehr. Falls ein Scherz (2 Anrufe), dann war der seltsam, aber derb. 1. April ist auch weit.

  128. Die Lüg/ck/enpresse läßt mittlerweile Kommentare zu, tz tz tz,
    so was gab’s früher (fast) nur bei PI:

    Wenn
    von Schwaba Oliver
    Ein Schwein im Pferdestall geboren wurde, wird es dadurch nicht zum Pferd. Ich bin gespannt ob und welchen Migrationshintergrund es gibt und vor allem ob es ein Konvertit ist.

    http://www.focus.de/panorama/videos/todesfahrt-in-heidelberg-er-raste-in-eine-menschengruppe-video-zeigt-moment-als-die-polizei-den-taeter-stoppt_id_6706257.html

  129. „#132 DdD73 (26. Feb 2017 23:52)

    …Meine Kinder tun mir so unendlich leid…“

    Das ist doch der Punkt. Werden die Leute dauerhaft gegen ihre eigenen Kinder agieren?

    Ein schöner Gutmenschen-Rausch geht vorbei, doch seine Kinder zu opfern würde schon extreme Verblendung erfordern.

  130. #53 5to12

    Z.B. Russland”deutsche”

    Herkunftsländer der Spätaussiedler…..

    Die werden aber auch unter Migranten gezählt !
    #76 HKS (26. Feb 2017 22:51)

    Nun ja, wenn die Polizei bereits weiß, dass es ein 35-jähriger Student sei, müsste sie eigentlich auch seinen Namen kennen und diesen im Falle eines Autochthonen erleichtert mit Hans Wolpertinger (oder so ähnlich) bekannt geben – es sei denn…

    Es ist Sonntag !
    Sonntags gibt es keine Pressekonverenzen
    #78 Mork vom Ork

    Es war mit Sicherheit ein Deutsch-XXX, der von Hamburg aus mit seinem Mietwagen

    Alle Wagen von Europcar kommen aus Hamburg, alle Sixt Kennzeichen kommen aus München.
    #100 jeanette

    Wenn die Eltern Türken sind und einen Deutschen Pass erworben haben, dann ein Kind bekommen, dann hat das Kind offenbar keinen Migrationshintergrund??

    Aber nur wen die Eltern vor 1949 eingewandert sind.

  131. Ich kann ein zweifaches Allahuakh ab Sekunde 5 (!) des zweiten Videos ausmachen. Die anderen meinten, ab Sekunde 52, das halte ich für unwahrscheinlich dass das vom Täter kommt. Aber ab Sekunde 5. Man muss sich dazu Vergleichs-„Allahu“ anhören die auch über weite Teile des folgenden Syrienvideos verstreut sind, dazu etwas vorspulen:
    https://www.youtube.com/watch?v=mdXMS3Sxlvg

  132. #122 Mautpreller (26. Feb 2017 23:42)
    Der Name konnte noch nicht veröffentlicht werden,
    das ist der Mann 12 mal gibt,
    Ja wohl 12:mal unter diversen Alias Namen gemeldet und Kassiert!
    Das ist ein Teil der Wahrheit hinter der Tat!

    DAS glaube ich SOFORT!

    SO wird es sein.

  133. #128 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Feb 2017 23:48)

    Es sind Bruchteile von Sekunden, die drüber entscheiden, ob etwas in die DB eingetragen wird oder nicht! Es kann auch sein, daß Beiträge im Zwischenspeicher aufbewahrt werden, bis die DB wieder „frei“ ist! Dann erfolgt der Eintrag, während der zweite Eintrag bereits unterwegs ist!

    Es kann auch sein, daß externe Beiträge per DDos dazukamen, die die DB überlastet und länger blockiert haben. Ich weiß leider nicht, wie hier das Ganze aufgebaut ist, ob IP-Sperren greifen, oder was weiß ich! Bin zwar in Sachen PHP nicht ganz unbeleckt, kann mir aber nur so das Ganze erklären.

  134. #129 Viper (26. Feb 2017 23:48)

    Wie dem auch sei, ich bin ziemlich angefressen. Wenn der/die unsere Postings nicht gefallen, soll er/sie das sagen. Dann spare ich mir in Zukunft die Mühe des schreibens.

    Ja, diesen Frust kann ich nur zu gut verstehen.

    Aaaaber: es gibt auf PI Spielregeln, nennen sich hier „Leitlinien“.
    Wenn man die gewissenhaft durchliest und beim Schreiben beachtet, sollte man nichts zu befürchten haben. Ich finde es gut, daß es diese Leitlinen gibt, ist einfach sinnvoll um eine gewisse Seriosität zu gewahren.

    Wenn man jedoch nicht dagegen verstößt und dennoch gelöscht wird, kann und muß man sich dagegen wehren.

    Das ist das gleiche wie in der Politik. Wenn ich mich gesetzeskonform verhalte und dennoch verleumdet und diffamiert werde, muß ich mich wehren. Das ist die Motivation, hier zu posten.

    Und auch hier muß man sich wehren, wenn man nicht gegen die Leitlinien verstoßen hat aber trotzdem gelöscht wird. Derjenige, der gerade am Drücker sitzt, ist nicht der große Zampano. Zwar kann er Dich wegen persönlicher Gründe erstmal rauskicken. Aber am Ende, wenn Du das durchziehst, wirst Du mit Anstand und dem Recht im Hintergrund Dein Recht bekommen.

    Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede. Ich habe das erst vor kurzem recht aufwändig durchexerziert. Ansonsten würdest Du von mir seit ein paar Monaten nichts mehr lesen hier.

  135. „#137 VivaEspaña (26. Feb 2017 23:56)

    Die Lüg/ck/enpresse läßt mittlerweile Kommentare zu, tz tz tz,“

    Ich verstehe auch nicht, wie man stundenlang die zu Hause Erschlagenen Raubmordopfer prominent im Netz lassen kann, ohne zu wissen, ob es nicht Merkels Gäste waren:

    „Zwei Tote und eine Schwerverletzte im Kreis Bad Tölz“

    Schwächelt die Lügenpresse?

  136. Sicher, es gibt auch Deutschstämmige, die so aussehen

    Genauer gesagt: Deutsch-Südländische Mischlinge.

  137. #141 VivaEspaña (26. Feb 2017 23:56)
    Die Lüg/ck/enpresse läßt mittlerweile Kommentare zu, tz tz tz,
    so was gab’s früher (fast) nur bei PI:
    Wenn von Schwaba Oliver
    Ein Schwein im Pferdestall geboren wurde, wird es dadurch nicht zum Pferd. Ich bin gespannt ob und welchen Migrationshintergrund es gibt und vor allem ob es ein Konvertit ist.
    ++++

    Der Vergleich hinkt, weil Schweine intelligenter als Pferde sind!

  138. Lasst die Polizei und die Behörden ruhig mal ihre beruhigenden Statements abgeben, von wegen:

    – kein MiHiGru
    – kein terroristischer Hintergrund
    – Täter ist psychisch gestört

    Der Schuss kann ziemlich nach hinten los gehen. Bis jetzt schweigt der Täter nämlich noch. Sollte er doch noch zu reden beginnen und seine Tat doch islamisch begründen, dann stehen Polizei und sonstige Offizielle in Unterhosen da.
    Ich an deren Stelle jedenfalls würde mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Im Worst-Case verspielt hier die Polizei sämtliche Glaubwürdigkeit, indem sie jetzt auf den sozialen Medien einen auf dicke Hose macht und dann evtl. doch noch zurückrudern muss. Den dann selbst angerichteten Schaden für die eigene Glaubwürdigkeit werden sie so schnell nicht mehr reparieren können.

    Man kann ruhig abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Die Realität ist jedenfalls unerbittlich und nimmt keine Rücksicht auf PC oder sonstige Befindlichkeiten.

  139. Es gibt reichlich Deutsche, die dunkle Haare und Bart haben, aber die Umstände weisen doch in die Richtung Konvertit, denn auch von denen gibt es reichlich. Übrigens gab es vor ein paar Tagen in Bielefeld einen ähnlichen Vorfall, der aber nur in der Lokalen Presse erwähnt wurde. 2 Richter, die die Straße vor dem Gerichtsgebäude überquerten, wurden überfahren. Der Fahrer flüchtete, wurde aber gefasst, und wurde als verwirrt beschrieben. Die Richter kamen mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus, seitdem wurde der Vorfall nicht mehr erwähnt, da er angeblich kein Racheakt war. Als die Meldung frisch war, war allerdings von einem Zeugen die Rede, der gesehen hatte, wie der Wagen auf die Richter zugefahren war….

  140. Der politische Polizeiführung glaube ich genauso viel wie Frau Reschkes Aussagen zu den Quantenfeldgleichungen.

  141. Der Deutsche wird erst aufwachen, wenn es zu Spät ist.
    Und es ist 1 Min. vor 12 Uhr.

    Wenn diese Wahlen vorbei sind und wir rot-rot- grün haben oder Merkel Gute Nacht Deutschland.

  142. #138 Thomas116 (26. Feb 2017 23:57)

    …Meine Kinder tun mir so unendlich leid…”

    Das ist doch der Punkt. Werden die Leute dauerhaft gegen ihre eigenen Kinder agieren?

    Ein schöner Gutmenschen-Rausch geht vorbei, doch seine Kinder zu opfern würde schon extreme Verblendung erfordern.

    Doch, sie tun es. Sie opfern ihre Kinder. Und sie merken es noch nichtmal. Denn der Prozeß geht langsam, schleichend voran. Jeden Tag oder jeden Monat kommt etwas mehr hinzu. Man nimmt es hin, gewöhnt sich daran und findet es schließlich ganz normal.

    Wenn ich denke, wie ich als I-Dötzchen vor 46 Jahren ein paar Kilometer zur Grundschule gelaufen bin, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter und alle das normal und in Ordnung fanden, niemand sich nur im geringsten Sorgen dabei machte, dann mutet das heute schon fast kriminell an.

    Helikoptermütter gab es zu meiner Zeit nicht. Da mußte keine Mutter ihr Kind zur Schule bringen und abholen im sicheren Auto.

    Nachmittags ging ich raus zum Spielen, war stundenlang ohne Aufsicht mit Freunden unterwegs, heute undenkbar.

    Heute müssen selbst Kleinkinder erstmal telefonische Absprachen treffen, die von den Eltern gegenseitig bestätigt und abgesegnet werden. Selbst die jüngsten haben Handys mit Apps dabei, damit die Eltern verfolgen können, wo sich ihre Kinder aufhalten.

    Das alles ist der unsicheren „Gesellschaft“ geschuldet und heute vielleicht sogar sinnvoll.

    Wie unbeschwert bin ich doch dagegen in den 60ern und 70ern aufgewachsen.

    Aber wer, außer uns wenigen hier, beschwert sich darüber ? Wem fällt es überhaupt auf ?

    Wir sind ja die Ewiggestrigen. Was wir sagen ist doch nur olle Kamelle. Und heute ist ja alles so viel bunter…

  143. Sollte es ein Konvertit sein,
    – wird die politische Polizei nicht darüber berichten
    – werden die Altmedien nicht darüber berichten
    – wird es auf einmal ein „regionales Ereignis“ sein

  144. #123 DdD73 (26. Feb 2017 23:41)

    #111 Thomas116 (26. Feb 2017 23:32)
    “#106 DdD73 (26. Feb 2017 23:28)

    Deutschland schafft sich ab. Punkt aus.
    Ich habe keine Hoffnung mehr.”

    Nein, das kann es nicht gewesen sein.

    Ja, wir haben nicht unendlich viel Zeit. 2017 muss es mit den Wahlen in Holland, Frankreich und Deutschland bringen, sonst wird es düster.

    Werden sich die Europäer wirklich selbst ins Unglück stürzen? Noch glaube ich nicht daran.

    Thomas, sei mir nicht böse. _Ich habe keine Hoffnung mehr. Ich war jetzt in so vielen Städten und frage mich, wo sind noch Deutsche Landsleute. Guck Österreich mit Wahlmanipulation haben Sie es geschafft, das ein Grüner an die Macht kommt. Ich bin eher pessimistisch. Die linken Gegendemonstranten sind überall in Überzahl. Und die Deutschen wählen wieder SPD, CDU,Grüne oder Linke.
    ———————————————-
    Entscheidend ist das wir versucht haben die Missstände zu beseitigen.
    Wer kämpft kann gewinnen.
    Wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Das Ergebnis der BtW im Herbst wird entscheidend sein für unser Land.
    Wenn sich die Mehrheit der Deutschen tatsächlich für den Untergang entscheidet dann weine ich meinen Landsleuten keine Träne mehr nach.

    Ich mache mein Kreuz 100% bei der AFD. Aber ich befürchte, das es zu wenige sind, die das gleiche tun.

  145. #175 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Feb 2017 00:18)
    #138 Thomas116 (26. Feb 2017 23:57)

    …Meine Kinder tun mir so unendlich leid…”

    Das ist doch der Punkt. Werden die Leute dauerhaft gegen ihre eigenen Kinder agieren?

    Ein schöner Gutmenschen-Rausch geht vorbei, doch seine Kinder zu opfern würde schon extreme Verblendung erfordern.

    Doch, sie tun es. Sie opfern ihre Kinder. Und sie merken es noch nichtmal. Denn der Prozeß geht langsam, schleichend voran. Jeden Tag oder jeden Monat kommt etwas mehr hinzu. Man nimmt es hin, gewöhnt sich daran und findet es schließlich ganz normal.

    Wenn ich denke, wie ich als I-Dötzchen vor 46 Jahren ein paar Kilometer zur Grundschule gelaufen bin, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter und alle das normal und in Ordnung fanden, niemand sich nur im geringsten Sorgen dabei machte, dann mutet das heute schon fast kriminell an.

    Helikoptermütter gab es zu meiner Zeit nicht. Da mußte keine Mutter ihr Kind zur Schule bringen und abholen im sicheren Auto.

    Nachmittags ging ich raus zum Spielen, war stundenlang ohne Aufsicht mit Freunden unterwegs, heute undenkbar.

    Heute müssen selbst Kleinkinder erstmal telefonische Absprachen treffen, die von den Eltern gegenseitig bestätigt und abgesegnet werden. Selbst die jüngsten haben Handys mit Apps dabei, damit die Eltern verfolgen können, wo sich ihre Kinder aufhalten.

    Das alles ist der unsicheren “Gesellschaft” geschuldet und heute vielleicht sogar sinnvoll.

    Wie unbeschwert bin ich doch dagegen in den 60ern und 70ern aufgewachsen.

    Aber wer, außer uns wenigen hier, beschwert sich darüber ? Wem fällt es überhaupt auf ?

    Wir sind ja die Ewiggestrigen. Was wir sagen ist doch nur olle Kamelle. Und heute ist ja alles so viel bunter…

    Bei mir war die Kindheit ähnlich friedlich und harmonisch. Diese Zeit will ich unbedingt wieder für meine Kinder und Enkelkinder. Ich hasse Merkel!!!!

  146. Aber nein was sagt Merkel wir müssen akzeptieren das muslimische Migranten krimineller sind als DEutsche.
    Das muß ich nicht du blö.. Vot.. !!!

  147. #179 DdD73

    Du lügst! Das war damals auch nicht anders als heute! Außerdem gab es damals auch weniger Rechtsextreme!

  148. #26 Namenlose (26. Feb 2017 22:05)

    Die Polizei ist doch selbst dran schuld, dass es auf Twitter so eskaliert ist.
    Launische Kommentare, aber null Fakten.
    Da fühlen sich die leute verarscht und ätzen zurück.

    Nicht, dass ich mich für „Burgos von Buchonia, geboren vor 2.500 Jahren“ verwenden wollte.

    Aber da war schon Tage später im Staatsfernsehen sein Grossbild und die Identität bekannt.

    Weiter im Text der Staatsmedien:

    Wie der Bayerische Rundfunk und weitere Medien berichten, wurde der 62-jährige Burghard B. als Kopf einer rechtsextremistischen Vereinigung festgenommen. Am Mittwoch sei die Bundesanwaltschaft gegen ein rechtsextremes Netzwerk vorgegangen. Der Verdacht: Seit Frühjahr 2016 sollen bewaffnete Angriffe auf Polizisten, Asylsuchende und Juden geplant worden sein. 200 Polizeibeamte durchsuchten jetzt zwölf Wohnungen in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt und fanden scharfe Schusswaffen und Munition. Mindestens zwei Männer seien festgenommen worden – darunter der selbst ernannte Druide, der zuletzt in Schwetzingen lebte. Er soll der Kopf der Gruppe gewesen sein und der Reichsbürgerbewegung angehören.

    Massive Vorwürfe, man hört nun nicht mehr viel.

    p.s. Gerade wieder im Staatsfernsehen die Gewalttäterstatistik gegen ‚Flüchtlinge‘. Wieviele davon sich gegenseitig messern, war nicht zu hören.

    Ein LKA-Beamter erzählt, wie die Polizei Flüchtlingskriminalität herunterspielt – für den „zivilen Frieden“. Er beklagt, dass Vorfälle in Flüchtlingsunterkünften heruntergespielt werden. „Es wird nicht gelogen, nichts vertuscht, aber es werden ganz bewusst Dinge weggelassen“, sagt er.

    Auch der „hochgebildete Syrer“ rastet fallweise aus:

    Vor seinen Augen hat ein Flüchtling einem anderen durch einen brutalen Kopfstoß den Schädel blutig geschlagen. Es fehlte nicht viel, und seine Kollegen hätten von der Schusswaffe Gebrauch machen müssen. Markus Schwarz ist Beamter eines Landeskriminalamtes. Er hat die Gewalt nicht kommen sehen. Nur wenige Tage vorher hatte der Beamte entspannt mit dem Flüchtling gesprochen, über den Islam, über deutsche Sitten und über Propheten im Christentum und im Islam. Es hatte eine überaus freundliche Atmosphäre geherrscht, der Polizist und der hochschulgebildete Syrer waren neugierig auf die jeweils fremde neue Welt gewesen. Der Konflikt sei „quasi aus dem Nichts heraus“ entstanden, sagt Schwarz. Im Polizeibericht stand später im nüchternen Protokolldeutsch, es habe einen Streit im einer Erstaufnahmestelle „mit minderschwerer Verletzung“ gegeben.

  149. „Daher hieß es: ‚Wir werden uns einzelne Meldungen anschauen und nach ihrem strafbaren Inhalt bewerten‘, so Polizeisprecher Norbert Schätzle.
    Beachtlich bei dem Fall ist jedenfalls einmal mehr, dass die Behörden zwar einerseits vorgeben nichts zu wissen, anderseits aber behaupten zu wissen, dass es kein terroristisches bzw. extremistisches Motiv gebe. Der Tatablauf lässt aber dennoch den Verdacht eines islamischen Hintergrunds zu. (lsg)

    Hört, hört! Solcherlei „strafbare Inhalte“ können „Bio-Deutsche“ inzwischen teurer zu stehen kommen, als unseren Kulturbereicherern aus den Gefilden von 1001 Nacht, die wir so reichlich geschenkt bekommen haben, terroristische Bestrebungen im Namen Allahs und seines Propheten und kriminelle Delikte sowieso.
    Und die haben wiederum alle nix mit dem ISlam zu tun, weil der ganz, ganz friedlich, tolerant und weltoffen ist, aber samt seinen Anhängern ständig missverstanden und diskriminiert wird: Wenn „man“ sonst nix wissen kann, das wissen die politisch und medial „Verantwortlichen“ ganz sicher, auch, dass man sie vorerst nicht verantwortlich machen kann…

  150. Den tapferen Polizisten haben sie nun wirklich am Allerwertesten.

    Als Student mit einem Hamburger Mietauto brettere ich in Heidelberg Fussgänger um.
    Da muss ich in der Tat lange ermitteln.
    Mietwagenfirma, Student (eingeschrieben), Hintergründe, echt schwerteste Polizeiarbeit.
    Am wichtigsten ist es aber die Lügenpresse zu „briefen“ damit sie nichts Falsches berichtet.

    Tja, liebe Karnevalisten am Rosenmontag: Die ‚Betonschweine‘ sind nur gegen Lkw’s gut.
    Kleinwagen passen durch. Dumm gelaufen.
    In diesem Sinne ‚Helau‘ & fleissig Eure „Malu“ bejubeln bei MbM, der Kotzsendung mit Uwe Junge.
    Sarkasmus aus auch wenn es schwer fällt.

    http://www.swr.de/swraktuell/bw/auto-rast-in-heidelberg-in-menschenmenge-wer-ist-der-todesfahrer/-/id=1622/did=19086100/nid=1622/1gcr8ad/index.html

  151. #171 eule54 (27. Feb 2017 00:13)
    Der Vergleich hinkt, weil Schweine intelligenter als Pferde sind!

    ***LOL*** HAHAHA. So isses.

    Und genau deswegen können weder Multikulti, Integration oder Inklusion funktionieren.

  152. #181 Mainstream…

    Du lügst! Das war damals auch nicht anders als heute! Außerdem gab es damals auch weniger Rechtsextreme!

    War das nun Ironie oder was?

  153. #179 DdD73 (27. Feb 2017 00:22)

    Bei mir war die Kindheit ähnlich friedlich und harmonisch. Diese Zeit will ich unbedingt wieder für meine Kinder und Enkelkinder. Ich hasse Merkel!!!!

    Kann ich gut verstehen.
    Meine drei Kinder, in den frühen 90ern geboren und aufgewachsen, kennen viele der Freiheiten, die ich noch genießen durfte nicht mehr. War schon zu gefährlich.

    Oft bin ich mit meiner damaligen Partnerin in Streit geraten, wenn ich den Kindern Freiheiten gab, die sie für zu gefährlich hielt, obwohl es zu der Zeit wirklich noch nicht gefährlich war.

    Nein, dieses „Ich hasse Merkel“ ist zwar nachvollziehbar, ja sogar erklärbar, aber es reicht nicht.

    Was ein Leben, das wir vor 40 Jahren noch für normal hielten, das unbeschwert und lebenswert war, hat nicht Merkel zerstört. Sie wirkt nur werkelt nur weiter daran herum und mit ihr eine ganze Generation von sogenannten Politikern.

    Es ist der Zeitgeist, was auch immer man damit verbinden mag, der Zeitgeist, der sich seit den 68ern so nachteilig geändert hat, daß man heute Angst haben muß, eine größere Veranstaltung zu besuchen und daß man Angst haben muß, wenn man nicht in jeder Sekunde weiß, wo sich sein Kind befindet, mit wem es sich trifft und Absprache mit Eltern der Freunde des Kindes getroffen hat.

    Zeitgeist ist ein schönes gutmenschlich mißbrauchtes Wort. Hinterleuchtet man es mal, wird es zu einem Zerrbild einer kaputten Gesellschaft, eines kaputten Europas, das sich selbst abschafft, immer schneller, immer schlimmer.

    Liebe Grüße aus Indien übrigens…

  154. Die Faelscher scheinen das gleiche Kliche‘ wie seinerzeit bei dem Muenchner Islam-= Moerder/Mehrfachschuetze Terroristfall anzuwenden.

    Er wurde zwar seinerzeit als Muslim identifiziert, verdaechtigerweise jedoch sofort als „phsyschich belastet“ eingestuft, landete in Klinik statt lebenslang in Knast.

    Hier versucht man ebenfalls jeden Verdacht auf Terror auszuschliessen, im Keim zu ersticken und den Doofmichel Entwarnung vorzugaukeln.

  155. #171 eule54 (27. Feb 2017 00:13)
    Der Vergleich hinkt, weil Schweine intelligenter als Pferde sind!

    ——

    Dass Schweine intelligent sind, könnte auch der Grund sein, weshalb Mohammedaner keine Schweine mögen. Intelligenz trifft auf Steinzeit.

  156. Betr. # 190

    Uebrigends sog. „Zeitgeist“ ist ein vom gesamten Linksspektrum seit den 68ern benutze Masche, die funktionierende, in Harmonie lebende Gesellschaft zu zerstoeren und den Staat sturmreif fuer die grosse Umsetzung der Thesen der Frankfurter Schule zu machen. (nachzulesen bei google)

    Merkel ist als Kanzlerin an allem schuld, was sich in ihrer Regierungszeit zugetragen hat und darueberhinaus, denn die Nachwirkungen der Islamisierung und Flutung werden noch jahrzehnte Deutschland belasten, falls ueberhaupt die grosse Abschiebung = Rekonquesta gelingt.

  157. #179 DdD73 (27. Feb 2017 00:22)

    #175 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Feb 2017 00:18)
    #138 Thomas116 (26. Feb 2017 23:57)

    …Meine Kinder tun mir so unendlich leid…”
    ……
    Helikoptermütter gab es zu meiner Zeit nicht. Da mußte keine Mutter ihr Kind zur Schule bringen und abholen im sicheren Auto.
    —–
    Bei uns gehen die „Helikoptermütter“ aus Angst bis ins Klassenzimmer.
    Die Straße ist um 07:45 vollgeparkt, der Linienbus kommt nicht weiter…

    Damals:
    Zu Schulbeginn radelte ich selbstverständlich zum Bahnhof. Verspätungen seitens der DB gab es nicht. Also musste man beiderseits pünktlich sein.
    Nach der 4.Stunde den Autokraft-Bus, nach der 5.Stunde gammelte man auf dem Marktplatz rum weil es keine ÖPNV-Verbindung gab und nach der 6.Stunde fuhr der Zug wieder und das Mittagsessen stand auf dem Tisch zu Hause und nicht auf einer „Halal-Schulkantine“. Für arme Kinder, welche man im Dorf kannte, wurde selbstverständlich mitgekocht und die haben beim Abwaschen geholfen.
    …und wir hatten eine Japanerin in der Schule. Die Herren haben sich mit Nachhilfe-Angeboten überschlagen und die Kleine hat ihnen ‚Matte‘ beigebracht. Da waren die immer besser so wie heute. So war die schöne Zeit damals. Die Erinnerungen kann mir keiner nehmen. Auch M., die das Land umkrempeln will, nicht.

  158. http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sadomasochismus/fetischist-beklaut-tafel-fuer-geschenke-50612322.bild.html

    Be­schämt saß Hen­drik K. (28) aus Enger (Kreis Herford) im Amts­ge­richt Her­ford.

    Der SPD-Po­li­ti­ker und Rats­herr be­trog aus­ge­rech­net die Men­schen, die es am nö­tigs­ten haben.

    Als Kas­sen­wart der „Her­for­der Tafel” un­ter­schlug der 150-Ki­lo-Mann etwa 3400 Euro. 37 Mal griff er zu!

    ….

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162403719/Umstrittenes-Theaterstueck-in-Hamburg-aufgefuehrt.html

    Zuvor hatte der Hamburger Europaabgeordnete der Linken, Fabio de Masi – er kandidiert für den kommenden Bundestag –, es als „skandalös“ bezeichnet, dass das Stück in Hamburg aufgeführt werden durfte. „Hass ist keine Kunst und kann daher weg“, sagte er. Zudem solle Hamburg den Islam-Staatsvertrag aussetzen, solange der türkische Vertragspartner Ditib sich nicht dem Einfluss des türkischen Staats entziehen würde.

    ..

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article162392812/Die-Buergerlichen-muessen-die-Eliten-verteidigen.html

    Besonders deutlich wird das an ihrem verschämten Umgang mit den Eliten. Wenn es eines gibt, das heute alle Feinde der Republik von links bis rechts eint, dann ist es die abschätzige Haltung gegenüber Eliten.

    << Die Eliten sind es, die am lautesten "Refugees Welcome" schreien – die anderen sind es, die dann Tür an Tür mit diesen Menschen leben müssen. Nicht nur dieses Beispiel zeigt, dass sich die so genannten Eliten zu weiten Teilen vom Rest der Bevölkerung entsolidarisiert haben. Aber – wie es sich in Amerika gezeigt hat: Die sind wenige, wir sind viele. Das spielt zwar nur alle vier Jahre eine Rolle, dann aber dafür eine große.<<

  159. Liebe Polizei,
    liebe politische Führung der Polizei,

    bitte haben Sie Nachsicht mit uns Menschen.

    Denn für uns ist es ungewöhnlich, dass ein 35-jahriger einheimischer Student mit einem hochwertigen Leihwagen in Menschen fährt und danach mit einem Messer in der Hand flüchtet.

    Die Sache passt nach aller Lebenserfahrung mehr zu einem Car-Jihad durch einen Moslem.

    Und da wir schon Millionen von Moslems im Land haben ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die ihre Glaubensvorschriften nun auch immer dreister ausleben.

  160. #5 Albert Leo Schlageter1 (26. Feb 2017 21:45)
    „Wenn man sich Festnahme Videos von Ami Bullen anschaut und diese Polizei Phlegmatiker bei der Festnahme sieht, wird mir echt übel.
    Beschützt euch und eure Lieben eigenhändig, von diesen Nullen in Uniform braucht Ihr NICHTS zu erwarten.“

    Wenn man solche dümmlichen Gehirnfürze ablässt, sollte man vielleicht auch begründen, an welcher Stelle Sie hier irgend etwas auszusetzen haben.
    Der Kollege fordert zunächst Passanten auf, die Straße zu verlassen. Dann wird der Täter aufgefordert, das Messer fallen zu lassen. Aufgrund irgend einer darauf folgenden, hier nicht sichtbaren Reaktion wird dann einmal auf ihn geschossen, daraufhin wird der verletzt am Boden Liegende fixiert und es wird ein NEF geordert. OK, was lief jetzt hier nicht nach Ihren besonderen Wünschen ab?
    Hätte Ihnen ein aufgesetzter Genickschuss oder ein ganzes abgefeuertes Magazin besser gefallen oder wo liegt ihr spezielles Problem?
    So langsam spottet es jeder Beschreibung, was für Kommentare manche Leute hier teilweise ablassen.

    #37 Synkope (26. Feb 2017 22:17)
    „Nach dem Gesetz von CDUSPDLINKEGRÜNE ist des der Polizei nicht erlaubt, auf Flüchtlinge zu schießen mit MiHi oder IMHi (1)…“

    Sollte das jetzt nicht im übertragenen Sinn, sondern wörtlich gemeint sein: wo haben Sie denn diesen Blödsinn her? Mir liegt nichts ferner als die kriminelle Clique in der GroKo zu verteidigen, aber irgendwo sollte die Spinnerei auch mal Mass halten.

    Zum obigen Text, weil es so besonders erwähnt wird: Die auch gegen die Kollegen eingeleiteten Ermittlungen sind in einem Rechtsstaat selbstverständlich und gehören zum normalen Verfahren nach jedem Schußwaffeneinsatz. Ist der Schußwaffengebrauch gerechtfertigt gewesen, erfolgt die zeitnahe Einstellung des Verfahrens. Also nichts besonderes.

    #32 RDA (26. Feb 2017 22:11)
    „…Noch mal für euch, ihr hündischen Befehlsempfänger; wundert euch doch nicht, wenn euch niemand mehr glaubt. Deutscher OHNE Migrationshintergrund behauptet ihr, aber den Namen nicht nennen wollen, sagt schon alles aus….“

    Schon mal was von Datenschutz gehört? Kein Polizeibeamter kann – schon gar nicht an die Presse oder auf einem Portal wie Facebook – irgendwelche Personalien von Beteiligten nennen. Was für Vorstellungen haben Sie eigentlich? Dafür gibt es die Medien, die NACH ABSCHLUSS DER ERMITTLUNGEN die Informationen an die Öffentlichkeit weitergeben. Was die Pinocciopresse daraus macht oder wie diese verdreht werden, liegt nicht in der Hand der Ermittlungsbehörden.
    Die Kollegen hätten sich allerdings generell auch mit ihren Kommentaren zurück halten sollen. Sich auf eine solche Diskussion bei verständlicherweise derartig aufgeheizter Stimmung auf „sozialen Netzwerken“ einzulassen, kann vorhersehbar nur in die Hose gehen. Wenn ich mir den oben zitierten Verlauf der Diskussion und viele Kommentare hier so ansehe, wird aber klar, welche Aggressivität den Kollegen entgegen schlägt.
    Jedem stehen seine Gedanken frei, aber man sollte trotzdem bei solchen Ereignissen vielleicht mit seinen Theorien etwas zurückhaltender sein.
    Warum zum Teufel könnt Ihr eigentlich nicht einfach abwarten bis zur obligatorischen Pressekonferenz, auf der solche Fakten – oder zumindest Details, aus denen sich weitere Schlüsse ergeben – zu erfahren sein werden. Wenn danach etwas zweifelhaft ist, kann man immer noch nachhaken.
    Sollte sich nämlich hier wider Erwarten die Ausnahme von der Serie heraus kristallisieren, schadet das der Glaubwürdigkeit all derer, die mit Recht seit Jahren vor der jetzigen Entwicklung warnen.

  161. #184 VivaEspaña (27. Feb 2017 00:39)

    Ich bin aber auch angefressen, muß ich gestehen.
    Es gibt hier Leute, die können hier ungebremst in selbstbeweihräuchernder Weise stundenlang ihre gefakten Lebensläufe ausbreiten ohne jemals eine echte belegbare Info (link) abzuliefern und unsereins wird wegen jedem Fliegenschi$$ gelöscht.

    Daß hier Leute permanent ausgebremst werden, über Monate oder sogar Jahre, ist mir auch ein Dorn im Auge. Ich habe mich schon oft dazu geäußert, muß bei der Wortwahl immer sehr vorsichtig sein, weil es nunmal verdammt viele Worte gibt, die hier verboten sind und zu Problemen führen.

    Aber daß andere in irgend einer Art bevorzugt werden, ist mir noch nicht aufgefallen. Gibt es dafür Belege ?

    Und gefakte Lebensläufe und so ? Naja, jeder versucht, sich selbst möglichst gut darzustellen. Ist nur menschlich.

    Da aber seit einigen Jahren fast jeder im Netz Spuren hinterlassen hat, läßt sich das meistens recht schnell feststellen.

    Wer im Netz überhaupt nicht zu finden ist, ist mir zunächst suspekt. Aber selbst das gibt es. Ich hatte einen Sandkastenfreund, der, als wir 7 Jahre alt waren hunderte Kilometer weit weg zog.

    Ich habe nie mehr etwas von ihm gehört. Seit Jahren suche ich im Netz nach Spuren von ihm, fand aber nichts. Vielleicht ist er ja früh verstorben.

    Aber Menschen, die in den letzten zwei Jahrzehnten aktiv gelebt haben, findet man immer irgendwie und kann sie verifizieren.

    Ich sehe das an mir selbst. Es gibt hunderte Einträge im Netz, wenn man nur meinen Namen googelt und tausende Fotos.
    Da sind Dinge darunter, die mir heute peinlich sind. Auf das meiste bin ich stolz. Nur, löschen kann ich nichts davon.

    So ist die moderne Welt.

  162. Polizist hat völlig richtig reagiert/agiert:

    „Messer fallen lassen“ – Und bei Angriff, Schuss.

  163. @ #192 Rheinlaenderin (27. Feb 2017 00:56)
    „weil Schweine intelligenter als Pferde sind! “

    eine unbewiesene, übernommene behauptung !

    ich fuehrte lieber das angenehme lange leben eines angebl. „dummen“ deutschen Pferdes
    als das unbequeme kurze leben eines angebl. „intelligenteren“ deutschen schweines.

    selbst wenn sich pferde nicht akustisch mitteilen koennen, ist grunzen und quieken
    auch keine vielschichtige kommunikation.

  164. #161 ich2
    Meine Quelle von gestern, 09:56 sagt:

    Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 35-jährigen deutschen Studenten, der in Heidelberg wohnt… Polizeilich war er bislang jedoch noch nicht in Erscheinung getreten.

    Also Nachrichten von gestern und nicht heute!
    Wenn bereits schon soviel Täterdetails bekannt sind, wieso hat man dann nicht den Namen des Täters genannt? Stattdessen windet man sich auf der Polizei-Führungsebene wie ein Regenwurm in der Sonne. Wenn es sich um ein AfD-Mitglied gehandelt hätte, wären wir längst schon in den Genuss eines ZDF-Brennpunktes mit ganz großem Kino gekommen.

  165. Ein „35-jähriger Student“:
    Es könnte auch ein Altlinker sein, der seinen „Kampf für die unterdrückte Dritte Welt“ im Islam verwirklicht sieht. (Gar nicht so wenige Altlinke suchen ihre neue Heimat im Islam.)
    Also ein Altlinker, der zum Islam konvertierte. Halte ich für nicht unwahrscheinlich.

  166. Erweiterte Indizienlage, das der Täter ein Migrant ist

    – 35 jähriger Student
    Die mit einem Migrationshintergrund brauchen etwas länger. Ursache dafür, z.B. Sprachschwierigkeiten, keine Unterstützung der Eltern, da ungebildet. Geringerer IQ als Deutsche. Kein Geld.

    – Die Bereitschaft zur Agressivität, um solch eine Tat zu begehen. Migranten sind eben agressiver als Deutsche.

    – der Tatablauf weist darauf hin, das es ein Migrant war. Das Isis-Rezept für einen Terroranschlag.

    – er trug rote Schuhe, Deutsche tragen keine roten Schuhe

    -Interessant ist, dass sofort nach der Tat offenbar feststand, dass es keinen terroristischen oder extremistischen Hintergrund gebe und das obwohl man nichts über das Motiv des Täters wusste. Ein Hinweis darauf, das der Täter ein Migrant ist.

    – Er hatte ein Messer bei sich

    – Es wird kein Name genannt

    – Es wird kein Foto veröffentlicht

    – aber auf dem unveröffentlichten Foto ist ein Migrant erkennbar

    – Die Polizei schießt auf ihn, denn auf einen Deutschen hätten sie nicht geschossen, weil da die Gefahrenlage als geringer eingeschätzt würde

    – Ein Mietauto weist auf einen Migranten hin, da er sich kein Auto leisten kann

    Insgesamt also 11 Indizien.
    Vielleicht findet jemand ja noch mehr Indizien.

  167. @ #207 johann (27. Feb 2017 01:16) :
    Nichts für ungut, aber wenn die taz als Quelle für die AfD herhalten muss, steht es mit dem PR-Konzept der AfD nicht zum Besten!
    Die taz wäre mir zum Arsch abwischen zu schlecht.

  168. Programmhinweis

    Heute vormittag Deutschlandfunk

    10:10 Uhr
    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Konsequenter abschieben –
    Mehr Härte in der Flüchtlingspolitik?

    Studiogäste:
    Luise Amtsberg, Flüchtlingspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Günter Burkhardt, Geschäftsführer der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl
    Stephan Mayer, Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion

    Am Mikrofn: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    Mehr Härte in der Flüchtlingspolitik?

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  169. #212 NieWieder (27. Feb 2017 01:21)

    In dieser Gesamtschau habe ich aktuell auf die Schnelle noch keine Übersicht zu den AfD-Kandidaten gefunden.
    Aber der Artikel ist für taz-Verhältnisse sogar recht „objektiv“. Läßt man die fragwürdigen Zuschreibung wie „strammer Rechter“ etc. weg, so kommt doch ein ganz informativer Beitrag zustande.

  170. @#213 johann (27. Feb 2017 01:21) :
    Eine aus der Kinderfreunde-Partei, einer aus der Asylindustrie und einer aus dem Duracell-Hasen-Verein?
    Was wird wohl das Ergebnis der „Diskussion“ sein?
    GEZ abschaffen?

  171. @#214 Demokratie statt Merkel (27. Feb 2017 01:23) :
    Haben nicht die verschiedenen Partei-Mafia-Organisationen dieses Land unter sich aufgeteilt?
    Somit gehört ihnen dieses Land und sie können damit machen, was sie wollen.

  172. 207 johann (27. Feb 2017 01:16)

    Eigentlich hat die AfD doch ganz ordentliche Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl aufgestellt, hättte man bei dem Krach gar nicht vermutet:
    ———————-
    Hier kommt der Beste von der Ostsee, der gegen Merkel in ihrem eigenen Wahlkreis antritt:
    Leif-Erik-Holm!

    WK15 Stralsund-Greifswald-Rügen in McPomm.
    Wenn er diesen Wahlkreis schafft (Rügen kennt jeder bzw. war mal dort) wäre das ein Fanal!

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Mittleres-Mecklenburg/Holm-fuehrt-Landes-AfD-in-Bundestagswahlkampf

    Authentischer Typ, keine Affären, hält sich aus dem internen Schlamassel raus und jeder kennt ihn durch seine Radiomoderationen.

  173. @ #216 johann (27. Feb 2017 01:26) :
    Ja. Aber wenn man sich als AfD Anhänger bei der taz informieren muss, machen die patriotischen Blätter irgendwas falsch.

  174. „Heidelberg: Ist der Täter ein Islam-Konvertit?“

    Meines Erachtens mit fröhlicher Heiterkeit wurde amtlicherseits bisher täglich bejubelt, dass es sich wohl um einen „Deutschen“ Mörder ohne „Migrationshintergrund“ handelt! Und wehe dem, der anderes vermutete!!!! Man plant wohl Anzeigen gegen die Normaldenkenden und Erlebenden, die schon länger hier leben und nicht mehr alles glauben!

    Aber ob d e r Mörder nun wegen einer „Überdosis Bibel“ oder einer „Überdosis Koran“ genau so und nicht anders gehandelt hat verschweigt man, bzw. konnte man es wohl noch nicht klären, da urplötzlich sicherlich alle sozialen und sonstigen Internetverbindungen dieser total unbekannten Person kurz nach dem Verbrechen abgebrochen und verschwunden sind?

    Sein Lehrer an der Freitagsschule dagegen konnte ihm sicher eine gewisse Gelehrigkeit nachsagen ?

    Jedenfalls war er gemäß der derzeitigen Nochkanzlerin „Deutsches Volk“ wie du und ich, wenn man mal eben das Grundgesetz ausser Acht läßt und jeden der hier ungesetzlich Eingedrungenen einfach mal so als zugehörig zum Staatsvolk (siehe Deutsches Grundgesetz) erklärt!

  175. #214 Demokratie statt Merkel (27. Feb 2017 01:23)

    Das Foto ist ja krass. Dieser „Ratsherr“ Hendrik K. ist nicht nur dick, sondern krankhaft dick, also stark adipös. Und seinem Anwalt neben ihm platzt vor lauter Leibesfülle auch fast das Hemd. Statt Kommunalpolitik und Tafel gehört der sofort in eine Spezialklinik.

    Und die Einleitung der BILD ist ja ziemlich süffig:
    Herford/Enger (NRW) – Er wollte armen Menschen helfen, doch dann ge­riet der junge Po­li­ti­ker und Gut­mensch im In­ter­net in die Fänge der Lust. Der Trip ins Reich der Ero­tik brach­te ihn um den Ver­stand und schließ­lich auf die An­kla­ge­bank.

  176. #210 Kassandra (27. Feb 2017 01:21)

    Weiteres Indiz:
    Psychisch gestört

    wußte BLÖD sofort:

    Heidelberg – Polizei stoppt Amokfahrer mit Schüssen – Frankfurt – Bild.de
    http://www.bild.de/…/mann-von-polizei-niedergeschossen-50600992.bi... – Diese Seite übersetzen
    vor 1 Tag – Heidelberg – Großes Polizei-Aufgebot in der Heidelberger Innenstadt! … Der mutmaßliche Täter kam jedoch nur etwa 500 Meter weit. Auf Höhe … Der Mann soll unbestätigten Angaben zufolge psychisch krank gewesen sein.

    (Hervorhebung von mir)
    Quelle: google

  177. Ergänzung zu #205
    Was ich meinte, wird im Kommentar #182 SirHenry besonders deutlich, Zitat BR:

    Wie der Bayerische Rundfunk und weitere Medien berichten, wurde der 62-jährige Burghard B. als Kopf einer rechtsextremistischen Vereinigung festgenommen…. Er steht im Verdacht,…

    Also es geht doch – zumindest bei recht[sextrem]en Tatverdächtigen, mindestens den Vornamen zu nennen.
    Kleiner Tipp als Beispiel an die Behörden: Ihr könnt einen Deutschpassler Jussuf z.B. gerne Josef nennen wie im Münchner Amok-Fall Ali Daoud Sonboly, der von den Medien auch in David umgetauft wurde.

  178. #221 NieWieder (27. Feb 2017 01:31)

    Geübte Lügenpresse-Leser können in Kombination mit PI auch daraus Informationen ziehen. DDR-Bürger wußten ja auch, was im ND zwischen den Zeilen stand bzw. nicht stand (auch weil die West-Medien noch nicht ganz so linksgestrickt waren).

  179. Die AfD einigt sich auf Friedens-Appell!
    Ich wußte ja, genau wie in BW: Am Ende siegt eben der Wunsch zum Erfolg bei allen.
    Die Leute in der AfD sind teilweise sehr verschieden, aber am Ende wollen alle den Erfolg.
    Bei der Abspaltung von Lucke sind die weggegangen, die nicht mit so heftiger Gegenwehr gegen die AfD gerechnet haben und die deshalb die Partei verlassen kann. (Kann ich auch verstehen.)
    Geblieben sind die, die sich keinerlei Illusionen über die Heftigkeit des Mobbings durch das Establishment und die Links-SA machen. Und die wollen den Erfolg.
    Wichtig ist, dass die AfD jetzt bei den Landtagswahlen gute PR macht.
    Angriffsflächen bei Merkel, Schulz und Co gibt es ja mehr als genug.

  180. @#226 johann (27. Feb 2017 01:36) :
    Ja schon richtig. Ich hätte hier aber gerne mehr und größere patriotische Medien, wie z.B. Fox News. Dann bräuchte man nicht mehr auf linksextreme Blätter ausweichen.

  181. @#225 HKS (27. Feb 2017 01:35) :
    „Rechtsextrem“?
    Für Linke wie diesen Jan Delay ist ja schon Heino ein „Nazi“.
    Wer nicht täglich mit Holzlatten „besorgte Bürger“ bereichert, gilt heute ja schon als „rechtsextrem“.

  182. #184 VivaEspaña (27. Feb 2017 00:39)

    Anmerkung:

    Um das mit den Spuren im Internet und angeblich gefakten Lebensläufen mal zu verifizieren, habe ich eben mal wieder bei Google nur meinen Namen eingegeben. Wie schon oft hier geschrieben, heiße ich im richtigen Leben Dirk Weisbrod.

    Über Jahre, selbst noch vor ein paar Monaten fand man auf Google an erster Stelle einen Aritkel aus 2010 in einer Fachzeitschrift über mich. Inzwischen ist er auf Platz acht abgerutscht: http://www.pf-magazin.de/panorama-aktuelles-beitrag/items/transaxle-experte-verschwunden.html

    Bei der Bildersuche bin ich immer noch auf Platz 1. Danach kommen ein paar andere Dirk Weisbrods, dann aber schon bald wieder Porsche. Die findet die Suchmaschine durch mich.

    Gibt man bei Google meinen ehemaligen Firmennamen ein, nämlich „diweis“, findet man seitenweise Ergebnisse: https://www.google.co.in/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=diweis&*

    Und wenn man bei dieser Suche auf Google nicht „alle“ anklickt, sondern „Bilder“, findet man mich, meine Aktivitäten, Freunde, Bekannte und Kunden seitenweise.

    Dabei bin ich nur ein unbedeutendes kleines Licht in dieser Welt. Man kann über fast jeden hier etwas finden, wenn man nur einen echten Namen hat.

    Und wenn derjenige noch eine facebook oder VK Seite betreibt, kann man anhand der Fotos sicher verifizieren, ob derjenige auch wirklich der ist, für den er sich ausgiebt.

    Auf VK findet man mich unter Jack Whitebred mit vielen Fotos. So einfach kann man recherchieren.

    Ich mache das mit jedem, der mir hier auffällt. Da aber fast jeder anonym bleiben will, ist es oft viel schwieriger als bei mir. Troitzdem ist meine Recherche oft von Erfolg gekrönt, trotz Anonymität. Die gibt es im Netz nämlich nur bedingt.

  183. #203 Reissfester…

    Polizist hat völlig richtig reagiert/agiert:
    “Messer fallen lassen” – und bei Angriff, Schuss.

    Irgendwo in den ‚Nachrichten‘ hat der ÖRR erzählt, dass eine Polizistin geschossen hätte.
    Wenn das stimmt, dann alle Achtung und Respekt. Ich fürchte nur, dass das für die Beamtin noch nicht ausgestanden ist.

  184. Da leiht sich ein Student vom letzten Geld einen Mietwagen. Schmiert sich an der Ampel noch fix eine Stulle. Es wird grün, er gibt Vollgas, rutscht mit den fettigen Händen vom Lenkrad ab und rast versehentlich in eine Menschenmenge.Immer gleich diese terroristischen Mutmaßungen „tzzz“. 😀

  185. #223 johann (27. Feb 2017 01:32)

    Das Foto ist ja krass. Dieser “Ratsherr” Hendrik K. ist nicht nur dick, sondern krankhaft dick…

    Dieses Foto ist nicht nur krass. Es ist geradezu bezeichnend.

    So sieht also ein SPD Ratsherr aus. Ob er etwas für seine Leibesfülle kann oder nicht, sei mal dahingestellt. Allerdings hat er sicher andere Probleme, als sich für die Arbeiter und armen Leute stark zu machen, was ja offiziell das Programm der SPD sein sollte.

    Und daß man, wenn man so aussieht, Geld für Erotikartikel ausgeben muß, kann ich fast schon verstehen.

    Daß man es den Ärmsten aus der Tasche zieht, unterstreicht nur die wahre Natur der selbsternannten Sozialisten.

  186. #227 NieWieder (27. Feb 2017 01:39)

    Die AfD einigt sich auf Friedens-Appell!
    …. Wichtig ist, dass die AfD jetzt bei den Landtagswahlen gute PR macht.

    Angriffsflächen bei Merkel, Schulz und Co gibt es ja mehr als genug.

    „Waffenruhe heisst das“ 😉

    Wer’s denn glaubt bei dem einem P, der heute in NRW zerlegt wurde und sich um sein beschissenes EU-Mandat kümmert aber keiner weiß was er da macht außer Steuergelder abgreifen und intrigrieren. Die Andere ist schwanger und wahl- bzw. „waffenuntauglich“.
    Die Steilvorlage hat die faz geliefert, nicht ich 😉

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/pretzell-und-die-nrw-afd-immer-mit-der-waffenruhe-14899177.html

    Angriffsflächen gibt’s ansonsten genug: Der Buchhändler hat sich (lt. Bild, letzter Woche ) der Vorteilsnahme schuldig gemacht. Da muss man tiefer wühlen aber da hat die Lügenpresse einen Maulkorb erhalten so wie ich das sehe.
    PP : Haut endlich ab, bezahlt Eure Schulden und macht Kinder oder sonstwas.

  187. #231 HKS (27. Feb 2017 01:48)

    #203 Reissfester…

    Polizist hat völlig richtig reagiert/agiert:
    “Messer fallen lassen” – und bei Angriff, Schuss.

    Irgendwo in den ‘Nachrichten’ hat der ÖRR erzählt, dass eine Polizistin geschossen hätte.
    Wenn das stimmt, dann alle Achtung und Respekt. Ich fürchte nur, dass das für die Beamtin noch nicht ausgestanden ist.

    Das eine Polizistin geschossen hat, berichteten heute auch die Staatsmedien, wie z.B. die Aktuelle Kamera.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-18561.html

  188. @ # 226 johann:

    Nach der Wende haben verschiedene westdeutsche Medien/Zeitungen, diverse Ost-Medien übernommen.

    Und mit vollem Kalkül, das dort tätige SED Stasi-Personal, gleich mit.

    West-Deutsche Parteien haben mit Ost-Deutschen Parteisoldaten genauso verfahren.

    So kam es dann auch zum Merkel (als Kanzlerin letztlich) als die Spitze des Irrsinns ala: das „Ausgleich“ zwischen den Systemen ein Gebot wäre.

    Einmal die Tore zu Hölle geöffnet, kann die CDU nun nicht mehr zurück:

    Merkel (bisher eher ein Frosch) ist nun Kanzlerin.
    Und hat sich zur größten Rechtsbrecherin und Staatsverräterin aller Zeiten entwickelt.

    Und die einstmals kluge CDU ist nur noch der stinkende Tümpel, der Merkels Fortbestand sicher stellt.

  189. #151 js389014 (26. Feb 2017 23:52)

    Grüß Gott,
    das Bild was den Täter zeigen soll sieht seltsam aus!
    Warum geht diese “Stange”vor seinem Körper vorbei und ist gleichzeitig an der Tür vor der er steht befestigt?
    Ist der so dünn daß er sich dazwischen gequetscht hat?
    Photoretusche?

    Auf http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-polizei-kaempft-bei-twitter-nach-der-amok-fahrt-von-heidelberg-gegen-geruechte-und-anfeindungen-200293601-50610646/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg sehen Sie, dass es sich um Oberleitungen handelt. Das Bild ist aus erhöhter Position gemacht, zwischen Kamera und Person sind mit weitem Abstand zu beiden die Fahrdrähte und die Haltedrähte.

  190. ob die Polizei schon das Fahrzeug durchsuchen durfte? — Da könnte man wohl das Bekenner-Video finden. —
    Ausserdem könnte man Brieftasche , Handy , Wohnung , Computer und Arbeitsplatz durchsuchen und Freunde und Bekannte verhören. — Wie lange kann das dauern wenn man genügend MA einsetzt? Eine Stunde , drei Stunden? —
    Das war aber schon vor 30 Stunden. —

  191. #201 Der Hammer

    Schon mal was von Datenschutz gehört? Kein Polizeibeamter kann – schon gar nicht an die Presse oder auf einem Portal wie Facebook – irgendwelche Personalien von Beteiligten nennen.

    Ach, nicht? Das Zitat in meinem Kommentar #205 stammt ursprünglich vom Polizeipräsidium Mannheim!
    Und den Inhalt des BR-Zitates in #225 hat sich der Sender auch nicht ausgedacht, sondern von einer Behörde bekommen.
    Man muss in der postdemokratischen BRD nur auf der richtigen Täterseite stehen, um die Vorzüge unseres Rechtswesens zu genießen.

  192. OT
    närrische Saison

    vollkommen jeck

    Moradi zeichnet einen Fisch und eine Blume auf die schmalen Wangen von Hosseini. Dann malt er die Blüten rot aus. Die beiden Afghanen kichern. Der 25-jährige Moradi nimmt den schwarzen Schminkstift und zieht einen dicken, schwungvollen Schnurrbart unter die Nase seines drei Jahre jüngeren Bekannten. Moradi selbst will keine Verkleidung. Noch nicht.

    Navid lässt sich dunkle Tigerstreifen ins Gesicht malen, dazu weiße lange Zähne und einen roten Flecken am Mund. Es soll wie Blut aussehen, erinnert aber eher an verschmierten Lippenstift oder zerlaufenes Spaghettieis. Er überlegt kurz, was er ist, und sagt dann: „Katze“.
    (…)
    Bevor sich die Flüchtlinge ins Getümmel der Südstadt wagen, erklärt ihnen Frieda Sahling im Saal der Caritas den Karneval. Die 24-Jährige leitet das Projekt „young caritas“ im Erzbistum Köln. Grüne Pluderhose, grüner Turban – Frieda Sahling geht als Flaschengeist. Zwei Dolmetscher für Arabisch, Persisch und Farsi stehen neben ihr,
    (…)
    Sie essen noch etwas, dann nimmt jeder einen Jutebeutel mit der Aufschrift „Refugees welcome“. Darin befinden sich Luftschlangen, eine rote Clownsnase, eine Tröte, eine Tüte Konfetti, Wasserflasche, Flugblätter, Süßigkeiten, Safttrinktüte. Dann brechen sie auf.(…)
    (Hervorhebung von mir)
    https://www.welt.de/vermischtes/article162408508/Mir-sin-eins-wie-Fluechtlinge-Karneval-erleben.html#Comments

    Der Geist ist aus der Flasche und er geht nie wieder rein.

    Humba Humba Tätärä, Helau & Kölle Allah

  193. #214 Demokratie statt Merkel (27. Feb 2017 01:23)

    Eijeijei:

    SPD Ratsherr plündert als Kassenwart das Konto der Herforder Tafel, Schaden Euro 3.400,00

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sadomasochismus/fetischist-beklaut-tafel-fuer-geschenke-50612322.bild.html

    Hoffentlich hat das nicht zu Engpässen beim Schoko-Pudding für Rammadammler geführt.

    Was wäre wenn die „fette S§§“ der „Ratsherr“ einer anderen Partei angehören würde, z.b. einer „Alternativen … ?“

  194. #214 Demokratie statt Merkel (27. Feb 2017 01:23)

    Eijeijei:

    SPD Ratsherr plündert als Kassenwart das Konto der Herforder Tafel, Schaden Euro 3.400,00

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sadomasochismus/fetischist-beklaut-tafel-fuer-geschenke-50612322.bild.html

    Hoffentlich hat das nicht zu Engpässen beim Schoko-Pudding für Rammadammler geführt.

    Was wäre wenn die „fe**e S§§“ der „Ratsherr“ einer anderen Partei angehören würde, z.b. einer „Alternativen … ?“

  195. SO EIN PACK SOLLEN 30% wählen ?

    SPD POLITIKER BEKLAUT „Tafel“

    Er wollte armen Menschen helfen, doch dann ge­riet der junge Po­li­ti­ker und Gut­mensch im In­ter­net in die Fänge der Lust.

    Be­schämt saß Hen­drik K. (28) aus Enger (Kreis Herford) im Amts­ge­richt Her­ford. Der SPD-Po­li­ti­ker und Rats­herr be­trog aus­ge­rech­net die Men­schen, die es am nö­tigs­ten haben. Als Kas­sen­wart der „Her­for­der Tafel” un­ter­schlug der 150-Ki­lo-Mann etwa 3400 Euro. 37 Mal griff er zu!

    ? Von der Beute kauf­te Hen­drik K. meist schar­fe Ge­schen­ke: Over­alls in Lack­le­der, Kor­sa­gen, Reiz­wä­sche, Duf­töle, Gut­schei­ne! Das alles schenk­te er Sa­do-Ma­so-La­dies, mit denen er im Netz unter einem Pseud­onym ge­chat­tet hatte.

    Bei einer Kon­to­prü­fung fiel der Schmu auf. „Die Frau­en haben mei­nen Namen er­fah­ren, mich er­presst”, stam­mel­te Hen­drik K. vor Ge­richt.

    Nutz­te nichts! Die Rich­te­rin: „Es ist be­son­ders ver­werf­lich, dass sie Geld nah­men, dass für be­dürf­ti­ge Men­schen be­stimmt war.” Ur­teil: neun Mo­na­te Haft auf Be­wäh­rung, 150 Stun­den So­zi­al­ar­beit. Den Job bei der „Tafel” ist er auch los.

    was für ein Hammer-URTEIL ,lächerlich …..

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sadomasochismus/fetischist-beklaut-tafel-fuer-geschenke-50612322.bild.html

  196. Der Liberalismus vermag mit dem Mohammedanismus nicht zu streiten

    Wie es scheint muß nun der Liberalismus in Europa die bittere Erfahrung des Marxismus in Baktrien machen: Weltliche Heilslehren vermögen nicht mit den metaphysischen zu streiten. Entsprechend gewann der Marxismus in Baktrien mit seinem Klassenkampf und der Vergesellschaftung der Produktionsmittel keinen Blumentopf gegen den mohammedanischen Glaubenskampf, dessen gefallene Streiter unmittelbar ins Paradies eingingen, mochte der Marxismus die Religion auch noch so sehr als das Opium des Volkes geißeln. Beim Liberalismus kommen nun erschwerend dessen eigentümliche Schwächen hinzu: So gewährt er dem Mohammedanismus – im Namen der Religionsfreiheit – faktisch Narrenfreiheit und wundert sich dann, daß dessen Glaubenseiferer einen liberalen Staat nach dem anderen aus den Angeln heben. Bissig wird der Liberalismus dagegen nur, wenn irgendjemand auf den ursächlichen Zusammenhang zwischen Mohammedanismus und dessen Glaubenseifer hinweist oder die mohammedanische Masseneinwanderung ablehnt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  197. @#237 Demokratie statt Merkel (27. Feb 2017 01:58) :
    Ich bin der Meinung die CDU muss den Weg der Democrazia Cristiana gehen. Sie ist so obrigkeitshörig. Da ist nichts mehr zu reformieren. Auch nach einem Rücktritt Merkels.
    Und dann nimmt die AfD den alten Platz der CDU ein.

  198. @ #235 gonger (27. Feb 2017 01:57) :
    Die AfD ist heterogen. Und das ist auch gut so.
    Jeder, der versucht wie Lucke, die alleinige Macht an sich zu reißen, muss gestoppt werden. Das reicht dann aber auch. Auch Lucke wurde nicht aus der Partei geworfen.
    Wenn jemand Parteiführer sein sollte, dann jemand wie Herr Gauland, der die einzelnen Teile der AfD versöhnt und nicht spaltet.
    Wenn Petry und Co ihre Lektion gelernt haben und nicht versuchen, die Macht an sich zu reißen, können sie gerne weiterhin für die AfD kämpfen.

  199. Auweiaaaaa….

    Jetzt hat gerade die AntiTrump_show (Änd_die_Aschkrr_gohstu) Al_Houliwoud los. Schon im ersten Satz lebte der „Widerschtänd“ auf.

    Na dann, auf den EndSSieg GenoSSen !

  200. Sollte es ein Konvertiti sein, wird das so lange wie möglich krampfhaft verschwiegen werden um Zeit zu gewinnen. Wenn nämlich der nächste Vorfall kommt, ist der vorherige schon halb vergessen. Und der nächste Vorfall kommt bestimmt – wetten?

  201. Einen „RECHTSRADIKALEN“ Hintergrund können wir ausschließen!
    Denn ansonsten wären die Nachrichten voll davon.
    Was ist mit dem Mordfall/Einbruch mit 2 Toten in einem kleinen Weiler nahe HEIBRONN gestern?
    Was ist mit dem durch Einbrecher bei der Verteidigng seiner Familie lebensgefährlich verletztem 37 Jährigem in NRW/Gelsenkirchen vor 3 Tagen
    Was ist mit den absichtlich über den Haufen gefahrenen 2 Amtsrichtern in BIELEFELD vor 3 Tagen?
    Weis Jemand Näheres?

  202. #236 lorbas (27. Feb 2017 01:58)

    Bes´ten Dank für die Info’s Leute, ich war nicht dabei, kenne aber die Gegend und wenn es eine „SIE“ war ebenfalls grössten Respekt!

    Fakt = Angreifer erfolgreich abgewehrt.

  203. #246 ridgleylisp (27. Feb 2017 02:46)

    Sollte es ein Konvertiti sein, wird das so lange wie möglich krampfhaft verschwiegen werden um Zeit zu gewinnen. Wenn nämlich der nächste Vorfall kommt, ist der vorherige schon halb vergessen. Und der nächste Vorfall kommt bestimmt – wetten?

    Es könnte aber auch einer sein, der mit der Moslem-„Kultur“ tatsächlich nichts zu tun hat.

    Der aber etwas getan hat, was der Moslemabartigkeit recht nahe kommt.

    Das muss mal abwarten, was da Sache ist.

    Angenommen es war einer, der eher rein zufällig wie die Moslem-Abartigkeit gewütet hat.

    So kann man doch sagen: davon braucht man versehentlich nicht noch mehr.

    Jedoch sind so derart viele Moslems im Land, die genau solche Taten nicht wegen irgendwelcher geistigen Ausfälle begehen (wollen) sondern in voller klarer satanischer Absicht.

  204. Der Flüsterkommentar in dem Video ist ja klasse! Und so entlarvend.

    😀

    „Scheisää! Was geht’n da ab, hörma…“

    Tja. Die Folgen eurer dreißigprozentigen Kretschmannwählerei vielleicht…?

  205. #152 DdD73 (26. Feb 2017 23:52)

    Verzeiht wir, wenn ich das schreibe aber ich bin total verzweifelt. Ich will wieder mein friedliches, harmonisches Deutschland zurück .Wo man in Frieden aufwachsen kann. Meine Kinder tun mir so unendlich leid, in welchen Deutschland Sie aufwachsen müssen. Ich könnte vor Wut ausrasten, wenn ich sehe, wie sich das Land entwickelt hat. Und unsere Scheiss Politiker verharmlosen und verniedlichen alles, was wir mit den Kulurbereichern erleben müssen.

    Leider sehe ich das ganz genauso.

    Zu den -in meinen Augen- Verbrechern Merkel, Seehofer, Gabriel, Schulz, Schäuble(!!!) u.v.a.m. fällt mir nur folgende Aussage ein: Es werden noch Helden gesucht.

  206. Der sieht aus wie einer der unerwünschten Neudeutschen und dieses schnelle „hat keinen Migrahu“ stinkt auch gewaltig …….komisch, das der namentliche veröffentlicht wird.

  207. #236 lorbas (27. Feb 2017 01:58)

    #231 HKS (27. Feb 2017 01:48)

    #203 Reissfester…

    Wer sich mal das Video anschaut,
    der kommt schon gewaltig ins Grübeln!

    Da stehen jede Menge Einsatzfahrzeuge auf der Straße – und eine blonde Langmähnige schießt auf eine (vermutlich) Person. Dann hält sie sich die freie Hand vor den Mund. Nach dem Motto: „Oh, was hab ich da getan . . .“
    Obwohl zwei oder drei Kollegen bereits bei dem „Attentäter“ sind, steht sie immer noch da mit der Pistole im Anschlag – und läuft dann später beim Angeschossenen einfach vorbei.

    So ähnlich könnte auch eine Übung ablaufen . . .

    Also mit Tatort-Schauspielern würde das Ganze irgendwie realitätsnäher wirken.

    https://www.youtube.com/watch?v=vRZx-N_Vq9Y

  208. #210 Kassandra (27. Feb 2017 01:21)

    Erweiterte Indizienlage, das der Täter ein Migrant ist

    – 35 jähriger Student.

    – Die Bereitschaft zur Agressivität,

    – er trug rote Schuhe, Deutsche tragen keine roten Schuhe

    -Interessant ist, dass sofort nach der Tat offenbar feststand, dass es keinen

    – Er hatte ein Messer bei sich

    – Es wird kein Name genannt

    – Es wird kein Foto veröffentlicht

    – aber auf dem unveröffentlichten Foto ist ein Migrant

    – Die Polizei schießt auf ihn, (…)

    – Ein Mietauto weist auf einen Migranten hin,

    * * * * * * * * * * *

    Das Ganze war eine Übung,
    bzw. eine false flag operation

    Einfach mal nachdenken und innehalten . . .

  209. #244 NieWieder

    Wenn Petry und Co ihre Lektion gelernt haben und nicht versuchen, die Macht an sich zu reißen, können sie gerne weiterhin für die AfD kämpfen.

    Da ist es zu spät. Die war schon vor zwei Jahren am Pegida-Spaltungsversuch beteiligt. Solche muß man aus der Partei entfernen. Die wird es sonst immer wieder versuchen.

  210. Einfach mehrmals anschauen!
    Das wirkt schon faschingsmäßig lustig.
    Beim niedergestreckten Täter befinden sich bereits zwei oder drei Polizisten – und die langhaarige Blonde steht im Blumenbeet mit der Pistole im Anschlag.
    Zitter – zitter – da hätte sie – im Fall der Fälle – dann die Kollegen gefährdet.

    Die Szenerie erinnert a bissle an das Weihnachtsmarkt-Polen-LKW-Attentat.

    Mal sehen, was für einen Ausweis der Messer-Attentäter am Tatort verloren bzw. im Leihwagen hinterlassen hat.

  211. Weiß einer, ob der Typ Fridtjof Nansen oder so ähnlich heißen könnte?

    „A7
    17-Jähriger auf wilder Verfolgungsjagd mit Polizei

    Ein 17-jähriger Norweger hat sich am Freitagnachmittag eine wilde Verfolgungsjagd mit der hannoverschen Polizei geliefert, bevor er von dieser vorläufig festgenommen wurde. Zuvor hatte er offenbar mehrfach den Straßenverkehr gefährdet und eine Unfallflucht begangen.

    Hannover. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde den Beamten gegen 14.15 Uhr ein Ford Mondeo mit norwegischem Kennzeichen gemeldet. Er habe auf der A7 im Bereich Bad Fallingbostel bei einem Fahrstreifenwechsel einen Lastwagen touchiert und sei trotz Unfall weitergefahren. Außerdem solle er in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein.

    Gegen 14.45 Uhr passierte der Wagen die Anschlussstelle Großburgwedel, wo die Polizei die Verfolgung aufnahm. Der Mondeo überholte draufhin mehrfach andere Autos auf der rechten Seite und über den Standstreifen. Er schnitt dabei mehrere andere Fahrzeuge, von denen einige einen Unfall nur durch starkes Abbremsen verhindern konnten.

    In Höhe des Kreuzes Hannover-Ost gelang es den Beamten, sich vor den Wagen zu setzen, während ein zweiter Streifenwagen folgte. Auf einem dortigen Verzögerungsstreifen zog der Fahrer den Mondeo über eine Sperrfläche plötzlich wieder nach links und setzte die Fahr in Richtung Süden fort. Erst auf Höhe der Anschlussstelle Anderten konnten die Polizisten den flüchtenden Wagen schließlich anhalten. Der Fahrer ließ sich widerstandslos festnehmen.

    Bei dem festgenommenen Fahrer handelt es sich um einen 17 Jahre alten Norwegen, der offenbar den Ford dort in der Gemeinde Tynset geklaut hatte. Er ist außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird nun in Deutschland wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht ermittelt – sowie in Norwegen wegen Pkw-Diebstahls.

    Nach Kontaktaufnahme mit den Eltern in seinem Heimatland wurde der Jugendliche bis zu dessen Abholung in die Obhut des Jugendamtes übergeben.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/17-Jaehriger-liefert-sich-wilde-Verfolgungsjagd-mit-Polizei-auf-Autobahn-7

  212. @ #251 Highway (27. Feb 2017 04:06) :
    Es ist ein Schwachsinn Herrn Höcke gewaltsam aus der Partei zu entfernen. Genau so ist es aber auch ein Schwachsinn, Frau Petry aus der Partei zu entfernen.
    Die sollen sich gefälligst alle am Riemen reißen und Parteidisziplin einhalten.
    Alles andere zerlegt die AfD.
    KEIN INTERNER KAMPF IN DER AFD!!!
    Egal von welcher Seite.
    Die AfD braucht eine Parteiführung, die ausgleicht und nicht spaltet.

  213. @ #250 gesges (27. Feb 2017 03:43) :
    Wie das wieder peinlich wird, wenn es eben doch einen islamischen oder migrantischen Hintergrund gibt.
    Dann war alles halt ein „Mißverständnis“ oder ein „Fehler“.
    „Fehler“ können doch jedem passieren.
    Oder es wird eben aus einem Iraner ein Deutscher gemacht.

  214. @ #249 RechtsGut (27. Feb 2017 03:39):

    Es werden noch Helden gesucht.

    Um in der Wahlkabine heimlich die AfD zu wählen, muss man wirklich kein Held sein.
    Wer nicht mal in der Lage ist, (ohne dass ihn irgendjemand sieht) die AfD zu wählen, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

  215. #255 NieWieder (27. Feb 2017 05:05)

    Um in der Wahlkabine heimlich die AfD zu wählen, muss man wirklich kein Held sein.
    Wer nicht mal in der Lage ist, (ohne dass ihn irgendjemand sieht) die AfD zu wählen, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.
    *********************************************

    Doch; es könnte einen ja der Blitz treffen.
    :)))

  216. #255 Marie-Belen (27. Feb 2017 04:59)
    Weiß einer, ob der Typ Fridtjof Nansen oder so ähnlich heißen könnte?

    “A7
    17-Jähriger auf wilder Verfolgungsjagd mit Polizei

    Ein 17-jähriger Norweger hat sich am Freitagnachmittag eine wilde Verfolgungsjagd mit der hannoverschen Polizei geliefert, bevor er von dieser vorläufig festgenommen wurde.
    ———————————————————————–

    Diese abartige Anwendung von Nationalitäten wie „Norweger“ oder „Deutscher“ seitens der Behörden nervt ungemein! Schon die Art der Tat lässt zu 99% auf die Herkunft dieser Passinhaber schließen!

  217. Hierbei handelt es sich offenbar um einen Irrtum. Der „bärtige Man“ der für den Fahrer gehalten wird, taucht in einem anderen Video nach dem Schuss auf, es scheint sich um einen Polizisten zu handeln und nicht um den Fahrer. Möglicherweise hat er nach dem Schuss das Messer an sich genommen.

  218. #256 NieWieder

    Genau so ist es aber auch ein Schwachsinn, Frau Petry aus der Partei zu entfernen.

    Petry hat sich eindeutig parteischädigend verhalten.

    #261 Sorgenvoll2016

    Ach….beginnen die dann eventuell mit dem Wahlkampf…?

    Die beginnen jetzt, genauso verschwurbelt zu reden.

    Der Bundesvorstand hat nun die Bewertung der aktuellen Personaldiskussion in die Hände der Schiedsgerichte gelegt.

    So umschreibt man also jetzt Falschbeschuldigung.

  219. die wissen nichts genaues von der Polizei, wissen aber mit Sicherheit, dass es kein (muslimisches) Attentat ist, weil der keinen Migrationshintergrund hat.

    Nach Lügenpresse jetzt auch Lügenpolizei?

  220. #264 Sorgenvoll2016 (27. Feb 2017 05:28)

    #132 Heisenberg73 (26. Feb 2017 23:37)
    OT

    AfD veröffentlicht Erklärung zur Geschlossenheit

    https://afd-kompakt.de/2017/02/26/gemeinsame-erklaerung-der-landesvorsitzenden/
    —————————————–

    Ach….beginnen die dann eventuell mit dem Wahlkampf…?

    : – ) Da kann ich nur gequält grinsen. Ja, das wäre nett von ihnen.

    Offensichtlich dachten sie ja bislang, der Wahlerfolg sei angesichts der Steilvorlagen vom Merkel, Schulz und linksradikalen Grünen so sicher, dass sie sich einen Sandkastenstreit leisten könnten.

    Jedenfalls ich habe für solch einen Streit nicht an sie gespendet. Ich erwarte Geschlossenheit und Stärke für mein Geld.

    Von Herrn Höcke erwarte ich, dass er denkt, bevor er redet.
    Und von Frau Petry erwarte ich, dass sie nicht über hingehaltene Nazi-Stöckchen springt.

    Keine Sorge, wir (Liberale und Nationale) haben noch genug Gelegenheit in der Zukunft, uns zu prügeln. Den Luxus sollten wir uns nicht gönnen, bevor unsere gemeinsamen Gegner Vergangenheit sind.

  221. #270 bona fide (27. Feb 2017 06:58)

    die wissen nichts genaues von der Polizei, wissen aber mit Sicherheit, dass es kein (muslimisches) Attentat ist, weil der keinen Migrationshintergrund hat.

    Nach Lügenpresse jetzt auch Lügenpolizei?

    Drücken wir es mal vorsichtiger aus:
    Nicht nur in NRW, auch in Baden-Württemberg sitzen die Grünen mit in der Landesregierung.

    Jeder Polizist wird sich hinsichtlich seiner Berufs- und Zukunftsaussichten überlegen, ob er sich mit seinen Vorgesetzten anlegt, die sich mit den amtierenden Politikern zum Golfspielen verabreden.

  222. Normaler deutscher = voll schuldfähig oder/und Nazi
    Deutscher der zum Islam konvertiert ist = psy. Krank und/oder schuldunfähig
    Ausländer = psy. Krank/Traumatisiert

    Strafe für normalen Deutschen = nahe an der Höchststrafe oder Höchststrafe um abzuschrecken

    Strafe für Neubürger und/oder Moslems = Bewährung oder Sozialstunden da sie es nicht besser wissen

    Das ist doch jetzt wirklich nicht so schwer zu verstehen, oder ???

  223. #207 johann (27. Feb 2017 01:21)

    Programmhinweis

    Heute vormittag Deutschlandfunk

    10:10 Uhr
    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Konsequenter abschieben –
    Mehr Härte in der Flüchtlingspolitik?

    Studiogäste:
    Luise Amtsberg, Flüchtlingspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Günter Burkhardt, Geschäftsführer der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl
    Stephan Mayer, Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion

    Die Auswahl ist ja zum Kotzen.
    Wie soll da ein Streitgepräch entstehen wenn sich die Diskussionsteilnehmer einig sind ?

  224. #120 Lambda
    Ich glaube nicht dass diese Zahlen noch stimmen. Stratfor hat Anfang 2016 einen Artikel gebracht, bei dem genannt wurde dass vor der Masseneinwanderung der Migrationshintergrund bei 20% l ag. Dürfte mittlerweile höher sein.

  225. Und Zahlen sind halt am Leichtesten zu manipulieren.
    Sorry Leute ich hab Probleme mit längeren Texten. Dann verschwindet immer der Submit Botton. Und ich kann die Texte nicht abschicken. Weiss jemand eine Lösung? Danke

  226. Merkwürdig jedenfalls, wenn sich ein deutscher (namenloser) Amokfahrer in Heidelberg wie ein syrischer Flüchtling verkleidet! ROTE SCHUHE!

  227. #271 Blue02

    Von Herrn Höcke erwarte ich, dass er denkt, bevor er redet.

    Von Dir erwarte ich, daß Du weniger Lügenpresse liest.

    Scheint so ein Effekt zu sein: Wenn sie laut genug aufheult, bleibt irgendwas hängen.

    Also: Nicht von der Lügenpresse manipulieren lassen. Höcke hat nichts falsch gemacht.

  228. Zu den Spekulationen über Bart etc. Inzw. Laufen viele mit dieser Art Bart rum. Ist wohl modern. Man(n) muss sich wohl anpassen.

    Siehe Mode etc. Nach den 2. WK in DE.

    Das es ein Moslem ist, ist noch nicht bewiesen.
    Die Polizei sollte es aber aufklären (lachend auf die Schenkel klopfende)
    Wird man schon vertuschen.

    Und zu dem unprofessionell vorgehenden Polizist:
    Die haben Angst vor der Rassismus Nazi Keule.
    Kein Training, vor Jahren habe ich Mal gelesen dass sie nur 5 oder waren es 6 Übungsschüsse/Jahr haben. Kann sich aber inzw. geändert haben.
    Was war den Jahrzehnte das schlimmste für Polizisten? Ladendiebstahl, Falschparker, Unfall, etc.
    Die Chance auf einen echten Gewaltverbrechen zu treffen war gering…..

    Ach ja guten Morgen an alle – aus dem Zug nach FFM

  229. #278 Highway (27. Feb 2017 07:29)

    #271 Blue02

    Von Herrn Höcke erwarte ich, dass er denkt, bevor er redet.

    Von Dir erwarte ich, daß Du weniger Lügenpresse liest.

    Scheint so ein Effekt zu sein: Wenn sie laut genug aufheult, bleibt irgendwas hängen.

    Also: Nicht von der Lügenpresse manipulieren lassen. Höcke hat nichts falsch gemacht.

    Verzeihung, mein Lieber. Ich hab mir einfach die Rede von Herrn Höcke reingetan.
    M.E. eröffnet er da – über kalkulierte Andeutungen – Kriegsschauplätze, die nicht die meinen sind.

    Ich darf dir sagen, welche meine sind:

    – Steuerbelastung der arbeitenden Bürger
    – Multimilliarden-Finanzierung Griechenlands und des gesamten Südeuropäischen Raums (genannt „Euro-Rettung“) über deutsches Steuergeld
    – 2-Klassen-Justiz mit Bevorrechtung illegal zugereister Muslime aus allen Teilen der Welt (genannt „syrische Bürgerkriegsflüchtlinge“, oder in denglisch „Refugees“)
    – Abschaffung von Kunst, freier Rede und freien Schreibens aus „Rücksicht auf Muslime“.

    Mir ist klar, dass Höcke strategisch pokert. Der Einsatz bei diesem Pokerspiel ist mir zu hoch. Und er arbeitet, wie gesagt, auf Baustellen, die ich als unwichtig erachte.

  230. Angeblich soll der Täter aus dem Heidelberger Raum stammen. Wäre ja interessant zu erfahren, was sein Umfeld über ihn weiß!

  231. @ #278 Highway (27. Feb 2017 07:29)
    @ #271 Blue02

    Ist Björn Höcke ein „U-Boot“ des Geheimdienstes?

    Wurde der AfD-Mann als „Agent Provocateur“ des Verfassungsschutzes in die Partei geschleust, um sie zu schwächen oder gar zu zerstören?

    http://www.michaelgrandt.de/ist-bjoern-hoecke-ein-u-boot-des-geheimdienstes/

    ‚A low point in history‘ Anger as Merkel rival is banned from Holocaust memorial

    http://www.express.co.uk/news/world/759884/outrage-as-AfD-politician-banned-from-Holocaust-memorial-Buchenwald

  232. #195 Der Hammer (27. Feb 2017 01:05)
    Warum zum Teufel könnt Ihr eigentlich nicht einfach abwarten bis zur obligatorischen Pressekonferenz, auf der solche Fakten – oder zumindest Details, aus denen sich weitere Schlüsse ergeben – zu erfahren sein werden.
    ————————————————
    Sie meinen doch sicher solche Pressekonferenzen?

    FOCUS Online berichtete live aus Köln. Lesen Sie im Ticker-Protokoll, wie die Silvesternacht verlief. … 14.55 Uhr: Gleich beginnt die Pressekonferenz der Polizei Köln, in der sie …. Die Polizei Kölnmeldet keine besonderen Vorkommnisse.

    05.01.2016 – Pressekonferenz in Köln nach Krisentreffen von Stadt und Polizei Kölner OB … um eine Wiederholung von ähnlichen Vorkommnissen zu unterbinden. … die Polizei auf dem Platz keineTatverdächtigen ermitteln konnte.

    06.01.2016 – Die Polizei hielt die Pressekonferenz wohl auch in erster Linie darum ab, weil der … KeinWort zu den Silvester-Ausschreitungen von Köln. Der …

    05.01.2016 – In der Silvesternacht wurden am Kölner Hauptbahnhof Frauen nach eigenen … sagte, die Polizei habe bisher keine Kenntnisse, dass die Übergriffe geplant … größtenteils nach einerPressekonferenz der Kölner Polizei am 4.

    Noch mehr gefällig, solcher Pressekonferenzen? Und zum Thema Datenschutz; bei sogenannten „Rechten“ scheint es diesen nicht zu geben. Da werden im Vorfeld schon Namen mit Adressen genannt. Also hören sie auf mit Ihrem großen Rundumschlag, welcher sowieso ins Leere führt, da haltlos.

  233. @ #289 RDA (27. Feb 2017 08:18)

    Auf die politisch korrekten Pressekonferenzen der Polizei können wir verzichten, siehe Köln , siehe München etc.

  234. @ #270 bona fide (27. Feb 2017 06:58) :
    Was denken Sie, wieviel Druck auf die Polizeioberen ausgeübt wird, damit ja die „richtige Darstellung“ verwendet wird.
    Jeder Polizist, der unter seinem richtigen Namen die Wahrheit sagen würde, wäre am nächsten Tag entlassen.

  235. @ #288 Lady Bess (27. Feb 2017 08:11) :
    Wieso „kreativ“? Ist doch immer das Gleiche: Die AfD ist Schuld. Was soll daran „kreativ“ sein?

  236. An der Story ist was oberfaul, es ist doch sehr ungewöhnlich wie Ultralinke und die Lügenpresse die Polizei einhellig loben!

  237. #219 HKS (27. Feb 2017 01:35)

    Ergänzung zu #205
    Was ich meinte, wird im Kommentar #182 SirHenry besonders deutlich, Zitat BR:

    Wie der Bayerische Rundfunk und weitere Medien berichten, wurde der 62-jährige Burghard B. als Kopf einer rechtsextremistischen Vereinigung festgenommen…. Er steht im Verdacht,…

    Also es geht doch – zumindest bei recht[sextrem]en Tatverdächtigen, mindestens den Vornamen zu nennen.

    Nicht nur der Vorname, die komplette Identität war kurz nach der Verhaftung bekannt, wie gesagt, mit Großkonterfei im Staatsfernsehen. Danach ‚berichteten‘ noch Kleber, Mioska und Konsorten über den brandgefährlichen Druiden, ohne allerdings irgendwelche Fakten zu nennen. Jetzt ist schon eine Weile Ruhe.

    Bei dem Berliner Treppentreter hat die Polizei auch wochenlang ermittelt und ermittelt. Wahrscheinlich würde sie heute noch ermitteln, niemand hätte davon erfahren, hätte nicht ein mutiger Insider das Video ins Netz gestellt.

    Und daraufhin die Treppentreter sofort identifiziert werden konnten. Als Belohnung lobte der Behördenchef nicht eine Prämie für den Mutigen aus, sondern stellte Strafanzeige gegen Unbekannt, weil der Mutige es wagte, das Gaukelspiel der Ermittlungsbehörden zu stören.

  238. #290 Lady Bess (27. Feb 2017 08:20)

    Richtig. Man sollte jede Pressekonferenz mit „Es war einmal….“ beginnen. Kein normaler Mensch glaubt mehr diesen Blödsinn. Nur die Journalisten schreiben fleißig mit und wundern sich, wenn sie ausgelacht werden.

  239. @ #205 LEUKOZYT (27. Feb 2017 01:21)

    Unterföhring
    Feringasee: Polizei nimmt Exhibitionisten fest

    Wie die Polizei berichtet, beobachtete eine 54-jährige Frau aus Ismaning einen 56 Jahre alten Afghanen am Feringasee. Der Mann lehnte an einem Tisch der Grünanlage und hatte seinen Penis in der Hand. Dabei blickte er in die Richtung, aus der die Frau kam. Der Afghane ist in einer Flüchtlingsunterkunft in Unterföhring untergebracht.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.unterfoehring-feringasee-polizei-nimmt-exhibitionisten-fest.e7f8987a-0c0b-42f9-afc0-a75b2deeab45.html

  240. @ #205 LEUKOZYT (27. Feb 2017 01:21)

    Heidelberg: Morgens um 6:20 Uhr

    Frau (21) belästigt! Mann onaniert an Haltestelle

    Täterbeschreibung: zwischen 24 und 30 Jahre, 1,65 bis 1,70 Meter, schlanke Statur, schwarze Haare, Bart, schwarze Augenbrauen, gebräunte Hautfarbe. Bekleidet mit heller Jeans, Kapuzenpulli mit weiß-hellblauen Streifen und Sneakers. Auffällig: Sein großes weißes Smartphone.

    https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-unbekannter-mann-onaniert-an-bushaltestelle-vor-augen-einer-jungen-frau-21-7431345.html

  241. https://www.bamf.de/DE/Service/Left/Glossary/_function/glossar.html?lv3=3198544

    Migrationshintergrund (Definition)

    Zu den Menschen mit Migrationshintergrund (im weiteren Sinn) zählen nach der Definition im Mikrozensus „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil“.

    Quelle: Statistisches Bundesamt: Fachserie 1, Reihe 2.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Bevölkerung mit Migrationshintergrund, Wiesbaden 2013, Textteil: Methodische Bemerkungen mit Übersicht über die Ergebnisse.

    Abweichend hiervon werden im Zensus 2011 als Personen mit Migrationshintergrund alle zugewanderten und nicht zugewanderten Ausländer/-innen sowie alle nach 1955 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zugewanderten Deutschen und alle Deutschen mit zumindest einem nach 1955 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zugewanderten Elternteil definiert.

    Quelle: Statistisches Bundesamt: Zensus 2011: Ausgewählte Ergebnisse, Wiesbaden 2013, S. 26.

  242. Wie man auf dem Video zweifelsfrei erkennen kann, scheint das Kaliber 9mm Luger nicht ausreichend zu sein.
    Kaliber 357 Magnum, wie in USA üblich, scheint doch wohl geeigneter um einen Gefährder außer Gefecht zu setzen.

  243. Man sollte sehr vorsichtig sein mit seinem Urteil, auch wenn der Typ sicher nicht wie ein Nazi aussieht. Aber immerhin hat er auch eine Bosnierin angefahren. Bis zum Beweis des Gegenteils war hier weder ein a.) Islamist noch ein b.) Nazi am Werk… Allerdings müssen wir wachsam sein, dass hier nichts vertuscht wird, was man allerdings nur im Fall a.) versuchen würde…

  244. #300 Timpe10

    Das Problem ist nicht die Waffe, sondern die Munition. Die deutsche Polizei ist mit Munition ausgerüstet, die im Zweifel einen sauberen Durchschuß erzielt, da sich die Kugel kaum deformiert. Das hat im Zweifel null Stoppwirkung, aber die geringste Wahrscheinlichkeit, dass die Buben zu Tode kommen.

  245. „Der Grund liegt in der Psyche des Täters“ Seit wann erstellt die Polizei psychologische Gutachten? Und wenn, aufgrund welcher forensichen Untersuchung? Wenn einer mit durchlöchertem Darm auf dem OP-Tisch liegt wird man ihn wohl schlecht psychologisch untersuchen können.
    Bei Einsatz von Schusswaffen durch Beamte wird immer AUTOMATISCH eine Ermittlung der Staatsanwaltschaft eingeleitet – das ist ein ROUTINEVORGANG und völlig richtig in einem Rechtsstaat.
    Man wird noch sehen in welches Lager der Heini gehört.

  246. #302 Reconquista2010 (27. Feb 2017 09:16)

    Die Bosnierin hat bestimmt ein Schild vor der Brust gehabt: „Ich bin aus Bosnien!“.

    Der ist inselektiv in die Menge gefahren, ohne Rücksicht auf Verluste! Hauptsache, IRGENDWELCHE Opfer zu generieren. Egal, welcher Nation, Hauptsache Opfer. Wäre ein Mohammedaner zufällig dabei gewesen, wäre der im Kampf für Allah (ich nenne es aber „Kollateralschaden“ ebenfalls ins Paradies gekommen.

  247. Das anschließende Verfahren wird es zeigen.
    Bei einem Urteil lebenslänglich war es ein Biodeutscher.
    Bei einem Urteil Bewährung + Therapie = Migrationsunschuldiger

    So läuft es im Nationalmasochismus

  248. Ich bin erstaunt, dass es bei der Polizei scheinbar hochqualifizierte Psychologen gibt, die per Ferndiagnose nur Stunden nach diesem Anschlag bei dem schwerverletzten Täter schon eine psychische Störung diagnostizieren konnten. Auch die Ermittler der Polizei haben offenbar Hellseher in ihren Reihen. Obwohl der Täter noch vernehmungsunfähig im Krankenhaus lag, wussten diese schon genau, dass es sich um keine religiös motivierte Tat handelte,
    Erstaunlich!

  249. …wie bekloppt sind wir eigentlich geworden?
    …da findet in heidelberg ein verbrechen statt und die „wichtigste“ mitteilung der polizei ist „der täter ist ohne migrationshintergrund!“
    …hat diese kostümtruppe wirklich nicht mehr drauf??
    …ist es nicht nachvollziehbar, dass muslime und verbrecherbanden nur noch lachen über diese „polizei“..?
    …ich möchte nicht meine ermordete ehefrau identifizieren müssen und diese kostümtruppe sagt mir „wir können sie beruhigen, wir denken, der mörder hat keinen migrationshintergrund!“…

  250. Es ist gut möglich, dass der Amokfahrer eine psychische Erkrankung hat, die nicht-muslimischer Natur ist. Schließlich wissen wir nicht, was er zu den Polizisten gesagt hat, bevor er angeschossen wurde. Falls er sich ihnen als Gottes Sohn oder dergleichen vorgestellt haben sollte (dazu würde seine Opferpose mit ausgebreiteten Armen passen), läge auch ohne psychiatrisches Gutachten ein akuter Verwirrungszustand nahe.

    Ich selbst stand übrigens mal unmittelbar daneben, als eine junge Polizistin nach mehrfacher vorheriger Ansage einem geistig verwirrten Mann ins Bein schoss, der mit zwei blutigen Messern in den Händen in einer Fußgängerzone stand und wirres Zeug redete. Wie sich später herausstellte, hatte er sich zuvor selbst mit den Messern verletzt. Das Szenario in Heidelberg erinnert mich stark an diesen Vorfall – aber warten wir es ab.

  251. #311 Hottos

    Die Polizei in BW steht unter maximalem politischen Druck, keine Verlautbarungen abzugeben, die Vorurteile schüren könnten.

    Dass wiederholt bestätigte VORurteile absolut legitim sind, spielt dabei keine Rolle.

    Die richtige Frage nach solchen Verbrechen ist übrigens nicht die nach Ethnie, sondern nach Religionsangehörigkeit. Diese wurde nicht thematisiert.

  252. #254 AlterSchwabe (27. Feb 2017 03:48)

    Man versteht auf der Grundlage des verfügbaren Bild- und Filmmaterials gar nicht, was der Grund für die Schußabgabe gewesen sein soll. Hat die Polizistin den Abzug vielleicht nur versehentlich betätigt? – Was für eine nationale und internationale Katstrophe, wenn ein Migrantischstämmiger offenbar versehentlich von der deutschen Polizei angeschossen wird. Und jetzt laufen deshalb die Vertuschungsmaschinerien von Polizei, Presse und Regierung auf Hochtouren . . .

  253. #314 ratloser
    ja, du hast recht.
    ein hauptkommissar aus neckargemünd sagte mir kürzlich „die volle härte des gesetzes exekutieren wir nur bei deutschen autofahren. das ist so gewollt.“…und „wer einem ausländer handschellen anlegt, wird schon mal auf der dienststelle als NAZI bezeichnet“…

  254. #314 ratloser
    ja, du hast recht.
    ein hauptkommissar aus neckargemünd sagte mir kürzlich „die volle härte des gesetzes exekutieren wir nur bei deutschen autofahren. das ist so gewollt.“…und „wer einem ausländer handschellen anlegt, wird schon mal auf der dienststelle als NAZI bezeichnet“…

  255. #315 OStR Peter Roesch

    Man sieht doch ganz klar in dem Video, dass der Typ seine bisherige Position (Rücken zur Wand, beide Arme seitlich ausgestreckt) verlassen hatte und auf die Beamtin zugelaufen ist. Die ist vor der Schussabgabe sogar ein paar Schritte zurückgewichen, trotz der Pistole in ihren Händen. Ich bin kein Staatsanwalt, aber meines Erachtens gibt es an ihrem Verhalten nichts zu bemängeln.

  256. Erstaunlich, dass es dieser Fall, allenfalls von regionaler Bedeutung, am Sonnabend in der DDR-Tagesschau noch haarscharf vor die Berichterstattung zur Bundesliga geschafft hat.
    Dass der FC Augsburg in Darmstadt gewonnen hat, ist doch ungleich wichtiger als dass Menschen in Heidelberg einfach so ermordet wurden.
    Ich trau dem es war nicht der ISlam-Frieden auch noch nicht so ganz.
    Möglicherweise versucht man sich in Haarspaltereien. Der Täter hatte vielleicht keinen Migrationshintergrund, aber vielleicht seine Eltern (da der Begriff Migrationshintergrund nicht klar definiert ist, sind unendliche Manipulationen möglich).
    Wie dem auch sei: ich hätte jetzt einen Tweet von Frau Künaxt nach der 3. Pulle Rotwein erwartet (in die Luft schießen hätte auch gereicht, mit Wassserpistole schießen hätte auch gereicht oder so etwas in der Art) und Herr Streich soll bitte mal mitteilen, ob der SC Freiburg gegen Gutmenschia Heidelberg ein Benefiz-Spiel für die Reha des armen Buben plant…

  257. Ich gewinne seit ca. 1,5 Jahren den Eindruck, dass die Polizei bei solchen Anschlägen sehr schnell von der Schußwaffe gebrauch machen. Das gilt auch für die Polizeien unserer westlichen Nachbarn.

    Vielleicht täusche ich mich, aber das war früher anders. Woher kommt dieser Sinneswandel? Mir spuken da so ein paar Spekulationen im Kopf rum…

  258. Falls noch nicht reingestellt (ich habe noch nicht alle Kommentare gelesen) hier das Video von der Festnahme des „deutschen“
    Terroristen. Eine blonde Polizistin!, kein Polizist, schießt im ins Bein.
    Auf dem Bild darunter erkennt man den „deutschen“ Terroristen mit schwarzen Haaren und Bart, mit dem Messer in der rechten Hand.
    Ein typisch Deutscher eben, vielleicht ist es sogar ein böser Rechter?
    :mrgreen:

    http://opposition24.com/heidelberg-mit-fahrzeug-menschenmenge/303539

  259. #300 Timpe10; Willst du, dass sich die mit ihre Wumme selber KO schlagen. Ausserdem es war einmal vor langer Zeit, Dirty Harry durfte damit noch rumballern. Das ist ein Revolverkaliber, heutzutage werden auch in USA ausschliesslich Pistolen benutzt.
    Sehr gern die Glock aus Österreich.
    Ausserdem, es wurde schon gesagt, es kommt aufs Pulver an. Vollmantel macht bloss ein glattes Loch ohne sonstige grosse Schäden anzurichten. Klar sollte ein Organ, grosse Adern oder Knochen getroffen werden, sieht die Sache anders aus.
    Teilmantel oder gar Hohlspitz wirken verheerened.

  260. #308 Bravo (27. Feb 2017 09:36)

    Mal ehrlich: Deutsch sieht der Typ nicht aus. Und lustig auch zu sehen, wie gleich alle sagen “Herkunft Deutsch” wo doch die Nationalität laut unserer Medien keine Rolle spielt?

    Genau meine Gedanken, als ich den Schwarzkopf mit der Kack-Frisur (Undercut), der Araber-Visage und den roten Turnschuhen – wie sie mit Vorliebe von Asylanten, Flüchtlingen und Museln getragen werde, (achte mal da drauf!) gesehen habe! Vergesst bitte auch nie, die erste Meldung, es war glaube ich Berlin Kurier, wo von dem Täter mit südländischem Erscheinungsbild die Rede war!
    Stimme hier absolut zu: Wenn DAS ein Deutscher sein soll und dann auch noch ohne Migartionshintergrund, bin ich Beduine von den Fidschi Inseln!

  261. Code291 an der Sache ist einiges oberfaul. Die Polizei weiß nichts über den Täter, nur sofort, da0 er gestört ist und keinen Hintergrund hat. Was denkt man als erstes bei mit einem Auto in die Menge gefahren und Messer in der Hand? Es riecht streng nach Moslem und gesteuerter Info. Nicht vergessen, HD liegt in Grünland BW und HD ist eine rotzgrüne Hochburg.

  262. #114 Watschel (26. Feb 2017 23:22)
    ————————

    Wenn jemand Gas- und Bremspedal verwechselt, geht er dann mit einem Messer auf die Polizei los ?

    Lesen Sie bitte nach: Autodjihad.

    Lesen Sie bitte nach: Grazer Autodjihad.

  263. warum braucht die Polizei so lange?
    Handy , Brieftasche , Wohnung und Computer sind doch schnell durchsucht. — Wollen die,dass wir misstrauisch sind und uns nach Tagen das Gegenteil beweisen? —

    Wäre der ein Rechter, dann wären schon nach zwei Stunden die schwarzen Hubschrauber geschickt worden.

  264. #139 Mautpreller (26. Feb 2017 23:42)

    Der Name konnte noch nicht veröffentlicht werden,
    das ist der Mann 12 mal gibt,
    Ja wohl 12:mal unter diversen Alias Namen gemeldet und Kassiert!
    Das ist ein Teil der Wahrheit hinter der Tat!
    —————————-

    Kann man das wo nachlesen ? Nicht, dass ich Ihnen nicht glaube.

  265. „Auch gegen den Beamten, der den Schuss abgab wird ermittelt,“
    – – – – – – – – – –
    Also ich bin etwas irritiert, weil ich dachte, die blonde Beamtin links im Bild hätte geschossen!

    Ein 35 Jahre alter Student!, na klar der befindet sich bestimmt auf dem 2. Bildungsweg.
    Frag sich ja nur, wann er gedenkt, mal seine Brötchen selbst zu verdienen.
    Deswegen wollte er auch nur, mit dem Messer in der Hand, seine Brötchen beim Bäcker „kaufen“ und hat dabei leider das Bremspedal mit dem Gaspedal verwechselt?
    🙁

  266. Ob der ernste Knall dieses „Tatverdächtigen“ islambedingt ist, wird sich zeigen.
    Da Islam keine Rasse ist, ist es unerheblich, ob der kaputte Typ Migrationshintergrund hat – oder nicht.

  267. #314 Petros (27. Feb 2017 10:14)
    Es ist gut möglich, dass der Amokfahrer eine psychische Erkrankung hat, die nicht-muslimischer Natur ist. Schließlich wissen wir nicht, was er zu den Polizisten gesagt hat, bevor er angeschossen wurde. Falls er sich ihnen als Gottes Sohn oder dergleichen vorgestellt haben sollte (dazu würde seine Opferpose mit ausgebreiteten Armen passen), läge auch ohne psychiatrisches Gutachten ein akuter Verwirrungszustand nahe.

    Ich selbst stand übrigens mal unmittelbar daneben, als eine junge Polizistin nach mehrfacher vorheriger Ansage einem geistig verwirrten Mann ins Bein schoss, der mit zwei blutigen Messern in den Händen in einer Fußgängerzone stand und wirres Zeug redete. Wie sich später herausstellte, hatte er sich zuvor selbst mit den Messern verletzt. Das Szenario in Heidelberg erinnert mich stark an diesen Vorfall – aber warten wir es ab.

    ——-
    Bedeutet dies jetzt, von einen “ geistig“ Verwirrten
    muss sich ein Polizist abstechen lassen ?

  268. Bei der deutschen Polizei arbeiten nur widerliche Bastarde.

    Weiß ich aus Erfahrung, als Deutscher wird man fertig gemacht und Migranten dürfen mit Mikrofon und Lautsprechern von der Polizei zum zweiten Holocaust aufrufen, siehe Berlin.

  269. …und täglich grüßt das Murmeltier…!
    Das ist wie ein Deja Vue (Schreibweise???)! Was muss noch alles passieren, bis wir endlich aufmucken, d. h. mit Arbeiten aufhören und auf die Straßen gehen? Sorry Leute, es klingt hart und ich gönne keinem was Böses aber so ein richtiger Terroranschlag würde evtl. den Schlaf-Michel aufwecken oder sind wir alle so besoffen…, dass wir das nicht sehen wollen oder können? Dass es auf einem Faschingsumzug noch nicht gekracht hat, wundert mich. Wahrscheinlich sind unsere Ordnungs- und Sicherheitskräfte doch noch besser als gedacht. Ich habe aber die Hoffnung aufgegeben, dass es einen Change gibt und die Deutschen im Herbst richtig wählen – AfD. Glück auf!

  270. #275 Alcis

    #120 Lambda

    Mit der Zahl meinte ich ja die aktuelle Masseneinwanderung + Nachzug.

    Zugegebener Weise scheint mir diese Zahl aber auch etwas optimistisch…

  271. Wer im Gotteswahn handelt ist möglicherweise vermindert schuldfähig oder gar vollständig schuldunfähig, Muslime, die sich hörig und ohne zu zweifeln dem Willen Allahs unterwerfen, zeigen genau diese Symptome

  272. #319 Petros (27. Feb 2017 10:33)

    Was Sie beschreiben, sehe ich nicht. Auf welches Video beziehen Sie sich (am besten mit Spielzeitangabe der Szene)? – Die Polizistin weicht zurück, ja. Aber inwieweit sie unmittelbar bedroht wird, ist unklar. Weder sie noch ein Kollege machen in der Situation einen Anruf, eine Warnung o. dgl. – Dann löst sich der Schuß, und die Polizistin erschrickt, weil das Geschoß getroffen hat. Das sieht alles doch sehr nach der Vermutung
    #316 OStR Peter Roesch (27. Feb 2017 10:24)
    aus.

  273. #238 lfroggi (27. Feb 2017 02:14)
    SO EIN PACK SOLLEN 30% wählen ?

    SPD POLITIKER BEKLAUT “Tafel”

    Nutz­te nichts! Die Rich­te­rin: „Es ist be­son­ders ver­werf­lich, dass sie Geld nah­men, dass für be­dürf­ti­ge Men­schen be­stimmt war.” Ur­teil: neun Mo­na­te Haft auf Be­wäh­rung, 150 Stun­den So­zi­al­ar­beit. Den Job bei der „Tafel” ist er auch los.

    was für ein Hammer-URTEIL ,lächerlich …..

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sadomasochismus/fetischist-beklaut-tafel-fuer-geschenke-50612322.bild.html
    ———————————————————————–

    Deutsche Justiz wieder mal! Bonus für Linke und Migranten!

  274. #37 Synkope
    auf Flüchtlinge zu schießen
    #195 Der Hammer Blödsinn

    Es sollte eine Anspielung sein auf die Diskussion mit dem „Gebrauch von Schußwaffen an der Grenze“ Petry / Storch.
    CDUSPDLINKEGRÜNE war ganz entsetzt und forderte, dass „Flüchtlinge“ nicht die Anweisungen der Polizei beachten müssen und gegen „Flüchtlinge“ der offizielle Gesetz über Schußwaffengebrauch an der Grenze nicht gelten würde.
    Manche sind gleicher (bei den Kommunisten).

    Aus diesem Blickwinkel heraus ist das für mich kein „Blödsinn“ sondern zeigt das wirre und gehirngewaschene Zeug auf, was „unsere“ Parteien so absondern.

    Natürlich war hier der Schußwaffengebrauch berechtig.
    Aber ebenso ist dieser entsprechend dem Gesetz für Schußwaffen berechtigt, wenn Eindringlinge / Illegale nicht den Anweisungen der Polizei folgen.

  275. Wieder mal ein Beispiel dafür, dass bei einem Misserfolg dich plötzlich kein Schwein mehr vorher gekannt haben will. Bedauernswert.

  276. Leute mir fehlen 500 m.es heisst immer, der Täter ist geflüchtet. Und er kam nur 500 m weit. Aber bitte ich sehe nur Videos vom Tæter und der Polizei NEBEN dem Auto! Kann mir das bitte jemand erklären. Danke

  277. #106 jeanette, Dein Beitrag trifft einen Punkt. Wenn die Lüge „ohne Migrationshintergrund“ aufgedeckt sein wird, werden die Behörden sagen: „Wir haben gemeint, es ist keiner der Flüchtlinge in den letzten 2 Jahren, und er ist hier in Deutschland geboren, also kein Migrant. Das haben wir als Migrationshintergrund verstanden“.
    Das ist ihre Fassung von Code 291.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article151331793/Code-291-bringt-Schwedens-Polizei-zum-Schweigen.html

  278. #339 Alcis (27. Feb 2017 13:54)
    Der Täter ist mit dem Auto von der Bergheimer Str. kommend auf den Bismarkplatz gefahren. Dann ist er ausgestiegen, über die Kreuzung zurückgerannt bis fast zur nächsten Straßenbahnhaltestelle, Bergheimerstraße 43. HIER entlang

  279. #335 OStR Peter Roesch

    Ich beziehe mich auf das im PI-Bericht verlinkte Video. Ab 0:05 sieht man, wie sich ein Beamter zwischen den beiden geparkten Autos durchquetscht und aus kürzester Distanz auf den Amokfahrer zielt. Das ist der Sicherungsschütze. Zugleich hört man den Ruf „Nehmt eure Hände weg!“, der nur vom Täter kommen kann.

    Obwohl das im Video nicht zu sehen ist, wurde in diesem Moment eindeutig ein „händischer“ Zugriff versucht, der offenbar gescheitert ist, weil sich der Täter in Richtung der Beamtin bewegen konnte. Dass er das getan haben muss, geht aus seiner Fallposition hervor. Ferner hätte die Beamtin anderenfalls gar nicht feuern können, ohne ihre am Zugriff beteiligten Kollegen zu gefährden.

  280. #342 Marti (27. Feb 2017 15:49)

    Der wollte sicher nur mal LKW-fahren üben, damit er später in der Fahrschule nicht so viele Fahrstunden machen muss.
    :mrgreen:

  281. Wahrscheinlich den Koran gelesen – danach einen an der Waffel bekommen.

    In der Türkei machen sie das genauso: Als dort Christen umgebracht worden – hier sogar ein Bischof von seinem muslimischen türkischen Fahrer – war die offizielle Version: Der Fahrer wäre schon länger in psychischer ärztlicher Behandlung gewesen. Der wäre nicht ganz dicht. Ein typischer Allah-Durchgeknallter.

  282. #284 Blue02

    Ich darf dir sagen, welche meine sind:

    – Steuerbelastung der arbeitenden Bürger
    – Multimilliarden-Finanzierung Griechenlands und des gesamten Südeuropäischen Raums (genannt “Euro-Rettung”) über deutsches Steuergeld
    – 2-Klassen-Justiz mit Bevorrechtung illegal zugereister Muslime aus allen Teilen der Welt (genannt “syrische Bürgerkriegsflüchtlinge”, oder in denglisch “Refugees”)
    – Abschaffung von Kunst, freier Rede und freien Schreibens aus “Rücksicht auf Muslime”.

    Wie wurde das alles möglich? Durch den Schuldkult!

    Durch den Schuldkult trauen sich Menschen nicht mehr, etwas dagegen zu sagen, weil man ja nicht „fremdenfeindlich“ sein darf. So wird es unseren Kindern in der Schule eingetrichtert.

    Der Schuldkult ist der Nährboden für die heutige politische Entwicklung. Die wäre ohne ihn nicht möglich gewesen.

    Deswegen muß das thematisiert werden. Wir müssen uns vom Schuldkult lösen.

  283. Ob es sich bei dem Heidelberger „Amokfahrer“ um einen so genannten „Deutschen ohne Migrationshintergund“ handelt, wie die dortige Polizei sich beeilte zu bekunden, ist (abgesehen von der Unsinnigkeit solcher Wortungetüme) völlig zweitrangig bei der Beurteilung des möglichen Tathintergrundes – ob der Mann Islamkonvertit ist oder ob nicht, wäre unter anderem hingegen eine Frage, die, da im Bereich des Möglichen, entsprechend zu stellen wäre.

    Fakt ist, daß es seitens des IS (Daesh) Aufrufe gegeben hat, mit Fahrzeugen in Menschenmengen zu fahren, um mit geringstmöglichem Aufwand so viele „Kufar“ wie möglich zu töten. Fakt ist ebenfalls, daß wir fast zeitgleich oder nahe folgend auf die Heidelberger Tat zwei fast gleiche, eine in London und eine weitere in New Orleans, USA gehabt haben. Das Muster scheint in all diesen Fällen also mindestens sehr ähnlich, wenn nicht das gleiche zu sein.

    Es besteht daher durchaus die Möglichkeit eines Terroranschlages. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ob dies tatsächlich sich auch so verhält oder ob nicht, das zu sagen ist noch zu früh, und so sollte man sich mit Tatsachenbehauptungen zurückhalten – allerdings in jeder Richtung. Hier müssen in der Tat die Ermittlungen abgewartet werden, um das Ganze selbst auch nachrecherchieren zu können.

  284. #346 Highway (27. Feb 2017 18:05)

    #284 Blue02

    Ich darf dir sagen, welche meine sind:

    – Steuerbelastung der arbeitenden Bürger
    – Multimilliarden-Finanzierung Griechenlands und des gesamten Südeuropäischen Raums (genannt “Euro-Rettung”) über deutsches Steuergeld
    – 2-Klassen-Justiz mit Bevorrechtung illegal zugereister Muslime aus allen Teilen der Welt (genannt “syrische Bürgerkriegsflüchtlinge”, oder in denglisch “Refugees”)
    – Abschaffung von Kunst, freier Rede und freien Schreibens aus “Rücksicht auf Muslime”.

    Wie wurde das alles möglich? Durch den Schuldkult!

    Durch den Schuldkult trauen sich Menschen nicht mehr, etwas dagegen zu sagen, weil man ja nicht “fremdenfeindlich” sein darf. So wird es unseren Kindern in der Schule eingetrichtert.

    Der Schuldkult ist der Nährboden für die heutige politische Entwicklung. Die wäre ohne ihn nicht möglich gewesen.

    Deswegen muß das thematisiert werden. Wir müssen uns vom Schuldkult lösen.

    Das Timing, Baby. Das Timing.

  285. @#346 Highway (27. Feb 2017 18:05)

    PS:
    Von wem wurde dieser „Schuldkult“ kultiviert?

    Von den Linken.

    Wie kamen sie dazu in die Lage?

    Dadurch, dass es eine Aufhebung des Radikalenerlasses gab.

    Vor allem dadurch, dass Linke, ihrer Natur gemäß, Eigenverantwortung in allen Formen ablehnen. Sie goutieren „Papa Staat“.

    Es sind Menschen, die ihre Rentenbezüge schon in der Schule durchzurechnen begannen: freizeit-orientiert, risikoscheu, Schafe in der Gruppe.

    Diese Menschen sind heute im öffentlichen Dienst. Es war folgerichtig, dass sie dort, auch und vor allem ausgerechnet in Entscheider-Positionen landen würden. Das Fortbestehen des Radikalenerlasses hätte dies verhindert.

    Wo kommen nun diese ganzen West!Linken her, die bis zur Wende ein Dasein als ewig gestrige Marx- und Lenin-Spinner führten?

    Die Frage beantwortet sich auch schon fast von selbst: Sie hätten keine Rolle gespielt, wenn die Netzwerke aus der DDR nicht weiter gearbeitet hätten.

    Auch in der DDR saß man keineswegs im Knast, wenn man tatsächlich „rechtsradikal“ war. Man saß da im Knast, wenn man als „rechtsradikal“ ernannt wurde.

    Momentan wiederholt sich das im wiedervereinigten Gesamtdeutschland. In den 90-ern merkte man zunächst kaum davon. Aber ab Mitte der 90-er konnte man mit einigermaßen feinfühligen Antennen bereits bemerken, dass eine Reorganisation linksradikaler Netzwerke stattgefunden hatte.

  286. #5 Albert Leo Schlageter1 (26. Feb 2017 21:45)
    Wenn man sich Festnahme Videos von Ami Bullen anschaut und diese Polizei Phlegmatiker bei der Festnahme sieht, wird mir echt übel.
    Beschützt euch und eure Lieben eigenhändig, von diesen Nullen in Uniform braucht Ihr NICHTS zu erwarten.
    ###################################################
    Mein Reden seit Jahren. Der Büttel schiesst uns in den Rücken, wenn’s richtig losgeht.
    H.R

  287. #349 Blue02

    Richtig, die Linken in den Institutionen sind das Hauptproblem.

    Und eine ihrer Methoden ist, den hc zu instrumentalisieren und so zu tun, alsob dieser von „Rechten“ begangen wurde.

    Es ist also notwendig, darüber aufzuklären, daß dem nicht so ist. Es waren Sozialisten, die das gemacht haben.

  288. Ab 0:17 könnte man meinen da ruft einer „Allahu Akbar“.

    Vom Aussehen her könnte der auch Deutscher sein. Entweder Konvertit oder verrückter Nachahmungstäter, sprich Amoklauf.

  289. #335 OStR Peter Roesch

    Dann löst sich der Schuß, und die Polizistin erschrickt, weil das Geschoß getroffen hat.
    Nein, die Polizistin hat sich nicht erschrocken, sondern hat ganz offensichtlich das an der linken Schulter befestigte Mikro rangeholt und reingesprochen.

  290. So ist’s richtig:
    #335 OStR Peter Roesch

    Dann löst sich der Schuß, und die Polizistin erschrickt, weil das Geschoß getroffen hat.

    Nein, die Polizistin hat sich nicht erschrocken, sondern hat ganz offensichtlich das an der linken Schulter befestigte Mikro rangeholt und reingesprochen.

  291. Vielleicht war es doch nur ein SMS-Schreiber im Auto, der Gas und Bremse verwechselt hat.
    Und danach ist er ausgetickt, weil seine Karriere auf dem Spiel stand, oder seine Freundin mit ihm Schluß gemacht hat.
    So wie damals, wo ein Typ den Blitzerbullen erschoß.

  292. #354 HKS (27. Feb 2017 22:58)

    Nein, die Polizistin hat sich nicht erschrocken, sondern hat ganz offensichtlich das an der linken Schulter befestigte Mikro rangeholt und reingesprochen.
    Und was hat sie da reingeflüstert? Vielleicht so: „Hallo, ich hatte da grad‘ ein Problem mit dem Abzug, da ist was zu schnell losgegangen, könnt Ihr da was machen?“
    Die Positionierung eines Mikros an der linken Schulter ist allerdings eher ungewöhnlich, Polizisten im Einsatz arbeiten nach meiner Beobachtung mit Headset.

  293. BIODEUTSCHER? Das Video der Welt fragt: „Wollte Matthias Kahn noch mehr mehr Menschen töten?“

    Matthias Kahn = hat der was mit Nix zu tun?

  294. Video 1: https://www.youtube.com/watch?v=UGdwbw0lv9I
    hier höre ich bei Sek 5 und Sek 52 „Allahu Akbar“

    Video 2: https://www.youtube.com/watch?v=ld9LWrtQ1LE
    hier höre ich bei Sek. 13 „Allahu Akbar“ und der Video-Uploader schreibt, bei Sek 6 höre man es ebenfalls

    Video 3: https://twitter.com/JacobVendrig/status/835628636891926529/video/1
    hier sieht man die Situation VOR dem Schuss und hört jemanden auf Türkisch(?) sprechen, möglicherweise die Person(en) rechts im Bild (v. a. der mit dem Gangster-Haarschnitt)… ist das dieselbe Stimme? Falls ja, hat der eventuell dazwischengebrüllt, falls nein, war es womöglich der Täter… aber so oder so – dass die Identität sowie Details so enorm unter Verschluss gehalten werden, dass man ewig mutmaßen muss, geht einfach nicht an…

  295. Wäre er in ne türkische Dönerbude gerast würden die Lügennasen von ARD und ZDF schon seit Tagen vor seinem Wohnhaus stehend eifrigst berichten, hätten schon Mitstudenten befragt, seine Mutter und Sportkameraden, seine Trainer und den Dekan der Uni……

Comments are closed.