Bei einer Debatte im niederländischen Parlament hat der niederländische PVV-Vorsitzende Geert Wilders die Einreise-Maßnahmen von US-Präsident Donald Trump verteidigt: „Präsident Trump hat innerhalb weniger Tage eine Einwanderungspolitik durchgesetzt, die effektiver ist als all das, was die niederländische Regierung seit ihrer Existenz zustande gebracht hat.“ (Video niederländisch mit englischen Untertiteln)

Die PVV hat laut letzter Umfrage einen Riesensprung in der Wählergunst gemacht und käme, wenn derzeit Wahlen wären in den Niederlanden, auf 35 Sitze:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. „Ein Präsident, so unbeliebt wie keiner zuvor“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-als-us-praesident-so-unbeliebt-wie-kein-vorgaenger-a-1132554.html

    Das mediale Dauerfeuer gegen Trump scheint Früchte zu tragen. Wenn er (als Frühaufsteher) „Guten Morgen, Amerika!“ twittert, drehen die Journalisten am Rad, weil er nur seinen Landsleuten einen Guten Morgen wünscht.

    Das ganze Trump-Bashing geht aber immer mehr Leuten auf die Nerven, wie man mit ein wenig Gespür vernehmen kann.

  2. leider fehlt ein Geert Wilders in der deutschen Politik. Bei manchen AfD Protagonisten machen ich mir inzwischen ernsthaft Sorgen, was da noch alles kommt bis zur Wahl. Die Uneinigkeit schadet der Partei. Statt geschlossen auf zu treten, gibt es nur Gezänk, und das auch noch öffentlich.

    Schade, das schreckt viele Unzufriedene, und damit potentielle Wähler,ab.

    Aber ich sehe derzeit auch keine Alternative zur Alternative.

  3. #1 Mainstream-is-overrated (01. Feb 2017 18:14)
    „Ein Präsident, so unbeliebt wie keiner zuvor“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-als-us-praesident-so-unbeliebt-wie-kein-vorgaenger-a-1132554.html

    Das mediale Dauerfeuer gegen Trump scheint Früchte zu tragen. Wenn er (als Frühaufsteher) „Guten Morgen, Amerika!“ twittert, drehen die Journalisten am Rad, weil er nur seinen Landsleuten einen Guten Morgen wünscht.

    Das ganze Trump-Bashing geht aber immer mehr Leuten auf die Nerven, wie man mit ein wenig Gespür vernehmen kann.

    Andere Berichte in der Art schreiben das die anderen Präsidenten in der Beliebthiet stark anfangen und dann Absinken.
    D.h. übersetzt viel versprochen und dann die Ernüchterung.

    Obama hat ein wirtschaftliches Trümmerfeld überlassen.
    U6 Arbeitslose über 10%
    Beschäftigungsquote unter Obama um 3% Punkte gefallen
    Verschuldung verdoppelt
    Trotz 850Mrd!!!! Konjunkturparket als einziger Präsident nie mehr als 3 % Wirtschaftswachstum gehabt.
    Heute bei Epochtimes gelesen das in den letzten 4-5 Jahren 3,5 Millionen Arbeitsplätze nach China gewandert sind… könnte den link nicht öffnen . Muss noch einmal genauer lesen.
    Studenten können ihre Schulden nicht zurückzahlen weil die keine Jobs , bzw. Gut bezahlten Jobs finden
    Und und und

    Was nützt die eine tolle Beliebtheit wenn dein Land ruiniert ist.
    Dann lieber der Arsch sein und gutes für sein Land tun

  4. #1 Mainstream-is-overrated (01. Feb 2017 18:14)

    „Ein Präsident, so unbeliebt wie keiner zuvor“
    ………………………………………
    Bei allen weltweiten Enddarmöffnungen.

  5. das Trump Bashing steigert sich noch täglich.
    Angeblich befürwortet er jetzt sogar Folter.

    Bekloppte „Radio Hamburg“ Moderatoren haben heute sogar das sog. “ Waterboarding“ im Selbstversuch ausprobiert, um zu beweisen, wie unmenschlich es ist.

    Von den täglichen Greueltaten der moslem.Terroristen ist man hingegen in keinster Weise berührt.

  6. Mal sehen, ob die Raute dem Erdolf morgen erklärt,

    – daß man eine parlamentarische Demokratie nicht so einfach in eine islamische Diktatur umbaut,

    – wie er die Flüchtilanten vernünftig in der Türkei integriert („Du fafft daff“)

    – und aufhört, im eigenen Land die Kurden zu bekriegen, zu erschießen und zu bombardieren.

    Ferner wäre es interessant zu hören, wie sie ihm erläutert, daß es nicht sein kann, daß aus einem Nato-Mitgliedsland 1. tausende Bürger nach Deutschland desertieren, um dem ungeliebten Wehrdienst zu entkommen und 2. seit Jahren Türken jeglicher Provenienz um „Asyl“ in Deutschland betteln.

    Wird sie aber nicht. Sie wird (etwas dumpf, da ihr Kopf in seinem Rektum steckt) mit ihm im Chor singen: Trump ist schuld, Trump ist schuld, Trump ist schuld.

    Und auch in diesem Punkt wird sie kuschen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/bundeswehr-tuerkei-will-tornado-aufklaerungsbilder-erpressen-a-1132499.html

  7. Mal wieder erklären, weswegen auch ohne den Faktor Terror und sogar ohne Islamisierung und Kulturverlust die deutsche Einwanderungspolitik ein Volksverrat ist:

    Ja, mit Pille und Abtreibung und Genderwahn und Homophilie und Werbung für Promiskuität und Scheidung und Pornographie bzw. unästhetischer Sexualisierung konnte man die Gebärfreude im Westen allgemein senken.

    Die effektivste Verhütung ist aber Angst. In Deutschland hat man jahrzehntelang durch zunächst weniger Selektion immer mehr Abiturienten erzeugt, aber gegenläufig danach die Standards immer höher gehängt: immer schnelleres Studium, aber mehr Scheine, immer mehr Regelungen. Immer höhere Ansprüche für Einstellungen dann. Immer spätere Festanstellungen, wenn überhaupt. Immer kürzere Verträge. Ja, die Wirtschaft ist beteiligt, auch die mittelständische mit ihrem Heiligenschein. Jahrelang wurde überhaupt nicht ausgebildet. Man dachte nicht über den Tag hinaus oder meinte, sich das nicht mehr leisten zu können. Vielleicht war es in Rezessionen auch wirklich kaum machbar, aber dem Geschrei glaube ich nicht mehr.

    Folge: Prekariat, Zukunftsangst, Karrierestress, keine Bindung, keine Familie und Kinder. Dies gerade unter den Akademikern – denen, die ja gute Bürger sein wollten und sich anstrengen. (Sarrazin …)

    Ganz abgesehen von Terror und Islamisierung und sogar von Kulturfremdheit ist es eine frechdreiste, verräterische Gemeinheit, ein blanker Hohn gegen das Volk, wenn nun das Land mit menschlichen Karnickeln vollgeschüttet wird. Es führt alle eventuellen Begründungen für die vorherige Erziehung zur Gebärverweigerung ad absurdum. Kann mir da jemand folgen in dieser Wut?

  8. #9 Babieca (01. Feb 2017 18:28)

    Mal sehen, ob die Raute dem Erdolf morgen erklärt,

    – daß man eine parlamentarische Demokratie nicht so einfach in eine islamische Diktatur umbaut,
    ………………………………………
    Eher wird Erdolf dem Trampel im Hosenanzug erklären, wie man aus einer Deomkratie eine Demokratur macht.

  9. Der NL-Aussenminister Koenders ist nicht mehr zu helfen. Merkel hat die Budapester Eindringlinge nach Deutschland – ohne irgendeine Überprüfung -eingeladen. Das verstiess gegen Artikel 116a GG. Die Gutmenschen haben am Münchner Hauptbahnhof Teddybären geworfen. Es wäre weniger Blut vergossen, hätte man – wie Trump es jetzt per Dekret angeordnet hat – ordentlich geprüft (screening, vetting) wer Eintritt begehrt. Die Haager Regierung hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, sie waren genau so schlimm wie Merkel. Die Möglichkeit dass Wilders nach der Wahl eine Regierung à la Trump bilden kann ist klein aber seine Partei wird in der Zweiten Kammer stärkste Fraktion werden. Der Widerstand gegen diesen Wahnsinn wächst unaufhörlich. United we stand, divided we fall!!!

  10. Nochmal zu #3 Freya (01. Feb 2017 18:16) kurz zum Livestream vom Kanzleramt „Der Merkel-muss-weg-Mittwoch“. Soeben kurzes Interview mit dem vor Ort anwesenden Siegfried Däbritz von Pegida Dresden.

  11. #6 katharer

    Sehr interessanter Gedanke! Natürlich ist jemand unbeliebt, der Dinge, die kaputt sind, verändern will und muss. Sind es nicht immer die Progressiven, die von Disruption labern?

  12. heute wieder das große „Wer findet den islamischen Terroristen“ Spiel. Immerhin 1.200 Polizisten haben dann auch 1 ( einen !!!!) gesuchten Terroristen gefasst. Dieser wird sogar schon in Tunesien wegen 15-fachen Mordes gesucht. Was beweist, das Deutschland inzwischen für IS Top- Terroristen eine Art Rückzugs- und Ruheraum zur Erholung vor dem nächsten Anschlag geworden ist.
    In Hessen und Berlin sind über 50 islamische Objekte, auch MOscheen durchsucht worden. Ob sich die Polizisten auch Islam konform dabei die Schuhe ausgezogen haben, ist hingegen leider nicht bekannt.

    Gefahr für die deutsche Bevölkerung bestand selbstverständlich nicht, die konkreten Anschlagspläne befanden sich noch ganz im Anfangsstadium.

  13. Während sich das Trump-Basing von Minute zu Minute steigert, steigert sich analog dazu auch die Lobhudelei auf den Islam. Wobei die olle Kamelle vom (längst widerlegten, als frommer, im Westen erfundener Mythos) vom „Golden Zeitalter des Islam“ wieder aus ihrem klebrigen Papier ausgewickelt wird:

    Über Jahrhunderte war die islamische Gesellschaft der westlichen wissenschaftlich und kulturell weit überlegen

    Nein. Das war sie genau nicht.

    http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/islamische-welt-warum-der-nahe-osten-den-anschluss-verlor-a-1132618.html

  14. #1 Mainstream-is-overrated (01. Feb 2017 18:14)

    Keine Sorge, unbeliebter als unsere Kloakenjournaille kann Trump nie werden.

  15. Stark, wie gradlinig Wilders Tacheles redet, und mit welchen Standardphrasen der Minister antwortet.
    Wie frustrierend muss es für Geerd sein, mit einem Haufen Debilen zu diskutieren.

  16. jeder normalo Mensch versteht Trump und würde mglw. genau so handeln.
    Es ist für mich schon sehr interessant,
    wie z.B bei FOKUS-online z.Zt. die Kommentarfunktion gefiltert wird, allein,
    wenn es darum geht, dass dem Leser in diesem Forum, durchaus netiquette konforme Kommentare abgelehnt werden. Schade, aber man merkt an allen Ecken, es geht auf die Ersten Wahlen in Deutschland zu.

  17. #19 Babieca (01. Feb 2017 18:34)

    Während sich das Trump-Basing von Minute zu Minute steigert, steigert sich analog dazu auch die Lobhudelei auf den Islam. Wobei die olle Kamelle vom (längst widerlegten, als frommer, im Westen erfundener Mythos) vom „Golden Zeitalter des Islam“ wieder aus ihrem klebrigen Papier ausgewickelt wird:

    Über Jahrhunderte war die islamische Gesellschaft der westlichen wissenschaftlich und kulturell weit überlegen

    Nein. Das war sie genau nicht.
    ………………………………………
    Die sogenannte islamische „Kultur“ war eine Beutekultur. Seit wann kennen sich Kameltreiber aus der Wüste mit Mathematik aus? Alles aus den eroberten Gebieten (z.B. Persien, Indien) geklaut!

  18. OT

    Heute schon eine Anti-Trump-Diskussion gehört?

    DLF
    19:15 Uhr
    Zur Diskussion

    Abwarten oder Aufbegehren – Wie gehen wir mit Trump um?

    Es diskutieren:

    Markus Blume, Vizegeneralsekretär der CSU und Vorsitzender der Grundsatzkommission

    Jürgen Trittin, MdB (Bündnis 90/Die Grünen) und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

    Britta Waldschmidt-Nelson, Professorin für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums an der Universität Augsburg

    Diskussionsleitung: Anne Raith

    Das trägt schon Züge einer kollektiven Geisteskrankheit.

  19. #11 Cendrillon

    Die Ein-(V-)Mann-NSU, die wir in diesen unseren Zeiten brauchen. Eigentlich müssten ja die Neo-Nazis seit Beginn der „Flüchtlingskrise“ hunderte Ausländer umgebracht haben, was irgendwie nicht zu passieren scheint.

    Tja. Was macht man ohne Täter und Opfer? Moabit hilft!

  20. lt. Umfragen führt Wilders seine Partei mit 33 % in Umfragen und steht mit Abstand an erster Stelle in den Niederlanden.
    Wenn man bedenkt,dass auch in den Niederlanden sich nicht jeder traut,sich zu Wilders zu bekennen,wird er wohl noch ein höheres Wahlergebnis erzielen.
    USA lässt da grüßen.
    Und was Wilders über Trumps Einwanderungspolitik sagt,ist absolut richtig.

    Das Trump-Bashing kommt ja in den USA und auch in Westeuropa nur aus den linken Ecken,den Eliten und der Lügenpresse.
    Es fing ja schon bei den Vorwahlen an..
    Zwar nicht täglich,aber mehrmals im Monat.
    Kurz vor den US-Wahlen erhöhten die Medien mit dem Trump-Bashing ihre Schlagzahlen.
    Als Trump gewählt wurde,herrschte erst mal bei den Eliten Schockstarre.
    Als die Grüne 1% Kandidatin“ Jill“ wohl im Auftrah von „Killary“ Nachzählungen verlangten,klammerten sich die Medien da ran und erklärten uns täglich,wie die Nachzählungen ausgehen könnten,damit es doch noch Killary wird.
    Wurde wieder nichts!
    Dann gab es noch diese Fake-News kurz vor Trumps Vereidigung mit den Nutten und dem Natursekt..

    Stellte sich auch als Lüge heraus.

    Und nun kann Trump entscheiden,was er will..Die Lügenpresse und Politeliten in unserem Land schlagen auf Trump ein,obwohl Trump nichts anderes umsetzt,was er in seinem fast 2 jährigem Wahlkampf stets angekündigt hatte.

    Der Schock sitzt tief bei den Eliten…Aber immer mehr Bürger wenden sich von diese Art der Berichterstattung über Trump von der Lügenpresse ab.

    Bei den Wahlen wird es Trotzreaktionen der Bürger geben und dies in vielen Staaten innerhalb der EU,wo dieses Jahr Wahlen stattfinden.

    Dies ist so sicher wie das Amen in der Kirche!!

  21. #17 zarizyn (01. Feb 2017 18:33)

    heute wieder das große „Wer findet den islamischen Terroristen“ Spiel. Immerhin 1.200 Polizisten haben dann auch 1 ( einen !!!!) gesuchten Terroristen gefasst.

    Seit zehn Jahren – 10! – ist dieses mohammedanische Miststück in Deutschland den deutschen Behörden bekannt. Das ist die nächste Sauerei, der nächsten Fall von Staatsversagen, der hier ans Licht kommt:

    Bei dem Mann handelt es sich nach Informationen der „Welt“ um den Tunesier Haikel S. (36), der bereits seit zehn Jahren den deutschen Sicherheitsbehörden als radikaler Salafist bekannt ist. Zuletzt soll er als islamistischer „Gefährder“ eingestuft gewesen sein. Nach Erkenntnissen der Ermittler soll er zudem über Kontakte zum IS-Planungszirkel für „Externe Operationen“ haben und Anschläge in Europa geplant haben.

    Im Jahr 2016 gab es laut „Welt“ einen Hinweis aus Tunesien auf mögliche Terror-Verbindungen von Haikel S., der auch im Interpol-Fahndungssystem ausgeschrieben war. Der tunesische Asylbewerber gilt demnach als einer der Hauptverdächtigen des Terroranschlags auf das Bardo-Museum in Tunis am 18. März 2015 mit 24 Toten. Er soll laut Staatsanwaltschaft auch an einem Angriff auf die tunesische Grenzstadt Ben Gardane im März 2016 beteiligt gewesen sein.

    Im August 2016 war Haikel S. … bereits einmal festgenommen worden, wegen einer nicht verbüßten Haftstrafe aufgrund einer Körperverletzung im Jahr 2008. (…) Auf die Haftstrafe wegen Körperverletzung folgte nach 43 Tagen schließlich die Auslieferungshaft. Eine Abschiebung des Tunesiers aber misslang im Oktober 2016, weil keine tunesischen Ausreisepapier für Haikel S. vorlagen. Er wurde daher im November 2016, nach 40 Tagen, auf freien Fuß gesetzt. Und stand seit dem unter intensiver Beobachtung der Sicherheitsbehörden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709879/Tunesier-war-deutschen-Behoerden-als-radikaler-Salafist-bekannt.html

    Nochmal: Seit zehn, 10!, Jahren in Deutschland bekannt. Das heißt seit 2007. Das war – wer es bereits vergessen hat – in dem Jahr, vor zehn Jahren, 2007, auf PI los (u.a. in dem Jahr Verbot in Brüssel der 9/11 Gedenkdemo); die Warnungen vor dem Islam und das Wüten des Islams waren laut und klar:

    http://www.pi-news.net/2008/01/das-pi-jahr-2007/

  22. OT

    Joseph Fischer meldet sich zu Wort und konzentriert sich dabei auf die EU unter dem Pax Americana. Der, der vor Störung des Landfriedens nicht zurückschreckte, klammert die EU-politische Irrfahrt seiner Kanzlerin zur Destabilisierung der politischen Verhältnissen total aus. Einfache Polizisten das Leben schwer machen konnte der Joseph, aber zu einer ehrlichen, friedfertigen Auseinandersetzung mit der VerfassungsbrecherIn ist er zu feige.
    Die Tragik Europas ist dass es zur Zeit von Leutchen geführt wird die vom gutmenschlichen Pöbel aus agieren weil sie feige sind und keinen Rückgrat haben. Le Pen und Wilders sind diejenigen die das was Trump in USA eingeleitet hat auch hier tun könnten.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-die-richtige-antwort-auf-trump-1.3358131-2
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/mitschuld-an-anschlag-vorwuerfe-gegen-joschka-fischer-a-892435.html

  23. Sind eigentlich schon Mohammedaner und Filmschauspieler aus den USA ausgewandert, so wie sie es angekündigt hatten, im Falle eines Wahlsieges von Trump?

  24. #23 Roadking (01. Feb 2017 18:38)

    Die sogenannte islamische „Kultur“ war eine Beutekultur. Seit wann kennen sich Kameltreiber aus der Wüste mit Mathematik aus? Alles aus den eroberten Gebieten (z.B. Persien, Indien) geklaut!

    Und alles, was nocht in die erbarmungslose, vollverblödete Weltsicht von Koran und Hadithen paßte, wurde gnadenlos als Häresie verfolgt. Das „Wissen der Griechen“, das angeblich im Islam bewahrt wurde, gibt es nicht. Die Mohammedaner rotteten das Wissen der Griechen aus, weil sich daraus immer eine aufgeklärte Geisteshaltung ergab, die über kurz oder lang die strunzblöden islamischen Dogmen in Frage stellte.

    Das antike Erbe kam nicht über den Islam zurück nach Europa, sondern war – über das Oströmische Reich, Byzanz/Konstantinopel immer in Europa verfügbar. Mit dem Fall von Konstantinopel (die Osmanen machten sich sofort daran, es auszulöschen) gelangte es endgültig in seinen Rückzugsraum Europa, von aus es dann als Moderne in die Welt getragen wurde.

    Heute drängen Mohammedaner erneut nach Europa. Und, wie man überall sieht, wohin sie kommen, vernichten sie erneut alles Wissen, weil es „dem Islam widerspricht“.

  25. Träumen wir doch mal ein bisschen , Geerd Wilders gewinnt die Wahl in Holland und muss mit Merkel über Asylantenaufnahme reden, oder sagen wir besser diskutieren ….was da wohl rauskommt

  26. OT

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ticker-wehrhahn-bombenanschlag-pressekonferenz-100.html

    Bombenanschlag vor 17 Jahren in Düsseldorf

    Merkelsmann-TV (RTL-News) berichtet:

    Es konnten DNA-Spuren des Verdächtigen an einem Geländer festgestellt werden

    Staatsanwaltschaft Düsseldorf Pressekonferenz:

    16:32 Uhr: Kripo: Dringender Tatverdacht ergibt sich nicht aus DNA-Spuren. Aus Kriposicht ist Ralf S. Einzeltäter. Mitwisser könne es aber gegeben haben.

    Lügenpresse beim Lügen erwischt

  27. #28 lisa (01. Feb 2017 18:41)

    Guter Beitrag, danke.

    Ich erwarte von den Wahlen in Deutschland 2017 ehrlich gesagt nicht viel. Ja, die AfD wird in alle Parlamente kommen, mehr aber auch nicht.
    Ob Merkel oder Schulz das Land weiter in den Abgrund führt ist ehrlich gesagt Jacke wie Hose.

    Mehr erhoffe ich mir von den Wahlen in Holland und Frankreich, wo es echte Veränderungen ganz oben geben könnte.

  28. Derweil jammern hier Möchte gern TV Stars und Sternchen aus islamischen Ländern herum, das jetzt “ ihre Familien zerrissen“ seien, da sie ja nun nicht mehr in die USA reisen können.

    Ihre Familien sind in Wahrheit dadurch zerrisen, das sich ein Teil dazu entschieden hat, hier in Deutschland zu leben, und er andere Teil, lieber in den USA.
    Mit TRump hat das Ganze überhaupt nichts zu tun.

    „Jasmin Tabatabai im Interview „Trump reißt meine Familie auseinander“

    Die Familie der Berliner Schauspielerin Jasmin Tabatabai ist während der islamischen Revolution 1979 aus dem Iran geflohen. Jetzt darf sie nicht mehr nach Amerika. Ein Gespräch.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/jasmin-tabatabai-spricht-ueber-dekret-von-donald-trump-14797952.html

  29. #33 Klang der Stille

    Nein. Niemand. Hab hier auf PI mal eine Namensliste derer gepostet, die geschworen haben auszuwandern, sollte Trump gewinnen. Um die 30 Namen.

  30. #26 Cendrillon (01. Feb 2017 18:41)

    OT

    Heute schon eine Anti-Trump-Diskussion gehört?

    DLF
    19:15 Uhr
    Zur Diskussion

    Abwarten oder Aufbegehren – Wie gehen wir mit Trump um?

    Es diskutieren:

    Markus Blume, Vizegeneralsekretär der CSU und Vorsitzender der Grundsatzkommission

    Jürgen Trittin, MdB (Bündnis 90/Die Grünen) und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

    Britta Waldschmidt-Nelson, Professorin für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums an der Universität Augsburg

    Diskussionsleitung: Anne Raith

    Das trägt schon Züge einer kollektiven Geisteskrankheit.
    ……………………………………
    Ich als hier in meinem geliebten Bayern „schon länger Lebender“ habe seit 20+ Jahren immer (überzeugt) die CSU gewählt. Diesmal bekommt die einzig wahre „Alternative“ beide Stimmen bei der BT-Wahl!

  31. #26 Cendrillon (01. Feb 2017 18:41)

    OT

    Heute schon eine Anti-Trump-Diskussion gehört?

    DLF
    19:15 Uhr
    Zur Diskussion

    Abwarten oder Aufbegehren – Wie gehen wir mit Trump um?

    Es diskutieren:

    Britta Waldschmidt-Nelson, Professorin für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums an der Universität Augsburg
    ………………………………….
    Für solchen Gehirndünnsch*ss bekommt man eine ProfessorenInnen-Stelle? Ich glaube, es hackt!

  32. #29 Babieca (01. Feb 2017 18:41)

    Das war – wer es bereits vergessen hat – in dem Jahr, vor zehn Jahren, 2007, auf PI los (u.a. in dem Jahr Verbot in Brüssel der 9/11 Gedenkdemo); die Warnungen vor dem Islam und das Wüten des Islams waren laut und klar:

    http://www.pi-news.net/2008/01/das-pi-jahr-2007/

    Bemerkenswert, wenn ich mir überlege, dass schon 2007 Leute hier kommentiert haben und sich Gedanken über die Zukunft Europas machten. Zehn Jahre sind inzwischen ins Land gezogen.

    Wie werden die Meldungen und Kommentare hier wohl im Jahr 2027 aussehen? All bets are off…

  33. #44 Outshined (01. Feb 2017 19:01)

    #29 Babieca (01. Feb 2017 18:41)

    Das war – wer es bereits vergessen hat – in dem Jahr, vor zehn Jahren, 2007, auf PI los (u.a. in dem Jahr Verbot in Brüssel der 9/11 Gedenkdemo); die Warnungen vor dem Islam und das Wüten des Islams waren laut und klar:

    http://www.pi-news.net/2008/01/das-pi-jahr-2007/

    Bemerkenswert, wenn ich mir überlege, dass schon 2007 Leute hier kommentiert haben und sich Gedanken über die Zukunft Europas machten. Zehn Jahre sind inzwischen ins Land gezogen.

    Wie werden die Meldungen und Kommentare hier wohl im Jahr 2027 aussehen? All bets are off…
    …………………………………….
    Die Kommentare werden für uns Autochthonen nicht mehr lesbar sein, da in Arabisch und Türkisch.
    Allahu Kackbar!

  34. #18 Mainstream-is-overrated (01. Feb 2017 18:33)
    #6 katharer

    Sehr interessanter Gedanke! Natürlich ist jemand unbeliebt, der Dinge, die kaputt sind, verändern will und muss. Sind es nicht immer die Progressiven, die von Disruption labern?

    Das ist das Problem
    Veränderungen tun weh und machen Angst.
    Das kann man jetzt in 2 richtungen deuten.
    Haben wir Angst vor der Veränderung in eine multikulturelle , globalisierte Selt und der die Flüchtlinge wertvoller als Gold sind unseren Genpool retten?

    Oder sehen wir klar das dieses nicht gutgehen kann.?
    Sehen vielleicht viel mehr wie wir wo die Reise hingeht?
    Haben aber nur Angst vor der Veränderung die Notbremse zu ziehen?
    In der Not bleibt man lieber beim bewährtem Kapitän und seinem Kurs.
    Das ist für mich auch der Grund warum noch soviele Merkel wählen.

    Was kommt wenn die Afd kommt?
    Was kommt wenn die FPÖ an die Macht Kommt? Wilder? Le Pen?
    Davor haben viele Angst obwohl die mit dem jetzigen Kurs unzufrieden sind.

    Trump hat es geschafft und ist an der Macht.
    Seine Gegner haben aktuell Angst zu erkennen das Trump recht haben könnte. Das Ihre Werte und Wertesystem falsch ist. Das es anders geht.
    Es wird genau beobachtet was Trump macht.
    Hat er Erfolg, dann wird es in allen westlichen Ländern zu Systemwechseln kommen.
    Daher wird er politisch und Medial gerade so angeschossen.
    Das establishment ist in blanker Panik.

    Viele im Volk haben noch Angst vor dem Weg der Afd, vonnTrump
    Hat er er Erfolg, dann ändert sich das

  35. #44 Outshined

    Hoffe, PI macht regelmäßig Backups, denn auf das von Silicon Valley und der diversen open-sonstwas-finanzierten „NG“Os wie archive.org ist kein Verlass,

  36. #38 zarizyn (01. Feb 2017 18:55)

    Die Familie der Berliner Schauspielerin Jasmin Tabatabai ist während der islamischen Revolution 1979 aus dem Iran geflohen. Jetzt darf sie nicht mehr nach Amerika. Ein Gespräch.

    Das ist genau wie mit dieser Enissa Amani. Sie bzw. ihre Familie hat auch iranischen Hintergrund und floh im Zuge der Revolution nach Deutschland bzw. Europa. Und wofür? Um heute genau gegen die Leute zu hetzen, die vor genau dem Phänomen warnen, welches ihre Familie seinerzeit zur Flucht aus ihrer Heimat zwang.

    Lernresistent hoch zwanzig, solche Leute.

  37. Trump macht was für sein Volk und gegen dessen Feinde. Was soll daran falsch sein?

    Peinlich, dieser tollwütige Dauerwahlkampf der Lügenmedien!

  38. Wo ist eigentlich Merkels Busenfreund
    Altmeier abgeblieben?Ist der vielleicht in
    Nichts verwickelt was mit Nichts zu tun hat?
    Oder wurde er als Grosskonsul nach Islamistan
    abgeschoben.

  39. #47 Babieca (01. Feb 2017 19:05)

    #30 Haremhab (01. Feb 2017 18:43)

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161724385/Der-Raubversuch-bei-dem-Moustapha-A-erschossen-wurde.html

    PI hatte dem schwerstkriminellen Neger aus Niger 2015 ausführliche mit Bild und penibler Auflistung seiner Verbrechen gewürdigt:
    …………………………………….
    Ich hätte den Herrn Neecher mit einer Remington Express in meinem Haus „begrüsst“

    https://www.gunsamerica.com/UserImages/87270/950742848/wm_8357866.jpg

  40. Trump soll das schrecklichste Mensch aller Zeiten sein!
    Gerade das gefällt mir!

    Ich mag schreckliche Menschen die ihr Wort halten. Solche Leute sind viel besser als die Gutmenschen die lügen!

    Weil:

    Die schlimmste Wahrheit ist immer noch besser als die schönste Lüge!

  41. Der Wahnsinn schon wieder:Anti Trump Demo jetzt in Frankfurt, eine Handvoll Grüner, die ihre kleinen Kinder missbrauchen und Schilder hochhalten lassen.

  42. #45 Roadking (01. Feb 2017 19:04)

    Die Kommentare werden für uns Autochthonen nicht mehr lesbar sein, da in Arabisch und Türkisch.

    Entweder das oder wir rufen im tschechischen Exil pi-news.cz auf, fluchen über das tschechische Tastaturlayout und lesen Berichte über die Zustände vom inzwischen in den Untergrund der Kölner Kanalisation geflohenen WSD, während wir gleichzeitig den Stand um ISRO (Islamischer Staat im Ruhrgebiet und in der Oberpfalz) auf dem Schirm haben 😉

  43. # 29 Babieca

    Wir sollten das verstehen! Die Eindringlinge brauchen jahrelang Zeit zum Planen – wenn sie damit fertig sind, werden sie unseren treusorgenden Behörden schon einen Hinweis geben. Bis dahin sind tausende von Polizisten jahrelang damit beschäftigt die Lumpenhunde zu beobachten, observieren, evtl mal höflich zu befragen ob sie etwa böses im Sinn haben etc. pp. In diesem Land wird man nur noch verarscht und wenn man denkt, es geht nicht schlimmer, dann geht es doch noch. Wann ist das endlich zu Ende???

  44. Europawahl
    So sammelt Martin Schulz Zulagen für sein Monstergehalt 21.05.2014

    Alle EU-Parlamentarier streichen üppige Gehälter ein, doch Martin Schulz ist der Spitzenverdiener. Zusätzlich zum Grundgehalt sammelt der Präsident jeden Monat rund 18.000 Euro an steuerfreien Zuschlägen an, rechnet ein Verwaltungswissenschaftler vor. Wird Schulz Kommissionspräsident, verdient er sogar noch mehr.
    Erhalten Sie die neuesten Politik-Nachrichten von FOCUS Online auch auf Facebook.

    Martin Schulz präsentiert sich als Mann aus dem Volk. Gerne erzählt er, dass er auch einmal ganz unten war. Doch dann hat sich der gelernte Buchhändler vom arbeitslosen Alkoholiker in die erste Reihe der europäischen Politik hochgekämpft. „Ich bin einer, der weiß, wie es im Leben aussieht“, sagte er vor kurzem bei einem Wahlkampfauftritt. Der 58-Jährige ist Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für die Europawahl.

    http://m.focus.de/politik/deutschland/europawahl-2014/tagegeld-repraesentations-und-residenzpauschale-so-sammelt-martin-schulz-zulagen-fuer-sein-monstergehalt_id_3860811.html

  45. #55 Outshined (01. Feb 2017 19:18)

    wir rufen im tschechischen Exil pi-news.cz auf, fluchen über das tschechische Tastaturlayout und lesen Berichte über die Zustände vom inzwischen in den Untergrund der Kölner Kanalisation geflohenen WSD, während wir gleichzeitig den Stand um ISRO (Islamischer Staat im Ruhrgebiet und in der Oberpfalz) auf dem Schirm haben

    LOL!

  46. #56 Revierfoerster

    Richtig. Deshalb erwidere ich Gutmenschen gerne, dass wir uns in drei Jahren wieder sprechen. Momentan kloppen sich die Bereicherer in ihren Unterkünften gegenseitig die Birnen ein. Vergewaltigen mal hier, rauben mal da, biegen mit dem LKW krumm ab, treten in den Rücken und auf Köpfe der Unglaubligen.

    Alles nur Vorgeplänkel der Ungeduldigen.

  47. #12 Cendrillon (01. Feb 2017 18:30)
    OT
    Hokus Pokus Simsalabim…. und was zaubern wir nach 17 Jahren aus dem Zylinder? Einen rechtsextremen Terroranschlag.
    =======================================================

    Das könnte möglicherweise Merkel’s ‚Gastgeschenk‘ an Erdowahn sein? Die echten Täter würden wie im Fall der Dönermorde mutmaßlich durch einen deutschen Strohmann ausgetauscht.

  48. Roman „1984“

    Was Trump mit Orwells Bestseller gemein hat

    Donald Trump ist an der Macht – und prompt geht George Orwells Roman „1984“ bei Amazon durch die Decke. Wird in Amerika Fiktion gerade Wirklichkeit? Ist Trump die Wiederkehr des Big Brother? Oder ist das alles nur ein Missverständnis?

    Die Irren von der FAZ haben wieder einen Fieberschub…

  49. #59 Freya- (01. Feb 2017 19:25)

    Ist jetzt jeder alkoholabhängige verkrachte Bücherverkäufer ein „Mann des Volkes“?
    Sind wir alle Kümmerlingsäufer?
    Fragen über Fragen …

  50. Wilders hat eine rhetorische Klasse
    Alleine schon die direkte Auseinandersetzung in der niederländischen Parlamentskammer hat politische Klasse. Insbesondere dann noch wenn ein Wilders dort pointiert vorträgt.
    Es gibt derzeit im dt. Bundestag keine einzige Person, die auf vergleichbar Niveau politisch pointiert und argumentiert vorträgt. Der dt. Bundestag ist eine drittklassige Quasselbudde geworden.
    So wie Wilders seine politischen Gegner rhetorisch zerlegt und vorführt ist das grosse Klasse. Es bleibt zu hoffen und zu erwarten, dass im neuen BT dann von Seiten der AFD die politischen Diskussionen eingeheizt werden. Sollten die AFD-ler jedoch sich auf dem vorherrschenden rhetorischen Tiefflug im BT einlassen werden sie nach einer Legislaturperiode wieder Geschichte sein.

  51. Oh je, die Aaaaarme. J. Tabatabai darf für 90 Tage nicht in die USA einreisen. Wie schrecklich! Das letzte Mal war sie 2015! bei Verwandten zu Besuch! Es sollen jedoch Deutsch-Paßler (mit Migr.HiGru) jetzt doch einreißen dürfen. Dieses theatralische Gegreine nervt.

  52. Wilders ist ganz große Klasse. Seine nahezu frei und deutsch gehaltene Rede faszinierend! Der macht das schon in Holland! Viel Glück

  53. Achtung !
    Programmtipp : heute 22:15 Uhr RTL / Stern.TV

    u.a.mit
    FDP Weißhaarkläffer Wolfgang Kubicki :
    “ Vielleicht sollten wir jetzt einfach beschließen, Trump nicht nach Deutschland einreisen zu lassen “
    und
    Doppelstaatlerin Enissa Amani darf jetzt nicht einreisen, wo sie doch ihre „kleine Amerika Stand Up Tour“ im April geplant hatte, ausheulen bei Halschka ist angesagt !
    Also bitte, Taschentücher bereithalten oder wahlweise K.Eimer .

    außerdem, Trump Wähler Marc Terenzi .

    https://www.facebook.com/sterntv/
    http://www.stern.de/tv/

  54. Neues aus dem Township Hamburg:

    Polizei schießt ausgeflippten, durchdrehenden Messer-Neger an. Wütende Negerhorde rottet sich lynchlustig zusammen.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/zahlreiche-schaulustige-versammelten-sich-in-der-naehe-des-hauptbahnhofs-200266217-50067016/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    http://www.abendblatt.de/img/incoming/crop209470549/5162229940-w940-cv23_11-q85/georg1.jpg

    Eine aufgebrachte Menge dunkelhäutiger Männer versammelt sich am Tatort und zieht Vergleiche mit ähnlichen Vorfällen in den USA. (…)

    Kurz nachdem die Schüsse gefallen waren, versammelte sich eine aufgebrachte Menschenmenge von etwa 15 bis 20 Dunkelhäutigen vor dem Lokal, weshalb die Polizei die Alarmreserve, auf die nur in besonderen Fällen zurückgegriffen wird, zusammenzog. (…) Nach etwa 20 Minuten, als immer mehr Polizeibeamte eingetroffen waren, beruhigte sich die Situation wieder.

    *http://www.abendblatt.de/hamburg/article209469375/Polizist-schiesst-bewaffneten-Mann-in-St-Georg-nieder.html

    Die Neecher haben völlig Recht: Genau wie in den USA fangen sie – da inzwischen auch in Deutschland massenhaft vorhanden – mit der üblichen Negerbambule an.

    Es kotzt mich nur noch an. Diese cerebral herausgeforderten Primaten gehören zurück in den Urwald.

  55. #64 Freya

    Mein Reddit-Account hatte im Januar Geburtstag. Neun Jahre.

    Nach dem Subreddit the_donald kam dann the_frauke auf und nun als Gegenbewegung the_schulz. Fällt was auf? Vornamen, Nachnamen.

    Die Linken können nicht mal „memen“. Out-memed!

  56. Nachtrag zu HH: Der angeschossene Messer-Neger ist ein Drogendealer aus Ghana (sicherer Herkunfsstaat):

    Es ist 15.58 Uhr, als der Zivilfahnder (46) der Wache 11 (Steindamm) bei einem Routine-Einsatz auf einmal in Lebensgefahr gerät.

    In der Robert-Nhil-Straße, keine 100 Meter vom Hauptbahnhof entfernt, spricht er vor der Kneipe „Zum Frühaufsteher“ den Verdächtigen (33), der aus Ghana stammt, an. Doch der flippt sofort aus, zieht ein Messer und will flüchten. Der Beamte setzt Pfefferspray ein – ohne große Wirkung. Es gelingt dem Polizisten aber, den Mann zu Boden zu bringen. Doch auf einmal blitzt wieder vor ihm die Klinge eines Messers auf. (…) Drei Mal schießt der Polizist auf den Angreifer. Mindestens eine Kugel trifft den Messer-Mann im rechten Oberschenkel. Doch auch die Sanitäter und die Notärztin, die den Mann wenig später im Rettungswagen versorgen, brauchen Hilfe – er rastet schon wieder aus

    http://www.bild.de/regional/hamburg/schusswaffen/polizist-erschiesst-mann-50066714.bild.html

    Und für dieses schwarze Subjekt rotten sich andere schwarze Subjekte zusammen. Es ist nur noch widerlich.

    Noch mehr aus HH: Der Täter, der versuchte, an den Landungsbrücken zwei Obdachlose anzuzünden (Polen), war ein Rumäne.

    Ansonsten beim Rauben, Plündern, Einbrechen, Bedrohen etc. in den letzten Tagen in HH erwischt: Afghanen, Iraner, Bosnier, Serben, Tunesier, Mazedonier, Türken…

    http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337

    Ich will mein Land zurück. Mit zivilisierten Menschen, nicht dem Abschaum der Welt.

  57. Wenn Wilders redet, geht mir das Herz auf. Selbst von der AfD höre ich nicht so deutliche, klare Worte. Weil auch die sich lieber ins Hemd machen.

  58. #70 Babieca (01. Feb 2017 19:54)

    Neues aus dem Township Hamburg:

    Polizei schießt ausgeflippten, durchdrehenden Messer-Neger an. Wütende Negerhorde rottet sich lynchlustig zusammen.
    …………………………………….
    Hämburch hat „Möntschengeschenke“ bestellt und prompt wurden sie geliefert – HH ist bunt!

  59. Trumps Entscheidubg ist nicht nur deshalb vernünftig, weil er Gefährder verhindert ins Land zu kommen. Er ist auch deshalb vernünftig, weil man nicht davon ausgehen kann, dass Leute aus solchen Ländern wieder in ihre Heimat zurückkehren (können), sobald ohr Visum abgelaufen ist. Man denke nur an die Negativbeispiele Tunesien und Marokko, die sich weigern eigene Bürger wieder ins Land zu lassen.

  60. Ehrlich gesagt – auch die AfD ist es (noch) nicht. Natürlich bekommen sie trotzdem meine Stimme – wer denn sonst?!

  61. Heute schon gekotzt?

    Angela Merkel ist in Stuttgart für ihre Standhaftigkeit in der Flüchtlingspolitik mit dem Eugen-Bolz-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden. In seiner Laudatio würdigte Kardinal Reinhard Marx die Kanzlerin als „überzeugendes Beispiel“ einer Christin. „Politik betreibt die Bundeskanzlerin aus dem christlichen Glauben heraus“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-auszeichnung-fuer-fluechtlingspolitik-a-1132769.html

    (…) In ihrer Dankesrede spricht sie nicht über Einwanderung.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baden-wuerttemberg-merkel-fuer-fluechtlingspolitik-ausgezeichnet-14816945.html

    👿 👿 👿

  62. #77 VivaEspaña (01. Feb 2017 20:24)

    Heute schon gekotzt?

    Angela Merkel ist in Stuttgart für ihre Standhaftigkeit in der Flüchtlingspolitik mit dem Eugen-Bolz-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden. In seiner Laudatio würdigte Kardinal Reinhard Marx die Kanzlerin als „überzeugendes Beispiel“ einer Christin. „Politik betreibt die Bundeskanzlerin aus dem christlichen Glauben heraus“, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz.
    …………………………………….
    Kardinal Murx sollte sich Papst Urban II. zum Vorbild nehmen, dieser Verräter am Glauben!

  63. #77 VivaEspaña (01. Feb 2017 20:24)
    Heute schon gekotzt?

    Angela Merkel ist in Stuttgart für ihre Standhaftigkeit in der Flüchtlingspolitik mit dem Eugen-Bolz-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden.

    +++++++++++++++++++++++++++++
    Ich dachte zuerst, dass es ein Witz wäre. Weit gefehlt!
    Die Trulla ist für ihre „erfolgreiche“ Politik ausgezeichnet worden!
    Bravo!
    Bravo!
    5000 Euronen Prämie.
    Da weiß man echt nicht- soll man lachen oder weinen?
    Diese „Frau“ verpulvert 40 Milliarden Euro, flutet Deutschland mit geisteskranken Hinterweltler und wird auch noch dafür ausgezeichnet!

    Prosit! Mahlzeit!

  64. # what be must must be

    Stimmt, warum ist die AfD eigentlich so zauderlich im Klartextreden? Der einzige Revoluzzer, der das Must ab und an bricht, ist Herr Höcke.
    Dabei ist der Ruf eh zerstört, also könnte man verbal auf die Kacke hauen….in einem vernünftigen Rahmen, versteht sich 😉

  65. #39 zarizyn (01. Feb 2017 18:55)
    Derweil jammern hier Möchte gern TV Stars und Sternchen aus islamischen Ländern herum, das jetzt “ ihre Familien zerrissen“ seien, da sie ja nun nicht mehr in die USA reisen können.

    Ihre Familien sind in Wahrheit dadurch zerrisen, das sich ein Teil dazu entschieden hat, hier in Deutschland zu leben, und er andere Teil, lieber in den USA.
    Mit TRump hat das Ganze überhaupt nichts zu tun.

    „Jasmin Tabatabai im Interview „Trump reißt meine Familie auseinander“

    Die Familie der Berliner Schauspielerin Jasmin Tabatabai ist während der islamischen Revolution 1979 aus dem Iran geflohen. Jetzt darf sie nicht mehr nach Amerika. Ein Gespräch.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/jasmin-tabatabai-spricht-ueber-dekret-von-donald-trump-14797952.html
    ———————
    Ich kann auch nicht nach Amerika.

    Kann ich bitte auch endlich mal bedauert werden?

    Ich kann mir das Flugticket grad nicht leisten.

  66. Publizist Abdel-Samad verteidigt Trumps Einreisestopp
    Berlin (idea) – Das vom US-Präsidenten Donald Trump für drei Monate verhängte Einreiseverbot für Bürger aus sieben mehrheitlich muslimisch geprägten Ländern ist „im Ansatz durchaus gerechtfertigt“. Davon ist der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad (Berlin) überzeugt. Betroffen von der Entscheidung Trumps sind Bürger aus dem Sudan, Syrien, Libyen, Somalia, dem Jemen, dem Irak und dem Iran. Sie dürfen in den nächsten 90 Tagen nicht mehr in die USA einreisen. Wie der deutsch-ägyptische Politologe und Publizist am 1. Februar in der Zeitung „Die Welt“ schreibt, sind sechs der sieben betroffenen Länder gescheiterte Staaten, in denen Terroristen Territorien besetzen und dem Westen mit Anschlägen drohen. Die Regierungen hätten die Kontrolle über die eigenen Behörden teilweise verloren und tauschten keine Sicherheitsinformationen über Terrorverdächtige mit den USA aus. Das siebte Land – Iran – organisiere regelmäßig offizielle Demonstrationen, bei denen „Tod Amerika“ skandiert werde: „Wenn wir für eine Weile vergessen, dass dieser Erlass aus der Feder von Donald Trump stammt, der das neue Feindbild der linksliberalen Presse sowie der Muslime ist, könnte man den Sicherheitsaspekt dahinter ein wenig nachvollziehen.“ Auch der frühere Präsident Barack Obama habe in der Vergangenheit die Einreise von Irakern in die USA für einen gewissen Zeitraum entweder gestoppt oder eingeschränkt: „Wir haben in der Vergangenheit erlebt, wie die unkontrollierte Einwanderung aus Krisenregionen auch Terrorismus und sexuelle Übergriffe nach Europa gebracht hat.“

    Wo empören sich Muslime, dass 16 islamische Staaten Israelis die Einreise verweigern?

    Wie er weiter ausführt, ist der Erlass des US-Präsidenten tatsächlich diskriminierend, wenn er nur für Muslime gilt, während Christen, Bahai und Jesiden aus diesen Ländern ausgenommen werden sollen. An dieser Schieflage seien aber nicht nur Trump und die sieben Länder schuld, „sondern die meisten muslimischen Staaten, die religiöse Minderheiten unterdrücken und schikanieren“: „Muslime können in anderen islamischen Staaten eine Zuflucht finden, solche Minderheiten dagegen sind auf den Westen angewiesen. Ich kann deshalb verstehen, wenn man im Westen deren Schutz als Priorität sieht.“ Es sei richtig, dass die Entscheidung Trumps heftig kritisiert worden sei: „Aber wie viele Muslime – im Westen sowie in den islamischen Ländern – gingen damals gegen den IS und für die Rechte der vertriebenen Christen oder der vergewaltigten jesidischen Frauen demonstrieren? Wie viele Muslime empören sich, dass 16 muslimische Staaten Israelis die Einreise verweigern?“

    Muslime sollten Andersdenkende und Israelis nicht diskriminieren

    Dieses Missverhältnis wäre, so Abdel-Samad, nicht da, wenn Muslime die Rechte, die sie für sich selbst beanspruchten, anderen gewährten: „Trump wäre mit seinem antimuslimischen Diskurs nicht erfolgreich, wenn Muslime gezeigt hätten, dass sie effektiv gegen die Ideologie der Gewalt vorgehen.“ Laut Abdel-Samad ist es nun an der Zeit, von Muslimen zu erwarten, Minderheiten, Andersdenkende und Israelis nicht zu diskriminieren: „Jeder sollte zuerst vor seiner eigenen Haustür kehren. Jeder sollte die Quelle des Hasses bei sich bekämpfen, bevor er seinen moralischen Zeigefinger auf andere richtet.“ Abdel-Samad zählt nach Angaben seines Verlags „Droemer Knaur“ (München) zu den profiliertesten islamischen Intellektuellen im deutschsprachigen Raum.

  67. @ #69 DieStaatsmacht (01. Feb 2017 19:39)

    Ja, es ist wirklich höchst beeindruckend, wie Wilders mit seinen politischen Gegnern den Fußboden wischt. Ich habe mir mehrere seiner Reden im O-Ton angehört und war, obwohl Niederländisch niemals zu meinen Lieblingssprachen gehören wird, regelrecht mitgerissen von seiner Eloquenz und Leidenschaft. Ein großartiger Mann, dem man nur wünschen kann, dass ihn nicht das Schicksal eines Pim Fortuyn ereilen möge. Ich jedenfalls setze große Hoffnungen auf ihn. Er wird Merkel bald ganz konkret demonstrieren, dass man das Problem mit Rapefugees, Antänzern und anderen „Schutzsuchenden“ aus den Maghreb-Staaten lösen kann, und wie man es lösen kann.

  68. #85 ThomasEausF (01. Feb 2017 21:00)

    #39 zarizyn (01. Feb 2017 18:55)
    Derweil jammern hier Möchte gern TV Stars und Sternchen aus islamischen Ländern herum, das jetzt “ ihre Familien zerrissen“ seien, da sie ja nun nicht mehr in die USA reisen können.

    Ihre Familien sind in Wahrheit dadurch zerrisen, das sich ein Teil dazu entschieden hat, hier in Deutschland zu leben, und er andere Teil, lieber in den USA.
    Mit TRump hat das Ganze überhaupt nichts zu tun.

    „Jasmin Tabatabai im Interview „Trump reißt meine Familie auseinander“
    ……………………………………..
    Von mir eine ..
    http://gb-pics24.com/gbpics/tuete-mitleid-25456.jpg

  69. Die Zivilcourage von Angie schätze ich ungefähr so hoch ein wie die von einem Käsebrötchen obwohl selbst das Brötchen hat im Ubahn Test Berlin Neukölln nach drei Uhr Nachts eigentlich bessere Überlebenschancen …also bitte einen Bolz Orden
    für Käsebrötchen …
    Merkel hätte weg gemusst -dann wäre es nicht so weit gekommen …

  70. In „1984“ gibt es die „Hass-Minuten“. Könnte mir sowas vorstellen. 2 Minuten lang Trump zeigen und dann Kreischen Alle Obszönitäten…

    In „Animal Farm“ werden die Slogans ganz primitiv. Da sind wird jetzt angelangt. „Murksel ist alternativlos“ und „Trump / AfD / … ist schrecklich“. Einfach laufend wiederholen. Irgendwann hat man es dann im Unterbewusstsein verankert.

    Putin ist aggressiv und will Krieg. Was auch immer. Schande ueber diese „Medien-Kultur“! Die freie Meinung wird verdächtig. Muss man nun Abzeichen kaufen um zu zeigen, das man auf die Ideologie der Blockparteien abfährt?

Comments are closed.