Print Friendly, PDF & Email

moustapha_abdourhamaneNeulich in Hamburg-Jensfeld: Am 23. Juni um 22.56 Uhr bemerkte ein Mann zwei Einbrecher in seinem Haus und schoss auf sie. Die Maskierten suchten das Weite. Einer kam aber nicht weit, sondern blieb nach 200 Metern liegen. Der Mann aus Niger (Foto) verstarb sogleich und ließ sich nicht wiederbeleben. Der 25-Jährige kam als MUFL und lebte 13 Jahre in der Hansestadt. Einer Kleinen Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion haben wir es zu verdanken, dass es zu diesem Adoptivkind Hamburgs, das beispielhaft für die Einwanderung multikrimineller jugendlicher Wirtschaftsflüchtlinge steht, einen Nachruf gibt.

Wie der Mann heißt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Die Hamburger Morgenpost nennt ihn Moustapha A., beim Abendblatt heißt er Abdourhamane M.. Die Welt hat sich daher beim Abschreiben entschieden, keinen Namen zu nennen. Wir wollen ihn Moustapha-Abdourhamane nennen. Er kam nach Hamburg am 10. Juli 2002.

Moustapha-Abdourhamane († 25) hinterlässt in Hamburg seine ganz persönlichen Spuren. Zahlreiche Aktenmeter berichten von seinen bekannten Taten. Er gab der Stadt viel zurück, „bereicherte“ sie. Hier die Stationen seines kurzen, aber intensiven Lebens:

• 2004: erste bekannte Straftat (gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr)
• 2007: ab hier als Intensivtäter geführt, erste Bewährungsstrafe (Nötigung, Diebstahl, Betrug, Urkundenfälschung, Hehlerei)
• 2009: erste Jugendstrafe (14 Monate) wegen gefährlicher Köperverletzung, besonders schwerem Diebstahl und Beleidigung
• 2010: 4 Wochen U-Haft (Ladendiebstahl, Drogenbesitz)
• 2011: verurteilt zu drei Jahren und sechs Monaten Haft und damit reif für eine Abschiebung (mehrfache Körperverletzungen, Diebstähle, Wohnungsraub). Im Video unten ist die Rede von einer 5-jährigen Haftstrafe.
• 2014: Verlegung in den offenen Vollzug, dort Rauschgifthandel, zurück ins Gefängnis
• 2015: am 5. März Verurteilung zu 16 Monaten Haft (Drogenhandel), am 28. Mai wieder auf freiem Fuß

Letzteres war sein Pech. Am 23. Juni um 22.56 Uhr traf ihn der Schuss von Dieter B. (63), weil zwei Maskierte gewaltsam in sein Haus eindringen wollten. Schuld ist die Justiz:

Das jüngste Urteil war noch nicht rechtskräftig, die Staatsanwaltschaft hatte Berufung gegen das aus ihrer Sicht zu niedrige Strafmaß eingelegt. (Abendblatt)

Haus-in-Jenfeld

Dieses Haus in Hamburg-Jenfeld ist die letzte Station im Leben von Moustapha-Abdourhamane A./M

Moustapha-Abdourhamane war ein Wirtschaftsflüchtling, der in seiner Heimat Niger vermutlich 52 Jahre alt geworden wäre. In Deutschland geriet er in die Mühlen der Asylindustrie. Das Abendblatt listet die Stationen auf:

Bis zum 5. August 2005 war er als Asylbewerber registriert.

Seit dem 5. August 2005 besaß er nur noch eine Duldung.

Die Ausländerbehörde hatte seit seiner Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft 2012 versucht, Abdourhamane M. abzuschieben.

Doch die Ausweisung scheiterte – obgleich die Ausländerbehörde spätestens seit Anfang 2014 von gültigen Reisepapieren wusste. Die hielt der 25-Jährige offenbar versteckt.

Um in Deutschland bleiben zu können, hatte er zudem vor dem Verwaltungsgericht im Herbst 2012 auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis “aus humanitären Gründen” geklagt, wie Gerichtssprecher Andreas Lambiris auf Anfrage bestätigte. Das Verfahren lief noch bis zu seinem Tod im Juni.

Abdourhamane M. wurde Ende Juni auf dem Friedhof Öjendorf beigesetzt. Dabei griffen Trauergäste einen NDR-Reporter an und verletzten ihn.

Die Morgenpost ergänzt:

„Der Reisepass des Mannes war nicht in unserer Verfügbarkeit“, sagt Norbert Smekal, Sprecher der Ausländerbehörde. Offenbar hielt der junge Mann seine Papiere versteckt – ein Abschiebungshindernis. Ausgewiesen werden dürfen nur jene Personen, die gültige Papiere aus ihrem Herkunftsland haben, so Smekal. Manchmal dauere es Jahre, entsprechende Papiere zu besorgen.

Moustapha-Abdourhamane A./M. – ein „Opfer“ unseres Rechtsstaats:

In diesen gefährlichen Stadtteil Hamburg-Jenfeld, wo die Nerven blank liegen und die Pistolen locker sitzen, weil so viel eingebrochen wird, sollen jetzt weitere Flüchtlinge einwandern. Pro Tag kommen in Hamburg etwa 300 neue Flüchtlinge an. Deswegen wurden jetzt kurz vor den Sommerferien im Jenfelder Moorpark vom DRK Betten und Zelte aufgebaut (PI berichtete).

moorpark-betten

zeltstadt-in-jenfeld

Eine renitente Anwohnerin in Anbetracht der Urlaubs- und Ferienzeit zu Bild:

„Viele Menschen hier haben nicht genug Geld, um zu verreisen. Auf der Wiese wurden in den Ferien immer Planschbecken aufgestellt. Allein in unserem Haus wohnen zwölf Kinder. Jetzt können können die hier nicht mehr spielen.“

» Reportage vom NDR!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

166 KOMMENTARE

  1. Das Beste wissen die meisten noch gar nicht – oder blenden es im Kopfkino zugunsten schöner Tagträume aus:
    In 2-3 Jahren sind mindestens ein bis zwei Millionen Moustapha-Abdourhamanes in Deutschland

  2. #2 Das_Sanfte_Lamm

    So sieht’s aus. Und der naiv-doofe Deutsche wählt weiter CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke …
    Oder geht garnicht wählen.

    Deutschland, Du hast bald fertig!

  3. „keine Abschiebung ohne Papiere“

    dieses Prinzip ist so hannebüchen blöde da kann man nur immer wieder mit den Kopf an die Wand schlagen.

    Wenn ich was von Behörden will muss ich jeden Pups nachweisen und da wird das Prinzip auf einmal umgedreht, ich verstehe das einfach nicht. Das ist so als ob ich erstmal Kindergeld bekomme weil ich behaupte

    „na ich hatte da mal eine brasilianische Freundin, müsst ihr mal gucken und mir beweisen das die kein Kind hat und das nicht von mir ist, bis dahin her mit der Kohle“

    Wer keine Papiere hat hat 2 Möglichkeiten, entweder er ist in 2 Tagen verschwunden oder danach gehts in den Knast. Ich hätte da auch gleich eine Vorstellung für diesen Knast, in Richtung Tent City, wem das nichts sagt

    https://www.youtube.com/watch?v=3gzlPOmaWeU

  4. Danke, danke, danke für das Dranbleiben an diesem ganz einzelnen Einzelfall. Und was so besonders einzeln – auch in diesem Fall – ist und mir schon so manchen Albtraum beschert hat:

    Die hier aus Afrika und dem Orient eingefallenen, von nichts und gar nichts kontrollierten Mordbrenner-Männer treten nachts schlicht Wohnungstüren ein und morden, zerdreschen, vergewaltigen und plündern (PI und die Polizeimeldungen sind voll davon). Bei Leuten, an denen sie sich „rächen“ wollen, bei Frauen, die sie vergewaltigen wollen, bei Deutschen, die sie ausrauben wollen.

    Das bei einer Bevölkerung, der allein die Tür heilig ist und die nie auf die Idee käme, an ihr auch nur zu laut zu klopfen. Und noch was: Wenn eine entschlossene, trainierte Kampfmasse von auch nur 75 Kilo gegen eine normale Tür tritt, ist die im Eimer.

  5. Es gibt viel zu tun in Deutschland!

    Einfach die vorhandenen Gesetze anwenden!

    Fragt sich, wer packt es an?

  6. Da sich Buntland rasant in ein Dritte-Welt-Land verwandelt, nähern sich auch die Lebenserwartung und Todesumstände an. Hast nach Kräften daran mitgewirkt, Moustapha…
    Vielleicht hätte ein Knast-Loch in Niger ihn eher bewahrt, als die hanseatischen Traumtänzer in Roben.

  7. Die Beschreibung als „multikrimineller Wirtschaftsflüchtlinge“ trifft die Sachlage nicht ganz.

    Eher ist „makrokrimineller Wirtschaftsflüchtling“ der richtige Ausdruck!

    🙂

  8. Und von der Sorte strömen jetzt Abertausende ins Land. Schöne Aussichten sind das.

    PS:
    Hat der etwa eine Rolex am Handgelenk?

  9. #2 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 21:18)

    Das Beste wissen die meisten noch gar nicht – oder blenden es im Kopfkino zugunsten schöner Tagträume aus:
    In 2-3 Jahren sind mindestens ein bis zwei Millionen Moustapha-Abdourhamanes in Deutschland

    Eben.

    Deshalb mein Tip. Jetzt hier investieren:

    HECKLER & KOCH GMBH

    80,20 Euro

    WKN: A1KQ5P ISIN: XS0626438112
    Ticker-Symbol: QZ7B

  10. #8 Iustinianus (19. Jul 2015 21:24)
    „er war der tollste Mensch […] der tollste Mensch“

    Ein Indikator für das kollektive Versagen von Primitivkulturen ist die mangelnde, bzw. nicht vorhandene individuelle Selbstreflexion, wie man es bei diesen jungen Damen sah.

  11. In 2-3 Jahren sind mindestens ein bis zwei Millionen Moustapha-Abdourhamanes in Deutschland

    Und in 20-25 Jahren gibt es die Moustapha-Abdourhamanes Partei welche den Buntland-Bundeskanzler stellt und die Scharia einführt.

  12. Dabei griffen Trauergäste einen NDR-Reporter an und verletzten ihn.

    lol, da hats genau die richtigen bei der lügenpresse erwischt.

  13. Dem Schützen sollte des Bundesverdienstkreuz verliehen werden und denjenigen, die ihn nicht nach Verbüssung der Haft unmittelbar ausgewiesen haben, ob mit oder ohne Papiere, wegen fahrlässiger Tötung der Prozess gemacht.
    Warum durchsucht man nicht die Wohnung von oben bis unten, wenn man schon weiss, dass der Papiere hat. Unabhängig davon Afrika ist gross genug, wenn man den irgendwo z.B. in Südafrika ausm Flieger schmeisst, ist er doch, egal wo er auch landet, nicht verkehrt.

  14. #11 Mark von Buch (19. Jul 2015 21:27)

    Eben.

    Deshalb mein Tip. Jetzt hier investieren:

    HECKLER & KOCH GMBH

    80,20 Euro

    WKN: A1KQ5P ISIN: XS0626438112
    Ticker-Symbol: QZ7B

    Nutzt nichts, in physisch vorhandener metallischer Form wäre es die sinnvollere Investition.
    Leider wird man, wovon ich ausgehe, den Deutschen in den kommenden 2-3 Jahren versuchen, komplett zu entwaffnen, damit den zahllosen Moustapha-Abdourhamanes nichts zustoßen wird, wenn sie die in den schicken Vororten Teilhabe an der kalten Ellenbogengesellschaft einfordern werden.

  15. #16 Darek (19. Jul 2015 21:30)

    Hätte man ihn spätestens nach der 3. Straftat abgeschoben, wäre er heute noch am Leben.

    Käse.

    Nichtreinlassen ist DIE humane und lebensrettende Maßnahme!

    Ähhm, für wen jetzt?

  16. OT

    Hallo PI-ler,

    ich habe da mal eine Frage.
    Wir alle die hier regelmäßig mitlesen oder auch selber Kommentare schreiben, sehen das es mit dem Euro, der Invasion von wilden und halb wilden,
    der zunehmenden Islamisierung immer schlimmer und schlimmer wird.
    Das uns das aller Wahrscheinlichkeit früher oder später an einen Punkt führt, an dem es zu Flächendeckenden Gewaltausbrüchen kommt, ist doch hier wohl jedem klar?!

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    Hortet ihr Lebensmittel oder habt ihr eine WBK ? Habt ihr Eigentum im Ausland oder vertraut ihr darauf, dass euch schon nichts schlimmes passiert?
    Oder glaubt ihr sogar, dass alles wieder gut wird?

    Ich habe auch schon einmal auf die Seite von W. Eichelburg, Hartgeld.com geschaut. Dort gibt es mitunter ein paar gute Tipps zur Krisenvorbereitung.
    Aber meiner Meinung nach, ist der Eichelburg schon ein „bisschen“ irre.
    Ständig sagt er ein Wahrscheinliches Datum für den totalen Systemzusammenbruch voraus. Ich glaube mindestens 4 mal schon.
    Also recht unglaubwürdig der Mann.

    Aber was ist mit euch? Sehe ich die Zukunft zu Schwartz oder denk ihr ähnlich?

  17. Wieder mal ein hervorragender Info-Artikel von PI, vielen Dank! Die Fakten übersichtlich und chronologisch zusammengefasst, dazu die Pressemeldungen und die jeweiligen Äußerungen der Verantwortlichen…… Mehr braucht es nicht, damit jeder Leser die unheilvolle Entwicklung erkennt, die uns von den Lügenmedien immer verzweifelter verschwiegen oder beschönigt wird.

  18. Unsere Häuser werden zu Festungen werden müssen. Logischerweise selbstfinanziert. Sicherheit wird das Zukunftsgeschäft sein, da der Staat dazu nicht mehr in der Lage ist. Der deutsche obrigkeitshörige Gutmensch wird sich umgewöhnen müssen und selbst für Sicherheit sorgen müssen. Der faule selbstverliebte vegane Pazifist wird nicht lange mehr Spaß haben.

  19. Und der dämliche „Ich geh nicht wählen“-Deutsche wischt sich die Tränen vom Gesicht, wenn Göbbel… äh Honecke… ähh Merkel das weinende „Flüchtlings“-Mädchen im öffentlich-rechtlichen Volksempfänger… ähh Rundfunk drückt – repräsentativ für die über 70 Prozent 18 bis 35jährigen männlichen Invasoren (siehe auch Koran!).

    Deutschland, wach verdammt nochmal auf! Merkel ist nicht bunt! Merkel ist Islam

  20. #1 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 21:15)

    Nicht mal eine einzige Vergewaltigung?!
    Schwach.t

    Das sind ja nur die aufgeklärten Straftaten gewesen und selbst die nicht komplett!!!

    Und von 2004 (erste aktenkundige Straftat) bis 2007 (ab hier als Intensivtäter aktenkundigt), sind ja vermutlich nur 100 bekannte Straftaten.

    Wenn er nicht sau dumm war und bei jeder Straftat erwischt wurde, können wir alleine bei ihm von weit über 1000 Straftaten ausgehen und somit von weit über 5.000 direkt und freund/familien Mitgeschädigten ausgehen…

    Da wird schon die ein oder andere sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung mit dabei sein!

  21. Hatte jüngst eine Angestellte in einer renomierten Supermarktkette gefragt ob sie wüßte,wo ich die Superdickmann’s in der Frischebox(also die Negerküsse)finden könnte.
    Diese dann: -„psssssst,das darf man hier nicht laut sagen“.
    Ich dann: „Und Mohrenkopf auch nicht,sowie Zigeunersoße?“ -„Nein,bitte gehen sie…!“
    Bin dann weg,mit Schokopuffreis in den Händen, und hab mich gefragt ob wir auf dem Mars leben.

  22. #21 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 21:33)

    #11 Mark von Buch (19. Jul 2015 21:27)

    Eben.

    Deshalb mein Tip. Jetzt hier investieren:

    HECKLER & KOCH GMBH

    80,20 Euro

    WKN: A1KQ5P ISIN: XS0626438112
    Ticker-Symbol: QZ7B
    ______________________________________________
    Nutzt nichts, in physisch vorhandener metallischer Form wäre es die sinnvollere Investition.

    Logisch.

    Den ökonomisch angenehmen Begleiteffekt wollte ich lediglich zur Sprache bringen.

  23. Ich hoffe doch sehr, dass nun eine Straße nach dem Opfer benannt wird. Oder eine Brücke. Oder noch besser: ein Gefängnis.

  24. #28 Polarkreistiger (19. Jul 2015 21:37)

    arggggggg

    das heisst Sinti&Roma Soße und natürlich nicht Schokopuff sondern Schokoetablissement

    also wirklich*kopfschüttel*

  25. #19 Babieca (19. Jul 2015 21:31)

    Was denn jetzt – Niger oder Nigeria?
    Zu Beginn der Angelegenheit war immer von Nigerianern die Rede. Da gibt es aber schon einen Unterschied.

    Austria und Australia sind ja auch nicht identisch.

  26. Ich bin erschüttert.
    Hoffentlich hält die Kunde seines Ablebens niemanden aus seiner Heimat davon ab, in’s Sozialparadies Deutschland hereinzuspazieren.
    Wir brauchen jede Fachkraft!

  27. Ist doch einfach. Alle die keine Papiere haben kommem in „ein“ Heim. Nur getrennt nach Mädels und Jungs. Alle 14 Tage werden sie gefragt nach Alter und Herkunft usw. Keine Angeaben zurück ins Heim. Im Heim werden keine Unterschiede gemacht so nach Glauebn und den ganzen kram. Dann erledigt sich das von alleine. Ach so Zaun drum hab ich vergessen. Selbstverstänlich bekommen sie dort Essen Trinken und was zum Leben notwendig ist. Eine Telefonzelle für 5000
    Mann muss aber reichen. Also minimal Versorgung.
    Zu dem Einbrecher. Er ist über seine Arroganz gestolpert er glaubte wohl die blöden Deut… wehren sich nicht.
    Da war aber einer der nicht Kampflos und Untertänigst seine Habe hergeben wollte.

  28. #12 Cendrillon (19. Jul 2015 21:26)
    Und von der Sorte strömen jetzt Abertausende ins Land. Schöne Aussichten sind das.

    Abertausende?!
    Vor der BT-Wahl hieß es 200.000, nach der Wahl war man bei 500.000 angelangt und jetzt redet man über eine Million.
    Pro Jahr versteht sich.

  29. #14 Mark von Buch (19. Jul 2015 21:27)
    Deshalb mein Tip. Jetzt hier investieren:
    HECKLER & KOCH GMBH
    80,20 Euro
    WKN: A1KQ5P ISIN: XS0626438112
    Ticker-Symbol: QZ7B

    Die Flinten(m)uschi ist aber kein Fan von der Firma. ;-))

    Aber solche Leute muß man unterstützen:

    Heckler und Koch verklagt Bundeswehr

    http://www.tagesschau.de/inland/sturmgewehr-141.html

  30. Zja…Auf dem Bild macht Abdurchdieplane noch den Killerneger. Hätte er mal in eine schußsichere Weste investiert.

  31. #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Das uns das aller Wahrscheinlichkeit früher oder später an einen Punkt führt, an dem es zu Flächendeckenden Gewaltausbrüchen kommt, ist doch hier wohl jedem klar?!

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    Hortet ihr Lebensmittel oder habt ihr eine WBK ?

    Die Lebensmittel holen sie dir aus dem Vorratskeller und gegen marodierende Banden mit einer Pistole ankämpfen zu wollen, ist meines Erachtens auch recht unergiebig.

  32. Pro Tag kommen in Hamburg etwa 300 neue Flüchtlinge an. Deswegen wurden jetzt kurz vor den Sommerferien im Jenfelder Moorpark vom DRK Betten und Zelte aufgebaut

    Die sollte man lieber mal untersuchen sonst liest man Meldungen wie diese —–>

    OT,-…Meldung vom 19.Juli 2015 – 14.00 Uhr

    Windpocken: Duisburger Asylantenheim steht unter Quarantäne

    Die ungezügelte Flutung Deutschlands mit Asylanten führt nun auch zu ernsten Problemen für die Volksgesundheit. Ein Duisburger Asylantenheim, das ehemalige St.-Barbara-Hospital, musste nun wegen des Auftretens von Windpocken sogar unter Quarantäne gestellt werden. Unter den mittlerweile bereits über 700 Asylanten, die hier aktuell untergebracht sind, war die ansteckende Krankheit ausgebrochen. Der Windpockenbefall in Duisburg ist jedoch kein Einzelfall. Neben dem Asylantenheim in Duisburg sind weitere fünf einschlägige Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen wegen Windpocken geschlossen. Derzeit stehen etwa 3.000 Asylanten in den Aufnahmelagern Neuss, Essen, Olpe, Bad Driburg und Rüthen wegen Ansteckungsgefahr unter Quarantäne.

    Asylanten schleppen immer wieder Krankheiten ein

    Deutschland, aber auch andere europäische Aufnahmeländer stehen vor der Situation, dass Asylanten immer wieder ansteckende Krankheiten einschleppen. Neben den Windpocken stellt man etwa im Asylantenmilieu immer wieder Masern-Erkrankungen fest. Erst vor wenigen Monaten führte das etwa in Berlin zu einer regelrechten Masern-Epidemie.
    http://www.unzensuriert.at/content/0018221-Windpocken-Duisburger-Asylantenheim-steht-unter-Quarantaene

  33. #32 Stefan Cel Mare (19. Jul 2015 21:41)

    Bin da auch drauf reingefallen. Anfangs hieß es immer – auch in der Polizeipresse – aus Nigeria. Also Nigerianer. Habe das dann geschrieben. Dann kam er auf einmal – auch laut Polizeipresse – aus Niger. Gut, dann eben Nigerer.

    Mpf.

  34. Adieu schoenes Europa. Es ist Zeit um zu gehn!

    In welchen Teil Deutschlands kracht es wohl zuerst?!

  35. ich muss zugestehen, dass ich früher mal einen schwarzen freund hatte. das war in den 90ern. es war einfach cool in der zeit von michael jordan und dr. alban sich mit einem schwarzen exotischen freund zu schmücken. man kam auch bei den jungen frauen besser an.

    leider hat mich marvin, so hiess er, hintergangen, als er mir meine zukünftige freundin ausspannte. ich habe von der freundin meiner flamme erfahren, dass sie mit marvin geschlafen hätte und sie sich nur für mich interessiert hätte, um besseren zugang zu marvin zu haben. ich war ihr steigbügelhalter.

    warum erzähle ich das? mein gutmenschentum wurde von marvin auf übelste missbraucht, von dem ich annahm, dass er kameradaschaftlich und loyal mit mir verbunden wäre. für einen lausigen f*** hat er unsere freundschaft verraten. dieses ereignis hat mich geprägt und die augen geöffnet. seitdem höre ich keine rapmusik mehr und schaue mir auch keine filme mit schwarzen darstellern mehr an, obwohl ich grosser fan von samul l. jackson war.

  36. #2 Das_Sanfte_Lamm

    So sieht’s aus. Und der naiv-doofe Deutsche wählt weiter CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke …
    Oder geht garnicht wählen.

    Deutschland, Du hast bald fertig!

    Ich kenne so manche Menschen da bei Euch, die haben AfD gewählt. Und das war – wie jetzt scheint – auch keine wesentlich bessere Wahl…

  37. #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Grundsätzlich ist es nie falsch, einige haltbare Lebensmittel (Nudeln, Lebensmittel in Dosen) auf Vorrat zu haben, dazu eine ausreichende Menge Trinkwasser im Keller zu bunkern, falls man mal einige Zeit das Haus nicht verlassen kann. Eine Taschenlampe und ein batteriebetriebenes Radio gehören sowieso in jeden Haushalt. Soweit haben wir schon Vorkehrungen getroffen. Es müssen ja nicht mal soziale Unruhen herrschen. Es reicht schon, wenn die Banken nicht mehr öffnen, um in eine Notlage zu geraten (siehe Griechenland).

  38. Ausgewiesen werden dürfen nur jene Personen, die gültige Papiere aus ihrem Herkunftsland haben

    Saudumme Erklärung, aber von mir aus. Dafür sollte man aber solche Abschiebekandidaten in Guantanamo zwischenlagern, bis die Papiere aufgetaucht sind!

  39. Wer ohne Papiere hier hereingelassen wird und dann kostenlos weniger gut (eher selten) bis gut (sehr oft) versorgt wird, hat natürlich auch keine Papiere für die Ausreise.
    Sie sind gekommen, um zu bleiben, und alle entreichern uns, auf die eine oder andere Weise.

  40. #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Hallo PI-ler,

    ich habe da mal eine Frage.
    [..]

    Das uns das aller Wahrscheinlichkeit früher oder später an einen Punkt führt, an dem es zu Flächendeckenden Gewaltausbrüchen kommt, ist doch hier wohl jedem klar?!

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    Hortet ihr Lebensmittel oder habt ihr eine WBK ? [..]

    Dass es kommt, steht fest, die Frage ist nur wann.
    Auf dem seit dem Mittelalter als Pulverfass berüchtigten Balkan dauerte es fast 10 Jahre nach Titos Tod, bis die ersten Scharmützel und der erste offene Schlagabtausch begannen und 15 Jahre bis zur totalen Eskalation mit der Belagerung Sarajevos und den Massenerschiessungen in Srebrenica.
    Die Dauer war im Nachhinein schon verwunderlich, weil sofort nach Titos Ableben die NGO’s begannen, gezielt die Nationalisten zu unterwandern und zu provozieren und aus den Golf-Staaten erhebliche Mittel zur Radikalisierung der Balkan-Moslems und in die Bewaffnung der kosovarischen UCK flossen.

    Nach Deutschland werden gezielt aggressive nichtalphabetisierte junge Männer mit wenig Bildung und viel Testosteron gebracht und es ist aus meiner Sicht bei denen eine Frage, bis die auch bewaffnet sein werden.
    Kurzum:
    Keine Ahnung, es kann in 1-2 Jahren schon soweit sein, dass die erste Großstadt, bzw. ein Stadtteil komplett kippt oder auch 5 Jahre ins Land gehen.
    WBKs sind aus meiner Sicht nutzlos, die wird man mit Sicherheit den Deutschen in absehbarer Zeit wegnehmen und die Waffen einziehen.

  41. Wie heisst es bei den Pfandfindern ?
    „Jeden Tag ne gute Tat.“

    Wir sollten gegen diese Personen/Beamten ermitteln, die die Ausweisung wissentlich oder auch unwissentlich blockiert haben. Eine Freiheitsstrafe von minimal einem Jahr ohne Bewährung wäre da angebracht.

  42. #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Schwierige Frage. Meine Erfahrung: Leute hören mir bei ganz anderen Themen zu (Eigentümergemeinschaft). Darunter diverse technisch nicht Ungeschickte. Ich belatscher die überhaupt nicht; aber über SF reden ist ein gemeinsames Hobby. Es gibt sowas wie eine stillschweigende Übereinkunft „Die sollen nur kommen“. Privat hat wohl jeder irgendwo gebunkertes Zeug. Muß man nicht darüber reden.

  43. 37 Natalie (19. Jul 2015 21:47)

    Die Lebensmittel holen sie dir aus dem Vorratskeller und gegen marodierende Banden mit einer Pistole ankämpfen zu wollen,
    ist meines Erachtens auch recht unergiebig.
    ——————

    Da hast Du sicher recht. Ich persönlich werde dann auch nicht mehr in Deutschland sein.
    Aber meine Frage hast du nicht beantwortet, was sind Deine Vorbereitungen?

    #44 Hans R. Brecher (19. Jul 2015 21:53)
    Danke für die Antwort.

  44. Eben kam ein Lügenmedien-Tatort aus Jenfeld aber von Moustapha kein Wort sondern böse deutsche Mörder, „Rechtspopulisten“ und die guten Faschisten von der Antifa!

  45. Die Entwicklung wundert mich jetzt…
    Dabei hätte doch soooooo was groooßes aus dem jungen MUFL mit seinem grenzenlosen Potenzial werden können, oder hat er etwa nie was anderes vor gehabt als genau diesen Weg einzuschlagen?!
    Schade um die vielen Sozi-Fuzzi’s und die unzähligen Euros, die der kriminelle Import über die Jahre verschlungen hat.
    Aber mal ehrlich, war doch sicher von Anfang an absehbar, oder etwa nicht?! Die klassische MUFL-Karriere halt. Welche dieser hochqualifizierten Fachkräfte hat schon vor sich den Rest seines Lebens um fünf Uhr morgens aus dem Bett zu quälen, dann acht Stunden zu malochen und am Ende nach Feierabend noch drei mal die Woche zur Fortbildung zu latschen, nur damit dem Nussknackergesicht aus der Uckermark auch nächstes Jahr noch die Euros aus der Kimme sprudeln…

  46. #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Hallo PI-ler,

    ich habe da mal eine Frage.
    [..]

    Das uns das aller Wahrscheinlichkeit früher oder später an einen Punkt führt, an dem es zu Flächendeckenden Gewaltausbrüchen kommt, ist doch hier wohl jedem klar?!

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    Hortet ihr Lebensmittel oder habt ihr eine WBK ?

    Typisch deutsch. Eben strunzdämlich (nicht der Kommentator!) … fragen nach ’ner WBK.

    Kein Chemielaborant in Duisburg, Neukölln oder Hamburg schert sich um solch belanglose Dinge.

  47. Mit dem glücklichen Treffer hat dieser Bürger seinen Mitmenschen unabsehbare Folgeschäden erspart. Die allermeisten Deutschen wären ein hilf- und wehrloses Opfer für diesen Gewohnheitsverbrecher gewesen. Und es werden immer noch mehr Kriminelle ins Land geholt. Unbewaffnet ist man heute ja nicht mal mehr in der eigenen Wohnung sicher.

  48. #40 Babieca (19. Jul 2015 21:50)

    Damit ist er dann natürlich – so leid es mir tut – tatsächlich ein Einzelfall (hinzu kommt ja auch, dass er bereits 13 Jahre in Deutschland lebte).

    Die aktuelle Masseninvasion kommt aus:

    – Nigeria
    – Eritrea
    – Somalia

    Hinzu kommen in gewissem Umfang Länder wie:

    – Senegal
    – Ghana
    – Gambia

    Der Rest sind Peanuts.

    Nordafrika lasse ich mal aussen vor, ist eine andere Baustelle.

    NB Für Niger-Verhältnisse zählte der Mann definitiv zur reichen Oberschicht. Burberry-Schal, Rolex – man will ja schliesslich seinen Standard halten.

  49. #59 Stefan Cel Mare (19. Jul 2015 22:14)
    #40 Babieca (19. Jul 2015 21:50)

    Interessant werden die Verteilungskämpfe zwischen Subsahara-Deutschen und den Türkisch/Arabischen-Deutschen.

    Die Deutsch-Deutschen werden nur noch steuerzahlende Zuschauer sein, ohne Bundeswehr, ohne Polizei, dafür mit antisemitischer Antifa-SA und Eurogendfor für die Vollstreckung der Todesstrafe an Pegida-Demonstranten!

    Deutschland schafft sich ab!

    2030 – Claudia Fatima Roth wird bei der illegalen Einreise nach Chile festgenommen

  50. #44 Eminenz (19. Jul 2015 21:53)

    Ich kenne so manche Menschen da bei Euch, die haben AfD gewählt. Und das war – wie jetzt scheint – auch keine wesentlich bessere Wahl…

    Wir stehen in Deutschland vor Umwälzungen, die mit demokratischen Mitteln nicht mehr rückgängig gemacht werden können.
    Alleine die gezielte Ansiedlung von hochaggressiven männlichen „Flüchtlingen“ vom Schlage des jungen Mannes über den wir hier diskutieren – bis zur nächsten BT-Wahl werden es schätzungsweise mindestens eine Mio. sein – ist ein mehr als deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl.
    Selbst wenn eine NPD im BT sitzt kriegt man diese Flüchtlinge nicht mehr mit geltenden Gesetzen aus dem Land.

  51. Mein Beileid an den Schützen der wegen
    schwerer ENTREICHERUNG wohl große
    Probleme bekommt und ab nun
    wehrlos den Kumpels
    des Bereicherers
    augesezt ist.

  52. #23 12 September 1683
    Schaden kann ein (sinvolles) Horten von langhaltbaren Lebensmitteln sicher nicht. Eine gute, lange Liste findet sich bei: Ulfkotte, Vorsicht Bürgerkrieg. (Pfirsische in Dosen sind z.B. sehr lange haltbar).

    Einen flächendeckenden, bürgerkriegsähnlichen Gewaltausbruch halte ich derzeit zwar eher für unwahrscheinlich – eher eine weiträumige Verslumung, lokale Gewaltakte und bewachte, „gute“ Wohnviertel auf der anderen Seite (vgl. http://www.sezession.de/50503/bevoelkerungsaustausch-in-europa-iii-perspektiven.html)
    Aber eins ist klar: wenn es einen Zusammenbruch z.B. auch des Euro gibt, dann kommt er so schnell, daß die Menschen keine Zeit mehr haben werden, darauf zu reagieren. Die Regierungen werden sicher nicht sagen: „Paßt auf Leute, ab Montag gibts ne andere Währung“;) Als Übergangszahlungsmittel eignen sich kleine Feinsilbermünzen (1 Unze=31 gr), derzeit ca. 14 Euro wert.

  53. An alle PI-Leser in Hamburg und Umgebung!

    Seht doch mal in Hamburg-Jenfeld , Jenfelder-Allee Ecke Kuehnstraße vorbei.

    Dort steht der „Schrein“ für den MUFL-Schwerverbrecher direkt an der Kreuzung (siehe Video oben).

    Wie lange soll dieser Platz eigentlich mit dieser Person verschandelt werden?

  54. 45 Hans R. Brecher
    Wozu ein Radio? Maximal um Ausländische Sender zu hören. Denn UKW und DAB haben keine Reichweite, tja und werden als erstes zerstört oder ich vermute mal da wird im Notfall nichts vernünftiges gesendet. Eher der Bärtige Moslem vom Minarett übertragen.

  55. Wenn es um die Verhinderung von Abschiebungen geht, ist die UN die Treibende Kraft!
    Diktatoren und Länder des Islam haben die Meinungshoheit!
    Was nicht anderes bedeutet:
    Westliche nicht Diktaturen und nicht Islamistische Länder haben denn Abschaum ihrer Länder abzunehmen
    die UN überweist ja auch, Jährlich Milliarden an die Palästinenser, absolut sinnfrei,(Jahr ein, Jahr aus)Noch fragen?

  56. Hätte man ihn nach der ersten Straftat nach Hause geschickt, wie ein wehrhafter Staat es tun sollte, wäre der junge Mann noch am leben – vielleicht.

  57. mal langsam das ist doch nur ein einzelfall.
    die anderen sind doch alle nett und gut ausgebildet.
    die werden uns wohlstandsdeutsche doch alle ersetzen.
    ich wähle weiter sowie gehabt,bin da nicht so wählerisch.der erste politfuzzi,der ruft die sollen alle wieder zurück,hat meine stimme.

  58. #13 Kreationist74 (19. Jul 2015 21:27)

    Ich hoffe, dass Moustapha noch zu Jesus kommt. Nur er kann ihn verändern.

    Abgesehen davon, dass es für Mustapha zu spät ist …

    Genau so wie Sie träumen all die meisten dieser Schimpfwortanhänger (Kirchenmitglieder). Diejenigen, welche jedoch mit beiden Beinen auf unserer Erde stehen, die wissen, dass es trotz diesem Jesus manchmal notwendig ist, gegen das fünfte Gebot zu verstoßen – und aus Notwehr zu schießen. Und vielleicht verstehen es nur jene, dass der erste Halbsatz nicht ohne den zweiten funktioniert:

    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“

    Und dass das Gewähren von Barmherzigkeit eine ganz konkrete Voraussetzung von demjenigen bedingt, der sie sich wünscht:

    Sprüche 28:13

    Oder sehen Sie das anders?

  59. An alle PI-Leser in Hamburg und Umgebung!

    Seht doch mal in Hamburg-Jenfeld, Jenfelder-Allee Ecke Kuehnstraße, vorbei. Dort steht der „Schrein“ für den MUFL-Schwerverbrecher direkt an der Kreuzung (siehe Video oben).

    Wie lange soll dieser Platz eigentlich mit dieser Person verschandelt werden?

  60. #48 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 22:03)

    es kann in 1-2 Jahren schon soweit sein, dass die erste Großstadt, bzw. ein Stadtteil komplett kippt oder auch 5 Jahre ins Land gehen.

    Ist im wesentlichen eine Definitionssache. Was bedeutet „kippen“ genau?

    Aus meiner Sicht sind bereits heute Stadtteile in gewissen Städten, die hier auch immer wieder auftauchen, komplett gekippt.

    Was Städte angeht, hätten wir Kandidaten wie Pforzheim, Mannheim und Offenbach, wo das Kippen zumindest dicht bevorsteht.

  61. #72 Stefan Cel Mare
    immer kippen lassen.
    nur was liegt,kann man wieder aufheben.
    das hastige nachgreifen im freien fall ist nicht jedermanns sache.

  62. Hier ein interessantes Fundstück von „Maria-Bernhardine“ von heute morgen:

    „“Bernhard Rotzinger, Freiburgs Polizeipräsident, zu den UMFs
    In einem BZ-Interview geht Bernhard Rotzinger auf die Probleme mit den UMFs ein. Gesamtes Interview vom 24.5.2014 bitte lesen auf badische-zeitung.de/freiburg/freiburgs-polizeipraesident-ueber-junge-fluechtlinge-die-polizei-und-den-rechtsstaat–85296454.html

    a) Zur Frage, warum sich immer mehr UMFs die Stadt Freiburg aussuchen: “Bei uns ist es wärmer, schöner, liberaler. Ich schließe nicht aus, dass jemand gesagt hat, hier kann man sich ungenierter bewegen als woanders.”
    b) Was ist das Besondere am Verhalten der UMFs? “Die 38, mit denen wir es zu tun haben, unser “harter Kern”, zeigen Verhaltensweise, die mit einer speziellen Sozialisation zu tun haben. Das ist, kann man wohl sagen, nordafrikanisches Straßenmilieu: Ich will etwas, also setze ich das durch.”

    “Wir beobachten freilich, dass die Jugendlichen versuchen, die Polizei ins Unrecht zu setzen, etwa durch Selbstverletzungen nach Festnahmen. Es gibt ein hohes Aggressionspotenzial aber auch gegen ihre Betreuer. All die, die Wünsche ablehnen, werden mehr oder weniger hemmungslos angegriffen.”

    “Sie wollen in dieser Wohlstandsgesellschaft dabei sein, Geld, ein Handy, eine Wohnung, das fordern sie auch von den Erziehern. Und sie werden zornig auf eine Gesellschaft, die sie nicht partizipieren(Anm.: teilhaben, besitznehmen) lässt.”

    (…)

    d) Nulltoleranz wie in New York? “Das ist nichts für Freiburg, für unser Land und unsere Gesellschaft. Hundert oder null – das ist wie schwarz und weiß. Das Leben hat aber Zwischentöne. Ich weiß nicht, ob Viele null Toleranz wollen, wenn ihr Sohn gerade irgendeinen jugendtypischen Blödsinn begangen hat. Wer Graffiti sprüht oder in einen Hauseingang uriniert, kriegt selbstverständlich auch bei uns eine Reaktion, aber immer mit Augenmaß.”…““
    freiburg-schwarzwald.de/blog/umf-polizei-und-politik-hilflos/

    +++

  63. #71 Stefan Cel Mare (19. Jul 2015 22:24)

    Ist im wesentlichen eine Definitionssache. Was bedeutet „kippen“ genau?

    Aus meiner Sicht sind bereits heute Stadtteile in gewissen Städten, die hier auch immer wieder auftauchen, komplett gekippt.

    Was Städte angeht, hätten wir Kandidaten wie Pforzheim, Mannheim und Offenbach, wo das Kippen zumindest dicht bevorsteht.

    Ich nehme den Balkan und den herbeigeführten Zerfall Jugoslawiens als Maßstab, was auf Grund der unterschiedlichen historischen Entwicklung nicht direkt vergleichbar ist, aber auf der anderen Seite wieder doch.

    „Kippen“ bedeutet, wie damals in Jugoslawien, dass eine Gruppe die noch vorhandenen Hemmungen als erste fallen lässt und mit den ersten gezielten bewaffneten Überfällen beginnt und (ggf. mit Kriegswaffen) auf die Polizei schießt um sich der Verhaftung zu entziehen oder um diese aus ihrem Gebiet zu vertreiben.
    Hat das Erfolg, und de Staatsmacht lässt sich nicht mehr blicken, werden aufgrund der davon ausgehenden Signalwirkung andere ethnische Gruppen nachziehen und dann werden als logische Konsequenz alle Hemmungen fallen und ich denke, ab dann wird in einer Großstadt das schicke Reihenhaus-Viertel von der ersten Bande heimgesucht werden.
    Das wird eine Kettenreaktion auslösen und schon haben wir die flächendeckende Anarchie.

  64. #19 Babieca (19. Jul 2015 21:31) Nicht zu vergessen, daß seine kriminelle nigerische Giga-Sippe bereits in Deutschland lebt und anschließend nach afrikanischer Lynchjustiz mordlustig das Haus von Dieter B. umlagerte.

    http://www.mopo.de/nachrichten/dieter-b–aus-jenfeld-er-erschoss-einen-raeuber—jetzt-traut-er-sich-nicht-mehr-aus-dem-haus,5067140,31064602.html

    —————
    Diesen Schutz eines illegalen Intensivtäters,durch Justiz und Politik,
    hat der Rentner ganz gewiß nicht.
    Der muß sich jetzt verbarrikadieren..
    Nachts eine Scheiß Angst haben.

    Bestimmt leben hier einige in Hamburg und
    zeigen dem Rentner,ihre Solidarität.

    Anders als so,kann ich mir eine PI
    Community garnicht denken,wo doch soviel
    vom kameradschaftlichem Geist,hier die Rede ist…oder..? Hab ich jedenfalls gerade heute
    hier gelesen..Na dann..
    Jedenfalls,sollte PI dran bleiben.

  65. #75 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 22:40)

    Ich bin nicht sicher, ob Jugoslawien ein passendes Beispiel abgibt. Letztlich waren es immer Sezessionskriege.

    Aktuell fällt mir eher die USA ein. Also das klassische Bronx-Szenario. Bandenkriege; der Stadtteil nebenan ist der Feind. So etwas eher.

  66. Die überflüssigen Arab Öl Milliarden müssen ein Schlüssel sein.
    Sie wissen nicht, wohin mit den Millarden, sie kaufen halbe europäische Städte auf und natürlich fallen Brosamen ab für korrupte OBs wie in München.

    Warum hören wir nichts mehr vom oder über den verschwundenen Wowereit und seine Verantwortung für BER.
    Die Pleitiers treten rechtzeitig ab und sind dann unantastbar?

  67. 12 September 1683

    Vorab eine Frage, was bedeutet WBK?
    Für mich wichtig ist vor allem, dass ich mich relativ zügig aus der Schusslinie zurück ziehen kann. Wenn es zu stinken beginnt schauen, ob genug Flüssiges da ist um einen Abgang zu machen. Kleine Scheine und ein Zielort. Die Berge sind immer gut. Dort leben immer noch viele Autochtone. In den Städten wird es wohl enger, wenn das los geht was viele befürchten.

  68. #50 Babieca (19. Jul 2015 22:05)

    Ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass man in seinem Umfeld nach Gleichgesinnten sucht, auf die man sich verlassen kann.

    _________________________

    #55 Mark von Buch (19. Jul 2015 22:11)

    Typisch deutsch. Eben strunzdämlich (nicht der Kommentator!) … fragen nach ‚ner WBK.

    Kein Chemielaborant in Duisburg, Neukölln oder Hamburg schert sich um solch belanglose Dinge.

    _______________________

    Ich verstehe Deine Antwort nicht.

    Ich möchte lediglich wissen, wie andere Leute sich auf mögliche Unruhen vorbereiten. Gerade die Meinung der Leute wie hier auf PI, die sicher zu denjenigen gehören, die klar verstanden haben das es wann genau auch immer, recht unruhig in Deutschland werden wird sind mir wichtig.

    Sollte jemand warum auch immer Probleme damit haben, zu sagen, dass er im Besitz einer WBK ist, wäre dass auch OK._
    _____________________________________

    #63 Lepanto2014 (19. Jul 2015 22:18)

    Aber eins ist klar: wenn es einen Zusammenbruch z.B. auch des Euro gibt, dann kommt er so schnell, daß die Menschen keine Zeit mehr haben werden, darauf zu reagieren.

    ______________________;

    Und deshalb meine Frage, wie bereitet ihr euch jetzt vor ?

  69. #79 Alpenbitter (19. Jul 2015 22:52)

    Vorab eine Frage, was bedeutet WBK?

    Waffenbesitzkarte

  70. #67 Mautpreller

    es wäre schon eine tolle sache
    wenn deutschland und die EU nicht
    so fleißig mit geld an HAMAS und PLO,
    allerlei NGOs und Stiftungen
    (misereor, heinrich böll…)
    und palestinistischer indoktrination
    und positionierung in forschung, lehre,
    UNO, ICC und co. an der endlösung
    der israelischen Juden Frage
    arbeiten würde.

    mit deinen und meinen steuergeldern.

    PS.: das schweigen von PI zum Iran Deal
    ist auch nicht unbemerkt geblieben.

  71. #77 Stefan Cel Mare
    Ja und Nein. Bei dem klassischen Bronx-Szenario, Badenkriegen etc. fehlt die ideologisch-politische Komponente (=Islam). Auch fehlt der aggressive türkische Nationalismus. Das wird nicht so einfach hier in Europa mit der Eingrenzung.
    Ansonsten d`accord.

  72. #80 12 September 1683 (19. Jul 2015 22:53)

    Ich verstehe Deine Antwort nicht.

    Im Ernstfall fragt keiner mehr nach Formalien.

  73. #80 12 September 1683
    Fluchtpunkt auf dem Land mit langhaltbarem Lebensmitteldepot (siehe oben Ulfkotte), Bewaffnung, Silbermünzen (Kein Bankschließfach ! Wenn die Banken schließen, ist es nutzlos).

  74. Es ist schon sehr sonderbar : Bei 33000
    Toten jährlich in deutschen Krankenhäusern durch mangelhafte Hygiene ,
    regt sich niemand auf . Einem kriminellen
    Asylanten , der beim Überfall erschossen wurde macht man ein riesen Geschrei .
    Einfach nicht zu begreifen !!!

  75. MUFL = MINDERJÄHRIGE UNBEGLEITETE FLÜCHTLINGE

    UMF = UNBEGLEITETE MINDERJÄHRIGE FLÜCHTLINGE

    „“Der 17-jährige angebl. Christ Rimon*, Name von der Redaktion geändert, aus Eritrea…

    In Lybien(Anm.: Libyen!) rissen ihm Männer sein Kreuz von der Halskette, schlugen ihn und misshandelten ein anderes Flüchtlingsmädchen, mit dem er sich angefreundet hatte…

    Jetzt sitzt der verschüchtert wirkende Junge im Zimmer seiner Wohnung, die ihm das Dortmunder Jugendamt zur Verfügung gestellt hat. Gemeinsam mit seinem Mitbewohner, einem Jungen aus Gambia(Moslem!), der ebenfalls unbegleitet nach Deutschland kam, teilt er sich Bad und Küche.

    +++Etwa 8.000 Minderjährige kamen 2014 unbegleitet nach Deutschland, so schätzt der Bundesverband unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge (BumF) – die meisten aus Afghanistan, Irak, Syrien und Eritrea.

    +++Fast alle sind zwischen 15 und 18 Jahren alt, 80 Prozent Jungen.

    +++Genaue Zahlen gibt es nicht, sagt Thomas Berthold vom BumF…““

    NOMADISCHE RÄUBER AUS DEM MAGHREB

    +++…kämen in letzter Zeit vermehrt Jugendliche besonders aus nordafrikanischen Ländern, „die wollen eigentlich nur einen Schlafplatz und Taschengeld, ansonsten in Ruhe gelassen werden“.

    +++Solche Jugendliche fielen in Köln zurzeit oft durch kleinere Delikte polizeilich auf. „Das ist ein neues Phänomen, mit dem es schwierig ist, umzugehen…““
    An unserer Kultur nicht interessiert:
    http://www1.wdr.de/themen/politik/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-100.html

    *RIMON
    http://www.biblical-baby-names.com/meaning-of-Rimmon.html
    DEUTSCHLAND KANN NATÜRLICH AUCH NICHT

    ALLE CHRISTEN DER WELT VERSORGEN!

    🙁

    ++++++++++++

    ABENTEUER-ASYLANTEN:

    AUCH MUFL BEUTEN DEUTSCHLAND AUS!!!

    FACHKRÄFTE FÜR LÖRRACH
    Ahmed aus Somalia,
    Abdarachman aus Mali, Lamin aus Gambia…

    DEUTSCHLAND FRUSTRIERE DIE MUFL,

    DESHALB WÜRDEN SIE KRIMINELL WERDEN:
    „“dazu kommt, dass die Betreuungslücken dazu führen können, dass Einzelne oder Banden durch aggressives Verhalten und Kleinkriminalität auffallen – wie in Freiburg…

    Doch auch wenn die Kinderverschickung in einzelnen Herkunftsländern inzwischen systematisch betrieben wird, ein Geschäftsmodell geworden ist,

    das nicht zuletzt die Eltern ausbeutet(DEUTSCHLAND WIRD NATÜRL. NICHT AUSGEBEUTET, GELL!), weil sie ihre Kinder Schleuserbanden anvertrauen…

    Wenn es Schwierigkeiten mit jugendlichen Flüchtlingen gebe, wie dieser Tage in Raum Freiburg, stecke da oft Frustration dahinter,
    vermutet(FANTASIERT!) Christopher Chalk.

    „Enttäuschung(ÜBER ZU WENIG LUXUS?) führt in die Illegalität“, weiß(BEHAUPTET) er…““
    http://www.badische-zeitung.de/kreis-loerrach/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-eine-chance-fuer-deutschland

  76. Das wird kein Einzelfall bleiben,es gibt gar nicht so viele Kurse,Lehrer ect. die diese Invasoren auf „Vordermann“ bringen könnten.
    Es wird so enden,dass sie Jahrelang in ihren Heimen oder Zelten leben werden müssen.
    Die öffentlichen Haushalte werden sich daran aufgrund ihrer anderen Verpflichtungen eh nicht darum kümmern können…

    Der soz. Wohnungsbau liegt eh am Boden und in ordentliche Wohnungen kommen die wenigsten rein,weil sie an diese Wirtschaftsschmarotzer erst gar nicht vermietet werden,mal die Kaschemmen,mit denen die Asylverdiener richtig Kohle machen und den Staat erpressen können,mit ihrer Mietwucherei mal ausgenommen…
    Selbst wenn es genug Wohnungen gäbe,die dann erstmal mit diesen Invasoren belegt werden,gäbe es dann eine Ghettoisierung oder glaubt man wirklich,dass die,die es sich leisten können in der Umgebung noch wohnen wollen?

    Also was soll der Maximalpigmentierte oder Muselmane oder beides in einer Person dann noch machen?
    Hilfsarbeiterjobs bringen nicht genug Kohle,für Ausbildung oder Studium sind sie zu alt zu doof oder zu faul usw…
    Man produziert grade von Seiten der Volksverräter die schwere und organisierte Kriminalität von morgen,naja ein wenig ist ja auch heute davon schon angekommen,man blicke in den Görlitzer Park oder auch HH-Jenfeld usw.
    Lasst die sich mal alle untereinander zusammenschliessen und Mafiöse Strukturen bilden,dann zeigen die dem deutschen Polizisten und der Justiz schon,wie das alles so geht…
    Tja,ausbaden wird’s dann wieder das normale Volk,die allerdings auch nichts anderes verdient haben,wenn sie sich derart unter Gutmenschengetute und Gesinnungsterror zur Schlachtbank führen lassen…

  77. Also wenn das der tollste Mensch war…..das sagt doch schon mal viel über die Einstellung….also ich weiß ja nicht was einen „tollen Menschen“ so alles ausmacht…

    XD

    Und wieso schießt der Mann so einfach auf jemanden der in sein Haus einbricht und ihn und sein Leben bedroht? Das kann ja wohl nicht wahr sein das man hier in Deutschland sein Leben verteidigt….

  78. Stuttgart: Taschendiebe in Haft
    „Am 14.06.2015 versuchten beide Algerier in einem Restaurant im Hauptbahnhof, die Geldbörse einer Reisenden zu stehlen. Einer legte seine Jacke über die Handtasche, um die Geldbörse aus der Tasche zu entwenden. Die Reisende bemerkte die Tat und konnte den Diebstahl verhindern. Die Männer flüchteten. Am gleichen Tag, kurze Zeit später, wurde ein 39-jähriger Reisender, der seinen Rucksack in einem Zug zurückließ, Opfer der beiden Taschendiebe. Ebenfalls am 14.06. entwendete der 33-Jährige in einer Gaststätte einem 84-jährigen Mann die Handtasche samt Mobiltelefon. Der 33-jährige konnte zeitnah festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Der zweite Täter konnte nachträglich ermittelt werden. Bei einer Durchsuchung der Wohnräume des 26–Jährigen am 14.07.2015 wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ daraufhin das Amtsgericht Haftbefehl auch gegen diesen Täter und setzte den Haftbefehl in Vollzug.“ http://www.blogspan.net/presse/bpoli-s-staatsanwaltschaft-und-bundespolizei-geben-bekannttaschendiebe-in-haft/mitteilung/798498/

    Geisenfeld: Schlägerei vor Disko
    „Vor einer Diskothek im Gewerbegebiet Ilmendorf kam es am 12. Juli gegen 4.36 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Eine 30-Jährige aus Kelheim erlitt dabei eine Bisswunde an der Hand, ihr 27-jähriger Ehemann erhielt einen Schlag gegen den Kopf. Die Tätergruppe hatte sich bei Eintreffen der Polizei bereits entfernt. Es soll sich hierbei um eine vierköpfige Gruppe von Osteuropäern gehandelt haben, von denen jedoch bislang keine nähere Beschreibung vorliegt. Die Polizei Geisenfeld ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/kelheim/regionales/Zwei-Leichtverletzte-bei-Schlaegerei-vor-Geisenfelder-Diskothek;art1176,316065

    Merseburg: Schlägerei in der Straße des Friedens
    „Mit Stangen und Holzlatten gingen Dienstag gegen 16 Uhr zwei Gruppen von Ausländern, insgesamt 15 bis 20 Personen, aufeinander los. Dabei flogen auch Pflastersteine. Zwei Fahrzeuge wurden beschädigt. Personen sollen aber nicht verletzt worden sein. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und Landfriedensbruchs. Der Grund für den Streit sei unklar“ http://www.mz-web.de/merseburg-querfurt/pflastersteine-fliegen-in-merseburg-schlaegerei-in-der-strasse-des-friedens,20641044,31225442.html#plx1125662782

    München: Tumulte am Ostbahnhof
    „Gegen 04:35 Uhr kam die Meldung, dass sich eine Gruppe Tatverdächtiger nach einer Schlägerei auf dem Gelände der Kultfabrik am Ostbahnhof aufhalten sollten. Mehrere Bundespolizeistreifen entdeckten im Tunnel eine größere Personenansammlung sowie anwesende Kollegen der Bayerischen Landespolizei. Während ein Bundespolizist Kontakt aufnahm um zu klären, was vorgefallen war und wie die Streifen helfen könnten, mischte sich ein 23-Jähriger aus Burkina Faso ein. Er gab an, er sei ein Freund einer der Verdächtigen und wolle sich „um ihn kümmern“. Immer wieder unterschritt er dabei die zu den Beamten gebotene Distanz, weswegen er einen Platzverweis ausgesprochen bekam. Nachdem er sich zunächst entfernt hatte, kam der 23-Jährige nach wenigen Augenblicken wieder zurück. Er gab nun an, dass er ein Bürger sei und das Recht hätte, „alles genau zu verfolgen“. Erneut mischte er sich in das Geschehen und die Befragungen ein. Zudem berührte er die Beamten mehrfach und kam Platzverweisen wiederholt nicht nach.(…)“ http://www.tz.de/muenchen/stadt/berg-am-laim-ort43346/ostbahnhof-bundespolizei-einsatz-nach-schlaegerei-kultfabrik-5258148.html

    Wien: Fünf Jahre Haft für 47 Wohnungseinbrüche
    „Im Wiener Straflandesgericht ist ein 33-jähriger Mann rechtskräftig zu einer fünfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden, weil er in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 47 Wohnungseinbrüche verübt haben soll. Laut Anklage hatte der Einbrecher Bargeld, Schmuck, elektronische Geräte und sonstige Gegenstände im Wert von insgesamt 390.000 Euro mitgehen lassen. Ein Landsmann des Georgiers, der bei mindestens zwölf Fakten den Chauffeur gespielt bzw. Schmiere gestanden hatte, bekam als Beteiligungstäter drei Jahre unbedingt.(…)“ http://www.österreich.at/chronik/Fuenf-Jahre-Haft-fuer-47-Wohnungseinbrueche/195749800

  79. #65 susi schnotter (19. Jul 2015 22:20

    Multiband Amateurfunkgerät, da empfängt man alles und kann notfalls auch senden….

  80. #78 Alpenbitter (19. Jul 2015 22:52)

    Vorab eine Frage, was bedeutet WBK?
    ———————————–
    Wie Mark von Buch schon schrieb, Waffenbesitzkarte.
    Und danke für Deine Antwort.
    ————————
    #83 Mark von Buch (19. Jul 2015 22:57)
    Im Ernstfall fragt keiner mehr nach Formalien.
    ————————–
    Ich glaube, dass es in einem solchen Fall sehr schwer wird, kurzfristig an geeigneten Selbstverteidigungsmittel zu kommen.
    _____________________________________

    #84 Lepanto2014 (19. Jul 2015 22:59)
    Danke für die Antwort.

  81. Moustapha-Abdourhamane war ein Wirtschaftsflüchtling, der in seiner Heimat Niger vermutlich 52 Jahre alt geworden wäre.

    Die Lehre aus der Geschichte:
    DAS SOFORTIGE ABSCHIEBEN RETTET DAS LEBEN.

    Im Namen der Humanität müssen alle Invasoren abgeschoben werden.

  82. Münster: Südländische Räuber berauben 88-jährige Greisin

    Münster (ots) – Am Mittwochnachmittag (15.07., 16.20 Uhr) raubten Unbekannte aus einem Auto heraus einer 88-Jährigen ihr Armband. Die Täter sprachen die Münsteranerin auf der Manfred-von-Richthofen-Straße an und fragten nach dem Weg. Dazu hielten sie ihr einen Stadtplan vor. Um besser sehen zu können, trat die 88-Jährige näher an den Wagen heran. Plötzlich bot eine Frau von der Rücksitzbank Goldschmuck zum Kauf an. Als die Münsteranerin ablehnte, riss die Täterin der 88-Jährigen ihr goldenes Armband vom Handgelenk und das Auto brauste davon. Zwei unbekannte Radfahrer eilten der Frau zur Hilfe und riefen die Polizei. Der flüchtige Wagen ist groß und schwarz. In dem Auto saßen zwei Männer und eine Frau. Alle sahen südländisch aus. Die Männer waren stabil gebaut, hatten große Köpfe und dunkle Haare. Die Frau auf der Rückbank ist etwa 40 Jahre alt und hat mittelblonde Haare. Die Polizei sucht nun die beiden Radfahrer und Zeugen, die weitere Angaben zu dem flüchtigen Auto und den Tätern machen können. Hinweise an 0251 275-0.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3073271

    So., 19.07.2015
    Erste Turnhalle zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut
    Münster rüstet sich für weitere Flüchtlinge

    (…)
    Am Abend treffen schließlich 66 Flüchtlinge ein. Familien aus Syrien sind angekündigt worden, doch es kommen Menschen aus acht verschiedenen Ländern Asiens, Afrikas und Europas; Familien, Paare, Einzelreisende. André Weber ist nicht überrascht. „Das passt schon alles“, sagt er.
    (….)

    http://www.wn.de/Muenster/2052217-Erste-Turnhalle-zur-Fluechtlingsunterkunft-umgebaut-Muenster-ruestet-sich-fuer-weitere-Fluechtlinge

  83. #1 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 21:15)
    Nicht mal eine einzige Vergewaltigung?!
    Schwach.

    Wahrscheinlich reichte das Geld aus Drogengeschäften für Nuten
    oder / und gab es Unterstützerinnen, die sich um ihn in allen Hinsichten kümmerten.

  84. #28 Mark von Buch

    Der Tipp mit der Heckler & Koch Anleihe ist gut, zumal wegen des G3 Skandals mit 20% Abschlag gehandelt. Aber auf keinen Fall Alles auf eine Karte setzen!

    Die Direktinvestition in metallisches H&K ist mit ca. 130 € Investitionsvolumen für die Meisten ja trotzdem noch machbar, wenn nicht schon längst vollzogen. Über dritte Handelspartner, Zwischenhändler und Makler natürlich mit deutlichem Aufpreis.

  85. Moustapha ist seit 2007 – 2015 staendig mit dem Gesetz in Konflikt gekommen und wiederholt verurteilt worden,

    d.h. die Karriere eines Berufsverbrechers.

    Fuer ihn sicher ungewohnt und ueberraschend, einmal statt Freispruch oder Bewaehrung die Konsiquenzen seines Handels spueren zu bekommen.

  86. Moustapha-Abdourhamane A./M. – ein „Opfer“ unseres Rechtsstaats:

    Man kann jetzt schon sagen:
    DER ASYL-WAHN FRISST SEINE KINDER.

  87. #12.September 1683

    Schade, dass du bisher keine klaren Antworten bekommen hast. Klar, es gibt keine idealen, vorgeschlagenen Verhaltensweisen. Ich will mich gern mit dir austauschen, da ich mir die Frage auch stelle, aber 1 cm weiter bin. Das ist aber auch nicht viel, naja.
    Hier bei Pi hab ich öfter nachgefragt, ähnlich wie du, ob wir denn, wenn es schlimm kommt, zusammenhalten. Wer kann Tips geben, wie man aus einer Not herauskommt, wo man bleiben kann, wenn es zu Hause nicht mehr geht. etc…
    Ich wohne in einer Gegend mit wenig Ausländern, doch auch hier sieht man nun vermehrt welche.
    1. Einen sicheren Platz zum Wohnen (die gute alte Ostzone z.B.)
    2. Nachrichten verfolgen
    3. Pi lesen
    4. an einem Plan B arbeiten

    Und das fehlt mir so, dass ich den nicht konkret habe. Mist, Mist, Mist. Materielles interessiert nicht so sehr. Ein guter Job ist wichtig, wenigstens einer in der Familie 😉 Umzug nach ***** ja, wohin? Baltikum? Weiß-Russland? USA – German Belt? Tschechien?

    Hast du Kinder, um die du dich sorgst, dann muss ein Plan B her.

  88. +++UNSERE JUGEND WIRD GEHIRNGEWASCHEN+++

    VORHIN KAM AUF SAT1 GOLD, NIEDRIG & KUHNT SPEZIAL;

    vermutl. Wiederh. nachmittägl. Jugend-Verarsche-Serie:

    Zwei deutsche Jugendliche, Max u. Benni, schmuggeln in die Türkei hinein Drogen. Dazu bedienen sie sich eines deutschen Teenagers, einem Mädchen, dem sie heimlich die Drogen ins Gepäck stecken…

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

    +++FREMDER JUGEND WIRD ALLES GEGLAUBT+++

    NICHT DIE MUFL MÜSSEN IHR ALTER BEWEISEN,

    SONDERN DEUTSCHLAND MUSS IHNEN NACHWEISEN,

    DASS SIE KEINE JUGENDLICHEN MEHR SEIEN:

    „“Das Alter ist von zentraler Bedeutung

    Den UMF begegnen die Anlaufstelle und das Kreisjugendamt zunächst auf Basis des Behauptungsprinzips;

    d.h., was sie sagen, gilt –

    bis zum Beweis des Gegenteils.

    Ein erster Schwerpunkt ist die Klärung des Alters. Denn davon hängt ab, ob die Betroffenen in der Jugendhilfe versorgt werden, oder zur Landesaufnahmestelle in Karlsruhe müssen.

    Denn wer bei der Ankunft älter ist als 18 Jahre, muss einen Asylantrag stellen und unterliegt anderen Regeln.

    Deshalb ermittele im Zweifelsfall ein Gremium aus Fachleuten, Vertretern des Kreisjugendamtes, ein Dolmetscher und möglichst ein Arzt in der Clearingphase das Alter so exakt wie möglich, schildert Christopher Chalk(Sozialfuzzi, ursprüngl. Brite).

    Und der Großteil sage in letzter(früher nicht und jetzt plötzlich?) Zeit die Wahrheit, bilanziert der Einrichtungsleiter diese Ermittlungen…““
    (Link in meinem letzten Komm.)
    badische-zeitung.de/kreis-loerrach/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-eine-chance-fuer-deutschland

  89. #56 Eurabier

    Ja, aber dass der WELT-Autor Kamuran SEZER heißt, spielt wohl überhaupt keine Rolle, wie?!
    „Die Entwicklung der Türkei zu einer politischen und militärischen Vormacht über die Region hinaus wird nur noch durch das Ego und die Machtgier ihres Staatspräsidenten gebremst…“
    „Ein Einwanderungsregime muss her, das denjenigen einen Platz anbietet, die bleiben wollen, und denjenigen die Tür offen hält, die gehen wollen.
    „Die Nachfahren einstiger Gastarbeiter schießen Tore für Deutschland, sind Politiker, gründen Unternehmen oder unterrichten unsere Kinder.“

    Nachtijall, ick hör dir …

  90. Offenbar hielt der junge Mann seine Papiere versteckt – ein Abschiebungshindernis. Ausgewiesen werden dürfen nur jene Personen, die gültige Papiere aus ihrem Herkunftsland haben, so Smekal.

    Würde man Niger mit dem Entzug der Entwicklungshilfe drohen, würde Niger seinen Sohn auch ohne Papiere zurück nehmen.
    So einfach ist es.

    Die degenerierte Politkaste kann / will es aber nicht.
    Sie kann kein Problem lösen – sie selbst ist das größte Problem.

  91. #89 tron-X (19. Jul 2015 23:17)

    Und wieso schießt der Mann so einfach auf jemanden der in sein Haus einbricht und ihn und sein Leben bedroht? Das kann ja wohl nicht wahr sein das man hier in Deutschland sein Leben verteidigt….
    ________________

    ehrlich! voll gemein und rassistisch sich und seine familie zu verteidigen und sich nicht demütig und winselnd in den staub zu werfen und den edlen, uns ach so bereichernden fachkräften, freiwillig hab und gut und tochter darzubieten…………

    okay….wenn jeder deutsche steuerzahler eine waffe hätte, könnten wir die evolution etwas schneller vorantreiben.

  92. 47 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 22:03)
    ——————————————-
    1) Das was auf dem Balkan passiert ist, wird damit nicht vergleichbar sein.

    2)Das sehe ich anders. Sollte es im Bundestag zu einer Abstimmung zum Verbot von Großkaliber Waffen für Sportschützen kommen, wird sich keine Mehrheit finden. Zu groß wäre der Wiederstand der Sportschützen Verbände und der Waffenhersteller. Sollte eine solche Abstimmung wirklich stattfinden, steht uns die Schei..e hier in Deutschland bereits schon bis zum Hals.
    Und selbst wenn diese Abstimmung Erfolg hätte, würde es sicherlich noch einen Bestandsschutz. geben.

    3) Du hast meine Frage nicht wirklich beantwortet.
    ————————————————-
    #94 Ali Kohlrabi (19. Jul 2015 23:44)

    3 WBKs.

    ——————————————

    Na das ist doch mal was.

    Danke für Deine Antwort.

  93. #1 Das_Sanfte_Lamm (19. Jul 2015 21:15)
    Nicht mal eine einzige Vergewaltigung?!
    Schwach.

    würd ich nicht drauf wetten. bei vergewaltigungen ist die dunkelziffer besonders hoch.

  94. #44 Hans R. Brecher (19. Jul 2015 21:53)

    #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Grundsätzlich ist es nie falsch, einige haltbare Lebensmittel (Nudeln, Lebensmittel in Dosen) auf Vorrat zu haben, dazu eine ausreichende Menge Trinkwasser im Keller zu bunkern, falls man mal einige Zeit das Haus nicht verlassen kann. Eine Taschenlampe und ein batteriebetriebenes Radio gehören sowieso in jeden Haushalt
    —-
    Jetzt würde mich nur noch interessieren, wozu eine Taschenlampe gut sein soll, wenn mir ein rabiater Neger die Haustür eintritt, weil ich sie nicht freiwillig aufmache.
    Soll ich ihm den Weg zum Tresor zeigen?

  95. „Ausgewiesen werden dürfen nur jene Personen, die gültige Papiere aus ihrem Herkunftsland haben, so Smekal. Manchmal dauere es Jahre, entsprechende Papiere zu besorgen.“
    Dann sperrt so Gesindel mal ein paar Tage bei Wasser und Brot in Einzelhaft, dann fällt denen schon wieder ein woher sie kommen und wie man schnell an Papiere kommt. Bei uns aber würde das wieder gegen irgendwelche Rechte verstoßen und daher lässt man das nicht identifizierte Pack lieber rumlaufen.

  96. DER DEUTSCHE GUTMICHEL BEZAHLT DIE MUFL DOPPELT

    1.) Deutsche werden von MUFL bestohlen u. beraubt

    2.) Vollversorgung, Jugendhilfe od. Knast,

    27.11.2014
    Hamburg
    Schwerkriminelle Flüchtlinge* werden gezielt eingeschleust
    Von André Zand-Vakili

    „Nordafrikaner* werden eingeschleust, um Straftaten zu begehen.“

    Minderjährige Diebe* lauerten S-Bahn-Fahrgästen auf. Die Täter zeigen keine Bereitschaft, geltende Gesetze und Regeln einzuhalten.

    Hamburg. Die Polizei bezeichnet sie als „MUFL“ – minderjährige unbegleitete Flüchtlinge. Einige, so die Erkenntnis des Landeskriminalamts, kommen offenbar nur nach Hamburg, um hier kriminell zu werden. Vor allem auf St. Pauli, wo viele Taschendiebstähle registriert werden. Hinzu kommen vermehrt Raube und Körperverletzungen, aber auch Widerstände, heißt es in einem Bericht des Landeskriminalamts, der dem Abendblatt vorliegt.

    Zudem werde vermehrt festgestellt, „dass MUFL griffbereit Messer und Pfefferspray mit sich führen und diese bei Tatbegehung auch einsetzen“. Die Überfälle selbst seien immer aggressiver. Die Taten selbst seien sehr gezielt: An den S-Bahn-Stationen suchten sich die Räuber bereits ihre Opfer aus und verfolgten sie. Dabei ziehen MUFL laut Polizei in Gruppen von bis zu 30 Personen durch das Rotlichtmilieu…

    Besonders sei an der Gruppe, dass unter ihnen auch vier MUFL sind, die als strafunmündig galten. Eines der angeblichen Kinder war Ende September nach einem versuchten Tötungsdelikt ermittelt worden. Mittlerweile steht fest, dass es über 14 Jahre alt und damit strafmündig ist. Es wurde Untersuchungshaft angeordnet. Ein anderes Kind fiel „fast täglich kriminalpolizeilich auf“. Das Familieninterventionsteam sucht jetzt eine geschlossene Einrichtung für den Jungen…““
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article134770054/Schwerkriminelle-Fluechtlinge-werden-gezielt-eingeschleust.html

    *NOMADISCHE RÄUBER AUS DEM MAGHREB

    „“…kämen in letzter Zeit vermehrt Jugendliche besonders aus nordafrikanischen Ländern, „die wollen eigentlich nur einen Schlafplatz und Taschengeld, ansonsten in Ruhe gelassen werden“.
    SIE BRAUCHEN IHRE ENERGIE f. DIEBES- u. RAUBTOUREN

    Solche Jugendliche fielen in Köln zurzeit oft durch kleinere Delikte polizeilich auf. „Das ist ein neues Phänomen, mit dem es schwierig ist, umzugehen…““
    An unserer Kultur nicht interessiert:
    wdr.de/themen/politik/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-100.html

    +++++++++++++++++++++

    40% DER ANGEBL. MINDERJÄHRIGEN SIND ES GAR NICHT

    19. Juli 2015, 18:36 Uhr
    Jugendhilfe
    Personalnot

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge stellen die Stadt vor Probleme
    Von Sven Loerzer

    +++Rund 10 000 Flüchtlinge werden in diesem Jahr ohne Eltern in München ankommen und angeben(!), minderjährig zu sein.

    +++Nach der Altersfeststellung durch das Stadtjugendamt gelten etwa 60% wirklich(!) als unter 18-Jährige, um die sich die Jugendhilfe kümmern muss.

    Wöchentlich muss die Landeshauptstadt derzeit etwa 60 Kinder und Jugendliche längerfristig in Obhut nehmen, wie es im Fachjargon heißt…““
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/jugendhilfe-personalnot-1.2572802

  97. mir tut im Prinzip der Anwohner, also quasi der Schütze leid. Einen Einbruch eines hochgradig Kriminellen erlebt, nun das Gesindel tag-täglich vor seinem Haus, TV Teams, und das eigene Haus selbst in XXL in jeder Zeitung abgebildet.

    Wäre ich Nachbar – und das ist kein leeres Geschwätz – würde ich mit einer blauen Mülltüte an diese Ecke gehen und den ganzen Schrott (also Bilder, Blumen und Kerzen) wegwerfen.

  98. #24 Paula Sieben (19. Jul 2015 21:36)

    Unsere Häuser werden zu Festungen werden müssen. Logischerweise selbstfinanziert. …
    ———————————————
    Genauso wird es kommen. Das kenne ich zu gut aus asiatischen Vorstädten, wo ich lange Zeit gelebt habe so.

    Drahtkäfig bzw. hoher Zaun mit Spitzen ums Haus wo auch das Auto geparkt wird, schwere Ketten mit Schloss, Alarmanlagen und ein gemeinsamer, zusammen mit den Nachbarn finanzierter (alleine wird’s als Normalverdiener zu teuer ) Wachdienst, der bei Anbruch der Dunkelheit patrouilliert.
    Dürfte in Lateinamerika / Süd Afrika auch so sein.

    Nach Einbruch der Dunkelheit geht man nicht alleine sondern nur noch zusammen aus und nur noch im eigenen Stadtviertel.

    Und so geht’s auch („Klaus sein Haus“) :
    http://www.bild.de/regional/saarland/einbruch/so-sichert-klaus-sein-haus-40356164.bild.html

  99. #111 Iustinianus (20. Jul 2015 01:06)

    Wäre ich Nachbar – und das ist kein leeres Geschwätz – würde ich mit einer blauen Mülltüte an diese Ecke gehen und den ganzen Schrott (also Bilder, Blumen und Kerzen) wegwerfen.
    ———————————————-
    Das würde ich Dir in Hamburg-Jenfeld nicht empfehlen außer Du bist lebensmüde…
    Einige Autofahrer, die die Stelle passieren machen aber das Victory-Zeichen aus dem Fenster. Selber gesehen.

  100. #22 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    _________

    Das hat verschiedene Ebenen:

    In erster Linie physisch und psychisch fit bleiben. Ich betreibe seit einigen Jahren Kampfsport – Krav Maga, Thaiboxen, MMA – locker genug, um gesund zu bleiben, hart genug, um was sinnvolles mitzunehmen. Seit einiger Zeit auch Waffenkampf – Stock und Messer. Halte mich auch ansonsten fit, Kraftsport, Laufen gehen, kein Alkohol, keine Kippen, keine anderen Drogen.

    Trainierte Fäuste und ein langes Messer werden am Tag X gegen organisierte Banden wenig ausrichten, aber bis es soweit ist, kann es einen Unterschied machen.

    Sobald ich die Kohle dafür zusammenhabe, kommt die Mitgliedschaft im Schützenverein und die WBK. Ein Freund, der wegen einer Vorstrafe keine WBK kriegen kann, hat sich vor einiger Zeit eine Jagd-Armbrust zugelegt. Nicht optimal, aber im Falle des Falles besser als nichts. Ich spar das Geld lieber für ne Plemm.

    In zweiter Linie Netzwerke bilden – persönlich zuverlässige Leute finden – die kann es in allen politischen und weltanschaulichen Schattierungen geben. Gerade Kampfsportvereine sind gute Anlaufstellen, um Leute mit der richtigen Geisteshaltung zu treffen. Bringt einem auch im Leben viel.

    In dritter Linie Hamstern auf niedrigem Niveau, Trockennudeln, Gaskocher, wichtige Medikamente. Für richtiges „Preppen“ ist die Kohle und der Platz noch zu knapp. In erster Linie Wissen anhäufen. Wie versorge ich eine Wunde? Wie repariere ich wichtige Gegenstände? Wie komm ich an sauberes Wasser?

    In vierter Linie zum lieben Gott beten, dass er mir und den Lieben und uns Allen beistehen möge.

  101. #108 NoDhimmi (20. Jul 2015 01:02)
    #44 Hans R. Brecher (19. Jul 2015 21:53)

    #23 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    Jetzt würde mich nur noch interessieren, wozu eine Taschenlampe gut sein soll, wenn mir ein rabiater Neger die Haustür eintritt, weil ich sie nicht freiwillig aufmache.
    Soll ich ihm den Weg zum Tresor zeigen?

    ————————————–

    Ich gehe mal davon aus, dass Hans R. Becher, nicht unbedingt von einem Angriff wie von Dir beschrieben ausgeht.

    Er hat lediglich darauf hingewiesen, dass eine Taschenlampe zur Standartausrüstung in jedem Haushalt gehört.

    Das hat nichts mit Unruhen die möglicherweise hier in Deutschland stattfinden zu tun, sondern sind sicherlich auch sinnvoll, bei möglichen zeitlich begrenzten Stromausfällen durch Unwetter oder weil mal eine Hauptsicherung im Haus den Geist aufgegeben hat.

  102. #26 WahrerSozialDemokrat; Neulich hab ich was gehört, da hat sich, ich glaub BW beweihräuchert für die hohe Aufklärungsquote bei Diebstahl. Auf die lumperten knapp 20% brauchen die nicht stolz sein, selbst wenn andere Bundesländer noch schlechter sind.
    Das wär so, wie wenn sich ein Schüler selbst auf die Schulter klopft für nen Fünfer, weils ja wen gibt, der nen Sechser hat.

    #37 Natalie; Gerüchtehalber soll ne Kalaschnikow primitiv bis zum geht nicht mehr sein. Kein Wunder, dass das die meistproduzierte Waffe überhaupt ist. Vielleicht mit Ausnahme der Zwille, die aber bloss individuell von Lausejungen hergestellt wurde.

    #38 Waldorf und Statler; Erst gestern hab ich irgendwo gelesen, dass auch die Aids Durchseuchung der Asylbetrüger enorm hoch ist.

    #54 Mark von Buch; Das Problem ist weniger die Waffe, da gibts genug Anleitungen, wie man sich so was basteln kann, sondern eher das Verbrauchsmaterial.

    #58 Stefan Cel Mare; Tunesien hat auch nen grossen Anteil.

    #73 johann; Ach, Sachbeschädigung ist jetzt nur ein Kinderstreich, na klar, da ist Raub oder Mord auch entschuldbar.

    #88 Blimpi; Bei einem hier sozialisierten Kind dauerts mindestens 9 Jahre, bis es die Schule abgeschlossen hat und anschliessend nochmal 2 1/2 Jahre bis die Lehre fertig ist.

    Wie soll jemand der kein Wort deutsch spricht, keinerlei irgendwie brauchbare Eigenschaften besitzt und wohl meistens einen IQ, der um 20Punkte unter den Deutschen liegt in überschaubarer Zeit egal was lernen um sich selber zu erhalten.

    #105 12 September 1683; Sei dir da mal nicht so sicher, es gibt ja schon genug Forderungen, dass Waffen egal welcher Art bei der Polizei abgeliefert werden müssen und bei Sportschützen nur im Bedarfsfall an diese ausgegeben werden. Wer weiss, ob nach dem Fall in Ansbach sowas nicht wieder aufkommt, wobei man da bereits 3 Tage später nix mehr davon gehört hat. Was natürlich sehr auf Moslem und illegale Waffe hindeutet.

  103. #114 Ex-Antifa (20. Jul 2015 01:28)

    Das alles hört sich gut an.

    Viel Glück, für den Tag X.
    Danke für Deine Antwort.

  104. #116 uli12us (20. Jul 2015 01:33)

    #105 12 September 1683;
    Sei dir da mal nicht so sicher, es gibt ja schon genug Forderungen, dass Waffen egal welcher Art bei der Polizei abgeliefert werden müssen
    und bei Sportschützen nur im Bedarfsfall an diese ausgegeben werden.
    —————-
    Davon habe ich keine Kenntnis. Ich bitte um nachprüfbare Links oder verweise auf andere Publikationen.

  105. # 12 September 1683
    Ich habe diverse eindrucksvolle scharfgeschliffene Blankwaffen (Schwerter, Bowies etc) griffbereit an der Wand. Ist zudem sehr dekorativ. Mehrschüssige Luftpistolen und Luftgewehre mit maximaler V0 sind ebenfalls griffbereit verfügbar. Die sind zwar nicht tödlich, aber ein oder mehrere Geschosse ins Gesicht (besonders Augen) sind durchaus abschreckend und können einen wichtigen Zeitvorteil und Distanz verschaffen. Einige kann man auch mit wenigen preiswerten Mitteln in ihrer Effektivität steigern. Ist dann zwar illegal, aber wie schon gesagt: Wenn es ernst wird zählen keine Formalien mehr. Ansonsten: Gold und Bargeld für eine eventuelle Flucht aus diesem Land im geheimen Erdloch parat halten.

  106. 12 September 1683
    Eine Taschenlampe mit einer leistungsstarken Cree-LED und Stroboskopfunktion ist im Dunkeln eine durchaus effektive Sache. Der Angreifer wird für eine nicht unwesentliche Zeit geblendet, die zur Flucht oder für einen Gegenangriff genutzt werden kann. Gibt es auch in Form eines Baseballschlägers…

  107. Mein Mitgefühl gilt dem Schützen, der nun wegen seiner Selbstverteidigung ungewollt ins Rampenlicht geriet.
    Hoffentlich beruhigt sich die Lage bald und er genießt bis dahin Polizeischutz.

  108. #22 12 September 1683 (19. Jul 2015 21:34)

    OT

    Hallo PI-ler,

    ich habe da mal eine Frage.
    Wir alle die hier regelmäßig mitlesen oder auch selber Kommentare schreiben, sehen das es mit dem Euro, der Invasion von wilden und halb wilden,
    der zunehmenden Islamisierung immer schlimmer und schlimmer wird.
    Das uns das aller Wahrscheinlichkeit früher oder später an einen Punkt führt, an dem es zu Flächendeckenden Gewaltausbrüchen kommt, ist doch hier wohl jedem klar?!

    Und nun meine Frage, wie bereitet ihr euch auf den Tag X vor?

    Ganz einfache Antwort: Auswandern, jetzt (naja, in zwei Wochen).

    Es ist traurig und schade um die Heimat. Aber dieses verdammte System bekommt keinen Cent mehr, nicht mal die MwSt.

  109. #29 Natalie (19. Jul 2015 21:39)

    Ich hoffe doch sehr, dass nun eine Straße nach dem Opfer benannt wird. Oder eine Brücke. Oder noch besser: ein Gefängnis.

    #32 Beteigeuze (19. Jul 2015 21:42)

    Ich bin erschüttert.
    Hoffentlich hält die Kunde seines Ablebens niemanden aus seiner Heimat davon ab, in’s Sozialparadies Deutschland hereinzuspazieren.
    Wir brauchen jede Fachkraft!

    Nur mit so einer humoristischen Einstellung kann man das ganze verkraften….

  110. „Viele Menschen hier haben nicht genug Geld, um zu verreisen. Auf der Wiese wurden in den Ferien immer Planschbecken aufgestellt. Allein in unserem Haus wohnen zwölf Kinder. Jetzt können können die hier nicht mehr spielen.“

    Die ärmeren Bevölkerungsschichten in Deutschland müssen natürlich wieder mal büßen.

    Warum setzt man die Asylanten-Zeltlager nicht in die Gärten der Reichen?

  111. #102 Miss (20. Jul 2015 00:18)

    —————-

    Entschuldige bitte, ich habe Deinen Kommentar doch glatt überlesen.

    Zu 1) Es ist meiner Meinung nach, sehr wichtig am Tag X oder kurz danach, an einem Ort zu sein der sicher ist. Weit, weit weg von Großstäten oder anderen von Invasoren bewohnten gebieten.

    Ich persönlich werde mich nach Lappland absetzen.

    2) Es ist sicher immer sinnvoll, gut und vernünftig informiert zu sein. Aber wenn das eintritt was ich befürchte, wirst Du es auch ohne ZDF ,ARD, RTL usw rechtzeitig mitbekommen.

    3) ja, PI ist das beste wo gibt.

    4) Und genau deshalb habe ich diese Frage hier gestellt. Jeder von uns sollte sich auf einen möglichen Zusammenbruch des Währungssystems oder durch andere Umstände herbeigeführten Crash vorbereiten.

    Das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern ist wenn man nur halbwegs bei Verstand ist deutlich zu erkennen.

    Und möglicherweise, hat hier der ein oder andere PI-ler ja einen guten Tipp.

    ——————————

    #124 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (20. Jul 2015 02:30)
    ———–
    Ich bin Beruflich und finanziell hier gebunden, aber ich habe ein Haus in Lappland.

    Und am Tag X bin ich weg.

    Wohin geht es bei Dir?

  112. Es wird höchste Zeit, daß die Hansestadt mit einem zentralen Ort der Willkommenskultur gesegnet wird, der europaweite Ausstrahlung besitzt oder so.

    Hiermit schlage ich die Rote Flora als zentralen Willkommensort vor. Die Rote Flora sollte in ein Willkommensheim sprich ein „Flüchtlings“erstaufnahmelager umgewidmet werden.

    Vorgesehener Name: AWO (Abdourhamane-Willkommensort)

    Olaf hilf!

  113. #19 uli12us (19. Jul 2015 21:32)
    Dem Schützen sollte des Bundesverdienstkreuz verliehen werden und denjenigen, die ihn nicht nach Verbüssung der Haft unmittelbar ausgewiesen haben, ob mit oder ohne Papiere, wegen fahrlässiger Tötung der Prozess gemacht.“
    ——————————————————

    Leider ist eher zu erwarten dass das Gegenteil passiert: Die ganze geballte Gewalt unserer korrupten MIGRANTENBONUS-JUSTIZ wird über den Schützen herfallen und wird ihn an den Rand des Selbstmords treiben, wie den Rentner da in Niedersachsen!

  114. Wenn die Lügenpresse von „junger Mann“ schreibt, weiß man, das ist die Umschreibung für einen Kriminellen mit Migrationshintergrund, der uns bereichert.

  115. Vom Kindersoldat bis zum Kopfabschneiderchen,Deutschland macht da keinen Unterschied und nimmt alle!

  116. Da fehlt aber noch die Abschlußrechnung.

    Wieviel Euro hat die deutsche Steuerkasse an ihm verdient?
    Haben unser Buprä und Claudia Fatima ihm die letzte Ehre erwiesen?
    Wird der Freischütz -sofern er Biodeutscher ist-
    wenigstens die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommen?

  117. Noch ein kleines amendment zu
    @#22 12 September 1683

    Achte besonders darauf, dass die Leute mit denen du dich umgibst, ein moralisches Fundament haben das in Beton gegossen ist.
    Diese selbsteingenommenen Jüngelchen und ihre Blondinchen sehen zwar unbeholfen aus, wenn die so auf ihr Smartphone glotzen und denken das Leben findet auf Facebook statt (und nur drei Sätze beherrschen, einer davon „NAZIS RAUS“) – das sind aber knallharte Marxisten die dich sofort totschlagen würden, wenn es auch nur den geringsten Vorteil verspräche, und sei es nur eine Packung Toastbrot, und es nicht „verboten wäre“.

  118. Also zu dem Fall schreibe ich nur:

    ES GIBT BEI AUSÜBUNG VON KRIMINALITÄT KEIN WIE AUCH IMMER GEARTETES RECHT AUF KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT!!!!!!

  119. Also zu dem Fall schreibe ich nur:

    ES GIBT BEI AUSÜBUNG VON KRIMINALITÄT KEIN WIE AUCH IMMER GEARTETES RECHT AUF KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT!!!!!!

  120. Aber eines muss man dem Muffel oben im Bild lassen: Seine Rechtecksonnenbrille ist megacool.

  121. #135 18_1968 (20. Jul 2015 07:09)
    Aber eines muss man dem Muffel oben im Bild lassen: Seine Rechtecksonnenbrille ist megacool.
    ++++
    Diese „Rechtecksonnenbrille“ war vermutlich das Einzige, was nicht geklaut war von seiner Kleidung.

  122. Der CDU-Heini zum Schluss bringt ja eine unerträglich heuchlerische Begründung, wieso es besser gewesen wäre, wenn er abgeschoben worden wäre: Er wäre jetzt weiter am leben. Dass dieser Moppel sich nicht traut zu sagen, dass die Abschiebung auch ohne seinen Tod ein Segen gewesen wäre, ist schon leicht peinlich weil offensichtlich.

  123. Schuld ist die Justiz?

    Nein, die sog. „Justiz“ ist von sog. „Volksvertretern“ eingesetzt bzw. in Hinterzimmern ausgekungelt und deren Vollstrecker; mit Recht oder gar dem Volk haben sie nicht das geringste gemein.

    Diese „Im Namen des Volkes“-„Richter“ leben in streng abgeschirmten Rotweingürteln, um möglichst jeden Kontakt zu dem von ihnen vergewaltigten Volk (auch bekannt als „Abschaum“, „gemeinen Pöbel“, „Mob“ oder „Stammtisch“) zu vermeiden.

    Ohne Geistesverwandtschaft mit einem Freisler oder einer Benjamin ist eine Karriere als „Richter“ hier im bunten Land nicht möglich, es zählt ausschließlich Parteibuch und Kriechertum in sog. „Volks“-Parteien.

  124. #7 Babieca (19. Jul 2015 21:24)
    Danke, danke, danke für das Dranbleiben an diesem ganz einzelnen Einzelfall.
    ,

    genau, kann man hier immer wieder und nicht oft genug sagen!!!!!

    allzu oft werden ja in der Standartmedien-darstellung entscheidende fakten weggelassen, über oder unterbetont, um „meinung zu machen“ „keine resentiments zu schüren“ usw…

    Lob aber auch an die MOPO, daß sie diesen interessanten Lebenslauf mal vorlegt und wieder zeigt, daß auch dieser Typ SCHON LÄNGST hätte abgeschoben werden müssen bzw. man sich solche „bomben“ ins Land holt

    #33 susi schnotter (19. Jul 2015 21:42)
    Ist doch einfach. Alle die keine Papiere haben kommem in „ein“ Heim. Nur getrennt nach Mädels und Jungs. Alle 14 Tage werden sie gefragt nach Alter und Herkunft usw.

    auf den ersten Blick sinnvoll, aber das KOSTET doch nur wieder.

    es dürfte doch nicht so schwer sein, deren Handys- ja, die haben garantiert welche- oder ähnliche digitale kontakthalter(facebook etc.) zu hacken und abzuhören/vergleichen, in welcher Sprache/Akzent da miteinander geredet wird.
    bzw. in welche Erdteile/Länder deren auslandsgespräche so hingehen….

    und wer sich mit Genetik/isotopenanalyse etwas auskennt, weiß, daß man mit Gewebe/Blutproben durchaus recht gut nachweisen kann, in welcher weltgegend ein Mensch aufgewachsen ist bzw. zu welcher Ethnie er so gehört.

    das wäre evtl. billiger als eine art beugehaft zur wahrheitsfindung woher jemand kommt um ihn abzuschieben.
    denn bei den „harten“ bedingungen die unser Nannystaat, pro asyl , die linke Presse, Refugees-welcome-plärrer und die Gutmenschen zulassen könnte das verdammt lange dauern bis hernn umbuntu-bumba einfällt wo genau aus Afrika er denn herstammt…

  125. Die Deutschen bekommen, was die Deutschen verdient haben. Durch Untätigkeit, Wegsehen und Desinteresse, durch falsche Wahlentscheidungen und durch Natsieh-Ausgrenzung von Andersdenkenden, Konservativen und Deutschfreundlichen Kräften.

    Nun kommt die Quittung.

    Ich habe keinerlei Mitleid, hoffe nur, dass es auch die Menschen in den Rotweingürteln trifft. Und deren Söhne und Töchter.

    Nur dann (und bei noch größerer Bereicherung) haben wir die Chance auf Änderung der abartigen Zustände.

  126. Mal was zum Lachen aus der Propaganda-Küche:

    http://www.n-tv.de/politik/Rechte-greifen-Fluechtlinge-bei-Fest-an-article15549621.html

    „.. Justizminister Maas verurteilte die Angriffe. „Es reicht!“, sagte er. Jeder Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft sei ein Angriff auf unsere Gesellschaft und ein Angriff auf uns alle.“

    Stimmt, Maas. Es reicht. Solche unfähigen Schwätzer wie Sie gehören in die Wüste zum Sandfegen eingesetzt. Lassen Sie sich mal was besseres einfallen, Ihre getürkten „Anschläge“ werden langsam langweilig. Allerdings haben Sie recht: Sie und Ihre anderen unfähigen, berufslosen Ruinierer sind ein Generalangriff auf die Geselschaft und auf uns alle.

  127. #139 Zwiedenk (20. Jul 2015 08:05)

    ach da reicht es dann ja? Diese blöde rote Socke, wenn irgendwelche Chaoten Autos anzünden und mal wieder einen Brandanschlag auf Bundeswehr Einrichtungen durchführen gehört das zur linken Folklore und da Schweigen wir uns dann mal aus

  128. Über die nigerianischen Prinzen hatte die schweizer „Weltwoche“ doch diesen schönen Artikel:
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-24/artikel-2010-24-die-geschaefte-der-nigerianer.html

    In soweit hat der liebenswerte Moustapha die perfekte Karriere hingelegt. Das Ende war natürlich etwas unglücklich für ihn.

    Sehr interessant ist dieser Absatz:²Bei der Partnerwahl sind die Nigerianer pragmatisch – es geht ihnen in erster Linie darum, heiratswillige Schweizerinnen zu finden. Steht die Hochzeit bevor, sind auch Pass und Geburtsurkunde rasch zur Hand. Papiere, die beim Asylgesuch zwecks Verschleierung der Herkunft noch als verschollen galten.“

    Es kann Jahre dauern, bis die Leute ihre Pässe von ihren Botschaften bekommen, bzw. sie den Ausländerämtern vorgelegt werden? Tja, dann würde ich doch mal ein bißchen Druck machen: Wenn feststeht woher jemand kommt und dieser ausreisen muss, beantragt nicht mehr die Person den Pass, sondern der dt. Staat. Der Antrag muss im Beisein der Sachbearbeiter ausgefüllt werden, Wer sich weigert, geht in Beugehaft. Die Botschaft muss die Pässe dann direkt an die Ausländerämter senden, der Abzuschiebende wird zum Flughafen befördert und der Pass wird ihm erst ausgehändigt, wenn das Flugzeug den dt. Luftraum verlassen hat.
    Ländern, die dabei nicht mitmachen wollen, werden alle finanziellen Mittel gestrichen und mögliche bilaterale Verträge werden auf Eis gelegt.
    ++++++++++++++++++++++
    OT
    Weiß man schon mehr dazu?:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Fuenf-Maenner-verpruegeln-einen-Bademeister-article1682475.html
    ++++++++++++++++++++++

    Und wer hier der Täter war, kann man sich bestimmt denken, wenn man sieht, dass „Welt-online“ den Kommentarbereich schloss, bevor überhaupt ein Kommentar eingegangen war:

    http://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article144211740/Festnahme-nach-Macheten-Attacke-in-Koblenz.html

    „Unfälle“ mit Macheten gehören ja eher in andere Kulturkreise…

  129. Hallo PI,

    Danke für die Info.

    Man wird nie erfahren, wie viel Straftaten dieser Typ begangen hat, die nie aufgeklärt wurden.

    Sein Lebensende hat dieser Typ sich selbst und der schlaffen deutschen Justiz zu verdanken.

    Ich wünsch mir keine amerikanischen Verhältnisse, aber Dank der „Politischen Elite“ können Ganoven hier machen, was sie wollen.

    Da hilft manchmal nur Selbstjustiz.

    derberliner

  130. ^n-tv ist auch so ein dreckssender allererster sahne.
    total links orientiert,aber dann dauerschleife von ami-propagandadokus und aktienlaufband.

  131. Zustimmung an derberliner, aber:

    Da hilft manchmal nur Selbstjustiz

    Wenn zwei Maskierte die Haustür eintreten dann hat jedermann das Recht, diesen Angriff final zu beenden.

    Das nennt man Notwehr, es ist ein verbrieftes Menschenrecht und hat mit Selbtjustiz nichts zu tun.

    Die beiden Bereicherer wussten genau, dass die alten Männer in der Wohnung sind. Sie hatten nämlich vorher schon unter einem Vorwand geklingelt, deswegen hatte der Bewohner die Pistole ja auch griffbereit, weil ihm die Sache unheimlich vorkam.

    So etwas nennt man Home Invasion und in der Regel endet es mit schlimmen Misshandlungen (bis hin zur Folter) für die Bewohner.
    Einfach mal schauen, was unsere lieben Afrikaner (die bei Gutmenschen bekanntlich unter Naturschutz stehen) in Simbabwe und Südafrika mit Weißen machen, in deren Häuser sie einbrechen.

  132. Ich finde es in diesem Fall äußerst begrüßenswert, dass die Abschiebung nicht stattgefunden hat.
    Nur so konnte es ja zu diesem positiven Ausgang der Karriere des MUFL kommen. 🙂

  133. Mittlerweile muss man ja zwingend den Begriff der Primitivkultur bei unseren Politdeppen einsetzen. Man fasst den ganzen Wahnsinn schon lange nicht mehr. Und gleich fahre ich wieder über Schotterpisten in Richtung Düsseldorf. Bin nämlich Flüchtling aus Duisburg und ertrage das bunte Straßenbild hier einfach nicht mehr.
    Komme mir hier vor wie im Orient auf dem Balkan oder einer türkischen Metropole. Grausam!!

  134. Der Reisepass des Mannes war nicht in unserer Verfügbarkeit“, sagt Norbert Smekal, Sprecher der Ausländerbehörde. Offenbar hielt der junge Mann seine Papiere versteckt – ein Abschiebungshindernis. Ausgewiesen werden dürfen nur jene Personen, die gültige Papiere aus ihrem Herkunftsland haben, so Smekal. Manchmal dauere es Jahre, entsprechende Papiere zu besorgen.

    Willkommen in Absurdistan. Auf die Idee, diesen Drecksack, oder solche Drecksäcke halt generell zu inhaftieren bis ihnen einfällt wo sie ihre Papiere haben bzw. bis man Ersatzreisepapiere ausgestellt hat fällt den Spasis wohl nicht ein.

    In diesen gefährlichen Stadtteil Hamburg-Jenfeld, wo die Nerven blank liegen und die Pistolen locker sitzen, weil so viel eingebrochen wird, sollen jetzt weitere Flüchtlinge einwandern. Pro Tag kommen in Hamburg etwa 300 neue Flüchtlinge an.

    In Hamburg ist man, vergleichbar mit Berlin doch so versessen auf Rot-Grün. Und so ist das dann eben. Vielleicht wären 3000 neue Wirtschaftsasylanten täglich viel heilsamer als nur läppische 300.
    Ich schreibe bewusst: Wirtschaftsasylanten denn hätten wir nur Asylanten die wirklich von Krieg und Verfolgung bedroht wären dann hätten wir ganz sicher nicht solche massiven Probleme. Und Rot-Grün führt diese Probleme bewusst herbei und verhindert mit voller Absicht Lösungen. Hamburg hat gewählt und bekommt was es bestellt hat.

  135. Ich kann jedem nur anraten,…

    1.
    …auf das platte Land zu ziehen, da man dort häufig noch intakte Dorfgemeinschaften findet, die zu 99,99 % aus Menschen bestehen, die von HIER kommen. Abgesehen davon ist die Hilfsbereitschaft untereinander sehr ausgeprägt, auch was die Frage Kriminalität angeht. Wenn z. B. bei uns die Dorfkultur bereichernde Rotationseuropäer auftauchen, weiß das Dank Telefonkette schon das ganze Dorf, bevor die noch 100 m weit die Straße runtergelaufen sind und jeder kann schon mal die Hunde losmachen bzw. rauslassen.

    2.
    … sich – legal – zu bewaffnen, sei es nun mittels nichtlethaler Waffen in Form von Elektroschockern, Pfefferspray etc. oder sich durch Beitritt zum örtlichen Schützenverein bzw. das Ablegen des „Grünen Abiturs“ Zugang zu Schusswaffen zu verschaffen. Letzteres macht aufgrund des eigentlichen Zwecks nebenbei noch Spass, verschafft einem entspannende Naturerlebnisse und füllt die Kühltruhe;-))

    3.
    …sich zusätzlich einen großen, lauten Hund anzuschaffen, der ständig im Garten bzw. auf dem Hof patroulliert und Präsenz zeigt. Und wer Hunde nicht mag, nimmt halt Gänse – die Viecher können gegenüber Fremden ja sowas von aggressiv werden; das mussten schon vor fast zweinhalbtausend Jahren die Gallier beim Angriff auf Rom erfahren…

  136. #126 12 September 1683 (20. Jul 2015 03:09)

    ich habe ein Haus in Lappland.

    Und am Tag X bin ich weg.

    Wohin geht es bei Dir?

    Südostasien mit Schwerpunkt Indien, am 03.08. geht es los.

  137. Wahrscheinlich wird der Hausbesitzer von einem grünen oder roten Richter wegen übertriebener Notwehr in den Knast geschickt.

  138. Das Asylanten die später zu Migranten werden, exorbinant höhere Straffälligkeitsanteile als der „normale deutsche Bürger“ haben ist bekannt. Angst macht nicht nur dieses Duo, Angst sollten wir vorallem vor diesen Unterstützern, den hundeten Trauergästen haben. Wie vor den beiden kokusnussbrauen weiblichen Wesen im Interview, die in völlig wirklichkeitsferner Einstellung den totgeschossenen Intensivtäter – verteidigten/in Schutz nahmen und Entrüstung und Trauer zeigten. Den beiden wurden offensichtlich Anti-Wirklichkeits-Implantate eingesetzt. Dies wird unser Problem werden.
    Wir werden über kurz oder lang mit der Flutung an negrider und moslemischer Bevölkerung, 20 – 40 % an Menschen im Land haben (inkl. GM`s – Gutmenschen, Medien + Politik), die Einbrüche, Strafdelikte u.ä. von solch zugereisten Kriminellen auch noch „gutheisst oder nicht verurteilt“. Der Teil der deutschen weißen Bevölkerung mit ausreichend Geld und im „verteidigungsfähigen Alter“ kann sich schützen, aber was ist mit den anderen Deutschen? Dies wird nicht mehr UNSER LAND sein – wir werden zu Geächteten, die rassistisch, politisch nicht korrekt und nazistisch sind.

  139. #114 gonger (20. Jul 2015 01:28)
    das kann ja sein. Ich hätte am hellichten Tag vor allem Bedenken dass dort irgendwo im Gebüsch ein Kamerateam sitzt.
    Aber so wie ich das im TV Bericht gesehen habe, handelt es sich hier um eine Fotowand und eine kleine Ecke mit Kerzen und ein paar Blumen.
    Gegen 21:00 wird es dunkel – das Entfernen dauert alleine event. 60 Sekunden – zu zweit vielleicht nur 30 Sekunden.

    Dann hätte der arme Kerl in seinem Haus erst einmal wieder Ruhe und der Unrat ist von der Straße entfernt. Achja, und die ganzen Ausländer, Scheinasylanten uns sonstiges Gesocks bleibt dort nicht mehr stundenlang stehen.

  140. #158 M (20. Jul 2015 11:16)
    auf jeden Fall wird das für den armen Kerl noch ein Nachspiel haben. Ich darf in Deutschland noch nicht einmal mein Haus oder mein Auto so präparieren dass potentielle Einbrecher sich verletzen. Hat mir noch kürzlich jemand erklärt.

    Ich gehe schwer davon aus, dass, in den Händen eines übereifrigen Staatsanwaltes, eine Anklage wegen Totschlages o.ä. erfolgen kann.

  141. Das Notwehrrecht gilt in diesem Land nur gegen so genannte „Nazis“.
    Ein Bunter ist kraft Herkunft im Recht und stets Opfer. Deswegen wird man den Herkunftsdeutschen abstrafen und den Bunten zum Helden stilisieren. Das Opfer war KEIN Neger sondern ein BUNTER. Dazu war er Asylbetrüger und Intensivtäter.

  142. Deutschland hat sich abgeschafft.
    BUNTLAND ist Realität.
    Danke für nichts!

    Gott wird euch strafen!

  143. #162 buergerstolz (20. Jul 2015 11:45)
    Das Notwehrrecht gilt in diesem Land nur gegen so genannte „Nazis“.
    Ein Bunter ist kraft Herkunft im Recht und stets Opfer. Deswegen wird man den Herkunftsdeutschen abstrafen und den Bunten zum Helden stilisieren. Das Opfer war KEIN Neger sondern ein BUNTER. Dazu war er Asylbetrüger und Intensivtäter.
    ++++
    Das nützt einem in Notwehr oder anders erschossenen Neger aber überhaupt nichts!

  144. Da ist wohl bei der Frühsexualisierung was falsch gelaufen:

    Essen-Mülheim
    Dunkelhäutiger Jugendlicher masturbiert blöd grinsend öffentlich vor Frauen

    45479 Mülheim an der Ruhr: Freitagmittag (17. Juli) gegen 12.50 Uhr wartete die 29-jährige Zeugin bei den Pavillons in der Nähe des Wasserspielplatzes in der MüGa auf eine Freundin. Hinter ihr im Gras lag ein ca. 16 Jahre alter Jugendlicher, der an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Aufforderung, dies zu unterlassen, quittierte er mit einem blöden Grinsen. Als die Zeugin ihr Handy in die Hand nahm, um den Täter zu fotografieren, zog er sich in ein Gebüsch zurück. Auch hier nahm er weitere Handlungen an sich vor.
    ca. 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkelhäutig, schwarze kurze gegelte Haare, ¾ Hose schwarz, weißes T-Shirt mit blauer Schrift, schwarz-weiße, knöchelhohe Sneakers. Hinweise bitte an die Polizei unter 0201/8290. uf

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3074949

  145. Abdourhamane M. wurde Ende Juni auf dem Friedhof Öjendorf beigesetzt. Dabei griffen Trauergäste einen NDR-Reporter an und verletzten ihn.

    Auf seinem Grab soll als Mahnung stehen:

    Hier liegt ein MULF.
    Der Edle Wilde kam aus dem Dschungel, verhielt sich nicht edel und wurde beim Raub erschossen.
    Der Edle Wilde soll im Dschungel bleiben – dort lebt er länger.

  146. na wenigstens hat er sich nicht noch vermehrt,bevor er den “ himmlischen Heerscharen zugeführt wurde
    Das hoffe ich wenigstens !

  147. Man sollte dem ehrbaren Hamburger Bürger, der sein Hab und Gut und womöglich sein Leben gegen diesen Kulturbereicherer verteidigt hat mit dem Bundesverdienstkreuz auszeichnen! Über kurz oder lang werden sich alle Deutschen bewaffnen müssen (legal natürlich), um sich der afrikanischen und asiatischen Horden zu erwehren, die unser Land fluten.

Comments are closed.