Angela – ohne Grundgesetz – Merkel und Joachim – ohne Ehefrau – Gauck werden als gläubige Repräsentanten der neuen Republik an dem Versöhnungsgottesdienst Sonnabend in Hildesheim teilnehmen. Gefeiert wird in einer beiden Konfessionen gehörenden Simultankirche, der Michaeliskirche, die Annäherung der Kirchen untereinander sowie die Annäherung der Kirchen an die anwesenden Wölfe in der Herde des Herrn.

(Von Sarah Goldmann)

Das sind neben der Deutschlandhasserin und dem 1. Ehebrecher des Staates vor allem die Vorsitzenden der beiden großen Kirchen, EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm sowie der katholische Kardinal Reinhard Marx. Man hörte den Hahn krähen, als beide Mitte Oktober letzten Jahres in Jerusalem aus Furcht vor beleidigten Reaktionen der Moslems ihre Kreuze nicht öffentlich zu tragen wagten und sich zu ihrem Gott nicht mehr bekennen mochten. Beide bereuen dies bis heute nicht.

Die Heuchelei kommt auch darin zum Ausdruck, dass sie ein 2,20 Meter hohes Holzkreuz in Hildesheim aufstellen werden, welches dort für Emotionen sorgen darf, während es als „Kreuzzug, Ku-Kux-Klan und Nazi“ gilt, wenn es 4 Meter hoch als Alternative zum Islam gegenüber einem Bauplatz aufgestellt wird, auf dem eine Moschee geplant ist (PI berichtete).  Die Thüringische Kirche, in Luthers Heimat heute devot bis zum Anschlag, störte der Quatsch nicht, den sich der Histomat Ramelow mit dieser Einschätzung auf dem Klo ausgedacht hat.

Wer sich die illustre Gesellschaft ansehen möchte, kann dies am Sonnabend, dem 11. März gegen 17 Uhr tun. Der Platz um die Michaeliskirche herum wird weiträumig abgesperrt sein. Trotzdem können die Merkel und ihr Grüßaugust noch nicht aus der Luft in das Gotteshaus einfahren, auch wenn es der Leibhaftige schon mehrmals versucht und manchmal geschafft hat.

Das heißt aber, sie werden irgendwo auch das gemeine Kirchenvolk passieren müssen. Sollte dabei die eine oder andere Trillerpfeife ertönen oder anders Unmut laut werden, würde man Luther damit die Ehre zuteil werden lassen, die ihm gebührt. Denn die Veranstaltung gilt auch als Teil des Lutherjahres 2017.

Mit dem Niedersachsenticket kann man günstig aus Göttingen, aus Cuxhaven, aus Hamburg oder aus Helmstedt bis nach Hildesheim und wieder zurück gelangen, die Kirche in Hildesheim liegt etwa einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. Ich hoffe doch, dass die „Wölfe in der Herde des Herrn“ (geniale Umschreibung für zwei potenzielle Ignoranten) nicht die legendäre Salafisten-Moschee in dem uralten deutschen Ort ignorieren.

  2. „Im Gottesdienst werden die in den vergangenen Jahrhunderten geschlagenen Wunden, die bis heute nachwirken, aufrichtig benannt und Gott um Vergebung gebeten.“ Quelle ndr

    Absolution erteilt.
    Weiter geht’s!

  3. Mit dem Niedersachsenticket kann man günstig aus Göttingen, aus Cuxhaven, aus Hamburg oder aus Helmstedt bis nach Hildesheim und wieder zurück gelangen, die Kirche in Hildesheim liegt etwa einen Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt.

    Und von Seka (Buengkhan) nach Bangkok und von dort nach Hildesheim? Welches Ticket gibt es dafür?

    Ach, übrigens Hildesheim… Da kenne ich z. B. das Amtsgericht, wo die Unsitte einriß, daß Anwälte ohne die vorgeschriebene Robe auftraten. Wäre einem beim AG Lehrte beinahe böse auf die Füße gefallen, der dort auch ohne antrat und vom Vorsitzenden auf die Robenpflicht aufmerksam gemacht wurde. Antwort: Wir in Hildesheim nicht. Vorsitzender: Wir sind hier in Lehrte, nicht in Hildesheim. Ich rieb mir unter dem Tisch schon die Hände, weil der eigentlich von der Sitzung auszuschließen war, womit wir – kurzer Prozeß – ein Versäumnisurteil hätten bekommen müssen. Leider ließ das Gericht Gnade vor Recht walten…

  4. Bei so viel geballter Dämlichkeit in Hildesheim steht zu befürchten, dass der 1000 jährige Rosenstock dort eingeht!

  5. „… Man hörte den Hahn krähen, als sich beide Repräsentanten ihrer Kreuze aus Angst vor beleidigten islamischen Reaktionen entledigten…“

    Besser kann man es nicht sagen!!!

  6. Da können die beiden Heuchler in ihre heuchlerischen Gebete neben den Düsseldorfer Opfern auch noch die Toten von Basel mit einschließen!

    .
    „Unbekannte erschiessen zwei Gäste in Café
    10.3.2017, 04:10 Uhr
    In einem Café in Basel sind zwei Männer bei einer Schiesserei getötet worden, ein weiterer wurde schwer verletzt. Die Täter sind flüchtig.
    (sda) In Basel sind am Donnerstagabend in einer Bar Schüsse gefallen. Laut der Kriminalpolizei Basel betraten zwei Männer das Café 56 an der Erlenstrasse und schossen mehrmals.
    Die beiden unbekannten Täter kamen gegen 20.15 Uhr in die Bar und eröffneten das Feuer. Dabei wurden zwei Gäste des Lokals getötet und einer lebensgefährlich verletzt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in der Nacht auf Freitag mitteilte.

    Weitere Personen, die sich im Café aufhielten wurden nicht verletzt. Die alarmierten Polizisten betreuten die Opfer und versuchten sie bis zum Eintreffen des Notarztes und der Sanität zu reanimieren.
    Die Täter verliessen das Lokal in Richtung Badischer Bahnhof. Trotz einer sofortigen Grossfahndung gelang ihnen die Flucht.

    Die zwei Toten und der Schwerverletzte konnten noch nicht identifiziert werden. Die Erlenstrasse wurde während des Einsatzes gesperrt.
    Der genaue Hergang und der Grund der Tat sind noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hat eine Sonderkommission eingesetzt und arbeitet eng mit dem Institut für Rechtsmedizin zusammen.“

    https://www.nzz.ch/panorama/schiesserei-in-basel-schuesse-zwei-personen-ld.150436

  7. “Es ist ein Netzwerk der Guten, das dieses Land prägt.”
    Joachim Gauck in einem Interview)
    Ist das senil, schwachsinnig oder einfach nur bösartig???
    Wohl alles zusammen…

  8. Wir sollen wieder öfter in die Kirche gehen – und die ist jetzt also eine Moschee!

    Der mohammedanische und der christliche Gott sind sich spinnefeind, die Trinität ist die größte, unvergebbare Sünde im Mohammedanismus überhaupt. Beides zusammen geht nicht, unmöglich. Völlig andere Werte, Integration der letzten 50 Jahre: bis auf wenige Ausnahmen Fehlanzeige.

  9. In der Kreiszeitung steht

    Motto: „Healing of Memories“
    Beide Bischöfe leiten auch den Buß- und Versöhnungsgottesdienst in Hildesheim, der unter dem Motto „Healing of Memories“, einer Heilung der Wunden der Vergangenheit steht. In einer Dialogpredigt, in der jeder der Geistlichen abwechselnd redet, wollen beide auf getrennte Vergangenheit und gemeinsame Zukunft blicken.

    Das Motte dieser Veranstaltung ist in sinnfreiem Anglizismus gefasst und verweist unweigerlich auf den wahren Glauben, die eigentliche Religion der Veranstalter und ihrer sinnfreien politischen Gäste: die Globalisierung.
    Die Sprache unterscheidet sich nicht von der der Werbung, wie etwa „SALE“ oder „Coffee To GO“, oder was auch immer.
    Das Motto zeigt, dass die Anpassung beider Konfessionen sich über ein Drittes längst vollzogen hat, der Globalisierungsideologie.
    Die Scheingläubigen suchen über eine Scheinveranstaltung den Schein zu wahren, doch die Wahrheit wird immer wahrscheinlicher.

  10. Die Bistumszeitung titelt voller Vorfreude wie folgt:

    „So viel Politprominenz wie noch nie“

    So geballt hat wohl noch nie Politprominenz Hildesheim besucht. Die gesamte protokollarische Spitze der Bundesrepublik Deutschland hat ihre Teilnahme am Versöhnungsgottesdienst angekündigt: Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle. Dabei sein wird auch der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.
    Unter dem Leitmotiv „Christusfest“ haben die evangelische und katholische Kirche in Deutschland viele gemeinsame Projekte für das Jahr 2017 verabredet. Eine zentrale Bedeutung hat dabei die Heilung der Erinnerungen – „healing of memories“ –, die durch eine gemeinsame schuldbehaftete Geschichte belastet sind. Genau daraus erwachsen aber auch Chancen: Versöhnung und Stärkung des gemeinsamen Zeugnisses. Rückblick und Zukunftsperspektive sind dabei zwei wichtige Aspekte, die auch den zentralen ökumenischen Buß- und Versöhnungsgottesdienst in St. Michaelis prägen werden.
    Der Gottesdienst wird gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) begangen. „Ich freue mich, dass von der katholischen Seite zwanzig Bischöfe dabei sein werden. Das ist ein starkes Zeichen“, sagt Matthias Kopp, Sprecher der DBK.

    (….)
    Gemeinsam geleitet wird der Gottesdienst vom Vorsitzenden der DBK, Kardinal Reinhard Marx, und dem Vorsitzenden des Rates der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Weitere Mitwirkende sind Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).
    Da St. Michaelis für geladene Gäste reserviert ist, wird der Gottesdienst zum Mitfeiern in die St.-Andreaskirche übertragen und von der ARD ab 17 Uhr live ausgestrahlt.

    Es geht also eher weniger (wie von mir hervorgehoben) um die Ökumene, sondern darum, die „gemeinsame schuldbehaftete Geschichte“ zu thematisieren und den schuldbeladenen Schäfchen beider Konfessionen weiterhin ein schlechtes Gewissen einzureden. Die „Schuldbeladenen“ dürfen dann demütig zu Boden blicken und vor allem zahlen. Das die „Schäfchen“ ausgesperrt werden und das Spektakel nur im TV verfolgen dürfen, ist ganz bestimmt im Sinne des Religionsstifters Jesus Christus. Ich bin mal gespannt, ob der Obermoslem Aiman Mazyek auch wieder in der ersten Reihe sitzen darf.

    http://kiz-online.de/content/so-viel-politprominenz-wie-noch-nie

    Der obige Artikel hat eine Kommentarfunktion!

  11. #15 Leontopodium (10. Mrz 2017 08:17)

    Das Hervorheben des Absatzes, auf den ich mich beziehe hat leider nicht geklappt….deshalb noch einmal:
    Eine zentrale Bedeutung hat dabei die Heilung der Erinnerungen – „healing of memories“ –, die durch eine gemeinsame schuldbehaftete Geschichte belastet sind.

  12. @Leontopodium:

    Als müsste man heute noch bejammern, dass Katholiken demonstrativ zu Karfreitag ihre Wäsche raushängen, was die Protestanten im Gegenzug zu Fronleichnam machen!

    Total verlogenes Affentheater!

  13. OT
    Gestern die Sendung „Monitor“, keinen Aufschrei der Polizei.
    Es gibt keine Gewalt gegen Polizisten!!!
    Unglaublich was da behauptet wurde.

  14. Bei dem Axttäter in Düsseldorf konnte per Ferndiagnose sehr schnell festgestellt werden, dass der Mann psychisch labil war.
    Bei dem Kindermörder aus Herne kein Wort darüber.
    Ich frage mich wie man bei einem Schwerverletzten so schnell eine Diagnose hat und einen gesunden Täter nicht beurteilen kann?
    Mich kotzen diese Halbwahrheiten schon lange an

  15. #19 Enkelkind (10. Mrz 2017 08:23)
    OT
    Gestern die Sendung “Monitor”, keinen Aufschrei der Polizei.
    Es gibt keine Gewalt gegen Polizisten!!!
    Unglaublich was da behauptet wurde.
    ———————
    Unglaublich der statistische Trick, dass Polizisten immer zu mehreren unterwegs seien und immer alle als Opfer geführt würden, auch wenn es nur einen träfe. Wenn ich das recht verstanden habe.
    Himmelschreiend dieser Beitrag, himmelschreiend.

  16. Ist Mazyek auch eingeladen; der wäre doch wieder einmal prädestiniert die Festansprache zu halten!

  17. Leute, entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst zu Worte melde, aber ich befinde mich gerade in einer „psychischen Ausnahmesituation“: meine Frau, die übrigens aus dem ehemaligen dritten Reich kommt, hat mir Erdbeer- statt Aprikosenmarmelade auf meine Stulle geschmiert. Ich musste jetzt erst mal eine Axt suchen.

  18. Nicht Deutsche sind anscheinend alle psychisch instabil.

    Das ist ja anhand der medialen Berichterstattung bewiesen.

    Sobald ein nicht Deutscher durch absonderliches Verhalten auffällt, wird ja grundsätzlich von einer psychischen Krise ausgegengen.

    Da unsere Medien ja unvoreingenommen, gut recherchiert und objektiv berichten, muss da ja was dran sein.

  19. Hätte es eigentlich rechtliche Konsequenzen, würde man den „Ungläubigen“ ein „Gesicht“ geben.

    Zum Beispiel Sure 8,55

    Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen (Merkel, Gauck, Bedford-Strohm, Marx), die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden.

    Oder auch hier Sure 9,5

    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden (Merkel, Gauck, Bedford-Strohm, Marx), wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

    Ungläubige sind ja bekanntlich alle Nichtmohammedaner und obwohl ständig Zweifel aufkommen, sind genannte Personen meines Wissens noch nicht zum Islam übergetreten.

    Der Koran ist legal und somit sollte die beispielhafte Nennung von Personen legitim sein.

  20. Eigentlich wäre das ja eine wunderbare Bühne für Erdolf und seine Paladine:

    Sie sprechen vom Turm herunter zur Köterrasse und diese bedankt sich mit dem Schwenken von roten Halbmond-Fahnen!

  21. #15 Leontopodium (10. Mrz 2017 08:17)

    Meinen Kurzkommentar „Deuschlandabschaffende Bonzen unter sich“ habe ich zwar abgesandt aber der wird es wohl nicht schaffen vom wackeren Administrator der „Kirchenzeitung“ durchgelassen zu werden

  22. @ PI:

    Warum muss bei Gauck darauf hingewiesen werden, daß er keine Ehefrau hat? Ist doch wohl eher kein ausschlaggebender Bestandteil der berichteten Sache.

  23. Die haben eine neue Religion gegründet. Die Einheitsreligion. Wehe ihr glaubt nicht daran. Dann seid ihr wiederspenstig und gehört in die Kategorie der Ungläubigen und seid eine Schande…

  24. Ich habe heute 5.Mose 28 (u.a.43ff) gelesen, und vermute, dass die ganze Situation in Deutschland damit zusammenhängt, dass wir Christen dem wahren Gott (wie er sich in der Bibel offenbart) nicht fröhlich gedient haben, obwohl es uns gut ging:
    „Der Fremdling, der bei dir ist, wird immer höher über dich emporsteigen; du aber wirst immer tiefer heruntersinken. Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen können; er wird der Kopf sein, und du wirst der Schwanz sein.“
    Könnte das sein?!

  25. #28 Vernunft13 (10. Mrz 2017 08:52)

    Er hat eine Ehefrau, ist aber Bigamie-mäßig mit seiner Konkubine unterwegs. Okay wir sind alle kleine Sünderlein, ich will keine Moral predigen. Aber dann kann ich mich nicht als Pfaffe und oberster Repräsentant des Staates hinstellen und den anderen Moral predigen. Es ist die heuchlerische Fratze des Gaucklers die mit diesem Hinweis entarnt wird.

  26. @ #29:

    Einheitsreligion? Joar, kann man so sagen.

    Zentrale Anlaufstelle für deren Anhänger wird bereits in Berlin gebaut. Nennt sich „House of ONE“. Nun, man kann gerne diskutieren, ob Mohammedaner, Juden und Christen zum selben Gott beten; man wird es eh nie abschliessend klären können. Christus hingegen liess nie einen Zweifel, das man nur über ihn zu IHM kommen kann (vgl. Joh.14,6).

    Da es so schwierig ist, für dieses Prestigeprojekt einen seriösen muslimischen Partner zu finden, offenbart ja schon, worauf dieses Projekt hinauslaufen wird: Die EKBO ist eh fast pleite, Geld kommt dann aus Katar und Muslime werden sich freuen, dass es dann auch in der Mitte Berlins exklusiv für sie eine Bückhalle mit Wasserhähnen, vielen blauen Kacheln, und Schlappenablage geben wird.

    https://house-of-one.org/de/meinung/zur-diskussion-über-das-house-one-und-die-gülen-bewegung

  27. „Mission erfüllt“ – Gigantischer Geheimdienstskandal um Angela Merkel aufgedeckt

    Wenn auch nur einige der Gerüchte stimmen, die zur Zeit in Washington über die deutsche Bundeskanzlerin kursieren, dann steht Berlin ein Jahrhundert-Skandal ins Haus. Tatsächlich hängt hinter der Kulisse der harmonischen deutsch-amerikanischen Beziehungen schon lange der Haussegen schief.

    Die zweite Warnung aus Washington war denn auch nicht mehr so nett verpackt. Knallhart wurde der Rücktritt von Kanzlerin Merkel gefordert. In einem an die englisch sprechenden deutschen Eliten gerichteten Kommentar in der New York Times lautete der gegen Frau Merkel erhobene Vorwurf, sie habe mit ihrer unverantwortlichen Flüchtlingspolitik der offenen Arme die politische und gesellschaftliche Stabilität der Bundesrepublik in einem bisher nicht vorstellbaren Maße destabilisiert. Und damit hat sie auch die Kerninteressen Washingtons in Europa untergraben.

    https://deutsch.rt.com/inland/37520-rt-exklusiv-mission-erfullt-gigantischer/

  28. (Das geht ja mal gar nicht!)

    Neuer AfD-Landessprecher aus Berglen
    Islamkritiker mit muslimischer Ehefrau

    Ralf Özkara (geb. HELBLE) ist überzeugt, der Islam sei nicht fähig zur Integration – und das, obwohl seine Schwiegereltern und seine Gattin Muslime sind. Seit dem Wochenende ist er neuer AfD-Landessprecher.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neuer-afd-landessprecher-aus-berglen-islamkritiker-mit-muslimischer-ehefrau.a14c20c4-c55f-43d5-8c28-c90dbf7a7453.html

  29. „Wohin der Satan nicht selbst hingehen will, schickt er einen Pfaffen und ein altes Weib“….
    Ich bekomme nur noch Juckreiz, Ausschläge und Brechreiz, wenn ich diese Ekelfiguren sehe.

  30. #36 Freya „Ralf Özkara (geb. HELBLE) ist überzeugt, der Islam sei nicht fähig zur Integration – und das, obwohl seine Schwiegereltern und seine Gattin Muslime sind.“
    Wieso „obwohl“?
    Er weiß jetzt, daß der Islam und die Moslems nicht integrationswillig und -fähig sind, WEIL er sie näher kennt.

  31. Sicher werden beide Kirchen eine Allianz gegen Rechts betonen und der Isslamisierung Vorschub leisten !

  32. #28 Vernunft13 (10. Mrz 2017 08:52)
    @ PI:

    Warum muss bei Gauck darauf hingewiesen werden, daß er keine Ehefrau hat? Ist doch wohl eher kein ausschlaggebender Bestandteil der berichteten Sache.

    ——–
    Wer immer von anderen Moral fordert, sollte sie selbst haben! Außerdem hat er eine Ehefrau , allerdings auch eine Kurtisane !

  33. Hatte mich zu früh gefreut, Gebäude sieht aus wie ein Gefängnis, aber ein Gefängnis der freien Meinung ist es ja !

  34. Eine Kaisergedächtniskirche haben wir ja schon.
    Wird der altehrwürdige Dom zu Hildesheim jetzt in GRÖKAZgedächtniskirche umbenannt.

    Wird Frau ERIKA im Dom noch mal ihr „Wia faffen daf“ zementieren, in der Stadt die nach dem althochdeutschen hiltia = Kampf benannt ist.
    Merkels „Mein Kampf“ ?

    Werden die Türme des Domes anschließend in Minarette umgewandelt, in dem der ortsansässige DITIB- Kontaktmann von Erdogan eingeweiht ?

    Fragen über Fragen……..

    ;:lol:;

  35. #38 Freya- (10. Mrz 2017 09:28)

    “Mission erfüllt” – Gigantischer Geheimdienstskandal um Angela Merkel aufgedeckt

    1. April-Spezialkorrespondenten .

    am Ende des Artikels

  36. „hütet Euch vor den Iden des März März“

    Kann da nicht ein göttlicher Blitz einschlagen?

  37. Qualifikation : Protest

    Spalten und protestieren,

    das Maul grossartigaul aufreissen und dann die ganzen Folgen nicht mehr in den Griff kriegen,

    das konnten diese Herrschaften hier ja schon immer sehr gut, darin sind sie wirklich Meister.

    Sowohl Luther als auch Merkel sind sich da sehr ähnlich.

  38. Hoffentlich kommt der Teufel und nimmt das ganze Gesockse mit.
    Mehr Falschheit als diese vier aufgeführten Personen gibt es wahrscheinlich in Deutschland nicht. Verachtung für diese Kirchen und ihre „Würdenträger“. Würde haben die schon lange nicht mehr diese Verräter des Glaubens. Die anderen zwei haben Deutschland verraten !

  39. Pfaffen und ihre Burgen!
    Es werden die Jahrhunderte der Ausbeutung und der https://deutsch.rt.com/inland/37520-rt-exklusiv-mission-erfullt-gigantischer/ Verblödung des Deutschen gefeiert und solche politische Verräter wie Gauck und Merkel sind dort Mittelpunkt.
    Eingeschleppt von den Römern wurde diese Volksverblödungs- Maschinerie aus dem Orient, wo sie von den Geschichtenerfindern von Tausend und einer Nacht, als sankrosankte Gotteserfindungen für die Gängelung naibver Menschen mittels nichtexistenter Gottesfigur erfunden worden sind.

  40. Meine Freudsche gedankliche Fehlleistung war, dass ich statt Versöhnungsgottesdienst Verhöhnungsgottesdienst las.

  41. Ich halte nichts von diesem Trillerpfeifen-Vorschlag.
    Auf dieses Niveau will ich nicht, es gibt genug von den Schrei-triller-geifer-Typen, die durch Lärmen den „Anderen“ den Mund verbieten wollen.
    Lasst sie sich treffen und sich beweihräuchern.
    Wer einen AfD-Landtag ohne Störgeräusche abhalten will, sollte im Gegenzug nicht diese Mittel wählen.
    Das muss anders gehen!

  42. Je weiter die Zeit voran schreitet um so wahrer werden die biblischen Prophezeiungen über die Endzeit, über die Hure Babylon, dass System Babylon, des 666-Zeichens(Zahlen und verkaufen nur mit der Freischaltung des Systems,….).
    Und umso glaubhafter wird für mich das baldige Wiederkommen des Königs der Könige- der Messias Jeschuah, Jesus der Christus.

    Nichts was im Dunkeln ist bleibt verborgen.

    Die Ökumene ,bald auch mit dem Islam, wird befestigt.
    Ich stelle mich nicht dazu.(Punkt)

  43. Merkel: Ich habe den Irak Krieg nicht unterstützt….

    O Gott…..hoffentlich macht er um die Zeit gerade ein Nickerchen um sich das Schmierentheater zu ersparen…

  44. Merkel: Ich habe den Irak Krieg nicht unterstützt….und meine Landsleute nicht bei fremden Herren verpfiffen

    ….dann krähte der Hahn.

  45. Die Gesichter erregen bei mir nur noch Ekel, vor allem das von Gauck. Ich bin froh, wenn man (hoffentlich!!!) nach der Amtseinführung von Steinmeier ihn nicht mehr dauernd irgendwo bildlich sieht.

  46. Bizarr ist, dass man sich zusammen tut, um der Versagen in der Vergangenheit zu gedenken.
    Wann wird man sich zusammen tun, um der heutigen Fehler zu gedenken???
    Sie benehmen sich, als ob sie aus der Vergangenheit gelernt hätten .
    Interessant auch, dass sie sich weiträumig schützen lassen müssen. Wenn das Veranstaltungen wären, die allgemein mitgetragen würden, brauchte man sich nicht zu separieren, man könnte ein allgemeines ,rauschendes Fest feiern, wie es bei Versöhnungen normal der fall ist.

    Ja, man hört den Hahn krähen.

  47. Man sagt, Lakritz würde den Blutdruck anheben,
    nun auch PI,
    ich kann auf beides schlecht verzichten.

  48. Das ist ja nur der Auftakt für das Luther-Tralala.
    In Wittenberg findet dann die zentrale Zirkus-Vorstelluing statt.

    20 Millionen Euro lässt sich der Verein Reformationsjubiläum 2017 seine Weltausstellung „Tore der Freiheit“ in Wittenberg kosten (siehe Seite 8). Ein Drittel davon trägt die Kirche, ein Drittel der Staat und ein Drittel Sponsoren. Wer das so liest, fragt schon aus dem Affekt heraus: Kann man mit so viel Geld nicht Sinnvolleres anstellen?
    Die reine Summe aber ist nicht das Problem. Wie der Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, Thies Gundlach, zuletzt in einem Text im Magazin Zeitzeichen anmerkte, ist die Relevanz des Reformationsjubiläums für Politik und Gesellschaft gar nicht hoch genug einzuschätzen. Luther – das ist kein reines Kirchenthema. Die Fragen nach Rechtfertigung, Schuld und Sühne, Gnade und Glaube durchziehen unser aller Leben. Um das deutlich zu machen, darf die Kirche auch Geld in die Hand nehmen. Wichtiger ist, zu fragen, ob die Weltausstellung es schaffen kann, dem ganz normalen nichtkirchlich geprägten Besucher klar zu machen, was Reformation für ihn ganz persönlich bedeutet und wie Luthers Denken auch sein Leben beeinflusst hat. Eine kleine Vorausschau auf das Programm lässt ahnen: Das wird nur zum Teil gelingen.
    Denn was haben die Veranstalter geplant: Es wird in der Stadt Wittenberg sieben Großinstallationen zu sieben Themen geben. Eine besteht zum Beispiel aus einer Wasserfläche, auf der Holzbote treiben – eine mahnende Erinnerung an die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. Außerdem gestalten internationale Künstler wie Ai Weiwei Zellen eines alten Gefängnisses zu Themen Luthers. Am Wittenberger Bahnhof entsteht ein 25 Meter hoher Turm mit einer Bibel auf der Spitze, „so dass jeder gleich sehen kann, worauf wir uns beziehen“, wie Margot Käßmann bei der Vorstellung der Idee sagte. Ein 30 Meter hohes Riesenrad soll Raum für Seelsorge bieten. Musiker wie Joris, Laith AlDeen, Culcha Candela oder Yvonne Catterfeld spielen auf.
    Die Veranstalter setzen also vor allem auf Bildgewalt. Groß und unübersehbar soll das Luther-Jubiläum sein, für jeden verstehbar und bezogen aufs Heute. Dazu abstrahieren die Organisatoren mehr als dem Gedenken gut tut. Was hat ein Seelsorgeriesenrad mit dem Mönch aus Eisenach zu tun? Was kann ein internationaler Star wie Ai Weiwei der Welt Wichtiges über den Gedanken der Reformation erklären? Und wozu braucht es einen Bibelturm, der Wittenberg überragt, außer vielleicht für die schöne Aussicht? Selbst die Verbindung Luthers zur Flüchtlingskatastrophe ist weit hergeholt, sieht man mal von dem beide verbindenden Schlagwort „Freiheit“ ab.
    Was bisher von der Weltausstellung bekannt ist, zeigt, dass sie Gefahr läuft, sich in Beliebigkeit zu verlieren. Groß, größer, Reformationsjubiläum – dieses Motto lässt sich nur schwer in Verbindung mit Martin Luther bringen, dem die Theologie doch das Wichtigste war, nicht das ganze Drumherum und erst recht nicht sein eigener Ruhm.
    Spannend bleibt, mit welcher Art Bereicherung die erwarteten 500.000 Gäste Wittenberg von Mai bis September wieder verlassen. Ob sie danach davon erzählen, wieviel Reformation auch in ihnen steckt. Oder ob sie sich danach das neue Joris-Album kaufen, Ai Weiwei googeln oder ihre Vorliebe für schöne Ausblicke entdecken – sei es wegen des Riesenrads oder des Bibelturms.
    ANNA LUTZ

  49. Geil das Foto dieser beiden Stasi Tunten. Wie einst Erich und Margot Honecker schauen die beiden Zombies drein. Euer Untergang ist schön längst geschrieben, ihr wisst es nur noch nicht.

  50. Derweil drischt Oberpfaffe Marx mal wieder auf die AfD ein:

    Programmatik und Vorgehen der AfD sind nach Ansicht der katholischen Bischöfe in Deutschland nicht mit christlichen Werten vereinbar. „Wir distanzieren uns klar vom populistischen Vorgehen und vielen inhaltlichen Haltungen der Partei,“ sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Donnerstag zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der Bischöfe in Bergisch Gladbach.

    Inakzeptabel seien pauschale Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Hass und Gleichgültigkeit gegenüber den Armen. Ein politisches Agieren, dass Ängste vor Überfremdung schüre und einseitig nationale Interessen betone, sei mit der christlichen Perspektive nicht vereinbar.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/katholische-bischoefe-distanzieren-sich-von-der-afd-14917396.html

  51. Wann wird man sich zusammen tun, um der heutigen Fehler zu gedenken???

    Das sind Gutmenschen,

    die suchen die Fehler nur immer bei anderen oder in früherer Zeit.

    Ansonsten lügen sie dir frech ins Gesicht.

  52. Derweil drischt Oberpfaffe Marx mal wieder auf die AfD ein…

    Dieser Idiot sollte lieber mal den VOLKSTOD thematisieren,

    den diese Volksverräter- Regierung mit der rassistischen Organisation

    ProFamilia in Deutschland betreibt.

    Trump hat denen Gelder schon gestrichen, wo bleibt das Merkel Pack.

  53. Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Jubiläumsgottesdienst.

    Wie kann ich den Gottesdienst verfolgen?

    Zu dem Gottesdienst in St. Michaelis werden 300 Besucher erwartet – allerdings nur geladene Gäste. Die ARD überträgt den Gottesdienst von 17 bis 17.55 Uhr live. Interessierte können die Übertragung auch zusammen in der Andreaskirche anschauen. Außerdem berichtet die HAZ am Samstag auf ihrer Webseite von dem Geschehen auf dem Michaelishügel.

    Kann ich Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel sehen?

    „Ein Blick auf die Kanzlerin ist möglich“, kündigt Einsatzleiter Peter Girschik von der Hildesheimer Polizei an. So sei der derzeitige Plan. Allerdings könne sich die Lage auch kurzfristig ändern.

    Für die Hildesheimer soll es drei Beobachtungspunkte geben, an denen sie die Prominenz beobachten können: am Weltcafé am Ende der Burgstraße, am Michaelisplatz/Langer Hagen und am Ende der Michaelisstraße.

    Von welcher Straße aus Kanzlerin Angela Merkel oder Bundespräsident Joachim Gauck vorfahren werden, das kann laut Polizei vorab nicht bekanntgegeben werden.

  54. Solche Figuren wären z.B. in den USA und im Arabischen völlig undenkbar! Er mit einer Geliebten im Amt, sie evangelisch und ohne Bezug zum Christentum.

  55. Unter Merkel und Marx :

    Rassist PlannedParenthood/ProFamilia

    http://www.babykaust.de/09/09-3-ippf.html

    Als die Weltöffentlichkeit die logischen Konsequenzen von Hitlers auf rassenhygienischen Theorien begründeten Totalitarismus begriff, mußte Margaret Sangers Geburtenkontrollbewegung ihre bisherige eugenische Redeweise schnellstens ändern.

    Mit Rassenhygiene rechtfertigten die Nazis in
    Deutschland die Massensterilisation und Euthanasie von angeblich untauglichen Menschen und zweifellos auch die Ausrottung von sechs Millionen Juden.

  56. Unter Merkel-Regierung

    Abtreibungs-Organisation

    ProFamilia….(Planned parenthood)

    Haben mehr Juden und Schwarze in 30 Jahren umgebracht, als sich das 1000 jährige Reich je vorstellen konnte.

    http://media-cache-ec0.pinimg.com/736x/6a/21/e7/6a21e779aba4c278e48c88638f36e196.jpg

    https://www.google.de/search?q=pro+familia+sanger+racist&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiPrcvQ28vSAhUHWRQKHfeSAY4Q_AUICCgD&biw=1090&bih=638#tbm=isch&q=+sanger+racist+hitler&*&imgrc=q-aFe5BjXljhpM:

  57. Niemand aus dem dem deutschen Volk muss sich beschimpfen lassen von Leuten in den oberen Etagen, die selber mit den übelsten Rassisten und Eugenikern unserer Tage ihr mörderisches Blutgeld verdienen.

  58. Niemand aus dem dem deutschen Volk muss sich beschimpfen lassen von Leuten in den oberen Etagen, die selber mit den übelsten Rassisten und Eugenikern unserer Tage ihr mörderisches Blutgeld verdienen.

    gez : Schäbiger Lump

  59. Ob sie und die Gottestdienstbesucher wohl die Blockflöten dabei haben? Hauptsache das Beil/Axt bleibt am Samstag daheim.

  60. Diese zwei DDR-Kreaturen – es ist, als wären Erich und Margot Honecker zurückgekehrt!

  61. #56 Nunu (10. Mrz 2017 10:41)
    Meine Freudsche gedankliche Fehlleistung war, dass ich statt Versöhnungsgottesdienst Verhöhnungsgottesdienst las.
    ——————————–
    :))))
    Das trifft’s genau!

  62. Schulz im Zwielicht: EU-Parlament bestätigt Begünstigungsversuche.

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wird von seiner Vergangenheit als EU-Parlamentspräsident eingeholt. Nach Angaben der Parlamentsverwaltung versuchte Schulz im Herbst 2015, Mitgliedern seines Kabinetts per Präsidentenbeschluß rückwirkend den lukrativen Titel „Referatsleiter“ zu verleihen. Sein Vorhaben habe aber „nicht den Regeln entsprochen und wurde deshalb von den Dienststellen nie umgesetzt”, heißt es in einer Antwort der Parlamentsverwaltung auf Fragen des Haushaltskontrollausschusses.

    Aus der Antwort des Parlaments geht nicht hervor, ob Schulz wußte, daß er mit der Entscheidung gegen geltende Regeln verstieß.

    Dem SPD-Kanzlerkandidaten wird bereits seit einigen Wochen vorgeworfen, sich in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident dafür eingesetzt zu haben, daß Vertraute in den Genuß vorteilhafter Vertragskonditionen kommen. Der Haushaltskontrollausschuß des Parlaments hatte deswegen einen umfangreichen Fragebogen an die Parlamentsverwaltung geschickt. Schulz selbst wollte sich bislang nicht äußern.

    Neben den Beförderungsversuchen prüft der Haushaltskontrollausschuß auch den Fall des Schulz-Vertrauten Markus Engels. Dieser wurde 2012 auf Dauerdienstreise nach Berlin geschickt, obwohl er dort bereits zuvor seinen Lebensmittelpunkt hatte. Für Engels bedeutete diese Vertragskonstruktion, daß er von einer 16-prozentigen Auslandszulage und zumindest zeitweise von Tagegeldern profitieren konnte. Engels ist heute SPD-Wahlkampfmanager.

  63. Jetzt hetzt Petry-Berater Klonovsky gegen Höcke, ohne jeden Beweis macht er ihn für jetzige und potentielle Wählerverluste schuldig, was für ein Lump!!

    Es hat aber die AfD die meisten Stimmen gewonnen im Osten bei unzufriedenen einfachen Menschen, teils von der PDS-Protestwählerschaft gekommen, die höchsten Siege (Mannheim, Pforzheim) wie früher NPD und REPs in ehemaligen SPD-Hochburgen, nicht in dem von Petry-Pretzell-Pazderski repräsentierten mittelbürgerlichen Milieu.

    Gewiß soll auch dieses Milieu angesprochen werden, abseits der Problematik Petry ist es ja am besten und erfolgsträchtigsten, wenn beide Flügel in der Partei bleiben, aber wie man privat und durch die Medien so mitbekommt, ist hier kein großer Zuzug über den 10% zu erwarten.

    Sonst hätte schon eine seit 20 Jahren in Ffm. wirkende seriöse nichtbraune Alternative für die bürgerlichen Kreise, die BFF, längst besser abschneiden müssen, sie krebste aber immer rum bei 1-3%. Immerhin hat die AfD hier dann 10% geholt.

  64. #29 Potenzielles Mordopfer des Islam (10. Mrz 2017 08:46)

    Hätte es eigentlich rechtliche Konsequenzen, würde man den “Ungläubigen” ein “Gesicht” geben.

    Zum Beispiel Sure 8,55

    Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen (Merkel, Gauck, Bedford-Strohm, Marx), die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden.

    Oder auch hier Sure 9,5

    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden (Merkel, Gauck, Bedford-Strohm, Marx), wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.
    ………………………..

    Da haben Sie wohl die Situation nicht verstanden: Gauck, Merkel, Marx, Bedford-Strom. Käßmann, Wulff, Gabriel, Maas, Oppermann, Roth, Göre-Eckardt, Lammert, Schäuble. Kaudert, Tauber und sowie die gesamten Vorstände von der Halbmond-Mekka-Partei C*DU, SPD, Grüne und die SED-Linken sind die treuesten Anhänger des Propheten …
    auf Allah lassen die nichts kommen.

  65. „Die Thüringische Kirche, in Luthers Heimat heute devot bis zum Anschlag, störte der Quatsch nicht“

    Die Thüringische Kirche gibt es gar nicht mehr. Sie wurde 2008 aufgelöst und ging in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland (Sitz Magdeburg) auf.

  66. Vor wenigen Jahrhunderten hätte man die ganze Baggage als Ketzer abgeurteilt. Und das zu Recht.

  67. #66 Biloxi (10. Mrz 2017 11:05)
    Derweil drischt Oberpfaffe Marx mal wieder auf die AfD ein:

    Programmatik und Vorgehen der AfD sind nach Ansicht der katholischen Bischöfe in Deutschland nicht mit christlichen Werten vereinbar. „Wir distanzieren uns klar vom populistischen Vorgehen und vielen inhaltlichen Haltungen der Partei,“ sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Donnerstag zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der Bischöfe in Bergisch Gladbach.

    ——-
    Genau so haben die sich verhalten, als man feststellte das die Erde nicht der Mittelpunkt des Sonnensystems ist und auch heute errichten sie für ihre Kritiker wieder Scheiterhaufen !

  68. Der Begriff Religion ist falsch, Glaube wäre korrekt. Religion ist was ganz anderes, nur wissen das die meisten Menschen nicht:
    „Das Religiöse entsteht aus der angeborenen Erfahrung des Empfindens, wo wir gesagt haben: „Empfinden“ gleich „in sich finden“ und diese Erfahrung bringt die Gewissheit. Bewusstseinslos und ohne Empfinden zu sein führt zum Glauben, in dem etwas für wahr gehalten wird, was nicht begründbar im eigenen Empfinden ist. Glauben ist Vorstellung von etwas, was keine Gewissheit hat und aus diesem Grunde muss man eine Vorstellung von dem haben, was keine Gewissheit hat, was fehlt. Und die Vorstellung von dem, was fehlt – nämlich das Religiöse – ist die Glaubensform.
    Und so kommt es, dass der, der eine Vorstellung hat, die zum Ritual führt und im Vorgang aus sich selbst nicht existieren kann, Ihnen insofern ihr Leben nimmt, als sich durch Übertragung stets seine Vorstellung erneuern muss. Das heißt, eine Glaubensform muss ideologisieren, muss sich vervielfältigen und muss missionieren. Ein solchermaßen besetzter Mensch lässt den anderen nicht so, wie er ist. Er will den anderen umbiegen, ihm das Leben nehmen, damit der andere zu so einer Erscheinung wird wie er. Die Leute wissen gar nicht, dass sie nicht religiös sind. Sie glauben, weil sie nicht gewiss sind.“

  69. Blitz und Donner mit einem Erdbeben soll der Herrgott geschehen lassen , wenn diese beiden Gaukler im Gotteshaus sind. Zwei Judase am Tisch des Herrn, schlimmer kann es nicht kommen.

  70. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    CNN-Moderator verdrückt Menschenhirn zusammen mit Kannibalen – VIDEO

    Der CNN-Fernsehmoderator Reza Aslan hat in seiner Show „Believer“ unterschiedliche Formen spiritueller Praxis gewagt und dabei ein Stück menschlichen Gehirns gegessen. Diese „Köstlichkeit“ haben ihm Vertreter der hinduistischen Aghori-Sekte (dt. „die Furchtlosen“), die unter anderem auch Kannibalismus ausüben, gezeigt.

    Außerdem sei der Moderator mit der Asche eines Verstorbenen bestreut worden, ihm sei mit Alkohol aus einem Schädel eingeschenkt worden und er habe im heiligen Fluss Ganges gebadet.

    „Willst du wissen, wie menschliches Gehirn schmeckt? Holzkohle. Es war knusprig angebraten! “, schrieb Aslan in seinem Facebook-Account.
    https://de.sputniknews.com/videos/20170310314844663-cnn-moderator-isst-menschengehirn-mit-kannibalen/

  71. Selbst der gewissenloseste Totengräber würde dieses Duo nicht für ne‘ Stunde anstellen. Sagt alles.
    Aus mit CDU,Linke,grüne,spd,fdp, irgendwelchen DummGeuppen.

  72. Mir wird nur noch übel, wenn ich diese Figuren sehe/höre…… Pfui Teufel!! Satan weiche von mir!

  73. #95
    Leider wird die AfD auch nicht viel reißen, da sie zum System gehört bzw. dieses unterstützt.

    D as gesamte System muss weg!!!

  74. Ordensverleihung zum Internationalen Frauentag

    BUNTES-IMAN, ÄH -PASTOR GAUCK

    Bundespräsident Joachim Gauck zeichnet am 8. März zum Internationalen Frauentag 16 engagierte Frauen für ihr langjähriges, herausragendes ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus.

    Die 16 Bürgerinnen sind im Alter zwischen 35 und 76 Jahren. Sie engagieren sich im sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich, für die Integration von Flüchtlingen und für Völkerverständigung…

    u.a.:

    Berlin

    Shermin Langhoff
    Verdienstkreuz am Bande

    Shermin Langhoff ist seit mehr als zehn Jahren eine im In- und Ausland viel beachtete Theatermacherin und wichtige Stimme zu Fragen der Integration. Sie bringt innovativ die Themen auf die Bühne, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Bundesrepublik Deutschland mit bestimmen und macht für das Publikum dabei eindringlich auch neue Perspektiven erfahrbar. Shermin Langhoff war von 2004 bis 2008 Kuratorin am Berliner Theater Hebbel am Ufer (HAU) und hat vielen jungen deutschtürkischen Künstlern zum Durchbruch verholfen. 2008 hat sie das Theater Ballhaus Naunynstraße in Berlin gegründet, das Stücke von und mit jungen Künstlern mit Zuwanderungsgeschichte auf die Bühne bringt…

    Hamburg

    Sibel Kekilli
    Verdienstkreuz am Bande

    Sibel Kekilli ist als Schauspielerin in Deutschland…

    Niedersachsen

    Nadia Nashir-Karim, Hagen am Teutoburger Wald
    Verdienstkreuz am Bande

    Nadia Nashir-Karim engagiert sich im humanitären Bereich und in der Völkerverständigung. Sie ist Mitbegründerin und Vorsitzende des ehrenamtlich arbeitenden Afghanischen Frauenvereins e.V., dessen Ziel es ist, bedürftige Menschen in Afghanistan insbesondere durch Bildung, Aufklärung, Gesundheit und Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen…

    Nordrhein-Westfalen

    Nazan Eckes, Köln
    Verdienstmedaille

    Die Fernsehmoderatorin Nazan Eckes ist in verschiedenen Projekten sozial engagiert. Für die Stiftung RTL war sie Projektpatin in Ruanda und Malawi. Seit 2006 engagiert sie sich für den SOS-Kinderdorf e.V. und wirbt Spenden ein. Als Lesebotschafterin der Stiftung Lesen und als Schirmherrin für das Ronald McDonald Haus Köln ist Nazan Eckes seit 2010 aktiv. Auch für das Therapiezentrum für Folteropfer/Flüchtlingsberatung des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V. wirbt sie Spenden ein. Darüber hinaus war sie Mitglied im Beirat der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie Botschafterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes…

    Ruziye Malkus, Castrop-Rauxel
    Verdienstkreuz am Bande

    Die Schneiderin Ruziye Malkus gründete 1998 den Internationalen Bildungs- und Kulturverein für Frauen Castrop-Rauxel e.V., den sie seitdem auch leitet. Der Verein unterstützt vor allem Frauen mit Zuwanderungsgeschichte dabei, sich selbstständig und finanziell unabhängig in unsere Gesellschaft zu integrieren. Die Angebote des Vereins umfassen unter anderem Hausaufgabenbetreuung, Schülerhilfe, eine Kindertheatergruppe, Gymnastikkurse sowie Deutschunterricht für ausländische Frauen. Darüber hinaus hat Ruziye Malkus ein Theaterprojekt für Migrantinnen ins Leben gerufen, eine städtische Ausstellung zum Thema Kopftuch – Glaube oder Accessoires entwickelt und ist in der Flüchtlingshilfe aktiv…
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Joachim-Gauck/2017/03/170308-Verdienstorden-Frauen.html;jsessionid=BC2531B999622891313638CFF4502DD9.2_cid285

  75. Enorme Gefahr für die ganze Welt

    Moskau fordert von der CIA eine umfangreiche Antwort auf die jüngste WikiLeaks-Publikation. Sollten sich nämlich diese Informationen bewahrheiten, ist das gefährlich und kann das Vertrauen zwischen den Staaten untergraben, wie die amtierende Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Freitag sagte.

    „Sollte sich diese Information bestätigen – und das wollen wir sehr, damit in Washington die Geheimdienste endlich in voller Länge und vollem Umfang auf die veröffentlichten Dokumente mit konkreten Fakten antworten –, dann birgt sie eine enorme Gefahr für die ganze Welt und die internationale Sicherheit“, so Sacharowa bei einem Briefing am Freitag.

  76. #8 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (10. Mrz 2017 07:55)
    Merkel und Gauck in Hildesheim
    ————————————————-
    Ein Fall für die Hildesheimer Stadtreinigung.

    Wohl eher ein Falll für die Kirchen-/Tempel- Reinigung.
    Sie werden ihren Fuß wohl kaum auf die Straße setzen.

    Alle machen sich Gedanken um Gauck und den Islam. Vielleicht ist die Antwort ganz einfach: Im Islam sind vier Ehefrauen erlaubt. Darüber würden sich sicher auch noch einige andere freuen.

  77. Das Foto spricht Bände…sie sehen aus, aus würden sie nach dem Urteil eines Tribunals gehängt werden…schön wärs.

  78. Das diese Leute sich noch trauen, aufzutreten!

    Abe die noch schlimmeren stehen schon an der Pole Position:

    Martin Schulz (SPD) und
    Bündnis90/Die Islamisierungspartei

  79. Big Mother, der Immer-Noch-Bundes-Gauckler, die Oberpfaffen Marx von den Katholen und Bedford-Strohm von den Evangelen – ergeben: Null!

    Vier Nullen bzw. Nullnummern sind immer noch Null!

Comments are closed.