Print Friendly, PDF & Email

Etwa 25 Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) aus mehreren europäischen Ländern behinderten am Freitagabend im Hafen von Catania ein Schlepperschiff der Organisation „SOS-Mediterrane“. Die NGO „SOS-Mediterrane“ wurde 2015 in Berlin gegründet. Vorsitzender ist der Deutsche Klaus Vogel. Mit der Aktion will die IB ihre Forderungen nach einer „Festung Europa“ unterstreichen.

In der Pressemitteilung der IB heißt es:

Am Abend des 12. Mai stellten sich identitäre Aktivisten aus ganz Europa im Hafen von Catania dem NGO-Schlepperschiff „AQUARIUS“ der Hilfsorganisation „SOS MEDITERRANE“ entgegen.

Mit dieser Aktion will die Identitäre Bewegung auf den kriminellen Schlepperwahnsinn im Mittelmeer hinweisen. Denn seit Monaten schleppen durch Spenden finanzierte NGOs unter dem Deckmantel humanitärer Rettungsaktionen hunderttausende illegale Migranten nach Europa und schrecken auch nicht davor zurück, dafür mit kriminellen Menschenhändlern zusammen zu arbeiten.

Damit sind diese Organisationen auch für das Ertrinken tausender Afrikaner im Mittelmeer verantwortlich, da diese überhaupt erst aufgrund der Erwartung, bereits wenige Kilometer vor der afrikanischen Küste aufgesammelt zu werden, die gefährliche Überfahrt riskieren.

Die Medien und die Politik schauen bei diesem Wahnsinn nur zu. Wir als Identitäre Bewegung haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Es ist unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv einzuschreiten und unseren Teil dazu beizutragen, dass diese kriminellen Aktivitäten ein Ende finden. Die Identitäre Bewegung fordert von der Politik ein aktives Eingreifen im Mittelmeer, die Unterstützung des italienischen Staates beim Grenzschutz durch die Europäische Union und eine effiziente Hilfe vor Ort. Zudem kündigt sie an, ihre aktivistische Interventions- und Aufklärungsarbeit im Mittelmeer verstärken und fortsetzen zu wollen.

Auch die kanadische Bloggerin Lauren Southern war an der Aktion beteiligt und drehte dieses Video:

» Hier ein weiteres Video

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Gratuliere IB zu dieser Aktion!
    Hervorragend.

    Soeben durfte ein Retttungsschiffer ausführlich im DLF Stellung nehmen und die Schuld weit von sich weisen. Aber der Radius dieser Kriminellen Gutmenschen wird enger.

  2. Wieviele Eindringlinge werden tatsächlich jeden Tag „gerettet“?

    Sicherlich ein Vielfaches der offiziösen Zahlen.

    Wieviele Aliens dringen tagtäglich in Wahrheit in unser Land ein??

    Über die Schweiz, Frankreich, Balkan-Route, grüne Grenzen usw.
    Per Flugzeug, Taxi, Bus, Bahn, PKW??

    Es muß ein riesiger Janhagel sein, wenn man sieht, wieviele Neger und Araber allein dieses Jahr dazugekommen sind.

    Man sieht nur noch schwarz!

  3. Hätte nicht gedacht, dass die so weit gehen. Einfach super. Meine Mutgliedschaft wird auch dadurch wieder ein weiteres mal gerechtfertigt.

  4. Humanitäre Rettungsaktion ???
    Das Einzige , das die so genannten Helfer retten , sind Ihre eigenen Einnahmequellen !

  5. …na Gott sei Dank hat die einzige „politische Alternative“ (die AfD) beschlossen mit diesen bösen NAZIS nicht zusammenzuarbeiten… (Satire Ende)

  6. Cyberattacken? Einbrüche, Prostitution, Schutzgeld? Überfälle, Bankraube, EC-Fishing?

    Verbrecher der Welt, kommt einfach nach Deutschland, gründet eine linksgrünrote NGO und holt Euch bei Schwesig Eure Millionen beim Kampf gegen RÄÄckts, Pegida und AfD!!

    Viel einfacher und legal!

    Und der Weltfrieden wird gestärkt.

    Wer andere ausgrenzt, beschimpft und attackiert ist: nö, nicht AfD Mitglied! ist an der Macht und will sie nicht abgeben!

  7. In einem anderen Video von ihr von einem Antifaaufmarsch in Paris werden von den Hirnlosen Fahnen mit Lenin, Stalin und Co. geschwenkt. Was für widerliche Perverslinge. Huldigen den größten Massenmördern der Geschichte und werden dafür nicht bestraft.

  8. Das sind die jungen Patrioten, für die sich Petr Bystron einsetzt .

    Deshalb wird er von der CSU an den Pranger gestellt!

  9. Kurz vor der NRW-Wahl wird noch schnell eine „Prognose“ veröffentlicht, die die AFD bei 6,5% sieht! (andere: 9%)…

    Die FDP und speziell Lindner werden als neue Superkraft gehypt.
    Ein geschicktes Manöver der Gesäß-Medien!

    Auf jeden Fall muß die unerträgliche Megäre Kraft
    mitsamt ihrem Paladin Pattex-Jäger weggefegt werden.
    Wobei natürlich klar ist, daß der vermeintliche Hochgradfreimaurer Laschet eine neue Katastrophe wäre.

  10. Ich bin zwar kein Mitglied der IB, kenne auch niemanden der Mitglied ist und hatte noch nie Kontakt zu ihnen aber ich habe mir Aufkleber von ihnen bestellt und verklebe sie beim Mountainbiken an hochfrequentierten Plätzen wie Bahnhaltepunkten.
    Ich rufe auf Geld zu spenden.

  11. Diese kriminellen NGOs müssen vor Gericht gestellt werden, die Kapitäne am
    Besten vor ein internationales Seegericht.

  12. „lauren southern was just detained and is in italian custody for act of civil disobedience“

    ich bin sicher,
    dass die hervorragend organisierte ib entsprechende juristisch-diplomatische vorkehrungen fuer die kanadierin getroffen hat.

  13. Gestern Abend im TV:

    „Der Kriminalist“—-

    ein mann beschwerte sich über den Tsunami eindringender Moslems—daraufhin der Kommissar:

    Was wollen Sie, die meisten Moslems hier arbeiten!“

    So funktionieren brainwashing und mindcontrol.

  14. Laschet, der ausschaut wie ein Zwilling von Manfred Rommel, ist ein Internationalist erster Güte.

    Er liebt Fremdländisches und mag Deutschland nicht sonderlich. Als überzeugter Merkel-Apologet kämpft er für Masseneinwanderung und Auflösung des Deutschen Nationalstaates.

    Ei eifriger Verfechter des geheimen „Plans“.

  15. Genau, deswegen widern mich die Öffentlich-rechtlichen nur noch an.

    Ganz normale Unterhaltungssendungen (über guten Unterhaltungswert oder schlechten kann man streiten) werden benutzt für die Multi-Kulti-Propaganda.

    Überall werden die Botschaften eingebaut. Die wollen mit allen Mitteln erreichen,daß der Doof-Michel nicht aus der Reihe tanzt.

  16. Mit Kubicki, den ebenfalls die Anal-Medien hypen, sind wir auch fertig.
    Ehedem enger Freund des patriotischen Jürgen W. Möllemann (der wohl von Geheimdiensten ausgeknipst wurde), mutierte er
    in letzter Zeit auch zum Internationalisten und ist für Einwanderung light.
    Er ist der Drahtzieher hinter Lindner und Lambsdorf und damit die Ein-Mann-FDP, die derzeit im Höhenflug ist. Die Abtrittspresse jubelt die Partei hoch und fügt damit der AFD gefährliche Wunden zu. Starke FDP=schwache AFD—so einfach geht das.
    Möllemann rotiert im Grabe!

  17. OT

    Die Grünen predigen Nachhaltigkeit. Als vor wenigen Jahren tausende Bundesbürger einen wegen seiner Umweltfreundlichkeit steuerbegünstigten Diesel gekauft haben galten sie als Umweltheiligen. Heute gelten sie als Umweltverbrecher auf Rädern. Das Auto gehört verschrottet und ein Neues muss her, gegen eine enorme Umweltbelastung. Die doppelte Umweltbuchführung des grünen Gesindels hat nur einen einzigen Zweck: das schlechte Gewissen der Leute auf Trab halten und damit die Autoindustrie an die Wand der technischen Überforderung zu fahren. Die einzige Nachhaltigkeit bei den Grünen ist ihre erneuerbare Dummheit und deren Dauerverarschung vom einfachen Lieschen Müller. Jedes Lieschen Müller ist aber im Vergleich zu Fatima – geborene Claudia Benedikta – Roth ein Einstein. Allerdings kann die Fiesepräsidentin Fatima als Musterbeispiel der Inklusion von Windbeuteln in der Parlamentsarbeit gelten. Da ist – nach weiland Reichstagspräsidenten Reichsmarschall Göring – die BRD wieder an die Weltspitze gerückt.

  18. Ist eine sehr schöne Aktion. Allerdings, zeigt das Foto auch die tatsächlichen Kräfteverhältnisse.

  19. Das sind wirkliche Helden. Danke ihr Patrioten! Die Lügemedien werden es todschweigen oder als menschenverachtend darstellen wollen, weil die Neger durch die Verzögerung verdursten könnten.

  20. Sehr schön.
    Die Jugend ist unsere Hoffnung.
    Leider werden solche Aktionen, anders als Aktionen von Greenpeace usw, von nur wenigen gesehen, da im Fersehen boykottiert.

    Leider ist das Spendenaufkommen für die, sowie Parteien wie Afd, extrem gering.
    Millionen Menschem die gegen die amasseninvasion sind schauen nur zu und machen nichts. Sind nicht bereit aktiv. Mitzumachen IB oder Afd, sind nicht bereit zu spenden oder etwas anderes zu tun.
    50€ Spende sollte jedem möglich sein.
    Ebenfalls Aufkleber oder Flyer bestellen und verkleben.

    Die Deutschen Patrioten sind oft,( meist?) nur Maulhelden.

    Ich möchte nicht wissen wieviele hier täglich mitlesen oder gar schreiben die noch nie etwas für PI, Afd und IB gespendet haben.
    Wirklich Bedürftige ausgenommen, obwohl die oft spenden.

    Wir haben in Deutschland keine konservative Protestkultur.
    Die IB kann sich nur von dem rechtextremen Makel befreien, wenn die Groß und bekannt wird

  21. Super die Jungs und Mädels von der IB.
    eine Geldspende geht sofort raus.
    Widerstand ist die erste Bürgerpflicht.

  22. #12 manfred84

    Exakt der Moment, in dem ich den Fernseher ausgeschaltet und mich meinem Buch gewidmet habe.

  23. Gute Aktion.

    Deutschland hat jedoch kaum noch eine Chance. In den Wirtschaftszahlen des letzten Monats wurde kolportiert, das Deutschland kaum Arbeitslose habe, die Zahl erneut gesunken sei, aber Sorge mache, das die Wirtschaft nicht investiere.

    Genau das selbe hörte ich von ausländischen Geschäftspartnern auf der Interpack: Anfrage aus dem Ausland, aber der deutsche Markt sei seit gut einem Jahr fast völlig weggebrochen.

    Es ist auch logisch. Jeder Unternehmer weis, das durch Merkel das soziale Gefüge dauerhaft geschädigt ist. Das künftig Steuern und Abgaben weiter steigen.

    Also produziert man hier noch solange, wie es gut geht, investiert aber lieber in Ländern wie Ungarng Polen CZ und weiter weg. Dort hat man den Vorteil obendrein, mit einer homogenen Mitarbeiterschaft zu arbeiten. In Deutschland sind ja auf Grund der Mehrsprachigkeit schon Probleme vorprogrammiert.

    Leider verstehen das die wenigsten..

    Und es fällt den wenigsten auf, das ihre Aufback-Croisants vom Discounter mehrere tausend km aus Griechenland, oder von der franz. Atlantiküste, aus Polen oder sonstwoher kommen….

    Wir können froh sein, wenn unser wirtschaftlicher freier Fall auf dem Niveau der Ukraine aufgefangen wirtd..Im Moment sieht es nicht so aus.

  24. Danke IB!
    Die Aktionen der Identitären empfinde ich immer wieder als sehr gelungen und sinnvoll!

  25. Mir persönlich wäre es lieber gewesen, ein paar weniger Identitäre hätten diesen beschissenen NGO Schlepper-Kahn gleich auf den Grund des Hafens versenkt!

    Übrigens: „Fast die Hälfte der Deutschen wünschen sich einen europäischen Finanzminister“ titelt die Gutmenschen-Schmonzette von der Friede Springer – Sie wissen schon: das Kindermädchen der Springers (das mit abgebrochenem Hauptschulabschluss), das sich gerne mal vom Hausherrn besteigen und anschließend ehelichen ließ.
    Die Umfrage dürfte hauptsächlich vor Deutschlands „Kik“ und „Primark“ Läden erfolgt sein, in denen sich viele Menschen mit Friedes Bildungsniveau bewegen…

  26. #24 Willi Marlen (13. Mai 2017 08:26)

    #12 manfred84

    Seit drei Jahren steht der Fernseher im Keller, und seitdem steht das Lesevergnügen hoch im Kurs.

    Durch die Hinwendung zur Lektüre tauchen langsam immer mehr längst vergessene Wörter und Redewendungen im aktiven Sprachgebrauch auf.
    Dadurch wird klar, wie sehr das Fernsehen die Sprache zum Negativen beeinflußt und verarmen läßt.

  27. #27 Marie-Belen
    Wenn der Fernseher eine Woche lang schwarz und der Staatsfunk eine Woche lang stumm bliebe, und die Menschen nur auf ihre eigene Wahrnehmung angewiesen wären, wäre dieses Land ein anderes.

  28. Super Aktion !!!

    In den Medien werden diese sogenannten NGO´s seit Jahren zu unrecht als unabhängig, überparteilich und souverän dargestellt, ihre Mitglieder als Umweltretter, Menschenrechtler, Aktivisten für die „gute Sache“.

    NGO´s gibt es viele weltweit und in allen möglichen Bereichen, von Umweltschutz über Lebensmittelkontrolle bis hin zu Minderheitengruppierungen. Nicht alle NGO´s sind schlecht. Zumindest aber was diese Menschenschleuser-NGO´s im Mittelmeer betrifft kann von einer „guten Sache“ keinerlei Rede mehr sein. Dass man die Menschen vor dem Ertrinken rettet ist die eine Sache. Dass man sie aber nur wenige Seemeilen vor der afrikanischen Küste aus dem Wasser zieht, sie dann jedoch hunderte Seemeilen von ihrer afrikanischen Heimat einmal quer durchs Mittelmeer nach Europa bringt, das kann´s wirklich nicht sein und sollte dringend verboten werden.

    Retten JA, Einschleusen NEIN !!!!!

    Unternehmt endlich was gegen diese kriminellen Illegaleneinschleuser !!!

  29. Diese Jugend macht Hoffnung! Gut gebildet, motiviert und heimatliebend.
    Eigentlich das genaue Gegenteil der Antifanten!

  30. #29 Lepanto2014 (13. Mai 2017 08:43)

    So ist es!

    Schröder sagte einmal: „Um das Land zu regieren, brauche ich BILD und Glotze!“

  31. #31 Remigration (13. Mai 2017 08:44)

    Unsere Jugend braucht Vorbilder, mit denen sie sich identifizieren kann.

    HERE THEY ARE !!!

  32. #27 Marie-Belen

    „Durch die Hinwendung zur Lektüre tauchen langsam immer mehr längst vergessene Wörter und Redewendungen im aktiven Sprachgebrauch auf.“

    Mehr noch, in den Lesepausen entstehen völlig neue Wörter wie gemaasregelt, verroth, oppermanistisch, laschettös, vermerkelt, Schulzkult und auch Redewendungen wie „kahane Ahnung“.

  33. Helden!

    Und dazu international vernetzt gegen die ungewaschenen linksgrünen Nichtsnutze, die uns mit ihrer ach so hohen moralischen Überlegenheit alle ermorden werden!

  34. #35 Willi Marlen (13. Mai 2017 08:50)

    Mehr noch, in den Lesepausen entstehen völlig neue Wörter wie gemaasregelt, verroth, oppermanistisch, laschettös, vermerkelt, Schulzkult und auch Redewendungen wie “kahane Ahnung”.

    **********************************************

    Herrlich!

    PS.

    Sie haben „Meutherei“ vergessen.

  35. Klasse Aktion! Vom Feind (Grünpiss) lernen, ist nie verkehrt.

    Auffällig: Solche Schlauchboot-Aktionen von GP werden als „ziviler Ungehorsam“ von den MSM gefeiert. Dasselbe von den Identitären wird in den MSM verschwiegen bzw. gleich für „zivilen Ungehorsam“ bestraft:

    #11 LEUKOZYT (13. Mai 2017 08:04) “lauren southern was just detained and is in italian custody for act of civil disobedience”

  36. Super Aktion! Dieser perfiden Art von Schleuserei und Menschenhandel muss unbedingt ein Ende gesetzt werden.In der öffentlichen Wahrnehmung gelten diese „NGO’s“ ja als wahre Engel der Humanität und dank unserer „Qualitätsmedien“
    wird das wohl auch so bleiben.Die
    wahren Hintergründe dieser“Asylmacher“ müssen aufgedeckt werden!
    Meinen Respekt an die Helden der IB!

  37. Norbert Gehrig,die wirtschaft in der Ukraine wächst pro quartal um 6%,seit der ökonomisch kompetente Groysmann die wirtschaft lenkt.von einem wirtschaftsexperten als wirtschaftsminister kann die polit-korrupte brd nur träumen.hier werden posten innerhalb der parteien verschachert

  38. #39 Marie-Belen

    „Sie haben “Meutherei” vergessen.“

    Aus Gründen der Ausgewogenheit, sonst hätte ich ja auch „petryfiziert“ mit aufführen müssen.

    Aber im Ernst, meine Frau und ich haben gestern über das Wort „auftragen“ im Zusammenhang mit Bekleidungsstücken gesprochen. Es kommt einem so fremd vor, aber in unserer Kindheit war es absolut üblich, die Kleidung der älteren Geschwister zu übernehmen und damit einer weiteren Verwendung zuzuführen. Das war „nachhaltiges Konsumverhalten“. Diejenigen, die sich am lautstärksten für „Nachhaltigkeit“ einsetzen, nämlich die Grünen, sehe ich in der Realität als die Zeitgenossen, die heutzutage mit den schicksten neuen Klamotten ‚rumlaufen.

  39. #39 Marie-Belen (13. Mai 2017 08:55)
    #35 Willi Marlen (13. Mai 2017 08:50)

    Oder „Rothweingürtel“!

  40. @ #13 manfred84 (13. Mai 2017 08:11)

    Laschet ist in die türk. Venusfalle aus Thrakien, Cemile Giousouf, getappt. Wie weit dies physisch ging, ist unklar, Fakt:

    + Laschet glaubt nun, Demokratie u. Islam seien miteinander vereinbar.

    + Giousouf behauptet Islam u. Demokratie seien miteinander vereinbar.

    Laschet hat Giousouf gefördert.

    Giousouf ist ein islamisches Gastarbeiterkind. In ihrer Kindheit durfte sie sogar zum Ballett.
    cemile-giousouf.de/images/startseite_header/Bild03.jpg
    Perfekt geschulte Taqiyyameisterin, um vorneherum die „moderate“ Muslima zu mimen u. hintenherum bei Milli Görüs u. den Bozkurt-Wölfen dabei zu sein.

    DIE TROJANISCHE STUTE

    Mehr als 7. Mio. Euro zusätzlich für Hagen und den Ennepe-Ruhr-Kreis durch das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ für Langzeitarbeitslose. Giousouf: 26. April 2017

    (…)

    cemile-giousouf.de/index.php/cemile-giououf-mdb/lebenslauf
    (Färbt sich immerwieder die Haare hell)

    ++++++++++++++++++++

    Unfaire Kandidatenkür in Hagen?

    8. September 2016; von Peter Hemmelrath

    Hagen. Ist Katerina Gaitanoglou(Christin mit Kreuzanhänger nrw-direkt.net/wp-content/uploads/2016/09/Katerina-Gaitanoglou.jpg), parteiinterne Herausforderin der umstrittenen CDU-Politikerin Cemile Giousouf, bei ihrer Bewerbung mit unfairen Bedingungen konfrontiert?

    Der Kreisvorsitzende Christoph Purps spricht davon, dass es in der CDU bereits einen einhelligen Pro-Giousouf-Beschluss gebe…

    Dank des für eine so junge Politikerin ungewöhnlich guten Listenplatzes 25 zog die vom CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet protegierte Muslimin Giousouf 2013 erstmals in den Bundestag ein.

    Sofort wurde die damals 35-Jährige von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu deren integrationspolitischer Sprecherin gewählt. Laschets Kalkül ging auf; die Medien feierten Cemile Giousouf als erste muslimische Bundestagsabgeordnete der Union und bezeichneten sie als „Brückenbauerin“*.
    http://nrw-direkt.net/unfaire-kandidatenkuer-in-hagen/

    SKANDAL! – LASCHET-LIEBCHEN CEMILE GEWINNT:

    Giousouf gewinnt Kampfabstimmung

    13. September 2016; von Peter Hemmelrath

    Hagen. Der CDU-Kreisverband hat sich erneut für Cemile Giousouf als Bundestagskandidatin entschieden. Ihre Herausforderin Katerina Gaitanoglou polarisierte mit einer klaren Absage an den politischen Islam und kündigte an, sich in der CDU „weiter einmischen“ zu wollen…

    Katerina Gaitanoglou wurde es nicht leicht gemacht, als die Hagener CDU am Montagabend im Arcadeon-Hotel in einer Kampfabstimmung die Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 ermittelte. Bis sie endlich das Wort ergreifen konnte, musste die orthodoxe Christin einige demütigende Momente über sich ergehen lassen: Während die Favoritin, die von der Landespartei protegierte Muslimin Cemile Giousouf, inmitten hochrangiger Funktionäre der Kreispartei saß, wurde Gaitanoglou ein einsamer Sitzplatz auf der anderen Seite des Mittelganges zugewiesen…

    Als Oliver Wittke, der im Herbst 2014 an Giousoufs umstrittener Türkei-Reise teilgenommen hatte, die Versammlungsleitung übernahm und Gaitanoglou offiziell begrüßte, sprach er deren Namen mehrfach falsch aus. Zehn ihrer Unterstützer wurden in den vollen Saal nicht mehr hereingelassen, einzelne Delegierte aber blieben dem Beginn ihrer Rede fern und kamen erst später. Als sie ans Mikrophon trat, funktionierte dieses nicht.

    Gaitanoglou wendet sich gegen den politischen Islam

    Katerina Gaitanoglou aber behielt Nerven; nach anfänglicher Nervosität ging sie schnell zu einer offensive Rede über. Dabei betonte sie, „als Christdemokratin zu Christdemokraten zu sprechen“. Mit ihrer offenen Kritik an Giousoufs Kontakten zu islamischen und islamistischen Organisationen sowie ihrer Aussage, der politische Islam habe „in Deutschland nichts verloren“, polarisierte sie schnell: Teile des Publikums honorierten das mit spontanem Beifall, andere schwiegen eisig. Gaitanoglou aber machte weiter und setzte mit der unmissverständlichen Forderung, in der CDU dürfe es „keine Zusammenarbeit mit türkischen Faschisten und Israel-Hassern geben“, ihre Kritik an Cemile Giousouf indirekt fort. Deren Reaktion bestand darin, demonstrativ mit ihrem Smartphone zu spielen…
    http://nrw-direkt.net/giousouf-gewinnt-kampfabstimmung/

    ++++++++++++++
    ++++++++++++++++

    *Brückenbauer/in – Unwort des Jahrzehnts?

    Wenn immer ein Moslem irgendwo auftaucht, fantasieren Politik u. Medien vom Brückenbauer:

    Z.B. Tobias Eschenbacher, als er die Türkin Nergiz Erten heiratete; Peter Kohl, als er die Türkin Elif Sözen heiratete, Joachim Gauck, als er Aiman Mazyek „adelte“:
    bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

  41. #44 Maria-Bernhardine (13. Mai 2017 09:10) Your comment is awaiting…

    PI-Unfug!

  42. Hut ab.

    Und jetzt mal ein bißchen gesponnen : Sea Shepard ist ja eine Organisation, um illegalen Walfängern mittels Störoperationen auf See das Geschäft zu vermiesen. Wäre es nicht eine Option, dieses Geschäftsmodell zu kopieren, um den Schleppern ebenso in die Suppe zu spucken ?

    Was bräuchte man dafür ? Zunächst einen Kahn, zB diesen hier :

    https://www.boat24.com/de/motorboote/kfk-kutteryacht-gfk/detail/287913/

    Kostenpunkt ca. 50.000 EUR. Sollte sich aus Spenden organisieren lassen.

    Dann eine Organisationsform. Einen Verein. Kann man machen.

    Dann muß Treibstoof und Ausrüstung gebunkert, ein Liegeplatz in einem Mittelmeeranrainerstaat ohne verstrahlte Regierung gefunden werden. Kostenpunkt vielleicht noch mal 50.000 – 100.000 EUR. Auch machbar.

    Dann muss eine ehrenamtliche Mannschaft mit maritimen Vorerfahrungen und ein Skipper rekrutiert werden. Um es mit dem Alten aus dem Film „Das Boot“ auszudrücken : Könnte klappen !

    Nur mal sone Idee.

  43. Lauren Southern ist Amerikanerin und soweit ich weiß keine Identitäre.

    Im Gegensatz zu vielen hier bekomme ich auf Twitter die antideutsche Hetze vieler amerikanischer AltRight Accounts mit.
    Der Tenor: Die Deutschen (Europäer) sind zu blöd sich selbst zu retten. Wenn Amerikaner meinen die Welt retten zu müssen geht meist was daneben.
    Wie eine Befreiung durch Amerikaner und „Allierte“ aussieht zeigt uns unsere Geschichte.
    Ich hab ein ganz ungutes Gefühl bei dieser Aktion denn die anderen Aktionen sind auf Zurückgewinnung von Identität ausgerichtet. Diese nicht.
    Gut es waren auch Europäer dabei aber der mediale Fokus liegt auf L.Southern einer Nichteuropäerin.
    Ich halte diese Aktion für kontraproduktiv.
    Die Zeit für solche Aktionen ist noch nicht gekommen denn die öffentliche Meinung ist nach wie vor noch nicht dafür offen

  44. OT

    Unfaire Kandidatenkür in Hagen?

    8. September 2016; von Peter Hemmelrath

    Hagen. Ist Katerina Gaitanoglou(Christin mit Kreuzanhänger nrw-direkt.net/wp-content/uploads/2016/09/Katerina-Gaitanoglou.jpg), parteiinterne Herausforderin der umstrittenen CDU-Politikerin Cemile Giousouf, bei ihrer Bewerbung mit unfairen Bedingungen konfrontiert?

    Der Kreisvorsitzende Christoph Purps spricht davon, dass es in der CDU bereits einen einhelligen Pro-Giousouf-Beschluss gebe…

    Dank des für eine so junge Politikerin ungewöhnlich guten Listenplatzes 25 zog die vom CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet protegierte Muslimin Giousouf 2013 erstmals in den Bundestag ein.

    Sofort wurde die damals 35-Jährige von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zu deren integrationspolitischer Sprecherin gewählt. Laschets Kalkül ging auf; die Medien feierten Cemile Giousouf als erste muslimische Bundestagsabgeordnete der Union und bezeichneten sie als „Brückenbauerin“*.
    http://nrw-direkt.net/unfaire-kandidatenkuer-in-hagen/

    SKANDAL! – LASCHET-LIEBCHEN CEMILE GEWINNT:

    Giousouf gewinnt Kampfabstimmung

    13. September 2016; von Peter Hemmelrath

    Hagen. Der CDU-Kreisverband hat sich erneut für Cemile Giousouf als Bundestagskandidatin entschieden. Ihre Herausforderin Katerina Gaitanoglou polarisierte mit einer klaren Absage an den politischen Islam und kündigte an, sich in der CDU „weiter einmischen“ zu wollen…

    Katerina Gaitanoglou wurde es nicht leicht gemacht, als die Hagener CDU am Montagabend im Arcadeon-Hotel in einer Kampfabstimmung die Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 ermittelte. Bis sie endlich das Wort ergreifen konnte, musste die orthodoxe Christin einige demütigende Momente über sich ergehen lassen: Während die Favoritin, die von der Landespartei protegierte Muslimin Cemile Giousouf, inmitten hochrangiger Funktionäre der Kreispartei saß, wurde Gaitanoglou ein einsamer Sitzplatz auf der anderen Seite des Mittelganges zugewiesen…

    Als Oliver Wittke, der im Herbst 2014 an Giousoufs umstrittener Türkei-Reise teilgenommen hatte, die Versammlungsleitung übernahm und Gaitanoglou offiziell begrüßte, sprach er deren Namen mehrfach falsch aus. Zehn ihrer Unterstützer wurden in den vollen Saal nicht mehr hereingelassen, einzelne Delegierte aber blieben dem Beginn ihrer Rede fern und kamen erst später. Als sie ans Mikrophon trat, funktionierte dieses nicht.

    Gaitanoglou wendet sich gegen den politischen Islam

    Katerina Gaitanoglou aber behielt Nerven; nach anfänglicher Nervosität ging sie schnell zu einer offensive Rede über. Dabei betonte sie, „als Christdemokratin zu Christdemokraten zu sprechen“. Mit ihrer offenen Kritik an Giousoufs Kontakten zu islamischen und islamistischen Organisationen sowie ihrer Aussage, der politische Islam habe „in Deutschland nichts verloren“, polarisierte sie schnell: Teile des Publikums honorierten das mit spontanem Beifall, andere schwiegen eisig. Gaitanoglou aber machte weiter und setzte mit der unmissverständlichen Forderung, in der CDU dürfe es „keine Zusammenarbeit mit türkischen Faschisten und Israel-Hassern geben“, ihre Kritik an Cemile Giousouf indirekt fort. Deren Reaktion bestand darin, demonstrativ mit ihrem Smartphone zu spielen…
    http://nrw-direkt.net/giousouf-gewinnt-kampfabstimmung/

    ++++++++++++++
    ++++++++++++++++

    *Brückenbauer/in – Unwort des Jahrzehnts?

    Wenn immer ein Moslem irgendwo auftaucht, fantasieren Politik u. Medien vom Brückenbauer:

    Z.B. Tobias Eschenbacher, als er die Türkin Nergiz Erten heiratete; Peter Kohl, als er die Türkin Elif Sözen heiratete, Joachim Gauck, als er Aiman Mazyek “adelte”:
    bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

  45. #45 Aloha_Nacktbar (13. Mai 2017 09:14)
    Sollte man meinen wird aber nicht funktionieren denn Rechte Aktionen werden gesellschaftlich und medial negativ bewertet.

  46. Herrliche Aktion der Identitären. Toll, das anscheinend eine internationale Vernetzung besteht.
    Ich habe die Hoffnung an die Jugend noch nicht verloren, so lange solche Aktionen stattfinden.

    Weiter so spektakulär!!

  47. Wirklich eine gute, direkte Aktion, die hierzulande in der Berichterstattung gewiß entweder komplett unterdrückt oder als nazistische Tat in Mißkredit gebracht werden wird

    Ich freue mich momentan darüber, daß meine Briefwahlunterlagen zur Landtagswahl NRW bereits am vorigen Samstag sicher eintrafen, so daß ich sie am letzten Montag rechtzeitig vor dem Wahltermin absenden konnte, und nun in Richtung England aufbrechen kann, ohne dabei am morgigen Sonntag auf die Wahrnehmung meines Wahlrechtes verzichten zu müssen. Natürlich beide Stimmen für die AfD; auch in meiner Familie habe ich fast alle auf unsere Seite ziehen können, dazu weiß ich von manchen meiner Lehrkollegen an unserer Hochschule, daß sie mittlerweile ebenso stockrechts orientiert sind wie ich. Allenfalls auf FB-Ratsitzungen muß man den Mund halten; „untereinander” offenbahrt man aber gerne, was man von der verordneten Fremdenfreundlichkeit (Selbstvernichtung) hält und von der Frechheit, mit der sich forderne Moslems an unserern Hochschulen und in der Öffentlichkeit aufführen. Dies zur linken Lügenkeule, Patrioten müssten immer bildungsfern sein, und ihre Ablehnung gegenüber den doch so freundlichen „Muslimen” läge nur in ihrem eigenem, persönlichen Verlierertum begründet. Wieder eine Lüge, dieses Volk mundtot zu machen, sein Selbstbewußtsein und seinen gesunden Selbsterhaltungswillen zu sedieren.

    „6,5 Prozent für die AfD”… passend umgelogene Wahlvorhersagen werden seit langem vom etablierten BRD-System als Mittel der politischen Kriegsführung benutzt, so wie die linke Lügenpresse und unsere TV-Medienverbrecher mit ihrer Bluthetze schon seit Jahrzehnten einen regelrechten Vernichtungskrieg gegen die nationale Identität unserer Bevölkerung führen.

    Ich freue mich sehr auf die Begegnungen mit englischen Patrioten im Pub; ich werde ihnen unter anderem von den katastrophalen Zuständen erzählen, die unsere linken Gutmenschen und Salonkommunisten nie wahrnehmen, da diese kaum den öffentlichen Regionalverkehr benutzen, allenfalls in der ersten Klasse des ICE reisen, und sich deshalb nur selten, von laut und frech gebährdenden Muselmanen umringt, in der Minderheit sehen.
    (Ich gebe zu, auf Reisen den ICE als Refugium vor Überfremdung wahrzunehmen. Es ist einfach schön, auf Reisen ´mal eine Stunde ohne diese Spezies der plastiktütentragenden, dauerschwangeren Hijab-Viecher und ihrer dummfrech glotzenden Paschas verleben zu können.)

  48. #45 Aloha_Nacktbar (13. Mai 2017 09:14)

    Hut ab.

    Und jetzt mal ein bißchen gesponnen : Sea Shepard ist ja eine Organisation, um illegalen Walfängern mittels Störoperationen auf See das Geschäft zu vermiesen…

    Dann spinne ich mal weiter.

    Günstiger geht´s, wenn man diese Störmanöver outsourced, d.h. sie von anderen ausführen lässt, die bereits über geeignete Boote verfügen und eine Mannschaft mit entsprechenden Cojones zusammenstellen können.

    Ich denke da an Piraten, Söldner, arbeitslose Ex-Soldaten, libysche Fischer die am Existenzminimum krebsen stellen die Kähne zur Verfügung. Einer an Bord filmt die Aktion zum Beweis für die spätere Geldüberweisung.

    Preisliste:

    2.000,– Euro für jedes NGO-Boot, das aus den Gewässern vor der lybischen Küste verscheucht wird.

    10.000,– Euro für jedes NGO-Boot, das bereits Illegale aufgenommen hat und gezwungen wird, die Illegalen zurück an die afrikanische Küste zu bringen.

  49. BRAVO !! Meine Hochachtung vor dem Mut und der Zivilcourage dieser jungen Menschen !!

  50. #49 GundelGaukeley (13. Mai 2017 09:20)

    #45 Aloha_Nacktbar (13. Mai 2017 09:14)
    Sollte man meinen wird aber nicht funktionieren denn Rechte Aktionen werden gesellschaftlich und medial negativ bewertet.

    ***********************************************

    Nun ja. Das ist zweifellos ein ernst zu nehmender Einwand. Der Grundgedanke wäre aber folgender :

    Es ist anzunehmen, das selbst ernannte „Hilfsorganisationen“ wie Sea-Watch laufend das int. Seerecht verletzen und z.B. bis fast an den libyschen Strand fahren, um ihre Fracht aufzunehmen. Die operieren im Mittelmeer ohne Öffentlichkeit bzw. stellen sie nur so weit her, wie es ihren Zielen dient. Wenn die da einen Schatten hätten der das Treiben lfd in sozialen Medien dokumentierte – ohne dabei selbst illegale Aktionen zu fahren – würde denen das gar nicht gefallen und bewirkte sicher den einen oder anderen Aufklärungseffekt. Wir hatten hier ja vor kurzem das libysche Küstenwachboot.

    Aber wie gesagt, nur so eine Spinnerei am Sonnabend morgen, der Aufbau wäre zu komplex, es fehlt dazu an Infrastruktur und den entsprechenden Führungspersönlichkeiten.

  51. RESPEKT!

    Wird wohl nicht lange dauern und die Sozen-Kinder verzieren ihre Blechdosen mit den Konterfeis der Protagonisten der IB.
    Zum Artikel passend schreibt die „Krone“:

    Schlauchboot- Migranten rufen NGOs wie „Taxis“ an

    Die EU- Grenzschutzagentur Frontex hat auf Mobiltelefonen von in Italien angekommenen Flüchtlingen die Telefonnummer von Hilfsorganisationen gefunden, wie Frontex- Sprecherin Ewa Moncure im Interview mit der APA erklärt. Warum und woher die Migranten die Nummer bekommen hätten, wisse Frontex nicht. Die EU- Grenzschutzbehörde führe aber keine Ermittlungen, sondern sammle nur Informationen und gebe diese an die italienischen Behörden weiter, betont die Sprecherin.

    gesamter Text unter:

    http://www.krone.at/welt/schlauchboot-migranten-rufen-ngos-wie-taxis-an-neue-beweise-story-569097

  52. #46 GundelGaukeley (13. Mai 2017 09:17)

    Lauren Southern ist Amerikanerin und soweit ich weiß keine Identitäre.

    Im Gegensatz zu vielen hier bekomme ich auf Twitter die antideutsche Hetze vieler amerikanischer AltRight Accounts mit.
    Der Tenor: Die Deutschen (Europäer) sind zu blöd sich selbst zu retten. Wenn Amerikaner meinen die Welt retten zu müssen geht meist was daneben.
    Wie eine Befreiung durch Amerikaner und “Allierte” aussieht zeigt uns unsere Geschichte.
    Ich hab ein ganz ungutes Gefühl bei dieser Aktion denn die anderen Aktionen sind auf Zurückgewinnung von Identität ausgerichtet. Diese nicht.
    Gut es waren auch Europäer dabei aber der mediale Fokus liegt auf L.Southern einer Nichteuropäerin.
    Ich halte diese Aktion für kontraproduktiv.
    Die Zeit für solche Aktionen ist noch nicht gekommen denn die öffentliche Meinung ist nach wie vor noch nicht dafür offen.

    Genau deswegen bekommt die „Rechte“ letztlich viel zu wenig auf die Reihe, weil zu viele Leute wie Sie an jeder guten Sache das berühmte Haar in der Suppe suchen.

    „Zeit noch nicht gekommen“, also schön alle weiter ins „Paradies“ schippern lassen ohne sich zu rühren. Unsolidarische Eigenbrötelei nenne ich das!

    Als ob es wichtig wäre, ob die Frau Anmerikanerin oder Kanadierin ist und ob sie dreimal am Tag oder einmal in der Woche Sex hat. Wenn mir Amerikaner helfen, prima, super! Jeder, der etwas Gutes, Sinnvolles unterstützt, ist herzlich willkommen.

    Zudem sehen Sie da Lauren Southerns persönliches Erinnerungs-Video, nicht das offizielle Video der Aktion.

    Aber was bringt es, Leute wie Sie kann man nicht überzeugen, die wollen irgendetwas finden, um alles herunterzuziehen. Angela Merkel und Claudia Roth werden es Ihnen danken.

    Sorry, aber Beiträge wie Ihrer machen mich mächtig sauer!

  53. Eine richtig tolle Aktion, die Laune macht! 🙂

    In Zeiten, in denen Europa auf verhängnisvolle Weise nach Links umkippt, werden aber wohl noch viel radikaler – gleichwohl legale – Maßnahmen erforderlich sein!

  54. Wieder einmal eine gelungene Aktion der IB.
    Man muß die Leute immer wieder mit dem Kopf auf die Mißstände stoßen.
    IB weiter so, ihr habt mehr Befürworter als ihr denkt.

  55. Sind diese politisch organisierten und geförderten Umvolkungsaktivitäten als kriegerische Handlung gegen Europa zu erachten und dementsprechend Gegenmaßnahmen zu ergreifen, wie dass Versenken solcher Kriegsschiffe und das Ergreifen deren Eigner Konfiskation deren Vermögen!
    Es sind verbrecherische Kriegshandlungen im Sinne des Hochverrates §§242STGB

  56. #53 flammberg (13. Mai 2017 09:30)

    Wirklich eine gute, direkte Aktion, die hierzulande in der Berichterstattung gewiß entweder komplett unterdrückt oder als nazistische Tat in Mißkredit gebracht werden wird

    Ich freue mich momentan darüber, daß meine Briefwahlunterlagen zur Landtagswahl NRW bereits am vorigen Samstag sicher eintrafen, so daß ich sie am letzten Montag rechtzeitig vor dem Wahltermin absenden konnte, und nun in Richtung England aufbrechen kann, ohne dabei am morgigen Sonntag auf die Wahrnehmung meines Wahlrechtes verzichten zu müssen.

    Briefwahl ist eine Einladung zum Wahlfälschen!

    Morgen werden wohl viele AfD-Briefwahlstimmen von NRW-Auszählern „ungültig“ sein!

    Wie sagte der SED-Gründer Josef Stalin einst:

    »Wißt ihr, Genossen«, sagte Stalin, »was ich über diese Frage denke? Ich meine, daß es völlig unwichtig ist, wer und wie man in der Partei abstimmen wird; überaus wichtig ist nur das eine, nämlich wer und wie man die Stimmen zählt.«

  57. Anstatt den Identitären dafür das Verdienstkreuz zu verleihen, werden sie vom Verfassungsschutz beobachtet. Genauso wie Petr Bystron von der AfD.

    Warum verraten der bayerische CSU-Innenminister Joachim Herrmann und sein willfähriger Fahrensmann Burkhard Körner (Präsdident vom bayerischen Verfassungsschutz) unser Land und stoppen das hunderttausendfache Einströmen kulturfremder Elemente nicht? Einfache Antwort: die CSU hat Angst von der AfD bei der Bundestagswahl unter die bundesweite 5% Hürde gedrückt zu werden (2009: 6,5%, 2013: 8,1%). Und für die Fleischtöpfe ist dieser Umfallerpartei jedes Mittel recht (vgl. SeeDrehhofer: ohne Obergrenze keine Beteiligung der CSU in Berlin – und jetzt?)

  58. #53 flammberg (13. Mai 2017 09:30)

    dazu weiß ich von manchen meiner Lehrkollegen an unserer Hochschule, daß sie mittlerweile ebenso stockrechts orientiert sind wie ich.

    Jedem kultivierten, rationalen, gebildeten Menschen – so er nicht dem Wolkenkuckucksheim anhängt – stößt das Verhalten dieser primitiven Gewaltbarbaren schlimmer auf als Sodbrennen. Sehr schön, daß sich an Ihrer Hochschule was tut.

  59. #48 Maria-Bernhardine (13. Mai 2017 09:19)

    Im deutsch-türkischen Bundestag ist die Türken-Fünfte-Kolonne bald das Zünglein an der Waage bei der Regierungsbildung.
    Der Laschet paktiert offen mit dem Islam und versucht uns ein Islam-mit-menschlichem-Antlitz unter zu jubeln. Ein solcher Islam ist aber wie ein Fata Morgana, Teile der Menschheit bewegen sich schon 14 Jahrhunderte darauf zu. Die Folge: eine irreversibele Verheerung Nord-Afrikas und vom Balkan über den Mittleren Osten bis Indonesien. Gottesstaaten wie Saudi Arabien und Iran. Der Islam-mit-menschlichem-Antlitz wird es auch in 14 Jahrhunderten nicht geben. Wenn man Islam importiert kriegt man Iran oder Saudi-Arabien-ohne-Oel in Europa. Der Hass und der Koran sind wie Pech und Schwefel, man kann sie nicht trennen. Hass kann man nur vernichten oder daran zu Grunde gehen. Deswegen ist die Aktion der IB gegen die illegale Islam-Invasion zu begrüssen!

  60. Auch der Weltzerstörer Soros bedient sich seiner perfiden Banden(NGOs), welche die Kulisse für solche Verbrechen dann als ´Volksaufstand´tarnen lassen, wie sich am Maidan erwiesen hatte und wie das in Russland so eingefädelt war, als moderne Universitäten getarnt

  61. #51 Freidenker (13. Mai 2017 09:22)
    Herrliche Aktion der Identitären. Toll, das anscheinend eine internationale Vernetzung besteht.
    Ich habe die Hoffnung an die Jugend noch nicht verloren, so lange solche Aktionen stattfinden.

    Weiter so spektakulär!!

    Ich wohne im Rotweingürtel Hannovers.
    In unserer Kleinstadt mit 15000 Einwohnern hatte die Afd bei den Kommunalwahlen 2-3% erreichen können.
    Absolute CDU Hochburg mit einer starken FDP und Grünen
    Mein Sohn ist 14 und wird dieses Jahr 15.
    Wenn ich mir Ihn anhöre, aber auch viele Freunde und Freundinnen, dann sehe ich Licht am Horizont.
    Das ganze dreht sich.
    Jetzt fangen die Patrioten an sich zu organisieren und machen mit der IB Aktionen wie man die traditionell nur von linken kennt.
    Wo sind vergleichbare Aktionen der Grünen? Greenpeace usw.
    Werden immer weniger.
    Aktionen der IB und anderer werden mehr.
    Wenn ich mir die Kids in unserem Ort anschaue, dann hege ich Hoffnung das diese Irgendwann sagen werden : wir sind die Kinder die ihr niemals haben wolltet. So wie es heute der Leitspruch der SAntifanten ist.
    Die heutigen Kinder und pubertierende wachsen mit den aktuellen Problemen auf und werden von klein auf mit der Wirklichkeit konfrontiert.
    Unser hat nur einen Refugee in der Klasse, seitdem wird dort geklaut. Die sehen wie sich dieser dem Schulsystem nahezu komplett verweigert. Wie er als Alleinreisender immer die Neuste Handytechnik hat, die teuersten Sportschuhe. Die Fragen sich wie das seien kann und reagieren darauf.
    Wie ist das erst mit den ganzen Kids die 5 Refugees bei sich in der Klasse haben. Die von Muslimen abgezogen und gedemütigt werden.

    Das,ist eine Lebenssituation die die jetzigen SAntifanten nieam eigenem Leib erlebt haben. Die wuchsen vor der großen Kopftuchwelle auf. Deren türkischen Mitschüler waren noch nicht radikalisiert durch Ditip , Salafisten und co.

  62. Super Aktion. Wir brauchen unsere eigenen NGOs. In diesem Fall eben die Identitären.
    Leider werden die linken NGOs mit unserer Staatsknete bzw. dem Geld von Soros zugeschissen.

  63. @#63 fweb, anstatt diese Umvolkungs-Verbrecher zu stoppen, gehen diesee Verfassungsschützer gegen Bürger vor, welche im Sinne des GG eintreten.
    Es sind also selbst Verbrechens-Gehilfen!

  64. gefunden bei fdesouche com
    die evangelische Kirche finanziert ein 1-motoriges 4-sitziges Flugzeug, stationiert in Malta, um die verbündeten Schlepperorganisationen beim Aufspüren der von Schleuserverbrechern angemeldeten Seelenverkäufer zu unterstützen. Die Schlepperboote übernehmen dann die angekündigten Ladungen und löschen die Fracht auf europäischem Boden. Die vorgesehene Strafverfolgung ist vermutlich von der Staatsratsvorsitzenden ausgesetzt.

  65. Diese NGO,s sind nichts anderes als kriminelle Schlepper-Organisationen, die unter dem scheinheiligen Deckmantel der *Humanität* Illegale Einwanderer direkt vor der libyschen Küste abholen, um sie nach Europa zu schleusen. Sie arbeiten dabei nachweisbar mit den nordafrikanischen Schlepperbanden Hand in Hand zusammen, indem sie von diesen genau über die Positionen der gerade auslaufenden *Flüchtlings*-Boote informiert werden, sodass diese *Flüchtlinge* nach nur wenigen Seemeilen *gerettet* werden können ohne dass sie jemals wirklich in Seenot waren.

    Und das Schlimmste daran, Europa und vor allem Deutschland schaut bei dieser illegalen Massen-Schleuserei tatenlos zu.
    Ich hoffe inständig, dass sich diese kriminellen NGO-Schleuserbanden und alle Regierungs-Politiker, die das zugelassen und sogar noch gefördert und finanziert haben, dafür irgendwann einmal vor einem internationalen Gericht verantworten müssen.

  66. #54 Jens Eits (13. Mai 2017 09:32)
    Für Piraten liegt darin eine rießige Gedquelle. Ein NGO-Boot kapern mit lauter linksgrünen Jugendlichen aus den entsprechenden Kreisen. Die deutsche „Regierung“ wird jeden Preis zahlen, um die wieder freizubekommen.

  67. #27 Marie-Belen
    „Wenn der Fernseher eine Woche lang schwarz und der Staatsfunk eine Woche lang stumm bliebe, und die Menschen nur auf ihre eigene Wahrnehmung angewiesen wären, wäre dieses Land ein anderes.“

    Da gabs doch mal eine Sendung mit Moritz ? .Schmeiß deinen Fernseher weg.
    Fand ich gut den Film.Von Youtube geladen.
    Ich habe das letzte mal Anfang 1972 in die Glotze geschaut.
    Danach war ich meistens im Ausland,und da hatte ich besseres zu tun als in die Röhre schauen.

  68. #46 GundelGaukeley (13. Mai 2017 09:17)
    Wenn das gewaltfrei abläuft, ist es gut. Und es ähnelt den Methoden von Greenpease und Co. Und da haben die Medien die Bevölkerung bereits darauf getrimmt, dass das „gut“ ist.
    Somit ist es nicht ganz einfach, diese Methoden vor der Bevölkerung glaubhaft als „böse“ darzustellen.

  69. #42 Willi Marlen (13. Mai 2017 09:05)
    Bei grünen Bessermenschen geht es niemals um Logik, sondern nur um ein „gutes Lebensgefühl“. Die haben kein Problem damit, die bösen Autofahrer anzuprangern und selbst „wegen Weltrettung bzw. Völkerfreundschaft“ mit dem Jet um die Welt zu düsen (samt immensen Kerosinbedarf).
    Die haben kein Problem vegan zu leben und gleichzeitig zu koksen, samt Unterstützung der freundlichen Drogenmafia in Südamerika.

  70. @ #65 Marnix (13. Mai 2017 10:06)

    Nun, die Linken arbeiten spätestens seit der Frz. Revolution an „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ für u. mit jedem Dahergelaufenen.

    Jetzt eine konservative Gegenbewegung aufzubauen, wird wohl wieder Jahrhunderte dauern. Iberien brauchte fast 800 Jahre bis zur erfolgreichen Reconquista – es u. kostete viel Blut.

    Mauren, Muladies, Mozaraber – eine islamverseuchte fatalistische Masse galt es umzukrempeln oder zu bereinigen.

    Mozaraber – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mozaraber
    Mozaraber ist eine Bezeichnung für Christen, die im Mittelalter unter muslimischer(ISLAMISCHER!) Herrschaft im heutigen Portugal und Spanien (Al-Andalus) lebten und sich in der äußeren Lebensform den Strukturen der arabischen Gesellschaft anpassten…
    Anm.: MEHR ODER WENIGER FREIWILLIG!

    MULADIES – DAVON HABEN WIR HEUTE SCHON ZUVIELE, teils schon in der 3. Generation:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  71. Nebenbei bemerkt, verdient die Mafia am Migration-Business kräftig mit.

    Im links-versifften „Kulturmagazin“ Aspekte hat gestern eine Mafia-Expertin (Petra Reski) davon berichtet und konnte sogar noch etwas von Vernetzungen der Mafia zu Kirchen und Regierungen erwähnen (im übrigen ist die ganze Sendung natürlich voll pro refugees).

    Ab Minute 15:28 geht es los (bis 18:34):

    https://www.zdf.de/kultur/aspekte/aspekte-vom-12-mai-2017-100.html

  72. Der M……hättedie Iidioten einfach im Hafen versenkt, kommt keiner wirklich zu Schaden …..??

  73. Wer Lauren Southern unterstützen will, sollte ihren Kanal auf Youtube abonnieren und ihr erstes Buch „Barbarians“ (bei Amazon) kaufen!

    Lauren mußte „The RebelMedia“ verlassen, nachdem sie sich solidarisch mit Richard Spencer von der AltRight gezeigt hat.

  74. # Katharer

    Genauso ist es!!
    Die IB hat es verdient unterstützt zu werden.
    Was ich auch regelmäßig tue, denn schließlich versuchen diese echten Patrioten für uns ALLE,
    die Kohlen aus dem Feuer zu holen!!

    Ich hab diesen Beitrag schon mal reingestellt, ich meine es ist immer wieder wichtig darauf hinzuweisen, welche Invasorenlawine noch in der nächsten Zeit auf uns zurollt:
    Nach einem Bericht aus “Zuerst” 5/17 von Falk Tiedemann, können alle “Subsidiären” Einwanderer im März 2018 nach bisheriger Rechtslage wieder Anträge für den Familiennachzug stellen.

    Möchtegernkanzler Chulz würde am liebsten diesen Termin vorziehen und brachte einen Vorschlag ein, jetzt schon anzufangen, Anträge entgegenzunehmen und zügig zu bearbeiten.
    “Schätzungsweise bis zu 150.000 Syrische Familienangehörige könnten dann nach Vorstellung der SPD schneller nach Deutschland geholt werden.”
    Laut einer Prognose von des BAMF kommen in den nächsten Jahren mindesten eine halbe Million Neuzugänge aus Syrien nur über den Familiennachzug.
    Und es kommen ja nicht nur Syrier!

    Und die meißten gucken nur zu und werden wieder bei der NRW Wahl brav und treu ihr Kreuzchen bei CDU und SPD setzen. Oder, täusch ich mich etwa???

  75. #17 manfred84 (13. Mai 2017 08:07)
    Gestern Abend im TV:

    „““ “Der Kriminalist”—-

    ein mann beschwerte sich über den Tsunami eindringender Moslems—daraufhin der Kommissar:

    Was wollen Sie, die meisten Moslems hier arbeiten!”

    So funktionieren brainwashing und mindcontrol. „““

    ————————————————————

    Neulich, andere Sendung: Polizist wird von Asylanten schwer verletzt, endet gelähmt im Rollstuhl. Wird gefragt: „Und, sind Sie jetzt dafür, dass die Grenzen geschlossen werden?“ Polizist daraufhin: „Nein, das ist der Preis für die Freiheit.“

    Ich dachte, ich falle vom Stuhl. Hirnwäsche pur.

  76. Meinen allergrößten Respekt und DANK!

    Ich mein, das musst du erstmal bringen. Nicht in Wort und Bild.

    Nein.

    Sachen packen und losreisen und dich ins Boot setzen und es TUN!

    Es TUN!

    Und das gegen den Rest der Welt, sozusagen.

    Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen.

  77. #88 Maria-Bernhardine (13. Mai 2017 10:40)
    @ #65 Marnix (13. Mai 2017 10:06)

    Nun, die Linken arbeiten spätestens seit der Frz. Revolution an “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit” für u. mit jedem Dahergelaufenen.

    Jetzt eine konservative Gegenbewegung aufzubauen, wird wohl wieder Jahrhunderte dauern. Iberien brauchte fast 800 Jahre bis zur erfolgreichen Reconquista – es u. kostete viel Blut.

    Mauren, Muladies, Mozaraber – eine islamverseuchte fatalistische Masse galt es umzukrempeln oder zu bereinigen.

    Mozaraber – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mozaraber
    Mozaraber ist eine Bezeichnung für Christen, die im Mittelalter unter muslimischer(ISLAMISCHER!) Herrschaft im heutigen Portugal und Spanien (Al-Andalus) lebten und sich in der äußeren Lebensform den Strukturen der arabischen Gesellschaft anpassten…
    Anm.: MEHR ODER WENIGER FREIWILLIG!

    MULADIES – DAVON HABEN WIR HEUTE SCHON ZUVIELE, teils schon in der 3. Generation:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Solang weiter so getan wird, als hieße der Kampf Islam gegen Christentum, wird es länger dauern, eine Gegenbewegung aufzubauen.

    Der Kampf heißt aber Islam gegen alles Nichtislamische.

    Und DAS müssten die Menschen einfach erstmal begreifen.

    Mit der scheinheiligen Kirche wollen nämlich viele auch nichts mehr zu tun haben. Warum also sich mit der solidarisch zeigen.

  78. Wir als Identitäre Bewegung haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Es ist unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv einzuschreiten—————————
    Und mindestens soweit es Deutschland betrifft, ist durch unser Grundgesetz auch das Recht zum Einschreiten gegeben. Niemand kann euch an die Karre fahren, weil das Recht auf eurer Seite ist, ihr lieben Söhne und Töchter der europäischen Völker!
    In den Knast gehen könnt ihr nur, wenn korrupte Richter auch gegen unsere Gesetze verstoßen, – und wenn, dann nur noch so lange, bis der Umsturz in ganz Europa vollendet ist, am Ende möglicherweise sogar nur durch Wahlen. Ich bin mir sicher, alle aufrechten alten Leute lieben euch!

  79. Die Betreiber dieser „Rettungsschiffe“ gehören hinter Schloss und Riegel und deren Boote an die Kette gelegt.

  80. #23 Marnix (13. Mai 2017 08:20)

    OT
    Die Grünen predigen Nachhaltigkeit. Als vor wenigen Jahren tausende Bundesbürger einen wegen seiner Umweltfreundlichkeit steuerbegünstigten Diesel gekauft haben galten sie als Umweltheiligen. Heute gelten sie als Umweltverbrecher auf Rädern.

    Vor einigen Tagen fuhr ein carsharing-„Grünes Auto“ vor mir her. Eon Polo TDI.

  81. #74 Babieca (13. Mai 2017 10:03)

    #53 flammberg (13. Mai 2017 09:30)

    dazu weiß ich von manchen meiner Lehrkollegen an unserer Hochschule, daß sie mittlerweile ebenso stockrechts orientiert sind wie ich.

    Jedem kultivierten, rationalen, gebildeten Menschen – so er nicht dem Wolkenkuckucksheim anhängt – stößt das Verhalten dieser primitiven Gewaltbarbaren schlimmer auf als Sodbrennen. Sehr schön, daß sich an Ihrer Hochschule was tut.

    Landauf Landab, tut sich was.

    Es begreifen jetzt auch die Bahnhofsklatscher, dass da überwiegend keine Flüchtlinge zu uns kamen, sondern dreiste Schmarotzer, die die Sozialsysteme der Deutschen ausnutzen wollen, weil sie zu dumm und zu faul sind in ihren eigenen Ländern was auf die Beine zu stellen.

    Angela Merkel ist einfach nur eine dumme, unfähige Polit-Nichtsnutzin, die nicht fähig war Deutschland vor dem Ansturm der illegalen zu schützen und es bis heute nicht ist.

    Weil Angela Merkel eine armselige, jämmerliche politische Dilletantin ist, spielt sie sich gerne als „Flüchtlingsmama“ auf, damit keine merken soll, dass sie zu erbärmlich.nichtsnutzig war um Deutschland vor dem Ansturm von Horden Illegaler zu schützen.

  82. Nja ob das ich schlau war?
    Das das sind doch nur; leute die helfen.
    In wahrheit müssen die leute direkt zurück, gebracht werden. Aber das muss die regierung machen bzw die eu.
    Es sind die falschen am falschen ende. Die helfen nur.

  83. Wie hieß der alte Film der im Herbst kam,so ein Us Film wo ein selbstbau U-Boot ein Schiff mit einem Gasflaschen Torpedo angriff?

  84. Sind alle wieder frei oder noch inhaftiert. Eigentlich müssen wir es wie Sea Shepherd machen. Eigene Boote finanzieren und die Schlepper abdrängen, notfalls rammen wenn die Politik nichts macht. Kann doch nicht sein das die einfach nach Lybien fahren, die Leute fast direkt am Strand aufgabeln und dann nach Italien fahren.

  85. #88 Maria-Bernhardine (13. Mai 2017 10:40)
    Nun, die Linken arbeiten spätestens seit der Frz. Revolution an “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit” für u. mit jedem Dahergelaufenen. —
    Iberien brauchte fast 800 Jahre bis zur erfolgreichen Reconquista
    —————————-
    Das waren damals ganz andere Zeiten und die Möglichkeiten der Abendländer waren und wurden von den Musels blutig-brutal niedergehalten. Und IsaFer kam erst, als die Waffen besser geworden waren. Diesesmal aber ist „IsaFer“ bereits jetzt im entstehen. Und das ist auch gut so!!!

  86. Damit sind diese Organisationen auch für das Ertrinken tausender Afrikaner im Mittelmeer verantwortlich, da diese überhaupt erst aufgrund der Erwartung, bereits wenige Kilometer vor der afrikanischen Küste aufgesammelt zu werden, die gefährliche Überfahrt riskieren.

    Eigentlich sollte das deutsche Sprichwort „Wer sich in Gefahr begibt, wird darin umkommen“, deutlich genug sein. Wer einen solchen Kahn betritt, handelt damit eigenverantwortlich.

    Übrigens mal die Kehrseite der Medaille: Jeder Abgesoffene bedeutet weniger Geburtenüberschuß!

  87. Der Film zeigt die Kräfteverhältnisse. Diejenigen, die sich damals noch mit dem Etikett des „David“ schmückten, sind heute die „Goliaths“; diejenigen, die ihnen mit Recht Paroli bieten, sind die Davids von heute, die einer Übermacht entgegentreten, die nur darum zu einer Übermacht wurden, weil sie, mithilfe der Kartellmedien, damit begonnen haben, das Spiel der Mächtigen und EU-Politoligarchen im Ausverkauf Europas mitzuspielen, indem sie unter dem Deckmantel fälschlich so genannter Humanität für sie die Drecksarbeit der illegalen Einschleusung von Ausländern machen.

    Wir wissen allerdings, wie die Geschichte des David, der dem schwertschwingenden, wohlgerüsteten Riesen Goliath mit einer simplen Steinschleuder entgegentrat, der Davids Volk verhöhnte, ausgegangen ist.

    Wenn jemand Zivilcourage, und zwar über jedes derzeit bekannte Maß hinaus, bewiesen hat, dann sind des die Leute von der „Identitären Bewegung“ – Schande also über jene Kreise der Feigheit innerhalb der AfD, die sich von solchem Mut „distanzieren“, um sich selbst vor den nazikeulenschwingenden „Goliaths“ vermeintlich zu „schützen“. Dies leider vergeblich, wie wir dies immer wieder gesehen haben.

  88. Ich wünsche der IB immer eine Handbreit Wasser unterm unter dem Kiel. Helden, das seid Ihr.

  89. Für solche Aktionnen könnten wir doch alle finanziell dazugeben.
    Wenn ein Konto dabei wäre hätte ich sofort überwiesen.

  90. Wenn ich diese jungen Menschen sehe, habe ich wieder Hoffnung, daß die junge Generation noch nicht völlig verblödet ist.
    Normalerweise müßten sich die heutigen „Antifaschisten“ der IB anschließen und gegen die Richtigen kämpfen. Aber dazu sind sie zu blöd. Sie lassen sich mit Soros-Geld lieber vor den Imperialisten-Karren spannen und die Völker knechten.
    Bravo IB und weiter so!
    War der deutschsprachige „Aktivist“ im Video – und hier paßt dieser Begriff – Martin Sellner?

  91. Zur Erinnerung die noch immer unvollständige Liste der „See-Taxi“-Unternehmen:

    Liste der „Dienstleister“ und Schiffe für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken:

    Das Schiff 1 Dignity 1 von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Das Schiff 2 Bourbon Argos von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0
    *://www.aerzte-ohne-grenzen.de

    Das Schiff 3 Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.
    Stresemannstraße 72, 10963 Berlin
    Klaus Vogel, Sophie Beau
    Telefon: 030-22056810
    arbeiten gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen
    *://sosmediterranee.org

    Das Schiff 4 Minden von LifeBoat gGmbH i.G.
    Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen
    *://www.lifeboatproject.eu

    Das Schiff 5 Iuventa von Jugend Rettet e.V.
    Das Schiff 6 Iuventa Rescue von Jugend Rettet e.V.
    Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, Lena Waldhoff
    Telefon: 0160-95683873
    *//www.jugendrettet.org

    Das Schiff 7 Sea-Watch von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 8 Sea Watch2 von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 9 Sea Watch2 Tender von Sea-Watch e.V.
    Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://sea-watch.org

    Das Schiff 10 „Vos Hestia“von Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger
    *://www.savethechildren.de

    Das Schiff 11 RHIB Isabell von Cadus Org
    Das Schiff 12 H.E. Thomsen von Cadus Org
    Das Schiff 13 Rezai von Cadus Org
    Cadus Organisation
    Redefine Global Solidarity e.V.
    Waldemarstraße 28, 10999 Berlin
    Büroadresse: Oranienstraße 183, 10999 Berlin
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers, Daniel Hummelt
    Telefon: 030–92361277
    *://cadus.org
    *://salvamentomaritimohumanitario.org/

    Das Schiff 14 Sea-Eye von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 15 Audur von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 16 Speedy von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 17 Seefuchs von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Das Schiff 18 Fox von Mission Lifeline e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123
    *://mission-lifeline.de
    *://www.seenotrettung.info

    Österreich:

    Das Schiff 19 Vos Prudence von Ärzte ohne Grenzen Österreich
    Taborstraße 10, A- 1020 Wien
    Telefon: +43-1-409 72 76
    Margaretha Maleh, Leo Ho, Tomáš Šebek, KUŠÍKOVÁ Eva, Marcel Mittendorfer, Irena Janoušková,
    Reinhard Dörflinger, Franz Neunteufl, Mag. Mario Thaler

    *://www.aerzte-ohne-grenzen.at

    Malta:

    Das Schiff 20 Phoenix von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    Das Schiff 21 Topaz Responder von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    54 Melita Street, VLT 1122, Valletta, Malta
    Tangiers Group, Plc
    Tel: +356 2247 9700
    Christopher und Regina Catrambone
    *://www.moas.eu

    England:

    Das Schiff 22 Mo Chara von Refugee Rescue
    Refugee Rescue
    Telefon: +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    Telefon: +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    *://www.refugeerescue.co.uk

    Holland und Spanien:

    Das Schiff 23 Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien

    Stichting Bootvluchteling
    Boat Refugee Foundation
    Postbus 360, 3500 AJ Utrecht
    Mitarbeiter:
    René Berg, Chairman
    Ralph de Kreij, Arjan Fennema,
    Annerieke Berg – de Boer Founder & Director
    Nienke Toren Telefon: 06-20668571 (Press only)
    und sehr viele mehr

    hier alle mit Bildern:
    *://bootvluchteling.nl/en/board-and-staff/

    Proactiva Open Arms
    Buzz Marketing Networks SL
    C/ Enric Granados 116, 1-1
    08008 Barcelona
    Mail: info @ buzzmn.com
    Eduard Corral
    Telefon: +34-93-2178485
    Gerard Canals
    *://www.proactivaopenarms.org

    Das Schiff 24 Astral von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien
    eingesetzt für:
    *://www.savethechildren.nl/

    Die Dunkelziffer ist hier noch nicht enthalten.

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  92. @ #110 Nig (13. Mai 2017 13:04)
    aus der Kronene Zeitung; Schlauchboot- Migranten rufen NGOs wie “Taxis” an,
    ————-
    Damit das auch reibungslos funktioniert, betreibt Helmut Dietrich mit seiner Forschungsgesellschaft Flucht und Migration in Berlin eigens eine Hotline:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Die an die „interessierten Touristen“ verteilten Werbezettel sind natürlich in allen relevanten Sprachen:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/vb2zotlq_jpg.htm

    Helmut Dietrich
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Telefon: 030-693 83 18

    gesteuert wird das unter anderem von:
    Markert Ingo, Group GbR
    Nostitzstr. 52, 10961 Berlin
    //www.fluechtlingsrat-lsa.de/kontakt/impressum-2/

    Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

    *//bordermonitoring.eu

    Auch Bernd Kasparek Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665 weiß das ganz genau und gibt deshalb über seine als e.V. getarnte Schleuser-Werbeagentur bordermonitoring.eu e.V. über die Impressums-Befreite Webseite w2eu . info in allen in Frage kommenden Sprachen Tips, mit welcher „Story“ man durchkommen könnte.

    Und vor allem, in welchem Land es was „zu holen“ gibt.

    Interessant auch die gleiche Adresse in den Optimolwerken, besser bekannt als „Kunstpark-Ost“. Gegenüber dem Club „Grinsekatze“, der schon öfters wegen Drogenrazzien auffiel:

    Weinzierl Matthias, Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.
    Friedenstraße 10, 81671 münchen
    mobil: 0151-178 617 72

  93. Schiff MS Aquarius
    SOS Mediterranee Deutschland e.V.
    Klaus Vogel, Sophie Beau
    Stresemannstr. 72, 10963 Berlin
    Telefon: 030-22056810
    VR 34352 B
    *://sosmediterranee.org/

    „SOS MEDITERRANEE wurde am 9. Mai 2015, dem Europatag, in Berlin von einer Gruppe europäischer Bürger*innen gegründet. Den Anstoß dafür gab Handelsschiffskapitän Klaus Vogel.“

    Pressearbeit:
    Jana Ciernioch, Lea Main-Klingst

    „Arbeitet“ gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen.
    Verena Papke macht das Projektmanagement

    Unterstützt u.a. von
    AWO International e. V.
    Blücherstr. 62/63, 10961 Berlin
    Telefon: 030-25292-771
    Rudi Frick, Ute Wedemeier,
    Bodo Champignon, Ingrid Lebherz

    Am 26.3.17 an der 12 Meilzen-Zone vor Sabrata:
    Sea-Watch 2, Sea-Watch 2 Tender und Iuventa direkt an der 12-Meilen Grenze
    Iuventa Rescue, Audur, Aquarius, Sea-Eye und Vos Prudence kur vor der 12-Meilen Grenze

    2.4.17
    Auch hier haben die Medien dreist und vorsätzlich gelogen:

    *://www.reuters.com/article/us-europe-migrants-rescue-idUSKBN1772FO?feedType=RSS&feedName=worldNews&utm_source=Twitter&utm_medium=Social&utm_campaign=Feed%3A+Reuters%2FworldNews+%28Reuters+World+News%29

    The Phoenix rescue ship, operated by the Malta-based non-governmental organization MOAS, rescued more than 300 people from three boats in international waters off the coast of the Libyan city of Sabratha.

    The Aquarius, operated by SOS Mediterranee and Doctors without Borders, went to the aid of four rubber boats, a coast guard spokesman said. Italy’s coast guard coordinated the rescues.

    Das ist faustdick und vorsätzlich gelogen.
    Die Phoenix war deutlich und lange innerhalb der 12 Meilen Zone vor Sabrata. Auch die Aquarius war zeitgleich mit der Phoenix deutlich und lange innerhalb der 12 Meilen Zone vor Sabrata. Ebenso die Sea-Watch.

    Hier der Beweis:

    http://www.directupload.net/file/d/4682/858xdn6h_jpg.htm

    „Ostergeschenke“ für Europa in voller Vorbereitung, Nordafrikaner werden verschifft.

    Das Schiff Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.

    führt gerade die 5. „Umsteigeaktion“ des Tages im Mittelmeer durch:

    *://twitter.com/SOSMedFrance/status/852842074785423360

    Zu Ostern betrug der Gewinn über 8.500.000,- Euro, 8,5 Millionen Euro für die mehr als 8.500 illegal nach Italien gebrachten Afrikaner.

  94. Aus der Akte Sea-Watch:

    Pressestelle Berlin
    Telefon: 030-24339148

    Ruben Neugebauer
    Telefon: 0157-73689421

    Theresa Leisgang
    Pressearbeit, Telefon: 0157-58090674

    Jahrgang 1989, bereichert seit ihrer Schulzeit den Münchner Westen durch fotografische und journalistische Aktivitäten, zum Beispiel im Lokalteil der Süddeutschen Zeitung
    arbeitet seit der Ausbildung an der katholischen Journalistenschule München (ifp) als freie Journalistin in Freiburg und Berlin.
    bis November 2016 als Teilzeitkraft bei Junior Research Group „Agrarian Alternatives“, Universität Heidelberg

    freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Online-Medien
    arbeitet mit Heinrich-Böll-Stiftung zusammen
    engagiert sich im Asyl-Arbeitskreis Heidelberg und ist Mitautorin des Online Dossiers zu Asyl.

    *://twitter.com/besal
    *://www.facebook.com/pourquoipasphoto/

    theresa @ leisgang.de

    *://www.facebook.com/theresa.leisgang
    *://www.xing.com/profile/Theresa_Leisgang

    *://www.ayurveda-institut-muenchen.de/
    *://twitter.com/leisgang

    *://www.torial.com/theresa.leisgang/portfolio/187539
    *://www.asyl-heidelberg.de

  95. Was Anja Reschke und die Medien außerdem vorsätzlich verschweigen, obwohl sie es ganz leicht wissen könnten:

    Die Flutung Europas mit illegalen Eindringlingen aus Nordafrika wird unvermindert weiter betrieben und mindestens 8 deutsche Organisationen helfen mit ihren Schiffen dabei mit.

    Ohne Rücksicht darauf, das selbst Frontex und auch die italienische Staatsanwalt die illegale Schleuserei scharf verurteilt haben.

    Die EU-Grenzschutzagentur Frontex übt scharfe Kritik an den Rettungsmaßnahmen von Hilfsorganisationen vor der libyschen Küste.

    „Wir müssen verhindern, dass wir die Geschäfte der kriminellen Netzwerke und Schlepper in Libyen nicht noch dadurch unterstützen, dass die Migranten immer näher an der libyschen Küste von europäischen Schiffen aufgenommen werden.“ Dies führe dazu, dass Schleuser noch mehr Migranten auf seeuntüchtige Boote zwingen. Die Rettungseinsätze vor Libyen sollten daher überprüft werden.

    *://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/frontex-kritisiert-rettungseinsaetze-vor-libyen/

    Die italienische Staatsanwaltschaft hat eine Überprüfung jener Unternehmen und der von George Soros finanzierten NGOs eingeleitet, die sich mit der Rettung von Flüchtlingen aus Seenot im Mittelmeer befassen.

    *://de.sputniknews.com/panorama/20170328315064648-gerichtsprozess-aktivisten-soros-migrantenflotte-mittelmeer/

    Warum verschweigt Anja Reschke uns die wahren Regelungen bezüglich Seerecht, Flüchtlingskonvention, Menschenrechte und Asylrechte?.

    Heute sind bereits wieder die ersten 500 Straftäter vor der libyschen Küste auf die Shuttler-Service-Schiffe umgestiegen.

    *://twitter.com/MSF_Sea/status/848096313380098048

    Hier sieht man schön, wie die Überfahrt vom Strand bei Sabrata zu den Shuttle-Service-Schiffen in großen Gruppen abläuft:

    *://twitter.com/campsoscar/status/848087121302884353

    5 Schiffe plus Dunkelziffer sind vor Ort. Das läßt für das Wochenende wieder weit über 3.000 illegale Eindringlinge für Italien erwarten.

    In Libyen ist es eine Straftat, das Land außerhalb der vorgesehenen Grenzübertrittspunkte und ohne entsprechende Papiere zu verlassen.

    Auch das verschweigt Anja Reschke.

    Die illegalen Landnehmer steigen also schon als Straftäter auf die Transportschiffe um.

    Kein einziger von denen ist politisch verfolgt oder bedroht.
    Dennoch werden alle Straftäter kostenlos 600 km weit nach Italien gefahren und erhalten von Anfang an eine Vollversorgung.

    Dort werden sie dann zu „Flüchtlingen“ und können selbstverständlich völlig ohne Papiere und sonstige lästige Kontrollen einreisen.

    Es sind aller Wahrscheinlichkeit nach sogar IS-Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.

    Die Schleuser-Hotline ist immer nocht da und funktioniert noch, auch das wird von Anja Reschke verschwiegen, obwohl sie es leicht wissen könnte:

    Die angebliche „Seenot“ ist nur ein perfider Trick, um kostenlos nach Europa zu gelangen:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.
    Das internationale Seerecht verpflichtet auch den Ausschiffungshafen zur Aufnahme der Geretteten.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 30 – Auslegungsvorschrift

    Keine Bestimmung der vorliegenden Erklärung darf so ausgelegt werden, dass sich daraus für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht ergibt, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung vorzunehmen, welche auf die Vernichtung der in dieser Erklärung angeführten Rechte und Freiheiten abzielen.

    Kein einziger dieser illegal geschleusten Afrikaner ist entsprechend des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte und der weiteren Gesetze Flüchtling, geschweige denn asylberechtigt.

  96. Bei der Masseneinwanderungsteufelei handelt es sich um eine Völkerwanderung

    Mögen auch die Gecken hier von Flüchtlingen sprechen, so ist es doch unzweifelhaft, daß es sich bei der Masseneinwanderungsteufelei um eine Völkerwanderung handelt. Und wird diese nicht abgewehrt, wird sie die üblichen Folgen haben: Die europäischen Völkerschaften werden von den Eindringlingen niedergemetzelt werden und die abendländische Kultur wird ausgelöscht werden. Eine Übernahme durch die Eroberer, wie sie im Falle der griechisch-römischen Kultur durch die Altvorderen erfolgte, ist ausgeschlossen. Denn die Eindringlinge sind Mohammedaner und diese werden in Europa ebenso gegen die Kultur wüten wie es heute Isis im Morgenland gegen die Überreste der altorientalischen Kulturen tut. Freilich, es gibt zahlreiche Narren, die glauben mittels der Masseneinwanderungsteufelei ein kosmopolitisches Buntland erschaffen zu können, aber diese werden – sofern sie das Gemetzel überleben sollten – unter den Peitschenhieben der mohammedanischen Religionspolizei ihren Fehler erkennen müssen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. Die Schlepperbande schlägt zurück:

    „Interview:
    Streit um Mittelmeer-Rettungseinsätze
    „Es geht darum, die Arbeit von Sea-Watch schlechtzureden“

    Ruben Neugebauer, Sprecher von Sea-Watch, weist Vorwürfe der libyschen Küstenwache zurück. Dass die Hilfsorganisation „irgendeinen Einsatz behindert hätte“, sei komplett falsch, sagte er im DLF. Andere Kritik wie die der Grenzschutzagentur Frontex an den Sea-Watch-Einsätzen bezeichnete Neugebauer als „Hetzkampagne“.“

    Da hatte ihm nämlich die libysche Küstenwache das Schleppen und Schleusen vermiest!

  98. Sea Watch – Alles gestörte ! Die gehören in eine Klapse ohne Ausgang und für Jahre eingesperrt.

  99. Superklasse!

    So wie es auch begrüßenswerte Aktionen gegen illegalen Walfang gibt oder gegen kriminelle Fischerei, so nun nun auch gegen menschenverachtende Schlepperei.

    Sehr schön!

    Nur schade, daß die AfD sich da in Teilen rückgratlos verhält und die Identitären nicht vorbehaltlos unterstützt.

  100. Wie die konnten nicht auslaufen) Ohhhhhhh……das ist aVber traurig…….

    Vermutlich hat sich dadurch die Kriminalitätsstatistik in der BRD nachhaltig VERSCHÖNERT………

    Großer DANK den tapferen Identitären!

  101. Und, wurden die NGO Boote fahruntüchtig gemacht, oder wurde nur `ne Flagge gezeigt und Leuchtkörper abgeschossen?

  102. Geil, die Identitäre Bewegung hält mal wieder die Fahne der Intelligenz hoch.

    Was für dümmliche Lumpen dagegen linkisch-grün Merkelnde sind, die entsprechend ihrer Idiotie, begierig einen Totalschaden nach dem anderen anrichten.

    Und geil: Zucker-Schnute Lauren Southern bei der IB auch mit dabei!

    In ihrer Heimat Canada, ist sie ja seit längerem die Geißel links-grüner Irrer.

    Hier z.B. zum aufzeigen des linkischen Genderwahnsinns, wie sie als hübsche Frau, ganz einfach ihr Geschlecht im Ausweis, auf „male“ umgeändert bekommt:

    https://www.youtube.com/watch?v=gGpZSefYvwM

    Sehr schön erkennbar ist, dass auch der Staat seine BeamtenInnen zur willenlosen Trottelei vergattert haben muss.

  103. …und morgen dürfen wir dann wieder in irgendeinem MainStreamMedium lesen, dass die IB rechtsextrem sei.

  104. #127 Neumann (13. Mai 2017 15:42)

    Und, wurden die NGO Boote fahruntüchtig gemacht,

    Das heißt „seeuntüchtig“ 😉

  105. #130

    In Nord- und Ostsee liegen MILLIONEN TONNEN hochexplosiver Munition aus world war second…..

    Vielleicht verirrt sich ja so ein Teil mittels maritimer Strömung mal an einschlägige Routen seeuntüchtiger Seefahrer…….

  106. IM DLF bejubeln sie gerade die Schleppersoftware, die anläßlich der „res publica“ vorgestellt wurde.
    (16.35 Uhr)

    Was ist das da bloß für ein Gesindel?

  107. #55 GundelGaukeley
    Seit 2005 regiert z.B. in Deutschland etwas Namens Merkel. Damit nicht genug, es kann sich sogar Hoffnungen auf eine vierte Amtszeit machen. In den USA wäre Merkel seit 2013 Geschichte. Vielleicht sind wir wirklich nicht die Hellsten. Wir mit unserer kinderlosen Bande von Sommaruga, Macron, Merkel usw.

  108. Bravo IB, Ihr seid der Finger im Arsch der etablierften Institutionen und linken Mainstream-Mösen; wär ich 40 Jahre jünger, wäre ich auch Einer von Euch!

  109. #94 Kirpal (13. Mai 2017 11:19)
    #17 manfred84 (13. Mai 2017 08:07)
    Gestern Abend im TV:
    “”” “Der Kriminalist”—-
    ein mann beschwerte sich über den Tsunami eindringender Moslems—daraufhin der Kommissar:
    Was wollen Sie, die meisten Moslems hier arbeiten!”
    So funktionieren brainwashing und mindcontrol. “””
    ,
    Wenn bei den Moslems HartzIV Scheck abholen auch als Arbeit gewertet wird, dann gibt es tatsächlich
    keine Arbeitslosen-Arschhuchbeter und Kopftuchträgerinnen

  110. Wieder eine super Aktion

    Die neue europäische Jugend kommt!

    Festung Europa kann zur neuen identitätsstiftenden Gemeinsamkeit der Europäer werden.

    Die IB braucht Geld für solche Aktionen!

  111. Wäre ich nicht zu alt für die Aktion,.. Ich würde sie vor Ort unterstützen!!

    ! Vielen Dank und viel Erfolg !

  112. #63 Jens Eits (13. Mai 2017 09:32)

    Entsprechende Fachkräfte sind die somalische Fischer. Die wissen wie man Gutmenschen-Schiffe stoppt.

  113. Hoch lebe die ungarische Marine!
    Orbi, bitte legt euch eine kleine Seeflotte zu. Es reichen ja 5-6 alte Fährschiffe mit provisorischer leichter Bewaffnung. Damit könntet ihr Ungarn auch vor der libyschen Küste retten gehen, fremde Retter fernhalten und den Fang auf dem richtigen Küstenstreifen absetzen.

  114. Was die Medien schon wieder absichtlich gewissenhaft verschweigen, obwohl es denen leicht bekannt sein könnte:

    Das Schiff Sea-Eye von Sea-Eye e.V. sammelt aktuell (13.5.17) schon wieder über 600 Afrikaner, illegale Eindringlinge für Europa, vor der Küste Libyens ein.
    Die können es echt nicht lassen.

    Hier die Telefonnummer der 2. Vorsitzenden von Sea-Eye e.V.:
    Hannelore Buschheuer, geborene Korduan Telefon: 0177-369 88 88

    Letztes AIS-Tranponder Signal: 2017-05-12 01:18 (UTC)
    Kurs 222 bei 6,2 Knoten. Danach AIS-Transponder ausgeschaltet.
    Das Schiff kann 6,4 Knoten fahren.

    Was Michael Buschheuer und seine Frau Hannelore Korduan wohl zu verbergen haben?

    UPDATE, 13.5.: Status 7:30pm: Rescue operation still ongoing: 4 rubber boats with approx. 600 people.

    *://twitter.com/seaeyeorg/status/863450749228986369

    AIS-Transponder immer noch ausgeschaltet. Bezogen auf die letzte Position, den Kurs und die Geschwindigkeit befindet sich die Sea-Eye deutlich innerhalb der 12 Meilen Zone.

    Auf dem Gesichtsbuch von Sea-Eye e.V. heißt es:

    – A commercial tanker arrived around 1pm as on-scene coordinator, did not take anybody onboard but provided wind shield

    – Several people jumping from another boat at different times into water

    -> taken out of the water by Sea-Eye RIB

    -After long waiting on support, decision to take women and kids and babys onboard Sea-Eye of 4 rubber boats (33 women, 5 kids, 29 men) -Within several hours we had to rescue people out of the water with our RIB
    Two Italian coast guards ships arriving on zone around 6 and 7pm.

    Was können wir daraus ablesen?

    Der Tanker hat richtigerweise Niemanden an Bord gelassen, da eine Seenot objektiv und faktisch nicht gegeben war.

    Die bereits vielfach, unter anderem zu Ostern, angewandte Technikk der emotionalen Erpressung hat wieder funktioniert.
    Es wird einfach zum Nachdruck der Forderung, nach Europa gebracht zu werden, demonstrativ von einem völlig intakten, schwimmenden Boot ohne jegliche Not ins Wasser gesprungen.
    Dadurch soll der Erpresste genötigt werden, die illegalen Eindringlinge an Bord zu holen.
    Sea-Eye e.V. ließ sich mit großem Eifer gerne erpressen.

    Bleibt die Frage:
    Was hat die italienische Küstenwache vor der libyschen Küste zu suchen?
    280 km von Lampedusa entfernt, 370 km von Malta entfernt, 630 km von Catania, Sizilien, entfernt.

    Das Schiff Sea-Eye von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff Audur von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff Speedy von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff Seefuchs von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  115. @hydrochlorid

    Ich frage mich schon länger, ob solch intensive Recherchearbeit zu all diesen organisierten Schleusungen im Mittelmeer eigentlich nicht Aufgabe unseres sonst so regen „Verfassungsschutzes“ sein müsste.

    Die Aktivitäten dieser selbsternannten privaten „Seenotretter“ gefährden eindeutig die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland.

    Massenweise Illegale von der afrikanischen Küste nach Italien zu bringen, sogar dort abzuholen, von denen die meisten sofort ihren Weg über die Schweiz oder Österreich nach Deutschland suchen, ist definitiv eine Straftat, und weil von mehreren Schiffseignern gleichzeitig und konspirativ betrieben, handelt es sich hier um nichts weniger als organisierte Kriminalität.

    Wie kann es sein, dass diese Fakten einfach ignoriert werden, von Politikern die einmal geschworen haben, den Nutzen unseres Landes zu mehren und Schaden von ihm zu wenden?
    Sie verschließen die Augen vor der Tatsache, dass auch in diesem Jahr Hunderttausende Wirtschaftsflüchtlinge, darunter Kriminelle und islamische Terroristen, unkontrolliert unsere Grenzen passieren werden.

    Was soll das sein? Ein humanitärer Akt?
    Ich nenne es ein Verbrechen!

    Ein Verbrechen an unseren Kindern und Enkeln, die nicht mehr die Möglichkeit haben werden, diese katastrophale Entwicklung der systematischen Überfremdung unseres Landes durch Kulturfremde mit all ihren negativen Folgen zu stoppen, geschweige denn rückgängig zu machen.

  116. Schöne Aktion, aber wie wäre es wenn man mit zwei keinen Booten vor dem Bug der Schlepperboote starke Polypropylenleinen auslegt? Diese werden beim Überfahen in den Propeller gezogen und blockieren die Hauptmaschine. Im Idealfall treiben die NGO Schlepper mannöverrierunfähig an die Küste Lybiens zurück. Oder man nimmt sie zwangsweise „auf den Haken“ und schleppt sie nach Lybien zurück um sie aus ihren Seenotfall in der Einfahrt eines Italienischen Hafens zu retten. …welche Ironie.

  117. Schöne Aktion, aber wie wäre es wenn man mit zwei keinen Booten vor dem Bug der Schlepperboote starke Polypropylenleinen auslegt? Diese werden beim Überfahen in den Propeller gezogen und blockieren die Hauptmaschine. Im Idealfall treiben die NGO Schlepper mannöverrierunfähig an die Küste Lybiens zurück. Oder man nimmt sie zwangsweise „auf den Haken“ und schleppt sie nach Lybien zurück um sie aus ihren Seenotfall in der Einfahrt eines Italienischen Hafens zu retten. …welche Ironie.

  118. … Binnen 48 Stunden wurden 6000 Migranten aus selbst-verschuldeter Seenot vor Libyen gerettet und von EU-Wassertaxis nach Italien befördert. Eine Million wartet in libyschen Häfen auf die Überfahrt. 400 Millionen (!) Afrikaner und Araber wollen rasch in die EU … aus:

    Ziehen wir die Notbremse!
    von Dr. Tassilo Wallentin

    Artikel-Scan aus der Print-Ausgabe der heutigen Krone

  119. Echt coole Aktion! Aber die ist mit Sicherheit nicht auf dem Dt. Michel seinem Mist gewachsen – der ist dazu gar nicht fähig; da bedarf es schon einen Österreicher, wie M. Sellner, der unser Christliches Abendland, unseren Wertekanon, unsere Kultur… verteidigt!! Für den normalen 0815-Michel sind das alles nur wieder bloß ghaaanz phööööhse voll räääächtz Naaahtsiiiieees!!
    Die Bürger in anderen Ländern gehen schon mal auf die Straße, nur ein Volk nicht, das pennt eifrig weiter und lässt sich nach wie vor von seinen Eliten verarschen; dreimal darf man raten, welches Dumm-Volk das ist – richtig: Das dumme blöde Deutschländer-Michel-Schlafschaf-Volk, dem man die Eier wegezüchtet und das Kämpfen aberzogen hat!! Das ist die Schuld von uns allen, da wir es all die Jahre unterstützt, gewählt und auch noch finanziert haben!! Da hilft auch kein Jammern aber wir machen es als noch schön mit und leben in unserer Scheinwelt oder Luftblase, die uns irgendwann um die Ohren fliegt! Ein Generalstreik wäre eine friedliche Lösung! Da aber viele Deutsche sich den Untergang herbeisehen und ihre eigenen Leute mehr hassen, als ihre wirklichen Feinde, wäre eine weitere Option, wenn sich die vernünftigen (nicht linken) Bundesländer zu einem neuen Staat zusammenschließen würden – die Konföderierte Republik Deutschland (KRD) – also eine Sezession wäre das einzig Wahre, was unsere Kultur noch retten könnte! Viele Gebiete in der BRD stecken zu tief im Sumpf und werden eher gegen, anstatt für ihr Volk kämpfen, z. B. die links-rot-grün-versifften Gebiete, wie Bremen, Hamburg, Berlin, NRW…, die auch alle (außer HH) pleite sind, da links-rot-grün nicht wirtschaften kann!! Wenn HH nicht vom Welthafen profitieren würde, wären die auch schon am Ende; die wenigen Nobelviertel a la Harvesterhude zähle ich nicht mit!! Ich für meinen Teil legen keinen Wert mehr auf ein vollständiges Deutschland – ich will in keinem Multikulti-Pleite-Sozi-Staat leben, der seine eigenen Bürger schlechter behandelt, als den Rest der Welt! Sollte das doofe Dt. Drecksvolk im Herbst wieder falsch wählen, was ich befürchte, also nicht die AfD, dann ist die BRD endgültig fertig!! Schulzi wird die Steuern, Beiträge, Gebühren, SV, GEZ.. erhöhen, dass uns nur so schwindelig wird. Außerdem kommt ein Lastenausgleichsgesetzt, bei dem alle Mobilienbesitzer/-Eigentümer enteignet bzw. alle Grundstücke in der BRD mit einer Zwangshypothek belastet werden, die man dann auch noch schön bis 80 abbezahlen darf, damit der Doof-Michel ja nicht zu frühe in Rente geht und das auch noch schuldenfrei – das geht ja mal gar nicht!!! Man hat sich auch exkulpiert, da am 1.1.17 die Grundstückrechte ausgelaufen sind – Fazit: Man kann uns, da wir rechtlos sind, alle problemlos gem. Art 13, 14 ff. GG zwangsenteignen und das wird man auch, da man sich ja sein Beamtentum, seine Sozialarbeiter und seine Ausländer weiter leisten will!!! Die öffentlichen Einrichtungen hat man schon vor Jahren auf Doppik (kfm. Buchführung) umgestellt und das nicht nur, da der Staat mit Kameralistik nicht mehr finanzierbar war; nun muss man auch für das überpriviligierte Berufsbeamtentum ‚Rückstellungen‘ bilden, die Fremdkapital darstellen und also den Schuldenberg noch weiter ansteigen lassen!! Diese Rückstellungen sind auch der Grund warum das Eigenkapital (entspricht dem Betriebsvermögen) nicht mehr oben auf der Passiva-Seite steht (wie’s normal und gut wäre!!), sondern unten auf der Aktiv-Seite der Bilanz; das bedeutet, na, was heißt das schon?? Richtig Pleite, Bankrott -> Ende Gelände!!! Aber ein Berufspolitiker, der meistens Lehrer ist, hat von öff. Haushaltswesen/Buchführung keine Ahnung!! Das System ist also fertig. Wenn morgen der € crasht und das wird er bald, dann war es das!! Es war mal ein Volk, das glaube auch an den Weihnachtsmann…!

  120. #151 Eddie Kaye (14. Mai 2017 06:48)

    Ziehen wir die Notbremse!
    von Dr. Tassilo Wallentin
    Artikel-Scan aus der Print-Ausgabe der heutigen Krone
    ***********************************************
    Von Forist #63 Jens Eits wurden bereits vor Veröffentlichung dieses
    Artikels am 13. Mai 2017 09:32 Uhr
    die richtigen Antworten gegeben:

    „Günstiger geht´s, wenn man diese Störmanöver outsourced, d.h. sie von anderen ausführen lässt, die bereits über geeignete Boote verfügen und eine Mannschaft mit entsprechenden Cojones zusammenstellen können.

    Ich denke da an Piraten, Söldner, arbeitslose Ex-Soldaten, libysche Fischer die am Existenzminimum krebsen stellen die Kähne zur Verfügung.
    – Einer an Bord filmt die Aktion zum Beweis für die spätere Geldüberweisung.

    Preisliste:

    2.000,– Euro für jedes NGO-Boot, das aus den Gewässern vor der lybischen Küste verscheucht wird.

    10.000,– Euro für jedes NGO-Boot, das bereits Illegale aufgenommen hat und gezwungen wird, die Illegalen zurück an die afrikanische Küste zu bringen.“

Comments are closed.