Immerhin, wir sind drin, im Landtag von Schleswig-Holstein. Unter den widrigen Umständen des Wahlkampfes (abgerissene und zerstörte AfD-Plakate in einer schwindelerregenden Größenordnung zum Beispiel) kann das Ergebnis gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Zudem gilt der Norden als spezielles Pflaster. Jörg Nobis, der Spitzenkandidat der AfD Schleswig-Holstein, hatte also keine leichte Aufgabe vor sich. Er hat sie gemeistert.

(Kommentar zum Wahlausgang in Schleswig-Holstein von Nadine Hoffmann)

Doch was ist mit den 32% für die CDU? Da gerät der geneigte Zuschauer schon ins Grübeln. Die etwas über 27% für die SPD geben ebenfalls keinen Anlass zur Jubelfreude bei Patrioten. Nicht die Prozente für Grüne oder für die, nur dem Namen nach, Liberalen. Zugegeben, auch innerhalb der „Sozialdemokraten“ gab es keine Euphorie, die hatten nämlich auf einen fulminanten Erfolg gehofft und erlebten ein Debakel. Und mal ehrlich, das entgleiste Gesicht von Ralf Stegner, seines Zeichens SPD-Landesvorsitzender, Sozen-Charmebolzen und auserkorener Sympathieträger seiner Partei, hat ein wenig darüber hinweg getröstet, dass die Mehrheit der Wähler ein darbendes Weiter-So dem dringend nötigen Wandel vorzogen. Jedenfalls ein bisschen und für einen kurzen Moment. Tatsache ist: Die bisherige Landesregierung wurde zwar abgewählt, jedoch nur um die einst siegreichen Sozialdemokraten gegen die nun siegenden „Konservativen“ der Marke Merkel-CDU einzutauschen, also gegen den nahezu gleichen „Inhalt“ nur mit einem anderen Anstrich.

Alles in bester Ordnung im Norden, kein Kopfschütteln darüber, wie leichtfertig die Altpolitik das Grundgesetz missachtet, Kriminalität importiert oder die Gesundheitsfonds anzapft? Erstaunlich!

Grund genug, nach möglichen Motiven der Wahlentscheidungen zu suchen. Oder sich Gedanken über den Wahlausgang zu machen. Wenn auch nur für die eigene kleine Analyse des Geschehens.

Zwei Sprichwörter fallen mir da spontan ein. Eines besagt, dass wichtige Veränderungen nur durch einen gewissen Leidensdruck entstehen, da der Mensch, Gewohnheitstier das er ist, das Bestehende präferiert, so lange es vermeintlich mehr Vorteile als Nachteile bewirkt. Das andere meint: Luftschlösser lassen sich leicht aufbauen, aber schwer einreißen. Nun besteht in Deutschland nicht erst seit 2017 ein enger Zusammenhang zwischen der allzu menschlichen Suche nach Gewohnheit und der allzu weltfremden Sucht nach Illusion. Denn die Realität zu interpretieren als habe sie sich der politischen Korrektheit anzupassen ist hierzulande zur miefigen, piefigen Staatsdoktrin geworden mit bester Aussicht auf Zwangsvollstreckung. Dem Bürger wird rund um die Uhr und aus fast allen Kanälen eingetrichtert, an den Heiligen Gral linksgrüner Manie zu glauben, soll heißen an eine seligmachende und bunte Multikulturalisierung, welche die Renten sichert, das Demografieproblem löst und nicht zuletzt das Einkommen der Soziallobbyisten rettet. An eine Art eierlegende Wollmilchsau, die als deutscher Exportschlager die Welt erobert oder zumindest zeigt, wie toll doch die deutsche Elite wäre. Der Realität zum Trotz und dem Verstand zum Spott. An einen international leistungsfähigen Wirtschaftsort per Stromerzeugung durch Vogelschredderanlagen, die sich Windräder nennen, soll festgehalten werden. Daran, wie ethisch wertvoll die Zerstörung der Zukunft für Kinder und Enkel sei und wie moralisch geboten Asyl für Taliban doch ist. Oder dass Bildung bedeuten würde, an allem Deutschland die Schuld zu geben. Er, der Bürger, hat oben für unten zu halten und umgekehrt. Gehirnwäsche für den artig steuerzahlenden und brav wählenden Deutschen, sonst würde er wohl nicht mehr fleißig für die Verschwendung seiner Steuern schuften und nicht mehr untertänig Altparteien wählen. Etliche Menschen lassen sich auf diese Weise „überzeugen“, weil es sich schön anhört, aus Bequemlichkeit, aus Angst, aus Apathie oder Ignoranz oder aufgrund einer nibelungentreuen Erkenntnisresistenz. Oder weil es die Tagesschau sagt. Was dann heißt: Kreuzlein für die CDU, Kreuzlein für die SPD, Kreuzlein für die FDP, für die Grünen und die Pseudolinken. Das Ergebnis: Lernen durch Leiden im Nachhinein. Soll keiner sagen, er habe von nichts gewusst.

Wo die Wirklichkeit und ihre Wahrnehmung derart ausgeblendet werden, folgt der Homo sapiens sapiens (sic!) dem Lustprinzip: Wählen für die gute Stimmung, nach Wunschkonzert und schließlich lächelt Merkel immer nett. Das sind schon drei gute Dinge auf einmal, das kann nicht schlecht sein, hat bisher funktioniert, auch wenn die Bundeskriminalstatistik etwas anderes meint. Die Hauptsache ist, es spricht die gutmenschliche Komfortzone an: Wir meinen es doch gut und fühlen uns dadurch besser. Wie ein Kauf nicht um des Produktes willen, sondern weil die Werbestrategie darauf ausgelegt ist, den Konsumenten beim Kaufakt ein gutes Gefühl zu vermitteln. Wieso sollte es unwahrscheinlich sein, dass das Wählen mittlerweile ähnlichen Mechanismen gehorcht wie das Kaufen nach Werbespots? Raider heißt Twix, die Grünen sind Öko, die FDP ist Magenta. „Wir sind nicht Burka!“

Dann sind da noch die, die schon immer etwa SPD gewählt haben und es dann noch tun, wenn Martin Schulz mit Erdogan und einer Horde IS-Söldner durch das nächtliche Brüssel zieht. Die Unerschütterlichen, würde der Slogan lauten, werbemännische Diplomatie eben.

Vielleicht wollen viele im Norden einfach ihre Ruhe haben. Auch das ist befriedigend und irgendwie nachvollziehbar, wenngleich auf Dauer gesehen etwas verantwortungslos. Wer käme da besseres als Wahloption infrage als eine CDU, deren Vorsitzende das gelebte Nichts ist, die nur dann auftaucht, wenn das Feuer schon außer Kontrolle ist, um den Löschmannschaften zuzusäuseln „Ihr schafft das schon“ und wieder verschwindet. Überhaupt war Merkel auffallend abwesend in diesem Landtagswahlkampf. Vermutlich hat es inzwischen selbst einigen Merkelgetreuen, freilich außer ihrem Kanzleramtslakaien, gedämmert, dass die Chefin zunehmend zum Störfaktor wird. (Lieber nicht mit Angela, gibt sonst unschöne Szenen von buhenden Bürgern und kritisch pfeifenden Kommunalpolitikern.) Dazu passt eine Umfrage der Öffentlich-Rechtlichen zur Wahl in Schleswig-Holstein, in der die Mehrheit der befragten CDU-Wähler angab, die Kanzlerin könne am besten einen ruhigen Platz in einer stürmischer werdenden Welt garantieren. Na bitte. Im Auge eines Wirbelsturms soll es ja auch windstill sein. Im Zentrum des Sturms sieht man die Schneise der Verwüstung nicht. Und während die Ausläufer des Hurrikans schon im europäischen Ausland Schäden anrichten, wird der deutsche Wähler noch mit geschönten Statistiken und einem Schulz-Zug bei Laune gehalten. Auf dass er sein Stimmlein im Lustrausch an die „Guten“ vergibt. Falsches Glück ganze fünf Minuten lang und für umsonst. „Wählen Sie Altparteien, dann bekommen Sie Rekordverschuldung, zig Krisen, Kriminalitätsanstieg und leere Sozialkassen dazu und obendrauf noch ein Messerset!“ Vielen Dank, gekauft.


(Im Original erschienen auf afd-thueringen.de / Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

72 KOMMENTARE

  1. Ich bin PI-ler und ich grüble noch über den Text. Seelsorge? Motivationsschubs? Trost? Sarkastischer Biss? Ich weiß es nicht. Aber eines weiß ich. Er enthält ne ganze Menge Wahrheit!

  2. Die meisten Leute haben noch gar nicht geschnallt, dass sie zwar „wählen“ dürfen, es aber nur eine Pseudowahl ist, solange sie beim Altparteienkartell ihr Kreuzchen machen.

    Die perfekte Verarschung! So nach dem Motto “ Jetzt mache ich mal was ganz Gewagtes, ich wähle aus Protest die FDP“.

    Meinungsdiktatur getarnt als Demokratie.

  3. Eben mit einer älteren Arzthelferin gesprochen, die sich über die Umsorgung und Bevormundung aufregte:
    …die wollen uns sagen, was wir kochen sollen, für die Kindererziehung brauchen wir eine Nanny, und alles, was gerade bei uns abläuft, sollen wir gut finden…

    Darauf meinte ich: Wenn ich mit Leuten darüber rede, was ich in diesem Land irre finde, dann habe ich in der letzten Zeit nur „Nazis“ kennengelernt.

    Da musste sie mir voll zustimmen.
    Schade, dass sich das nie in Wahlen niederschlägt; muss wohl am Auszählen liegen.

  4. Linksgrünes Gedankengut ist die Folge des entkernten EKD-Glaubens, eine Ersatzreligion, die, dem Mohammedanertun nicht unähnlich, den Menschen vorschreibt, woran sie zu glauben haben:

    Klimawandel, böse Atomkraft, guter Multikulturalismus, böse Männer, gute Gender und dergleichen linksgrün-pädophiler Unfug.

    Wer abweicht, kommt auf den Scheiterhaufen der gesellschaftlichen Ächtung, wer ganz uneinsichtig ist, dem schickt der DGB die Antifa ins Haus.

    Dummerweise wird das demographische Umvolkungsexperiment der linksgrünen Faschisten alles linksgrüne Gedankengut über den Haufen werfen….

  5. Ich denke, die Hauptursache sind unsere Medien. Wenn TV und Zeitungen den Bürgern täglich eintrichtern, wie gut es uns doch ginge und dass wir unter Merkel in den besten Zeiten leben, die Deutschland je hatte, und dass lediglich die bösen Rechtspopulisten die schöne heile Welt zerstören wollen, dann glaubt es am Ende auch der kritischte Wähler. Dieser täglichen Gehirnwäsche kann sich kaum jemand entziehen. Und dazu kommt, dass auch „gesellschaftlich relevante Gruppen“ wie die Kirchen, Musiker, Fußballer auf den Zug gesprungen sind. Da gehört schon sehr viel Selbstbewusstsein dazu, um sich dem zu entziehen.

  6. Aufgrund des „Königssteiner Schlüssels“ hat der Norden relativ wenig „Goldstücke“ bekommen. So blöd, dass die nicht merken was abgeht, sind die aber auch nicht. Nein, man macht die Augen zu und hofft, das es alles vorüber geht und alles so bleibt wie die letzten fünfzig Jahre. Sie hocken in ihrer Seifenblase, und hoffen das es sie selbst und ihre Familie nicht erwischt. Feigheit hilft -wenn überhaupt- immer nur ganz kurzfristig.

  7. @ #1 Da (11. Mai 2017 10:47)
    „WERDEN DIE WAHLEN TOTAL GEFÄLSCHT !!“

    Da hast du als Wahlvieh doch selbst schuld !!

    „Als Wähler muss man sich auch ein Stück weit kümmern. Man kann bei der Gemeindewahlbehörde nachhaken und sich erkundigen, wo die Unterlagen bleiben.“

    http://www.kn-online.de/News/Landtagswahl-2017-Schleswig-Holstein/Verschwundene-Unterlagen-Briefwaehler-bleiben-stimmlos

    „Um Einzelfälle handelt es sich offenbar nicht. Erst in der vergangenen Woche waren in Schleswig rund 100 Briefwahl-Anträge verschwunden. Auch dort kann über die Gründe nur spekuliert werden.“

    Bei der Auszählung von 4 (VIER) Kieler Wahlkreisen war ich der einzige Beobachter.

  8. Albig hatte der „Bunten“ ein Interview gegeben, in dem er nicht nur die Neue an seiner Seite vorgestellt, sondern auch die Trennung von seiner Frau begründet hatte: Die sei so gefangen gewesen in der Rolle der Mutter und Hausfrau, ließ der 53-Jährige die Illustrierte wissen, dass sie für ihn keine Gesprächspartnerin auf Augenhöhe mehr gewesen sei.

    Wer Näheres über den Sozen-Stadl wissen will, lese dieses Buch der ehemaligen Oberbürgermeisterin von Kiel:

    https://www.amazon.de/product-reviews/342104659X/ref=cm_cr_dp_hist_five?ie=UTF8&filterByStar=five_star&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0

    Sie machte auch nicht immer eine gute Figur, aber was sie in diesem Buch beschreibt, erklärt den Diktator Albig sehr gut:

    Dies sei ein „Machtmissbrauch“ gewesen, um eine „direkt gewählte Oberbürgermeisterin aus ihrem Amt zu entfernen“. Auslöser ihres Rücktritts war der Verzicht auf eine Gewerbesteuerschuld eines Augenarztes, den sie per Eilentscheidung im Alleingang gebilligt hatte. In der Folge hatte sie sich mit ihrem Vorgänger Albig überworfen, dem sie vorwarf, selbst in seiner Zeit als Oberbürgermeister von Kiel die Weichen für diesen Steuererlass gestellt zu haben. Vor allem Innenminister Andreas Breitner habe sich im Kampf gegen sie einspannen lassen.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/susanne-gaschke-vorwuerfe-an-spd-landesregierung-in-schleswig-holstein-a-990206.html

  9. Für 10 von der kriminellen Antifa abgerissene Wahlplakate sollte die AfD einen Sitz im Parlament bekommen. So sollte es bald im Wahlgesetz stehen………Lasst uns zur Abstimmung schreiten………;-)

  10. #11 LEUKOZYT (11. Mai 2017 11:11)

    @ #1 Da (11. Mai 2017 10:47)
    “WERDEN DIE WAHLEN TOTAL GEFÄLSCHT !!”

    Da hast du als Wahlvieh doch selbst schuld !!

    „Als Wähler muss man sich auch ein Stück weit kümmern. Man kann bei der Gemeindewahlbehörde nachhaken und sich erkundigen, wo die Unterlagen bleiben.“

    Völliger Blödsinn, was Claus-Peter Steinweg da auf kn-online von sich gibt: „Als Wähler muss man sich auch ein Stück weit kümmern. Man kann bei der Gemeindewahlbehörde nachhaken und sich erkundigen, wo die Unterlagen bleiben.“

    Versuch das mal …
    Ping Pong ist garnichts dagegen, man würde nur auf Granit beißen und nach einer unendlichen Geschichte ohne Ergebnis käme nicht raus.

  11. #12 Wnn (11. Mai 2017 11:16)
    „Vor allem Innenminister Andreas Breitner habe sich im Kampf gegen sie einspannen lassen.”

    der gelernte Polizist,
    dann als SPD-Buergermeister von Buedelsdorf mit einem verwaltungsrechtlichen Gutachten Tuerkei/DITIB-Moscheegenehmiger gegen langen Buergerwiderstand ebendort,
    dann SPD-Innenminister und schliesslich Verbandsdirektor der Wohnungswirtschaft

    (im Bild die Genossenschaft der Genossen)
    https://www.vnw.de/vnw/vnw-meldungen/andreas-breitner-ist-neuer-vnw-verbandsdirektor/

  12. Bemerkenswert für die Pro-AfD-Stimmung in NRW sind die Leserkommentare zu diesen Artikel über Pretzell, in dem kurz vor der Wahl noch ein bißchen Schmutz aufgwirbelt wird. Die meisten Leser merken die Absicht und bekennen ganz offen, dass sie in jedem Fall AfD wählen würden, praktisch egal wer da als Spitzenkandidat ist:

    Azuszug:

    wuerstchenlecker
    11.05.2017, 09:08 Uhr

    Jaja es ist kurz vor der Wahl! Nur dumm, ich habe meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben! Und die AfD besteht auch nur aus Herrn Pretzell, das ich das auch immer vergesse! Gut das alle andere Politikern, voran Frau Kraft, mit weißer Weste gehen.

    ulenspiegelhunter
    11.05.2017, 07:31 Uhr

    Oh meine liebe Presse, was würde ich mir wünschen wenn Sie bei allen Politikern, so genau recherchieren würden. Das Herr Pretzell mit seinen Schulden, ziemlich dumm bzw. gar dämlich umgegangen ist, ist wohl sonnenklar. Ich finde es ist auch ein Manko, für ihn als Politiker und als Mensch. Aber wenn ich sehe, wie es andere Politiker mit der Wahrheit haben und wie bei den deutschen Medien Unterschiede gemacht werden, mit wem man spricht, dann muß ich hier und jetzt sagen und in ALLER Deutlichkeit: Schämt euch ihr Medienvertreter!!! Das Wort Lügenpresse kommt nicht von ungefähr.

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-afd-warum-marcus-pretzell-kein-rechtsanwalt-mehr-ist-aid-1.6811723

  13. WIR WERDEN BEI „WAHLEN“ NUR NOCH VERÄPPELT

    ich persönlich bin mir sicher, dass die „eliten“
    dank IM ERIKA und der Politverbrecherbande, die
    sich UNSER Land unter die abgefressenen Fingernägel
    der Psychophatin, die nicht mal mehr ihren eigenen
    Namen kennt, gerissen hat, einen Weg zur Fälschung
    gefunden haben!

    Aber dank dem Internet kommt alles raus
    leider wahrscheinlich viel zu spät

    das ist dann der Startschuss für die Heuchler mit:
    unglaublich, das konnte ja keiner ahnen usw.

    egal, diesmal konnten die nicht mehr so offen
    betrügen, wie bei der letzten BT „WAHL“, und
    nur deshalb ist die AfD jetzt erstmal drin
    UND DAS IST AUCH GUT SO!

  14. Deutsche NGO betreiben Menschenhandel und Menschenschmuggel..

    (Im Auftrag des Merkel-Regimes?)

    Die libysche Küstenwache hat ein Recht, auch mit Waffengewalt, ihre Grenzen zu schützen und illegalen Menschenschmuggel zu unterbinden

    Gehören die deutschen NGO zur Schleppermafia?

    Scheinbar ja..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zwischenfall im Mittelmeer

    Seenothelfer geraten mit Marine aneinander

    Die libysche Küstenwache will rund 350 Flüchtlinge von einem Holzboot retten – und zurück nach Libyen bringen. Die Aktivisten von Sea Watch versuchen, das zu verhindern. Die beiden Schiffe rammen sich fast. Es folgen Anschuldigungen von beiden Seiten.

    Bei der Rettung von Bootsflüchtlingen sind die libysche Küstenwache und ein Schiff mit deutschen Helfern im Mittelmeer aneinandergeraten. Ein Sprecher der libyschen Küstenwache warf der Nichtregierungsorganisation Sea Watch vor, mit ihrem Schiff vorsätzlich einen „Einsatz der Küstenwache gestört zu haben“.

    http://www.n-tv.de/panorama/Seenothelfer-geraten-mit-Marine-aneinander-article19832876.html

  15. Liebe westdeutsche Freunde. Ich bin ein strikter Verfechter der Einheit unseres Landes und Volkes. Bei allen Differenzen, sollten wir immer die Gesamtheit im Auge haben.
    Nach den letzten Wahlen bin ich aber entsetzt. Ob im Saarland oder in Schleswig-Holstein, da verstehe ich die Westdeutschen nun gar nicht mehr. Lebt ihr in einem anderen Land? Richtig, bei uns leben weit weniger Ausländer, als bei euch. Dennoch langt diese geringe Menge, um die Probleme zu erkennen. Aber aus der Erkenntnis muß zwingend eine Reaktion erfolgen. Wenn die Justiz ausländische Täter mit einem Bonus belohnt, dann muß doch die Erkenntnis reifen, daß nur mit veränderten Mehrheiten, Interessenvertretern und Parteien die Werte wieder vom Kopf auf die Füße gestellt werden.
    Die überbordende Kriminalität muß zurückgedrängt werden. Noch vor wenigen Sekunden wurde uns die erhöhte Zahl an Straftaten durch Ausländer als Hirngespinst verkauft. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch und bestätigen die Erkenntnisse der letzten 12 Monate.
    Dann finden sich aber nicht einmal 6 ganze Prozent im Land, die dem Spuk mit einem ungefährlichen Kreuz in der Wahlkabine Paroli bieten wollen. Ich bin entsetzt.

  16. Bei 12,9% für die Grünen kann man davon ausgehen, dass die Menschen in S-H keine Probleme mit fremdkultureller Zuwanderung haben.

    Vor einigen Tagen erschien hier auf PI-news ein Artikel über die üblen Zustände durch Zuwanderung in Flensburg.

    Bei nur ~5% für die AfD in Flensburg-Stadt kann das dort nicht so schlimm sein.

    Ich möchte davor warnen, hier Wählerschelte zu betreiben. Das machen die Sympathisanten (Journalisten, Kabarettisten, Comedyans) der Altparteien zur genüge.

  17. OT

    In Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

    Mutmaßlicher Serientäter nach 900 Wohnungseinbrüchen festgenommen.

    Die Polizei hat am Frankfurter Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen. Der 40 Jahre alte Mann soll mehr als 900 Wohnungseinbrüche in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen begangen haben. »

    Die Ermittler waren ihm seit einem halben Jahr auf den Fersen gewesen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilten. Der Verdächtige war 2004 schon einmal wegen einer Einbruchsserie verurteilt worden. Damals konnten die Behörden dem wohnsitzlosen Mann rund 1200 Taten nachweisen.

    http://www.focus.de/immobilien/in-bayern-hessen-und-nordrhein-westfalen-nach-900-wohnungseinbruechen-mutmasslichen-serientaeter-festgenommen_id_7119608.html

    Wohnsitzlos ? Gehört der Einbrecher zur mobilen Bevölkerung ?

  18. Der CDU-Wähler steckt in der Klemme. Egal wie sehr ihn Merkel und Co. ankotzen: Wandert er zur AfD ab, so fürchtet er, die SPD könne stärkste Kraft werden und alles würde nur noch schlimmer kommen. Also wählt er wieder CDU – mit der Faust in der Tasche.

  19. Syrische Dankbarkeit!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Er sollte noch mehr Sozialleistungen bekommen und gepampert werden.

    Wie immer, bei schwerster Bedrohung, keinen Haftgrund!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Seine Frau laß ich ficken!“

    Syrer-Clan droht Polizisten mit dem Tod

    NAUMBURG. Am Dienstag berichtet die JUNGE FREIHEIT über einen Syrer-Clan, der in Naumburg Polizisten bedroht und auf dem Revier randaliert hatte, ohne daß es zu Festnahmen gekommen war. Die Polizei rechtfertigte das gegenüber dieser Zeitung damit, daß es keine ausreichenden Gründe für eine solche Maßnahme gegeben habe. Nun liegt der JF die interne Meldung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd zu dem Vorfall vor. Demnach war die Bedrohung der Polizisten deutlich ernster, als dies in der Pressemitteilung der Polizei angegeben wurde.

    „Ich jage jedem einzelnen von euch Bullen eine Kugel in den Kopf“

    Der Syrer zeigte in die Richtung der Beamten und sagte weiterhin:

    „Euch alle mache ich fertig. Ich merke mir eure Gesichter. Der Kollege, welcher mir meinen Führerschein genommen hat und mir über den Fuß gefahren ist, bekommt eine Kugel. Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt. Seine Frau laß ich ficken, jeden Tag von meinen Leuten. Der wird in seinem Leben nicht mehr froh. Die Tochter schicke ich auf den Strich anschaffen. Ich kill den! Ich nehme eine Kugel und knall den ab.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/seine-frau-lass-ich-ficken-syrer-clan-droht-polizisten-mit-dem-tod/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Und so ein gewalttätiges Ungeziefer wird nicht ausgewiesen!

    Es passiert einfach nichts!

  20. Über die Anspruchslosigkeit des Küstenvolkes,
    und das Märchen von „Des Kaisers neue Kleider“

    „Kühlerhauben amerikanischer Straßenkreuzer…
    Mit der Flex zu Kunstwerken bearbeitet,
    > Ausstellung „Crack! Boom! Bang!“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kultur/Nachrichten-Kultur/Ben-Siebenrock-Crack!-Boom!-Bang!-im-Bunker-D-der-FH-Kiel

    „Ey boah, ey, voll krass KUNST, ey !“
    Offenbar muss man jemanden nur oft genug „Künstler“ und seine Abstrusitäten „KUNST“ nennen – dann wird auch eine angeflexte Motorhaube riiichtig teuer !

    Der Bürger, der den Stuss finanzieren muss,
    hats nicht besser verdient.

  21. #44 LEUKOZYT (11. Mai 2017 11:54)

    Über die Anspruchslosigkeit des Küstenvolkes,
    und das Märchen von “Des Kaisers neue Kleider”

    “Kühlerhauben amerikanischer Straßenkreuzer…
    Mit der Flex zu Kunstwerken bearbeitet,
    > Ausstellung „Crack! Boom! Bang!”
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kultur/Nachrichten-Kultur/Ben-Siebenrock-Crack!-Boom!-Bang!-im-Bunker-D-der-FH-Kiel

    “Ey boah, ey, voll krass KUNST, ey !”
    Offenbar muss man jemanden nur oft genug “Künstler” und seine Abstrusitäten “KUNST” nennen – dann wird auch eine angeflexte Motorhaube riiichtig teuer !

    Der Bürger, der den Stuss finanzieren muss,
    hats nicht besser verdient.

    In Dresden kursiert inzwischen ein Spruch: „Ist das Kunst oder kann das auf den Neumarkt?“

  22. #44 Drohnenpilot (11. Mai 2017 11:48)

    Mannohmann, wenn das ein Reichsbürger gesagt hätte….. Der wäre umgehend mit SEK zum Generalbundesanwalt nach Karslruhe geflogen worden…….

  23. #47 johann (11. Mai 2017 11:57)

    Mannohmann, wenn das ein Reichsbürger gesagt hätte….. Der wäre umgehend mit SEK zum Generalbundesanwalt nach Karslruhe geflogen worden…….

    Ist Euch schon mal aufgefallen, daß die „Reichsbürger“ zunehmend kriminalisiert und ausgegrenzt werden, weil der Staat sonst keine Handhabe gegen sie hat?
    Mit anderen Worten, sie sind im recht und müssen anderweitig mundtod gemacht werden. Denn wehe, wenn der Michel aufwacht!
    Oder liege ich da falsch?
    Soviel ich weiß, hat 1945 nur die Wehrmacht kapituliert und die Bundesrepublik ist als eine Art „Verwalter“ des inzwischen führungslosen Reiches installiert worden.
    Aber die meisten Gesetze gelten ja auch heute noch.
    Es wäre sicher nicht uninteressant, wenn sich PI auch dieses Themas einmal annehmen könnte, wenn sich jemand in Staatsrecht auskennt.
    So richtig traut sich sonst keiner objektiv an das Thema ran.

  24. Darf ABBA noch von deutschen Radio-Stationen gespielt werden?

    ‚m a marionette, just a marionette, pull the string
    I’m a marionette, everybody’s pet, just as long as I sing
    I’m a marionette, see my pirouette, round and round
    I’m a marionette, I’m a marionette, just a silly old clown

    You’re so free that’s what everybody’s telling me
    Yet I feel I’m like an outward-bound, pushed around, refugee

    Ausgebuddelt vom wie immer erstklassigen PPQ:

    http://www.politplatschquatsch.com/2017/05/drastische-provokation-abba-singt-von.html

  25. Mordfall Innstraße: Notruf veröffentlicht

    Bayreuth. Zwei Wochen liegt der Überfall auf den Bayreuther Friedrich K. am Roten Hügel zurück. Noch ist der Mordfall, in dem mittlerweile eine Sonderkommission ermittelt, rätselhaft. Kann die Stimme eines anonymen Anrufers, der ein Münztelefon in Crailsheim nutzte, den Fall klären helfen? Die Polizei hat den Notruf veröffentlicht (Link im Text).

    Der Anruf ging am 12. April gegen 23.15 Uhr beim Lagezentrum des Polizeipräsidiums in Aalen (Baden-Württemberg) ein. „Hallo. Ich sage in Bayreuth, Innstraße, ein alter Mann liegt in seinem Blut. Überfall. Innstraße in Bayreuth, bitte schnell! Ich weiß das, ich habe Information bekommen, diese alte Mann ist überfallen, schnell Polizei und Krankenwagen“, sagt die Stimme, die gebrochenes Deutsch spricht. Die Rückverfolgung der Telefonnummer ergab: Der Anrufer nutzte eine Telefonzelle vor dem Bahnhof in Crailsheim.

    Der ganze Artikel

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/mordfall-innstrasse-notruf-veroffentlicht_570285

  26. *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen ***

    Am 14. Mai ist es endlich soweit: Nordrhein-Westfalen wählt einen neuen Landtag.

    Um unser Bundesland und seine Wähler noch einmal richtig auf den Wahltag einzustimmen, präsentieren wir heute unseren Wahlwerbespot in der XXL-Version.

    Wir wünschen viel Spaß bei Anschauen und vor allem beim Teilen!

    *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen *** Bitte teilen ***

    https://de-de.facebook.com/AfDfuerNRW/

  27. Währenddessen streichelt die Große Führerin in Stralsund Flüchtlingskinder und erklärt Feinheiten unserer Sprache:

    „Ich weiß nicht, ob sie das verstehen“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Stralsund Flüchtlingen die deutsche Sprache und deutsche Sprichwörter erklärt. Einem Flüchtlingsjungen streicht sie über die Haare und hat Hinweise zu seiner Frisur.

    Der ganze Artikel

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164440546/Ich-weiss-nicht-ob-sie-das-verstehen.html

  28. 64-Jährige zeigt Vergewaltigung durch „Südländer“ an, ermittelt wird aber nur wegen versuchter Vergewaltigung:

    Heute früh gegen 02:30 Uhr wurde die Polizei von einer 64-jährigen Frau nach Halle-Neustadt gerufen. Gegenüber den herbeigerufenen Beamten gab sie an, dass sie gestern gegen 21:30 Uhr von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden sei. Sie war mit ihrem Hund im Park am „Schlößchen“ spazieren, als plötzlich ein Mann aus einem Gebüsch auf sie zukam. Der Unbekannte soll sie in der Folge festgehalten und zu Boden geworfen haben. Dann habe er sie teilweise entkleidet, unsittlich berührt und versucht sie sexuell zu missbrauchen. Als sie laut um Hilfe schrie, habe der südländisch aussehende Täter von ihr abgelassen und verschwand in unbekannte Richtung. Die Geschädigte selbst ging nach Hause, legte sich hin und verständigte heute früh die Polizei. Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen dem Verdacht einer versuchten Vergewaltigung.

    http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=884100&identifier=cb5bee611ff0d55b60318735565f29bf

  29. Gerade eben in ZDF-„Drehscheibe“: Flüchtlingshelfer sind von ihren „Schützlingen“ ernüchtert.

  30. #35 Haremhab

    Deutsches Rettungsboot gerät mit libyscher Küstenwache aneinander

    Dieser Vorgang ist der Beweis, dass es nicht um Rettung geht. Irgendwann wird sich herausstellen, dass diese Organisationen Geld von den Schleppern erhalten.

  31. SPD-Chef Martin Schulz hat sich für einen gemeinsamen Haushalt der Euro-Länder ausgesprochen. „Wenn die Staaten der Eurogruppe gemeinsame Aufgaben anpacken sollen, wäre eine gemeinsame Budgetfinanzierung sinnvoll“, sagte Schulz der Zeit. Damit unterstützt der SPD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl eine Forderung des designierten französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der für die Eurozone unter anderem einen gemeinsamen Haushalt sowie einen Finanzminister will.

    „Wenn wir aus dem ewigen Rhythmus von nichts sagenden und folgenlosen Gipfelbeschlüssen herauskommen wollen, brauchen wir eine Strategie, wie wir in der Eurozone zu mehr Wachstum und mehr Arbeitsplätzen kommen“, erläuterte Schulz. Hier könne die Antwort nur in einer „Vertiefung der Eurozone“ liegen. „Wer die Abschottungspolitik der Vereinigten Staaten nicht will, und wer nicht will, daß der Brexit siegt“, der müsse sich einer solchen Vertiefung bekennen.

    Schulz will sich im Bundestagswahlkampf zudem inhaltlich an Macrons Kampagne orientieren und einen pro-EU-Kurs fahren. Die Frankreichwahl habe gezeigt, daß „Außenseiter sehr schnell zu Favoriten werden können“. Macron habe bewiesen, daß man mit einer pro-EU Haltung Wahlen gewinnen könne. Das wolle er auch.

    Ein NWO-Agent macht seine Arbeit. Als Kanzler wäre er genau an der richtigen Stelle. Und es ist noch lange nicht sicher, dass er kein Kanzler wird.

    Eine Macht die in der Lage ist die Dritte Welt in Millionenstärke nach Deutschland einfallen zu lassen und sich dabei leisten kann jede berechtigte Kritik daran unbeachtet links liegen zu lassen (das ist ein echtes Bravourstück, das muss man ihnen zugestehen), kostet es ein müdes Lächeln, so was wie diesen Schulz in höchste politische Verantwortung zu bringen.

    Erst einmal dort angekommen wird er alles dafür tun unser Volk auf ewig der EU zu unterwerfen. Ein gemeinsamer Haushalt ist ganz genau ein richtige Schritt in diese Richtung, denn dadurch entstehen Abhängigkeiten.

    Und da den Deutschen in ihren Schulen eine „europäische Sicht“ eingetrichtert wurde, werden sie das auch sinnvoll finden.

    Bin mir aber sicher, dass auch Merkel aus dem gleichen Stall kommt, so wie einige andere hohe Regierungsmitglieder, parteiübergreifend. Sollte es also doch nicht gelingen Schulz zu installieren, ist die ganze Sache trotzdem in trocknen Tüchern.

    Martini Schulz ist halt Teil der EU-liten, die sich ihre Welt immer noch schönreden. Für Schulz spielt die Kapelle noch auf der sinkenden Titanic.
    Mir gefällt das. Weniger Stimmen für die SPD und mehr Argumente für die AfD.

    Danke Herr Martini Schulz, nun ist die Katze aus dem Sack, Deutschland soll für den Rest der ruinösen EU-Staaten, allen voran Frankreich, Italien und Griechenland, sein restliches noch vorhandense Tafelsiber an ein diese Länder vertretendes Wirtschaftskabinett übergeben, damit sich die notorisch klammen und schwachen Wirtschaften jender Länder endlich ihre Kassenlage sanieren können. Auf nichts anderes wird das hinauslaufen; Europa soll sozialistisch werden. Damit dürfte dann auch der Niedergang der deutschen Industrie besiegelt sein, die sich nach anderen Standorten umsehen wird, in denen verlässliche Rahmenbedingungen und wenig Regularien bestehen. Der Zustand von Italien oder Frankreich sollte uns hierfür Vorbild sein.
    Wer diesen politischen Sozi-Hazardeur wählt, für den gilt der Spruch: nur die dümmsten Kälber … der Rest dürfte bekannt sein.

    Die Klugen wählen die AFD die Dummen irgend was anderes oder gehen gar nicht wählen ! ! !

    https://de-de.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

  32. Was für ein abgewichster Artikel..

    Kinderlose und völlig unnütze Personen wie C. Roth, Volker Beck und andere Politschmarotzer, bekommen von uns schon seit Jahren Hundetausende ja Millionen Steuergelder an Diäten und Pensionen und es wird nicht erwähnt… aber bei Frau Petry wird drauf hingewiesen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Petry als Bundestagsvizepräsidentin im Gespräch

    Wie sieht die Zukunft von AfD-Chefin Petry nach der Bundestagswahl aus? Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wird in der Partei-Spitze überlegt, Petry als Bundestagsvizepräsidentin vorzuschlagen, wenn die AfD in das Parlament einzieht. Schließlich muss jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten vertreten sein. Dem Bericht zufolge würde Petry dann rund 18.000 Euro pro Monat vom Staat bekommen.

    http://www.n-tv.de/der_tag/Bericht-Petry-als-Bundestagsvizepraesidentin-im-Gespraech-article19833177.html

  33. #56 vitrine (11. Mai 2017 12:27)

    Währenddessen streichelt die Große Führerin in Stralsund Flüchtlingskinder und erklärt Feinheiten unserer Sprache:

    „Ich weiß nicht, ob sie das verstehen“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Stralsund Flüchtlingen die deutsche Sprache und deutsche Sprichwörter erklärt. Einem Flüchtlingsjungen streicht sie über die Haare und hat Hinweise zu seiner Frisur.

    Der ganze Artikel

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164440546/Ich-weiss-nicht-ob-sie-das-verstehen.html

    Solche Sätze wie „Gut Ding will Weile haben“ sind definitiv zu hoch. Vielleicht hätte unsere große Führerin es mal mit solchen Sachen wie „Ich will fucken“ und „große Brüste“ versuchen sollen, das kennen die Goldstücke hundertprozentig ALLE:

    https://www.aargauerzeitung.ch/ausland/ich-will-fucken-verdaechtige-hatten-irren-drohzettel-dabei-129971399

    Ich hatte erst kürzlich auf einem Parkplatz mal wieder so eine Begegnung mit so einem notgeilen Irren aus dem Morgenland. Besondere Krönung dabei: Er hatte seinen ca. 5jährigen Sohn dabei, der mit ansehen musste, wie sein Vatter sich da aufführt. Früh übt sich, sozusagen….Urgh. Manchmal ist die Realität schlimmer als jedes Klischee.

  34. OT

    TBC auf dem Vormarsch!

    .
    „Oft Migranten betroffen

    Deutlich mehr Tuberkulose-Erkrankungen in Baden-Württemberg

    Die Zahl der Tuberkulosefälle ist in Baden-Württemberg deutlich gestiegen. Das teilte das zuständige Regierungspräsidium in Stuttgart auf Nachfrage mit. Während 2014 noch 480 Fälle gemeldet wurden, lag die Zahl der Infektionen 2016 bei 755. Für 2017 wurden bislang 253 Erkrankungen verzeichnet.

    Die Anzahl der Tuberkulose-Fälle liegt um 14 niedriger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Häufig seien Menschen aus Herkunftsländern betroffen, in denen die Tuberkulose häufiger auftritt. Dazu gehören dem Regierungspräsidium zufolge neben Osteuropa auch einige afrikanische Länder, aus denen wegen des Flüchtlingszustroms seit 2015 mehr Menschen ins Land kamen.“

    http://www.focus.de/gesundheit/news/viele-migranten-betroffen-deutlich-mehr-tuberkulose-erkrankungen-in-baden-wuerttemberg_id_7119076.html

  35. Also meine Hoffnung durch Wahlen etwas zu ändern tendiert gegen Null.
    Ob und in welchem Maße es nun Wahlfälschung gibt, vermag ich zwar nicht zu sagen, aber mein Vertrauen, daß der Michel überhaupt sein Wahlverhalten überdenkt, ist schon lange erloschen.
    Mein Fazit ist:
    Der Deutsche verzichtet gerne auf sein Eigentum zugunsten der „Südländer“.
    Er verzichtet auch gerne auf Sicherheit im Alltag.
    Auch stört ihn keineswegs, von allen möglichen Organisationen, ob in- oder ausländisch, nach Strich und Faden belogen und betrogen zu werden.
    Ganz zu schweigen von all den Gesundheitskosten oder Mehrehe-Kosten, Mufl. usw.
    Es stört ihn einfach nicht, er wählt altbewährt CDU/CSU, SPD, Grüne , Linke, FDP.
    Es ist absolut hoffnungslos, ich habe keine Ahnung, was man da noch machen kann.

  36. Natürlich bleibt es rätselhaft, warum soviele Wähler den eigenen Untergang wählen. Erklärungsversuche können sein:
    1. Schleswig-Holstein verkörpert noch immer ein Stück alte Bundesrepubklik der 70er jahre, die größten Katastrophen sind bisher am Land vorbeigegangen, es gibt einen Linkstrend in manchen Bereichen und außerdem die Meinung, daß die CDU eine konservative Partei ist und die Grünen irgendwas mit Umweltschutz zu tun haben.
    2. Von den vielen Windrädern profitieren die Bauern als Verpächter.
    „Wo werden in Deutschland die höchsten Pachten bezahlt? In den beliebten Metropolen München, Hamburg und Düsseldorf? Nein, auf dem platten Land, wo der Wind kräftig weht und Windräder eine reiche Stromernte versprechen. „In der Spitze werden in Norddeutschland mittlerweile 100.000 Euro pro Jahr und Windrad verlangt“, heißt es bei der Thüga, dem deutschlandweit größten kommunalen Netzwerk kommunaler Energiedienstleister. Nutznießer sind zumeist Landwirte.“ So heißt es in einem Zeitungsartikel aus dem Handelsblatt.
    Wenn es ums Geld geht, ist dem Bauern allemal das Portemonaie näher als der Schutz der Landschaft. Und dann wird Grün gewählt.

  37. Die anstehenden Wahlen in NRW werden erneut ein Beleg dafür sein, dass der Wähler keine gravierenden Veränderungen in Deutschland möchte.
    Aber:die Veränderungen werden von außen kommen. Kein europäisches Land wird sich auf Dauer den deutschen Stempel „am neuen deutschen Wesen soll Europa/die Welt genesen“ aufdrücken lassen.
    Dafür besitzen die Menschen in den meisten dieser Länder eine Menge von dem, was für die Mehrheit der Naturdeutschen mittlerweile ein Fremdwort ist, weil er ihnen schon in der Kita aberzogen wurde: Nationalstolz.

  38. #67 Anusuk
    Der Deutsche verzichtet gerne auf sein Eigentum zugunsten der „Südländer“.

    Da hört der Spaß auch in Buntlauf auf, glaube ich. Wir werden es in den nächsten 10 Jahren erleben.
    Und die EUdSSR hat gar keine andere Wahl als die (mehr oder weniger) getarnte Enteignung der Deutschen, um sich Zeit zu erkaufen – sonst fliegt sie noch schneller auseinander.

  39. ausschaffen ja, aber nur wuerdevoll ??

    Der schleswig-holsteinische Innenminister Stefan Studt (SPD) will den landesweiten Abschiebestopp nach Afghanistan verlängern.

    „eine Rückführung nach Afghanistan in Sicherheit und Würde ist nicht möglich.“

  40. Ich wünsche all diesen bunten Vollidioten und denkresistenten, enthirnten Deppen die allergrößten und brutalsten möglichen Schmerzen durch die bereichernden Neandertaler, die in Massen zu uns strömen, die man sich nur vorstellen kann !!

    Ich würde ja nichts sagen, wenn die Blödel durch das Kreuzchen an der falschen Stelle nur sich selber schaden würden. Das wäre denen redlich gegönnt.

    Nur leider schaden diese Deppen auch mir durch ihre Erkenntnisresistenz und zwar in dem Maße, daß in diesem Land zu leben und die Realität auszuhalten für mich immer mehr zum Alptraum wird.

    Ich das nehme ich denen sehr sehr übel. Davon könnt ihr ausgehen !!!

  41. OT

    hahahah juhui ….

    Facebook (ich bin da nicht dabei) kann sehr nützlich sein 😆

    Serbe wird wegen Eintrag auf Facebook ausgeschafft. ausghttp://www.blick.ch/news/schweiz/aussereheliches-techtelmechtel-serbe-wird-wegen-facebook-ausgeschafft-id6659648.htmleschafft

  42. OT

    @ Motzi Meinbusen

    😛 Ich bin leider keine Negerfrau,
    auch meine Brüste – ziemlich mau!
    Wurde nicht aus Afrika “vertrieben”…
    Wie soll ich bloß Zaster verdienen?

    Auch bin ich schon ziemlich alt,
    nie fantasier ich von Nazigewalt.
    Teufelsreligion Islam haß ich sehr…
    Wo bekomm ich nur viel Kohle her?

    Bin auch gar keine Rampensau,
    möchte so gar nicht ins TV.
    Meine Märchen will keiner haben,
    niemand will mich gut bezahlen.
    🙁 Schluchz!

  43. Hier mitzulesen und zur Kenntnis zu nehmen, daß sich die Realität zu einem absoluten Horrortrip entwickelt hat und sich in naher Zukunft entwickeln wird und die einzigen Reaktion eine verstärkte Empörung in Form von Tastaturgeklimper in den Foren hervorruft und das die einzige Empörung darstellt (erschreckend-eigentlich müßten Zehntausende auf der Strasse sein), so werde ich meine Verweildauer in diesen Foren einschränken.

    Es ist einfach zu frustrierend, diese schreiende Tatenlosigkeit zu spüren.

    Dieses Land ist verloren, aber sowas von

  44. In NRW Coesfeld Umgebung nicht ein AfD Plakat gesehen nur Kommunisten und CDU….

  45. In Schleswig-Hohlstein sind zu über 90% Kinder aus jeder Altersstufe zur Wahl gegangen. Es gab sogar über 80-jährige darunter.

    Ich denke, diese Gesellschaft ist derart dekadent, es muss erst wirklich furchtbar werden, damit ein paar Menschen mehr aufwachen. Das Problem ist, dann wird es vermutlich schon zu spät sein, zumindest werden sich die vorsätzlich herbeigeführten Probleme wohl kaum noch mit (nur) friedlichen Mitteln lösen lassen.

  46. Nicht unbedingt OT:
    Die rot-grüne Saat geht auf: Krefelder Kinder und Jugendliche wählen bei „Probe-Wahl“ zu 49,9% SPD/CDU.
    Die AfD kommt – noch hinter FDP, Piraten, Linke und selbst der „Spaß“-PARTEI auf lächerliche 2,4%:

    https://www.facebook.com/BDKJKR/photos/a.195461170609736.1073741830.187820248040495/811895825632931/?type=3&theater

    Auftrag vorbildlich ausgeführt, Linksmedien und 68er-Lehrerschaft!

    „Ich, du, wir für ein islamisches NRW!“

    Nur die allerdümmsten Kälber… wählen Groko und Klaas!

  47. Viele, die hier im Norden CDU und FDP gewählt haben, waren zu feige, um bei der AFD das Kreuz zu machen. Ich habe mit Erst- und Zweitstimme AFD gewählt, darf das aber nur anonym erzählen, weil sonst mein Arbeitsplatz in Gefahr wäre….(Linke Ohren sind sehr groß und hören alles!)
    Vor etwa einem Jahr hat der Versager Albig verkündet, daß Schleswig-Holstein nicht abschiebt. Selbst Kriminelle und Asylbetrüger bleiben in SH. Diese Einstellung hat er mehrfach in den letzten Monaten wiederholt. Zuletzt war das gestern (am Mittwoch) zu hören. Vielleicht haben solche Sprüche auch dazu beigetragen, daß er der Wahlverlierer ist.

  48. #11 LEUKOZYT (11. Mai 2017 11:11)

    Bei der Auszählung von 4 (VIER) Kieler Wahlkreisen war ich der einzige Beobachter.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wie geht das denn?
    Bei der letzten Wahl war ich so gegen 20 Uhr nach dem Auszählen aus dem Lokal. Wie kann ich dann wissen, wo noch gezählt wird und das Ganze gleich noch 3 mal?

  49. #67 paperlapap

    Meine 100% Zustimmung!!
    Sie haben so was von recht, mir geht es genauso.
    Als ich am 1.Mai zur Demo bei Brandner, Höcke u.a. in Erfurt war, habe ich mich über sie ca 2000 Teilnehmer gefreut.
    Aber nach den Wahlen in SH und den jetzigen Wahlprognosen für NRW, frag ich mich auch, wieso geht dort keiner auf die Straße?

Comments are closed.