Print Friendly, PDF & Email

Von Cantaloop | Eine kleine, fast schon unscheinbare Nachricht zum Thema „Hasspostings“ in den Lokalnachrichten, die aber in hohem Maße „sozialen Sprengstoff“ in sich birgt. Wie man den Meldungen von rbb 24 aus Berlin entnehmen kann, wurde eine 62-jährige Frau vom Amtsgericht Tiergarten zu einer nicht unerheblichen Geldstrafe verurteilt, aufgrund eines von ihr „gelikten“ Fotos in den bekannten sozialen Netzwerken, unter dem sich eine längere Kommentar-Reihe mit teilweise „menschenfeindlichem“ Charakter befand. Es ging, wie man sich schon unschwer denken kann, um das Thema „Flüchtlinge“. Auf die maßgeblich menschenverachtenden Äußerungen wird indes nicht näher eingegangen – weder seitens des Gerichtes noch der empörten Medien.

Diese Anmerkungen seien angeblich allesamt „furchtbar schlimm“ gewesen. Und – last but not least; dieses Vergehen veranlasste die Polizei sogar dazu, die Wohnung der Seniorin zu durchsuchen(!).

Wir fassen also zusammen; alleine das „Liken“ eines Bildes unter dessen weiteren Kommentarspalten mutmaßlich „Fremdenhass“ implizit sein kann, veranlasst das Amtsgericht Berliner Mitte nicht nur eine deftige Geldstrafe zu verhängen, sondern auch noch gleich die Wohnung einer bis dato vollkommen unbescholtenen Seniorin, die im Übrigen von der BZ mit Name und Wohnort genannt wird, zu durchsuchen. Sie wurde offenbar von privaten Facebook-Blockwarten wegen Volksverhetzung angezeigt und weiß jetzt sicherlich ganz genau, wie es sich anfühlt, als Schwerverbrecher behandelt zu werden.

Zitat BZ:

Die Angeklagte: „Es war doch nur ein Foto, das ich da gelikt habe. Der Text dazu war nicht von mir. Ich hatte den nicht mal richtig gelesen?…“

Die Zeilen, die die Sekretärin verbreitete, hatten allerschlimmste Drohungen und Beleidigungen zum Inhalt. „Was halten Sie von Flüchtlingen?“ – „Abstand!“, war noch die harmloseste Passage. Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Volksverhetzung.

Ausgerechnet in Berlin, dem Tollhaus unserer Republik, dort wo der Exekutive ganze Stadtviertel faktisch „entglitten“ sind und sich in weiten Teilen der Stadt eine Art von „Clan-Recht“ etabliert hat, werden Vergehen von biodeutschen Seniorinnen wie „Anneliese B.“, für die in früheren Zeiten ein erhobener Zeigefinger und eine Ermahnung ausreichend gewesen wäre, so gnadenlos abgestraft, dass einem fast die Spucke wegbleibt.

Eine Frage der Prioritäten

Während man in der von R2G regierten Bundeshauptstadt den Kriminellen am Görlitzer Park schon mal freie Hand bei der Ausübung ihrer „Geschäfte“ gewährt, greift man umso härter durch, wenn man es denn einmal mit den berühmten Maas´schen „Hassbotschaften“ zu tun bekommt. Da zeigt der Rechtsstaat dann urplötzlich seine „Krallen“. Natürlich bleibt ein sog. „hatespeech“, welches von muslimischen Seiten ausgehend den Tod von Ungläubigen preist, die Auslöschung Israels anstrebt, oder sonstige unappetitliche Dinge fordert, zumeist ungeahndet.

Eben alles eine Frage der Prioritäten. Oder der Gesinnung. Da spielt dann auch die Verhältnismäßigkeit bei der Demütigung einer alten Frau keine Rolle mehr – jetzt soll für alle deutlich sichtbar und ganz im Sinne Maos „erzogen“ werden. Hier versteht man keinen Spaß mehr, in der Justizabteilung dieser traurigen Linksaußenregierung, der ansonsten so gar nichts gelingen mag, außer Fahrradwege zu bauen, Gendertoiletten zu errichten und das christliche Symbolkreuz des neu restaurierten Stadtschlosses zu verhindern.

Dieses Beispiel einer „Aburteilung“ wie in einem Gesinnungsstaat aus anderer Zeit wird sicherlich rasch Schule machen, und könnte als Präzedenzfall auch von anderen Gerichten hinsichtlich der Strafzumessung aufgegriffen werden. Viele Grüne und linksgesinnte Mitbürger, von denen es auch außerhalb Berlins reichlich gibt, freuen sich sehr über solch ein Urteil und werden bestimmt auch in Zukunft mit Feuereifer dabei sein, wenn es gilt, die eigenen, andersdenkenden Landsleute zu verfolgen und anzuzeigen, um „geflüchtete Menschen“ zu schützen. Denn es ist sicher ein „gutes Gefühl“ auf der „richtigen Seite“ zu stehen.

Zum Abschluss eignet sich hervorragend der Kommentar eines anonymisierten rbb-24 Nutzers, der sinnbildlich für ein breites Bündnis von ähnlich denkenden Menschen in und um Berlin steht;

Hier wurde eine Straftäterin zu Recht ihrer Strafe zugeführt, die für Volksverhetzung doch sehr niedrig ausgefallen ist. Es wird wohl §130 Abs. 2 StGB gewesen sein, sinngem. die Verbreitung von Schriften volksverhetzenden Inhalts. Für die Verletzungen von Grundrechten Anderer sollte es m. E. n. keine Geldstrafen geben, sondern zwingend Haft.

Und natürlich trägt die „arme“ Frau die volle Verantwortung für ihre Taten. Sie ist kein Opfer.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

208 KOMMENTARE

  1. „Ausgerechnet in Berlin, dem Tollhaus unserer Republik, dort wo der Exekutive ganze Stadtviertel faktisch „entglitten“ sind und sich in weiten Teilen der Stadt eine Art von „Clan-Recht“ etabliert hat, werden Vergehen von biodeutschen Seniorinnen wie „Anneliese B.“ (…) gnadenlos abgestraft (…)“
    ——————–
    Gerade deshalb. Herzlich willkommen in der Willkommensdiktatur. Alternativ könnte die bunte multi-kriminelle Gesellschaft natürlich auch ihren Bankrott erklären, nur wird sie das nicht machen.

    Deshalb: Glaubt den Schwachsinn von Meinungsfreiheit und Demokratie nicht – Vorsicht in den (a)sozialen Netzwerken. Die Zeiten werden rauer.

  2. Ja, das wird uns wohl allen so gehen wie dieser Seniorin. Pol Pot braucht Ideologie, keine Fakten.

    Als Westdeutscher ohne Ostverwandtschaft konnte ich mir nie vorstellen, wie es sein müsse, in der DDR zu leben. Wer hätte es gedacht – heute weiß ich es.

    Ich hätte übrigens auch nie gedacht, dass es nach der gescheiterten Gleichmacher-Ideologie des Ostblocks noch mal zu einem neuen sozialistischen Experiment kommt.

    Von George Bernard Shaw gibt es das Zitat: Es ist eine leichte Sache, hungernde Menschen zu bekehren, wenn man ihnen entgegenkommt mit der Bibel in der einen und einem Stück Brot in der anderen Hand.

    Es sind heute keine hungernden Menschen. Für (über-)satte scheint es einen ähnlichen Effekt zu geben. Einen, der bislang von Aphoristikern unentdeckt blieb?

    Linke scheinen heute einer Wohlstandsverwahrlosung zu unterliegen.

  3. Das ist Merkel-Deutschland im Jahre 2017.

    Freiheit in Deutschland gibt’s nur noch für Leute wie Edathy und co. Der wird sogar noch vor der Hausdurchsuchung gewarnt. Und natürlich freigesprochen.

    Das ist die Freiheit die sie meinen.

  4. Die asozialen Netzwerke mutieren immer mehr zu einem Netzwerk der Denunziationen und der Überwachung und Verfolgung durch den Apparat der Juristen.
    Wer dort noch meint seine freie Meinung äußern zu können lebt längst auf dem Mond.

  5. Die Justiz war in diesem Lande schon immer die Hure der Machthaber. Nicht von ungefähr überstanden diese Gestalten jeden Systemwechsel unbeschadet. Das muß, wenn es denn das gibt, beim nächsten Mal gründlich geändert werden.

  6. Wo kann man das Liken?
    Würde das sofort machen, mal sehen ob es dann bei mir auch in Südtirol eine Hausdurchsung gibt!
    Kann mir jemand den FB -Link geben?

  7. ah ein Nicken (und nichts anderes ist ein like bei Fratzenbuch) ist also schon strafbar… wisst ihr bescheid. In Zukunft mit gesenktem Kopf durch die Strassen so macht ihr euch gleich als unterwürfiger Dhimmi erkenntlich und der Musel von Welt weiss wen er anspucken kann.

  8. Das Bundesverfassungsgericht weigert sich über den 130er zu verhandeln.
    Es liegt eine Klage vor, die auch angenommen wurde, aber die BRD ist ein Unrechtsstaat, weshalb die Verhandlung nicht stattfindet. Man wartet auf den Tod der Klägerin, die auch schon wegen Volksverhetzung angeklagt wurde.
    Ach ja, der aktuielle Deutsche Bundestag ist übrigens seit 1956 rechtswidrig gewählt….

    Wenn eine Kanzlerin Recht missachtet und ein Finanzminister auf das Grundgesetz (Art. 66) scheißt, dann schlafen Staatsanwälte und Richter…

  9. Merkeldikatur, das 4 Reich.

    Ich habe ein Zitat von Adolf Hitler rausgesucht und „Juden“ durch „Deutsche“ ersetzt !

    Bitte –

    „Wenn ich einmal wirklich an der Macht bin, dann wird die Vernichtung der „DEUTSCHEN“ meine erste und wichtigste Aufgabe sein. Sobald ich die Macht dazu habe, werde ich zum Beispiel in München auf dem Marienplatz Galgen neben Galgen aufstellen lassen. Dann werden die „DEUTSCHEN“ gehängt, einer wie der andere, und sie bleiben hängen, bis sie stinken. So lange bleiben sie hängen, wie es nach den Gesetzen der Hygiene möglich ist, sobald man sie abgeknüpft hat, kommen die nächsten dran, und das geschieht so lange, bis der letzte „DEUTSCHE“ in München ausgetilgt ist. Genauso wird in anderen Städten verfahren, bis Deutschland vom letzten „DEUTSCHEN“ gereinigt ist.

  10. Jedes auch noch so kleines Fünkchen Widerstand von Deutschen muss sofort im Keim erstickt werden.
    Im Ausgleich dazu zeigt sich dann bei den „Abgeholten“ Justizia grosszügig.

  11. Drauf geschiss..n. Ich like weiter. Ich poste weiter. Ich bekenne mich weiter.
    Damit erziehen die mich noch nicht.

    Da müssen die noch n paar Schippen drauflegen.

  12. Nun sind wir wirklich in der DDR2 angekommen.
    Demnächst werden denn sicher auch wieder Geruchsproben eingelagert!

  13. Das muss man sich mal vorstellen…

    Da darf ungestraft von der Antifa gefordert werden unsere Frauen und Kinder zu vergewaltigen und zu ermorden (was auch tatsächlich geschieht) aber wehe man sagt was über Illegale…

    Das können die aber auch nur mit uns machen weil wir so unsolidarisch sind.

  14. Ups ich meine natürlich unglaublich
    Vor nicht allzu langer Zeit hätte ich das nicht geglaubt
    Wo soll das noch hinführen
    Da bleibt einem doch nur noch Mund halten oder aufstehen …wer aufsteht gefährdet Job, Freundschaften,die Zukunft seiner Kinder und seine eigene wer nicht aufsteht hat das alles schon abgeschrieben….ich hab immer nen Hals wenn Leute schreiben das sie auswandern …bezichtige diejenigen als Verräter und Feiglinge …aber ich verstehe sie auch
    Der sehende ist König unter den blinden sagt man …falscher kann man nicht liegen

  15. Wir leben unterdessen in einem Land, in dem hauptsächlich die fiktiven „Verbrechen“ bestraft werden, vornehmlich werden ältere Damen ins Gefängnis geschmissen (wie die 80-jährige GEZ Sünderin) und zur Kasse gebeten, und das auch nur, wenn sie Biodeutsche sind.

    Bei einer älteren Türkin würde sich niemand wagen, eine Hausdurchsuchung zu veranlassen, egal was sie verbrochen hat! Da stände die komplette türkische Gemeinde Kopf! Da muss die Polizei sogar die Schuhe vor der Tür ausziehen!

  16. OT:

    Schade, dass die gestrige TV-Talkrunde im österreichischen SERVUS-TV nicht bei PI-NEWS angekündigt wurde! Mit dabei waren unter anderem HC Strache (FPÖ), Birgit Kelle, ein Quassel-Moslem der zu den Wahlen im Oktober in Österreich mit einer Migranten-Partei antritt und eine deutsche Vorzeige-Muslima deren Präpotenz nur sehr schwer erträglich war! Positiv anzumerken bei dem Heimat-Sender SERVUS-TV ist jedenfalls, dass dien Gästeliste recht ausgeglichen war im Gegensatz zu den linksversifften deutschen TV-Talkrunden und dem links-rot-grünversifften Propagandasender ORF!

    Unter dem folgenden Link kann man die Sendung in der TVthek ansehen, durchaus sehenswert wegen Strache und Kelle und teils auch von dem Schweizer Gast:

    http://www.servustv.com/at/Medien/Talk-im-Hangar-7170

  17. Ich dachte die DDR war aufgelöst ,aber ich glaube fast die DDR hat die GMBH Bunterepublik übernommen .

    Schluss mit dem volksbetrug wählt AFD!!!!!

  18. Zitat: „…Ausgerechnet in Berlin, dem Tollhaus unserer Republik, dort wo der Exekutive ganze Stadtviertel faktisch „entglitten“ sind und sich in weiten Teilen der Stadt eine Art von „Clan-Recht“ etabliert hat, werden Vergehen von biodeutschen Seniorinnen wie „Anneliese B.“, für die in früheren Zeiten ein erhobener Zeigefinger und eine Ermahnung ausreichend gewesen wäre, so gnadenlos abgestraft, dass einem fast die Spucke wegbleibt….“
    Solche Zustände sollten einen nicht mehr verwundern. Bei der Bundeswehr werden Soldaten wegen eines Feuerwehrhelms oder eines Revell Panzermodells denunziert und gemeldet. In den sozialen Netzwerken werden Rentnerinnen gemeldet, weil sie etwas „geliked“ haben.
    Dieses Land ist zu einem Spitzel und Denunzianten-Staat verkommen, Zustände genau wie im 3. Reich oder in der DDR.
    Dieses Land ist schon lange nicht mehr mein Land. Auswandern ist für mich allerdings auch keine Option.

  19. Je tiefer die Politik in Kriminalität und Volksverrat abgleitet, desto gereizter reagiert sie halt auf Kritik und kleinsten Widerstand.

    Und der links-grünen nachwachsenden Stasi gefällt das Denunzieren von Volksgenossen eh.
    Egal welcher Anlass.

  20. Korrekt.

    Facebook ist das sinnloseste Produkt des 21. Jahrhunderts, manchmal Frage Ich mich wie wohl Menschen vor 30 Jahren Gelebt haben, ohne IPhones und Facebook ?

    Grusel 😀

  21. Die Denunzianten sind heute verbreiteter als es vor 19889 im östlichen Teil Deutschlands üblich war. Man muss wieder wie zu dieser Zeit dazu übergehen die eigene Meinung nicht öffendlich zu äußern. Es ist erschreckend.

  22. Ich hätte gedacht, die legen erst nach der BTW so richtig los.
    War ein Fehler.
    So wie es vor langer Zeit hip war Juden und Schwule zu denunzieren und diese dem Staat auszuliefern, so kommt es heutzutage wieder bei immer größer werdenden Bevölkerungsschichten in Mode, diesmal Andersdenkende an den Staat auszuliefern.
    Wenn man schon sonst im Leben nichts zu sagen hat, dann kann einem hierbei so richtig einer abgehen, wenn man guten Gewissens von sich sagen kann: „…ich habe einen „Rechten“ gestoppt…..“

    So viel kann man gar nicht essen, wie man kotzen möchte bei soviel „sozialem Engagement“.

  23. Dazu paßt perfekt das heutige Moslem-Mimimi, die alljährlich übliche Linken-Anfrage zu Moslemopfern, treibende Kraft wie immer Ulla Jelpke:

    n Deutschland sind in den ersten drei Monaten dieses Jahres mehr als 200 islamfeindliche Übergriffe auf Muslime angezeigt worden. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor (…) Polizei und Verfassungsschutz erfassten demnach im ersten Quartal Anzeigen zu 208 Straftaten mit islamfeindlichem Hintergrund. Muslime seien dabei wegen ihrer Religion beleidigt oder angegriffen worden oder Opfer von Sachbeschädigung geworden. Die Täter seien zumeist Rechtsextreme gewesen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt – in Baden-Württemberg und in Hessen.

    Also – ich habe das Zählen vergessen -: Während im ersten Quartal Moslems in Deutschland aus islamischen Gründen mehrere Menschen umgebracht haben (Frauen wegen der Ähräh, Männer z.B. wegen Nichtbefolgen des Rammeldans), sich durch das Land vergewaltigen, Deutsche bespucken und Straftaten ohne Ende mit deutschfeindlichem Hintergrund begehen, jaulen Mohammedaner und Linke über 208 „Straftaten“ gegen Mohammedaner, die sich im Wesentlichen auf „böse gucken“ und Hakenkreuze – wer weiß, wer die geschmiert hat – beschränken. Und die von Moslems, die nichts weiter herbeisehnen als „Haßverbrechen“, zu größten Teil getürkt sein dürften.

    Lächerlich! Aber so tickt die neue islamische Gesinnungsterrorrepublik.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165175810/Hunderte-Angriffe-auf-Muslime-in-nur-drei-Monaten.html

  24. Ich schrieb es hier schon einmal und niemand wollte mir gleuben, aber vor einiger Zeit ist jemand angeklagt worden, weil er auf Facebook den Spruch „Gott mit uns“ gelikt hat!

  25. Bei der „Berliner Morgenpost“ erfährt man mehr, diese Jutta B. will angeblich nicht gewusst haben, was sie weitergeleitet hat, es handelte sich nämlich um ein fiktives Gespräch in Frage- und Antwortform, Auszug: „Frage: Haben Sie etwas gegen Flüchtlinge? Antwort: Ja, Maschinenpistolen und Handgrananten.“ Eine andere Nutzerin hatte daraufhin Strafanzeige gegen die arbeitslose Fachverkäuferin gestellt.

    Selbst schuld also, das nächste Mal besser aufpassen. Nebenbei: Ist man neuerdings schon mit 62 Jahren „Seniorin“? Und ob die „Seniorin“ tatsächlich so „unbescholten“ ist, wie hier behauptet wird, weiß man nicht, angeblich hat sie auch schonmal ein Hitlerfoto weitergeleitet. Und eine Bitte an PI: Geht bitte etwas sparsamer mit Attributen um, die Medien sind auch in diesem Fall nicht „empört“, sondern berichten nüchtern, was ist.

    https://www.morgenpost.de/berlin/article210748779/Berlinerin-wegen-Volksverhetzung-auf-Facebook-verurteilt.html

  26. Schlimme Verbrechen werden oft mit einer tieferen Strafe geahndet. Da sieht man, wo die Prioritäten sind. Ich bin gespannt, ob auch bei Islamisten das „Liken“ von gewissen Bildern und Videos geahndet wird. Ich empfehle aber jedem, seit vorsichtig im Internet. Verzichtet auf unnötige Beleidigungen und seit hart in der Sache, aber trotzdem achtsam, auch wenn manche Nachrichten einem wütend machen. Mit sachlichen Diskussionen, aber überzeugend in der Sache, könnt ihr viel mehr Leute auf eure Seite ziehen, als mit Beleidigungen.

  27. „Der antideutsche Rassismus, der sich insbesondere in den linken Kreisen breit macht, sorgt jedoch für deutlich weniger Aufregung in Politik und Medien als jene rassistischen Äußerungen, die vom rechten Rand propagiert werden. Dabei macht es schlussendlich keinen Unterschied, welchem Volk man den Tod wünscht. Genozid ist und bleibt Genozid. Hass auf ein Volk ist und bleibt Hass auf ein Volk.“
    Selbstverständnis deutscher Politiker: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“

    https://www.contra-magazin.com/2016/10/selbstverstaendnis-deutscher-politiker-deutschland-du-mieses-stueck-scheisse/

    ——————————————————————

    Hab ich was verpasst? Wann sind die Deutschlandhasser bestraft worden?

  28. Gedankendelikt ist eine schreckliche Sache, liebe Freunde. Heimtückisch.
    Und unter uns gesagt, die Frau sollte froh sein, dass sie geschnappt wurde, ehe es noch schlimmer werden konnte. Wisst ihr, was sie hätte sagen sollen, als sie vor dem Tribunal stand? „Danke“, hätte sie sagen sollen, „danke, dass ihr mich gerettet habt, bevor es zu spät war.“

    (nach George Orwell, 1984)

  29. Polizei und Justiz sind mittlerweile zu einer politischen Polizei/Justiz umgebaut worden. Eines Tages werden wir in deren Reihen genauso gnadenlos säubern müssen, wie wir uns mit den linksgrünen Blockwarten befassen werden. Gnade? Das Wort wird´s dann im Duden nicht mehr geben. Es werden harte und pädagogisch notwendige Massnahmen vollzogen.

  30. Berlin: Hausdurchsuchung bei 62-Jähriger wegen „Likes“….u.s.w.

    und jedem, dem nachgewiesen wird, dass er zur Bundestagswahl sein Kreuz ( Like ) bei der AfD gemacht hat, hat am Tag nach der BT- Wahl auch den Staatsschutz an der Backe , oder wie oder was

  31. Ich bin auch gerade wieder gesperrt, hatte kommentiert das man die Antifa 3x täglich kärchern sollte.
    Aber diese Richter gehören auf eine Liste und wenn es mal eine vernünftige Regierung gibt dann muss das aufgearbeitet werden.

  32. „Was halten Sie von Flüchtlingen?“ – „Abstand!“

    Merke: In der neuen deutschen Gesinnungsdiktatur sind Witze ab sofort STRENG verboten. Herrje, wenn ich allein an die Ostfriesen-, Sachsen-, Schwabenwitze denke; wenn ich an den vielgefeierten „Jüdischen Witz“ http://www.jiddisch.org/witz/humor.htm denke, wenn ich an Radio Eriwan denke, werde ich direkt nostalgisch.

    Zur Feier einen Stasi-Witz:

    „Genosse! Denkst du von Honecker das Gleiche wie ich? Dann muß ich dich jetzt verhaften!“

  33. Genau das schreiben ja auch die „Welt“-Leser, und zwar unisono, sollte man nicht unerwähnt lassen, Julia W. zum Beispiel:

    Diese Zahlen gewinnen erst an Aussagekraft, wenn feindliche Übergriffe auf Einheimische auch ausgewertet werden, wenn linksextremistische Angriffe auf Andersdenkende erfasst und ausgewertet werden, wenn anti-jüdische, homophobe Angriffe ausgewertet werden, Angriffe auf Frauen, die westlich gekleidet durch mehrheitlich muslimische Viertel laufen, Abgriffe auf Frauen und Kinder in Schwimmbädern, Angriffe auf Polizisten und Rettungskräfte. Man denke allein an Silvester – das waren weit über 1000 Angriffe in einer Nacht. Die Einseitigkeit der Darstellungen in Presse und Studien (die teilweise das Papier nicht wert sind, auf dem sie gedruckt sind) trägt keinesfalls zu Aufklärung, sondern nur zu maximaler Polarisierung in der Bevölkerung bei.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165175810/Hunderte-Angriffe-auf-Muslime-in-nur-drei-Monaten.html#Comments

    Zitate sehen bei PI-neu leider beschissen aus, sorry, aber ist so. Aber was tut man nicht alles für die Zwei-Zeilen-Daddler.

  34. Da gibts nur eins:
    Alle Patrioten (wenigstens die) das Fratzenbuch Konto kündigen.
    Diesen Dreck braucht eh kein Mensch

    Dann können die Verblödeten Irren und Linken sich gegenseitig bei ihren verschissenen Themen „liken“ und „disliken“, bis ihnen die Ka..e zu den Ohren raus kommt.

    Ich brauche kein Fratzen-buch, wie ich auch manch andere Segnung der modernen Menschenüberwachung nicht benötige !

    Man muß versuchen, sich der Überwachung soweit wie möglich zu entziehen.

  35. Dieses „Urteil“ ist geradezu SKANDALÖS und keinesfalls „Im Namen des Volkes“ ergangen, sondern bestenfalls im Namen eines desorientierten „Richters“. der seine private Welt- und Lebenssicht mit der des Volkes verwechselt hat!
    Unsachliche HASSTIRADEN – egal ob im www oder im realen Leben – sind nicht schön und oftmals auch ohne jeden Sinn.
    ABER: HASS ist wie WUT, und FREUDE und TRAUER eine natürliche EMOTION des Menschen, die man – genauso wie Gedanken – nicht verbieten kann und nicht verbieten darf.
    Denn eines MUSS (!) JEDEM klar sein: Wenn man in dieser Form gegen Bürger vorgeht wegen – angeblicher – Volksverhetzung, dann ist das ein UNMITTELBARER ANGRIFF und UNZULÄSSIGER EINGRIFF in das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Persönlichkeitsentfaltung. JEDER darf mögen was ER/SIE will und nicht mögen ebenso.
    Wenn man diese Art von „Strafverfolgung“ zu Ende denkt, ist der JUSTIZWILLKÜR und dem DENUNZIANTENTUM Tür und Tor geöffnet. Das VERGIFTET die öffentliche Debatte und das gesellschaftliche Klima zusätzlich in unerklärlicher Weise.

    SCHWERKRIMINELLE der linksradikalen „ANTIFA“ dürfen – ungestraft – ungestraft Steine auf Polizisten werfen…………und ein „popeliger Like“ im www soll anständige und unbescholtene BürgerINNEN kriminalisieren?
    Da ist einigen Akteuren ganz offensichtlich GEWALTIG der KOMPASS verrutscht!

    Das MUSS AUFHÖREN und zwar SOFORT. Hier MUSS der Rechtsweg beschritten werden (notfalls muss man der Frau finanziell dabei helfen!) und zwar – falls nötig – bis zum EUGH!

    So geht es NICHT! Hier muss die Gesellschaft ein Zeichen setzen. Klar und UNMISSVERSTÄNDLICH!

  36. Bertelsmann: der beauftragte Zensor
    Der Medienkonzern, der uns mit seinen vielen bunten Blättern und ebensolchen TV-Formaten eine bundesdeutsche Realität entwickelt, verdient Mio. Euros mit seiner Firma Arvato an den rechtlichen Vorgaben des Justizministers.
    Mit Billigarbeitsplätzen in Rumänien werden von den Arbeitssklaven die sogenannten sozialen Netzwerke durchsucht nach allem was politisch anstößig ist. Und dann wird gemeldet was juristisch verwertet werden kann, Beweise gesammelt und ratzfatz die Inhalte gelöscht, damit andere User sie nicht mehr lesen können. Sollte Arvato seinen Löschkommandos bessere Arbeitsbedingungen bieten damit Sie noch besser funktionieren ?! Hier:
    SZ echauffiert sich über Löschkommandos mit schlechten Arbeitsbedingungen
    Falls der jetzige BuMi in der Politik keinen Posten mehr bekommt wird ihn Bertelsmann sicherlich berücksichtigen. Das war ein schließlich guter Deal. Eine Hand wäscht die andere.

  37. Mal ehrlich, diese linksversiffte „Amtsrichterin “ hat nicht mehr alle Latten auf den Zaun.
    Die Grenze der Meinungsfreiheit hat diese korruppte Staatsanwaltschaft unterschritten,
    wieder Mal eine Schande für Europa, was die Meinungsfreiheit betrifft, diese korrupte deutsche Maas-Justiz, ist als
    Europäer auuserhalb der BRD einfach nur zum Kotzen!
    Und so nebenbei juristisch bemerkt, bringt die deutsche Justitz keine Hausdurchsung wegen eines Likes bei mir in SDT-IT nicht durch, sie könnten
    mir eine Anklageschrift zustellen, wo ich die im WC Entsorgen würde, ausserdem ist der Gerichtssitz des Absenders
    eines Kommentars oder Like, demnach für mich Bozen, und nicht Deutschland

  38. CDU/CSU/SPD und vor allen Dinge Grüne und Linke kämpfen mit allen Mitteln, mit Zähnen und Klauen um ihre Fressnäpfe. Gut, dass sie noch vor der Wahl damit anfangen, da kann sich der Bürger schon mal darauf einrichten, dass er bei solchen Politikern nach der Wahl GAR NICHTS mehr im eigenen Land zu sagen hat. Wer glaubt eigentlich noch an unabhängige Gerichte?

  39. Heta 2. Juni 2017 at 10:28

    “ angeblich hat sie auch schonmal ein Hitlerfoto weitergeleitet“
    Ja ,ja „angeblich“
    Die rotgrün lackirte Nazis und Denunzianten Blockwarte lesen auch PI ))Nicht wahr „Heta“?

  40. Bei mir funktioniert der Link, eine ungewöhnlich ausführlich erzählte Geschichte. „Anmerkung der Redaktion: Aufgrund zahlreicher Verstöße gegen unsere Netiquette und das große Aufkommen von strafrechtlich relevanten Hass-Kommentaren haben wir bei diesem Artikel die Kommentarfunktion abgeschaltet.“

  41. Ich frage mich, warum die linksfaschistische Hass-Seite „linksunten.indymedia.org“ immer noch im Netz ist.

  42. Bei mir funktioniert der Link. Das abwiegelnde Geschwurbel, also der übliche Worthülsenvollernter, der aber genau deshalb klar erkennen läßt, daß es mal wieder um den widerlichen Islam und seine gehirngewaschenen Zombies geht, fährt auf Vollast:

    – Polizeipräsident Johann Kühme: „Oldenburg ist bekannt als eine friedliche Stadt mit freundlichen Menschen. Da rechnen Sie nicht mit so einer Tat in der Fußgängerzone.“ Und das sei unabhängig von der Nationalität der Tatverdächtigen.

    – Lili Sarkadi-Nagy (15) kommt aus Ungarn, und sie erklärt: „Man kann nie wirklich sicher sein, überall kann etwas passieren.“ Kriminalität gebe es überall. Sie hat dazu aber eine klare Position: „Es ist wichtig, deshalb keine Angst zu haben“, sagt sie. „Man darf sich nicht unterkriegen lassen.“

    – Oberbürgermeister Jürgen Krogmann: „Wir als Stadt sind jetzt dabei, uns im Rahmen der Flüchtlings- und Sozialarbeit um das Umfeld des Opfers zu kümmern.“

    – Uwe Erbel, Geschäftsführer der Interkulturellen Arbeitsstelle für Forschung, Dokumentation, Bildung und für Beratung (Ibis): „Der Mann besuchte einen Integrationskurs bei uns. Wir sind bestürzt über diese scheußliche Tat, und der Täter muss bestraft werden.“ Er versteht, dass sich viele Oldenburger jetzt Sorgen machen, glaubt aber – abgesehen von terroristischen Hintergründen – dass sich die Gewalttaten selten gegen Deutsche richten.

    – Polizeipräsident Johann Kühme: „Es ist ganz furchtbar für das Opfer, aber es ist eine Einzeltat. Die Menschen sollten jetzt keine Angst vor Besuchen in der Oldenburger Innenstadt haben.“

    *Übergeb*

  43. Dem pflichte ich bei, auch wenn ich das Strafmaß für vollkommen überzogen halte. In anderen Medien wurde ein anderer, vergleichsweise sehr harmloser „Witz“ kolportiert. Da hieß es, die 62-Jährige hätte „Was halten Sie von Flüchtlingen? – Abstand“ weitergeleitet. Das empfiehlt ja auch Frau Reker, der „Witz“ ist somit regierungskonform…
    Der von der Berliner Morgenpost zitierte „Witz“ ist nur ein angepasster widerlicher „Judenwitz“ (nicht zu verwechseln mit einem jüdischen Witz!).

  44. Es ist einfach durch solche Blockwarte, das Volk zum Schweigen zu bringen.
    Wie ich oft schon ermahnte, haltet eure Backen nicht so weit vor, dass jeder subalterne Richter draufschlagen kann!
    Keiner wird verurteilt, der das beherzigt.

  45. FB = Ein digitaler Scheisshaufen, der jeden Tag größer wird und auf dem jeder der tollste Gockel sein will.

  46. Wenn ich das richtig verstanden habe, so hat sie ein Like auf die Antwort auf die Frage: ‚Was halten Sie von Ausländern?‘ – ‚Abstand‘ gegeben. Nun, wenn ich mich recht erinnere war das doch genau auch die Aufforderung von Oberbürgermeisterin Reker, die empfahl ‚eine Armlänger Abstand zu halten‘. Oder?

  47. Es bestätigt sich wieder einmal. Frauen in Richterrobe sind eines der größten Greuel in dieser Zeit.

  48. Ich möchte mich bei Ihnen Recht herzlich bedanken das sie damit die Welt gerettet haben.
    Wir, die schon lange hier lebenden sind Ihnen zum grossen Dank verpflichtet.

  49. Ungeheuerlich, was sich diese Linksfaschisten inzwischen herausnehmen.

    Mit welcher konkreten (Wortlaut) Handlung/Aussage/Text hat sie welche konkrete durch

    nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe
    oder ganz konkret welchen Teil der Bevölkerung oder ganz konkret welchen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung

    denn verhetzt?

    Genau diese wesentlichen Punkte werden von den Medien hier wieder völlig vorsätzlich verschwiegen. Vermutlich um zu vertuschen, das es in Wahrheit eigentlich ein „Einschüchterungs“-Prozess ist.

    Ein typisches Mittel faschistischer Systeme um Menschen kalt zu stellen.

    Das ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte Artikel 7 Gleichbehandlung

    Denn in einem anderen vergleichbaren publik gewordenen Fall hat die Hanmburger Staatsanwaltschaft eine Volksverhetzung verneint. Ein Türke hatte die Deutschen als „Köterrasse“ und „Hundeclans“ bezeichnet.

    Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat das Verfahren gegen ein ehemaliges Vorstandsmitglied eines türkischen Vereins eingestellt. Er hatte auf Facebook Hass-Posts gegen Deutsche veröffentlicht.

    Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen ein ehemaliges Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg eingestellt. Einem Bericht des Hamburger Journals im NDR-Fernsehen zufolge soll der Mann auf Facebook offen gegen Deutschland gehetzt haben. Als Reaktion auf die Armenienresolution, mit der der Deutsche Bundestag im Juni vergangenen Jahres die im Osmanischen Reich begangenen Massaker an Armeniern als Völkermord eingeordnet hat, soll der Mann die Deutschen unter anderem als „Köterrasse“ oder „Hundeclan“ bezeichnet haben.

    Damit habe er sich aber nicht strafbar gemacht, so eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft gegenüber LTO. Weder der Straftatbestand der Volksverhetzung noch der der Beleidigung sei erfüllt. Die Allgemeinheit der „Deutschen“ sei kein geeignetes Tatobjekt, da sie sich nicht als unterscheidbarer Teil der Gesamtbevölkerung abgrenzen lassen. Dazu verwies die Sprecherin auf die gefestigte Rechtsprechung zu Kollektivbeleidigungen. Das Bundesverfassungsgericht hatte dazu zum Beispiel erst im vergangenen Jahr entschieden, dass das Zurschaustellen des Slogans „ACAB“ (All Cops Are Bastards) bei einem Fußballbeispiel keine Beleidigung der dort anwesenden Bereitschaftspolizisten darstellt. Auch der Tatbestand der Volksverhetzung (§ 130 Strafgesetzbuch) stelle auf einen Teil der Bevölkerung, aber eben nicht auf die gesamte Bevölkerung ab.

    Der ehemals Beschuldigte hat sich inzwischen für seine Äußerungen, die auch vom Türkischen Elternverein deutlich verurteilt wurden, entschuldigt. Gegenüber dem Hamburger Abendblatt stellte er klar, dass er die Äußerung als Privatperson getätigt hat. Er habe damals „viel zu emotional“ reagiert.

    *://www.lto.de/recht/nachrichten/n/sta-hamburg-verfahren-eingestellt-keine-kollektivbeleidigung-volksverhetzung/

  50. http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/abschiebung-schuelerin-duisburg-102.html

    Anhand dem, was man bisher über diesen Fall lesen konnte, kann man erneut sagen, dass wir hierzulande überwiegend die falschen Menschen abschieben.

    Die Selbstanzeige des Vaters deutet darauf hin, dass es ihm tatsächlich um die Angst vor Verfolgung in Nepal gegangen ist. Und das Mädchen soll eine engagierte Gymnasiastin gewesen sein, also ein klarer Bildungserfolg. Stattdessen dulden wir lieber bildungsferne Straftäter, bei denen kaum eine Möglichkeit dazu besteht, dass sie jemals etwas Vernünftiges zu unserem Land beitragen. Es ist ein Trauerspiel.

  51. Fake News – Erst das wahre Gesicht zeigen und dann ‚den Schwanz einziehen‘? …wer’s glaubt!

  52. https://www.welt.de/vermischtes/article165175760/Mann-sticht-Beifahrer-an-Ampel-nieder-Gattin-muss-zusehen.html

    Nachdem der Angreifer auf seinen Rivalen eingestochen hatte, flüchtete er.

    Die Polizei nahm den Mann mit türkischer Staatsbürgerschaft später fest.

    Bei dem 34-jährigen Opfer handelte es sich ebenfalls um einen türkischen Staatsbürger. <<<

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Oldenburg-Haftbefehl-gegen-22-Jaehrigen-nach-toedlicher-Messerattacke-erlassen

    Die beiden Syrer seien am Mittwochnachmittag mit einem 33 Jahre alten Landsmann in Streit geraten, hatte die Polizei am Abend mitgeteilt.

    http://www.bild.de/politik/ausland/daenemark/will-hart-gegen-rumaenische-bettler-vorgehen-52003030.bild.html

  53. Bei Adolf konnte man wegen eines Hitlerwitzes auf’s Schafott kommen. Geht das bei uns auch bald wieder los? Wie wäre es diesmal mit „Steinigung“? Wir sind ja jetzt vielfältig!

  54. Wahlen haben damals in der DDR nichts verändert und werden auch jetzt nichts verändern, sonst wären sie ja verboten. Deshalb braucht es wie damals eine friedliche Revolution. Dies könnte der Anfang sein :

    https://www.dermarsch2017.de/

  55. Es ist schon bezeichnend, wie erbarmungslos der sogenannte Rechtsstaat um sich schlägt. Wir erleben zur Zeit den größten Angriff auf die Meinungsfreiheit seit 1933.
    Erstaunlich nur, wie gelassen das die Bevölkerung hinnimmt. 1933 gab es noch Straßenkämpfe deswegen.
    Inzwischen hat die herrschende Klasse ihre Manipulationsmechanismen so verfeinert, dass selbst die größten Sauereien staatlicher Übergriffe auf die Bevölkerung klaglos hingenommen werden.

    Dazu ein passender Link: https://www.youtube.com/watch?v=AU8hjfhAAxg

  56. Es braucht auch keine Bücherverbrennung mehr, wie anno 33.

    Die Löschkommandos und ein paar Juristen regeln das Geschäft ganz schnell.

    Die Denunzierten werden nicht mit dem Tode bedroht, es reichen empfindliche Strafen über den Geldbeutel um die Andersdenkenden gefügig zu machen.

    In manchen Fällen werden die Denunzierten einfach aus den Jobs und Karrieren heraus katapultiert, siehe Eva Hermann, Ken Jebsen, u.v.a.

  57. Habe die Sendung gesehen. Strache und Kelle waren eher schwach.

    Strache hätte nicht nur Sure 8, Vers 12 (den er auch noch ablesen musste) zitieren müssen, sondern eine ganze Litanei von koranischen Mordaufrufen und Hassversen.

    Das Kopftuchnazi log, es trüge Kopftuch, weil es *hust* frei sei. Gröööhl. Warum frug keiner, ob etwa das Tragen von Hakenkreuzbinden auch damit zu entschuldigen sei, der Träger sei frei?

    Leider nur 4-.

  58. PI schreibt von „Likes“,
    die durch die „Gesinnungsjustiz?“ verurteilte Frau wird auch mit „gelikt“ im BZ-Artikel zitiert,
    der verlinkte Artikel vom RBB schreibt „geteilt“,
    das Gericht urteilte wegen „Verbreitung“.

    Was denn nun?

    Ich als nicht Facebook Nutzer verstehe nur Bahnhof. Was hat die Frau denn nun gemacht?

  59. Den wahren Witz liefert derzeit Amazon frei Haus, es geht um „Aufstehen statt wegducken“, das Buch unseres verehrten Bundesjustizministers, und die laut Amazon „am höchsten bewertete positive Rezension“, die „1.804 von 2.003 Kunden hilfreich“ fanden, sie stammt von einem JFLR, er schreibt:

    Heiko Maas ist Liebe. Heiko Maas ist Leben. Ich durfte das neue Buch bei einer Veranstaltung im brutalistischen Gebäude des Ministeriums für Wahrheit und Gedanken in den Händen halten. Kaum hatte ich auf einem der etwas zu harten Stühle Platz genommen, wurde es dunkel im spärlich besetzten Raum, die Türen flogen auf und im Lichte des Scheinwerfers trat herein – die Fäuste wie ein Boxer zum Himmel gereckt – Heiko Maas. Jubel-Jusos schrien sich die Lungen aus dem Leib und klatschten, bis das Blut auf den Teppichboden tropfte. Aus den Lautsprechern dröhnte Kanye Wests „I am a God“, dann, auf Anweisung des Ministers, gleich noch einmal…

    „Am höchsten bewertete positive Rezension“: Man sieht, was ein Algorithmus so alles kann:

    https://www.amazon.de/product-reviews/B0718W22M8/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0&sortBy=recent#R1TZGW65T4HXMI

  60. Ich like ALLES , was die Merkelregierung und deren faschistische Vasallen hinter Schloss und Riegel bringen wird! Hoffe daß das elende Denunziantenpack hier mitließt…. Bin wohnhaft in Dresden und jeden Montag bei PEGIDA . = HOLT MICH IHR MERKELVASSALLEN- HEUCHLER- MÖRDER-LÜGNER- VOLKSVERRÄTER= …ich warte….

  61. Die zukünftigen Arbeitgeber werden bei dem „Goldstück“ sicherlich Schlange stehen..

  62. wenn ich schriebe , was ich denke ,landete ich in naher Zukunft im Gefängnis. Dort träfen mich die , über die ich dachte. —

  63. Oder eine Hilde Benjamin alias die „Rote Guillotine“.

  64. das wird sich nie ändern, die Justiz war schon immer und wird es immer sein, die Hure der Politik. Im 3.Reich war es so, in der DDR war es so und genauso ist es im Deutschland von heute, macht euch da mal nichts vor.
    Deutsche die im Internet das Falsche „liken“ werden juristisch gnadenlos verfolgt, Moslems die allen Deutschen den Tod wünschen und Juden ins Gas schicken wollen, werden geflissentlich von der Justiz ignoriert, so sieht „Gerechtigkeit“ in Deutschland heute aus. Der Staat ist euer Feind.

  65. Ist doch so, voher kommt denn die überalles geliebte Kaiserin, aus der alten DDR.
    Ich habe es nie verstanden, das diese ungepflegte Person (Bilder aus alten Zeiten)
    es an die Macht gebracht hat und sich so lange hält !

  66. Da hat die Gedankenpolizei scheinbar mal wieder zugeschlagen.
    Allerdings kann man sich hier kaum eine abschließende Meinung bilden, da müsste man sich ganz genau durchlesen, was auf Facebook exakt abging und das hat Klein-Heiko bestimmt schon löschen lassen.
    Berliner AfD-Fraktion, schaut euch den Fall an! Macht ihn bekannt! Setzt euch für die kleine Leute ein!

  67. So erzieht man Wirte, die die Gegner der Machthaber beherbergen:
    http://www.pi-news.net/aukrug-wirt-muss-nach-linker-hetzjagd-endgueltig-schliessen/

    Auch hier der gleiche Mechanismus:

    Bestrafe einen – erziehe tausende Bürger!

    Menschen werden sich künftig überlegen, was sie öffentlich mögen und was sie öffentlich nicht mögen.
    Es ist der uralte Machthebel der totalitär Herrschenden.
    Welche konkrete Person da am Pranger steht, ist eigentlich völlig egal: Es ist die verbotene Gesinnung oder, wie im Falle des ruinierten Wirtes, auch nur die Neutralität.

  68. Es ist so ekelhaft!

    Meinungsäußerung hat so lange frei zu sein, bis ein anstiftender Vorsatz zu einer Straftat vorliegt!

    Hier ist, so weit ich es aus dem Artikel entnehmen kann, selbst der Tadel „mit erhobenem Zeigefinger“ ein anmaßender Akt gegen die Freiheit!

  69. Ist es strafbar, wenn man die Töörken als „Ziegenf***errasse“ bezeichnet?

  70. Ich glaube, dass die Linken meinen, dem Konzept der Nischenkonstruktion (mit dem Ausdruck aktiver Umweltmanipulation) zu folgen, jedoch von ihnen völlig unbemerkt in der Anpassung an die Umwelt oder gar noch Imitation des scheinbar Erfolgreicheren festhängen.
    Das bedeutet, dass alle Mitläufer schon lange in einer Krise ‚des Mitlaufen müssen‘ (Imitation) hängen (in den Städten gibt es schon länger Probleme, um die sich nicht gekümmert wurde), weil die auch keine Nischenkonstruktionsvorschläge mehr produzieren (anders wie bei Patrioten).
    Hinzu kommen für die Mitläufer noch die Streicheleinheiten von Institutionen für ihre auszuzeichnende Anpassung, Erfolgaufstiegschancen und nun zu guter letzt noch vorgeführte Sanktionen von Querulanz von Personen die sich in die Nischenkonstruktion mit den ihnen kommunikativ zur Verfügung stehenden Mitteln begeben haben ( ein Like, satt sprachlich korrekt formulierte Argumente). Es muss den Linken vom anderen Politikern verbal verständlich aufs Butterbrot geschmiert werden, damit sie die Stufe ihres Evolutionsgebarens erkennen (die halten sich nämlich bis dato für the fittest unter allen)?

  71. Echt süss die Berliner Justiz-und Sicherheitskräfte!
    Muah…
    Ich kann Euch sagen, dass der Flughafen Tegel sicherheitstechnisch den Standard von einem Flughafen in einem 4. Weltland hat. Da kann absolut jeder Terrorist innerhalb von 5min Hunderte Menschen quasi hinrichten. Glaubt Ihr nicht: War die Tage da. Auf das Türmchen, wo man einen netten Rundumblick hat, kann man quasi aus dem Bus aussteigen, zum Fahrstuhl gehen, innerhalb von 2min vom Busaustieg zum Abschusspunkt oben auf den Turm.
    Das ganze natürlich vollkommen unbehelligt…
    Einweg oder auch Nachlader RPG im Gepäck und dann lustiges Flugzeugschiessen vom Türmchen. Da stehen mindestens vollbesetzte 10 Flugzeuge vollgetankt herum die man, wenn man nicht ganz minderbegabt ist, alle anvisieren kann. Lustiger Tegelgrill…

    Die gehören, gerade nach den Vorfällen in Berlin, alle wegen Unterlassung eingesperrt!
    Das wäre doch mal was für die Justiz oder einen Journalisten, der noch gerade ausläuft!

    Schaue mir das nochmal in ein parar Tagen an.
    Einfach unglaublich hoch3

  72. Alleine dass Richterin „Hilde Benjamin“ zu der Geldstrafe auch eine Hausdurchsuchung angeordnet hat, ist für mich Beweis, dass es sich hier um einen politischen Schauprozess handelte. Die Unverletzlichkeit der Wohnung ist als GRUNDRECHT in unserem ach so heiligen Grundgesetz verankert und darf nur bei schweren Straftaten oder bei Gefahr im Verzuge aufgehoben werden. Beides ist hier offensichtlich nicht gegeben. Hier hat sich die kleine Amtsrichterin über unsere Verfassung hinweggesetzt und gehört selber vor ein ordentliches Gericht.

  73. PI-NEWS jetzt Fake-News ??
    Warum wird hier absichtlich eine falsche Nachricht verbreitet? In der Quelle steht doch eindeutig, sie hat nicht ein Foto mit „Like“ versehen, sondern sie hat ein Foto (inkl. der Kommentare) geteilt. Und weil bei den Kommentaren eben einige Hasskommentare waren, wurde sie verurteilt.
    Natürlich ist das (vor allem die Hausdurchsuchung) auch abartig, aber PI sollte doch bei der Wahrheit bleiben.

  74. Angesichts der Bevölkerungsentwicklung sehe ich eher die Entwicklung zu einer Islamischen Bundesrepublik Deutschland, falls nicht einige Bundesländer entscheiden aus dem Bund auszutreten.
    Schon die Hybris Berlin ist ein abstoßendes Beispiel für die negativen Entwicklungen in Deutschland der letzten 20 Jahre.

  75. Es ist Merkel-Deutschland, das so etwas zulässt, ja fördert. Es ist das System Merkel – und zu diesem zählen auch die sich, zur Freude der Kanzlerin, die noch jeden Koalitionspartner zerschmettert hat, selbst minimierende SPD und die linken Gesinnungsschnüffler vom Schlage Kahane.

    Es ist Angela Merkel höchstdaselbst, die das so will und die den einfachen Bürger, den kleinen Mann oder in diesem Fall die kleine Frau, eingeschüchtert sehen will, damit er erst gar nicht auf die Idee kommt, gegen ihre antidemokratischen Machtspiele und den übrigen Irrsinn unter ihrer Ägide aufzubegehren. Alles, was hier geschieht, wächst auf Merkels unappetitlich muffelndem Mist – und es ist so geschickt eingefädelt, dass die meisten das gar nicht merke(l)n.

    Diese nach außen betont sanft daherkommende Gesinnungsdiktatur ist insofern übler als die der DDR, weil letztere viel leichter durchschaubar war. Die DDR-Propaganda war leicht lesbar, viele Bürger schauten sich nur kurz an und alles war klar.

    Im Übrigen werden alle Relativierer vergeblich darauf warten, von einer Merkel oder auch ihren angeblich so kritischen Parteikollegen wie Bosbach oder Spahn, die sich – wenn es gilt – auch die Hände wund klatschen, ein mäßigendes Wort zu vernehmen. Sie werden nicht dazu aufrufen, in Fällen wie diesem nicht den Bogen zu überspannen. Die wollen es nämlich so, genau so und ziehen die Daumenschrauben gerade genüsslich grinsend fester.

    Derweilen lässt sich die olle Scharteke gerade wieder in ihren Hofmedien abfeiern, dass es eine wahre Pracht ist, gleichsam so, als wären „draußen“ alle zu blöd, die Lügenpropaganda zu durchschauen. Kleines Beispiel dagegen: Meine beiden Nachbarn zur Linken und zur Rechten, einfache Leute des unteren Mittelstandes mit eigenen Häuschen, fast schon bis zur Ekstase betriebenen Rasenpflege und meist, aus alter Gewohnheit, durch den medialen Mainstream „informiert“, durchschauen das. Ja, in der Tat! Die, die es gerade nicht durchschauen sollen, merkel(n) es, zumindest teilweise.

    Nun wird Merkel also als neue Kaiserin Europas inszeniert. Da wird das Versagen dieser Nulpe mit den abgefressenen Fingernägeln nur noch aktiv handelnd dargestellt. Nicht etwa die USA sind unter Trump aus dem Klimaschutzabkommen ausgestiegen, nein, Merkel und Macron untersagen es den Staaten, neue Verhandlungen darüber aufzunehmen. Die Maus beißt die Katze tot. Welch ein Irrsinn! Der Begriff „Lügenpresse“ ist noch viel zu schwach!

  76. Raus aus dem Gesichtsbuch kann ich da nur sagen! Lasst die Denunzianten unter sich. Zuckerberg wird erst reagieren, wenn es ihm an die Kohle geht und das wird erst passieren, wenn sich zumindest die Deutschen in Scharren aus dem Denunziantenstadl verabschieden! Zwangsläufig werden dann auch die Werbeeinnahmen zurückgehen.
    Ich kann übrigens aus eigener Erfahrung sagen: Es lebt sich gut ohne das Gesichtsbuch mit seinen ganzen Meldemuschis!

  77. Mal abgesehen davon, dass Facebook in meinem chinesischen Exil gesperrt ist…
    Deutschland versucht sich also an einer Renaissance der maoistischen Kulturrevolution. Ein sehr spannendes Projekt mit allerdings gewissem und unschoenem Ausgang.

  78. Macht das die Sache besser? Jeder sollte teilen können, was er mag. Fertig! Wenn sich jemand dadurch beleidigt fühlt, muss er den Rechtsweg beschreiten. Aber ein Staat, der uns Bürger zu vertreten hat, hat nicht darüber beleidigt zu sein, wenn Facebook-Poster keine Ausländerliebe an den Tag legen. Es ist völlig legitim zu sagen/schreiben: Wir wollen diese Leute hier nicht haben!

    Die wollen uns zwangsweise zu Teddybären-Werfern machen und stellen es immer dreister an. Wir opfern gerade leichtfertig unser höchstes Gut, nämlich die Meinungsfreiheit, die über Jahrhunderte mit so viel Blutzoll erstritten wurde.

  79. Da es gefährlich ist, öffentlich seine Meinung zu sagen, werde ich mich nun nicht mehr trauen, das hier zu tun.
    Möglicherweise könnte ich sogar Nachteile haben, wenn ich diese und ähnliche Seiten weiter besuche und ich überlege schon, meine bookmarks zu löschen. DDR 2.0

  80. Ab wann das Lesen hier wohl strafrechtlich relevant wird. Na hoffentlich mit Vorwarnung, sonst muss ich noch alle Scheine abgeben– Führerschein wäre im Moment echt schlecht.

    Aber gut, irgendwann hat man nichts mehr zu verlieren.

  81. Nintendo Generation 2 , das sind digitale Speckmaden aus dem Hotel Mama, vom Dauerkonsum so berieselt und politisch-korrekt gezogen, von denen brauchst Du Dir gar nichts erwarten.
    Die Generation Z, wie sie manchmal auch genannt wird, wurde darauf vorbereitet sich mit Allen, die inkompatibel zu freiheitlichen Strukturen sind, zu „arrangieren“.
    Das werden Muttis Erben, kritiklos, willfährige Schwachbirnen.

  82. Zur Beurteilung des Zustands unserer Republik genügt mir die Tatsache, dass ganz oben eine Frau steht, die sich mangels anderer Talente die eigenen Fingernägel abkaut.

  83. Da sieht man wie die „Integration“ klappt

    Behörden weigerten sich, Murat A. (24) abzuschieben – dann vergewaltigte und misshandelte er eine 40-Jährige fast zu Tode

    Eigentlich hätte Intensivtäter Murat A. (24) längst abgeschoben werden sollen. Aber dazu kam es nie. Im vergangenen September schlug der türkische Staatsangehörige dann erneut zu: Auf einer Parkbank in Erding vergewaltigte er mit unfassbarer Grausamkeit eine 40-jährige Frau. Nun muss er zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis. „Ich habe in 20 Jahren Strafrecht noch kein Opfer mit derartigen Verletzungen erlebt, ohne tot zu sein“, sagte der Richter.

    http://www.freiezeiten.net/behorden-weigerten-sich-murat-24-abzuschieben-dann-vergewaltigte-er-eine-frau-fast-zu-tode

  84. Das Urteil gehört aufgehoben und die RichterIN wegen ideologisch motivierter Rechtsbeugung in die Gosse gestoßen, auf die sich ihr Rechtsverständnis und ihr Berufsethos beziehen.

    Wir sollten hier Geld sammeln, damit das Justizopfer den Weg durch die Instanzen gehen kann.

    Ekelhaft!

  85. Hausdurchsuchung ist ein staatliches Repressionsinstrument. Es geht um Demütigung.

  86. Oh schreck !…Haben Sie sich etwa mit „Blockwarte“ und „Rotgrün lackierte Nazis“ angesprochen gefühlt ?Warum denn? ))

    Wie sagt man so schön ? “ Getroffene Hunde bellen“

  87. Hier äußert Marcel Krass (deutscher Konvertit zum Islam, ehemaliger Berufsschullehrer) ganz offen in einer ganzen Videoserie seine Meinung über das Christentum und die Christen (sowie andere Ungläubige)?
    googlen möglich unter: Warum Christ? – Kapitel 1: Woran erkennt man die Wahrheit?
    (kein Link, weil ich keine Werbung machen möchte)
    Meine kurze zusammengefasste Inhaltsangabe des Videos:
    Die tierischen nichthinterfragenden Gehirne der Anhänger anderer Religionen ‚(der Ungläubigen)‘, die an Irrsinn wie Gefühle im Herzen, Visionen, Wunderheilung, erhörte Gebete und wundersame Erscheinungen als Glaubenskriterien für ihre Religion nachhängen, betreiben ein Ausschalten ihres Verstandes.
    Es kann doch nicht mehrere Götter geben, ein Gott muss doch die anderen besiegen können.

  88. Wir sind schon längst in einem linken Terrorstaat angekommen. Und es wird erst der Anfang sein. Naja – das Groß der CDU-Wähler blickt wohl gar nicht so richtig, was sie da wählen. Die Grenzöffnung, der Euro – man akzeptiert das Schulterzuckend und traut sich nicht dagegen zu sein. Die SPD/Grünen/Linke-Minderheit führt die eingeschüchterte Mehrheit mit dem Zeigefinger dauerermahnend am Nasenring durch die Gegend.

  89. Vielleicht wurde es bereits vorgeschlagen: können wir nicht für die Angeklagte sammeln?

  90. Selbst wenn das ein „Like“ zu dem Satz, „Ich finde Hitler war ein großartiger Staatsmann“ gewesen wäre, wäre das NICHT zu beanstanden, denn JEDER darf MÖGEN und GUT FINDEN und TOLL FINDEN oder eben auch NICHT, was ER/SIE will!
    Das geht absolut NIEMANDEN etwas an, schon gar nicht den Staat und die Justiz.

    Wo leben wir hier eigentlich? Sind wir eine Exklave von NORDKOREA? Oder wie schaut`s aus?
    Dieses SKANDALURTEIL muss aufgehoben werden. Die JUSTIZ hat (dem Maas sei Dank) offenbar jedes Maß verloren!

    Deutschland 2017: DEMOKRATIE und MeinungsFREIHEIT sind TOT. Das Zeitalter des linksrotgrünen Totalitarismus hat begonnen. DDR 2.0 – Feeling voraus „Honi und Stasi-Mielke würden sich totlachen, wenn sie denn noch lachen könnten!

  91. …diese „mörderische“ Rentnerin hat weder Schlitzaugen, Schlauchbootlippen, teerschwarzes Kraushaar, noch dunkle Haut u. Muslima mit Kopftuch ist sie auch nicht. Pech gehabt!

    +++++++++++++++++++++++++

    Oma Anneliese, Dü müßt (züm Islam) konvertieren, Dich im Solarium grillen, Hijab tragen ünd dich in Aische, Aydan oder Aygül ümnennen! Dann kannst Dü sogar Schwarzfahren, brauchst im Süpermarkt nicht zü bezahlen, einfach dürch die Kasse marschieren, nach dem Hausdetektiv spücken ünd „Dü deutsche Nazi!“ keifen.

  92. Meine Güte, der „aktive Patriot“ schon wieder auf PI-Hetzekampagne. Sie sind es, der auf seinem Blog Hetzartikel gegen PI schreibt. PI lässt sie ihre Seite dann hier auch noch unentwegt im Kommentarbereich promoten. Sie benutzen PI und seine unentgeltlich tätigen Mitarbeiter, um ihren Kram zu pushen – PI lässt sie trotz ihrer ekelhaften Hetze gewähren, anstatt Sie zu sperren. Leute wie Sie sind einfach nur widerlich. P.S. Danke aba, ja mit seinem Geseiere hat er mindestens Deutschland eben ganz heroisch gerettet.

  93. Zukunft: Internet
    Mit dem Einsickern der Kaufleute Mitte der 90er und mit einiger Zeitverzögerung auch der Politik #Neuland, wurde das Internet in seinen freiheitlichen Strukturen dem Massenkonsum und der staatlichen Kontrolle unterworfen.
    Es ist noch interessant zu sehen wie viele naive Menschen freiwillig und bereitwillig Ihre persönlichsten Daten in den sogenannte sozialen Medien unaufgefordert präsentieren. Sie sind stolz darauf den sogenannten virtuellen Freunden alles zu zeigen was in ihrem Leben geschieht.
    Somit verschenken Millionen von FB Usern ihre Privatsphäre an einen globalen Konzern, der wiederum mit diesen Daten macht was er will. Die persönlichen Daten der FB Dummies werden gesammelt und an ebendiese Konzerne und Staatsregime verkauft. Aber auch an die Herrschenden in den Regimen von China bis nach Deutschland, und wer dort auffällig wird durch politisch anstößiges der wird ausgeliefert an die ausführenden Einheiten des Regimes, eingeliefert in die Klapse, verurteilt vom Gericht oder anderweitig „unschädlich“ gemacht.
    Die Datensammlungen der sozialen Netzwerke werden immer größer und die Auswertungen über Algorithmen ermöglichen nicht nur gläserne Menschen sondern auch in Zukunft vorhersehbar und berechenbare Menschen.
    Daher ist es an der Zeit sich zu schützen vor dieser Überwachung und Kontrolle.
    FB wird immer mehr zur digitalen Fälle und sollte sich jeder selbst genau überlegen was er dort über sich selbst preisgibt.

  94. Es war mal wieder typisch: Frauen mit Bauchgefühl urteilen über andere Leute.
    Eine RICHTERIN urteilte nach Bauchgefühl und linken Ansichten – bei der BZ war es die FREIE MITARBEITERIN
    KARIN HENDRICH
    die sich am Urteil geweidet hat und telefonisch natürlich NICHT ZU ERREICHEN IST.
    Der SPRINGER SCHROTT-PRESSE scheint es auch egal zu sein, ob ihr selbst auferlegter EHRENKODEX angewendet wird oder nicht:
    Bei offensichtlich Rechten werden die Gesetze außer Kraft gesetzt.
    Dabei sollten diese Leute wissen:
    Nicht die Ausländer sind das Problem Nummer 1 für Deutschland – es ist der linke Abschaum aus Medien, Politik und Justiz, die in einer Art Komplizenschaft zusammenarbeiten

  95. Es könnte bedeuten, dass verstanden wurde, das nur Klartext zu den Verkehrsnormen hiesiger Gefilde das sonst anstehende ‚zukünftige‘ Schwarzfahrerproblem diesbezüglich verhindern kann. Optisch hat man da bestimmt Bilder von Großveranstaltungen ‚Sammelhochzeiten‘ abrufbar, um die offenkundige Dimension des ‚zukünftigen‘ Schwarzfahrerproblems zu erfassen (wäre ja nicht das erste neue Kulturvolksfest an dem sich hierzulande unbedingt bereichert werden muss, weil man gerne begründet sonst den Anschluss an die große weite Welt zu verlieren).

  96. Man sollte auf dem Fratzenbuch möglichst wenig unterwegs sein und möglichst 2 accounts haben. einen anonymen mit „Künstlernamen“ und keinen Fotos zum Kommentieren, einen anderen – wenn es denn unbedingt sein muß – mit Klarnamen. Beide accounts müssen aber verschiedene Mailadressen haben, eine für den Klarnamen und eine – unter dem Künstlernamen. Bei hartem Tobak besser ein Internet-Café aufsuchen, denn die IP-Adresse zuhause könnte die Maas-Blockwarte auf die richtige Spur bringen. Bei einem Internet-Cafe laufen sie ins Leere.

  97. „Schweiz: Hohe Geldstrafe für ehrverletzenden Like auf Facebook
    heise online
    31.05.2017 …“

    Ein „Problem“, wie es allen Ländern des „Westens“ inzwischen besteht, die politische Juntajustiz in sozialistischem Klassen(Rassen)kampfauftrag.

  98. In spätestens 20 Jahren wird „Generation Bunt“ die Früchte ihrer Dummheit zu schmecken bekommen.

  99. Da bleiben dann beim nächsten Buuum wieder nur staatliche Bekundungen in sermon-artiger Form.
    Deutschland verliert nicht nur in Afghanistan einen sinnlosen Krieg, auch in Deutschland wird der Krieg verloren.
    Die Selbstaufgabe wurde bereits eingeleitet, der Staat ist in der Abwicklung bzw. Übergang in ein totalitäres Regime, und die Deutschen Schafe merken es gar nicht mal.

  100. Wo ist denn da der Unterschied? Das ist doch vollkommen Latte!

  101. Einfach nur unfassbar! Das ist doch an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten, das ist sogar noch lächerlicher als der lunch des redesigns von PI-News und das soll schon was heissen. Normalerweise müsste man alle die an diesem Verfahren beteiligt waren sei es Richter, Staatsanwalt etc alle selber anklagen und vors Gericht schleifen.

  102. Genau.
    Ohne „verschleierte“ IP-Adresse und Künstlername dort etwas zu posten ist grob fahrlässig.
    Da die Behörden in Deutschland Zugriff auf die Provider-Daten und auch auf die Internet-Knoten in Deutschland haben können Sie jederzeit die Identitäten der User ermitteln.
    Das ist erst der Anfang: nach der BTW wird in Sachen Zensur nachgelegt. Dann werden weitere sogenannte Straftatbestände für „Hate und fake“ geschaffen und die Strafen ausgedehnt. Schütze sich wer kann !

  103. Ich kenne zwar das genaue Urteil und den ihm zugrunde liegenden Sachverhalt nicht, aber sollte es annähernd so sein, wie beschrieben und sollte die nächste Instanz dieses Urteil nicht einkassieren, dann ist es nunmehr an der Zeit, zu den Waffen zu greifen (Art 20 Abs.4 GG).

  104. Anscheinend ohne Anwalt vor Gericht?

    Ich würde Facebook auf Schadensersatz verklagen, denn offensichtlich haben die strafbare Inhalte (Volksverhetzung) nicht gelöscht, und die arme Frau kann ja nicht alle Kommentare lesen, wenn sie einem Bild – und nicht diesem einen strafbaren Kommentar – zustimmt.

  105. Zum Abschluss eignet sich hervorragend der Kommentar eines anonymisierten rbb-24 Nutzers, der sinnbildlich für ein breites Bündnis von ähnlich denkenden Menschen in und um Berlin steht.

    Ja, das sind abscheuliche Menschen.

    Das geht weit über politsche Korrektheit hinaus. Einem „Teddybärenwerfer“ kann ich milde gegenüberstehen, das ist einfach irregleitete Gutmütigkeit, Gedankenlosigkeit und Indoktrination. Natürlich trotzdem blöd und nervig, aber solche Leute kann ich nicht hassen oder mich hämisch freuen, wenn sie Opfer von Straftaten ihrer Schützlinge werden (ok, Beleidigungen und kleinere Schubser tun ihrer seelisch-geistigen Entwicklung vielleicht gut).

    Aber keineswegs jeder, der diese „Flüchtlings“-Invasion ganz supi oder zumindest nicht so schlimm findet, geht her und denunziert Landsleute, die das anders sehen! Dazu reicht eine verdrehte Meinung nicht aus, dazu muss auch noch ein ganz minder Charakter hinzukommen.

  106. @Heta

    Das Maas-Buch mit der schlechtesten Amazon-Bewertung „eva“ ist ein wunderschönes Beispiel. Danke für den Hinweis auf die wundersame Alghorithmus-Änderung.

  107. Warum hat sie sich, unbedarft wie sie ist, keinen Verteidiger genommen?

    Wir hatten in den 90ern einen ähnlichen Fall, ging um Organspende. Ein Mandant brauchte Geld und bot in einer Kleinanzeige an, seine Niere für 40.000,00 DM zu spenden. Vorladung, Anklage, deren Zulassung.

    Ich selbst hatte nur mitbekommen, daß geplant war, Organspende unter Strafe zu stellen – jedenfalls solche. Also blätterte und suchte ich. Schönke/Schröder, Lehrkommentar zum StGB usw., suchte in der Bibliothek nach dem Bundesgesetzblatt, wann das Gesetz in Kraft getreten ist (vor oder nach der „Tat“) und um überhaupt dessen Inhalt kennenzulernen. Das BGBl. war gerade zum binden außerhalb der Bibliothek. Die Ergebnisse meiner Suche gab ich schriftsätzlich als die seinen aus, da man im Zweifel zu prüfen hat, ob man eventuell strafbar handelt. Er wurde zwar nicht wegen Verbotsirrtum freigesprochen, aber das Verfahren eingestellt. Ihm reichte das.

    Aber diese Sekretärin ist dermaßen naiv, um anhand ihrer Äußerungen nicht zu sagen dämlich, die hätte sich wirklich besser einen Verteidiger genommen.

  108. Die Zeit ist schon überreif. Wir haben während des Rechtsstudiums auch das Thema „Tyrannenmord“ behandelt. Drei Jahre Freiheitsstrafe, allgemeine Meinung.

  109. @ Babieca 2. Juni 2017 at 10:28:
    „Dazu paßt perfekt das heutige Moslem-Mimimi, die alljährlich übliche Linken-Anfrage zu Moslemopfern, treibende Kraft wie immer Ulla Jelpke:
    ‚In Deutschland sind in den ersten drei Monaten dieses Jahres mehr als 200 islamfeindliche Übergriffe auf Muslime angezeigt worden. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor (…) Polizei und Verfassungsschutz erfassten demnach im ersten Quartal Anzeigen zu 208 Straftaten mit islamfeindlichem Hintergrund. Muslime seien dabei wegen ihrer Religion beleidigt oder angegriffen worden oder Opfer von Sachbeschädigung geworden. Die Täter seien zumeist Rechtsextreme gewesen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt – in Baden-Württemberg und in Hessen.‘
    Also – ich habe das Zählen vergessen -: Während im ersten Quartal Moslems in Deutschland aus islamischen Gründen mehrere Menschen umgebracht haben (Frauen wegen der Ähräh, Männer z.B. wegen Nichtbefolgen des Rammeldans), sich durch das Land vergewaltigen, Deutsche bespucken und Straftaten ohne Ende mit deutschfeindlichem Hintergrund begehen, jaulen Mohammedaner und Linke über 208 ‚Straftaten‘ gegen Mohammedaner, die sich im Wesentlichen auf ‚böse gucken‘ und Hakenkreuze – wer weiß, wer die geschmiert hat – beschränken. Und die von Moslems, die nichts weiter herbeisehnen als ‚Haßverbrechen‘, zu größten Teil getürkt sein dürften.
    Lächerlich! Aber so tickt die neue islamische Gesinnungsterrorrepublik.“

    Gut auf den Punkt gebracht, Babieca!
    Zu den „islamfeindlichen Aktivitäten“ gehört vor allem das Ablegen von Schweineköpfen in der Nähe von Moscheen, übrigens mit dem Verschütten von Schweineblut ein beliebtes „Stilmittel“ der „erfrischend provokanten“ Aktionskunst der „Achtundsechziger“, die auch schon mal einen Haufen ins Gericht setzten und die Gesellschaft bis heute „kulturell“ mit „Autorenfilm“ und „Regietheater“ zu Tode langweilen!
    Dass Muslime sich mit abgehackten Menschenköpfen filmen und fotografieren lassen, wird die linksextremistische Megäre Ulla Jelpke (Linke) deren „besonders herzlichen und ausdrucksstarken Folklore“ zurechnen.

    PI beschreibt die Lage im Multikulti-„1984“ treffend: „Ausgerechnet in Berlin, dem Tollhaus unserer Republik, dort wo der Exekutive ganze Stadtviertel faktisch ‚entglitten‘ sind und sich in weiten Teilen der Stadt eine Art von ‚Clan-Recht‘ etabliert hat, werden Vergehen von biodeutschen Seniorinnen wie ‚Anneliese B.‘, für die in früheren Zeiten ein erhobener Zeigefinger und eine Ermahnung ausreichend gewesen wäre, so gnadenlos abgestraft, dass einem fast die Spucke wegbleibt.
    Während man in der von R2G regierten Bundeshauptstadt den Kriminellen am Görlitzer Park schon mal freie Hand bei der Ausübung ihrer ‚Geschäfte‘ gewährt, greift man umso härter durch, wenn man es denn einmal mit den berühmten Maas´schen ‚Hassbotschaften‘ zu tun bekommt. Da zeigt der Rechtsstaat dann urplötzlich seine ‚Krallen‘. Natürlich bleibt ein sog. ‚hatespeech‘, welches von muslimischen Seiten ausgehend den Tod von Ungläubigen preist, die Auslöschung Israels anstrebt, oder sonstige unappetitliche Dinge fordert, zumeist ungeahndet.“

    Natürlich können fanatisierte Muselhaufen in der Hauptstadt weiterhin „Juden ins Gas“ skandieren und als Erdogans „fünfte Kolonnen“ Mord und Totschlag fordern, weswegen SPD, Grüne und Linke diese „Kulturbereicherer“ auch noch umfänglicher mit Wahlrecht ausstatten wollen, schließlich soll „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ mit seiner „braunen Mischpoke“ und den ganzen „Nazi-Eltern und -Großeltern“ endlich „verrecken“, was „natürlich“ keine Hassbotschaften sind, sondern linksgrünes Programm!

    Und „natürlich“ sind das keine „Fehlentwicklungen“, sondern die konsequnente Fortschreibung einer totalitären „Politik“, die sogar noch über Maos Umerziehungsterror hinausgeht, den zahllose grüne, sozialdemokratische und linksparteiliche „Verantwortliche“ verinnerlicht haben – beispielsweise Ulla Jelpke (Kommunistischer Bund -> Grüne -> Linkspartei).
    Das hat LÄNGST die totalitären Aus-Maas-se der von Orwell beschriebenen Negativ-Utopie „1984“: „Nicht nur der Wert der Erfahrung, sondern überhaupt das Vorhandensein einer Wirklichkeit wurde von der Philosophie der Partei stillschweigend geleugnet. Die größte aller Ketzereien war der gesunde Menschenverstand. … Denn wie können wir schon wissen, ob zwei und zwei wirklich vier ist? Oder ob das Gesetz der Schwerkraft stimmt? Oder ob die Vergangenheit unveränderlich ist? Wenn beides, Vergangenheit und Außenwelt, nur in der Vorstellung existieren und man die Vorstellung einfach beherrschen kann – was dann?“ George Orwell, 1984 – NEUNZEHNHUNDERTVIERUNDACHTZIG, Zürich 1974

    Es gibt nahezu NICHTS mehr im öffentlichen Bereich, das nicht im Sinne eines totalitären Neusprechs und Doppel- bzw. Zwiedenks manipuliert ist: Ob es sich um eine „Klimakatastrophe“ handelt, mit der eine „Wärmekatastrophe“ herbeiphantasiert wird (in den 1970er-Jahren war noch von einer kommenden „Eiszeit“ die Rede), gegen die mittels einer „Energiewende“ mit künstlicher Energieverknappung und zentralverwaltungswirtschaftlichen Mitteln vorgegangen werden muss, um ein Ideologiekonstrukt wie der Genderismus, der je nach Belieben 40 bis 4000 sexuelle Variationen „wissenschaftlich“ für möglich hält, oder um „Flüchtlinge“, von denen keine fünf Prozent „politisch Verfolgte“ im Sinne des Grundgesetzes sind – wir werden praktisch nur angeschmiert.
    Da ist es kein Wunder, wenn IM Erika, unser aller BIG MOTHER, mit dem Schild eines „nachhaltigkeitsrats“ vor dem Mikrophon auftritt. „Nachhaltigkeitsrat“ – da sind noch nicht einmal National- und Einheits-Sozialisten draufgekommen!

  110. […] Ich hätte übrigens auch nie gedacht, dass es nach der gescheiterten Gleichmacher-Ideologie des Ostblocks noch mal zu einem neuen sozialistischen Experiment kommt. […]

    Blue02, es sei Ihnen versichert, daß viele, viele Ostdeutsche auch nie im Leben gedacht haben, daß sie sich von einem Regime befreien, um dann in einem noch viel schlimmeren zu landen. (Es erhärtet sich aber auch der Eindruck, daß viele von denen, die 1989 bei den Demonstrationen dabeiwaren, durch die 24-h-Indoktrination der Ö-R und der Einheitspresse umgedreht wurden …)

    Das konnte nach meiner Meinung nur passieren, weil es den Ostblock, dem der Westblock zeigen mußte, daß er viel besser ist, nicht mehr gibt. Nun können diese Leute ihre perversen, sadistischen Neigungen voll ausleben – und sie haben mittlerweile auch ein immer stärker werdendes Heer (physisch + psychisch) gewaltbereiter Anhänger hinter sich, die denunzieren, erpressen, brandschatzen, verprügeln, töten, wofür sich das hochgelobte, aber nicht mehr vorhandene Deutsche Rechtssystem nicht interessiert.

    Wir haben mindestens 2 riesige Probleme:

    – Erstarken des Faschismus
    – mohammedanische Invasoren.

    Und die haben (sowohl allein als auch gemeinsam) die alteingesessenen europäischen Völker in die Zange genommen und zum Abschuß freigegeben.

  111. Was anderes kann man von der islamische Irrenansstalt Deutschland auch nichts erwarten. Die Bürger haben das Gefühl das islamische Straftäter vom Deutscher Staat genauso geschützt werden wie in der ehemalige DDR straffällige sowjetische Besatzungssoldaten geschützt werden.

  112. eventuelle Argumentationsmöglichkeit für ein VETO:
    die Fehler:

    hier erfolgt praktische Durchführung eines ’naturwissenschaftliches Experimentes‘, da mit mit lebenden Versuchsobjekten (Menschen), die dahinterstehende Theorie ist jedoch ein Gedankenexperimentskript von ‚wir stellen uns vor dass…‘ und damit ergebnistechnisch in der ‚Pseudowissenschaft‘ zu verankern, denn naturwissenschaftliche Experimente müssen unter abgrenzbaren Standardbedingungen durchgeführt als Versuchskopie wiederholbar sein und benötigen außerdem eine geeignete Versuchskontrolle,
    hier wurde jedoch im Kopf erdacht als Gedankenexperiment-Vorabvorstellung und einfach ohne wissenschaftliche Regeln praktisch durchgeführt und folglich jeder redlichen Wissenschaft entbehrender ‚Menschenhandel und Menschennmissbrauch‘ immer noch nicht gestoppt?
    Warum äußern sich die Wissenschaftler in Europa nicht zu diesem Fehler?
    Sogar Laien aus dem Volk merken doch schon ‚da stimmt was nicht‘?

  113. …denn JEDER darf MÖGEN und GUT FINDEN und TOLL FINDEN oder eben auch NICHT, was ER/SIE will! Das geht absolut NIEMANDEN etwas an, schon gar nicht den Staat und die Justiz.

    So stellst du dir das vor, aber so IST ES NICHT. Das hört sich wie eine Binsenweisheit an, ist aber etwas enorm Wichtiges, das verinnerlicht werden muss. Viele leben in einem SOLLTE-Universum und nehmen das IST-Universum nicht zur Kenntnis.

    Wo leben wir hier eigentlich?

    Obwohl es wahrscheinlich nur als Audruck der Verärgerung gemeint war, ist das eine elementare Frage.

    Sind wir eine Exklave von NORDKOREA?

    Definitiv nicht. Und wir leben auch nicht in der DDR2.0 oder im wiederauferstandenen Dritten Reich.
    Das hier inkriminierte Bildchen wäre höchstwahrscheinlich in keiner der drei genannten Strukturen strafbar gewesen und abfällige Äußerungen über diese „Flüchtlinge“ auch nicht.

    Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland, die eine lupenreine Demokratie ist. Und das meine ich kein bisschen ironisch. Ihr dürft doch regelmäßig wählen. Das muss reichen. Meinungsfreiheit gibt es auch hier nur für die Meinungen, die dem herrschenden System nicht schädlich sind. Das ist in Demokratien nicht anders als in anderen Staatsformen- es ist nur intelligenter geregelt, sodass es viele nicht merken. Aber wenn diese raffinierten Methoden („Ich darf alles sagen, was ich denke“, was stimmt, weil bereits das Denken verkrüppelt wird) nicht mehr wirken, werden eben die gröberen Instrumente herausgeholt.

    Wenn man sich also aus dem SOLLTE-Universum (Die Politiker sollten dies tun, die Gerichte sollten das tun, die Kirchen sollten jenes tun, usw.) verabschiedet und das IST-Universum betrachtet, liefert eine Übersicht darüber, WELCHE Äußerungen verboten sind, eine recht gute Einschätzung der Natur und Ziele des herrschenden Systems.

    Das ist ein guter Weg zur Beantwortung der Frage, wo wir eigentlich leben. Und vor allem eine gute Gelegenheit, idiotische Illusionen darüber, wie es in einer Demokratie aussehen SOLLTE, zu verwerfen. Es sieht so aus, wie es aussieht.

    Der Großteil der Irreführung und Propaganda macht unser eigener Kopf. Natürlich nicht, ohne böswillig von außen dazu manipuliert zu werden. Aber wenn man sich davon befreien will, muss man im eigenen Kopf aufräumen.

    Deutschland 2017: DEMOKRATIE und MeinungsFREIHEIT sind TOT

    Die Demokratie ist NICHT tot. Und Meinungsfreiheit gab es vom ersten Tag an nicht. Wenn du das früher nicht gemerkt hast, lässt sich das mit dem Sprichwort erklären: „Wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht.“ (Das ging mir natürlich auch so!)

  114. Hier wurde nicht gerichtet. Hier wurde hingerichtet. Das ist Scharia nur auf Deutsch. Eine Schande für eine ganzen Berufsstand.

  115. Ob es im 21. Jahrhundert europäische Länder gegeben haben wird, die wegen fehlender demographischer Problembewältigungstrategie sich gebärfähige und besamende analphabetische Sklaven anlockte, einschiffte undsoweiter
    Im Allgemeinen werden Menschen in ihren klimatischen Herkunftsgebieten so alt wie möglich, eine Umsiedlung wirkt also lebensverkürzend?
    UNFASSBAR, das ist irgendwie erstens eklig und zweitens lebenszeitraubend, was hat das mit Humanität zu tun?

  116. Eine gnadenlose Unverschämtheit!
    Die haben nicht genügend Leute, um die Grenzen zu schützen oder um Gefährder abzuwehren, aber für so einen Scheiß haben sie genügend Leute?
    Und was sie „gelikt“ hat, wird nicht bekannt gegeben, um die Leute zu verunsichern, was noch „erlaubt“ ist und was nicht mehr.

  117. Fürchterlich! Der Richter sollte des Amtes enthoben werden! Kann man dem schreiben?

  118. Die hier immer „BLÖD“ genannte Zeitung kommt ohne „abwiegelndes Geschwurbel“ aus: „Polizeisprecher Stephan Klatte: ,Nach ersten Erkenntnissen waren religiöse Konflikte Auslöser der Auseinandersetzung.‘ Nach BILD-Informationen sollen die Männer das Opfer beschimpft haben: Der Mann hatte angeblich geraucht und Eis gegessen, was im Fastenmonat ,Ramadan‘ Muslimen nicht erlaubt ist. Die Polizei nahm die flüchtigen Verdächtigen eine Stunde nach der Tat im Bereich der Hauptstraße fest. Das Opfer aus Kreyenbrück hinterlässt eine schwangere Frau und zwei Kinder.“ Die wir dann auch noch versorgen dürfen.

    http://www.bild.de/regional/bremen/oldenburg/streit-um-religion-eskaliert-51998850.bild.html

  119. Ach ja, und die Nachteule (Zweitaccout vom „aktiven Patrioten“ ??) . Hört auf rummzujammern, hier geht ein Land vor die Hunde! Und nebenbei gesagt, auf der Website des hier herumlamentierenden „aktiven Patrioten“ sind die Kommentare ganz abgeschaltet. Dafür kommt er hier seit Jahren im Kommentarbereich mit infantilen Drohungen gegen PI und winkt mit seinen Screenshots. Wie alt seid Ihr? 12? PI wäre schön blöd, würde es diesen Unsinn auch noch als „Artikel“ veröffentlichen. Kümmert Euch um den „Feind“ da draussen, anstatt hier ständig ein Fass mit Abgestandenem zu öffenen. Einfach nur lächerlich, diese Diskussion.

  120. #aba – #Eclipse –
    Gar nicht drauf eingehen. Kinderkram! Wenn Deutschland keine anderen Probleme hätte als der AP und sein Freund da haben, könnten wir uns glücklich schätzen und PI wäre gar nicht nötig. Wäre aber auch schade, irgendwie 😉

  121. Das Leben könnte auch für Rentner so schön sein, wenn sie bereit wären von den „Flüchtlingen“ zu lernen, die unter gar keinen Umständen kritisiert werden dürfen: Reisen Sie durch Europa, besuchen Sie alle Städte die ihnen irgendwie zusagen, melden Sie sich überall als „syrischer Flüchtling“, nehem sie von den zuständigen Stellen alles entgegen, was Ihnen als solcher „Flüchtling“ zusteht und danach folgt in jedem neuen Monat eine neue Rundreise. Falls Sie dann aber keinen Schoko-Pudding bekommen, dann müssen Sie eben nur wissen wie´s geht.
    Und vor Allem müssen Sie immer Merkel wählen, denn nur sie macht das alles möglich!!!

  122. Neue Lehrberufssparte ist geboren: FACE BOOK DENUNZIANT
    Prüfung so leicht wie Führerschein für Hilfsbedürftige!

  123. Wär ich 89 bloß auf dem Sofa liegengeblieben. Ich bin vom Regen in die Jauche gefallen.

  124. Okay…Die Frau teilt ein Bild mit dem Untertitel „Wie finden sie Flüchtlinge?“, ein Dritter setzt einen Text drunter und dann wird die Frau für das Teilen des Bildes bestraft?

    Ganz klar, ein orwell`sches Gedankenverbrechen. Erschiesst sie, weil die Lager sind ja mittlerweile geschlossen.

    Na, hoffentlich geht Frau Flüchti*icke Richterin niemals auf ein Schei**haus mit inkorrekten Parolen an der Wand, sie hat das Schei**haus immerhin geliked ausgesucht und ist daher ebenso schuldig.

    Es ist gibt übrigens Aufschluss über die Stimmung im Land, wenn unter diesem fraglichen Bild kein einziger positiver Text zu finden gewesen sein muss, weil ja sonst gemäss rechtsstaatlicher Unschuldsvermutung die Frau das Bild wegen des positiven Textes geteilt haben könnte.

  125. Ausgewanderter 2. Juni 2017 at 13:54

    Du wirst mir aber beipflichten, dass diese drei Jahre nur in Frage kommen, wenn der Tyrannen- samt Tyrannengefolgemord erfolgreich war.
    Überlebt der Tyrann oder das Gefolge, werden Exempel statuiert.

  126. klar Berlin wo es für Totschlag NUR 2 Jahre auf Bewährung gibt (Johnny) aber nur für Zuzügler

  127. Für freie Meinungsäußerung sollte man Facebook sowieso meiden, und stets auf Anonymität achten: In Deutschland ebenso wie in China oder sonst wo auf der Welt.

    Sogar die „Weiße Rose“ wusste, warum sie ihre Flugblätter seinerzeit anonym verbreitet hat, auch wenn sie auf Grund des denunziatorischen Hausmeisters ihrer Universität dann schließlich doch aufgeflogen ist.

    Ist heute nicht anders als damals: Die Roland Freislers unserer Zeit lauern überall: „Sie sind ja… ein schäbiger Lump!“

    https://www.youtube.com/watch?v=i3bNZr0bK8U

  128. „Klammerbeuteltier 2. Juni 2017 at 14:01 “ 24-h-Indoktrination der Ö-R und der Einheitspresse “
    “ Wir haben mindestens 2 riesige Probleme: – Erstarken des Faschismus “

    O..kay….

  129. Naja, wenn man es drauf anlegt, dann kann man auch den Betreiber des Internet-Cafés zwingen, Videoaufnahmen zur Auswertung herauszugeben. Und dann muss man nur noch schauen, wer zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten PC mit einer bestimmten IP-Adresse saß.

  130. a_l_b_e_r_i_c_h
    2. Juni 2017 at 10:55
    Es bestätigt sich wieder einmal. Frauen in Richterrobe sind eines der größten Greuel in dieser Zeit.
    ………………….
    Frauen in Hosenanzügen sind aber auch nicht ohne.

  131. Grüß Gott,
    ich wundere mich nicht über dieses Urteil!
    Als Deutscher ist man in Deutschland halt nur noch geduldet.
    Ich war vor ca. einer Stunde beim einkaufen und dachte ich hätte eine Zeitreise von ca.20-27 Jahren gemacht!
    Keine Araber,Neger etc. sondern nur Deutsche auf den Straßen!
    Bei uns ist es {Landkreis München} heute warm ca.23 Grad aber es regnet auch immer mal wieder dies verbunden mit dem RambaZamba der Moslems bedeutet wir haben eine Erinnerung daran heute bekommen wie unser Land früher war!
    Ach wie vermisse ich diese schöne Zeit!

  132. Nuada 2. Juni 2017 at 14:31

    Die Demokratie ist NICHT tot.

    Das liegt nur daran, dass die BRD seit ihrer Gründung keine Demokratie im Wortsinn war.

    Die Herrschaft durch das Volk ist weitaus mehr, wie sich seinen König Parteivorsitzenden alle paar Jahre zu wählen, damit der dann seine Minister nach gutdünken ernennen und durchregieren kann.

    Worum gings beim letzten Volksentscheid?
    Darum, dass Tabak, der in den Shishas der Fremden verbrannt wird, keine Nichtraucher schädigt, während derselbe Tabak für Nichtraucher Gift ist, wenn ihn keine Fremden rauchen.
    Wahnsinnig wichtig und staatstragend…

    In der Demokratie im Sinne des Wortes sind die Volksvertreter lediglich mit der Verwaltung beauftragt, während staatstragende Entscheidungen vom Volk in Abstimmungen getroffen werden.

    Nur könnten bei dieser tatsächlichen Herrschaft durch das Volk Entscheidungen getroffen werden, die unseren Politikern nicht gefallen, darum behaupten sie, die Herrschaft durch das Volk wäre überhaupt keine Demokratie, sondern Diktatur, während sie ihre faktische Diktatur als Demokratie bezeichnen.

  133. Frek Wentist 2. Juni 2017 at 10:33

    „Gedankendelikt ist eine schreckliche Sache, liebe Freunde. Heimtückisch.
    Und unter uns gesagt, die Frau sollte froh sein, dass sie geschnappt wurde, ehe es noch schlimmer werden konnte. Wisst ihr, was sie hätte sagen sollen, als sie vor dem Tribunal stand? „Danke“, hätte sie sagen sollen, „danke, dass ihr mich gerettet habt, bevor es zu spät war.“

    (nach George Orwell, 1984)“

    Das trifft wie ein Pfeil ins Schwarze!!

  134. Wenn ich mir manche Kommentare aus der Welt der selbsternannten „besseren Menschen“ zu solchen Schandurteilen einer offensichtlich rechtsbeugenden „Justiz“ ansehe, die sich mit derlei Machwerken auf einen im heutigen Zustande grundgesetzwidrigen Paragraphen 130 StGB beruft, muß ich folgern, daß die sozialistische, menschenverachtende Gehirnwäsche a la „Maas und Genossen“ bei nicht wenigen ganze Arbeit geleistet hat:

    Hier wurde eine Straftäterin zu Recht ihrer Strafe zugeführt, die für Volksverhetzung doch sehr niedrig ausgefallen ist. Es wird wohl §130 Abs. 2 StGB gewesen sein, sinngem. die Verbreitung von Schriften volksverhetzenden Inhalts. Für die Verletzungen von Grundrechten Anderer sollte es m. E. n. keine Geldstrafen geben, sondern zwingend Haft.

    Und natürlich trägt die „arme“ Frau die volle Verantwortung für ihre Taten. Sie ist kein Opfer.

    Wem noch die DDR-Blutrichterin Hilde Benjamin ein Begriff ist, dem müssen solche Sätze sehr, sehr bekannt vorkommen. Sie lesen sich in der Tat wie eine Urteilsbegründung aus ihrer Feder. Der Ungeist von Stasi und Gesinnungsschnüffelei, der sich mit altbekannter Blockwartmentalität verbindet, ist wieder da – eine Schande für Deutschland, die größer, als sie ist, kaum sein könnte.

  135. Mal ganz ehrlich: wer heute noch Facebook benutzt, ist mehr oder minder selber schuld an dem, was das nach sich ziehen kann. Es ist hinreichend bekannt, dass Blockwarte aus dem linksradikalen Milieu eine weitreichende Meinungszensur betreiben bis hin zum Denunzieren von angeblichen „Hatern“.

    Facebook hat vor dem Hintergrund des Netzwerkdurchgriffsgesetzes jetzt wohl doch erkannt, was die Stunde geschlagen hat, aber nun ist es zu spät. Sie hätten sich von Anfang an juristisch dagegen zur Wehr setzen sollen, dass ihre Plattform zur Spielwiese für linksradikale Gesinnungswächter verkommen ist.

    Für mich ist Facebook mausetot.

  136. JUNGER AFGHANE DROHTE

    „In einem Monat bin ich wieder hier und bringe Deutsche um“

    Die Nürnberger Polizei verteidigt den eskalierten Abschiebeversuch eines 20-jährigen Afghanen. Dieser soll für den Fall seiner Abschiebung mit einem Anschlag gedroht haben. Im Asylverfahren soll er die Behörden getäuscht haben. Dies wird von der Regierung Mittelfranken als Straftat bewertet.

    Mehr:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165166353/In-einem-Monat-bin-ich-wieder-hier-und-bringe-Deutsche-um.html

  137. nicht die mama 2. Juni 2017 at 16:48:

    Das liegt nur daran, dass die BRD seit ihrer Gründung keine Demokratie im Wortsinn war.

    Die Herrschaft durch das Volk ist weitaus mehr, wie sich seinen König Parteivorsitzenden alle paar Jahre zu wählen, damit der dann seine Minister nach gutdünken ernennen und durchregieren kann

    Nun, das kommt darauf an, wie man das Wort begreift. Wenn man es wörtlich aus dem Griechischen übersetzt – wie Du es machst – kommt man natürlich zu dem Schluss, dass nicht nur die BRD, sondern alle vergleichbaren Ländern keine Demokratien sind, weil das Volk nichts zu melden hat. Das ist aber ein bisschen, als ob man sagen würde, O2 sei kein Sauerstoff, weil er ja nicht sauer ist.

    Deshalb mache ich es anders. Demokratie ist die Staatsform, die wir haben. Und da läuft es tatsächlich genauso ab, wie Du es treffend beschrieben hast:

    sich seinen König Parteivorsitzenden alle paar Jahre zu wählen, damit der dann seine Minister nach gutdünken ernennen und durchregieren kann

    nur, dass die Leute, die gewählt werden, KEINE Könige sind (was für ein Euphemismus!) , sondern meistens Pack und immer Marionetten. Könige sind auch niemals auf die Idee kommen, solche Sauereien zu veranstalten und ihr Land mit Fremden zu fluten. DAS geht nur in der Demokratie.

    Davon abgesehen ist die Staatsform genau so, dass man wählt, bzw. seine Stimme abgibt (das nehme ICH wörtlich) und danach nichts mehr zu melden hat, weil die Stimme ja weg ist. Mehr ist nicht vorgesehen.

    Tatsächlich wird uns aber eingeredet, mehr würde AUTOMATISCH passieren, weil gewählte Politiker ja wiedergewählt werden wollen, und deswegen dem Volk in den Arsch kriechen müssen.

    Dummerweise zeigt die Beoabachtung der Realität, dass das überhaupt nicht funktioniert. Das, was ansteht, wird ohne Rücksicht auf Verluste durchgeführt, scheißegal, ob die Wählerstimmen für die betreffende Partei zurückgehen oder nicht! Es wird lediglich versucht, das, was gemacht wird, schönzureden, um Schadensbegrenzung zu betreiben, aber es wird nichts geändert.

    Das vorherrschende System der Demokratie macht ein solches Verhalten MÖGLICH. Es ist nicht strafbar oder sonstwie unmöglich, im Namen des Volkes am Willen des Volkes vorbeizuregieren.

    Deshalb wird Demokratie auch mit der Brechstange (und Flächenbombardements) weltweit verbreitet. Schon im 1. WK war das Motto, mit dem die Amerikaner in den Krieg gehetzt wurden : „Make the world safe for democracy“ gewüzt mit bösartigen Verunglimpfungen des Kaisers. Das ist inzwischen von fast allen verinnerlicht worden, was darin zum Ausdruck kommt, dass der Begriff „Kaiserin“ als Schimpfwort für eine Bundeskanzlerin genutzt wird.

    Hast Du eine Ahnung, wie groß die Meinungsfreiheit, die Vertragsfreiheit, die Freiheit, Waffen zu tragen und wie niedrig die Steuern damals waren?

  138. Und natürlich auch wieder schwanger trotz Ankunft in einem neuen Land und 2 existierenden Kindern…

  139. Die gute Dame wird wohl jetzt wissen, wo sie bei der nächsten Wahl ihr Kreuz machen sollte. Ich kann nur jedem Facebooker empfehlen den Account zu kündigen,solange diese Abgeordeten von Cduspdlinkegrüne hier das sagen haben.Die Amadeo Dingsbumsstiftung gehört,mMn, verboten und ihr Guthaben eingezogen und die Denunz sollten sich sowas von schämen.
    Manno, da waren die Nationalen Sozialisten ehrlicher, die haben Nichts von Meinungsfreheit gefaselt.Auweia ich habe nicht Nazis geschrieben. Ist das jetzt auch Hasssprech?

  140. Geh doch hin zu Landsleuten, tue empört schimpfen über den Fall – und schwupps bist du ein Nazi für die. Oder sie verteidigen das Urteil, ähnlich wie der zitierte Poster in der BZ.

    Kritische Stimmen wirst du keine hören.Widerstand? Lachhaft!

    Es funktioniert. Es könnnte nicht besser laufen für unsere Mächtigen.Nicht mal die DDR-Machthaber konnten sich so sicher fühlen

  141. Tja….Was soll man da noch sagen? Eigentlich doch nicht überraschend, oder? Es war nur eine Frage der Zeit. Ich weiss nicht wie so etwas bei der Polizei gehandhabt wird. Allerdings würde ich mir vorstellen, das , wäre ich ein Polizeibeamter, ich mir zumindest irgendwie wie ein Idiot vorkommen würde, sollte ich derjenige sein der eine derartige Maßnahme durchführen müsste. Gesunden Menschenverstand vorausgesetzt, ist eine Hausdurchsuchung doch wohl kaum gerechtfertigt . Inzwischen ist aber auch etwas derartiges völlig normal. Moslems sind per se friedlich, Rentner mit deutschem Hintergrund sind hochverdächtig „Rechts“ zu sein. Das reicht heutzutage um die Polizei auf den Plan zu rufen. Sagenhaft. Was dachten die Beamten denn was sie vorfinden würden? Und was wurde denn gefunden? Hmmmmmm…….?.In der Zwischenzeit bepissen sich die Moslems vor lachen über die Dummheit der Deutschen….. ! Und das jeden Tag. Nur weiter so! Läuft doch super……..Wir schaffen das!

  142. Ich war mal Mitglied in dem Verein Gut Heil Neumünster von 1881 – die Jahreszahl wollte ich nicht verschweigen, denn ich bin ja voll geständig. Aber ich war nur kurz Mitglied dort, weil ich meinen Irrtum schnell eingesehen hatte. Wie stark kann das zu meinem Nachteil ausgelegt werden?
    Zum Thema „liken“: Wie stellt es sich juristisch dar, wenn ich jemandem die Tür aufhalte oder das berühmte heruntergefallene Taschentuch aufhebe?

  143. Mein Traum ist, daß diese ganzen Unrechtsurteile aufgehoben werden, die Justizopfer rehabilitiert werden und diese „Richter“ ihrer gerechten und harten Strafe zugeführt werden. Dafür werde ich kämpfen!

  144. „Frage: Haben Sie etwas gegen Flüchtlinge? Antwort: Ja, Maschinenpistolen und Handgrananten.“
    —————————————————————————————————-

    Wetten, wenn es „Haben Sie was gegen Deutsche“ gehießen hätte, hätte der Sch***richter nichts dagegen gehabt!

  145. Meschugge! Ein alter Witz (Was haben sie gegen X? ’n Faust in der Tasche!) und schon wird Senioren von den IM’s der Facebook-Gestapo das maoistische Rollkomando in Bewegung gesetzt: Einen bestrafen, tausende erziehen.

  146. Ja – und wieder einmal habe ich hyperventiliert und Schnappatmung bekommen, als ich diesen Artikel las.

    Für soviel Dämlichkeit der jetzigen Regierung inklusive dem Maas-Stasi-Komplex, fallen mir gar keine Schimpfworte mehr ein. Kann es wirklich noch Bürger in Deutschland geben, denen nicht klar ist, das diese Regierung um alles in der Welt verschwinden muß?
    JETZT ERST RECHT!
    Ich habe das gleiche Alter, wie die „Delinquentin“. Und ich werde mir von solchen Maaßnahmen nicht meine schlechte Laune versauen lassen. Im Gegentum. JETZT ERST RECHT! WO kann ich meine Likes zu solchen Kommentaren anfügen? Ich habe etwa noch 1 Million Likes übrig für so etwas. Wer will nochmal – wer hat noch nicht?

    Übrigens ist es mir ein Bedürfnis, einmal mitzuteilen, das mir die Kommentare von Peter Bartels „runter gehen, wie Öl“. WARUM the Fuck ist dieser Mann erst JETZT zu PI gestoßen? Ein Asset mit großem Potential, PI und die PI-Gemeinde kräftig zu pushen. Ein mentaler Booster, sozusagen. DANKE!

  147. Ich nutze sehr gerne die Exaktheit unserer Sprache und nehme die Dinge wörtlich.
    Wenn mit „Demokratie“ nicht Demokratie gemeint wäre, würde in der Verfassung nicht „Demokratie“ sonders etwas anderes drinstehen.

    Und wenn die „Demokratie“ unseres Packs in Nadelstreifen, Hosenanzügen und mit Maaskrawatten oder die Demokratie, die anderen Völkern in Form von Bomben auf die Hausdächer geworfen wird, den Vergleich mit dem ureigenen Sinn des Wortes nicht standhält, ist das deren Problem – und gut für uns.

    Du hast völlig Recht, kein Deutscher Kaiser oder König war so schlecht wie unser derzeitiges Pack.
    Der Alte Fritz befahl den Anbau von Kartoffeln, damit das Volk was zu essen hatte, Merkel und Entourage befehlen den Abbau von Sozialleistungen, damit das Volk zum Flaschensammeln und an die Tafeln muss.

    Ausserdem konnte sich so ziemlich jeder Deutsche Kaiser oder König ohne Leibwache unters Volk mischen.
    Genannt sei hier besonders der Prinzregent Luitpold und seine legendaren Biergartenbesuche.

    Schlimmstenfalls war einer der Kaiser oder Könige faktisch nutzlos, wie der kranke Ludwig von Bayern, aber sogar der hat seinem Volk keinen schwerwiegenden Schaden zugefügt mit seiner Steuerverschwendung.

  148. So ein Facebook das ist prima, so ein Twitter das ist toll, da müssen keine teuren Spitzel angeworben werden. Ein gut ausgearbeitetes Programm mit frei wählbaren Suchmasken erledigt das vollautomatisch.

    Es kann so weit gehen, daß eine tägliche „Haßschreiberquote“ einfach eingegeben werden kann und der Rest, einschließlich Verurteilung usw. , wird nicht nur digital berechnet, sondern ebenso digital erledigt (Abbuchung der Geldstrafe, Aktivierung der Fußfessel usw.), dann haben wir endlich die von den „Eliten“ ersehnte BRD-Justiz 4.0, regelmäßige, autonom generierte Staatseinnahmen mit nachhaltigem Lerneffekt für´s unbeliebte Volk.

    In einem echten Rechtsstaat führte das alleinige (aus Versehen, andere Person, IT-Bug/Falle, usw.) „Anklicken“ in einem manipulierbaren, unsicheren Datennetzwerk zu keiner Strafe, das wäre kein ausreichender Beweis.

  149. Etwas mehr Reschpeckt bitte, das ist der zukünftige Präsident der Religionspolizei im GruselKabinett Chucky Schulz.

  150. Ein Schelm, der an Zwei-Klassen-Gesinnungs-Justiz denkt.
    Wäre auch zu viel verlangt, wenn man alles auf eine Reihe bekommen müsste.

  151. Wenn Heimtückegesetze Urständ feiern, kommt auch der Flüsterwitz wieder zum Zuge.

    „Wer öffentlich gehässige, hetzerische oder von niederträchtiger Gesinnung zeugende Äußerungen über leitende Persönlichkeiten des Staates, über ihre Anordnungen, oder die von ihnen geschaffenen Einrichtungen macht, die geeignet sind, das Vertrauen des Volkes zur politischen Führung zu untergraben, wird mit Gefängnis bestraft.“

    Wer hat`s erfunden?
    :mrgreen:

  152. Ruhig bleiben. Es wird ein Amnestiegesetz geben, das diese Justizopfer rehabilitiert und aus dem Privatvermögen der wegen Rechtsbeugung und Verfolgung Unschuldiger aus ihren Ämtern entfernten Ex-Richtern und Ex-Staatsanwälten und den beschlagnahmten Vermögenswerten der verbotenen Hetzpresseverlage entschädigt.

  153. Es sind wieder die Zeiten da in denen politische Urteile gefällt werden. Ich dachte eigentlich, dass Deutschland aus seiner Vergangenheit gelernt hätte und darüber hinweg wäre… Bei all den Aktionen gegen das Vergessen, hätte man sich einen gewissen kognitiven Transfer doch wünschen können.

  154. Es sind wieder die Zeiten da in denen politische Urteile gefällt werden. Ich dachte eigentlich, dass Deutschland aus seiner Vergangenheit gelernt hätte und darüber hinweg wäre… Bei all den Aktionen gegen das Vergessen, hätte man sich einen gewissen kognitiven Transfer doch wünschen können.

  155. @ Thomas_Paine 2. Juni 2017 at 16:34
    Naja, wenn man es drauf anlegt, dann kann man auch den Betreiber des Internet-Cafés zwingen, Videoaufnahmen zur Auswertung herauszugeben. Und dann muss man nur noch schauen, wer zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten PC mit einer bestimmten IP-Adresse saß.

    ——–

    Bin ein an die 70 Jahre alter Sack. Und doch weiß ich, wie ich 100pro unverfolgbar ins Netz kommen kann.
    Habe null Peilung, wie ein iPhone funktioniert. Mein kleines Klapphandy, mit dem ich hallofonieren und SMSen kann, reicht mir völlig. Keine Ahnung, wie meine Mailbox funktioniert. Von Facebook, Twitter & Co habe ich diffus vage Vorstellungen. Die Glotze stellte ich vor über 10 Jahren bereits auf den Sperrmüll. Trotzdem bin ich rundum informiert und lebe nicht hinter dem Mond.

    Und so geht’s. Einen Universal Surs-Stick kaufen. Z.B. in Schweden anonyme SIM-Karte (bspw. Starterkit Comyiq für 100,- oder 200,- SKR) kaufen. Gibts fast an jeder Tanke. Für ein paar Euronen gebrauchten Lappi aus dem An- und Verkauf. Und dann viel Spaß, wenn man mich finden will.

  156. Zuckerbergs Facebook dient zumindest in Deutschland inzwischen offenbar dazu, Regimefeinde aufzuspüren und exemplarisch zu bestrafen. Es ist zu dem geworden, was man einen „Honigtopf“ nennt.

    Wann wird sich das Wahrheitsministerium von Heiko Maas (hoffentlich sorgen die Bundestagswahlen für das definitive politische Ende dieses Widerlings) wohl auf PI-News und die Kommentare hier konzentrieren?

    Im Falle der bestraften Frau interessiert es mich übrigens, wie die Karikatur aussah.

  157. „Was halten Sie von Flüchtlingen?“ – „Abstand!“, war noch die harmloseste Passage. Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Volksverhetzung
    ==========================================================
    Was für eine Strafe bekam die Bürgereisterin von Köln? Sie hat doch das mit dem Abstand empfohlen?
    Was ist aus diesem Land geworden?

  158. Was würden Sie Landsleuten raten die nicht nach Schweden kommen und trotzdem in Deutschland anonym surfen möchten?

  159. Bestrafe Einen- erziehe Hundert. Mao TseTung.
    Diese politische Doktrin wird nun auch in Deutschland angewendet. Selbst wenn die Opfer sich wehren und irgendwann vielleicht Recht bekommen erzielt der Staat damit genau ein Herrschaftsinstrument: Angst. Und die wird in einer Diktatur gebraucht. Das ganze linke Spektrum dient und hilft damit nur einer Gruppe: den Kommunisten.

  160. In einem Rechtsstaat würde das Urteil aufgehoben, die kriminellen Richter und Staatsanwälte sofort aus dem Justizdienst entfernt, abgeurteilt und zu Haftstrafen verurteilt. Das Opfer bekäme Entschädigung. In dem verbrecherischen ‚BRD‘-Staat hingegen…

Comments are closed.