Die vielfältigen Bereicherungen unserer bunten Republik breiten sich langsam bis in die kleinsten Winkel Deutschlands aus. So hielt am Wochenende der orientalische Brauch des Taharrush Gamea auch Einzug in das Städtchen Hürth nahe Köln: In der Nacht zum Samstag umringten laut Polizeiangaben acht bis zehn junge Männer ein 17-jähriges Mädchen vor einer Shisha-Bar, raubten ihr Handy und berührten sie am ganzen Körper unsittlich.

Die 17-Jährige ging gegen ein Uhr nachts über die Weidengasse in Hermülheim nach Hause. Als sie sich am Kiosk gegenüber einer Shisha Lounge etwas kaufte, sprachen mehrere junge Männer sie an, stehen zu bleiben. Sie setzte ihren Weg über die Luxemburger Straße fort und lief in Richtung Shell Tankstelle. Sie versuchte einen Freund zu erreichen und hielt ihr Handy in der Hand. Über die Duffesbachstraße in Alt-Hürth setzte sie ihren Weg fort.

In Höhe der Freiherr-vom-Stein-Straße tauchte die Personengruppe plötzlich wieder auf und einer der jungen Männer entriss ihr das Handy. Sie umringten die 17-Jährige, verletzten sie im Gesicht und berührten sie unsittlich am ganzen Körper. Die junge Frau konnte sich losreißen und klingelte an einer Haustür. Daraufhin flüchteten die Täter mit dem Handy der Hürtherin. Die Anwohnerin (34) kümmerte sich um die stark verängstigte Frau und verständigte die Polizei.

Die Männer sprachen laut dem Opfer kein Deutsch. Einen der Täter war von südländischem Aussehen, von schmaler Statur und circa 180 Zentimeter groß. Er trug einen Dreitage-Bart und war dunkel gekleidet. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung: Wer kann Angaben zu der Personengruppe machen? Wer hat die Gruppe in der Nacht von Freitag (2. Juni) auf Samstag (3. Juni) im Bereich Weidengasse und Duffesbachstraße gesehen? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 23 in Brühl unter 02233 52-0.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

146 KOMMENTARE

  1. In der heutigen Zeit muß das Verhalten der Siebzehnjährigen als grob fahrlässig bezeichnet werden.

  2. Eine 17jährige in der heutigen Zeit nachts alleine rumlaufen lassen: Welche Eltern erlauben ihr das?

  3. „Die 17-Jährige …“
    „Sie umringten die 18-Jährige …“

    Und die Arme ist in der kurzen Zeit um ein Jahr gealtert?

    Etwas mehr Sorgfalt wäre wohl angebracht.

  4. Tja, bei ARD und ZDF erfährt man eben nicht, dass es in Deutschland vor allem für Frauen abends und Nachts wesentlich gefährlicher geworden ist. Insofern vernachlässigt man den Bildungsauftrag im ÖR und lässt Frauen/junge Frauen „ins offene Messer“ laufen. Man könnte sogar sagen, dass die politische Korrektness der ÖR sich mitschuldig macht und die Opfer nicht durch Information schützen will.

  5. Angela Merkel hat diese Kriminellen gerufen und Thomas de Maiziere hat sie – teilweise ungeprüft – ins Land gelassen. Damit sind die beiden Hauptschuldigen benannt.
    Dennoch werden sie am 24. September gewählt. Die BRD wurde durch Angela Merkel zum Unrechtsstaat, in dem Recht, Gesetz und internationale Verträge nichts mehr wert sind, aber der Volksverhetzungsparagraph (130 StGB) alles nieder macht, was massive Kritik äußert!

  6. NRW, alles klar. Dort faßt nicht einmal die AfD Fuß. Wann kommt mal ein AfD Sachsen Tread. Am 11 Juni ist ein großer Tag für die AfD in Sachsen der auch bundesweit Signalcharakter haben könnte.

  7. Glotzt in eure Karteien,da findet ihr sie alle wieder,eure Patienten! Ihr Hilfsheriffs! Und macht vorher noch ein schönes Tänzchen mit den bunten Vögelchen,das kommt ja soo cool rüber! Jeden Tag,jede Stunde passiert nur noch so ein Dreck mit unseren Frauen, Mädels und Kinder! Es ist nur noch zum kotzen .

  8. Einfach einkesseln und niemand merkt etwas!
    Hier geschehen auf Gleis 2 Hbf Hannover

    „Trio raubt 32-Jährigen aus – Polizei sucht Hinweise

    Ein 32-Jähriger wurde am Dienstagabend von einem Trio auf einem Bahnsteig am Hauptbahnhof ausgeraubt. Das Trio konnte mit der Beute flüchten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

    Hannover. Der 32-Jährige aus der Wedemark hatte sich zwischen 20 und 22 Uhr auf dem Gleis 2 am Hauptbahnhof aufgehalten, als ihn plötzlich drei Männer umzingelten und angegriffen. Während einer ihn festhielt, schlug ein anderer ihm mehrfach ins Gesicht. Der dritte Komplize zog währenddessen dem Opfer das Bargeld aus der Hosentasche.

    Der Wedemärker konnte sich losreißen und in einen Zug flüchten, wo er anschließend bewusstlos wurde.

    Nachdem ihn ein Bahnmitarbeiter gegen Mitternacht entdeckte und aufweckte, verließ das Opfer den Zug in Soltau und erstattete Anzeige bei der Polizei. Im Anschluss transportierte ein Rettungswagen den Mann in eine Walsroder Klinik.

    Die Räuber sind etwa 1,75 Meter groß und wirkten auf den 32-Jährigen südländisch, er vermutete türkisch. Am Dienstagabend trugen sie sportliche, dunkle Kleidung.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte-Hannover/Trio-raubt-32-Jaehrigen-in-Hannover-aus

  9. „Ging nachts allein nach Hause“ ………Meine Güte, haben es die deutschen Mädchen und Frauen
    immer noch nicht kapiert?
    Dieses “ Nachts allein durch die Straßen laufen“ , ist einfach nicht mehr möglich.
    Egal, ob Groß, – Kleinstadt oder Dorf.
    Eigentlich, müsste eine Warnung der Regierung, über alle Kanäle und Zeitungen, heraus gegeben werden
    und über die Gefahren durch Eingereiste aufgeklärt werden.
    Aber, das wird wohl nie passieren.

  10. DIE TAGESRÖTE DES GESUNDEN MENSCHENVERSTANDS, the dawn of common sense.
    Die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) ist inzwischen über 60 Jahren alt. Heute aber kommen jährlich millionenweise exotische Landnehmer ins Land. Gemäss Artikel 1 EMRK sichert die BRD diese Personen alle Rechte und Freiheiten der EMRK zu. Das Recht nach Art. 8 Abs 1 EMRK eines Jeden auf Achtung seines Familienlebens bedeutet dass jede Neger seine Sippe aus Afrika nachkommen lassen kann: ein Schneeballeffekt von GAU-mässigem Ausmass. Was 1950 noch tunlich war ist jetzt eine Illusion. Das wirklich Lustige ist dass abertausende Arbeitnehmer europäischer zwischenstaatlicher Regierungsorganisationen, wie z.B der Europäischen Zentral Bank, auf Grund von ausgerechnet Art. 1 EMRK nicht gegen diese Institutionen klagen können, während jeder von Sea Watch angelandete Neger dies kann.
    Diese Arbeitnehmer sollten ohne jeglichen Rechtsschutz, absoluter Willkür ausgesetzt Europa rechtsstaatlich verwalten?? Das Bundesverfassungsgericht ist dabei Vollzugsgehilfe. Die Jurisprudenz des Strassburger Gerichtshof hat verheerende Folgen für die innere Sicherheit der Vertragsstaaten bewirkt. Primeminister May ist jetzt die Erste die öffentlich zugibt dass die Rechtsprechung von Strassburg „makes us less secure“ (uns weniger sicher macht) and adds nothing to our prospertity“ (unsere Wohlstand nichts hinzufügt). Typisch britische Untertreibung, aber immerhin. Tatsächlich sind EU und Europarat gewaltige gutmenschliche Fussfesseln die uns in den Untergang reissen.
    Nicht nur die EU sondern auch der Europarat und deren Verträge sind dringend reparaturbedürftig um zukunftsfähig werden zu können.

    http://www.google.de/search?client=safari&rls=en&q=May+European+Human+Rights&ie=UTF-8&oe=UTF-8&gfe_rd=cr&ei=CRw4Wa-fIqyT8Qed7JK4Cw

  11. Sie machen sich nicht nur mitschuldig, sie bieten sogar eine Plattform um diese Opfer zu verhöhnen! Vor einigen Tagen lief irgendwo bei den GEZ-Lumpen eine Sendung „XXL Comedy“ oder so ähnlich,da würde sich über die Sylvester-Vergewaltigungsopfer lustig gemacht und das mehrmals! Unter anderem von so einem arabischen „Comidian“. So etwas müssen wir finanzieren.

  12. Da man im GEZ/ÖR-Fernsehen ja meist nur die „guten Einzelbeispiele“ über die Goldstücke berichtet bekommen hat, da muss man als junger Mensch schon davon ausgehen, dass die alle total harmlos sind.
    Die Realität bekommt man jedenfalls nicht für die GEZwangsgebühren.

  13. alles-so-schoen-bunt-hier 7. Juni 2017 at 18:13

    Wieso, was ist denn dann dort los? Erzähl mal…
    —————-
    Also wenn man aus Südbayern kommt ab und zu dienstlich durch NRW fährt…….na ja ich will ja niemanden beleidigen.

  14. Sie hat in der Kita gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat in der Grundschule gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat in der weiterführenden Schule gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat in der Kirche gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat in der Familie gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat im Radio gehört: das Fremde ist gut, sei offen !
    Sie hat im TV gehört: das Fremde ist gut, sei offen !

    Und jetzt wird es spannend, weil sie es besser wissen kann.

  15. Die Lehrer in der Schule haben gesagt, die sind alle nett. Mama sagt dazu nichts, sie sagt nur“Alle Menschen sind gleich!“ Und Papa kenne ich nicht. So siehts heute aus!

  16. alles-so-schoen-bunt-hier 7. Juni 2017 at 18:13

    Wieso, was ist denn dann dort los? Erzähl mal…
    —————

    Hinzu fügen möchte ich noch das die schon länger lebenden in NRW sehr nette Menschen sind, aber herab gegekommen ist dieses Bundesland schon. Als ich durch Oberhausen fuhr dachte ich Rumänien sieht doch ähnlich aus.

  17. ………Meine Güte, haben es die deutschen Mädchen und Frauen
    immer noch nicht kapiert?……

    Nein, haben’s nicht und werden’s nie.
    Die meisten sind so verblendet, dass man ihnen 50 gewalttätige Sexualstraftäter „Südländischer Herkunft“ präsentieren kann und sie sagen trotzdem „Das sind ja nur manche, traurige Einzelfälle“
    Aber wenn mal EINER nett nach dem Weg fragt denken die gleich
    „Wow, die sind ja ALLE soooo lieb“
    Pauschalisieren ist nur bei schlechten Beispielen “ voll Naatziieh „

  18. Das Fernsehen berichtet die guten Einzelfälle, verheimlicht die Kriminalität der Goldstücke, die etablierte Politik verharmlost in gleicher Weise, in der Schule wird man zum grenzenlosen Welcome/Toleranz/Gutmensch-Weichei erzogen, der sich für die deutsche Geschichte schämen soll (auch mit Fälschungen der Geschichte in den Schulbüchern).
    Tja, die Wahrheit erfährt man so nicht. Die muss man sich wohl bei den „Rechten“ und Nahtsies abholen, um zu überleben/nicht bereichert zu werden.

  19. Es müsste sich inzwischen doch sogar über ARD/ZDF hinlänglich herumgesprochen haben dass wir nach Auskunft von Merkel und De Misère keine absolute Sicherheit (=regierungsdeutsch für absolut keine Sicherheit) mehr haben. Solche Fälle sollten deshalb an das zuständige Bundeskanzleramt weitergeleitet werden. Jeder der Massenveranstaltungen besucht oder sich zu einer unchristlichen Zeit außer Haus befindet tut dies für eigene Rechnung.

  20. Hatte das Mädel keine Brieftasche? Die geben diese widerlichen Zecken doch gerne ab, samt Inhalt.
    Smartphones allerdings nie. 😀

  21. @ marnix
    Tut mir sehr leid, aber die EU ist nicht reformierbar, die muß weg, zusammen mit dem Euro. Das ist alternativlos!!

    Und zu dem Fall:
    Wenn ich mich richtig erinnere, hat die Shell in Hermühlheim 24 Stunden auf. Wieso hat sie dort nicht um Hilfe gefragt und auf den Freund gewartet? Sie sollte doch mittlerweile wissen, daß man sich vor „Männergruppen“ in Acht nehmen muß.

    Noch was:
    Leider schießen die Shisha-Bars momentan wie Unkraut aus dem Boden. Wenn ich arabisches Flair haben will, dann fahre ich nach Nordafrika, aber hier in D brauche ich das nicht. Überhaupt nicht!

  22. OT, aber ich frage mich was soll diese Scheisse schon wieder bei der Tagesgau?
    „327 Tote an innerdeutscher Grenze“
    Will man den deutschen Allesschluckern wieder mal suggerieren wie gefährlich, ja tötlich Grenzen sind? Einfach bekloppt diese Schmierfinken…
    https://www.tagesschau.de/inland/tote-grenze-101.html
    Übrigens“Kommentierung der Meldung beendet“.
    Da scheinen noch mehr TS.de-Leser so ihre eigenen Gedanken dazu zu haben. Passt der TS.de nicht und da machen se fix dicht. Erbärmlich, aber ein Markenzeichen der Tagesschau. : -) 🙁

  23. Ja, Shisha-Bars, Glücksspiel-Lokale, Wettbüros und „Kultur“-Vereine zu umgehen, erfordert heute bereits in fast jeder westdeutschen Kleinstadt ein ausgeklügeltes Navi.

  24. NACHTRAG
    Kein Wunder dass Graf Dracula nur bei Nacht und Nebel aus seinem Sarkophagen steigt um an unsere Esperanto-Währung zu manipulieren und seine EZB-NACHTRAG
    Kein Wunder dass Graf Dracula nur bei Nacht und Nebel aus seinem Sarkophagen steigt um an unsere Esperanto-Währung zu manipulieren und seine Belegschaft dabei zitternd mitmacht. Belegschaft dabei zitternd mitmacht.

  25. Also in der Schule hat das Mädchen bestimmt nicht gelernt, dass es nachts gefährlich ist!!

    Eine 17-jährige ist fast erwachsen. Da sollen die Eltern nun dem Mädchen erklären, dass es nachts nicht raus kann, obwohl alle anderen Klassenkameraden rausgehen! Das ist schwer!!!

    Man sollte in der Tat Lockvögel rausschicken. Beispielsweise ein junges Mädchen mit kurzem Rock und langen Haaren nach Mitternacht irgendwo hingeschickt wo diese Primitivlinge lauern und wenn sie dann Tarush spielen wollen, dann mit 20 Mann abfangen, eine Abreibung verpassen, der Polizei übergeben und aus dem Land schmeißen! Sonst bekommt man diese Kerle nie hinter Gitter!! Denn hinterher lassen sie sich nicht mehr fangen und ihnen ist nichts mehr nachzuweisen wie wir von den Tausenden Silvestertaten gelernt haben!

  26. …tja, und in der Jugend hält man sich für unverwundbar, für unsterblich sowieso.
    Wir sind früher sogar manchmal per Anhalter gefahren – heute völlig undenkbar – und man hatte zwar ein ungutes Gefühl manchmal, war aber einfach leichtsinnig.
    Habe auch eine zwar erwachsene, aber noch junge Tochter, die ab und an abends alleine mit der U-Bahn fährt – trotz meiner Ermahnungen und obwohl sie sehr gut informiert und keineswegs naiv ist.
    Aber nachts, das geht gar nicht mehr – nicht nur in der Großstadt – und zwar für Frauen jeden Alters.

  27. Na klar, aber Du sprachst vom 11. Juni, der ein großer Tag für die AfD Sachsen sei – da wollte ich nur wissen, was Du meinst?

  28. Die Sprache bringt es an den Tag. Eine ‚Kultür‘ (hier arabisch) die einen eigenen Begriff (hier Taharrush Gamea) einführt um ein abscheuliches Verbrechen zu beschreiben, zeigt nur zu deutlich auf welcher Stufe diese ‚Kultür‘ steht. Ich vermute, das es zwar häufig zu solchen Verbrechen in den Herkunftsländer kommt, aber nur sehr wenige der Jungmannen dafür büßen müssen, oder?
    Scheinheiliges Gesocks, scheinheiliges.

    Heute waren in Bremen wieder Horden aggressiv bettelnder, sehr bunt angezogene Frauen des Volkes mit multiplen europäischen Wohnsitzen unterwegs, die armen unterdrückten, immer benachteiligten Möntschen, schluchz.

  29. Was heißt hier „unsittlich“? Das ist gute arabisch/afrikanische Sitte/Tradition und völlig normal in deren Ländern und daher nun auch Teil Deutschlands und unsere Zukunft.

  30. So war es aber nie in Deutschland!!!
    Man konnte immer noch nachts unbeschadet nach hause fahren oder gehen!
    So soll es auch bleiben!!!

  31. Eilmeldung! http://www.nato.int/nato_static_fl2014/assets/pictures/2017_06_170607a-event-accession-montenegro-hq/20170607_170607a-014_rdax_775x516.jpg Montenegro ist heute mittag offiziell der NATO beigetreten, die Flagge wurde vor dem Hauptquartier in Brüssel gehisst! Damit ist die gesamte nördliche Mittelmeerküste in NATO-Hand, von Portugal bis zur Türkei! Eigentlich müssten sofort sämtliche verfügbaren Schiffe aller NATO-Anrainer auslaufen, um die Moslem-und Negerhorden im südlichen Mittelmeer zu stoppen! Wann geschieht das endlich????

  32. Das reicht nicht, besser ist der Keuschheitsgürtel in Kombination mit stich/schusssicheren Vollschutz inclusive Helm. Bei ungenehmigter Berührung wird die Außenhaut des Schutzanzuges unter Hochspannung gesetzt – ähnlich wie beim Teaser.

  33. Auch vor der Flucht der Noch-Nicht-Lange-Hier-Wohnenden nach Merkel-Germoney hätte sich eine Minderjährige nicht zu Unzeiten auf der Straße herum zu treiben. A.D. ist das aber nicht nur unvorsichtig, sondern absolut sträflich bekloppt, egal was MSM und Gemeinschaftskundelehrer schönreden. Derart naiv!

  34. Den jungen Primaten zwangsweise Trieb dämpfende Mittel zu verabreichen, das könnte die Lösung sein.

  35. Nicht nachts rausgehen! Dann..
    Nicht bei Einbruch der Dunkelheit rausgehen dann
    Minirock in die Schublade werfen dann
    Kopftuch aufsetzen dann
    Nicht allein rausgehen
    UND DANN SIND WIR PLÖTZLICH WIEDER IM MITTELALTER ANGEKOMMEN!!!
    Dann gibt es die ersten Steinigungen für Ehebrecherinnen
    Dann Hexenverbrennungen
    Und schließlich dürfen die Frauen gar nicht mehr aus dem Haus, werden verkauft und versklavt für eine Kuh und ein Schaf!!
    Nein danke!!!

  36. Auch wenn ich es nicht gutheiße, dass 17jährige Mädchen nachts um 1Uhr auf der Strasse umherlaufen, noch dazu vor einer *Shisha-Bar*, muss das aber in einem zivilisierten, demokratischen Rechtsstaat möglich sein! Das hört sich hier ja fast so an wie *selbst schuld* und relativiert somit das kriminelle Verhalten dieser ungebildeten und kulturlosen Primaten.

  37. Wer kann Angaben zu der Personengruppe machen?

    da kenne ich bloßden Namen einer Person, und die fängt mit einem …. “ M „,… an und hört mit …. “ erkel“ …. auf

  38. Die Zeiten, in denen Frauen mit Minirock an ihrer Vergewaltigung selbst Schuld waren, den Täter „provoziert haben“, diese Zeiten und diese SCHULDFRAGEN haben wir zum Glück hinter uns!
    Da wollen wir nicht wieder hin!

    Kein Mann hat das Recht einer Frau, einem Mädchen, einem Kind, gegen deren Willen auch nur zu nahe zu kommen, egal ob am Tag oder im Schatten der Nacht, egal ob auf der Straße in Räumen in Wald oder Feld!!!

  39. Gute Idee – aber wer sollte das machen? Die Polizei bestimmt nicht, die kommt erst, wenn schon etwas passiert ist und hat wohl inzwischen für solche Lockvogel-Spiele weder Zeit noch Erlaubnis von oben.
    Den Täter nach einer Abreibung der Polizei zu übergeben hätte sicher nur üble Konsequenzen für die „Abreiber“, die er wegen Körperverletzung garantiert anzeigen würde. Die Typen wissen um ihre Rechte und Möglichkeiten doch bestens Bescheid.
    Ja, man denkt sich so manches aus, aber als Deutscher hat man eh schlechte Karten, egal wie man`s anstellt!

  40. Die meisten deutschen weiber stehen auf musels und neger.bitte kein mitleid mit unseren verräter-landsfrauen.ein gang in eine deutsche disco genügt,um euch selbst zu überzeugen

  41. Falsch, die müssen hier einfach wieder raus. Warum dürfen die hier Zustände schaffen, vor denen sie angeblich geflohen sind? Die Lösung ist Remigration. Wer sich nicht anpasst, wer kein echter Flüchtling ist muss gehen.

  42. Das Artikelbild zeigt übrigens eine Besucherin, die auf dem Weg zum FPÖ-Akademiker-Ball in der Wiener Innenstadt ist und von einem „Aktivisten“ angespuckt wird. Ich habe daieses Fimmaterial damals auf ORF gesehen.

  43. Was wollen Sie einer fast 18 Jährigen, die so gut wie volljährig ist noch verbieten??
    Versuchen Sie das mal! Versuchen Sie das mal 365 Tage im Jahr!

  44. Haben Sie nicht richtig gelesen? Es war doch nachts um 1 da hat der neue Tag schon angefangen, vielleicht Geburtstag, das wissen sie doch gar nicht! 🙂

  45. Es gibt sehr schöne Gegenden in Rumänien. Nicht überall hausen Zigeuner.

  46. Eigentlich müsste nachts in solchen Zeiten die Polizei in allen Straßen Streife laufen!!!

  47. jeanette 7. Juni 2017 at 18:40

    So war es aber nie in Deutschland!!!
    Man konnte immer noch nachts unbeschadet nach hause fahren oder gehen!
    So soll es auch bleiben!!!
    ——————————————–
    Nein, so muss es wieder werden!!! Am Besten sofort, spätestens nach der BTW Sept. 2017

  48. # Birgit
    Ja, leider. Da war auch nur der Wunsch der Vater des Gedanken!!
    Hoffentlich ändern sich die Zeiten noch einmal zu unseren Gunsten!

  49. Im Ramadan ohne Kopftücher unterwegs?

    Jedes NRW-Gericht wird das Mädchen steinigen lassen.

  50. Nein…

    Der Schuldige ist der Wähler; alle Wähler, die dieser Politik weiterhin den Weg ebnen.

  51. Ah, danke für die Info, danach hatte ich schon fragen wollen. Sieht fast aus wie eine Karikatur, ist demnach aber leider „real“.

  52. @Lepanto2014

    Wieder einmal zeigt sich: Wer für alles offen ist, ist zwangsläufig nicht mehr ganz dicht

  53. Das Abfangen mit einer Gruppe entschlossener Männer könnte technisch funktionieren, nur wären diese Männer gut beraten, keine Exekutive zu benachrichtigen! Sowohl das Rufen der Polizei, als auch das Entfernen ohne evtl. Hilfe zu leisten mit späterer Identifikation, führt zu Besuchen in den Gerichtssälen. Sollten sich diese Männer im Klaren drüber sein.

    Irgendwann schreckt die mögliche Berührung mit dem Strafrecht aber nicht mehr ab. Dann werden Masken und unauffällige Kleidung getragen, Schuhe ohne Profile, bzw. mit Säcken o.ä. maskierte Profile, blutgetränkte Kleidung und Handschuhe entsorgt, etc. pp.

    Kommt sicher alles noch. Bedauerlich. Ginge auch alles ganz anders. Ohne diesen Strauß ausufernder Gewalt.

  54. Nix gegen die weiblichen Freiheiten. Männer sollten das aushalten können, keine Frage. Aber den Aufenthalt von Jugendlichen nach Mitternacht allein draußen regelt doch das Jugendschutzgesetz, oder?

  55. Och das kann schon mal vorkommen.
    In NRW sollte man Nachts ohne Ballermann nicht mehr das Haus verlassen.
    Für Frauen empfiehlt sich Blockflöte und Turnschuhe, um den 1 Reker Abstand einhalten zu können.

  56. Wer wissen will wie ganz Bremen in 10 Jahren aussieht sollte dort mal in die Straße Wohlers Eichen fahren (aber bitte nicht anhalten oder gar aussteigen).
    Bremen ist bunt!

  57. Hiermit melde ich meinen demokratisch höchst berechtigten Anspruch auf sichere Verhältnisse in Deutschland an. Diejenigen, die eine bewusste Veränderung zu einer umfassenden Sicherheitsverschlechterung herbeigeführt haben, diese müssen … na was steht denn da im Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz!

  58. @ Demonizer 7. Juni 2017 at 18:42
    Das reicht nicht, besser ist der Keuschheitsgürtel in Kombination mit stich/schusssicheren Vollschutz inclusive Helm. Bei ungenehmigter Berührung wird die Außenhaut des Schutzanzuges unter Hochspannung gesetzt – ähnlich wie beim Teaser.
    ———————————————————————————————————————-
    Das wäre dann Burka_v4.0

  59. Triebdämpfende Mittel gibt es in verschiedenen Größen.
    9 mm, 7,62 mm, 5,56 mm, …

  60. Demonizer 7. Juni 2017 at 18:03

    Tja, bei ARD und ZDF erfährt man eben nicht, dass es in Deutschland vor allem für Frauen abends und Nachts wesentlich gefährlicher geworden ist. Insofern vernachlässigt man den Bildungsauftrag im ÖR und lässt Frauen/junge Frauen „ins offene Messer“ laufen. Man könnte sogar sagen, dass die politische Korrektness der ÖR sich mitschuldig macht und die Opfer nicht durch Information schützen will. „bunt“, tolerant und Weltoffen sei und das jeder der die derzeitigen Zustände beim Namen nennt ein ganz böser Nahtsie ist.

  61. Auch 17-jährige dürften wohl schon mitbekommen haben, daß sie in Merkelistan nachts nicht alleine herumlaufen sollen. Es sei denn sie sind auf Erlebnistour mit ungewissem Ausgang scharf…

  62. Auch 17-jährige dürften wohl schon mitbekommen haben, daß sie in Merkelistan nachts nicht alleine herumlaufen sollen. Es sei denn sie sind auf Erlebnistour mit ungewissem Ausgang scharf…

  63. Interessant… meine Vorhersage das es kein Dorf ohne deutsche Opfer in Zukunft geben wird (kurz gesagt…) und was mir den Vorwurf des im September vor Gericht (RLP) zu verhandelnden „Volksverhetzung“ eingebracht hat…

    …genau DAS bewahrheitet sich jetzt jeden Tag mehr! Aber keine Sorge… der Richter hat jetzt schon das Urteil fertig in der Schublade… daran habe ich keinen Zweifel…

  64. Ausgewanderter
    Ja Herr Gott, was ist nur mit unseren deutschen Männern los?
    Der Eine lässt seine Freundin vergewaltigen. Die Anderen lassen ihre Frauen an Silvester begrabschen und berauben und tun nichts, nada , null!
    Mein Mann (Grieche) würde jeden zu Hackfleisch verarbeiten, der auch nur ansatzeise meint mich belästigen zu können.
    Jungs, bitte lasst euch wieder Eier wachsen. IHR SCHAFFT DAS…
    Danke!

  65. Einfach bewaffnen mit einer Stricknadel, das hilft.
    Dort zustechen wo es weh tut und ruhig weiter gehen, ist Ratschlag der Prépper.

  66. Der Vergewaltigungsjihad ergänzt den Geburtenjihad

    Staatlich gewolltes Programm zur Auslöschung des deutschen Volkes

  67. Beaker
    Mama sagt dazu nichts.

    Doch sagt sie.
    Zeigt halbwüchsiger Tochter ein Vidoeo, in dem eine Frau von ihrem „schon länger muslimischen“ Ehemannes mit einer Flache Manieren beigebracht bekommt.
    Ich sagte ihr, sie möge bitte bei ihrer Freundeswahl auch ihren Verstand benutzen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Tags darauf erzählte sie ihr Gesehenes in der Schule.
    Die Reaktion der Lehrerin ist Beispielhaft.
    Nicht der schlagende Ehemann ist verachtenswert. Nein! Ich doofe Nuss bin es, weil ich meine Tochter nicht anlüge.
    Kein Wunder , dass dieses Land vor die Hunde geht.
    Lg

  68. alles-so-schoen-bunt-hier 7. Juni 2017 at 18:38

    Na klar, aber Du sprachst vom 11. Juni, der ein großer Tag für die AfD Sachsen sei – da wollte ich nur wissen, was Du meinst?
    —————-
    vielleicht kriegt Petry den Marsch geblasen das sie entmachtet ist.

  69. Liebe jeanette du hast vollkommen recht. Theoretisch ist das bei uns verboten. Aber es gibt auch die normative Kraft des Faktischen.

  70. Wenn die Eltern des Mädchens AfD Wähler sind dann hat sie es wahrscheinlich verdient. Spott ist ihr sicher. Wenn ihre Eltern Gutmenschen sind , dann wird sie sicherlich eingebläut bekommen das die Südländer ja nicht alle so sind. Ein paar Einzelfälle eben. Der Vorfall ansich wird natürlich keine grossen Wellen schlagen. Alltag eben. Niemand in diesem Irrenhaus was mal Deutschland war, wird sich intensiv mit der Angelegenheit auseinandersetzen. Die Politiker sind mit wichtigeres beschäftigt. Hätten andersherum ein paar Deutsche ein Kopftuchmädchen belästigt, dann wäre die versammelte Presse auf diesen Fall gesprungen wie ein Besoffenen auf einen Rollmops. Die Zeitungen und das Fernsehprogramm wären gespickt mit tränengetränkten Berichten. So läuft das inzwischen nach dem immer gleichen Schema ab. Traurig, aber bittere Realität. Mir jedenfalls tut das Mädchen sehr leid. Wenn man sich mal in ihre, oder in die Lage von anderen Frauen versetzt denen etwas ähnliches mit unseren reizenden Neubürgern passiert ist, dann kann man sich vorstellen wie die sich fühlen müssen wenn die Politik und die Gesellschaft kein Interesse an diesen Vorfällen zeigt. Allein gelassen trifft es wohl am besten……..

  71. Auch Grüne Innen und Linke Innen können nur einmal sterben daher bleibt Hoffnung nach dem Grossen Erleben. Kommt das Grosse Sterben ein Volk oder besser 80 % Voll Idoten werden es lernen. und zwar durch Schmerz. Ganz sicher das es blutig wird.

  72. Wenn jedes Opfer von Flüchtlingen, Neger und Moslems (und deren Bekanntenkreis) die AfD wählen würden, würde die AfD nicht irgendwo zwischen 6-8% daherdümpeln, sondern Läge bei den Wahlen irgendwo zwischen 50-70 %…

  73. Alle wissen um diese Perverslinge,niemand unternimmt etwas dagegen,außer die mit der Nazi-und Rassismuskeule zu beartbeitenden Kritiker,AfD und Pegida Anhänger.
    Somit hält sich mein Mitleid oder meine Entrüstung in sehr engen Grenzen, normalerweise mache ich keine Opfer zu Tätern,hier kann man aber mit Fug und Recht behaupten,daß sie eine Teilschuld trifft,alleine schon der Besuch der Shisha Bar,wer sich dort herum treibt oder Besitzer ist,kann man sich an 3 Fingern abzählen.
    Die überwiedende Mehrzahl dieser Schlafmichel Bevölkerung hält still,also nimmt sie die Ausmaße,dieses Invasorenwahns,billigend in Kauf.

  74. @Hoffnungsschimmer

    Wie ist es dann mit dem Wedemärker Mann, 32 Jahre alt. HB Hannover: zwischen 20-22 Uhr… geschlagen, ausgeraubt. Siehe Beitrag von Marie-Belen 7. Juni 18:53.

    Die Frage wäre berechtigt, ob auch dieser Mann immer noch nichts gelernt hat.

  75. Dein mangelndes Unrechtbewusstsein freut sich schon auf die Konvertierung zum Islam.

  76. GEMERKELT!
    Das Wort „MERKELN“ oder ‚MERKELISIEREN“ finde ich angebracht: Wieviele Opfer wurden da schon GEMERKELT?

  77. Nicht, wenn sie zu den Schlafschafen gehören, welche durch das Geschwafel der Kartellmedien wie hypnotisiert sind und das als mehr oder weniger kulturell in Ordnung empfinden… Man darf nicht vergessen, es handelt sich bei den Tätern ja für so manche/n um arme Flüchtlinge, die schwer traumatisiert sind und das erstmal verarbeiten müssen…
    Im Ernst irgend einen weltfremden Schwachsinn haben unsere Gutmenschen immer parat, wenns um ihre wahren Lieblinge geht und die sind nicht wir oder „unsere“ Mädels. Wir sind nur dazu da, das Geld für deren Prestige-Projekte zu erwirtschaften und wenn wir den rechtgläubigen während ihres Schlendrians hier im bunten Deutschland in die Quere kommen, machen die mit uns, was sie wollen – in Teilen sind unsere Leute doch längst nur noch Schlachtvieh, deshalb interessiert sich niemand in der Führung für Opfer von Abschlägen oder schweren Straftaten durch die Goldstücke.

  78. gemerkelt klingt echt gut .. genauso schlimm wie die englischen Besatzer, die von hamburgnisieren gesprochen haben.

  79. Teresa May spricht das Undenkbare aus: (Tagesanzeiger, Zürich)
    •Die Bewegungsfreiheit von Terrorverdächtigen müsse beschnitten,
    •die Strafen für Täter müssen verlängert,
    •und ausländische Terrorverdächtige müssen einfach ausgeschafft
    werde.
    Sie kratzt an den Menschenrechten!
    Machs gleich richtig Teresa: Internierungslager, Ausbürgerung, Beugehaft, usw.
    Eine italienische Frau die einen Angehörigen durch einen Terrorakt verloren hatte schlug in der Sendung vor: „verscharrt die Leichen der Terroristen anonym in einem Schweinepferch.“
    Neue Denkansätze braucht das Land.

  80. Vor einer „Shisha-Bar“… Das hört sich an sie sollte auch nachts auf der Autobahn umherlaufen können. In einem zivilisierten Land sollte es keine „Shisha-Bar“ geben.

  81. Sind Sie sicher, dass das GG noch gilt?
    ist doch aber hohl: wenn dieser Paragraph Anwendung finden darf, wird man gerade wegen des Umstandes der Notwendigkeit, ihn anzuwenden, ins Jenseits befördert (kann auch jenseits von Mauern sein).

  82. Ich fand den etwas surrealistisch stilvoll mit seiner weiblichen Garde; offenbar ein kluger Despot!

  83. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  84. Im Rheinland gibt es keine Islamisierung

    Die Ecke Deutschlands ist schon Islamisch. Mit all seinen Vorteilen („Ekel-Döner“) und auch Nachteilen.

    Die werden ihre neue Eroberung mit allen Mitteln verteidigen und im Sinne ihrer Kultur ausnutzen (siehe Beispiel)

  85. Einspruch. Eine junge Frau muss in Deutschland auch nachts noch sicher unterwegs sein können. Das hätte ihr ebenso auch morgens um 5 beim Joggen oder Gassi vor der Arbeit so passieren können.
    Für das Gesindel sollte eine Ausgangssperre gelten – am besten ganztags – , aber nicht für einheimische Frauen.

  86. Was hat das mit Feigheit zu tun? Wie kann in der heutigen Zeit eine 17-jährige nachts allein in Köln rumlaufen? Es ist nur so erklärbar, dass ihr das Gehirn gewaschen wurde. „Wir sind ja alle soooo weltoffen und bunt“. Nun hat sie die Realität kennengelernt.

  87. Einspruch. Eine junge Frau muss in Deutschland auch nachts noch sicher unterwegs sein können. Das hätte ihr ebenso auch morgens um 5 beim Joggen oder Gassi vor der Arbeit so passieren können.
    Für das Gesindel sollte eine Ausgangssperre gelten – am besten ganztags – , aber nicht für einheimische Frauen.

  88. Dann haben diese Penner schon gewonnen.
    Wir verkriechen uns des Nachts in den Häusern. Die Strasse gehört ihnen dann ganz alleine.

    So unvorsichtig das Verhalten des Mädchens auch war, es sollte keinen Grund geben sich ohne größere Gefahr nachts in der Öffentlichkeit, auch ohne Bodyguards, aufzuhalten.

    Dass das so gekommen ist, ist einmal mehr der Beweis für das totale Versagen der Regierung.

    Wenn ich nachts unterwegs bin, dann habe ich dafür Sorge getragen, dass wenn ich schon aus solch einer Situation nicht rauskomme, ich wenigstens ein oder zwei von denen mitnehme.

    Wird Zeit, dass der Rest der Bevölkerung das auch so macht, da man sich auf den, auch vorbeugenden, Schutz des Staates nicht mehr verlassen kann.
    Solange dieser Mob sich sicher sein kann, dass das Opfer sich nicht wehren kann, wird sich dahingehend auch nichts ändern.

    Wenn dann die ersten im Graben liegen, fängt das Nachdenken vielleicht an.

  89. Hürth ist so bunt, daß der Stadtteil vom Kalifat Köln eine massiv wehrfähige Bürgerwehr benötigt.

    Andererseits haben ja vor kurzem im Kalifat NRW, wo Hürth liegt, Landtagswahlen stattgefunden.
    Das Ereignis führt nur zu einem Schluß – die Sklaven sind mit dem Lebensumstände in NRW hoch zufrieden.
    Also, soll die Tochter ihre Eltern fragen wen sie wählt haben….

  90. Jedem, der heute Merkel & Co. wählt, muss klar sein, dass mit der Wahlentscheidung ein kriminelles System gewählt wird und diesem Beihilfe geleistet wird.

    Und es wird wohl ohne Schmerzen nicht nicht gehen. Es wird wird Blut fließen und Frauen werden vergewaltigt werden. Das ist immer so, wenn einem Volk seine Wehrfähigkeit genommen wird und Frauen den Männern auf der Nase tanzen.

    Was sollen den Männer hier noch verteidigen – Frauen und Staat etwa?

  91. Ihr „Fehler“ war wohl eher, ohne Kopfwindel draussen gewesen zu sein.

    „Eine Islamisierung findet nicht statt!“©

  92. Das ist heute noch schwerer als damals (vor 20 Jahren) durchzusetzen. Es beunruhigt mich eher, dass ein Kopftuch sie vor solchen Übergriffen geschützt hätte, denn dann hätte das Mädchen „Ähräh“. So war es halt nur eine Kafira, mit der man machen kann , was Moslem-Mann will.

  93. Das was da damals in Köln passierte, könnte sich in dieser Form in Dresden, Rostock oder Magdeburg so nicht wiederholen. Denkt mal nach warum. Das liegt nicht etwa daran, dass wir hier keine Ausländer hätten, im Gegenteil es werden immer mehr. Aber sie sind hier still. Woran mag dies wohl liegen.

  94. In NRW haben über 90% der Wahlberechtigten wieder die linken Altparteien und Refugees Welcome gewählt, also was solls, es trifft meistens (nicht in diesem Fall) die richtigen.

  95. Was soll das denn heißen? Dürfen Jugendliche nur noch mit Polizeieskorte auf die Strasse? Nachdenken!

    Das Kernproblem ist doch, daß die ebenso gewissen- wie skrupellosen Politiker der GroKo und Grüne/Die Wirrköpfe 90 das ganze Land in eine einzige No-Go-Zone verwandelt haben, in der ANARCHIE herrscht EGAL wo man ist. Ob auf der Straße oder im Bus, im Cafe oder im Schwimmbad, in Feld,Wald und Wiese oder in der Fussgängerzone. ÜBERALL!

    Das ist das Problem, und 85 % aller Wahl-SCHLAFMICHEL, die TROTZDEM diese Kriminellen wieder wählen werden und nicht kapieren, daß sie der/die NÄCHSTE sein können, oder ihre Tochter oder ihr Enkel.
    Wir hatten dieses „Phänomen“ schon einmal…………………in den 30er Jahren des 20. Jh…….!

  96. Aber klar, natürlich ist das Opfer selbst schuld. Sollen wir uns tatsächlich den Regeln der Invasoren unterwerfen und die Frauen schon jetzt aufgeben, selbstbestimmt zu leben?
    Hürth ist nicht Köln-Zentrum. Die Straßen, die genannt wurden, sind nicht das Rotlicht-Millieu der Stadt.
    Ich halte auch nichts von diesem dümmlichen Gequatsche der Politiker oder Rock-am-Ring-Besucher, dass wir uns unseren Lebensstil nicht nehmen lassen, während wir mit geschlossenen Augen in den nächsten Terrorangriff hineinrennen. Aber jetzt schon einem Menschen, der einfach nur auf der Straße unterwegs ist, die Schuld für das aggressive und tierische Verhalten unserer Neubürger zu geben, ist traurig. Ich frage mich, ob die, die das hier posten, selbst auch nicht mehr auf die Straße gehen.

  97. Von solchen Männern, wie Sie sie beschreiben, sollte man nichts erwarten. Die ziehen den Schwanz ein und jammern über ihre eigene Feigheit, für die sie andere verantwortlich machen. Nein, ich würde mich im Leben nicht auf solche Männer verlassen wollen, die sind ein Auslaufmodell.

  98. an der Seite der Recken…
    Wo, bitte schön, sind hier denn kämpfende Recken? Ich sehe nur selbstmitleidige Jammerlappen.

  99. Leider denken die in großer Zahl hier lebenden NAFRI´s darüber wohl anders.

    Was ich trotzdem nicht verstehe, das die Behörden dieses inflationäre Eröffnen von solchen Läden zulassen.

    hier gehts wohl auch um den schnöden Mammon und Steuergelder, oder eine kleine Zuwendung, wer weiß..

  100. Interessant, wie auf einmal das deutsche Frauenwunder wieder nach germanischen Begleitschutz ruft.
    Ihr habt doch dem deutschen Mann die Klöten abgehackt, jetzt wird gejammert.
    Ich bin schon bisschen länger erwachsen, weiss genau, wovon ich rede.
    Die meisten Frauen wollen einen Versorger, Frauenversteher,Haushaltshelfer und potenten Liebhaber.
    Früher haben sich Frauen noch Mühe gegeben, begehrenswert zu sein.
    Heute haben sie Achmed,Mohamed und Moped.
    Die einzige deutsche Frau, für die ich kämpfen würde, ist meine Mutter.

  101. Mein Mitleid hält sich hier aber in Grenzen. Und ich höre nur wenige, die nach Schutz durch deutsche Männer rufen, denn die meisten Frauen wissen, dass sie sich den Atem sparen können.
    Allerdings frage ich mich, wieso hier so viele nach dem Erhalt der Deutschen schreien, wenn sie über die Hälfte davon so verachten.
    Und nur mal so als Idee: Respekt muss man sich verdienen. Wie wäre es, wenn Mann erst einmal in Vorleistung tritt und beweist, dass er diese Zuordnung verdient?

Comments are closed.