Von Chevrolet | Angeblich ist ja die Balkan-Route von der Türkei über Griechenland und Serbien nach Deutschland geschlossen, wie die größte Kanzlerin aller Zeiten in ihrer Allwissenheit verkündet hat. Es kommen zwar weniger „Flüchtlinge“ auf diesem Weg ins Land, aber von geschlossen kann nach Angaben der Grenzschutzagentur Frontex nicht die Rede sein.

Besonders populär ist dafür die Route übers südliche Mittelmeer, also von Libyen Richtung Italien. Dort warten ja die Wassertaxis der Gutmenschen und Gut-Regierungen auf die Gäste, um sie möglichst schnell zum deutschen Weltsozialamt zu bringen. Endlich aber gibt es zum Weg über Libyen eine Alternative, meldet der englische „Telegraph“.

Der Weg führt von Marokko nach Spanien. Das ist im Prinzip nichts Neues, denn den Weg über die kleinen spanischen Exklaven Melilla und Ceuta, die mit hohen Zäunen gesichert sind, nehmen die „Flüchtlinge“ ja jetzt schon gerne, weil sie denken, in Melilla oder Ceuta bequem EU-Territorium erreicht zu haben. Doch die allermeisten der ankommenden Neger werden schnell wieder nach Marokko zurückgeschickt. Und versuchen es natürlich weiter.

Was liegt also näher für Gutmenschen und Schlepper als eine andere Route zu suchen, auf der man es halb Afrika ermöglichen kann, zur Geld-Ernte nach Germoney zu kommen!

Ganze 140 Kilometer trennen das marokkanische Ras Tleta Madari und das andalusische Almeria voneinander. Almeria ist in Andalusien und vor allem für seine Früchte bekannt und auch als Reiseziel besonders deutscher Touristen populär.

Die Reisenden der anderen Art haben sich das auch als Ziel ausgewählt. Da trifft es sich gut, dass so ungefähr auf halbem Weg die Felseninsel Alboran liegt, die etwa 0,07 Quadratkilometer groß ist, aber zu Spanien gehört und eine kleine Garnison der spanischen Marine, einen Hubschrauberlandeplatz und einen Sportplatz besitzt. Man muss also die “Flüchtlinge“ nur bis in die Nähe der Insel bringen und sie „retten“ lassen, wie man das ja im südlichen Mittelmeer zur Perfektion geführt hat. Oder man schafft es gar bis an die Strände von Almeria, was angesichts der geringeren Wellenhöhen auch kein größeres Problem darstellt.

Der „Telegraph“ meldet, in den ersten vier Monaten des Jahres 2017 hätten 3300 Invasoren diesen neuen Weg genommen, ein Jahr zuvor seien es 1063 gewesen, so die Internationale Organisation für Migration (IOM), die die spanische Küste erreichten. Alleine in der vergangenen Woche wurden 200 Personen an der andalusischen Küste aufgegriffen, die mit sechs Booten anreisten.

Vor ein paar Tagen wurden 34 Personen „gerettet“, die auf einem Gummiboot vor der Insel Alboran unterwegs waren, dessen Außenbord-Motor in Brand geraten war. Die spanische Marine und lokale Fischer „retteten“ 23 Männer und neun Frauen.

Besonders beliebt ist die neue Reiseroute bei „Flüchtlingen“ aus den Ländern südlich der Sahara, die sich von Mali, dem Sudan, Nigeria und der Zentralafrikanischen Republik aus auf den Weg zu den Geldquellen in Deutschland machen. Aber auch Syrer, die VIP-Gäste der Kanzlerin, seien laut „Telegraph“ bereits gesichtet worden, die diesen Weg nutzen wollten, um zu deutschem und europäischem Geld zu kommen.

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Welch Ironie der Militärgeschichte; da stürmen nun sog. Flüchtlinge ein von Soldaten gehaltenes Gelände, und das Militär muss artig bei der Invasion helfen, statt abzuwehren! ;-D

  2. In Deutschland:

    Afghanischer Asylant droht in Deutschland:

    „In einem Monat bin ich eh wieder hier und bringe Deutsche um.“

    (Bekommt weiter Sozialleistungen!)
    .
    IN DEN USA:

    würde er jetzt in Guantanamo sitzen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel hat alle Moslem-Terroristen der Welt eingeladen.

  3. Ganz ehrlich, ich kann und will das alles nicht mehr lesen. Es macht mich müde und kapputt. Ist es emphatilos, wenn ein Schlauchboot mit 20 jungen Männern im Mittelmeer untergeht und es mich nicht interessiert. Nein? Denn es ist bei mir so. Ob 20 oder 200, egal. Nur bei Kindern und Frauen empfinde ich noch Mitleid. So weit ist es schon gekommen… Ich finde es auch nicht als tragisch, wenn ein Syrer einen anderen Syrer auf offener Straße wegen einem Eis (!) ersticht, wie gerade in Oldenburg passiert. Dies ist mir völlig gleich. Manchmal denke ich tief im Inneren, ist halt einer weniger von denen bei uns im Land. Ich bin (noch) Katholik. Eigentlich traurig, was ich so denke…

  4. Auch die „alte“ Balkanroute ist bei weitem NICHT DICHT!–wie man aus Geheimquellen
    erfährt. Besonders viele Goldstücke kommen übrigens über Frankreich und Österreich
    nach Buntland.
    Wieviel Beglücker dürften das tagtäglich sein? 10.000 oder gar 50.000?

    Vae victis!

  5. Naja, wie die Presse berichtet hat, sind in den ersten 4 Monaten 2017 ca. 44.000 Flüchtlinge über ds Mittelmeer nach Europa gekommen. Im gleichen Zeitraum haben in Deutschland ca. 60.000 Flüchtlinge einen Asylantrag in Deutschland gestellt. Da fragt man sich, wie das sein kann. Die Erklärung wurde allerdings auch geliefert. Es sind Flüchtlinga aus dem europäischen Ausland, die zu uns kommen.

    Hier zeigt sich die sinnlöse merkelsche Flüchtlingsverteilungspolitik für Europa nach Länderquoten. Über kurz oder land werden viele der nach Europa gekommenen Flüchtlinge nach Deutschland kommen, weil es hier das meiste Geld gibt. Deutschland funktioniert wg seiner Sozialpolitik wie ein Sauger, der die meisten europäischen Flüchtlinge über kurz oder land nach Deutschland zieht.

  6. Der Afghanen-Betrüger und Morddroher war immerhin bei uns ein paar Monate auf einer Berufsschule (??).

    Das qualifiziert in in seiner Heimat mindestens für einen Ministerposten.

  7. Ab nach Marbella, ihr Nejä.
    Dort wohnen die Reichen und Schönen. Und die warten schon auf euch, um euch in ihren Luxuvillen und mit ihren Privatyachten ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

  8. Bitte denken Sie auch daran, daß Mali, Sudan, Zentralafrika usw. Seuchen-Länder sind.

    Ebola, Pest, Pocken, Flußblindheit, Fleckfieber, Tbc, Würmer, Keuchhusten, Malaria, Dengue-Fieber und vieles, vieles mehr.

    Was soll nur werden?

  9. War doch nur wieder so ein einzelfall ,wie al die anderen 100.000 tausende schmarotzer die durch unsere politiker, gerichte und teile der links/grün versiffte bevölkerung geschutzt werden !!!

    AFD oder Untergang !!!!!

  10. Grüne Deutschlandabschaffer geben den Strassen in Berlin “ Neger – Namen “ !!!

    Berlin: Grüne benennen Plätze und Straßen nach Afrikanern um
    Nzinga, Asantewaa, Dibobe – diese Namen werden künftig Straßen im „Afrikanischen Viertel“ in Berlin tragen. Die Anwohner haben dafür kein Verständnis.

    Wie der Berliner Kurier berichtet, sind die 3000 Bewohner der Petersallee, der Lüderitzstraße und des Nachtigalplatzes ratlos. Diese Straßen und Plätze werden künftig nämlich afrikanische Namen tragen.
    Nzinga, Asantewaa, Dibobe

    Verantwortlich dafür sind der Lehrer Bertrand Njoume, der die Jury leitete, und die grüne Stadträtin Sabine Weißler. Sie wollen, dass die ehemaligen Kolonialherren Carl Peters, Adolf Lüderitz und Gustav Nachtigal aus dem Gedächtnis verschwinden.

    Stattdessen sollen die Straßen künftig nach Nzinga von Matamba, Königin von Angola (1583-1663), Yaa Asantewaa, Königinmutter von Ghana (1863-1923) und Martin Dibobe, erster schwarzer Zugführer der Hochbahn (1876-1922) benannt werden.
    Anwohner verärgert …..
    http://info-direkt.eu/2017/06/03/berlin-plaetze-und-strassen-werden-nach-afrikanern-umbenannt/

  11. Barcelona ist allerdings voll bis oben hin mit Touristen. Aber das macht überhaupt nichts: auch die werden sich hemmungslos über eure Ankunft freuen.

  12. Mir geht es genau so. Nur bin ich schon einen Schritt weiter und überlege manchmal im Stillen …. Was passiert eigentlich wenn man mit einem eigenen Schiff am offenen Meer über so ein Schlauchi ganz einfach drüber fährt? Würde sich das auch bei den Invasoren herumsprechen? Fällt ein Schlauchboot überhaupt auf bei den Legionen die sich nach Europa aufmachen?
    naja- träumen arf man ja – durchführen sollte man es halt nicht(ist ja strafbar) – oder?

  13. Sämtliche finanzielle Unterstützung für „Flüchtlinge“ einstellen. Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung, das reicht. Wer angeblich sein nacktes Leben gerettet hat, der ist doch wohl mehr als zufrieden, wenn er in Sicherheit ein Dach über dem Kopf hat und ausreichend verpflegt wird.

  14. „.. ein paar Tagen wurden 34 Personen „gerettet“, die auf einem Gummiboot vor der Insel Alboran unterwegs waren, dessen Außenbord-Motor in Brand geraten war. Die spanische Marine und lokale Fischer „retteten“ 23 Männer und neun Frauen…“

    Wie kann ein aussenbordmotor in brand geraten? Nur bei spassten geraet so etwas in brand !

  15. Irgendein Löchlein finden die Massen immer,um nach Europa zu quellen.
    Verstärkt man an einer Ecke den Schutz,bröckelt es am anderen Ende.Der Druck von außen auf unseren Kontinent wird immer größer.Es bedarf einer konsequenten,militärischen und gesamteuropäischen Lösung des Problems.Sonst ist Europa am Axxxx.Leider ist die im Moment noch nicht in Sicht.Einer der Kommentatoren hat über sein abhanden gekommenes Mitleid berichtet.Dem kann ich mich nur anschließen,bei mir ist auch fertig damit.

  16. Genau das ist die Schwäche unserer angeblich progressiven, angeblich modernen Gesellschaft. Wenn man um jeden Preis „bunt“ sein will, wenn man offene Grenzen für jedermann propagiert, wenn Gleichberechtigung und politische Korrektheit mittlerweile schon absurde Züge annehmen, wenn man neben männlich und weiblich noch dutzende andere Gender-Identitäten „erfindet“, wenn man am liebsten Autos noch heute verbieten will aber keine gleichwertige und schon jetzt praktikable Alternative parat hat, wenn man Kinder frühsexualisieren will, wenn man die eigene europäische Herkunft, die eigene Identität, nicht selten auch die eigene blasse Hautfarbe als abstossend empfindet, aber alles Fremde per se toll, hip und anbetungswürdig, dann ist eine Gesellschaft ernsthaft krank. Ein Kontinent, der seine Grenzen nicht verteidigt, der gewaltbereite Eindringlinge nicht zurückdrängt weil er die dabei entstehenden hässlichen Bilder nicht ertragen kann, ein Kontinent, der jeden Illegalen pauschal und ungeprüft als armen „Flüchtling“ verniedlicht, ein solcher Kontinent hat keine gute Zukunft.

  17. Fluchtursachen abschaffen!

    Keine Bleibeperspektiven und Sozialleistungen für Illegale!

  18. Wieviele Noch ?

    10 000 ? Lächerlich ! Ein Fliegenschiß !

    20 000 ? Die merk(el)t man doch gar nicht !

    50 000 ? Viele Neger dabei ! Die sieht man nicht, wenn man sie nachts reinholt !

    100 000 ? Ein Klacks ! Da iss ja auch viel Schwund dabei !

    500 000 ? Ganz ordentlich ! Da kriegt die Asylindustrie n bischen was zu tun ! Die sind ja die ganze Zeit am Jammern !

    800 000 ? Man muß die bloß richtig verteilen !

    1 000 000 ???

    1 500 000 ???

    2 000 000 ????

    … Wir faffen daff !

  19. ich bin deutscher aus der Ukraine und erzähle diese absurden stories aus Westeuropa immer anderen Deutschen,die noch in der Ukraine sind, und auch echten Ukrainern. Ich ernte immer dieselbe Reaktion! UNGLÄUBIGES KOPFSCHÜTTELN! Das dürfte in ganz Osteuropa so sein!

  20. Sinngemäß
    Es ist gut, wenn Flüchtlinge kommen und sich in unserem Sozialsystem wohlfühlen.

    Wir werden doch wohl denen, die da mühselig und beladen sind die Hilfe nicht verweigern. Sie werden sich, wie wir schon oft beobachten konnten, in ihrer unnachahmlichen Art bedanken.
    Es stand an einer Wand:
    Da lacht das Herz, heult der Verstand. Es kommen N…er in das Land.

  21. Die Europäer halten “ Quarantäne“ anscheinend für eine ausgestorbene Tierart des Pleistozän. Womit sie (die europäischen „Eliten“) nicht ganz unrecht haben. Zumindest was „ausgestorben“ und „Pleistozän“ betrifft.

  22. „Experten halten beispielsweise den Straftatbestand der Volksverhetzung für so kompliziert, daß es für Laien ausgeschlossen sei, Einzelfälle gerichtsfest entscheiden zu können. Facebook wird das nicht leisten können.“

    Nein, ganz so schwierig ist das überhaupt nicht. Lässt ein Kommentar rechtes Gedankengut erwarten oder wird einfalscher Kommentar oder ein falsches Bild geliked, dann ist es Hatespeech oder Volksverhetzung und muss sofort gelöscht, wenn nicht gar juristisch verfolgt werden.
    Wird jedoch von führenden Politikern oder linken Gruppierungen wie Antifa gegenüber der Opposition zu Gewalt ausgerufen, oder wird von moslemischer Seite zum Dschihad oder Töten von Ungläubigen aufgerufen, dann ist das freie Meinungsäußerung und überhaupt nicht strafbar.

  23. Auf den Ministerposten verzichtet das afghanische Genie gern und harzt lieber bei uns .

  24. Vor ein paar Tagen habe ich einen Bericht über Aleppo gesehen.
    Junge und Alte sind zurück gekehrt und versuchen den Schutt weg zu räumen.
    Sie haben Ihre alten Wohnungen wieder bezogen bzw. was noch davon übrig ist.
    Ein älterer Mann, der vor dem Chaos eine Schneiderei in Aleppo besaß, hatte auf einer geretteten
    Nähmaschine drei Kochschürzen genäht und versuchte diese nun zu verkaufen.
    Er meinte, er könnte auch in ein anderes Gebiet von Syrien ziehen, aber Aleppo wäre nun mal seine Heimat
    und er hofft, dass seine Nachbarn auch bald wieder zurück kehren und beim Wiederaufbau helfen.
    Dieser Mann mit seinen drei Schürzen hat mich sehr beeindruckt und ich wäre sofort dafür, wenn die Länder
    der EU dort Aufbauhilfe leisten.
    Aber bitte: Zuerst alle jungen und gesunden syrische Männer wieder zurück nach Aleppo und ihnen Schaufel und Spaten in die Hand drücken.
    Bitte auch denen, die sich hier nur als Syrer ausgegeben haben.
    Man kann dort jede Hand gebrauchen.
    Und nach den ersten Aufräumarbeiten, die Frauen und Kinder zurück bringen.

  25. Dazu passend:

    der NDDR (Buten un Binnen) lässt seine gläubig-indoktrinierten Zuschauer Beleidigungen, Beschimpfungen und Hasskommentare der schlimmsten Art bzgl. Donald Trump vor der Kamera sprechen. Die Kommentare des gleichgeschalteten Buten-un-Binnen-Moderationshansels sind fast noch schlimmer. Am Anfang und am Ende von Buten und Binnen vom Freitag, dem 2. Juni zu erleiden.

    http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?sid=video101088

  26. Machen wir uns nichts vor.
    Man hat überhaupt nicht vor, die gezielte Ansiedlung von Primitivkulturen (von etwas anderem kann auch keine Rede sein) zu beenden.

  27. mir geht’s auch so.
    die vergällen einem den Lebensabend.
    Rentner Deutschlands vereinigt euch!

  28. Das Problem ist, (ohne dass ich den Bericht sah) dass dieser Mann höchstwahrscheinlich Alawit oder gar Christ war; Mohammedaner sind da etwas anders gestrickt.

  29. wir zahlen ja ausreichend Krankenkassenbeiträge.
    nachdenken tun unsere Sachwalter des Volkes
    erst dann, wenn die ersten Arztpraxen geschlossen werden müssen
    wenn es den Patienten an die eigene „Haut“ geht.

  30. @Haremhab

    Doch, sie sollten was bekommen – und zwar die Auswahloptionen, in die Heimat zurückzukehren, sich durch gemeinnützige Arbeit bei entsprechender Entlohnung nützlich zu machen oder einem Asyllager zu leben.

  31. Allein nur für Syrer 204 000 000 (Mio. Euro Harzt 4) dt. Steuergeld..

    … die NIE eingezahlt haben..

    Dazu noch die etlichen Mrd. für andere Ausländer Hartz4-Leistungen
    dazu noch zweistellige Millionen-Beträge für Kindergeld..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Warum gehen wir deutsche Malocher noch arbeiten?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Große StaatenübersichtWie viele Ausländer Hartz IV beziehen –
    und wo sie herkommen

    Einwanderern wird oft vorgeworfen, dass sie auf Kosten des Sozialstaats leben. Eine Tabelle der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass das so nicht stimmt. Dazu wurde die Zahl der Bezieher von Sozialhilfe zum Bevölkerungsanteil der jeweiligen Gruppe ins Verhältnis gesetzt.
    Jeder fünfte Ausländer in Deutschland lebt von Hartz IV. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Bundesagentur für Arbeit. Die größte Gruppe unter den Hartz IV-Empfängern stellen Syrer. Nur jeder fünfte von ihnen verdient hierzulande sein Geld selbst. Gezählt werden dabei nur Migranten, deren Asylantrag angenommen wurde.

    510.000 Syrer leben von Hartz IV. Ihre Zahl hat sich im vergangenen Jahr um 173 Prozent fast verdreifacht.

    http://www.focus.de/finanzen/videos/grosse-staatenuebersicht-wie-viele-auslaender-tatsaechlich-hartz-iv-kassieren-und-wo-sie-herkommen_id_7208179.html

  32. Den gleichen Weg haben die Koran-Barbaren genommen, um Spanien in „Al-Andalus“ zu verwandeln. 1492 haben endlich Isabella von Kastilien und ihr Ehemann Ferdinand dem Musel-Spuk in Spanien beendet.
    Isabella [von Kastillien] starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:
    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  33. Trptzdem glauben zu viel Dumme in Deutschland Merkel ist mittlerweile geläutet und wird keine Flüchtlinge nach Deutschland mehr lassen.

  34. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Allein NUR für Syrer 2 500 000 000 (Mrd. Euro Harzt 4)

    IM JAHR…!!!!!!

    ….haben NIE eingezahlt!

    Deutsches Steuergeld… Das Geld ist für immer weg..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

  35. Die „Schutzsuchenden“ aus Syrien werden wir nie wieder los!

  36. Viele hochgebildete (Qualifizierte) oder vermögende die Weltweit willkommen sind, die kämpfen nicht gegen die Islamisierung sondern wandern aus der Irrenanstalt Deutschland aus. Der Konsum der dadurch verloren geht kann durch Flüchtlinge nicht mehr ausgeglichen.

  37. @ Kadiem ……. at 13:04

    Wieviele Noch ?…u.s.w.

    Zitat Merke, “ Es kommen ja nicht Masse, Gruppen, anonyme Zahlen sondern es kommen einzellne Menschen zu uns “ … hier Klick !

  38. Die wirtschaft beklagt das Sie kaum noch Spezialisten bekommen. Wenn ich wegen meine Bildung international gesucht werde wäre ich auch schon ausgewandert. Deshalb haben Unternehmen die nach Fachkräfte (Flüchtlinge aus islamische Länder Ausschau halten deshalb Ihr eigenes Bein gestellt!!

  39. Es müssen einfach gnadenlos sämtliche Helfer, Unterstützer und Sympathisanten dieser Schleuser-NGOs mit sämtlichen Daten offengelegt werden.

    Der Sumpf muss ausgetrocknet werden

  40. @wishmaster 3. Juni 2017 at 12:49

    Wer angeblich sein nacktes Leben gerettet hat, der ist doch wohl mehr als zufrieden, wenn er in Sicherheit ein Dach über dem Kopf hat und ausreichend verpflegt wird.

    Ich glaube, da sitzt du einem Irrtum auf. Selbstverständlich sind diese Leute keine Flüchtlinge, sondern allenfalls Wirtschaftsflüchtlinge, aber wohl zumeist Abenteurer und Goldsucher, Verbrecher und Psychopathen, vielleicht auch Getriebene von ihrer Familie und Torschlusspanik („Wie lange sind die Grenzen wohl noch offen? Und hinterher ist deine Familie die einzige im Dorf, die kein Geld über Western Union bekommt. Das darf nicht passieren!“).

    Aber davon abgesehen ist es ganz grundsätzlich nicht zutreffend, dass Menschen, die ihr nacktes Leben gerettet haben, irgendwie angenehmer sind als andere. Vielleicht ein paar Tage, aber danach kommt der eigentliche Charakter durch. Du kennst bestimmt das Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot. Die retten dem Zwerg andauernd das nackte Leben, und gleich darauf motzt er unverschämt an. Wenn das Märchen heute geschrieben würde, wäre es wahrscheinlich Volksverhetzung, weil die Analogie zu den „Flüchtlingen“ unschwer zu erkennen wäre, und das Ende, wo der Bär bzw. der verzauberte Prinz kommt und …. Oh Gott oh Gott.

    Damals betraf das selbstredend nicht diese Flüchtlinge und die Meinungsfreiheit war auch viel ausgeprägter, aber selbst damals war es notwendig, diese Weisheit in einem Märchen zu verstecken und nicht direkt zu sagen.

    Natürlich bist du nicht wie dieser Zwerg. Ich auch nicht. Wir würden uns auch nicht danebenbenehmen, wenn uns jemand das Leben rettet und Schutz gewährt. ABER wir würden uns auch nicht danebenbnehmen, wenn wir Wirtschaftsflüchtlinge oder Abenteurer wären. Andere tun es. Und zwar unabhängig davon, ob sie gerade noch in Lebensgefahr waren oder nicht.

  41. Wie kompass? Ich habe seit vielen Jahren ein Motorboot – mein Aussenborder hat noch nie gebrannt.

  42. Den ganzen Wahnsinn kann man aber auch als (letzte) Chance sehen,
    den grün-linken anti-deutschen Dreck aus den Köpfen
    unserer spez. gutmenschl. und total-verblendeten „Landsleute“ zu bekommen.
    Manche davon müssen vielleicht mehrfach auf die heisse (Erlebenden-) Herdplatte,
    aber irgendwann wird sich der Mehltau (copyright by@Höcke) im Hirn
    vieler dieser zappelnden blutenden Opfer lösen.
    mehr und mehr ..
    Drum … immer rein mit den komischen Aliens ,
    dann können die Karten endlich neu gemischt werden ,
    was sonst nie-und-nimmer möglich gewesen wäre.
    Es ist 5-nach-12:00 , die Rechnung ist geschrieben ,
    und ich weiss auch für wen.
    Die Schnabeltassen-Elite hat keine Handwerker mehr in Ihren Reihen ,
    den Unfall bekommen die nicht mehr repariert.
    *************
    PS : blaues PI war ganz nett , das „blutrot“ passt aber besser zu dem ,
    was in nächster Zeit überall abgeht.

  43. Das kann ich mir vorstellen. In Osteuropa wird den „Neu-Europäern“ auch kein Zucker in den A*sch geblasen.

  44. Endlich hat die Invasion von Negern im vollen Umfang wieder eingesetzt.
    Dann wird die Rente wieder sicherer!
    Dank der Kanzlerin und Gott sei ebenfalls gedankt!

  45. Würde man den INVASOREN ab sofort KEIN GELD mehr geben, sie NUR noch in den vorgesehenen Asylunterkünften unterbringen, Gesundheitsversorgung nur noch im akuten Notfall und auch dann nur begrenzt auf das medizinisch Notwendige gewähren und – bei fehlendem Bleiberecht SOFORT und KONSEQUENT abschieben (wohin auch immer), wäre ein wichtiger Grund für das Problem beseitigt.
    Die EFFEKTIVE und KONSEQUENTE Sicherung der Landesgrenzen wie auch der EU-Grenzen täte ein Übriges.
    Solange die Bundesregierung einen wesentlichen Teil der ihr obliegenden GESETZLICHEN PFLICHTEN vorsätzlich ignoriert, verstößt sie massiv gegen deutsches Recht.
    Wo bleibt hier der STAATSANWALT?

    Wir leben in einer „rechtsstaatlichen Demokratie“? Zum TOTLACHEN!

    In einer – echten – Demokratie haben die „Volksvertreter“ genug EIER in der HOSE, die INTERESSEN des Volkes zu vertreten und für die Einhaltung der Gesetze AUCH SEITENS der REGIERUNG zu sorge
    Werden Gesetze dagegen – wie in der DDR 2.0 – von der Regierung praktisch außer Kraft gesetzt, ohne dazu legitimiert zu sein, dann ist der „Rechtsstaat“ de facto abgeschafft, demnach also das Papier nicht wert, auf dem er „prangt“.

    In einer Bananenrepublik wie der DDR 2.0 gilt das natürlich nicht. Dort kriechen die „Abgeordneten“ der Regierung sprichwörtlich in den Allerwertesten und nicken alles, aber auch wirklich ALLES – und sei es noch so volksschädlich – widerspruchslos ab, um ihren „Listenplatz“ für die nächste Wahl zu sichern, und ihre Pöstchen in den Ausschüssen, Kommissionen und sonstigen Gremien, ihre lukrativen Staatssekretärspöstchen mit Lebenslangluxusversorgung auf Kosten des VOLKES, ihre First-Class-Tickets bei der Deutschen Bahn, und so weiter und so fort nicht zu „gefährden“, getreu dem Motto: Das EIGENE HEMD ist mir AM NÄCHSTEN!

    Schlimmer ist es – man ahnt es – in Afrika auch nicht. Im Gegenteil: Ein Hauch von weht durch das Land………..Deshalb fühlen sich auch so viele „Gäste und Fachkräfte und Goldstücke“ von dort so PUDELWOHL …..in diesem Land.

    Das VOLK muss SEINE Interessen wieder wahrnehmen! Alles andere hilft nicht gegen die Kaperung dieses Landes durch all diese Parteien-Claqeure, die – flankiert vom speichelleckenden Mainstream-Medien-Propagandablock, im selbstgeschaffenen, geradezu luxuriösen Rundum-Versorgungs-System (auch und gerade für Studienabbrecher und sonstige Nichtsnutze) wie die sprichwörtlichen Maden im Speck sich eingerichtet haben…………oft genug „lebenslang“!

  46. Zu gegebener Zeit benötigen wir deine komplette Liste, lieber hydrochlorid.

    bortaS bIr jablu’DI’ reH QaQqu’ nay’.
    “Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird.”

    Klingonisches Sprichwort

  47. Naja, spannend wird’s erst, wenn da ganze Familienclans nachkommen. Und da wird mit Sicherheit verschwiegen werden, wieviele Leute auf so ein Nachzugsticket nach Deutschland kommen. Das wissen nicht einmal die Behörden genau Geschätzt wird, dass auf jeden Flüchtling nochmals 3-4 Leute nachziehen. Ich halte das für eine optimistische Schätzung. Wahrscheinlich werden es eher 7-8 Perfsonen werden.

  48. Der Messerheld trägt ein Muselacken-Nachthemd. Alles klar.

  49. Geliefert wie bestellt! Siehe letztes Wahlergebnis in Bürlün.

  50. Wenn die Goldstücke absaufen, geht mir das mitterweile am Rektum vorbei. „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um“, sagt man. Wenn z. B. jemand eine Bundesstrasse auf dem Motorrad mit 180 km/h langbrettert, und sich dann um einen Baum wickelt, ist mir das genauso Latte.
    Ausserdem gibt es noch zig-millionenfachen Nachschub aus Negerien und Koranistan. Die Halbprimaten schnackseln halt gerne.

  51. Ganz einfach – wir werden mit „bunten“ und „vielfältigen“ Krankheitserregern „bereichert“.
    Läuft!

  52. Ich bin mal gespannt, wann es wieder eine Stalin-Allee in Bürlün gibt.
    Oder einen Mehmed-II.-Platz
    (Am 29. Mai 1453 eroberte er Konstantinopel und besiegelte damit das Ende des Byzantinischen Reiches.)

  53. Polit222UN 3. Juni 2017 at 14:26

    Würde man den INVASOREN ab sofort KEIN GELD mehr geben, sie NUR noch in den vorgesehenen Asylunterkünften unterbringen, Gesundheitsversorgung nur noch im akuten Notfall und auch dann nur begrenzt auf das medizinisch Notwendige gewähren und – bei fehlendem Bleiberecht SOFORT und KONSEQUENT abschieben (wohin auch immer), wäre ein wichtiger Grund für das Problem beseitigt.
    Die EFFEKTIVE und KONSEQUENTE Sicherung der Landesgrenzen wie auch der EU-Grenzen täte ein Übriges.
    ———————————————————————————————————————————–
    Eben und nur genau so muß das alles gehandhabt werden. Ich weiß nicht mehr, was in den Köpfen dieser linksversifften Gesellschaft vorgeht. Meint man allen Ernstes, man könnte hier jeden, der sich hier hintraut, von vorne bis hinten pampern bis zum Gehtnichtmehr? Wie lange will die Gesellschaft das noch ohne zu murren hinnehmen? So was Krankes wie dieses Land gibt es auf der Welt kein zweites Mal.

  54. Kann mich nur anschließen, schlimmer noch, ich wünsche mir viel mehr Anschläge, weil dadurch die AFD profitiert, und nur wenn sie regiert, wird unser Land wieder zur Normalität zurückfinden.
    Das heißt Abschiebung der Illegalen, Ausweisung der Gefährder, sowie Grenzschutz der den Namen auch verdient.
    Desweiteren die Einhaltung der europ. Gesetze, keine Haftungsunion,
    keine Wassertaxis, usw usf ……..

  55. Solange der Geldautomat des WELTSOZIALAMTS zuverlässig Kohle ausspuckt, wird es NIEMALS einen Mangel an möglichen und natürlich AUCH FUNKTIONIERENDEN Routen geben.

    So einfach ist das!

    Erst wenn das WELTSOZIALAMT PLEITE ist uns seine Bürger auch, wird SCHLUSS sein mit der „Routenexploration“.

  56. Man muss sich das mal klarmachen, dieses illegale Ges*****s wird dort von den „Helfern“ mit ABC Schutzanzügen (!) aus den Gummibooten geholt und dann in den Zug nach Germoney gesetzt. Und hier steigen die dann aus und mischen sich unter die deutsche Bevölkerung! Hier trägt aber keiner ABC Anzüge.

  57. Ich schüttel eigentlich seit Jahren nur noch den Kopf über die Verblödung der Mehrheit in Deutschland. Denen ist alles egal, so lange es sie noch nicht selbst trifft.

  58. Wir können uns bemühen, all die Invasoren zu retten. Man sollte sie einfach nach der Rettung wieder nach Afrika abschieben. Das hätte den doppelten Vorteil. Wir retten somit Menschenleben und die Invasion ist abgewehrt. Zudem werden es dann keine weiteren Invasoren mehr versuchen, da sie wissen, dass sie wieder in Afrika landen. Und damit werden auch Leben gerettet.
    Sie sehen, wir können uns um Humanität und Schutz der Heimat bemühen, ohne dass dies ein Widerspruch ist.

  59. Nach Abifeier in der Straubinger Innenstadt überfallen – Teenager (17) verletzt, Kripo ermittelt

    In der Seminargasse traf er auf fünf ihm unbekannte junge Männer, seinen Angaben zu Folge mit ausländischem Aussehen. Das Quintett griff den 17-Jährigen an und schubste ihn zu Boden.

    Alter zwischen 25 und 35 Jahren, alle dunkelhäutig, einer war Bartträger […]. Alle sprachen einem ihm unbekannte Sprache.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Nach-Abifeier-in-der-Straubinger-Innenstadt-ueberfallen-Teenager-17-verletzt-Kripo-ermittelt;art1169,447701

  60. Lesenswerter Artikel bei „Tichy“ zur (ohnehin geschönten) Statistik zur Ausländerkriminalität (im Browser auf Ansicht, Format, kein Format, dann kann man den Artikel kostenlos lesen):

    Asylbewerber vielfach krimineller

    Gesamtkriminalität: Hier beträgt die Relation von Deutschen zu Asylbe­werbern 1:7,3 und von Deutschen zur Gesamtgruppe der Ausländer 1:3,6. Oder anders ausgedrückt: Auf 100 deutsche tatverdächtige Kriminelle ka­men 730 Asylbewerber beziehungswei­se 360 Ausländer.

    Gewaltkriminalität: Beim beson­ders gravierenden Bereich der Gewaltkriminalität beträgt die Relation von Deutschen zu Asylbewerbern 1:15,1 und von Deutschen zur Gesamtgruppe der Ausländer 1:5. Unter 100.000 Asylbe­werbern befanden sich demnach 15­mal mehr tatverdächtige Gewaltkriminelle als unter 100.000 Deutschen.

    Mord: Die Relation von Deutschen zu Asylbewerbern beträgt 1:10,6, die Relation von Deutschen zu Auslän­dern 1:4,8. Unter einer Million Asylbe­werbern befanden sich demnach über zehnmal mehr tatverdächtige Mörder als unter einer Million Deutschen.

    Besonders erschreckend ist die wach­sende sexuelle Kriminalität. Sie ver­drängt Frauen aus dem öffentlichen Raum, verändert sogar ihre beruflichen Möglichkeiten: Im einst beschaulichen Erzgebirge, meldete die Freie Presse, „sieht man seit geraumer Zeit kaum noch Frauen hinterm Steuer von Linien­bussen“. Kein Zufall, sondern eine ge­zielte Maßnahme des Regionalverbands Erzgebirge, so dessen Geschäftsführer Roland Richter: Ärger mit und Bedro­hung durch Migranten. Frauen werden vom Fahrersitz verdrängt, „damit es nicht zu Extremsituationen kommt“.

    Sexualstraftäter: Im Bundesdurch­schnitt befanden sich unter einer Million Asylbewerbern 8,4­mal mehr tatverdächtige Sexualstraftäter als un­ter einer Million Deutschen.

    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/auslaenderkriminalitaet-die-gewaltspirale-dreht-sich/

  61. Die Europäer sind allesamt zahn- und grätenlos. Sie denken gar nicht daran, sich zu wehren, sie wüssten gar nicht wie. Aber schlimm ist, sie wollen nicht. Sie finden das in Ordnung, weil ihre bösen Vorfahren den armen Negern bitter Unrecht getan haben. Also müssen alle heute lebenden und die künftig lebenden dafür büßen. Diese dummen Generationen beziehen ihr Wissen nur aus zweiter Hand, sie glauben alles, was sog. Experten ihnen verbröseln, sie glauben alles, weil es geschrieben steht. Sie hinterfragen nichts, was nicht inländisch ist. Wenn man den Zahlen Glauben schenken will, stehen nicht nur 7 Mio. Gewehr bei Fuß, sondern eher 200 Mio. von diesen Kreaturen.

  62. Weden denn wenigsten in Almeria Handzettel verteilt, wie der gemeine m/w-liche Schutzsuchende am besten die nächstliegende HARTZ4-Konfettikanone ansteuern kann.
    Bestimmt liegen dem Bundestags schon beschlussfertige Gesetzesentwürfe der Grün*Innen diesbezüglich vor, und hat die neue Ministerin BÄrley für „alles außer Männer“ ein begleitendes RefutschigummibÄrchensozialpakt geschnürt, sodass auch endlich solche Handzettelinitativen vor Ort gerecht entlohnt werden können und sowas.

    Hier schon mal die kürzeste Anreiseroute mit dem PKW nach Freiburg, Sozialamt im Neuen Rathaus.Natürlich kommen nur Großstadte in Betracht, das Beste kann uns da doch nur grad genug sein für unsere Neubürger. Es soll doch keiner auf dem Land versauern, noch gar durch Arbeit oder so was sklavisches verbauern:

    https://www.google.de/maps/dir/Almer%C3%ADa,+Spanien/Neues+Rathaus,+Rathauspl.+2-4,+79098+Freiburg%2FBreisgau/@42.121222,-6.9658256,5z/data=!3m1!4b1!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0xd7a9e00ecccf2c1:0x8d9da01f8ebc485e!2m2!1d-2.4637136!2d36.834047!1m5!1m1!1s0x47911c9ea0c67705:0xb90ad605b4fa6b8c!2m2!1d7.8492171!2d47.9960785!3e0?hl=de

    Und für die Schnäppchenjäger unter den Schutzsucher*Innen den Billigsten Flug gibt ab 222 Euro
    mit British Aiways, ist sogar mit Rückflug inklusive , falls die Krämerseelen auf den deutschen Sozialämtern nicht so spuren wollten, wie man das erwarten kann, dann könnte man ja nach Almeria zurücjkfliegen, um dort dann vor dem deutschen Konsulat für eine „menschenwürdige Willkommenskultur“ zu demonstrieren. Eigentich erwarten das die Deutschen Bade-Urlauber in Almeria sogar von ihren lieben Neudeutschen.

  63. Der Bremer Großkaufmann Lüderitz war weder ein Rassist noch Imperialist, sondern ein Abenteurer und Entdecker. Er hat in Namibia neben der Walfischbay den einzigen weiteren Ort zum Anlegen entdeckt, den man heute die Lüderitzbucht nennt.
    Er hat das umliegende Land nicht geklaut oder erbeutet, sondern von den Buschmännern in Form eines Naturaltausches erworben. Er hat den Eisenbahnbau von der Küste nach Keetmannshoop durchgeführt und damit die Erschließung des Landes begonnen.
    Und jetzt wird er in D verfemt und nach ihm benannte Straßen umbenannt. Das ist vor Jahren in Namibia unter dem „Demokraten“ Nujoma ebenfalls erfolgt — und D schließt sich an!!

  64. Spanien nicht vergessen! Ceuta und Melilla: Die Invasoren, die dort ankommen, werden nicht zurück nach Marokko gebracht.
    Sie werden per Flugzeug nach Barcelona verfrachtet, bekommen dort ein belegtes Brot und dürfen sich auf ihren weiteren Weg machen.
    Die Moslem-Population vervielfältigt sich von Woche zu Woche
    Selbst das kleinste Dorf bleibt nicht verschont
    Viele von denen bekommen einen spanischen Freifahrtschein,
    damit machen sie sich auf in neue Welten

  65. „Besonders beliebt ist die neue Reiseroute bei „Flüchtlingen“ aus den Ländern südlich der Sahara, die sich von Mali, dem Sudan, Nigeria und der Zentralafrikanischen Republik aus auf den Weg zu den Geldquellen in Deutschland machen.“
    REICHEN 30.000 JAHRE, BIS DIESE NEGER (SCHWARZE HOMINES SAPIENTES*) ZU FLEIßIGEN WEIßEN MUTIERT SIND?

    „Die Atlantikküste auf der Iberischen Halbinsel wurde frühestens vor 41.000 Jahren von Homo sapiens erreicht, vielleicht später.“ (WIKI)

    Wir haben unsere helle Haut ja vom Homo neanderthalensis.

    Kommen die neidischen Schwarzen nach Europa, um endlich weiß zu werden? Sie wollen aussehen wie wir – u. leben(allerdings ohne dafür zu arbeiten) wie wir. Damit wir dies nicht merken, beschimpfen sie uns u. unsere Lebensart andauernd. Vielleicht wollen sie es sich selbst auch nicht eingestehen? Einzig, wenn sie nach weißen Frauen gieren, um hellere Kinder zu zeugen, wird dies sichtbar. Alleine schon aus Klimagründen müssen Neger in Europa mal weiß werden.

    Wie dem auch sei, wir brauchen u. wollen diese halbseßhaften (meist männlichen) Steinzeitmenschen nicht. Sie haben nicht einmal eine eigene Schrift, wenn, dann Französisch, Englisch oder Arabisch. Sie kommen aus Ellenbogenkulturen: wer am besten lügt u. zuschlägt/-sticht ist ein Held. Da kann man froh sein, wenn paar europ. Missionare etwas Zivilisation vermittelt haben. Sie mögen in Afrika erfolgreich sein, jedenfalls sind sie äußerlich für jenes Klima geschaffen – u. tschüß!

    +++++++++++++++

    PLURAL VON HOMO SAPIENS GEHT SO:
    http://grammarist.com/usage/homo-sapiens/

  66. TYPISCH LINKE UND RECHTE NAZIS:

    Straßen, Plätze, Hallen u. Prestigebauten umbenennen: damit geben die Rot-Grünen wenigstens zu, daß sie die BRD in einen neosozialistischen Staat umgewandelt u. die Macht haben. Sie greifen nicht nach der Macht, sie haben sie schon. IM-Erika Merkel macht(e) es möglich.

    +++++++++++++++++++++

    Hitler- oder Leninplatz, Stalinallee, Bismarckpark…,

    😛 Schicklgruberchaussee wäre damals auch ganz nett gewesen.

  67. Geht mir auch so, mir sind auch die Frauen und Kinder inzwischen egal. Jedes tote Kind kann nicht zu einem Erwachsenen heranwachsen und jede tote Frau keine neuen Flüchtlilanten ausscheissen.

    Gestern hatte ich den Traum dass irgend jemand an der libyschen Küste eine Wasserstoffbombe zündet und der ganze Küstenstreifen so verstrahlt ist, dass sich niemand mehr traut Richtung Land zu fahren um Leute abzuholen oder von Land ein Boot zu Wasser zu lassen.

    So weit bin ich jetzt schon…

  68. Ebola, Pest, Pocken, Flußblindheit, Fleckfieber, Tbc, Würmer, Keuchhusten, Malaria, Dengue-Fieber und vieles, vieles mehr.

    Nicht zu vergessen das in Deutschland bislang unbekannte Läuserückfallfieber
    (Sterberate 40 %).

  69. Abifeier an der Schule ohne Rassismus? Straubing ist bunt!
    Warum hat sich der Schüler nicht sofort mit den üblichen Antifa-Sprüchen seiner Altersgenossen gewehrt -„Kein Mensch ist illegal – Bleiberecht überall“. Die Negerbande hätte sofort lammfromm von ihm abgelassen.

  70. Der Mann am Außenbordmotor, ein Helfer der Schlepper, schüttete, als der Hubschrauber der portugiesischen Marine nahe genug war, Benzin über eine Seite des Schlauchboot-Hecks ins Wasser, das sich außerhalb und innerhalb des Bootes sofort entzündete. Das erzeugte die gewünschte „Seenot“, denn die Passagiere waren wegen des Feuers gezwungen, ins Wasser zu springen:

    https://www.youtube.com/watch?v=g1-d11B1VDY?

    Raffiniert inszeniert, wie man zugeben muss.

  71. OT. Neuer Terroranschlag in London: https://deutsch.rt.com/international/51755-london-van-rast-in-menschenmenge/

    Naja, Balkanroute. Aus Erfahrung weis ich, wie das abegeht. Wenn man in Thesaloniki ins Flugzeug steigt, füllt die griechische Polizei die freien Plätze mit Merkels Gäste. In Düsseldorf wartet dann die Bundespolizei und trägt ihnen das Handgepäck.

    Hört auf zu arbeiten Leute. Hier jammern hilft nichts. Ich habe meine Arbeitszeit minimiert. Wär älter ist wie ich, hat kein Problem. Er muss nur zum Arzt und der findet immer was, das für ein paar Wochen gelber Schein reicht.

  72. Hierunter hatte ich einen langen Kommentar gesetzt, warum die Europäer zahnlos gemacht wurde und von wem.
    Erst in „Wartestellung“,jetzt verschwunden.

  73. warum werden diese Fremden immer noch Flüchtlinge genannt?

    Für mich sind das Eindringlinge, Eroberer im Namen des Islams, potentielle Räuber, die unseren von
    uns für uns geschaffenen Sozialstaat auffressen wollen.

  74. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.