Wieder hat es in Frankreich einen gefährlichen Anschlag auf Sicherheitskräfte gegeben. Nach einer Autoattacke auf einen Kleinbus der Gendarmerie am Montag im Herzen von Paris sprechen die Behörden offiziell von Terror. Ein Moslem hatte auf der Champs-Élysées mit seinem Wagen einen Polizei-Bus gerammt, sein Auto ging danach in Flammen auf, der Angreifer verstarb dabei. Der 31-Jährige sei den Sicherheitsbehörden als radikaler Moslem aus den Pariser Banlieues bekanntgewesen. In dem Auto seien Waffen und Explosivstoffe gefunden worden. Nach Medienberichten hatte der Moslem mindestens eine Gasflasche, ein Kalaschnikow-Gewehr sowie Faustfeuerwaffen in dem Fahrzeug dabei. Es ist bereits der vierte islamische Terroranschlag auf die Polizei in Paris seit Jahresanfang.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE

  1. Es wird immer schlimmer, wann schliesst unsere Bundesregierung endlich die Grenzen? Es werden noch viel mehr und auch härtere Attentate geben und wem haben wir, dass alles zu verdanken? Frau Merkel!

  2. Also wie immer. Ein Moslem, war den Sicherheitsbehörden bekannt (Pass lag bestimmt wieder im Auto), Waffe war ein Fahrzeug und er kommt zu seinen Jungfrauen. Abgehakt. Warten wir auf den nächsten Anschlag. Alltag in Europa. Danke Merkel, Du Mi.st.stück 🙁

  3. Am liebsten wäre den Regierungen die pflegeleichten Bürger würden sich an den Terror und die Ausländerkriminalität gewöhnen wie an Verkehrsunfälle. „Auf der A3 hat es heute Morgen einen Terrorakt gegeben, fahren sie bitte vorsichtig!“

  4. Die zeitlichen Abstände werden immer kürzer, der brave Bürger wird sich daran gewöhnen – und wieder Merkel wählen!!!

  5. So langsam denke ich, was soll denn das? Alle doofen mohammedanischen Penner die Anschläge verüben waren vorher schon bekannt als doofe mohammedanische Penner, die Anschläge verüben werden.
    Alle einsammeln und VORHER irgendwo ins Meer werfen das Gesocks.

    Ansonsten kann man die Massnahmen um die doofen mohammedanischen Penner, die Anschläge verüben zu erkennen, auch gleich bleiben lassen.

  6. Würde? Ich fürchte der pflegeleichte Bürger hat sich bereits daran gewöhnt 🙁

  7. Für die dreckigen SchmierfinkInnen der WeLT-Lügenpresse sind Anschläge von Rechtgläugiben auf Ungläubige weniger schlimm als umgekehrt, wobei erstere aus dem Koran kommen und letzter Einzelfälle sind:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165720427/Die-Frontlinie-muss-endlich-neu-gezogen-werden.html

    Die Symbolkraft dieses Anschlags ist kaum zu überschätzen. Um den Frieden zu sichern, muss die Front von nun an unzweideutig gezogen werden.

    Die Opferzahl in Finsbury Park mag zwar relativ gering sein. Die Symbolkraft dieses Anschlags und seine möglicherweise fatalen Auswirkungen aber sind kaum zu überschätzen.

    Denn es handelt sich offenbar um den gezielten Racheakt eines Nichtmuslims gegen Muslime.

    „“Frieden sichern“ bedeutet für die dreckigen SchmierfinkInnen der linksgrün-pädophilen Lügenpresse, dass sich die Ungläubigen gefälligst tolerant abschlachten zu lassen haben!

    Der Gipfel linksgrünen Drecksjournalismus !

  8. Für die dreckigen SchmierfinkInnen der WeLT-Lügenpresse sind Anschläge von Rechtgläugiben auf Ungläubige weniger schlimm als umgekehrt, wobei erstere aus dem Koran kommen und letzter Einzelfälle sind:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165720427/Die-Frontlinie-muss-endlich-neu-gezogen-werden.html

    Die Symbolkraft dieses Anschlags ist kaum zu überschätzen. Um den Frieden zu sichern, muss die Front von nun an unzweideutig gezogen werden.

    Die Opferzahl in Finsbury Park mag zwar relativ gering sein. Die Symbolkraft dieses Anschlags und seine möglicherweise fatalen Auswirkungen aber sind kaum zu überschätzen.

    Denn es handelt sich offenbar um den gezielten Racheakt eines Nichtmuslims gegen Muslime.

    „“Frieden sichern“ bedeutet für die dreckigen SchmierfinkInnen der linksgrün-pädophilen Lügenpresse, dass sich die Ungläubigen gefälligst tolerant abschlachten zu lassen haben!

    Der Gipfel linksgrünen Drecksjournalismus !

  9. Genau so ist es. Solange der Michel selber nicht betroffen ist, zuckt er halt mit den Schultern

  10. „…hatte der Moslem…“ Kalaschnikow…

    Kriegswaffen…
    …das ist normal.

    Dem deutschen Durchschnittsuntertan ohne Waffenbesitzkarte, Jagdschein, Waffenschein bleiben „Waffen“ mit max. 7,5 Joule, Newtonmeter, Wattsekunden.

  11. Immer wieder das Gleiche! Kein Klarname kein Foto kein Wohnort, wenn es ein Moslem ist!! Beim Engländer wurde umgehend alles veröffentlicht. Name, Foto, Alter, Wohnort. Und dann noch diese Erleichterung der Systemmedien, dass es kein Musel sondern ein Ureingeborener war. Und alle Islamverbände die sich über den Vorfall äussern, schreien nach Distanzierung der nicht Musels dieser Tat. Und das Sommerloch der Medien ist auch gestopft. Die werden Monate über denMosche- Anschlag berichten. Wie jämmerlich und vorhersehbar die Medien doch sind. Nur noch zum k…zen.

  12. Hat uns nicht neulich bei Plasberg wieder ein Geschwätzwissenschaftler belehrt, dass wir uns an den Terror gewöhnen müssen?
    Ich muss aufs Klo und sonst muss ich gar nichts!
    Früher gab es hier keinen ISlam-Terror. Heute gibt es ihn. Das Naheliegendste ist, diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, welche dafür vetantwortlich sind. Aber nein: die Saupresse bekommt dank der Unfähigkeit der Dreiknopf-Pute einen intellektuellen Orgasmus und preist diese „Frau“ als alternativlos an. WIR haben uns einfach an den ISlamterror zu gewöhnen, haben bloß nicht gegen das Merkel-Regime aufzumucken.

  13. Gutmenschen in Schockstarre, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 19.06.2017 – 21:26

    Schafe auf dem Theaterplatz geschächtet ? Polizei stoppt rechte Störer

    Dresden – Störaktion aus dem rechten Spektrum: Eigentlich stand am Montagabend „Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“ auf dem Plan für den Theaterplatz. Eine Aktion der Bürgerbühne des Dresdner Staatsschauspiels.Doch dann bekamen die Zuschauer etwas zu sehen, was gar nicht zum Stück gehörte.Aktivisten des rechten Bündnisses „Ein Prozent“ kaperten in einer kurzen Unterbrechung den Platz, entrollten ein Banner mit der Aufschrift „Das Schweigen der Lämmer“ und schlachteten ein Kirschsaft gefülltes Modellschaf. Außerdem hielten sich als Affen verkleidete Rechte Augen, Mund und Ohren zu.Damit sollte gegen Schächten und die Flüchtlingspolitik protestiert werden. Noch vor dem Ende der Aktion trat jedoch die Polizei auf den Plan.Ein Sprecher am Abend zu TAG24: „Es wurde ein Schaf mit Kunstblut während der Vorstellung geschlachtet. Wir klären aber noch, was es damit auf sich hat.“Das Theaterstück selbst konnte nach wenigen Minuten fortgesetzt werden.https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-theaterplatz-schafe-geschaechtet-polizei-peter-handke-stueck-rechte-5k-gruppe-blut-echt-275236

  14. Falsch !!!
    Die meisten Europäer sind absolut lernresistent. Das kann man an den Wahlergebnissen sehen. Im September dann auch in Deutschland.

  15. Solange sich der Terror nur gegen die Bevölkerung richtet, passiert gar nichts.
    Viele hohle Worte des „Bedauerns“. Sonst nichts.
    Sobald aber die Eliten selbst Opfer solcher Anschläge werden, dann wird was passieren.
    Dann fühlt der Staat sich persönlich angegriffen.
    Solange es nur Wahlvieh ist, kann man den einen oder anderen kollateraler Weise auf dem Altar der Gutmenschlichkeit opfern.

  16. Wollen doch mal sehen wie die Franzosen gewählt haben: 43% Wahlbeteiligung, die, die gewählt haben wählten keinen, der diesem islamischen terror ein Ende bereiten will oder dies zumindest angekündigt hat.

    Allez Fremchies, ihr wollt es also nicht anders. Ich will kein meckern hören!!

  17. Ganz genau, bravo! Dabei ist es ja wirklich mal ein echter Einzelfall, wenn einer von uns den Jihad mal umdreht. *kicher*

  18. „Der 31-Jährige sei den Sicherheitsbehörden als radikaler Moslem aus den Pariser Banlieues bekanntgewesen.“

    Wenn die doch alle schon polizeibekannt sind, kann man die nicht, und zwar bevor was passiert, abschieben, einknasten oder wenigstens in die Psychiatrie stecken?

  19. Dieses Islam-Theater wird sich noch beliebig fortsetzen,ohne dass die Deutschen darob erwachten!
    Es gibt unendlich Nachschub, wie sich das in Syrien zeigt, täglich fallen hu derte in den Staub und es kommt unbegrenzt Nachschub mittels unserer Petro-Dollars, welche wir zur Tankstelle tragen.

  20. Klasse!!!

    „Wir klären aber noch, was es damit auf sich hat“ — Ja was wohl ihr Idiot.en? Meine Güte sind die d.ämlich ^^

  21. Zum Finsbury Park Strang: völlig richtig, die islamkritiker und die Islam hasser dürfen sich nicht dazu hinreißen lassen, Moslems umzubringen, das spielt denen genau in die Hände! Sie dürfen sich dann wieder in der opferrolle suhlen und stellen noch mehr Forderungen mit dem Hinweis, wie schlimm verfolgt sie doch sind.

    Gewaltfreiheit muss erstes Gebot sein!

    Außer Notwehr usw.

  22. Wie bestellt, so bekommen.
    Vor dieser Entwicklung wird seit Jahren gewarnt.

    Immerhin ein Gutes:
    Der Möchtegern-Terrorist ist tot und kann keinen Schaden mehr anrichten um die Reste kümmert sich der Bestatter.

  23. Ich frage mich immer was in solchen Hohlbirnen , wie dem Finsbury Attentäter, vor sich geht

    Selbst wenn man wütend ist , man weiss doch , dass man die eigene Seite damit schädigt

  24. „Die neuen Zahlen der ESI zeigen also deutlich, dass die europäische Abschiebeoffensive eine Schimäre ist. „EU-Länder sind überhaupt nicht in der Lage, eine große Anzahl von Leuten ohne Aufenthaltsrechte in ihre Herkunftsländer zurückzubringen“, fasst der Thinktank kühl zusammen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165720206/Europas-grosser-Selbstbetrug-in-der-Fluechtlingsfrage.html#Comments

    Die (gespielte oder wirkliche) Unfähigkeit und die Tatsache, dass es nicht leicht ist, renitente Migranten in Millionenzahl zurück in die nicht kooperationsbereiten Herkunftsländer abzuschieben, WAR NATÜRLICH VORHER BEKANNT. Trotzdem dann die uneingeschränkte Grenzöffnung und Merkel-Selfie-Migranten-Werbung.
    Die SOLLEN auch niemals abgeschoben werden. Wie sonst könnte man sich erklären, dass die Grenze noch immer offen „wie ein Scheunentor“ ist und bleibt, seit Jahren nun?
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article165607716/Deutsche-Grenze-offen-wie-ein-Scheunentor.html

  25. Die meisten Deutschen kämpfen und wehren sioch in der BUNDESLIGA oder Stadion oder per Krankmeldung beim Arbeitgeber. Alles andere lassen sie mit sich geschehen!

  26. Die eindeutige Mehrheit deer Leute, die hier mitmachen, sind sich einig. Die Grenzen gehören dauerhaft geschlossen, sofortige Rückführung sämtlicher kulturfremder und nicht asylberechtigter Sozialbetrüber, Einwanderung auschließlich nach unserem Bedarf sowie beruflicher Qualifikation, sofortige Sperrung von Geldern, sofortiges Verbot, in arabisch zu hetzen, was automatisch die Schließung diverser Moscheen zur Folge hätte, endlich gültige Gesetze auch durchsetzen, Täter verurteilen und die Strafen absitzenlassen etc., Vernichtung von NoGo-Areas, die von diversen Clans, verschiedener Nationalitäten „regiert“ werden, usw. usw. Das alles kann nur klappen, wenn der deutsche Michel sich endlich dazu aufrafft, die SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABZUWÄHLEN!! Merkel und ihr gesamter Hofstaat müssen weg !!!!! ALTERNATIV WÄHLEN !!!!

  27. https://www.welt.de/politik/deutschland/article165720206/Europas-grosser-Selbstbetrug-in-der-Fluechtlingsfrage.html

    Abschiebungen aus Europa gelingen in nennenswertem Umfang nur in Länder auf dem Balkan.
    Denn die dortigen Staaten sind vergleichsweise kooperativ.

    Von den 25.375 im Jahr 2016 aus Deutschland Abgeschobenen wurden lediglich 7451 in Nicht-Balkan-Länder gebracht. Fast 14.000 Asylsuchende aus Nigeria abgelehnt – nur 120 in die Heimat geschickt.
    Mit der Zunahme von Flüchtlingen wachsen auch die Opferzahlen auf dem Weg: 4576 Menschen ertranken 2016 im Mittelmeer. Auch diese Zahl steigt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/visegrad-laender-wollen-weiter-keine-eu-fluechtlingsquoten-a-1153018.html

    Die Grünen-Fraktionsvorsitzende im EU-Parlament, Ska Keller, plädiert unterdessen dafür, große Flüchtlingsgruppen nach Osteuropa zu schicken. Eine Möglichkeit wäre es etwa, ein ganzes syrisches Dorf nach Lettland zu schicken, so Keller gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    Flüchtlinge würden lieber in ein Land gehen, in dem es noch andere Geflüchteten gebe, sagte sie. Die Ansiedlung einer ganzen syrischen Kommune in einem osteuropäischen Staat wie Lettland sei eine Idee, wie man die Integration und Aufnahme von Flüchtlingen einfacher gestalten könne.

    Heute ist Weltflüchtlingstag, und so werden die Mitglieder der Bundesregierung heute keine Gelegenheit auslassen, um ihr Mantra von der „Bekämpfung der Fluchtursachen“ zu wiederholen. Damit sich nicht Millionen Menschen aus Afrika nach Europa auf den Weg machen, so lautet ihre Losung, müssten die Industrieländer ihre Entwicklungshilfe erhöhen und einen Marshallplan für die Armutsregionen südlich der Sahara auflegen. Dabei ignorieren die Berliner Minister allerdings die Erkenntnis einer wachsenden Zahl von Fachleuten, nach der die Gelder ihre Ziele oft verfehlen und eher korrupten Eliten in den Städten zugutekommen als bedürftigen Bauern auf dem Land. „Entwicklungshilfe wirkt negativ“, sagt etwa US-Nobelpreisträger Angus Deaton. Merke: Nicht alles, was für ein gutes Gewissen sorgt, ist gute Politik.

  28. Sorry, dies war der Moslem, der im April den Polizisten erschossen hat. Kann bitte auch von der Moderation gelöscht werden.

  29. KEINE HEILSGEWIßHEIT IM ISLAM,

    AUCH WENN SICH DER MOSLEM AUF

    DEN KOPF STELLT UND MIT DEM A…

    FLIEGEN FÄNGT!

    Gestern abend hatte ich Besuch u. wurde frisch von o.g Car-Jihad informiert. Wobei mein Besuch meinte, nun komme dieser Moslem gar nicht ins Allahparadies, weil er keine Kuffar getötet habe.

    Falsch, meinte ich, denn:

    Dieser Allahkrieger(Mudschahid) ist doch bei der Wanderung(Hisba) auf Allahs Weg(Dschihad/Krieg für Allah) umgekommen.

    Somit steht er bei Allah auf der höchsten Stufe, als Anwärter, fürs Islamparadies.

    Aber auch Mudschahiddin haben keine Garantie, ins islamische Paradies zu kommen, denn der launische Mondgott Allah ist gnädig und barmherzig zu wem „Er“ will.

    Koran
    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
    22,14 Allah läßt diejenigen, die glauben und tun, was recht ist, (dereinst) in Gärten eingehen, in deren Niederungen Bäche fließen. (Doch) Er tut, was Er will.
    22,16 Also haben Wir(Allah; Pluralis Majestatis) ihn (den Koran) hinabgesandt als deutliche Zeichen, und gewiß, Allah weist den Weg, wem Er will.

    4,84 Kämpfe darum für Allahs Sache – du wirst für keinen verantwortlich gemacht, außer für dich selbst – und feuere die Gläubigen zum bewaffneten Kampf/Krieg(Dschihd) an. VIELLEICHT wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, aufhalten; Allah ist noch fähiger im Gewaltantun und noch härter im Peinigen.
    4,95 Diejenigen unter den Gläubigen, die daheim bleiben – ausgenommen die Gebrechlichen -, und die, welche für Allahs Sache ihr Gut und Blut im Kampf einsetzen, sind nicht gleich. Allah hat die mit ihrem Gut und Blut Kämpfenden über die, die daheim bleiben, im Rang um eine Stufe erhöht. Jeden von beiden aber hat Allah Gutes verheißen; doch die Kämpfenden hat Allah vor den Daheimbleibenden durch großen Lohn ausgezeichnet,
    4,96 (mit besonderen) Rangstufen (die sie) von Ihm (im Paradies zugewiesen bekommen) und Vergebung und Barmherzigkeit. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.

    4,99 Denen wird Allah VIELLEICHT verzeihen. Allah ist bereit, Nachsicht zu üben und zu vergeben.
    4,116 Allah vergibt nicht, daß man Ihm, (andere Götter) beigesellt. Was darunter liegt, vergibt Er, wem Er (es vergeben) will.
    4,133 Wenn Er will, läßt Er euch, ihr Menschen, vergehen und andere nachkommen (und eure Stelle einnehmen). Er hat dazu die Macht.

    9;19 Wollt ihr denn die Tränkung der Pilger und die Instandhaltung der heiligen Kultstätte gleich bewerten, wie wenn jemand an Allah und den jüngsten Tag glaubt und um Allahs willen kämpft/Dschihad leistet? Bei Allah gelten sie nicht gleich viel.
    9,20 Die, welche glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut kämpfen für Allahs Sache, die nehmen den höchsten Rang ein bei Allah, und sie sind es, die Erfolg haben werden.
    9,27 Doch hernach kehrt Sich Allah gnädig dem zu, dem Er will; und Allah ist vergebend, barmherzig.
    9,28 Und falls ihr Armut befürchtet, so wird euch Allah gewiß aus Seiner Fülle reich machen, wenn Er will.
    9,29 Führt den bewaffneten Kampf gegen diejenigen, die weder den Glauben an Allah, noch an den Jüngsten Tag verinnerlichen, noch das für haram erklären, was Allah und Sein Gesandter für haram erklärten, noch sich dem wahren Glauben fügen von denjenigen, denen die Schrift zuteil wurde, bis sie (die Schriftbesitzer/Juden u. Christen) kleinlaut u. unterwürfig die Dschizya entrichten.

  30. Der Mudschahid muß seine Papiere am Tatort zurücklassen, als Beweis, WER nun genau allahgefällig mordete, äh mit seinem Gut und Blut auf Allahs Weg für Allahs Sache kämpfte,

    damit seine Familie die Gotteskriegerhinterbliebenenrente erhält. Aber auch, daß er in die islamische Ikonenkartei kommen kann, als verehrungswürdiges Vorbild u. Ansporn für Nachfolger.

  31. Die Löcher werden dann mit kultursensiblen Goldstücken gestopft.Mehr Buntheit bei der Polizei!

  32. Kommentar auf Welt online, dsss
    Der so durchgekommen ist….

    „Ein weiterer Beweis dafür, dass es korrekt ist, sich von Moslems fernzuhalten. Damit ist Ungarn, Tschechien, Polen gemeint. Wofür soll man sich denn auch diesen Ärger antun? Die ständigen Diskussionen, die dann zu nichts führen, gefolgt von der Lebensweise und den Handlungen der Moslems, die man eben verurteilt. Wofür? Wieso gibt es denn keine Probleme mit so ziemlich allen anderen Einwanderern und Religionen? Es sind NUR die Moslems, die so umstritten sind. Und das zurecht. Die Lösung ist ganz einfach: Ehe sie nicht ihre Religion reformiert oder verworfen haben, sind sie nicht mit Europäern kompatibel. Wir müssen uns nicht ändern, wir sind auch nicht die Einwanderer. Naja, und da man die Kultur von Religion nicht trennen kann, und selbst „muslimischer Atheismus“ kein Garant dafür ist, dass diese Menschen die nötige Produktivität und Kriminalitätlosigkeit haben, lässt man eben keine Menschen aus der ganzen Region nach Europa. Es sei denn, sie erfüllen strenge Anforderungen, die man eben an Ausländer stellen darf und SOLLTE.“

  33. Da sind die Pariser_innen noch mal glimpflich davon gekommen.

    Und was macht der Genosse Innen_ministre der Les Francais ?

    Er stellt sich vor die Kamera und verkündet es sei ein „versuchter Anschlag“ gewesen !
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das kranke Mohammedaner_schwein rammt ein Polizeiauto mit seinem Pkw das vollgefüllt ist mit Sprengstoff, Gasflaschen, einer Kalaschnikow, Pistolen, wahrscheinlich Messer, Äxte und das Übliche. Wenn ein Mohammedaner in den „Jihad“ zieht dann das volle Programm; der nimmt alles mit was er hat, denn vielleicht bietet sich ja die Gelegenheit das ganze Arsenal einzusetzen. Nicht auszudenken venn die Sprengsätze hochgegangen währen…..

    TÖTEN, UND GETÖTET WERDEN !
    Die höchste, „ehrenvollste“ Methode um in den 72MohammedanerNuttenhimmel zu kommen.

    Und die Witzfigur von einem Lügenminister, lügt dem Volk und sich selber einen in die Tasche.

    Nö nöööö, i wohhh der Kayser ist doch nicht nackt……
    Und wer was anderes behauptet ist ein rrrrasssüst, ksenofobüst, schwulofobüst und überhaupt, ein gaaaanz pöööhser Natsieeee, schewörisch bei ällä !!!!!!

    Bääääh !

  34. Die Froschfresser, sorry, aber Franzosen kann ich nun mal nicht sagen, so dumm wie die sind, wollen es halt so. Sie haben mal wieder (wie auch hier in DE es wieder passieren wird) so gewählt, wie man es erwartet hat und das sagt alles.

    Die würden (wie hier) doch freiwillig sogar eher eine Muselpartei wählen wollen und auf die Freiheit pfeifen.
    Lang war es her, wo die Franzosen mal „Vive la France“ rufen konnten.. Einfach nur traurig.

  35. Der Täter ist jetzt im Paradies und viele Moslems sehnen sich auch dorthin. Den Terror zu bekämpfen wird nicht leicht, denn man wird es schwer haben, sie von diesem Wunsch abzubringen. Und wer kann schon etwas gegen das Paradies aufbieten? Darüber sollten sich unsere Optimisten („Wir werden den Terror schon bekämpfen“) im klaren sein.

  36. Köstlich sind auch die Kommentare unter dem Video.
    Und diese stammen nicht aus Deutschland. So denkt die Welt über uns

  37. RUSHD-GOETHE-MOSCHEE gGmbH =

    ATES-OURGHI-MOSCHEE =

    ISLAMISCHE LANDNAHME =

    MEHR ISLAM IN DEUTSCHLAND!

    …mal davon abgesehen, daß diese liberal islam-imperialistische Derselbegott-Moschee – ein weiterer islamischer Landgewinn: der Mitgesellschafter, der algerische Imam Imad-Karim Ourghi, Freiburg, weinte vor Rührung beim Eröffnungszauber(20 Rechtläubige, 200 Medienfuzzis, Neugierige u. Politiker: Zuschauer beim Niederwerfen u. Zuhörer beim Adhangewimmer „Allah ist der größte Derselbegott u. Muhamad sein Prophet) letzen Freitag, sagte zudem den Medien lutherisch „Hier stehe ich u. kann nicht anders“ –

    gar nicht islamkritisch ist, sondern, so ihre Erfinderin, Imamin Seyran Ates(Ich bin fromme Muslima, Frauenrechlerin, keine Islamkritikerin), der Kern des Islams beibehalten u. Mohammed Vorbild sei. Allah sei ein liebender barmherziger Gott, Islam keine Haßreligion, den Islam wolle man vor Mißbrauch (durch „Islamisten“ u. Anfeindungen durch Rechte u. AfD) schützen u. die Deutungshoheit in Deutschland erlangen,

    um Gesprächspartner der deutschen Politik/Regierungen(Kommunen, Länder, insbesondere Bund) u. in den Medien beworben zu werden.

    Ferner ist dieser Moscheeraum nur für ein Jahr von der ev. Kirche bereitgestellt, gegen Unkosten, Miete wird keine gezahlt. Ates u. ihre 6 Gesellschafter wollen nämlich ein richtiges Moscheegebäude.
    https://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article210926853/In-der-Ibn-Rushd-Goethe-Moschee-beten-alle-gemeinsam.html
    „“Die neue Moschee(Rushd-Goethe-M.) passt in die Bestrebungen, einem liberalen Islam in Berlin Türen zu öffnen. Gerade entsteht in Mitte das „House of One“, in dem Juden, Christen und Muslime gemeinsam beten und lehren wollen. An der Humboldt-Universität wird das Berliner Institut für Islamische Theologie eingerichtet, an dem Islamwissenschaftler ausgebildet werden. Berlin fördert den Start mit 500.000 Euro.

    Auch die neue Moschee(Ates-Ourghi-gGmbH) solle in das Institut eingebunden werden, ebenso wie das Muslimische Forum* Deutschland und der Liberal-Islamische Bund(LIB-Kaddor-Verein), forderte gestern die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus in einer Presseerklärung. Das Institut begünstige bisher konservative islamische Kräfte.““

    +++++++++++++++++

    *Konrad-Adenauer-Stiftung, Islam-Lobbyisten Mansour, Kaddor, Khorchide usw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Muslimisches_Forum_Deutschland

  38. „Unsere“ Islam-Appeaser-Medien, besonders die, die sich gerne „Demokratieabgaben“-Medien nennen, also wirklich unsere, diese GEZinkt-Staatsfunker, die wir tatsächlich vollbezahlen und also auch letztlich ‚besitzen‘ sollten im Sinne unserer passiven und auch aktiven Meinungs- und Gewissenfreiheiten , haben uns ja oft schon vorbuchstabiert, dass, wofür, wie, und zu welchem Behuf, zu welcher Gesamtspolitiktrategie, zu welcher Tages-wie Jahrhundert-Agenda sie uns nicht mit einer Ordentlichen Berichterstattung über die Islamgewalt und den Gewaltislam bedienen wollen.

    Gestern nun, haben sie uns in aller Breite vorgeführt, wie G E R N E sie uns über den Islamterror belügen, und wie es sich bei ihnen tief drinnen im ö-r Herzilein so anfühlt, wie wohlig, ja frenetisch es dort blubbert, pocht und tickt, wenn sie uns mit allen Fasern, allen Fäden, allen Seilen, allen Tauen, allen Fall-Stricken, Tricks,Hüten , Fallgruben, allen Ententen und Etats, allen Geschwadern, allen Armeen, allen Teufeln und aus allen Kärchern ihrer Islamappeaser-Libido uns hinter die aktuell zum Glück endlich vom Himmel gefallene Fichte führen dürfen und können:

    Der Finsbury-Mosque-Anschlag, die Ausnahme bisher, der wirkliche Einzelfall, ihre Glückssternenschnuppe, die gebendeite, der erste nicht-islamische Terror-anschlag (nach Breivik) , „endlich“, von einem Dilletanten und Einzeltäter dessen Geisteszustand absolut keine Rolle spielt in ihrer Darstellung, ist bei allen ihren Nachrichtensendungen ganz Vorne und so breit ausgewälzt in aller Suffisanz, ja so , sagen wir mal , ‚breitsitzig‘ wie ein Kanzleramtsminister Altmeier in den einschlägigen Polittalkshows rauf und runter. Wo es nebenbeigesagt schon mal vorzukommen scheint, dass eine Sache zur gleichen Zeit an 2 verschiedenen Orten entgegen der Aristotelischen Logik sich breit macht und breitmachen darf.

    Jedoch, der Islamische Teroranschlag des Tages, die Routine also, der Selbstmordanschlag, immerhin, auf Polizisten, immerhin, auf den Champs Elysées, schon wieder und gerade deshalb immerhin, der Terror halt, der alltägliche, Allahs Täglichbrot an und für uns sozusagen, woran es uns mit aller Mediengewalt zu gewöhnen gilt, jener VonFallzuFall-Terror , der uns schon weiß der Teufel wie und was zu allen Löchern raus kommt, auch und gerade zu solchen Löchern, die vor ihm nicht dagewesen waren an uns und in unserem Gemeinwesen, findet bei den GEZ-Zinkern nur als Appendix zum ihrem Top-Terror nurmehr statt, und nur als Exemplifizierung für Terror als namenloses Allgemeinabgrundböses.

    Der Einzelfall schafft es endlich an die Topspitze der Charts und wird zur ontologischen Basis von Terror schlechthin.

    Das ‚Briten-Schwein‘ steht für die Gattung Terrorsäuger , Gottseidank!

    Congratulations and celebrations! Schubi-schubi-du!

    In allen Ausgaben zu den Hauptsendezeiten, ist der Einzelfall der Sieger der GEZ-Herzen , und der Regelfall wird zur absolute Ausnahme gemacht und ist im Abspann nur noch quasi von Interesse. Lange vor jeder Pinkelpause.

    In allen Ausgaben zu den Hauptsendezeiten beißt der Islam-Hund lediglich, als der klitzekleine itsy-bitsy teeny weeny Terrorteeny-Strand-Bikini, als cum grano salis, falls, obendruff , darfs noch ein bisschen mehr sein, zum beef-Hauptgang vom Finsbury-Park-Terrrorplot, den mitteleuropäischen hundsgewohnlichen Mann von der Bürger-zahl!-Straße,

    Und endlich in den Spätausgaben ist dann der Islamterror des Tages, das Pariser Islamterrorgewaltdingens sans Phrase, welchen man zum hundsgewöhlichen Dingens unter ferner liefen zuvor gemacht hatte, nicht mehr nur ein Allerwelts-Blinddarm , sondern endlich total extirptiert. Aus allen News ratzfatz, verscwunden: Upps! Eliminiert.

    Einschließlich Gewaltislam und islamgewalt:
    Quod errat demonstrandum

    Denn darum ging’s.

    Der eigentliche Teroranschlag des Islams zum Tage und mit ihm das Islamterrorthema, das real alles Bestimmende, ist endlich ganz verschwunden.

    Eben aus den News!

    Der angeblich genauso schlimme, der „Zwillings“-Terror der den islamterror endlich zum Terror sans Phrase machen kann, oh heiliger Bimbam , der Terror endlich, wo Mann Hund beißt, der eines Briten gegen Finsburypark-Mosque-Muslime ist sozusagen der medial geschaffene Prototyp allen Terrors nun: Endlich!

    Der für die GEZinker gute Terror ist endlich geboren:
    „Heil dir im Siegerkranze!
    Wir Staatsfunker können endlich uns und alles rechtfertigen, ach was, zurückschlagen endlich, mit mehr als nur Kanonen, mit Finsburypark-plotting-Slaven en marche!
    Ja, auf unsere, diese Drecks-Spatzen, das gefräßge Dunkeldeutschlandpack, das uns unsere GEZ-Penunzen verweigern will!“

    Werden die dennächst auch das ‚Wort zum Sonntag‘ mit dem ‚Mord zum Sonntag‘ übermalen?
    Übermunkeln, Überdunkeln, Uberklebern?

  39. Der Moslemterror trifft bisher nur „Nobodys“, deswegen ist er den Eliten auch egal und man tut nichts. Als die RAF damals Politiker und Bänkster angriff, da war das Geschrei und die Aktivität des Staates groß.

  40. Warum juckt mich DAS nun überhaupt nicht mehr?
    Verbuche ich nun nur noch unter „selbst bestellte Muselklorture“ (mosl. Folklore & Kultur), an der wir uns laut Merkel und Schäuble (und wer war es sonst noch?) ein Beispiel nehmen sollten!
    Na denn…..

  41. Spiegel meldet razzien in 14 bundeslander gegen hass im netz.

    Hatten die doch so aktiv gewesen bei „‚Amri“‚!!!

  42. Tödlicher Unfall nach Straßen-Blockade durch Migranten bei Calais

    Ein von Migranten errichtetes Hindernis auf einer Autobahn bei Calais hat nach Angaben der französischen Behörden einen tödlichen Unfall verursacht.
    Der Fahrer eines Kleintransporters mit polnischem Kennzeichen sei gestorben, teilte die zuständige Präfektur am Dienstag mit.

    Migranten hätten in der Nacht Baumstämme auf die A16 gelegt, der Lieferwagen sei dann gegen einen der drei dadurch blockierten Lastwagen geprallt und in Flammen aufgegangen.
    In einem der blockierten Lastwagen wurden neun Migranten festgenommen.
    (Und hoffentlich schon wieder auf freien Fuss gesetzt damit sie weiterarbeiten können.
    lol)
    https://deutsch.rt.com/newsticker/52667-todlicher-unfall-nach-strassen-blockade/

  43. Gehen sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen.

  44. Hass und Liebe sind menschliche Emotionen. Wann wird dann gegen die Liebe vorgegangen?

  45. Ich erinnere mal an Udo Ulfkotte.

    Sein Buch „Krieg in unseren Städten“ beschreibt das Szenario.

    In GB gab es den ersten Terroranschlag gegen Muslime, als Reaktion auf viele muslimische Terrortaten. Wie recht er hatte, damals wurde er verhöhnt und verspottet und als Knecht der Rechten abgetan.

  46. Spiegel hay diesen Razzien beitrag wieder enfernt.
    Die reaktionen hat die redaktion wohl nicht gefallen.
    Hahahah

  47. „Die Symbolkraft dieses Anschlags und seine möglicherweise fatalen Auswirkungen aber sind kaum zu überschätzen.“

    Die „Symbolkraft“ signalisiert hoffentlich, ab jetzt wird zurück geschlagen, Kuffnucken! Die ganz und gar nicht fatalen, aber folgerichtigen Wirkungen wären weitere Präventivschläge gegen Kuffnucken. Wenn sie merken, unerwünscht in unseren Ländern zu sein, was man sie jeden Tag, jede Stunde, jede Minute merke(l)n lassen muß, dann verpissen sie sich bestenfalls freiwillig.

    https://vk.com/doc352564501_446681032

  48. „Die Symbolkraft dieses Anschlags und seine möglicherweise fatalen Auswirkungen aber sind kaum zu überschätzen.“

    Die „Symbolkraft“ signalisiert hoffentlich, ab jetzt wird zurück geschlagen, Kuffnucken! Die ganz und gar nicht fatalen, aber folgerichtigen Wirkungen wären weitere Präventivschläge gegen Kuffnucken. Wenn sie merken, unerwünscht in unseren Ländern zu sein, was man sie jeden Tag, jede Stunde, jede Minute merke(l)n lassen muß, dann verpissen sie sich bestenfalls freiwillig.

    https://vk.com/doc352564501_446681032

  49. Udo Ulfkotte beschrieb die Szenarien schon vor mehr als 10 Jahren in seinem Buch „Krieg in unseren Städten“.

    Damals wurde er verspottet und verunglimpft. Heute sind wird so weit !

  50. Kann Platzhirsch Eurabier auch moderat vergrößern oder muß er uns immer niederschreiben?

  51. Als erste Reform schlage ich dann Herrn Macron vor, das Waffenrecht repressiver zu gestalten und Kalaschnikows zu verbieten, damit die Normalität des Terroranschlages nicht zum Exzess eskaliert.

  52. In den welschen Vorstädten entsteht eine mohammedanische Armee

    Es besteht kein Zweifel, daß im Welschenland Hopfen und Malz verloren sind. Einem Land, das eine mohammedanische Masseneinwanderung erlaubt, obwohl auf seinem Boden ehedem Karl der Hammer und seine Franken die große Abwehrschlacht gegen den Mohammedanismus, zur Rettung der abendländischen Kultur, geschlagen haben, ist nun einmal nicht zu helfen. Und langsam beginnen die schlimmen Früchte der welschen Dummheit reif zu werden: In den welschen Vorstädten wächst nämlich eine mohammedanische Armee heran. Die dort siedelnden Mohammedaner haben nämlich schon lange die welsche Polizei vertrieben und leben nach ihren eigenen Gesetzen. Dazu unternehmen die dortigen Verbrecherbanden Überfälle auf die welsche Nachbarschaft, die an die berüchtigten Raubzüge der Sarazenen im VII. Jahrhundert erinnern. Und nun kehren die Glaubenseiferer aus Syrien zurück, gestählt im Kampf gegen die Ungläubigen. Diese bilden nun die Kerntruppen für eine mohammedanische Armee, deren erste Stoßtrupps nun zuschlagen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  53. Alle illegalen Waffen müssen verboten werden.
    ;.)

  54. Hoppla! Ist man nicht bestürzt, zumindest überrascht? Nein, Auto-Dschihad ist zur Normalität geworden. Nächstes Jahr ist solch ein islamischer Auffahrunfall nur noch ein regionales Ereignis und keinen Bericht in den großen Tageszeitungen und Fernsehsendungen mehr wert.

  55. @ Eurabier

    Würden Sie bitte eine faire Schriftvergrößerung wählen!

    Mit Jumbo-Buchstaben zu schreiben ist gewalttätig gegenüber den Mitkommentatoren!

  56. @ Eurabier

    Würden Sie bitte eine faire Schriftvergrößerung wählen!

    Mit Jumbo-Buchstaben zu schreiben ist gewalttätig gegenüber den Mitkommentatoren!

  57. @ Eurabier

    Würden Sie bitte eine faire Schriftvergrößerung wählen!

    Mit Jumbo-Buchstaben zu schreiben ist gewalttätig gegenüber den Mitkommentatoren!

  58. Islam = Frieden!?

    „Ramadan Rangliste 2017:

    1.424 Todesopfer schon mehr als das Dreifache im Verhältnis zum Jahr 2016“
    Das sind die aktuellen Zahlen der „weltweiten friedlichen Dschihadisten Terroranschläge“ während des Ramadan 2017. Rückblick und Updates durch das Ende des“ islamischen heiligen Monats“ am 24. Juni 2017.

    Zur Info:

    http://www.breitbart.com/national-security/2017/06/07/ramadan-rage-2017-complete-list-jihadist-attacks-around-world/

Comments are closed.