Mit diesem gestohlenen Trecker drückten die Einbrecher die Wand des Bungalows in Bünde ein.
Mit diesem gestohlenen Trecker drückten die Einbrecher die Wand des Bungalows in Bünde ein.

Am 26. Januar diesen Jahres stahlen zwei Verbrecher einen Traktor, durchbrachen die Wand eines Einfamilienhauses in Bünde und raubten den Tresor. Der Sachschaden betrug 59.000 Euro. Einer der Täter konnte gefasst werden, der zweite ist flüchtig. Nun folgte am Freitag das Urteil des Schöffengerichts Herford: Nur zwei Jahre auf Bewährung.

Der Täter ist ein in Italien gemeldeter Albaner. Sein Verteidiger, Dimitrios Kotios, sagte wörtlich: „Er ist nicht hierhergekommen, um Straftaten zu begehen“. Nein, natürlich nicht! Wahrscheinlich wollte der Albaner nur Trekker fahren lernen, um deutschen Bauern in der Landwirtschaft zu helfen.

Was für ein verheerendes Signal sendet dieses Urteil aus. Den deutschen Bürgern wird das letzte Fünkchen an Rechtssicherheit und Vertrauen in den Rechtsstaat genommen. Und den potentiellen Verbrechern der Invasion wird zu verstehen gegeben, dass sie hier nichts zu befürchten haben auf ihrem Weg zum Herrschaftsanspruch.

Ist die kritische Masse der Invasion erreicht und überschritten, werden sich die Invasoren einfach nehmen können, was ihnen beliebt, ohne Konsequenzen einer dann vergangenen deutschen Justiz befürchten zu müssen. (inxi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Von der Rechtsprechung wird zukünftige Selbstverteidigung mit Waffengewalt regelrecht provoziert. Weiterhin ist die Gefahr der Lynchjustiz immer größer denn eine Bestrafung durch die Behörden ist ja nicht gegeben.

  2. :mrgreen:
    Die Haftverschonung aus Migrationsbehinderungsgründen ist ja fast so kreativ wie die Haftverschonung aus Minderintelligenzgründen.

    Wie wäre denn damit, den Albaner in Haft zu nehmen, bis er den Namen seines Komplizen preisgibt?

    Spekulation: Was wäre wohl passiert, wenn der Albaner beim Diebstahl des Treckers erwischt und unter die Räder gekommen wäre?

    „Ehrlich, Herr Richter_In, ich schwöre, dass der Dieb mit voller Absicht vor meinen Trecker gesprungen ist“


  3. +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Müller (CSU): „Sie holen, was ihnen gehört“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++

  4. Diese Urteile sind keine Einzelfälle. Besonders nicht, wenn sie in NRW ausgesprochen wurden.
    An diesen Urteilen erkennt man, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert; auch wenn von den Politikern wie De Maiziere das glatte Gegenteil behauptet wird.
    Das Imperium Romanum brach auch und nicht zuletzt wegen einer systematischen Aushöhlung der Rechtsstaatlichkeit zusammen und wurde dem Untergang preisgegeben.

    Anmerkung, die auch Fachleute des Rechts so sehen: Gerade solche Stadtstaaten, wie Bremen oder Hamburg, wo linksfaschistische Umtriebe und mitunter mit Gewalt begleitet, diese von links-tendenziellen Regierungen verwaltet werden, ist die Demontage des Rechtsstaates durch deutlich milde Urteile festzustellen; zu Gunsten der Straftäter, sofern sie Ausländer sind. Bei deutschen Straftätern sieht das schon wieder anders aus.

  5. Das ist es. Und der Treckerfahrer käme dann auch gleich mit einem Trecker, aber nicht alleine.

  6. Dann schreibt aber auch dazu, dass der Mann nur für das Fahren des Fluchtautos verurteilt wurde, ihm eine Beteiligung am eigentlichen Einbruch und sein Mitwissertum nicht nachgewiesen werden konnten. So ist das nun mal im Rechtsstaat.

    Natürlich ist es gut möglich, dass er voll beteiligt war und die Staatsanwaltschaft ihm (aus eigener Unfähigkeit?) nicht mehr nachweisen konnte. Das alles ist aber Spekulation und ist auch den kurzen Artikeln nicht ersichtlich.

  7. Die Signale der führenden Politik, der Juristerei und der Presse sind eindeutig.

    Als Deutscher hast dich schänden, ausrauben, bedrohen, vergewaltigen, beleidigen, herabwürdigen, verletzen,schlagen und morden…. zu lassen.

    Das ist die letzte Kultur, die dieses Volk vor seinem Untergang erleben darf.

  8. Schade, keine Anschrift! Solche Justizbeamten müssen mit Mails eingemüllt werden.

  9. „Am 26. Januar diesen Jahres stahlen…“ In diesem Satzanfang wurde in dem Wort „diesen“ ein „S“ gestohlen und durch ein „N“ ersetzt. Der Dieb möge sich erbarmen und es wieder an seinen Platz stellen. Das „N“ kann er behalten…

  10. Nein, Albaner begehen nie Straftaten. Die sind bekannt für ihre Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Strebsamkeit. Das Urteil war so intelligent , das selbst König Salomon in seiner unendlichen Weisheit es nicht besser gemacht hätte. Deutschland ist ein tolles Land, allerdings nur dann wenn man keinen deutschen Pass hat. Gerichtsurteile die abschreckend wirken sollen, die bekommen nur Deutsche die z.B. ihre Zwangsgebühren fürs Fernsehen nicht bezahlen wollen. Albaner die landwiritschaftliche Nutzfahrzeuge stehlen, die dürfen doch nicht ins Gefängnis. Nein, die bestraft man doch nicht. Die Haftplätze müssen für die Deutschen reserviert werden. Ist das alles noch normal? Mit Vernunft hat das alles jedenfalls nichts mehr zu tun.

  11. Asylanten / Ausländer sind niemals schuldfähig..
    .
    Dank der degenerierten deutsche Justiz.
    .
    Deutschland ist zum plündern, vergewaltigen, rauben und morden freigegeben.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    U-Bahn-Treter
    .
    „Erkennt jemand nicht, dass er Unrecht begeht, trifft ihn auch keine Schuld“

    Der „U-Bahn-Treter“ bekam eine mildere Strafe, weil er eine Hirnstörung hat und Drogen nahm. Strafrechtler Martin Heger erklärt das Urteil – und wieviel man getrunken haben muss, um als „schuldunfähig“ zu gelten.

    https://www.welt.de/vermischtes/article166394404/Erkennt-jemand-nicht-dass-er-Unrecht-begeht-trifft-ihn-auch-keine-Schuld.html
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    “Die Justiz – ist die Hure der Politik”
    .
    schrieb einst….. Fürst Charles Maurice de Talleyrand, Prince d Benevent, Minister Napoleons

  12. Ein Böller oder Tierohr vor der Türe einer Moschee ist aber viel schlimmer.

  13. Ich würde es begrüßen, wenn diese hochqualifizierten Trekker-Piloten sich für ihre Ramm-Übungen die Häuser von Richtern aussuchen würden……………….

  14. Unschöne Bilder!
    .
    Es geht Merkel NUR um Bilder!

    .
    .
    Merkel wollte keine unschönen Bilder von Asyl-Invasoren an unseren Grenzen..
    .
    Wir Deutschen sollen aber Bilder ertragen von unseren brennenden und zerstörten Städten, vergewaltigten dt. Frauen und Kindern, von ausgeraubten und geschändeten deutschen Bürgern.
    .
    Und der Terror geht weiter!

    .
    .
    Merkel ist das SCHLIMMSTE in der 1000jähigen Geschichte Deutschlands!

  15. Der „Albane“(vermutlich ein Zigeuner) muß schon zur upper class gehört haben, denn mit einem IQ von 63 kann man kaum einen Traktor bewegen.

  16. Staatsanwalt: „Sie haben mehrere Straftaten begangen!“

    „Albaner“: „Isch fick‘ dein mudda- isch weis dein Haus, Hurensohn!“

  17. Ja, der doitse Rechtsstaat bricht gerade zusammen, das kann ich bestätigen. Aber auch wir Einheimischen können davon profitieren. Gegen die beiden letzten Bußgeldbescheide habe ich Einspruch eingelegt – und nie mehr was gehört vom Amt. Dem Staat reicht scheinbar das Geld der Leute, die ohne Widerspruch bezahlen.

  18. Es bleibt einem nichts mehr anderes übrig als sich zu bewaffnen und Selbstjustiz zu verüben.

  19. Zum Glück hat der Einbrecher keinen Steuerbetrug begangen, sonst wäre er jetzt erledigt.

  20. Trecker – Willi ist vor kurzem mit seinem Traktor in St. Petersburg angekommen.

    Trecker – Willi als deutscher Botschafter in St. Petersburg

    „Er hat mehr als 2000 Kilometer Fahrt auf einem Traktor hinter sich: Sechs Wochen nach seinem Start hat der als Trecker-Willi bekannte Rentner Winfried Langner St. Petersburg erreicht. Am 1. Juli um 8.38 Uhr kam der 81-Jährige in der russischen Metropole an, sagte seine Tochter Sabine Langner-Uslu am Sonntag. Nach Angaben ihres Vaters verlief die restliche Reise „wunderbar“.“

    Ob „Trecker – Willi“ jetzt auch als „Ausländer mit deutschem Migrationshintergrund“ mit seinem Traktor die Hauswand eines Hauses in St. Petersburg als Ziel anvisiert, um darin einen russischen Tresor, prall gefüllt mit Rubel-Scheinchen, zu erbeuten, um das Spritgeld für die Rückreise wieder einzuspielen oder ob solche Dinge nur in Merkel – Deutschland im Jahr 2017 vorkommen?

  21. Dann wüssten wir das schon längst. So kennen wir diese Sache nur aus diesem PI-Bericht.

  22. Die neue Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig…

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Manuela Schwesig:
    .
    „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Wird Mecklenburg-Vorpommern jetzt das Mekka und die Heimatstadt von Linksfaschisten, linken Terrorkommandos und linksextremistischen Anarchos. ?
    .
    Vielleicht ist das ja für die SPD ein neues Geschäftsmodell..
    .
    Stegner würde sich freuen.
    .
    Linker Terror für die Welt!
    .
    Für schmutziges Geld machen die Sozen alles.

  23. Das ist kein Rechtsstaat mehr. Wenn irgendwo ein paar Schweinteile rumliegen und die Musels sich darüber aufregen wird ein riesen tam, tam gemacht. Betrifft es uns Deutsche es Deutsche ist diese Richterschaft sowas von lächerlich das selbst die Berufsbezeichnung Richter nicht mehr stimmig ist.

  24. Ja, in der Tat.
    Bei Albanern, Zigeunern, Kurden, Libanesen, Türken oder Arabern werden idR merkwürdig milde Urteile mit seltsamen Begründungen gefällt.
    Akif Pirincci beschrieb einmal selbst, wie er bei einer Klage gegen ihn vom Richter länger über seine Familienverhältnisse befragt wurde, als die eigentliche Verhandlung dauerte und der Richter von ihm immer wieder wissen wollte, wie viele männliche Familienangehörige er hat.
    Als er sicher war, dass Pirincci nur eine Exfrau, einen Sohn eine Schwester und ein in der Türkei lebendes Elternpaar als Angehörige hat, wurde er zu einer saftigen Geldstrafe ohne die Möglichkeit der Revision verurteilt.

  25. Die Gerüchte über einen getöteten Polizisten in HH wollen nicht verstummen!

    Was war da los?

  26. OT,- …….. weil teilen ausdrücklich erwünscht ist ! ,

    Fahndung nach “ Demonstrant “ vom G20, der einem Polizisten mit einem Böller das Augenlicht nahm, Es ist eine 5 stellige Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt, Bild vom Täter . ..hier klick !

  27. Braucht wohl noch ein paar Jahre, bis auch deutsche Richter begreifen, dass die Herrschaften vom Balkan und aus dem Orient nicht wissen, was „Bewährung“ bedeutet. Für sie bedeutet Bewährung, dass sie hier machen können, was sie wollen, ohne dafür bestraft zu werden. Oder wie Rolf Peter Sieferle in „Das Migrationsproblem“ schrieb:

    ➡ Wenn man diese Bewährungsstrafe auf einen Delinquenten aus einer Tribalgesellschaft anwendet, wird er dies als Freispruch und damit als Ausdruck von Schwäche interpretieren. Er muß sich nicht „bewähren“, denn seine „Integration“ in die eigene Gesellschaft hat er nie verloren. Die deutsche rechtsstaatlich geprägte Gesellschaft ist für ihn dagegen bloßes Beutegebiet, auf das er umso entschlossener zugreifen wird, je schwächer der Widerstand ist.

    https://www.amazon.de/Das-Migrationsproblem-Unvereinbarkeit-Sozialstaat-Masseneinwanderung/dp/394487241X

  28. Ein Richter in Niedersachen wagte es, ein Mitglied einer inzestuösen Familiensippe wegen Mordes lebenslänglich einfahren zu lassen und verbrachte danach seinen Ruhestand mit 24-Stunden-Personenschutz.
    Das wurde sogar in den ÖRR berichtet.
    In der WDR-Reportage „Die geheime Welt der Türsteher“ wurde über den fortwährenden Krieg im Kölner Rotlichtmilieu zwischen den Türken und Marokkanern recherchiert und dargestellt, dass ein Staatsanwalt fortan unter Polizeischutz leben musste, weil er es wagte, gegen die Türken zu ermitteln.

  29. in diesem Land werden Urteile „Im Namen des Volkes“ gesprochen oder muss man jetzt sagen wurden Urteile im Namen des Volkes gesprochen, heute werden Urteile im Namen der korrupten Politik gesprochen…

  30. Die ‚BRD‘-Schandjustiz™ bei der Arbeit.
    Staatsterror im Auftrag des Regimes!

  31. Eines steht fest:

    Mindestes 3 Hauptverantwortliche für den Krieg in Hamburg müssen sofort aus den Ämtern entfernt werden—

    der Regierende Bürgermeister—der Innensenator—und der Polizeichef.

    Es sind Nieten und Oberpflaumen, die der Demokratie schweren Schaden zugefügt haben!

  32. Ein Deutscher aus Hamburg, der mit einem Laser Pointer den Piloten und Beisitzer eines Hubschraubers Handlungsunfähig machte, wurde sofort nach Auffinden durch die Polizei festgenommen. Er wird wegen versuchten Mordes beschuldigt. Wenn man Deutscher ist mit deutschen Vorfahren, erwartet einem hier in diesem „verteufelten“ Land das „doppelte“ Strafmaß im Vergleich zu einem Refugee.

  33. Ein sonderbarer „Linksautonomer“. Sieht eher aus wie ein älterer Schrumpfbayer.

    Mich wundert nichts mehr–auch nicht, wenn diese Witzfigur auf einer ganz bestimmten

    Gehaltsliste steht…

  34. …vor allem werden wir uns und unser Eigentum selbst verteidigen müssen, das hat HH auch gezeigt. Was, wenn solche Schrecklichkeiten in mehreren Städten gleichzeitig stattfinden? Oder auch auf dem Land, wo es gar nicht so viel Polizei gibt?

  35. Moment mal ! Der Albaner ist nur aufgrund des Fahrens des Fluchtautos verurteilt worden. Dafür sind zwei Jahre Haft auf Bewährung ausgesetzt schon ein ordentliches Urteil.
    Der PI-Bericht suggeriert schon, dass der Albaner den Traktor gefahren hat, was aber nach seinen Angaben nicht stimmt.
    Viele sind dann auch voll auf die Schiene Traktorfahrer und Selbstjustiz angesprungen.

    Vielleicht hat sich der Albaner in seinen Kreisen ja wirklich nur zu der strafbaren Dummheit hinreisen lassen, das Fluchtauto zu fahren.

    Die heftigen Reaktion aller „Justiz bedroht“ passen zudem gar nicht zu diesem Fall.

    Das ist nämlich die Hetze, die uns unsere Gegner sich wieder die Hände reiben lässt. Und auch erschreckend wie leicht sich einige hier aufhetzen lassen.

  36. Fremde können doch nicht wissen, daß so etwas strafbar ist in Deutschland. Warum hat das denen keiner erklärt?
    Was man nicht weiß, kann man schließlich auch nicht beachten………..klingt irgendwie logisch oder nicht?;-)

  37. Der G20-Gipfel war ein Lehrstück in Sachen „wehrhafte Demokratie“–für die ganze Welt.

  38. Wie ist das mit den 59.000 Euro Schaden? Theoretisch müßte der Geschädigte den Betrag vom Täter zivil rechtlich einklagen; der wird aber schon über alle Landesgrenzen sein. Also bleibt der Gesch. auf dem Schaden sitzen. Vielleicht bezahlt ja die Versicherung des Trekker-Halters?

  39. Hat der Mann wenigstens eine angemessene Haftentschädigung erhalten? Schließlich saß er seit Ende Januar sozusagen unschuldig in Untersuchungshaft.

  40. Genau darauf wartet man bereits, um dann auf das Härteste zuzuschlagen mit Strafen.

  41. Der “ Rechtsstaat“; nennen wir das hiesige Gebilde mal so, ist schon lange in der großen Flut untergegangen und liegt in den letzten Zügen.

    Er beruht im Wesentlichen auf einem Konsens der Bürger.
    Ein Beispiel: Parke ich im Parkverbot, werde ich dafür gebüßt, ein Knöllchen ist fällig. Ich kann zwar versuchen, den Ordnungshüter zu beschwatzen, mich zu entschuldigen etc.. Gelingt das nicht, werde ich die Buße zahlen, vielleicht maulend, aber ich habe ja eine Ordnungswidrigkeit begangen. So jedenfalls tickt der normale Bürger.

    Ganz anders verlief eine solche Knöllchenaktion in Düren : Ca. 20 Türken randalierten. Es folgte ein Großeinsatz der Polizei mit drei erheblich verletzten Polizisten. Man hatte sie mit einem Radmutterschlüssel bearbeitet…
    Dies Vorkommnis ist beileibe kein Einzelfall.

    Und die juristische Aufarbeitung solcher Fälle ?
    Bei den verhängten Strafen bekommt man den Eindruck, daß hier nicht sanktioniert, sondern eher beschwichtigt wird. Und das Ergebnis :
    Verachtung dieses Staates und seiner Organe.

    Da kann ich mir ja noch mehr erlauben ! Weicheier !

    Ich bin schlau ! Ich ficke alle Deutschen ! Ich ficke die Polizei !

    So die haßerfüllte Ansage eines Jungtürken in einem YT-Video , der gewiß nicht von seiner Hände Arbeit lebt.
    Wie hätte der gestaunt, wenn er sich danach im Lande seiner Väter wiedergefunden hätte !

    Mit dieser Kuscheljustiz hat man eine verhängnisvolle Entwicklung in Gang gesetzt !

  42. Ihr seid gemein. Der Hausbesitzer hatte sicher ein Plakat am Haus hängen „Ich hasse alle Albaner“, ich meine, was blieb dem Typ anderes übrig?
    Es war Notwehr. Die gilt zwar nur für Dahergelaufene, aber was solls…
    Er wollte damit seine Abschiebung erzwingen. Weil er nach Hause wollte und sich die Fahrt nicht leisten konnte. Und was macht der deutsche Nazistaat? Den Wunsch des Heimwehkranken verwehren.

  43. Ärgern wir uns nicht allzusehr über die Sachbescädigungen einiger weniger G 20-Gegner in Hamburg.

    Dafür werden wir morgen vielfach entschädigt: es ist (noch nicht gesetzlicher) Feiertag!

    Genauer gesagt Christopher Street Day in Köln. Auch der Flughafen wird in den Regenbogenfarben angestrahlt. Ist das nichts?

    Es versammeln sich viele tausend Schwule, Lesbierinnen und Zwitter in bunter Kostümierung.

    Natürlich sind auch Fickilanten herzlich eingeladen…

  44. Frau Merkel, ich glaube nicht,
    dass die Bilder von geschlossenen Grenzen
    schlimmer hätten sein können
    als die von Hamburg-G20.

  45. … nein, die Gefängnisse sind nicht ganz voll!
    Es müssen noch soviel räumliche Ersatzressourcen freigehalten werden, um deutsche GEZ-Verweigerer, alte Omas, die sich kein Fahrticket leisten können und regimegefährdende REICHSBÜRGER einbuchten zu können!!!

  46. Wieder ein Musel- bzw. Migrantenrabatt. Unsere deutsche verkommene und versiffte Lumpenjustiz hat so viel mit Gerechtigkeit zu tun wie die Scharia mit dem Grundgesetz!

  47. Josef2000 8. Juli 2017 at 16:18
    Die Gefängnisse sind VOLL mit Ausländern, daher läßt man sie laufen.
    ____________________________________________________
    Genau das ist das Problem! Sie wissen nicht mehr wo man sie noch unterbringen soll- und täglich werden es mehr. So verkommt eine Justiz.

  48. Frau Merkel zahlt allen Hamburger Terroropfern Wiedergutmachung.
    Und jetzt kommen Sie…

  49. Hä?

    Die 92-jährige Helma M. wird sich wegen der Beihilfe zum 260.000-fachen Mord im Vernichtungslager Auschwitz vor Gericht verantworten müssen: Ein Gutachter hat die Frau, die in einem Seniorenheim lebt, nach Informationen der „Welt“ für eingeschränkt verhandlungsfähig erklärt. Demnach ist Helma M. in der Lage, der Verhandlung für eine Stunde am Tag an zwei bis drei Tagen in der Woche folgen zu können.

    Die Staatsanwaltschaft wirft der ehemaligen SS-Angehörigen vor, auch durch ihre Tätigkeit als Funkerin die Mordmaschine der Nationalsozialisten unterstützt zu haben. Praktisch jeder SS-Angehörige ist nach neuer Rechtsprechung ein „Rädchen im Getriebe“ gewesen und somit mitverantwortlich für den millionenfachen Mord.

    Nicht alle Rädchen sind gleich.

  50. Das Problem wurde hier schon sehr gut erkannt. Normalerweise wäre das mindestens mehrfacher, versuchter Totschlag.
    Aber die Regierungsfatzke machen sich doch die eigenen verlogenen Statistiken nicht kaputt mit 99% ausländischer Straftäter in den Gefängnissen.
    Deswegen werden sich immer neue Straftaten ausgedacht, bei denen Deutsche ganz schnell und zu sehr hohen Strafen verurteilt werden, damit die wirklichen Zahlen weiterhin vertuscht werden können.
    So ist das nun mal in einer Lügendiktatur.

  51. Nahezu alle Gefängnisse in Buntland sind total überbelegt;

    In manchen ist der Ausländeranteil 70-80%.

  52. Richterin Alea Blöbaum
    DER ALBANER BEKOMMT VOR GERICHT EINEN MOSLEMBONUS
    Nun folgte am Freitag das Urteil des Schöffengerichts Herford: Nur zwei Jahre auf Bewährung.

    ➡ Der aus Albanien stammende 44-jährige Victor T. (Name geändert)… Bei der Bildzeitung heißt er Anton T.
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet/einbruch-mit-trecker-in-villa-52471612.bild.html

    Nicht zuletzt wegen dieser Häufigkeit der Taten vermutete Richterin Alea Blöbaum, dass nicht Habgier das Motiv gewesen sein könnte, sondern eher der Versuch, die Familie aus welchen Gründen auch immer einzuschüchtern.

    „Warum sonst fährt man mit einem Trecker durch eine Hauswand, wo auf der Rückseite große Fenster sind, durch die man leichter hätte ins Haus eindringen können…
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/buende/buende/21846980_Richterin-Ein-absurder-Einbruch.html

    +++++++++++++++++

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Albanien

  53. Wie kann man den auf Bewährung laufen lassen? Der muss erst mal in Haft und dann muss gründlichst ermittelt werden, ob er zur Begleichung der 59000,- Euro Schaden herangezogen werden kann. Also, inhaftieren bis ein Mitwirken seinerseits an der Wiedergutmachung des Schadens gesichert ist. Bis dahin, sitzen in spartanischer Zelle, mit Möglichkeit seine Sippe zur Begleichung der Schulden heranzuziehen.

  54. In München muss eine alte Oma in den Knast, die wegen Altersarmut für 90€ Lebensmittel geklaut hat!
    Da ist eben kein Platz mehr für Neubürger, die unsere Gesetze noch nicht kennen…..

  55. Für Dummköpfe mit IQ 67 bedeutet das: Auf nach Deutschland. Hier darf man sich echt alles erlauben. Hauptsache man ist besoffen, voll mit Drogen, islamisiert oder einfach nur bekloppt. Man fasst sich an den Kopf, aber man kann es nicht ändern. Was zum Teufel ist hier eigentlich los?

  56. Gebt nicht nur den Berufsrichtern die Schuld an milden Urteilen. Es sind die Schöffen, die versagen. Gegen das Votum zweier Schöffen kommen keine Berufsrichter an.

  57. Marzipan 8. Juli 2017 at 17:53

    … nein, die Gefängnisse sind nicht ganz voll!
    Es müssen noch soviel räumliche Ersatzressourcen freigehalten werden, um deutsche GEZ-Verweigerer, alte Omas, die sich kein Fahrticket leisten können und regimegefährdende REICHSBÜRGER einbuchten zu können!!!
    + + + + +
    Das bleibt nur zu offen, dass die „GEZ-Oma“ ihre Zelle nicht mit einem religiösen Verbrechens-Moslem zu teilen hat. Nicht, dass sie mit 85 noch arabisch lernen muss…

  58. Interessanterweise sind mir bis heute keine moslemischen Erntearbeiter aufgefallen. Trotz einiger seit Sommer 2015 angefallener Saisonspitzen.

    Bis vor wenigen Jahren waren vor allem Polen als Erntearbeiter in Deutschland tätig. Sie wurden dann abgelöst durch die mit weniger Lohn zufriedenen Rumänen (dabei mutmaßlich vor allem Zigeuner, da dunklerer Teint als die übrigen Rumänen).

    Das ist dann bemerkenswert zu sehen, wie die (gemutmaßten!) Zigeuner, vielleicht andere Rumänen vom langen und und harten Arbeitstag zurückkehren und ihnen in umgekehrter Richtung die Freizeit-Moslems ihnen entspannt, ausgeruht und mit dicken Eiern für den Wochenendabend entgegenschlendern (gern auch Syrer, die verwunderlicherweise als Schwarzafrikaner aus dem Kongo geflüchtet sind).

  59. „Der Täter ist ein in Italien gemeldeter Albaner. Sein Verteidiger, Dimitrios Kotios, sagte wörtlich: „Er ist nicht hierhergekommen, um Straftaten zu begehen“. Nein, natürlich nicht! Wahrscheinlich wollte der Albaner nur Trekker fahren lernen, um deutschen Bauern in der Landwirtschaft zu helfen.“

    Hahaha, ich habe mir vor lauter lachen in die Hose gepullert.

  60. Nachtrag:

    Das ist eine nette Frau. Ich hätte sie sehr gemocht.

    Alle Beteiligten, die sie in den Knast befördern wollen, mögen in der Hölle schmoren!

  61. Und man braucht Platz für Menschen die sich bei Facebook und Co kritisch über die Regierung und „Flüchtlinge“ äussern.

    PI hat das Maasmännchen ja noch nicht geentert.

  62. Doch, das können die wissen. Das steht schon in den 10 Geboten, die wohl die ältesten Gesetze der Menschheit sind.

  63. Wieder eins dieser Skandalurteile, was lediglich ein gutes hat. Im Knast muss sie wenigstens nicht hungern.

  64. Grenzen dicht machen!
    Albaner gehören nach Albanien und sonst nirgend wo hin!
    Illegale sofort internieren, dann schnell abschieben und uns vor diesen Horden schützen!
    Wir brauchen Menschen aus solchen primitiven Kulturen nicht in Mitteleuropa!!!

  65. Vermutlich hat man die „richtigen“ Schöffen ausgesucht. Grüne, Linke, Antifa ………..
    Normale Leute wären wohl wegen Befangenheit abgelehnt worden.

  66. Wie bitte?!? Planvolle Straftaten in Serie! Wenn ich auch nur einen teuren trecker stehlen würde, müsste ich mit mindestens einer schmerzhaften Geldstrafe rechnen. O h n e Einbruch!

    Kann jemand mal das Urteil besorgen und ins Internet stellen? Oder fällt sowas unter „Fake News“ und würde ggf. sehr viel härter als der Einbruch bestraft?

    RECHTSBEUGUNG ist leider Teil der deutschen realität. Amnesty International hätte viel zu tun, wenn die Abgründe der Justiz sauber aufgearbeitet würden.

  67. Klar ist der Linksextremismus ein aufgebauschtes Problem. Da hat die Schwitzwitz absolut recht. Genau deshalb hat sich ja in Hamburg das Schanzenviertel aufgebauscht. So ein bisschen Bausch macht doch nix, das bau’n wir alles viel schöner wieder auf…

    Würde Blödheit quietschen würden die gesamten Weltvorräte nicht ausreichen um die Dame ausreichend zu ölen. Zum Glück labert Blödheit aber nur blöd raus. Da ensteht ausser der dünnflüssigen Kacke ihrer verbalmanifestierten Zerebral-Diarrhoe und etwas heisser Luft wenigstens sonst keine Verschmutzung.

  68. Ja, aber…

    Den Typen kenn ich doch. Hat sich aber gut gehalten für so’n alten Sack.

    Schrumpfbayer trifft es nicht ganz, Schrumpfösterreicher schon eher. Der Typ ist ein typischer Linker. Beamtensohn, gescheiterter Kunstmaler, der sich während seiner Zeit in Wien damit über Waser gehalten hat, Postkarten zu malen, weil es für eine Aufnahme an die Akademie der Künste nicht gereicht hat. Dann ist er nach Deutschland umgesiedelt, wo er dann in Bayern zwischendurch auch mal schon eingebuchtet wurde und so eine Art Buch geschrieben hat. Zuletzt war er meines Wissens in Berlin gemeldet. Und ja, der hat definitiv einen an der Klatsche. Ist ein ganz gemeingefährlicher Irrer.

    Das einzige was mich etwas irritiert ist der Umstand, dass ich bisher davon ausgegangen war, dass der sich schon vor längerem in seinem Wohnzimmer erschossen haben soll, nachdem er einen Tag nach der Hochzeit erst noch seine Frau und seinen Hund vergiftet hat.

    Das muss so ungefähr gewesen sein als die Rote Armee kurz vor seiner Bude stand, nachdem sie wegen des von ihm mit angezettelten zweiten Weltkriegs in Berlin einmarschiert sind.

    Schon erstaunlich, was die da für Fahndungsbilder haben…

    Aber dazu passt, was gerade in den Nachrichten kommt, wie die Faust aufs Auge.

    Sigmar die Presswurst meint, die „Krawalle“ (neusprech für Terror der sozialistischen Internationalen) habe mit politischen Ansichten nichts zu tun. Und der Innensenator bedauert, dass er sein Sicherheitsversprechen nicht einhalten konnte. So ein Versprecher wäre hier vermutlich keinem passiert. Wir wissen, was in Köln abgelaufen ist und fast eine Woche „keine besonderen Vorkommnisse“ dargestellt hat.

    Der einzigen Äusserung Grotes, der ich uneingeschränkt zustimmen kann ist diese:

    „Wir sollten uns ganz genau überlegen, ob wir uns in einer Demokratie von Gewalttätigen diktieren lassen wollen, welche Veranstaltungen hier stattfinden dürfen.“

    Stimmt auffallend. Daran sollte man ihn und seine Amtskollegen doch mal öfters erinnern.

  69. Nur noch eine Frage der Zeit bis die Asylindustrie aus Kirchen, Verbänden und Partei Tochterfirmen von SPD,Linke und Grünen auf die Idee kommen noch mehr Kohle mit ihren Goldstücken zu scheffeln und den Steuermichel weiter auszupressen wie Michelzitronen: Private Gefängnisse bauen! Ein Markt mit Zukunft.

  70. Es hat wahrscheinlich mehr damit zu tun, als uns lieb ist… In Frankreich haben im Präsidentschaftswahlkampf die Kandidaten sich überschlagen mit der Ankündigung neuer Haftplätze. Von bis zu 50.000 war die Rede… Umgekehrt räumte die Politik mit solchen Forderungen ein, dass zehntausende dort nur frei herumlaufen, weil in den Gefängnissen kein Platz ist…

  71. Wen haben die bei der letzten Wahl gewählt? Wen werden die wieder wählen? Bauern = Merkel-Stammwähler, geliefert wie bestellt

  72. Das sind keine Worte, die mir leicht über Lippen oder Tastatur kommen. Dennoch: Gewöhnt Euch dran. Der Irrsinn erträgt sich leichter…

Comments are closed.