Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bei seiner Rede zu den Feierlichkeiten zum 3. Oktober 2017.
Bundespräsident Frank Walter Steinmeier bei seiner Rede zu den Feierlichkeiten zum 3. Oktober 2017.

Von L.S.GABRIEL | Bundespräsident Frank Walter Steinmeier nahm den Tag der Deutschen Einheit zum willkommenen Anlass, die offenbar wichtigste Agenda der Gegenwart zu bedienen – das Maßregeln und Verächtlichmachen der AfD und ihrer Wähler. Nach langen einleitenden Worthülsen und Allgemeinplätzen kam, was kommen musste: Schuldkult für alle und das Krankreden jenes Teils der Bevölkerung, der am 24. September gewählt hat, was, ginge es nach Steinmeier, nicht zur Wahl stehen hätte dürfen. Gewählt haben so demnach sinngemäß nur die Angst- und Wutverblendeten, die Enttäuschten und „Feinde der Demokratie“.

Damit er seinen Auftrag des Zementierens der falschen Darstellung einer Partei und ihrer Wählerschaft in den Kontext des Tages bringt, musste das Bild der Mauer herhalten:

Die große Mauer quer durch unser Land ist weg. Aber am 24. September wurde deutlich: Es sind andere Mauern entstanden, weniger sichtbare, ohne Stacheldraht und Todesstreifen – aber Mauern, die unserem gemeinsamen „Wir“ im Wege stehen.

Ich meine die Mauern zwischen unseren Lebenswelten: zwischen Stadt und Land, online und offline, Arm und Reich, Alt und Jung – Mauern, hinter denen der eine vom anderen kaum noch etwas mitbekommt.

Ich meine die Mauern rund um die Echokammern im Internet; wo der Ton immer lauter und schriller wird, und trotzdem Sprachlosigkeit um sich greift, weil wir kaum noch dieselben Nachrichten hören, Zeitungen lesen, Sendungen sehen.

Und ich meine die Mauern aus Entfremdung, Enttäuschung oder Wut, die bei manchen so fest geworden sind, dass Argumente nicht mehr hindurchdringen. Hinter diesen Mauern wird tiefes Misstrauen geschürt, gegenüber der Demokratie und ihren Repräsentanten, dem sogenannten „Establishment“, zu dem wahlweise jeder gezählt wird – außer den selbsternannten Kämpfern gegen das Establishment.

Verstehen Sie mich richtig: Nicht alle, die sich abwenden, sind deshalb gleich Feinde der Demokratie. Aber sie alle fehlen der Demokratie. Gerade deshalb sollten wir am 3. Oktober vom 24. September nicht schweigen.

Wer grenzt aus und baut Mauern?

Der oberste Maurer des Landes bezichtigt hier gerade jene, die von ihm und seinesgleichen ausgegrenzt und abgekanzelt werden des Errichtens unüberwindbarer Hindernisse. Diese Mauern wurden aber von jenen errichtet, die übersättigt und ob dessen schon Gallensaft speiend, genau die hier beklagte Spaltung der Deutschen erst herbeigeführt haben.

Wer ist schuld daran, dass junge Menschen in ländlichen Regionen keine Zukunft haben? Wer bedient sich an den Trögen aller und verteilt was übrig ist an das hereingebetene Elend der Welt, während die Alten, die dieses Land wiederaufgebaut haben, im Müll nach Pfandflaschen suchen? Wer hat dafür gesorgt, dass die schon länger hier Lebenden, die von der Hauptverursacherin nicht einmal mehr Deutsche genannt werden, sich in ihrem nun entgrenzten und gewaltbeherbegenden Land fremd fühlen? Und wer ist verantwortlich dafür, dass viele sich nur noch in den eigenen vier Wänden leise zu sagen trauen, was sie quält, was sie täglich erleben und wie sie das finden?

Es ist genau das von Steinmeier als einzig wahrhaft demokratisch beschriebene Establishment. Und ja, dagegen muss man kämpfen! Gegen die Übervorteilung und Vergewaltigung des eigenen Volkes und noch mehr gegen den Versuch, seine Freiheit in einem neuen Repressalienstaat zu unterdrücken, um die Hebel der Macht nicht verlassen zu müssen.

Ein Schreckgespenst geht um: Debatten im Bundestag!

„Der Deutsche Bundestag, der vor neun Tagen gewählt wurde, wird anders sein. Er spiegelt die schärferen Gegensätze und auch die Unzufriedenheiten wider, die es in unserer Gesellschaft gibt. Die Debatten werden rauer, die politische Kultur wird sich verändern“, so Steinmeier weiter.

Raue Debatten: Genau das ist es, was dieses System braucht, das in den vergangenen Jahren ohne Diskussion Gesetze, die sich eindeutig nicht nur gegen das Volk richten, durchgewunken, sondern bestehendes Recht auch vielfach gebrochen hat.

Steinmeier fordert „Argumente statt Empörung“, besonders in der sogenannten Flüchtlingsdebatte. Fakt aber ist, dass für die Argumente der AfD und aller Menschen im Land, die nicht dazu geneigt waren, die Flutung Deutschlands weiter zu fördern, kein Platz war im öffentlichen und parlamentarischen Diskurs. Fakt ist, dass zu jedem auch noch so fundiertem Argument eine unvergleichliche Hetzjagd gegen jene begann, die es zur Debatte stellten. Steinmeier nennt das aber nicht Maulkorbzwang der Opfer angesichts des Beißreflexes der Etablierten, er nennt diese „Kusch oder ich mach dich fertig-Taktik“ den „humanitären Imperativ“.

Fast nebenbei fordert er eine Unterscheidung zwischen tatsächlich politisch Verfolgten (wobei die Definition dafür ausbleibt) und Armutsmigranten. Das geht aber gleich wieder unter, im Wunsch zu legalisieren, was illegal ist.

Schuldkult für alle

Dass er von Zuwanderern verlangt, Deutsch zu lernen und unsere Rechtsstaatlichkeit (oder was das derzeitige System darunter versteht) zu achten, ebenso wie sein Bekenntnis zu Israel, sind nicht mehr als löbliche Ausfälle, inmitten all des anderen Gesagten. Gleichzeitig verlangt er auch, dass fortan nicht nur die Deutschen den immerwährenden Schuldkult pflegen, sondern auch alle, die einwandern, sind alsdann diesem verpflichtet. Denn:

Die Verantwortung vor unserer Geschichte kennt keine Schlussstriche.

Das Wort Verantwortung wird in diesem Zusammenhang immer sehr bewusst gewählt, denn es impliziert Makel und Schuld. Die entscheidende Unterscheidung zwischen Verantwortung und Lehre wird hier absichtlich nicht gemacht. Denn dann könnte man den einem ganzen Volk allewiglichen auferlegten Moralimperartiv, mit dem alles und jeder gesellschaftlich vernichtet werden kann, selbigem nicht mehr überstülpen. Es ist keine Frage, dass die Erinnerung an die Taten des Hilterregimes und vor allem die Lehren daraus, nie in Vergessenheit geraten sollten, aber Schuld und Makel verbindet die Nachfolgegenerationen schlicht damit nicht mehr.

Zu guter Letzt spricht er dann noch den Geächteten (dem Pack, den Ratten und Abgehängten) ab, für sich zu definieren, was Heimat ist. Denn auch da liegt offenbar die Wort- und Auslegungshoheit beim System. Die Sehnsucht nach Heimat dürfe nicht jenen überlassen werden, „die eine heile deutsche Vergangenheit beschwören“, die habe es nämlich so nie gegeben. „Die Sehnsucht nach Heimat – nach Sicherheit, nach Entschleunigung, nach Zusammenhalt und Anerkennung –, die dürfen wir nicht den Nationalisten überlassen“, so Steinmeier. Heimat sei ein Ort der Zukunft und nicht der Vergangenheit, erklärt er uns.

Künftig ist also offenbar schon die Erinnerung, die Sehnsucht an ein behütendes Elternhaus, an eine verloren gegangene Geborgenheit, an die Sicherheit der Vergangenheit, als rechtsradikal einzustufen. Denn Deutschland soll eine neue Heimat werden, für andere…

» Steinmeiers Rede im Wortlaut

Video der Rede:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

236 KOMMENTARE

  1. Was von wesentlich höherem Interesse ist: hatte das Steinmännchen heute schon Verdauung ? *gäääääähn*

  2. Steinmeier und die anderen Altsozialisten: Es ist nicht Eure Zukunft. Ihr werdet abgewählt. Es ist die Zukunft unserer Kinder. Je schneller ihr alten SäckeInnen abgewählt werdet, desto besser!

  3. Steinmeier hat der Schuss nicht gehört. Genau wegen dieser volkspädagogisch erhobenen Zeigefinger wählen die Leute doch inzwischen die AfD. Und die Menschen, die noch nicht so lange hier leben, zeigen ihm den Stinkefinger und frönen ihrem Antisemitismus.

    Und noch etwas: Deutscher wird man nicht durch ein Stück Papier. Deutscher ist man durch Abstammung. Man kann es auch durch Einwanderung in unser Land werden, aber dazu gehört dann auch eine entsprechende innere Haltung.

  4. Bundespräsident Schlaumeier hat offensichtlich nichts begriffen, sondern redet sich wie der Rest der abgehobenen BRD Elite und Medien das Wahlergebnis schön bzw. ergeht sich in Wählerbeschimpfung.

    Not my President.

  5. Dieser Pharisäer begreift nichts, gar nichts! Mauern bzw. Zäune braucht es heute im Inland, übrigens auch da, wo dieser Bewohner des Berliner Raumschiffes heute sprach – in Mainz. An 117 Stellen standen Mauern, Merkelklötze wegen denen, die wir leider wegen fehlender Menschenmauer an der Grenze nun im Inland haben. Danke Herr (not my) Präsident, Ihre Rede bringt der AfD wieder ein paar Wähler, bringt Ihnen und ihrer abgehalfterten Restetruppe der SPD und auch der anderen Nichtskönner-Partei CDU keinen zurück. Tja du Kastenkopp, wieder ne Chance verpasst, blöd gelaufen!

  6. Herrlich zu lesen auch die Berichte vom Fest in Mainz. Wie sich die hochwohlgeborene Politkaste den Pöbel vom Leib hält. Wird wohl mal wieder Zeit, mit dem eisernen Besen auszukehren in unserem schönen Heimatland.

    Wie sagt Gauland, Schillers Tell zitierend, neulich so schön: „Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr.“.

    Hier: https://www.youtube.com/watch?v=RCb4KWtzLyo
    Etwa ab Minute 17:00

    Alexander Gauland ist einer der besten deutschen Politiker der letzten Jahre.

  7. „Heimat sei ein Ort der Zukunft und nicht der Vergangenheit“

    Alleine dieser Satz ist so blöde und falsch, dass man laut lachen möchte. Wie kann Heimat nur Zukunft sein? Dann gibt es Heimat ja jetzt gar nicht, oder sie hat es nie gegeben. Steinmeier redet wirr. Und so einer ist Bundespräsident. Hätten wir ja gleich die Özogutz nehmen können, die kennt auch keine deutsche Heimat oder Kultur.

  8. Die „BRD“ Sklavenverwalter wissen sehr genau, dass sie die Schuldprogrammierung im Volk brauchen. Es ist ihre Legitimation und ihr Werkzeug der Herrschaft. Sie bedienen sich schlicht der alten Konzepte der Pfaffen. Genau darum hat Höcke die Dresdner Rede gehalten.
    „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Gegenwart, wer die Gegenwart kontrolliert, bestimmt die Zukunft“- Orwell
    Ein echtes deutsches Erwachen wird nicht ohne eine echte „Aufarbeitung“ unserer deutschen Geschichte geben. Die „BRD“ Sklavenverwalter fürchten aber die Wahrheit wie der Teufel das Weihwasser.

  9. Welches „gemeinsame wir ❓ “

    Es gibt sehr viele Schwätzer aus Politik/Kirche/Gewerkschaften mit denen mich nichts mehr verbindet und das liegt nicht an mir.

    Diese ständig postolierte „wir“ existiert doch gar nicht.

  10. Ich verstehe nur blabla…drehe ich den Ton lauter, immer noch blabla… Jetzt geh ich mit dem Ohr ganz nah dran, wieder blabla… Mach ich was falsch oder spricht der ne andere Sprache, warum versteh ich ihn nicht?

  11. Neue Mauern und Demokratiefeinde: Korrekt. Herr Steinmeier. Die Mauern des Islams sind auch die Mauern hinter denen sich die Anti-Demokraten verstecken..

  12. Höhöhö…salbader, salbader, salbader.

    Schon klar, wer nicht Merkel wählt, wer seine Stimme nicht der Einheitspartei, sondern der Opposition gibt und wer es entwürdigend findet, irgendwelche austauschbaren Berufspolitiker für sich denken und sprechen zu lassen, der gehört nicht zu Steinmeiers „Wir“.
    Der mit dem Prinzip vom Mündigen Bürger überwunden geglaubte Kollektivismus lässt schön grüssen und wer dieses „Wir“ ist, bestimmt natürlich das Wir Politbüro und nicht das Volk.
    Nun, dieses „Wir“ von der Politiker Gnaden versuchte schon Steinbrück zu kultivieren. Erfolglos. Zum Glück.

    Wer hat ihn diese Rede eigentlich geschrieben?
    Denn dass das Gesülze nicht aus Steinmeiers Feder stammt, dürfte als sicher gelten.

  13. Noch so ein nichtssagendes „Standgebläse“…aus welchen Löchern kommen die eigentlich immer? In den letzten Jahren der CDU/SPD Terrorherrschaft wurden mehr Mauern in dieser Diktatur gebaut als jemals zuvor….vor allem um die dreckigen Politlumpen vor dem Zorn des Volkes zu schützen. Jetzt bauen wir sie um die „bunte Bereicherung“ davon abzuhalten Frauen und Kinder zu ermorden, aus religiösem Irrsinn.

  14. Hat Steinmeier eigentlich schon gesagt, Daniel S., Johnny K., Niklas P., Maria L. und die Opfer vom Berliner Breitquetschplatz seinen „an Erchöpfung gestorben“?

  15. Wulff, Gauck und Steinmeier – gleich drei Luschen hintereinander.

    Steinmeier – der Merkel der SPD. Sagt nichts, bleibt stets unverbindlich, sondert nur Worthülsen, leeres Blabla und heiße Luft ab. Eine nicht vom Volk gewähle Parteischranze als Bundespräsident.

    Meine Damen und Herren, ich weiß, das hören wir nicht gern an einem Feiertag. Aber wenn einer sagt „Ich fühle mich fremd im eigenen Land“, dann sollte niemand antworten: „Tja, die Zeiten haben sich halt geändert“. Wenn einer sagt „Ich versteh mein Land nicht mehr“, dann gibt es etwas zu tun in Deutschland – und zwar mehr als sich in guten Wachstumszahlen und Statistiken zeigt.

    Denn verstehen und verstanden werden – das will jeder – und das braucht jeder, um sein Leben selbstbewusst zu führen. Verstehen und verstanden werden – das ist Heimat.

    Versteh ich nicht. Hat das jemand verstanden? Stuhlkreis-Psychotherapie für Unverstandene?

  16. Also, zunächst zum Bild da oben: Miß Piggy Schweinmeier.

    „Eines ist nicht verhandelbar in dieser deutschen Demokratie: das Bekenntnis zu unserer Geschichte, einer Geschichte, die für nachwachsende Generationen zwar nicht persönliche Schuld, aber bleibende Verantwortung bedeutet.“

    Die verbalen Blähungen werden mit einem kommunistischen Kreisschluß eingeleitet: Was in einer Demokratie verhandelbar ist, entscheidet der Souverän, kein von dem ali-mentierter Schmarotzer! Darum furzt Piggy ja auch von „dieser deutschen Demokratie“, der „Demokratie“ der Kommunisten. Nur übersieht Miß Piggy etwas: Vor 27 Jahren sind die Kommunisten nicht nur in Ostdeutschland zum Teufel gejagt worden!

    Dann die Blähungen von Verantwortung ohne Schuld… Ich habe es bereits geschrieben, Schuld, und nur die führt zur Verantwortung (im Strafprozeß wird der Straftäter zur Verwantwortung gezogen), ist eine höchst persönliche Sache, „Kollektivschuld“ kennen nur Nazis und Kommunisten.

    Hier wird das noch einmal deutlich gemacht:

    https://www.pdf-archive.com/2017/08/01/deutsche-kollektivschuld-2/

    Der Kracher ist ja schon in der Überschrift der „Welt“. Da meint diese hirnamputierte Piggy ernsthaft, Ansprüche ans Deutschsein stellen zu dürfen! Hat der Penner eigentlich noch alle Tassen im Schrank? Wie wir Deutschen sind, das entscheiden noch immer wir selbst, nicht so ein schmarotzender Penner. Ansprüche können nur an die gestellt werden, die unseren Paß haben wollen, daß war es dann aber auch, Schweinmeier!

  17. Steinheinis Gelaber heute ist ihm wohl von Wolfgang Silbermann geschrieben, der dem Uhu schon seinen Kram schrieb, als er noch Außenminister war.

    Jetzt kommen Steinlein und Steinmeier:

    Auch maßgeblich ist die Graue Eminenz bei Steinmeier: Der letzte Botschafter der DDR in Paris, Stephan Steinlein. Er ist Steinmeiers Präsidialamtsleiter und hat seine Finger auch immer mal wieder in den Reden. Und wie das ein gelerntes DDR-Apparatschik-Gewächs so tut, besteht seine, Steinleins, erste Aufgabe in der unermüdlichen Abwehr des imaginären „Faschismus“ und dem Schutz der Partei/des Politbüros (zusammengesetzt aus den Blockparteien). Ausnahmsweise ein interessanter Bericht in der Zeit über Steinheinis Entourage:

    Der Brandenburger Steinlein, ein Theologe, und der Ostwestfale Steinmeier, ein Volljurist, kommen leise und kopfgesteuert daher, denken pragmatisch. Steinlein, 56, sagt, mit Steinmeier, 61, verbinde ihn der Anspruch, gesellschaftliche Veränderung nicht nur betrachten, sondern auch gestalten zu wollen. Daher könnte Steinlein nun eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Rechtspopulismus zufallen.

    http://www.zeit.de/2017/07/frank-walter-steinmeier-bundespraesident-team-schloss-bellevue

  18. Cendrillon 3. Oktober 2017 at 19:40

    Steinmeier will wahrscheinlich der Merkel Konkurrenz machen, wer von beiden längere, verwurschteltere und nichtssagendere Wortschlangen bilden kann.

  19. Ach, hätten wir eine große Mauer um unser Land, würden sich hier nicht Millionen Invasoren tummeln.

  20. „aber Mauern, die unserem gemeinsamen „Wir“ im Wege stehen.“
    Oh Steinmeier. diese Mauern werden noch höher werden, und das ist auch gut so. Jedes Volk hat das Recht, sich vor diesem elenden Abschaum und Gesindel aus der Hölle, aus dem hinterletzten Drecksloch der Welt zu schützen, damit sein Volk nicht untergeht.
    So wie Du, Steinmeier und dein gelecktes und ausgesuchtes Feiervolk hat Erich und Ceau?escu auch gefeiert, und draußen wurde das Volk niedergeknüppelt. Damals war es die VP und die Staasi, heute erledigen ja für Euch die Rote SS, die Antifa und Eure Goldstücke und Facharbeiter!Hochmut kommt vor dem Fall, beweist die Geschichte immer wieder. In Dresden 2016 habt ihr nur inkl. dem Gauckler euer Schandmaul geöffnet, weil ihr durch die Büttel dieses Systemes geschützt wurdet. Und dann verlegt ihr Eure inszenierte Jubel-Veranstaltung schnell in alte Bundesländer, denn dort ist die Welt für IM Erika und Co noch in Ordnung, da feiert man fernab vom Volk die Ausrottung der Deutschen.

    „Ich meine die Mauern zwischen unseren Lebenswelten: zwischen Stadt und Land, online und offline, Arm und Reich, Alt und Jung – Mauern, hinter denen der eine vom anderen kaum noch etwas mitbekommt.“

    Sehr zutreffend, du Steinbeißer. Ihr bekommt doch allesamt in Eurem Luftschloß Asylantenstadl schon lange nichts mehr mit.
    Am besten ist natürlich Online und Offline. Da muss man erst einmal drauf kommen.
    Wahrscheinlich hat sich das der Schleimer Steffen Seibert ausgedacht, denn hättet ihr nicht Euren vorgefertigten Text, euch würde dioch glatt nichts einfallen. Seibert, auch so ein Kriecher vom ZDF, Karriere wie zu Adolf seiner Zeit. Hochdienen und Hochbuckeln, damals wie Heute!

    Liebe PI Redaktion, was im Moment nervt ist, das beim Schreiben des Textes jedes Wort rot unterstrichen wird, jedenfalls bei mir.

  21. „aber Mauern, die unserem gemeinsamen „Wir“ im Wege stehen.“
    Oh Steinmeier. diese Mauern werden noch höher werden, und das ist auch gut so. Jedes Volk hat das Recht, sich vor diesem elenden Abschaum und Gesindel aus der Hölle, aus dem hinterletzten Drecksloch der Welt zu schützen, damit sein Volk nicht untergeht.
    So wie Du, Steinmeier und dein gelecktes und ausgesuchtes Feiervolk hat Erich und Ceau?escu auch gefeiert, und draußen wurde das Volk niedergeknüppelt. Damals war es die VP und die Staasi, heute erledigen ja für Euch die Rote SS, die Antifa und Eure Goldstücke und Facharbeiter!Hochmut kommt vor dem Fall, beweist die Geschichte immer wieder. In Dresden 2016 habt ihr nur inkl. dem Gauckler euer Schandmaul geöffnet, weil ihr durch die Büttel dieses Systemes geschützt wurdet. Und dann verlegt ihr Eure inszenierte Jubel-Veranstaltung schnell in alte Bundesländer, denn dort ist die Welt für IM Erika und Co noch in Ordnung, da feiert man fernab vom Volk die Ausrottung der Deutschen.

    „Ich meine die Mauern zwischen unseren Lebenswelten: zwischen Stadt und Land, online und offline, Arm und Reich, Alt und Jung – Mauern, hinter denen der eine vom anderen kaum noch etwas mitbekommt.“

    Sehr zutreffend, du Steinbeißer. Ihr bekommt doch allesamt in Eurem Luftschloß Asylantenstadl schon lange nichts mehr mit.
    Am besten ist natürlich Online und Offline. Da muss man erst einmal drauf kommen.
    Wahrscheinlich hat sich das der Schleimer Steffen Seibert ausgedacht, denn hättet ihr nicht Euren vorgefertigten Text, euch würde dioch glatt nichts einfallen. Seibert, auch so ein Kriecher vom ZDF, Karriere wie zu Adolf seiner Zeit. Hochdienen und Hochbuckeln, damals wie Heute!

    Liebe PI Redaktion, was im Moment nervt ist, das beim Schreiben des Textes jedes Wort rot unterstrichen wird, jedenfalls bei mir.

  22. Die einzige Mauer, die es in Deutschland gibt, ist die Betonmauer in den Köpfen der Politiker der Altparteien.

  23. LOL
    ja ne iss klar….Mauern und Zäune braucht es auch nicht, dafür haben wir ja nun Merkel-Legos im schicken Betongrau und tonnenschwere Sandsäcke bzw. Wasserbehälter!

  24. Das war eine demagogisch-zersetzende „Rede“ par excellence, die sich einreiht in das, was dieses Land schon ertragen musste.
    (Ich habe mir vorgestellt, wie die Mitglieder der Frankfurter Paulskirchen-Versammlung sich vor Grauen und Entsetzen winden würden, wenn sie gewusst hätten, in welchem Zustand dieses Land einmal sein würde. Was für intellektuelle Tiefflieger, was für ein Pöbel dem Volk vorstehen würde.)

    In Diktaturen wird Widerstand nicht gerne gesehen und Widerständler dementsprechend diffamiert. Steinmeier als Büttel von wem auch immer macht da keine Ausnahme.
    Wenn selbst der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags konstatieren muss, dass Recht und Gesetz TÄGLICH gebrochen werden (Stichwort Verfassungsgrundsatz: der Grundsatz der Gesetzmäßigkeit allen staatlichen Handelns), ist es tatsächlich so:
    „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“

    Man muss sich empören, eben weil das Unrecht herrscht.

  25. Jedesmal, wenn man denkt: Das ist jetzt der schlechteste Bundespräsident aller Zeiten, kungeln sie beim nächsten Mal einen noch schlechteren aus. Obwohl, jetzt geht‘s wirklich nicht mehr schlechter. Oder?

  26. Ein Volk von ahnungslosen Idioten, wird von ahnungslosen Idioten regiert. Es ist alles in bester Ordnung. Bitte schlafen Sie weiter.

  27. Im „reichsten und produktivsten Land der Welt“ wird nicht gewartet, bis es der Regierung endlich beliebt, eine Mauer zu bauen, um ihre Bürger vor Fremden zu schützen, da bauen sich die Bürger ihre Mauern alleine!

    Zu spät erkannt Herr Steinmeier!

  28. Nicht mein Präsident! Der Typ genauso widerwärtig wie sein Vorgänger, dieser Pastor aus Rostock.

    Die Zustände in unserem Land, die auch dazu geführt haben, dass eine Partei wie die AfD notwendig geworden ist, hat auch ein Herr Steinmeier mit zu verantworten. Der war in seiner Zeit bevor er Bundespräsident wurde maßgeblich in der Politik unterwegs, siehe Hartz 4 und Agenda 2010…

  29. Babieca 3. Oktober 2017 at 19:47

    Vielen Dank.

    Dann lag ich ja richtig – und man könnte ebensogut Kermit, den Frosch, an dieses Pult stellen und die Worte von Silbermann abspulen lassen.

    Und Kermit wäre definitiv sympatischer.

  30. Denn verstehen und verstanden werden – das will jeder

    Das glaube ich nicht.
    Bequeme (Lebens-)Lügen werden nämlich viel öfters gewählt,
    als bittere Wahrheiten.

  31. „….weil wir kaum noch dieselben Nachrichten hören, Zeitungen lesen, Sendungen sehen“. Damit hat der Grüssaugust 2 alles gesagt und wofür es steht .

  32. JJ 3. Oktober 2017 19:47

    LOL
    ja ne iss klar….Mauern und Zäune braucht es auch nicht, dafür haben wir ja nun Merkel-Legos im schicken Betongrau und tonnenschwere Sandsäcke bzw. Wasserbehälter!

    Leider wurden bei den Merkel-Legos die Aufschrift vergessen:
    „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“

  33. Und überhaupt…Mainz?

    Wer kennt nicht die Bilder, als die Mauer fiel, in Mainz…und sich die Menschen in den Armen lagen, in Mainz…

    Kommt jetzt zum Wahnsinn, auch noch Demenz dazu?

  34. Das ist doch ein genauso verlogener Wixxer wie der Pastor. Heucheln ist doch alles was sie können, ach die Taschen voll machen geht natürlich genau so gut. Die Rede war Dreck und gelernt hat er auch nichts, es wird schön gestichelt und das Volk wird weiter gespalten.

  35. Was für ein Arschloch.
    Eben zum Präsidenten gemachter SPD-ler.
    Die gesamte Elite der SPD ist degeneriert und volksfremd.
    Eben Volksveräter. Gerade wie Steinmeyer auf diesen Posten gekommen ist, weiss er ja selbst nicht so genau.
    Ein dummes Arschloch eben.
    Was besseres fällt mir nicht ein.
    Ich bin ein Abgehängter.
    Die dürfen so was sagen.
    Bis bald.

  36. Grässlicher Typ.
    Was hat der schon F Ü R Deutschland geleistet, mir fällt nichts ein. Ob er weiß was das Wort „Wertschöpfung“ bedeutet? Bestimmt nicht.
    Genau so ein Betongesicht wie das Ferkel.
    Ich hoffe inständig dass dieser Politdarsteller irgendwann zur Rechenschaft gezogen wird.
    Sollte man für den die Todesstrafe wieder einführen, ich hätte nichts dagegen.

  37. Wir sollen Verantwortung uebernehmen???? Das Pack… Die Voelkischen….
    Verantwortung fuer das was diese Paedophilen-Europahasser mit unserem Land gemacht haben…..

  38. möchte mal wissen, was genau der Genosse Steinmeier selbst vor 89 aktiv gegen das Weiterbestehen dieses “ Arbeiter und Bauernparadies “ … eben die sogenannte “ “ DDR “ “ … getan hat, von wegen …. „ neue Mauern und Demokratiefeinde “

  39. 1. Anita Steiner 3. Oktober 2017 at 19:47
    Zweijährige kommt übersät mit Hämatomen von Kindergruppe heim – Keiner will’s gewesen sein
    https://www.unzensuriert.at/content/0025009-Zweijaehrige-kommt-uebersaet-mit-Haematomen-von-Kindergruppe-heim-Keiner-wills
    ————————–

    Eine unglaubliche Schweinerei!
    Normalerweise hätte man alle anderen Kinder sofort auch ausziehen müssen, um nachzusehen, ob die auch misshandelt wurden! – Eine Zweijährige kann leider nicht sprechen!

    Wenn man oft sieht wie diese Muslime ob Mutter oder Vater mit ihren kleinen Mädchen umgehen, dann wird es einem schlecht. Die kleinen Jungen dagegen haben Narrenfreiheit!

    Was noch schlimmer ist, das ist die Reaktion der Verantwortlichen, der Betreuer wie Behörden, die Schuld in einer listigen heimtückischen Art noch auf die Eltern abzuwälzen!

  40. Theo Retisch 3. Oktober 2017 at 19:42
    Wenn wir eine große Mauer hätten, würden sich hier nicht Millionen Invasoren tummeln.
    ———————–
    Wenn wir noch die Mauer hätten, wäre SIE noch trüben und die orientalischen Jungmänner nicht hier. Denkt Euch einfach mal alle Quoten-Stasi-Ossi-Tussen aus Politik und MSM raus, ohne sie keine Özoguz usw.. Die Türken, die hier waren, würden nicht auffallen.

  41. Wer war eigentlich zu diesem „Festakt“ eingeladen? Habe im Publikum verzweifelt bekannte Gesichter von der AfD gesucht, aber nix bzw. niemanden gesehen. Haben die dort Selbstbefr … ähm … Selbstbeweihräucherung betrieben?

    Oder hat einer hier jemanden von der AfD im Publikum entdeckt? Ich kenne ja vielleicht nicht jeden.

  42. Er sagte tatsächlich, dass die Flüchtlingshelfer (Asylindustrie) die sind die dieses Land zusammenhalten… Falscher und weltfremder geht es wohl kaum und das wird in 100 Jahren, zusammen mit Göbbels Reden, im Schulunterricht als mahnendes Beispiel gezeigt werden.

  43. Steinmeier, der Relativierer, Taktierer, Schönredner, Zweckverharmloser,
    wir erinnern uns:

    „Herr Steinmeier, Sie haben von nichts eine Ahnung!
    Von Henryk M. Broder | Veröffentlicht am 25.04.2015

    Alle nennen den Völkermord an den Armenien einen Völkermord. Nicht so der Außenminister. Er warnt vor einer „Verharmlosung des Holocaust“. Was will er uns damit nur sagen?
    Als Bürger eines demokratischen Staates kann man es sich nicht unbedingt aussuchen, von wem man regiert oder repräsentiert werden möchte. Wahlentscheidung und Regierungsbildung sind zwei verschiedene Dinge.
    Ich habe keine der zwei Regierungsparteien gewählt, aber natürlich respektiere ich das Ergebnis der letzten Wahl. Nächstes Mal werden die Karten neu gemischt. Freilich: Ich kann es kaum noch abwarten. Denn es bereitet mir mehr als ein Unbehagen, von Frank-Walter Steinmeier repräsentiert zu werden.
    In Geiselhaft „den Strapazen erlegen“
    Das Unbehagen setzte schon ein, als Steinmeier während seiner ersten Kadenz als Außenminister nach dem Ableben einer deutschen Geisel in Afghanistan im Sommer 2007 vor die Kameras trat und sagte:
    „Wir müssen davon ausgehen, dass einer der entführten Deutschen in der Geiselhaft verstorben ist. Nichts deutet darauf hin, dass er ermordet wurde, alles weist darauf hin, dass er den Strapazen erlegen ist, die ihm seine Entführer auferlegt haben.“
    Die Geisel, ein 44 Jahre alter Mann aus Mecklenburg-Vorpommern, der lieber in Afghanistan arbeiten als daheim von Hartz IV leben wollte, war sozusagen eines natürlichen Todes gestorben.
    Vielleicht hatte er was mit dem Herzen, war unsportlich und übergewichtig oder hat das Klima nicht vertragen – tagsüber extreme Hitze, nachts klirrende Kälte. Seltsam war nur, dass der Tote „Schussverletzungen im Brustbereich“ aufwies, aber die könnten ihm auch post mortem zugefügt worden sein.
    (…)

  44. Der in Berliner Hinterzimmern ausgekungelte Präsident, von bunten Tunten gewählt, die Bundessprecheule, mein Gott was für eine Trauerfigur.

    Nicht mein Präsident!

  45. OT

    DDR1 gerade: Tag der offenen Moschee.

    Organisiert wurde der 21. Tag der offenen Moschee von vier großen Islamverbänden.

    Womit man genau sehen kann (simples Nachrechnen): Schon 1996 fühlte sich der Islam mit seinen Türken, Arabern, Libanesen in Deutschland so stark, daß er den deutschen Nationalfeiertag mit einem Islamhuldigungsfest besetzte. *Würg*

    Hier auch:

    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/panorama/tag-der-offenen-moschee-diese-gotteshaeuser-laden-ein-id17982696.html

  46. In anderen vielen Staaten der Welt, wird das Staatsoberhaupt vom Volke
    gewählt, und nicht durch korrupte Pareiabsprachen ins Amt gehieft Not my President

    Wulff, Gauck und Steinmeier – gleich drei Volksfeinde und Freunde des Islam hintereinander.

  47. Ich erwarte von solchen Figuren nichts mehr. Das die was begreifen, ist eher unwahrscheinlich. Genauso ergebnislos hätte man versuchen können mit Adolf H. über den Völkermord oder Erich H. über die Mauertoten zur reden. Das wäre völlig sinnfrei gewesen. Erstaunlich, dass Deutschlands „politische Klasse“ 72 Jahre nach Kriegsende und 27 Jahre nach Fall der SED-Diktatur wieder in solch einer Lage ist. Antidemokraten, selbst nicht vom Volk Gewählte, Parasiten, Diktaturdiener und Rotfaschisten erklären erneut das mündige Volk zu Undemokraten. Unfassbar! Das sind auch Flüchtlinge. Realitätsflüchtlinge!

    Erstaunlich an Figuren wie Steinmeier ist allerdings auch, dass auch er Andersdenkende als Nazis verpönt und es dennoch in vollen Zügen genießt, von deren Steuerzahlungen selbst auskömmlich und pompös leben zu können. Wenn Steinmeier Charakter hätte …. und nicht nur er!, dann würden die Anständigen nicht mehr vom Geld der vermeintlichen Nazis leben wollen. Da passt was nicht zusammen, von Glaubwürdigkeit auch in diesem Fall keine Spur.

  48. Der einzigste, der Steinscheißer und all die anderen Hilfsschüler im Bundestag jemals übertroffen hat, das ist er ihr, eine Rede , die mich immer wieder an Merkel erinnert, denn von ihm hat ja Merkel ja das „sprechen“ gelernt, war ja schließlich bei ihm angestellt!
    https://www.youtube.com/watch?v=1XBEqyu5Mck

  49. Steinmeier ist genauso ein Spalter wie Gauck es war. Ein klein wenig subtiler, aber von gleicher Ignoranz und Arroganz beseelt.

  50. Schopenhauer 3. Oktober 2017 at 19:54

    STEINMEIER!

    SCHULD VERERBT SICH NICHT!
    ————–
    Die ERBSCHULD!
    Kommt bisher noch nicht in unseren Gesetzbüchern vor.

  51. Wichtig war heute beim „ökomenischen Gottesdienst“ in Mainz vor allem das grauenvoll arrogante, sprechende Kopftuch, das Allah, Mohammed und den Islam pries. Es war Guelbahar Erdem, Vorsitzende des Vereins Muslimische Seelsorge (MUSE). Ein ganz widerlicher Laden, der unter dem Namen „ehrenamtliche Hilfe“ auftritt, in Wahrheit aber nur einen Zweck hat: Den Islam, die Umma, in der Diaspora Deutschland zu erhalten, zu erweitern und von allen deutschen/westlichen/modernen Einflüssen abzuschotten bzw. in eine politische Macht zu verwandeln. Mit anderen Worten: Kein „Mosaikstein der Integration“, wie deutsche Dussel schwafeln, sondern eine Kachel des Kalifats.

    http://muse-wiesbaden.de/

  52. Soeben in der Tagesschau: das Attentat letztes Jahr in München sei ein politisch motiviertes, rechtes Verbrechen.

    „Die Fachstelle für Demokratie der Stadt München hat die Sozialwissenschaftler Christoph Kopke, Matthias Quent und Florian Hartleb beauftragt, den rechtsextremistischen Hintergrund von David S. zu untersuchen. Nach Informationen von WDR und „Süddeutsche Zeitung“ kommen alle drei zu dem Ergebnis, dass der Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) als politisch motivierte, rechte Tat zu werten sei. Einer der Gutachter spricht sogar von Rechtsterrorismus. Ihre Analysen präsentieren sie nun am Freitag im Rathaus.

    Für die Forscher sind weder Opferauswahl noch Tattag Zufall. Auf das Datum fiel der Jahrestag des Attentats von Rechtsterrorist Breivik, den S. als Vorbild gesehen hat. Anders als Amokläufer habe S. nicht an seiner eigenen Schule gemordet, er kannte keines seiner Opfer. Er wusste jedoch, dass am OEZ viele Menschen mit Migrationshintergrund anzutreffen sein würden. Dabei spiele es auch keine Rolle, dass S. selbst iranische Eltern gehabt habe. Durch die Abwertung von Migranten habe er sich offenbar als „echter Deutscher“ beweisen wollen. Weltbild und Tat von S. seien durchaus ambivalent, aber individuelle und politische Motive müssten sich nicht ausschließen, schreiben die Gutachter. “

    http://www.tagesschau.de/inland/muenchen-amok-103.html

  53. nicht die mama 3. Oktober 2017 at 19:49

    Ja, nee, ist klar…Sippenschuld war Nazikram, aber Völkerschuld soll demokratisch sein.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie nennen es „Verantwortung“ aber wollen uns und unseren Kindern eine Schuld einreden. Die letzten Nazis in diesem Land sind deutlich älter als 90 Jahre, falls sie nicht schon gestorben sind.

  54. p-town 3. Oktober 2017 at 20:06
    OT

    Attentat von München 2016
    Psychonanalyse

    http://www.tagesschau.de/inland/muenchen-amok-103.html

    p-town


    Rechtsextrem, wie Breivik. Da schau her.
    Typischer iranischer brutaler, moderat intelligenter Herrenmensch, was hat das mit rechtsextrem zu tun? Oder mit Breivik?
    Die Iraner hassen und mobben und vernichten andere (persönliche Erfahrungen). Scheixxvolk.

  55. jeanette 3. Oktober 2017 at 20:15
    Die ERBSCHULD!
    Kommt bisher noch nicht in unseren Gesetzbüchern vor.
    —-
    Oh doch….siehe Kollektivschuld… 😉

  56. Was soll man von so einem Minister wie Frank Walter Steinmeier halten der den höchsten Mann der Welt als Hassprediger degradiert? Durch solche Einstellung werden Reden nur Luft sein. Er merkt es aber nicht, weil er zu abgehoben und borniert ist.
    Er ist aber noch nicht der Schlimmste in diesen grauenvollen Reihen.
    Da ist nochmals Vorsicht geboten, denn der Herr Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist der teuflischste aller Genossen im Bunde. Er ist der die Fäden zieht!

  57. 3 minuten habe ich eher aus versehen in diesen staatsakt reingeschaltet.wußte nicht daß er läuft

    bis ich sah, welche **** im Publikum saßen (inklusive dieser NOT MY PRESIDENT…
    und der satz des moderators fiel:

    „Gastgeberin dreyer war besonders wichtig daß beim abschließenen Singen der Hymne auch ein FLÜCHTLINGSchor mit dabei wäre und…“
    moment schaltete ich um.

    Einerseits beeängstigend andererseits gut für die kommenden Wahlen, daß diese selbsternannte politeliteclowns den 24.9. völlig anders interpretieren als die meisten Wähler…

  58. Und zum Deutsch-Werden gehört, unsere Geschichte anzuerkennen und anzunehmen. Das sage ich auch denen, die aus Osteuropa, Afrika oder den muslimisch geprägten Regionen des Mittleren Ostens zu uns gekommen sind. Wer in Deutschland Heimat sucht, kann nicht sagen: „Das ist Eure Geschichte, nicht meine“.

    Jeder, der hier eingebürgert wird, hat automatisch die teutsche(TM) Erbschuld(c) mitzutragen. Egal ob aus Sibirien, Sierra Leone oder von den Feuerland-Inseln.

    Wuahahahahahaaaaa.

  59. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 20:22

    „Oh doch….siehe Kollektivschuld… “

    Eben nicht, einfach oben den Link anklicken. „Kollektive“ gibt es nur im Sozialismus, Kollektivschuld ebenso.

    Schuld gibt es nicht im Kollektiv, Schuld ist höchstpersönlich!

  60. Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:24
    „Kollektive“ gibt es nur im Sozialismus…

    Kollektivhaftungen wie die Bankenrettung sind demnach sozialistische Auswüchse? Spannend! 🙂

  61. Der Bundes-Uhu hatte als Außenminister durchaus helle Momente (Rußlandfrage). Gegenüber dem schmierigen Stasipastor („IM Larve“) ist er das kleinere Übel. Als Deutscher ist man mit wenigem zufrieden. Natürlich wäre Gauland die Bestbesetzung.

  62. Die Verantwortung vor unserer Geschichte kennt keine Schlussstriche.

    Die AfD hat auch nie einen „Schlussstrich“ gefordert, du hinterlistiges, feistes Schwammgesicht. Sieht fast aus, wie Merkel und Stegner – und redet auch so. Bekommt man eigentlich solche Hängelefzen, wenn man zu lange blasierte Kacke redet?

    Sorry, manchmal…

  63. Der Bundespräsident ist ja gegen „Beleidigungen“ besonders geschützt. Deshalb will ich mich jeden Kommentars hier enthalten. Sachliche Anmerkungen zu den „Ausführungen“ Steinmeiers habe ich nicht. Ich hoffe, auch wenn ich nicht daran glaube, irgendwann auf Gerechtigkeit. Zu gerne wüßte ich mal wie ein Steinmeier zustande kommt.

  64. Schuld kann nicht vererbt werden. Wir haben mit dem Krieg und Holocaust nichts zu tun. Daher keine Schuld.

  65. Wen meint dieser Mann mit „Wir“?
    Sich selbst, die Partei, der er angehört und alle anderen Parteien, die zu selben Block gehören, die dieselben demokratiefeindlichen Thesen und Handlungen vertreten.

    Wen meint dieser Mann mit „Demokratie“?
    Sich selbst, die Partei, der er angehört und alle anderen Parteien, die zu selben Block gehören, die dieselben demokratiefeindlichen Thesen und Handlungen vertreten.

    Wer hat die Mauern errichtet, die er nun beklagt? Er selbst, die Partei, der er angehört und alle anderen Parteien, die zu selben Block gehören, die dieselben demokratiefeindlichen Thesen und Handlungen vertreten.

    Beim Mauern hat man ihn auch jetzt wieder ertappt.

    Wenn das Amt des Bundespräsidenten nicht vom Volke gewählt werden darf, sondern lediglich ein Klüngel von 5 Parteien über den „richtigen“ Kandidaten per interne Abstimmung entscheidet, dann wundern mich derartige Entgleisungen solcher Leute, die die von ihnen vertretene Parteienoligarchie als „Demokratie“ verkaufen, in keiner Weise.

    Achja – seine Lieblingsbeschäftigung:

    „Die Verantwortung vor unserer Geschichte kennt keine Schlußstriche“.

    Genau diese Verantwortung „vor unserer Geschichte“, die letztlich eine Verantwortung vor dem und für das deutsche Volk ist, verlangt zwingend, seine Geschichte auf die 12 Jahre von 1933 – 1945 zu reduzieren und alles andere, als stünde es allein unter diesem Gesichtspunkt, in den Dreck zu ziehen. Höcke und andere vor ihm, die deswegen freilich nicht von Politik und Medien, ja sogar Teilen der eigenen Parteiführung einschlägig diffamiert worden sind, hatten durchaus recht, als sie beklagt haben, daß kein anderes Land in der Welt als dieses es sich leiste, an der vielleicht zentralsten, teuersten Stelle seiner Hauptstadt ein „Denkmal seiner Schande“ aufzurichten – und ich wage hinzuzufügen: noch dazu ein derartiges Monstrum, wie wir es dort vorfinden. Das ist einfach nur krank.

    Ich selber würde es bereits als einen großen Fortschritt anerkennen, wenn Demagogen wie der oben zitierte es vermeiden würden, andere Leute, die seine Reden über vermeintlich „ewige Schlußstriche“ anders beurteilen als gewünscht, als so genannte „Nazis“ zu kriminalisieren und ihnen damit – in der Endkonsequenz ihrer krankhaften Ideologie – ihr Menschsein abzusprechen.

    Alles andere sind Meinungen, und zu einer freien Gesellschaft gehört, daß man sowohl diese als auch jene vertreten darf, solange man dabei nicht andere Leute zu Gewalttaten aufhetzt.

    So viel zum Thema „Spaltung der Gesellschaft“. Wenn wir denn schon von Spaltern unseres Volkes sprechen müssen, Undemokraten, wie sie im Buche stehen, dann gehören die Merkels, Steinmeiers, Maasens, Stegners und Mittäter, die ihr eigenes Werk „beklagen“, um Aufmerksamkeit zu erheischen und gleichzeitig ihr eigenes Tun zu kaschieren, zu den aktivsten.

  66. Wnn 3. Oktober 2017 at 20:20

    Soeben in der Tagesschau: das Attentat letztes Jahr in München sei ein politisch motiviertes, rechtes Verbrechen.

    So lächerlich. Da will also ein staatliche finanzierte Gespensterjägerstelle („die direkt dem Oberbürgermeister unterstellte Fachstelle für Demokratie koordiniert das städtische Verwaltungshandeln zum Thema Rechtsextremismus“) …

    *https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/Arbeitsschwerpunkte0.html

    … bei einem Iraner feststellen, daß er Nahtzi war.

    „Sie beauftragte die Sozialwissenschaftler Christoph Kopke, Matthias Quent und Florian Hartleb….“

    *Hust*.

    – Christoph Kopke: „ein deutscher Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt Rechtsextremismus“
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Kopke

    – Matthias Quent: „ein deutscher Soziologe und Rechtsextremismusforscher“
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Quent

    – Florian Hartleb: „Forschungsschwerpunkte Populismus, Parteien, Rechtsextremismus“
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_Hartleb

    Vampirjäger haben Vampirjäger damit beauftragt, zu bestätigen, daß es Vampire gibt. Dazu zahlten die einen Vampirjäger den anderen Vampirjägern sehr viel Geld, das sie von den Leuten kassierten, die nicht an Vampire glauben, weil sie den eingebildeten Vampirirrsinn (des 18./19. Jhds., historisches Vorbild) für eine Massenpsychose halten.

  67. Mit dem ständigen Hinweis auf die historische Schuld wird spätestens am Ende der Argumente mit der Nazikeule Deutschland mundlos und wehrlos gemacht.
    Und wöfür:
    Damit diejenigen, die nichts erlitten haben, auch in Zukunft weiter abkassieren können, von denen, die nichts verbrochen haben.
    Deutschland, das sind eben nicht nur die verfluchten zwölf Jahre, in den sich unser Volk große Schuld aufgebürdet hat.
    Deutschland ist sehr viel mehr.

    Es ist die Ausprägung und Pflege einer über Jahrhunderte kumulierte nationale deutsche Kultur, gefasst in einen Rahmen von Traditionen, Wertekanon und -gefühl, historisch geprägten und anerkannten Tugenden, gesellschaftlich relevante Gebote und Grenzen, Heimatgefühl, Künste, Wissenschaften, … et tutti quanti.
    All das ist für mich NICHT verhandelbar.

    Da kann eine muslimische SPD-Staatsministerin Özoguz (Allein das Konstrukt ist schon ein massiver Widerspruch in sich) mit dem gescmeidigen Merkel-Adlatus Altmaier und all den anderen „hochgeschätzten (Gutmenschen-) Vertretern des öffentlichen Lebens und der Repräsentative Demokratie“ noch so viele Papiere zu einer ihnen angenehmen Islam-Kultur in DE entwerfen, es interessiert einfach nicht.

  68. Es ist m.M.n. gefährlich, die Rede als blabla abzutun.

    Es sieht eher dabach aus als ob Bilderberg die Feder geführt hat, d.h. also nix gutes und weiterhin die Opposition stärken wo es nur geht.

  69. Steinheini zu Trump:

    Schon im Wahlkampf war Außenminister Frank-Walter Steinmeier schwer aus der Rolle gefallen, als er Trump einen „Hassprediger“ nannte. (…) Was vor der Wahl gesagt wurde, lässt sich aber noch mit einem Schwamm von der Tafel wischen. Die Stellungnahmen nach der Wahl aber bleiben stehen. Und da hat Steinmeier sich ein zweites Mal von seinen Emotionen hinreißen lassen. Er verweigerte Trump zunächst die Gratulation zum Wahlerfolg (…) Im Anschluss an den verweigerten Glückwunsch breitete Steinmeier seine Sorgen und Befürchtungen, die sich mit einem US-Präsidenten Trump verbinden, öffentlich aus. Das ist töricht, kurzsichtig und unprofessionell.

    http://cicero.de/innenpolitik/nach-trumps-wahlsieg-steinmeier-ausser-rand-und-band

    Und dann läßt er sich von seinem Redenschreiber Wolfgang Silbermann so einen dümmlichen Sülz schreiben. Peinlich.

  70. Würde ein Präsident der der überparteilichkeit Verpflichtet ist eine solche Rede in Spanien halten?

    Einen Präsidenten der die Mächtigen zur Ordnung ruft und echter Volksvertreter ist.
    Wurde allerspätestens nach Köhler ausgelöscht.

    Seitdem sind bürgerbetrügende pastorale Heuchler und Lakaien des Establishments Sinnbild für die Pseudodemokratie des Deutschlands der Merkelära.

    Katalaner/Spanier sind für ihren Stolz bekannt.
    Nicht so wie die Köterrasse die sich artig in den Untergang „regieren“ lässt…

    Absolute Systemhörige die an das „Wir sind artig,also können wir auch Redlichkeit verlangen“funktioniert in einer Gesellschaft in der der Betrüger der Erfolgreiche und der redlich Arbeitende als zurückgebliebner Schwachkopf bezeichnet wird.

    Wenn das Umdenken nicht bald stattfindet und den Elitenlumpen weiterhin freie Hand gelassen wird,gibt es zeitnah nichts mehr was es zu Verteidigen gilt.

  71. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 20:29

    Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:24
    „Kollektive“ gibt es nur im Sozialismus…

    Kollektivhaftungen wie die Bankenrettung sind demnach sozialistische Auswüchse? Spannend!
    _________________________________________
    Natürlich. Die Schießerei in Las Vegas war gemacht. Die müssen die Amis auf Teufel komm raus entwaffnen, ansonsten riskieren sie ja Aufstand, wenn sie deren Konten rasieren wollen.

  72. Wer keinen Schlußstrich unter seine Geschichte setzen kann ist dazu verdammt sie ewig zu wiederholen. Das der nicht irgendwas von Blutschuld gefaselt hat grenzt an einer Wunder….

  73. … nach der mit Doppelpass ausgestatteten Türken-Deutschen Özoguz, fordert der rote Sozi Steinmeier – ebenfalls wie Özoguz von der anatolischen Scharia-Partei-Deutschland – wie deutscher Patriotismus in Deutschland zu sein hat!
    Deutlicher drückte sich der Bundestagabgeordnete und Sozi Kahrs aus, der AfD-Wähler als rechtsradikale Arschlöcher bezeichnete.
    470.000 ehemalige SPD-Wähler – jetzt alles rechtsradikale Arschlöcher, weil sie nicht SPD gewählt haben – sind zur AfD gewechselt.

  74. Er hat es fertig gebracht den demokratisch neu gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten Amerikas als Hassprediger zu betiteln.
    Steinmeier Gabriel Merle Maas Misere Locke Lindner und die Göring mit Nahles müssen stillgelegt werden.

  75. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 20:29
    Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:24
    „Kollektive“ gibt es nur im Sozialismus…

    Kollektivhaftungen wie die Bankenrettung sind demnach sozialistische Auswüchse? Spannend! ?

    Was denn sonst? Wo im Recht soll es „Kollektivhaftung“ geben? Wenn ich Schulden mache, hafte ich dafür, keine unbeteiligten Dritten. Ich kann allein haften (gleich ob natürliche oder juristische Person), oder habe Mithaftende usw. Im Fall der sog. Bankenrettung ist ein Dritter eingesprungen, der mit dem Rechtsgeschäft nichts zu tun hatte. Also haftete er auch nicht, sondern wurde zur Ader gelassen (und die „geretteten“ Banken ungerechtfertigt bereichert; § 812 BGB).

    Zum Kollektiv hier noch einmal:

    https://www.pdf-archive.com/2017/08/01/deutsche-kollektivschuld-2/

  76. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 20:29
    Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:24
    „Kollektive“ gibt es nur im Sozialismus…

    Kollektivhaftungen wie die Bankenrettung sind demnach sozialistische Auswüchse? Spannend! ?

    Was denn sonst? Wo im Recht soll es „Kollektivhaftung“ geben? Wenn ich Schulden mache, hafte ich dafür, keine unbeteiligten Dritten. Ich kann allein haften (gleich ob natürliche oder juristische Person), oder habe Mithaftende usw. Im Fall der sog. Bankenrettung ist ein Dritter eingesprungen, der mit dem Rechtsgeschäft nichts zu tun hatte. Also haftete er auch nicht, sondern wurde zur Ader gelassen (und die „geretteten“ Banken ungerechtfertigt bereichert; § 812 BGB).

    Zum Kollektiv hier noch einmal:

    https://www.pdf-archive.com/2017/08/01/deutsche-kollektivschuld-2/

  77. Nun ja, natürlich kann, nein muss man sich über dwe dumme, bürgerverachtende Geschwafel, dieses Systemlings par excellence „empören“……

    Aber mal ehrlich: Was Anderes (?) war von diesem SPD-Clown, der noch nie in seinem Leben wirklich etwas Handfestes gearbeitet und geleistet hat, sich dafür aber zeitlebens von einem lukrativen System-Pöstchen zum nächsten hat schieben lassen, zu erwarten?

    Solange dieser „etablierte“ Parteienklüngel, der über Jahrzehnte hinweg sich – krakenhaft – das Land untertan gemacht hat, um sich auf Kosten all derjenigen, auf die er heute verächtlich herab schaut, schamlos zu bedienen und zu bereichern, teilweise längst über jede Grenze der Obszönität hinweg,weiteren Zugang zu den prall gefüllten Futtertrögen hat, aus denen es sich – inklusive Dienstwagen und Dienerschaft – bestens leben läßt, wird sich an diesem EKEL-SYSTEM nichts ändern.

    Deshalb ist es von zentraler Wichtigkeit, daß die Bürger aufwachen, und für die so dringend notwendige Wiederbelebung echter Demokratie, und die Entmachtung diese,r ebenso seelen- und empathielosen, wie auch rücksichtslosen und selbstgefälligen Politverbrecher kämpft.

    Die Bürger müssen sich ihr Land ebenso, wie ihre Demokratie und Rechtstaatlichkeit neu erkämpfen. Das ist die Zukunft.

  78. Die Mauer zwischen mir und dem linken Abschaum kann gar nicht lang und hoch genug sein. Wenn ich könnte, würde ich den linken Abschaum auf einen Teil der Erde treiben, diesen Absprengen und als separaten Planeten von der Erde entfernen. Wir leben ohne diese Linken und auch diesen Islamisten hier deutlich ruhiger und friedlicher.

  79. Irrtum Herr Steinmeier die Verantwortung für unsere Geschichte endete mit dem Ableben der Verursacher diese Verbrechen. Mein Bundespräsident sind sie nicht, denn wer die demokratischste Partei Deutschland die AFD, die für Volksabstimmung steht, als undemokratisch hinstellt und Parteien die ohne die Bürger zu Fragen so schwerwiegende Gesetzesverstöße begehen wie die jetzige Regierung, die uns mehre hundert Milliarden kosten als Demokraten da stellt den kann ich nicht akzeptieren.
    Auch ist für mich wie auch für die Mehrheit der geschichtsbewußten Bürger eine Verantwortung für die Verbrechen der Nationalsozialisten keinster Weise gegeben. Schuld ist nicht vererbbar.
    Wir sind nicht schuldig. Außerdem habe ich hohe Achtung von meinem Vater der unfreiwillig im Krieg war. Bis 1990 wurde die Wehrmacht nicht verunglimpft, aber jetzt wo keiner sich mehr wehren kann werden die Schmutzkübel über die Deutschen geschüttet. Schämt euch!
    Ich finde es nicht richtig, wie diese Regierung mit unseren Steuergeld umgeht ca. 40 Milliarden jährlich für diese angeblichen Facharbeiter oder Goldstücke, dieses Geld wird uns Bürger abgezockt hätten sie nur einen Funken verstand würden sie diese verkommene Regierung rügen und vor Gericht bringen.
    Die Verbrechen der Goldstücke werden systematisch totgeschwiegen. Vergewaltigung werden als Tat gegen die sexuelle Selbstbestimmung schön geredet. Dieser undemokratischen Arbeiterveräterpartei SPD habe ich über 25 Jahre angehört. Noch nie wurde ich so von einer Regierung so betrogen wie von dieser Partei.
    Übrigens jeder Euro der in die Taschen der Goldstücke fließt ist dem deutschen Bürger gestohlen.

  80. Chris von der Köterrasse (Landadel) 19.17 h:
    Ich habe eben vor Lachen mein Getränk in die Tastatur gespuckt.

  81. Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:55
    „Was denn sonst? Wo im Recht soll es „Kollektivhaftung“ geben? Wenn ich Schulden mache, hafte ich dafür, keine unbeteiligten Dritten.“

    Wenn ich Schulden mache und kann sie nicht zurückzahlen haften dafür in letzter Konsequenz die Gesellschaft, das Volk. Das Kollektiv geht für deine Fehler in Haftung (Sozialabgaben, Steuern, Abschreibungen, Arbeitsleistung….), zudem ist es bewiesen das unbeteiligte Dritte im Falle der Finanzkrise maßgeblich an dessen Entstehen beteiligt waren (Lobbyismus).

    Wir reden hier vom korporativen Faschismus (Korporatismus)…

  82. @Bin Berliner

    Köstlich. Sie haben mir den Abend versüßt. Und die Mädels fürchten sich offenbar gar nicht vor den schwarzen Gespenstern.

  83. Was Demokratie ist, das wird heute ausgerechnet von denen festgelegt die nichts auslassen um die Rechte der Bürger in jeder Hinsicht einzuschränken. Dieselben Leute die , auf der Welt einzigartige Erfindungen wie MPU oder die GEZ gemacht haben. Volksabstimmungen wie in der Schweiz gibt es absichtlich nicht, Mitbestimmung der Bürger bei Themen wie der Einführung des Euros erst recht nicht. Masseneinwanderung darf nicht kritisiert werden sonst gilt man direkt als Feind der Demokratie. Tja, wer ist hier eigentlich der Feind der Demokratie? Es wird immer gejammert wenn man als Bürger Fragen stellt. Unbequem ist das. Hauptsache das Spiel geht weiter……..

  84. Herr Steinmeier sollte weniger über unsichtbare Mauern, sondern mehr über vorhandene Hohlräume nachdenken, die vor allem in den Köpfen von Politikern der Altparteien bestehen. Wenn sie es mit ihrer Regierungsverantwortung ernst nehmen, dann im hier und jetzt, ganz konkret für das eigene Volk, und das ist nun mal das deutsche Volk. Gewählt wurden sie schließlich vom deutschen Volk, und nicht von Negern, Zigeunern, Moslems, oder für wen sie sich sonst noch zuständig fühlen. Ich denke, dass das bei der Stellenbeschreibung für einen Bundestagsabgeordneten klar definiert werden muss, und falls ein linksdrehender Abgeordneter das nicht verstehen will, soll er Mandat und Pension verlieren. Da werden inzwischen Dinge hineininterpretiert, dass man von diesen Berufsdemokraten nur noch das Kotzen kriegen kann. Die Zeit von Nazireich und DDR Diktatur ist längst vorbei, muss nicht immer wieder als lauwarmer Aufguss der Zeitgeschichte zu Abend serviert werden. Natürliche Gesetzmäßigkeiten sind anzuerkennen, es gibt keinen schadstofffreien Verbrennungsmotor, und keinen multikulturellen Herrenmenschen, kein EU-Reich von Weltgeltung, keinen Grünstromplaneten mit sauberer Elektromobilität. Das sind nur Hirngespinnste, und so alltagstauglich wie der bereits gescheiterte Kommunismus. Die Deutschen sind nun mal erfinderisch und fleißig, mehr als andere Nationen, und das ist nicht schlimm. Schlimm ist nur, wenn alle anderen auch so leben wollen wie wir, und ein paar Trottel in der Regierung so blöd sind, ihnen das auf unsere Kosten zu ermöglichen.

  85. RechtsGut 3. Oktober 2017 at 19:29

    OT

    Las-Vegas-Ereignis – die offizielle Story ist zu 100% falsch.

    https://www.youtube.com/watch?v=QOsjUVHa_Hk&feature=youtu.be

    Ich schließe mich Oliver Janich an. So wie sie erzählt wird (Einzeltäter, plötzlich durchgedreht) ist sicher falsch.

    Im Video Polizeifunkaufnahmen!! Sehr gut! Runterladen!
    ——————————————————————————-

    Vielen Dank für den Link mit dem interessanten Video.
    Dann ergibt das ganze auch einen Sinn.
    Die Profiler sind am Verzweifeln weil der ältere Mann in kein gängiges Täterprofil passt.
    Braucht er auch nicht, denn der war auch nicht der Attentäter.
    Warum sollte der Kerl als Einzeltäter 23 Waffen ins Hotelzimmer schleppen?
    Das ergibt doch keinen Sinn. Der wird uns als Täter präsentiert um davon abzulenken dass eine Terrorgruppe am Werk war. Ein einzelner Täter kann auch gar nicht so schnell nachladen und dauerhaft feuern. Das MG42 hatte immer 2 Soldaten: Einer der schießt und einer der den Munigurt zuführt. Darüber hinaus muss noch ein dritter Soldat neue Muni heranschaffen. Da war eine Gruppe von Tätern am Werk und der Typ ist denen irgendwie in die Quere gekommen. Da war ein noch viel größerer Anschlag geplant.
    Warum bestätigt die Polizei nicht dass Schmauchspuren an dem vermeintlichen Täter gefunden wurden?
    Mit dem Vertuschen einer unbekannten Tätergruppe wiegt man die Bevölkerung in Sicherheit.

  86. …und trotzdem Sprachlosigkeit um sich greift, weil wir kaum noch dieselben Nachrichten hören, Zeitungen lesen, Sendungen sehen….

    Immer mehr Verruchte hören FEINDSENDER ohne GEZ Gebühr.

    Und sind entsetzt darüber und sprachlos, wie sie hier im Informations-Hochsicherheitstrakt BRD verarscht werden.
    Sie merkeln einfach immer mehr, wie blöd und klein sie hier gehalten werden, die Mär vom mündigen Bürger, sie bleibt eine Lüge, solange man nicht aus dem deutschen Lügenmedien-Affenkäfig ausbrechen kann.

  87. Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:55
    Wenn es um systemrelevante Machtstrukturen geht haftet das Kollektiv (Volk, Klasse, Belegschaft) zu 100%, mit 100% seines Vermögens.

  88. Einen k l e i n e n „Crash“ wird es nicht geben.*
    Dafür sorgt die „Elite“, das „Establishment“,
    welches seine „Futtertröge“, seine Pfründe nicht aufgeben will,
    Krieg gegen das Pack führt.
    Ein Generalstreik?
    Solange es noch genügend (zunehmend) Strampelnde in ihren eigenen Mikro-Elfenbeintürmen gibt,
    solange sich die Bewohner dieser Mikro-Elfenbeintürme mehr oder weniger notgedrungen und scheinbar alternativlos der (als Notbremse) abgeschauten, aufgezwungenen „Ohnemichelei“ bedienen, bleibt ein Generalstreil ein „frommer Gedanke“. (*)

  89. H.M. Broder hat vor einigen Jahren in einem Buch die rednerischen Qualitäten dieses Herrn hervorragend charakterisiert. Seither hat sich nichts verändert.
    Ich habe immer einen merkwürdigen Schreibfehler bei seinem Namen, den ich nicht loswerde:
    STEINEIMER

  90. Diese Maulhuren! Sofort nach aussprechen des Amtseides ist selbiger
    sofort wieder vergessen. Wir machen uns die Welt wie sie UNS
    gefällt.
    Wenn man alle „Politiker“ die einen Meineid geschworen haben, sofort
    verbannen würde, wäre der Gulag gut besetzt.
    Und unsere Kosten für den Bundestag würden nur noch ein viertel der
    jetzigen Kosten verschlingen.

  91. Irrtum Herr Steinmeier die Verantwortung für unsere Schult hat Schlussstriche mit dem Ableben der Verantwortlichen für diese Verbrechen endet auch die Schult. Für mich wie auch für die Mehrheit der geschichtsbewußten Bürger ist eine Verantwortung für die Verbrechen der Nationalsozialisten keinster Weise gegeben. Denn Schuld ist nicht vererbbar. Wir sind nicht schuldig. Außerdem habe ich hohe Achtung von meinem Vater der unfreiwillig im Krieg war. Bis 1990 wurde die Wehrmacht nicht verunglimpft, aber jetzt wo keiner sich mehr wehren kann werden die Schmutzkübel über die Deutschen geschüttet. Schämt euch.Mein Bundespräsident sind sie nicht, denn wer die demokratischste Partei Deutschlands die AFD, die für Volksabstimmung steht, als undemokratisch hinstellt und Parteien die ohne die Bürger zu Fragen so schwerwiegende Gesetzesverstöße begehen die uns Steuerzahler hunderte von Milliarden kosten wie die jetzige Regierung, als Demokraten da stellt den kann ich nicht akzeptieren.Ich finde es nicht richtig, wie diese Regierung mit unseren Steuergeld umgeht ca. 40 Milliarden jährlich für diese angeblichen Facharbeiter oder Goldstücke, dieses Geld wird uns Bürger abgezockt hätten sie nur einen Funken verstand würden sie diese verkommene Regierung rügen und vor Gericht bringen.
    Die Verbrechen der Goldstücke werden systematisch totgeschwiegen. Vergewaltigung werden als Tat gegen die sexuelle Selbstbestimmung oder eine Erfahrung schön geredet. Dieser undemokratischen Arbeiterveräterpartei SPD habe ich leider über 25 Jahre angehört. Noch nie wurde ich so von einer Regierung so betrogen wie von den Regierungen seit 2000
    Übrigens jeder Euro der in die Taschen der Goldstücke fließt ist dem deutschen Bürger gestohlen.

  92. @Babieca
    Lächerlich und schamlos. Während islamistische Terrorakte als verrückte Taten von Durchgeknallten hingestellt werden, soll das nun ein politischer Terrorakt sein. Natürlich von rechts. Obwohl von einem Ali durchgeführt. Für mich war das ein Amoklauf.
    Nur Taten von Islamisten sollen nicht politisch „instrumentalisiert“ werden, das ist bääh, könnte ja der linken Ideologie schaden.

  93. Drobo 3. Oktober 2017 at 20:37

    Multiple Shooters In Las Vegas

    Für mich klingt das wie 2-3 Schützen.
    —————————————————————
    Sehe ich auch so. Die Polizei hats versaut bzw hat zu spät reagiert und nun will man den Leuten das 60. Terroropfer als Täter präsentieren.

  94. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 21:11

    Ausgewanderter 3. Oktober 2017 at 20:55
    Wenn es um systemrelevante Machtstrukturen geht haftet das Kollektiv (Volk, Klasse, Belegschaft) zu 100%, mit 100% seines Vermögens.
    ——————————————-
    Wo steht das geschrieben? Sie sind doch auch ein Befürworter des Drop-outs der Katalanier oder? Nun, die wollen stiften gehen und ihre span. Brüder, die ihnen zuvor deren hervorragende Infrastruktur finanzierten, auf 250 Mio. EUR Schulden sitzen lassen und wollen die ärmeren Agrarlandbewohner, die letztendlich aber für alle Nahrungsmittel anbauen, sitzen lassen…

  95. FALSCH: Hinter diesen Mauern wird tiefes Misstrauen geschürt, gegenüber der Demokratie und ihren Repräsentanten, dem sogenannten „Establishment“

    RICHTIG: Hinter diesen Schutzmauern wird, gegenüber der Demokratur und ihren hab- u. machtgierigen Repräsentanten, dem sogenannten linksverseuchten „Establishment“, Wachsamkeit angemahnt.

    Und was ist falsch daran, Schutzmauern vor linker u. islamischer Indoktrination zu errichten?

  96. Schöner Welt-Kommentar:
    Gelungene Integration ist, wenn Türken ihre Ostgebiete zurückfordern.

  97. Dieser Architekt von Hartz 4 stellt natürlich alles in Frage.Spricht von Demokratiefeinden- und sonstigen Barbaren in dieser mittlerweile gespaltenen Gesellschaft. Schlagt euch liebe Sozis an die Brust ruft mit voller Inbrunst: mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa!

  98. Steinmeier wundert sich also „ueber Misstrauen gegenueber der Demokratie und ihren Repraesentanten“. Dabei sind es doch eben diese Repraesentanten, die die Menschen beleidigen (Pack, Dunkeldeutsche, komische Mischpoke etc.) und dieihren Waehlern eine Luege nach der anderen auftischen, als da sind:
    – Es kommen die dringend benoetigten Fachkraefte.
    – Die uns Kommenden sind ausschliesslich, jedenfalls aber mehrheitlich Kriegsfluechtlinge, deren Leben gefaehrdet ist.
    – Fluechtlinge haben nichts mit Terror zu tun.
    – Fluechtlinge sind nicht krimineller als andere Menschen.
    Etc. pp.
    Die neueste Luege, die uns aufgetischt wird, ist, dass im Rahmen des Familiennachzugs pro „Fluechtling“ nur ein Familienmitglied kommt. Glaubt das einer?
    Lange Rede, kurzer Sinn: Politiker,die die Menschen beleidigen, beluegen und fuer dumm verkaufen wollen, brauchen sich ueber Misstrauen und Wut nicht zu wundern. Ich habe es am 24.9. genossen, meine beiden Kreuzchen bei der AfD einzutragen.

  99. Wahrlich, ich sage Euch:
    Auf der nach unten offenen Volksverräterskala ist dieer Herr Steinmaier wieder ein ganzes Stück vorangekommen. Und bestätigt so das längst eherne BRD-Gesetz von den immer schlimmeren politischen Nachkommenschaften. In diesem System kommt also nichts Besseres nach. Egal, ob Kanzler, Verfassungsgerichtspräsidenten oder gar Bundespräsidenten, Pfarrer oder Professor. Sie unterbieten sich in immer neuen Dimensionen, nun müsen sogar der Einheitsfeiertag wie auch die Wiedereröffnung der Berliner Staatsoper Unter den Linden fürs AfD-Bashing herhalten.

    Bleibt nur zu hoffen, daß die AfD-Fraktion bei der konstituierenden Sitzung des Bundestags, speziell der rechtsbrecherisch herbeimanipulierten Rede des neuen Alt(ers)bonzenpräsidenten Schäuble, geschlossen das Hohe Haus verläßt, um, wenn nötig auch vor dem Reichstag, der alternativen Rede des rechtmäßigen Präsidenten Wilhelm von Gottberg zu lauschen. Übrigens: Bei Alterspräsidenten einer diversen, immer wieder nur umgetauften Mauermordpartei (Stefan Heym, Fred Gebhardt) hatten politische Nomenklatura und Lügenpresse nie derartige Skrupel. Wiewohl die Leichen der Opfer kaum kalt waren.

    Aber so ist das eben bei dieser BRD-Staatsräson der doppelten Rechtsbeugung: Für links und gegen rechts!

  100. Die Rede eines nicht vom Volk Gewählten erreicht mich weniger, als die Rede eines Staubsaugervertreters.

    Heute bei phoenix: Thementag zum Tag der Deutschen (darf man das überhaupt noch sagen?) Einheit mit Dokumentarfilmen über bestimmte Gegenden und Lebensräume in Deutschland. Sehr interessant.

    Hier erfuhr man nicht nur viel über die Schönheiten des Landes, sondern nebenbei auch von Umweltsünden, die man entweder überwunden hat oder die man noch zu vergrößern gedenkt.
    Die Grünen juckt es wahrscheinlich nicht, schließlich interessiert man sich auch nicht für Müll und Windräder in Nord- und Ostsee, geschredderte Vögel und geschächtete Nutztiere, sondern eher für die ungebremste Ansiedlung inkompatibler Menschen, die diese Zustände schon allein wegen ihrer Energieverschwendung immens verschlimmern werden.

    Ein weiterer Nebeneffekt der Reportagen, z.B. in den Berichten über die Oder und die Müglitz, ist, dass einem vor Augen geführt wird, dass Politik – eigene und fremde – viele Deutsche bereits der Heimat beraubt hat und dass auch Haus, Hof und Geld nicht in der Lage gewesen wären, das zu verhindern.
    Dort, wo die Müglitz entspringt, hat man die Deutschen vertrieben und ihre Dörfer geschleift (dem Erdboden gleichgemacht). Keinen juckt es.
    Auch DDR-Politik hat die Menschen ihrer Freiheit beraubt und sie nicht nur beim unerlaubten Grenzübertritt getötet. Kaum einen juckt es.
    Trotzdem meinen viele, dass man mit Geld und anderem Vermögen gegen alles gewappnet ist.
    Die Geschichte straft sie Lügen. Politik kann auch dazu führen, die Heimat und die damit verbundene eigene Identität zu verlieren.

    Mir hat mal jemand aus der Wirtschaft erklärt, dass wir die eineinhalbfache landwirtschaftliche Nutzfläche benötigen würden, wenn wir unsere Bevölkerung selbst ernähren wollten, d.h. dass wir mit der verfügbaren Nutzfläche ohne Importe hungern müssten.
    Allein das macht das Land erpressbar ohne Ende. Vielleicht wurde es unter der Hand auch schon an andere Eigentümer verscheuert, nur weiß es kaum einer – wie man so vieles nicht weiß. Es würde allerdings alles Unverständliche erklären.
    Welches Land würde viele Millionen Deutsche als Flüchtlinge aufnehmen und sie durchfüttern? Ich bin an ernstzunehmenden Vorschlägen interessiert, denn trotz vieler Reisen ist mir nichts Geeignetes untergekommen. Am Ende kommt meistens heraus, dass man zwar das Geld der Deutschen liebt – die Deutschen als „Volk“ eher weniger. Wie sollte das auch gehen, wenn die sich nicht einmal selbst lieben können?

    Als ich vor den Wahlen auf einer Seite der Börse bzw. einer börsennahen Seite landete, musste ich dort praktisch lesen, dass man in die Flüchtlingspolitik investieren solle, egal wie man dazu steht. Da alles beschlossene Sache sei, müsse man die Zeichen der Zeit sehen und investieren.

    Das Hereinlassen von minderqualifizierten Kulturfremden ist wohl der vergebliche Versuch, die horrenden Beamtenbezüge, Diäten, Löhne, Gehälter und Pensionszusagen der unproduktiven Oberen und der dazugehörigen Spinnengeflechte doch noch stemmen zu lassen.
    Heimatgefühle und Mitgefühl gegenüber denen, die das tatsächlich stemmen müssen – Fehlanzeige!

    Was würde aber ohne Geld und ohne Heimat geschehen , z.B. nach einem Zusammenbruch des Finanzsystems? Ich bekomme Angst.

  101. Polit222UN 3. Oktober 2017 at 20:55
    Deshalb ist es von zentraler Wichtigkeit, daß die Bürger aufwachen, und für die so dringend notwendige Wiederbelebung echter Demokratie, und die Entmachtung diese,r ebenso seelen- und empathielosen, wie auch rücksichtslosen und selbstgefälligen Politverbrecher kämpft.

    Die Bürger müssen sich ihr Land ebenso, wie ihre Demokratie und Rechtstaatlichkeit neu erkämpfen. Das ist die Zukunft.
    ———————————-
    Seit 1980 warte ich drauf, dass ich mir endlich keine solche Reden von SPD-Vaterlandsverrätern mehr anhören muss. Die haben unsere Demokratie erst an die Wand gefahren. Aber wir haben die Idioten walten lassen… der Klügere gibt nach und so… unsere Firmen konnten sie ausverkaufen, aber jetzt, wo sie unser Land und unser Leben ausverkaufen, da müssen wir ihnen in den Arm fallen, glaub ich.
    Kein Mensch im Ausland, von dem die immer schwafeln, GB/USA, würde uns dafür hassen, wenn wir die Arabs wieder rausschmeißen und diese Volksverräter abwählen. Sondern im Gegenteil.

  102. FailedState 3. Oktober 2017 at 21:23
    Wo steht das geschrieben?

    Nirgendwo….weil niemand das staatliche Machtmonopol anzweifeln würde…selbst dann nicht wenn dieses künstliche Konstrukt in einen Krieg zieht und hunderttausende Menschen dabei umkommen. Ich unterscheide hier auch zwischen dem Staatsvolk und dem Volk das sich als Gemeinschaft mit gemeinsamen kulturellen/historischen Wurzeln sieht.

  103. Ehrlich, mir ist es SCHEISS-EGAL, was der Buprä absondert. Das sozialistische Kirchentagspathos dient nur einem: Merkels rotgrünenbunten Marsch in den Untergang weiter voranzutreiben.

  104. Das hätte die rote Socke wohl wieder gerne, das alle die selben Nachrichten hören und Zeitungen lesen.

    Ohne PI-News und Compact Magazin wäre der Volksaufstand wahrscheinlich schon längst ausgebrochen, weil es kein Ventil mehr für die Opposition gäbe um den gesellschaftlichen Widerstand hinaus zu lassen.

  105. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 21:31

    FailedState 3. Oktober 2017 at 21:23
    Wo steht das geschrieben?

    Nirgendwo….weil niemand das staatliche Machtmonopol anzweifeln würde…selbst dann nicht wenn dieses künstliche Konstrukt in einen Krieg zieht und hunderttausende Menschen dabei umkommen. Ich unterscheide hier auch zwischen dem Staatsvolk und dem Volk das sich als Gemeinschaft mit gemeinsamen kulturellen/historischen Wurzeln sieht.
    —————————————————————
    Sie denken noch sehr links. Sie wollen den Zerfall unseres Staates, wie die Katalonier (genau genommen nur 34% von denen) den Zerfall des Staates Spanien herbeiführen wollen. Ich glaube, darin unterscheiden wir uns. Natürlich kann Merkelstan und alles was dazugehört untergehen – in meinen Augen. Aber ich will meinen eigentlichen Staat, was mal die BRD ausmachte, zurückhaben und ich denke, die meisten AfD-Anhänger wollen das auch. Dafür sind Gauland & Co angetreten und darum wurden sie gewählt.

  106. Die AfD ist seit der Wiedervereinigung das erste wirklich erfolgreiche, gesamtdeutsche Projekt. Wir sind erfolgreich und werden immer stärker, weil wir kein Elitenprojekt, sondern eine vom Volk ausgehende und getragene Bewegung sind. Wir sind nicht steuerbar und werden deshalb bis aufs Messer bekämpft, aber wir sind gekommen, um zu bleiben und wir bleiben, um zu siegen.

  107. Weiser Esel 3. Oktober 2017 at 21:37

    Ehrlich, mir ist es SCHEISS-EGAL, was der Buprä absondert. Das sozialistische Kirchentagspathos dient nur einem: Merkels rotgrünenbunten Marsch in den Untergang weiter voranzutreiben.
    ——————————————————-
    Genau. s. oben mein Beitrag. Weder Merkel noch Steinmeier sind unser „Staat“. In der Position von Steinmeier wünsche ich mir Gauland. Da würden doch gleich ganz andere Reden gehalten werden…

  108. Heimat sei ein Ort der Zukunft und nicht der Vergangenheit, erklärt er uns.

    * * * * *

    Ach so, dort wo ich geboren und aufgewachsen bin, liegt also nicht meine Heimat?
    Diese ist jetzt in der Zukunft zu suchen?

    Leben wir hier jetzt tatsächlich in einem Irrenhaus –
    oder sind alle anderen normal, und ich nicht mehr Herr meiner Sinne?

    Gut, dass wir hier nicht so ohne weiteres einen Waffenschein erhalten . . .

  109. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 21:31
    ————————————————–
    AfD ist die letzte evolutionäre Chance, unser D noch zu retten – ohne Blutvergießen, ohne Bürgerkrieg. Wie Höcke sagte. Unser Staat ist nicht Merkel/Steinmeier, das sind nur Verräter, die leider an die Spitze gewählt wurden und ihr Amt missbrauchen gegen uns.

  110. So viele Heuchler und Lügner , so wenige Aufrichtige und Anständige. Dieser seltsame Präsident erzeugt mir regelmäßig innerliche Abscheu.

  111. Die Kommentare hier zu lesen, ist um ein Vielfaches besser als die Rede von diesem Steinmeyer. Dessen Name im Zusammenhang mit dem höchsten deutschen Staatsamt in einem Satz war mir zuviel.

  112. Was ein Vollh*nk. Ihr zerstört ein tolles System anständiger und fleißiger Bürger in Windeseile.
    Und dazu noch die eigene Heimat. Seit 2010 2 Millionen Migranten und alle „weiter so“. Ihr habt den Schuß nicht gehört.

    Der Tag der Offenbarung all euer Schandtaten naht.

    Ende 2018 ist die EU aufgelöst

  113. FailedState 3. Oktober 2017 at 21:23
    Sie wollen den Zerfall unseres Staates…
    —-
    Keine Sorge, jeder Staat zerfällt nach einer gewissen Zeit von ganz alleine…es gibt nichts unnatürlicheres als ein künstliches, staatliches Machtkonstrukt…besonders wenn es so destruktiv und unethisch ist wie das der BRD. Freiheitlicher Patriotismus ist etwas völlig anderes…dazu werde ich später noch was sagen….wenn die Zeit da ist 😉

  114. “ weil wir kaum noch dieselben Nachrichten hören, Zeitungen lesen, Sendungen sehen.“

    War das ein Freudt’scher Versprecher?
    Genau das wird doch in den ÖR-Medien praktiziert. Manipulation statt Nachrichten. Wie kann so eine Offenbarung bis in die gehaltene Rede durchrutschen?

  115. Watschel 3. Oktober 2017 at 21:10
    Ein einzelner Täter kann auch gar nicht so schnell nachladen und dauerhaft feuern. Das MG42 hatte immer 2 Soldaten: Einer der schießt und einer der den Munigurt zuführt.
    ________

    Es war kein MG42. Das MG42 war noch zu meiner BW-Zeit im Gebrauch und man kann ohne Probleme, ohne zweite oder dritte Person, dauerhaft damit schießen, selbst ohne Korb. Laufwechsel geht auch in Sekunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=AwW31u6wYvE

    Gibt auf YT einige nette AK47 vids. Dieses beginnt nach längerem Dauerfeuer und der LV Schütze hatte wohl einige AKs:

    https://www.youtube.com/watch?v=89JEeeVF6rQ

  116. #Pragmatikerin

    Der erste Satz ihres resoluten Textes ist einer – gestandenen und resoluten – schwäbischen Hausfrau würdig. Dafür haben Sie meine aufrichtige Anerkennung.

    Ihre ANGST kann ich nachvollziehen, sie ist sehr berechtigt.

    Der Grund für die Schleusenöffnung: Solange die europäischen Nationalstaaten noch – einigermaßen – homogen sind, wird der Widerstand zu einer freiwilligen Selbstauflösung und Übertragung der Souveränitätsrechte auf die EU als „Superstaat“ nicht zu realisieren sein.

    Deshalb versucht man diesen Widerstand zu brechen, indem man mit der Flutung die Solidarität der Einheimischen aufweicht, schwächt und schlussendlich beseitigt. Dazuhin „fördert“ die Flutung die Globalisierung, denn sie drückt weiter die Löhne. Die EU ist nichts weiter als ein Handlanger der Bilderberger NWO, quasi deren verlängerter Arm (Denken sie an die GEHEIM (!)-Verhandlungen zu TTIP, etc………)

    Die versuchen immer, uns was von irgendwelchen humanitären Werten und daraus folgenden Verplichtungn vorzulabern, um uns einzulullen, aber das ist größtenteils gelogen. Die FAKTEN sprechen eine deutliche Sprache.

    Es geht darum, die grenzenlose und ungezügelte Globalisierung voranzutreiben, und damit einhergehend wird auch die Verarmung und Verelendung der Menschen bei uns im Land rasant steigen, und am Ende will man sich die europäischen Länder untertan machen.

    Die Bürger werden de facto dann entrechtete Sklaven sein. Darauf läuft es hinaus. Ohne Halt und ohne Schutz und ohne alles…….

    Solange aber bei Wahlen 88 Prozent unserer „lieben Mitbürger“ das nicht raffen………..wird es schwierig, das Ruder herum zu reißen…….

    Art. 20 IV GG räumt den Bürgern bei Angriffen (gleich von wem !) auf unsere verfassungsmäßige Ordnung das WiderstandsRECHT ein. So weise und vorausschauend waren die Väter des GG damals schon……..

  117. Was mir missfällt, ist die moralinsaure Rhetorik mit erhobenen Zeigefinger einer Person, der dieser Habitus nicht zusteht.

    Steinmeier ist nicht mein Repräsentant, nicht mein Präsident. Ausgekungelt, nicht wirklich gewählt. Eine klassische Verlegenheitsbesetzung.

    Und ja, auch seine Wahl und seine Person stehen auch für diese „Mauern“, die er so seltsam kühl bejammert.

  118. Hab diese Hetzrede von Steinmeier angeschaut. Schuldkult? Na warte ab, das klären wir noch. Was wirluch geschah, hat der Revisionismus schon längst geklärt.
    Deswegen, Schuldkult? Ohne mich!

  119. Ich hätte eigentlich von einem Bundespräsidenten erwartet, daß er weiß, daß er nicht zu dem Volk reden muß, von dem er zwar nicht, aber für das er immerhin gewählt worden ist, wenn er nicht auch was zu sagen hat. Hätte er nicht einfach nur die Klappe halten können, um wenigstens den Schein zu wahren, ein echter Staatsmann zu sein und nicht nur ein Labermaul ? Und schau sich doch mal einer die handver- lesenen schrägen Vögel an, die ihn „gewählt“ haben. Die sollen das Volk repäsentiert haben? Daß ich nicht lache…

  120. Dieses elende, überhebliche und uneinsichtige (Achtung Diktion Sigmar Gabriel) „Pack“ von Blockparteien-Politikern. Die haben immer noch nicht kapiert, daß sie ihre Politik ändern müssen. Daß wir diese Euro-Wertvernichtungspolitik und diese vollkommen verfehlte Flüchtlingspolitik, die Deutschland abschafft und die Kriminalität in die Höhe schießen läßt ablehnen.
    Aber nur weiter so, liebe Politiker des Konsens-Kartells. Eine bessere Wahlwerbung für die AfD kann ich mir nicht vorstellen. Es wird höchste Zeit, dass ihr ordentlich (jetzt Diktion der Arbeitsministerin A.Nahles – die noch nie in ihrem Leben gearbeitet hat) „in die Fresse kriegt“.

  121. Tin soldier 3. Oktober 2017 at 22:09

    FailedState 3. Oktober 2017 at 21:23
    Sie wollen den Zerfall unseres Staates…
    —-
    Keine Sorge, jeder Staat zerfällt nach einer gewissen Zeit von ganz alleine…es gibt nichts unnatürlicheres als ein künstliches, staatliches Machtkonstrukt…
    ———————————————
    Ehmmm.. uns treibt eher die Sorge, dass unser Staat zerfällt. Und zwar von Merkel/Steinmeier und allen anderen Irren eingeleitet und betrieben. Ja, es gibt nichts Schändlicheres als diese Anti-Deutschen oder Anti-Demokraten die Demokratie missbrauchen zu sehen, das stimmt. Aber die sind nicht unser Staat.
    Wir wollen keine Anarchie, Sie offenbar schon. Wie die Katalanen, die sich verar+++en ließen. Die span. Polizei hat den Staat verteidigt, anders als unsere Polizei hier (außer in Hamburg bei G20). Leuten wie Ihnen würde ich niemals helfen, ihr teuflisches Werk (Zersetzung) voranzutreiben.

  122. Dieses Amt ist in diesem verkommenen D obsolet, er hat nur 2 Schwaetzer vor ihm abgeloest und faehrt in gleicher Weise fort, die Vernunft und Einheit in diesem Land weiter zu zerstoeren.

    Enweder direkte Wahl oder besser abschaffen.

  123. Wenn echte Demokratiefeinde über angebliche Demokratiefeinde schimpfen,
    dann ist die Demokratie in Gefahr….!

  124. Wer hat denn diese Unsinns- und linke Tendenzrede geschrieben?
    Wenn von Verantwortung die Rede ist, dann ist doch wohl Mitverantwortung gemeint und die soll eine kollektive Mitschuld DER Deutschen implizieren!
    Die Unschuldsvermutung gilt aber auch für die Generation unserer Eltern und Großeltern!
    Das Reden von „Verantwortung“ ist ein Mittel, Unschuldigen ohne Begründung, ohne Nennung von Tätern und Tathergang eine Mitschuld zu unterstellen, nicht zuletzt um eigene Schuld zu relativieren. Ich denke speziell an die „Deutschen Christen“ oder die linken Feinde der Weimarer Republik!
    Welche Norm soll denn heute dieser „Verantwortung“ zugrunde liegen?
    Auf diese Weise wird seit dem Marsch der 68er durch die Institutionen, mit Hilfe von Sprachmanipulation, DEN Deutschen ein kollektiver Makel angeheftet und ein politisches Klima erzeugt, das Alfred de Zayas treffend als das einer „Canossa-Republik“ bezeichnete und Henryk M.Broder, als Moral zur Schau getragen, „Sündenstolz“ nannte !
    Wer sind denn die Verantwortlichen außer den Tätern und deren Gehilfen?
    Auch deren Kinder? Auch die deutschen NS-Gegner? Auch die deutschen NS-Opfer, die Emigranten, die Neubürger, die ja explizit angesprochen werden? Wie lange? In alle Ewigkeit?
    Bevor weiter von „Verantwortung“ vor der Geschichte geschwafelt wird, hier ein Zitat von Prof.Dr. Heinrich Kronstein (1897-1972):
    „… die logische Konsequenz einer kollektiven Verantwortung ist die kollektive Schuld. Diese kann es aber nicht geben, weil es das Kollektiv nicht gibt, das mit einer Seele begabt ist und deshalb schuldig werden kann.“

  125. Der Tag der Deutschen Einheit und vor allem der Tag der offenen Terrorschuppen.
    Hier zeigt sich doch,was diese Politschwurbler verbrochen haben und noch anstellen werden.
    Das Deutsche Volk interessiert sie einen „feuchten Kehricht“,sprechen von neuen Gräben und unsichtbaren Mauern.
    Sie feiern diesen Tag in orgiastischer Demokratie und Weltoffenheits Besoffenheit und vergessen,daß dies nur unter dem Schutz von 7500 Polizisten,Straßensperren,Merkel Legos und Wohnungsfenster Verboten,möglich ist.
    Wer da noch die Chuzpe hat,vor irgendetwas zu schwafeln leidet unter Gedankenkrebs im Endstadium und galoppierendem Realitätsverlust.
    Aber in einem sind sie sich alle einig.
    Es wird sich nichts ändern,sie werden nichts begreifen und alles wird in einer
    „Weiter So“ Koalition enden,
    um das Deutsche Volk noch mehr zu Ängstigen,dem Terror,dem Mord,den Vergewaltigungen,dem Verlust der Inneren Sicherheit ,auszusetzen;und des bisschen Wohlstands,der noch hier und da zu finden,ein Ende zu bereiten und die Armen noch ärmer machen,bis auch noch der letzte Rest an Steuerkohle in den Mäulern und Rachen der Terrosekten Anhänger und den Invasoren verschwunden ist.
    Deutschland ist am Allerwertesten,
    dies wird mit jedem Tag deutlicher,und zu feiern gibt es nichts,
    außer in den ,von den Deutschlandabschaffern und Islamisierern gesponsorten Anti Integrations Bauten.
    Die feiern nämlich diese Doofheit ,der Polit Narren.

  126. Ich meine, es ist doch schön, was Steinmeier, Stegner, Gabriel und all ihre Heerscharen dem Deutschen ermöglichen. Früher war es mühsam, in die NSDAdings einzutreten. Formulare (stöhn). Ariernachweis (schwitz). Heute genügt ein „falsches“ Wort – und schon bist Du Nahtzieh!

  127. WAS SAGT UNS DAS,
    DAß MERIT STEINMEIER ARABISTIK STUDIERT?

    STEINMEIERS AUGENSTERN, SEINE TOCHTER MERIT
    http://www.bild.de/politik/inland/bundespraesidentenwahl/steinmeier-tochter-merit-50306724.bild.html
    STUDIERT ARABISTIK IN LEIPZIG u. IM ORIENT
    ➡ Zu ihrem Vater hat die 20-Jährige Berichten zufolge ein sehr inniges Verhältnis.
    Tochter Merit und Ehefrau Elke Büdenbender sind der große Rückhalt für Frank-Walter Steinmeier
    http://www.mz-web.de/politik/tochter-des-bundespraesidenten-diese-verbindung-hat-merit-steinmeier-nach-leipzig-25722682

    „Frank-Walter Steinmeier
    Tochter Merit ist sein ganzer Stolz! Der ehemalige Außenminister wurde jüngst zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Mit dabei war auch (Pfannkuchengesicht) seine hübsche Tochter Merit.“
    UND GAUCK „BETETE ISLAMISCH“ SIEHE FOTO! AUCH DABEI ARMIN MÜLLER-STAHL:
    http://www.bunte.de/panorama/politik/frank-walter-steinmeier-tochter-merit-ist-sein-ganzer-stolz-0.html

  128. Unter den Linden: Staatsoper wiedereröffnet – Gala mit Steinmeier und Merkel – Berlin
    Tagesspiegel · vor 2 Stunden

    Während das Volk arg leidet,
    tanzen Könige fein gekleidet:
    Merkel mit neuem Blazer (aus edlem Brokatstoff), der vorne nicht aufschnabelte, weil seitl. geschlitzt, Ihro Gnaden eine Raute formend u. Steinmeierbuhl Armin Müller-Stahl – die Medienfuzzis fest im Sozi-Griff.
    http://www.bz-berlin.de/kultur/mehr-kultur/berliner-staatsoper-wiedereroeffnet-gala-mit-steinmeier-und-merkel
    Sie erlebten die Premiere von Robert Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“ in einer Inszenierung von Intendant Jürgen Flimm und unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/unter-den-linden-staatsoper-wiedereroeffnet-gala-mit-steinmeier-und-merkel/20408756.html

  129. BLUMEN FÜR STEINMEIER VON MERKELOWA ÜBERREICHT

    Kanzlerin Merkel freut sich auf die Zusammenarbeit mit Steinmeier als künftigem Bundespräsidenten.
    Foto: Bundesregierung/Kugler

    Er dankte seinem Vorgänger Gauck, „einem Bundespräsidenten, der diesem Amt und unserem Land gutgetan hat, ein Präsident, der für die Freiheit spricht und der das Glück der Freiheit mit jeder Faser verkörpert.“

    In stürmischen Zeiten, in denen die Welt aus den Fugen zu geraten scheine, komme es auf den Kitt der Gesellschaft an, so Steinmeier weiter. Er fände es „wunderbar, dass dieses Land für viele in der Welt ein Anker der Hoffnung geworden ist“.
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2017/02/2017-02-12-bundespraesidentenwahl-ergebnis.html

  130. Viele Wähler bzw. Bürger verstehen nicht, warum es nicht genügend Kindergartenplätze gibt, die auch kostenlos sein könnten.
    Viele Bürger verstehen nicht warum ihre Straßen jedes Jahr im Frühjahr wie zerfahrene Äcker aussehen, statt auf regelmäßig hervorragend instand gesetzten Straßen zu fahren.
    Viele Bürger verstehen nicht wieso ihre Kinder und Enkel in Schulen gehen, die wie nach einem Krieg ausschauen.
    Viele Bürger verstehen nicht warum die sehr vielen Mängel und großen Probleme in unserem Land nicht längst behoben sind, wenn wir doch seit über 20 Jahren Exportweltmeister sind und jedes Jahr immer mehr malochen müssen für immer weniger Kaufkraft unserer Löhne und Renten.
    All die Jahre wurde die Schwarze Null von Schäuble wie eine Monstranz vor sich her getragen und der Untergang Deutschlands prophezeit, wenn wir nicht sparen, sparen sparen.

    Jetzt wo seit 2015 die gesetzwidrig von Merkel, ohne Abstimmung im Bundestag und Bundesrat und der Unterschrift des Bundespräsidenten, 3 Millionen muslimischer Wirtschaftsflüchtlinge und Hunderttausende oder 1. Million Illegale ins Land gelassen wurden, sind plötzlich 120 Milliarden Euro pro Jahr für diese Menschen vorhanden. An nichts wird gespart. Im Gegenteil.
    JEDE Million dieser aus 98% bestehenden Wirtschaftsflüchtlinge und 2% wirklich politisch Verfolgten kosten unser Land etwa 43 Milliarden Euro PRO JAHR!!
    Ab 2018 erfolgt die wiederum gesetzwidrig von Merkel angeordnete Familienzusammenführung, ohne Abstimmung im Bundestag, Bundesrat und Unterschrift unseres Bundespräsidenten, von etwa 400000 Menschen aus allen Teilen der Welt.
    Uns wird das Märchen erzählt, dass pro Person nur ein Familienmitglied einreist.
    DAS IST NICHT NUR EINE LÜGE SONDERN DIE REINSTE VOLKSVERARSCHUNG!!
    Eine Durchschnittsfamilie besteht in Syrien aus 5 bis 6 Personen. Kann man in einem Spiegelartikel unter Google finden.
    350000 Syrer, konservativ gerechnet mal 4, ergibt 1,4 Millionen Neuankömmlinge aus Syrien. Haben die überhaupt noch Menschen in ihrem Land, wenn die alle vor dem durch die USA angezettelten Krieg in alle Welt geflohen sind?
    Ach ja!! Die sind ja fast alle nun auf den Weg nach Europa und von dort in gelobte Land, wo ihnen Autos, Häuser, Jobs, kostenlos Geld jeden Monat und willige Frauen versprochen wurden.
    Man muss sich also garnicht in die Luft sprengen, denn das Paradies von NOCH-BUNDESKANZLERIN Angela Merkel hält die paradiesischen Freuden ihrer Meinung nach schon längst für sie bereit.
    Dabei gibt es aber auch für die willigen Willkommensruferinnen ein „kleines“ Problem!
    Wie ein Lybischer Beamter sagte: „Fast die Hälfte der Flüchtlinge ist HIV positiv“!!!
    Für die Mädchen und Frauen in multikulturellen Staaten, wozu die Merkel-Einheitsparteien Deutschland längst dazu zählen, die das post-pubertäre Alter bereits durchschritten haben, empfiehlt sich unbedingt aus hormonellen und medizinischen Gründen ausdrücklich der Gang in den nächst liegenden Drogeriemarkt.
    Unabhängig davon, ob Sie sich freiwillig oder unfreiwillig dem Sexualverkehr mit temperamentvollen Migranten hingeben; ein kleines Präservativ kann Ihr Leben retten und Ihrer Familie reichlich Leid und Schmerzen ersparen.
    Und unserem Land Milliarden Euro an Folgekosten für die lebenslange Behandlung von AIDS der jetzt noch jungen Mädchen und Männern.
    Denn wie die italienische Zeitung La Voce del Trention am 26. September berichtete, sind ca. 50% der nach Europa eindringenden Migranten aus Lybien mit dem tödlichen HIV- Virus infiziert. Die Infizierungszahlen der aus Afrika, Pakistan und ähnlichen Ländern in Land gefluteten und noch immer zu zehntausenden jeden Monat eindringenden Paradiesvögel dürften sogar noch höher liegen.
    Der ärztliche Direktor des Spezialklinikums in Parsberg bei Regensburg warnte bereits 2016 die Bevölkerung. Es tragen etwa 10 % aller nach Deutschland gekommenen Asylbewerber eine TBC-Infektion in sich. Jeder Fünfte davon erkranke daran. Das bedeute alleine unter den bis Oktober 2015 eingefluteten Flüchtlingen ca. 8000 bis 10.000 akute und behandlungspflichtige offene TBC-Fälle.
    Alleine die medikamentöse Behandlung eines jeden Patienten kostet den Steuerzahler 10.000 – 12.000 Euro pro Monat. Jeder erkrankte Asylbewerber erzeugt Medikamentenkosten von rund 200.000 Euro. Bei angenommenen 10.000 Patienten zahlen wir also in den nächsten eineinhalb Jahren für deren Heilung alleine zwei Milliarden Euro für Medikamente.
    Wir schreiben mittlerweile Ende 2017 und die Zahl der an TBC erkrankten Asylbewerber dürfte bei etwa 50000 liegen, was die Behandlungskosten für die Krankenkassen in die Höhe von mindestens 10 Milliarden Euro katapultiert.
    Aber wir haben es ja!
    Wir???
    Wir haben nichts.
    Wir haben ein Bundeskanzlerdiktatorin, die selbstherrlich ohne das Parlament zu fragen macht was sie will.

    Eine Reihe oberster Verfassungsrichter haben sich entsprechend geäußert. Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichtes hat gesagt: Die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit war noch nie so groß wie jetzt und dazwischen besteht keine Verbindung.
    Er drückt sich sehr gewählt aus, um das Wort Bananenrpublik nicht zu sagen.
    Der ehemalige Präsident des Verfassungsgerichtshofs von Nordrhein-Westfahlen Herr Bertrams sprach zur Politik in Bezug auf Frau Merkel von einem Akt der Selbstermächtigung. Man muss betonen: Das Wort Ermächtigung in Deutschland in Verbindung mit Gesetz war schon mal da und diese Zeit endete in einer Katastrophe.
    Diese Kanzlerin braucht kein Gesetz um sich zu ermächtigen. Sie ermächtigt sich gleich selbst, ganz ohne Parlament.
    Der gleiche Verfassungspräsident Herr Bertams hat in Bezug auf die Kanzlerschaft Merkels gesagt: Es ist eine selbstherrliche Kanzlerdemokratie.
    Herr Seehofer sprach von der Herrschaft des Unrechts und vergass, dass er ein Teil davon ist.
    Wenn die AfD in den Bundestag einzieht, dann brauchen wir einen Untersuchungsausschuß Merkel, der sich mit ihren ganzen Rechts und Verfassungsverstössen auseinandersetzt.
    Die Dame muss haften, für das was sie getan hat.
    Es reicht.
    12 Jahre eines Kanzlers sind schonmal mit einer Katastrophe geendet.
    12 Jahre Frau Merkel sind mehr als genug.
    Wir haben die Schnauze gestrichen voll von einer Kanzlerin, für die Gesetze nicht gelten und das eigene Volk für die ganze Welt schuften lässt.?
    Millionen AfD Wähler haben das längst kapiert.
    Nur der doofe Rest der Deutschen lebt in seiner Scheinwelt und wundert sich wenn eines Tages, eine verschleierte Frau seine Wohnung betritt und ruft: Schatz ich bin vom Einkaufen zurück.

  131. Vereidigung als Bundespräsident vor den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
    Berlin, 22. März 2017

    STEINMEIER:

    Lieber Joachim Gauck: Ich glaube, Sie selbst haben das ja in den vergangenen Tagen gespürt, diese Welle von Sympathie, die Sie getragen hat bei Ihren Abschiedsreisen, bei Ihren Auftritten überall. Und Ihre gerade verklungenen Abschiedsworte haben es den Deutschen nochmal eindrucksvoll vor Augen geführt: Sie haben das Amt des Bundespräsidenten tief geprägt und darüber unserem ganzen Land einen republikanischen, einen aufgeklärten Stolz vermittelt…

    Lieber Herr Gauck, bei Ihrer Wahl vor fünf Jahren haben Sie hier in diesen Plenarsaal gerufen: „“Was für ein schöner Sonntag!““…

    Aber nicht nur die Dankbarkeit bleibt. Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte verteidigen – auch die Aufgabe bleibt!…

    Respektieren Sie den Rechtsstaat, Freiheit von Medien und Journalisten! Und: Geben Sie Deniz Yücel frei!…

    Die Anfechtung der freiheitlichen Demokratie findet nicht nur bei anderen statt…

    Eine neue Faszination des Autoritären ist tief nach Europa eingedrungen. So sehr ich mich freue über unsere niederländischen Nachbarn, dass sie den Angriff auf ihre demokratischen Traditionen in der Wahlkabine zurückgeschlagen haben – ich finde, für übergroße Gelassenheit besteht kein Anlass!…

    Auch unsere Geschichte des 20. Jahrhunderts hat uns nicht immunisiert. Die Geschichte der Weimarer Demokratie – deren 100. Jubiläum wir im nächsten Jahr begehen – zeigt doch, dass die Demokratie weder selbstverständlich noch mit Ewigkeitsgarantie ausgestattet ist…

    Populisten erhitzen die öffentliche Debatte durch ein Feuerwerk von Feindbildern, laden ein zum Kampf gegen das sogenannte Establishment und verheißen eine blühende Zukunft nach dessen Niedergang…

    Wer soll denn glauben, dass nach dem blutigen 20. Jahrhundert und den Lehren aus zwei Weltkriegen ausgerechnet die alten Muster von Abschottung und nationaler Eiferei die Welt friedlicher machen? Die neue Faszination des Autoritären, auch die in Teilen Europas, ist am Ende nichts anderes als die Flucht in die Vergangenheit aus Angst vor der Zukunft. Das kann – und das darf nicht unser Weg in diesem Land, in Deutschland, sein! ALSO; WENN SICH DAS HITLERREICH ABGESCHOTTET HÄTTE, HÄTTE ES KEINEN RUßLANDFELDZUG GEGEBEN UND DAS WÄRE DOCH GUT GEWESEN!

    Wo denn sonst als in der Demokratie begegnen sich Bürger unabhängig von ihrer Herkunft als Gleiche und Gleichberechtigte?

    Und wo sonst als in der Demokratie, wo Minderheiten Stimme und Gehör finden, soll uns die gewaltige Aufgabe der Integration gelingen? … Herrschaft aus dem Volk, durch das Volk und für das Volk…

    Wo immer solche Art von Populismus sich breit macht – bei uns im Land oder bei unseren Freunden und Partnern –, da lassen Sie uns gemeinsam vielstimmig dagegenhalten! … Die tägliche Selbstbestätigung unter Gleichgesinnten, die bringt uns nicht weiter. … Deshalb sage ich Ihnen: Ich werde parteiisch sein – parteiisch, wenn es um die Sache der Demokratie selbst geht!

    STEINMEIER: EU IST EUROPA, EUROPA IST EU
    STAATSGRENZEN SIND WIE BUTZENSCHEIBEN

    Aber denen, die heute meinen: „“Ach, ich habe dieses Europa über – lieber zurück hinter die vertrauten Butzenscheiben der Nation“.“ Denen sage ich: Das ist zu einfach, und das ist der falsche Weg! Jean-Claude Juncker hat jüngst gesagt: „“Wir haben nicht das Recht, gegeneinander patriotisch zu sein.““…

    ORDEN FÜR UMVOLKUNGSHELFER
    Und wenn ich allein alle diejenigen, die sich bis zur Erschöpfung für Flüchtlinge engagiert haben, mit einem Orden auszeichnen wollte – das würde ich gern, glauben Sie es mir –, dann wäre allerdings jetzt schon klar, womit ich die nächsten fünf Jahre vollauf beschäftigt bin…

    PASTOR STEINMEIER?
    Ist es nicht eigentlich ganz wunderbar, dass unser Land, ein Land mit dieser Geschichte, zu einem Anker der Hoffnung in der Welt geworden ist? Und ist es nicht ein unschätzbares Glück, dass wir – unsere Generationen – das erleben dürfen?…
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2017/03/170322-Vereidigung.html

  132. Die größte Feindin der Demokratie ist Merkel. Sie hat in einer Eigenermächtigung die Grenzen für 2 Millionen illegale Invasoren geöffnet (bzw. sich geweigert, die Grenzen zu schließen), ohne das Parlament zu fragen. Sie hat mehrfach deutsches Verfassungs- und EU-Recht gebrochen. Ähnliches hat sie bereits bei der Griechenland-Rettung und dem Atomausstieg gemacht. Und das Parlament und die „Opposition“ von Grünen und Linken haben Beifall geklatscht und sich vor lauter Freude überschlagen, anstatt – wie es eigentlich ihre Aufgabe wäre -gegen diese eklatanten und beispiellosen Rechts- und Gesetzesbrüche vorzugehen.

    Und nachdem seit 12 Jahren endlich wieder eine echte Oppositionspartei in den Bundestag einzieht und die eingeschlafene und von Merkel eingeschläferte Demokratie wiederbelebt, wird diese als antidemokratisch und demokratiefeindlich bezeichnet. So what?

    Was muss diesen Altparteien der Arsch auf Grundeis gehen. Was müssen die sich in die Hose machen vor der AfD.

  133. Selbsthilfegruppe 3. Oktober 2017 at 20.27

    Interessanter Kommentar zu diesem baz-Artikel:
    Marlisa Schmid vor 12 Std.
    Man kann davon ausgehen, dass 9 von 10 Asylbewerber mit unwahren Angaben, Lügengeschichten, fehlenden Ausweisdokumenten (die sie absichtlich wegwerfen), unsere gutgläubigen Beamten austricksen. Für Afrikaner, die nach Europa möchten, gibt es ein Handbuch, verfasst von Menschenrechtsaktivisten, mit dem Titel „Welcome to Europe“. Darin wird detailliert aufgezeigt, wie man es anstellen muss, um in Europa schnell und einfach Asyl zu bekommen. Es gibt Infos über Asylgesetze der einzelnen Länder, Adressverzeichnisse von Kontaktleuten und Anwälten, die Asylanten unterstützen. Anhand der schwammigen Antworten von Sommaruga an NR Steinemann manifestiert sich, wie sehr Sommaruga in ihrem Departement überfordert ist.
    ___________
    „Welcome to Europe“ –
    Dieses Handbuch für Invasoren, verfasst von Menschenrechtsaktivisten, gibt es sicher auch in Deutschland. Vermutlich liegt es in sämtlichen Parteibüros der Linken und Grünen aus. So ist es zu erklären, warum sich die Goldstücke sofort nach Ankunft allerbestens bei uns auskennen, vor allem da, wo es was zu holen gilt.
    https://bazonline.ch/schweiz/erschreckende-zahlen/story/24106713

  134. Heisenberg73 3. Oktober 2017 at 19:26

    „Wie kann Heimat nur Zukunft sein?“

    Das geht schon. Millionen Menschen auf der Welt folgen diesem Konzept. Folgerichtig leben sie entsprechend im Solaren Imperium, in der Föderation, der Galaktischen Allianz oder auch im Imperium der Prinzessin Leia.

    Es gibt allerdings kaum Freiwillige, die eine künftige „Diktatorin der Welt“, etwa in Gestalt des Kazmierczak-Monsters, als Sinnbild von „Heimat“ ansehen würden.

  135. Steinmeier reicht der Vertrauensverlust von Regierung und Parlament noch nicht. Mit seiner Rede hat er sich als der Parteibüttel dargestellt, der er immer war und weiter ist. Das Bundespräsidentenamt ist von der Merkel/Steinmeier Clique genauso in den Dreck gezogen worden, wie der Rest unseres Landes. Der letzte parteipolitisch unabhängig agierende Bundespräsident war bis 2010 Horst Köhler.

    Danach kam der peinliche Wulff, der blöd herumsabbelnde Gauck und nun der für die 12jährige Machtergreifung (das ist ja wohl sehr demokratisch, wenn die immer gleichen mit immer weniger Stimmen regieren) des derzeit noch regierenden Regimes mitverantwortliche Steinmeier selbst ins Amt. Kommentieren muss man diese Riegen von Ehrenmännern nun wirklich nicht.

  136. Steinmeier ist halt nur ein weiterer ein Schwachmat,
    den das verfaulende System zwecks negativ-Auslese,
    sich nun mal ausgesucht hat.

    Man lasse Steinmeier sich doch gern weiterhin als linkischer Vollidiot mit polter-Skills bloß stellen.
    Man lasse Steinmeier mittels seiner polternden Idiotie doch gern weiterhin verkünden,
    was für ein linkischer Primat er doch stets war und immer geblieben ist.

    Steinmeier ist Enddarm Merkeltum:

    ein aufrechter Mensch würde niemals so einen Posten im Merkeltum annehmen.
    Nur so linkisch verschlagene Genossen wie das Steinmeier, die tut das.

    Als Dumpfbratze mit Polter-Diplom zum Bundespräsidenten,
    tiefer kann ein Staat gar nicht mehr angelegt sein.

    Höchstens, dass der Qualitätskreis der Vollidioten der Altparteien,
    im dem abartigen Islam-Mazyak dann noch eine Steigerung des Wahnsinns sehen würde.

    Diese Bundespräsidenten-Figuren, die sind für mich das absolute Nichts.
    Empor gekommene Irre, Schwachmaten und Volksverräter, deswegen und dafür, fühlen die sich berufen.

    Pfui Deibel – ich kotze auf solche linkischen Parasiten.

  137. OmaRosi 3. Oktober 2017 at 21:16; Nein, kein Amoklauf.
    Ein Amoklauf zeichnet sich ja dadurch aus, dass derjenige, einfach irgendwo herumspaziert und weitgehend wahllos Leute umbringt, die er teilweise noch nie vorher gesehen hat. Das war jedoch ein gezielter Massenmord eines Islamisten. Der hatte ja seine Opfer gezielt in den McD bestellt, die restlichen Gäste hat er in Frieden gelassen.

  138. Zu guter Letzt spricht er dann noch den Geächteten (dem Pack, den Ratten und Abgehängten) ab, für sich zu definieren, was Heimat ist. Denn auch da liegt offenbar die Wort- und Auslegungshoheit beim System. Die Sehnsucht nach Heimat dürfe nicht jenen überlassen werden, „die eine heile deutsche Vergangenheit beschwören“, die habe es nämlich so nie gegeben.
    ___________
    Das mit dem Pack und den Ratten ist ja noch lang nicht alles. Als „Bratzn“ beschimpft ein CDU-Bundesminister die AFD-Anhänger, für den Fast-Außenminister Özdemir sind sie „die Brut, die hier nichts verloren hat“ und für den Grünen „Kretsche“ der Bodensatz der Gesellschaft.
    Das sind die Super-Demokraten, die der AFD und ihren Millionen Wählern die Daseinsberechtigung absprechen.
    Mir wird schon im nächsten Jahr nichts mehr Freude machen, als meine Kreuze bei der AFD zu machen. Jetzt erst recht.
    Und was die heile deutsche Vergangenheit anbelangt, die es lt.Steinmeier nie gegeben hat: Du arme *** hast sie offenbar nie erlebt, ich dagegen könnte stundenlang davon erzählen. Wohl dem, der es noch erlebt hat.
    Dank Merkel und Co. für immer verloren.

  139. Zuerst dachte ich: Frank Walter Steinmeier – wer ist das denn? Aber dann fiel es mir ein: Das ist doch dieser oberhammercoole Krawattenräpper, der das megadrauf hat. Ist der gerade auf Tour oder warum wird er hier erwähnt?

  140. Ria Lora 3. Oktober 2017 at 23:46

    Das ist alles vollkommen richtig und entspricht auch meiner Meinung und meinen Wahrnehmungen.
    Es ist wirklich ein verbrecherisches System geworden.
    Es hat mit Demokratie absolut nichts mehr zu tun.
    Es ist die Entmündigung eines ganzen Volkes,mit genau den gleichen Mitteln wie unter der Nazi Herrschaft.
    Nur diesmal schreiben sich diese Volksverräter i h r Ermächtigungsgesetz selber,setzen es selbst und ungeschrieben, in Kraft und geben diesem noch nicht einmal einen demokratischen Anstrich,wie es damals noch die NSDAP tat.
    Der Putsch von Oben,ist still,heimlich und schleichend erfolgt und wird gnadenlos umgesetzt,bis zum bösen Erwachen,der Deutschen Bevölkerung.

  141. das was er wiedermal andeutet ist das man aus der geschichte gelernt haben soll nationalstaaten abzuschaffen und grenzen zu öffenen und ausländer reinzunehmen

  142. Steinmeier as another Depp,
    aus der Abteilung Hosenanzüge.

    Ungefähr so idiotisch, wie das Ding was man Mekill nennt.
    Eine Lücke war frei, man hat Steinmeier genommen.
    Und er hat dazu, dass er von ja Vollidioten gewählt wurde, mit dem Lächeln eines linkischen Genossen, JA dazu gesagt.

    Und das ist schon alles, was ihn, Steinmeier, für das Amt des Bundespräsidenten „qualifiziert“ hat.

    Auf die gleiche Weise könnte in Moslem-Idiot Bundespräsident werden.
    Alles nur eine Frage, zu welchem Grad an Abartigkeit, der Durchschnitt der Abgeordneten schon abgesunken ist.

  143. Also es muß natürlich schon klar sein, dass diese Rede ein Plädoyer für den Totalitarismus ist. Wenn die das also vorhaben (und ja das haben die natürlich vor (*)), so soll diese Rede das rechtfertigende Fundament sein. Ich habe keine Ahnung, ob solche Reden förderlich dafür sind. Aber sie versuchen eben dem Totalitarismus mit Floskeln für die Demokratie das Fundament zu verschaffen.
    (*) Also die werden natürlich versuchen das ohne große Gewalt zu verwirklichen. insofern findet der Übergang in den Totalitarismus peu a peu nur insoweit statt, als er dem gemeinen Volk vermeintlich nicht auffällt. Und es wird im Namen der Demokratie nur das getan, was unbedingt notwendig ist und es wird eben so eingekleidet, das es möglichst nicht auffällt. Die Frage ist, gegenüber wem müssen die überhaupt noch Angst haben? Es kann eigentlich nur das Ausland sein. Oder meinen die, dass der gemeine Bürger sich doch noch stärker erheben könnte? Aber das wird ja nichts nutzen, denn er wird sich sicher stärker erheben. Letztlich ist es also nur Zeitgewinn bis zum Untergang. Aber so lange sie noch nicht untergegangen sind (wenn dann wir halt mit), versuchen sie sich halt so über Wasser zu halten. Sie haben halt das Pech, dass sie den Totalitarismus nicht mit dem Holzhammer einführen können.

  144. Also ich wollte mich in den Steinmeier hineinversetzen. Was er faselt ist ja eine Verstellung. Das System will und muß ja die Opposition ausschalten. Dazu ist er wegen der formal noch herrschenden Demokratie zu dieser begleitenden Semantik gezwungen. Obwohl er letztlich genau weiß, dass diese Semantik am Ende nichts nutzen wird. muß er sie trotzdem (mit genau kalkulierten Sprechblasen) durchziehen. Man könnte das als Zeichen von Schwäche deuten, aber da das Ende offen ist, kann man dazu nichts sagen.

  145. Fasolt 3. Oktober 2017 at 21:06

    @Bin Berliner

    Köstlich. Sie haben mir den Abend versüßt. Und die Mädels fürchten sich offenbar gar nicht vor den schwarzen Gespenstern.
    _____________________________________

    Die eine schaut aber schon recht skeptisch….

  146. Meiner Meinung nach hätten die Altparteien 0% und die AfD 100% erhalten müssen. Denn über Eins sind wir uns doch im Klaren, eine AfD die man mit der Regierungsverantwortung sprichwörtlich ins kalte Wasser schmeißt, hätte unser Land doch wesentlich besser regiert als die alten Volksverräter jetzt.

  147. @AlterSchwabe 3. Oktober 2017 at 21:56
    „Leben wir hier jetzt tatsächlich in einem Irrenhaus –
    oder sind alle anderen normal, und ich nicht mehr Herr meiner Sinne?“

    Man kann es auch als Irrenhaus auffassen, aber genauer gesagt ist es der alltägliche real existierende Satanismus in dem alles auf dem Kopf gestellt ist. In diesem Satanismus kommt es nun mal oft vor das man als Normalerer das Gefühl hat nur noch unter Bekloppten zu sein. Geht mir auch oft so.

  148. Ich hatte dabei irgendwie unentwegt die Wort Theodor Körner`s im Kopf und deute sie mal auf meine Weise passend um:

    Da sitzt Ihr nun, ihr von eurem Volk entrückte landlose Spießgesellen, aus Furcht eines 2. Dresdens hinterm Deckmantel der Sicherheit versteckt, die AfD nun aber im Nacken sind Eure Tage aber hoffentlich bald gezählt!!!!!!

  149. „Wer bedient sich an den Trögen aller und verteilt was übrig ist an das hereingebetene Elend der Welt, während die Alten, die dieses Land wiederaufgebaut haben, im Müll nach Pfandflaschen suchen? “

    Sofern die Alten überhaupt noch an Pfandflaschen rankommen. Die werden doch von Jüngeren weggedrängt. Das lässt sich gut an Pfandflaschen-Automaten in Supermärkten beobachten, wer da mit Einkaufswagen voll mit Pfandflaschen die Automaten blockiert, selbstverständlich zu Haupt-Verkaufszeiten.

    Eine Rentnerin mit Rollator wurde jüngst zu einer horrenden Geldsumme inkl. Vorstrafe verurteilt, da sie im Münchner Hauptbahnhof trotz Hausverbots eine leere Pfand-Flasche Bier an sich nahm.

    Siehe hierzu auch:
    „Am Hauptbahnhof
    Rentnerin (76) sammelt Flaschen – Jetzt ist sie vorbestraft“

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/rentnerin-76-am-hauptbahnhof-beim-flaschensammeln-erwischt-jetzt-ist-sie-vorbestraft-8697128.html Aktualisiert: 19.09.17 08:20 Uhr

  150. @Nuada

    Gauland (AfD) kann an der Rede Steinmeiers keine „Kritik“ an der AfD erkennen (wie ich gerade auf DLF gehört habe). Ich meine, ich würde jetzt öffentlich auch nicht genauso reden, wie ich hier schreibe. Ich würde mir überlegen wie ich die Feststellung der in der Rede enthaltenen Totalitarismus „ausdrücken“ kann. Das Problem für die AfD (soweit die AfD dieses Faktum begreift, wo ich mir nicht sicher bin) besteht ja darin, dass sie innerhalb eines Totalitarismus dessen Opfer sie selbst ist, nicht so ohne weiteres mit dieser Erkenntnis im Klartext zurückschlagen kann. Die Irritation in der Öffentlichkeit wäre zu groß. Aber man muß schon zusehen ob die AfD sich taktisch angemessen verhält.

  151. Heimat sei ein Ort der Zukunft und nicht der Vergangenheit, erklärt er uns.

    Soll er diesen Schwachsinn doch mal in Israel erzählen.
    Kaum ein Volk hat ein wacheres historisches Gedächtnis wie die das jüdische Volk :

    Nächstes Jahr in Jerusalem.

  152. The hidden forces are unable to act freely without first removing important facts from our history.

    The freemasons have always been enamoured with large social structures and superstates. They have called the violent social upheavals, which were actually brought about by their grand lodges under the leadership of masonic grand masters, „great popular revolutions“. The Swiss psychologist Carl G. Jung stated: „The larger the organizations, the more inevitable are their immorality and blind stupidity.“ (Carl G. Jung, „Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewussten“, Darmstadt, 1928) We also have clues about what will happen within the European Union – the freemasons‘ latest creation. Jung stated in the same book: „The larger a society or confederacy, the greater the amalgamation of collective factors – which is typical of every large organization – will rest upon conservative prejudices to the detriment of the individual, the more aggravated the moral and spiritual degeneration of the individual.“

    Those who do not examine the different aspects of the conspiracy will remain incapable of understanding the world. To them everything appears dim and mysterious.

    Even the ancient Romans said: „Magna est verities et praevalebit.“

    („The truth is great and it will triumph.“)

  153. Eines muss euch nach Las Vegas klar geworden sein : Es gehen böse, ja satanische Dinge vor sich auf diesem Planeten.

    Las Vegas IST Satanismus, das Opfer von völlig Unschuldigen.

    Mit unseren normalen Maßstäben ist das nicht mehr erklärbar, hier tut sich der Abgrund von Geheimdiensten und Geheimgesellschaften auf, die da Geschwister sind.

  154. Alles klar: nach P.130 StgZb und Netzwerkdursetzungsgesetz, wird demnaechst die Nazi Keule auch in Gesetzgebung festgehalten? Wird vielleicht eine Steuer draus, zwar nur fuer Bio-deutsche? Aber wie praktisch…

  155. Lügenmedien besiegen :

    The power to control the news flow is the same thing
    as the power to control how people think.

    The power to report and describe reality is now in the hands of a few.
    And the interest of these few powerful people is in opposition to the interest of the people, the general interest.It makes no difference that these media conglomerates have different names and appearances, since they all share the same values, which is a guarantee that we receive cloned information.

    Propaganda works more effectively if one manages to maintain the illusion that the mass media are non-partial observers.
    Tough debates within invisible boundaries will actually have the effect of strengthening the system
    (Noam Chomsky)

  156. It is this reason that our rulers want us to believe that a lack of historical knowledge and ignorance about the secrets of nature constitutes true knowledge.

    There is nothing more repugnant than a falsification of history on the orders of those in power.

    Alexander Herzen

    Marx put his finger on the most important method:

    If you can cut people off from their history, they can be easily persuaded.

  157. Wozu brauchen wir einen teuren Bundes-Grüß-Emil? Die Tradition eines deutschen Staatsoberhaupts, vergleichbar mit den europäischen Königshausern bei ansonsten konstitutionellen Monarchien, dürfte spätestens 1918 mit dem Abgang des letzten deutschen Kaisers und Königs dahin sein. Hier läßt sich auch mit dem bisschen Glamour durch Hohenzollernprinzchen emotional nichts mehr kitten, womit sich ein deutsches Volk identifizieren könnte. Also entweder einen Präsidenten mit realer politischer Macht unter parlamentarischer Kontrolle, wie F oder USA, oder man belässt es beim Regierungschef gleich Kanzler. Ein Grüßaugust, der nicht einmal dem Volk durch Direktwahl vermitteln kann, dass es irgendwas zu sagen hätte, der durch Parteienklüngel und deren wie auch immer gekürte Promi-Nasen „gewählt“ wird, ist überflüssig und kostet unser aller Geld, auch nach Ende der Amtszeit durch Büro, Dienstwagen, „Ehrensold“, um sich noch wichtig zu fühlen. Wer weiß noch, was heute ein Köhler, Wulff, Gauck so treiben, interessiert keine S@ mehr. Wie vielen flaschensammelnden Großmüttern (nationale Schande!) könnte man damit aus bereits einkassierten Steuermitteln eine auskömmliche Rente ermöglichen?

  158. Bundespräsident = Parteiisch ! Das sollte eigentlich nicht sein ? …………Ganz klar das man hier die aufstrebende Konservative Bewegung anprangert. Das es aber zu einer solchen Entwicklung gekommen ist liegt nicht an der „rechten Gesinnung“ der Einheimischen……die ist ja sehr stark herausdoktriniert worden.
    Die AFD und Pegida sind nur eine Gegenreaktion zu einer falschen Politik, die das Gleichgewicht im Land
    massiv gestört hat. Aber die Waage der Justizia ist mittlerweile auch eher linkslastig. Ich kenne uns ganz gut….die Deutschen werden sich noch viel-viel-mehr gefallen lassen, die Leidensfähigkeit ( vielleicht auch der Wille zu Leiden / Masochismus ? ) ist höher als bei allen anderen „Völkern“(das Wort ist mittlerweile verboten ? ). ………………….Es soll aber keiner Glauben, das Opa Eugen nicht wie ein Wilder käpft, wenn man ihm sein Häuschen wegnehmen will, um es „anderen“ zu schenken…………

  159. Cherub 4. Oktober 2017 at 12:12

    Da ist offensichtlich ein Teil des Beginns entweder unabsichtlich gelöscht worden oder eine automatische Verkürzung durch das System erfolgt.

    Der ursprüngliche Text umfaßte vollinhaltlich den unten in „Normalschrift“ Geschriebenen.

  160. Im Fall Steinmeier lässt sich beobachten, dass das Fehlen einer Niere negative Effekte hat, u.a. auf das Urteilsvermögen.

  161. Chris von der Köterrasse (Landadel) 3. Oktober , 19:17

    Was von wesentlich höherem Interesse ist: hatte das Steinmännchen heute schon Verdauung ? *gäääääähn*

    Ich bin entsetzt!
    Wie kommen Sie nur auf den verwegenen Gedanken, Papst, Kardinäle und die höchsten weltlichen Repräsentanten würden noch „müssen“ ??!
    Ungeheuerlich!
    Diese Gottbegnadeten sind so weit über ihre jeweiligen Untertanen auf den Sockel gehoben worden,
    dass für die Zeit von Amtsantritt bis Ausscheiden … kein ebensolches stattzufinden hat.

    Wenn der oberste aller Bosse eine Unfehlbarkeit des Papstes für die Zeit seiner Amtszeit ausnahmsweise ermöglichen kann, wird ER schließlich auch eine Nichtverdaubarkeit ermöglicht haben.
    Dies gelte … jedenfalls bis zum Bescheis des Gegenteils.

  162. Diese Rede ist eine weitere dieser Unverschämtheiten, welche sich das Establishment der vergangenen Altparteien leistet.

    Elitäre Politiker und die Menschen haben sich genauso voneinander entfremdet, wie dieser luxuriös lebende „Mann im Schloß“ und die Rentner, welche ihr leben lang gearbeitet haben und nun von ein paar Euro über die Runden kommen müssen.

    Sozial sind diese Demokraten längst nicht mehr. Schulz, Steinmeier, Gabriel und Maas sind Musterbeispiele einer Klasse, welche dem Bürger Wasser predigen und sich in schamloser Weise auf der sinkenden Titanic die Kloschüsseln vergolden lassen.

    Die hinterhältigen psychologischen Tricks, welche die Bürger mit solchen Reden immer aggressiver machen sollen, ziehen nicht mehr. Sie bewirken nur immer weiter eine Entfremdung von Bürger und solcher Eliten.

    Das Spiel ist aus.

Comments are closed.