Der
Der "Toleranzminister" der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Nahjan Ibn Mubarak Al Nahjan.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Scheich Nahjan Mubarak al-Nahjan leitet das „Toleranzministerium“ der Vereinigten Arabischen Emirate. Dort weiß man wohl ganz genau, wieviel geistiger Sprengstoff sich in der islamischen Ideologie befindet. Aus der arabischen Wüste beobachtet man offensichtlich mit großer Sorge, wie lasch der Umgang der deutschen Behörden mit den moslemischen „Gebets“-Häusern hierzulande ist. Moscheen und Gemeindezentren müssten viel intensiver kontrolliert werden, damit sich Moslems nicht radikalisieren. Besser könnte man die Gefährlichkeit des Islams kaum beschreiben. Im Tagesspiegel erfahren wir:

Die nachlässige Kontrolle von Moscheen in Europa hat nach Ansicht eines emiratischen Ministers zu islamistischen Anschlägen auch in Deutschland geführt. „Man kann nicht einfach eine Moschee öffnen und jedem erlauben, dorthin zu gehen und zu predigen. Es muss eine Lizenz dafür geben“, sagte Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan, der das Ressort für Toleranz leitet, der Deutschen Presse-Agentur in Abu Dhabi.

In Deutschland, aber auch in Frankreich, Großbritannien oder Belgien hätten sich Muslime radikalisiert, weil die Gotteshäuser und Gemeindezentren nicht stark genug von den Behörden kontrolliert würden. „Wir haben immer unsere Hilfe angeboten, wir haben immer angeboten, Menschen auszubilden“, erklärte der Toleranzminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Bis heute sei sein Land aber nicht um Hilfe aus Europa gebeten worden.

Der Islam darf sozusagen nur unter strengen Zensurmaßnahmen vermittelt werden. Lässt man jeden Imam aus dem Koran predigen, sind Moscheen potentielle Brutstätten für Terroristen. Dies wussten auch die Staatschefs Saddam Hussein im Irak, Muammar Gaddafi in Libyen und Hosni Mubarak in Ägypten. Sie alle sperrten die langbärtigen Fundamentalisten ein und sorgten mit strenger Hand dafür, dass Ruhe zwischen den Religionen und vor allem auch zwischen Sunniten und Schiiten herrschte. Nur mit harten diktatorischen Maßnahmen lässt sich die islamische Ideologie im Zaum halten. Fällt diese Kontrolle weg, explodiert das Pulverfass, wie man es jetzt seit Jahren im Irak, Syrien, Libyen und Ägypten beobachten kann. Daher war es ein großer Fehler, diese Diktatoren zu entfernen. In Ägypten kamen die Muslimbrüder durch freie Wahlen an die Macht, was nur durch einen Militärputsch korrigiert werden konnte. In Syrien kann dank Putins Hilfe noch Assad regieren, was vor allem auch die Christen dort sehr zu schätzen wissen. In seinem Land und im Irak musste der Islamische Staat mit enormem Aufwand militärisch besiegt werden.

Die Schreckensherrschaft des IS war natürlich ein wichtiger Baustein für die Islam-Aufklärung. So konnte am realen Beispiel aufgezeigt werden, wie der Prophet Mohammed im ersten Islamischen Staat auf dem Gebiet des heutigen Saudi-Arabien wütete, denn die frommen Mohammedaner im Irak und Syrien kopieren dessen Verhalten eins zu eins und führen die „göttlichen“ Befehle des Korans und der Sunna exakt aus. Um so absurder ist es nun, dass in den Vereinigten Arabsichen Emiraten die Kontrolle der Moscheen damit begründet wird, den vermeintlich „wahren“ Islam zu predigen:

In den autoritär regierten Emiraten am Golf stehen die Moscheen unter umfassender Kontrolle der Herrscher, die damit radikalen Tendenzen vorbeugen wollen. Zusammen mit mächtigen Geheimdiensten und weitreichenden Befugnissen der Sicherheitskräfte konnten in den VAE so größere Anschläge der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) oder anderer Terrororganisationen in der Vergangenheit verhindert werden.

„Und wir denken, dass auch in Europa etwas passieren muss“, sagte Scheich Nahjan. Die Länder auf dem Kontinent hätten es gut gemeint, als sie „diesen Leuten“ erlaubten, ihre eigenen Moscheen und ihre eigenen Gemeindezentren zu betreiben. Doch religiöse Führer müssten ausgebildet sein, sich mit dem Islam auskennen und eine Lizenz haben. Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten.

Was für eine Verdrehung der Tatsachen: Diejenigen, die sich „mit dem Islam auskennen“, sind die Gefolgsleute des Islamwissenschaftlers Abu Bakr al-Baghdadi, des Kalifen des Islamischen Staates, die Muslimbrüder und alle islamischen Terrorbanden, die frenetisch Allahu Akbar beim Töten schreien und dazu den Koran hochhalten. Sie sind alle Wiedergeburten des Propheten, der genau so im siebten Jahrhundert agierte und alles in zeitlos gültigen Befehlen seines „göttlichen“ Buches festhalten ließ, was zu 1400 Jahren brutalen kriegerischen Exzessen mit knapp bisher 270 Millionen Toten führte. Wir haben es hier mit einer Wiederkehr des Märchens „Des Kaisers neue Kleider“ zu tun. Jeder, der sich mit den Fakten auskennt, weiß, dass der Kaiser nackt ist, sprich der Islam gefährlich ist, aber alle schwärmen von seinen schönen Kleidern, sprich der vermeintlichen „Friedlichkeit“ des Islams. Eigentlich ein Fall für eine psychiatrische Massenbehandlung.

Bei Welt/n24 ist zu dem Thema auch ein Kurzvideo zu sehen. Es wird höchste Zeit, dass über den Islam in Deutschland ohne Tabus und ohne politische Korrektheit Klartext geredet wird. Die Anwesenheit von 92 Abgeordneten der AFD im deutschen Bundestag ist hierfür von entscheidender Bedeutung. Sie werden immer wieder die Tabus brechen und damit einem großen Teil der Bevölkerung aus der Seele sprechen, was sich auch bei den kommenden Wahlen in Bayern, Sachsen und letztlich auch der nächsten Bundestagswahl entscheidend bemerkbar machen wird. Die Mauern des Schweigens, der Verharmlosung, Vertuschung und eiskalten Lügen werden brechen. Alles nur eine Frage der Zeit…


Michael Stürzenberger.
Michael Stürzenberger.
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger ist seit 35 Jahren selbstständiger Journalist, u.a. für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern. 2003/2004 arbeitete er als Pressesprecher der CSU-München mit der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier zusammen. Von 2014 bis 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Also dann muß künftig auf jede Moschee-Tür ein Aufkleber, wie auf einer Zigarettenpackung „Vosicht Islam kann tödlich sein!“. Ein guter Schritt zur Wahrheit!

  2. Ein „Toleranzministerium“ wünsche ich mir schon lange, seit „1984“ um genau zu sein. ;-))

  3. In arabischen Ländern geht man teilweise auch viel pragmatischer mit Verhüllung um: man verbietet sie einfach aus Sicherheitsgründen. Da bleibt eben frau zuhause oder trägt unterwegs nur Kopftuch. Ganz einfach.
    Bei uns gäbe es den Riesenaufschrei von sogenannten toleranten Gutmenschen.

  4. ist doch gut,
    wenn in Deutschland
    mal wieder ideologische Sprengsätze gelegt werden:
    „An deutschem Islam-Wesen,
    wird die Welt genesen“
    Davor haben die Saudis Angst:

    Deutsche Gründlichkeit, deutsches Wissen
    und islamische Korangewalt –
    das ist eine gefährliche Mischung –
    wohl auch für die europäischen Nachbarn.
    (sagte ich aber schon des öfteren,
    aber die haben’s noch nicht geschnallt!)

  5. Das hilft nur die gute alte Mobilmachung aller Deutschen, für die Schutz und der Verteidigung der Nation!

  6. Die Radikalisierung ist in der EU durchaus gewollt, um die europäischen Völker terrorisieren zu können. Die ISlamis sind willige Helfershelfer der Verbrecherbanden in Berlin, Paris und Brüssel.

  7. jeanette 15. November 2017 at 11:52
    In den VAE gibt es diese irren Attentäter nicht, die in Menschenmengen rasen!
    WARUM WOHL?

    Ich hätte ein paar Videos dazu…befürchte allerdings das die etwas zu hart sind für den typischen Gutmenschen-Michel. In solchen Ländern ist man teilweise sicherer aufgehoben als hierzulande. 😉

  8. Wenn selbst unsere Feinde gute Ratschläge
    an uns richten, dann kann man sich ja vorstellen,
    in welcher Art unsere Politiker zu uns stehen.

  9. Nach der z.Z. dominierenden rotgrünen Multi-Kulti-Ideolgie haben wir hier in Deutschland die im Grundgesetz garantierte absolute Religionsfreiheit für alle religiösen Eiferer und Spinner aus der ganzen Welt.

    Nach Ansicht der rotgrünen Irren müssen daher alle anderen Grundrechte dieser Religionsfreiheit für alle Religionen unterordnen. So ist in der rotgrünen Weltsicht das Menschenrecht für Biodeutsche auf körperliche Unversehrtheit und das Recht auf Leben nicht so wichtig wie das Ausleben der Affen-Scharia bei unseren neuen moslemischen Herrenmenschen.

    Die Kontrolle der Moscheen in Deutschland wäre nach Auffassung der rotgrünen Irren ganz arg böse „nazi“! Alle Islamisten haben ein Recht darauf in der Moschee gemäß dem Koran auf den Ungläubigenhass eingepeitscht zu werden.

  10. Selbst wenn die Moscheen alle überwacht und die Prediger ausgewählt würden, würde sich an der Radikalisierung nichts ändern. Trifft man sich halt wie früher (und heute auch) eben in Hinterzimmern auf dem dritten Hinterhof.
    Die Kulturen prallen aufeinander, das wird keiner mehr aufhalten.
    Lediglich die Heftigkeit des Aufpralls läßt sich noch ein wenig beeinflussen. Aber es sieht leider nicht so aus, daß irgendeine Maßnahme -von wem auch immer- getroffen wird, um das noch abzumildern.

  11. Der notwendige Sicherheits- und Überwachungsapparat um diese Irren unter Kontrolle bringen, wird euch ein Vermögen kosten. Das fängt schon mit der Absicherung von Unternehmen an. Wer in der dritten Welt unterwegs war, kennt die mit Stacheldrähten und hohen Mauern umgebenen Produktionsstätten, die teilweise aussehen wir Hochsicherheitsgefängnisse. 😉

  12. Das vergesse ich nie! Mein erstes Mal in Dubai fragte ich am Airport nach einem sicheren Taxi!
    Der Flughafenangestellte lachte amüsiert, seine Antwort war: „ But Ma’am you are in DUBAI here!“

    So war es dann auch! Da ist man (und Frau) sicher ÜBERALL sogar auch NACHTS!
    Weder ein Taxifahrer noch einer auf der Straße würde sich dort etwas erlauben!!

    Die kennen ihre „Pappenheimer“ und wissen mit ihnen umzugehen! Von diesen Leuten können unsere Regierenden VIEL LERNEN!
    Dazu noch die Straßen sauber, da liegt das Geld auf der Straße, alles poliert!

    Wenn man dann wieder von dort nach Deutschland zurück kommt ist es so, als käme man in die frühere DDR, verrottete Straßen, Armut und Elend!

  13. Die beste Kontrolle über Moscheen haben wir dann, wenn wir keine zulassen, bzw. vorhandene schließen.
    Wir sollten den Gott der Unterwerfung, der Unterdrückung und des Tötens aus unserem Land schmeißen“

  14. Der Islam ist eine Gefahr für Europa und die Welt, egal wie muslimische Autoritäten das nach außen darstellen, ob extremistisch, weniger extremistisch oder milde. Hinter der Außendarstellung des Islam steht immer Taqquia. Das Ziel ist die Unterwerfung aller Religionen unter den muslimischen Faschismus!

    Wenn der Westen das nicht versteht, ist er verloren!

  15. „Man kann nicht einfach eine Moschee öffnen und jedem erlauben, dorthin zu gehen und zu predigen. Es muss eine Lizenz dafür geben“, sagte Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan, der das Ressort für Toleranz leitet, der Deutschen Presse-Agentur in Abu Dhabi.

    ES MUß SCHON DER (SAUDISCHE)
    WAHHABISMUS GEPREDIGT WERDEN, GELL!

    ODR STÖRT IHN DAS DERSELBE-GOTT-BLENDWERK
    „LIBERALE“ MOSCHEE DER BI IMAMIN, KURDIN ATES?

    ODER HAT ER WAS MIT DEM OSMANEN ERDOGAN
    UND DER DITIB AUSGEHANDELT?

    Ratschläge von Taqiyya-Meistern brauchen wir keine,
    ob von Araberscheichs, Türken, Mongolen oder Kurden.

  16. Nichts läge mir ferner als mich auf die Seite der zu überwachenden Prediger zu stellen, ich möchte nur mal auf einen interessanten Fall von Neusprech hinweisen: Das genannte „Toleranzministerium“ in den VAE hat also den Zweck, politisch nicht gewollte Strömungen der „Religion“ zu unterdrücken, was per Definition wohl so ziemlich das Gegenteil von tolerieren ist. Was mich persönlich jetzt eher überrascht hat, mir ist dieser Widerspruch tatsächlich erst beim zweiten Lesen aufgefallen. Man gewöhnt sich wohl langsam an Neusprech.

  17. Pedo Muhammad 15. November 2017 at 12:15

    ‚Der „Toleranz™ https://quran.com/5/38-40 4/89 minister“ der Vereinigten Arabischen Emirate, …‘
    ————————

    Das sollte man eigentlich an den Einkaufszentren sowie Rewe und Edeka Märkten aushängen. Ist ja sogar in arabischer Schrift!
    Das wäre immerhin ein Anfang!

  18. Die größten und verheerendsten Massenvernichtungswaffen auf der Welt!
    .
    11. Ebola
    .
    10. Lassa-Fieber
    .
    9. Milzbrand (Anthrax)
    .
    8. Pest
    .
    7. Botulinumtoxin
    .
    6. Pocken
    .
    5. Chlorgas
    .
    4. Sarin
    .
    3. Atombombe
    .
    2. Wasserstoffbombe
    .
    Platz 1..!!!
    .
    ISLAM!

  19. @jeanette 15. November 2017 at 12:19

    Pedo Muhammad 15. November 2017 at 12:15

    ‚Der „Toleranz™ https://quran.com/5/38-40 4/89 minister“ der Vereinigten Arabischen Emirate, …‘
    ————————

    Das sollte man eigentlich an den Einkaufszentren sowie Rewe und Edeka Märkten aushängen. Ist ja sogar in arabischer Schrift!
    Das wäre immerhin ein Anfang!

    Vielen Dank, Jeanette 🙂

    allah‘SS ‚Qur’an ist der größte Feind des Islams. Wenn die Leute erfahren was in ihm steht—Islam wird am Ende sein.‘ @AliSinaOrg (ex-Muslim -> quran.com/4/89)
    vs. merkill, die Hand in Hand mit allah geht

  20. Diese ganzen Prinzlinge, Scheichlinge, Widerlinge überrwachen die Moscheen deshalb so genau, weil sie jederzeit einen Putsch gegen ihre regierenden Sippen befürchten. Den Islam tasten sie dabei nicht an, nicht einmal zu 0,0001 Prozent. Aus Europa, fürchten sie, kann über die Moscheen und die frei zwischen Europa und Arabien flottierende islamische Umma der im eigenen Land verbotene Protest zu ihnen zurückkehren.

    Genau deshalb kam auch aus VAE die Terrorliste islamischer Verbände, da die dortigen Nachthemdbrüder ein Ende ihrer Beduinen-Herrschersippen fürchten. Hier sind sie alle aufgelistet, darunter die IGD (Moslembrüder), die in Moslembruder Mazyecks „Dachverband“ ZMD Mitglied sind.

    https://de.europenews.dk/Veinigte-Arabische-Emirate-Islamische-Organisationen-in-Europa-auf-der-Terrorliste-82945.html

  21. Ach, jetzt ist die nachlässige Kontrolle der Moscheen schuld, also letztendlich wir deutschen Doofies, daß sich Leute radikalisieren.
    Der Islam ist mal wieder nicht Schuld. Ist ja die Religion des Friedens ! Ja nee, is Klar

  22. *totlach*

    Ein „Toleranzminister“ in einem Staat, der von der islamischen Mördersekte unterjocht wird.

  23. Der Moslem-Terror ist in Deutschland politisch gewünscht!
    .
    Diese Hassmeiler/“Kulturvereine“ könnte man von jetzt auf gleich schließen und abreißen.. aber nein.. man lässt sie gewähren und sich ausbreiten.. Ein funktionierender Staat darf und muss sagen was ihm nützt und was ihm schadet.. Und diese Moslems schaden uns gewaltig..
    .
    Nicht so in Deutschland.
    .
    Da wird der Moslem-Terror noch mit Sozialleistungen gepampert und hofiert.
    .
    Ich halte die Überwachung für eine riesige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die „Sicherheitsbehörden“.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Maaßen:
    .
    „Wir haben Sorge“
    .
    90 Moscheen werden überwacht

    Äußerungen der AfD lösen eine Diskussion über die Rolle des Islam in Deutschland an. Auch Forderungen, Moscheen zu überwachen, werden laut. Dabei geschieht das längst. Der Inlands-Geheimdienst nennt nun Zahlen.

    http://www.n-tv.de/politik/90-Moscheen-werden-ueberwacht-article17598511.html

  24. Ich schließe mich vielen Vorschreibern an: Die beste Moschee ist die nicht vorhandene Moschee. Diese Korankraftwerke, echte Dreckschleudern, haben in Europa nichts verloren. Abschalten! Sollte man mal auf dem unnützen „Klimagipfel“ in Bonn diskutieren, auf dem Honeckers Rache heute nachmittag dummes Zeug labern wird.

  25. Religionsfreiheit, die Freiheit für Wahnsinnige

    Der Zentralrat der aztekischen Hohepriester in Deutschland gibt bekannt:

    Als Anhänger von Quetzalcoatl und Huitzilopochtli sind wir von der in Deutschland verfassungsmäßigen Garantie auf besagte Religionsfreiheit tief beeindruckt.
    Die alte ehrwürdige Tradition des rituellen Herzheraußreißens ist Bestandteil unseres religiösen Wahnsinns. Danke Deutschland!

  26. In Deutschland, aber auch in Frankreich, Großbritannien oder Belgien hätten sich Muslime radikalisiert, weil die Gotteshäuser und Gemeindezentren nicht stark genug von den Behörden(Türkischen u. arabischen Agenten u. Dhimmis) kontrolliert würden.

    MOSCHEEN SIND KEINE GOTTESHÄUSER!
    AN DER RADIKALISIERUNG SIND ALLEIN
    DER KORAN & DIE HADITHE SCHULD!

    „Wir haben immer unsere Hilfe angeboten, wir haben immer angeboten, Menschen auszubilden“, erklärte der Toleranzminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Bis heute sei sein Land aber nicht um Hilfe aus Europa gebeten worden.

    WIR BRAUCHEN KEINE ARABISCHE VOLKSERZIEHUNG IN EUROPA!

    WIR BRAUCHEN NEBEN DER DITIB, NICHT AUCH NOCH DIE ARAB.
    RELIGIONSBEHÖRDE SEKTION KALIFATE IN EUROPA.

    WIR WOLLEN GAR KEINEN ISLAM UND KEINE MUSELMANEN!

  27. jeanette 15. November 2017 at 12:05
    Das vergesse ich nie! Mein erstes Mal in Dubai fragte ich am Airport nach einem sicheren Taxi!
    Der Flughafenangestellte lachte amüsiert, seine Antwort war: „ But Ma’am you are in DUBAI here!“

    So war es dann auch! Da ist man (und Frau) sicher ÜBERALL sogar auch NACHTS!
    Weder ein Taxifahrer noch einer auf der Straße würde sich dort etwas erlauben!!

    Die kennen ihre „Pappenheimer“ und wissen mit ihnen umzugehen! Von diesen Leuten können unsere Regierenden VIEL LERNEN!
    Dazu noch die Straßen sauber, da liegt das Geld auf der Straße, alles poliert!

    Wenn man dann wieder von dort nach Deutschland zurück kommt ist es so, als käme man in die frühere DDR, verrottete Straßen, Armut und Elend!
    ————–
    Ja, so ist das eben: Vor einer zwangsläufigen Ganzkörpermassage durch mehrere Schlagstöcke auf dem Polizeirevier hat wohl jeder Respekt.

  28. Aber, aber aber … der Islam ist doch genau wie das Christentum! Wer kennt das nicht: Jeden Sonntag nach der Predigt stürmt der Mob aus der Kirche, zündet Moslems an, verwüstet Stadtviertel, hackt und schlachtet und brüllt und dreht durch. Schau-der-haft! Habe ich erst letzten Sonntag erlebt! Ischschwör!

    ;))

  29. Wieso nur nehmen diese perfekten Islamstaaten keine Flüchtlinge auf?
    Gute Ratschläge geben können wir selber auch. >Nehmt sie zurück, Platz und Geld ist ja reichlich vorhanden.

  30. @Pedo Muh. … at 12:25

    2/193 ‚… oppressors./UNgerechten.‘

    -> ALLE UNgläubigen, nur durch allah’SS 40/2 Koran ablehnen 41/28

    ‚… (12) Unquestionably, it is they (6 ‚those who disbelieve‘) who are the corrupters(Verführer/Sittenverderber) …‘ https://quran.com/2, 16/88, 7/103 -> Strafe: ‚Kreuzigung‘ lt. Sadist allah 5/33

  31. Es gibt (ideologisch) böse und sehr gefährliche Menschen und jeder der noch etwas bei Trost ist möchte jeden Umgang mit diesem Klientel für sich und sein Umfeld (Land, Familie usw.) vermeiden. Wer aber die Verbreitung einer gefährlichen Ideologie fördert und diese nicht bekämpft, fällt in das gleiche vorhin erwähnte Raster.

    Es gibt NUR schwarz und weiß, NUR gut oder böse, KEIN vielleicht oder nur EIN WENIG böse. VERDAMMMT NOCH MAL!!!

  32. @schrottmacher … at 11:45

    In (frommen) arabischen Ländern geht man teilweise auch viel pragmatischer mit Verhüllung um: man verbietet sie einfach aus Sicherheitsgründen. Da bleibt eben frau zuhause …

    … lt. Frauen‚versteher‘ https://quran.com/4/34 (40/2), ‚And abide in your houses and do not display yourselves as [was] the display of the former times of ignorance.‘ http://legacy.quran.com/33/33

    ‚Und bleibe in deinen Häusern und zeige dich nicht (nur für Frauen),
    wie es war, die früheren Zeiten der Unwissenheit.‘ 3/3,3

  33. Wir sollten nie vergessen, welche Salatwachtel uns das alles „zwecks der Gaudi“ eingebrockt hat.
    Dass sie von Physik keine Ahnung hat, sagt sie ja selbst: „Ich habe zwar Physik studiert, aber können würde ich es wohl nicht mehr.“ Und unsere heutigen Probleme (s. Sondierungen) haben ja alle irgendwie etwas mit Physik zu tun.
    Aber Politik hat sie nicht studiert. „Das habe ich mir alles nur abgeschaut.“ Damals in der DDR. Und den Rest macht sie jetzt mittels „Learning by Doing“. Mit dem „Doing“ klappt es schon ganz gut. Das „Learning“ will sie noch lernen!
    Da kann man nur sagen: „Bye bye, mach et jut!“

  34. Wenn sogar Moslems sich über die Situation beschweren, dann kann man sehen wie krank diese westliche Gesellschaft ist!

    BTW: Bitte nicht „Muslime“ sagen – das bezeugt doch reinste PC-Unterwürfigkeit!

  35. Blondine 15. November 2017 at 13:10

    Wir sollten nie vergessen, welche Salatwachtel uns das alles „zwecks der Gaudi“ eingebrockt hat.

    Die „Salatwachtel“ wird sich möglicherweise schneller abseilen als mancher denkt, aber der Schaden wird noch Jahrzehnte nachwirken.

  36. Wahrscheinlich ist die Bundesregierung bei solchen Worten eines ausländischen Ministers „deutsch“.

    Sie lassen sich nicht vorschreiben was hier in D geschieht oder nicht…

  37. Der Herr Minister denkt auch wir sind alle mit dem Klammersack gepudert! Was man dei den Grünen allerdings nicht ausschließen kann. Diese Gebäude einfach schließen und in Tierheime für Katzen und (Meer)Schweinchen umwandeln. 😉

  38. Fällt diese Kontrolle weg, explodiert das Pulverfass, wie man es jetzt seit Jahren im Irak, Syrien, Libyen und Ägypten beobachten kann. Daher war es ein großer Fehler, diese Diktatoren zu entfernen.
    ———–
    Das war kein Fehler, sondern Absicht der USA, Großbritanniens und Frankreichs.

  39. Verehrter Herr Stürzenberger,

    ich bewundere Ihre Aufklärungsarbeit und Ihr Engagement gegen die menschenverachtende und
    abscheuliche Ideologie Islam sehr! Aber auch Sie reden stets von den Taten dieses angeblichen
    Propheten, obwohl es bis heute keinerlei Nachweise oder gar Beweise für die Existenz dieses
    kriminellen Subjectes gibt. Viele in der Wissenschaft tätige haben berechtigte Zweifel, ob es
    diese Person überhaupt gegeben hat. Unter anderem so gewichtige Stimmen wie Prof. Kahlesch,
    oder die viel zu früh verstorbene Islamwissenschaftlerin Prof. Hiltrud Schröter, Prof. Tilman Nagel
    und weitere ernstzunehmende Wissenschaftler.

    Ich bin der Meinung, man sollte diese Stimmen ernst nehmen und immer wieder daraufhinweisen,
    daß die Existenz dieses obskuren Propheten mit nichts aber auch mit gar nichts bewiesen ist. Im Gegenteil, dieses ganze islamische Konstrukt ist reine Erfindung von Kriminellen und Verbrechern
    aus der damaligen Zeit zur Ausübung und Unterdrückung von Menschen. Viele, wenn nicht
    die meißten Texte in dem Machwerk Koran wurden aus Thora und dem Alten Testament abge-
    schrieben und umgewandelt damit sie zur Machtausübung und Unterdrückung angewandt wer-
    den konnten. Deren Blutspur und Gewalt zieht sich bis in unsere Tage hin. Sollten dies die westlichen Staaten nicht bald erkennen und diese Ideologie verbieten, werden sie an ihrer eigenen Liberalität zu Grunde gehen.

    Viel Zeit für diese Erkenntnis bleibt nicht mehr. Vergessen wir nicht, für verbrecherische Ideologen
    oder Ideologien zählt ein Menschenleben nichts und das beweiißt die abscheulichste aller Religionen,
    der Islam, in erschreckendem Maße. Wäre es deshalb nicht besser, die Existenz dieses Mörderpro-
    pheten Mohafett in Frage zu stellenn und damit den Islambarbaren eine Grundlage zu nehmen?

  40. OT

    Hat der klebrige Kleber die ZDF Sore in bar für den Holocaustleugner Ahmadinedschad gleich mitgebracht?

    Von einem „niedrigen vierstelligen Betrag“ schwurbelt man beim Staatsfunk, welche genau die „Private Produktionsfirma“ im Iran war, an die das Geld geflossen ist, wollte man beim Staatsfunk nicht beantworten.

    Schon seinerzeit, als Kleber im ZDF sein zum Hochamt aufgebretzeltes Interview zelebrierte, war Kritik laut geworden, der militante Moslem und Israel-Feind Ahmadinedschad konnte ungehindert herumpöbeln und der „Anchorman“ Kleber mutierte zum stichwortgebenden Bettvorleger.

    Ganz im Gegensatz zu Klebers üblichem Duktus, wo er sich dann wieder starkt fühlt und ungebremst hetzt, wenn er über AfD und Pegida „berichtet“.

    http://www.bild.de/politik/inland/zdf/musste-es-fuer-interview-mit-ahmadinedschad-zahlen-53856376.bild.html

  41. Koranrecycler 15. November 2017 at 13:14
    Sorry, ich lese das erst jetzt. So ist es, und noch dazu mit Link. Danke!
    Das ist die Politik der Neo-Cons, die den Westen schon in den Irakkrieg getrieben haben. Jeder einzelne dieser Neo-Cons ist Vertreter US-amerikanischer Rüstungsfirmen. Beispiel Paul Dundes Wolfowitz, Verkaufsagent von Northrop Grumman:
    https://hanswernerklausen.wordpress.com/2016/08/27/kriegstreiber-paul-wolfowitz-will-fuer-kriegstreiberin-clinton-stimmen/

  42. Wayne’s interessiert, der gogle mal bitte
    Abdelhakim Belhaj Libya und Abdelhakim Belhaj Syria

    Katar finanziert wie in Libyen so auch in Syrien von Anfang an den sunnitisch-wahhabitischen Umsturz, die militärische Führung hat der libysche Al-Qaida-Chef Abdelhakim Belhaj, von der Libyan Islamic Fighting Group (LIFG). Das alles geschieht mit Einverständnis der USA.

  43. crafter 15. November 2017 at 13:37
    OT
    Hat der klebrige Kleber die ZDF Sore in bar für den Holocaustleugner Ahmadinedschad gleich mitgebracht?
    Von einem „niedrigen vierstelligen Betrag“ schwurbelt man beim Staatsfunk, welche genau die „Private Produktionsfirma“ im Iran war, an die das Geld geflossen ist, wollte man beim Staatsfunk nicht beantworten.
    ++++++++
    Könnte es sein, dass Trump usw. ihre Islam-Brüder in Mekka schützen wollen ❓
    Und da kommt so was zufällige ans Licht 😀
    Kleber ist ja nur ein dummer, naiver, instrumentalisierter Trottel ❓

  44. Das erinnert mich auch daran, dass in der Frühzeit ,aber auch später, kein Moslem je ein Koran in den Händen halten durfte. Der war nur für die Rechtsgelehrten und zheologen vorgesehen.

  45. Solange die „Masse“ der Europäer nicht mal die enormen Klüfte zwischen den authentischen Evangelien (Markus, Lukas, Johanaan) und dem Matthäusevangelium „bemerkt“ wird es entsprechend schwerer die Kluft auch zum Koran zu „erkennen“.

  46. Soweit ist mit der “ TOLERANZ in den VAE auch wieder nicht.
    Das Bibel-Epos „Exodus“ von Regisseur Ridley Scott durfte auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht gezeigt werden.

    DIE WELT, November 2014

    „Wir können den Film nicht zeigen, weil das Drehbuch eine Reihe von Fehlern enthält“, sagte der Leiter des nationalen Medienrats, Juma Obeid Al Leem, der Zeitung „The National“ in Abu Dhabi. Der Film vermittele ein falsches Bild des Islam und anderer Religionen. „Wir können eine solche Nachlässigkeit nicht dulden.“ Der Medienrat habe darum gebeten, einige Szenen herauszuschneiden. Die Produzenten hätten dies aber abgelehnt, erklärte Al Leem.

    Die VAE werden auoritär regiert, wie ein Familienunternehmen, starkem Geheimdienst und ebensolchen Sicherheitskräften.Dass es in den VAE einen Toleranzminister gibt, zeigt doch schlagend, dass die Emire und die Herrschenden gar nicht wissen, was Toleranz bedeutet.
    In der Türkei ist es das Religionsministerium und in den VAE eben ein Toleranzministerium. Von solchen falschen Ratgebern dürfen wir uns nicht an der Nase herumführen lassen.

    Moscheegemeinden, die gegen das GG und für Islamisierung stehen, sollten sofort geschlossen werden. Keine Vergabe von Lizenzen.

  47. ##rinhard 13.31

    Bezüglich Prof.T.Nagel muß ich Dich enttäuschen.Nagel war fest von der Existenz Mohammeds überzeugt.

  48. Tja, der Scheich weiss eben, dass der Islam nicht friedlich ist und nur durch starke staatliche Kontrolle und Repressionen daran gehindert werden kann, seine Anhänger zu „radikalisieren“ und zum Djihad zu bewegen.

    Islamische Länder werden entweder mit diktatorischer Hand regiert oder sie sind gewaltdurchsetzte Drecklöcher, ein Dazwischen gibt es nur für sehr kurze Zeit und das abhängig vom Verhältnis der Anzahl der Mohammedaner zu den Andersgläubigen.

    Wer demnach in einem nichtmohammedanischen Land Unmengen von Mohammedanern ansiedelt, der möchte entweder ein weiteres gewaltdurchsetztes Dreckloch wie Afghanistan oder eine Diktatur wie die VAE daraus machen.

  49. Na also, das sagen wir schon seid Jahren. Scheinbar sind aber unsere Deppen in Berlin und die Kasper der Kirchen nicht in der Lage, auf Grund ihrer Dummheit, das nachzuvollziehen.

  50. In Deutschland sollen Moscheen nicht nur mehr kontrolliert werden, es muß Schluß sein mit weiteren Bauten, die die Araber und Türken mit finanzieren.

  51. Der Islam ist das genaue Gegenteil von Frieden. Der gesamte Orient ist die reinste Terror- und Kriegshölle. Kommen sie zu uns, machen sie das gleiche hier (Belgien, Paris etc.). Wer das nicht erkennt, ist entweder total verblödet oder ideologisch verblendet. Es darf nicht wahr sein, was aber wahr ist. Was ist nur los mit euch? Im Straßenverkehr macht ihr doch auch die Augen auf !

  52. …. oh, oh, in Deutschland wäre dieser Scheich ein Rassist, Reichsbürger und Verunglimpfer einer „friedlichen Religion“ und könnte, gemeinsam mit Stürzenberger, in den Knast marschieren!

  53. Bei allem bisherigen Respekt Herr Stürzenberger:
    Warum bieten Sie hier islamischer Taqiyya ein Podium.
    Nur so aus Gelegenheit, um über den Islam schreiben zu können?
    Das sollte nicht sein!
    Die Aussagen des Scheichs suggerieren etwas, was nicht da ist!
    Da ist:
    (…) dass die islamische Herrschaftskultur einen funktional-arbeitsteilig gegliederten Systemzusammenhang bildet, in dem bestimmten Funktionsträgern die Aufgabe zufällt, Schneisen der politisch-weltanschaulichen, rechtlichen und kulturellen Akzeptanz und „Anerkennung“ in die nichtmuslimische Aufnahmegesellschaft zu fräsen, während andere Funktionsabteilungen gleichzeitig anderswo gerade Köpfe abschneiden und Ungläubige massakrieren.(…)
    Hartmut Krauss, aus:
    http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-hartmut-krauss-islam-in-reinkultur-zur-antriebs-und-legitimationsgrundlage-des-islamischen-staates.html

  54. Also ich traue auch dem „Toleranzministerium“ der VAE nicht! Die kontrollieren dann welche Fusselbartredner hier in Deutschland ihre Gülle ablassen????

    Ne, alle Moscheen schließen und die Musels, die das stört….. Haben alle Heimatländer, da können sie in der Moschee wohnen und bückbeten!

    Und tschüss……

  55. Jede Moschee in einem Land ist eine zuviel. Eine Moschee ist keine Kirche im christlichen Sinn, sondern ein Versammlungsort, Marktplatz, an dem aktuelle politische Probleme und Verhaltensregeln besprochen werden.Es ist auch der Ort, an dem die Männer zu Dschihad aufgerufen werden.

    Eine Moschee ist eine Brutstätte der Intoleranz und Ausgangspunkt für Islamisierung und Expansion.Alle Moscheen sollten geschlossen und mit Schweinen und Hunden “ säkularisiert “ werden. Denn jedes Stück Land oder Baugrund, auf dem später eine Moschee steht, ist ein Stückchen islamisches Land in der Denkweise der islamischen Theologen, Rechtsgelehrten und der eifrigen und aktiven Moslems.

    Die Brutstätten der Intoleranz kann nicht geduldet werden; sie müssen alle verschwinden und mit ihr die Imame.Den 5-Pflichten-Moslems sollte man höchsten einen Gebetsraum zur Verfügung gestellt werden, der aber für allen anderen auch offen steht.

    Der Islam ist auch keine Religion, weil er den Moslems kein System von Aussagen zur Deutung der Welt umfassend anbieten kann.Dazu ist der Koran zu lückenhaft,u.a. auch deswegen, weil er AT und NT
    verzerrt hat , die Hadithe schlicht erfunden wurden .Der Koran enthält kein System von Aussagen zur Deutung der Welt, ist Allahs dirketes Wort in der Sicht-und Denkweise der meisten Moslems.
    Der Koran besteht zu 2/3 aus Suren, die zu Gewalt gegen Andersgläubigem Ungläubige und Polytheisten aufruft. So eine polit-religiöse Ideologie kann nicht Art.4 GG in Anspruch nehmen.

    DER ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE TOTALITÄRE GEWALTÄTIGE POLIT_RELIGIÖSE IDEOLOGIE, vergleichbar mit NationalSozialismus, Faschismus und Kommunismus sowie Scientology Church.

    Dieser gewalttätigen Ideologie muß in naher Zukunft der Status einer Religionsgemeinschaft aberkannt werden. Darauf müssen oder sollten wir hinarbeiten.

  56. Wir erbärmlich ist unsere Situation in Deutschland,
    wenn uns jetzt schon die Musel-Scheichs auf die
    Sicherheitsdefizite in Sachen Islam aufmerksam
    machen müssen!

    Echt peinlich!

  57. zu Metal-Juergen, 16. 11.17, 5 Uhr 04:

    Wie ich oben bereits angedeutet habe:
    Der Herr Scheich betreibt Taqquia.
    Er gibt einen milden Islam vor, den es garnicht gibt, weil für alle Muslime der Koran gilt! Und der Koran ist eine faschistische Schrift, die angeblich direkt von „ihrem Gott Allah“stammt.
    Im Koran strotzt es nur so von Tötungsaufrufen.
    Wenn ein Muslim tötet, tötet nicht er, sondern weil Allah tötet. D.h. die Machete wird von Allah geführt. Oder Allah fährt den Transporter in den Weihnachtsmarkt, und hinter dem Steuerrad sitzt kein Mörder, sondern ein durch Allah Beauftragter.
    Wenn ein Muslim tötet, geschieht das einfach nur so.
    Mit anderen Worten:
    es gibt keine Verantwortlichkeit der Muslime für ihr (auch mörderisches) Tun, sie sind wie Puppen, die ein extremes Obrigkeitsdenken gegenüber Allah und seiner Schrift praktizieren.

    Und die Politik versteht dieses System nicht.

Comments are closed.