Screenshot NDR//Aktuell - 27.11.2017 16 Uhr.
Print Friendly, PDF & Email

Von SARAH GOLDMANN | Die Macher vom NDR, offiziell Journalisten, kennen einen Unterschied nicht mehr, der auch ihren antidemokratischen Taktgebern aus der Politik abhanden gekommen ist: Es ist der Unterschied zwischen den Fakten und ihrer Bewertung oder Gewichtung.

Wer nicht im Strom der Zeit mitschwimmt, wer ihre Meinung nicht gehorsamst teilen mag, gilt den Annalenschreibern der Merkel als Fälscher, der neudeutsch „Fake-News“ produziert. Diesen Vorwurf haben sie jetzt PI-NEWS gemacht, weil wir die Trends zu Sternelaufen (Nikolaus), Hasenfesten (Ostern) oder Lichterfesten (Weihnachten) nicht treudoof schlucken und mitmachen, sondern hinterfragen und negativ bewerten. In unserem allgemeinen Beitrag, der neue Entwicklungen zu Weihnachten thematisierte, klang das mit Bezug auf Elmshorn so:

Auch in Elmshorn, einer rund 49.000 Einwohner zählenden Stadt in Schleswig-Holstein, gibt es schon seit Jahren einen „Lichtermarkt“.

Doch die Stadt, die sich offenbar nicht nur christlicher Traditionen, sondern auch ihrer schon länger hier lebenden Einwohner schämt, setzt noch einen drauf. Selbst das einstmals traditionell goldblond gelockte Christkind wurde durch einen kleinen Neger mit braunen Kulleraugen und schwarzem Kraushaar ersetzt.

Sicher, es gibt auch in Afrika viele Christen, nur ist Elsmhorn keine Stadt im Buschland, sondern mitten in Europa. Augenscheinlich halten die Stadtverantwortlichen es für einen Makel, in Deutschland mit Bildnissen, die der angestammten Bevölkerung ähnlich sind, für alte Traditionen zu werben.

So weit der PI-NEWS-Beitrag vom 15. November. Der Elmshorner Bürgermeister Volker Hatje antwortete am Montag in der Nachrichtensendung „NDR//Aktuell“ auf unsere Stellungnahme und auf eine ähnliche frühere von Erika Steinbach, in der auch sie beklagte, Deutschland würde seine Identität zerstören. In dem Fernsehbericht heißt es:

Der Elmshorner Lichermarkt heute am Vormittag, knapp 2 Wochen, nachdem die ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach mit einem Post eine Hasswelle gegen die Stadt losgetreten hat. Tenor: Deutschland würde seine Identität selbst zerstören.

[Bürgermeister Hatje:]  „Für mich völlig irre und völlig an jeder Realität vorbei. Was mir wirklich Sorgen macht, ist, dass jemand Fake-News verbreiten kann, und dass es so viele Menschen gibt, die diesen Schwachsinn wirklich glauben, ohne sich mal vor Ort zu informieren.

Noch einmal, es geht um zwei Dinge, die Fakten und ihre Bewertung. Das kleine Negerkind mit den Kulleraugen existiert tatsächlich, es wird ja sogar im NDR-Beitrag gezeigt. Dazu muss man sich nicht „vor Ort informieren“. Und auch der Name „Lichtermarkt“ ist weder von Erika Steinbach noch von uns erfunden worden.

Ganz richtig steht auf PI-NEWS, dass der Markt schon seit einigen Jahren „Lichtermarkt“ heißt, keine Erfindung, kein Fake. Als „Reminiszenz an die Geschäftswelt“, die 2007 die Beleuchtung für den Weihnachtsmarkt spendiert hatte, musste die geweihte Nacht verschwinden und dem Marketing weichen. So erklärt der NDR den Namen, kein Fake. Der NDR hat ein Problem damit, dass man nicht kritiklos seine grün-rote, als universell empfundene Wahrheit übernimmt.

Die Hetze des Staatsmediums steht also auf wackligen Füßen und deshalb legt der NDR nach:

Unmittelbar nach dem Post hatte Bürgermeister Volker Hatje eine Stellungnahme geschrieben. Danach tauchte seine Privatadresse mit Foto und Telefonnummer auf einer rechten Fake-News-Internetseite [PI-NEWS] auf und die Hetze begann. Über 100 Mails, Briefe und Anrufe gingen ein …

Also seine Privatadresse wird öffentlich gemacht, ein Einbruch in seine Intimsphäre, so die beabsichtigte Suggestion. Auf seiner Seite „Elmshorn ist mir wichtig“ gibt der Bürgermeister allerdings selbst seine Adresse und seine Telefonnummer (und beides unter seinem Foto) an, vermutlich doch wohl, damit man ihn unter dieser Adresse auch kontaktieren kann. Dass es angeblich Morddrohungen gegen ihn gab, wie der NDR ergänzt, ist natürlich völlig inakzeptabel.

Bei der ganzen Show, die der NDR hier aber mit seinen erlogenen „Fake-News“ und einer öffentlichen „Privatadresse“ etc. abzieht (alles zusammen völliger Unsinn, wie sie natürlich wissen), scheint es nicht ausgeschlossen, dass auch bei den Morddrohungen noch etwas „nachgeholfen“ wurde. Neu wäre so etwas unter Linken nicht.

Eines fehlt noch im NDR-Beitrag, der Beweis, dass hier keine Tradition aufgegeben wird. Dafür haben sie einen älteren Herrn ausfindig gemacht und in Szene gesetzt, der den zehn Jahre jungen Lichtermarkt als „unsere Kultur“ verteidigen muss:

„Das ist unsere Kultur, und das soll auch unsere Kultur bleiben. So seh’ ich das.“ Schließlich heiße der Elmshorner Weihnachtsmarkt seit zehn Jahren Lichtermarkt, eine Marketingentscheidung,

unterstützt der NDR anschließend den Kulturgeschaffenen.

Dass das „Lichterfest“ für einen heute 15-Jährigen, für den NDR und den hier in Szene gesetzten Alten nach zehn Jahren so etwas wie „unsere Kultur“ bedeuten kann, mag sein, heißt aber nicht, dass alle anderen das ebenfalls als „neue Kultur“ begreifen müssen. Andere Meinungen sind nicht gleich falsche Meinungen, auch wenn der NDR sich hier mit seiner Lüge und seiner Propaganda alle Mühe gibt, das so aussehen zu lassen.

Für den NDR-Hetzbeitrag wie für die gesamte Lügenpresse gilt: „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu zwingen, immer dreister zu lügen.“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Na ja, PI giftet auch gegen NDR!
    Nur mit dem Unterschied, PI hat es nicht nötig zu lügen!
    PI sollte es als echtes, großes Kompliment auffassen!

  2. … gehört zwar nur indirekt zum OT,
    Trotzden: Messerangriff auf Bürgermeister in Hollstein:::
    … oh! Da hat dieser Bürgermeister aber Glück gehabt, dass es nicht ein in islamischer Tradition geübter Moslem war!
    Und ACHTUNG!
    Jetzt wird der „mutige“ Dönertürke mit einem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, weil er den torkelnden Besoffenen aus den Gleichgewicht gebracht hat, während Deutsche, die andere vor wahnsinnigen Moslems schützen wollen und dabei ums Leben kamen, keine Randnotiz wert sind!
    Der DEUTSCHE war vermutlich einer von den Millionen gewesen sein, die vom „AMT“ in den Arsch getreten bekommen, während die moslemischen beschnittenen Kriminellen, mit reichlich „Taschengeld“, Markenklamotten und Smartphon ausgestattet, mit einem abfälligen Grinsen an ihm vorbeigehen!
    Vielleicht hat dieser politisch „korrekter“ Bürgermeister, der von den Abgaben der Bürger den „GUTMENSCHEN“ spielt, jetzt selber wahrgenommen, was es heißt, unvermittelt von anderen in Lebensgefahr zu geraten!
    Herr Bürgermeister!
    Wo bleibt IHR öffentlicher Aufschrei und MITGEFÜHL für die tausende deutsche Opfer ihrer Flüchtlingspolitik??

  3. Großen Dank an den NDR!

    Das war mal wieder kostenlose und unbezahlbare Werbung für PI. Viele Menschen werden jetzt mal bei PI vorbeischauen und erstaunt feststellen, dass unsere staatliche Staatspropaganda nur Fake-News und Hetze gegen jeden verbreitet, der auch nur leicht von der rotgrünen/schwarzen Regierungslinie abweicht.

    Gerade wenn die Bürger mit eigenen Augen erkennen wie sie von den staatlichen Systemmedien veralbert und verdummt werden, ergibt das die treuesten und überzeugten Anhänger von PI. Deshalb lieber NDR weiter mit Lügen, Verleumdungen und Hetze gegen Andersdenkende. Das stärkt PI und auch die AfD ungemein.

    Danke NDR! Danke!

  4. Wer den Weihnachtsmarkt einen LICHTERMARKT nennt, der würde auch seiner eigenen Mutter ein Kopftuch aufsetzen, und wenn er Durst hat, sie für ein Glas Wasser an Fremde verkaufen!
    Schande!
    Der alte Mann weiß nicht mehr was er tut! TRAURIGER EINZELFALL! Da hat NDR sicher lange nach ihm gesucht!

  5. OT
    Die CAMPACT schrieb mir grade flennend, dass die AfD beantragt habe, ihr, der CAMPACT, das Prädikat gemeinnützig zu entziehen! Dabei kann die AfD doch gar nicht ge-NUG solcher Anträge stellen! 😉

  6. PI wirkt.Gute Werbung,viele,die hier vorbeischauen, werden feststellen,daß keine Fake-News verbreitet werden.Ganz im Gegenteil.

  7. Nur Mut PI,
    Laßt Euch von islamkriechern nicht den Schneid abkaufen.
    Was Wahrheit ist, muß Wahrheit bleiben!
    Berichtet weiter über die „Kopf-ab-Rligion,“ fügt Polizeibericht oder Zeitungsmeldung hinzu, um die Wahrheit zu untermauern!

    Der Allah inspirierte Autokämpfer aus Cuxhaven zumindest hat 7 ihm vollkommen fremde Deutsche mit dem PKW ange-
    griffen, die zufällig vor einer Disko standen.
    Ob Allah in wohl erleuchtet hat?!?!

  8. Der NDR prduziert ja auch die Tagesschau. Die Tagesschau verkündet: Wenn Algerier einen Überfall begehen, um KRIEGSWAFFEN zu erbeuten, ist das „normale Kriminalität“ und daher nicht berichtenswert:

    Tagesschau hält Überfall zur Beschaffung von Kriegswaffen für nicht berichtenswert

    https://haolam.de/artikel_31721.html

  9. Ja, das macht den Verantwortlichen in den Amtsstuben schwer zu schaffen.

    Da gibt es eine Plattform, die eben keine Fake-News verbreitet wie die Journalistennutten der merkeltreuen Presse.

    Jeder der hier die Berichte liest, kann sie ganz einfach im Netz gegenprüfen!

  10. MerKILLs Asylanten!
    .
    MerKILLs Asylanten vergewaltigen unsere Frauen und Kinder.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs Asylanten/Ausländer rauben unsere Häuser und Wohnungen aus.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs Asylanten belästigen unsere Frauen und Mädchen.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs Asylanten verkaufen offen und straffrei Drogen an unsere Kinder.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs Asylanten rauben und plündern unsere Sozialkassen.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs Asylanten terrorisieren unsere dr. Bürger und Innenstädte.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs moslemische Asylanten töten unsere Frauen und Kinder durch Terror.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    MerKILLs illegale Asylanten verlassen unser Land nicht wenn ihr Asylantrag abgelehnt ist.
    .
    Politiker: „Wir müssen mehr Toleranz zeigen“
    .
    .
    NEIN wie müssen KEINE Toleranz zeigen..
    .
    WIR müssen diese illegalen Eindringlinge ausschaffen..
    .
    SOFORT!

  11. Die Medien wollen ein weiter so wie es eigentlich immer war. Vertuschen und Lügen sind Bestandteil ihrer Aufgaben, die von der Politik bestimmt werden. PI ist da mit der offenenen ehrlichen Berichterstattung ein Feindbild was es zu bekämpfen gilt. Deshalb hier ein Großes Dankeschön an PI, die nicht locker läßt diese Lügenbande vor sich herzutreiben.

  12. @ISLAM GO HOME :

    Ihnen ist noch nicht bekannt, daß CAMPACT eine vom Milliardär George Soros finanzierte Propaganda.- und Spamschleuder ist ???

    Im Zweifel : GOOGLEn Sie selbst nach und wundern sich nicht mehr über den Unfug, den man Ihnen aus dieser Ecke zukommen läßt.

  13. Hihi
    Dieser PI-Beitrag hat gesessen. Blattschuss. Weiter so!

    PS/OT

    Held des Tages:
    CSU-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt, der das Glyphosat-Dings in Brüssel durchgedrückt hat. Mit Recht. Seriöse wissenschaftliche Argumente gegen einen maßvollen Einsatz dieses extrem schnell sich abbauenden nur auf Pflanzen wirkenden Pestizides sind quasi nicht vorhanden.

    Reaktion:
    die SPD dreht vor Wut am Draht. Wutschnaubend verlangt Marmeladen- und Umwelt-Minister Barbarus Hendricks den Rücktritt des CSU-Mannes. Das wird heute noch lustig 🙂

  14. @Drohnenpilot :

    Steht in irgendeinem Gesetz, daß ich die Merkel-Aliens zu lieben habe ?

    Ansonsten geht mir das pseudomoralische Gedöns etliche Meter an einem ganz bestimmten Körperteil vorbei.

  15. Zum Thema „christliche Traditionen“, eine Übersicht über die wahren und älteren Ursprünge findet sich u.a. hier:
    http://www.terraner.de/Feiertage.html
    Das einzige, was an dem Betrauern des Rückgangs dieser Eroberer-Traditionen wahr ist, ist die Tatsache, daß wir die Flutung mit neuen Eroberer-Traditionen (islamischen) als Rechtfertigung für deren Appeasement benötigen. Ansonsten könnte man sagen, „Lichterfeste“ kommen der wahren Tradition immerhin näher als alles andere, aber Wahrheit interessiert Gläubige jedweder Richtung selten.

  16. NDR, WDR, ZDF,….
    …..
    aaach, du lieber himmel….
    Gäbe es nicht sone Sauerei, könnte man die Glotze erschießen.
    Aber es geht auch einfacher:
    Nicht einschalten.
    Für die GEZ ist beides kein Problem.
    Gezahlt wird nach Haushalt.

  17. Ich habe einfach mal das Foto vom Elmshorner Plakat vielen Bekannten und Arbeitskollegen gezeigt. Die kamen aus dem Staunen nicht mehr raus 😉 Sie fragten sich fast alle:“Hä? Jesus war doch kein Schwarzer, oder? Geht es um den Weihnachtsmarkt in Elmshorn oder ist es ein anderes Fest?“

  18. Auf diesem Wege möchte ich gerne alle neuen Leser und Besucher HERZLICH WILLKOMMEN heißen!!
    Dieser Beitrag des NDR ist prima Werbung und es kommen nun hoffentlich viele weitere, neugierige Online-Passanten vorbei und informieren sich selbst.

  19. …Altena wurde bundesweit bekannt, weil es mehr Flüchtlinge aufnimmt, als es nach dem NRW-Verteilschlüssel müsste…
    .
    Herr Gott .. was für ein dämlicher Bürgermeister.. .
    Er glaubt doch tatsächlich, dass er mit der Mehr-Aufnahme von tausenden illegalen moslemischen Asylanten sich und seiner Stadt was Gutes tut.. Er hat wohl noch nichts von moslemischen Parallel-Gesellschaften gehört. Scheinbar gibt es in NRW noch nicht genug NO-GO-Areas.
    .
    Er denkt, wenn er für jeden illegale Asylanten mehr finanziellen Zuweisungen vom Land bekommt, dass es seiner Stadt weiter hilft.. Das aber die Kosten für diese illegalen Asylanten weit höher sind blendet er wohl aus. .. Ach egal.. der doofe deutsche Steuerzahler bezahlt es ja.. und muss sich zwangsweise Bereichern lassen.
    .
    Jeder richtet seine Stadt selber zu Grunde .. so wie er es am besten kann.
    .
    „Herr, lass Hirn regnen… oder Steine. Hauptsache, du triffst.“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Messer-Attacke auf Altenas Bürgermeister –
    politisches Motiv

    https://www.wp.de/region/sauer-und-siegerland/messer-attacke-auf-altenas-buergermeister-politisches-motiv-id212670955.html

  20. …und was heißt, deren verkackter Markt heißt schon seit 2007 Lichtermarkt. Was will uns der Bürgermeister uns damit beweisen? Hat alles mit nichts zu tun? Sicher doch! In Berlin wurde auch schon 2006 die Mozart-Oper „Idomeneo“ aus Angst vor den Unmut der „Rechtgläubigen“ abgesetzt. Die Intendantin rechtfertigt sich mit Angst vor Islamisten! Kunstausstellungen wurden geschlossen, Aktfotos abgehängt. Alles die gleiche Zeit. Was ein verlogenes Gesindel!

  21. Megastar 28. November 2017 at 09:14

    OT
    Messer-Attacke auf Altenas Bürgermeister – Andreas Hollstein in Dönerbude angegriffen

    https://www.youtube.com/watch?v=r_3KmDz5Zds

    Und jetzt machen wir mal eine Wette:
    dieser „Einzelfall“ eines traumatisierten Rentners wird gnadenlos durch alle Mainstream-Medien gehetzt werden. Bei ähnlich gelagerten Ereignissen nicht biodeutscher Ursache wird jedoch in Rekordzeit der Mantel des politisch-korrekten Schweigens darüber gehängt.

  22. Der NDR wäre längst gestorben, wenn er sich nicht von den politisch Mächtigen der GEZ-Milliarden bedienen dürfte. Das ist einer der Unterschiede zwsichen PI und diesen Denunziaten, die sich auch „Qualitätsjournalisten“ nennen. Unanständige Bagage, Sozialschmarotzer in Wahrheit.
    Abartig dieses ganze, verfilzte Politpropagandasystem.

  23. Also ganz ehrlich der Bericht vom NDR war so schwach, da braucht ihr euch keine Gedanken machen. Im Gegenteil, das war wahrscheinlich gute Werbung für euch.

    Einzig den Begriff Neger sollte man überdenken. Ich weiß im Süden ist er noch recht gebräuchlich, aber ist meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß. Besser man spricht hier einfach von schwarzen bzw braunen Menschen.

  24. 1) Es ist schön, dass PI kostenlose Werbeeinheiten im ÖR bekommt. Das hätte ich jetzt so nicht erwartet.

    2) Es stimmt froh, dass die Email-Möglichkeit so viele User genutzt haben und dies so ein großes Feedback hatte. PI bewegt also was.

    3) Der Bürgermeister soll doch froh sein, dass mit ihm der Dialog geführt wird. Man stelle sich mal vor, wir wären Linke, dann ginge es jetzt vor seinem Haus zu wie bei Herrn Höcke (AfD).

  25. Um „Weihnachtsmärkte“ dieses Geistes sollte man einen großen Bogen machen, dann erledigt sich das Problem von selbst.
    Zehnmal das gleiche zu tun und von Kultur zu reden ist ein Hohn. Seit zwei Jahren werden Messerangriffe, Raub, Vergewaltigung, Überfälle und Einbrüche in gewaltiger Zahl von Politik und Justiz geduldet – gehört das jetzt auch zu unserer Kultur?

  26. Megastar 28. November 2017 at 09:14

    OT
    Messer-Attacke auf Altenas Bürgermeister – Andreas Hollstein in Dönerbude angegriffen

    https://www.youtube.com/watch?v=r_3KmDz5Zds
    ———————————————————————————————————————————–
    Und es soll ein Deutscher gewesen sein oder ein Passdeutscher Mhhhhhhhhh

  27. Ich lese andauernd „Lichtermarkt“! Was soll das denn sein?

    Verkauft man dort Lampen und Lichter, oder rührt dort Horst Lichter den Glühwein im Kochtopf um?

    Unter Weihnachtsmarkt kann man sich etwas vorstellen! Zumindest jene Minderheit die noch weiß was am Hl. Abend gefeiert wird. Lichter und der Weihnachtsmann sind es nicht!

    Zur Auffrischung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten

  28. „[Bürgermeister Hatje:] „Für mich völlig irre und völlig an jeder Realität vorbei. Was mir wirklich Sorgen macht, ist, dass jemand Fake-News verbreiten kann,“

    Lohnt sich da eine Strafanzeige / Abmahnung gegen Bürgermeister Volker Hatje ?

    https://www.whistleblower-net.de/whistleblowing/rechtslage/rechtslage-in-deutschland/unzulassige-falsche-tatsachenbehauptungen-und-beleidigungen/

    Bewusst falsche und wohl auch grob fahrlässig falsche Behauptungen sind immer unzulässig, derjenige der sie aufstellt kann hierfür rechtlich voll zur Verantwortung gezogen werden; gleiches gilt für Beleidigungen.

    Kontakt:

    Bürgermeister Volker Hatje
    Liethmoor 60
    25336 Elmshorn
    Tel: 04121/93285
    E-Mail: info@volker-hatje.de

  29. flensburgerin 28. November 2017 at 09:29

    Merkel ist entsetzt über Messerangriff in einer Dönerbude auf den Bürgermeister von Altena.

    Eigentlich dürfte GröKaZ aus „ihrem Entsetzen“ seit Jahren nicht mehr rauskommen. Es vergeht ja wohl kein einziger Tag an dem nicht irgendwo in diesem Land gemessert wird.

  30. …denke, ab Mittag glühen die Lichterketten in Altena. Wenn es kein Deutsch-Afghane, Deutsch-Syrer, Deutsch-Libanese oder sonst nixx-BIO-Deutsch war :-o)
    An alle Deutschen Opfer von Attacken der Goldstücke denkt da oben eh keiner…. :-o(

  31. @ Cendrillon 28. November 2017 at 09:22
    „Und jetzt machen wir mal eine Wette:
    dieser „Einzelfall“ eines traumatisierten Rentners wird gnadenlos durch alle Mainstream-Medien gehetzt werden. Bei ähnlich gelagerten Ereignissen nicht biodeutscher Ursache wird jedoch in Rekordzeit der Mantel des politisch-korrekten Schweigens darüber gehängt.“

    Natürlich wird das so kommen. Die Raute hat sich auch schon gemeldet. Beim Terroranschlag in Berlin war sie nicht ganz so schnell.

    OT
    Nicola Beer (FDP) im Tagesgespräch zu den Sondierungsgesprächen von CDU und SPD (28.11.2017)

    https://www.youtube.com/watch?v=T9-TNMYq7qg

  32. Elmshorn ist die pottenhässlichste Stadt km Hamburger Umland.

    Da kann es noch so „bunt und vielfältig“© sein, ums Verrecken möchte ich in diesem Kaff in the middle of nowhere leben.

  33. Ach, was ich noch sagen wollte: Danke NDR, für die kostenlose Werbung für PI-News.

    Da schauen bestimmt NDR-Zuseher vorbei, die sich für investigativen Journalismus interessieren.

  34. Höre gerade Nachrichten: Maas sagte, man dürfe niemals Leute attackieren weil sie anderen helfen!
    Aber wenn Einheimische in gewaltiger Zahl von wildfremden kriminellen Sozialabgreifern angegriffen werden, das ist das nicht der Rede wert?

  35. Für die Weitere Entwicklung von PI und zur Erweiterung des Benutzerkreises, empfehle ich das PI-Portal stetig in Richtung Nachrichtenportal weiterzuentwickeln. PI greift auch jetzt bereits Themen auf, die nur indirekt mit der Islamisierung zu tun haben. Die Hauptstoßrichtung muß sich deswegen keinesfalls ändern. Nur die Aufmachung sollte ein breiteres Publikum ansprechen. Und bezüglich der „Fake-News“ sollten die LinksGrünen eher den Mund halten. Die verbreiten pure Dummheit und Ideologie-Lügen bezüglich „Fachkräftemangel“ und dessen Minderung mit orientalisch/afrikanisch Rechtgläubigen.

  36. Ihr NDR Luschen. Möchte mich auf diesem Weg bei euch bedanken für die kostenlose PI Werbung, weiter so. Alle die jetzt das erstemal PI lesen möchte ich herzlich auf begrüßen, es lohnt sich PI zu lesen.

  37. Jakobus 28. November 2017 at 09:33

    Elmshorn ist die pottenhässlichste Stadt km Hamburger Umland.
    ————————————————-
    Das mag sein, aber in der Nähe gibt es die wunderbaren Rosenstöcke vom Rosenzüchter Kordes zu kaufen und d-a-s ist KULTUR.

  38. OT
    Messerangriff auf Bürgermeister von Altena

    Wie nicht anders zu erwarten: während der Lügenstrom bei gleich gelagerten „Ereignissen“ aus den Reihen „Unserer Gäste“ meist schweigt wie ein Massengrab schießt er beim „Ereignis/Einzelfall“ in Altena aus sämtlichen Presserohren.

    https://tinyurl.com/yddygjnz

    Ich nehme mal an, dass sich die „Empörungswelle“ bis heute abend noch verzehnfachen wird. Allerdings vergeht kein Tag in Deutschland an dem nicht irgendwo gemessert wird. Und dann gibt es wenig bis gar keine Schlagzeilen.

  39. Im Gegensatz zu den aktuellen Fake-News des NDR hatte PI in besagtem Artikel weder Fake-News erzeugt noch eine „Haßwelle“ losgetreten, sondern – anhand eines neuerlichen unrühmlichen Beispiels aus Elmshorn – lediglich und faktisch das Recht der Deutschen auf ihre eigene Identität betont, die selbige bekanntlich nicht aus Schwarz-Afrika beziehen. Wer Haßwellen gegen Mißliebige erzeugt und regelmäßig lostritt, sind dagegen solche Anstalten wie der NDR, deren auto-rassistischer Hang zum tendenziös Linkslastigen, die eigene Kultur stets in Frage Stellenden mittlerweile hinreichend bekannt sein dürfte.

    Was ergo berechtigt war und ist, ist die Kritik, die bei PI, mit klaren und dennoch sehr sachlichen Worten übrigens, an den Zuständen des Elmshorner so genannten „Lichterfestes“ mitsamt politkorrekt schwarzem „Jesuskind“ geübt worden ist. Was nicht berechtigt ist und zu keiner Zeit berechtigt war, ist die Propaganda des NDR, die sie als Tataschenbericht verkauft, während selbige ihren Haß gegen alles, was sich noch „auf gut Deutsch“ zu artikulieren wagt, kaum mehr verbergen kann.

    Während NDR & Co. ihre künstliche Empörung ob solcher Kritik heucheln, schlagen die diversen Wellen von Fake-News respektive Fälschungen, die solche Herrschaften regelmäßig erzeugen, weiterhin an die Ufer. So hatte der demselben Spektrum zuzurechnende SPIEGEL im Übernahme von der österreichischen Agentur APA (die dies später korrigierte) behauptet, man habe in Paris „wegen illegalen Waffenbesitzes“ 15 Anhänger der „Identitären Bewegung“ festgenommen, während selbige sich hernach als Linksextremisten entpuppt hatten.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/festgenommene-identitaere-entpuppen-sich-als-linksextreme/

    Korrigiert der SPIEGEL seine neuste Lüge? Bislang nicht in Aussicht. NDR & Co sind, wie wir täglich sehen, aus demselben Holz geschnitzt.

  40. OT

    DJ fast erdrosselt: 21-Jähriger Syrer in U-Haft

    (ty) Da er in Altenkunstadt (Kreis Lichtenfels) einen Mann massiv mit einer Schnur gewürgt hatte, sitzt seit gestern ein 21-Jähriger in Untersuchungshaft. Der alkoholisierte Beschuldigte hielt sich am Samstag kurz nach 2.30 Uhr in einer Bar an der Straße „Mainbrücke“ auf. Unvermittelt ging er zunächst auf den Discjockey los und schlug ihm mit der Hand ins Gesicht. Als ein Sicherheits-Mitarbeiter dazwischenging, kam es zu einem kurzen Gerangel. In dessen Verlauf wickelte der 21-Jährige eine stoffüberzogene Metallkette, die er in seiner Kleidung mit sich führte, um den Hals des Mannes und zog diese mit beiden Händen zu.

    Nur mit vereinten Kräften konnten schließlich weitere Sicherheits-Angestellte den Tatverdächtigen von seinem Opfer wegbringen und ein Ersticken verhindern. Gleich darauf nahmen Polizeibeamte den 21-jährigen Syrer vorläufig fest und übergaben ihn an die Kripo. Gestern erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Beschuldigten. Anschließend lieferten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt ein.

    https://pfaffenhofen-today.de/41744-polizei-bayern-27112017

    p-town

  41. So geht Weihnacht in Amerika :
    Melania Trump verwandelt Weißes Haus in Weihnachts-Wunderland – mit Video

    Washington bereitet sich aktiv auf Weihnachten vor: Das Weiße Haus ist unter der Leitung von Melania Trump, der Ehefrau von US-Präsident Donald Trump, bereits festlich geschmückt worden.
    „Ich hoffe, dass sich die Gäste bei ihrem Besuch im Weißen Haus in diesem Jahr wie zu Hause fühlen werden“, schrieb die First Lady am Montag auf Twitter.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20171127318466449-usa-weisses-haus-weihnachten-dekoration/

  42. Bin dafür den Universumspreis für die beste allumfassende gottgleiche Hofberichterstattung einzuführen!
    Der Gewinner ist natürlich der für den besten Qualitätsjournalismus bekannte Niedere Deutsche Reschke Rundfunk.
    Der Preis wird durch niederknien und küssen der Füsse der Kanzlerin durch die Hofberichterstatter im Bundeskanzleramt der Schande überreicht!

  43. Cendrillon 28. November 2017 at 09:07

    Doch, die sind vorhanden. (Welche sind denn Ihre Quellen, die angeblich belegen, dass es sich bei Glyphosat um einen harmlosen Stoff handelt? Die Studien Auftragsarbeiten, für die Monsanto bezahlt hat?)

    http://www.mdpi.com/1099-4300/15/4/1416
    https://www.gaea.de/userfiles/file/Downloads/2013/dammkultur/krueger_uni_leipzig_glyphosatwirkung_%20auf_%20biol_systeme.pdf

    Ich würde empfehlen, den „Fakt“-Beitrag vom 12.11.2013 anzusehen:
    *https://www.mdr.de/investigativ/themen/video-123774_zc-9d319205_zs-e0a8e25c.html
    *https://www.mdr.de/investigativ/themen/glyphosat-teratogene-wirkung-100.html

  44. OT

    DJ fast erdrosselt: 21-Jähriger Syrer in U-Haft

    (ty) Da er in Altenkunstadt (Kreis Lichtenfels) einen Mann massiv mit einer Schnur gewürgt hatte, sitzt seit gestern ein 21-Jähriger in Untersuchungshaft. Der alkoholisierte Beschuldigte hielt sich am Samstag kurz nach 2.30 Uhr in einer Bar an der Straße „Mainbrücke“ auf. Unvermittelt ging er zunächst auf den Discjockey los und schlug ihm mit der Hand ins Gesicht. Als ein Sicherheits-Mitarbeiter dazwischenging, kam es zu einem kurzen Gerangel. In dessen Verlauf wickelte der 21-Jährige eine stoffüberzogene Metallkette, die er in seiner Kleidung mit sich führte, um den Hals des Mannes und zog diese mit beiden Händen zu.

    Nur mit vereinten Kräften konnten schließlich weitere Sicherheits-Angestellte den Tatverdächtigen von seinem Opfer wegbringen und ein Ersticken verhindern. Gleich darauf nahmen Polizeibeamte den 21-jährigen Syrer vorläufig fest und übergaben ihn an die Kripo. Gestern erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den Beschuldigten. Anschließend lieferten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt ein.

    https://pfaffenhofen-today.de/41744-polizei-bayern-27112017

    p-town

  45. PI ist ein wichtiges Korrektiv zu den Mainstream-Massenmedien.
    Und da sich letztere ja im Besitz der ewigwährenden absoluten Wahrheit wähnen, müssen andere Meinungen wie bei PI, achgut, Tichys Einblick, Vera Lengsfeld und vielen anderen eifrigst bekämpft werden.

    Mit welchen Erfolg?
    Mit gar keinem.
    Immer mehr Menschen beginnen aufzuwachen (langsam leider, sehr langsam) und suchen sich Informationsquellen, die sich mit den Dingen beschäftigen, die uns wirklich bewegen.
    Das ist schmerzlich für die Platzhirsche. Aber wie in der Natur, so werden auch in der Medienlandschaft die alten Platzhirsche durch junge, wagemutige und frische Kräfte verdrängt.

    Und das ist auch gut so.

  46. Nur an die 100 Mails an den Bürgermeister. Da müssen wir aber nochmal nachlegen. Marketing ist doch etwas tollen, vor allem wenn man sich dahinter verstecken kann.

  47. Jetzt komm ich doch ins Grübeln … also ein „Lichtermarkt“ ist ein Weihnachtsmarkt wie der Bürgermeister behauptet. Meine mohammedanischen Verwandten stellen ein paar Tage nach Weihnachten auch einen mit bunten Christkugeln und Lichtern geschmückten Tannenbaum auf, feiern die dann doch Weihnachten und nicht Neujahr?

  48. apropo fakenews:
    neulich meinte jemand es gibt bei penny einen schwulen schokoweihnachtsmann.

    selbst ich sah eine fakenews, weil es ja so bescheuert gar nicht sein kann.
    Dann stehe ich die tage bei penny an der kasse , schaue in die an der kasse aufgestellten waren und dann sah ich ihn:
    regenbogenfarbene zipfelmütze, zwinkerauge, und unterm gürtel peace love and joy geschrieben. im herzen douceur geschrieben, was französich „weichheit“ bedeutet.
    https://www.facebook.com/PennyDeutschland/photos/a.700586603303601.1073741829.700577889971139/1858102507551999/?type=3

    PS: es ist definitiv vorbei 🙂

  49. Ich habe gerade eine E-Mail an Herrn Hatje in Elmshorn geschrieben ;)))

    Wenn eine Antwort kommt stell ich beide Mails hier rein 🙂

  50. Ist doch gut so! Ich habe vor Jahren durch einen Bericht auf DLF zu PI gefunden. Damals bewegten sich die Zugriffszahlen im Bereich von einigen hundert. Bessere Werbung gibt es doch gar nicht, aber das kapieren die Dumpfbacken vom NDR gottlob nicht.

  51. @ Cendrillon 28. November 2017 at 09:22 OT

    „Messer-Attacke auf Altenas Bürgermeister – Andreas Hollstein in Dönerbude angegriffen

    … dieser „Einzelfall“ eines traumatisierten Rentners wird gnadenlos durch alle Mainstream-Medien gehetzt werden.“

    Selbstverständlich, die Welle rollt bereits an. Ich würde hier, in Anlehnung an die Geschichte mit einer gewissen Frau Reker aus Köln, die medienwirksam als Opfer eines solchen Messerangriffes durch alle Kanäle gejagt wurde und danach „überraschend schnell“ gesundete, nicht nur auf ein der Propaganda hochwillkommenes Ereignis tippen, sondern entweder auf

    a) Fake-News siehe oben

    b) einen Idioten, der sich der Tragweite seiner Straftat nicht im geringsten bewußt ist,

    c) äquivalent zum Kölner „Fall Reker“ aber am ehesten noch auf einen V-Mann, ergo Agenten, ergo „false Flag“ tippen, damit die Haßmedien frisches Futter zum Hetzen haben.

    Ein böser deutscher Rassist also, der ausgerechnet in einen Dönerladen sich verirrt, um einen darin weilenden, ihm mißliebigen Bürgermeister anzupöbeln, um denselben dann mit einem dazu eigens mitgeführten (!) Messer niederzustechen? Ich vermute mal, da stimmt irgend etwas nicht. OT Ende.

  52. 1997: Weihnachtsmarkt
    2007: Lichterfest
    2017: LicherfestUNG mit Merkel-Lego befestigt

    Schöne neue Merkelwelt!

  53. Es steht geschrieben : Annalenschreibern der Merkel.
    Das ist falsch!! Richtig heißt das : Analschreiber – und Kriecher der Merkel und merkelartigen.

  54. Cendrillon 28. November 2017 at 09:42
    „OT
    Messerangriff auf Bürgermeister von Altena
    Wie nicht anders zu erwarten: während der Lügenstrom bei gleich gelagerten „Ereignissen“ aus den Reihen „Unserer Gäste“ meist schweigt wie ein Massengrab schießt er beim „Ereignis/Einzelfall“ in Altena aus sämtlichen Presserohren.
    https://tinyurl.com/yddygjnz
    Ich nehme mal an, dass sich die „Empörungswelle“ bis heute abend noch verzehnfachen wird. Allerdings vergeht kein Tag in Deutschland an dem nicht irgendwo gemessert wird. Und dann gibt es wenig bis gar keine Schlagzeilen.“

    =================================

    Da geht noch e bissl mehr:
    (je nach Suchbegriff)
    um die 40000 (hier etwa 45000, 5000 davon sind wohl wegzurechnen)

    40000 gegenüber zwei bis drei oder ungefähr einer Nachricht ist schon e bissl bezeichnend.
    Mutti ist empört.

    https://www.google.de/search?client=firefox-b-ab&dcr=0&ei=wSYdWvGcFcjGwALQkLqQCA&q=Messer+angriff+B%C3%BCrgermeister+Altena&oq=Messer+angriff+B%C3%BCrgermeister+Altena&gs_l=psy-ab.3…19814.27781.0.28493.9.9.0.0.0.0.166.936.6j3.9.0….0…1c..64.psy-ab..0.0.0….0.3aFzS5jWJbY

  55. Soso, der Stadtrat von Elmshorn hat also einer Umbezeichnung des ehemaligen Weihnachtsmarktes zugestimmt, sie vielleicht sogar veranlasst, und den Auftrag vergeben, den umbenannten Markt mittels dem entsprechenden Plakatmaterial „adäquat“ zu bewerben.

    Und der NDR verteidigt – propagiert – dieses Vorgehen.

    Lassen wir das doch mal wissenschaftlich analysieren.

    Die Nationalsozialisten haben Sprache ganz gezielt eingesetzt, um ihre Ideologie in der Gesellschaft zu verankern und Macht auszuüben. Sie hatten sogar ein Propagandaministerium, das sich damit beschäftigt hat.

    Dr. Antatol Stefanowitsch

  56. Marija, auch wenn die Rosen von Kordes schön sind -im Immobilienbereich lobt sich Elmshorn immer dafür selber, wie gut man von dort nach Hamburg wegkommt…

    Das soll ein Argument sein, da zu leben? Um 19:00 Uhr ist es da zappenduster -trotz „Lichermarkt“.

  57. Man sollte diesen Propaganda Sendern einfach den Stecker ziehen und die Lügenpresse einstampfen, die sind alle flüssiger als Wasser nämlich ,, ÜBERFLÜSSIG ,,..

  58. Der NDR übersieht völlig, dass mit der „Umtaufe“ von Weihnacht zu Lichterfest eines der wichtigsten Feste der Christenheit zu einem Marketing-Gag wider den Willen der Christenheit einen Fakt der Vergewaltigung von Christen gut heißt! Schon allein das, ist schäbig, schändlich, widerlich! Und das ganze verpackt man noch in einer Satzverdrehung bis zur Lüge, wenn der NDR dies auch noch als „rääächts“ bezeichnet, wenn PI dies völlig zu Recht kritisiert. Weihnachten ist in erster Linie das Fest von gläubigen Christen.

  59. So weit haben es die Politikeliten in diesem Land schon kommen lassen.
    Das eigene Volk greift seine gewählten Politiker an.
    Das ist eine erbärmliche Schande und kann auch nicht schön geredet werden.
    Doch alle sollten sich fragen warum es so weit gekommen ist.
    Um bei der Definition „Einzelfall“ zu beginnen, dieser Messerangriff in Altena ist ein bedauernswerter Einzelfall und der verdient auch diese Bezeichnung. Ebenso der Angriff in Köln aus dem Jahr 2015.
    Dies sind unentschuldbare Einzelfälle und sie erzeugen eine immense Aufmerksamkeit in allen Medien.

    An dieser Sachlage kann man den Grund für diese Entwicklung hervorragend beschreiben.
    Die Politiker sind für das Volk… bzw. wie vom Aussenminister auch gern mal als PACK bezeichnet… nicht mehr erreichbar für ihre Sorgen und Nöte. Es gibt tatsächlich Menschen in Deutschland, die mit der Geschwindigkeit der Veränderungen nicht mehr mitkommen. Diese Menschen wollen ihre Traditionen behalten, sie wollen leben wie immer und vor allem wollen sie sicher leben wie früher.
    Die tatsächliche Sicherheit und die gefühlte Sicherheit sind immer stark unterschiedlich. Das heisst… obwohl es mittlerweile sehr viele Angriffe von Neubürgern oder Gästen auf Deutsche nachweislich gibt, ist gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit einem Angriff ausgesetzt zu sein, sehr gering. Die tatsächliche Sicherheit ist somit sehr viel grösser wie die gefühlte Sicherheit. Diese gefühlte Sicherheit ist viel geringer, die Angst gross und all das wird durch das Totschweigen durch die Medien und Politiker nur noch künstlich verstärkt. Diese Entwicklung führt letztendlich zu einem verzerrten Gesamtbild, der deutsche Urbewohner bekommt immer mehr Angst und Panik und es kommt zu Kurzschlusshandlungen… eben Einzelfälle wie in Köln und Altena.

    Die Politiker haben es über Jahre hinweg verpasst, dem Volk die Wahrheit zu sagen, die Zusammenhänge zu erklären, die Angst zu nehmen, sie mitzunehmen im Job und in der Gesellschaft. Sei es nun durch Bezeichnungen wie PACK, oder durch systematisches Totschweigen der Wahrheit.
    DAS VOLK IST NICHT ZU DUMM FÜR DIE WAHRHEIT ; ES KANN DIE WAHRHEIT SCHON VERTRAGEN!!!
    Der deutsche Bürger und Steuerzahler kommt sich minderwertig vor, wie bitte soll er sich denn auch fühlen wenn er sich tagtäglich angreifen lassen muss, vergewaltigen lassen muss, töten lassen muss!!!
    Das ist dann nichtmal eine Meldung wert!!!
    Ihr liebe Politiker wundert euch über den Volkszorn wenn ihr so handelt?
    Das ist für mich nicht nachvollziehbar, weil jeder Mensch mit nur etwas Empathie versteht diese Entwicklung.
    Ihr habt es jahrelang verpasst euer Volk ernst zu nehmen und erwartet immer gleich bleibenden Respekt und Achtung von eben diesem Volk?
    Ihr solltet nicht erwarten was ihr im gegenzug nicht zu geben bereit seit!!!
    Mal drüber nachdenken liebe Politikeliten… und dann beurteilen und verurteilen.
    Mein Mitgefühl gilt ALLEN Opfern von Gewalt… eben weil Gewalt niemals zu Lösungen führt. Ein Miteinander auf Augenhöhe führt zu Lösungen.
    Das ist für mich eure grösste Aufgabe in den nächsten Jahren… ein Miteinander auf Augenhöhe wiederherzustellen… allein fehlt mir die Hoffnung dass ihr das noch schaffen könnt… liebe Politikereliten.

  60. Ohje, diese vom Hetz-TV in ihren Hetz-Reportagen zufällig ausgewählten Passanten, mit denen sich unsereiner dann identifizieren soll, schlimm ist das. Nur schlimm.

    Bekloppte, die von Bekloppten genutzt werden, um die anderen Bekloppten bei der Stange zu halten.

    Und wenn doch mal einer vorkommt, der Kritik übt, dann so ein Unsympath, mit dem sich möglichst niemand identifizieren möchte.

    Tu ich aber trotzdem, liebe Hetz-TV-Sender.
    Mir egal. Inhalte zählen. Und Volk zählt. Nichts anderes mehr, vorerst. Bis das Pendel wieder ausreichend zurückschlägt Richtung Vernunft.
    Gleichgewicht ist alles.

  61. Lichtermarkt. Werden da Lampen verkauft?
    Den Lichtermarkt sollen sich die Elmshorner in den Hindern schieben. Vielleicht werden sie dann von innen beleuchtet und es dringt vor bis zum Hirn vor. Das wäre ja mal eine Erleuchtung.
    Und über den NDR was zu sagen ist bei diesen Deppen schon Zuviel. Alles gestörte !

  62. Das ist eigentlich ganz gut, dass dort PI thematisiert wird. Wer dann hier rein klickt findet sich ja in der Realität wieder, die ihm weniger im Erziehungsfernsehen als vielmehr tagtäglich auf der Straße begegnet. Die bleiben alle als Leser, so jedenfalls meine Erfahrung im Bekanntenkreis.

    Das größere Problem sehe ich darin, wenn man heute z.B. mal die Wörter „Höcke“ „Kunst“ bei Google eingibt, muss man drei mal weiterblättern bis ein Link auf einen PI Artikel dazu kommt. Also statt etwas über Nötigung und weitere Strafttatbestände zu lesen, finde ich erstmal zu Hauf Artikel darüber, dass der den Terroristen genannt hat, was eigentlich gar nicht das eigentliche Problem ist.

    Fazit, auch im Internet hat die linksversiffte Journalie noch die Deutungshoheit über die Realität. Das bröckelt aber so langsam und das ist gut so.

  63. Vorab: Ich bin Elmshorner. Hier vor knapp einem halben Jahrhundert geboren (wann in etwa lässt sich leicht anhand des Nicks erraten) und außer während der Studienzeit immer hier ansässig.

    Ich kenne – linksverstrahlte Ausnahmen gibt es – niemanden, der den Begriff „Lichtermarkt“ ernsthaft benutzt. Das Wort fällt allenfalls mit ironischem Unterton. Das Fest wird „Weihnachtsmarkt“ genannt und fertig.

    „Lichtermarkt“ war eine Erfindung der Stadtmarketing GmbH. Es hatte viel Kritik am Weihnachtsmarkt gegeben, Besucherandrang war mau, kaum Weinachtsstimmung usw.
    Darum sprang das Stadtmarketing ein – eine Veranstaltung in der Innenstadt/Einkaufszone ansässiger Geschäftsleute mit Unterstützung der Stadtwerke (die sponsorn den Strom für die Lichter).

    Das war lange vor Hatje, das war seinerzeit unter Bürgermeisterin Brigitte Frontzek (SPD).

    Ich vermute, daß die Entchristlichung sehr wohl das Kalkül der dahinsiechenden Fußgängerzonengeschäftsleute war – man sieht ja, zumindest am Nachmittag, fast nur noch Kopftücher da, neuerdings leider natürlich auch Merkels Gäste.
    Das Klientel sich zu erschließen ist wohl Sinn und Zweck dieses lächerlichen Namens und des Negerkindes.

    Neu an der Sache sind nur die Merkelpoller… – ich jedenfalls geh da nicht hin, allenfalls wenn ich eh in der Innenstadt bin und zufüllig einen Bekannten treffe, mit dem es einen Glühwein zu schlabbern gilt, aber ganz sicher nicht als extra gewähltes Ausflugsziel.

    Zum Thema Namensgebung in Elmshorn noch am Rande: Der Marktplatz hier hieß amtlich seit Jahrzehnten „Karl-Marx-Platz“ – kein Mensch nannte den je so, das war im Volksmund immer der „Buttermarkt“. Irgendwann ließ sich dann die Stadtführung dazu herab, Volkes Stimme zu hören, und nun heißt der Marktplatz auch amtlich Buttermarkt.

  64. AlterNotgeilerBock 28. November 2017 at 10:29

    Du brauchst es vielleicht, an die Hand genommen zu werden von einem Politiker, weil du deine Angst als irrational einstufst und mit der Geschwindigkeit der Veränderungen nicht mitkommst????

    Bei mir liegt es anders.
    Ich WILL diese Veränderungen ganz einfach nicht.
    Geschwindigkeit hin oder her.
    Nur, wer etwas nicht versteht, das sind Politiker, dieses abgehobene Pack, das nicht so lebt, wie ich und deshalb allein schon müsste ich die an die Hand nehmen und denen die Lage erklären. Und nicht umgekehrt.
    Ich habe Angst, ja, aber die ist nicht wegzuerklären und die ist sehr realistisch, wenn man so wohnt, wie ich und bald viele andere auch, was mir ein Trost ist und gleichzeitig weh tut.
    Aber es ist nicht bloß Angst. Es ist und zwar vor allem, Wut!

    Du klingst ja selbst, entschuldige die Beleidigung, wie ein ahnungsloser Parteigenosse.
    Zudem noch, wie einer, der wirklich dran glaubt, Politiker hätten irgendwelche Macht.

  65. @Karlmeidrobbe: klar bekommt CAMPACT Gelder von der dt. Regierung. Und wenn denen die Gemeinnützigkeit entzogen wird, müssen die auch die Einnahmen von Soros hier versteuern, klar ??

  66. Das gesamte „Weihnachtsfest“ ist nur eine Erfindung der Pfaffen! Diese sogenannten Feiertage gibt es in der Bibel nicht ! Kommerzdreck und eine falsche Tradition!

  67. + Drohnenpilot 28. November 2017 at 09:03

    Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft.
    (Aristoteles? Zweifel)

    Egal. Aber wer sich dieses Begriffe zu Ende denkt,
    kommt unweigerlich zum Schluss, dass er verlieren wird!
    Keine Toleranz der Intoleranz! Toleranz kommt vom lateinischen „tolerare“.
    Das heißt „erdulden, ertragen“ –
    und ich hab in meinem Leben zur Genüge Geduld aufgebracht und auch schon viel ertragen.
    Das, was sich hier momentan abspielt, will ich nicht tolerieren (mein freier Wille!)
    und kann ich schon gar nicht akzeptieren!
    Widerstand ist angesagt.

  68. + Drohnenpilot 28. November 2017 at 09:18

    Ein (Ober-)Bürgermeister wird gewählt,
    damit er die Interessen der Einwohner, der Bürger vertritt
    und die Geschicke der Stadt – positiv für die Bewohner – lenkt!
    Wenn er zuwider handelt, müsste man ihn zum Teufel jagen dürfen.

  69. Manchmal denke ich so:
    Anders können die Medien aber auch gar nicht werben für Pi zb. Oder für Pegida, oder die Identitären.

    Das geht nur über Negativberichte.

    Dass sie werben, wissen die ja auch.
    Wenn sie nicht werben wollten, bräuchten sie gar nix zu melden.
    PI hat bestimmt auch beim NDR Fans. Das kennen doch alle, da hast du deinen Job, machst den halt, aber dahinter stehst du nicht.
    😉

  70. Neue „deutsche“ (??) Realitätsverfälscher = NDR = zum Fenster hinausgeworfene GEZ-Zwangsgebühren (!)

  71. Marzipan 28. November 2017 at 08:39

    … gehört zwar nur indirekt zum OT,
    Trotzden: Messerangriff auf Bürgermeister in Hollstein:::
    … oh! Da hat dieser Bürgermeister aber Glück gehabt, dass es nicht ein in islamischer Tradition geübter Moslem war!


    —————————————————————————————————————-

    Wer lesen kann, u.s.w., u.s.f.!

    Der Bürgermeister HEIßT Hollstein und sein Bürgermeisteramt steht in ALTENA!
    🙂

  72. ArmesDeutschland 28. November 2017 at 10:32

    Lichtermarkt. Werden da Lampen verkauft?
    Den Lichtermarkt sollen sich die Elmshorner in den Hindern schieben. Vielleicht werden sie dann von innen beleuchtet und es dringt vor bis zum Hirn vor. Das wäre ja mal eine Erleuchtung.
    Und über den NDR was zu sagen ist bei diesen Deppen schon Zuviel. Alles gestörte !

    Ich habe auch sofort an Leuchtmittel o. ä. gedacht. Im übrigen glaube ich, dass die „Weihnachtsmarktidee“ völlig ausgelutscht ist. Der Höhepunkt dürfte spätestens mit den Merkellegos und der Umvolkung überschritten sein. Wer hat denn noch Spaß daran, auf einem „Weihnachtsmarkt“ nur noch buntes Volk aus aller Welt zu treffen. Oder besser rund um den Weihnachtsmarkt, da die sich wohl eher nicht alle auf den „Weihnachtsmarkt“ begeben.
    Das ganze ist ähnlich tot wie die meisten Innenstädte und Fußgängerzonen.

  73. Wenn sie den Lichtermarkt immer im Januar stattfinden lassen würden, könnte der irgendwann mal Kultur des Städtchens Elmshorn werden und er würde nicht im Zusammenhang mit Weihnachten stehen.

  74. Wer wegen seiner Aussagen angegiftet wird, der kann sich selbst auf die Schulter klopfen, weil er spätstens dann erkennt, daß er die Wahrheit verbreitet hat.
    Weitermachen, damit einer der wenigen Wahrheitspunkte erhalten bleibt. Auch wenn es diesen Medienschranzen und dem, was sich Politiker nennt, den Arsch heiß macht.

  75. Cendrillon 28. November 2017 at 09:42

    OT
    Messerangriff auf Bürgermeister von Altena

    Wie nicht anders zu erwarten: während der Lügenstrom bei gleich gelagerten „Ereignissen“ aus den Reihen „Unserer Gäste“ meist schweigt wie ein Massengrab schießt er beim „Ereignis/Einzelfall“ in Altena aus sämtlichen Presserohren.
    ——————————————————–
    Der Messerangriff des 18jährigen Afghanen gegen den 36jährigen Angestellten in dem Thüringer Asylantenlager ist bei Focus unter „Lokales“ zwar gebracht – aber doch gut versteckt.
    Da guckt doch der Normalmensch nicht nach, es sei denn, er wohnt gerade dort in der Gegend.

  76. Ein Markt, der speziell zur Weihnachtszeit stattfindet, ist nun mal ein Weihnachtsmarkt. Und ein Politiker, der das nicht versteht, ist nun mal kein guter Politiker. Und ob er jetzt lügt, hetzt oder die Wahrheit sagt, ist Wurscht. Es wird immer nach hinten los gehen.

  77. Die Nachfolger von Karl-Eduard von Schnitzler (im Volksmund Sudel-Ede) sind nur neidisch, dass sie nicht wahrheitsgemäß und realistisch berichten dürfen, sondern nur politisch korrekt die vorgedachte Meinung wiedergeben dürfen. Das frustriert.

    „Neger“ ist nicht politisch korrekt!!! Total poitically incorrect!
    Darüber hat man sich wohl nicht echauffiert?

  78. Schade um die Gebühren. Ich weiß schon gar nicht mehr, wann hier der letzte Mal ein öffentlich rechtlicher Sender über die Scheibe geflimmert ist. Vor 10 oder 20 Jahren, wer kann das schon sagen? Gibt es die „Tagesschau“ und dieses „heute“ eigentlich noch?

  79. Selbsthilfegruppe 28. November 2017 at 09:46
    —————————————————————-
    So, die Hälfte der Glyphosat-Studie habe ich jetzt gelesen.
    Da wird’s einem aber richtig warm um’s Herz! 🙁
    Danke für den Link!!!

  80. WDR/ NDR und Süddeutsche Zeitung, ein Komplott des zerfallenen Merkel-System und ihrer „Willkommenskultur.“ Einfach ignorieren und ausmerzen!

  81. #johann

    „Lichtermarkt“………

    Mein erster Gedanke: Es handelt sich dabei um einen Flohmarkt für – nicht mehr EU-kompatible – ausrangierte, Glühbirnen……..

  82. In einem Stadtteil meiner Heimatstadt heißt der Weihnachtsmarkt jetzt „Winterdorf“,
    und die „Messerfachkräfte“ haben auch schon 2 mal ihre fachlichen Kenntnisse unter Beweis gestellt..
    Ich hatte gehofft, dass es doch noch etwas länger dauern würde, bis der Wahnsinn auch uns hier erreicht, da wir nur eine kleinerer Stadt sind. Leider war die Hoffnung vergebens, es ist traurig.

  83. flensburgerin 28. November 2017 at 09:29
    Merkel ist entsetzt über Messerangriff in einer Dönerbude auf den Bürgermeister von Altena.
    Es war ein Deutscher.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171024002/Merkel-entsetzt-ueber-Messerangriff-auf-Buergermeister-von-Altena.html

    Das Maasmännchen twittert sogleich: (http://orf.at/#/stories/2416684/)
    „Dürfen niemals akzeptieren, dass Menschen attackiert werden, nur weil sie anderen helfen.“

    Das hat er bei Daniel Siefert sicherlich auch schon geschrieben.

  84. pscheffl 28. November 2017 at 10:49

    Das gesamte „Weihnachtsfest“ ist nur eine Erfindung der Pfaffen! Diese sogenannten Feiertage gibt es in der Bibel nicht ! Kommerzdreck und eine falsche Tradition!
    —————————————————————————————————————————–
    Natürlich gibt es „diese Feiertage“ nicht in der Bibel.
    Weihnachten feiern wir zum Andenken an Jesu Geburt.
    Der ist ja bekanntlich schon mit 33 Jahren gestorben worden.
    Und so schnell kam dann auch ein Jesus nicht zu Ruhm und Ehre,
    dass seine Geburt schon in der Bibel „beweihnachtet“ werden konnte.

    Da musste ja auch zuerst einmal alles passend zurechtgezimmert werden,
    bevor es dann ans Feiern ging! 🙂 🙂 🙂

  85. @cruzader 28. November 2017 at 12:06

    flensburgerin 28. November 2017 at 09:29
    Merkel ist entsetzt über Messerangriff in einer Dönerbude auf den Bürgermeister von Altena.
    Es war ein Deutscher.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171024002/Merkel-entsetzt-ueber-Messerangriff-auf-Buergermeister-von-Altena.html

    Das Maasmännchen twittert sogleich: (http://orf.at/#/stories/2416684/)
    „Dürfen niemals akzeptieren, dass Menschen attackiert werden, nur weil sie anderen helfen.“

    Das hat er bei Daniel Siefert sicherlich auch schon geschrieben.

    —————

    Aber vor einer Disco darf man in eine Menschenmenge rasen, weil man als Migrant nicht die richtige Frau nach Hause mitnehmen durfte oder wie? Interessiert keinen Politiker das. Aber wenn es einen der ihren trifft ist das Geschrei gleich groß.

  86. „““Merkel ist entsetzt über Messerangriff in einer Dönerbude auf den Bürgermeister von Altena.“““

    Dann sollte den Letzten dieser gesamten Elite jetzt auch klar geworden sein, das berühmte „Bad in der Menge“ wird es in Deutschland nicht mehr geben, eher Panzerglas vor dem Rednerpult, Panzerglas als Windschutzscheibe, Leibgarde bei der persönlichen Essensbeschaffung, Betonpollerslalom wird olympisch.
    Am besten wäre die halten das so wie ihr PackVolk auch … nach Einbruch der Dunkelheit einfach nicht mehr das Haus verlassen und Türen verbarrikadieren.

  87. Viel Feind, viel Ehr, PI. Außerdem, beim NDR weiß man ohnehin woher das alles kommt. Auch nur eine vom Bürger zwangsfinanzierte Dreckschleuder im Regierungsauftrag mit korrupten Mitarbeitern (Volkserziehern).

  88. diese Medienhuxxxx werden auch alle bereichert werden … vielleicht etwas später als wir kämpfenden Patrioten, aber auch sie werden !!!

  89. „Beitrag über Lichtermarkt “

    sowas bildet keinen *markt*.
    wer sowas als markt bezeichnet, ist entweder doof, ignorant oder politiker/dummverkaeufer,
    der ein gutes wort zur bereicherung und zum nachteil gut glaubender missbraucht,
    oder handelt in wissendlich unanstaendiger absicht der verhohnepiepelung und scharlatanerie.

    egal mit welchem zusatz (lichter-, wochen-, weihnax, jahr etc pp)
    ein markt bedeutet etwas anderes, genauer gesagt: etwas gaenzlich gegenteiliges.
    man sollte den namensmissbrauch „markt“ bestrafen.

    > google

  90. Es ist wahrscheinlich schon eine „Morddrohung“, wenn man schreibt, dass ihm wünscht, er oder seine Familie möge die von ihm bejubelte Bereicherung am eigenen Leib kennen lernen. Das haben bestimmt nicht wenige getan. Aber es ist schon komisch, die wissen anscheinend auch nicht, was sie wollen…. da wird der holländische „Swarte Piet“ als rassistisch bezeichnet und dann BENUTZT man arme, kleine, schwarze Kinder als Werbung für einen Weihnachtsmarkt!

  91. Karlmeidrobbe 28. November 2017 at 09:05

    @ISLAM GO HOME :

    Ihnen ist noch nicht bekannt, daß CAMPACT eine vom Milliardär George Soros finanzierte Propaganda.- und Spamschleuder ist ???

    ???
    Er hatte sich doch gar nicht pro CAMPACT geäußert!
    Verstehendes Lesen: 6 setzen!

  92. Also mal ehrlich Leute, „Lichterfest“ kommt doch der Wintersonnenwende viel näher!
    Seht es doch mal positiv, der Bürgermeister möchte alte germanische Traditionen wiederbeleben!
    Das Julfest, das Fest des wiederkehrenden Lichtes, war das heiligste Fest der Germanen, bevor es sich die Kirche zueigen machte, um das „Heidentum“ auszumerzen.
    Statt es negativ zu kommentieren und den Bürgermeister in die Opferrolle zu bringen, sollten wir ihn öffentlich beglückwünschen.
    Dann würden schon die wahren Nazis aus ihren Löchern kriechen und ihn fertig machen, weil er mit den Patrioten (zwar ungewollt) gemeinsame Sache macht.
    😉

  93. Jeder, der die Wahrheit sagt, wird von der Lumpenpresse als Rassist, Nazi und Menschenfeind bezeichnet.
    Diese Diffamierungen werden die Patrioten aber nicht davon abhalten, sich weiterhin für Recht, Gesetz und Ordnung einzusetzen. Die Wahrheit lebt nun mal am längsten, daran kann auch die NWO-Mafia nichts ändern.
    Wieso wird ausgerechnet Frauke Petry zu einer Talk-Show eingeladen? Seit der Wahl habe ich keinen AfD-Vertreter mehr in solchen Runden gesehen. Das ist schon eine Frechheit.

  94. AlterSchwabe 28. November 2017 at 10:50

    „Keine Toleranz der Intoleranz! Toleranz kommt vom lateinischen „tolerare“.
    Das heißt „erdulden, ertragen“ –
    und ich hab in meinem Leben zur Genüge Geduld aufgebracht und auch schon viel ertragen.
    Das, was sich hier momentan abspielt, will ich nicht tolerieren (mein freier Wille!)
    und kann ich schon gar nicht akzeptieren!
    Widerstand ist angesagt.“..
    ——————————————————————————————————-

    Sehr schön gesagt. Das geht mir ganz genauso. Und ich gehöre nicht zu den sogenannten Abgehängten. Aber das Maß an Schikanen und Belästigungen ist voll. Und als Dank für all die Kämpfe, die wir in unserem Leben gefochten haben kriegen wir im Alter ein Irrenhaus bzw. einen Saustall serviert. Und das werden wir nicht kampflos hinnehmen.

  95. Islam go home 28. November 2017 at 08:47

    OT
    Die CAMPACT schrieb mir grade flennend, dass die AfD beantragt habe, ihr, der CAMPACT, das Prädikat gemeinnützig zu entziehen! Dabei kann die AfD doch gar nicht ge-NUG solcher Anträge stellen! ? “

    Diese dreckige E-Mail habe ich auch erhalten und sofort gelöscht.

  96. Wer austeilt, muss auch einstecken können.
    Diese Binsenweisheit wird hier natürlich komplett ignoriert.
    Und ich dachte immer das man hier die Meinungsfreiheit so hoch schätzt – aber nur Meinungen die euch passen? Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.
    Es ist aber durchaus positiv zu betrachten, dass nun vielleicht auch andere Menschen auf PI aufmerksam werden, die nicht einem patriotischen Biotop entstammen. Die müssen hier einfach nur eine handvoll Leserkommentare lesen und man weiß sofort wie man hier wirklich tickt und glaubt mir für die allermeisten Menschen wird das abschreckend wirken, denn egal wie oft ihr euch das einredet, dass hier ist nicht die bürgerliche Mitte, sondern ein kleiner Rand.

  97. @ Tolkewitzer 28. November 2017 at 13:11

    „Also mal ehrlich Leute, „Lichterfest“ kommt doch der Wintersonnenwende viel näher!“

    Der Begriff „Weihnachten“ (siehe die „Geweihten Nächte“ bzw. die „Rauhen Nächte“) stammt aus derselben Quelle. Richtig ist indes, daß dieses vormals germanische Fest von der frühen Kirche wegen bestehender Parallelen zu Christus als dem Licht der Welt „einverleibt“; ergo „christianisiert“ worden ist. Man kann also, je nach Präferenz, beides haben; sie befinden sich nicht notwendigerweise, zumindest nicht akut, im Widerspruch.

    Unter dem nichtssagenden „Lichterfest“ verstehe ich allerdings höchstens noch einen Lampenladen unter Festbeleuchtung.

  98. @ Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 14:08

    „Wer austeilt, muss auch einstecken können.
    Diese Binsenweisheit wird hier natürlich komplett ignoriert.
    Und ich dachte immer das man hier die Meinungsfreiheit so hoch schätzt – aber nur Meinungen die euch passen? Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.“

    Sie sollten schon noch den Unterschied erkennen zwischen dem grundgesetzlich verbrieften Recht auf eine freie Meinungsäußerung und dem nur vermeintlichen Recht auf eine unwidersprochene Meinung, wie es in gewissen Kreisen, die hier allerdings eher nicht zu finden sind, Usus zu sein scheint.

    Erstes steht im Grundgesetz, das zweite ist Anmaßung. Das wird auch nicht davon anders, wenn Sie Menschen, die einer Ihrer Sicht nahestehenden Meinung widersprechen und sie kritisieren, aus allzu naheliegenden Gründen eine Verletzung von „Meinungsfreiheit“ unterschieben.

    Rest geschenkt.

  99. PI wirkt! Wirkt aber am Besten wenn da eine Anschrift mit im Artikel ist, denn das Aktiviert uns hier – sas sage ich immer wieder. Heute z. B. wäre ein Anschfrift für den NDR gut gewesen!

  100. Tom62 28. November 2017 at 14:16
    Unter dem nichtssagenden „Lichterfest“ verstehe ich allerdings höchstens noch einen Lampenladen unter Festbeleuchtung.

    Tom, darum ging es mir nicht.
    Mir ging es darum, daß, wenn aus unserer Richtung ein Lob kommt, die Linken am Rad drehen und ihren eigenen Bürgermeister attackieren.
    Währenddessen können wir uns genüßlich zurücklehnen und die Linken Säcke unsere Arbeit machen lassen.
    😉

  101. Lichtermarkt? Ich kenne nur Horst Lichter, den TV-Koch mit dem lustigen Schnauzbart und der ist harmlos.
    Vielleicht heisst der Lichtermarkt ja so weil dort die Lichter brennen wenn es jetzt früh dunkel wird.
    Elmshorn ist die hässlichste Stadt Schleswig-Holsteins, auch bekannt durch ihre fest manifestierte Trinkerszene am Bahnhof.
    Dank dem NDDR ist einigen Leuten pi bekannt gemacht worden weil vielen Bürgern die Verneinung von Weihnachten aufgrund muslimischer Befindlichkeiten auf den Sack geht.
    https://www.shz.de/lokales/elmshorner-nachrichten/nach-hetze-im-netz-elmshorner-nachrichten-starten-aktion-fuer-weltoffene-stadt-id18440436.html

  102. Sternelaufen, Hasenfest, Lichterfest – ich glaub‘ mein Schwein pfeift. Das sind doch alles nur weitere bedenkliche Anzeichen für den schnell fortschreitenden Verfall der deutschen Identität, die diese kurzgeistige, fette Matrone mit ihrer konfusen Politik noch beschleunigt. Ist alles der deutschen Erbsünde geschuldet. In diese Kategorie gehört auch die schon länger bei den Deutschen grassierende Anglizismendiarrhö, da werden gleich zwei Sprachen ordentlich verhunzt und vergewaltigt. Bei manchen Sprachschöpfungen meint man, da sondert ein Volltrottel lallend Silben ab. Keiner in Europa ist so schnell dazu bereit, das Büßerhemdchen anzuziehen, wie der Deutsche. Viele derzeit in Politik und Medien Tätige, Linke aus Utopia sowieso, u.a. auch Herr Scheuer, Herr Altmeier und der parteiische Bundespräsident usw. usf. gehören umgehend in den Grundkurs „Demokratie für Dummies“ gesteckt – die Zwangsdemokratisierung nach 1945 wirkt nicht mehr, aber gut: Obrigkeitshörig war der Michel ja schon immer. Der wird weiter christlich-duldsam zuschauen bei der Zerstörung des Landes durch eine Durchgeknallte.

  103. Dem Dönerbuden- Gast: Baldige und gute Genesung!
    Ganz, ganz viele Opfer dieser Merkel-Politik werden nicht genesen – sie sind tot.
    An sie denkt im offiziellen Berlin niemand.

  104. Der NDR war und ist systemtreuer Linksfunk vom „allerfeinsten“. Ganz klar, dass denen PI-NEWS ein Dorn im einzigen, linken Auge ist. Aber wie heißt es ganz richtig: Any promotion is good promotion (für PI).

  105. Cendrillon 28. November 2017 at 09:22
    Megastar 28. November 2017 at 09:14

    OT
    Messer-Attacke auf Altenas Bürgermeister – Andreas Hollstein in Dönerbude angegriffen

    https://www.youtube.com/watch?v=r_3KmDz5Zds

    Und jetzt machen wir mal eine Wette:
    dieser „Einzelfall“ eines traumatisierten Rentners wird gnadenlos durch alle Mainstream-Medien gehetzt werden. Bei ähnlich gelagerten Ereignissen nicht biodeutscher Ursache wird jedoch in Rekordzeit der Mantel des politisch-korrekten Schweigens darüber gehängt.

    ———-
    Komisch, einen Asylanten hätte man schon eine schwere Depression untergeschoben !

  106. Die – vermutlich schon auf uns lauernden – Highlights 2018

    Nikab-/Burkafest, Haram-Fest, Halal-Fest, Kuffar-Fest…………

  107. Goldmann:
    Die Hetze des Staatsmediums steht also auf wackligen Füßen und deshalb legt der NDR nach:

    Worin genau besteht denn nun die „Hetze“ und worin das „Gift“, das der NDR angeblich verspritzt? Es wäre nicht schlecht, wenn alle Seiten verbal etwas abrüsten könnten. Was ich sehe, ist ein schnell zusammengeschusterter Minibeitrag (1:45) über einen lokalen Aufreger, mehr nicht, wobei Bürgermeister wie Autorin sich über die genaue Bedeutung des Wortes „Fake News“ informieren sollten. Und was mag man wohl dem alten Elmshorner gesagt haben, der „Das ist unsere Kultur und das soll auch unsere Kultur bleiben“ antwortet? Dass böse Kritiker wie Erika Steinbach die Weihnachtsmärkte abschaffen wollen?

    @ 18_1968 28. November 2017 at 10:45:
    Ich kenne – linksverstrahlte Ausnahmen gibt es – niemanden, der den Begriff „Lichtermarkt“ ernsthaft benutzt. Das Wort fällt allenfalls mit ironischem Unterton. Das Fest wird „Weihnachtsmarkt“ genannt und fertig.

    So ist es, da kann das Stadtmarketing meinen, was es will. Wenn ein neuer Name dem Empfinden der Leute widerspricht, setzt er sich nicht durch, so wie kein Frankfurter auf die Idee käme, die Obermainbrücke „Ignatz Bubis Brücke“ zu nennen, wie sie seit sieben Jahren offiziell genannt wird. Der HR bemüht sich seit dreißig Jahren und länger, seine eigene Kleinschreibung „hr“ durchzusetzen, klappt auch nicht, die FAZ möchte gern drei Punkte haben, „F.A.Z.“, und keiner hält sich dran, und PI möchte seit einem halben Jahr „PI-News“ heißen, klappt ebenfalls nicht, wie man oben an den User-Anmerkungen sehen kann.

  108. Leopold 28. November 2017 at 14:38

    Dem Dönerbuden- Gast: Baldige und gute Genesung!
    Ganz, ganz viele Opfer dieser Merkel-Politik werden nicht genesen – sie sind tot.
    An sie denkt im offiziellen Berlin niemand.

    __________________________________________________________________________________

    Doch doch… die Gedanken sind (noch) frei, von daher glaube ich es wird schon noch dran gedacht, nur die Gewalt von Asylanten muss halt hingenommen werden, die Gewalt des eigenen Volkes wird mit aller Macht und Schärfe bekämpft werden.
    Auf das der Michel weiterhin seine Klappe hält und Steuern zahle.
    Sowas nennt man wohl Doppelbödigkeit, oder mit zweierlei Mass messen, oder doch mal ganz mutig… Verrat am eigenen Volk.
    Das alles hilft niemandem, es schafft nur weiter Wut und Hass und deren Folgen.
    Man erntet was man sät… diese Weisheit ist uralt und sie trifft auf alle Seiten zu.

  109. Tom62 28. November 2017 at 14:24
    @ Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 14:08

    „Wer austeilt, muss auch einstecken können.
    Diese Binsenweisheit wird hier natürlich komplett ignoriert.
    Und ich dachte immer das man hier die Meinungsfreiheit so hoch schätzt – aber nur Meinungen die euch passen? Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.“

    Sie sollten schon noch den Unterschied erkennen zwischen dem grundgesetzlich verbrieften Recht auf eine freie Meinungsäußerung und dem nur vermeintlichen Recht auf eine unwidersprochene Meinung, wie es in gewissen Kreisen, die hier allerdings eher nicht zu finden sind, Usus zu sein scheint.

    Erstes steht im Grundgesetz, das zweite ist Anmaßung. Das wird auch nicht davon anders, wenn Sie Menschen, die einer Ihrer Sicht nahestehenden Meinung widersprechen und sie kritisieren, aus allzu naheliegenden Gründen eine Verletzung von „Meinungsfreiheit“ unterschieben.

    Rest geschenkt.
    ————————–
    Thema verfehlt, setzen. Sechs.
    Es geht mir nicht um das Grundgesetz, sondern darum das man sich hier immer über mangelnde Meinungsfreiheit beschwert und andere von dem hiesigen Konsens abweichende Meinungen sind immer gelogen, sind immer Hetze etc. etc. Manche hier rufen ja sogar nach dem Staatsanwalt das man den NDR verklagt.
    Also gilt hier die Meinungsfreiheit ebenso wenig, nur das was ins Konzept passt ist eine Meinung, alles andere nicht.
    Und das ist das Problem. Wer selbst im Glashaus sitzt usw.

  110. Darf es eigentlich noch der „politicial Correctnes“ oder übersetzt für unsere noch deutschen Mitbürger aus dem Volke: „keine Worte aus dem deutschen Duden zu verwenden, um keinen Merkel-Deutschen Moslem in seinem Glauben zu provozieren und sie somit zu Racheakten in Form von Messerungen an einheimische Deutsche zu animieren“ den Begriff Weihnachtsmann verwenden??? Sollte sich die Staatspresse nicht auf „Mann“ mit weißem Bart einschießen? Somit wäre „Mann“ ja völlig neutral und der weiße Bart suggeriert, dass es sich hier nicht um einen sonstigen „Bereicherer“ im Sinne der täglichen multikulturell motivierten „Einzelfälle“ handelt… Irgendwann kann man dann ganz schleichend aus dem „Mann“ mit weißem Bart einen Afghanen, Syrer oder anderen NAFRI etc. machen, passend zu romantischen „Lichterfesten“, „Jahresendflugfiguren“, oder wie wär`s mit Maria in Burka? Wir sollten doch keinen der neuen Hoffnungsträger für das dahinsiechende Deutschland mit seiner spießigen, langweiligen abendländischen Tradition ausgrenzen!

  111. Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 14:08
    Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.

    Ein öffentlich-rechtliches Medium hat neutral zu berichten.
    Persönliche Kommentare sind zulässig, haben jedoch als solche gekennzeichnet zu sein.
    Leider ist die neutrale Berichterstattung einer tendenziösen gewichen.
    PI wiederum darf tendenziös berichten, da das ein spezieller Blog ist.
    Wer sich hier nicht wohl fühlt, weil ihm bestimmte Kommentare nicht gefallen, hat in den Weiten des Netzes eine schier unendliche Auswahl.
    Oder würden sie zum Beispiel indymedia auch vorwerfen, daß sie ihre Themen in ein für sie genehmes Licht stellen?
    PI ist nicht die bürgerliche Mitte, es ist lediglich der Tisch, an dem es sich die verschiedensten Ansichten bequem machen.
    Aber viele Kommentatoren entstammen der bürgerlichen Mitte ebenso, wie es weiter rechte oder, da allerdings schon weniger, linke Kommentatoren gibt.

    Da die gesamte Parteienlandschaft sehr weit nach links gerückt ist, ist in der Mitte noch sehr viel Platz und den beginnen derzeit die AfD und die FDP zu besetzen. Und wie gesagt, auch ein großer Teil von uns.

  112. Wieder ein paar Leser mehr!

    Ich weiß nicht mehr, wo ich vor knapp 2 Jahren Hetze gegen pi-news aufschnappte. Entweder im Focus (den ich mir damals noch antat) oder in einem der Staatssender (die heutzutage zu ebensolchen Propagandasendern verkommen sind wie seinerzeit die Sender DDR1 und DDR2).
    Wie auch immer. Aufgrund der damals aufgeschnappten Hetze dachte ich, man könne ja mal vorbeischauen.
    Ich schaute vorbei. Und blieb!

  113. Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 14:08

    Wer austeilt, muss auch einstecken können.
    Diese Binsenweisheit wird hier natürlich komplett ignoriert.
    Und ich dachte immer das man hier die Meinungsfreiheit so hoch schätzt – aber nur Meinungen die euch passen? Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.
    Es ist aber durchaus positiv zu betrachten, dass nun vielleicht auch andere Menschen auf PI aufmerksam werden, die nicht einem patriotischen Biotop entstammen. Die müssen hier einfach nur eine handvoll Leserkommentare lesen und man weiß sofort wie man hier wirklich tickt und glaubt mir für die allermeisten Menschen wird das abschreckend wirken, denn egal wie oft ihr euch das einredet, dass hier ist nicht die bürgerliche Mitte, sondern ein kleiner Rand. “

    Es geht um das Prinzip, dass grundsätzlich von den Systemmedien nur schlecht über die AfD berichtet wird. Weder im TV noch in Zeitungen gibt es auch nur ein einziges gutes Wort über die AfD. Das hat mit Fairness und Neutralität nichts mehr zu tun. Niemand hier hat etwas dagegen, wenn die AfD bei einem Fehler zu Recht kritisiert wird.

  114. Diesen Vorwurf haben sie jetzt PI-NEWS gemacht, weil wir die Trends zu Sternelaufen (Nikolaus), Hasenfesten (Ostern) oder Lichterfesten (Weihnachten) nicht treudoof schlucken und mitmachen, sondern hinterfragen und negativ bewerten.

    ———-
    Auch Kirche und ihre Hilfsorganisation betteln wie jedes Jahr um Spenden.
    Die Caritas fragte an, ob ich zu Weihnachten einen Flüchtling nehmen würde, habe zurück geschrieben, das ich aus deutscher, christlicher Tradition doch beim Gänsebraten bleibe !

  115. @ pro afd fan 28. November 2017 at 13:51
    das ist dann betreutes Denken. Genauso wie die Medien in Russland in Land als staatlich „gelenkt“ bezeichnet werden. Euphemismen sind halt überall beliebt.

  116. Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 14:08

    Wer austeilt, muss auch einstecken können.
    Diese Binsenweisheit wird hier natürlich komplett ignoriert.
    Und ich dachte immer das man hier die Meinungsfreiheit so hoch schätzt – aber nur Meinungen die euch passen? Sprich der NRD darf keine Meinung zu PI haben, es sei denn sie ist positiv.
    ******************************************************************
    Die „Binsenweisheit“ ist doch, dass der NDR, als auch alle anderen Staatssender (und die Mainstram-Medien der Privaten) die Meinungshoheit besitzen, und sich durch GEZ-Zwangsgebühren hoch bezahlen lassen. Täglich, ja stündlich muss der Fernsehkonsument diese tendenziöse, linke, Agitation und Propaganda über sich ergehen lassen, ohne dass er die Möglichkeit hat, sich gegen diese „verbalen Schläge ins Gesicht“ durch Slomka, Kleber, Will, Hayali, Lanz, Kerner etc. wehren kann, ausser er schaltet konsequent ab! Nennen Sie mir bitteschön einen konservativen Fernsehsender z.B. der AfD, der obendrein durch den Fernsehzuschauer finanziert wird!

    Es gibt (Gott sei dank!!!) „nur“ die Möglichkeit, sich über die sog. sozialen Netzwerke zu informieren, um sich eine eigene Meinung bilden zu können! Dass dies den Staatssendern und der momentanen politischen „Elite“ nicht passt, dass der mündige Bürger sich objektiv und überparteilich, frei jeglicher ideologischer Beeinflussung informiert, ist (z.B. Einführung des NetzDG) unverkennbar und äußert sich in zunehmender Hetze gegen Menschen, die sich gegen diese tendenziösen Berichterstattungen wehren wollen. Dabei ist das doch so einfach, haben wir in diesem Land noch immer das Recht auf Informationsfreiheit!

    Definition:
    „Informationsfreiheit ist die Freiheit, sich selbst aus allgemein zugänglichen Quellen zu unterrichten und schützt die ungehinderte Kenntnisnahme von Informationen, einschließlich aller Bemühungen, sich solche zu verschaffen. Allgemein zugänglich ist eine Quelle dann, wenn sie technisch dazu geeignet und von dem berechtigten Inhaber der Quelle dazu bestimmt ist, von der Allgemeinheit wahrgenommen zu werden.“ (Quelle: Rechtswörterbuch)

    Normalerweise dürfte das auch für die Staatssender kein Novum sein, denn gemäß Rundfunk-Staatsvertrag haben sie in ihrer Berichterstattung sachlich-objektiv und überparteilich zu berichten:
    (Auszug:)
    „Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist außerdem zur Ausgewogenheit verpflichtet. Dazu gehören das Gebot einer fairen und unabhängigen Berichterstattung und die Verpflichtung zur Überparteilichkeit. Die Abbildung verschiedener Meinungen im Programm soll insgesamt ausgewogen sein. Diese Vorgaben gelten in besonderem Maße für Nachrichten oder politische Sendungen.“

    Wer hier also in großem Maße austeilt dürfte wohl auf der Hand liegen. Wie hier bereits erwähnt wurde, handelt es sich hier bei PI um keinen gleichgewichtigen Staatssender, sondern um einen Blog in dem sich Menschen, die nicht der Mainstream-Propaganda aufsitzen informieren und ihre Meinung dazu kundtun. In einer Fernseh-Talkshow mit ausgesuchten Berufspropagandisten und bestellten Claqueren ist dies genau so wenig möglich, wie in den eigens aufbereiteten Nachrichten und Berichterstattungen der Staatssender, in denen nur die rot-grün linientreue Meinung als freie Meinung gilt.

  117. chalko 28. November 2017 at 16:00
    Auch Kirche und ihre Hilfsorganisation betteln wie jedes Jahr um Spenden.
    Die Caritas fragte an, ob ich zu Weihnachten einen Flüchtling nehmen würde, habe zurück geschrieben, das ich aus deutscher, christlicher Tradition doch beim Gänsebraten bleibe !

    🙂 🙂 🙂

  118. Sehr guter Schlußsatz; >>“…Für den NDR-Hetzbeitrag wie für die gesamte Lügenpresse gilt: „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu zwingen, immer dreister zu lügen.“<<
    (…so ähnlich ist dieser Satz offenbar mal von der Baader-Meinhof-Gruppe verwendet worden)

  119. malibu 28. November 2017 at 16:03

    @ pro afd fan 28. November 2017 at 13:51
    das ist dann betreutes Denken. Genauso wie die Medien in Russland in Land als staatlich „gelenkt“ bezeichnet werden. Euphemismen sind halt überall beliebt. “

    Wieso ist das betreutes Denken, wenn neutral und ausgewogen über eine Partei berichtet wird? Die AfD hat viele positive Aspekte. Man muss sie ja nicht loben, aber wenigstens sachlich darüber berichten und nicht grundsätzlich abwertend.

  120. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M.

    Treffende Analyse unserer aus Zwangsgebühren finanzierten Propagandasender.
    Ich stimme Ihnen voll und ganz zu!
    Für DDR Bürger gab es in den Achtzigern immerhin die Möglichkeit, sich alternativ im Westfernsehen zu informieren. Heute sind die mehr oder weniger privaten Fernsehsender zu Propagandatrompeten der Systemparteien degeneriert, wobei sich die ÖR Anstalten dank satter Zwangsgebühren eine prall gefüllte „Kriegskasse“ angeeignet haben. Alternative Sender gibt es (noch) nicht- auch wenn ich glaube, dass ein alternativer Nachrichtenkanal großartige Marktchancen hätte. Er darf nur nicht selber zur Trompete bspw. für die AfD werden, sondern sollte den Propagandatrompeten zeigen, wie objektive und ausgewogene Berichterstattung geht. Das wäre dann wohl auch das Ende von n-tv und n24.

  121. 86 jähriger mann ruht sich in Düsseldorf an einer öffentlichen bushaltestelle für8 minuten aus,dafür muss er 35 € bußgeld zahlen, einfach nur krank, u.dann wundern sich die staatsverbrecher,daß menschen sie massiv angehen, leute , unser vaterland ist nur noch versifft u. verlogen,NDR— auf nimmer wiedersehen………

  122. #ralf2008 9.31

    Lohnt sich nicht.Fällt unter das Recht der freie Meinungsäußerung eines Politikers.Auch wenn die Meinung darüber falsch ist.Es wurde auch niemand namentlich oder persönlich beleidigt

  123. ich.will.weg.von.hier 28. November 2017 at 17:29


    Für DDR Bürger gab es in den Achtzigern immerhin die Möglichkeit, sich alternativ im Westfernsehen zu informieren. Heute sind die mehr oder weniger privaten Fernsehsender zu Propagandatrompeten der Systemparteien degeneriert, wobei sich die ÖR Anstalten dank satter Zwangsgebühren eine prall gefüllte „Kriegskasse“ angeeignet haben. Alternative Sender gibt es (noch) nicht- auch wenn ich glaube, dass ein alternativer Nachrichtenkanal großartige Marktchancen hätte. Er darf nur nicht selber zur Trompete bspw. für die AfD werden, sondern sollte den Propagandatrompeten zeigen, wie objektive und ausgewogene Berichterstattung geht. Das wäre dann wohl auch das Ende von n-tv und n24.
    *************************************************************************
    Das wird kommen, da bin ich mir sicher! Allein die Neugier insbes. der Jugend nach „Verbotenem“ und die Sehnsucht nach objektiver Berichterstattung insbes. durch wirklich mündige Staatsbürger, welche die ständige Bevormundung und die immer dreisteren Lügen satt haben. In der DDR hatten selbst die Genossen die Lügenmärchen des „Zentralorgan der SED, Neues Deutschland“ für zu dick aufgetragen empfunden. In Prinzip brauchen wir das Staatsfernsehen ohnehin nicht mehr, denn die meisten Fernsehgeräte sind ja bereits internetfähig, demzufolge kann man (der gelernte DDR-Bürger mit West-Fernsehempfangsmöglichkeit kennt das ja von damals) die Lügenshow angucken und dann mit den alternativen Nachrichten vergleichen. Wer die objektivere Berichterstattung ausstrahlt, dem wird eher geglaubt!

    Sollten die GEZ-Zwangsgebühren nicht mehr gezahlt werden müssen sondern ginge es nach Qualität der Ausstrahlung, wären die Medien gezwungen, sich in ihrer Berichterstattung wieder an den Rundfunkstaatsvertrag zu halten. Für politisch-ideologische Schulung gäbe es kein Geld vom Nachrichten-Konsumenten!

  124. Für die mitlesenden GEZ-Journalisten/Mitarbeiter mal zum Mitmeißeln: 70% der deutschen Bevölkerung wünscht eine Abschaffung des zwangsgebührenfinanzierten des ÖR-Funks. Die übermäßig hohe Bezahlung der ÖR-Mitarbeiter (im Vergleich zur normal arbeitenden Bevölkerung) hat dazu geführt, dass sie jeglichen Kontakt zur Masse, zu den Realitäten und jegliche Bodenhaftung verloren haben.
    Die tendenziöse, parteiergreifende Berichterstattung des ÖR ist unerträglich und braucht keinen Vergleich mit dunklen Zeiten in der deutschen Geschichte zu scheuen. Die kritiklose Hofberichterstattung ist wie zu besten DDR Zeiten, Weglassungen und Hetze gegen Andersdenkende werden hingenommen und sogar gefördert, bzw. selbst fabriziert. Der ÖR stellt sich in eine Reihe mit den Altparteien und unternimmt nichts gegen die rechtswidrigen Zustände, die durch die Altparteien herbeigeführt wurden – Nein, sie unterstützt diese offen. Somit verstößt das ÖR gegen die eigenen Regeln, z.B. gegen die neutrale Berichterstattung, Parteinahme und wahrheitsgetreue Nachrichten zu senden.
    Ich kenne in meinem Umfeld niemanden mehr, der das Angebot der ÖR-Sender für Zwangsgebühren noch „konsumieren“ will.

  125. @ Der Bote hat immer schuld 28. November 2017 at 15:16

    „Es geht mir nicht um das Grundgesetz, sondern darum das man sich hier immer über mangelnde Meinungsfreiheit beschwert und andere von dem hiesigen Konsens abweichende Meinungen sind immer gelogen, sind immer Hetze etc. etc. Manche hier rufen ja sogar nach dem Staatsanwalt das man den NDR verklagt.“

    Daß es Ihnen nichts ums Grundgesetz geht, das glaube ich Ihnen sogar aufs Wort. Mir aber, und vielen anderen hier auch, geht es darum. Üben Sie also schon mal das Nachsitzen. Wie man sieht, haben Sie es nötig:

    „Thema verfehlt, setzen. Sechs.“

    Da (wie wir gesehen haben) eher Sie es sind, der das Thema verfehlt und darum die Note Sechs verdient, exklusiv für Sie gerne noch einmal zum Mitschreiben:

    Sie sollten schon noch den Unterschied erkennen zwischen dem grundgesetzlich verbrieften Recht auf eine freie Meinungsäußerung und dem nur vermeintlichen Recht auf eine unwidersprochene Meinung, wie es in gewissen Kreisen, die hier allerdings eher nicht zu finden sind, Usus zu sein scheint.

    Erstes steht im Grundgesetz, das zweite ist Anmaßung. Das wird auch nicht davon anders, wenn Sie Menschen, die einer Ihrer Sicht nahestehenden Meinung widersprechen und sie kritisieren, aus allzu naheliegenden Gründen eine Verletzung von „Meinungsfreiheit“ unterschieben.

    Das Ganze deutlich erkennbar darum, weil Sie es Sich damit einfach machen, Ihrerseits anderen den Mund zu verbieten, um eine freie Meinung immer dann zu unterbinden, wenn Sie Ihnen nicht in den Kram paßt, während Sie Sich hinter der somit gezimmerten „Burg“ als vermeintlich „besserer Mensch“ darstellen, der Sie offenkundig nicht sind, um zugleich Ihre verqueren Haltungen Ihrem Haßgegner unterzuschieben.

    „Also gilt hier die Meinungsfreiheit ebenso wenig, nur das was ins Konzept passt ist eine Meinung, alles andere nicht.
    Und das ist das Problem. Wer selbst im Glashaus sitzt usw.“

    Wir rekapitulieren: Eine Kritik an einer Meinung ist kein Verbot einer Meinung, und Meinungsfreiheit bedeutet kein Recht darauf, Widerspruch gegen eine solche Meinung zu unterbinden, auch dann nicht, wenn Sie diesen Widerspruch als „Nichtgewähren von Meinungsfreiheit“ diffamieren, um ihn zu unterbinden. auf Legen Sie dann die Steine erst einmal weg, Sie Glashausbewohner? Ich fürchte, dafür langt es heute noch nicht. Aber ich irre mich in einem solchen Falle wirklich gerne…

  126. Cendrillon 28. November 2017 at 09:07; Gestern hiess es im Lügenfernsehen, die SPD schäumt, weil sich die CDU nicht an einen ominösen Koalitionsvertrag gehalten habe. Erstens liebe Genossen, ihr seid abgewählt, ein Vertrag, den ihr ohnehin nicht eingehalten habt, siehe Ehe für alle ist am Wahltag Geschichte. Zudem jetzt unabhängig was da vielleicht drinsteht. Wenn ein Vertrag etwas zum Thema hat, was bekanntermassen erst Monate nach Auslauf des Vertrags wirksam werden kann, dann ist wenigstens dieser Passus von Haus aus ungültig. Oder sollte euch entfallen sein, wer sich einer Groko verweigert hat.

    Drohnenpilot 28. November 2017 at 09:18; OMG, lebt denn der alte Mannichl noch. Die Kommentare in dem offensichtlichen K(r)ampfbladdl sprechen für sich. Sind denn in MRW wirklich fast alle nur mehr verblödet. Wenn ein Türke seine Tochter, Frau, Cousine, Mutter ehrenmordet, dann kommt das weder im Fernsehen und auch ne Erwähnung in der Zeitung ist eher Zufall. Wenn so ein Würgermeister mal nen Kratzer (vgl. Reker, Mannichl) abkriegt, dann schwadroniert die Presse vom Untergang des Abendlandes. Und selbstverständlich muss das dann auch gleich als politische Straftat aufgebauscht werden, derjenige, der in München vor wenigen Wochen etliche Leute angegriffen hat, der wurde doch gefühlt, noch bevor er gefasst war, als Spinner bezeichnet. Und wenn einer mit dem Auto in eine Menschenmenge fährt, dann weiss man auch sofort, dass es ein Unfall war, politischer und religiöser Hintergrund wird da schon ausgeschlossen, wenn die Polizei die Meldung über den Vorfall erfährt.

    Diedeldie 28. November 2017 at 10:30; Da werden von 100 Leuten, die sich nicht gegen die Fragen verwehrt haben, dann mal 3 oder 4 rausgesucht, mit denen man am besten gegen rechts hetzen kann.

    Leopold 28. November 2017 at 14:38; Ein wie behauptet 15cm langer Schnitt, der reicht normalerweise für ne Enthauptung, Wenn man sich das bissl Pflaster anschaut, ist das bestenfalls ein höchstens 5 cm langer Kratzer. Und dann weiss man immer noch nicht, ob da drunter tatsächlich was ist.

  127. Leopold 28. November 2017 at 14:38

    Dem Dönerbuden- Gast: Baldige und gute Genesung!
    Ganz, ganz viele Opfer dieser Merkel-Politik werden nicht genesen – sie sind tot.
    An sie denkt im offiziellen Berlin niemand.

    —–
    Gute Genesung – wovon denn?
    Der „Patient“ war heute schon in den Nachmittags-Nachrichten putzmunter zu sehen, mit einem kleinen Pflaster am Hals. Viel mehr als ein Kratzer war da wohl nicht.
    Weil der Täter aber Deutscher war, wird dieser Vorfall heute schon den ganzen Tag von sämtlichen Medien ausgeschlachtet.
    Frau Merkel hatte auch ganz ausnahmsweise schon heute Morgen Zeit dafür, Ihr Entsetzen zu bekunden. Was bei Messerüberfällen ihrer Gäste grundsätzlich nie vorkommt. Zu sämtlichen tagtäglichen Verbrechen von „Flüchtlingen“, und das sind viele, schweigt diese Frau eisern.
    Einfach nur erbärmlich.

  128. Religion_ist_ein_Gendefekt 28. November 2017 at 09:08

    „Zum Thema „christliche Traditionen“, eine Übersicht über die wahren und älteren Ursprünge findet sich u.a. hier:
    http://www.terraner.de/Feiertage.html
    Das einzige, was an dem Betrauern des Rückgangs dieser Eroberer-Traditionen wahr ist, ist die Tatsache, daß wir die Flutung mit neuen Eroberer-Traditionen (islamischen) als Rechtfertigung für deren Appeasement benötigen. Ansonsten könnte man sagen, „Lichterfeste“ kommen der wahren Tradition immerhin näher als alles andere, aber Wahrheit interessiert Gläubige jedweder Richtung selten.“

    Dazu ergänzend:

    1. Die wesentliche Bedeutung der „Lichter“ beim „Lichterfest“ war die eines Informationsnetzes. Wenn der Himmel über einer nahegelegenen Stadt plötzlich hell wurde, verbreitete sich die Nachricht über den offiziellen Beginn der Festtage wie ein Lauffeuer – auch ohne Fernseher.

    2. Das alt-ägyptische Lichterfest wurde an den Tempeln der Göttin Hathor zu Zeiten des ersten Pharaohs Hor-Aha-Men eingeführt. Hathor war die ägyptische Verkörperung der Göttin Frija. Nachzulesen ist das Ganze u.a. hier:

    https://www.smashwords.com/books/view/690835

    3. Der grösste und modernste Hathor-Tempel wurde übrigens erstaunlicherweise von den römischen Imperatoren Claudius, Caligula und Nero fertiggestellt – allesamt Kaiser, an denen in der christlichen Tradition kein gutes Haar gelassen wird.

  129. Grüß Gott,
    Leute speichert Eure Kommentare die ihr auf PI geschrieben habt als Bildschirmphoto ab!
    Die PI Mitgliedschaft wird der Persilschein der Zukunft sein!

  130. +++ Islam go home 28. November 2017 at 08:47
    OT
    Die CAMPACT schrieb mir grade flennend, dass die AfD beantragt habe, ihr, der CAMPACT, das Prädikat gemeinnützig zu entziehen! Dabei kann die AfD doch gar nicht ge-NUG solcher Anträge stellen!
    +++
    Die Mail habe ich auch erhalten und von Herzen wohlwollend gelesen :O)
    Gibt also doch noch gute Nachrichten in diesen Zeiten; Ich hoffe mal, daß die Mail kein Fake war :O)
    Vielleicht auch mal ein schönes Thema für PI… Käme bestimmt gut an, bei denen auf der anderen Seite der Realität :O)

Comments are closed.