Die "Weihnachstwelt" in Bremerhaven eröffnete schon am 20. November.
Print Friendly, PDF & Email

Der heutige Totensonntag oder Ewigkeitssonntag ist der letzte Sonntag im Kirchenjahr. Nach den beiden Sonntagen davor, die den Tod und das Jüngste Gericht thematisieren, steht bei ihm das „Ewige Leben“ im Mittelpunkt. Darauf beginnt dann mit der Adventszeit und Weihnachten das Kirchenjahr wieder von vorne.

Nun ist es leider so, dass das Geschäft vor Jesus kommt, lange vorher. Deswegen kann man zum Beispiel bereits im September erste weihnachtliche Dekorationen (sogar in Baumärkten) bestaunen. Diesem Geiste folgte auch „Erlebnis Bremerhaven“, eine Marketinggesellschaft mit einem unglaublich aufgeblasenen Wasserkopf mit für alles Mögliche im Einzelnen zuständigen Mitarbeitern.

Die hatten zusammen den genialen Einfall, den Weihnachtsmarkt in Bremerhaven weit nach vorne zu verlegen, um noch mehr „Erlebnis“ zu generieren. Der traditionelle Ablauf des Kirchenjahres interessierte weniger. Ähnlich frühe Terminierungen sind auch aus anderen Städten bekannt. Wie gesagt, das Geschäft steht über allem. Was Bremerhaven dieses Jahr besonders macht, ist aber nicht nur der frühe Termin für den ersten Weihnachtsmarkt, schon am 20. November, sechs Tage vor dem heutigen Totensonntag.

Es ist der Protest von einem Oberbürgermeister, Melf Grantz (SPD), dagegen. Mal abgesehen davon, dass er sich von keinem der vielen oben aufgeführten Telefonisten von „Erlebnis Bremerhaven“ über das frühe Datum informieren ließ, hatte er immerhin den Mut, die Terminierung öffentlich zu kritisieren, nachdem er dann doch davon erfahren hatte. NORD24 berichtet:

Oberbürgermeister Melf Grantz.
Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz hat mit deutlichen Worten den frühen Eröffnungstermin des Weihnachtsmarkts in diesem Jahr kritisiert. […]

Grantz bezeichnete den Starttermin am 20. November als „unglücklich“. Wörtlich sagte er: „Wenn mir dieser Termin vorgelegt worden wäre, hätte ich mich eindeutig dagegen ausgesprochen.“ Die Daten für den diesjährigen Weihnachtsmarkt seien jedoch ohne Rücksprache mit ihm von Erlebnis Bremerhaven festgelegt worden  […].

Wenn es nach dem Oberbürgermeister ginge, würde der Weihnachtsmarkt erst nach dem Totensonntag – also frühestens am 27. November – eröffnen. „Ich persönlich finde den dieses Jahr vorverlegten Beginn des Markts nicht gut“, sagte Grantz.   […]

Die Entscheidung für den frühen Starttermin sei jedoch nicht mehr umkehrbar.  So gebe es mit den Marktbeschickern vertragliche Regelungen, in denen der Beginn des Weihnachtsbeginns festgeschrieben sei.

Für Bremerhaven und ein am dortigen linksversifften CVO-Gymnasium sozialisiertes SPD-Mitglied ist das ein durchaus bemerkenswertes und mutiges Statement. Unter den Blinden ist der Einäugige König.

(Spürnase: ISLA)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

138 KOMMENTARE

  1. wir Alle wollen, dass die Syrer so schnell wie möglich aus dem alten Germanien verschwinden. Aber es macht überhaupt keinen Sinn von der AFD, den Krieg für beendet zu erklären, obwohl das nicht der Fall ist. Die AFD macht sich lächerlich, diese Assad-Propaganda kostet Stimmen in der Mitte der Gesellschaft. Wo ist der Sinn, sowas zu behaupten, wenn eine Stunde später in den Nachrichten neue Videos von heftigen Kämpfen gezeigt werden. Die AFD muss aufpassen, nicht zur Linkspartei 2.0 zu werden, mit Verschwörungstheorien und Lügen von Diktatoren-Medien. Der Krieg ist NICHT beendet, alleine in der Provinz Hama wurden in den letzten 30 Tagen 400 Assad-Truppen getötet und 1000 verwundet. Man hätte die Syrer nie ins land lassen dürfen, denn der Krieg wird auch in 5 Jahren noch toben, denkt an meine Worte. Assad und seine Schiiten haben nicht genug Truppen, um alle sunnitischen Milizen völlig auszumerzen. Das ist unrealistischer Unsinn!

    https://twitter.com/search?f=tweets&vertical=default&q=hama%20400&src=typd

  2. Mich wird man auf keinem Weihnachtsmarkt oder sonst etwas sehen,
    dies ist mein Protest gegen die Auswirkungen des Merkelsystems und
    der Bedrohung der Bevölkerung durch den Islam Terror.
    Wer Merkel Legos auch noch feiert,wie die Armlängen Tussi
    aus Köln,hat doch nicht mehr alle richtig im Oberstübchen und es
    zeigt,was das Volk diese Politverbrechern noch Wert ist.

  3. Marie-Belen 26. November 2017 at 09:42

    Manches Tor zum Weihnachtsmarkt ist doch ganz hübsch anzusehen!

    https://mobil.n-tv.de/der_tag/Bochum-verpackt-Terrorsperren-als-Geschenke-article20148905.html
    ———————————————-
    Diese als „Geschenke“ verpackten Merkill-Legos werden jeden dann die anderen „goldenen Geschenke“ erinnern, die Deutschland wegen den Altparteien zu verkraften hat. Man meint wohl hier, dass es einfach die Verpackung macht und dann alle zufrieden sind, ein bissel Farbe, etwas falscher Anstrich und die Leute nehmen es hin. Aber so einfach ist es schon lange nicht mehr.

  4. omega 26. November 2017 at 09:48
    Und was hat das mit dem Termin des Weihnachtsarktes zu tun. Zu ihren Behauptungen die sind schlichtweg falsch aber was will man erwarten wenn sich Leute auf Twitter oder Facebook informieren. Schönen Totensonntag.

  5. Ich gebe zu, dieser Melf Grantz ist mir höchst unsympathisch, aber in dem Punkt hat er recht: Jetzt schon Weihnachtsmärkte ist völlig Daneben. November ist traditionell der Trauermonat, da haben Weihnachtsdekroationen nichts verloren, weder in den Städten noch an Häusern und Wohnungen. Heute ist Totensonntag, dann wars das. Ab morgen darf man sich auf den 1. Advent vorbereiten und die Märkte eröffnen. Und zuhause die Lichtchen aufbauen.

  6. Demonizer 26. November 2017 at 09:51
    Marie-Belen 26. November 2017 at 09:42

    Manches Tor zum Weihnachtsmarkt ist doch ganz hübsch anzusehen!

    https://mobil.n-tv.de/der_tag/Bochum-verpackt-Terrorsperren-als-Geschenke-article20148905.html
    ———————————————-
    Diese als „Geschenke“ verpackten Merkill-Legos werden jeden dann die anderen „goldenen Geschenke“ erinnern, die Deutschland wegen den Altparteien zu verkraften hat. Man meint wohl hier, dass es einfach die Verpackung macht und dann alle zufrieden sind, ein bissel Farbe, etwas falscher Anstrich und die Leute nehmen es hin. Aber so einfach ist es schon lange nicht mehr.___________________________________________

    Es ist das Trojanische Pferd einer Religion, deren Geschenke an uns sind: Hass, Verachtung und der baldige Wille, diese Steinzeitreligion (deswegen Steine drin) auch hier zu verbreiten. Die Angehörigen der Schuldkultsekte nehmen es dankbar an als Zeichen ihrer Sühne für Dummheit und Ignoranz. Einmal weil sie den Grund für Weihnachten vergessen haben und dem Konsum gierig frönen, und zum anderen weil sie die Nachfahren eines Volkes sind, das damals wie heute von einer Elite korrupter Linkssozialisten geistig vernichtet wurde und wird.

  7. Das Geschäft geht über alles und macht auch vor dem Totensonntag nicht halt. Was der OB sagt ist ja völlig Wumpe denn irgendeiner seiner Stadträte oder Bürokraten muss den Termin doch genehmigt haben und wenn der festgestellt ist hat das für den Konsequenzen? Wir kloen unsere Traditionen und Sitten und Gebruche selber in die Tonne da brauchen die Mohamedaner gar nicht nach helfen. Das ist ekelerregend. Schönen Totensonntag.

  8. Vielen Dank dem Autor „Spürnase“ für diesen Artikel. Ja, genau so ist es. Es ist einfach klasse (jedenfalls für mich), dass das Kirchenjahr seine speziellen Zeiten hat. So ist mir der November besonders wertvoll, weil er für mich Ruhe, Gedenken und Besinnung bedeutet. Dieser Monat ist für mich deshalb „heilig“, weil jeder weiß, dass er mich da überhaupt nicht einladen braucht, weil ich meine Ruhe haben möchte. Erst nach dem Ewigkeitssonntag geht das Remmidemmi gewöhnlich los, das mir aber auch irgendwo vorbei geht. Adventszeit ist nämlich Fastenzeit. Immer schön die Innenlenkung aktivieren und sich nicht so sehr – wie die „Einsame Masse“ – von Event zu Event fremdsteuern zu lassen.

  9. Dass wir Einwanderung bräuchten, ist eine klare Lüge.

    Deutschland ist eines der am dichtesten besiedelten Länder. Wir haben akute Wohnungsnot, Arbeitsplatzmangel, Verkehrsinfarkte, Flächenfrass, überfüllte Schulklassen, um nur einiges zu nennen.
    Wir haben Steuerüberschüsse. Durch Steuer- und sonstige Finanzpolitik können Reserven geschaffen werden, damit auch eine höhere Anzahl von Rentnern ein würdiges Leben leben können.
    Die Unsummen, die für Einwanderung ausgegeben werden, sind ein schlagender Beweis (!!) für die Verfügbarkeit großer Geldmittel. „Man“ muss nur wollen.

    Als wichtige Maßnahme schlage ich vor, dass Politiker das Geld, das sie in den letzten Jahrzehnten aus der Rentenkasse gestohlen haben, zurückzahlen !!

  10. Was will der denn?
    Ist der für zwanzig Jahre im arktischen Eis tiefgefroren und nun aufgetaut worden?
    Marzipankartoffeln, Dominostreinen, Stollenkuchen und Schokosterne im Spätsommer beim Discounter im Regal, jedes Jahr.
    Osterhasen und Ostereier gleich im Januar, kurz nach dem Geburtstag vom unaussprechlichen Österreicher, jedes Jahr, immer wieder.
    Ein Heidenritual wie Halloween ersetzt das christliche Erntedankfest. Kinder in Teufelsmasken und mit Schreien gegen die bösen Geister, aus den USA importiert und wird in den Läden mit allem Zubehör verkauft.
    Ich schlage darum vor wir erinnern uns der germanischen Sagen- und Götterwelt und treffen uns jedes Jahr in Walhalla zum Anbeten der selbigen.
    Wie will einer die totale Kommerzialisierung über das gesamte Jahr anhalten, mit seiner Wutrede?

  11. Wichtig ist mir, zu sagen, dass ich Mischehen und Mischlingsmenschen genauso wertvoll, gleichberechtigt und liebenswürdig finde wie alle anderen auch !!

    Der große Unterschied ist, ob Menschen sich selbst und freiwillig dazu entscheiden bzw. zusammenfinden, oder ob – wie es leider derzeit stattfindet – staatlich verordnet wird.
    Ja, es wird „gefördert“ mit einer Penetranz, die eine wirkliche Freiwilligkeit sehr in Frage stellt.

    Findet ein Rassenzuchtprogramm statt, muss dies auch offen angesprochen und diskutiert werden dürfen.

  12. Im September ! konnte man bei Rewe schon Nikoläuse und Weihnachtsgebäck kaufen.
    Im Oktober ! hatte Woolworth in Limburg ein Schaufenster weihnachtlich dekoriert mit leuchtendem Tannenbaum usw.
    Die Leute kaufen, sonst würden die das doch nicht machen?!
    Daß sich nicht mehr an Traditionen gehalten wird, weil das Geld wichtiger ist, ist doch nichts neues. Wenn die Leute das tolerieren und mitmachen, ist doch alles klar.
    Und im Fall Bremerhaven will die Stadt vielleicht den Anfang machen und zu Erlebenden werden.

  13. omega
    Sicher wird dort weiter gekämpft… 😥 aber es ist doch richtig den Fokus ein wenig auf Familien-Nachzug wenn möglich in die Heimat der Flüchtling zu lenken, damit dort die Aufbau-Leistung ermöglicht wird ❗

  14. omega
    Sicher wird dort weiter gekämpft… 😥 aber es ist doch richtig den Fokus ein wenig auf Familien-Nachzug wenn möglich in die Heimat der Flüchtling zu lenken, damit dort die Aufbau-Leistung ermöglicht wird ❗

  15. Wnn
    Nur zur Klarstellung: Es sind keine Merkel-Legos sondern mit Granulat gefüllte Säcke
    diese sogenannten BIG-Bags

  16. Ich glaube es geht dem OB nur darum die Öffnungszeiten so kurz so möglich zu halten um die Anschlagsrisiken und Sicherheitskosten zu reduzieren, obwohl letzteres in Bremen ja nicht ausschlaggebend ist.

  17. omega 26. November 2017 at 09:48
    wir Alle wollen, dass die Syrer so schnell wie möglich aus dem alten Germanien verschwinden. Aber es macht überhaupt keinen Sinn von der AFD, den Krieg für beendet zu erklären, obwohl das nicht der Fall ist. Die AFD macht sich lächerlich, diese Assad-Propaganda kostet Stimmen in der Mitte der Gesellschaft. Wo ist der Sinn, sowas zu behaupten, wenn eine Stunde später in den Nachrichten neue Videos von heftigen Kämpfen gezeigt werden. Die AFD muss aufpassen, nicht zur Linkspartei 2.0 zu werden, mit Verschwörungstheorien und Lügen von Diktatoren-Medien. Der Krieg ist NICHT beendet, alleine in der Provinz Hama wurden in den letzten 30 Tagen 400 Assad-Truppen getötet und 1000 verwundet. Man hätte die Syrer nie ins land lassen dürfen, denn der Krieg wird auch in 5 Jahren noch toben, denkt an meine Worte. Assad und seine Schiiten haben nicht genug Truppen, um alle sunnitischen Milizen völlig auszumerzen. Das ist unrealistischer Unsinn!

    https://twitter.com/search?f=tweets&vertical=default&q=hama%20400&src=typd
    ##############################################
    Assad uns „seine Schiiten“?
    Assad ist Alevit.
    Soviel zum Bullshit erzählen.
    In Syrien gibts ein NAchtleben, Strandleben und eine Partyszene.
    http://edition.cnn.com/videos/world/2017/08/17/syria-latakia-beach-party-town-lon-orig-ejk.cnn
    Syrer sind am besten in Syrien aufgehoben nicht in Deutschland,
    dem Land der Ungläubigen und Schweinefresser!
    H.R
    Wer die Phase der Weihnachtsmärkte künstlich verlängert, der gibt dem ISLAMISCHEN TERROR
    mehr Chancen als diesem zustehen. Das ist Kolaboration mit dem Feind.

  18. Macht auf die Tür die Tore weit, es kommen Mohamedaner über die Grenze zur sozialen deutscher Herrlichkeit. Für diese Aasgeier ist das ganze Jahr Weihnachten.

  19. Wie immer geht es ums Geschäft. Es geht immer ums Geschäft. Money, Money. Und es wird nicht enden, Konsum ist alles.

  20. Weihnachtsmarkt hat schon lange nichts mehr mit Weihnachten zu tun. Überteuerte Fahrgeschäfte, überteuerte Speisen und Getränke und von jedem Stand oder Fahrgeschäft Weihnachtsmusik in der Endlosschleife, das alles noch schön laut. Zwischendrin hier in Berlin bettelne Zigeunerbälger,nein danke ohne mich. Wer ohne Job ist und Kinder hat sollte diee Märkte meiden, das Geld ist besser für andere Sachen aufgehoben. Viele verfallen dann in den Wahn, solange an den „Greifern“ zu zocken, bis sie irgendein Plüschtier aus dem Gerät bekommen. Für das verzockte Geld kann man dies auch im Geschäft kaufen. Wir waren genauso, aber das ist schon lange her. Plüschtiere lagern im Keller, keiner will sie haben. Man hat auch keine Lust, immer mit der Angst im Nacken diese Märkte zu besuchen. Hässliche Betonklötze zum Schutz der Besucher, überall Polizei, das ist kein Weihnachtsmarkt, das ist russisches Roulette. Am Alex war zu DDR Zeiten immer der Weihnachtsmarkt, wo heute das hässliche Alexia zu finden ist. Ich arbeitete im Intecta Warenhaus in einer Möbelabteilung und verkaufte Küchenmöbel. Aus unserem Pausenraum konnte wir den ganzen Markt überschauen, es war einfach herrlich. Es war friedlich und richtig weihnachtlich, Essen,Trinken und Fröhlich sein kostete nicht viel und keiner,nicht einer brauchte Angst vor durchgeknallten Terroristen zu haben. Mal sehen, was uns dieses Jahr erwartet, vielleicht greifen die Sprengstoffexperten diesmal mit Drohnen an. Dann könnt ihr eure Betonsperren und Poller versenken. Am besten am Bundestag anbringen und ab geht die Luzie!

  21. David Schraven von den Ruhrbaronen bezeichnet Herrn Höcke als Holocaust-Leugner, das sollte doch wohl strafbar sein ?

    https://www.ruhrbarone.de/wir-und-heute-benni-hoecke-ein-schandmal-fuer-jeden

    Diesmal entspannt sich im Familjenpodcast „Wir und Heute“ eine Diskussion um das Schandmal für Bernd oder Björn Höcke (so genau kann sich den Namen niemand merken) von der AfD. Martin Kaysh findet das Projekt des Zentrums für politische Schönheit doof – David ziemlich cool. Das Erinnern an den Holocaust in den Nachbar-Garten des Leugners stellen, was kann man dagegen haben?

  22. Blimpi 26. November 2017 at 09:50
    ich mache es genauso. Mich bekommt auf diese „Veranstaltungen“ keiner hin.

  23. …die Äußerung des örtlichen OB werte ich als PERSÖNLICHE Meinung bzw. Ausdruck einer PERSÖNLICHEN Einstellung! Daraus eine „Wende bei der SPD“ zu machen ist Kaffeesatzleserei…

  24. Als im christlichen Sinne erzogener Mensch bin ich froh, dass in den meisten deutschen Städten die Weihnachtsmärkte noch Weihnachtsmärkte genannt werden; es gibt ja auch andere Beispiele.Dennoch bin ich der Meinung, dass viele der so genannten Weihnachtsmärkte ihren vorwiegend weihnachtlich-christlichen Charakter längst verloren haben und eher an Jahrmarktsveranstaltungen als an das größte christliche Fest erinnern, wenn ich mir die Betreiber und Stände so anschaue. Auch wenn ich missverstanden werden sollte:
    die Mohammedaner pflegen ihre Traditionen, auch wenn sie zum Teil unchristlichen Charakter haben.
    Eine Wiederbelebung von alten Gebräuchen und Sitten würde das Bewusstsein für das Christentum eher schärfen und stärken und es bedürfte nicht solcher moralinen Schwätzer wie Bedford-Strom und Co, die
    im Grunde genommen schon eine „christlich-islamische Ökumene“, die zwar ein Widerspruch in sich selbst ist, beschlossen haben.

  25. Gestern Nacht:

    wahnsinnige Messerstecherei vor der Hannoveraner Disco „Ludwig“–
    Stiche in Bauch und Hals–2 Schwerverletzte—Gangster auf der Flucht

    Ein erlebnisreiches Wochenende!

  26. Anita Steiner 26. November 2017 at 10:39
    Dann kommt der Staatsschutz mit allem was das Zeug hält. Und da sieht es nicht einmal so aus. Da liegt meistens nur ein Schweineteil das man ohne großen Tam, Tam weg räumen kann. Da machen dann aber der Islam und unsere deutschen Deppen eine große Nummer draus. Das ist alles nur der Anfang !

    Iran droht Europa mit reichweitenstarker Rakete
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/iran-droht-europa-mit-reichweitenstarker-rakete/ar-BBFGaud?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Was ich immer sage – keine Geschäfte mit dem Islam. Egal welche !

  27. Einen habe ich noch-
    Was wäre, wenn Weihnachten nicht vor über 2000 Jahren, sondern heute stattgefunden hätte? Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln. Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen.

    Vater: „Fritzchen, zünde doch bitte den Christbaum an!“ Nach einer Weile fragt Fritzchen: „Vati, die Kerzen auch?“

    Ein etwas anderes Weihnachtsgedicht:
    Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum,
    der Opa sitzt im Kofferraum.
    Die Oma knallt die Türe zu,
    der Opa schreit; Du blöde Kuh.

    Schlauer Weihnachtsspruch: Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, oh lass es fröhlich ein, für manches alte Mütterlein, wird es das letzte sein.
    Weihnachten im Irrenhaus. Kommt der Weihnachtsmann und sagt zu den Irren: „Wer mir ein kurzes Gedicht aufsagt, bekommt ein kleines Geschenk. Wer ein langes Gedicht aufsagt, bekommt ein großes Geschenk. „Kommt der Erste an und stammelt: „Helelmaamm“. Sagt der Weihnachtsmann: „Und wer mich verarscht, kriegt gar nichts!“

    Weinachtsmarkt, Diese wunderbare Melange aus Altherrenbierfurz, fremden Glühwein auf der Jacke und Primarkleggins…………………..
    14°C- hat schon irgendwo ein Weihnachtsmarkt geöffnet?

  28. „Wegen Wartungsarbeiten kann es am Sonntag, dem 26.11. zwischen 11:00 und 16:00 Uhr, zu kurzzeitigen Ausfällen in der Erreichbarkeit der Bremerhaven.de kommen.“

    Schlechtes Gewissen? Angst? Oder fehlt es gar an systemstüzender Propaganda?

  29. @ralf2008: Danke Ralf, für den Hinweis. Natürlich ist das Leugnen des Holocausts strafbewehrt. Insbesondere, wenn dies öffentlich geschieht. Man müsste sich diesen sogenannten Herrn Höcke also mal genauer ansehen.Wer kennt nun eigentlich seinen genauen Vornamen?

  30. OT

    Die Vorweihnachtsstimmung tüchtig vermiesen könnte folgender Radiotipp bewerkstelligen:

    Dooflandfunk
    heute 11:05 Uhr

    Interview der Woche
    Claudia Roth, Bündnis 90/Die Grünen, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

  31. Dichter 26. November 2017 at 10:51
    Hier der komplette Link:
    https://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/bluttat-in-oberhausen-mann-auf-der-flucht-vor-messerstechern-getoetet-id212653201.html

    „In einem Bus soll ein Streit zwischen zwei Gruppen “
    Was denn für Gruppen? Mohammedaner gegen Ungläubige? Oder Stammeskonflikte mal wieder?
    Wie ist das schön mit diesen prima Primaten. Mehr davon! Alle müssen gerettet werden. Sonst gelingt nicht die totale und nachhaltige Vernichtung der zivilisierten Gesellschaft.

  32. Vielen Dank für diesen Artikel und den Hinweis darauf, dass ausgerechnet ein SPD-Oberbürgermeister Kritik übt am Vorweihnachtstrubel vor dem Totensonntag. Der Geschäftswelt scheint das allerdings einerlei zu sein, wenn denn überhaupt noch Kenntnis der zugrundeliegenden Regeln und Verständnis für die Tradition besteht. So sah ich auch in „meiner“ Bankfiliale bereits letzte Woche einen geschmückten Tannenbaum.

    Wer als evangelischer Christ zum Totensonntag den traditionellen Grabschmuck erwerben möchte, der sollte sich knapp einen Monat zuvor zu Allerheiligen bereits darum kümmern, da die Geschäftswelt wohl nur die katholische Tradition zu Allerseelen kennt und dafür das Angebot bereit hält. Dieses Wochenende ist in unserer Welt des Kommerzes ohnehin nicht dem Angedenken an die Toten gewidmet, sondern der aus den USA importierten Verkaufsoffensive „Black Friday“ und „Cybermonday“. Es spielt keine Rolle, dass das vollkommen absurd ist, da wir hier nicht am vorhergehenden Donnerstag Thanksgiving feiern und dazu die Familien zusammenkommen – der Ursprung dieser verkaufsintensiven Tage in den USA. Ohne jeden Bezug wird einfach alles übernommen, was man aus amerikanischen Filmen und Serien kennt und sich zu Geld machen lässt, wie schon Halloween am Reformationstag.

    Die fortschreitende Islamisierung stellt eine Seite der Bedrohung unserer Traditionen dar, die andere ist der eigene Verlust an Kenntnis und Bewusstsein dafür.

  33. Viel spannender: was ist das überhaupt für ein rotweisses Zelt rechts im Bild? Ein angedeutetes Beduinenzelt?

    Die blaue Hyperraum-Schneise in Tscherenkow-Farbe hat hingegen was, keine Frage.

  34. Wenn die Islamos mal Bremerhaven übernehmen – was in nicht so langer Zeit geschehen wird – werden sie den Weihnachtsmarkt ganz abschaffen!

  35. Nanu, was ist das denn. Das sind christliche Traditionen? Verletzt man da die Gefühle der Pluderhosen nicht?

  36. OT

    MIT SPECK FÄNGT MAN MÄUSE!

    „“CSU-Chef liebäugelt mit Wechsel nach Berlin
    Seehofer verrät nach Jamaika-Aus:
    Merkel bot ihm Minister-Posten an…

    See­ho­fer be­ton­te, er werde einer Ver­jün­gung an der Spit­ze nicht im Wege ste­hen: „Ich klam­me­re nicht und ar­bei­te ernst­haft an einer Zu­kunfts­lö­sung für die CSU mit.“

    Seehofer: „Ein Bünd­nis von Union und SPD ist die beste Va­ri­an­te für Deutsch­land“…““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/csu-chef-liebaeugelt-mit-wechsel-nach-berlin-seehofer-verraet-nach-jamaika-aus-merkel-bot-ihm-minister-posten-an_id_7897220.html

    WIRD DREHHOFER DOCH NOCH NACH BERLIN ENTSORGT, ÄH WEGGELOBT?

  37. Naja schön, da besinnt sich ein SPD-Bürgermeister auf „Tradition“.
    Geht das uns was an? Müssen wir das jetzt feiern?
    Natürlich besinnen die sich, wie sie ihre Wähler wiederbekommen. „Heimat“ ist wieder in, „deutsch“ auch schon beinahe, „Volk“ noch nicht. „Gemeinschaft“ nicht, aber „Community“ schon.
    Eine gut funktionierende Partei ist halt wendig und kann mal so, mal so. Ist beim Thema „Frieden“ ja nicht anders.

  38. Der heutige Totensonntag gehört der Trauer und dem Gedenken an die Toten.

    Wir wollen für jeden toten Flüchtling, Asylanten, Neger, Moslem, eine eigene Trauer-Feier ausrichten. Egal, wie er gestorben ist. Ertrinken, Ermessern, Kalaschnikow, Vergewaltigung, Schächten, Terroranschlag (LKW oder Drohne, Elektro oder Diesel), Bombe (Selbst- oder Fremdzündung). Und da haben wir wirklich genug zu feiern. Und wahrscheinlich auch noch sehr lange.

    Özoguz wird uns vielleicht einen kleinen Zuschuss bewilligen.

  39. Im Dooflandfunk wurde das Roth in einem Übertragungswagen „interviewt“.
    Kurz nach Anfang dieser Propagandascheixxe, hat einer die Tür aufgeschoben und die beiden Schwätzer mit Lügenpresse und Ökofaschisten betitelt.
    Hahaha.

  40. Maria-Bernhardine 26. November 2017 at 11:16

    @ jeanette 26. November 2017 at 11:15

    TODESENGEL MERKEL HAT MITGEPRÜGELT
    —————————-

    Wie soll man da selbst noch Weihnachten feiern können, wenn um ein herum die Menschen totgeschlagen werden, und das auch noch ohne dass groß Notiz genommen wird davon!!!
    Der Sauhaufen von Gedenkstätte am Breitscheidplatz, den man jetzt geräumt und etwas zivilisiert hat nur ein Beispiel für die seelische Verwahrlosung!

  41. völlig verzweifelttraurig und freudloser Syrer wollte gutmenschliche AfD Hasserin aus irgendeinem Helferkreis bei nicht einvernehmlichen brutalem Geschlechtsverkehr nicht beabsichtigten Kinderwunsch erfüllen

    OT,-….Meldung vom 26.11.2017 – 09:09

    Sozialarbeiterin soll Mann helfen und wird in seiner Wohnung vergewaltigt

    Dresden – Was für eine grausame Tat! Eine Sozialarbeiterin (44) wollte in Dresden einem Mann helfen und wurde von ihm vergewaltigt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ging die Frau am Donnerstag gegen 16 Uhr in ihrer Funktion als Sozialarbeiterin in die Wohnung des Syrers in der Friedrichstadt.Gegen ihren Willen verging sich der Mann an der 44-Jährigen und drang gewaltsam in sie ein. Nachdem die Frau Anzeige erstattet hatte, wurde der 20-Jährige festgenommen. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl, der in Vollzug gesetzt wurde. Nun sitzt der Syrer im Knast. https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-sozialarbeiterin-mann-syrer-helfen-vergewaltigung-vergehen-gegen-ihren-willen-wohnung-helfen-brutal-384331

  42. Die Busse vor dem Brandenburger Tor- perfekte Symbolik. Für den Verfall Deutschlands.

    Das sind KEINE syrischen Busse, sondern stammen aus Deutschland, noch mit Sparkassen-Werbung drauf. Die Busse werden von einem Sicherheitsdienst beschützt, es stehen Verbotsschilder darum, Gitter schützen das „Denkmal“.

    Wenn das an die Dschihadisten in Nahost erinnern soll- das ist gelungen. So kaputt ist Deutschland, dass man für die „Rebellen“ jetzt auch noch ein Zeichen setzt, was Zerstörung symbolisiert.

  43. In Rothenburg ob der Tauber gibt es übrigens ganzjährig eine Weihnachtsdekoration und einen Christkindlesmarkt – wegen der vielen Touristen aus Asien, die zu 99,9 % keine Christen sind.

    Wäre das nicht auch eine Idee z. B. für das von muslimischen (Medizin-)Touristen höchst beliebte Bonn – Bad Godesberg?

  44. OT

    Zu der Rubrik:

    „Nichts ist doofer „wie“ Hannover!“

    .
    „Hochschule widerspricht

    Niedersachsens neue GroKo will Imam-Ausbildung an Uni einführen

    Die Absicht der neuen Landesregierung, die Ausbildung von muslimischen Geistlichen an der Universität Osnabrück vornehmen zu lassen, stößt bei der Hochschule auf Widerspruch.

    „Wir bilden keine Imame aus, das wollen wir auch gar nicht“, sagte die Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Hochschule, Martina Blasberg-Kuhnke. Die Ausbildung von Imamen sei nicht Sache der Universität – es sei wichtig, dass auch gar nicht erst dieser Eindruck entstehe. Im Koalitionsvertrag von SPD und CDU steht wörtlich: „Aufbauend auf die seit 2010 bundesweit anerkannten Imam-Weiterbildungsangebote an der Universität Osnabrück soll dort eine grundständige Imam-Ausbildung eingerichtet werden.““

    http://www.focus.de/politik/deutschland/hochschule-widerspricht-niedersachsens-neue-groko-will-imam-ausbildung-an-uni-einfuehren_id_7897665.html

  45. Cendrillon 26. November 2017 at 11:27
    OT
    http://www.focus.de/regional/bayern/kriminalitaet-21-fluechtlinge-auf-der-b14-ausgesetzt_id_7897801.html
    21 Flüchtulanten heimlich nach Deutschland eingeschleust. „Leider“ hat die Polizei davon Wind bekommen.
    Wieviele Flüchtulanten werden denn heimlich nach Deutschland eingeschleust ohne dass die Polizei Wind davon bekommt?

    Ob die Polizei das mitbekommt oder nicht, ist fast schon egal, da die Primtivhorden ohnehin früher oder später beim Sozialamt aufkreuzen

  46. Cuxhaven: Auto fährt in Fußgängergruppe
    So. 26.11.2017, 10:44

    Cuxhaven – Im niedersächsischen Cuxhaven ist ein Mann mit seinem Auto in eine Fußgängergruppe gefahren.

    Wie die Polizei in Oldenburg am Sonntagvormittag über Twitter mitteilte, wurden sechs Menschen verletzt, einer von ihnen schwer. Die Hintergründe und die Unfallursache seien noch unklar.
    Derzeit gebe es keine Hinweise auf einen Anschlag, hieß es. Weitere Informationen der Polizei würden folgen. (Quelle: BILD)

  47. Ein kluger Satz hebt einen Sozialdemokraten noch lange nicht in die Reihen der wirklich anständigen Menschen.

  48. „Frau wird in Flüchtlingsunterkunft vergewaltigt und schwer verletzt

    Schwerin – Am frühen Samstagmorgen hat die Polizei einen 34-jährigen Mann festgenommen, der in einer Schweriner Flüchtlingsunterkunft eine Frau vergewaltigt haben soll.

    Wie NDR 1 Radio MV berichtete, soll es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen Iraner und bei dem Opfer um eine 23-jährige Afghanin handeln, die beide in der Unterkunft wohnen.

    Die junge Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie notoperiert werden musste, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Schwerin.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/frau-afghanin-fluechtlingsunterkunft-vergwaltigung-mann-iraner-festnahme-not-op-krankenhaus-schwer-verletzt-schwerin-383874

  49. @omega

    > Aber es überhaupt keinen Sinn von der AFD, den Krieg für beendet zu erklären, obwohl das nicht der Fall ist.

    Vielleicht sollte die AfD eine Delegation nach Syrien schicken. Offiziell mit Einladung beim Präsidenten, als Urlauber oder aus welchem anderen Grund auch immer.

  50. Schwule am Alexanderplatz zusammengeschlagen:

    „Sein Freund versuchte, den Angreifer zurückzudrängen, bekam dabei selbst einen Schlag auf den Hinterkopf. „Dann stand Dan wieder auf und rief, einer der Männer habe ein Messer gezückt“, so Allucard. „Wir rannten um unser Leben.“ Die Angreifer verfolgten die beiden noch kurz, ließen dann aber von ihnen ab.“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/er-wurde-am-alex-verpruegelt-weil-er-schwul-ist

  51. Auch Berlin meldet: die Jahresend- und Wintermärkte dürfen beginnen! Die Merkelpöller sind errichtet, die Maschinengewehre sind geölt, Weihnachten…pardon: das Lichterfest darf kommen. Deutachland bleibt Deutschland. Oder am besten gleich alles verbieten, was nicht halal ist: also besser Halal-Hammel statt Schweinewürstchen und überzuckerten Minztee statt Glühwein. Die Scharia gehört ja unzweifelhaft zu Deutschland.
    @Marie: passt doch! Bochum verpackt Merkelpöller als Geschenke und die Politik verkauft uns Terroristen als Goldstücke! Meister der Illusion sind das!

  52. Man kann ja schon froh über die Botschaft sein, dass das buntgrüne Bremen einen Weihnachtsmarkt feiert und kein internationales Zipfelperson-Winterevent im Advent.

  53. @omega
    26. November 2017 at 09:48

    Eine Rückfrage: Was macht Sie so bedeutend sicher, dass diese gedrehten Aufnahmen aktuellen Datums sind? Und was macht Sie so vertrauensselig, dass die Öffentlich-Rechtlichen oder sonstige Merkel-Affinen Sendeanstalten, seien sie privat oder öffentlich-rechtlich organisiert, überholte Bilder zeigen und damit die Realität vertuschen? – Ich kann Ihnen nur sagen, dass ein Krieg in Syrien im Nordosten des Landes seinen Kern der Auseinandersetzung fand, niemals aber flächendeckend ausgeführt wurde. Es gab zu lallen Zeiten sichere Gebiete in Syrien, die nicht betroffen waren. Aber es gab zu allen Zeiten,gut organisiert wie Reisebüros, wo man sich gefälschte Pässe oder Visa Richtung Europa kaufen könnte, was auch gerne von denen angenommen wurde, die Tags zuvor noch mit ihren Gemüseständen auf Wochenmärkten rund um Damaskus, aber besonders im Süden des Landes gestanden hatten.
    Es gibt tatsächlich im Norden Syriens noch versprengte Gruppen des IS, der von russischen Luftangriffen so die Hölle heiß gemacht wurde, dass sie nun nicht mehr militärisch organisierbar sind. Und ohne die Luftschläge hätte Assad ordentlich Probleme bekommen. Aber seien wir froh, dass im Froßen und Ganzen in weiten Teilen Syriens die Möglichkeit besteht, dass die ersten Flüchtlinge aus dem Libanon und Jordanien und Iran zurückkehren können! Und das tun sie auch schon. Die AfD hätte in ihrem Antrag von der Vorbereitung zu einer menschenwürdigen Rückkehr von Flüchtlingen gesprochen. Das heisst, dass man in Naher Zukunft durchaus bei kluger Vorbereitung die Flüchtlinge zum Wiederaufbau des Landes zurückschicken kann, wenn in Syrien die positive Entwicklung zum Frieden anhält. Und das scheint durchaus so zu sein.

  54. „Schwule am Alexanderplatz zusammengeschlagen“
    Wie sagte Maria Böhmer doch so schön? „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur und ihrer Herzlichkeit sind eine Bereicherung für uns alle“.
    Schwule sollten AfD wählen. Sag ich seit Jahren schon. Wer Augen hat, der sehe, was in den ISlamischen Ländern mit denen gemacht wird. Statt sich der Terrorreligion zu unterwerfen, sollten sie für ihre Freiheit kämpfen!

  55. „Zwei Männer und zwei Frauen verprügelten am frühen Donnerstagabend einen Mann in Velbert. Dem Opfer ließen die Täter nur Socken und Unterwäsche.

    Von vier unbekannten Personen ist am Donnerstagabend, gegen 19.10 Uhr, ein 35-jähriger Mann an der Hattinger Straße in Nierenhof zusammengeschlagen worden. Anschließend forderten die Unbekannten den 35-Jährigen unter weiterer Gewaltandrohung auf, sich zu entkleiden.

    Mit Kleidungsstücken ihres Opfers flüchteten die Täter anschließend. Der schwer verletzte Mann, der nur noch mit einer Unterhose und Socken bekleidet war, musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte sich bislang noch nicht zu der Tat äußern.

    Nach Angaben von Zeugen soll es sich bei den vier Personen um zwei Männer und zwei Frauen mit südländischem Aussehen handeln. Die beiden Männer sollen etwa 20 bis 25 Jahre alt sein. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/ 946-6110, jederzeit entgegen.“

    https://www.waz.de/panorama/blaulicht/35-jaehriger-zusammengeschlagen-und-entkleidet-id212639333.html

  56. @ Auf1000
    Derweil wird doch von den Medien jeder echte Unfall ausgeschlachtet. Oft genug fahren irregeleitete Menschen in Fussgängerzonen ein. Glücklicherweise passiert nicht gleich bei jeder Fahrt etwas.
    Auch Unfälle mit Personenschäden durch das Fahren in Gruppen, Bushaltestellen usw. gab es leider schon immer. Oft genug fahren PKW´s auch in Häuser hinein. Davon wird sicherlich auch vermehrt berichtet, wenn die ersten gewissen Moslems aus „religiösen“ Gründen in Häuser reingefahren sind.

    Auch wenn es vielleicht in den Ohren mancher Menschen komisch klingt ! Aber die Wahrscheinlichkeit bei einem ganz normalen Verkehrsunfall zu sterben ist immer noch höher, als die Gefahr durch einen Terroranschlag zu sterben.
    Zudem auch mit über 3000 Personen immer noch mehr Menschen sterben als beim Terror.
    Komischerweise wird da nicht so für die Sicherheit gesorgt. Und wie manche Mitmenschen sich im Strassenverkehr – absichtlich – verhalten, ist nicht weit entfernt von Terror.
    Besonders gewisse daueralkoholisierte Mitmenschen und so bestimmte Spinner aus gewissen Kreisen.
    Naja, in Köln macht man ja wenigstens schon mal Jagd auf diese Vögel.
    In Berlin können die wilde Sau spielen, wie sie wollen.

    Aber auch einige ganz normale (deutsche) Mitbürger setzen ihr Auto als Waffe im Strassenverkehr ein, um voranzukommen. Vor allem – und das ist kein Klischee – die mit ihren PS starken s.g. SUV´s.

    Das soll den Terror nicht verharmlosen. Doch die Toten im Strassenverkehr werden verharmlost.
    Vor allem weil die Kontrollen auf Alkohol, die Geschwindigkeit, die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge und Fahrtauglichkeit der Fahrzeugführer bei faktisch null sind. Da helfen auch die ganzen „intelligenten“ und zumeist gestellten oder aus Fiktion und Realität zusammengewürfelten Sendungen nichts.

    Auch schön wie dann Leute im Stadion alle gegen Rechts heucheln und im Strassenverkehr danach komplett die Sau rauslassen. Kann man ja auch jeden Sonntag auch bei vielen Kirchgängern beobachten.

  57. Dass ausgerechnet ein Soze von der Scharia Partei Deutschlands mit seiner bundesweit spitzenmäßig durch unpassende „Einwanderung“ heruntergewirtschafteten Kommune Bremerhaven ein Herz für das christliche Weihnachten entdeckt, ist schon überraschend.

    Bremerhaven ist inzwischen ein hoffnungsloser Fall, in Bremerhaven randaliert Moslem-Clan-Gesindel gegen die Polizei:

    http://www.pi-news.net/bremerhaven-clan-mitglieder-greifen-polizisten-an/

    Meldungen von türkischem Clan-Gesindel, „Zwei Türkische Familien gehen aufeinander los“, machen die Runde.
    http://www.freiewelt.net/nachricht/massenschlaegerei-in-bremerhaven-zwei-tuerkische-familien-gehen-aufeinander-los-10071885/

    Die AfD Bremerhaven fordert eine Umverteilung von massenhaft eingesickerten Merkelgästen auf andere Teile von Deutschland und im Rot-Grün versifften Bremen wußte die Stadt 2015 nicht einmal, wie hoch die Zahl der ausreisepflichtigen Ausländer ist.

    http://afd-bremerhaven.de/afd-fordert-sofortprogramm-zur-armutsbekaempfung-in-bremerhaven/

  58. 1. Selbsthilfegruppe 26. November 2017 at 11:44
    „Pakistanisch-stämmiger Bundeswehrsoldat erschlägt Fußballfan
    Karlsruhe Baden-Württemberg. Der Mann, der am Wochenende einen Karlsruher Fußballfan wegen rassistischer Beleidigung erschlagen hat, ist ein Bundeswehrsoldat. Zudem ist der pakistanisch-stämmige 21-Jährige ein bereits polizeibekannter Gewalttäter.“
    https://www.n-tv.de/panorama/Tatverdaechtiger-ist-Bundeswehrsoldat-article20151157.html
    ————————————————
    Der vorbestrafte PAKISTANISCHE SCHLÄGER, bei dem schon ein Anti-Aggressionstraining erfolglos war, ihm wurde nun von unserem Staat erneut die Möglichkeit gegeben, einen DEUTSCHEN zu erschlagen!
    Unter dem „Verdacht auf Körperverletzung mit Todesfolge“ versucht man jetzt aufs Neue, dieses Subjektes habhaft zu werden!

    Soweit ist es hier in Deutschland gekommen!
    Hätte man dem Kerl sofort bei seiner ersten Schandtat eine 3-jährige Haftstrafe verpasst und ihn danach umgehend direkt zurück nach Pakistan in sein pakistanisches Ghetto zurückverfrachtet, ihn in Peshawar auf dem Marktplatz abgeladen, dann wäre der Deutsche Soldat heute noch am Leben!

    Wenn Deutsche Soldaten im Ausland umkommen, dann ist es schon schlimm genug, aber wenn sie von den Ausländern schon im eigenen Land erschlagen WERDEN DÜRFEN, dann ist dieser Staat, so wie er sich jetzt gestaltet, 100%ig am Ende!

    Mit einer AFD als regierende Kraft würde der Soldat GANZ SICHER heute noch leben, auf jedem Fall wäre er von dem kriminellen Pakistaner nicht erschlagen worden!! Und viele viele andere würden auch noch leben, die alle in den letzten zwei Jahren in Deutschland ihr Leben auf grausame Weise durch ausländische Mörderhände, überwiegend durch muslimische Mörderhände, lassen mussten!

  59. In Hamburg machen die Weihnachtsmärkte morgen, 27.11.2017, auf. Allerdings habe ich am Freitag noch keine Merkel-Legos zur „Dekoration“ rundherum gesehen. Die werden wohl noch heute Nacht angeliefert.

  60. Da kann man wieder sehen, was für ein verlogenes Pack diese SPD-Bonzen doch sind. Wer legt denn die möglichen Termine und Öffnungszeiten für solche Märkte fest? Ganz allein die Verwaltung der Stadt Bremerhaven. So etwas wird von der Verwaltung als Beschlußvorlage eingebracht, in Ausschüssen besprochen und schließlich im Rat verabschiedet. Das kann natürlich schon Jahre zurück liegen, aber ohne gültigen Ratsbeschluß öffnet kein Markt, keine Kirmes, kein verkaufsoffener Sonntag.

    Also ist das Geschwalle dieses offenbar mit seinem Amt total überforderten Sozen nichts als populistische Lügerei!

  61. jeanette 26. November 2017 at 12:02

    Das Krasse ist:
    Der Pakistaner ist der Bundeswehrsoldat!
    (Der, der von dem erschlagen wurde, ist ein deutscher Fußballfan (gewesen).)

  62. @ Selbsthilfegruppe
    Schwule zusammengeschlagen. Minderheiten schaffen es in die Medien. Aber dass jeden Schultag biodeutsche Schüler vermöbelt, erpresst und beraubt werden, ist den Medien keine Meldung wert.

  63. Soviele Morde, gefährliche K.-Verletzungen, Vergewaltigungen etc. wie dieses Wochenende gab es selten!
    Sollen die Deutschen nach und nach abgeschlachtet werden?

  64. @ libra 26. November 2017 at 10:54

    „Danke Ralf, für den Hinweis. Natürlich ist das Leugnen des Holocausts strafbewehrt. Insbesondere, wenn dies öffentlich geschieht.“

    Nicht nur das Leugnen des Holocaust ist strafbewehrt, sondern eine der Wahrheit nicht entsprechende Behauptung, jemand habe diese oder irgend eine andere strafbewehrte Tat begangen, ebenso. Im Falle Höckes, der nirgendwo „den Holocaust geleugnet“ hat, ist allein zutreffend.

    „Man müsste sich diesen sogenannten Herrn Höcke also mal genauer ansehen. Wer kennt nun eigentlich seinen genauen Vornamen?“

    Besonders diejenigen, die anderen so gerne dieses oder jenes unterstellen, ohne sie wirklich (wenigstens mit Namen) zu kennen, müßten nur lesen können – oder wollen.

  65. ursprünglich hatte das Mittwinterfest zwei Bedeutungen. Zum einen das Feiern der Rückkehr des Lichtes, was auch nach der Christianisierung an vielen Punkten noch erkennbar ist, wie dem Christbaum, den Lichtern, dem Christkind mit Lichterkranz, etc. Unerheblich ist dabei, dass mache Ausformungen (z.B. christbaum) neueren Datums sind, die natürliche Symbolik (Sonnenwende!) sucht sich einfach immer wieder einen zeitgemäßen Ausdruck. Der zweite Aspekt des festes war immer auch der des „Urteilstages“ an dem offenbar wurde ob die Menschen fleißig und vorrausschauend gewirtschaftet hatten, ansonsten saß man mit der Familie an einer kargen Tafel und der restliche Winter drohte bitter zu werden. Natürlich stammt hiervon auch der Brauch Bedürftigen milde Gaben zukommen zu lassen. Auch dieser Aspekt suchte sich nach der Christianisierung neue Ausdrucksformen in Nikolaus und Knecht Ruprecht, oder moderner dem Weihnachstmann, alles Symbole des unerbittlichen Nordwindes, der die Faulen bestraft und die Fleißigen belohnt. Interessanter Weise haben sich diese Ausdrucksformen oft gerade gegen den Willen der Kirche auf „kommerziellen“ Wegen durchgesetzt, einfach weil die Menschen intuitiv Freude daran haben. letztendlich ist auch der Siegeszug von Halloween ein unbewußter Versuch vom freudlosen Gedenken an die Macht des Todes wieder mehr zum Ursprünglichen, der freudvollen Feier der Wiederkehr der Ahnen in Form der Kinder (ja unsere Vorfahren glaubten an die Wiedergeburt) zurückzukehren. Natürlich ist die Ausprägung von Halloween nun durchkomerzialisiert und die Bedeutung verschleiert, aber ohne den Kommerz hätten wir diese alte Tradition gar nicht zurück.

    Auch beim Thema Weihnachtsmarkt hilft uns der böse Kommerz wieder zu unseren Wurzeln, zu Kraft und Stärke zurückzukehren. genau wie Biergärten sind Weihnachtmärkte Orte an denen wir die Hoheit über den öffentlichen Raum zurückerobern können. Genau wie in Biergärten, verteibt der Glühwein und die mannigfaltigen Symbole deutscher Kultur, die feilgeboten werden, für kurze Zeit den Ungeist des Islamismus und erfüllt die Umgebung mit altem, magischen Glanz. Nicht von Ungefähr sind Weihnachtmärkte bevorzugtes Angriffsziel, haben die Jihadisten doch ein untrügliches Gespür für die Macht die diese Tradition verstöhmt. Würde es doch das ganze Jahr Weihnachtmärkte geben, doch leider wäre dies nicht stimmig.

    Mit dem Bewußtsein einen kleinen revolutionären Akt zu begehen, werde ich so oft es geht unseren schönen kleinen, traditionellen Weihnachtsmarkt besuchen, ich werde Glühwein saufen was mein Körper hergibt, den Ständen der Handwerker und regionalen Produzenten werde ich mit freuden ihre Sachen abkaufen, Maronen naschen und Freunde treffen.

  66. Soweit ich mich an meine Amerika-Reisen erinnere, gibt es in jeder größeren Stadt einen Christmas-Laden, der GANZJÄHRIG mehr oder weniger Festtags-Kitsch verkauft, u.a. auch Grußkarten, beleuchtete Nikoläuse und Lichterketten. In Salzburg in der Getreidegasse gibt es auch so einen Laden, aber der splittet es GANZJÄHRIG auf: eine Hälfte des Jahres Ostereier, die andere Hälfte Weihnachtsdeko. JA, GESCHÄFT GEHT ÜBER ALLES!

  67. @ jeanette 26. November 2017 at 12:02
    Wahrscheinlich wieder so ein Vorzeigeobjekt. Weil sie wohl krampfhaft einen (Vorzeige)Integrierten für die Truppe gesucht haben, ist wohl bei der Einstellung jedes Warnzeichen übersehen worden.
    Die Frechheit ist natürlich, dass die Medien den mit pakistanischen Wurzeln verniedlichen und die Bezeichnung Bundeswehrsoldat hochhalten. Ja, die böse Schlägertruppe.

  68. Nochmal ein Hinweis:

    -bitte lassen Sie sich den sog. Kleinen Waffenschein ausstellen–noch geht das–ca. 50 Euro.
    dann dürfen Sie u.a. eine GASPISTOLE mit sich führen. Am besten gleich 9mm–dafür gibt es Patronen mit einer extrastarken Pfefferdröhnung. Alle wichtigen Tips finden Sie im Netz.
    -Für die Damen: „Weitwinkel“-Pfefferspray plus ultralauter Taschenalarm…
    -Wenn Sie die Möglichkeit haben, schaffen Sie sich einen beißkräftigen, scharfen Hund an–etwa Dobermann, Pitbull, Molosser, Bullterrier, Schäferhund etc. dann sind Sie zu 99% sicher.
    Denn erstens sind diese Vierbeiner für gewisse Gangster „unrein“, zweitens haben sie davor eine Heidenangst.

  69. @ Tom62
    Selbst gewisse – vollkommen sachliche – Rechenbeispiele bezüglich der seinerzeit im Einflussbereich Großdeutschlands leben Juden, geflüchteten Juden und ermordeten Juden werden als Leugnung dessen unter Strafe gestellt.

  70. Zitat aus deinem informativen und vielfach mich berührenden Text

    letztendlich ist auch der Siegeszug von Halloween ein unbewußter Versuch vom freudlosen Gedenken an die Macht des Todes wieder mehr zum Ursprünglichen, der freudvollen Feier der Wiederkehr der Ahnen in Form der Kinder (ja unsere Vorfahren glaubten an die Wiedergeburt) zurückzukehren.

    Ende des Zitats

    Die Wiedergeburt ist ja tanachisch essentiell. Lies mal das Buch Daniel, dort wird beschrieben wie König Nepukadnezar ein künftiges (zwischenzeitliches) Leben als Waldtier auferlegt wurde, weil seine Seele in seinem damaligen Leben in den menschlichen Machbarkeiten versagte….. ( Er soll mit den Tieren des Waldes äsen und der Tau des Morgens wird sein Fell benetzen…

    PS.: Eine meiner Nichten halte ich für die Wiedergeburt meiner Großmutter mütterlicherseits !

  71. Selbsthilfegruppe 26. November 2017 at 12:07

    jeanette 26. November 2017 at 12:02

    Das Krasse ist:
    Der Pakistaner ist der Bundeswehrsoldat!
    ———————–

    Wie bitte???
    Haben wir jetzt schon Pakistaner in der DEUTSCHEN ARMEE??
    Ich dachte das beschränkt sich auf das Fussballfeld!
    Bin eben nicht fussballkundig, merkt man wieder mal. 🙂

  72. @ bentrup
    Klar doch ! Ich lass mich wegen einer popeligen Scheckschusswaffe – welche Jahrzehnte lang in diesem Land frei und ohne Probleme zu erwerben war – als „Waffenbesitzer“ registrieren.
    Bei irgendwelchen Situationen mit der Schreckschusswaffe und Gaspatronen wird die Polizei erst einmal sämtliche „Waffenbesitzer“ durchforsten und bei denen klingeln. Weil die immer die einfachen Weg gehen.
    Dann ist man vielleicht noch im verkehrten Verein, der verkehrten Partei usw. und bringt dadurch die Behörden noch mehr auf den Plan.

    Und vor allem sich bewusst einen scharfen Hund zulegen. Solche Hunde gehören nur in die Hände von versierten Haltern. Ich erinnere mich noch an die gewissen Türken, deren Pitbulls ein Kind angefallen hatten. Als Ergebnis dessen mussten auf einmal alle Halter solcher Hunde mehr Steuern zahlen.
    Natürlich ist ein Hund ein gutes Schutzmittel. Nur sollte der für normale Mitmenschen keine Gefahr darstellen und sein Frauchen nur im Ernstfall schützen.

  73. Meik 26. November 2017 at 11:47

    @omega

    > Aber es überhaupt keinen Sinn von der AFD, den Krieg für beendet zu erklären, obwohl das nicht der Fall ist.

    Vielleicht sollte die AfD eine Delegation nach Syrien schicken. Offiziell mit Einladung beim Präsidenten, als Urlauber oder aus welchem anderen Grund auch immer.
    ———————————————————————————
    Kleiner Geheimtip. Einfach bei Jouwatch vorbei schauen da läuft gerade eine Serie eines Norweger Schneiders der nach Syrien eingewandert ist. Hat schöne Fotos aus Damaskus, Allepo, Homs und anderen Städten. Über zwei Millionen Besucher hatte ein internationale Messe in Damaskus, der Touristenverein wirbt um Touristen. In Syrien sind sie mit Sicherheit nicht mehr gefährdet als in Ägyten oder Maroko.

  74. @omega
    In meinen Augen ist nicht Assad der Böse, und es gibt genügend Reiseberichte aus Damaskus und Allepo, dass es wieder aufwärts geht. Ehrlicher Weise muss man aber sagen, solange der Islam als Gesetz gehandelt wird, werden immer wieder Idioten zuschlagen. Andererseits, kann mir mal jemand erklären, wieso die “ Kriegsflüchtlinge“ nach Syrien in den Heimaturlaub fahren? Ihre Familien dort besuchen, auf Kosten des Steuerzahlers? Aber es ist dort zu gefährlich, um dort zu leben? Wir werden verarscht, und diese Argumentation hätte in den Antrag der AfD mit auf genommen werden sollen.
    Syrien ist eines der weingen islamischen Länder, in denen es noch Kirchen und Synagogen gibt, und Assad die Andersgläubigen schützt und regen Kontakt zu ihnen pflegt. So wie es sich für einen Menschen mit Verstand gehört.
    @mistral590
    Hier zwei Liedempfehlungen von Marie Huana
    Der “ X-Miss Song“ und
    “ Konsum“
    Natürlich auch für alle anderen 🙂
    Allerdings muss ich 2 Sachen zugeben, ich habe gestern schon geschmückt, kann heute aber ohne weiteres an meine Großeltern und an meine verstorbene Freundin denken.
    Und, es kotzt mich schon an, wenn man Anfang September in T-shirt und kurzer Hose sich den Printen und Dominosteinen gegenüber sieht.
    So kann man nämlich auch verhindern das weihnachtliche Gefühle aufkommen, in dem man viel zu früh damit anfängt.

  75. bentrup 26. November 2017 at 12:17

    -bitte lassen Sie sich den sog. Kleinen Waffenschein ausstellen–noch geht das–ca. 50 Euro.
    dann dürfen Sie u.a. eine GASPISTOLE mit sich führen. Am besten gleich 9mm–dafür gibt es Patronen mit einer extrastarken Pfefferdröhnung. Alle wichtigen Tips finden Sie im Netz.

    Sie scheinen sich gut auszukennen. Können Sie eine zuverlässige Gaspistole empfehlen, die man unauffällig in der Öffentlichkeit mitführen kann, die also nicht zu groß ist?

  76. bescheuerte 26. November 2017 at 10:16

    Dass wir Einwanderung bräuchten, ist eine klare Lüge.
    Deutschland ist eines der am dichtesten besiedelten Länder. Wir haben akute Wohnungsnot, Arbeitsplatzmangel, Verkehrsinfarkte, Flächenfrass, überfüllte Schulklassen, um nur einiges zu nennen.

    Mein Reden schon seit Jahren. Einwanderung erfolgte in der Vergangenheit immer von dicht besiedelten Ländern (z.B. Deutschland) in Staaten mit großen, unbesiedelten Flächen (z.B. USA). Die vier klassischen Einwanderungsländer weisen alle eine vergleichsweise geringe Bevölkerungsdichte auf, selbst das relativ kleine Neuseeland (16 Einwohner pro qm).
    Heute ist es genau umgekehrt: Zuwanderer kommen aus dem dünn besiedelten Afrika nach Deutschland, einem der am dichtesten besiedelten Flächenländer der Welt (229 Einwohner/qm).

    Deutschland ist kein Einwanderungsland. Deshalb braucht Deutschland auch kein Einwanderungsgesetz mit dem die Zuwanderung formaljuristisch zementiert und neue Zugangswege für Migranten geschaffen werden, der Zuzug also ausgeweitet wird. Umso unverständlicher ist mir, daß die AfD gemeinsam mit den (linken) Altparteien ein solches Einwanderungsgesetz fordert.

  77. Boykottiert Weihnachtsmärkte die Kirche uns Spendet keinen Cent an Caritas und co ich Spende nur noch für Tiere.

  78. Blinkmann04 26. November 2017 at 12:01

    @ Auf1000
    Derweil wird doch von den Medien jeder echte Unfall ausgeschlachtet. Oft genug fahren irregeleitete Menschen in Fussgängerzonen ein. Glücklicherweise passiert nicht gleich bei jeder Fahrt etwas.

    Das ist durchaus möglich, aber die Zeiten ändern sich und für mich ist auch ein Fahrer, der in eine Menschenmenge fährt, kein Unfall – im Link von WELT.de steht dazu folgendes:

    Ein 29-jähriger Mann ist in Cuxhaven (Niedersachsen) in eine Fußgängergruppe gefahren und hat sechs Menschen verletzt. Es gebe erste Hinweise darauf, dass der Mann die Passanten bewusst angefahren haben soll, teilte die Polizei am Sonntagvormittag mit. Sie hatte zuvor per Twitter noch verbreitet, dass es keine Hinweise auf einen Anschlag gebe.

    Der Mann soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Die genaue Ursache für den Unfall am Morgen kurz nach 7 Uhr sei aber noch unklar, die Ermittlungen dauerten an. Mindestens vier Personen wurden schwer und zwei weitere leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zuerst hatte die Polizei nur eine schwer verletzte Person gemeldet.
    ———-

  79. Seit doch froh, dass es noch Weihnachtsmärkte gibt.

    Und wer sich hier brüstet, wegen Mohameds und ihren LKWs nicht mehr hinzugehen, ist ein Feigling und mit dran schuld, dass sich der Islam hier prächtig ausbreiten kann.

    Um das zu verstehen, braucht es ein bisschen Testosteron im Blut.

  80. Merkellegos …….Merkellegos !
    Tssss

    Ist es eigentlich angenehmer, durch ein/zwei/drei Rucksackbomben auf dem vollen Weihnachtsmarkt umzukommen?

    Ich frage bloß. Die hält keiner auf.

  81. eigenvalue 26. November 2017 at 13:10
    Seit doch froh, dass es noch Weihnachtsmärkte gibt.

    Und wer sich hier brüstet, wegen Mohameds und ihren LKWs nicht mehr hinzugehen, ist ein Feigling und mit dran schuld, dass sich der Islam hier prächtig ausbreiten kann.

    Um das zu verstehen, braucht es ein bisschen Testosteron im Blut.

    Xxxxxxxxx

    ??????
    Testosteron sorgt für Einschränkung der Denkfähigkeit? War das so gemeint? Das ist gemein. Hier lesen auch Männer mit.

  82. Baerbelchen 26. November 2017 at 12:44

    https://www.welt.de/vermischtes/article170968987/Autofahrer-faehrt-in-Cuxhaven-in-Gruppe-von-Passanten.html

    „Derzeit gebe es keine Hinweise auf einen Anschlag“.
    „Laut Polizei gibt es erste Hinweise darauf, dass der Fahrer absichtlich Passanten anfuhr.“
    Die Polizei Oldenburg bat darum, keine Gerüchte zu verbreiten

    Dann sollte die Polizei die widersprüchlichen Meldungen schnellstmöglichst aufklären. Insbesondere, wieso die Polizei „keine Hinweise auf einen Anschlag hat“ wenn der Fahrer absichtlich die Passanten anfuhr, Und warum dann „darum“ die Polizei Gerüchte fürchtet, ist nicht klar.

    Was ist denn dann nach Meinung der Polizei ein „Anschlag“? Warum dann als erstens die Meldung es gäbe „keine Hinweise auf einen Anschlag“. Doch, den gibt es. Wenn jemand absichtlich eine Menschenmenge zerstückeln will, ist dies ein deutlicher HJinweis auf einen Anschlag.
    Zumal eine derartige Vorgehensweise inzwischen zum Standard-Repertoir von islamischen Merkel-Gästen gehört.

    https://www.welt.de/vermischtes/article170968987/Autofahrer-faehrt-in-Cuxhaven-in-Gruppe-von-Passanten.html

  83. wien10 26. November 2017 at 13:03
    Boykottiert Weihnachtsmärkte die Kirche uns Spendet keinen Cent an Caritas und co ich Spende nur noch für Tiere.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich spende nicht nur nicht.
    Ich sage diesen bezahlten Systemnutten in Fußgängerzonen direkt, was ich von ihnen halte.
    Das Gesicht, das die machen, wenn man ihnen laut in aller Öffentlichkeit ihr Gutsein , ihr bezahltes, abspricht und ihnen sagt, wie sehr man sie verachtet oder auf ewig hassen wird, ist einfach zu schön.

    Egal ob UN…irgendwas
    Caritas…
    Hungerhilfe… (müsste eh Satthilfe heißen. Schon verraten)
    Oxfam…
    Schlauchbooteinsammler…..
    Etc….

    Wer sich da öffentlich hinstellt muss mit Reaktionen rechnen.
    Die Zeiten, dass alles als selbstverstândlich hingenommen wird, müssen ein Ende haben.

  84. Totensonntag, Advent, das ist für wohlstandsverwahrloste, kulturvergessene Deutsche alles dasselbe. Wen kümmerts? Hauptsache Shoppen!

  85. @jeanette
    26. November 2017 at 12:02

    Der Soldat lebt noch, denn das ist der gewaltaffine Paki. Warum der in der BW hocken darf, kann nur der grünbunte Khmer begreifen.

  86. Die Entscheidung für den frühen Starttermin sei jedoch nicht mehr umkehrbar. So gebe es mit den Marktbeschickern vertragliche Regelungen, in denen der Beginn des Weihnachtsbeginns festgeschrieben sei. „Deshalb haben sich die Marktbeschicker auf den Termin eingestellt, sodass er nun nicht einfach um eine Woche verschoben werden kann“, sagte Grantz. „Ich habe die Erlebnis angewiesen, in Zukunft sensibler mit den christlichen Traditionen umzugehen und derartige Terminkollisionen zu vermeiden.“

    Aha, es gibt da feste Verträge mit den „Marktbeschickern“.

    Und was sagt uns das?

    Mir sagt das, dass auch in Bremerhaven der Dilettantismus regiert, der dafür verantwortlich ist, dass Unfähige andere Unfähige dazu abstellen können, Verträge zu schliessen, ohne für solche Eventualitäten Vorsorge zu tragen und entsprechende Zusätze in die Verträge zu schreiben.

    ——————————–

    Diedeldie 26. November 2017 at 13:17

    ??????
    Testosteron sorgt für Einschränkung der Denkfähigkeit? War das so gemeint? Das ist gemein. Hier lesen auch Männer mit.

    Naja, ein bisschen Einfluss auf die Denkfähigkeit hat das Testosteron schon.
    😉

    Aber hier geht`s darum, dass ein höherer Testosteronspiegel gewisse Trotzreaktionen begünstigt, die in der Vergangenheit durchaus schon mal für geschichtsträchtige Entwicklungen einleiteten.

    Ich jedenfalls lasse mir den Besuch von Christkindelmärkten nicht vermiesen, wenn auch die Besuche nicht mehr so unbeschwert und immer öfter mit der geballten Faust in der Tasche ablaufen.

  87. Heisenberg73 26. November 2017 at 13:28

    Totensonntag, Advent, das ist für wohlstandsverwahrloste, kulturvergessene Deutsche alles dasselbe. Wen kümmerts? Hauptsache Shoppen!

    Volltreffer! Genauso ist es.

  88. crafter 26. November 2017 at 13:21

    Baerbelchen 26. November 2017 at 12:44

    Man kann als Regierung auf zweierlei Arten für die Vermeidung von Djihad-Anschlägen Sorge tragen:

    1. Man lässt keine Djihad-Kültürellen ins Land und weist bereits Eingedrungene konsequent aus.

    2. Man erklärt Djihad-Anschläge zu Verkehrsunfällen.

    Das Ganze funktioniert ausserdem auch mit Arbeitslosenzahlen, dem Wohlstandsgrad und anderen Sachgebieten, bei denen die Regierung verkündet, man möge sie doch an den, von Regierungsstellen erhobenen, Zahlen messen.

  89. Diedeldie 26. November 2017 at 13:17

    ??????
    TESTOSTERON SORGT FÜR EINSCHRÄNKUNG DER DENKFÄHIGKEIT? WAR DAS SO GEMEINT? DAS IST GEMEIN. HIER LESEN AUCH MÄNNER MIT.
    Naja, ein bisschen Einfluss auf die Denkfähigkeit hat das Testosteron schon.
    ?

    Ich jedenfalls lasse mir den Besuch von Christkindelmärkten nicht vermiesen, wenn auch die Besuche nicht mehr so unbeschwert und immer öfter mit der geballten Faust in der Tasche ablaufen.

    Xxxxxxxx

    …Aber hier geht`s darum, dass ein höherer Testosteronspiegel gewisse Trotzreaktionen begünstigt, die in der Vergangenheit durchaus schon mal für geschichtsträchtige Entwicklungen einleiteten….

    Xxxxxxxxx

    Ich verstehe den Text von eigenvalue anders.
    Ist aber möglich, ich selbst habe zuviel Testosteron im Blut.
    Man weiß es nicht. 🙂

    Fakt ist doch, gingen die Besucherzahlen wirklich drastisch zurück, ebenso beim Karneval, Volksfest etc , wären das Zeichen, die sich auswirken müssten.
    Eben aus demselben Grund, weshalb die Weihnachtssaison immer früher beginnt.
    Der rollende Rubel.
    Wenn der gestoppt würde…aber holla….würde es fix gehen, dass andere Forderungen gestellt würden.

  90. wien1026. November 2017 at 13:03

    Boykottiert Weihnachtsmärkte die Kirche uns Spendet keinen Cent an Caritas und co ich Spende nur noch für Tiere.
    ————————————————————————
    ????

  91. Mir, als deutscher Patriot, ist es völlig egal, was SPDler absondern, äußern, meinen sagen zu müssen.
    Ihr krudes antideutsches Handeln, disqualifiziert dieses Klientel, auch nur wahrgenommen zu werden, in meiner Meinungsbildung.

  92. Diedeldie 26. November 2017 at 14:10

    Vielleicht hab ich den Beitrag von eigenvalue falsch verstanden.

    Aber wie dem auch sei, Fakt ist ebenfalls, dass auch ein Rückgang von Besuchern und Einbrüche bei den Einnahmen das Regime nicht wirklich tangieren.
    Es mag den Anschein haben, dass die Einheitskoalition um Merkel alles für die Wirtschaft und das „Wachstum“ tut, aber das ist nur bis zu dem Punkt der Fall, an dem das Regime Einbussen bzw. Kritik zu erwarten hat.

    Beispiel Oktoberfest, zwei Artikel aus derselben Zeitung.

    http://www.focus.de/regional/muenchen/oktoberfest/nach-nur-vier-tagen-oktoberfest-wiesn-schausteller-klagen-ueber-besucher-flaute_id_7611912.html

    http://www.focus.de/regional/videos/wahlplakat-bei-facebook-afd-blamiert-sich-mit-behauptung-ueber-das-oktoberfest_id_7606041.html

    Es kommt auf die Zählweise und die Ergebnisse an, die man veröffentlicht.
    Wenn es passt, nimmt man die Umsätze der Bierzelte als Massstab für die Besucherzahlen.
    Gesoffen wird immer und wenn die zahlenmässig kleinere Schickeria vermehrt Schampus und Hugos säuft, dann sind die Umsätze grösser, wie wenn der Normalbürger hingeht und eine Mass trinkt.

    Und wenn es nicht passt, nimmt man die Umsätze einer anderen Sparte, um genau das Bild zu zeichnen, das man zeichnen möchte.

    Nächstes Beispiel:
    Der Arbeitsplatzabbau bei Siemens und Bombardier ist eindeutig auf die Regierungsarbeit der GroKo zurückzuführen, sei es bei dem Verkaufsverbot für Siemens-Turbinen nach Russland oder bei der Gesetzgebung, die es dem Vorstand erlaubt, so zu agieren, ohne Verkaufsbeschränkungen befürchten zu müssen, die die Konsequenz wären, wenn es noch Einfuhrzölle auf Importwaren gäbe.

    Da passiert nichts, denn das würde bedeuten, dass die Regierung ihre Misspolitik eingesteht.

  93. Diedeldie 26. November 2017 at 13:26
    Ich spende nicht nur nicht.
    Ich sage diesen bezahlten Systemnutten in Fußgängerzonen direkt, was ich von ihnen halte.
    ——————————————————-
    Sehr gut. Wobei ich bei Parteiständen vor der Wahl gemerkt habe, dass das für mich nicht geht. Ich sah diesen CDU Stand frech in der Fußgängerzone am Horizont auftauchen. Auf dem Weg dorthin ratterte in meinem Hirn, was diese A****löcher so alles zu verantworten haben. Was ich ihnen alles an den Kopf werfen werde. Jedes Szenario in meinem Kopfkino endete entweder mit einem Faustschlag, einer Ohrfeige oder einer riesen Szene die ich denen mache. Entschied mich dann doch dafür, vor den Passanten nicht den irren Nazi und Wutbürger zu geben. Denn eine „halbe Sache“ wärs wohl nicht geworden. Ich bereue es ein bisschen. So bin ich nur mit geballter Faust in der Tasche an denen vorbeigegangen und hab auf den Ansprechversuch der CDU Dame nur knapp geantworte: Euch Volksverräter wähl ich nicht. Sie wirkte überrascht, aber mehr auch nicht… Fürs nächste mal hab ich mir vorgenommen, einfach vorher tief durchzuatmen, es auf eine Diskussion ankommen zu lassen und am besten das ganze mit dem Handy zu filmen. Denn man muss diesen Är***en kontra geben, und zwar ein fundamentales Kontra, das sind sie nicht gewohnt.

  94. @ Felix Austria 26. November 2017 at 10:32

    Wnn
    Nur zur Klarstellung: Es sind keine Merkel-Legos sondern mit Granulat gefüllte Säcke
    diese sogenannten BIG-Bags

    Im Endeffekt macht das keinen Unterschied. Solche Abwehrmaßnahmen hat es vor September 2015 hier nicht gebraucht.

  95. @ crafter 26. November 2017 at 15:56

    Nachtrag zum „Mann“ der in Cuxhaven vorsätzlich in eine Menschenmenge gerast ist:

    Es war Merkel-Gast aus Syrien.

    Auto-Djihad eben, gewohnt aggressiver Muselmann, der vielleicht vorher in der Disco einen Korb bekam. Wie werden wir jemals diesen ganzen Abschaum hier wieder los?

  96. „Wenn mir dieser Termin vorgelegt worden wäre, hätte ich mich eindeutig dagegen ausgesprochen.“
    .
    Ich sag ja: Der Konjunktiv 2 ist ein Arschloch!

  97. Die Städte und Gemeinden als Fußabtreter der Parteiengecken

    Seit den Tagen Heinrichs des Voglers erfuhren die deutschen Städte ein ständiges Gedeihen und großen Wohlstand, doch mit der Machtanmaßung der Parteiengecken verkehrte sich dies in Gegenteil, denn jene benützen die Städte und Gemeinden als ihre Fußabtreter; indem sie den Städten durch Bund und Länder immerzu neue Lasten auferlegen zu pflegen (wie bei der Harzarmenhilfe geschehen) und sie dazu noch ihrer Einnahmen berauben (man denke hier etwa an faktische Abschaffung der Gewerbesteuer durch den Haarfärber); hinzu kommt noch die übliche Mißwirtschaft der Parteiengecken, durch die die Städte eine gewaltige Schuldenlast abzutragen haben und nicht zuletzt die Günstlingswirtschaft der Parteiengecken, wodurch die Städte viele Ämter als Versorgungsposten an Parteienanhänger vergeben müssen und darunter die Wirksamkeit der Verwaltung ungemein leidet. Von den schlimmen Folgen der höchst verderblichen Einwanderungspolitik, die die größeren Städte zu Räuberhöhlen gemacht hat, gar nicht zu reden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  98. Naja,

    ich komm grad aus Wien und dort sind die meisten Weihnachtsmärkte schon seit über einer Woche offen.

    Sprich – so rein religiös lässt sich dies wohl nicht ableiten, sondern hat auch viel mit merkantilen Interessen zu tun.

  99. Was zum Teufel hat das „Kirchenjahr“ in einem (angeblich) säkularen Staat zu suchen? Das interessiert doch nun wirklich niemanden mehr ausser einigen wenigen Zurückgebliebenen.

    Weihnachten (das alte heidnische Fest der Wintersonnenwende) fällt nun einmal dieses Jahr auf den vierten Advent. Damit ist die Zeit für die Weihnachtsmärkte unter ökonomischen Gesichtspunkten eh schon arg verkürzt, dass sich kaum der Budenaufbau lohnt.

    Die wenigsten feiern doch noch die Wiedergeburt des Weihnachtsmannes am 24. Dezember. Also lasst doch diese seltsamen Rückzugsgefechte. Wir haben wirklich andere Sorgen.

  100. Immerhin darf der Weihnachtsmarkt dort noch so heissen und nicht politisch korrekt Lichtermarkt oder Zuckerfestmarkt oder so ähnlich.

  101. Klabuster: überall, wo der Weihnachtsmarkt am 24. Dezember beendet ist, heisst er auch so. Das hat rechtliche Gründe. Geht er darüber hinaus, darf er nicht so heissen. Wann hören endlich diese dusseligen Latrinenparolen auf? Den Muslimen ist das doch völlig egal!

  102. @Martha
    „Klabuster: überall, wo der Weihnachtsmarkt am 24. Dezember beendet ist, heisst er auch so…Geht er darüber hinaus, darf er nicht so heissen.“
    Es sei den die Kirchen drücken ein Auge zu

  103. Weihnachts“erlebnisse“ vor oder am Ewigkeitssonntag – das geht gar nicht!
    Wer das ignoriert, zeigt, dass er von Weihnachten keine Ahnung und nur Geschäftsinteressen hat.

Comments are closed.