Wer am Samstag per Radio-Konferenzschaltung die Bundesliga-Spiele verfolgte, wurde Zeuge dreier denkwürdiger Spiele, bei denen jeweils eine klare Führung in letzter Minute noch gegen ein Unentschieden verloren wurde; zur Freude für die Einen und zum Frust für die Anderen.

In Bremen war es Fabian Frei von Mainz 05, der den ursprünglichen 2:0-Vorsprung von Werder in der 93. Minute noch zum 2:2 ausglich. Was das jetzt mit Politik zu tun hat?

Durchaus einiges, man muss aber etwas weiter ausholen:

Die herbe Enttäuschung (hier: der Bremer) nehmen normale Fußballfans sportlich, sie gehen missmutig nach Hause und nächstes Mal vielleicht nicht mehr zum Spiel. Neben den normalen Fans gibt es aber, auch und besonders auf Werder, linke Hohlbirnen, die mit Frustrationserlebnissen nicht gut umgehen können. Sie suchen einen Sündenbock, auf dem sie den spielerischen Misserfolg der eigenen Mannschaft abladen können. Mit körperlicher Gewalt, versteht sich, denn etwas anderes haben sie nicht gelernt.

Juden stehen für derlei Gewaltanwendungen nicht mehr zur Verfügung und so bedienen sich die linken Hohlköpfe an dem, was eine hetzerische Presse und Politik ihnen seit Jahren als Ersatz anbietet. Das ist die „Nazikeule“, die hauptsächlich dazu dient, andere Meinungen mundtot zu machen und ihre Verfechter gesellschaftlich auszugrenzen oder zu vernichten. Wie sich gestern zeigte, kann man sie aber auch gebrauchen, um den Frust über ein verpatztes Spiel an anderen abzulassen. Mit „Nazis, Nazis“ spornten sich die Schläger in der Innenstadt von Bremen an, um andere für den Misserfolg von Werder zu verprügeln. FOCUS schreibt:

Eine größere, von Einsatzkräften der Polizei begleitete Gruppe von Fussballfans, griff im Bereich vor dem Steintor plötzlich die Gäste einer Kneipe an“, wie die Polizei mitteilte. […]

Das Regional-Magazin „buten un binnen“ geht von einem Konflikt zwischen linken Ultras und Hooligans aus der Neonazi-Szene aus. Vermummte Ultras hätten gewaltsam versucht, in das Lokal einzudringen. Außerhalb der Gaststätte habe es „Nazis, Nazis“-Sprechchöre gegeben, berichtet „Spiegel Online“.

„Die gewaltbereiten Fans schlugen Scheiben ein, es flogen Tische und Stühle“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Vor dem Lokal kam es dann zu der Schlägerei zwischen den Fans und den Gästen. Ein Video, das auf Twitter kursiert, zeigt Szenen der Auseinandersetzung.

Zwar versucht der zitierte SPIEGEL, die Schuld den rechten Hooligans in die Schuhe zu schieben. So will er von „Anwesenden in der Kneipe“ wissen, dass es sich dort nicht „um harmlose Samstagabend-Ausflügler, sondern um etwa 30 bis 40 mutmaßliche Neonazi-Hooligans gehandelt“ habe. Diese hätten einen Verkehrspoller in der Kneipe gehabt, den sie wohl immer wieder auf die Straße geschmissen haben müssen, denn, so weiß der SPIEGEL weiter, wurden Ultras damit attackiert.

Das klingt alles nicht sehr glaubwürdig und kann den kleinen, aber wichtigen Fakt nicht zudecken, um den es hier eigentlich geht.

Dass hier mit einem gesellschaftlich anerkannten Gewaltaufruf eine hoffähig gemachte Gewalt ausgeübt wurde. Der „Nazivorwurf“ eignet sich eben nicht nur als linke „Argumentationshilfe“, wenn man nicht mehr weiter weiß. Sondern auch, um das eigene Unwohlsein an anderen abzulassen, wie sich gestern an den linksextremen Werder-Fans zeigte. Waren es im Mittelalter die Hexen, denen das schlechte Wetter angelastet wurde und in der Nazizeit die Juden, denen man alles in die Schuhe schob, so sind es jetzt die „Nazis“ bzw. die Menschen, die man dazu macht, um sie einer gesellschaftlich anerkannten Gewaltausübung auszuliefern. Und das, so sieht es aus, geschah gestern Abend nach dem 2:2 in Bremen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Proletensport…..

    wenn ich hier in Berlin schon immer diese Hertha Fans sehe die ihr Geld
    ( meist durch Leihfirmen und Lohndumping ) immer zu denen Schleppen…
    zumal da eigentlich nur noch der Vereinsname Deutsch ist ( wie bei vielen mittlerweile )
    schaut euch mal die meisten „Sportanlagen“ an – verwahrlost , angbl. kein Geld für nen Platzwart usw. – aber dann Sponsorenkohle raushauen für Migrationsralente…..für Einheimische reichts meist nicht…..
    und diese Krawallbrüder……mit Familie kann man da nicht mehr hin
    zum Erbrechen

  2. Danke, PI Team, dass ihr dazu einen Bericht bringt!
    Ihr seid die größten!

    Wünsche euch einen wunderschönen und hoffentlich Sharia- sowie Islamfreien 3. Advent.

    Bin mir sicher, dass 99% dieser linken Bremer „Fußballfans“ noch nie im Leben einer ehrlichen Arbeit nachgegangen sind.

  3. Die Nazis sind auch schuld am miesen TV-Programm, am matschigen Wetter und daran, dass ich heute morgen nicht gut kacken konnte! Ein Abstieg des ehemaligen Bayernverfolgers und CL-Clubs wäre eine feine Sache – nicht nur in Symbolik für diese links-marode Dreckskommune!

  4. @Mod

    Ich hab vor einiger Zeit einmal nachgefragt warum das mit dem Newsletter bei mir nicht Funktioniert……eine Antwort ist leider noch immer offen……..Schade

  5. Die kriminelle Antifa, eine Nachfolgeorganisation der Schutzstaffel, gehört verboten. Das ist eine gesellschaftspolitische Aufgabe. Heute Abend gibt es übrigens einen Tatort, der diese linksextreme kriminelle Bande nicht aufs Korn nimmt.

  6. Ein ehemaliger Manager von diesem Verein wechselte nahtlos in den Bremer Senat und wurde Bildungssenator, das sagt schon einiges über den Zustand dieser Stadt aus.

  7. *Update 11:30 Uhr: Wir haben in dem dpa-Text die Bezeichnung „Ultra“ durch Risiko-Gruppe oder Risiko-Fans ersetzt, da die Quelle für den Begriff nicht nachvollziehbar ist und er sich im zugrundeliegenden Polizeibericht aus Bremen nicht findet.

    Risiko-Gruppe klingt auch wesentlich besser als „Ultras“.

    http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/top-clubs/mainz-05/randale-nach-bundesliga-partie-zwischen-bremen-und-mainz-05-polizei-faengt-gewaltbereite-mainzer-ab_18395792.htm

  8. „Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.“
    Berti Vogts

  9. „Journalistenwatch“: Die Amerika-Connection der Neuen Rechten

    „Die Website „Journalistenwatch“ mausert sich zu einer einflussreichen Plattform der Neuen Rechten. Finanziert wird sie auch aus den USA. Nun tauchen Probleme auf….
    Wenn die selbst ernannten Vorkämpfer für eine stramm rechte Political Correctness loslegen, scheppert es gerne mal. Gewöhnlich schwankt der Tenor der Texte zwischen Islamkritik und kuscheligem AfD-Rechtspopulismus. “

    XXX.zeit.de/kultur/2017-12/journalistenwatch-neue-rechte-finanzierung

  10. Ich bin seit vielen Jahren Fussbalfan und war auch in diversen privaten , meist geschlossenen, Foren unterwegs. Eine Entwicklung ist seit vielen Jahren eindeutig zu erkennen. Die Ultras gehören, gerade im Westen, eher zur linken Zene , bishin zur linksextremen Zene. Zudem sind die allermeisten Fußballfans , inkl.den Ultras eher den Linken Gutmenschen zuzuordnen. Ebenfalls ist auch hier zu beobachten was bei nahezu allen Veranstaltungen festzustellen ist die hauptsächlich von Gutmenschen besucht werden. Natürlich auch die von Gutmenschen organisierten Kulturveranstaltungen. Diese sind fast immer Muslim und Negerfrei. Gehe ich ins Stadion , so sehe ich Italiener, sitze neben Spaniern, Griechen, Russen usw. ich sehe kaum Türken. Kopftücher schon einmal gar nicht. Neger sind ebenfalls kaum anwesend. Noch weniger sind diese bei den Ultras zu finden. Woran liegt das , das die Gutmenschen meist unter sich sind? Möchtest du ohne Muslime und Neger feiern, geh auf die Feiern der Gutmenschen. So ist schon lange mein Leitspruch. Interessanterweise sind die Stadien sofort in türkischer Hand sobald eine türkische Mannschaft hier spielt. Legendär das Spiel der türkischen Nationalmannschaft in Deutschland bei dem kaum Deutsche Zuschauer anwesend waren. Auch hier saß Kopftuch neben Kopftuch.

  11. Tomaat 17. Dezember 2017 at 12:25

    Heute Abend Tatort 20:15 mit AfD Thema.
    Kann man sich wieder schoen aergern uber die ARD.

    Kleiner Hoffnungsschimmer: der Sigmar Gabriel macht leicht-patriotische Geraeusche. Fahnenflucht?

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-12/sigmar-gabriel-spd-kurskorrektur-waehlerschichten
    ———————————————————–
    Hoffnungsschimmer? Siggi, das ‚Pack‘? Der sieht nur seine Felle wegschwimmen und vermutlich die Patienten seiner Madame ihr den Rücken kehren. Der hat Jahre an dem miesen Zustand unseres Landes gearbeit und der Schabracke in Berlin in den Sessel geholfen. Für welches Pack kann der ein Hoffnungsschimmer sein?

  12. Marija 17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.
    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp

    In Deutschland gibt es den GEZ- und Filmförderungs-Futtertrog.
    Ganz zu schweigen von den Millionen-Subventionen für den deutschen Theaterbetrieb.
    Das alles hinter sich zu lassen dürfte dieser Dame mit Sicherheit schwer fallen.

  13. Bin wegen der Unterstützung des Vereins für linksextreme aus dem Verein ausgetreten. War dem Verein keinen Kommentar wert. Wegen solcher Rotznasen wird es im und um das Stadion immer gefährlicher. Linke Ultras verpisst euch nach Nordkorea

  14. Pedo Muhammad 17. Dezember 2017 at 12:47
    @katharer … 12:24

    „Hass gehört nicht ins Stadion. …

    ——

    Wie schon sooft geschrieben. Das Sie das Forum täglich mehrfach mit englischen Koranübersetzungen penetrieren erschließt sich mir nicht. Sie hätten wesentlich mehr Erfolg wenn Sie die hier beheimatete Sprache nutzen würden. Die Sprache der Deutschen

  15. Ja war gestern echt spannend. Ich hatte es ja im Radio verfolgt, dann ist kurzweiliger auf dem Rad. Zu Hause hatte ich es dann im Radio zu Ende verfolgt, hatte aber auch den Videotext aufgerufen. Da stand noch einige Minuten nach Spielschluß: 1:3, 2:1, 2:1. Wer also nur den Videotext hatte und wußte, dass die Spiele (samt Verlängerung) schon zu Ende sein mußten, rieb sich sicher die Augen als dann plötzlich da stand: 3:3, 2:2, 2:2.

  16. Marija
    17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.

    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp
    **********************************
    Ich kann Ihnen nur zustimmen, so oder ähnlich hatte sie sich schon einmal in einer Quassel-Show geäußert. Dazu noch die strunzdoofe Chebli als Freundin, nee, die R. ist bei mir hinten runter.

  17. alexandros 17. Dezember 2017 at 12:52
    Die Zeit beehrt Journalistenwatch mit einem eigenen „investigativen“ Artikel
    „Journalistenwatch“: Die Amerika-Connection der Neuen Rechten?Die Website „Journalistenwatch“ mausert sich zu einer einflussreichen Plattform der Neuen Rechten. Finanziert wird sie auch aus den USA. Nun tauchen Probleme auf.
    http://www.zeit.de/kultur/2017-12/journalistenwatch-neue-rechte-finanzierung

    Dann sollte auch die „Zeit“ ihre eigene „transatlantische“ Finanzierung offenlegen.

  18. Es wird jetzt eine neu Jagdbehörde auf Nazis eingerichtet.

    Der schurkische antideutsche Innenminister die Misere gibt bekannt lt. ZDF:

    >> Antisemitismus-Beauftragter – Antijüdische Hetze alarmiert Bund
    Bei Protesten in Deutschland werden israelische Flaggen verbrannt. Der erstarkende Antisemitismus entsetzt die Bundesregierung. Sie will nun reagieren.

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat sich für einen Antisemitismus-Beauftragten des Bundes ausgesprochen. Nicht nur aufgrund der jüngsten Vorfälle halte er das für richtig, sagte er der „Bild am Sonntag“. Mit Sorge beobachte er die Zunahme antisemitischer Hetze.

    Das Verbrennen von Fahnen eines Staates sei das symbolische Vernichten des Existenzrechts eines Landes, sagte de Maiziere. „Judenfeindlichkeit darf in Deutschland nie wieder um sich greifen“, forderte der Minister.<<

    Jeder weiß, dass es die Moslems sind, auch die Fahnenverbrenner sind sie.
    Aber kein Word über moslemischen Judenhass – nein, da Moslems als Täter nicht genannt werden, sind es die bösen Deutschen, die schon immer so waren.

    Wenn Judenfeindlichkeit nicht wieder um sich greifen darf, dann muß er sofort die Moslems ausweisen! Sofort!

    Der DLF lügt:"Hauptsache radikal – Wenn aus Nazis Islamisten werden"
    Das ist schon eine Vorbereitung, den Judenhaß immer mehr in das deutsche zu schieben.
    Und wird nun wieder ein millionenschweres Amt eingerichtet für einen abgehalfterten Parteigenossen.
    Bald ist jeder von uns ein Nazi.

    Aber, altes dt. Sprichwort:
    Allzu scharf macht Scharten!

    Je mehr Scharten, um so stumpfer wird das Messer…..

  19. OT

    Anti-AGITPROP-Tatort-TV-Tipp aus der schönen guten alten Zeit

    heute · So, 17. Dez · 20:15-21:45 · BR

    Der Komödienstadel
    Die drei Dorfheiligen

    Eintragung des Herrn Pfarrer Heizinger in sein Tagebuch: „Zweieinhalb Jahrzehnte habe ich im oberbayerischen Scheibling amtiert. Vieles habe ich erlebt. Aber die seltsamste Geschichte war doch jene, in die Bürgermeister Hilgermoser und die Gemeinderäte Riedlechner und Söllböck verwickelt waren.“ „Als sie ruchbar wurde, nannte man im Ort die Herren nur noch die drei Dorfheiligen“, schreibt Pfarrer Heizinger weiter. Aber die Geschichte der drei Familienväter, die in ihrer Jugend alles andere als heilig waren, ist doch ruchbar geworden. 20 Jahre nach ihren Jugendsünden nimmt die Katastrophe ihren Lauf in Gestalt eines Päckchens von Briefen aus dem fernen Schwabenland, die die gemeinsam angebetete Dame nicht verbrannt hat. Zu Hause allerdings gebärdet sich Bürgermeister Hilgermoser als Familientyrann: Seine Tochter Fanni soll den Lehrer Martin Furtner nicht haben, weil er als Lehrer zu wenig Geld hat, obwohl die Fanni keinen anderen will. Mithilfe einer reisenden Händlerin, die nebenher als Heiratsvermittlerin auftritt, gelingt es, einen reichen Hochzeiter für Fanni aufzutreiben. Allerdings: Er kommt aus Schwaben. Und das hat Folgen.

    Gustl Bayrhammer – Simon Hilgermoser, Wegscheidbauer und Bürgermeister
     
    Marianne Lindner – Urschi, seine Frau

    Katharina de Bruyn – Fanni, beider Tochter

    Karl Tischlinger – Quirin Riedlechner, Automechaniker

    Ilse Neubauer – Mariann, seine Tochter
     
    Hans Löscher 
    Peter Söllböck 
    Gerhart Lippert
    Martin Furtner
    und andere
     

  20. Fussball ist auch, genau wie grottenprimitive Schreibereien in mainstream-Massenmedien, die ja auch den Fussball lieben, ein Werkzeug um Verhalten bestimmter Gruppen zu steuern.
    Die, die es können durch Macht und Kohle, benutzen ihn halt wofür er wert ist.
    Momentan dient er wohl eben meist dem „Kampf gegen Rechts“ und der Ab-Nationalisierung. Merkel lässt grüssen.

    Ausserdem werden Zombies für die islamische Sache angeworben unter Flüchtlingsdarstellern und die Flüchtlingsinvasion insgesamt unterstützt.

  21. Fussball in Deutschland besteht zum großen Teil aus Mannschaften, bei denen viele Spieler keine deutschen Wurzeln haben.
    Noch schlimmer ist es z.B. in Frankreich. Wenn die französische Nationalmannschaft aufläuft, könnte der unbedarfte Zuseher denken es handelt sich um eine Mannschaft aus Schwarzafrika.

    Der Fussball hat sich durch seine Ausrichtung auf maximalen Kommerz, Geldgeilheit und die vielen nicht einheimischen Spieler viele seiner Fans entledigt.

    Viele Spieler sind selbstverliebte Gockel, die durch extravagante Frisuren, Tattoos und schlechtes Benehmen auffallen.
    In der Formel 1 z.B. Lewis Hamilton.

  22. Berlin-Neukölln

    16-Jähriger am U-Bahnhof Hermannplatz geschlagen und niedergestochen

    Ein Fall unglaublicher Brutalität: Ein Trio attackierte einen 16-Jährigen am U-Bahnhof Hermannplatz zunächst mit Schlägen – dann rammten sie ihm ein Messer in den Oberkörper und flohen.

    Außerdem wurde in der Nacht ein schwerverletzter Mann am U-Bahnhof Rathaus Neukölln entdeckt.

    Weitere Messer-Attacke in Berlin-Tempelhof

    In der Feuerbachstraße Ecke Lauenburger Straße in Steglitz kam es zu einem weiteren Gewaltvorfall am Freitagabend: drei Männer sprachen einen 26-Jährigen in einer ihm fremden Sprache an und bedrängten ihn…

    https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/16-jaehriger-am-u-bahnhof-hermannplatz-geschlagen-und-niedergestochen

  23. Marija 17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.

    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp

    Die Vorstellung, dass in Norwegen nur Norweger sind, wære mir auch unerträglich. Dann würde nämlich alles zusammenbrechen.

    Die Arbeitsimmigranten schmeissen hier den Laden.
    Leider werden sie von Norwegen wie Abschaum behandelt, oder wie Gebrauch-und-Wegwerfmaterial.

    Aaaber der parasitäre Asylschleim, der alles mittlerweile bedeckt und sich immer weiter aus seinen „angestammten“ Hexenkesseln in Vorortsiedlungen mit brennenden Autos, Vielweiberei und viel Koran ausbreitet, der hat alle Sonderrechte und wird geliebt.
    Die bekommen schon einen Orden, wenn sie nach 15 Jahren kostenlosem Sprachkurs und die dicken Asyleier schaukeln „binisch Mohammed“ stammeln können.

  24. OT
    Ach noch was: Im WDR werden Sonntags immer Bücher empfohlen. Als es diesmal hieß es seinen diesmal besonders empfehlenswerte dachte, ich „Flüchtlinge?“ Nein es ging ausnahmsweise ohne Flüchtlinge. Aber nicht ohne Ideologie und eine habe ich dann sogar erraten, aber der Reihe nach.
    Zunächst mal meinte man gesellschaftrelevantes sei ja zuletzt eher aus Frankreich gekommen (Houellebecqe). War klar als Frankreich erwähnt wurde. (Das Heerlager der Heiligen konnte freilich nicht erwähnt werden). Nein es kam aber ein Buch aus den USA von einer Autorin mit klangvollem Namen (habe ich aber genau deswegen vergessen, war zu lang). Ja und die schreie über Modellen des Zusammnlebens (also Belletristik). Ja dachte ich, schwul und so, ne? Nee doch nicht so ganz. Aber es ging um Alternativen zu dem Jahrtausende alten Modell der klassischen Familie und da natürlich auch, ja genau auch schwul, aber es ging auch und irgendwie um eine frau und 4 Männer.
    Aber dann die Krönung: Buch über Alexander von Humboldt, Ich dachte nicht direkt an schwul. Aber dann: die Autorin habe Humboldt von Seiten nahegebracht, dieman bisher noch nicht gekannt habe. Ah dachte ich und sagte es auch laut auf dem Rad : schwul (war grad keiner in der Nähe, aber hätte ich aus aufklärerischen Gründen auch dann laut gesagt). Ja wie das jetzt mit dem rassistischen kolonialistischen (also davon war nicht die Rede, aber das war er ja) Weltenentdecker Alexander v. Humboldt. Genau er war schwul. Nicht gegen Schwule, aber WDR Mission accomplished, zumal der Hinweis nicht fehlte, das wir besonderen Anreiz hätten mit Humboldt zu befassen, wegen schwul. Faszinierend!

  25. DvonSinnen 17. Dezember 2017 at 12:54

    Marija
    17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.

    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    *https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp
    **********************************
    Ich kann Ihnen nur zustimmen, so oder ähnlich hatte sie sich schon einmal in einer Quassel-Show geäußert. Dazu noch die strunzdoofe Chebli als Freundin, nee, die R. ist bei mir hinten runter.

    Katja Riemann ging in Kirchweyhe in dei Grundschule. Wir erinnern uns, Kirchweyhe der Ort aus dem der von Türken ermordete Daniel Siefert kam.

    Hochpeinlich das Interview beim NDR 2013 mit Riemann: https://www.youtube.com/watch?v=CEP8k88Jsk0

    Riemann mit einer alten PI Bekannten Sibylle Berg:

    Durch die Nacht I mit Sibylle Berg und Katja Riemann in Zürich

    https://www.youtube.com/watch?v=K1GGBWz3wBs

  26. @ lorbas 17. Dezember 2017 at 13:02:

    Fussball in Deutschland besteht zum großen Teil aus Mannschaften, bei denen viele Spieler keine deutschn Wurzeln haben.

    Gestern beim Spiel in der „deutschen“ Fußball-Bundesliga hatte die urdeutsche Mannschaft Eintracht Frankfurt folgende Aufstellung:

    Ante Rebic
    Luka Jovic
    Mijat Gacinovic
    Gelson Fernandes
    Kevin-Prince Boateng
    Jetro Willems
    Carlos Salcedo
    Marco Russ
    Simon Falette
    Marius Wolf
    Lukas Hradecky

    In den unteren und Amateurligen sieht es noch viel düsterer und dunkler aus. Da gibt es etliche Vereine mit Namen wie „Alemania …“, „Arminia …“, „Teutonia …“, „Germania …“ usw. mit keinem einzigen deutschen Spieler mehr. Und das liegt nicht etwa daran, dass es keine deutschen Spieler mehr geben würde. Sondern die haben einfach keine Lust mehr, jeden Samstag/Sonntag bei diesen ganzen Gewaltorgien mit dabei zu sein.

  27. Linke Fußballfans? Das wundert mich! Selber nix zu fressen, aber Hauptsache man kann sich die teure Stadionkarte leisten. Hauptsache man macht diese Balltreter-Söldner zu Millionären.
    Dazu noch bis zu 100 Ökken für ein Trikot, was einen Materialwert von 3,50 hat.
    Hauptsache, man läuft unentgeldlich Werbung für den Verein und dessen Sponsor.
    Und wenn dann die vergötterten Balltreter zu blöd sind, ein 2:0 im heimischen Stadion über die Zeit zu retten, sind die Nazis schuld.
    Diese Leute sind einfach nur geil auf Gewalt. In der NS-Zeit wären die selber Nazis gewesen und hätten Kommunisten verprügelt.
    Das sind einfach nur gewaltgeile Orks mitneinem schlechten Charakter. Sonst nichts.

  28. „Die herbe Enttäuschung (hier: der Bremer) nehmen normale Fußballfans sportlich, sie gehen missmutig nach Hause und nächstes Mal vielleicht nicht mehr zum Spiel.“

    Eben, Fußballer oder deren Fans sind eben nicht die hellsten Kerzen auf dem Leuchter.

    Wir, also ein Kumpel und ich, waren Formel-1-Fans, Ferrari first. Wenn dann Jack the Hair auf seinem Tyrell gewann, haben wir das auch gefeiert. Ist eben Sport, der Beste soll gewinnen.

  29. Einem Bremer kann man beim gehen die Schuhe besohlen – hat mir mal jemand erzählt – auch Heinerles.

    Zu der Breischen Unfähigkeit logische Zusammenhänge zu erkennen gehört daher auch die Fehleibschätzung des alten Bremischen und neuen Nazitums.
    DIE NAZIS WAREN UND SIND EINE LINKE BEWEGUNG.
    Unter anderem deshalb mag ich die AfD, die eher rechts zu verorten ist!
    http://www.diesowjetstory.de
    Eine wissenschaftliche Betrachtung der der sowjetischen und der
    deutschen LINKEN

  30. Fußball? Interessiert mich schon lange nicht mehr. Früher war ich mal Bayern-Fan, als es nur vereinzelt ausländischen Spieler gab. Damals waren sie das Salz in der Suppe (Jean-Marie Pfaff, Søren Lerby, Ásgeir Sigurvinsson). Heute muß man bei manchen Manschaften Glück haben überhaupt einen deutschen Spieler zu entdecken (Hoffenheim). Dito „Die Manschaft“.

  31. Ich mag Fußball ohnehin nicht–bin Boxfan.

    Seit aber in den bekannten Mannschaften zu 80% Aliens spielen und diese dann von den Aftermedien
    „Dortmunder“, „Berliner“ etc. tituliert werden, kann ich kaum schnell genug wegschalten.
    Auf Schweren Landfriedensbruch etc. nach Spielen muß SOFORT Knast für 5 Jahre folgen.
    Unter den Verbrechern befinden sich selbstredend auch etliche mit „Migrationshintergrund“.

  32. Der „Tatort“ ist nur noch erbärmlich! Miserable Drehbücher, Regie und Schauspieler.
    Die Skandinavier wissen, wie guter Krimi geht! Leider auch dort inzw. mit Migrationsqoute.

  33. De Misere lügt, daß sich die Balken biegen:

    nur knapp 200.000 neue Fachkräfte und Goldstücke in diesem Jahr…

    Da darf man noch getrost eine 0 dranhängen. Alleine letzte Woche strandeten 13.000! Neger in Spanien.

    Destination: Good Old Germany!

  34. KANN JEMAND HELFEN ? Am Dienstag Gedächtnisfeier für die Toten am Breitscheidplatz in Berlin. Gibt es dazu auch eine Gedenkfeier der AFD.Möchte dabeisein, mich aber nicht unter die üblichen scheinheiligen Bonzen mischen!

  35. https://www.welt.de/kultur/article171655769/Wer-mit-den-Rechten-redet-kommt-dabei-um.html

    „Dunkle Zeit“ ist der „Tatort“ zur gespaltenen Nation, zu den Nationalisten. Die Kommissare geraten dabei in den argumentativen Infight mit „Neuen Patrioten“.
    Es wird einem ganz schwummerig davon.

    <<<Dagegen war Schnitzler ein Waisenknabe mit seinen plumpen vordergründigen Anklagen, so subtil und teuer wie ÖR ist eine neue Dimension der Veruntreuung eines eigentlich neutralen Formates mit Steuergeld!<<<

    <<<Wer guckt sich denn haute noch die ÖR-Krimis an. Kommissare, männlich wie auch weiblich sehen meist aus, in ihrem ungepflegten, oft auch verschlammten Äußeren, als seien sie gerade einer Mülltonne entkrochen. Dabei kann man froh sein, dass es noch kein Geruchsfernsehen gibt. Während der ganzen Filmlänge hat irgend jemand trinkbares oder essbares in der Hand oder auf einem Teller, wo jeder vorbeikommende sich auch noch davon ungefragt bedienen darf. Wenn dann aber zufälligerweise auch mal mit Besteck gegessen wird, fragt man sich, wo die Miemen des ÖR gelernt haben zu essen. Einfach nur grausam. Eine erfreuliche Ausnahme bilden die Istanbul und Venedig-Krimis, alles andere empfand ich jedesmal als vergeudete Lebenszeit.<<<

    <<<Der GEZ-finanzierte Tatort ist naturgemäß zur mehr oder weniger verdeckten Volkserziehung mutiert.<<<

    ###

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171659310/Regierung-rechnet-mit-weniger-als-200-000-Migranten-2017.html

    Die Bundesregierung rechnet mit weniger als 200.000 neuen Migranten in Deutschland in diesem Jahr. „Ende November waren wir knapp bei 173.000.

    Ich rechne für das ganze Jahr mit einer Zahl von unter 200.000 Migranten“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

    2016 kamen etwa 280.000 Flüchtlinge nach Deutschland, nach rund 890.000 im Jahr 2015.

    <<<Solche Angaben seitens unserer Regierung können mein Vertrauen in sie nicht weiter erschüttern, da es ohnehin schon auf dem Nullpunkt angekommen ist. :-)<<

    <<<200.000 sind nur die, die auch bei unser offiziell an der Türe anklopfen. Dann kommen noch die dazu, die zufälligerweise in einen Zug einstiegen und bei uns aussteigen – ohne Anklopfen, sind aber eh schon drin, slso überflüssig.<<<

    <<<Schaut man sich Wahlplakate der CSU aus den neunzigern an waren damals schon 40000 zu viel. Jetzt werden uns 200000 als positive Entwicklung verkauft. Die machen es einem wirklich einfach sie nicht zu wählen.<<<

    <<<Was denn nun, sind es Flüchtlinge, Migranten, oder Zuwanderer? Sind die nachreisenden Familien da mit eingerechnet? Was Begrifflichkeiten und Zahlen betrifft bin ich sehr skeptisch.<<<

    *https://www.welt.de/politik/ausland/article171661397/Asylbewerber-muessen-Geld-und-Handys-abgeben.html

    <<<Super Programm – leider bei uns genau das Gegenteil, hier bekommt man Geld und Handy<<<

    <<< Es ist ja interessant. Österreich unter Kanzler Faymann haben ja die Tage der offenen Grenzen angestiftet. Sie haben dann aber sehr schnell gelernt, dass das der falsche Weg ist. In Deutschland hat man nichts dazugelernt, stattdessen ein weiter so proklamiert. Eine Regierung die nicht aus Fehlern lernt ist eine demokratische Gefahr, weil eine Ignoranz der Fehler keine Lösung ist. Eine demokratisch gewählte Regierung die Fehler nicht korrigiert, regiert gegen das Volk und ist auf dem besten Weg in eine Diktatur. Wie nahe wir dran sind zeigt folgendes Zitat:

    " In Demokratien sei die Vielfalt und auch Gegensätzlichkeit der Auffassungen und Interessen willkommen, während Diktaturen eine gesellschaftliche Homogenität anstrebten. Dementsprechend sei das Regierungssystem in Demokratien pluralistisch, während es in Diktaturen monistisch sei. In Demokratien in ihrer Eigenschaft als Rechtsstaat seien die Regierungen an Grundrechte und Gerichtsentscheidungen gebunden, während sie sie in Diktaturen umgehen oder aufheben könnten"(Ernst Fraenkel: Strukturanalyse der modernen Demokratie. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 19 (1969), Heft 49, S. 3–27) <<<

    <<<Ich kann die Österreicher nur zu ihrer Wahl beglückwünschen.Wenn ich mir dagegen das meiste Personal der hier schon länger Regierenden in Berlin anschaue,schauderts mich.Das Kabinett des Grauens.<<<

  36. Al Bundy 17. Dezember 2017 at 13:14

    @ lorbas 17. Dezember 2017 at 13:02:

    Fussball in Deutschland besteht zum großen Teil aus Mannschaften, bei denen viele Spieler keine deutschn Wurzeln haben.

    Gestern beim Spiel in der „deutschen“ Fußball-Bundesliga hatte die urdeutsche Mannschaft Eintracht Frankfurt folgende Aufstellung:

    Ante Rebic
    Luka Jovic
    Mijat Gacinovic
    Gelson Fernandes
    Kevin-Prince Boateng
    Jetro Willems
    Carlos Salcedo
    Marco Russ
    Simon Falette
    Marius Wolf
    Lukas Hradecky

    ➡ In den unteren und Amateurligen sieht es noch viel düsterer und dunkler aus. Da gibt es etliche Vereine mit Namen wie „Alemania …“, „Arminia …“, „Teutonia …“, „Germania …“ usw. mit keinem einzigen deutschen Spieler mehr. Und das liegt nicht etwa daran, dass es keine deutschen Spieler mehr geben würde. ➡ Sondern die haben einfach keine Lust mehr, jeden Samstag/Sonntag bei diesen ganzen Gewaltorgien mit dabei zu sein.

    Artikel aus der WAZ: https://www.derwesten.de/staedte/essen/uebergriffe-platzsturm-und-polizeieinsatz-in-kreisliga-c-id10638155.html
    Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.

    Offenbar war es bereits in der ersten Hälfte zu einer Tätlichkeit durch einen Katernberger Spieler gegen einen Stoppenberger gekommen. Nach einer diskussionswürdigen Situation in der zweiten Hälfte sei die Situation – bei Stoppenberger Führung – eskaliert. Erneut soll ein Katernberger Spieler einen Gegner mit Schlägen traktiert haben.
    Auch noch, so wollen Zeugen beobachtet haben, als dieser bereits auf dem Boden lag.
    Außerdem seien geschätzte 40 Zuschauer auf den Platz gestürmt. Die Ordner und Schiedsrichter bekamen die Situation nicht in den Griff. Das Spiel musste abgebrochen werden. Auch die Polizei rückte an.

    Die Mannschaft der Sportfreunde Katernberg:

    Hüseyin Üstünsoy
    Müslüm Tas
    Mohamed Omeirat
    Karim Elmoussoui
    Ibrahim Omeirat
    Adil Begiraj
    Mümtaz Ziyansiz
    Tamer Kaz
    Medi El-Mouneim

    sowie auf der Ersatzbank

    Houssin Omeirat
    Abdessamad El Fikri
    Khalid Serhan
    Mustafa El Fikri

    und als Trainer

    Medi El-Mouneim

  37. Fussball, Fernsehen, Öffentlichkeit, Theater/Literatur.. etc.
    Gibt es eigentlich noch irgendeinen kulturellen Bereich der von dieser linken Pest und von Musels noch nicht kaputt gemacht worden ist ???

  38. Einem Bremer kann man beim gehen die Schuhe besohlen – hat mir mal jemand erzählt – auch Heinerles.

    Zu der Bremischen Unfähigkeit logische Zusammenhänge zu erkennen gehört daher auch die Fehleinschätzung des alten Bremischen und neuen Nazitums.
    DIE NAZIS WAREN UND SIND EINE LINKE BEWEGUNG!!
    Unter anderem deshalb mag ich die AfD, die eher rechts zu verorten ist!
    http://www.diesowjetstory.de

    Eine wissenschaftliche Betrachtung der der sowjetischen und der
    deutschen LINKEN
    Entschuldigung, jetzt wirds funzen
    Die Soviet Story – YouTube
    https://www.youtube.com/watch?v=FsGRDZoAcDY

  39. „Nazi“ ist heute jeder, der nichts links(extem) ist. Diese Keule ist inzwischen ziemlich wirkungslos geworden, da sie wie ein Antibiotikum viel zu oft eingesetzt wurde. Man wird dagegen resistent.

  40. Besonders lustig wirds beim Fußball, wenn die Kommentatoren irgendwelche Neger und K*ffn*cken als „Schweizer“, „Franzose“, „Österreicher“, „Deutscher“ etc.. bezeichnen. Ich frag mich dann jedesmal ob zumindest ein paar von den Millionen die da zuschauen sich nicht wenigstens mal am Kopf kratzen.
    Inzwischen muss man schon froh sein, wenn eine Mannschaft überwiegend aus Weißen besteht. Achja, die behaupten auch immer deutsche Spieler seien „zu teuer“, ich sage das hat System. Fußball ist ein wichtiges Propagandainstrument für die totalitäre Multikulti Ideologie.

  41. DvonSinnen 17. Dezember 2017 at 12:54
    Marija
    17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.

    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp
    **********************************
    Ich kann Ihnen nur zustimmen, so oder ähnlich hatte sie sich schon einmal in einer Quassel-Show geäußert. Dazu noch die strunzdoofe Chebli als Freundin, nee, die R. ist bei mir hinten runter

    ——

    Ich frag mich immer wieder ob die den Blödsinn glaubt den die absondert? Ob die Menschen die Ihr daraufhin zujubeln den Quatsch glauben.
    Wer möchte denn ein Deutschland in dem nur Deutsche wohnen?
    Wer möchte die gut integrierten Spanier, Italiener, Griechen usw. rauswerfen. Gut integriert nicht nur in der Arbeitswelt , sondern auch gut integriert bei der freiwilligen Feuerwehr, dem Schützenverein, den Sportvereinen außerhalb des Fußballs und des Kampfsports. In Schwimmvereinen, Leichtathletik, Turnen, Handball usw. findet man Italiener, Spanier, Asiaten. In der Regel nicht einen Moslem.
    Ebensowenig findet man die Muslime in deutschen Theatern, Museen, Kulturveranstaltungen. Ich bin sogar überzeugt davon das nur ein Bruchteil der Muslime Katja Riemann überhaupt kennt. Die schauen in der Regel kein deutsches Fernsehen. Riemansche Formate mit Sicherheit nicht.
    Ich habe eine wichtige Lebenserfahrung gemacht. Geh auf die Vernastaltungen der Gutmenschen und schon hast du kaum bis keine Muslime um die herum.

  42. 3 DOLCHOLOGEN aus Afrika zeigten ihr Fachwissen:

    Einem in Innsbruck lebenden deutschen Studenten (21) ist Samstag in den frühen Morgenstunden gegen 4.00 Uhr vor einem Lokal der sogenannten Bogenmeile in Innsbruck seine Geldtasche gestohlen worden – mutmaßlich von drei Afrikanern. Beim Versuch, das Portemonnaie wiederzubekommen, wurde ein Freund des Bestohlenen, ebenfalls Deutscher, mit einer abgebrochenen Glasflasche von einem Afrikaner schwer verletzt. Er musste stationär ins Spital eingeliefert werden. Die drei Afrikaner flüchteten.

  43. Was ich an der FuBa-Geschichte nicht verstehe.
    Bei einer Massenschlägerei mit 120 ❗ Leuten gab es (so war gestern zu lesen) EINEN Verletzten.
    Zu meiner Zeit gab es bei einer Schlägerei mit 5 Leuten: 2 Schwerstverletzte, 2 Leichtverletzte, 1 Minimalverletzten. In der Zeitung stand das Ding nicht. Andere Zeiten halt.

    Scheint so, als sei die Sache von den Medien nur mal wieder als Platzfüller benutzt worden, um unterschwellig besagte Inhalte zu transportieren.

    ####

    Gut, dass der Tommy alles im Griff hat.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/thomas-de-maiziere-drei-anschlaege-in-diesem-jahr-verhindert-a-1183756.html

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Viele-Menschen-unterschaetzen-Pfefferspray

    Gegen Menschen darf das Gas jedoch nur bei Notwehr verwendet werden, sonst droht eine eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Der Sprayer kann dann mit einer Geld- oder Gefängnisstrafe von mehreren Monaten bis zu zehn Jahren bestraft werden.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Weniger-Abschiebungen-und-freiwillige-Ausreisen

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Lass-den-inneren-Wikinger-raus

  44. manfred84 17. Dezember 2017 at 13:38

    Jetzt wird Spanien geflutet:

    https://www.focus.de/politik/ausland/seenotretter-in-andalusien-ueberfordert-keine-winterpause-nach-spanien-fliehen-so-viele-fluechtlinge-wie-seit-zehn-jahren-nicht-mehr_id_7990091.html

    aber–die Fachkräfte wollen nicht dortbleiben!

    Ehrlose Männer ohne Würde sind diese Bootsneger, die ihre eigenen Frauen, in Afrka im angeblichen Kriegsgebiet zurücklassen.

    Bin mir sicher, dass die Spanier jeden dieser Neger über Frankreich in Richtung Deutschland weiterschicken. In ca. 14 Tagen haben wir sie dann irgendwo in unseren Städten kleben und sie schreien Asyl und Ficki-Ficki, wenn sie nicht gerade 73 jährige Seniorinnen zusammenschlagen oder 13 jährige Mädchen im Park begrapschen und Vergewaltigen

    Es müssen endlich härtere geschütze gegen diese illegale Schwemme und Bedrohung unserer Heimat aufgefahren werden.

    Abschreckung ist es was die brauchen, dann steigen sie erst gar nicht mehr ins Boot.
    Das Prinzip ist so einfach wie wirksam.

  45. Alle haben Angst vor einem „Vierten Reich“,doch das vierte Reich ist schon längst da! Und wird von Merkill und ihren willigen Speichelleckern betrieben,mit dem Unterschied,dass nicht die anderen Völker der Feind ist,sondern das eigene!

  46. Operation Walküre 2.0 17. Dezember 2017 at 13:59

    Alle haben Angst vor einem „Vierten Reich“,doch das vierte Reich ist schon längst da! Und wird von Merkill und ihren willigen Speichelleckern betrieben,mit dem Unterschied,dass nicht die anderen Völker der Feind ist,sondern das eigene!

    Sollte Merkel an ihrem unverdienten Amt kleben bleiben und weiter die Existenz der Deutschen Kultur durch Massenansiedlung von Mohammedanern vernichten´, wir Walküre 2.0 kommen, da bin ich mir sicher so wie beim Amen in der Kirche!

  47. @Marija 17. Dezember 2017 at 12:33
    Hier ist noch eine waschechte Rassistin und da kann man nur sagen: Frau Riemann, verlassen Sie unser Land, Sie haben genug Geld hier gemacht, Sie müssen nicht mehr unter uns Deutschen leben.

    Katja Riemann: Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind, ist schier unerträglich
    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/?wref=tp

    ………………………………………………………………………………………..
    Und hier kann man gleich antworten
    https://www.youtube.com/watch?v=J9_ciL4NB5I

  48. Sowieso schwer erträglich, dass Fussballfans heutzutage „links“ sind und irgendwelche Hipster-Streberbrillentypen dort im Stadion sitzen. Früher war das zu 90% anders! Aber gerade in Bremen färbst auch das gesamtstädtische Klima auf die Fanszene ab, und das ist dort nun einmal so! Viele linke und kranke Hardcore-Zecken wie Böhmermann kommen ja auch von da… 😉

    Wobei der durchschnittliche Fan des FC Bayern – dem idealtypischen kapitalistischen und monopolistischen Club in Deutschland, der für Verachtung der Kleinen und pure Ellbogenmentalität steht – heutzutage auch Teddybären für Flüchtlinge am Bahnhof wirft. Die Aussagen von Hoeneß gegen die AfD sprechen des Weiteren für sich!

  49. Berlinzentrale
    17. Dezember 2017 at 12:15

    Fußball als Proletensport zu bezeichnen ist die Idiotensprechart.

    Oh, habe ich Sie einen Idioten genannt? Entschuldigen Sie bitte. Natürlich ist es Ihnen erlaubt, mich einen Proleten zu nennen, ohne dass ich in selber Art antworte.

    Sie kennen also ca. 40.000 von 75.000 Menschen im Olympiastadion in Berlin? Also die meisten von denen bekommen ja nur Lohndumpingpreise oder arbeiten bei Leihfirmen, ergo kennen Sie mehr als 50%.

    Und wenn Sie sagen, mit Familien kann man NICHT MEHR (also einst doch) dort hin, sind also alle Familien, die (angeblich) einst dort hin gingen, Proleten, selbst alle Kinder, ja?

    Ich sehe, Sie sind im Bilde, deshalb meinte ich meine Entschuldigung nach meiner Aussage, Sie seien ein Idiot, ernst. Ich verneige mich vor Ihrer Vernunft und Weisheit.

    Vorschlag zur Güte: Wir schaffen Fußball ab, Sie bezahlen dem Staat die paar Pfennige, die durch dieses Verbot an Steuern fehlen, aus eigener Tasche und wir können dann die Schuld an der Gewalt auf alle anderen Veranstaltungen schieben, zu denen diese Krawallbrüder (es sin hunderttausende) stattdessen gehen.

    Von der Gewaltentwicklung im Fußball haben Sie auch mehr Ahnung als alle Fußballfans, die regelmäßig zum Fußball gehen, auch klar.

  50. Die aktiven Fanszenen sind nahezu vollständig in Linker Hand. Werden vom DfB über die Vereine quersubventioniert und für „Kampf gg Rechts“ instrumentalisiert. Trotzdem hält sich in fast jedem Bundesligaclub eine kleine aber recht wackere Szene von 5 – 10% der Fans, welche man dem patriotischem Lager zuordnen kann. Diese Truppe ist in der Regel kein Fallobst, sondern gut trainiert und immer für ein Derby im eigenen Block gg die Mehrzahl der Linken Ultras bereit. Ein kleiner wehrhafter Stachel, an dem sich die Linken immer wieder Wunden reißen. Wie dem auch sei. Das patriotische Lager oder auch die AfD, sollte die Fußballszene zumindest zur Zeit vergessen, dort ist an Nachwuchs nichts zu holen.

  51. putin2.0 17. Dezember 2017 at 13:31
    KANN JEMAND HELFEN ? Am Dienstag Gedächtnisfeier für die Toten
    am Breitscheidplatz in Berlin. Gibt es dazu auch eine Gedenkfeier der
    AFD.Möchte dabeisein, mich aber nicht unter die üblichen scheinheiligen
    Bonzen mischen!
    Sorry putin2.0, aber die Berliner Bonzen – es ist leider so – der AfD sind
    tief abgetaucht in ihren gutbesoldeten Furzsesseln. Bei dem Gedenken
    der Ermordeten vor einem Jahr waren die Bonzen auch schon nicht
    anwesend. Wie heißt es doch: Wes Brot ich fress, des Lied ich sing.
    Falls sich doch ein Bonze verirren sollte, ist er fett und singt.
    Aber, WIR 235.000 Berliner Afd Wähler haben diese Bonzen nicht
    gewählt, damit sie UNSER Brot auffressen und der Diktatur
    Stimme geben. Diese Bonzen sollten ihr Maul aufreißen !

  52. Die schmuddeligen Versager brauchten schon immer einen Sündenbock! Früher waren es die SPIESSER und heute sind es die NAZIS!

    Im Grunde ist es immer der gleiche Kampf der HABENICHTSE (Kommunisten) gegen die KAPITALISTEN (hier Nazis genannt)!

    In der französischen Revolution musste Marie Antoinette sogar ihr Haupt für den Pöbel lassen, weil sie sich ihres Reichtums auch noch bediente anstatt sich dafür zu schämen!

  53. Habe eine kleine informative Frage. Wie sieht es eigentlich mit den Fans von 1. FC Union Berlin aus? Kann mir jemand der Mitforisten aus dem Raum Berlin mehr sagen?

  54. Ich frage mich mich ernsthaft, was Rechte im Steintorviertel und noch dazu in einer Kneipe gemacht haben.
    Das Steintorviertel ist Anlaufpunkt für kriminelle Ausländer und hier eben insbesondere Drogenhändler.
    Die einzigen Deutschen, welche sich dort herumtrieben, sind Drogenabhängige und Linke.
    Aber vielleicht war ich schon zulange nicht mehr da und Endstufe hat dort seinen Treffpunkt.

    Ausserdem sollte PI durch seine Unkenntnis nicht die Schuld auf das Ergebnis schieben. Bremen hat schon lange ein großes Problem mit den Linken. Die versuchen sich immer mehr in den harten Kern der Werder Anhänger zu drängen. Schlägereien im Block – immer durch die Antifanten provoziert – gehören zum Alltag. Als auch Auseinandersetzungen rund ums Stadion und in der Stadt Bremen auch im Alltag. Die Medien hofieren natürlich die Linken und machen sie als zu Opfern der bösen Rechten.

    Zudem kann ich mich gut erinnern, wie die BVB Führung die Antifanten Fahne und das Nazis raus Banner im Werder Block für den Kampf gegen Rechts instrumentierte, als Bremen vor ein paar Jahren bei uns Gast war.
    Da dachte ich auch „Schön wie unser BVB eine kriminelle Vereinigung unterstützt.“.
    Aber da der BVB auch den BVB Czerkus Lauf organisiert, wundert mich nichts mehr. Der Herr wird als Märtyrer gefeiert, weil er Anschläge auf Fabriken im Zweiten Weltkrieg begangen hat und damit deutsche Arbeiter und Zwangsarbeiter tötete. Aber so etwas fällt unter Widerstandskämpfer.

  55. Zum Thema Riemann:
    Was Schauspieler betrifft gehe ich ganz konform mit dem, was danisch.de dazu schreibt.
    Seiner Ansicht nach handele es sich bei denen um intelektuell eher anspruchslose Mietmäuler, deren Daseinszweck darin bestehe, vorgestanzte Texte nachzuplappern.

    Das sehe ich auch so.

    Umso mehr erstaunt mich, daß derlei Leute gern angeführt werden… Ganz ähnlich Sportler übrigens.

    Man sollte sich mithin nicht an diesen Unterhaltungshanseln abarbeiten sondern an denen, welche deren Wortauswurf Gewicht beimessen.

    Moin FreakGurke – viel Spaß 🙂

    lorbas 17. Dezember 2017 at 13:02

    „Wenn die französische Nationalmannschaft aufläuft, könnte der unbedarfte Zuseher denken es handelt sich um eine Mannschaft aus Schwarzafrika.“

    Äh – es handelt sich um eine Mannschaft aus Schwarzafrika. Die laufen nur für Frankreichs Fußballverband auf.

  56. @ Berlinzentrale
    Die Stadien waren für Familien noch nie so sicher wie heute. In den 1980er Jahren sah es ganz anders aus. Aber in falscher Nostalgie schweben 90 Prozent der Menschen.

    Familie ! Heute ist wieder Sonntag. Alle Pseudo Spießer waren wieder unterwegs. Deshalb bewege ich mich auch ungerne mit dem Rad. Liess sich aber nicht vermeiden. Eine typische deutsche Familie – wahrscheinlich von dem Typ „Die Stadien sind so unsicher“ benötigte die gesamte Straßenbreite in völliger Rücksichtslosigkeit. Touristen können es unter der Woche genauso gut. Ab einer bestimmten Gruppenstärke dürfen die sämtliche Ampeln bei rot überqueren und Radwege blockieren oder so aus dem Bus springen, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt anzusehen, die ja weglaufen könnten. Aber wehe die wären in dem Monate im Auto unterwegs.
    Diese Randalierer – egal ob links, rechts, Hool oder was auch immer – greifen niemals Familien grundlos an.
    In Dortmund hat man einige kleine Vorfälle mit RB instrumentiert, die bei jedem Derby passieren.

    Das Problem mit Angriffen auf Familien gibt es zu 90 Prozent durch die „normalen“ Fußballfans, welche nicht mit dem Alkohol umgehen können und Familienväter, die dann ihre Fresse nicht halten können. Also den gleichen Typen, die am Sonntag einen auf heile Familienwelt machen und meinen, dass die Straße ihnen gehört.
    Zudem ich auch gerade diese Familienväter „Die Stadien werden immer unsicherer“ in der U-Bahn mit Verhaltensweisen erleben durfte, die unfassbar sind. Inklusive dem absichtlichen Drängeln in die U-Bahn, wo man auf Kinder keine Rücksicht nahm. Deshalb gibt es schon länger an der Haltestelle Westfalenstadion eine Zuführung. Weil die normalen Leute wie die Irren gedrängelt haben und nicht die bösen Hools. Die schlagen nämlich ganz andere Wege ein.

  57. Holocaust-Lügnerin Rosemarie Koczy aufgeflogen. Sie war weder Jüdin noch im KZ. Ihre „Erinnerungen“ in Form von Bildern werden weiter in Yad Vashem ausgestellt.
    Es gibt auch Berichte in der regionalen Mainstreampresse hierzu. Hier wird schamhaft gesagt, sie habe in Bezug auf ihre Biografie gelogen. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Rosemarie Koczy hat eine 1000 seitige Biografie veröffentlicht, in der minutiös ihre „Erlebnisse“ im KZ geschildert werden. Sie schreibt: „Ich sah die Massenmorde, das Scheren der Haare, die Beseitigung der Leichen, Folter und Hunger…Der Tod war allgegenwärtig.“
    https://legidablogwordpresscom.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=566&action=edit

  58. 18_1968 17. Dezember 2017 at 15:12

    lorbas 17. Dezember 2017 at 13:02

    „Wenn die französische Nationalmannschaft aufläuft, könnte der unbedarfte Zuseher denken es handelt sich um eine Mannschaft aus Schwarzafrika.“

    Äh – es handelt sich um eine Mannschaft aus Schwarzafrika. Die laufen nur für Frankreichs Fußballverband auf.

    Herrlich, danke genauso ist es. 🙂

  59. youwatch wird richtig korrekt, politisch korrekt. Welcher Investor interveniert hier? Wie dem auch sei. Dumme Menschen benutzen immere die gleiche „Taktik“, wenn sie einmal funktioniert, dumme Menschen fallen immer wieder auf die gleiche Taktik rein. Dummheit hat einen Namen = Deutsch.

  60. Alll Nicht-Linksextremisten sind nach linksextremistischer Definition „Nazi“. Egal also, mit wem diese sich kloppen, es ist immer handfest gelebter Antifaschismus politischer Aktivisten, die sich legitim gegen Faschos behaupten, mithin gut und gerecht.

  61. Marija 17. Dezember 2017 at 12:33

    Himmel, ist die dämlich!

    Natürlich ist ein Deutschland nur mit Deutschen, oder besser Biodeutschen, unerträglich, schon allein weil es keinen Fortschritt mehr geben würde. In der AfD hat niemand etwas Gegenteiliges geäußert und wird dies auch nicht tun und es wird auch immer bekräftigt und das Gesagte dazu sogar noch fantastisch begründet.
    Es geht nur darum, dass ein Deutschland OHNE Deutsche erst recht unerträglich ist, genauso wie ein Deutschland ohne Deutsch und ohne Land, also ohne allem, was Deutschland ausmacht. DARUM geht es doch! Es ist doch absolut logisch, dass ein Volk in der Versenkung verschwindet, wenn ein anderes dessen Platz einnimmt. Was ist an dieser Logik nationalsozialistisch? Kann keiner beantworten.

    Aber sobald diese Knalltüte in dem von Ihnen verlinkten Artikel das Wort „Deutsch“ hört, hüpft die in vollkommener Panik kreischend davon, kann sich tagelang nicht beruhigen und schläft sogar schlecht. Diese Tante leidet an der Teutonicophobie.

  62. Cendrillon 17. Dezember 2017 at 12:24

    Also, hier stellt sich heraus: die angeblichen Nazis waren in Wirklichkeit einfach Mainzer.
    So gesehen, das alles nichts neues. Schon vor 30 Jahren galt es als normal, dass bei einem Derby Werder-HSV spätestens 5 Minuten, nachdem die Hamburger „Nazis“ den Bahnhof verlassen hatten, der erste „Nazi“ durch die Scheibe von McDonalds flog.

  63. Ausgewanderter 17. Dezember 2017 at 13:18

    Fußballhasser sind nicht die hellsten Kerzen, denn sie mögen nicht nur Fußball nicht, weil es schlicht nur nicht ihren Geschmack trifft, sondern sie hassen und beleidigen ihn (und seine Fans) ohne auch nur annähernd ein Bild davon zu haben, was der Fußball für den Staat bedeutet.

    Na, wissen Sie`s? Na? Na?

    Ich bin gespannt, um wieviel heller Sie mir gegenüber sind.

  64. Die Fachkräfte für angewandte Ejakulationswissenschaften in der Öffentlichkeit haben erneut ihre Forschungsarbeiten betrieben, dieses Mal konzentriert in Augsburg:

    Exhibitionisten belästigen Schülerinnen und Studentin

    Insgesamt drei Mal kam es in den öffentlichen Verkehrsmitteln in Augsburg zu Vorfällen mit Exhibitionisten.

    Eine elfjährige Schülerin bemerkte auf Höhe der Haltestelle Maria-Stern einen Mann, der deutlich sichtbar mit einem Glied onanierte.

    Der Täter hatte kurzes, schwarzes Haar

    Nur zwanzig Minuten später ereignete sich in der Tramlinie 1 Richtung Königplatz an derselben Haltestelle ein ähnlicher Vorfall. Diesmal onanierte ein Unbekannter vor zwei zehnjährigen Mädchen.

    Nach Polizeiangaben war der dunkelhäutige Mann ungefähr 20 Jahre alt

    Am Mittwoch gegen 21.00 Uhr war ebenfalls eine 26-jährige Studentin in der Buslinie 21 belästigt worden. Ein Mann entblößte vor der Studentin sein Glied und stieg dann an der Haltestelle Bärenwirt mit der Studentin an der Haltestelle Bärenwirt aus. Er war ebenfalls dunkelhäutig

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Exhibitionisten-belaestigen-Schuelerinnen-und-Studentin-id43563501.html

    Übrigens hat Augsburg schon jetzt einen Migrantenanteil von knapp 50 Prozent, und schon bald werden Deutsche dort eine Minderheit und Fremde im eigenen Land sein.

  65. Viper 17. Dezember 2017 at 13:22

    Uiiiih, toller Vergleich!

    Das Salz in der Suppe und jetzt ist die Suppe versalzen.

    Das merke ich mir.

    ———–

    Ich bin auch mal im angetrunkenen Zustand von einem unter illegalen Aufputschmitteln stehenden Linken, der auch noch einen Kopf größer war als ich, krankenhausreif geschlagen worden, weil ich Fan von Dynamo Dresden, also ein Nazi bin. Da hat man keine Chance gegen diesen Helden. Ich schlage vor, ihm das Bundesverdienstkreuz zu überreichen.

  66. Der boese Wolf 17. Dezember 2017 at 13:30

    Fußball geht Ihnen am Arsch vorbei? Gut. Trotzdem haben Sie mich beleidigt. Großes Kino. Sie machen`s genau wie die Linken. Was Ihnen nicht schmeckt, das muss von Ihnen beleidigt werden.

    Ich hielt Sie für klüger.

  67. Der boese Wolf 17. Dezember 2017 at 13:32

    Super erkannt!

    DESHALB habe ich das wichtigste Spiel des Jahres beabsichtigt verpasst, damit ich mit meiner lieben Omi Adventsvesper machen kann, denn wir vermuten, dass es ihre letzte war.
    Aber ef if wo föhn, wemma duffelif üba andare hertzien kan, weima welba wo flau if.

    Also echt, was soll das? Wenn noch mehr Leute solche Sachen wie diesen Kommentar lesen, kommen viele zwangsläufig auf die dumme Idee, dass hier doch nur Spacken rumlaufen und der ganze Terz von wegen Asylmissbrauch, Islamfaschismus doch nur eine ideologische Erfindung von Nazis ist.

    Glücklicherweise bin ich nicht dumm und glücklicherweise kotzt mich Dummheit an, aber manchmal (wie in den Momenten wenn ich solche Kommentare wie die letzten beiden von Ihnen lese) kotzt es mich an, nicht dumm zu sein.

    Meinung hin, Meinung her, Geschmack hin, Geschmack her, aber Beleidigungen haben nichts – also so richtig gar nichts – mit Meinungen oder Geschmäckern zu tun.

  68. Al Bundy 17. Dezember 2017 at 13:03

    Berlin-Neukölln

    16-Jähriger am U-Bahnhof Hermannplatz geschlagen und niedergestochen

    Ein Fall unglaublicher Brutalität: Ein Trio attackierte einen 16-Jährigen am U-Bahnhof Hermannplatz zunächst mit Schlägen – dann rammten sie ihm ein Messer in den Oberkörper und flohen.

    Außerdem wurde in der Nacht ein schwerverletzter Mann am U-Bahnhof Rathaus Neukölln entdeckt.

    Weitere Messer-Attacke in Berlin-Tempelhof

    In der Feuerbachstraße Ecke Lauenburger Straße in Steglitz kam es zu einem weiteren Gewaltvorfall am Freitagabend: drei Männer sprachen einen 26-Jährigen in einer ihm fremden Sprache an und bedrängten ihn…

    https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/16-jaehriger-am-u-bahnhof-hermannplatz-geschlagen-und-niedergestochen


    Wann bekommen wir endlich deutschlandweite Großdemonstrationen gegen diese abscheulichen Gewalttaten?

    Es sind doch immer dieselben Stadtteile die Ausgangspunkt für solche Gewalttaten sind.

  69. Benn Lee 17. Dezember 2017 at 14:53

    Ich weiß nur, dass die alte Garde (die Althools) schon vor längerer Zeit aufgehört hat, weil es so gut wie keinen echten Hooliganismus mehr gibt.
    Es wird schon seit geraumer Zeit mit Waffen gekämpft, der am Boden liegende wird weiter getreten – vor allem gegen den Kopf -, es gibt keine fairen Wettkämpfe mehr mit gleicher Mannzahl auf beiden Seiten, unter den neumodischen selbsternannten Hools wird ständig auf Nichthools eingedroschen. Früher unerschieden sich die Hools von den Sinnlosschlägern noch durch einen Kodex, aber der ist dahin.

    Ich selbst hatte mal eine Begegnung mit denen, die für mich allaussagend war. Als Dynamofan bin ich (gemeinsam mit ein paar anderen Dynamos) auf die gestoßen. Fünf Minuten lang versuchten die uns zu überreden, sich doch mit denen zu prügeln (also gleiche Mannzahl auf beiden Seiten, ohne Waffen). Wir willigten nicht ein. Enttäuscht trabten die davon.

  70. Das Problem heißt “ Moderner Fussball „: Die Ultraszene in Deutschland ist faktisch eine linke Subkultur, anders als zb in slawischen Ländern. Solche Angriffe auf Fans des eigenen Vereins sind daher normal, wie letzte Woche auch in Hamburg.. Linke Ultras sind gut vernetzt mit eh linken Medien wie zb das Pissblatt „11 Freunde „

  71. @ Kroate30 17. Dezember 2017 at 16:48

    http://www.bild.de/sport/fussball/hooligan/pruegelei-bei-belgrad-derby-54186230.bild.html

    *https://www.welt.de/sport/fussball/article171574713/Die-Blutnacht-von-Belgrad.html

    *http://www.spiegel.de/sport/fussball/sami-khedira-widerspricht-nils-petersen-in-sachen-verbloedung-a-1183305.html

    Verblödet man als Fußballer?

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/bundesliga-das-allerletzte-des-16-spieltags-fotostrecke-156122-2.html 😉

    *https://www.youtube.com/watch?v=_2L2ha91ybs

  72. Riemann mit einer alten PI Bekannten Sibylle Berg:
    Durch die Nacht I mit Sibylle Berg und Katja Riemann in Zürich
    https://www.youtube.com/watch?v=K1GGBWz3wBs

    lorbas 17. Dezember 2017 at 13:13

    Das hochneurotische, völlig abgedrehte Sibyllchen hat sich gerade wieder einen hanebüchenen Scheiß abgerungen. Kolumnist(in) zu sein, kann auch ein verdammt hartes Brot sein: Regelmäßig muß man was abliefern, auch wenn einem partout nichts Neues einfallen will.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/afd-politiker-hetzer-in-der-heiligen-nacht-kolumne-a-1183256.html

  73. Was ist grün und stinkt nach Fisch?*

    *sorry liebe Bremer, aber den Witz haben wir schon vor 30 Jahren in der Schule gebracht.^^

  74. Die Nazi-Keule wird weiterhin die effektivste Waffe des Kartells sein, da es ja nicht argumentieren kann.
    Der Tatort heute Abend ist eine weitere Verschärfung und wird im WDR als authentisch beworben (es soll wie bei AfD und Pegida zugehen, woher wissen die das?).
    Aber es ist schon die nächste Stufe in Planung. Heiko Maas höchstselbst „lässt sich sein Feindbild jetzt einfach als Fernsehserie spielen.“
    Jetzt wissen wir auch warum er auch warum er mit einer Schauspielerin (na ja, was auch immer).
    Gefunden bei http://www.danisch.de/blog/2017/12/17/heiko-und-die-terroristen/

  75. Wären die Empfänger der „Nazi“ -Betitelungen tatsächlich Nazis, dann würde ihnen eine solche Bezeichnung nichts ausmachen. Sagt man zu einem Linken „Kommunist“, dann wäre er ja auch wohl kaum gekränkt. Leider haben Moslems inzwischen eine feste Heimat unter Linken entdeckt. Und natürlich hat man sie da auch herzlich empfangen. Endlich haben die Linken ihre eigenen Hooligans. Genau das passt ja auch super zu Türken und Arabern. Die sind ja seit jeher dafür bekannt nur in einer Gruppe den starken Mann zu markieren. Auf sich allein gestellt sind sie zu feige. Diese Mischung aus Moslems und jugendlichen Möchtegern-Kommunisten glaubt witzigerweise das man mit dem Ausdruck „Nazi“ tatsächlich jemanden beleidigen kann. Es ist lächerlich, passt aber zum Zeitgeist. Wahrscheinlich sind die Linken jetzt schon high von der Vorstellung das sie durch die enorme Flut von Asylanten kurz davor stehen in Deutschland eine Art von Revolution anzetteln zu können. Naja, die haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Leider hat die gegenwärtige Regierung das alles erst ermöglicht. Bei diesen Voraussetzungen wird niemand gewinnen. Die einzigen Profiteure sind die Schleuserbanden und die Länder die jetzt ihren Menschenmüll in Europa entsorgen können. Die grossen Verlierer sind leider die deutschen Steuerzahler. Aber wen kümmert das? Die Politiker haben ihre Schäfchen im Trockenen. Es ist leider die Polizei die an vorderster Front den Mist abkriegt. Die Beamten tun mir leid. Täglich bespuckt und beleidigt zu werden, das wäre für mich kaum vorstellbar. Aber sie Mehrheit der Wähler wollte es ja nicht anders. Deutsche sind Gewohnheitstiere. Merkel an Stelle von Schulz zu wählen galt als vernünftige Entscheidung…………Inzwischen gilt ja in Deutschland jeder als Nazi der nicht der Linie der etablierten Parteien folgt. Selbst Fussballfans finden es in Ordnung , als schlimmste Beleidigung, den Begriff Nazi zu benutzen……….

  76. SAntifa bei RB Leipzig
    … Hat das noch jemand gesehen?
    Bei Red Bull Leipzig vs. Hertha BSC
    in der hinteren rechten Ecke (aus
    SKY-Sicht) mitten in den RB-Fanclubs
    mit Banner:
    Red Campus Leipzig
    und dem bekannten Dreckfetzen
    in den Farben von Red Bull.
    Ich dachte, der Red-Bull-Chef
    Dietrich Mateschitz (Servus TV)
    ist eher gegen Straßenterroristen
    und Feinde der Meinungsfreiheit ?!

  77. An euch Bremer Ultra-Deppen. Nächstes Jahr könnt ihr euer Unwesen in Aue und Heidenheim treiben. Ich gehe davon aus, dass ihr auch gerne nach Dresden fahren werdet. Nur dort müsst ihr etwas aufpassen, man spricht davon, dass diese Volksgruppe sehr wehrhaft sein soll.

  78. Das war wie so oft -> Linke Bremer Antifa-Ultras gegen rechte Bremer Hools (unter anderem mit dem Sänger der Band „Kategorie C“)

    Ein linker Ultra sitzt (oder saß?) übrigens im Knast. Der hat einem Hool einen vollen Blumenkübel gegen den Kopf geworfen, ohne dass der ihn sehen konnte. Der wurde dann nach Mecklenburg-Vorpommern verlegt und da von rechten Insassen ordentlich verdroschen. 😀 Darüber haben sich die linken Ultras dann beschwert, weil man ja wissen müsse, dass der in MeckPomm Freiwild ist.

  79. Nachtrag: ob der Sänger von Kategorie C bei der jetzigen Schlägerei dabei war, weiß ich nicht. Ich tippe Nein. Ich wollte nur sagen, dass der im Umfeld der Bremer Hools dabei ist. Nicht dass das sonst falsch verstanden wird.

Comments are closed.